Search

Fuß und Handfläche sind zerkratzt - es gibt keine Harmonie im Körper

Wenn Handflächen und Füße gleichzeitig geheilt werden, ist dies nicht nur ein irritierendes Symptom, das die gewohnte Lebensweise beeinträchtigt, sondern auch ein Anzeichen für das Fortschreiten bestimmter Krankheiten. Machen Sie sich keine Sorgen, wenn der Juckreiz ein seltener, instabiler Charakter ist, der auf die äußere Ursache der Reizung hinweist. Sie können das ständige Kratzen der Hände und Füße nicht ignorieren. Es ist notwendig, die Ursachen der Angst festzustellen.

Legen Sie die wahren Gründe fest

Die Gründe, warum Füße und Handflächen zerkratzt werden, sind äußere Einflüsse oder innere Prozesse des Körpers. Die Faktoren des synchronen Juckens sind in versteckten Pathologien verborgen, wenn externe Reizung eines der Symptome ist:

  • Psoriasis;
  • Allergie;
  • Beriberi;
  • cholestatischer Juckreiz;
  • dyshidrotisches Ekzem;
  • Infektion der Haut;
  • endokrine Pathologien des Körpers;
  • Stress, nervöse Überlastung, Hyperhidrose.

Allergische Reaktion

Die Veranlagung einer Person für verschiedene Allergene kann eines der Symptome von unerträglichem Juckreiz an Händen und Füßen sein. Es ist wichtig, das Reizmittel zu identifizieren, um jeglichen Kontakt damit auszuschließen, um Komplikationen zu vermeiden.

Allergien können nach Kontakt mit aggressiven Mitteln auftreten, in deren Rolle handeln kann:

  • Lebensmittel;
  • Blütenpollen von Blütenpflanzen;
  • verschiedene medizinische Cremes und Gele;
  • Seife, Shampoo oder Duschgel;
  • kosmetische und Parfümstoffe;
  • Medikamente und Arzneimittel;
  • Haushaltschemikalien (Waschpulver, Waschmittel und andere).

Dyshidrotisches Ekzem

Es ist selten, der Verlauf der Krankheit ist schwierig. Es scheint in der Zukunft Rötung der Haut der Extremitäten - Ausschläge von kleinen, wässrigen Bläschen und Flecken. Begrabene Pickel bilden stark juckende entzündete Krusten. Starker Juckreiz nimmt nicht bis zur vollständigen Heilung ab.

Die Hauptbehandlung ist die Verwendung von externen Cremes auf der Basis von Hormonen und Drogen oral. Um die Entwicklung von Ekzemen zu provozieren, kann:

  • Diabetes mellitus;
  • nervöse Übererregung;
  • Versagen bei der Arbeit des Stoffwechsels.

Endokrine Pathologien des Körpers

Veränderungen in der Schilddrüse können als ein Faktor dienen. Gekennzeichnet durch starken Juckreiz, Trockenheit und Abblättern der Handflächen und Füße. Aufgrund eines hormonellen Versagens leidet die Haut an einem Feuchtigkeitsdefizit. Meistens beunruhigt es eine Person nachts oder in einer liegenden Position, wenn das Blut frei durch den Körper fließt.

Eine solche Symptomatik ist bei Schwangeren aufgrund einer kardinalen Veränderung des hormonellen Hintergrunds und der Umstrukturierung des Körpers während der Schwangerschaft nicht ungewöhnlich.

Cholestatic Juckreiz

Verletzung der Leber und der Gallenblase. Die häufige Ursache für Juckreiz der Gliedmaßen. Unterbrechungen in der Funktion des Gallenabflusses führen zur Akkumulation von Säuren im Blut, was zu Reizungen der Hautrezeptoren führt.

Die Ursache der Pathologie kann sein:

  • Onkologie;
  • Zirrhose der Leber;
  • Hepatitis jeglicher Form;
  • Pathologie der Gallenwege;
  • Intoxikation (Alkoholvergiftung, Medikamente).

Neurologische Ursachen

In einem Zustand von Stress im Körper nimmt die Menge an Histamin und Serotonin zu, was ein unfreiwilliges starkes Verlangen nach Kratzen verursacht. Dies wird oft von Symptomen wie Nesselsucht begleitet.

Häufige Störungen und Belastungen verursachen ein verstärktes Schwitzen der Person, was zu unfreiwilligem Kratzen der Hände und Füße führt.

Psoriasis

Es ist durch rote Flecken am ganzen Körper gekennzeichnet, der Schwerpunkt liegt im Bereich der Handflächen und Fersen, die ziemlich stark juckt. Der Grund ist oft das aktive und ständige Auffinden einer Person in einer stressigen, unbequemen Umgebung.

Avitaminose

Bei einem Mangel an Vitamin A, C, D, E und anderen wichtigen Elementen werden Trockenheit und Rötung der Haut der Hände und Füße beobachtet. Der Entzündungsprozess beginnt - die Haut knistert und juckt. Manchmal ist dieses Pathologiesymptom saisonaler Natur.

Haut-Infektionen

Haut- und Infektionskrankheiten sind oft ein Symptom für das Kardieren der Hände und der Haut der Fersen. Die Niederlage der Pilzbeine und -palmen hat einen schnellen Charakter. Erscheint rote Flecken, Skalierung. Wenn der Bereich der Infektion zunimmt und die Ellenbogen und Rücken bedeckt, dann sind dies Anzeichen einer Infektion wie Flechten.

Ein zusätzlicher Faktor in der Manifestation des Juckreiz-Symptoms ist das Vorhandensein von Würmern und Parasiten im Körper.

Das Auftreten anderer unangenehmer Symptome in Verbindung mit Juckreiz (Brennen, Rötung, Trockenheit, Abschälen) weist auf pathologische Veränderungen im Körper hin, die einer speziellen Behandlung bedürfen. Für die richtige Diagnose und Auswahl des notwendigen Behandlungskomplexes müssen Sie sich immer an den entsprechenden Spezialisten wenden.

Bedeutung der medizinischen Intervention

Wenn die Handflächen und Füße zerkratzt sind, ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen. Nur eine gründliche Untersuchung, eine detaillierte Untersuchung wird die richtige Richtung für eine weitere erfolgreiche Behandlung geben. Die Selbstmedikation ist mit einer Verschlechterung des Gesundheitszustandes und der weiteren Entwicklung der Krankheit verbunden. Kompetent und rechtzeitig ausgewählte Therapie ist der Schlüssel für eine erfolgreiche und schnelle Genesung.

Wenn die Handflächen und Füße zerkratzt sind, um die Ursache der Irritation festzustellen, führt der Arzt eine umfassende Diagnose durch und ordnet dem Patienten eine Reihe von Studien zu:

  • ein Bluttest für Hormone;
  • allgemeine Analyse von Blut und Urin;
  • biochemischer Bluttest;
  • Untersuchung der Schilddrüse;
  • Analyse von Fäkalien auf das Vorhandensein von Würmern;
  • Blutentnahme zur Bestimmung des Zuckergehaltes.

Mit äußeren Manifestationen des Hautausschlags wird das Kratzen der Haut genommen, um das Vorhandensein von Hautinfektionen zu untersuchen. Um Pathologien der Leber und der Bauchspeicheldrüse aufzudecken, wird Ultraschall der Bauchhöhle durchgeführt.

Wenn eine Allergie festgestellt wird, ist es notwendig, einen Allergologen-Immunologen aufzusuchen, um die Art des Allergens herauszufinden und die passende Behandlung zu verschreiben.

Wir werden richtig Juckreiz los

Eine vollständige Genesung von der Krankheit und Beseitigung ihrer Ursachen ist nur mit einer umfassenden Behandlung möglich. Um den Zustand des Patienten zu erleichtern, werden die folgenden Methoden verwendet:

  • Verwendung von Antihistamin-Cremes und Salben;
  • Verwenden Sie Kampfer und Methanol Lotionen;
  • Einnahme von für die Diagnose geeigneten Medikamenten;
  • kalte Umschläge auf die Gliedmaßen auftragen (nasses Handtuch);
  • Wischen oder Auftragen von Kompressen aus Abkochungen von Heilpflanzen (Kamille, Wegerich, Schöllkraut, Schafgarbe, Johanniskraut und andere).

Allgemeine Empfehlungen zur Verringerung des Juckreizes der Füße und Hände:

  • trage keine engen Kleider und Schuhe;
  • schwere körperliche Anstrengung vermeiden;
  • längere Sonnenexposition ist kontraindiziert;
  • bevorzugen Sie natürliche Stoffe (Baumwolle, Leinen), um Kunststoffe zu verlassen.

Juckreiz der Haut, unabhängig davon, wo sie sich befindet, ist ein wichtiges Symptom, das auf ein internes Leiden oder eine psychische Störung hinweist. Es ist wichtig, die Ursachen und Behandlungsmethoden zu kennen, wenn Füße und Hände, Hände und Handflächen jucken.

Nur rechtzeitige Behandlung ermöglicht es Ihnen, eine Wunde schnell loszuwerden, ohne globale Gesundheitsschäden zu verursachen.

Warum kratzt das Baby an den Handflächen und Füßen?

Wenn sich die Hände eines Kindes kratzen und kaum aufwachen, beginnt er launisch zu sein. Es ist unwahrscheinlich, dass wir uns an die damit verbundenen Unzulänglichkeiten der Menschen bezüglich Profite oder Treffen erinnern.

Itchy Baby bieten gereizte Nervenenden auf den Handflächen. Das Problem ist lokaler Natur oder mit der Ausbreitung von Symptomen im ganzen Körper. Das Kämmen ist akut oder chronisch.

Besonders oft beklagen Ärzte, dass das Baby Hände und Füße verletzt hat. Nach dem Kratzen wird die Haut verletzt, der Weg zu einer Infektion öffnet sich durch die Risse.

Ursachen

Symptome von Juckreiz Palmen bei Kindern sind Manifestationen von verschiedenen Krankheiten und alltäglichen Problemen.

Enterovirus-Infektion

Enterovirus ist vielfältig in seinen Manifestationen, verschiedene Teile des Körpers betroffen sind, einschließlich der Handflächen und Füße. Eine Hautinfektion wird als virales Exanthem bezeichnet. Dies ist Hyperämie (Rötung), die sich hauptsächlich auf dem Kopf, der Brust und den Handflächen manifestiert.

Allergische Reaktionen

Wenn ein Kind anfällig für Allergien ist, müssen Sie zuerst die Liste seines Essens, die Qualität seiner Kleidung, Waschmittel und Hygieneartikel sowie die Medikamente, die das Baby oder die stillende Mutter nimmt, überprüfen. Es gibt eine Allergie gegen das Fell von Haustieren.

Kinder- und Mutterkosmetika sind nicht immer hypoallergen. Allergie kann eine Erbkrankheit sein, sie ist auch mit einer ungünstigen ökologischen Situation, schlechter Trinkwasserqualität und übermäßiger Sonnenaktivität, Verschmutzung der Atmosphäre durch Industriebetriebe verbunden.

Bei der Überprüfung ist es notwendig, Nahrungstests zu bestehen oder zu nehmen, um eine Diät zum Jungen zu korrigieren. Wenn das Kind aufgrund von Allergien rote Hände und Juckreiz hat, kann es andere Symptome geben - Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit.

Pilzinfektion

Wenn die Haut der Handflächen trocken und schuppig ist, kann der Grund dafür, dass das Baby Hände und Füße verletzt hat, Pilz sein. Nägel können sich verdunkeln, es gibt ein Jucken zwischen den Fingern. In einer heruntergekommenen Form erscheinen Risse und Wunden an den Füßen.

Krätze

Wenn es einen Ausschlag auf den Handflächen des Babys gab, der juckt, ist das Kind träge, reizbar, hat Appetit verloren, es ist notwendig, auf der Krätze zu kratzen. Wenn das nicht genug ist, ist eine Testbehandlung vorgeschrieben.

In der Nacht werden die Handflächen des Babys (wenn nötig - und der Magen, Ellenbogen, Achselhöhlen, Gesäß) mit 10% Emulsion oder Salbe von Benzylbenzoat geschmiert.

Wenn das Baby ruhig oder viel besser schläft (Krätze lebt auf der Haut, am aktivsten in der Nacht), dann am nächsten Tag eine vollständige Behandlung mit antiparasitären Präparaten mit Desinfektion der Wäsche und vorbeugenden Maßnahmen für alle Kontaktpersonen.

Zusätzlich zum Auswechseln der Wäsche können Sie das Kind nicht bis zur endgültigen Genesung baden. Hautausschläge bei Kindern, die mit Krätze assoziiert sind, sehen charakteristisch aus, und jeder Kinderarzt wird die Diagnose sofort bestätigen. Babys im ersten Lebensjahr haben Hautausschläge an Handflächen und Kopf.

Avitaminose

Bei Mangel an Vitamin-B-Mangel zeigt sich die Avitaminose in Form von Juckreiz und Abblättern der Handflächen und Füße sowie ihrer Trockenheit. Die Zunge ist rot und trocken. Hände und Füße können kalt sein.

Das Kind entwickelt Überempfindlichkeit, Tränenfluss, Schlafstörungen. Bei einem Mangel an Vitamin B 2 haben junge Kinder Anfälle, die Sehkraft sinkt. In Zukunft kann es zum Auftreten von Psoriasis kommen.

Vitaminkomplex und Diät (vor allem B-Vitamine in Leber, Schwein, Fisch, Käse, Eiern, Nüssen) werden vom Arzt individuell abgeholt.

Dyshidrotisches Ekzem und Dyshidrose

Wenn Blasen zwischen den Fingern, auf den Handflächen und Fußsohlen, die sogar durch die Hornschicht der Haut gesehen werden können, dann kann man an das Vorhandensein einer schweren Krankheit denken - Dyshidrose. Das Auftreten von Vesikeln ist begleitet von Schwellung, Juckreiz und Brennen, Fortschreiten der Hyperämie.

Wenn das Baby juckende Hände in der Nacht hat, der Juckreiz nicht lange dauert, breitet sich auf andere Teile des Körpers, wird von anderen Zeichen begleitet - Gewichtsverlust, Hautausschlag, verminderte Aktivität des Babys, ohne einen Spezialisten konsultieren kann nicht tun.

Andere Gründe

Andere Ursachen, die Juckreiz in einem Kind verursachen, sind:

  • Insektenstiche;
  • Andere ansteckende Kinderkrankheiten;
  • Verletzung von Stoffwechselvorgängen (Diabetes mellitus);
  • Erkrankungen des Blutes (Lymphogranulomatose, Lymphosarkom, Leukämie);
  • Verbrennungen der Palmen und Füße mit Pflanzen;
  • Reaktion auf Stress, Fehlfunktion des Nervensystems;
  • Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen);
  • Mechanische Verletzung.

Wenn das Baby juckende Handflächen und rote Flecken hat, steigt die Temperatur, dies können die ersten Symptome von Windpocken, Masern, Erysipel sein. Die Quelle von Kinderkrankheiten sind Streptokokken, die mit Antibiotika neutralisiert werden. Mechanische Verletzungen können mit Verbrennungen, Erfrierungen, Prellungen, Schwielen durch unbequeme Schuhe verbunden sein.

Behandlung

Was ist, wenn das Baby Sie hartnäckig bittet, sich an Händen und Füßen zu kratzen?

  1. Um den Juckreiz zu reduzieren, verwenden wir Bäder mit Abkochung von Kamille, Wendungen, Eichenrinde a. Drei Esslöffel Kräuter gießen ein Glas Wasser, kochen, bestehen, fügen in das Bad oder zum Reiben.
  2. Beruhigt Kontrastdusche oder kalte Kompresse mit einer nassen Serviette oder Eis für kurze Zeit. Um eine Erkältung zu vermeiden, bedecken Sie die Verpackung mit einem weichen Tuch mit Eis.
  3. Entfernt Reizungen auch Lotionen auf der Grundlage von Menthol, Tinktur aus Calendula, Aloe-Saft.
  4. Wenn der Juckreiz durch Stress verursacht wird, ist es notwendig, die normale psycho-emotionale Atmosphäre im Haus wiederherzustellen. Sie können Ihrem Kind Beruhigungstees mit Minze, Baldrian (funktioniert nach einem Gedächtnisschema), einem warmen Bad, einem Spaziergang an der frischen Luft, direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.
  5. Wenn es eine Allergie ist, ist es wichtig, eine Diät zu folgen, Kuhmilch, Honig, Eier, Schokolade, Zitrusfrüchte, rote Beeren, Lebensmittel mit Konservierungsstoffen aufzugeben.
  6. Befreien Sie das Zimmer von Haustieren, Teppichen, bestimmten Pflanzenarten.
  7. Sprühen Sie keine Duftstoffe und Duftstoffe mit stechendem Geruch.
  8. Führen Sie regelmäßig eine Nassreinigung durch.

Informationen über die Ursachen und Ratschläge sind bekannt, Selbstmedikation ist zwecklos und gefährlich. Warum kratzt das Baby ihre Handflächen?

Juckreiz ist keine eigenständige Krankheit, sondern nur Symptome. Die genaue Antwort und angemessene Empfehlungen sind in der Kinderklinik und nicht in thematischen Foren.

Wir empfehlen einen Artikel, warum das Baby trockene raue Haut hat.

Fazit

Je früher das Baby untersucht wird, desto effektiver ist die Behandlung. In der Zukunft ist es notwendig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, wenn das Kind juckende Hände hat - Hygienevorschriften, angemessene Ernährung, ruhige emotionale Hintergrund, Kontrolle der Kontakte des Kindes mit Außenseitern, Stärkung seiner Immunität wird helfen, das Symptom loszuwerden.

Von was jucken die Handflächen und Füße des Kindes?

Wenn die Handflächen und die Füße eines Kindes jucken, sollten die Eltern nicht denken, dass alles von selbst gehen wird - es ist notwendig zu fragen: Was ist der Grund für dieses Phänomen?

Juckreiz der Haut wird durch Irritation freier Nervenenden - sensorische Rezeptoren - verursacht. Juckreiz kann sich im ganzen Körper ausbreiten und kann an einer Stelle lokalisiert sein.

Der Arzt eines Hautarztes muss oft Beschwerden hören, dass das Kind im Bereich der Handflächen und Füße ein Jucken hat. Ähnliches Juckreiz an den gleichen Orten passiert bei Erwachsenen, und es verursacht eine Menge Ärger für alle. Die Haut ist beim Kämmen gequetscht, was Mikrorisse verursacht, die den Weg für alle Arten von Infektionen bereiten.

Ursachen von Blässe und Stop bei Kindern

Das Auftreten von Juckreiz an den Handflächen und Füßen eines Kindes kann aus verschiedenen Gründen auftreten:

Enterovirus-Infektion

Die erste davon ist das Enterovirus. Enterovirus-Infektion ist vielfältig in seiner Manifestation und kann verschiedene Organe, einschließlich der Haut betreffen. Im Falle von Hautläsionen kann virales Exanthem bei Kindern auftreten. Rash wird Spülung, dh Rötung der Haut, die am häufigsten in der oberen Hälfte des Körpers gesehen wird, das heißt, auf dem Kopf, Arme, Brust. Hyperämie tritt gleichzeitig auf, steigt nicht über das Niveau der Haut. Manchmal kommt es zu einer Enterovirusinfektion mit Hautmanifestationen in Form eines vesikulären Ausschlags, der an Füßen und Handflächen auftritt. Ausschlag in Form von Blasen in fünf oder sechs Tagen verschwunden, ohne die Blasen zu öffnen, und an ihrer Stelle sind Bereiche der Pigmentierung gebildet, nach einigen Tagen verschwinden.

Allergische Reaktion

Der zweite Grund, warum ein Kind seine Hände und Füße zerkratzen kann, ist eine allergische Reaktion. Diese Reaktion kann bei bestimmten Lebensmitteln, bei eingenommenen Medikamenten sowie bei chemischen Reinigungsmitteln, Kosmetika und Parfüms auftreten - sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen.

Pilzinfektion

Die Ursache für den Juckreiz an den Handflächen und Füßen kann eine Pilzinfektion sein. Wahr bei Kindern, ist es viel seltener als bei Erwachsenen.

Avitaminose

Andere mögliche Gründe, die Grundlage für die Entwicklung von Hautkrankheiten zu werden, die durch Juckreiz der Füße und Hände begleitet werden, können übermäßige Trockenheit der Haut zugeschrieben werden, Beriberi - Mangel an Vitaminen der Gruppe B. Vitamin-Mangels führt oft zu der Entwicklung von Psoriasis.

Dyshidrotisches Ekzem und Dyshidrose

Eine sehr ernste Ursache kann dyshidrotisches Ekzem und Dyshidrose genannt werden. Das klinische Bild dieser Krankheiten ist wie folgt: auf der Seite der Finger, die Haut an den Fußsohlen, Handflächen, zumindest an den Händen und Handrücken erscheint transparente Blasen tief in der Haut sitzen und sichtbar, auch durch das Stratum corneum. Wenn diese Blasen erscheinen und Juckreiz und Brennen, Schwellungen, fortschreitende Hyperämie.

Bestimmen Sie die Ursache von Juckreiz Eltern helfen, einen Dermatologen zu besuchen, der geeignete Maßnahmen ergreifen wird, um Juckreiz zu beseitigen. Wenn die Eltern sicher sind, dass der Juckreiz allergisch ist, sollten Sie einen Allergologen konsultieren. Auch konsultieren Sie einen Arzt, wenn nötig langwierig verlängerte Juckreiz, die stören und in der Nacht, in der Ausbreitung von Juckreiz auf dem Körper, wenn sie durch andere Symptome von Juckreiz begleitet - Ausschlag, Gewichtsverlust, Müdigkeit und so weiter.

Das Baby hat juckende Füße in der Nacht - Dies kann ein Zeichen für eine ernsthafte Krankheit sein

Wenn ein Kind juckende Füße hat, fühlt er sich unwohl. Das Kind muss sofort seinen Fuß kratzen, wo auch immer er ist.

Wenn Juckreiz bei kleinen Kindern auftritt, werden sie reizbar und unruhig. Es ist wichtig, die Antwort auf die Frage zu finden: "Warum sind meine Füße zerkratzt?" Je nachdem, welche Gliedmaßen betroffen sind, kratzen sich die Kinder an Händen oder Füßen.

Itchy Füße im Kind

Juckreiz ist ein unangenehmes Phänomen. Es ist lokalisiert auf den Sohlen sowie im Interdigitalraum und wird von Rötung, Ablösung und Rissbildung der Haut begleitet.

Eine häufige Ursache ist die Verletzung von Nervenenden in der Haut. Dazu beitragen können, wie ein Trauma für die Haut, Pilzschäden und eine schwere Krankheit.

Juckreiz betrifft Tag und Nacht. Es gibt eine Verletzung des Schlafes, weil das Kind nachts seine Beine kratzt.

Ursachen von Blässe und Stop bei Kindern

Juckreiz kann aus verschiedenen Gründen auftreten:

  1. Krätze. Cheshutsya Füße, sowie der ganze Körper, während kleine wässrige Blasen erscheinen, die in Ketten angeordnet sind. Beschuldigen Sie alles - Juckreiz Milbe. Es kann mit alltäglichen Mitteln infiziert werden: mit persönlichen Gegenständen anderer Personen, Kontakt mit Oberflächen in öffentlichen Verkehrsmitteln und so weiter. Die Inkubationszeit dauert 2 bis 4 Wochen. Danach erscheinen die ersten Anzeichen - ein Ausschlag, der sich allmählich im ganzen Körper ausbreitet. Krätze muss behandelt werden, da sich die Juckreizmilbe aktiv unter der Haut vermehrt.
  2. Avitaminose. Der Mangel an Vitaminen im Winter kann als ein Juckreiz des Fußes erscheinen. Der Arzt wird helfen, das Problem zu bestimmen und den notwendigen Vitaminkomplex zu verschreiben. Nach einer Weile vergeht die Irritation von selbst.
  3. Manchmal jucken die Beine wegen der Entwicklung von schweren Krankheiten: Diabetes, Leber- und Nierenerkrankungen, Kreislaufversagen.

Warum juckt mein Baby?

Juckreiz an den Beinen eines Kindes kann unter dem Einfluss von sowohl internen als auch externen Faktoren auftreten.

Allergische Reaktion

Das Kind kann aufgrund des Reizes seine Füße kratzen. Allergien können auftreten:

  • Bei der Aufnahme des Lebensmittels. Es ist wichtig, die Reaktion des Kindes bei der Einführung von Ergänzungsnahrung zu beobachten. Zu diesem Zweck führt Mama ein besonderes Tagebuch. Als erste ergänzende Lebensmittel sind allergenarme Lebensmittel: Zucchini, Blumenkohl. Jedes neue Produkt wird drei Tage nach dem ersten vorgestellt. Nach der Einführung des Produkts ist es notwendig, die Reaktion zu beobachten, wenn nichts vorhanden ist, dann ist dieses Essen für das Kind geeignet. Wenn Hautausschlag und Reizung am Körper auftreten, wird das Produkt von der Diät ausgeschlossen. Wiedereinführung davon kann nach einem Monat erfolgen.
  • Medikamente. Prescribe Medikamententherapie sollte ausschließlich ein Arzt sein, unter Berücksichtigung der persönlichen Eigenschaften des Körpers, sowie die Dosierung. Bevor Sie Geld erhalten, ist es wichtig, die Anweisungen zu lesen und Nebeneffekte zu notieren. Nicht verwenden, wenn Reizungen oder Juckreiz auftreten.
  • Mittel zur persönlichen Hygiene. Kinderkosmetik sollte sorgfältig ausgewählt werden. Hypoallergene Drogen bevorzugen. Windeln wählen nur geprüfte Marken, da die Haut des Babys den ganzen Tag mit seiner Oberfläche in Kontakt steht. Auch minderwertige Materialien und starke Duftstoffe in der Waschmittelzusammensetzung können Allergien auslösen.
  • Staub und Fell von Haustieren.
  • Blütenpollen im Frühjahr.
  • Schuhe und Socken aus synthetischen Materialien.

Sie können das Allergen herausfinden, indem Sie allergische Tests durchführen und Blut für die Analyse spenden. Die ständige Einwirkung des Reizes auf den Körper kann zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen.

Pilz

Fußpilz - ein häufiges Problem, das zu starkem Juckreiz führt. Es ist wie die Oberfläche des Fußes und der Bereich zwischen den Fingern und Fingern zerkratzt. Die Pilzinfektion entwickelt sich langsam und wird bereits im fortgeschrittenen Stadium festgestellt. Es äußert sich durch das Reißen der Haut, die Rötung der Haut und auch die Veränderung des Nagels.

Wenn ein negatives Symptom auftritt, ist es wichtig, einen Arzt aufzusuchen.

Pilz entwickelt sich, wenn:

  1. übermäßiges Schwitzen der Füße, während eine Infektion von Socken oder Schuhen aus synthetischen Materialien provoziert wird;
  2. bei leichten Verletzungen und Abschürfungen;
  3. beim Kontakt des Kindes mit dem Verwandten, der die Mykosen hat;
  4. Barfußlaufen in Orten erhöhter Kinderzahl: ein Schwimmbad, ein Kindergarten, Spielplätze;
  5. fremde Kleidung und Schuhe ohne Vorbehandlung tragen;
  6. enge Schuhe.

Enterovirus-Infektion

Das Vorhandensein von Enterovirus-Infektion. Das Virus, das in den Körper eindringt, kann sowohl die inneren Organe als auch die Haut betreffen. Es erscheint als virales Exanthem, das durch Rötung der Haut dargestellt wird. Ort der Lokalisierung - die obere Hälfte des Rumpfes: Hände, Kopf, Rücken. Enterovirus kann sich als Hautausschlag manifestieren, der die Handflächen und Hände bedeckt. Ein blubbernder Ausschlag geht während der Woche von alleine weiter. In diesem Fall werden die Blasen nicht geöffnet.

Dyshidrotisches Ekzem und Dyshidrose

Es manifestiert sich in Form von tief liegenden Blasen, die sogar durch die Hornschicht sichtbar sind. Der Beginn des Hautausschlags führt zu Brennen, Juckreiz, Schwellung und Stauung.

Ort der Lokalisierung - Füße, Hände.

Das Kind hat juckende Füße: wie man behandelt

Wenn es negative Symptome gibt, besuchen Sie einen Dermatologen.

Bei konstantem Juckreiz, Schwellungen und Entzündungen werden Antihistaminika eingesetzt (Diazolin, Suprastin). Sie sind in der Lage, Juckreiz unterschiedlicher Intensität zu bewältigen.

Effektiv bekämpfen mit Reizung von Salbe und Creme:

  1. Corticosteroid Salbe wird verwendet, wenn der Juckreiz in einem Bereich konzentriert ist. Bei längerem Gebrauch ist das Risiko von Nebenwirkungen hoch.
  2. Antihistamin Salben sollen die Funktion des Kreislaufsystems verbessern.
  3. Anästhetische Salben werden schnell den Schmerz entfernen, der auftritt, wenn die Haut juckt.

In der infektiösen Natur des Juckreizes verschreiben Ärzte Antibiotika. Wenn die Ursache für den Juckreiz eine schwere Krankheit ist, richtet sich der Arzt an die Schmalbandspezialisten.

Um Juckreiz loszuwerden, sind Volksmedizin weit verbreitet:

  • Brühe Schöllkraut. Du brauchst entweder eine Apotheke oder eine frische Pflanze. Um die Brühe vorzubereiten, nehmen Sie 1 EL. Schöllkraut und ein Glas kochendes Wasser. Bei schwacher Hitze kochen und brühen lassen. Warme Lösung wischen Sie Ihre Füße zweimal am Tag oder verwenden Sie eine Kompresse.
  • Die Wendung hat heilende und pflegende Wirkung. Für die Zubereitung der Gegenwart werden 2 Esslöffel benötigt. abwechselnd und ein halbes Glas Wasser. Gebraut und besteht darauf. Wischen Sie Ihre Füße zweimal am Tag ab.
  • Propolis hilft, juckende Füße loszuwerden. Es hat eine starke antibakterielle Wirkung. Es wird verwendet, um Verbrennungen, Hautausschläge und Juckreiz zu bekämpfen. Propolisfüße einfetten oder in Form von Bandagen auftragen.

Konsequenzen

Um unangenehmen Folgen vorzubeugen, hilft ein rechtzeitiger Anruf beim Arzt. Was auch immer die Krankheit ist, es ist einfacher, in einem frühen Stadium zu behandeln.

Lange Exposition gegenüber dem Allergen auf dem Organismus des Babys führt zu Schwindel, Übelkeit. Pilz kann große Bereiche der Haut betreffen, was zu einer Sekundärinfektion führt.

Prävention

Die Krankheit ist leichter zu verhindern als zu behandeln.

Folgende Maßnahmen sollten als Vorbeugung ergriffen werden:

  1. tägliche Fußhygiene;
  2. Schuhe aus natürlichen Materialien tragen, damit die Haut atmen kann;
  3. Verwendung von persönlichen Körperpflegeprodukten;
  4. obligatorische Desinfektion von Wunden und Schnitten mit Antiseptikum;
  5. Kontaktiere keine infizierten Personen und Kinder;
  6. Verwenden Sie die Schuhe, wenn Sie den Pool besuchen.

Warum können die Füße jucken?

Für alle ist Komfort wichtig, insbesondere im Hinblick auf die Gesundheit. Eine häufige Beschwerde über das Jucken des Fußes verhindert buchstäblich das Leben und erlegt einen negativen psychologischen Eindruck auf. Wer krank ist, denkt ständig an ein Zwangsproblem und verliert den Frieden. Dieses Symptom kann eine Vielzahl von Gründen haben, daher, sobald eine Person bemerkt, dass der Juckreiz nicht von selbst in kurzer Zeit verschwindet, ist es wichtig, medizinische Hilfe von einem Arzt zu suchen.

Voraussetzungen für Juckreiz

Wenn eine Person für eine lange Zeit feststellt, dass ihre Füße jucken, deutet dies oft auf eine Vielzahl von manchmal unvorhersehbaren körperlichen oder geistigen Beschwerden hin. Neben den Füßen kann jeder andere Teil des Körpers gejuckt werden: Handflächen, Finger, Rücken und Bauch, Gesicht, Nacken, Leistengegend. Informationen über Prävalenz, Intensität, Zeitpunkt des Auftretens und Stärkung des Juckreizes tragen zur Formulierung einer genauen Diagnose bei. Hier sind Beispiele für Krankheiten:

  1. Mycosis oder Pilzläsionen der Haut. Häufiger an Orten der gemeinsamen Nutzung wie Bäder, Saunen, Sportanlagen übergeben. Voraussetzung ist ein warmes, feuchtes Klima und eine nachlässige Einstellung des Personals zur Reinigung und Desinfektion von Räumlichkeiten.
  2. Hypovitaminose - mit unzureichender Aufnahme von Vitaminen mit Nahrung oder falsche Verdauung in Verbindung mit Magen-Darm-Erkrankungen.
  3. Krätze ist eine gefährliche, hoch ansteckende parasitäre Krankheit. Der Erreger ist der Juckreiz (Tick).
  4. Allergische Reaktionen.
  5. Traumatische Hautveränderungen: Verbrennungen, Erfrierungen.
  6. Mentale Pathologie.
  7. Dyshidrose.
  8. Chronische Intoxikation mit Alkoholismus oder Lebererkrankungen. In diesem Fall nimmt die Haut als eines der Ausscheidungsorgane einen Teil der ungeklärten Toxine auf sich.

Das Jucken der Handflächen und Füße scheint zunächst ein so geringes Symptom zu sein, und wie sich herausstellte, kann es sich um schwere Krankheiten handeln.

Differenzialdiagnose

Die Gründe, warum die Beine zerkratzt sind, erfordern eine genaue Betrachtung. Vor allem, weil ihre Behandlung spezifisch ist.

Mycosis äußerlich Bereiche der geröteten Haut, oft in der Nähe der Nägel. Allmählich beginnt der Patient sich über brennende Anfälle zu beschweren, die schließlich dauerhaft werden. Neigt dazu, sich schnell auf das Nagelbett auszubreiten. Letztere verändern ihre Farbe zu gelb, verdicken sich und neigen zur Selbstzerstörung. Gekennzeichnet durch einen unangenehmen Geruch.

Krätze ist symptomatisch durch unerträglichen Juckreiz dargestellt, vor allem am Abend und in der Nacht. Der Grund dafür ist die vitale Aktivität des Erregers. Darüber hinaus gibt es einen Ausschlag. Am stärksten sind die Handflächen und Füße, die zerkratzt sind, die Streifen, auf denen sich die Zecke bewegt.

Allergische Dermatitis ist durch Juckreiz, Schwellung der Gewebe gekennzeichnet, es ist fast immer von einem Ausschlag begleitet. Nach Beseitigung des Allergens verbessert sich der Zustand dramatisch.

Unzureichende Mengen an Vitaminen führen zu einer Ausdünnung der Haut, Tendenz zu Rissbildung und Mazeration. Turgor wird geschwächt und verbindet häufig pustulösen Ausschlag. Die Immunität ist wieder reduziert.

Bei Verletzungen infolge von Verbrennungen oder Erfrierungen tritt Abstoßung von totem Gewebe in dem Ausmaß auf, in dem sich die Tiefe der Läsion ausgebreitet hat. Besonders stark ist der Juckreiz in der Spontanheilungsphase nach der Reinigung der verletzten Stellen. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Infektion nicht beitritt.

Neurologische oder mentale Veränderungen, die sogenannten Parästhesien. Dies sind falsche Empfindungen, die nicht auf Hautkrankheiten beruhen. Der Patient möchte ständig seine Hände und Füße kratzen oder kühlen, je nachdem, was er gerade fühlt. Hilf einer solchen Person, einen Neurologen oder Psychiater zu haben.

Dyshidrose ist eine Verstopfung der Schweißdrüsen, in der der Ausfluss ihrer Sekrete unmöglich wird. Auf der Hautoberfläche bilden sich Blasen mit einem klaren oder leicht trüben Inhalt. Der Wunsch zu kratzen ist nicht so ausgeprägt.

Das Problem des Juckreizes in der Kindheit

Die Gründe, warum die Füße bei Kindern zerkratzt werden, basieren hauptsächlich auf den Eigenschaften junger Haut. Der kleinste Juckreiz ist bei Allergien gegen Kinderkosmetika, Taschentücher und Pflegeartikel möglich. Der Hautausschlag, brennende und ständige Sorge des Babys führen zu einer Abnahme des Appetits und des Gewichts.

Wenn das Kind an den Füßen oder in irgendeinem anderen Körperteil Streifen hat und Angst und Schreien nachts schlimmer sind, können Sie mit großer Wahrscheinlichkeit über Juckreiz sprechen.

Die Schwäche des Immunsystems, insbesondere bei künstlicher Ernährung, kann zu einer leichten Infektion mit Viren beitragen. Insbesondere Enterovirus oder Coxsackie. Sie wirken sich negativ auf das Verdauungssystem aus, neigen zu massiven Hautausschlägen.

Kinderinfektionen sind von Hautausschlag, Juckreiz und Fieber begleitet. Jeder von ihnen hat seine eigenen pathognomonischen Symptome, in jedem Fall lohnt es sich, sich dringend an den Kinderarzt zu wenden, Selbstmedikation kann zum Tod des Kindes führen.

Mit dem Mangel an Vitaminen, insbesondere B, die Haut wird dünn, spröde, blass Baby Slack disclaims Spiele und aktive Bewegungen, leidet allgemeiner Zustand. Schleimhäute sind auch blass und anfällig für Trockenheit.

Grundlagen der Diagnostik

Das Erscheinungsbild der Haut kann keine eindeutigen Anzeichen einer Krankheit ergeben, auch wenn der Patient sich ständig darüber beschwert, dass die Sohle juckt.

Um die Diagnose zu klären, muss der Arzt eine Anamnese erheben, besondere Aufmerksamkeit gilt den Orten, an denen sich eine Person im vergangenen Monat befand.

Es wird angegeben, ob Kontakte mit infektiösen Patienten oder antisozialen Personen bestanden. Ob neue Hygieneartikel eingeführt wurden. Nachdem Sie alle diese Punkte durchgegangen sind, müssen Sie sich dem allgemeinen Zustand des Körpers zuwenden.

Aus Labortests werden ernannt:

  • ein allgemeiner Bluttest;
  • biochemische Analyse;
  • hepatische Fraktionen;
  • Forschung von GFR und anderen Nierenfunktionen;
  • Blutzucker;
  • Schaben für Enterobiasis;
  • Kot für die Anwesenheit von Parasiten;
  • Screening für HIV und Syphilis.

Im Falle von Allergien werden spezielle Tests durchgeführt, um das Immunglobulin E zu bestimmen, sowie Hauttests für die Suche nach einem Allergen.

Offensichtlich, die Gründe aufgeklärt, kann man die individuelle Behandlung beginnen.

Therapeutische und vorbeugende Maßnahmen

Der Chefspezialist, zu dem in erster Linie diejenigen gehören, die die Füße haben, sind die Dermatologen. Er ist verantwortlich für die rationale Diagnose und Behandlung.

  • Antihistamin-Tabletten;
  • Salben auf Glukokortikoidbasis;
  • Antiseptika mit der Wirkung der Heilung;
  • Beruhigungsmittel und Antidepressiva.

Antihistaminika sind in drei Generationen unterteilt. Jeder von ihnen hat seine Vor- und Nachteile. Ersteres trägt zur Schläfrigkeit bei, das zweite und dritte verursachen eine kardiotoxische Wirkung. Trotz allem sind diese Medikamente bei der Behandlung von Pruritus notwendig, auch wenn sie nicht immer allergisch sind. Namen von Arzneimitteln:

Zur äußerlichen Anwendung gibt es Cremes und Salben, deren Grundhormone der Nebennierenrinde Glukokortikoide sind. Beispiele für Drogen:

Die Anwendung ist zeitlich begrenzt, mit einer Nebenwirkung in Form von Hautatrophie.

Bei ausgeprägter Entzündung und ersten Anzeichen einer Infektion ist es ratsam, Advantan, Elokom, Retter, D-Panthenol, Bepanten zu verwenden.

Antidepressiva werden von einem Psychiater und nur auf Rezept verschrieben.

Wie für Beruhigungsmittel, sind sie für jeden angezeigt, der von juckenden Füßen betroffen ist. Es ergänzt die Behandlung perfekt.

Zusätzlich zu den traditionellen Methoden nach der Installation einer genauen Diagnose, können Sie versuchen, Juckreiz mit traditioneller Medizin zu behandeln.

Um zu verhindern, dass die Füße kratzen, stellen sie auf Schöllkraut basierende Kompositionen her. Es wird heißes Wasser gegossen, darauf bestehen, 15 Minuten, Filter. Betroffene Bereiche werden mit der entstehenden Flüssigkeit abgewischt.

Beliebt ist auch die Behandlung mit Propolis, Tee aus Melisse, Mumien, Soda.

Zur Vorbeugung müssen folgende Maßnahmen ergriffen werden:

  • Schuhe sollten aus natürlichen Materialien hergestellt werden und das Bein nicht einschränken;
  • Körperpflegeprodukte sind streng individuell;
  • Bei jedem Trauma des Fußes, sogar unbedeutend, ist es notwendig, die Haut mit einer antiseptischen Lösung zu behandeln;
  • Füße sollten täglich mit Seife gewaschen werden, gründlich abwischen;
  • Socken sollten aus natürlichen Stoffen hergestellt sein, Synthetik ist nicht akzeptabel.
  • Es ist wichtig, die Hypovitaminose rechtzeitig zu behandeln.

Von einem kleinen Symptom treten solche Schwierigkeiten oft auf. Es ist unmöglich, Komplikationen zu tolerieren, die vorbeugenden Maßnahmen im Prinzip zu beobachten und jede Krankheit rechtzeitig zu behandeln.

Die Handflächen der Kinder

Wenn sich die Hände eines Kindes kratzen und kaum aufwachen, beginnt er launisch zu sein. Es ist unwahrscheinlich, dass wir uns an die damit verbundenen Unzulänglichkeiten der Menschen bezüglich Profite oder Treffen erinnern.

Itchy Baby bieten gereizte Nervenenden auf den Handflächen. Das Problem ist lokaler Natur oder mit der Ausbreitung von Symptomen im ganzen Körper. Das Kämmen ist akut oder chronisch.

Besonders oft beklagen Ärzte, dass das Baby Hände und Füße verletzt hat. Nach dem Kratzen wird die Haut verletzt, der Weg zu einer Infektion öffnet sich durch die Risse.

Ursachen

Immunologen schlagen die IMMER! Nach offiziellen Angaben führt eine auf den ersten Blick harmlose Allergie jedes Jahr Millionen von Menschenleben fort. Der Grund für solch schreckliche Statistiken ist PARASITES, die im Körper schwärmen! Zuallererst leiden Menschen in der Risikozone.

Symptome von Juckreiz Palmen bei Kindern sind Manifestationen von verschiedenen Krankheiten und alltäglichen Problemen.

Enterovirus-Infektion

Enterovirus ist vielfältig in seinen Manifestationen, verschiedene Teile des Körpers betroffen sind, einschließlich der Handflächen und Füße. Eine Hautinfektion wird als virales Exanthem bezeichnet. Dies ist Hyperämie (Rötung), die sich hauptsächlich auf dem Kopf, der Brust und den Handflächen manifestiert.

Manchmal sieht es aus wie ein vesikulärer Ausschlag an den Handflächen und Füßen. Die Vesikel verschwinden innerhalb einer Woche und hinterlassen pigmentierte Flecken, die schließlich von selbst verschwinden.

Allergische Reaktionen

Wenn ein Kind anfällig für Allergien ist, müssen Sie zuerst die Liste seines Essens, die Qualität seiner Kleidung, Waschmittel und Hygieneartikel sowie die Medikamente, die das Baby oder die stillende Mutter nimmt, überprüfen. Es gibt eine Allergie gegen das Fell von Haustieren.

Kinder- und Mutterkosmetika sind nicht immer hypoallergen. Allergie kann eine Erbkrankheit sein, sie ist auch mit einer ungünstigen ökologischen Situation, schlechter Trinkwasserqualität und übermäßiger Sonnenaktivität, Verschmutzung der Atmosphäre durch Industriebetriebe verbunden.

Bei der Überprüfung ist es notwendig, Nahrungstests zu bestehen oder zu nehmen, um eine Diät zum Jungen zu korrigieren. Wenn das Kind aufgrund von Allergien rote Hände und Juckreiz hat, kann es andere Symptome geben - Schläfrigkeit, Kopfschmerzen, Übelkeit.

Pilzinfektion

Wenn die Haut der Handflächen trocken und schuppig ist, kann der Grund dafür, dass das Baby Hände und Füße verletzt hat, Pilz sein. Nägel können sich verdunkeln, es gibt ein Jucken zwischen den Fingern. In einer heruntergekommenen Form erscheinen Risse und Wunden an den Füßen.

Häufiger tritt dieses Problem bei Erwachsenen auf, aber da eine Infektionskrankheit mit geschwächter Immunität auf Kinder übertragen werden kann. Die Behandlung sollte für die ganze Familie umfassend sein.

Krätze

Wenn es einen Ausschlag auf den Handflächen des Babys gab, der juckt, ist das Kind träge, reizbar, hat Appetit verloren, es ist notwendig, auf der Krätze zu kratzen. Wenn das nicht genug ist, ist eine Testbehandlung vorgeschrieben.

In der Nacht werden die Handflächen des Babys (wenn nötig - und der Magen, Ellenbogen, Achselhöhlen, Gesäß) mit 10% Emulsion oder Salbe von Benzylbenzoat geschmiert.

Wenn das Baby ruhig oder viel besser schläft (Krätze lebt auf der Haut, am aktivsten in der Nacht), dann am nächsten Tag eine vollständige Behandlung mit antiparasitären Präparaten mit Desinfektion der Wäsche und vorbeugenden Maßnahmen für alle Kontaktpersonen.

Zusätzlich zum Auswechseln der Wäsche können Sie das Kind nicht bis zur endgültigen Genesung baden. Hautausschläge bei Kindern, die mit Krätze assoziiert sind, sehen charakteristisch aus, und jeder Kinderarzt wird die Diagnose sofort bestätigen. Babys im ersten Lebensjahr haben Hautausschläge an Handflächen und Kopf.

Avitaminose

Bei Mangel an Vitamin-B-Mangel zeigt sich die Avitaminose in Form von Juckreiz und Abblättern der Handflächen und Füße sowie ihrer Trockenheit. Die Zunge ist rot und trocken. Hände und Füße können kalt sein.

Das Kind entwickelt Überempfindlichkeit, Tränenfluss, Schlafstörungen. Bei einem Mangel an Vitamin B 2 haben junge Kinder Anfälle, die Sehkraft sinkt. In Zukunft kann es zum Auftreten von Psoriasis kommen.

Vitaminkomplex und Diät (vor allem B-Vitamine in Leber, Schwein, Fisch, Käse, Eiern, Nüssen) werden vom Arzt individuell abgeholt.

Dyshidrotisches Ekzem und Dyshidrose

Wenn Blasen zwischen den Fingern, auf den Handflächen und Fußsohlen, die sogar durch die Hornschicht der Haut gesehen werden können, dann kann man an das Vorhandensein einer schweren Krankheit denken - Dyshidrose. Das Auftreten von Vesikeln ist begleitet von Schwellung, Juckreiz und Brennen, Fortschreiten der Hyperämie.

Wenn Eltern Grund zu der Annahme haben, dass die Füße und die Handflächen des Babys aufgrund von Allergien verkratzt werden, ist es möglich, sich von einem Allergologen-Immunologen beraten zu lassen.

Wenn das Baby juckende Hände in der Nacht hat, der Juckreiz nicht lange dauert, breitet sich auf andere Teile des Körpers, wird von anderen Zeichen begleitet - Gewichtsverlust, Hautausschlag, verminderte Aktivität des Babys, ohne einen Spezialisten konsultieren kann nicht tun.

Andere Gründe

Andere Ursachen, die Juckreiz in einem Kind verursachen, sind:

  • Insektenstiche;
  • Andere ansteckende Kinderkrankheiten;
  • Verletzung von Stoffwechselvorgängen (Diabetes mellitus);
  • Erkrankungen des Blutes (Lymphogranulomatose, Lymphosarkom, Leukämie);
  • Verbrennungen der Palmen und Füße mit Pflanzen;
  • Reaktion auf Stress, Fehlfunktion des Nervensystems;
  • Hyperhidrose (übermäßiges Schwitzen);
  • Mechanische Verletzung.

Und wenn Sie auch die Stelle des Bisses zusammen mit der Infektion kämmen, können Sie mit einem Kind in einem Krankenhausbett sein. Mit der rechtzeitigen Verarbeitung von Ödemen vergeht 3-4 Tage.

Wenn das Baby juckende Handflächen und rote Flecken hat, steigt die Temperatur, dies können die ersten Symptome von Windpocken, Masern, Erysipel sein. Die Quelle von Kinderkrankheiten sind Streptokokken, die mit Antibiotika neutralisiert werden. Mechanische Verletzungen können mit Verbrennungen, Erfrierungen, Prellungen, Schwielen durch unbequeme Schuhe verbunden sein.

Behandlung

Was ist, wenn das Baby Sie hartnäckig bittet, sich an Händen und Füßen zu kratzen?

  1. Um den Juckreiz zu reduzieren, verwenden wir Bäder mit Abkochung von Kamille, Wendungen, Eichenrinde. Drei Esslöffel Kräuter gießen ein Glas Wasser, kochen, bestehen, fügen in das Bad oder zum Reiben.
  2. Beruhigt Kontrastdusche oder kalte Kompresse mit einer nassen Serviette oder Eis für kurze Zeit. Um eine Erkältung zu vermeiden, bedecken Sie die Verpackung mit einem weichen Tuch mit Eis.
  3. Entfernt Reizungen auch Lotionen auf der Grundlage von Menthol, Tinktur aus Calendula, Aloe-Saft.
  4. Wenn der Juckreiz durch Stress verursacht wird, ist es notwendig, die normale psycho-emotionale Atmosphäre im Haus wiederherzustellen. Sie können Ihrem Kind Beruhigungstees mit Minze, Baldrian (funktioniert nach einem Gedächtnisschema), einem warmen Bad, einem Spaziergang an der frischen Luft, direkte Sonneneinstrahlung vermeiden.
  5. Wenn es eine Allergie ist, ist es wichtig, eine Diät zu folgen, Kuhmilch, Honig, Eier, Schokolade, Zitrusfrüchte, rote Beeren, Lebensmittel mit Konservierungsstoffen aufzugeben.
  6. Befreien Sie das Zimmer von Haustieren, Teppichen, bestimmten Pflanzenarten.
  7. Sprühen Sie keine Duftstoffe und Duftstoffe mit stechendem Geruch.
  8. Führen Sie regelmäßig eine Nassreinigung durch.

Informationen über die Ursachen und Ratschläge sind bekannt, Selbstmedikation ist zwecklos und gefährlich. Warum kratzt das Baby ihre Handflächen?

Juckreiz ist keine eigenständige Krankheit, sondern nur Symptome. Die genaue Antwort und angemessene Empfehlungen sind in der Kinderklinik und nicht in thematischen Foren.

Fazit

Je früher das Baby untersucht wird, desto effektiver ist die Behandlung. In der Zukunft ist es notwendig, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen, wenn das Kind juckende Hände hat - Hygienevorschriften, angemessene Ernährung, ruhige emotionale Hintergrund, Kontrolle der Kontakte des Kindes mit Außenseitern, Stärkung seiner Immunität wird helfen, das Symptom loszuwerden.

Merkmale der Allergie

Wenn eine fremde Substanz ins Blut gelangt, produziert der menschliche Körper Antikörper, um sie zu bekämpfen. Dieser Vorgang wird als Sensibilisierung bezeichnet. Auf der Haut der Hände gibt es verschiedene Reizungen als Folge einer Schutzreaktion - Dermatitis.

Zwei Arten von allergischer Dermatitis sind bekannt: chronische und akute.
Chronische Dermatitis wird begleitet von Lichenisierung - Verdickung mit dem oft begleitenden Hautpeeling, Rissen, vermehrter Verhornung, manchmal Atrophie der Haut.

Symptome der akuten Dermatitis sind Schwellungen und Rötungen der Haut der Hände, die in wässrige Ausschläge mit klarem oder blutigem Inhalt übergehen. Mit externen Effekten platzen die Vesikel, was dem Patienten Unbehagen verursacht. Fading Entzündung Blätter Schalen und Schuppen.

Allergie an den Handflächen: Symptome

Die allergische Reaktion wird in der Regel von folgenden Symptomen begleitet:

  • Ausschläge auf der Haut der Hände;
  • Jucken und Brennen;
  • Körpertemperaturanstieg.

Manifestationen können sowohl unbedeutend als auch sehr offensichtlich und charakteristisch sein, sie hängen von der Form der Krankheit und individuellen Eigenschaften einer Person ab. Ein visuelles Foto einer Allergie auf den Handflächen:

Allergie an den Handflächen: Ursachen

Ursachen für allergische Ausschläge können sein:

  1. Ständiger oder einmaliger Kontakt mit Haushaltschemikalien. Schädliche Inhaltsstoffe, die in modernen Waschmitteln enthalten sind, können die Haut stark schädigen. Die betroffenen Bereiche sind mit einem Hautausschlag bedeckt, und mit einer solchen Allergie jucken die Hände, und die Finger erscheinen Risse und Wunden, was zu Beschwerden während ihrer Flexion und Extension führt.
  2. Nahrungsmittel, die nicht von höchster Qualität sind, verursachen sehr häufig eine allergische Dermatitis, besonders bei kleinen Kindern, deren Immunität noch nicht vollständig ausgebildet ist. In der Regel manifestiert es sich in Form von Urtikaria. Die allergensten Produkte sind Früchte und Beeren in roter oder oranger Farbe, Kuhmilch, Eier, Meeresfrüchte, Pilze, Schokolade und Nüsse.
  3. Wetter- und Klimabedingungen sind auch eine ziemlich häufige Ursache für allergische Reaktionen auf den Handflächen. Allergie gegen Kälte ist eine immer häufiger auftretende Krankheit, deren Symptome Frostbeulen sehr ähnlich sind: Rötung, Trockenheit, Hautanfälligkeit, Schmerzen. Manifestieren Sie eine solche Allergie auf den Handflächen und Füßen.
  4. Eine Allergie an den Handflächen eines Kindes wird meist mit der Verwendung von Produkten und dem Kontakt mit allergenen Substanzen in Verbindung gebracht.

Allergie auf den Handflächen: Behandlung

Der erste Schritt auf dem Weg zur Genesung ist eine ärztliche Untersuchung, bei der die Ursache identifiziert und jeglicher Kontakt des Patienten mit dem Allergen ausgeschlossen wird. Jede Person ist individuell, deshalb geht die Krankheit auf verschiedene Arten und nur ein Dermatologe kann eine Behandlungsmethode verschreiben, um nicht nur die Symptome, sondern auch die Ursache der Krankheit zu beseitigen.

Für die Behandlung von Nahrungsmittelallergien bei Kindern und Erwachsenen reicht es oft aus, das Allergen einfach aus der Diät auszuschließen und eine spezielle Diät zu bilden. Aber es ist wert, sich daran zu erinnern, dass es richtig durchdacht sein sollte und ein spezielles Programm präsentieren soll, durch das der Patient alle notwendigen Vitamine und Substanzen erhalten wird.

Andere Arten von allergischer Dermatitis werden umfassend behandelt: neben dem Kontakt mit dem Allergen werden spezielle Cremes, Salben und Antihistaminika verschrieben. Bei schweren oder akuten Krankheitsverläufen kann der Arzt eine Hormonbehandlung verschreiben. Hauptsache ist die richtige Pflege bei komplexer Behandlung.

Volksmethoden

Es gibt auch eine Praxis der Behandlung mit Volksmedizin. Dazu werden Abkochungen (durch Aufbrühen und Aufgießen von Anlagenteilen in kochend steilem Wasser) und äußerliche Anwendung vorgenommen. Die effektivsten Rezepte:

Dekokt von Birkenknospen. Um es zu machen, müssen Sie 10 g Nieren mit einem Glas kochendem Wasser gießen. Die resultierende Mischung für 20 Minuten kochen und nach dem Abkühlen und täglich die Haut abwischen. Auch hilft diese Brühe mit Ekzemen, Juckreiz, Reizungen und entzündlichen Hautprozessen.

Das Dekoktieren von Weinblättern, das in Tibet verwendet wird, entfernt auch sehr gut die äußeren Symptome. Für die Produktion ist es notwendig, 1 Esslöffel trockene Weinblätter in emaillierten Töpfen zu setzen und 200 ml kochendes Wasser zu gießen, kochen Sie für 10 Minuten.

Die Brühe aus der Rinde der Eiche wird in einem Wasserbad für 30 Minuten gekocht. 20 Gramm Rinde benötigen 200 ml Wasser. Filtere es heiß und bringe das Volumen mit kochendem Wasser auf 200 ml.

Allergie auf den Handflächen: Prävention

Verhindern Sie das Auftreten einer allergischen Reaktion auf verschiedene Arten:

  1. Nach bestandener Untersuchung und Ausschluss jeglichen Kontaktes mit dem Reiz. Dies geschieht ausschließlich in spezialisierten Zentren oder Abteilungen der Allergologie. Die Diagnose von Allergien wird normalerweise während der Remission der Krankheit (mit der Verminderung von allergischen Symptomen) normalerweise in der Wintersaison durchgeführt.
  2. Ersetzen Sie die üblichen Mittel der Haushaltschemikalien durch ihre moderneren Analoga, die keine schädlichen Substanzen enthalten, sondern im Gegenteil medizinische Komponenten, die für die Gesundheit der Haut der Hände sorgen.
  3. Komponiert eine individuelle Diät, die Allergene eliminiert, aber es enthält alle Vitamine für die Gesundheit notwendig.

Die Tipps in diesem Artikel helfen, Allergien auf den Handflächen Ihres Kindes oder Ihres zu verhindern. Wenn es dennoch nicht möglich war, den Kontakt mit dem Stimulus zu vermeiden, ist es notwendig, bei den ersten Manifestationen der Krankheitssymptome sofort Hilfe von einem Arzt zu suchen.

Wenn Sie einen Fehler im Text finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Markieren Sie dazu einfach den Text mit einem Fehler und klicken Sie auf Umschalt + Eingabetaste oder einfach klick hier. Herzlichen Dank!

Ursachen für Juckreiz der Palmen

Warum klopfen meine Hände?? Die Antwort auf diese Frage lautet wie folgt:

  1. Umgebung. Menschen mit dünner Haut spüren, dass sich die Temperatur ändert, und zu niedrige oder hohe Temperaturen können Juckreiz und Abblättern der Handflächen und Füße verursachen.
  2. Berühren Sie Handflächen können auf Hyperhidrose (starkes Schwitzen) zurückzuführen sein. Eine der häufigsten Formen der Hyperhidrose ist Palmar-Plantar, so Juckreiz und rote Flecken auf den Handflächen. Die Ursache der Hyperhidrose kann Vererbung, Nichteinhaltung der Körperpflege, vegetativ-vaskuläre Dystonie sein.
  3. Allergie. Dies ist die häufigste Ursache für Juckreiz, Beschwerden, Schälen und rote Flecken auf den Handflächen des Kindes und in einem Erwachsenen. Individuelle Überempfindlichkeit gegen externe Faktoren oder Lebensmittel Reizungen können viele unangenehme Empfindungen verursachen. In 80% der Fälle sind die Objekte und Materialien, mit denen der Patient in Kontakt steht, die Allergene. Das ist möglich Ausschlag an den Handflächen und Füßen Kann wegen Reinigungsmittel, Cremes, Seife, Waschpulver erscheinen. Auch Blasen an den Handflächen Kann durch Lebensmittelallergene, Staub, Haustiere verursacht werden. Nicht immer Rötung und Hautausschläge sofort nach Kontakt mit dem Allergen beginnen, kann es einige Zeit dauern, bis zu mehreren Tagen. Bei der Behandlung ist es wichtig zu bestimmen, was genau die Allergie verursacht hat. Wenn es zum Beispiel ein Waschpulver ist, dann muss die ganze Wäsche, die mit diesem Produkt gewaschen wird, gewaschen und gekocht werden, so wie wenn es in Kontakt damit kommt, wird eine Person ein unerträgliches Jucken fühlen.
  4. Ekzem. Rote Flecken auf den Handflächen, Juckreiz und Schuppung sind die wichtigsten Symptome dieser Erkrankung. Ekzem ist nicht gefährlich für andere, es kann sowohl in chronischer als auch in akuter Form auftreten. Ekzem kann werden Grund, auf dem die Palmen brennenHände und da sind Ausschläge. In 60% der Fälle, wenn die Form der allergischen Reaktion vernachlässigt wird, ist das Ekzem eine Komplikation.
  5. Krätze. Diese Krankheit ist die unangenehmste Ursache für das Auftreten von Juckreiz und Blasen, die schwer zu behandeln sind. Ausschlag auf den Handflächen des Kindes und eine unangenehme Empfindung wird durch eine Zecke verursacht - es ist ein mikroskopischer Parasit. Die günstigsten Orte für seine Behausung und Fortpflanzung sind die Hautdecken zwischen den Fingern, die Haut am Handgelenk, weil an diesen Stellen die Epidermis am dünnsten ist. Die Aktivität des Parasiten zeigt sich am Abend und in der Nacht. Es ist während dieser Zeit, dass sie schrecklich beginnen jucken und verbrennen Palmen. Darüber hinaus Ausschlag auf der Handfläche des Kindes, für eine lange Zeit kann versteckt werden. Jeder kompetente Arzt wird jedoch in der Lage sein, eine wahre zu etablieren Ursache, warum die Handflächen sind zerkratzt und verschreiben eine angemessene Behandlung.
  6. Neurosen und ZNS-Störungen. Rote Flecken auf den Handflächen kann durch verschiedene Stresssituationen verursacht werden. Oft kann nur Juckreiz auftreten, ohne zusätzliche Symptome, und es wird in Momenten nervöser Anspannung versiegelt.

Wenn y Baby juckt die Hände, dann kann die Ursache einer allergischen Reaktion normales Leitungswasser sein. Aber nicht das H2O-Molekül selbst verursacht Juckreiz und Brennen der Haut an Kinder und Erwachsene und verschiedene Verunreinigungen. Das Wasser, das aus dem Wasserhahn jeder modernen Wohnung fließt, ist besonders in großen Städten nicht sauber. Es kann sowohl mechanische Elemente (Schmutz, Rost) als auch Chemikalien enthalten, die bei der Chlorierung oder Fluoridierung von Wasser verwendet werden.

Behandlung von Juckreiz der Haut

Viele Medikamente, die zur Behandlung juckender Haut verwendet werden, können nur gekauft werden, wenn ein Rezept verfügbar ist. Damit Blasen auf den Handflächen heilen oder Nagelhautentzündung, Eine komplexe Therapie ist erforderlich, die nicht nur lokale Salben, sondern auch Hormone und Antihistaminika für die orale Verabreichung umfasst. Vor Beginn der Behandlung. Es ist notwendig, die Ursache der Krankheit herauszufinden, da eine Selbstmedikation zu ernsthaften Komplikationen führen kann. Wenn die Ursache rot und juckt Palmen nicht so ernst, verschreibt der Arzt topische Präparate, die ohne Rezept gekauft werden können. Aber um eine Behandlung ohne den Rat des Arztes zu beginnen, vor allem wenn rote Palmen juckt bei Kind.

Allergie ist die häufigste Ursache für Juckreiz der Haut der Gliedmaßen, so dass der gesamte Prozess der Behandlung in zwei Schritten abläuft:

  • Der Ausschluss jeglichen Kontakts mit dem Allergen, das eine solche Reaktion verursacht,
  • Verwendung von Antihistaminika und Salben zur topischen Anwendung.

Wenn die Behandlung nicht die gewünschten Ergebnisse erbracht hat, und rote Palmen bedeckt mit Krusten, Juckreiz und Nagelhautentzündung - Dies ist bereits eine Komplikation der Krankheit, deren Behandlung nur von einem Arzt verordnet werden kann. Der Patient sollte ständig von der Quelle isoliert sein, was zu einer allergischen Reaktion führt. Eine Ausnahme kann nur eine zusätzliche Immuntherapie sein. Beseitigen Sie die Symptome von Drogen ist nur in der akuten Phase empfohlen, den Rest der Zeit ist es notwendig, Erhaltungstherapie zu erhalten, können Sie die traditionelle Medizin verwenden.

Antihistaminika. Von einem Arzt ernannt, wenn die Ursache der Juckreiz und Rötung der Handflächen Allergien ist. Diese Medikamente zielen darauf ab, die Produktion des Körpers durch Histamin zu unterdrücken, was eine ähnliche Reaktion hervorruft. Solche Medikamente werden in kurzer Zeit beseitigen Nagelhautentzündung, Juckreiz der Handflächen und eine Anzahl anderer Symptome, die Beschwerden verursachen.

Wenn zu der Frage: warum Palmen röten und es gibt Juckreiz, der Arzt hat ein Urteil - ein nervös gemacht, dann für die Behandlung werden verschiedene Beruhigungsmittel und Antidepressiva verwendet. Aber solche Mittel können streng auf ärztliche Verordnung gekauft werden, da sie eine direkte Wirkung auf die Aktivität des zentralen Nervensystems haben. Ohne ein Rezept können Sie Medikamente kaufen, die schwach sind und bei ernsthaften Problemen nicht die richtige Wirkung haben.

Mit Allergien, Ekzemen, Dermatitis, Neurosen, in fast allen Fällen juckte Handflächen, ist es notwendig, topisch entzündungshemmende und weichmachende Cremes und Salben zu verwenden. Solche Mittel werden es der Haut auf den Handflächen ermöglichen, sich schneller zu erholen, das notwendige Maß an Hydratation aufrechtzuerhalten, entzündliche Prozesse zu eliminieren und zu verhindern. Nur eine kompetente und komplexe Behandlung ermöglicht es, kurzfristig unangenehme Symptome und Ursachen von Juckreiz der Handflächen zu beseitigen.

Art der Reizung

Juckreiz ist eine Form von Hautirritationen, die durch ein inneres oder äußeres Pathogen verursacht werden und den Wunsch hervorrufen, es durch intensives Kratzen zu beseitigen. Die Natur des Phänomens ist nicht vollständig verstanden, die Meinung herrscht vor, dass es sich um eine Art von Schmerzempfindungen handelt. Da an den Fußsohlen und Handflächen eine Vielzahl von Nervenenden vorhanden sind, sind sie am empfindlichsten auf verschiedene Infektionen.

Ätiologie der Reizung

Wenn störende Symptome in bestimmten Teilen des Körpers lokalisiert sind, sind ihre Ursachen häufiger auf lokale Faktoren zurückzuführen. Eine andere Sache ist das gleichzeitige Jucken von Füßen mit ähnlichen Problemen an den Handflächen. Die Gründe für diesen Zufall können in komplexeren Krankheiten verborgen sein, bei denen externe Reizung nur eines der Symptome ist. In dieser Hinsicht am häufigsten erwähnt:

  • Cholestase,
  • endokrine Pathologien,
  • Dyshidrose,
  • Stress Juckreiz.

Cholestatische Reizung

Diese Krankheit wird zunächst bei gleichzeitiger Stimulation beider Extremitätenpaare suspekt. Dieses Symptom zeigt an, dass die Krankheit in das generalisierte Stadium übergeht. Die Entstehung ist mit einer Verletzung des Gleichgewichts der Gallensäure im Blut verbunden, die durch eine Abnahme des Cholus hervorgerufen wird. Letzteres kann wiederum verursacht werden durch:

  • Infektion der Leber;
  • Alkoholvergiftung;
  • Einnahme von Medikamenten;
  • als Nebenwirkung der Schwangerschaft;
  • als Manifestation der Zirrhose;
  • die Pathologien der Wege des Abschlusses der Galle und des Systems der Verdauung.

Es ist besonders gefährlich in der dritten Phase der Schwangerschaft. Der hormonelle Hintergrund wird maximal und reduziert den Ausstoß von Gallensäure aus dem Mutter-Kind-Organismus. Als Folge erhöht sich die Belastung der Leber des Fötus, die mit der Entstehung von angeborenen Pathologien oder Frühgeburten behaftet ist.

Endokrine Pathologie

Dazu gehören Schilddrüsenerkrankungen, Diabetes mellitus und andere ähnliche Probleme. Wenn der Stoffwechsel gestört ist, kommt es zu Trockenheit der Haut, die anfällig für Pilz- und Virusinfektionen wird. In diesem Moment gibt es einen Juckreiz und ähnliche Probleme an den Handflächen. Das maximale Unbehagen tritt nachts auf, wenn die Haut aufgrund des Bluteinstroms in die Extremitäten unerträglich juckt.

Dysgidrotisches Ekzem

Es wird oft an den Handflächen gebildet, nur im fünften Teil der Fälle leidet der Fuß im Fußbereich. Auf der Haut bilden sich kleine Blasen, die mit eitriger Flüssigkeit gefüllt sind. Die Haut in den Läsionen ist stark juckend, was zur Öffnung der Vesikel führt. Bei der Infiltration bildete sich eine gelbliche Kruste. Es gibt Möglichkeiten, bei denen es keine Bläschen gibt, in ekzematösen Bereichen beginnt sich die Haut zu schälen. Faktoren, die die Krankheit verursachen, sind:

  • gestörter Stoffwechsel;
  • Wirkung von Allergenen;
  • stressiger Zustand.

Nervöse Aufregung

In einer stressigen Situation oder in einem Zustand der Müdigkeit im Kreislaufsystem erhöht sich der Gehalt an Gallensäuren, Histaminen und Serotonin. Es gibt eine unerklärliche, auf den ersten Blick stark juckende Wirkung. Begleitende Symptome können sein:

Während der Diagnose werden die Symptome in primäre und systemische Erkrankungen der Haut unterteilt, für die eine komplexe Behandlung vorgeschrieben ist.

Allergische Reaktionen

In seltenen Fällen kann die gleichzeitige Angst an den Extremitäten eine Manifestation einer allergischen Reaktion sein. Häufiger sind solche Symptome typisch für die Hände, die empfindlicher auf Allergene reagieren. Wie der Letzte handeln kann:

  • Waschpulver;
  • Reinigungsmittel (Gele, Shampoos, Seifen);
  • Mittel für chemische Haushaltswaren;
  • Insektenstiche;
  • Pollen von Pflanzen und Haushaltsstaub.

Die allererste Möglichkeit, störende Symptome zu lindern, besteht darin, den Kontakt mit dem Erreger zu stoppen. Wenn diese Maßnahmen nicht funktionieren oder der Erreger schwer zu identifizieren ist, müssen Sie in die Klinik gehen.

Zusätzliche Faktoren

Die aufgelisteten Gründe können durch andere Umstände, die Unbehagen hervorrufen, ergänzt werden. Wie eine allergische Reaktion manifestieren sie sich selten gleichzeitig in den Beinen und Händen, häufiger ist es selektive Lokalisierung auf den Handflächen. Dazu gehören:

  • Pilzinfektionen;
  • Würmer;
  • parasitäre Krankheiten;
  • onkologische Probleme.

Jucken eines Kindes

Ähnliche Probleme sind nicht nur für Erwachsene charakteristisch, charakteristische Symptome werden beim Kind beobachtet. Die Ätiologie von Problemen kann jedoch unterschiedlich sein. Die Liste der Systemfaktoren kann umfassen:

  • Enterovirus-Infektion,
  • Allergie,
  • Pilz,
  • Beriberi,
  • Ekzem.

In jedem der aufgeführten Fälle, wenn sich der Juckreiz an den Handflächen und Füßen des Kindes manifestiert, ist es notwendig, dringend ins Krankenhaus zu gehen oder einen Kinderarzt zur Hausuntersuchung einzuladen. Kinder sind schwieriger, solche Krankheiten zu ertragen, es ist schwieriger für sie, dem Wunsch zu widerstehen, den Ort der Irritation zu kämmen, der im Fall der Vernachlässigung der Eltern eine Komplikation verursacht.

Wie man Beschwerden lindert

Völlig loswerden von störenden Symptomen und Beseitigung ihrer Ursachen können nur einer systematischen Behandlung unterzogen werden, die Möglichkeiten werden vom Arzt nach den entsprechenden Diagnoseverfahren festgelegt. Es ist jedoch möglich, den Zustand des Patienten unabhängig voneinander zu lindern, wobei bekannte harmlose Verfahren verwendet werden. Dazu gehören:

  • kalte Kompressen;
  • Kompressen aus Brühen und Tinkturen von Kräutern (Kamille, Salbei, Schöllkraut, Wegerich und andere);
  • Reiben mit Methanol und Kampferlotionen;
  • Antihistamin Salben und Spray.

Zusätzlich zu traditionellen und medizinischen juckreizstillenden Medikamenten müssen bestimmte Empfehlungen befolgt werden, die die Wahrscheinlichkeit einer Reizung verringern:

  • Limit Aufenthalt in der Sonne;
  • übermäßige körperliche Anstrengung vermeiden;
  • synthetische und enge Kleidung aufgeben.

Wenn diese Symptome auftreten, insbesondere bei Kindern, sollte eine Grundregel befolgt werden: Am wirksamsten und sichersten kann nur die Behandlung nach Verordnung und unter der Aufsicht eines Arztes sein. Selbstbehandlungsoptionen erhöhen das Risiko von Komplikationen, die den Genesungsprozess nur verzögern.

Juckende Haut als eigenständiges Zeichen

Juckreiz am Körper ohne andere Hautveränderungen ist selten. Seine Erscheinung kann mit folgenden Momenten verbunden sein:

  • unsachgemäße hygienische Pflege der Haut eines Kindes;
  • längere Sonneneinstrahlung, besonders bei windigem Wetter;
  • das Anfangsstadium von Diabetes.

Unsachgemäße Hygiene

Die Haut des Babys enthält viel mehr Feuchtigkeit als die Gewebe eines Erwachsenen. Daher führt der Verlust von Flüssigkeit zu Trockenheit und Hautjucken. Diese Veränderungen können am ganzen Körper oder an der Haut der Hände beobachtet werden, falls eine kleine Person täglich mit einer großen Menge Seife oder anderen Mitteln zum Baden schlechter Qualität gebadet wird.

In diesem Fall genügt es, die hygienischen Mittel zum Schwimmen auch auf einer normalen Baby Seife zu ändern, und den Vorzug geben, einfache hygienische Seele, nicht lange in der Wanne und wieder Einseifen sitzt. Nach der Wasseraufbereitung gewünscht ganzen Körpern Baby spezielles Mittel (Milch oder Babylotion) zu mildern.

Eine ähnliche Situation kann nur an den Händen zu beachten: Juckreiz Handfläche und die Rückfläche, das Kind Griff trocken und schuppig, wenn der kleine Mann selbst oder die umgebend Erwachsene zu häufigem Waschen bestehen, ständige Verwendung antibakterieller Gelen und Tüchern.

Zusammen mit Mikroben (von denen es einfach nicht vollständig loszuwerden ist) wird die schützende Fettschicht der Haut der Hände abgewaschen.

An den Händen der Talgdrüsen ist ziemlich klein, und die Haut schafft es einfach nicht, mit solcher äußerer "Pflege" fertig zu werden. Es ist genug, um übermäßig häufige Handbehandlung zu stoppen und anzufangen, die Handgriffe des Babys mit Sahne zu schmieren - und alles wird spurlos verschwinden.

Sonnenbrand

Der Einfluss der Sonnenstrahlung ist nicht immer von Vorteil, besonders wenn die Sonneneinstrahlung lang genug ist. Die zarte und zarte Haut eines Kindes, die insbesondere im Mittelband lebt und kein Pigment enthält (dh ein nicht dunkelhäutiges Kind), kann im Frühjahr und besonders im Sommer ernsthaft unter der hellen Südsonne leiden.

Zuerst kann ein kleiner Mensch bei Erwachsenen über Kribbeln und Brennen im ganzen Körper fühlen und sich beschweren, dann gibt es ein Gefühl der Enge und Trockenheit. Bei längerer Exposition gegenüber übermäßiger Sonneneinstrahlung wird die Haut des Babys rot. Im schlimmsten Fall erscheinen auf der beschädigten Haut kleine Pickel, die mit transparentem Inhalt gefüllt sind - das ist ein Zeichen für eine Verbrennung 2. Grades.

Die Behandlung von Sonnenbrand ist wie folgt.

  1. Sie müssen damit beginnen zu sagen, dass die überschüssige Sonnenexposition gestoppt werden sollte, bis die Haut vollständig regeneriert ist.
  2. Die Haut des Babys sollte sorgfältig mit einem speziellen Mittel gegen Sonnenbrand behandelt werden, aber nicht mit improvisierten Mitteln wie saurer Sahne oder Kefir.
  3. Geformte Pickel müssen nicht geöffnet werden, da die Wahrscheinlichkeit einer Infektion hoch ist.
  4. In der Zukunft sollten Sie die Haut des Babys immer mit Sonnencreme schmieren.

Systemische Störungen

Veränderungen in der Haut, einschließlich Juckreiz, können Anzeichen für schwere innere Störungen sein. Zum Beispiel beginnen Diabetes mellitus und bestimmte Arten von Gelbsucht mit einem starken Juckreiz im ganzen Körper. Allerdings ist der individuelle Juckreiz kurz, andere typische Krankheitszeichen treten schnell auf. Behandlung ohne Fehler wird von einem Arzt verschrieben.

Hautjucken kombiniert mit einem Hautausschlag

In vielen Situationen ist das Jucken der Haut von verschiedenen Ausschlägen am Körper des Kindes untrennbar miteinander verbunden. In diesem Fall ist es ebenso wichtig zu verstehen, warum die Haut einer kleinen Person zerkratzt wird, da eine ernsthafte komplexe Behandlung erforderlich ist.

Unter den wahrscheinlichsten Gründen ist es notwendig zuzuteilen:

  • Masern;
  • Varizellen;
  • atopische Dermatitis;
  • Krätze;
  • Psoriasis;
  • allergische Dermatitis.

Um diese Krankheiten zu unterscheiden, ist es äußerst wichtig, dem Arzt alle lokalen und systemischen Veränderungen zu beschreiben, die mit dem Kind auftreten.

Es ist eine Virusinfektion, die für Kinder im Vorschul- und Grundschulalter typisch ist. Es beginnt mit katarrhalischen Erscheinungen (laufende Nase, Husten, Tränenfluss). Das Hauptindikator dieser Infektion in der Kindheit ist ein Hautausschlag - groß genug rote Flecken, die zuerst auf dem Gesicht und hinter den Ohren erscheinen, dann auf dem Rumpf und den Händen, dann auf den Beinen. In diesem Fall juckt die Haut, was einem kleinen Patienten viel Unannehmlichkeit bereitet.

Die Behandlung von Masern ist in der Regel symptomatisch - reichhaltiges Getränk, Antihistaminika (Loratadin, Desloratadin), Hustensaft. Tatsächlich erfordern rote Flecken keine lokale Behandlung, sie werden allmählich braun, sie können sich ablösen, verschwinden aber schließlich spurlos.

Windpocken

Virusinfektion eines anderen Kindes, die nur durch Einheiten vermieden werden kann. Eine Besonderheit sind Pickel - Blasen mit transparentem Inhalt, die ohne Regelmäßigkeit über die gesamte Körperoberfläche entstehen. Reinige nur die Handflächen und Füße. Bevor Blasen auf der Haut für kurze Zeit auftreten, können rote Flecken gefunden werden.

Ein weiteres Merkmal - alle Elemente des Ausschlages intensiv jucken, und es ist absolut unmöglich, sie zu kratzen. Bei äußerer Einwirkung platzen die Vesikel und es entwickeln sich schmerzhafte Erosionen oder tiefere Geschwüre. Es dringt leicht in bakterielle Infektionen ein, was zu Komplikationen führt.

Die Behandlung ist in der Regel symptomatisch.

  1. Antihistaminika (Fexofenadin, Ebastin).
  2. Antipyretisch.
  3. Antivirale Mittel (Aciclovir) sind nur für schwere Windpocken vorgeschrieben.
  4. Es ist sehr wichtig, alle Pickel mit Diamantgrün oder Methylenblau zu behandeln - der Juckreiz ist geringer und es treten keine bakteriellen Komplikationen auf.

Atopische Dermatitis

Die Ursachen des Auftretens dieser Krankheit sind nicht vollständig verstanden, und ihre Entwicklung basiert auf tiefgreifenden immunologischen Störungen. Bei dieser Erkrankung auf der Haut des Babys bilden sich Bereiche von übermäßiger Trockenheit, begleitet von zunehmendem Juckreiz.

Weiter werden verschiedene Größen von roten Flecken gebildet, häufiger auf Biegeflächen, Händen, Knien, Gesicht. Palmen, Füße bleiben normalerweise sauber. Neigung zu peripherem Wachstum. Der Allgemeinzustand einer kleinen Person ändert sich normalerweise nicht.

Die Behandlung ist lang und nicht immer effektiv. Glukokortikosteroide (Prednisolon, Dexamethason), Antihistaminika werden verschrieben. Lokale Flecken und angrenzende Bereiche werden mit speziellen Feuchtigkeitssalben oder medizinischen Cremes behandelt.

Krätze

Krätzmilben verursacht nur Veränderungen an den Händen, seltener an Bauch und Beinen. Er zieht von Matratzen und Wäsche zu Zügen und Hotels um, beginnt an der Haut in den Händen zu nagen. Die Handflächen bleiben sauber, nur die Haut der Interdigitalräume leidet. In diesem Fall sind an den Händen markierte Paarbewegungen ("Eingang" und "Ausgang" des Ticks) markiert. Eine sorgfältige Hygiene, Hand Behandlung von Natriumbenzylbenzoat wird schnell helfen, Juckreiz Milbe loszuwerden.