Search

Ursachen für das Auftreten von roten, schuppigen, trockenen Stellen am Körper

Der Zustand der Haut weist auf das Funktionieren der inneren Organe und Systeme hin. Das Auftreten von Hautausschlägen verschiedener Art zeigt das Auftreten von Pathologien, den Eintritt von Viren, Krankheitserregern, Infektionen in den Körper. Hauterkrankungen werden von Juckreiz, Brennen, Rötung begleitet, Bildung von Schuppen, Schuppung und Trockenheit der Haut. Wenn Symptome der Krankheit auftreten, einen Spezialisten konsultieren. Hautausschlag und starkes Jucken am Körper eines Erwachsenen, Behandlung, Foto-Formationen werden helfen, die Ursache für das Auftreten von Hautausschlägen festzustellen, verschreiben einen Kurs der Therapie.

Urtikaria

Hives sind Ausschläge in Form von entzündet Blasen von kleiner Größe. Sie können verschiedene Teile des Körpers beeinflussen, Läsionen bilden. Abhängig von den Reizen gibt es verschiedene Formen der Krankheit:

  1. Allergische Urtikaria. Es ist durch eine hohe Empfindlichkeit des Organismus gegen die Wirkung eines bestimmten Krankheitserregers gekennzeichnet: Nahrung, Chemikalien, Staub, Tierhaare, Insektenstiche.
  2. Der Immunkomplex unterscheidet sich durch Aktivierung des Prozesses zur Herstellung eines Antigen-Antikörpers durch den Körper. Kann als Folge einer längeren medikamentösen Behandlung auftreten.
  3. Anaphylaktoide Reaktion tritt als Folge der Freisetzung von Fettzellen aus akkumulierten Enzymen, Proteinen.

Die Hauptursachen für die Entwicklung der Krankheit, Hautausschlag und Juckreiz am Körper eines Erwachsenen sind:

  • Leberfunktionsstörung;
  • Dysfunktion des Immunsystems;
  • verlängerte medikamentöse Behandlung;
  • eine allergische Reaktion;
  • Pathologie des Verdauungssystems;
  • Infektionskrankheiten;
  • Pathologie des endokrinen Systems;
  • Bindegewebserkrankungen;
  • maligne Neoplasmen.

Fotosymptome und Behandlung bei Erwachsenen sollten von einem Spezialisten unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Patienten verordnet werden.

Krätze

Krätze erscheint als Folge der Wirkung von Krätze auf der Oberfläche der Haut. Nach der Infektion, den Symptomen des Fotos, können die ersten Anzeichen nach ein paar Stunden auftreten. Die Inkubationszeit der Krankheit beträgt 10-12 Tage. Scabetic Hautausschlag verbreitet sich schnell im ganzen Körper.

Typische Symptome einer Infektion sind:

  • starker Juckreiz der betroffenen Bereiche, der sich in der Abendzeit verstärkt.
  • das Auftreten von Juckreiz bewegt sich auf der Hautoberfläche;
  • die Bildung von mit Flüssigkeit gefüllten Vesikeln, Erosion, Vesikeln, Krusten;
  • das Auftreten von roten entzündeten Stellen im Bauch, zwischen den Fingern und Zehen, an Rumpf, Beinen, Gesäß, Brust, Genitalien.

Während der Behandlung von Hautausschlag und aus dem Juckreiz am Körper eines Erwachsenen, und nachdem man einen Kurs der Therapie genommen hat, sollten Vorkehrungen getroffen werden. Der Körper entwickelt keine Immunität gegen die Krankheit, nach Kontakt mit der infizierten Oberfläche kann der Hautausschlag wieder auftreten. Wenn Krätze regelmäßig Bettwäsche, Kleidung, Handtücher wechseln muss. Beim Waschen ist nötig es die Desinfektion der Sachen durchzuführen, die Regeln der persönlichen Hygiene einzuhalten, systematisch die nasse Reinigung zu verwenden.

Die Therapie besteht aus medikamentöser und äußerer Behandlung.

Lishay

Lishay ist durch die Bildung von Knotenausschlägen auf der Haut gekennzeichnet, die von starkem Juckreiz, Brennen, Entzündungen begleitet werden.

Abhängig von den Symptomen und Ursachen des Auftretens werden verschiedene Arten von Flechten unterschieden:

  1. Tinea ist eine kleine wässrige Blasen, die von schmerzhaften Empfindungen, Juckreiz, Fieber, Entzündung der Lymphknoten begleitet werden können. Es gibt Flechten als Folge der Exposition gegenüber viralen Bakterien mit reduzierter Immunität, eine stressige Situation, nach einer Infektionskrankheit.
  2. Wanderflechte gekennzeichnet durch das Auftreten von kleinen Flecken auf der Haut von rosa und braun, die Läsionen bilden. Der Hautausschlag einer erwachsenen Person juckt, blättert ab. Der Schweißprozess ist aktiviert.
  3. Rosa Flechte ist durch die Bildung von großen rosa Flecken auf der Haut gekennzeichnet. Die Formationen können geschält werden, unterscheiden sich durch die Anwesenheit einer roten Grenze, sie bilden Läsionen.
  4. Ringelflechte betrifft alle Teile des Körpers, einschließlich haarig. Charakteristische Merkmale sind: das Auftreten von roten Flecken, Peeling, Juckreiz, das Auftreten eines spezifischen Geruches, stark sprödes Haar.
  5. Rote flache Flechte Es ist durch die Bildung von roten Papeln mit einer glänzenden Oberfläche gekennzeichnet, die Ringe bilden. Tritt auf den Fußsohlen auf, können die Beine die Schleimhäute beeinträchtigen.
  6. Psoriasis erscheint in Form von roten Flecken auf den Falten der Hände, Füße, in der Taille und im Gesäß. Die Formationen sind trocken, schälen, können Herde von Läsionen bilden, begleitet von Juckreiz.

Infusion bei Erwachsenen

Schwitzen entsteht in Form von kleinen Bläschen bei Menschen mit übermäßigem Gewicht, verstärktem Schwitzen. Eruptionen treten dort auf, wo Kleidung fest am Körper haftet und kein freier Luftzugang besteht. Schwitzen kann auch bei hoher Körpertemperatur auftreten, mit schmutziger Haut und starkem Schwitzen.

Eruptionen können auf dem Rücken, Bauch, Brust, Gesicht, Hals, Achselhöhlen, auf den Falten der Hände der Füße auftreten. Die Krankheit wird nicht durch direkten Kontakt übertragen. Mit einem solchen Hautausschlag und Juckreiz am Körper eines Erwachsenen Behandlung ist nicht erforderlich. Das Auftreten von Schwitzen kann auf eine Dysfunktion des endokrinen, nervösen und kardiovaskulären Systems hinweisen.

Die Hauptgründe für das Auftreten von Schwitzen sind:

  • vermehrtes Schwitzen;
  • Erhöhung der Körpertemperatur bei Erkältungen;
  • physische Belastung;
  • enge Kleidung aus synthetischen Materialien;
  • verlängerter Aufenthalt in einem heißen Raum;
  • Übergewicht;
  • langer Aufenthalt in der offenen Sonne;
  • dekorative Kosmetik.

Wenn der gesamte Körper juckt und charakteristische Hautausschläge auftreten, sollten Maßnahmen ergriffen werden, um Reizstoffe auszuschließen: Tragen Sie lose Kleidung aus natürlichen Materialien, halten Sie sich an die Regeln der Körperpflege.

Stevens-Johnson-Syndrom

Das Stevens-Johnson-Syndrom ist durch bullöse Läsionen der Schleimhäute und der Haut gekennzeichnet als Folge der Exposition gegenüber Allergenen. Die Krankheit kann die Mundhöhle, die Augen, das Urogenitalsystem beeinflussen.

Die Krankheit kann als Folge einer Infektionskrankheit, längerer Einnahme von Medikamenten, bösartigen Neoplasmen auftreten. Virale, pilzartige, bakterielle Mikroorganismen können die Entwicklung der Krankheit provozieren: Herpes, Hepatitis, Masern, Windpocken, Tuberkulose, Salmonellen, Gonorrhoe, Mykoplasmose, Trichophytose, Histoplasmose.

Bezeugen dass dies ein Stevens-Johnson-Syndrom sein könnte, können die folgenden Symptome haben:

  • hohe Körpertemperatur;
  • Kopfschmerzen, Unwohlsein;
  • Herzrhythmusstörungen;
  • Muskelschmerzen;
  • Schmerz in der Kehle, Husten;
  • Störung der Arbeit des Wohnkomplexes;
  • das Auftreten von großen Blasen in der Mundhöhle, die platzen können, Kruste;
  • eitrige Entzündung des Augapfels;
  • die Entwicklung von Augenerkrankungen wie Blepharitis, Keratitis;
  • das Auftreten von Urethritis, Vulvitis, Vaginitis;

Krankheit kann auslaufen mit KomplikationenBlutungen aus der Blase, Lungenentzündung, Bronchiolitis, Colitis, Nierenversagen, Verlust des Sehvermögens.

Mykose

Mycosis entwickelt sich als Folge von parasitären Pilzen. Krankheit kann auftreten an den Genitalien, Nägel, Haare, Schleimhäute, Atmungsorgane, zhkt. Infizieren Sie den Pilz kann mit direktem Kontakt der beschädigten Haut mit dem Erreger sein, an öffentlichen Orten: Sauna, Bäder, Pool.

Mycosis kann auftreten mit Krankheiten wie: HIV, Diabetes, malignen Tumoren, trophischen Geschwüren, Ekzemen, Erysipel.

Bei Mykose, wie z Symptome, wie folgt:

  • starkes Juckreiz;
  • Windeldermatitis, Entzündungen und Hautreizungen in den Falten;
  • das Auftreten von Hautausschlägen in Form von Blasen, Flecken, Geschwüren, Rissen, Pusteln;
  • Hautpeeling;
  • spezifischer Geruch von Füßen;
  • Beschädigung, Verschlechterung der Struktur der Nagelplatte.

Wenn die ersten Anzeichen von Krankheit auftreten, sollten Sie einen Spezialisten konsultieren. Er wird Ihnen sagen, wie zu behandeln ist, ein Foto der Hautausschläge wird helfen, die richtige Diagnose zu stellen.

Wir untersuchten Hautausschlag und Juckreiz am Körper eines Erwachsenen, Behandlung, Foto. Und Sie haben solche Krankheiten getroffen? Verstehst du die Gründe? Wofür wurden sie behandelt? Hinterlasse deine Meinung oder dein Feedback für alle im Forum

Rote schuppige Stellen am Körper: Ursachen und Behandlung

Auf der Haut kann zuverlässig festgestellt werden, in welchem ​​Zustand sich der menschliche Körper befindet. Jede Funktionsstörung der inneren Organe und Systeme wirkt sich unmittelbar auf die Haut aus. Das Auftreten von roten schuppigen Flecken auf dem Körper ist ein alarmierendes und ungünstiges Symptom, was auf eine ernsthafte Pathologie hinweist.

Hautausschläge sind meist Zeichen von allergischen Reaktionen, Hormonstörungen, schweren Erkrankungen.

Allergische Hautausschläge

Bei Allergien sieht der Körper oft Nesselsucht aus - rote oder rosa Flecken, flach, leicht hervortretend, schuppig, intensiv juckend.

Diese Formationen verteilen sich ungleichmäßig auf der Haut, sie können jeden Teil des Körpers erfassen: Wangen, Arme, Beine, Bauch, Hals, Seiten.

Besonders stark juckt die entzündete Haut in der Nacht, nämlich vor dem Morgengrauen.

Infektionskrankheiten der Haut

Rote flockige Flecken am Körper können auf das Eindringen einer viralen oder bakteriellen Infektion in den Körper hinweisen. Meistens sind Ausschläge auf der Haut Symptome der folgenden Infektionskrankheiten.

  1. Gürtelrose. Es wird durch das Virus der Herpes des dritten Typs verursacht, der auch Windpocken provoziert. Eine Person mit einem kranken Körper hat rote Flecken auf dem Körper, die schälen und jucken. Hautformationen haben kleine Dimensionen, können aber mit einer starken Ausbreitung zu einer großen Stelle verschmelzen. Auf den Flecken kommen kleine gelbliche Blasen hervor, nach einigen Tagen platzen sie, die Haut an ihrer Stelle trocknet schnell aus. Das Virus befällt am häufigsten den Stamm, kann aber auch das Gesicht im Trigeminus erfassen.
  2. Sykose. Chronische Entzündung der Haarfollikel von Staphylokokken-Infektion betroffen. Die Krankheit tritt nur bei Menschen mit schwacher Immunität auf, der Fokus des Entzündungsprozesses kann jede Mikrorisse auf der Haut oder ein Kratzer nach der Rasur sein. Bei Männern betreffen pathogene Bakterien hauptsächlich den Bart und den Bart, bei Frauen - Augenbrauen und Wimpern. Haare auf der Scham- und Axillae-Infektion betreffen selten die Haut. Eine Sykose verursacht eine Rötung der Haut um die Haare, ohne Behandlung breitet sich die Krankheit schnell auf gesunde Hautbereiche aus.
  3. Zecken-Borreliose. Die Erreger der Krankheit sind Bakterien der Gattung Borrelia, die von Zecken übertragen werden. Nach einem Insektenstich dringen pathogene Mikroorganismen in die Haut ein und verursachen eine Entzündungsreaktion. An der Stelle des Bisses bildet sich eine rote Unschärfe, die sich in mehrere ringförmige Schichten teilt. Eine infizierte Person fühlt sich unwohl, erfährt Schmerz.

In Abwesenheit einer Behandlung infizieren sich Bakterien mit Blut im ganzen Körper, infizieren innere Organe.

Pilzerkrankungen der Haut

Rote schuppige Flecken auf dem Körper können nach der Infektion der Haut mit Pilzen auftreten. Pilz-Mikroorganismen bewohnen den menschlichen Körper dauerhaft, aber mit starker Immunität manifestieren sie sich nicht. Bei einer Schwächung des Immunsystems oder bei Nichtbeachtung der Hygieneregeln beginnen sich Pilze aktiv zu vermehren, was das Auftreten der folgenden Krankheiten provoziert.

  1. Mehrfarbige Flechten. Der Erreger der Krankheit ist der hefeartige Pilz Malassesia furfur. Die erkrankte Person an verschiedenen Teilen des Körpers entwickelt trockene, raue Flecken von roter, rosa oder bräunlicher Farbe. Sie tun nicht weh, jucken nicht, aber es kann leichte Abplatzungen geben. Wenn sich die Flecken ablösen, bleiben weiße Bereiche der Haut an ihrem Platz.
  2. Epidermophilie. Unangenehme Pathologie durch Pilze Epidermophyton verursacht. Die Infektion betrifft die Nagelplatten und die oberen Hautschichten. Trockene rote Flecken bilden sich am Körper. Ohne Behandlung breiten sie sich aus und verschmelzen zu einem großen Fleck. Dieser Fleck quillt und schält sich an den Rändern ab. Der zentrale Teil der Hautformation ist stark juckend.

Autoimmunpathologien

Rote Schuppen am Körper können Symptome von Autoimmunerkrankungen sein. Bei diesen Erkrankungen greift das Immunsystem körpereigene Zellen an. Autoimmunreaktionen beeinträchtigen nicht nur die Haut, sondern auch die inneren Organe. Meistens sind Ausschläge auf der Haut Zeichen der folgenden schweren Krankheiten.

  1. Systemischer Lupus erythematodes. Am Körper bilden sich rote Flecken, die sich allmählich ausdehnen, zu einer ausgedehnten Hautformation verschmelzen. Ein charakteristisches Symptom der Krankheit ist ein Ausschlag auf den Wangen, der einem Schmetterling in Form ähnelt. Eine kranke Person leidet an Gelenkschmerzen, Herzrhythmusstörungen.
  2. Psoriasis. Bisher ist die Ursache der Krankheit nicht festgestellt worden. Medizinische Experten schlagen vor, dass die Quelle der Pathologie im Immunsystem und im psychischen Zustand einer Person gesucht werden sollte. Bei Psoriasis erscheinen rote Flecken in verschiedenen Formen auf dem Körper, die stark schuppig sind und bei Beschädigung bluten.
  3. Erythem. Übermäßige Rötung der Haut, die auftritt, wenn überschüssiges Blut in die Kapillaren fließt. Bei der Erkrankung bilden sich ausgedehnte rote Flecken hauptsächlich in der Leiste und unter den Brustdrüsen. Typischerweise verursachen Hautformationen keine Beschwerden, aber bei einer signifikanten Ausbreitung können Juckreiz und Brennen auftreten.

Vegetative Störungen

Rote Flecken auf der Haut können als Folge ungünstiger äußerer Faktoren auftreten. Solche Hautbildungen entstehen dann plötzlich und verschwinden dann spurlos.

Aber vollständig von ihnen ist es möglich, loszuwerden, nur den negativen Faktor beseitigt.

Meistens werden Flecken auf dem Körper unter dem Einfluss der folgenden Faktoren gebildet:

  • Emotionale Ausbrüche, Stress, Schockzustände, Angst, Aufregung;
  • Niedrige Lufttemperatur, Frost, scharfer und kalter Wind;
  • Allergien gegen ultraviolette Strahlen der Sonne.

Empfohlene Lektüre:

Diagnose von Hautkrankheiten

Hauterkrankungen ohne rechtzeitige Therapie können schwerwiegende Komplikationen hervorrufen. Daher, wenn es rote Flecken auf der Haut gibt, sollten Sie nicht zögern, einen Dermatologen aufzusuchen. Um geeignete Medikamente zu diagnostizieren und zu verschreiben, sollte der Arzt den Patienten sorgfältig untersuchen. Die Untersuchung beginnt mit der Anamnese und Untersuchung des Körpers eines Kranken. Dann werden die folgenden Labortests durchgeführt.

  1. Dermatoskopie. Bestimmung des Hautzustandes mit einem digitalen Vergrößerungsgerät - Dermatoskop.
  2. Hautanalyse auf das Vorhandensein von Parasiten. Aus der beschädigten Stelle des Körpers nimmt der Arzt ein Kratzen. Hautpartikel werden unter dem Mikroskop auf parasitäre Mikroorganismen untersucht.
  3. Vollblutbild. Es ermöglicht eine entzündliche Reaktion im Körper zu erkennen.
  4. Bakteriologische Aussaat. Der Arzt nimmt einen Abstrich aus dem betroffenen Bereich der Haut. Labortests werden dann auf das Vorhandensein von pathogenen Bakterien durchgeführt.

Behandlung von roten Flecken

Bevor Sie sich mit der Entfernung von Flecken aus dem Körper beschäftigen, müssen Sie die Ursache ihres Auftretens herausfinden. Die Therapie sollte nur ein Facharzt sein, der sich auf die Ergebnisse der Untersuchung und der Laboruntersuchungen konzentriert. Die Behandlungsmethode wird durch Art, Aktivität, Ausbreitungsgrad der Krankheit bestimmt. Ärzte verschreiben den Patienten Antihistaminika, antimykotische, antibiotische, entzündungshemmende Medikamente und Vitaminpräparate.

Ketoconazol

Hochwirksames Antimykotikum. Die aktive Komponente des Medikaments hemmt die Aktivität von Pilzen, zerstört ihre Zellen. Ketoconazol wird zur Behandlung von vielfarbigen Flechten, Mykosen und Seborrhoe angewendet. Es reinigt schnell die Haut von Hautausschlägen, hat praktisch keine Kontraindikationen, ist sogar für schwangere Frauen erlaubt.

Metronidazol

Antibiotikum mit einem breiten Wirkungsspektrum. Hochwirksames antibakterielles und antiprotozoales synthetisches Medikament ist auf der Liste der wirksamsten und wichtigsten Arzneimittel. Die aktive Komponente des Medikaments tötet fast alle bekannten Bakterien, reduziert das Risiko eines erneuten Auftretens der Krankheit. Metronidazol wird verwendet, um Infektionskrankheiten der Haut, Akne, einige Arten von Flechten, eitrige Eruptionen zu behandeln.

Loratadin

Antihistaminikum, das effektiv Allergien auslöst. Es wird verwendet, um Urtikaria und andere Krankheiten zu behandeln, die von einem Ausschlag auf der Haut begleitet sind. Die aktive Komponente der Droge ist nicht süchtig, so dass die Medizin für eine lange Zeit ohne Schaden für den Körper eingenommen werden kann.

Hautausschlag bei Erwachsenen, Ursachen und Fotos

Die Haut - das größte Organ eines Menschen, und es ist nicht verwunderlich, dass auf der Haut im Verlauf von Krankheiten, die im Inneren des Körpers, Nebenwirkungen in Form von verschiedenen Arten von Hautausschläge auftreten erscheinen. Jedes Symptom Aufmerksamkeit in diesem Artikel auf die Hautausschläge bei Erwachsenen, um es zu bezahlen braucht wir die Ursachen mit Fotos analysieren, helfen, die Täter Läsionen zu identifizieren, und die Krankheit in Frage, ein frühes Symptom von denen oft Hautmanifestationen.

Da Hautausschlag das erste Symptom für viele Krankheiten ist, es unmöglich ist, dieses Signal zu ignorieren, erscheint jede plötzlich verdächtige Hautausschläge sollten es Hautveränderungen durch einen qualifizierten Arzt (Hautarzt, Allergologe oder Arzt) sowie eine Krankheit in abgeschwächter Form untersucht werden, ohne dass zusätzliche Symptome manifestieren kann.

Ein Ausschlag kann bedeuten:

  • Probleme des Immunsystems.
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.
  • Allergische Reaktionen.
  • Probleme mit dem Nervensystem durch Stress.

Was ist ein Hautausschlag?

Es wird allgemein angenommen, dass Ausschläge Veränderungen in der Haut und (oder) den Schleimhäuten sind. Zu den Veränderungen gehören vor allem Farbveränderungen, Hauttextur, Peeling, Juckreiz im Bereich von Rötung und Schmerz.
Lokalisierte Hautausschlag kann an verschiedenen Stellen auf dem Körper für verschiedene Arten von Narben vorhanden sind typische Erscheinungsbild des Ortes, wie an den Händen und Gesicht oft manifestieren sich mit allergischen Reaktionen Ausschlag, Manifestationen derselben auf der Oberfläche des Körpers am häufigsten mit Infektionskrankheiten in Verbindung gebracht.

Denken Sie daran, dass ein Kämmen der Hautausschläge in jedem Fall unzulässig ist, es wird zu noch mehr Hautirritationen und einer möglichen Bildung von Abszessen führen.

Arten von Hautausschlag

Primär - entstehen auf den Gebieten der gesunden Haut oder der Schleimhäute aufgrund der pathologischen Prozesse im Körper.


Sekundär - aus bestimmten Gründen (z. B. mangelnde Behandlung)

Vom Standpunkt der Möglichkeiten der Diagnose und der anschließenden erfolgreichen Therapie sind die primären Vorsprünge zweifellos am günstigsten. Alle Vorsprünge unterscheiden sich in Aussehen, wie Größe, Form, Inhalt, Grad der Farbe, Gruppierung und so weiter.

Lassen Sie uns die Haupttypen von Vorsprüngen analysieren

Spot - manifestiert sich durch eine Veränderung der Farbe oder Rötung der Haut. Tritt bei Erkrankungen wie der syphilitischen Roseola, Vitiligo, Dermatitis, auch bei dieser Art von Manifestationen sind Muttermale, Sommersprossen.

Ausschlag für Allergien

Der Grund für die ständige Juckreiz und Hautausschlag sichtbar ist häufig eine Allergie, ist es in unserer Zeit, etwa 70 Prozent der Menschen irgendwie ausgesetzt oder konfrontiert mit allergischen Reaktionen durchaus üblich.

Achtung bitte! Bei akuten allergischen Reaktionen mit Ödembildung sollten Sie sofort das kranke Ambulanzteam anrufen!

Auch oft manifestiert sich allergische Dermatitis - wenn auf das Allergen in der Berührungsstelle, einer Region von Hautausschlägen ausgesetzt, beispielsweise durch Reaktion auf Kleidung - Hautausschlag in der Hüfte, Rücken und die Stellen des Körpers, wo die Kleidung am nächsten angrenzend an die Haut oder in Reaktion auf ein Parfüm oder Deodorant - Im Bereich des größten Schlags einer Substanz (oft unter den Achseln)

In einer leichten Form einer allergischen Reaktion ähneln die Symptome den Symptomen von Erkältungen: einer laufenden Nase, möglicherweise erhöhtem Speichel und Tränenfluss. Wenn Sie Symptome wie Schwindel, Tachykardie erleben, Krämpfe und Übelkeit, die sie die schwere allergische Reaktion beurteilen können, in denen das Risiko eines anaphylaktischen Schocks ist, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Ursachen für Allergien können sein:

  • Wolle von Haustieren
  • Pollen von Pflanzen im Sommer oder Herbst des Jahres
  • Medikamente
  • Nahrungsmittelprodukte (Schokolade, Milch, Zitrusfrüchte, etc.)
  • Verschiedene Lebensmittelzusatzstoffe
  • Substanzen in Parfümerie oder Haushaltschemikalien
  • Stoffe, die Garderobe (Stoffe, Metalle, Farbstoffe) bilden

Ausschlag mit ansteckenden Krankheiten

Ausschlag bei Infektionskrankheiten sind oft durch Phasing Aussehen gekennzeichnet, sie erscheint zuerst in einem Ort, dann eine andere, da jede Infektion, gibt es typische Orte der Hautausschläge, die spezifische Form und Größe, ist es wichtig, alle Einzelheiten der Erhebung zu erinnern und berichten, alle diese Informationen den Arzt.

Im Folgenden betrachten wir den Ausschlag für verschiedene Infektionskrankheiten:

Röteln - In der Anfangsperiode der Krankheit erscheint ein kleiner Ausschlag im Gesicht und am Hals, dann innerhalb von 2 bis 6 Stunden verteilt sich der Hautausschlag im ganzen Körper. Es sieht normalerweise wie eine runde oder ovale Rötung von 2 bis 10 mm aus. Die Haut bleibt bis zu 72 Stunden und verschwindet dann ohne sichtbare Spuren. Wenn Sie einen ähnlichen Ausschlag in Ihrem Körper finden, dann ist eine Konsultation und Untersuchung des Arztes notwendig, da ähnliche Ausschläge Symptome vieler Infektionskrankheiten sind. Bedenken Sie auch, dass Röteln eine besondere Gefahr für schwangere Frauen darstellen, da die Infektion bei einer Erkrankung der Mutter den Fötus schädigen kann.

Masern - Die Koronarkrankheit manifestiert sich gewöhnlich mit katarrhalischen Manifestationen. Der Hautausschlag erscheint nach 2-7 Tagen. Primäre Vorsprünge - auf der Haut der Nase und hinter den Ohrmuscheln, dann über 24 Stunden auf die Haut der Brust, Gesicht verteilt, dann sind auch die Hände und Hals mit Ausschlägen bedeckt. Nach 72 Stunden sind Ausschläge auch im Hautausschlag verdeckt, der Hautausschlag ist häufiger gesättigt und schmelzend. Nach der aktiven Phase der Erkrankung verändert der Ausschlag seine Farbe und bildet eine Art Pigmentflecken.

Windpocken - mit dem Ausbruch der Krankheit manifestiert sich als rote Flecken, dann entstehen Blasen mit einem roten Ring und eine Flüssigkeit im Inneren, äußerlich ähnlich wie Tautropfen. Nach zwei Tagen fällt die äußere Oberfläche der Blase und wird weniger elastisch. Anschließend gröberen die Blasen, verkrusten und fallen innerhalb von sieben Tagen ab, ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen.

Scharlach - Hautausschläge im Scharlach treten 24 Stunden nach der Infektion auf. Aktive Manifestationen sind Rücken, Leiste, Ellenbogen und Kniefalten, Unterarmhaut. Dann auf der Haut ist eine Entzündung, manchmal gibt es eine leichte Bläue an den Orten der Bildung von Roseol. Das Gesicht mit Scharlach ist in der Regel nicht von einem Ausschlag betroffen.

Der Ausschlag am Körper eines Erwachsenen juckt: wie Hautausschläge mit Juckreiz zu behandeln

Jede Veränderung des Hautzustands ist das Ergebnis einer Krankheit. Das Auftreten von Hautausschlägen auf der Haut kann auf die Infektion des Körpers durch infektiöse Substanzen hinweisen oder eine allergische Reaktion sein, die durch den Kontakt mit einem potentiellen Reiz hervorgerufen wird. Darüber hinaus ist das Auftreten von Hautausschlag oft ein spezifisches Symptom, charakteristisch für die Niederlage der inneren Organe, insbesondere der Leber, Drüsen der endokrinen Sekretion oder des Darms.

Bekanntermaßen werden Hautkrankheiten oft durch Peeling, die Bildung von Krusten und Rötungen begleitet und treten auch bei Juckreiz, Brennen, der Entwicklung feuchter Bereiche und blutender Oberflächen auf. Wenn solche Verletzungen auftreten, sollte der Patient sofort einen Spezialisten konsultieren, insbesondere wenn der Hautausschlag juckt und mit der Zeit fortschreitet. Juckende Haut ist gefährlich, weil sie die Wahrscheinlichkeit erhöht, großflächige Exkoriation (Krätze) mit ihrer weiteren Infektion und Umwandlung in einen weitverbreiteten eitrigen Prozess zu entwickeln. Was tun, wenn ein roter Ausschlag am Körper eines Erwachsenen stark juckt, wie man diesen Zustand behandelt?

Allergische Erkrankungen

Ein roter Ausschlag am Körper eines Erwachsenen ist meist ein Symptom einer Allergie. Diese spezifische Reaktion des Körpers kann durch zahlreiche Allergene hervorgerufen werden, denen eine Person im Alltag fast täglich begegnet. Allergische Hautausschläge treten oft nach dem Verzehr von Lebensmitteln, Medikamenten oder Kontakt mit Haushaltschemikalien, Tierhaaren, Metallen auf. Allergien können im gesamten Körper oder an der Stelle auftreten, an der die Haut mit dem Reizstoff in Berührung kommt. Es hat das Aussehen eines roten Ausschlages auf der geschwollenen Oberfläche, es juckt schlecht und fängt an, sich abzuziehen, wenn es sich entwickelt.

Eine häufige Form der Hautallergie ist Nesselsucht. Es stellt rote Blasen unterschiedlicher Größe und mit unscharfen Konturen dar, die sich auf der erhöhten Hautoberfläche befinden. Solch ein Hautausschlag juckt und neigt dazu, den pathologischen Prozess zu verallgemeinern, vorausgesetzt, dass der irritierende Faktor, der den Zustand hervorrief, nicht rechtzeitig beseitigt wurde. Nesselsucht kann mit oder ohne allergische Konjunktivitis auftreten.

Pilzinfektionen und Flechten

Bei Hautausschlag kann die Ursache eine Infektion der Haut mit Erregern von Pilzkrankheiten und Flechten sein. Für diese Krankheiten ist ein gewisses Erscheinungsbild der Hautausschläge nicht charakteristisch. In den meisten klinischen Fällen erscheinen rote Flecke (Punkte) und Juckreiz auf der Haut auf dem Körper. Im Laufe der Zeit, in den Bereichen der Infektion, ist solch ein Ausschlag auf den Körper eines Erwachsenen mit profus Ecdysis bedeckt, manchmal gibt es einen unangenehmen Geruch.

Pilzinfektionen und Flechten sind hauptsächlich in den natürlichen Körperfalten, unter den Milchdrüsen und am Hals lokalisiert. Sie verbreiten sich schnell und können ohne adäquate Behandlung in eine chronische oder generalisierte Form übergehen. Solche Erkrankungen gehen fast nie mit einem Anstieg der gesamten Körpertemperatur einher, obwohl es widersprüchliche Fälle gibt.

Bakterielle Infektionen

Wenn ein Ausschlag am Körper eines Erwachsenen rote juckende und allmählich in der Größe zunimmt, sowie Verbrennungen und mit eitrigen Krusten bedeckt, dann sollten Sie denken über die Entwicklung des pathologischen Prozesses durch Bakterien ausgelöst. In diesem Fall hängt das Auftreten eines solchen Hautausschlags weitgehend von der Art des Erregers ab. In der Regel werden alle bakteriellen Hautinfektionen von Fieber begleitet, bei dem die Körpertemperatur 40 Grad erreichen kann. Solche pustulösen Ausschläge reifen schnell und platzen mit der Freisetzung eines dicken eitrigen Exsudats gelber Farbe.

Ein eitriger Hautausschlag und Juckreiz sind charakteristisch für Furunkulose, Streptokokken-Pyodermie und dergleichen. Es ist manchmal mit Herpes-Eruptionen verbunden oder es kann das Ergebnis einer Infektion der Hautoberfläche sein, nachdem es aufgrund von Juckreizempfindungen, die durch eine andere Erkrankung des epidermalen Gewebes verursacht wurden, gekämmt wurde.

Ausschlag mit Darminfektionen

Eine Reihe von Erkrankungen des Darmtraktes manifestiert sich als Hautausschlag am Körper eines Erwachsenen, der juckt oder nicht von Juckreiz begleitet wird. Zum Beispiel, mit Typhus, erscheinen rote Flecken auf dem Körper oder Flecken, die Roseola genannt werden. Solche Ausschläge sind entzündlicher Natur und haben eine Netzoberfläche, sie verschwinden beim Drücken und erscheinen wieder danach. Der Rötungseffekt ist einer der wichtigsten Symptome des Typhus, dessen Definition wichtig für die Bestätigung der Diagnose ist.

Bei anderen Darmerkrankungen sind Hautausschläge und Juckreiz nicht so ausgeprägt. Manchmal können bei Patienten mit Dysbakteriose, Darminfektionen oder chronischer Kolitis kleine rote Punkte auf dem Körper auftreten, die ohne Behandlung nach Beseitigung der Manifestationen der zugrunde liegenden Krankheit ihren eigenen Weg gehen.

Eine häufige Ursache für die Entwicklung eines kleinen Hautausschlags am Körper eines Erwachsenen, der meist nachts juckt, ist die Helminthen-Invasion. Tatsache ist, dass mit der Niederlage der Darmparasiten, diese Kreaturen in das Lumen des Körpers von Toxinen, die die Produkte ihrer Vitalfunktionen sind zu abzusondern beginnen. Diese Substanzen, immer in das Blut, lancieren eine Reihe von chemischen Reaktionen, die das Nervensystem vergiften und verursachen chronische Vergiftung, die wichtigsten Manifestationen von denen - häufig Juckreiz, Hautausschlag, Fieber und Gelenkschmerzen.

Ausschlag und Juckreiz bei infektiösen Viruserkrankungen

Ein Ausschlag auf der Haut in Form von Punkten mit infektiösen Viruserkrankungen tritt in den meisten Fällen in Stufen auf und wird von einer Erhöhung der Körpertemperatur, einer Verletzung des Allgemeinbefindens, Halsschmerzen begleitet. Gleichzeitig sind für jedes Infektionsmerkmal ihre unterschiedlichen Merkmale, die es ermöglichen, eine Krankheit von einer anderen zu unterscheiden.

Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten katarrhalischer Manifestationen (laufende Nase, Tränenfluss, begleitet von schwerer Schwäche, Schwitzen). Dann erscheinen rote Flecken auf der Rückseite der Nase und hinter den Ohrmuscheln, die sich innerhalb von 24 Stunden auf die Oberfläche des Halses, den Rest des Gesichts und der Schultern ausbreiten. Solche roten Hautausschläge am Körper eines Erwachsenen sind stark juckende. Drei Tage lang bedecken rote Flecken den gesamten Körper, die unteren und oberen Gliedmaßen und beginnen dann nachzulassen, wobei die Pigmentierung nach sich selbst zurückbleibt.

Röteln

Diese Infektionskrankheit kann vor dem Hintergrund der hohen Temperatur oder ohne sie auftreten. Meistens manifestiert sich die Krankheit als subfebriler Zustand (37-37,9 ° C) und rote Flecken auf der Haut, die zuerst auf Gesicht und Hals erscheinen und dann den Rest des Körpers säen. Der rote Ausschlag bleibt drei Tage lang auf der Epidermisdecke und geht dann im unkomplizierten Verlauf der Krankheit vollständig über. Die Person ist zur gleichen Zeit auf dem Weg der Besserung.

Windpocken und Herpes

Varizellen oder Windpocken sind die häufigsten Infektionskrankheiten im Kindesalter. Es ist eine sehr ansteckende Krankheit, die durch Tröpfchen in der Luft übertragen wird. Am Ende der Inkubationszeit und nach dem Temperatursprung erscheint auf der Haut ein Ausschlag in Form von roten Punkten, der sehr juckt. Die ersten Flecken befinden sich in der Kopfhaut, so dass sie nicht immer bestimmt werden können. Formationen sind spezifische Papeln von geringer Größe mit klaren Umrissen. Zu Beginn der Krankheit sehen sie wie ein Tuberkel aus, aber nach zwei Tagen füllen sie sich mit einem transparenten Exsudat. Nach 2-3 Tagen fallen die Pickel ab und bilden sich zurück, manchmal hinterlassen sie Narben.

Herpetische Eruptionen sind Blasen unterschiedlicher Größe, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten eines roten juckenden Flecks auf der Haut, auf dem nach einigen Stunden ein spezifisches Vesikel erscheint. Der Hautausschlag bleibt etwa eine Woche auf der Oberfläche des Epithels, danach ist er mit einer groben Kruste bedeckt und verschwindet. Ein gewöhnlicher Ort der Lokalisierung von Herpes simplex ist die Grenze der Lippen und der Mundwinkel.

Scharlach

Eruptionen mit dieser Infektionskrankheit erscheinen am Tag nach der Infektion. Die Bereiche der typischen Lokalisation der Eruption sind der Rücken, natürliche Falten des Körpers, Ellbogen und Kniefalten. In den Stellen der Entwicklung des Ausschlages gibt es die Zyanose (cyanotic die Färbung der Haut). Die Erkrankung tritt vor dem Hintergrund einer Entzündung der Mandeln, Halsschmerzen und trockenem Husten auf. In der Regel dauert die Krankheit etwa zwei Wochen.

Molluscum contagiosum

Diese Viruserkrankung wird relativ selten diagnostiziert. Es wird durch den hämatogenen Weg durch Wundflächen und Kratzer auf der Haut übertragen. Das Molluscum contagiosum manifestiert sich durch die Entwicklung von Tuberkeln auf der Oberfläche der Haut mit einer glänzenden Oberfläche, in deren Zentrum eine kraterartige Vertiefung definiert ist. Manchmal Juckreiz Juckreiz, aber in den meisten klinischen Fällen ist es nicht von Juckreiz, Schmerzen oder Beschwerden begleitet. Die Krankheit muss nicht korrigiert werden, da die viralen Formationen 6 Monate lang unabhängig voneinander verlaufen.

Andere Gründe

Ein kleiner Ausschlag auf der Haut eines Erwachsenen kann nicht nur als Folge von Infektionskrankheiten oder Allergien auftreten. Unter anderen pathologischen Bedingungen, die die Entwicklung von Ausschlägen auf der Hautoberfläche auslösen, gibt es solche Dinge wie:

  • Schweiß. Tritt an Orten mit übermäßigem Schwitzen auf und manifestiert sich durch Reizung und einen flachen juckenden Hautausschlag, der schließlich nass wird, reißt und blutet.
  • Krätze. Dies ist eine hoch ansteckende Krankheit, die als Folge der Infektion der Haut mit einer Juckreizmilbe auftritt. Es manifestiert sich intensiv Nacht Juckreiz und das Auftreten von Spuren von subkutanem Milbe Aktivität in Form von weißen Streifen und Flecken, wo die erste - es den Parasiten bewegt, und die zweite - Ort der Eiablage Weibchen.
  • Nervöser Ausschlag. Nachweis der Beteiligung am pathologischen Prozess des vegetativen Nervensystems mit Dysfunktion der Hautdrüsen. Und dadurch erhöht sich das Risiko allergischer Reaktionen.
  • Sekundäre Syphilis. Es erscheinen rote Flecken auf den Seitenflächen des Körpers, die manchmal für Allergien gehalten werden.

Medizinische Behandlung von Juckreiz Hautausschläge

Die Behandlung eines juckenden Ausschlags auf der Haut hängt ausschließlich von der Ätiologie der Krankheit ab, die zur Ursache ihrer Entwicklung geworden ist. Die moderne Medizin hat eine große Menge an Medikamenten, die alle kutanen Manifestationen, einschließlich Allergien und Infektionen, wirksam eliminieren. Die Wahl des benötigten Arzneimittels sollte nach Feststellung der Art des pathologischen Befundes und Durchführung der notwendigen Untersuchungen zur Klärung der endgültigen Diagnose ausschließlich von einem qualifizierten Facharzt vorgenommen werden.

  1. Bakterielle Dermatitis verursacht durch Staphylokokken und Streptokokken-Mikroflora, erfordern die Ernennung von Breitspektrum-Antibiotika. Patienten wird empfohlen, Makrolide, insbesondere Azithromycin in einer Dosis von 0,5 g einmal täglich für drei Tage zu nehmen. Auch können Ceftriaxon-Injektionen einer kranken Person verschrieben werden. In den meisten klinischen Fällen wird Pyodermie behandelt, indem die betroffenen Bereiche mit Fucorcin oder Brilliant Green behandelt werden, bis die Infektion vollständig verschwunden ist.
  2. Allergischer Hautausschlag wird mit Antihistaminika beseitigt. Sie haben eine ausgeprägte antiallergische Wirkung, helfen Juckreiz, lokale Schwellungen und Rötungen der Haut zu beseitigen. Wenn die Überempfindlichkeit des Körpers empfohlen wird, Tabletten aus dieser Gruppe von Medikamenten, insbesondere Diazolin, Suprastin, Claritin, Tavegila nach den Anweisungen zu nehmen. Bei einer schweren Variante der Allergie werden dem Patienten Hormonsalben verschrieben. Prednisolon- oder Hydrocortison-Salbe sollte zweimal täglich für eine Woche in den Hautausschlag eingerieben werden.
  3. Infektiöse Viruserkrankungen benötigen in der Regel keine spezifische Behandlung. Manchmal empfehlen Ärzte Patienten, die Immunmodulatoren, Vitamin-Komplexe erhalten, die die Entwicklung von Komplikationen verhindern und eine schnelle Genesung fördern können. Wenn eine Person geschwitzt wird, sind eine Reihe von Maßnahmen zur Normalisierung des Schwitzens vorgeschrieben. Man sollte aufmerksamer auf die Körperhygiene achten, Kleidung aus natürlichen Stoffen tragen und Puder verwenden. Wenn die Hautausschläge weiterhin auftreten und nass werden, können Sie Zinksalbe verwenden und vor dem Schlafengehen eine dicke Schicht darauf auftragen.
  4. Pilzläsionen der Haut und der Flechten gehen erst nach der Anwendung der antimykotischen Therapie über. Zu den wirksamsten modernen antimykotischen Medikamenten gehören Terbinafin und Exodermil, die zweimal täglich auf die Haut aufgetragen werden und nach zwei Wochen Gebrauch ein unangenehmes Problem vollständig beseitigen.

Hautausschläge am Körper eines Erwachsenen: Behandlung mit Volksmethoden

Folk Methoden zur Korrektur von Ausschlägen auf der Haut von Erwachsenen finden nur in Ausnahmefällen statt. Mit ihrer Hilfe können Sie mit allergischen Problemen, Schwitzen, bakteriellen Infektionen durch konditionell pathogene Mikroorganismen umgehen.

  1. Wenn ein kleiner roter Hautausschlag auf der Haut erscheint, können gute Ergebnisse in der Volksbehandlung erreicht werden, indem man Abkochungen von Kräutern mit entzündungshemmender und trocknender Wirkung verwendet. Unter solchen Heilpflanzen sind Kamille und Ringelblume sehr beliebt, was im Sommer auch in Ihrem Garten nicht schwer zu finden ist. Um die Brühe vorzubereiten, benötigen Sie einen Esslöffel trockenes Gras, das mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt und in einem Wasserbad für ca. 20 Minuten gehalten werden muss. Nach Abkühlung der Abkochung muss die Flüssigkeit mehrmals am Tag gefiltert und als Lotion verwendet werden.
  2. Oft empfehlen Experten die innere Aufnahme von Heilkräutern. Um dies zu tun, müssen Sie die Infusion vorbereiten, ein wenig gehackte Kamillenstücke mit 200 ml kochendem Wasser füllen. Die resultierende Zusammensetzung sollte mit einem Deckel bedeckt und gut geschweißt werden. Dann von festen Partikeln reinigen und 3-4 mal täglich ein halbes Glas verbrauchen.
  3. Zinksalbe oder darauf basierende Hilfsmittel helfen, den Ausschlag auf der Haut auszutrocknen. Sie können auch frischen Schölleinsaft oder Aloe verwenden. Um es zu erhalten, ist es notwendig, die Teile der Pflanze zu zermahlen und sie in einem Keramikbehälter zu zerkleinern. Danach sollte der resultierende Brei ausgequetscht werden, um eine Flüssigkeit zu erhalten, die auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen werden sollte.

Trockener Hautausschlag, Peeling

Trockener Hautausschlag ist ein unangenehmer Zustand, der durch Hautausschläge, Schuppung, Jucken und Reißen gekennzeichnet ist, die aus verschiedenen Gründen auftreten können. Manche Menschen erleben diese Symptome oft, weil sie trockene Haut von der Natur haben.

Ein solcher Hautausschlag kann an jedem Teil des Körpers auftreten, normalerweise an Händen und Füßen, aber auch in den Achselhöhlen, den Genitalien, der Brust, den Lippen, der Nase bei Erwachsenen und Kindern. In vielen Fällen ist es ausreichend, den Lebensstil und die Verwendung von Feuchtigkeitscremes für die Behandlung zu ändern.

Das Problem ist meist vorübergehend und dauert einige Tage bis mehrere Wochen, aber manchmal kann es in ernsteren Fällen viel länger dauern.

Ursachen

Psoriasis

Dies ist eine chronische Hauterkrankung, die schwer zu behandeln ist und oft wiederkehrt. Es erscheint als Bildung von runden oder ovalen entzündeten Flecken von rotbraunen Bereichen, die mit silbrigen oder silberbraunen Schuppen bedeckt sind und anfangen zu schälen. Meistens geschieht dies an den Ellenbogen, Kreuzbein, Gesäß, Kopfhaut und Haut der Beine und Hände.

Die genetische Veranlagung spielt die Hauptrolle beim Ausbruch der Krankheit, aber es gibt auch eine große Anzahl von provozierenden Faktoren, die von Trauma und Bakterien bis zur Einnahme bestimmter Drogen und schlechter Gewohnheiten reichen.

Die Behandlung besteht aus der äusserlichen Einwirkung auf die Webseiten und der Aufnahme der ernannten oder nominierten Medikamente.

Ekzem

Bezieht sich auf die Form der lokalisierten Hautreizung, die durch Trockenheit, Rötung, Schuppung, Verhärtung und mögliche Blutungen der Haut gekennzeichnet ist. Es gibt Hinweise darauf, dass sich der Zustand in Zeiten emotionaler Störungen wie starkem Stress oder Wut verschlimmern kann. Meistens leiden Kinder darunter.

Allergische Reaktion

Tritt die Haut mit einer Substanz in Kontakt, die eine Immunreaktion hervorruft, beispielsweise nach Insektenstichen oder Pflanzen wie Giftefeu oder Eiche, können verschiedene Nahrungsmittelallergien ebenfalls einen Hautausschlag verursachen. Eine allergische Kontaktdermatitis der Hände verursacht oft ein Ablösen der Finger.

Kosmetik und Make-up

Gewöhnlich betrifft die Orte um die Augen, Mund und sogar um die Nägel. Kontaktdermatitis, insbesondere bei überfälligen Kosmetika, kann zur Ausbreitung von Bakterien oder Pilzen führen und Infektionen oder trockene Haut verursachen.

Lyme-Borreliose

Eine seltene Krankheit, aber es ist bekannt, einen Ausschlag zu verursachen, der manchmal um die Augen erscheint. Es wird hauptsächlich mit Hilfe von Bakterien verbreitet, die durch Zeckenbisse übertragen werden. Zu den Symptomen der Lyme-Borreliose gehören Juckreiz, Fieber, Kopfschmerzen, Müdigkeit und Störungen des Nervensystems.

Gummiprodukte

Badeanzüge, Schutzbrillen und Masken für das Baby können Hautausschläge rund um die Augen verursachen, da der Gummi reizt und eine kurzfristige Reaktion der Haut verursacht.

Seborrhoische Dermatitis

Es ist gekennzeichnet durch einen roten, schuppigen, juckenden Hautausschlag an verschiedenen Stellen des Körpers, besonders in jenen Bereichen, die viele Talgdrüsen enthalten. Seborrhoische Dermatitis kann in Form von Peeling auf der Kopfhaut (Schuppen), Augenbrauen und an den Seiten der Nase auftreten.

Autoimmunkrankheiten

Das Immunsystem greift gesunde Zellen des Körpers an, normalerweise eine bestimmte Art von Gewebe oder Bereich. Autoimmunkrankheiten verursachen selten nur einen Hautausschlag. Symptome wie Muskelschmerzen, Fieber, trockene Haut oder unerklärlicher Gewichtsverlust sind vorhanden.

Weitere Gründe und Faktoren sind:

  • Aussetzung zu trockenen Wetterbedingungen
  • Heißes Wasser
  • Einige Chemikalien.

Während der Schwangerschaft

Juckreiz-Urtikaria-Papeln und Plaques von Schwangeren sind die häufigste, für die Dauer der Schwangerschaft typische, trockene Hauterkrankung, und die meisten Frauen können kleine rote Pickel und einen Ausschlag entwickeln, und manchmal können sich große Flecken bilden. Dieser Ausschlag beginnt in der Regel auf dem Bauch und erstreckt sich auf die Hüften, Gesäß, Brust und Arme.

Es wird empfohlen, nach Rücksprache mit einem Arzt Anti-Juckreiz-Medikamente, Antihistaminika und Steroide zu verwenden. Nach der Entbindung kann sich die Haut wieder normalisieren, vorausgesetzt, es gibt keine Dehydrierung.

Um die Augen

Grundsätzlich kann sich ein roter, sehr trockener und juckender Hautausschlag um die Augen entwickeln, der viele Beschwerden und Schmerzen verursacht. Es gibt viele Gründe, die das Auftreten von Ausschlägen um die Augen auslösen können, wie:

  • Atopische Dermatitis
  • Allergische Reaktion
  • Kontaktdermatitis
  • Lyme-Borreliose
  • Reaktion auf Gummiprodukte (zum Beispiel Schwimmbrillen).

Trockener Hautausschlag im Baby

Obwohl für Kleinkinder das Auftreten eines leichten Ausschlags am Körper normal ist, wird in seltenen Fällen trockene Haut beobachtet, die Irritationen verursacht und das Kind zu sehr beunruhigt.

Einige der Hauptursachen für trockene Hautausschläge bei Kindern:

  • Baby Akne
  • Ekzem
  • Toxisches Erythem
  • Urtikaria
  • Impetigo
  • Ringelflechte.

Auf meinen Füßen

Das Auftreten von trockenen Hautausschlägen ist eine entzündliche Reaktion der Haut, die sich auf die Beine ausbreiten kann. Dieses Problem kann durch verschiedene Krankheiten, Störungen und Zustände von leicht bis schwer, wie Infektion, Entzündung, allergische Reaktion, Insektenstiche und Autoimmunprozesse verursacht werden.

Im Bereich der Nase

Die Haut um die Nase herum ist sehr empfindlich, vor allem wenn eine Erkältung beginnt und ständig die Nase putzen und abwischen muss.

Chronische trockene juckende Haut um die Nase herum kann jedoch auf Krankheiten wie Neurodermitis, atopische Dermatitis oder Seborrhoe hinweisen.

Hinweis:: Führen Sie ein Tagebuch über das Auftreten von Symptomen, kann dazu beitragen, die Auslöser für die Entwicklung von Problemen mit der Haut der Nase zu bestimmen.

In der Achselhöhle

Kontaktdermatitis wird durch schwere Hautreaktionen auf bestimmte Substanzen verursacht, einschließlich Chemikalien, die in Waschmitteln, Seife oder Parfüm enthalten sind.

Andere mögliche Ursachen können allergische Reaktionen, Infektionen, Autoimmunerkrankungen oder andere Ursachen wie Stress sein.

Um die Lippen

Periorale Dermatitis

Dieser Zustand der Haut ist häufiger bei Frauen. Bei perioraler Dermatitis treten kleine rote Pickel um den Mund herum auf. Der Hautausschlag kann sich auch auf die Oberlippe, das Kinn und die Wangen ausbreiten, während die Haut trocken und schuppig ist.

Ekzem

Verursacht Reizungen und Entzündungen im Bereich der Lippen und kann Ausschläge an Beinen, Gesicht, Knien und Händen verursachen. Hautausschläge können Juckreiz, Rötung und Schwellung verursachen und werden dick und schuppig aussehen.

Urtikaria

Es erscheint in der Regel wegen der allergischen Reaktion, die der Körper auf bestimmte Medikamente oder Lebensmittel produziert, und der auslösende Faktor ist Stress. Die Art der allergischen Reaktion, die die Lippe angreift, ist als Angioödem (Quincke) bekannt.

Auf der Brust

Hautausschläge auf der Brust können die gleichen Ursachen haben wie auf anderen Teilen des Körpers. Einige von ihnen verursachen nur unangenehme Symptome auf der Haut der Brust. Spezifische Faktoren für trockenen Hautausschlag in diesem Bereich können sein:

  • Abszess der Brust
  • Entzündlicher Brustkrebs
  • Ektasie der Milchgänge
  • Mastitis
  • Dermatitis der Brustwarze
  • Brustwarzenpiercing oder Tätowierung
  • Paget-Krankheit
  • Strahlungsdermatitis.

Auf den Genitalien

Genitaleruptionen können durch nicht infektiöse Zustände wie allergische Reaktionen, Reizungen, Entzündungen oder Infektionskrankheiten verursacht werden. Viele infektiöse Zustände werden sexuell übertragen, aber nicht alle.

Es ist notwendig, die zugrunde liegende Ursache des Ausschlags zu behandeln. Unabhängig davon ist es jedoch möglich, einzelne Cremes, wie Hydrocortison, von Juckreiz zu verwenden.

Hinweis:. Vaginale Hefe-Infektionen können mit Medikamenten wie oralen Antimykotika behandelt werden.