Search

Klinische Manifestationen und Behandlung von nassem Ekzem

Nasses Ekzem ist eine Art von Dermatose, deren Hauptreflexe Hautausschläge sind (Vesikel, Papeln), übermäßige Schwellungen und Hyperämie an Händen und Füßen. Sypnnye Elemente sind schnell geöffnet, und an ihrer Stelle gibt es lokale Erosionen (von ihnen ausschwitzen Exsudat).

Im Allgemeinen ist der Verlauf der Hauterkrankung sehr spezifisch, daher ist die Formulierung der endgültigen Diagnose ohne zusätzliche Labortests äußerst schwierig.

Warum nasses Ekzem an den Beinen und Händen auftritt, - weiter.

Ursachen

Im Zentrum der Krankheit stehen erbliche, infektiös-allergische, hormonelle, neurogene und metabolische Faktoren. Die Hauptursachen für charakteristische Hauterscheinungen können sein:

  • Hyperthyreose;
  • nervöse Störungen;
  • chronische Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • Diabetes mellitus;
  • genetische Veranlagung;
  • Infektion.

Die wichtigsten Zeichen der Krankheit

Das nasse Ekzem beginnt mit der Tatsache, dass an den Händen oder Füßen des Patienten geschwollene hyperämische symmetrische Hautherde auftreten, die mit papulös-vesikulären Ausschlägen bedeckt sind.

Zur Behandlung und Prävention von Ekzemen und anderen Hauterkrankungen setzen unsere Leser die neue Methode erfolgreich ein. Nachdem wir diese Methode sorgfältig studiert haben, haben wir uns entschieden, Sie darauf aufmerksam zu machen.

Solche Formationen an der Haut der Beine und Hände werden schnell geöffnet, an ihrer Stelle sind punktuelle Mikroerosionen, aus denen Exsudat austritt. Im Laufe der Zeit erscheinen anstelle der Elemente des Ausschlags ausgetrocknete Krusten.

Diese Hauterkrankung ist durch evolutionären Polyformismus gekennzeichnet. So kann es innerhalb eines einzelnen betroffenen Bereichs (z. B. Hautbereiche an den Fingern) zu Ausschlägen kommen, die sich in verschiedenen Entwicklungsstadien befinden (Erosion, Vesikel und Krusten).

Das Auftreten von kutanen Manifestationen von Ekzemen an den Beinen oder Händen des Patienten ist notwendigerweise von intensivem Juckreiz begleitet, wodurch der Patient durch Schlafstörungen gestört werden kann.

Wenn die komplexe Behandlung des feuchten Ekzems fehlt, wird die Krankheit chronisch. Anzeichen dafür sind die Entstehung von schuppigen, bläulich-roten Hautdichtungen auf den betroffenen Foci der Epidermis.

Zur Behandlung von Ekzemen auf der Haut empfiehlt Elena Malysheva eine neue Methode basierend auf "Creme-Wachs". Es enthält Bienenwachs, Propolis-Extrakt und 8 nützliche Heilpflanzen, die eine extrem hohe Wirksamkeit bei der Behandlung von menschlichen Ekzemen haben. In diesem Fall werden nur natürliche Zutaten verwendet, keine Chemie und Hormone!

Wichtig: Die Symptome einer chronischen Erkrankung wechseln sich mit Anzeichen einer akuten Entzündung ab.

Ein Wetting-Ekzem, das in das chronische Stadium der Entwicklung übergegangen ist, kann einen Menschen für viele Jahre belästigen. Nach dem Öffnen der Papeln und Vesikel bleiben pigmentierte Hautpartien zurück und verschwinden schließlich spurlos.

Typologie

Nasses Ekzem ist in vier Varianten unterteilt:

  • Stimmt. Die schwerste Art von Krankheit. Der klinische Verlauf der Erkrankung wird begleitet von multiplen Ödemen, Rötungen und Hautausschlägen, aus denen seröses Exsudat austritt. Ein echtes Ekzem ist schwer zu behandeln und neigt zu chronischem Strom.
  • Seborrhoisch. Lokalisationsfokus der papulös-vesikulären Eruptionen treten an den behaarten Körperteilen mit einer großen Anzahl von Talgdrüsen auf.
  • Mikrobiell Die Krankheit entwickelt sich bei infizierten, verletzten oder fungal befallenen Hautherden.
  • Professionell. Es entsteht durch längere Exposition gegenüber offenen Bereichen des Körpers von aggressiven Chemikalien (meistens manifestiert sich die Krankheit an den Fingern).
  • Kinderekzem wird auch separat ausgesondert.
  • Das Hauptaugenmerk der Läsion liegt auf der Gesichtshaut (kann an den Fingern oder Zehen lokalisiert sein). Die Krankheit entwickelt sich nach den übertragenen Infektions- und Viruserkrankungen (Grippe, Angina).

Diagnose

Die Hauttests werden durch Hauttests unterstützt: Am Unterarm (auf der Innenseite) wird ein Allergen aufgetragen, nach 24 Stunden zeigt der Körper eine positive (Blasen, Schwellung, Hyperämie) oder eine negative (keine) Reaktion auf den Reiz.

Die Diagnose von feuchten Ekzemen an den Händen und Füßen wird durchgeführt, einschließlich, mit Hilfe von Skarifizierung (schlagen Sie eine Verletzung der Integrität der Haut vor) oder immunologischen (Bluttest) Proben.

Wie man mit der Krankheit umgeht?

Als ein moknushchuju Ekzem zu behandeln? Wenn die Krankheit in akuter Form ist, beginnt die Therapie mit der Verwendung von Antiallergika (Prometazin, Chloropyramin, Acryvastin). Wenn eine solche Behandlung nicht die gewünschte Wirkung erzielt, werden dem Patienten Kortikosteroide (Prednisolon, Betamethason) verschrieben.

Neben systemischen Medikamenten wird den Patienten eine lokale Ekzembehandlung an Händen und Füßen gezeigt. Zu diesem Zweck werden Lotionen mit Resorcin, Tannin und auch Glukokortikosteroiden verwendet.

Achten Sie darauf, Salbe von einem feuchten Ekzem zu verwenden, das entzündungshemmende und antiseptische Wirkungen hat. Gut geeignet Salicylsäure, Borsalbe oder Creme Loriden-C.

Um übermäßige Exsudation zu reduzieren, sowie um Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, werden Diuretika für Patienten mit ekzematösen Eruptionen an den Beinen und Händen verschrieben. Um die Immunfunktion zu stimulieren, können Sie die folgenden Medikamente einnehmen: Pentoxyl, Toctivine, Timalin, etc.

In einer Situation, in der sich eine sekundäre Infektion mit den Ausschlägen verbunden hat, wird dem Patienten ein zusätzlicher Verlauf einer lokalen oder systemischen Therapie mit antibakteriellen Arzneimitteln verschrieben.

Kürzlich habe ich einen Artikel gelesen, der das Naturheilmittel Creme-Wachs "Gesund" von Psoriasis beschreibt. Mit dieser Creme können Sie ECZEMA zu Hause IMMER loswerden.

Ich war es nicht gewohnt, irgendwelchen Informationen zu vertrauen, entschied mich aber dafür, ein Paket zu prüfen und zu bestellen. Ich bemerkte die Veränderungen in einer Woche: Der Juckreiz ist vorüber, die Haut hat sich nicht mehr ablösen. Nach einem Monat der Anwendung verstummte das Ekzem und die Haut nach der Creme wurde weich. Versuchen Sie und Sie, und wenn Sie interessiert sind, dann ist der Link unten ein Artikel.

Wenn die Entzündung vorüber ist, sollte der Patient einen physiotherapeutischen Kurs absolvieren, der eines der folgenden Verfahren umfasst:

  • Kryotherapie;
  • Lasertherapie;
  • Ozonotherapie;
  • Magnetotherapie.

Während des gesamten Behandlungsverlaufs muss der Patient eine strikte Diät einhalten und Ekzeme, die von Hautpartien betroffen sind, richtig pflegen.

Heim-Therapie

Die medikamentöse Behandlung von nassem Ekzem kann durch wirksame und sichere Volksheilmittel ergänzt werden. Hier sind Beispiele für geeignete Formulierungen:

  • zum Entfernen von Entzündungen passen perfekt Lotionen mit Tanne oder Sanddornöl;
  • eine gute therapeutische Wirkung zeigt sich in warmen Heilbädern mit folgenden Abkochungen: Klee, Kamille, Wegerich, Geranium, Lavendel, Teebaum etc.;
  • Therapie der Hautkrankheit mit Volksheilmitteln schlägt vor, die folgende Mischung zu verwenden: 100 Gramm Kalkhydrat und Wasser kombinieren, auf ein kleines Feuer legen, kochen. Wenn die Zusammensetzung infundiert und gekühlt wird, wird sie durch Gaze filtriert, in gleichen Anteilen mit Pflanzenöl gemischt und mehrmals täglich auf die betroffenen Bereiche der Hände und Füße aufgetragen.

Bekämpfen Sie die Manifestationen von Ekzemen im Gesicht wird die folgenden Volksmedizin helfen:

  • Kartoffeln zunder auf der Reibe, der Saft wird abgelassen, der resultierende Brei wird für 20 Minuten auf die Hautflächen aufgetragen (der Vorgang wird zweimal täglich durchgeführt);

Ein Glas Birkenknospen wird in der gleichen Menge kochendem Wasser gegossen und 15 Minuten gekocht.

Wenn die Zusammensetzung abkühlt, ist es notwendig, die Gaze zu tränken und sie auf die Herde der Krankheit anzuwenden.

  • Behandlung von Ekzemen auf der Haut der Hände von Volksheilmitteln beinhaltet die Verwendung eines solchen Abkochung: zu gleichen Teilen gemischte getrocknete Kamille, Calendula, Salbei. Die Zutaten der Zusammensetzung werden mit 2 Tassen kochendem Wasser gegossen, darauf bestehen, mit einem gebrauchsfertigen Absud aus Gaze imprägniert und auf die betroffenen Teile der Epidermis aufgetragen.
  • Die Therapie der Krankheit mit Volksheilmitteln kann nicht ohne Kalanchoe auskommen - der Saft dieser Heilpflanze ist mit schmerzhaften Hautherden verschmiert.

    So wird nasses Ekzem eine schwere Form der Dermatose genannt. Sein klinischer Verlauf wird begleitet von dem Auftreten von geschwollener Hyperämie mit papulösen und vesikulären Ausschlägen auf der Haut der Beine oder Hände.

    Bekämpfung der Krankheit kann Drogen systemische und lokale Wirkung (entzündungshemmend, immunmodulierend, antibakteriell, anti-mykotisch), sowie bewährte Volksmedizin sein.

    Wie man nasses Ekzem behandelt

    Wetting Ekzem ist eine Krankheit, trotz scheinbar harmlos, erfordert eine lange und geplante Behandlung. Zur Genesung muss der Patient seine Gewohnheiten und Lebensgewohnheiten radikal ändern.

    Und das verursacht immer Unbehagen bei einer Person und Unzufriedenheit. Es erfordert die Ernennung der effektivsten und teuersten Mittel, um die Symptome in kurzer Zeit loszuwerden.

    Aber selbst die modernsten Medikamente können dem Patienten nicht helfen, wenn er keine elementare Diät einhält und schlechte Gewohnheiten nicht aufgeben kann.

    Schließlich verursacht diese Pathologie viele Gründe. Identifikation ist notwendig, es braucht viel Zeit und viele Untersuchungen.

    Daher müssen Sie Ekzeme auf komplexe Weise behandeln. Die Therapie sollte die Allergene neutralisieren, die den Körper betreffen.

    Zuallererst ernennt der Arzt eine Diät, die nicht einschließt:

    1. Süßigkeiten;
    2. Schokolade;
      einige Beeren (welche, wir werden unten betrachten);
    3. geräucherte Produkte;
    4. gesalzen;
    5. scharfe Gerichte.

    Essen Sie leichte Speisen:

    • Brei;
    • gedämpfte Schnitzel;
    • Säfte;
    • fermentierte Milchprodukte.

    Foto: Chronische Form

    Ursachen

    In der Entstehung dieser Pathologie spielt die Hauptrolle:

    1. erblich;
    2. ansteckend;
    3. metabolisch;
    4. endokrine Faktoren.

    Menschen, die an dieser Krankheit leiden, erscheinen:

    • Mangel an Immunglobulinen;
    • erhöht die Anzahl der B-Lymphozyten;
    • und T-Lymphozyten nehmen dagegen ab.

    Es ist seit langem bekannt, dass nasses Ekzem durch eine Abnahme der Immunität verursacht wird, die zu Allergien und Entzündungen führt.

    Hier sind die häufigsten Ursachen für diese Pathologie:

    • betont, nervöse Überforderung, Depression, Angst;
    • Hyperthyreose;
    • Gastritis, Geschwüre und andere Magen-Darm-Erkrankungen;
    • Diabetes mellitus;
    • erbliche Faktoren;
    • chronische Infektionen.

    Symptome

    Zu Beginn der Krankheit bezeugen:

    1. hervorstehende rote Bereiche mit einer Streuung kleiner bröckeliger Elemente;
    2. mit unvorsichtiger Bewegung wird der Hautausschlag geöffnet, und Erosionen werden erzeugt, die das Exsudat freisetzen.

    Diese Substanz ist die Hauptursache für die Entstehung von Läsionen. Nach einer Weile sind die Ausschlagelemente mit Kruste bedeckt.

    Eine Läsion kann sowohl Krusten als auch Bläschen enthalten. Der Hautausschlag wird immer von Juckreiz und neurotischen Störungen begleitet, beispielsweise einer Schlafstörung.

    Wenn Sie Ihrer Gesundheit nicht folgen und keine Anstrengungen unternehmen, um die Krankheit zu heilen, erwirbt diese Pathologie ein chronisches Stadium:

    1. die Haut wird an den Stellen der Infektion dichter, ihre Farbe ändert sich zu bläulich-rot;
    2. die Dermis wird flockig;
    3. In diesem Fall hat der Patient Symptome einer akuten Entzündung (Temperatur, Intoxikation des Körpers);
    4. das chronische Stadium der Krankheit kann nicht viele Jahre dauern;
    5. und nach dem Verschwinden der Foulelemente auf der Haut bleiben Pigmentflecken. Aber sie gehen nach einer Weile vorüber.

    Foto: Charakteristische Nässe

    Diagnose

    Nur ein Arzt kann diese Krankheit diagnostizieren. Mach es nicht selbst.

    Eine Probe von der Haut nehmen (der Doktor trägt Tropfen des Allergens auf der inneren Seite des Unterarms), er bestimmt die positive oder negative Reaktion (Ödeme oder Vesikel) in 24 Stunden.

    Es gibt immer noch kritzelte Samples. Der Arzt bricht die Unversehrtheit der Haut und trägt ein Allergen auf die exponierte Stelle auf. Die Reaktion des Körpers, wie im ersten Fall, wird nach ein paar Dutzend Stunden klar sein.

    Video: Empfehlungen des Arztes

    Methoden der Behandlung von feuchten Ekzemen

    Wenn die Krankheit akut verläuft, verwenden Sie Antihistaminika der ersten Generation (Promethazin). Wenn die Wirkung fehlt, kommen die Medikamente der zweiten und dritten Generation (Cetirizin, Loradidin) ins Spiel.

    Die Behandlung von Tränendesekzem an den Händen erfolgt mit Hilfe von Lotionen, die zuvor mit Tannin und Resorcin imprägniert wurden.

    Wenn das Leiden auch eine infektiöse Form angenommen hat, erfährt der Patient eine Antibiotikatherapie (systemisch oder lokal).

    Wenn der Entzündungsprozess nachlässt, wird der Patient physiotherapeutisch behandelt.

    Der Patient durchläuft solche Methoden wie:

    Der Patient fordert eine strikte Einhaltung der Diät, sorgfältige Einhaltung des Tagesablaufs und rechtzeitige Pflege der betroffenen Ekzemareale.

    In besonders vernachlässigten Fällen werden Glukokortikoide verordnet.

    Schema der medikamentösen Therapie

    Abwaschbares Ekzem wird mit lokalen und systemischen Medikamenten behandelt. Sehen wir uns das letztere genauer an.

    Sie handeln in solchen Richtungen wie:

    • verringerte Empfindlichkeit gegenüber dem Allergen;
    • Verringerung der Intoxikation;
    • Verringerung der Entzündung;
    • Stärkung der Wände von Blutgefäßen;
    • Veränderungen im Magen-Darm-Trakt;
    • symptomatische, antibakterielle und sedative Therapie.

    Entgiftung

    Intravenöse Hämodosis und die Verwendung von Sorptionsmitteln wie Aktivkohle und Polysorbat sind Teil der Entgiftungstherapie. Die Einnahme von Medikamenten wird 2 Stunden vor den Mahlzeiten empfohlen.

    Externe Mittel

    Als externe Mittel, verschiedene Lotionen mit Lösungen anwenden:

    1. Dioxin;
    2. Kaliumpermanganat;
    3. Borsäure und andere.

    Ordnen Sie eine Salbe aus feuchten Ekzemen mit Steroidhormonen, sowie Cremes mit Triderm und Acrylderm.

    Physiotherapie

    Wenden Sie solche physiotherapeutischen Methoden wie die Bestrahlung mit UV-Strahlen, Sonnenbäder, selektive Phototherapie und Phonophorese (Antihistaminika hinzufügen).

    Volksheilmittel

    Nicht alle modernen Medikamente können den Patienten vor einer Krankheit retten.

    Aber altbewährte Volksheilmittel helfen bei diesem Problem:

    • Lotionen von Tannen- oder Sanddornöl und Gurken;
    • warme Bäder mit Zusatz von Klee, Kiefer, Holunder, Kamille, Wegerich. Oder ätherische Öle von Teebaum, Geranie oder Lavendel (diese Methode eignet sich zur Behandlung von nasschem Ekzem an den Beinen);
    • Limette (zum Kochen braucht man 100 Gramm Limette und 100 Gramm Wasser). Kochen Sie die Mischung bei niedriger Hitze bis zum Kochen. Bestehen Sie darauf, kühlen Sie ab. In einer Mischung, in einem Verhältnis von 1: 1, fügen Sie das Olivenöl hinzu und verteilen Sie die Masse auf der infizierten Haut.

    Die Manifestation von Ekzemen an den Beinen ähnelt dem Verlauf einer Erkrankung an den Händen. Weisen Sie sowohl Beruhigungsmittel als auch verschiedene Lotionen mit Bor oder Teerlösung zu.

    Es wird nicht empfohlen, die Füße zu benetzen, aber es ist möglich, mit Hilfe von Schalen unter Zugabe einer Lösung von Kiefern- oder Eichenrinde zu behandeln.

    Die folgenden Methoden sind beliebt:

    • reiben Sie die rohen Kartoffeln, ohne die Schale zu entfernen. Verwende die erhaltene Substanz als Lotion. Auf die betroffenen Stellen an den Beinen auftragen und die geriebene Kartoffel alle paar Stunden wechseln;
    • Ein Teelöffel Schwefel und ein Teelöffel Vaseline zu kombinieren, mischen, gießen Wasser und kochen für 10 Minuten. Dann kühle und schmiere die Herde der Krankheit;

    Was ist vasomotorische Rhinosinusitis? Schau hier.

    Der Einfluss des Lebensstils auf die Entwicklung der Krankheit

    Die Gründe, die zu dieser Krankheit führen, haben wir oben betrachtet. Wenn Sie weiterhin einen ungesunden Lebensstil führen, unter Stress, Angstzuständen oder Depressionen leiden, wird keine Behandlung, sowohl medikamentöse als auch volkstümliche Methoden, helfen.

    Damit die verschriebene Therapie erfolgreich ist, ist es notwendig:

    1. radikal ändern Sie die Routine Ihres Tages;
    2. gesundes Essen zu essen;
    3. schlechte Gewohnheiten loswerden;
    4. ändere den negativen Verlauf ihrer Gedanken.

    Letzteres ist ohne die Hilfe eines Psychologen schwer zu erreichen.

    Einige Patienten werden von dieser Krankheit geheilt, ohne ihren Lebensstil zu ändern. Aber Antibiotika helfen ihnen dabei.

    Solche Menschen werden für kurze Zeit geheilt. Nach einer Weile kehrt die Krankheit wieder zurück und nimmt ein chronisches Stadium an.

    Diät

    Richtige Ernährung fördert eine schnelle Genesung, eine Reduktion der akuten Form und ein schnelles Auftreten von Remissionen. Essen Sie nur gekochtes oder fettfreies Essen.

    Hier ist eine ungefähre Diät des Patienten:

    • Suppe auf Fleisch oder Fischbrühe;
    • gekochtes oder gedämpftes Fleisch;
    • Buchweizen, Haferflocken, Gerstenbrei. Sie enthalten viele Vitamine und Mikromineralien;
    • solche Sauermilchprodukte wie Kefir, fermentierte Backmilch, Hüttenkäse, Joghurt;
    • Bohnen (ein wirksames Mittel zum Einweichen von Ekzemen), Kohl, Rote Bete, Gurke, Zucchini, Karotten (reich an Vitaminen A, B1, PP);
    • Kopfsalat, Rübe, Steckrübe. Diese Gemüse sind reich an Vitamin C, Jod und Eisen;
    • Wasser, Milch, Fruchtsäfte.

    Essen Sie nicht salzig, fettig, scharfes Essen. Es ist notwendig, auf geräucherte Produkte, Knoblauch, Ketchup, Mayonnaise zu verzichten.

    Mehl, Nudeln sowie Süßigkeiten sind ebenfalls verboten.

    Zitrus, Ananas, Orange, Kiwi, wird nicht empfohlen. Aus stärkehaltigen Kartoffeln ist es besser, sich zu enthalten.

    Sie können keinen Tee und keinen Kaffee trinken.

    In der akuten Form des feuchten Ekzems ist es besser, die Verwendung von Beeren wie Himbeeren, Eberesche, Stachelbeeren auszuschließen.

    Prävention

    Am wichtigsten ist es:

    • beobachte die Hygiene des Körpers;
    • Achten Sie darauf, Ihren Verdauungstrakt und Körpertemperatur zu überwachen;
    • den Körper nicht überhitzen lassen;
    • Überessen Sie nicht;
    • du kannst nicht zu viel essen;
    • Alkohol und Tabak sollten ausgeschlossen werden;
    • Die Nahrung des Patienten muss reich an allen notwendigen Mineralien und Vitaminen sein. Was zu essen ist, ist im vorherigen Absatz geschrieben.

    Zur Vorbeugung ist es notwendig, alle Manifestationen des Hautausschlages rechtzeitig zu behandeln.

    Falsche Behandlungstaktiken verschlimmern die Krankheit nur oder führen zur Entwicklung eines feuchten Ekzems.

    Um nicht zu verschärfen, sowie zu einem präventiven Zweck, führen Sie die folgenden Maßnahmen durch:

    • Strümpfe oder Socken aus Baumwolle anziehen (auf keinen Fall Wolle, Synthetik);
    • Verwenden Sie Kosmetika, die antiallergische Eigenschaften haben.

    Der Patient muss aus seinem Lebensstress ausschließen, sich an eine Diät halten, Verletzungen an den Beinen vermeiden.
    Mit einem umfassenden Ansatz wird die Krankheit in kurzer Zeit verschwinden. Die Behandlung sollte jedoch unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen.

    Als die Diathese auf den Backen beim Kind zu schmieren? Weiter lesen.

    Wie manifestiert sich ein trockenes Ekzem an den Händen? Klicken Sie hier für Details.

    Die Methoden zur Behandlung von feuchten Ekzemen unterscheiden sich wenig von anderen Manifestationen dieser Krankheit.

    Alles was von den Kranken verlangt wird:

    • beobachte das Regime;
    • Diät;
    • Befolgen Sie alle Anweisungen des Arztes und nehmen Sie keine Selbstmedikation vor.

    Folk Heilmittel sind wirksam und gut, wenn sie als Ergänzung zu der ärztlich verordneten Behandlung gehen.

    Sie können keine Krankheit beginnen: beginnend mit einer akuten Form, geht es schnell in eine chronische. Und Heilung Ekzem wird viel schwieriger sein.

    Wie man nasses Ekzem auf den Beinen behandelt

    Befeuchtendes Ekzem ist eine Hauterkrankung, die durch Hautausschläge mit Flüssigkeit, Rötung und Schwellung gekennzeichnet ist. Oft betrifft nasses (nasses) oder echtes Ekzem die Hände und Füße. An den Füßen erscheinen häufiger Ausschläge an den Innenseiten der Knie. Eine ähnliche Art von Ekzem ist am schwierigsten zu behandeln. Die Krankheit ist nicht ansteckend.

    Allgemeine Empfehlungen

    Oft wird eine Hauterkrankung durch andere Gesundheitsprobleme hervorgerufen. Bei Hautekzemen werden endokrine Erkrankungen, Nierenerkrankungen, Verdauungsstörungen, Parasiten, Nervenstörungen, unbehandelte Infektionsherde (kranke Zähne, Mandelentzündung, Stomatitis) endokrin, Nierenerkrankungen und Ekzeme. Vor der Behandlung von Ekzemen ist es notwendig, sich von den aufgeführten Krankheiten zu verabschieden.

    Die Krankheit entwickelt sich hauptsächlich aufgrund des Kontakts mit dem Allergen. Daher sollten Patienten mit Neurodermitis an ihren Füßen ihrer eigenen Lebensweise folgen. Verhütung der Entwicklung der Krankheit, Vermeidung von Exazerbation, wird gezeigt:

    • Vermeiden Sie den Kontakt mit Substanzen, die eine allergische Reaktion hervorrufen: Waschmittel, Kosmetika, Parfums;
    • Metalle, die oft allergisch sind (Chrom und Nickel, enthalten in Legierungen von Schmuck, Schnallen an Kleidung, Schuhen);
    • Verzicht auf Tabak und Alkohol, insbesondere während der Exazerbation;
    • Kleidung aus natürlichen Stoffen tragen;
    • auf Woll- oder Kapron- oder Synthetiksocken verzichten, Strumpfhosen zugunsten von Baumwolle;
    • Vermeiden Sie starkes Schwitzen;
    • nervöse Spannung vermeiden;
    • regelmäßig das Haus reinigen.

    Wenn nasses Ekzem an den Füßen nicht empfohlen wird, die betroffenen Bereiche zu benetzen. Wenn sich eine mikrobielle Infektion angefügt hat, darf sie mit Babyseife ohne Farbstoffe oder Aromastoffe gewaschen werden.

    Bestimmen Sie die Ursache für das Auftreten von feuchten Ekzemen an den Beinen kann der Arzt Dermatologen. Der Arzt verschreibt eine Behandlung, die für einen bestimmten Patienten in einem bestimmten Fall geeignet ist, die Behandlung von Ekzemen wird in einer komplexen Weise vorgeschrieben. Medizinische Maßnahmen umfassen die Beseitigung der Ursache der Krankheit, interne und externe medikamentöse Behandlung, Diät, physikalische Therapie und Prävention von Exazerbationen.

    Medikamente

    Ekzem - eine allergische Erkrankung, ein wichtiger Teil der Behandlung ist die Aufnahme von Antihistaminika. Die am meisten verwendeten modernen Medikamente der zweiten oder dritten Generation, manchmal 1 Generation - hängt von der Resistenz gegen den Patienten ab. Es ist besser, die Medikamente intravenös zu injizieren. Zur Intoxikation werden Sorbentien (Enterosgel, Polysorbent, Aktivkohle) intern, Hämodialis intravenös verschrieben.

    Mit Ekzemen verschreiben desensibilisierende Medikamente, die allergische Reaktionen reduzieren. Diese Mittel umfassen Calciumgluconat und Calciumchlorid. Eine Lösung von 5-10 ml Calciumchlorid in 100-200 ml Kochsalzlösung wird intravenös getropft. Calciumchlorid darf nicht intramuskulär verabreicht werden - eine ähnliche Verabreichung kann zu Abszessen und Nekrosen des Muskels an der Injektionsstelle führen. Calciumgluconat wird intravenös injiziert oder intern in Tabletten eingenommen. Eine ähnliche Wirkung hat Urotropin und Natriumthiosulfat.

    Ordnen Sie entzündungshemmende Medikamente, zum Beispiel Kortikosteroide, für schwere oder längere Verlauf der Krankheit, wenn die restlichen Mittel nicht helfen. Unter diesen Medikamenten - Prednisolon und Dexamethason. In leichten Fällen werden nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente verwendet:

    Wenn eine Infektion eintritt, werden Antibiotika verschrieben. In schweren Fällen, Zytostatika, unterdrücken die Reaktion des Immunsystems, Diuretika werden verwendet. Zur Korrektur des Immunsystems vorgeschriebene Immunomodulatoren: tsikloferon, polioksidony Natrium nukleinat, eine Kombination von Vitamin A und E, Aloe-Extrakte, Echinacea als Verstrebungen - Vitamine B, A, E und C.

    Bei der Behandlung von nassem Ekzem ist ein systematischer Ansatz wichtig. Reduzieren der Hauterscheinungen, ist es wichtig, das Verdauungssystem in Ordnung zu bringen. Daher werden Enzyme (Festal, Pankreatin, Mezim) verschrieben. Enzympräparate dauern mehrere Monate. Bei der Dysbakteriose wird bifiform, linex, hilak forte empfohlen. Verbessere Magen-Darm-Produkte.

    Der Einsatz von Ekzemen oder verschlechtern den Zustand des Patienten ist in der Lage Stress, oft mit Einweichen Ekzeme Sedativa und Antidepressiva zu verschreiben. Bevorzugte pflanzliche Zubereitungen, die nicht süchtig machen, basierend auf Baldrian, Johanniskraut und Pflanzen, die eine beruhigende Wirkung haben.

    Ekzem erfordert eine komplexe Behandlung. Der Arzt wählt das für einen bestimmten Fall am besten geeignete.

    Lokal ausgewählte antiseptische Lotionen:

    • 2% ige Lösung von Borsäure;
    • 2% Tannin;
    • Silbernitrat;
    • Kaliumpermanganat;
    • Soda;
    • Dimexid;
    • Resorcin.

    Wenn die krustigen Bereiche Krusten gebildet werden, verwenden Sie Zink, Ichthyol Paste, angefeuchtete Lotionen mit Teer, eine Lösung von Borsäure. Gebrauchte hormonellen Salben Kortikosteroide (Elokim Advantan, Lokoid), die kombinierten Mittel (Triderm) mit topischen Salben kaltsiinevrina Inhibitoren (Pimecrolimus, Protopic) Reduzieren Juckreiz und Irritationen enthält. Um die Haut weicher Salicylsäure, Borsalbe, Cremes mit Ketoconazol, Lorinden-C. Gebrauchte Flüssigkeit Castellani, Anilinfarbstoffe für die Schmierung von Krusten.

    Physiotherapie

    Zusätzlich zu Medikamenten, mit nassem Ekzem hilft Physiotherapie. Seine Aufgabe ist es, die Reaktion des Immunsystems zu korrigieren, Entzündungen zu reduzieren und die Erregung des Nervensystems zu beseitigen.

    Wenn nasse Ekzeme an den Beinen Verfahren ernannt werden:

    • Elektrophorese mit Antihistaminika.
    • Phototherapie - Bestrahlung mit langwelligem Ultraviolett. Die Methode wird oft zur Behandlung von Kindern eingesetzt, sie erfordert keine photosensibilisierenden Medikamente.
    • Lasertherapie - die Methode wird verwendet, um die Erosion bei nassem Ekzem zu behandeln, die Bestrahlung erfolgt mit einem Infrarotlaser geringer Intensität.
    • Magnetotherapie.
    • Darsonvalization - reduziert Juckreiz und Faltenbildung.
    • PUVA-Therapie (PUVA - Psoralen + UltraViolet A) - UV-Therapie mit dem photosensibilisierenden Medikament Psoralen. Die Methode heilt Ekzeme, andere Hautkrankheiten. Die Aufnahme von Photosensibilisatoren wird nicht gut vertragen, aber jetzt gibt es PUVA-Bäder, in denen Psoralen in Wasser gelöst wird. Eine wirksame Methode zur Behandlung von Ekzemen umfasst Kontraindikationen: Schwangerschaft, Überempfindlichkeit gegen Licht, Melanom, Aphakie (Fehlen der Linse), schwere Myokardpathologie, die nicht lange dauern kann. Nebenwirkungen treten bei Menschen mit heller Haut, Krebspatienten, Katarakten, Nierenversagen auf.
    • Elektroschlaf - beruhigt das Nervensystem, was dem Patienten gut tut.
    • Akupunktur.

    Wenn nasses Ekzem eine Kurbehandlung in einem trockenen Küstenklima zeigt. Von den Verfahren - Bäder mit Salz, Soda, Heilschlamm.

    Diät mit Ekzemen

    Ekzem ist von Natur aus eine allergische Erkrankung. Von der Diät wird empfohlen, Produkte auszuschließen, die Allergien verursachen, insbesondere für die Dauer der Exazerbation.

    Solche Produkte umfassen:

    • Zitrusfrüchte und andere gelbe und orangefarbene Früchte und Gemüse;
    • Schokolade, Kakaoprodukte;
    • Kaffee;
    • Honig;
    • Geräucherte Produkte;
    • Mayonnaise und Ketchup;
    • alkoholische Getränke.

    Unabhängig von dem Ekzem-ausgelösten Allergen kann die Krankheit mit einer Gemüse-Milch-Diät behandelt werden: Getreide, grünes Gemüse, Früchte und Sauermilchprodukte.

    Volksheilmittel

    Herkömmliche Methoden zur Behandlung von Ekzemen werden in Kombination mit komplexen Behandlungen verwendet, Methoden sollten nicht die einzigen Behandlungsmaßnahmen sein. Der Gebrauch von Volksheilmitteln wird vorgeschrieben, um mit dem Doktor koordiniert zu werden.

    Volksheilmittel umfassen normalerweise Pflanzen, die entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften haben. Es soll Pflanzen verwenden, die nicht allergisch sind.

    Eine Reihe von Rezepten, die bei Ekzemen helfen.

    • Brühe von Weidenrinde - wischen Sie den Ort der Ausschläge mehrmals am Tag.
    • Infusion von Nierenbirke. Ein Glas Birkenknospen gießen heißes Wasser, kochen, filtern. Diese Infusion zum Abwischen der wunden Stellen. Dauer der Behandlung - zwei Wochen.
    • Lotionen von rohen Kartoffeln, gerieben auf der Reibe zusammen mit der Schale. Die Kartoffelmasse wird in eine Serviette gewickelt und an den Stellen der Hautausschläge aufgetragen, wobei alle zwei Stunden gewechselt wird.
    • Lotionen aus der Infusion einer Mischung aus Chicoréewurzel, Thymian schleichend und Chemikerkamille - zwei Esslöffel jeweils für zwei Gläser kochendes Wasser, um 30 Minuten zu bestehen. Gekühlte Infusionslösung für Lotionen.
    • Feuchte Stellen werden mit Mehl aus Flussmuscheln bestreut.

    Zur Behandlung von Ekzemen war ein systematischer Ansatz erforderlich. Bei den ersten Anzeichen von nassem Ekzem ist es notwendig, einen Dermatologen zu konsultieren, es ist einfacher, die Krankheit zu behandeln, bis die Pathologie in eine chronische Form übergegangen ist. Die Behandlung von nassem Ekzem erfordert, dass der Patient Medikamente nimmt, eine Diät einhält und den Lebensstil revidiert, um Faktoren zu eliminieren, die die Rückkehr der Krankheit auslösen können.

    Was ist die Gefahr eines feuchten Ekzems, welche Symptome und Behandlungsmethoden gibt es?

    Benetzung (echtes, idiopathisches) Ekzem ist eine Dermatose, die zu einer chronischen Schädigung der Haut führt und sich als solche charakteristische Symptome manifestiert, wie die Bildung von Blasenausschlägen, die mit seröser Flüssigkeit gefüllt sind, auf der Haut ist. Der Hauptort der Lokalisation des Hautausschlags sind die oberen und unteren Extremitäten, aber in einigen Fällen kann der Prozess mit der Niederlage von ausgedehnten Körperbereichen mit Schwierigkeit stattfinden. Das Krankheitsbild ist so spezifisch, dass es ohne zusätzliche Untersuchungsmethoden richtig diagnostiziert werden kann.

    Benetzungs-Ekzem ist nicht ansteckend, nicht von Mensch zu Mensch übertragen, sondern hat eine anhaltende Natur des Kurses und ist schwer zu behandeln, mit wiederkehrenden Rückfällen zurückzukehren. Exazerbationen von Ekzemen sind gefährlich, weil mit der Rückkehr der Krankheit neue Bereiche der Haut betroffen sind, und die Zunahme des entzündlichen Prozesses zu der Gefahr der Sekundärinfektion führt. Was ist die Ursache für die Entwicklung von Dermatosen? Welche Behandlungsmethoden gibt es und ob es möglich ist, einen Zustand anhaltender Remission zu erreichen und die Krankheit zu besiegen?

    Ursachen der Krankheit

    Es gibt viele Gründe, die Entwicklung von nassem Ekzem zu provozieren. Die Entstehung der Pathologie wird durch neurogene, infektiös-allergische, erbliche, endokrin-metabolische Faktoren erleichtert.

    In den meisten Fällen ist die Grundlage für die Entwicklung der Dermatose immunologisches Versagen und verminderte Immunität aufgrund chronischer Erkrankungen (infektiöse, bakterielle, virale Natur). Darüber hinaus kann die Ursache, die zum Ausbruch der Krankheit beiträgt, sein:

    • Genetischer Faktor
    • Erkrankungen der inneren Organe (Magen-Darm-Trakt, Leber, Nieren, Bauchspeicheldrüse)
    • Erkrankungen des Nervensystems
    • Hormonstörungen, Schilddrüsenerkrankungen (Hyperthyreose, Diabetes mellitus).
    • Überlastung, Stress, traumatische Lebenssituationen
    • Neigung zu allergischen Reaktionen
    • Physikalische Faktoren (Hautläsionen)
    • Chemische Faktoren (Kontakt mit schädlichen Chemikalien)

    Abhängigkeit von der Krankheit bestimmt weitgehend die allgemeine Gesundheit des Patienten. Das Vorhandensein von chronischen Infektionsherden, Störungen in der Arbeit von Organen und Körpersystemen, Kontakt mit Allergenen, Stresssituationen - all diese Faktoren beeinträchtigen den Zustand des Immunsystems und werden zum auslösenden Mechanismus, der die Entstehung von Dermatosen verursacht.

    Symptome von nassem Ekzem

    Das Benetzungs-Ekzem an den Händen beginnt mit Rötung der Haut und der Bildung von entzündeten, ödematösen Bereichen auf ihrer Oberfläche. Der Entzündungsprozess wird begleitet von juckenden Blasenausschlägen (Vesikeln), die mit seröser Flüssigkeit gefüllt sind. Juckreiz kann so stark sein, dass es zu Schlaflosigkeit und Nervenzusammenbrüchen führt. Der Ausschlag ist anfällig für eine schnelle Ausbreitung, wobei sich die Blasen schnell öffnen und punktförmige Erosionen (ekzematöse Vertiefungen) bilden, die seröses Exsudat freisetzen.

    Die Isolierung von Exsudat verursacht die Bildung von feuchten Bereichen und die weitere Ausbreitung von Läsionen. Nach einer Weile, an der Stelle der Vesikel, die sich geöffnet und ausgetrocknet haben, bilden sich grobe Krusten, die Haut wird trocken und es entsteht ein Pankreaspeeling. An der Stelle der aufgelösten Herde bleiben pigmentierte Bereiche dunkler Farbe zurück, die sich von gesunder Haut unterscheiden.

    Das Hauptmerkmal des feuchten Ekzems ist das gleichzeitige Vorhandensein von Ausschlägen auf der Haut in verschiedenen Entwicklungsstadien (Vesikelelemente, Erosionserosion, mit einer trockenen Kruste bedeckte Herde). In Ermangelung einer adäquaten Behandlung entwickelt sich die Krankheit schnell zu einem chronischen Verlauf, in dem Ruheperioden durch einen scharfen Entzündungsprozess ersetzt werden. Ein chronisches Ekzem kann jahrelang andauern und sich als wiederkehrendes, schweres Rezidiv bezeichnen.

    Wet Ekzem an den Beinen hat die gleichen Symptome, wird aber oft von der Anheftung einer bakteriellen oder Pilzinfektion begleitet. Eine Sekundärinfektion kann sich aufgrund eines ständigen Kratzens mit einem Trauma auf der Haut entwickeln. Entzündete Haut verursacht einen unwiderstehlichen Wunsch, den juckenden Platz zu kämmen, infolge dessen auf ihm Mikrorisse erscheinen, der das Eingangstor für die Infektion wird.

    Das Anhaften von Pilzinfektionen mit feuchten Ekzemen an den Beinen kann durch vermehrtes Schwitzen verursacht werden, was zum Tragen von synthetischen Socken, Schuhen aus Materialien, die der Haut kein "Atmen" ermöglichen, führt.

    Bei Kindern Ekzeme zusätzlich zu den Gliedmaßen, oft lokalisiert in der Kopfhaut, im Gesicht, Kinn, Rücken und Brust. Das klinische Bild bei Kindern ist dasselbe wie bei Erwachsenen, aber der Verlauf der Krankheit wird häufiger durch die Hinzufügung einer Sekundärinfektion kompliziert. Es ist schwierig für ein kleines Kind zu erklären, dass Juckreiz nicht gekämmt werden sollte, wodurch eine Infektion der betroffenen Bereiche in Mikrorissen von pathogenen Bakterien auftritt.

    Ein Benetzungsekzem bei Kindern tritt häufig bei allergischen Reaktionen auf Nahrungsmittel, Medikamente oder als Folge von exsudativer Diathese und Bronchialasthma auf.

    Ein wichtiger Punkt in der Behandlung von Ekzemen ist die Beseitigung von Juckreiz, der erhebliche Beschwerden verursacht. Dauerhafter Juckreiz führt zu Schlafstörungen, gestörter Arbeitsfähigkeit und provoziert Nervenzusammenbrüche. Welche Behandlungen werden verwendet, um die Symptome von nassem Ekzem zu beseitigen? Ist die moderne Medizin in der Lage, mit der Krankheit effektiv umzugehen und ein dauerhaft positives Ergebnis zu gewährleisten?

    Behandlung

    Eine erfolgreiche Therapie des feuchten Ekzems ist nicht möglich, ohne die zugrunde liegenden Ursachen der Krankheit zu identifizieren und zu beseitigen. Zuallererst ist es notwendig, Begleiterkrankungen zu behandeln, mögliche Allergene und Reizstoffe auszuschließen, deren Kontakt das Auftreten von Ekzemsymptomen verursacht.

    Im Anfangsstadium der Behandlung erhält der Patient eine Sensibilisierungstherapie, die zur Erhaltung der Gesundheit und Stärkung der Abwehrkräfte des Körpers beiträgt. Für diese Zwecke ist die intramuskuläre Verabreichung von Calcium-, Natrium- und Magnesiumlösungen vorgeschrieben. Zur Reinigung des Körpers werden Diuretika (Diuretika) und Enterosorbenten (Polysorb, Aktivkohle) verwendet, die zur Ausscheidung von Toxinen beitragen. Unterstützen Sie die Gesundheit und Stärkung der Immunität wird die Aufnahme von Vitamin-Mineral-Komplexen, Injektionen von Vitaminen A, E, B, die Ernennung von Immunmodulatoren helfen.

    Um den akuten Prozess zu stoppen, wurden Antihistaminika der dritten Generation eingesetzt, die sich durch ein Minimum an Nebenwirkungen auszeichnen. Dies sind solche Medikamente wie Loratadin, Desal, Tavegil, Diazolin, die oral in Form von Tabletten eingenommen werden. Antihistaminika helfen, den Entzündungsprozess und das Verschwinden von schmerzhaftem Juckreiz zu reduzieren. Der Dermatologe wählt das Behandlungsregime und die Dosierung aus.

    Zur Beruhigung des Nervensystems, zur Entfernung von Reizungen und nervöser Anspannung werden Sedativa und Antidepressiva unterstützt. Um Schlaflosigkeit zu beseitigen, empfiehlt sich die Ernennung von schwachen Schlafmitteln und Beruhigungsmittel.

    Wenn die Krankheit schwerwiegend ist, ist die Verwendung von Kortikosteroiden (Prednisolon, Betamethason) indiziert. Hormonelle Medikamente stoppen schnell die Hauptsymptome der Krankheit und lindern den Zustand des Patienten, aber sie können für eine lange Zeit nicht verwendet werden, da sie unerwünschte Nebenwirkungen verursachen können. Im Falle einer Sekundärinfektion (bakteriell, pilzartig) schließt die komplexe Behandlung antibakterielle oder antimykotische Mittel ein.

    Lokale Behandlung von feuchten Ekzemen ist die Behandlung der betroffenen Gebiete mit Salben mit entzündungshemmenden und antibakteriellen Komponenten (Salicylsäure, Schwefelsäure, Teer, Borsalbe, Lorinden C-Creme, Salbe mit Silbernitrat). Traditionell zum Trocknen von Benetzungsflächen Lotionen mit Dimedoxid, Kaliumpermanganat (Mangan), Borsäure (2%), Silbernitrat, Fucorcin auftragen.

    Um die Symptome von Ekzemen im Gesicht oder auf der Kopfhaut zu beseitigen, ist es viel bequemer, Aerosole zu verwenden. Kortikosteroidpräparate Polcortolon und Oxycort sind in Form von Aerosolen beliebt. Sie ermöglichen es, den Entzündungsprozess schnell und effektiv zu stoppen.

    Eliminierung von Einweichen Erosion hilft alle Arten von Pulvern, Desinfektionsmittel und adstringierende Lösungen (Resorcinlösung, Tannin). Nach dem Verschwinden der Benetzung werden zur Behandlung von ausgetrockneten Stellen Wasserbrei-, wasseralkoholische oder ölbasierte Blister verwendet. Weit verbreitete kühlende Cremes und Pasten (Tarnnaphthalin, Zink-Ichthyol, Bor-Zink-Naphthalin). Bei einer ausgeprägten Verdickung der Haut und einem chronischen Entzündungsprozess werden Salben mit auflösender, entzündungshemmender und heilender Wirkung (Naphthalin-, Ichthyol-Salbe, ASD-Fraktion) verschrieben.

    Nach Beseitigung des Entzündungsprozesses und Absenkung der Symptome wird dem Patienten eine physiotherapeutische Behandlung zur Anwendung eines positiven Ergebnisses mit verschiedenen Behandlungsmethoden verordnet. Verwenden Sie weitestgehend die folgenden Verfahren:

    • Ozontherapie
    • Phototherapie
    • Lasertherapie
    • Kryotherapie
    • Magnetotherapie

    Sehr beliebte Verfahren sind Algen (Thalassotherapie) und Einwickeln mit Heilschlamm. Eine gute Wirkung wird durch Bäder mit Meersalz, Paraffinbehandlung gegeben. Die Arbeit des Nervensystems normalisiert den Verlauf der Akupunktur und die Einnahme von Kräutersud. Stärken und verbessern den Körper, erhöhen seine Schutzkräfte, wird die Behandlung in Seaside Sanatorien (Pjatigorsk, Sotschi, Tskhaltubo) helfen.

    Eine wichtige Rolle im Komplex der therapeutischen Maßnahmen spielen die Anpassungen der Ernährung. In vielen Fällen ist die Entwicklung von Ekzemen mit einer allergischen Reaktion auf Nahrungsmittel verbunden. In solchen Fällen hilft die hypoallergene Diät, die Symptome der Krankheit zu beseitigen und Verbesserung zu erreichen. Es basiert auf dem Ausschluss von Produkten, die eine allergische Reaktion auslösen können. Dazu gehören:

    • Zitrusfrüchte
    • Rote Beeren (Erdbeeren, Himbeeren, Kirschen, Sanddorn)
    • Süße kohlensäurehaltige Getränke
    • Produkte mit künstlichen Aromen und Farbstoffen
    • Hühnereier
    • Meeresfrüchte
    • Gewürze, Gewürze
    • Schokolade, Kaffee

    Darüber hinaus wird empfohlen, die Verwendung von Salz zu begrenzen, um scharfe, eingelegte geräucherte Produkte, Konserven und Würste zu verweigern. Von der Speisekarte ist es notwendig, Süßigkeiten, Mehl und Süßwaren, Fett von Fleisch und Fisch, Alkohol auszuschließen. Der Anstieg wird in der Ernährung von frischem Gemüse und Obst, Sauermilchprodukten, der Verwendung von Salaten mit Pflanzenöl, Breien (Buchweizen, Haferflocken, Reis), diätetischem Fleisch und Gemüsesuppen liegen. Es wird empfohlen, das Trinkregime zu stärken. Sie sollten mindestens 2 Liter Flüssigkeit pro Tag trinken. Dies wird dazu beitragen, den Körper von Giftstoffen zu reinigen. Sie können wie gewohnt trinken und Mineralwasser, Kompotte, Säfte, Kräuter- und Grüntees trinken.

    Ein Komplex von medizinischen Maßnahmen, einschließlich Medikamente, Lebensstil und Ernährung, kann effektiv die Symptome der Krankheit bewältigen, Unbehagen beseitigen und ein dauerhaft positives Ergebnis gewährleisten.

    Behandlung von Einweichen Ekzem mit Volksmedizin zu Hause

    Als Ergänzung zu den Hauptmethoden der Behandlung können Sie die Rezepte der traditionellen Medizin verwenden. Viele von ihnen sind seit Jahrzehnten getestet und beseitigen zuverlässig die unangenehmen Symptome eines feuchten Ekzems. Eine gute therapeutische Wirkung sind fitovanny, Lotionen und Kompressen mit Abkochungen von Kräutern, Einnahme von Infusionen auf der Grundlage von Heilpflanzen, die entzündungshemmende Wirkung haben.

    Zur Entfernung von Schwellungen und Entzündungen werden Kompressen aus Sanddorn- und Tannenöl aufgetragen. Wohltuende Wirkung Bäder mit Meersalz und Lotionen mit Gurkensole. Eine wunderbare stärkende Wirkung gibt warme Bäder mit einer Abkochung von Kamille, Schöllkraut, Eichenrinde, Schafgarbe, Kiefernnadeln. Um Juckreiz und Reizungen zu beseitigen, können Sie dem Bad ätherische Öle hinzufügen: Teebaum, Lavendel, Ylang-Ylang.

    Gut trocknende Trockenpartien Kompressen von Kalkhydrat und Pflanzenöl. Zutaten für die Zubereitung nehmen 1: 1.

    Eine ausdrückliche entzündungshemmende Wirkung besitzt die Salbe unter Zusatz von Heilkräutern. Für die Zubereitung nehmen Sie einen Esslöffel getrocknete Blätter von Weiden-Tee, Klette, Kamillenblüten. Die Kräutersammlung wird in 200 ml Wasser gegossen und bei geringer Hitze für 30 Minuten eingedampft. Nachdem die Mischung eingedickt ist, wird sie filtriert, abgekühlt und mit einem Esslöffel Glycerin und Butter vermischt. Die so vorbereitete Salbe wird 2-3 mal täglich auf die betroffenen Körperpartien aufgetragen.

    Traditionelle Medizin empfiehlt Abkochungen von Heilkräutern für die Einnahme, die hilft, den Entzündungsprozess zu reduzieren und hat eine stärkende Wirkung auf den Körper. Für diese Zwecke können Sie eine Abkochung von Nesseln, Viburnum, Schöllkraut, Salbei verwenden.

    Rat. Vor der Verwendung von Volksrezepten ist es notwendig, die Zustimmung des behandelnden Arztes einzuholen, der mögliche Kontraindikationen und individuelle Eigenschaften des Patienten berücksichtigt.

    Bewertungen

    Referenznummer 1

    Seit einigen Jahren ist mein nasses Ekzem an meinen Füßen. Ich verbinde es mit dem gebrochenen Stoffwechsel und der erhöhten Diaphorese. Als Folge der Bildung von Wunden, die ständig nass werden, trat ein Pilz dem Ekzem bei.

    Ich werde ständig behandelt, aber ohne viel Erfolg. Der Arzt verschreibt antimykotische Salben, Hormone. Die Krankheit verschwindet für einige Zeit und kommt dann wieder zurück. Ich möchte Kryotherapie versuchen, sie sagen, dass kalte Behandlung gut ist.

    Referenznummer 2

    Wetting Ekzem in meinen Armen wird mit Volksmedizin behandelt. Ich vertraue keinen Drogen, insbesondere hormonellen Medikamenten, die Ärzte gerne verschreiben. Ich denke, dass es mehr Schaden als Nutzen gibt.

    Mir werden von Hand Bäder mit Meersalz, mit Brühen verschiedener Kräuter gut geholfen. Außerdem schmiere ich meine Hände mit Zink- und Borsalbe, ich mache Lotionen mit Gurkensole, Kaliumpermanganat, Fucarcinum. Dies hilft, die feuchten Bereiche zu trocknen und Entzündungen zu reduzieren. Außerdem mache ich selbst oft Salben auf Basis von Glycerin und Abkochung von Kamille oder Eichenrinde. Solche Salben erweichen die Haut und beseitigen Juckreiz.

    Wet Ekzem an den Füßen Behandlung

    Behandlung von nassem Ekzem an den Beinen mit Volksmedizin

    Die meisten Patienten wählen die Behandlung von nassem Ekzem durch Volksmedizin. Experten empfehlen eine komplexe Wirkung auf die Läsion.

    Das Wetting-Ekzem ist eine der komplexesten Formen der Erkrankung, insbesondere im Behandlungssystem. Wetting Ekzem ist eine Art von Hauterkrankungen der wahren und idiopathischen Formen. Um es zu behandeln, ist es notwendig, die infektiös-entzündliche Natur der Krankheit, Hautläsionen zu berücksichtigen.

    Symptome und Ursachen von nassem Ekzem

    Äußerlich manifestiert sich die Krankheit in Form von Bläschen, die im Inneren des Eiters eine graue Farbe dicker Konsistenz enthalten. Betroffene Bereiche sind mit groben Schuppen bedeckt. Ekzem, seine Symptome. geben Sie dem Patienten eine Menge Probleme und Probleme.

    Die größte Unannehmlichkeit ist Juckreiz. Infektion, ausgegossen auf den Körper, Hände, Füße, winselt, beraubt die Person des Schlafes und der Ruhe. Beginnt Nervosität und Müdigkeit.

    Das nässende Ekzem, wie andere Formen der Krankheit, ist nicht ansteckend, aber diese Tatsache vereinfacht das Leben des Patienten nicht. Äußere Manifestationen erschrecken Menschen, erklären jedem, dass es nicht von einem kranken Menschen auf einen gesunden Menschen übertragen wird, es ist unmöglich.

    Die Krankheit ist schwierig zu behandeln, begleitet von Exazerbationen, Remissionen und Rückfällen. Die Isolierung von Flüssigkeit aus den Blasen führt dazu, dass die betroffenen Bereiche immer feucht sind. Daher ist der Name der Spezies nass, das heißt nass.

    Die Krankheit betrifft fast jeden Teil des Körpers: Arme, Beine, Gesicht, Hals, Bauch, Rücken. Die Behandlung besteht in der Eliminierung nach dem Aufdecken des äußeren und inneren Reizes, der eine infektiöse Entzündung verursachte.

    Beim Kämmen oder anderen mechanischen Schäden an den Infektionsherden tritt eine Infektion der gesunden Haut auf. Manchmal gibt es ein unverursachtes Verschwinden von Blasen, und das Erscheinen von ihnen in einer bestimmten Periode ist bereits in einer größeren Anzahl.

    Ursachen der Krankheit

    Symptome von Ausschlägen von unangenehmen Läsionen an Händen und Füßen werden durch verschiedene Gründe erklärt. Die meisten von ihnen kommen aus einem falschen Lebensstil, Verstöße gegen interne Prozesse.

    1. Psychologische und körperliche Überforderung.
    2. Nervöse Ausfälle.
    3. Fehler in der Arbeit des endokrinen Systems.
    4. Erblicher Faktor.
    5. Verstoß in einem Stoffwechsel.
    6. Falsches Energiesystem.
    7. Mechanische Beschädigung der Haut.
    8. Fehler im hormonellen Hintergrund.
    9. Kontakte mit Chemikalien.
    10. Allergische Reaktion des Körpers.

    Die Symptome von feuchten Ekzemen sind unterschiedlich, nicht immer gibt es alle Arten von Symptomen. Häufiger ist der Verlauf der Infektion sehr individuell. Anzeichen der Krankheit äußern sich nicht nur im äußeren Zustand der Haut, sondern auch in Veränderungen der Funktionsweise der inneren Systeme.

    Eine Besonderheit der Erkrankung ist, dass das Ekzem am menschlichen Körper nicht vom gleichen Typ ist, sondern für verschiedene Stadien des Verlaufs charakteristisch ist. Einige Brennpunkte sind neu entstandene Vesikel, andere Bereiche werden intensiv nass, es gibt Orte mit einer gebildeten Kruste. Es stellt sich heraus, Vermischung aller Stadien der Krankheit bei einem Patienten. Verschiedene Läsionen können sowohl an einer Stelle als auch an verschiedenen Stellen lokalisiert sein: Beine, Arme, Körper.

    Die hellsten Zeichen:

    • Ödeme.
    • Rötung der Haut.
    • Auftreten von Abszessen.
    • Spontaner Ausbruch von mit Eiter gefüllten Vesikeln.
    • Permanenter feuchter Abfluss.
    • Schweres Jucken.
    • Unregulierter Prozess der Hautbenetzung.

    Bei unsachgemäßer Behandlung oder verzögerter Intervention bei Ekzemen ist die Erkrankung mit verschiedenen Begleiterkrankungen schwierig. Die Krankheit kann nachlassen und wieder auftreten.

    Die Ursachen des Rückfalls sind mit Anomalien in der Ernährung, Müdigkeit, psychischen Störungen, ein Versuch, nur Volksmedizin zu behandeln verbunden.

    Die Behandlung von Ekzemen ist unter der Aufsicht eines Dermatologen notwendig, der ständig einen Arzt aufsuchen muss, um die Veränderungen zu zeigen.

    Komplexe Behandlung von Hautveränderungen

    Der Spezialist wählt den Komplex aus. Er hat Wissen und Erfahrung in der Behandlung. Die Hauptaufgabe besteht darin, die Faktoren zu entfernen, die die Hautläsion verursacht haben. Die Behandlung beginnt mit einer Änderung der Lebensbedingungen des Patienten. Dem Patienten wird empfohlen, Bedingungen für einen angenehmen Arbeitsaufenthalt zu schaffen, um im Alltag zu einem ausgeglichenen Zustand zu kommen. Von großer Bedeutung ist die Ernährung.

    Nach der Untersuchung wählt der Dermatologe eine spezielle antiallergische Diät. Der Empfang der verschriebenen Medikamente beginnt. Die Haut des Patienten ist vor verschiedenen Situationen geschützt, die den Zustand der Haut nicht beeinträchtigen. Beseitigen Sie die Verwendung von Objekten und Dingen, die unangenehme Symptome verursachen können. Wenn die Krankheit durch die Arbeit mit Substanzen ausgelöst wurde, die Ekzeme verursacht haben, müssen Sie darüber nachdenken, den Beruf zu wechseln oder mit leichten Formen - für die Dauer der Behandlung verlassen.

    Die Haut des Patienten erfordert Sorgfalt bei der Pflege. Die Verwendung von Seife ist insbesondere bei verschiedenen Zusätzen ausgeschlossen. Um den Körper zu behandeln, sind Abkochungen und Tinkturen von Kräutern und Pflanzen vorbereitet. Der ganze Komplex ausgewählter Maßnahmen wird durch die Mittel der Menschen ergänzt.

    Bei der Behandlung von feuchten Ekzemen muss ein Vitamin B1 ernennen. Thiamin hat eine beruhigende Wirkung, normalisiert das Nervensystem. Vitamin fördert die Beseitigung von Juckreiz, stärkt die Wirkung von Schmerzmitteln. Thiamin ist an der Regulation des Metabolismus beteiligt, ein wichtiger Schritt in der Behandlung der Krankheit. Die Wasser-, Protein- und Kohlenhydratprozesse sind normalisiert. B1 verbessert die Funktion des Herzens, die Verdauung.

    Der Arzt wird nicht heilen, einschließlich einer großen Anzahl von Medikamenten in dem Komplex. Der Inhalt jedes Wirkstoffes ist in seinen Bestandteilen sehr verschiedenartig, ihre gesteigerte Wirkung kann keine Remission, sondern eine Verschlimmerung der Erkrankung auslösen.

    Meistens besteht der Komplex aus 1-2 Drogen. Der ganze Rest ist die Wirkung von Volksmedizin, die Umsetzung der Regeln der gesundheitlichen und hygienischen Versorgung des Körpers, Kontrolle der Infektion an Händen und Füßen.

    Spezielle Medikamente

    Während des Ekzemekzems werden spezielle Pasten verwendet. Sie haben eine breite Palette von Wirkungen, die betroffene Haut an den Händen und Füßen verbessert sich.Der Dermatologe wird die wirksamste Zusammensetzung wählen, die eine bestimmte Person mit seinen Eigenschaften der Struktur und des Hauttyps behandeln wird.

    Mögliche Salben für die Therapie:

    1. Ichthyol.
    2. Zink-Ichthyol.
    3. Zink-Wismut-Ichthyol.
    4. Naftalannaya.
    5. Zink-Naftalannaya.
    6. Ichthyol-Zink-Naphthalin.
    7. Bor-Zink-Naphthalin.
    8. Tar-Naftalannaya.

    Bei ausgedehnten Hautveränderungen an Händen und Füßen werden Läsionen mit medizinischen Lösungen ausgelöscht: Fukorcin, Silbernitrat.

    Hilfe zur Behandlung während der Remission der Salbe. Sie werden manchmal mit anderen Mitteln - Pasten abgewechselt. Eine Variante ist möglich, wenn die Salben mit Ölen gemischt werden, um eine medizinische Mischung zu erhalten. Bei unterschiedlichen Hautqualitäten wird die individuelle Zusammensetzung ausgewählt. Die Intoleranz gegenüber Fettmischungen erfordert die Verwendung fettarmer Salben und Cremes.

    Manchmal wählen Ärzte ihre Injektionen. Eine solche Therapie ist sehr effektiv, weil sie das Virus von innen tötet. Die Grundlage für Injektionen ist Kalzium.

    Der Körper wird von schädlichen Substanzen gereinigt. Um dies zu tun, verschreiben Diuretika. Andere Medikamente korrigieren die Arbeit des Immunsystems. Die schwierigste Phase der Behandlung ist die Beseitigung der Symptome von Juckreiz. Er verhindert eine schnelle Genesung. Irritation und der Wunsch, die infektiösen Stellen zu kämmen, führen zu einer Ausdehnung der Läsionsfläche.

    Entzündungen der Arme und Beine sind schlimmer. Hilfe verschiedene Lotionen, die die Haut beruhigen. Beraten Sie, Lotionen mit Eis aufzutragen.

    Der kühlende Effekt verstärkt die therapeutischen Ergebnisse. Kalte Lotionen alternieren, aber es gibt eine Anforderung - Einhaltung der Reinheit der verwendeten Materialien. Mit einem starken unerträglichen Juckreiz verschreibt der Arzt Antihistaminika, Physiotherapie.

    Behandlung mit Volksmedizin

    Rezepte von Herbalists helfen der grundlegenden Behandlung. Als unabhängig können sie nicht das gewünschte Ergebnis geben, es wird nicht empfohlen, nur mit Kräutern zu behandeln. Wet Ekzem ist eine komplexe Art von Hautläsion. Ein Besuch beim Dermatologen ist obligatorisch. Es ist sicher, Volksmedizin zu verwenden. Es gibt viele Rezepte, Sie können wählen, was für das Kochen am besten und möglich erscheint.

    • Lotionen Gurkensole.
    • Medizinische Mischungen: Tannenöl, Baby-Creme. Die Proportionen sind 1/3.
    • Salbe: Kaliumpermanganat (auf der Spitze eines Teelöffels), 100 g saure Sahne.
    • Sanddornöl.
    • Kompressen. Pflanzenöl und Kalkhydrat. Anteile 1/1.
    • Bäder. Für sie sind Ylang-Ylang-Öl, Teebaumöl, Geraniensammlung, trockene Lavendelmischung geeignet.
    • Wischen Sie mit Zitronensaft ab.
    • Abkochungen von Heilpflanzen: Schafgarbe, Kiefernnadeln, Sporish, Wegerich, Geranium.

    Es ist möglich, mit Medikamenten getränkte Kleidung zu tragen. Oft wird ein Hemd, ein Nachthemd genommen, sie werden in eine vorbereitete Lösung abgesenkt und auf den Körper gelegt.

    Diese Methode eignet sich für ausgedehnte Läsionen. Wenn die Wäsche trocknet, wiederholen Sie den Vorgang.

    Ein Benetzungsekzem kann ohne Aufsicht durch einen Spezialisten nicht unabhängig behandelt werden. Jede Manifestation der Infektion sollte der Anstoß sein, einen Arzt aufzusuchen. Er kann helfen, das Ergebnis der Heilung wird schnell und effektiv sein.

    Wie man Tannenöl bei Psoriasis anwendet?

    Die Ursachen der Psoriasis und ihre Behandlung mit Volksmedizin

    Effektive Behandlung von Dermatitis: Ekzem und Psoriasis

    Wie man nasses Ekzem auf den Beinen behandelt

    Befeuchtendes Ekzem ist eine Hauterkrankung, die durch Hautausschläge mit Flüssigkeit, Rötung und Schwellung gekennzeichnet ist. Oft betrifft nasses (nasses) oder echtes Ekzem die Hände und Füße. An den Füßen erscheinen häufiger Ausschläge an den Innenseiten der Knie. Eine ähnliche Art von Ekzem ist am schwierigsten zu behandeln. Die Krankheit ist nicht ansteckend.

    Allgemeine Empfehlungen

    Oft wird eine Hauterkrankung durch andere Gesundheitsprobleme hervorgerufen. Bei Hautekzemen werden endokrine Erkrankungen, Nierenerkrankungen, Verdauungsstörungen, Parasiten, Nervenstörungen, unbehandelte Infektionsherde (kranke Zähne, Mandelentzündung, Stomatitis) endokrin, Nierenerkrankungen und Ekzeme. Vor der Behandlung von Ekzemen ist es notwendig, sich von den aufgeführten Krankheiten zu verabschieden.

    Die Krankheit entwickelt sich hauptsächlich aufgrund des Kontakts mit dem Allergen. Daher sollten Patienten mit Neurodermitis an ihren Füßen ihrer eigenen Lebensweise folgen. Verhütung der Entwicklung der Krankheit, Vermeidung von Exazerbation, wird gezeigt:

    • Vermeiden Sie den Kontakt mit Substanzen, die eine allergische Reaktion hervorrufen: Waschmittel, Kosmetika, Parfums;
    • Metalle, die oft allergisch sind (Chrom und Nickel, enthalten in Legierungen von Schmuck, Schnallen an Kleidung, Schuhen);
    • Verzicht auf Tabak und Alkohol, insbesondere während der Exazerbation;
    • Kleidung aus natürlichen Stoffen tragen;
    • auf Woll- oder Kapron- oder Synthetiksocken verzichten, Strumpfhosen zugunsten von Baumwolle;
    • Vermeiden Sie starkes Schwitzen;
    • nervöse Spannung vermeiden;
    • regelmäßig das Haus reinigen.

    Wenn nasses Ekzem an den Füßen nicht empfohlen wird, die betroffenen Bereiche zu benetzen. Wenn sich eine mikrobielle Infektion angefügt hat, darf sie mit Babyseife ohne Farbstoffe oder Aromastoffe gewaschen werden.

    Bestimmen Sie die Ursache für das Auftreten von feuchten Ekzemen an den Beinen kann der Arzt Dermatologen. Der Arzt verschreibt eine Behandlung, die für einen bestimmten Patienten in einem bestimmten Fall geeignet ist, die Behandlung von Ekzemen wird in einer komplexen Weise vorgeschrieben. Medizinische Maßnahmen umfassen die Beseitigung der Ursache der Krankheit, interne und externe medikamentöse Behandlung, Diät, physikalische Therapie und Prävention von Exazerbationen.

    Konsultation mit einem Dermatologen

    Medikamente

    Ekzem - eine allergische Erkrankung, ein wichtiger Teil der Behandlung ist die Aufnahme von Antihistaminika. Die am meisten verwendeten modernen Medikamente der zweiten oder dritten Generation, manchmal 1 Generation - hängt von der Resistenz gegen den Patienten ab. Es ist besser, die Medikamente intravenös zu injizieren. Zur Intoxikation werden Sorbentien (Enterosgel, Polysorbent, Aktivkohle) intern, Hämodialis intravenös verschrieben.

    Mit Ekzemen verschreiben desensibilisierende Medikamente, die allergische Reaktionen reduzieren. Diese Mittel umfassen Calciumgluconat und Calciumchlorid. Eine Lösung von 5-10 ml Calciumchlorid in 100-200 ml Kochsalzlösung wird intravenös getropft. Calciumchlorid darf nicht intramuskulär verabreicht werden - eine ähnliche Verabreichung kann zu Abszessen und Nekrosen des Muskels an der Injektionsstelle führen. Calciumgluconat wird intravenös injiziert oder intern in Tabletten eingenommen. Eine ähnliche Wirkung hat Urotropin und Natriumthiosulfat.

    Ordnen Sie entzündungshemmende Medikamente, zum Beispiel Kortikosteroide, für schwere oder längere Verlauf der Krankheit, wenn die restlichen Mittel nicht helfen. Unter diesen Medikamenten - Prednisolon und Dexamethason. In leichten Fällen werden nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente verwendet:

    Wenn eine Infektion eintritt, werden Antibiotika verschrieben. In schweren Fällen, Zytostatika, unterdrücken die Reaktion des Immunsystems, Diuretika werden verwendet. Zur Korrektur des Immunsystems vorgeschriebene Immunomodulatoren: tsikloferon, polioksidony Natrium nukleinat, eine Kombination von Vitamin A und E, Aloe-Extrakte, Echinacea als Verstrebungen - Vitamine B, A, E und C.

    Bei der Behandlung von nassem Ekzem ist ein systematischer Ansatz wichtig. Reduzieren der Hauterscheinungen, ist es wichtig, das Verdauungssystem in Ordnung zu bringen. Daher werden Enzyme (Festal, Pankreatin, Mezim) verschrieben. Enzympräparate dauern mehrere Monate. Bei der Dysbakteriose wird bifiform, linex, hilak forte empfohlen. Verbessere Magen-Darm-Produkte.

    Der Einsatz von Ekzemen oder verschlechtern den Zustand des Patienten ist in der Lage Stress, oft mit Einweichen Ekzeme Sedativa und Antidepressiva zu verschreiben. Bevorzugte pflanzliche Zubereitungen, die nicht süchtig machen, basierend auf Baldrian, Johanniskraut und Pflanzen, die eine beruhigende Wirkung haben.

    Ekzem erfordert eine komplexe Behandlung. Der Arzt wählt das für einen bestimmten Fall am besten geeignete.

    Lokal ausgewählte antiseptische Lotionen:

    • 2% ige Lösung von Borsäure;
    • 2% Tannin;
    • Silbernitrat;
    • Kaliumpermanganat;
    • Soda;
    • Dimexid;
    • Resorcin.

    Wenn die krustigen Bereiche Krusten gebildet werden, verwenden Sie Zink, Ichthyol Paste, angefeuchtete Lotionen mit Teer, eine Lösung von Borsäure. Gebrauchte hormonellen Salben Kortikosteroide (Elokim Advantan, Lokoid), die kombinierten Mittel (Triderm) mit topischen Salben kaltsiinevrina Inhibitoren (Pimecrolimus, Protopic) Reduzieren Juckreiz und Irritationen enthält. Um die Haut weicher Salicylsäure, Borsalbe, Cremes mit Ketoconazol, Lorinden-C. Gebrauchte Flüssigkeit Castellani, Anilinfarbstoffe für die Schmierung von Krusten.

    Physiotherapie

    Zusätzlich zu Medikamenten, mit nassem Ekzem hilft Physiotherapie. Seine Aufgabe ist es, die Reaktion des Immunsystems zu korrigieren, Entzündungen zu reduzieren und die Erregung des Nervensystems zu beseitigen.

    Wenn nasse Ekzeme an den Beinen Verfahren ernannt werden:

    • Elektrophorese mit Antihistaminika.
    • Phototherapie - Bestrahlung mit langwelligem Ultraviolett. Die Methode wird oft zur Behandlung von Kindern eingesetzt, sie erfordert keine photosensibilisierenden Medikamente.
    • Lasertherapie - die Methode wird verwendet, um die Erosion bei nassem Ekzem zu behandeln, die Bestrahlung erfolgt mit einem Infrarotlaser geringer Intensität.
    • Magnetotherapie.
    • Darsonvalization - reduziert Juckreiz und Faltenbildung.
    • PUVA-Therapie (PUVA - Psoralen + UltraViolet A) - UV-Therapie mit dem photosensibilisierenden Medikament Psoralen. Die Methode heilt Ekzeme, andere Hautkrankheiten. Die Aufnahme von Photosensibilisatoren wird nicht gut vertragen, aber jetzt gibt es PUVA-Bäder, in denen Psoralen in Wasser gelöst wird. Eine wirksame Methode zur Behandlung von Ekzemen umfasst Kontraindikationen: Schwangerschaft, Überempfindlichkeit gegen Licht, Melanom, Aphakie (Fehlen der Linse), schwere Myokardpathologie, die nicht lange dauern kann. Nebenwirkungen treten bei Menschen mit heller Haut, Krebspatienten, Katarakten, Nierenversagen auf.
    • Elektroschlaf - beruhigt das Nervensystem, was dem Patienten gut tut.
    • Akupunktur.

    Wenn nasses Ekzem eine Kurbehandlung in einem trockenen Küstenklima zeigt. Von den Verfahren - Bäder mit Salz, Soda, Heilschlamm.

    Diät mit Ekzemen

    Ekzem ist von Natur aus eine allergische Erkrankung. Von der Diät wird empfohlen, Produkte auszuschließen, die Allergien verursachen, insbesondere für die Dauer der Exazerbation.

    Solche Produkte umfassen:

    • Zitrusfrüchte und andere gelbe und orangefarbene Früchte und Gemüse;
    • Schokolade, Kakaoprodukte;
    • Kaffee;
    • Honig;
    • Geräucherte Produkte;
    • Mayonnaise und Ketchup;
    • alkoholische Getränke.

    Unabhängig von dem Ekzem-ausgelösten Allergen kann die Krankheit mit einer Gemüse-Milch-Diät behandelt werden: Getreide, grünes Gemüse, Früchte und Sauermilchprodukte.

    Volksheilmittel

    Herkömmliche Methoden zur Behandlung von Ekzemen werden in Kombination mit komplexen Behandlungen verwendet, Methoden sollten nicht die einzigen Behandlungsmaßnahmen sein. Der Gebrauch von Volksheilmitteln wird vorgeschrieben, um mit dem Doktor koordiniert zu werden.

    Volksheilmittel umfassen normalerweise Pflanzen, die entzündungshemmende und antibakterielle Eigenschaften haben. Es soll Pflanzen verwenden, die nicht allergisch sind.

    Eine Reihe von Rezepten, die bei Ekzemen helfen.

    • Brühe von Weidenrinde - wischen Sie den Ort der Ausschläge mehrmals am Tag.
    • Infusion von Nierenbirke. Ein Glas Birkenknospen gießen heißes Wasser, kochen, filtern. Diese Infusion zum Abwischen der wunden Stellen. Dauer der Behandlung - zwei Wochen.
    • Lotionen von rohen Kartoffeln, gerieben auf der Reibe zusammen mit der Schale. Die Kartoffelmasse wird in eine Serviette gewickelt und an den Stellen der Hautausschläge aufgetragen, wobei alle zwei Stunden gewechselt wird.
    • Lotionen aus der Infusion einer Mischung aus Chicoréewurzel, Thymian schleichend und Chemikerkamille - zwei Esslöffel jeweils für zwei Gläser kochendes Wasser, um 30 Minuten zu bestehen. Gekühlte Infusionslösung für Lotionen.
    • Feuchte Stellen werden mit Mehl aus Flussmuscheln bestreut.

    Zur Behandlung von Ekzemen war ein systematischer Ansatz erforderlich. Bei den ersten Anzeichen von nassem Ekzem ist es notwendig, einen Dermatologen zu konsultieren, es ist einfacher, die Krankheit zu behandeln, bis die Pathologie in eine chronische Form übergegangen ist. Die Behandlung von nassem Ekzem erfordert, dass der Patient Medikamente nimmt, eine Diät einhält und den Lebensstil revidiert, um Faktoren zu eliminieren, die die Rückkehr der Krankheit auslösen können.

    Wie man nasses Ekzem behandelt

    Wetting Ekzem ist eine Krankheit, trotz scheinbar harmlos, erfordert eine lange und geplante Behandlung. Zur Genesung muss der Patient seine Gewohnheiten und Lebensgewohnheiten radikal ändern.

    Und das verursacht immer Unbehagen bei einer Person und Unzufriedenheit. Es erfordert die Ernennung der effektivsten und teuersten Mittel, um die Symptome in kurzer Zeit loszuwerden.

    Aber selbst die modernsten Medikamente können dem Patienten nicht helfen, wenn er keine elementare Diät einhält und schlechte Gewohnheiten nicht aufgeben kann.

    Schließlich verursacht diese Pathologie viele Gründe. Identifikation ist notwendig, es braucht viel Zeit und viele Untersuchungen.

    Daher müssen Sie Ekzeme auf komplexe Weise behandeln. Die Therapie sollte die Allergene neutralisieren, die den Körper betreffen.

    Zuallererst ernennt der Arzt eine Diät, die nicht einschließt:

    1. Süßigkeiten;
    2. Schokolade;
      einige Beeren (welche, wir werden unten betrachten);
    3. geräucherte Produkte;
    4. gesalzen;
    5. scharfe Gerichte.

    Essen Sie leichte Speisen:

    • Brei;
    • gedämpfte Schnitzel;
    • Säfte;
    • fermentierte Milchprodukte.

    Foto: Chronische Form

    In der Entstehung dieser Pathologie spielt die Hauptrolle:

    1. erblich;
    2. ansteckend;
    3. metabolisch;
    4. endokrine Faktoren.

    Menschen, die an dieser Krankheit leiden, erscheinen:

    • Mangel an Immunglobulinen;
    • erhöht die Anzahl der B-Lymphozyten;
    • und T-Lymphozyten nehmen dagegen ab.

    Es ist seit langem bekannt, dass nasses Ekzem durch eine Abnahme der Immunität verursacht wird, die zu Allergien und Entzündungen führt.

    Hier sind die häufigsten Ursachen für diese Pathologie:

    • betont, nervöse Überforderung, Depression, Angst;
    • Hyperthyreose;
    • Gastritis, Geschwüre und andere Magen-Darm-Erkrankungen;
    • Diabetes mellitus;
    • erbliche Faktoren;
    • chronische Infektionen.

    Zu Beginn der Krankheit bezeugen:

    1. hervorstehende rote Bereiche mit einer Streuung kleiner bröckeliger Elemente;
    2. mit unvorsichtiger Bewegung wird der Hautausschlag geöffnet, und Erosionen werden erzeugt, die das Exsudat freisetzen.

    Diese Substanz ist die Hauptursache für die Entstehung von Läsionen. Nach einer Weile sind die Ausschlagelemente mit Kruste bedeckt.

    Eine Läsion kann sowohl Krusten als auch Bläschen enthalten. Der Hautausschlag wird immer von Juckreiz und neurotischen Störungen begleitet, beispielsweise einer Schlafstörung.

    Wenn Sie Ihrer Gesundheit nicht folgen und keine Anstrengungen unternehmen, um die Krankheit zu heilen, erwirbt diese Pathologie ein chronisches Stadium:

    1. die Haut wird an den Stellen der Infektion dichter, ihre Farbe ändert sich zu bläulich-rot;
    2. die Dermis wird flockig;
    3. In diesem Fall hat der Patient Symptome einer akuten Entzündung (Temperatur, Intoxikation des Körpers);
    4. das chronische Stadium der Krankheit kann nicht viele Jahre dauern;
    5. und nach dem Verschwinden der Foulelemente auf der Haut bleiben Pigmentflecken. Aber sie gehen nach einer Weile vorüber.

    Foto: Charakteristische Nässe

    Diagnose

    Nur ein Arzt kann diese Krankheit diagnostizieren. Mach es nicht selbst.

    Eine Probe von der Haut nehmen (der Doktor trägt Tropfen des Allergens auf der inneren Seite des Unterarms), er bestimmt die positive oder negative Reaktion (Ödeme oder Vesikel) in 24 Stunden.

    Es gibt immer noch kritzelte Samples. Der Arzt bricht die Unversehrtheit der Haut und trägt ein Allergen auf die exponierte Stelle auf. Die Reaktion des Körpers, wie im ersten Fall, wird nach ein paar Dutzend Stunden klar sein.

    Video: Empfehlungen des Arztes

    Methoden der Behandlung von feuchten Ekzemen

    Wenn die Krankheit akut verläuft, verwenden Sie Antihistaminika der ersten Generation (Promethazin). Wenn die Wirkung fehlt, kommen die Medikamente der zweiten und dritten Generation (Cetirizin, Loradidin) ins Spiel.

    Die Behandlung von Tränendesekzem an den Händen erfolgt mit Hilfe von Lotionen, die zuvor mit Tannin und Resorcin imprägniert wurden.

    Wenn das Leiden auch eine infektiöse Form angenommen hat, erfährt der Patient eine Antibiotikatherapie (systemisch oder lokal).

    Wenn der Entzündungsprozess nachlässt, wird der Patient physiotherapeutisch behandelt.

    Der Patient durchläuft solche Methoden wie:

    Der Patient fordert eine strikte Einhaltung der Diät, sorgfältige Einhaltung des Tagesablaufs und rechtzeitige Pflege der betroffenen Ekzemareale.

    In besonders vernachlässigten Fällen werden Glukokortikoide verordnet.

    Schema der medikamentösen Therapie

    Abwaschbares Ekzem wird mit lokalen und systemischen Medikamenten behandelt. Sehen wir uns das letztere genauer an.

    Sie handeln in solchen Richtungen wie:

    • verringerte Empfindlichkeit gegenüber dem Allergen;
    • Verringerung der Intoxikation;
    • Verringerung der Entzündung;
    • Stärkung der Wände von Blutgefäßen;
    • Veränderungen im Magen-Darm-Trakt;
    • symptomatische, antibakterielle und sedative Therapie.

    Entgiftung

    Intravenöse Hämodosis und die Verwendung von Sorptionsmitteln wie Aktivkohle und Polysorbat sind Teil der Entgiftungstherapie. Die Einnahme von Medikamenten wird 2 Stunden vor den Mahlzeiten empfohlen.

    Externe Mittel

    Als externe Mittel, verschiedene Lotionen mit Lösungen anwenden:

    1. Dioxin;
    2. Kaliumpermanganat;
    3. Borsäure und andere.

    Ordnen Sie eine Salbe aus feuchten Ekzemen mit Steroidhormonen, sowie Cremes mit Triderm und Acrylderm.

    Physiotherapie

    Wenden Sie solche physiotherapeutischen Methoden wie die Bestrahlung mit UV-Strahlen, Sonnenbäder, selektive Phototherapie und Phonophorese (Antihistaminika hinzufügen).

    Volksheilmittel

    Nicht alle modernen Medikamente können den Patienten vor einer Krankheit retten.

    Aber altbewährte Volksheilmittel helfen bei diesem Problem:

    • Lotionen von Tannen- oder Sanddornöl und Gurken;
    • warme Bäder mit Zusatz von Klee, Kiefer, Holunder, Kamille, Wegerich. Oder ätherische Öle von Teebaum, Geranie oder Lavendel (diese Methode eignet sich zur Behandlung von nasschem Ekzem an den Beinen);
    • Limette (zum Kochen braucht man 100 Gramm Limette und 100 Gramm Wasser). Kochen Sie die Mischung bei niedriger Hitze bis zum Kochen. Bestehen Sie darauf, kühlen Sie ab. In einer Mischung, in einem Verhältnis von 1: 1, fügen Sie das Olivenöl hinzu und verteilen Sie die Masse auf der infizierten Haut.

    Die Manifestation von Ekzemen an den Beinen ähnelt dem Verlauf einer Erkrankung an den Händen. Weisen Sie sowohl Beruhigungsmittel als auch verschiedene Lotionen mit Bor oder Teerlösung zu.

    Es wird nicht empfohlen, die Füße zu benetzen, aber es ist möglich, mit Hilfe von Schalen unter Zugabe einer Lösung von Kiefern- oder Eichenrinde zu behandeln.

    Die folgenden Methoden sind beliebt:

    • reiben Sie die rohen Kartoffeln, ohne die Schale zu entfernen. Verwende die erhaltene Substanz als Lotion. Auf die betroffenen Stellen an den Beinen auftragen und die geriebene Kartoffel alle paar Stunden wechseln;
    • Ein Teelöffel Schwefel und ein Teelöffel Vaseline zu kombinieren, mischen, gießen Wasser und kochen für 10 Minuten. Dann kühle und schmiere die Herde der Krankheit;

    Lesen Sie, wie Sie Ekzeme an Ihren Füßen behandeln müssen.

    Was ist vasomotorische Rhinosinusitis? Schau hier.

    Der Einfluss des Lebensstils auf die Entwicklung der Krankheit

    Die Gründe, die zu dieser Krankheit führen, haben wir oben betrachtet. Wenn Sie weiterhin einen ungesunden Lebensstil führen, unter Stress, Angstzuständen oder Depressionen leiden, wird keine Behandlung, sowohl medikamentöse als auch volkstümliche Methoden, helfen.

    Damit die verschriebene Therapie erfolgreich ist, ist es notwendig:

    1. radikal ändern Sie die Routine Ihres Tages;
    2. gesundes Essen zu essen;
    3. schlechte Gewohnheiten loswerden;
    4. ändere den negativen Verlauf ihrer Gedanken.

    Letzteres ist ohne die Hilfe eines Psychologen schwer zu erreichen.

    Einige Patienten werden von dieser Krankheit geheilt, ohne ihren Lebensstil zu ändern. Aber Antibiotika helfen ihnen dabei.

    Solche Menschen werden für kurze Zeit geheilt. Nach einer Weile kehrt die Krankheit wieder zurück und nimmt ein chronisches Stadium an.

    Richtige Ernährung fördert eine schnelle Genesung, eine Reduktion der akuten Form und ein schnelles Auftreten von Remissionen. Essen Sie nur gekochtes oder fettfreies Essen.

    Hier ist eine ungefähre Diät des Patienten:

    • Suppe auf Fleisch oder Fischbrühe;
    • gekochtes oder gedämpftes Fleisch;
    • Buchweizen, Haferflocken, Gerstenbrei. Sie enthalten viele Vitamine und Mikromineralien;
    • solche Sauermilchprodukte wie Kefir, fermentierte Backmilch, Hüttenkäse, Joghurt;
    • Bohnen (ein wirksames Mittel zum Einweichen von Ekzemen), Kohl, Rote Bete, Gurke, Zucchini, Karotten (reich an Vitaminen A, B1, PP);
    • Kopfsalat, Rübe, Steckrübe. Diese Gemüse sind reich an Vitamin C, Jod und Eisen;
    • Wasser, Milch, Fruchtsäfte.

    Essen Sie nicht salzig, fettig, scharfes Essen. Es ist notwendig, auf geräucherte Produkte, Knoblauch, Ketchup, Mayonnaise zu verzichten.

    Mehl, Nudeln sowie Süßigkeiten sind ebenfalls verboten.

    Zitrus, Ananas, Orange, Kiwi, wird nicht empfohlen. Aus stärkehaltigen Kartoffeln ist es besser, sich zu enthalten.

    Sie können keinen Tee und keinen Kaffee trinken.

    In der akuten Form des feuchten Ekzems ist es besser, die Verwendung von Beeren wie Himbeeren, Eberesche, Stachelbeeren auszuschließen.

    Prävention

    • beobachte die Hygiene des Körpers;
    • Achten Sie darauf, Ihren Verdauungstrakt und Körpertemperatur zu überwachen;
    • den Körper nicht überhitzen lassen;
    • Überessen Sie nicht;
    • du kannst nicht zu viel essen;
    • Alkohol und Tabak sollten ausgeschlossen werden;
    • Die Nahrung des Patienten muss reich an allen notwendigen Mineralien und Vitaminen sein. Was zu essen ist, ist im vorherigen Absatz geschrieben.

    Zur Vorbeugung ist es notwendig, alle Manifestationen des Hautausschlages rechtzeitig zu behandeln.

    Falsche Behandlungstaktiken verschlimmern die Krankheit nur oder führen zur Entwicklung eines feuchten Ekzems.

    Um nicht zu verschärfen, sowie zu einem präventiven Zweck, führen Sie die folgenden Maßnahmen durch:

    • Strümpfe oder Socken aus Baumwolle anziehen (auf keinen Fall Wolle, Synthetik);
    • Verwenden Sie Kosmetika, die antiallergische Eigenschaften haben.

    Der Patient muss aus seinem Lebensstress ausschließen, sich an eine Diät halten, Verletzungen an den Beinen vermeiden.
    Mit einem umfassenden Ansatz wird die Krankheit in kurzer Zeit verschwinden. Die Behandlung sollte jedoch unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen.

    Als die Diathese auf den Backen beim Kind zu schmieren? Weiter lesen.

    Wie manifestiert sich ein trockenes Ekzem an den Händen? Klicken Sie hier für Details.

    Die Methoden zur Behandlung von feuchten Ekzemen unterscheiden sich wenig von anderen Manifestationen dieser Krankheit.

    Alles was von den Kranken verlangt wird:

    • beobachte das Regime;
    • Diät;
    • Befolgen Sie alle Anweisungen des Arztes und nehmen Sie keine Selbstmedikation vor.

    Folk Heilmittel sind wirksam und gut, wenn sie als Ergänzung zu der ärztlich verordneten Behandlung gehen.

    Sie können keine Krankheit beginnen: beginnend mit einer akuten Form, geht es schnell in eine chronische. Und Heilung Ekzem wird viel schwieriger sein.