Search

Wie behandelt man die Salzdiathese?

Salz-Diathese ist eine Tendenz des Körpers, eine übermäßige Menge an Salzen (Oxalaten, Phosphaten, Karbonaten und Harnsäure) im Nierenbecken zu bilden. Dies ist keine Krankheit, sondern ein gefährliches Phänomen, das entweder ein Symptom der Krankheit ist oder in Zukunft zu gesundheitlichen Problemen führen wird.

Es wird angenommen, dass die saline renale Diathese mehr oder weniger in fast der Hälfte der über 25 Jahre alten Menschen gefunden wird. Da dieser Prozess zunächst asymptomatisch ist, wissen die Menschen oft nicht, dass sie Abweichungen haben. Deshalb ist es mindestens einmal jährlich wichtig, einen generellen Urintest zur Identifizierung von Salzen durchzuführen.

Salz-Diathese der Nieren kann nicht begonnen werden, da es zu Urolithiasis und anderen Beschwerden führt. Wir empfehlen eine Behandlung mit natürlichen, sanften Mitteln, die den Nieren helfen, alle Salze aus dem Körper zu entfernen. Es ist auch notwendig, die Diät zu revidieren, da es einer der Faktoren der Entwicklung der Salzdiathese sein kann.

Ursachen

Probleme können angeboren oder erworben sein. Die kongenitale Mochesiola-Diathese ist genetisch bedingt. Das heißt, eine Person wird mit programmierten Störungen im Stoffwechsel geboren. Dies kann eine unzureichende Spaltung, eine unzureichende Assimilation einzelner Mittel und eine glomeruläre Filtration und eine unzureichende neurohormonale Regulierung des Metabolismus sein.

Die Salzdiathese entwickelt sich jedoch meistens über die Jahre und kann folgende Gründe haben.

  1. Falsches Essen. Wenn eine Person viel Salz, Konserven, geräucherte Lebensmittel, halbfertige Produkte, Alkohol und andere schädliche Produkte konsumiert, kann das Ausscheidungssystem mit erhöhten Belastungen nicht fertig werden und versagt.
  2. Nierenerkrankung. Entzündliche Prozesse in den Nieren, Infektionen, Traumata, irgendwelche chronischen Krankheiten führen dazu, dass dieses Organ nicht vollständig arbeitet und das Nierenbecken beginnt, Salz zu akkumulieren.
  3. Unsachgemäße Trinkregime. Wenn Sie etwas Wasser trinken (weniger als 1,5 Liter pro Tag), kann sich das Salz nicht vollständig auflösen und sich aus dem Körper zurückziehen, so dass es sich in den Nieren festsetzt.
  4. Mangel an Vitaminen und Mineralien. Wenn dem Körper Vitamine und Mineralien fehlen, beginnen große Probleme in seiner Arbeit. Einschließlich Salz Diathese ist nicht ausgeschlossen.

Die Gründe für die erworbene Diathese können Sie beseitigen. Dies ist der erste Schritt zur Genesung.

Symptome

Salz Diathese gibt folgende Symptome:

  • Schmerz im unteren Rücken (zuerst ist es schwach, dann wird der Schmerz stärker);
  • Urin dunkel und trübe in der Farbe, Blut im Urin;
  • Schmerzen beim Wasserlassen;
  • häufiger Drang, auf die Toilette zu gehen;
  • Entwicklung von Zystitis, Pyelonephritis, Nephritis, Prostatitis.

Wenn sich Salze in großen Mengen ansammeln, werden sie zu Sand. Dann verwandelt sich dieser Sand und wird zu Nierensteinen.

Behandlung

Vor der Behandlung der Salzdiathese ist es notwendig, die Diät zu revidieren und die Menge der zu betrunkenen Flüssigkeit zu erhöhen (vorzugsweise sollte nicht-kohlensäurehaltiges Mineralwasser verwendet werden). Wir werden Volksrezepte anbieten, die den Nieren helfen werden, ihre Funktionen besser zu bewältigen. Bei längerem Gebrauch wird der Stoffwechsel vollständig wiederhergestellt, und Sie werden Ihr Problem vergessen.

Apfelessig

Apfelessig hilft dabei, Salze im Nierenbecken aufzulösen, da Blut und Urin angesäuert werden.
In einem Glas warmen Wasser zwei Esslöffel natürlichen Apfelessig und einen Teelöffel Honig auflösen. Trinken Sie diese Mischung mehrmals am Tag.

Granaten

Sowohl Samen als auch Granatapfelsaft haben eine adstringierende Wirkung, die bei der Behandlung von überschüssigen Salzen hilft.
Versuchen Sie jeden Tag, 1 Granatapfel zu essen oder ein Glas frisch gepressten Granatapfelsaft zu trinken. Sie können auch Granatapfelkernen zu Salaten und anderen Gerichten hinzufügen.

Blätter der Brennnessel

Brennnessel ist ein Diuretikum, das einen großen Flüssigkeitsfluss durch die Nieren und die Blase bereitstellt. Es verhindert auch die Bildung von Nierensteinen und hemmt das Wachstum von Bakterien.

Gießen Sie zwei Teelöffel getrocknete Brennnesselblätter in ein Glas heißes Wasser. Bestehen Sie 10 Minuten, dann belasten Sie. Täglich (mehrere Wochen) 2-3 Gläser dieser Infusion trinken.

Basilikum

Basil wirkt auf den Ton der Nieren. Aber das ist eine äußerst nützliche Pflanze für den ganzen Organismus. Es hilft, Salze zu lösen und sogar Steine ​​von den Nieren und von den Harnwegen zu entfernen.

Mischen Sie 1 Teelöffel Basilikumsaft mit 1 Teelöffel Honig. Nehmen Sie diese Mischung jeden Morgen für 5-6 Monate. Wenn Sie den Geschmack von Honig nicht mögen, können Sie einfach Basilikum-Saft trinken oder 2-3 Blätter dieser Pflanze täglich essen.

Eine weitere Möglichkeit, Salzdiathese zu behandeln, ist Tee mit Basilikum. Gießen Sie kochendes Wasser von 5-6 Blättern der Pflanze, lassen Sie die Mischung für ungefähr 10 Minuten stehen, fügen Sie dann dort einen Teelöffel Honig hinzu und trinken Sie. An einem Tag, nehmen Sie mindestens 2 Portionen von diesem Getränk, den Verlauf der Behandlung - ein halbes Jahr.

Wassermelone

Wenn Sie unter Salzdiathese leiden, versuchen Sie eine Wassermelonenbehandlung. Es löst Phosphate, Carbonate und andere Salze gut auf. Kalium, das in der Wassermelone enthalten ist, ist ein wesentliches Element für gesunde Nieren. Es hilft, die Säure des Urins zu regulieren und den Tonus des Beckens auf dem gewünschten Niveau zu halten. Neben Kalium enthalten Wassermelonen auch eine große Menge an Wasser, die helfen, aus den Harnwegen Salzablagerungen, Sand und sogar Steine ​​auslaugen.

Wenn Sie nicht regelmäßig frische Wassermelonen essen können, machen Sie aus den Samen Heiltee. Dazu einen Esslöffel Rohmaterial gießen, 400 ml Wasser und 20 Minuten kochen lassen. Trinken Sie jeden Morgen und Abend ein Glas Tee.

Weizenkeime

Saft von Weizenkeimen ist sehr effektiv bei Ihrer Krankheit und jeder anderen Nierenerkrankung. Sie können es separat trinken, oder ein Glas Saft aus den Sprossen von Weizen mit einem Teelöffel Zitronensaft und einem Teelöffel Extrakt aus den Basilikumblättern mischen. Nehmen Sie diese Mischung 2-3 Mal am Tag.
Saft aus Weizenkeimen ist eine ausgezeichnete Quelle für Magnesium, Kalium, Eisen, Aminosäuren, Chlorophyll und B-Vitamine.

Rote Bohnen

Aufgrund des hohen Ballaststoffgehalts sind rote Bohnen bei der Behandlung aller Arten von Blasen- und Nierenerkrankungen (einschließlich Salzdiathese) äußerst wirksam.

Die Bohnen aus den Schoten schälen und in heißes Wasser geben. Bei sehr niedriger Hitze einige Stunden kochen, bis die Bohne weich ist. Die Flüssigkeit in eine separate Schüssel geben und abkühlen lassen. Trinken Sie es mehrmals am Tag, und bald werden die Nierenschmerzen verschwinden.

Hinweis: Die Brühe sollte nicht länger als 24 Stunden gelagert werden. Am Ende dieser Zeit wird er seine heilenden Eigenschaften verlieren.

Rote Bohnen essen einfach so oder fügen Suppen und Salaten hinzu.

Sellerie-Samen

Tee aus Sellerie hilft viel. Um einen Teelöffel Samen zu machen, brühen Sie 200 ml kochendes Wasser, bedecken Sie und bestehen Sie 20 Minuten. Ein Tag wird empfohlen, 3 Portionen dieses Getränks zu trinken.

Das Rezept für alten Tee

Um Salzdiät zu behandeln, verwendeten polnische Mönche in der Antike eine besondere Art von Tee. Es bestand aus solchen Gräsern: der Wurzel der Hortensie, der Wurzel der Süßkartoffeln, der Rinde des Schneeballs, den Blättern der Schafgarbe, den Blättern der Wegerich, den Blättern der Bärentraube und den Kornnarben. Alle Zutaten werden zu gleichen Teilen genommen.

Um eine tägliche Dosis Medizin vorzubereiten, müssen Sie 1 ¼ Liter Wasser in einen Topf gießen und zum Kochen bringen. Add 2 Esslöffel der Sammlung und kochen Sie alles etwa 15 Minuten bei schwacher Hitze. Bedecken Sie die Pfanne und lassen Sie sie für 20 Minuten, dann belasten Sie die Brühe. Trinken Sie 3-4 Gläser eines Getränks pro Tag.
In einigen Fällen kann diese Sammlung Blut im Urin absondern. Das bedeutet, dass das Salz zu Sand geworden ist und aus den Nieren herausgelaufen ist. Um die Blutung zu stoppen, fügen Sie der Brühe etwa 30 Tropfen Tinktur des Hirtenbeutels hinzu. Bereiten Sie die Tinktur wie folgt vor: 30 Gramm Trockengras Hirtenbeutel pour 100 ml Alkohol und bestehen Sie 2 Wochen, dann belasten.

Auskochen von Petersilie

Ein Glas geschnittene grüne Petersilie in eine Pfanne und 1 Liter Wasser gießen. Die Mischung zum Kochen bringen und 3-5 Minuten kochen lassen. Wenn es abkühlt, belasten Sie es. Nehmen Sie mehrmals täglich ein Glas Brühe. Dieses Medikament wird noch wirksamer, wenn Sie eine alkoholische Tinktur von Goldrute (10 Tropfen pro Tasse Brühe) hinzufügen.

Behandlung mit Säften und Smoothies

Um die Arbeit der Nieren zu verbessern und ihnen zu helfen, Salz zu entfernen, trinken Sie spezielle Säfte und Smoothies. Sie enthalten nicht nur Obst und Gemüse, sondern auch Heilkräuter. Wir geben die effektivsten Rezepte.

  • 4 Handvoll junge Nesseln;
  • 1 Esslöffel Knoblauchsprossen;
  • mehrere junge Sauerampferblätter;
  • ein Esslöffel Petersilie;
  • ein Esslöffel Dill;
  • ein Esslöffel gemahlener Koriander;
  • ein Esslöffel grüne Zwiebel;
  • Gewürze auf eigene Faust;
  • ein Teelöffel Honig.

Sie können dieses Getränk im Frühling zubereiten, wenn alle Zutaten zur Hand sind. Gehen Sie durch einen Kurs der Behandlung, und Sie werden nicht nur die Nieren, sondern den ganzen Körper erholen.

  • 2 Orangen;
  • 2 Äpfel;
  • eine Handvoll Minze;
  • eine Handvoll Melisse;
  • 2 Handvoll Brennnessel.

Trinken Sie diese Saftmischung jeden Morgen beim Frühstück und Sie werden nie Probleme mit Nierensalzen haben.

Cocktail "Glas der Gesundheit":

  • eine Handvoll Nesseln;
  • ein Stück frischen Ingwer 1 cm groß;
  • eine halbe Zitrone;
  • 2 Äpfel.

Dieses Getränk wird auch empfohlen, am Morgen für Nierengesundheit zu trinken.

Cocktail von Löwenzahn:

  • 2 Tassen frische Löwenzahnblätter;
  • 5 Stangen Sellerie;
  • 1 Tasse Spinatblätter;
  • 2 große Gurken;
  • 2 Äpfel;
  • Zitrone oder Limette.

Von diesen Zutaten erhalten Sie eine große Portion Smoothies, was für den ganzen Tag ausreicht. Da es Löwenzahn enthält, kann dieses Medikament nur im Frühjahr oder Sommer behandelt werden. Aber ein Kurs sollte für ein ganzes Jahr ausreichen.

Nun, endlich ein weiteres tolles Rezept:

  • 2 Esslöffel Löwenzahnblätter;
  • 2 Esslöffel Weißdorn;
  • 2 Esslöffel Schafgarbe;
  • 100 ml frisch gepresster Karottensaft.

Die Behandlung mit Säften und Smoothies ergibt ein sehr gutes Ergebnis, versuchen Sie dies zu sehen.

Schreibe in die Kommentare über deine Erfahrung in der Behandlung von Krankheiten, hilf anderen Lesern der Seite!
Teilen Sie das Material in sozialen Netzwerken und helfen Sie Freunden und Familie!

Saline Diathese: Symptome und Behandlung

Salz-Diathese - die Hauptsymptome:

  • Rückenschmerzen
  • Häufiges Wasserlassen
  • Unterbauchschmerzen
  • Brennen beim Wasserlassen
  • Gefühl der unvollständigen Entleerung der Blase

Die Salzdiathese ist ein pathologischer Vorgang, bei dem sich in den Nieren ein Überschuss an Oxalaten, Phosphaten und Harnstoffen bildet. In der Regel kann diese Krankheit als Folge eines akuten Mangel an Flüssigkeit im Körper entstehen. Es gibt keine Einschränkungen hinsichtlich Alter und Geschlecht. Die häufigste Krankheit tritt jedoch bei Menschen im Alter von 40-65 Jahren auf.

Ätiologie

Saline Diathese, oder wie es oft genannt wird, urolithisch, kann sich aufgrund solcher ätiologischen Faktoren entwickeln:

  • unzureichende Menge an Flüssigkeit im Körper;
  • verzögerter Abfluss von Urin oder längere Stagnation;
  • Alkoholmissbrauch;
  • Unterernährung;
  • Veränderung der chemischen Zusammensetzung des Urins aufgrund längerer medikamentöser Behandlung;
  • Verletzung des Stoffwechselprozesses im Körper;
  • hoher Salzgehalt im Körper.

Es sollte auch angemerkt werden, dass Salzdiathese auch entstehen kann, wenn eine Person eine übermäßige Menge an gereinigtem Wasser konsumiert.

Zusätzlich zu den obigen Faktoren kann Niersalzdiathese als Folge anderer Hintergrunderkrankungen des Nieren- oder Urogenitalsystems gebildet werden. In einigen Fällen bildet sich während der Schwangerschaft eine salzige Diathese der Nieren.

Allgemeine Symptome

Kliniker bemerken, dass in einem frühen Stadium der Entwicklung von Salz Diathese Symptome fast vollständig fehlen können. Um Anzeichen von Salz zu erkennen, kann eine Diathese der Nieren nur mit einer klinischen Studie der Blase durchgeführt werden.

Wenn sich der pathologische Prozess entwickelt, kann man solche Symptome beobachten:

  • Brennen beim Wasserlassen;
  • Schmerzen im Unterbauch, die manchmal in die Seite gelangen können;
  • Gefühl der unvollständigen Entleerung nach dem Wasserlassen;
  • Schmerzen im unteren Rückenbereich;
  • häufiger Harndrang.

Es sollte jedoch beachtet werden, dass solche Symptome auf andere pathologische Prozesse im Nieren- oder Urogenitalsystem hinweisen können. Daher sollten Sie bei einem solchen Krankheitsbild sofort kompetente medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, anstatt sich selbst zu behandeln.

Diagnose

Zunächst führt der Arzt eine Untersuchung der Anamnese und der Lebensweise eines Menschen durch. Nach einer persönlichen Inspektion werden Labor- und Instrumentenanalysen durchgeführt. In der Regel umfasst das Standardforschungsprogramm Folgendes:

  • klinische Untersuchung von Urin;
  • biochemische Untersuchung von Urin;
  • ein Urintest auf die Salzmenge;
  • Bluttest für Ammoniak;
  • ein allgemeiner Bluttest.

Was instrumentelle Forschungsmethoden betrifft, so umfasst dies Folgendes:

  • Nieren-Ultraschall;
  • Röntgenuntersuchung des Urogenitalsystems.

Eine genaue Diagnose ist nur auf der Grundlage der Ergebnisse klinischer Studien möglich. Die Behandlung der Salzdiathese ohne genaue Diagnose kann zur Entwicklung von komplexeren pathologischen Prozessen führen.

Behandlung

Die Behandlung der Salzdiathese umfasst nicht nur eine medikamentöse Therapie, sondern auch eine spezielle Diät, die Aufnahme der optimalen Menge an Flüssigkeit.

Die medikamentöse Therapie umfasst die Einnahme von Medikamenten dieses Wirkspektrums:

  • entzündungshemmend;
  • Diuretika;
  • Vitamin B6;
  • Präparate mit Magnesium;
  • Komplex von Kalium und Natrium;
  • zur allgemeinen Stärkung der Immunität.

Die medikamentöse Behandlung der Blase muss mit einer Diät ergänzt werden. Die Diät enthält die folgenden Ernährungsempfehlungen:

  • Ausschluss von der Nahrung von fett, scharf, salzig;
  • vollständiger Ausschluss von Alkohol;
  • Bevorzugt werden gedünstete Lebensmittel;
  • Beschränkung von Milchprodukten und fermentierten Milchprodukten;
  • Ausschluss von der Ernährung von Gemüse, außer Kürbis und grünen Erbsen.

Tägliche Einnahme von Salz für Erwachsene in der Ernährung sollte nicht mehr als 12 Gramm betragen.

Getrennt sollte die Flüssigkeitsaufnahme normalisiert werden. Die tägliche Norm eines Erwachsenen beträgt mindestens 1,5 Liter. Für die Zeit der Diät ist es nützlich, Mineralwasser zu trinken, aber ohne Gas. Die genaue Wassermenge kann vom Arzt nach Gewicht und Alter der Person berechnet werden.

Wenn Sie die Empfehlungen des Arztes bezüglich Behandlung und Diät strikt befolgen, wird die Diathese keine signifikanten Komplikationen verursachen.

Volksheilmittel

Eine Behandlung mit Volksheilmitteln ist nur möglich, wenn der Arzt es empfiehlt. Es sollte auch angemerkt werden, dass Volksheilmittel nur angemessen sind, wenn sie auf traditionelle Weise behandelt werden. Andernfalls können Sie die Symptome nur für unbestimmte Zeit entfernen, aber nicht die Ursache der Pathologie.

Folk Heilmittel in der Behandlung und Prävention von Salz Diathese bedeuten die Aufnahme von pflanzlichen Abkochungen, die Diuretika sind:

  • Mais-Narben;
  • Kamille;
  • Blumen aus schwarzem Holunder.

Es sollte jedoch klar sein, dass es besser ist, Volksheilmittel nach Rücksprache mit einem Arzt zu verwenden.

Prävention

Die Prävention dieser Krankheit umfasst die folgenden Empfehlungen:

  • korrekte, ausgewogene Ernährung;
  • Verbrauch der optimalen Menge an Flüssigkeit täglich;
  • jährliche Urologenuntersuchung;
  • Ausschluss von Alkohol.

Indem man sich an solche Regeln hält, kann man nicht nur die Salzdiathese, sondern auch viele andere Beschwerden vermeiden.

Wenn du denkst, dass du es getan hast Salz Diathese und die für diese Krankheit typischen Symptome, dann können Sie Ärzten helfen: Urologe, Nephrologe.

Wir empfehlen auch, unseren Online-Diagnose-Service zu nutzen, der anhand der Symptome die wahrscheinlichen Krankheiten auswählt.

Zystitis ist eine ziemlich häufige Krankheit, die als Folge einer Entzündung der Schleimhaut der Blase auftritt. Zystitis, deren Symptome in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle von einem Vertreter des schwächeren Geschlechts im Alter von 16 bis 65 Jahren erlebt werden, kann bei Männern diagnostiziert werden - in diesem Fall entwickelt sich die Krankheit am häufigsten bei Personen ab 40 Jahren.

Der Tumor der Niere ist ein pathologischer Prozess, der durch die Proliferation von Organgeweben charakterisiert ist, die sich in Form von offensichtlichen qualitativen Veränderungen in der Struktur dieses Organs manifestiert. Der Grad der Gefahr des pathologischen Prozesses in einem Nierentumor hängt von der Art des Tumors ab - bösartig oder gutartig. Um das Wesen einer solchen Krankheit zu bestimmen, kann nur eine umfassende Untersuchung durchgeführt werden, die notwendigerweise CT (Computertomographie) und MRT einschließt.

Trichomoniasis bei Frauen oder Trichomonas vulvovaginitis ist eine infektiöse und entzündliche Erkrankung, die durch eine Entzündung der Harnröhre gekennzeichnet ist. Die Inzidenzrate beträgt etwa 40% - fast jede zweite Frau ist infiziert. Bei fehlender Behandlung treten irreparable Folgen wie Unfruchtbarkeit mit hoher Wahrscheinlichkeit auf.

Bakteriurie ist ein pathologischer Prozess, bei dem die Anwesenheit von pathogenen Organismen durch diagnostische Methoden im Urin nachgewiesen werden. Die Norm ist die Abwesenheit von Bakterien im Urin, es ist steril, aber wenn die Infektion kommt, vermehren sich die Organismen und können die nächsten Organe entlang der aufsteigenden Kanäle infizieren.

Prostatakrebs ist ein bösartiger Tumor, der aufgrund seiner eigenen Prävalenz den vierten Platz unter den anderen Krebsarten einnimmt, die in der medizinischen Praxis am häufigsten vorkommen. Prostatakrebs, dessen Symptome ausschließlich für diese Krankheit charakteristisch sind, tritt nicht vorwiegend bei Männern im Alter von 50 Jahren und älter auf.

Mit Hilfe von Körperübungen und Selbstkontrolle können die meisten Menschen auf die Medizin verzichten.

Saline Diathese der Nieren

Die Krankheit besteht in einer übermäßigen Anhäufung von Salzen im Nierenbecken, die von Zeit zu Zeit im Harn in Form von Salzen, Harnstoffen, Phosphaten, Oxalaten, Carbonaten und anderen Verbindungen ausgeschieden werden. Außerdem tragen die Salze zur Bildung von Steinen in der Niere und der Blase bei. Bis zu einem gewissen Grad wird die Krankheit bei den meisten Menschen über 20 Jahre diagnostiziert.

Symptome der Krankheit

Die ersten Symptome der Salzdiathese können von den Patienten nicht bemerkt werden. Eines der ersten Symptome ist der Rückenschmerz im Nierenbereich, der wegen seiner Instabilität und schwachen Intensität vernachlässigt wird. Später werden solche Schmerzen stärker. Ein deutliches Zeichen für Salzdiathese ist auch Blut im Urin. Es scheint als Folge der Schädigung des Nierenbeckens und der Harnwege. Zur gleichen Zeit wird der Prozess des Urinierens schmerzhaft, es wird im Bereich der Harnwege gefühlt. Der Drang, auf die Toilette zu gehen, wird immer häufiger, die verabreichten Dosen sind dürftig. Wenn Sie diese Symptome haben, sollten Sie sofort Ihren Arzt anrufen und die notwendigen Tests durchführen: Blut, Urinanalyse, Ultraschalluntersuchung der Nieren und der Blase. In der Regel zeigt die echoreiche Niere das Vorhandensein von Sand oder Steinen an. Satelliten der Salz-Diathese können Zystitis, Pyelonephritis sein, die keine unmittelbaren Symptome sind, aber die pathologischen Prozesse in den Nieren noch einmal bestätigen.

Ursachen der Krankheit

Es ist ein Fehler, zu berücksichtigen, dass die Salzdiathese in irgendeiner Weise mit der Verwendung sogenannter allergener Produkte - Schokolade, Zitrusfrüchte usw. - zusammenhängt. In diesem Fall bezieht sich das Wort Diathese eher auf Manifestationen und nicht auf die Ätiologie der Krankheit, daher sind die Ursachen der Salzdiathese etwas unterschiedlich.

Die Salzdiathese spricht vor allem von der Arbeit der Nieren und anderer Organe, daher werden in dieser Sphäre die Ursachen der Störungen gesucht. Normalerweise wird die Salzdiathese gegeben durch:

  1. Falsches Essen. Die Diät eines modernen Individuums ist extrem arm an natürlichem und deshalb - nützlichem Essen. Übermäßiger Gebrauch von Salzgehalt, geräucherten Produkten, fettiger und scharfer Nahrung führt zu einem Ungleichgewicht im Stoffwechsel, der unweigerlich die Arbeit des Ausscheidungssystems beeinflusst, das solchen Belastungen nicht gewachsen ist. Darüber hinaus wird die Verwendung solcher Produkte durch die Zugabe von inkompatiblen Produkten belastet, beispielsweise haben viele Menschen die Gewohnheit, Fleisch mit Brot zu essen, was nicht möglich ist (Fleisch sollte mit Gemüse gegessen werden).
  2. Der zweite Faktor beim Auftreten der Salzdiathese ist der Zustand des Ausscheidungssystems selbst. Wenn die Nieren von Geburt an von dieser oder jener Pathologie betroffen sind, dann wird die Salzdiathese bereits in den ersten Lebensphasen eine natürliche Folge sein. Und um Nierenschäden im Erwachsenenalter zu provozieren, können entzündliche Prozesse, chronische Krankheiten, Traumata usw. auftreten.
  3. Wassermangel im Körper. Die Norm für eine Person von Wasser ist nicht weniger als anderthalb Liter pro Tag (das ist Berechnung von reinem Wasser + Säfte, Tee). Viele sind nicht daran gewöhnt oder haben ihren Organismus nicht gewöhnt, solche, wie es ihnen scheint, eine bedeutende Menge Wasser zu verwenden. In der Tat ist diese Norm optimal für alle Stoffwechselprozesse, die rechtzeitig und vollständig durchgeführt werden. Wasser ist die Grundlage und der Katalysator für die meisten chemischen Reaktionen, die im Körper stattfinden. Bei Wassermangel verlangsamt sich der Stoffwechsel natürlich, es bleiben Produkte, die sich nicht vollständig aufteilen. Solche Produkte umfassen Salze.
  4. Mangel an Vitaminen. Wenn du genug Wasser trinkst, solltest du es nicht als Allheilmittel für alle Übel betrachten. Auch im Winter benötigt der Körper Mikronährstoffe und Vitamine. Es ist der Mangel an Vitaminen und Mineralien, die Salz-Diathese hervorrufen können.

Um die Ursache der Salzdiathese richtig zu bestimmen, müssen Sie auf Ihre Ernährung achten - in den meisten Fällen führt die Korrektur der Ernährung zu einer erfolgreichen Heilung der Krankheit.

Behandlung der Salzdiathese

In der Behandlung der Salzdiathese gibt es zwei Ansätze - konservative und chirurgische Behandlung. In der Anfangsphase, wenn Steine ​​nicht gebildet werden, ist es mit großem Erfolg möglich, die Krankheit auf eine konservative Weise zu heilen. Zunächst werden den Patienten Diuretika verschrieben, die ihre Nieren, die Harnblase und das Salz der Harnwege waschen. Da der Urin bei Patienten konzentriert ist, was wiederum das Parenchym reizt, werden den Patienten nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente verschrieben.

Es ist auch notwendig, die Ursache der Salz-Diathese zu identifizieren und die Diät anzupassen, da es meistens von Unterernährung kommt, dass diese Krankheit auftritt. Um die richtige Ernährung und Wasserbalance wiederherzustellen, wird dem Patienten eine Diät und ausreichende Flüssigkeitsaufnahme verordnet. Es ist notwendig, Kaffee und Zitrusfrüchte, gesalzen und geräuchert zu verweigern. Wenn Patienten übergewichtig sind, müssen sie abnehmen - das deutet auf eine anhaltende Stoffwechselstörung im Körper hin.

Wenn sich die Steine ​​bereits gebildet haben, können sie teilweise noch gespalten werden. Je nachdem, was die Steine ​​(Phosphate, Harnsäure) bilden, sind sie von speziellen Medikamenten betroffen. Fortsetzung dieser Therapie und Hoffnung auf den Zerfall von Steinen kann nicht, weil der Stein jederzeit den Kurs beginnen und die Harnwege verstopfen kann. In diesem Fall werden die Methoden der Notfalloperation angewendet.

Die Planung erfolgt, wenn die Steine ​​nicht mit medizinischen Mitteln zerkleinert werden. Die größten werden operativ aus den Nieren und der Blase entfernt, und die kleineren werden durch elektromagnetische Wellen aufgebrochen. In jüngster Zeit sind nicht-invasive Behandlungsmethoden weit verbreitet, die das Fehlen eines breiten Zugangs zu dem Organ und die Operation mittels eines Lasers oder Ultraschalls beinhalten. In jedem Fall hängt die Wahl der Technik von der Gesundheit des einzelnen Patienten ab.

Sie wissen nicht, wie Sie eine Klinik oder einen Arzt zu angemessenen Preisen abholen können? Ein einziges Aufnahmezentrum ist telefonisch unter +7 (499) 519-32-84 erreichbar.

Diäten mit Salz Nieren-Diathese

Die Beschreibung ist aktuell 01/05/2018

  • Effizienz: therapeutische Wirkung nach 2-3 Wochen
  • Zeitrahmen: ständig
  • Kosten der Produkte: 1400-1500 reiben. in der Woche

Allgemeine Regeln

Salz Diathese ist eine Pathologie, bei der als Folge von Stoffwechselstörungen mit Urin verschiedene Salze freigesetzt werden: urate, Calciumoxalate, Phosphate, Salze von Harnsäure oder eine Kombination davon. Im Nierenbecken wird mit Ultraschall nachgewiesen Mikroliten ("Sand"). Wenn diese Bedingung nicht angemessen beachtet wird, werden diese ersten Verletzungen in mOkulomatose oder interstitiell Dysmetabolische Nephritis.

Die Isolierung von konzentriertem Urin dient als Reizstoff für die Blase, die Harnröhre und die Prostata, die eine Entzündung dieser Organe verursachen. Darüber hinaus, metabolische Produkte, die nicht von den Nieren entfernt werden, akkumulieren in den periartikulären Geweben und Gelenkflüssigkeit - entwickelt Arthritis und Arthrose.

In der Entstehung von Salz spielen Diäten eine Rolle:

  • Diät (meistens, wenn bestimmte Nahrungsmittel in der Diät in den übermäßigen Mengen vorhanden sind).
  • Die Menge der verwendeten Flüssigkeit. Salzdiathese tritt auf, wenn die Flüssigkeitszufuhr unzureichend ist. Die Norm ist die Menge von 5% des Gewichts. Wenn die Menge an Flüssigkeit geringer ist, werden konzentriertere Stoffwechselprodukte durch die Nieren entfernt.

Die Diät für die Salzdiathese hängt von der Zusammensetzung der Salze ab und erhöht auch die Aufnahme von Flüssigkeit auf 2 Liter pro Tag. Ein Teil der Flüssigkeit wird in Form von Früchten (Preiselbeeren oder Preiselbeeren) eingenommen. Der Kaloriengehalt der Nahrung und ihre Zusammensetzung müssen dem physiologischen Bedarf entsprechen. Es ist auch notwendig, die Verwendung von Salz (3-5 g) zu begrenzen und den Säure-Basen-Zustand des Urins zu kontrollieren.

Die richtige Ernährung im Laufe der Zeit normalisiert den Stoffwechsel und die Urinreaktion, was den Verlust von Salzen und die Bildung von Konkrementen beeinflusst. Im alkalischen sauren Milieu entstehen Phosphatsteine ​​in saurem Harnsäure - und Oxalat - neutralen Säuren.

Die Diät ändert sich pH Urin und ermöglicht es Ihnen, die optimale (6.4-6.5) zu halten. Wann? Oxalurie und Uraturie Lebensmittel sollten Urin (pflanzliche Ernährung) alkalisieren, und wann Phosphaturie - Säuerungsmittel (Erzeugnisse tierischen Ursprungs und Getreide). Die Patienten werden auch für Phytotherapie (Krapp, Sporen, Bärentraube, Mais-Narben) und Kräuterpräparate empfohlen: Zystenal, Phytolysin, Kinefron, Nephrolith.

Wann? Uraturie Produkte mit Purinbasen beschränken: Brühen, Innereien, Makrelen, Hühnerfleisch und Kalbfleisch, Sardinen, Hering, Hülsenfrüchte. Weniger Purine enthalten Schweinefleisch, Linsen, Kaninchen, Rindfleisch, Flussfisch, so dass sie gelegentlich verzehrt werden können.

Im Allgemeinen ist die Nahrung durch die Beschränkung der tierischen Fette, eine Verringerung der Proteinmenge (70 g / Tag) und die Anreicherung der alkalischen Valenzen (Obst und Gemüse, dh Milch und Gemüse) gekennzeichnet.

Bei der Uraturie empfiehlt es sich, die Gemüse-Milch-Diät einzuhalten

Wann? Oxalaturie Fleischgerichte begrenzen (sie werden jeden zweiten Tag verzehrt und nicht mehr als 150 g) und ausschließen Oxalsäure.

Sie können keinen Sauerampfer, Rüben, Bohnen, Spinat, Rhabarber, Petersilie, Tee, Kakao, Pflaumen, Feigen, Erdbeeren, Stachelbeeren, Schokolade verwenden. Produziert mit einem geringen Gehalt an Oxalsäure kann gegessen werden - Weißkohl, Auberginen, Zucchini, Aprikosen, Bananen, Gurken, Kürbis, Kartoffeln, Champignons, Erbsen.

Zum Alkalisieren von Urin werden Früchte und getrocknete Früchte in großen Mengen eingeführt. Zu den Methoden der diätetischen Korrektur gehören: die Verwendung von pflanzlichen Ölen (mehrfach ungesättigten Fettsäuren) bis 40 g pro Tag als Dressings für Salate, Cerealien oder Gemüsepürees.

Salz Oxalate entstehen nicht nur, wenn Oxalsäure mit Produkten geliefert wird, sondern auch wenn eine große Anzahl von Lebensmitteln reich ist Ascorbinsäure, welches im Körper zu Oxalsäure metabolisiert wird. Daher beinhaltet eine rationale Ernährung auch eine Begrenzung Vitamin C (Brühen von Heckenrose, Johannisbeeren, Sanddorn, bulgarischen Pfeffer, Kohl, Zitrus).

Die Ernährung sollte nicht nur die Menge an Oxalaten, die mit Nahrung in Berührung kommen, berücksichtigen, sondern auch deren Ausscheidung fördern. Zu diesem Zweck wird die Aufnahme von Calcium- oder Calciumpräparaten empfohlen, die schlecht resorbiert werden. Calcium ist notwendig für die Bindung Oxalsäure Im Darm und die Einschränkung der Aufnahme von Oxalat in das Blut.

Gleichzeitig ist es notwendig, den Empfang zu begrenzen Vitamin D im Körper. Die Verstärkung der Absorption der Oxalate ist bei bemerkt Dysbiose Darm, so ist es notwendig, normale Flora wiederherzustellen.

Oxalat-Calcium-Salz-Diathese Nieren sind von besonderer Bedeutung, da Mikrolithen dieser Art in biologischen Flüssigkeiten unlöslich sind und dieser Zustand schließlich im ICD realisiert wird. In diesem Fall reagiert nur ionisiertes Calcium mit Oxalsäure unter Bildung unlöslicher Salze.

Der Zustand von ionisiertem Calcium steuert die Zitronensäure, die im Urin vorhanden ist, und eine Abnahme in seiner Menge verursacht das Aussehen Kristallurie. Der Prozess der Kalziumoxalatbildung tritt auch bei einem Magnesiummangel im Körper auf Vitamin B6.

Patienten mit Oxalurie werden empfohlen, um das Niveau von Magnesium, die Verwendung von Nüssen, Cashewnüssen und Zeder, Mandeln, Erdnüsse, Buchweizen, Gerste und Hafergrütze, Meerkohl zu füllen. Vor dem Hintergrund der Ernährung nimmt die Menge an Oxalat im Urin um 40% ab. Als Alkalisierungsmittel wird alkalisches Wasser empfohlen ("Borjomi", "Essentuki", "Narzan").

Bei der Phosphaturie ist die Ernährung auf die Versauerung des Urins ausgerichtet, kalziumhaltige Lebensmittel sind begrenzt. Der Hauptproteinlieferant in der Diät ist ein Protein der Fleischnahrung. Milch und Gemüse sind begrenzt.

Die Erhöhung des Phosphatgehalts findet bei der Verwendung von Milchprodukten, Fisch und Meeresfrüchten, einigen Getreidearten (Haferflocken, Graupen und Buchweizen) statt. Die Ausfällung dieser Salze wird durch den hohen Calciumgehalt im Urin und seine alkalische Reaktion begünstigt. Selbst bei leicht alkalischem Urin fallen Phosphatsalze aus. Vom Gemüse werden Erbsen, Kürbis, Spargel, Rosenkohl empfohlen. Sie können saure Früchte und Beeren verwenden - Äpfel, Preiselbeeren, Johannisbeeren.

Erlaubte Produkte

Wann? Oxalat Salze:

  • Milch- und Gemüsediät ist notwendig. Es ist wichtig, jeden Tag Milchprodukte zu essen.
  • Zur Verringerung der Absorption von Oxalaten sollte konsumiert werden Vitamine B1 und B6 mit Produkten: Eier, Leber, Fisch, Fleisch, Geflügel. Sie sind fettarme Sorten ausgewählt und gekocht oder gebacken.
  • Jedes Brot und alle Arten von Getreide.
  • Von Gemüse sind nützlich: Karotten, grüner Koriander, Kürbis, Gurken, Farb- und Weißkohl, Kartoffeln und Auberginen sollten begrenzt sein.
  • Die Diät sollte Produkte mit Magnesium enthalten: Meeresfrüchte, Meerkohl, Brei (Haferflocken, Graupen, Buchweizen), Weizenkleie, Erbsen, Soja, grobes Brot, getrocknete Aprikosen. Dies liegt daran, dass Magnesium Oxalsäure zu Magnesiumoxalaten bindet - diese Salze lösen sich gut auf. Bei einem Mangel an Magnesium werden unlösliche Salze von Calciumoxalat gebildet.
  • Pflanzenöl und Butter sollten ständig in der Nahrung vorhanden sein.
  • Verschiedene Früchte: Aprikosen, Bananen, Hartriegel, Trauben, Pfirsiche, Quitten, Birnen, Pflaumen, Äpfel, Wassermelonen, Melonen. Die Beseitigung dieser Art von Salz hilft bei der Verwendung von Äpfeln, Brühen von Obstschalen, Birnenblättern, Johannisbeeren und Weintrauben.
  • Alkalisierung von Urin verursacht getrocknete Früchte, die ständig in der Nahrung sein müssen.

Wann? urate Salze werden empfohlen:

  • Gemüse (außer Hülsenfrüchte und mit Oxalsäure). Gemüse sollte roh gegessen werden. Vorzug sollte Gemüse mit enthalten Vitamin A (Seekohl, Brokkoli) und Vitamin B (Bulgarischer Pfeffer, Mais, Heckenrose, Weißkohl).
  • Früchte enthalten Vitamin C: Erdbeere, Erdbeere, Sanddorn, Trauben, Heckenrose, Johannisbeere, Kiwi, Zitrone und andere Zitrusfrüchte.
  • Milch, Käse, Eier, Hüttenkäse, Butter.
  • Verschiedene Getreidearten.
  • Brot (Roggen, Kleie und Weizen). Bevorzugt wird ohne Hefe gebacken.
  • Mageres Fleisch und Fisch werden 3 Mal pro Woche verzehrt. Angesichts der Tatsache, dass Putenfleisch weniger Purine hat, sollte es bevorzugt werden. Hähnchenbrust enthält weniger Purinbasen als das ganze Bein. Bei der Zubereitung von Fleisch- oder Fischgerichten werden die Produkte zuerst mit dem Ersatz von Wasser gekocht, um Purine zu reduzieren. Brühen verwenden nicht.
  • Gemüse- und Getreidesuppen auf Wasser- oder Gemüsebrühe.
  • Protein-Omeletts.
  • Marmelade, Karamell, Marmelade, Zucker, Honig, Marshmallow, Pastille. Sie können keine Schokolade essen.
  • Während des Tages trinken Sie eine Abkochung von Kleie, Wasser mit Zitrusfrüchten, Säften, Kräutertees.

Als Phosphatsalze empfehlen sich Lebensmittel, die von Fleisch und Backwaren dominiert werden:

  • Fleisch, Huhn, Truthahn in irgendeiner Form.
  • Fisch, eingelegter Hering, Fischsnacks und eine kleine Menge gelegentlicher Fischkonserven.
  • Verschiedene Arten von Brot, Nudeln und andere Mehlprodukte, Gerichte aus Teig, eine Vielzahl von Breie auf dem Wasser.
  • Süßwaren, Marmelade und Honig.
  • Suppen sind Müsli, Makkaroni, mit Ei-Mischung.
  • Pflanzliche Fette, saure Sahne für einen Zusatz zu Gerichten sind in kleinen Mengen erlaubt.
  • Es ist notwendig, den Verbrauch zu erhöhen Vitamin A, das findet man in der Leber von Tieren und Fischen, Fischeiern, Butter, sowie Vitamin D mit fettem Fisch und Fischkaviar.
  • Ein Ei am Tag.
  • Es wird empfohlen, praktisch alle Gemüse- und Gemüsesäfte auszuschließen. Sie können Kürbis, grüne Erbsen, Pilze, Rosenkohl verwenden.
  • Es ist möglich, in der Ernährung Brühe Hüften, schwacher Kaffee und Tee, Kwas, Fruchtgetränke Preiselbeeren und Preiselbeeren, saurer Apfel, Preiselbeere Gelees, Preiselbeeren, Johannisbeeren Kompotte aufzunehmen.

Vollständig oder teilweise begrenzte Produkte

Diät mit salzige Diathese der Nieren, aufgrund von Oxalatsalzen:

  • Produkte mit Oxalsäure und Gelatine-haltigen Mahlzeiten.
  • Fettes Fleisch und Fisch und schlanke Lösungen sind begrenzt - nicht mehr als 150 Gramm pro Tag.
  • Sie können keine Suppen auf starken Brühen und Bohnensuppe verwenden.
  • Gekeimte Gräser.
  • Gesalzener Käse, Konserven und geräucherte Produkte.
  • Kakao, Kwas, Kaffee, Schokolade.
  • Der Teig ist gut.
  • Es sollte in der Ernährung von Lebensmitteln aus Zuckerrüben und Kartoffeln, Tomaten, Zwiebeln, Karotten, Auberginen, Rosenkohl, Kürbis, Bohnen, Sellerie, Petersilie, Rhabarbern begrenzt.
  • Erheblich eingeschränkt Konsum von Milchprodukten, sowie Vitamin C (Orange, Zitrone, Johannisbeere, Rose, Mandarine, Grapefruit, Eberesche, Stachelbeere, Erdbeere, saurer Apfel, Preiselbeere, Fenchel, Paprika, Lauch).
  • Es sollte auch auf Salz (3-4 g) beschränkt sein.

Bei uratnych ist die Nutzung ausgeschlossen:

  • Nebenprodukte und irgendwelche Brühen. Nur gelegentlich kann man auf einer sekundären Brühe kochen.
  • Fleischprodukte und Konserven. Tierisches Protein ist in der Ernährung eingeschränkt und das Fleisch von Jungtieren ist vollständig ausgeschlossen. Alle Fleisch- und Fischgerichte werden durch Kochen zubereitet.
  • Fett von Rind und Schwein.
  • Suppen aus Hülsenfrüchten und Sauerampfer.
  • Gerichte aus Heilbutt, Sardinen, Karpfen, Wolfsbarsch, Thunfisch, Muscheln und auch Fischkonserven.
  • Gemüse reich an Oxalsäure - ein Sauerampfer, Radieschen, eingelegtes Gemüse, Spinat, Spargel, Blumenkohl, Preiselbeeren, Himbeeren und Purine - Bohnen und Pilze.
  • Gereinigter Reis, Haferflocken und getrocknete Früchte.
  • Süßwaren, Bier, Bierhefe.
  • Käse, Schokolade, Tee und Kaffee, Rotwein, Kakao, die reich an Purinen sind.

Wenn Phosphat-Mikrolithen nicht empfohlen werden:

  • Milch, Quark, Sesam, Käse und andere kalziumhaltige Lebensmittel.
  • Nüsse, Kakao, süßes Gebäck auf Hefe.
  • Grüne und Gemüse. Die Liste der zulässigen Gemüse enthält nur Rosenkohl, Erbsen, Kürbis, grüne Erbsen, Pilze.
  • Geräuchertes Fleisch, Soßen, würzige Gewürze.
  • Alkohol in irgendeiner Form.

Menü (Energiemodus)

Bei einer Diät müssen Sie sich an die Grundprinzipien halten. Bei der Oxalatdiathese sollte die Nahrung Gemüse-Fleisch sein, mit Phosphaturie - vorwiegend Fleisch - und mit Harnsäure - Pflanzenmilch. In Anbetracht dessen und unter Ausschluss von nicht akzeptablen Produkten können Sie eine abwechslungsreiche Ernährung vornehmen. Hilfe in diesem wird einen Doktor verantwortlich haben.

Saline Diathese in den Nieren

Nieren sind der wichtigste biologische Filter des Körpers. Die Hauptfunktionen des gepaarten Organs sind die Reinigung von Blut von Toxinen und Toxinen, die Konzentration von Urin und seine Ausscheidung nach außen. Unter dem Einfluss von provozierenden Faktoren verlieren Kelch und Becken die Fähigkeit, das Wasser-Salz-Gleichgewicht zu regulieren.

Sie sammeln nach und nach Mineralstoffe an, die das Austreten von Urin verhindern. So entwickelt sich die Diathese der Nieren, der pathologische Prozess, der der Urolithiasis vorausgeht.

Charakteristische Merkmale der Krankheit

Strukturelle Elemente der Nieren arbeiten während des gesamten Lebens einer Person ohne anzuhalten - sie setzen Stoffwechselprodukte, Toxine, pathogene Mikroorganismen mit Sekundärurin frei. Urin enthält immer Mineralien, organische und anorganische Verbindungen verschiedener Säuren.

Die Anwesenheit des Entzündungsprozesses in den Nieren führt zu einer Abnahme der funktionellen Aktivität des Beckens. Sie verlieren die Fähigkeit, schnell Salze aus dem Körper zu entfernen, die sich in den Nieren anreichern.

Zusätzlich zur Ablagerung in den Nieren können sich Salze in den Gelenken ansammeln und so die Entwicklung von Arthritis, Osteochondrose und Gicht verursachen. Am häufigsten im Becken ist eine große Anzahl:

Vor der salinen Diathese der Nieren geht immer ein akuter Entzündungsprozess vor, der das Becken oder Blutgefäße, die sie mit Blut versorgen, schädigt. Bei Patienten mit chronischer Pyelonephritis oder Glomerulonephritis werden Nierenstrukturen allmählich deformiert. Die Rückreaktion beginnt: Eine hohe Konzentration von Ätzsalzen schädigt die Schleimhaut der Blase, provoziert ihre Ulzeration.

Ein entzündlicher Fokus wird gebildet, eine bakterielle Infektion schließt sich schnell an. Fängt an, hämorrhagische Zystitis zu entwickeln, die glatt in Pyelonephritis, Nierenversagen, Urolithiasis fließt. Um dies zu beenden, kann durch rechtzeitige Behandlung geschlossen werden.

Saline Diathese der Nieren ist eine Vorstufe der Urolithiasis

Warum beginnt sich die Pathologie zu entwickeln?

Die Gründe für die Prädisposition für eine erhöhte Kristallisation von Salzen sind nicht das falsche Essen oder die Verwendung von kohlensäurehaltigen Getränken. Dies sind nur Faktoren, die die Entwicklung des pathologischen Prozesses provozieren und die qualitative und quantitative Zusammensetzung des Urins verändern.

Das Auftreten von Salzsäuren ist eine Konsequenz:

  • Verletzung der Mechanismen der Absorption von verschiedenen Verbindungen, deren Stoffwechsel und Ausscheidung von Stoffwechselprodukten aus dem Körper durch das Harnsystem;
  • Abnahme der funktionellen Aktivität von Glomeruli und Tubuli, Verletzung der Filtration und Reabsorption;
  • Störung der Stoffwechselregulation des zentralen Nervensystems.

Die Salzdiathese schreitet oft schnell voran, wenn die Drüsen der inneren Sekretion nicht richtig funktionieren:

  • Nebennieren;
  • Schilddrüse;
  • Hypophyse.

Unter dem Einfluss der daraus resultierenden Unregelmäßigkeiten in der Funktion der Drüsen verringern oder erhöhen sie die Hormonproduktion. Diese biologisch aktiven Substanzen (Renin, Vasopressin) beeinflussen alle Systeme des menschlichen Lebens. Bei ihrer direkten Beteiligung besteht eine Regulation des Nieren- und Arteriendrucks. Die Erhöhung des Gehalts an Hormonen im Blutstrom führt zu einem Wasser-Elektrolyt-Ungleichgewicht.

Die provozierenden Faktoren

Saline Diathese der Nieren wird oft bei schwangeren Frauen diagnostiziert. Der wachsende Uterus drückt allmählich die paarigen Organe, die Harnröhre, die Blase zusammen. Ein bestimmter Teil der Tubuli und des Beckens verringert vorübergehend seine Aktivität. Die verbleibenden strukturellen Nierenelemente nehmen eine erhöhte Belastung auf, indem sie Blut von Toxinen und toxischen Verbindungen filtern und sie aus dem Körper isolieren. Dies führt zur Verschiebung von Salzen im Becken, Beschleunigung der Kristallisationsprozesse und Steinbildung.

Faktoren, die eine übermäßige Ablagerung von Salzen in den Nieren hervorrufen, umfassen Nephrologen:

  • die Verwendung von Filtern zur Reinigung, die Verwendung von destilliertem Wasser. Menschen, die sich um ihre Gesundheit kümmern, verwenden Reinigungsgeräte verschiedener Komplexität und Preisklasse. Filter setzen Wasser nicht nur aus überschüssigem Chlor und mechanischen Verunreinigungen, sondern auch aus mineralischen Verbindungen frei. Diese Stoffe sind für den menschlichen Körper für Stoffwechselvorgänge als Zutat oder als Katalysator notwendig. In den Geweben der Niere beginnen sich nicht versiegelte Toxine und Stoffwechselprodukte anzusammeln;
  • angeborene Nierenpathologie. Bei abnormer Struktur von Becken, Pfannen oder Tubuli ist ihre funktionelle Aktivität signifikant reduziert, was zur Entstehung von Salzdiathesen und Urolithiasis führt;
  • Verstoß gegen das Trinkregime. Am Tag sollte der menschliche Körper etwa 2 Liter sauberes Wasser von außen erhalten. Dieses Volumen enthält keine Flüssigkeiten aus anderen Lebensmitteln oder Getränken (Suppen, Milch, Tee). Unzureichender Wassergehalt führt zu übermäßiger Urinkonzentration. Urin dieser Qualität ist nicht in der Lage, die Nieren von allen Salzen zu befreien, und sie fangen an, im Becken und in den Tubuli abgelagert zu werden;
  • irrationale und unausgewogene Ernährung. Beim Verzehr von Lebensmitteln mit hohem Schadstoffgehalt (Fastfood, Chips, Cracker), fetthaltigen und frittierten Lebensmitteln werden die Nieren mobilisiert, um überschüssige Mengen an toxischen Stoffwechselprodukten aus dem Körper zu entfernen. Aber wenn eine solche Diät zur Norm wird, dann verschleißen die Gefäße und Nierenstrukturen. Neben der Diathese der Nieren werden bei einer Person Bluthochdruck, zu hohe Cholesterinwerte und Fettleibigkeit diagnostiziert.

Viele Menschen verwenden lieber Mineralwasser als gewöhnliches Wasser. "Essentuki" oder "Narzan" werden in der Kur-Therapie des Verdauungssystems eingesetzt. Die Dauer hängt von der Art der Erkrankung ab und die Dauer der Behandlung ist streng begrenzt. Mineralwasser ist mit chemischen Verbindungen gesättigt, die sich allmählich im Becken ablagern und Urolithiasis provozieren.

Symptome

Saline Diathese der Nieren ist durch einen asymptomatischen Verlauf der Pathologie im Anfangsstadium gekennzeichnet. Wenn sich die Mineralverbindungen ansammeln, erhöht sich die Acidität des Urins, was die Schleimhäute des Harnsystems zu reizen beginnt. Auch ohne Kristallisationsprozesse entwickeln sich Komplikationen:

  • Frauen werden mit Zystitis diagnostiziert, einschließlich hämorrhagischer;
  • Männer zeigen Urethritis.

Die Schwere der Anzeichen einer renalen Salzdiathese hängt vom Stadium der Entzündung und der Resistenz einer Person gegenüber viralen und bakteriellen Infektionen ab. Der akute Verlauf der Erkrankung ist von folgenden Symptomen begleitet:

  • Schmerzen im unteren Rücken und unteren Bauch zwischen dem Wasserlassen;
  • Temperaturerhöhung auf 40 ° C, kaltes Schwitzen, Schüttelfrost, Fieberzustand;
  • Arterielle Hypertonie, gefolgt von einem Druckabfall auf niedrige Werte;
  • Störung des Magen-Darm-Trakts: Übelkeit, Erbrechen, Blähungen;
  • Abnahme des Urinvolumens, das abgetrennt wird.

Die Durchführung der Behandlung im akuten Stadium erlaubt, negative Folgen zu vermeiden, um die Entwicklung von Urolithiasis zu verhindern. Die langfristige Akkumulation von Salzen im Becken und in den Tubuli ist durch das Auftreten von Symptomen während eines Rückfalls gekennzeichnet:

  • Temperaturerhöhung auf subfebrile Werte (37-38 ° C);
  • Nachweis von dunklen Blutgerinnseln und Eiter im Urin;
  • Resistenzen und Brennen beim Wasserlassen;
  • Die Schmerzen in der Taille ziehend, geben die Seiten und die Region des Anus.

Mit der chronischen Pathologie nimmt das Wiederauftreten der Erkältungen vor dem Hintergrund der scharfen Senkung der Immunität zu. Eine Person fühlt sich ständig müde, schläfrig. Es wird emotional instabil, es entwickeln sich neurologische Störungen, Depressionen.

Eines der Symptome der Diathese sind Rückenschmerzen

Der Verlauf des pathologischen Prozesses bei Kindern

Saline Diathese der Nieren bei Neugeborenen und Kleinkindern wird sehr selten diagnostiziert. In der Regel ist die Krankheit bei Kindern mit angeborenen Anomalien der Struktur des Beckens gefunden. Wenn Sie erwachsen werden, beginnen die provozierenden Faktoren den Organismus des Kindes zu beeinflussen: irrationale Ernährung, eine sitzende Lebensweise, das Fehlen eines angemessenen Trinkregimes.
Bei Kindern äußert sich die übermäßige Ablagerung von Mineralsalzen in den Nieren wie folgt:

  • verminderte geistige und körperliche Aktivität;
  • Willkür;
  • vermindertes Körpergewicht;
  • Schwierigkeiten beim Einschlafen;
  • Appetitlosigkeit;
  • Verlust der Aufmerksamkeit, Unfähigkeit zu konzentrieren, Gedächtnisstörungen;
  • Störungen beim Wasserlassen.

Die Pathologie entwickelt sich am häufigsten bei Kindern, deren Eltern einer ausgewogenen Ernährung nicht genügend Aufmerksamkeit schenken. Alle Kinder bevorzugen knusprige Pommes ein Stück Huhn oder ein Sandwich mit Käse. Sie mögen keine süß-sauren Fruchtgetränke, aber sie trinken gerne kohlensäurehaltige Getränke, die mit Farbstoffen und Aromen gesättigt sind. Wenn das Kind eine Prädisposition für Salzdiäthese der Nieren hat, dann wird es sich bei einer solchen Ernährung sehr schnell manifestieren.

Unausgewogene Ernährung ist ein direkter Weg zur Entwicklung von Salz Diathese bei Kindern

Diagnose

Ein wichtiger Teil der Diagnostik der Salz-Nieren-Diathese ist die Durchführung von Labor- und biochemischen Analysen von Blut und Urin. Die erhaltenen Werte erlauben es, den Ort der Lokalisierung des Entzündungsherds, das Stadium des pathologischen Prozesses und den allgemeinen Gesundheitszustand zu beurteilen. Der Nephrologe konzentriert sich bei der Erstdiagnose auf folgende Indikatoren:

  • ein hoher Gehalt an Proteinen, Harnstoff, Leukozyten im Urin ist charakteristisch für die chronische Pathologie;
  • Ein niedriger Hämoglobin- und Erythrozytengehalt wird bei Menschen mit geringer Resistenz gegen virale und bakterielle Infektionen beobachtet.

Informative Forschungsmethoden umfassen eine Drei-Glas-Urinprobe und eine tägliche Urinanalyse. Nach der Entschlüsselung der Ergebnisse bestimmt der Laborant die chemische Struktur der Mineralsalze, so dass Sie die Ursache der Krankheit schnell erkennen können. Saline Diathese der Nieren provoziert immer die Bildung von Entzündungsherden in den Organen des Harnsystems, zu denen sich eine bakterielle Infektion anschließt. Durch die Durchführung biochemischer Analysen können Sie die Art des Krankheitserregers bestimmen, um herauszufinden, welche Antibiotika die Krankheit behandeln.

Enthält der Urin nicht nur gelöste Salze, sondern auch gebildete Kristalle, ist eine gründlichere instrumentelle Diagnostik der Beckenorgane erforderlich:

  • Röntgenuntersuchung;
  • Computertomographie;
  • Ultraschalluntersuchung;
  • Magnetresonanztomographie.

Studien helfen, die Größe von Steinen in beiden Nieren, dem Bereich ihrer Lokalisierung zu identifizieren. Die obigen Methoden ermöglichen es, die Salzdiathese der Nieren von anderen Krankheiten zu unterscheiden, die durch eine Stoffwechselstörung verursacht werden. Dazu gehören Gicht, Radikulitis, maligne Neoplasmen.

Dreidimensionales Bild der Nieren auf dem Tomographen-Bildschirm

Behandlung

Die Behandlung der Salzdiathese der Nieren im Anfangsstadium erfolgt durch pharmakologische Präparate. Zur Beseitigung des von pathogenen Mikroorganismen hervorgerufenen Entzündungsprozesses werden Antibiotika mit einem breiten Wirkungsspektrum eingesetzt:

  • Amoxiclav, Amoxicillin;
  • Clarithromycin;
  • Cephalosporin.

Nach der Anwendung antimikrobieller Mittel empfehlen Nephrologen eine Behandlung mit Probiotika (Linex, Bifidumbacterin, Acipol), um die nützliche Darmflora wiederherzustellen. Um die Schwere der Schmerzsymptome der Salzdiathese der Nieren zu reduzieren, helfen Spasmolytika und nicht-steroidale Entzündungshemmer:

Die Zuteilung von Mineralsalzen aus den Nierenstrukturen wird durch Medikamente mit diuretischer Wirkung gefördert:

In der komplexen Therapie der Pathologie, sind uroseptische Medikamente (Cyston, Mononel und Kanefron) weit verbreitet, darunter Kräuter.

Wurden während der Diagnose große Steine ​​in der Niere gefunden, werden diese durch Ultraschall oder Laser zerkleinert. Nach der Operation werden die Steine ​​bei jedem Urinieren aus dem Körper ausgeschieden.

Mochesiol Diathese ist keine Krankheit, sondern eine Prädisposition des menschlichen Körpers für die Bildung von Steinen. Verhindern die Entwicklung des pathologischen Prozesses kann nur vorbeugende Maßnahmen. Um dies zu tun, sollten Sie die Ernährung ausgleichen, vergessen Sie nicht, sauberes Wasser zu trinken und an der frischen Luft zu gehen.