Search

Mögliche Ursachen von Rötung und Abblättern der Haut, wenn die roten Flecken im Gesicht des Kindes erscheinen

Rötungen und Hautausschläge treten in der Regel vor dem Hintergrund allergischer Infektionskrankheiten auf. Atopische Dermatitis, Ekzem, Masern - eine Liste von Krankheiten und Zuständen, in denen rote Flecken im Gesicht eines Kindes sind, umfasst mehrere Dutzend Namen. Der Arzt verschreibt eine Behandlung erst nach Feststellung der zugrunde liegenden Ursache. In verschiedenen Situationen werden Antihistaminika, Desinfektionslösungen und beruhigende Salben verwendet.

Vielzahl von Gründen für das Auftreten von roten Flecken im Gesicht

Ein Hautausschlag bei einem Neugeborenen oder Säugling in den ersten Lebenstagen wird durch einen solchen ungefährlichen Gesundheitszustand verursacht, wie toxisches Erythem. Flache rote Flecken oder Pickel verschwinden innerhalb von ein bis zwei Wochen spurlos. Typische Ursachen für Hautausschläge bei Kindern unterschiedlichen Alters sind Infektionen (bakterielle, pilzartige und virale). Äußere Manifestationen der Entzündung - Rötung, Schwellung oder Schwellung, lokales Fieber, Schmerzen. Brennen und Juckreiz der Haut wird von Kindern mit Pilzen, Darmparasiten, Krätze und nach Insektenstichen gefühlt.

Infektiöse Wirkstoffe dringen in die geschädigte Epidermis ein. Rote Flecken und Bläschen treten bei einem Kind auf, das an Windpocken leidet. Die Größe und Position des Hautausschlags hängt von der Art des infektiösen Erregers ab. Zum Beispiel entwickeln sich innerhalb von 5 Tagen Hühnerköpfe an Kopf, Rumpf und Extremitäten: von einer leichten Rötung zu einer Blase und Krusten.

Die Ursachen von roten Flecken unter den Augen eines Kindes:

  • Allergie gegen Nahrung in der Nahrung, Pollen von Pflanzen, Zuteilung von Haushaltszecken;
  • eine Brutstätte der chronischen Infektion im Körper;
  • helminthische Invasion;
  • Polypen.

Rötung der Augen tritt bei allergischer Konjunktivitis auf. In dem Jahrhundert kann ein roter Fleck aufgrund einer Reaktion auf die Verwendung von Augen- oder Nasentropfen auftreten, sogar mit Antihistamin-Komponenten in der Zusammensetzung. Allergie oder Überempfindlichkeit zeigt sich sowohl in Bezug auf Medikamente, als auch bei der Verwendung bestimmter Lebensmittel, die Auswirkungen von Pollen und Saft bestimmter Pflanzen.

Die Allergiekomponente ist die führende in der Entwicklung von Dermatosen. Dies ist eine Gruppe von Krankheiten, gefährliche Entwicklung von Angioödem, Anaphylaxie, Asphyxie. Die Bekämpfung von Juckreiz führt oft zu einer bakteriellen Infektion.

Flecken im Gesicht - ein Symptom von Dermatosen

Der Organismus des Kindes reagiert übermäßig auf Chemikalien, Insektenstiche und andere äußere Faktoren. Ein heißer Fleck oder eine Blase auf dem Hintergrund der geröteten Haut ist eine lokale Reaktion auf das Gift und den Speichel von Mücken, Bienen, Wespen und Flöhen. Wenn Eltern rote Flecken auf den Lippen des Kindes und um den Mund bemerkt haben, sollte die Liste der wahrscheinlichsten Ursachen unter allergischen, viralen und Pilzerkrankungen, Beriberi, gesucht werden.

Der Name "Dermatose" wurde einer Gruppe von Krankheiten gegeben. Die Ursache für negative Prozesse in der Dermis sind meist äußere und innere Faktoren. Die erste Gruppe umfasst Infektionen, verschiedene Verletzungen und körperliche Auswirkungen. Der Entzündungsprozess erfolgt als Reaktion auf die Freisetzung von Toxinen durch Viren, Mikroben sowie Substanzen im Speichel von stechenden und beißenden Tieren.

Arten von Dermatosen

  • allergisch - Kontaktdermatitis, Urtikaria, Toxikologie, atopische Dermatitis, Reaktionen auf Tierbisse;
  • Jucken - Ekzem, Neurodermitis;
  • Bullös oder vesikulär - Herpes, Impetigo, Blasdermatitis;
  • Pathologien der Haut, verursacht durch Überanstrengung, starke Emotionen.

Wenn das Kind rote Flecken auf seinem Gesicht hat, dann sollte auf die Verletzung von Stoffwechselprozessen in seinem Körper, eine Abnahme der Immunität geachtet werden. Endogene Faktoren des Auftretens von roten Flecken und Knoten - Pathologie des Magen-Darm-Traktes, nervös, kardiovaskulär, hämatopoetische Systeme.

Behandlung von Dermatosen bei Kindern

Die Symptome der gleichen Krankheit bei zwei Kindern können sich unterscheiden. Ähnliche äußerlich trockene rote Flecken auf dem Gesicht eines Kindes treten bei verschiedenen Krankheiten auf. Ärzte untersuchen die charakteristischen Symptome, schicken Tests, um die richtige Diagnose zu stellen und verschreiben eine adäquate Behandlung. Spezialisten achten auf das Aussehen und die Lage des Hautausschlags, Veränderungen in seinen Elementen, das Vorhandensein von Juckreiz und Schuppenbildung.

Die Patienten erhalten Labortests von Blut, Urin, Kot. Die Diagnose sorgt auch für die Durchführung von Ultraschall der Bauchhöhle. Medikamentöse Therapie zur oralen Verabreichung (1) und äußerlichen Anwendung (2) wird durchgeführt.

1. Medikamentöse Behandlung mit Medikamenten, die die Hauptursachen von Dermatosen beseitigen:

  1. Antibiotika (Amoxicillin mit Clavulansäure, Azithromycin);
  2. antimykotisch (Natamycin, Fluconazol, Nystatin);
  3. Anthelminthikum (Pyrantel, Albendazol und andere);
  4. antivirale (Acyclovir, Gensiklovir);
  5. Arzneimittel zur Behandlung von Stoffwechselstörungen und Magen-Darm-Erkrankungen.

2. Um Entzündungen, Juckreiz und Hautreizungen zu reduzieren, gelten:

  1. systemische und lokale Glukokortikosteroide (GCS);
  2. Salben mit antimykotischen Komponenten (äußerlich);
  3. Antihistaminika (innen);
  4. Salben mit einem Antibiotikum (extern).

Das Kind, dessen Gesicht mit roten Flecken bedeckt ist, zeigt die Einhaltung einer sparsamen Diät, die Verwendung eines Phytotherapeutikums in Form eines konzentrierten Extrakts, einer Infusion oder einer Brühe. Entzündungshemmende, stärkende und antiallergische Eigenschaften sind Kamille, Schnur, Calendula, Schöllkraut, Minze. Erhöhen Sie die Immunität von Aralia, Ginseng, Eleutherococcus, Ingwer. Propolis, Honig, sind nützlich für die Beseitigung von Infektionen und Entzündungen.

Atopische und andere Dermatitis

Wenn ein roter Fleck im Gesicht vorhanden ist, kann dies durch eine Reaktion auf verschiedene chemische, physikalische und biologische Faktoren verursacht werden. Die Dermatitis ist neben der Hautrötung meist mit Schwellung der Gewebe, Brennen, Abblättern und Erosion verbunden. Eine der Hauptursachen ist eine erbliche Veranlagung zu übermäßiger Reaktion auf Reizstoffe. Negative Rolle in der Entwicklung der Krankheit gehört Stoffwechselstörungen, unsachgemäße Hautpflege, schlechte Umweltbedingungen und chemische Zusatzstoffe in Lebensmitteln.

Die Dermatitis bringt körperliche Beschwerden mit sich, schränkt die Aktivität des Kindes ein.

Rote Flecken um den Mund eines Kindes - das Hauptsymptom der atopischen Dermatitis. Die Therapie sollte von dem Moment an beginnen, wenn Rötungen und Reizungen im Gesicht des Babys auftreten. Erstens, der Ort der zukünftigen groben Stelle auf der Haut tritt Erythem auf. Wenn Sie mit der Behandlung zu spät kommen, dann flocken die Haut auf Ihrem Kopf, fettige Krusten und Krusten erscheinen.

Speichel, Essen reizt die empfindliche Haut, so dass das Kind am Kinn rote Flecken nicht lange heilen kann. Das Auftreten von schmerzhaften Papeln und Blasen an den Ohren, am Hals ist möglich, wenn das Kind eine Überempfindlichkeit gegenüber Nickel in der Zusammensetzung von Ohrringen, Befestigungselementen an Kleidung aufweist.

Dermatitis entwickelt sich bei Kontakt mit Farbstoffen, synthetischen Fasern in der Kleidung. Das Auftreten von roten Flecken auf der Stirn bei einem Kind ist auf die Empfindlichkeit gegenüber den Materialien zurückzuführen, aus denen der Kopfschmuck hergestellt ist, oder auf die Komponenten im Shampoo. Eine häufige Form der allergischen Dermatitis ist Urtikaria. Die Krankheit ist durch das schnelle Auftreten stark juckender Flecken und Blasen gekennzeichnet. Nach der Beseitigung des Kontakts mit dem Reiz und der Verwendung von Antiallergika verschwindet Urtikaria schnell.

"Vielgesichtige" Flechte

Schuppige Flecken am Kopf und anderen Körperteilen treten bei Krankheiten auf, die kollektiv "Flechten" genannt wurden. Die Ursache für solche Sorten wie Scheren und Mitleiden ist eine Pilzinfektion. Ringworm ist sehr ansteckend, schnell an Kindergruppen übertragen. Pilz ist auch "schuldig" für das Auftreten von mykotischem Ekzem, Mikrosporia. Denn Ringelflechte ist durch das Auftreten von schuppigen Flecken gekennzeichnet, bei mikrobiellen Ekzemen gibt es Benetzungen.

Nach der Infektion mit dem Pilz erscheint der Ausschlag regelmäßig rund oder oval, mit klaren Umrissen. Die Flecken haben eine rote oder rosa Farbe (Ausnahme - weiße Flechte). Pilzkrankheiten werden oft zu einer chronischen Form mit Rückfällen während des ganzen Jahres. Wenn ein Kind rote Flecken auf seinem Gesicht hat, sollte ein Dermatologe untersucht werden.

Externe Mittel zur Behandlung von Entzug bei Kindern (Pilzinfektion):

  • Salicylalkohol (2-3%);
  • Creme mit Clotrimazol;
  • Creme mit Terbinafin;
  • Salbe "Mikoseptin";
  • Salbe von Salben;
  • Jodtinktur (5%).

Rote flache und rosafarbene Flechten treten infolge einer Körperallergisierung als Reaktion auf die Aktivität einer Virusinfektion auf. Schuppenflechte oder Psoriasis ist eine Autoimmunerkrankung. Es erscheinen dichte Plaques auf der entzündeten und kondensierten Haut. In diesen Fällen ist eine Konsultation eines Allergologen, eines Immunologen erforderlich.

Punkte und große rote Flecken im Gesicht

Erhöhte rubinrote oder rote Haut - Angiome (vaskuläre Tumoren). Im Bereich des Kapillarangioms wird oft Juckreiz gefühlt. Solche Neoplasmen sind gutartig. Entfernen Sie während einer normalen Operation oder Laseroperation. Um eine bösartige Degeneration von Hauttumoren zu vermeiden, sollten Sie die Haut vor übermäßiger UV-Strahlung, Verletzungen, Reizstoffen schützen.

Eine charakteristische Manifestation des systemischen Lupus erythematodes ist ein roter Fleck auf den Wangen in Form eines Schmetterlings. Die Haut am Hals und an den Händen ist betroffen, die Mundschleimhaut verändert sich. Die Symptome dieser Krankheit sind so hell, dass Ärzte sie in einem frühen Stadium diagnostizieren. Medikationstherapie wird mit Diät kombiniert.

Vegetosovaskuläre Dystonie ist ein Syndrom, das bei fast 100% der Kinder während der Pubertät beobachtet wird. Es gibt einen roten Fleck auf dem Gesicht oder Hals des Jugendlichen, obwohl es keine Temperatur oder andere Anzeichen der Krankheit gibt. Der Grund können starke Emotionen, Reaktionen des vegetativen Nervensystems auf Stress, Alkoholintoxikation sein. Zur gleichen Zeit gibt es Aufregung, schneller Herzschlag.

Mögliche Ursachen für rote Flecken im Gesicht des Kindes

Es gibt kein Alter, in dem ein Hautausschlag am Körper nicht aufgetreten wäre (obwohl das Auftreten von infektiöser Natur dem Aussehen in den ersten Lebensjahren noch mehr innewohnt, während Akne in der Jugend).

Aber es ist für Kinder Ausschlag besetzt eine der ersten Plätze unter den vielen Ursachen der elterlichen Sorge, wie sie in der Natur und Häufigkeit sehr unterschiedlich sein können - von den einzelnen roten Flecken im Gesicht bei Säuglingen bis zu dem Punkt, wo ein Kind in einem roten Ausschlag bedeckt, die der Ursprung der Kräfte ist es, die am meisten zu bauen beängstigende Annahmen.

Trotz der Tatsache, dass einige der Gründe für ihre Existenz logisch erklärt werden können, kann ein anderer Teil von ihnen (ungeklärt) eine ernsthafte Gefahr für Gesundheit und sogar Leben verbergen, also seien Sie nicht selbstgefällig - das Kind sollte von einem Arzt untersucht werden.

Die Ursachen von roten Flecken auf dem Gesicht des Kindes

Wenn abgesehen von angeborenen alle Ursachen (zum Auftreten der Mole, Hämatome führen, Hämangiome und anderen Hauttumoren und Wucherungen) oder zufällig (mit seinem temporären Schaden), auf dem Gesicht von verschiedenen Schattierungen von rot zu Flecken steigen sind Gelegenheiten:

  • ansteckend;
  • allergisch;
  • Kombinationen der vorherigen in verschiedenen Proportionen.

Jede nachteilige Einwirkung von außen (einschließlich des psychischen Drucks auf die Person) führt zu einer Veränderung des Metabolismus, dessen Folge gleichzeitig ist:

  • Autoaggression mit der Zerstörung biochemischer Verbindungen, die in die Strukturen des eigenen Körpers eindringen - der Krieg des Organismus mit sich selbst;
  • Dämpfung der schützenden Eigenschaften des Organismus, die Bewurzelung von Infektionen (viral, bakteriell, parasitischen, Pilz- oder Helminth vorgesehen einfachste Klasse: Amöben, lyamblioznoy, usw.) zu erleichtern.

Die Existenz dieser beiden fundamentalen Faktoren ist die Ursache für die ganze Vielfalt von Störungen der Biochemie und Biomechanik des Organismus, die sich äußerlich durch Hautausschlag und Hautveränderungen äußert.

Alles über Dermatosen

Dies ist ein gemeinsamer Name für eine ganze Gruppe von Krankheiten, deren Grundlage die Entwicklung von vorwiegend allergischen Reaktionen in der Haut ist, die sich durch ähnliche Anzeichen manifestieren:

  • Ödem;
  • Juckreiz;
  • Hyperämie (Rötung);
  • trophische Störung (Gewebenahrung) im betroffenen Bereich.

Im Hinblick auf den inneren Ursachen dieser Veränderungen über Jahre und Jahrzehnte von einem charakteristischen Merkmale des Verhaltens gespeichert werden entweder die an neuen Orten auftreten Läsionen mit dem Verschwinden in den ursprünglichen oder pathologischen Veränderungen, einmal etabliert, werden in den gleichen Bereichen gespeichert, und die Krankheit wird durch außerordentlich Vertiefung gekennzeichnet und eine Zunahme der Intensität der Gewebedegeneration (ohne die Bildung neuer Herde).

Aufgrund des schnellen Eintritts zu allergischen Entzündungsstörungen fließt die Dermatose glatt in Dermatitis.

Da die Facette des Übergangs von einem Prozess zu einem anderen nicht bestimmt werden kann, sind die Begriffe "Dermatose" und "Dermatitis" in der Klinik oft gemischt, aber Unterschiede können nur von engen Spezialisten (Histologen) aufgrund von Veränderungen in der Gewebestruktur kommentiert werden.

Zu den sogenannten juckenden Hautläsionen - Dermatosen (Neurodermatosen) gehören Fälle:

  • Dermatitis;
  • Prurigo (Prurigo);
  • Urtikaria;
  • Ekzem;
  • polymorphes exsudatives Erythem.

Die Dermatitis ist wiederum in Kategorien unterteilt:

  • atopisch;
  • einfacher Kontakt (oder offiziell);
  • allergischer Kontakt;
  • toxisch-allergisch (oder toxisch).

Pochemus ist auch unterteilt in:

Eine noch reichhaltigere Option ist die Klassifikation von Ekzemen mit der Existenz von Formen:

  • mikrobielle;
  • Krampfadern;
  • seborrhoische;
  • professionell;
  • dysgidrotische (mit der Bildung von serösen "Brunnen");
  • maisartig (oder tylotisch - hornig);
  • Sykosiform;
  • Kind.

Varianten der Urtikaria sind die Formen:

  • Akutes sich entwickelndes begrenztes Ödem (oder Angioödem);
  • chronische Urtikaria (unterteilt in rezidivierende und papulöse Resistenzen);
  • sonnig.

Angesichts der hohen Relevanz und Prävalenz von Kindern mit atopischer Dermatitis mit Lokalisation im Gesicht, um ihn mit nur einem Foto kennenzulernen, reicht der Name der Krankheit eindeutig nicht aus.

Video von Dr. Komarowski:

Atopische Dermatitis

Krankheitsursache sein in Verbindung mit einem Überschuß Allergisierung Organismus ein genetisch verursacht zu haben (wegen Reaktionen auf Nahrungsmittel, Medikamente und andere), zusammen mit gemeinsamen Merkmalen manifestiert sich Vorherrschen einer auf das Alter des Kindes abhängig Syndrom.

So wird in der Säuglinge Periode der Entwicklung für eine Krankheit typischen Merkmal ist das Vorhandensein auf dem Gesicht charakteristischen Abschnitten Plaques intensiv rote Farbe mit einem gelblichen Farbton, brillianten erste Ansicht ihre Oberfläche einweichen, und dann in einzelne Segmente unterteilt - eng eingestellt Band radial erstreckenden kleine Rillen, ähnliche oberflächliche Falten (Siehe Foto).

Das rote Gesicht wird durch das Vorhandensein anderer Elemente des Hautausschlags, der gleichzeitig mit den Plaques besteht, in Form von Blasen, Papeln, Vesikeln mit transparentem Inhalt, erhalten.

Diagnose erleichtert die Tatsache, ein Baby rote Flecke von nicht nur im Gesicht, sondern auch auf dem Körper (Beine und Po) sowie der ständige quälende Juckreiz, die das Kind betrifft nicht nur führt mit Schlafstörungen und Appetitlosigkeit, aber auch schlechte Gewichtszunahme oder allgemein zu seiner Knappheit.

Nach 18 Monaten variiert die Art der Läsionen. Neben Schwellung an, werden sie versiegelt, kleiner wird, von der Fläche verschwindet und nun an den Falten des Gelenkes platziert wird (Handgelenk, Knie, Ellenbogen), mit der Natur der Läsionen - Haut Vergröberung Abschnitten wie juckende schuppigen bräunliche Farbflecke mit signifikanten Hautmustern.

Beim Betreten des Pubertätsalters (den Beginn des adulten Stadium der Krankheit), Hautdichtung an der Stirnfläche und den anderen Teilen des Körpers (oberen Gliedmaßen, Rumpf und Nacken), ausgedünnt, aufhören, in der Farbe von der Farbe der umgebenden Bereiche zu unterscheiden, oder die Form mäßig pruritic fokale Bereiche der Haut Vergröberung rötlichen ergreifen Ein bitterer Schatten.

Lishay

Wenn es genug allgemeines hohes Niveau des allergischen Hintergrunds für das Auftreten von dermatitis gibt, dann für das Auftreten von Flechtenflecken ist es notwendig, die Spore in den Körper zu bekommen, geschwächt:

  • primäre chronische Infektion;
  • helminthische Invasion;
  • Essstörungen oder Stoffwechsel.

Manifestationen von Deprivation im Gesicht eines Kindes sind durch ein obligatorisches Peeling der Haut gekennzeichnet, unabhängig von der Art des verursachenden Krankheitserregers.

Im Fall von Tinea erster Manifestation ist die Entstehung einer kleinen Fläche von Rötung auf dem Gesicht eines Kind (oder eine anderen offenen Bereich der Haut: Hals, Unterarme, Kopfhaut) nach einem Zeitraum von 3 bis 6 Wochen nach dem Kontakt mit Tieren oder anderen Patienten berauben ein Kind.

Bereich, in dem sich ein roter Fleck und schuppige Haut war sichtlich zeichnet sich nicht nur durch ihre Farbe und die Präsenz auf schuppt oder Flocken, aber auch einen kleinen Hügel (Vorsprung) über das allgemeine Niveau der Haut, und an Stellen Lokalisierung auf behaarten Bereichen - Haarausfall und oblomannostyu auf es in geringer Höhe (daher der Name).

Zusätzliche diagnostische Kriterien können kindliche Beschwerden in Form von Kopfschmerzen, Schwäche, Schlaf- und Appetitstörungen, möglicherweise Fieber sein.

Andere Pilzarten haben ihre eigenen Eigenschaften. Bei Rosaentzug wird die Schädigung der Gesichtshaut durch das Auftreten eines ovalen rosa Flecks mit einer scheinbar "geschäumten" Oberfläche und klaren Konturen ausgedrückt. In Gegenwart von mehreren Brennpunkten entstanden zuerst die folgenden.

Chromophytosis mit feinen Schuppen erinnert an Bran befindet sich größtenteils auf den Körper, das Gesicht von seltenen und bunten bunten verschiedenen Farbe innerhalb der gleichen Kammer „Besuch“, die auf dem Gesicht und am Körper auftreten können.

Andere Ursachen von Hautausschlägen

Sie können sowohl primäre Veränderungen der Haut selbst, als auch das Ergebnis der Infektion von Kämmen darauf werden.

So, kleine rote Flecken im Gesicht eines Kindes mit Krusten bedeckt, verlängert in eine schmale, dünne gerade Linie eine punktierte Charakter sind nur Spuren von Kratzen und das gleiche Zeichen mit reichlich Läsionen der Wangen, ein Bild von einem hellen Röte, eigentümlich einer allergischen Reaktion auf künstliche Ernährung zu schaffen.

Kleine rote Flecken im Gesicht können das Debüt einer Infektionskrankheit sein:

In diesen Fällen berücksichtigen Sie bei der Diagnose:

  • Dichte und Charakter des Hautausschlags (pustulös, hämorrhagisch);
  • seine Fähigkeit zu podsypaniyu;
  • eine bestimmte Reihenfolge der Erscheinung in verschiedenen Teilen des Körpers;
  • Allgemeinzustand des Organismus (Schweregrad der Intoxikation und Störungen der Systemfunktionen);
  • der Verlauf der vorangegangenen Ausschlagsperiode.

Somit Ausschlag einen hohen Grad an Polymorphismus Frequenz Varicella, das Vorhandensein des Phänomens podsypaniya ausgedrückt Intoxikation mit Dehydratation, wobei eine klare Änderung der Phase der Erkrankung, eine vollständige Reinigung der Haut am Ende des Infektionsprozesses.

Foto von Hautausschlag mit verschiedenen Krankheiten:

Wenn das Kind rote Flecken ermöglichen ein Spiel ihr Auftreten in der Zeit Zahnen (bei Auswahl reichlich Speichel Hautreizungen zu einem Kinnausschlag als kleine Punkte verursacht).

Wenn es rote Flecke oder farblos (unlackiert) waren, Ausschlag auf den Wangen an dem Säuglinge mit gleichzeitigem Auftreten der Läsionen im Auge des Kreises auf der Nase und die Haut der Stirn, kann es die Bildung eines hormonellen Hintergrunds mit dem Aufkommen der Neugeborenen-Akne zeigen, ohne Unterstützung vorbei für mehrere Wochen.

Flecken auf dem Körper und Gesicht auch ein Hinweis auf eine Windeldermatitis sein kann, beginnt mit dem Erscheinen Drain roter Hautausschlag in den Falten des Gesäß, Genitalien, Hals, in Ampullen entwickelt und dann zu Erosion, was zu Peeling und Babyhaut Nässen. Bei einer Infektion kann Windeldermatitis zum Eintrittstor einer Pilz-, Staphylokokken- oder anderen gefährlichen Infektion werden.

Methoden der Behandlung

Um über die Behandlung von Flecken auf der Haut von Kindern zu reden, was Alter macht keinen Sinn - es auf dem Grund für ihr Aussehen abhängt, die entweder bereits bekannt sein kann, an die Eltern (obsypaniya nach dem Verzehr bestimmter Lebensmittel, die Exposition zu kalt), und erscheinen zum ersten Mal und wird damit zum Anfang akuter infektiöser Prozess.

Unter Berücksichtigung der Merkmale des Hautausschlags und aller begleitenden Symptome bilden sie eine vorläufige Meinung über die Diagnose, für deren endgültige Formulierung die notwendigen Untersuchungen durchgeführt werden.

Nach seiner Vollendung geht das Kind entweder unter Aufsicht seiner Eltern nach Hause oder er erhält eine Behandlung, die den Verlauf aller Hauptprozesse im Körper vollständig kontrolliert - Behandlung, die auf Folgendes abzielt:

  • Unterdrückung des Erregers (falls vorhanden);
  • Normalisierung der Immunantwort auf das Eindringen von reaktionsauslösenden Mitteln;
  • Wiederherstellung der Funktionen der Körpersysteme und des allgemeinen Stoffwechsels und des Erreichens anderer Zwecke.

Anwendbar Bereich von Mitteln wie Hormonpräparate (allgemeine und lokale Maßnahmen) und Immunmodulatoren (mit signifikanten Immunerkrankungen) und Antihistaminika, Gewebetherapie Medikamente, Vitamintherapie, physikalische Therapie und klinische Ernährung umfassen.

Video von Dr. Komarowski:

Manchmal müssen Eltern Regeln Pflege des Neugeborenen umschulen, die beiden Defizite sein können und „Übererfüllung von“ zum Nachteile der Gesundheit des Kindes zu eifrig an und peinlich genau folgen „Oma Methoden.“

Eltern sollten fest daran denken, dass die Themen Gesundheit und Hygiene ausschließlich von einem Arzt behandelt werden sollten, dessen Empfehlungen erfüllt werden müssen.

In Abwesenheit des Ergebnisses des Kindes soll für den Körper konsultiert und erneut prüfen, wird - ein dynamisches System, das heute erforderlich ist, ist nicht das, was gestern oder vor einer Woche, und morgen muß nicht das, was heute gebraucht wird.

Ursachen, Vorbeugung und erste Hilfe für einen Hautausschlag auf dem Gesicht eines Babys

Die Haut eines Neugeborenen ist sehr zart und zart, leicht anfällig für verschiedene Wirkungen, reagiert sowohl auf äußere Faktoren als auch auf den inneren Zustand des Körpers. Oft erscheint ein Ausschlag auf dem Gesicht des Babys, der keine Angst verursachen sollte. Einige seiner Typen erfordern jedoch einen frühen Anruf für einen Arzt.

Ursachen für das Aussehen

Wenn ein Hautausschlag auf dem Gesicht des Kindes auftritt, ist es ratsam, dem Kinderarzt zu zeigen, um die genaue Ursache zu bestimmen, falls notwendig, um einen Test durchzuführen, um die Tests zu bestehen. Es ist jedoch wünschenswert, dass Eltern Kenntnisse haben, die helfen, die Ursache des Ausschlags zu bestimmen. Hier sind die häufigsten Gründe:

  • Bildung des hormonellen Hintergrunds des Kindes;
  • Schwitzen;
  • allergische Reaktionen;
  • Manifestation einer Infektionskrankheit.

Neugeborene Kinderpusteln

Ein anderer, besser verständlicher Name - Akne Neugeborenes oder Hormonausschlag. Solche Ausschläge erscheinen in der 2-3 Lebenswoche, aber nicht alle Kinder, sondern nur 30% von ihnen. Diese kleinen rötlichen oder soliden weißen Pickel befinden sich im Gesicht: meist auf den Wangen und der Stirn des Babys. Manchmal sind sie nicht sichtbar, aber sie sind gut zu spüren, wenn man ihre Finger darüber hält. Typischerweise enthalten diese Pickel keine Geschwüre, aber wenn sie sich kämmen und infiziert werden, entzünden sie sich. In solchen Fällen kann der Inhalt nicht herausgequetscht werden, sonst verteilt sich die Infektion über das ganze Gesicht und Narben verbleiben auf der empfindlichen Babyhaut.

Es muss daran erinnert werden, dass die Akne eines Neugeborenen ein natürlicher physiologischer Prozess ist, verursacht durch die Bildung eines hormonunabhängigen Babys von der Mutter. Ein solcher Hautausschlag ist nicht ansteckend und braucht keine Behandlung. Es genügt, tägliche hygienische Verfahren durchzuführen, die darin bestehen, die Haut mit einer in kochendem Wasser oder Kräuteraufguss getränkten Serviette abzuwischen. Solche Erscheinungen verursachen in der Regel das Unbehagen nicht und gehen in den dritten Monat des Lebens über.

Sweatshop

Dies sind kleine rosa Pickel, die ungleichmäßig auf dem Körper des Kindes lokalisiert sind, aber auch auf dem Gesicht erscheinen können, hauptsächlich in der Kopfhaut. Die Thermoregulation des Neugeborenen ist nicht vollständig ausgebildet: Die Schweißdrüsen funktionieren wie bei einem Erwachsenen, aber ihre Gänge sind noch schwach entwickelt und nicht in der Lage, die Flüssigkeit vollständig zu entladen. Darüber hinaus führt die reichliche Blutversorgung der Haut zu schneller Überhitzung und anschließend zum Auftreten eines Ausschlags. Daher ist das Baby die Kälte viel leichter zu ertragen als die Hitze. Junge Eltern vergessen dies und versuchen, das Baby wärmer zu halten, auch im Sommer.

Das Schwitzen erfordert keine Behandlung, genug hygienisches Abwischen und die Einrichtung eines Temperaturregimes in der Gärtnerei. Dressing Babys sollten bei dem Wetter gemacht werden, Überhitzung zu vermeiden.

Wie Sie Ihrem Baby helfen können

Wenn der Hautausschlag nicht infektiös ist, ist keine spezielle Behandlung erforderlich. Jedoch, mit reichlich Ausschlägen lohnt es sich, die Hilfe eines Arztes zu suchen, um Vereiterung zu verhindern, die Narben auf dem Gesicht der Krümel hinterlassen kann. Einige von ihnen verursachen Juckreiz, verursachen Angstzustände, so dass Eltern die Gesundheit des Kindes überprüfen können, bevor sie das Kind diagnostizieren und die Diagnose diagnostizieren:

  1. Helfen Sie dem Baby, sich zweimal täglich mit abgekochtem Wasser oder einer Abkochung von Kräutern zu waschen, die heilende und desinfizierende Eigenschaften haben: Kamille, Pailletten, Salbei.
  2. Wenn kein Kraut zur Hand ist, können Sie das Gesicht des Babys mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat abwischen. Bei der Herstellung der Lösung müssen Sie sehr vorsichtig sein: Eine zu starke Lösung oder unlösliche Körner verbrennen die empfindliche Haut.
  3. Verwenden Sie keine alkoholhaltigen Lotionen, die zur Bildung von Rissen, Irritationen und anderen Beschwerden führen. Ölige Salben und Cremes werden den Hautausschlag nicht lindern, sondern verursachen die Vermehrung von Bakterien, die das Problem nur verschärfen. Empfehlen Sie Talkumpuder nicht, da es die Poren stark verstopft.

Allergische Reaktionen

Der unangenehmste aller nicht-infektiösen Ausschläge sind allergische Reaktionen. Allergien können sogar bei den jüngsten Kindern auftreten und haben einen Ausschlag, der von außen verschiedenartig ist: raue Flecken, rote Flecken unterschiedlicher Größe, Schwellungen und andere Manifestationen. Unterscheiden Sie zwischen Nahrungsmittelallergie und Kontakt.

Nahrungsmittelallergie

Hautausschlag kann ein Indikator für Unterernährung der stillenden Mutter sein, wenn das Kind gestillt wird. Frauen während der Stillzeit sollten sich an eine hypoallergene Diät halten, wenn das Gesicht des Kindes einen allergischen Hautausschlag hat.

Das allergenste ist also das Protein der Kuhmilch, auch wenn es von der stillenden Frau konsumiert wird. Es wird auch in den meisten angepassten Mischungen gefunden, so wenn Hautreaktionen auf die Komponenten der Mischung darüber nachdenken sollten, sie zu ersetzen. Tun Sie dies nur nach Rücksprache mit dem Kinderarzt und unbedingt nach und nach, sonst können Sie das Auftreten einer noch stärkeren Allergie provozieren.

Kontakt Allergie

Kontaktallergien sorgen sich oft um das Baby. Neugeborene sind zu anfällig für Kunststoffe und verschiedene chemische Bestandteile. Kindergele zum Spülen von Geschirr, Puder und Conditioner für Kleidung - das ist kein Marketing-Schritt, wie viele Eltern denken, sie enthalten hypoallergene Inhaltsstoffe, die die Haut des Babys nicht reizen.

Die Immunität des Kindes wird im ersten Lebensjahr gebildet, und davor können viele Komponenten einen Hautausschlag verursachen. Wenn ein Verdacht auf diese Art von Veränderung besteht, müssen Sie alles überprüfen, mit dem die Haut des Babys in Berührung kommt: vom Gewebe, aus dem die Kleidung gemacht wird, bis zum Pulver, mit dem es gewaschen wird.

Oft nehmen Eltern eine Neugeborene Akne oder Schweiß für allergische Reaktionen und geben Kindern Antihistaminika. Es ist zu beachten, dass alle Medikamente nur von einem Kinderarzt verschrieben werden, abhängig von der Diagnose, dem Krankheitsverlauf, den Testergebnissen.

Video: Wie hormonelle Eruptionen von allergischen unterscheiden.

Hautpflege

Von großer Bedeutung, sowohl bei physiologischen Hautausschlag als auch bei Hautallergien, ist die richtige Hautpflege, besonders an Hautausschlägen. Wichtig und Vorbeugung, die das Auftreten von Hautausschlägen verhindern soll:

  1. Die Nägel müssen geschnitten werden, wie sie wachsen, sonst wird die Akne infiziert und sie werden entzündet. Vorübergehend kann das Baby auf Antifungs aufgebracht werden.
  2. Neugeborene sollten nicht stark eingewickelt sein: Überhitzung führt zum Auftreten von Schweiß.
  3. Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung sollte nicht weniger als 60% betragen. Gut darin hilft der Luftbefeuchter.
  4. Der schuppige Hautausschlag kann die Haut straffen, was zu schweren Beschwerden führt. In diesem Fall sollte die Haut mit einer fettarmen Baby-Creme befeuchtet werden. Hierfür eignet sich ein spezieller Feuchtigkeitsspender, der auch wundheilend wirkt (zB Beepantene).

Bei Juckreiz hilft die Gystan-Creme oder das Fenistl-Gel. Sie können die traditionelle Medizin verwenden. So ist es gut, den Juckreiz von einem Ausschlag von fein geriebenen Kartoffeln oder einem Apfel zu entfernen. Sie können eine mit kaltem Wasser getränkte Serviette an den betroffenen Stellen anbringen oder mit einem Eiswürfel einreiben: die Erkältung beruhigt die Haut. Aktivkohlepulver, das mit Wasser verdünnt wurde, wird auf den Hautausschlag aufgetragen, um den Zustand des Babys zu lindern.

Video: Allergien bei Säuglingen und Methoden zu ihrer Bekämpfung.

Hautausschläge bei Infektionskrankheiten

Ein Ausschlag im Gesicht kann auch eine beginnende Krankheit anzeigen. Bis heute sind viele Krankheiten bekannt, die von einem Ausschlag begleitet sind, darunter Masern, Scharlach, Röteln, sogar Darminfektionen. Es ist nicht ungewöhnlich für die sogenannten Pyodermie, oder Staphylokokkenausschläge bei Neugeborenen.

In all diesen Fällen wird der Hautausschlag nicht nur auf dem Gesicht des Babys lokalisiert, sondern auch im gesamten Körper, lokalisiert an Orten, die für eine bestimmte Krankheit spezifisch sind. Durch seine Art ist es möglich, die Krankheit zu definieren:

  • rötlich-rosa oberflächlichen Ausschlag - ein Zeichen von Roseola;
  • Blasen mittlerer Größe mit transparentem Inhalt - Windpocken;
  • mit der Bildung von Papeln - kleine Knötchen - Masern;
  • kleine rosa Flecken - Röteln.

Im Gegensatz zu den oben beschriebenen Fällen wird das Kind unruhig, wenn ein Hautausschlag ansteckend wird, hohes Fieber und andere Symptome auftreten. In diesem Fall müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen, da Virusinfektionen für das Neugeborene gefährlich sind.

Sie können sich keine neuen Medikamente geben, einschließlich Antihistaminika oder Antibiotika. Sie müssen unter der obligatorischen Aufsicht eines Arztes verwendet werden.

Reizung im Gesicht des Kindes

In den ersten Lebensjahren sind Kinder besonders der Umwelt ausgesetzt: Ihr Körper ist noch nicht vollständig ausgebildet und hat daher nicht gelernt, allen bestehenden schädlichen Einflüssen zu widerstehen. Ausschläge und Reizungen im Gesicht eines Babys oder eines Kindes im höheren Alter können jedoch nicht nur durch äußere Ursachen, sondern auch durch innere Krankheiten verursacht werden. Deshalb ist es so wichtig zu wissen, welche Arten von Irritationen im Gesicht am häufigsten Kinder unterschiedlichen Alters betreffen.

Reizung im Gesicht des Kindes

Ursachen von Irritationen im Gesicht

Sweatshop

Rötliche Hautausschläge treten am häufigsten an Orten mit intensivem Schwitzen auf, betreffen jedoch oft das Gesicht. Bei längerem Kontakt mit Schweiß, der die Haut des Kindes reizt.

Allergie

Allergische Reaktionen bei Neugeborenen werden am häufigsten durch Medikamente, Kosmetika oder Produkte verursacht, die von einer stillenden Mutter verwendet werden. Es ist jedoch nicht ungewöhnlich und allergisch gegen Staub, Tierhaare, Zecken und andere Umweltfaktoren. Mit zunehmendem Alter kann die Häufigkeit allergischer Reaktionen zunehmen, wenn Kinder aktiver werden und eng mit der Umwelt interagieren.

Akne

Akne wird normalerweise als eine Krankheit von Jugendlichen betrachtet, aber Akne und die Reizung, die durch sie auf dem Gesicht verursacht wird, infizieren häufig Neugeborene. Akne bei Säuglingen wird meist durch Unreife und abnormale Operation der Talgdrüsen oder schnelle Veränderungen im Hormonsystem des Körpers ausgelöst, die mehrere Wochen nach der Geburt beginnen.

Kälte

Reizungen im Gesicht des Babys treten oft in der Herbst- und Winterzeit auf (besonders nach dem Gehen in der Luft). Es wird durch den Kontakt von trockener und kalter Luft mit zarter Babyhaut verursacht.

Kontaktdermatitis

Diese Art von Dermatitis durch die direkten Kontakt mit der Haut reizenden Mitteln verursacht: auf dem Gesicht der Reizung im Baby kann die Verwendung von kosmetischen oder Hygieneprodukten auslösen, die Reibung von Kleidung oder Unterwäsche, Metallgegenstände zu berühren (Ketten, Schrauben, etc...).

Behandlung von Irritationen im Gesicht

Irritation kann durch Dutzende von verschiedenen Ursachen verursacht werden, so dass eine einzige universelle Behandlungstaktik unmöglich ist. Bei dem geringsten Verdacht auf die Beziehung von Hautausschlägen mit Infektionen oder anderen Krankheiten, müssen Sie einen Arzt aufsuchen, aber in den meisten Fällen ist es genug, um irritierende Faktoren loszuwerden und die unangenehmsten Symptome zu beseitigen. Kosmetik "La Cree" kann Ihnen dabei helfen:

  • Cream "La Cree" entfernt Juckreiz und Rötungen, lindert Reizungen;
  • Emulsion "La Cree" befeuchtet und nährt trockene Haut, reduziert die Empfindlichkeit;
  • Reinigungsgel "La Cree" ermöglicht es Ihnen, die Haut von reizenden Substanzen zu reinigen und Infektionen zu verhindern.

Das Kind hat rote Flecken auf seinem Gesicht - Panik oder nicht?

Wenn die Eltern Rötung in Form eines Ausschlags oder eine andere Farbe und Intensität der Farbe auf dem Gesicht des Kindes finden, beginnen sie in Panik zu geraten. Das erste, was Sie sofort tun müssen, ist den Kinderarzt zu kontaktieren. Nach der Untersuchung, wenn es notwendig ist, wird er eine Überweisung an einen Spezialisten in einem bestimmten Bereich geben:

  • Allergiker;
  • infektiös;
  • Dermatologe;
  • Neurologe und andere.

Die Bezugnahme auf einen Arzt beinhaltet eine gründliche Untersuchung und eine Umfrage. Antworten auf Fragen helfen, die Gründe für das Auftreten von Flecken herauszufinden, die richtige Diagnose zu stellen und die notwendige Behandlung zu beginnen. Jedes Detail ist wichtig: von dem, was das Kind am nächsten Tag gegessen hat, bis hin zu Erbkrankheiten in der Familie. Das Auftreten von Rötungen im Gesicht ist manchmal ein Symptom einer schweren inneren Erkrankung.

Rotes Gesicht ist kein Zeichen von Krankheit

Babyhaut ist zart und empfänglich für Reizstoffe. Kinder im Gesicht haben oft Rötungen in Form von Peeling. Diese roten Flecken sind juckend und verursachen Beschwerden. Die Gründe für ihr Aussehen sind oft die folgenden:

  • Wind;
  • Wasser;
  • ultraviolette Strahlung;
  • kosmetische Produkte;
  • Kälte (Allergie gegen Kälte, wie sie in den Menschen sagen).

Um diese Art von Pass zu röten, eliminiere den Stimulus, der sie verursacht hat. Erweichen Sie die Haut mit Creme, vorbehandelt mit Infusion von Kamille, um Reizungen zu lindern. Behandeln Sie die Gesichtshaut, bis die Rötung vollständig verschwindet. Wenn es nicht besteht, müssen Sie einen Spezialisten kontaktieren.

Eine Gelegenheit, sich an den Allergologen zu wenden

Oft ist die Ursache für das Auftreten von roten Flecken bei Kindern eine Allergie. Eine Allergie kann jederzeit auftreten. Mögliche Allergene:

  • Essen (Schokolade, Zitrusfrüchte, Honig, rote Produkte, etc.);
  • Medikamente;
  • Stoff;
  • Pflanzen (Pollen, Blüten).

Finden Sie heraus, was bei einem Kind eine allergische Reaktion auslöst, kann ein allergologischer Arzt einen speziellen Test durchführen. Dann wird er empfehlen, Lebensmittelprodukte oder Arzneimittel, die für das Kind kontraindiziert sind, von der Diät auszuschließen und auch vor Blumen und bestimmten Arten von Geweben zu schützen. Falls erforderlich, verschreibt der Arzt Antihistaminika, die nachweislich die allergische Reaktion beseitigen. Sie werden einen kleinen Patienten vor Zeichen von Allergien und roten Flecken auf dem Gesicht einschließlich retten.

Infektion im Inneren

Infektionskrankheiten sind ein häufiges Phänomen bei Kindern. Bei Windpocken, Röteln, Scharlach und Masern muss das Kind früh krank sein, um Komplikationen in der Zukunft zu vermeiden. Aber es gibt auch ernstere Krankheiten, die das Auftreten von Rötungen auf das Gesicht des Kindes und Körper, wie Flechte, Dermatomyositis, Psoriasis und Hepatitis verursachen.

Rötung der Wangen des Kindes

Wenn die Wangen des Babys rot werden, verursacht es Angst in der Mutter. Vor allem, wenn die Rötung der Wangen reichlich vorhanden und intensiv ist. Aber oft versuchen unerfahrene Eltern nicht die Ursache zu behandeln, sondern nur ein unangenehmes Symptom. Sie vergessen, wie wichtig es ist, die Situation sorgfältig zu verstehen, um ihre Wiederholung in der Zukunft zu verhindern.

Ursachen von Rötung der Wangen des Kindes

Rötung der Haut auf dem Gesicht des Kindes kann verschiedene Gründe haben. Die harmloseste Sache, die passieren kann, ist Verwitterung und Einfrieren. In der Regel ist die Rötung der Nase und Wangen bei einem Kind nach einem langen Spaziergang bei Frost durch den Einfluss von Kälte und Wind bedingt. In diesem Fall, nach der Rückkehr nach Hause, erhalten die Wangen und die Tülle des Jungen sehr schnell eine gesunde rosa Farbe. Eine andere mögliche Ursache für Rötungen im Gesicht des Kindes ist eine Überhitzung. Und wegen der übermäßigen Pflege von Eltern kann Überhitzung in Kindern nicht nur im Sommer, sondern sogar im Winter vorkommen. Immerhin ist das Wetter auf der Straße oft nicht so rauh, einen Pelzmantel auf Fell und ein paar Jacken zu tragen, wie es manche Mütter und Großmütter tun. Und wenn Eltern nicht wissen, wie man ein Kind richtig für einen Spaziergang kleidet, passieren solche unangenehmen Situationen. Aber das alles ist sehr einfach zu beheben. Die Hauptsache ist, dass Erwachsene rechtzeitig auf ihren Fehler achten.

Es gibt auch andere Ursachen für Rötungen in den Wangen des Kindes, die sich grundlegend von den oben genannten Ursachen unterscheiden. Dies kann eine allergische Reaktion des Körpers auf eingenommene Medikamente oder beispielsweise eine Reaktion auf die chemischen Bestandteile des Waschmittels sein, das zum Waschen von Kinderunterwäsche verwendet wird, sowie eine Diathese - eine Nahrungsmittelallergie. Das Hauptsymptom jeder Allergie ist Rötung der Wangen und des Kinns des Babys.

Um zu verstehen, was genau dein Kind leidet, erinnere dich daran, dass er kürzlich gegessen und getrunken hat, wo er gespielt hat und was er kontaktiert hat. Beginnen Sie, um alle möglichen Ursachen von Rötungen auszuschließen. Wenn Sie das nächste Mal spazieren gehen, überprüfen Sie die Kleidung des Kindes, damit es nicht zu heiß ist. Verbreiten Sie die Nasen- und Wangenbrösel mit einer Fettcreme, um zu verhindern, dass sie durchlüftet werden. Wenn die Haut immer noch rot ist, sollten Sie die Ernährung des Babys überwachen und alle Produkte, die Allergien auslösen können, ausschließen.

Wenn nichts hilft, sollten Sie unbedingt einen Kinderarzt aufsuchen. Er wird in der Lage sein, die Ursache der Rötung deutlicher zu erkennen und Ihnen ein Mittel zur Behandlung von roten Flecken auf der Haut zu verschreiben, um Irritationen zu beseitigen und die Haut zu beruhigen. Darüber hinaus wird der Arzt vielleicht dem Kind eine Heilung für die Diathese verordnen. Damit Rötungen verschwinden, ist es zu Hause sehr nützlich, mit Heilkräutern wie Kamille, Schnur, Löwenzahn sowie Weizenkleie und Eberesche zu baden. Es ist sehr wichtig sicherzustellen, dass das Baby den Ort der Rötung nicht durchkämmt. Wenn er immer noch sein Gesicht berührt, müssen Sie zumindest darauf achten, dass seine Hände sauber sind, da schmutzige Finger in die Wundinfektion gebracht werden können.

Rötung der Wangen bei Säuglingen

Wenn das Baby auf der Haut rötet, sollte die Mutter ihre Diät dringend überdenken. Von ihm müssen Sie alle Gemüse und Früchte der roten Farbe, Zitrusfrüchte, Kuhmilch, Fisch, Honig, Eier, Geflügelfleisch, Nüsse, Schokolade, Kakao, Gewürze, sowie Produkte mit Farb- und Konservierungsstoffen entfernen. Darüber hinaus müssen Sie wachsamer sein über die Formel, die Sie dem Baby geben. Wegen der Mischungen (oft Milch mit Kuhmilch) leidet Diathese viele Kinder. Wenn Sie bei einem Kind eine allergische Reaktion haben, sollte die Mischung ersetzt werden (von Milchprodukten zu Milchprodukten oder einfach die Marke wechseln). Wenn die Rötung der Wangen bei dem Baby nicht verschwindet, müssen Sie darüber nachdenken, welches Allergen es kontaktieren kann. Vielleicht hast du angefangen, ein neues Puder für Kleidung zu benutzen, oder du hast ein neues helles Spielzeug für dein Kind gekauft. Eine andere Rötung auf den Wangen eines Kindes kann durch eine falsche Einführung von Ergänzungsnahrung verursacht werden. Eine zu große Portion Komplementärfutter kann eine allergische Reaktion hervorrufen. Ältere Kinder leiden häufig an Allergien, da sie minderwertige Säfte und Pürees enthalten, die Fremdstoffe enthalten.

Wenn Rötung auf der Haut bei Säuglingen auftritt, müssen Sie versuchen, es so schnell wie möglich loszuwerden. Da das Kind sehr bald unruhig wird, hört es auf zu schlafen und normal zu essen. Zur Beseitigung von Reizungen bei Säuglingen werden Rötungen mit medizinischer Säuglingscreme verschmiert. Gleichzeitig sollten die Eltern versuchen, die Ursache der Rötung festzustellen. Wenn Sie das nicht selbst herausfinden können, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Trotz der augenscheinlichen Unschädlichkeit ist die Rötung der Haut selbst nicht ähnlich. Es setzt fort, die Krume zu belästigen, bis die Eltern geeignete Maßnahmen ergreifen.

Ursachen von Allergien auf dem Gesicht des Babys, was sollten Eltern tun?

Das Immunsystem des neugeborenen Babys hat noch keine Zeit, stärker zu werden, so reagiert der Organismus des Babys scharf auf die geringsten Reize. Eltern haben oft ein solches Problem - Babys Wangen werden rot, Pusteln erscheinen, Flecken im Gesicht. Wie erkennt und behandelt man eine Allergie? Was ist, wenn die roten Wangen des Babys so lange bleiben?

Woher kommt die Allergie?

Allergische Flecken, Flecken und Pusteln im Gesicht von winzigen Neugeborenen - ein häufiges Phänomen. So reagiert der Körper auf die Ankunft einer fremden Substanz. Immunzellen neutralisieren, was in den Körper gelangt. Wenn die Reaktion jedoch allergisch ist, ändert sich die Reaktion, so dass das Baby eine andere Krankheit bekommt.

Es gibt Gründe, die bei Kindern Allergien und Reizungen verursachen. Substanzen, die in der Lage sind, diese Probleme zu Krümeln zu bringen, sind viel mehr als Erwachsene. Allergene gelangen durch die Haut, Schleimhäute, Magen-Darm-Trakt. Bei Erwachsenen befindet sich ein Immunglobulin A im Körper, das nicht zulässt, dass "schlechte" Substanzen in das Blut gelangen. Bei kleinen Kindern reicht die Menge an Immunglobulin jedoch immer noch nicht aus, so dass eine allergische Reaktion auch bei Produkten auftreten kann, bei denen Erwachsene keine Allergien auslösen können.

Es ist sehr wichtig, mit Muttermilch zu stillen, da eine große Anzahl von Immunglobulin A damit einhergeht.

Aber künstliche Mischungen können Allergien auslösen, die sofort behandelt werden müssen. Ähnliche Produkte werden unter Zusatz von Ziegenmilch hergestellt. Sie enthalten Proteine, die starke Allergene sind.

Vererbung spielt auch eine wichtige Rolle. Wenn die Allergie mindestens einer der Eltern war, steigt die Wahrscheinlichkeit des Auftretens eines ähnlichen Phänomens bei Kindern. Wenn Vater und Mutter an solchen Reaktionen litten, stieg die Wahrscheinlichkeit um 62%. Dann muss das Kind behandelt werden.

Wenn die Mutter während der Schwangerschaft oft Medikamente, Antibiotika, geraucht, Alkohol missbraucht, kann der Zustand der Kinder verschlechtern (es wird Flecken, Punkte, Pusteln). Deshalb ist es während der Schwangerschaft so wichtig, keine üblichen Medikamente zu nehmen und nicht zu rauchen. Andernfalls wird das Baby gereizt und eine ernsthafte Behandlung ist erforderlich.

Es ist besser, die Ursachen sofort zu erkennen, denn dann wird es möglich sein, die Krankheit in einem frühen Stadium loszuwerden.

Manifestation einer Allergie

Wie sieht die Allergie aus? Im Gesicht bei Kindern mit einer allergischen Reaktion gibt es oft einen Hautausschlag, dessen Ursachen oben beschrieben wurden. Aber nicht immer wird es ein Zeichen für eine Allergie. Rote Wangen im Baby können durch starke Hitze, Steifheit und Überhitzung auftreten. Kinder können Reizungen, Flecken, Pusteln auf den Wangen haben, die nichts mit Allergien zu tun haben.

Es ist sehr wichtig, zwischen Symptomen unterscheiden zu können und zu wissen, wie eine Allergie aussieht, um Ihr Kind nicht von nicht vorhandenen Krankheiten zu behandeln.

Symptome von Allergien sind wie folgt:

  • es gibt einen charakteristischen Ausschlag, Reizung, die Haut fängt an zu erröten, am Abend zu kratzen;
  • das Gesicht wird nass oder trocken;
  • Raue Wangen, die ebenfalls gerötet sind - ein weiteres Zeichen;
  • das Kind benimmt sich unbehaglich, dehnt ständig Griffe zum gereizten Bereich aus, versucht, es zu berühren;
  • hartnäckige rote Flecken, Punkte, Pusteln, kleiner Ausschlag, raue Bereiche - die Hauptmerkmale von Allergien;
  • Der Zustand kann sich am Abend stark verschlechtern. Zum Beispiel kann Juckreiz zunehmen.

Wenn die Allergie nicht auf dem Gesicht, sondern auf dem Körper aufgetreten ist, können andere Zeichen hinzugefügt werden. Zum Beispiel leidet ein Baby oft unter einem schaumigen Stuhl mit einer uncharakteristischen Farbe. Es gibt Koliken, die den Gesundheitszustand und das Wohlbefinden stark verschlechtern.

Wenn die Allergie lange Zeit nicht behandelt wird, verschlechtert sich die Situation. Es wird einen Husten, Kurzatmigkeit, eine laufende Nase geben. In diesem Fall ist dringend ärztliche Hilfe erforderlich. Die Flecken können stark jucken, besonders verschlechtert sich der Zustand bis zum Abend.

Wie man los wird

Was tun, wenn die Diagnose noch bestätigt ist und charakteristische Flecken vorliegen? Genau bestimmen Sie die Symptome wird dem Arzt helfen, so dass Sie bei den ersten Anzeichen einen Spezialisten kontaktieren müssen. Er wird die Behandlung veranlassen und korrigieren.

Es ist sehr wichtig, nicht zu verzögern, sondern sofort zu behandeln, da sich der Zustand verschlechtern kann. Wenn sich der Zustand des Babys bis zum Abend verschlimmert, ist das ein schlechtes Zeichen.

Ein erfahrener Arzt wird die Krankheit nicht sofort behandeln. Zuerst wird er die notwendigen Tests machen und eine Anamnese sammeln. Kann einige weitere Studien ernennen, zum Beispiel eine allgemeine Bluttest, Aussaat Kot für Dysbiose, eine Analyse von Antikörpern gegen Allergene.

Um richtig zu behandeln, müssen Sie zunächst das Allergen ausschließen, das der Auslöser der Krankheit ist. Es ist schwierig, dies zu tun, da in einer modernen Wohnung möglicherweise zu viele Allergene vorhanden sind: Lebensmittel, Haushaltschemikalien, Wasch- und Hygieneprodukte, Kleidung und sogar minderwertige Spielzeuge.

Wenn die Mutter stillt, muss sie besonders vorsichtig sein und ihre Ernährung sorgfältig überwachen, um das Baby nicht zu verletzen. Andernfalls treten Reizungen auf und eine lange Behandlung ist erforderlich.

Im Folgenden finden Sie eine Liste von Produkten, die allergische Reaktionen hervorrufen können:

  • Eier;
  • Fisch, Meeresfrüchte;
  • Nüsse, roter oder schwarzer Kaviar;
  • Süßigkeiten, Süßwaren;
  • Gemüse und Früchte mit ausgeprägter roter, oranger, gelber Tönung;
  • Marinaden, Brühen, würzige Gewürze.

Um keine Allergien zu behandeln, sollten die folgenden Lebensmittel in die Ernährung aufgenommen werden. Dann wird das Baby nicht irritiert und er braucht keine Behandlung:

  • Milchprodukte, besser als natürliche Zubereitung;
  • Getreide;
  • Obst und Gemüse grüne, weiße Blumen;
  • mageres helles Fleisch;
  • Pflanzennähröle.

Wenn das Baby allergisch ist, ist es besser, die Verwendung von Kuhmilch zu begrenzen, da es ähnliche Reaktionen sowie Reizungen verursachen kann. Es ist notwendig, sorgfältig Porridge, vor allem Grieß zu essen. Es ist besser, sich nicht auf Süßes und Backen einzulassen. Bathe Ihr Kind und seine Kleider waschen Bedürfnisse nur mit Hilfe von Spezialfonds für Menschen mit Allergien. Auch Parfums, Kosmetika und Pflegeprodukte können ähnliche Reaktionen hervorrufen.

Allergien und Flecken bei Säuglingen zu behandeln ist besser mit Hilfe von Antihistaminika. Normalerweise werden sie in Sirup hergestellt. Manchmal kann der Arzt zusätzlich Behandlung für Dysbiose verschreiben.

Warum auf dem Gesicht des Kindes können rote Flecken auftreten?

1 Arten von Hautausschlag

Rötungen im Gesicht des Kindes können durch verschiedene Faktoren hervorgerufen werden. Alles hängt von den Gründen ab, die sie verursacht haben, und sie sehen anders aus. Spots können dicht sein, sie können aufsteigen oder auf der Ebene gesunder Haut sein. Sie unterscheiden sich in der Größe. Der Ausschlag hat einen Durchmesser von 1 mm. Und mit einigen Krankheiten gebildet mehr als 5 cm im Durchmesser.In der medizinischen Praxis werden die folgenden Arten von roten Flecken unterschieden:

  • Roseola sind kleine rote Flecken mit einem Durchmesser von bis zu 0,5 cm;
  • Ausschlag kleinspitzig - viele kleine rote Flecken;
  • Hautausschlag großfleckig - Flecken bis 2 cm Durchmesser;
  • Erythem - Hyperämie Haut;
  • Petechien - Blutungen in der Haut;
  • Purpura - eine kapillare Blutung in der Haut;
  • Ekchymose - kleine fleckige sub- und intradermale Blutungen.

Ein großflächiger Hautausschlag und Erythem kann durch einen erregten emotionalen Zustand, durch Schreien oder körperliche Anstrengung entstehen. Sie verschwinden nach einer Weile ohne Behandlung.

Das Auftreten von roten Flecken auf der Haut ist eines der Symptome von etwa 80 Krankheiten. In der medizinischen Praxis sind die häufigsten Ursachen:

  • Allergie und andere immunpathologische Zustände;
  • Infektionskrankheiten;
  • Helminthenbefall;
  • verschiedene Pathologien des Bindegewebes;
  • Insektenstiche;
  • pathologische Reaktion des vegetativen Nervensystems.

2 Ursachen von Hautausschlägen

Fast 50% der Neugeborenen entwickeln in den ersten Lebenstagen ein physiologisches Erythem. In diesem Fall hat das Baby rote Flecken unterschiedlicher Größe und unregelmäßiger Form auf dem Gesicht und anderen Teilen des Körpers. Dieser Zustand ist auf die Ausdehnung der Hautkapillaren zurückzuführen und ist einer der Mechanismen der Anpassung an das Leben außerhalb des Körpers der Mutter. Die Behandlung des physiologischen Erythems braucht nicht, in den meisten Fällen geht es von selbst in 10-14 Tagen durch. Manchmal kann das physiologische Erythem toxisch werden. Wenn Erythem nicht einen Monat übergehen, kann das Baby Antihistaminika bifidobakterin zur Stärkung der Darmflora, Vitamin B, E und C. Der Ausschlag kann gegeben werden behandelt zelenkoj, schwache Lösung von Kaliumpermanganat oder Zinkoxid.

Eine ernste Erkrankung ist der Pemphigus von Neugeborenen. Das verursachende Agens dieser Krankheit ist meistens Staphylococcus aureus, aber es kann einen Streptococcus und ein Filtervirus geben. Ein Baby kann sich von nicht sterilen Instrumenten oder medizinischem Personal infizieren. Exfoliative Dermatitis beginnt 3-4 Tage nach der Geburt. Wenn die Symptome dieser Krankheit auftreten, wird das Neugeborene sofort isoliert und beginnt mit der Behandlung.

Moderne Kinder leiden buchstäblich schon in den ersten Lebensmonaten unter Allergien. Ihre Wangen sind mit roten Flecken bedeckt, die Haut wird rau und schuppig. Symptome von Nesselsucht können an jedem Teil des Körpers gefunden werden. Allergische Manifestationen bei Kindern sind meistens mit einer gestörten Darmfunktion verbunden. Allergien können minderwertige Spielzeuge, Waschmittel, synthetische Kleidung, Lebensmittelinnovationen, Tierhaare und Medikamente verursachen. Wenn eine allergische Reaktion bei einem Kind auftritt, ist es notwendig, die Wirkung des Allergens auszuschließen und sich an eine hypoallergene Diät zu halten. Wenn der Reiz nicht installiert ist, von der Ernährung des Kindes ist wünschenswert, zu beseitigen, Mandarinen und Orangen, Obst und rote Beeren, Schokolade, Süßwaren, Tomaten und Honig. Es wird empfohlen, das Baby gekochtes Rindfleisch, Getreide auf dem Wasser, Kohl jeglicher Art, Zucchini und andere grüne Gemüse zu ernähren. Milchprodukte sind auch nützlich: Bifid, Joghurts, Joghurt, Quark.

Bei Säuglingen kommt es häufig zu Schwitzen - eine spezifische Form von Dermatitis, die durch Hautirritationen aufgrund von übermäßigem Schwitzen auftritt. Wenn Hautausschläge auftreten, müssen Trocknungsvorgänge durchgeführt werden. Stellen Sie sicher, Zufuhr von Frischluft auf der Haut eines Babys, behandeln die Haut mit einem Wattestäbchen in Tinktur aus Kräutern, baden das Kind in warmem Wasser mit Infusionen hintereinander, Kamille, Minze.

3 infektiöse Quellen

Die roten Punkte auf dem Gesicht eines Kindes sind ein Symptom vieler Infektionskrankheiten. Dieses Phänomen ist typisch für folgende Krankheiten:

  1. Masern. Eine virale Infektion, die durch das Auftreten eines roten Hautausschlags und kleiner Vesikel im Gesicht gekennzeichnet ist, die sich anschließend auf den gesamten Körper ausbreiten. Bei Masern können sich Ansammlungen von Ausschlägen vermischen und große rote Flecken bilden.
  2. Scharlach. Es ist durch Rötung der Gesichtshaut gekennzeichnet. Ein feiner Sporenausschlag erscheint auf der gesamten Körperoberfläche.
  3. Röteln. Hautausschläge sind Hautausschlägen mit Masern sehr ähnlich. Bei Röteln verschmilzt der Ausschlag jedoch nicht zu großen roten Flecken.
  4. Windpocken (Windpocken). In dieser Krankheit auf dem Gesicht des Kindes, und dann im ganzen Körper erscheinen kleine Blasen, gefüllt mit einer klaren Flüssigkeit und umgeben von einem kleinen Bereich der Rötung. Die Bläschen sind stark juckend und verursachen dem Kind viel Angst. Aber in den meisten Fällen tolerieren Kinder Windpocken gut und ohne spezifische Behandlung.
  5. Infektiöses Erythem. Die Krankheit beginnt mit den typischen Symptomen einer Erkältung. Das infizierte Kind hat Fieber, Kopfschmerzen, Schnupfen, Übelkeit und Durchfall. Am 3. Tag erscheint ein roter Ausschlag auf den Wangen. Die Haut um den Mund ist blass.

Verschiedene Hautausschlag können die Wangen der Kinder bedecken mit Exanthem infiziert, virale Hepatitis B, Meningokokken-Meningitis. Ein Hautausschlag bei Kindern tritt mit bakterieller Sepsis, Typhus, Ring- und Erythema nodosum auf. Systemischer Lupus erythematodes ist durch chronische Exanthem auf den Flügeln der Nase und morbilliform Ausschlag. Bei der Dermatomyositis erscheinen sirenovato-rote Flecken in der Nähe der Augen.

4 Behandlung der Pathologie

Da das Auftreten von roten Flecken auf dem Gesicht des Kindes auf sehr viele Krankheiten zurückzuführen sein kann, kann die richtige Diagnose nur von einem Kinderarzt oder einem hoch qualifizierten Dermatologen durchgeführt werden. Der Arzt kann die Behandlung erst nach der Bestimmung der zugrunde liegenden Ursache des Hautausschlags verschreiben. Je nach Art der Erkrankung können Antihistaminika, Immunmodulatoren, Medikamente, die die Aktivität des Darms zu normalisieren verordnet werden.

antivirale Medikamente (Aciclovir, gerpevir), wenn Pilz - - Antimykotika (Nystatin, Fluconazol) Wenn Rötung der durch eine bakterielle Infektion verursacht Haut, können Antibiotika Kind (Zinatsef, Augmentin, Sumamed), wenn eine Virusinfektion zugeordnet werden. Zur lokalen Behandlung von betroffenen Hautpartien können Desinfektionslösungen und beruhigende Salben empfohlen werden. So entfernen Sie sind die unangenehmen Gefühle in der Haut an den betroffenen Stellen aufgetragen Zinksalbe, Salben oder Cremes Rederm mit sedierende Wirkung, wie Elohim oder Kutiveyt. In Gegenwart von exsudativen Hautausscheidungen sollte Panthenol, Polkortolonom, levovinizol behandelt werden.

Zusätzlich zu den pharmakologischen Vorbereitungen für den Juckreiz und die lokale Behandlung von roten Flecken wird empfohlen, traditionelle Medizin zu verwenden, die für das Baby viel sicherer ist. In Bezug auf viele Hauterkrankungen, Infusion von Schnur, Oregano, Klette, Melisse ist wirksam. An den Stellen der Bisse wird ein Brei aus den in Wasser getränkten Haferflocken aufgetragen. Erleichterung mit Hautreizung wird die Verwendung von pflanzlichen Ölen bringen: Mandel, Aprikose, Pfirsich, Rosa. Die rechtzeitige Behandlung beschleunigt die Genesung des Kindes und hilft Komplikationen zu vermeiden.