Search

Rote Flecken auf der Haut, nicht juckend

Das Vorhandensein von roten Flecken auf der Haut kann ein Signal für die Entwicklung von inneren Pathologien werden. Sie äußern sich oft durch Veränderungen in der Epidermis.

Rote oder rosa Flecken sind ein Zeichen für viele Krankheiten, beide ziemlich harmlos und ernst genug. Die Hauptsache ist, sich rechtzeitig voneinander zu unterscheiden.

Klassifizierung der roten Flecken

Die Flecken sind rot oder rosa, die auf der Haut erscheinen können, gruppiert auf diese Weise:

  • Gefäß. Entstehen aufgrund der negativen Transformationen, die in den Blutgefäßen auftreten.
  • Pigment. Ihre Anwesenheit ist mit einer erhöhten Pigmentierung oder einem Mangel an Melanin verbunden.
  • Durch bestimmte Hautkrankheiten verursacht.
  • Entstanden aufgrund von Verletzungen oder Verbrennungen.

Gründe für das Auftreten von roten Flecken

Oft erscheinen rote Flecken als Reaktion auf einen Reiz, ein Virus oder eine Infektion. Mögliche Gründe sind:

1. Allergie. Sein Aussehen wird provoziert:

  • Chemikalien. Kontakt mit ihnen verursacht eine allergische Reaktion, die sich recht schnell in Form von roten Flecken manifestiert. Reizend kann jede Substanz sein, die ständig verwendet wird: von dekorativer Kosmetik bis zu Haushaltsreinigungs- und Reinigungsprodukten.

Rote Flecken treten auch unter dem Einfluss von physikalischen Faktoren wie Sonnenlicht, Wind oder Kälte auf;

  • Essen oder Medizin. Ihre irritierende Wirkung führt zum Auftreten von Urtikaria - eine Krankheit, bei der die Haut blass rosa Blasen erscheint. Die typischsten Allergene sind exotische (und nicht nur) Früchte und Beeren, Schokolade, Eier. In der Liste der Medikamente, die zur Manifestation der Urtikaria führen können, sind Antibiotika, Gammaglobuline und Seren zugeordnet. Die Krankheit kann eine Manifestation einer anderen Krankheit sein und nicht nur eine unabhängige allergische Reaktion.
  • 2. Infektiöse Beschwerden - Ein weiterer Grund für rote Flecken. Bei solchen Erkrankungen gehen Hautausschläge mit einem Temperaturanstieg, Intoxikationssyndrom, katarrhalischen Manifestationen einher. Rote Flecken sind Mehrzahl und haben eine charakteristische Anordnung. Die häufigsten Krankheiten, bei denen die Haut von ihnen bedeckt ist, sind:
    Viruserkrankungen: Masern und Windpocken, Scharlach und Meningitis; gelegentlich ist das Vorhandensein von roten Flecken das erste Anzeichen von Typhus;

    • Pyodermie. Die Krankheit entwickelt sich durch die Einführung von pyogenen Kokken in die Epidermis. Kommt auf gesunder Haut vor oder wirkt als Komplikation bei anderen Krankheiten. Die Entwicklung von Pyodermie kann leichte Verletzungen (Schnitte, Kämme, Bisse), Hautkontamination, Unterkühlung oder Überhitzung provozieren. Prädisponieren zu den Krankheitsstörungen im Funktionieren des Nervensystems, Störungen im Metabolismus, Pathologie der inneren Organe.

    Die Krankheit manifestiert sich durch viele Symptome, darunter rote Flecken. Sie können sich ablösen, aber nicht jucken. Bei Berührung sind die Flecken schmerzhaft;

  • Ringelflechte - Infektionskrankheit, die Pilz ist. Seine Manifestationen sind ausgeprägt: Die Haut ist mit großen roten Flecken von gerundeter Form bedeckt. Jeder von ihnen ist von kleinen Blasen umgeben. In der Mitte der Spots ist die Haut intensiver gefärbt;
  • rosa Flechte (Zhibera-Krankheit) ist eine ansteckende-allergische Krankheit.

    Im Frühjahr oder Herbst können rosa Flecken von beträchtlicher Größe - 4-5 cm auf dem Körper erscheinen, ihre Konturen sind klar abgegrenzt und können leicht ansteigen. Die Flecken sind schuppig, aber sie jucken nicht. Die Person fühlt ein leichtes Unwohlsein, einen Schmerz in den Muskeln und Lethargie. Der Grund für das Auftreten von rosa Flechten ist Herpes Typ 6 und Typ 7, obwohl dies nicht eindeutig festgestellt ist.

  • Es gibt andere Pilzerkrankungen, die das Auftreten von roten und rosa Flecken verursachen.

    3. Dermatologische Erkrankungen - der häufige Grund ihres Auftretens. Die gebräuchlichsten sind:

    • Psoriasis Nicht-infektiöse Krankheit. Pässe in chronischer Form. Auf der Haut bilden sich rote und übermäßig trockene Flecken - Papeln. Sie erheben sich leicht über die Oberfläche, verschmelzen miteinander. Die Flecken sind von der Peelingkruste bedeckt und verursachen Beschwerden. Es wurde festgestellt, dass das Immunsystem eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung der Krankheit spielt;
    • Ekzem Ist eine ansteckende Krankheit. Es ist eine entzündliche Erkrankung der Haut, die akut und chronisch verläuft. Der Körper ist mit einer Vielzahl von Ausschlägen in Form von roten Flecken bedeckt. Sie sind schuppig und jucken. Es gibt ein Ekzem unter dem Einfluss äußerer (thermischer, mechanischer, chemischer) und innerer (Pathologie der Nieren und der Leber, Erkrankungen des nervösen und endokrinen Systems). Es gibt verschiedene Arten von Krankheiten, die sich durch die Ätiologie, die Art der Hautmanifestationen und die Lokalisation unterscheiden;
    • Rosacea, oder Rosazea - ​​eine chronische Erkrankung der Gesichtshaut. Es ist durch Rötung und Verbreiterung der Oberfläche kleiner Gefäße gekennzeichnet. Auf den Wangen, der Nase und der Stirn erscheinen Sternchen und rote Flecken. In der Regel ist die Krankheit erblich. Zum ersten Mal manifestiert es sich in der Jugend. Aber Sie können Rosacea in reifen Jahren bekommen, wenn Sie Heißgetränke sind, essen viele Gewürze und besuchen Sie die Sauna, Bad oder Solarium zu oft.

    Es gibt andere dermatologische Erkrankungen, die sich durch das Auftreten von rosa und roten Flecken auf der Haut auszeichnen. Nur ein Arzt kann eine korrekte und vollständige Diagnose von Beschwerden durchführen.

    Rote Flecken jucken nicht und schälen nicht: Ursachen

    Das Erscheinen solcher Punkte der roten und rosa Farbe ist bei der Entwicklung möglich:

    • Systemischer Lupus erythematodes (SLE). Eine typische Manifestation dieser Autoimmunerkrankung ist ein roter Ausschlag auf den Wangen und der Nase, in Form eines Schmetterlings (und eines Wolfsbartes).
    • Vegetativ-vaskuläre Dystonie (VSD). Diese Krankheit zerstört das autonome Nervensystem, das für das reibungslose Funktionieren der inneren Organe und Gefäße verantwortlich ist. Bei emotionaler Überlastung und starkem Stress ist die Haut an Armen, Brust und Gesicht mit roten oder hellen rosa Flecken bedeckt. Dies liegt an der lokalen Ausdehnung der kleinsten Kapillaren aufgrund einer Verletzung des Tonus des Nervensystems. Die Flecken verschwinden allmählich, wenn sich die Person beruhigt.

    Rote Flecken auf der Haut entstehen aufgrund eines Mangels oder Überschusses im Körper einer bestimmten Art von Vitaminen, unausgewogener Ernährung, Pathologien der inneren Organe.

    Was zu tun ist?

    Wenn Sie rote Flecken auf dem Körper finden, müssen Sie nicht nach Jod, Zelenok oder Wasserstoffperoxid suchen, um sie zu verdecken. Dies wird wahrscheinlich nicht helfen. Sie sollten einen Termin mit einem Arzt vereinbaren, auch wenn die Flecken nicht jucken und nicht abplatzen.

    Es ist möglich, dass das Problem unbedeutend ist. Der Arzt diagnostiziert schnell die Krankheit und verschreibt eine Behandlung.

    Wenn nach der Ursache der auftretenden Symptome gesucht werden soll, ist eine umfassende Untersuchung vorgeschrieben, einschließlich:

    • Bluttest (allgemein und detailliert);
    • Schaben, um Hautstücke unter einem Mikroskop zu untersuchen, um eine Pilzinfektion auszuschließen;
    • Test auf Gesamt-IgE (Definition von Allergenen);
    • koprogrammu - Analyse von Fäkalien.

    Nach dem Vergleich der Ergebnisse wird eine korrekte Therapie verordnet.

    Methoden zum Entfernen von roten Flecken

    Oft sind rote Flecken auf Allergien zurückzuführen. In diesem Fall ist es notwendig, den Reiz zu identifizieren und seine Wirkung zu beseitigen. Hilft, die Wirkung von Allergenantihistaminika zu beseitigen.

    Bei schwerwiegenden dermatologischen und Autoimmunproblemen werden Medikamente, spezielle Salben mit Kortison und Physiotherapie verschrieben.

    Wenn die Ursache von Flecken eine Infektion ist, können Sie nicht auf antivirale Medikamente oder Antibiotika verzichten.

    Um die durch Psoriasis entstandenen Flecken zu reduzieren, wird eine Salbe auf einem festen Untergrund verwendet. In der Behandlung verwendet Medikamente Zink und Vitamine D. Wenn die Flecken auf die Kopfhaut ausgebreitet haben, müssen Sie ein Shampoo mit Teer verwenden. Es ist möglich, dass Sie auf die Hilfe von hormonellen Medikamenten zurückgreifen müssen.

    Zur Beseitigung der Schönheitsfehler, die vor dem Hintergrund des VSD auftraten, verschreiben Sie sedierende Medikamente (Baldrian, Herzgespann) und Vitaminkomplexe. Stören Sie nicht die Verwendung von Methoden, die zur Normalisierung des Gefäßtonus beitragen: Gehen, moderate körperliche Aktivität, Kontrastdusche, Ruhe und Schlaf.

    Wenn Sie Symptome von rosa Flechten bemerken, sollten Sie sich keine Sorgen machen. Meistens braucht das Leiden keine medizinische Behandlung. Meist passiert es von selbst und hinterlässt keine Spuren auf der Haut.

    Wenn die Flecken kein Symptom einer komplexen dermatologischen Erkrankung sind, können Sie auf Volksheilmittel zurückgreifen. Sie sollten eine Abkochung von Eichenrinde oder Birkenblättern vorbereiten. Es wird dem Wasser beim Baden hinzugefügt.

    Damit die Behandlung am effektivsten ist, tut es nicht weh:

    • Waschen Sie alle Wohnräume, mit der Arbeit von schwachen Lösungen von Waschmitteln mit Chlor. Reinigung bezieht sich nicht nur auf Böden, sondern auch auf alle Arbeitsflächen in Küche und Möbeln;
    • Bettwäsche und Unterwäsche sollten von allen Seiten gewaschen und gebügelt werden;
    • ein Essen bewachen. Es muss so viel wie möglich ausgeglichen werden und auf fetthaltige, kalorienreiche Lebensmittel verzichten;
    • Vergessen Sie die Existenz von Zigaretten und alkoholischen Getränken.

    Diese einfachen Maßnahmen können eine gute Hilfe bei der Behandlung von roten Flecken sein.

    Wenn die Haut rot oder pink erscheint, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Oft kann ein auf den ersten Blick harmloser Fleck die Entwicklung einer ernsthaften Erkrankung signalisieren. Selbstmedikation verschlimmert in vielen Fällen nur die Situation und führt zur Ausbreitung des Prozesses.

    Rote Peelings, die Hauptgründe für das Aussehen

    Rote schuppige Flecken auf der Haut können nicht helfen, aber sorgen Sie sich. Um den Grund zu begründen, kann der Dermatologe die Behandlung ernennen oder nominieren, aber wenn die Möglichkeit, es oder ihm zu richten, nicht anwesend ist - hilft die Klausel.

    Selbst ein kleiner roter Fleck auf der Haut, der plötzlich auftauchte und sich zu lösen begann, verursacht viele Sorgen und Sorgen, vor allem, wenn er nicht von alleine geht. Um genau zu sagen, was den Patienten getroffen hat, kann nur ein erfahrener Dermatologe. Aber wenn es keine Möglichkeit gibt, einen Arzt aufzusuchen, was kann getan werden? Wer ist sich bewusst - er ist bewaffnet, so unten sind die häufigsten Gründe für das Auftreten von Flecken, sowie die Methoden ihrer Behandlung zu Hause.

    Lokalisierung von Spots

    Meistens erscheinen rote oder rosa Flecken (oder mehrere) auf den Wimpern, Brust, Rücken, Seiten, Händen und im Intimbereich. Die bevorzugten Orte dieser unangenehmen Erscheinungen sind Falten und Falten, weil es an diesen Orten warm und feucht ist und sich die Bakterien oder Viren, die das Auftreten von Flecken verursachen, intensiver vermehren. Wenn die Flecken auf dem Rücken erscheinen, dann treffen sie oft allmählich auf den Nacken und die Herde in der Brustgegend, dem Bauch. Dies ist auf eine unsachgemäße oder vorzeitige Behandlung zurückzuführen, daher ist es notwendig, solche Symptome genau zu beobachten.

    Krankheiten

    Es gibt viele Krankheiten, deren Symptome rote Peelings sind. Sie sind oft durch äußere Zeichen, Empfindungen, Krankheitserreger und natürlich durch Behandlungsmethoden gekennzeichnet. Achten Sie auf die Hauptsymptome sowie auf die Beschreibung des Auftretens der Flecken, da dies hilft, die Diagnose genauer zu bestimmen. Aber Sie sollten die Medikamente nicht selbst in der Apotheke auswählen, denn nur ein Spezialist kann die richtige Behandlung ernennen.

    Allergie

    Die häufigste Ursache für das Auftreten von roten schuppigen Flecken ist eine Allergie. Es kann Essen (für Süßigkeiten, Zitrusfrüchte, würzige Nahrung oder andere Produkte), Chemikalien (für verschiedene Haushaltschemikalien, Parfums, Kosmetika) oder Nährstoff (durch Staub, Pollen, Flaum) sein. Oft gibt es keinen roten Fleck, sondern mehrere vage Zonen. Es ist leicht, eine Allergie zu bekommen:

    • rote Flecken etwas anschwellen, die Kontur verwischt;
    • die Haut schält sich um die Läsion herum;
    • Flecken können ihren Standort in Teile des Körpers ändern;
    • eine Allergie wird oft von einer niedrigen Temperatur begleitet;
    • Neben großen Läsionen ist ein Ausschlag auf der Haut zu beobachten.

    Es kann auch individuelle Symptome (Schwellung der Schleimhäute, Asthma, Quincke-Ödem und andere) geben. Es ist wichtig, den Zeitpunkt des Beginns der Allergie rechtzeitig zu erfassen, da sein verlängerter Verlauf einen anaphylaktischen Schock verursacht.

    Um einen allergischen Anfall loszuwerden, genügt es, den Kontakt mit dem Allergen zu begrenzen, dh verbotene Produkte auszuschließen, nicht mit Haushaltschemikalien in Kontakt zu kommen. Wenn das nicht hilft und die roten Flecken zunehmen und es juckt, dann müssen Sie Antihistaminika nehmen:

    Aber denken Sie daran, dass Sie es 2 Wochen nach der Einnahme eines Antiallergikums ändern müssen, weil der Körper sich anwendet und seine Wirkung schwächt. Auch eine kleine dumpfe allergische Reaktion hilft Kamillentee, eine Abkochung von Zitronenmelisse oder Hagebutten (aber nur, wenn die Allergie nicht durch einen Nährstofffaktor verursacht wird).

    Psoriasis

    Das Aussehen der Haut auf den Ellbogen, Knie, Beine, Brust, Rücken, Bauch oder Arme konvex rau rosa Flecken können auch angeben, Psoriasis. Diese Krankheit ist autoimmun, dh ihre Ursache liegt in den besonderen Reaktionen des Körpers auf sein eigenes Gewebe. Schützende Blutzellen - Leukozyten nehmen das menschliche Epithel für fremde Antigene und beginnen es zu zerstören. Dies wird begleitet von Rötungen auf der Haut, Schmerzen, manchmal Juckreiz und starkem Abblättern. Psoriasis ist durch die folgenden Symptome leicht zu erkennen:

    • Herde von Psoriasis klein, haben eine runde Form;
    • rote Flecken sind stark schuppig;
    • Peelingpartikel ähneln weißen Flocken;
    • die Läsionsstellen wachsen ohne Behandlung;
    • Bei Berührung juckt und schmerzt ein roter oder hellpinkiger Fleck
    • oft sind die Nägel betroffen.

    Die Behandlung von Psoriasis ist komplex und komplex. Zu Beginn sollte eine spezielle hypoallergene Diät formuliert werden. Es ist auch notwendig, einen Kurs von Präbiotika und Vitamin-Mineral-Komplexen zu trinken. Was die Hauptdrogen anbetrifft - kann es ausschließlich Dermatologen oder Allergologen helfen, weil es notwendig ist, die Forschungsdaten zu analysieren. Denken Sie daran, dass es bei Psoriasis strengstens verboten ist, Lotionen, Masken oder die Salben selbst zu nehmen, da dies nur die Immunreaktion des Körpers verstärken wird.

    Mycosis oder Flechte

    Oft rote Flecke, die nicht jucken, aber die Flocken sind ein deutliches Zeichen von Pilzinfektionen, dh Pilzkrankheiten. In den Menschen werden sie beraubt für die charakteristische Form des Ortes der Niederlage, ähnlich dem Abschaumflechten. Die Spots haben verschiedene Schattierungen: gelb, braun, rot, rosa, weinrot, je nach Art des Erregers, sondern verbindet sie alle falsche Form mit vagen Umriss, deren Ränder gibt es eine starke Peeling der Haut. Die Flechte ist durch solche Symptome gekennzeichnet.

    1. Ein Fleck in verschiedenen Farben ist schuppig entlang der Kontur.
    2. Meistens ist die Läsion nicht verkratzt, sie tut nicht weh (außer für bestimmte Arten von Krankheitserregern).
    3. Haare in der Zone von Rötung und Schuppen fallen schnell aus.
    4. Es erscheint auf dem Bauch, Brust, Rücken und auf der Seite, zumindest auf der inneren Oberfläche der Beine oder Arme, sowie an Stellen von Biegungen - Ellbogen oder Knien.
    5. Verbreitet sich schnell durch den Körper mit kleinen Brennpunkten.

    Mycosis ist sehr ansteckend, deshalb ist es notwendig, die Therapie sofort nach ihrem Erscheinen zu beginnen. Meistens werden für die Behandlung Vorversuche durchgeführt, um die Art des Krankheitserregers festzustellen und erst dann Medikamente zu verschreiben. Verwenden Sie antimykotische Salben äußerlich, sowie Drogen, die Immunität und Präbiotika erhöhen - intern.

    Wenn Sie Flechten in sich selbst oder den ikonischen finden, versuchen Sie, den Kontakt mit anderen Menschen zu begrenzen, um eine Infektion zu vermeiden. Denken Sie daran, dass Antibiotika oder antivirale Medikamente nicht in der Lage sind, mit einer Pilzinfektion fertig zu werden, also wählen Sie nicht Ihre eigenen Medikamente.

    Was die volksmedizinischen Behandlungsmethoden betrifft - sie sind unwirksam, aber im Komplex können sie verwendet werden. Zum Beispiel, mehrmals täglich mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat oder Dekokt von Schöllkraut wischen (auch die Eichenrinde verwenden).

    Dermatitis

    Rote Flecken auf der Haut, die stark schuppig und juckend sind, sind oft ein Zeichen von Dermatitis. Diese Krankheiten sind erblich bedingt, seltener - erworben an den Nerven oder durch Autoimmunerkrankungen bedingt. Die Dermatitis ist an solchen Zeichen leicht zu erkennen.

    1. Die meisten Flecken erscheinen auf der Brust, Rücken, Seite, Innenfläche des Fußes, Fingern, Händen und Hals.
    2. Die Manifestation von Foci ist saisonaler Natur, dh aufgrund von Abkühlung oder steigenden Temperaturen treten neue Flecken auf.
    3. Die Haut schält sich über die gesamte Oberfläche des Flecks.
    4. Die Farbe der Zone ist blassrosa oder rötlich.
    5. Oft jucken solche Herde, ein wenig bluten.

    Die Behandlung von Dermatitis ist komplex und dauerhaft, weil sie am häufigsten auf der Genebene übertragen wird. Der Patient kann nur die Symptome lindern, den präbiotischen Verlauf trinken, antiallergische Medikamente nehmen, die Immunität erhöhen und aufrechterhalten. Auch ist es notwendig, den Körper vor Temperaturschwankungen, Stress und Mangelernährung zu schützen, da diese Ursachen am häufigsten Dermatitis verursachen. Um diese Krankheit zu behandeln, schreiben Spezialisten oft Lokoid oder Advantan.

    Vegetative Störungen

    Vergessen Sie nicht die endogenen, dh die inneren Ursachen für das Auftreten von roten Flecken auf der Haut, die geschält sind. Lokale fokale entzündliche Prozesse können vor einem Hintergrund von anhaltendem Stress oder Schlafmangel, schlechter Ernährung, geschwächter Immunität und sogar Dysbiose auftreten. In solchen Fällen leiden die Stellen der Passage großer Lymphgefäße: Beine, Brust und Arme oben, Bauch, selten erscheinen Flecken auf dem Rücken, Händen und Gesicht.

    Die Herde können verschiedene Farben haben, sie sind schuppig, manchmal jucken, es tut weh. Die Behandlung sollte ausgewählt werden, indem die Ursache für das Auftreten solcher Symptome untersucht wird. Zum Beispiel, wenn alle Fehler des Problems mit Nerven und ständige Schlaflosigkeit, dann Drogen oder Volksrezepte sollten die Stimmung und den Schlaf einstellen. Wenn alles eine schlechte Ernährung ist, wird eine hypoallergene Diät den Patienten schnell retten.

    Häufig auftretender Zustand ist "weit hergeholte Dermatitis". Dies geschieht, wenn eine Person unter dem Einfluss von medizinischen Artikeln oder Programmen "offensichtliche" Symptome der Krankheit "sieht" und beginnt zu denken, dass er sie hat. Aus diesem Grund erscheinen auf der Haut der Brust, Beine, Gesicht, auf dem Rücken oder den Armen Entzündungsherde. Sie können schälen, schmerzen, jucken und andere Symptome zeigen, je nachdem, was die Person von sich selbst hält. Diese Krankheit ist schwieriger zu behandeln, erfordert ständige Rücksprache mit einem Psychologen.

    Rote Flecken auf der Haut sind eine Ausrede für Angstzustände und sofortige Rücksprache mit einem Arzt. Selbstmedikation führt häufig zu einer Verschlechterung der Situation, daher sollten Sie sich sofort an einen Spezialisten wenden. Alles, was er die Patienten, um sie zu schützen, tun kann, Kleidung trägt locker sitz von natürlichen Stoffen, vor allem, wenn es auf der Brust Flecke waren oder zurück, beginnt, richtig zu essen und gute persönliche Hygiene zu beachten. Aber die Behandlung wird nur von einem Arzt abgeholt.

    Rote Flecken auf der Haut jucken nicht, flocken nicht: Ursachen, Behandlung

    Rote Flecken an verschiedenen Stellen des Körpers können nicht helfen, aber sorgen Sie sich. Solche Formationen sind oft Zeichen für andere Krankheiten, einschließlich einer Reihe von Erkrankungen der inneren Organe. Manchmal ist der Hautausschlag das einzige Symptom pathologischer Zustände, das es erlaubt, sie in den frühesten Stadien der Entwicklung zu bestimmen.

    Sehr oft wird ein solches Symptom von Juckreiz, Schuppung, Unbehagen und dergleichen begleitet. Aber es kommt vor, dass die roten Flecken auf der Haut nicht jucken, nicht abblättern, nicht verletzen oder bluten. Mit einem Wort, in keiner Weise, zusätzlich zu seiner Anwesenheit, stören Sie den Patienten nicht. Ärzte warnen, dass auch ein solches Symptom nicht ignoriert werden kann. Was kann es sein und wie man mit solchen Spots umgeht?

    Klassifizierung der roten Flecken

    Die Flecken auf der Haut sind rot, die nicht jucken und nicht schuppig sind, sind wie folgt klassifiziert:

    • Gefäßbildung. Sie entstehen als Folge von pathologischen Transformationen in den Blutlinien.
    • Pigmentflecken. Erscheinen im Prozess der Verbesserung oder Verringerung der Synthese von Hautpigment Melanin.

    Je nach den Ursachen der Entwicklung, unterscheiden Sie solche Arten von Flecken auf der Haut wie:

    • pathologisch, was ein Symptom einer dermatologischen Erkrankung oder Erkrankungen der inneren Organe ist;
    • traumatische oder Flecken, die nach Verbrennungen, Verletzungen erscheinen.

    Rote Flecken am Körper jucken nicht und schälen sich nicht ab: die Ursachen

    Wenn ein solches Symptom auftritt, sollte der Patient zu Spezialisten erscheinen und Maßnahmen ergreifen, um das Problem loszuwerden. Natürlich hängt die Wahl der Behandlungstaktik vollständig von den Ursachen der Entwicklung von Hautausschlägen ab. Ärzte warnen, ähnliche pathologische Formationen auf der Haut können durch eine Vielzahl von Agenten provoziert werden. Daher diagnostizieren Sie nicht selbst und versuchen Sie rote runde Flecken auf dem Körper selbst zu behandeln. Solche Handlungen haben oft beklagenswerte Folgen, führen zu Verschlimmerungen des zugrunde liegenden Leidens und seiner Umwandlung in komplizierte Formen.

    Ringelflechte

    Krankheit ist eine ansteckende Krankheit, die eine pilzartige Natur hat. Es zeichnet sich durch ein lebendiges klinisches Bild aus, wenn die menschliche Haut mit großformatigen roten Punkten in Kreisform bedeckt ist. Meistens sind diese Formationen flockig, aber sie jucken nicht. An ihren Rändern können im Laufe der Zeit kleine Blasen mit einer klaren Flüssigkeit auftreten. In der Mitte ist jeder dieser Flecken intensiver gefärbt als an der Peripherie.

    Rosa Flechte

    Der pathologische Zustand wird auch Zhibera-Krankheit genannt. Es wird angenommen, dass sich die Pathologie unter dem Einfluss des Herpesvirus Typ 7 und Typ 8 entwickelt. Diese Krankheit hat eine ansteckende-allergische Natur und neigt dazu, sich in der warmen Jahreszeit zu verschlechtern. Es erscheint in Form von rötlichen Flecken von ziemlich großen Größen, die nicht jucken, aber schließlich mit Schuppen bedeckt werden. Parallel dazu leidet der Patient an Muskelschmerzen und allgemeinem Unwohlsein.

    Borreliose

    Die Erreger dieser Infektionskrankheit durchdringen den menschlichen Körper nach Bissen von Ixodid-Zecken. Die Krankheit wird diagnostiziert, nachdem der Patient rote Flecken auf seinem Körper hat, die zwar jucken, aber nicht schuppig sind. Vor dem Hintergrund eines Anstiegs der Körpertemperatur insgesamt nehmen sie an Größe und Aussehen zu.

    Erysipel

    Die Krankheit gehört zu der Gruppe von Beschwerden, die durch Streptokokken der Gruppe A verursacht werden.In dieser Pathologie steigt die Körpertemperatur des Patienten rasch an und die Symptome der Intoxikation nehmen zu. Auf der Haut eines Kranken gibt es ein helles Erythem - eine Infektionsherde. Diese Formation schmerzt stark, juckt, und von ihrer Oberfläche wird der Eiter abgeschieden.

    Verletzungen und Verbrennungen

    Rote Flecken auf der Haut - häufige Anzeichen von Verletzungen und Verätzungen der Epidermis. Solche Formationen am Körper jucken nicht und schuppig. Sie werden von Schmerzen begleitet und verschwinden schließlich spurlos, wenn es nicht um schwere Verbrennungen geht, danach Narben und Pigmentflecken auf der Haut.

    Systemischer Lupus erythematodes

    SLE bezieht sich auf die Anzahl von Autoimmunprozessen, bei denen der Körper anfängt, Antikörper gegen seine eigenen Zellen zu produzieren. Krankheit ist eine systemische Pathologie, da sie fast alle inneren Organe und Systeme betrifft. Die Pathologie ist vererbt und betrifft hauptsächlich den weiblichen Körper.

    Im Anfangsstadium der Erkrankung auf dem Nasenrücken und den Wangen einer Person gibt es einen charakteristischen Ausschlag roter Farbe, der einem Schmetterling ähnelt. Solche Flecken jucken nicht, aber wenn sie sich entwickeln, sind sie mit Schuppen bedeckt. Der Hautausschlag kann von Gelenkschmerzen, spontanem Fieber, inneren Organen begleitet sein.

    Vegetosovaskuläre Dystonie

    In der medizinischen Praxis wird ein pathologischer Zustand auch als autonome Dysfunktion bezeichnet. Dieser schmerzhafte Prozess beinhaltet Verletzungen von allen Organen und Systemen, hervorgerufen durch eine Veränderung der Nervenregulation. Eine der häufigsten Manifestationen der Krankheit ist ein Ausschlag am ganzen Körper in Form von roten Ausschlägen, die nicht jucken und nicht weh tun. Solche trockenen Stellen auf der Haut können durch Probleme mit der Thermoregulation verursacht werden, die zu einer Veränderung des Blutflusses auf die Haut führen.

    Neurosen

    Trockene Flecken auf der Haut rot oder rosa treten häufig bei Neurosen, starkem Stress, Panik, Angstzuständen, Phobien und dergleichen auf. Ihre üblichen Orte der Lokalisierung sind Hals, Dekolleté und Gesicht. Die Rötung der Haut neurotischen Ursprungs wird manchmal von Schüttelfrost oder einem Hitzegefühl begleitet, das sich im ganzen Körper ausbreitet. In den Extremitäten können Parästhesien (Taubheit, Kribbeln) und Schmerzempfindungen auftreten, sowie starke Beschwerden im Bereich der Projektion des Herzens.

    Hämangiom

    Diese gutartige Formation ist eine Stelle pathologischen Wachstums kleiner Blutgefäße. In den meisten Fällen ist es klein, so dass es die Lebensqualität nicht beeinträchtigt. Bei großen Größen kann die Formation eine leuchtend rote Farbe haben. Eine Person erlebt Beschwerden, Kribbeln im Bereich der Hautläsionen. Hämangiome mit ihrer Lokalisation im Gesicht sind ein schwerwiegender kosmetischer Defekt. Sie sind auch gefährlich mit einem erhöhten Risiko der Umwandlung in bösartige Tumoren.

    Rosacea

    Diese dermatologische Erkrankung der Gesichtshaut wird auch als rosa Akne bekannt. Die Krankheit ist erblich und manifestiert sich in der Adoleszenz, obwohl die Symptome der Krankheit bei einem Erwachsenen diagnostiziert werden können. Patienten mit Rosacea sind besorgt über rote Flecken auf der Haut des Gesichts, die in ihrer Form einem Sternchen ähneln können.

    Diagnose

    Wenn eine Person einen roten Fleck auf der Haut hat, der nicht juckt und sich nicht ablöst, sollte er darüber nachdenken, zum Arzt zu gehen. Besondere Aufmerksamkeit sollte nicht auf schuppige rote Flecken auf dem Körper des Kindes gerichtet werden. Solche Hautausschläge erfordern sofortige Diagnose und Durchführung aller notwendigen Maßnahmen zur Lösung des Problems durch Medikation Korrektur der wichtigsten pathologischen Prozess.

    Eine umfassende Untersuchung, die es einem Spezialisten ermöglicht, die genauen Ursachen für die Entwicklung von roten Flecken auf der Haut zu bestimmen, sollte die folgenden Diagnosetechniken umfassen:

    • ein allgemeiner Bluttest;
    • biochemischer Bluttest;
    • Abschaben der Haut an der Läsionsstelle, gefolgt von ihrer Mikroskopie, um die Art der infektiösen Agentien bestimmen zu können;
    • Test auf die Definition wahrscheinlicher Allergene;
    • Analyse von Fäkalien auf das Vorhandensein von Würmern.

    Die Flecken auf der Haut der roten Farbe nicht jucken und nicht schuppig: Behandlung

    Die Therapie des pathologischen Zustands sollte nicht nur auf die Entfernung roter Flecken auf der Haut abzielen, sondern auch auf die Beseitigung der zugrunde liegenden Krankheit, die ihre Entwicklung verursacht hat. Zuallererst sollte eine Person den Weg ihres Lebens ändern und der Gesundheit mehr Aufmerksamkeit schenken. Dies kann getan werden, wenn man sich an die einfachen Empfehlungen des behandelnden Arztes hält:

    • nicht trinken und rauchen;
    • keine allergenen Lebensmittel essen;
    • oft Bettwäsche und Unterwäsche wechseln;
    • regelmäßig eine Nassreinigung der Räume mit Belüftung durchführen.

    Eine detaillierte Diagnose ermöglicht es dem Arzt, die wahren Ursachen für rote Flecken auf der Haut festzustellen.

    • In der bakteriellen Natur von Störungen zeigt der Patient Antibiotika. In der Regel werden sie in Form von Injektionen, seltener in tablettierten Formen ernannt. Meistens werden Patienten Injektionen von Breitspektrum-Antibiotika, beispielsweise Clarithromycin, Ciprofloxacin, Augmentin und dergleichen, empfohlen. Die Dosierung und Dauer der Verabreichung von Antibiotika wird vom behandelnden Arzt in Abhängigkeit von dem Schweregrad und der Prävalenz des pathologischen Prozesses bestimmt.
    • Pilzhautläsionen werden mit antimykotisch wirkenden Salben behandelt. Der Patient wird empfohlen, zweimal täglich auf die betroffene Haut der Antimykotika anzuwenden. Nicht schlechte Ergebnisse bei der Behandlung von Haut- und Flechtenpilzen können durch die Verwendung von Clotrimazol, Batrafen, Kanestena, Keto plus erzielt werden. Eine Ausnahme von den Regeln ist die rosa Flechte, die keine Behandlung benötigt, da sie sich selbst zurückbildet und spurlos passiert.
    • Bei viralen Läsionen werden lokal wirksame antivirale Medikamente sowie Immunmodulatoren verschrieben.
    • Beseitigen Sie die Flecken, die vor dem Hintergrund der psychoemotionalen Überforderung erschienen, ist es mit dem Einsatz von Beruhigungsmitteln möglich. Diesen Patienten wird dreimal täglich eine Tinktur aus Baldrian oder Mutterkraut mit 10 Tropfen verschrieben. Es ist auch nicht überflüssig, einen Vitaminkomplex oder Injektionen von B-Vitaminen einzunehmen, die das Nervensystem stabilisieren und Stressmanifestationen beseitigen.
    • In Gegenwart eines komplexen menschlichen Autoimmunprozesses mit Hautläsionen in Form von roten Flecken zeigt er die Einnahme von Hormonpräparaten, insbesondere lokalen Drogen. Patienten können Hydrocortison oder Prednisolon-Salbe verordnet werden, die auf die Hautausschläge aufgetragen werden sollten, bevor sie vollständig verschwinden. Auch einem solchen Patienten wird eine physiotherapeutische Behandlung empfohlen, die eine trocknende Wirkung hat und zur Regeneration geschädigter Hautareale beiträgt.

    Sind Flecken auf der Haut gefährlich, die nicht jucken und nicht abblättern?

    Dermatologen bezeichnen den Begriff "Fleck" als eine Vielzahl von Hautausschlägen, bei denen sich nur die Hautfarbe ändert. Viele Menschen im Laufe des Lebens haben das Auftreten von roten Flecken im Gesicht, Hals, Rumpf und Extremitäten, die nicht jucken und nicht abblättern. Lassen Sie uns versuchen, die Gründe für ihr Auftreten zu verstehen und Wege zu finden, solche "kosmetischen" Defekte zu bekämpfen.

    Hautflecken

    Alle Veränderungen der Haut in Verbindung mit Farbveränderungen und in der Regel mit einer glatten Oberfläche, sind in vier Hauptgruppen unterteilt:

    • Gefäß. Diese Flecken erscheinen rot oder purpurn und werden durch Veränderungen in den Gefäßen des Kreislaufsystems der Haut oder unmittelbar darunter verursacht.
    • Pigment. Auftreten aufgrund erhöhter Pigmentierung oder umgekehrt mit einem Mangel an Melanin und haben eine weiße oder braune Farbe.
    • Künstlich - Temporäre oder permanente Tätowierungen, Permanent Make-up oder zufällige Verfärbungen durch versehentliches Eindringen von Farbstoffen auf die Haut.
    • Flecken, die durch bestimmte dermatologische Erkrankungen verursacht werden - zum Beispiel rosa Flechten.

    Klassifizierung und Ursachen von Gefäßflecken

    Im Gegenzug rote Flecken durch Gefäßveränderungen, werden in folgenden Untergruppen gesammelt:

    1. Hyperämie - Flecken "gesättigt und gefärbt" mit Blut. In ihrem Auftreten können sie eine entzündliche oder nicht-entzündliche Natur des Beginns haben.
    2. Hämorrhagisch - kann ein Symptom für schwere Krankheiten sein oder durch grobe mechanische Einwirkung entstehen.
    3. Teleangiektatisch - persistierende oder kurzfristige Erweiterung der Blutgefäße der Haut (vaskuläre Sprossen).

    Rote Flecken kann ein Geburtsfehler sein oder entstehen aus folgenden Gründen:

    • allergische Reaktionen - auf Lebensmittel und Flüssigkeiten, medizinische und kosmetische Mittel, Hygiene- und Haushaltschemikalien, Pollen in der Luft und oft Schmuck oder Schmuck aus Edelmetallen;
    • Photodermatose - Allergie gegen Sonnenlicht;
    • Begeisterung für "falsche" Diäten;
    • Rückfälle von atopischer Dermatitis (Diathese);
    • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems und des Magen-Darm-Traktes;
    • Versagen im Hormonsystem (zum Beispiel Couperose);
    • Arten von dermatologischen Erkrankungen;
    • Infektionskrankheiten;
    • sexuell übertragbare Krankheiten;
    • Sonne und chemische Verbrennungen;
    • Insektenstiche;
    • mechanische Wirkungen traumatischer Natur;
    • Unterkühlung;
    • vegetativ-vaskuläre Reaktion auf stressige Bedingungen.

    Sorten von Krankheiten mit "roten Flecken"

    Rosa Flechte

    Rote oder rosa Flecken von großen Größen (4-5 cm), mit klar definierten Kanten, plötzlich erschienen im Frühjahr oder Herbst, können Anzeichen für eine infektiös-allergische rosa Flechte sein. Die Ursache des Auftretens ist Herpes der 6. und 7. Art. Symptome:

    • Lethargie, Muskelschmerzen, geringe Körpertemperatur steigt;
    • Flecken, einige Tage nach dem Einsetzen, ändern ihre Farbe in der Mitte zu gelblich und fangen an, sich ein wenig abzuziehen. und die Konturen des Flecks "steigen" leicht an;
    • ein paar Tage am Hals, sowie um das Schlüsselbein und die Schulterblätter, gibt es einen Ausschlag von runden oder runden roten Flecken mit klaren Kanten, die schnell auf 1-2 cm wachsen;
    • Das Bild des Ausschlages ähnelt "Tannenzweigen".

    Nachdem Sie die Symptome der rosafarbenen Flechte entdeckt haben, machen Sie sich keine Sorgen - in der Regel erfordert diese Krankheit keine medizinische Behandlung und geht unabhängig davon, ohne Spuren auf der Haut zu hinterlassen. Einmal mit rosafarbenen Flechten diagnostiziert, erhalten fast alle eine stabile Immunität gegen diese Krankheit.

    Rote flache Flechte

    Sehr selten gibt es eine Vielzahl von roten Flachflechten wirklich mit roten und flachen Flecken. In 99,9% der Fälle haben die Flecken eine leuchtend glänzende purpur-rosa Färbung, sind dicht, nicht jucken, nicht abblättern und leicht über die Hautoberfläche aufsteigen. Die Haut an Hals und Gesicht ist nie erstaunt: Der "Lieblingsplatz" dieser Art von Flechten sind die Innenfalten der Ellenbogen- und Handgelenke.

    Die verbleibenden roten Flecken der Ätiologie der Flechten beginnen unmittelbar nach ihrem Auftreten zu jucken, jucken, abzuflecken oder mit Bläschen bedeckt zu werden.

    Hämangiom

    Gutartige Neubildungen auf der Haut - äußerlich sehen sie aus wie Molen, haben aber eine bordeauxrote Farbe. Im Falle einer Größenzunahme ist es notwendig, einen Spezialisten zu konsultieren, da das Risiko einer Degeneration eines solchen "Spots" in einen Krebstumor sehr hoch ist. Wenn das Hämangiom auf dem Nacken erscheint, sollten Sie aufhören, Schmuck an Ketten oder Schnürsenkeln zu tragen.

    Masern, Röteln, Windpocken, Scharlach

    Viele Krankheiten, die durch den infektiösen Pfad übertragen werden, sind begleitet von Hautausschlägen und der Bildung von roten Flecken, einschließlich auf der Haut des Gesichts und des Halses. "Identifizieren" mit solchen Flecken ist sehr einfach - alle Infektionen in den ersten Tagen verursachen einen starken Temperaturanstieg.

    Urtikaria

    Die Krankheit ist ziemlich einfach zu behandeln, aber ziemlich komplex, um die Ursache zu ermitteln. Es ist leicht differenzierbar und unterscheidet sich von anderen Dermatitis mit roten Flecken, das erste Auftreten von Blasen. Erscheinen rote Flecken beginnen im Heilungsprozess.

    Rosacea (Rosacea)

    In der Regel wird Rosazea vererbt und manifestiert sich zuerst in der Adoleszenz unter dem Einfluss von ungünstigen Faktoren, aber Varianten von "dem Erwerb solcher roter Schönheit" und im Erwachsenenalter sind möglich. Die Gründe können sein: Missbrauch der Sauna (Bad) und / oder Solarium, übermäßige Begeisterung für alkoholische und sehr heiße Getränke, die Verwendung einer großen Anzahl von Gewürzen. Die Krankheit ist wiederkehrend. Vein Dilatation, rote Flecken und Sternchen befinden sich auf der Nase, Wangen und Stirn. Es kann eitrige Akne sein.

    Krankheiten, die durch Pilze oder Milben verursacht werden

    Rote Flecken und Ausschläge in Pilz- und Zecken-Hautläsionen sind durch obligatorische starke Juckreiz, Schuppung und andere unangenehme Bedingungen gekennzeichnet.

    Behandlung

    Finden Sie einen roten Ausschlag am Körper, auch wenn es keine Beschwerden und Beschwerden verursacht, behandeln Sie es nicht mit Jod, Grün, Wasserstoffperoxid oder Kaliumpermanganat Lösung! Es ist notwendig:

    • Durchführung einer Nassreinigung aller Räume unter Verwendung schwacher Lösungen chlorhaltiger Reinigungsmittel;
    • waschen und bügeln Sie alle Bett und Unterwäsche;
    • sofort mit der Einnahme von Enterosorbens beginnen, falls gewünscht, können Sie Lamizil-Salbe verwenden, die Wasserzufuhr begrenzen und die Körpertemperatur überwachen.

    Wenn die roten Flecken keine Beschwerden verursachen - sie jucken nicht und flocken nicht ab, aber die Körpertemperatur steigt, Schwellungen und Schmerzen im Hals - ein dringender Besuch bei einem Spezialisten ist notwendig.

    Diagnose

    Die Diagnose kann schnell erfolgen und kann erfordern eine umfassende Umfrage:

    • ein allgemeiner und entwickelter biochemischer Bluttest;
    • Ausschluss von Pilzpathologie;
    • Analyse - allergischer Marker-Ig E;
    • Analyse von Fäkalien - Dysbakteriose.

    Taktik der Behandlung

    Zuallererst, sofort nach dem ersten Besuch und während die Forschung fortgesetzt wird, wenn nötig, werden Salben und Kortison-basierte Tabletten verordnet, die helfen, unangenehme Bedingungen zu erleichtern.

    In der infektiösen Natur des Auftretens von roten Flecken wird angewendet antivirale Medikamente oder Antibiotika, und im Falle einer allergischen Art des Auftretens - Antihistaminika.

    Rote Gebilde auf der Haut, die nicht von selbst verschwinden, sind der Grund für Pflichtbesuche bei einem Dermatologen.

    Bei welcher Krankheit gibt es die Makula auf der Haut der roten Farbe, die nicht zerkratzt sind?

    Nicht so oft gibt es eine rote flache Flechte, eine Allergie oder ein anderes Leiden, in dem die Flecken auf der Haut der roten Farbe sichtbar sind (nicht jucken). Sie sind ein wenig verwirrend, weil die üblichen Formationen beschossen werden, also wollen sie immer kratzen. Im ganzen Körper treten rote Flecken auf - ein ziemlich häufiges und unangenehmes Phänomen, dessen Ursachen sehr unterschiedlich sind.

    Solch ein Symptom sollte die Aufmerksamkeit einer Person auf sich ziehen, da es in vielen Fällen sogar Wert ist, nach einem ärztlichen Rat zu fragen. Je nach dem Grund unterscheiden sich die Symptomatik und dementsprechend die Arten des Kampfes. Welche Flecken auf dem menschlichen Körper können auftreten und was soll ich in diesem Fall tun?

    Arten von Flecken

    Häufig bemerken Patienten, dass viele Bereiche rot buchstäblich im ganzen Körper erscheinen: auf dem Rücken, Brust, um den Kopf, Hände und Füße, in der Leistengegend. Bei verschiedenen Erkrankungen ist die Haut an verschiedenen Stellen mit einem bestimmten Hautausschlag bedeckt. Dies wirft die Frage auf: Warum kratzt es eine Art von Flecken und es juckt nicht eine andere?

    Jede Veränderung, die mit der Haut verbunden ist, hat eine Veränderung ihrer Farbe zur Folge. Die aufkommenden Spots können in mehrere Gruppen eingeteilt werden:

    • vaskuläre gewöhnlich von violetter oder roter Farbe, weil sie durch Veränderungen in den Gefäßen verursacht werden;
    • pigmentiert, die aufgrund eines Melaninmangels oder wegen übermäßiger Pigmentierung im ganzen Körper auftreten können, so sind sie meist weiß und blassbraun;
    • verursacht durch Hautkrankheiten, die durch das Vorhandensein von oft juckenden Wunden gekennzeichnet sind, gewöhnlich rote Schattierungen;
    • künstlich kann anders sein und Tattoos, Tätowierungen, auf die Haut von Farbstoffen.

    Wenn es rosa Flecken auf dem Körper gibt, ist es sehr wahrscheinlich, dass dies die Folgen von Allergien oder Infektionen sind. Diese Art von Hautläsionen sind unterschiedlicher Herkunft, so dass sie eine Art von Krankheit signalisieren können.

    Hyperämische Flecken sind sehr wahrscheinlich mit der Entwicklung von Entzündungsprozessen verbunden, Spuren auf dem Körper erscheinen aufgrund der Ausdehnung von Blutgefäßen.

    Durch hämorrhagische Eruptionen können Menschen nach mechanischer Beschädigung der Haut verhüllt werden, was zu Blutungen in den Geweben führt, die sich visuell als eine Beule auf dem Körper manifestieren. Aufgrund von Problemen mit den Gefäßen gibt es manchmal Teleangiektasien. Bei solch einer Vielfalt jucken die Flecken nicht und signalisieren oft das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten in ihrem Träger, falsche Ernährung, Läsionen des Magens, des Darms oder des kardiovaskulären Systems.

    Eruptionen unterscheiden sich in ihren Symptomen. Isolieren Sie die üblichen runden Flecken, flach oder mit irgendwelchen Dichtungen. Einige von ihnen verursachen keine Beschwerden und andere können jucken. Zusammen mit bestimmten Typen kann es Vesikel oder Wunden auf dem Körper geben.

    Gründe für das Auftreten von roten Flecken

    Einer der häufigsten Gründe dafür, dass der Körper mit roten Flecken bedeckt ist, wird als Reaktion auf ein Allergen angesehen. Das Auftreten eines solchen Ausschlags kann in Perioden beobachtet werden, und bald gibt es Blasen und beginnen zu jucken. Das gleiche passiert mit Mangelernährung, wenn eine Person fetthaltige, gebratene, geräucherte Lebensmittel, Backwaren missbraucht. Der Hautausschlag ist das Ergebnis eines Mangels an Vitaminen und anderen Substanzen, die für den Körper nützlich sind.

    Wenn es rote Flecken gibt und es juckt, signalisiert es oft eine Infektion mit Infektionskrankheiten. Gleichzeitig steigt die Temperatur und die Eruption nimmt eine ausreichend große Fläche ein. Zu diesen Krankheiten gehören Röteln, Masern, Windpocken, Flechten, Scharlach, Syphilis und einige andere. Bei einem Erwachsenen sind solche Beschwerden viel komplizierter als bei einem Kind.

    Es gibt sogar so eine Art rosa Flechte. Der Name ist aufgrund der Tatsache, dass die Person Flecken von rot oder rosa, die deutlich markiert die Grenzen. Bald schälen sie sich ab, und die Mitte der Plaque unterscheidet sich gelblich. Flache Flechten erhalten manchmal eine violette Farbe.

    Rote Plaques zeugen auch von Herpes Zoster, Ringelflechte. Beide Arten zeichnen sich durch stark juckende Flecken aus, die sich ablösen und sogar mit Blasen bedeckt sein können. Lishay kann auf jedem Teil des Körpers gefunden werden: auf dem Rücken, Gesicht, Bauch, Kopf (was oft von Haarausfall begleitet wird), oberen und unteren Extremitäten, auf der Brust und sogar in der Leistengegend.

    Rote Flecken auf der Haut werden oft zum Symptom von Herzerkrankungen und Blutgefäßen. Sie erscheinen oft mit vegetativ-vaskulärer Dystonie, Beschwerden, die mit dem Nervensystem verbunden sind, sogar als Folge von heftigen Störungen, Erfahrungen und Belastungen. Wenn die roten Punkte auf dem Körper jucken, können sie als Folge der Diathese auftreten. Es tritt am häufigsten bei Säuglingen auf, denen die Muttermilch entzogen und künstlich gefüttert wird.

    Unangenehme Mängel am Körper können auftreten und mit Pilzläsionen an verschiedenen Stellen der Haut, mit Zeckenbissen. Dabei gehen sie immer mit Abblättern und Juckreiz einher.

    Rote Flecken bei Hautkrankheiten

    Zusätzlich zu dem internen Krankheiten, erscheint eine ähnliche Art von Hautausschlag und Hautkrankheiten. Die meisten dermatologischen Probleme sind von roten Flecken begleitet, die jucken. Die häufigsten sind Krankheiten wie Ekzeme, Psoriasis, Dermatitis, Lupus und andere.

    Die erste Erkrankung ist durch rötliche Flecken oder Blasen gekennzeichnet, die als Reaktion des Körpers auf verschiedene Arten von Farbstoffen oder Zusatzstoffen in Lebensmitteln und Kosmetika auftreten können. Manchmal tritt die Krankheit als Folge von schweren Stresssituationen auf. Darüber hinaus kann es auf Störungen im Verdauungssystem, die Verwendung von zu scharfen oder fettigen Lebensmitteln, sowie Insektenstiche zurückzuführen sein.

    Bei der Psoriasis gibt es die roten Makulae, die in den Extensionszonen (die Knie, die Ellbogen, das Hinterteil, auf dem Rücken im Gebiet der Lende) gelegen sind. Sie nehmen schnell an Größe und Flocken zu. Bei einer Urtikaria am Körper entstehen Blasen, die sich während ihrer Heilung in kleine rote Flecken verwandeln.

    Es gibt auch gutartige Gebilde, die wie ein Muttermal aussehen, aber eine rote und weinrote Farbe haben. Dies sind Hämangiome, sie sind in der Regel konvex. Hämangiome sind für sich nicht schlimm, aber im Falle ihrer Zunahme ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, da dies das Auftreten eines bösartigen Tumors bedroht.

    Wenn die rosa Flecken auf der Haut nicht jucken, kann dies ein Zeichen für eine entzündliche Erkrankung wie Lupus sein. Bei ihr wird ein roter Fleck auf der Haut beobachtet, der schnell zunimmt. Dermatitis ist am häufigsten bei Kindern. In diesem Fall wird der Körper an verschiedenen Stellen zerkratzt. Die häufigste Krankheit ist durch das Tragen von Windeln, weil die Haut unter ihnen schwitzt, was zu Windelausschlag bei Babys führt.

    Einige Leute, die sogar geerbt werden, können einen rosafarbenen Punkt überschreiten, der ein Aal ist. Ein anderer Grund für sein Aussehen kann zu häufige Besuche in der Sauna, Sauna, Solarium, Alkohol, heiße Getränke und Gewürze in großen Mengen sein. Manchmal kann solche Akne am Körper sogar verfaulen.

    Behandlung von roten Flecken

    Wie eine Krankheit zu behandeln ist, hängt direkt und vollständig direkt von den Symptomen und der eigentlichen Ursache der Krankheit ab. Wenn Sie einen Dermatologen kontaktieren, wird er zuerst eine visuelle Untersuchung der Flecken auf dem Körper der roten Farbe durchführen. Danach wird es höchstwahrscheinlich notwendig sein, Tests zu bestehen, um den Erreger einer Wunde zu identifizieren. Dies bedeutet nicht, dass, sobald ein Fleck auf der Haut erscheint, Sie direkt zum Arzt laufen müssen, aber Sie müssen auf Ihren Körper achten.

    Nachdem die Diagnose gestellt wurde, wird eine Behandlung verordnet. Wenn die Ursache des Hautausschlags eine Allergie ist, werden antiallergische Medikamente verwendet. Im Falle der Identifizierung von Problemen mit dem zentralen Nervensystem, schreiben Sie Beruhigungsmittel, Vitamine und Medikamente vor, die die Immunität erhöhen.

    Wenn die roten Punkte auf dem Körper durch einen Insektenstich entstanden sind, müssen Sie sowohl Präparate zur Wundheilung als auch solche verwenden, mit denen die Haut abkühlt. Antibiotika und antivirale Medikamente werden benötigt, wenn die Ursachen für rote Flecken ansteckend sind. Wenn ein Hautausschlag aufgrund der Tatsache auftritt, dass die Haut betroffen ist, sind Hautausschläge mit Salben und topische Cremes mit Hautausschlägen überschwemmt. Darüber hinaus können solche Beschwerden mit Hilfe eines Sprechers und in einigen Fällen mit Hormontabletten behandelt werden.

    Bei jeder Krankheit, wenn die roten Flecken auch jucken, sollte dies auf keinen Fall getan werden, auch wenn Sie wirklich wollen. Wenn Sie den infizierten Bereich zerkratzen, können Sie die Infektion in die Haut bringen und den Zustand verschlimmern. Darüber hinaus besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass es sich weiter entlang des Körpers ausbreitet.

    Alle Arzneimittel sollten nur gemäß der Verschreibung des Arztes verwendet werden. Nicht selbst behandeln., Sie müssen erneut einen Arzt sehen, ob ein paar Tage nach der Einnahme des Medikaments keine Ergebnisse sehen.

    In der Ernährung ist es wünschenswert, mehr Vitamine zu integrieren, um die Immunität des Körpers zu erhöhen, so dass es auch mit Juckreiz und roten Flecken auf dem Körper kämpft. Es ist wichtig, keine schädlichen Nahrungsmittel und keinen Alkohol mehr zu sich zu nehmen. Ursachen von Ausschlägen können unterschiedlich sein, so für eine genaue Diagnose müssen Sie einen Spezialisten kontaktieren, so dass der Körper keinen einzigen überflüssigen Fleck hat.

    Empfehlungen

    Trotz aller Bemühungen können manchmal Ausschläge am Körper auftreten. Oft in solchen Fällen, wenn der Hautausschlag auf den Rücken gegangen ist, wollen viele Menschen die Haut weiß werden. Dafür gibt es viele Drogen. Von roten Flecken können sie sparen, aber es ist wichtig, sie nicht zu übertreiben, weil solche Medikamente Nebenwirkungen haben können, so dass Sie sie mit äußerster Vorsicht anwenden müssen.

    Beim Auftreten verschiedener Pigmentierungen auf der Haut ist es notwendig, den Kontakt mit den Sonnenstrahlen zu begrenzen, sich weniger zu sonnen und immer spezielle Cremes zu verwenden.

    Wenn es ein unerwünschter Ausschlag am Körper ist, können Sie um Hilfe bitten und zu Naturheilmittel. Zum Beispiel, die Haut mit Karottensaft und ein paar Tropfen Zitrone bleichen. Diese Lösung löscht die Problembereiche mehrmals am Tag. Mit roten Flecken hilft und nur Zitronensaft, mit Wasser verdünnt. Wenden Sie diese Lösung 15 Minuten lang auf den Hautausschlag an.

    Absolut der gesamte Körper kann mit Wasserstoffperoxid behandelt werden, aber es ist am besten für fettige Haut, da es eine trocknende Wirkung hat. Plaques auf der Haut passieren und nach dem Schmieren sie mit pürierten Johannisbeeren Beeren, die mit kochendem Wasser gegossen werden und bestehen für mehrere Stunden. Tragen Sie die Mischung mit dicker Gaze oder einem Tupfer auf.

    Ammoniak-Alkohol mit Honig und Aloe-Blatt ist eine wirksame Art zu kämpfen, wenn rote Flecken auf dem Körper sind. Es hat eine aufhellende Wirkung, und das Verfahren mit seiner Verwendung kann einmal wöchentlich durchgeführt werden, wonach der betroffene Bereich mit Sahne geschmiert wird. Kleine Flecken können auch die übliche Gurkenmaske entfernen.

    Die Rezepte der Menschen werden nicht nur für kosmetische Probleme, sondern auch für Pilz- und Infektionskrankheiten verwendet. Zum Beispiel mit einem Pilz hilft Jod, Propolis, Schöllkraut und Zwiebeln. Machen Sie daraus Tinkturen oder reiben Sie den betroffenen Bereich. Bei Infektionskrankheiten werden verschiedene Heilkräuter, Brombeerblätter und Johannisbeeren verwendet. Es gibt viele solcher Rezepte, es ist wichtig, für jeden spezifischen Fall den optimalen zu wählen.

    Rote Schuppen am Körper - die Gründe für das Aussehen

    Die Haut spiegelt innere Prozesse und den Gesundheitszustand des gesamten Organismus wider. Wenn es Verstöße gegen die inneren Organe und Systeme gibt, werden sie sicherlich die Haut betreffen. Rote schuppige Stellen am Körper können unterschiedlicher Natur sein, für ihre Diagnose und Behandlung müssen Sie sich an einen Dermatologen wenden, der Ihnen eine angemessene Behandlung verschreiben oder Sie an einen anderen Arzt verweisen kann.

    Wo erscheinen die roten schuppigen Flecken auf dem Körper?

    Ein roter Fleck auf der Haut ist ein Symptom sehr vieler Erkrankungen im Körper. Bei richtiger Diagnose zählt nicht nur das Erscheinungsbild von Bildung, sondern auch:

    • der Grund - dann ist es entstanden;
    • symmetrische Anordnung;
    • Größe;
    • die Anwesenheit oder Abwesenheit von Juckreiz;
    • konstant oder erscheinen und verschwinden;
    • mit oder ohne Blasen;
    • werden vereinigt oder durch einzelne, unverbundene Formationen dargestellt;
    • begleitet von Schmerzen oder nicht.

    Die Hauptgründe für das Aussehen:

    • Allergie;
    • infektiöse Pathologien;
    • parasitäre Krankheiten;
    • Pilzläsionen;
    • Geschlechtskrankheiten;
    • Autoimmunprozesse;
    • autonome Dysfunktion;
    • Tumor.

    Lokalisierung von roten Flecken auf dem Körper: auf dem Rücken, auf der Brust, auf den Handflächen

    Die Lokalisierung und Beschreibung von roten Flecken ist von großer Bedeutung für die Diagnose. Wenn sie nach der Einnahme von Medikamenten oder allergieauslösenden Produkten auf Rücken und Brust erschienen, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine Allergie. Auch Flecken in dieser Lokalisation können frühe Symptome von Infektionskrankheiten wie Meningitis, Windpocken, Röteln und andere sein.
    Die Lage der roten Flecken auf den Handflächen hat ihre eigenen ätiologischen Faktoren:

    • Kontaktdermatitis - aufgrund der Verwendung von Detergentien, Kosmetika, seltener Produkte;
    • Infektionskrankheiten;
    • nicht allergische Dermatitis - Kälteempfindlichkeit;
    • hormonelle Pathologie - Diabetes;
    • neurologischer Faktor - vegetativ-vaskuläre Dystonie, Stress.

    Rote Flecken an den Beinen

    Das Auftreten von Hautausschlägen in dieser Lokalisation kann auf das Tragen von unbequemen Schuhen hindeuten, die eine Zeitlang gerieben haben, oder auf Depilation. Aber wenn Sie rote Flecken an den Füßen haben und trotzdem jucken, vergessen Sie nicht folgende Pathologien:

    • Dermatomykose;
    • Kontaktdermatitis;
    • rote flache Flechte;
    • Krätze Milbe;
    • Insektenstiche;
    • Ekzem;
    • Diabetische Neuropathie der Extremitäten und diabetische vaskuläre Pathologie (ohne Juckreiz).

    Die Symptomatologie kann je nach Krankheitsursache unterschiedlich sein. Aber für eine zuverlässige Diagnose ist es notwendig, einen Spezialisten vor der Heilung des Flecks zu konsultieren.

    Rote schuppige Flecken im Gesicht

    Es gibt zwei Gruppen von Gründen, warum rote Flecken auf dem Gesicht erscheinen, abhängig vom Grad der Pathologie:

    • Allergie gegen Lebensmittel, Wolle, Medikamente und so weiter;
    • Psoriasis;
    • Schwangerschaft, Menstruation;
    • jugendliche sexuelle Reifung;
    • Erkrankungen von Organen und Systemen;
    • Dehydratation, Avitaminose;
    • Angst vor öffentlichem Sprechen.
    • lokal:
    • Folge des Besuchs im Solarium oder Kosmetologie Reinigung;
    • Allergie gegen Kosmetika;
    • Akne oder Pickel.

    Bevor Sie einen Arzt kontaktieren, müssen Sie selbst herausfinden, und dann gibt es Ausschläge. Vielleicht das Auftreten anderer Symptome, die dem behandelnden Spezialisten die Richtung der Diagnose anzeigen: Schmerzen, Schwellungen, das Auftreten von Entladungen, Verfärbungen.

    Flecken bei Männern

    Die Ursachen, die bei Männern zu roten Flecken auf dem Kopf des Penis beitragen, können oder können nicht mit einer Infektion assoziiert sein. Nichtinfektiöse Faktoren umfassen die Reaktion auf ein Kondom, unzureichende Hygiene, Empfindlichkeit gegenüber Körperpflegeprodukten.
    Bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr, bei häufigem Partnerwechsel, bei verminderter Immunität können infektiöse Faktoren vermutet werden.
    Ein Arzt kann den Zustand richtig unterscheiden und dementsprechend die Therapiemethoden bestimmen. Daher, wenn Hautausschläge auftreten, sollten Sie nicht zögern, den Arzt zu kontaktieren.

    Die Hauptgründe für das Auftreten von roten Flecken auf dem Körper:

    Allergie

    Abhängig von der Art der allergischen Reaktion und der Ursache, die sie verursacht hat, zeigt sich eine Überempfindlichkeit durch rote schuppige Flecken oder weiße Blasen auf dem Hintergrund der geröteten Haut (Urtikaria).

    Solche Flecken sind asymmetrisch mit bevorzugter Lokalisation im Gesicht, am Hals oder an den Extremitäten. Begleitet von Juckreiz, besonders nachts - der Höhepunkt ist um 3-4 Uhr morgens, wenn die Konzentration von Glukokortikosteroiden im Blut minimal ist, und der Körper die Immunreaktion, die in diesem Bereich passiert, nicht unterdrücken kann.

    Die Größe der Spots variiert: Sie können groß einzeln oder manifestieren sich als Abfluss klein. Normalerweise verursachen sie keine Schmerzen.

    Infektionskrankheiten

    Kann durch Viren und Bakterien verursacht werden:

    Einfache Blasenbildung wird durch den Herpes-Simplex-Virus verursacht. Es ist gekennzeichnet durch Rötung der Haut und Schleimhäute mit mehreren kleinen Bläschen (2-4 mm), gruppiert und verursacht Schmerzen. Nach 2-3 Tagen werden die Vesikel unter Bildung kleiner Wunden geöffnet oder austrocknen, bedeckt mit gelben Krusten. Ihrem Auftreten geht Juckreiz voraus.

    Diese Krankheit ist am häufigsten auf den Lippen lokalisiert, aber auch mit einem starken Rückgang der Immunität kann in jedem Teil des Körpers auftreten und sogar innere Organe beeinflussen.

    Gürtelrose. Der Erreger ist das Varicella-Zoster-Virus. Wenn der primäre Kontakt Windpocken verursacht, aber nach der Heilung während des gesamten Lebens in den Ganglien des Rückenmarks und des Nervus trigeminus gespeichert ist.

    Mit einer Abnahme der Immunität breitet sich entlang der Interkostalnerven am Stamm und dem Trigeminus im Gesicht. Ein charakteristisches diagnostisches Merkmal wird daher das Auftreten von kleinen Blasen entlang des Umfangs zwischen den Rippen sein, beginnend von hinten und endend am Brustbein oder auf dem Gesicht entlang des Wangenknochens, auf der Höhe der Augenbrauen und entlang des Ober- und Unterkiefers.

    Wegen der Nervenschwäche erfährt eine Person starke Schmerzen. Nach dem Öffnen der Vesikel bleiben Erosionen und Krusten an ihrem Platz und am Ende der Krankheit - ein hyperpigmentierter Fleck. Wenn die üblichen Windpocken vor allem für Kinder charakteristisch sind, dann sind Gürtelrose häufiger bei älteren Menschen oder Personen mit geschwächter Immunität.

    Sykose - Entzündung der Haarfollikel von bakterieller Ätiologie. Im Anfangsstadium gibt es eine einzige Rötung in den Haarwuchsbereichen (Kinn, Oberlippe bei Männern, Achselhöhlen, Schambein, Kopfhaut), bei fortschreitender Krankheit können die Elemente des Hautausschlages zusammenwachsen.

    Die Sykose ist meistens das Ergebnis einer Infektion während der Rasur.

    Lyme-Borreliose (Zecken-Borreliose) wird durch ein Bakterium verursacht, das von ixodid Milben transportiert wird. Wenn sie unter die Haut gelangen, beginnt eine lokale Entzündung und es entstehen ringförmige Erytheme.

    Der Spot erinnert das Ziel. Aus den subjektiven Empfindungen manifestiert sich Unbehagen, Schmerz, Juckreiz, Brennen. Mit dem Fluss von Blut und Lymphe breitet sich das Bakterium durch den Körper aus und gelangt in innere Organe, Gelenke und das Gehirn. Daher können Funktionsstörungen dieser Körperteile sowie Symptome einer Meningitis auftreten.

    Parasitäre Krankheiten

    Dazu gehören:

    Krätze (Krätze) wird durch die weibliche Zecke verursacht. Es dringt unter die Haut ein und bildet parallel zur Oberflächenschicht einen Juckreiz, in dem es Eier legt.

    Die Krankheit manifestiert sich durch rote juckende Flecken in den Interdigitalfalten, an den Beugerflächen der Handgelenkgelenke, am Foramen des Unterarms, an den Schultern, an der Haut der Oberschenkel und des Abdomens.

    Zwischen den Eruptionen gibt es juckende Striche - graugraue Linien, die von 1 mm bis 2 cm Länge leicht über die Haut gehen.Ein charakteristisches Symptom ist der Ausschlag am Kreuzbein in Form eines Dreiecks mit der Spitze nach unten.

    Eine solche vitale Aktivität der Zecke verursacht starken Juckreiz, der nachts zunimmt. Aufgrund des starken Kratzens besteht die Gefahr, dass eine bakterielle Infektion verursacht und der Verlauf der Krätze erschwert wird.

    Demodekose gekennzeichnet durch das Auftreten von roten Flecken mit Elementen des Hautausschlags. Die Quelle der Krankheit ist Demodex Milbe. Meistens ist der Ausschlag im Gesicht lokalisiert: Wangen, Nase, Kinn und Stirn.

    Pilzartige Hautläsionen

    Pilzläsionen werden durch eine bedingt pathogene Flora verursacht, d.h. Pilze, die normalerweise einen Teil der Mikroflora der Haut bilden.

    Bei abnehmender Immunität, schweren Begleiterkrankungen (zB Diabetes, AIDS), Nichtbeachtung der persönlichen Hygienestandards, beginnen sich die Pilze intensiv zu vermehren - Kerato- und Dermatomykose entwickelt sich. Unter solchen Krankheiten:

    • Mehrfarbige (pityriforme) Flechte zeigt gelb-braune oder rote Flecken. Sie jucken nicht, sind aber schuppig. Skalen ähneln Kleie. Die häufigste Lokalisation ist die Rückenfläche des Halses, Rücken, Brust, Achselhöhlen. Nach dem Abfallen bleiben helle Flecken auf der Haut zurück. Besonders gut sind sie im Sommer vor dem Hintergrund der gebräunten Haut spürbar.
    • Erythrasma manifestiert sich in gelbbraunen, rotziegeligen oder rotbraunen Flecken, die sich in den Leisten- oder Femurfalten sowie unter den Brustdrüsen von Frauen befinden. Bei vermehrtem Schwitzen an diesen Stellen und unsachgemäßer Hygiene treten große Entladungsflecken auf. Erythrazma verursacht an sich keine subjektiven unangenehmen Empfindungen, aber wenn Komplikationen in Form von Ekzematismus und Windelausschlag auftreten, können Juckreiz und Brennen auftreten.
    • Die Epidermophytie der Epidermis zeigt sich in den inguinalen Falten und unter den Brustdrüsen. In fortgeschrittenen Stadien können sich Flecken vermischen, um sie herum bildet sich ein geschwollenes Kissen, auf dem sich Blasen, Erosionen, Krusten, Schuppen bilden. In der Mitte des Spots ist starker Juckreiz.

    Venerologische Krankheit

    Die sekundäre Syphilis manifestiert sich durch Hautausschläge in verschiedenen Rottönen, die je nach Dauer der Erkrankung und Lebenszeit der Syphilis variieren.

    Zu Beginn des Flecks Rosa, und wenn die Krankheit fortschreitet, erhalten sie einen stagnierenden oder bräunlichen Farbton. Das Anfangsstadium der sekundären Syphilis ist durch mehrere symmetrische kleine Eruptionen gekennzeichnet. Dann verschwinden die Ausschläge.

    Autoimmunprozesse

    Dies sind die roten Flecken, die als Folge des Angriffs der Immunität der eigenen Zellen erscheinen. Solche Krankheiten umfassen:

    Systemischer Lupus erythematodes. Gekennzeichnet durch ablaufende rote Flecken auf dem Gesicht (in Form eines Schmetterlings), Hände und Körper. Es gibt auch eine Läsion der Mundschleimhaut.

    Zu Beschwerden kommen Gelenkschmerzen, Störungen der Herzarbeit, Parästhesien, Enzephalopathie etc. hinzu.

    Psoriasis. Bis jetzt wurde die letzte Ursache dieser Pathologie nicht identifiziert, aber es wird angenommen, dass der Autoimmunprozess in Bezug auf das Stratum corneum zum Auftreten von roten flockigen Entladungsflecken auf dem Körper führt.

    Psoriasis ist durch folgende Symptom-Trias gekennzeichnet:

    • wenn die Flecken abgekratzt sind, werden die Schuppen durch Späne entfernt;
    • Auftreten von abgekratzten Schuppen auf der Stelle mit einer feuchten rotglänzenden Oberfläche;
    • Tropfblutungen, die bei weiterem Schaben auftreten.

    Dermatomyositis ist durch das Aussehen auf der Haut der Strecker Finger und der Rückseite der Handfläche der roten schuppigen Flecken gekennzeichnet. Es kann auch sein:

    • Symptom der "violetten Brille" - Ausschlag und Schwellung um die Augenhöhle;
    • Symptom Schals - Ausschläge auf dem oberen Rücken und den Armen;
    • V-förmige Flecken am Hals.

    Das frühe Anzeichen einer Dermatomyositis ist die Verfärbung der Nagelplatte und die Verdickung der peri-oralen Furchen.

    Autoimmunprozesse sind nicht nur durch Hautläsionen, sondern auch durch Gelenke und innere Organe gekennzeichnet.

    Vegetative Dysfunktion

    Die Krankheit manifestiert sich durch das Auftreten von roten Entladungsflecken auf der Haut, verursacht durch äußere physikalische Faktoren oder innere vaskuläre Reaktionen.

    Solche Flecken erscheinen und verschwinden, haben keinen permanenten Charakter, sondern halten nur, solange ein provozierender Faktor wirkt. Zu dieser Gruppe von Symptomen gehören:

    • Die Flecken im Gesicht, die durch starke emotionale Schocks entstehen: Scham, Angst, Stress, Zurückhaltung, Verliebtheit usw. Alle diese Punkte unter diesen Bedingungen sind eine Variante der Norm. Ein Grad der Rötung hängt von der Nähe der Lage der Gefäße zur Haut ab. Je näher die Kapillaren an der Oberfläche liegen, desto mehr Rötung äußert sich.
    • Flecken durch Kälte. Bei starkem Frost werden die Hände, die Nasenspitze und die Wangen oft rot. Dies ist auch eine normale Reaktion des Körpers. Das Auftreten von weißen schmerzhaften Blasen deutet auf eine Erkältungsallergie hin.
    • Flecken, die durch den Einfluss von Ultraviolett (Photodermatitis) verursacht werden, sind am häufigsten im Gesicht und am Rumpf lokalisiert, seltener an den Gliedmaßen. Exazerbation tritt im Sommer zur Zeit der größten Sonnenaktivität auf. Flecken können flockig sein mit dem Auftreten von Blasen und Juckreiz.
    • Flecken, die nach der Dusche auftreten, sind mit der Verwendung von zu hohen Wassertemperaturen oder einer Kontrastdusche, unter Verwendung von Peelings oder einem steifen Waschlappen verbunden.

    Tumore

    Basaloma - ein Tumor aus Hautzellen, der eine Grenze zwischen gutartig und bösartig, weil es gibt praktisch keine Metastasen. Aber es kann in Gewebe und Knochen keimen.

    Oft hat das Auftreten von roten Flecken bei Kindern und Erwachsenen eine gemeinsame Ursache. Aber es gibt eine Liste von Krankheiten, die hauptsächlich für Kinder charakteristisch sind.

    Die Behandlung von roten schuppigen Flecken kann von einem Jahrzehnt bis zu mehreren Monaten dauern, abhängig von der Ursache, die zu der Krankheit geführt hat.

    Aus den Gründen für das Auftreten von roten Flecken auf dem Körper, die Diagnose und die Art der Behandlung, siehe das Video:

    Sehr geehrter Besucher der Website Fragen Sie den Präsidenten! Unser Service bietet bezahlte und kostenlose Online-Konsultationen von Ärzten. Sie können dem Arzt eine Frage zu dem Problem stellen, das Sie interessiert. Nicht selbst behandeln - wenden Sie sich an einen kompetenten Facharzt und lösen Sie sofort Ihr Problem!