Search

Hypoallergene Ernährung für Kinder

Allergische Erkrankungen verursachen oft Hautausschläge beim Baby. Sie Juckreiz stark, als erhebliche Beschwerden in den Körper des Babys bringen. Mit roten Flecken kann er leicht eine Infektion unter die Haut bringen. In solchen Fällen treten schwerere Entzündungsreaktionen auf. Eine solche Sekundärinfektion kann Streptodermie oder systemische Schädigung des Körpers durch Staphylococcus verursachen.

Was sind die Risiken von Ausschlägen auf der Haut und was provoziert ihr Aussehen?

Die Ursache für das Auftreten von roten Bläschen oder Flecken auf der Haut sind oft verschiedene Varianten von allergischen Reaktionen. Wenn ein Kinderallergen in den Körper der Kinder gelangt, wird in wenigen Minuten eine ganze Kaskade entzündlicher Veränderungen ausgelöst. Solche Reaktionen werden als Überempfindlichkeit bezeichnet. Sie sind schnell und langsam.

Beim ersten Eintritt in den Organismus des Allergens sind die schützenden Blutzellen noch nicht bereit, sich mit ihm zu treffen. Aus diesem Grund tritt die allergische Reaktion nicht leicht, aber nach einer Weile auf. Normalerweise tritt es 6-8 Stunden nach dem Eintritt des Allergens in den Körper auf.

Zellen des Immunsystems erkennen die Alien-Komponente sofort als allergisch an fange an, es aktiv zu bekämpfen. Im Blut wird eine große Anzahl verschiedener biologischer Substanzen ausgeworfen, die den Entzündungsprozess auslösen.

Eine große Anzahl von Zellen des Immunsystems findet sich im Blut und in der Haut. Wenn fremde Allergene den ersten treffen, treten sie in den Kampf ein. Einige Stunden nach der Krankheit reagiert die Haut mit roten juckenden Elementen. Es können Papeln, Bläschen, Flecken sein. Alles hängt von der individuellen Empfindlichkeit und Zartheit der Haut des Kindes ab.

Babys haben in der Regel häufiger Flecken. In den meisten Fällen sind sie auf den Streckseiten der Unterarme und Hände, Gesäß, Hände und auf der zarten Haut des Kindes unterhalb des Kinns, auf dem Nacken.

Bei Kindern im Alter von 2 Jahren bilden sich oft Flecken in Kombination mit Vesikeln. Dies ist weitgehend auf die Struktur der Haut und des Unterhautgewebes eines Kindes in diesem Alter zurückzuführen. Kinder werden unruhig, launisch. Kinder im Kindergartenalter (4-5 Jahre) sollten während der Zeit der Verschlimmerung einer allergischen Reaktion die Vorschule während der gesamten Behandlungsdauer nicht besuchen. Im Kindergarten können sie sich leicht eine Sekundärinfektion einfangen oder Mikroorganismen in die Wunde tragen und juckende Flecken auf der Haut kämmen.

In schweren Fällen der Entwicklung von allergischen Reaktionen erscheinen nicht nur Läsionen auf der Haut. Kinder können auf eine Temperatur von 38-39 Grad steigen. Es ist Rötung im Hals, allergische Rhinitis, trockener Husten. Bei allergischer Rhinitis und Laryngitis sollten Sie das Kind immer dem Immunologen-Allergologen zeigen. Er wird zusätzliche Tests für die individuelle Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Allergenen durchführen. Danach wird der Arzt eine ganze Reihe von Maßnahmen ernennen und eine antiallergische Diät empfehlen.

Eigenschaften

Hypoallergische Diät ist unter anderem ziemlich streng. Wenn das Kind aufwächst, kann das Kind erscheinen eine neue Überempfindlichkeit gegenüber verschiedenen Lebensmitteln.

  • Wenn es eine Allergie gibt für Orangen nach einiger Zeit bildet sich eine Intoleranz aller Zitrusfrüchte.
  • Mit Allergien auf Hühnereiern Es gibt eine Empfindlichkeit für alle Produkte (einschließlich Gebäck), die Hühnerdotter oder Melange enthalten. Bei 5% der Kinder ist auch das Auftreten einer Kreuzallergie gegen Wachteleier möglich. In diesem Fall ist es erforderlich, die Eier vollständig von der Ernährung des Babys auszuschließen und die Zusammensetzung aller Mahlzeiten zu überwachen, wo irgendwelche Eikomponenten hinzugefügt werden können.

Wenn Ihr Kind bei allergischen Tests Kreuzsensibilität zeigte, empfiehlt der Immunologe, dass Sie alle Kombinationen ausschließen, bei denen eine allergische Reaktion möglich ist.

  • Für Kinder mit Allergien auf die Blüte der Bäume Es ist notwendig, jegliche strauchige Frucht und Beeren vollständig aus der Nahrung auszuschließen. Zellen des Immunsystems, die ein Systemgedächtnis besitzen, wenn sie in den Körper irgendeiner Substanz von der verbotenen Liste aufgenommen werden, werden als Allergen betrachtet. Eine allergische Reaktion bei einem Kind wird ebenso akut sein, wenn der Pollen blüht oder nachdem er eine Pflaume oder einen Apfel gegessen hat.

Versuchen Sie, den Kontakt mit dem Allergen auszuschließen, wenn die Bäume blühen.

Kürzlich haben Ärzte festgestellt, dass viele Kinder die Anzahl der Fälle von Intoleranz gegenüber Milchprodukten erhöht haben. Solchen Babys wird eine milchfreie Diät verschrieben. Es ist für alle Säuglinge mit Milchallergie indiziert. Es kann nicht als proteinfrei bezeichnet werden, es ist eher eine proteinarme Kategorie.

Bei der Ernährung von Babys mit einer milchfreien Diät müssen Sie die optimale Proteinzufuhr im Körper sorgfältig überwachen. Fügen Sie weitere Fleischprodukte und Beilagen hinzu, die pflanzliches Protein enthalten. Es kann mageres Fleisch oder Fisch sein (mit guter Verträglichkeit), ein Vogel.

Aus pflanzlichem Protein ist es möglich, eine Schote oder herkömmliche Bohnen und gut verdaute Erbsenbreie zu wählen. Gib die Diät ein grüne Erbsen: Es enthält viel weniger Stoffe, die Allergien auslösen können.

Liste der Produkte

Derzeit gibt es viele Klassifizierungen von allergenen Produkten. Sie teilen alle Produkte in verschiedene Kategorien ein (abhängig von der Möglichkeit, allergische Reaktionen zu verursachen).

Jeden Tag fügen Wissenschaftler den Listen neue Allergenquellen hinzu. Dies liegt daran, dass jährlich die Anzahl der Kinder mit Allergopathologie mehrmals ansteigt.

Geboren in der Stadt der Kinder leiden oft häufiger Intoleranz gegenüber verschiedenen Lebensmitteln als Dorf. Ärzte erklären dies durch die Auswirkungen ungünstiger Umweltfaktoren und hoher Umweltverschmutzung in Großstädten.

Jährlich treffen sich auf den internationalen Konferenzen und Kongressen alle führenden Wissenschaftler, Ärzte und Ernährungswissenschaftler der Welt, um die Probleme der Ernährung von Kindern, die zur Entwicklung allergischer Reaktionen neigen, zu diskutieren. Es wurden spezielle Tabellen erstellt, in denen alle Produkte unter Berücksichtigung ihrer möglichen negativen Auswirkungen auf das Immunsystem des Kindes vorgestellt werden:

  1. Produkte mit einer hohen Fähigkeit, allergische Reaktionen zu verursachen, werden genannt sehr allergen.
  2. Lebensmittel, die Allergien auslösen, sind weniger wahrscheinlich - mittelsensibilisierend.
  3. Produkte, die praktisch nicht in der Lage sind, eine allergische Reaktion beim Kind zu verursachen (oder in einer viel geringeren Anzahl von Fällen verursachen) werden genannt neutral.

Zu Produkten, die sicher in die Ernährung eines Babys mit Nahrungsmittelallergie einbezogen werden können, finden Sie:

  • Alle Früchte und Gemüse sind grün. Weiße Früchte und Beeren. Die perfekte Grundlage für jede Beilage für Kinder mit Neigung zu allergischen Reaktionen ist Brokkoli, sowie Blumenkohl. Kartoffeln sind ebenfalls geeignet, enthalten aber viele stärkehaltige Substanzen. Es ist besser, wenn Sie Püree kochen, um Blumenkohl mit einer kleinen Menge von Kartoffeln zu mischen, Kohl bevorzugt.
  • Protein Produkte: fettarmes Rindfleisch, mit Sorgfalt - weiße Fischsorten. Roter (und besonders See-) Fisch - unter dem Verbot! Die Verwendung davon kann eine allergische Reaktion auslösen. Gib dem Baby keine Meeresfrüchte oder Meerkohl. Hinzufügen von ihnen zu der Diät verursacht oft eine Kreuzallergie.
  • Bei guter Verträglichkeit von Milchprodukten - Sauermilch mit einem geringen Fettanteil (Quark, Joghurt, Joghurt). Alle Arten von Käse, saure Sahne, hausgemachte Butter und Margarine sollten ausgeschlossen werden. Sie können Lebensmittelallergien auslösen und die Leber und die Gallenblase schädigen. Häufige Verwendung solcher Produkte kann das Auftreten von chronischen Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts verursachen.
  • Getreide Getreide und Getreide. Sie werden streng individuell ausgewählt. Es sollte angemerkt werden, dass sie für Kinder mit Allergien und Glutenunverträglichkeit kontraindiziert sein können. Grechu und Reis sollten mit Vorsicht in die Ernährung eingebracht werden, da sie ein durchschnittliches allergenes Potential haben.

Wenn nach der Einführung von Getreide die Haut des Babys sauber und rosig bleibt, toleriert er diese Lebensmittel sehr wahrscheinlich gut. Achten Sie darauf, die Haut des Babys und seine Stimmung nach der Einführung von jedem neuen Ergänzungsfuttermittel zu überwachen. Auf diese Weise können Sie die Allergie auf ein bestimmtes neues Lebensmittel bestimmen.

Tipps für Eltern von Kindern 3-6 Jahre alt

Wenn das Baby dazu neigt, allergische Reaktionen zu entwickeln, oder wenn Sie nahe Verwandte schwere allergische Krankheiten haben, achten Sie darauf, was Sie das Kind vorbereiten. In jedem Fall sollten Sie den Baby-Immunologen-Allergologen konsultieren und zeigen. Er wird eine Reihe von einfachen und schmerzlosen Skarifizierungstests durchführen, die alle Variantenvarianten von Allergenen identifizieren.

Es gibt sogar spezielle Panels, in denen alle Allergene für bestimmte antigene Zeichen genommen werden. Diese Studie ist sehr praktisch und ermöglicht es Ihnen, alle verbotenen Produkte aus mehreren Gruppen gleichzeitig mit hoher Genauigkeit zu erstellen.

Es ist wichtig zu beachten, dass es eine lebenslange Zeit wert ist, an solch einer Diät festzuhalten. Das menschliche Immunsystem ist sehr präzise. Selbst nach einem Treffen mit einem Allergen bleibt die Erinnerung an ihn für das Leben erhalten. Bei jedem neuen Treffen mit diesem Produkt reagiert der Körper umso stärker.

Eine allergische Reaktion wird fast sofort ausgelöst. Bei einem langen Krankheitsverlauf ist die Schädigung anderer Organe bereits charakteristisch: Am häufigsten ist das respiratorische und kardiovaskuläre System betroffen, und in diesem Fall ist eine ernsthaftere Behandlung für den Arzt erforderlich.

Was sollten Eltern sich an die Kinder im Vorschulalter erinnern?

  • Planen Sie sorgfältig und machen Sie ein Menü für Ihr Kind. Schließe alle Produkte aus, die nicht zu ihm passen. Führen Sie ein Tagebuch und notieren Sie alle Änderungen, die das Baby nach dem Essen hat. Reflektieren Sie den Zustand Ihrer Haut sowie die geschätzte Zeit, wann Manifestationen auftreten. Dadurch können Sie besser verstehen, welche Produkte allergische Symptome haben und den Körper eines Kindes schädigen können.
  • Wenn das Kind einen Kindergarten besucht, sollten Sie dem Pflegepersonal des Gartens mitteilen, dass Ihr Baby allergisch ist. Beschreiben Sie, welche Lebensmittel für ihn kontraindiziert sind. Der Lehrer und der medizinische Arbeiter sollten sorgfältig überwachen, was das Baby isst, wenn es weg von zuhause ist. Im Kindergarten sind sie für seine Gesundheit verantwortlich. Es wäre toll, wenn es im Kindergarten eine Auswahl an Essen gäbe. Jetzt wird dieses Prinzip oft geübt. Wenn nicht, sollte der Gesundheitsarbeiter die Beilage oder das Hauptgericht für allergische Babys ausschließen und durch etwas anderes ersetzen.
  • Alle Kinder mit allergischen Erkrankungen oder Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln sollten von einem Immunologen beobachtet werden. Bei einem ruhigen Verlauf der Krankheit (ohne häufige Exazerbationen und Hautausschläge), besuchen Sie den Arzt mindestens einmal im Jahr. Dies ist zur dynamischen Überwachung des Körperzustandes des Kindes notwendig.
  • Verwöhnen Sie die Launen des Kindes nicht! Alle Babys lieben Süßes. Es sollte jedoch verstanden werden: Wenn das Baby allergisch ist, dann kann solche Selbstbeherrschung sogar tödlich sein. In schweren Fällen, nach einem Treffen mit einem Allergen, kann der Organismus des Kindes mit Quincks Schwellung oder Larynxspasmus reagieren. Dies ist eine sehr gefährliche Komplikation, die eine sofortige medizinische Versorgung erfordert.

Wenn Ihr Baby plötzlich nach dem Essen oder dem Snack anfängt zu ersticken oder blau zu werden, rufen Sie dringend die Kinder-Notaufnahme an. Schauspielerei sollte sehr schnell sein, da die Zeit, das Leben des Kindes zu retten, für eine Minute andauert.

Ermutigen Sie Ihr Kind, sich gesund zu ernähren. Am Tisch ist es besser, über das gleiche Essen zu essen, das das Baby isst. So zeigst du ihm, dass er überhaupt nicht krank oder beraubt ist. Es ist nur eine gesunde Ernährung, und so isst jeder. Achten Sie darauf, Ihr Baby zu loben, wenn er die richtigen und gesunden Nahrungsmittel gut isst.

Pass auf dich auf! Wenn Sie es sich erlauben, mit Schokolade oder Kuchen zu snacken oder Tee zu trinken, dann wundern Sie sich nicht, warum Ihr Baby nach "lecker" Ausschau hält. Alle Kinder aus zwei Jahren Verhalten sind kleinen Affen ähnlich, was auf die Entwicklung ihrer Psyche zurückzuführen ist. In ihrem Verhalten kopieren sie genau die Umgebung oder die Eltern. Sei ein richtig gutes Beispiel für dein Baby. Es liegt an Ihnen, seine Gesundheit jetzt und in Zukunft zu bestimmen.

Diät für Allergien bei Kindern unterschiedlichen Alters: allgemeine Grundsätze, Menüs

Zunehmend wird in der Literatur berichtet, dass eine strenge Diät für Allergien nicht nur nicht sinnvoll, sondern auch schädlich sein kann. Wie wähle ich die richtige Ernährung für ein allergisches Kind? Um zu verstehen, wie man eine hypoallergene Diät für Kinder mit verschiedenen allergischen Krankheiten baut, wird dieser Artikel helfen.

Allergie ist eine Krankheit, die sich aufgrund einer unzureichenden Reaktion des Körpers auf die Aufnahme von Fremdproteinen entwickelt. Durchdringen Sie diese Substanz auf verschiedene Arten:

  • aerogen und entwickelt dann Pollinosis;
  • Kontakt, der zur Entwicklung von Kontaktdermatitis führt;
  • parenteral, was zu einer Arzneimittelallergie oder Allergie gegen Insektengift führt;
  • und natürlich, Essen.

Bei Nahrungsmittelallergien, um den Kontakt des Körpers mit einem allergenen Protein auszuschließen, ist es erforderlich, Produkte, die dieses Protein enthalten, von der Diät auszuschließen.

Eliminationsdiät

Es ist sehr spezifisch. Von den konsumierten Produkten müssen Sie spezifische, spezifische entfernen, nur diejenigen, bei denen eine Überempfindlichkeit vorliegt. Verwenden Sie spezielle Diäten, wenn es nicht möglich ist, eine genaue Diagnose zu erstellen, oder in den frühesten Stadien (einschließlich Selbstdiagnose).

Unspezifische Diät

Die zweite Option ist eine Grundnahrung, unspezifisch. Es ist notwendig, um alle "gefährlich" in Bezug auf Allergie-Produkte von Lebensmitteln zu deaktivieren, reduzieren Sie die gesamte Nahrungsaufnahme auf den Körper.

So ist die Ernennung einer hypoallergen Diät wie folgt:

  1. Diagnostische Suche nach Triggerallergenen;
  2. Ausschluss von Kontakt mit dem Auslöserallergen;
  3. Abnahme der allgemeinen allergenen Belastung des Körpers;
  4. Auffüllung ausgeschlossener Nährstoffe und Spurenelemente auf Kosten anderer Produkte.

Der letzte Punkt ist der Schlüssel, da eine strenge hypoallergene Ernährung für Kinder notwendig ist und nur während einer schweren Exazerbation vor der Terminierung der Therapie wichtig ist. In der übrigen Zeit ist es wichtig, nicht nur das Allergen aus der Nahrung auszuschließen (mit Nahrungsmittelallergie), sondern mit dieser Ausnahme eine voll ausgewogene Ernährung zu bilden.

Allgemeine Grundsätze der Bildung einer Diät für Allergien beim Kind

Während der Bildung der Diät ist sehr wichtig, die Eigenschaften des Körpers des Kindes zu berücksichtigen.

Es muss also daran erinnert werden, dass Kinder Protein und Ballaststoffe viel stärker benötigen als Erwachsene. Dies liegt an der extrem hohen Aktivität des Kindes (besonders im Alter von 3-7 Jahren) und an der Notwendigkeit der "Komplettierung" aller Systeme und Organe. Es ist jedoch so, dass das tierische Protein am häufigsten eine unzureichende Immunantwort hervorruft.

Der zweite Punkt ist die hohe Prävalenz von Allergien gegen Kuhmilcheiweiß. Darüber hinaus gibt es bestimmte Unterschiede der "Kinder" -Enterstoffallergie von "Erwachsenen":

  • bei den meisten Kindern wird die Immunantwort mit nicht-immun kombiniert (eine sogenannte Pseudoallergia wird realisiert);
  • meistens gibt es eine polyallergene Sensibilisierung;
  • Je älter das Kind ist, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, eine Kreuzallergie zu entwickeln.

Der letzte Punkt hängt vor allem mit der Erweiterung der Ration des Kindes zusammen.

Unter Berücksichtigung aller oben genannten Merkmale ist es möglich, die Grundprinzipien der Bildung jeglicher hypoallergener Diät - sowohl spezifisch als auch unspezifisch - herauszugreifen:

  • eine Diät ist für jede allergische Krankheit notwendig, ob es Nahrungsmittelüberempfindlichkeit, Pollinose oder Kontaktdermatitis ist;
  • bei Nahrungsmittelallergien ist es notwendig, das auslösende Allergen genau zu bestimmen;
  • es ist notwendig, das tierische Protein so weit wie möglich auszuschließen und durch pflanzliches Protein zu ersetzen;
  • Verwendung von fermentierten Milchprodukten ist zulässig;
  • notwendigerweise der Ausschluss von Produkten-gistaminoliberators;
  • Es ist wichtig, nicht nur kausale Allergene auszuschließen, sondern auch Kreuzreize (besonders wichtig bei Pollinosis);
  • Strenge Kontrolle über die Nützlichkeit und Ausgewogenheit der Ernährung ist erforderlich.

Lebensmittel für allergische Kinder sollten gebacken, gedünstet oder gekocht werden.

Obligatorische Regeln

Ein weiterer Punkt, auf den man sich konzentrieren sollte, sind Regeln, die befolgt werden müssen, wenn eine hypoallergene Diät benötigt wird:

  1. Arbeite mit einem Allergologen zusammen. Sie können Nahrungsmittel nicht unabhängig von der Diät ausschließen oder eingeben, besonders in Fällen von schwerer Allergie;
  2. Strikte Einhaltung. Sie können nicht über das Allergenprodukt des Bettlers "weitermachen". Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass bei einer echten Allergie sogar ein kleiner Teil ausreicht, um eine schwere allergische Reaktion zu bilden;
  3. Rechtzeitige Anpassung. Es gibt eine Möglichkeit der Selbstheilung einiger Arten von Allergien mit dem Alter, sowie das Auftreten neuer Allergien;
  4. Hypoallergene Lebensweise. Sollte in Verbindung mit der Diät gehen - regelmäßige Nassreinigung, die Abwesenheit von Schimmel im Haus, Staub, wenn möglich, Haustiere, die Verwendung von Filtern für Luft.

Schritte, um eine Diät für eine Allergie bei einem Kind einzugeben

Gemäß den klinischen Empfehlungen wird eine hypoallergische Diät in drei Stufen verabreicht:

  1. Nachweis von Triggerfaktor, Diätauswahl. Provokative Tests, Skarifizierungstests, empirische Diättherapie werden durchgeführt. Die Dauer dieses Stadiums ist umso höher, je mehr Allergene direkte Reizstoffe sind;
  2. Unterstützende Therapie. Die längste Phase in der Diät-Therapie (ihre Dauer variiert von 3-5 Monaten bis zu mehreren Jahren.) In diesem Stadium sind alle Lebensmittel, die für Menschen allergen sind, ausgeschlossen;
  3. Erweiterung der Diät. Das Kriterium für den Übergang ist vollständige klinische und Laborremission. In diesem Stadium, beginnend mit den minimalen Dosen, werden zuerst allergene Produkte minimal eingeführt, dann Kreuzallergene und im Falle einer sicheren Verabreichung wird versucht, immer leistungsfähigere Allergene einzuführen.

Unspezifische Diät

Unspezifische Ernährung bedeutet den Ausschluss aller hochallergenen Produkte. Sie wird beim ersten Besuch beim Allergologen mit Beschwerden über das Auftreten von Überempfindlichkeitsreaktionen beauftragt.

Die Eliminationsdiäten werden so weit wie möglich "ein breites Spektrum" verwendet. Laut I.V. Borisova, Professor der Sibirischen Abteilung der Russischen Akademie der medizinischen Wissenschaften, alle Produkte sind in drei Typen nach dem Grad ihrer allergenen Aktivität unterteilt. Zuordnen von Produkten:

Hohe Aktivität:

  • Hühnereier;
  • Milch;
  • Fischprodukte;
  • Hühnerfleisch;
  • Tomaten;
  • Zitrusfrüchte;
  • Bananen;
  • Backhefe;
  • Schokoladenerzeugnisse, Kakaobohnen;
  • alle Arten von Nüssen;
  • Melone;
  • Sellerie;
  • irgendwelche Gewürze.

Durchschnittliche Aktivität:

  • Rindfleisch;
  • Schweinefleisch;
  • Pferdefleisch;
  • Truthahn;
  • Weizen;
  • Roggenprodukte;
  • Reis;
  • Gerste;
  • Haferflocken Produkte;
  • Karotten;
  • Gurken;
  • Rüben;
  • Sojabohnen;
  • Erbsen;
  • Bohnen;
  • Aprikosen;
  • Äpfel;
  • Trauben;
  • Kiwis;
  • Ananas;
  • Himbeeren;

Schwache Aktivität:

  • Lammfleisch;
  • Kaninchenfleisch;
  • Buchweizen;
  • Zucchini;
  • Kohl;
  • Rübe;
  • Kürbis;
  • Pflaume;
  • Birne;
  • Wassermelonen;
  • Salat;
  • Blaubeeren;
  • Preiselbeeren;
  • Preiselbeeren.

Die Union der Kinderärzte Russlands bietet ein ähnliches System für die Verteilung von Lebensmitteln nach ihrer Allergenität:

Tabelle: Diät für Allergien bei einem Kind aus der Union der Kinderärzte in Russland (Teil 1) Tabelle: Diät für Allergien bei einem Kind aus der Union der Kinderärzte in Russland (Teil 2)

Doktor E.O. Komarowski nennt sechs allergieauslösende Produkte:

Hypoallergene Ado Diät für Kinder

A.D. Ado, der sowjetische Pathophysiologe, Immunologe und Allergologe, der die Auslösemechanismen von allergischen Reaktionen untersucht, fand heraus, dass es Produkte gibt, die praktisch obligat Allergene sind, und solche, die in Bezug auf Allergien relativ sicher sind.

Die Diät für allergische Kinder nach Ado, die 1987 gegründet wurde, basiert darauf: der Ausschluss von "aggressiven" Nahrungsmitteln und deren Ersatz sparsamer.

Vorteile dieser Diät:

  • eine spezifische Liste von Produkten, die nicht konsumiert werden können, anstelle einer langwierigen Definition von "gefährlichem Essen";
  • Ausschluss aller Allergene auf einmal, was eine schnelle Beseitigung der klinischen Symptome von Allergien gewährleistet;
  • die Fähigkeit, obligat Allergene in die Ernährung einzubringen und herauszufinden, welchen Stimulus die Reaktion entwickelt.

Diese Technik hat jedoch ihre Nachteile:

  • extreme Unspezifität;
  • Mangel an Konzentration auf die individuellen Merkmale jedes Kindes.

Was können Sie mit dieser hypoallergen Diät zu Ihrem Kind tun, und was - Sie können nicht

Laut Ado können Sie folgende Produkte verwenden:

  • gekochtes Rindfleisch;
  • Suppen aus Getreide oder Gemüse;
  • "Sauermilch" (Quarkmasse, geronnene Milch, Kefirprodukte);
  • Sahne, Olive, Sonnenblumenöl;
  • Buchweizen, Hercules, Reis;
  • armes Brot (weiß);
  • Gurken (nur frisch);
  • Petersilie, Dill;
  • gebackene Äpfel;
  • Zucker;
  • Tee;
  • Apfelkompott.

Es ist notwendig, von der Diät ohne Fehler zu entfernen:

  • irgendeine Zitrusfrucht;
  • irgendwelche Nüsse;
  • Fisch und Meeresfrüchte;
  • der ganze Vogel (einschließlich der Türkei);
  • Schokolade und Kakao;
  • Kaffee;
  • geräucherte Produkte;
  • Gewürze;
  • Tomaten;
  • Aubergine;
  • Pilze;
  • Hühner- und Wachteleier;
  • Milch;
  • Erdbeeren, Erdbeeren;
  • Ananas;
  • Backen (besonders frisch);
  • Honig;
  • Alkohol (relevant für ältere Jugendliche).

Menü hypoallergen Diät für Kinder für 7 Tage (nach Ado)

So kann das Diätmenü für Kinder für eine Woche wie folgt aussehen:

Diät und Menü für Allergien im Kind: eine Liste der zugelassenen Produkte und Rezepte

Kinder werden zunehmend mit verschiedenen Arten von Allergien konfrontiert. Zur richtigen Behandlung und Aufrechterhaltung des normalen Körperzustandes gehört die Durchführung einer ganzen Reihe von Aktivitäten, einschließlich der Einhaltung einer speziellen Diät.

Viele Eltern verstehen nicht die Prinzipien und die Bedeutung einer speziellen Diät für Kleinkinder. Es ist notwendig zu verstehen, wie notwendig und wichtig ist die hypoallergene Ernährung für Kinder. Was kann und darf nicht mit Allergien essen? Wie richtig, um das Menü zu machen und eine Ration Säuglinge und das Kind 4 oder 10 Jahre zu entwickeln?

Hypoallergene Ernährung ist ein sehr wichtiger Bestandteil in der komplexen Behandlung von Nahrungsmittelallergie bei einem Kind

Wann ist eine hypoallergene Diät für Kinder vorgeschrieben?

Eine spezifische Diät wird ausschließlich von einem Allergologen durch die Ergebnisse einer Patientenuntersuchung vorgeschrieben. Bei Nahrungsmittelallergien kann es je nach Art des provozierenden Allergens (Milch, Nüsse, tierisches Eiweiß usw.) unterschiedlich sein.

Es gibt jedoch das Konzept der "hypoallergenen Diät" (HA), das für alle Immunreaktionen des Körpers verschrieben wird. Dies ist eine umfangreiche Grundnahrung, die alle Nahrungsmittel mit hoher allergischer Aktivität ausschließt (die meistens das Auftreten einer Reaktion hervorrufen). Das heißt, eine solche Diät beinhaltet den vollständigen Ausschluss aller Allergenprodukte.

Seine Hauptaufgabe ist es, die allergische Belastung des Körpers zu reduzieren (die Wirkung von Reizstoffen zu reduzieren). Darüber hinaus vermeidet eine komplexe Diät eine allergische Kreuzreaktion.

Spezialessen ist vorgeschrieben für:

  • Nahrungsmittelallergien;
  • Pollinose (Reaktionen auf Pollen);
  • Überempfindlichkeit gegen Insektenstiche, bestimmte Pflanzen, Materialien und Haushaltschemikalien (manifestiert sich auf der Haut);
  • Allergien gegen Medikamente;
  • in den primären Stadien der ärztlichen Untersuchung (mit einer akuten Reaktion des Organismus bis zur genauen Bestimmung des Erregerproteins).

Wenn der Organismus des Kindes ein bestimmtes Produkt (oder eine Anzahl von Produkten) nicht wahrnimmt, muss es vollständig von der Diät ausgeschlossen werden. Es muss sichergestellt werden, dass es nicht im Fertigwarenlager enthalten ist.

Ärzte üben eine spezifische Eliminationsdiät. Es beinhaltet den sequenziellen Ausschluss von Produkten und die Überwachung der Gesundheit des Babys. Eine solche Therapie wird unverzichtbar, wenn die notwendigen medizinischen Untersuchungen und Analysen nicht durchgeführt werden können.

Eine gemeinsame Ernährung setzt eine Grundnahrung voraus, die für Allergiker die "sichersten" Produkte enthält. Hypoallergene Ernährung ist notwendig für alle Arten von Allergien, einschließlich derer, die einen Hautausschlag zeigen. Es hilft, die Belastung des Körpers zu reduzieren und das Auftreten von Komplikationen zu verhindern.

Regeln für kleine Allergiker

Wenn eine strenge Diät ein kleines Kind betrifft, ist es wichtig, Verantwortung für die Vorbereitung der Diät zu übernehmen und alle Vorschriften eines Allergologen zu erfüllen. Es sollte die notwendige Menge an nützlichen Substanzen und Spurenelementen für die richtige Entwicklung und das Wachstum des Babys enthalten.

Die Speisekarte eines allergischen Babys sollte nach den Empfehlungen des Arztes gemacht werden, es lohnt sich nicht, Experimente im Köder zu machen

Für ein stabil positives Ergebnis müssen Allergiker wichtige Regeln beachten:

  1. regelmäßig einen Allergologen aufsuchen und Tests durchführen (um den Zustand des Kindes zu überwachen);
  2. folgen Sie genau allen medizinischen Vorschriften und lassen Sie Kinder "Schwächen" nicht zu;
  3. Regelmäßig die Diät anpassen (wenn man bis zu 7-8 Jahre alt wird, kann eine Nahrungsreaktion passieren, und eine andere - erscheint);
  4. Überwachen Sie die Umgebung des Kindes (Staubbildung vermeiden, Zimmerpflanzen, Haustiere ausschließen, geeignete Hygieneprodukte kaufen usw.).

Liste der zugelassenen Produkte für Allergien

In der wissenschaftlichen Theorie wurden Listen von "sicheren" und "verbotenen" Nahrungsmitteln immer wieder herausgegriffen, je nachdem, wie sie das Kind beeinflussen. In den folgenden Tabellen wird eine detaillierte Liste der "freundlichsten" Produkte, die von Kindern gegessen werden können, betrachtet.

Zucchini - ein hypoallergen verdauliches Gemüse, aus dem Sie viele leckere Gerichte zubereiten können

Empfehlungen Borisova I.V.

Empfehlungen Ado AD

Wenn man über die grundlegende hypoallergene Diät spricht, ist es unmöglich, den sowjetischen Wissenschaftler A. D. nicht zu erwähnen. Ado, der eine wirksame und populäre Diät unter Ärzten und Eltern bildete. Seine Grundprinzipien sind einfach - vollständig eliminiert gefährliche und aggressive Lebensmittel, die durch sparsame Produkte ersetzt werden.

Unumstrittener Vorteil der nicht allergenen Diät nach Ado ist eine klare und spezifische Liste von erlaubten und verbotenen Lebensmitteln, ohne Marken "Sie können, aber mit Vorsicht". So können Eltern bei einer Diät für eine Woche nicht verloren gehen. Eine solche Ernährung ist jedoch nicht für Kinder mit Überempfindlichkeit gegen bestimmte Auslöserallergene (Kuhmilch, Gluten usw.) geeignet. Es hat eine grundlegende Orientierung, ohne die individuellen Eigenschaften jedes Babys zu berücksichtigen.

Sichere Lebensmittel und Mahlzeiten von Ado:

  • Rindfleisch;
  • Suppen mit Getreide und Gemüse;
  • fermentierte Milchprodukte und Butter;
  • Pflanzenöl (Sonnenblumen, Oliven);
  • Reis, Buchweizen;
  • Haferflocken;
  • armes Brot;
  • frische Gurken (mehr Details im Artikel: Ist es möglich, dass ein Kind Gurken während der Stillzeit hat?);
  • Grüns;
  • gebackene Äpfel, Apfelkompott;
  • Tee mit Zucker.

Empfehlungen der Union der Kinderärzte Russlands

Was kann nicht von allergischen Kindern gegessen werden?

Es gibt mehrere Listen von gefährlichen Lebensmitteln, nach den Theorien verschiedener Spezialisten. Dennoch stimmen ihre Meinungen in vielerlei Hinsicht überein. Es wird eine ausreichende Liste von Produkten zugeteilt, die am häufigsten durch die allergische Reaktion des Organismus hervorgerufen werden.

Die Tabelle listet hochallergene Lebensmittel aus der unspezifischen (Grund-) Ernährung auf. Es ist zur Verschlimmerung der Krankheit im Stadium der Diagnose und Behandlung verschrieben, und in anderen Fällen, wie von einem Allergologen verschrieben. Wenn das Baby besser wird, überprüft der Arzt die strenge Diät und erweitert allmählich die Diät.

Bei obligatorischer Laktoseintoleranz (Kasein) sind Kuhmilch, Butter und Margarine, Milchpulver, Kondensmilch und Molke ausgeschlossen. Milchprodukte wie Kefir, fermentierte Milch, Hüttenkäse, Joghurt, Sahne, Eis usw. unterliegen ebenfalls dem Verbot. Es ist bemerkenswert, dass einige Kinder Ziegen- oder Kuhmilch positiv tolerieren, aber sie können nur nach Genehmigung des Arztes verabreicht werden. Es ist wichtig daran zu denken, dass "Milch" in fast allen Backwaren und Süßigkeiten enthalten ist.

Unverträglichkeit gegenüber Gluten deutet auf eine vollständige Ablehnung von Getreide, Teigwaren, Brot und Backwaren hin. Glücklicherweise haben einige Hersteller damit begonnen, glutenfreie Produkte aktiv herzustellen, was es ermöglicht, die karge Auswahl an Allergien zu erweitern.

Beispielmenü für jeden Tag für Kinder unterschiedlichen Alters

Die Zubereitung eines Menüs für ein allergisches Kind ist ein verantwortungsvoller und komplexer Prozess. Eltern, die kürzlich auf ein Problem gestoßen sind, sollten von einem Allergologen und einem Ernährungsberater unterstützt werden. Es ist notwendig, die wichtigen Faktoren zu berücksichtigen, die die Gesundheit des Babys beeinflussen. Kinder wachsen aktiv und entwickeln sich. Ihre Ernährung sollte so ausgewogen und abwechslungsreich wie möglich sein.

Die notwendigen Spurenelemente aus verbotenen Produkten müssen auf Kosten eines anderen, "sicheren" Lebensmittels aufgefüllt werden. Alle Gerichte sind gedämpft, gebacken, gekocht oder gedünstet. Wenn die ersten Gerichte auf Fleisch gekocht werden, muss die erste Brühe verschmelzen. Vor dem Kochen werden die Grütze mehrere Stunden in kaltem Wasser eingeweicht.

Denken Sie auch daran, dass das Menü regelmäßig angepasst werden muss. Wenn das Kind aufwächst, wird ein weiterer Satz von Mikroelementen und Vitaminen benötigt. Im Laufe der Zeit (im Alter von etwa 10 Jahren) können einige allergische Reaktionen auftreten, und andere - unerwartet auftreten.

Es ist notwendig, einen regelmäßigen Allergologen regelmäßig zu besuchen, der basierend auf der Gesundheit des Kindes die Speisekarte anpassen wird

Neugeborene und Kleinkinder bis zu einem Jahr alt

Kinder des ersten Lebensjahres werden normalerweise gestillt, so dass die stillende Mutter eine hypoallergene Diät hält. Abhängig von der Art der Erkrankung kann es unspezifisch (allgemein) oder spezifisch sein.

Wird das Baby künstlich gefüttert, wählt der Arzt die richtige Mischung aus. Fast jede Marke produziert Lebensmittel für Allergien von Neugeborenen. Laktosefreie Mischungen:

  • Pepti Nutrilon oder Premium;
  • Nutrilac Peptidy;
  • Friseepep;
  • Pregestin;
  • Nan ist laktosefrei;
  • Celia ohne Laktose usw.

Für andere Arten von Allergien müssen Sie eine hypoallergene Nahrung für das Baby wählen. Die beliebtesten Hersteller sind Nan, Nutrilon, Similak, Nestozhen, Nutrilak, Bellakt, Friso, Malyutka. Eine geeignete Mischung wird nicht immer vom ersten Mal erhalten. Wenn Nebenwirkungen auftreten (Hautausschlag, Erbrechen, unzureichende oder übermäßige Gewichtszunahme), sollte das Essen gewechselt werden.

Kinder 1-3 Jahre alt

Die Einhaltung einer speziellen Diät in diesem Alter ist von großer Bedeutung. Mit allen Regeln kann das Kind schließlich das Problem loswerden.

  • In 1 Jahr Kuhmilch ist vollständig ausgeschlossen. "Sauermilch" wird allmählich eingeführt, wenn das Baby normal darauf reagiert. Er sollte getrennt vom Erwachsenentisch essen. Gerichte werden aus natürlichen Rohstoffen mit einem Minimum an Salz und ohne Gewürze zubereitet.
  • In 2 Jahren ist die Verwendung von Hühner- oder Wachteleiern (wenn der Körper sie toleriert) möglich. Eltern bereiten Mahlzeiten nach den gleichen Regeln vor.
  • In 3 Jahren wird die Krume nach und nach auf den "Erwachsenen" -Tisch übertragen, mit Ausnahme des reizenden Allergens. Mit der Grundnahrung sind Fisch und Nüsse erlaubt. Unter strengem Verbot sind Zitrusfrüchte und tropische Früchte, Tomaten, Pilze, Erdbeeren, Schokolade und Kakao.

Beispielmenü für den Tag:

  1. Frühstück. Buchweizen auf Milch, Tee, Quark (Käse), Apfel.
  2. Mittagessen. Vegetarische Suppe mit Nudeln, gedünstetem Fleischkotelett, gekochtem Reis, Kompott.
  3. Snack. Kefir oder Joghurt, Brot (trockener Keks), Apfel.
  4. Abendessen. Salat aus frischem Kohl, gewürzt mit Pflanzenöl, Kartoffeln mit gekochtem Fleisch, Tee.
  5. Zweiter Abend (vor dem Schlafengehen). Kefir, Joghurt oder fermentierte Milch.

3 Jahre und älter

Bei 4, 7 oder 8 Jahren unterscheidet sich die Speisekarte von Erwachsenen nur in der Größe. Kindern ist es verboten, "aggressive" Produkte, gesundheitsschädliche Süßigkeiten und süße Limonaden, Fastfood, halbfertige Produkte zu füttern. Eine vollwertige Ernährung für ein erwachsenes Kind ist etwas einfacher als für ein Baby. Für ältere Teenager sind Kaffee und Alkohol gefährlich.

Die Tabelle enthält verschiedene Menüoptionen für das Ado-System:

Menü für eine Woche für ein allergisches Kind

Kommentare zum Menü von Kinderärztin, Dermatologin Anna Bolshakova.

Anna hat an der Russischen Staatlichen Medizinischen Universität, die nach Pirogov benannt ist, ihren Abschluss in Pädiatrie gemacht. Postgraduale Ausbildung wurde an der Abteilung für Dermatovenerologie der pädiatrischen Fakultät gegeben.

Seit mehr als 4 Jahren helfen Online-Babys, gesund zu werden, und Mütter - schön.

Während dieser Zeit verbrachte ich mehr als 1.000 Stunden Online-Konsultationen, mehr als 50 Schulung und Verbesserung der Kinder Online-Programme (einschließlich Allergoshkolu für Mütter-line erstellt, die Hunderte von Kindern auf der ganzen Welt in Remission zu gehen geholfen hat).

Grundprinzipien des Menüs für Allergiker

Bis zu 3 Jahren ist einer der Hauptgründe für die Entwicklung von allergischen Reaktionen bei Kindern Nahrung. Dies liegt zum Teil an der Intoleranz bestimmter Lebensmittel durch einen kleinen Organismus, zum Teil an der Unreife des Verdauungssystems.

Mit dem Alter nimmt die Wirkung von Nahrungsmittelallergenen etwas ab (führende Allergene sind die führenden), aber selbst ein Erwachsener mit Allergien sollte seine eigene Speisekarte sorgfältig prüfen.

Bei der Auswahl eines Menüs für Allergiker ist auf Folgendes zu achten:

  1. Sie müssen wissen, (durch nach 3-4 Jahren ein Ernährungstagebuch zu 3 Jahren und spezialisierte Tests für Allergene Dirigieren), welche Lebensmittel allergische Reaktionen auslösen, und versuchen, ihre Verwendung zu vermeiden.
  2. Es ist ratsam, zu begrenzen, in Nahrungsmittelprodukten, Provokateure Allergien wie Kuhmilch, Eier, Geflügel (Huhn beachten !! - ein starkes Allergen), Nüsse, wie Erdnüsse, Weizen (bezogen auf Gluten, das in Weizen gefunden wird) Fisch, Schalentiere, Soja, Schokolade und Zitrusfrüchte.
  3. Bei der Erstellung durch den Grad der Aktivität des allergischen Prozesses geführt ein Menüs: während der Remission (dh Zustand „scheinbar gesunden“) Allergien kann die Erweiterung der allergenarme Ernährung und Lebensmittel durchschnittlich Allergenität leisten.
  4. Da 80% der allergischen Patienten komorbide Störungen im Verdauungstrakt haben, ist es wichtig, die Grundsätze der gesunden Ernährung zu beachten, mit Ausnahme von geräucherten Lebensmitteln und der Beschränkung der Röstung in der Ernährung.
  5. Verwenden Sie bei der Zubereitung der ersten Gerichte keine Fleischbrühe, sondern ersetzen Sie sie durch Wasser oder Gemüsebrühe, auf die das Kind keine Reaktion hat.
  6. Lassen Sie einmal am Tag kleine "Variationen" in der Diät, versuchen Sie die restlichen Mahlzeiten, um die meisten Allergien zu machen!
  7. Die Wahl Allergie Süßspeisen, versuchen Sie „Beat“ die Frucht, die ihn an die Macht erlaubt: die Tatsache, dass die Herstellung der meisten der Desserts hoch allergenen Lebensmitteln verwendet werden, die nur zum Zeitpunkt der Krankheit Erlass kann in Mindestmengen zugelassen werden.

Ja, ein universelles Menü für ein Kind allergisch, das für jeden geeignet wäre, ist ziemlich schwierig. Ich gebe ein Beispiel für das Menü und erläutere in den Kommentaren Ihre Wahl:

MONTAG

Nachmittagsjause: Quarkbällchen im Multivark (ohne Sauce, Ei - sorgfältig)

Hypoallergene Diät für Kindermenü für die Woche Rezepte

Hypoallergene Ernährung für Kinder und stillende Mütter, eine Liste von Lebensmitteln und Menüs mit Rezepten

In den letzten Jahrzehnten sind Allergien auf der ganzen Welt zu einer Volkskrankheit geworden. Menschen jeden Alters leiden darunter. Wie kann man diese heimtückische Krankheit heilen? Ärzte sind überzeugt, dass es nur durch die Einhaltung einer strengen Diät geheilt werden kann. Was ist hypoallergenes Essen? Wie, unter Beachtung seiner Prinzipien, Allergien gegen Babys, stillende Mütter, sowie Patienten mit Neurodermitis und atopischer Dermatitis loswerden?

Hypoallergene Ernährung für Kinder

Allergische Reaktionen bei Kindern können in jedem Alter auftreten, aber oft treten sie im Alter von 1 Jahr auf. Beim Wechsel zur Ergänzungsfütterung können Babys allergische Reaktionen auf verzehrte Nahrungsmittel entwickeln. In diesem Fall lohnt es sich, die Babyernährung nach den Prinzipien der hypoallergenen Ernährung zu organisieren. Dieses Ernährungssystem ist für Kinder unterschiedlichen Alters sowie für Erwachsene mit Allergien geeignet.

Die Essenz der Diät ist, dass hochallergene Lebensmittel von der Speisekarte zu der Zeit ausgeschlossen sind. Und nach 10-14 Tagen allmählich ausgeschlossene Produkte werden nach 3 Tagen einzeln in die Diät zurückgegeben. Wenn es wiederholt zu einer allergischen Reaktion auf ein Produkt kommt, ist es wieder ausgeschlossen. Und das nächste Produkt wird durch das Verschwinden aller Manifestationen der Allergie eingeführt. So bestimmen Sie die Produkte, die eine allergische Reaktion im Körper verursachen.

Wenn Sie von Allergien abhängig sind, folgen Sie diesen Tipps:

  • nicht zu viel essen;
  • essen Sie weniger proteinhaltige Nahrungsmittel;
  • Verwenden Sie proteinhaltige Nahrungsmittel zusammen mit Gemüse, die verhindern, dass Allergene in das Blut gelangen;
  • auf ein Minimum reduzieren oder aus der Nahrung ausschließen, fettig, frittiert, sauer und scharf;
  • Allergene einer Gruppe essen nicht an einem Tag;
  • enthalten viele Gemüse in der Speisekarte, weil sie dazu beitragen, das Risiko einer neuen allergischen Reaktion auf ein Minimum zu reduzieren.

Wenn das Kind stillt, sollte die Mutter, wenn sie eine Allergie hat, ihre Ernährung überdenken. Bei einer Allergie bei einem Kind wird der Arzt einer stillenden Mutter eine Diät empfehlen. Dies bedeutet, dass es notwendig ist, stark allergene Produkte von der Speisekarte auszuschließen. Brüste von 3 Wochen alt und bis zu 3-4 Monaten können an Koliken leiden. Der wahre Grund für Koliken ist nicht klar. Aber eine Reihe von Spezialisten sagen, dass es mit der Ernährung der Mutter zusammenhängt.

Nicht in Ihrer Diät einschließen Produkte, die erhöhte Gasproduktion verursachen, um Kolik im Kind zu vermeiden. Dazu gehören: Zitrusfrüchte, Eier, Mais, Nüsse, Kaffee, Schokolade, Erdnüsse, Soja, Krebse, süße vorher, Süßigkeiten, Kohl verschiedener Art und andere. Bereiten Sie Mahlzeiten für ein Paar zu, variieren Sie die Speisekarte mit Eintöpfen und gekochtem Gemüse, fettarmem Fleisch und Sauermilchprodukten.

Von ADO

Bekannter Akademiker und Allergologe A.D. Ado hat eine spezielle Diät für Kinder entwickelt. Unspezifische Diät ist für verschiedene Arten von Allergien wirksam und wird für junge Kinder mit erblicher Veranlagung für diese Krankheit empfohlen. Während der akuten Periode der Allergie und danach für 1-2 Wochen wird eine Beschränkung der Verwendung von hochallergenen Produkten, sowie aller Gemüse und Früchte mit einer hellen Farbe, eingeführt.

Nach einer Phase der Verschlimmerung dürfen kleine Portionen diese Produkte in das Kindermenü geben, aber nur, wenn sie gut vertragen werden. Hochallergene Lebensmittel werden jedoch nicht öfter als einmal pro Woche in die Nahrung aufgenommen. Und Kinder unter 3 Jahren von diesen Lebensmitteln werden nicht empfohlen, überhaupt zu essen. Die folgende Tabelle enthält eine Liste der verbotenen und zugelassenen Produkte für die Ado-Diät.

Mit atopischer Dermatitis

Die atopische Dermatitis ist eine Erkrankung, die von Ausschlägen und Juckreiz auf der Haut begleitet wird. Die Ursache für Hautausschläge können äußere Reize und Essen sein. Bei der Dermatitis sind keine allergenen Lebensmittel in der Speisekarte enthalten: Eier, Nüsse, Milch, Weizen, Fisch, bunte Gemüse und Früchte. Bestimmen Sie mit einem Allergietest die individuelle Verträglichkeit anderer Produkte. Das Auftreten von Rötungen während des Allergietests weist auf das Vorhandensein von Allergien gegen dieses Produkt hin. Es ist effektiv, die Ado-Diät bei dieser Krankheit zu verwenden.

Mit Ekzemen

Rote, trockene oder mit Flüssigkeit gefüllte Flecken auf dem Körper können auf ein Ekzem bei einem Kind oder einem Erwachsenen hinweisen. Bei Kindern kann die Erkrankung zu Milchmischungen führen. In diesem Fall werden sie durch spezielle Babynahrung mit Ekzemen ersetzt. Für ältere Kinder besteht die Behandlung aus Diäten.

Es beinhaltet die Ablehnung von farbigen Früchten, würzigen, konservierten, geräucherten, süßen und anderen stark allergenen Lebensmitteln. Sie können in das Menü Sauermilchprodukte, magere Brühen, Gemüsesuppen, unkonzentrierte Säfte, Gemüseeintopf, Kartoffeln, Karotten, Kohl einbeziehen.

Reisbrei, Tee, Apfel

Allergiearme Gemüsesuppe, Fleischbällchen mit Nudeln, Kompott

Vinaigrette, Tee ohne Zucker

Apfel, Tee, Weizenbrei

Pearl-Suppe, Kartoffelbrei, Kotelett, Kompott

Quarkpudding, Kissel

Buchweizenbrei, Tee

Shchi, Fleischbällchen mit geschmortem Kohl, Kompott

Milchsuppe mit Nudeln, Kissel

Kasha-Grieß, Brötchen mit Hüttenkäse oder Marmelade, Tee

Milchsuppe mit Fadennudeln, Schnitzel mit geschmorten Möhren, Kompott

Käsekuchen, Sauerrahm, Kissel

Weizenbrei, Tee

Gemüsesuppe, Fleischbällchen, gekochte Kartoffeln, Kompott

Kakao, Kuchen oder Brötchen

Reisbrei, fettarmer Käse, Tee

Borschtsch, geschmorter Kohl mit Hackfleisch, Kompott

Gekochte Kartoffeln mit Sauerrahm, Kissel

Milchsuppe mit Fadennudeln, Tee

Gemüsesuppe mit Graupen, gedünstetes Gemüse mit Fleisch, Kompott

Vinaigrette, natürliches Gelee

Rezepte von hypoallergenen Gerichten

Auflauf

Bereiten Sie Reis-, Gersten- oder Haferflockenbrei zu. In der gefetteten Form lagen Schichten von Schwarzbrot, Stücke von grünen Äpfeln. All dies gießt den Brei. Backen Sie für 40 Minuten.

Gemüsebrötchen

Kochen Sie das gekochte Gemüse in einem Mixer, geben Sie Zucker, Olivenöl, Salz und Mehl dazu. Aus dieser Masse Tortillas herstellen und auf Spezialpapier bis zu 30 Minuten backen.

Grundregeln der hypoallergen Diät für Erwachsene und Kinder. Menü für hypoallergene Ernährung

Der Artikel enthüllt die Grundprinzipien der hypoallergenen Diät, enthält eine Liste von hypoallergenen Produkten.

Zunehmend gibt es das Problem der Nahrungsmittelallergie. Diese Krankheit betrifft Erwachsene und Kinder. Oft ist es sehr schwierig, ein Nahrungsmittelallergen zu identifizieren, so dass Sie keine Selbstmedikation benötigen, es lohnt sich, einen Arzt aufzusuchen. Es ist der Arzt, der das Allergen bestimmen und die Behandlung verschreiben muss. Zusammen mit der Behandlung verschreibt Ihnen der Arzt eine hypoallergene Diät.

Hypoallergene Diät für Erwachsene

Um das Auftreten einer allergischen Reaktion auf Nahrungsmittel zu verhindern, wird eine hypoallergene Diät vorgeschrieben. Das Wort "Diät" sollte nicht erschreckt werden.

Die Essenz dieser Diät ist, die Verwendung von allergenen Produkten zu vermeiden, und wenn Sie ein bestimmtes Produkt kennen, das Ihnen eine Allergie verursacht, dann überhaupt - es wird nicht schwierig sein.

Die Dauer der vorgeschriebenen Diät hängt von verschiedenen Umständen ab, meistens 2-3 Wochen, aber zum Beispiel für stillende Mütter - dies ist die Zeit des Stillens. Um die besten Ergebnisse zu erzielen, müssen Sie bestimmte Regeln einer hypoallergenen Diät beachten:

  • Die Grundregel ist nicht zu viel zu essen. Es gibt oft, aber ein bisschen
  • Es ist wichtig, Ihre Ernährung zu diversifizieren. Viele, die versuchen, Allergien zu vermeiden, beginnen, eine sehr begrenzte Anzahl von Nahrungsmitteln zu essen, wodurch sie ihre Ernährung verarmen und nicht genug essentielle Spurenelemente und Vitamine erhalten

Hypoallergene Ernährung für stillende Mütter

Nach dem Erscheinen des Babys für junge Mütter stillen, wird die Frage der Ernährung aktuell. Bis heute gibt es zwei gegensätzliche Standpunkte.

Nach dem ersten müssen Sie eine strenge hypoallergene Diät einhalten. Nur eine begrenzte Liste von Produkten ist erlaubt. Insbesondere:

  • fettarmes Fleisch (Kaninchen, Rind, Huhn), aber nur gekocht gedünstet oder gekocht
  • Buchweizen und Haferflocken
  • Roggenbrot
  • Butter
  • Gemüse (außer Orangen- und Rotgemüse)
  • ein kleiner Hüttenkäse (ca. 150 Gramm)
  • Käse (30 Gramm)

Dieser Standpunkt verliert jetzt seine Position. Immer mehr Ärzte verschreiben eine strenge hypoallergene Diät nur für den Fall, dass die Mutter allergisch ist.

Der zweite Standpunkt ist loyaler. Experten glauben, dass, wenn die Mutter eine gesunde Person ist, dann strenge Beschränkungen sind es nicht wert. Schließlich erhalten sowohl die Mutter als auch das Kind durch den Verzicht auf die Ernährung nicht die notwendigen Vitamine und Spurenelemente, die für die Genesung der Mutter und die Entwicklung des Kindes notwendig sind. Am richtigsten ist es, beim "goldenen Mittel" zu bleiben:

  • In den ersten Tagen des Kindes ist es trotzdem notwendig, die Ration zu begrenzen
  • Einführung neuer Produkte müssen schrittweise und sorgfältig die Reaktion beobachten
  • wenn alles gut ist, dann können Sie nach 3 Monaten zum gewohnten Essen zurückkehren

Hypoallergene Ernährung für Kinder

Hypoallergene Ernährung für Kinder hat ihre eigenen Eigenschaften. Eine solche Diät wird von einem Arzt entsprechend dem Alter des Kindes und dem erkannten Allergen für einen Zeitraum von höchstens 7-10 Tagen verordnet.

Dann beginnen die Produkte allmählich wieder in die Diät einzutreten. Ein längerer Aufenthalt auf der Diät ist nicht zu empfehlen, weil Für Kinder ist es wichtig, eine vollständige und abwechslungsreiche Ernährung für die volle Entwicklung zu haben.

Hypoallergene Ernährung für Kinder bis 1 Jahr

Ideale Ernährung für Kinder unter 6 Monaten ist die Muttermilch der Mutter. Nach sechs Monaten wird eine Nahrungsergänzung eingeführt. Sie sollten mit Püree aus allergenarmen Gemüse (Blumenkohl, Brokkoli, Zucchini) beginnen. Ergänzung muss am Morgen mit ein oder zwei Teelöffel eingeführt werden. Allmählich sollte die Menge der Produkte und das Volumen erhöht werden.

Kinder, die künstlich gefüttert werden, leiden in den letzten Jahren zunehmend unter Allergien gegen Vollmilchprotein. Für solche Fälle sind hypoallergene Mischungen auf der Basis von:

  • Aminosäuren
  • hydrolysierte Proteine ​​von Kuhmilch
  • Sojaproteinisolat
  • Ziegenmilch
  • Verlockungen für solche Kinder werden bereits im 4. Lebensmonat eingeführt.

Menü hypoallergene Diät für Kinder

  • Kinder-Allergiker-Menü muss unbedingt Gemüse, Sauermilchprodukte, diätetisches Fleisch und Brei enthalten
  • Das am besten geeignete Gemüse sind Zucchini, Kohl und Weißkohl, heller Kürbis, Brokkoli, Kartoffeln. Sie können gelbe Paprika, Auberginen, Gurken, Salat und Grüns verwenden. Aus dem Fleisch wählt man am besten einen Truthahn, Kaninchen, Rindfleisch. Kasha muss ohne Milch und Zucker gekocht werden
  • Früchte und Beeren sollten auch in der Ernährung vorhanden sein. Sie können Ihrem Kind grüne Äpfel, Birnen, Pflaumen, Pfirsiche, Johannisbeeren, Blaubeeren und Blaubeeren geben
  • Das Brot sollte Roggen sein. Das Trocknen und die Krokettenkekse werden dem Kind auch nicht schaden

Beispielmenü für den Tag:

  • Frühstück: Breibrei, grüner Apfel, ungesüßter Tee
  • Mittagessen: mageres Fleisch, Fleischbällchen mit Kartoffelpüree, Kompott
  • Abendessen: gebackener Truthahn mit Gemüse, Kompott

Hypoallergene Diät für Asthma

Für Menschen mit Bronchialasthma, zusammen mit den allgemeinen Regeln der hypoallergen Diät, sollten Sie einige der Merkmale berücksichtigen:

  • vermeiden Sie Lebensmittel, die reich an Oxalsäure sind, da Oxalsäure hilft, Kalzium aus dem Körper zu entfernen (Steckrübe, Kakao, Spinat, Sauerampfer)
  • iss keine scharfen und scharfen Speisen
  • trink keinen Alkohol
  • Begrenzung der Verwendung von Salz (nicht mehr als 5-7 Gramm pro Tag)
  • Produkte mit erhöhter antigener Aktivität (Nüsse, Eier, Krebse, Fische, Zitrusfrüchte) ausschließen

Hypoallergene Diät für Dermatitis

Es ist notwendig, die folgenden Diätvorschriften für Dermatitis einzuhalten:

  • Wenn das Allergen bekannt ist, ist es notwendig, es vollständig aus der Nahrung zu eliminieren
  • Wenn das Allergen nicht festgestellt werden konnte, muss eine strenge hypoallergene Diät für 2-3 Wochen eingehalten werden. Dann können Sie nach und nach versuchen, dem Menü neue Produkte hinzuzufügen. Im Laufe der Zeit entwickelt der Patient eine individuelle sichere Diät

Hypoallergene Diät für Nesselsucht

Ein Merkmal einer hypoallergen Diät für Nesselsucht ist:

  • Beschränkung der Produkte, die die Freisetzung von Histamin (Alkohol, starken Tee, starker Brühen, Muscheln, Nüsse, Erdbeeren, Gewürze, Tomaten, Schokolade, Kaffee, Bananen) stimulieren
  • Beschränkung der Produkte, die Histamin enthalten (Konserven, Wein, Tomaten, Spinat, Sauerkraut, Sauerampfer, geräucherte Produkte)

Liste von Produkten mit hypoallergener Diät

Alle Produkte können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  • sehr allergen
  • allergen
  • hypoallergen.

Während der Dauer einer allergischen Exazerbation ist die Verwendung hochallergener Produkte verboten. Solche Produkte umfassen:

  • Alkohol
  • Schokolade
  • Zitrusfrüchte
  • Gemüse und Früchte der roten Farbe
  • Nüsse
  • Marinaden und Essiggurken
  • Kaffee
  • geräuchertes Fleisch
  • Eier
  • Produkte mit Konservierungsmitteln und Farbstoffen

Allergene Produkte sollten sehr sorgfältig verwendet werden. Es ist notwendig, den Zustand des Körpers zu überwachen, und wenn es keine negative Reaktion gibt, können Sie sie schrittweise in Ihre Ernährung einführen. Solche Produkte umfassen:

  • einige Getreidearten (Reis, Hirse)
  • Grieß
  • etwas Gemüse (Zwiebeln, Knoblauch, Rüben, Rüben)
  • Milchprodukte
  • Pasta
  • alle Bohnen
  • Brot aus höheren Weizensorten
  • einige Beeren (Preiselbeeren, schwarze und weiße Johannisbeeren, Brombeeren)

Die hypoallergenen Produkte, die empfohlen werden, sind:

  • Getreide (insbesondere Buchweizen und Haferflocken)
  • Fleisch (Pute, Hase, Rind)
  • fermentierte Milchprodukte
  • pflanzliche Fette (Sonnenblumen, Leinsamen und Olivenöl)
  • Gemüse grün, weiß und gelb
  • Obst und Beeren (Stachelbeeren, Äpfel, Pflaumen, Pfirsiche)
  • Roggenbrot

Hypoallergene Diättabelle

Hypoallergene Diät-Menü für die Woche

  • Frühstück: Maisbrei, ein Stück leichter Käse, Pfirsich, Tee
  • Abendessen: Suppe aus Blumenkohl, gedünstete Stücke aus fettarmem Schweinefleisch, Reis braun gekocht, Kompott
  • Nachmittagsjause: Biokefir, eine Handvoll Mandeln
  • Abendessen: Krautsalat, Truthahn gekochtes Fleisch, Tee
  • Frühstück: Haferbrei, Käsesandwich, grüner Apfel, Tee
  • Abendessen: Suppe mit Fadennudeln, gedünstete Kartoffeln mit Rindfleisch, Kompott
  • Nachmittagsjause: Biocream, Brot, Obst
  • Abendessen: Auflauf mit Zucchini und Fleisch, ungesüßter Tee
  • Frühstück: Hirsebrei, ein Sandwich mit Butter und gekochtem Fleisch, Birne, Tee
  • Mittagessen: Kohlsuppe, Gemüseragout mit Fleisch, Kompott
  • Nachmittagsjause: Kekskekse, Naturjoghurt
  • Abendessen: Kartoffelbrei, Rindergulasch, Tee
  • Frühstück: Hüttenkäse mit einem Löffel Sauerrahm, Birne, Tee
  • Mittagessen: Kartoffelpüree, gekochtes Schweinefleisch mit Gemüse, Kompott
  • Nachmittagstee: eine Handvoll getrockneter Früchte, Bifidokefir
  • Abendessen: Buchweizenbrei, gebackenes Putenfleisch, Kohl und Gurkensalat, Tee
  • Frühstück: Haferbrei mit braunem Reis, Käse, Apfel, Tee
  • Mittagessen: Broccoli-Suppe, Nudeln mit gekochtem Rindfleisch
  • Nachmittagsjause: Birne, Brot, Kefir
  • Abendessen: Ratatouille aus einem Eiermark mit Auberginen, Tee
  • Frühstück: Hüttenkäseauflauf, Pfirsich, Tee
  • Mittagessen: Suppe mit Fadennudeln, gedünstete Kartoffeln mit Fleisch, Gelee
  • Nachmittagsjause: Kefir, Apfel
  • Abendessen: Blumenkohlsalat mit Gemüse, gekochtes Fleisch, Banane, Tee
  • Frühstück: Sandwich mit Butter und Käse, Haferflocken, Apfel, Tee
  • Mittagessen: Gemüsebrühe, gedämpfte Pasta mit Makkaroni, Kompott
  • Nachmittagstee: eine Handvoll getrocknete Früchte, Joghurt
  • Abendessen: Risotto, Tee

Trotz der strengen Beschränkung der Produkte können Sie, wenn Sie Ihre Fantasie zeigen, köstliche und abwechslungsreiche Gerichte zubereiten. Hier ist ein Beispiel von einigen:

Suppe mit Blumenkohl

Cauliflower - 190 g Haferflocken - 30 g, Kohlrabi - 35 g Karotte - 40 g Butter - 15 g, Creme - 35 g, beam Dill oder Petersilie, Gemusebruhe - 700 ml, Salz

In einer Bratpfanne in einer kleinen Menge Brühe die Butter schmelzen lassen, dann halbgekochte Scheiben fein geschnittener Kohlrabischeiben und Karotten. Die restliche Brühe zum Kochen bringen und in sie Haferflocken hineingießen. Nach dem Kochen Blumenkohl und halbierte Gemüsescheiben dazugeben. Bis die Zutaten fertig sind, mit einem Löffel Sauerrahm und gehackten Kräutern servieren.

Fleischbällchen mit Kürbis

1 Zucchini, 300 Gramm Hackfleisch aus der Türkei oder anderen zulässigen Fleisch, 125 Gramm Reis, ein Bund Grün, 40 Gramm Käse, Salz.

Zucchini fein gehackt. Fügen Sie Hackfleisch, Grüns, leicht ungekochten Reis und Salz hinzu. Die Fleischbällchen formen und mit geriebenem Käse bestreuen. Backen Sie für ungefähr eine halbe Stunde.

Strenge hypoallergene Diät

Bei einer strengen hypoallergenen Diät sollten folgende Empfehlungen beachtet werden:

Hypoallergene milchfreie Diät

Bei Allergie gegen Milcheiweiß-Stück Aufbau, ist die wichtigste Regel die Beseitigung aus der Ernährung von Milch und Milchprodukten: Käse, Joghurt, Buttermilch, Sauerrahm, saure Milch und andere.

In den meisten Fällen tritt die Allergie nur in Kuhmilch auf. Ziegenmilch ist in der Regel hypoallergen.

Hypoallergene Diät Bewertungen

Denken Sie daran, dass Ihre individuelle Ernährung von einem Arzt entwickelt werden sollte. Vergessen Sie außerdem nicht, einen aktiven Lebensstil zu führen, genug Wasser zu trinken und in ein paar Tagen werden Sie eine Welle von Energie und Energie spüren.

Der Arzt verschrieb mir eine hypoallergene Diät, nachdem er Asthma diagnostiziert hatte. 2 Wochen streng die Diät gefolgt, dann begann allmählich Produkte hinzuzufügen. Ich esse immer noch keine scharfen Gerichte, ich trinke keinen Alkohol. Die Diät half, meinen Zustand zu lindern, und ich brachte dir auch bei, das richtige Essen zu essen.

Ich bin allergisch gegen Milch und Milchprodukte, also esse ich diese Nahrungsmittel überhaupt nicht. Zur Vorbeugung 2 mal im Jahr halte ich eine hypoallergene Diät. Ich halte dies für eine notwendige und nützliche Maßnahme. Diät zu mir und meiner Familie hilft, immer in guter Form zu bleiben.

Ich bin eine stillende Mutter, damit ich keine Probleme mit meinem Kind habe, folge ich streng der hypoallergenen Diät. Ich denke, es ist besser, ich warte ein wenig und esse nichts Leckeres, als ich das weinende Kind die ganze Nacht lang rocken werde. Und meine Bemühungen tragen Früchte: Ich habe einen gesunden und ruhigen Sohn.

Video: Hypoallergene Diät

Hypoallergene Diät: Menüs für eine Woche für Kinder und Erwachsene

Um Menschen mit verschiedenen Arten von Allergien zu helfen, kommen nicht nur moderne antiallergische Medikamente, sondern auch eine hypoallergene Ernährung. Letzteres ermöglicht eine Entlastung des Körpers von Allergenen. Was ist diese spezielle Diät, was sind ihre Eigenschaften? Wir werden weiter reden.

Was ist eine hypoallergene Diät?

Eine spezielle diätetische Art zu essen, die die Abstoßung bestimmter Kategorien von Produkten beinhaltet, die verschiedene allergische Reaktionen hervorrufen können, wird als hypoallergene Diät bezeichnet. Die Schwere der Diät und ihre Dauer werden durch den Grad der Schwere des allergischen Prozesses und das allgemeine Gefühl der Allergie bestimmt. Die Wirksamkeit seiner Anwendung wird gleich hoch sein, unabhängig davon, für welche Art von Allergie es verwendet wird.

Durch die Einhaltung einer speziellen Diät können zwei wichtige Aufgaben gleichzeitig gelöst werden:

  • Diagnose. Mit der Methode, bestimmte Produkte aus der Tagesration auszuschließen, identifizieren Sie diejenigen, die unangenehme Folgen haben.
  • Medizinisch. Verbesserung des Allgemeinzustandes durch Abstoßung von Allergenen.

Auf den ersten Blick scheint es, dass eine hypoallergene Diät viele Einschränkungen beinhaltet und eine eher traurige Art zu essen ist. In der Tat ist das nicht so. Wenn Sie die Liste der erlaubten Produkte sorgfältig prüfen und ein wenig Phantasie zeigen, können Sie ein ziemlich interessantes und schmackhaftes Menü machen.

Was kann und darf nicht sein: erlaubte und verbotene Produkte

Bei der Verschlimmerung der Allergie und bis zur Ermittlung ihrer genauen Ursache ist es äußerst wichtig, solche Nahrungsmittel vollständig zu verabreichen:

  • Kuhmilch und Eier;
  • Meeresfrüchte (einschließlich Fisch und Fischeier);
  • Alkohol;
  • Konservierungsstoffe und Marinaden, Ladensoßen, Würzmittel und Gewürze;
  • Gemüse mit leuchtend roter Farbe (Rüben, Tomaten, Karotten usw.);
  • geräucherte Produkte (Wurst, geräuchertes Fleisch und Fisch);
  • Zitrusfrüchte (Orangen, Zitronen);
  • getrocknete Früchte (Rosinen, getrocknete Aprikosen, Feigen usw.);
  • süße kohlensäurehaltige Getränke mit Farbstoffen;
  • Süßwaren mit Schokolade oder Karamell;
  • alle Produkte, die Farbstoffe, Verdickungsmittel, Konservierungsmittel, Geschmacksverstärker, Aromen enthalten.

Rote und orange Früchte und Beeren (Johannisbeeren, Kirschen, Erdbeeren, Melonen usw.) werden in einer hypoallergenen Diät ebenfalls als Tabu eingestuft.

Die Kategorie der zulässigen Produkte umfasst:

  • die ganze "saure Milch" (die beste Option ist Kefir, Joghurt, hausgemachten Joghurt);
  • diätetische Fleischsorten in gekochter Form (Kalbfleisch, Rindfleisch, Kaninchen);
  • Gemüsesuppen, Suppen mit Getreide (immer in der zweiten Brühe);
  • fast alle Porridge (Haferflocken, Grieß, Weizen, Graupen, Buchweizen, Mais);
  • Gemüse und Früchte von grüner Farbe;
  • Tee, Kompotte, Bouillon von Wildrose, stilles Mineralwasser.

Die Dauer einer hypoallergen Diät für einen Erwachsenen sollte nicht mehr als 2-3 Wochen, für Kinder - bis zu 10 Tagen betragen. Wenn sich nach dieser Zeit eine Besserung einstellt, können Sie allmählich zur gewohnten Ernährung zurückkehren, Produkte aus der "verbotenen" Liste einführen und die Reaktion des Körpers genau beobachten.

Der Zeitraum zwischen der Einführung jedes neuen Produkts beträgt mindestens drei Tage.

Unmittelbar nach der Einnahme von neuen Produkten, bemerken Sie eine Verschlechterung des Zustandes? Mit Zuversicht können Sie sagen, dass Sie ein Produkt-Allergen speziell für Ihren Körper gefunden haben, das in Zukunft komplett aufgegeben werden sollte.

Nahrungsmittelallergie. Essbar - ungenießbar (Video)

Elena Malysheva und ihre Kollegen empfehlen eine Diät, die bei Nahrungsmittelallergie hilft. Wir werden herausfinden, welche Produkte als echte Allergene eingestuft werden können.

Merkmale der Ado-Diät

Der bekannte Arzt der medizinischen Wissenschaften, Andrei Dmitrievich Ado, entwickelte in den 80er Jahren eine spezielle Diät, in der er die Beziehung zwischen einer speziellen Diät und Allergien untersuchte. Die Diät nach Ado hat wie jede andere ihre eigenen Eigenschaften. Das Hauptziel seiner Compliance ist es, allergische Reaktionen im Körper zu minimieren, um deren Auftreten in der Zukunft zu verhindern.

Meistens wird die Diät für Ado Kindern empfohlen. Aber das bedeutet nicht, dass es nicht von Erwachsenen mit verschiedenen Allergien verwendet werden kann. Für sie ist es auch geeignet. Das Wesen der Diät besteht in der Zurückweisung aller allergenen Produkte und der Stimulierung der Immunität gegen Allergene durch die allmähliche Einführung von kleinen Portionen solcher Produkte in die Nahrung.

Diät nach Ado sorgt für die Ablehnung vieler Produkte mit einer allmählichen Wiederaufnahme ihres Verbrauchs. Also, während der Diät ist es verboten zu essen: fettes Fleisch, Schokolade, Obst und Gemüse mit roter Farbe, Buchweizen, Süßwaren und einige andere. Der Schwerpunkt in der Ernährung wird empfohlen für:

  • Haferbrei;
  • Sauermilchprodukte für die Zubereitung zu Hause;
  • Gemüsesuppen;
  • Gemüse und Früchte, die eine grüne Farbe haben.

Erwachsene, die sich an die Ado-Diät halten, dürfen keine alkoholischen Getränke zu sich nehmen und rauchen.

Da durch Ado Diät über den Ausschluss aus der Ernährung einer großen Anzahl von verschiedenen Produkten und Fehlbetrag Körper an bestimmten Nährstoffen beruht, sollte seine Dauer sein mindestens erforderlich (in der Regel, die vom behandelnden Arzt bestimmt Timing).

Beispielmenü mit hypoallergener Diät

Montag. Morgen - Vollkorn Toast mit Käse, ein Glas schwarzer Tee. Mittagessen - Truthahnfilet, Salat von Gurken und Kohl, Kompott. Abends - ein grüner Salat mit einem Ei (Dressing - Pflanzenöl oder Joghurt), Sauerteig.

Dienstag. Der Morgen ist Haferflocken auf Wasser, geriebener Apfel (oder Birne). Mittagessen - Karottensuppe, eine Portion geschmortes Kaninchen, Kompott. Abends - ein Salat aus Kohl und Gurken, Fisch aus fettreduzierten Sorten, ein Glas aus einem Lieblings-Sauermilchprodukt.

Mittwoch. Der Morgen ist ein Sandwich mit Butter und Hartkäse, Tee. Mittagessen - Reisbrei, Gemüsesortiment, Kompott. Abend - Ofenkartoffeln mit grünen Erbsen, Banane, grüner Apfel.

Donnerstag. Morgen - Makkaroni von festen Noten mit Hüttenkäse, Tee. Mittagessen - geschmortes Rindfleisch mit Krautsalat und frischen Gurken, Kompott. Abend - geschmortes Kraut mit Kohl, Joghurt.

Freitag. Morgens - Apfel-Bananen-Salat mit Joghurtdressing, Käsesandwich, nicht starker Tee. Mittagessen - das Ohr, ein Stück gebackenes Schweinefleisch, eine Brühe Wildrose. Abend - Maisbrei, gedünstetes Gemüse, Birne, Tee.

Samstag. Der Morgen ist ein Galette Cookie mit Butter, fettarmer Hüttenkäse, Tee. Mittagessen - Kohlsuppe, gekochtes Kaninchen, Banane. Abend - ein Dampfkotelett mit einem grünen Salat, ein Sauermilchprodukt.

Sonntag. Morgen - Bratapfel, Toast mit Käse, Tee. Mittagessen - Zwiebelsuppe, gekochtes Rindfleisch, Lieblings grüne Früchte. Abends - Weizenmüsli, Brokkoli oder Blumenkohl, Maisbrot.

Merkmale der hypoallergen Diät bei Kindern

Allergien bei Erwachsenen und Kindern sind zwei verschiedene Strukturen der Allergenintoleranz, die viele Unterschiede aufweisen. In dieser Hinsicht sollte eine hypoallergene Ernährung für Kinder unter Berücksichtigung der Besonderheiten der allergischen Manifestation genau in der Kindheit vorgenommen werden.

Meistens sind Allergenprodukte für Kinder:

  • Fisch;
  • Süßwaren;
  • Hühnereier;
  • Kuhmilch.

75-80% der Kinder mit Allergien haben eine gleichzeitige Unverträglichkeit gegenüber mehreren Produkten gleichzeitig.

Produkte wie Getreide, Hülsenfrüchte, Kartoffeln sind sehr selten die "Täter" von Allergien bei Kindern.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Vorbereitung einer hypoallergen Diät für ein Kind nur vom behandelnden Arzt unter Berücksichtigung des Alters des Patienten, des Vorhandenseins von Begleiterkrankungen, der vermuteten Allergene behandelt werden sollte. Da während der Diät der Körper des Kindes einige Nährstoffe und Elemente erhält, die für das Wachstum und die Entwicklung wichtig sind, wird es nicht empfohlen, kleine Patienten lange Zeit darauf zu halten.

Ungefähre Diätkarte für Kinder für 7 Tage

Montag. Morgen - Haferbrei auf dem Wasser, Tee, Syrniki. Mittagessen - Kartoffelsuppe, Salat mit Huhn und Gemüse, Fleisch zrazy, Kompott. Abend - Reis mit Gemüse, Kefir.

Dienstag. Der Morgen ist Hüttenkäse mit Zucker, Keksen, Tee. Mittagessen - Zwiebelsuppe mit Hühnchen, Ragout aus Zucchini, Auberginen und Paprika, Kompott. Abends - Schnitzel aus Truthahnfilet gedämpft, Bananendessert mit Joghurt.

Mittwoch. Morgen ist Weizenbrei, Apfel Charlotte mit Tee. Mittagessen - das Ohr, Fleisch zrazy, Brühe der wilden Rose. Abend - Pasta mit gekochtem Hühnchen, Joghurt.

Donnerstag. Morgens - Grießbrei, Maismehl, Tee. Mittagessen - Reisauflauf mit gekochtem Kalbfleisch, Banane. Ein Abend - geschmorter Kohl, ein Sandwich mit Huhn, ein grüner Apfel.

Freitag. Morgen - Joghurt Dessert mit Banane, Brot mit Butter und Hartkäse, Tee. Mittagessen - Gemüsebrühe mit Zwieback, Eintopf mit Gemüse, Birne. Abend - Hüttenkäseauflauf, vegetarisches Sandwich, Heckenrose.

Samstag. Der Morgen ist eine hausgemachte Kuchen mit Äpfeln, ein Stück Hartkäse, Tee. Mittagessen - Pasta in der Marine, frisches Gemüse, Kompott. Abend - Reisbrei, Joghurt.

Sonntag. Der Morgen ist milchfreie Suppennudelsuppe, Tee. Mittagessen - Gemüsesuppe mit Fleischbällchen, Gelee. Abends - Vinaigrette mit Dampfkotelett, Joghurt.

Atopische Dermatitis und Diät

Atopische Dermatitis ist eine ziemlich häufige Pathologie. Jeden Tag stehen immer mehr Menschen vor diesem Problem. Um in dieser Situation zu helfen kommt auch hypoallergene Ernährung. Letzteres kann nur gezeigt werden, wenn der behandelnde Arzt 100% sicher ist, dass dies die Diagnose ist.

Bei kleinen Patienten ist das Vorhandensein einer Allergie gegen Nahrungsmittel das erste Anzeichen dafür, dass das Kind eine atopische Dermatitis hat.

Meistens treten allergische Reaktionen in Form von atopischer Dermatitis bei Kindern auf, wenn Eigelb, Hülsenfrüchte, bestimmte Fischsorten, Vollfettmilch gegessen werden.

Bei Erwachsenen können Nüsse, bunte Gemüse und Früchte Pathologie verursachen.

In 90% der Fälle tritt die atopische Dermatitis bei Erwachsenen als Folge einer Kombination mehrerer Allergene auf - Nahrung und Inhalation.

Eine spezielle hypoallergene Diät mit Dermatitis sollte individuell für jeden Patienten verschrieben und ausgewählt werden, unter Berücksichtigung des Gesundheitszustandes, der Beschwerden, des Zustandes der Umwelt, des Tätigkeitsbereiches usw.

Es ist wichtig zu beachten, dass kein Arzt und Ernährungsberater in der Lage sein wird, die Liste der erlaubten und für Allergien zugelassenen Produkte klar zu benennen, sondern basierend auf den Ergebnissen der Laborforschung Empfehlungen zu geben und die Geschmacksvorlieben des Patienten zu untersuchen.

Wenn Sie mit atopischer Dermatitis mit einer hypoallergenen Diät zu kämpfen haben, sollten die Organe des Magen-Darm-Trakt regelmäßig in Hinblick auf die Tatsache zu sehen sein, dass einige Produkte auf dem Hintergrund psevdoallergenami funktionelle Veränderungen der Schleimhäute des Verdauungstraktes auftreten können.

Stillen Diät

Vor ein paar Jahrzehnten wurde einer Frau während der Stillzeit strenge Diätbeschränkungen vorgeschrieben, um keine Allergie beim Neugeborenen zu verursachen. Die Ernährung beim Stillen sorgte für den Ausschluss einer großen Anzahl verschiedener Produkte, einschließlich Obst und Gemüse, aus der Nahrung.

Heute werden Probleme im Zusammenhang mit der hypoallergenen Ernährung von stillenden Frauen unterschiedlich behandelt. Viele Experten argumentieren, dass, wenn eine Frau für eine lange Zeit vor der Geburt keine Allergien hatte, es während der Laktation nicht notwendig ist, strikte Diätbeschränkungen einzuhalten "nur für den Fall".

Zahlreiche Studien haben ergeben, dass strenge Stillmethoden beim Stillen sowohl der Mutter als auch dem Kind mehr Schaden zufügen, als das gute, weil viele nützliche und lebenswichtige Substanzen fehlen.

Wenn eine Frau eine Tendenz zu Allergien hat, sollten Sie einen Facharzt aufsuchen, die ein individuelles Programm hypoallergene Ernährung für die Dauer des Stillens machen wird, da der Zustand der stillenden Mutter und ihrem Baby, bestehende Beschwerden und Allergien.

Beispiel Diät-Menü für Frauen während der Stillzeit

Montag. Der Morgen ist Haferflocken auf Wasser mit Obst, ein Sandwich mit Butter, Tee. Mittagessen - Gemüsesuppe, Hühnerschnitzel, Gelee. Abend - ein Stück gekochtes Rindfleisch mit Gemüsesalat, Kefir.

Dienstag. Morgen - Weizenbrei mit Butter, Joghurt. Mittagessen - Gemüseeintopf mit Fleisch, Brühe von Heckenrose, Kekse. Abend - fettarmer Hüttenkäse mit Zucker, Brot, Tee.

Mittwoch. Morgen ist Reisbrei, Banane, Tee. Mittagessen - Gemüsesuppe, gekochtes Kalbfleisch, Gelee. Abend - Hüttenkäseauflauf, Rindergulasch, Joghurt.

Donnerstag. Morgen - Pasta in der Marine, Tee. Mittagessen - gedünstetes Gemüse mit Rindfleisch, Kompott. Abend - Steam Schnitzel mit Gemüsesalat, Gelee.

Freitag. Morgen - Weizenbrei, ein Sandwich mit Käse und Butter, Tee. Mittagessen - Suppe von Brokkoli, Fleisch zrazy, Heckenrose. Abend - Buchweizen mit Gemüse, Joghurt.

Samstag. Morgen - Pfannkuchen mit Quarkmasse, Tee. Mittagessen - Fleischbällchen, Kohlkopfsalat, Banane, Apfel. Abend - gekochtes Fleisch mit geschmortem Kohl, Heckenrose.

Sonntag. Vormittag - Hüttenkäse mit saurer Sahne, Biskuitkekse, Tee. Mittagessen - Kartoffelsuppe, Rindergulasch, Kompott. Abend - ein Stück Truthahn, gekocht mit einem Graupenbrei, Sauerteig.

Frauen-Allergiker, die sich dem oben genannten Menü zumindest annähern, können ihre Gesundheit verbessern, die negativen Auswirkungen von Allergenen auf die Gesundheit ihres Kindes reduzieren.

Hives und hypoallergene Ernährung

Eine Person, die an Urtikaria leidet, ist es wichtig, Ihre Ernährung zu überprüfen. All dies, weil diese Pathologie am häufigsten vor dem Hintergrund banaler Allergien gegen bestimmte Produkte auftritt. Unter Berücksichtigung dieses Merkmals kann gesagt werden, dass das Ernährungsregime für Urtikaria gute Ergebnisse liefert und sehr oft ermöglicht, dieses Problem vollständig zu beseitigen.

Was sollte das Essen für Menschen sein, die unter Nesselsucht leiden?

Patienten wird empfohlen, die folgenden Produkte vollständig zu verzichten:

  • Honig, Schokolade und andere Süßwaren unter Zusatz von Kakao;
  • Eier;
  • fast alle Arten von Fisch und Kaviar;
  • rotes Gemüse und Früchte.

Wenn Sie von der Diät der oben genannten Produkte ausschließen, ist es wichtig, nicht zu vergessen, sie durch andere zu ersetzen. Diejenigen, die keine Nahrungsmittelallergien verursachen, aber den Körper mit allen wichtigen Nährstoffen sättigen können.

Nachdem die Diät abgeschlossen ist, sollten die zuvor ausgeschlossenen Produkte allmählich in die Nahrung eingeführt werden, wobei die Signale ihres eigenen Organismus sorgfältig überwacht werden.

Bei Nesselsucht und der Einhaltung einer hypoallergenen Diät ist es wichtig, die Produkte diätetischen Behandlungsmethoden zu unterziehen. Es ist notwendig, alles, was übermäßig fettig, pfeffrig, in Dosen, nicht hilfreich (Fastfood, Produkte mit Farbstoffen, Lebensmittelzusatzstoffe, Aromen, etc.) ist von der Speisekarte auszuschließen. In kleinen Mengen sind Milchprodukte, Butter, Salz und Zucker, hausgemachtes Backen aus Vollkornmehl erlaubt.

Während der Exazerbation der Urtikaria ist der Schwerpunkt in der Ernährung wichtig, um auf den folgenden Produkten zu machen:

  • Grün, alles leichte Gemüse und Obst;
  • fermentierte Milchprodukte;
  • fettarmes Fleisch (Huhn, Truthahn, Kaninchen, Kalbfleisch);
  • alle Arten von Brei (Perle, Buchweizen, Reis, Haferflocken).

Empfehlungen zum Kochen mit Nesselsucht:

  • Produkte sollten gekocht oder gedämpft werden;
  • Fleisch wird empfohlen, zweimal zu kochen;
  • Alle Getreide müssen vor dem Kochen 10-12 Stunden in Wasser eingeweicht werden.

Ernährung für Lebensmittelurtikaria (Video)

Ernährungsurtikaria: Ursachen, Diagnose, Behandlung, Komplikationen, Diät. Beratung eines professionellen Spezialisten.

Einfache Rezepte für eine hypoallergene Ernährung

Kürbis Kuchen. Zwei junge Zucchini schälen und reiben auf einer großen Reibe. Salz und etwas Pflanzenöl (2-3 Esslöffel) hinzufügen. Gießen Sie in die resultierende Mischung ein Glas Mehl der zweiten Sorte, eine dicke Paste mit einer Konsistenz knetend. Roll ein paar Pfannkuchen aus. In einen flachen Behälter legen (vorgefettetes Formöl), saure Sahne einschmieren. Backen bei 180-200 Grad für eine halbe Stunde.

Ein ungewöhnlicher Auflauf. Kochen Sie ein Glas Reisbrei (Sie können Buchweizen oder Haferflocken verwenden). Brei sollte eine halbflüssige Konsistenz haben. Legen Sie in einer gefetteten Form Schichten: Schwarzbrotwürfel, geriebener grüner Apfel und gießen Sie alles Brei. Im Ofen für 30-40 Minuten backen.

Charlotte. 250 Gramm Brot in Würfel schneiden und ein Glas heißes Wasser gießen. 15 Minuten stehen lassen. Die Äpfel in dünne Scheiben schneiden und mit dem Brotbrei mischen. Die Mischung in die Form geben und 40 Minuten in den Ofen geben.

Im Anschluss an eine einfache und verständliche Regeln gipoalleregnnoy Ernährung sowie die allgemeinen Empfehlungen von Ihrem Arzt, können Sie loswerden viele Arten von Allergien bekommen, atopische Dermatitis und Urtikaria, verbessern das allgemeine Wohlbefinden, im Großen und Ganzen sehr gut verbessern Sie Ihre eigenen Körper ohne Auswirkungen auf die Gesundheit.

Merkmale der Ernährung für Allergie und hypoallergene Diät-Menü

Allergie ist eine pathologische Reaktion des Körpers, nämlich des menschlichen Immunsystems auf einzelne Komponenten. Solche nicht-spezifische Reaktionen in Lebensmitteln, für die Medizin, Staub und so weiter. Das Leben eines Menschen leidet unter einer ähnlichen Reihe von Krankheiten hat eine Reihe von Nachteilen verbunden mit dauerhafter Vermeidung von Allergenen auftreten können. In diesem Fall muss eine Person, unabhängig von ihrem Alter, bestimmte Regeln in Bezug auf Lebensstil und Ernährung nach einer Diät befolgen. Es ist eine diätetische Ernährung, die "unerwünschte Treffen" vermeidet und sich gut anfühlt.

Liste von Lebensmitteln, die Allergien verursachen

Bekanntermaßen ist die Nahrungsmittelreaktion die häufigste Art von Erkrankungen dieser Art, aus diesem Grund ist es notwendig, die am stärksten allergenen Produkte zu identifizieren. Es ist bekannt, dass eine allergische Reaktion auch bei jenen Menschen auftreten kann, die zuvor nicht an Allergien litten. Wenn Sie zum Beispiel Lebensmittel, die als sehr allergieauslösend eingestuft sind, missbrauchen, wird Sie die Krankheit nicht warten lassen. Im Folgenden finden Sie eine Liste der häufigsten Allergenprodukte:

  • Milch - ist das häufigste Allergen, also der Verbrauch von selbst geringen Mengen starke Reaktionen hervorrufen kann, die derivativen Produkte gilt auch, wie Käse, Joghurt, Butter, Käse, etc.
  • Körner - diese Nahrungsmittelallergie ist auch üblich. Menschen, die unter einer solchen Verletzung leiden, sollten die meisten Getreideprodukte wie Reis, Roggen, Hafer, Mais, Weizen usw.
  • Produkte pflanzlichen Ursprungs - pflanzliche Produkte und Nüsse. Es sollte beachtet werden, dass einige der Früchte und Gemüse ihre allergischen Eigenschaften nach der Wärmebehandlung verlieren;
  • Eier - als Konsequenz, die für den Verzehr unzugänglich sind, werden Backwaren, Soßen, Teigwaren und andere Gerichte, zu denen Eiweiß gehört;
  • Meeresfrüchte. Allergische mit anderen Lebensmitteln Reaktionen auf Meeresfrüchte zusammen ist nicht so unangenehm, aber der Fisch - die wichtigste Quelle für Jod für die Menschen, dies, muss diese Komponente von anderen Produkten, wie Buchweizen oder Kaki erhalten werden.

Was Sie mit Allergien essen können: Allergikerfreundliche Lebensmittel

Spezialisten-Allergologen haben Gruppen von Produkten identifiziert, die als hochallergen, allergisch und hypoallergen eingestuft sind. Letztere sind jene Positionen, für die nach statistischen Angaben der Anteil allergischer Fälle extrem niedrig ist. Solche Informationen tragen dazu bei, ein Lebensmittelsystem zu schaffen, das für Menschen mit Nahrungsmittelallergien so sicher wie möglich ist. Die sichersten Zutaten zum Kochen von Lebensmitteln für Allergiker sind:

  • Quark und Fruchtjoghurt, vorzugsweise hausgemacht;
  • gekochtes Rindfleisch oder Huhn, sowie Nebenprodukte, Leber, Zunge usw.;
  • Buchweizen, Graupen und Haferflocken;
  • pflanzliche Produkte von grüner Farbe usw.

Merkmale von Lebensmitteln für Nahrungsmittelallergien

Diät in Gegenwart der Reaktion der Immunität auf bestimmte Produkte sollte unter Berücksichtigung der vollständigen Beseitigung des Allergens erfolgen. In verschiedenen Situationen kann es jedoch notwendig sein, strengere Beschränkungen einzuführen.

Therapeutische Diät für Kinder

Die einzige Methode, um mit Allergien fertig zu werden, besteht darin, den Kontakt mit dem Allergen zu vermeiden, und wenn es um den richtigen Ansatz geht, ist es durchaus möglich, dies zu tun. Das erste Problem ist herauszufinden, welches Produkt die veränderte Reaktion verursacht. Dies wird einem speziellen Ernährungstagebuch helfen - darin müssen Eltern alle neuen Nahrungsmittel, die das Baby erhält, aufzeichnen, so dass sie die Ursprünge der Reaktion aufspüren können. Dann wird die Diät in Übereinstimmung mit der Liste der Intoleranz gemacht. Andere stark allergene Produkte können in kleinen Mengen und unter strenger Beobachtung der Körperreaktion ausprobiert werden.

Wie man Erwachsene isst

Bei Erwachsenen bleiben die Grundregeln der Ernährung unverändert - das Allergen wird vollständig ausgeschlossen, Produkte mit hohem Allergiepotential werden kontrolliert und in moderaten Grenzen begrenzt. Allmählich die Dissoziation von der Ernährung der Nahrung, die die Intoleranz bildet, und die Einhaltung der allgemeinen Prinzipien der gesunden Ernährung können Exazerbationen wirksam vermeiden.

Mit atopischer Dermatitis

Die atopische Dermatitis ist eine allergische Hauterkrankung, die in jedem Alter auftreten kann. Seine Hauptmanifestationen sind Hautausschlag, Hautschuppen, die von Rötung und Juckreiz begleitet werden. Die Bereiche der Verteilung des Problems können sehr unterschiedlich sein. Zur Vorbeugung und Behandlung allergischer Diät - eine der wichtigsten Aspekte, und die Patienten müssen sich von allen Produkten mit hohem Risiko zu schützen, der eine atypische Reaktion des Immunsystems zu provozieren: Honig, Schokolade, fettem Fisch und Fleisch, Eiweiß, Milch und Derivate, Gemüse und Früchte rot und orange. Auch ist es notwendig, aus der Ration von geräuchertem Fleisch, Gurken, frittierten Lebensmitteln und zu gesättigten, würzigen Gewürzen auszuschließen. Der Verbrauch von Salz und Zucker ist minimiert.

Bei der Verwendung von Lebensmitteln müssen Sie den Zustand des Hautausschlags genau überwachen. Wenn sich die Situation verschlimmert, besteht eine Intoleranz gegenüber einem anderen Produkt, und die Liste der Einschränkungen kann somit individuell erweitert werden.

Diätetisches Lebensmittel für stillende Mütter

Wie Sie wissen, ist die Hauptnahrung für ein neugeborenes Baby die Muttermilch seiner Mutter. Dementsprechend sollte die Ernährung der Mutter so gesund und ausgewogen wie möglich sein, damit das Baby alle nützlichen Elemente bekommt, die er braucht. Auch hypoallergene Ernährung während des Stillens ist eine der Methoden, um das Auftreten einer allergischen Reaktion bei einem Kind zu verhindern. Die Ernährung sollte alle Lebensmittelgruppen sind: Obst, Gemüse, Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukte, Eier, Getreide, Öl, etc.. Es versteht sich, dass alle in Maßen sein sollte, und sogar Missbrauch von zugelassenen Produkten können sich negativ auf und über den Zustand der Frau selbst und über die Gesundheit ihres Kindes.

Um mögliche negative Reaktionen von der Diät zu vermeiden, wird empfohlen, Honig, Schokolade, Zitrusfrüchte, würzige und reiche Gewürze, geräucherte und konservierte Lebensmittel, verschiedene Marinaden und sogar Würstchen auszuschließen. Es lohnt sich auch den Verzehr von Lebensmitteln zu begrenzen, die Unruhen im Verdauungstrakt hervorrufen könnten (wir sprechen über Trauben, sowie Snacks, Zerealien, Backwaren und andere Gerichte, die große Mengen an Zucker enthalten).

Hypoallergene Lebensmittel mit Ekzemen

Mit Ekzemen am Körper, einschließlich im Gesicht, Rötungen, Blasen und sogar Risse, die wegen starken Juckreizes viel Unbehagen verursachen. Das Problem ist allergisch, also ist eine Diät einfach notwendig.

Die Beschränkung der Verwendung bestimmter Produkte ermöglicht es, die Zunahme von unangenehmem Juckreiz zu vermeiden. Also, von der Diät ist es wünschenswert, Zitrusfrüchte, Schokolade, geräucherte Produkte und scharfe Gerichte auszuschließen. Auch für Gurken, Marinaden und Soßen gelten Einschränkungen, und die Flüssigkeitsaufnahme sollte reduziert werden. Bevorzugte Kochmethoden sind das Dämpfen oder Kochen in Wasser.

Mit Bienenstöcken

Urtikaria ist eine Art von allergischem Hautausschlag, der auch Diät-Therapie erfordert. Einschränkungen für diese Krankheit sind Standard, der Patient sollte alle hochallergene Produkte während einer Exazerbation vermeiden.

Diät zur Behandlung von Allergien durch A.D. Ado für Kleinkinder

Diät ist in Gegenwart von Nahrungsmittelallergien für Kinder aller Altersgruppen empfohlen. Gemäß dieser Technik, während der akuten Reaktion und zwei Wochen nach der es völlig aus der Ernährung von Fisch, Meeresfrüchte, Zitrusfrüchten, Nüssen, Kakao zu beseitigen, erforderlich ist, und alles, was es enthält, Geflügel und Suppen aus es, Gewürzen, Pilzen, würziges Gemüse, Eiern, Honig, Erdbeeren, Tomaten, Auberginen und Vollmilch. Wenn Sie eine Exazerbation lindern, können Sie die aufgeführten Positionen in der Diät eingeben, aber nur, wenn das Kind sie normalerweise toleriert und nicht mehr als eine pro Woche. Diese Diät ist streng und anfänglich, dann wird die Diät in einer individuellen Reihenfolge gebildet.

Beispielmenü für die Woche

Wie bereits erwähnt, wird eine separate Liste von verbotenen Produkten einzeln erstellt, aber im Allgemeinen sollte der Allergiker so aussehen:

  • Am Morgen - Brei mit Obst und Getränken, am Nachmittag - Suppe, aber nur auf Gemüsebrühe, ein Stück gekochtes mageres Fleisch und Gelee, am Abend - Reisbrei mit einem gedämpften Topf, ein Glas Kefir;
  • Geschirr am nächsten Tag - Nudeln mit Butter und Zucker, Apfel, Tee, Suppe mit Fleisch, aber auf Gemüsebrühe, Gemüseeintopf, Birne;
  • Frühstück des dritten Tages - ein Toast mit Käse und Tee, Mittagessen - Gemüsesuppe, gedünstetes Fleisch, Banane und Joghurt, Abendessen - Brei mit gedünstetem Fleisch und Gemüse und ein Glas Gelee;
  • der vierte Tag - Hüttenkäseauflauf mit Tee am Morgen, Suppe und eine Portion Eintopf zum Mittagessen, und Brei, Krautsalat und ein Glas Kefir am Abend;
  • Am Morgen können Sie eine Schüssel Quark mit Zucker und saurer Sahne essen, nachdem Sie alles mit Tee gewaschen haben. Zum Mittagessen - wie immer Suppe auf Gemüsebrühe, ein wenig Fleisch und ein Apfel, und Sie können den Tag mit Buchweizenbrei mit gedünstetem Gemüse, einem hellgrünen Salat mit saurer Sahne und Tee beenden.

Im Allgemeinen sind die Gerichte nicht so sehr, während einer strengen Diät werden sie einfach abgewechselt und für eine Änderung kombiniert.

Rezepte von hypoallergenen Gerichten

Hypoallergene Gerichte werden praktisch ohne Gewürze, aus frischen Produkten und nur durch sichere Methoden der Wärmebehandlung (Kochen, Dünsten, Dämpfen und manchmal Backen) zubereitet. Daher sind die Rezepte so einfach wie möglich:

  1. Dampfkoteletts. Hackfleisch sollte mit gehackten Zwiebeln und Salz gemischt werden, Sie können ein wenig in Wasser eingeweichtes Brot hinzufügen. Aus der erhaltenen Masse werden die Schnitzel gebildet, die in einem Dampfbad thermisch behandelt werden;
  2. gebackene Äpfel mit Fleisch. Zu ihrer Herstellung werden Äpfel in Hälften geschnitten und der Kern wird entfernt, die Zwiebel wird gemahlen und in einer Pfanne passagiert, und das Rindfleisch wird in einem Fleischwolf gemahlen. Das Fleisch wird mit Zwiebeln und Salz gemischt, die resultierende Zusammensetzung wird mit Hälften von Äpfeln gefüllt und zusammen, eine Bucht mit einem Glas Brühe, im Ofen für 40 Minuten gebacken;
  3. Quarkauflauf. Um es zu machen, müssen Sie den Hüttenkäse (0,4 kg), ein wenig Zucker, zwei geschlagene Proteine, 2 Esslöffel Manga und ein paar Rosinen bei Bedarf mischen. Die Zusammensetzung wird auf eine Form aufgetragen, mit Butter geschmiert und etwa eine halbe Stunde lang gebacken.