Search

5 Ursachen von Ödemen. Was verursacht Stagnation der Flüssigkeit

Ödeme kommen von allen - von überschüssigem Wasser und Salz. Wenn sie selten erscheinen, gibt es keinen Grund zur Panik. Aber wenn es oft genug ist, ist es Zeit für dringende Maßnahmen!

Zeremoniell mit Schwellung ist wirklich nicht gut. Erstens dekorieren sie nicht: Taschen unter den Augen und ein geschwollenes Gesicht werden zu einem hässlichen und sogar modischen Model. Zweitens verderben sie das Leben grundlegend. Zum Beispiel wurden Sie in ein Restaurant eingeladen, und Sie sind nicht in der Lage, in Ihre Lieblingssandalen zu klettern oder einen Ring an Ihren Finger zu legen. Nun, in der dritten - und das ist viel wichtiger als Sandalen und Abendessen in einem Restaurant - kann Schwellung ein Symptom für ernsthafte Beschwerden sein. Unter ihnen:

Nierenprobleme

Wenn die Nieren im Körper gestört sind, verzögern sich Wasser und Salz, was zu Ödemen führt. Bei einigen Nierenerkrankungen nimmt zudem die Proteinmenge im Blut ab (es wird mit dem Urin ausgeschieden), was ebenfalls zu Schwellungen führt.

Symptome: Nierenödem erscheint am Morgen. In der Regel im Gesicht. Tränensäcke unter den Augen und geschwollene Augenlider sind "Hallo" von den Nieren. In der zweiten Hälfte des Tages nimmt die Schwellung ab oder verschwindet.

Ihre Aktionen: Trinken Sie keine Liter harntreibende Tees - zusammen mit Wasser aus dem Körper, wertvolle Mikro-und Makronährstoffe verlassen. Nicht selbst behandeln, zum Urologen gehen.

Herzkrankheit

Ein weiterer Provokateur der Schwellungen ist Herzversagen. Das Blut pumpt das Herz nicht, weil es sich in den Beinen ansammelt und Schwellungen verursacht.

Symptome: Herzschwellung tritt am Abend auf, und am Morgen gehen sie vorüber. Lieblingsort der "Dislokation" - Knöchel. Neben geschwollenen Füßen, Schmerzen oder Beschwerden in der Brust, Schwäche, Kurzatmigkeit, kann ein Gefühl von Luftmangel stören.

Ihre Aktionen: Versuchen Sie nicht einmal, ein "Herzödem" selbst zu behandeln - konsultieren Sie einen Kardiologen. Der Arzt verschreibt Medikamente, die das Herz normalisieren.

Krampfadern

80% der Frauen und 30% der Männer leiden an Krampfadern. Ein langes Stehen auf den Beinen, ein sitzender Job, die Angewohnheit, ein Bein über das Bein zu werfen - all das unterbricht die Blutzirkulation in den unteren Extremitäten und provoziert eine Ausdehnung der Venen und Schwellungen.

Symptome: Auch am Abend treten venöse Ödeme auf - in Form einer Spur aus dem Gummiband von Socken oder auf dem Schienbein und Fuß. Zu "Schwellungen verbindet sich" ein Syndrom von schweren Beinen ": sie schwellen an, verletzen, brummen.

Ihre Aktionen: Tragen Sie eine Kompressionsstrickware - es verbessert die Durchblutung der Beine. Kaufen Sie es nicht einfach selbst. Für seine richtige Auswahl muss man sich an den Phlebologen wenden. Darüber hinaus gibt es spezielle Salben, die die Manifestationen von Krampfadern reduzieren.

Hormonelle Störungen

Hormonstörungen sind ein weiterer Risikofaktor. Zum Beispiel, wenn die Schilddrüse zu wenig Hormone produziert, akkumulieren sich spezielle Substanzen im Blut, wodurch das Gewebe Wasser speichert.

Symptome: Am häufigsten treten "hormonale" Ödeme an den Beinen auf. Zur Berührung sind sie dicht: Wenn Sie drücken, bleibt die Spur vom Finger nicht erhalten. Neben Schwellungen gibt es andere Symptome - Gewichtszunahme, Verstopfung, ein seltener Puls, erhöhte Schläfrigkeit.

Ihre Aktionen: ohne einen Endokrinologen kann man nicht zurechtkommen: Hormone - eine heikle Angelegenheit. Daher kann von einer Selbstbehandlung keine Rede sein.

Allergie

Allergien gehen oft mit Schwellungen einher. Und Ödeme können so äußerlich sein, zum Beispiel eine Schwellung an der Stelle eines Bienen- oder Wespenstichs oder innerlich. Zum Beispiel, wenn eine Person mit einer Allergie gegen Nüsse Erdnüsse isst, kann er ein Kehlkopfödem entwickeln - ein gefährlicher Zustand, der sofortige medizinische Hilfe erfordert.

Symptome: Der Ort des Bisses wird rot, schwillt und juckt. Bei Quinck schwellen oft Zunge, Lippen, Mandeln und Kehlkopf an. Wenn Sie nicht rechtzeitig helfen, kann eine Person ersticken.

Ihre Aktionen: Wenn die Schwellung gering ist, helfen Antihistaminika (Pillen und Salben). Es gibt keine Verbesserung? Adresse an den Allergologen: wahrscheinlich werden Kortikosteroide notwendig sein. Wenn Sie eine Quellung von Quincke vermuten, rufen Sie dringend einen Krankenwagen an. Nehmen Sie vor ihrer Ankunft ein Antihistaminikum und legen Sie eine Erkältung auf den geschwollenen Platz.

Etwas über Prävention

Trotz der Tatsache, dass die Ursachen von Ödemen unterschiedlich sind und die Wege zur Bekämpfung unterschiedlich sind, ist die Prävention in vielen Fällen die gleiche:

Gehen Sie mehr, gehen Sie zum Sport, gehen Sie zu Fuß - körperliche Aktivität hilft dabei, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper auszuquetschen.

Fügen Sie in Ihrer Diät "abschwellende" Produkte hinzu: Äpfel, Hüttenkäse, Tee mit Zitrone; mit einer Nahrungsmittelallergie, folgen Sie einer Diät.

Begrenzen Sie die Salzaufnahme auf 2-5 Gramm pro Tag. Essen sollte nicht während des Kochens gesalzen werden, aber wenn es bereits auf dem Tisch ist, oder verwenden Sie Sojasauce. Und wenn gesunden Menschen empfohlen wird, 1,5-2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken, sollten die "Kerne" und "Nierenwürmer" mit dem Arzt konsultiert werden.

Für die Vorbeugung von Krampfadern, machen Sie jeden Tag die Übung "Fahrrad" - es dispergiert perfekt Blut. Gib High Heels auf. Legen Sie nachts ein kleines Kissen oder Kissen unter Ihre Füße.

Um Schwellungen im Gesicht zu vermeiden, schlafen Sie auf dem Rücken: Schlafen auf dem Bauch führt oft zu Tränensäcken unter den Augen.

Drei "C", die Schwellungen verursachen

Drei Hauptursachen für dauerhafte Schwellung: Stress, Süßigkeiten und Salz.

Drei "C" sind stark verbunden.

Betrachten Sie diese Gründe zusammen, da sie normalerweise sowohl auf der Verhaltensebene (während des Stresses, den Sie Süßwaren missbrauchen, wo es viel Zucker und Salz gibt) als auch auf der zellulären Ebene verwandt sind.

Kohlenhydrate und Natrium werden beide mit einem Transporterprotein SGLT-1 absorbiert, das Rezeptoren hat, die sowohl für Glucose als auch für Natriumionen empfindlich sind. Der Transport beider Substanzen in die Zelle erfolgt, wenn beide Rezeptoren gleichzeitig angeregt werden. Die Energie, die die Bewegung von Natriumionen und dem Glukosemolekül von der äußeren Oberfläche der Membran im Inneren verursacht, ist der Unterschied in den Natriumkonzentrationen zwischen der inneren und äußeren Oberfläche der Zelle. Das heißt, Sie nehmen immer noch Kohlenhydrate auf, wenn Sie Natrium abbauen, aber in Gegenwart von Natrium wird die Absorption beschleunigt.

Süß: Kohlenhydrat-Insulin-Schwellung.

Genau genommen handelt es sich hierbei um zwei verschiedene Ödeme, die aber bis auf weiteres nicht näher erläutert werden. Die Quintessenz ist, dass je mehr Sie süße und / oder provozierende Insulin in Ihrer Ernährung haben, desto höher ist das Risiko von Schwellungen. Je besser Sie auf Insulin sensibilisiert sind, desto weniger Flüssigkeit haben Sie. Je stärker Sie Insulinresistenz haben, desto mehr werden Sie anschwellen.

Fettverbrennung Illusion von Nicht-Kohlenhydrat-Diäten.

Wenn du übst niedrige / nicht-kohlenhydratarme Diäten, Dann sind Sie nach dem Ende der Diät meist stark überflutet und kehren zur gewohnten Menge an Kohlenhydraten zurück. In der Regel dauert es etwa eine Woche, bis sich das durch die Entfernung von Kohlenhydraten aus der Nahrung gestörte Wasser-Salz-Gleichgewicht normalisiert hat. Viele Befürworter von kohlenhydratarmen Kohlenhydraten nehmen dies oft für eine sofortige Menge von Fett, nachdem sie mit solch einer "super effektiven" Gewichtsverlust-Methode "aussteigen".

Solche scharfen Sprünge sind mit einer Veränderung der Insulinmenge verbunden. Es hat eine direkte Wirkung auf die Nieren, was zu einer Erhöhung der Natriumreabsorption in den Nierentubuli führt. Das Ergebnis ist eine Hemmung des Renin-Angiotensin-Systems aufgrund einer Zunahme des Volumens des zirkulierenden Plasmas. Ein hoher Anstieg im Insulin verursacht auch die Freisetzung eines anderen Hormons, Aldosteron. Aldosteron speichert direkt Natrium und Wasser, was zu Flüssigkeitsretention führt.

Manche Menschen sind von Milch betroffen Insulin-Flüssigkeitsretention.Die paradoxe Reaktion von Insulin kann die oft beobachtete Flüssigkeitsretention nach dem Milchkonsum erklären.

Ein hoher Insulinspiegel trägt zur Freisetzung der Nebennieren eines anderen Hormons, Aldosteron, bei. Aldosteron verzögert Natrium und daher Flüssigkeit und trägt zum Entzug von Kalium bei. Aldosteron ist eines der stärksten Natrium-speichernden Hormone, jedoch ist die Natriumretention auf dem Hintergrund eines Überschusses dieses Hormons vorübergehend in der Natur.

Die Aldosteron-vermittelte Erhöhung der Menge an extrazellulärer Flüssigkeit dauert 1 bis 2 Tage und führt zu einem Anstieg des Blutdrucks.

  • Schwellung der Beine und des Gesichts;
  • Anstieg des Blutdrucks.

Dies kann durch Verringerung des Salzgehalts von Lebensmitteln vermieden werden. Um Salz komplett abzulehnen, ist natürlich nicht notwendig: Salz hilft dem natürlichen Prozess der Flüssigkeitserhaltung im später verwendeten Körper. Eine vollständige Verweigerung von Salz mit einer Ablehnung von Fleischprodukten kann zu Natriummangel und auch Flüssigkeitsretention führen.

Ausreichende Menge an Kalium.

Kalium und Natrium sind Antagonisten, sie verdrängen einander.

Wenn Kaliummangel beobachtet wird, erhöhte Müdigkeit, häufige Druckveränderungen und lang anhaltende Ödeme.

Ein kleines Kaliumdefizit kann durch den Verzehr von Nahrung, in der Kalium in großen Mengen gefunden wird, wieder aufgefüllt werden: Gemüse, Früchte und Nüsse.

Das optimale Verhältnis ist 2 Teile Kalium pro 1 Teil Natrium. Beides liefern wir unseren Körper mit Nahrung. Jedoch mit traditioneller Natrium-Ernährung, so viel, dass es in den Zehnen und sogar Hunderte von Male höher als Kalium ist.

Schwellungen können verursacht werden und Dehydrierung. Wenn er dehydriert ist, behält der Körper Salz und Wasser in Reserve - im Falle eines weiteren Mangels. Durch die gedankenlose Flüssigkeitszufuhr wird auch der Wasserhaushalt leicht beeinträchtigt und es kommt zu Schwellungen, besonders wenn es gefährlich ist, 3 oder mehr Liter pro Tag zu trinken, unabhängig von anderen Faktoren.

Natürlich muss man das nicht jeden Tag anrufen. Eine gesunde Diät erlaubt Ihnen, automatisch ein gutes Wasser-Salz-Gleichgewicht beizubehalten.

Spannungsschwellung

Das Prinzip ist ziemlich einfach: Eine akute Belastung trägt in der Regel zur Freisetzung von Flüssigkeit bei, und ein länger andauernder Stress verzögert die Flüssigkeit.

Über akuten Stress sagte man in einer Anekdote bemerkenswert: "Gestern bin ich mit einem Fallschirm gesprungen, ich habe gelernt, woher das Adrenalin kommen wird."

Sie sehen also nach einer schlaflosen Nacht und einer Diät geschwollen aus. Schuld an diesem Cortisol, dessen Spiegel bei einer kalorienarmen Diät sowie unter Bedingungen übermäßiger körperlicher Aktivität ansteigen. Überschüssiges Cortisol führt zu einer signifikanten Ablagerung von Fett in der Taille, der Brust, dem oberen Rücken und den Händen sowie dem Auftreten von Schwellungen im Gesicht.

Die Besonderheit von Cortisol ist, dass es einen täglichen Ausscheidungsrhythmus hat Verletzungen des Regimes beeinträchtigen auch das Aussehen. Mit zunehmendem Cortisol am Morgen sind Kopfschmerzen und Gesichtsschwellungen oft ohne andere Gründe gestört.

Cortisol erhöht die Filtrationsrate in der Niere Glomeruli, hemmt die Freisetzung in das Blut von Vasopressin und reduziert auch die Empfindlichkeit gegenüber der Wirkung der Nierentubuli von Vasopressin, wodurch die Rückresorption von Wasser in dem Nierentubuli abnimmt. Unter dem Einfluss von Cortisol steigt die Clearance von Inulin und Harnstoff.

Cortisol fördert die Retention von Natriumionen im Körper und stimuliert dessen Rückresorption in Tubuli. Die Freisetzung von Kaliumionen unter dem Einfluss von Cortisol nimmt zu, was mit der aktiven Ausscheidung dieser Ionen durch Tubuluszellen zusammenhängt. Cortisol erhöht den Gehalt an extrazellulärer Flüssigkeit und reduziert die Menge an intrazellulärer Flüssigkeit. Daher kann der Überschuss an Cortisol das Wasser-Salz-Gleichgewicht verschlechtern.

Eine strenge Diät oder übermäßige körperliche Aktivität ohne Erholung kann zu Flüssigkeitsretention führen. Also, Wasserretention ist ziemlich häufig, oft begleitet kalorische Restriktion. Nach meiner Erfahrung, je strenger die Diät, und je sorgfältiger Sie sich daran halten, desto wahrscheinlicher das Auftreten von Ödemen.

Die Ursachen von Ödemen und wie überschüssiges Wasser entfernt werden kann

Ödeme stören viele Menschen. Oft sind sie sogar mit überschüssigem Fett verwechselt und versuchen, Wasser mit Diäten, Entladen Tagen und körperlichen Übungen zu entfernen. Dieser Ansatz funktioniert nicht nur, sondern verschärft auch das Problem. Schauen wir uns die Ursachen für die Flüssigkeitsretention an und wie wir sie entfernen können.

Was ist Schwellungen?

In der Medizin ist Ödem die übermäßige Ansammlung von Flüssigkeit im Körper. Unser Körper besteht zu 70% aus Wasser, von denen 2/3 in den Zellen des Körpers sind. Auch im Raum zwischen den Zellen gibt es Wasser - 1/3 der Gesamtmenge. Wenn die Wassermenge im Interzellularraum ansteigt, erscheint Ödem.

Ödeme sind häufig und lokal. Der Gesamtwert kann von den Gewichtsschwankungen gesehen werden. Zum Beispiel haben Sie am Morgen ein Gewicht und am Abend werden Sie zwei Kilogramm schwerer (Kalorien). Lokal ist mit spezifischen Krankheiten wie Quincke Ödem, Ödeme bei Erkrankungen der Venen der Beine oder Lymphgefäße assoziiert.

Die häufigste Ursache von Ödemen

Es gibt viele Gründe für die Flüssigkeitsretention. Wir werden sie unten betrachten, und jetzt werden wir die Hauptsache - Verletzung des Wasser-Salzmetabolismus herausheben. Wasser-Salz-Stoffwechsel ist die Aufnahme und Ausscheidung von Wasser und Mineralsalzen aus dem Körper. Übermäßige oder unzureichende Aufnahme von Wasser, übermäßige oder unzureichende Aufnahme von Salz verursacht Schwellungen.

Übermäßiger Wasserverbrauch ist extrem selten. Im Durchschnitt sollte eine gesunde Person 1,5-2 Liter Wasser pro Tag trinken. Die meisten Menschen trinken nicht so viel und ersetzen Wasser durch süßen Tee, Kaffee und andere Getränke. Wasser und Getränke sind jedoch nicht gleich. Sie wirken unterschiedlich auf die Körperzellen. Überschüssiges Wasser wird, wenn die Funktion des Ausscheidungssystems durch akute oder chronische Nierenerkrankungen gestört ist.

Salzfutter verzögert Wasser im Körper, daher wird empfohlen, den Salzgehalt von einer gesunden Ernährung auszuschließen. Ein Mangel an Salz verursacht auch eine Flüssigkeitsretention. Wenn in der Zelle nicht genügend Salz vorhanden ist, bleibt das Wasser nicht in der Zelle und tritt in den Interzellularraum aus und bildet ein Ödem.

Zeichen der Verletzung des Wasser-Salz-Stoffwechsels:

  1. Gewichtsschwankungen während des Tages innerhalb von 1-2 kg;
  2. Großes Körpervolumen mit geringem Gewicht;
  3. Hautschlaffheit;
  4. Spuren auf der Haut von Bettwäsche oder Kleidung.

Um den Wasser-Salz-Stoffwechsel zu etablieren, ist es notwendig, genug Wasser zu trinken und genügend Salz zu sich zu nehmen - geben Sie es nicht auf und übertreiben Sie es nicht. Wenn Sie täglich dieselbe Menge Wasser trinken und ausreichend Salz zu sich nehmen, wird sich die Qualität Ihres Körpers in 2-3 Monaten spürbar verbessern.

Andere Ursachen von Ödemen

Nicht nur eine Verletzung des Wasser-Salz-Stoffwechsels verursacht eine Flüssigkeitsretention. Es begleitet häufig Herz-Kreislauf-Erkrankungen, hormonelle Störungen, Diabetes mellitus, Nieren- und Lymphgefäßerkrankungen, chronischen Stress, sitzende Lebensweise.

  • Flüssigkeitsretention tritt bei hohem und niedrigem Druck auf. Um Flüssigkeit aus dem Körper zu entfernen, ist es notwendig, den Druck zu normalisieren.
  • Störungen bei der Arbeit von Schilddrüsenhormonen und Sexualhormonen begleiten immer Schwellungen. Um sie loszuwerden, müssen Sie die Streuniveaus der Hormone normalisieren.
  • Diabetes mellitus und der Missbrauch kohlenhydrathaltiger Nahrungsmittel erhöhen das Zuckerniveau im Blut, was die Arbeit der inneren Organe beeinflusst, einschließlich der Arbeit des Ausscheidungssystems. Es gibt diätetische Anforderungen für Diabetiker, aber wenn Sie nicht krank sind, stellen Sie sicher, dass Sie keine Kohlenhydrate zu viel essen. Verzichte auf einfache Kohlenhydrate und kontrolliere die Aufnahme von Komplexen. In einem Monat werden Sie sehen, wie sich Ihr Körper verändern wird.
  • Nierenerkrankungen stören das Ausscheidungssystem. Um überschüssiges Wasser loszuwerden, ist es notwendig, die Krankheit zu heilen.
  • Die Verletzung des Lymphflusses verursacht immer eine Wasserstagnation und provoziert eine Vielzahl von entzündlichen Erkrankungen. Behandeln Sie die Krankheit und lassen Sie überschüssige Flüssigkeit zurück.
  • Chronischer Stress verursacht einen Anstieg des Cortisols und Cortisol verzögert Flüssigkeit im Körper. Kontrolliere das Stressniveau - es wird Schwellungen geben.
  • Bei geringer körperlicher Aktivität ist die Arbeit einer Reihe von Körpersystemen gestört, was auch zu Flüssigkeitsstagnation führen kann.

Regeln für die Beseitigung von Ödemen

Zuerst müssen Sie die Ernährung ändern und das Trinkregime normalisieren. Alle Körperzellen bestehen aus Eiweiß, es muss in ausreichenden Mengen gegessen werden. Fette werden für das Hormonsystem benötigt, daher sollten Fette auch bei aktiver Gewichtsabnahme nicht zu stark geschnitten werden. Kohlenhydrate sollten mäßig verzehrt werden, um den Verzehr von Zucker und zuckerhaltigen Lebensmitteln, einschließlich Honig, Trockenfrüchten und Früchten, zu minimieren.

Wasser ist notwendig, damit der Körper richtig funktioniert. Trinken Sie täglich dieselbe Menge Wasser. Überwachen Sie die Salzaufnahme - Salz Essen, aber geben Sie Salzgehalt (gesalzener Fisch, hausgemachte Gurken, Käse, Wurst, Snacks).

Bewegen Sie mehr - beginnen Sie mit dem Training und erhöhen Sie die Nicht-Trainingsaktivität. Hohe Mobilität verbessert die Durchblutung, hilft, Gewicht zu reduzieren und stagnierende Phänomene im Gewebe zu vermeiden.

Gehen Sie durch die Untersuchung und kümmern Sie sich um chronische Krankheiten. Warten Sie nicht auf eine Exazerbation und denken Sie daran, dass die beste Behandlung die Prävention ist.

Die meisten Menschen suchen nach schnellen Methoden, um Ödeme loszuwerden. Aber alles schnell gibt ein kurzfristiges Ergebnis und beseitigt die Ursache nicht. Alle oben genannten Empfehlungen erfordern Zeit, regelmäßige Ausführung und manchmal Materialkosten für die Untersuchung und Behandlung (Kalorimeter). Aber im Gegensatz zu Massagen, Entladetagen, Sauna- und Wasserbehandlungen beseitigen sie die Ursache. Sie müssen nur das Ergebnis pflegen und gut auf Ihre Gesundheit achten.

Drei "C", die Schwellungen verursachen

Drei "C" sind stark verbunden.


Betrachten Sie diese Gründe zusammen, da sie normalerweise sowohl auf der Verhaltensebene (während des Stresses, den Sie Süßwaren missbrauchen, wo es viel Zucker und Salz gibt) als auch auf der zellulären Ebene verwandt sind.

Kohlenhydrate und Natrium werden beide mit einem Transporterprotein SGLT-1 absorbiert, das Rezeptoren hat, die sowohl für Glucose als auch für Natriumionen empfindlich sind. Der Transport beider Substanzen in die Zelle erfolgt, wenn beide Rezeptoren gleichzeitig angeregt werden. Die Energie, die die Bewegung von Natriumionen und dem Glukosemolekül von der äußeren Oberfläche der Membran im Inneren verursacht, ist der Unterschied in den Natriumkonzentrationen zwischen der inneren und äußeren Oberfläche der Zelle. Das heißt, Sie nehmen immer noch Kohlenhydrate auf, wenn Sie Natrium abbauen, aber in Gegenwart von Natrium wird die Absorption beschleunigt.

Süß: Kohlenhydrat-Insulin-Schwellung.

Wenn du übst niedrige / nicht-kohlenhydratarme Diäten, Dann sind Sie nach dem Ende der Diät meist stark überflutet und kehren zur gewohnten Menge an Kohlenhydraten zurück. In der Regel dauert es etwa eine Woche, bis sich das durch die Entfernung von Kohlenhydraten aus der Nahrung gestörte Wasser-Salz-Gleichgewicht normalisiert hat. Viele Low-Fidelity-Befürworter nehmen dies oft für eine sofortige Fettgewinnung, nachdem sie sich mit einer solchen "super effektiven" Gewichtsverlusttechnik "abgeschält" haben.

  • Schwellung der Beine und des Gesichts;
  • Anstieg des Blutdrucks.

Dies kann durch Verringerung des Salzgehalts von Lebensmitteln vermieden werden. Um Salz komplett abzulehnen, ist natürlich nicht notwendig: Salz hilft dem natürlichen Prozess der Flüssigkeitserhaltung im später verwendeten Körper. Eine vollständige Verweigerung von Salz mit einer Ablehnung von Fleischprodukten kann zu Natriummangel und auch Flüssigkeitsretention führen.

Ausreichende Menge an Kalium.

Kalium und Natrium sind Antagonisten, sie verdrängen einander.

Wenn Kaliummangel beobachtet wird, erhöhte Müdigkeit, häufige Druckveränderungen und lang anhaltende Ödeme.

Ein kleines Kaliumdefizit kann durch den Verzehr von Nahrung, in der Kalium in großen Mengen gefunden wird, wieder aufgefüllt werden: Gemüse, Früchte und Nüsse.

Das optimale Verhältnis ist 2 Teile Kalium pro 1 Teil Natrium. Beides liefern wir unseren Körper mit Nahrung. Jedoch mit traditioneller Natrium-Ernährung, so viel, dass es in den Zehnen und sogar Hunderte von Male höher als Kalium ist.

Schwellungen können verursacht werden und Dehydrierung. Wenn er dehydriert ist, behält der Körper Salz und Wasser in Reserve - im Falle eines weiteren Mangels. Durch die gedankenlose Flüssigkeitszufuhr wird auch der Wasserhaushalt leicht beeinträchtigt und es kommt zu Schwellungen, besonders wenn es gefährlich ist, 3 oder mehr Liter pro Tag zu trinken, unabhängig von anderen Faktoren.

Spannungsschwellung


Das Prinzip ist ziemlich einfach: Eine akute Belastung trägt in der Regel zur Freisetzung von Flüssigkeit bei, und ein länger andauernder Stress verzögert die Flüssigkeit.

Über akuten Stress sagte man in einer Anekdote bemerkenswert: "Gestern bin ich mit einem Fallschirm gesprungen, ich habe gelernt, woher das Adrenalin kommen wird."

Sie sehen also nach einer schlaflosen Nacht und einer Diät geschwollen aus. Schuld an diesem Cortisol, dessen Spiegel bei einer kalorienarmen Diät sowie unter Bedingungen übermäßiger körperlicher Aktivität ansteigen. Überschüssiges Cortisol führt zu einer signifikanten Ablagerung von Fett in der Taille, der Brust, dem oberen Rücken und den Händen sowie dem Auftreten von Schwellungen im Gesicht.

Idiopathisches Ödem

Idiopathisches Ödem (Synonyme: primäre zentrale Oligurie, zentrale Oligurie, zyklisches Ödem, insipides Antidiabet, psychogen oder emotional, Ödem, in schweren Fällen - Parkhon-Syndrom). Die überwiegende Mehrheit der Patienten sind Frauen im reproduktiven Alter. Vor Beginn des Menstruationszyklus von Fällen der Krankheit ist nicht registriert. In seltenen Fällen kann die Krankheit nach der Menopause auftreten. Einzelne Fälle der Krankheit bei Männern werden beschrieben.

ICD-10-Code

Ursachen von idiopathischem Ödem

Der Name "idiopathisches Ödem" weist auf eine unbekannte Ätiologie dieses Leidens hin. Es sollte die führende Rolle von emotionalem Stress, längerem Gebrauch von Diuretika und der Anwesenheit von Schwangerschaft am Anfang von idiopathischem Ödem bemerkt werden. Diese ätiologischen Faktoren scheinen zur Dekompensation des konstitutionell bedingten Defektes des zentralen Regulators des Wasser-Salz-Gleichgewichtes beizutragen.

Pathogenese des idiopathischen Ödems

Bis heute ist die Pathogenese der Krankheit nicht vollständig verstanden. Es wird angenommen, dass die Krankheit auf einer hormonellen Dysregulation eines zentralen Charakters beruht. Eine bedeutende Rolle spielt eine erhöhte Sekretion des antidiuretischen Hormons zusammen mit einer Erhöhung der Empfindlichkeit der Nierentubuli gegenüber diesem Hormon. Die Rolle der übermäßigen Sekretion von Aldosteron wird ebenfalls festgestellt. Die Rolle von Östrogenen in Form der Verletzung des zyklischen Rhythmus der Östrogensekretion mit relativen Hyperestrogenie in der zweiten Phase des Menstruationszyklus aufgrund des Fehlens von Progesteron wurde aufgedeckt. Eine Reihe von Forschern weist auf die pathogenetische Rolle des orthostatischen Faktors und die Rolle einer erhöhten Flüssigkeitsabscheidung aus dem Gefäßbett hin. Die hormonelle Funktionsstörung, die der Krankheit zugrunde liegt, ist eine Folge der Störung der zentralen Regulationsmechanismen des Wasser-Salz-Gleichgewichtes, hauptsächlich der hypothalamisch-hypophysären Komponente.

Symptome eines idiopathischen Ödems

Die Hauptsymptome des idiopathischen Ödems sind periodische Schwellungen mit Oligurie. Die Schwellung ist weich und beweglich, am häufigsten im Gesicht und in paraorbitalen Bereichen, an den Händen, an den Vorderbeinen, Beinen und Knöcheln. Mögliche und versteckte Schwellung. Die klinischen Manifestationen variieren in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung: Sie treten als milde Form mit kleineren Ödemen im Gesicht und an den Knöcheln und als schwere Form auf, bei der eine ausgeprägte Schwellung zur Verallgemeinerung neigt. Bei der Verallgemeinerung der Schwellung hängt ihre Verteilung von der Schwerkraft ab. Nach dem Erwachen wird die Schwellung häufiger im Gesicht lokalisiert, nachdem sie eine vertikale Position eingenommen hat und bis zum Ende des Tages auf die unteren Körperteile fällt.

Abhängig vom klinischen Verlauf gibt es zwei Manifestationsformen der Krankheit - paroxysmal und permanent. Eine gewisse Vorherrschaft der paroxysmalen Form spiegelt sich im Namen dieses Syndroms wider - periodische oder zyklische Schwellung. Die paroxysmale Form der Krankheit manifestiert sich als periodische Schwellung mit Oligurie und hoher relativer Dichte des Urins, gefolgt von Perioden der Polyurie, wenn der Körper von überschüssigem Wasser befreit wird. Die Perioden der Oligurie sind in der Regel lang - von einigen Tagen bis zu einem Monat. Dann können sie in der Regel kurzfristig durch Polyurie ersetzt werden. Die Dauer der Polyurie kann in Stunden berechnet werden, wenn bis zu 10 Liter Urin während eines halben Tages freigesetzt werden, und innerhalb von einer Woche, wenn die Menge des ausgeschiedenen Harns 3-4 Liter täglich beträgt.

Krankheitszyklen (Oligurie - Polyurie) treten in verschiedenen Intervallen auf. Faktoren beginnend edematous Angriff ausfallen, können emotionaler Stress, Fieber, prämenstruellen Phase (zweite, Lutealphase des Zyklus), Schwangerschaft, Ernährungsumstellung, Klimabedingungen. In der permanenten Phase der idiopathischen Schwellung ist die Schwellung permanent, monoton und nicht periodisch. In schweren klinischen Verlauf auf der Höhe von Ödemen mit zunehmendem Körpergewicht aufgrund von Flüssigkeits, in der Regel mehr als 10 kg kann Wasservergiftung Symptome entwickeln. Sie äußern sich durch Kopfschmerzen, Schwindel, Kurzatmigkeit, Adynamie, Verwirrtheit. Die Periode der Rezession des Ödems mit der stark geäusserten Polyurie kann sich auf die Symptome der Dehydration manifestieren. Während der längeren polyuria charakteristische Schwäche, Appetitlosigkeit, Durst, vegetative Symptome, in der Regel in Form von Tachykardie, Sensationen Unterbrechungen im Herzen, Cardialgie. Der Durst ist ein obligatorisches Zeichen der Krankheit und zusammen mit Oligurie der Hauptmechanismus der Ödembildung.

Ein positiver Wasserhaushalt mit einer Flüssigkeitsretention im Körper führt zu einem schnellen Anstieg des Körpergewichts. Die Körpergewichtsschwankungen mit und ohne Ödeme liegen zwischen 1 und 14 kg. Ein schneller Anstieg des Körpergewichts um 1 kg oder mehr pro Tag weist notwendigerweise auf eine Flüssigkeitsretention im Körper hin, anstatt auf eine Zunahme des Fettgehalts. Dies ist ein wichtiges diagnostisches Merkmal, an das man sich erinnern sollte, da Patienten mit versteckten Schwellungen oft über Fettleibigkeit mit Zeiträumen rapider Schwankungen des Körpergewichts klagen.

Idiopathische Ödem oft mit anderen neyroobmenno-endokrinen Erkrankungen kombiniert: Übergewicht, Fehlfunktion der Geschlechtsdrüsen in Form von Amenorrhoe oder oligomenorrhea, Hirsutismus, Bulimie, verminderte Libido, Schlafstörungen. Emotionale Persönlichkeitsstörungen werden in der Regel hell in Form von asthenisch-hypochondrischen Störungen dargestellt. Vegetative Störungen - obligate Zeichen, die sich durch permanente und paroxysmale Störungen manifestieren. Permanent vegetative Störungen sind sehr vielfältig: kann als erhöhte Trockenheit beobachtet werden, und die Feuchtigkeit der Haut, wie eine deutliche Reduzierung und einem deutlichen Anstieg der Blutdruck, Tachykardie, Schwitzen, verminderte Hauttemperatur. Paroxysmale autonome Störungen sind nur bei ausgeprägten psychopathologischen Manifestationen nachweisbar und können sowohl sympatoadrenal als auch gemischt auftreten.

Die neurologische Untersuchung zeigt zusammen mit Röntgen- und Elektroenzephalographie keine pathognomonischen Zeichen. Diffuse Mikrosymptomatik, Zeichen des dysraphischen Status werden aufgedeckt.

Auf den Röntgenaufnahmen des Schädels werden häufig kompensierte intrakranielle Hypertension, Hydrozephalusform des Schädels, frontale Hyperostose festgestellt. Das EEG ist extrem vielfältig: Neben der normalen bioelektrischen Aktivität des Gehirns gibt es oft Anzeichen für eine Beteiligung am Prozess der Hirnstrukturen des oberen Stammes. Am Fundus befindet sich eine Netzhautdystonie mit der Tendenz, die kleinen Arterien zu verengen. Es sollte daran erinnert werden, dass auf dem Höhepunkt der intensiven Schwellung (eine Zunahme des Körpergewichts von bis zu 10 kg) auf dem Fundus stagnierende Phänomene auftreten können, die vollständig verschwinden, wenn das Ödem verschwindet oder signifikant abnimmt.

Ödeme Quincke

Diese Krankheit bringt dem Menschen die unangenehmen Empfindungen, das Unbehagen.

Auftreten der Krankheit aus bestimmten Gründen, auf die im Folgenden näher eingegangen wird.

Um es loszuwerden, ist es notwendig, die Entwicklung der Krankheit, die Folgen zu studieren.

Die Krankheit ist ein begrenztes oder diffuses Ödem des subkutanen Fettgewebes, der Schleimhäute. Erscheint plötzlich, entwickelt sich schnell.

Erscheint bei Erwachsenen und Kindern, ist eine Reaktion auf äußere Reize. Experten führen die Krankheit auf die Manifestation von Allergien, Überempfindlichkeit.

Die Krankheit entwickelt sich in die folgenden Bereiche:

Es manifestiert sich am häufigsten im Gesicht. Code des Ödems Kwinke auf der ICD-10 - T78.3.

Weitere Informationen zu den Krankheitssymptomen erhalten Sie, indem Sie auf den Link klicken.

Ätiologie und Ursachen

Die Art des Auftretens der Krankheit ist unterschiedlich und hängt von den Ursachen ab, die die Reaktion verursacht haben. Betrachten Sie die beliebtesten von ihnen.

Allergische Reaktionen

Es scheint wegen der vielen Allergene, am häufigsten sind sie Lebensmittel und Arzneimittel.

Enthalten in den folgenden Produkten:

Von Medikamenten, verursacht Krankheit, sollte beachtet werden:

  • Insulin.
  • Novocain.
  • Seren.
  • Antibiotika.
  • Acetylsalicylsäure.

Ödem auf den Nerven

Wegen übermäßiger Unruhe, Nervenschocks können nicht nur Nesselsucht auftreten, sondern auch Ödeme Quincke.

In diesem Fall, spürbare Schwellung des Gesichts, Vergrößerung der Lippen, auf der Haut sind sichtbare Eruptionen.

Die Ursachen einer solchen Krankheit sind:

  • Angst und Stress.
  • Depressive Zustände.
  • Neurosen.
  • Langer Aufenthalt in einem aufgeregten Zustand.

Reaktion auf Alkohol

Alkoholische Getränke können auch ein Grund für das Auftreten von Schwellungen werden.

Es gibt praktisch eine Schwellung sofort nach dem Alkohol trinken.

Gewöhnlich manifestiert sich auf dem Gesicht, kann eine Person ein wenig erröten, befleckt werden. Schwäche ist spürbar.

Meistens tritt Schwellung nach dem Konsum der folgenden Getränke auf:

Vom Biss der Insekten

Im Sommer der Gefahren viel mehr. Dies liegt an Insekten, besonders in der Natur.

Bisse Einige Vertreter dieser Spezies sind giftig. Beim Eintritt in den menschlichen Körper beginnt sich das Gift aktiv zu manifestieren.

Eine Person fühlt sich schwach, schwindlig. Wenn gebissen, Die Stelle der Läsion trocknet stark. Das Gesicht ist besonders empfindlich, die Sprache kann größer werden.

In diesem Fall ist der Ausschlag selten, aber es kann Rötung und Juckreiz sein.

Giftig sind die Bisse folgender Insekten: Mücken, Bienen, Wespen, Hummeln und einige Käfer.

Psychosomatik der Krankheit

Ödem Quincke kann aufgrund von ständigen Erfahrungen, Unruhen entstehen. Menschen mit geringem Selbstwertgefühl und Selbstzweifeln. Es ist nicht nur durch Schwellungen und Urtikaria, sondern auch durch Störung des Verdauungstraktes. Ödeme können im Gesicht, am Hals auftreten.

Treat Ödem in diesem Fall in einem Komplex. Benötigt Medikamente, Beruhigungsmittel und Psychologe Hilfe, wer wird die Ursachen von Erfahrungen verstehen. Sobald sich der mentale Zustand einer Person stabilisiert, klingt die Schwellung ab.

Wie entwickelt sich die Reaktion und wie schnell vergeht sie?

Die Krankheit entsteht und entwickelt sich durch den Kontakt des sensiblen Organismus mit dem Allergen.

Während der Reaktion auf den negativen Faktor erhöht die Gefäßpermeabilität.

Dies führt zur Freisetzung großer Mengen an Flüssigkeit in den Interzellularraum.

Entwicklung der Krankheit tritt auf innerhalb weniger Minuten. Zuerst fühlt sich eine Person schwach, schwindlig. Die Herzfrequenz steigt, die Temperatur kann steigen.

Bereits nach 1-2 Minuten besteht eine Schwellung. Zunächst ist es fast unsichtbar, aber es macht sich allmählich bemerkbar. Das Gesicht einer Person in wenigen Minuten Veränderungen bis zur UnkenntlichkeitWangen nehmen zu, die Augenlider fallen.

Wegen der geschwollenen Lippen und Zunge ist es extrem schwierig zu sprechen. Die Luft kommt in einer kleinen Menge.

In diesem Zustand ist es empfehlenswert, zu Hause zu bleiben, eine bequeme Position einzunehmen und zu versuchen, sich zu beruhigen. In zwanzig dreißig Minuten wird die Krankheit von selbst gehen. Schwellungen werden abklingen, Schwäche und Rötungen verschwinden.

So genannte Anfälle können plötzlich auftreten. Zu erhöhen Sie den Widerstand des Körpers Einfluss von externen Faktoren, ist es notwendig, eine Behandlung mit Medikamenten zu durchlaufen, oder an speziellen Verfahren im Krankenhaus teilnehmen.

Passiert Ödeme auch plötzlich, wie es scheint. Allmählich wird das Wohlbefinden des Patienten normalisiert: Der Puls wird stabilisiert, der Atemvorgang wird erleichtert.

Was ist gefährlich für diese Krankheit?

Quincke's Ödem führt dazu ernsthafte Konsequenzen, wenn es nicht behandelt wird.

Patienten können Komplikationen wie Bronchospasmus, anaphylaktischer Schock und schwerer Sauerstoffmangel erfahren.

Die oben genannten Krankheiten sind tödlich. Um dies zu vermeiden, wird den Patienten empfohlen, sofort mit der Behandlung zu beginnen und Substanzen zu vermeiden, die eine Schwellung verursachen.

Erste Hilfe zu leisten ist nicht schwer. Ärzte haben nicht immer pünktlich Zeit, vielleicht rettet man jemandem das Leben.

Was ist Quinckes wiederkehrendes Ödem?

Sehr oft kehrt Quinckes Ödem immer wieder zum Patienten zurück. Diese Form der Krankheit wird als wiederkehrend bezeichnet.

Ihre Entwicklung wird beeinflusst durch:

  • Autoimmune, parasitäre Krankheiten.
  • Pathologie der Schilddrüse.
  • Krankheiten der Leber.
  • Infektionen.

Wenn es während der Diagnose nicht möglich war, das Allergen zu entdecken, wird das Ödem von Quincke immer wieder auftreten.

Die Beseitigung der Symptome bedeutet nicht, dass die Krankheit vollständig verschwunden ist. Es ist wichtig, die Ursache für das Auftreten von Schwellungen zu bekämpfen.

5 Ursachen von Ödemen. Was verursacht Stagnation der Flüssigkeit

Ödeme kommen von allen - von überschüssigem Wasser und Salz. Wenn sie selten erscheinen, gibt es keinen Grund zur Panik. Aber wenn es oft genug ist, ist es Zeit für dringende Maßnahmen!

Zeremoniell mit Schwellung ist wirklich nicht gut. Erstens dekorieren sie nicht: Taschen unter den Augen und ein geschwollenes Gesicht werden zu einem hässlichen und sogar modischen Model. Zweitens verderben sie das Leben grundlegend. Zum Beispiel wurden Sie in ein Restaurant eingeladen, und Sie sind nicht in der Lage, in Ihre Lieblingssandalen zu klettern oder einen Ring an Ihren Finger zu legen. Nun, in der dritten - und das ist viel wichtiger als Sandalen und Abendessen in einem Restaurant - kann Schwellung ein Symptom für ernsthafte Beschwerden sein. Unter ihnen:

Nierenprobleme

Wenn die Nieren im Körper gestört sind, verzögern sich Wasser und Salz, was zu Ödemen führt. Bei einigen Nierenerkrankungen nimmt zudem die Proteinmenge im Blut ab (es wird mit dem Urin ausgeschieden), was ebenfalls zu Schwellungen führt.

Symptome: Nierenödem erscheint am Morgen. In der Regel im Gesicht. Tränensäcke unter den Augen und geschwollene Augenlider sind "Hallo" von den Nieren. In der zweiten Hälfte des Tages nimmt die Schwellung ab oder verschwindet.

Ihre Aktionen: Trinken Sie keine Liter harntreibende Tees - zusammen mit Wasser aus dem Körper, wertvolle Mikro-und Makronährstoffe verlassen. Nicht selbst behandeln, zum Urologen gehen.

Herzkrankheit

Ein weiterer Provokateur der Schwellungen ist Herzversagen. Das Blut pumpt das Herz nicht, weil es sich in den Beinen ansammelt und Schwellungen verursacht.

Symptome: Herzschwellung tritt am Abend auf, und am Morgen gehen sie vorüber. Lieblingsort der "Dislokation" - Knöchel. Neben geschwollenen Füßen, Schmerzen oder Beschwerden in der Brust, Schwäche, Kurzatmigkeit, kann ein Gefühl von Luftmangel stören.

Ihre Aktionen: Versuchen Sie nicht einmal, ein "Herzödem" selbst zu behandeln - konsultieren Sie einen Kardiologen. Der Arzt verschreibt Medikamente, die das Herz normalisieren.

Krampfadern

80% der Frauen und 30% der Männer leiden an Krampfadern. Ein langes Stehen auf den Beinen, ein sitzender Job, die Angewohnheit, ein Bein über das Bein zu werfen - all das unterbricht die Blutzirkulation in den unteren Extremitäten und provoziert eine Ausdehnung der Venen und Schwellungen.

Symptome: Auch am Abend treten venöse Ödeme auf - in Form einer Spur aus dem Gummiband von Socken oder auf dem Schienbein und Fuß. Zu "Schwellungen verbindet sich" ein Syndrom von schweren Beinen ": sie schwellen an, verletzen, brummen.

Ihre Aktionen: Tragen Sie eine Kompressionsstrickware - es verbessert die Durchblutung der Beine. Kaufen Sie es nicht einfach selbst. Für seine richtige Auswahl muss man sich an den Phlebologen wenden. Darüber hinaus gibt es spezielle Salben, die die Manifestationen von Krampfadern reduzieren.

Hormonelle Störungen

Hormonstörungen sind ein weiterer Risikofaktor. Zum Beispiel, wenn die Schilddrüse zu wenig Hormone produziert, akkumulieren sich spezielle Substanzen im Blut, wodurch das Gewebe Wasser speichert.

Symptome: Am häufigsten treten "hormonale" Ödeme an den Beinen auf. Zur Berührung sind sie dicht: Wenn Sie drücken, bleibt die Spur vom Finger nicht erhalten. Neben Schwellungen gibt es andere Symptome - Gewichtszunahme, Verstopfung, ein seltener Puls, erhöhte Schläfrigkeit.

Ihre Aktionen: ohne einen Endokrinologen kann man nicht zurechtkommen: Hormone - eine heikle Angelegenheit. Daher kann von einer Selbstbehandlung keine Rede sein.

Allergie

Allergien gehen oft mit Schwellungen einher. Und Ödeme können so äußerlich sein, zum Beispiel eine Schwellung an der Stelle eines Bienen- oder Wespenstichs oder innerlich. Zum Beispiel, wenn eine Person mit einer Allergie gegen Nüsse Erdnüsse isst, kann er ein Kehlkopfödem entwickeln - ein gefährlicher Zustand, der sofortige medizinische Hilfe erfordert.

Symptome: Der Ort des Bisses wird rot, schwillt und juckt. Bei Quinck schwellen oft Zunge, Lippen, Mandeln und Kehlkopf an. Wenn Sie nicht rechtzeitig helfen, kann eine Person ersticken.

Ihre Aktionen: Wenn die Schwellung gering ist, helfen Antihistaminika (Pillen und Salben). Es gibt keine Verbesserung? Adresse an den Allergologen: wahrscheinlich werden Kortikosteroide notwendig sein. Wenn Sie eine Quellung von Quincke vermuten, rufen Sie dringend einen Krankenwagen an. Nehmen Sie vor ihrer Ankunft ein Antihistaminikum und legen Sie eine Erkältung auf den geschwollenen Platz.

Etwas über Prävention

Trotz der Tatsache, dass die Ursachen von Ödemen unterschiedlich sind und die Wege zur Bekämpfung unterschiedlich sind, ist die Prävention in vielen Fällen die gleiche:

Gehen Sie mehr, gehen Sie zum Sport, gehen Sie zu Fuß - körperliche Aktivität hilft dabei, überschüssige Flüssigkeit aus dem Körper auszuquetschen.

Fügen Sie in Ihrer Diät "abschwellende" Produkte hinzu: Äpfel, Hüttenkäse, Tee mit Zitrone; mit einer Nahrungsmittelallergie, folgen Sie einer Diät.

Begrenzen Sie die Salzaufnahme auf 2-5 Gramm pro Tag. Essen sollte nicht während des Kochens gesalzen werden, aber wenn es bereits auf dem Tisch ist, oder verwenden Sie Sojasauce. Und wenn gesunden Menschen empfohlen wird, 1,5-2 Liter Flüssigkeit pro Tag zu trinken, sollten die "Kerne" und "Nierenwürmer" mit dem Arzt konsultiert werden.

Für die Vorbeugung von Krampfadern, machen Sie jeden Tag die Übung "Fahrrad" - es dispergiert perfekt Blut. Gib High Heels auf. Legen Sie nachts ein kleines Kissen oder Kissen unter Ihre Füße.

Um Schwellungen im Gesicht zu vermeiden, schlafen Sie auf dem Rücken: Schlafen auf dem Bauch führt oft zu Tränensäcken unter den Augen.

Ödem der Gliedmaßen und des Gesichts

Die Ursache für Schwellungen der Hände und Füße liegt in 90% der Fälle in der Fehlfunktion der inneren Organe. Oft beschuldigen Menschen die Nieren dafür, überschüssige Flüssigkeit nicht aus dem Körper zu extrahieren, was zu Flüssigkeitsstagnation führt, aber das ist nicht immer richtig. Zu diesem Zustand können kardiale Pathologien oder abnorme Hormonproduktion durch das endokrine System führen. Als nächstes werden wir darüber sprechen, wie sich Ödeme entwickeln, was sie sind und was getan werden sollte, um dieses unangenehme Symptom loszuwerden.

Mechanismus der Ödementwicklung

Ein Ödem der Hände und Füße tritt auf, wenn sich die überschüssige Flüssigkeit im Raum zwischen den Zellen anreichert. Dieser Prozess kann ganze Körpergewebe oder einen bestimmten Bereich beeinflussen. Frauen haben oft Gesichtsschwellungen nach dem Auftragen von Nachtcremes oder Masken. Ein solcher Zustand erfordert keine medizinische Behandlung. Wenn Sie Ihr Gesicht geschwollen haben, ohne irgendwelche kosmetischen Produkte zu verwenden, dann hängt das Problem mit der Arbeit der inneren Organe zusammen.

Bei einer gesunden Person tritt kontinuierlich eine bestimmte Menge Flüssigkeit in den Raum zwischen den Zellen ein und wird dann von ihnen entfernt. Wenn aufgrund von äußeren oder inneren Faktoren das natürliche Gleichgewicht gebrochen ist, dann kommt es zu einer Schwellung des Gesichts, der Hände oder der Extremitäten. Bei der Person, die kollidierte oder mit den Problemen in der Arbeit der Organe konfrontiert wurde, werden die Ödeme ständig beobachtet.

Arten von Ödemen

Es gibt chronische und episodische Schwellungen. Frauen haben eher die letzte Art von Ödem der Hände und Füße, deren Ursache oft in unangemessener Ernährung oder in unsachgemäß ausgewählten Kosmetika gefunden wird. Unregelmäßige Flüssigkeitsansammlungen treten unter dem Einfluss ungünstiger Umweltfaktoren auf. Sie umfassen:

  • übermäßig hohe Umgebungstemperatur;
  • Trinken Sie viel Wasser vor dem Schlafengehen;
  • bleibe lange Zeit in einer Position;
  • unbehagliche Kleidung und Schuhe tragen;
  • Missbrauch von Salz und Gewürzen.

Das episodische Ödem loszuwerden ist sehr einfach. Es ist notwendig, die Ursache ihres Auftretens zu beseitigen. Chronische Schwellung der Gewebe wird morgens und abends beobachtet. Es zeigt an, dass der Patient an irgendeiner Krankheit leidet. Behandeln Sie solche Ödeme nicht selbst. Wenn der Flüssigkeitsausfluss konstant ist, sollten Sie zum Arzt gehen. Anhand einer visuellen Untersuchung und Beurteilung des Zustandes überweist er Sie an den entsprechenden Spezialisten.

Ödem der Extremitäten

Viele Menschen sind am Ende des Tages mit dieser Art von Pathologie konfrontiert. Die Schwellung der Hände und Füße zeugt von der Blutstauung im Körper. Normalerweise werden sie bei Menschen beobachtet, die viel Zeit in derselben Position verbringen. Sie sollten in Panik geraten, wenn Sie am Morgen eine Schwellung Ihrer Hände oder Füße bemerken. Dies bedeutet, dass der Abfluss von Flüssigkeit stark beeinträchtigt ist. Es ist notwendig, zur Arztpraxis zu gehen

Schwellung des Gesichts

Tumeszenz des Gesichts kann sowohl aus natürlichen Gründen als auch wegen Erkrankungen der inneren Organe auftreten. Frauen sind mit diesem Phänomen konfrontiert, wenn sie Kosmetika wechseln, übermäßigen Verzehr von Lebensmitteln, die viel Salz und Gewürze enthalten. Dieses Phänomen wird oft eine Woche vor der Menstruationsblutung beobachtet. Während dieser Zeit sammelt der Körper Flüssigkeit an, um den Blutverlust auszugleichen.

Ödeme des Gesichts werden oft von einer leichten Schwellung der Beine mit Erkrankungen des endokrinen Systems begleitet. Die Schwellung der Augenlider entsteht durch Probleme mit dem Harnsystem. In diesem Fall können noch gelbliche Flecken auftreten. Wenn auf dem Hintergrund von Ödemen des Gesichts die Haut der Augenlider einen violetten Farbton annimmt, sollte das kardiovaskuläre System überprüft werden.

Die Hauptursachen für Schwellungen

Die Hauptursache für die Schwellung der Hände und Füße ist eine banale körperliche Überarbeitung. Eine Person erlebt Stress bei der Arbeit, bekommt nicht genug Schlaf und kann sich normalerweise nicht ausruhen. Als Folge davon führt es zur Ansammlung von Flüssigkeit in den Gliedmaßen. Wenn dieses Symptom einen Menschen auch nach dem Sabbatruhe nicht verlässt, dann ist dies eine Gelegenheit, darüber nachzudenken, dass das Auftreten der Schwellung der Gliedmaßen und des Gesichts eine Krankheit hervorruft. Die Hauptursachen für Ödeme:

  • Probleme in der Arbeit des Herzens;
  • Abnormalitäten der Struktur von Blutgefäßen;
  • Erkrankungen des Harnsystems;
  • Zeitpunkt der Schwangerschaft;
  • Erkrankungen des hepatobiliären Systems;
  • Komplikationen nach der Operation;
  • Erkrankung des endokrinen Systems.

Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Ödeme mit Problemen in der Arbeit des Herzens entwickeln sich sehr spezifisch. Anfangs beginnen die geschwollenen Finger mit den Zehen und den Armen und treffen dann die Gliedmaßen entlang der gesamten Länge. Zuerst bemerkt der Patient die Pathologie nicht, aber dann beginnt er, unangenehme Empfindungen zu erfahren, die mit der Anwesenheit von überschüssiger Flüssigkeit im interzellulären Raum verbunden sind. Die Ursache für Ödeme der Hände und Füße liegt in der schlechten Arbeit des Myokards. Er kann Blut nicht mehr auf das erforderliche Volumen pumpen, es sammelt sich in den Gefäßen an. Dies führt zu einer partiellen Dysfunktion der Venenklappen.

Erkrankungen des Harnsystems

Eine Person sieht sich Ödemen des Gesichts und der Gliedmaßen aufgrund von Problemen in der Nierenarbeit oft konfrontiert. Extra Flüssigkeit aus dem Körper wird nicht ausgeschieden. Als Folge beginnt es sich in der Haut und Fettschicht anzusammeln. Wenn das Nierensystem nicht normal funktionieren kann, beginnt der Patient zuerst an den Beinen und im Gesicht zu schwellen. Hände beginnen viel später an der Krankheit zu leiden. Zu Ödemen führen solche Beschwerden:

  • Hydronephrose;
  • Pyelonephritis;
  • nicht näher bezeichnetes nephrotisches Syndrom;
  • unspezifische Nephritis;
  • Glomerulonephritis.

Gefäßpathologien

Schwellung der Beine und des Gesichtes kann mit Stagnation der Lymphe im vaskulären Bett beobachtet werden. Oft wird dieses Problem bei Frauen aufgrund der Besonderheiten des Hormonsystems beobachtet. Stagnation von Blut in den Gliedmaßen kann aufgrund von Krampfadern auftreten. Die Erkrankung geht einher mit einer langsamen Zerstörung der Klappen und einem Verlust der Elastizität der Gefäßwände. Das Gesicht und die Hände mit vaskulären Pathologien schwellen sehr selten an. Aber mit Diabetes oder Atherosklerose kann dieses Symptom manifestieren.

Pathologie des hepatobiliären Systems

Ödeme bei Männern und Frauen können vor dem Hintergrund einer Leberfunktionsstörung auftreten. Die Flüssigkeit beginnt sich im Körper zu akkumulieren aufgrund der Tatsache, dass das meiste Protein beginnt auszuwaschen. Ödeme breiten sich auf den ganzen Körper aus und nehmen nicht mit der Zeit ab. Erkrankungen des hepatobiliären Systems können chronisch und erworben sein. Alkoholiker leiden unter der letzten Gruppe von Krankheiten, wenn sie beginnen, Alkohol zu missbrauchen. Die Leber kann mit giftigen Substanzen nicht umgehen, so dass die Proteinsynthese unterbrochen wird und die Flüssigkeit zu bleiben beginnt. Oft tritt vor dem Hintergrund dieser Pathologie Aszites auf.

Erkrankungen des endokrinen Systems

Das endokrine System ist für die Produktion von Hormonen verantwortlich. Wenn es anfängt, falsch zu arbeiten, kann eine Person auf Ödeme und andere metabolische Störungen stoßen. Pathologien des endokrinen Systems verursachen eine Schwellung des Rumpfes und des Gesichts. Die Gliedmaßen beginnen zu schwellen, wenn die Krankheit fortschreitet.

Schwangerschaftszeit

Während der Schwangerschaft im letzten Trimester entwickeln viele Frauen Schwellungen bis zum Abend. Dies ist aufgrund der Tatsache, dass es wegen der Größe des Blutes des Babys schwierig ist, zurück zum Herzen zu gehen. Zusätzlich, manchmal mit einer speziellen Anordnung des Kindes, ist die Frau teilweise eingespannt. Infolgedessen ist der normale Blutfluss gestört. Eine weitere Ursache für Ödeme sind Krampfadern des Beckens. Es kommt bei Schwangeren ziemlich selten vor, weil Diese Krankheit ist größtenteils erblich.

Zusätzliche Gründe

Wie bereits erwähnt, kann der Missbrauch verschiedener Gewürze und salziger Speisen zu Ödemen des Gesichts und des ganzen Körpers führen. Dies beinhaltet die Verwendung einer großen Menge an Flüssigkeit vor dem Schlafengehen. Thrombose ist oft von einer Schwellung der Extremität begleitet. Diese Krankheit erfordert spezialisierte medizinische Versorgung, also, wenn Sie es in sich selbst finden, versuchen Sie nicht, die Schwellung selbst loszuwerden und sofort ins Krankenhaus zu gehen.

Verletzungen, dehnende Muskeln verursachen oft Stagnation der Flüssigkeit. In Ermangelung eines extrem starken Schmerzsyndroms erfordert dieser Zustand keine zusätzliche Behandlung. Bei einer sehr hohen Umgebungstemperatur versucht der Körper, die Körpertemperatur zu normalisieren. Daher beginnt die Flüssigkeit in den Beinen zu verweilen.

Zu einer separaten Kategorie gehören Menschen, die unbequeme Schuhe und Kleidung tragen. Die Ursache für das Auftreten von Ödemen in diesem Verhältnis zu Ihrem Körper ist in einer längeren körperlichen Wirkung auf die Venen verborgen. Gefährlich ist, dass sich die Gefäße zu dehnen beginnen. Als Ergebnis entwickelt der Patient Krampfadern.

Methoden der Behandlung

Verfahren zur Behandlung von Schwellungen sind vielfältig. Die Wahl einer bestimmten Methode zur Normalisierung des Flüssigkeitsflusses im Körper hängt von der Ursache dieses unangenehmen Syndroms ab. Den Patienten werden verschiedene Medikamente verschrieben, die die Arbeit der inneren Organe normalisieren. Bei Thrombose und anderen Erkrankungen des Körpers, die sich nicht zur nicht-invasiven Behandlung eignen, geben sie die Richtung für die Operation vor.

Medikamente

Die Wahl der Medikamente wird durch die ursprüngliche Ursache der Störung des Flüssigkeitsstoffwechsels beeinflusst. Drogen, deren Wirkung darauf abzielt, überschüssiges Wasser aus dem Körper zu entfernen, Nierenerkrankungen zu behandeln. Diuretika werden nur in diesem Fall und bei Problemen mit dem Herzen verschrieben. Wenn der Hauptmuskel des Körpers und des Harnsystems in Ordnung ist, werden solche Medikamente nicht verschrieben. Zur Behandlung von Schwellungen können folgende Medikamente verwendet werden:

  • hormonelle Mittel, wenn es Probleme in der Schilddrüse gibt;
  • venotonisierende Medikamente, wenn der Patient mit Krampfadern diagnostiziert wird;
  • Präparate mit hohem Proteingehalt bei Leberproblemen;
  • Lymphdrainage Medikamente, wenn es Gefäßerkrankungen gibt.

Chirurgie

Es gibt keine universelle Operation, die den Patienten vor Schwellungen bewahrt und ihm die vorherige Leichtigkeit im Körper zurückgibt. Bei Herzproblemen wird durch den Shunt eine künstliche Klappe angelegt oder der Patient wird platziert. Wenn ein Patient eine Thrombose hat, wird das Blutgerinnsel entfernt. Mit Krampfadern werden die betroffenen Gefäße beseitigt. Vor der Operation wird der Patient immer einer vollständigen medizinischen Untersuchung unterzogen.

Traditionelle Medizin

Mittel der traditionellen Medizin, die verwendet werden, um Schwellungen zu behandeln, tragen zum Entweichen von überschüssiger Flüssigkeit aus dem Körper bei, aber sie heilen nicht die eigentliche Ursache der Krankheit. Aus diesem Grund empfehlen Ärzte nicht, Abkochungen und Infusionen von Kräutern zu nehmen, bevor sie eine offizielle Diagnose stellen. Häufig verursacht Schwellungen Pathologien der inneren Organe, die mit Hilfe von Medikamenten oder physiotherapeutischer Behandlung beseitigt werden können. Unter solchen Bedingungen kann der Gebrauch der traditionellen Medizin viel Schaden anrichten. Folgende pflanzliche Zubereitungen sind sehr beliebt:

  • Grüner Tee oder eine Abkochung von Hibiskus. Beide Getränke werden empfohlen, gekühlt zu werden. Sie können im heißen Zustand einen Druckanstieg verursachen.
  • Apotheke Nierensammlung. Sie sind einfach zu bedienen. Anweisungen für die Vorbereitung solcher Produkte werden immer mit ihnen geliefert.
  • Kürbissaft. Holen Sie es von einem rohen Kürbis. Saft beschleunigt den Stoffwechsel, hilft die Nieren zu normalisieren. Sie müssen es 2 mal am Tag essen.
  • Infusion von Schafgarbe. Sie können selbst kochen, 200 Gramm trockene Rohstoffe mit 500 ml Wodka füllen, und dann nach 10 Tagen, oder kaufen Sie das fertige Produkt in der Apotheke.

Verwenden Sie nicht unbedingt Tees oder Infusionen, so dass sich geschwollene Gliedmaßen und das Gesicht bessern. Sie können eine Kompresse aus Kohl machen. Zuvor sollte das Gemüse weggeworfen werden, damit der Saft von ihnen kommt, und dann auf die geschwollenen Bereiche aufgetragen werden. Fixieren Sie die Kompresse mit Lebensmittelfolie. Es sollte die ganze Nacht auf dem Körper gehalten werden. In ähnlicher Weise kann eine Mischung aus Olivenöl und Kampferöl verwendet werden. Zutaten in gleichen Anteilen werden gemischt, dann auf die Füße aufgetragen. Zuvor ist es notwendig, die Gliedmaßen zu verbinden und anschließend die Kompresse mit einem Lebensmittelfilm zu fixieren.

Obligatorische Produkte

Wenn Sie häufig auf Ödeme stoßen, sollten Sie Ihre Ernährung etwas ändern. Es ist notwendig, aus der Speisekarte akute, übermäßig salzige oder süße Speisen zu entfernen. Soda und alkoholische Getränke werden Ihnen auch nicht helfen, die Neigung des Körpers zu überwinden, eine Flüssigkeit zu lagern. Es ist erlaubt, nur sauberes Wasser in kleinen Mengen zu trinken. Wenn Sie bereits Ödeme gebildet haben, helfen Ihnen die folgenden Produkte:

  • Äpfel;
  • Wassermelone;
  • getrocknete Aprikosen;
  • Buchweizen (ohne Salz und Gewürze);
  • Gurken;
  • Cranberry;
  • verschiedene Arten von Beeren;
  • Auberginen (gekocht oder gedünstet);
  • Petersilie;
  • bulgarische Paprika.

Therapeutische Gymnastik

Ödeme an Beinen und Gesicht treten häufig aufgrund einer Verlangsamung des Stoffwechsels auf. Spezielle Übungen helfen, den Stoffwechsel zu beschleunigen, den Blutfluss zu normalisieren, den Zerfallsprodukten zu helfen, den Körper schnell zu verlassen. Heimtrainer kann den ganzen Tag über unbegrenzt oft wiederholt werden. Patienten können so genannte Gymnastik für die Zehen, d.h. Versuchen Sie, Objekte mit ihnen zu bewegen oder rollen Sie einfach Bleistifte.

Es wird empfohlen, die Übung "Birke" mindestens 2-3 mal täglich durchzuführen. Wenn Sie diese Pose physisch schwer haben oder Ihr Schultergürtel mit der Halswirbelsäule nicht flexibel genug ist, können Sie einfach Ihre Beine auf einen Hügel werfen und sich für 10-20 Minuten hinlegen. Im Allgemeinen, wenn Sie auf einem Sofa oder Bett entspannen, versuchen Sie, Ihre Beine zu strecken, legen Sie sie auf ein Kissen oder eine andere Oberfläche über dem Niveau des Herzens. So erleichtern Sie den Abfluss von Blut aus den Füßen.

Prävention von Ödemen

Die Entstehung dieses unangenehmen Phänomens zu verhindern, wird einem gesunden Lebensstil helfen. Behalte immer den Zustand der inneren Organe im Auge, esse frisch und enthält viele Vitamine. Es ist besonders wichtig, den Wasserhaushalt im Körper zu überwachen. Ödeme sind oft eine Folge unzureichender Wasseraufnahme. Trinken Sie daher 30 ml Flüssigkeit pro 1 kg Körpergewicht pro Tag.

Ärzte empfehlen Menschen mit Neigung zu Krampfadern und Schwellungen, Kompressionsunterwäsche zu tragen. Bei einem relativ normalen Zustand der Venen ist Jersey mit der ersten Kompressionsstufe geeignet. Wenn der Patient Krampfadern hat, wird die Form der Unterwäsche und die Stärke der Wirkung vom Arzt bestimmt. Nicht schlecht hilft im Kampf gegen Schwellungen Fußmassage. Sie können dafür Eiswürfel oder Spezialöl verwenden. Verhindern Sie die Bildung von Ödemen mit Heilpflanzen.

Interessante Artikel

Verdauungs Allergie