Search

Symptome und Behandlung von Urtikaria in der Nacht

Das Auftreten akuter allergischer Reaktionen kann sich nachts als Urtikaria manifestieren. Vor dem Zubettgehen zeigt der Patient keine Anzeichen einer Allergie und wacht nachts bei starkem Juckreiz an den mit rotem Ausschlag bedeckten Körperstellen auf. In der Regel wacht eine Person am Morgen auf und bemerkt das Fehlen jeglicher Anzeichen von Nesselsucht.

Verlauf der Urtikaria

Urtikaria sind gekennzeichnet durch juckende, entzündete Hautausschläge, die auf jedem Teil des Körpers auftreten können.

Die Krankheit kann in folgenden Formen auftreten:

  1. chronisches Reduzieren;
  2. chronische papulöse;
  3. scharf;
  4. pseudoallergisch.

Chronisch reduzierende Urtikaria ist durch einen ständigen Hautausschlag im ganzen Körper gekennzeichnet, der zu jeder Tageszeit auftreten kann. Die Krankheit kann für viele Monate oder sogar Jahre auftreten, während die Person einen Juckreiz spürt, der es ihm nicht erlaubt, normal zu leben.

Der chronische Verlauf der Papeln ist durch die Tatsache charakterisiert, dass der Patient für lange Zeit neuen Eruptionen gegenübersteht, während die alten Erscheinungsformen der Ausschläge schnell verschwinden und durch neue ersetzt werden. Ein solcher Verlauf kann mit einem ständigen Kontakt des Kindes mit dem Allergen verbunden sein.

Bis zum heftigen Erscheinen der Urtikaria in der Nacht tragen ihre scharfe Strömung. In diesem Fall manifestiert sich der Hautausschlag augenblicklich und verschwindet nach kurzer Zeit vollständig. Der Patient hat ein starkes Erwachen durch starken Juckreiz und Kratzen, und am Morgen gibt es keine Spur von Hautausschlägen.

Der pseudoallergische Verlauf unterscheidet sich klinisch kaum von der tatsächlichen, aber die Ätiologie seines Auftretens hängt mit der Funktion der Verdauungsorgane und der Leber zusammen.

Hauterscheinungen der nächtlichen Urtikaria bei Kindern

Bei Auftreten einer Urtikaria sollte das Kind den Arztbesuch nicht verzögern, da die Erkrankung zur Entwicklung des Quincke-Ödems führen kann.

Die akute Manifestation der Urtikaria bei einem Kind tritt im Alter von 1 bis 5 Jahren auf und ist charakterisiert durch:

  • Erwachen durch starken Juckreiz.
  • Auf der Haut befinden sich mehrere Blasen, die keinen großen oder großen Teil des Körpers einnehmen.
  • Wenn Läsionen großer Bereiche der Haut die Körpertemperatur erhöhen können.
  • Am Morgen verschwindet der Hautausschlag vollständig, Blutkruste bleibt an den Stellen des Kratzens.
  • Ein paar Tage später erscheint der Hautausschlag wieder.

Charakter der Hautausschläge

Hives haben einen charakteristischen Ausschlag, der durch eine Reihe von Symptomen bestimmt werden kann:

  • Erscheinen vor allem auf dem Rücken und Bauch des Kindes.
  • Der Körper ist mit runden rosa Flecken bedeckt, auf denen Blasen mit einer durchsichtigen Flüssigkeit zu unterscheiden sind.
  • Mehrere Flecken können miteinander verschmelzen und ausgedehnte Läsionen bilden.
  • Das Kind hat starken Juckreiz im Bereich der Hautausschläge.
  • Beim Kämmen können sich Krusten bilden.

Warum manifestiert sich Urtikaria?

Kinder sind am anfälligsten für Hautallergien, mit zunehmendem Alter verschwinden die Symptome vollständig oder sind weniger betroffen. Die nächtliche Manifestation der Urtikaria bei einem Kind:

  • Exogene Faktoren
    • Lebensmittel, die beim Baby Allergien auslösen. Während des Tages können die Manifestationen der Urtikaria nicht beobachtet werden, und nach dem Einschlafen des Kindes nimmt die Reaktivität des Körpers ab und es gibt einen Ausschlag. Am häufigsten reagieren Kinder empfindlich auf Eier, Nüsse, Meeresfrüchte und Hülsenfrüchte.
    • Medizinische Präparate. Kinder leiden normalerweise nach längerer antibiotischer Behandlung. In seltenen Fällen erfolgt die Einnahme eines Antibiotikums durch minderwertige Milchprodukte.
    • Chemische Lebensmittelzusatzstoffe. Der Konsum minderwertiger Produkte kann dazu führen, dass Kinder in den Körper gelangen, worauf Erwachsene nicht reagieren.
    • Insekten. In diesem Fall kann die Ursache von Nesselsucht nicht nur Bisse, Moskitos oder Flöhe sein, sondern auch der direkte Kontakt mit der Haut des Insekts. Zecken, die im Bett sind.
    • Ausländische mikroskopische Partikel. Dazu gehören Pollen oder Pflanzenteile, Staub und Flusen aus Kissen, Waschmittelpartikel.
  • Endogene Faktoren
    • Die Niederlage der Parasiten. Die meisten Helminthen sind in der Nacht aktiv.
    • Krankheiten der viralen oder bakteriellen Ätiologie.
    • Falsche Arbeit des Darms und Organe der inneren Sekretion.

Was soll ich tun, wenn ich bei einem Kind eine Nachturtikaria entwickle?

Wenn Sie nachts eine Urtikaria entwickeln, sollten Sie sofort einen Dermatologen oder einen Allergologen aufsuchen, ein akuter Verlauf der Urtikaria kann mit anderen Hauterkrankungen verwechselt werden, und die falsche Behandlung kann Komplikationen verursachen.

Der Arzt untersucht das Kind, wenn zum Zeitpunkt der Untersuchung kein Hautausschlag vorliegt, werden spezielle allergische Tests durchgeführt.

Eltern müssen am Tag der Manifestation auf das Essen des Kindes achten. Achten Sie auf die Umwelt und den Zustand der Bettwäsche. Allergene sind oft keine neuen Produkte, sondern Substanzen, die das Kind bereits erlebt hat. Es sollte beachtet werden, welche Ereignisse der Manifestation der nächtlichen Urtikaria vorausgingen.

Wie behandelt man nächtliche Urtikaria?

Das Behandlungsschema für alle Manifestationen der Allergie basiert auf der Entfernung des Allergens und der Verwendung von Antihistaminika. Das Behandlungsregime für Erwachsene und Kinder ist ungefähr gleich und unterscheidet sich nur in der Dosierung der verwendeten Medikamente.

  • Bestimmung der Art des Allergens. Um dies zu tun, werden allergische Tests durchgeführt, die es ermöglichen, die Art des Allergens herauszufinden, das das Kind betrifft. Bei Reaktionen auf Lebensmittel oder medizinische Produkte sind sie von der Ernährung der Kinder ausgeschlossen. Es ist notwendig, hypoallergene Matratzen, Kissen und Decken zu verwenden, so dass keine Reaktion auf sie stattfindet. Im Falle der Wirkung der Helminthen wird eine komplexe Behandlung durchgeführt, unter dem Einfluss von Insekten ist die Desinfektion des Raumes notwendig, während des Gehens ist es notwendig, das Kind mit Mitteln von Insektenstichen zu behandeln.
  • Medikationstherapie. Auf dem modernen Markt gibt es eine große Anzahl von Antihistaminika, der Arzt verschreibt Behandlung basierend auf der Empfindlichkeit und Gesundheit des Kindes.
  • Diät. Bei einer akuten Form der Urtikaria können sogar Produkte auftreten, die zuvor keine Allergien ausgelöst haben. Sie müssen ausgeschlossen werden, bis sie vollständig wiederhergestellt sind.

Die Manifestation der Urtikaria in der Nacht zeigt akute Prozesse im Körper, um den Zustand des Kindes zu verbessern, ist es notwendig, sofort Hilfe von einem Spezialisten in den frühen Stadien der Manifestation zu suchen. Der Mangel an rechtzeitiger Behandlung kann die Gesundheit des Kindes beeinträchtigen.

Urtikaria ist eine der häufigsten Krankheiten des Planeten


Urtikaria (Urtikaria) ist eine Gruppe von Erkrankungen, die durch Juckreiz Blasen unterschiedlicher Größe mit deutlichen Konturen gekennzeichnet sind, die über die Oberfläche der Haut steigen.

Elemente können sich auf die gesamte Körperoberfläche erstrecken. Wichtige Eigenschaften von Ausschlägen, die diagnostische Bedeutung haben, sind ihr schnelles, manchmal sofortiges Auftreten, kurzzeitige Existenz (bis zu 24 Stunden) und das Wiederauftreten ohne Rückstände von Manifestationen.

Gemäß der Krankheitsklasse ICD-10 wird die Krankheit als L-50 kodiert.

Legende der einzelnen Formen:

  • L50.0: allergische Urtikaria;
  • L50.1: idiopathische Urtikaria;
  • L50.2: Urtikaria verursacht durch die Einwirkung von hohen oder niedrigen Temperaturen;
  • L50.3: Dermatographische Urtikaria;
  • L50.4: Vibration Nesselsucht;
  • L50.5: cholinerge Urtikaria;
  • L50.6: Kontakt Urtikaria;
  • L50.8eine andere Urtikaria;
  • L50.9: nicht näher bezeichnete Bienenstöcke.

Beschreibung der Krankheit

Epidemiologische Merkmale der Urtikaria

Urtikaria ist weltweit eine häufige Erkrankung, die häufiger auftritt als beschrieben.

Im Durchschnitt beträgt die Prävalenz der Urtikaria 0,05-0,5%

Chronische Form tritt in 10% der Fälle auf, am häufigsten bei Frauen im Alter von 30-40 Jahren - etwa 30%.

Unter Kindern und Jugendlichen - 2,1-6,7%.

Die Krankheit ist nicht altersabhängig, sondern manifestiert sich hauptsächlich im Alter von 23 bis 40 Jahren.

Wie Urtikaria bei Kindern und Erwachsenen aussieht: Foto

Traditionell wird angenommen, dass chronische Urtikaria in einem frühen Alter selten ist, obwohl neuere Studien in Russland das Gegenteil anzeigen.

Bei Patienten mit Atopie ist die Wahrscheinlichkeit einer akuten Urtikaria erhöht. Symptome der Urtikaria haben 16,2% der Kinder mit atopischer Dermatitis vor dem Alter von 3 Jahren, und in 50% der Kinder mit akuter Urtikaria gibt es Manifestationen anderer allergischer Erkrankungen.

Was verursacht Nesselsucht?

  • Menschen, die besonders anfällig für Allergien und atopische Dermatitis sind;
  • Kleine Kinder bis 2-3 Jahre;
  • Frauen haben ein höheres Risiko, an Nerven zu erkranken.

Die folgenden Risikofaktoren können den Ausbruch der Krankheit auslösen

Einer der häufigsten Gründe. Die Reaktion kann Antibiotika (Penicillin, Schwefel), Schmerzmittel (Aspirin, Ibuprofen) verursachen.

Zur Notiz: Manchmal können Nesselsucht nach dem Abschluss der Einnahme von Medikamenten auftreten

Manchmal kann sich die Reaktion auf bestimmte Nahrungsmittel in Form von akuter Urtikaria manifestieren.

Es gibt auch ein Konzept urtikarieller Dermographismus als eine Reaktion der Haut auf eine mechanische Wirkung, nach der es stabile vorstehende Bänder erscheinen

Klassifikation der Urtikaria

Es sollte berücksichtigt werden, dass es auf der ganzen Welt keine einheitliche Klassifikation der Urtikaria gibt.

Traditionell wird diese Krankheit nach der Dauer des Kurses, den wahrscheinlichen ätiologischen Faktoren und den pathogenetischen Mechanismen unterteilt.

Um die Dauer der aktuellen

  • akute Urtikaria (Ausschlag dauert bis zu 6 Wochen);
  • chronische Urtikaria (der Ausschlag dauert mehr als 6 Wochen, die Elemente können fast täglich auftreten oder haben einen wiederkehrenden Verlauf, und die Perioden ohne Hautausschlag reichen von mehreren Tagen bis zu mehreren Wochen).

Klassifikation von S. Fineman

Wurde 1988 vorgeschlagen, zeigt heute am besten vollständig die ätiopathogenetischen Eigenschaften der Urtikaria.

Primär auf immunologische Faktoren:

  • cytotoxischer Typ,
  • anaphylaktischer Typ;
  • Immunkomplextyp (Autoimmunurtikaria).

Anaphylaktoide:

  • wird durch Mittel verursacht, die Histamin freisetzen;
  • Aspirin-abhängig.

Physische Urtikaria:

Solarform am Körper (das Bild öffnet sich auf dem Klick)

  • Mechanisch
    • dermatrophe,
    • verursacht durch Druck,
    • Vibration;
  • Temperatur
    • thermischer Kontakt,
    • kalter Kontakt;
  • Unter dem Einfluss anderer Faktoren
    • Solar (UV-Bestrahlung),
    • induzierte fiz. Anstrengung.

Spezielle Formen der Urtikaria:

  • cholinergisch;
  • adrenergisch;
  • Kontakt;
  • aquatisch;
  • medikamentös;
  • erbliche kalte Urtikaria.

Idiopathisch - Urtikaria, deren Ursachen nicht festgestellt werden.

Nach Schweregrad

  • Licht;
  • Durchschnittlich;
  • Schwer.

Ein Patient kann verschiedene Arten von Krankheiten haben. Urtikaria ist sowohl eine eigenständige Krankheit als auch ein Symptom einer Krankheit.

Formen der chronischen und akuten Urtikaria

Diese Art von Krankheit ist besonders während der Schwangerschaft gefährlich.

Symptome der Urtikaria

Die Symptome der Urtikaria können von einigen Minuten bis zu Monaten und sogar Jahren dauern. Sie sind ausgesprochen und leicht visuell zu identifizieren.

Juckreiz

Es ist das erste Symptom von Nesselsucht, gefolgt von Hautausschlägen. Es verstärkt sich oft gegen Abend.

Rosa oder rote Blasen

Die Manifestation der Urtikaria in Form von Blasen

Erinnere Spuren von Nesseln oder Mückenstichen.

Sie können an jedem Körperteil auftreten, ihre Form und ihren Ort ändern, verschwinden und für kurze Zeit erscheinen. Ihre Größe beträgt 1 bis 5 mm.

Blisterpackungen sind klein und rund, förmigen Ring oder großen und zufälligen Formen kann das letztere die Größe 20 cm zu erreichen. In der Regel eine kleine Fläche durch rote Haut (Hautrötung) umgeben ist.

Wenn Sie gedrückt werden, bleichen Sie.

  • Senkung des Blutdrucks.
  • Ödem der oberen Atemwege und der Zunge.
  • Atmungsbehinderung

Nesselsucht bei Kindern: Symptome auf dem Foto

Eigenschaften der Perkolation

Im Kindesalter sowie bei verschiedenen Erkrankungen des Körpers (Schwangerschaft) hat diese Krankheit ihre eigenen Merkmale.

Die Varietäten der Urtikaria bei Kindern unterscheiden sich nicht von denen bei Erwachsenen. Die Krankheit bei Kindern und während der Schwangerschaft ist jedoch schwerer und verallgemeinert.

Es ist auch möglich, das Auftreten von Brennnessel-Fieber und eine Form der Krankheit, wie z. B. Urtikaria, die durch eine längere Dauer der klinischen Symptome gekennzeichnet ist.

Lebe gesund. Woran kratzen wir?

Diagnose

Die Diagnose von körperlichen Urtikaria-Varianten umfasst:

  • Anamnese-Sammlung;
  • körperliche Untersuchung;
  • Laborforschung.

Im Falle einer akuten allergischen Urtikaria ist die richtige Diagnose in der Regel nicht schwierig, ihre Form ist viel schwieriger zu bestimmen. Das Wichtigste ist die sorgfältige Sammlung der Anamnese und Untersuchung des Patienten. Es ist eine Anamnese, die es ermöglicht, einen ätiologischen Faktor der Urtikaria festzustellen oder zu vermuten.

Die Überprüfung der körperlichen Formen der Urtikaria kann erst nach Abschaffung der H1-Antihistaminika innerhalb von 48 Stunden erfolgen.

Obligatorische Laboruntersuchungen:

  • klinischer Bluttest;
  • allgemeine Analyse von Urin;
  • biochemischer Bluttest;
  • Blut bei Wassermann-Reaktion (RW), HIV-Infektion;
  • Koprogramm.
  • allergologische Anamnese (einschließlich pharmakologischer und Lebensmittel), Prick-Test (Test) und Scarifying-Hauttests mit Pollen,
  • epidermale, pilzliche und bakterielle Allergene;
  • Bluttest mit der Methode des Enzymimmunoassays für den Gesamt-IgE-Gehalt sowie spezifisches IgE für Allergene verschiedener Gruppen;

Obligatorische instrumentelle Forschung:

  • Veloergometrie;
  • In idiopathischen, nicht näher spezifizierten dermatographischen Urtikaria, Ultraschall, Fibroesophagogastroduodenoskopie und Elektrokardiographie durchgeführt werden.
  • unbedingt - ein Allergiker;
  • dazu - ein Gynäkologe, Rheumatologe, Zahnarzt, HNO-Arzt, Parasitologe, Endokrinologe, Onkologe usw. je nach Indikation.

Differenzialdiagnose

  • die Geschwindigkeit der Entwicklung;
  • provozierende Faktoren;
  • Dauer der Existenz;
  • Diagnosetests.

Mit all diesen Daten ist es leicht zu unterscheiden zwischen verschiedenen Arten von Nesselsucht, sowie ähnliche Krankheiten:

  1. Urtikaria Vaskulitis (Angiitis). Blasen mit Vaskulitis sind durch das Vorhandensein von Dichtungen und verstärkte Pigmentierung gekennzeichnet. Sie bleiben auch länger auf der Haut als bei Nesselsucht (24 Stunden). Die Krankheit manifestiert sich häufiger durch Brennen und Schmerzen als durch Juckreiz.
  2. Pigmentierte Urtikaria (Mastozytose). Diese Vielfalt manifestiert sich durch Ausschläge auf der Haut in Form von kleinen braunen runden Flecken mit mehreren prall gefüllten Papeln. Das Phänomen der Reibung Unny-Darya - ein charakteristisches Merkmal der Krankheit - wenn Sie die Flecken reiben, in ein paar Minuten können Sie beobachten, ihre Schwellung und Rötung, begleitet von Juckreiz.

Behandlung von Urtikaria bei Kindern und Erwachsenen

In den meisten Fällen erfordert die Urtikaria keine Behandlung und geht nach einiger Zeit von selbst weiter.

Die Behandlung von akuten Formen sollte umfassend sein und umfassen: Arzneimitteltherapie, Diättherapie, Eliminationsaktivitäten.

Tabletten, Salben und andere Produkte

Folgende Medikamentengruppen werden verwendet:

  • Systemische Steroide sind die stärkste Gruppe, die die Immunantwort unterdrückt.Injektion und externe Formen werden verwendet (Diprospan, Advantan, Aciderm).
  • Antihistaminika - besitzen signifikante entzündungshemmende Wirkung, vor allem 3-Generation Antihistaminika Nesselsucht (Desloratadin), Antihistaminika 1 und 2 Generationen (Ksizal, Suprastin, Tavegil, Fenistil, Erius);
  • Leukotrien-Rezeptor-Antagonisten (Zafirlukast).
  • Immunmodulatoren - erhöhen die Widerstandsfähigkeit des Körpers (Galavit).
  • Sorbentien (Enterosgel, Polisbok).
  • Desensibilisierungsmittel (Calciumgluconat).
  • Lokale entzündungshemmende Medikamente (Zinksalbe).

Separat ist es notwendig, die Plasmapherese als eine mechanische Methode zum Ausschluss von Allergenen aus dem Körper zu unterscheiden.

Erste Hilfe für ein Kind bei Auftreten einer akuten Form von Urtikaria sollte die ersten drei Gruppen von Drogen umfassen.

Vortrag P.V. Kolkhir "Neue Perspektiven in der Diagnose und Behandlung von Urtikaria und Angioödem"

Behandlung von Nesselsucht mit Volksmedizin

Mittel zur Verringerung des Juckreizes

Hinweis: Eis niemals direkt auf die Haut legen.

Backpulver

Es ist ein weiteres beliebtes Mittel gegen Nesselsucht. Seine entzündungshemmenden Eigenschaften helfen Entzündungen zu lindern und Juckreiz zu lindern.

  • Fügen Sie 0,5 - 1 Tasse Soda in die Wanne, gefüllt mit warmem Wasser. Gut umrühren und 20-30 Minuten ziehen lassen.
  • Alternativ 2 EL in einer Schüssel mischen. l. Soda mit warmem Wasser bis eine dicke Paste. Paste auf die betroffene Stelle auftragen und 10 Minuten einwirken lassen. Nach dem Spülen mit warmem Wasser.

Apfelessig

Hilft auch, Entzündungen zu reduzieren und bald gesunde Haut wiederherzustellen.

  • Fügen Sie zwei Tassen Essig einem mit warmem Wasser gefüllten Bad hinzu. Nehmen Sie es einmal täglich 15 bis 20 Minuten.
  • Alternativ verdünnen Sie den Apfelessig mit einer gleichen Menge Wasser und waschen Sie die betroffene Haut 2-3 mal am Tag.
  • Sie können auch 1-2 Teelöffel Essig in einem Glas Wasser mischen. Fügen Sie etwas Zitronensaft und Honig hinzu, um den Geschmack zu verbessern. Trinken Sie dreimal am Tag.

Haferflocken

Es hat entzündungshemmende und beruhigende Eigenschaften - es lindert Juckreiz und hilft, die Haut schnell zu heilen.

  • Mix 1 EL. Backpulver und 2 EL. Haferflocken. Diese Mischung in ein mit warmem Wasser gefülltes Bad geben. Gut umrühren und 15 Minuten baden. Genießen Sie diese beruhigende Prozedur 2 mal am Tag, bis sich Ihr Zustand verbessert.
  • Mischen Sie 2 EL. Hafermehl, 2 EL. l. Maisstärke und genug Wasser, um eine dicke Paste zu machen. Paste auf die betroffene Haut auftragen und 15 - 20 Minuten einwirken lassen. Mit warmem Wasser abspülen. Verwenden Sie dieses Tool 1 Mal pro Tag.

Nettles

Ein wirksames Volksheilmittel, hat adstringierende, krovoochischayuschimi und entzündungshemmende Eigenschaften.

  • Fügen Sie 1 EL hinzu. l. Blätter der getrockneten Nessel in einem Glas mit heißem Wasser. Bedecken und brühen für 10 bis 15 Minuten. Strain und fügen Sie ein wenig Honig hinzu. Trinken Sie 2-3 mal täglich Tee, bis sich der Zustand verbessert.

Aloe Vera

Sicher, leicht zugänglich und effektiv. Sie können es verwenden, ohne sich um eine Überdosierung zu sorgen.

Nehmen Sie ein dickes Scharlachrot, entfernen Sie die Schale und tragen Sie das Gel auf die betroffenen Stellen auf.

Dieses Verfahren hilft, die Haut zu kühlen, Schwellungen und Juckreiz zu reduzieren. Darüber hinaus bildet Aloe Gel einen schützenden Film auf der Haut, hat antimykotische und antibakterielle Eigenschaften, die helfen, Infektionen zu vermeiden, wenn Sie die Haut stark gekämmt haben.

Beruhigend bedeutet

Stress ist eine der Ursachen von Nesselsucht. Sie sollten Infusionen und Abkochungen von Kräutern nehmen, die beruhigende Eigenschaften haben: Baldrian, Weißdorn, Kamille, Minze.

Merkmale der Ernährung und Lebensstil mit Nesselsucht

Mit dieser Krankheit wird ein hypoallergenes Menü gezeigt (Tabelle Nummer 5), das eine normale Aufnahme von Kohlenhydraten und Proteinen mit einigen Einschränkungen für Fette vorsieht.

Antworten auf Fragen

Warum Nesselsucht wird am Abend und in der Nacht schlimmer?

Chronische Urtikaria zeichnet sich durch einen verlängerten Verlauf aus. Hautausschläge sind am Abend und in der Nacht häufiger - dies liegt an den täglichen Rhythmen der Histaminproduktion.

2) P.V. Kolkhir, Ph.D. in der Zeitschrift "Der behandelnde Arzt" (ohne Datum). Prinzipien der Behandlung von Urtikaria und Angioödem. Referenz: http://www.lvrach.ru/2013/02/15435632/

3) Patterson R., Grammer LK, Grinberger PA Allergische Erkrankungen: Diagnose und Behandlung

Was ist gefährlich für Urtikaria bei Erwachsenen, sowie die Ursachen für ihr Auftreten und die wichtigsten Symptome

Die Urtikaria ist eine häufige Pathologie, die durch das Auftreten rötlicher oder rötlicher, stark juckender Blasen auf der Dermis gekennzeichnet ist, die sich über die Oberfläche der Dermis erheben.

Eine Urtikaria bei einem Erwachsenen ist gefährlich, weil sie viel schlimmer ist als die eines Kindes, und wenn sie unangemessen oder unangemessen ist, kann die Behandlung zu beklagenswerten Konsequenzen führen. Auf dem Foto können Sie sehen, wie die Krankheit aussieht.

Äußerlich sind Hautausschläge ähnlich wie Brennnessel. Die Hauptursache der Krankheit ist Allergie. Das Auftreten von Urtikaria-Ausschlag kann jedoch auf das Vorhandensein von onkologischen Pathologien, ZNS-Störungen und Fehlfunktionen in der Funktion des Gastrointestinaltrakts zurückzuführen sein. Unwohlsein kann sich durch das Tragen von unbequem enger Kleidung entwickeln. Oft werden Nesselsucht bei Schwangeren als eine der Manifestationen der Toxikose diagnostiziert.

Identifizieren Sie die genaue Ursache und stellen Sie die Diagnose kann nur ein qualifizierter Spezialist sein und nur nach der Umfrage. Das Auftreten von Hautausschlägen ist mit einer erhöhten vaskulären Permeabilität und der Entwicklung von Ödemen verbunden.

Die Entwicklung der Pathologie ist in der Regel bestimmt:

  • genetische Veranlagung;
  • Vorhandensein von Neoplasmen;
  • die Reaktion des Körpers auf Organtransplantation oder Bluttransfusion;
  • Intoleranz gegenüber Medikamenten;
  • Nahrungsmittelallergie;
  • Bisse von Insekten;
  • Exposition gegenüber physikalischen Faktoren (ultraviolette Strahlung, niedrige oder hohe Temperaturen, Berühren des Metalls);
  • Helminthen-Invasionen;
  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • stressige Situationen;
  • Allergie gegen Haushaltschemikalien;
  • Überempfindlichkeit gegen Pollen, Staub, Tierhaare;
  • Autoimmunantwort (Immunität von Körperzellen, wie fremd, mit Folgeschäden an ihnen);
  • das Vorhandensein von Diabetes, Arthritis, Thyreoiditis;
  • Krankheiten bakterieller und viraler Natur.

Viele Leute stellen die Frage: "Was ist die Gefahr von Nesselsucht bei Erwachsenen?". Wenn die medizinischen Maßnahmen rechtzeitig getroffen werden, besteht keine Gefahr für den Körper. Das Ignorieren der Manifestationen der Krankheit ist jedoch mit einem anaphylaktischen Schock verbunden, der mit einer Schwellung des Larynx einhergeht, die oft zum Tod führt. Isolieren akute, chronisch rezidivierende und papularesistente sowie spontane Urtikaria. Die letztere Gruppe ist in viele Varianten unterteilt, die mit der unmittelbaren Reaktion des Körpers auf das Allergen in Verbindung stehen.

So wird zum Beispiel das Auftreten von Sonnenurtikaria durch die Einwirkung von Infrarot- und Ultraviolettstrahlung auf die Dermis verursacht. Die Wärmeentwicklung wird durch einen lokalen Hitzschlag ausgelöst. Kalte Allergie ist die Reaktion des Körpers auf niedrige Temperaturen. Das Auftreten von Schwingungen (eine seltene Spezies) wird durch den Kontakt mit Geräten hervorgerufen, die Vibrationen erzeugen. Demographische Urtikaria tritt aufgrund von Schäden an den oberen Hautschichten (auch gering) auf. Das Auftreten einer verzögerten Urtikaria wird durch langes Drücken oder Drücken der Dermis verursacht.

Eine aquatische Allergie entwickelt sich nach Kontakt von Wassertröpfchen mit einer Dermis, auf der ein Allergen vorhanden war. Die Entwicklung der Kontakturtikaria wird durch den Kontakt der Dermis mit dem Allergen hervorgerufen: Tierhaare, Pollen. Die Entstehung von cholinergen ist auf starken emotionalen oder psychischen Stress zurückzuführen. Adrenerge kann sich durch plötzliche Freude oder Angst entwickeln. Die akute Form der Pathologie entwickelt sich sofort. Dauer der Krankheit - von mehreren Stunden bis zu mehreren Tagen.

Ein charakteristisches Merkmal der akuten Urtikaria ist das vollständige Verschwinden der Symptome. Nach der Beseitigung der Wirkung des Stimulus bleibt keine Spur auf der Dermis zurück. Was ist mit der chronischen Form, scheint es im Hintergrund der neu auftretende Infektionsprozesse: Tonsillitis, Karies, Adnexitis und kleineren Fehler in der Funktion des Magen-Darm-Trakt und Leber. Um die Entwicklung von Komplikationen zu verhindern, ist es notwendig, die Behandlung rechtzeitig zu beginnen - mit dem Auftreten der ersten Symptomatik der Pathologie. Das erste Anzeichen von Urtikaria ist starker Juckreiz.

Zusätzlich zu diesem Symptom ist die Krankheit gekennzeichnet durch:

  • das Aussehen auf der Dermis von rosa oder roten, flachen und verschwommenen Blasenrändern, sie können verschiedene Größen haben und in verschiedenen Teilen des Körpers lokalisiert sein;
  • Unwohlsein;
  • Temperaturanstieg;
  • Schüttelfrost;
  • Störung des Stuhls;
  • Übelkeit;
  • spastischer Schmerz;
  • Juckreiz, Rötung und Schwellung der Haut.

Die Hauptmanifestation der papulösen Form der Krankheit ist anhaltende Schwellung der Gewebe. Darüber hinaus ist das Leiden begleitet von Hyperpigmentierung der Dermis im Bereich der Falten, Verdickung des Stratum corneum der Epidermis. Was bei Urtikaria bei Erwachsenen gefährlich ist, können Sie direkt beim Arzt fragen. Diese Krankheit, die ihre Symptome ignoriert oder nicht rechtzeitig Hilfe leistet, ist mit unvorhersehbaren und sogar kritischen Folgen behaftet.

Wenn solche Zeichen wie starke Übelkeit, progressive Ödeme an Hals und Gesicht sind, ein Gefühl von Mangel an Sauerstoff, Ohnmachtsgefühl oder Ohnmacht, muss in dem unmittelbaren sein, um einen Krankenwagen zu rufen und den Patienten Akutversorgung bereitzustellen, umfassend die Verabreichung intramuskuläre Substanzen mit antiallergische Wirkung: Tavegil, suprastin.

Das Kämmen der Elemente ist mit der Anheftung einer Sekundärinfektion sowie dem Auftreten von Pyodermie und Furunkulose behaftet. Die gefährlichste Komplikation der Urtikaria, die eine Gefahr für das menschliche Leben darstellt - das Ödem von Quincke, bei dem die Luft durch die Verengung der Atemwege nicht in der erforderlichen Menge in die Lunge strömt. Infolgedessen - die Entwicklung der Asphyxie. Urtikaria bei Erwachsenen ist gefährlich, da sie bei fehlender Therapie zu verheerenden Folgen führen kann.

Die Therapie der Pathologie sollte korrekt und zeitnah sein. Behandlung durchführen und Medikamente verschreiben kann nur ein Experte. Die Behandlung der Krankheit besteht in der Verwendung von Antihistaminika, Salben und Cremes, die Einhaltung einer hypoallergen Diät und die Verwendung der traditionellen Medizin. Prävention spielt eine wichtige Rolle bei der Verhinderung der Entwicklung der Krankheit oder ihrer Verschlimmerung.

Was ist gefährlich Nesselsucht, und wie man es mit traditioneller und alternativer Medizin behandelt

Die Therapie der Pathologie sollte umfassend sein. Etiotrope Behandlung besteht darin, den Kontakt mit dem Allergen auszuschließen und es aus der Nahrung zu eliminieren. Wenn das Auftreten von Urtikaria Ausschlag und anderen Manifestationen durch Medikamente ausgelöst wird, ist ihre Verwendung für das Leben verboten.

Darüber hinaus ist es notwendig, die Oberfläche gründlich vor Staub zu schützen und den Kontakt mit Tierhaaren, Pollen und anderen Allergenen zu begrenzen oder vollständig zu eliminieren. Urtikaria ist eine gefährliche Krankheit. Wenn die Krankheit während der Schwangerschaft mit toxicosis (egal in welchem ​​Zeitraum, früh oder später) entwickelt, kann es gefährlich sein, nicht nur für die Frau, die Früchte trägt, sondern auch für das Kind.

Bei vorzeitiger Behandlung kann eine Urtikaria zum Ersticken führen. Darüber hinaus dürfen schwangere Frauen nicht alle Medikamente einnehmen. Die meisten Medikamente können toxische Wirkungen auf den Fötus haben. Als Folge der unangemessenen Verwendung von Medikamenten können Kinder mit Pathologien und Anomalien geboren werden. Deshalb, wenn das Problem in einer schwangeren Frau entwickelt wurde, bevor Sie irgendwelche Medikamente nehmen, müssen Sie einen Arzt über seine Angemessenheit konsultieren. Zu wissen, was gefährliche Bienenstöcke sind und in der Lage sein müssen, Notfallversorgung bereitzustellen, sollte jeder Mensch.

Medikamente

Systemische Behandlung der Pathologie besteht in der Verwendung von Medikamenten. Oft ernannt:

  • Einnahme von Antihistaminika: Loratadin, Chloropyramin, Fexofenadin, Desloratadin, Zodak, Zirtek;
  • Verwendung von Glukokortikosteroiden: Prednisolon, Dexamethason (bei generalisierter Urtikaria);
  • intravenöse Infusion von Natriumthiosulfat;
  • Injektion von Adrenalinlösung (mit akuter Schwellung des Kehlkopfes und Kurzatmigkeit).

Eine topische Therapie ist die Anwendung von Salben, Cremes und Gele: Fenistil, Soventola, Psili Balm, Kloveyta, Advantan, flutsinar. Um den Juckreiz zu minimieren, wird empfohlen, die betroffenen Stellen mit einer Weinlösung, Essiglösung, Diphenhydramin und einer heißen Dusche abzuwischen. Es wurde auch empfohlen, einen Kurs der hepatoprotective Therapie, die Einnahme von Enzymen und Cholagogue-Präparate durchzuführen. Mit dem Ziel, die Darmmikroflora wiederherzustellen, wird die Verwendung von Colibacterin und Bifidumbacterin verordnet.

Volksmethoden

Eine gute therapeutische Wirkung kann mit den Mitteln der alternativen Medizin im Kampf gegen die Krankheit erreicht werden. Zusammensetzungen aus Heilpflanzen helfen, die Manifestation der Urtikaria zu minimieren, den Allgemeinzustand und das Wohlbefinden zu verbessern und das Immunsystem zu stärken.

Verwenden Sie diese jedoch vorzugsweise nach einer Vorbesprechung mit dem behandelnden Arzt. Eine Selbstmedikation ist nicht notwendig, sie kann zu verheerenden Folgen führen.

  1. Heilende Infusionen helfen bei der Therapie der Krankheit. Es ist notwendig, 30 Gramm getrocknete Kamille in kochendem Wasser - einen halben Liter zu brauen. Bestehen Sie darauf, muss für eine Stunde sein. Verwenden Sie gefilterte Flüssigkeit, die zum Abwischen betroffener Hautpartien empfohlen wird. In ähnlicher Weise werden Infusionen von der Schnur, Nessel und Rhizom der Klette vorbereitet.
  2. Hysterektomie mit Selleriesaft. Dieses Mittel erhöht die schützenden Eigenschaften des Körpers und die Therapie der Urtikaria. Es ist notwendig, frische Rhizome der Pflanze zu nehmen, sie zu mahlen und dann den Saft auszupressen. Essen Sie 10 ml der Droge viermal am Tag.
  3. Klarheit im Kampf gegen die Pathologie. Sie müssen die getrockneten Blüten der Pflanze nehmen und 20 Gramm in frisch abgekochtes Wasser einweichen - 200 ml. Eine Stunde später können Sie die Zusammensetzung nehmen. Um zu trinken, beraten Sie sich auf ein Viertel eines Glases des belasteten Getränkes dreimal täglich.
  4. Schafgarbe gegen Allergien. Es ist notwendig, 15 Gramm fein gehackte trockene Pflanze in 300 ml kochendem Wasser zu brauen. Lassen Sie die Zusammensetzung zwei Stunden lang in Wärme einwirken. Es wird empfohlen, 60 ml des gefilterten Medikaments viermal täglich zu trinken.
  5. Anwendung von medizinischen Tinkturen. Ärzte empfehlen, vor dem Einschlafen 30 Tropfen Mischtinkturen (Baldrian, Herzgespann und Weißdorn) einzunehmen.
  6. Behandlung der Krankheit mit Kräutermedizin. Es ist notwendig, Zitronenmelisse mit Baldrian und Zapfen von Hopfen in gleichen Anteilen zu kombinieren. Dann wird das Rohmaterial mit abgekochtem Wasser gegossen und zwei Stunden in der Hitze belassen. Trinken Sie dreimal täglich ein Drittel des Glases der Waschmittelzusammensetzung.

Um das Auftreten von Krankheiten oder Exazerbation einer chronischen Formen zu verhindern, ist es notwendig, nicht nur möglich Kontakt mit dem Allergen zu vermeiden, sondern auch, richtig zu essen. Menschen aus einer Pathologie leiden, ist es empfehlenswert, um alle Produkte zu verzichten, die Symptome hervorrufen kann: Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Meeresfrüchte, Himbeere, Brombeere, Schokolade, Wassermelonen, Rettich, Pilz, Fisch und Fleisch Brühen, Melonen, Wurst, Mayonnaise, Gewürze, Fett, frittierte und scharfe Gerichte, Marinaden.

Empfohlene Einführung in die Ernährung von gekochten Kartoffeln, Getreide, Saisongemüse (gekocht auf gedünstet oder gedünstet), Sauermilchprodukte. Darüber hinaus müssen Sie mehr Flüssigkeit (gereinigtes stilles Wasser) trinken. Jeder sollte wissen, was gefährlich ist an Urtikaria und wie es sich manifestiert.

Um die Entwicklung der Pathologie oder ihrer Verschlimmerung zu verhindern, wird empfohlen:

  • den Kontakt mit dem Reiz ausschließen;
  • beobachten Sie eine hypoallergene Diät;
  • Stärkung des Immunsystems;
  • die Süchte aufgeben;
  • sich der desensibilisierenden Behandlung unterziehen;
  • die Verwendung von Haushaltschemikalien aufzugeben;
  • trage bequeme Kleidung;
  • vermeiden Sie Hypothermie;
  • missbrauche keine Medikamente.

Bei der Diagnose einer akuten Urtikaria ist die Prognose günstig. In den meisten Fällen ist die Pathologie vollständig geheilt und wenn die Empfehlungen des Arztes beachtet werden, treten keine Exazerbationen auf. Was die chronische Form anbetrifft, kann, wenn die Ursache der Krankheit nicht entdeckt wird und wenn eine geeignete Therapie nicht vorgeschrieben wird, sie für Jahre dauern.

Was sind die Ursachen für das Auftreten von Nesselsucht bei Erwachsenen?

Viele Menschen haben mindestens einmal in ihrem Leben die Symptome von Nesselsucht erlebt.

Unangenehm auf die Erscheinung rosa Ausschlag oder Blasen auf dem Körper oder Gesicht verursachen eine Menge Unbehagen, weil Patienten zusätzlich zu ästhetischen Empfindungen Juckreiz auftreten.

In diesem Material werden wir verstehen Was verursacht Nesselsucht?, ob es auf den Nerven oder von den Sonnenstrahlen auf der Haut erscheinen kann.

Merkmale der Krankheit

Urtikaria ist eine allergische Reaktion mit ausgeprägten Symptomen in Form von juckenden rosa Blasen.

Die Krankheit kann in begrenzten Bereichen der Haut lokalisiert sein oder sich im ganzen Körper verteilen.

Bei Erwachsenen tritt die Urtikaria am häufigsten bei Frauen im Alter zwischen 20 und 60 Jahren auf, was auf die Merkmale ihres endokrinen Systems zurückzuführen sein kann.

Die meisten erkrankten Personen leiden unter akuter Form von Urtikaria, die beim Kontakt mit einem Allergen auftritt und zwei Tage nach ihrem Verschwinden selbständig verläuft.

Es gibt auch eine chronische Form, die durch andere Krankheiten oder eine konstante und anhaltende Reizaussetzung verursacht wird.

Was passiert im Körper?

Wenn das Allergen in den Körper eintritt oder wenn ein äußerer Kontakt auftritt, beginnt die Person aktiv zu werden Histaminproduktion, welches sich in den Zellen ansammelt. Dadurch erhöht sich die Durchlässigkeit der Gefäße, es kommt zu Schwellungen, die sich durch Ausschläge auf der Haut äußern.

Eine etwas andere Reaktion kann in den Schleimhäuten mit Riesenurtikaria auftreten. In diesem Fall sind das Gesicht, die Augen, die Lippen, die Zunge und der Hals des Patienten geschwollen. Diese angioedevricheskie Reaktionen werden genannt Kwinkes Ödem und sofortige sofortige Hilfe benötigen.

Bei Allergien ist der menschliche Abwehrmechanismus sein Immunsystem, er nimmt fälschlicherweise harmlose Substanzen und komplexe molekulare Verbindungen als fremde und gefährliche Elemente an.

Aus diesem Grund wird die Reaktion aktiviert, üblicherweise mit der Verabreichung von Medikamenten und Antibiotika, Gammaglobulinen und Nahrungsmittelallergenen.

Die Hauptgründe für

Bevor Sie beginnen, die Krankheit zu behandeln, müssen Sie finden Quelle der allergischen Reaktion, das ist das gewünschte Allergen. Auslöser der Reaktion können sehr unterschiedlich sein.

Überlegen Sie häufige Ursachen, wegen dem, was Nesselsucht bei Erwachsenen erscheint:

  • nach dem Essen - eine der beliebtesten Ursachen von Nesselsucht. Nahrungsmittelallergene dringen in den Körper ein und bewirken eine schnelle Reaktion des Immunsystems. Oft begleitet von Magen- und Darmstörungen.

Finden Sie heraus, welche Diät Sie folgen müssen, wenn Sie mit diesem Link Bienenstöcke bekommen.

  • von der Sonne oder Kälte - es ist überhaupt nicht notwendig, direkten mechanischen Kontakt mit dem Allergen zu haben, es reicht aus, nur eine Überempfindlichkeit gegenüber der Haut gegenüber kalter Luft oder direktem Sonnenlicht zu haben.
  • nach Antibiotika - Medikamente enthalten viele komplexe molekulare Verbindungen, und Kreuzreaktionen sind ebenfalls möglich.
  • Autoimmunerkrankungen manifestieren sich in Form von Urtikaria.
  • pseudoallergische Reaktionen aufgrund von Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Produkten und Medikamenten.
  • direkte Kontakte, Kontakt mit Metallen, Holz;
  • Haushaltschemikalien - jegliche Reinigungsmittel (für Sex, Pulver, zum Abwasch);
  • Insektenstiche - ziemlich häufige Ursache von Blasen in Form von Urtikaria;
  • Probleme und Erkrankungen des Verdauungssystems und des Darmtraktes;
  • Reaktion auf Spenderblut oder Organe;
  • parasitäre Infektion, Helminthen;
  • Hormonstörungen, einschließlich während der Schwangerschaft;
  • starker Stress;
  • Haustiere, ihre Wolle, Speichel;
  • Staub- und Hausstaubmilben;
  • manchmal reagiert es auf Wasser - die sogenannte Wasserurtikaria.
  • Der Grund kann anders sein Lebererkrankung, infolgedessen ist diese Drüse nicht in der Lage, ihre Funktionen zur Reinigung von Blut und zur Entfernung von Toxinen und Allergenen aus dem Körper zu erfüllen.

    Symptome können sich an den Händen oder an den Beinen manifestieren, bei Schwangeren beginnt die Ausbreitung der Urtikaria meist mit dem Bauch. Bei einigen Patienten kann es zu einer wiederkehrenden Krankheit kommen, die hauptsächlich mit chronischen Autoimmunkrankheiten einhergeht.

    Wenn Blasen auf der Haut erkannt werden nach der Dusche, Ihre Ursache kann wie Leitungswasser, Shampoos, Duschgels und andere Kosmetika sein.

    Verschiedene Zusätze und Farbstoffe in ihnen sind starke Allergene für Menschen anfällig für solche Erscheinungen.

    Wenn Symptome überwiegend oder nur nachts auftreten, während und nach dem Schlaf, Es ist notwendig, auf die Sauberkeit der Bettwäsche zu achten. Hausstaubmilben vermehren sich schnell in Matratzen und Kissen, regelmäßiges Waschen bei hohen Temperaturen hilft bei diesem Problem.

    Hives auf Nerven

    Es gibt auch nicht-allergische Ursachen Entwicklung der Krankheit, nicht mit externen Reizen verbunden.

    Jeder von uns ist von Zeit zu Zeit starkem Stress ausgesetzt, gereizt, nervös. Dafür reagiert das Nervensystem des Körpers.

    Lange Perioden von Unruhen und Distress haben negative Auswirkungen auf die Gesundheit einer Person.

    Es gibt sogar ein Sprichwort: "Alle Krankheiten von Nerven", und es ist nicht von Grund auf entstanden.

    Die nervöse Arbeit ist vielleicht die wichtigste Ursache für pathologische Veränderungen, einschließlich des Auftretens von Urtikaria an den Nerven.

    Psychogene Urtikaria hat eine akute Form der Strömung, und kann das Vorhandensein von langsam beweglichen Erkrankungen des Verdauungstraktes oder des Herz-Kreislauf-Systems anzeigen.

    Psychosomatik der Erkrankung bei Kindern kann mit Problemen in der Schule, schlechten Beziehungen zu Klassenkameraden, geringer Leistung, Unzufriedenheit der Eltern verbunden sein.

    Es ist der Stress der unangemessenen Erziehung und der Einschränkung der Freiheit des Kindes, der eine häufige Ursache nervöser Störungen ist, die sich in Form von Nesselsucht auf der Haut eines Kindes äußern.

    OhneAllergie

    Es kommt vor, dass sich eine Person gut fühlt, bevor sie einschläft, aber schon mitten in der Nacht juckt es am Körper entlang und es entsteht ein roter Ausschlag. In diesem Artikel werden wir herausfinden, woher die Bienenstöcke nachts kommen und wie wir damit umgehen.

    Verlauf einer Allergie

    Bienenstöcke können solche Formen haben:

    • chronisch (papulös oder reduzierend);
    • pseudoallergisch;
    • scharf.

    Chronisch reduzierende Form manifestiert sich durch regelmäßige Eruptionen am menschlichen Körper. Ein solcher Ausschlag kann zu jeder Tages- und Nachtzeit auftreten. Diese Krankheit kann eine Person mehrere Monate und sogar Jahre leiden, weil Juckreiz Schmerzen und Beschwerden verursacht, die Sie davon abhält, friedlich zu leben.

    Chronische papular Form kann wie folgt beschrieben werden: ein menschlicher Körper gibt es neue Hautausschläge, und es dauert eine lange Zeit, weil Vergangenheit eine Manifestation von Allergien schnell geht, und an seiner Stelle gibt es neue Spuren.

    Zum Beispiel, ein Kind ist in Kontakt mit Katzen, die allergisch sind, deshalb werden die Ausschläge regelmäßig sein, bis der Kontakt des Babys mit dem Allergen aufhört.

    Die pseudoallergische Erkrankung ist dem ursprünglichen Verlauf sehr ähnlich, aber die Ursache dafür sind Probleme mit dem Verdauungssystem.

    Akuter Strom ist ein plötzliches Auftreten einer Allergie in der Nacht. Hautausschläge erscheinen in einem Augenblick und verschwinden ebenso schnell. Eine Person kann mitten in der Nacht wegen Juckreiz aufwachen und beginnen, die Problemzonen zu kämmen. Aber am Morgen vom Ausschlag ist nichts mehr übrig.

    Erwachsene

    Das Hauptsymptom der Krankheit bei Erwachsenen ist starker Juckreiz. Aus diesem Grund beginnt die Person, die Problembereiche zu zerkratzen, und Blasen von roter Farbe mit einer transparenten Flüssigkeit im Inneren können erscheinen. Im Verlauf ihres Wachstums können Blister die Farbe in grau oder weiß ändern. Aber die Flecken werden immer noch rot sein.

    Blasen haben oft eine runde oder ovale Form. Ein Hautausschlag kann jeden Teil der Haut betreffen. Ödeme können große Größen erreichen, aber sie nehmen schnell ab und verschwinden ganz, oft erscheinen große Blasen an den Genitalien.

    Wenn die Urtikaria eine akute Strömung hat, kann die Körpertemperatur einer Person auf 39 Grad steigen, es gibt keinen Appetit und Anzeichen von Fieber können auftreten. Sie können sich mit Antihistaminika helfen, dann wird die Haut schnell zu normaler Farbe zurückkehren und Blasen werden in der Größe abnehmen. Oft kann die Allergie nachts oder abends auftreten.

    Nesselsucht kann auch bei Kindern auftreten, betrifft vor allem Kinder zwischen einem und fünf Jahren. Es manifestiert sich auf diese Weise:

    1. Das Baby kann nicht schlafen, weil es juckt.
    2. Blasen können sich über den Körper ausbreiten und verschiedene Bereiche der Haut betreffen.
    3. Wenn der Hautausschlag viele Körperteile einnimmt, hat das Kind Fieber.
    4. Am nächsten Morgen wird es keine Spur von dem Ausschlag geben. Sie können ihre Rötung nur dort verlieren, wo das Baby kratzt.
    5. Der Ausschlag kann sich wiederholen.

    Hautausschläge können diesen Charakter haben:

    1. Der Bauch und Rücken des Babys sind betroffen.
    2. Auf dem Körper divergieren rosa Flecken, in denen sich eine klare Flüssigkeit befinden kann.
    3. Wenn die Spots nebeneinander liegen, können sie sich mit einem großen Blister verbinden, das heißt, die Läsion wird viel größer sein.
    4. Wenn das Kind den Hautausschlag kratzt, kann die Haut crusty erscheinen.

    Aussehen

    Es sind Kinder, die am Allergiegefährdet sind und mit zunehmendem Alter in eine schonendere Form übergehen können.

    Ursachen von Urtikaria bei Kindern:

    1. Exogen
    • Lebensmittel, bei denen das Kind eine Allergie hat;
    • Medikamente;
    • Lebensmittelzusatzstoffe;
    • Insekten;
    1. Endogen
    • Parasiten im Körper;
    • der Darm funktioniert nicht richtig.

    Die Hauptsache ist, sich nicht selbst zu behandeln, mit irgendeinem Problem auf der Haut ist es wert, sich an einen Dermatologen zu wenden, es ist der Arzt, der mit Ihrem Problem umgehen und eine Behandlung verschreiben kann.

    Urtikaria manifestiert sich in der Nacht

    Ein Ausschlag ähnlich einer Brandwunde, die durch einen Hauch von Brennnessel auf dem Körper zurückbleibt, wird als Urtikaria bezeichnet, die einen starken Juckreiz und eine leichte Schwellung verursacht.

    Gründe Urtikaria kann anders sein - die Empfindlichkeit der Haut gegenüber der Sonne, Kälte, verschiedene Krankheiten (Verdauungstrakt, das Nervensystem, Immunschwäche, etc.) und allergische Reaktionen auf Insektenstiche.

    Oft treten Nesselsucht nach dem Verzehr verschiedener Früchte oder anderer Lebensmittel auf, die beim Menschen Allergien auslösen können. Extrem selten Hautausschlag ist ein Ergebnis einer Bluttransfusion, als eine Folge solcher Verfahren Krämpfe und Anfälle auftreten können, so können Sie nur für den Fall kaufen Sabri dieser Effekt Antiepileptikum wird.

    Es gibt verschiedene Arten von Nesselsucht:

    • akut;
    • chronisches Reduzieren;
    • chronisch persistierendes Papulum.

    Anzeichen und Symptome

    Hives in der Nacht gibt es dann akut, wenn eine Person wacht von einer hohen Temperatur und starkem Juckreiz, aber am Morgen noch keine Spuren hinterlassen werden kann, und bei der Inspektion und gründliche Erhebung des Arztes diagnostiziert richtig von Urtikaria, ernennt eine abführende nach dem Empfang, wobei die Krankheit in den meisten Fällen nicht wiederholt werden. Wenn Sie den Termin des Arztes ignorieren, kann ein nächtlicher Angriff der Urtikaria mit mehr Kraft wiederkehren. Die Körpertemperatur bei der Erscheinungsform der Urtikaria in der Nacht kann bis zu 39 Grad steigen.

    Chronische Reduktion ist eine Urtikaria, die viele Rückfälle hat. Offensichtlich bei Tag und bei Nacht verhindern Nesselsucht die normale Existenz eines Menschen und kann zu Schlaflosigkeit oder anderen ernsthaften Komplikationen führen. Besonders ihre Behandlung dauert sehr lange und kann sich über Monate und Jahre hinziehen.

    Chronische persistierende papulöse Urtikaria wirkt sich lange Zeit auf eine Person aus, da sie in der Regel durch allergische Faktoren verursacht wird, wenn der Hautausschlag für eine oder mehrere Wochen von der Haut verschwindet, da ständig neue Blasen auftreten.

    Maßnahmen zur Erkennung von Urtikaria in der Nacht

    Sie sollten unbedingt einen Arzt bei der geringsten Manifestation der Urtikaria konsultieren, da die Krankheit für eine lange Zeit dauern und viele Male wiederholen kann. Und auch um Nesselsucht zu diagnostizieren, ist es nur möglich, wenn dem Körper andere dominante Hautausschläge fehlen. Damit der Hautausschlag vollständig verläuft und es keinen Rückfall gab, ist es notwendig, die Ursache von Nesselsucht zu ermitteln, obwohl dies nicht immer einfach ist. Außerdem muss der Patient zum Zeitpunkt der Behandlung eine bestimmte Diät einhalten, die alle Nahrungsmittel ausschließt, die eine allergische Reaktion hervorrufen können.

    Was ist Urtikaria und was passiert? Ursachen bei Erwachsenen

    "Vorwarn bedeutet, bewaffnet", sagten die Alten. Das Auftreten solch unangenehmer Reaktionen des Körpers auf äußere oder innere Reize, wie Nesselsucht, betrifft fast alle Erwachsenen. Das Wissen um die Ursachen, die es erzeugen, wird helfen, das Risiko auf ein Minimum zu reduzieren.

    Fast jeder Erwachsene hatte ein Problem wie die Urtikaria. Äußerlich ähnelt die Krankheit Verbrennungen der gleichnamigen Pflanze. Tritt oft plötzlich auf und vergeht auch schnell.

    Wiederholt ist sein Erscheinen mit einem Übergang zu einer chronischen Form verbunden, um dies zu vermeiden, ist es notwendig, die Ursachen der Erscheinung zu verstehen.

    Lass uns darüber reden, was Bienenstöcke sind und was passiert, wir werden uns das Krankheitsfoto ansehen.

    Was ist das?

    Die Krankheit ist nicht ansteckend, die Neigung dazu ist eher vererbt. Hives auftreten:

    Die Krankheit tritt oft spontan auf (ohne sichtbaren äußeren Einfluss), als körperliche Reaktion im Kontakt mit etwas oder als besonderer Art.

    Je nachdem, was genau die Haut reizt und zu Ausschlägen auf der Haut führt, werden folgende Typen unterschieden:

    1. Allergisch (Reaktion auf Drogen, Nahrungsmittel, Kälte / Hitze).
    2. Cholinergisch (manifestiert sich mit körperlichem oder emotionalem Stress und begleitet von einem Temperaturanstieg).
    3. Adrenerge (Reaktion auf die Zuteilung von Adrenalin, zum Beispiel in einer stressigen Situation).
    4. Dermographisch (Reaktion auf starke Kompression oder mechanische Reizung).
    5. Idiopathisch (mit unklarer Ursache).

    Weiter erfahren wir, wovon eine Urtikaria und wie sie die Präparate des Chemikers behandelt.

    Warum entsteht es?

    Die Ursachen für das Auftreten von Hautausschlägen und Juckreiz auf der Haut eines Erwachsenen sind vielfältig. Einige von ihnen sind leicht diagnostizierbar, besonders wenn der Patient eine erbliche Veranlagung zur Urtikaria hat, andere müssen lange, manchmal erfolglos arbeiten.

    Urtikaria bei Erwachsenen, von denen es passiert:

    • Reaktion auf Medikamente;
    • Reaktion auf bestimmte Lebensmittelprodukte;
    • Bisse von Insekten, Tieren;
    • Reaktion auf verschiedene Substanzen;
    • Reaktion auf Sonne und Hitze;
    • Reaktion auf Kälte;
    • Reaktion auf Staub, Pollen;
    • Krankheiten;
    • physikalische Faktoren;
    • andere.

    Hives nach Antibiotika

    Die negativen Folgen solcher Wechselwirkung sind zunächst nicht wahrnehmbar, aber im Laufe der Zeit kann die Urtikaria aus den Antibiotika entstehen. Es kann aggressive Medikamente wie Barbiturate, Insulin, Blutprodukte (Impfstoffe, Seren, Immunglobuline) hervorrufen. Meistens wird die Reaktion des Körpers in Form von Allergien durch Antibiotika verursacht.

    Einige Medikamente können eine Exazerbation der Urtikaria verursachen. Um unvorhergesehene Reaktionen des Körpers zu vermeiden, ist die Einnahme von Codein, Aspirin, ACE-Hemmern (zur Senkung des Blutdrucks, zur Behandlung von Herz- und Nierenversagen) verboten.

    Gruppe der Penicilline (Ampicillin, Penicillin, Oxacillin), Sulfonamide (Biseptolum, sulfadimethoxine, Bactrim) und die ihnen ähnlich Struktur (Benzocain, Procain, Diacarbum) und nichtsteroidale Medikamente gegen Entzündungen (Voltarus, Analgin, reopirin) sollte mit Vorsicht eingenommen werden, vor allem wenn die Fälle von Hautausschlägen als Reaktion auf Medikamente bereits geschehen sind.

    Hives von Medikamenten bei Erwachsenen, empfindlich für chemische Verbindungen, manifestiert sich in einem Durchschnitt von 12-36 Stunden, der Rest in einem Zeitraum von Wochen bis drei. Bei manchen Menschen kann im Laufe der Jahre ein Rückfall einer Antibiotika-induzierten Krankheit auftreten, selbst wenn das Arzneimittel nicht mehr verwendet wird.

    Es gibt oft Fälle des Auftretens der Krankheit in scheinbar harmlosen Drogen, wie nasale und orale Tropfen.

    Auch kann Urtikaria nach der Einnahme von Sinupret, eingenommen mit akuten und chronischen Entzündungen der Nasennebenhöhlen, springen.

    Auch gibt es eine Urtikaria auf Spazmalgon, das ist in den Gebrauchsanweisungen für das Medikament vorgeschrieben.

    Reaktion auf die Einnahme von Medikamenten kann nach einigen Tagen oder sogar Wochen nach dem Ende des Kurses auftreten. Bei Verwendung von Penicillin zum Beispiel tritt am Ende der zweiten Behandlungswoche auf.

    Reaktion auf ausgewählte Lebensmittel

    Dies ist ein häufiger Grund für das Auftreten von Urtikaria bei Erwachsenen und Kindern. Bei Erwachsenen ist es seltener als bei Kindern. Häufiger ist eine pseudoallergische Reaktion auf solche Produkte:

    1. Fisch und andere Meeresfrüchte.
    2. Schokolade.
    3. Zitrusfrüchte.
    4. Erdbeeren.
    5. Honig.
    6. Nüsse (besonders Erdnüsse).
    7. Pilze.
    8. Alkohol.
    9. Eier, Milchprodukte.

    Im Prinzip kann alles das Auftreten eines Hautausschlags auslösen, als individuelle Reaktion des Körpers. Essen zu essen kann die Freisetzung von Histamin auslösen.

    Wenn das Produkt nicht als Allergen wirkt, seine charakteristischen Reaktionen nicht auslöst, ist die Krankheit pseudoallergisch. Überraschenderweise können Bienenstöcke nach der Absorption eines bestimmten Produkts sowie in Kontakt damit erscheinen.

    Manchmal kann sich die negative Reaktion des Körpers nicht sofort manifestieren, sondern im Laufe des Lebens oder im Gegenteil mit der Zeit verschwinden. Ärzte können es schwierig finden, herauszufinden, was Bienenstöcke ausmacht, vor allem, wenn auf mehrere Produkte gleichzeitig reagiert wird. Eine strenge Diät, eine Ausnahme von der Diät eines potenziell gefährlichen wird helfen, die Ursachen besser zu verstehen.

    Eine separate Erwähnung verdient Nesselsucht zum Nachtisch. Zum Beispiel, Kakao, in Schokolade enthalten, Reste von Insekten Schuppen, die diese Bohnen aßen, verursachen pflanzliche Öle charakteristische Anzeichen: Rötung und Hautausschläge auf der Haut des Gesichts, Schwellungen und Juckreiz. Ähnliche Symptome treten bei der Verwendung von Honig auf, hauptsächlich wegen der Pollen und anderer Komponenten, die darin enthalten sind.

    Urtikaria kann auch im Zucker enthaltene Verunreinigungen verursachen. Dementsprechend sind die Süßigkeiten, in denen die oben genannten Produkte von der Diät ausgeschlossen werden sollen, wenn es einen Hautausschlag und Juckreiz gab.

    Wir lernen noch die Krankheit der Bienenstöcke, von der es passiert.

    Bisse von Insekten und Tieren

    Verursacht fast eine sofortige Reaktion in Form von Hautausschlägen und Juckreiz. Besonders gefährlich ist das in die Haut eingespritzte Venenmagen - Bienen, Hornissen, Wespen. Rötung und Juckreiz verursachen auch Bisse von Flöhen, Mücken, Moskitos.

    Der Kontakt mit der Raupe kann zu Hautreizungen und Hautausschlägen führen. Der Speichel des Tieres, das eine erwachsene Person beißt, und auch sein Fell verursachen oft die Nesselsucht am Körper.

    Verschiedene Substanzen

    Die Reaktion auf Substanzen, die im Alltag gewohnheitsmäßig verwendet werden, erfolgt durch Tast- oder Inhalationskontakt.

    Was verursacht Nesselsucht? Ein Erwachsener kann Detergenspulver, Zahnpasta, Cremes und Lotionen, Haarfärbemittel, Düngemittel, Reparaturmaterialien und Inneneinrichtung und vieles mehr verursachen, die Substanzen enthalten, die die Freisetzung von Histamin in den Körper verursachen.

    Wetterphänomene

    Die Reaktion auf Sonne und Hitze erfolgt in den ersten Minuten der Sonnenexposition gegenüber ungeschützter Haut oder mit einem lokalen thermischen Effekt. Eine solche Reaktion, die die Empfindlichkeit der Haut erhöht, kann bestimmte Medikamente verursachen, zum Beispiel Fluorchinolone, Sulfonamide, Tetracycline.

    Sonnenstrahlen fördern die Freisetzung von Substanzen, die allergische Reaktionen in Form von Rötung, Juckreiz verursachen. In einigen Fällen ist die Entwicklung von schweren Folgen möglich - Druckabfall, Bewusstlosigkeit, Bronchialobstruktion.

    Urtikaria kann entweder eine Reaktion auf bestimmte Umweltfaktoren sein. Das Auftreten von Hautausschlägen als Reaktion auf kalte Luft, Wind, Wasser sowie kalte Getränke und Nahrungsmittel weist auf eine bestehende oder erbliche Pathologie hin.

    Es ist leicht, die Gründe für eine solche Urtikaria zu bestimmen, und eine Behandlung bei Erwachsenen ist nicht notwendig. Die Symptome dauern oft 20 bis 30 Minuten nach dem Aufwärmen und gehen dann spurlos vorüber. Statistiken zeigen, dass Nesselsucht in 30% der Fälle in denen auftritt, die in einem kühlen Klima in den nördlichen Breiten leben.

    Staub, Pollen

    Dies ist eine allergische Urtikaria. Mikroskopische Partikel dringen leicht in die Schleimhäute und die Oberflächenschicht der menschlichen Haut ein, wobei im ersten Fall Reizungen und Ödeme auftreten, im zweiten Fall auch Hautausschläge.

    Neben Staub und Pollen verursachen Urtikaria Tabakrauch, Formaldehyd, Parfüm.

    Krankheiten

    Krankheiten, vor allem infektiöse, sowie chronische sind in der Lage, eine Reaktion in Form von Ausschlägen auf der Haut und Juckreiz zu geben. Cholezystitis, Sinusitis, Tonsillitis, Osteomyelitis, Karies und Zahnzysten - das ist weit von einer vollständigen Liste der bakteriellen Infektionen, die Nesselsucht verursachen können.

    Unter den Viren ist Toxoplasmose, Mononukleose, Hepatitis hervorzuheben. Juckreiz und Hautausschlag können aufgrund der Entwicklung von Pilzinfektionen (Candidiasis, Onychomykose) und Protozoen (Afrikanische Trypanosomiasis, Lambliasis Cholezystitis) auftreten.

    Physische Faktoren

    Physikalische Faktoren in Form von mechanischer Reizung werden Urticarum Dermographismus genannt, deren Gründe im Folgenden diskutiert werden.

    Verursacht das Auftreten von Urtikaria bei direktem Kontakt mit der Haut eines Objekts, Substanz. Als Folge davon erscheinen Blasen auf der Haut der Bande, die im Zeitintervall von einigen Minuten bis zu mehreren Stunden (in manchen Fällen bis zu zwei Tagen) verschwinden.

    Andere

    Urtikaria ist das Ergebnis periodischer Fehlfunktionen des Immunsystems.

    Zum Beispiel kann sein Auftreten endokrine und systemische Krankheiten, Parasiten, Tumore, Hepatitis, Cholezystitis, Probleme mit dem Gastrointestinaltrakt, insbesondere Dysbiose, verursachen.

    Die genaue Diagnose der Ursache der Urtikaria hilft dem Patienten schnell und effektiv zu helfen.

    Jetzt wissen Sie fast alle Gründe, Urtikaria bei Erwachsenen, wie sie Sie durch Bezugnahme behandeln können.

    Atypische Ursachen

    Chronische Hysterektomie, wie Ärzte annehmen, ist eine Reaktion auf einen Anstieg der Körpertemperatur. Es kann auch nach viel körperlichem und / oder emotionalem Stress, Einnahme von scharfem Essen, Besuch einer Sauna, leiden an Infektionskrankheiten oder Hormonstörungen auftreten.

    In den meisten Fällen neigen Allergiker zu einer cholinergen Urtikaria. Es manifestiert sich in Form von kleinen Hautausschlägen (Bläschen von 1-3 mm), begleitet von Juckreiz, einer Temperaturerhöhung. Es betrifft hauptsächlich den Oberkörper - Arme, Brust, Nacken.

    Adrenerge Urtikaria tritt als Reaktion auf die erhöhte Anwesenheit von Adrenalin auf (ein Stresshormon) im Blut. Körperliche Aktivität, hormonelle Anpassung, Pubertät, Schwangerschaft und Geburt, Menstruation, Menopause können die Reaktion des Körpers auslösen, die sich durch Hautausschläge, Schwellungen und juckende Haut manifestiert. Meistens werden diese Probleme von Frauen erlebt.

    Nesselsucht vor der Menstruation wird oft zum Vorbote des Eisprungs und der Menstruation (Zu dieser Zeit schwächt Immunität).

    Eine Variante der Autoimmunreaktion des Organismus auf Veränderungen des hormonellen Hintergrunds ist ebenfalls möglich, und solche Stresszustände werden gerade während des Ovulationszyklus überwacht.

    Eine Reihe von Frauen mit Urtikaria hatte ein Syndrom der Progesteron-Autoimmundermatitis (ADD).

    In jenen Tagen, als Progesteron aufging, erschienen juckende Blasen auf der Haut, Rötungen und Schwellungen.

    Häufig umfassen seltene Formen der Urtikaria Aqua. Kontakt mit Wasser jeder Temperatur, mit oder ohne Reinigungsmittel, verursacht auf der Haut Reizung in Form von Tuberkeln, ist es möglich, nur das Auftreten von Juckreiz ohne Hautausschläge. Es kann nach dem Duschen eine Urtikaria geben, die nicht durch Unverträglichkeit von Wasser verursacht wird, sondern durch eine hohe Temperatur, d. H. Nicht aquatisch, sondern cholinergisch ist.

    Die Ursache für Hautausschlag, Schwellung, Juckreiz sind Verunreinigungen im Wasser, beispielsweise Chlor, oder Wasserhärte. Manchmal begleitet eine Wasserurtikaria Krankheiten wie Diabetes, Hautkrankheiten, Leber, Onkologie.

    Einige entwickeln abends oder nachts Nesselsucht. Lassen Sie uns herausfinden, warum Nesselsucht am Abend erscheint. In einigen Fällen ist es dermograficheskoy aufgrund Haushalt oder Nachtkleidung oder allergische Reaktion auf Parasiten auf den Möbeln (Bettwanzen, Zecken) erscheinen zu schließen. Aber häufiger das Auftreten von Nesselsucht, finden Ärzte es am Abend schwer zu ermitteln und empfehlen Inspektion und Tests zu bestehen, den Einfluss von Faktoren auszuschließen, wie Lebererkrankungen.

    Wir haben die Ursachen der Urtikaria bei Erwachsenen kennengelernt, wir sehen uns die Fotos unten an.

    Wissen, was Ausschläge und Juckreiz am Körper verursacht, versuchen Situationen, Lebensbedingungen, Produkte zu vermeiden, aufgrund derer sie manifestieren können.

    Verpasse nicht das Video, in dem der praktizierende Dermatovenerologe eine Menge nützlicher Informationen über die Ursachen, Lokalisation und Arten der Übertragung von Urtikaria auf den menschlichen Körper erzählen wird.