Search

Komarovsky ist in das Kind voreilig

Mit den Manifestationen der Allergie beim Kind ist jeder Mutter begegnet und kennt ihre Symptome aus erster Hand. Aber manchmal haben auch erfahrene Eltern Schwierigkeiten, die Ursache von Hautausschlägen und tränenden Augen zu bestimmen. Hilfe, um dieses Problem zu verstehen, ist bereit, Arzt der höchsten Kategorie, Kinderarzt EO Komarovsky.

Foto: Doktor Komarowski

Was ist eine Allergie?

Allergie ist die Reaktion des Körpers auf die Aufnahme eines Antigens. Als Antwort erzeugt Immunität Antikörper, die mit fremden Partikeln kämpfen. Das Ergebnis dieses Kampfes sind die äußeren Erscheinungen, die wir zu beobachten pflegen.

Es ist charakteristisch, dass Antigene gewöhnliche Dinge sind, die der Gesundheit nicht schaden. Warum haben manche Kinder eine ausreichende Immunität für diese Substanzen, während andere dies nicht tun?

Zwei Faktoren:

  1. Frühes Alter, wenn die Immunität nicht vollständig ausgebildet war;
  2. überschüssiges Antigen.

Ursachen

Die Hauptgründe dafür sind:

  • externes Allergen, das mit der Haut interagiert;
  • Ein internes Antigen, das mit Nahrung in den Darm gelangt.

Die ersten sind:

Die zweite kann als Essen, Trinken, Medikamente bezeichnet werden.

Foto: Krankheitserreger: Wolle und Pollen

Arten und Faktoren der Allergie

In jüngster Zeit werden Allergien bei Kindern immer mehr. Dies ist auf eine schlechte Ökologie und einen falschen Lebensstil zurückzuführen.

Wenn die gesunde Immunität des Körpers laut Komarovsky über die Allergie im Kind ist, wird er keine Angst vor irgendwelchen Antigenen haben.

Wenn das Baby nicht richtig isst, physisch nicht entwickelt ist, wird seine Immunität geschwächt.

Es ist auch notwendig, die Qualität der Produkte zu überwachen. Viele "natürliche" Joghurts und Säfte enthalten synthetische Zusatzstoffe.

Es gibt mehrere Arten dieser Krankheit bei Kindern.

Auf dem Protein der Kuhmilch

Milch ist die häufigste Ursache für diese Krankheit. Caseinprotein, das darin enthalten ist, kann starke Manifestationen und sogar eine Gesundheitsgefährdung verursachen.

Seine Größe ist zu groß, als dass der kindliche Körper die Spaltung bewältigen könnte, so dass er vollständig in das Blut eindringt und als bösartiges Element wahrgenommen wird.

Dafür gibt es 3 Gründe:

  1. genetische Veranlagung;
  2. frühe Einführung von Ergänzungsmilch für Kuhmilch;
  3. schlagen Casein mit Muttermilch.

Bei echter Intoleranz leidet das Baby unter der Aufnahme von darauf basierenden Mischungen.

Wichtig! Es gibt Fälle, in denen die Krankheit durch die Antibiotika verursacht wird, die in die Milch gelangt sind, die der Kuh verfüttert wurde. In diesem Fall sollten Sie ein Qualitätsprodukt für Ihr Kind finden.

Die negative Reaktion auf das Protein der Kuhmilch hat spezifische Symptome:

  • reichlich Regurgitation nach Einnahme;

Foto: Reichliche Regurgitation

Um Komplikationen zu vermeiden, wird empfohlen, dass Sie eine Diät befolgen, die auf der vollständigen Beseitigung des Allergens basiert.

In großen Mengen ist es enthalten in:

  • trockene und Kondensmilch;
  • Öl;
  • Hüttenkäse;
  • Margarine;
  • Eiscreme;
  • Käse.

Um das Auftreten von Symptomen zu verhindern, lesen Sie immer die Zusammensetzung. Kuhmilch kann durch Ziege ersetzt werden, sie wird gut vertragen.

Damit das Kind nicht an Eiweißmangel leidet, lohnt es sich:

Vorsicht ist geboten bei:

  1. Bäckerei;
  2. Süßwaren;
  3. sowie Cocktails.

Saisonal

Foto: Allergischer Hautausschlag

Symptome, mit denen Komarovsky saisonale Allergie charakterisiert:

  • das Auftreten von Symptomen zur gleichen Zeit des Jahres;
  • akute Pollinosis.

Es verursacht den Pollen von Blütenpflanzen oder die Flusen, die sich auf ihnen bilden.

Die Krankheit kann nicht geheilt werden, aber sie kann im voraus vorbereitet werden, so dass sie ohne begleitende Symptome fortschreitet.

Um dies zu tun, ist es notwendig, einige Wochen vor Beginn der Saison den Allergologen-Immunologen aufzusuchen, der einen Kurs der Verwendung der notwendigen Medikamente entwickeln wird.

Nahrungsmittelallergie

Der Arzt notiert die stärksten Allergene für Kinder:

Wenn Sie sie nicht missbrauchen, kann das Kind im Laufe der Zeit eine Krankheit entwickeln. In dieser Hinsicht müssen Sie wissen, was Allergene ersetzen kann, um Mangel an Vitaminen und Mineralien nicht zu erscheinen.

Milch enthält ein wichtiges Element von Kalzium, das für die richtige Bildung des Skeletts, der Zähne, der Muskeln notwendig ist. Es beeinflusst auch den Zustand der Haut, Haare und Nägel des Kindes.

Foto: Beliebte Nahrungsmittelallergene

Es ist besser, Kalzium aus solchen Produkten wie:

  1. dunkelgrünes Gemüse;
  2. Fisch;
  3. Feigen;
  4. Pflaume;
  5. Hülsenfrüchte;
  6. Käse Tofu.

Eier sollten vollständig von der Nahrung ausgeschlossen und durch solche Proteinquellen ersetzt werden:

Wenn ein Kind eine Nahrungsmittelallergie gegen Erdnüsse hat, sollte es davon ausgeschlossen werden, es mit Süßigkeiten zu bekommen. Selbst wenn es nicht in der Zusammensetzung ist, ist es wahrscheinlich, dass die Reste von Erdnusspulver in die Schokolade oder Süßigkeiten gelangt sind.

Erdnüsse und Nüsse sind starke Allergene, und selbst eine kleine Anzahl von ihnen kann starke Manifestationen verursachen, bis hin zum Quincke-Ödem. Daher ist es notwendig, Fabrikbonbons vollständig auszuschließen.

Soja kann Intoleranz nur in Übermengen verursachen, daher lohnt es sich, etwas zu verwenden, um eine Gewohnheit für dieses Produkt zu entwickeln.

Von allen Getreidearten hat Weizen den höchsten Allergenitätsgrad. Daher geben Sie es nicht von frühester Kindheit an. Das darin enthaltene Gluten schädigt die empfindliche Schale des infantilen Darms und beeinträchtigt die Aufnahme von Nährstoffen.

Lesen Sie auch, wie sich die Allergie auf den Ohren des Kindes manifestiert.

Wie man eine Allergie auf das Gewebe des Babys verhindert oder besiegt, lesen Sie hier.

Auf der Blütezeit

Eine besondere Art von Allergie bei Kindern und Erwachsenen, die nicht von allen Pflanzen verursacht wird. Tatsache ist, dass es Pollen gibt, die von Insekten getragen werden, und es hat keine hohe Konzentration in der Luft. Aber es gibt vom Wind bestäubte Blüten, deren Pollen weite Strecken zurücklegen können. Es ist die Blüte, die das Heuschnupfen verursacht.

Die allergensten Pflanzen in der Blütezeit sind:

Um die Ursache genau zu bestimmen, sollten Hauttests durchgeführt werden.

Foto: Allergene pflanzlichen Ursprungs

Wie manifestiert

Die allergische Reaktion beginnt unmittelbar nach dem Eindringen des Antigens in das Blut des Kindes. Dies geschieht innerhalb der ersten 2 Stunden nach dem Auftragen auf Haut, Schleim oder Magen.

Alle Symptome können in 4 große Gruppen eingeteilt werden:

  • Niederlage der Atemwege. Genannt von externen Krankheitserregern. Merkmal: Juckreiz, Niesanfälle, Verstopfung in der Nase, Atemnot, trockener Husten;
  • Magen-Darm-Läsion tritt auf, wenn der Erreger mit Nahrung oder Medikamenten in den Körper gelangt. Es äußert sich in Form von Übelkeit, Erbrechen, Aufstoßen, Durchfall;
  • Schäden an Haut und Schleimhäuten kann sowohl von externen als auch von internen Faktoren herrühren. Es wird durch solche Symptome wie Nesselsucht und Quincke-Ödem ausgedrückt;
  • auch die Krankheit beeinflusst den inneren Zustand des Kindes. Er wird reizbar, lethargisch, es gibt einen Temperaturanstieg.

Foto: Läsionen auf der Haut

Laufende Nase

Allergische Rhinitis tritt bei Kindern häufiger auf als bei Erwachsenen und ist durch Nasenschwellungen und Juckreiz gekennzeichnet. Als Folge tritt Niesen und eine laufende Nase auf. Dies kann durch saisonale Faktoren oder durch Haushaltsallergene verursacht werden.

Saisonale Gründe bekämpfen:

  • Ausschluss von Ausflügen in die Landschaft;
  • Lüften von Räumen nur nach einem Regen oder bei windstillem Wetter mit von feuchten Gaze angefeuchteten Fenstern;
  • Ausschluss von Spaziergängen am Morgen;
  • Es ist notwendig, zweimal täglich mit Haarwäsche zu duschen;
  • Trockne die Dinge nicht im Freien;
  • Luftbefeuchtung;
  • tägliche Nassreinigung;
  • Verwendung von Antihistaminika.

Foto: Rhinitis des Kindes

Bekämpfung von Allergenen im Haushalt:

  • Entsorgung der Quelle (Katzenhaare, Staub, Chemikalien zur Reinigung);
  • Reinigung von Teppichen, Stofftieren und anderen Staubansammlungen.

Die einzige Möglichkeit, die Krankheit zu behandeln, besteht darin, den Kontakt mit dem Allergen vollständig zu stoppen. Ganz gleich, wie leid es sei, deiner geliebten Katze zu geben, sagt Evgeny Olegovich, Gesundheit sei teurer.

Hautausschläge eines Kindes, begleitet von Juckreiz - die häufigste Manifestation von Allergien. Es kann aus einer Vielzahl von Faktoren entstehen: synthetische Kleidung, Nahrungsmittel, Medizin, Kosmetika und Haushaltschemikalien.

Allergischer Hautausschlag ist von verschiedenen Arten:

  • Urtikaria - erscheint einen Tag nach Kontakt mit dem Allergen und vergeht schnell, wenn es unterbrochen wird. Kann die Haut teilweise oder vollständig schädigen.
  • Quincke Ödem ist eine schwere Form von Hautausschlag. Deckt den Gesichtsbereich ab und bewegt sich zum Kehlkopf. Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, um Schwellungen zu reduzieren, kann das Kind ersticken.

Zusätzlich zur Verwendung von Antiallergika sollte der Arzt Salben und Cremes verschreiben, um Reizungen zu lindern.

Foto: Ein Hautausschlag in einem Kind

Wie Komarovsky behandelt Allergien bei Kindern

Die Schule von Dr. Komarovsky bietet mehrere Stufen zur Lösung des Problems. Damit die Behandlung erfolgreich ist, muss die Ursache ermittelt werden. Dazu wird eine von mehreren Analysearten verwendet (Hauttest, Bluttest, Provokationstest).

Ein sehr wichtiger Moment in der zuverlässigen Diagnose von Kindern ist ein Gespräch mit meiner Mutter. Sie muss sich daran erinnern, was sie gegessen hat und was sie am letzten Tag getan hat. Aufgrund der Tests und dieser Indikationen verschreibt der Arzt Medikamente, die den Krankheitsverlauf erleichtern.

Foto: Komarovsky-Inspektion

Arten von Medikamenten

In der modernen Medizin gibt es verschiedene Arten von Antiallergika. Antihistaminika, Hormone und Krämpfe. Ihre Wahl hängt von der Verträglichkeit des Körpers und den Eigenschaften des Krankheitsverlaufs ab. Produziert in Form von Tabletten, Salben, Cremes und Sprays.

Es ist wichtig zu beachten, dass ihre Wirkung vorübergehend ist, und nach dem Ende des Kurses kehren die Symptome wieder zurück. Das einzige, was für immer hilft, ist der Ausschluss des Allergens aus dem Leben des Kindes.

Nebenwirkung

Die neueste Generation von Antiallergika hat keine ausgeprägten Nebenwirkungen. Es ist jedoch notwendig, ihre Manifestationen bei der Beurteilung des Zustandes des Kindes zu berücksichtigen, nicht ihn mit Hausaufgaben zu belasten.

Die häufigste Nebenwirkung ist Schläfrigkeit. Es kann auch Reizbarkeit und Hemmung begleiten. Manchmal ist Trockenheit in Hals und Nase. Selten sind Kopfschmerzen und Übelkeit.

Antihistaminika

Histamin - eine bestimmte Art von Neurotransmitter, beeinflusst die Atemwege, Haut, Magen-Darm-Trakt, Gefäßsystem. Antigene verstärken ihren Einfluss, was zu allergischen Reaktionen führt.

Präparate, die antihistaminische Komponenten enthalten, können seine Aktivität reduzieren und Symptome beim Kind unterdrücken. Sie werden auch verwendet, um die Symptome von Erkältungen zu lindern.

Es gibt 3 Arten von modernen Vertretern dieser Gruppe:

  1. H1-Blocker - sie werden bei der Behandlung von Allergien (Cetirizin, Hifenadin, Suprastin, Loratadin, Levocetirizin, Sephohenadin) verwendet;

Foto: Vorbereitungen von H1-Blockern

Die neueste Generation von Medikamenten ist nahezu frei von Nebenwirkungen und hat eine starke Wirkung.

Video: Behandlung von Allergien in Komarowskis Schule

Hormonal

Dazu gehören topische Steroide. Im Gegensatz zu Tabletten wirken sie auf lokaler Ebene und haben eine geringe Konzentration von Hormonen. Bewiesen ihre Sicherheit bei richtiger Anwendung, auch bei Kindern.

Die Vorteile von hormonellen Medikamenten sind, dass sie hochwirksam sind und keine allgemeine Wirkung auf den Körper haben.

Aufgrund der Unzulänglichkeiten ist die lokale Immunität ausgeschaltet. In Gegenwart von infektiösen Entzündungen erhöhen Hormone nur die Verbreitung.

Aus dem gleichen Grund wird eine Langzeitanwendung des Arzneimittels an derselben Stelle nicht empfohlen. Dies kann zu Rückwirkungen führen. Sie können die Behandlung nicht selbst verschreiben, sondern nur von qualifizierten Ärzten.

Gormonophobie

Dieser Begriff bezieht sich auf Eltern, die kategorisch gegen die Verwendung von Hormonen sind. Ihre Angst beruht auf Inkompetenz in der Sache und begrenzter Information.

Es sollte angemerkt werden, dass der kompetente Einsatz moderner hormoneller Medikamente den Krankheitsverlauf erheblich erleichtert und Ihnen ein volles Leben ermöglicht.

Wie sich eine atopische Allergie manifestiert, lesen Sie hier.

Ob es eine Folsäure-Allergie gibt und was zu tun oder zu machen ist? Lesen Sie hier.

Die Cramons

Stabilisatoren der Mastzellenmembran werden in Form eines Sprays freigesetzt und können niesende, tränende Augen, Schwellungen der Nase loswerden. Gegenwärtig sind sie unter Allergikern nicht weit verbreitet, gewinnen aber bereits an Popularität.

Die Pluspunkte umfassen die Abwesenheit von Nebenwirkungen und die Vielseitigkeit der Verwendung. Sie werden topisch auf jede Stelle angewendet, die für eine allergische Reaktion anfällig ist.

Medikamente für eine stillende Mutter

Da jedes Medikament, das die stillende Mutter benutzt, in die Milch gelangt, sind sie strengstens verboten. Die Ausgabe kann als topische Zubereitungen wie Sprays oder Hormonsalben dienen.

Haben Sie keine Angst vor dem Wort "Hormon", moderne Mittel, die nicht in den Körper eindringen, haben nur eine äußere Wirkung.

Prävention

  • Das Zimmer, in dem das Kind lebt, muss jeden Tag gereinigt werden. Polstermöbel und Vorhänge periodisch absaugen. Spielzeug und Bettwäsche sollten mindestens einmal pro Woche bei einer Temperatur von 60-90 ° gewaschen werden;

Foto: Hausreinigung

Ohne eine kompetente Herangehensweise an das Problem und den Rat eines Arztes ist es unmöglich, die allergischen Symptome bei Kindern zu heilen. Jeder Fall sollte von einem Spezialisten kontrolliert und mit geeigneten Medikamenten behandelt werden.

Dr. Komarovsky über Akne bei Neugeborenen

Das Baby erscheint im Licht, aber entgegen dem populären Urteil, dass seine Haut zart und sauber sein sollte, auf seinem winzigen Gesicht, zum Entsetzen von Müttern und Vatis mit etwas elterlicher Erfahrung, gibt es weißliche oder gelbliche Pickel - Akne. Sie können einfach und mehrfach sein und einen ziemlich großen Bereich der Stirn oder der Wangen abdecken. Mit der Frage, wer schuld ist und was man mit diesen Ausschlägen zu tun hat, wenden sich Eltern oft an den berühmten Kinderarzt der höchsten Kategorie Eugen Komarowski.

Was ist das?

Akne Neugeborene (neonatale Kopfpustulose) - nicht so selten. Es tritt bei etwa 30% aller Neugeborenen auf. Weiße oder gelbe Pickel erscheinen in den Krümeln um die Stirn, um die Nase herum, auf den Wangen, am Kinn, in der Kopfhaut. Dies sind die häufigsten Orte der Akne Dislokation.

Deutlich seltener kann der Hautausschlag im Bereich der Ohren und des Halses beobachtet werden. Eugene Komarovsky beruhigt sich - dieser Pickelausschlag hat oft einen physiologischen Charakter und erfordert keine spezielle Behandlung.

Tatsache ist, dass das Kind von dem restlichen hormonellen Hintergrund der Mutter betroffen ist, der für ihn während der neun Monate im Bauch natürlich war. "Der Anstifter" pimpt in diesem Fall - das Hormon Estragen, das in großen Mengen im letzten Schwangerschaftsdrittel und während der Geburt im Körper der Mutter produziert wird. Es ermöglicht der Krume, subkutanes Fett zu gewinnen, und fördert auch das Auftreten von Akne.

Außerdem werden nach der Geburt die Gonaden des neuen Mannes aktiviert, was auch bei Neugeborenen Akne verursacht. Vor allem, wenn Sie sich daran erinnern, dass die Talgdrüsen des Babys noch nicht in der Lage sind, im richtigen "gut eingestellten" Regime zu funktionieren.

In den meisten Fällen ist ein solcher Ausschlag entweder bei der Geburt vorhanden oder tritt in den ersten sechs Monaten nach der Geburt des Kindes auf. Es gibt eine ziemlich allgemeine Meinung unter Kinderärzten, dass Säuglingsakne der Weg der Babyhaut ist, sich so viel wie möglich an eine ziemlich aggressive Umwelt anzupassen, in der es viele Bakterien, Pilze und andere Pathogene gibt.

Wie unterscheidet man sich von anderen Krankheiten?

Aufmerksame Eltern können laut Komarovsky leicht herausfinden, was genau auf die Haut des Babys gesprungen ist - neonatale Pickel oder Hautausschläge mit Allergien. Mit einer Nahrungsmittel- oder anderen allergischen Reaktion werden die Hautausschläge auf den ganzen Körper, mit Neugeborenenakne - nur im Gesicht.

Und jetzt wird Dr. Komarovsky uns selbst sagen, was kindische Akne ist, als diese Krankheit erklärt wird und über die Regeln der richtigen Hautpflege.

Allergischer Ausschlag gibt dem Kind in der Regel viele unangenehme Empfindungen, juckt, juckt, das Kind beginnt sich rastlos zu benehmen, launisch zu sein, ohne ersichtlichen Grund zu weinen. Akne Neugeborene verursachen keine obsessiven und unangenehmen Auswirkungen, das Kind fühlt es nicht.

Akne bei Babys kann in Form von Papeln (gerötete Robben), Komedonen (weißlich, sozusagen "geschlossener" Ausschlag) oder Pusteln (rötliche Robben mit heller Spitze, Eiter) vorliegen. Bei einem allergischen Hautausschlag sind Ausschläge und Stellen um sie herum ein ausgeprägter Rotton, ohne eitrige "Köpfe", weißliche Oberseiten.

Dr. Komarovsky empfiehlt, dass, wenn ein Ausschlag gefunden wird, sorgfältig auf den Teil des Kindes Priester schauen, die immer unter der Windel versteckt ist. Es kommt nicht mit Allergenen in Kontakt, und wenn es keinen Hautausschlag gibt, dann ist es nicht wert, über Nahrungsmittelallergie zu sprechen. Wenn es so ist, dann handelt es sich wahrscheinlich nicht um harmlose Pickel, sondern um eine echte allergische Reaktion.

Wir präsentieren Ihnen eine weitere interessante thematische Frage der Übertragung von Dr. Komarovsky.

Manchmal ist die Akne mit der Kreide verwechselt. Wenn das Baby überfordert ist, wird das tägliche Baden vernachlässigt, der Hautausschlag wird Sie tatsächlich an Akne erinnern (das nennt man das Blühen des Gesichts). Sie können durch die Prävalenz unterscheiden - das Windeln breitet sich schneller durch den Körper aus als die Akne und hat in der Regel keine eitrigen Köpfe.

Noch häufiger kann Akne mit Dermatitis verwechselt werden. Der Unterschied kann nur vom Arzt bestimmt werden, und deshalb empfiehlt Komarovsky in jedem Fall, das Baby dem Kinderarzt zu zeigen.

Doktor Komarowskis Ratschlag

Wie wir bereits gesagt haben, ist keine spezielle Behandlung für Pickel bei einem Neugeborenen erforderlich, aber es gibt einige Nuancen, die Evgeny Olegovich empfiehlt zu lernen und allen jungen Müttern zu lernen.

Keine Allergien!

medizinisches Nachschlagewerk

Ausschlag auf dem Gesicht eines Baby Komarovsky

Das Baby erscheint im Licht, aber entgegen dem populären Urteil, dass seine Haut zart und sauber sein sollte, auf seinem winzigen Gesicht, zum Entsetzen von Müttern und Vatis mit etwas elterlicher Erfahrung, gibt es weißliche oder gelbliche Pickel - Akne. Sie können einfach und mehrfach sein und einen ziemlich großen Bereich der Stirn oder der Wangen abdecken. Mit der Frage, wer schuld ist und was man mit diesen Ausschlägen zu tun hat, wenden sich Eltern oft an den berühmten Kinderarzt der höchsten Kategorie Eugen Komarowski.

Was ist das?

Akne Neugeborene (neonatale Kopfpustulose) - nicht so selten. Es tritt bei etwa 30% aller Neugeborenen auf. Weiße oder gelbe Pickel erscheinen in den Krümeln um die Stirn, um die Nase herum, auf den Wangen, am Kinn, in der Kopfhaut. Dies sind die häufigsten Orte der Akne Dislokation.

Deutlich seltener kann der Hautausschlag im Bereich der Ohren und des Halses beobachtet werden. Eugene Komarovsky beruhigt sich - dieser Pickelausschlag hat oft einen physiologischen Charakter und erfordert keine spezielle Behandlung.

Tatsache ist, dass das Kind von dem restlichen hormonellen Hintergrund der Mutter betroffen ist, der für ihn während der neun Monate im Bauch natürlich war. "Der Anstifter" pimpt in diesem Fall - das Hormon Estragen, das in großen Mengen im letzten Schwangerschaftsdrittel und während der Geburt im Körper der Mutter produziert wird. Es ermöglicht der Krume, subkutanes Fett zu gewinnen, und fördert auch das Auftreten von Akne.

Außerdem werden nach der Geburt die Gonaden des neuen Mannes aktiviert, was auch bei Neugeborenen Akne verursacht. Vor allem, wenn Sie sich daran erinnern, dass die Talgdrüsen des Babys noch nicht in der Lage sind, im richtigen "gut eingestellten" Regime zu funktionieren.

In den meisten Fällen ist ein solcher Ausschlag entweder bei der Geburt vorhanden oder tritt in den ersten sechs Monaten nach der Geburt des Kindes auf. Es gibt eine ziemlich allgemeine Meinung unter Kinderärzten, dass Säuglingsakne der Weg der Babyhaut ist, sich so viel wie möglich an eine ziemlich aggressive Umwelt anzupassen, in der es viele Bakterien, Pilze und andere Pathogene gibt.

Wie unterscheidet man sich von anderen Krankheiten?

Aufmerksame Eltern können laut Komarovsky leicht herausfinden, was genau auf die Haut des Babys gesprungen ist - neonatale Pickel oder Hautausschläge mit Allergien. Mit einer Nahrungsmittel- oder anderen allergischen Reaktion werden die Hautausschläge auf den ganzen Körper, mit Neugeborenenakne - nur im Gesicht.

Und jetzt wird Dr. Komarovsky uns selbst sagen, was kindische Akne ist, als diese Krankheit erklärt wird und über die Regeln der richtigen Hautpflege.

Allergischer Ausschlag gibt dem Kind in der Regel viele unangenehme Empfindungen, juckt, juckt, das Kind beginnt sich rastlos zu benehmen, launisch zu sein, ohne ersichtlichen Grund zu weinen. Akne Neugeborene verursachen keine obsessiven und unangenehmen Auswirkungen, das Kind fühlt es nicht.

Akne bei Babys kann in Form von Papeln (gerötete Robben), Komedonen (weißlich, sozusagen "geschlossener" Ausschlag) oder Pusteln (rötliche Robben mit heller Spitze, Eiter) vorliegen. Bei einem allergischen Hautausschlag sind Ausschläge und Stellen um sie herum ein ausgeprägter Rotton, ohne eitrige "Köpfe", weißliche Oberseiten.

Dr. Komarovsky empfiehlt, dass, wenn ein Ausschlag gefunden wird, sorgfältig auf den Teil des Kindes Priester schauen, die immer unter der Windel versteckt ist. Es kommt nicht mit Allergenen in Kontakt, und wenn es keinen Hautausschlag gibt, dann ist es nicht wert, über Nahrungsmittelallergie zu sprechen. Wenn es so ist, dann handelt es sich wahrscheinlich nicht um harmlose Pickel, sondern um eine echte allergische Reaktion.

Wir präsentieren Ihnen eine weitere interessante thematische Frage der Übertragung von Dr. Komarovsky.

Manchmal ist die Akne mit der Kreide verwechselt. Wenn das Baby überfordert ist, wird das tägliche Baden vernachlässigt, der Hautausschlag wird Sie tatsächlich an Akne erinnern (das nennt man das Blühen des Gesichts). Sie können durch die Prävalenz unterscheiden - das Windeln breitet sich schneller durch den Körper aus als die Akne und hat in der Regel keine eitrigen Köpfe.

Noch häufiger kann Akne mit Dermatitis verwechselt werden. Der Unterschied kann nur vom Arzt bestimmt werden, und deshalb empfiehlt Komarovsky in jedem Fall, das Baby dem Kinderarzt zu zeigen.

Doktor Komarowskis Ratschlag

Wie wir bereits gesagt haben, ist keine spezielle Behandlung für Pickel bei einem Neugeborenen erforderlich, aber es gibt einige Nuancen, die Evgeny Olegovich empfiehlt zu lernen und allen jungen Müttern zu lernen.

  • Extrudieren Sie Pickel Baby ist strengstens verboten! Zum einen schmerzt es und zum anderen können pathogene Bakterien in die Wunde gelangen und einen Entzündungsprozess auslösen. Dann werden anstelle solcher "komplizierten" Wunden hässliche Narben bleiben, die loswerden, was nicht mehr möglich ist.
  • Wenn Eltern Kosmetikprodukte für Kinder verwenden, sollten sie mit "Ab den ersten Lebenstagen" gekennzeichnet sein. Cauterize Akne zelenokoy, Jod, Alkohol und Alkohol-haltige Lösungen nicht benötigen. Unter dem Verbot und Salben mit Antibiotika und sogar normale Kindercreme, weil es ziemlich fett ist. Versuchen Sie nicht, das Problem mit Pulver zu lösen, es ist nutzlos. Wenn es viele Hautausschläge gibt, können Sie Zinksalbe oder "Sudokrem" verwenden, sie "trocknen" effektiv Pickel.
  • Wenn die Akne für eine lange Zeit nicht besteht, wird der Ausschlag größer platziert und mehr Bereiche des Gesichts des Babys sind davon bedeckt, sicher sein, einen Arzt aufzusuchen. Solche Pickel haben möglicherweise keine hormonelle Quelle, sondern eine infektiöse.
  • Mama, die stillt, sollte sich weniger Sorgen machen, damit das Stresshormon Cortisol nicht in die Milch gelangt. Es trägt auch zum Auftreten von Hautproblemen beim Kind bei. Außerdem sollte die stillende Mutter ihre Diät revidieren.
  • Ein Kind mit Akne Neugeborenen braucht Solar- und Luftbäder, Härtung. In der warmen Jahreszeit sollte die Krume mit Problemhaut oft in der Luft sein. Erlaubt Phytotherapie - Baden in Wasser mit dem Zusatz von Abkochung von Kamille und Schnur. Kamille Baby kann mehrmals am Tag gewaschen werden, vermeiden Sie die Brühe in den Augen, Nase und Ohren.
  • Mit der richtigen Herangehensweise, so Jewgenij Komarowski, geht die Akne für eine kurze Zeit spurlos spurlos von mehreren Wochen bis zu drei Monaten.

Wann sollte ich einen Arzt aufsuchen?

  • Wenn Akne nach einem Jahr auftritt, ist dies ein sehr guter Grund, den Kinderarzt und dann einen Allergologen und Dermatologen zu kontaktieren.
  • Wenn ein Kind mit einem ausgeprägten Akneausschlag den Appetit verliert, wird das Verhalten gestört, der Schlaf, die Haut wird trocken und rau, dies ist auch Anlass für eine gründliche Untersuchung durch Spezialisten.
  • Wenn es nicht möglich ist, den Ursprung des Ausschlags zu bestimmen. Wenn Sie nicht verstehen können, ob sie allergisch oder physiologisch infantil ist, empfiehlt Komarovsky, einen Arzt aufzusuchen. Der Spezialist wird in der Lage sein, alle Probleme schnell zu lösen und die notwendigen Empfehlungen zu geben.

Algorithmus zum Aufdecken der Ursache von Hautausschlag

Sprinkle kann aus einer Reihe von Gründen. Bevor Sie zum Handeln übergehen, müssen Sie sich die Zeit nehmen, die Arbeit zu analysieren, sich zu erinnern, wo Sie waren und was Sie in den letzten ein oder zwei Tagen vor dem Vorfall getan haben.

Ursachen des Ausschlags:

  • Infektion,
  • Allergie,
  • Parasiten (Mücken, Käfer, Krätze),
  • Erkrankung von Blutgefäßen und Blut.

Die ersten beiden sind beliebt. Infektiösen Hautausschlägen geht der Kontakt mit der Infektionsquelle, akutem Ausbruch der Krankheit (Fieber, Verschlechterung der Gesundheit) voraus.

Wenn es ein Problem gibt und es keine Temperatur gibt, ist das Phänomen allergisch. Allergie ist Atmung, Nahrung, Kontakt. Denken Sie daran, was sie atmeten, was sie aßen, was sie berührten.

Eine andere häufige Ursache von Hautausschlägen im Gesicht des Babys ist eine Überhitzung. Er verursacht ein Schwitzen (lesen Sie darüber auf dem Portal), Soor in den Mund, begleitet von einem Ausschlag auf der Schleimhaut.

Wenn der Ausschlag auf dem Gesicht des Babys - einen Arzt rufen?

In einer Reihe von Fällen erfordert das Auftreten von Hautausschlägen eine Behandlung des Arztes:

  • das Kind ist weniger als sechs Monate alt;
  • der Ausschlag wird von Fieber begleitet;
  • Der Ausschlag wird nicht blass, wenn er gedrückt wird;
  • nach dem Ausschlag ist die Haut des Babys schuppig;
  • streute die ganze Familie;
  • Es besteht der Verdacht, dass dies eine Reaktion auf Medikamente ist.

Dr. Komarovsky bittet darum, sich an einen Fall zu erinnern, wenn sofort um Hilfe angesucht werden muss. Dies ist Meningokokken-Meningitis. In seltenen Fällen kann der Erreger der Krankheit ins Blut gelangen und sich dort vermehren. Die Wände der Gefäße sind beschädigt, und in der Haut erscheint ein kleiner Ausschlag in Form von Sternchen von inneren Blutungen.

Beim Drücken solcher Pickel nicht aufhellen. Auch für diesen Zustand ist gekennzeichnet durch einen akuten Beginn, hohes Fieber, kann es zu Übelkeit und Erbrechen kommen. Die Krankheit wird mit Antibiotika behandelt, aber es ist wichtig, rechtzeitig im Krankenhaus zu bleiben, denn von den ersten Symptomen bis zum Tod reicht es für einen Tag. Notwendige Medikamente sind für jedes Krankenwagen-Team, daher ist es wichtig, die Symptome telefonisch zu melden, wenn Sie einen Arzt rufen.

Ausschlag auf den Wangen eines Babys oder Diathese

Diathese ist keine Krankheit, sie ist nicht im Verzeichnis der Pädiatrie. Dieses Wort bezieht sich auf die Veranlagung zu unangemessenen Reaktionen auf Standardreize, die von den genetischen Eigenschaften und dem Lebensstil des Neugeborenen abhängen.

Diathese verursacht Rötungen, bedeckt die Wangen, Hände und Körper des Kindes, entsteht auf dem Kopf, Ohren. Aus medizinischer Sicht handelt es sich um eine allergische Dermatitis (Hautentzündung). Allergen dringt durch Luft, Nahrung oder direkt in die Haut ein.

Die erste Ursache der Allergie ist das Essen. Nicht einmal eine bestimmte Art von Essen, aber seine Menge. Überlasten Sie nicht den Darm, dh zu viel.

Der zweite Faktor ist Schweiß. Je trockener und wärmer der Raum ist, desto mehr schwitzt das Kind und die Probleme werden schlimmer.

Der letzte Faktor sind externe Kontakte. Um zu verstehen, ist es tatsächlich oder nicht, es ist möglich, die Oberfläche von Priestern unter einer Windel mit dem Zustand der offenen Haut zu vergleichen. Wenn das Gesäß besser aussieht, untersuchen Sie die Qualität von Kleidung, Puder oder Wasser. Wichtig und sauber, kühle, frische Luft. Leichte zarte Haut verträgt keine Trockenheit.

Nach dem Baden in einem chlorierten Bad wird empfohlen, das Baby mit weichem, abgekochtem Wasser zu spülen und anschließend abzuwischen. Waschen Sie die Kinderkleidung nach der letzten Spülung wird auch in gereinigtes Wasser gegeben, um alle chemischen Zusatzstoffe abzuwaschen.

Dr. Komarovsky verdeutlicht, dass bei Nahrungsmittelallergien der ganze Körper reagiert. Wenn nur der Priester rot geworden ist, muss man studieren, was sich mit der Haut an diesem Ort meldet.

In der Weite des Internets gibt es Ratschläge: Behandeln Sie die beschädigten Bereiche mit Tetracyclin-Salbe - ein Antibiotikum. In den Indikationen für die Verwendung des Arzneimittels steht geschrieben, dass es gegen bakterielle Infektionen eingesetzt wird. Diathese ist eine allergische Reaktion, keine bakterielle Infektion. Daher kann Tetracyclin-Salbe bei der Behandlung dieses Symptoms nicht wirksam sein.

Die Ursache des Ausschlags liegt im Körper, direkte Aufmerksamkeit auf seine Erkennung und Beseitigung. Schmieren des Gesichtes des Babys mit Medikamenten zur Behandlung ist nicht betroffen. Sie können nur über die Maßnahmen sprechen, die helfen, den Juckreiz zu reduzieren, wenn es die Krankheit begleitet. Um Irritationen zu lindern, lesen Sie den Artikel über Windpocken. Gesundheit!

Erzähle uns in den Kommentaren, wie du mit dem Ausschlag auf Gesicht und Körper des Babys umgehen kannst. Ihre Erfahrung wird unseren Lesern nützlich sein.

Video mit Dr. Komarovsky über Hautausschläge bei Kindern

In den ersten Lebenswochen verändert sich die Brust des Babys erheblich. Eines der häufigsten Probleme ist Hautausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen im Alter 1 Monat, Schlüssel Ursachen und Behandlung, Das kann anders sein. Eruptionen im Gesicht eines Kindes können in Form von Flecken, rötlichen Pickeln, Bläschen auf gesunder Haut auftreten.

Ausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen 1 Monat der Ursache

Wenn Hautausschläge auftreten, sollte das Kind dem Arzt gezeigt werden, um die genaue Ursache des Ausbruchs festzustellen und die entsprechenden Tests zu bestehen. Aber Eltern werden ermutigt, etwas Wissen zu haben, das ihnen hilft, die Ursache des Ausschlags zu identifizieren. Ausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen in 1 Monat kann haben Ursachen, welche extrem verschieden sind:

  • Hormonaler Ausschlag. Normalerweise erscheinen als kleine rote Pickel mit zentralen Abszessen, die im Wangenbereich erscheinen;
  • Schweiß. Erscheint als Ausschlag aus roten Punkten. Die Ursache der stacheligen Hitze ist ein Verstoß gegen die Grundregeln der persönlichen Hygiene Kind zu erfüllen;
  • Allergische Reaktionen. Solche Reaktionen manifestieren sich in Form von roten Flecken aufgrund einer falschen Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit. Ein starker Reiz in diesem Fall ist ein Protein in Kuhmilch gefunden;
  • Infektionskrankheiten. Ein infektiöser rötlich-rosa Ausschlag erscheint aufgrund des Kontakts mit der Infektionsquelle. Der Ausbruch der Krankheit ist begleitet von Fieber, Verschlechterung der Gesundheit.
  • Dermatitis (Kontakt, atopische, Windel) manifestiert sich in Form von Rötung, Bläschen, Peeling, kleinen Ausschlag auf der Hautoberfläche. Dermatitis kann externe Allergene verursachen: Waschmittel, Wolle, Synthetik, anhaltender Hautkontakt mit feuchtem Gewebe, Speichel von Tieren.

Die meisten Ausschläge sind gutartig und verschwinden innerhalb einer bestimmten Zeitspanne. Andere Arten von Hautausschlägen erfordern eine medizinische Diagnose.

Hautausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen 1 Monat, was zu tun ist

Wenn Sie finden Ausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen in 1 Monat des Lebens, das brauche machen in diesem Fall? Bevor Sie beim Anblick der Babyflecken in Panik geraten, müssen Sie die Ursache der Ausschläge verstehen und rechtzeitig mit der Behandlung beginnen.

Was Hautausschläge oft stören die Kinder und wie man ihnen hilft

Frakturen - das ist die Röte der Haut am Papst, in der Leiste und zwischen den Gesäßbacken, die durch Feuchtigkeit und Reibung entstehen. Daher ist es für den Komfort des Kindes ratsam, die Windel alle 3-4 Stunden zu wechseln. An empfindlichen Stellen empfindliche fettfreie Creme oder Talkum auftragen.

Sweatshop - Dies ist das häufigste Problem bei Babys, begleitet von Juckreiz und Hautausschlag. Methoden des Kampfes, mit einem Tropfen im Hals können die folgenden sein: Baden des Babys, Befeuchten der Haut mit Baby-Lotion, regelmäßige Lüften des Raumes.

Urtikaria Ist ein allergischer Hautausschlag in Form von roten Blasen, die auf den Wangen und Kinn des Babys erscheint. Um Urtikaria zu vermeiden, muss die Mutter Allergene ausschließen: Zitrusfrüchte, Nüsse, Kuhmilch, Fisch, Tomaten, Meeresfrüchte.

Windpocken Ist ein gutartiger Ausschlag in Form von roten Blasen mit einer Flüssigkeit im Inneren. Heilen Windpocken durch brilliant green verwenden, um eine konzentrierte Lösung von Kaliumpermanganat und gelben rivanola.

Wenn der Hautausschlag nicht verschwindet oder sich der Zustand des Babys verschlechtert, muss sofort der Kinderarzt kontaktiert werden.

Ausschlag auf dem Gesicht einer Neugeborenen 1 Monat Behandlung

Die Methode zur Behandlung von Hautausschlägen hängt von den Ursachen, die sie verursacht haben, und dem Grad der Expression auf der Haut ab. Wenn es ein Ausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen in 1 Monat des Lebens, ihre Behandlung kann zu einem langwierigen Prozess werden. Manchmal geht der Hautausschlag von selbst und in der Regel schnell und schmerzlos für das Baby über.

Die richtigste Behandlung und Prävention von Hautausschlägen wird die elementare Einhaltung der Regeln der persönlichen Hygiene sein.

Allgemeine Empfehlungen zur Behandlung von Hautausschlag

  • Es ist notwendig, das Baby jeden Tag zu baden, vorzugsweise mit Brühen von Kräutern: Kamille, Schnur, Salbei, Brennnessel, Lavendel, Wacholder;
  • Es wird empfohlen, die Nägel des Babys während des Wachstums zu schneiden, so dass es die entzündlichen Stellen nicht zerkratzt und die Infektion in der Wunde nicht infiziert;
  • Im Schlafzimmer des Neugeborenen ist es notwendig, eine angenehme Lufttemperatur von 20 bis 22 Grad zu halten. Gleichzeitig sollte die Luftfeuchtigkeit in dem Raum, in dem sich das Baby befindet, im Bereich von 70-80% liegen;
  • Zitternder Ausschlag kann die Haut straffen, was das Baby unbehaglich macht. In diesem Fall ist es notwendig, die Haut mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme zu schmieren, die eine wundheilende Eigenschaft hat;
  • Hautausschläge mit Anzeichen einer Infektion werden mit antibakteriellen und antiviralen Medikamenten behandelt, die von einem Arzt verschrieben werden;

Lesen Sie auch Antivirale Medikamente sind kostengünstig und effektiv

  • Bettwäsche Baby muss mit hypoallergenem Puder der Kinder gewaschen werden;
  • Um Ihr Baby zu schützen, müssen Sie regelmäßig einen Kinderarzt aufsuchen.

Ausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen 1 Monat Komarovsky

Die entstanden ein Ausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen in 1 Monat des Lebens, wie er glaubt Komarowski - ist eine Manifestation aller Arten von Krankheiten, die durch verschiedene Hautausschläge im Gesicht des Kindes begleitet werden. Einige von ihnen sind harmlos, während andere gefährlich sein können. Daher erzählt Dr. Komarovsky jungen Müttern ausführlich über die Arten von Hautausschlägen und Handlungen, die sie machen müssen.

Hautausschläge sind sehr häufig bei Säuglingen, aber es sollte verstanden werden, wann Ausschlag ist ein Zeichen für eine bestimmte Krankheit. In jedem Fall ist das Auftreten eines kleinen Hautausschlags eine Gelegenheit, den Arzt eines Kindes zu konsultieren, um die Entwicklung von Folgereaktionen rechtzeitig zu stoppen.

Oft bemerken Mütter charakteristische Hautausschläge im Gesicht des Babys - das ist die Akne von Neugeborenen. Ort ihrer Lokalisierung: Kopf und Gesicht. Äußerlich ähneln Neoplasmen juveniler Akne, und ein Gefäßnetz, das eine charakteristische Farbe gibt, ist auch bemerkenswert. Bei den Menschen wird dieses Phänomen als Blühen der Haut bezeichnet, und Kinderärzte warnen die Eltern, dass es sich bei Neugeborenen um neonatale Kopfpusteln oder Akne handelt. Es ist einfach, sie von der Manifestation der Allergie gegenüber einem Spezialisten zu unterscheiden: Die Ausschläge haben eine rote Farbe an der Basis mit einem Übergang zu weißem Perlmutt. Akne Neugeborene beeinflussen nicht den Körper, Hautausschläge betreffen die Stirn, Wangen, Nase, manchmal die Ohren und Nacken des Babys.

Es ist ziemlich einfach für einen Kinderarzt, Kinderakne zu diagnostizieren, da sie eine charakteristische Lokalisation, Farbe, Dichte hat

Bei Neugeborenen nimmt die Blüte im Gesicht eine der folgenden Formen an:

  • Papeln;
  • Komedonen - kleine weiße Pickel (Pickel im Gesicht eines Neugeborenen);
  • Abszesse.

Pathogenese und Periodizität von Hautausschlägen

Der Mechanismus der Akne bei Babys, wie bei Erwachsenen, ist der gleiche: am häufigsten ist es eine Entzündung der Talgdrüsengänge. Blooming von Neugeborenen kann in etwa 2-3 Wochen des Lebens gesehen werden, schließlich Hautausschläge zu drei Monaten gehen. Manchmal entwickelt sich sogar in der pränatalen Periode ein ähnlicher hormoneller Ausschlag, und die Krume blüht bis etwa 6 Monate und in schweren Fällen - bis zu einem Jahr.

Die Ursachen für blühende und ungesunde Bildung:

  1. In der Anamnese ist die Akne von Säuglingen eine Veränderung im hormonellen Hintergrund der gebärenden Frau. Im letzten Trimester der Schwangerschaft bei einer zukünftigen Mutter steigt der Östrogenspiegel - dieses Hormon ist verantwortlich für die Produktion von subkutanem Fett. Das Baby in den ersten Lebenstagen "erbt" ein hohes Niveau des Hormons der Mutter.
  2. Beim Stillen wird die Übertragung von Östrogenen von der Mutter auf das Baby fortgesetzt. Mama sollte vorsichtig nur sinnvolles Essen auswählen, Stress vermeiden. Cortisol - ein Hormon, das in Zeiten der Unruhe in den Körper einer weiblichen Amme eindringt, Erfahrungen macht, den Stoffwechsel negativ beeinflusst, erhöht die Talgproduktion.
  3. Die Unfähigkeit der Talgdrüsen des Neugeborenen, sich richtig zu regulieren. Überschüssiger Talg führt zur Obstruktion der Gänge, ein spezifischer Hautausschlag tritt im Gesicht und am Hals des Babys auf (ein Hautausschlag beim Neugeborenen hat einen Ausschlag im Gesicht). Laut Dr. Komarovsky verschwindet das Baby nicht vollständig im 3.-6. Lebensmonat. Zum ersten Mal kann die Krankheit gesehen werden, und später von Spezialisten diagnostiziert werden, wenn das Kind 1 Monat dreht (Entwicklung des Kindes in 1 Monat). Das Foto zeigt die Lokalisation der Pusteln, ihre Struktur, Farbe. Eltern sind auch in der Lage, die Akne von Neugeborenen von anderen pathologischen Hauterscheinungen beim Baby zu unterscheiden.

Wichtig! Blütezeit bei Neugeborenen - ist die physiologische Norm, die den Körper eines Kindes an die neuen Bedingungen der Existenz anzupassen ist.

Wenn Hautausschläge, wie Komarovsky in seiner Video-Schule erzählt, bei einjährigen Babys und älteren erscheinen, beziehen sie sich nicht auf die Diagnose Akne. Konsultieren Sie einen pädiatrischen Dermatologen, einen Allergologen, um die Art, Ursachen und angemessene Behandlung für Hautausschläge zu identifizieren.

Wie unterscheidet man Akne von Allergien?

Zwei Probleme, die mit "A" beginnen, sind sehr ähnlich. Wenn Akne keine medizinische Notfallbehandlung erfordert, oder sogar völlig ohne medizinische Behandlung, dann erfordert die Allergie schnelle Intervention von qualifizierten Spezialisten, genaue Diagnose.

Allergien bei Neugeborenen in Erscheinung sind sehr unterschiedlich von Akne. Außerdem leidet die Krume unter starkem Juckreiz und versucht die ganze Zeit die Krusten zu erreichen, sie ist unruhig und reizbar

Eltern können nur raten, welche Ausschläge in ihren Krümeln zu finden sind, und das Bild der Krankheit anhand des Fotos anderer Babys analysieren:

  • Wenn Sie einen "rot-weißen Eisberg" sehen, der perlige Farbtöne (eine exakte Kopie von jugendlichen Pickeln) enthält, entspannen Sie sich: es ist keine Allergie. Es ist genug, um die Ernährung der Mutter zu regulieren, um die Ernährung des Babys zu folgen - das Problem wird von selbst verschwinden, weil es um Akne geht.
  • Hautveränderungen verursachen keinen Juckreiz, das Baby beeinträchtigt den Appetit nicht. Er schläft perfekt, fröhlich, verspielt - das ist auch Akne.
  • Mit anderen Veränderungen in der Haut ist das Kind unruhig, unter Tränen und versucht, die Pickel zu kämmen. Eine mögliche Diagnose ist eine Allergie. Beeilen Sie sich zum Kinderarzt und vertrauen Sie ihm.
  • Rote Flecken "punktieren" den Körper des Babys: nicht nur Gesicht und Hals, Nasolabialfalten sind betroffen. Akne "Verstecken" auf den Hüften, Rücken, Babys Arsch - ohne Behandlung werden sie nicht verschwinden. Bereiten Sie sich auf lange systemische Verfahren, die Definition eines Allergens, die Auswahl künstlicher Ernährung vor.
  • Wenn Sie nicht nur Veränderungen in der Haut, sondern auch Rauheit, trockene Haut, Aufruhr des Babys Stuhl bemerken - kontaktieren Sie den Kinderarzt so schnell wie möglich.

Behandlung und Prävention

Es gibt eine ausgezeichnete "Beruhigung" für Eltern: Wenn ein Kind eine Diagnose von Akne hat, wird es von selbst passieren, es sollte nicht behandelt werden. Das Kind "wird das Problem überholen", meine Mutter wird ihre Ernährung und Lebensweise anpassen. Das Baby wird Sie mit einer sauberen, zarten, glatten Haut 3-4 Wochen nach Entdeckung eines Problems mit infantilen Akne erfreuen.

Bei Einhaltung bestimmter Regeln wird auf Behandlung verzichtet:

  • Beginnen Sie mit sich selbst, Mamas: Wir empfehlen die richtige Ernährung, einen gesunden Lebensstil, optimistische Stimmung;
  • Achten Sie sorgfältig auf die zarte Haut des Neugeborenen - tägliches Baden in gekochtem oder fließendem Wasser, mit Kräutern durchtränkt;
  • bereits jetzt Krümel mit Sonne, Luft, Wasser;
  • beobachte den aktiven motorischen Modus von Säuglingen.

Luftbäder sind eine Voraussetzung für die Erhaltung gesunder Haut und die Beseitigung von Akne. Sie müssen jeden Tag gemacht werden Was ist verboten mit Hautausschlägen?

Es gibt eine große Versuchung für Eltern, das Problem der pustulösen Eruptionen oder der geschlossenen Komedonen mechanisch zu lösen - auszuquetschen. Kategorisches NEIN! Sie werden die Fläche der Hautausschläge vergrößern, haben ganze Kolonien von Papeln auf dem Gesicht des Babys erhalten. Daher der direkte Weg zum pädiatrischen Dermatologen und zur Langzeitbehandlung.

Wenn der Kinderarzt die Diagnose der Akne eines Neugeborenen bestätigt hat, vergessen Sie Öle, Lotionen für Hautpflegekrumen. Die folgenden Kategorien fallen ebenfalls in die eingeschränkte Kategorie:

  • grün;
  • Lösung von Kaliumpermanganat;
  • Jod;
  • Salben auf der Basis von Antibiotika;
  • Pulver;
  • hormonale Cremes.

Schmiere das Baby nicht mit hausgemachten oder pharmazeutischen Salben, versuche, Pickel auszudrücken, kaufe Lotionen für Erwachsene. Der Organismus des Babys überwindet unabhängig ein unangenehmes Symptom und sehr bald wird das Gesicht gereinigt.

Mit einfachen Empfehlungen, dem gesunden Menschenverstand und unseren Ratschlägen folgend, können Sie gefahrlos die gefährliche Periode des "Blühens" und das Auftreten von Akne in den Krümeln bestehen.

Denken Sie daran - nur die ersten sechs Monate des Lebens eines Babys können zu dem Problem der Akne führen. Spätere Manifestationen von Hautausschlägen sind Symptome anderer Erkrankungen bei Säuglingen. Der rechtzeitige Aufruf an Spezialisten wird die Gesundheit Ihres Kindes wiederherstellen!