Search

Symptome und Behandlung von entzündlichen Augenkrankheiten

Die Entzündung des Auges ist eine komplexe adaptive Reaktion. Entwickeln Sie als Antwort auf die Auswirkungen von Reizen und Infektionen. Lokalisierung der Entzündung - der Augenwinkel, der Bereich der Sklera, Augenlider. Und der Entzündungsprozess in jedem Bereich zeigt das Vorhandensein verschiedener Pathologien an. Sie sollten die Anzeichen von Krankheiten kennen, um sie unterscheiden zu können.

Entzündung der Schleimhaut

Konjunktiva ist die Schleimhaut, die äußere Hülle rund um den Augapfel. Es bedeckt die Augenlider von innen. Entzündung der Schleimhaut wird Konjunktivitis genannt. Es entwickelt sich aufgrund von Verletzungen, Infektionen, Allergien und Exposition gegenüber chemischen Reizstoffen.

Formen der Pathologie

Es gibt verschiedene Arten von Krankheiten:

  • Bakterielle Entzündung der Schleimhaut um den Augapfel. Es ist gekennzeichnet durch Rötung und Schwellungen, kleine Blutungen. Diese Entwicklung von Tränenfluss und Photophobie. Komplikationen - Keratitis und Sehverlust.
  • Hämorrhagische Entzündung des Auges. Die charakteristischen Merkmale sind Blutungen an den Augenlidern, gefolgt von einer Blutung in den Augapfelbereich. Wenn eine rechtzeitige Behandlung durchgeführt wird, fehlen Komplikationen.
  • Adenovirale Entzündung um den Apfel. Entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Infektion der oberen Atemwege. Symptome: Tränenfluss, Schwellung, Rötung der Schleimhaut, punktförmige Blutung. Wenn Sie nicht behandeln, dann wird es Komplikationen wie einen Dorn im Auge, einen Verlust der Gelegenheit zu sehen geben.
  • Allergische Konjunktivitis. Es ist vor allem durch Brennen, Rötung, Juckreiz in der Augenpartie gekennzeichnet. Es gibt keine Komplikationen, außer Beschwerden.
  • Eitrige Konjunktivitis. Es tritt vor dem Hintergrund auf, in die Augen von Schmutz, einer schädlichen Infektion, zu gelangen. Symptome: das Auge entzündet sich, die Gefäße weiten sich, die Schleimhaut wird rot, das Auge juckt, gelber eitriger Ausfluss wird beobachtet. Komplikationen - Niederlage der Hornhaut.

Behandlung

Die Behandlung der Schleimhaut erfolgt in Abhängigkeit von der Ursache, aus der entzündliche Erkrankungen des Auges entstehen.

  • Wenn es eine bakterielle Form ist, verschreiben Ärzte antibakterielle Therapie, die helfen wird, die Infektion schnell zu beseitigen.
  • Bei einer viralen Form der Entzündung der Augapfelschale ist es ratsam, eine Reihe von entzündungshemmenden Arzneimitteln und Tropfen zu trinken, die entzündungshemmende Eigenschaften haben.

Bei Erwachsenen werden komplexere Entzündungsformen der Schleimhaut des Augapfels in jedem Einzelfall behandelt. Eine allgemeine Therapie beinhaltet das Waschen der Augen mit einer Lösung von Furacilin.

Zuerst müssen Sie die Ursache herausfinden und nur dann die Droge vorschreiben.

Welche Medikamente können eine Entzündung des Auges behandeln:

  • Albucid.
  • Tobrex.
  • Interferon.
  • Ophthalmoferon.
  • Lokferon.
  • Indocollar.
  • Lacrisisin.
  • Gludantan.
  • Poludan.
  • Oftadek.
  • Dexamethason.
  • Sophradex.
  • Floresan.
  • Norsulfazole.
  • Vigamox.
  • Floxal.
  • Ciprofloxacin.
  • Cipromed.
  • Tsiprolet.
  • Lacrisisin.
  • Taufon.
  • Gentomycin.
  • Indocollar.

Zu Hause zu tun, um Entzündungen zu lindern, können Sie auch nur nach Rücksprache mit einem Spezialisten.

Entzündung der Sklera

Sclera ist eine äußere Bindegewebsmembran des Proteins um das Auge.

Entzündliche Erkrankungen, bei denen sich die Entzündung der Membran (Sklera) entwickelt - sind sehr häufig. Darüber hinaus beeinflusst die Krankheit häufiger das weibliche Geschlecht. Aber es gibt Fälle von Sklera bei Männern und Kindern.

Was sind die Ursachen für die Entwicklung einer inneren Entzündung der Lederhaut?

  • rheumatoide Arthritis;
  • Syphilis;
  • Bechterew-Krankheit;
  • Infektion;
  • Stoffwechselstörungen.

Arten der Entzündung der Membran

Arten der skleralen Entzündung:

  1. Der vordere Sklerit. Es erstaunt beide Augen. Es gibt Schwellungen und Rötungen im Bereich der Hornhaut, ein starker Schmerz beim Drücken. Bei vorzeitiger Behandlung schließt sich die Pupille mit einem fibrösen Gewebe, Katarakt entwickelt sich, Sekundärglaukom, Sehkraft nimmt ab.
  2. Der hintere Sklerit. Begrenzte Beweglichkeit des Auges, Schmerzen in der Bewegung der Augen, Schwellung der Schleimhaut und der Augenlider. Folgen - Astigmatismus, Abszess der Sklera.
  3. Eitrige Skleritis. Eigentlich ist diese Form ein Abszess. Diese Art von Sklerit ist sehr schwer. Es fließt intensiv. Symptome: Tränenfluss, Schmerzen in den Augen, Lichtangst, Augenlidschwellungen, Schwellungen in der Hornhaut. Mit der Zeit wird die Schwellung zu einem eitrigen Infiltrat. Anschließend wird ein Abszess im Auge gebildet. Folgen: Sklera-Perforation, vermindertes Sehvermögen, kompletter Sehverlust.

Behandlung

Der behandelnde Arzt ernennt abhängig von der Form der Pathologie.

Sie können die folgenden Medikamente verwenden:

  1. Betagenot.
  2. Gentamicin.
  3. Dexazon.
  4. Dexon.
  5. Levomycetin.
  6. Medocred.
  7. Prednisolon.
  8. Prenatsid.
  9. Zyklom.
  10. Reopyrin.
  11. Butadion.
  12. Saluside.

Entzündungsprozess an den Augenlidern und in den Tränenkanälen

Entzündliche Erkrankungen entwickeln sich sehr oft um die unteren und oberen Augenlider, Tränenwege. Sie müssen unterschieden werden: Entzündung des Augenlids und Entzündung der Tränenkanäle. Weil die Behandlung auf verschiedene Arten stattfinden wird.

Entzündung des Jahrhunderts

Es ist eine Entzündung unter dem Auge, um und über dem Auge. Und fast immer betrifft zwei Jahrhunderte - die unteren und oberen.

Symptome sind wie folgt:

  • Da ist eine Schwellung;
  • Rötung der Augenlider.

Augenliderkrankungen, Symptome, Behandlung:

Gerste. Entzündung des Auges, die am häufigsten vor dem Hintergrund der Verstopfung der Talgdrüse oder Haarfollikel entwickelt. Ursachen: Staphylococcus aureus, Darmverschluss. Gerste ist bei Kindern sehr häufig aufgrund verminderter Immunität und als Folge von respiratorischen viralen Pathologien.

Symptome: Juckreiz, Brennen im Bereich der Rötung und Schwellung des Augenlids, eine Zunahme der Lymphknoten. Im Laufe der Zeit ein prominenter eitriger Kopf. Fast immer passiert Gerste innerhalb einer Woche von selbst. Viele Leute fangen an, Pathologie mit Volksheilmitteln zu behandeln, heiß gekochte Eier und andere Einzelteile anwendend, die nicht kategorisch getan werden können!

Wichtig! Sie können Gerste nicht erhitzen. Dies kann zu noch mehr Entwicklung von Entzündung und Vereiterung führen!

Behandeln Sie die Gerste, gefolgt von Albucid, Tobrex, Tropfen Hexa-Gentamicin, Levomycytin, Tetracyclin oder Erythromycin Salbe. Und auch Medikamente zur Verbesserung der Immunität - Alviron, Immunglobulin. Um die Entzündung zu entfernen, ist die Lotion aus der Brühe der Kamille möglich.

Blepharitis. Es kennzeichnet mehrere entzündliche Erkrankungen, die bei chronischer Entzündung der Lidränder auftreten. Es ist sehr schwierig, solche Pathologien zu behandeln.

Ursachen der Entzündung des Auges:

  • Befall der Augenlider durch Pilze, Milben, bakterielle Infektion;
  • Allergie;
  • Tuberkulose;
  • Diabetes mellitus;
  • Gastritis;
  • Weitsicht;
  • Astigmatismus.

Da es viele Ursachen für Augenlidentzündungen gibt, wird die Behandlung in jedem einzelnen Fall nach der Feststellung der Ursache verschrieben. Die Basis der Therapie ist die tägliche Hygiene der Augenlider.

Herpes. Eine Entzündung des Auges verursacht sehr oft das Herpesvirus. Es gibt viele Arten von herpetischen Läsionen um das Sehorgan herum. Aber fast alle von ihnen haben die gleichen Symptome: Rötung der Augenlider im Bereich der Läsion, Juckreiz, Brennen, Fieber, Schwellungen um das Auge. Im Laufe der Zeit erscheinen Blasen, gefüllt mit Flüssigkeit.

Wie Sie wissen, ist es unmöglich, das Herpesvirus im Blut zu zerstören, da es in Nervenzellen lebt. Daher ist das Virus für das Immunsystem nicht verfügbar. Zur Behandlung der herpetischen Entzündung der Augenlider benötigen Sie entzündungshemmende, antivirale Salben (Zovirax, Virolex, Iodecoxyuridin, Oxolin, Florental, Helepin); Medikamente, die die Immunität erhöhen.

Halyazion. Langsam sich entwickelnde Entzündung der Augen. Ursachen: Verstopfung der Talgdrüsen oder Erkältungen, Blepharitis, chronische Gastritis, Kolitis. Bildung ist der Erscheinung von Gerste sehr ähnlich. Da Haljazion Gerste sehr ähnlich ist, beginnen viele die Formation aufzuwärmen. Tu das nicht!

Entzündung der Tränenwege

In der Medizin wird ein solcher entzündlicher Prozess als Dakryozystitis bezeichnet. Der Tränenkanal ist komplex und gewunden in der Struktur. Und der Fluss ist an einigen Stellen eng und geschlossen. Es sind diese Bereiche, die das "Beste" für Stagnation und Blockade des Abflusses von Tränen sind. Wenn die Tränenflüssigkeit stagniert, entwickelt sich eine Infektion, und als Folge tritt ein entzündlicher Prozess auf.

Ursachen für eine Verengung oder Infektion des Tränenkanals:

  1. Anomalie der Kanalentwicklung.
  2. Folge der Verletzung.
  3. Infektiöse Pathologie der Nasenhöhle, Nasennebenhöhlen, begleitet von Entzündungen.
  4. Fremdkörper - Cilia, Mote.

In der vorzeitigen Behandlung wird die Pathologie chronisch. Im mittleren und mittleren Alter diagnostiziert. Manchmal kann es bei Neugeborenen zu Entzündungen des Tränenkanals kommen, wenn die Schwangere infiziert wurde.

Folgende Symptome der Pathologie können unterschieden werden:

  • Tränenfluss;
  • Rötung im Augenwinkel;
  • Schwellung;
  • scharfe Schmerzen in der Ecke;
  • Aus dem Augenwinkel kann Eiter ausgeschieden werden, wenn er gedrückt wird.

Schwellungen entwickeln sich manchmal so stark, dass sich die Augenlücke verengt. Normalerweise betrifft die Pathologie ein Auge.

Zur Behandlung werden Massagen, heiße Kompressen, ein Antibiotikakurs, Waschen verwendet. Wenn diese Methoden nicht wirksam sind, müssen Sie zu einer Operation greifen, die hilft, die Durchgängigkeit des Tränenkanals wiederherzustellen.

Entzündliche Augenkrankheiten haben unterschiedliche Symptome. Aber viele von ihnen sind ähnlich. Bestimmen Sie, welche entzündlichen Erkrankungen beim Menschen entstehen, ist es nur in stationären Bedingungen möglich. Daher empfehlen Ärzte keine Selbstbehandlung. Es sollte nicht vergessen werden, dass das Sehen ein sehr empfindliches äußeres Gefühl ist, das ohne rechtzeitige Behandlung verloren gehen kann.

Wie man unangenehme Symptome der Augenentzündung beseitigt? Als eine kunstvolle Krankheit zu behandeln

Augenentzündung bezieht sich auf pathologische Prozesse, die in den Strukturen und Geweben von Organen als schützende Reaktion auf die Auswirkungen von externen oder internen negativen Faktoren auftreten.

Entzündung kann in verschiedenen Teilen des Auges auftreten (Augenlider, Hornhaut, Bindehaut usw.), aber auf jeden Fall erfordert eine sorgfältige Diagnose und Behandlung, da es zu ernsthaften Komplikationen und einer Abnahme der Sehfunktion führen kann.

Arten der Entzündung der Augen: Diagnosen, Symptome, was im Falle einer Krankheit zu tun ist

Es gibt viele entzündliche Augenkrankheiten, sie unterscheiden sich im Ort der Lokalisierung Entzündung, charakteristische Symptome und Behandlungsansätze.

Blepharitis bei Erwachsenen und Kindern

Entzündung der Augenlidgewebe, oder Blepharitis ist in der Regel infektiös, allergisch oder traumatisch.

Er auch kann einige Augenkrankheiten begleiten und Verletzungen der inneren Organe (Gastritis, Cholezystitis, endokrine Erkrankungen).

Symptome

Blepharitis ist eine der häufigsten Augenanomalien, oft charakterisiert durch rezidivierender oder chronischer Verlauf. Die Symptomatologie hängt von der Ursache ab, die die Krankheit verursacht hat, und ihrer Art - einfach, schuppig, ulzerativ usw. Die häufigsten Symptome sind:

  • Schwellung und Rötung des Lidrandes;
  • Juckreiz, Unbehagen, Fremdkörpergefühl im Auge;
  • Photophobie und Überempfindlichkeit gegen Kälte, helles Licht, heißes Wasser.

Hilfe. Wenn es keine sichtbaren Gründe für die Entwicklung der Blepharitis gibt und die inneren Organe des Patienten in Ordnung sind, kann die Krankheit verursacht werden Aktivität von Milben, die auf der Haut im Bereich der Haarfollikel leben.

Methoden der Behandlung

Blepharitis erfordert sorgfältige Einhaltung Augenhygiene - Krusten und Sekrete sollten vorsichtig von den Rändern der Augenlider entfernt und mit Kochsalzlösung, Kräutersud oder antiseptischen Mitteln wie Furatsilina abgewischt werden.

Zur Behandlung der Krankheit verwendet entzündungshemmende Salben, die Glukokortikosteroide enthalten, Drogen mit antimikrobieller und antiparasitärer Wirkung.

  1. Hormonelle Mittel. ("Dexamethason", "Hydrocortison"). Salben zur Behandlung von infektiöser und allergischer Blepharitis mit einem Gehalt an synthetischen Hormonen.
  2. Antibiotika. (Tobramycin, Erythromycin, Tetracyclin-Salbe). Antimikrobielle Medikamente zerstören pathogene Mikroorganismen, die Entzündungen verursachen.
  3. Gegensätzliche Mittel ("Metronidazol"). Diese Medikamente werden für den Einsatz bei der entomethotischen Blepharitis empfohlen und unterdrücken aktiv die Aktivität von Hautmilben im Gewebe der Augenlider.

In schweren Fällen müssen Patienten Antibiotika und Antihistaminika einnehmen.

Wie sieht es aus?

Mit Blepharitis Augenlider werden verdickt, rot und heiß anfühlen, Augen werden schnell müde, jucken und schmerzen.

Schon mit einem leichten Druck am Rande des Jahrhunderts fällt es auf Transparentes Geheimnis, Wimpern sind zusammengeklebt, an Orten ihres Wachstums erscheinen gelbe Flocken. Mit Fortschreiten der Erkrankung beginnen die Wimpern zu fallen und die Sehkraft des Patienten kann erheblich reduziert werden.

Konjunktivitis, Salben zur Behandlung von Krankheiten

Entzündungsprozesse in der Bindehaut (Augenschleimhaut) werden häufiger als andere Augenerkrankungen beobachtet, da sie am anfälligsten für Infektionen und mechanische Verletzungen sind.

Die Erreger der Konjunktivitis sind Viren, Bakterien, Pilze, Allergene, sowie Erkrankungen der inneren Organe - Sinusitis, Magen-Darm-Störungen, etc.

Symptome

Konjunktivitis beginnt normalerweise mit einem Auge, und gekennzeichnet durch die folgenden Erscheinungsformen:

  • Unbehagen und Schmerzsyndrom;
  • das Auftreten von Schleim- oder eitrigen Sekreten;
  • Rötung der Schleimhaut, punktförmige Blutung;
  • allgemeines Unwohlsein, Fieber, Kopfschmerzen.

Wichtig! Akut Konjunktivitis beginnt abrupt, mit ausgeprägten Symptomen und chronisch Formen entwickeln sich langsam, zeichnen sich aber durch einen längeren Verlauf aus.

Methoden der Behandlung

Entzündung der Bindehaut wird mit Medikamenten behandelt, einschließlich aAntibiotika, antivirale oder Antihistaminika.

  1. Antibiotika.

Mit Konjunktivitis wird empfohlen, dass Tetracyclin- oder Erythromycinsalbe, Tropfen mit Gentamicin, sowie Präparate aus der Gruppe der Fluorchinole - "Ciprofloxacin", "Ofloxacin", "Lomefloxacin".

  1. Antivirale Medikamente. Zur Behandlung von Konjunktivitis, die durch das Herpesvirus verursacht wird. Am häufigsten ist Salbe Zoviraks und Tropfen, die Natriumsulfacyl enthalten.
  2. Antihistaminika. Sie werden zur Behandlung von allergischen Formen der Krankheit verwendet, sie sind in Form von Tabletten, Tropfen und Salben erhältlich"Claritin", "Loratadin", "Allergodil"). Bei ausgedehnten Augenschäden empfiehlt sich der Einsatz von Glucocosteroiden - Arzneimittel mit Dexamethason und Hydrocortison.
  3. Vasokonstriktoren und Tränenersatz. Empfohlen für symptomatische Behandlung, Beseitigung von Schmerzsyndrom, Tränenfluss und Rötung.

Ein Teil der Mittel zur Bekämpfung von Konjunktivitis wird nicht in der Kindheit verwendet, also vor der Verwendung von ihnen sollte einen Arzt konsultieren.

Wie sieht es aus?

Hauptmerkmale Konjunktivitis - eine starke Rötung Auge, Juckreiz, Brennen und reichlich Sekretion (Manchmal ist es wegen des Unwohlseins und der Verklumpung der Augenlider für den Patienten schwierig, seine Augen zu öffnen). Einige Formen der Erkrankung gehen einher mit einer Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens, Fieber, Schwäche und Kopfschmerzen.

Keratit

Entzündung der Hornhautgewebe (Keratitis) - eine schwere Erkrankung, die zur Ausbreitung des pathologischen Prozesses tief ins Auge führen und die Sehfunktion beeinträchtigen kann.

Keratites erscheinen aufgrund von Bakterien, Viren und Pilzen, Eindringen in die Hornhaut durch Beschädigung ihrer Oberfläche.

Sie erscheinen auch aufgrund von allergischen Reaktionen, systemischen Erkrankungen, ungeeigneter Auswahl von Kontaktlinsen.

Achtung bitte! Am gefährlichsten ist die herpetische Keratitis, die führt zur Bildung von Narben auf der Hornhaut und vollständigen Verlust des Sehvermögens.

Symptome

Keratite manifestieren sich im Folgenden:

  • starke Träne und Photophobie;
  • Blepharospasmus (unfreiwilliges Schließen der Augenlider);
  • Unbehagen und Schmerzsyndrom;
  • Rötung des Augapfels, Trübung und Rauheit seiner Oberfläche;
  • verminderte Sicht.

In einigen Fällen kann die Oberfläche der Hornhaut erscheinen Geschwüre, Erosion und Geschwüre, welche nach der Heilung Narben bilden.

Methoden der Behandlung

Therapie der Keratitis sollte umfassend sein, und Drogen werden abhängig von der Ursache verschrieben, die die Krankheit verursacht hat - am häufigsten verwendete antibakterielle Tropfen und Salben, Antibiotika, regenerierende Medikamente, antiparasitäre Medikamente.

  1. Antibakterielle Tropfen ("Tobrex", "Oftaramin", "Levomycitin"). Zerstören pathogene Mikroflora bei allen Arten von Keratitis, und einige von ihnen enthalten Anästhetika, die Schmerzen und Beschwerden beseitigen.
  2. Glukokortikosteroide ("Dexamethason", "Maxidex"). Sie werden verwendet, um allergische Keratitis zu behandeln und tiefe Gewebeschäden zu verhindern.
  3. Regenerationsmittel ("Solkoseril", "Korneregel"). Sie dienen zur schnellen Heilung von Geweben und zur Vorbeugung von Narbenbildung.

Foto 1. Verpackung des Medikaments Korneregel in Form von Salbe für Augen mit einer Dosierung von 5%. Hersteller BauschLomb.

Um die Erholung zu beschleunigen, Physiotherapie - Phonophorese, Elektrophorese, Magnetotherapie. Wenn sich eine Keratitis nicht für eine medizinische Behandlung eignet, benötigt der Patient einen chirurgischen Eingriff oder eine Laserbehandlung.

Wie sieht es aus?

Bei Keratitis sehen die Augen aus rot und entzündet, und die Oberfläche Hornhaut sogar im Aussehen wirkt rau und matschig. Auf der Oberfläche ist der Augapfel bemerkbar vaskuläres Netzwerk, erscheint manchmal Ansammlung von Eiter oder Narben. Die Entwicklung des Entzündungsprozesses kann zu völliger Erblindung führen.

Wichtig! In Gegenwart von Herpeskeratitis Selbstmedikation ist verboten, da die Krankheit zu irreversiblen Folgen führen kann.

Uveitis

Uveitis, oder Entzündung der Gefäße des Auges Am häufigsten betroffen ist der vordere Teil des Augapfels aufgrund von häufigen Allergien, Druckspitzen, Erkrankungen der inneren Organe, unsachgemäßer Umgang mit Kontaktlinsen oder Überanstrengung der Sehkraft.

Symptome

Bei Uveitis treten folgende Symptome auf:

  • Fremdkörpergefühl im Auge;
  • stumpfer Schmerz, Photophobie, Träne;
  • das Auftreten eines ausgeprägten Gefäßsystems;
  • das Auftreten von Taschen und Prellungen unter den Augen.

Während der Entzündungsprozess fortschreitet, erscheint der Patient Nebel, und die Sehschärfe beginnt stark abzufallen.

Methoden der Behandlung

Entzündung der Aderhaut wird konservativ behandelt - Arzneimittel werden topisch angewendet und auch intramuskulär oder unter die Haut des Unterlids verabreicht.

  1. Antibiotika. Je nach Krankheitsursache werden Makrolide, Tetracycline, Fluorchinole und andere Breitspektrummedikamente eingesetzt.
  2. Entzündungshemmende Medikamente. Nichtsteroide Drogen werden verwendet, um milde Formen der Entzündung zu beseitigen. Beim geäusserten pathologischen Prozess werden die Tropfen und die Salben mit der Beibehaltung der Steroide empfohlen.
  3. Antivirale Medikamente. Wenn Uveitis durch Viren verursacht wird, muss sie behandelt werden "Arbidol", "Cycloferon" und andere ähnliche Medikamente in Form von Tabletten und Injektionen.
  4. Midrietiki. Atropin, Tropicamid und der Rest der Mydriatica wird verwendet, um die Pupille zu erweitern und die Symptome der Krankheit zu beseitigen.

Achtung bitte! Die Uveitis des hinteren Augenabschnitts wird meist schlechter diagnostiziert als die Entzündung des vorderen Teils und führt daher häufiger zu Komplikationen erfordern besondere Aufmerksamkeit und ärztliche Überwachung.

Wie sieht es aus?

Eine charakteristische Manifestation Uveitis - Rötung Augapfel und das Aussehen von ausgeprägtes Gefäßsystem. Das Auge verkleinert sich, wird wolkig und die Beschwerden und schmerzhaften Empfindungen nehmen bei hellem Licht zu, bei niedrigen oder hohen Temperaturen.

Dakryoadenitis

Entzündung der Tränendrüse des Auges heißt Dakryoadenitis.

Meistens entwickelt es sich als Komplikation von Infektionskrankheiten Organismus (Influenza, Mumps, Tonsillitis, etc.).

Manchmal wird es mit Tuberkulose, Syphilis, Blutkrebs beobachtet.

Symptome

Die Hauptsymptome der Krankheit - Schwellungen und Schmerzen im oberen Teil des Auges (bei schweren Läsionen der Drüse kann das ganze Gesicht anschwellen). Bei eitrig-septischen Prozessen treten allgemeines Unwohlsein, Fieber und Vergrößerung der Lymphknoten auf.

Methoden der Behandlung

Die Krankheit wird hauptsächlich in einem Krankenhaus behandelt Breitspektrum-Antibiotika (Cephalosporine, Penicilline, Aminoglycoside), antiseptische Lösungen, hormonale entzündungshemmende Mittel. Um den Zustand des Patienten zu lindern, werden Analgetika und Antipyretika verwendet, und um die Immunität zu erhöhen, wird eine Vitamintherapie verwendet.

Zusammen mit konservativen Behandlungsmethoden, trockene Hitze, UHF und Bestrahlung des betroffenen Bereichs ultraviolette Strahlen. Bei der Bildung des Abszesses, es ist nötig es mit der nachfolgenden Anlage der Drainage und der antibakteriellen Therapie zu öffnen.

Wie sieht es aus?

Mit Dakryoadenitis Intensive Schwellung wird beobachtet - Die entzündete Tränendrüse ist durch das Gewebe des Auges zu sehen. Wenn eine ernsthafte Entzündung auftritt Exophthalmus oder Hervortreten des Augapfels, sowie eine Verletzung seiner Mobilität. In diesem Fall sind verschwommenes Sehen und Doppelsehen mit den Symptomen der Krankheit verbunden.

Entzündung der Umlaufbahn

Unter den Manifestationen der Entzündung der Umlaufbahn treten am häufigsten Phlegmone und Abszesse.

Ihr Hauptgrund - Infektion, welches sich mit Influenza, Angina, Sinusitis und anderen Krankheiten durch den Körper ausbreitet.

Symptome

Die Pathologie manifestiert sich unterschiedlicher Grad der Schwellung der Augen, Ödeme, Schmerzsyndrom wenn der Augapfel bewegt wird. Bei eitrigem Inhalt ist die Entzündung stärker ausgeprägt, und die Krankheit wird von allgemeinem Unwohlsein und Fieber begleitet.

Methoden der Behandlung

Entzündungsvorgänge im Orbit werden permanent behandelt, mit intravenösen Antibiotika (Penicilline, Erythromycine, Fluorchinole). Zur Beseitigung des lokalen Entzündungsprozesses im Auge eingeflößt bedeutet mit dem Inhalt von Steroiden - Prednisolon oder Hydrocotrizon. Bei ausgedehnten Abszessen und Phlegmonen werden sie geöffnet, entleert und anschließend wird eine antimikrobielle Therapie verschrieben.

Wichtig! Behandeln eine Entzündung der Orbita selbst ist nicht zu empfehlen, da der Abszess durchbrechen kann, dass verursacht ernsthafte Komplikationen.

Wie sieht es aus?

Entzündliche Prozesse in der Umlaufbahn sind gekennzeichnet durch Schwellung, Rötung der Augen, manchmal - Hervortreten des Augapfels. Der Schwindel kann so stark sein, dass der Patient die Augenlider nicht öffnen kann, und an der Konjunktiva Blutungen aufgrund von Gefäßschäden.

Was zu behandeln und Ödeme im Haus durch Volksmedizin zu entfernen

Die Behandlung von entzündlichen Augenerkrankungen zu Hause ist möglich Nur bei leichten Formen von Blepharitis, Keratitis und Konjunktivitis. Die Therapie besteht in der Einhaltung der Augenhygiene und der Umsetzung medizinischer Empfehlungen.

Volksheilmittel (Abkochungen von Heilpflanzen, Aloesaft, Honig usw.) können verwendet werden nur als Zusatzmittel nach Rücksprache mit einem Arzt. Entzündungen der Tränendrüse und der Augenhöhle werden ausschließlich im Krankenhaus behandelt, manchmal mit chirurgischen Methoden.

Foto Pathologie

Foto 2. Entzündung des Auges in Form von Konjunktivitis. Es gibt Rötung der Bindehaut, reichlich Tränenfluß.

Foto 3. Blepharitis des oberen Augenlids. Im Bereich der Entzündung werden Rötung und Schwellung beobachtet.

Foto 4. Augenentzündung in Form von Dakryoadenitis. Der Bereich über dem Oberlid ist stark geschwollen und leicht gerötet.

Nützliches Video

Sehen Sie sich das Video an, das beschreibt, was Bindehautentzündung ist, die Ursachen für sein Auftreten, Symptome.

Kann ich eine Entzündung der Augen selbst behandeln?

Entzündliche Prozesse im Augengewebe können bis zum Sehverlust schwere Komplikationen hervorrufen engagieren sich selbst kategorisch nicht empfohlen. Wenn Schwellungen, Rötungen und Beschwerden auftreten, wenden Sie sich so schnell wie möglich an Ihren Arzt, um die Ursache der Erkrankung festzustellen und die geeignete Therapie zu wählen.

Entzündung des Auges bei Erwachsenen und Kindern

Klassifizierung des entzündlichen Prozesses

Die Entzündung des Auges wird in mehrere Gruppen eingeteilt:

  1. Entzündung des Augenlids.
  2. Entzündung der Hornhaut des Auges.
  3. Entzündung der Schleimhaut des Auges.
  4. Entzündung der Umlaufbahn.
  5. Entzündung der Bindehaut.
  6. Entzündung des oberen Augenlids.
  7. Entzündung des unteren Augenlids.

Augenentzündung beim Kind tritt meist durch Bindehautentzündung auf, die Augen beginnen anzuschwellen, erröten, Tränen fließen stark, in einzelnen Fällen eitern. Um eine Entzündung der Augen zu vermeiden, ist es notwendig, die grundlegendsten Regeln der Hygiene zu beachten.

Kinder vernachlässigen oft ihre schmutzigen Hände und reiben ihre Augen, Erwachsene sind vernünftiger und klettern nicht in die Augen, so dass sie seltener an Konjunktivitis leiden.

Symptome einer Augenentzündung

  • Rötung der Bindehaut des Auges.
  • Lachrymation.
  • Verringerung der Sehschärfe.
  • Gefühl der Anwesenheit des Körpers im Auge.
  • Photophobie.
  • Schmerzen in den Augen.
  • Entzündung der Iris und Verfärbung, Auftreten von Schwellungen.
  • Verengung der Pupille.
  • Rötung.

Augenrötungsfoto

Ursachen für Augenentzündung

  • Infektiöse Entzündung (Syphilis, Tuberkulose, Herpes).
  • Verletzungen, Schläge, fallen in das Auge von Fremdkörpern.
  • Kontakt mit Staub, Säuren, Laugen.
  • Allergien gegen bestimmte Reizstoffe.

Tropfen für Augen von Entzündungen

Antibakterielle Tropfen werden zur Vorbeugung und Behandlung von entzündlichen Prozessen des Auges, die durch Bakterien verursacht werden:

  • Levomycetin;
  • Sulfacylnatrium;
  • Floxal;
  • Normax;
  • Oftakwix;
  • Tobrex;
  • Albucid.

Tropfen, um das Rote-Augen-Symptom zu beseitigen.

Tropfen zur Verringerung der Entzündung der Augenlider und Gewebe des Augapfels:

Antivirale Tropfen:

Entzündungshemmende Tropfen:

Behandlung der Entzündung der Augenlider

Die Prinzipien der Behandlung hängen von der Art der Entzündung ab. Solche Entzündungen wie Gerste und Furunkel werden systemisch und lokal behandelt. Wenden Sie Antibiotika und Sulfanilamidpräparate an, die betroffenen Bereiche werden bewässert und mit Grün kauterisiert, mit der Verbesserung benutzte Augentropfen. Ein guter Effekt tritt auf, wenn die betroffenen Bereiche mit Salben verschmiert sind.

Foto eines wunden Augenlids

Behandlung mit Folic-Mitteln gegen Augenentzündung

  1. Klee-Infusion hilft, mit Augenentzündungen fertig zu werden.
  2. Mit Entzündungen und tränenden Augen in der Kälte hilft Aloe.
  3. Rosa aus Rosen aus alten Zeiten ist der beste Weg, um Entzündungen loszuwerden.
  4. Für Lotionen und Kompressen eignet sich gut für die Infusion von Minze, wie Minze gut kühlt, wenn es ein Jucken gibt.
  5. Infusion von Kamillenblüten genossen von fast allen Menschen und immer noch diese Methode im Kampf gegen die Entzündung der Augen und andere Krankheiten ist eine der effektivsten.

Die Entwicklung von entzündlichen Prozessen des Auges hat andere Voraussetzungen, aber der richtige Behandlungsansatz wird helfen, sich schnell zu erholen, ohne Komplikationen und die Welt wird wieder mit bunten Farben spielen.

Wenn Sie einen Fehler im Text finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Markieren Sie dazu einfach den Text mit einem Fehler und klicken Sie auf Umschalt + Eingabetaste oder einfach klick hier. Herzlichen Dank!

Danke, dass Sie uns über den Fehler informiert haben. In naher Zukunft werden wir alles reparieren und die Seite wird noch besser werden!

Entzündung der Augen - was zu waschen und zu behandeln?

Was ist die Entzündung der Augen?

Die Entzündung des Auges ist sowohl eine schützende als auch eine adaptive Reaktion des Sehorgans auf die Wirkung eines pathogenen Reizes jeglichen Ursprungs. Es tritt in jedem Alter und unabhängig vom Geschlecht der Person auf.

Entzündung des Auges ist eine komplexe adaptive Reaktion kompensatorischen Charakters in Reaktion auf die Wirkung von Faktoren der äußeren und inneren Umwelt. Es kann sowohl im Auge selbst als auch in der Augenregion lokalisiert sein. Der Schweregrad der Entzündung hängt von der Ursache ab. Die Reaktion des Auges auf den Reiz äußert sich in einem ganzen Komplex von Symptomen, von denen die häufigsten sind: Rötung, Schmerz, Schwellung, Tränenfluß, Sehstörungen usw.

Das Auge ist ein komplexes Organ, das für die menschliche Wahrnehmung von bis zu 90% der Information verantwortlich ist. Entzündungen können von folgenden Teilen betroffen sein: unteres und oberes Augenlid, Hornhaut, Schleimhaut, Augenhöhle, Bindehaut. Jede noch so unbedeutende Entzündung des Sehapparates kann nicht ohne Aufmerksamkeit zurückgelassen werden, um die Gründe für ihre verursachte und angemessene Behandlung herauszufinden.

Ursachen für Augenentzündung

Die Ursachen der Entzündung können vielfältig sein, so dass sie in vier Hauptgruppen unterteilt werden können:

Ursachen, die ansteckend sind.

Ursachen traumatischen Ursprungs.

Exposition gegenüber ätzenden Stoffen.

Ursachen für allergische Reaktionen.

Wenn wir Krankheiten in Betracht ziehen, die eine Entzündung der Augen verursachen, können wir zwischen ihnen folgendes unterscheiden:

Blepharitis ist durch eine Entzündung der Augenlider gekennzeichnet, ist bakteriell in der Natur, kann manchmal durch Pilze, Milben, Allergene und andere entzündliche Erkrankungen der Augen verursacht werden. Die Pathologie wird begleitet von dem Auftreten von Krusten an den Rändern der Augenlider, einer schnellen Ermüdung des Sehorgans, einem ungleichmäßigen Wachstum der Wimpern, ihrem Verlust und starkem Juckreiz. Die Krankheit ist häufig, mit ihr mindestens einmal im Leben gibt es 30% der gesamten menschlichen Bevölkerung, entwickelt sich bilateral, oft wieder.

Konjunktivitis ist eine der häufigsten Ursachen für Entzündungen. Es hat eine andere Herkunft, die Krankheit kann durch Pilze, Bakterien, Viren und Allergene verursacht werden. In jedem Fall unterscheiden sich die Symptomatik und der Grad der Entzündung. Alle Bindehautentzündungen, mit Ausnahme von Allergien, sind ansteckend und erfordern eine Behandlung des Augenarztes und die Verabredung einer geeigneten Behandlung.

Keratitis ist ein entzündlicher Prozess, der in der Hornhaut des visuellen Apparates auftritt. Dies ist eine ernste Krankheit, die durch die Aufnahme von Viren, Bakterien oder Pilzen in das Auge verursacht wird. Zusätzlich zu den Standard-Symptomen in Form von Augenentzündung, Rötung und Sehbehinderung ist Keratitis oft durch Trübung der Hornhaut und eine Erhöhung der Empfindlichkeit gekennzeichnet. Keratitis ist gefährlich für ihre Komplikationen.

Irit, Endophthalmitis, Uivita, Iridozyklitis, Choroiditis - diese Entzündungen betreffen die Aderhaut. Wenn die Iriten und Iridocyclitis den vorderen Teil der Choroidea betreffen, so verursacht die Choroiditis eine Entzündung ihres hinteren Teils. v

Hornhautgeschwür ist ein zerstörerischer Prozess, der eine Entzündung des Augapfels verursacht, begleitet von Schmerzen, verminderte Sicht, Hornhauttrübung. Ulkus kann sowohl infektiös als auch nicht infektiös sein.

Gerste ist eine häufige Ursache der Entzündung der Augenlider und das Auftreten von Rötung in den Augen. Es erscheint vor dem Hintergrund der Tatsache, dass entweder der Haarfollikel oder die Fettdrüse der Wimpern infiziert ist. Gerste wird immer von dem Auftreten eines Abszesses begleitet.

Mabomit ist eine Augenkrankheit, die zur Entwicklung von Entzündungen führt. Gekennzeichnet durch das Auftreten von inneren Gerste, in den Knorpelplatten der inneren und äußeren Augenlider, wird durch pathogene Flora verursacht.

Impetigo ist eine Hautkrankheit, die durch die Bakterien der Kokkengruppe verursacht wird und manchmal die Bindehaut befällt.

Erysipel ist eine Erkrankung der Schleimhäute, einschließlich des Auges, die durch die Entwicklung von Streptokokken der Gruppe A verursacht wird.

Der Abszess der Augenlider ist ihre Entzündung, die durch das Eindringen von Bakterien in ihr Gewebe verursacht wird. Der Abszess ist ein gefährlicher Prozess, begleitet von Ansammlung von Eiter, Schwellung, Fieber, Entzündung und Rötung des Auges usw.

Phlegmon - der Prozess der Entzündung und Vereiterung des Augenfettes, gekennzeichnet durch schnelle Entwicklung, akuten Verlauf, Fieber, Kopfschmerzen und andere Symptome.

Furunkel ist ein geschwollenes eitriges Knötchen mit einem Kern im Inneren, meistens lokalisiert in der Augenlidregion. Verursacht eine Entzündung des Auges, oft begleitet von einem Anstieg der Körpertemperatur und Kopfschmerzen.

Ein Molluscum contagiosum durch das entsprechende Virus verursacht und die Haut der Augenlider, sowie eine Bindehaut, stimuliert die Entzündung der Augen.

Dakryozystitis ist eine Entzündung in einem Tränensack lokalisiert, durch anhaltenden Tränenfluss, Schwellung, Druckempfindlichkeit, Rötung und Verengung der Augenlücke gekennzeichnet.

Canalikulit - Entzündung der Augenlider, Tränensack und Bindehaut durch das Eindringen von Bakterien, Viren, Pilzen. Symptome: Schwellungen, erhöhte Tränenpunkte, je nach Art des Krankheitserregers unterschiedlich.

Dakryoadenitis - eine Krankheit, die durch mehrere endogene Infektionen, wie Gonorrhoe verursacht wird, Mumps, Scharlach, Lungenentzündung, usw. Es ist gekennzeichnet durch Schwellung und Rötung der Augenlider auf dem Hintergrund von Kopfschmerzen, Schwäche und Fieber..

Exophthalmus ist ein Augapfel. Bei einer schweren Form der Krankheit werden Ödeme der Bindehaut, Rötung der Augenlider, Verschiebung der Äpfel selbst beobachtet.

Tenonitis ist eine Erkrankung der Augenhöhle, die akut verläuft und meistens ein Auge betrifft.

Die Thrombophlebitis der Augenhöhle ist ein akuter Entzündungsprozess, der in den Venen der Augenhöhle lokalisiert ist und oft nach den übertragenen Infektionskrankheiten auftritt.

Alle diese Erkrankungen führen zu mehr oder weniger starken Augenentzündungen, sind in verschiedenen Teilen des Sehorgans lokalisiert und werden durch verschiedene Erreger verursacht.

Entzündung des oberen und unteren Augenlids

Die Entzündung der oberen und unteren Augenlider wird durch verschiedene pathologische Agenzien verursacht und schließt eine große Gruppe von Augenerkrankungen ein.

Unter ihnen können wir unterscheiden wie:

Um die Behandlung zu verschreiben, ist es notwendig, die Ursache für die Entzündung der Augenlider zu bestimmen. Tun Sie es im Zustand nur eines Augenarztes. Häufige Symptome im Zusammenhang mit einer Entzündung des Jahrhunderts, beide unteren und oberen - sind: Schwellung, Rötung, Ausfluss, Photophobie, Jucken, Brennen, Verengung der optischen Fissur, Tränen-. Je nach Art des Erregers und der Art der Krankheit können die Symptome wie Kopfschmerzen, Hautausschlag, Fieber, Nasenausfluss kommen, und so weiter. Da die Symptome vieler Meilensteine ​​Erkrankungen sehr ähnlich sind, manchmal ein Arzt Prüfung ist nicht genug, müssen Sie möglicherweise scrapings erfassen, Untersuchung von Sekreten, Bluttest. Erst nachdem diese Behandlung verordnet wurde.

Wenn die Ursache der Entzündung eine Allergie ist, werden dem Patienten Antihistaminika verschrieben, und wenn möglich, ist es notwendig, den Kontakt mit dem Allergen zu minimieren. Es kann Staub, Kosmetika, Medikamente und andere Chemikalien sein.

In anderen Fällen werden Tropfen gegen Viren, Pilze oder Bakterien verschrieben, die zu Entzündungen führen. Die Grundlage für die Behandlung einer Krankheit des Jahrhunderts ist die Einhaltung seiner Hygiene. Um dies zu tun, ist das Ende des Jahrhunderts wichtig, regelmäßig mit antiseptischen Lösungen zu wischen oder mit abgekochtem Wasser abzuspülen. Dieses Verfahren wird helfen, Entzündungen zu lindern, Schwellungen zu reduzieren, von eitrigen und anderen Entladungen zu reinigen.

Um die traumatische Wirkung auf die Augenlider zu reduzieren, ist es zum Zeitpunkt der Behandlung wichtig, das Tragen von Kontaktlinsen und die Verwendung von Augenkosmetika aufzugeben.

Wenn die Behandlung pünktlich begonnen und nach allen Regeln durchgeführt wurde, geht nach zwei Wochen die Entzündung der Augenlider oft vorüber. Ansonsten drohen schwerwiegende Komplikationen, die nicht immer vollständig behoben werden können.

Entzündung der Hornhaut des Auges

Entzündung der Hornhaut des Auges ist Keratitis. Die Krankheit befällt den vorderen Teil des Sehorgans und beeinflusst stark seine Sehschärfe. Es gibt mehrere Gründe für das Auftreten von Keratitis, es ist nicht nur eine Infektion mit Pilzen, Viren und Bakterien, sondern auch mechanische Traumata sowie thermische und chemische Verbrennungen.

Pilz-Keratitis. Bakterien fallen am häufigsten auf die Hornhaut des Auges als Folge von Augenverletzungen, beispielsweise wenn die Linsen nicht richtig getragen und operiert werden. Pilze - Parasiten werden die Ursache für Pilzinfektionen der Hornhaut. Es ist diese Art von Keratitis, die als die gefährlichste angesehen wird, da es die Sehschärfe stark beeinflusst. In einigen Fällen kann Pilzkeratitis die Bildung eines Dorns verursachen.

Virale Keratitis verursacht in den meisten Fällen das Herpesvirus. Diese Art von Keratitis ist gefährlich, weil sie das Sehvermögen bei langer Vernachlässigung der Krankheit verringert.

Herpeskeratitis tritt auf, sowohl oberflächlich als auch tief. Wenn bei einer oberflächlichen Form der Krankheit keine besonderen Probleme in Bezug auf Behandlung und Genesung auftreten, kann tiefe Keratitis die Entwicklung eines Geschwürs oder eines Dorns auslösen. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass es tiefe Schichten der Hornhaut des Auges erfasst.

Ohnocerciasis Keratitis. Das Ergebnis einer starken allergischen Reaktion kann Onerocerciasis Keratitis sein, die gefährlich ist, weil es zu einem vollständigen Verlust des Sehvermögens führen kann.

Im Gegensatz zur Konjunktivitis hinterlässt jede Keratitis Spuren auf der Hornhaut. Wenn die Oberflächenform der Krankheit fast unsichtbar ist, bilden sich tiefe Narben, die zu einem unterschiedlichen Grad des Sehverlustes führen.

Behandlung von Hornhautentzündungen des Auges

In Bezug auf die Behandlung von Keratitis ist es völlig abhängig von der Ursache dafür. Antivirale, antimikrobielle und antimykotische Medikamente, die mit einer Diät ergänzt werden, können verschrieben werden.

Die Behandlung kann auf jeden Fall nach dem Verschwinden der ersten Anzeichen der Krankheit nicht abgeschlossen werden. Dies ist ein langer und geplanter Prozess, der Monate in Anspruch nimmt. Nur so kann die Entstehung von Narben und Narben auf der Hornhaut, die zu Sehschwächen führen, vermieden werden. Die Entscheidung, die Therapie zu beenden, kann nur von einem Augenarzt getroffen werden.

Creeping Hornhautgeschwür. Separat ist nötig es solche Erkrankung, wie das schleichende Geschwür der Hornhaut zuzuteilen. Dies ist eine schwere Hornhautscheidenerkrankung, die durch Pneumokokken, Streptokokken und andere Pathogene verursacht wird. Die Krankheit entwickelt sich akut, die Person leidet schwere Photophobie, Tränen- stark, an der Stelle, wo die Infektion dringt, da Infiltration ist, die nach ihrem Zusammenbruch Geschwür bildet. Die Behandlung sollte unter strenger medizinischer Aufsicht mit der Definition eines Mittels, das einen pathologischen Prozess in einem Krankenhaus verursacht, durchgeführt werden.

Entzündung der Schleimhaut

Entzündung der Augenschleimhaut ist das häufigste ophthalmische Problem. Ärzte mit Entzündung der Schleimhaut des Sehorgans diagnostizieren - Konjunktivitis. Die Ursachen der Krankheit können sehr unterschiedlich sein: es ist ein Verstoß gegen den Stoffwechsel und das Eindringen der Bindehaut Allergene, Viren, Bakterien, Pilze und Unterernährung und Augenverletzungen und entzündliche Erkrankungen benachbarter Organe und Vitaminmangel.

Die Krankheit kann sowohl in akuten als auch in chronischen Formen auftreten. Akute Krankheit wird durch pathologische Mittel verursacht - Viren, Bakterien, Pilze. Chronische Entzündung der Schleimhaut entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Abnahme der körpereigenen Immunkräfte oder bei unsachgemäßer Behandlung von akuten Infektionen.

Charakteristisch für Bindehautentzündungen jeglicher Herkunft ist die Ähnlichkeit der Symptome. Eine Person fühlt Juckreiz, Brennen, Kribbeln und Schmerzen in den Augen, es gibt Photophobie, Reißen nimmt zu. All diese Zeichen sind am Abend schlimmer. Unterscheidungen werden die Entladung von den Augen sein, sie können katarrhalisch oder eitrig sein, abhängig von der Art des Pathogens. Einige Bindehautentzündungen zeichnen sich durch gräuliche Filme aus, die leicht entfernt werden können.

Die Behandlung der Entzündung der Schleimhaut des Auges hängt von der Ursache ihres Auftretens ab. Zuallererst ist es notwendig, den Faktor zu beseitigen, der die Entwicklung der Krankheit provoziert. In allen Fällen ist eine langfristige lokale antiseptische Behandlung vorgeschrieben, falls erforderlich, antibakterielle Tropfen, hormonelle Augenhilfsmittel, spezielle Salben verwenden. Die Behandlung der Schleimhautentzündung ist ein Prozess, der in der Zeit gestreckt wird und dessen leichteste Formen nur zwei Wochen später passieren.

Entzündung der Augen des Kindes

Entzündungen der Augen bei Kindern haben einige Merkmale. Säuglinge leiden am häufigsten an einer Dakryozystitis. Diese Pathologie ist durch eine völlige Obstruktion des Tränenkanals oder seine signifikante Verengung gekennzeichnet.

Es kann mehrere Gründe geben: Es gibt eine überlappende Membran, die sich nicht vollständig auflöst, wenn das Baby auf dem Licht erscheint oder ein abgestandener gallertartiger Pfropfen.

Symptome, die charakteristisch für Dakryozystitis sind, sind erhöhte Tränensäcke, es wird beobachtet, wenn das Kind in Ruhe ist. Dann beginnt das Auge zu erröten, und der Prozess ist gewöhnlich einseitig. Stagnations Tränen provozieren die Entwicklung der Infektion und nach durchschnittlich 10 Tagen auf dem Kind beobachtete eitriger Ausfluss aus den Augen, die angezeigt werden, wenn auf dem Tränensack drücken.

Meistens tritt diese Krankheit bei Kindern im Halbjahr auf und erfordert keine chirurgische Intervention. Der Arzt empfiehlt eine Massage mit spezieller Technologie, wobei die Augen mit antiseptischen Lösungen gewaschen werden. Wenn diese Maßnahmen nicht helfen, bekommt das Kind spezielle Tropfen mit antibakterieller Wirkung.

Ältere Kinder leiden oft an Konjunktivitis, Kontraktionen von anderen Menschen. Besonders anfällig für diese Krankheit sind Babys, die den Kindergarten besuchen.

Oft sind die Augen kleiner Patienten durch externe Reize verschiedenen entzündlichen Prozessen ausgesetzt. Es kann Bad, Pool, Licht, Staubentzündung sein.

Die Behandlung basiert darauf, die Ursache der Entzündung herauszufinden und den irritierenden Faktor zu beseitigen. In keinem Fall sollten Sie Ihre Augen mit Speichel oder Muttermilch waschen, da Sie auf diese Weise die Infektion herbeiführen und den pathologischen Prozess verschlimmern können. Auch Babys bis zu einem Jahr sind kontraindiziert Antibiotika-Salben basierend auf Antibiotika. Es ist besser, antiseptische Lösungen in einer bestimmten Konzentration zu verwenden. In jedem Fall sollte die Behandlung von einem Arzt verschrieben werden. Die Selbstbehandlung ist mit der Tatsache behaftet, dass es wegen der Unreife seines Sehapparats möglich ist, den Anblick eines Kindes zu verderben. Neben Apothekenprodukten können Sie nach Rücksprache mit dem Arzt auch Augen mit Kräutern, zB Kamille, waschen. Es ist immer wichtig, beide Augen zu behandeln, unabhängig davon, ob ein oder zwei Augen von der Infektion betroffen sind.

Bei Augenbrennen ist es wichtig, das Kind so schnell wie möglich in die augenärztliche Abteilung zu bringen. Zuvor kann man Adrenalin tropfen, ein Wattepad auftragen und die Augen mit einem dunklen Verband abdecken.

Eine solche Erkrankung wie das kongenitale Glaukom kann unmittelbar nach der Geburt des Kindes oder im ersten Lebensjahr, das auf einen erhöhten intrakraniellen Druck zurückzuführen ist, nachgewiesen werden.

Bei Kindern finden sich zwar Tumore der Augen, aber sehr selten, und in der Kindheit können sie sowohl gutartig als auch bösartig sein.

Augenverletzungen am häufigsten Kinder werden im schulpflichtigen Alter und können zu schwerwiegenden Folgen führen. Daher ist es wichtig, den Kindern zu erklären, wie sie ihre Sehkraft behalten und Regeln für sicheres Verhalten festlegen können.

Als Behandlung von Augenentzündungen?

Eine Entzündung des Auges wird behandelt, je nachdem, welcher Bereich betroffen war und was den Beginn des pathologischen Prozesses verursachte.

Daher ist es möglich, die wichtigsten Prinzipien der Behandlung aus dem Bereich der Augenentzündung zu betrachten:

Die Therapie zur Beseitigung der Entzündung der Augenlider hängt von dem pathologischen Faktor ab, der sie verursacht hat. Solche Prozesse wie Abszess, Gerste, Furunkel, Phlegmonen erfordern eine orale Verwendung von Antibiotika. Es kann Ampicillin, Oxacillin und andere Mittel. Auch Sulfamilanidpräparate, Biseptol oder Bactrim, werden verschrieben. Lokal entzündete Stellen werden mit verschiedenen antiseptischen Lösungen behandelt. Manchmal ist es erforderlich, die Abszesse chirurgisch zu öffnen. Die ausgeprägte Wirkung kommt von der Anwendung von Augensalben mit antibakterieller Wirkung. Zur Behandlung von Blepharitis, lokale Behandlung mit Quecksilbersalbe, gefolgt von Tetracyclin, Furacilin, Gentamycin und anderen. Zeigen Tropfen von Natriumsulfacil, "Софрадеквс и другие. Um Molluscum contagiosum zu behandeln, ist das Kratzen des Knotens notwendig, und dann Behandlung mit Grünpflanzen. Impetigo wird auch topisch behandelt, nach der Oberflächenbehandlung mit Salicylalkohol muss es mit Grün oder Jod gefettet werden. Das Einbringen von Natriumsulfacyl und das Auftragen von Salben - Erythromycin oder Tetracyclus - wird gezeigt.

Die Behandlung der Hornhaut hängt von dem Erreger ab, der zur Entzündung führte. Zu diesem Zweck Virostatika, antibakterielle Mittel, Antimykotika in Kombination mit Verarbeitungslösungen Auge Antiseptika, Penicillin, furatsillina, sulfacyl Natrium, etc. Nach Augenlicht gereinigt und desinfiziert innerhalb Jahrhundert lag Salben -. Gentamicin, Erythromycin und andere. Wenn die lokale Therapie nicht wirksam genug ist und die Keratitis nicht verschwindet, sind intravenöse oder intramuskuläre Antibiotika indiziert. Was die herpetische Keratitis und das schleichende Geschwür der Hornhaut betrifft, müssen diese Zustände in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die Behandlung der Konjunktivitis sowie anderer Augenerkrankungen hängt davon ab, was sie verursacht hat. Antimykotische, antibakterielle und antivirale Mittel werden ebenfalls verschrieben. Wenn Konjunktivitis in eine chronische Form übergeht, dann längere Behandlung mit lokalen Drogen - antiseptische Lösungen und antibakterielle Mittel. In einigen Fällen wird die Verwendung von Hormonpräparaten wie Prednisol oder Hydrofuronon empfohlen. Wenn die Krankheit mit der Blepharitis kompliziert wird, ist es notwendig, Salben mit antibakterieller Wirkung, zum Beispiel Gentamicon, Tetracyclin und andere anzuwenden.

Die meisten entzündlichen Augenerkrankungen können erfolgreich durch einfache Empfehlungen verhindert werden. Manchmal reicht es aus, die Augen mit einem Taschentuch zu reiben und regelmäßig die Augen zu reiben. Wenn eine Person dazu neigt, Reizungen der Bindehaut und allergische Reaktionen zu häufen, ist es so oft wie möglich notwendig, die Augen mit gewöhnlichem kochendem Wasser, Salzlösung oder einem Abkochung aus Kamille zu waschen.

Vergessen Sie nicht die Gläser mit dunklen Gläsern, die die Augen vor Verbrennungen schützen können.

Verwenden Sie keine Augentropfen, um Krankheiten vorzubeugen. Eine solche Selbstmedikation kann zu unerwünschten Folgen in Form von Sehverlust und dem Auftreten von Nebenwirkungen führen.

Es ist ratsam, einmal im Jahr einen Augenarzt zur prophylaktischen Untersuchung des Sehorgans zu besuchen.

Als die Augen bei einer Entzündung auszuwaschen?

Zum Waschen der Augen werden als Volks- und Apothekenprodukte verwendet, die antiseptisch und antibakteriell wirken. Eine der wirksamen Lösungen für das Waschen der Augen ist eine Lösung von Furacilin. Es kann unabhängig hergestellt werden, genug, um 2 Tabletten 200 ml abgekochtes Wasser zu verdünnen und sie vollständig auflösen zu lassen. Mit Hilfe einer solchen Lösung können Sie Konjunktivitis, Skleritis, Dacrosysthitis, Blepharitis in der komplexen Therapie bewältigen. Das Agens wird gezeigt, auch wenn ein Fremdkörper ins Auge gelangt, sowie mit mechanischen Schäden an seiner Schleimhaut.

Oft für die Augenwäsche, ist es empfehlenswert, Infusion der Kamille Apotheke zu verwenden. Es kann auch als eine Lotion verwendet werden, da es eine entzündungshemmende Wirkung hat, hilft schnell und sicher kleine Fremdkörper aus den Augen zu entfernen.

Stark gebrauter Tee ist nicht weniger wirksam zum Waschen der Augen. Es hilft Entzündungen zu lindern und wirkt antiseptisch.

Wenn Sie anfangen, die Augen zu waschen, ist es wichtig, sich an die folgenden zwei Regeln zu erinnern: ein Auge benutzt einen Tampon, der andere benutzt einen anderen. In diesem Fall muss jeder von ihnen steril sein. Die Bewegungsrichtung - vom Bügel bis zum Nasenrücken - verhindert insbesondere die Ausbreitung der Infektion auf den inneren Augenschichten auf der Hornhaut.

Tropfen für Augen von Entzündungen

Augentropfen haben eine lokale Wirkung, beeinflussen die Schleimhaut des Auges, der Hornhaut und des umgebenden Gewebes. Sie unterscheiden sich in Zusammensetzung und Wirkung, so dass ihre Verwendung nur nach Rücksprache mit einem Arzt möglich ist. Um infektiöse Entzündungen zu beseitigen, am häufigsten verschriebene Medikamente wie Natrium sulfacil, Levomethicin, Sulfapiridazin. Die Dauer ihrer Anwendung und Dosierung wird von einem Augenarzt bestimmt.

Um die Entzündung der Hornhaut zu beseitigen, verwendet das Auge Natriumsulfacil, Dexamethason, Norsulfazole.

Kinder können nicht immer Tropfen verwenden, die Erwachsenen verschrieben werden. Um eine Entzündung der Augen zu bekämpfen, verwendet das Kind daher solche Mittel wie Atropin, Florax, Levomycitin, Albucid, Shintomycin, Torbeks.

Um Rötungen aus den Augen zu entfernen und den Schleim zu befeuchten, werden folgende Tropfen verwendet: Vizin, Ophtholik, Oxical, Inox und andere.

Wenn eine Entzündung der Augen, die durch Allergien hervorgerufen werden, um die Auswirkungen der allergenspezifischen Verwendung Antihistaminikum Tropfen zu reduzieren, kann es Okumentin, Visine, Naphthyzinum, Dexamethason sein. Es ist wichtig, dass diese Arzneimittel zur Beseitigung der Allergie-Symptome zusätzlich zu beachten sind in der Lage, den Körper von den Augen von nichteitrig Entzündung zu befreien, die als Folge von Verletzungen oder anderer mechanischer Reizung entwickelt. Oft wird Dexamethason an Menschen verschrieben, die sich vor ihren Augen einer Operation unterziehen mussten. Allerdings sollte es bei Frauen mit einem Kind mit Vorsicht angewendet werden, da die Zusammensetzung des Medikaments Hormone enthält.

Für sehr junge Kinder, im Alter von 1 Monat, können Sie solche Werkzeuge verwenden wie: Kromoglin und Hi-Krom. Ältere Kinder, die das Alter von 4 Jahren erreicht haben, werden von Opantol, Allergodil, Lecrolin und anderen ernannt.

Als prophylaktische Mittel, die die Sehkraft verbessern und die Schleimhäute befeuchten, wenden Sie Vizomax, Oculist, Zorro und andere an. Sie nähren die Hornhaut, lindern Reizungen und Verspannungen.

Die gute Wirkung wird durch die Verwendung künstlicher Tränen Präparate erhalten, zum Beispiel Tropfen Okutiarz, die eine natürliche Komponente des menschlichen Tränen, Hyaluronsäure, ultrahochmolekularem umfassen, helfen Augentrockenheit zu lindern nach einer intensiven visuellen Arbeit auftreten, am Ende des Arbeitstages. Wenn die unangenehmen Symptome am Morgen zu stören beginnen, sollten Sie das Medikament Kationorm verwenden - nur kationische Emulsion, die die Augenoberfläche zu befeuchten, die alle Gesellschaftsschichten Tränen wiederherzustellen hilft und erleichtert auch ausgeprägte Symptome des trockenen Auges. Kationorm und Okutiarz beziehen sich auf nicht-konservative Farbstoffe, die beide direkt auf Kontaktlinsen aufgebracht werden können. ophthalmische Gel mit einer maximalen Konzentration von Benetzungsmittel Carbomer, die das Gefühl der Trockenheit der Augen, ohne dass häufige Anwendung lindern kann, wie es in der Nacht als Mittel, zusätzliche Befeuchtung der Augenoberfläche verwendet werden kann - komplementieren kann slezozameniteley Oftagel sein.

Durch seine Wirkung können Augentropfen in mehrere große Gruppen unterteilt werden:

Antibiotika - Aminoglycoside, Cephalosparine, Glycopeptide usw.

Anibakterielle synthetische Tropfen - Fluorchinolone, Sulfonamide.

Zu den kombinierten Tropfen, die den antiviralen und immunomodulierenden Effekt kombinieren, kann Ophthalmoferon zugeschrieben werden. Haben auch antivirale Wirkung Aktipol Tropfen, Oftan-Idu.

Behandlung der Augenentzündung mit Volksmedizin

Um eine Entzündung der Augen zu beseitigen, können Sie Volksmedizin verwenden. Dazu gehören in erster Linie Kamille. Ihre Infusion wird mit den Augen gewaschen. Mit dem gleichen Zweck können Sie Teeblätter verwenden. Dazu wird es mit Wattescheiben befeuchtet und auf die Sehorgane aufgetragen.

Als eine Kompresse können Sie eine Abkochung von Schafgarbe, Teerose, Lorbeerblatt verwenden. Aloe Vera Blätter sind beliebt. Um dies zu tun, sollten sie gehackt werden, ein Glas mit kochendem Wasser gießen und es brauen lassen, dann können Sie mit diesem Mittel Ihre Augen waschen, um die Entzündung zu lindern.

Volksheilmittel können als Hilfsmethoden zur Bekämpfung der Krankheit verwendet werden. Sie können jedoch keinen vollwertigen, von einem Arzt bestimmten therapeutischen Kurs ersetzen.

Autor des Artikels: Degtyarova Marina Vitalevna, Augenarzt, Augenarzt

Standard-Gymnastik zur Sehkorrektur, die von Augenärzten genehmigt wurde, umfasst 10 Übungen, die täglich durchgeführt werden müssen. Die erste ist wie folgt: Die Ansicht muss horizontal um einige Sekunden nach links verschoben werden. Schauen Sie danach auch auf die rechte Seite und auch.

Ständig erhöhter Augeninnendruck führt zur Entwicklung von Glaukom, und sie - zur Verringerung der Sehschärfe und anschließend zur Erblindung. Meistens entwickelt sich die Krankheit bei älteren Menschen, so dass diese Patienten besonders vorsichtig sein sollten, wenn es einen schmerzhaften Schmerz in den Augen gibt.

Die Eiterabsonderung im Augenbereich ist eine Folge der Infektion im Bindehautsack. Bakterien vermehren sich schnell, und der Körper reagiert durch die Bildung von Eiterung. In diesem Fall müssen Sie den Rat eines Augenarztes einholen. Es bestimmt die Ursache der Eiterung und die Behandlungsmethoden.

Tränen der Augen sind ein häufiges Problem, auf das die meisten Menschen keinen großen Wert legen. Schließlich ist die Entwicklung der Tränen ein Prozess, der im natürlichen Zustand im Körper kontinuierlich durchgeführt wird. Ihre Sekretion ist eine Funktion der Tränendrüsen. Weitere Tränen sind gleichmäßig über die Hornhaut des Auges verteilt, danach.

Wenn Juckreiz auftritt, ist es notwendig, einen Augenarzt zu konsultieren, da ein solches Symptom, zusammen mit Rötung, ein Zeichen für viele ernste Krankheiten ist: Glaukom, Katarakt, Hornhautläsionen, dendritische Keratitis. Wenn Sie eine Fachberatung bekommen.

Trockene Luft von Heizungssystemen provoziert eine beschleunigte Verdampfung von Flüssigkeit von der Oberfläche des Augapfels, so dass dieses Syndrom eher für Bewohner von kalten Klimazonen typisch ist. Langfristige visuelle Konzentration auf bestimmte Themen (Bildschirm oder andere Objekte).

Ignorieren Sie ein solches Symptom nicht als Schmerzen in den Augen, auch wenn es zu leichten Beschwerden führt. Falsche Verwendung von Augentropfen am Ende kann zu ernsthaften Sehproblemen führen. Wenn Sie Schmerzen in den Augen haben, sollten Sie daher zuerst einen Augenarzt aufsuchen. Abhängig vom Grund.