Search

Behandlung und Vorbeugung von Schuppen

Die menschliche Haut führt Schutzfunktion, aber wenn es eine Abnahme der Immunität oder hat die nachhaltige Wirkung von aggressiven Stoffen, die Hautschutzwirkung erheblich gestört, und verschiedene Arten von Dermatitis zu entwickeln.

Ursachen

Eine feuchte Dermatitis ist eine unangenehme und unangenehme Art von Hautläsion.

Sein Hauptunterschied ist die Verteilung von Flüssigkeit, Syphilis und sogar eitriger Masse von den Rissen, die auf den betroffenen Gebieten gebildet werden.

Streng genommen gibt es viele Arten von Dermatitis und die meisten von ihnen können Risse und Geschwüre mit der Freisetzung von Flüssigkeit hervorrufen. Die Basis der Krankheit sind in der Regel mehrere Faktoren:

  • Alle Arten von Verdauungsstörungen, Erkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. All diese Faktoren führen zu einer unzureichenden Spaltung der Nahrung in Energiekomponenten, die Nahrung wird nicht verdaut und eine Reaktion tritt in Form von Hautläsionen auf;
  • Funktionsstörungen in der Leber oder in den Nieren;
  • Allergische Nahrungsmittelreaktion;
  • Chronische Stresszustände, nervöse Überanstrengung, Depression;
  • Kontakt aufgrund des Berufs mit verschiedenen hochenergetischen Stoffen (Pflanzen, Chemikalien, Kosmetika, Tiere). Mit anderen Worten, Menschen, die mit Allergenen arbeiten, die besonders gefährdet sind, eine allergische Beule oder eine einfache Kontaktdellung bzw. Schuppenentzündung zu bekommen, sind eine der Manifestationen;
  • Erbliche Prädisposition für die Krankheit, besonders im Falle der atopischen Form;
  • Das Vorhandensein von bakteriellen Mikroflora, die die Bildung von Bläschen auf den betroffenen Gebieten provoziert. Tatsächliche für Babys mit ihrer Windeldermatitis;
  • Drogenallergie oder Reaktion auf die Einnahme bestimmter Medikamente.

Dermatologen teilen Schuppen-Dermatitis in mehrere ätiologische Arten auf: bakterielle, häusliche, berufliche oder Pilz-Form.

Symptome und Diagnose

Das symptomatische Bild der Netzhautentzündung ist weitgehend auf das Alter des Patienten zurückzuführen:

  • Bei Babys bis zu 3 Jahren Die Krankheit manifestiert sich als das Auftreten von feuchten Geschwüren und Rissen, die später Krusten auf der Oberfläche von Läsionen bilden. Bei Kindern in diesem Alter sind Ellbogen- und Kniefalten am häufigsten, Gesicht, in seltenen Fällen Läsionen am Rumpf.
  • Patienten 3-12 Jahre alt Die Netzhautentzündung ist durch einen Hautausschlag an den Handflächen, am Hals und an den Stellen der Extremitätenfalten gekennzeichnet. In diesem Fall sind Hautläsionen durch starke Rötung und Schwellung gekennzeichnet, dann werden sie mit Rissen und Papeln gebildet, was zur Verdichtung der Hautschicht führt. Ein solcher Ausschlag ist lange Zeit durchnässt und schwierig zu behandeln, und danach gibt es charakteristische dunkle Flecken.
  • Für Kinder 12-18 Jahre alt die gleichen Merkmale wie für die vorherige Altersgruppe sind charakteristisch. Aber in diesem Alter kann die Symptomatologie der Krankheit von selbst verschwinden oder sich plötzlich verschlimmern. Im letzteren Fall (mit Exazerbation) sind die Läsionen signifikant erweitert.
  • In einem Erwachsenen Dermatitis Patienten weint lokalisiert ist vorwiegend in der Haut Falten im Gesicht und Hals, Knöchel, Händen und Handgelenkbereich, gekennzeichnet durch einen bläschenförmigen Hautausschlag und Erythem, die bei der Autopsie umgewandelte gegen Erosion und Geschwür feuchte Natur.

Foto einer Netzhautentzündung:

[su_spoiler title = »Warnung! Inhalt kann zum Ansehen unangenehm sein »]

Weeping Dermatitis manchmal mit Neurodermitis verwechselt, aber sie haben erhebliche Unterschiede: Dermatitis in den tieferen Hautschichten gebildet, aber es hat eine bedeutendere Ödeme und Ekzeme - eine oberflächliche Läsionen. Im Allgemeinen wird eine Schuppen-Dermatitis diagnostiziert, wenn ein solches klinisches Bild vorliegt:

  • Das Auftreten von Mikrorissen und tiefen Hautrissen mit eitrigen Ausscheidungen und Nähten;
  • Das Auftreten eines Ausschlags auf der Hautoberfläche, gekennzeichnet durch die Anwesenheit von Papeln und Vesikeln;
  • Pickel eitriger Natur;
  • Schwellung der betroffenen Gebiete.

Um die Diagnose zu bestätigen, nehmen Sie gegebenenfalls einen Hauttest und einen Bluttest, nach dessen Ergebnissen der Arzt und die erforderliche Behandlung verschreibt.

Behandlung

Das wichtigste therapeutische Prinzip für Dermatitis ist Vernichtung eines Reizstoffes, um die weitere Ausbreitung von Niederlagen zu stoppen.

Im Allgemeinen ist die Richtung der Therapie für feuchte Dermatitis integriert und kombiniert:

  1. Hygiene der betroffenen Gebiete;
  2. entzündungshemmende Behandlung;
  3. antiallergische Behandlung.

Um allergische Symptome zu stoppen, werden Antihistaminika wie Telfast, Claritin oder Tavegil verschrieben. Es ist bemerkenswert, dass die neuesten Präparate dieser Gruppe die Aufmerksamkeits- und Benommenheitsstörungen absolut nicht herbeirufen, deshalb kann der Patientin während der Behandlung leicht die gewöhnliche und gewohnheitsmäßige Lebensweise führen.

Oft beinhaltet die Therapie auch die Verwendung von lokalen Drogen wie hormonelle Salben (Acriderm, Diprosalik, Sinaflan, Advantan, Elokom, etc.). Bei Kindern ist es besser, solche Medikamente nicht zu verwenden, sondern Zinksalben den Vorzug zu geben - sie haben eine wirksame antibakterielle, antimykotische, entzündungshemmende Wirkung.

Es wird auch empfohlen, Gebiete mit feuchter Dermatitis, Infusionen aus der Eichenrinde oder Chemikerkamille zu behandeln. Solche Verfahren helfen, die Haut zu trocknen. Ähnliche Wirkung gibt und furatsilinovye Lotionen.

Jodlösung kann nicht zur Behandlung von betroffenen Stellen verwendet werden, sie ist nur zur Schmierung der Wundränder geeignet, um eine weitere Ausbreitung des Infektionsprozesses zu verhindern.

Wichtig! Wenn der Verlauf der Pathologie mit der Bildung von Vesikeln einhergeht, müssen diese Blasen entsprechend antiseptischen und aseptischen Anforderungen geöffnet werden. Diese Manipulationen sollten nur von einem Spezialisten unter sterilen Bedingungen im Behandlungsraum durchgeführt werden. Mit der neurologischen Natur der Benetzungsdermatitis wird die Ernennung von sedativen Pflanzenmitteln wie Valeriana, Motherwort, Glycin, Pfingstrosentinktur, Novo-Passit, Persen, etc. gezeigt.

Wenn die Ätiologie der Krankheit mit der Pathologie des Verdauungstraktes verbunden ist, dann ist die Therapie auf die Behandlung der Grunderkrankung gerichtet. Eine solche Behandlung wird oft von einem Ernährungsregime begleitet, bei dem Allergenprodukte (Zitrusfrüchte, Schokolade, Eier, Honig usw.) ausgeschlossen werden.

Wenn die Ursache der Krankheit Dysbiose ist, dann wird empfohlen, präbiotische Medikamente wie Probibor oder Linex zu nehmen, und auch in der Tagesauswahl Sauermilchprodukte aufzunehmen.

Nach der Wiederherstellung der Darmmikroflora verschwinden allmählich alle Manifestationen von Schuppen. Die komplexe Therapie nach Ermessen des Arztes kann durch physiotherapeutische Verfahren für Fangotherapiewasser, Elektrophorese, Magnetotherapie, Laserbehandlung usw. ergänzt werden.

Prävention

Um die Entwicklung einer Benetzungsdermatitis zu vermeiden oder ihr Wiederauftreten auszuschließen, müssen mehrere einfache Bedingungen erfüllt sein:

  • Beachten Sie die Regeln der persönlichen Hygiene;
  • Beseitigen Sie neurale Störungen, Depressionen und Stress, vermeiden Sie Situationen, die mit solchen Zuständen verbunden sind;
  • Es ist vernünftig zu essen;
  • Allergiker müssen alle möglichen Kontakte mit allergischen Faktoren ausschließen;
  • Die rechtzeitige Behandlung der Pathologien der inneren Organe, mit dem Erscheinen der ersten Symptomatologie der Dermatitis, ist nötig es den Spezialisten ohne Verzögerung zu konsultieren.

In akuten Formen gewährleistet die strikte Einhaltung aller medizinischen Empfehlungen eine schnelle Beseitigung symptomatischer Manifestationen und vollständige Heilung der Krankheit. Wenn die Benetzungsdermatitis in chronische Formen übergegangen ist, ist es während ihrer Remission extrem wichtig, eine immunitätsverstärkende Therapie durchzuführen.

Wie man Benetzungsdermatitis behandelt: Diät, Salben, systemische Drogen, traditionelle Medizin

Die feuchte Dermatitis ist eine spezifische Entzündung der Haut, die durch das Auftreten von Rötungen auf der Oberfläche gekennzeichnet ist, auf denen sich in kurzer Zeit Risse befinden, die Eiter oder Sukkulenten ausscheiden. Die Krankheit kann auftreten, wenn sie der Haut von verschiedenen Faktoren ausgesetzt ist: Mikroben, Allergenen, schädlichen äußeren Faktoren. Die Ursachen können auch von Erkrankungen der inneren Organe, vor allem des Verdauungssystems, kommen.

Es kann in jedem Alter eine akute moknushchy Dermatitis geben, aber seine Manifestationen in verschiedenen Lebensperioden sind unterschiedlich. Behandlung der Pathologie - ein Komplex, der die Aufnahme von systemischen Medikamenten und die Anwendung auf die betroffenen Bereiche von Cremes oder Salben kombiniert. In einigen Fällen ist die Intervention eines Dermatologen notwendig, der alle Blasen oder einen Teil von ihnen öffnet, woraufhin die Wunde behandelt wird.

Ursachen der Krankheit

Die feuchte Dermatitis entwickelt sich aufgrund von zwei Gruppen von Ursachen - intern und extern. Die erste Gruppe umfasst Krankheiten:

  • Magen und Darm;
  • Leber;
  • Bauchspeicheldrüse;
  • Niere.

All diese Beschwerden führen dazu, dass "falsche" und sogar toxische Substanzen im Körper auftreten, die sich normalerweise nicht bilden oder schnell ausgeschieden werden. Der Körper versucht, sie durch die Haut zurückzuziehen, und infolgedessen wird er beschädigt.

Externe Ursachen für entzündliche Hauterkrankungen sind: Kontakt mit Chemikalien (zum Beispiel bei der Arbeit oder zu Hause), Einnahme und anschließende Vermehrung einer Pilz- oder Bakterienflora auf der Haut. Letzteres ist nur unter Hautbeschädigungen möglich: in Mikrorissen, an Stellen, an denen Reibung an Kleidung, Gürteln oder Schuhen auftritt.

Abhängig von den Hauptursachen kann Schuppen sein:

  • Professional (tritt als Folge von Kontakt mit schädlichen Substanzen in der Produktion auf);
  • Pyokokken, wenn es durch eine Bakterienflora verursacht wurde;
  • Dermatomykose (ihre Ursache ist ein Pilz);
  • jeden Tag - es ist eine Schuppen-Dermatitis, die durch häufigen Kontakt der Haut mit chemischen Haushaltsprodukten auftritt.

Es gibt auch atopische Dermatitis. Es tritt bei Menschen mit einer genetischen Veranlagung: wenn beide Eltern diese Pathologie haben, die Chance, krank zu sein beträgt 81%, wenn die Kranken nur ein Elternteil - 56%. Provozieren krankheitsspezifische Umstände: disruptive oder zentralen oder peripheren Nervensystem, Haut gefangen Allergene (Substanzen, die eine falsche Antwort des Immunsystems verursachen), chronischer Stress, die Verwendung von ungewöhnlichen Produkte, Reisen in einem Gebiet mit einem anderen Klima.

Wenn der Kontakt mit einem Allergen bei einer Person auftritt, die keine Erbfehler im Immunsystem hat, entwickelt sich eine allergische Mokozysdermatitis. Er hat keine Tendenz, sich zu wiederholen, anders als sein atopisches Gegenstück, außer dass eine Person ständig in Kontakt mit Allergenen ist.

Symptome

Das Kind und der Erwachsene haben leicht unterschiedliche Symptome, so dass sie getrennt behandelt werden.

Manifestationen bei Kindern und Jugendlichen

Eine feuchte Dermatitis bei Säuglingen und Kindern bis zu 3 Jahren manifestiert sich durch die Bildung von Rötung, an deren Stelle bald nässende Geschwüre auftreten, aus denen eine klare Flüssigkeit freigesetzt wird. Dann sind diese Bereiche mit Krusten bedeckt. Lokalisierte Entzündung an den Wangen und hinter den Ohren, an Ellbogen und Knien. Sehr selten betrifft Hautschaden den Torso.

Bei Kindern im Alter von 3 bis 12 Jahren ist die Krankheit durch das Auftreten von Ödemen und Rötungen im Nacken, im Handrücken, an den Ellenbogen und unter den Knien gekennzeichnet. Auf der Stelle der Röte erscheinen bald einige rote Bereiche, Blasen, die, wenn sie geöffnet werden, glänzende rosafarbene "Inseln" bilden - Erosion. Dann reißen die Entzündungsbereiche und werden schmerzhaft, aus den Rissen wird eine klare Flüssigkeit freigesetzt.

Betroffene Bereiche stark jucken. Das Kind kämmt sie, infolgedessen bringt hier die Infektion, und anstelle des Schatzes aus den Rissen beginnt Eiter zu stehen. Die Heilung der Entzündung wird durch das Auftreten von Krusten und die Verringerung der Rötung angezeigt. Wo es Herde von feuchter Dermatitis gab, bleiben Flecken dunkler als die umgebende Haut.

Bei Jugendlichen mit 12 bis 18 Jahren Manifestation einer geschwollenen Haut Entzündung sind nicht viel anders als die zuvor beschriebenen. Der Unterschied besteht darin, dass die betroffenen Bereiche spontan verschwinden oder plötzlich wachsen können.

Manifestationen bei Erwachsenen

Eine feuchte Dermatitis am Körper eines Erwachsenen sieht aus wie Rötungen und Schwellungen, auf denen bald Blasen auftreten, gefolgt von glatten und nässenden Erosionen, Rissen und Krusten. Lieblingsorte der Entzündung: die natürlichen Falten des Körpers, die Falten der Gelenke, die Rückseiten der Hände und Füße. Bei Erwachsenen erscheint die Netzhautentzündung auch im Gesicht und am Hals. Die Krankheit wird von einem Gefühl der Enge, Juckreiz und Brennen begleitet. Die Person leidet auch an einem kosmetischen Defekt.

Diagnose

Die feuchte Dermatitis ist dem Ekzem (chronische Entzündung der Haut) sehr ähnlich. Es unterscheidet sich nur dadurch, dass:

  • die betroffenen Bereiche sind geschwollen;
  • sie erscheinen mehr rote Punkte und Vesikel;
  • Blasen können mit Eiter gefüllt sein;
  • In den entzündeten Brennpunkten treten Risse unterschiedlicher Tiefe auf.

Diese Unterschiede sind nicht immer mit dem bloßen Auge sichtbar, daher ist eine professionelle Diagnostik erforderlich, um die richtige Behandlung von Schuppen zu verordnen. Es wird von einem Dermatologen auf der Grundlage einer visuellen Untersuchung und Hauttests der betroffenen Bereiche durchgeführt.

Behandlung

Um zu wissen, wie Schuppen-Dermatitis zu behandeln, müssen Sie zuerst die Ursache dieser Krankheit ermitteln und beseitigen. Andernfalls wird es notwendig sein, eine zunehmend "starke" Salbe auszuwählen, die die Symptome nur vorübergehend beseitigt, und in einer Weile werden sie wieder auferstehen. Wenn die Ursache in Kontakt mit giftigen Chemikalien kommt, müssen Sie sie also nicht mehr verwenden, erhöhen Sie den Schutz bei der Arbeit mit ihnen (z. B. tragen Sie Handschuhe oder verwenden Sie Atemschutzgeräte) oder wechseln Sie sogar den Arbeitsplatz. Wenn der Grund in Allergien auf Essen ist, müssen Sie herausfinden, welche, und ausschließen.

Zweitens erfordert die Behandlung von eingewachsener Dermatitis bei Erwachsenen und Kindern die Einhaltung einer hypoallergenen Diät. Für verschiedene Altersgruppen und Fälle ist das Konzept der "hypoallergenen" anders.

Wenn sich also bei dem stillenden Baby die Entzündung der Haut entwickelt hat, muss die stillende Mutter das Essen aufgeben:

  • Würzmittel;
  • rotes Gemüse, Früchte und Beeren;
  • Meeresfrüchte;
  • geräucherte Produkte;
  • alle Produkte, die Kakao enthalten;
  • Brühen aus Fisch, Fleisch und Pilzen;
  • Knoblauch und Zwiebeln;
  • Chips;
  • kohlensäurehaltige Getränke.

Sie wird den Konsum von Süßigkeiten und Brot reduzieren müssen, und aus der Gruppe der Milchprodukte gibt es nur Sauermilchprodukte. Befolgen Sie die Diät bis zum Ende des Stillens, und wenn Sie zu der Mischung wechseln, dann nehmen Sie nur eine, die die Bezeichnung "hypoallergen" hat.

Wenn ein Kind, dem gerade ein Köder vorgestellt wurde, krank wird, wird es für 3-4 Wochen abgesagt, komplett auf eine Mischung umgestellt oder gestillt. Wenn die Anzeichen einer Benetzung der Dermatitis bestehen bleiben, werden andere Nahrungsmittel für die Ergänzungsfütterung verwendet.

Bei Kindern, die älter als ein Jahr sind und Erwachsenen, während der Behandlung, werden alle jene Nahrungsmittel, die für die stillende Mutter indiziert sind, von der Diät entfernt. Sie können Brei (vor allem Reis), Nudeln, Kartoffeln, mageres gekochtes Fleisch und Fisch, grüne Äpfel und Birnen essen.

Der dritte Punkt der Behandlung von Schuppen ist die Verkleinerung der Umgebung des Patienten. Dies bezieht sich auf das tägliche Verhalten im Hause Nassreinigung mehrmals täglich lüften, wenn möglich - die Verlagerung ihn in einen Raum, wo es schwere Vorhänge sein und Teppiche, und Bücher und Spielzeug wird entweder nicht vorhanden oder gehalten in geschlossenen Schränken sein.

Viertens werden systemische Arzneimittel in Form von Tabletten, Kapseln oder Pulvern verabreicht, in schweren Fällen in Form von Injektionen:

  • Antihistaminika;
  • Sorptionsmittel;
  • Milchkulturen von Bakterien;
  • Mittel zur Aufrechterhaltung der Immunität;
  • Enzyme;
  • mit Eiterung - Antibiotika;
  • in schweren Fällen, mit der Niederlage von großen Gebieten - Glukokortikoidhormone.

Auch sollte die minimal mögliche Menge (um keine zusätzliche Allergisierung zu verursachen) von Medikamenten zur Behandlung der Schuppen verursachenden Krankheit verwendet werden.

Lokale Behandlung

Dies ist ein obligatorischer Bestandteil der Behandlung von feuchter Dermatitis. Seine Wahl wird von einem Dermatologen aufgrund der Symptome getroffen, die er auf der Haut sieht.

So werden bei kleinen, leicht schmerzhaften und juckenden Läsionen Substanzen mit Antihistaminika, beispielsweise Fenistil-Gel oder Fenistil-Emulsion zur äußerlichen Anwendung verwendet.

Moderate Manifestationen helfen, solche Creme wie Elidel oder Protopic zu entfernen. Die erste davon ist für Kinder ab 3 Monaten zugeordnet, die zweite - ab 2 Jahren, und nur in einer Dosierung von 0,03%. Diese Medikamente sind eine Gruppe von Calcineurin Inhibitoren und hemmen die „ungesunden“ lokale Hautreaktionen Immunität, obwohl sie nicht die Hornschuppen zu beeinflussen, Hautgefäßzellen und diejenigen Zellen, die für die Aktualisierung verantwortlich sind (somit Atrophie der Haut tritt nicht auf).

Für die Entzündung der mittleren Schwere, sowie für die Behandlung der Kinder von 1 Jahr, werden die Präparate auf Zinkbasis (Skin-Cap, Zinokap, Sudokrem, Desitin) verwendet.

Wenn die Entzündung zur Ausbreitung neigt, verursacht es starken Juckreiz und wird nicht durch die oben genannten Medikamente eliminiert, Hormonsalben aus Schuppen werden verwendet, die Analoga von Hormonen der Nebennierenrinde enthalten. Es gibt eine große Anzahl von ihnen, sie unterscheiden sich in der Stärke der Wirkung und sollten nur von einem Arzt verschrieben werden. Beispiele für diese Werkzeuge: "Fliksotid", "Elokom", "Afloderm". Bei ausgeprägter Nässe ist es besser, sie nicht in Form von Salben, sondern in Form einer Creme oder Emulsion zu verwenden.

Wenn die Haut mit Blasen bedeckt ist, werden sie unter sterilen Bedingungen geöffnet, wonach die Wunden mit Antiseptika behandelt werden, die Anilinfarbstoffe (eine Lösung von Brilliantgrün, Fukortstin) enthalten. Jod zur Wundbehandlung wird nicht verwendet.

Wie behandelt man die Krankheit, wenn die Wunden eine große Menge nicht eitriger Flüssigkeit produzieren? Um dies zu tun, tragen Sie Trockenkissen: mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat, Borsäure. Etwas später, wenn die entzündeten Zonen austrocknen, verwenden Sie wasserlösliche Medikamente (Levomecol) und Anilinfarben.

Für den Nachweis von Pilz- und Bakterienflora (insbesondere bei der Lokalisation von Dermatitis-Arealen an den Beinen) wird eine Kulturpflanze aus dem betroffenen Gebiet entnommen. Falls vorhanden, werden Kombinationen (einschließlich eines Antibiotikums und eines Antimykotikums und einer entzündungshemmenden Komponente) verordnet: Pimafucort, Triderm. Wenn es nur Aussaat Pilze ist, auf die Verwendung von zwei Werkzeugen zurückgreifen - antimykotische (Ketoconazol, mikoseptin, Ifenek) und einem von antiinflammatorischen: Glukokortikoid, Calcineurin-Inhibitor oder Mitteln auf Basis von Zink.

Ein obligatorischer Bestandteil jeder lokalen Behandlung ist das Emollient-Mittel. Sie lassen die Haut nicht überziehen, stellen ihre Fettbalance und Schutzfunktionen wieder her. Sie werden 15 Minuten vor der Einnahme eines anderen (insbesondere hormonellen) Arzneimittels angewendet. Diese sind: Physiogel AI, Mustela, Topek-Creme, Aven und andere.

Methoden der traditionellen Medizin

Vielleicht nach Absprache mit einem Arzt, gelten und behandeln Volksmedizin:

  1. Lotionen mit Dekokt von Blättern und Wurzeln von Schöllkraut - in der Phase des Auftretens von Blasen.
  2. Behandlung von entzündeten Bereichen mit Infusion von Kamille - in jedem Stadium.
  3. Lotionen mit Rinde von Eiche - mit starker Benetzung.
  4. Lotionen Infusion von Birkenknospen - mit starkem Juckreiz.
  5. Geriebene rohe Kartoffeln, die in Beutel aus steriler Gaze eingebettet und nachts in stark feuchten Bereichen fixiert werden.

Auftreten einer Netzhautentzündung

Die feuchte Dermatitis bezieht sich auf atopische Erkrankungen, die oft als Diathese bezeichnet werden. Die Ursache der Einweichdermatitis sind in der Regel Toxine und Allergene, wodurch bei einem erwachsenen Patienten oder bei einem Kind ein erhöhter Gehalt an Immunglobulin im Körper beobachtet wird.

Alle Dermatitis bedingt unterteilt in nass (mit der Bildung von feuchten Hautläsionen) und trocken (begleitet von schwerer Dehydratation der Haut). Die Dermatitis wird als die schwerste Form der Krankheit beschrieben, die durch das klinische Bild und die Kompliziertheit erklärt wird, die spezifische Behandlung begleiten.

Charakteristische Merkmale sind die Bildung von Geschwüren auf der benetzenden Oberfläche der Epidermis, die mit eitrigem Inhalt gefüllt sind, was zu sekundären Komplikationen und Infektionen führt. Darüber hinaus sollte beachtet werden, dass

Dermatitis mit einem ähnlichen Symptom kann in mehrere Arten unterteilt werden, die sich in einigen Merkmalen bei Kindern, Erwachsenen und Säuglingen unterscheiden. Die weitere Behandlung hängt von diesen Merkmalen ab.

Ursachen der Krankheit

Trotz der Tatsache, dass die Dermatitis am häufigsten bei einem Baby auftritt, es nur eine Krankheit von Kindern zu nennen, ist es nicht völlig richtig, da es bei Patienten jeden Alters auftreten kann, die eine unterschiedliche Schwere der Symptome manifestieren.

Die häufigsten Ursachen von Dermatitis sind:

  • In der Regel entwickelt sich in der Störung des Verdauungssystems Dermatitis Weinen, wenn es einen Mangel an Spaltung von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten den Körper mit Nahrung ein, die Dermatitis verursacht, am häufigsten kommt es aufgrund der unterentwickelten Verdauungssystems bei Säuglingen;
  • Darüber hinaus kann eine Dermatitis zu Lebensmittelallergenen, Verletzungen in Leber und Nieren sowie zur Bauchspeicheldrüse führen. Häufig ist die Ursache für die Entstehung einer feuchten Dermatitis eine bakterielle Infektion, die sich durch die Bildung von Blasen auf der gesamten Hautoberfläche manifestiert, daher ist es bei den ersten Anzeichen der Erkrankung notwendig, sie rechtzeitig zu behandeln;
  • Stresssituationen, in Verbindung mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Substanzen, Müdigkeit und Störungen des Nervensystems beeinträchtigen den allgemeinen Gesundheitszustand des Körpers und führen zu einem akuten Anfall der Krankheit;
  • Manchmal ist die Ursache von Magengeschwüren chemische und toxische Vergiftung, wenn ein chemisches Medikament die Haut aktiv beeinflusst.

Eine feuchte Dermatitis wird oft mit verschiedenen Arten von Exemplaren in Verbindung gebracht. Im Gegensatz zum Präparat geht die Dermatitis jedoch mit einer verstärkten Schwellung einher mit der Freisetzung von eitrigem Inhalt aus der geschädigten Haut oder dem Speichel. Bei der Dermatitis ist der Entzündungsherd in den tiefen Hautschichten lokalisiert und Ekzeme betreffen die Epidermis.

Phasen der Entwicklung

In den meisten Fällen äußert sich die Dermatitis, begleitet von Benetzung, im ersten Lebensjahr des Kindes. In der medizinischen Praxis ist diese Art von Krankheit in drei Phasen unterteilt:
1. Kleinkind. Diese Phase beginnt mit der Geburt und dem Alter von bis zu drei Jahren des Kindes, was sich durch das Auftreten von Mokassin und die anschließende Bildung von Krusten auf der Haut des Babys zeigt. Die häufigsten Orte der Lokalisation der Eruptionen sind die Ellenbogen und Kniekehlen, sowie die Leistenfalten, sowie der Bereich hinter den Ohren des Kindes. In der Kleinkindphase kommt es zu erhöhter Trockenheit der Haut, Hyperämie des betroffenen Bereichs, Schuppung, starkem Juckreiz und Verkrustung nach dem Öffnen der Blasen. Manchmal kann der Ausschlag auf das Gesicht und andere Bereiche des Körpers ausbreiten.

2. Kinder. Ein Kind von 3-12 Jahren Hautausschlag kann zusätzlich im Bereich der Halsfalte und des Handrückenrückens beobachtet werden. In der Regel wird die Symptomatik bei Kindern dieses Alters trotz Durchführung der Behandlung über einen ausreichend langen Zeitraum beibehalten. Oft kann nach einer vollständigen Erholung auf der Haut ein dunkler Fleck aus der Kruste bleiben, der schließlich verblasst und vollständig verschwindet. Diese Phase äußert sich durch Hyperämie, das Auftreten von Papeln, Schwellung der Weichteile und Abschälen der betroffenen Hautpartie. Außerdem kann die Erosion mit schmerzhaften Rissen überdeckt werden, die von starken Schmerzen bei Kindern begleitet werden.

3. Erwachsener. Symptome von Dermatitis können bei Patienten von 18 bis 20 Jahren auftreten. Diese Phase ist durch eine plötzliche Zunahme und Abnahme der Symptome gekennzeichnet. Die Periode der akuten Exazerbation wird in der Regel von der Infektion eines großen Hautareals begleitet. Im höheren Alter ist die Dermatitis selten und lokalisiert an Stelle der natürlichen Falten.

Prinzipien der Behandlung

Im Moment, die meisten positiven Rückmeldungen über das komplexe Therapie-Schema, zur Behandlung von Dermatitis, einschließlich mehrerer Punkte. Die folgenden Bedingungen müssen beachtet werden, um ein stabiles Ergebnis zu erhalten:

  1. Einhaltung der hypoallergenen Diät.
  2. Es wird empfohlen, die Läsion regelmäßig mit externen Präparaten zu beschmieren.
  3. Bei der Ernennung eines Arztes ist es notwendig, orale Medikamente einzunehmen.
  4. Die Kontrolle über die Umweltbedingungen sollte überwacht werden, was für Kinder wichtig ist.
  5. Einhaltung von Hygienemaßnahmen im Bereich einer schmerzhaften Stelle.
  1. Eine wichtige Rolle spielt die Verhinderung der Entwicklung von Exazerbationen der Krankheit.

In dem Fall, in dem eine solche Dermatitis bei einer gestillten Säuglingsmutter, stillenden Mutter, beobachtet wird, ist es notwendig, alle hochallergenen Nahrungsmittel von der Diät auszuschließen.

Die erste Fütterung des Babys sollte mit einem Produkt beginnen (Zucchini, grüner Apfel usw.). Beginne Köder bei Kindern sollte mit einer minimalen Menge an Produkt sein, die es erlauben wird, die Reaktion des Babys zu verfolgen, besonders wenn er für allergische Manifestationen prädisponiert ist. In Ermangelung eines positiven Ergebnisses aus der Korrektur der Ernährung bei Dermatitis bei Kindern, Medikamente verschrieben werden.

Die Behandlung der Dermatitis umfasst in der Regel den Einsatz von Medikamenten aus folgenden Gruppen:

  • Antihistaminika (Claritin, Suprastin, Loratadin usw.). Diese Medikamente entfernen aktiv Schwellungen und Juckreiz;
  • Beruhigungsmittel (Extrakt aus Baldrian, Tinktur des Motherwort). Diese Gruppe von Drogen hilft, die nervöse Spannung des Patienten zu verringern;
  • Probiotika (Lactulose, Dextrin usw.). Diese Medikamente dienen zur Wiederherstellung der natürlichen Mikroflora der inneren Organe;
  • Glukokortikosteroide (Prednisolon, Hydrocortison, etc.). Kurzfristige Verwendung von Medikamenten dieser Gruppe wird empfohlen. Sie können oral eingenommen werden oder verschmierte betroffene Hautpartien;
  • Um die Dermatitis, auch bei Kindern, effektiv zu beseitigen, wird empfohlen, den betroffenen Bereich mit externen Salben-, Gel- oder Cremepräparaten zu beschmieren. Von der Wahl der Konsistenz der Droge hängt der Beginn der Wirkung ab: Je fetter die Basis der Droge aus Dermatitis, desto schneller gelangen die Arzneistoffe in die Blutbahn. Gute Bewertungen von Patienten verdient Lokoid Salbe, die so schnell wie möglich negative Symptome, neutralisierende atopische Dermatitis und moknuschy entlastet.

Um die Entwicklung einer Benetzungsdermatitis bei einem erwachsenen Patienten und Kind zu verhindern, wird empfohlen, die persönliche Hygiene und die obligatorische Diagnose der Krankheit zu beachten. Bei chronischen Erkrankungen ist es notwendig, entzündliche Herde und rechtzeitige Behandlung zu sanieren.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass Sie die Krankheit nur behandeln können, nachdem Sie einen Arzt konsultiert haben, der die Schwere der Symptome beurteilt und eine angemessene Therapie in Übereinstimmung mit den individuellen Eigenschaften des Patienten verschreibt.

ARTIKEL IST IM RUBRIK - Krankheiten, Dermatitis.

Wetting Dermatitis: Merkmale der Krankheit und die Art der Behandlung

Hautläsionen weisen auf eine Verletzung des Körpers und eine Abnahme der Immunität aufgrund aggressiver Umwelteinflüsse hin. Äußere und innere Faktoren provozieren die Entwicklung einer der unangenehmsten Formen von Hautkrankheiten - Benetzungsdermatitis. Dieser Zustand ist durch das Auftreten von Wunden am Körper gekennzeichnet, denen die Syphilis oder der Eiter zugeordnet ist. Die Krankheit betrifft Patienten jeden Alters: Männer und Frauen. Die Behandlung der Pathologie erfordert einen integrierten Ansatz und richtig ausgewählte Mittel.

Die Hauptursachen der Krankheit

Die feuchte Dermatitis entwickelt sich vor dem Hintergrund einer Fehlfunktion der Magen- und Darmfunktion. Die Fähigkeit, Proteine, Fette, Kohlenhydrate und nützliche Mikro- oder Makroelemente abzubauen, ist gebrochen, die Nahrung ist nicht vollständig verdaut. Es gibt eine Ansammlung von toxischen Substanzen, die sich in der Epidermis manifestieren. Falsche Funktion der Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse verschlimmert auch die Situation.

Andere Faktoren, die die Bildung von feuchten Geschwüren auf der Haut einer Person verursachen, umfassen:

  • Häufiger Stress, Reizung, depressive Zustände verursachen eine Instabilität des emotionalen Hintergrunds und in der Folge das Auftreten von Hautkrankheiten.
  • Die Unverträglichkeit bestimmter Nahrungsmittel verursacht eine allergische Nahrungsreaktion.
  • Die Einnahme von Medikamenten kann Symptome von Dermatitis (als Nebenwirkung) manifestieren.
  • Die direkte Einwirkung chemischer Reagenzien auf die Produktion oder das Einatmen giftiger Dämpfe provoziert die Entwicklung von Pathologien. Allergene von Haushaltschemikalien können auch in die tiefen Schichten der Dermis eindringen und Schwellungen und Rötungen verursachen.
  • Die Fortpflanzung einer Pilz- oder Bakterieninfektion in den Körperfalten führt zum Auftreten von mit Vesikeln bedeckten feuchten kontaminierten Bereichen. Die Haut leidet am stärksten unter der ständigen Reibung mit synthetischen oder wollenen Kleidern, Schuhen und Gürteln. Eine Voraussetzung für das Wachstum pathogener Mikroflora mit weiterer Umwandlung in Dermatitis sind Mikrorisse oder epitheliale Kratzer.
  • Negativ wirkt sich auf die menschliche Haut ungünstige Ökologie des Wohnraumes aus.

Abhängig von der Ursache werden die Arten der Krankheit unterschieden:

  • professionell;
  • Pyokokken (bakteriell);
  • Pilz;
  • Haushalt.

Unter den zahlreichen Unterarten wird die Form der gewischten atopischen Dermatitis getrennt betrachtet. Es besteht ein hohes Risiko für die Erkrankung des Kindes, wenn bei beiden Eltern dermatologische Probleme auftreten.


In diesem Fall kann der Anstoß zur Entwicklung der Pathologie sein:

  • Dysfunktion des Nervensystems;
  • vegetativ bedingte Dystonie;
  • Verwendung nicht traditioneller Produkte;
  • Umzug in ein Land mit anderen klimatischen Bedingungen;
  • Exposition gegenüber Substanzen mit hoher Allergenität (kosmetische Mittel, Pflanzenextrakte, Kontakt mit Tieren).

Der Verlauf der Pathologie bei einem Erwachsenen

Die feuchte Dermatitis ist gekennzeichnet durch die Bildung des Fokus in den tiefen Schichten der Dermis und das Auftreten einer signifikanten Entzündung der Haut. Die Hauptsymptome der Krankheit sind:

  • Ausschläge in Form von Vesikeln auf der Hautoberfläche;
  • Trennung der Flüssigkeit (Syphilis) von den Vesikeln (im Falle einer Infektion wird Eiter freigesetzt);
  • Schwellung der Haut.

Bei erwachsenen Patienten manifestiert sich die Krankheit durch eine ausgedehnte Rötung und Irritation der Epidermis, die nach und nach Blasen bilden, die sich in kleine Geschwüre und Ekzeme mit gerissener Kruste verwandeln. Hautläsionen sind an solchen Stellen lokalisiert:

  • natürliche Falten des Körpers;
  • auf dem Rücken der Hände und Füße;
  • an den Knöcheln;
  • in Gelenkfalten;
  • auf dem Gesicht oder Hals.

Entzündung in offenen Bereichen verursacht zusätzlich psychische Beschwerden bei einer Person, die krank ist. Die akute Phase der Pathologie wird von starkem Juckreiz, Brennen, einem Gefühl der Enge der betroffenen Gebiete begleitet. Auf dem Foto sehen Patienten oft nasse Wunden.

Grundsätze für die Beseitigung von Schuppen

Aktivitäten, die auf die Beseitigung der Krankheit abzielen, arbeiten umfassend und umfassen:

  • eine spezielle hypoallergene Diät;
  • Einhaltung der Hygiene der betroffenen Körperteile;
  • Einnahme von Medikamenten;
  • Anwendung von Drogen der lokalen Handlung.

Außerdem versuchen sie, die negativen Auswirkungen der Umwelt und anderer externer Faktoren auszuschließen.

Traditionelle medizinische Lösungen

Unter den Hauptmedikamenten für die Behandlung in erster Linie sind ausgewählte Antihistaminika und entzündungshemmende Medikamente aus Schuppen für Dermatitis und Irritationen:


Hochwirksame Hormonsalbe:

Im Falle einer schweren Krankheit und der fehlenden therapeutischen Wirkung von anderen Apotheke Produkten ernannt.

Um stark exprimiertes Sputum zu eliminieren, ist es besser, Medikamente in Form einer Emulsion oder Creme zu verwenden.

Für kleine Patienten ist die Verwendung solcher Medikamente nicht akzeptabel. Die Beseitigung der äußeren Symptome der Kinderhautentzündung erfolgt mit Hilfe von Salben auf Zinkbasis, die antibakterielle, entzündungshemmende, heilende Eigenschaften haben.

Sichere Vorbereitungen sind:

Die Genesung des Patienten hängt von der korrekten Identifizierung der zugrunde liegenden Ursache ab, die zur Ausbreitung der feuchten Dermatitis führte. Wenn neuralgische Störungen diagnostiziert werden, helfen auch Beruhigungsmittel (Beruhigungsmittel) bei der Behandlung der Krankheit:

In der Pathologie des Gastrointestinaltrakts sind Allergene ausgeschlossen:

Wenn sich bei einem stillenden Kind die Dermatitis entwickelt, wird die Ernährung von der Mutter des Kindes angepasst.

Die Dysbakteriose, die Hautläsionen hervorrufen kann, wird mit Hilfe von Probiotika ("Linex", "Bifidumbacterin") eliminiert. Darüber hinaus ist es notwendig, Sauermilchprodukte zu verwenden.

Im Falle der konstanten Sputumproduktion werden Trockenlotionen und -kompressen auf der Basis solcher Präparate verwendet:

Nach dem Trocknen der Krusten die Färbelösungen (Zelenok, Fukortsin) oder die Universalsalbe "Levomekol" auftragen. Jod darf nur die Ränder der betroffenen Bereiche behandeln, um eine Vergrößerung des Bereichs der entzündeten Haut zu verhindern.

Wenn die Netzhautentzündung durch die Bildung kleiner Vesikel begleitet wird, sollten sie unter sterilen Bedingungen geöffnet werden. Das Verfahren wird von einem Dermatologen durchgeführt. Danach wird die Wundfläche mit Desinfektionsmitteln behandelt, die Anilinfarbstoffe enthalten.

Bei Bedarf wird der Heilungsprozess der Dermatitis durch physiotherapeutische Verfahren fixiert:

  • Magnetotherapie;
  • Elektrophorese;
  • Laserbelichtung;
  • therapeutischer Schlamm.

Verwendung nationaler Rezepte

Ein solches Tool hat sich bewährt:

  • Abkochen von Kamille und Eichenrinde. Die medizinische Lösung darf die betroffenen Bereiche mehrmals täglich abwischen.
  • Von den Volksheilmitteln hilft ein starker Juckreiz, gepresst in Infusion von Birkenknospen.
  • In der Anfangsphase des Auftretens von Blasen, können Sie eine Abkochung von Schöllkraut vorbereiten.
  • Austrocknung und reinigende Eigenschaften sind Salbei, Ringelblume, Schnur, Hopfenzapfen. Auf der Basis dieser Pflanzen werden Kräuterpräparate hergestellt und therapeutische Lotionen hergestellt.
  • Wenn die Risse anfangen zu nässen, kann das Problem mit Hilfe von rohen Kartoffeln gelöst werden: die geriebene Masse wird in einen Gaze-Beutel gelegt und an der gewünschten Stelle für die ganze Nacht fixiert.

Nasse Dermatitis

Ich möchte diesen Beitrag für jene jungen Mütter schreiben, die mit diesem Unglück konfrontiert sind und nicht wissen, was zu tun ist. Du bist nicht alleine! Dieser Mist tritt ziemlich oft nach der Geburt auf. Und hier ist meine Geschichte: Alles begann ein paar Tage nach der Rückkehr aus dem Krankenhaus. Zuerst erschien ein kleiner Punkt auf dem Finger, dann ein paar, dann eine Wunde. Ich habe es überhaupt nicht verraten, also dachte ich, die übliche Wunde wird vorübergehen. Und die Zeit verging und die Wunde passierte nicht. Mit der Zeit waren seine Hände fleckig. Das Schlimmste war nachts. Hände.

Bei der Tochter der Monate mit 9-10 atopitscheskoje die Dermatitis. Von Allergenen bis nur Zucker und Rüben, aber das Gefühl, dass sie sich ständig verändern. Versucht, die Diät so eng zu machen, dass es nirgendwo anders zu gehen gibt, aber sowieso Rötung verschwindet dann, es ist nicht klar, warum. Vor etwa 2 Monaten verbesserte sich der Zustand. Es ist nur eine kleine (etwa einen Zentimeter) Rötung an einer Wange und Beine ein wenig rauh. Aber in den letzten Wochen sind 2-3 kleine Flecken fast auf der gesamten Wange gewachsen.

Nach einem Monat Diät "ohne Fleisch, Butter, Tomaten und andere Leckereien" war ich schon am Rande. Ilya, es scheint, zuerst wurde es besser, aber es ist alles Müll, der Ausschlag war bereits überall über dem Bauch, Knöchel wie Rüstung, und die Wangen an den Seiten sind immer rot. Ich habe mich letzte Woche mit einem Allergologen für eine Konsultation einverstanden erklärt, am Freitag ging ich zum Kinderarzt für die Tests, die ich am Vortag gegeben hatte. Und so sagt der Kinderarzt etwas wie "allergischer Index ist normal" oder hier ist eine Art von Phrase, kurz gesagt ist die Bedeutung so, dass mit Blut.

Wie man Akne von Allergien hier unterscheidet: http://zametki-mam.ru/akne-novozhdennyh-ili-allergiya/ Die Ursachen der atopischen Dermatitis werden hier ausführlich beschrieben:

Ich werde dir die Vorgeschichte erzählen. Nach einem Monat streute das Kind alles, die Haut wurde rauh. Ich pomumala auf dem Wasser, tk. das Wasser ist sehr schlecht, wir litten lange Zeit unter den Älteren. Jetzt baden wir das Baby in abgekochtem Wasser, reinigen das Waschpulver, schmieren mit Baby-Fuß, nichts hilft. An den Ellenbogen löste sich die Haut und die feuchten Herde erschienen. Unsere Tante, der Arzt, sah uns an und sagte, dass das eine Dermatitis sei. Sind zum Dermatologen gegangen, und es ist erschienen, dass bei uns die Diathese. Sie brachten mich auf eine Diät, wo nichts getan werden konnte. Was mich betrifft all diese Diäten.

Also habe ich beschlossen, unsere Geschichte zu erzählen. In 3 Wochen hatte die Tochter Akne im Gesicht, unser Kinderarzt sagte, dass es sich um einen physiologischen Pickel von Neugeborenen handelt und nichts zu tun ist nicht notwendig. In 5 Wochen auf seinem Gesicht keinen Wohnraum waren, gingen wir zu einem Dermatologen, sagte sie, dass es Pustulose (in 10% der Neugeborenen geschieht), keine Sorge, von selbst passieren wird, und salbt das Gesicht Miramistin. Nach weiteren 2 Wochen ging das Gesicht vorüber, aber überall am Körper gingen rote Pickel und schreckliche Trockenheit der Haut und unter den Achseln, am Hals.

Ich biete Kosmetik AVENE und BIODERMA. Ich bestelle direkt aus Frankreich bei einem offiziellen Lieferanten. Viel auf Lager und unter der Bestellung, ich kaufe jede Woche. Lieferung ist 7-10 Tage. Die niedrigsten Preise. POST WÄHREND ich tue, so gibt es viel mehr Nein. WAS INTERESSIERT, FRAGE. Viele Treffen in Moskau, EMC, Post, Kurier, Selbstlieferung (alle Informationen unter der Kürzung)

Atopische Dermatitis Ich habe mich entschieden, einen Artikel über atopische Dermatitis zu schreiben, weil auf einmal im Netzwerk Fragmente des Artikels gefunden wurden, haben mir die Geschichten von jemandem geholfen.

Ich habe einen nützlichen Artikel für mich gefunden. Das Original von hier http://super-dyper.ru/desitin/ Das Thema, das diskutiert wird, ist ein heikles Thema, viele Mütter sind damit konfrontiert. Es scheint, dass einfacher sein kann - das Kind Windelausschlag oder Windeldermatitis zu vermeiden - Sie brauchen Zeit Hygienemaßnahmen am Kind durchzuführen, so weit wie möglich auf ein Minimum den Kontakt mit der Windel zu reduzieren, und wenn sie zu benutzen, was alle 2-3 Stunden zu ändern. Einige Ärzte raten sofort von Geburt an, Pulver zu verwenden, einige argumentieren, dass Sie dies nicht tun müssen, bis es keine Probleme gibt. Erklären Sie so -.

Bei uns mit praktisch von der Geburt ist die Diagnose "die atopische Dermatitis" gestellt. Nach 6 Monaten streute das Kind, so dass es schrecklich war, es zu sehen. Der gesamte Körper, ausschließlich der Bereich unter der Windel, war eine feuchte Kruste. Das Kind hat wegen des ständigen Juckens nachts nicht auf dem Flug geschlafen, er musste es sogar bis zum Kopf verbinden, damit er nicht zu den Kämmstellen gelangen konnte. Allmählich korrigiert das Essen, aber bis das Ende der Haut nicht geklärt hat. Trockene Krusten erscheinen regelmäßig auf den Falten. Die Geburt war schwer, das Kind erstickte in ihnen. I.

Wenn Ihr Kind krasnyuchaya Priester und nicht wissen, wie sie emu.Konechno am besten zu helfen, wiederverwendbare Windeln zu verwenden oder einfach nur Hosen und Unterwäsche, und wenn Sie Windeln verwenden, müssen Sie Creme unter der Windel schmieren. Aber wenn Sie immer noch starke Rötung passieren und Sie es nicht schaffen Fonds Tsindol Typ, etc. Ich rate zu kaufen: Medorrhinum - ein zuverlässiges Werkzeug in Fällen, in denen das Gesäß und Analbereich wie ein Pavian rot. Oft passiert das und moknut. Begleiterscheinungen: Schlaf auf dem Bauch oder in der Knie-Ellenbogen-Position mit einem erhöhten Rücken. Windeldermatitis. Behandlung1. Verdünnung C15 1 Korn in einem Löffel Milch aufgelöst oder einfach zwischen den Löffeln zerquetschen und in den Mund gießen, aber es ist besser, bevor Sie 12 geben, um einen Homöopathen zu konsultieren. 2. Wenn.

Mädchen, ich schreibe meine Geschichte, mein Sohn wurde geboren Gewicht 3800, gesund, alles ist gut, aber wie alle Kinder regurgited, je weiter, desto mehr. Für die ersten Monate haben wir begonnen, zu spucken, so dass es Zeit ist, zu füttern, und er spuckt nach jeder Fütterung und Nacht, Tag und für 40 Minuten gehalten, die Luft hat rülpsten würde, aber der Effekt war gleich Null, Gewichtszunahme ist schlecht, aß wenig. Näher zu zwei Monaten nach der Fütterung (gv) an mir rötet sich das Kindnachil, ungefähr eine Stunde wird gehen oder nach der Fütterung stattfinden, wird blaß. Der Kinderarzt empfohlen.

Liebe Mütter! Ich hoffe wirklich, dass meine Nachricht von jemandem gesehen wird, der auf das Problem der Neurodermitis bei Kindern gestoßen ist, und meine Botschaft wird Ihnen nützlich sein. Zuallererst ist mein Posten an diejenigen gerichtet, die in Krasnodar leben, weil es einfacher wird. Den Rest rate ich dringend, nein, ich bestehe sogar darauf, nach Krasnodar zu gehen und dieses Problem ein für allemal zu lösen. Große Vorgeschichte, lesen Sie, seien Sie nicht faul. Ich hoffe, Sie finden das nützlich. Meine Geburt war schwierig. Sie stille drei Wochen lang - die Milch selbst war weg, nichts.

Freundlich den ganzen Tag und Nacht! Ich möchte unsere Geschichte darüber erzählen, wie wir dieses Byaku ruhig schlagen. Mein geliebter Sohn Elyseika wurde endlich geboren! Auf der Haut seiner Geburt waren wässrige kleine Pickel auf der Kontur des Haarwuchses auf seiner Stirn. Als sie von der Haut kamen, war Chitenkaya weich wie alle Kinder. Ich kümmerte mich nicht besonders um die Ernährung von Tag und Nacht! Ich möchte unsere Geschichte darüber erzählen, wie wir dieses Byaku ruhig schlagen. Mein kleiner war geboren slagontsa hat sich bewegt, hat sich ein wenig betrunken.

Für jede allergische Reaktion sind Rötung von Schleimhäuten und Haut, Ödeme, Reizung von Nervenzellen charakteristisch. Eine anfällige Person kann plötzlich einen trockenen, irritierenden Husten, eine unvernünftig häufige laufende Nase, Kratzen auf der Haut und Tränen in den Augen haben. Bei Allergien erhöht sich die Müdigkeit, die Reizbarkeit steigt, die Immunität nimmt ab. Eine allergische Reaktion kann manchmal leicht zu Unannehmlichkeiten führen (schnell oder anhaltend), im schlimmsten Fall - kann eine plötzliche kurzfristige Verschlechterung unseres gesamten Körpers verursachen. Aber manchmal können sich andere Pathologien auf der Basis von vernachlässigten Allergien entwickeln. Hives - gekennzeichnet durch das Auftreten von begrenzt.

im allgemeinen hätte unser kinderarzt ich gelyncht.. probleme mit der haut haben wir fast schon aus dem krankenhaus, aber da ist es ihr etwas besorgniserregender dermatologe übrigens auch. nach unseren persistent Vorschlägen auf den Kopf zu gehen und wir woanders und nach 2nedeli „Windpocken“ senden Wir haben schließlich Kopf, von der Tür sagen, Hospitalisierung! Natürlich, wenn ein Kind !! Kappe an den Kopf stecken! rief einen Krankenwagen, und unser Kinderarzt sofort abgewaschen Der Arzt auf dem schnellen Lernen, dass an uns grüner Kaki in einem ansteckenden Krankenhaus getragen hat. 1,5 Stunden dort, eine halbe Stunde in der Schlange und da zu uns Gott sei Dank erwischt einen wunderbaren Leiter der Abteilung, die nicht ist.

Was ist eine feuchte Dermatitis und wie kann man die Krankheit schnell heilen?

Wet Dermatitis ist eine Hauterkrankung, die eine Folge der Störung der inneren Organe ist. Es geht um die Funktionen von Leber, Magen und Bauchspeicheldrüse. Der Zustand des Immunsystems spielt ebenfalls eine wichtige Rolle. Benetzende Dermatitis allein behandeln kann nicht, weil es unmöglich ist, die Ursache der Krankheit und Therapie ohne einen Spezialisten zu bestimmen. Der Ruf nach einem Arzt ist auch, weil die Behandlung eine Reihe von genau ausgewählten Maßnahmen impliziert.

Inhalt

Wet Dermatitis ist der Prozess der Entzündung der tiefen Schichten der Haut. Eine solche Krankheit entsteht unter dem Einfluss verschiedener Faktoren, die oft im Leben der Menschen vorhanden sind. Äußere Zeichen, die die Entwicklung dieser Krankheit begleiten, sind eine Quelle von schmerzhaften Empfindungen und führen zur Bildung von kosmetischen Defekten. Es handelt sich um das Auftreten von Krusten mit feuchten Bereichen, Rissen, Papeln und ausgeprägten Ödemen.

Ursachen

Die Entwicklung einer Netzhautentzündung ist sowohl auf äußere als auch auf innere Ursachen zurückzuführen.

Es ist wichtig. Das erste, was zu Hautschäden führt, ist eine Störung des Verdauungssystems.

Probleme mit dem Magen-Darm-Trakt - das ist der Hauptgrund für die Entwicklung von feuchter Dermatitis

Bei Bauchspeicheldrüsen-, Leber-, Nieren- und Darmproblemen ist das Risiko einer Netzhautentzündung deutlich erhöht. Dies wird dadurch erklärt, dass die Nahrung bei Bedarf nicht in Kohlenhydrate, Fette und Proteine ​​aufbricht. Als Folge davon bildet die Haut Ausschläge.

Provokate Dermatitis mit Benetzungsfaktoren wie:

  • Störung der endokrinen Drüsen;
  • Nierenversagen;
  • helminthische Invasion;
  • Diabetes mellitus;
  • Erkrankungen und Störungen des Magen-Darm-Traktes;
  • Schwächung der Immunität;
  • Erschöpfung des Nervensystems.

Erschöpfung des Nervensystems kann auch zu Hautschäden führen

Hinweis: Eine Kontaktform von Benetzungsdermatitis ist ebenfalls möglich. Es entwickelt sich nach Kontakt mit chemischen und Lebensmittelallergenen.

Es gibt Ursachen für eine äußere Natur, die eine solche Hautläsion verursachen:

  • Auswirkungen von Haushaltschemikalien;
  • erhöhte Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Medikamenten und Lebensmitteln;
  • ökologische Situation in einem bestimmten Ort;
  • Gesundheitsschädlich für die Arbeitsbedingungen.

Manchmal ist eine feuchte Dermatitis eine Folge von schlechten Umweltbedingungen

In diesem Fall ist der Hauptgrund für eine Dermatitis mit Mokklusion eine Störung der GIT und eine nachfolgende Intoxikation.

Wie zu behandeln

Vor der aktiven Behandlung einer so schwierigen Hauterkrankung ist es wichtig, sich einer Diagnostik zu unterziehen. Dies wird bestimmen, was am besten aus Schuppen - Salbe, Creme, intravenöse Medikamente oder andere Methoden zu verwenden ist. Die Untersuchung bietet die Möglichkeit, eine wichtige Hintergrundkrankheit zu identifizieren und erstellen Sie eine Reihe von Aktionen für die Wiederherstellung.

Eine wirksame Behandlung der Dermatitis ist erst nach der Diagnose möglich

Es ist wichtig. Eine Dermatitis mit Okklusion wird oft von Vesikeln begleitet. Es ist nicht empfehlenswert, sie zu Hause zu öffnen, da ein Infektionsrisiko besteht. Es ist besser, es im Krankenhaus zu machen.

Erholung mit Dermatitis ist fast immer ein integrierter Prozess, einschließlich solcher Maßnahmen wie:

  • Behandlung von Läsionen mit lokalen Mitteln;
  • interner Empfang von Medikamenten;
  • die Verwendung einer gut gestalteten Diät;
  • Kontrolle von Umweltfaktoren;
  • Hygiene der von der Krankheit betroffenen Standorte;
  • Prävention von Exazerbationen.

Manchmal ist die Ursache der Krankheit das Nahrungsmittelallergen, in welchem ​​Fall die Therapie notwendigerweise eine Diät einschließen muss

In diesem Fall sind Medikamente wie Hormone, Antibiotika und Medikamente, die die Immunität stärken.

Bei einer solchen Krankheit wie Schuppen sollte die Behandlung eine qualitative Erholung beinhalten, zum Beispiel ein Sanatorium. Dies wird chronischen Stress lindern und die Belastung des Nervensystems deutlich reduzieren. Eine der Hauptursachen für den Ausbruch der Krankheit wird neutralisiert werden.

Eine der besten Möglichkeiten, das Nervensystem wiederherzustellen, ist der Besuch des Sanatoriums

Hinweis: Alle Maßnahmen innerhalb des Behandlungsprozesses sollten von einem erfahrenen Dermatologen durchgeführt werden. Selbstaktivität ist voller Komplikationen.

Auswirkungen vor Ort

Die Behandlung von Dermatitis muss die Behandlung der betroffenen Gebiete umfassen. Es ist wichtig zu verstehen, was genau die Haut verschmieren soll.

Bei Exsudation und ausgeprägter Moknutie über mehrere Tage müssen Lotionen mit Kochsalzlösung, Borsäure oder Manganlösung verwendet werden. Danach können Sie die Wahl von Levomitsetinovoy Paste oder Anilin-Farbstoffe (Fukortsin oder blaue Methylen) stoppen.

"Fukortsin" ist ein Medikament, das Teil der medikamentösen Behandlung von Dermatitis ist

Salben mit Dermatitis sowie Cremes und Gele werden verwendet, um den Heilungsprozess der Haut zu verbessern. Ein Beispiel ist "Solkoseril und Bepanten".

Hinweis: Bei der Auswahl einer Salbe aus einer Dermatitis ist es wichtig, einen Dermatologen zu konsultieren, da einige Optionen möglicherweise nur für trockene betroffene Oberflächen geeignet sind.

Wenn sich die Krankheit in einem frühen Alter manifestiert, so werden solche nicht fluorierten topischen Glucocorticoide (TGCs) als "Elokom "," Advantan "," Afloderm "und" Lokoid". Ihre Verwendung ist auch bei Kindern unter 1 Jahr zulässig. In letzter Zeit sind TGCs ziemlich populär geworden.

Antihistaminika haben sich ebenfalls als wirksames Mittel erwiesen.

Öl aus Geranie hat eine spürbare heilende Wirkung auf die Haut

Um die Wunden von Schuppen mit Dermatitis zu behandeln, können Sie folk Methoden verwenden:

  • Geräte Zu ihrer Herstellung eignen sich Birkenknospen, Weinblätter, Brennnessel, Kornblume und Eichenrinde.
  • Öl aus Geranie. Dies ist ein externes Heilmittel. Um es zu machen, müssen Sie ein Glas raffiniertes Pflanzenöl und 2 EL mischen. l. vollständig zermahlene Pflanze. Das Produkt lagert 5 Tage an einem dunklen Ort. Dann muss es gefiltert und in eine Schüssel mit einem festen Deckel gegossen werden. Das Öl wird im Kühlschrank aufbewahrt.
  • Ekzem und Geschwüre verwenden eine Kompresse mit geriebenen Kartoffeln und seinem Saft. Marl mit Kartoffelsuspension sollte 2 Stunden auf der kranken Seite gelagert werden.

Ergebnisse

Bei der Behandlung von Benetzungsdermatosen ist es wichtig zu bedenken, dass es äußerst schwierig sein wird, die Medikamente und Rezepte selbstständig zu verstehen. Daher müssen Sie sich für eine vollständige Genesung einer Diagnose unterziehen und die Anweisungen des Arztes befolgen.

Nasse atopische Dermatitis

Die menschliche Haut führt Schutzfunktion, aber wenn es eine Abnahme der Immunität oder hat die nachhaltige Wirkung von aggressiven Stoffen, die Hautschutzwirkung erheblich gestört, und verschiedene Arten von Dermatitis zu entwickeln.

Ursachen

Eine feuchte Dermatitis ist eine unangenehme und unangenehme Art von Hautläsion.

Sein Hauptunterschied ist die Verteilung von Flüssigkeit, Syphilis und sogar eitriger Masse von den Rissen, die auf den betroffenen Gebieten gebildet werden.

Streng genommen gibt es viele Arten von Dermatitis und die meisten von ihnen können Risse und Geschwüre mit der Freisetzung von Flüssigkeit hervorrufen. Die Basis der Krankheit sind in der Regel mehrere Faktoren:

  • Alle Arten von Verdauungsstörungen, Erkrankungen, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. All diese Faktoren führen zu einer unzureichenden Spaltung der Nahrung in Energiekomponenten, die Nahrung wird nicht verdaut und eine Reaktion tritt in Form von Hautläsionen auf;
  • Funktionsstörungen in der Leber oder in den Nieren;
  • Allergische Nahrungsmittelreaktion;
  • Chronische Stresszustände, nervöse Überanstrengung, Depression;
  • Kontakt aufgrund des Berufs mit verschiedenen hochenergetischen Stoffen (Pflanzen, Chemikalien, Kosmetika, Tiere). Mit anderen Worten, Menschen, die mit Allergenen arbeiten, die besonders gefährdet sind, eine allergische Beule oder eine einfache Kontaktdellung bzw. Schuppenentzündung zu bekommen, sind eine der Manifestationen;
  • Erbliche Prädisposition für die Krankheit, besonders im Falle der atopischen Form;
  • Das Vorhandensein von bakteriellen Mikroflora, die die Bildung von Bläschen auf den betroffenen Gebieten provoziert. Tatsächliche für Babys mit ihrer Windeldermatitis;
  • Drogenallergie oder Reaktion auf die Einnahme bestimmter Medikamente.

Dermatologen teilen Schuppen-Dermatitis in mehrere ätiologische Arten auf: bakterielle, häusliche, berufliche oder Pilz-Form.

Symptome und Diagnose

Das symptomatische Bild der Netzhautentzündung ist weitgehend auf das Alter des Patienten zurückzuführen:

  • Bei Babys bis zu 3 Jahren Die Krankheit manifestiert sich als das Auftreten von feuchten Geschwüren und Rissen, die später Krusten auf der Oberfläche von Läsionen bilden. Bei Kindern in diesem Alter sind Ellbogen- und Kniefalten am häufigsten, Gesicht, in seltenen Fällen Läsionen am Rumpf.
  • Patienten 3-12 Jahre alt Die Netzhautentzündung ist durch einen Hautausschlag an den Handflächen, am Hals und an den Stellen der Extremitätenfalten gekennzeichnet. In diesem Fall sind Hautläsionen durch starke Rötung und Schwellung gekennzeichnet, dann werden sie mit Rissen und Papeln gebildet, was zur Verdichtung der Hautschicht führt. Ein solcher Ausschlag ist lange Zeit durchnässt und schwierig zu behandeln, und danach gibt es charakteristische dunkle Flecken.
  • Für Kinder 12-18 Jahre alt die gleichen Merkmale wie für die vorherige Altersgruppe sind charakteristisch. Aber in diesem Alter kann die Symptomatologie der Krankheit von selbst verschwinden oder sich plötzlich verschlimmern. Im letzteren Fall (mit Exazerbation) sind die Läsionen signifikant erweitert.
  • In einem Erwachsenen Dermatitis Patienten weint lokalisiert ist vorwiegend in der Haut Falten im Gesicht und Hals, Knöchel, Händen und Handgelenkbereich, gekennzeichnet durch einen bläschenförmigen Hautausschlag und Erythem, die bei der Autopsie umgewandelte gegen Erosion und Geschwür feuchte Natur.

Foto einer Netzhautentzündung:

Weeping Dermatitis manchmal mit Neurodermitis verwechselt, aber sie haben erhebliche Unterschiede: Dermatitis in den tieferen Hautschichten gebildet, aber es hat eine bedeutendere Ödeme und Ekzeme - eine oberflächliche Läsionen. Im Allgemeinen wird eine Schuppen-Dermatitis diagnostiziert, wenn ein solches klinisches Bild vorliegt:

  • Das Auftreten von Mikrorissen und tiefen Hautrissen mit eitrigen Ausscheidungen und Nähten;
  • Das Auftreten eines Ausschlags auf der Hautoberfläche, gekennzeichnet durch die Anwesenheit von Papeln und Vesikeln;
  • Pickel eitriger Natur;
  • Schwellung der betroffenen Gebiete.

Um die Diagnose zu bestätigen, nehmen Sie gegebenenfalls einen Hauttest und einen Bluttest, nach dessen Ergebnissen der Arzt und die erforderliche Behandlung verschreibt.

Behandlung

Das wichtigste therapeutische Prinzip für Dermatitis ist Vernichtung eines Reizstoffes, um die weitere Ausbreitung von Niederlagen zu stoppen.

Im Allgemeinen ist die Richtung der Therapie für feuchte Dermatitis integriert und kombiniert:

  1. Hygiene der betroffenen Gebiete;
  2. entzündungshemmende Behandlung;
  3. antiallergische Behandlung.

Um allergische Symptome zu stoppen, werden Antihistaminika wie Telfast, Claritin oder Tavegil verschrieben. Es ist bemerkenswert, dass die neuesten Präparate dieser Gruppe die Aufmerksamkeits- und Benommenheitsstörungen absolut nicht herbeirufen, deshalb kann der Patientin während der Behandlung leicht die gewöhnliche und gewohnheitsmäßige Lebensweise führen.

Oft beinhaltet die Therapie auch die Verwendung von lokalen Drogen wie hormonelle Salben (Acriderm, Diprosalik, Sinaflan, Advantan, Elokom, etc.). Bei Kindern ist es besser, solche Medikamente nicht zu verwenden, sondern Zinksalben den Vorzug zu geben - sie haben eine wirksame antibakterielle, antimykotische, entzündungshemmende Wirkung.

Es wird auch empfohlen, Gebiete mit feuchter Dermatitis, Infusionen aus der Eichenrinde oder Chemikerkamille zu behandeln. Solche Verfahren helfen, die Haut zu trocknen. Ähnliche Wirkung gibt und furatsilinovye Lotionen.

Jodlösung kann nicht zur Behandlung von betroffenen Stellen verwendet werden, sie ist nur zur Schmierung der Wundränder geeignet, um eine weitere Ausbreitung des Infektionsprozesses zu verhindern.

Wichtig! Wenn der Verlauf der Pathologie mit der Bildung von Vesikeln einhergeht, müssen diese Blasen entsprechend antiseptischen und aseptischen Anforderungen geöffnet werden. Diese Manipulationen sollten nur von einem Spezialisten unter sterilen Bedingungen im Behandlungsraum durchgeführt werden. Mit der neurologischen Natur der Benetzungsdermatitis wird die Ernennung von sedativen Pflanzenmitteln wie Valeriana, Motherwort, Glycin, Pfingstrosentinktur, Novo-Passit, Persen, etc. gezeigt.

Wenn die Ätiologie der Krankheit mit der Pathologie des Verdauungstraktes verbunden ist, dann ist die Therapie auf die Behandlung der Grunderkrankung gerichtet. Eine solche Behandlung wird oft von einem Ernährungsregime begleitet, bei dem Allergenprodukte (Zitrusfrüchte, Schokolade, Eier, Honig usw.) ausgeschlossen werden.

Wenn die Ursache der Krankheit Dysbiose ist, dann wird empfohlen, präbiotische Medikamente wie Probibor oder Linex zu nehmen, und auch in der Tagesauswahl Sauermilchprodukte aufzunehmen.

Nach der Wiederherstellung der Darmmikroflora verschwinden allmählich alle Manifestationen von Schuppen. Die komplexe Therapie nach Ermessen des Arztes kann durch physiotherapeutische Verfahren für Fangotherapiewasser, Elektrophorese, Magnetotherapie, Laserbehandlung usw. ergänzt werden.

Ursachen

Die Entwicklung einer Netzhautentzündung ist sowohl auf äußere als auch auf innere Ursachen zurückzuführen.

Es ist wichtig. Das erste, was zu Hautschäden führt, ist eine Störung des Verdauungssystems.

Bei Bauchspeicheldrüsen-, Leber-, Nieren- und Darmproblemen ist das Risiko einer Netzhautentzündung deutlich erhöht. Dies wird dadurch erklärt, dass die Nahrung bei Bedarf nicht in Kohlenhydrate, Fette und Proteine ​​aufbricht. Als Folge davon bildet die Haut Ausschläge.

Provokate Dermatitis mit Benetzungsfaktoren wie:

  • Störung der endokrinen Drüsen;
  • Nierenversagen;
  • helminthische Invasion;
  • Diabetes mellitus;
  • Erkrankungen und Störungen des Magen-Darm-Traktes;
  • Schwächung der Immunität;
  • Erschöpfung des Nervensystems.

Hinweis: Eine Kontaktform von Benetzungsdermatitis ist ebenfalls möglich. Es entwickelt sich nach Kontakt mit chemischen und Lebensmittelallergenen.

Es gibt Ursachen für eine äußere Natur, die eine solche Hautläsion verursachen:

  • Auswirkungen von Haushaltschemikalien;
  • erhöhte Empfindlichkeit des Körpers gegenüber Medikamenten und Lebensmitteln;
  • ökologische Situation in einem bestimmten Ort;
  • Gesundheitsschädlich für die Arbeitsbedingungen.

In diesem Fall ist der Hauptgrund für eine Dermatitis mit Mokklusion eine Störung der GIT und eine nachfolgende Intoxikation.

Wie zu behandeln

Vor der aktiven Behandlung einer so schwierigen Hauterkrankung ist es wichtig, sich einer Diagnostik zu unterziehen. Dies wird bestimmen, was am besten aus Schuppen - Salbe, Creme, intravenöse Medikamente oder andere Methoden zu verwenden ist. Die Untersuchung bietet die Möglichkeit, eine wichtige Hintergrundkrankheit zu identifizieren und erstellen Sie eine Reihe von Aktionen für die Wiederherstellung.

Es ist wichtig. Eine Dermatitis mit Okklusion wird oft von Vesikeln begleitet. Es ist nicht empfehlenswert, sie zu Hause zu öffnen, da ein Infektionsrisiko besteht. Es ist besser, es im Krankenhaus zu machen.

Erholung mit Dermatitis ist fast immer ein integrierter Prozess, einschließlich solcher Maßnahmen wie:

  • Behandlung von Läsionen mit lokalen Mitteln;
  • interner Empfang von Medikamenten;
  • die Verwendung einer gut gestalteten Diät;
  • Kontrolle von Umweltfaktoren;
  • Hygiene der von der Krankheit betroffenen Standorte;
  • Prävention von Exazerbationen.

In diesem Fall sind Medikamente wie Hormone, Antibiotika und Medikamente, die die Immunität stärken.

Bei einer solchen Krankheit wie Schuppen sollte die Behandlung eine qualitative Erholung beinhalten, zum Beispiel ein Sanatorium. Dies wird chronischen Stress lindern und die Belastung des Nervensystems deutlich reduzieren. Eine der Hauptursachen für den Ausbruch der Krankheit wird neutralisiert werden.

Hinweis: Alle Maßnahmen innerhalb des Behandlungsprozesses sollten von einem erfahrenen Dermatologen durchgeführt werden. Selbstaktivität ist voller Komplikationen.

Auswirkungen vor Ort

Die Behandlung von Dermatitis muss die Behandlung der betroffenen Gebiete umfassen. Es ist wichtig zu verstehen, was genau die Haut verschmieren soll.

Bei Exsudation und ausgeprägter Moknutie über mehrere Tage müssen Lotionen mit Kochsalzlösung, Borsäure oder Manganlösung verwendet werden. Danach können Sie die Wahl von Levomitsetinovoy Paste oder Anilin-Farbstoffe (Fukortsin oder blaue Methylen) stoppen.

Salben mit Dermatitis sowie Cremes und Gele werden verwendet, um den Heilungsprozess der Haut zu verbessern. Ein Beispiel ist "Solkoseril und Bepanten".

Hinweis: Bei der Auswahl einer Salbe aus einer Dermatitis ist es wichtig, einen Dermatologen zu konsultieren, da einige Optionen möglicherweise nur für trockene betroffene Oberflächen geeignet sind.

Wenn sich die Krankheit in einem frühen Alter manifestiert, so werden solche nicht fluorierten topischen Glucocorticoide (TGCs) als "Elokom "," Advantan "," Afloderm "und" Lokoid". Ihre Verwendung ist auch bei Kindern unter 1 Jahr zulässig. In letzter Zeit sind TGCs ziemlich populär geworden.

Antihistaminika haben sich ebenfalls als wirksames Mittel erwiesen.

Um die Wunden von Schuppen mit Dermatitis zu behandeln, können Sie folk Methoden verwenden:

  • Geräte Zu ihrer Herstellung eignen sich Birkenknospen, Weinblätter, Brennnessel, Kornblume und Eichenrinde.
  • Öl aus Geranie. Dies ist ein externes Heilmittel. Um es zu machen, müssen Sie ein Glas raffiniertes Pflanzenöl und 2 EL mischen. l. vollständig zermahlene Pflanze. Das Produkt lagert 5 Tage an einem dunklen Ort. Dann muss es gefiltert und in eine Schüssel mit einem festen Deckel gegossen werden. Das Öl wird im Kühlschrank aufbewahrt.
  • Ekzem und Geschwüre verwenden eine Kompresse mit geriebenen Kartoffeln und seinem Saft. Marl mit Kartoffelsuspension sollte 2 Stunden auf der kranken Seite gelagert werden.

Was ist Benetzungsdermatitis bei Kindern?

Eine Besonderheit dieser Art von Dermatitis ist die Tatsache, dass der Schwerpunkt der Entzündung ständig feucht ist, Risse oder Geschwüre erscheinen mit Eiter gefüllt, die den Verlauf der Krankheit und ihre Behandlung erschwert.

Die feuchte Dermatitis bei Kindern besteht aus verschiedenen Typen. Lokalisierungsschwerpunkte sind für jede Altersgruppe unterschiedlich.

Nach dem Alter ist die Schuppen-Dermatitis geteilt:

  • Stillen und Kinder unter 2 Jahren. Die betroffenen Bereiche sind das Gesicht, Ellenbogen und Kniefalten und gelegentlich der Körper.
  • Kinder von 3 bis 12 Jahren - Hals, Gliederfalten, Hände auf dem Rücken.
  • Jugendliche von 13 bis 18 Jahren - Gesicht, Hals, Falten einer natürlichen Natur.

Verwechseln Sie nicht die Dermatitis dieser Art mit Ekzemen, die nur die Oberfläche der Haut betreffen. Eine feuchte Dermatitis (Foto unten) verursacht eine Schwellung aufgrund von Hautentzündungen in tiefen Schichten.

Ursachen der Krankheit

Das Auftreten von Benetzung Dermatitis bei Kindern kann durch äußere und innere Ursachen verursacht werden. Dazu gehören:

  • Probleme bei der Arbeit des Verdauungstraktes. Die Krankheit wird durch unzureichende Spaltung von Lebensmittelfragmenten verursacht. Solche moknushchyje Dermatitis beim Baby ist am häufigsten, was auf die Unvollkommenheit des Verdauungssystems zurückzuführen ist.
  • Allergie gegen Lebensmittel oder chemische und medizinische Produkte. Zum Beispiel ist das Wischen atopischer Dermatitis häufiger bei kleinen Kindern, die sich von Muttermilch ernähren.
  • Das Vorhandensein von bakteriellen Infektionen im Körper provoziert das Auftreten von Dermatitis mit der Bildung von Vesikeln mit Eiter.
  • Die Erkrankungen der Nieren und der Leber sowie Störungen der Bauchspeicheldrüse treten seltener als Ursache von Dermatitis bei Kindern auf.

Kinder Immunität, geschwächt durch jede Krankheit oder Zahnen, kann zur Entwicklung von feuchter Dermatitis führen.

Symptomatologie

Die Manifestation der Krankheit ist auch mit den Altersgruppen der Kinder verbunden:

  • Bei Säuglingen und Kindern bis zu 3 Jahren beginnt die Erkrankung mit dem Auftreten von feuchten Flecken, die dann zu einer Kruste austrocknen. Diese Gruppe zeichnet sich durch trockene Haut, Peeling und starken Juckreiz aus. Wenn sich Blasen bilden, platzen sie am häufigsten.
  • Kinder zwischen 3 und 12 Jahren sind trotz der Behandlung länger krank als Kinder. Gekennzeichnet durch Hautentzündungen, Hautabschuppung und -spülung. Sehr schmerzhafte Risse können an der Stelle der Läsion auftreten. Nach der Genesung sind oft auf der Haut dunkle Flecken, die nach wenigen Monaten spurlos vergehen.
  • Jugendliche sind 13-18 Jahre alt. Die Krankheit kann plötzlich beginnen und auch unerwartet enden. Im akuten Stadium sind große Bereiche des Körpers betroffen.

Bei Vorliegen eines oder mehrerer Symptome ist es besser, einen Arzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose zu stellen, insbesondere für Säuglinge.

Diagnose

Im Anfangsstadium der Erkrankung ist die Diagnose sehr wichtig. Es ist notwendig, das Kind sofort dem Kinderarzt zu zeigen, der alle Maßnahmen zur Linderung der Symptome der Dermatitis beraten und an einen Allergologen schicken wird.

Der Allergologe wird die notwendigen Tests verschreiben, um die Ursache der Dermatitis zu bestimmen. Meistens ist dies ein Bluttest zur Bestimmung des Spiegels von Eosinophilen und der Anwesenheit von IgE. Diese beiden Indikatoren sind grundlegend für die Feststellung des allergischen Ursprungs von Dermatitis.

Danach sollte das Kind den Dermatologen der Kinder untersuchen und Scrapings von der Wunde für mykotische Beschädigung nehmen.

Wenn die Ergebnisse aller Tests bekannt sind, wird der Kinderarzt die Art der Erkrankung bestimmen und die entsprechende Behandlung verschreiben.

Therapeutische Behandlungsmethoden

Eine feuchte Dermatitis, deren Behandlung sofort begonnen werden muss, erfordert eine ganze Reihe von therapeutischen Maßnahmen. Dazu gehören:

  • Isolierung des Allergens vom Kind;
  • gründliche Hygiene der betroffenen Haut;
  • Umweltüberwachung;
  • Schmierung von Läsionen mit entzündungshemmenden Salben;
  • Diät.

Wenn der Arzt festgestellt hat, dass die Krankheit aufgrund des Vorhandenseins eines Allergens in dem Haus, in dem sich das Kind befindet, aufgetreten ist, muss dieser Grund beseitigt werden. Solche Krankheitserreger können ein Waschmittel, Staub, verschiedene chemische Substanzen sein, die die Haut des Babys beeinflussen.

Eine Voraussetzung ist eine Diät zu folgen. Im Fall einer Diagnose von "Benetzungsdermatitis" bei Säuglingen sollte die Behandlung mit der Ernährung einer stillenden Mutter oder einer Revision der Ergänzungsfütterung beginnen.

Ältere Kinder sollten keine roten und gelben Nahrungsmittel oder ein bestimmtes Allergen essen.

Foci der Dermatitis sollte mit Kochsalzlösung gewaschen werden und eine schwache Lösung von Mangan auftragen. Auch, wie vom Arzt verschrieben, müssen Sie externe entzündungshemmende und antibakterielle Salben, Cremes oder Sprays verwenden. Es kann "Bepanten", "Solcoseril" sein.

Wenn eine sekundäre Infektion aufgetreten ist, sollten kombinierte und antibakterielle Medikamente verwendet werden - Triderm, Pimafucort.

Bei der Behandlung von Benetzungsdermatitis ist es notwendig, eine angenehme Lufttemperatur für das Kind aufrecht zu erhalten, den Raum zu belüften und die Schleimhaut nicht austrocknen zu lassen. Diese Maßnahmen werden dazu beitragen, die Entstehung anderer Krankheiten vor dem Hintergrund der durch Dermatitis geschwächten Immunität zu verhindern.

Medikamente

Führen die komplexen Therapieverfahren nicht zum gewünschten Ergebnis, verschreibt der Arzt die Einnahme von Medikamenten oral.

Diese Medikamente umfassen Medikamente der folgenden Gruppen:

  • Antihistaminika;
  • Probiotika;
  • Beruhigungsmittel;
  • Glukokortikosteroide;
  • systemische Enzyme;
  • Immunmodulatoren.

Vor allem verschreiben Antihistaminika, die das Hautjucken (Claritin, Loratadin) entfernen werden.

Den Kindern bringen solche Probleme auf der Haut den riesigen Schmerz herbei. Sie beginnen kapriziös zu werden und schlafen nicht gut. In solchen Fällen ist die Einnahme von leichten Beruhigungsmittel (Baldrian, Herzgespann) völlig gerechtfertigt. Es ist wichtig, die Dosierung genau zu befolgen.

Die Wiederherstellung der Mikroflora von Magen und Darm nach der Einnahme von Medikamenten hilft Probiotika ("Dextrin", "Lactulose").

Wenn der Grad der Hautveränderungen groß ist, verschreibt der Arzt hormonelle Salben - Glukokortikosteroide. Dazu gehören "Hydrocortison", "Prednisolon".

Immunmodulatoren unterstützen die geschwächte Körperkraft des Kindes und helfen, die Krankheit auf natürliche Weise zu bekämpfen.

In einigen Fällen kann sich an der Stelle des Auftretens kleiner Papeln eine große Blase bilden. Ärzte empfehlen eine Autopsie, aber nur in einem Krankenhaus, in dem alle Sterilitätsregeln eingehalten werden.

Andere Mittel

Wet Dermatitis ist behandelbar und Volksmedizin. Nur müssen sie unbedingt in Kombination mit Medikamenten und mit Erlaubnis des behandelnden Arztes sein.

Den Kindern bis zu einem Jahr von diesem Komplex ist nur die Verwendung eines Suds einer Umdrehung erlaubt. Den Jungs aus einem Jahr wird eine Packung geriebener Kartoffeln empfohlen. Nur der Brei muss in eine saubere Gaze gewickelt werden.

Nach 5 Jahren können Sie Lotionen aus dem Abkochung von Kamille oder Schöllkraut verwenden.

Ein guter Effekt ist gegeben und fizioprotsedury. Dazu gehören:

  • Elektrophorese;
  • Magnetotherapie;
  • medizinische Bäder;
  • Laser- und Schlammtherapie.

Die Verwendung all dieser Methoden wird es ermöglichen, die Krankheit in kurzer Zeit und ohne besondere Konsequenzen loszuwerden.

Vorbeugung von Krankheiten

Maßnahmen zur Verhinderung von Benetzungsdermatitis bei Kindern zielen auf die Umsetzung eines Regelwerks ab:

  • Einhaltung der persönlichen Hygiene des Kindes täglich;
  • Kontrolle der Ernährung von Mutter und Kind, wenn er nicht mehr stillt;
  • Vermeidung des Kontaktes mit dem Reizstoff bei der bereits bestehenden Allergie;
  • Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, der Leber und der Bauchspeicheldrüse;
  • rechtzeitiger Zugang zu einem Arzt.

Die Erfüllung dieser einfachen Empfehlungen wird dazu beitragen, Kindern und ihren Eltern eine so unangenehme Krankheit wie Schuppen zu ersparen. Selbst wenn sich die Krankheit im Anfangsstadium befindet, müssen Sie versuchen, vorbeugende Maßnahmen zu ergreifen. Dies wird Komplikationen vermeiden, und das Kind wird viel weniger Juckreiz leiden.

Die feuchte Dermatitis ist eine Hauterkrankung, bei der sich am Körper flüssige oder eitrige Geschwüre bilden. Die Abdeckungen knacken und geben den Schatz ab. Die Krankheit tritt in jedem Alter aufgrund des Einflusses äußerer und innerer Faktoren auf.

Ursachen von feuchter Dermatitis

Der Hauptfaktor, der zur Entwicklung der Dermatose beiträgt, ist die Funktionsstörung des Verdauungssystems. Neben dem erkrankten Magen werden Krankheitserreger durch Nieren, Darm, Leber, Bauchspeicheldrüse verursacht. Falsche Arbeit der Körper verlangsamt den Prozess der vollständigen Verdauung von Lebensmitteln. Proteine, Fette und Kohlenhydrate können nicht in einfachere Verbindungen aufbrechen, sie sammeln sich an und beeinträchtigen die Haut und das Innere.

Die Vergiftung mit toxischen Substanzen als Ursache für eine feuchte Dermatitis ist die Wirkung von Chemikalien auf das Hautgewebe.

Die an der Krankheit leidende Bevölkerung beschäftigt sich mit der chemischen Produktion. Zu Hause können Nässe durch Kontakt mit Haushaltschemikalien auftreten. Ihre Bestandteile dringen tief in die Dermis ein und ihr äußerer Teil rötet und quillt auf.

An dritter Stelle aller Krankheitsursachen steht eine bakterielle Mikroflora. Ihr Eindringen in den Körper äußert sich durch die Blasenbildung des gesamten betroffenen Gewebes. Die Herde sind an den Kontaktstellen des Körpers mit mechanischen Reizen lokalisiert, einschließlich synthetischer und wollener Kleidung.

Nach dem Studium des Einflusses der oben genannten Faktoren, Spezialisten unterteilt die Benetzungsart der Dermatose in verschiedene Typen:

  • beruflich bedingt durch Kontakt mit einem chemischen Allergen;
  • Piokokken, verbunden mit einer Zunahme von Bakterienkolonien im Körper;
  • Haushalt, dessen Entwicklung durch die Interaktion mit Haushaltschemikalien erklärt wird;
  • Dermatomykose, die aus der Aktivierung verschiedener Pilze resultiert.

Menschen mit einer Tendenz zu Nahrungsmittelallergien stoßen häufig auf Anzeichen von Schuppen. Eine separate Kategorie von Patienten sind Patienten, die einer ständigen Belastung ausgesetzt sind.

Wie entwickelt sich die Dermatitis in verschiedenen Altersstufen?

In der Frühzeit, die als ein Alter von bis zu 2 Jahren gilt, gibt es auf der Haut des Babys moknut und trockenes Gewebe, gefolgt von der Bildung von Krusten. Pathologie betrifft das Gesicht, die Streckseiten der Extremitäten. Gelegentlich breitet sich der Fokus auf dem Körper aus.

Ab dem 3. Lebensjahr bis zum 12. Lebensjahr bilden sich an folgenden Orten dermatologische Benetzungszonen bei Kindern:

  1. Hals;
  2. ulnare und popliteale Region;
  3. der Handrücken.

Die Haut der Kinder schwillt an und wird rot, Papeln und erosive Bereiche erscheinen darauf. Pathologische Herde sind gesprungen, fließen mit Flüssigkeit und sind mit Krusten überwachsen. Eruptionen dauern ziemlich lange und hinterlassen dunkle Flecken auf dem Körper.

Beginnend mit der Adoleszenz und bis zum Erwachsenenalter, die Symptome der Dermatose plötzlich verschärfen und auch plötzlich verschwinden. Während akuter Krankheitsphasen kann die Fläche der betroffenen Oberflächen zunehmen. Nach 18 Jahren betrifft die Pathologie den Hals, Gesicht, natürliche Falten des Körpers und der Rückseite der Gliedmaßen.

Um das Verständnis der Besonderheiten der betrachteten Dermatoseform zu erleichtern, haben wir die klinischen Manifestationen in Form eines Fotos gesammelt.

Verhindern von Benetzung Dermatitis ist die Aufrechterhaltung einer gesunden Lebensweise und Ernährung. Vermeiden Sie auch den Kontakt mit unbekannten Pflanzen und Chemikalien.

Ursachen

Die Ursachen der Krankheit liegen in der Person selbst. Der Ausbruch der Krankheit kann aufgrund von irritierenden Faktoren auftreten.

Die Grundlage für das Auftreten ist das Folgende:

  1. Nahrungsmittelallergie;
  2. eine Störung im Nervensystem;
  3. Reaktion des Körpers auf die Einnahme von Drogen;
  4. Allergie gegen Kosmetika;

Die Hauptursache für die Krankheit ist eine schlechte Funktion der Nieren, Leber, Bauchspeicheldrüse.

Die schlechte Leistung all dieser Organe führt dazu, dass Nahrung schlecht verdaut und verarbeitet wird, was zu einer Vergiftung des Körpers führt.

Es sammelt schädliche Substanzen, die die Haut beeinträchtigen. Als Folge werden Ausschläge gebildet.

Ständiger Stress, Überlastung, beeinflussen die Entwicklung der Krankheit.

Trotz der Tatsache, dass eine Dermatitis in den ersten Lebensjahren auftritt, kann sie nicht als Kinderkrankheit bezeichnet werden.

Sorten

Nach dem Studium der Krankheit identifizierten die Ärzte drei Arten von Schuppen:

  • professionell. Es entsteht durch längeren Kontakt mit chemischen Allergenen;
  • Pyokokken. Die Entwicklung wird durch große Kolonien von Bakterien im Körper erleichtert;
  • Haushalt. Häufige Einwirkung von Haushaltschemikalien auf die Haut;
  • Dermatomykose. Tritt als Folge der Aktivierung von Pilzen auf;

Wie sich Symptome manifestieren

In verschiedenen Altersgruppen manifestiert sich die Schuppen-Dermatitis auf verschiedene Arten:

  • Bei Kindern unter zwei Jahren bilden sich Krusten auf der Haut, im Gesichtsbereich und den Knien und Händen.
  • Wenn ein Kind über 12 Jahre alt ist, entwickelt es einen Ausschlag fast am ganzen Körper. In diesem Fall sind alle betroffenen Bereiche rot, die Haut schwillt an, Risse bilden sich.
  • Erwachsene Menschen beobachten die gleichen Symptome wie in der Kindheit. Aber so verdickt sich ihre Haut stark.

Diagnose

Um eine genaue Diagnose zu stellen, ist es wichtig, dass Spezialisten alle Informationen bezüglich der Krankheit kennen:

  • Geschwindigkeit des Auftretens;
  • Art des Reizes;
  • Ergebnisse von Analysen.

Erst danach können Sie eine Vielzahl von Dermatitis genau feststellen und die richtige Behandlung verschreiben.

Video: Prinzipien der Therapie

Methoden zur Behandlung von feuchter Dermatitis

Treat moknushchy Dermatitis kann fast das gleiche Mittel wie eine andere Art von Dermatitis sein.

Die wichtigsten Behandlungsmethoden umfassen:

  1. Immunität erhöhen;
  2. beobachten Sie eine strenge medizinische Diät;
  3. Einnahme von Medikamenten;
  4. Versuchen Sie, alle stressigen Situationen zu vermeiden;
  5. Auftragen von Salben, Lotionen;

Wenn wir über stressige Situationen sprechen, haben Experten längst herausgefunden, dass der ständige Stress des Patienten dazu beiträgt, dass die Entwicklung einer feuchten Dermatitis schneller verläuft.

Wenn es eine Möglichkeit gibt, müssen die Patienten nicht nur alle Medikamente nehmen, die von Spezialisten verschrieben werden, sondern auch ein Sanatorium zur Erholung besuchen.

Salben

Viele Patienten stellen die gleiche Frage, als eine Schuppenentzündung anzuwenden.

Wenn Exsudation vorliegt, verschreiben Sie Lotionen mit einer Lösung von Kaliumpermanganat oder Borsäure.

Und dann verschiedene Pasten verwenden - Fukortsin, Levomitsitin.

Um Wunden, die so schnell wie möglich geheilt werden, Salben, Lotionen, Gele aufzutragen. Zum Beispiel gut heilen Wunden: solkoseril, belanten.

Diejenigen Bereiche, in denen die Haut rau geworden ist, schmieren mit Naphthalensalbe und anderen Mitteln, die eine auflösende Wirkung haben.

In den letzten Jahren wurden topische Glucocorticoide aktiv verwendet. Sie werden in Form von Salben, Lotionen, Cremes freigesetzt.

Sie können sogar in den ersten Lebensjahren auf Kinder angewendet werden.

Wenn eine Sekundärinfektion aufgetreten ist, verschreiben Sie Medikamente mit antibakteriellen Eigenschaften.

Zum Beispiel:

In Zeiten der Remission muss die Haut mit medizinischen Kosmetika ständig angefeuchtet werden.

Medikamente

Zur Behandlung der Krankheit verschreiben Spezialisten die folgenden Medikamente:

  1. antiallergene Drogen. Wenn die Dermatitis benetzt ist, können Sie alle Symptome stoppen, indem Sie solche Medikamente wie Tavegil, Telfast, Claretin nehmen. Es ist wichtig, dass all diese Medikamente selten Nebenwirkungen verursachen, was bedeutet, dass der Patient eine gewohnte Lebensweise führen kann.
  2. entzündungshemmende und antibakterielle Medikamente. Um diese Auswirkungen auf die betroffenen Gebiete zu haben, sollten Hormonpräparate eingenommen werden. Ärzte bevorzugen fast immer topische Medikamente. Ihre Hauptsubstanz ist Zink;

In keinem Fall sollten Sie Medikamente einnehmen, ohne den Arzt zu konsultieren.

Volksheilmittel

Es gibt mehrere Möglichkeiten, diese Krankheit mit Volksmedizin zu behandeln:

  1. Kartoffelbehandlung. Scrub die Kartoffeln, für die Behandlung wird als Saft und Brei verwendet. Wenn Sie zum Beispiel Brei verwenden, wird es einfach auf die betroffenen Bereiche der Haut aufgetragen. Es dauert zwei Stunden und dann wird es entfernt. Der Saft der Kartoffeln wird einfach mehrmals am Tag abgewischt;
  2. Geraniumöl. Es ist äußerlich angewendet, hat eine ausgezeichnete heilende Wirkung. Dazu können Sie Blätter, Blumen oder Zweige nehmen. Die Pflanze wird gründlich zerkleinert, zwei Esslöffel werden genommen und mit einem Glas Pflanzenöl gefüllt. Innerhalb von fünf Tagen sollte das Produkt in einem dunklen Raum infundiert werden. Danach setzten sie ihn in die Sonne und blieben einen Monat stehen. Erst danach können Sie sich anstrengen und anfangen zu verwenden. Problembereiche werden für mehrere Stunden geschmiert und dann mit warmem Wasser abgewaschen;
  3. Vinca. Nimm 1 EL. Löffel einer Pflanze und goss ein Glas Wasser. All dies wird bei schwacher Hitze für 10 Minuten gekocht. Die Brühe wird dem Bad hinzugefügt oder die Lotionen werden daraus hergestellt;
  4. Tee mit Melisse. Viele Leute sagen, dass die Einnahme dieses Tees am Morgen und am Abend die Symptome der Krankheit beseitigen wird;

Merkmale der Behandlung bei Säuglingen

Oft leiden Netzhautentzündungen an Babys. Wenn sie stillen, hängt die Behandlung hauptsächlich von der Mutter ab.

Sie sollte die folgenden Produkte vollständig von ihrer Diät ausschließen:

In keinem Fall fügen Sie dem Essen würzige Gewürze hinzu. Versuchen Sie nicht, Brot in großen Mengen zu essen, sowie Pasta.

Von allen Milchprodukten sind nur Milchprodukte erlaubt. Die Diät wird während der gesamten Fütterungszeit beobachtet.

Der Arzt ernennt das Medikament für das Kind, basierend auf seinem Alter und dem Verlauf der Krankheit.

Die Behandlung der Netzhautentzündung beim Baby ist fast immer wirksam. Dafür müssen Sie sich rechtzeitig an Spezialisten wenden.

In keinem Fall kann nicht beginnen, Babys auf ihre eigene Weise zu behandeln, und noch mehr Medikamente geben.

Weil dies das Leben des Kindes gefährden kann. Alle Verfahren werden vom Kinderarzt durchgeführt und ernannt.

Prävention

Um die Entstehung von Schuppen zu verhindern und einen Rückfall zu vermeiden, ist es wichtig, präventive Maßnahmen zu ergreifen.

Sie sind nicht kompliziert, absolut jeder kann sie erfüllen:

  • Regeln der persönlichen Hygiene;
  • schließen Sie alle nervösen Störungen aus. Überanstrengen Sie nicht, versuchen Sie nicht, Stress zu erfahren;
  • richtig essen. Verwenden Sie keine allergischen Produkte, sie verursachen nur die Entwicklung von Dermatitis;
  • den Kontakt mit dem Reiz vollständig eliminieren;
  • rechtzeitige Behandlung der Pathologie. Wenn die ersten Anzeichen einer Dermatitis auftreten, muss man sofort zu einem Dermatologen oder Allergologen gehen;

Bei akuten Krankheitsformen wird der Zugang zu Spezialisten eine schnelle und vollständige Beseitigung der Krankheitssymptome gewährleisten.

Es gibt Fälle, in denen die Netzhautentzündung in eine chronische Form übergeht. In diesem Fall ist es wichtig, eine Therapie zur Stärkung der Immunität durchzuführen.

Wie wählt man eine Salbe aus einer Dermatitis an den Beinen? Finde es hier heraus.

Was sollte die Diät für allergische Dermatitis sein? Alle Empfehlungen weiter.