Search

Wohin mit Allergenen und einem Bluttest für Allergene in Woronesch?

Informationen wurden auf 6 geeigneten medizinischen Zentren gefunden. Allergoproby - Preise und Bewertungen. Vergleichstabelle der medizinischen Zentren in Woronesch, wo Sie Tests für Allergien nehmen können.

  • Spaltensatz:
  • Adressen und Telefone
  • Info
  • Preisliste
  • Anpassung

Allergoproby bezieht sich auf eine der zuverlässigsten Methoden zur Allergiediagnose. Es kann Skarifizierung (durch Kratzen), Prik-Texte (durch Injektion) und intradermale Tests umfassen. Jedes Jahr steigt die Anzahl der allergischen Reaktionen bei Menschen, was mit der Verschlechterung der Umweltsituation einhergeht. Der Körper wird empfindlicher gegenüber bestimmten Substanzen, Allergenen genannt.

Heute können Sie in vielen medizinischen Zentren in Woronesch Allergene einnehmen, die ein eigenes Labor haben. Unser Portal sammelt Telefone und Adressen von Privatkliniken, die Kosten eines Allergietests und den Preis einer ärztlichen Konsultation, die ihnen hilft, die besten Methoden der Behandlung oder Prävention zu entziffern und auszuwählen. Wo in Woronesch die Allergene abgeben und machen? Unser Portal hilft Ihnen bei der Auswahl.

Vorbereitung für die Durchführung von Allergietests in Woronesch. Welche Nuancen sind zu berücksichtigen?

Meistens empfehlen Ärzte eine allgemeine klinische Untersuchung, bevor sie Allergietests nehmen. Dazu gehören ein allgemeiner Blut- und Urintest, eine fachärztliche Untersuchung, ein biochemischer Bluttest. Die Hauptziele dieser Analyse umfassen die Bestimmung der Art des Allergens, die die weitere Entwicklung der Symptome der Krankheit beeinflussen kann. Ein Standardsatz von Allergenen umfasst Wolle, Flusen, Pflanzenpollen, Hausstaub, Nahrungsmittelprodukte und ähnliche Partikel.

Um Allergien mit Hauttests zu überprüfen, werden sie auf der Innenfläche der Unterarme platziert, etwa drei Zentimeter vom Handgelenk entfernt. In Gegenwart einer erkannten allergischen Hauterkrankung platziert der Arzt Proben auf diejenigen Körperteile, die nicht von Schäden betroffen sind. Allergische Tests an einem Kind können erst ab dem 5. Lebensjahr durchgeführt werden, da in einem früheren Alter die Immunität des Kindes noch nicht gebildet wurde. Dies kann zu schwerwiegenden Komplikationen führen, einschließlich des Auftretens allergischer Reaktionen oder der Verschlimmerung chronischer Erkrankungen. Und das Verfahren ist sehr schmerzhaft für Babys. Daher empfehlen Ärzte in sehr jungen Jahren, Blutuntersuchungen durchzuführen.

Wie wird der Allergietest durchgeführt?

An der Stelle, wo die Injektion oder ein Kratzer gemacht wurde, trägt der Arzt einen Tropfen des Allergens auf. Manchmal kann es intradermal verabreicht werden. Bei einer allergischen Reaktion können Hautrötungen und Schwellungen an der Injektionsstelle der Substanz auftreten. Eine vollere Beurteilung des Ergebnisses wird vom Allergologen in ein oder zwei Tagen unter hellem Licht gemacht. Die Probe ist positiv, wenn der Durchmesser der Papel mehr als zwei Milliliter beträgt. Eine Studie erlaubt 15-20 Proben. Dies ist die bewährteste und genaueste Methode zur Diagnose von allergischen Reaktionen. Um ein verlässliches Ergebnis zu erhalten, müssen Sie einige Tage vor der Diagnose auf Antiallergika verzichten.

Nach Erhalt der Testergebnisse wird der Arzt in der Lage sein, die optimalen Methoden der Immuntherapie auszuwählen, die direkt auf den Organismus des einzelnen Patienten ausgerichtet sind. Dies wird ermöglicht, indem die Ursache der Allergie festgestellt wird. Die Hauptmethoden des Kampfes sind Allergovaccination und Antihistaminika.

Bestimmung von IgE im Blut

Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung von allergischen Reaktionen spielen Immunglobulin E- oder IgE-Antikörper. Im normalen Zustand ist die Menge an IgE im Körper ziemlich gering. Etwa 200 Allergene werden während des Tests verwendet. In diesem Fall muss der Patient nicht direkt mit Allergenen in Kontakt treten, was das geringste Risiko ausschließt, da die Analyse an dem Blut des Patienten durchgeführt wird, das zuvor genommen wurde.

Allergietests

AllergieIst eine Bedingung, die Immunantwort, bei der Schäden an den eigenen Zellen und Geweben einhergehen.

Um eine Allergie zu besiegen, reicht es nicht aus, ihre Manifestationen zu heilen. Es ist notwendig, ihre Ursache zu finden und zu beseitigen. Suchen und identifizieren Ursachen, Allergene - die Hauptaufgabe ein Allergologe.

Häufig geht die allergische Pathologie mit einer Verletzung des Immunsystems einher. Das Immunsystem spielt eine Schlüsselrolle bei einer Vielzahl von pathologischen Prozessen. Immunschwäche ist nicht nur schwierig für allergische Erkrankungen (Asthma bronchiale, allergische Dermatitis und andere.), Aber trägt auch zur Verallgemeinerung der begleitenden Entzündungsherde der Infektion, die Entwicklung von Komplikationen unempfindlich gegenüber herkömmlichen Therapien.

Der rechtzeitige Aufruf an einen Allergologen-Immunologen bietet eine klinische Heilung für die Mehrheit der Patienten mit akuten Manifestationen der Allergie oder Remission bei der Mehrheit der Patienten mit einer chronischen Form von allergischen Erkrankungen.

Eine umfassende Studie des Immunsystems des Patienten und ein Überblick über Allergene wird helfen:

  • professionelle Empfehlungen für die Durchführung von Eliminierungsmaßnahmen (zum Schutz vor den Auswirkungen eines Allergens) zu entwickeln;
  • nehmen Sie die notwendige therapeutische Behandlung auf, die Ihnen erlaubt, einen akuten allergischen Prozess zu stoppen oder die Erschwerung einer chronischen allergischen Krankheit zu beseitigen;
  • verschreiben immunokorrektive Therapie.

Allergische Tests für Kinder: in welchem ​​Alter, Indikationen

Es scheint, dass das unbegründete Auftreten von Hautausschlag, Schnupfen, Tränenfluss, Durchfall oder Husten die Eltern immer in Angst versetzt und veranlasst, nach Antworten auf die Fragen nach den Ursachen solcher Symptome zu suchen. Oft werden nicht einmal die ersten Anzeichen einer allergischen Reaktion von Ärzten für andere Krankheiten akzeptiert, und nur die Beobachtung der nahen Umgebung des Kindes kann helfen, den wahren Faktor zu bemerken, der die Verschlechterung des Wohlbefindens provoziert. Nicht weniger wichtig ist die rechtzeitige Einleitung einer Allergiebehandlung, da die Symptome dieser Erkrankung oft die Psyche des Kindes betreffen und in der Zukunft zu negativen Folgen führen können.

In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie den Allergenprovokator des Kindes identifizieren, sich mit den Methoden zur Durchführung von Allergietests und Laborbluttests vertraut machen, um diesen Zustand zu erkennen.

Jetzt sind allergische Reaktionen, insbesondere in der Kindheit, nicht selten geworden, da die ökologische Situation einen wesentlichen Einfluss auf den Zustand des Immunsystems hat. Und Experten stellen fest, dass nur symptomatische Therapie von Allergien das Wesen des Problems nicht auslöscht und oft zu unerwünschten Folgen führt, da die lange Aufnahme von Desensibilisierungsmitteln den Zustand der inneren Organe negativ beeinflusst. Zur Identifizierung von Provokatoren solcher Prozesse können Test- und Laboruntersuchungen herangezogen werden, die bei der Behandlung solcher Zustände wesentlich helfen und eine Person von einer allergischen Reaktion vollständig entlasten können.

Hauttests

Hauttests werden durchgeführt, indem eine Allergenlösung auf einen leicht geschädigten Bereich der Haut aufgetragen wird und die resultierende Reaktion auf die Einführung eines provozierenden Mittels bewertet wird. Hinweise für die Bezeichnung eines solchen Testverfahrens können folgende Zustände sein:

Zusätzlich zu diesen Bedingungen werden Hauttests mit Nahrungsmittelallergien, nach einer Episode von anaphylaktischem Schock oder Quincke-Ödem, negativen Reaktionen auf Impfstoffe und Anästhetika durchgeführt.

Allergische Tests können verschrieben werden, wenn das Kind folgende Symptome hat, die nicht durch andere Ursachen gerechtfertigt werden können:

  • chronische oder saisonale laufende Nase;
  • das Auftreten eines Hautausschlags;
  • verstopfte Nase;
  • Lakrimation und Entzündung der Gewebe der Sehorgane;
  • Jucken und Brennen in den Augen;
  • Ödem auf der Haut;
  • Durchfall oder Magenschmerzen;
  • kutane und andere Reaktionen nach Bissen von Insekten oder Tieren, Verwendung von Haushaltschemikalien, Medikamenten.

Hauttests für Allergien sind nur einen Monat nach dem Auftreten der ersten Symptome einer allergischen Reaktion möglich, da bei einem früheren Verhalten ihre Ergebnisse unzuverlässig sein können. Darüber hinaus können sie während der Verschlimmerung der Krankheit nicht durchgeführt werden.

Hauttests sollten immer nur in einem speziell ausgestatteten Raum durchgeführt und von einem Allergologen durchgeführt werden. Eine solche Regel garantiert nicht nur den Erhalt zuverlässiger Forschungsergebnisse, sondern minimiert auch die Risiken möglicher Komplikationen, die sofortige Hilfe vom Spezialisten erfordern.

Die Substanzen, die verwendet werden, um einen Hautallergietest durchzuführen, sind Provokatoren, die in die folgenden Typen unterteilt sind:

  • Direkt - Allergen wird in seiner reinen Form verwendet;
  • indirekt - wenden Sie das Blutserum einer allergischen Person an.

Mit der Methode der Anwendung werden Allergene unterteilt in:

  • прик-тесты (скарификационные);
  • Anwendung;
  • Tropf;
  • intradermal;
  • thermisch: thermisch und kalt.

Wie man ein Baby auf Hautallergene vorbereitet

Vor der Durchführung des Verfahrens empfiehlt der Arzt unbedingt die Einhaltung solcher einfachen Regeln, die keine spezifischen Maßnahmen erfordern:

  1. Beenden Sie die Einnahme von Antiallergika.
  2. Schließt erhöhte psycho-emotionale und körperliche Aktivität aus.
  3. Beenden Sie die Einnahme neuer Lebensmittel (wenn die Tests durchgeführt werden, um ein Nahrungsmittelallergen zu identifizieren).
  4. Bereiten Sie ein Kind moralisch auf die Durchführung von Proben vor: Erklären Sie, dass der Schmerz so minimal ist, dass er nicht befürchtet werden sollte.

Üblicherweise werden solche Tests von Kindern nach 5 Jahren leicht toleriert, da sich das Kind in diesem Alter leichter auf schmerzlose Injektionen oder aufreißende Hautläsionen vorbereiten kann.

In welchen Fällen ist die Kontraindikation des Hauttests?

Bei der Auswahl von Hauttests auf Allergien muss der Arzt mögliche Kontraindikationen herausfinden:

  • Alter bis zu 5 Jahren;
  • akute Periode der allergischen Reaktion;
  • das Vorhandensein von akuten oder Verschlimmerung von chronischen Krankheiten;
  • komplizierter Verlauf der Allergie;
  • das Vorhandensein von Krampfanfällen in der Anamnese;
  • Vorhandensein von onkologischen Prozessen.

Bei Bedarf (zB im Zweifelsfall bei Exazerbation chronischer Beschwerden) ernennt der Arzt zusätzliche Studien oder schickt sie an einen Spezialisten zur Konsultation.

Wie werden Haut-Allergotests durchgeführt?

Tropfen

Diese Art von Hauttest wird vollständig nicht-invasiv durchgeführt, da die Allergenlösung mit Histamin einfach in Form eines Tropfens auf die Haut aufgetragen wird. Die Probe wird im Bereich der Unterarme oder Schulterblätter durchgeführt. Der Test wird zugewiesen, um Folgendes zu erkennen:

  • Pollen, Haushaltsallergene;
  • Reaktionen auf Haustiere und Vögel.

Applikativ

Diese Art von Hauttest wird mit kleinen imprägnierten mit einer Lösung von Allergenstücken eines Wattebauschs oder Gaze durchgeführt, die auf die Haut aufgetragen und mit Pflaster oder Cellophanfolie fixiert werden. Diese Aktion hilft, den Agentenprovokateur aktiver zu durchdringen, und die Testergebnisse werden zuverlässiger und werden schneller.

Diese Tests werden für Hautdermatitis verschrieben und gelten als wirksamer als die Tropf-Version einer solchen Studie.

Prik-Tests (oder Skarifizierung)

Diese Art von Hauttest wird nach einer leichten Reizung der Haut mit Hilfe einer Reißnadel und Auftragen einer Allergenlösung auf diese Herde durchgeführt. Für Kinder unter 12 Jahren werden nur eine oder zwei Arten von provokativen Substanzen pro Studie verwendet, und nach Erreichen dieses Alters können bis zu 15 Stimuli verwendet werden.

Tests bieten die Möglichkeit, einen Wirkstoff zu identifizieren, der eine Allergie auslöst. Solche Tests gelten als zuverlässiger als frühere Versionen. Darüber hinaus ist die Zuverlässigkeit der Studie höher, wenn ein Prik-Test durchgeführt wird, bei dem die Haut im Gegensatz zum Skarifizierungstest weniger invasiv und genauer in der Tiefe und im Bereich der Punktion ist.

Intradermal

Diese Art von Hauttest wird durchgeführt, indem eine intradermale Injektion mit einer dünnen Nadel durchgeführt wird. Der Test wird durchgeführt, wenn die Empfindlichkeit gegenüber Mikroorganismen (Bakterien oder Pilze) bestimmt werden muss. Gegenwärtig werden Proben verwendet, um diese Studien durchzuführen:

Thermisch

Diese Tests können kalt oder thermisch sein und werden durchgeführt mit:

  • ein Stück Eis;
  • Reagenzgläser mit heißem (42 ° C) oder kaltem (Eis) Wasser.

Das Ergebnis des Tests wird durch das Auftreten einer Blase auf der Haut bewertet. In solchen Fällen wird die Probe als positiv für die Wirkung des verwendeten thermischen Faktors - Wärme oder Kälte - betrachtet.

Wie werden die Ergebnisse von Hauttests bewertet?

Die Ergebnisse von Hauttests können nur von einem Allergologen ausgewertet werden, der über umfangreiche Erfahrung in der Durchführung dieser Art von Diagnose verfügt. Die Bewertung des Tests kann wie folgt sein:

  • negativ;
  • positiv;
  • schwach positiv;
  • fraglich.

Ein positives Ergebnis wird durch das Auftreten von Schwellungen und Rötungen auf der Haut festgestellt.

Welche Nebenwirkungen und Komplikationen treten nach Hauttests auf?

In einigen Fällen kann das Kind mit der Durchführung von Hauttests folgende unterschiedliche Schweregrade der Reaktion erfahren:

  • Hautausschläge und Juckreiz am ganzen Körper;
  • übermäßige Reizung in den Hautbereichen, auf die Allergene aufgetragen wurden;
  • Empfindungen der Brustkompression während der Atmung;
  • Blutdrucksprünge, manifestiert durch Schwindel und synkopische Zustände (Ohnmacht);
  • unangenehme Empfindungen im Bauch und im Darm.

Solche Symptome treten nach einigen Stunden auf und können in den ersten 24 Stunden nach der Studie bestehen bleiben. Bei den geäusserten Nebeneffekten kann das Kind mit den ernsten Komplikationen bedroht sein, die in einigen Fällen zum Grund des tödlichen Ausganges fähig sein können. Deshalb informiert der Arzt vor der Durchführung von Hauttests die Eltern des Kindes unbedingt über das mögliche Auftreten von Nebenreaktionen und die Notwendigkeit, mehrere Stunden oder Tage in einem Krankenhaus zu verbringen, in dem erforderlichenfalls medizinische Hilfe in der richtigen Menge geleistet werden kann. Der Grad des Risikos in solchen Fällen wird durch die allgemeine Gesundheit des kleinen Patienten und die Art des verwendeten Allergens bestimmt.

Laborallergene für Blut

Labor-Bluttests, die eine provozierende allergische Reaktion zeigen, können Kindern jeden Alters verabreicht werden. Dieser Moment erhöht die Nachfrage nach dieser Art von Diagnose erheblich. Außerdem muss das Kind bei solchen Studien nicht direkt mit dem Allergen in Kontakt kommen und das Risiko möglicher Nebenwirkungen wird vollständig eliminiert.

Um Blutallergotests durchzuführen, gibt es mehrere Marker:

  • Gesamt-Immunglobulin E (IgE);
  • Tryptase;
  • eosinophiles kationisches Protein (ECB);
  • allergische Scheiben IgE und IgG4.

Für die der allergische Test von Blut auf der Ebene von Immunglobulin E (IgE) durchgeführt wird

Das Prinzip dieser Studie basiert auf dem Nachweis spezifischer Antikörper gegen das Allergen mit Hilfe von ELISA (Enzymimmunoassay). Es ist Immunglobulin E (IgE), das das Auftreten von allergischen Reaktionen vom Soforttyp zeigen kann. Normalerweise liegt die Konzentration von Immunglobulinen, die von Adenoiden, Tonsillen, Schleimhautreaktionsorganen, Magen-, Darm- und Milzzellen gebildet werden, bei Menschen im Blut bei 0,001% aller vorhandenen Blutproteine.

Nach wiederholter Invasion des Allergens interagiert Immunglobulin E mit dem Antigen auf der Oberfläche von Mastzellen und Basophilen. Als Ergebnis einer solchen Reaktion treten Histamin, Heparin, Serotonin und andere vasoaktive Faktoren, die das Auftreten von Allergiesymptomen auslösen, in die Blutbahn ein. Darüber hinaus ist IgE an der Bildung der anthelmintischen Immunität beteiligt.

Deshalb wird der Bluttest für Immunglobulin E zugeordnet, um zu bestimmen, ob:

Die Studie wird nach der Absage (falls möglich) aller Glukokortikosteroide und anderer Antiallergika, die oft für Allergien verschrieben werden, ernannt und wird nur auf nüchternen Magen durchgeführt. Wenn nötig, wird nur ein Teil der Medikamente storniert. Darüber hinaus sollte der Patient etwa 3 Tage vor der Blutentnahme emotionale und körperliche Aktivitäten verweigern oder einschränken. Blutproben werden aus der Vene entnommen, aber in einigen Fällen ist ein Zaun vom Finger erlaubt.

Der Bluttest für IgE kann sein:

  • allgemein - wird zugewiesen, um das Niveau dieses Blutindikators zu bestimmen und das Vorhandensein einer allergischen Reaktion zu bestätigen oder auszuschließen;
  • Provokativ - durchgeführt, um spezifische Allergene zu identifizieren (Inhalation, Arzneimittel, Lebensmittel, Haushalt, Chemikalien, etc.).

Provokative Analysen können mit Hilfe von Allergenen durchgeführt werden, die vom Arzt ausgewählt wurden. Insgesamt gibt es etwa 200 Arten solcher Auslöser von Veränderungen der IgE-Faktoren. Von dem Moment des Kontakts mit einer solchen Substanz, bis die Veränderungen in der Blutzusammensetzung von 15 Minuten zu mehreren Stunden übergehen, und das Ergebnis der durchgeführten Analyse wird ein erhöhtes Niveau des IgE-Spiegels. Andernfalls wird eine solche Analyse nach den gleichen Regeln der Vorbereitung für die Studie durchgeführt, wie bei der Vorbereitung einer allgemeinen Analyse des Indikators dieser Blutkomponente.

Das Ergebnis der Analyse wird nur vom Arzt ausgewertet und der altersbezogene Index (d. H. Referenzwerte) des Gesamt-IgE wird als Grenzlinie genommen:

  • bis zu einem Jahr - 0-15;
  • von einem Jahr bis 6-0-60;
  • von 6 bis 10 Jahren - 0-90;
  • von 10 bis 16 - 0-200.

Eine Zunahme dieser Indikatoren weist auf das Vorhandensein von Allergien oder anderen Krankheiten hin, die ein Indiz für die Ernennung einer solchen diagnostischen Methode sind. Nach der Analyse kann der Arzt empfehlen, andere Studien durchzuführen oder einen Spezialisten zu konsultieren, dessen Ergebnisse mit der Genauigkeit helfen, Allergie mit anderen Krankheiten zu unterscheiden.

Eine noch genauere und sicherere Methode besteht darin, im Blut spezifische IgE-Antikörper gegen ein spezifisches Allergen zu bestimmen.

Für was der allergische Test des Blutes auf dem Niveau der Tryptase durchgeführt wird

Mit diesem Bluttest können Sie den Gehalt an Tryptase bestimmen - einem speziellen Marker-Enzym, das von Basophilen gebildet wird und sich außerhalb des Blutkreislaufs befindet und beim Auftreten von Allergien eine Vielzahl von verschiedenen Substanzen bildet. Eine solche Analyse wird zugeordnet, wenn

  • anaphylaktische Reaktionen;
  • Mastozytose.

Nur bei solchen Pathologien gibt es einen Anstieg der Tryptase im Blut. Im ersten Fall steigt es für kurze Zeit an, im zweiten Fall wird für lange Zeit eine Erhöhung beobachtet.

Blutproben für die Probenahme werden aus der Ulna entnommen. Es ist wünschenswert, dass die Probenahme des Testmaterials auf nüchternen Magen durchgeführt wird. Der erste Test wird 15-20 Minuten nach Beginn der ersten Symptome der Anaphylaxie durchgeführt.

Um die Diagnose einer "allergischen Reaktion" zu bestätigen und eine Mastozytose auszuschließen, wird nach 3 bis 6 Stunden eine zweite Blutprobe genommen und in einigen Fällen 24 bis 48 Stunden später ein dritter Test durchgeführt, um die Stabilisierung dieses Enzyms der Basophilen zu bestimmen.

Indikationen für die Ernennung eines Bluttests für Tryptase können die folgenden Bedingungen und Krankheiten sein:

  • Bestimmung der Wahrscheinlichkeit der Entwicklung einer akuten allergischen Reaktion;
  • die Notwendigkeit, Anaphylaxie von Mastozytose zu unterscheiden;
  • unklare Manifestationen der Allergie;
  • Überwachung der Wirksamkeit der Behandlung von Mastozytose;
  • Bestimmung der Todesursachen bei Verdacht auf Anaphylaxie oder Mastozytose.

Die Norm der Tryptase im Blut ist nicht durch internationale Standards begrenzt, und aus diesem Grund ist nur der Arzt, der die vom spezifischen Labor bestimmten Indices kennt, mit der Entschlüsselung der Ergebnisse der Studie beschäftigt. Dieses Merkmal dieser Studie beruht auf der Tatsache, dass die Indikatoren von den für die Studie verwendeten Reagenzien und Methoden abhängen können.

Als zusätzliche Tests können einem Kind folgende Studien zugeordnet werden:

  • ein allgemeiner Bluttest mit einer obligatorischen Leukozytenformel;
  • Biochemie von Blut;
  • Histamin;
  • IgE-Immunglobulin;
  • Gastrin;
  • 5-Hydroxyindolessigsäure.

Für was ist der Allergietest von Blut auf der Ebene des eosinophilen kationischen Proteins durchgeführt

Dieser Allergietest wird durchgeführt, um das in Eosinophilen vorkommende kationische Protein zu identifizieren, das die Schwere von Allergien widerspiegelt, wenn:

  • Bronchialasthma,
  • papulöses Erythem,
  • atopische Dermatitis.

Die Durchführung einer solchen Analyse ist besonders wichtig in der Kindergruppe von Patienten mit Bronchialasthma, da dieser Indikator den Grad der entzündlichen Reaktionen in den Bronchien bestimmen kann, und die Überwachung dieses Wertes zeigt die Schwere des Verlaufs von Asthma und ermöglicht es Ihnen, die optimale Dosis der notwendigen Medikamente für seine Behandlung zu bestimmen.

Darüber hinaus ist eine Analyse der EZB häufig für allergische Hautläsionen vorgeschrieben. In einer Reihe von Fällen wird dieser Test im Fall des Charge-Strauss-Syndroms verwendet.

Diese Labortechnik basiert auf dem Prinzip der Immunochemolumineszenz-Reaktion. Der Zaun des venösen Blutes für seine Durchführung verwirklicht sich am Morgen auf dem nüchternen Magen. Weiter wird im Labor eine Plasmatrennung von Blutzellen durchgeführt und eine Analyse durchgeführt. Normalerweise liegen die eosinophilen kationischen Proteinwerte bei 0,2-24 ng / ml, und eine Erhöhung dieses Markers der Intensität der allergischen Entzündung erlaubt dem Arzt, Rückschlüsse auf die Schwere, den Krankheitsverlauf und die Wirksamkeit der Therapie zu ziehen.

An welchen Arzt wenden Sie sich an?

Bei allergischen Tests bei Kindern sollten Sie einen Allergologen konsultieren, der nach einem ausführlichen Gespräch mit Eltern und Kind einen Übersichtsplan erstellen und die für die Diagnose notwendigen Allergietests festlegen kann.

Allergische Tests für Kinder werden verschrieben, um das Vorhandensein einer allergischen Reaktion festzustellen oder das Allergen zu bestimmen, das es provoziert. Dazu können sowohl Hauttests als auch Laborblutuntersuchungen durchgeführt werden. Die Art der Untersuchung wird immer durch das Alter des Kindes und die Daten über die Krankheit selbst (dh die Merkmale des Verlaufs der Allergie) bestimmt.

Allergenanalysen: moderne Nachweismethoden

Die Anzahl der Allergiker steigt jedes Jahr. Sie sind Männer, Frauen, ältere Menschen und kleine Kinder.

Es ist ein Irrglaube, dass die Bewohner von abgelegenen Dörfern sind weniger anfällig für diese Krankheit, wird durch die Tatsache widerlegt, dass nur in abgelegenen Gebieten nicht über die Spezialisten und Allergologen daher die Bedingungen für die Untersuchung und Diagnose.

Allergie ist nur eine Krankheit, die eine gründliche Untersuchung, Klärung der Ursachen der Entwicklung benötigt.

Arten von Allergenen

Der provozierende Faktor in der Entwicklung des allergischen Prozesses ist immer das Allergen. Er ist es, der in den Körper gelangt, die Reaktion "Antigen-Antikörper" auslöst und einen pathologischen Prozess auslöst. Die Liste der Allergene ist riesig. Sie können sein

  • Nahrungsmittelprodukte (Schokolade, Meeresfrüchte, Kaviar, Fisch, Erdbeeren, Zitrusfrüchte, Milch usw.);
  • medizinische Präparate (Antibiotika, Anästhetika usw.);
  • Substanzen pflanzlichen Ursprungs (Pollen von Pflanzen wie Sonnenblume, Ambrosia, Weidelgras, Schwingel, Wermut usw.);
  • Waren der chemischen Produktion (Lacke, Farben, Leim, Wasch- und Reinigungsmittel);
  • Haushaltsprodukte (Tierwolle, Daunen, Staub);
  • kosmetische Produkte (Parfums, Cremes);
  • Injektionseffekte (Stiche von Bienen, Mücken usw.);
  • Sonneneinstrahlung;
  • kalt.

In letzter Zeit sehen sich Ärzte selten einer Einkomponenten-Allergie gegenüber. Üblicherweise ist der provozierende Faktor ein Komplex, der aus mehreren Allergenen besteht.

Und das ist eine große Schwierigkeit, denn die Entwicklung der Krankheit hängt direkt von der Anwesenheit von Allergenen im umgebenden Lebensraum ab.

Moderne Methoden zum Nachweis von Allergenen

Für eine erfolgreiche Behandlung dieser Krankheit ist es wichtig, Allergene zuverlässig zu identifizieren und sie dann auszuschließen. Es gibt verschiedene Methoden, um das Allergen zu identifizieren. Hier, was die Analyse auf die Allergie übergibt:

  1. Hauttests, einschließlich der Applikationsmethode, eines Skarifizierungstests und einer Probe mit einem Prik-Test.
  2. Labor Bluttest, einschließlich des Nachweises von gemeinsamen und spezifischen Immunglobulinen E.
  3. Eliminierungsmethode
  4. Provokativer Test.

In diesem Fall wird alle Tests für Allergien bei Erwachsenen und Kindern werden in 2 Gruppen aufgeteilt: in vivo (dh mit direkter Beteiligung des Patienten) und in vitro (in einem Reagenzglas, wenn Blut durch die Patienten nur verwendet wird).

Bei Allergien ist es oft vorteilhaft, In-vitro-Assays zu verwenden, da hier der direkte Kontakt des Patienten mit dem Allergen ausgeschlossen ist, so dass die Durchführung der Tests den Zustand des Patienten nicht verschlechtern kann.

Hauttests bei der Diagnose von Allergien

Hauttests sind bei Patienten mit Pollenallergien, Nahrung und Kontakt sehr beliebt geworden. Sie werden wie folgt durchgeführt.

Auf der Innenseite des Unterarms werden Tropfen mit einer Lösung des vermuteten Allergens in einem Abstand von 2,5-3 cm aufgetragen.

Dann wird mit einem Vertikutierer oder Prik-Test ein Tropfen oder Kratzen der Haut durch die Tropfen durchgeführt.

An den Verabreichungsorten können Schwellungen und Rötungen auftreten, während der Betroffene Juckreiz verspüren kann. Nach 15 Minuten werden die Reste der getrockneten Tropfen mit Wattescheiben abgewischt und der Arzt zeichnet die Ergebnisse auf und interpretiert sie. So können gleichzeitig bis zu 15 Allergene getestet werden.

Anwendungsbeispiel

Der Anwendungstest wurde häufig zur Identifizierung von Kontaktallergien verwendet. Für die Durchführung werden spezielle Wattestäbchen, die mit Lösungen von untersuchten Allergenen befeuchtet sind, mit einem Pflaster am Rücken befestigt, wo sie 48 Stunden lang stehen bleiben.

Nach dieser Zeit hält der Arzt, entsprechend dem Durchmesser der Rötung, die Reaktion fest. Die erneute Registrierung erfolgt nach 72 Stunden und dann 96 Stunden. Während dieser ganzen Zeit sollte sich der Patient an die verklebten Tampons erinnern und vermeiden, Wasser an diese Stellen zu bringen.

Provokativer Test

In einigen Fällen, wenn ein Arzt Schwierigkeiten hat, das Allergen zu klären, greifen Sie auf provokative Tests zurück. In diesem Fall wird das Allergen in kleinen Dosen direkt in die Nasennebenhöhle injiziert, wenn es zur allergischen Rhinitis kommt.

Bei allergischer Konjunktivitis ist sie im Auge vergraben und bei asthmatischen Allergieerscheinungen in Form eines Aerosols durch den Nasopharynx bewässert. Nach kurzer Zeit findet die Reaktion statt.

Die Reaktion auf die Einführung eines Allergens kann nur schnell, aber auch sehr bedeutsam sein, deshalb werden provokative Tests nur in Krankenhäusern unter der direkten Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt.

Quantifizierung von Immunglobulin E

Eine sehr genaue Methode zur Identifizierung eines Allergens ist die quantitative Bestimmung spezifischer Immunglobuline. Der Spiegel von Immunglobulin E im Blut eines gesunden Menschen ist vernachlässigbar. Es ist 20-100 kE / l.

Bei Allergien sind seine Indizes deutlich erhöht. Nach der Untersuchung des Gesamt-IgE-Spiegels kann bei dieser Patientin von einer Allergie ausgegangen werden. Jedoch kann dieses Verfahren nicht als zuverlässig angesehen werden, da die Gesamt-IgE unter anderen Bedingungen erhöht sind mit verminderter Immunität, Immunschwäche oder Wurmbefall verbunden.

Die Methode zum Nachweis spezifischer Antikörper IgE ermöglicht die Identifizierung vieler Allergene. Es ist eine gute Ergänzung zu Hauttests und einem provokativen Test.

Gegenwärtig werden ungefähr 500 Antigenlösungen verwendet, und deren Anzahl nimmt mit der Entwicklung der Medizin ständig zu.

Die Laboranalyse für ein Allergen, dessen Kosten recht hoch sind (etwa 500 Rubel für jedes Allergen), hat eine Reihe von Vorteilen. Nämlich:

  1. Sicherheit der Durchführung.
  2. Es kann während einer Exazerbation durchgeführt werden, sowohl dem allergischen Prozess als auch begleitenden chronischen Erkrankungen.
  3. Die Schwangerschaft des Patienten ist keine Kontraindikation.
  4. Ein Bluttest für Allergien wird für Kinder jeden Alters durchgeführt.
  5. Um es durchzuführen, heben Sie Drogen nicht auf.

Eliminierungsmethode

Eliminationsmethode zur Identifizierung von Allergien wird in den Fällen verwendet, wenn es aus irgendeinem Grund nicht möglich ist, einen Termin mit einem Allergologen zu bekommen und durch andere zuverlässigere Methoden untersucht werden. Es besteht darin, den angeblichen provozierenden Faktor für einige Zeit auszuschließen.

Wenn es sich um Haushaltsallergene handelt, dann sollte es Nassreinigung, Staubsaugen von Teppichen, Kissen und Polstermöbeln sein. Die Produkte von Haushaltschemikalien, insbesondere Chlor, können durch Kinderseife oder Haushaltsseife ersetzt werden.

Die Ursache für Allergien sind oft Haustiere.

Sie müssen auch für eine Weile isoliert werden. Wenn sich der Zustand des Patienten in den letzten 2 Wochen schrittweise verbessert hat, kann davon ausgegangen werden, dass ein Allergen gefunden wurde. Das letzte Wort ist immer noch beim Arzt.

Ernährungs-Tagebuch

Die Eliminationsmethode wird auch bei Nahrungsmittelallergien angewendet. Bei Allergien, sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen, wurde es durch ein Ernährungstagebuch geführt. Das Wesentliche der Analyse von Lebensmittelallergenen ist, dass bestimmte Nahrungsmittel aus der Nahrung extrahiert werden und der Zustand des Patienten innerhalb von zwei Wochen beurteilt wird.

Wenn sich der Zustand verbesserte, gab es unter den isolierten Produkten ein gefährliches Allergen. Dann wird nach und nach (jeden zweiten Tag) ein neues Produkt hinzugefügt und der Zustand des Patienten wird dynamisch bewertet. Gleichzeitig werden Beobachtungen aufgezeichnet.

Zusammenfassend kann sogar der Patient selbst eine Annahme über die Produkte machen, die ihm kontraindiziert sind. In diesem Fall ist die Abgabe von Tests auf Allergene möglicherweise nicht erforderlich.

Wir empfehlen Ihnen außerdem, sich mit dem Material über die Symptome einer Nahrungsmittelallergie bei Kindern vertraut zu machen.

Wie beginnt die Untersuchung von Allergikern?

Die Frage, wo Allergiestests durchgeführt werden können und wie hoch die Allergen-Analyse ist, beunruhigt jeden Allergiker. Wie für den Algorithmus der Untersuchung von Allergien, dann müssen Sie mit einer Konsultation eines Allergologen beginnen.

In jedem Bezirk, regionalen, regionalen Krankenhaus ist ein solcher Arzt. Wenn er nicht in der nächstgelegenen Klinik ist, wird der Therapeut oder Kinderarzt an der Rezeption Ihnen sagen, was in diesem Fall zu tun ist. Die Zahl der Laboratorien, in denen eine Analyse auf Allergene möglich ist, nimmt jedes Jahr zu, was die Forschung erschwinglicher macht.

Die Lebensqualität des Patienten mit einer Allergie hängt von der korrekten Identifizierung des Allergens, und hier soll zu helfen, einen Spezialisten kommen, die mit Erhebungen bestimmt, überwacht deren Umsetzung und eine kompetente Behandlung zu ernennen. Perseverance bei der Suche nach einem Allergen ist sicher durch die Patienten belohnt werden.

Was tun, wenn die Allergie nicht besteht?

Sie werden gequält durch Niesen, Husten, Juckreiz, Ausschlag und Rötung der Haut, und vielleicht allergische Manifestationen sind noch ernster. Und die Isolierung des Allergens ist unangenehm oder völlig unmöglich.

Darüber hinaus führen Allergien zu Krankheiten wie Asthma, Nesselsucht, Dermatitis. Und die empfohlenen Drogen sind aus irgendeinem Grund in Ihrem Fall nicht wirksam und bekämpfen die Ursache in keiner Weise...

Wir empfehlen, in unseren Blogs die Geschichte von Anna Kuznetsova zu lesen, wie sie die Allergien losgeworden ist, als Ärzte ihr ein dickes Kreuz aufgesetzt haben. Lesen Sie den Artikel >>

Autor: Natalia Gayevaya

Wie und wie ein Allergen bestimmt wird.

Wie es in einem frühen Stadium möglich ist, das Allergen im Körper des Kindes zu bestimmen.

Kommentare, Feedback und Diskussion

Finogenova Angelina: "Ich habe die Allergie für 2 Wochen komplett geheilt und bekam eine flauschige Katze ohne teure Medikamente und Prozeduren." Es war einfach genug. " Mehr Details >>

Unsere Leser empfehlen

Zur Vorbeugung und Behandlung von allergischen Erkrankungen empfehlen unsere Leser die Verwendung der "Alergyx"Im Gegensatz zu anderen Wirkstoffen zeigt Alergyx ein stabiles und stabiles Ergebnis, bereits am 5. Tag der Anwendung nehmen die Symptome der Allergie ab, nach 1 Verlauf verläuft sie vollständig." Das Mittel kann sowohl zur Vorbeugung als auch zur Beseitigung akuter Erscheinungen eingesetzt werden.

Proben für Allergene bei Erwachsenen und Kindern

Vorbereitung für Allergentests

Die Reaktion auf Allergien kann auf verschiedene Arten ausgedrückt werden. Es kann von leichter Natur sein, in Form von Hautirritationen oder Niesen, und kann auch ernsthaftere Folgen haben - vom anaphylaktischen Schock bis zum Tod.

Um radikale Konsequenzen zu vermeiden, ist es daher notwendig, den Arzt rechtzeitig zur Diagnose zu rufen.

Zunächst müssen Sie einen Termin vereinbaren und die Symptome von Allergien erklären und Ihnen sagen, ob Sie parallel Drogen nehmen oder Kräutertee trinken. Weil einige der Medikamente allergisch sein können.

Die Durchführung eines einfachen Textes auf ambulanter Basis kann Allergene identifizieren und identifizieren. Dies kann Hauttests oder Blutproben durchführen.

Vor einem solchen Verfahren müssen Sie eine Reihe von Regeln beachten:

  • Eine Woche bevor die Proben beeinträchtigt werden, hören Sie auf, Antihistaminika einzunehmen. Dazu gehören verschiedene Arten von Augentropfen und Sprays.
  • Maximaler Ausschluss von Kontakt mit vermuteten und bereits bekannten Allergenen. Wenn möglich, auch eine Woche vor dem Text.
  • Wählen Sie für die Bequemlichkeit des Tests bequeme kurzärmelige Kleidung, um Zugang zu den Armen und Ellenbogen des Patienten zu erhalten.

Hauttests für Allergen

Dies ist die einfachste und sicherste Methode der allergischen Diagnose.

Hauttest durchführen

Die Proben für Allergene werden wie folgt hergestellt:

  1. Anwendbare Tests. Ein solcher Test wird Patienten mit hoher Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Arzneimitteln verabreicht. Sie können einen solchen Allergen auf folgende Weise testen. Auf der Seite der Haut - dies kann der Unterarm sein, in seltenen Fällen ist ein Rücken oder Bauch mit einem Stück Gaze bedeckt. Auf dem Käsetuch wird eine Lösung mit einem Allergen hinzugefügt und mit einem Heftpflaster verschlossen. Bei der Ankunft einer bestimmten Zeit von 20 Minuten bis 24 Stunden wird das Ergebnis überprüft. Wenn die Haut eine Schwellung oder eine erhöhte Blutzufuhr zum Gewebe aufweist, deutet dies auf das Vorliegen dieser Arzneimittelallergien hin.
  2. Scarification-Tests. Solche Tests auf das Allergen werden mit einer hohen Empfindlichkeit gegenüber dem Hausallergen, beispielsweise einer Allergie gegen Staub, Pollen von Hauspflanzen, durchgeführt. Patienten am Unterarm werden mit einem Allergen appliziert und ein Vertikutierer wird zerkratzt. Im Falle der Bildung einer Schwellung anstelle der Skarifizierung wird dies eine Allergie gegen das eingebrachte Allergen anzeigen.
  3. Intradermale Tests. Sie geben bei Überempfindlichkeit gegen Bakterien oder Pilze auf. Dieses Verfahren ist sehr empfindlich und äußerst selten, da Reaktionen auf Allergene ernsthafte Komplikationen hervorrufen können. Eine Spritze wird intradermal mit einer Lösung mit einem Allergen injiziert. Beim Auftreten einer Blase an der Injektionsstelle Anzeichen einer Allergie gegen dieses Allergen.

Scarified Hautprobe

Ein Test für Allergene bei Kindern

Die Überprüfung der allergischen Reaktion bei Kindern erfolgt in ähnlicher Weise wie beim Erwachsenen, indem Tropfen mit Allergenen auf die Haut aufgetragen und dann positive Reaktionen festgestellt werden. Darüber hinaus ist die effektivste und zuverlässigste Methode zur Sammlung einer Probe für ein Allergen ein Enzymimmunoassay. Sammeln Sie Blut auf Allergene aus der Vene und nur auf nüchternen Magen.

Wenn eine Probe auf die Haut genommen wird, wird ein kleiner Tropfen des Allergens auf den Unterarm aufgetragen und seine Reaktion wird überprüft. Gleichzeitig muss daran erinnert werden, dass die Analyse von aktiven, agilen und unruhigen Kindern verboten ist. Darüber hinaus ist es verboten, Tests durchzuführen, wenn ein Entzündungsprozess im Körper des Kindes auftritt.

Analyse in einer spezialisierten Institution

Nahrungsmittel-Allergietests

Neben der Analyse der Definitionen von Haushaltsallergenen können Sie auch Proben für Nahrungsmittelallergien nehmen. Ein solcher Test wird eine Liste spezifischer Produkte aufdecken, die zur Entstehung von Allergien beitragen. Zunächst werden Bluttests für jene Produkte durchgeführt, die bei einer Untersuchung oder bei der Abgabe von Hauttests bei dem Patienten einen Verdacht hervorrufen.

Blutentnahme für Allergene

Einen Tuberkulintest durchführen

Es ist ein Test, der die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Tuberkulosebakterien bestimmt. Es kann eine Massen-Tuberkulose-Diagnose (Screening) mit jährlicher Impfung von Kindern und Jugendlichen und individuell sein, wenn der Test auf das Vorhandensein von Gründen durchgeführt wird. Diaskintest (mit einem tuberkulösen rekombinanten Allergen) wird durchgeführt, um die Diagnose von Tuberkulose zu klären. Beide Analysen können erst nach 72 Stunden ausgewertet werden.

Wie viel sind Proben für Allergene?

Alle Allergene sind nach bestimmten Merkmalen gruppiert und auf speziellen Allergenpaneelen abgegrenzt. Die Preise für die Durchführung von Hautallergenproben variieren in Abhängigkeit von der Gruppe der Allergene und dem Ort ihres Verhaltens. Es gibt keinen eindeutigen einheitlichen Preis. Jede Region hat ihre eigenen Preisbarrieren. Im Labor kann Invitro leicht auf Allergene testen.

Wenn Sie einen Fehler im Text finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Markieren Sie dazu einfach den Text mit einem Fehler und klicken Sie auf Umschalt + Eingabetaste oder einfach klick hier. Herzlichen Dank!

Danke, dass Sie uns über den Fehler informiert haben. In naher Zukunft werden wir alles reparieren und die Seite wird noch besser werden!

Analyse für Allergie

Es ist bekannt, dass die Allergie mit jedem wiederholten Zusammenstoß des Immunsystems mit der Substanz, die es provoziert, zunimmt. Daher ist es so wichtig, die Krankheit in den frühesten Stadien zu diagnostizieren, und die moderne Medizin verfügt über ein beträchtliches Arsenal an Techniken, die es erlauben, die Krankheit zu behandeln.

Unsere Vorteile

Wer braucht eine Umfrage?

Es wird empfohlen, die Allergie-Analyse an diejenigen zu übergeben, die an einer Erbkrankheit leiden, sowie wenn sie nicht für längere Zeit anhalten oder unter bestimmten Bedingungen auftreten:

  • laufende Nase,
  • niesen,
  • husten,
  • Tränenfluss,
  • Hautausschlag Art von Nesselsucht,
  • Ödem im Hals, Erstickungsgefühl.

Gremium Pilzallergene (8 Allergene) (Alternaria tenuis, Mucor pusilus, Aspergillus niger, Cladosporum herbarum, Penicillium Chris., Penicillium expansum, Candida albicans, Fusarium oxispora)

Panel Nummer 1 IgE (Milchkuh, Ziegenmilch, Schafsmilch, Käse, Quark, Sauerrahm, Joghurt, Kefir)

Mit einer ausführlichen Liste von Tests können Sie telefonisch oder von den Administratoren der Klinik erfahren

Wie bereite ich mich vor?

Blut zur Analyse wird vor 12 Uhr auf nüchternen Magen genommen.

Die Reihenfolge der Forschung

Um die Anwesenheit einer Allergie zu verdächtigen, kann ein Arzt durch allgemeine Analyse von Blut, wenn es die Rate der Eosinophilen erhöht. Dieser Indikator ist auch höher als normal, wenn es einen entzündlichen Prozess in der Körper- und Helmintheninvasion gibt.

Daher ein solches Ergebnis erhalten hat, wird der Patient zur weiteren Untersuchung bezeichnet - ein Bluttest für Immunglobulin E und G. erlauben diese Parameter zu identifizieren, was es ist, bei Menschen Reaktion erhöht: Staub, Pflanzen, Tierhaare, Nahrungsmittel, Chemikalien.

Zur Klärung der Situation sind Hauttests möglich. Sie werden durchgeführt, indem das Allergen auf die Haut aufgetragen wird, wobei Kratzer oder Injektionen bei ihrer Verwendung durchgeführt werden. Das Ergebnis der Studie ist nach 10 Minuten sichtbar: Die Stelle der Substanzpenetration nimmt in der Größe auf 2 mm oder mehr zu.

Kontraindikationen

Blutanalysen auf Allergien haben keine Einschränkungen. Hauttests werden nicht durchgeführt:

  • Kinder bis 5 Jahre;
  • Schwangere und stillende Frauen;
  • Menschen über 65;
  • onkologisch im Zeitraum der Chemotherapie;
  • Menschen, die sich einer intensiven Hormontherapie unterziehen.

Identifizieren Sie das Vorhandensein von Allergien und identifizieren Sie alle möglichen Allergene, die Sie im medizinischen Zentrum "Es Class Klinik Woronesch" angeboten bekommen. Bei uns wird die Inspektion in bequemen Bedingungen und absolut anonym ausgegeben. Die Genauigkeit der Ergebnisse ist garantiert!

Es Class Clinics Vereinbaren Sie einen Termin per Telefon 8 (800) 200-00-99 oder füllen Sie das Online-Formular aus.

Der Administrator wird sich mit Ihnen in Verbindung setzen, um den Datensatz zu bestätigen. "Es Class Clinic" garantiert absolute Vertraulichkeit Ihrer Behandlung.

Die Analyse des Blutes auf Allergie: Wie heißt, wo übergeben, wie viel kostet es, die Interpretation der Ergebnisse

Ein Bluttest, der Allergien und Hauttests bestimmt, ist eine weit verbreitete Methode zum Nachweis von allergischen Erkrankungen bei Erwachsenen und Kindern. Mehr Details darüber, welche Analyse die Allergie zeigt und wie sie heißt - lesen Sie im Artikel.

Forschung zu Allergenen

Eine allergische Reaktion tritt auf, wenn das Immunsystem auf bestimmte Substanzen in der Umwelt reagiert, die für die meisten Menschen in der Regel harmlos sind.

Um den Körper vor einer wahrgenommenen Bedrohung oder einem Antigen zu schützen, produziert das menschliche Immunsystem Antikörper, die Immunglobuline E (IgE) genannt werden.

IgE-Antikörper binden an die Oberfläche von Mastzellen (Zellen, die an der Immunantwort des Körpers beteiligt sind), um Chemikalien, einschließlich Histamin, in den Blutstrom freizusetzen.

Es ist Histamin, das verschiedene Symptome verursacht, die die Schleimhäute (Augen, Nase, Rachen, Lunge, Magen-Darm-Trakt) und die menschliche Haut betreffen.

Ein Bluttest auf Allergene wird verschrieben, wenn eine Person Symptome einer allergischen Erkrankung hat, wie Urtikaria, Augen- oder Nasenjucken, Niesen, verstopfte Nase oder Atembeschwerden.

Symptome können jahreszeitlich bedingt sein (z. B. bei Pollenreaktionen) oder das ganze Jahr über (z. B. auf der Epidermis von Tieren).

Welche Art von Analyse wird für Allergene durchgeführt? Werfen wir einen genaueren Blick darauf.

Klinischer Bluttest

Mit einem allgemeinen Bluttest für Allergien können Sie den Gehalt an Eosinophilen beurteilen. Eosinophilie (eine Zunahme der Anzahl von Eosinophilen) kann auf das Vorhandensein einer allergischen Erkrankung hinweisen. Es tritt bei Bronchialasthma, Nesselsucht usw. auf.

Gesamt-Immunglobulin E

Gesamt-IgE (Gesamt-IgE) ermöglicht es Ihnen, die Menge an Immunglobulin E zu messen. Es wird verwendet, um eine allergische Reaktion im Körper zu erkennen und keine Allergien gegen eine bestimmte Substanz zu erkennen. Das heißt, es ergänzt die Informationen, die durch Studien von allergenspezifischem IgE präsentiert wurden.

Erhöhte Antikörperspiegel weisen darauf hin, dass die Person wahrscheinlich eine Allergie oder eine parasitäre Infektion hat.

Reagiert eine Person auf ein saisonales Allergen, z. B. Pollen von Pflanzen, kann während der Jahreszeit, in der die Blüte auftritt, mit einem Anstieg sowohl des spezifischen als auch des Gesamt-IgE gerechnet werden.

Wenn eine Person auf den ständig vorhandenen Reiz in der Umgebung reagiert, zum Beispiel Schimmel im Haus oder Katzenschuppen, kann der Gesamtspiegel von Immunglobulin E ständig erhöht werden.

Das normale Niveau von IgE schließt das Vorhandensein von Allergien nicht aus, da in den Intervallen zwischen allergischen Reaktionen das Niveau des Gesamt-IgE abnehmen kann.

Spezifisches Immunglobulin E

IgE ist einzigartig für jedes Allergen. Das heißt, die durch den Pollen von Pflanzen erzeugten Antikörper unterscheiden sich von Antikörpern, die beispielsweise auf Hausstaubmilben produziert werden.

Studien zu spezifischem Immunglobulin E werden durchgeführt, um die Reaktion des Körpers auf bestimmte Allergene zu identifizieren, zum Beispiel:

  • Pollen
  • Schimmel
  • Tierhaare
  • Hausstaubmilben
  • Lebensmittel
  • Medikamente
  • Gift von Insekten
  • Latex

Der Bluttest zur Bestimmung des Antikörperspiegels kann im Gegensatz zu Hauttests jenen Personen verordnet werden, bei denen bereits eine lebensbedrohende allergische Reaktion aufgetreten ist und die Durchführung der Tests für sie zu gefährlich wäre.

Allergische Hauttests

Der Hauttest wird in einer medizinischen Einrichtung unter Aufsicht eines allergologischen Arztes durchgeführt. Diese Methode hat eine Reihe von Einschränkungen, darunter das Alter. Allergietests bei einem Kind unter 5 Jahren werden nicht durchgeführt.

Prik-Test. Es wird durchgeführt, indem Allergene auf den Unterarm aufgetragen und dann mit einer speziellen Lanzette punktiert werden. Führen Sie eine Bewertung der Reaktion des Körpers nach 15-20 Minuten durch.

Einen Test durchführen

Scarification-Tests haben einen einzigartigen Unterschied zum Prik-Test - dies ist eine Verletzung der Integrität der Haut. Statt einer Panne wird ein oberflächlicher Kratzer gemacht.

Anwendungstests umfassen das Tragen auf der Haut des Rückens von mit Allergen behandelten Pflastern für 24 Stunden oder mehr.

Durchführung von Anwendungsbeispielen

Intradermale Tests. In diesem Fall spricht der Name für sich: Die verdächtige Substanz wird unter die Haut des Patienten injiziert.

Weitere Details zu Vorbereitung, Kontraindikationen und Dekodierung der Ergebnisse können Sie in diesem Artikel nachlesen.

Welche Methode der Diagnose ist besser?

Vorteile der Laborforschung

  1. Der Allergen-Nachweis-Test misst die genaue Menge des zirkulierenden IgE-Antikörperspiegels im Blut.
  2. Die Durchführung eines Bluttests für Allergene kann unabhängig von der Jahreszeit durchgeführt werden - zu jeder Jahreszeit.
  3. Unterbrechen Sie keine Medikamente ist nicht erforderlich.
  4. Die Blutanalyse auf Allergien bei Kindern hat keine Altersgrenzen.
  5. Die Diagnose bei Säuglingen erfolgt nur mit Hilfe von Blutproben, da die Hautuntersuchung in diesem Alter kontraindiziert ist.
  6. Blutproben schließen das Auftreten von Nebenwirkungen in Form von allergischen Reaktionen aus, daher wird es als sichere Testoption angesehen.
  7. Labortests sind die bevorzugte Methode der Diagnose für Menschen mit Hauterkrankungen. Zum Beispiel können Psoriasis, Ekzeme, Dermatitis die Durchführung von Hauttests erschweren.
  1. Die Durchführung von Tests zur Bestimmung von Allergenen kostet mehr als die Probenahme.
  2. Das Warten auf das Ergebnis des Tests auf nachweisbare Allergene kann im Gegensatz zu Hauttests mehrere Tage dauern.

Bestimmen Sie die geeignete Methode der Diagnose kann nur ein Arzt, unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Körpers jeder Person.

Erklärung der Ergebnisse

Die Entschlüsselung von Allergietests sollte mit einem Allergologen durchgeführt werden, der auch die Vorgeschichte und Ihre Symptome bei der Diagnose der Krankheit berücksichtigt.

Ein positives Ergebnis ist ein Indikator für Allergien in der Analyse. Er sagt, dass in dem untersuchten biologischen Material eine erhöhte Menge an spezifischen Antikörpern entdeckt wurde.

Ein negatives Ergebnis bedeutet, dass das Immunsystem wahrscheinlich nicht auf die Testsubstanz reagiert. In einigen Fällen ist es jedoch möglich, ein negatives Ergebnis der Untersuchung zu erhalten, aber immer noch eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber der Substanz.

Verschiedene Labors legen ihre Referenzwerte fest, da sie verschiedene Arten von Geräten und Forschungsmethoden verwenden. Daher sollten wir die Ergebnisse von Studien in verschiedenen Labors nicht vergleichen.

Wo nehmen Sie Tests und wie viel kosten sie?

Blut für Allergie wird in staatlichen Polikliniken in der Richtung eines Arztes - eines Allergologen, und auch in medizinischen Zentren unabhängig gegeben. Hauttests werden in denselben medizinischen Einrichtungen durchgeführt.

Viele Menschen interessieren sich auch für die Frage: "Wie viel kostet ein Allergietest?" Der Preis in verschiedenen Regionen kann sich erheblich unterscheiden, daher müssen Sie die Kosten direkt in der Institution angeben. Im Durchschnitt kostet der Preis dieser Studien 300 Rubel.

Artikel über Medizin

Bluttest für Allergie bei Kindern

Was ist eine Allergie?

Allergie - Form der Reaktion des Immunsystems auf die Wirkung von Allergenen in Form von Überempfindlichkeit gegen sie.

Was kann ein Allergen sein?

Erste Allergene werden in endogene und exogene unterteilt. Endogen, seltsamerweise, entstehen in unserem Körper nach Verletzungen oder Krankheiten, bei denen sich Zellen oder Proteine ​​verändern. Sie werden fremd und unkenntlich für unser Immunsystem. Immunitätszellen beginnen, ihre eigenen veränderten Strukturen anzugreifen.

Mit exogenen Allergenen ist alles viel einfacher. Sie sind:

  • Haushalt (Staub, Wolle von Haustieren)
  • Gemüse (Pollen, Gras, Pflanzensaft)
  • chemisch (Waschmittel, Anilinfarbstoffe)
  • Arzneimittel (Penicillin, therapeutische Seren, Sulfinylamide, Jod, B-Vitamine)
  • Essen (meistens Kuhmilch, Eier, Fisch, Orangengemüse und Obst, Erdbeeren, Meeresfrüchte, Nüsse)
  • infektiös (Bakterien, Viren, Pilze)

Hier sind die häufigsten Allergene. Fast alles kann zum Allergen werden. Es gibt Fälle von Allergien gegen Gold und Farbe, die beim Gelddruck verwendet werden.

Warum tritt eine Allergie auf?

Die Allergie entsteht nicht einfach so, es gibt eine Reihe von Faktoren, die zu ihrer Entwicklung beitragen. Das:

  • hohe oder niedrige Temperatur;
  • ionisierende Strahlung;
  • ultraviolette Strahlen;
  • elektromagnetische Felder;
  • Umweltfaktoren (Ozon, Stickoxide, etc.);
  • die Art der Ernährung (überschüssiges Protein und Kohlenhydrate, etc.).

Aber da all diese Faktoren weit verbreitet sind, ist es normalerweise schwer zu sagen, welche von ihnen entscheidend geworden ist. Im Allgemeinen schwächen sie alle unsere Immunabwehr.

Welches System für Allergien anfällig ist, hängt vom Allergieeintritt ab. Wenn Allergene pflanzlichen Ursprungs in Nase, Nasen-Rachen-Raum oder Hals eindringen, beginnt meist ein Husten oder eine laufende Nase. Wenn das Allergen den Verdauungstrakt durchdrungen hat, wird sich die Reaktion des Körpers in Form einer Entzündung manifestieren. Infolge der Hautpenetration kommt es zu Hautausschlag und Dermatitis, mit einer Überempfindlichkeitsreaktion kann sich ein Ekzem entwickeln. Die schwierigste Variante des Verlaufs einer allergischen Reaktion wird beobachtet, wenn ein Allergen ins Blut gelangt - ein anaphylaktischer Schock. Ohne Notfallversorgung für anaphylaktischen Schock ist die Sterblichkeit sehr hoch.

Wie hängt das Auftreten von Allergien vom Körperzustand ab?

Neben dem Zustand des Immunsystems spielen eine große Rolle:

  • Nervensystem (aufgrund eines verlängerten Zustands von Überlastung und Nervensystem Nervosität tritt Neurotizismus, unter denen die Allergie häufiger entwickelt);
  • endokrines System (in der Regel eine Allergie ist häufiger bei Menschen mit hohem Wachstumshormon Thyroxin (Hyperthyreose), mineralocorticoid (Aldosteron), Schilddrüsen-stimulierenden Hormon)

Die Wahrscheinlichkeit einer Allergieerkrankung hängt von der Altersperiode ab:

  • 1-3 Jahre - häufiger Allergien gegen Lebensmittel, insbesondere während der Ergänzungsfütterung mit der Abschaffung des Stillens, Allergie wird durch Analyse festgestellt Blut für Allergien bei Kindern;
  • 3-7 Jahre - häufiger gibt es Bronchialasthma und andere allergische Atemwegserkrankungen (Husten, Schnupfen usw.);
  • 7-30 Jahre - Allergien sind seltener;
  • mit 30 Jahren steigt der Anteil des primären Auftretens von Allergien, meist Haut- und Atemwegserkrankungen.

Wie überprüfe ich auf eine Allergie?

Methoden zur Feststellung der Anwesenheit von Allergien und die Einrichtung eines Allergens ist sehr viel. Aber in jedem Fall ist der Vermessungsplan einer Person zugeordnet. Zunächst verlässt sich der Arzt auf historische Daten (wo, wie, unter welchen Bedingungen, die Allergie manifestiert), und dann sind die Laborstudien bereits durchgeführt.

Alle Methoden zur Diagnose von Allergien können unterteilt werden in zwei große Gruppen:

  1. Diejenigen, an denen der Patient direkt teilnimmt (in vivo - am lebenden Körper);
  2. Bluttests (in vitro - in vitro).

Die erste Gruppe umfasst Hauttests. In der Regel, wenn es eine Allergie gibt, auf der Oberfläche der Haut erscheint eine Stelle der Rötung, Schwellung, entzündliche Infiltration.

In Voronezh können Haut- (Skarifizierung) -Tests im Regionalen Diagnostikzentrum durchgeführt werden. Hier führen wir eine Studie über die Empfindlichkeit gegenüber:

  1. Pflanzenallergenen (Ragweed, Birke, Daphnien, Eiche, Ahorn, Hanf, Mai, Hasel, Gänsefuß, Fuchsschwanz, Rispengras ovsyannitsy, oduvantsika, Erle, Sonnenblume, Igel, Salbei, Weizen, Roggen, rasgraysya, Liesch, Cyclofan, Asche und auch auf einer Mischung aus Bäumen, Wiesen und Unkraut).
  2. Haushaltsallergene (Haushaltsmilben, Hausstaub, Federkissen, Katzenfelle, Hunde, Schafe).

Analysen der zweiten Gruppe (Bluttests) werden ebenfalls im Diagnostic Center durchgeführt. Die Analyse von Bluttests auf Allergien wird sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen durchgeführt.

Folgende Indikatoren werden untersucht:

  • IgE (Immunglobulin E) ist eine häufige;
  • IgE (Immunglobulin E) sind spezifisch.

Die Durchführung dieser Tests in Kombination liefert weitere Informationen zur Diagnose und Diagnose, da der isolierte Allergie (nur ein Allergen) Gesamt-IgE-Spiegel im Normalbereich bleiben.

Eine ganze Reihe von Studien und Ratschlägen zu Allergien können im Regionalen Diagnostikzentrum in Woronesch durchgeführt werden. Der Preis von Bluttests für Allergien ist auf der Website aufgeführt.