Search

Hereditäre Angioödeme

Angeborene Krankheit, autosomal dominant vererbt. Es manifestiert sich in Form von wiederkehrenden selbstorganisierenden Schwellungen der Haut und der Schleimhäute. Zum ersten Mal wurde die Krankheit 1888 von V. Osler beschrieben, der beobachtete, dass Mitglieder einer amerikanischen Familie über einen Zeitraum von fünf Generationen Episoden von Schwellungen der Haut und der Schleimhäute entwickelten, die zum Tod führten.

Meistens bedeckt die Schwellung die Schleimhäute von Pharynx, Larynx, Magen, Darm, etwas seltener das Gesicht und die Gliedmaßen. Die Schwellungen, die in der Konsistenz dicht sind, sind in der Regel in der Fläche beschränkt, haben die weißliche Farbe, werden vom Jucken und dem Ausschlag nicht begleitet. Dauer des Ödems 24-72 Stunden. Schwellung der Darmschleimhaut kann zu seiner Obstruktion, Kehlkopfödem - zu Asphyxie führen. Die Entwicklung von Ödemen wird mit unterschiedlicher Häufigkeit beobachtet. Sie können mehrere Jahre hintereinander fehlen oder innerhalb eines Jahres dutzende Male erscheinen. Schwellungen können durch Unfallverletzungen, chirurgische Eingriffe, psycho-emotionale und physische Überbelastung, chemische und medizinische Substanzen ausgelöst werden. In 40% der Fälle entwickelt sich spontan und ohne ersichtlichen Grund eine Schwellung.

Es gibt zwei Formen von pathophysiologischen kongenitalem angioneurotisches Ödem: wahr, bei denen ein Mangel an dem tatsächlichen Inhibitor - C1 Komponente des Komplements und die Variante, bei der der ermittelte Normalgehalt C1-Inhibitor im Blut, aber seine funktionelle Aktivität unterdrückt wird.

Angioödem entwickelt sich, wenn seine Menge oder Aktivität um mehr als 70% der Norm abnimmt. Dies aktiviert das Komplementsystem und seine Komponente C2, von der angenommen wird, dass sie eine Schlüsselrolle in der Kaskade biochemischer Reaktionen spielt. Unter dem Einfluss von aktivierten Komplementkomponenten wird die Produktion von Kinin (Bradykinin) verstärkt und in das umgebende Gewebe abgegeben. Als Ergebnis ihrer Wirkung gibt es eine Entspannung der glatten Muskulatur, Vasodilatation, erhöht die Durchlässigkeit der Gefäßwand. Alle diese Effekte führen zu Schweißflüssigkeit aus den Gefäßen in das Gewebe und zur Entwicklung von Ödemen.

Es sollte daran erinnert werden, dass zusammen mit der kongenitalen Form des Angioödems eine erworbene und allergische Form des Angioödems vorliegt.

Behandlung von angeborenen Angioödemen beinhaltet: in der akuten Phase - Transfusion von nativem oder frisch gefrorenem Plasma in einer Menge von mindestens 250 ml oder 5% Lösung # 949-Aminocapronsäure intravenös tropfenweise in den 100-200 ml, dann alle 4 Stunden für 100 ml bis zur vollständigen Linderung der Exazerbation. Statt # 949-Aminocapronsäure Tranexamsäure 1,0-1,5 g kann 2-3 mal täglich oral verabreicht werden. Bei der Entwicklung von Larynxödemen wird die Inhalation von 0,1% iger Epinephrinlösung, 5% iger Ephedrinlösung, b-Adrenostimulanzien empfohlen. Die Entwicklung von Larynxödemen erfordert sofortigen Krankenhausaufenthalt des Patienten in der chirurgischen Klinik (Klinik für HNO-Erkrankungen).

Bei Bedarf wird eine endotracheale Intubation oder Tracheotomie durchgeführt. Die Entwicklung des Abdominalsyndroms erfordert eine Konsultation des Chirurgen. Die präventive Behandlung solcher Patienten umfasst: Verabreichung von Danazol (Danol) in der anfänglichen Tagesdosis von 600 mg. Wenn die klinische Remission erreicht ist, wird die Dosis des Medikaments auf 200 mg pro Tag reduziert. Anstelle von Danazol kann Methyltestosteron in einer Dosis von 0,01 g pro Tag verwendet werden. Zu Beginn der Remission wird die Dosis auf 0,005-0,0075 g pro Tag reduziert. Wenn es Kontraindikationen für die Einnahme von Danazol oder Methyltestosteron gibt, # 949-Aminocapronsäure (4-12 g pro Tag per os) oder Tranexamsäure 1,0-1,5 g pro Tag unter der Kontrolle des Blutgerinnungssystems. Vor der Operation empfiehlt ein solcher Patient die Einführung von intravenös tropfnativem Plasma 250-300 ml, e-Aminocapronsäure 200-300 ml, Dexazon 8-12 mg (Prednisolon 90-120 mg). Die Dauer der stationären Behandlung von Patienten in der akuten Phase beträgt in der Regel 15-20 Tage.

Hereditäre Angioödeme

Hereditäre Angioödeme - Erbkrankheit, bei der ein Mangel des Inhibitors der C1-Komponente des Komplements beobachtet wird. Die Symptome sind rezidivierende Hautödeme, die Schleimhäute und Bauchorgane, die durch Ersticken (Larynxödem) begleitet werden können, Erbrechen und Bauchschmerzen (bei Läsionen der Bauchhöhle). Die Diagnose basiert auf einer Untersuchung, Familiengeschichte Studie, Bestimmung C1-Inhibitor, C4 und C2 Komponenten in Blutplasma, molekulargenetische Untersuchungen. Die Behandlung wird durch Kompensieren einer absolute oder funktionelle C1-Inhibitor-Mangel-Blockern Anwendung von Bradykinin und Kallikrein, die Verwendung von frisch gefrorener Plasmaspende durchgeführt.

Hereditäre Angioödeme

Das hereditäre Angioödem (NAO) ist eine Variante der primären Immundefizienz, die durch eine Verletzung der Hemmung des Komplementsystems, genauer gesagt seiner Hauptfraktion C1, verursacht wird. Zum ersten Mal wurde dieser Zustand 1888 von W. Osier beschrieben, der wiederkehrende Ödeme bei einer jungen Frau entdeckte und auch fand, dass eine solche Krankheit mindestens fünf Generationen ihrer Familie hatte. Es ist bemerkenswert, dass das eigentliche Angioödem I. Quincke erst sechs Jahre vor der Entdeckung der erblichen Form dieser Pathologie - im Jahre 1882 - entdeckt wurde. Das hereditäre Angioödem hat einen autosomal dominanten Charakter der Übertragung und betrifft sowohl Männer als auch Frauen mit gleicher Häufigkeit. Laut einigen Berichten ist die Krankheit bei Frauen schwerer und tritt früher auf, aber es wurden keine zuverlässigen Studien zu diesem Thema durchgeführt. Das Auftreten eines hereditären Angioödems variiert offenbar signifikant zwischen den verschiedenen ethnischen Gruppen, was für diesen Indikator sehr heterogene Zahlen von 1:10 000 bis 1: 200 000 ergibt.

Ursachen für hereditäres Angioödem

Die unmittelbare Ursache für die Entwicklung eines hereditären Angioödems ist die primäre Immundefizienz, die in dem Mangel oder der funktionellen Minderwertigkeit des Esterase-Inhibitors einer der Komponenten des Komplements C1 besteht. Infolgedessen wird auch die Hemmung der Aktivierung anderer Komponenten dieses Systems, C4 und C2, beeinträchtigt, was zu einem noch unorganisierteren Funktionieren dieses Immunmechanismus führt. Den Ärzten und Genetikern gelang es, ein Gen zu etablieren, das für 98% der Formen des hereditären Angioödems verantwortlich ist - es ist C1NH, das auf dem 11. Chromosom lokalisiert ist und den obigen Inhibitor der Esterase C1 kodiert. Unterschiedliche Mutationen können zu ungleichen Strömungsformen der Erkrankung führen, die eine ziemlich ähnliche klinische Manifestation aufweisen, sich aber in einer Reihe von diagnostischen Tests unterscheiden.

Bei einigen Arten von Genveränderung tritt C1NH vollständige Einstellung der Proteinsynthese-Inhibitor C1, wodurch sie in das Blutplasma nicht vorhanden ist, aber das Komplementsystem stoppen ist ineffektiv nachteilige Weise hergestellt. In anderen Fällen tritt erbliches angioneurotisches Ödem mit einem normalen Gehalt des Inhibitors im Blut, wobei der genetische Defekt C1NH zu einer Störung der Struktur des aktiven Zentrums des Enzyms führt. Als Ergebnis wird der C1-Inhibitor funktionell schlechter, was die Ursache für die Entwicklung der Pathologie ist. Es gibt auch seltene Form des hereditären Angioödems, die nicht als Änderungen in der Menge oder Aktivität von C1-Esterase-Inhibitor beobachtet und Mutationen im Gen C1NH - Ätiologie und Pathogenese dieser Erkrankungen bisher unbekannt ist.

Stopp Hemmung Komplement-Komponenten (C1, C2, C4) führt eine Immunantwort ähnlich in ihrem Verlauf mit allergischem besonders Urtikaria zu starten. diffundieren in den extrazellulären Raum des Gewebes der Haut und Schleimhäute und bewirkt, dass sie zu Ödemen Complement Komponenten können Blutgefäße tiefe Schichten der Dermis zu verbessern, die Durchlässigkeit der Wände, die Plasmakomponenten Blut aufzuweiten provoziert. Darüber hinaus spielen eine wichtige Rolle in der Pathogenese des hereditären Angioödems vasoaktiven Polypeptide - Bradykinin und Kallikrein, die den Grad der Schwellung erhöhen, und kann einen Krampf der glatten Muskulatur des Magen-Darm-Trakt führen. Diese Prozesse führen die Vielfalt der Symptome des hereditären Angioödems: Schwellung der Haut (in der Extremitäten, Gesicht, Hals) und Schleimhaut (Mundhöhle, Kehlkopf, Rachen), Bauchschmerzen und Dyspepsie, und Ödem provozierte Kombination Krämpfe.

Klassifikation des hereditären Angioödems

Bis heute gibt es drei Haupttypen von hereditären Angioödemen. Ihre Unterschiede in Bezug auf den klinischen Verlauf der Pathologie sind sehr gering, spezielle diagnostische Methoden werden verwendet, um die Form der Krankheit zu bestimmen. Es ist äußerst wichtig für einen Immunologen, die Art des hereditären Angioödems herauszufinden, da die Taktik der Behandlung dieser Pathologie weitgehend davon abhängt:

  1. Hereditäres Angioödem vom Typ 1 (NAO-1) - ist die häufigste Form der Krankheit, es ist in 80-85% der Patienten mit dieser Pathologie registriert. Der Grund für diese Art von NAO ist das Fehlen des C1NH-Gens oder der Nonsense-Mutation, wodurch sich der C1-Inhibitor im Körper nicht bildet.
  2. Hereditäres Angioödem vom Typ 2 (NAO-2) - eine seltenere Form der Pathologie, wird nur bei 15% der Patienten festgestellt. Es ist auch auf einen genetischen Defekt in C1NH zurückzuführen, jedoch hört die Expression des Inhibitorproteins C1 nicht auf und das Enzym selbst hat die veränderte Struktur seines aktiven Zentrums. Dies führt zu seiner Minderwertigkeit, und es wird unfähig, seine Funktionen richtig auszuführen.
  3. Hereditäre Angioödeme des 3. Typs - eine relativ kürzlich entdeckte Form der Krankheit mit einer fast unerforschten Ätiologie und Pathogenese. Es konnte zuverlässig festgestellt werden, dass bei dieser Art von Ödem keine Mutationen des C1NH-Gens vorliegen, die normale Menge des Esterase-Inhibitors der Komplementkomponente C1 und seine funktionelle Aktivität erhalten bleibt. Es gibt keine Daten zu dieser Form (oder ihrer Kombination) von hereditären Angioödemen.

Symptome eines hereditären Angioödems

In der Regel äußert sich das hereditäre Angioödem bei Geburt und in der Kindheit (mit Ausnahme von seltenen Fällen) nicht. Oft treten die ersten Anzeichen der Krankheit in der Pubertät auf, da sie zu dieser Zeit durch Stress und hormonelle Veränderungen im Körper ausgelöst werden. Oft treten jedoch später erbliche Angioödeme auf - im Alter von 20-30 Jahren oder sogar bei älteren Menschen. Meistens geht der Entwicklung des ersten Angriffs ein provokatives Phänomen voraus: ein starker emotionaler Stress, eine schwere Krankheit, ein chirurgischer Eingriff, die Einnahme bestimmter Medikamente. In der Zukunft wird die "Empfindlichkeitsschwelle" in Bezug auf provozierende Faktoren reduziert, Anfälle treten häufiger auf - das hereditäre Angioödem entwickelt einen wiederkehrenden Charakter.

Die Hauptmanifestation der Krankheit bei den meisten Patienten ist Schwellung der Haut und des Unterhautgewebes an den Händen, Füßen, manchmal im Gesicht und am Hals. In schweren Fällen treten ödematöse Phänomene auf die Schleimhäute des Mundes, des Larynx und Rachen - in diesem Fall Dyspnoe (Asphyxie) entwickeln können, die die häufigste Todesursache von hereditären Angioödem ist. In anderen Fällen sind die vorderen Symptome des Magen-Darm-Trakt: nimmt Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen und Krämpfe im Magen, manchmal ähnliche klinische Bild auf die Merkmale des „akuten Abdomens“. In einigen Fällen ist das hereditäre Angioödem durch eine Kombination von Hautödemen, Schleimhäuten und Magen-Darm-Trakt-Schäden charakterisiert.

Diagnose des hereditären Angioödems

Nutzungsdaten hereditären Angioödem körperliche Untersuchung der Patient, Familiengeschichte Studie ihrer Definition Blut Mengen an C1-Inhibitor und die Komplement-Komponenten C1, C2, C4 und molekulargenetische Studien zu identifizieren. Inspektion in der akuten Phase der Erkrankung zeigt Schwellung der Haut oder die Schleimhäute, Patienten von Bauchschmerzen klagen, Erbrechen, Durchfall. Das Blut in der Gegenwart von hereditären Angioödem Typ 1-C1-Esterase-Inhibitor vollständig abwesend, signifikant die Konzentration des Test Komplement-Komponenten reduziert. In den 2. Art Plasmablutkrankheiten, die durch eine geringe Menge des C1-Inhibitors bestimmt werden, in seltenen Fällen können, ist das Niveau korrekt, aber die Verbindung besitzt eine verringerte funktionelle Aktivität. In allen drei Ausführungsform weisen erbliche angioneurotisches Ödem Ebene C1, C2 und C4 nicht mehr als 30-40% der normalen, also dieser Indikator ist der Schlüssel in der Diagnose dieser Erkrankung.

Das Studium der Geschichte des hereditären Patienten zeigt oft das Vorhandensein dieser Krankheit in mindestens mehrere Generationen seiner Vorfahren und anderen Verwandten. Es ist jedoch keine Beweise für die Familie Natur der Pathologie nicht einfach Kriterium, die hereditäre Angioödem ausschließen kann - etwa ein Viertel der Patienten mit dieser Erkrankung durch spontane Mutationen verursacht wird, und zum ersten Mal in der Familie aufgedeckt. Die molekulargenetische Diagnostik wird durch automatische Sequenzierung C1NH Gene zu identifizieren Mutationen durchgeführt. Die Differentialdiagnose sollte mit Angioödem allergischer Genese und erworbene Formen des C1-Inhibitor-Mangels erfolgen.

Behandlung des hereditären Angioödems

Die Therapie des hereditären Angioödems gliedert sich in zwei Arten - Behandlung zur Linderung eines akuten Anfalls der Krankheit und präventive Medikamente zur Verhinderung ihrer Entwicklung. Im Falle einer akuten Angioödem NAO verursacht protivoanafilakticheskie traditionelle Maßnahmen (Adrenalin, Steroide) unwirksam ist, ist es notwendig, einen nativen oder rekombinanten C1-Inhibitor zu verwenden, Antagonisten von Bradykinin und Kallikrein in Ermangelung eines solchen Transfusions von gefrorenem Frischplasma gezeigt. Um mit solcher Behandlung zu beginnen, ist nötig es so bald wie möglich, im Idealfall - mit den allerersten Anfällen erblich angioedema.

Die Langzeitprophylaxe der Krankheit tritt auf, wenn Anfälle zu häufig auftreten (oft einmal im Monat), wenn Fälle von Kehlkopfödem oder Asphyxie in der Anamnese oder Krankenhausaufenthalte auf der Intensivstation aufgetreten sind. Prävention schließt die Verwendung von Androgenen, exogenen (rekombinanten oder nativen) Formen des Inhibitors von Esterase C1, antifibrinolytischen Arzneimitteln ein. Bei einem gutartigen Verlauf von hereditären Angioödemen, seltenen Anfällen und ihrem relativ schnellen Verschwinden kann eine solche Behandlung nicht verschrieben werden. Am Vorabend chirurgischer oder zahnärztlicher Eingriffe sowie körperlicher und geistiger Belastung wird jedoch empfohlen, kurzfristige Maßnahmen zu ergreifen, um das Risiko eines Angriffs zu verringern.

Prognose und Prävention von hereditären Angioödemen

In den meisten Fällen ist die Prognose des hereditären Angioödems in Bezug auf das Überleben relativ günstig - bei vernünftiger Behandlung und Prävention treten Anfälle äußerst selten auf und bedrohen das Leben des Patienten nicht. In diesem Fall besteht immer die Gefahr von Ödemen des Kehlkopfes, die zu Erstickung und Tod führen können. Solche Patienten sollten nicht nur signifikanten körperlichen und emotionalen Stress vermeiden, sondern es ist auch wünschenswert, eine Karte oder ein Medaillon mit einer Diagnose zu haben. Die große Anzahl von Todesfällen durch hereditäres Angioödem wurde durch falsche Handlungen von Ärzten verursacht, die die Diagnose nicht kennen und daher Medikamente verwenden, die bei allergischen Quinnke-Ödemen traditionell sind, die bei NAO ineffektiv sind.

Hereditäre Angioödembehandlung

Hereditäres Angioödem (NAO) - chronische Erkrankung zu der Gruppe von primären Immundefekten mit autosomal dominantem Erbgang und unvollständiger Penetranz mit qualitativen oder quantitativen genetisch determinierten Defekten kodierenden Genen die Synthese von Esterase-Inhibitor von C1-Komplement-Komponente verknüpft gehör (S1inh), die mich in Form von wiederkehrendem Ödem (OA) der Haut manifestiert und den Schleimhäuten der Atemwege, Magen-Darm-Trakt (GI) und Urogenitaltrakts. Die erste Erwähnung solcher O. wurde von Hippokrates in der IV gemacht. BC. e.

Derzeit gibt es 3 verschiedene Fehler, die klinisch nicht zu unterscheiden sind:

-der erste - in 80-92% der Fälle der quantitative Mangel von C1inh bei der Bestimmung der immunologischen und enzymatischen Methoden - der Typ NAO I;

-der zweite - in 15% der Fälle, ein Strukturdefekt mit einer Abnahme der funktionellen Aktivität bei einem normalen oder erhöhten Niveau von C1inh - HAO Typ II;

-der dritte - in 1-5% der Fälle änderte sich strukturell С1inh (mit der möglichen ↑ Konzentration 3-4 Male); Aggregate mit Globulinen (oder Albumin) von Blutserum werden gebildet oder die Aktivität von C1inh wird durch Autoantikörper - Typ III blockiert. Der Hauptmechanismus des Angioödems bei NAO ist mit den Wirkungen von Mediatoren - Bradykinin, Histamin, Arachidonsäurederivaten, Zytokinen - verbunden.

C1-Inhibitor - vysokoglikozilirovanny Serumprotein in der Leber synthetisiert und bedrückende proteolytische Aktivität Subkomponenten Clr Cls und verhindert, dass die Aktivierung von C4 und C2-Komponenten von Komplement. C1-Inhibitor in der Struktur von Chromosom kodiert wird 11, wobei das Protein ein a2-Globulin und wird hauptsächlich in den Hepatozyten, obwohl aktivierte Monozyten, Megakaryozyten, Endothelzellen und Fibroblasten, kann es in einer kleinen Menge synthetisieren.

Die Hauptfunktionen von C1-Esterase sind:

• Verhinderung der spontanen Aktivierung der klassischen Komplementkaskade;

• Regulierung der Aktivierung der Blutgerinnungskaskade mit Hemmung der Gerinnungsfaktoren XIa und XIIa;

• Hemmung der Umwandlung von Plasminogen in Plasmin bei der Fibrinolyse;

• Hemmung von aktiviertem Kallikrein in Kallikrein-Bradykinin-Kettenreaktionen.

Bei einem Mangel des C1-Inhibitors erhöht sich der Gehalt an Kallikrein, was wiederum die Bildung von Bradykinin erhöht. Das Fehlen des C1-Inhibitors führt zu einer unkontrollierten Aktivierung der frühen Komplementkomponenten. Lokaler Mangel des Inhibitors C1 führt zu einer Störung der Regulation und Erhöhung der Produktion von vasoaktiven Peptiden und dementsprechend zur Entwicklung eines lokalen Ödems. Einige Endprodukte aufgeführten Stufen, wie Bradykinin oder ergänzen Komponenten sind vasoaktive Peptide, die eine Erhöhung der Kapillarpermeabilität und Extravasation von Plasma und Krampf der glatten Muskulatur des Verdauungstraktes und Hohlkörper stimulieren. Derzeit wird die führende Rolle von Bradykinin bei der Entwicklung von Symptomen des Komplement-abhängigen Ödems diskutiert.

Kriterien für die Diagnose von NAO

1. Positive genetische (familiäre) Anamnese in 70-80% der Fälle (für 3-4 oder sogar mehr Generationen), aber eine negative hereditäre Anamnese ist kein Kriterium, um die Diagnose von NAO auszuschließen.

2. Merkmale des Ödems (wie man von Quincke's Ödem unterscheidet):

-blass, sehr dicht, mit einer klaren Grenze zu gesunder Haut, von 3-4 cm Durchmesser zu großen Flächen einfangend;

-ohne Hyperämie ("kaltes Ödem"), mit einem Gefühl von "Spannung", "Platzen von Geweben". Geprägt von schmerzhaften Ödemen im Gesicht, Rumpf, Extremitäten, oft ein und derselben Lokalisation ("zyklisches Ödem"). Beim Drücken auf das Ödem bleibt das Loch nicht stehen.

Otak Quincke (allergisch)

3. Klare Kommunikation von Ödemen der Haut und / oder der Schleimhäute, Bauchschmerzen (Bauchschmerzen) mit Auslösern (provozierende Faktoren):

-mechanisches Trauma, dessen Intensität sehr unterschiedlich sein kann - von leichter Kompression der Kleidung oder leichten Prellungen bis hin zu Knochenbrüchen (einschließlich Sport- und Arbeitsverletzungen);

-das Auftreten von Ödemen nach Zahnextraktion, chirurgischen Eingriffen, diagnostischen Eingriffen invasiver Natur. Oft wird bei solchen Patienten eine Allergie gegen ALLE Anästhetika diagnostiziert, obwohl die Ödemursache die sofortige Injektion ist, egal welches Medikament;

4. Aussehen der Hautödeme und / oder der Schleimhäute und abdominalgy mit intensiver körperlicher Aktivität, Kühlung, psycho-emotionale Überlastung, gegen Infektionskrankheiten, Menstruation (oft in der Pubertät debütieren), orale Kontrazeptiva während der Schwangerschaft.

5. Lokalisation des Ödems: häufig in den distalen (Hand-, Fuß-) Regionen der Gliedmaßen, oberen Atemwege (mehr als 20% der Fälle) und Gastrointestinaltrakt (mehr als 40% der Fälle).

6. Begriffe der Entwicklung und Dynamik der Veränderungen von Ödemen, der Verlauf der Krankheit:

-Ödembildung über mehrere Stunden (1 bis 36 Stunden)

-Regression (Selbstauflösung oder nach der Behandlung) für 10-72 Stunden (maximal bis zu 7-14 Tage). Remissionen von 7-10 Tagen bis 12 Monaten sind charakteristisch, kontinuierliche Attacken sind ebenso möglich wie latenter (subklinischer) Verlauf.

7. Entwicklung eines annulären Erythems (Erithema annulare) in mehr als 50% der Fälle.

8. Urtikaria, lokale Hyperämie und Juckreiz sind nicht charakteristisch.

9. Abdominalgie in Kombination mit Angioödem oder isoliert in atypischen Verlauf.

10. Ein Symptom eines "geographischen Abdomens" - oft operieren solche Patienten wiederholt mit akuten Bauchschmerzen, Appendix, Darmabschnitten, weiblichen Geschlechtsorganen (Tuben, Ovarien, Uterus).

11. Qualitativer oder quantitativer Mangel an C1inh zum Zeitpunkt eines Ödem- und / oder Bauchwandanfalls

12. Abnahme von C4-, C2-, C1-Komponenten des Komplements im peripheren Blut (nicht immer beobachtet). Mit einer Abnahme von C8, C9 ist ein höherer Strom möglich.

13. Die periphere Eosinophilie, ↑ Gesamt-IgE, skarifikatsionnye positive (oder stechen) allergoproby Haushalt, epidermal, Pollen und Nahrungsmittelallergene sind nicht identifiziert (vermutlich seltene Kombination von Atopie und LLW).

14. Positiv ausgeprägter Effekt bei iv Verabreichung von gereinigtem Clinh, nativem Plasma, Epsilon-Aminocapronsäure (E-ACC), Danazol, Stanazol, Methyltestosteron, Ikatibant.

15. Ineffizienz der Antihistaminika, Glukokortikosteroide (schwache oder fehlende Wirkung), Noradrenalin, Antibiotika, Antiparasitika, Enzyme, Vegetoprotectants und andere Drogen.

Merkmale des klinischen Bildes

Die ersten Anzeichen von NAO können im Alter von mehreren Monaten auftreten, häufiger jedoch nach 1-2 Lebensjahren. Bei den meisten Patienten mit NAO tritt das Auftreten der Krankheit vor dem 20. Lebensjahr auf (60%), viel seltener - in der Mitte und sogar bei älteren Menschen. In der Pubertät kann der Krankheitsverlauf aufgrund hormoneller Veränderungen schwerer sein. Patienten werden immer wieder bei verschiedenen Fachärzten beobachtet und wenden sich nicht sofort an einen Allergologen (und wenn, dann oft, wird die richtige Diagnose jahrelang nicht gestellt - aus eigener Erfahrung).

Das Fehlen der Familiengeschichte Informationen über die NAO schließt nicht die Möglichkeit, eine ähnliche Diagnose der Inszenierung. Klinische Manifestationen bei Patienten mit rezidivierenden Quellung von verschiedenen Lokalisierungs gekennzeichnet: Haut (Lippen, Periorbitalregion), Hals, Rumpf, der Extremitäten, der Schleimhäute und der oberen Atemwege, einschließlich der Kehle, gastrointestinale (paroxysmale Bauchschmerzen) und Urogenitaltrakts. Ödeme können in der oberen Atemwege ausbreiten Speiseröhre, des Larynx und manifestiert Dysphagie (Störungen beim Schlucken), Dysphonie (Stimmstörungen), Symptome der Verstopfung (Verstopfung) Atemwegs erinnert in einigen Fällen, Asthma bronchiale, und den Fortschritt zu Asphyxie (schwere Störung der Atmung beteiligt ). Die Sterblichkeit mit NAO beträgt 20-30%. Patienten mit Ödem ohne Symptome einer Urtikaria und Pruritus sollte besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, da sie NAO-Syndrom S1inh Versagen sein kann, trägt erblich.

Die Intervalle zwischen Exazerbationen bei jedem Patienten sind individuell: Bei einigen Patienten treten Ödeme nur nach einem signifikanten Trauma auf, bei anderen Exazerbationen treten alle 9-14 Tage unabhängig von äußeren Einflüssen viele Jahre lang auf. Oft haben Patienten eine Aura in Form von Schwäche, Schwäche, Marmorierung der Haut, reichlich helle Eruptionen wie ringförmige Erythem, die während Ödemen besteht, nicht begleitet von Juckreiz, Brennen und ↑ t °. Schwellungen können überall auf der Haut oder den Schleimhäuten auftreten.

Bei mehr als der Hälfte der Patienten werden starke Bauchschmerzen (verursacht durch Ödeme verschiedener Teile der Magen-Darm-Schleimhaut) beobachtet. Die Entwicklung von Anfällen von Bauchschmerzen bei NAO geht häufig mit Spasmen im pustulösen Bereich, Schwäche, Übelkeit und spastischen Schmerzen im Epigastrium einher. Abdominalgie wird oft von Erbrechen und einem weichen Stuhl begleitet, Bauchschmerz ist typisch während der Palpation. Klinisch manifestiert sich das Schmerzsyndrom in Form von diffusen Schmerzen in der Bauchhöhle, Darmkolik und Dünndarmobstruktion ist möglich. Eine Reihe von Patienten haben primäre Entstehung von rezidivierender Dünndarmobstruktion als forme frustet (Aussetzung der Entwicklung der Krankheit oder versteckt) und einzige Studie der Konzentration von C4-Fraktionen von Komplement korrekt zu diagnostizieren erlaubt (nicht immer - aus meiner Erfahrung). Einige Patienten klagen über die Empfindungen der "Schwellung der inneren Organe".

Bauchschmerzen können so intensiv sein, dass sie manchmal „Bauch Migräne“ und die begleitenden Schmerzen Symptom gemeinsamen Ereignisse (Tachykardie, Blutdruckschwankungen, Schwindel, Kopfschmerzen, etc.) genannt werden - „autonomen Sturm“. Aufgrund der abdominalen Operation werden die Patienten oft einer Laparotomie unterzogen, bei der Operation werden begrenzte Ödeme im Darm, Zeichen einer aseptischen Entzündung (sie erkennen oft nichts, sie entfernen einfach Organe).

In seltenen Fällen kann die Lokalisierung von Ödemen im Gesicht meningeal (Gehirn) der Haut mit der Manifestation von Hirnhautsymptomen (steifen Nacken, schwerer Kopfschmerzen, Erbrechen, manchmal Krämpfe) beinhaltet, mit Läsionen labyrinthischen Systemen Menière-Syndrom entwickelt, die durch Schwindel, Übelkeit, Erbrechen ausdrückt. Alle diese Symptome können sowohl gleichzeitig als auch getrennt auftreten. Wenn Strom atypische Ödeme abwesend sein können, kann als abdominalgii, dadurch Polyarthralgie, Reduzierung der Komplement-C4-Fraktionen isoliert werden. In sehr seltenen Fällen wird beschrieben: einen epileptischen Anfall, Urtikaria, Haut Purpura, Raynaud-Phänomen. In Laboruntersuchungen von Patienten gefunden NAO: S1inh in der Regel nicht mehr als 20-30% der normalen (oder sogar in Abwesenheit von kompletter Remission Periode), die Konzentration von C2 und C4-Komponenten - nicht mehr als 30-40% der normalen (aber nicht immer), Ebenen von C1 und C3 im Plasma sind häufiger normal. Als Folge der Verletzung von C1 Komplementaktivierung Hemmung tritt ständig.

In den 80er Jahren. J. T. Chiu et al. beschriebene seltene Fälle gipokomplementemii ELN und Anfälle mit Reduktions S1inh Gehalt im Plasma gewonnen wird bei der Aktivierung und den Verbrauch von Komplement bei Verschlimmerung von Infektionskrankheiten und Krankheiten, die durch zirkulierende „Immunkomplexe“ (KEG) verursacht beobachtet. Ein seltenes Phänomen ist bekannt - der anhaltende erworbene Mangel an C1inh in Kombination mit ↓ C1, C4 und C2 in Patienten mit B-Zell-Lymphomen.

Verglichen mit der angeborenen Form ist die erworbene ANO (PANO) mit C1inh-Mangel weniger häufig, während die anderen Mitglieder der Familie des Patienten keine Anomalie des C1inh-Niveaus zeigen. Dieses Komplement-abhängige ANSO ist mit der Beschleunigung des C1in-Metabolismus um den Faktor 2-3 verbunden.

Zusätzlich zu den ↓ C4 und C1inh für Patienten mit erworbener Form der Krankheit ist charakteristisch ↓ C1 und C1q, die differentialdiagnostisch helfen hilft. PANO unterscheidet sich von NAO durch das Fehlen eines fehlerhaften Komplementsystems bei gesunden Verwandten und ↓ den Inhalt der C1-Komponente, wobei die erbliche Form normalerweise in normaler Menge enthalten ist.

Empfehlungen für die Behandlung und das Management von Patienten mit NAO

Patienten mit NAO erfordern nicht nur eine differenzierte individuelle Herangehensweise, sondern auch die Verschreibung von Medikamenten, wobei das mögliche Risiko berücksichtigt und die Lebensqualität verändert wird. Solche Voraussetzungen sind aufgrund der Tatsache, dass das Debüt der Krankheit tritt häufiger in der Pubertät, wenn es nicht nur endokrine, sondern auch psychische Probleme bei Patienten mit NAO.

Im Fall des Debüt von NAO bei Mädchen in der Pubertät oder Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit, wird empfohlen, die Behandlung mit der Einführung von nativem Plasma zu beginnen.

Erforderliches Danazol (Danoval) (WIE VIEL ICH WISSEN FÜR DEN MOMENT IST PRAKTISCH NICHT IN RUSSLAND, fand der Preis im Internet etwa 15.000 für 60 Kapseln auf 200 mg) ständig, nach vitalen Indikationen, jeden Tag nach dem Schema: 200 mg 3 mal täglich (600 mg) für 10-14 Tage, dann 200 mg pro Tag (1 Tisch 2 mal am Tag) 1 Monat, 100 mg / Tag 6 Monat ist eine Dosisänderung unter der Kontrolle eines Allergologen möglich. Oder Methyltestosteron nehmen (Kaufen Sie Methyltestosteron ist ziemlich schwierig, da das Medikament nicht im freien Verkehr verfügbar ist, fand einen Preis von etwa $ 50 pro 100 Tab 25 mg) in der Anfangsdosierung von 0,01 g (0,005 g 2 mal pro Tag, sublingual, die maximale Tagesdosis ist nicht mehr als 0,025 g) täglich. Kontrolle im Blutkomplement zur Dosisanpassung von Danazol.

Während der akuten NAO, mit Ödem der lebenswichtigen Organe: frisch gefroren (oder frisch) nativ (Lagerung von Plasma bei -30 ° C ist möglich, nicht länger als 2 Monate) oder 5% der E-ACC. Um akute Ödeme zu stoppen, ist die Verabreichung von E-ACK weniger wirksam als natives Plasma.

Anstelle von E-ACC kann Tranexamsäure 1-1,5 g 2-3 mal täglich 2-3 mal am Tag verwendet werden.

Auch für Drogenödem ist hochwirksame Droge Phyrazir (für eine einzelne Dosis 3 ml (1 Ampulle) ist erforderlich, der Preis für eine Ampulle ist etwa 150.000 Rubel)

Für die Behandlung von akuten Anfällen gelten gereinigtes Konzentrat С1inh 3000 - 6000 ED 1-2 Ampullen. Es wird empfohlen, gereinigtes C1nh mindestens 3 Mal pro Jahr zu verwenden. Leider ist das C1inh-Medikament teuer und in der Russischen Föderation nicht registriert, daher kann es nicht für den weitverbreiteten Gebrauch in unserem Land empfohlen werden.

Mit Ödem des Kehlkopfes, Inhalation 0,1% Adrenalin, 5% Ephedrin, B-Adrenostimulanzien, Krankenhausaufenthalt in der HNO-Abteilung.

Mit der Entwicklung des Bauch Syndrom - Überwachung des Chirurgen. Wenn ausgedrückt Schmerzen, Erbrechen, Durchfall muß Analgetika und Spasmolytika (Baralginum, platifillin, Nospanum et al.) Unter ständiger Aufsicht des Chirurgen, solange die bestehende Darmwand Schwellung Verabreichung kann Nekrose verursachen und chirurgische Behandlung erfordern.

Patienten mit relativen Kontraindikationen (in der Regel, wenn es unmöglich zu kaufen ist) erhalten Danazol und Methyltestosteron E-ACC 4-12 g / Tag unter der Kontrolle des Blutgerinnungssystems alle 10-14 Tage.

Es ist zu vermeiden, in feuchten, staubigen Räumen psychoemotionale Belastungen zu finden und zu arbeiten. Kontraindizierte intensive körperliche Belastung, mechanische Auswirkungen auf Haut und Schleimhäute. Rechtzeitige Sanierung der Herde der chronischen Infektion. Die Behandlung mit Antibiotika richtet sich streng nach den Indikationen und der Verschreibung des Arztes, bei der Bestimmung der Empfindlichkeit der Mikroflora, falls erforderlich, der Anwendung von Antimykotika.

Ausgeschlossen sind Penicillin-artige Medikamente und deren Derivate, B-Blocker, Phytopräparate, ACE-Hemmer.

Dynamische Beobachtung eines Allergologen-Immunologen, anderer Fachärzte für Indikationen.

Patienten mit NAO benötigen oft psychologische und soziale Rehabilitation (natürlich, wenn die Diagnose nicht für 15-20 Jahre gestellt wurde, und wenn es glücklich und etabliert war, ist es unmöglich, Medikamente zur Behandlung zu kaufen).

Für viele Patienten ist das Alter des Reifes durch langfristige und erfolglose Behandlung durch Ärzte verschiedener Fachrichtungen aus -. Internisten, Gastroenterologen, Gynäkologen, Chirurgen, Ärzte, Einweisungen militärische Büros usw. In dieser Hinsicht Patienten HAE setzen häufig die falsche Diagnose (Angioödem, Urtikaria, allergisches, akutes Abdomen, akute Blinddarmentzündung, akute Cholecystitis, Truncus coeliacus Stenose, Angina pectoris, rheumatologischen Erkrankungen, Schlaganfall, Migräne, Epilepsie und andere.) und zu einer unzureichenden Behandlung von Krankheiten, die Mühle zugewiesen Etwa 25% der Patienten sterben im Alter von bis zu 30 Jahren an O.-Larynx. Bei vielen Patienten kommt es aufgrund eines nicht heilbaren Ödems wiederholt zu Laparotomie und Tracheotomie.

Ein Fall aus meiner Praxis (Entschuldigung für die Kappen):

Ich war in der ersten Hälfte des Jahres mit NAO mit einem Allergologen süchtig. Eine Frau mit geschwollenem Gesicht kam in mein Büro, das auf einmal seltsam und unähnlich dem Ödem von Kivnka wirkte, aber ähnlich dem NAO. Als die Schwellung mir so vorkam, begann ich vorsichtig die Anamnese zu sammeln und er ging wie im Lehrbuch. Alle oben beschriebenen Kriterien stimmen überein, ALLES! In diesem Fall litt die Patientin im Alter von 13 Jahren an Ödemen (zum Zeitpunkt der Behandlung war sie 45-46 Jahre alt), beraten von ALLEN Allergologen in meiner Stadt, einschließlich der führenden Allergologen in der Region. DIAGNOSE VON NAO WURDE NICHT INSTALLIERT UND AUCH GEFROREN! Die Patientin wurde wiederholt erfolglos mit Steroiden und Antihistaminika behandelt. Ich, der NAO verdächtig, laufe zu meinem Vorgesetzten, er sieht und spricht - sehr ähnlich. Wir hospitalisieren, tropfen Gamma-Aminocaproke, Ödem wird innerhalb von 2 Tagen gestoppt. Zuvor, auf "Standard" -Behandlung, dauerte Ödem bis zu 7-10 Tage.

Dieser Fall war der erste in unserer Abteilung und war ein Ausgangspunkt für die Diagnose und Behandlung von NAO in unserem Land. Zur Bestätigung der NAO im Labor ist eine Analyse für die Menge und funktionelle Aktivität des C1-Inhibitors erforderlich. Reagenzien für diesen Test sind in Russland nicht zur Verwendung in der klinischen Praxis zugelassen. Es gibt ein Labor in Moskau, das diese Analyse durchführt, sie haben Reagenzien registriert für den wissenschaftlichen Gebrauch. Mein Vorgesetzter fand sie, kontaktierte und stimmte zu, ihnen Blutplasma zur Analyse zu schicken. Dieser Patient war der erste in der Geschichte meiner Stadt, der diese Analyse durchgeführt wurde und das Ergebnis wurde zu 100% bestätigt. Die NAO steht auf der Liste der Orphan-Krankheiten, deren Behandlung vom Staat finanziert wird. Das einzige, was wir ihr "ausknocken" konnten, war der freie Empfang von Gamma-Aminocapronsäure. Auch mein Chef überredete den Chefarzt, das Medikament Firazir für die Notfallversorgung von Patienten mit NAO zu kaufen. Im Moment, in unserer Stadt, ist es nur mit uns.

Jetzt haben wir 4 Patienten mit einer bestätigten Diagnose von NAO!

Hereditäre Angioödeme, Symptome und Behandlung


Das menschliche Blut enthält Proteine, die für Immunität sorgen. Eine Gruppe dieser Proteine ​​wird Komplementsystem genannt. In ihrer Zusammensetzung gibt es einen Inhibitor der C1-Esterase. Er steuert die Synthese eines anderen Proteins - Bradykinin, verantwortlich für Vasodilatation, um den Blutdruck zu senken.

Störungen des C1-Inhibitors sind mit dem mutierten C1NH-Gen assoziiert. Infolgedessen geht die Kontrolle über die Produktion von Bradykinin-Protein verloren. Aus diesem Grund kann eine Person eine sehr seltene Krankheit entwickeln - Hereditäre Angioödeme, abgekürzt NAO.

Beschreibung und Symptome der Krankheit

Bei 60% der Patienten wird der erste Anfall im Kindes- oder Jugendalter festgestellt. In vielen Fällen tritt das erste Ödem im Erwachsenenalter auf, im Fall von Einheiten, bei älteren Menschen.

Die Ursachen des ersten Angioödems sind wie folgt.

  1. Hormonaler Ausbruch des vorübergehenden Alters.
  2. Eine längere stressige Situation.
  3. Jede, auch eine kleine Verletzung.
  4. Chirurgischer Eingriff.
  5. Zahnärztliche Behandlung.
  6. Chronische Infektion.
  7. Unterkühlung.
  8. Akzeptanz einiger Medikamente (orale Kontrazeptiva, ACE-Hemmer).
  • mit Angioödem Weichteilödem, erscheinen Tumoren im Gesicht, Arme, Beine, Bauch, Rücken;
  • auf den Schleimhäuten der oberen Atemwege, Magen-Darm-Trakt.

Symptome von Angioödem:

  1. Die verschiedenen Größen von Tumoren am Körper, in der Regel schmerzlos, jucken nicht, nicht die Farbe ändern. Fühlen Sie sich wie platzend, in der Berührung ziemlich dicht.
  2. Die Größe der Lippen, Ohren, Augenlider und Finger kann deutlich erhöht werden.
  3. Manchmal, vor dem Auftreten von Ödemen, erscheint ein Hautausschlag als Nesselsucht.
  4. Mit Schwellungen der oberen Atemwege ändert sich die Stimme, es gibt einen trockenen Husten, Keuchen, Atembeschwerden bis zum Ersticken.
  5. Tumore des Magen-Darm-Traktes geben starke Schmerzen, Übelkeit, Erbrechen, Anorexie, Durchfall.

Das Auftreten von rezidivierenden Angioödemen (oder Quincke-Ödemen) löste nicht nur das Auftreten der Krankheitsfaktoren aus. Manchmal gibt es einen leichten Druck auf die zahnärztliche oder gynäkologische Untersuchung. Aber meistens entwickelt sich das Ödem spontan, die antiallergischen Präparate sind zur Zeit unwirksam.

Wenn Sie vermutlich die gleichen Symptome wie oben haben, aber Sie haben keine Ahnung, was es ist, zeigt das Foto in diesem Artikel, wie es aussieht. Und für den Fall, dass das Ödem auf dem Foto ähnlich wie Ihr Ödem ist, empfiehlt es sich, einen Spezialisten zu konsultieren.

Es ist oft schwierig festzustellen, dass der Patient der angeborene Charakter der Krankheit ist. Jahrzehnte Reihen Ärzte können die falschen Diagnosen stellen allergischen Angioödem Verdacht, Anaphylaxie, Blinddarmentzündung, Darmverschluss, Lebererkrankungen, Nieren, gynäkologische Pathologie sogar Meningitis. Die Krankheit kann ohne offensichtliche und externe Ödeme auftreten, was ihre Diagnose weiter erschwert.

Das gefährlichste Angioödem ist der Kehlkopf. Es blockiert den Luftzugang zu den Lungen und die Person erstickt. Ein plötzliches Auftreten, die rasche Entwicklung eines solchen Zustandes führt in zwei von fünf Fällen zum Tod.

Arten von kongenitalen Quincke Ödemen


Die Krankheit wird vererbt. Wenn mindestens einer der Elternteile leidet, wird das Kind mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% ebenfalls ein mutiertes Gen erhalten. Aber manchmal kommt es vor, dass in einer gesunden Familie ein Baby mit NAO geboren wird. Er wird der erste Träger der Erbkrankheit.

Ärzte diagnostizieren drei Arten von NAO.

  1. Eine Verringerung der Konzentration des C1-Inhibitors im Komplement wird bei der überwiegenden Mehrheit der Patienten beobachtet (85%).
  2. Die Konzentration ist normal oder erhöht, aber gleichzeitig ist die Funktionalität des Proteins minimal.
  3. Konzentration und Funktionalität sind innerhalb der normalen Grenzen, aber die Symptome der Krankheit sind vorhanden.

Solche Fälle gibt es nur wenige, Experten schlagen das Vorhandensein einer Mutation vor, die noch nicht untersucht wurde.

Für eine genaue Diagnose findet der Arzt heraus, wie lange und wie oft ein Ödem vorliegt, ob es einen Vererbungsfaktor gibt. In der Phase der Exazerbation wird eine Untersuchung durchgeführt. Basierend auf der Analyse von Blut aus der Vene wird der Immunstatus geklärt, insbesondere die Konzentration und Funktionalität des C1-Inhibitors. Nebenbei ist das Vorhandensein anderer ähnlicher Krankheiten ausgeschlossen.

Es ist wichtig, dass die nächsten Angehörigen untersucht werden müssen. In seiner Abwesenheit steigt die Wahrscheinlichkeit einer kritischen Situation auf 35%. Das heißt, jeder dritte Ödemfall kann den Kehlkopf betreffen und tödlich enden.

Behandlung des hereditären Angioödems


Die Medizin hat keine Methode zur Korrektur von Mutationen. Aber es gibt Möglichkeiten, ihren Einfluss zu kompensieren und dadurch die Krankheit zu kontrollieren. Die wichtigsten Methoden der Behandlung von Angioödemen werden im Stadium der Exazerbation verwendet. In diesem Fall sind Kortikosteroide, Antihistaminika unwirksam.
Methoden verwendet:

  • präventive Hormontherapie - Anwendung bei häufigem Schwellwerden, selten wegen Nebenwirkungen (Androgene - synthetische Ersatzstoffe für männliche Hormone);
  • Medikamente, die den Einfluss von Bradykinin reduzieren (werden in Form von Lösungen verabreicht, Schwellungen verschwinden für maximal anderthalb Stunden);
  • Medikamente, die den Mangel an Protein ersetzen: synthetische (Injektionslösungen) und Spender (frisch gefrorenes Plasma, Aminocapronsäure).

Beispiele für moderne Medikamente aus Angioödem:

Differentialdiagnose und Therapieprinzipien des hereditären Angioödems (Analyse der klinischen Beobachtung)

Hereditären Angioödem (HAE) - chronische Erkrankung zu der Gruppe der primären Immunschwächen Zugehörigkeit mit autosomal dominantem Erbgang und unvollständiger Penetranz zugeordnet qualitativen oder quantitativen genetisch determinirova

Hereditären Angioödem (HAE) - chronische Erkrankung zu der Gruppe von primären Immundefekten mit autosomal dominantem Erbgang und unvollständiger Penetranz zugeordnet qualitativen oder quantitativen genetisch determinierten Defekten kodierenden Genen die Synthese von Esterase-Inhibitor der Komplement-Komponente C1 (C1 gehörinh), Die sich in Form von wiederkehrenden Ödem (OA) der Haut und den Schleimhäuten der Atemwege zeigt, die Magen-Darm-Trakt (GI) und Urogenitaltrakts [2, 3, 5, 10-14]. Die erste Erwähnung solcher O. wurde von Hippokrates in der IV gemacht. BC. e.

Ein primärer Mangel an Komplementkomponenten ist selten, da die Manifestation eine homozygote Bedingung für autosomale Allele erfordert. Die Ausnahme ist die Deletion des C1-Gensinh bei Typ 1 eine Punktmutation am Typ 2 (11p11.2-q13). Patienten mit NAO sind Heterozygoten, dh sie haben ein normales und ein verändertes Gen, die für die Synthese und Funktion von C1 verantwortlich sindinh. Die Häufigkeit der Mutation des Gens beträgt durchschnittlich 1/100 000 [2, 3, 10, 13]. Trotz der seltenen Verbreitung von NAO wurden in einigen Ländern nationale Gesellschaften und Register eingerichtet, beispielsweise wurden in Frankreich 300 Fälle beschrieben [11].

Derzeit gibt es 3 verschiedene Defekte [2, 3, 5, 10-12], die klinisch nicht zu unterscheiden sind:

  • der erste - in 80-92% der Fälle, das quantitative Defizit C1inh bei der Bestimmung durch immunologische und enzymatische Methoden - NAO I Typ;
  • der zweite - in 15% der Fälle ein Strukturdefekt mit einer Abnahme der funktionellen Aktivität bei einem normalen oder erhöhten C1-Levelinh - NAO II-Typ;
  • der dritte - in 1-5% der Fälle änderte C1 strukturellinh (mit der möglichen ↑ Konzentration 3-4 mal); Aggregate werden mit Globulinen (oder Albumin) von Serum oder C1-Aktivität gebildetinh Es ist blockiert durch Autoantikörper - NAO III Typ. Der Hauptmechanismus des Angioödems bei NAO ist mit den Wirkungen von Mediatoren - Bradykinin, Histamin, Arachidonsäurederivaten, Zytokinen - verbunden.

Kriterien für die Diagnose von NAO [2, 3, 5, 1-14, 16, 17] (Tabelle. 1)

  • Positive genetische (familiäre) Anamnese in 70-80% der Fälle (über 3-4 und noch mehr Generationen).
  • O. Eigenschaften: blass, sehr dicht, mit einer klaren Grenze mit gesunder Haut, Fang von 3-4 cm im Durchmesser zu großen Flächen; ohne Hyperämie ("Cold O."), mit einem Gefühl von "Spannung", "platzende Gewebe". Gekennzeichnet durch schmerzhafte O. Gesicht, Rumpf, Extremitäten, oft ein und dieselbe Lokalisierung ("zyklische O."). Beim Drücken auf O bleiben die Gruben nicht stehen.
  • Eine klare Verbindung zwischen Haut und / oder Schleimhäuten, Bauchschmerzen (A.) (Tabelle. 2) mit Auslösern: mechanisches Trauma, dessen Intensität sehr unterschiedlich sein kann - von leichter Kompression der Kleidung oder einer leichten Prellung und Knochenfraktur (einschließlich Sport und Arbeitsverletzungen); die Entstehung von O. nach der Extraktion des Zahnes, chirurgische Eingriffe, diagnostische Manipulationen invasiver Natur.
  • Auftreten O. Haut und / oder die Schleimhäute und A. unter intensiver körperlicher Anstrengung, Kühlung, psycho-emotionale Überlastung, gegen Infektionskrankheiten, Menstruation (oft in der Pubertät debütiert), Einnahme von oralen Kontrazeptiva während der Schwangerschaft.
  • O. Lokalisierung: oft in den distalen Teilen der Extremitäten, oberen Atemwege (mehr als 20% der Fälle) und Magen-Darm-Trakt (mehr als 40% der Fälle).
  • Bedingungen der Entwicklung und Dynamik der Veränderungen O., Verlauf der Krankheit: O. gebildet über mehrere Stunden (von 1 bis 36 Stunden), Regression (Selbstbeherrschung, nach der Behandlung) für 10-72 Stunden (maximal bis zu 7-14 Tage). Remissionen von 7-10 Tagen bis 12 Monaten sind charakteristisch, kontinuierliche Attacken sind ebenso möglich wie latenter (subklinischer) Verlauf.
  • Entwicklung eines annulären Erythems (Erithema anulare) in mehr als 50% der Fälle.
  • Nesselsucht, lokale Hyperämie und Juckreiz sind nicht charakteristisch.
  • Abdominalgie in Kombination mit Angioödem oder isoliert in atypischen Fluss.
  • Qualitatives oder quantitatives Defizit C1inh zum Zeitpunkt des Angriffs O. und / oder A.
  • Reduktion von C4-, C2-, C1-Komponenten des Komplements im peripheren Blut. Mit einer Abnahme von C8, C9 ist ein höherer Strom möglich.
  • Peripheral Eosinophilie, ↑ Gesamt-IgE, skarifikatsionnye positive (oder stechen) allergoproby Haushalt, epidermal, Pollen und Nahrungsmittelallergene sind nicht identifiziert (vermutlich seltene Kombination von Atopie und LLW).
  • Positiv ausgeprägter Effekt mit iv Injektion von gereinigtem C1inh, natives Plasma, Epsilon-Aminocapronsäure (E-ACC), Danazol, Stanazol, Methyltestosteron.
  • Ineffektivität von Antihistaminika, Glukokortikosteroiden (schwache oder fehlende Wirkung), Noradrenalin, Antibiotika, antiparasitäre Medikamente, Enzyme, Gemüse-Protektoren.

Merkmale des klinischen Bildes

Die ersten Anzeichen von NAO können im Alter von mehreren Monaten auftreten, häufiger jedoch nach 1-2 Lebensjahren. Die meisten Patienten mit HAE Debüt Krankheit treten vor dem 20. Lebensjahr (60%), noch viel weniger - in der Mitte und sogar Alter [2, 3, 10, 13]. In der Pubertät kann der Krankheitsverlauf aufgrund hormoneller Veränderungen schwerer sein. Patienten werden wiederholt bei verschiedenen Spezialisten beobachtet und wenden sich nicht sofort an einen Allergologen oder Immunologen.

Das Fehlen einer NAO-Familienanamnese schließt die Möglichkeit einer solchen Diagnose nicht aus [3, 10, 11, 16]. Klinische Manifestationen bei Patienten mit rezidivierenden O. verschiedenen Lokalisierungs gekennzeichnet: Haut (Lippen, Periorbitalregion), Hals, Rumpf, der Extremitäten, der Schleimhäute und der oberen Atemwege, einschließlich der Kehle, gastrointestinale (paroxysmale Bauchschmerzen) und Urogenitaltrakts. OA kann in die oberen Atemwege beteiligt Ösophagus, Larynx und manifestiert Dysphagie, Dysphonie, Symptome einer Atemwegsobstruktion, in einigen Fällen ähnlich Asthma, und den Fortschritt zu Asphyxie erstrecken. Die Mortalität mit NAO beträgt 20-30% [12]. Patienten mit OA ohne Symptome einer Urtikaria und Pruritus sollte besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, da sie ANO-Syndrom S1inh Versagen sein kann, trägt erblich.

Intervalle zwischen Exazerbationen bei jedem Patienten sind individuell: bei einigen Patienten tritt O. erst nach einer signifikanten Verletzung auf, bei anderen Exazerbationen treten alle 9-14 Tage unabhängig von äußeren Einflüssen über viele Jahre auf [2, 3]. Oft haben Patienten eine Aura in Form von Schwäche, Schwäche, Marmorierung der Haut, reichlich blasse Eruptionen wie ringförmige Erytheme, die während O. bestehen, nicht begleitet von Juckreiz, Brennen und ↑ t °. O. kann an jedem Teil der Haut oder der Schleimhäute auftreten.

Bei mehr als der Hälfte der Patienten werden deutliche A. beobachtet (verursacht durch O. verschiedene Stellen der Schleimhaut des Magen-Darm-Traktes). Hautsymptome bleiben oder verstärken sich meist während O. oder A. Der Entwicklung von A.-Anfällen mit NAO gehen häufig Empfindungen von Spasmen im pustulösen Bereich, Schwäche, Übelkeit, spastischen Schmerzen im Epigastrium voraus. Abdominalgie wird oft von Erbrechen und einem weichen Stuhl begleitet, Bauchschmerz ist typisch während der Palpation. Klinisch manifestiert sich das Schmerzsyndrom in Form von diffusen Schmerzen in der Bauchhöhle, Darmkolik und Dünndarmobstruktion ist möglich. Eine Reihe von Patienten haben eine primäre Genese von rezidivierenden Darmobstruktionen als Forme fruste (Suspension in Entwicklung oder latenter Verlauf der Erkrankung), und nur eine Untersuchung der Konzentration der C4-Fraktion des Komplements erlaubt eine korrekte Diagnose [7]. Einige Patienten klagen über die Empfindungen der "Schwellung der inneren Organe".

Bauchschmerzen können so intensiv sein, dass sie manchmal „Bauch Migräne“ und die begleitenden Schmerzen Symptom gemeinsamen Ereignisse (Tachykardie, Blutdruckschwankungen, Schwindel, Kopfschmerzen, etc.) genannt werden - „autonomen Sturm“. Wegen A. leiden die Patienten oft unter Laparotomie; in der Operation zeigen einen begrenzten intestinalen O., Zeichen der aseptischen Entzündung.

In seltenen Fällen Lokalisierung O. Gesichts Meningealmembranen mit der Expression von meningeal Symptome beinhalten kann (steifer Nacken, schwere Kopfschmerzen, Erbrechen, manchmal Krämpfe), entwickelt Menière-Syndrom, was zu Schwindel, Übelkeit, Erbrechen in Läsionen labyrinthische Systeme. Alle diese Symptome können sowohl gleichzeitig als auch getrennt auftreten. Wenn Strom atypische O. abwesend sein kann, ist es auch möglich, isoliert A., dadurch Polyarthralgie, Reduzierung der Komplement C4-Fraktionen. In sehr seltenen Fällen beschrieben: epileptischer Anfall, Urtikaria, kutane Purpura, das Phänomen von Raynaud [11]. Bei der Laboruntersuchung von Patienten mit NAO wird festgestellt: C1inh in der Regel nicht mehr als 20-30% der normalen (oder sogar in der Zeit der vollständigen Remission fehlt), die Konzentration von C2- und C4-Komponenten ist nicht mehr als 30-40% der normalen, C1 und C3 Ebenen im Plasma sind häufiger normal. Als Folge der Verletzung von C1 Komplementaktivierung Hemmung tritt ständig.

Differenzialdiagnose

Um NAO zu identifizieren, ist eine Differentialdiagnose von genetischen, ödematösen und abdominalen Syndromen notwendig.

  • Hereditäre Vibrations-ANO ist eine unabhängige Krankheit.
  • O. Kvinke, Nesselsucht jeglicher Herkunft. 49% der Patienten hatten Urtikaria und O. Kvinke, 40% nur Urtikaria (einschließlich familiärer hereditärer Kalturtikaria), 11% isolierten Quincke [10, 17]. Eruptionen durch die Art des ringförmigen Erythems sind nicht nur bei NAD, sondern auch bei Autoimmunurtikaria möglich.
  • Die erworbenen Mängel von C1 werden beschriebeninh. In diesem Fall sprechen wir von einem "pseudo-hereditären angioneurotischen Ödem" (PNAO). Es muss daran erinnert werden, dass die Krankheit, die durch das charakteristische klinische Syndrom von NAO manifestiert wird, nicht immer erblich ist. Es ist sowohl erworbener als auch inhärenter Charakter von ANE, der mit C1-Mangel assoziiert ist, möglichinh, was eine Konsequenz einer zufälligen Mutation sein kann (Tabelle 2, 3).

In den 80er Jahren. J. T. Chiu et al. beschrieben seltene Fälle von erworbenen Hypokomplexämie und Anfälle von ANO mit einer Abnahme der C1-Gehaltinh im Plasma, was bei der Aktivierung und dem Verbrauch von Komplement bei Infektionskrankheiten und Verschlimmerung von Krankheiten beobachtet wird, die durch die Zirkulation von "Immunkomplexen" (CEC) verursacht werden. Ein seltenes Phänomen ist bekannt - der persistierende C1-Mangelinh in Kombination mit ↓ C1, C4 und C2 bei Patienten mit B-Zell-Lymphomen [2, 3, 5, 13, 14; Tabelle. 1, 3].

Im Vergleich zur kongenitalen Form, die erworbene ANO (PANO) mit C1-Mangelinh, tritt weniger häufig auf, während die anderen Mitglieder der Familie des Patienten keine Anomalie des C1-Niveaus zeigeninh. Dieses Komplement-abhängige ANSO ist mit der Beschleunigung des C1-Metabolismus verbundeninh in 2-3 mal.

Zusätzlich zu dem ↓ Level von C4 und C1inh Für die Patientinnen mit der erworbenen Form der Erkrankung ist charakteristisch ↓ C1 und C1q, was hilft, die Differentialdiagnose durchzuführen. ANSP NAO kann aus dem Fehlen von Defekten des Komplementsystems bei gesunden Verwandten und ↓ Inhalts C1-Komponente mit einer erblichen Form normalerweise in normalen Mengen zu unterscheiden (Tabelle. 1).

  • K. E. Binkley und A. Davis im Jahr 2000 notierten Fälle von Östrogen-abhängiger Form von NAO, die bei Frauen beobachtet wird. Klinisch unterscheidet es sich nicht von genetisch bedingtem C1-Mangelinh (Tabelle 1). Ein besonderes Merkmal dieser Form ist die Entwicklung der ELN während der Schwangerschaft (2-3 Wochen) oder 1-2 Wochen bei Patienten, die exogene Östrogene (Kontrazeptiva, Hormonersatztherapie). Es wird von einer autosomal-dominanten Vererbung der Erkrankung ausgegangen, wobei die Pathogenese noch nicht ausreichend untersucht ist; absolutes oder relatives Defizit C1inh Bis heute wurden Patienten nicht identifiziert.
  • Patienten mit OA sollten sich einer gründlichen klinischen Untersuchung unterziehen, da das ödematische Syndrom nicht nur bei NAO, ANC, sondern auch bei chronischen Nierenerkrankungen, Herz-Kreislauf-System, endokrinen Organen und anderen Pathologien auftritt.
  • Differentialdiagnose ist mit einem seltenen Syndrom durchgeführt, idiopathischer Rossolimo-Melkersson-Rosenthal (EG Melkersson 1928; C. Rosenthal, 1931), durch folgende Merkmale gekennzeichnet ist: 1) konstant schub Lähmung oder Neuritis des Nervus facialis (VII) (Glocke, 1836) mit einer Seitenlänge Läsionen abwechselnden ; 2) wiederkehrendes O. Gesicht, besonders im oberen Augenlid und den Lippen; 3) Makroglossie / Makroglossitis, Makrochillie; 4) in 30-60% der Fälle die Faltung der Zungenoberfläche (lingua plicata). Die meisten Autoren glauben, dass die Anwesenheit von 2 von 4 dieser Symptome des Syndroms zu diagnostizieren, während immer vorhanden Person O.. O. Lippen und Neuritis des Gesichtsnervs werden oft kombiniert. Symptome treten plötzlich auf, nach mehreren häufigen Rückfällen besteht in der Regel eine langfristige Remission. Zur gleichen Zeit wird strangulierte Sprache oft bei praktisch gesunden Personen beobachtet. Lip groß wird, testovatoy (weniger dicht elastisch) Konsistenz, rot umrandet wie sich herausstellte. Als Ergebnis Neuritis - Parese der Gesichtsmuskeln, die Asymmetrie der Nasolabialfalten. Zwischen periodischer Schluckstörung beschrieben Schüben ( „Rachenschmerzen Krisen“), Reißen, paroxysmale Cephalgien, Parästhesien Finger. Das Rossolimo-Melkersson-Rosenthal-Syndrom kann mit rheumatischem Fieber kombiniert werden. Wenn Wange Schleimhaut-Biopsien bei Patienten mit nicht-verkäsende Granulome zu finden sind. Es gibt begleitende Erscheinungen wie optische Neuritis, Hornhauttrübung, trockene Keratokonjunktivitis.
  • persistent entzündliche Schwellung der Lippen (in der Regel die unteren), dauerhafte Monate oder Jahre - Differentialdiagnose ist auch mit granulomatösen Cheilitis Miescher (G. Miescher, 1945), gekennzeichnet durch makroheyliey ausgeführt. Es gibt eine Meinung, dass Cheilitis Michera eine der Erscheinungsformen des Melkersson-Rosenthal-Syndroms ist. Im Jahr 1898 beschrieben Meije die begrenzte nicht-entzündlicher Natur Lymphostase auf dem Gesicht, wiederholt rezidivierenden und eine stabiles Ergebnis Verdickung des Gewebes aufweist. Der Grund hierfür ist der deutliche Anstieg der histologischen Lymphe Lücken und Entwicklung von Bindegewebe in der Fett Person. Im Gegensatz zu dem Melkersson-Rosenthal-Syndrom, zeigt nicht odonto-, Rhino-, faringogennyh und andere Brennpunkte der chronischen Infektion und keine piodermicheskie Phänomene und andere Infektionskrankheiten. Nach jedem Rückfall entwickelt sich ein enger O. verschiedener Gesichtspartien.

Etiopatogenetichesky Struktur Ödemsyndrom extrem variabel und hat eine polymorphe Genese: gipoonkotichesky, membranogenny, endokrine, venöse, lymphogenen O. markierte auch medizinische idiopathische und O. [7, 10, mit Zusätzen].

Häufige und seltene Ursachen einer mit Magen-Darm-Störungen, gepatobilliarnoy System und der Bauchspeicheldrüse, die Atmungsorgane, Herz-Kreislaufsystem, Nervensystem, Muskel-Skelett-Systems, Harnsystems, Geschlechtsorgane, endokrine und metabolische Ursprungs, mit hämatologischen Krankheiten in Verbindung gebracht werden und immundefizienten Zustände, sowie gemeinsame infektiöse und parasitäre Erkrankungen [12, 14, 16, 18, mit Zusätzen].

Der folgende klinische Fall eines Patienten mit einer definitiven Diagnose einer periodischen Erkrankung (PB) erinnerte uns an diese Krankheit.

IB oder familiäres Mittelmeerfieber (benigne (Familie) Peritonitis paroxysmale, rezidivierende Polyserositis; intermittierender sextan, falsches "akutes Abdomen", Dzheynueya-Mozentalya Syndrom, Reimann-Krankheit, Segal-Mamu-Cotten-Syndrom). Bis vor kurzem war eine PB seltenen genetisch bedingten Erkrankungen, die mit autosomal rezessiver (nicht ausgeschlossen autosomal dominant) Typ Vererbung und vollständiger Penetranz Gen als [1, 4, 6, 8, 9, 15, 18, mit Zusätzen].

Die Krankheit beginnt in der Kindheit und tritt bei Menschen der ethnischen Gruppen des östlichen Mittelmeers (PB Debüts des ersten Angriffs in der Regel bis 30 Jahre und in 1,5-2-mal häufiger bei Männern mit asthenic Verfassung beobachtet) - Armenier, Juden (meist sephardischen) Araber, Türken, seltener bei Menschen anderer Nationalitäten. Das Durchschnittsalter, zu dem die ersten Symptome eines Debüts debütieren, ist 9 Jahre mit Schwankungen von 2 Monaten bis 60 Jahren. Die durchschnittliche Krankheitsdauer beträgt 16,8 Jahre. Jedes Jahr gibt es eine Tendenz zunehmende Häufigkeit und geografische Expansion von PB zu verbreiten, nicht nur die Vertreter der Völker des Mittelmeerraums, sondern auch unter der einheimischen Bevölkerung: die Japaner, Russen, Bulgaren, Italiener. Armenien gilt als Endemiegebiet [4, 5, mit Ergänzungen]. Die Häufigkeit von Familienfällen von PB variiert stark von 6,8 bis 60%. Laut AA Ayvazyan (n = 1036) [1] beträgt die Häufigkeit von Familienformen 27,5%. Die Wahrscheinlichkeit der Übertragung der Krankheit von der Mutter auf die Tochter beträgt 2,2%, und von Vater zu Sohn - 28%.

Provozieren Anfälle Faktoren sind in der Regel: emotionaler Stress, Müdigkeit, Kühlung, interkurrente Krankheiten, verschiedene Lebensmittel, Chirurgie, Klimawandel, eine Verschlimmerung von Magengeschwüren Krankheit usw. Für das BOP wird durch Verschlechterung mit dem Einsetzen der Menstruation, Remission der Erkrankung während der Schwangerschaft und nach der Ernennung gekennzeichnet.. Patienten mit Progesteron (Tabelle. 4). Prodromalsymptome (81%) mit PB sind: Schwäche, Unwohlsein, Gähnen, innere Angstgefühl, verminderter Appetit, Reizbarkeit, Muskelschmerzen, Blässe oder Urtikaria, Akrozyanose, Parästhesie, brennendes Gefühl im Magen, Polydipsie, kalte Extremitäten, Schüttelfrost und eine erhöhte Körpertemperatur, die in der Regel für 1-2 h vor der Entwicklung des Primär Syndrom beobachtet wird [4]. Durch die großen klinische Manifestationen zu unterscheiden: 1) abdominal, 2) den Brustraum, 3) articular, 4) fiebrige und 5) IB Mischform. Gekennzeichnet durch periodische stereotypisch Anfälle Hoch t auf 38-40 ° C in 100% A bis 81,7-98% und / oder torakalgy (Pleuritis und Perikarditis) bei 33-66%, Arthralgie und / oder Arthritis in 50-77% Erysipel (Erythem) in 46%, Lymphadenopathie in 1-6% der Fälle. PB pathognomonische Symptome (Tab. 4) in der Regel von wenigen Stunden bis 3 Tage, unabhängig getestet. Die Grundlage für das klinische Bild der aseptischen Peritonitis ist Parese des Magen-Darm-Trakt. Auf der Höhe von A. intensiven Angriff begleitet von Übelkeit, Erbrechen, Blähungen, verzögerte Blähungen. Eine objektive Studie beobachtet: Gesichtsrötung, Tachykardie, Blähungen, Spannung, erhöhte Darmgeräusche und Bauchschmerzen, Symptome der Reizung des Peritoneum, ist der Bauch nicht in den Akt der Atmung beteiligt. Oft bestimmt Hepatomegalie, selten - Splenomegalie.

In der Laborforschung während dieser Periode werden die entzündlichen Veränderungen der akuten Phase des peripherischen Blutes bestimmt. Die Laparoskopie gilt als der wichtigste diagnostische Test, insbesondere für die Diagnose des ersten Anfalls von A. mit PB [1, 4]. Die Gallenblase ist in der Regel leicht zu, stagniert und in empfindlichen Adhäsionen mit den umgebenden Geweben oder Organen gelagert, hauptsächlich Drüse. In der aus der Bauchhöhle entnommenen serösen Flüssigkeit finden sich bei allen Patienten Leukozyten und Lymphozyten in verschiedenen Mengen. Ende des Angriffs durch starke Schwitzen begleitet durch geringere t ° Körper, der Beginn einer Entladung von Gas, eine Abnahme in A. A. Einigen Patienten in Kombination mit torakalgiyami Stechen oder drückendem Charakter, Atemschwierigkeiten und gemeinsamen Veranstaltungen. Appendektomie, Cholezystektomie, Splenektomie, Hernien, Nephrektomie, gisterovariektomii - Wenn ausgedrückt A. oft wiederholte Laparotomie, „unnötige Operationen“ gemacht. Bei solchen Patienten beschriebenes Phänomen des „geographischen Bauches“, durch die Anwesenheit von zahlreichen Narben gekennzeichnet [1, 4, 6, 8, 9].

Diese Symptome treten in Abständen von mehreren Wochen oder Monaten auf und treten normalerweise innerhalb von 1-3 Tagen auf. Paroxysmen treten mit einer Häufigkeit von 1-2 Wochen bis 1 Jahr auf; es kann zu spontanen Remissionen kommen. Selten gibt es einen Status periodicus, wenn Anfälle fast ohne Lichtintervalle wiederholt werden; sehr selten mögliche und abortive Angriffe. Es gibt Beobachtungen der Entwicklung von periodischer Purpura, ulzerativen Hautläsionen des Gesichts, Neutropenie, Meningitis, Psychose, epileptiformen Anfällen [4, 6, 9]. Verbunden mit PB; die nochmalige AA-Amyloidose entwickelt sich, nach einem Befund in 25%, in anderen - in 41,3% der Fälle, besonders bei den Trägern HLA A28, B5. Nierenschäden bestimmen häufig die Prognose (die Todesursache von Patienten von Urämie bis 40 Jahre alt) und gilt als das konsistenteste und ausgeprägteste Symptom bei PB mit Fieber-, Bauch- und Pleurasyndromen. Zwei Phänotypen von PB sind bekannt: am ersten (öfter) - die Amyloidose wird dem bereits vorhandenen Bild von PB beigefügt; Bei der zweiten (weniger oft) - Amyloidose ist das erste Anzeichen der Krankheit. Daneben gibt es Fälle von PB ohne Amyloidose und die Fälle, bei denen die Amyloidose die einzige Manifestation der Krankheit ist [8].

Der beschriebene klinische Fall ist für Ärzte verschiedener Fachrichtungen von Interesse mit dem Ziel der Differentialdiagnose von NAO und PB (Tabelle 4).

Zum ersten Mal traten im Alter von 7 Jahren paroxysmale Bauchschmerzen (Bauchschmerzen) auf. A. Die Dauer von mehr als 12 Stunden wurde alle 7-12 Tage wiederholt, begleitet von Erbrechen, einem weichen Stuhl, und es gab keine Verbindung mit spezifischen verursachenden Faktoren, die Anfälle provozierten. Wiederholte Untersuchung von verschiedenen Fachmännern, Pathologie wurde nicht offenbart, wöchentliche Anfälle bestanden fort. Mit 13 Jahren vor dem Hintergrund eines anderen Angriffs von Bauchschmerzen wurde in der chirurgischen Abteilung mit Verdacht auf Cholezystitis hospitalisiert, mit Laparotomie Veränderungen in der Gallenblase nicht offenbart, wurde Blinddarmoperation durchgeführt. Seeding auf die Flora der serösen Flüssigkeit hat aseptische Entzündung bestätigt. Seit dem 15. Lebensjahr beobachtet man vor dem Hintergrund monatlicher Erscheinungen das Auftreten von rezidivierendem spontanen O. unterschiedlicher Lokalisation der Haut und der Schleimhäute, die unabhängig voneinander 12-16 Stunden wöchentlich verschwinden. O. auf der Haut und den Schleimhäuten entstand mit der gleichen Häufigkeit wie die Attacken von A., manchmal hervorgerufen durch Trauma, psychoemotionale Belastung, Zahnmanipulation (Zahnextraktion). 1974 zum ersten Mal O. Kehlkopf mit Erstickung. Die Verwendung von Antihistaminika und Glukokortikosteroiden ohne eine positive Wirkung. Nach Angaben des Patienten und nach den ärztlichen Unterlagen kam es bei febrilen Reaktionen, kurzzeitigem Anstieg der Körpertemperatur vor, während und nach den Anfällen von A. nie zu einer Besserung (außer bei seltenen Fällen einer akuten respiratorischen Virusinfektion von t bis 37,5 ° C). Der Patient wurde wiederholt beim Allergologen untersucht, die Daten, die auf das Vorliegen einer Allergopathologie hindeuteten, wurden nicht erhalten, es wurde keine Proteinurie festgestellt. Während der Schwangerschaft wurde eine vorübergehende Proteinurie bis zu 0,03 g / l / Tag festgestellt, eine mäßige Erhöhung des Blutdrucks auf 150 und 90 mm Hg. St., Angriffe von A. fortgesetzt. Die Geburt verlief ohne Entwicklung von O. Aber nach der Geburt trat O. nach 10-14 Tagen mit der gleichen Periodizität auf. Nach der Geburt wurde bei wiederholter Urinanalyse keine Proteinurie festgestellt. Nach Beginn der Menopause traten abdominale Schmerzen seltener auf (1-2 Mal pro Monat), O. Larynx 1-2 Mal pro Jahr, zuletzt im Februar 2001.

Seit März 2001 wurde sie in der Klinik für Therapie, Nephrologie und Berufskrankheiten beobachtet. EM Tareeva MMA sie. I. M. Sechenov. Eine allgemeine klinische Untersuchung, Biopsie des Zahnfleisches und Rektums wurde durchgeführt. Amyloidose ist nicht verifiziert. Durch Ausschlussverfahren, unter Berücksichtigung die Geschichte, Ethnizität, charakteristische klinische Manifestationen, nicht diagnostizieren akute chirurgische Pathologie in wiederholten Anfällen von A. eine Diagnose „wiederkehrender Krankheit mit abdominalgii, Angioödem“. Zugewiesen Therapie mit Colchicin 1,0 mg / Tag für ein Jahr, dann im Zusammenhang mit unzureichender Wirkung von Colchicin-Therapie mit 1,5 mg / Tag für 6 Monate ernannt wurde ein positiver Effekt beobachtet auf Behandlung, Angriffen und A. O. dauerte von die gleiche Frequenz. Im Oktober 2002 beantragte der Patient beim Zentrum für Medizinische Genetik der NAS (Jerewan). Eine Mutation von M694V im heterozygoten Zustand (MEFV-Gen) wurde nachgewiesen. Die Diagnose von PB ist nicht bestätigt. Das Komplementsystem wurde nicht speziell untersucht. Nach den Krankenakten der Klinik. EM Tareeva, aufgrund der großen Anzahl von BP im Jahr 2001 empfohlenen Zufuhr von Enap, aber mit dem Worten des Patienten, sie hat das Medikament nicht einnehmen.

Bei Aufnahme ist der Zustand relativ befriedigend, t - 36,8 ° C. Die Konstitution ist hypersthenisch (Körpergewicht - 84 kg, Höhe - 164 cm, BMI - 31,23). Haut hellrosa, mit etwas erhöhter Trockenheit und normaler Elastizität, Juckreiz und O.-Nr. Periphere Lymphknoten sind nicht vergrößert. Bewegung in den Gelenken ist vollständig erhalten, Krepitation, Schmerzen werden nicht bemerkt, Muskeln und Skelett ohne besondere Merkmale. CHD 18 / min, vesikulär atmen, es gibt kein Keuchen. Herztöne sind klar mit Herzfrequenz = 84 / min, der Rhythmus ist korrekt; bläst systolisches Rauschen an der Spitze. BP 145 und 90 mm Hg. Kunst. Bei der Untersuchung gibt es keine Schleimhaut der Mundhöhle. Der Bauch ist vergrößert, symmetrisch, weich, s / w mit oberflächlicher Palpation. Bei einer tiefen orientierenden methodischen gleitenden Palpation auf Obraztsov-Strazhesko-Vasilenko wurden die Symptome der Irritation des Peritoneums nicht aufgedeckt. Schwach-positive Symptome: Ortner und Georgievsky-Mussi rechts. Leber und Milz sind nicht vergrößert. Hocker und Urinieren sind regelmäßig, locker, schmerzlos, das Symptom der "Effleurage" ist auf beiden Seiten negativ. In der Studie der Bauchspeicheldrüse: Unbehagen während der Palpation der Schofar-Zone und Pankreaspunkt von Desjardins. Schilddrüse von weich-elastischer Konsistenz, nicht vergrößert.

Bei einer scatologischen Untersuchung zeigen sich Anzeichen einer enzymatischen Pankreasinsuffizienz. In der biochemischen Analyse von Blut: eine Abnahme der Serumspiegel Eisen auf die untere Grenze der Norm in OZHSS - 46,2, die restlichen Hauptindikatoren sind in der Norm. Während der milden Angriffe von Unterleibsschmerzen: ALT 18,2 U / L, AST 21,0 U / l alkalische Phosphatase 65 U / l, a-Amylase, 39 U / l, Urin Diastase 110 U / L. Eine Abnahme von g-Globulinen auf 7,0 g / l wurde gefunden (in der Norm von 8,3-16,8 g / l). Koagulogramm (außerhalb des Angriffs): Zeichen der Hyperkoagulation. Mit Ultraschall: diffuse Veränderungen in der Leber und Bauchspeicheldrüse durch die Art der Lipomatose; im übrigen ohne Pathologie. EKG: Rhythmus Sinus, korrigieren mit Herzfrequenz 68 / min. Die halbhorizontale Position der EOS. Verlangsamen Sie die AV-Leitfähigkeit des 1. Grades. Veränderungen im Myokard sind diffus. Im Immunogramm: CD 8 + abs. - 386 (die untere Grenze der Norm), CD4 + / CD8 + - 2,52 (N 1,0-2,5), CD 19 + - 3% (N 5-19), CD 19 + abs. - 61 (N 100-500), CEC (cu): PEG 3% - 32 (N 14-35), PEG 4% - 96 (N 50-90), Verhältnis 3% zu 4% - 3, 0 (N 2,5-3,5), Ig A, M, G, Gesamt-E-Werte in der Norm. Skarifizierung Hautallergene: Testkontrolle - "-", Histamin - "++". Eine Sensibilisierung gegen inländische, epidermale und Pollenallergene ist nicht bekannt. Wenn die Komplementsystem Studie am Institut für Immunologie: C2 - 2 (4-6), C4 - 2 (5-7) CH50 - 3 (4-6) S1inh - 30 Einheiten (5-mal niedriger ist als der minimale Standardwert). Die Indikatoren sind niedriger. C2-2 (4-7), C4-6 (7-10), C5-5 (5-8), CH50-5 (4-7). Schlussfolgerung: C2, C4 - unter der Norm, C5 - die untere Grenze der Norm. Sehr geringe Komplementaktivität. Akuter Phasenzustand. Bei der Besichtigung wird auch die zweifelhafte Menge der Abwehrstoffe zu den Antigenen lamblija bekommen. Bei der Koproovo-Zystoskopie (FC Gossanepidnadzora) - Zysten Lamblia intestinalis. Im Hals: Str. Salivarius - mäßiges Wachstum, Candida albicans - reichliches Wachstum.

Unter Berücksichtigung die persönliche Geschichte der Krankheit, die Art des Krankheitsbildes von AA, das Aussehen der ELN ohne Urtikaria, die Krankheit in der Kindheit, den Mangel an Proteinurie, Fieber und Amyloidose, Wirkungslosigkeit von Antihistaminikum und Glucocorticosteroid Medikamenten, die schädlichen Wirkung der Behandlung mit Colchicin und ausgesprochen positive Wirkung des Termins auf dem E-ACC Hintergrund von scharfen ѓ Brüchen des Komplements - С4, С2, С1inh stellte die folgende Diagnose: hereditären Angioödem quantitativen Mangel des C1-Inhibitors, paroxysmale Entladungs ​​abdominalgii Schritt medizinischer Remission an. Chronische Gastroduodenitis, ohne Exazerbation. Chronische Cholezystitis ohne Exazerbation. Dyskinesie von Gallengängen. Fettartige Hepatose. Chronische Pankreatitis. Chronische Kolitis. Giardiasis des Darms. Hypertonie II Grad. Chronische venöse Insuffizienz 0-I st. Fettleibigkeit zweiten Grades. Osteochondrose der Lendenwirbelsäule mit radikulärem Syndrom, ohne Exazerbation. Vegetativ-vaskuläre Dystonie mit den Phänomenen der zerebralen Vasopathie. Angiodystonie der Netzhaut. Der Patient erhielt einen Pass, der die Diagnose von NAO bestätigte. Gehalten antiprotozoal Therapie (Makmiror, Tinidazol), Gurgeln mit antiseptischer, Enzymtherapie (mezim forte), zugeordnet antihypertensive Therapie Arifon. Während seines Aufenthalts im Krankenhaus stellte der Patient einen Anfall von Schmerzen im rechten oberen Quadranten, das Gefühl der Beschwerden in der Brust, eine Umfrage durchgeführt wurde, Beweise für das Vorhandensein einer akuten Pankreatitis, Cholezystitis auf Ultraschall, wird der Angriff nicht empfangen wird, stoped unter Analgetika, in / bei der Einführung von E-ACC. Beginn der Basistherapie mit Dianoval in einer täglichen Dosis von 600 mg. In Zukunft stabilisierte sich der Zustand des Patienten, der Gesundheitszustand verbesserte sich. O. Schleim und Haut ist nicht vorhanden. Atmung und Hämodynamik sind normal. Empfohlen danovala 600 mg / Tag und eine vollständige Korrektur von Verletzungen weiterhin erhalten, sowie Screening aller Angehörigen. Ein Patient über 12 Monate hat eine Therapie mit Danoval in einer Dosierung von 600 mg / Tag, dann 3 Monate bei 200 mg / Tag. O. Haut und Schleimhäute sind nicht vermerkt.

Empfehlungen zur Behandlung und Behandlung von Patienten mit NAO [2-3, 10-12, 14]

Patienten mit NAO erfordern nicht nur eine differenzierte individuelle Herangehensweise, sondern auch die Verschreibung von Medikamenten, wobei das mögliche Risiko berücksichtigt und die Lebensqualität verändert wird. Solche Voraussetzungen sind aufgrund der Tatsache, dass das Debüt der Krankheit tritt häufiger in der Pubertät, wenn es nicht nur endokrine, sondern auch psychische Probleme bei Patienten mit NAO.

Im Fall des Debüt von NAO bei Mädchen in der Pubertät oder Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit, wird empfohlen, die Behandlung mit der Einführung von nativem Plasma zu beginnen.

  • Erforderlich danazol Empfangen (danovala) kontinuierlich, aus gesundheitlichen Gründen, Tagesschema: 200 mg 3-mal täglich (600 mg) für 10 bis 14 Tage, dann 200 mg pro Tag (Tabellen 1, 2 mal am Tag.) 1 Monat, 100 mg / Tag 6 Monate, ist eine Dosisänderung unter der Kontrolle eines Allergologen möglich. Oder Methyltestosteron in der Anfangsdosis von 0,01 g (0,005 g 2 mal pro Tag, sublingual, die maximale Tagesdosis ist nicht mehr als 0,025 g) täglich. Kontrolle im Blutkomplement zur Dosisanpassung von Danazol.
  • Während Exazerbation NAO Ödem lebenswichtige Organe: frisch gefrorene (oder frisch) nativen Plasma nicht weniger als 250 bis 300 ml / in gleichzeitig tropft (das Plasma bei -30 ° C gelagert möglicherweise nicht mehr als 2 Monaten) oder 5% ige Lösung E-ACC 100-200 ml / Tropf, dann werden 100 ml / Tropf alle 4 Stunden oder 4 g E-ACC nach innen bis zum vollständigen Linderung von akuten (4-5 mal täglich). Um akute O. zu stoppen, ist die Verabreichung von E-ACC weniger wirksam als natives Plasma.
  • Anstelle von E-ACC kann Tranexamsäure 1-1,5 g 2-3 mal täglich 2-3 mal am Tag verwendet werden.
  • Für die Behandlung von akuten Anfällen gelten gereinigtes Konzentrat C1inh 3000 - 6000 ED 1-2 Ampullen. Es wird empfohlen, gereinigtes C1 zu verwendeninh nicht weniger als 3 Mal pro Jahr. Leider ist das Präparat C1inh teuer und nicht in der Russischen Föderation registriert, kann daher nicht für die breite Verwendung in unserem Land empfohlen werden.
  • O. Wenn im Gesicht und Hals / Tropf nativer gefrorenes Frischplasma von 250-300 ml gezeigt, 5 E-ACC% 200-300 ml, 40-80 mg Lasix, Dexon 8-12 mg / in.
  • Mit Ödem des Kehlkopfes, Inhalation 0,1% Adrenalin, 5% Ephedrin, B-Adrenostimulanzien, Krankenhausaufenthalt in der HNO-Abteilung.
  • Mit der Entwicklung des Bauch Syndrom - Überwachung des Chirurgen. Wenn ausgedrückt Schmerzen, Erbrechen, Durchfall muß Analgetika und Spasmolytika (Baralginum, platifillin, Nospanum et al.) Unter ständiger Aufsicht des Chirurgen, solange die bestehenden O. Darmwand Verabreichung kann Nekrose verursachen und chirurgische Behandlung erfordern.
  • Patienten mit relativen Kontraindikationen für die Einnahme von Danazol und Methyltestosteron erhalten alle 10-14 Tage E-ACC 4-12 g / Tag unter der Kontrolle des Blutgerinnungssystems.
  • Vor Notoperation in 250-300 ml frischem gefrorenem Plasma nativen in / Tropf gezeigt, 200-300 ml 5% E-ACC, 8-12 mg deksazona (90-120 mg Prednisolon).
  • Vor dem geplanten chirurgischen Eingriff: E-ACC 4 g 4 mal täglich für 2 Tage vor und 2 Tage nach der Operation; wenn eine orale Verabreichung von E-ACC nicht in der Menge von 200,0 ml 5% igem R-ra vor der Operation und 4-5 mal in 100 ml während des ersten Tages nach der Operation verabreicht werden kann; Vor der Operation werden 250-300 ml frisch gefrorenes natives Plasma eingeführt.
  • Es ist zu vermeiden, in feuchten, staubigen Räumen psychoemotionale Belastungen zu finden und zu arbeiten. Kontraindizierte intensive körperliche Belastung, mechanische Auswirkungen auf Haut und Schleimhäute. Rechtzeitige Sanierung der Herde der chronischen Infektion. Die Behandlung mit Antibiotika richtet sich streng nach den Indikationen und der Verschreibung des Arztes, bei der Bestimmung der Empfindlichkeit der Mikroflora, falls erforderlich, der Anwendung von Antimykotika.
  • Ausgeschlossen sind Penicillin-artige Medikamente und deren Derivate, B-Blocker, Phytopräparate, ACE-Hemmer.
  • Dynamische Beobachtung eines Allergologen-Immunologen, anderer Fachärzte für Indikationen.
  • Patienten mit NAO benötigen oft psychologische und soziale Rehabilitation.

Für viele Patienten des Erwachsenenalter und ist durch langfristiges Therapieversagen unter den Ärzten verschiedener Fachrichtungen aus -. Internisten, Gastroenterologen, Gynäkologen, Chirurgen, Ärzte, Einweisungen militärische Büros usw. In dieser Hinsicht Patienten HAE setzen häufig die falsche Diagnose (O. Angioödem, Urtikaria, allergische, akute Magen, akute Appendizitis, akute Cholecystitis, Truncus coeliacus Stenose, Angina pectoris, rheumatologischen Erkrankungen, Schlaganfall, Migräne, Epilepsie und andere.) und unzureichende Therapie für diese Krankheit Zuweisen, wird es die Ursache für die hohe Sterblichkeit solcher Patienten. Etwa 25% der Patienten sterben im Alter von bis zu 30 Jahren an O.-Larynx. Viele Patienten erleiden wiederholt Laparotomie und Tracheotomie aufgrund von nicht okklusivem O. [2, 3, 10, 13].

Dieser Fall deutlich die Komplexität der Differentialdiagnose des Bauch Syndroms in den NAO und PB zeigt, wie in Tabelle 4 gezeigt Dies ist besonders wichtig für das Üben Chirurgen, Internisten, Notarzt, HNO-Spezialisten, Allergologen. Klinikern brauchen nicht nur medizinische Geschichte der Krankheit und das Wissen über Methoden der objektiven Studie, sondern auch Wissen über das Krankheitsbild der Haut und viszeralen Syndrom - PB und atypischen Manifestationen von HAE haben ein dringendes Problem der modernen klinischen Allergologie und klinische Immunologie werden.

Bei Fragen zur Literatur wenden Sie sich bitte an die Redaktion.

H. H. Vikulov
E. S. Fedenko, Doktor der medizinischen Wissenschaften
TV Latysheva, Doktor der medizinischen Wissenschaften, Professor, Institut für Immunologie, Gesundheitsministerium der Russischen Föderation, Moskau