Search

Was ist gefährliche Krampfkrankheit und wie man es heilt

Krampfaderentzündung (lat. Dermatitis varicose) ist eine chronische Hautentzündung, die durch ungenügende Venenzirkulation verursacht wird.

Die Krankheit ist gekennzeichnet durch nässende rötliche oder schuppige Bereiche, wiederholte leichte Blutungen und dann - Atrophie oder, umgekehrt, Hauthypertrophie, Warzenwuchs.

Vor dem Hintergrund dessen, was ist die Entwicklung der Krankheit

Krampfader-Dermatitis betrifft fast ein Drittel der Erwachsenen im arbeitsfähigen Alter. Darüber hinaus ist diese Diagnose oft für Männer und Frauen gleich.

Auf dem Bild Krampfadern der unteren Extremitäten

Die Hauptursache der Krankheit ist die Verletzung der Durchblutung und die Ernährung der Haut der Beine. Im Zusammenhang mit der Verletzung der Reihenfolge des Blutflusses und der Insuffizienz der Klappen erhält die Haut eine unzureichende Ernährung, wird dünn und trocken. Am häufigsten tritt Krampfadern bei Menschen auf, die an einer Krampfaderentzündung leiden.

Die Situation wird durch Übergewicht, geringe Aktivität, schlechte Essgewohnheiten und High Heels verschlimmert.

Wenn die Gliedmaße von chronischer venöser Insuffizienz betroffen ist, ist die Haut an ihr geschädigt mit allen Konsequenzen, einschließlich der Verletzung der Schutzbarriere.

Dies schafft alle Voraussetzungen für die Möglichkeit, Krampfadern zu entwickeln. Ein weiterer sehr wichtiger Anreiz für die Entstehung der Krankheit sind Beinwunden, Extremitätengeschwüre, die mit schwerer chronischer Veneninsuffizienz einhergehen.

Auch Medikamente für die lokale Therapie können zu einer erhöhten Empfindlichkeit der Haut führen.

Symptome und klinisches Bild

Krampfatischer Dermatitis hat die charakteristischen Symptome:

  1. Das Hauptsymptom ist Pruritus, Nachts verschlechtern sich und Entzündungen der betroffenen Gebiete. Es gibt Rötungen der Haut und leichte Schwellungen. Nach einer Weile beginnt die Feuchtigkeit der Haut zu erscheinen und ein bräunlicher Farbton wird erreicht.
  2. In einigen betroffenen Gebieten Wunden. Zu diesem Zeitpunkt kann der Patient Appetitverlust, Reizbarkeit, Schwäche haben.
  3. Im Laufe der Zeit tritt die pigmentierte Haut auf die Bildung von trophischen Geschwüren.

Die Symptomatologie der Krankheit hängt vom Schweregrad ab:

  1. In der ersten Phase Erkrankungen an der Haut der Extremitäten, oft im Bereich der Krampfadern, kleine Petechien und verschmolzene Dermatitis mit einem leichten Peeling. Das subjektive Symptom ist Juckreiz.
  2. 2. Stufe gekennzeichnet durch die Tatsache, dass aufgrund der Umwandlung von Hämoglobin bräunliche Pigmentierung gebildet (im Fall einer Verunreinigung von Melanin durch Stimulation von Melanozyten oder Hämosiderin bei chronisch entzündlichen Veränderungen Färbung ist bräunlich-schwarz). Epidermis - atrophische, insbesondere der Bereich über den Knöcheln. Durch die Anwendung verschiedener Salbe kann Ekzem anfänglich nicht-allergische Dermatitis, allergischer Kontakt zu entwickeln. In ähnlicher Weise kann das Vorhandensein von bakteriellen Antigenen (Vernarbung, trophischen Geschwüren) zur Bildung von mikrobiellem Ekzem führen.

Diagnoseerklärung

Gegenwärtig gibt es keine spezifischen diagnostischen Methoden sowie übliche Anzeichen oder Symptome, die zum Nachweis dieser Krankheit verwendet werden können. Die Diagnose basiert auf Anamnese und körperlicher Untersuchung.

Jeder Patient hat eine einzigartige Reihe von Symptomen und Schweregrad der Krankheit, außerdem können sich die Zeichen im Laufe der Zeit ändern.

Um eine Diagnose zu stellen, ist eine ärztliche Untersuchung erforderlich. Manchmal bedarf es zusätzlicher Labortests, um die Diagnose zu bestätigen, und einer vergleichenden Analyse der Symptome.

Wenn Symptome einer allergischen Reaktion vorliegen, wird ein Haut-Allergie-Test durchgeführt, der die täglichen Mittel bestimmen kann, die Allergene sein können.

Methoden der Behandlung

Die Behandlung der Krampfaderentzündung der unteren Extremitäten zielt darauf ab, die Durchblutung zu verbessern, die Hautoberfläche zu befeuchten und zu erweichen und Entzündungen und Schwellungen zu beseitigen.

Die beliebtesten Therapien sind:

  • Befeuchtung der Haut;
  • Anwendung von Steroidsalben zur Entfernung von Ödemen;
  • Verwendung von Kompressionsstrümpfen;
  • chirurgische Behandlung;
  • Gradienten-Vakuum-Therapie.

Befeuchtet die Haut

Es ist notwendig, ein Austrocknen der Haut und das Auftreten von Geschwüren zu verhindern. Es wird durchgeführt, indem auf die betroffenen Bereiche spezielle Cremes in der Apotheke verfügbar angewendet werden. Aber denken Sie daran, dass die Verwendung bestimmter Cremes und Salben eine vorherige Konsultation mit einem Arzt erfordert, um das Auftreten von Allergien zu verhindern.

Spezielle Feuchtigkeitscremes reduzieren den Abfluss von Wasser von der Haut und verhindern das Eindringen der Infektion, indem sie einen Schutzfilm auf ihrer Oberfläche bilden.

Steroidsalben

Die Behandlung von Krampfadern mit Steroidsalben hat in der Regel eine gute Wirkung. Verwenden Sie diese Medikamente jedoch nicht ohne Rücksprache mit einem Spezialisten, um allergischen Reaktionen vorzubeugen.

Kompressionsbekleidung

Spezielle Kleidung sorgt für eine optimale Blutzirkulation. Therapeutische Unterwäsche sollte den ganzen Tag getragen werden, nur beim Baden ausziehen.

In der Ruhe ist es besser, die Füße leicht erhöht zu halten.

Dies verhindert die Ansammlung von Flüssigkeit und folglich das Auftreten von Ödemen.

Außerdem kann ein Arzt in Ermangelung von welken Wunden eine spezielle Bandage empfehlen, die mit Zinkoxid befeuchtet ist.

Chirurgische Methode

Diese Methode wird bei den schwersten Formen der Dermatitis angewendet, wenn andere Medikamente nicht helfen. Vor seiner Anwendung wird das Hauptproblem und der allgemeine Zustand des Venensystems durch Ultraschall bestimmt.

Gradienten-Vakuum-Therapie

Diese Methode soll dazu beitragen, die Durchblutung zu verbessern, die Lymphe zu bewegen und Schwellungen zu reduzieren.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Als alternative Methoden, die beliebtesten und zeigen die maximale Wirkung bei der Behandlung von Krampfadern sind pflanzliche Zubereitungen und die Behandlung mit Blutegeln.

Die zweite Methode hat antithrombotische, analgetische Wirkung und wird in allen Stadien der Krankheit angewendet. Außerdem können Sie aus den Kohlblättern Kompressen machen, die während der ganzen Nacht auf das betroffene Gebiet aufgetragen werden.

Hirudotherapie

Diese Methode der alternativen Behandlung ist seit der Antike bekannt. Krampfadern und andere Hautläsionen, die zur Bildung von Rissen und Geschwüren führen, werden aufgrund der besonderen Eigenschaften von Speichelegel behandelt.

Es wirkt bakterizid und entzündungshemmend, hat eine leichte analgetische Wirkung.

Hirudotherapie unterstützt die Lymph- und Venendrainage.

Großmutters Rezepte

Die Behandlung von Krampfadern mit Volksmedizin ist mit der Anwendung der folgenden Rezepte möglich:

  • Tinktur aus Kastanienfrucht (die für ihre entzündungshemmende Wirkung bekannt sind) und Muskat (trägt zur Linderung von Venenthrombosen und zur Beseitigung von Rötungen der Haut bei);
  • Laut Volksmedizin ist ein gutes Mittel zur Linderung von Entzündungen und Juckreiz Kohlblatt, welches in der Nacht unter dem Strumpfband auf die betroffenen Hautbereiche aufgetragen wird;
  • für den gleichen Zweck wird empfohlen, zu verwenden Pulver aus Sporen von Clown-artigen Federn.

Um zu verhindern

Wie bereits erwähnt, tritt Krampfadern aufgrund von Blutstauung auf, weshalb die Vorbeugung von Krampfadern wie folgt aussieht:

  1. Jede körperliche Aktivität, zum Beispiel, regelmäßig spazieren gehen. Viele Stunden des Sitzens oder Stehens führen zu einer Ansammlung von Flüssigkeit in den Beinen, und Bewegung hilft, dieses Problem zu verhindern.
  2. Gute Ernährung und Gewichtskontrolle. Es ist notwendig, den Verbrauch von Fetten und Mehlprodukten zu begrenzen, wobei Gemüse, Obst, Hülsenfrüchte und mageres Fleisch Vorrang haben.
  3. Bequeme Schuhe tragen. Trotz der Tatsache, dass die Heel-Stollen für viele schön aussehen, aber es sollte daran erinnert werden, dass sie eine schwere Last auf die Beine ausüben, was wiederum zu einer Verletzung des venösen Beinsystems führt.
  4. Kontrastdusche für Füße.
  5. Regelmäßige Massage.
  6. Trage bequeme Kleidung und Unterwäsche. Häufig treten Durchblutungsstörungen auf, wenn zu enge Kleidung, insbesondere Socken, getragen wird.

Mögliche Komplikationen

In diesem Fall handelt es sich nicht um die Komplikation der Krankheit selbst, sondern um Komplikationen, die bei unkontrollierter Selbstmedikation auftreten.

Auf dem Foto das trophische Ulkus des Unterschenkels, als Komplikation der Krampfaderentzündung

Die Ärzte behandeln die Behandlung der venösen Dermatitis mit nicht-traditionellen Methoden nicht eindeutig, sie wenden sich nicht stark dagegen, aber seien Sie vorsichtig - all diese Prozesse sollten nur die Grundlage für die weitere oder Erhaltungstherapie sein.

Oft führen die Folgen der Selbstbehandlung zu dauerhaften Behinderungen. Alle Behandlungsmethoden sollten in diesem Fall, wie bei jeder anderen Diagnose, einen Experten empfehlen. Unbedingt vor der Verwendung von Volksmedizin einen Dermatologen konsultieren!

Die moderne Medizin schließt nicht aus, dass es ratsam ist, bei der Behandlung der venösen Dermatitis Methoden und Rezepte anzuwenden, die über Jahrhunderte hinweg getestet wurden. Aber verglichen mit der durchschnittlichen Lebenserwartung eines modernen Menschen und eines Vorfahren, der vor 100 Jahren lebte, ist es kaum möglich, seine Errungenschaften zu leugnen.

Krampfazex (Dermatitis) der unteren Extremitäten: Ursachen, Symptome, Behandlung

Die Pathologie der Venen der unteren Extremitäten ist sehr häufig, besonders bei älteren Menschen. Die Erweiterung der Venen der Beine bringt nicht nur einen kosmetischen Defekt in Form von hervorstehenden Gefäßen mit sich, sondern auch Verletzungen des Trophismus, die von einer Läsion der Haut begleitet werden - es gibt Krampfazez.

Unter Ekzem versteht man den in der Regel chronisch verlaufenden Entzündungsprozess der Haut mit Exazerbationen und Remissionsphasen. Der Ursprung dieser Entzündung bestimmt das Auftreten von Ekzemen. Neben der primären (idiopathischen) werden mehrere andere Arten unterschieden, die als Komplikation verschiedene Pathologien begleiten - Traumata, infektiöse Läsionen.

Varikose-Dermatitis wird als eine Variante des mikrobiellen Ekzems angesehen, wenn vor dem Hintergrund von Mikrozirkulationsstörungen, dem Einbringen von Mikroorganismen, die Reaktion auf eine laufende medizinische Behandlung der Haut auf Entzündungsherde bis zur Ulzeration auftreten.

Nach Heilung Geschwüre oder chirurgische Behandlung von Krampfadern, verschwindet Ekzem in der Regel von selbst.

Merkmale mikrobieller (Krampf) Ekzeme Läsionen als asymmetrische Anordnung von Läsionen, die ziemlich scharfe Grenzen haben, und an der Peripherie der epidermalen Abblätterung tritt in Form von Erhebungen. Da wirkt Krampfadern Krankheit die unteren Extremitäten, auch diese Art von Ekzemen an den Füßen tritt - wo es die Blutgefäße erweitert werden, gibt es Wunden, Blasen, Wundstellen in Form von Narben.

Die Ursachen und Stadien von Krampfadern

Venöse Ekzeme treten häufig bei älteren Menschen auf, bei Patienten mit mehr Frauen, viele haben neben der Pathologie der Venen auch Begleiterkrankungen - Diabetes, Fettleibigkeit, Atherosklerose.

Die Faktoren, die für Ekzeme prädisponieren, sind ähnlich denen für Krampfadern - Übergewicht, längere statische Belastungen, Schwangerschaft und Geburt, Beinverletzungen, Vererbung. Zur Bekämpfung der Haut beitragen können chronische Infektionen, Immunschwäche, Stoffwechselerkrankungen, Herzfunktionsstörungen.

Die unmittelbare Ursache für ekzematöse Hautläsionen in Krampfadern wird als progressive Mikrozirkulationsstörung, venöse Insuffizienz und Stase, Ödeme von Geweben angesehen. Wenn es keine Behandlung für Krampfadern gibt, steigt die Wahrscheinlichkeit von Ekzemen.

Es gibt mehrere Entwicklungsstadien der venösen Dermatitis:

  1. Im ersten Stadium gibt es erste Anzeichen einer trophischen Störung - Hautpeeling, Juckreiz, Verfärbung.
  2. Im zweiten Stadium ist die Schwellung der Weichteile bemerkbar, auf der Haut befinden sich die Herde des Peelings, der Erosion, der Röte, des Kratzens, der Blasen.
  3. Das dritte Stadium wird begleitet von einer Exfoliation der Epidermis in Form von Blasen, die geöffnet werden, die Wundoberfläche ist ständig feucht (Benetzung), charakteristisch für die Anheftung einer Sekundärinfektion.
  4. Im letzten Stadium verblasst der Entzündungsprozess allmählich, die Wunden sind mit Krusten bedeckt, Narben bilden sich.

Manifestationen von Krampfadern

Manifestationen der Krampfaderentzündung hängen vom Stadium der Erkrankung ab, aber bei vielen Patienten ist es möglich, sowohl Anfangszeichen als auch Herde zu erkennen, die für spätere Krankheitsbegriffe charakteristisch sind, einschließlich Narben. Die Läsion befindet sich an den Beinen, also dort wo Krampfadern, Füße, Knöchelgelenkbereich sind. Es ist möglich, sowohl ein Glied als auch beide gleichzeitig zu besiegen.

Das Hauptsymptom des venösen Ekzems sind Hautsymptome:

  • Hyperämie (Rötung) ist entzündlich, die Haut fühlt sich heiß an;
  • Juckreiz, Brennen, Hitzegefühl im betroffenen Bereich;
  • Schwellung von Weichteilen;
  • Vesikel, einschließlich solcher, die geöffnet wurden.

Manifestationen von Krampfadern

In der ersten Phase erfährt der Patient Juckreiz, der periodisch, spät am Abend und nachts nicht zu intensiv auftritt. Die Haut wird rot, glänzend. Im Laufe der Zeit erscheinen Blasen, gefüllt mit serösen Inhalten. Allmählich wächst die Schwellung der Weichteile, Schmerzen sind möglich.

Mit dem Fortschreiten der trophischen Veränderungen wird der Juckreiz permanent und ziemlich schmerzhaft, es gibt Kratzer, die Anzahl neugebildeter Bläschen nimmt zu, die entleert werden und der Hautoberfläche ein feuchtes Aussehen verleihen. Solche Erosionen stellen einen guten Nährboden für die Vermehrung von Mikroorganismen dar, daher ist die Sekundärinfektion ein ständiger Bestandteil des Krampfazexzems.

Die Veränderung der Exazerbationsphasen und temporären Verbesserungen führt zu einer weiteren Veränderung der Haut. Es wird dicht, nimmt eine braune oder zyanotische Färbung an, blättert ab, die Narbenbereiche wechseln sich mit frischen Vesikeln ab.

Das letzte Stadium der Dermatitis vor dem Hintergrund der Krampfadern kann nicht nur eine Sklerose mit Verdickung und Ausdünnung der Haut sein, sondern auch die Bildung eines tief in die Dermis eindringenden Magengeschwürs. Eine Infektion schließt sich zwangsläufig an, was auch durch Kämmen gefördert wird.

Das Vorhandensein von Krampfadern an den unteren Extremitäten verändert den Gang: Der Patient beginnt zu schlaffen und versucht, das betroffene Bein nicht zu belasten. Die Dermatitis spiegelt sich im Allgemeinzustand des Patienten wider. Angesichts des chronischen Entzündungsprozesses ist es wahrscheinlich, dass Symptome wie Schwäche, Fieber, anhaltender Juckreiz den Schlaf stören, der Patient unruhig und reizbar wird. Von nicht geringer Bedeutung ist der durch die Pathologie hervorgerufene Schönheitsfehler, weshalb Frauen besonders besorgt sind, Röcke und Schuhe auf den Fersen zu lassen.

Krampfadergeschwüre charakterisieren den weit entfernten Prozess, wenn sich die Entzündung tief in das darunter liegende Gewebe ausbreitet, die Haut in der Ulkuszone nekrotisch ist, die Wundoberfläche feucht ist, mit braunen, grau-gelben Krusten bedeckt ist, Weichteile geschwollen sind. In diesem Stadium klagen die Patienten über starken Juckreiz und Schmerzen in der betroffenen Extremität.

Komplikationen der Varizen Dermatitis sind eitrige Prozesse aufgrund der Anhaftung von sekundären Bakterienflora. Dieses Phänomen ist sehr gefährlich Generalisierung und Sepsis, vor allem bei Menschen mit Stoffwechselstörungen, Diabetes, ausgeprägte Veneninsuffizienz.

Behandlung von varikösen Ekzemen / Dermatitis

Krampfadern Ekzem erfordert einen integrierten Ansatz für die Behandlung - medikamentöse Therapie, sowohl lokal und in Form von oral eingenommenen Drogen, das Regime von Arbeit und Ruhe, rationale Ernährung. In einer Reihe von Fällen stellt sich die Frage nach der Notwendigkeit, die Krampfadern operativ zu entfernen. Alle Patienten werden ausnahmslos empfohlen, Kompressionsstrickwaren zu tragen.

Auswirkungen vor Ort

Die lokale Behandlung umfasst verschiedene Cremes, Salben, Lotionen und Bäder. Es ist besonders wirksam in den ersten Stadien der Dermatitis. Die Aufgabe der lokalen Therapie ist es, die Haut zu befeuchten, zu erweichen und zu desinfizieren. Zu diesem Zweck empfehlen Experten regelmäßig die Haut der Schienbeine und Füße mit feuchtigkeitsspendenden Kosmetika, spezielle Öle zu schmieren. Es ist gut, wenn der Patient die übliche Seife zugunsten von dermatologischen Gelen ablehnt, sanftere Reinigung der Hautoberfläche, ohne sie zu übertrocknen.

Hygienische Verfahren bei unzureichendem Trophismus sind sehr wichtig, daher ist es nicht notwendig, sie zu vernachlässigen. Es ist notwendig, die betroffene Haut jeden Tag zu reinigen, vorzugsweise mit neutraler Seife. Die Benetzungsflächen werden mit sterilen Wischtüchern oder Watte getrocknet und die umgebende Haut mit antiseptischen Lösungen behandelt.

Mit dem Auftreten von Blasen und feuchten erodierten Bereichen ist es möglich, in einer Apotheke durch Verschreibung eines Hautarztes hergestellte Trockensalben und Chatterboxen zu verwenden. Salben und Cremes basierend auf Zink, Naphthalan, Silbernitrat Sie können bereits fertig kaufen, der Chat wird individuell zubereitet.

Resorcin, Rivanol, Silbernitratlösung Sie werden in Form von Lotionen verwendet und sind wirksam durch antimikrobielle, trocknende und adstringierende Wirkung. Hormonbasierte Medikamente (Lorinden, Synalar, Advantan) wirken entzündungshemmend, helfen bei Juckreiz.

In den meisten Fällen, in den 1-2 Stadien der Dermatitis, werden die Symptome durch lokale Behandlung reduziert. Um den Trophismus zu verbessern und die Heilung von Erosionen und Geschwüren zu beschleunigen, werden Präparate zur Verbesserung der Hautregeneration gezeigt - Solcoseryl, Methyluracil.

Medizinische und chirurgische Behandlung

Neben der lokalen Therapie bedarf es in einigen Fällen einer zusätzlichen Behandlung mit Hilfe von intern eingenommenen Medikamenten:

Wenn also ein Ekzem mit einer mikrobiellen Infektion auftritt, können Antibiotika nicht vermieden werden. Im Falle einer Pilzinfektion werden keine Antibiotika verschrieben, stattdessen werden Antimykotika eingesetzt. Um den Juckreiz zu stoppen, verwenden Sie Antihistaminika - Pifolen, Fenkarol, Loratadin. Viele Patienten mit schwerer Krampfaderentzündung benötigen Beruhigungsmittel - Baldrian, Leonurus, Beruhigungsmittel.

Angesichts der Tatsache, dass die direkte Ursache von Hautläsionen Krampfadern und die Pathologie der Venen ist, ist es ratsam, innerhalb der venösen und vaskulären Mittel (Actovegin, Pentoxifyllin, Detralex).

Die chirurgische Behandlung ist bei schweren Formen von Dermatitis indiziert, die einer konservativen Therapie nicht zugänglich sind. In diesem Fall wird entweder eine Vene während der Operation oder minimal-invasive und nicht-chirurgische Techniken entfernt. Laser-Behandlung, Sklerotherapie ist sehr beliebt.

Allgemeine Empfehlungen für Krampfaze

Allgemeine Tipps zur Behandlung von Krampfadern umfassen die Änderung der Ernährung, Diät. Patienten sollten vermeiden, dass sie längere Zeit den Füßen ausgesetzt sind und lange Strecken gehen (und gleichzeitig Hypodynamie); Das Tragen enger Schuhe und synthetischer Kleidung sollte ausgeschlossen werden.

Um den Blutfluss durch die Venen zu normalisieren, werden Kompressionsstrickwaren verwendet - Golf, Strümpfe, Strumpfhosen, die streng individuell ausgewählt werden, wobei das Stadium der Erkrankung und die Parameter der Beine des Patienten berücksichtigt werden.

Die Diät für venöse Ekzeme sollte Lebensmittel mit einem hohen Gehalt an Vitaminen, vor allem Gruppe B, Spurenelemente, Protein enthalten. Es ist notwendig, die Verwendung von irritierenden, scharf gewürzten Lebensmitteln, Alkohol, die eine Zunahme der lokalen allergischen Reaktion hervorrufen zu begrenzen.

Folk-und nicht-traditionelle Therapien bieten auch viele Rezepte von Krampfadern. Zu den beliebtesten - Bäder, Lotionen mit Lösungen von Heilpflanzen, Hirudotherapie mit Blutegeln.

Die Verwendung von Blutegeln beruht auf ihrer Fähigkeit, Blut zu verdünnen, wodurch der Blutfluss in den Venen, die Mikrozirkulation in kleinen Hautgefäßen verbessert wird. Das Verfahren Hirudotherapie ist einzigartig und akzeptabel für nicht jeden Patienten, sondern besser mit einem Spezialisten mit einer medizinischen Ausbildung in einer medizinischen Einrichtung durchzuführen.

Traditionelle Medizin

Volksheilmittel für Krampfaze werden sehr aktiv verwendet, weil Kräuter für jeden verfügbar sind, kann zu Hause und unabhängig verwendet werden. Normalerweise bereiten Patienten Abkochungen aus Heilpflanzen vor. Effektiv kann ein Kastanienextrakt, Weinblätter, Kamillenblüten und Ringelblume, Eichenrinde, antiseptische, wundheilende und entzündungshemmende Eigenschaften besitzen.

Heilung hilft bei der Verwendung verschiedener Öle - Mandel, Kokosnuss, Weizenkeime. Es wird empfohlen, die betroffenen Hautpartien nach gründlichen hygienischen Maßnahmen mit Öl zu behandeln.

Anhänger der traditionellen Medizin können zu Hause komplexere Kompositionen auf der Basis von Heilkräutern herstellen. Zum Beispiel kann eine Salbe, die von Pflanzen zu Hause gekocht wird, den Juckreiz verringern und die Haut weich machen. Um es zu bekommen, nehmen Sie einen Esslöffel Kräuter Klette, Iwan Tee und Kamille, mischen Sie mit einem Esslöffel Butter und erhitzen in einem Wasserbad, bis ein dickes Substrat erhalten wird. Nachdem die Zusammensetzung abgekühlt ist, wird sie mit Glycerin gemischt und die betroffene Haut wird behandelt.

Es ist einfacher, Krampfadern zu behandeln als diesen Prozess zu beginnen, aber nicht weniger wichtig ist die Vorbeugung dieser unangenehmen und gefährlichen Komplikation der Venenpathologie. Es ist wichtig, auf körperliche Aktivität zu achten - Gehen, Laufen, Schwimmen usw., um den Tonus der Muskeln und Venen der Beine zu verbessern. Nützliche Massage, Kontrastdusche, mit kühlem Wasser umspülend.

Mit dem Auftreten von Ekzemen sollte man nicht auf Bewegungen verzichten, im Gegenteil, sie erhöhen die Mikrozirkulation und beschleunigen die Heilung von Wunden. Langfristige statische Lasten sind besser auszuschliessen, und wenn die Arbeitstätigkeit dies nicht zulässt, lohnt es sich, den Zeitaufwand für die Füße zu minimieren.

Das Tragen von bequemen Schuhen in richtiger Größe, Kleidung aus Naturtüchern ist ein Muss für Patienten mit bereits begonnenem Ekzem. Wenn, mit den Krampfadern, die Frauen geraten wird, das Tragen des hohen Absatzes zu beschränken, so ist es besser, über die Dermatitis, sowie über die Gegenstände der Garderobe aus den synthetischen Texturen vollständig zu vergessen.

Varikose Dermatitis tritt chronisch seit Jahren auf, was zu irreversiblen Veränderungen in der Haut der Beine führt, deshalb sollten Sie immer einen Spezialisten aufsuchen, um die Krankheit nicht zu starten und rechtzeitig die effektivste Behandlung durchzuführen. Patienten mit Krampfadern sollten mindestens einmal jährlich einen Phlebologen oder Chirurgen aufsuchen, um den Verlauf der Erkrankung zu überwachen.

Das Auftreten eines venösen Ekzems weist auf eine schwerwiegende Verletzung des Blutflusses in den Venen hin, und die Prognose ist nicht immer günstig, da sich in einigen Monaten Geschwüre bilden können. Diese Form der kutanen Manifestation von Krampfadern ist am schwierigsten zu behandeln, aber der Erfolg hängt davon ab, wie schnell der Patient zum Arzt kommt und wie gründlich er seinen Empfehlungen folgt. Angesichts der Wirksamkeit einiger traditioneller Rezepte ist die Alternativmedizin nicht in der Lage, die Krankheit zu heilen, und eine Selbstbehandlung sollte vollständig ausgeschlossen werden.

Krampfkrankheit und ihre Behandlung

Varikose Dermatitis entwickelt sich als Komplikation von Venenkrankheiten, bei denen pathologische Veränderungen in der Klappenapparatur und den Gefäßwänden auftreten. Die Hauptursache ist eine Verletzung des Blutflusses und der Blutstauung in den Gefäßen der unteren Extremitäten, so dass die Dermatitis als stagnierend oder venös bezeichnet wird. Ein anderer Name ist Krampfazez.

Venöse Dermatitis wird in der Regel bei Menschen mittleren Alters und älteren Menschen diagnostiziert. Repräsentanten beider Geschlechter sind davon betroffen, aber Frauen leiden häufiger. Die Krankheit ist mit schwerwiegenden Komplikationen verbunden, die zu einer Behinderung führen können. Daher müssen Sie so früh wie möglich mit der Behandlung beginnen.

Ursachen

Die häufigsten Ursachen für kongestive Dermatitis sind die folgenden Krankheiten:

  • Krampfadern.
  • Chronische venöse Insuffizienz.
  • Thrombose der oberflächlichen und tiefen Venen.
  • Endokrine Erkrankungen (Diabetes mellitus).
  • Verletzungen der Beine, bei denen die Venen beschädigt wurden.
  • Infektionskrankheiten.

Symptome

Manifestationen von Krampfadern sind bei verschiedenen Patienten individuell, aber es gibt eine Reihe von häufigen Anzeichen, und vor allem sind dies Veränderungen in der Haut der Beine.

  • Die Haut an den Beinen ist entzündet, sie wird rotviolett und fühlt sich heiß an.
  • Die Entzündung wird von starkem Juckreiz begleitet, der ständig vorhanden ist, was sehr anstrengend ist.
  • Es gibt Schwellungen der Füße, manchmal stark genug.
  • Auf der Haut bilden sich Blasen, die sich öffnen und Krusten bilden.
  • Es gibt Benetzungsbereiche an den Beinen.
  • Die Haut wird dicht, rauh, schält sich ab, darauf kann man die Stellen der bräunlichen Farbe sehen.
  • Die gestartete Krankheit geht in eine chronische Form über, Geschwüre und Nekrosen werden gebildet.

Stufen von

Krampfatischer Dermatitis hat einen verlängerten chronischen Verlauf, obwohl eine rasche Progression nicht ausgeschlossen ist. Bevor das Auftreten von trophischen Geschwüren mehrere Stadien der Krankheit passiert:

  • In einem frühen Stadium am Ende des Tages erscheinen kleine Schwellungen und Schwere in den Beinen regelmäßig.
  • An den unteren Extremitäten beginnen Venen zu ragen, unter der Haut im Schienbeinbereich befindet sich eine rot-violette vaskuläre Sentochka, der Schmerz in verschiedenen Teilen der Beine nimmt zu.
  • Schwellungen des Unterhautgewebes nehmen zu und führen zu schlechtem Abgang, was mit einer Verletzung der Lymphdrainage verbunden ist. Die Haut wird zyanotisch, dichter, trocken, Juckreiz tritt auf und der Schmerz nimmt zu.
  • Die Empfindlichkeit in den unteren Extremitäten ist gestört, es gibt Krämpfe. An den Beinen erscheinen Bereiche mit ausgeprägter Pigmentierung, abblätternde bräunliche Flecken, gefüllt mit leichten Flüssigkeitsblasen, die geöffnet werden und eine Benetzungsfläche bilden. An die Stelle der geöffneten und anhaftenden Bläschen treten grau-gelbe oder hämorrhagische Krusten, nach denen sich Hyperpigmentierungen zeigen.
  • Im letzten Stadium bilden sich einzelne oder multiple venöse Ulzera, die bei fehlender Behandlung an Größe zunehmen und nach der Infektion eitern können.

Behandlung

Die Behandlung von Krampfadern wird effektiver sein, wenn Sie es in den frühen Stadien beginnen. Zuallererst finden sie die Ursache heraus und fangen an, die zugrunde liegende Pathologie zu behandeln. Das Ziel der Therapie ist es, das Fortschreiten der Krankheit zu verhindern, ernsthafte Komplikationen zu vermeiden, die Symptome zu beseitigen, was dem Patienten große Unannehmlichkeiten bereitet.

  • Stärkung der Gefäßwände;
  • verbessert den venösen Blutfluss in den unteren Gliedmaßen;
  • Wiederherstellung der Lymphdrainage;
  • heile die betroffene Haut.

Dazu wird eine Reihe von Maßnahmen entwickelt, darunter:

  • medikamentöse Therapie;
  • Kompressionsstrickwaren tragen;
  • Behandlung mit Volksmedizin;
  • wenn die Therapie unwirksam ist, chirurgische Intervention.

Darüber hinaus müssen Sie die folgenden Empfehlungen implementieren:

  • Reduzieren Sie das Gewicht, wenn noch eines mehr ist.
  • Einen mobilen Lebensstil führen und mehr laufen. Während des Gehens ziehen sich die Wadenmuskeln zusammen, wodurch das Blut nach oben gedrückt wird.
  • Fügen Sie in das Menü Produkte ein, die Routine enthalten. Dies ist Aronia, Buchweizen, Paprika und andere.
  • Versuchen Sie bei jeder Gelegenheit, die Beine hoch zu halten.
  • Wenn die Haut ständig entzündet ist, müssen Sie Kleidung wählen, die die betroffenen Bereiche nicht verletzt.
  • Schuhe sollten bequem sein, die Ferse ist nicht mehr als 4 cm.
  • Beine, die von Krampfadern betroffen sind, können nicht mit normaler Seife gewaschen werden. Zu diesem Zweck müssen Sie ein spezielles Reinigungsmittel ohne Alkali kaufen.

Medikamente

Zur Behandlung von Krampfadern verwendet Drogen verschiedener Gruppen. Dies sind Tabletten und externe Mittel (Salben, Gele).

Venotonik

Notwendig, um die Gefäßwand zu stärken, Schwellungen zu reduzieren, Trophie des Gewebes zu verbessern, Schmerzen und Schwere in den Beinen zu lindern.

Für die orale Verabreichung:

  • Tabletten auf der Basis von Diosmin und Hesperidin: Detraleks, Venarus, Flebodia.
  • Vorbereitungen mit Troxerutin: Troxevasin, Troxerutin, Ginkor Fort.
  • Kräuterheilmittel auf der Basis von Rosskastanie, Blätter von Trauben.
  • Venozol;
  • Troxerutin;
  • Troxevasin;
  • Venorutin;
  • Ginkorgel.

Salben und Gele auf der Basis von Heparin

Diese Mittel entlasten Entzündungen, verhindern Blutgerinnsel, normalisieren den Blutfluss, entfernen stagnierende Phänomene:

  • Hepatothrombin;
  • Heparinsalbe;
  • Lyton-Gel;
  • Venobene.

Feuchtigkeitscremes

In einem frühen Stadium der Krankheit werden Cremes verwendet, die die Haut gut befeuchten und verhindern, dass sie austrocknet. Sie sollten Vitamine, Panthenol, natürliche Fette enthalten.

Entzündungshemmend

Zur Behandlung von Krampfadern werden entzündungshemmende Salben verschrieben:

Hormonelle Salben

Bei akuten Formen der venösen Dermatitis ist die Hormontherapie durch kurze Kurse angezeigt. Externe Mittel auf der Basis von Steroidhormonen lindern Entzündungen und Juckreiz, beseitigen Hautpeeling. Sie müssen mit einer dünnen Schicht auf die betroffenen Bereiche aufgetragen werden. Die am häufigsten verwendeten sind:

  • Fluorocort;
  • Flucinar;
  • Hydrocortison-Salbe;
  • Lorinden;
  • Celestoderm;
  • Advantan.

Antiexudativum

Ranozagivlyayuschie Salben mit Zink, Mottenkugeln, Teer sollte auf die Haut mit Geschwüren aufgetragen werden. Das berühmteste und wirksamste:

Für die Behandlung von trophischen Ulzera gelten:

Andere Mittel

Bei venöser Dermatitis können andere Mittel, zum Beispiel beruhigend und juckreizstillend, erforderlich sein. Ständiger starker Juckreiz macht nicht nur die Nerven nervös, sondern führt auch dazu, dass die betroffenen Bereiche durchkämmt werden. Um dies zu verhindern, werden die folgenden Medikamente verschrieben.

Von den externen juckreizstillenden Mitteln werden dimedrolovuyu Salbe und Fenistil Gel verwendet.

Sedierungsdrogen werden in der akuten Phase der Krankheit benötigt. Es kann eine Tinktur aus Baldrian und Weißdorn sein.

Bei starken Schmerzen können Medikamente aus der Beruhigungsgruppe verwendet werden.

Bei einer komplizierten Form der Erkrankung mit Gewebenekrose und Freisetzung von Exsudat werden wasserlösliche Salben mit antibakterieller Wirkung verschrieben:

Bei venöser Dermatitis zeigt sich das Tragen von Kompressionsstrümpfen. Sie verbessern den Lymphabfluss und erweichen das Bindegewebe.

Wenn die therapeutischen Methoden die Symptome nicht beseitigen, kann eine chirurgische Behandlung erforderlich sein, bevor eine gründliche Untersuchung durchgeführt wird, um alle möglichen Risiken zu berücksichtigen.

Volksheilmittel

Die traditionelle Medizin bietet eine große Anzahl von Verordnungen für venöse Dermatitis. Alle sind für die meisten Menschen verfügbar und können in Verbindung mit anderen Behandlungen verwendet werden.

Knoblauch mit Honig

Auf der Basis von Knoblauch wird Tinktur hergestellt. Knoblauchhacken, Flüssigkeit mit frischem Honig gießen, auf eine Woche bestehen. Fertigmischung einen Teelöffel vor den Mahlzeiten dreimal täglich einnehmen. Der Behandlungsverlauf beträgt zwei Monate. 350 Gramm Honig benötigen 250 Gramm Knoblauch.

Kohlblatt

Tragen Sie für zwei Wochen eine Bandage mit einem Kohlblatt. Frisches Tuch, um ein wenig zu erweichen, legen Sie einen wunden Punkt, fixieren Sie es mit einem Verband. Nach 2-3 Tagen die Binde entfernen und ein weiteres Tuch binden.

Coole Aloe-Kompressen lindern Entzündungen und befeuchten die Haut. Sie können Wasser Infusion machen oder einfach die geschnittenen Blätter auf die beschädigten Stellen mit Fleisch auftragen.

Kalanchoe

Zur Behandlung von Krampfadern verwenden Sie Tinktur auf Alkohol. Füllen Sie einen halben Liter Behälter mit zerkleinerten Blättern der Pflanze und gießen Sie Wodka oder Alkohol auf 40 Grad verdünnt. Bestehen Sie eine Woche an einem kühlen, verdunkelten Ort. Dann mischen Sie die Tinktur, belasten und reiben Sie Ihre Füße.

Kastanie

Früchte der Rosskastanie werden mit Wodka (ein halber Liter Wodka für 50 Gramm Früchte) gegossen und für eine Woche an einem dunklen kühlen Ort platziert. Ich trinke zweimal täglich Tinktur für zehn Tropfen.

Fazit

Unästhetische Erscheinung der Beine - das ist nicht das größte Problem von denen, die Krampfadern verursachen. Die Krankheit kann, wenn sie unbehandelt bleibt, die Gesundheit schädigen, und der Fall wird mit einer Behinderung enden, also verzögern Sie den Arztbesuch nicht, wenn die frühesten Symptome auftreten.

Wie behandelt man Krampfadern?

In der Regel tritt vor dem Hintergrund der Krampfadern der Beine die Krampfadernentzündung auf. Dies ist eine komplexe Krankheit. Seine Ursache ist in der Regel die Stagnation des Blutes in den Gefäßen und die falsche Ernährung der Haut.

Krampfadern Dermatitis hat ihre eigenen Symptome und Behandlungsmethoden, die später diskutiert werden.

Ursachen der Krankheit

Meist sind ältere Menschen dieser Krankheit ausgesetzt. Oft wird es bei Frauen diagnostiziert. In der Regel ist die Erkrankung der unteren Extremitäten mit einer abnormalen Fütterung der Fußhaut verbunden. Durch fehlerhafte Krampfadervenen kann es zu einem unzureichenden Blutabfluss kommen und die Haut beginnt zu vertrocknen und zu jucken. Übergewicht und Krampfadern erhöhen die Wahrscheinlichkeit, Krampfadern zu entwickeln.

Ein Venenmangel in den vergrößerten Venen trägt dazu bei, dass das Blut in den Beinen verweilt (im Bereich der Schienbeine), die Wände der Gefäße dünner werden und der geschädigte Bereich geschwollen ist. Eine erhöhte Durchlässigkeit der Venen ist eine günstige Bedingung für das Eindringen von Blutbestandteilen in die subkutane Schicht, was zu einem Entzündungsprozess führt.

Wie es am Anfang gesagt wurde, der Hauptgrund, warum Krampfadern Dermatitis auftritt, ist eine Thrombose der oberflächlichen und tiefen Venen, sowie andere Pathologien, die gleichzeitig ablaufen. Solche Pathologien umfassen Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Übergewicht, infektiöse Hauterkrankungen, Trauma, Schwangerschaft. Ein Begleiterscheinung ist die Schwellung der Beine, die geeignete Bedingungen für Hautirritationen sind.

Es gibt andere Faktoren, die für die Erkrankung der unteren Extremitäten prädisponieren:

  1. Genetische Veranlagung der Patienten für alle Arten von Störungen, basierend auf Venenmangel.
  2. Ständige nervöse Störungen.
  3. Schlechte Ökologie.
  4. Die Empfindlichkeit einer Person gegenüber Gummi- und Latexprodukten.

Dermatitis mit Krampfadern kann Kontakt und allergisch sein.

Symptomatologie

Die wichtigsten Anzeichen für das erste Stadium der Krankheit sind:

  1. Periodisch Juckreiz im Bereich oberhalb der erweiterten Venen.
  2. Rötung der Haut durch Erythrozyten, die aus dem Blutkreislauf kamen.
  3. Brilliante und glatte Haut.
  4. Die Entstehung kleiner Blasen, die selbst verschwinden.
  5. Lokale Hyperämie, das Vorhandensein von schuppigem Hautausschlag.
  6. Trockenheit der Haut.

Es gibt andere Symptome, auf deren Grundlage der Arzt diagnostizieren kann:

  1. Erosion und Ausscheidung von Exsudat.
  2. Krustenbildung durch Heilung von geschädigten Hautpartien.
  3. Lokale epidermale Dichtungen, das Auftreten von Knötchen.
  4. Zusätzliche Falten bildeten sich an verschiedenen Stellen des Körpers.

Ein langer Krankheitsverlauf kann Geschwüre verursachen. Im Falle von Komplikationen können trophische und schwer zu behandelnde Geschwüre auftreten. In besonders schwierigen Fällen finden sich ähnliche Symptome nicht nur in den unteren Extremitäten, sondern auch am Hals, Gesicht und Leistengegend. Aber solche Erscheinungsformen werden bei den Kindern oft diagnostiziert.

Behandlung von Dermatitis

Wenn die Behandlung der zugrunde liegenden Krankheit nicht verfügbar ist, wird es keine Wirksamkeit von der Dermatitis-Therapie geben. Um die Haut in Ordnung zu bringen, und die Krankheit hat geheilt, ist es notwendig, das Funktionieren der Venen an den Beinen zu stabilisieren. Daher muss die Behandlung von Beschwerden unter der Aufsicht eines Chirurgen und eines Dermatologen erfolgen. Die ausgeschiedene venöse Insuffizienz wird als ein Versprechen zur Heilung der Dermatitis an den Beinen dienen.

Die folgenden Prinzipien sind die Grundlage für die Behandlung von Krampfadern:

  1. Der Gebrauch von Venotonic und Feuchtigkeitsmitteln für die Haut hilft, den entzündlichen Prozess im ersten Stadium der Krankheit zu beseitigen.
  2. Bei starkem Juckreiz empfehlen Ärzte die Anwendung von Antihistaminika, die gereizte Haut beruhigen und Kratzen und damit den Eintritt verschiedener schädlicher Erreger verhindern.
  3. Während der Verschlimmerung der Symptome, zusätzlich zu Antihistaminika, ist es wichtig, Beruhigungsmittel und leichte Beruhigungsmittel in das Behandlungsprogramm aufzunehmen.
  4. Kombinierte und hormonelle Salben werden anstelle von Feuchtigkeitscremes verwendet, und ihre Verwendung sollte nicht lange dauern. Dank solcher Medikamente können Sie leicht Entzündungszeichen entfernen.

Bei chronischer Dermatitis ist es wichtig, die Hauptkrankheit zu behandeln und jeden Tag auf Ihre Füße aufzupassen. Beine nicht übertrocknen, Infektionen durchdringen und reizen:

  1. Peeling und Juckreiz der Haut können durch die regelmäßige Anwendung von Emollients beseitigt werden: Badeöle, Seifenersatz und andere. Solche Produkte verhindern den Wasserverlust in den oberen Hautschichten und bilden gleichzeitig einen Schutzfilm. Darüber hinaus erlauben Fonds keine Infektionskrankheiten zu durchdringen.
  2. Corticosteroid Cremes helfen bei der Behandlung eines entzündeten Bereichs.

Unmittelbar vor der Behandlung mit solchen Medikamenten ist es wichtig, den Rat des Arztes einzuholen, da einige Arten von Cremes in Ihrem Fall kontraindiziert sein können und nur die Krankheit komplizieren (zum Beispiel, wenn die Haut infiziert wurde).

Oft ernennt der Arzt ein Kompressions-Trikot, das den Blutkreislauf anregt. Diese Behandlung beinhaltet das ständige Tragen von Strümpfen (außer der Dusche oder der Badewanne), die viele nicht mögen.

Es ist sehr wichtig, die Stagnation des Blutes zu beseitigen. Die folgenden Möglichkeiten helfen dabei:

  1. Untere Extremitäten müssen regelmäßig angehoben werden. Solche Bewegungen müssen so lange wiederholt werden, wie es für das Verschwinden der Unterschenkelschwellung notwendig ist.
  2. Kurze Spaziergänge zu Fuß. Solche Belastungen sind ausreichend, um eine Venenstauung zu bekämpfen.

Volksmethoden

Unvorhergesehene Therapie kann trophische Geschwüre provozieren, aber sie reagieren nicht auf Heilung, neigen dazu, sich zu verschlimmern und sind in der Regel gefährlich. Wenn sich eine Krampfaderentzündung in einem frühen Stadium befindet, können Sie solchen Komplikationen vorbeugen.

Mit nicht-traditionellen Medizin ist es auch möglich, die Krankheit der unteren Extremitäten wirksam zu überwinden.

  1. Tinktur der Früchte der Kastanie hilft, mit Schwellungen und Entzündungen in der Krankheit zu kämpfen. Zur Zubereitung müssen 500 g Alkohol mit 50 g Kastanienfrüchten gemischt werden. Eine Woche sollte an einem dunklen Ort verschrieben werden, und dann nehmen Sie 10 Tropfen vor den Mahlzeiten 3-4 mal am Tag.
  2. Mit Juckreiz und Rötung bekämpft das Kohlblatt wirksam. Zuerst sollte es in den Gefrierschrank gelegt werden, und dann für die entzündete Stelle des Fußes auf die Nacht gebracht werden, es mit einem Verband reparieren und bis zum Morgen aushalten. Innerhalb von 1 Monat, um ein ähnliches Verfahren durchzuführen.
  3. Muskatnuss-Tinktur wird oft für Rötung, Thrombose der Venen, Juckreiz verwendet. Dazu 50 g gehackte Muskatnuss nehmen und in 250 g Wodka geben. Lassen Sie die Mischung zwei Wochen an einem dunklen Ort und gelegentlich schütteln. Bereit Tinktur wird vor den Mahlzeiten 20 Tropfen 3 mal am Tag eingenommen. Wenn die Mischung endet, können Sie eine zweitägige Pause machen und den Alkohol-Extrakt erneut vorbereiten.
  4. Dank eines Wiesentriebs können Sie den Entzündungsprozess loswerden und das Venenbett tonisieren. Nützliche bakterizide Eigenschaften der Pflanze haben eine therapeutische Wirkung bei Geschwüren. Für das Kochen müssen Sie 1 Teelöffel gehacktes getrocknetes Kraut in eine Thermosflasche geben und 200 ml kochendes Wasser gießen. Infusion ist universell: Sie wird sowohl innen als auch außen verwendet. Inside nehmen die Droge sollte 1 Esslöffel vier Mal am Tag sein, und äußerlich wird es als eine Kompresse oder Lotion auf die beschädigten Stellen in der Nähe der erweiterten Venen aufgetragen.

Die Vorbeugung der Krankheit sollte eine sorgfältige Fußpflege und die Verhinderung des Welkens umfassen.

Im Frühling, sobald der Löwenzahn sichtbar wird, ist es möglich, Salate aus den Blättern der Blüte herzustellen, deren Verwendung hilft, die Wände der Venen zu stärken, metabolische Prozesse zu stabilisieren und das Auftreten von Krampfadern zu verhindern.

Symptomatik und Behandlung von Krampfadern

Eine spezifische Entzündung der Haut, die über den unter der Haut liegenden Venen auftritt, mit dem Verlust der funktionellen Eigenschaften, wird Krampfadernentzündung genannt. Symptome der Krankheit manifestieren sich nicht sofort, sondern erst nachdem der dünne Teil des Blutes durch die dünnen Wände zum oberen Teil der Epidermis anschwillt. Im Verlauf der Erkrankung zeigen sich entzündliche Prozesse, begleitet von Juckreiz und Schuppung der Haut.

Die Krankheit ist chronisch und wenn sie sich einmal manifestiert, muss sie ständig überwacht und verhindert werden. Falsche und vorzeitige Einleitung der Behandlung kann Komplikationen wie trophische Geschwüre verursachen.

Die Durchführung des Dermatitis-Prozesses bei Krampfadern kann zu gefährlichen Komplikationen führen, die weitere chirurgische Eingriffe erfordern.

Ursachen

Die Hauptursachen für den Beginn und das Fortschreiten von Krampfadern sind Krankheiten, die direkt mit den Venen in Verbindung stehen:

  • Krampfadern;
  • Thrombose der Venen in den oberen oder tiefen Schichten mit Anzeichen einer Thrombophlebitis.

Am häufigsten tritt Stagnation an den Beinen auf. Der Grund für dieses Phänomen ist die Schwerkraft, die seltsame Taschen in den Venen bildet.

Um Blut von den unteren Extremitäten zurückzubringen, wird in den Venengefäßen ein spezielles Muskelsystem aktiviert. In den Gefäßen befindet sich ein spezielles Ventilsystem, das sich nur in einer Richtung bewegt und in der Lage ist, Blut gegen die Wirkung der Schwerkraft zu transportieren.

Bei übermäßigem Körpergewicht sowie bei Arbeiten, die langes Stehen in einer Position an den Beinen erfordern, erhöht sich die Belastung der unteren Extremitäten um ein Vielfaches. Die Venen beginnen mit doppelter Kraft zu arbeiten und ihre Wände beginnen im Laufe der Zeit dystrophische Veränderungen zu erfahren.

Die Entwicklung pathologischer Zustände in den Venengefäßen der unteren Extremitäten wird von Begleiterkrankungen begleitet:

  • Infektionskrankheiten;
  • Erkrankungen im Zusammenhang mit einer Fehlfunktion des endokrinen Systems (Diabetes mellitus);
  • Venöse Insuffizienz eines chronischen Typs.

Im Bereich der oberen Extremitäten werden solche pathologischen Erscheinungen nicht beobachtet, und es entwickelt sich die Krampfadernentzündung nicht. Thrombose kann sich entwickeln, aber die Gründe dafür sind therapeutische Manipulationen an den Händen oder pathologische Veränderungen in den Brustdrüsen von Frauen.

Dünne Venenwände haben keine so kontraktile Funktion wie gesund. Daher kehrt das Blut nicht vollständig zum Myokard zurück. Dies führt dazu, dass die Viskosität des Blutes ansteigt und Thromben gebildet werden. Der Faktor Risiko kann dann orale Kontrazeptiva sein, wiederholte Schwangerschaften und Blutviskosität aborty.Povyshennaya das Aussehen Durchlässigkeit des Gefäßwände provoziert, und der flüssige Teil des Blutes beginnt durch die Wand in die Unterhautschichten zu schwitzen, eine Schwellung, Entzündungen der oberen Schichten der Epidermis zu bilden. Dies führt wiederum zu Krampfadern.

Stadien der Krampfaderentzündung

In medizinischen Quellen ist es üblich, Krampfadern in mehrere Stadien einzuteilen, je nach Grad der Beteiligung der Gefäßwände:

  1. Das erste Stadium ist durch erste Anzeichen einer trophischen Störung gekennzeichnet - Juckreiz auf der Haut, Veränderung der Haut im betroffenen Bereich;
  2. Das zweite Stadium ist gekennzeichnet durch das Auftreten von Ödemen in Weichteilen, Erosionen, Hyperämie und charakteristischen Blasenerkrankungen beginnen auf der Haut zu erscheinen;
  3. Die dritte Phase ist durch Hautabblätterung gekennzeichnet. Die gebildeten Blasen mit der Flüssigkeit platzen, und eine feuchte Wundoberfläche erscheint;
  4. Das vierte Stadium ist durch entzündliche Prozesse gekennzeichnet. Außerdem beginnen sie unabhängig voneinander zu zerfallen, und anstelle der Wundflächen erscheinen Krusten und Narben.

Symptomatologie der Krankheit

Die Symptome der Krampfaderentzündung hängen direkt vom Stadium ab, das im Patienten anwesend ist. Es ist möglich, den Beginn des pathologischen Prozesses in den ersten Stadien der Krankheit zu erkennen. Aber oft treten charakteristische Symptome auf, wenn die Dermatitis in die späten Stadien übergegangen ist. Fotos von Krampfadern der unteren Extremitäten finden Sie im Internet.

Krampfader-Dermatitis kann sowohl ein Glied als auch beide Gliedmaßen gleichzeitig betreffen und an den Beinen, Füßen oder im Bereich des Sprunggelenks auftreten.

Die Grundsymptome der Manifestation des Krampfazexs sind:

  • Rötung der Haut, entzündliche Herde. Die Haut in diesem Bereich ist bei Palpation heiß;
  • Juckreiz und anhaltendes Brennen, Hitze im pathologischen Prozess;
  • Oedas von weichen Geweben;
  • Vorhandensein von charakteristischen Blasen mit flüssigen Inhalten.

Die ersten Stadien der Manifestation der Krankheit, gekennzeichnet durch eine leichte Manifestation von Juckreiz an den unteren Gliedmaßen, stören die Person meist vor dem Schlafengehen. Die Haut wird rot und erhält einen charakteristischen Glanz. Bei der Entwicklung der Pathologie beginnen charakteristische Vesikel (Vesikel) mit flüssigen Inhalten zu wirken. Es kann ödematöse Phänomene und Schmerzen geben.

Trophische Veränderungen in den Venen führen dazu, dass Juckreiz und Brennen an den Füßen eines Menschen unerträglich werden, charakteristisches Kämmen auftritt, eher erosive Vesikel erscheinen. Um diese Art von Pathologie zu heilen, ist sehr schwierig.

Beim Kämmen der Blasen bildet sich eine offene Wundoberfläche, die ein hervorragendes Nährmedium für den Eintritt und die Weiterverbreitung von pathogenen Mikroorganismen darstellt. Es kann eine Sekundärinfektion geben, die die Therapie von Krampfadern erschwert.

Die Haut im Prozess der degenerativen Veränderungen wird dichter und erhält einen charakteristischen zyanotischen Farbton, mit Bereichen von Peeling, Juckreiz und Narbenpartikel. Der Patient beginnt, seinen Gang zu ändern, die Person beginnt zu schlaffen und versucht, den Druck auf die betroffene Gliedmaße zu reduzieren. Auch der Allgemeinzustand verändert sich, charakteristische Fieberanfälle, Schlafstörungen, Ängstlichkeit und Reizbarkeit treten auf.

Diagnose

Um eine genaue Diagnose zu stellen, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden, der eine ausführliche Anamnese (Patientenfragebogen) für chronische Erkrankungen erheben und eine Untersuchung mit der Palpationsmethode durchführen muss. Als nächstes werden einige spezifische diagnostische Methoden benötigt, um eine genaue Diagnose zu stellen:

  • Ein Blutzuckertest wird benötigt, um Diabetes mellitus zu erkennen;
  • Ein Bluttest zur bakteriellen Inokulation ist notwendig, um eine Sekundärinfektion zu identifizieren, die die Entwicklung von Krampfadern verursachen kann;
  • Angiographie ist eine Technik, um die Gefäße und den Zustand des Patienten zu untersuchen.

Behandlung von Krampfadern

Was und wie Krampfadern zu behandeln, wird nur der Fachmann erzählen. Die Therapie der Krampfaderhautentzündung hängt vom Entwicklungsstadium des pathologischen Prozesses ab, aber es gibt einige wichtige Bestimmungen, die von Spezialisten bei der Entwicklung des Behandlungsplans eingehalten werden. Solche Bereiche sind:

  • Erhöhter Blutabfluss aus den unteren Gliedmaßen;
  • Entfernung ödematöser Erscheinungen von der Haut;
  • Beseitigung von Entzündungsprozessen;
  • Zusätzliche Befeuchtung der Haut, Vermeidung von Rissen;
  • Verhinderung von Eiterungsprozessen auf der Haut.

Die Therapie ist komplex, einschließlich der Verwendung von Medikamenten, verschiedenen Analgetika und Juckreiz Salben und Gelen. Spezielle Injektionen werden ebenfalls verwendet. Die Behandlung variiert je nach Stadium der Erkrankung.

Behandlung von Varizen Dermatitis in Stufen

Die Basis der Behandlung in diesem Stadium ist die maximale Zunahme des Abflusses von venösem Blut aus den unteren Gliedmaßen. Wenden Sie spezielle Medikamente an, die den Muskeltonus in den Venen erhöhen. Auch Kompressionsleinen, die Stagnation in Venen beseitigen, sind weit verbreitet. Bei systemischem Tragen von Kompressionsleinen verbessert sich der venöse Blutfluss und schützt den Patienten vor der Bildung von Blutgerinnseln in den Gefäßen. Um den Juckreiz zu beseitigen, verwenden Sie Medikamente, die die Produktion von Histamin regulieren:

Behandlung mit Salbe Krampfadern Dermatitis der unteren Extremitäten zeigt gute Ergebnisse. Tragen Sie Salben auf, um Beschwerden von der Haut, Juckreiz und mögliche Schmerzen zu entfernen. Die wichtigsten Salben sind:

Es ist notwendig, spezielle Salben von Krampfadern mit einem hohen Fettanteil zu verwenden, um das Reißen der Haut zu verhindern und zu verhindern. Für diese Zwecke sind Salben mit Zusatz verschiedener ätherischer Öle gut geeignet.

Um mögliche Blasenausschläge zu vermeiden, verwenden Sie spezielles Talkpulver mit Zinkgehalt. Dies ist notwendig, um die obere Schicht der Epidermis zu trocknen.

Das zweite und dritte Stadium der Krankheit, zusätzlich zur Einnahme von Antihistaminika, bedeutet, die Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und spezielle beruhigende Medikamente einzunehmen, die helfen, normal einzuschlafen. Dies ist notwendig, da bei einem ständigen Juckreiz das Schlafregime gestört ist. Eine gute beruhigende Wirkung besitzt:

Wenn es eitrige Geschwüre gibt, verwenden Sie spezielle Salben, die eine antiseptische Komponente und hormonale Partikel enthalten. Wenn der Patient das letzte Stadium eines vernachlässigten pathologischen Prozesses hat und sich eine trophische Ulzeration entwickelt hat, ist ein chirurgischer Eingriff notwendig, bei dem die betroffenen Venen entfernt werden.

Wenn die Colitis Läsion relativ vor kurzem aufgetreten ist und Eiter gebildet wurde, wird ein chirurgischer Eingriff nicht durchgeführt, sondern für einen bestimmten Zeitraum verschoben.

Methoden der traditionellen Medizin und allgemeine Empfehlungen

Bei der Anwendung der Techniken des Volksheilens sollte daran erinnert werden, dass sie nur eine Hilfskomponente der Grundbehandlung sein können. In Kombination mit Medikamenten verwenden:

  • Honigtinktur mit Knoblauch;
  • Kohlblätter zur äußerlichen Anwendung;
  • Spezielle Kompressen mit Aloe-Blätter-Infusion.

Besondere Aufmerksamkeit beim Auftreten von Krampfadern, geben Sie persönliche Hygiene: Waschen Sie Ihre Füße mit warmem Wasser, befeuchten Sie Ihre Haut mit einer speziellen Creme.

Diätetische Ernährung verdient besondere Aufmerksamkeit. Die Diät sollte mit Routine gesättigt werden - ein nützliches Vitamin, das den Tonus der Venenwände erhält. Ein erheblicher Teil davon ist in Buchweizen, bulgarischem Pfeffer und Eberesche enthalten.

Kampf gegen Übergewicht, ein integraler Bestandteil der allgemeinen Therapie - auf diese Weise können Sie die zusätzliche Belastung durch die Venen beseitigen.

Krampfadern ist eine gefährliche Krankheit. Sie können es jedoch unter strikter Einhaltung aller Empfehlungen des behandelnden Arztes heilen.