Search

Rote Flecken am Körper des Kindes, Fotobeschreibung

Die Haut ist einer der Indikatoren der Gesundheit. Über seine Verletzung kann jeder Ausschlag angeben. Rote Flecken auf dem Körper eines Kindes, ein Foto beschreibt einige Krankheiten in diesem Artikel, kann durch mehr als hundert Krankheiten verursacht werden. Identifizieren Sie die Ursache nur im Labor, nach der Lieferung der notwendigen Tests.

Allergie ist eine der häufigsten Ursachen für rote Flecken

Rote Flecken auf der Haut eines Babys können eine Allergie auslösen. Seine Ursache kann schwache Immunität, Pflanzen, Tierhaare usw. sein. In diesem Fall haben Hautausschläge unterschiedliche Formen und Charakter. Eine Besonderheit von ihnen ist eine schnelle Manifestation nach Kontakt mit dem Allergen und nach seiner Aufhebung - ein schnelles Verschwinden. Rote Flecken können erscheinen als:

  • Blasen 5 mm im Durchmesser;
  • Pusteln (mit einem Hohlraum, der Eiter enthält);
  • Vesikel (mit einem kleinen Loch, in dem sich die Flüssigkeit befindet);
  • Flecken, die nicht über die Haut hinausragen;
  • Papeln (hervorstehende Tuberkel) ohne inneren Hohlraum;
  • Plaques (dichte Formation, leicht über der Dermis).

Rote Flecken am Körper eines Kindes können sich auf verschiedene Arten manifestieren.

Fast immer sind allergische Ausschläge von Juckreiz begleitet. In einigen Fällen kommt es zu einer Quincke-Schwellung (Larynxödem). Wenn Sie keinen Krankenwagen rufen, kann das Kind ersticken.

Wenn die roten Flecken jucken, sind es Masern

Wenn es rote Flecken gibt, juckt es, es sind Masern. Der Ausschlag ist das Hauptsymptom der Krankheit. Wenn eine gesunde Person eine kranke Person kontaktiert, tritt die Infektion zu 100 Prozent auf. Die meisten Hautausschläge erscheinen bei kleinen Kindern.

Infektionen können von der Mutter selbst auf ein ungeborenes Kind übertragen werden. Die größte Wahrscheinlichkeit einer Infektion wird in den ersten sechs Tagen vor dem Hautausschlag und vier Tage danach beibehalten. In diesem Fall breitet sich der Ausschlag allmählich aus:

  • 1. Tag - auf dem Kopf (im haarigen Bereich), auf dem Gesicht, Hals und hinter den Ohren;
  • 2. Tag - Rumpf und Oberarm;
  • 3. Tag - erstreckt sich vollständig über die oberen und unteren Gliedmaßen, aber die Flecken beginnen, leicht blass zu werden;
  • 4. Tag - die Farbe aller Ausschläge ändert sich weiterhin, einige Ausschläge ein wenig dunkler, abblättern.

Wenn rote Flecken auftreten, verschlechtert sich der Zustand des Kindes stark, der Appetit nimmt ab, Lethargie und Reizbarkeit treten auf. Wenn die Masern in einer milden Form - Ausschläge einzeln, ohne ein charakteristisches Stadium. Oft sind die roten Flecke auf dem Körper beim Kind typisch, ihre Versionen treffen sich selten:

Rote Flecken treten nach der Impfung auf. Ein solcher Ausschlag unterscheidet sich von den üblichen. Die Flecken erscheinen und verschwinden sehr schnell. Wenn Masern, juckt der Ausschlag nicht, aber wenn Juckreiz auftritt, dauert es nicht mehr als eine halbe Stunde.

Wenn die roten Flecken am Körper wie beißen und jucken, ist es Nesselsucht

Wenn es rote Flecken am Körper gibt wie Bisse und Juckreiz, dann ist dies Urtikaria im Baby. Die Krankheit ist nicht unabhängig, aber öfter - die Manifestation von Allergien. Hives können aufgrund von Asthma, Schock und einer Reihe von Krankheiten auftreten. Die Ursachen können Insektenstiche, Unterkühlung, Staub, Sonnenbrand sein.

Bei Diabetes mellitus tritt der Hautausschlag nicht sofort nach dem Kontakt mit dem Allergen auf, sondern erst nach einigen Stunden. Zur gleichen Zeit gibt es einen starken Juckreiz, die Flecken sind rot oder pink. Lokalisierung von Hautausschlägen - am Körper, Gesäß, Hände. Nach einer Weile beginnen die Flecken zu verschmelzen.

Wenn das Kind eine Sonnenurtikaria hat, dann tritt der Hautausschlag nur auf den Bereichen des Körpers auf, die den Strahlen ausgesetzt waren. Die Krankheit kann in eine chronische Form übergehen, dann erscheinen die Flecken für Jahre. Im Normalfall verschwinden sie nach ein paar Tagen. Komplikationen der Urtikaria - Quincke Ödem, Depression, Vereiterung der betroffenen Gebiete.

Infektiöse Mononukleose, rote Flecken ohne Temperatur

Wenn das Kind diagnostiziert wird infektiöse Mononukleose, rote Flecken ohne Temperatur beginnen am ganzen Körper zu erscheinen. Die Krankheit wird durch das Epstein-Barr-Virus verursacht. Er klammert sich meistens an Kinder unter 10 Jahren. Die Infektion wird durch Tröpfchen in der Luft übertragen. Die ersten Ausschläge können in ein paar Wochen auftreten.

Der Körper des Kindes ist in den ersten Stadien mit roten Flecken bedeckt. In diesem Fall hat das Baby eine Zunahme von Lymphknoten und Fieber. Die Ausschläge jucken nicht. Die Flecken sind klein, sie können rosa sein. Wenn sie anfangen zu jucken, kann dies auf eine Allergie gegen Medikamente zurückzuführen sein.

Bei der Mononukleose wird der Hautausschlag oft mit Schwitzen, Tonsillitis, Lymphadenopathie, vergrößerter Milz und Leber kombiniert. Es ist schwierig, Epstein-Barra loszuwerden.

Die Diagnose lautet Psoriasis, rote Flecken

Wenn diagnostiziert Psoriasis, rote rauhe Flecken sind eines der häufigsten Anzeichen der Krankheit. Plaques sind rundoval, im Durchmesser weniger als einen Zentimeter. Eruptionen können in Form von roten dichten Papeln auftreten, die sich leicht über die Haut erheben.

Die Flecken erscheinen hauptsächlich an den Knien, Ellbogen, unteren Rücken oder auf der Kopfhaut. Dann beginnen sie sich im ganzen Körper auszubreiten. Fangen Sie an, zu großen Flecken zu verschmelzen - bis zu mehreren Zentimetern. Manchmal sind sie von einem Ring aus blasser Haut umgeben. Die Flecken verdicken sich schnell, werden geprägt, mit Schuppen.

Wenn Sie die Rauheit abkratzen - darunter ist ein dünner rosa Endfilm zu sehen. Die Flecken selbst ändern sich vom Stadium der Krankheit. In der Periode der Regression - abnehmen, werden flach, werden blass, Peeling stoppt. Zu diesem Zeitpunkt erscheinen verfärbte Flecken.

Die Diagnose ist ein Knoten Erythem, wenn es während der Palpation schmerzt

Nodales Erythem ist eine Entzündung in der subkutanen Fettschicht. Die Flecken sind rot, dicht, mit Palpation - heiß. Erscheint hauptsächlich an den oberen und unteren Extremitäten, seltener an anderen Körperteilen. Die Pathologie ist in akute und chronische Form unterteilt. Es hat zwei Unterarten.

Für wandernde, charakteristische, dichte Plaques mit rötlich-zyanotischen Rändern. Nodales Erythem, wenn es während der Palpation schmerzt, bezieht sich auf eine oberflächliche infiltrative Art. Solche Flecken nehmen signifikant an Größe zu. Die Körpertemperatur steigt an, die Gelenke beginnen zu schwellen.

Die Knoten sind zunächst klein, gerötet und wenig hilfreich. Ein paar Tage später werden sie sehr hell, karminrot-zyanotisch. In akuter Form der Krankheit sind die Flecken symmetrisch angeordnet, an den Unterarmen oder Beinen. Kontur verschwommen, formlos. Nachdem sie die maximale Größe der Flecken erreicht haben, wachsen sie, um zu wachsen. Dem Arzt ist nötig es bei den ersten Erscheinungsformen des Durchbruchs anzusprechen.

Wenn rote Flecken auf dem Körper eines Kindes gefunden werden, ein Foto, das die oben aufgeführten Hauptursachen beschreibt, deutet dies nicht immer auf eine Pathologie hin. Manchmal kann dies eine Reaktion auf ein Allergen sein. In diesem Fall ist es jedoch besser, einen Arzt zu konsultieren, um schwere Komplikationen zu vermeiden, die zum Tod führen können (z. B. Quincke-Ödeme). Wir laden Sie ein, unsere zu besuchen Forum über Hautausschläge und lesen Sie genauer, was die Leute über diese oder jene Krankheit schreiben.

Allergische Stellen am Körper eines Kindes

Rote Hautausschläge sind in der Kindheit keine Seltenheit - in dieser Zeit entsteht die Immunität des Kindes, dessen Körper ständig mit neuen Substanzen für ihn konfrontiert wird.

Lassen Sie uns herausfinden, was bei einem Kind mit Allergien die Entstehung von Flecken am Körper hervorruft und wie sich die Symptome einer allergischen Reaktion manifestieren.

Ursachen für das Aussehen

Allergie ist eine hohe Anfälligkeit für die Wirkung bestimmter Stoffe, in Kontakt mit denen eine spezifische Reaktion des Körpers in Form von allergischen Flecken auf der Haut bei Kindern als auf dem Foto, Juckreiz und andere Phänomene.

Mit der Verschlimmerung einer solchen Reaktion kommt es zu einer Störung der Aktivität des Immunsystems und dem Auftreten von Nebenwirkungen. Im Folgenden betrachten wir die häufigsten Stimuli.

Lebensmittel

Allergische Flecken an den Beinen eines Kindes und anderer Körperteile können Substanzen verursachen, die mit Nahrung in den Körper gelangen, wie z. B. Meeresfrüchte, Eier, Nüsse, Zitrusfrüchte, Schokolade, Süßwaren.

In der Regel kommt die Reaktion des Körpers schnell - es gibt Juckreiz, Nesselsucht, Schwellungen des schleimigen Kindes ist möglich.

Hausstaubmilben

Wenn Sie zu Hause Staub unter einem Mikroskop betrachten, können Sie feststellen, dass es aus verschiedenen Komponenten besteht, einschließlich Hausstaubmilben. Sie werden in großen Mengen in weichen Möbeln, Spielzeugen, Teppichen und anderen Oberflächen gefunden, die weniger wahrscheinlich gewaschen und bei hohen Temperaturen behandelt werden.

Diese Mikroorganismen ernähren sich von Hautpartikeln von Menschen und Tieren, von Nahrungspartikeln. Hausstaubmilben sind eine häufige Ursache von Asthma, allergischer Rhinitis und anderen Phänomenen.

Haustiere

Allergische Stellen am Körper eines Kindes können als Folge von Kontakt mit Tierhaaren, Speichel, Schuppen auftreten. Die größte Aktivität ist Wolle - Meerschweinchen, Ratten, Mäuse, Katzen und Hunde.

Pollen

Pollen verursacht im Frühjahr und Sommer viele Nies- und Nasenpusteln, und allergische Flecken auf dem Körper des Kindes können auch wie auf dem Foto erscheinen:

Pollen von Pflanzen und Bäumen wie Quinoa, Hasel, Pappel, Esche, Birke und andere verursachen oft eine ganze Reihe von allergischen Reaktionen - von Tränenfluss bis zu Juckreiz am Körper.

Medikamente

Allergische Flecken auf der Haut eines Kindes werden oft durch die Entwicklung von Allergien gegen Medikamente, wie Antibiotika (zum Beispiel Penicilline und ihre Derivate), Sulfonamide, einige Anästhetika, Acetylsalicylsäure (Aspirin) verursacht.

Bei der Einnahme solcher Medikamente ist es möglich, die gewünschten Reaktionen bis zum anaphylaktischen Schock zu vermeiden - deshalb sollten die Medikamente nach Anweisung des Arztes eingesetzt werden und dringend ärztliche Hilfe für die Entwicklung von Symptomen suchen.

Umweltfaktoren

Die aktuelle Umweltsituation am Ort des ständigen Aufenthalts ist nicht der letzte Ort in der Entwicklung von Hautausschlägen und anderen unerwünschten Reaktionen.

Auspuffanlagen, industrielle Emissionen, Verbrennungsprodukte vergiften regelmäßig den Körper des Kindes und verringern seine Immunität. Einatmen von Schadstoffen kann zum Auftreten von Atemwegserkrankungen führen.

Kontakt mit Chemikalien

Zu dieser Gruppe gehören Dermatosen beim Kind und allergische Flecken an den Beinen des Kindes, wie sie auf dem Foto zu sehen sind, verursacht durch Kontakt mit schädlichen Spielzeugen, Möbeln und anderen chemischen Verbindungen im Alltag.

Es wird nicht empfohlen, viele Reinigungsmittel, Haushaltschemikalien, Duftstoffe und andere Mittel zur Pflege des Hauses zu verwenden, da diese oft Atemwegserkrankungen verursachen.

Symptome einer Allergie in der Kindheit

Beim Kind sind Allergiesymptome in der warmen Jahreszeit besonders ausgeprägt, sie können sich unmittelbar nach Kontakt mit dem Reiz manifestieren oder sich allmählich akkumulieren, bei regelmäßiger mäßiger Aufnahme in den Körper.

Die wichtigsten Symptome der Allergie:

  • Ausschläge auf der Haut von einem roten Schatten;
  • im Hautausschlag kann es zu Schwellungen kommen;
  • das Vorhandensein von Juckreiz, vielleicht Peeling;
  • Wenn ein Allergen mit Nahrung eingenommen wird, kann ein Ausschlag am ganzen Körper auftreten;
  • oft treten Ausschläge auf Wangen und Kinn, Handflächen, Ellenbogen und Kniefalten auf;
  • Wenn die Infektion mit dem Prozess verbunden ist, steigt die Temperatur, was auf die Besonderheit der Struktur der Haut des Babys zurückzuführen ist, die pathogenen Mikroorganismen nicht vollständig standhalten kann.

Daher sollte das Kind bei Auftreten von Hautausschlägen medizinische Hilfe in Anspruch nehmen und den Kontakt mit dem Reizstoff beenden, falls bekannt. Bei einer Erhöhung der Körpertemperatur deutet dies auf eine bakterielle Infektion hin und erfordert dringend medizinische Hilfe.

Juckreiz und Rötung der Haut am Körper des Kindes in Form von Flecken: die Symptome von Allergien und anderen Krankheiten, Behandlungsmethoden

Der Ausschlag bei einem Kind wird manchmal von Eltern als ein leichtfertiges Symptom wahrgenommen, das schnell vergeht. Ein solch heimtückisches Zeichen begleitet jedoch oft gefährliche Infektionskrankheiten. Um sie zu erkennen, müssen wir den Zustand des Babys sorgfältig überwachen und rechtzeitig einen Spezialisten um Rat fragen. Dies ist besonders wichtig für erhöhte Körpertemperatur und katarrhalische Phänomene.

Allergische Flecken im Gesicht eines Kindes

Arten von Krankheiten mit Rötung der Haut bei Kindern

Rötungen auf der Haut des Kindes entstehen aus verschiedenen Gründen und haben die charakteristischen Symptome:

  • Allergie (atopische Dermatitis). Hautausschläge treten an einzelnen Hautstellen auf oder erfassen große Bereiche. Es wird durch Allergene verursacht: Nahrung, Drogen, Chemikalien im Haus, Staub und andere. Reizungen auf der Haut sehen aus wie rote oder rosa Flecken, begleitet von Juckreiz.
  • Schwitzen, intertrigo. Oft bei Säuglingen, in den Falten der Haut und unter der Windel. Die Haut von Babys ist zart und leicht negativen Auswirkungen ausgesetzt. Schnittwunden und Schwitzen treten auf, wenn die Hygiene nicht ausreicht oder die Kleidung nicht angenehm streicht.
  • Insektenstiche. Sie sehen aus wie Rötung oder Blasen, und sie jucken sehr hart.
  • Infektiöses Erythem (wir empfehlen zu lesen: infektiöses Erythem bei Kindern: Symptome und Behandlung). Es wird durch ein Virus verursacht, das durch Tröpfchen in der Luft übertragen wird. Ein roter Ausschlag befindet sich am ganzen Körper und ähnelt in Aussehen einer Spitze, die anschließend verschmelzen. Innerhalb des roten Flecks ist ein weißer Fleck. Es fließt mit Fieber, Husten und Kopfschmerzen.
  • Ekzem. Die Gründe für sein Auftreten sind nicht vollständig verstanden, es ist eine Erbkrankheit. In der Regel ruft es Allergien, starken Stress, pilzartige Krankheitserreger, Bakterien und andere Faktoren hervor. Es zeigt Ekzeme mit starkem Juckreiz und Brennen, ein Ausschlag mit Bläschen, die, wenn sie gekämmt werden, beginnen, nass zu werden. Lokalisierung von Rötung der Haut und Ausschlag mit Ekzem beim Kind - der Handrücken, Schienbeine und Gesicht.
  • Psoriasis (wir empfehlen zu lesen: Psoriasis bei Kindern: Symptome und Behandlung). Das Baby ist mit hellen rosa Flecken bedeckt, die jucken und abblättern. Bezieht sich auf Autoimmunerkrankungen, wie Ekzeme, hat einen welligen, wiederkehrenden Charakter.
  • Windpocken (populärer Name - Windpocken). Akute Viruserkrankung, die einmal im Leben fast alle Kinder krank sind. Rötliche Flecken auf der Haut des Kindes mit dem Verlauf der Krankheit werden Blasen und platzen (siehe auch: Wie trockene Stellen auf der Haut eines Kindes zu heilen?). Manchmal hat das Kind Fieber und Schwäche. Der Hautausschlag wird von starkem Juckreiz begleitet, und nach dem Kratzen auf der Haut erscheinen Narben, die für das Leben bleiben. Wie die Blasen aussehen, wenn Windpocken auf dem Foto zu sehen sind.
  • Scharlach. Es verursacht Streptokokken. Es ist hauptsächlich im Gesicht, unter den Achseln und Leisten lokalisiert. Ein paar Tage später beginnt der Hautausschlag abzublättern, und Scharlach ist an den Schmerzen im Hals und der charakteristischen Himbeerfarbe der Zunge zu erkennen (mehr dazu im Artikel: Wie sieht die Sprache bei Kindern mit Scharlach und Fotos aus?). Diese Krankheit hat gefährliche Folgen und sollte unter Aufsicht eines Arztes behandelt werden.
  • Masern. Große rote Ausschläge sind ein zusätzliches Symptom für Fieber, Schnupfen, Husten und Photophobie. Sie befinden sich im ganzen Körper des Babys.
  • Röteln. Der Ausschlag ist rosa und hat keine Lokalisierung. Es wird von Schmerzen im Hals, Konjunktivitis und Kopfschmerzen begleitet. Sie wird meistens Kinder 5-15 Jahre krank.
  • Scabies (empfehlen zu lesen: Foto, Symptome und Behandlung von Krätze bei Kindern). Bei dieser Krankheit macht sich das Kind vor allem nachts Sorgen über das stärkste Jucken. Rote Flecken befinden sich hauptsächlich zwischen den Fingern, in der Leistengegend, auf den Falten.
  • Infektion mit Helminthen. Die Reaktion in Form von einem roten Ausschlag gibt Parasitose in vernachlässigten Fällen.

Was soll ich tun, wenn mein Kind rote Flecken hat?

Die erste Sache zu tun, wenn das Baby mit einem Hautausschlag bedeckt ist, ist zu versuchen, die Ursache des Phänomens festzustellen. Mit den Bissen von Mücken oder Mücken können Sie natürlich auf einen Arzt verzichten. In den übrigen Fällen sollte jedoch auf Ausschlag und Rötung geachtet werden.

Wenn die Ursache nicht identifiziert werden kann, gibt es zusätzliche Symptome in Form von Fieber, eine Erkältung oder Rötung des Rachens, Kinderarzt Konsultation wird erforderlich sein, um gefährliche Viruserkrankungen zu beseitigen. Gleiches gilt für Krätze, Ekzeme und Psoriasis, bei denen die Behandlung von einem Dermatologen verschrieben wird.

Vor der Ankunft eines Krankenwagens können Sie Ihrem Kind Antihistaminika geben.

Erste Hilfe

  • Beim Schwitzen oder Wickeln des Babys ist es notwendig, die betroffenen Stellen mit antiseptischen und beruhigenden Mitteln (Chlorophyllipt, Salicylsäure oder Borsäure) auszuziehen und zu behandeln. In Zukunft sollte die Haut des Kindes sorgfältig gepflegt werden.
  • Allergische Manifestationen werden durch die Einnahme von Antihistaminika und den Kontakt mit dem Allergen gestoppt. Solche Medikamente sind gut für Insektenstiche (zum Beispiel, Mücken), wenn es ein starkes Ödem des Bisses gibt, besonders im Gesicht.
  • Windpocken erfordern in der Regel keine spezielle Behandlung, und Blasen werden traditionell mit Grün behandelt. Wenn Fieber (in der Regel bei älteren Kindern oder Erwachsenen), können Sie Antipyretika (Paracetamol Kind, Nurofen) geben.
  • Gleiches gilt für Masern, die keine spezielle Therapie vorsehen. Der Zustand des Kindes wird durch Antipyretika erleichtert, zusätzlich wird Vitamin A gegeben, bei den übrigen Erkrankungen gibt der Experte Empfehlungen.

Wann und zu welchem ​​Arzt muss man behandelt werden?

Die erste Behandlung bei Anzeichen der Krankheit sollte dem Bezirkskinderarzt sein. Der Arzt wird sich abhängig von der vorbereitenden Diagnose an einen Facharzt wenden:

  • Dermatologe;
  • Allergiker;
  • Immunologe und andere.
Bei jedem Ausschlag sollte das Kind von einem erfahrenen Spezialisten untersucht werden, die Ätiologie der Krankheit bestimmen und Behandlung verschreiben

Kinder unter einem Jahr bei erhöhter Temperatur, katarrhalischen Erscheinungen und Hautausschlägen müssen von einem Notarzt untersucht werden. In Notfällen wird das Kind ins Krankenhaus eingeliefert und infektiöse Patienten werden in Quarantäne gebracht, bis sie vollständig wiederhergestellt sind.

Behandlung von Hautausschlägen am Körper

Die Therapie wird von einem Spezialisten je nach Krankheit, Alter und Schweregrad des Patienten verordnet. Es lohnt sich nicht, sich selbst zu diagnostizieren und zu behandeln, da einige gefährliche und mit Komplikationen behaftete Krankheiten wie eine gewöhnliche Allergie aussehen können.

Bei der vom Arzt verschriebenen Behandlung, auf keinen Fall den Inhalt der Blasen ausdrücken, öffnen sich die Abszesse. Es ist notwendig, ein Verkratzen des Hautausschlags durch das Baby zu verhindern, da sonst eine sekundäre Infektion auftritt.

Medikamente

Wichtige Medikamente für Hautausschläge:

  • Antihistaminika (Fenistil, Suprastin). Sie werden für Allergien, Insektenstiche, einschließlich lokaler Heilmittel in Form von Gelen und Salben verwendet.
  • Lokale und antiseptische Mittel (Teeröl, Naftalan Paste, Panthenol, Bepanten). Sie lindern Juckreiz und heilen die Haut.
  • Antibiotika (Penicillin, Tetracyclin). Sie werden für Scharlach und andere Krankheiten verwendet, die durch bakterielle Krankheitserreger verursacht werden.

Wenn nötig, wird der Arzt andere Medikamente verschreiben. Sie werden darauf abzielen, Symptome zu beseitigen und die zugrunde liegende Krankheit loszuwerden.

Traditionelle Medizin

Alle Volksrezepte werden nur mit Genehmigung des behandelnden Arztes verwendet. Oft empfehlen Experten selbst dieses oder jenes bewährte Werkzeug, das der Gesundheit des Babys nicht schadet, zum Beispiel:

  • Bei Allergien, Lotionen und Bädern aus Lorbeerblättern und Eichenrinde hilft Kamille, Schnur. Sie werden Juckreiz und trockene Entzündung entfernen.
  • Es ist gut, das Jucken von Dill-Saft zu beseitigen, dreimal täglich gerieben.
  • Trocknen Sie die Haut mit einem Manganbad. Das Medikament sollte gründlich in Wasser aufgelöst werden, so dass die Mangankristalle nicht auf die Haut des Babys gelangen und keine Verbrennung verursachen.

Ist Prävention möglich?

Um Hautausschlägen vorzubeugen, sollten folgende Empfehlungen beachtet werden:

  • Neugeborene zur Verhinderung von Windeldermatitis und Schwitzen müssen regelmäßig Luftbäder nehmen, damit die Haut atmet, Überhitzung vermeiden;
  • Kontakt mit allergieauslösenden Substanzen (Kinderkosmetik, synthetische Kleidung, Chemikalien zur Hausreinigung) nicht zulassen;
  • eine Diät nach dem Alter des Kindes zu beobachten, aus der Diät allergene Produkte (Schokolade, Zitrusfrüchte, Lebensmittel mit E-Ergänzungen, Chips, etc.) auszuschließen, einschließlich stillende Mutter;
  • Kindern von klein auf sollte beigebracht werden, die Hygiene zu beobachten, sich häufig die Hände zu waschen;
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit kranken Menschen, die Anzeichen von Hautkrankheiten und ARVI haben;
  • Unterstützen Sie die Immunität des Kindes durch Verhärtung, Ernährung, Sport, das richtige Regime des Tages.

Wie sieht die Allergie des Kindes aus?

Allergische Reaktionen auf die Haut können bei jedem Kind auftreten. Solche Ausschläge von den Symptomen anderer Hauterkrankungen zu unterscheiden, ist eine sehr schwierige Aufgabe. Es ist notwendig zu verstehen, wie die Allergie auf der Haut eines Kindes aussieht.

Wie entsteht es?

Die Entwicklung von Allergien wird durch Fremdstoffe - Allergene - gefördert. Sie dringen in den Körper der Kinder ein und können viele Entzündungsreaktionen auslösen. Dieser Prozess entwickelt sich schnell. Innerhalb weniger Stunden, nachdem das Allergen den Körper getroffen hat, treten verschiedene Symptome auf.

Die gefährlichsten Manifestationen von allergischen Reaktionen bei Säuglingen. Die Haut von Kleinkindern in diesem Alter ist sehr zart und empfindlich.

Schon eine geringe Menge Allergen reicht aus, um allergische Ausschläge zu verursachen.

Allergischer Hautausschlag sieht anders aus. Die Schwere der Manifestationen hängt mehr vom Alter des Babys und der anfänglichen Immunität ab. Bei einem Säugling können größere Schäden an der Haut und zahlreiche Hautausschläge auftreten.

Am häufigsten können allergische Manifestationen wie folgt aussehen:

  • Pusteln. Dies sind kleine Hohlräume, die mit unterschiedlichem Inhalt gefüllt sind. In den meisten Fällen ist es transparent oder leicht blutig. Wenn eine sekundäre Infektion angefügt wird, wird die Flüssigkeit, die die Vesikel füllt, trübe oder hat einen gelben Tönung.
  • Papeln. Sie sehen aus wie kleine Hügel, die ein paar Millimeter über die Hautoberfläche ragen. Diese Formationen haben nicht in der Höhle. Wenn Sie Ihren Finger berühren, können Sie eine unebene Oberfläche fühlen. Die Breite der Papeln kann unterschiedlich sein, überschreitet aber normalerweise nicht 3-4 mm.
  • Plaketten. Nur wenige Millimeter über die Haut aufsteigen. Kann verschiedene Größen haben und sogar einen Zentimeter lang sein. Sie unterscheiden sich in der Form und haben eine ausreichend klare Kontur.
  • Flecken. Unterscheiden sich von der gesunden Haut nur in der Farbe. Sie sehen aus wie leuchtend rote Elemente. Steigen Sie nicht über die Hautoberfläche. Bei den Versuchen, sich tatsächlich zu fühlen, unterscheiden sich nach der Struktur von den Integumenten nicht.
  • Vesikel. Erinnert an das Aussehen kleiner Blasen, gefüllt mit einer transparenten oder rötlichen Flüssigkeit. Erreicht die Größen von mehreren Millimetern. Beim Berühren kann es leicht verletzt werden, wonach die Flüssigkeit ausströmt.
  • Blasen. Sie sehen aus wie große Bläschen. Gewöhnlich erreichen 8-9 mm, und in einigen Fällen - sogar mehr als einen Zentimeter. In der Blase ist eine Flüssigkeit. Die Epithelschicht, die das Element von außen bedeckt, ist dünn genug. Blasen sind oft Verletzungen und Sekundärinfektionen mit einer Bakterienflora ausgesetzt.

Symptome

Bei der Entwicklung von Allergien auf der Haut gibt es zahlreiche Hautausschläge, die von verschiedenen Arten repräsentiert werden können. Allergische Urtikaria ist durch das Auftreten eines Hautausschlags gekennzeichnet, der aus einer großen Anzahl einzelner Vesikel besteht. Atopische Dermatitis, es gibt allergische Flecken und in einigen Fällen - Papeln.

Die Entwicklung von Kontaktdermatitis ist auch durch die Bildung von großen roten Flecken gekennzeichnet, die hauptsächlich in Kontaktbereichen mit dem Allergen lokalisiert sind. Allergische Ekzeme werden von Pusteln begleitet, und in einigen Fällen sogar Blasen, die mit blutiger Flüssigkeit gefüllt sind. Für verschiedene Formen von allergischen Erkrankungen ist die Entwicklung von verschiedenen Arten von Hautausschlägen charakteristisch.

Wie unterscheidet man eine Allergie?

Oft geschieht das Erscheinen der Displays auf der Haut bei der Allergie nicht das spezifische Merkmal der Erkrankung. In vielen Fällen ist die Differenzialdiagnose äußerst schwierig. Die häufigsten Allergien können mit folgenden Krankheiten verwechselt werden:

  • Eine Windpocken. Es ist charakteristisch für das Auftreten eines reichlichen Hautausschlages fast am ganzen Körper. Der Unterschied ist in der vorhergehenden Anamnese. Alle Babys, die an Windpocken erkrankten, hatten Kontakt zu einem kranken Kind. Allergien können nicht infiziert werden (im Gegensatz zu Infektionen). Windpocken werden auch von einem starken Temperaturanstieg und einem Anstieg der peripheren Lymphknoten begleitet, was bei allergischer Pathologie nicht der Fall ist.
  • Masern. Es tritt vor allem bei Kleinkindern im Vorschulalter auf. Saisonale Ausbrüche der Krankheit sind charakteristisch, vor allem in der kalten Jahreszeit. Es wird von einem starken Anstieg der Körpertemperatur begleitet, in einigen Fällen - bis zu 39 Grad. Bei Masern nehmen Lymphknoten ebenfalls zu. Der Kontakt mit einem kranken Kind oder der Besuch einer Kinderbildungsstätte am Vortag weisen auf eine mögliche Infektion mit einer Maserninfektion hin.
  • Teenage Pickel. Solche Hautelemente treten vor allem auf der Stirn, sowie auf der oberen Hälfte des Rückens auf. Sie treten in der Adoleszenz auf - ohne vorherigen Kontakt mit irgendwelchen chemischen Substanzen. Um die Allergopathologie genau auszuschließen, sind zusätzliche Analysen und allergene Proben erforderlich.
  • Übrigens. Es ist durch das Auftreten von rosa und rötlichen Flecken auf dem Körper gekennzeichnet. Es ist hauptsächlich am Hals und in den Falten der Haut lokalisiert. Ziemlich oft ist das Kinn mit Allergien verwechselt. Die Ernennung von Antihistaminika kann Zweifel beseitigen. Wenn diese Medikamente nicht verwendet werden, funktionieren sie nicht.

Sind die roten Flecken im Kind eine Allergie oder etwas anderes?

Viele verschiedene Zustände von Entscheidungen mit der Entstehung der Flecken von verschiedenen Farben sind immer sehr besorgt über die Eltern, oft Mütter zu totaler Verzweiflung zu bringen, vor allem, wenn sie auf das Gesicht des Mädchens sind - kommen dachte sofort an die Narben entstellt Aussehen und das gebrochene Schicksal.

Natürlich von außen suchen, sprechen einfacher, aber wenn es um die Infektionskrankheit kommt (mit fest etablierten Diagnose), möchte ich Eltern beruhigen, dass es besser ist für die Kinder in der Kindheit otbolet - obwohl während der Prozess in der Regel schnell, aber auch der Abschluss einer schnelleren und sicher als mit der gleichen Krankheit, aber im Alter - hier ist es einfach nicht wirklich ernst Narben nicht tun können.

Es ist jedoch riskant, den Namen der Krankheit auf dem Foto zu bestimmen, und die Diagnose einem pädiatrischen Spezialisten anzuvertrauen, ist die richtigste Entscheidung.

Symptome und mögliche Ursachen von roten Flecken bei Kindern (Foto mit Erklärungen)

Wir gewohnt bereits zum Paroxysmus von allergischen Hautausschlag Eltern mit dem Auftreten von roten Flecken auf dem Körper eines Kindes mit einer ungewöhnlichen Lokalisation und unbekannte, scheinbar unerklärlichen Gründen eine natürliche Frage: wenn nicht allergisch, was ist es dann? - und statt dem ist es durchaus in dieser Situation logisch, zum Arzt gehen, um ihre Suche in Internet Fotos mit einer Beschreibung der Krankheit und Telefonaten in dieser Ausgabe von Menschen mit „Eisen“ unbestrittener Autorität auf dem Gebiet bewandert zu beginnen.

Inzwischen nimmt die Krankheit an Fahrt auf, und wenn schließlich die Mutter mit dem Kind die Tür der Arztpraxis erreicht, kann sein Zustand schon viel schlimmer werden als zu Beginn der Krankheit (bei einem Einjährigen entwickelt sich alles buchstäblich stundenweise).

Um sicherzustellen, dass das Leben der Eltern nicht durch solch stürmische, schluchzende und gegenseitige Vorwürfe geht, sollte man wissen, dass rote Hautausschläge an verschiedenen Körperteilen (an den Beinen, Händen, Bauch etc.) dazu führen können:

  • allergischer Prozess;
  • eine der Varianten der Infektionskrankheit eines Kindes;
  • Analphabetenpflege (mit Auftreten von Windelausschlag oder Schwitzen beim Baby);
  • Beißen von Insekten;
  • Krankheiten, die Haut genannt werden (aufgrund der Vorherrschaft von Manifestationen der Pathologie auf der Haut).

Video von Dr. Komarowski:

Allergische Reaktion

Merkmale des Verlaufs von Reaktionen dieses Typs sind das Vorhandensein eines vollständigen Satzes von Hautzeichen:

  • signifikantes Ödem;
  • starkes Juckreiz;
  • typischerweise allergische Flecken;
  • Ablauf des Prozesses ohne Temperatur.

Normalerweise gibt es eine klare Beziehung mit den bereits bekannten anregenden Mitteln (eine Nahrungsmittelzusammensetzung, eine Atem- oder Kontaktallergen) und Schnelligkeit Anstieg zeigt die Passage von bestimmten Phase und das Auftreten der gleichen Symptome (allergischer immer „plays“ auf den gleichen „Notizen“).

Ein wichtiges Detail - der Prozess seiner Fertigstellung hinterlässt keine Spuren (Narben, Pigmentierung und andere).

Meistens äußert sich die allergische Reaktion durch Urtikaria - mit dem schnellen Auftreten eines charakteristischen "Nesselausschlags" - das Auftreten von Blasen.

Nährt sich am Körper eines Kindes

Sie haben das Aussehen von einigen runden Punkten, die über die Höhe des Deckels hinausragen, oder (mit dem drainierenden Charakter des Ausschlags) eine bizarre, ausgebogte Form von Plaques, die an den Rändern von Pfannkuchen Pickel ähneln.

Die Mündung der Haare, die auf den betroffenen Bereichen wachsen, sind innen eingetaucht, weshalb die Oberfläche der Plaque mit vielen Poren punktiert aussieht.

Im Hinblick auf die typischen Farbe von Blasen festgestellt werden kann, dass man die Umsetzung mit dem Aussehen auf der Haut von konvexen roten Flecken ausgeht - mit Kontaktallergien ihrer Lokalisation auf die Kontaktfläche mit dem Lebensmittel Form verbunden ist, ist in der Regel der Gesichtsbereich (mit dem Übergang zum Hals oder mit Beteiligung von nur das Gesicht), die Ellbogen, in anderen Ausführungsformen ist die Lokalisierung nicht so auf jeden Fall (aber perspektivische Ansicht Ausschlag typisch für den Organismus immer).

Gleichzeitig mit dem Ausschlag kommt es sehr häufig zu anderen charakteristischen Anzeichen der Erkrankung:

  • Ödem der Nasenschleimhaut (manifestiert sich zuerst durch "Stopfheit", in der Zukunft - eine laufende Nase mit reichlicher Trennung von "glasartigem" Schleim);
  • Reizung des Pharynx mit Schweiß, Kitzeln im Rachen, Husten (bei ausreichender Dauer werden sie dauernd, zwingend zwanghaft, provozierende Krämpfe im Rachen und Erbrechensdrang).

Bei einer ausreichenden Länge von Anfalls erscheinen Schütteln, Schüttelfrost (bei normaler Körpertemperatur), die fortschreitende Erkrankung der Atemwege (aufgrund der Schwellung der Atemwege Verletzung ihrer Durchgängigkeit), Veränderung des Blutdrucks und der Puls Indikatoren, was zu einer Panikreaktion beeinflusst wird.

Urtikaria bei Kindern:

Infektionskrankheiten

In dieser Kategorie von Ursachen haben die Flecken (abhängig von der Krankheit, die sie verursacht):

  • bestimmte Eigenschaften;
  • Lokalisierung;
  • Reihenfolge der Ausbreitung entlang des Körpers unter Einbeziehung neuer Zonen.

Der Ausschlag kann sein:

  • poly- oder monomorph (gleichzeitig entweder durch einen Satz einheitlicher Elemente oder ein einheitliches Element bestehend aus Elementen desselben Typs);
  • mit dem Durchlaufen einzelner Elemente der regelmäßigen Evolution (oder des Mangels davon).

Die am meisten infektiöse Krankheit ist durch die Passage bestimmter Stadien (vom Prodrom-Vorläufer bis zur Genesung) sowie die ungefähre Dauer des gesamten Zyklus gekennzeichnet. Bei der klassischen Art der Behandlung benötigen sie normalerweise nicht (außer bei Scharlach).

Masernausschläge treten nur am 3.-4. Krankheitstag auf (mit einem intrusiven Husten, begleitet von hohem Fieber, Konjunktivitis, Heiserkeit) und haben ihre eigenen Besonderheiten.

Diese Spots sind sehr ausdrucksstark:

  • hell;
  • groß;
  • mit einer Tendenz zu verschmelzen;
  • ohne Evolution (zunächst haben die entstandenen Elemente keine Veränderungen erfahren).

Die Aufmerksamkeit wird auf die Reihenfolge ihrer Ausbreitung gelenkt: beginnend mit der Gesichtsfläche, am nächsten Tag erscheinen die Eruptionen am Stamm, am nächsten Tag - Gliedmaßen sind beteiligt.

Wenn sie gleichzeitig am ganzen Körper unverändert vorhanden sind, verlassen sie die Hautzonen in der gleichen Reihenfolge (Gesicht, Rumpf, Gliedmaßen). Die Krankheit ist für andere sehr ansteckend, aber hinterlässt eine lebenslange Immunität.

Rubella (Röteln während korevidnoy) Läsion durch Hautausschläge charakterisiert ist nicht so spektakulär als bei Masern - sie sind klein, rund oder oval, rosa-rote Farbe, nicht jucken.

  • Begonnen gleichzeitig mit kutanen Manifestationen der Lymphadenitis - Lymphknotenbeteiligung in der hinteren Halsfläche;
  • Kurzzeittemperatur;
  • eine konsequente "Prozession" des Hautausschlags (zunächst auf Gesicht, Hals, hinter den Ohren und in den Haaren des Kopfes, an einem Tag - am Stamm, einen weiteren Tag später - an den Gliedmaßen ohne Präsenz auf den Sohlen und Handflächen);
  • ein vollständiges Verschwinden des Ausschlags nach 2 - maximal 7 Tage ihres Aufenthaltes am Körper.

Die Krankheit ist eine ernste Gefahr für schwangere Frauen aufgrund der ernsten Auswirkungen auf den Fötus.

Varicella Ausschlag durch einen hohen Grad an Polymorphismus gekennzeichnet - gleichzeitig mit Blasen, Bläschen vorhanden sind Elemente wie entstanden ist (in der Form von kleinen roten Punkten) und sind in der Mitte ihrer Entwicklung (einfacher Punkt - bündig mit der Hautoberfläche und, Papeln spots, über dem Niveau angehoben ).

Dieses Phänomen des "Einschlafens" wird durch die Ungleichmäßigkeit des Prozesses der Einführung von Viren in Gewebe aufgrund der nicht-gleichzeitigen Reifung ihrer Reifung erklärt, und daher - das Fehlen eines klaren Rhythmus ihrer "werfen" in das Blut.

Etwas früher Hauterscheinungen (Exanthem) entwickeln Enanthema - eine Läsion der Schleimhäute, die als Vorbote des fortgeschrittenen Stadiums der Krankheit dienen.

Exanthem hat keine klaren Plan Niederlage bestimmte Bereiche - Ausschlag zufällig auf der Körperoberfläche gestreut, durch schwere Vergiftungssymptome begleitet wird (bis zu einem kurzen Zustand des Deliriums in schweren Fällen).

Das Verschwinden seines Happening auch zugleich - in der Nähe des frischen bereits „verblasste“ Element ersten Rückzug in der Mitte des Nabels gebildet, und dann hat er „sitzt“, ist flach, und podsyhaya verwandelt sich in eine Kruste, Schorf mit einer leichten Narbe „in der Erinnerung an Windpocken ".

Foto von verschiedenen Stadien des Hautausschlags mit Windpocken:

Finger auf dem Körper des Kindes lösen sich anschließend auf, mit der Entwicklung derselben Krankheit im älteren und erwachsenen Alter auf der Haut sind Rowan-pockmarks - kleine flache Vertiefungen, runde Form, die Untertassen ähnlich ist.

Angesichts dieses Umstandes ist es bevorzugt, dass Pockenwindpocken in der Kindheit krank sind. Nach einer einmal erlittenen Krankheit wird lebenslange Immunität gebildet.

Typische Symptome bei Scharlach sind:

  • intensive rote Farbe der Zunge mit prominenter Papillenvorwölbung ("crimson tongue");
  • Anzeichen von Angina pectoris (ein Anstieg der Temperatur mit Schmerzen im Hals);
  • Vorhandensein eines kleinen rosa und roten Hautausschlags mit einer bestimmten Lokalisation am Körper.

aus dem Körper heraus entstehen (an den Seiten), in der Leiste, auf den Wangen, wohnt es auf dem Körper von 3 bis 7 Tagen und verschwindet, ohne Spuren zu hinterlassen - aber nasolabial Dreieck, wenn die Infektion bleibt immer die Läsionen frei, während ihre Körperfarbe beibehalten oder leicht blass werden.

Intensiv schuppige Füße und Handflächen nach Abstieg von ihnen Hautausschläge - auch pathognomonisch für Krankheit ein Symptom.

Die Krankheit erfordert eine Behandlung, das für ihre Erreger (ꞵ-hämolytischen Streptococcus Gruppe A) aufgrund des hohen Tropismus (Affinität) mit dem Bindegewebe zu schweren Komplikationen im Körper führen kann, einschließlich Autoimmun.

Es gibt andere Infektionen in der Kindheit mit Flecken auf dem Körper in verschiedenen Rottönen, darunter:

  • einfacher (oder vulgärer) Herpes;
  • Enterovirus-Infektion (aufgrund der Entwicklung des Palmar-Sole-Mund-Syndroms, das als "Hand-Fuß-Mund-Syndrom" bezeichnet wird - aufgrund des Vorhandenseins eines Ausschlags dieser speziellen Lokalisation);
  • Roseola-Kind (pseudorot) mit Auftreten eines Hautausschlags nach Normalisierung der Temperatur;
  • infektiöses Erythem mit hoher Hyperthermie, rote Flecken im Gesicht, die ständig auftreten und verschwinden (aufgrund von Temperaturänderungen im Raum, erhöhter physischer Belastung des Körpers und anderer Zustände), ohne Juckreiz zu verursachen.

Schwitzen und Windelausschlag beim Neugeborenen

In beiden Staaten gibt es große Bereiche der Rötung der Haut, weil im Hinblick auf die Analphabet Kinderbetreuung (zu dicht und warmen Wickel) Belüftung der Haut wird unmöglich, und es „gut gedünstet werden.“

Hautdrüsen-Dysfunktion führt zu übermäßigem Schwitzen, Hautausschlag manifestiert punctata rot (mit der Anwesenheit von kleinen, nicht mehr als 1-2 mm im Durchmesser, Vials, enthaltend transparente Flüssigkeit Serum) insbesondere in der Haut exprimiert faltet.

Im Gegensatz zu dem sogenannten kristallinen miliaria - fast sterilem Verfahren (mit dem Auftreten von kleinen, zu leicht mit einer dünnen Schale geschädigter Blasen, mit schnellen Trocknung und Abziehelement) ist der Beginn der roten sudamen epidermaler Entzündung:

  • Blasen neigen nicht dazu, zu verschmelzen, sie sind größer;
  • Berühren der Läsionsstelle verursacht Schmerzen und Juckreiz.

Lokalisierte Herde an den Seitenflächen des Rumpfes, in den Inguinal- und Achselbereichen - in Bereichen mit der empfindlichsten Haut. Der Bereich der Ausschläge hängt von der Pflege und dem Allgemeinzustand des Neugeborenen ab - es kann sowohl zunehmen als auch abnehmen.

Raziranie Kleidung, Windeln (vor allem bei heißem Wetter) führt zu Schäden an der Epidermis und Infektion mit dem Auftreten von ausgedehnten Wundflächen, Vereiterung der Blasen und steigenden Temperaturen.

Intertrigo (pelonochnym Dermatitis oder Erythem pelonochnoy) bezeichnet rauhen Zone irritations Entzündung abgeschuppten epidermis „flammenden“, wörtlich action „die Abschälen“ aufgrund komplexer Gründe:

  • Reibung;
  • Reizung der Haut mit Ammoniak im Urin und Kot von Kindern;
  • toxische Wirkungen von Substanzen, die sich aus der Wechselwirkung der Entladung des Kindes mit dem Gewebe ergeben, aus dem die Windel gewebt ist;
  • Überhitzung;
  • Analphabetenpflege (insbesondere die übermäßige Anstrengung, die auf zu zarte Haut ausgeübt wird, aus dem Wunsch, sterile Reinheit von intimen Orten zu erreichen).

Von besonderer Bedeutung ist die Unverträglichkeit der Gewebe, aus denen die Windeln bestehen.

Eine Beschädigung der Epidermis zu Mazeration führt - „Einweichen“ der Haut ihrer eigenen serösen Flüssigkeit, kontinuierlich, Tag und Nacht machten sie tief Schichten zu Schutzzwecken liegt (was zu Schäden an den Bereich noch erweitert).

Die alkalische Reaktion der Sekrete künstlich gefütterter Kinder fördert auch die Hautreizung und die Fortpflanzung der Bakterienflora.

Bereiche des häufigsten Auftretens von Windeldermatitis sind die folgenden Zonen:

  • Perineum;
  • tiefe Hautfalten;
  • Gesäß;
  • die gesamte Oberfläche des Körpers zu swaddled.

Im letzteren Fall sollten Sie die Waschtechnologie ändern oder eine Studie über die Allergensensibilisierung durchführen, indem Sie sich an einen Kinderarzt wenden.

Zwei Worte sollten über die Akne von Babys gesagt werden - ein Ausschlag im Gesicht bei Kindern von 3 bis 16 Monaten (häufiger Jungen), die das Aussehen von echter jugendlicher Akne haben.

Dies sind rote Flecken über der Haut mit einem weißen Punkt in der Mitte, der durch Verstopfung der Talgdrüsen aufgrund einer Hyperproduktion von Androgenen entstanden ist - der gleiche Grund wie bei Jugendlichen. Diese Pathologie erfordert die sorgfältigste Untersuchung und Korrektur.

Insektenstiche

Rote Flecke auf dem Körper des Kindes können eine Folge von einem Insektenstich in zwei Fällen: entweder die Wirkung des Speichels in der injizierten Haut (Mücke), Gift (bei einem Bienenstich, Wespe) oder allergischer Reaktion des Körpers in eine fremde Substanz zu erhalten.

Der daraus resultierende Juckreiz und das Ödem können ebenfalls irreführend sein, aber die Wahrheit wird bald festgestellt: Insektenstiche gehen schnell spurlos vorüber.

Aber selbst die empfindlichsten und verursachen Juckreiz obsessive Flohbisse verursachen keine signifikanten Veränderungen in der Gesundheit - wenn Sie allergisch gleichen Prozess im Laufe der Zeit sind, wird verstärkt durch: Werden Sie Mitglied Erscheinungen Rhinitis, Rachenreizungen Symptome, Ändern insgesamt.

Wenn es genug ist, Eis oder ein nasses Handtuch auf einen Problemort aufzutragen, um das Unbehagen, sogar von mehreren Bissen, zu entfernen, dann ist diese Maßnahme nicht genug, um die Allergie zu entfernen.

Hautkrankheiten

Verschiedene Arten von Flechten, die das Auftreten von roten Flecken auf der Haut des Kindes verursachen, unterscheiden sich:

  • langsames Wachstum der Kolonie;
  • Fehlen von Juckreiz (oder leichte Schwere);
  • zufriedenstellender Gesundheitszustand.

Was die gemeinsamen kutanen Manifestationen von erheblichen inneren Unruhen (Hautkrankheiten Neurodermitis Kategorie, Dermatitis), sind sie dort seit Jahren, oft saisonal Exazerbationen und praktisch nicht behandelbar haben, weil ihre Existenz auf den schwerwiegenden Störungen des körpereigenen Biochemie beruhen, die durch Vererbung verursacht und anderen tief verwurzelten Einflusses zu denen Wissenschaftler noch nicht in der Lage sind.

Was ist, wenn die Flecken jucken und abblättern?

Der Arzt sollte für die Behandlung von Hautausschlag (Flecken) auf der Haut eines Kindes jeden Alters zuständig sein. Selbst wenn es den Eltern scheint, dass der Grund verständlich ist und leicht durch häusliche Mittel beseitigt werden kann, können sie, wegen der Ehrlichkeit ihrer Fehler, das Leben eines kleinen Menschen erheblich komplizieren.

Also, Hobby Tabletts von Abkochungen von Kräutern kann trockene Haut verschlimmert, zu stark Shampoos Leidenschaft führen zu Entfettung der Haut und unkontrollierte Aufnahme Antihistaminika (Diazolin, suprastin und andere) - das Immunsystems des Kindes zum Stillstand kommen, was zu neuen Problemen in der Zukunft führen wird.

Wenn zerkratzt Fleck von einem Mückenstich, die Anwendung genug kalt, aber wenn die Wangen „glow“ als Folge davon von Diabetes bei Kindern beginnen die Behandlung mit einem Experten beschäftigen muß - nicht die Rakeln Dermatitis mit einem extremen Grad der Spannung der Immunität und birgt die Entwicklung in der Zukunft mit der gleichen Basis zu erwähnen Rheuma, Lupus erythematodes und eine ähnliche Pathologie. Selbst die banale Windpocken haben ihre eigenen Nuancen, die nur der Arzt kennt.

An welchen Arzt soll ich mich wenden?

Wenn Sie Probleme mit Hautdiagnose und Behandlung sollte mit einem Besuch beim Kinderarzt beginnen. Je nach Alter, dem dringenden Fällen wird eine vorläufige Diagnose zugeordnet zu studieren oder Eilmethoden der Notfallversorgung, oder erfolgt dauert länger Zeit, um den Zustand der Immunität, Vererbung, körpereigene Reaktion auf einen Behandlungsversuch mit anschließender Korrektur zu studieren.

Bei Bedarf sind Spezialisten anderer Profile beteiligt:

Mit Hilfe eines Ernährungsberaters können Sie alle Probleme mit der Ernährung des Kindes lösen, und der Dermatologe wird die Normen und Methoden der traditionellen Medizin anpassen.

Rote Flecken am Körper des Kindes: rauh, schuppig, juckend wie Bisse, Allergien, als Ausstrich

Die Haut ist das größte Organ einer Person, das eine Art Indikator für die Gesundheit ist, eine Barriere gegen Infektionen verschiedener Art. Aber sie ist meistens die erste, die auf die Fehlfunktion des Körpers reagiert und zeigt, dass etwas mit der Gesundheit nicht stimmt. Alle entzündlichen Prozesse auf der Haut eines Kindes, insbesondere in Form von roten Flecken, sind ein Symptom, das nicht ohne Aufmerksamkeit den Eltern überlassen werden kann.

Der Artikel wird die wahrscheinlichsten Ursachen des Hautausschlages mit Fotos und Beschreibungen betrachten, so dass jede Mutter von Allergien von möglichen schweren Erkrankungen unterscheiden kann.

Rote Flecken wie Bisse

Rote Flecken am Körper bei einem Kind können nicht nur Bisse sein, sondern auch ein Ausschlag allergischa:

  • Schweiß. Kleine, hellrosa Pickel, die sich dicht beieinander befinden. Lokalisierter Ausschlag in der oberen Brust und auf den Schultern. Vor allem ist es wichtig, die Hygiene zu überwachen. In der heißen Jahreszeit werden Wasserbehandlungen in den Brühen von Kamille und Schnur durchgeführt. Übermäßige Feuchtigkeit hilft, das Babypuder zu entfernen, Sie können die Haut nicht mit Sahne schmieren - eine feuchte Umgebung wird das Auftreten neuer Pickel hervorrufen.
  • Urtikaria Sie werden oft mit Mückenstichen verwechselt - sie sind rosa Blasen, die einen starken Juckreiz verursachen. Beim Kämmen bildet sich eine blutige Kruste auf ihnen. Provozieren Sie die Entwicklung von Infektionskrankheiten, körperlichen Reizstoffen oder Allergien. Bei Nesselsucht werden die betroffenen Bereiche mit einem Pulver behandelt. Antihistaminika werden bei der Behandlung von milden Formen verwendet: Zirtek, Claritin, Telfast. Die Verwendung von Enterosorbenten (Aktivkohle) wirkt positiv. Verwenden Sie Prednisolon Salbe, Deperzolon oder Wasser-Zink-Paste mit 2-3% mit Naftalan Öl.
  • Insektenstiche. Offene Bereiche des Körpers sind mit Tuberkeln und roten Flecken bedeckt. Das Kind wird durch einen starken Juckreiz gestört, der allgemeine oder allgemeine Status ändert sich nicht. Die Markierungen (nicht blutig) sind mit einem grünen eingefettet, um die Einführung einer bakteriellen Infektion zu vermeiden. Juckreiz hilft, die Lotion aus der Sodalösung zu entfernen.

Hautausschlag von Insekten vergeht innerhalb einer Woche, wenn dies nicht der Fall ist, sollte das Kind dem Dermatologen angezeigt werden.

Umfangreiche Flecken am Körper. Was kann es sein, was zu tun ist

Es gibt viele Gründe, warum es rote Flecken auf dem Körper des Kindes geben kann. Ein Foto, das die Krankheit beschreibt, macht es möglich, die charakteristischen Unterschiede einer Pathologie von einer anderen zu unterscheiden.

Ursachen:

  • Erythem beginnt mit kleinen Punkten, die auf dem Gesicht erscheinen und später an großen Stellen zusammenwachsen und sich im ganzen Körper ausbreiten. Dies ist eine natürliche Hauterkrankung, verursacht durch den Blutfluss über die Kapillaren hinaus. Die Ursache kann eine Verletzung der Blutzirkulation, allergische Reaktionen, Chemikalien oder Sonnenbrand sein. Bei der Behandlung eines Hautausschlags braucht es nicht, es wird sich innerhalb von 2 Wochen übergeben, Beschwerden können nicht ausstrahlen.
  • Urtikaria kann auftreten, begleitet von kleinen oder großen Flecken in Form von Blasen. Ein Ausschlag allergischer Herkunft wird durch Nahrungsmittel, Infektionskrankheiten, hormonelle Störungen hervorgerufen. Kindern werden Mittel verschrieben, die den Juckreiz lindern und die Immunität stärken. Kühle Essigkompressen (1 Esslöffel pro Glas Wasser) beseitigen das brennende Gefühl;
  • Rosenrosen für Kinder. Innerhalb von 3-5 Tagen leidet das Kind an Fieber, nach dem ein heller, kleiner, in seltenen Fällen ausgedehnter Hautausschlag auf der Haut auftritt. Die schwerwiegendsten Komplikationen sind auf Fieberkrämpfe beschränkt. Die zu berührenden Stellen werden nicht untersucht, einige Elemente sind von weißen Ringen umgeben. Lokalisierter Hautausschlag auf der Brust, selten Zeit, um Gesicht und Gliedmaßen zu erreichen. Die Behandlung besteht in der Beachtung der Bettruhe, des reichlichen Getränks und der Verwendung der Präparate, die die Temperatur senken.
  • Rosa Flechte. Solche roten Flecken auf dem Körper des Kindes, nach dem Foto mit der Beschreibung urteilend, können die sehr großen Umfänge erreichen. Am Körper des Patienten erscheinen runde oder ovale Plaques von großer Größe. Es gibt lokalisierte Punkte auf dem Abdomen, der Brust, den Hüften, in der Mitte des Herds gibt es ein geringes Peeling. Parallel dazu gibt es eine Zunahme der Temperatur, eine Zunahme der Lymphknoten, ein allgemeines Unwohlsein. Dem Kind wird eine hypoallergene Diät empfohlen, die Antihistaminika einnimmt, um den Juckreiz zu lindern.

Rote Flecken am Körper eines Kindes aus Urtikaria (Foto weiter im Artikel) entwickelt sich vor dem Hintergrund von Lebererkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt oder Leukämie.

Universalwirkstoffe sind Enterosorbentien (Polysorb, White coal, Enterosgel), die Giftstoffe aus dem Darm entfernen und das Blut von Allergenen reinigen, wodurch der Hautzustand verbessert wird.

Wenn die Flecken rauh und schuppig sind

Abplatzende Stellen auf der Haut des Babys können jederzeit aufgrund einer Allergie, einer Infektionskrankheit oder einer Diathese auftreten.

Die häufigsten Pathologien, begleitet von dem Auftreten von rauen Stellen:

  • Kontaktdermatitis;
  • Ekzem;
  • mehrfarbige oder pityriforme Flechten;
  • Psoriasis (Schuppenflechte).

Rote Flecken auf der Haut eines Kindes von Dermatitis entstehen durch äußere Reize: starke Hitze, Kälte, Kosmetik, Reiben, Alkali oder Säure.

Leiden am häufigsten Hände, seltener Beine, wenn direkter Kontakt mit einer aggressiven Umgebung besteht. Die Haut ist rot, rau und rauh. Behandlung: Die Wirkung des Reizes ausschließen, die betroffenen Stellen mit einer Feuchtigkeitscreme einschmieren. Pädiater raten, 3-4 Lorbeerblätter mit einem Glas kochendem Wasser zu gießen und fügen Sie die Infusion in das Wasser, um das Baby zu baden, um den Juckreiz zu entfernen.

Rote Flecken am Körper eines Kindes können die Ursache von Ekzemen, Kontaktdermatitis, Schuppenflechte und Beraubung sein.

Ekzem ist eine Komplikation der Kontaktdermatitis. Der Hautausschlag tritt hauptsächlich im Gesicht auf: Stirn, Wangen, rot, schuppige Flecken, unerträglicher Juckreiz. Die Behandlung ist ähnlich wie im Anfangsstadium der Krankheit, zusätzlich werden Hormonsalben verschrieben.

Mehrfarbige oder pityriforme Flechte - Diese Pilzerkrankung ist das Ergebnis eines Urlaubs in heißen Ländern, engen Kontakt mit einer infizierten Person oder einem obdachlosen Tier.

Lokalisierte Flecken auf Bauch, Rücken, Schultern, Brüsten können rosa, gelb oder braun sein. Stark schälend, hinterlässt Spuren auf Kleidung, Bettwäsche. Die Therapie umfasst emollient und antimykotische Medikamente.

Psoriasis hat eine Eigenschaft, die vererbt werden muss. Die Krankheit ist nicht ansteckend, manifestiert sich in Form von schuppigen und juckenden roten oder rosa Flecken. Auf dem Kopf, den Händen, den Ellbogen, den Knien im Steißbein befinden sich Plaques.

In der Form können die Elemente oval, rund, ringförmig, linear sein. Die Behandlung ist komplex, einschließlich Antihistaminika, entzündungshemmende Medikamente, Physiotherapie.

Reibung und Schwitzen

Rote Flecken auf dem Körper eines Kindes mit einem Pochorse können sehr unterschiedlich aussehen. Ein Foto mit der Beschreibung zeigt deutlich. Am häufigsten bei Kindern gibt es Schwitzen, das ist eine Hautreizung durch übermäßige Feuchtigkeit verursacht.

Schweiß hat keine Zeit zu verdunsten, bleibt auf der Haut und verursacht Unbehagen. Lokalisierte Vesikel des Schwitzens auf dem Rücken, Gesäß, Nacken, in den Achselhöhlen, an anderen Orten mit hoher Luftfeuchtigkeit.

Der Hauptunterschied zwischen dem Ausschlag und den Erscheinungsformen anderer Erkrankungen ist, dass es im Gesicht nie erscheint und nicht von einem entzündlichen Prozess begleitet wird. Kinder können nur in einem kühlen, gut belüfteten Raum einschlafen.

Um die Symptome des Schwitzens loszuwerden, müssen Sie die Faktoren beseitigen, die Verschmutzung und Staunässe der Haut verursachen. Wenn Sie für eine gute Belüftung im Raum sorgen, beachten Sie die Hygienevorschriften, bald wird das Phänomen von alleine gehen. In fortgeschrittenen Fällen kann die Körpertemperatur steigen.

Allergischer Hautausschlag ist extrem schwierig zu reinigen, bleibt auch nach Kontakt mit dem Reizstoff fest.

Zerbrechlichkeit (Windeldermatitis) ist eine Komplikation des Schwitzens, einer infektiösen Entzündung, die in den natürlichen Falten der Haut lokalisiert ist. Das Kind ist verärgert, schläft schlecht, kann nicht still sitzen - er tut alles weh und juckt.

Rosa Flechte

Die schlimmste Behandlung ist der Befall durch das Tier, wenn die Mutter die Entwicklung des pathologischen Prozesses nicht rechtzeitig erkennt, wird sie in eine chronische Form übergehen. Als Folge von Komplikationen werden pilzartige Krankheitserreger beginnen, mit dem Strom der Lymphe durch den Körper zu tragen, nicht nur die Haut.

Symptomatologie der Krankheit:

  • ein leichter Temperaturanstieg;
  • Halsschmerzen;
  • Kopfschmerzen;
  • das Auftreten von Ödemen;
  • unterschiedliche Größe von Plaketten und unebenen Kanten;
  • Peeling der Haut.

Bei Läsionen der Kopfhaut, einschließlich des Kopfes, gibt es in diesem Bereich kahle Stellen. Wegen starkem Juckreiz kämmt das Kind die Haut, an der Stelle der Flecken erscheinen Blutflecken.

Die Therapie für schwere Erkrankungen umfasst Corticosteroid-Salben und Cremes, Juckreiz und Schuppenbildung werden durch Zink-haltige Mittel beseitigt. Feuchte Stellen werden mit Jod getrocknet, zusätzlich kann der Arzt Immunstimulanzien und Multivitamine verschreiben.

Infektionskrankheiten

Rote Flecken auf der Haut von Kindern in Form eines Hautausschlags, der sich im ganzen Körper ausbreitet und von Fieber begleitet wird, ist eines der hellen Symptome von Infektionskrankheiten.

Solche Krankheiten umfassen:

  • Röteln manifestiert sich durch einen üppigen Hautausschlag, Fieber, Halsschmerzen, eine Zunahme der Lymphknoten.
  • Masern - Akute Infektionskrankheit, die eine hohe Körpertemperatur begleitet - bis zu 40 ° C. Der Ausschlag dauert 10 Tage und es juckt schlecht.
  • Windpocken Ist die häufigste Infektion in der Kindheit. Symptome - Blasen am ganzen Körper, oft auf der Schleimhaut des Mundes, hohes Fieber. Eine Infektion tritt in 100% der Fälle beim Kontakt mit einem erkrankten Kind auf.
  • Erythem begleitet von einer starken Rötung der Haut infolge der Ausdehnung der Kapillaren durch reichlichen Blutfluss. An den Extremitäten und Genitalien kommt es zu Ausschlägen, die schwere Verbrennungen verursachen.
  • Scharlach unterscheidet sich dadurch, dass im Bereich des Nasolabial-Dreiecks keine Hautausschläge vorhanden sind. In diesem Fall gibt es eine Zunahme der Lymphknoten, Rötung der Wangen, Schwellungen des Halses. Der Larynx ist entzündet, die Bakterien vermehren sich hauptsächlich im Nasopharynx.
  • Roseola gekennzeichnet durch Vergänglichkeit und Ähnlichkeit der Symptome mit vielen anderen Pathologien. Die Krankheit tritt plötzlich auf und verschwindet auch schnell. Das Kind erhöht die Körpertemperatur oft auf 40 ° C und bleibt 3 Tage lang fest. Der Patient verliert seinen Appetit, wird reizbar, wird schnell müde.

Die Behandlung zielt darauf ab, die Symptome zu lindern, die Temperatur zu senken, den Juckreiz zu lindern und Verletzungen der Hautausschläge zu vermeiden. Windpocken und Masern werden mit Grün verarbeitet, um die Wunden zu trocknen und die Ausbreitung von Infektionen zu verhindern.

Photodermatose

Oder Photodermatitis ist eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht, Kinder unter 3 Jahren sind gefährdet.

Die Krankheit ist durch folgende Manifestationen gekennzeichnet:

  • Juckreiz an offenen Hautpartien;
  • Abschälen der Haut (chronische Form der Krankheit);
  • Rötung des betroffenen Gebietes;
  • Hautausschläge in Form von Knoten, Vesikeln;
  • Pigmentierung nach längerer Einwirkung von UV-Licht.

Die Symptome zeigen sich auch zusammen mit den oben beschriebenen Eigenschaften, die nur für die Photodermatitis charakteristisch sind:

  • Senkung des Blutdrucks;
  • hohe Temperatur;
  • Niesen und laufende Nase;
  • Erstickung;
  • Tränenfluss;
  • Schwellung der Schleimhäute.

Wenn nach einem Aufenthalt in der Sonne der Körper mit rosa Flecken mit Blasen bedeckt ist, muss das Kind in den Raum gebracht werden, die Haut sollte mit klarem Wasser gespült und ein Antihistaminikum gegeben werden.

Die beste Vorbeugung ist, das Kind vor ultravioletter Strahlung zu schützen, nicht nur vor direkter Sonneneinstrahlung. Selbst im Schatten sollte es einen Kopfschmuck geben, Kleidung mit langen Ärmeln, meist aus natürlichen Stoffen. Zur Behandlung werden Antiseptika, Zinksalben, Antihistaminika, entzündungshemmende Cremes verschrieben.

Dermatitis

Die Dermatitis wird als eine Gruppe von Entzündungsreaktionen der Haut angesehen, die sich aufgrund des Einflusses äußerer oder innerer Reize entwickelt. Ursachen für das Auftreten im Kindesalter: häufige Infektionskrankheiten, genetische Veranlagung, Dysbakteriose, die Verwendung bestimmter Medikamente.

Es gibt einige grundlegende Arten von Dermatitis:

Jeder pathologische Prozess wird begleitet von charakteristischer Rötung der Haut, Abblättern, Fressen. Auf dem Gesicht, in der Leiste, Gesäß, Genitalien erscheinen Blasen, Pickel, Blasen. Komplikationen äußern sich in Form von Schwellungen, Juckreiz, Schmerzen in den betroffenen Hautpartien, Pusteln bilden sich, Haut im Gesicht um den Mund, Hände und Ellbogen trocknen stark.

Pathologien von Blut und Blutgefäßen

Die vaskulären roten Flecken auf dem Körper des Kindes, entsprechend dem Foto mit der Beschreibung, können von verschiedenen Umfängen und den Farben sein. Hautausschläge bei diesen Erkrankungen werden durch Blutungen in der Haut hervorgerufen und verbreiten sich im ganzen Körper, in anderen werden sie als hämorrhagisch bezeichnet.

Ursachen:

  • Verletzung der Arbeit der Blutplättchen, die am Prozess der Blutkoagulabilität beteiligt sind;
  • schlechte Durchlässigkeit der Blutgefäße.

Gewöhnlich treten vaskuläre Flecke bei dem Kind unmittelbar nach der Geburt auf oder werden in den ersten Lebenstagen diagnostiziert. Die Besonderheit eines solchen Ausschlags ist, dass er nicht greifbar ist, er verblasst nicht, wenn er gedrückt wird und er wird nicht blass. Die Farbe der Formationen kann sehr unterschiedlich sein, von Rot und Blau bis zu schmutzigem Grau. Völlig verschwindet es in 3 Wochen.

Allergie

Rote Flecken bei einem Kind mit Nahrungsmittelallergien treten häufig um den Mund und auf den Wangen auf. Eine solche protektive Reaktion des Organismus wird durch einige medizinische Präparate hervorgerufen.

Unterscheidungsmerkmale einer Allergie aus anderen pathologischen Prozessen bestehen in einem guten Allgemeinzustand des Kindes. Besorgt, in der Regel nur den Patienten Juckreiz, hohe Temperatur keinen Appetit nicht verloren geht, wurde Schläfrigkeit beobachtet.

Oft gibt es einen Tränenfluss, reichlich Rhinitis, Ausschläge gut markiert, Erleichterung, hell. Neben Hautreaktionen entwickeln sich Rhinitis und Konjunktivitis. Antiallergika und Medikamente, die Juckreiz lindern helfen, Symptome zu entfernen.

Nüsse, Fisch, Zitrusfrüchte, Schokolade, Mayonnaise, Pilze, Milch, Butter und andere Allergene sind von der Ernährung ausgeschlossen. Es wird empfohlen, cremige, Sonnenblumen-, Olivenöl, frische Gurken, Weißbrot, Milchprodukte, Rindfleisch zu verwenden.

Wann man einen Arzt aufsuchen sollte

Sucht Hilfe ist erforderlich, wenn der Ausschlag nicht innerhalb von 7-10 Tagen verschwindet, während das Kind ein anhaltendes hohes Fieber hat. Reduzierter Appetit, grundlose Reizbarkeit, sollte die Aufmerksamkeit von Eltern und Fachleuten auf sich ziehen. Ein Hautarzt wird helfen, wenn der Ausschlag von Blutungen, Brennen und Kribbeln begleitet wird.

Dringend rufen Sie einen Krankenwagen ist notwendig, wenn zusammen mit den roten Punkten begann, schwarze Formationen zu erscheinen. Ärztliche Untersuchung ist auch erforderlich, wenn die ganze Familie sofort krank ist, klagt der Patient über Schmerzen in der Brust, anaphylaktischer Schock (Bewusstlosigkeit, Kurzatmigkeit).

Was kann die Spots salben und in welchen Fällen?

Die systemische Therapie erfolgt mit Antihistaminika in Form von Tabletten, Sirupen, Salben zur äußerlichen Anwendung, Gelen.

Allergische Flecken werden mit Hilfe der folgenden Vorbereitungen beseitigt:

  • Gestan;
  • Creme für empfindliche Haut "La Cree".

Sie wirken entzündungshemmend, heilend und beruhigend. Wenn Sie allergisch gegen Kälte sind, müssen Sie Ihre Haut mit Olivenöl vor jedem Ausgang auf die Straße schmieren. Rote Flecken, ohne Angst vor Nebenwirkungen, können mit Depanthenol, Bepanten, Panthenol, einer gewöhnlichen Baby-Creme mit Kamille behandelt werden. Diese Mittel tragen zur schnellen Heilung von Wunden und Rissen bei.

Von Windpocken, Ekzeme, Windeldermatitis, mit Wundliegen, hilft die Dermatitis gut Zinksalbe. Dies ist eines der zugänglichsten Mittel zur Verwendung in dermatologischen Pathologien. Wirkstoffe beschleunigen den Heilungsprozess und reduzieren die Manifestation von Symptomen.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Traditionelle Medizin wird als eine Hilfsmethode zur Linderung von Symptomen, Krankheiten, die von einem Hautausschlag begleitet sind, verwendet.

Bei der Allergie die folgenden Rezepte beachten:

  • Essen Honigwaben (in Abwesenheit von Allergien auf das Produkt);
  • zerdrückt, in einen pulverigen Zustand Eierschale, mit Zitronensaft gemischt, nehmen Sie ½ TL. einen Tag vor der Linderung der Symptome;
  • Intoxikation des Körpers zu entfernen hilft Aktivkohle 1-2 Tabletten pro Tag;
  • die Blätter von gekochtem Kohl für 2 Stunden setzen, lindert Juckreiz;
  • Ein Bad mit Wermutöl hat eine ausgezeichnete heilende Wirkung;
  • rote Flecken gehen schneller, wenn sie mit Sanddornöl behandelt werden.

Um ein gesundes Aussehen der Haut wiederherzustellen, hilft Abkochung der Chemiker Kamille - 1 Teelöffel trockenes Kraut auf ein Glas Wasser. Kochen, in Formen gießen und einfrieren, bei Allergien die Haut abwischen, Eiswürfel - es lindert Reizungen.

Stiefmütterchen und Grasshopper Kraut Gras sind in gleichen Anteilen gemischt - 2 EL. Löffel, gießen Sie 1 Liter. kochendes Wasser. Die Brühe wird für 45-50 Minuten infundiert und dann in ein Bad zum Baden gegossen. Die Therapie wird durchgeführt, bis der Ausschlag jeden Tag für 10 Minuten verschwindet.

Rote Flecken auf dem Körper des Kindes (wie aus den Fotos der Symptome verschiedener Krankheiten ersichtlich) können auf verschiedene Probleme in der Arbeit des Körpers oder das Vorhandensein von Pathologie hinweisen.

Es ist unmöglich, Kinder vor allem zu schützen: Sonnenlicht, Wind, Tiere, Infektionen, Allergene und Insekten. Es ist wichtig, die Immunität zu stärken, das Baby zu temperieren, die Ernährung zu rationalisieren und Multivitamine zur Vorbeugung der Gesundheitsförderung zu geben.