Search

Urin-Diathese bei der Behandlung von Kindern

Behandlung von Krankheiten Ozonator GL-3188 Geheimnisse der Langlebigkeit Medizinische Kosmetik Shocking Artikel Kontakte

Krankheiten nach Kategorie:

Harnstoff-Säure-Diathese: Symptome, Behandlung, Harnsäure-Diathese bei Kindern

Urin-Diathese bei Kindern und Erwachsenen verursacht Schmerzen!

Was ist Harnsäurediathese oder Uraturie?

Harnsäure-Diathese (uraturia) durch sehr reichlich Harnverlust Harnsäure, Salze von Harnsäure (Urat) im Sediment aus, die im gelösten Zustand normalerweise zurückgehalten werden. Urin in Harnsäure Diathese hat eine anhaltende und deutlich erhöhte Säure, die entscheidend für den Prozess der Steinbildung ist. Die Konzentration von Harnsäure im Urin spielt eine sekundäre Rolle bei der Steinbildung. Der ausgefällte Niederschlag von Harnsäuresalzen hat die Form von rotem Sand.

Harnsäurediäthesie (Uraturie) - Ursachen der Krankheit:

Die Gründe für das Auftreten von Harnsäure-Diathese sind vielfältig. Es kann erbliche Veranlagung sein, häufige Belastungen, Unterernährung, übertragene Krankheiten wie Pyelonephritis, Hepatitis, Pankreatitis und so weiter. Die Harnsäurediäthese ist ebenfalls in Spezies unterteilt. Die häufigsten Formen dieser Erkrankung sind Oxalurie, Ureturie, Cystinurie, Aminoazidurie, Galaktosämie und Fructoemie.

Urin-Diathese - Symptome der Krankheit:

Die Harnsäurediathese wird üblicherweise als pathologischer Prozess angesehen, der mit einer qualitativen und quantitativen Veränderung des Harnzustandes verbunden ist. Die Bildung von Harnsäure in der Harnsäurediät ist das letzte Stadium des Protein (Purin) -Metabolismus im Körper. So Diathese Harnsäure tritt bei Störungen des Eiweißstoffwechsels, wo Proteinabbau gesteigert wird, und die Menge von Harnsäure im Körper als Ganzes und im Urin, insbesondere stark ansteigt. Dies geschieht beim Verzehr von Lebensmitteln mit einer großen Anzahl von Purinbasen (Fleischfutter). Übermäßiger Verzehr von Fleisch erhöht stark die Acidität des Urins, erhöht die Harnsäurediäthe, trägt zur Ausfällung von flockiger Trübung bei, Kristalle von Harnsäure, Harnsäure.

Wie sind Harnsäure-Diathese und Gicht assoziiert?

Die Harndiathese begleitet oft die Gicht, eine häufige Stoffwechselerkrankung, die auch mit einer Verletzung des Purinstoffwechsels im Körper in Verbindung steht. Den vorliegenden Beobachtungen zufolge erkannten 15-20% der Patienten mit Gicht gleichzeitig Urolithiasis. Allerdings sind Gicht und Harnsäure Diathese zwei verschiedene Krankheiten. Gicht ist durch eine Abnahme des Gehalts an Harnsäure und ihren Salzen im Urin gekennzeichnet, während bei Harnrationen eine Erhöhung der Konzentration von Harnsäure und Harnsäure im Urin auftritt.

Urindiathese - Behandlung:

Behandlung Urat Diathese ist Leistung, die durch die Erhöhung Harnausscheidung zur Verabreichung mit Nahrung Restriktions Purinbasen (Fleisch fressende) Abnahme der Konzentration des Urins liefert (die Anzahl der täglichen Urin erhöht wird) und Alkalisierung des Urins aufgrund von Nahrungsmitteln, die reich an Kalzium und Alkalimetallen zu essen. Die Harnsäurediathese erfordert, dass der Energiewert der Nahrung den Energiekosten des Körpers entspricht. Jedoch sollte die Menge an Proteinen in der Diät mit Harnsäurediathese etwas begrenzt sein (0,8-1 g pro 1 kg Körpergewicht), da sie zur Bildung von Harnsäure beitragen.

width = "300" height = "440" alt = "Urat Diathese bei Kindern Behandlung" title = "Urat Diathese bei Kindern Behandlung" style = "margin: 5px; float: left;" />

Urin-Diathese bei Schwangeren ist nichts anderes als eine einfache Prädisposition für diese Krankheit, da die Hauptbeschwerden von Schwangeren bei Rückenschmerzen wie bei vielen anderen Krankheiten unterschieden werden können. Und um die Wahrheit dieser Beschwerden zu überprüfen, ist es am besten nach dem Ende der Schwangerschaft.

Symptome der Harnsäurediathese

Darüber hinaus erhöht der häufige Verzehr von großen Mengen von Fleisch mit vielen Purinbasen in Lebensmitteln deutlich die Manifestationen der Diathese, erhöht den Säuregehalt im Urin, provoziert Niederschlag:

Behandlung von Harnsäure Diathese

Die Behandlung besteht in der Organisation von speziellen Lebensmitteln, die Folgendes bietet:

  • Beschränkungen für Fleischessenzen (Purinbasen)
  • Abnahme der Urinkonzentration aufgrund der Verwendung von Produkten, die reich an Alkalimetallen und Kalzium sind.

  • Begrenzung der Verwendung von Proteinen (nicht mehr als 1 g pro 1 kg Körpergewicht)
  • Verwenden Sie eine ausreichende Menge an Vitaminen (insbesondere Vitamin A)
  • Erhöhen Sie die Menge der verwendeten Flüssigkeit (mindestens zwei Liter)
  • Begrenzung der Verwendung von Salz.

    Diät mit Lactatdiathese

    Eine spezielle Diät beinhaltet den Ausschluss von Nahrungsmitteln, die reich an Purin sind:

  • Bohnen
  • Nebenprodukte (Leber, Nieren, Lunge)
  • Fisch (Hecht, Zander, Dorsch, Sprotte, Sardine)
  • Brühen (Fleisch und Fisch)
  • Pilze (Champignons, weiß)
  • etwas Gemüse (Blumenkohl, Spargel, Rettich, Sauerampfer)
  • Würste
  • Soßen
  • Reis
  • Haferflocken
  • Hefe.

    Ein vollständiges Verbot wird auferlegt:

    Urin-Diathese

    Eine Harnsäurediäthese bei Kindern ist eine Krankheit, die mit der Verletzung von Stoffwechselprozessen während der Filtration und der Urinbildung in Zusammenhang steht. In einem normalen Zustand sind verschiedene Salze und Pigmente (Harnsäure und Harnsäure) im Urin vorhanden, aber sie sind in einem gelösten Zustand und werden physiologisch mit Diurese ausgeschieden. Mit der Entwicklung von Harnsäurediäthesie fallen die Salze in Form von Sand aus und kristallisieren. Dies ist eine Voraussetzung für die Bildung von Urolithiasis.

    Die entscheidende Rolle bei der Entwicklung von Harnsäurediäthesen bei Kindern ist eine Verletzung der qualitativen Zusammensetzung von Urin und seiner täglichen Menge. Die Säure dieses Mediums und die Dichte nehmen zu. In der Analyse kann der rote Farbniederschlag von Sand mit dem bloßen Auge gesehen werden.

    Ursachen von Harnsäure-Diathese bei Kindern

    Die Ursachen der Harnsäurediäthese bei Kindern sind meist mit einem gestörten Eiweißstoffwechsel im Körper verbunden. Harnsäure wird im letzten Stadium des Abbaus der Proteinsubstanz in Purine gebildet. Als Ergebnis dieser Reaktion wird Harnstoff freigesetzt, was zur Ausfällung von Harnsäuresalzen führt.

    Der provozierende Faktor ist der Verzehr einer großen Menge Fleisch für Lebensmittel. Purinbasen aus Muskelfasern von Fleischprodukten lösen bei Kindern eine Kettenreaktion der Harnsäurediäthese aus.

    Nicht weniger häufige Ursache für Harnsäure-Diathese ist Gicht. In der Kindheit ist dieser Zustand extrem selten. Daher sollten die Hauptursachen für die Harnsäurediäthetik bei Kindern bei der Verletzung von Stoffwechselprozessen und nicht bei der Einhaltung der Regeln gesunder Ernährung gesucht werden.

    Symptome von Harnsäure-Diathese bei Kindern

    Die Hauptsymptome der Harnsäurediäthetik bei Kindern sind mit dem Vorhandensein einer hohen Konzentration von Harnsäure im Blut verbunden. In einem frühen Stadium wird die gesamte Symptomatik auf das Auftreten von Flocken oder Sand roter Farbe im Urin reduziert. In späteren Phasen tritt er bei:

    Warum entwickelt sich Harnsäure-Diathese bei Kindern und Erwachsenen?

    Die Urindiathese der Niere ist keine eigenständige Pathologie. Dies ist der sogenannte Grenzzustand, der sich durch die Anhäufung von Harnsäure im Körper manifestiert. Eine der Hauptmanifestationen dieser Abweichung ist die Isolierung von Harnsäuresalzen zusammen mit Urin.

    Die Krankheit kann sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen diagnostiziert werden.

    Es stellt sich heraus, dass sich die Harnsäurediäthese der Nieren als Folge der Störung des Purinstoffwechsels im menschlichen Körper entwickelt, die sich als Harnsäurecluster manifestiert. Harnsäure oder in anderer Weise die Salze der Harnsäure können sich in den Geweben des Körpers anreichern. Die Hauptformen der Manifestation der Harnsäurediathese sind: Gicht-Urolithiasis und Harnsäure-Infarkt. Alle Formen sind in der Behandlung erfolgreich, und letzterer geht von selbst und erfordert keine medizinischen Manipulationen und Eingriffe.

    Ursachen und Mechanismen der Krankheit

    Der Hauptgrund dafür, dass Harnsäuredialyse bei Frauen oder Männern gebildet wird, sind quantitative oder qualitative Veränderungen aufgrund einer Verletzung des Proteinstoffwechsels im Körper. Meistens korreliert dieser Prozess mit einem übermäßigen Konsum von Proteinprodukten - Käse, Fleisch, Fisch, mit unangemessener Ernährung.

    Aufgrund der Verletzung von Stoffwechselprozessen im menschlichen Körper beginnen Harnsäurekristalle in den Nieren auszufallen und werden zusammen mit dem Urin ausgeschieden. In seiner Konsistenz ähnelt das Sediment im Urin dem rötlichen Sand.

    Symptomatologie der Krankheit

    Ein solcher Zustand wird durch spezifische klinische Manifestationen im zentralen Nervensystem, Gelenke und Nieren und in den späteren Phasen der Entwicklung für Atemwegserkrankungen beteiligten Stellen und das kardiovaskuläre System ergänzt.

    Die frühesten Manifestationen der Harnsäurediathese sind Veränderungen in der Arbeit des Nervensystems. Diese Besonderheit der Symptomatologie erklärt sich aus der Tatsache, dass Harnstoffe das zentrale Nervensystem reizen und die Erregung und Steigerung seiner Aktivität hervorrufen. In diesem Fall ist die Diathese von ständigen Übererregungsprozessen des zentralen Nervensystems begleitet. Bei einem Kind unter einem Jahr manifestiert sich dies durch häufige unaufhörliche Schreie, das Kind fragt ständig nach seinen Eltern. Schlecht schlafen oder nicht schlafen in Abwesenheit der Eltern.

    Die positive Seite eines solchen Displays ist ein Kinder geistige Entwicklung im Vergleich zu ihren Kollegen zu beschleunigen, das heißt, er beginnt schneller zu sprechen, früh lesen, hat eine gute Erinnerung, Neugier und ein aktives Interesse an der Welt um sie herum zeigt.

    Die negative Seite der Harnsäurediäthese beim Kind wird als starke emotionale Beweglichkeit angesehen, die manchmal Symptome der Neurosensymptome annehmen kann. Das Kind schläft nicht gut, ist unnötig ängstlich, außerdem kann es Inkontinenz oder Nachtangst entwickeln. Kinder mit dieser Diathese nehmen langsam an Gewicht zu und haben einen anhaltenden Appetitabfall.

    Neben dem ZNS mit Harnsäurediät können Gelenke und Nieren betroffen sein. Eine Erhöhung der Konzentration von Harnsäuresalzen provoziert eine Zunahme ihrer Ausscheidung durch die Nierenkanäle, was zu einer Erhöhung der Harnsäurekonzentration im Urin und zur Bildung von Kristallen führt.

    Salze der Harnsäure schädigen die Gelenke. Kinder in den Geweben der Gelenke zeigen keine stabilen morphologischen Veränderungen, und die Diathese äußert sich in Gelenkschmerzen, bei denen sich Kinder nachts beschweren. Etwas weniger häufig bei Harnsäurediäthesen gibt es Anzeichen für eine Beteiligung am pathologischen Prozess des Atmungssystems, Verdauungssystems oder Manifestationen einer allergischen Dermatitis.

    Zu den Laborerscheinungen der Harnsäurediäthesie der Nieren kann eine hohe Konzentration von Harnsäure im Urin, eine Tendenz zur Azidose und eine Erhöhung der Blutkonzentrationen von Ketonkörpern und Aceton zurückgeführt werden. Solche Verletzungen von Stoffwechselvorgängen werden als sehr gefährlich angesehen, da vor dem Hintergrund von Unterernährung, intensiver geistiger und körperlicher Anstrengung bei Kindern, ein acetonisches Erbrechen einsetzen kann.

    Das acetonische Erbrechen ist durch eine hohe Intensität gekennzeichnet und kann schnell zu einer Dehydration des Körpers und einer Verletzung des Wasser-Elektrolyt-Gleichgewichts führen, und in fortgeschrittenen Fällen wird das Erbrechen durch Krämpfe und die Entwicklung meningealer Symptome ergänzt.

    Urin-Diathese der Nieren bei Erwachsenen kann eine Gicht verursachen, die sich als Folge einer Abnahme des Volumens der nierensekretierten Harnsäure entwickelt, die sich in Harnsäure umwandelt und sich in den Geweben des Körpers ansammelt. Die meisten Gicht wird bei Menschen im Erwachsenenalter diagnostiziert, bei Männern nach vierzig Jahren und bei Frauen, in der Regel nach den Wechseljahren.

    Die Risikofaktoren für die Manifestation von Gicht sollten sein:

  • Falsches Essen.
  • Verzehr von Fisch, Fleisch, Erbsen, Kakao, alkoholischen Getränken in großen Mengen.
  • Durchführung einer Chemotherapie
  • Autoimmunpathologien.
  • Insuffizienz der Nieren.

    Nicht immer aufgeführten Faktoren provozieren das Auftreten von Gicht, aber sie erhöhen signifikant das Risiko der Entwicklung dieser Krankheit.

    Behandlung der Krankheit

    Es gibt keine medikamentöse Therapie für Harnsäure-Nieren-Diathese, außer für symptomatische Behandlung. In diesem Fall ernennt der Arzt den Patienten einige Empfehlungen in Bezug auf eine Änderung des Lebensstils in Bezug auf die Ernährung. Der Patient muss eine spezielle Diät einhalten.

    Die Behandlung der Urinazidität der Nieren basiert auf der richtigen Ernährung. Harnsäure ist ein Produkt aus dem Zerfall von Purinen. In Übereinstimmung damit, den Konsum von Purinen zu begrenzen, die in den menschlichen Körper mit Nahrung eintreten, stellt es sich heraus, um das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen.

    Purine gehören zu Produkten tierischen Ursprungs - Fleisch, Fisch, Geflügel. Daher wird empfohlen, sie in begrenzten Mengen und nur in gekochter Form, höchstens zweimal pro Woche, zu verzehren. In Milchprodukten sind Purine nicht enthalten, so dass sie in unbegrenzten Mengen konsumieren dürfen. Es gibt wenige Purine in den Eiern, so dass sie auch essen dürfen.

    Um Proteinmangel im menschlichen Körper zu verhindern, muss es in begrenzter Menge, Käse, Eier, Hüttenkäse und Kalzium Medikamente konsumiert werden. Der Verbrauch von Nüssen und Ölen ist ebenfalls akzeptabel. Und der Kaloriengehalt der Diät sollte der Altersgruppe und der Menge körperlicher Anstrengung am Körper entsprechen.

    Um Gichtanfällen vorzubeugen, wird ein Colchicinpräparat eingesetzt, das den Stoffwechsel beeinflusst und schon bald den Zustand des Patienten lindern kann. Es ist jedoch wichtig, daran zu denken, dass Colchicin in der Lage ist, eine große Anzahl von Nebenwirkungen zu produzieren und viele Kontraindikationen aufweist.

    Zur Behandlung der urolithischen Pathologie sind verschiedene Methoden implementiert, nämlich:

    1. Lithoextraktion - Entfernung von Steinen durch chirurgischen Eingriff.
    2. Lithotripsie ist die Zerkleinerung von Steinen mittels Laser oder Ultraschall, und die gebildeten Fragmente werden zusammen mit dem Urin ausgeschieden.
    3. Litholyse - der Prozess der Auflösung von Steinen mit Hilfe von Medikamenten.

    Harnsäure Diathese bei Kindern.

    In diesem Artikel werden wir über ein solches Konzept wie Harnsäurediäthese bei Kindern sprechen. In der Medizin ist es bekannt als Uraturie, dh das Auftreten von Harnsäure und ihren Salzen im Urin. Normalerweise sind sie auch dort vorhanden, jedoch in einem gelösten Zustand. Und mit dieser Pathologie werden Harnstoffe als ein Niederschlag in Form von Kristallen sichtbar gemacht.

    Es wird vermutet, dass die Harnsäurediäthese bei Kindern keine eigenständige Erkrankung ist, sondern die Voraussetzungen für solche Erkrankungen wie interstitielle Nephritis und Urolithiasis schafft.

    Schauen wir uns die Terminologie an.

    Das Konzept der "Diathese" legt nahe, dass das Baby Merkmale in der Struktur und Funktion bestimmter Körpersysteme hat. In diesem Fall sprechen wir über das Harnsystem. Diathese spricht nicht direkt über das Vorhandensein von Pathologie, es zeigt eine Veranlagung für bestimmte Krankheiten, wenn eine Kombination von Umständen.

    Daher wird Harnsäurediäthese bei Kindern oft als neuromuskuläre arthritische Anomalie der Konstitution bezeichnet. Es beruht auf einer Verletzung des Austauschs von Purinverbindungen aufgrund der Besonderheiten der Leber. Als Ergebnis erscheint zu viel Harnsäure im Blut. Der Körper versucht, den überschüssigen Teil durch die Nieren zu entfernen. Und Harnsäure erscheint im Urin.

    Zeichen der Uraturie.

    Pathologie findet sich hauptsächlich bei Kindern im Vorschulalter. Übermäßige Menge an Harnsäure im Blut beeinträchtigt das Nervensystem. Solche Babys sind zu erregbar, unaufmerksam. Sie haben oft Appetit. Vor diesem Hintergrund kann das höhere Nervensystem schneller reifen als die Peers, so dass sie erfolgreich trainiert werden, manche sogar als Wunderkinder bezeichnet werden können.

    Im Aussehen sind Kinder dünn, leiden oft an einem allergischen Hautausschlag oder Husten mit Obstruktion. In der Praxis begegnen Kinderärzte solchen Kindern, wenn sie mit Beschwerden wie Erbrechen, Bauchschmerzen oder Dehydrierung rechnen müssen. Sie haben eine erhöhte Herzfrequenz, sie sind reizbar, kapriziös und weinerlich. Diese Angriffe mit den Phänomenen der Ketoazidose und einem süßen Geruch aus dem Mund können durch die Einführung in das Essen von geräucherten Produkten, Süßigkeiten oder Stress provoziert werden. Bei äußeren Angriffen werden Babys durch Schlaf gestört, wachen oft auf oder weinen im Schlaf.

    Allerdings haben nicht alle Kinder, bei denen Urin mit Harnsäure gefunden wurde, ähnliche Beschwerden.

    Manchmal ist die Harnsäurediäthese bei Kindern nicht mit einer Verletzung des Purinstoffwechsels verbunden. Wie Wissenschaftler sagen, ist Urin ein starkes Lösungsmittel. Gleichzeitig fallen Uratkristalle nur aus, wenn der pH-Wert des Urins sauer ist und sich niemals in einer alkalischen Umgebung manifestiert.

    Daraus wurde geschlossen, dass, wenn mit dem Austausch von Purinen das Baby in Ordnung ist, und die Uraturie vorhanden ist, dann ist die Sache in der verringerten Fähigkeit der Nierentubuli, den Urin alkalinisieren. Bei solchen Kindern gibt es neben Veränderungen in der Urinanalyse keine weiteren Beschwerden.

    Ursachen.

    Also, lassen Sie uns zusammenfassen, was der Grund für Harnsäurefällung im Urin werden kann.

    1. Nervös-arthritische Diathese.

    2. Das Vorhandensein einer großen Anzahl von Purinen in der Nahrung.

    • Marinaden und Essiggurken;
    • geräucherte Produkte;
    • übermäßiger Verzehr von Fleisch;
    • Kakao, Schokolade;
    • Nebenprodukte (Leber, Gehirn, Herz, Nieren);
    • verdauliche Kohlenhydrate.

    3. Hohe Temperatur, und auch jede Krankheit, die zu Dehydration und Intoxikation führt.

    4. Verwendung von Glucocorticosteroidhormonen und Zytostatika.

    Behandlung und Prävention.

    Erkannte Harnsäurediäthesen bei Kindern werden differenziert behandelt. Kinder mit Harnsäure im Urin, aber ohne den Purinstoffwechsel zu verletzen, sollten nicht auf Proteinlebensmittel beschränkt sein. Es ist notwendig, nur seine Alkalisierung ständig zu fördern. Dies wird durch die Einführung einer großen Anzahl von Gemüse und Kräutern in die Ernährung erreicht. Die Behandlung mit Mineralwasser ist ebenfalls angezeigt. Solch ein Baby kann nicht darauf beschränkt sein, eine Flüssigkeit zu nehmen. Für die Überwachung ist es notwendig, die Säurereaktion des Urins und das Vorhandensein eines Uratniederschlags zu überwachen.

    Kinder mit Manifestationen der neuro-arthritischen Diathese sollten untersucht werden. Die Prävention von Ketoacidose und acetonemischem Erbrechen zielt darauf ab, eine pflanzliche Milchdiät zu bilden, tierische Fette einzuschränken und Kakao, Schokolade, Spinat und Innereien aufzugeben. Bei Erwachsenen ist Alkohol, insbesondere Rotwein, kontraindiziert.

    Für die normale Entwicklung des Zentralnervensystems müssen Sie ein Regime mit einer ausreichenden Menge an Ruhe eingeben. Überlastung für solche Kinder ist unvermeidlich. Manchmal, um erhöhte Erregbarkeit und Hyperaktivität zu korrigieren, greifen sie auf die Hilfe eines Psychoneurologen zurück.

    Die Einhaltung dieser Empfehlungen wird Ihrem Baby in Zukunft helfen, Krankheiten wie Gicht, Fettleibigkeit, Atherosklerose, Migräne und Typ-2-Diabetes zu vermeiden.

    Beim Anfall von Ketoazidose muss das Kind mit Glukose-Kochsalzlösung repariert werden. In einigen Fällen sind Krankenhausaufenthalte und die Abgabe eines Tropfens angezeigt.

    Denken Sie daran, dass die Harnsäurediäthese bei Kindern keine Pathologie ist, und mit der richtigen Herangehensweise an diesen Zustand können Sie ihm helfen, eine gesunde Lebensweise zu entwickeln und vor vielen Problemen zu warnen.

    Harnwege Diathese: Symptome und Behandlung

    Harndifferenzen sind die Hauptsymptome:

    • Kopfschmerzen
    • Erhöhte Temperatur
    • Schlafstörung
    • Der Geruch von Aceton aus dem Mund
    • Appetitlosigkeit
    • Erbrechen
    • Reizbarkeit
    • Der Niedergang der Kräfte
    • Verstopfung
    • Hoher Blutdruck
    • Depression
    • Angst
    • Aggression
    • Gewichtsschwankungen
    • Asthma

    Urin-Diathese ist keine eigenständige Erkrankung. Dies ist ein pathologischer Zustand, der durch die Ansammlung einer großen Menge Harnsäure im Körper des Patienten gekennzeichnet ist, welche die Eigenschaft der Kristallisation aufweist. Kleine Salzkristalle werden jedes Mal während des Prozesses der Urinabgabe ausgewaschen. Solch eine Krankheit in einer Person ist schmerzlos und ohne Beschwerden. Der Niederschlag von Salzen einer solchen Säure ähnelt im Aussehen einem kleinen rötlichen Sandkorn. Sie können sie nur markieren, wenn die Person in einer bestimmten Kapazität uriniert.

    Der pathologische Zustand kann sowohl bei Erwachsenen als auch bei Kindern auftreten. Bei Frauen tritt die Harnsäurediäthese häufig während der Menopause auf, bei Männern tritt sie jedoch oft erst nach 40 Jahren auf. Die Krankheit hat ihren eigenen Code für die internationale Klassifikation von Krankheiten (ICD 10) - E79.

    Ätiologie

    Die Ursachen der Harnsäure-Nieren-Diathese können sein:

    • Unterernährung. Vor allem beim Verzehr in großen Mengen Fleisch;
    • Genetik;
    • häufige stressige Situationen;
    • Hepatitis;
    • Diabetes mellitus;
    • Pankreatitis;
    • Bestrahlung des Körpers bei der Behandlung von Krebs;
    • unkontrollierter Konsum von alkoholischen Getränken;
    • abnorme Nierenproteinproduktion;
    • Fehlfütterung von Kindern in den ersten Lebensjahren. Eltern versuchen, dem Baby so viel Fleisch wie möglich zu geben, fälschlicherweise angenommen, dass es viele nützliche Komponenten für das Kind hat. Für das Baby wird es viel besser sein, wenn in seinem Essen frisches Obst und Gemüse vorherrschen wird;
    • ungenügende Flüssigkeitszufuhr pro Tag, was zu einer geringen Urinmenge führt;
    • Pathologie der Struktur oder Funktion der Nieren;
    • übermäßige körperliche Anstrengung;
    • pathogene Bakterien im Körper, die die Nieren- und Leberfunktion beeinträchtigen;
    • Rausch des Körpers;
    • anhaltende Weigerung zu essen.

    Während der Schwangerschaft (in den ersten Monaten) können Frauen Harnsäurediäthesie erfahren, aber sie geht im zweiten Trimester von selbst aus.

    Symptome

    Die Anzeichen von Harnsäure-Diathese sind sehr vielseitig. Es ist erwähnenswert, dass die Symptome der Pathologie die Arbeit der inneren Organe und den psychischen Zustand von Erwachsenen und Kindern stark beeinflussen.

    Die Hauptsymptome der Krankheit sind:

    • Reizbarkeit, Angst, Aggressivität - all dies kann zu Depressionen ausarten;
    • starke Kopfschmerzen;
    • erhöhter Druck;
    • Ausbrüche von Asthma;
    • Erbrechen;
    • Schlafstörungen;
    • ein Anstieg der Körpertemperatur;
    • Verstopfung;
    • Sprünge im Körpergewicht;
    • der Niedergang der Kräfte;
    • Appetitlosigkeit;
    • Gefühl des Acetongeruchs beim Atmen eines Kranken.

    Symptome der Harnsäurediäthesie können nicht immer auftreten, sondern periodischer Natur sein.

    Komplikationen

    Zu den Folgen der Harnsäurediäthese bei Erwachsenen und Kindern gehören:

    • Nierensteine, da die Salze der Harnsäure zunächst wie Sand aussehen können, später aber Konglomerate entstehen;
    • Nierenversagen;
    • akute Nephropathie;
    • Störung der Funktionsweise des Verdauungstraktes
    • Harnsäure-Infarkt.

    Wenn nicht umgehend Urat diathesis diagnostiziert, wird der weitere Verlauf der Erkrankung zu einer Störung der Funktion des ganzen Körpers führt, sowie auf eine Verletzung des geistigen Status einer Person. Absolut alle Komplikationen sind einfach zu behandeln und erfordern keinen chirurgischen Eingriff.

    Diagnose

    Die Diagnose und Untersuchung des Patienten wird vom Urologen mit zusätzlichen Konsultationen des Nephrologen durchgeführt. Spezialisten können einen Patienten ernennen:

    • ein allgemeiner Bluttest - um die Säurekonzentration zu bestimmen;
    • umfangreiche Urinanalyse;
    • tägliche Überwachung der Urinzusammensetzung;
    • Ultraschall von Organen, die am Prozess der Urinabgabe beteiligt sind.

    Darüber hinaus besteht die Diagnose aus einer ausführlichen Befragung des Patienten, bei der Informationen darüber gesammelt werden, welche Symptome er verspürt, und welche angeblichen Ursachen einer solchen Erkrankung vorliegen.

    Die Diagnose wird auch durchgeführt, um andere entzündliche Prozesse in den Nieren, Blase, Harnröhre auszuschließen.

    Behandlung

    Das wichtigste Mittel zur Behandlung der Harnsäurediäthesie ist eine spezialisierte Diät, die auf Folgendes abzielt:

    • begrenzte Verwendung von Proteinen. Es ist notwendig, ihren Überfluss oder Mangel zu überwachen. Für ein Kilogramm menschliches Gewicht wird ein Gramm Protein benötigt;
    • Erhöhung der Flüssigkeitsaufnahme (ab zwei Litern);
    • Beschränkung von Salz in Lebensmitteln.

    Drogen sind vorgeschrieben für:

    • Reduktion von Harnsäure im Urin;
    • Senkung der Säure des Urins;
    • Verhinderung der sauren Kristallisation.

    Neben der klinischen Behandlung, aus Urin Säure Diathese ist es möglich, die Manifestation von Symptomen zu heilen oder zu reduzieren, Volksheilmittel. Solche Verfahren umfassen Abkochungen und Tinkturen mit diuretischer Wirkung. Sie sind vorbereitet aus:

    • Bärentraube gewöhnlichen;
    • der Vogel des Berges;
    • Hernien;
    • Feld Schachtelhalm;
    • Weizengras;
    • Birkenknospen;
    • Preiselbeerblätter;
    • Hüften.

    Bei Kindern und schwangeren Frauen erfolgt die Ernennung einer Behandlungsmethode nur nach der Durchführung von Urinuntersuchungen pro Tag und deren sorgfältige Untersuchung. Die Therapie wird in einer erleichterten, aber nicht weniger wirksamen Version stattfinden.

    Prävention

    Die Hauptmethode der Verhinderung der Harndiathese ist eine spezielle Diät.

    Die Diät sieht eine Ausnahme von der Diät vor:

    • Fisch;
    • Hülsenfrüchte;
    • Nebenprodukte;
    • fette Brühen;
    • Reis;
    • Hefe.

    Gemäß der Diät sollten Sie strikt darauf verzichten:

    • scharfe Soßen und Würzmittel;
    • alkoholische Getränke;
    • geräucherte Produkte;
    • Konserven;
    • Raznosolow.

    Mit der Diät dürfen folgende Lebensmittel konsumiert werden:

    • Milch und Milchprodukte;
    • frisches Obst und Gemüse;
    • getrocknete Früchte;
    • loser Tee;
    • Brei;
    • Mehl Produkte;
    • Honig;
    • Nüsse;
    • Marmelade, Marmelade, Marmeladen;
    • frisch, Fruchtgetränke, Fruchtgetränke;
    • Öl - pflanzlich und cremig.

    Nach einer Woche der Beobachtung einer solchen Diät darf man gekochtes Huhn und Fisch essen. Trotz der Schwere der Diät sollte die Anzahl der Kalorien pro Tag normal sein.

    Die Prävention besteht neben der Ernährung aus:

    • moderate tägliche Übung;
    • rechtzeitige Behandlung von Organen, die an der Ausscheidung von Urin beteiligt sind;
    • richtige Ernährung;
    • Verbrauch von Flüssigkeit nicht weniger als eineinhalb Liter pro Tag;
    • Verweigerung von Alkohol.

    Wenn du denkst, dass du es getan hast Urin-Diathese und die für diese Krankheit typischen Symptome, dann können Sie Ärzten helfen: Urologe, Nephrologe.

    Wir empfehlen auch, unseren Online-Diagnose-Service zu nutzen, der anhand der Symptome die wahrscheinlichen Krankheiten auswählt.

    Darm-Infektion ist eine gefährliche Krankheit, die jeden früher oder später betrifft. Die vorgestellte Krankheit umfasst eine große Anzahl von pathologischen Prozessen, die den Magen-Darm-Trakt beeinträchtigen. Es gibt eine Krankheit, die oft auf das Vorhandensein von Viren, Toxinen und Bakterien im Körper zurückzuführen ist. Die Symptome der Krankheit sind signifikant unterschiedlich, unter Berücksichtigung des Schweregrades.

    Cholezystitis ist eine entzündliche Erkrankung, die in der Gallenblase auftritt und von ausgeprägten Symptomen begleitet wird. Cholezystitis, deren Symptome gefunden werden, wie die eigentliche Krankheit selbst, in der Größenordnung von 20% der Erwachsenen, kann in akuter oder chronischer Form auftreten.

    Der Nervenzusammenbruch enthält einen akuten Angstanfall, wodurch eine für den Menschen gewohnte schwere Störung des Lebensstils eintritt. Der Nervenzusammenbruch, dessen Symptome diesen Zustand bei einer Familie von psychiatrischen Störungen (Neurosen) bestimmen, tritt in Situationen auf, in denen sich der Patient in einem Zustand plötzlichen oder übermäßigen Stresses befindet, sowie bei langfristigem Stress.

    Entzündliche Prozesse in der Darmschleimhaut sind eine schwere Erkrankung des Verdauungstraktes, die als Enterokolitis bezeichnet wird. Entzündungen können sowohl den Dünndarm (Enteritis) als auch die Dickdarm (Colitis) betreffen, und danach, wenn keine medizinischen Maßnahmen ergriffen werden, ist die gesamte Darmhülle betroffen. Die häufigste Enterokolitis bei Kindern, aber Erwachsene kennen auch die Symptome dieser Krankheit, die bei den Menschen als "Verdauungsstörungen" bezeichnet wird.

    Zoonotische Infektionskrankheit, deren Schadensgebiet hauptsächlich Herz-Kreislauf-, Muskel-Skelett-, Sexual- und Nervensystem eines Menschen ist, wird als Brucellose bezeichnet. Mikroorganismen dieser Krankheit wurden im fernen 1886 entdeckt, und der Entdecker der Krankheit ist der englische Wissenschaftler Bruce Brucellosis.

    Mit Hilfe von Körperübungen und Selbstkontrolle können die meisten Menschen auf die Medizin verzichten.

    Urin-Diathese

    Die Harnsäurediathese (neuro-arthritische Diathese) ist eine konstitutionelle Eigenschaft des Körpers, die durch eine Verletzung verursacht wird, nämlich eine übermäßige Intensität des Purin- und Proteinstoffwechsels. Blut und Urin zeigen eine erhöhte Konzentration von Purinen, die acetylierenden Eigenschaften der Leber nehmen ab.

    Bei solchen Verstößen gegen metabolische Prozesse tritt eine übermäßige Bildung von Harnsäure auf, deren Salze in den Geweben herausfallen und die Gelenke, den Verdauungstrakt, das Atmungssystem, allergische Zustände usw. beeinflussen können.

    Ursachen und Risikofaktoren

    Bei der Entwicklung der Harnsäurediäthe ist die genetische Prädisposition, multipliziert mit der Wirkung aggressiver Faktoren der äußeren Umgebung, von großer Bedeutung.

    Multiply erhöht die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von pathologischen unausgewogenen Ernährung, überladen es mit Produkten mit einer erhöhten Anzahl von Proteinen und Purinbasen.

    Die rechtzeitige Korrektur trägt zur Normalisierung des Stoffwechsels bei und vermeidet die Entwicklung von schweren Krankheiten.

    Also, zu den Ursachen der Harnsäure Diathese gehören:

    • genetischer Faktor;
    • Essstörungen: unausgewogene Ernährung, längere Verweigerung zu essen;
    • die Verwendung von unzureichenden Mengen an Flüssigkeit, die zu der Unfähigkeit des Körpers führt, die Endprodukte des Metabolismus wirksam zu entfernen;
    • übermäßiger Konsum von Alkohol;
    • Vergiftung mit giftigen Substanzen;
    • die Anwesenheit von Krankheitserregern im Lebensmittel von toxischen Infektionen und anderen pathogenen Bakterien;
    • Nebenwirkungen bestimmter Medikamente (Chemotherapeutika, andere hochtoxische Medikamente);
    • übermäßige körperliche Anstrengung;
    • häufige stressige Situationen;
    • Pathologie des endokrinen Systems (Hepatitis, Diabetes, Pankreatitis, etc.);
    • Pathologie der Struktur oder Funktion der Nieren, beeinträchtigte Proteinproduktion.

    Formen und Stadien der Krankheit

    Es gibt vier Erscheinungsformen der Harnsäurediäthese:

    • Neurasthenie;
    • spastisch;
    • Haut;
    • Austausch (dismetabolisch).

    Die ersten klinischen Manifestationen dieser Erkrankung ergeben sich in der Regel aus dem Nervensystem, das aufgrund der reizenden Wirkung von Harnsäure ständig übererregt ist. Eine solche Aktivierung von Nervenzentren manifestiert sich in der Entstehung von Angst, unangemessener Angst, Schlafstörungen, depressiven Zuständen, Aggressionsausbrüchen und anderen neurotischen Symptomen.

    Die Hauptmethode zur Behandlung von Harnsäurediäthesen ist eine Lebensstilkorrektur, die eine strikte Einhaltung der Diät beinhaltet.

    Zielorgane mit Harnsäure-Diathese können Gelenke und Nieren werden. In den frühen Stadien der Zeichen der morphologischen Läsionen wurden noch nicht festgestellt, gibt es nur Beschwerden von Gelenkschmerzen, die nachts häufiger gestört ist.

    Manchmal in den frühen Stadien gibt es Anzeichen von Schäden im Verdauungstrakt, allergische Ausschläge. Bei den Laboruntersuchungen ist es möglich, die Uraturie zu ermitteln, der Gehalt an Aceton und Ketonkörpern im Blutplasma erhöht sich.

    Bei einem acetonemischen Erbrechen zeigen sich Verstöße gegen das Wasser-Elektrolyt-Gleichgewicht, Dehydration des Organismus. In schweren Fällen kann dies zu krampfartigen und meningealen Symptomen führen.

    Symptome der Harnsäurediathese

    Die wichtigsten Anzeichen von Harnsäure-Diathese:

    • neurotisches Syndrom (Reizbarkeit, Angst, Aggression);
    • Stoffwechselstörungen;
    • transienter (häufiger nächtlicher) Gelenkschmerz;
    • dysurische Störungen, Urin bekommt einen scharfen Geruch, dunkle Farbe;
    • Manifestation von meningealen Symptomen, schwere Migräne;
    • Acetonisches Erbrechen, Acetongeruch beim Atmen;
    • konvulsives Syndrom;
    • Stoffwechselstörungen;
    • Bronchospasmus, Asthmaanfälle;
    • erhöhte Körpertemperatur;
    • Darm- und Leberkolik, Verstopfung;
    • Benommenheit, Energieverlust, Appetitlosigkeit;
    • allergische Hautausschläge (Ekzem, Urtikaria).

    Die Symptome der Harnsäurediäthetik treten in der Regel periodisch auf.

    Es ist auch erwähnenswert, dass Harnsäurediäthesis bei Frauen oft zum ersten Mal während der Menopause auftritt, bei Männern nach 40 Jahren.

    Merkmale des Krankheitsverlaufs bei Kindern

    Im Alter von etwa einem Jahr Urat Diathese bei Kindern manifestiert Übererregung des zentralen Nervensystems: das Kind für Arme fragt, schlechter Schlaf, Weinen und Schreien. Gleichzeitig bleibt das Kind in der Peer-Entwicklung nicht zurück, im Gegenteil - es liegt spürbar vorne. Solche Kinder beherrschen die Sprache oft schneller, haben ein ausgezeichnetes Gedächtnis, beginnen früh zu lesen. Sie sind jedoch alarmierend, jähzornig, emotional instabil, oft leiden unter Enuresis, Stottern und Phobien, haben sie deutlich verminderten Appetit, Gewichtszunahme ist sehr langsam.

    Bei einem Anstieg der Konzentration von Zellkörpern bei einem Kind, das an einer neuro-arthritischen Diathese leidet, kann eine Aceton-Krise auftreten.

    Mit dem Übergang von Harnsäure Diathese in pathologische Formen, Arthritis, Gicht, Harnsäure-Nephropathie, Urolithiasis (Urolithiasis) kann sich entwickeln.

    Anfälle von acetonemischem Erbrechen treten bei Kindern (häufiger bei Mädchen) im Alter von 2-10 Jahren auf und hören bei Beginn der Pubertät auf. Der Angriff erfolgt plötzlich oder vor dem Hintergrund des früheren Unwohlseins, dauert von einigen Stunden bis zu mehreren Tagen, die Ursachen für seine Entwicklung können entweder Ernährungsfehler oder geistige oder körperliche Überlastung sein. Das dysmetabolische Syndrom tritt jedoch bereits in der Adoleszenz auf. Es äußert sich durch Schmerzen und Brennen beim Wasserlassen und / oder Gelenkschmerzen.

    Besonderheiten des Krankheitsverlaufs bei Schwangeren

    Das Auftreten von Harnsäurediäthesen bei Schwangeren spricht meist nur für eine Prädisposition. In der Regel verschwinden die Symptome der Harnsäurediäthese, die in den ersten Schwangerschaftsmonaten auftraten, im zweiten Trimester spurlos.

    Diagnose

    Um die Diagnose zu klären, werden Laboruntersuchungen zugeordnet:

    • allgemeine Analyse von Urin;
    • biochemischer Bluttest mit Bestimmung des Harnsäure-, Harnsäure-, Oxalat- und Phosphatspiegels;
    • tägliche Urinanalyse, Diuresebestimmung;
    • Wasserstoffindex (Bluttest für pH).

    Ernennen auch Ultraschall des Harnsystems.

    Labor Symptome der Harnsäure Diathese ist eine Prädisposition für Azidose, eine konstante oder periodische Erhöhung der Blutwerte von Aceton und Keton Körper, Uraturie.

    Bei Anzeichen eines Säure-Basen-Haushaltes, einer Leber- und Lungenuntersuchung, werden Bluttests auf Bicarbonate, Pufferbasen, Corticosteroide verordnet.

    Behandlung von Harnsäure Diathese

    Die Hauptmethode zur Behandlung von Harnsäurediäthesen ist eine Lebensstilkorrektur, die eine strikte Einhaltung der Diät beinhaltet.

    Die Harnsäurediäthese tritt bei Frauen häufig erstmals in der Menopause, bei Männern nach 40 Jahren auf.

    In der Diät begrenzen sie die Aufnahme von Salz und Protein, schließen Brühen, Innereien, Schokolade, Kaffee völlig aus, begrenzen den Verbrauch von Fleisch und Produkten, die tierische Fette enthalten. Erhöhen Sie den Inhalt von Gemüse und Obst sowie die Flüssigkeitsaufnahme. Eine solche Diät soll den Prozess der Harnsäurebildung reduzieren, um die Ausscheidung von Kalzium im Urin zu verhindern.

    Wichtig bei der Therapie der Harnsäurediät ist eine kompetente Verteilung der körperlichen und seelischen Belastungen, Anpassung des Arbeits- und Ruhezustandes, Verhärtung.

    Die medikamentöse Therapie zielt darauf ab, die Harnsäure im Urin und deren Alkalisierung, die Stimulation des Wasserlassens und metabolische Prozesse zu reduzieren. Als eine symptomatische Behandlung verschrieben nicht-steroidale Antiphlogistika (analgetische, entzündungshemmende, fiebersenkende Wirkung), hepatoprotectors, angstlösende Medikamente und Vitamine und Mineralstoffe, das Calcium und Kalium.

    In einigen Phasen ist die Physiotherapie wirksam (Ultraschalltherapie, Ultraviolettbestrahlung, Lasertherapie, Darsonvalisierung, Magnetotherapie).

    Mögliche Komplikationen und Konsequenzen

    Mit dem Übergang von Harnsäure Diathese in pathologische Formen, Arthritis, Gicht, Harnsäure-Nephropathie, Urolithiasis (Urolithiasis) kann sich entwickeln.

    Gicht ist die artikuläre Form der Harnsäurediathese, die aus einer Hyperurikämie (Harnüberschuss im Blut) resultiert. Sein Hauptsymptom - das Auftreten von Versiegelungen und Auswüchsen in den Gelenken, verursacht starke Schmerzen und dann eine Deformation des Gelenkes. Die Klinik der Gichtarthrose ist gekennzeichnet durch Schwellung, Hyperämie im betroffenen Gelenk und dann durch Deformität und Funktionsstörungen.

    Störungen des Harnsäurestoffwechsels können auch zur Entwicklung einer Harnsephropathie führen. Die Nierengewebe Ablagerung von Uratkristalle erscheinen in den distalen Tubuli und Sammelkanäle Präzipitats Rohrdichtsystem gebildet wird, der entzündliche Prozess beginnt, Urin wird Ziegel Farbton, verminderte Nierenfunktion.

    Bei der Entwicklung der Harnsäurediäthe ist die genetische Prädisposition, multipliziert mit der Wirkung aggressiver Faktoren der äußeren Umgebung, von großer Bedeutung.

    Mit dem Fortschreiten der Symptome führt Uratnephropathie zur Entwicklung von Harnsteinen, Bildung Harnwege in Sand und Steinen (harte Formationen in Form von Steinen). Bei akuten Erkrankungen zeigt die Krankheit Koliken und Schmerzen im unteren Rückenbereich.

    Prognose

    Wenn die Pathologie in den frühen Stadien erkannt wird, ist die Prognose positiv. Die rechtzeitige Korrektur trägt zur Normalisierung des Stoffwechsels bei und vermeidet die Entwicklung von schweren Krankheiten.

    Prävention

    Vorbeugende Maßnahmen erfordern die Einhaltung der täglichen Routine, Arbeit und Ruhe, psychischer Stress zu reduzieren und die Wahrscheinlichkeit von Stress, die strikten Einhaltung einer speziellen Diät, die Abstinenz von Alkohol (Verhinderung von Harnsäure Diathese bei Erwachsenen), rechtzeitiger Behandlung von chronischen Erkrankungen der Leber und Magen-Darm-Trakt zu reduzieren.

    Was ist Harnsäurediathese?

    Ausfälle bei der Operation der Nierentubuli führen den Körper in einen Grenzzustand, in dem sich Harnsäure im Körper ansammelt. Die Menge und Qualität des Urins variiert. Die Harnsäurediäthese (Uraturie) wird nicht als eigenständige Krankheit angesehen, aber sie provoziert gleichzeitig die Entwicklung vieler Krankheiten. Die Deformation der Muskeln, der Gallenblase, der Knochen, der Nieren entwickelt sich.

    Ätiologie

    Pathologie ist ein Merkmal des Körpers und kann sich unter bestimmten Bedingungen niemals manifestieren. Zur Bildung der Harnsäurediathese führt nicht die Einhaltung der richtigen Ernährung, das Vorhandensein von Risikofaktoren.

    Die gestartete Uraturie provoziert folgende Krankheiten:

    • Urolithiasis (Urolithiasis);
    • akute Nephritis;
    • Nephropathie (Nierenschädigung durch feste Harnsäurebildung);
    • Arthritis (entzündliche Erkrankungen der Gelenke);
    • Gicht (Ablagerung in den Gelenken von Harnsäuresalzen).

    Bei der Proteintrennung zu Purinen wird im Zuge des Proteinstoffwechsels Harnstoff freigesetzt. Es führt zur Abscheidung von Uratsalzen. In einem gut funktionierenden Organismus läuft die Ausbeute an Harnsäuresalzen kontinuierlich ab. Fehler in biologischen Algorithmen verursachen eine Verzögerung und Kristallisation von Salzen.

    7 Hauptursachen und Verlauf der Krankheit

    Der Hauptverursacher der Harnsäurediathese ist die erbliche Veranlagung des Organismus für eine derartige Pathologie. Das Risiko, eine Krankheit zu entwickeln, steigt, wenn eine Vorgeschichte von:

    1. falsche Ernährung (eine große Anzahl von Proteinprodukten und Spirituosen, die in den Körper gelangen);
    2. chronische Leber- und Nierenerkrankungen (Pankreatitis, Pyelonephritis, Hepatitis);
    3. abgeschlossene Chemotherapie-Kurse;
    4. Schwächung der Immunabwehr;
    5. physische und moralische Überlastung;
    6. onkologische Erkrankungen;
    7. Langzeitanwendung von antibakteriellen Arzneimitteln.

    Die Harnsäurediäthetik bei Kindern verursacht in der Regel Mangelernährung. Eine große Anzahl von Fleischprodukten und der Mangel an Milchprodukten und Früchten - die Ursache für die Verletzung der stabilen Wasserlassen. Purin- und Pyrimidinbasen werden allmählich im Blut konzentriert und reizen das Nervensystem von Kindern. Der Zustand des Babys verschlechtert sich, es hört nachts auf zu schlafen, fühlt Angst, manchmal gibt es Übelkeit, die Temperatur steigt.

    Eine der Erscheinungsformen der Harnsäurediäthetik bei Kindern ist ein Harnsäureinfarkt. Es ist nicht gefährlich, erfordert in der Regel keine Behandlung. Im Urin sind Urinproben vorhanden, die auf den Schiebern in Form von rosa-transparenten Ablagerungen zu sehen sind.

    Die Urin-Diathese bei älteren Kindern zeigt manchmal die Symptome beginnender Leukämie an. Ursachen und Behandlung solcher Erkrankungen sollte so bald wie möglich festgelegt werden, weil sie das Leben des Kindes gefährdet.

    Übelkeit, Erbrechen und hohes Fieber bei Kindern werden mit Urolithiasis beobachtet. Überschüssige Harnsäure verursacht schmerzhafte Anfälle im unteren Rücken, allgemeine Schwäche und Blutpartikel im Urin.

    Zwei weitere Ursachen, die bei Kindern zu Harnsäurediät führen: Unterbrechung des Hypothalamus und Lesch-Nyhen-Syndrom (wenn die Purine gestört sind).

    Symptome

    In der Medizin gibt es keine eindeutigen Symptome der Harnsäurediäthese. Aber sie identifizieren bestimmte Anzeichen, die auf Abnormalitäten in der Funktionsweise des Körpers sowohl bei Erwachsenen als auch bei Säuglingen hinweisen.

    Bei Erwachsenen führt Harnsäurediäthesie zu häufigem und schmerzhaftem Urinieren, die Zusammensetzung des Harns variiert. Symptome manifestieren sich wie folgt:

    • hohe Harnsäure in Urin oder Blut;
    • sichtbare Flocken in den Ausscheidungen des Urins;
    • schmerzhafter Schmerz aufgrund der Ablagerung von Salzkristallen;
    • hohe Temperatur;
    • beeinträchtigte Herzfrequenz;
    • Schwäche;
    • erhöhter Druck;
    • bei Urolithiasis bilden sich feste Ablagerungen in Form von Sand oder Steinen und Schmerzen im Nierenbereich werden gefühlt;
    • Gicht ist durch das Auftreten von schmerzhaften Zapfen an den Zehen gekennzeichnet.

    Urin-Diathese bei Erwachsenen in den frühen Stadien ist manchmal überhaupt nicht manifestiert. Symptome einer solchen Erkrankung beeinflussen den psychischen Zustand. Erhöhte Angst, Aggressivität, Angst, Schlaflosigkeit. Verletzte die Funktionen des Bewegungsapparates, beginnen die Gelenke zu schmerzen.

    Auch von "vernachlässigten" Steinen in den Nieren können schnell loswerden. Vergessen Sie nicht, einmal am Tag zu trinken.

    Symptome der Harnsäurediäthese bei Frauen manifestieren sich beim Brennen beim Wasserlassen, bei der Störung der Darmfunktionen, bei chronischer Müdigkeit.

    Die Harnsäure-Diathese beim Weibchen entwickelt sich oft während der Geburt oder in den Wechseljahren. Während der Schwangerschaft zeigt die Analyse des Urins einer zukünftigen Mutter oft Salze. Die Ursachen für die Störung des Körpers sind:

    • hormonelles Versagen;
    • alle Arten von Infektionen der sexuellen und Harnwege;
    • Mangel an Flüssigkeit für den Körper der Mutter;
    • Verwendung einer großen Anzahl von Krankheiten provozierenden Produkten (Schokolade, geräucherte Produkte).

    Manchmal geht der pathologische Zustand über, sobald die zukünftige Mama beginnt, einer Diät zu folgen.

    Bei Kindern können die Symptome der Harnsäurediät wie folgt sein:

    • Geruch von Aceton beim Atmen aus dem Mund;
    • verlängerte Lethargie oder Reizbarkeit;
    • schlechter Appetit und Gewichtsverlust;
    • Allergie;
    • Nachtängste:
    • Verzögerung in der Entwicklung.

    Der schmerzhafte Zustand des Körpers bei Säuglingen ist schwer zu verstehen, bis sie nicht mehr sprechen und auf die Ursache des Schmerzes hinweisen können. Die Symptome der Harnsäurediäthetik werden durch gleichzeitige Anzeichen und durch Urin- und Bluttests bestimmt.

    Diagnose

    Das Vorhandensein von Harnsäure-Diathese bei Patienten wird von einem Nephrologen oder Urologen festgestellt. Der Nephrologe wird Verstöße in der Nierenarbeit feststellen, und der Urologe wird eine genauere Untersuchung des Körpers im Harn- und Fortpflanzungssystem durchführen.

    Ärzte können Prüfungen vorschreiben:

    • ein Bluttest für pH und Biochemie (um das Vorhandensein von Harnsäure zu bestimmen);
    • allgemeine und tägliche Urinanalyse.

    Außerdem eine Ultraschalluntersuchung der Nieren und Harnleiter auf der Suche nach Uratkristallen.

    Wenn während der Untersuchung ein Säure-Basen-Ungleichgewicht festgestellt wird, wird das Blut auf Anionen und die Intensität von Kohlendioxid analysiert.

    Behandlung

    Die Behandlung der Harnsäurediäthetik soll zunächst die Ursache ihres Auftretens identifizieren. In der Medizin gibt es keine spezifischen Richtlinien zur Behandlung eines solchen Symptomenkomplexes, es sei denn, es hat bereits zu bestimmten Krankheiten geführt.

    Wenn sich bei Erwachsenen der Zustand der Harnsäurediät während der Verwendung von schädlichen Produkten entwickelt, ist die Hauptbehandlung eine Diät. Die Nahrung wird mit Alkalimetallen, Vitamin A, angereichert. Es wird empfohlen, Kräuter oder Dekokte zu verwenden, um eine bessere Auflösung zu erzielen und die Harnsäure auszuscheiden. Nur einen Tag müssen Sie mindestens 2 Liter Flüssigkeit trinken. Solche Therapie, einschließlich, passt Kindern.

    Die therapeutische Diät schließt die Verwendung von Nahrungsmitteln aus, die eine große Anzahl von Purinbasen enthalten, und reduziert die Menge an Salz, die in den Körper eindringt. Die Umstellung der Ernährung zielt darauf ab,

    • Entzug von Natrium aus dem Körper;
    • Entzug von Kalzium;
    • Bildung von Mononatriumuraten.

    Für den Fall, dass die Salzdiathese eine chronische Form annimmt und zu schwerwiegenderen Folgen führt, zum Beispiel Urolithiasis, verschreibt der Arzt Medikamente und Physiotherapie. Methoden der Physiotherapie:

    • Stoß mit gepulsten Wechselströmen hoher Frequenz;
    • Ultraschall;
    • Anwendung von ultravioletter Strahlung;
    • Therapie mit einem Laser oder einem Magneten.

    Von Arzneimitteln werden solche ernannt, die:

    • erhöhen Sie den Inhalt von Alkali im Urin (Kaliumiodid, Rovatinx, Alkalit);
    • blockieren die Bildung von Harnsäure (Allulopol, Milurit, Purinol);
    • stimulieren die Funktion des Wasserlassens (einschließlich Kräuter: Preiselbeer, neun Wurzelwurzel).

    Homöopathische Präparate sind für schwangere Frauen und Kinder geeignet (Lycopodium, Causticum). Umfassende Behandlung führt zu effektiven Ergebnissen.

    Diät

    Die therapeutische Diät sollte ausgeglichen sein. Hunger erhöht die Bildung von Harnsäure, die Anzahl der Kalorien pro Tag für Erwachsene sollte mehr als 1500 kcal sein. Aber eine erhöhte Ernährung (mehr als 3000 Kalorien pro Tag) fördert Fettleibigkeit und verursacht eine zusätzliche Belastung für die Gelenke.

    • gebratenes Fleisch und Kartoffeln;
    • fettes Fleisch und alle Nebenprodukte;
    • öliger Fisch;
    • Wurstwaren, geräucherte Produkte, Konserven;
    • Alkohol;
    • Gewürze;
    • Hefe;
    • Brüssel und Blumenkohl; Spinat, Sauerampfer;
    • Bohnen;
    • Essiggurken;
    • Gewürze;
    • Rettich;
    • Schokolade;
    • Pilze;
    • Spargel;
    • mit Kalzium angereichertes Mineralwasser;
    • starker Tee und Kaffee.

    Abendessen sollte nicht später als vier Stunden vor dem Zubettgehen sein, in der Nacht wird Harnsäure nicht im Urin ausgeschieden. Konstante kleine körperliche Anstrengung unterstützt die Flexibilität der Gelenke.

    Erwachsenen Ernährung sollte umfassen:

    • Milchprodukte;
    • mit Alkali angereichertes Mineralwasser;
    • Frucht;
    • Eier;
    • Kleie;
    • Honig;
    • Meerkohl;
    • Gemüsebrühe;
    • Nüsse.

    Fasten Fleisch und Fisch kann 2-3 mal pro Woche in kleinen Portionen in einer gekochten Form essen. Gemüse und Obst, Wärmebehandlung ist besser nicht zu belichten.

    Für jeden Einzelfall sollte eine individuelle Ernährung erfolgen, die die Besonderheiten des einzelnen Organismus und den Entwicklungsgrad der Erkrankung berücksichtigt.

    Prävention

    Zur Prophylaxe der Milchsäurediät wird empfohlen, die Nieren genau zu überwachen:

    • beobachte das Regime des Tages;
    • sich an eine Diät halten;
    • sich weigern, Alkohol zu trinken;
    • regelmäßige Gesundheitsuntersuchungen durchführen
    • konsultieren Sie sofort einen Arzt für irgendwelche Beschwerden;
    • trinke Qualitätswasser.

    Im Falle einer genetischen Prädisposition für Milchsäure Diathese wird die Verwendung eines solchen Werkzeugs als Lackmustest empfohlen, um den Säuregehalt des Urins zu überwachen.

    Beim ersten Verdacht auf den Anfang der Entwicklung der Laktatdiathese muss man sich für die medizinische Hilfe wenden.

    Und ein bisschen über Geheimnisse.

    Haben Sie schon einmal Probleme mit Nierenschmerzen gehabt? Gemessen an der Tatsache, dass Sie diesen Artikel lesen - der Sieg war nicht auf Ihrer Seite. Und natürlich wissen Sie nicht, wenn Sie hören, was das ist:

    • Beschwerden und Rückenschmerzen
    • Morgenödeme im Gesicht und an den Augenlidern erhöhen das Selbstvertrauen nicht.
    • Irgendwie schämen Sie sich sogar, besonders wenn Sie unter häufigem Wasserlassen leiden.
    • Darüber hinaus hat die ständige Schwäche und Unbehagen bereits fest in Ihrem Leben.

    Und nun beantworte die Frage: Bist du damit zufrieden? Können Probleme toleriert werden? Und wie viel Geld haben Sie bereits mit unwirksamer Behandlung "verschmolzen"? Das ist richtig - es ist Zeit, das zu beenden! Stimmen Sie zu? Deshalb haben wir uns entschieden, eine exklusive Methode zu teilen, in der das Geheimnis des Kampfes gegen Nierenschmerzen aufgedeckt wird. Lesen Sie den Artikel >>>