Search

Wie behandelt man rote Flecken auf der Haut von Allergien?

In der Dermatologie treten bei mehr als 50 Hauterkrankungen Flecken auf dem Körper auf. Wenn rote Flecken auf der Haut jucken, flocken, jucken und an Größe zunehmen, müssen Sie dringend einen Dermatologen aufsuchen. Bestimmen Sie die wahre Ursache der Pathologie und stellen Sie die richtige Diagnose, die der Arzt nach der Untersuchung und auf der Grundlage der Ergebnisse der diagnostischen Untersuchung erhalten kann.

Rote Flecken auf der Haut - Arten und Fotos

Rote Flecken auf der Haut können unterschiedliche Lokalisation, Form und Größe haben. Es hängt alles von der Ursache, die das Auftreten von Hautausschlägen verursacht. Vysypnye Elemente in der Dermatologie sind in der Regel in die folgenden Arten unterteilt:

  • Roter Fleck - erhebt sich nicht über die Hautoberfläche, wird durch klare oder diffuse Ränder begrenzt.
  • Papula ist ein roter, fester Knoten mit einem Durchmesser von 1 bis 3 cm, der sich über der Haut erhebt. Papeln können sowohl auf der Oberfläche der Epidermis als auch in tieferen Schichten der Haut lokalisiert sein.
  • Der Tuberkel ist ein rotes Element ohne Hohlraum im Inneren, der sich leicht über die Hautoberfläche erhebt. Die Größe beträgt von 0,5 bis 1 cm.
  • Ein Knoten ist ein Element ohne eine Hohlraum-, weiche oder dichte Struktur. Es ist ziemlich groß, es kann sich entzünden.
  • Roseola - ein Punkt von rot-rosa Farbe, eine vielfältige Form, mit vagen oder klaren Grenzen, bis zu 5 mm groß. Wenn Sie darauf klicken, wird es blass.
  • Blutungen sind rote Flecken oder Punkte unterschiedlicher Größe und Form, die auf der Haut als Folge einer Verletzung der Integrität der Kapillaren und lokaler Blutungen auftreten.

Krankheiten infektiöser Natur werden gewöhnlich durch das Auftreten von Vesikeln, Papeln, Pusteln oder charakteristischen roten Flecken auf der Haut begleitet. Die ganze Vielfalt der vysypnyh Elemente kann auf dem Foto gesehen werden, präsentiert auf zahlreichen thematischen Seiten im Internet.

Die Ursachen für rote Flecken auf der Haut

Alle nachteiligen Veränderungen in der Haut sollten gewarnt werden, da dies eine Warnung vor einer Fehlfunktion im Körper ist. So können rote Flecken mit neurologischen Pathologien, Erkrankungen der inneren Organe, allergischen Reaktionen und aus einer Vielzahl von Gründen auftreten. Wir stellen Ihnen die häufigsten provozierenden Faktoren vor, die zu solchen Bedingungen führen:

Allergische Reaktionen

Bei Allergien auf der Haut jucken rote Flecken. Der Grund für ihr Auftreten kann der Empfang bestimmter Medikamente, Vitaminpräparate, Lebensmittelprodukte, Kontakt mit Haushaltschemikalien und anderen Substanzen - Allergene sein. Sprechen Sie in solchen Fällen über die Manifestation von atopischer (allergischer) Dermatitis oder Neurodermitis.

Das Auftreten von Flecken ist begleitet von Reizung, Juckreiz, Rötung und Schälen der Haut. Bei diesen Symptomen müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden - einen Allergologen, der einen Allergiker identifiziert, der unangenehme Symptome verursacht. Nach der Diagnose wählt der Arzt die geeignete Behandlung aus, um Hauterscheinungen zu beseitigen und den allergischen Prozess zu stoppen.

Allergische Reaktionen auf die Haut und das Auftreten von roten Flecken können die Verwendung bestimmter Nahrungsmittel auslösen. In diesem Fall werden auch Nahrungsmittelallergien gesprochen. Die Anwesenheit einer großen Anzahl von Kohlenhydraten, gebratenen, geräucherten, gesalzenen und scharfen Speisen in der Nahrung kann rote Flecken auf der Haut verursachen.

In diesem Fall müssen Sie Ihren Ernährungsstil ändern und der Hautausschlag wird von selbst verschwinden. Bei schweren Formen der Nahrungsmittelallergie wird ein Immunologe und ein Allergologe beraten. In solchen Fällen verschreiben Sie Antihistaminika, die helfen, mit Nahrungsmittelallergien fertig zu werden und Hautausschläge und Juckreiz zu entfernen.

Rote Flecken auf der Haut können das Ergebnis übermäßigen Verzehrs von Vitaminpräparaten sein. Überdosierung von Vitaminen führt zur Entwicklung von allergischen Reaktionen, das Auftreten von Hautausschlägen und roten Flecken.

In solchen Situationen sollten Sie die unkontrollierte Einnahme von Vitaminen stoppen und einen Arzt konsultieren, der Medikamente verschreiben kann, die helfen, den Körper von Substanzen zu reinigen, die Hautprobleme hervorrufen. Darüber hinaus verschreiben Antihistaminika, die helfen, mit Allergien fertig zu werden und Hautausschläge und Juckreiz zu entfernen.

Juckende rote Flecken treten häufig als Reaktion auf die Einnahme von Medikamenten, Kontakt mit Chemikalien (Säuren, Laugen), Baumaterialien auf. Bei einem allergischen Hautausschlag werden meist Histaminblocker verschrieben, die keine Nebenwirkungen und Sucht verursachen.

Zu solchen Mitteln tragen:

Als Teil der komplexen Behandlung wird empfohlen, Radevit Salbe mit Vitaminen der Gruppe A, E und D zu verwenden. Das Medikament hilft in kurzer Zeit zu erweichen, die Haut wiederherzustellen und rote Flecken zu beseitigen.

Infektionen

Die meisten Infektionskrankheiten werden durch Flug- oder Haushaltskontakte übertragen. Zu Beginn der Krankheit, wenn die Temperatur steigt, erscheinen Ausschläge auf der Haut, die bald auf den gesamten Körper ausbreiten können. Wenn ein Kind einen roten Fleck auf der Haut hat, der juckt und abblättert, kann dies ein Anzeichen für die folgenden Krankheiten sein

Windpocken

Es ist eine virale Erkrankung, die die häufigste Infektion in der Kindheit ist. Die Windpocken sind extrem ansteckend, der Erreger wird leicht durch Tröpfchen übertragen.

Das Kind hat Fieber, mit Blasen an seinem Körper, die mit Flüssigkeit gefüllt sind. Die Haut in den Läsionen juckt und juckt. Das Kind versucht den juckenden Ausschlag zu kämmen, was zur Öffnung der Vesikel und dem Auftreten roter Flecken führt.

Diese Krankheit manifestiert sich in vielen Merkmalen. Es beginnt mit einem grippeähnlichen Zustand (Fieber, laufende Nase, Kopfschmerzen), nach einigen Tagen wird der Zustand durch das Auftreten eines multiplen kleinen Hautausschlags kompliziert, der dazu neigt, sich zu vereinigen und rote Flecken zu bilden. Ein charakteristisches Merkmal der Infektion ist, dass die Flecken nicht jucken.

Röteln

Die Krankheit beginnt mit Hyperthermie und vergrößerten Lymphknoten. Später erscheinen auf der Haut rote Flecken, die sich schnell im ganzen Körper ausbreiten. Die Besonderheit der Röteln besteht darin, dass die Flecken für kurze Zeit auftreten können und dann von selbst verschwinden oder die Manifestationen der Krankheit lange begleiten.

Scharlach

Erklärt sich einen Schmerz in der Kehle, wie mit Angina, allgemeine Symptome der Vergiftung, das Auftreten eines kleinen Ausschlags und rote Flecken auf der Haut des Kindes.

Diathese

Rote juckende Flecken erscheinen auf den Wangen des Babys. Dies ist die Manifestation der Unvollkommenheit des Immunsystems des Kindes, das mit einer allergischen Reaktion auf die Einführung von Ergänzungsnahrung oder den Zusatz neuer Produkte in der Diät reagiert. Gewöhnlich zeigt ihr Aussehen ein Versagen in der Arbeit des Verdauungssystems an und verfolgt am häufigsten Kinder, die künstlich gefüttert werden.

Solche Stellen sind juckend, schuppig, feucht und verursachen beim Kind das Kämmen der Haut, was Sekundärinfektionen (Bakterien, Pilze) und andere Komplikationen zuzufügen droht. Die Behandlung der Diathese dient dazu, das Allergen zu identifizieren und zu eliminieren.

Wenn ein roter Hautausschlag am Körper des Kindes auftritt, konsultieren Sie unverzüglich einen Kinderarzt, da solche Symptome eine Manifestation gefährlicher Infektionskrankheiten sein können. Bei der Bestätigung der Diagnose sollte das Baby von anderen Kindern isoliert werden.

Während der Behandlung wird empfohlen, Bettruhe, viel trinken, Vitamine. Rote Flecken und Ausschläge sollten mit antiseptischen Lösungen (grün, Mangan, Wasserstoffperoxid) behandelt werden, um deren weitere Ausbreitung zu verhindern.

Solche Krankheiten gehen im Kindesalter meist schnell und ohne Folgen über, mit Ausnahme von Scharlach. Ein Merkmal von Infektionen in der Kindheit ist, dass sie nur einmal im Leben vorkommen, dann erhalten sie Immunität.

Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße

Im Körper jeder Person ist alles miteinander verbunden, daher können innere Krankheiten im Anfangsstadium durch Veränderungen in der Haut und das Auftreten von roten Flecken manifestiert werden. In den meisten Fällen sind solche Manifestationen typisch für Patienten, die an Pathologien des kardiovaskulären Systems und vegetativer Dystonie leiden.

Die vegetative Dysfunktion der Gefäße manifestiert sich darin, dass bei geringster körperlicher Überanstrengung, Agitiertheit, Angst oder gar Überhitzung helle Flecken auf Gesicht, oberer Brust und Rücken auftreten, die miteinander verschmelzen.

Wenn der Körper rote Flecken hat, sollten Sie medizinische Hilfe suchen, um die notwendige Behandlung zu bekommen. Bei pathologischen Veränderungen verlieren die Gefäße ihre Elastizität und dehnen sich aus, was zu einer erhöhten Durchblutung und dem Auftreten von roten Flecken führt.

Präventive Maßnahmen zur Stärkung der Schiffe werden dazu beitragen, solche Erscheinungen zu vermeiden. Sie müssen Sport treiben, joggen, lange Spaziergänge an der frischen Luft machen, kaltes Wasser gießen und eine kontrastreiche Dusche nehmen.

Stressige Situationen und Störungen im Nervensystem

Wenn nach einer starken Übererregung oder Stresssituation am Körper rote Flecken auftreten, sollten Sie einen Neurologen konsultieren. In dieser Situation müssen Sie Beruhigungsmittel nehmen, die Arbeit des Nervensystems stärken.

Die häufigsten Sedativa sind Tinkturen aus Baldrian, Herzgespann und Pfingstrose. In schwereren Fällen wird ein Spezialist Antidepressiva und Sedativa verschreiben.

Dermatologische Erkrankungen

Rote Flecken sind in den meisten Fällen eine Manifestation dermatologischer Erkrankungen. Wenn sie nicht mit Allergien und Insektenstichen verbunden sind, suchen Sie einen Hautarzt zur Untersuchung und Behandlung auf. Die häufigsten Hauterkrankungen, die sich durch rote Flecken auf der Haut manifestieren, sind:

Psoriasis

Dies ist eine chronische Krankheit, die von charakteristischen trockenen roten Flecken auf jedem Körperteil begleitet wird. Die Krankheit gilt als nicht heilbar, sie hat einen wiederkehrenden Verlauf und Ausschläge können sich schließlich auf große Bereiche des Körpers ausbreiten.

Psoriasis ist schwer zu behandeln, periodisch wird das akute Stadium der Krankheit durch Remissionen ersetzt, und dann stirbt die Krankheit für eine Weile. Die Hauptaufgabe der medikamentösen Behandlung besteht darin, die Remissionszeiten zu verlängern und die unangenehmen Symptome der Erkrankung zu lindern.

Zu diesem Zweck verwenden Sie externe Mittel (Salben, Gele, Sprays, Cremes), verwenden Sie Medikamente mit einer hormonellen, antibakteriellen Komponente, ein Produkt mit entzündungshemmender, antiseptischer und regenerierender Wirkung. Der Patient sollte mehrmals im Jahr stationär in der dermatologischen Ambulanz behandelt werden, zusätzlich wird eine gute Behandlung durch Sanatoriumsbehandlung, begleitet von der Einnahme von Seebädern und Heilschlamm, gewährleistet.

Seborrhoe

Sehr oft haben Patienten seborrhoische Ekzeme. Die Krankheit manifestiert sich durch rote Flecken, Peeling, das Auftreten von trockenen oder nassen Krusten, die eine Verletzung der Schutzfunktion der Haut anzeigt. Die Ursache der Seborrhoe ist:

  • Vererbung;
  • Depression und Stress;
  • Hormonelle Störungen;
  • Unausgewogene Ernährung.

Die Krankheit wird unter Aufsicht eines Spezialisten behandelt. Nach Beseitigung der Hauptursache für Seborrhoe verschwinden auch die Symptome.

Ringelflechte

Wenn der rote Fleck auf der Haut juckt und abblättert, kann dies ein Anzeichen für eine Infektionskrankheit sein, die durch einen bestimmten pathogenen Pilz verursacht wird. Ringelflechte wird durch Kontakt mit einer kranken Person oder einem Tier übertragen oder wenn gewöhnliche Haushaltsgegenstände (Handtücher, Kleidung oder andere Dinge in Verbindung mit dem Patienten) verwendet werden.

Es ist durch das Auftreten von roten Flecken auf dem Körper und den Beinen gekennzeichnet, die jucken, schuppen und jucken. Der Zustand des Patienten kann von Fieber und Fieber begleitet sein, besonders in den Fällen, in denen infolge einer Verkratzung eine Sekundärinfektion festgestellt wurde.

Was kann ich tun, um rote Peelings auf meiner Haut zu behandeln? Lisha-Therapie beinhaltet die Verwendung von Salben mit fungiziden (antimykotische Wirkung). Zur Behandlung der Hautausschläge und zur Verhinderung ihrer weiteren Ausbreitung werden antiseptische Lösungen (Jod, Fucocin) verwendet. Bei einer sekundären bakteriellen Infektion werden Salben mit einem Antibiotikum verschrieben.

Bei einem schweren Grad der Krankheit und umfangreiche Hautverletzungen, verwenden Sie starke antimykotische Medikamente in Form von Tabletten. Der Arzt verschreibt orale Medikamente wie Griseofulvin, Terbinafin, Orungal nach einem bestimmten Schema. Es ist notwendig, sich an alle Empfehlungen eines Spezialisten zu halten, da solche Mittel durch schwere Kontraindikationen und Nebenwirkungen gekennzeichnet sind.

Rosa Flechte

Das Auftreten dieser Krankheit deutet auf eine Schwächung des Immunsystems hin. Es manifestiert sich durch die Bildung eines einzelnen Mutterfleckens im Anfangsstadium, um den sich bald mehrere kleine Flecken bilden. Juckreiz kann sich auf alle Teile des Körpers ausbreiten, auf den Beinen erscheinen.

Eine spezielle spezifische Behandlung wird nicht angewendet, da die Erholung in wenigen Wochen von selbst erfolgt. Um Juckreiz verordnete Antihistaminika zu beseitigen, verwenden Sie zur Behandlung von Flecken hormonelle Salben.

Wanderflechte

Rote Flecken auf der Haut mit dieser Krankheit sind nicht gefährlich. Pityriasis ist nicht ansteckend. Die Behandlung besteht darin, antimykotische Salben zu verschreiben, die Haut mit angesäuerten Lösungen zu behandeln und den Pilz zu töten. Nützlich für Verhärtungsverfahren, die das Immunsystem stärken und die Abwehrkräfte des Körpers erhöhen.

Hyperhidrose

Das Auftreten von roten Flecken auf der Haut kann durch vermehrtes Schwitzen ausgelöst werden. In diesem Fall empfehlen Experten die sorgfältige Einhaltung der persönlichen Hygiene-Standards und die Verwendung von speziellen Deodorants - Antitranspirantien, die das Schwitzen regulieren.

Behandlung von roten Flecken auf der Haut

Bei häufigen Auftreten von roten Flecken auf der Haut ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen. Er wird einen Test ernennen, der helfen wird, die wahre Ursache der Krankheit herauszufinden und eine angemessene Behandlung einzuleiten. Bei Anzeichen von Angst, Hautausschlägen und Hautflecken sollten Sie sich an einen Hautarzt wenden. Basierend auf den Ergebnissen der Untersuchung wird der Arzt therapeutische Verfahren diagnostizieren und empfehlen.

Bei Insektenstichen und allergischen Reaktionen verschreibt der Arzt Antihistaminika, die Beschwerden lindern, Reizungen, Entzündungen und Juckreiz entfernen. Auch in der komplexen Behandlung werden Salben und Cremes verwendet. Flecken, die aus einer stressigen Situation resultieren, werden mit Sedativa behandelt. Bei schweren Hauterkrankungen (Psoriasis, Neurodermitis) werden Kortikosteroid (hormonelle) Mittel eingesetzt.

Pilzerkrankungen der Haut, begleitet von dem Auftreten von charakteristischen roten, juckenden Flecken, werden auf komplexe Weise behandelt. Antimykotika in Form von Salben, Cremes, Lösungen, Tabletten anwenden. Um die Haut zu behandeln, verwenden Sie antiseptische Lösungen.

Zur Behandlung von infektiösen und viralen Erkrankungen mit Hautausschlägen werden antibakterielle, antivirale und immunmodulierende Mittel verschrieben, die das Immunsystem stärken und die körpereigenen Abwehrkräfte stärken.

Zur äußeren Behandlung von juckenden Stellen verwenden Sie Medikamente mit beruhigender und kühlender Wirkung, z. B. Creme und Salben mit Menthol oder Minzextrakt. Als Mittel, die zusätzlich zur schnellen Heilung und Wiederherstellung der Haut beitragen, können Sie Salben und Cremes verwenden:

Schnell stoppen Sie die Entzündung, entfernen Sie Reizungen und Juckreiz hilft so externe Mittel, wie Salben Advantan oder Beloderm. Wenn das Auftreten von roten Flecken auf der Haut mit neurologischen Reaktionen verbunden ist, wird empfohlen, Beruhigungsmittel (Novopassit, Persen, Leonurus Tinktur) zu nehmen.

Volksheilmittel

Foto: Eichenbrühe

Neben der Grundbehandlung wird empfohlen, Volksheilmittel zu verwenden. Um Ausschlag zu bewältigen, hilft die Abkochung aus der Rinde von Eichen, Birken, Tinkturen und Brühen von Heilpflanzen, die im Inneren genommen und als Lotionen auf der Haut verwendet werden können.

Eine gute Wirkung liefert Lotionen aus Kohlsaft oder die Aufnahme von Pulver aus der Eierschale. Für die Vorbereitung, entfernen Sie den inneren Film von der Schale, trocknen Sie es für mehrere Tage, zerdrücken Sie es gründlich und nehmen Sie bis zu dreimal am Tag für 1/4 p. L, das Pulver mit Zitronensaft vorlöschend.

Rote Flecken am Körper, was kann es sein?

Jeder Erwachsene sollte den Hautzustand genau beobachten und sofort auf Veränderungen in der Haut reagieren, besonders wenn rote Flecken auf dem Körper auftreten, die jucken, schuppen und jucken.

Das Vorhandensein von roten Flecken und Hautausschlägen kann auf eine Vielzahl von inneren Krankheiten, hormonelle Veränderungen, allergische Reaktionen, Infektionskrankheiten hinweisen.

In diesem Artikel betrachten wir Ausschläge auf der Haut in Form von roten Flecken mit oder ohne Juckreiz bei Erwachsenen. Und wir lernen auch, welche Ursachen zur Entwicklung dieses Problems beitragen.

Ursachen von roten Flecken auf der Haut

Wenn eine Person rote Flecken auf der Haut hat, sollte er sie nicht ignorieren. Die Gründe für das Auftreten solcher Flecken sind sehr zahlreich und die Folgen können sehr unterschiedlich sein, so dass es unmöglich ist, mit einem Besuch beim Arzt zu verzögern.

Die Ursache für das Auftreten von roten Flecken auf der Haut kann als gewöhnliche Allergie sein, mit ihr auf der Haut gibt es rote Flecken, die jucken (siehe Foto). Stress, schlechte Ernährung sowie schwerere Krankheiten, einschließlich innere Krankheiten und hormonelle Ungleichgewichte, müssen nicht ausgeschlossen werden.

Lassen Sie uns die am meisten verbreiteten Varianten im Detail betrachten, und die ausführlichen Fotografien werden Ihnen helfen, mit der Auswahl zu bestimmen.

Vegetative Störungen

Oft treffen Sie im Leben Menschen, die bei emotionaler oder körperlicher Belastung, Überhitzung usw. rote Flecken auf der Haut haben. Dies ist besonders an Hals, Gesicht, Rücken, oberen Brustbereich bemerkbar. Dieses Symptom spricht sehr wahrscheinlich über vegetative Dysfunktion, dh eine Verletzung des vaskulären Tonus.

Es führt zu keinen ernsthaften gesundheitlichen Folgen, aber es ist fast unmöglich, Flecken loszuwerden. Aber die Verwendung solcher Werkzeuge, die helfen, die Arbeit von Kapillaren zu normalisieren, wie eine Kontrastdusche und körperliche Übungen, können die Manifestation von Rötung reduzieren.

Ekzem

Allergische Hautkrankheit in Form von Hautausschlägen oder Vesikeln. Das Ekzem wird von starkem Juckreiz begleitet. Pflanzen- und chemische Farbstoffe, aromatische Zusatzstoffe in Lebensmitteln können diese Krankheit verursachen.

Konservierungsstoffe und Zusatzstoffe in Kosmetika können auch die Entwicklung von Ekzemen stimulieren. Nach dem Biss von Insekten, sowie bestimmte Arten von Lebensmitteln (zum Beispiel, würzige und salzige Lebensmittel, Zitrusfrüchte, geräucherte Lebensmittel, Schokolade, kohlensäurehaltige Getränke) provozieren diesen Hautausschlag.

Ekzem zu provozieren kann auch stressige Situationen sein. Bei Frauen tritt es oft nach der Geburt auf (körperliche Aktivität, Schlafmangel). Wenn der Verdauungstrakt gestört ist, kann auch ein Ekzem auftreten.

Allergie

Eruptionen auf der Haut mit Allergien können sehr unterschiedlich sein. Dies kann ein Punkt sein oder viele kleine, die die gesamte Haut des Patienten bedecken. Meistens ähnelt das klinische Bild einer Nesselverätzung, so dass sehr oft allergische Hautreaktionen als Nesselsucht bezeichnet werden.

Diese Art der Reizung kann auftreten, wenn Sie auf die exponierte Haut von irgendwelchen Substanzen gelangen. Häufig wird eine allergische Reaktion mit dem Auftreten charakteristischer roter Flecken auf der Haut durch Nahrungsmittelprodukte, Tierhaare, Pollen von Pflanzen verursacht.

Wenn die Ursache klar wird, muss eine Person den Kontakt mit dem Allergen beenden. Im Falle von Nahrungsmitteln, beispielsweise Nüssen, Schokolade, Honig, einigen Arten von Meeresfrüchten, Zitrusfrüchten, sind sie von der gewöhnlichen Ernährung eines Individuums ausgeschlossen.

Rosa Flechte

Vor dem Hintergrund einer geschwächten Immunität kann sich diese Krankheit in Form von großen roten Flecken manifestieren, um die es später viele kleine gibt, die von starkem Juckreiz begleitet sind.

Es gibt keine definitive Behandlung in diesem Fall, rosa Flechte allein geht einige Wochen später. Sie sollten jedoch eine hypoallergene Diät einhalten und die Verwendung von Kosmetika einschränken. Um den Juckreiz zu entfernen, wird empfohlen, Antihistaminika zu verwenden, und die Flecken selbst können mit der Hormonsalbe Advant geschmiert werden.

Ringelflechte

Ringworm wird gemeinhin Microsporia genannt, eine ansteckende Pilzkrankheit, die sowohl die Haut als auch die Haare betrifft. Es wird auch von Haustieren und Kindern übertragen, die mit kranken Tieren gespielt haben. Es besteht die Gefahr, Mikrosporia durch Frisierwerkzeuge und andere Hüte zu fangen.

Bei Mikrosporen auf der Haut erscheinen ovale oder runde rote trockene Flecken, deren Grenzen klar abgegrenzt sind. Neben der Haut, wirkt Ringelflechte der Kopfhaut, weil an den Augenbrauen, Wimpern und Kopfhaut Läsionen erscheinen rot-Flecken: die Haare auf sie abgebrochen und mit einem Hauch von den Pilzsporen bedeckt.

Autoimmunkrankheiten

In Lupus erythematodes auf einem Hintergrund von roten Flecken entstehen Foci Abblättern, während bei Sklerodermie Flecken auf Bereiche der Haut gebildet werden, doch es Narben, rote Flecke in systemischen Erkrankungen Ausführungsform können auftreten, wenn die Haut chronisch einen Autoimmunprozess aktivieren fließt.

Diese Krankheitsgruppe steht im Zusammenhang mit Psoriasis - die Krankheit hat ein charakteristisches Symptom: das Auftreten flockiger roter Flecken auf der Haut, die über die Oberfläche hinausragen. Manchmal sind sie verkrustet. Diese roten Flecken verursachen starken Juckreiz. Die Natur dieser Krankheit ist noch nicht vollständig verstanden. Aber aus einem Grund spielt das Immunsystem eine entscheidende Rolle.

Infektionskrankheiten der Haut

Der Übertragungsweg ist Kontakt oder in der Luft. Normalerweise hat der Patient in den frühen Stadien der Krankheit Ausschläge auf der Haut in Form von roten Flecken. Sie breiten sich über einen größeren Bereich des Körpers aus und verursachen eine Temperaturerhöhung.

Zu solchen Beschwerden können zugeschrieben werden: Scharlach, Windpocken, Röteln, Masern, Meningitis, Flechten. Bei diesen Krankheiten werden lokale Drogen, reichlich Getränke, Vitamine und Bettruhe verschrieben. Wenn Masern und Windpocken mit einer Lösung von Kaliumpermanganat oder Zelenok verschmiert werden. Bei Scharlach werden Hautausschläge und allgemeines Unwohlsein (Übelkeit, Schüttelfrost, Schläfrigkeit) zu Hautausschlägen geführt.

Krätze

Krätze - eine schnell übertragene Infektionskrankheit, deren Erreger eine Juckreizmilbe (Juckreiz) ist. Die Hauptsymptome der Krätze sind rot und verursachen die stärksten Juckreizflecken, die im Nabel zwischen den Fingern der Hände, an den Ellenbogen auftreten. Juckreiz der Haut hat die Eigenschaft, in Richtung der Nacht zu intensivieren.

Was zu tun ist?

Wie aus dem Vorstehenden ersichtlich ist, können die Gründe für das Auftreten von roten Flecken auf dem Körper eines unglaublichen Satz zugleich manchmal Rötung der Haut den Beginn einer schweren Krankheit zeigen.

Daher für alle Hautausschläge am besten sofort Kontakt mit der medizinischen Einrichtung zu einem guten Spezialisten, dass er dann könnte die richtige Diagnose stellen Analysen und Behandlung in einer angemessenen Weise verschreiben.

Die Ursachen für das Auftreten und die Behandlung von roten Flecken auf dem Körper

1 allergische Reaktion

Die häufigste Ursache ist eine Allergie, die verschiedene Arten hat: eine sofortige Reaktion, eine verzögerte Art und eine kalte Reaktion. Im Falle der Manifestation der ersten Art sollte der Patient so schnell wie möglich ins Krankenhaus eingeliefert werden. Um es richtig zu bestimmen, ist es notwendig, andere Symptome zu berücksichtigen: So sind unmittelbare Typreaktionen durch Juckreiz und Kurzatmigkeit gekennzeichnet.

Für systematische allergische Reaktionen durch Spotten gekennzeichnet während der Einnahme keine Artikel (die meisten Allergene sind Zitrusfrüchte, Schokolade und Nüssen), Verwendung von Chemikalien, die Anwesenheit von Tieren im Haus, sowie Medikamente oder Vitaminkomplexe. Bei Kindern kann eine Reaktion eine Übersättigung des Körpers mit Süßigkeiten hervorrufen. Typischerweise tritt ein allergischer Hautausschlag auf Gesicht, Hals und Armen auf. Um in den meisten Fällen unangenehme Formationen loszuwerden, genügt es, das Allergen aufzugeben und sich einer Behandlung zu unterziehen. Wirksame Mittel im Kampf gegen Eruptionen sind gistaminoblokatory, wie Kestin oder Loratadin.

2 Neurologische Manifestationen

Aufgrund des ständigen emotionalen Stresses, des körperlichen und psychischen Stresses, der psychischen Erschütterungen bei einem Menschen kann die Regulierung des Nervensystems und die Entwicklung von vegetativ-vaskulärer Dystonie gestört sein. Als Folge davon können Flecken oft auf der Haut erscheinen, in der Regel verschwinden sie, nachdem sie die Arbeit des Nervensystems beruhigt und stabilisiert haben.

3 Autonome Dysfunktion

Bei Personen, die sich körperlich anstrengen oder aufgrund von Aufregung im Gesicht, im Nacken und im Brustbereich, können häufig hellrote Flecken auftreten. Dieses Phänomen tritt als Folge eines gestörten Gefäßtonus auf: Durch die Reaktion auf einige Faktoren erweitern sich die Kapillaren und bilden so eine "Fleckigkeit" der Haut. Um Flecken loszuwerden, können Sie sie mit den Mitteln beeinflussen, um den Tonus der Gefäße zu normalisieren, dazu gehören moderate Bewegung, Kontrastdusche und ähnliches.

4 Insektenstiche

Oft sind rote Flecken eine Reaktion des Körpers auf Mückenstiche, Mücken, Ameisen oder andere Insekten. In der Regel verschwinden solche Flecken am zweiten Tag nach dem Biss vollständig. Bei manchen Menschen können Insektenstiche eine allergische Reaktion auslösen, zum Beispiel bei Wespenbissen. Wenn die Haut um den Ort, wo das Insekt gebissen hat, deutlich geschwollen ist, müssen Sie sofort zum Krankenwagen gehen.

5 Infektionskrankheiten

Die Tatsache, dass der Körper mit roten Flecken bedeckt ist, kann auf das Vorhandensein von Infektionskrankheiten im Körper hinweisen, die durch verschiedene Viren, Bakterien oder Pilze verursacht werden. Die meisten Infektionskrankheiten werden durch Tröpfchen in der Luft oder durch Kontakt mit infizierten Personen übertragen.

6 Virusinfektionen

In den meisten Fällen handelt es sich bei Viruserkrankungen, die mit roten Flecken auf dem Körper einhergehen, um Masern, Röteln oder Windpocken. Für jede dieser Krankheiten ist es sehr wichtig, es rechtzeitig im Patienten zu diagnostizieren, der Patient muss notwendigerweise isoliert werden, um einen epidemischen Ausbruch einer Infektion zu vermeiden.

Jede dieser Infektionen hat ihre eigenen charakteristischen Erscheinungsformen:

  1. Masern sind eine akute Infektionskrankheit, die durch Tröpfchen übertragen wird. Bei Masern erste Fleck Gesicht bedeckt, dann gehen sie nach und nach nach unten, gleichzeitig mit dem Auftreten von Flecken auf dem Körper Akne entwickeln kann, in dem Fluid enthalten ist. Eines der ersten Symptome der Krankheit sind hohe Körpertemperatur (38-40 ° C), Husten, laufende Nase, Lichtangst, Kopfschmerzen. Die Inkubationszeit dauert bis zu 2 Wochen. Es gibt keine speziellen Vorbereitungen gegen Masern. Symptomatische Behandlung umfasst Expektorantien, entzündungshemmende Medikamente. Um den Juckreiz zu entfernen, hilft tägliches Spülen mit einer Lösung mit Delaxin.
  2. Röteln ist eine akute Viruserkrankung, die durch Tröpfchen in der Luft übertragen wird. Die Inkubationszeit beträgt 10-20 Tage. Wenn Röteln Oberflächenfehler auf dem dritten oder vierten Tag mit einer Kruste bedeckt, die zerkratzt und Abplatzungen werden können, in der Regel winzige erscheint rote Bildung auf dem Rumpf und Gliedmaßen der Verlängerungsteile. Bei Röteln steigt die Körpertemperatur und die Lymphknoten nehmen zu. Es gibt keine speziellen Rötelnmittel, da antivirale Medikamente, Immunstimulanzien und Vitamine verschrieben werden.
  3. Windpocken sind eine Krankheit, die durch die dritte Art von Herpesviren hervorgerufen wird. Wenn Sie den Körper betreten, beeinflusst das Virus hauptsächlich das Nervensystem und die Haut. Wenn Windpocken, die roten Flecken auf dem Körper zuerst jucken, dann mit Bläschen und Pusteln bedeckt, lokalisiert im ganzen Körper. Symptome sind allgemeines Unwohlsein und Fieber. Die Inkubationszeit der Windpocken dauert ca. 2 Wochen. Antivirale und Antihistaminika werden zur Behandlung von Varizellen eingesetzt. Um eine Infektion mit Sekundärinfektionen zu vermeiden und den Juckreiz zu beseitigen, wird die Haut des Patienten mit einem antiseptischen Mittel behandelt (am häufigsten zu diesem Zweck wird zelenok verwendet).

Alle diese Krankheiten sind in der Kindheit viel leichter zu ertragen, dann hat das Kind Immunität und es treten keine Viruserkrankungen auf.

7 bakterielle Hautausschläge

Die häufigsten bakteriellen Infektionen, deren Symptome rote juckende Flecken sind, sind Krankheiten, die durch Streptokokken verursacht werden. Diese Gruppe umfasst Scharlach und Streptodermie.

  1. Scharlach - eine akute Infektionskrankheit, die durch Streptokokken der Gruppe A. Bei dieser Krankheit der Haut mit einem feinen Ausschlag von rotem oder hellen rosa bedeckt ist. Eine Woche nach dem Hautausschlag erscheint, beginnt die Haut zu schälen, wird die charakteristischen Symptome der Krankheit eines Fieber, Übelkeit, Kopfschmerzen, Halsschmerzen, ständige Müdigkeit und Schläfrigkeit betrachtet. Die Behandlung von Scharlach kann zu Hause durchgeführt werden. Der Patient muss die Bettruhe für 1-2 Wochen einhalten. Dem Arzt wird ein 10-tägiger Antibiotika-Kurs zugewiesen, der das Wachstum von Streptokokken im Körper unterdrückt. Besonderes Augenmerk liegt auf der Behandlung des Rachens, Spülen mit einer Lösung von Furacilin, Kamillen- und Eukalyptus-Infusionen.
  2. Streptodermie ist eine Infektionskrankheit der Haut, die durch Streptokokken-Mikroflora verursacht wird. Eine Infektion tritt bei engem Kontakt mit einer kranken Person auf. Die Flecken, die sich mit dieser Krankheit bilden, können einen Durchmesser von 3-4 cm erreichen, sie haben normalerweise eine runde Form und eine blassrosa Farbe. Ihre übliche Position ist das Gesicht, seltener der Rücken. Die Inkubationszeit der Streptodermie beträgt ungefähr 7 Tage. Um rote Flecken auf dem Körper, die durch Streptodermie verursacht werden, zu behandeln, können Sie Immunstimulanzien und stärkende Medikationen verwenden. Während der Behandlung darf der Patient nicht duschen oder baden. Wischen Sie nur gesunde Bereiche der Haut mit Abkochungen von Heilkräutern ab.

8 Pilzätiologie der Krankheit

Bei pilzlichen Infektionskrankheiten, bei denen große rote Flecken auftreten können, handelt es sich hauptsächlich um Flechten. Wenn Sie rote Flecken und Juckreiz haben, kann es an einer farbigen, rosa oder anderen Art von Flechten liegen.

  1. Im Falle eines rosa berauschenden Fleck auf dem Stamm kann 3-4 cm im Durchmesser zu erreichen, in der Regel neben einer Reihe von kleineren ovalen Form, die entlang der Linien der Dehnung der Haut befinden. Ein exzitatorischer Faktor kann eine Erkältung und Schwächung der Immunität sowie Hypothermie oder Überhitzung der Haut sein.
  2. Im Falle von Ringworm wird die Haut mit schuppigen Flecken bedeckt, der primäre Ort ist die Kopfhaut. Sie sind von einem schrecklichen Juckreiz begleitet.
  3. Wenn rote Flecken von kleiner Größe mit einem bräunlichen Farbton vorhanden sind und sie nicht jucken, handelt es sich höchstwahrscheinlich um eine vielfarbige Flechte.

Die Behandlung von Flechten erfolgt wie folgt: Die Stelle der Lokalisierung der Pilzformation wird mit speziellen Mitteln (Salicylsäure und Jodlösung) behandelt, und gleichzeitig werden Präparate zur Stärkung der Immunität verschrieben. Der Arzt wählt Antimykotika.

9 Hautpathologie und Behandlung

Das Auftreten von roten Flecken auf der Haut kann auf das Vorhandensein dermatologischer Erkrankungen hinweisen. Wenn Sie sicher sind, dass solche Formationen nicht auf Insektenstiche oder allergische Reaktionen zurückzuführen sind, wenden Sie sich am besten an einen Spezialisten, in diesem Fall an einen Dermatologen.

Die häufigsten Erkrankungen mit einem Symptom der Hautrötung sind Sklerodermie, Psoriasis und Ekzeme.

  1. Sklerodermie ist ein entzündlicher Prozess, der durch das defekte Funktionieren des Immunsystems hervorgerufen wird, das das Bindegewebe beeinflusst. In der Regel ist eine solche Eigenschaft des Immunsystems eine angeborene Pathologie, aber das bedeutet nicht, dass Flecken auf dem Körper immer sein werden. Sie können nur auftreten, wenn die Situation dafür günstig ist, zum Beispiel nach einer Erkältung oder einer Viruserkrankung. Während dieser Zeit nimmt die Belastung der Gefäße zu, die von ihnen, die dünner sind, platzen, was zu Flecken führt. Sklerodermie von anderen dermatologischen Erkrankungen zu unterscheiden kann durch Lokalisieren von Flecken sein: in der Regel erscheinen sie an den Händen und Füßen.
  2. Psoriasis bezieht sich auf Autoimmunkrankheiten und ist durch das Auftreten von Papeln auf der Haut gekennzeichnet - helle rote Flecken, die etwas dichter als gesunde Hautbereiche sind und leicht über die Hautoberfläche hinausragen. Allmählich werden diese Flecken größer und verschmelzen zu einem. Der Hautausschlag kann schälen und jucken, ein charakteristischer Unterschied der Psoriasis von anderen Krankheiten ist das Vorhandensein von weißen Schuppen auf Flecken. Manchmal kann sich die Krankheit über den ganzen Körper ausbreiten und eine Menge psychologischer und physiologischer Beschwerden für eine Person verursachen. Psoriasis gilt als unheilbar, aber moderne Heilmittel helfen, ihre Manifestationen zu minimieren. Für die Behandlung werden Salben-Glukokortikoide verwendet, die eine Entzündung der Haut bekämpfen können, und eine ultraviolette Bestrahlung wird auch für den Patienten vorgeschrieben.
  3. Ekzem ist eine andere dermatologische Erkrankung, die durch allergische Ursachen gekennzeichnet ist. Eine charakteristische Eigenschaft ist die Lokalisierung des abblätternden Ausschlags an den Beinen, Rücken, Bauch und unter den Armen und Armen. Diese Krankheit ist eine Reaktion des Körpers auf chemische Farbstoffe und Aromastoffe, die in der Zusammensetzung von Lebensmitteln oder Kosmetika sein können. Öliges, scharfes Essen, Stress kann auch ein Erreger von Ekzemen werden.

Angesichts einer sehr großen Anzahl von Krankheiten, deren Symptom rote Flecken sein können, müssen Sie für eine korrekte Diagnose einen Arzt konsultieren. Um zu verstehen, wie man rote Flecken behandelt, müssen Sie herausfinden, woraus sie entstanden sind.

Juckreiz der Haut und rote Flecken

Es ist selten, eine Person zu finden, die noch nie Hautausschläge oder Juckreiz hatte. Daher wissen fast alle, wie viel Probleme durch Hautprobleme verursacht werden. Nicht nur die äußere Erscheinung beeinflusst, sondern auch der Juckreiz macht nervös und spielt eine wichtige Rolle bei der Entstehung von chronischem Stress. Bis die Ursache festgestellt wird, dass die Haut juckt und rote Flecken auftreten, muss man sich um die mögliche Infektiosität der Krankheit kümmern. Aber diese Hautsymptome haben viele Ursachen, von denen viele nicht mit Infektionen und Parasiten in Verbindung stehen. Daher wird die Behandlung vollständig von der etablierten Diagnose abhängen. Um unabhängig zu behandeln, wird die Krankheit nicht arbeiten, weil ohne Untersuchung es unmöglich ist, die notwendigen Rauschgifte und Methoden zu bestimmen.

In der medizinischen Literatur ist ein Fleck ein Element mit normaler Dichte und einem Relief, das nicht über die Oberfläche der Haut hinausragt und sich von den umgebenden Bereichen durch Farbe unterscheidet. Oft werden Menschen, die ihre Symptome beschreiben, als Flecken verschiedener Elemente des Hautausschlages bezeichnet. Flecken können sich ablösen, an der Peripherie wachsen und sich mit anderen Elementen vermischen. Die Farbe der Elemente in verschiedenen Situationen ist unterschiedlich, häufiger müssen Sie mit rosa und roten Flecken umgehen. Eruptionen können mit einem entzündlichen Prozess, einer Verletzung der Pigmentierung oder vaskulären Ursprungs assoziiert sein. Oft jucken rote Flecken auf der Haut, was viel Sorge bereitet.

Ursachen

Bei einigen Krankheiten erscheinen zunächst Flecken auf der Haut, die sich dann in andere Elemente - Papeln, Vesikel, Blasen - verwandeln. Diagnose und Behandlung werden durch den Grund für das Auftreten eines Flecks auf der Haut bestimmt: Es juckt häufiger mit allergischem, pilzartigem und psoriatischem Ursprung des Ausschlags. Lassen Sie uns die möglichen Gründe mehr betrachten.

Allergische Reaktionen

Allergische Manifestationen auf der Haut können in zwei Situationen auftreten: als Reaktion auf den direkten Kontakt der Haut mit einem Reizstoff und wenn das Allergen eine Wirkung auf den Körper hat, die eine allgemeine Wirkung auf den Körper hat.
Die Formen der allergischen Manifestation auf der Haut können unterschiedlich sein, insbesondere:

  • Dermatitis,
  • Urtikaria,
  • exsudatives Erythema multiforme.

Kontaktdermatitis tritt als Reaktion auf lokale Arzneimittel, Reinigungsmittel, Kosmetika auf. Eine medikamentöse Allergie tritt häufig bei Personen auf, die für solche Erkrankungen prädisponiert sind, sowie bei gleichzeitiger Einnahme mehrerer Medikamente. Oft verschreiben verschiedene Spezialisten in Gegenwart von mehreren Krankheiten Medikamente, ohne ihre gegenseitige Beeinflussung zu berücksichtigen.

Klinisch äußert sich die Allergie durch folgende Symptome:

  • auf der Haut sind rote Flecken und Papeln;
  • die Haut kann geschwollen sein;
  • Juckreiz ist von unterschiedlicher Schwere;
  • bei Urtikaria auf der Haut erscheinen Blasen, die zunächst an rot gequollene Flecken mit unebenen Rändern erinnern, die in der Peripherie zunehmen und miteinander verschmelzen, Juckreiz intensiven Juckreiz;
  • mit multiforme Erythem, Flecken auf der Haut zusammen mit Papeln, Pusteln, Blasen beobachtet werden, ist die Krankheit durch Schmerzen und Brennen gekennzeichnet, Juckreiz ist weniger verbreitet.

Trotz der Vielfalt der Erscheinungsformen hat die Therapie verschiedener Formen der Allergie gemeinsame Merkmale. Die Behandlung von allergischen Reaktionen wird wie folgt durchgeführt:

  • Wenn eine Reaktion auf ein bestimmtes Medikament erwartet wird, wird das Medikament abgebrochen.
  • Sorbentien und Entgiftungsmittel zuordnen.
  • Antihistaminika (Suprastin, Tavegil, Pipolfen).
  • Bei einer Infektion, die sich beim Auskämmen der Elemente des Hautausschlages entwickeln kann, können Antibiotika lokal oder innerlich in kurzer Zeit verabreicht werden.
  • Lokal verschriebene und Antihistaminika und Kortikosteroidsalben.
  • Im Fall von multiformem Erythem sind zusätzlich zu den aufgeführten Mitteln nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel im Inneren, lokale Anwendungen von Regenerationsmitteln (Solcoseryl, Videostim) wirksam.

Photodermatosen

Besondere Allergie gegen die Sonne. Eruptionen, Ödeme und Hyperämie werden von Juckreiz begleitet und erscheinen als Reaktion auf ultraviolettes Licht. Stärkung der Reaktion kann Mittel mit einer photosensibilisierenden Wirkung, insbesondere einige Antibiotika, Analgetika, Chinin, Riboflavin. Die gleiche Wirkung hat einige Komponenten der Kosmetik (Bergamotteöl, Sandelholz), sowie Chlorophyll, Porphyrine.

Bei starkem Juckreiz und Schwellungen werden Antihistaminika verschrieben. Heilung beschleunigt die Salbe mit Methyluracil oder Suspension mit Zinkoxid. Im Sommer sollte es so wenig wie möglich sein, in der Sonne zu sein, um die Mittel mit UV-Filtern zu verwenden, um den Körper mit Hilfe von Kopfbedeckungen und geschlossenen Kleidern zu schützen.

Flecken mit pflanzlicher Dystonie

Gefäßstörungen, die durch die Verletzung ihres Tonus entstehen, führen bei körperlicher Anstrengung, nervöser Anspannung, Überhitzung zu roten Flecken auf der Haut. Juckreiz tritt normalerweise nicht auf. Um den vaskulären Tonus zu normalisieren, sind Bewegung, Besprühen mit kaltem Wasser, Kontrastdusche nützlich.

Rosa Flechte

Trotz des Namens ist die Krankheit nicht ansteckend. Es tritt normalerweise vor dem Hintergrund einer verringerten Immunität auf. Äußerlich wird es durch große rosa Flecken auf der Haut gezeigt, um die kleine Tochterflecken erscheinen. Nach einer Weile erscheint ein roter Rand entlang der Kanten der Flecken, die Mitte des Elements erhält einen gelblichen Tönung. Die Krankheit ist durch Juckreiz gekennzeichnet.

Rosa Flechte geht normalerweise ohne Behandlung über. Empfohlene hypoallergene Diät, eine Beschränkung bei der Verwendung von Kosmetika. Juckreiz kann mit Antihistaminika reduziert werden. Lokal verwendete Corticosteroidsalben.

Wanderflechte

Die Ursache der Krankheit ist ein hefeähnlicher Pilz. Es führt zur Bildung von rötlich-braunen Flecken mit charakteristischen Schälungen. Elemente des Ausschlags befinden sich auf dem Rücken, Brust, Schultern und Nacken. Nachdem sie in der Sonne sind, verdunkeln sich die Flecken und lösen sich ab, wodurch Bereiche mit Hypopigmentierung zurückbleiben. Patienten können anfällig für Juckreiz und Schwitzen sein. Oft wird die Krankheit von endokrinen Störungen, Erkrankungen des Verdauungssystems, verminderter Immunität begleitet.

Behandlung von stechenden Flechten mit Antimykotika (Fluconazol, Ketoconazol und andere) und Peelingmitteln (Salicylalkohol).

Psoriasis

Die Ätiologie der Krankheit ist nicht vollständig verstanden. Psoriasis ist nicht infektiös und wird nicht von einer Person auf eine andere übertragen. Bei dieser Krankheit sind Flecken häufiger auf den Streckoberflächen lokalisiert. Sie verschmelzen meist miteinander und besetzen große Flächen. Es kann ein Juckreiz unterschiedlicher Intensität sein. Der Kurs ist lang, rückfällig. Die Krankheit ist schwierig zu behandeln, erfordert einen individuellen Zugang und eine komplexe Therapie.

Atopische Dermatitis

Im Gegensatz zur Photodermatose kommt es in der kalten Jahreszeit zu Exazerbationen der Erkrankung. Die Krankheit zeigt rote Flecken, Juckreiz, Schuppung. Zur Behandlung werden Hormonsalben und Antihistaminika verwendet.

Rote Flecken können auch bei anderen Pathologien auftreten, insbesondere bei systemischem Lupus erythematodes, Insektenstichen, Infektionen der Kindheit wie Masern, Scharlach und Röteln. Korrekte Identifizierung der Ursache hilft einem qualifizierten Spezialisten. Verzögern Sie nicht den Kontakt mit einem Arzt. Je früher die Behandlung begonnen wird, desto höher ist ihre Wirksamkeit.

Rote Flecken auf der Haut

Rote Flecken auf der Haut sind ein spezifisches Symptom eines bestimmten pathologischen Prozesses, der periodisch auftreten oder eine Person ständig belästigen kann. In den meisten Fällen wird das klinische Bild durch Juckreiz, Abschuppung der Haut und andere unangenehme Empfindungen ergänzt, die die Lebensqualität eines Menschen beeinträchtigen können. Die Behandlung sollte nur von einem Arzt nach einer vollständigen Untersuchung und einer genauen Diagnose verordnet werden. Bei solchen Symptomen muss man sich zuerst an den Dermatologen wenden.

Ätiologie

Rote Flecken auf der Haut der Hände, Füße oder lokal am Körper, können ein Zeichen für fast jede Krankheit, einschließlich psychologischer sein. Kinder leiden oft an einem solchen Symptom als Folge einer allergischen Reaktion. Die genaue Diagnose ist jedoch erst nach der Untersuchung möglich.

Im Allgemeinen können wir solche ätiologischen Faktoren identifizieren, die das Auftreten von roten oder rosafarbenen Flecken auslösen können:

  • allergische Reaktionen - in diesem Fall erscheinen rote Flecken auf der Haut des Babys nach dem Konsum bestimmter Lebensmittel, Medikamente, Verwendung von Pflegeprodukten;
  • Infektionskrankheiten;
  • Unterernährung;
  • kardiovaskuläre Pathologien;
  • dermatologische Erkrankungen (roter grober Fleck kann durch Ekzem, Geschwür ersetzt werden);
  • Autoimmunpathologien (systemischer Lupus erythematodes, Psoriasis);
  • bakterielle und parasitäre Erkrankungen;
  • häufiger Stress oder schwere nervliche Überanstrengung.

Zu beachten ist, dass meist rote Flecken auf der Haut Zeichen einer dermatologischen oder infektiösen Erkrankung sind. Die Art des Hautausschlags und zusätzliche Anzeichen in Form von Juckreiz oder Abblättern können auf ein klinisches Bild einer bestimmten Krankheit hinweisen. Aber die genaue Diagnose ist nur nach einer klinischen Analyse möglich. Eine Selbstmedikation ist inakzeptabel, da dies nur eine Komplikation des pathologischen Prozesses hervorrufen kann.

Klassifizierung

Bedingt können derartige fleckige Ausschläge auf der Haut einer Person in solche Typen eingeteilt werden:

  • trockene und nasse Flecken;
  • Sind konvex und befinden sich auf der Hautoberfläche;
  • Entzündet und geschwollen bei Berührung;
  • Mit klaren Kanten und einer bestimmten geometrischen Form oder vage;
  • Beschichtung mit abgestorbenen Hautschuppen oder nicht in der Struktur von der Haut zu trennen.

Für einen bestimmten pathologischen Prozess oder eine dermatologische Erkrankung ist eine bestimmte Art von Ausschlag und Lokalisation charakteristisch. Wenn ein roter Fleck auf der Haut erscheint, sollten Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen und nicht versuchen, das Symptom selbst zu beseitigen.

Symptomatologie

Nicht immer tritt das Auftreten von roten Flecken auf der Haut mit zusätzlichen Anzeichen eines klinischen Bildes einher. Dies kann mit einer nervösen Überforderung oder einer allergischen Reaktion auf einen bestimmten Faktor einhergehen. Dies ist jedoch individuell und hängt von den Eigenschaften des Organismus ab. Im Allgemeinen kann das klinische Bild durch solche Symptome ergänzt werden:

  • lokaler Temperaturanstieg;
  • trockene Haut;
  • Juckreiz;
  • Peeling;
  • die Bildung von Blasen mit Flüssigkeit anstelle von Flecken;
  • Umwandlung von Hautausschlägen in braune Flecken auf der Haut;
  • Bildung von Krustenflecken auf der Oberfläche.

Wenn der Hautausschlag durch einen infektiösen Prozess ausgelöst wird, kann das klinische Bild durch folgende Symptome ergänzt werden:

  • niedrige oder hohe Körpertemperatur;
  • Kopfschmerzen;
  • Übelkeit, manchmal mit Erbrechen drängt;
  • Schüttelfrost und Fieber;
  • Schläfrigkeit;
  • allgemeine Schwäche, erhöhte Müdigkeit ohne ersichtlichen Grund;
  • Reizbarkeit;
  • ein starker Juckreiz des Körpers, der nicht durch die Krankheit ausgelöst werden kann, sondern durch Psychosomatik.

Rote Flecken auf der Kopfhaut können ein Zeichen für seborrhoische Dermatitis oder Flechte sein. In diesem Fall kann das allgemeine klinische Bild solche spezifischen zusätzlichen Symptome haben:

  • Haarausfall auf den betroffenen Hautpartien;
  • die Bildung einer großen Menge Schuppen;
  • starker Juckreiz, der sich nach dem Haarewaschen verstärken kann.

Es sollte gesagt werden, dass rote Flecke auf der Haut des Gesichtes, der Hände oder des ganzen Körpers ein Zeichen irgendeiner dermatologischen oder ansteckenden Krankheit sein können. In diesem Fall kann das klinische Bild nicht eindeutig sein. Daher ist selbst die Verwendung von lokalen Arzneimitteln nicht wünschenswert. Es ist aufgrund der Tatsache, dass mit solchen unerlaubten medizinischen Ereignissen das klinische Bild geschmiert wird, was die Diagnose erschwert.

Diagnose

Wenn der Körper rote Flecken, die flockig sind, juckt, sollten Sie einen Dermatologen oder Dermatovenerologen kontaktieren. Zunächst wird der Arzt eine detaillierte körperliche Untersuchung durchführen, um den Ort und die Art der Hautausschläge festzustellen. Auch während einer Unterhaltung mit einem Patienten sollten Sie eine allgemeine Anamnese herausfinden.

Für eine genaue Diagnose ist eine labordiagnostische Untersuchung notwendig:

  • allgemeiner und biochemischer Bluttest;
  • allgemeine Analyse von Urin;
  • Test auf das Vorhandensein eines Allergens;
  • Schaben von betroffenen Hautpartien;
  • Ultraschall der inneren Organe;
  • Test für STDs.

Zusätzliche diagnostische Methoden hängen vom spezifischen klinischen Bild und der angeblichen Ätiologie ab.

Behandlung

Die Behandlung wird ausschließlich von der Diagnose abhängen. Allgemeine Therapie, in diesem Fall nein. Die Verwendung von Volksmedizin ist ebenfalls ineffektiv, da sie keine vollständige Beseitigung der Krankheit garantiert.

Wenn die Ätiologie eine Allergie gegen die Haut ist und die roten Flecken Juckreiz und Schuppenbildung aufweisen, kann die Therapie folgendes umfassen:

  • lokale Präparate zur Beseitigung der entzündlichen Wirkung;
  • antiallergische Mittel;
  • Ausschluss provozierender Faktoren;
  • Diät, wenn die Ursache das Nahrungsmittelprodukt war.

Wenn das Symptom auf einen infektiösen oder entzündlichen Prozess zurückzuführen ist, wird eine antibiotische Therapie verschrieben und entzündungshemmende Medikamente ausgewählt.

In jedem Fall, unabhängig von der Art des Auftretens von roten Flecken auf der Haut, kann die Behandlung nur von einem Arzt verschrieben werden, nachdem eine genaue Diagnose gestellt wurde.

Prävention

In diesem Fall gibt es keine gezielten Präventionsmethoden. Es sollte im Allgemeinen den Regeln einer gesunden Lebensweise folgen, die Regeln der persönlichen Hygiene beachten, alle Beschwerden sofort beseitigen und keine Selbstmedikation durchführen.

"Rote Flecken auf der Haut" wird bei Krankheiten beobachtet:

Die Angiodysplasie ist ein pathologischer Prozess, durch den die Anzahl der subkutanen Gefäße zunimmt. Im Falle des Magen-Darm-Traktes kann dies zu inneren Blutungen führen, die lebensgefährlich sind. Es ist anzumerken, dass eine solche Gefäßerkrankung angeborener Natur sein kann. Bei Neugeborenen ist die Kapillarangiodysplasie im Gesicht, an den unteren Extremitäten und seltener in den Armen lokalisiert.

Anthropophobie (blaue Manophobie, Angst vor einer großen Menschenmenge) ist eine Frustration, deren Kernpunkt Panikangst vor Individuen ist, die von einer Besessenheit begleitet wird, sie abzugrenzen. Eine solche Krankheit sollte von der sozialen Phobie unterschieden werden, bei der die Angst vor einer großen Anzahl von Menschen besteht. In Fällen mit dieser Krankheit ist die Anzahl der Menschen nicht wichtig, die Hauptsache ist, dass jeder dem Patienten nicht vertraut ist.

Die Kawasaki-Krankheit ist eine seltene, aber sehr gefährliche vaskuläre Pathologie, die als systemische Vaskulitis bezeichnet wird. Im Verlauf dieser Erkrankung erfolgt ein Angriff der Gefäßwände durch die Zellen des Immunsystems. Derzeit bleiben die Gründe für die Entstehung einer solchen Erkrankung ein weißer Fleck für Kliniker, jedoch wird allgemein angenommen, dass pathogene Einflüsse durch pathogene Bakterien und Viren verursacht werden.

Die Rundu-Osler-Krankheit (hereditäre hämorrhagische Teleangiektasie, Rundu-Osler-Syndrom) ist eine kongenitale Störung, die durch eine Unterentwicklung des Epithels der Blutgefäße gekennzeichnet ist. Der Patient hat häufig Nasenbluten, Anämie entwickelt, und es kann zu inneren Blutungen kommen.

HIV ist eine heimtückische Infektion, die sich lange nicht manifestiert. Daher sind die Symptome von HIV bei Frauen extrem schwierig zu bestimmen, insbesondere in einem frühen Stadium, weil sie allgemein sind und nicht über das Vorhandensein des Virus im Körper sprechen. Zur gleichen Zeit, wenn nicht sofort ein antivirale Therapie beginnen, die Dauer des Lebens des Patienten wird als Fortschritt Symptome reduziert und am Ende, führen zur Entwicklung von AIDS. Die ersten Symptome der Krankheit zeigen nicht die Gründe für ihr Aussehen, so die Behandlung von Krankheiten, die durch die Art der allgemeinen klinischen Manifestationen und die Unfähigkeit, komplizierten, eine Diagnose während der Inkubationszeit zu machen.

Gangrän der unteren Extremitäten ist eine gefährliche Krankheit, die in der überwiegenden Mehrzahl der Fälle eine ungünstige Prognose hat. Von der Niederlage und Nekrose der Gewebe stirbt etwa jeder dritte Patient, und jede 2 wird behindert.

Hämorrhagische Vaskulitis ist eine Erkrankung, die sich auf primäre systemische Vaskulitis bezieht. Vor allem "greift" der pathologische Prozess Kinder und Jugendliche an. Die Krankheit manifestiert sich als Verstöße gegen die Funktionen des Verdauungstraktes, Mikrothrombose, Arthralgie, Purpura (die palpiert werden kann).

Dysmenorrhoe ist ein pathologischer Zustand, der durch das Auftreten starker Schmerzen bei einer Frau in der prämenstruellen Periode und der Periode der Menstruation gekennzeichnet ist, während im gewöhnlichen Zustand Schmerz fehlt. Eine solche Störung tritt besonders häufig bei jungen Frauen zwischen 20 und 25 Jahren sowie bei Frauen in der prämenopausalen Periode auf. Dysmenorrhoe nicht nur eine Frau, die Beschwerden gibt, sondern verschlechtert auch die Qualität ihres Lebens, wie die viel Schmerz zu empfinden, eine Frau reduziert Stimmung verschlechtert sich die Leistung, und so weiter. D. Daher ist es wichtig, sofort einen Arzt aufzusuchen, um die Ursachen von Verletzungen zu erkennen und eine angemessene Behandlung zu erhalten.

Diphyllobothriasis ist eine Krankheit, die im menschlichen Körper aufgrund des Eindringens einer bestimmten Art von Wurm in das menschliche Diphyllobothrium auftritt. In diesem Fall ist der Magen-Darm-Trakt betroffen. Im medizinischen Bereich werden solche Parasiten Bibliothekare genannt. Der häufigste Erreger der Diphyllobothriasis ist ein breites Band.

Capillarotoxikose ist ein Synonym für hämorrhagische Vaskulitis, Shenlen-Henoch-Krankheit. Es ist eine ziemlich häufige Niederlage der Haut und der Wände von Blutgefäßen. Dies ist eine ziemlich ernste Erkrankung, die eine obligatorische langfristige, komplexe Therapie erfordert.

Erythema ringförmig - polyethologische Erkrankung der Haut, die erythematösen Charakter und eine Tendenz zum Rezidiv hat. Durch seine Progression auf der menschlichen Haut entstehen spezifische ringförmige Flecken. Auch in der medizinischen Literatur wird diese Krankheit als zentrifugales ringförmiges Erythem von Daria bezeichnet (nach dem Wissenschaftler, dessen Pathologie diagnostiziert wurde). Im Zentrum der Entwicklung der Krankheit stehen toxisch-allergische und immunologische Mechanismen.

Red autographism - eine Erkrankung, gekennzeichnet durch die Tatsache, dass auf der Haut unter dem Einfluss von Umgebungstemperaturänderungen, Druck oder auch bei Nervenstamm gibt es das Auftreten von roten Flecken, die für eine lange Zeit nicht verblassen.

Migrierendes Erythem ist eine Infektionskrankheit, die die Haut einer Person betrifft. Er beginnt wegen eines Zeckenstichs, häufiger einer Waldzecke, Fortschritte zu machen. In der medizinischen Literatur gibt es auch einen Namen für die Krankheit - wanderndes Erythem Afzeliusa Lipshuttsa.

Hautmykosen sind Pilzkrankheiten, die infektiöse Mikroorganismen verursachen. Sie beeinflussen die Haut und das Unterhautgewebe, dringen durch Kratzer und Mikrotraumen ein. Dann gelangen Sporen von Pilzen durch die Schleimhaut der Atemwege und sammeln sich in den Lungen an. Das Stadium der Erkrankung hängt von der Infektionsquelle und dem spezifischen Pilz ab. Die Entwicklung dieser Krankheit kann jede Krankheit provozieren, die das Immunsystem des Körpers schwächt.

Microsporia ist ein Pilzleiden, das die Haut und das Haar eines Menschen befällt, aber manchmal sind auch die Nägel am pathologischen Prozess beteiligt. Die Krankheit hat ihren Namen vom Erreger - einem Pilzmikroorganismus aus der Gattung Microsporum. Dieses Leiden ist unter dem Begriff "Ringwurm" bekannt, der auf die Besonderheiten seiner Symptome zurückzuführen ist. Es sollte beachtet werden, dass Mikrosporia eine Krankheit ist, die nicht nur Menschen, sondern auch Tiere betrifft.

Chancroid - eine Geschlechts Pathologie infektiöser Natur, unter dem das Bild von Wunden und entzündeten in der Nähe Lymphknoten an den Genitalien. Der Erreger des weichen Schankers ist sein Zauberstab. Die Krankheit wird durch sexuellen Kontakt vom Patienten auf einen gesunden Menschen übertragen. Sie können sich auch durch die geschädigte Haut und die Schleimhaut der Genitalien infizieren, jedoch gibt es in der Medizin nur wenige Fälle von häuslicher Infektion mit weichem Schanker. Das Risiko der Krankheit ist für Männer und Frauen gleich, die oft die versteckten Träger dieser Pathologie sind.

Parvovirus ist ein pathogener Mikroorganismus, der bei Kindern einen akuten Infektionsprozess hervorruft. Die Hauptrisikogruppe sind Kinder von 3 bis 15 Jahren. Bei Jungen und Mädchen tritt die Krankheit gleichermaßen auf.

Pellagra ist eine seltene Krankheit, deren Symptome zum Tod führen können. Das Problem ist, dass der menschliche Körper nicht genügend Vitamin B3, B1, B6 und B2 sowie Nikotinsäure erhält. Neben der Hauptursache für die Erkrankung haben Kliniker eine ziemlich große Anzahl von prädisponierenden Faktoren identifiziert. Dazu gehören schlechte Ernährung, Sucht nach schlechten Gewohnheiten, der Verlauf von Magen-Darm-Erkrankungen und andere Ursachen.

Postakne - das ist eine sekundäre persistente Hautveränderungen, die eine Folge von Akne sind. Es gibt viele Arten von Komplikationen dieser Krankheit, die Teil der Post-Akne-Gruppe sind. Der zugrunde liegende Faktor in der Entwicklung dieser Störung ist ein längerer Verlauf der Akne, die die Bildung einer großen Anzahl von Akne im Gesicht, Rücken, Brust oder Schultern ist.

Das Lyell-Syndrom ist eine allergische Dermatitis, bei der eine bullöse Läsion der Haut und der Schleimhaut auftritt. Außerdem verschlechtert sich der allgemeine Zustand der Person heftig. Das Lyell-Syndrom wird auch als maligner Pemphigus oder toxische epidermale Nekrolyse bezeichnet.

Ringworm ist eine Infektionskrankheit, die die Haut einer Person in den Beinen, Händen, Rumpf und sogar den Kopf betrifft. Der Erreger ist der Pilz der Gattung Trichophyton. Am anfälligsten für die Krankheit sind Kinder in der Altersgruppe von 4 bis 13 Jahren. Erwachsene vermeiden jedoch die Krankheit nicht.

Toxisches Erythem ist eine Krankheit, deren Fortschreiten einen polymorphen Ausschlag auf der Haut einer Person zeigt. Das Leiden betrifft am häufigsten Neugeborene, aber sein Auftreten bei erwachsenen Patienten ist nicht ausgeschlossen. Bei 50% der Kinder entwickeln sich in den ersten Lebenstagen toxische Erytheme von Neugeborenen. Dieser Zustand spiegelt den Anpassungsprozess des Kindes an die Umwelt sowie auf äußere Faktoren wider.

Trihofitia - virulent durch Pilze verursachte Krankheit wie Trichophyton, die die Kopfhaut betrifft, glatte Haut, und in seltenen Fällen, die menschliche Fingernägel. Wenn es der Zeit ihre Behandlung nicht die Krankheit diagnostizieren und beginnen, kann die Infektion mit der Integrität der Haut zu ernsthaften Problemen führen und zu einem dauerhaften Haarausfall führen.

Die Krankheit, die eine Abnahme der Anzahl von Blutplättchen im Blut verursacht, wird als Thrombozytopenie bezeichnet. Es ist über ihn, dass der Artikel selbst erzählen wird. Thrombozyten sind kleine Blutzellen, die keine Farbe haben und wichtige Komponenten sind, die an der Blutgerinnung beteiligt sind. Die Krankheit ist ernst genug, da die Krankheit zu einer Blutung in die inneren Organe (insbesondere das Gehirn) führen kann, und dies ist ein tödliches Ende.

Erythem - abnorme Rötung der Haut, die sich entwickelt, wenn das Blut im Übermaß in die Kapillaren eindringt. In einigen Fällen kann dieser Zustand ein absolut normales und konditioniertes Phänomen sein, dessen Symptome für eine kurze Zeit verschwinden.

Echinokokkose ist eine parasitäre Krankheit, die häufig beim Menschen vorkommt. Auf der ganzen Welt ist es ungleich verteilt. Häufige Fälle von Morbidität sind in den Ländern zu verzeichnen, in denen die landwirtschaftliche Tätigkeit vorherrscht. Echinococcus kann jedes Organ im menschlichen Körper angreifen. Echinokokkose entwickelt sich bei Kindern sowie bei Erwachsenen verschiedener Altersgruppen.

Mit Hilfe von Körperübungen und Selbstkontrolle können die meisten Menschen auf die Medizin verzichten.