Search

Zu uns kam aus fernen Ländern eine Allergie gegen eine Banane

Bananen beziehen sich auf Produkte mit einem durchschnittlichen Grad an Allergenität, die Reaktion auf sie kann sich bei sehr kleinen Kindern sowie bei Erwachsenen manifestieren. In dem Artikel werden wir die Ursachen des Ausbruchs, die Symptome der Bananenallergie, die Behandlungsmethoden betrachten. Außerdem finden Sie Antworten auf beliebte Fragen.

Früchte sind reich an Kalium, Magnesium, Natrium, Eisen, Fluor und sind daher nützlich für Knochen- und Muskelsysteme, verbessern die Blutformel und nähren die Gehirnzellen. Ein hoher Fasergehalt normalisiert die Darmarbeit. Carotin erhält die Schönheit der Haut, der Haare und erhöht auch die Barrierefunktion der Schleimhäute. Die Vitamine B, C, PP, E, K im Komplex wirken sich günstig auf den Körper aus.

Aus botanischer Sicht ist eine Banane eine Beere, so heißt sie im Folgenden.

Eine allergische Reaktion kann verursachen:

  • frisches Obst,
  • Getränke (Säfte, Sirupe, Alkohol),
  • fertige Produkte (Desserts, Eiscreme, Joghurts usw.),
  • Kosmetika,
  • Aroma und Geschmack in Arzneimitteln.

Achten Sie darauf, in den Regalen der Geschäfte finden Sie "kultivierte" Bananen - Musa × Paradisiaca, Banana Paradise.

Sie können auch eine Vielzahl von Gemüsefrüchten zum Braten finden - Kochbananen.

Ursachen von Allergien und Risikogruppen

Allergische Reaktion auf Bananen ist ziemlich selten, aber manchmal passiert es.

  • Individuelle Überempfindlichkeit gegen Substanzen, aus denen der Fötus besteht.
  • Das Vorhandensein von vasoaktiven Aminen (zB Serotonin).
  • Die Reaktion ist für verschiedene Additive in der Zusammensetzung von Lagerprodukten möglich.
  • Auf den Chemikalien, die benutzt werden, um Bananen für bessere Bewahrung zu behandeln.
  • Mögliche Kreuzreaktivität.

Leider gibt es nur wenige Daten zum Auftreten von Bananenallergien in verschiedenen Altersgruppen und geografischen Gebieten.

Neben der Überempfindlichkeit besteht auch eine Nahrungsmittelunverträglichkeit gegenüber dem Produkt. Wenn im ersten Fall der Körper unmittelbar nach der Anwendung des Fötus reagiert, können im zweiten Fall die Symptome nach einer langen Zeit auftreten, selbst nach einigen Tagen. Symptome unterscheiden sich auch. Intoleranz ist durch Blähungen, Vergasungen, Bauchschmerzen, Durchfall, Hautausschlag, Kopfschmerzen gekennzeichnet.

Eine pseudoallergische Reaktion ist ebenfalls möglich. Es wird angenommen, dass solch ein unangenehmer "Dienst" eine Substanz hat, die Serotonin genannt wird. Die Übersättigung eines Organismus mit dieser Substanz kann Manifestationen einer allergischen Reaktion hervorrufen. Man muss immer daran denken, dass alles in Maßen gut ist.

Allergene

  • Mus xp 1 - profiliert. Verantwortlich für Kreuzallergien mit Pollen.
  • Mus xp 2 - Chitinase Klasse I. Das Hauptallergen.
  • Mus xp 5 Beta-1,3-Gluconase. Enzym, weit verbreitet unter höheren Pflanzen.
  • Mus xp TLP - ein Thaumatin-ähnliches Eiweiß, kommt in großen Mengen in Fruchtfleisch vor (in Pflanzen mehr als in gewöhnlichen Bananen).

Es ist nützlich festzustellen, dass der Gehalt an Proteinallergenen in Früchten unter dem Einfluss bestimmter chemischer oder physikalischer Faktoren zunimmt. Zum Beispiel im Kontakt mit bestimmten Chemikalien, die zur Beschleunigung der Reifung von Beeren verwendet werden. Dementsprechend erhöht sich die Allergenität des Produkts.

Diese Proteine ​​zerfallen jedoch beim Erhitzen, so dass verarbeitete Bananen gegessen werden können.

Kreuzreaktivität

Vor allem wird eine ausgeprägte Kreuzreaktivität zwischen einzelnen Vertretern der Gattung (Banane und Plantana) beobachtet.

Cross-Allergie gegen eine Banane kann zwei verschiedene Formen annehmen: im Zusammenhang mit Allergie gegen Pollen von Bäumen und mit Latexallergie assoziiert.

Bananen und Pollen

Die Reaktion entspricht dem Profil Mus xp 1.

Die Symptome dieser Reaktion entwickeln sich sofort oder innerhalb von 1 Stunde nach dem Essen einer frischen Banane. Die Symptome umfassen:

  • lokale Reaktionen im Mund- und Rachenraum (orales Syndrom),
  • Juckreiz und Entzündung

Bananen und Latex

  • Handschuhe,
  • bakterizides Pflaster,
  • einige Arten von Schuhen und Kleidung,
  • Matratzen und Kissen,
  • Kondome,
  • Luftballons.

Gefährdet sind medizinische Arbeiter und Gewächshausarbeiter.

Diese Kreuzreaktion wird Latex-Fruit-Syndrom genannt und tritt bei etwa 50% der Menschen mit Latexallergie auf. Allergene sind beteiligt: ​​Mus xp 2 (Chitinase) und Mus xp 5 (Beta-Gluconase).

Banane, Avocado, Kastanie und Kiwi sind am häufigsten bei allergischen Reaktionen beteiligt.

Andere Produkte, die dieses Protein enthalten: Tomaten, Papaya, Passionsfrucht, Cherimoya, Kiwi, Mango, Weizen.

Die Symptome sind ziemlich ernst:

  • genitalisierte Urtikaria,
  • Schmerzen im Bauch,
  • Erbrechen,
  • Durchfall,
  • Angioödem,
  • Anafilakticheskiy Schock.

Banane, Latex und Pollen

Das Allergen ist beteiligt: ​​Mus xp 5 (Beta-Gluconase).

Banane und andere Kreuzreaktionen

Eine Kreuzreaktivität kann zwischen einer Banane und einer Avocado ohne gleichzeitige Sensibilisierung gegenüber dem Latex auftreten.

Auch besteht die Möglichkeit von Kreuzreaktionen, deren Proteine ​​nicht untersucht werden.

Symptome einer Bananenallergie

Die Allergie gegen Bananen lässt Sie nicht lange warten, nachdem Sie eine tropische Delikatesse gegessen haben und manifestiert sich durchschnittlich innerhalb einer Stunde.

Die Symptome davon sind typisch für Nahrungsmittelreaktionen:

Foto: Manifestation einer Nahrungsmittelallergie auf eine Banane bei einem Kind - Hautausschlag im Gesicht (kann erhöht werden)

  1. Lungen - Juckreiz, kleine Schwellung der Lippen, der Zunge, des Gaumens und des Rachens. Solche Symptome sind hauptsächlich mit einer Pollenallergie verbunden und verschwinden kurz nach Beendigung des Kontakts mit dem Allergen
  2. Niesen, Schnupfen, Tränenfluss.
  3. Manifestationen auf der Haut: Urtikaria, Ekzem.
  4. Verschiedene gastrointestinale Symptome, meist beginnend mit Übelkeit. Schmerzen im Magen und Krämpfe können bald nach dem Essen des Fötus beginnen. Bei einigen Patienten rufen jedoch allergische Reaktionen auf Bananen fast sofort Erbrechen oder Durchfall hervor.

Schlimmer, wenn Symptome wie Schwellung der Lippen, Zunge, Kehlkopf, Dyspnoe, Krämpfe auftreten. In Einzelfällen treten anaphylaktischer Schock und Quincke-Ödeme auf. In diesem Zustand besteht Lebensgefahr, Sie müssen sofort einen Krankenwagen rufen.

Im Falle eines anaphylaktischen Schocks vor der Ankunft eines Arztes, um Notfallhilfe zu leisten, müssen Sie einen Autoinjektor mit Adrenalin (Adrenalin) verwenden. Dieses Medikament sollte im Anti-Schock-Verbandskasten enthalten sein.

Allergie gegen Bananen bei Kindern

Eine Allergie gegen eine tropische Frucht ist leider kein Mythos. Die allergische Reaktion bei Kindern hat folgende Symptome:

  • ein lokaler oder weit verbreiteter Hautausschlag mit starkem Juckreiz,
  • verstopfte Nase,
  • husten,
  • Verdauungsstörungen.

Manche Kinder bemerken ein Jucken im Mund, wenn sie eine Banane essen.

Die Allergie gegen Bananen im Baby nimmt einen besonderen Platz ein. Babys sind grundsätzlich anfällig für Nahrungsmittelallergien, insbesondere wenn sie künstlich gefüttert werden. Jedes neue Essen, sowie Früchte aus rot und orange können Ausschläge, Blähungen, Angstzustände, schlechten Schlaf hervorrufen.

Darüber hinaus kann eine Sensibilisierung auch durch Inhalation auftreten.

Es gibt eine Theorie, dass Allergie erblich ist. Daher sollten empfängliche Eltern vorsichtig die ergänzenden Nahrungsmittel von Kindern einführen und die Reaktion sorgfältig auf neue Gerichte folgen.

Wenn Bananen von Kindern gegessen werden, haben Experten eine mehrdeutige Meinung. Einige glauben, dass eine Banane im Alter von 9 Monaten, aber nicht früher, in Köder eingeführt werden kann. Und andere sind immer noch vorsichtig und zuversichtlich, dass Sie bis zu 3 Jahre warten müssen.

Allergie in der Kindheit bedeutet nicht, dass es mein ganzes Leben damit zu kämpfen haben wird. Das Kind wird stärker und die Überempfindlichkeit verschwindet von selbst.

Was tun, wenn Ihr Kind eine Bananenallergie hat?

Um das Allergen aus dem Körper zu entfernen, können Sie Sorptionsmittel verwenden, zum Beispiel Polysorb.

Von Antihistaminika: Tropfen Zirtek oder Fenistil für Kinder, Sirup Tavegil.

Zur Behandlung von Hautausschlägen im Gesicht und an den Händen Fenistil Gel verwenden.

Wenn die Diagnose bestätigt wird, müssen Sie zusätzliche Verantwortung für das Studium von Lebensmitteln für das Kind übernehmen.

  • Wenn Überempfindlichkeit durch geringfügige Symptome manifestiert wird, kann der Arzt nach einiger Zeit darauf hinweisen, dem Kind ein kleines Stück Frucht zu geben.
  • Sie können versuchen, dem Kind eine thermisch verarbeitete Banane zu geben, wobei die Menge an Allergenen viel geringer ist als im Rohzustand.
  • Sie können in die Verlockung von gedünsteten oder gekochten Karotten eintreten, die die Banane im Köder ersetzen können.

Vergessen Sie nicht, sicherzustellen, dass das Essen, das Sie in Lebensmittelgeschäften kaufen, keine Banane in Form eines Geschmacks usw. enthält. Dies ist besonders wichtig, wenn das Kind eine schwere Reaktion hatte - Quincke-Ödem oder anaphylaktischer Schock.

Diagnose bei Allergien gegen Bananen

Ob es eine Allergie auf Bananen an der konkreten Person geben kann, wird der Arzt-Allergologe nach der Umfrage nur antworten. Zu diesem Zweck werden spezielle Tests und Tests durchgeführt.

Allgemeine Blut- und Urintests sowie Hauttests werden durchgeführt. Und erst danach wird der Schluss gezogen, ob die Banane ein Allergen ist.

Behandlung von Allergien

Der erste Schritt besteht darin, das Allergen nicht mehr zu verwenden und zu kontaktieren. Eine Allergie gegen Bananen bei Erwachsenen beinhaltet reichliches Trinken und die Einnahme von Sorptionsmitteln, die die Entfernung von Allergenen beschleunigen. Die moderne Medizin verfügt über ein Arsenal ausgezeichneter Antihistaminika, die der allergischen Reaktion und ihren Symptomen vollkommen standhalten.

Für die symptomatische Therapie, Drogen wie:

  • Antihistaminika: Tavegil, Suprastin, Claritin, Zodak, Zirtek, Tsetrin, Erius.
  • Glyukokortikosteroid: Dexamethason, Gidrokortizon.
  • Sorptionsmittel können helfen, Allergene aus dem Körper zu entfernen: Polysorb, Enterosgel.

Abhängig von der spezifischen Manifestation von Allergien wird eine eigene Reihe von Medikamenten verwendet, daher sollte die Behandlung von einem Arzt durchgeführt werden. Im Falle der Selbstmedikation können Sie nicht nur vergeblich Zeit und Geld verlieren, sondern auch Ihre Gesundheit verschlechtern.

Natürliche Heilmittel

Folk Methoden der Behandlung von Nahrungsmittelallergie in einigen Fällen kann eine gute Hilfe für die traditionelle Behandlung sein und geringe Nebenwirkungen haben.

Dill

Gepresster Dillsaft aus jungen Blättern und Stielen wird mit Wasser 1: 2 verdünnt. Die Bandage wird in Lösung angefeuchtet und auf den Hautausschlag aufgetragen. Dies hilft, den Juckreiz loszuwerden oder seine Intensität zu reduzieren.

Infusion der Nachfolge

2 EL. Löffle eine trockene Schnur und gieße 0,5 Liter kochendes Wasser. Bestehen Sie 30 Minuten. Trink statt Tee.

Schwarzer Tee

Sachets aus schwarzem Tee werden mit kochendem Wasser übergossen. Nach 5 Minuten werden sie entfernt, abgekühlt und auf den Hautausschlag aufgetragen. Nach dem Trocknen werden sie erneut mit der Lösung benetzt und auf die Hautausschläge aufgetragen.

Vorbeugende Maßnahmen und Vorsichtsmaßnahmen

Tropische, beliebte Früchte werden uns in unreifem Zustand gebracht. Um eine Präsentation zu vermitteln, werden sie mehrere Tage lang mit Spezialgas behandelt. Durch diesen Prozess reifen Bananen schneller, sie erhalten eine gelbe Farbe und einen zarten, saftigen Geschmack.

Was das Einweichen von Bananen angeht, so divergieren die Meinungen der Experten zu diesem Thema. Um Pestizide loszuwerden, werden Kartoffeln zum Beispiel für 11-12 Stunden eingeweicht. Getreide von 1 bis 2 Stunden. Bananen, die solchen Manipulationen ausgesetzt sind, riskieren, ohne alle nützlichen Substanzen zu erscheinen und gleichzeitig den ausgezeichneten Geschmack verloren zu haben.

Einweichen eignet sich nur für Cocktails und Backen.

Zu vorbeugenden Zwecken gibt es Früchte, die sich über alle Maßen nicht lohnen. Erwachsene Person ist genug 2 Stück pro Tag.

Im Falle von stabilen Manifestationen der Allergie gegenüber Bananen, sollten sie durch Äpfel, Birnen, Trauben ersetzt werden. Und auch Pfirsiche, Aprikosen, Wassermelonen, Orangen.

Die Verwendung von Bananen bei anderen Formen von Allergien

Allergene können Pflanzenpollen, Haushaltschemikalien, Staub, Tierhaare, Industrieabfälle, bestimmte Lebensmittelprodukte sein. Können Bananen für Allergien verwendet werden?

Wenn eine Person anfällig für den Einfluss anderer Formen von Allergien ist, dann ist es nicht unbedingt die Intoleranz dieser tropischen Frucht, die auf ihn übertragen wird. Die größte Sorgfalt sollte denjenigen gewidmet werden, die Persimonen, Kiwi, Nüsse, Avocados, Ananas nicht wahrnehmen.

Häufig gestellte Fragen

Von nicht-hormonellen Medikamenten zur Beseitigung des Juckreizes helfen Salben wie Protopik, Lanolincremes, Bepanten, Panthenol, Fenistil-Gel. Diese Mittel beseitigen Entzündungen, fördern die Regeneration der Haut.

Beseitigen Sie den Juckreiz auf der Haut hilft Antihistaminika, mit entzündungshemmenden Salben. Salbe lindert Entzündungen und hilft, die Haut wiederherzustellen. Hilft, Reizungen der Haut und Zinksalbe zu entfernen. Selbstmedikation sollte nicht behandelt werden. Alle Medikamente sollten einen spezialisierten Dermatologen oder Allergologen ernennen

Sparen Sie sich eine Karte mit grundlegenden Informationen über das Allergen, und Sie können immer leicht zu diesem Artikel zurückkehren.

Kann es eine Allergie gegen Bananen geben?

Allergische Manifestationen an der Banane sind selten, aber die Reaktion auf dieses Produkt kann gekreuzt werden und zu anderen Früchten, Pfirsichen oder Wassermelonen gehen.

Wie erkennt man die Allergie gegen Bananen bei Erwachsenen - ein klinisches Bild und effektive Möglichkeiten zur Heilung des Körpers.

Was sind das?

Das Produkt ist vor allem Tryptophan - eine Aminosäure, die bei der Fermentation in Serotin, ein bekanntes Genusshormon, übergeht.

Es gibt nicht so viele Vitamine in einer Banane, etwa 1,5 Gramm pro 100 Gramm Proteine, 8,7 Gramm Calcium, eine ausreichende Tagesdosis an Vitamin B.

Die Frucht ist kalorienarm, aber Kohlenhydrate für 20 g pro 100 g des Produkts.

Banane ist nützlich für das Herz-Kreislauf-System, während der Schwangerschaft gezeigt, als eine der nützlichen Snacks für Kinder und Erwachsene.

Warum gibt es eine unzureichende Reaktion?

Für einen Erwachsenen ist es ausreichend, eine Banane zu essen und einen vollständigen klinischen Charakter zu erhalten, da sich die Allergie als eine All-Haut-Ausbreitung entwickelt.

Das Produkt ist reich an Seroton, ein Überschuss kann zu allergischen Hautausschlägen führen.

Meistens liegt der Grund für die Reaktion des Körpers jedoch nicht in den Bestandteilen der Frucht, sondern in den Methoden der chemischen Verarbeitung, die der "exotischen Süße" ausgesetzt sind.

Immerhin kommen viele Bananen unreif zu uns, und schon hier werden sie mehrere Tage mit Spezialgas behandelt, danach werden sie groß, gelb und saftig.

Zu Hause ist es schwierig, das Vorhandensein einer solchen Chemie in dem Produkt zu bestimmen, und daher besteht immer das Risiko einer allergischen Reaktion nach dem Verzehr mediterraner Früchte.

Welche Eigenschaften von Bananen verursachen Allergien?

Bananen sind mittel-allergene Produkte, man muss nicht über eine massive allergische Reaktion sprechen.

Aber Menschen, die zu Nahrungsmittelausschlägen neigen, müssen sich vor dieser Frucht hüten, da ihre Bestandteile, nämlich Serotonin im Übermaß, schwere Allergien auslösen können.

Wenn ein Erwachsener parallel zu Bananen mehr Nüsse, Ananas, Schokolade, Persimonen isst, dann erhöht sich das Risiko, ein klinisches Bild der Allergie zu bekommen, mehrfach.

Wie erkennt man zuerst die Zeichen einer Allergie?

Symptome

Die Symptome einer Bananenallergie werden durch verschiedene Formen manifestiert, Juckreiz der Haut, die sich im Mund, Kehlkopf, Lippen ausbreitet, kann zu Atemnot und sogar Erstickung führen.

Es gibt Anomalien im Verdauungssystem, scharfe oder schmerzende Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen.

Einige Patienten haben:

  1. eine laufende Nase von langanhaltender Natur;
  2. Ödem der Mundschleimhaut;
  3. Hals;
  4. Nase.

Unter dem reduzierten Druck des Immunsystems gibt es:

  • anaphylaktischer Schock;
  • scharfer Schwindel;
  • Mangel an Puls oder verlangsamte seine Palpation, mit solchen Symptomen ist es wichtig, sofort professionelle Hilfe zu suchen.

Foto: Charakteristischer Ausschlag

Detailliertes klinisches Bild

Juckreiz im Mund

  • unangenehme Empfindungen werden am Himmel beobachtet;
  • kann brennendes Gefühl in den Lippen verursachen;
  • Trockenheit;
  • Schweißgefühl im Hals.

Wenn die Symptome lange Zeit beunruhigt sind, können sie in eine chronische Form übergehen und Atemprobleme verursachen.

Probleme mit der Verdauung

Wenn nach jeder Banane gegessen im Magen erscheint:

  • unangenehme Empfindungen;
  • Blähungen;
  • Kolik;
  • Stuhlstörung;
  • Übelkeit und Erbrechen - dann müssen Sie aufhören, das Produkt zu konsumieren und medizinische Hilfe suchen, um die Gründe für solche Verletzungen zu finden.

Hautprobleme

Es stellt sich heraus, dass eine Allergie gegen Bananen zur Entwicklung von Krankheiten wie Nesselsucht und Ekzeme führen kann, die einen juckenden Hautausschlag bilden.

Eruptionen können an einer Stelle, im Gesicht oder an den Händen lokalisiert oder im ganzen Körper verteilt sein.

Der ausgelöste Zustand des Brennens im Mund und Juckreiz geht oft in das Anschwellen der Lippen, der Zunge, der Augen und des Rachens über.

Solche Symptome können zu Problemen beim Schlucken von Nahrung führen, was Kurzatmigkeit und Herzklopfen verursacht.

Anaphylaxie

Eine seltene und besonders gefährliche Reaktion auf Bananen.

Schock verursacht Verengung der Atemwege, eine Person spürt die Anwesenheit eines Klumpens im Hals und kann nicht frei ein- und ausatmen.

Es kommt zu einem starken Blutdruckabfall, der zu einem Bewusstseinsverlust führt.

Video: Details der Urtikaria

Diagnose

Zunächst ist eine individuelle Untersuchung des Patienten erforderlich, ein Überblick über das klinische Bild, dann wird ein Allergietest durchgeführt, um das Allergen zu identifizieren.

Labormethode

Es wird so ausgeführt:

  • auf der Haut des Unterarms werden kleine Kratzer vom Vertikutierer aufgetragen;
  • sie werden mit einer speziellen Lösung mit der Anwesenheit eines Allergens getropft;
  • Wenn sich die Allergie manifestiert, entzündet sich der Bereich der Läsion.

Zusätzlich wird ein Bluttest durchgeführt, um ein spezifisches Immunglobulin nachzuweisen, welches für das Auftreten der Reaktion verantwortlich ist.

Wenn die Diagnose nicht das Vorhandensein einer Allergie gegen Bananen bestätigt, dann müssen Sie nach anderen Gründen suchen, der Patient kann Probleme mit dem Verdauungssystem oder dem endokrinen System haben.

Beobachtung

Um eine allergische Reaktion zu erkennen, ist es notwendig, das Stehen des Patienten nach jeder gegessenen Banane zu überwachen, wobei spezifische Anomalien festgestellt werden.

Vielleicht wird sich die Reaktion auf andere Früchte oder Gemüse manifestieren, die eine korrekte Diagnose und eine effektive Behandlung ermöglichen.

Was tun, wenn Sie allergisch auf Nervosität reagieren? Details hier.

Behandlung

Allergie gegen Bananen wird nach dem Prinzip der Essstörungen behandelt:

  1. Ausschluss von der Ernährung von Früchten, die Hautausschläge und andere klinische Formen hervorrufen.
  2. Einhaltung der richtigen Ernährung, die Einführung von mehr Flüssigkeit in den Körper, die das Allergen "wegwaschen" und dazu beitragen, das Wohlbefinden des Patienten zu verbessern.
  3. die Einführung von Antihistaminika, sowohl bei der Behandlung von Allergien, als auch für die Prävention. Moderne wirksame Medikamente einer neuen Generation: Loratadin, Telphase, Kestin, Cetirizin.
  4. Verwendung von Salben mit Hormonen in der Zusammensetzung als entzündungshemmendes Mittel bei der Bekämpfung von Hautausschlägen, werden nur vom behandelnden Arzt verschrieben.

Eine der Methoden der effektiven Behandlung heißt Allergen-spezifische Immuntherapie, die in dem Fall verwendet wird, wenn das Allergen lebenswichtig ist.

Meistens wird die Technik für Kinder vorgeschrieben, aber Ausnahmen sind möglich, zum Beispiel schwangere Frauen und ältere Menschen.

Die Mittel der Leute

Folk Healing ist seit Jahrhunderten einfach und hilft der Menschheit, die Leistung aller internen Systeme zu verbessern und zu verbessern.

Im Kampf gegen Nahrungsmittelallergie gibt es mehrere wirksame Möglichkeiten:

  • Abkochung von Heilkräutern: Johanniskraut, Kamille, Schöllkraut, Löwenzahn, wilde Rosenbeeren, zu gleichen Teilen verteilen und 0,5 Liter kochendes Wasser gießen, für 5 Minuten auf ein Wasserbad stellen, abseihen und jeden Tag ein Drittel des Glases vor dem Essen verzehren;
  • Hautausschläge und Ödeme helfen bei der Infusion von Pflanzenmaterial - Violettes Gras, Walnussblätter, Klettenwurzel groß, alle Zutaten zu gleichen Teilen mischen und ein Glas kochendes Wasser eingießen, sobald die Infusion abkühlt - Sie können dreimal am Tag essen;
  • zum Zweck der antiallergischen Wirkung Sie können Abkochungen von einer Schnur trinken, die helfen, eine Nahrungsmittelallergie vollständig zu heilen;
  • Bei Hautausschlägen ist es nützlich, aus der Kamille des Apothekers zu baden und pro Liter Wasser 8 Esslöffel Rohstoffe zu verwenden;
  • Juckreiz und Brennen im Hals zu entfernen hilft, die Kräuter zu ernten: Zitronenmelisse, Baldrianwurzel, Hopfenzapfen, Gewicht gegossen 200 ml Wasser und im Wasserbad für 5 Minuten gealtert;
  • Pulver aus der Eierschale wird verwendet, um die Verdauungseigenschaften des Körpers zu verbessern, wird dreimal täglich für einen Viertel Teelöffel verwendet;
  • behandelt Lebensmittelallergien Schöllkraut, Für einen Löffel rohes Material ein Glas kochendes Wasser, wird die Hälfte des Glases 2 mal am Tag genommen.

Alle diese Methoden helfen, die Symptome der Bananenallergie effektiv zu beseitigen, aber um die Ursache zu bestimmen, ist es wichtig, sich einer Untersuchung mit einem Spezialisten zu unterziehen und die notwendigen vorbeugenden Maßnahmen zu ergreifen, um wiederholte allergische Manifestationen zu vermeiden.

Ist es effektiv zu tränken?

Das Einweichen von Bananen, um die Wirkung von Serotin zu reduzieren, führt nicht zu den gewünschten Ergebnissen.

Die Konzentration der Allergie verursachenden Komponente nimmt nicht ab, sondern im Gegenteil werden alle nützlichen Vitamine und Spurenelemente eliminiert, das Produkt wird nutzlos und geschmacklos.

Es ist möglich, das Produkt mit dem Ziel zu tränken, Desserts und Cocktails zu machen, aber wie stark die Verfügbarkeit von Serotin in dem Produkt abnimmt, wird mit bloßem Auge unmöglich zu sagen sein.

Aber wenn sich der Patient besser fühlt und keine allergischen Symptome auftreten, können Sie diese Methode zu Hause anwenden.

Wie man ersetzt

Bananen können zum Beispiel durch viele Früchte ersetzt werden, um das Sortiment der Produkte zu finden:

  • Äpfel und Orangen;
  • Kiwi und Pfirsiche;
  • Wassermelone und Birnen;
  • Trauben ohne Gruben und Aprikosen.

All diese Früchte sind süß und schmackhaft, enthalten eine große Menge an Nährstoffen, tragen zur Verbesserung der Leistung aller inneren Systeme des Körpers bei.

Prävention

Manchmal kann eine Banane keine Reaktion auslösen, aber eine unkontrollierte Anwendung führt zu schweren Formen von allergischen Manifestationen.

Alles, was Sie in Maßen benötigen, wenn Serotin im Körper minimal ist, dann können Nahrungsmittelallergien nicht sein.

Im Hinblick auf die Prävention ist es notwendig, auf eine hypoallergene Diät umzustellen, der Genesungsverlauf dauert 2-3 Wochen.

Während dieser Zeit ist es notwendig, hochallergene Produkte von der Diät auszuschließen, wie:

  • Zitrusfrüchte;
  • Fisch;
  • Milch;
  • Konserven, nach - mittel-allergene Produkte - Getreide, Fleisch von fettigen Sorten, saure Beeren.

In diesem Stadium besteht die Nahrungsmittelallergie.

Wenn es nach einer Weile wieder auftritt, ist es notwendig, eine vollständige Untersuchung durchzuführen und ernsthafte Schritte zu unternehmen, um es zu beseitigen.

Die Gründe für die Allergie gegen Sperma bei Frauen, lesen Sie weiter.

Um über die Verwendung von Eierschalen aus Allergien bei Kindern zu lernen, gehen Sie hier.

Kann ich mit anderen Formen der Krankheit essen?

Antworten auf diese Art von Fragen sollten mit einem persönlichen Allergologen besprochen werden, der:

  • eine individuelle Liste der erlaubten Produkte erstellen;
  • Wählen Sie die Art der hypoallergen Diät, die Allergiesymptome beseitigen kann.

In der Phase der Exazerbation allergischer Reaktionen sollten Bananen beim Essen eingeschränkt werden, da sie eine Kreuzallergie verursachen und zu anderen Früchten wechseln können.

Hypoallergene Diät hilft:

  • reinigt den Körper von schädlichen Radikalen;
  • das Verdauungssystem anpassen;
  • verbessert die Blutzirkulation.

Trotz der Anwesenheit von allergischen Formen für Bananen haben diese Früchte viele Vorteile:

  • nützlich für Menschen mit Leber- und Nierenproblemen;
  • Gib Stärke und Energie;
  • positive Emotionen verursachen;
  • Verbesserung der Blutzusammensetzung;
  • spielen eine aktive Rolle bei der Bildung und Stärkung von Knochen, Muskelmasse bei Kindern und älteren Menschen.

Bananen sind selten die Ursache von Allergien, aber der Missbrauch von ihnen kann eine gefährliche allergische Manifestation für die menschliche Gesundheit werden.

Jede Essstörung muss vom behandelnden Arzt kontrolliert werden.

Selbstmedikation ist der erste Feind für die menschliche Gesundheit!

Iss Bananen mit Vergnügen und sei immer in bester Stimmung!

Bieten Bananen Allergien und welche Symptome treten bei Kindern und Erwachsenen auf?

Allergie gegen Bananen obwohl selten, aber durchaus möglich Phänomen. Um das allergene Bananenprodukt zu verstehen oder nicht, ist es notwendig, seine Wirkung auf den menschlichen Körper zu berücksichtigen. Laut offiziellen Statistiken leidet etwa 1% der Bevölkerung an Allergien. Wer kümmert sich darum, ob Bananen allergen sind oder nicht? Vor allem Menschen, die an dieser Krankheit leiden, für die richtige Wahl von Lebensmitteln und Müttern, die Einführung der ersten Köder eines Kindes.

Was ist eine Allergie?

Kann es bei einer Person, die zuvor nicht an einer solchen Krankheit gelitten hat, eine Allergie gegen Bananen geben? Wer ist gefährdet? Für eine korrekte Antwort auf diese Fragen müssen Sie verstehen, was eine Allergie ist und welche Prozesse im Körper unter dem Einfluss des Allergens stattfinden.

Allergie ist die Reaktion des Körpers auf bestimmte Stoffe, die von außen kommen. Die Bildung von Antikörpern. Bei der Interaktion mit Fremdproteinobjekten entwickelt sich eine Immunantwort. Wenn die Substanz zum ersten Mal in den Körper eintritt, ist die Reaktion meistens nicht vorhanden. Bei wiederholtem Kontakt besteht die Gefahr einer Allergieentwicklung unterschiedlichen Schweregrades.

Als Folge der Einnahme eines Allergens:

  • aus den sogenannten Mastzellen freigesetzt Histamin, während die Durchlässigkeit der Kapillaren erhöht;
  • es ist eine sichtbare allergische Reaktion (Hautausschlag, Schwellung, etc.);
  • Intensivierung der sekretorischen Drüsen;
  • Atemwegsobstruktion ist möglich.

Eine Allergie gegen eine Banane kann jucken

Allergie ist unterteilt in:

Welche Allergene sind in einer Banane enthalten?

  • Profilin. Er ist verantwortlich für eine mögliche Kreuz-Manifestation einer allergischen Reaktion;
  • Chitinase (Klasse 1). Das Hauptallergen, das in der Frucht einer Banane enthalten ist;
  • Beta-1,3-Gluconase. Enzym, in Pflanzen üblich;
  • Thaumatin-ähnliches Protein. Im Fleisch des Fötus enthalten.

Wie allergisch sind die Bananenfrüchte?

Bei der Untersuchung allergischer Reaktionen untersuchen Ärzte getrennt die Frage, ob Bananen bei Kindern und Erwachsenen Allergien auslösen. Dies ist wichtig, da die Reaktion auf ein gegebenes Produkt zu unterschiedlichen Zeiten nicht identisch sein kann. Es gibt jedoch gemittelte Zahlen, auf deren Grundlage die Einstufung von Allergenen beruht, wonach sich Bananen auf mittelschwere Allergene beziehen.

Es wurde festgestellt, dass bei Kontakt der Banane mit den Reifungsbeschleunigern ihre Allergenogenität zunimmt.

Symptome bei Kindern und Erwachsenen

Trotz der Tatsache, dass die Reaktion auf eine Banane ein seltenes Phänomen ist, kann sie nicht vollständig ausgeschlossen werden.

Die Allergie gegen Bananen bei Erwachsenen zeigt sich wie folgt:

  1. Auf der Hautoberfläche entwickeln sich rote Flecken. Juckreiz ist möglich.
  2. Schwellung der Schleimhäute von Nase, Mund usw. Besonders gefährlich ist das Larynxödem.
  3. Der Patient erfährt Übelkeit oder sogar Erbrechen.
  4. Vielleicht eine Störung des Verdauungssystems (Durchfall).
  5. Patienten mit einer allergischen Reaktion leiden häufig unter Bauchschmerzen.
  6. Gefühl der Reizung im Hals.
  7. Starker Husten.
  8. Der Blutdruck ist reduziert.
  9. Der Patient kann Schwindel und gelegentlich Bewusstlosigkeit erleiden.

Ein Temperaturanstieg ist auch möglich, obwohl es selten ist.

Eine der schwerwiegendsten und gefährlichsten Arten allergischer Reaktionen ist der anaphylaktische Schock. Wenn Sie nicht rechtzeitig qualifizierte medizinische Hilfe leisten, kann das Opfer sterben.

Der Organismus des Kindes reagiert auf Allergene anders als der Erwachsene. Daher sollte die Frage, ob es bei einem Kind eine Allergie auf eine Banane geben kann, getrennt betrachtet werden.

Um ein unbekanntes Produkt einzuführen, kann der Körper der Kinder mit einem Ausschlag auf der Haut und Rötung der Wangen reagieren.

Eine Allergie gegen eine Banane bei älteren Kindern ist sehr selten. Am häufigsten treten Probleme auf, wenn Sie diese Frucht missbrauchen.

Wenn sie allergisch gegen Bananen bei Kindern sind, sind die Symptome wie folgt:

  • Störung des Verdauungssystems;
  • Anstieg der Temperatur.

Wenn Sie allergisch auf Bananen reagieren, wird empfohlen, das Allergen aus der Nahrung auszuschließen.

Manifestation einer Allergie bei Babys in Form von Rötung der Wangen

Kann es beim Stillen eine allergische Reaktion beim Stillen auslösen?

Bananen sind eines der köstlichen und gesunden Lebensmittel, die Ärzte empfehlen, eine Frau während der Schwangerschaft und Stillzeit zu essen. Aber ist das für das Kind so harmlos? Während des Stillens sollte eine junge Mutter ihre Diät sorgfältig überwachen, da es bei einem Baby, das eine Dosis von Allergenen mit Milch erhalten hat, eine Allergie gegen Bananen geben kann. Jedes Produkt kann bei einem Baby eine Allergie auslösen, daher sollte jeder neue Menüpunkt unter genauer Beobachtung des Zustandes des Neugeborenen verabreicht werden. Ob es eine Allergie auf Bananen beim Kind geben kann und ob gefährliche Allergene aus einem Organismus der Frau durch Milch zu einem Baby gelangen.

Um Allergien auf Bananen bei Säuglingen mit Stillen zu vermeiden, sollten einige Regeln beachtet werden. Es wird empfohlen, dass die ersten Tage Früchte sind, nicht öfter als einmal in drei Tagen, die gewünschte Zeit des Empfangs - in den Morgenstunden. Wenn das Baby Hautausschlag, Rötung auf der Haut oder Probleme mit dem Stuhl hat, muss die köstliche Frucht für etwa 30 Tage verlassen werden. Dann können Sie erneut versuchen, eine Banane zur Ernährung hinzuzufügen.

Ist es möglich, diese Früchte allergisch zu essen?

Eine vollständige Antwort auf die Frage, ob Bananen im Stadium der Remission der Krankheit gegeben werden können und ob die Banane in diesem speziellen Fall ein Allergen ist, kann nur vom behandelnden Arzt gegeben werden. Er ist es, der die Liste der akzeptablen Produkte genehmigt und koordiniert.

Nützliches Video

Wahre Nahrungsmittelallergie ist selten (weniger als zwei Prozent der Bevölkerung). Die häufigste Ursache für sie ist Vererbung. Bei Kindern manifestiert sich die Allergie meist in den ersten Lebensjahren (oft zu Eiweiß), und dann "entwachsen" sie:

Diät für allergische Erkrankungen

Ernährung über den Zeitraum der Exazerbation hinaus

Bei einigen dieser Krankheiten werden Lebensmittelprodukte der Auslöser sein. Für andere wichtige Allergene wie Pflanzenpollen, Tierhaare, Staub und andere. Es ist klar, dass die Ernährungsempfehlungen für solche unterschiedlichen Pathologien signifikant verschieden zu sein. Es gibt jedoch eine Reihe von Empfehlungen, die für alle nützlich sind.
1) Fragen Sie Ihren Allergologen nach einer genauen Liste von "erlaubten" und "verbotenen" Lebensmitteln. Um das Vorhandensein spezifischer Allergene festzustellen, werden Ihnen möglicherweise Hautskarifizierungstests oder ein Test auf spezifisches IgE im Serum zugewiesen.

2) Es ist notwendig, mit großer Sorgfalt neues Essen zu versuchen. Es ist besser, wenn Sie dies zu Hause und unter der Aufsicht von Verwandten tun, die im Falle einer Allergie helfen können.

3) Bereiten Sie selbst Lebensmittel aus rohen Rohkost. Fleisch und Fisch kaufen nur ein Stück.

4) Vermeiden Sie die Verwendung von Halbfertigprodukten, Dosenprodukten, Mayonnaise und anderen Saucen. Sie können sich der Zusammensetzung der fertigen Produkte nie ganz sicher sein.

5) Untersuchen Sie sorgfältig die Zusammensetzung von Fertiggerichten, die Sie essen werden.

Diese Empfehlungen gelten für Kinder und Erwachsene. Wenn Ihr Kind allergisch ist, sollten Sie seine Ernährung genau überwachen. Alles ist relativ einfach, während das Baby klein ist und keine Schule oder Kindergarten besucht. Sobald das Kind aufwächst und seine Unabhängigkeit erlangt, wird es schwieriger, es zu kontrollieren. Es ist notwendig, dem Kind zu erklären, welche Nahrungsmittel er essen kann und welche nicht. Dabei sollten Sie eine solche Form des Dialogs wählen, damit das Kind versteht, dass Ihre Anweisungen nicht "Mamas Laune" sind, sondern eine Notwendigkeit. Bei "verbotenen" Produkten ist es sinnvoll, sie auf eine Karte zu schreiben und dem Kind zu geben. Die Bardame und Lehrer in der Schule sollten auch eine Vorstellung von dem Problem Ihres Kindes haben. Wenn Sie sich über die Qualität der Schulfrühstücke nicht sicher sind, sollten Sie Essen für Ihr Kind zuhause zubereiten und es in einem Plastikbehälter geben.

Ernährung bei Exazerbationen allergischer Erkrankungen

Wie bereits erwähnt, ist die physiologische Besonderheit von Menschen, die an irgendeiner allergischen Krankheit leiden, ihre anfängliche Tendenz zu verschiedenen Manifestationen der Allergie. Je spitzer wird die Situation während der Exazerbation der zugrunde liegenden Erkrankung, wenn der Körper in einem Zustand der Hyperreaktivität ist, in dieser Zeit auch nur das geringste Stimulus die Manifestation einer zugrundeliegenden Krankheit oder neuer manifest allergischer Reaktion verbessern kann.

Deshalb sind Ernährungsempfehlungen während der Exazerbation für alle Krankheiten ähnlich und sind ziemlich streng.

Hier ist eine ungefähre Liste von "erlaubten" und "verbotenen" Produkten.

Ausschließen:

- Brühen, scharf, salzig, frittierte Gerichte, geräuchertes Fleisch, Gewürze, Wurst und gastronomische Produkte (gekochte und geräucherte Würste, Wurst, Wurst, Schinken), Leber;
- Fisch, Kaviar, Meeresfrüchte;
- Eier;
- scharfe und geschmolzene Käse, Eiscreme, Mayonnaise, Ketchup;
- Rettich, Radieschen, Sauerampfer, Spinat, Tomaten, bulgarischer Pfeffer, Sauerkraut, eingelegte Gurken;
- Pilze, Nüsse;
- Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Erdbeeren, Himbeeren, Aprikosen, Pfirsiche, Granatäpfel, Weintrauben, Sanddorn, Kiwi, Ananas, Melone, Wassermelone;
- Feuerfeste Fette und Margarine;
- kohlensäurehaltige Fruchtgetränke, Kwas;
- Kaffee, Kakao, Schokolade;
- Honig, Karamell, Marshmallow, Pastille, Kuchen, Cupcakes (mit Aromen usw.);
- Kaugummi.

Einschränkungen:

- Grieß, Pasta, Brot aus Mehl der höheren Klassen
- Vollmilch und saure Sahne (nur in Gerichten), Hüttenkäse, Joghurts mit Fruchtzusätzen;
- Lamm, Huhn;
- Karotten, Rüben, Rüben, Zwiebeln, Knoblauch;
- Kirsche, schwarze Johannisbeere, Bananen, Preiselbeeren, Brombeeren, Brühe der wilden Rose;
- Butter.

Empfohlen (unter Berücksichtigung der individuellen Toleranz):

- Getreide (außer Grieß);
- fermentierte Milchprodukte (Kefir, Biokefir, Joghurts ohne Fruchtzusätze usw.);
- milde Käse;
- mageres Fleisch (Rind, Schwein, Kaninchen, Truthahn), spezialisiertes Dosenfleisch für Babynahrung;
- alle Arten von Kohl, Zucchini, Kürbis, leichten Kürbis, Petersilie, Dill, junge grüne Erbsen, grüne Bohnen;
- grüne und weiße Äpfel, Birnen, helle Sorten von Süßkirschen und Pflaumen, weiße und rote Johannisbeeren, Stachelbeeren;
- geschmolzene Butter, raffiniertes desodoriertes Pflanzenöl (Mais, Sonnenblumen, Oliven usw.);
- Fructose;
- Weizenbrot der zweiten Sorte, Getreidekörner, ungesüßte Maisiris und Essstäbchen.
Eine solche Diät für akute Exazerbationen einer allergischen Erkrankung für 7-10 Tage vorgeschrieben ist, dann, in Übereinstimmung mit einem Empfehlungen des Arztes kann langsam auf einzelne gipollergennuyu Diät (Diät ohne bestimmte Lebensmittel, die Allergene für einen bestimmten Patienten sind) zu bewegen.

Abschließend möchte ich Allergiker bitten, die Ernährung nicht als Folter zu behandeln.
Denken Sie daran, dass Sie durch die Einhaltung von Ernährungsempfehlungen die Möglichkeit haben, trotz einer allergischen Erkrankung ein gesundes und erfülltes Leben zu führen.

Kann ich Bananen für Allergien essen?

Symptome einer Allergie gegen Bananen

Immunologen schlagen die IMMER! Nach offiziellen Angaben führt eine auf den ersten Blick harmlose Allergie jedes Jahr Millionen von Menschenleben fort. Der Grund für solch schreckliche Statistiken ist PARASITES, die im Körper schwärmen! Zuallererst leiden Menschen in der Risikozone.

Eine Allergie gegen Bananen manifestiert sich durch den Juckreiz der Haut, der sich auf die Mundhöhle, den Kehlkopf, den Lippenbereich ausbreitet. Symptome sind eine Störung des Magen-Darm-Trakts - Bauchschmerzen, Durchfall, Erbrechen. Einige Patienten haben eine längere laufende Nase, Schwellungen der Mund- und Nasenschleimhaut.

Eine Allergie gegen Bananen wird als gefährlich angesehen, wenn das Immunsystem des Körpers irrtümlicherweise den Druck reduziert, was zu einem anaphylaktischen Schock führt. Wenn Sie einen Schwindel bemerken, einen seltenen Puls, mit plötzlichem Bewusstseinsverlust, sollten Sie sofort eine medizinische Notfallversorgung anfordern.

Die Ursache von allergischen Manifestationen in Bananen ist von Serotonin bedeckt, das in dieser Frucht sehr groß ist. Bei den ersten Symptomen ist es notwendig, die Nahrung, die die Produktion von Serotonin stimuliert, vom Körper auszuschließen: Walnuss, Persimmon, Ananas, usw.

Wenn eine Allergie gegen Bananen auch nach der Behandlung mit Antihistaminika nicht abklingt, während der Verzehr exotischer Früchte gestoppt wird, kann dies auf eine Verletzung der Funktionen der Leber, des Darms, der Bauchspeicheldrüse und anderer innerer Organe hinweisen. In dieser Situation ist die Allergie die Krone aller Krankheiten, eine Art Signal über die Notwendigkeit, die Arbeit der inneren Systeme "anzupassen".

Der Begriff "künstliche Allergien" für Bananen wird gefunden. Dies ist mit jedem Lebensmittel möglich, aufgrund dessen einmal eine Vergiftung aufgetreten ist. Die Symptome von Vergiftungen und Allergien haben ähnliche Anzeichen. Also, mit der anschließenden Bananen-Diät kann tatsächlich allergisch auf Bananen erscheinen. Der Organismus, der die Funktion des Schutzes erfüllt, wird eine Bananendelease nicht akzeptieren.

Allergie gegen Bananen bei Kindern

Sind Allergien gegen Bananen bei Kindern? Kinder sind sehr anfällig für Allergene. Noch nicht stark, das Immunsystem der Kinder ist nicht immer in der Lage, den aggressiven Faktoren der Umwelt zu widerstehen. Der Organismus des Kindes zeigt eine heftige Reaktion auf verschiedene Allergene, unter denen Bananen keine Ausnahme sind.

Allergie gegen Bananen bei Kindern tritt häufiger auf. Schließlich werden Bananen in unser Land als grün, unreif geliefert. Für einige Tage werden sie mit speziellen Chemikalien behandelt, Gasen in geschlossenen Räumen, wo die Früchte "reifen". Es wird offensichtlich, dass diese Banane mehr schadet als nützt. Es war leider unmöglich festzustellen, ob die eine oder die andere Charge durch äußere Eigenschaften einer ähnlichen Verarbeitung unterzogen wurde.

Wenn das Kind zum ersten Mal die Bananenpulpe trifft, gib ihm ein kleines Stück Obst. Mit einer guten Verträglichkeit des Produktes, ohne das Vorhandensein von allergischen Erscheinungen, können Sie Ihrem Baby eine ganze Banane füttern.

Symptome der Bananenallergie bei einem Kind

Allergie gegen Bananen bei Kindern verursacht Rötung, Entzündung der Haut. Verdauungsstörungen bei Babys - eine Seltenheit. Nur eine kleine Anzahl von Patienten im Kindesalter erlebt Übelkeit, Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen.

Wenn die ersten Anzeichen einer Allergie gegen Bananen auftreten, sollte das Produkt aus der Nahrung entfernt werden. Die Behandlung erfolgt mit Medikamenten der Antihistamin-Gruppe. Um das Allergen so schnell wie möglich loszuwerden, verwenden Sie "Enterosorbent", das Schadstoffe aus dem Körper aufnimmt und entfernt. Kinder unter 7 Jahren erhalten 5 Gramm, von 8 bis 14 Jahren - 7,5 Gramm Kurs von 3 bis 15 Tagen.

Allergie auf Bananen in Kindern kann mit dem Alter passieren, und das Kind wird in der Lage sein, ruhig Früchte zu essen. Erschienen Allergie auf Bananen im Erwachsenenalter, bleibt oft für immer.

Warum tritt eine Allergie auf?

In den letzten Jahren sind Bananen für viele Familien zu einem unverzichtbaren Produkt geworden. Süße tropische Früchte werden nicht nur von Kindern, sondern auch von Erwachsenen geliebt. Kinderärzte empfehlen sogar, sie (in einer kleinen Menge) als Ergänzungsessen für Säuglinge des ersten Lebensjahres einzunehmen. Aber nicht jeder weiß, dass Bananen allergische Reaktionen hervorrufen können. Laut Statistik leiden 0,2 bis 1,2% der Bevölkerung an einer solchen Krankheit.

Einer der Gründe für die Entwicklung einer ähnlichen Situation nennen Experten überschüssiges Serotonin, das in großen Mengen in Bananen enthalten ist. Daher wird diese Reaktion als pseudoallergisch bezeichnet, was auf einen Überschuss des "Glückshormons" im Blut hindeutet. Wenn eine mit Serotonin angereicherte Frucht für eine Weile aus der Nahrung ausgeschlossen wird, normalisiert sich das Niveau der Substanz im Körper, und Allergiesymptome werden vergehen.

Eine echte (echte) Allergie gegen Bananen ist sehr selten. Eine solche Immunantwort ist mit Intoleranz gegenüber bestimmten Substanzen, die tropische Früchte enthalten, verbunden.

Meistens wird die gleiche Allergie nicht durch die Bananen selbst verursacht, sondern durch die Chemikalien, die verwendet wurden, um sie während des Transports und der Lagerung zu behandeln. Besonders gefährdet für den pathologischen Zustand der Kinder des jüngeren Alters.

Symptome einer Allergie

Kann es eine Allergie gegen eine Banane geben und wie äußert sich diese? Wie bei jeder anderen Nahrungsmittelallergie entwickelt sich die negative Reaktion des Immunsystems auf den Verzehr dieser köstlichen Früchte für einige Zeit. Bestimmen Sie die Krankheit kann auf die folgenden Symptome sein:

  • das Auftreten von roten Flecken auf der Haut;
  • Juckreiz der Haut;
  • Schwellung der Schleimhäute (Kehlkopf, Mundhöhle);
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Verdauungsstörungen (Durchfall);
  • Magenschmerzen;
  • Verfolgung im Hals;
  • ein allergischer Husten;
  • Senkung des Blutdrucks;
  • Schwindel;
  • Bewusstseinsverlust (selten).

Die Temperatur für Allergien tritt oft nur vor dem Hintergrund der Nahrungsmittelunverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln auf. Ein ähnliches Symptom ist bei Kindern häufig.

Die schwerste allergische Reaktion ist der anaphylaktische Schock. Bei einem langsamen Puls, Schwindelgefühl muss der Patient so schnell wie möglich einen Krankenwagen rufen.

Allergie gegen Bananen bei Kindern

Der Organismus eines jungen Kindes ist extrem anfällig für Allergene. Das unreife Immunsystem ist noch nicht in der Lage, sichere und schädliche Substanzen zu "unterscheiden" und reagiert daher negativ auf alle neuen Produkte, die das Kind versucht. Trotz der Tatsache, dass Kinderärzte empfehlen, Babys eine Banane zu geben (8-9 Monate), kann diese Frucht nicht als völlig sicher bezeichnet werden. In manchen Fällen kann solch eine Behandlung das Immunsystem "nicht mögen". Informieren Sie sich darüber, Eltern können auf allergischen Hautausschlag in Form von Pryshchikov auf den Wangen, Bauch und Gesäß des Kindes.

Bei Kindern im mittleren Alter gilt die allergische Reaktion auf eine tropische Frucht ebenfalls als selten. Meistens ist diese Bedingung mit übermäßigem Bananenverbrauch verbunden. In diesem Fall treten nicht nur Hautreaktionen auf, sondern auch Störungen im Verdauungstrakt. Einige Eltern bemerken, dass Kinder Fieber mit Allergien haben, die durch ein Nahrungsmittel verursacht werden. Ärzte empfehlen, dem Kind ein Antihistaminikum zur Erleichterung der Symptome zu geben und gleichzeitig Bananen von der Diät auszuschließen.

Diagnose

Jedes Jahr leiden immer mehr Menschen an Allergien. Diese Krankheit kann angeboren (übertragen von den Eltern) oder erworben sein. Die Allergikerklinik ist der erste Ort, an dem Verdacht auf eine Erkrankung besteht. Erfahrene, qualifizierte Spezialisten (Allergologen) weisen die notwendigen Tests zu, um die wahre Ursache der allergischen Reaktion festzustellen.

Die Untersuchung des Patienten beginnt mit der Sammlung der Anamnese, in der Fälle einer ähnlichen Reaktion des Organismus aufgezeichnet werden. Der allergologische Arzt interessiert sich für die Arbeits- und Lebensbedingungen des Patienten, das Vorhandensein von allergischen Erkrankungen bei nahen Verwandten. Nach der ersten Behandlung empfehlen die Experten den Patienten, ein spezielles Ernährungstagebuch zu führen, in dem sie Informationen über täglich gegessene Nahrungsmittel und die Reaktion des Körpers aufschreiben. So wird es einfacher sein, das Allergen zu identifizieren. Ein detaillierteres Bild des Verlaufs des pathologischen Zustands kann nach der Untersuchung erhalten werden.

Arten von Tests für Allergien

Wenn der Patient vermutet, dass er eine Allergie gegen Bananen hat, ist es in erster Linie notwendig, dieses Produkt von der Diät auszuschließen. Diese Methode der Diagnose wird als Eliminationstest bezeichnet. Es wird am häufigsten verwendet, um Nahrungsmittelallergien zu erkennen. Darüber hinaus bietet fast jede moderne Klinik der Allergologie die Möglichkeit, Hauttests vom Soforttyp (intradermale Injektion eines Allergens) durchzuführen. Kumulative Tests sind normalerweise für allergische Kontaktdermatitis erforderlich. Nach der Untersuchung in der Klinik oder Abteilung für Allergologie bestimmt der Arzt das Behandlungsschema für einen bestimmten Patienten.

Wie wird eine Allergie behandelt?

Zuallererst muss der Patient die hypoallergische Diät einhalten, was bedeutet, dass nicht nur die Bananen selbst, sondern auch alle Produkte, die eine negative Reaktion des Immunsystems hervorrufen können, aus dem Menü ausgeschlossen werden. Wenn die Symptomatik der Pathologie fortbesteht, müssen Sie sich von einem Allergologen beraten lassen.

Um die allergische Reaktion zu unterdrücken, sollten Medikamente genommen werden, die Histaminrezeptoren blockieren. Antihistaminika Medikamente können nicht nur Anzeichen einer Krankheit zu entfernen, sondern auch ihre Entwicklung im Voraus zu verhindern. Die bekanntesten und wirksamsten Medikamente aus dieser Kategorie sind die folgenden:

Es sollte angemerkt werden, dass einige Medikamente eine stärkere präventive Wirkung haben und wenig Auswirkungen auf die bereits manifestierten Symptome der Allergie haben.

Wie oft tritt bei Erwachsenen eine Bananenallergie auf?

Bananen werden nicht nur von Babys geliebt. Köstliche und nützliche tropische Früchte sind nicht abgeneigt und viele Erwachsene. Unerwartete Reaktion des Körpers in Form von Hautausschlägen, Tränenfluss und Jucken auf der gegessenen Banane kann plötzlich auftreten. Und unbedingt nicht unbedingt gleichzeitig eine Allergie in der Anamnese haben.

Eine solche Reaktion des Immunsystems wird häufiger beobachtet, wenn die Substanzen, die Obst vor dem Betreten der Theke im Laden verarbeitet haben, in den Körper gelangen. Um eine weitere Entwicklung des pathologischen Zustandes zu verhindern, ist es notwendig, die Bananen vor dem Schälen unter fließendem Wasser zu waschen.

Wer sollte keine Bananen essen?

Eine echte Allergie gegen Bananen ist der Hauptgrund für die vollständige Beseitigung dieser Frucht aus der Speisekarte. Fachleute raten auch davon ab, Bananen für Menschen mit Thrombophlebitis, Krampfadern oder Thrombosen zu essen. Bananen werden lange absorbiert und können daher eine erhöhte Gasbildung, Schwellungen und Schmerzen in der Magengegend verursachen. Tropische Delikatesse enthält eine große Menge an Zucker. Wenn Diabetes besser ist, sie zu benutzen.

Was sind das?

Das Produkt ist vor allem Tryptophan - eine Aminosäure, die bei der Fermentation in Serotin, ein bekanntes Genusshormon, übergeht.

Es gibt nicht so viele Vitamine in einer Banane, etwa 1,5 Gramm pro 100 Gramm Proteine, 8,7 Gramm Calcium, eine ausreichende Tagesdosis an Vitamin B.

Die Frucht ist kalorienarm, aber Kohlenhydrate für 20 g pro 100 g des Produkts.

Banane ist nützlich für das Herz-Kreislauf-System, während der Schwangerschaft gezeigt, als eine der nützlichen Snacks für Kinder und Erwachsene.

Warum gibt es eine unzureichende Reaktion?

Für einen Erwachsenen ist es ausreichend, eine Banane zu essen und einen vollständigen klinischen Charakter zu erhalten, da sich die Allergie als eine All-Haut-Ausbreitung entwickelt.

Das Produkt ist reich an Seroton, ein Überschuss kann zu allergischen Hautausschlägen führen.

Meistens liegt der Grund für die Reaktion des Körpers jedoch nicht in den Bestandteilen der Frucht, sondern in den Methoden der chemischen Verarbeitung, die der "exotischen Süße" ausgesetzt sind.

Immerhin kommen viele Bananen unreif zu uns, und schon hier werden sie mehrere Tage mit Spezialgas behandelt, danach werden sie groß, gelb und saftig.

Zu Hause ist es schwierig, das Vorhandensein einer solchen Chemie in dem Produkt zu bestimmen, und daher besteht immer das Risiko einer allergischen Reaktion nach dem Verzehr mediterraner Früchte.

Welche Eigenschaften von Bananen verursachen Allergien?

Bananen sind mittel-allergene Produkte, man muss nicht über eine massive allergische Reaktion sprechen.

Aber Menschen, die zu Nahrungsmittelausschlägen neigen, müssen sich vor dieser Frucht hüten, da ihre Bestandteile, nämlich Serotonin im Übermaß, schwere Allergien auslösen können.

Wenn ein Erwachsener parallel zu Bananen mehr Nüsse, Ananas, Schokolade, Persimonen isst, dann erhöht sich das Risiko, ein klinisches Bild der Allergie zu bekommen, mehrfach.

Wie erkennt man zuerst die Zeichen einer Allergie?

Symptome

Die Symptome einer Bananenallergie werden durch verschiedene Formen manifestiert, Juckreiz der Haut, die sich im Mund, Kehlkopf, Lippen ausbreitet, kann zu Atemnot und sogar Erstickung führen.

Es gibt Anomalien im Verdauungssystem, scharfe oder schmerzende Bauchschmerzen, Durchfall, Übelkeit und Erbrechen.

Einige Patienten haben:

  1. eine laufende Nase von langanhaltender Natur;
  2. Ödem der Mundschleimhaut;
  3. Hals;
  4. Nase.

Unter dem reduzierten Druck des Immunsystems gibt es:

  • anaphylaktischer Schock;
  • scharfer Schwindel;
  • Mangel an Puls oder verlangsamte seine Palpation, mit solchen Symptomen ist es wichtig, sofort professionelle Hilfe zu suchen.

Detailliertes klinisches Bild

Juckreiz im Mund

  • unangenehme Empfindungen werden am Himmel beobachtet;
  • kann brennendes Gefühl in den Lippen verursachen;
  • Trockenheit;
  • Schweißgefühl im Hals.

Wenn die Symptome lange Zeit beunruhigt sind, können sie in eine chronische Form übergehen und Atemprobleme verursachen.

Probleme mit der Verdauung

Wenn nach jeder Banane gegessen im Magen erscheint:

  • unangenehme Empfindungen;
  • Blähungen;
  • Kolik;
  • Stuhlstörung;
  • Übelkeit und Erbrechen - dann müssen Sie aufhören, das Produkt zu konsumieren und medizinische Hilfe suchen, um die Gründe für solche Verletzungen zu finden.

Hautprobleme

Es stellt sich heraus, dass eine Allergie gegen Bananen zur Entwicklung von Krankheiten wie Nesselsucht und Ekzeme führen kann, die einen juckenden Hautausschlag bilden.

Eruptionen können an einer Stelle, im Gesicht oder an den Händen lokalisiert oder im ganzen Körper verteilt sein.

Der ausgelöste Zustand des Brennens im Mund und Juckreiz geht oft in das Anschwellen der Lippen, der Zunge, der Augen und des Rachens über.

Solche Symptome können zu Problemen beim Schlucken von Nahrung führen, was Kurzatmigkeit und Herzklopfen verursacht.

Anaphylaxie

Eine seltene und besonders gefährliche Reaktion auf Bananen.

Schock verursacht Verengung der Atemwege, eine Person spürt die Anwesenheit eines Klumpens im Hals und kann nicht frei ein- und ausatmen.

Es kommt zu einem starken Blutdruckabfall, der zu einem Bewusstseinsverlust führt.

Video: Details der Urtikaria

Diagnose

Zunächst ist eine individuelle Untersuchung des Patienten erforderlich, ein Überblick über das klinische Bild, dann wird ein Allergietest durchgeführt, um das Allergen zu identifizieren.

Labormethode

Es wird so ausgeführt:

  • auf der Haut des Unterarms werden kleine Kratzer vom Vertikutierer aufgetragen;
  • sie werden mit einer speziellen Lösung mit der Anwesenheit eines Allergens getropft;
  • Wenn sich die Allergie manifestiert, entzündet sich der Bereich der Läsion.

Zusätzlich wird ein Bluttest durchgeführt, um ein spezifisches Immunglobulin nachzuweisen, welches für das Auftreten der Reaktion verantwortlich ist.

Wenn die Diagnose nicht das Vorhandensein einer Allergie gegen Bananen bestätigt, dann müssen Sie nach anderen Gründen suchen, der Patient kann Probleme mit dem Verdauungssystem oder dem endokrinen System haben.

Beobachtung

Um eine allergische Reaktion zu erkennen, ist es notwendig, das Stehen des Patienten nach jeder gegessenen Banane zu überwachen, wobei spezifische Anomalien festgestellt werden.

Vielleicht wird sich die Reaktion auf andere Früchte oder Gemüse manifestieren, die eine korrekte Diagnose und eine effektive Behandlung ermöglichen.

Was tun, wenn Sie allergisch auf Nervosität reagieren? Details hier.

"Um groß und stark zu werden, muss man gut essen." Mütter und Großmütter waren davon überzeugt - große kulinarische Spezialisten unserer Kindheit. Aber in der Tat hatten sie recht und versuchten, das Kindergericht mit schmackhaften und nützlichen Produkten zu diversifizieren. Hausgemachte Nudeln, Quark-Auflauf, gedünstet Beeren, Kartoffeln und Fleisch in Eintöpfen, Burger, Kuchen mit Marmelade - Geschmack der Großmutter „Meisterwerke“ werden für immer in Erinnerung bleiben. Notorious Pausbacken mit einem hellen Röte war zu dieser Zeit kein Kriterium einer Nahrungsmittelallergie, tun, sie sind ein Indikator für eine gute Gesundheit und guten Appetit in dem Kind.

Fast 40% der modernen Kinder reagieren allergisch auf ein bestimmtes Nahrungsmittel. All die Schuld für die schnelle Entwicklung der Lebensmittelindustrie, den Ersatz von natürlichen Farbstoffen mit künstlichen, die Aufrechterhaltung von verschiedenen E-Shek in Lebensmitteln, die Rolle von Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen, etc. Es ist nicht leicht, heute ein allergisches Kind zu erziehen, angesichts der zweifelhaften Qualität der Produkte, die in die Regale der Läden geliefert werden. Auf die Eltern eines Babys mit Essen Diathese ist eine große Verantwortung - um eine schmackhafte und nützliche hypoallergenen Menü zu erstellen. Was Sie essen können, wenn Sie allergisch auf ein Kind reagieren - das steht in unserem Artikel.

Was ist eine Allergie und woher kommt sie?

Allergie ist die Reaktion des Körpers auf eine fremde Substanz, die in ihn eingedrungen ist. Bei Nahrungsmittelintoleranz entwickelt das Kind eine allergische Diathese, die sich als Hautausschlag, Juckreiz, Fehlfunktion des Verdauungsapparates - Auftreten von Übelkeit, Erbrechen, Durchfall, Verstopfung etc. äußert. Wenn diese Symptome auftreten, sollten Sie deutlich unterscheiden, dass Sie mit Allergien können und nicht können.

Es ist bekannt, dass bei Kindern Lebensmitteldiät vor dem Hintergrund auftreten kann:

  • frühes Absetzen
  • künstliche Fütterung
  • Immunität verringern
  • Erhalt einer großen Menge eines Allergens im Körper
  • Intoleranz einiger Produkte von Eltern

WICHTIG! Etwa 70-80% der Lebensmittelallergien sind tierische Proteine, insbesondere Kuhmilch. An zweiter Stelle unter den Ursachen der Diathese - Fisch und Meeresfrüchte.

Gefahr einer Nahrungsmittelunverträglichkeit bei Kindern ist, dass die Nichteinhaltung der Ernährung und der Mangel an Wissen, dass man bei einer Diathese essen, kann es sich um eine so genannte Kreuzallergie sein - allergische Reaktion auf Hausstaub, Pollen, Tierhaare, Haushaltschemikalien, usw.

Haben Sie Anzeichen von Diathese? Allergien können mit Hilfe eines allgemeinen Bluttests bestätigt werden. Es ist bekannt, dass die Entwicklung der Diathese im Körper die Anzahl der Blutzellen - Eosinophilen erhöht. Dieses Laborattribut ist auch charakteristisch für Helminthiasis.

Was können Sie mit einer Allergie essen? Essen, Code "grün".

Um die Liste zu bestimmen, was mit Allergien gegessen werden kann, ist es notwendig festzustellen, welches der Produkte eine allergische Reaktion entwickelt. Die Untersuchung beim Allergologen und die Durchführung von Tests kann viel Zeit in Anspruch nehmen, und davor braucht das Kind doch etwas zu füttern.

Also gibt es sichere Produkte, die Sie essen können, wenn Sie allergisch auf Kinder sind, nämlich:

  • Fleischgerichte vom Kaninchen, mageres Schweinefleisch, Truthahn;
  • Produkte Sauermilch (Hüttenkäse, Joghurt, Joghurt, hausgemachten Joghurt);
  • Weißkohl, Brokkoli, Zucchini, Gurke, grüne Erbsen;
  • Dill, Petersilie;
  • Grüne Äpfel, Birnen, gelbe Pflaumen, gelbe Kirschen, Stachelbeeren, weiße Johannisbeeren;
  • Getreidebrot;
  • Buttercreme, natives Olivenöl extra.

Was von Gemüse und Obst kann man mit Allergien essen? Es gibt eine einfache Regel - Angst vor Produkten aus Rot, Orange und Gelb, die Grün bevorzugen, sowie weißes Gemüse und Obst.

Wie für Getränke, mit Allergie, können Sie grünen Tee ohne Zusatzstoffe, sauberes Wasser, sowie Kompotte der oben genannten Früchte und Beeren mit dem Zusatz von Fruktose trinken.

WICHTIG! Eine allergische Reaktion bei einem Kind kann sich auf absolut jedes Nahrungsmittelprodukt entwickeln, wenn also Anzeichen von Diathese auftreten, sollte der Arztbesuch nicht verzögert werden.

Was können Sie mit einer Allergie essen? Produkte mit Code "gelb".

Die Ernährung in der Familie, in der das allergische Baby wächst, muss nicht arm und eintönig sein. Außerhalb einer Exazerbation einer Allergie ist es möglich, zu essen und andere Produkte, die einen durchschnittlichen Grad an Allergenität besitzen.

Was für ein Kind mit Allergien zu essen ist, ist relativ sicher:

  • Alles Getreide außer Manna (Buchweizen, Reis, Hafer);
  • Bäckerei und Pasta (aus Vollkornmehl) - ohne Allergien gegen Gluten!
  • Gemüse - Kartoffeln getränkt, Rote Bete, Zwiebel, Kürbis, Rüben;
  • Hülsenfrüchte, Sojabohnen;
  • Früchte und Beeren: Aprikose, Kirsche, Heidelbeere, Johannisbeere, Pfirsich, Cranberry, Banane "
  • Butter, saure Sahne.

Was können Sie mit einer Allergie essen? Produkte sind verboten, der Code ist "rot".

Situationen, in denen ein Kind mit Kuhmilchallergie nach dem Verzehr von Nüssen oder Schokolade einen Hautausschlag hat, kommen häufig vor. Dies ist auf die aktive Arbeit der Immunabwehr und erhöhte Empfindlichkeit für alle Produkte zurückzuführen, die eine allergische Reaktion hervorrufen könnten. Deshalb gibt es Produkte, die vollständig von der Diät eines Allergikers ausgeschlossen werden sollten.

Produkte, die nicht mit Allergien gegessen werden können:

  • Enthält tierisches Eiweiß: Kuhmilch, Eier, Hühnerfleisch;
  • Fisch und Meeresfrüchte (Garnelen, Kaviar, Muscheln, etc.);
  • Roggen und Weizen;
  • Früchte und Beeren: Zitrusfrüchte, Granatäpfel, Himbeeren, Erdbeeren, Trauben, Ananas, Kiwi, Melonen, Sanddorn;
  • Gemüse: Tomaten, bulgarischer Pfeffer, Karotten, Sellerie;
  • Scharfe, geräucherte, eingelegte Produkte;
  • Wurstwaren (ausgenommen für Haushaltswaren aus hypoallergenem Fleisch ohne Zugabe von Gewürzen);
  • Getränke mit Kohlensäure, Fruchtsäfte (nur verdünnte Säfte, aus zugelassenen Beeren und Früchten);
  • Süßigkeiten mit Zusatz von Farbstoffen und Duftstoffen;
  • Kakaohaltige Lebensmittel, Nüsse;
  • Bienenprodukte (Honig, Propolis);

WICHTIG! Während der Schwangerschaft, wie bei Allergien, können Sie nicht alle oben genannten Produkte essen. Darüber hinaus ist es wichtig, in den ersten Monaten des Stillens eine bestimmte Diät einzuhalten. Somit wird es möglich sein, das Risiko der Entwicklung einer Diathese beim Baby zu reduzieren.

Es ist schwierig, ein allergisches Kind zu erziehen, besonders wenn es eine Fülle von verbotenen Nahrungsmitteln gibt. Aber verzweifeln Sie nicht, denn bei Allergien können Sie nützliche Süßigkeiten essen, die zu Hause gekocht werden können, zum Beispiel Apfelmarmelade, Bananeneis, Maisgebäck und Dutzende von Delikatessen. Es ist wichtig zu verstehen, dass das Ignorieren von Nahrungsmittelallergien in einem frühen Alter zur Entwicklung von Krankheiten wie atopische Dermatitis, Bronchialasthma, Magengeschwür usw. führen kann. Wenn Sie eine Diathese vermuten, sollten Sie einen Bezirkskinderarzt konsultieren, der das Baby nötigenfalls zu einer Konsultation mit einem Allergologen und anderen verwandten Spezialisten schickt.

Kann es eine Allergie gegen Bananen geben?

Eine allergische Reaktion auf Bananen tritt in Verbindung mit der Reaktion des Immunsystems auf die Proteine ​​der Frucht als auf Fremdstoffe auf.

Der Körper beginnt eine große Anzahl von Histamin und anderen Entzündungsmediatoren zu produzieren, die wiederum zur Entwicklung einer Kette aller Manifestationen der Krankheit führen.

Wenn eine Person eine echte allergische Intoleranz gegenüber gelben süßen Früchten hat, dann treten die Symptome der Pathologie gewöhnlich auf, unabhängig davon, wie oft das Produkt gleichzeitig gegessen wurde.

Bananen gehören zu der Kategorie der Früchte mit einem durchschnittlichen Grad an Allergenität, und das bedeutet, dass ihre Verwendung vorsichtig angegangen werden muss.

Besonders betrifft es kleine Kinder - es wird empfohlen, Bananen in einer kleinen Menge in einer Lebensmittelzulage nur näher an das Jahr des Kindes zu geben.

Symptome, die einer allergischen Reaktion bei der Verwendung von Bananen ähneln, können auftreten und vollständig aus anderen Gründen.

Zu ihrer Gruppe tragen:

  • Reaktion auf Serotonin. Banane ist eine Frucht, die eine große Menge Serotonin enthält. Überfülle dieser Substanz führt oft zu Ausschlägen auf der Haut. Serotonin enthält auch solche Produkte wie Nüsse, Persimonen, Ananas. Daher sind diese pflanzlichen Produkte zusammen mit Bananen und untereinander nicht zu empfehlen.
  • Die Wirkung von Chemikalien. Jede exotische Frucht, die über weite Entfernungen transportiert wird und mit Chemikalien behandelt wird, um ihre Haltbarkeit zu verlängern. Bananen sind keine Ausnahme und deshalb können die chemischen Bestandteile auf das Fleisch von der Haut des Fötus gelangen, was die Reaktion der Intoleranz verursacht.
  • Funktionsstörung des Verdauungssystems. Chronische Erkrankungen der Leber, des Magens, der Bauchspeicheldrüse bei Erwachsenen werden oft die Hauptursache für Allergien auf verschiedene Arten von Lebensmitteln. Wenn die Bananen also gut vertragen werden und keine Verschlechterung des Wohlbefindens verursachen, ist es notwendig, nicht nur die antiallergische Behandlung, sondern auch die Funktion der inneren Organe zu verbessern.

Genau, um herauszufinden, als die Allergie nur nach der allseitigen Diagnostik herbeigerufen ist, umfasst es auch die Bestimmung der Art des Allergens.

Zurück zum Inhalt ^

Symptome einer Allergie gegen Bananen

Allergie gegen Bananen manifestiert sich wie üblich bei Nahrungsmittelintoleranzsymptomen.

Die meisten Menschen nach dem Verzehr von Obst erleben folgende Veränderungen in ihrer Gesundheit:

  • Es gibt Juckreiz der Mundhöhle, betrifft in der Regel den harten Gaumen, aber manchmal erstreckt sich das Unbehagen auf die Lippen und Rachen.
  • Funktionsstörung des Verdauungssystems. Es manifestiert sich mit Koliken im Bauchraum, übermäßigem Gasen, verdünntem Stuhl, Übelkeit.
  • Atemwegserkrankungen - multiples Niesen, die Bildung großer Mengen von Schleim, Tränenfluss.
  • Hautausschläge. Pickel, kleine Punktausschläge, Rötungen können sich im ganzen Körper ausbreiten und in einem begrenzten Bereich des Körpers lokalisiert sein, zum Beispiel in der Nähe des Mundes, auf dem Magen. Es gibt auch ein Hautjucken, das einen unterschiedlichen Schweregrad hat.

In schweren Fällen kann eine Person, die eine Banane gegessen hat, Quincke Ödem haben. Seine Entwicklung wird durch Zeichen wie die geschwollene Schwellung der Lippen, Zunge, Augenlider und Kurzatmigkeit belegt.

Die fehlende Behandlung führt zum Ersticken, das sofort mit Medikamenten beendet werden muss.

Bei Intoleranz gegenüber Bananen ist die Wahrscheinlichkeit eines anaphylaktischen Schocks ebenfalls möglich, es kann durch Schwindel, Zwielichtbewusstsein, Kopfschmerzen, Ohnmacht verdächtigt werden.

Bei solchen Symptomen sollte die medikamentöse Therapie nicht verschoben werden.

Zurück zum Inhalt ^

Das Fruchtfleisch von Bananen für kleine Kinder ist ein wunderbarer Genuss. Eltern haben keine Angst, Babys diese Frucht zu geben, da sie es schwer haben zu ersticken.

Aber die Gefahr kann auf der anderen Seite liegen und das ist eine allergische Reaktion.

Symptome der Krankheit können bei Kindern der ersten Lebensmonate, die stillen, auftreten.

Die Allergie gegen Bananen erklärt sich dadurch, dass diese Frucht in der Ration der stillenden Mutter enthalten ist.

Die Verwendung einer Banane bei Kindern bis zu einem Jahr verursacht häufig Veränderungen auf der Haut.

Gewöhnlich manifestiert sich dies durch die Rötung der Wangen, ihre Trockenheit, bei manchen Babys wird das Kinn rot und rosa rötlich und Pickel um den Mund treten auf.

Hautausschlag verschiedener Formen kann auch in anderen Teilen des Körpers lokalisiert sein.

Die Allergie bei Kindern führt zu Juckreiz, ein kleines Kind reagiert darauf mit Angst, Weinen, schlechtem Schlaf.

Zurück zum Inhalt ^

Bei Kindern nach einem Jahr zeigt sich eine allergische Reaktion auf das Fruchtfleisch von Bananen:

  • Übelkeit, Koliken und Krämpfe im Unterleib, Durchfall.
  • Hautausschläge mit Juckreiz, können sie schließlich zu Ekzemen werden.
  • Ein anhaltender, ununterbrochener unter dem Einfluss von Medikamenten Coryza.

Atmungsstörungen werden oft bei Kindern beobachtet und inhalieren den Geruch von Früchten.

Das Baby beginnt zu niesen, seine Atmung ist gestört, es können rote Flecken sein.

Oft merken die Eltern an, dass bei der Verwendung von Banane nicht immer eine allergische Reaktion auftritt.

Und dies liegt wahrscheinlich an der Behandlung der fetalen Haut mit Chemikalien oder dem Anbau dieser Früchte mit Hilfe von Pestiziden.

Zurück zum Inhalt ^

Es gibt viele Bananenliebhaber unter Erwachsenen, aber nicht alle von ihnen können diesen nützlichen Leckerbissen essen.

Meistens tritt die Intoleranz der gelben Frucht bei älteren Menschen mit Verletzungen der Leber, der Bauchspeicheldrüse auf.

Das Verschlucken des Körpers, die Störung der Stoffwechselprozesse, die pathologischen Veränderungen der Organfunktionen führen dazu, dass harmlose Substanzen vom Körper als Quelle der Gesundheitsgefährdung wahrgenommen werden.

Und das äußert sich in Allergien gegen jene Produkte, die zuvor keine negativen Veränderungen verursacht haben.

Ein Erwachsener kann einer Bananenallergie verdächtigt werden, für solche Symptome wie:

  • Pershing, Juckreiz und Brennen des Himmels, Lippen, Zunge, Hals.
  • Hautausschläge. Der Ausschlag kann klein bis klein sein oder in Form von Urtikaria, sein Aussehen wird von Juckreiz begleitet.
  • Bauchschmerzen, starke Blähungen, verdünnter Stuhl, Übelkeit.

Schwellung der Quincke äußert sich durch vermehrte Schwellung der Augen, Nase, Lippen. Vor dem Hintergrund dieser Veränderungen kommt es zu Atemnot und Erstickungsanfällen.

Zurück zum Inhalt ^

Behandlung

Die Behandlung beginnt mit der vollständigen Beseitigung des Kontakts mit dem Allergen. Das heißt, Sie sollten sich nicht nur weigern, Bananen zu essen, sondern sie auch nicht im Haus aufbewahren.

Wenn sich die Reaktion auf die Frucht durch schwere Symptome manifestiert, wählt der Arzt eine antiallergische Behandlung.

Es umfasst nicht nur die Aufnahme von Antihistaminika, sondern auch die Verwendung von Immunmodulatoren, Enterosorbenten, Vitaminen.

Dieser umfassende Ansatz ermöglicht es Ihnen, alle toxischen Produkte aus dem Körper zu entfernen, unterbricht die Produktion von Entzündungsmediatoren, stärkt die Arbeit der Immunität und beseitigt alle Symptome der Krankheit.

Zurück zum Inhalt ^

Behandlung von Allergien gegen Bananen in Grudnichka.

Ein Kind des ersten Lebensjahres braucht einen besonderen Zugang zur Auswahl von Methoden und Mitteln für seine Behandlung.

Antihistaminika und andere Arzneimittel werden nur mit der Zustimmung eines Arztes verschrieben, die Dosierung sollte auch richtig gewählt werden.

Verwendet in der Behandlung von Allergien bei Kindern unter einem Jahr, solche Medikamente wie Fenistil in Tröpfchen und Gel, Zirtek.

Wenn es Ausschläge am Körper gibt, können Sie das Baby in einer Abkochung von Brokkoli oder Kamille baden.

Diese Pflanzen haben entzündungshemmende und antiallergische Eigenschaften.

Mit Rötung der Wangen und ihrer Trockenheit wird Bepanten-Creme zum Schmieren verwendet.

Um die Ausscheidung von Allergenen aus dem Verdauungssystem zu beschleunigen, können Enterosorbenten Babys gegeben werden - Polyphepanum, Aktivkohle, Smectu.

Alle Medikamente sind streng im Alter der Dosierung gegeben.

Bei schweren Symptomen von Nahrungsmittelallergien müssen Sie während der gesamten Behandlungsdauer eine hypoallergene Diät einhalten.

Neue Produkte werden erst nach dem Verschwinden aller Symptome und allmählich eingeführt.

Nach der Verschreibung von Medikamenten sollte ein Baby immer einen Arzt aufsuchen.

Eltern sollten sich daran erinnern, dass es ohne spezielle Ausbildung möglich ist, ähnliche Symptome von Krankheiten zu verwirren, und dann kann die antiallergische Behandlung nur Schaden anrichten.

Wenn die Allergie gegen Bananen zum ersten Mal bei einem Kind im Vorschul- und Schulalter auftritt, ist es notwendig, Krankheiten auszuschließen, die die Entwicklung von Intoleranz beeinflussen könnten.

Zu ihrer Gruppe gehören häufige Atemwegserkrankungen, Infektionen mit Helminthen.

Wenn diese Beschwerden identifiziert werden, dann wird zusätzlich zur Einnahme von Antihistaminika notwendig sein, um einen entsprechenden Krankheitsverlauf der Therapie zu bekommen.

Ein Kind mit einer Allergie sollte eine Diät für Kinder mit Allergien folgen. Die Arbeit der Immunität und der Verdauungsorgane wird verbessert, indem nur frische, nützliche und natürliche Produkte verwendet werden.

Zurück zum Inhalt ^

Die Behandlung eines Erwachsenen mit einer allergischen Reaktion auf Bananen sorgt für eine umfassende Behandlung bestehend aus Antihistaminika, Enterosorbenten, einem Komplex von Vitaminen.

Es ist notwendig, sich mit der Behandlung von Exazerbationen von chronischen Krankheiten zu befassen, falls solche vorliegen.

Es wird festgestellt, dass Menschen, die ständigem Stress ausgesetzt sind, anfällig für Allergien sind, daher tut es nicht weh und stärkt das Nervensystem.

Es ist gut, den Körper von allergischen Erkrankungen zu reinigen, Erwachsene können leicht einen Fastentag zwei oder drei Mal pro Woche arrangieren.

Neben der Hauptdrogenbehandlung können auch Rezepte für die traditionelle Medizin verwendet werden.

Gesammelte Kräuter. Bienenzuchtprodukte, Mumien, Eierschalen - all dies ist die Grundlage für antiallergische Verbindungen, natürlich ist es immer notwendig, die Verträglichkeit aller verwendeten Mittel zu berücksichtigen.

Zurück zum Inhalt ^

Kann ich Bananen mit anderen Arten von Allergien essen?

Im Zusammenhang mit der Ähnlichkeit von Proteinkomplexen in einigen Nahrungsmittelprodukten gibt es eine Kreuzallergie auf sie.

Wenn es eine Intoleranz gegen Papaya, Avocado, Kiwi, Kastanie, Tomaten gibt, ist es wahrscheinlich das Auftreten und Allergien gegen Bananen.

Auch die Ähnlichkeit der Proteinstrukturen dieser Produkte wird mit künstlichem Latexmaterial festgestellt.

Zurück zum Inhalt ^

Vorbeugung von Krankheiten

Um bei Kindern bis zu einem Jahr keine heftige allergische Reaktion auf Bananen zu verursachen, müssen Sie sich allmählich an dieses Nahrungsmittel gewöhnen.

Das erste Mal, dass eine Banane gegeben wird, um nach ungefähr 9 Monaten des Lebens zu versuchen, sollten Krümel und das Volumen der Frucht minimal sein.

Das zweite Mal, dass Sie eine Banane nach zwei oder drei Tagen geben können, wird die Menge nach und nach erhöht.

Beginnen Sie nicht damit, ein Kind an neue Produkte zu gewöhnen, wenn es sich um Atemwegserkrankungen, ansteckende Krankheiten oder Erkältungen handelt, wenn die Temperatur erhöht oder die Zähne gehackt werden.

Es wird erwogen, das Auftreten von Allergien zu vermeiden und eine ganze Banane vor dem Gebrauch unter viel fließendem Wasser zu spülen.

Dieses Verfahren entfernt einige Chemikalien und verringert die Wahrscheinlichkeit, dass sie auf die Pulpa fallen.

Eine allergische Reaktion entwickelt sich nicht, wenn die Bananen einer Wärmebehandlung unterzogen werden.

Es wird bemerkt, dass der Bananenkuchen keine Symptome der Krankheit verursacht.