Search

Nervöses Ekzem an den Händen (psychosomatisch): Ursachen und Behandlung

Das nervöse Ekzem nimmt bis heute einen der führenden Plätze in der Häufigkeit von Manifestationen unter anderen Arten dieser Krankheit ein. Ekzem ist eine chronische wiederkehrende Erkrankung der Haut. Die Manifestationen der Dermatitis sind sehr vielfältig, aber begleitet von starkem Juckreiz, Brennen, Schmerzen, einem Gefühl der Straffung der Haut, Unwohlsein, Ausschlag auf der Haut.

Infolge der häufigen Exazerbationen treten Veränderungen in der subkutanen Epidermis auf und in den betroffenen Bereichen wird die Haut rauh und schält sich mit einem veränderten Farbton ab. Diese Hauterkrankung ist so unangenehm und stört das normale Leben eines Menschen, dass Wissenschaftler auf der ganzen Welt wiederholt die Ursachen ihres Auftretens untersucht haben.

Leider ist die Ursache der Dermatitis nicht vollständig verstanden, und Fachkräfte des Gesundheitswesens eine Tatsache, die besagen, dass die komplexe Behandlung (Ernährung, gesunde Lebensweise, medikamentöse Therapie, Physiotherapie) nur den Entzündungsprozess ersticken, die Krankheit auf die anhaltende langfristigen Remission zu bringen.

Viele Studien, die durchgeführt wurden, um die Ursache von Ekzemen zu identifizieren, beweisen, dass der psychologische Faktor eine bedeutende Rolle bei der Entwicklung der Krankheit spielt. Die Krankheit wird in diesem Fall als ein Nervenekzem diagnostiziert, was darauf hinweist, dass Ekzem und Psychosomatik eng miteinander verwandt sind.

Natürlich kann der Therapeut die Genesung von dieser Krankheit nicht garantieren und ersetzt nicht die komplexe Behandlung. Es ist bekannt, dass Ekzem - ein polyvalentes Krankheit, die Pathogenese der neben psychologischen Gründen eine große Rolle für die Entstehung eines Ausfalls neurohumoraler und Immunregulation, die Sensibilisierung des Organismus verbessern, werden die Auswirkungen von Umweltfaktoren (Lebensmittel, chemische Allergene, Bakterien, Pilze), das Vorhandensein von chronischen Infektionsherde mit Begleiterkrankungen des Patienten. Aber es ist erwähnenswert, dass der Besuch bei einem Therapeuten im akuten Stadium, psychosomatische Gründe zu identifizieren, Löschung von latentem Stressfaktor deutlich verbessert den Zustand der Patienten und beschleunigt den Prozess der Genesung.

Der Einfluss der psychologischen Ursache auf die Entwicklung von Ekzemen

loading...

Die Statistik der Hautkrankheiten weist darauf hin, dass bei Frauen häufiger als bei Männern ein Nervenekzem festgestellt wird. Dies liegt an den individuellen Eigenschaften des weiblichen Körpers, an erhöhter Emotionalität und an der Anfälligkeit von Frauen für Stresssituationen.

Ist mit psychosomatischem Ekzem, unterscheidet sie sich von anderen Arten (mikrobielle, atopische, idiopathischen, beruflich, Kinder), es ist eine vorherrschende Lokalisation der Erkrankung an den Händen und die Aufnahme in einer Entzündung der oberen Schichten der Epidermis mit häufigen Rezidiven. Wissenschaftler haben seit langem eine bejahende Antwort auf die Frage gegeben, ob Psychosomatik und Ekzem an den Händen verbunden sind.

Amerikanische Wissenschaftler haben zu diesem Thema geforscht, auf deren Grundlage die ergab, dass alle Patienten, die psychische Probleme vorhanden Lust hatte, sich von der Welt zu isolieren und als Folge der bevorstehenden Auftritt von Ekzemen an den Händen nach dem Auftreten des psychologischen Konzept.

Die Verbindung zwischen Ekzem und Psychosomatik wird bei der Bildung der folgenden Faktoren deutlich überwacht:

  • Das Auftreten eines Ungleichgewichts in den physiologischen Reaktionen des menschlichen Körpers und seine psychologische Anpassung an das unerwartete Ergebnis. Oft sind die Patienten psychologisch nicht bereit, irgendeine Diagnose zu stellen, das Verblassen des Körpers. Als Folge tritt eine Stresssituation auf, die zu einem Ungleichgewicht der neurohumoralen Regulation führt.
  • Die Entstehung einer stressigen Situation ist oft ein Auslösungsmechanismus für die Entwicklung einer Fehlfunktion im Körper auf einer subtileren Ebene, die zur Entwicklung von Ekzemen führt. Oft wurde das Auftreten von Ekzemen in stressigen Situationen, wie dem Tod eines geliebten Menschen, Vorladung in die Armee, Teenager Probleme mit Gleichaltrigen, Übergangszeiten während des Lebens festgestellt.
  • Das Vorhandensein einer ernsten Pathologie der inneren Organe, wenn der Patient geneigt ist, in einem Zustand der Angst um sein eigenes Leben zu bleiben, provoziert auch Ekzem, um sich der hauptsächlichen ernsten Krankheit anzuschließen. Diese Tatsache ist besonders bei Menschen mit Erkrankungen des Herz-Kreislauf-, Atmungssystems, wenn eine Gefahr von koronaren, respiratorischen Versagen besteht.
  • Chronische Müdigkeit und nervöse Überanstrengung provozieren eine Exazerbation von Ekzemen. Dieser Faktor ist besonders deutlich sichtbar, wenn eine Person Versagen oder irgendeine Art von Enttäuschung erfährt. Indem der Faktor beseitigt wird, der zu einer stressigen Situation führte, verbessert sich der Zustand des Patienten.

Die Dringlichkeit, einen Psychotherapeuten zu besuchen

loading...

Oft hört man den Ausdruck: "Wir sind, was wir von uns denken." Tiefe Arbeit an sich selbst, ihre Gedankenformen, Gefühle, der Erwerb der Fähigkeit, ihre Wahrnehmung der umgebenden Realität, einer konkreten Situation, ein positives Ergebnis klar zu formulieren, erhöht den Lebensstandard signifikant und bringt Stress darüber hinaus.

Es ist daher wichtig, gesehen Therapeut bei den ersten Anzeichen von Ekzemen, die Juckreiz, Rötung der Haut umfassen, das Auftreten von Bläschen mit serösem Inhalt in Folge Krusten, Hautrissen und Schorf, Geschwüre. Die Behandlung von Nervenekzemen erfordert einen integrierten Ansatz. Die Konsultation eines Dermatologen, eines Allergologen, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Therapeuten ist notwendig.

Es ist wichtig, eine vollständige Diagnose der Krankheit durchzuführen, die das Stadium der Krankheit zeigen wird, wird bei der Auswahl der geeigneten Therapie helfen. Die Konsultation eines Allergologen ist notwendig, um Allergene zu identifizieren, auf die der Körper mit einer erhöhten Reaktion reagiert, um weiteren Kontakt mit ihnen zu vermeiden. Die Konsultation des Therapeuten erlaubt es, die Herde der chronischen Infektion zu desinfizieren.

Der Psychotherapeut wird Ihnen helfen, die zugrundeliegenden psychologischen Probleme des Patienten zu verstehen, die oft auf einer unbewussten Ebene sind und vom Patienten nicht als ernsthafter Faktor bei Verletzungen des Körpers wahrgenommen werden. Es ist notwendig, bereit zu sein, allen Empfehlungen des Arztes zu folgen. Oft beinhaltet die Behandlung:

  • Einhaltung einer bestimmten Diät;
  • Erkennung und Aufhebung des Kontakts mit dem Allergen;
  • Auftragen von Salben auf beschädigte Hautoberflächen;
  • Einnahme von Medikamenten, die die Sensibilisierung des Körpers lindern;
  • Empfang von Immunmodulatoren;
  • Verwendung von Cremes und Salben, die die Struktur der Haut wiederherstellen;
  • Physiotherapeutische Behandlung.

Wichtig! Selbst bei leichten Ekzemen ist eine Selbstmedikation nicht möglich. Dies führt entweder zum Übergang der Krankheit in das chronische Stadium oder zu einer Überdosis von Arzneiformen, die sich negativ auf den Körper auswirken.

Psychologische Ursachen von Ekzemen beim Menschen am Körper

loading...

Haut - ein Spiegelbild der menschlichen Gesundheit, sowohl physisch als auch psychisch.

Ekzem ist eine der häufigsten Hauterkrankungen, und häufiger liegt die Ursache im Unterbewusstsein, wie es oft nach einem heftigen Schock auftritt und in eine chronische Form ohne rechtzeitige komplexe Behandlung fließt.

Manchmal wissen die Menschen nicht einmal, was ein psychosomatisches Ekzem ist, warum es erscheint, wie es behandelt wird und wer für eine solche Krankheit anfällig ist.

allgemeine Informationen

loading...

Die menschliche Haut hat eine schützende Funktion und leidet ständig unter äußeren klimatischen Bedingungen, der Gesundheit der inneren Organe und dem psychischen Zustand. In ihrer Meinung kann der Arzt bestehende Probleme mit dem Körper identifizieren. Aber es gibt Krankheiten, die "im Kopf" leben.

Diese Krankheit hat mehrere Varianten - aber am geheimnisvollsten ist das psychosomatische Ekzem. Eine solche Erkrankung betrifft hauptsächlich die Hände, Gesicht und Beine, das Aussehen hat eine Schwellung von blau-violetter Farbe und wird von Juckreiz, Steifheit der Haut, Brennen begleitet. Es kann die Form kleiner Ausschläge annehmen, es kann sich zu Blasen entwickeln.

Die Hauptgründe für

loading...

Die Krankheit tritt nach dem übertragenen Stress auf und entbindet die Person in Zukunft nicht mit ungelösten intrapersonalen Konflikten. Sicherlich sind die Gründe für das Auftreten einer solchen Krankheit psychologischer Natur. Der Anstoß zur Manifestation dieser Hautläsion ist meistens:

  • erhöhte Angst, Schüchternheit oder unzumutbare Ängste einer Person;
  • ständige Unterdrückung der eigenen Gefühle und Emotionen;
  • erhöhte Emotionalität und Sensibilität für Situationen, Selbstzweifel;
  • chronischer Stress und Müdigkeit - Erschöpfung des Nervensystems;
  • schwere emotionale Schocks (Rückzug, Trennung, Verrat, Verlust von Angehörigen).

Es sind diese Faktoren, die den Körper und insbesondere das Immunsystem unterdrücken. Psychologen sagen, dass eine Person in der Lage ist, sich selbst zu zerstören. In den oben beschriebenen Situationen zu sein, sich ständig in Spannung zu halten und unangemessene Emotionen zu haben, das ist es, was passiert. Eine solche Krankheit äußert sich im Wachstum neuer Haut auf der alten Hautschicht und "verteidigt" und "protestiert" vor den Gefahren, die vom Unterbewusstsein signalisiert werden.

Risikogruppen

loading...

Niemand ist vor einer solchen Krankheit geschützt, aber es gibt bestimmte Risikogruppen, in denen man schnell eine Krankheit bekommen kann:

  1. Menschen mit geringem Selbstwertgefühl. Üblicherweise im Schulalter sind die brennendsten Ereignisse - erste Liebe, Trennung, Streit mit Gleichaltrigen, Proteste für Individualität usw. Wenn das Kind nicht gelernt hat, mit ihnen fertig zu werden, und nicht die Fähigkeit erworben hat, Ereignisse anzupassen, beeinflusst dies die Zukunft auf einem emotionalen Hintergrund.
  2. Ehegatten, die mit ihrem eigenen Familienleben unzufrieden sind. Wenn die Frau finanziell von ihrem Mann abhängig mit unerwünschten Verwandten zu leben, immer wieder Skandale, Untreue und so. Forth. Oft manifestiert sich die Krankheit selbst bei Kindern, die gezwungen sind, in ständiger Angst und Spannung der Skandale Eltern zu leben.
  3. Leute, die harte Arbeit mit despotischen Behörden haben. Wenn Sie in konstanter Spannung sind und als Strafe zur Arbeit gehen, wird der Körper früher oder später in Form von Hautläsionen versagen.
  4. Frauen 30-40 Jahre alt. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass Frauen anfälliger für eine solche Krankheit sind. Dies liegt an ihrer erhöhten Emotionalität, die das Weibchen häufiger zu den nervösen (stressigen) Zuständen führt.
  5. Diejenigen, die nicht "schlafen" - leiden unter Schlaflosigkeit.

Ekzem Psychotherapie

loading...

Die Behandlung der Psyche ist eine der Hauptbedingungen für eine wirksame Kontrolle des psychosomatischen Ekzems. Eine Person versteht das, wenn die Hautläsionen keine physiotherapeutischen und medikamentösen Präparate wirken, und die juckenden Hautstellen immer wieder Beschwerden bereiten.

Bei einem Ekzem psychosomatischer Art ist es wichtig zu verstehen, was genau den menschlichen Körper so stark beeinflusst und sein Immunsystem unterdrückt. Ein qualifizierter Psychotherapeut wird helfen, intrapersonale Konflikte zu lösen und ihnen zu zeigen, wie sie auf Stresssituationen reagieren können, ohne die Psyche zu schädigen.

Bis heute gibt es viele Techniken und Methoden, wie man lernt, in Harmonie mit den eigenen Gefühlen zu leben, seine negativen Emotionen in die richtige Richtung zu sublimieren.

Erfolgreich in der Behandlung von psychosomatischen Ekzemen eingesetzt:

  • Kunsttherapie;
  • Methode der Transaktionsanalyse;
  • kreative Visualisierung;
  • Psychodrama;
  • NLP;
  • Psychosynthese;
  • fokussierte Therapie.

Seit 1895 ist Hypnose als wirksames Mittel zur Behandlung verschiedener psychosomatischer Hauterkrankungen anerkannt. Seit damals wurde die Forschung von führenden Wissenschaftlern zusammen mit Dermatologen über den Sieg über Ekzem mit Hilfe von Hypnotherapie aktiv gestartet. Es ist erwiesen, dass Hypnose nicht nur die Ursache findet, die eine Hauterkrankung auslöst, sondern auch dazu beiträgt, ein traumatisches Ereignis zu überleben und mit einer neuen Art von Verhalten zurückzukehren.

Psychotherapie ist wertvoll, weil es nicht nur hilft, die physische Komponente der Krankheit zu lösen, sondern hilft auch, die psychische Integrität des Patienten zu finden, Selbstvertrauen, erhöhen ihre Aufmerksamkeit und verbessern die Lebensqualität im emotionalen Bereich.

Geschichten von Patienten und Ärzten

loading...

Viele Menschen selbst bemerken den Zusammenhang zwischen Lebensereignissen und dem Auftreten von Ekzemen.

Beispiel №1

Das Mädchen konnte nach mehreren Monaten medizinischer Behandlung Ekzeme, die ihre Hände befallen hatten, nicht vollständig loswerden. Nachdem sie zu einer Therapeutin gegangen war, erzählte sie mir, dass sie kürzlich als Wirtschaftswissenschaftlerin das Institut absolviert habe. Arbeit in der Stadt war nicht, und die Mutter des Mädchens stimmte mit dem Eigentümer des Brotladens überein, eine Tochter dort zu arrangieren. Das Mädchen, das dort ein wenig gearbeitet hat, bemerkte das brennende Gefühl und den starken Juckreiz auf ihren Händen. Die veränderte Hautfarbe an ihren Händen verursachte noch mehr Verlegenheit und Scham, sie erreichte den Punkt, an dem sie die ganze Zeit Handschuhe trug. Mit Hilfe spezieller psychotherapeutischer Techniken, mit zusätzlichen Medikamenten, gaben die Hände des Mädchens schnell die frühere Form zurück. Das Mädchen verließ den Laden.

Beispiel Nummer 2

Eine Mutter (27 Jahre alt) bemerkte am Körper einen Hautausschlag, nachdem bei ihrem jungen Sohn Diabetes mellitus diagnostiziert worden war. Sie fing an, hormonale Salben zu Hause zu verwenden, die keine Ergebnisse brachten. Der Dermatologe nach den Analysen hat ihr in der Bestimmung oder der Bestimmung noch die Tabletten hinzugefügt, die auch das Problem nicht beseitigt haben. Ein Besuch bei einer klinischen Psychologin half ihr, ihrer Mutter zu helfen, die Krankheit des Kindes anzunehmen und ihre Einstellung zu ändern. Positive Einstellungen in Verbindung mit einer Empfehlung des Dermatologen gaben schnell ein positives Ergebnis.

Beispiel №3

Der Mann, 44 Jahre alt, ist verheiratet. Aus keinem ersichtlichen Grund trat vor 2 Monaten ein juckender Ausschlag an den oberen und unteren Extremitäten auf. Diagnose: schleimig. Ich erhielt 2 Sitzungen Hypnosuggestive Therapie (2 Grad). Nach der ersten Sitzung wurde Juckreiz und Verbesserung des allgemeinen Zustands des Patienten festgestellt. Nach der zweiten Sitzung ging die Krankheit vollständig zurück.

Beispiel 4

Mutter brachte einen Teenager (12 Jahre) wegen plötzlicher Apathie und Feindseligkeit zu einem Psychologen. In den Händen des Mannes liegt ein langer Pullover, der sogar die Fingerphalanx bedeckt. Nach der erfolgreichen ersten Phase des Kontakts mit einem Psychologen öffnete der Teenager seine Hände, die mit farbigen Schwellungen glänzten und gab zu, dass er sich für ungefähr einen Monat unangenehm und unangenehm brennend und juckend fühlte. Neben der medizinischen Hilfe erarbeitete der Psychologe im Psychodrama gemeinsame Ansprüche von Mutter und Sohn. Der Verlauf der Psychotherapie dauerte 3 Wochen, die Krankheit ging vollständig zurück.

Behandlung

loading...

Die Behandlung von psychosomatischen Ekzemen kombiniert komplexe Therapie.

Der Psychotherapeut wählt, abhängig vom klinischen Bild, seine eigenen Methoden und Techniken aus, die darauf abzielen, die ursprünglichen Ursachen zu finden, sie zu eliminieren und dem Patienten angemessene Reaktionen in der Zukunft auf negative und belastende Situationen beizubringen:

  • Wenn Sie die Situation nicht ändern können - müssen Sie die Einstellung dazu ändern;
  • in schwierigen Situationen seine Vorteile finden können;
  • Sammle keine negativen Emotionen, ejakuliere sie nicht, sondern sublimiere sie in einen friedlichen Kanal;
  • die Fähigkeit, die eigene Verantwortung zu übernehmen;
  • die Fähigkeit, Menschen zu verleugnen;
  • Liebe und akzeptiere dich selbst;
  • das eigene Selbstwertgefühl zu verbessern, die Fähigkeit, in seiner Ansprache unangemessene Kritik abzulehnen;
  • um positive, rationale Einstellungen gegenüber der Welt zu bilden;
  • finde innere Harmonie und Ruhe.

Dies ist ein kleiner Teil dessen, was helfen wird, Hautprobleme psychosomatischer Natur loszuwerden.

Die Behandlung von Ekzemen psychosomatischen Charakters beinhaltet folgende Empfehlungen:

  • Beseitigung des psychologischen Faktors, der diesen Prozess auslöst (Normalisierung des Nervensystems);
  • allgemeine und lokale entzündungshemmende Therapie (geeignete Medikamente einnehmen);
  • der Nachweis eines Allergens und der Ausschluss von Kontakt mit ihm;
  • Einhaltung einer bestimmten Diät;
  • Empfang von Immunmodulatoren;
  • die Verwendung von Salben und Cremes zur Wiederherstellung der Haut;
  • Physiotherapeutische Verfahren bei Bedarf.

Für die schnelle Heilung der Haut ist es notwendig, Chemikalien, Mikroben, Wolle und Speichel von Tieren, direkte Sonnenstrahlen auf der Haut auszuschließen.

Zur medizinischen Behandlung von Ekzemen verschreiben Ärzte Hormonsalbe und Antihistaminika, um Juckreiz und Schwellung des Gewebes zu beseitigen.

Es gibt Volksheilmittel, die kein psychosomatisches Ekzem behandeln, aber Symptome lindern:

  • Risse helfen, Klettenöl zu heilen;
  • krümelige Blätter von frischem Kohl oder rohe Kartoffelplatten lindern Entzündungen;
  • Infusion der Rinde der Eiche heilen Wunden;
  • Bäder mit Soda und Salz für Hände, danach - Hände mit Pflanzenöl fetten;
  • Kompresse können schwarze Trauben sein;
  • als Lotion verwendet rastolchenny gekochter Knoblauch mit Honig;
  • erleichtert den Zustand des Sanddorns in seiner reinen Form und seines Öls;

Es stellt sich heraus, dass lokale Hilfe für den betroffenen Bereich der Haut: wenn es ausreichend feucht ist - trocknen Sie es, wenn zu trocken - um zu befeuchten.

Neben der empfohlenen Behandlung müssen die allgemeinen Verstärkungsmaßnahmen eingehalten werden:

  • die Normalisierung des Tagesablaufs - ausreichender Schlaf und angemessene Arbeitsbelastung;
  • an die frische Luft gehen;
  • Gymnastik oder Gymnastik (Stärkung der Lichtübungen);
  • Vorhandensein von Hobbies und Hobbys für positive Emotionen und Entspannung;
  • Sanatoriumsbehandlung.

Der Hauptfaktor bei der Behandlung von psychosomatischem Ekzem ist, Ihre Krankheit angemessen zu akzeptieren. Wenn die Krankheit in sichtbaren Bereichen der Haut auftritt, ist es schwierig, ruhig zu bleiben. Aber je mehr der Patient negative Gefühle hat (Anspannung, Irritation, Wut, Scham, Angst), desto schwieriger wird es, ein positives Ergebnis zu erzielen.

Wenn eine Person es schwierig findet, mit sich selbst fertig zu werden, werden Neuroleptika, Tranquilizer und Sedativa zur Behandlung hinzugefügt.

Psychologische Beziehung des Auftretens der Krankheit an den Händen und Füßen

loading...

Diese Krankheit hat je nach Art unterschiedliche Lokalisationsstellen. Es betrifft den gesamten Körper - von der Oberseite des Kopfes bis zu den Füßen.

Die Ursache von Ekzemen an Händen und Füßen ist mit Psychosomatik verbunden.

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass ein Ausschlag, der Hände und Füße betrifft, sagt, dass über eine Person solche Emotionen wie Angst, destruktive Wünsche, Hass, Ausschweifung und Unsauberkeit haben. Dies sind breite Verallgemeinerungen.

Ängste können zu bestimmten Ereignissen oder im Prinzip verknüpft werden, mit der Angst vor dem Leben, Zukunft, Familie, Eigentum, und so weiter. D. Hass einen pathologischen Charakter tragen kann, und erstrecken sich auf alle Lebewesen, oder Hass auf ein bestimmtes Ereignis oder eine Person gerichtet.

Nur ein qualifizierter Fachmann kann dies verstehen.

Ein lokalisierter Ausschlag an den Händen zeigt an, dass die Person seit langem negative Einstellungen erlebt:

  • Angst;
  • Angst;
  • ungelöste Beschwerden;
  • Ungeduld;
  • Ekel;
  • sich schuldig fühlen;
  • ständiges Gefühl der Bedrohung usw.

Es sind diese Gefühle, die zu Ekzemen an den Händen führen. Emotionen, die drinnen sitzen, verlangen nach Befreiung, der Körper ist bis an die Grenze belastet, ein Mensch fühlt sich zu dieser Zeit nicht geschützt. Experten sagen, dass die Hände der ersten beginnen zu leiden, weil mit ihrer Hilfe eine Person verteidigt. So beginnt die Selbstzerstörung mit dem Unterbewusstsein und spiegelt sich in der Niederlage der oberen Gliedmaßen wider.

Psychosomatisches Ekzem, das die unteren Gliedmaßen betrifft, hat die Ursache von erzwungenen versteckten negativen Emotionen. Dies ist durch die Abhängigkeit des Patienten von anderen Menschen vorgegeben. Zum Beispiel demütigt der unhöfliche Chef Erniedrigungen, beleidigt Überschwemmungen mit Taten, wertet Arbeit nicht aus, aber Unterordnung erlaubt dem Angestellten nicht, das Negativ zu werfen oder abzuweisen. Dann sprechen die Niederlagen auf den Beinen von einem klaren Wunsch, von der Welt, dem Leben, den Ereignissen und den Menschen abgeschnitten zu sein. Und die beste Lösung in dieser Situation ist, den Chef zu wechseln.

Psyche ist ein mächtiges menschliches Werkzeug. Mit Hilfe davon können Sie eine Person mit Superkräften mit der Fähigkeit zu schaffen, zu werden, und Sie können ein Programm der "Selbstzerstörung" in Ihnen starten.

Die Hauptsache ist es, zu lernen, mit sich selbst in Harmonie zu leben, sich alle möglichen Gefühle erleben zu lassen, denn alle haben einen menschlichen Faktor. Da "der Fisch am Kopf verfault" sind auch die Zustände, und auch die Krankheiten entspringen dem Unterbewusstsein. Sie müssen lernen, negative Energie zu sublimieren, Ihre innere Stimmung zu verändern und positive Aspekte zu finden, wo es schwierig ist, sie zu finden!

Psychosomatik des Ekzems: die Ursachen der Krankheit, die in unserem Kopf leben

loading...

Was sagen Wissenschaftler über die psychologischen Ursachen von Ekzemen?

loading...

Trotz der Tatsache, dass die offizielle Anerkennung in der Medizin diese Hypothese noch nicht hat, gibt es wenig Zweifel an der Zuverlässigkeit der Forschungsdaten. Die Theorie ist voll gerechtfertigt, weil jeder weiß, wie negativ die allgemeine Gesundheit einer Person durch Stress, nervöse Erfahrungen, Depressionen widergespiegelt wird.

Viele Patienten bemerkten, dass sie nach einem tiefen emotionalen Schock ein Ekzem entwickelten. Psychosomatik ist der Faktor, auf den man nicht leicht, ohne ausreichende Aufmerksamkeit, eingehen sollte. Wenn der direkte Zusammenhang zwischen dem erlebten Stress und der Reaktion auf die Hautbedeckung einen Beweis erfordert, ist das absolute Axiom die Schwächung der körpereigenen Abwehrkräfte durch Geistesstörungen, Hysterie, Neurosen. Wirklich "seltsam" kann die Reaktion der Epidermis auf solche Phänomene angesehen werden. Aber es gibt nichts zu tun: Um Ekzeme zu heilen, ist es wichtig, die Ursache zu beseitigen, und wenn das Problem in der Psyche liegt, muss es um jeden Preis gelöst werden.

Charakteristische Symptome eines "nervösen" Ekzems

loading...

Ekzematöse durch Nerven Erfahrungen Läsionen verursacht haben keine klare Lokalisation und kann in den Extremitäten, Gesicht und Hals auftreten. In der überwiegenden Anzahl der Anrufe bei einem Arzt mit Symptomen der Dermatose ist es unmöglich, die provozierende Ursache der Krankheit zu 100% zu finden, was auf das breiteste Spektrum der Manifestationen von Ekzemen zurückzuführen ist.

Es spielt keine Rolle, es entstand aufgrund psychischer Störungen oder Störungen des Verdauungssystems, die Symptome sehen in der Regel so aus:

  1. Es zeigt sich eine deutliche Hyperämie der Gewebe, eine sichtbare Aufquellung, Brennen und Juckreiz.
  2. Bei trockenem Ekzem werden die betroffenen Bereiche gröber und beginnen sich abzuschälen.
  3. Das Auftreten von Papeln, die mit der Zeit in Blasenbildungen übergehen, weist auf das bevorstehende Benetzungsstadium hin.
  4. An der Stelle der freigelegten Vesikel (Vesikel) bilden sich schmerzhafte scharlachrote Erosionen, die ständig feucht und juckend sind.
  5. Trockenes Exsudat, d.h. seröse Flüssigkeit aus den zerplatzten Formationen wird zu gelbgrauen Krusten.

Darüber hinaus haben Hautläsionen mit Ekzem, unabhängig von den Ursachen seiner Ursachen, keine klaren Einschränkungen. Manchmal begleitet die Krankheit das Auftreten von subfebrilen.

"Nervöses" Ekzem an den Händen.

Die Hauptursachen für Ekzeme psychosomatischer Natur

loading...

Die Forscher kamen zu dem Schluss, dass Stressreaktionen, die die Haut befallen, die Schutzfunktion des Körpers widerspiegeln. Mit anderen Worten, wenn jemand in eine Depression fällt, versucht er, von der Außenwelt und der unangenehmen Umgebung abgeschirmt zu sein.

In diesem Sinne kann es eine Menge Gründe geben, aus denen ein solcher Wunsch entsteht:

  • unzureichendes Anpassungsniveau in der Gesellschaft;
  • Pflege eines geliebten Menschen oder eines geliebten Menschen;
  • Liebesbeziehungen brechen;
  • chronische Müdigkeit, Schlafmangel;
  • Probleme bei der Arbeit, Demütigung durch den Chef usw.

Mit dem Auftreten von pathologischen Eruptionen findet eine Person einen guten Grund, sich von anderen zu trennen, aber das Ergebnis davon wird nur die allgemeine Gesundheit verschlechtern. Nach mehreren einfachen psychotherapeutischen Experimenten erzielten die Wissenschaftler gute Ergebnisse: Etwa ein Drittel aller Patienten beseitigte Ekzeme. Übrigens provozieren die psychosomatischen Ursachen von Ekzemen bei Frauen mittleren Alters oft die Krankheit.

Wie wird Dermatose behandelt?

loading...

Es ist möglich, die psychologischen Ursachen von Ekzemen zu bestätigen und zu bestätigen, wobei ihre Argumente auf der Unwirksamkeit der medizinischen und physiotherapeutischen Behandlung beruhen. Mit Hilfe eines ganzen Komplexes von Medikamenten ist es möglich, die Aktivität der Krankheit für eine Weile zu unterbrechen, sie zu unterdrücken, aber es ist unwahrscheinlich, dass die Pathologie für immer beseitigt wird, und eine anhaltende Remission wird sich noch verschlimmern.

Die "medikamentöse" Wirkung auf die Dermatose wird unabhängig von der Lokalisation der pathologischen Zeichen in der Regel auf eine komplexe Art und Weise durchgeführt. Die Therapie des Ekzems basiert auf der Anwendung von:

  • externe entzündungshemmende Medikamente (hormonelle und nicht-hormonelle Salben, Cremes);
  • antibakterielle Arzneimittel mit lokaler und systemischer Wirkung (im Falle der Anheftung einer Pilz- oder Bakterieninfektion);
  • Antihistaminika (diese Medikamente sollen die Schwere symptomatischer Manifestationen reduzieren und die Haut desensibilisieren);
  • Immunstimulanzien (zur Stärkung der körpereigenen Abwehrkräfte);
  • Vitamine (um die Heilung und Regeneration der betroffenen Gewebe zu beschleunigen);
  • Beruhigungsmittel (erforderlich bei Störungen des nervösen, psychoemotionalen Zustands des Patienten).

Es ist leicht, das Offensichtliche zu bemerken: Die Liste der Medikamente ist beeindruckend, aber unglücklicherweise werden unzählige Medikamente oft nutzlos. Zu der Zeit zatihnuvshaya Krankheit bald mit neuem Elan aufflammen wird, sind alle Bemühungen des behandelnden Arztes und des Patienten auf Null reduziert werden, wird die Krankheit immer wieder verschärft.

Die Behandlung von Ekzemen beginnt nach der Untersuchung mit einem Arzt.

Wie beeinflusst das Ekzem die Psyche des Patienten und was sollte vermieden werden?

loading...

Folglich sind Medikamente und medizinische Verfahren eine Möglichkeit, die Symptome für eine kurze Zeit zu behindern. Der Kampf gegen einen späteren Rückfall gibt jedem Patienten Hoffnung auf die lang erwartete Heilung. Im Grunde glaubt der Patient, dass sich sein Leiden nicht wiederholen wird, und rät nicht einmal: bis die psychosomatischen Ursachen des Ekzems beseitigt sind, wird das Leiden bestehen bleiben.

Außerdem kann sich der Zustand des Patienten nur verschlimmern und verschlechtern, weil die psychischen Beschwerden, die der Patient erfährt, die Situation erheblich erschweren können:

  • Zum einen wegen eines Mangels an Bewusstsein über die Krankheit, ist eine Person, Angst vor ihm (Angst vor dem Unbekannten, der Schmerz, den Folgen des Todes), aufgrund dessen, was in ständiger Spannung ist.
  • Zweitens beraubt die ästhetische Seite ekzematöser Läsionen, insbesondere in offenen Hautbereichen, dem Patienten Selbstvertrauen und erzeugt eine Vielzahl von Komplexen in ihm.
  • Drittens Patienten mit chronischen Ekzemen und häufigen Rezidiven für Erholung hoffen, schließlich verlieren können, lethargisch oder depressiv.

Psychosomatik von Ekzemen bei Menschen unterschiedlichen Alters

loading...

Die psychologischen Ursachen von Ekzemen bei Kindern und Erwachsenen weisen erhebliche Unterschiede auf. Zum Beispiel macht sich die Krankheit bei Kindern oft durch Ausschläge im Gesicht, Wangen bemerkbar. In diesem Fall sind Arme und Beine von Kindern sehr selten von Dermatosen betroffen. Bei erwachsenen Patienten ist die Situation genau umgekehrt. Im Kindesalter, um Hauterkrankungen zu verursachen, sind in der Regel Lücken in Beziehungen und Verständnis mit den Eltern möglich. Die Psychosomatik des Ekzems bei Säuglingen wird meist durch Beeinträchtigungen oder völliges Fehlen von direktem Kontakt mit der Mutter erklärt.

Seit seiner Geburt hat der Mensch aus der Natur eine empfindliche und zarte Psyche erhalten. Schwierigkeiten, mangelnde väterliche Aufmerksamkeit und die Fürsorge der Mutter werden die Gesundheit des Kindes im wahrsten Sinne des Wortes beeinträchtigen. Daher tritt eine Dermatose nicht nur bei Kindern auf, die aufgrund der Umstände der elterlichen Fürsorge benachteiligt sind, sondern auch bei Kindern, deren Mütter und Väter viel arbeiten, oft streiten oder nicht genügend Zeit für Krümel aufwenden.

Ein Kind, das auf den ganzen Tag wartet, um von der Arbeit seiner geliebten Eltern zurückzukommen, ist verärgert, weil die müde Mutter nicht auf Spiele eingestellt ist und sogar nach Gesprächen verlangt. So erhält das Baby von früher Kindheit an weniger Liebe, Aufmerksamkeit und Wärme von Verwandten, sein Nervensystem beginnt zu leiden und der Körper, der versucht zu schützen, reagiert auf Hautkrankheiten.

Bei Erwachsenen, nicht im Gesicht, sondern an den Händen erscheint das Ekzem viel öfter. Die Psychosomatik einer Krankheit wird oft durch Abhängigkeit von anderen Menschen bestimmt. Zum Beispiel langfristige Zusammenarbeit mit despotischem Direktor oder in eine Beziehung mit der Person, die den psychischen Druck bereitstellt, muss der Patient auf ihre Gefühle ständig zurückhalten und zu überwinden, alle Schwierigkeiten auf ihrem eigenen in mich. Jede Äußerung von Gefühlen kann für ihn mit unangenehmen Folgen enden (Entlassung, Bruch der Beziehungen usw.).

Abschließend über die psychologischen Ursachen der Dermatose

loading...

Um mit Ekzemen fertig zu werden, reicht es nicht, nur Salben und Cremes zu verwenden. Dermatose versuchen, alle verstehen sich zu überwinden, alle zu überwinden, die Zweifel und Ängste. Kurzfristige Erreichung der Ergebnisse ist noch nicht gesagt worden, über den Erfolg: es ist wichtig, um Vergebung lange genug gedauert, und dies kann nur mit hellen Gedanken, tiefer Arbeit an mich selbst, Gefühlen, Emotionen erreicht werden. Die Hauptsache ist, zu lernen, wie man mit der Gedankenform umgeht und positive Energie in die richtige Richtung sendet.

Somit ist die beginnende Behandlung von Dermatose mit der Psyche notwendig, d.h. vom Kopf. Sie können die Einhaltung der Promotionsempfehlungen in jedem Fall nicht ignorieren oder vergessen. Ernennen Sie ein Medikament sollte ein Spezialist sein. Die Vernachlässigung der erforderlichen Regeln zur Einnahme von Medikamenten ist wiederum mit Konsequenzen für den Patienten verbunden.

Die Ursachen von Ekzemen finden sich auch im psychischen Zustand eines Menschen.

Wie Sie wissen, sollte jede Krankheit behandelt werden, um den provozierenden Faktor loszuwerden. Zum Beispiel impliziert eine allergische Dermatose die Abstoßung von Lebensmittelallergenen, die Verwendung von frischem Gemüse und Obst und die Verwendung von Antiallergika. Aber wenn ein Spezialist keine Zweifel in der Psychosomatik des Ekzems hat, basiert die Therapie auf der Beseitigung von nervösen Erfahrungen, Stress, neurotischen Zuständen. Tranquilizer können auch rational sein, wenn Sedativa und Sedativa nicht das gewünschte Ergebnis liefern. In vernachlässigten Fällen kann die Therapie einer Krankheit ohne einen professionellen Psychotherapeuten nicht vermieden werden.

Wie eindeutig über die Ursachen, die Dermatose provozieren, ist es fast unmöglich ist, ist es wichtig, alle Anstrengungen, um den wahrscheinlichste Faktor zu adressieren, die Schwere der Symptome der Krankheit zu moderieren und den Beginn des Rückfalls zu verzögern.

Fragen und Antworten

loading...

Nikolay, 60 Jahre alt:

Wie heißt das Ekzem, dessen Gründe psychologisch bedingt sind?

Antwortspezialist:

Ein solches Ekzem wird in der Regel als "nervös" bezeichnet. Aber es ist notwendig, zu berücksichtigen, dass andere Arten von Krankheiten auf die menschliche Haut entwickeln kann aufgrund der erfahrenen Stress, psycho-emotionalen surge (true, disgidroticheskaya, seborrhoische).

Hoffnung, 34 Jahre alt:

Welche Medikamente helfen, Neurodermitis mit Psychosomatik zu heilen?

Antwortspezialist:

Selbst eine komplexe medikamentöse Behandlung kann mit einer Dermatose nicht fertig werden, wenn sie aus psychologischen Gründen provoziert wurde. Zuallererst ist es notwendig, den psychoemotionalen Hintergrund durch Einnahme von Beruhigungsmitteln oder Beruhigungsmitteln zu stabilisieren. Es kann notwendig sein, einen Therapeuten zu konsultieren.

Tatiana, 41 Jahre alt:

Können Psychosomatik bei Säuglingen Ekzeme auslösen?

Antwortspezialist:

Ja, kann es wirklich sein. In den meisten Fällen wird das Kind wegen des unzureichenden Kontakts zwischen der Mutter und dem Baby ängstlich und unruhig. Er kann nicht von seinen Erfahrungen berichten, die Psyche der Krümel ist schwer betroffen und das Problem geht nach draußen, manifestiert sich in der Niederlage der Haut.

Wenn Sie einen Fehler im Text finden, teilen Sie uns dies bitte mit. Markieren Sie dazu einfach den Text mit einem Fehler und klicken Sie auf Umschalt + Eingabetaste oder einfach klick hier. Herzlichen Dank!

Danke, dass Sie uns über den Fehler informiert haben. In naher Zukunft werden wir alles reparieren und die Seite wird noch besser werden!

Ekzem - psychosomatische Krankheit

loading...

Ekzem ist eine der häufigsten Erkrankungen in der Dermatologie. Es kann durch Hautausschläge, Juckreiz, Schuppenbildung, Rötung und sogar eine Erhöhung der Körpertemperatur begleitet werden.

Lokalisation der Wunde kann völlig anders aussehen: bei Kindern zum Beispiel, erscheint es oft auf den Wangen, bei Erwachsenen - an den Ellbogen und Beinen.

Manchmal, In besonders schweren Fällen können Steroide und Hormone sogar verschrieben werden. Und am Ende, Ekzeme auf dem Körper wird durch Medikamente wie zum Komplex unterdrückt, aber nach einer Weile wieder beginnen Flecke zu erscheinen, und haben den Kurs immer wieder wiederholen, um die Symptome Scoring und intern die Hoffnung, dass dies das letzte Mal ist.

Es ist wegen der Tatsache, dass es fast unmöglich ist, Ekzem für immer mit Hilfe von Medikamenten loszuwerden, immer mehr Ärzte kommen zu der Meinung, dass Im Herzen dieser Krankheit liegt ein gewisser Psychosomatik. Ekzem ist die Antwort auf Emotionen von einer Person erfahren.

Ekzem bei Erwachsenen

Oder Ekzeme können bei einer Frau auftreten, die finanziell völlig von ihrem Ehemann abhängig ist.

Ekzem ist die Geburt einer neuen Haut anstelle der alten. Dies ist eine Manifestation des unterdrückten Individualismus. Dies ist der Durchbruch meines Selbst, mit dem andere nicht rechnen wollen.

Ekzem bei Babys

Jeder weiß, wie diese heimtückische Krankheit sehr junge Kinder mag. Was ist los? Wo sind diese Menuni, die die Welt noch nicht gesehen haben, schon schuldig? Und hier sind Eltern schuldig, und öfter Mama.

Situationen im Leben sind anders:

Zum Beispiel arbeitet meine Mutter hart, und das Kind sieht sie nur abends; oder Mama und Papa streiten heftig darüber, dass eine Frau am Ende des Tages so am Boden zerstört ist, dass sie nicht in der Lage ist, dem Kind all die Liebe zu geben, die er so braucht.

Ekzem bei Babys ist eine wortlose Bitte um Liebe.

Wir suchen eine Medizin:

Denken Sie daran: Wir sind unsere eigenen Ärzte! Wir behandeln uns und... Krüppel!

Dies ist die Situation, die ich mit einer meiner Verwandten hatte - Ekzeme erschienen, nachdem sie salzig gegessen hatte, während sie sehr reizbar war und ständig mit ihrem Ehemann stritt. Als Ergebnis habe ich nach der Scheidung Ekzeme vergessen, aber ich esse sehr salzig.

Absolut ähnliche Situation und ich habe. Es stimmt, die Reaktion erscheint unabhängig von irgendwelchen Lebensmitteln. Sobald ich anfange nervös zu werden, gibt es sofort Ausschläge. Der Juckreiz ist schrecklich! Es ist sehr enttäuschend, dass es für diese Krankheit keine Heilung gibt. In unserer Zeit zu leben, ohne nervös zu sein, ist es fast unmöglich. Das heißt, dass wir, wenn wir auf nervöse Reize reagieren, gezwungen sind, weiter zu leiden?

Wir, die so stark auf Reize reagieren, müssen lernen, nicht so nervös zu reagieren. Es liegt nur in unserem Interesse und nur in unseren Händen.

Ich stimme Julia zu. Jeder von uns hat eine gewisse "Barriere", die Grenze der Geduld unseres Körpers. Er toleriert so viel wie er kann und wird dann krank, wird krank. Je komplexer die Etymologie ist, desto komplexer ist die Symptomatologie. Im Moment bin ich krank von einer Wunde zur anderen. Lebensmittel oder chemische Präparate - außer die Katalysatoren, aber kein Grund.

Um die Symptome irgendwie intuitiv zu lindern kam Kalanchoe, dann sicher, dass unter den Volksmedizin wirklich erfolgreich eingesetzt wird, zumindest Nebenwirkungen sind unwahrscheinlich. Drücken Sie einfach den Saft und machen Sie Lotionen-einschließlich. und auf nassem Ekzem. Viel Glück!

Ich habe seit der Kindheit Ekzemen, unsere wunderbare Medizin für mich ist es zu stopfen fleißig zurück, danke, jetzt es ist alles durch die Vergebung der zusammen mit der Chemie der Drogen und Tabletten geht und kommt zu nichts, seine Schulter war alles entzündet, ging Hand, die in dem Prozess ist, dank vostochke Das Problem selbst muss von innen heraus gelöst werden, und nicht die Symptome der Chemie sollten entfernt werden. Bei uns profitieren Pharmaunternehmen nur, und Brühen und Tinkturen haben leider nicht geholfen =

Ich wurde mit einer Kruste auf meinem Kopf geboren. Bedeutet es, dass ich seit meiner Geburt mit einem Groll geboren wurde? Nach den Geschichten meiner Mutter zu urteilen, als sie mit mir schwanger war, beleidigte sie meinen Vater und meine Schwiegermutter (meine Großmutter). Sogar soweit ich weiß, war nur meine Mutter froh über meinen Auftritt - mein Vater aus der Kindheit hielt mich für ein unerwünschtes und hässliches Kind.

Als meine Eltern sich entschieden haben, sich scheiden zu lassen, fing ich an, zwischen meinen Fingern Ekzeme zu bilden, und es begann so viel wie 10 Grad, das heißt, von der geringsten Abkühlung. Jetzt bin ich 24 und leide immer noch. Bei plus 15 Grad knacken schon meine Hände. Bei 0 Grad Ekzem sind sogar die Füße bedeckt.

Es ist eine Schande, dass es Narben gibt, neue Schorf über den Narben erscheinen. Versucht oder probiert verschiedene Salben - es hat keinen Sinn. Zur gleichen Zeit führe ich einen gesunden Lebensstil, beobachte alle Diäten, trinke nicht und rauche nicht (dass die Leser nicht denken, dass es durch irgendwelche Rauschgiftsubstanzen und andere Dinge verursacht wird).

Ich habe sogar viele Produkte abgelehnt, um Akne und Schuppen zu heilen. Aber es ist alles nutzlos. Und auf Dermatologen ging - alles vergebens. Sie sagen, sie sagen, "irgendeine Art von Entzündung", "vielleicht Psoriasis", "es wird mit dir mein ganzes Leben lang sein."

Und Vitamin D geschnitten. Der Arzt auf der Analyse eines Blutes hat erzählt oder gesagt, dass das in Ordnung ist. Anscheinend, wenn im 24. Jahr der ganze Körper mit Ekzemen, Akne und Schuppen bedeckt ist, besteht die letzte Hoffnung nur darin, dass es geheilt werden kann, indem man psychologische Probleme loswird.

Ich kann sagen, dass Nahrungsmittelintoleranz und Allergie auch eine kleine Wirkung haben. Allerdings war es so, dass, wenn ich auf Diät setzte für mich komponiert individuell auf der Grundlage von Analysen, zuerst die Haut rein ist, dann wird das Gewicht nur in ihren Augen geschmolzen, und ihr Gesicht und Rücken wurden mit schrecklichen Akne bedeckt, Geschwüre im Mund waren. Es ist nicht mehr klar, die Grenze - wo die psychosomatische, und wo die Intoleranz von fast allen Lebensmitteln.

Hallo, schöne, schöne Mädchen! Ich wünsche euch allen gute Gesundheit, schöne, saubere Haut und eine stabile Seelenharmonie! Ich verstehe deine Probleme wirklich! Der Ausschlag begann um 2008.

Mit was verbinden? Starker Stress nach dem Abschluss, als ich keinen Job bekam, war ich sehr verärgert über das College und an der Universität, bevor ich die Prüfungen bestand, in der Nacht vor der Prüfung konnte ich nicht einmal die ganze Nacht schlafen.

Fast immer bestand ich Prüfungen für gut und ausgezeichnet, konnte aber meine Ängste nicht bewältigen. Dann die Verteidigung des Diploms in der Universität, "Dermatitis" auf den Wangen und "Ekzem" an den Händen. Über die Tests (Kratzen von der Haut des Gesichts und der Hände) zeigte das Vorhandensein dieser Krankheiten.

Von Zeit zu Zeit erschienen Beschwerden und verschwanden. Manchmal war ich so erschöpft von dem Gefühl der Hoffnungslosigkeit und Hoffnungslosigkeit, dass mein Kopf schon von schlechten Gedanken über die Unmöglichkeit, "all dies" fortzusetzen, aufgesucht wurde.

Im Jahr 2013 wurde unser Sohn, vor der Zeit wegen meiner gesundheitlichen Probleme geboren (für 8 Monate, die ich eine Verletzung der Hirndurchblutung gewesen sein..) Der Monat ein kleiner Junge im Krankenhaus war: die Erfahrung, Tränen, verletzt auf der „Gleichgültigkeit“ ihren Mannes unterstützte Uns geht es nur finanziell.

Ich weiß, dass das wichtig ist, aber dann war es wichtig für mich zu wissen, dass wir geliebt werden und dass ich mich auf meinen Ehemann verlassen kann. Das Ekzem begann öfter zu erscheinen und dauerte länger. Hier sind wir zu Hause, in den ersten sechs Monaten oder einem Jahr kam mein Mann fast jeden Tag nach Mitternacht von der Arbeit zurück.

Ich weiß, dass ich mich nie betrogen habe, aber irgendwie ständig, wenn ich um Hilfe gebeten habe - um mir ein Nickerchen zu machen oder mich auszuruhen, hat er sich mit Arbeit bedeckt und versucht, schnell zur Arbeit zu gehen. Beleidigungen, Missverständnisse, Skandale, Streitigkeiten. Ekzem hat sich fast auf meine Hände gelegt.

Während all dieser Jahre habe ich Volksmethoden und Kortikosteroidsalben und Antihistaminika ausprobiert. Sie dämpften das Leiden nur für eine Weile, und dann kam alles wieder und für eine längere Zeit. Jetzt sitze ich mit einem Kind zu Hause, sie werden uns bald in den Kindergarten bringen, aber ich bin sehr deprimiert von der finanziellen Abhängigkeit von meinem Mann und dem Gefühl meiner Wertlosigkeit und meiner Verrenkung.

Es scheint mir, dass ich für die Zeit, in der ich zu Hause sitze, alles vergessen habe und nichts anderes tun kann, als eine "Haushälterin" zu sein. Ekzem wurde stärker und eindringlicher. Alles ist schrecklich. Es gibt so viele Probleme in mir, dass ich nicht weiß, für welches Ende dieses Gewirr ich alles ergreifen muss, um sich zu entwirren.

Es ist klar, dass eine der Ursachen von Ekzemen psychosomatisch ist. Nun, das erste, was ich jetzt tun möchte, ist nicht, wieder aufzugeben, dich selbst zu lieben, für was ich bin, hör auf darüber nachzudenken, was die Leute von mir denken! Vergessend, dass ich ständig etwas an jemanden "soll", sollte ich mich generell auf ein Positives einstellen und zum Therapeuten gehen.

Profitieren Sie jetzt, dieser Spezialist kann ohne Pillen helfen und kann oft helfen, mit seiner inneren Welt umzugehen. Natürlich nicht die Tatsache, dass es sofort einen guten Arzt geben wird! Aber ich werde nicht aufhören. Ich werde nicht über mein Unglück weinen! Ich habe mich selbst ruiniert und ich kann mir auch selbst helfen!

Meine Mädchen sind gut! Du bist der schönste! Wir haben ein riesiges Potential an eigenen Kräften, Fähigkeiten und Fähigkeiten. Liebe dich selbst! Niemand kann uns in unseren Schwierigkeiten besser helfen als wir selbst! Ich liebe dich von ganzem Herzen und wünsche allen von euch viel Glück! Wir werden es schaffen. : ***

Bei mir ist ein Ekzem erblich, ich werde flied oder behandelt noch einmal Diprosalikom, dann Ersatz auf Losterin nicht hormonell, Antihistaminikum zirtek und nyxes Natriumchlorid. Aber das ist meine Behandlung, es hilft mir. Es ist nicht bekannt, ob Sie passen werden, ich kann nur für Losterin von allen oben beschriebenen Kuren für Ekzeme verbürgen.

Aber neben dieser Creme müssen Sie sich einer Behandlung unterziehen. Die Creme ist gut für Juckreiz, Rötung, Trockenheit, kann Wunden kurieren, aber allein kann nicht bis zum Ende aushalten. Also, lassen Sie sich behandeln, kontaktieren Sie Ihre Ärzte und werden Sie besser!

Ich habe auch auf Handekzem hatte, Salbe Ärzte verschrieben und alles, was ich nicht versuchen, dann ein flüchtiger Bekannter schlug vor, dass dies, weil die Leber schlecht sein kann, reinigt das Blut, begann Milchdistel zu trinken und Hände wurden gereinigt und Psychosomatik nicht letzter Platz.

Vor zwei Wochen wurde der Hals rot. Ich wollte nicht mit starken Medikamenten behandelt werden, da sich der Prozess verzögerte, ich musste "Ketanol" schmieren, infolgedessen ging der Nackenspasmus fast vorüber, aber gestern erschien ein Ekzem an meinem Hals und an manchen Stellen in meinen Armen. Obwohl ich Vitamin-Komplexe, Sorptionsmittel (Aktivkohle), Antihistaminika und Hormonsalbe trinke, schmiere ich das Ekzem. Oh. In einigen Situationen trat auch ein Ekzem auf.

Ekzem ist das Ergebnis von konstanter Langzeitbelastung, es stimmt zu 100% überein. 13 Jahre dyshidrotisches Ekzem litten. Unendliche Ches, Krusten und platzende Haut. Alles endete mit einer Scheidung. Mein Mann hat mich ständig manipuliert, seinen Standpunkt aufgedrängt, zu lächerlich, sogar die Farbe der Unterwäsche wurde geregelt.

Also 13 Jahre Ehe = 13 Jahre Ekzem. Sobald sie sich endlich trennten, begannen ihre Hände zu heilen, die Hautausschläge wurden kleiner und irgendwo in einem halben Jahr kamen sie zu Null, ich fürchte mich sicher vor der Rückkehr von Ekzemen, Geschirr und Handschuhen. Aber eineinhalb Jahre gibt es keine. Die Nägel sind stark und gleichmäßig, die Haut ist sauber.

Ich kann davon ausgehen, dass es verschiedene Faktoren gibt, die Ekzeme verursachen. Denken Sie aber zuerst an Ihr Leben und Ihre Umgebung.

Psychologische Ursachen von Ekzemen

Ärzte und Wissenschaftler untersuchen seit langem die Krankheiten, die das Epithelgewebe einer Person (Haut) betreffen. Die Gründe für ihre Entstehung und Entwicklung sind vielfältig. Zweifellos spielen psychologische Momente in diesem Spiel nicht die letzte Rolle.

Dies kann erklären, dass die Krankheit oft Menschen stört, die Aggressionen gegenüber anderen zeigen oder umgekehrt von dieser Einstellung zu sich selbst stark betroffen sind.

Wenn die Krankheit aus psychologischen Gründen verursacht, müssen Sie nicht nur medikamentöse Therapie beginnen, ist es wichtig, das ursprüngliche Problem zu verstehen und es zu lösen. Oft erfordert dies die Beteiligung von Hypnose, die es leicht macht, das Unterbewusstsein freizusetzen.

Probleme mit der Haut und ständige Ausschläge von unverständlicher Natur sind ein Signal des Körpers über das Vorhandensein von Parasiten darin! Sie reproduzieren und defäkieren innerhalb des menschlichen Körpers, während sie sich vom menschlichen Fleisch ernähren.

In diesem Fall ist es bedeutungslos, einige Salben und Cremes zu verwenden - die Krankheit wird immer noch zurückkehren, wenn die Zeit verstrichen ist. Dies wird fortgesetzt, bis Sie Gefühle und psychische Beschwerden loswerden.

Im Krankheitsfall können verschiedene Teile des Körpers leiden, unter denen die am häufigsten betroffenen sind:

Wenn Sie auch an ihren Symptomen leiden, denken Sie daran, dass Sie Salben auf hormoneller Basis verwenden müssen, und solche Mittel sollten nur nach dem Zweck von Spezialisten genommen werden.

Psychosomatische Symptome - warum erscheinen

Natürlich hat die Psychologie hier einen wichtigen Platz. Am wahrscheinlichsten hat der Patient ernsthafte (oder nicht) Probleme, die das spirituelle Gleichgewicht beeinflussen. Wird oft als Krankheit bei Menschen diagnostiziert, die unter schlechten Bedingungen arbeiten, findet keine Zufriedenheit im Leben, erlebt familiäre Probleme. Jeder Stress kann diese Krankheit verursachen.

Wenn bereits ausgeprägte Symptome der Erkrankung vorliegen, lohnt es sich. Man muss unbedingt zu einem Dermatologen und einem Psychologen gehen.

Nicht jeder versteht, warum Stress eine so schwere Krankheit auslösen kann. In der Tat ist alles einfach: Der menschliche Körper erfährt eine Erfahrung, pathologische Prozesse treten auf, er signalisiert so, dass es Verstöße gibt.

Ekzem an den Händen und anderen Gliedmaßen - wie man erkennt

Glücklicherweise gibt es eine Menge von Symptomen, die es Ihnen ermöglichen, rechtzeitig das Vorhandensein von Beschwerden festzustellen und mit der Behandlung zu beginnen. Dies ist ein sehr wichtiger Punkt, denn die Entwicklung von Ekzemen verschlimmert nicht nur den Zustand der Haut, sondern auch den psychischen Zustand des Patienten.

Einige Statistiken: 7 von 10 Russen sind zu einem gewissen Grad mit Parasiten infiziert. Je nach Lebensraum können Parasiten zu verschiedenen Arten von Folgen führen. Vor ein paar Jahren glaubte die medizinische Gemeinschaft, dass Parasiten die menschliche Immunität maximal geschwächt haben. Aber sie sind nicht die Ursache von Krankheiten. Jetzt, mit der Ansammlung von Statistiken und Forschung, wird es klar, dass es Parasiteninfektion ist, die zur Entstehung von fast allen schweren Krankheiten in einer Person führt, die zum Tod führt. Erfahren Sie, wie Sie Parasiten schnell und für immer loswerden können >>>

Zu den häufigsten Symptomen gehören:

  • das Auftreten eines Ausschlags am Epithelgewebe (fast an jedem Körperteil);
  • Juckreiz ist ein irritierendes Gefühl, das den Wunsch hervorruft, die Haut stark zu zerkratzen;
  • Tränenfluss - leider wird das Symptom nicht immer richtig verstanden.

Wenn Sie mindestens eines dieser Symptome bemerken, sollten Sie wissen: Sie haben einen pathologischen Prozess im Körper. Am wahrscheinlichsten wird es nicht unabhängig passieren, besonders im Falle des Scheiterns, die Hauptursachen zu beseitigen, so dass die Hilfe eines qualifizierten Arztes sehr hilfreich sein wird.

Merkmale des Krankheitsverlaufs

Im Normalfall manifestiert es sich fast genauso gut wie andere Arten von Krankheiten. Erstens ist es in Mode, unangenehme Empfindungen beim Berühren des Problembereichs der Haut zu fühlen. Dann erscheint ein roter Fleck, manchmal erscheinen mehrere solcher Defekte. Im fortgeschrittenen Stadium bilden sich Vesikel, und es gibt ein unbedeutendes Juckreizgefühl.

Nach einer Weile, wenn Sie nicht mit der Behandlung beginnen, sind die Symptome stärker. Besonders störend ist das Jucken - es wird fast unerträglich, so dass selbst einfache Arbeit schwierig ist.

Natürlich will der Patient wegen des Juckreizes immer den Problembereich kratzen, aber dieser Wunsch sollte ignoriert werden, weil er zu ernsteren Konsequenzen führt. Es kommt zu einem Ausfluss von Exsudat, die Oberfläche der Wunde ist mit einer dichten Kruste bedeckt. Für eine lange Zeit ist es nicht abgeklungen.

Krankheit: was zu tun ist

Beeilung, um die Behandlung zu beginnen. Wenn sich nach der Diagnose herausstellt, dass die psychologischen Gründe bereits beseitigt sind und keine Aufmerksamkeit erfordern, wird die Therapie Standard sein. In anderen Fällen ist das Eingreifen des Therapeuten sehr wünschenswert.

Was kann im Verlauf der Behandlung enthalten sein:

  • Salben - wurden weit verbreitet verwendet. Meistens sind dies Antihistaminika oder hormonbasierte Medikamente.
  • Creme - es werden solche Medikamente verwendet, die sich durch eine Fettzusammensetzung auszeichnen und eine beruhigende Wirkung auf die Haut haben.
  • Vitamine spielen auch eine wichtige Rolle, weil sie die Körperkraft wiederherstellen und sie mit nützlichen Substanzen sättigen.

Das häufigste hormonbasierte Mittel zur Behandlung von Ekzemen ist Elokom, das als Salbe verwendet wird.

Es ist wichtig, die von Ihrem Arzt angegebene Dosis einzuhalten und die Behandlung für die angegebene Zeit fortzusetzen. Wenn Sie aufhören, Drogen zu nehmen, dann wird es keinen Effekt geben. Bei kompetenter Behandlung bedecken die Wunden und Bläschen bald die Haut und die verfügbaren verschwinden allmählich. Nach einiger Zeit wird das Epithelgewebe glatt, ohne Ausschläge.

Probleme mit der Haut und ständige Ausschläge von unverständlicher Natur sind ein Signal des Körpers über das Vorhandensein von Parasiten darin! Sie reproduzieren und defäkieren innerhalb des menschlichen Körpers, während sie sich vom menschlichen Fleisch ernähren.

Um Parasiten zu bekämpfen, müssen Sie ein neues natürliches Heilmittel verwenden!

Mehr über psychologische Probleme

Ein Ekzem einer solchen Vielfalt erscheint aufgrund von Empfindungen, Gefühlen, dem Zustand des Patienten - er selbst gibt Anlass zu seiner Entwicklung, wenn er den inneren Frieden und das geistige Gleichgewicht nicht kontrollieren kann. Es ist nicht so gruselig, du musst Hilfe von deinen Verwandten suchen, um Emotionen loszuwerden und ein moralisch und physisch gesunder Mensch zu werden.

Solche psychologischen Faktoren können die Entwicklung von Ekzemen beeinflussen:

  • ständige Angst;
  • ständige Angst;
  • Ungeduld in Bezug auf ein Ereignis;
  • Ein schmerzhaftes Schuldgefühl vor einer anderen Person;
  • "Alte" Beschwerden, die eine Person "essen" können;
  • Autosuggestion usw.

Es ist wichtig, sie los zu werden. In diesem Fall wird der Psychotherapeut sehr helfen - er wird helfen, die Erfahrung oder den Stress, der die Krankheit verursacht hat, zu identifizieren und helfen, sie loszuwerden. In einigen Fällen ist nur eine Sitzung ausreichend.

Psychosomatische Ursachen von Ekzemen

Im Prozess der Erkennung der Ursachen, die das Auftreten von Ekzemen hervorrufen, spielt psychosomatisch eine wichtige Rolle. Vor nicht allzu langer Zeit kamen Wissenschaftler zu dem Schluss, dass Hautkrankheiten eine direkte Ableitung von menschlichen Gedanken und Handlungen sind. Ekzem ist keine Ausnahme. In Anbetracht der unzureichenden Wirksamkeit der medizinischen und physiotherapeutischen Behandlung ist es wichtig, auf der mentalen Ebene etwas über die Ätiologie des Ausbruchs einer Krankheit zu erfahren.

Die psychologische Natur der Hautkrankheit

Es sollte sofort bemerkt werden, dass die moderne traditionelle Medizin mit Vorsicht die Anwendung von Studien der psychosomatischen Ursachen der Krankheit in der Praxis anspricht. Die Argumentation der Wissenschaftler ist jedoch sehr beeindruckend und legt nahe, dass solche provozierenden Faktoren des Ekzems sorgfältiger behandelt werden sollten.

Fehlschläge in der Arbeit des Immunsystems treten oft als Folge von Stress auf.

Unter allen Hauterkrankungen ist das Ekzem am häufigsten. Seine Symptome haben eine ziemlich breite Palette von Manifestationen.

Zur Unterscheidung von Ekzemen von anderen Hautkrankheiten können folgende Gründe zutreffen:

  • Juckreiz und brennendes Gefühl;
  • Peeling;
  • nasse Farben von karminroter Farbe;
  • Fehlen klarer Grenzen von Hautläsionen;
  • Subfebrile Körpertemperatur.

Bestätigen Sie die psychosomatischen Ursachen der Entwicklung dieser Krankheit kann eine wirkungslose medikamentöse Therapie sein. In der Tat ist es durchaus möglich, Ekzeme an Händen, Gesicht oder Körper eines Patienten mit Hilfe eines ganzen Medikamentenkomplexes zu unterdrücken.

Typischerweise besteht das Standardbehandlungsregime aus:

  1. Antihistaminika.
  2. Immunmodulatoren.
  3. Medizinische Salben und Cremes.
  4. Vitamine und Spurenelemente.

Im komplizierten Verlauf der Erkrankung können Dermatologen komplexere Präparate mit Steroiden und Hormonen verschreiben. Infolgedessen sind unzählige akzeptierte Medikamente bedeutungslos. Nach einer Weile werden alle Bemühungen des Arztes und des Patienten auf Null reduziert. Gedämpft für eine bestimmte Zeit und unterdrückt durch die Wirkung von Medikamenten, erscheint Ekzem immer wieder.

Warum ist es unmöglich, das Ende von Ekzemen zu heilen?

Ekzem entwickelt sich wellig, durchläuft die chronische Phase, dann die Phase der Exazerbation. Grundsätzlich manifestiert es sich durch Verdickung der Haut und Schuppen, das Auftreten von feuchten Blasen.

Der Boden für die Entwicklung von Ekzemen schafft einen psychosomatischen Grund, jedoch kann dieser "Auslösemechanismus" durch verschiedene Faktoren sowohl innerhalb des Organismus als auch extern aktiviert werden.

Wenn Sie Ekzem aus der Position eines Hautproblems mit einer psychologischen Quelle betrachten, ist es äußerst wichtig zu verstehen, was der Patient erlebt. Wenn man sich einer solchen Krankheit gegenübersieht, hat jede Person Angst. Es ist eine instinktive Erfahrung für das eigene Leben.

Unterbewusste Ängste und Selbstzweifel erlauben es nicht, eine Seelenbalance, Ruhe zu finden. Ein Patient mit einer ähnlichen Krankheit fühlt keine innere Stärke und ist gegenüber allem um ihn herum apathisch. Es scheint ihm, dass wegen dieses Problems es unmöglich ist, mit dem Leben als Ganzes fertig zu werden.

Was sagen Wissenschaftler aus Amerika über die Psychosomatik des Ekzems?

Ein interessantes Detail bei der Betrachtung der Merkmale der Psychosomatik des Ekzems kann als Argument amerikanischer Forscher angesehen werden. Dies liegt an dem Wunsch eines kranken Menschen, von der Umwelt und der gesamten Außenwelt abgeschnitten zu sein. Alles kann einen solchen Wunsch hervorrufen.

Meistens ist dies zurückzuführen auf:

  • unbefriedigendes Niveau der sozialen Anpassung;
  • der Tod einer teuren Person;
  • Verrat, Bruch der Beziehungen;
  • verlängerte nervöse Spannung.

Das Auftreten unästhetischer Ausschläge auf der Haut wird zu einem gewichtigen Grund für die endgültige Trennung von der Gesellschaft, wodurch sich die psychosomatische Gesundheit eines Menschen erheblich verschlechtert.

Die Daten von Amerikanern sind grundlegend durch die Ergebnisse von Experimenten schäbig. Die Durchführung der psychotherapeutischen Behandlung von Patienten mit Ekzemen erlaubt es, den Prozentsatz der allgemeinen Genesung um ein Drittel zu erhöhen. Wissenschaftler aus den Vereinigten Staaten stellten außerdem fest, dass die häufigste Ursache für Ekzeme Schlafentzug und chronische Müdigkeit sind. Der Hauptteil der Patienten sind Frauen mittleren Alters.

Nicht nur die psychosomatischen Ursachen dieser Krankheit machen bei Ärzten heute Zweifel. Auch physiologisch provozierende Faktoren lassen Fragen weitgehend offen. Die Natur des Ursprungs der Pathologie mit absoluter Sicherheit zu erklären, ist noch nicht möglich.

Merkmale der Kindheit und Erwachsenen Psychosomatik des Ekzems

Das Ekzem bei Kindern und Erwachsenen unterscheidet sich im Lokalisationsort und aus psychologischen Gründen. Zum Beispiel hat ein Kind oft Ekzeme an den Wangen, seltener an den Händen. Die Psychosomatik des Ekzems wird hier sehr einfach erklärt. In der Regel werden Kindheitserfahrungen, die den Zustand der Haut beeinflussen, durch Handlungen oder Unterlassungen der Eltern selbst verursacht. Der wichtigste Grund für das Auftreten einer Hauterkrankung bei einem Baby ist eine Verletzung in direktem Kontakt mit der Mutter.

Trotz eines so jungen Alters ist die Psyche des Kindes komplex und gleichzeitig verletzlich. Der Mangel an mütterlicher Wärme und Sorgfalt beeinflusst die Gesundheit des Babys im wörtlichen Sinne.

In den meisten Fällen ist das Auftreten von Kinderekzem eine normale, vollwertige und vor allem eine liebevolle Familie.

Psychosomatik von Kindern und Erwachsenen:

  • Der häufigste Faktor beim Auftreten eines Kindesekzems ist die Beschäftigung der Mutter. Als das Baby, das auf Mom wartet, um von der Arbeit zurückzukehren, sieht sie müde, nicht auf Spiele und sogar Gespräche eingestellt, wird er frustriert. Es ist nicht ungewöhnlich für eine familiäre Situation, wenn Eltern sich mit einem Kind streiten - für Krümel ist das ein großer Stress. So erhält das Baby weniger mütterliche Wärme, Liebe und sein Körper beginnt zu leiden, was das Problem auf der Haut widerspiegelt.
  • Bei Erwachsenen treten Ekzeme viel häufiger an Händen und Füßen auf als im Gesicht. Hier ist die Psychosomatik durch Abhängigkeit von anderen vorgegeben. Die meisten Patienten mit Ekzem behaupteten, dass sie immer wieder mit Gefühlen gefüllt seien, wenn sie zum Beispiel mit einem tyrannischen Führer sprachen, aber jede Darstellung von Gefühlen musste immer zurückgehalten werden. Die ständige Verschleierung der eigenen Emotionen erfordert viel Aufwand, was für das Nervensystem und die Psyche einen erheblichen Schaden bedeutet. Oft ist die psychosomatische Ursache der Pathologie, die bei einer Frau auftrat, mit Abhängigkeit in der Familie verbunden. In Ermangelung finanzieller Unabhängigkeit fühlt sie sich deprimiert und untergeordnet.

Wie kann man sich selbst helfen?

Zweifellos entsteht der banale Schluss - man muss seine Ängste überwinden. Aber Erfahrungen können wieder zurückkommen. Leiden Sie nicht ein Leben lang von der persönlichen Wahrnehmung der Welt wird nur tiefe Arbeit an sich selbst, auf ihre Gedankenformen und Gefühle helfen. Es ist äußerst wichtig zu lernen, wie man Emotionen ausdrückt und Gefühle ausdrückt, indem man den Fluss der ausgehenden positiven Energie in die richtige Richtung lenkt.

Dies ist der erste und wichtigste Schritt auf dem Weg zur Genesung. Vergessen Sie jedoch die medizinischen Empfehlungen eines Dermatologen und vernachlässigen Sie die traditionelle medikamentöse Therapie auf keinen Fall. Die Behandlung von Ekzemen kann nur von einem qualifizierten Hautarzt durchgeführt werden. Der Versuch, die Krankheit selbst loszuwerden, ohne einen Spezialisten zu konsultieren, ist mit komplexeren Konsequenzen verbunden.

Natürlich hängt die Bildung eines Therapieplans von der Ursache des Ekzems ab:

  1. Zum Beispiel wird ein Ekzem, das durch eine Nahrungsmittelallergie verursacht wird, in den meisten Fällen mit der Weigerung behandelt, potentiell gefährliche Nahrungsmittel zu essen und Antihistaminika einzunehmen.
  2. Für den Fall, dass der Arzt fast 100% sicher ist, dass die Ursache des Ekzems psychosomatisch ist, liegt der Schwerpunkt bei der Behandlung darauf, alle nervösen Erfahrungen auszuschließen, Stressfaktoren und Neurosen zu eliminieren, Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel zu nehmen. In schwereren Fällen kann ein Psychotherapeut Hilfe benötigen.
  3. Wichtig bei der Behandlung von Ekzemen ist die Verwendung von Kortikosteroiden und Immunmodulatoren, deren Wirkung darauf gerichtet ist, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken und betroffene Hautpartien frühzeitig zu erholen. Extern verschreiben antiseptische und hormonelle Medikamente zur Linderung der Symptome.

Es ist unmöglich, die Ursachen von Ekzemen heute sicher zu sagen. Auf dem Gesicht oder den Händen fließt es in chronischer Form. Um die Manifestationen eines Rückfalls zu mildern oder sogar seine Offensive zu stoppen, ist es nur mit einem integrierten Ansatz zur Suche nach provozierenden Faktoren möglich. Psychologische und physiologische Behandlung ist der beste Weg, um Ekzeme zu behandeln.