Search

Allergie gegen Insektenstiche

Supersensible Menschen sind allergisch gegen Insektenstiche. Eine starke Antwort wird vom Immunsystem gegeben, die dem Körper des Körpers Alien enthüllt. Insektenallergien (für Insekten) sind ein großes medizinisches Problem.

Reduzierte Immunität und Vererbung sind zwei Faktoren, die leicht eine starke Reaktion auf jedes Allergen auslösen können, das nicht einmal eine Person mit dem Tod bedroht. Biochemische Verbindungen, die in den Speichel von Parasiten gelangen, gehören zu der Gruppe von Allergenen, auf die der Körper eine negative Antwort gibt.

Die Reflexion beim Menschen findet auch auf den Bisse von Wanzen und auf Chitin-Resten statt und auf dem Kot von Insekten sowie auf den Körpern toter Individuen. Darüber hinaus sind Blutsauger in der Lage, Enzephalitis, Malaria und Pest zu ertragen.

Ursachen von Insektenallergie

Wenn Sie beißen, werden Blutsauger mit Anästhetika, Antikoagulanzien und starken Allergenen gespritzt. Nachdem diese Substanzen in beschädigtes Gewebe gelangt sind, tritt eine Reaktion in Form von Rötung und Schwellung auf. Juckreiz tritt in Läsionen auf. Nachdem das Immunsystem das Eindringen von Fremdkörpern entdeckt hat, löst es eine verstärkte Synthese von Histamin aus, einer Verbindung, die eine ganze Kette spezifischer biochemischer Reaktionen im Körper verursacht.

Histamin stimuliert die Aktivität von Leukozyten, was zu entzündlichen Prozessen in den Geweben führt. Bei einer Entzündung dehnen sich die Blutgefäße aus und ihre Durchlässigkeit nimmt zu. Dies fördert die sofortige Penetration von Immunzellen an Orte der Lokalisierung von schädlichen Krankheitserregern oder Toxinen und auch deren sofortige Liquidierung.

Das Immunsystem, das "Aliens" zerstört, schadet übrigens dem Körper. Ödeme der Bronchien und Nasennebenhöhlen provozieren Husten und Niesen, es hilft, Krankheitserreger und Toxine loszuwerden. Die stark kontrahierende Muskulatur der Bronchien verursacht manchmal Erstickung. Sofort erweiterte Gefäße führen zu einem übermäßigen Blutdruckabfall.

Was ist schädlich für Insekten und Bisse für Erwachsene

Auf den Biss von blutsaugenden Parasiten bei Erwachsenen gibt es allergische Reaktionen, allgemeine und lokale Natur. Mit lokalen Reaktionen sind Patienten gestört:

Geringfügige Reaktionen gehen normalerweise von selbst. Um die unangenehmen Empfindungen auf der betroffenen Haut schnell zu entfernen, wenden Sie kalte Kompressen an, tragen Sie Salben und Balsam auf, die Juckreiz und Schwellungen lindern. Fenestil Gel hilft bei Insektenstichen.

Die Gefahr lokaler Reaktionen ist damit verbunden, dass die geschädigte Haut unerträglich juckt. Durch intensives Kratzen auf der Haut entwickeln sich Pusteln und werden zu ernsthaften Infektionen.

Die allgemeine Allergie gegen Ungeziefer wird ausgedrückt durch:

  1. Nesselsucht - juckende rötliche Blasen, ähnlich wie Verbrennungen derselben Pflanze.
  2. Coryza und Tränenfluss - charakteristische Zeichen, die in ARI entstehen.
  3. Bronchienkrämpfe führen zur Erstickung.
  4. Edward Quincke im Gesicht und Kehlkopf. Quinckes Schwellung blockiert den Atem, kann zu einem starken Blutdruckabfall, anaphylaktischem Schock und sogar zum Tod führen. Es erfordert sofortige medizinische Intervention.

Wenn allgemeine Reaktionen auf einen Ausschlag und laufende Nase beschränkt sind, verschreiben Ärzte Antihistaminika. Im Falle schwerer Komplikationen und des Lebens des Patienten werden Symptome (Ödeme, Dyspnoe, Asthma) mit Kortikosteroiden behandelt.

Allergische Reaktionen auf Bettwanzen während der Schwangerschaft

Anzeichen für eine allgemeine Allergie, die durch die Bisse von Blutsaugern verursacht werden, sind in der Schwangerschaft sehr gefährlich. Frauen, die ein Kind tragen, sollten keine Antihistaminika zur Behandlung verwenden. Kurzatmigkeit und Erstickung einer Frau führt zu Sauerstoffmangel des Fötus.

Wenn eine allergische Reaktion auftritt, sollten schwangere Frauen sofort einen Arzt aufsuchen. Alle Behandlungen sollten unter seiner Kontrolle stehen.

Auswirkungen von Allergien bei Kindern auf Wanzenbisse

Babyhaut ist zart und dünn. Blut fließt bei Kindern intensiv durch die Gefäße, was Parasiten anlockt. Bei der Wahl eines Opfers bevorzugen Blutsauger Kinder. Bei Kindern mit starker Immunität ist die Wahrscheinlichkeit, Allergien zu entwickeln, minimal. Bei einer schwachen, gebrochenen oder nicht gebildeten Immunität treten ziemlich starke allergische Reaktionen auf.

Die Reaktion des Kindes auf Insektenstiche ist immer stärker als die eines Erwachsenen. Das Baby leidet mehr unter Juckreiz, er kämmt intensiv die geschädigte Haut, was manchmal zu schweren Entzündungen und schweren Komplikationen führt.

Wie man mit Insektenallergie hilft

Kalte Kompressen werden an Orten mit geröteten, juckenden Blasen angewendet. Die Läsionen sind mit Psilo-Balsam oder Fenestil-Gel verschmiert.

Um Schwellungen und Juckreiz zu beseitigen, werden Antihistaminika gegen Insektenstiche eingesetzt. Sie unterdrücken die beschleunigte Synthese von Histamin im menschlichen Körper und eliminieren so die allergische Reaktion. Ärzte empfehlen, Suprastin oder Tavegil sowie Arzneimittel einer neuen Generation auf der Basis von Loratadin oder Cetirizin (Zirtek, Cetrin, Loratadin und andere Arzneimittel) einzunehmen.

Für die Behandlung von Allergien bei Kindern unter drei Jahren, verwenden Sie spezielle Formen von Antihistaminika. Sie erhalten Sirup oder Tropfen unter strikter Einhaltung der vom Arzt empfohlenen Dosierung.

Es ist notwendig, das Verhalten des Kindes ständig zu überwachen. Sie lassen ihn nicht die Bisse kämmen, die die Käfer hinterlassen haben. Allergien bei Kindern,

kompliziert durch entzündliche Prozesse, führt zu schwerwiegenden Folgen.

Als würde er nicht auf das Baby aufpassen, fängt er immer noch die Minute ab und kämmt die juckenden Blasen. Um eine Infektion der Wunde zu verhindern, werden die Nägel des Kindes kurz geschnitten.

Volksheilmittel zur Unterdrückung der Insektenallergie

Volkstechniken, die helfen, gerötete Schwellungen und Juckreiz zu entfernen, sind einfach und zugänglich. Im Feld und zu Hause wird die Reaktion auf die Bisse von Parasiten entfernt mit:

  • Blätter von Wegerich. Rohmaterialien werden zerkleinert und auf die Läsionen aufgetragen.
  • Geräte Flugblätter werden in Thermosflasche gebraut. Servietten, angefeuchtet mit Aufgüssen der Nachfolge, erlegen auf Käfer und Bisse.
  • Backpulver. Eine vorbereitete Lösung (0,5 Tassen Wasser und 1 TL Soda) wird Rötungen unterzogen.

Vorbeugende Maßnahmen gegen Insektenallergie

Die beste Vorbeugungsmaßnahme von der Entwicklung von allergischen Reaktionen auf die Bisse der Blutsauger ist die vollständige Entfernung von Parasiten aus dem Tierheim. Aber was sollen wir tun, wenn der Angriff in der Hütte, im Hotelzimmer oder in einer Mietwohnung passiert ist?

An der Stelle des vorübergehenden Aufenthalts angesiedelt, wo Bettwanzen leben und es keine Möglichkeit der Entseuchung gibt, legen unter den Schlafplätzen duftende Kräuter - Wermut, Rainfarn, Geranie. Sie verscheuchen Insekten.

Die beste Option ist es, den Ort, an dem die Blutsauger sind, so schnell wie möglich zu verlassen. Natürlich ist es schade, Wochenenden oder Ferien loszulassen, aber die Gesundheit ist teurer.

Wiederholt immer wieder allergische Reaktionen (egal welchen Charakter sie tragen - lokal oder gemeinsam) im Laufe der Zeit, stören das Immunsystem, verursachen die Entwicklung von chronischen Erkrankungen (zum Beispiel gibt es eine chronische allergische Rhinitis oder Asthma bronchiale).

Obwohl nicht jeder gegen Allergien gegen die Bisse von blutsaugenden Parasiten empfindlich ist, müssen dringend Maßnahmen ergriffen werden, um es zu verhindern. Und wenn es sich entwickelt hat, muss man es so machen, dass seine Symptome schnell und spurlos übergehen.

Symptome und Behandlung von Allergien gegen Insektenstiche

Der Artikel behandelt die Hauptmerkmale der Allergie gegen Insektenstiche und die Ursachen ihres Auftretens.

Insektenallergie ist eine ziemlich häufige allergische Reaktion, die sich als Reaktion auf den Kontakt mit Insekten und den Produkten ihrer lebenswichtigen Aktivität (Exkremente, Speichel) entwickelt.

Diese Gruppe umfasst unter anderem Hemipterose - eine Allergie gegen eine Bettwanze - ein blutsaugender Parasit, der die Häuser bewohnt. Bettwanzen sind in Stofffalten und Polstermöbeln, in Kissen, Spalten im Boden, unter der Tapete und in Büchern untergebracht.

Sie sind nur nachts aktiv, tagsüber verstecken sie sich an abgelegenen Orten, die sich durch dunkle Flecken (Kot), Häute von Larven und Eiern auszeichnen. Diese Insekten leben in jedem Gelände, unabhängig von ihrem Gesundheitszustand.

Foto: Wanzen von den Bissen auf der Rückseite eines Mädchens

Bettwanzen führen ausschließlich parasitäre Lebensweise, essen nur Blut. Die Person wird von 3 bis 8 Uhr morgens angegriffen.

Während des Blutvergießens behalten sie sich vor verfolgen von 2-7 juckende, mückenartige, Spuren. Auf diesem Weg können Sie den Insektenstich von den Bisse anderer Insekten unterscheiden.

Biss kann nicht nur Erwachsene beider Geschlechter, sondern auch Larven. Wenn jedoch eine ausgewachsene Wanze nur einmal pro Woche für eine Mahlzeit ausreicht, dann beißt die Larve, die weniger Blut verbraucht, jeden Tag. Auch im Speichel der Larve gibt es keine Betäubung, so dass ihre Bisse schmerzhafter sind.

Wie unterscheidet man einen Insektenstich von einer Allergie?

Wenn es gebissen wird, führt das Insekt ein Anästhetikum in den menschlichen Körper ein, das Schmerzen während des Fütterns verhindert, und ein Antikoagulans, das die Blutgerinnung verhindert. Es sind diese Substanzen, die das Auftreten einer Spur vom Biss verursachen und als starkes Allergen zur Entwicklung einer allergischen Reaktion führen können.

Wenn die Reaktion ausgeprägter ist, bis sie sich im ganzen Körper ausbreitet, kann man von Allergien ausgehen. Im Gegensatz zu normalen Reaktionen entwickelt sich die Allergie nicht nur auf Speichel, sondern auch auf Exkrementen und den Körper der Wanzen. Es gibt genug Kontakt mit nur einem Insekt, um Allergien gegen Wanzen zu entwickeln.

Fotogalerie: Wie sieht ein Insektenstich aus?

Wie ist die Allergie gegen Wanzen?

Wie bei jeder Insektenallergie kann sich eine allergische Reaktion auf Bettwanzen als lokale und allgemeine Reaktion manifestieren.

Die lokale Reaktion wird ausgedrückt als:

  • stärker, im Vergleich zu normalen, Ödeme, Rötung und Juckreiz;
  • manchmal schwillt das ganze gebissene Glied an.

Wenn es eine lokale Reaktion auf Insektenstiche gibt, kann die Behandlung zu Hause durchgeführt werden, da solche Manifestationen nicht lebensbedrohlich sind.

Die allgemeine Reaktion auf Allergien gegen Insektenstiche ist die folgenden Symptome:

  • Rote, juckende Blasen erscheinen im ganzen Körper (Urtikaria);
  • Laufende Nase, begleitet von Tränenfluss;
  • Krampf der Bronchien führt zu Erstickung;
  • Ödem der Lippen, Augenlider, Zunge, Kehlkopf (Ödem von Quincke);
  • Anaphylaktischer Schock. Symptome: Blanchieren, klebriger Schweiß, niedriger Blutdruck, Bewusstlosigkeit.

Im Falle von Bronchospasmus, Quincke-Ödem oder anaphylaktischem Schock sollte Erste-Hilfe gegeben werden und sofort einen Arzt aufsuchen, da diese Symptome lebensbedrohlich sind. Schnupfen und Urtikaria werden ambulant behandelt.

Ich möchte klarstellen: Das heißt nicht, dass Sie keinen Arzt aufsuchen müssen! Dieser Satz bezieht sich auf das Fehlen von Indikationen für einen Krankenhausaufenthalt. Die Tatsache, dass sich die Komplikationen nach einem Stich nicht entwickelt haben, garantiert nicht, dass sie nicht nach dem zweiten auftreten werden, so dass eine Untersuchung und Behandlung notwendig ist.

Die Diagnose einer Allergie gegen Insektenstiche wird durch das Sammeln von Anamnese, Hauttests und einem Bluttest für spezifische Antikörper durchgeführt. Um eine Diagnose zu stellen, sollten Sie einen Allergologen oder Immunologen oder, wenn nicht, zumindest den Dermatologen aufsuchen.

Fotogalerie: mögliche Manifestationen von Allergien gegen Insektenstiche

Differenzialdiagnose

Wenn ein Hautausschlag auf dem Körper in Form von Blasen, Rötung begleitet von Juckreiz erscheint, ist es nicht immer einfach festzustellen, ob es sich um einen Insektenstich, eine Allergie oder eine andere Krankheit handelt.

Urtikaria ist eine der Hauptformen der allergischen Manifestation und kann Spuren von Insektenstichen sehr ähnlich sehen. Allergien, ähnlich wie bei Insektenstichen, entwickeln sich oft mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber Insekten-, Medikamenten- und Nahrungsmittelallergenen und mit einer erhöhten Immunantwort auf die Infektion, die in den Körper gelangt ist.

Ausschläge können auch auftreten, wenn:

  • Autoimmunkrankheiten,
  • Vergiftung,
  • Leberschaden,
  • Mykosen,
  • pustulöse Läsionen der Haut.

Aufgrund einer derart umfangreichen Liste potenzieller Ursachen werden spezifische Tests durchgeführt, um die Diagnose von Bettwanzenallergien zu bestätigen.

Erste Hilfe bei Allergien gegen Insektenstiche

Was tun, wenn ein allergischer Biss weht? Im Falle der lokalen Reaktion auf den Bissbereich sollte von einem Kältekompresse begleitet werden, und dann ein topisches Antihistaminikum aus der Bisse von bedbugs gelten - Salbe, Juckreiz und Entzündungen lindert (Fenistil Gel).

Foto: Bettwanzen auf menschlicher Haut

Auf Empfehlung des Arztes können Sie auch ein Antihistaminikum einnehmen, welches Allergiesymptome beseitigt:

Um eine Infektion zu vermeiden, sollten Sie keine Bisse kämmen, besonders nicht für Kinder. Bei der Behandlung von Bettwanzenallergien im Kindesalter sollten außerdem die Altersgrenzen der verwendeten Medikamente berücksichtigt werden.

Mit der Entwicklung einer allgemeinen Reaktion werden Urtikaria und Rhinitis mit Antihistaminika behandelt:

Sie können auch Sprays und Tropfen gegen die Erkältung, Salben von Juckreiz (Levomecol, Fenistil) verwenden.

Im Falle von Bronchospasmus, Quincke Ödem oder Schock, rufen Sie sofort einen Krankenwagen.

Bei der Entwicklung eines anaphylaktischen Schocks oder bei Verdacht auf einen anaphylaktischen Schock müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen und Erste-Hilfe-Maßnahmen durchführen:

  1. Legen Sie den Mann auf den Rücken, drehen Sie seinen Kopf auf seine Seite, heben Sie seine Beine über seinem Kopf.
  2. So bald wie möglich, müssen Sie dem Patienten alle verfügbaren Antihistaminika geben.
  3. Bei Herzstillstand und / oder Atemstillstand werden Beatmung und geschlossene Herzmassage eingeleitet.

Der Arzt bei der Ankunft wird den Patienten Adrenalin, Antihistaminikum, Prednisolon, mit Bronhospazme - Eufillin vorstellen. Er wird für 10 Tage mit fortgesetzter medikamentöser Therapie hospitalisiert.

Behandlung von Allergien gegen Wanzen

Bei der Diagnose einer Allergie gegen Insektenstiche ist die Entwesung der Wohnung natürlich die wichtigste Maßnahme. Sie können es selbst tun, es wird jedoch empfohlen, auf die Hilfe eines Spezialisten zurückzugreifen.

Die Behandlung der Symptome produzierte Antiallergika:

Greift auf langfristige Behandlung Asit (Hyposensibilisierung), ist der Mechanismus, um die Empfindlichkeit gegenüber einem Allergen zu verringern, ist eine Droge, die an einem Patienten in kleinen Dosen über lange Zeit verabreicht wird, und die allergischen Symptome abgestumpft oder nicht entwickeln.

Es gibt folk Methoden zur Behandlung von lokalen Manifestationen der Allergie gegen Insektenstiche, die Ödeme, Entzündungen, Rötungen und Juckreiz lindern:

  • Komprimiere die Lösung von Backpulver (ein Teelöffel in ein Glas Wasser);
  • Gebrochene Blätter von Wegerich, am Biss befestigt;
  • Kompresse mit Infusion der Folge (4 Teelöffel Kräuter gießen einen Liter kochendes Wasser, bestehen für 20 Minuten).

Antworten auf Fragen zu Bettwanzen

Grundsätzlich sind Bettwanzen nachts aktiv und verstecken sich tagsüber in ihren Verstecken (in Polstermöbeln, Kissen, Stofffalten, Teppichen, Spalten im Boden, in Büchern, unter der Tapete). Tagsüber können sie einen Menschen beißen, wenn sie sich längere Zeit nicht bewegen, oder wenn zu viele Bettwanzen im Raum sind, und sie werden aktiver im Kampf um Nahrung.

Bettwanzen können anhaftende Kleidung aus einem dünnen Stoff, wie Synthetik oder Seide, beißen. Wenn der Stoff rauh ist und die Kleidung locker ist, kommen Wanzen ohne Probleme in Schwierigkeiten. Daher ist es ineffektiv, sich vor dem Biss zu schützen, indem man sich für die Nacht kleidet.

Bisswanzen, wie auch Mückenstiche, verschwinden in wenigen Tagen, aber während dieser Zeit können neue Bisse auftreten, aufgrund dessen, dass es scheint, dass die Spuren für eine lange Zeit nicht verschwinden.

Vorbeugung von Allergien gegen Insektenstiche

Die Vorbeugung einer Bettwanzenallergie soll verhindern, dass diese Insekten das Haus betreten und ihnen die Möglichkeit nehmen, in menschlichen Behausungen zu leben und sich zu vermehren, d. H. in ihrer Ausrottung.

Foto: Stadien von Bettwanzen

Wie bereits erwähnt, können Bettwanzen in sehr schmutzigen und sauberen Räumen leben, weil der hygienische Zustand der Wohnung nicht von der Menge der Nahrung für sie abhängt. Daher ist es sehr schwierig, sie daran zu hindern, gereinigt zu werden.

  • Kaufen Sie alte Möbel nicht "von Hand" oder behandeln Sie sie mit Dampf oder Insektiziden, bevor Sie sie in der Wohnung installieren.
  • Wenn bekannt ist, dass sich Wanzen in der Nachbarwohnung befinden, behandeln Sie regelmäßig die an die Kommunikationskanäle angrenzenden Bereiche mit Insektiziden (z. B. Kreiden);
  • Regelmäßige Reparaturen in der Wohnung (eine der "Lieblings" Orte Bugs - Risse im alten Parkett);
  • Wenn es auf einer Reise notwendig war, die Nacht in einer Wohnung zu verbringen, verdächtig durch das Vorhandensein von Bettwanzen, sollten Sie alle Kleidung sofort nach der Rückkehr waschen, und behandeln Sie die Taschen mit Dampf oder einem Aerosol Insektizid.

Wenn Insekten auftauchen, müssen folgende Maßnahmen ergriffen werden, um sie zu beseitigen:

  • Bettwäsche, Matratzen und gegebenenfalls Teppiche sollten mit Dampf behandelt werden;
  • Es ist notwendig, die Kissen regelmäßig zu wechseln oder sie mit einem Dampfreiniger zu behandeln;
  • Das Bett sollte keinen direkten Kontakt mit anderen Möbeln haben und die Bettwäsche sollte nicht den Boden berühren;
  • Die Beine des Bettes sollten mit einem Insektizid behandelt werden;
  • Um Wanzen abzuwehren, können Sie ein Gras mit einem starken starken Geruch verwenden, zum Beispiel Wermut.

Die Umsetzung dieser vorbeugenden Maßnahmen wird die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf Bettwanzen verhindern.

Allergische Reaktion auf Insektenstiche

Insekten Allergene (von dem Wort Insekt, Insekten Bezeichnen), an denen die Allergie und beißt Wanzen, ist nichts anderes als die verbesserte menschliche Immunsystem Reaktion auf Fremdkörpern. Heute stellt es jedoch ein echtes medizinisches Problem dar.

Geschwächt durch eine schlechte Ökologie und einen sitzenden Lebensstil kann Immunität, zusammen mit einer genetischen Prädisposition, eine starke Reaktion sogar auf jene Substanzen erzeugen, die keine globale Bedrohung für den Menschen darstellen. Solche Allergene umfassen Substanzen, die im Speichel von blutsaugenden Insekten, insbesondere Bettwanzen, enthalten sind.

Allergisch gegen Wanzen kann sich manifestieren nicht nur in Reaktion auf die Bisse dieser Insekten, sondern auch in den Produkten ihres Lebens: Exkremente und entladen während Chitinpanzer der Häutung. Das folgende Foto einer allergischen Reaktion auf Insektenstiche zeigt eindrucksvoll, wie stark das Problem zum Ausdruck kommen kann:

Gefährlich für die Bewohner der mittleren Breiten sind meist Insekten wie Bienen, Wespen, Bienen, Hornissen, Gift, das ein sehr starkes Allergen ist. So sterben jedes Jahr in den USA etwa 50 Menschen an einer umfassenden allergischen Reaktion auf das Stechen von Bienen oder Wespen. Allerdings sind die Bisse von Wanzen, Zecken, Flöhe und Mücken, die Träger von Enzephalitis, Malaria sein kann und sogar plagen, sind nicht weniger eine Bedrohung für den Menschen.

Warum tritt eine Allergie auf?

Zum Zeitpunkt des Bisses scheiden Bettwanzen hochallergene Anästhetika und blutgerinnende Substanzen in der Wunde aus. Ab diesem Zeitpunkt beginnt im menschlichen Körper eine Reaktion auf den Insektenstich, insbesondere werden die Schadstellen rot und anschwellen. Auf den folgenden Fotos der Allergie gegen Insektenstiche kann man eine solche Rötung deutlich sehen:

Außerdem beginnen die gebissenen Stellen zu jucken, und dieser Juckreiz zeigt, dass das Immunsystem einer Person aktiv Arbeit angenommen hat. Im Angesicht von Fremdkörpern sondert der Körper Histamin ab - eine spezielle Substanz, die einen komplexen Prozess der Immunantwort auslöst.

Histamin aktiviert die Arbeit von Leukozyten, was wiederum zum Ausbruch von Entzündungsprozessen in den Geweben beiträgt, was die Blutgefäße dazu bringt, sich auszudehnen und ihre Permeabilität zu erhöhen. Dies hilft den Immunzellen, schädliche Organismen oder Substanzen schnell zu erreichen und sie zu eliminieren.

Natürlich leidet der menschliche Körper selbst. Schadstoffe durch Husten oder Niesen ausgeschieden, aber mit dieser Reduktion der Bronchialmuskulatur kann zum Ersticken führen, und abrupte Vasodilatation starken Abfall des Blutdrucks führen kann, die Bronchien und Ödem der Nasenschleimhaut durch Reduktion. Deshalb werden viele Antiallergika Antihistaminika genannt, weil sie darauf abzielen, die übermäßige Produktion von Histamin zu unterdrücken.

Was ist die Gefahr eines Insektenstichs bei Erwachsenen?

Unter den verschiedenen allergischen Reaktionen auf den Insektenstich können lokale Reaktionen und allgemeine Reaktionen identifiziert werden. In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle beschränken sich die Auswirkungen von Insektenstichen auf solche lokalen Reaktionen wie:

  • Juckreiz;
  • kleine Schwellung;
  • Rötung an der Bissstelle.

Im Großen und Ganzen können derartige Manifestationen von Allergien nach einiger Zeit von selbst passieren. Sie können mit einer kalten Kompresse oder mit modernen juckreizstillenden Salben und Balsam entfernt werden (siehe Foto):

Eine der Gefahren von lokalen allergischen Reaktionen ist, dass die beschädigten Bereiche sehr jucken. Wenn sie intensiv gekämmt werden, beginnen die Pusteln auf der Haut erscheinen, die das Tor für neue Infektionen öffnen.

Außerdem können Bettwanzen manchmal allgemeine Reaktionen des Körpers verursachen, besonders wenn eine Person in der Vergangenheit bereits an einer Allergie gelitten hat. Und um eine ernsthafte Reaktion auf einen Biss oder auf die Produkte des Lebens eines Käfer zu haben, benötigen Sie eine sehr kleine Menge eines Allergens.

Solche generalisierten allergischen Reaktionen umfassen:

  • Urtikaria, die sich im Auftreten von juckenden rötlichen Blasen manifestiert, die einer Brennnessel brennen;
  • laufende Nase und Tränenfluss, der mit beginnendem ARI verwechselt werden kann;
  • Bronchospasmus, der ernsthafte Probleme mit der Atmung verursachen kann, wenn keine dringenden Maßnahmen ergriffen werden;
  • Quincke Ödeme, die hauptsächlich die Bereiche des Gesichts betrifft, aber manchmal den Kehlkopf erfassen kann, und dementsprechend Atemnot verursachen;
  • und sogar anaphylaktischer Schock, wenn der Blutdruck stark abfällt, erstickt und sofortige ärztliche Behandlung erforderlich ist.

Wenn die Reaktion auf einen Ausschlag oder eine laufende Nase beschränkt ist, können Sie versuchen, diese Manifestationen der Allergie selbst mit einem Antihistaminikum zu bewältigen. Bei starker Gewebsschwellung oder Kurzatmigkeit kann der Arzt sogar Präparate auf Basis von Kortikosteroiden verschreiben.

Unten auf dem Foto sind die Produkte des Lebens der Käfer (Exkremente und Chitinhäute nach Häutung) aufgelistet, die bei Inhalation eine sehr schwere allergische Reaktion auslösen können:

Gefährliche Manifestationen einer allgemeinen Allergie für schwangere Frauen, denn zu dieser Zeit ist es nicht empfehlenswert, auch moderne Antihistaminika einzunehmen. Darüber hinaus ist die Dyspnoe, die bei der Mutter auftritt, mit einem Sauerstoffmangel in der Zukunft des Babys behaftet.

In diesem Fall muss man zur Behandlung von Allergien gegen Insektenstiche immer einen Arzt konsultieren, besonders wenn die Frau bereits schwere Reaktionen auf die Bisse anderer Insekten hatte.

Wie viele ich mich erinnere, hatte ich immer einige Allergien: Staub, Katzenhaare, Zitrusfrüchte. Und jetzt wurde die Liste meiner Missgeschicke hinzugefügt und die Allergie gegen Wanzen. Als ich einmal zu neuen Bekannten kam, begann ich nicht nur zu niesen, meine Beine begannen schrecklich zu jucken und begannen über meine Augen zu schwellen. Es stellte sich heraus, dass das Sofa, auf dem ich saß, von meiner Großmutter transportiert wurde und nur mit Bettwanzen geschlüpft war! Jetzt, wenn ich zu Besuch gehe, frage ich vor allem, ob neue Möbel für Menschen verfügbar sind, egal wie unhöflich es den Besitzern erscheinen mag.

Was sind die Folgen eines Insektenstiches bei Kindern?

Es wird angenommen, dass allergische Reaktionen minimiert werden, wenn die Immunität normal funktioniert. Wenn es jedoch geschwächt, gebrochen oder noch nicht vollständig gebildet ist, wie bei Kindern, kann sich die Allergie gegen Insektenstiche sehr stark manifestieren.

Darüber hinaus ist die Haut von Babys zart und dünn, und die Blutzirkulation ist intensiv, was dazu führt, dass Wanzen Kinder öfter auf der Suche nach Nahrung angreifen.

Ich stelle mir die Frage: "Sind Insektenstiche für ein Kind gefährlich?" - Eltern sollten sich bewusst sein, dass der Organismus eines Kindes mehrfach stärker auf sie reagieren kann als ein Erwachsener.

Wenn es in der Lage ist, auch mehrere Bisse von Wanzen, die Haut von Kindern und einem Biss verursacht schwere Rötungen und Juckreiz und kann mehr schwerwiegende Folgen für einen Mann, unentdeckt zu bleiben. Auf dem Foto unten gibt es verschiedene Erscheinungsformen von Allergien gegen Insekten bei Kindern:

Wir gingen mit dem Kind zur Datscha zu Freunden. Ich weiß nicht, woher sie ihre Sofas haben, aber diese Nacht war noch da! Das Kind warf die ganze Nacht hin und her, und ich selbst dachte, Moskitos beißen mich. Als der Morgen die Tochter seiner Tochter anschaute - und da ist eine gerade Kette von roten kräftigen Flecken. Es stellte sich heraus, dass es sich um die Insektenstiche handelte. Mazala Fenistil und ließ das Kind nicht jucken, so wie in ein paar Tagen alles von selbst ging.

Erste Hilfe bei Allergien

Wenn sich die gebissene Stelle rot gefärbt hat und es sind die geraden Blasen erschienen, so ist nötig es die kalte Kompresse aufzutragen. Sie können es auch mit Gel Fenistil oder Psilo-Balsam (besonders wenn Krusten bereits erschienen) schmieren.

Entlasten Juckreiz und Schwellungen auch tablet Antihistaminika Stichen wie bedbugs Suprastinum oder Tavegilum oder neue Erzeugungsmittel mit dem Wirkstoff oder Loratadin, Cetirizin helfen (Zyrtec, Tsetrin, Loratadin, und andere.). Mit Vorsicht sollten Antihistaminika bei kleinen Kindern unter drei Jahren gegeben werden (für sie gibt es spezielle Formen von Drogen in Form von Sirupen und Tropfen mit entsprechender Dosierung).

Stellen Sie sicher, dass das Kind den Ort des Bisses nicht verkratzt, lenkt ihn in vielerlei Hinsicht vom Juckreiz ab. Sie können sogar Ihre Nägel kurz abschneiden, um eine Infektion in der Wunde zu verhindern.

Noch ein paar Fotos von Bugs:

Einfache improvisierte Mittel zur Entfernung von Juckreiz und Rötung der Haut (zu Hause und "im Feld") können sein:

  • Zerkratzt und auf die Stelle des Bissblattes von Wegerich gelegt;
  • Lotion mit einer Tinktur der Wendung (zerkleinerte Blätter können in einer Thermosflasche gebraut werden);
  • Behandlung der betroffenen Gebiete mit einer Lösung von Backpulver (ein Teelöffel für eine halbe Tasse Wasser).

Als temporäre Option Bugs (in einem Hotel oder in der Hütte zB) abstoßen können Sie versuchen, und unter dem Bett Pflanzen mit einem starken Geruch wie Salbei, Geranie, Rainfarn setzen zu holen.

Die beste Vorbeugung von Allergien gegen Ungeziefer ist natürlich die vollständige Zerstörung von ihnen im Haus. Aber was ist, wenn der Angriff auf die Natur, auf dem Land, in einer gemieteten Wohnung im Urlaub geschah?

Der beste Ausweg ist, den mit Wanzen infizierten Ort zu verlassen. Egal wie traurig verdorben Urlaub, aber wir müssen verstehen, dass die oft wiederholten lokalen und allgemeine Allergien allmählich zu einer Fehlfunktion des Immunsystems und in der Zukunft eine Ursache für chronische allergische Rhinitis oder Asthma zu werden, verursachen.

Allergische Reaktion auf Insektenstich

Allergie gegen Insektenstiche tritt als Folge der erhöhten Empfindlichkeit des menschlichen Immunsystems auf, um Fremdprotein aufzunehmen, welches das Toxin ist, das während des Bisses von dem Käfer abgesondert wird.

Eine allergische Reaktion kann nicht nur als ein negatives Symptom eines Insektenstichs, sondern auch für alle Produkte seiner vitalen Aktivität (Chitinpartikel, Exkremente usw.) ausgedrückt werden. Die Abstoßung der Reaktion kann in allen Kategorien von Patienten auftreten. Es ist besonders schwierig für Kinder.

Ursachen der Allergieentwicklung

Die Ursache für eine allergische Reaktion ist der Speichel, den das Insekt beim Bissen absondert. Wenn die Allergie von Juckreiz begleitet wird, bedeutet dies, dass das Immunsystem begonnen hat, intensiv Histamin zu produzieren, um das fremde Protein zu bekämpfen. Histamin provoziert wiederum eine Leukozytose, die zu einer Entzündungsreaktion führt.

Von nicht geringer Bedeutung ist die schlechte ökologische Situation und Bewegungsmangel des Patienten, die in Kombination mit einer komplizierten allergischen Anamnese eine starke Reaktion auch auf lang vertraute Substanzen hervorrufen kann.

Allergene können alle biologischen Substanzen sein, die im Speichel von Insekten enthalten sind, die sich von Blut ernähren, was auf Bettwanzen zurückzuführen ist. Die häufigste allergische Reaktion auf einen Parasitenbiss tritt bei Vorschulkindern auf. Außerdem kann das Toxin, das von Wanzen während des Bisses von Säuglingen freigesetzt wird, das symptomatische Bild auslöschen, so dass die visuelle Untersuchung des Babys so wichtig ist.

Risikogruppen

Es gibt einige Kategorien von Patienten, die ein multiples Risiko haben, eine allergische Reaktion mit einem Biss zu entwickeln.

  1. Allergische Reaktion auf Bisse Bugs entwickelt oft bei Kindern, vor allem, wenn das Kinderbett aus Holz ist, wie Holzmöbel ist ein beliebter Ort für Bugs. Negative Symptome werden in der Regel von Urtikaria begleitet. Die Größe seiner Spots kann 25-30 cm erreichen.
  1. Die Risikogruppe umfasst Personen, die mit Tauben und Ratten in Kontakt stehen und Träger von Wanzen sind.
  2. Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit für die Entwicklung von Allergien bei Personen, die einen antisozialen Lebensstil führen und die elementaren Hygienevorschriften nicht befolgen. Sie können Insekten auf ihren Kleidern tragen, sie aneinander vorbeiführen und so zu einer massiven Infektion beitragen.

Der Mechanismus der Entwicklung der Reaktion

Bettwanzen sind am aktivsten zwischen 3 und 5 Uhr morgens, wenn Menschen noch schlafen, aber manchmal sind sie aggressiv und greifen tagsüber an.

Bei der Wahl des richtigen Bissortes durchbohrt der Käfer die Rüsselhaut und injiziert Speichel, der Antikoagulanzien enthält und beginnt, Blut zu saugen. Die durchschnittliche Zeit des Erschöpfungsvorgangs dauert 10-15 Minuten, während der die Wanze dreimal größer als ihr übliches Volumen wachsen kann.

Die analgetische Wirkung wird durch einen der Bestandteile des Speichels des Insekts erreicht, wodurch der Käfer mit Blut sättigen und sicher entkommen kann. Oft vermuten die Menschen nicht einmal, dass die auftauchenden äußeren Symptome mit Bisswanzen und Appellen an den Dermatologen zusammenhängen, wenn man solche Manifestationen als ansteckende Krankheit betrachtet.

Symptome von Insektenstichen

Um den Biss des Käfer genau zu bestimmen, ist es notwendig, die charakteristischen Symptome zu kennen, die auf der Haut erscheinen. In der Regel können Bettwanzen für einen Sog eine Kette von Bissen auf der Haut hinterlassen. In einigen Fällen, wenn es viele Bettwanzen gibt, kann das betroffene Gebiet ziemlich groß sein.

Der Ort der Lokalisation des Bisses ist leicht geschwollen und gerötet. Besonders bemerkbar ist es auf der zarten Haut des Kindes. Manchmal ist es möglich, stark juckende Blasen zu bilden.

Symptome von Bisse, trotz der charakteristischen Merkmale, können sich individuell manifestieren, also sollten Sie diesen Faktor bei der Bestimmung der Ursachen von Allergien berücksichtigen.

Allgemeine Informationen

Die allergische Reaktion vom Insektenstich hängt von der Größe der Läsionsstelle und dem allgemeinen Zustand des Immunsystems ab.

  • Am häufigsten bilden sich Blasen, die in schweren Fällen blutig sind;
  • es gibt eine starke Schwellung der Haut an der Stelle der Lokalisierung und im ganzen Körper;
  • Wanzenbisse können von starken Schmerzen begleitet sein, die für andere Reaktionen untypisch sind;
  • mit multiplen Bissen ist es möglich, Anaphylaxie und Quincke-Ödeme (diffuse Nesselsucht) zu entwickeln.

Es ist anzumerken, dass solche Manifestationen eine obligatorische Therapie erfordern, da sich sonst Komplikationen entwickeln können.

Schwer

Schwerwiegendere Manifestationen von Allergien können eine Bedrohung für den Patienten darstellen.

  • Sie äußern sich durch Rötung der betroffenen Hautpartien, Hyperthermie und Entwicklung von Bronchospasmen, die das Ausatmen erschweren;
  • die Wahrscheinlichkeit einer Schwellung an den Schleimhäuten nimmt zu, was eine normale Atmungsaktivität verhindert;
  • oft gibt es erosive Hautläsionen;
  • Wenn die Wanze in der Nähe des Gelenkes beißt, ist die Schwellung von starken Schmerzen begleitet;
  • Am gefährlichsten (vor allem für das Kind) ist eine anaphylaktische Reaktion, die bis zum Bewusstseinsverlust mit einem Ohnmachtszustand einhergehen kann.

Bislang konnten wissenschaftliche Studien nicht feststellen, welche Komponente, die aus dem Speichel des Käfer freigesetzt wird, eine akute allergische Reaktion auslöst. Bei den ersten negativen Manifestationen sollte der Patient jedoch einen Allergologen aufsuchen, der eine Reihe diagnostischer Maßnahmen durchführt und eine angemessene Behandlung vorschreibt.

Taktik der Behandlung

Wenn eine Person auf der Haut die primären Symptome von Bissen von Bettwanzen gefunden hat, wird empfohlen, folgende Maßnahmen zu ergreifen:

  • Es wird empfohlen, warm zu duschen oder zu baden, was Juckreiz und Reizung deutlich reduzieren kann;
  • Behandlung von Allergien kann mit Hilfe von Antihistaminika (Tavegil, Loratadin, Aleron, etc.) durchgeführt werden. Um Juckreiz und Schwellungen zu entfernen, können Sie auch hormonelle externe Mittel (Prednisolon, Hydrocortison, etc.) verwenden;
  • wenn starke Schmerzen empfohlen werden, Schmerzmittel (Analgin, Spazgan, etc.) zu verwenden.

Bei einer schweren Entwicklung von Allergien wird eine Behandlung mit einer Infusionstherapie in einem Krankenhaus empfohlen. Traditionelle Methoden der traditionellen Medizin werden häufig verwendet, aber es muss daran erinnert werden, dass in jedem Fall eine Konsultation des behandelnden Arztes erforderlich ist.

Rezepte der traditionellen Medizin von Bissenwanzen

Die Symptome eines Insektenstiches können mit Volksmedizin neutralisiert werden.

  • Platz Reizung kann mit einem Blatt Minze behandelt werden. Dies wird helfen, Schmerzen und Reizungen zu lindern;
  • ein guter Effekt wird bemerkt, wenn man einen Löwenzahn verwendet, der auf dem betroffenen Bereich gestreckt und überlagert werden muss;
  • an der Stelle des Ödems wird empfohlen, einen Tampon anzuwenden, der mit frisch gepresstem Knoblauch-Saft angefeuchtet ist, der hilft, Reizung und Schmerz zu entfernen;
  • Sie können ein Wegerichblatt für 2 Stunden auf die Bissstelle auftragen und dann die Haut mit einer vorbereiteten Lösung mit Backpulver behandeln.

Besondere Aufmerksamkeit sollte Kindern gewidmet werden, da sie trotz der durchgeführten Tätigkeiten die Wunden kämmen können. In diesem Fall sollte die Haut des Kindes mit einer warmen Seifenlösung gewaschen werden. Dies wird die Entwicklung einer Sekundärinfektion verhindern.

ARTIKEL IST IM RUBRIK - Allergene, Insekten.

Allergische Reaktion auf Insektenstiche

Wanzen sind heimische Schädlinge, deren Aussehen im Haus große Probleme bereiten kann. Eines dieser Probleme ist die Allergie gegen Insektenstiche. Es ist nichts anderes als eine hypertrophe Reaktion des menschlichen Immunsystems auf einen außerirdischen Körper. Letzteres ist das Insektenenzym, das während des Bisses injiziert wird.

Warum tritt eine Allergie auf?

Eine allergische Reaktion auf Insektenstiche kann nicht bei jedem Menschen auftreten, da jeder Organismus unterschiedlich auf den Speichel des Schädlings reagiert. Wenn der Insektenstich einen unerträglichen Juckreiz begleitet, beginnt das Immunsystem, gegen die fremde Substanz zu kämpfen, Histamin - eine Substanz, die den Immunreaktionsprozess auslöst - kräftig zu produzieren. Die Folge davon ist eine Leukozytose (Entzündungsprozess). Als Allergene wirken in dieser Situation die im Speichel des Insekts enthaltenen biologischen Substanzen.

Häufiger auf den Stichwanzen, gibt es eine Allergie bei Kindern, da ihre zarte Haut für Parasiten attraktiver und zugänglich ist. Zur Risikogruppe gehören auch Personen, die die Hygienevorschriften nicht einhalten. Parasitenbefall können diejenigen sein, die mit Tauben und Ratten in Kontakt treten und Parasiten vertreiben

Wie wirkt eine Allergie gegen Wanzen?

Auf der Suche nach einem Opfer bevorzugt ein Schädling eine schlafende Person. Er wählt einen Platz auf der offenen Hautpartie und durchbohrt ihn mit seinem Rüssel. Dieses Insektenorgan hat zwei hohle Kanäle. Einer von ihnen gibt das vom Parasit ausgesaugte menschliche Blut ab, auf der anderen Seite wird ein besonderes Geheimnis mit anästhetischen Eigenschaften in den Körper des Opfers eingeführt. Aus diesem Grund wird der Biss des Schädlings vom schlafenden Menschen nicht wahrgenommen. Und die Anwesenheit von speziellen Substanzen im Sekret, die die Blutgerinnung verhindern, beschränkt nicht den Prozess der Fütterung des Parasiten.

Mit so einem unangenehmen Phänomen wie Hauswanzen mussten wir uns im Urlaub unserer Familie stellen. Es war überraschend, dass Frau und Tochter stärker von Parasiten betroffen waren. Anscheinend zog meine Haut die Blutsauger nicht an. Um jedoch zu verstehen, warum die Wanzen nicht alle beißen, gab es keine Zeit. Die Situation wurde komplizierter, wenn das Kind allergisch auf Parasitenbisse reagierte. Der Arzt verschrieb eine Behandlung in Form von Tabletten und Salben und riet, die Bettwanze zu belagern. Genau das haben wir gemacht, als wir in ein anderes Hotel umgezogen sind. Eine Woche später schienen die Allergien verschwunden zu sein. Also haben wir uns ausgeruht.

Unterscheidungsmerkmale des Bisses

Bettwanzenbissen oder Allergien auf Nahrungsmittel haben viel gemeinsam, so dass nicht jeder zwischen ihnen unterscheiden kann. Die Spuren von 3-4 nahegelegenen Rötungen deuten darauf hin, dass der Körper von Parasiten gebissen wurde. Sie gehen nach 1-2 Wochen in Menschen über. Eine Allergie, die Insektenstichen ähnelt, verschwindet viel schneller.

Bei einer Person mit guter Gesundheit tritt nach einem Insektenstich praktisch keine Reaktion auf. Ein roter Fleck oder ein kleiner Knopf kann die einzige Manifestation eines Schädlingsangriffs sein. Für diejenigen, die eine genetische Prädisposition für Fremdkörper haben, können die Symptome einer Allergie gegen Insekten wie folgt sein:

  • geschwollene und gerötete Stellen der Bisslokalisation - sie wachsen jeden Tag an Größe;
  • Blasenbildung;
  • ein leichtes Jucken.

Dies ist der Ausdruck lokaler Allergieerscheinungen, die keine große Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen und nach wenigen Tagen selbstständig bestehen. Die gleichen allergischen Reaktionen auf Insektenbisse werden begleitet von:

  • starkes Reißen, laufende Nase und Niesen;
  • Atemnot (Bronchospasmus), Dyspnoe oder Herzklopfen sind ebenfalls möglich;
  • Ödem der Schleimhäute, eine besondere Gefahr entsteht, wenn der Larynx geschwollen ist, was zur Erstickung führen kann;
  • in besonders schwierigen Situationen ist sogar ein Bewusstseinsverlust möglich.

Unten ist ein Foto von einer allergischen Reaktion auf Insektenstiche.

Die Allergie gegen Insektenstiche bei Kindern manifestiert sich in einer lebhafteren Form als bei einem Erwachsenen, weil ihr Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet ist. Daher kann das Kind zusätzlich zu den zuvor beschriebenen Symptomen noch die Temperatur erhöhen, und in schwereren Fällen einen anaphylaktischen Schock. Das Vorhandensein solcher Anzeichen weist auf die Notwendigkeit dringender Maßnahmen zur Verhinderung der Entwicklung der Krankheit hin.

Wie sieht die Allergie bei Kindern auf dem Foto unten aus?

Sind Insektenstiche gefährlich?

Allergische Reaktion ist nicht die einzige Gefahr, als gefährliche Bettwanzen. Die Folge des Verlangens des Parasiten, seine Beute zu beißen, kann nicht nur eine Anämie sein, sondern auch die Möglichkeit, verschiedene Infektionen während des Kämmens des betroffenen Gebietes einzugehen.

Wie man die Krankheit behandelt

Die Behandlung von Allergien hängt vom Grad der Entwicklung und dem Verlauf der Krankheit ab. In Ermangelung akuter Symptome ist es möglich, eine Selbsttherapie mit Antihistaminika durchzuführen. Diese sind:

  • Claricens - ein Antihistaminikum, das die Zeichen der Allergie reduziert und zur schnellen Erholung des menschlichen Immunsystems beiträgt. Das Mittel liegt in Form von Sirup und in Form von Tabletten vor.
  • Desloratadin - ein Antiallergikum, das in relativ kurzer Zeit unangenehme Symptome und Schwellungen in unterschiedlichem Ausmaß beseitigen kann. Produce es in Tabletten und in Form von Sirup. Die letztere Möglichkeit wird oft zur Behandlung von Allergien bei Kindern angewendet.
  • Advantan - ein Hormonpräparat zur Behandlung schwerer Allergien. Aufgrund der Anwesenheit einer großen Menge von Hormonen in der Zusammensetzung wird es nicht für die Verwendung von stillenden und schwangeren Frauen empfohlen.

Die gleiche Wirkung genießen Tsetrin, Parlazin, Ketotifen, Aleron und Zaditen.

Sie können auch Salben verwenden, die die schwächenden Effekte von Insektenbissen Zutaten enthalten (Cetirizin oder Loratadin). Um das Gefühl von Juckreiz zu erleichtern, helfen Essigkompressen, Soda-Lotionen oder die Anwendung in der entzündeten Gegend der Erkältung.

Als er am Morgen auf dem Körper seines Sohnes rote Flecken entdeckte, entschied er, dass er von Moskitos gebissen wurde. Am nächsten Morgen stiegen sie jedoch nicht nur in der Größe, sondern auch in der Menge. Worüber ich sehr überrascht war, weil ich nachts einen Moskitofumigator angeschaltet habe. Das Kind fing an, ein starkes Jucken zu befürchten. Die Tatsache, dass das Haus mit Ungeziefer infiziert ist, habe ich erst nach Rücksprache mit einem Arzt erfahren. Er war es, der mir die "Wege" zeigte, die das Hauptindikator für Insektenstiche sind. Nach der ernannten Behandlung wurde das Baby viel einfacher. Wir nahmen Aleron und wendeten viel verdrehten Löwenzahn an den Bissen an. Ja, und ich drehte das ganze Haus um und behandelte es mit einem Aerosol gegen Wanzen. Nur so konnten wir dieses Problem überwinden.

Es hilft, die Symptome von Juckreiz und Entzündungen, die durch eine Bettwanzenallergie verursacht wurden, leicht zerknittert zu entfernen und den Kohlblattsaft abzulassen. Bananenblätter und Petersilie haben ähnliche Eigenschaften. Allergische Schwellung wird abnehmen, wenn Sie ein Bad mit einer Lösung der Umdrehung nehmen.

Suchen Sie keine Hilfe von einem Arzt kann nur sein, wenn keine ernsthaften Anzeichen einer allergischen Reaktion sind oder wenn keine schweren Infektionsprozesse an der Stelle der Kämme bilden. Allgemeine allergische Reaktionen, verursacht durch Insektenstiche, erfordern sofortigen medizinischen Rat.

Alle oben genannten Methoden geben nur bei der Behandlung der Wohnung wirksame Mittel gegen Wanzen. Ohne das Hauptallergen (Bettwanzen) zu eliminieren, kann sich die Krankheit nur verschlechtern. Übrigens ist es auch möglich, auf ein Mittel gegen Bettwanzen allergisch zu sein. Diese Nuance ist besonders wichtig für eine Person, die an allergischen Erkrankungen leidet.

Allergie gegen Insektenstiche

Bettwanzen sind blutsaugende Insekten, deren Aktivität nachts auftritt. Bisswanzen können einer Person viel Ärger bereiten: Sie verursachen nicht nur starken Juckreiz und Schwellungen der Haut, sondern sehen auch nicht ästhetisch aus. Auch Bissen von Bettwanzen können die Verletzung des Schlafes beeinflussen, was zu Nervosität und Reizbarkeit führt. Menschen, die anfällig für eine untypische Reaktion des Immunsystems auf die Bisse anderer Insekten sind, sind häufige Fälle von Allergien gegen Bisse von Bettwanzen.

Bites Bugs können Allergien verursachen?

Was sind die Ursachen für Allergien gegen Insektenstiche?

Allergisch auf die Bisse von Wanzen gehört zur Kategorie der sogenannten Insekten Reaktionen -, die in Reaktion auf einen Insektenstich manifestiert. Prädisposition für solche Reaktionen an Orten mit ungünstigen Umgebung, Schwankungen des Immunsystems, die völlige Erschöpfung des Körpers, sowie Vererbung leben.

Wanzen haben ein spezielles Piercing-Saugorgan, das in Form eines Rüssels dargestellt wird. Während des Bisses durchsticht der Käfer die oberste Hautschicht, um an die Kapillare zu gelangen. Normalerweise verspürt ein Mensch keinen Insektenstich, weil das Insekt Speichel in die Wunde injiziert - es hat eine spezielle Betäubung, die etwa 10-15 Minuten dauert. Am Ende dieser Zeit beginnt die Einstichstelle zu jucken und zu jucken, aber der Käfer kriecht bereits weg.

Der Grund für die Allergie gegen Bisse von Bettwanzen ist die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber einem Betäubungsmittel, das sich im Speichel eines Insekts befindet. Dies ist ein ziemlich starkes Allergen: Laut Statistik ist seine Intoleranz in 80% der Weltbevölkerung zu finden. Es ist interessant, dass die Ursache der Allergie-Zeichen für Käfer nicht nur ihre Bisse sind, sondern auch die Produkte der lebenswichtigen Aktivität - Partikel von Chitin-Schale und Exkrementen.

Symptome von Insektenstichen

Bissen von heimischen Käfern können mit Spuren von Angriffen anderer Insekten sowie mit Krankheiten wie Dermatitis oder Windpocken verwechselt werden. Es gibt jedoch einige charakteristische Merkmale, bei denen es leicht ist, Spuren von Insektenstichen, Hautausschlägen oder Bisse anderer Insekten zu unterscheiden. Dazu gehören folgende:

  • Bissen von Käfern bilden normalerweise eine Kette, eine Insel oder einen Pfad. Der Abstand zwischen ihnen beträgt etwa 3-5 cm, und diese strenge Anordnung der Bisse ist leicht zu erklären: Bei der Suche nach einem geeigneten Gefäß macht das Insekt mehrere Einstiche, die sich über eine kurze Distanz hinwegschleichen. Eine ähnliche Reihe von Bisse erlaubt es dem Wanzen, für einige Tage gesättigt zu werden, da er bis zu 7 & mgr; l Blut saugt. Diese Menge ist nicht genug für eine gebissene Person, um eine durch Blutverlust verursachte Krankheit zu fühlen. Es gibt jedoch Fälle von stetigen und multiplen Bissen durch Bettwanzen kleiner Kinder, wodurch sich eine Eisenmangelanämie entwickelt.
  • Die Bisse der Bettwanzen jucken und jucken. Aber im Gegensatz zu den Spuren von Flöhen oder Moskitos geht Juckreiz von Clopic-Bissen schnell vorüber. Wenn Sie die gebissenen Stellen nicht kämmen, hören sie für einen Tag auf zu jucken.
  • Eines der Anzeichen von Insektenstichen ist eine runde Schwellung, auf deren Oberseite sich in der Mitte ein Knopf mit einem kleinen roten Punkt befindet. Während des Tages geht die Rötung über, und der Punkt vom Insektenstich wird schwarz.
  • Hautstellen um die Bisse von Hauswanzen quellen und erröten. Vielleicht eine lokale Temperaturerhöhung an Orten von Kämpfen (besonders wenn es viele davon gibt).

Wenn eine Person auf die Bisse von Wanzen zu den oben genannten Funktionen allergisch war, kann schwerere Symptome kommen - eine allgemeine Erhöhung der Körpertemperatur, Kopfschmerzen, Juckreiz, die nicht für längere Tage, Husten, verstopfte Nase, Niesen und Angioödem stoppt. Wenn es eine starke Unverträglichkeit ist beißt bedbugs Verlust des Bewusstseins sein kann, und anaphylaktischer Schock. Und wenn der Juckreiz und andere nicht gefährliche Symptome einer Allergie auf die Bisse von Wanzen einen Arzt am nächsten Tag nach ihrem Erscheinen sehen können, dann im Fall von Schwindel, Bewusstlosigkeit oder Schwierigkeiten beim Atmen, wie die Notwendigkeit, so schnell wie möglich einen Krankenwagen zu rufen!

Behandlung von Allergien gegen Insektenstiche

Der Termin der Therapie sollte von einem Arzt behandelt werden, daher wird empfohlen, sich so früh wie möglich bei einem Allergologen oder Dermatologen zu registrieren. Wenn die allergische Reaktion nicht zu stark ausgeprägt ist, kann die Behandlung auf Antihistaminika beschränkt sein. In den Fällen, in denen starker Juckreiz das normale Leben beeinträchtigt, kann der Arzt zusätzlich Sedativa verschreiben. Bei ausgeprägten Hautmanifestationen werden lokale Präparate verschrieben - Salben, Gele oder Cremes hormoneller oder nichthormoneller Natur.

Volksmedizin für Insektenstiche

Zusätzlich zu traditionellen Arzneimitteln ist es möglich, traditionelle Medizinrezepturen beim Juckreiz von Bisswanzen zu verwenden. Unten ist eine Liste von ziemlich wirksamen Mitteln, die helfen werden, unangenehme Symptome zu beseitigen:

• Minzblätter. Pfefferminze hat kühlende Eigenschaften, die gut beim Jucken sind. Es wird empfohlen, frische Blätter zu spülen, zu schleifen und auf die Bissstellen aufzutragen, in eine saubere Gaze oder Bandage gewickelt.
Allergie gegen Insektenstiche: Behandlung

Allergie gegen Insektenstiche bei einem Kind

Von Bisse leiden Käfer vor allem Frauen und Kinder. Dies liegt an der Tatsache, dass die Haut der Frau und der Kinder empfindlicher, weicher und zarter ist und die Blutgefäße nahe an der Oberfläche liegen. Außerdem hat der männliche Körper einen ausgeprägteren Geruch.

Das Auftreten einer Bettwanzenallergie bei Kindern ist auf ein fragiles Immunsystem sowie auf eine erbliche Veranlagung zurückzuführen. Wenn einer der Eltern oder nahen Verwandten des Babys eine Neigung zu Insektenallergien hat, sind die Chancen, dass sie vererbt werden, sehr groß.

Wie man Insektenbisse loswird?

Natürlich ist das Entfernen von Insektenstichen sehr wichtig. Aber damit die Insekten Sie nicht jede Nacht foltern, müssen Sie zuerst ihre Anwesenheit in der Wohnung oder im Haus loswerden.

  • Um dies zu tun, müssen Sie ein geeignetes Werkzeug kaufen und Betten bearbeiten - Betten, Sofas und Sessel.
  • Es wird empfohlen, die Matratze gründlich zu entfernen oder zur Reinigung zu bringen und die Bettwäsche rechtzeitig zu wechseln.
  • Es wird angenommen, dass Käfer auf Metall und polierten Oberflächen schwieriger zu klettern sind, so dass es ratsam ist, auf Betten aus glatten Materialien zu schlafen.
  • Wenn es im Moment keine Möglichkeit gibt, die Bettwanzen vollständig zurückzuziehen, können Sie versuchen, sie abzuschrecken. Um dies zu tun, müssen Sie unter dem Bett die Kräuter mit einem scharfen Geruch verbreiten - es kann Wermut, Lavendel sein.

Folgen von Insektenstichen

Auch wenn Sie nach Bisse keine Allergie haben, kann ein starker Juckreiz am ersten Tag Ihnen viele Unannehmlichkeiten bereiten. Eine der unerwünschten Folgen von Insektenstichen ist das Auskämmen der Beulen mit schmutzigen Händen, die zu einer Infektion in der Wunde führen können. Die Infektion gekämmter Bisse von Bettwanzen kann zu Eiterung und entzündlichen Prozessen führen, so dass das Kämmen der Schwellung nicht empfohlen wird.

Für sich genommen sind die Bisse von heimischen Käfern nicht gefährlich - natürlich, wenn sie nicht empfindlich auf Empfindlichkeit reagieren. Das Gefühl, dass Insekten an der Bettwäsche und am Körper eines Mannes entlangkriechen, ist jedoch nicht besonders angenehm. Es kann zu Schlafstörungen und Ruhestörungen führen, die tagsüber mit Schlafmangel und Reizbarkeit behaftet sind.

Darüber hinaus können Spuren von Insektenstichen eine Person in hohem Maße in Verlegenheit bringen und ihr tägliches Leben, Kommunikation, Arbeit oder Studium beeinträchtigen. Mehrere Rötungen und schwarze Punkte, die in offenen Bereichen des Körpers gruppiert sind, sorgen dafür, dass sich die gebissene Person schämt, an überfüllten Orten zu erscheinen.

Viele Menschen sind vor allem Angst vor beißender Bugs aus einem anderen Grunde - die Möglichkeit von Viruserkrankungen, unter denen ein besonderer Ort, die von HIV und Hepatitis besetzt ist. Bei Wanzen ist diese Befürchtung jedoch unbegründet. Selbst wenn der Fehler auf einem infizierten zugeführt, verliert das Virus seine Fähigkeit, als mit den Insekten Speichel vermischen. Ein weiterer Grund für die Unmöglichkeit, Viruserkrankungen durch einen Insektenstich zu bekommen, ist wie folgt. Rüssel Insekt hat zwei miteinander verbundene Kanäle nichtkommuniziere: in einem von ihnen an Ort und Stelle mit Speichel bite tritt Analgetikum und der zweite Fehler saugt Blut. Da diese Kanäle nicht verbunden sind, kann eine Infektion mit einem Insektenstich nicht auftreten.

Hilft die Produktion von La Cree bei Insektenstichen?

Wie bereits oben erwähnt, sollte der Arzt bei der Behandlung von Bissbissen beschäftigt sein. Sie können die empfohlene Therapie jedoch durch den Einsatz von Drogerie-Kosmetika ergänzen. Die erholsame Creme "La Cree" hat sich als wirksames Mittel gegen Juckreiz und Rötung der Haut durch Wanzenbisse etabliert. Es enthält keine Hormone, so dass die Creme für eine lange Zeit verwendet werden kann. Da die regenerierende Creme "La Cree" keine Parabene und Parfums enthält, kann sie für Kinder, Schwangere und Allergiker verwendet werden.