Search

Cremes und Salben für Kinder von Hautallergien

Mit der Entwicklung von Allergien auf der Haut gibt es zahlreiche Hautausschläge, die dem Baby ein starkes Unbehagen bereiten. Die Verwendung von Medikamenten ermöglicht Ihnen, negative Symptome loszuwerden und das Wohlbefinden des Kindes zu verbessern. Cremes und Salben für Kinder von Allergien auf die Haut sollten so sorgfältig wie möglich ausgewählt werden.

Wann werden sie angewendet?

loading...

Wenn Allergene in den Körper gelangen, erscheinen zahlreiche rote Flecken auf der Haut. Bei Kontaktdermatitis treten sie an Kontaktstellen mit dem Allergen auf. Meistens treten solche Varianten der Allergie auf beim Tragen von Kleidung oder Schuhen aus minderwertigen Materialien.

Bei Säuglingen können solche Symptome auftreten beim Tragen von Windeln. Nach dem Eintritt antigener Substanzen in den Körper wird eine ganze Kaskade von Entzündungsreaktionen ausgelöst. Als Ergebnis wird eine große Anzahl von biologisch aktiven Substanzen erzeugt, die auf die Haut und die Blutgefäße einwirken und das Auftreten verschiedener Hautausschläge fördern. Derzeit identifizieren Wissenschaftler eine Vielzahl von verschiedenen Ursachen, die die Entwicklung von Allergien bei Kleinkindern fördern. Jedes vierte Kind hat eine Veranlagung, allergische Reaktionen zu entwickeln.

Da Allergene als Nahrung, Medikamente, Pollen verschiedener Pflanzen, Tierhaare, Farbstoffe, aromatische Düfte und vieles mehr wirken können.

Wie ist es manifestiert?

loading...

Die häufigsten allergischen Ausschläge sind in Form von leuchtend roten Flecken. Sie können verschiedene Größen und Formen haben. Die Flecken wachsen nicht über die Haut. Sie befinden sich hauptsächlich im Bereich der Hautfalten und auf den Streckseiten der Arme und Beine des Kindes.

Für die Medikamentenallergie ist das Auftreten von Urtikaria charakteristisch. Es zeigt sich durch die Bildung von Blasen. Im Inneren ist eine seröse Entladung. Blasen steigen über die Haut und können leicht verletzt werden. Wenn eine sekundäre Infektion auftritt, kann Eiterung auftreten.

In solchen Fällen wird der Inhalt in den Blasen trüb und blutig.

Anforderungen für topische Medikamente

loading...

Alle Medikamente, mit denen allergische Hauterscheinungen lokal beseitigt werden, muss sein:

  • Sicher für den Einsatz in der Kinderpraxis. Auch wenn sie mehrmals am Tag verarbeitet werden, sollte es keine Nebenwirkungen und Nebenwirkungen auf die Haut des Babys geben. Bei Säuglingen sollte bei der Einnahme solcher Medikamente keine negative Symptomatik auftreten.
  • Gut absorbiert. Selbst Salben, die mit Vaseline oder vielen Ölen hergestellt werden, sollten gut in alle Hautschichten eindringen und eine dauerhafte therapeutische Wirkung erzielen.
  • Enthält keine aromatischen Duft- und Farbstoffe. Solche zusätzlichen Ergänzungen provozieren nur neue allergische Ausschläge und können die Genesung behindern.
  • Geeignet für Kinder. Normalerweise enthält das Produkt 1-2 grundlegende Betriebskomponenten und eine kleine Menge an Hilfsausrüstung. Diese Zusammensetzung verringert das Risiko neuer allergischer Hautausschläge und führt nicht zu einer Verschlechterung des Prozesses.

Arten von Cremes

loading...

Derzeit bietet die Pharmaindustrie eine Vielzahl von verschiedenen Mitteln gegen Allergien. Solche Produkte können schon in jungen Jahren verwendet werden. In der Zusammensetzung der Creme - ein Wirkstoff, sowie verschiedene Öle und zusätzliche Zusatzstoffe, die die Wirkung verstärken.

Für die Behandlung von Allergien bei Kindern verwenden oft:

  • "Gistan". Das Produkt enthält Maiglöckchenöl, Dimethicone, Birkennierenextrakte und Pailletten, Veilchen und Ringelblume und andere natürliche Bestandteile. Das Mittel wird verwendet, um Juckreiz und Rötung sowie allergische Urtikaria zu beseitigen. Verwenden Sie das Medikament sollte nicht Babys, erhöhte Empfindlichkeit gegenüber den einzelnen Komponenten, die die Zusammensetzung ausmachen.
  • Haut-Kappe. Der Hauptwirkstoff ist Pyrithion. Dieser Wirkstoff kann Juckreiz beseitigen und hilft auch die Haut von allergischen Hautausschlägen zu reinigen. Es wird zur Behandlung der wichtigsten Manifestationen der atopischen Dermatitis verschrieben. Selten beobachtete Nebenwirkungen bei längerem Gebrauch.

Die beste Creme, Gels und Salben von Allergien für Kinder - eine detaillierte Überprüfung

loading...

Kinder der ersten Lebensjahre sind in höherem Maße allergisch als Erwachsene, weil fast alle Proteine ​​für sie neu sind und das Immunsystem noch nicht perfekt ist. Meistens manifestieren sich allergische Reaktionen bei Säuglingen auf der Haut und bringen viele unangenehme Empfindungen mit sich. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie man dem Kind in dieser Situation helfen kann und welche Salbe aus der Hautallergie für Kinder am effektivsten ist.

Allergie ist eine übermäßig starke Reaktion, die das menschliche Immunsystem einem nicht gefährlichen Protein gibt, das in den Körper gelangt. Diese Krankheit wird durch eine Fehlfunktion der Immunität verursacht: Bei wiederholtem Kontakt mit dem Allergen, das zuvor sensibilisiert wurde (empfindlich auf diese Substanz reagiert), produzieren Zellen aktive Komponenten, die wiederum eine bekannte allergische Reaktion hervorrufen.

Symptome von Allergien sind vielfältig: Tränenfluss, laufende Nase, Niesen, Rötung der Augen, Halsschmerzen, in schweren Fällen - Angioödem und anaphylaktischer Schock. Ein separater Graph ist Hautmanifestationen: Rötung, Hautausschlag, Peeling, Juckreiz, Trockenheit, Brennen.

Ein kleiner pharmakologischer Exkurs

loading...

In der Pharmakologie ist das Konzept der "Dosierungsform" weit verbreitet: ein geeigneter "Zustand" des Medikaments, in dem die maximale klinische Wirkung erreicht wird. Es gibt flüssige, feste und weiche Darreichungsformen, die neben Pasten, Linimenten und Suppositorien (Kerzen) Cremes, Gele und Salben enthalten.

Salbe - eine weiche, viskose, viskose, äußerlich anzuwendende Darreichungsform, die auf Salbenbasis (z. B. Vaseline oder Fett) unter Zusatz einer basischen (medizinischen) Substanz hergestellt wird.

Foto: Salbe und Creme Bepanten - Vergleich von Verpackungen, Farben und Texturen (kann erhöht werden)

Gel - Eine weiche Darreichungsform, die eine geleeartige, transluzente Konsistenz hat, hat Elastizität und Plastizität. Es ist nicht nur zur äußerlichen Anwendung gedacht, sondern auch zur subkutanen Verabreichung und Einnahme.

Creme Ist eine weiche Salbe, in der Wasser und Ölphase vorhanden sind. In stärkerem Maße entwickelt, um die Haut weich zu machen.

Besondere Erwähnung sollten spezielle Emollients - Emotionen. Dies sind Fette und Fettstoffe, die aufgrund der Befestigung in den oberen Hautschichten einen speziellen Film bilden, der eine übermäßige Verdunstung von Wasser verhindert. Sie fördern eine schnellere Heilung von Rissen, die Beseitigung von Juckreiz und Abblättern aufgrund eines verbesserten Wasser-Lipid-Stoffwechsels in der Haut.

Es gibt heute viele Sorten von medizinischen und kosmetischen Produkten, jede erste Salbe aus Hautallergie für Kinder wird als die effektivste beworben. Aber welches ist für einen bestimmten Fall geeignet?

Grundsätze der Behandlung von Allergien

loading...

Der russische Verband der Allergologen und Klinischen Immunologen (RAAKI) hat detaillierte Empfehlungen für die Diagnose und Behandlung von allergischen Erkrankungen entwickelt.

Die Behandlung von Kindern hat ihre eigenen Eigenschaften:

Foto: Manifestationen der Nahrungsmittelallergie auf dem Gesicht des Mädchens

  • Im Alter von bis zu fünf Jahren wird keine Immuntherapie angewendet (nur in extrem schweren Fällen), hauptsächlich symptomatische Behandlung;
  • Kinder haben sehr zarte Haut, die zwingt Achten Sie auf die Wahl des Medikaments, strikt die Dosis beachten, sorgfältig das Mittel anwenden, um die Situation nicht zu verschlimmern;
  • Das Immunsystem des Kindes ist unvollkommen und unterscheidet daher nützliche Substanzen kaum von schädlichen wahrscheinlich das Auftreten einer allergischen Reaktion auf das Mittel selbst von Allergien.

Wirksame Salbe aus Hautallergie bei einem Kind - bedeutet nicht immer geeignet.

Und wenn ein Erwachsener mit einem falsch gewählten Medikament aus einer Allergie einfach keine Wirkung hat, dann ist das Kind viel leichter zu verschlechtern, so dass vor der Einnahme eines Mittels, ein Allergologe oder Kinderarzt konsultiert werden sollte.

Symptome einer Hautallergie bei Kindern

loading...

Um das richtige Medikament zu wählen, müssen Sie verstehen, was zu behandeln ist, welches Symptom zu beseitigen.

Vor allem ist es notwendig, zwischen den Varianten der Hautallergien zu unterscheiden. Es gibt viele solche Pathologien, aber zwei von ihnen sind am häufigsten.

Urtikaria

Vielleicht das häufigste Phänomen. Es kann verschiedene Ursachen haben:

  • Medikamente (hauptsächlich Antibiotika),
  • Exposition gegenüber Kälte und Sonnenlicht,
  • Insektenstiche,
  • es kann aus Nahrungsmittelallergien entstehen.

Hives manifestieren rötlich-rosa entzündete schmerzlose Ausschläge auf der Haut (bei Säuglingen häufiger im Gesicht und auf der Haut der Hände), juckende oder ohne Juckreiz, in der Regel nicht benetzend.

Eine schwere Komplikation der Urtikaria kann ein Angioödem sein, das einen sofortigen medizinischen Eingriff erfordert.

Dermatitis

Sie sind unterteilt in atopisch (assoziiert mit erblicher Veranlagung) und Kontakt (entstehen durch Kontakt des Allergens direkt mit der Haut).

Seine Symptome sind "härter":

  • Rötung der Haut,
  • das Auftreten von Blasen, Rissen,
  • schälende Haut,
  • Trockenheit, Juckreiz, Brennen.

"Krusten" auf den Wangen von Kindern unter einem Jahr sind oft die Manifestation dieser Krankheit.

Als Ergebnis

Der Ausdruck "Diathese". Gegenwärtig ist es keine Krankheit, sondern eine Prädisposition für bestimmte Krankheiten (einschließlich Allergien). Keine Krankheit - keine Behandlung, das heißt, die Verwendung von Medikamenten erfordert diesen Zustand nicht (im Gegenteil, die Anwendung von Medikamenten kann Allergien auslösen), und das Kind kann Feuchtigkeitscremes verwenden.

  1. Die wichtigste unangenehme Empfindung in Nesselsucht ist Entzündung und Juckreiz.
  2. Bei der Dermatitis muss man mit Trockenheit, Rissen, Juckreiz und Schuppenbildung kämpfen.

Und im ersten Fall bekommt das Baby mehr Salben und Gele, in der zweiten - in erster Linie Cremes und Emo-Liebhaber. Das dürfen wir aber in beiden Fällen nicht vergessen Die erste Priorität besteht darin, zu verhindern, dass das Baby mit dem Allergen in Kontakt kommt.

Die beliebtesten Medikamente für Allergien

loading...

Trotz der großen Vielfalt an pharmakologischen Einheiten werden nur wenige Medikamente populär. Es ist in der Regel entweder mit einem spürbaren positiven Effekt oder einem ausgeprägten negativen Effekt verbunden. Über Drogen, die in keiner Weise funktionierten, sagen sie selten.

Bewertungen von Ärzten über Fenistil von Allergien - die positiven Aspekte und Nachteile

Zur Behandlung von atopischer Dermatitis am häufigsten verwendet:

Juckreiz wird entfernt mit den folgenden Medikamenten:

  • "Gistan";
  • "Sinflan";
  • Haut-Kappe;
  • "Elidel."
Positive Mamas Meinung über die Einrichtung von Mustela Stelatopia

Das beliebteste Mittel gegen Hautallergien für Kinder bis zu einem Jahr:

Klassifizierung von Salben und anderen Mitteln gegen Allergien

loading...

Vor allem können alle weichen antiallergischen Drogen in hormonale und nicht-hormonelle unterteilt werden. In diesem Artikel betrachten wir alles, was "verschmiert" werden kann.

Nicht-hormonelle Salben von Allergien

Nicht-hormonelle Salbe aus Hautallergie für Kinder - das Konzept ist sehr breit. Es enthält Antihistaminika, entzündungshemmende Medikamente sowie feuchtigkeitsspendende und heilende Medikamente.

Antihistaminika

Antihistaminika umfassen "Fenistil" - und "Sovenhal" -Gele. Ihre Wirkstoffe gehören zur gleichen pharmakologischen Gruppe - Histamin-Rezeptor-Blocker. Dies bedeutet, dass die Mittel die Entwicklung all jener Prozesse behindern, die den Hauptwirkstoff der Allergie auslösen - Histamin.

  1. Verringern Sie die Durchlässigkeit der Blutgefäße (und in der Folge Schwellungen), lindern Sie Juckreiz, verringern Sie Tränenfluss und Niesen.
  2. Aufgrund der in seiner Zusammensetzung enthaltenen Substanzen hat es eine leichte kühlende Wirkung, die hilft, Juckreiz zu beseitigen.

Sie werden bei Neurodermitis, Nesselsucht und Kontaktdermatitis eingesetzt, begleitet von Juckreiz und Schwellung der Schleimhäute.

Cremes für Allergien bei Säuglingen

loading...

Auf den Seiten unserer Website haben wir ausführlich die verschiedenen Arten von allergischen Reaktionen bei Neugeborenen beschrieben. Heute wird unsere Unterhaltung ein wenig in eine andere Richtung gehen. Welche Salbe oder Creme kann ich bei Allergien von Neugeborenen anwenden?

Wählen Sie eine Creme mit den Eigenschaften der Krankheit. Darüber hinaus ist es notwendig, auf seine Zusammensetzung zu achten. Paradoxerweise ist die Tatsache, dass die Allergie bei Säuglingen eine Reaktion des Körpers des Babys auf eine Creme oder Salbe von Allergien sein kann. Und der Fehler sind Komponenten, die für den Körper des Babys unerträglich sein können.

Gystan

loading...

Dies ist ein äußerliches Heilmittel, das für Allergien bei Neugeborenen verwendet wird. Unter den Indikationen für die Verwendung - Urtikaria, atopische Dermatitis, Insektenstiche. Verfügen über juckreizstillende Eigenschaften. Die Haut beruhigt durch den Inhalt des Extrakts aus der Schnur und der Ringelblume. Mischen Sie die Creme einfach nicht mit dem Medikament Gistan N.

Haut-Kappe

loading...

Das Medikament hat zwei Formen der Freisetzung - Aerosol und Creme. Das Mittel wird verschrieben, um seborrhoische und atopische Dermatitis und Psoriasis zu behandeln. Seine Wirkung ist antimykotisch und antibakteriell. Die entzündungshemmende Aktivität ist ebenfalls auf einem hohen Niveau. Das Mittel beseitigt schnell Entzündungen und lindert Juckreiz. Die Zusammensetzung des Medikaments enthält eine Substanz, die ein synthetisches Glukokortikosteroid ist, mit dem Sie die Creme auf hormonelle Medikamente verweisen können. Deshalb sollte es bei Allergikern bei Neugeborenen mit Vorsicht angewendet werden.

Elidel

loading...

Allergie bei Säuglingen ist mit diesem Medikament, insbesondere atopische Dermatitis gut geheilt. Die Creme wirkt entzündungshemmend und antiallergisch. Es sollte beachtet werden, dass dieses Medikament viele Nebenwirkungen hat und nicht alle von ihnen gründlich untersucht wurden. Es wird angenommen, dass Elidel in der Lage ist, die Schutzfunktion des Immunsystems zu reduzieren, so dass es nicht für Kinder mit niedriger Immunität empfohlen wird.

Desitin

loading...

In Form von Salbe hergestellt. Das Medikament wird von folgenden allergischen Allergien auf Neugeborene angewendet:

  • Dermatitis;
  • Schwitzen;
  • Ekzem.

Das Öl, das in der Zusammensetzung enthalten ist, verringert die Wirkung des Allergens und gibt dem Hautausschlag nicht über den Körper.

Frauenhügel

loading...

Die Allergie im Säugling wird erfolgreich mit Hilfe dieser Creme geheilt. Verschreiben Sie es für verschiedene Dermatitis, aber am erfolgreichsten heilt er das allergische Auftreten von Dermatitis. Das Medikament wirkt heilend, entzündungshemmend und bakterizid. Darüber hinaus entfernt dieses Mittel Schmerzen und Schwellungen. Das Präparat enthält ausschließlich vegetative Komponenten und hat keine Kontraindikationen, mit Ausnahme der Empfindlichkeit gegenüber den Grundkomponenten.

Bepanten

loading...

Salbe, die "perfekt" mit Windeldermatitis zurechtkommt, Mikrorisse und andere Läsionen auf der Haut des Babys heilt. Mit ihm passiert schnell Allergien bei Babys und verschiedene Reizungen auf der Haut von Babys. Bepanten und Bepanten plus sind fast unentbehrlich für die Heilung der Haut und haben direkten Einfluss auf die Genesung. Dieses Mittel kann als absolut sicher angesehen werden, da bei den Gegenanzeigen nur die individuelle Intoleranz der Komponenten aufgezählt ist. Salbe ist geeignet für den Einsatz von den ersten Tagen des Lebens.

La Cree

loading...

Allergie bei Neugeborenen wird diese Creme erfolgreich verschrieben. La Cree hat sich als ein gutes Mittel mit entzündungshemmender und antiallergischer Wirkung etabliert. Es hilft auch, Juckreiz zu verringern und befeuchten die Haut des Babys. Eine beruhigende Wirkung auf die Haut wird aufgrund des Vorhandenseins des Extrakts der Schnur in der Zusammensetzung des Präparats erreicht.

Stelatopie

loading...

Es ist ideal für Kinder ab den ersten Lebenstagen, da es nur natürliche Zutaten enthält. Ausgezeichnet für die Behandlung von atopischer Dermatitis. Die Creme ist hypoallergen und verursacht daher keine Nebenwirkungen.

Elokom

loading...

Das Medikament ist ein Glukokortikosteroid. Ordnen Sie es für verschiedene Dermatitis und allergische Reaktionen zu. Hat entzündungshemmende Eigenschaften, beseitigt Juckreiz. Da die Salbe hormonell ist, sollte sie mit äußerster Vorsicht und kurzen Kursen angewendet werden, um sie bei Neugeborenen auf Allergien anzuwenden.

Advantan

Diese Salbe ist bereits allgemein bekannt. Es wird für Atopie, Kontakt und andere Arten von Dermatitis verwendet. Es hat sich als ein ausgezeichnetes Mittel zur Unterdrückung der Entzündungsreaktion empfohlen, die Juckreiz, Schmerzen und Schwellungen beseitigt. Es ist möglich, diese Salbe von Allergien bei Neugeborenen zu verwenden, aber Sie müssen es mit äußerster Vorsicht tun.

Der Fortschritt brachte natürlich eine Vielzahl von Mitteln in unser Leben mit einem ebenso vielfältigen Aktionsspektrum. Vergiss aber nicht die alten Mittel, die nicht so schlecht sind. Versuchen Sie, in einer Drogerie eine Paste ASD, Zinkpaste, ein Geschwätz mit Dimedrol zu fragen. In extremen Fällen können Sie Kräuterabkochungen verwenden.

Die Informationen dienen nur zu Informationszwecken. Bevor Sie eines der oben genannten Medikamente einnehmen, wird empfohlen, einen Kinderarzt zu konsultieren.

Sowie als eine Allergie auf grudnichka zu behandeln - lassen Sie uns verstehen

Der Artikel beantwortet die Fragen vieler Mütter: Wie behandelt man eine Allergie in einem Baby und sollte es getan werden? Es werden die Hauptmanifestationen der Allergie, sowie die Methoden der Behandlung mit den Volks- und medikamentösen Methoden betrachtet.

Allergien - eine übermäßige Reaktion des Körpers auf ungefährliche Reizstoffe ist ein Problem, dem fast jeder begegnet. Allergien von Kindern, insbesondere allergische Reaktionen bei Säuglingen, sind sehr häufig. Daher ist es äußerst wichtig, sich vorzustellen, wie die Allergie eines Säuglings zu behandeln ist, um Kindern schnell und sicher zu helfen.

Heute ist der pharmakologische Markt mit einer Vielzahl von Antiallergika gefüllt, und das Internet bietet alle Arten von Optionen für Volksheilmittel. "Unter den Räten zu verlieren" ist nicht schwer, deshalb werden wir versuchen, das Wissen zu diesem Thema zu systematisieren.

Ich möchte klären, für Zeiten der Kindheit: Der Begriff "Säuglinge" umfasst Neugeborene und Kinder unter 1 Jahr.

Manifestationen einer Allergie bei Säuglingen

Allergische Erkrankungen sind sehr vielfältig. Zu den häufigsten - allergische Rhinitis und Konjunktivitis, Urtikaria, atopische und Kontaktdermatitis.

Jede dieser Krankheiten hat ihre eigenen Symptome.

Um mehr zu erfahren, sowie sehen Sie die Fotos können Sie in dem Artikel auf dem Portal: http://allergy-center.ru/kak-proyavlyaetsya-allergiya-u-grudnichka.html

Alle Symptome können bedingt unterteilt werden in:

Symptome aus dem Magen-Darm-Trakt:

So äußert sich die Allergie gegen die Mischung, wenn sie auf der Basis von Kuhmilch, einer Allergie gegen dieses oder jenes Arzneimittel, auf Ergänzungsnahrung (Obst, Quark, Eier) und Nüssen von Mutter, Erdnüssen, Weizen, Schokolade, Kaffee usw. hergestellt wird.

Hautsymptome

Als eine Allergie bei grudnichka zu behandeln? - Mit starken Hauterscheinungen bewältigen Sie die Hilfe von speziellen Tabletts

Für Nesselsucht gekennzeichnet durch einen roten und rosa Ausschlag, Juckreiz, Schwellung der Quincke (in schweren Fällen). So kann sich manifestieren und Essen und Kontaktallergien.

Für Kontaktdermatitis sind gekennzeichnet durch:

  • Pruritus
  • Hautpeeling
  • Trockenheit
  • brennend
  • Krustenbildung auf den Wangen

Diese Reaktion manifestiert sich, wenn eine Allergie gegen die Creme oder andere kosmetische Produkte, Servietten, Kleidung, Waschmittel vorliegt.

Einige Fotos von Allergien bei Säuglingen

Es ist wichtig, zwischen der Kreide und der Kontaktallergie gegen Windeln zu unterscheiden. Schwitzen tritt als Folge unzureichender Hautpflege auf. Sie erscheint in den Falten der Haut - in der Leistengegend, zwischen den Pobacken, am Hals. Seine Hauptmanifestationen sind ein roter, kleiner Blasenausschlag, oft benetzend. Wenn die Haut in diesen Bereichen richtig behandelt wird, erscheinen die Symptome nicht.

Ein Ausschlag von einer Allergie gegen Windeln tritt am Papst auf, an den Beinen selbst bei ausreichender Hygiene, aber erst nach dem Gebrauch von Windeln. Sie kann entweder durch einen häufigen Wechsel des Herstellers oder durch Überempfindlichkeit gegenüber dem Gel verursacht werden, welches die Innenseite der Windel verarbeitet, um die Feuchtigkeitsaufnahme zu verbessern.

Muss ich eine Allergie behandeln?

Viele Eltern, basierend auf der Überzeugung, dass eine Behandlung die Situation nur verschlimmern kann, ziehen es vor, keine Therapie durchzuführen. Zum einen ist dies so: Jedes Medikament kann vor allem bei Kindern, die dazu prädisponiert sind, eine neue Allergie auslösen. Auf der anderen Seite können allergische Manifestationen dem Kind viele unangenehme Empfindungen geben.

Die verbleibenden Maßnahmen sollen dem Körper helfen, mit den bereits bestehenden Manifestationen von Allergien fertig zu werden. Doktor E.O. Komarovsky glaubt, dass es notwendig ist, weitere Maßnahmen zu ergreifen, um die Bedingung des Kindes zu erleichtern.

Entzündung wird länger dauern, das Kind wird sich sorgen und launisch sein, kämmen die juckende Haut, die ihren Zustand verschlimmern wird.

Darüber hinaus besteht die Gefahr einer allergischen Reaktion - das Auftreten von mehr Symptomen und dadurch die Entwicklung von Bronchialasthma.

Wie behandelt man eine Allergie bei einem Baby?

Auf die Frage, wie eine Allergie bei Säuglingen zu behandeln ist, Dr. Ye.O. Komarowski antwortet: ein ganzer Komplex von Maßnahmen ist notwendig. Ihre Natur hängt von der Art der Allergie und der Schwere ihrer Manifestationen ab.

Eltern sind sich bewusst, dass die erste allergische Reaktion im Gesicht von Kindern manifestiert ist.

Aus dem Artikel "Allergie bei Säuglingen im Gesicht" lernen Sie die Hauptursachen für die Entstehung von Arzneimittel- und Nahrungsmittelallergien sowie die Behandlung und Vorbeugung von Allergien im Gesicht von Säuglingen kennen.

Als eine Nahrungsmittelallergie bei grudnichka zu behandeln

Was ist die Behandlung einer Nahrungsmittelallergie bei einem Baby? In erster Linie ist es notwendig, herauszufinden, welches Produkt eine Reaktion produziert und es von der Verwendung auszuschließen.

Im Fall von natürliche Fütterung Eine Allergie, wie bereits erwähnt, tritt bei Ergänzungsnahrung oder solchen Substanzen auf, die die Mutter verwendet. Zu den allergensten:

Nahrungsmittelallergie ist am häufigsten bei Kindern unter einem Jahr alt

  • Fisch und Meeresfrüchte
  • Eier
  • Nüsse
  • Schokolade
  • Kaffee
  • rote und orange Früchte
  • Kiwi
  • Ananas
  • Trauben

Künstliche Fütterung an sich ein erhöhtes Allergierisiko. Vor allem ist Casein "schuld", auf dessen Basis nicht angepasste Milchmischungen hergestellt werden.

Der Organismus des Kindes kann dieses Protein oft nicht richtig verdauen, was zu einer Überempfindlichkeit gegenüber seinen unverdauten Resten führt.

Wenn die Allergie manifestiert ist, gibt es Ausschläge, Juckreiz, Rötung (häufiger im Gesicht), verwendet:

  • Nicht-hormonelle Antihistamin-Salben (Fenistil, Sovenenthol);
  • Entzündungshemmende Salben (Desitin, Elidel) Salben.

Bei Manifestationen aus dem Magen-Darm-Trakt sollten Sorbentien verwendet werden. Diese Substanzen helfen, die aus dem Blutkreislauf freigesetzten Toxine zu "sammeln" und sie durch das Entfernen von Symptomen unschädlich zu machen.

Mit Erlaubnis des Kinderarztes zur Behandlung von Allergien bei Säuglingen kann Polisorbom von Geburt an vorhanden sein

Von Geburt an können solche Drogen wie verwendet werden:

Adsorbens Polysorb Es wird innen nur in verdünnter Form mit Wasser aufgetragen. Die Dosierung hängt vom Gewicht des Kindes ab.

Wenn die Masse weniger als 10 kg beträgt, von 0,5 bis 1,5 tsp. verdünnt in 30-50 ml Wasser (hängt von der Schwere der Symptome ab).

11-20 kg - 1 Teelöffel. in 30-50 ml. Es wird dreimal täglich vor oder während der Mahlzeiten eingenommen.

Der Geschmack von Enterosgel wird von Kindern oft nicht gemocht, aber in der Behandlung von Allergien ist er ein ausgezeichneter Assistent

Die Droge Enterosgel in einer Menge von 2,5 g (0,5 Teelöffel) wird in der Muttermilch oder im Wasser in einem Verhältnis von 1: 3 gezüchtet, das dem Kind während jeder Fütterung verabreicht wird, jedoch nicht mehr als 6 Mal am Tag.

Smecta Es hat auch eine breitere Liste von Einschränkungen, darunter einige Arten von enzymatischen Mangel (Fructose, Glucose-Galactose, Saccharose-Isomaltase). Brustkinder sollten es in der Menge von 1 Paket pro Tag für 3-7 Tage geben.

Suprastin aus einer Allergie hat sich schon lange empfohlen. Bei der Behandlung sollten Kinder die Anweisungen genau befolgen

Mögliche Verwendung von Antihistaminika

So, ¼ Tablette "Suprastin" ist verrieben, um den Zustand von Pulver, wird in Babynahrung injiziert und wird 2-3 mal am Tag für 5-7 Tage verwendet.

Die meisten anderen Antihistaminika haben eine Altersgrenze (zum Beispiel "Claritin" - ab zwei Jahren), so dass Sie zur Auswahl eines Arzneimittels einen Spezialisten konsultieren müssen.

Viele Eltern sind besorgt über die Frage: Wie behandelt man den Darm bei Säuglingen mit Allergien?

Nur der Kinderarzt kann darauf antworten, denn zuerst ist es notwendig, eine Umfrage durchzuführen und herauszufinden, ob die Allergie Probleme mit dem Verdauungstrakt verursacht hat, oder alle Veränderungen sind vorübergehend und verschwinden nach ein paar Tagen.

Allerdings ist ein gutes Mittel zur Verhinderung fortgeschrittener Dickdarmerkrankungen Probiotika.

  • Linex
  • Bifidumbacterin
  • Acipol.

Doktor E.O. Komarowski sagt, dass eine Allergie oft nicht nur das Ergebnis der Interaktion des Immunsystems mit dem Allergen ist, sondern auch das Ergebnis einer unsachgemäßen Ernährung des Kindes.

Ein ungleicher Gastrointestinaltrakt kann große Mengen an Nahrung nicht bewältigen, so dass unverdaute Substanzen, die keine Reaktion in einer akzeptablen Menge hervorrufen würden, starke Allergene werden.

Zusammenfassend werden wir die wichtigsten Fragen beantworten

Verwenden Sie nur angepasste Mischungen oder spezielle Lebensmittel für Allergiker (z. B. eine Mischung aus "Nutrilon. Aminosäuren"),

  • Überfüttern Sie das Kind nicht;
  • Adsorbentien;
  • Antihistaminika;
  • Probiotika.

Entzündungshemmende Antihistamin-Salben;

Ja, die fehlende Behandlung führt zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens und möglicherweise zu Magen-Darm-Erkrankungen.

Dies ist eine individuelle Frage. Bei einigen Kindern verschwinden die Symptome bei komplizierter Behandlung nach 2-3 Tagen, ansonsten ist eine längere Behandlung erforderlich.

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass nur ein Arzt das richtige Medikament auswählen kann. Es sollte bedacht werden, dass bei Kindern, die zu Allergien neigen, beliebte Medikamente eine ebenso starke Reaktion auslösen können als das ursprüngliche Allergen. Vermeide diese Hilfe einem Allergologen.

Kontakt Allergie

Wie behandelt man eine Kontaktallergie bei einem Säugling? Vor allem natürlich, um den Kontakt mit der Substanz auszuschließen, die es verursacht: Hygieneprodukte, Puder, Windeln, Kleidung ändern.

Laut den Bewertungen in den Foren ist die häufigste Allergie ein Hautausschlag beim Gebrauch Johnsons Babyöle und Puder "Eared Nanny".

Eltern, deren Kinder anfällig für Allergien sind, sollten diese Mittel nicht verwenden, da es besser ist, eine schwere Allergie beim Baby zu verhindern, als sie zu behandeln.

Wenn sich die Frage stellt, welche Salbe bei Säuglingen eine Allergie behandeln soll, kann man sich nicht nur von Feedback leiten lassen.

Wählen Sie die Medizin, die Sie benötigen, unter Berücksichtigung, welche Symptome am beunruhigendsten sind. Kurz gesagt, gibt es hormonelle und nicht-hormonelle Medikamente.

Salben auf der Basis von Hormonen kann nur in Abwesenheit einer Infektion mit Dermatitis (nach Rücksprache mit einem Arzt) verwendet werden. Zu den beliebtesten Drogen:

Alles nicht-hormonale Salben sind in Antihistaminikum, entzündungshemmend, mit regenerativer Wirkung unterteilt. Ihre Anwendung kann mit anderen Antihistaminika - Tabletten "Suprastin", Sorbentien kombiniert werden.

Behandlung von Allergien mit Volksmedizin

Oft vertrauen Eltern den Drogerien nicht, sorgen sich um ihre "Unnatürlichkeit" und können viel mehr Schaden anrichten. Aber zertifizierte Arzneimittel haben unbestreitbare Vorteile:

  1. Viele Antiallergika werden auf der Basis von natürlichen Komponenten (zum Beispiel "Gystan" Salbe) hergestellt, Sie können wählen die sicherste;
  2. Die Dosis wird in Fertigarzneimitteln genau berechnet, es gibt klare Indikationen und Kontraindikationen, Nebenwirkungen werden untersucht, Volksheilmittel werden "mit dem Auge" zubereitet und verwendet, und die Menschen wissen oft nichts von Nebenwirkungen;
  3. Entgegen der landläufigen Meinung können Volksheilmittel Allergien auslösen, genau wie Apotheken.

Und doch gibt es erprobte Volksrezepte. Also, wie Allergien bei Säuglingen mit Volksmedizin behandelt werden?

Abwechselnd

Eines der bekanntesten Mittel ist die Wende. Es hat eine entzündungshemmende Wirkung, entfernt Reizungen und Juckreiz aufgrund der aktiven Substanzen, die seine Zusammensetzung ausmachen.

Wie man eine Allergie bei Babys behandelt - wird Volkskenntnis anregen. Salbe aus der Kurve ist nicht schwer zu machen und es ist sehr effektiv gegen Allergien

Sie können das Baby in den Bädern mit Abkochung von der Schnur baden, Lotionen und Haussalben machen.

Eines der beliebtesten Rezepte:

Die Brühe 15 Minuten lang stehen lassen, abseihen, ins Wasser geben, in ein Bad geben.

Lorbeerblätter

Eine andere gute Medizin seit der Antike ist das Lorbeerblatt. Es stimuliert Immunität, entfernt Entzündungen, stärkt die Gefäßwand, kämpft mit erhöhter Gefäßpermeabilität, wirkt sich günstig auf die Arbeit des Magen-Darm-Traktes aus. Verwenden Sie Lotionen und Kompressen mit einem Lorbeerblatt, machen Sie ein Bad.

Um eine Abkochung zum Abwischen der Haut vorzubereiten, ist es notwendig:

Wasser zum Kochen bringen, Blätter hinzufügen, 10 Minuten bestehen. Kühle und wische die betroffene Haut mit einer Baumwollscheibe ab.

Sie verwenden auch Löwenzahn, Wegerich, Thymian, Kamille, Baldrian, Alant - viele Rezepte.

Alles natürliche Medikamente - starke Allergene, Alle diese Mittel, wie sie aktiv von den Befürwortern der Naturheilkunde beworben werden, können den Zustand des Kindes verschlimmern. Allergien bei Säuglingen: Wie behandelt man Kräuter? Die wichtigste Antwort ist vorsichtig und intelligent.

Lassen Sie uns die Ergebnisse zusammenfassen

Bewertungen, wie Allergien bei Säuglingen zu behandeln, die am unterschiedlichsten. Einige schimpfen Ärzte für "Chemie" und empfehlen Kräuter, andere loben starke Hormonsalben. Wenn ein Kind Allergiesymptome hat, sollten Sie zuerst einen Allergologen oder Kinderarzt aufsuchen.

Der Spezialist, das Kind untersucht, hat die notwendige Diagnostik durchgeführt und hat alle Tatsachen analysiert, wird die entsprechende Behandlung vorschreiben. Und wenn das Kind entgegen der landläufigen Meinung keine Medikamente benötigt, wird der Arzt sie nicht verschreiben. Gleichzeitig kann er auch die Mittel der Menschen beraten, an deren Effizienz und Sicherheit er nicht zweifelt.

Beste Allergiecreme für Kinder

Die Analyse der Statistiken der medizinischen Forschung zu Kinderkrankheiten zeigt leider eine enttäuschende Dynamik von allergischen Manifestationen bei Kleinkindern. Die Immunität der Kinder ist zu anfällig für die Vielzahl von aggressiven Allergenen, denen das Baby im ersten Lebensjahr begegnet. Es kann verschiedene Lebensmittelzusatzstoffe, Aromen, Körperpflegeprodukte, Medikamente, schlechte Ökologie und Luft- und Wasserverschmutzung sowie Vererbung und Atemwegsallergene sein.

Allergische Reaktionen manifestieren sich durch verschiedene Symptome, am häufigsten sind Ausschläge und Rötungen auf der Haut, Juckreiz und Abblättern der Haut, besonders auf dem Gesicht des Babys.

Kinderärzte und Kinderallergiker nach der Untersuchung des Kindes, eine Befragung der Eltern und die Durchführung bestimmter Studien ernennt die Babybehandlung. Dies ist die Rezeption von Antihistaminika (für Kinder unter 1 Jahr, in der Regel nicht starke Mittel verschreiben), komplexe Therapie, Diät und als zusätzliche Behandlung - die Verwendung von verschiedenen Salben und Cremes. Ein erfahrener Arzt für Babys wählt die sichersten und wirksamsten Medikamente, die höchstwahrscheinlich die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen minimieren.

Eltern des Babys sollten verstehen, dass Allergien nicht mit einer Salbe oder Creme geheilt werden können, da diese Medikamente mit lokalen Dosierungsformen in Verbindung stehen und ihre Aufgabe darin besteht, lokale Manifestationen im Falle von Nahrungsmittelallergien oder Kontaktdermatitis zu erleichtern und zu stoppen.

Unterschiede zwischen Salben und Cremes von Allergien

Was ist der Unterschied zwischen der Wirkung der Salbe und der Wirkung der Creme gegen allergische Reaktionen auf die Haut von Kindern? Apotheker betonen, dass die Creme eine sanftere und sanftere Wirkung hat und in geringerem Maße schmerzhafte Empfindungen bei Neugeborenen verursacht. Salben sind im Vergleich zu Cremes wirksamer und konzentrierter. Für Säuglinge bis zu einem Jahr ist es definitiv besser, eine Creme gegen Allergieerscheinungen zu verwenden, aber die Wahl eines Medikaments sollte am besten von einem Spezialisten abhängig von jeder spezifischen Situation anvertraut werden.

Bei Neugeborenen und Kindern unter 1 Jahr sind allergische Reaktionen höchstwahrscheinlich auf die Einnahme von allergenen Lebensmitteln und die Verwendung von Kinderhygieneprodukten zurückzuführen. Die inneren Organe von Babys reagieren stark auf Nahrungsmittel, die er oder seine Mutter gegessen haben.

Creme gegen Allergien kann nicht nur ein wirksames äußerliches Mittel zur Bekämpfung von Manifestationen sein, sondern auch eine Hilfsfunktion einer Art Barriere zwischen der Haut und einer aggressiven allergenen Umgebung tragen. Und schützen Sie auch die Haut von Kindern vor infektiöser Penetration.

Arten von Cremes aus Allergien

Bis heute sind die wichtigsten Arten von Cremes gegen Allergien wie folgt:

  • Hormonal, das Corticosteroidhormone einschließt. Die charakteristische und primäre Wirkung von hormonellen Cremes ist die Beseitigung von schweren Entzündungen und unerträglichen Juckreiz auf der Haut des Kindes. Der Nachteil der Verwendung von Hormoncreme für Säuglinge besteht jedoch in dem Risiko schwerer Erkrankungen und Komplikationen. Dies betrifft vor allem die Unterdrückung der Nebennierenfunktion des Kindes oder die Entwicklung des Cushing-Syndroms. In besonders schweren Fällen von allergischen Erscheinungen können Ärzte die Verwendung von Hormonsalben der neuesten Generation wie Elcom und Advantan verschreiben. Die Anwendung von Hormoncremes erfordert eine ständige Überwachung des Arztes. Wenn Sie die Symptome der Allergie beim Baby reduzieren, reduziert der Arzt die Dosis der Creme, die mit der hygienischen Kindercreme gemischt werden kann;
  • nonhormonale Cremes. Diese Cremes sind für Kinder unter einem Jahr zugelassen, haben eine gute entzündungshemmende Wirkung und sind relativ harmlos.

Konsultationen des Kinderarztes und Kinderallergologen werden in allen Stadien der Behandlung des Kindes notwendig sein. Folgen der Allergie und die Behandlung in Form von lokalen Cremes und Salben sind sehr unberechenbar, so dass diese Experten - die besten Helfer und Freunde wie grudnichka und seine Eltern.

Nicht-hormonelle Cremes gegen Hautallergien bei Kindern

Wie oben erwähnt, ist der einzige Weg, die richtige und effektivste Wahl einer Creme zu treffen, ein Kinderspezialist - ein Allergologe oder Dermatologe. Jede Creme hat eine Reihe von Eigenschaften, die die Haut des Babys beeinflussen. Zum Beispiel im Fall einer Kombination bei Säuglingen Ausschlag und Hautpeeling, und schwere Hautstraffheit und Trockenheit des Gesichts, erfordern eine Creme mit feuchtigkeitsspendenden und pflegenden Wirkung, die zusätzlich zu der Behandlung, um die Regeneration und Heilung der Haut stimuliert. Wenn die Creme gegen Allergien falsch gewählt wird, können an der Stelle des Hautausschlags Narben und Narben verbleiben.

Oft kann zu Komplikationen von Hautausschlägen jede Infektion hinzugefügt werden. Wenn Sie nicht die Haut von Neugeborenen antibakterielle Creme behandeln, können Pickel entzündet und verursachen mehr schwere Juckreiz und Ausschlag Ausbreitung auf neue Bereiche der Haut.

Nicht-hormonelle Anti-Allergie-Medikamente sind so sicher wie möglich für zarte Babyhaut, einschließlich Neugeborene, so dass die Dauer ihrer Verwendung relativ lang sein kann. Aber Mütter sollten wissen, dass die gewünschte Wirkung der Creme nicht sehr schnell kommt, was auf eine weichere und relativ sparsame Wirkung auf die Haut des Babys zurückzuführen ist. Zu den beliebtesten nicht-hormonellen Mitteln in Form von Cremes gehören Bepanten, Elidel, Fenistil usw.

Nebenwirkungen von der Verwendung von nicht-hormonellen Cremes

Solche Aktionen können nur in Ausnahmefällen auftreten:

  • wenn es eine individuelle Intoleranz gegenüber den Komponenten gibt;
  • wenn es übermäßig auf die Haut des Babys aufgetragen wird.

In solchen Fällen kann die Anwendung der Creme einen neuen Hautausschlag, Juckreiz, Schwellungen oder Austrocknung der Haut verursachen.

Außerdem warnen Apotheker vor der Fähigkeit einiger Medikamente, die Funktion des Immunsystems des Babys zu reduzieren und in einigen Fällen ein Auslöser für die Entwicklung von Krebs zu sein. Es ist notwendig, sehr sorgfältig hormonelle oder nichthormonale Creme gegen Allergien zu verwenden und nur wie von einem Spezialisten angewiesen zu verwenden.

Heilcremes gegen Allergien

Separate Arten Sorten von Cremes von Allergien sind, um die Heilung Cremes und Salben in Betracht gezogen, die keine Nebenwirkungen in den meisten Fällen in seiner Zusammensetzung enthalten natürliche Öle und Substanzen verursachen. Sie sind praktisch unbedenklich und unbedenklich und können zur Behandlung von Kindern unter 1 Jahr verwendet werden. Sie lindern sanft die Hautreizungen von Neugeborenen und wirken wundheilend. Kindercremes aus allergischen Reaktionen mit Ölen von Ledum, Ringelblume, Johanniskraut und Schafgarbe haben sich gut bewährt.

Zu den Heilmitteln gehören auch Zinksalbe und Sudokrem, die eine schützende Barriere auf die Haut des Babys setzen und dessen Regeneration fördern.

Sudokrem verträgt sich perfekt mit den Erscheinungen der Windeldermatitis, die auch eines der Symptome von allergischen Erscheinungen bei Neugeborenen ist. Es hat auch entzündungshemmende, bakterizide, antimykotische und antibiotische Eigenschaften. Sudokrem ist eine zuverlässige und sichere Wundheilungscreme, die das Baby minimal schädigt. Sudokrem ist für viele Probleme auf der Haut vorgeschrieben, besonders wenn seine Integrität und Entzündung gestört sind.

Nach den Empfehlungen von Kinder-Experten über die Verwendung von Cremes aus Allergien wird eine positive Wirkung auf die Haut des Kindes haben und kann nicht seine Gesundheit schädigen.

Allergien bei Neugeborenen: ob zu behandeln

Allergie wird als Krankheit des 21. Jahrhunderts bezeichnet. Zwanzig Prozent der Menschen in unserer Zeit geboren, haben die Kinder die Pathologie durch das Ende der Schule. Wie kann man einem Neugeborenen und Baby helfen? Müssen Sie immer die Krankheit behandeln?

Notwendigkeit der Behandlung einer Allergie

Allergie bezieht sich auf eine erhöhte Reaktion des Immunsystems auf fremde Substanzen, die Allergene genannt werden. Im letzten Jahrhundert wird diese Diagnose den Kindern zehnmal häufiger gestellt. Die Gründe dafür sind sowohl eine Zunahme der Allergene in der Umgebung von Kindern als auch die Tatsache, dass die Medizin Fortschritte bei der Diagnose dieser Krankheit gemacht hat, und jetzt ist es einfacher, sie zu identifizieren und zu heilen.

Der menschliche Körper, insbesondere bei Kindern des ersten Lebensjahres, kann durch den Schutz der Immunität oft mit den Wirkungen von allergischen Substanzen fertig werden.

Wenn wir Neugeborene vergleichen, die künstliche und natürliche Nahrung bekommen, dann entwickeln die Pathologen mit größerer Wahrscheinlichkeit eine Pathologie. Kinder, die stillen, haben nur einen minimalen Kontakt mit Lebensmittelallergenen, können sich mit den Produkten durch die Muttermilch vertraut machen und haben auch nach dem Abschluss ein geringeres Risiko für Nahrungsmittelallergien. Das Stillen ist jedoch kein Allheilmittel, es gibt Ausnahmen, zum Beispiel wenn ein Kind die Krankheit von den Eltern erbt und medizinische Hilfe einfach notwendig ist. Es gibt auch Fälle, in denen Kinder aufgrund einer schweren Schwangerschaft der Mutter oder aufgrund der Anwesenheit von Verdauungs- oder Nervenerkrankungen anfällig für Allergien werden.

Mit zunehmendem Alter kann sich die Pathologie des Kindes aus Alltagszuständen, nach Infektion, Einnahme von Medikamenten (z. B. mit Antibiotika-Therapie), aus Impfungen und anderen Faktoren entwickeln.

Manifestation einer Allergie bei kleinen Kindern

Eine besondere Gefahr für das Leben von Neugeborenen ist eine Allergie, die Atembeschwerden, Ödeme im Gesicht und am Hals (Ödeme von Quincke), anaphylaktische Schocks verursacht. In diesen Fällen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Die häufigsten Symptome der Allergie bei Kindern sind Schnupfen und Niesen, Rötung, Juckreiz und Trockenheit der Haut, das Auftreten von Hautausschlägen und Tränenfluss. Auch Manifestationen der Krankheit gehören Verstopfung oder Durchfall, Koliken, übermäßige Regurgitation und Ekzeme.

Symptome von Allergien bei Säuglingen - Fotogalerie

Methoden der Therapie für verschiedene Arten von Allergien bei Neugeborenen und Säuglingen

Die Behandlung der Pathologie hängt von ihrer Art und Manifestation ab. Der wichtigste Weg, einem Kind zu helfen, besteht darin, das Allergen zu identifizieren und zu isolieren.

Nahrungsmittelallergie

Nahrungsmittelallergie ist am häufigsten bei anderen Arten. Anzeichen davon treten bald nach der Verwendung des Reizes auf (von der augenblicklichen Manifestation bis zu vier Stunden). Nahrungsmittelprodukte, die bei einem Kind eine Reaktion auslösen können, sind sehr zahlreich, jedoch werden mehrere Gruppen der häufigsten Nahrungsmittelallergene isoliert:

  • Milch und Milchprodukte (Allergen - Milcheiweiß);
  • Hühnereier (Allergen - Eiweiß);
  • Fisch und Meeresfrüchte;
  • Weizen;
  • Fleisch;
  • Beeren, Obst und Gemüse (vor allem rot und orange Farben und exotische Herkunft);
  • Nüsse;
  • Süßigkeiten (insbesondere mit Koffein - Schokolade, Süßigkeiten).

Eine Nahrungsmittelallergie bei Säuglingen manifestiert sich hauptsächlich in Form von Diathese, atopischer Dermatitis, Ekzem, Urtikaria oder Juckreiz.

Die beste Möglichkeit wäre, provokative Produkte aus der Ration der stillenden Mutter auszuschließen und keine Mischungen in Kuhmilch für bis zu sechs Monate zu verwenden (optimal - hypoallergene Mischungen in Ziegenmilch).

Bei der ersten Fütterung von Säuglingen sollte eine Frau ein Ernährungstagebuch führen, indem sie neue, in die Ernährung aufgenommene Lebensmittel und die Reaktion des Babys aufzeichnet. Wenn Sie Allergien in Form von Ausschlägen, Juckreiz, Rötung, Schuppung, Diathese, Urtikaria oder Erbrechen entwickeln, wird die beste Hilfe mit Krume eine Ausnahme von der Allergen-Menü und Diät-Compliance sein.

Atemwegsallergien

Allergene im Alltag mit der respiratorischen Form der Pathologie werden sein:

  • Haustiere (Katzen, Hunde, Papageien);
  • Staub, Kissen und Decken;
  • Haushalts-Chemikalien;
  • Pilz.

Außerhalb des Hauses Pollen von Pflanzen (Wermut, Löwenzahn, Weizen) und Bäumen (Pappel Flaum, Akazie), chemische Reagenzien sind Allergene.

Manifestationen von Atemwegsallergien sind Veränderungen in der Lunge (Husten, Bronchitis, Bronchialasthma, Ersticken), sowie allergische Rhinitis, verstopfte Nase und Schleimhautödem, Konjunktivitis.

Wenn das Kind Anzeichen einer Atemwegsallergie hat, ist es notwendig, den Provokateur zu identifizieren und zu isolieren. Wenn es nicht möglich ist, es zu entfernen (z. B. Pappelflaum) oder wenn die Quelle der Reaktion nicht identifiziert wurde, wird es notwendig, die Luft mit technischen Mitteln zu reinigen: Moskitonetze an die Fenster stellen und eine Luftsenke kaufen. Darüber hinaus benötigen Allergiker täglich eine Nassreinigung des Geländes, minimieren den Einsatz von Haushaltschemikalien und beseitigen Staubsammler (Teppiche, Plüschtiere, Kissen, Vorhänge, Tagesdecken usw.). Wenn die Ursache der Pathologie Haustiere sind, müssen Sie diese an Verwandte oder Freunde weitergeben.

Allergische Rhinitis: die Schule von Dr. Komarovsky - Video

Kontakt Allergie

Bei Neugeborenen und Säuglingen manifestiert sich die Kontaktallergie als atopische Dermatitis, Rötung und Abschuppung der Haut, Hautausschlag, Juckreiz und Ekzem.

Die Ursachen für Allergien sind:

  • Chlor in Wasser;
  • Haushalts-Chemikalien;
  • synthetische Gewebe und Farbstoffe;
  • Wolle, Daunen, Federn;
  • minderwertiges Spielzeug, sippy Schalen, Geschirr - alle Alltagsgegenstände, mit denen Kontakt mit dem Kind. Kunststoff, aus denen im täglichen Babysachen notwendig gemacht werden, sollten Lebensmittel sein.

Wenn bei einem Baby eine Allergie auftritt, ist es notwendig, das Allergen zu identifizieren und zu entfernen:

  • Wasser filtern und kochen;
  • Waschpulver durch Babypuder ersetzen;
  • Babys in Kleidung aus Leinen und Baumwolle anzuziehen, die alle Körperteile bedeckt (Kinderjacken mit langen Ärmeln, Körper, Hosen, unter den Kappen von Baumwollhauben);
  • vermeiden Sie Überhitzung, die das Schwitzen erhöht;
  • täglich, um das Baby zu baden, Anwendung einmal wöchentlich Kinderhilfsmittel.

Dermatitis im Kind - Video

Medizinische Allergie

Allergie gegen Drogen ist eine Form der Pathologie, bei der das Immunsystem des Körpers als Reaktion auf die Einnahme von Medikamenten Antikörper produziert. Die allergensten sind Insulin, Aspirin und sogar ganze Gruppen von Drogen: Antibiotika, Vitamine, einige Impfstoffe. Ungefähr 15% der Menschen, die Medikamente einnehmen, haben eine negative Reaktion.

Es gibt mehrere Faktoren, die zur Entwicklung von Allergien gegen Arzneimittel bei Kleinkindern beitragen:

  1. Behandlung ohne ärztliche Aufsicht.
  2. Wechselwirkung von Drogen mit Schadstoffen, die mit Lebensmitteln (Farbstoffe, Duftstoffe, Konservierungsstoffe) kamen.
  3. Crossover-Allergie (eine Reaktion auf ein Arzneimittel ähnlich der Formel, die auch ein Allergen ist, zum Beispiel Penicillin und Cephalosporin).
  4. Gleichzeitiger Empfang einer großen Anzahl von Medikamenten.
  5. Die Art der Verabreichung von Medikamenten: Inhalationen und Injektionen erhöhen das Risiko von Allergien.

Drogenallergien können bei dem Kind unmittelbar nach der Einnahme des Arzneimittels (anaphylaktischer Schock, Ödem Quincke) und innerhalb eines Tages (Fieber, Hautausschlag, Juckreiz, laufende Nase) auftreten. Manchmal können Symptome auch nach ein paar Tagen in Form von Hautausschlag und Juckreiz auftreten. Auch die allergische Reaktion umfasst das Auftreten von Vaskulitis (Entzündung der Blutgefäße).

Wenn die oben genannten Anzeichen einer Allergie auftreten, stoppen Sie das Kind sofort. Bei anaphylaktischem Schock und Ödemen benötigt Quincke dringend medizinische Hilfe in Form einer hormonellen Injektion. In anderen Fällen ist eine Diät empfohlen, die Ernennung von Antihistaminika und Sorbentien, zum Beispiel Enterosgelya.

Medikationstherapie

Unter den Medikamenten für die Allergie bei Kindern des ersten Lebensjahres werden zwei große Gruppen von Drogen ausgesondert: systemische und lokale Aktionsdrogen. Jede Gruppe ist in Untergruppen unterteilt, abhängig von der Darreichungsform des Medikaments.

Arzneimittel der systemischen Wirkung auf einen Organismus

Diese Gruppe umfasst Medikamente zur Behandlung von Allergien, die oral oder durch Injektion und komplexe Auswirkungen auf den Körper eingeben. Es gibt zwei Kategorien: Antihistaminika und hormonelle (Steroid) Drogen.

Für Babys an erster Stelle empfohlen Medikamente der ersten Kategorie, als sicherer und mit weniger Nebenwirkungen. Steroide werden von einem Arzt verordnet, wenn eine medizinische Notfallhilfe erforderlich ist (Auftreten eines anaphylaktischen Schocks beim Kind, Quincke-Ödem), und auch bei den stärksten Formen der Allergie (z. B. Bronchialasthma).

Salbe für Allergien für Neugeborene

Für heute ist es vielleicht schwierig, eine Person zu finden, die keine allergischen Reaktionen hat. Und jeden Tag gibt es eine Allergenbelastung für jeden von uns, aber die Fähigkeit des Körpers, damit umzugehen, besonders bei Kindern, ist gering.

Selbst viele gesunde Menschen können den täglichen chemischen Angriff auf den Körper nicht bewältigen. Während des Tages haben sowohl Kinder als auch Erwachsene eine Fülle:

  • in der Luft von industriellen Allergenen;
  • Chemische Farbstoffe in Bekleidungsstücken;
  • Konservierungsstoffe, künstliche Aromen, Farbstoffe in Nahrungsmitteln;
  • und tägliche aktive Verwendung von Haushaltschemikalien;
  • Verzehr von Obst und Gemüse, mit Chemikalien gefüllte, Pestizide - all das Risiko von Nebenwirkungen erhöhen, insbesondere in fragilem Immunsystem der Kinder.

Das ernste Risiko der Entwicklung der allergischen Erscheinungsformen ist für die kleinen Kinder, die Bewohner der Megastädte und die großen Industriestädte am meisten anfällig.

Wie kann man die allergische Reaktion bei einem Kind reduzieren? Zunächst sollte festgestellt werden, welche Substanz, welches Futter oder welche Droge beim Kind eine unzureichende Reaktion auslöst. Neben dem Kontakt mit dem Allergen auszuschließen, hypoallergene Diät, Hauterscheinungen von allergischen Reaktionen in Form von Nesselsucht, Dermatitis und Ekzeme werden mit Salben und Cremes von Allergien für Kinder beseitigt.

Da der Körper der Kinder sehr anfällig für den Einfluss von Medikamenten ist, sollte selbst die Verwendung der Creme für Allergien für das Kind unter Berücksichtigung der Diagnose, Untersuchung und Empfehlungen eines Spezialisten und mit äußerster Vorsicht bei Kindern ausgewählt werden. Das Paradoxon, aber auch Salben und Cremes aus Allergien können selbst Allergien auslösen.

All die Creme von Allergien bei Kindern kann in zwei Hauptgruppen unterteilt werden:

Nicht-hormonelle Cremes und Salben für Allergien für Kinder

Immunologen schlagen die IMMER! Nach offiziellen Angaben führt eine auf den ersten Blick harmlose Allergie jedes Jahr Millionen von Menschenleben fort. Der Grund für solch schreckliche Statistiken ist PARASITES, die im Körper schwärmen! Zuallererst leiden Menschen in der Risikozone.

Nicht-hormonelle Cremes aus Allergien, die entzündungshemmend wirken - eine Reihe von Medikamenten, die in den meisten Fällen für Allergien bei Kindern ab einem frühen Alter verwendet werden können. Zu solchen Mitteln kann man tragen:

Fenistil

- Gel, das eine ausgeprägte juckreizstillende Wirkung auf die Haut hat, Reizungen durch hautallergische Reaktionen reduziert, lokalanästhetische Wirkung. Der Wirkstoff Dimethindenmaleat.
Indikationen: Juckreiz der Haut mit Nesselsucht, Insektenstichen, Ekzemen und Dermatosen, Sonne und andere Verbrennungen.
Altersbeschränkung: kann nicht für die Behandlung von Neugeborenen verwendet werden, da die Verwendung bei Kindern ab 1 Monat erlaubt ist.
Nebenwirkungen: Allergische Reaktionen wie Juckreiz, Hautausschlag, brennende und trockene Haut.
Besondere Hinweise: Verwenden Sie das Gel bei Säuglingen und Kindern unter 6 Jahren nicht auf großen Hautpartien, insbesondere bei Blutungen und schweren Entzündungen. Vermeiden Sie direkte Sonneneinstrahlung, insbesondere in großen Bereichen der Hautbehandlung.
Der Durchschnittspreis in Apotheken: 220-250 Foto: Salbe und Creme Bepanten - Vergleich von Verpackungen, Farben und Texturen (kann erhöht werden)

Gel - Eine weiche Darreichungsform, die eine geleeartige, transluzente Konsistenz hat, hat Elastizität und Plastizität. Es ist nicht nur zur äußerlichen Anwendung gedacht, sondern auch zur subkutanen Verabreichung und Einnahme.

Creme Ist eine weiche Salbe, in der Wasser und Ölphase vorhanden sind. In stärkerem Maße entwickelt, um die Haut weich zu machen.

Besondere Erwähnung sollten spezielle Emollients - Emotionen. Dies sind Fette und Fettstoffe, die aufgrund der Befestigung in den oberen Hautschichten einen speziellen Film bilden, der eine übermäßige Verdunstung von Wasser verhindert. Sie fördern eine schnellere Heilung von Rissen, die Beseitigung von Juckreiz und Abblättern aufgrund eines verbesserten Wasser-Lipid-Stoffwechsels in der Haut.

Es gibt heute viele Sorten von medizinischen und kosmetischen Produkten, jede erste Salbe aus Hautallergie für Kinder wird als die effektivste beworben. Aber welches ist für einen bestimmten Fall geeignet?

Grundsätze der Behandlung von Allergien

Der russische Verband der Allergologen und Klinischen Immunologen (RAAKI) hat detaillierte Empfehlungen für die Diagnose und Behandlung von allergischen Erkrankungen entwickelt.

Die Behandlung von Kindern hat ihre eigenen Eigenschaften:

Foto: Manifestationen der Nahrungsmittelallergie auf dem Gesicht des Mädchens

  • Im Alter von bis zu fünf Jahren wird keine Immuntherapie angewendet (nur in extrem schweren Fällen), hauptsächlich symptomatische Behandlung;
  • Kinder haben sehr zarte Haut, die zwingt Achten Sie auf die Wahl des Medikaments, strikt die Dosis beachten, sorgfältig das Mittel anwenden, um die Situation nicht zu verschlimmern;
  • Das Immunsystem des Kindes ist unvollkommen und unterscheidet daher nützliche Substanzen kaum von schädlichen wahrscheinlich das Auftreten einer allergischen Reaktion auf das Mittel selbst von Allergien.

Symptome einer Hautallergie bei Kindern

Um das richtige Medikament zu wählen, müssen Sie verstehen, was zu behandeln ist, welches Symptom zu beseitigen.

Vor allem ist es notwendig, zwischen den Varianten der Hautallergien zu unterscheiden. Es gibt viele solche Pathologien, aber zwei von ihnen sind am häufigsten.

Urtikaria

Vielleicht das häufigste Phänomen. Es kann verschiedene Ursachen haben:

  • Medikamente (hauptsächlich Antibiotika),
  • Exposition gegenüber Kälte und Sonnenlicht,
  • Insektenstiche,
  • es kann aus Nahrungsmittelallergien entstehen.

Hives manifestieren rötlich-rosa entzündete schmerzlose Ausschläge auf der Haut (bei Säuglingen häufiger im Gesicht und auf der Haut der Hände), juckende oder ohne Juckreiz, in der Regel nicht benetzend.

Eine schwere Komplikation der Urtikaria kann ein Angioödem sein, das einen sofortigen medizinischen Eingriff erfordert.

Dermatitis

Sie sind unterteilt in atopisch (assoziiert mit erblicher Veranlagung) und Kontakt (entstehen durch Kontakt des Allergens direkt mit der Haut).

Seine Symptome sind "härter":

  • Rötung der Haut,
  • das Auftreten von Blasen, Rissen,
  • schälende Haut,
  • Trockenheit, Juckreiz, Brennen.

"Krusten" auf den Wangen von Kindern unter einem Jahr sind oft die Manifestation dieser Krankheit.

Als Ergebnis

Der Ausdruck "Diathese". Gegenwärtig ist es keine Krankheit, sondern eine Prädisposition für bestimmte Krankheiten (einschließlich Allergien). Keine Krankheit - keine Behandlung, das heißt, die Verwendung von Medikamenten erfordert diesen Zustand nicht (im Gegenteil, die Anwendung von Medikamenten kann Allergien auslösen), und das Kind kann Feuchtigkeitscremes verwenden.

  1. Die wichtigste unangenehme Empfindung in Nesselsucht ist Entzündung und Juckreiz.
  2. Bei der Dermatitis muss man mit Trockenheit, Rissen, Juckreiz und Schuppenbildung kämpfen.

Und im ersten Fall bekommt das Baby mehr Salben und Gele, in der zweiten - in erster Linie Cremes und Emo-Liebhaber. Das dürfen wir aber in beiden Fällen nicht vergessen Die erste Priorität besteht darin, zu verhindern, dass das Baby mit dem Allergen in Kontakt kommt.

Die beliebtesten Medikamente für Allergien

Trotz der großen Vielfalt an pharmakologischen Einheiten werden nur wenige Medikamente populär. Es ist in der Regel entweder mit einem spürbaren positiven Effekt oder einem ausgeprägten negativen Effekt verbunden. Über Drogen, die in keiner Weise funktionierten, sagen sie selten.

Bewertungen von Ärzten über Fenistil von Allergien - die positiven Aspekte und Nachteile

Zur Behandlung von atopischer Dermatitis am häufigsten verwendet:

Juckreiz wird entfernt mit den folgenden Medikamenten:

  • "Gistan";
  • "Sinflan";
  • Haut-Kappe;
  • "Elidel."
Positive Mamas Meinung über die Einrichtung von Mustela Stelatopia

Das beliebteste Mittel gegen Hautallergien für Kinder bis zu einem Jahr:

Klassifizierung von Salben und anderen Mitteln gegen Allergien

Vor allem können alle weichen antiallergischen Drogen in hormonale und nicht-hormonelle unterteilt werden. In diesem Artikel betrachten wir alles, was "verschmiert" werden kann.

Nicht-hormonelle Salben von Allergien

Nicht-hormonelle Salbe aus Hautallergie für Kinder - das Konzept ist sehr breit. Es enthält Antihistaminika, entzündungshemmende Medikamente sowie feuchtigkeitsspendende und heilende Medikamente.

Antihistaminika

Antihistaminika umfassen "Fenistil" - und "Sovenhal" -Gele. Ihre Wirkstoffe gehören zur gleichen pharmakologischen Gruppe - Histamin-Rezeptor-Blocker. Dies bedeutet, dass die Mittel die Entwicklung all jener Prozesse behindern, die den Hauptwirkstoff der Allergie auslösen - Histamin.

  1. Verringern Sie die Durchlässigkeit der Blutgefäße (und in der Folge Schwellungen), lindern Sie Juckreiz, verringern Sie Tränenfluss und Niesen.
  2. Aufgrund der in seiner Zusammensetzung enthaltenen Substanzen hat es eine leichte kühlende Wirkung, die hilft, Juckreiz zu beseitigen.

Sie werden bei Neurodermitis, Nesselsucht und Kontaktdermatitis eingesetzt, begleitet von Juckreiz und Schwellung der Schleimhäute.

Entzündungshemmende Medikamente

Es ist ziemlich schwierig, Medikamente zu isolieren, die nur eine Entzündung entfernen, da viele von ihnen eine parallele regenerative Wirkung haben und umgekehrt. Die ausgeprägteste entzündungshemmende Wirkung sind die Cremes "Skin-Cap" und "Elidel".

Die Wirkstoffe dieser Medikamente verhindern die Freisetzung von Entzündungsmediatoren (Wirkstoffen), lindern Rötungen, Brennen, Juckreiz der Haut.

Elidel

"Elidel" ist in erster Linie für die Behandlung von atopischer Dermatitis bestimmt, ohne einen Spezialisten zu konsultieren, seine Anwendung wird nicht empfohlen (und ohne ärztliche Verschreibung ist sein Urlaub verboten).

Haut-Kappe

Die Hautallergiecreme für Kinder Skin-Cap sollte als ein breiteres Wirkungsspektrum eingestuft werden. Unter seinen Eigenschaften - antibakteriell, antimykotisch, entzündungshemmend. Es hilft bei trockener Haut, lindert Entzündungen, schält und juckt.

Desitin

Salbe "Desitin" ist auf der Basis von Zink gemacht, wie Skin-Cap, hat die gleichen Eigenschaften, Indikationen und Kontraindikationen, aber enthält weniger billigere Hilfsstoffe in der Zusammensetzung, wodurch es keinen angenehmen aromatischen Duft hat.

Mittel zur Befeuchtung und Regeneration

Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die direkt auf die feuchtigkeitsspendende, heilende und stimulierende Regeneration der Haut abzielen. Sie werden hauptsächlich für Hautentzündungen, Trockenheit, Risse und andere Hautverletzungen verwendet, die eine aktive Befeuchtung erfordern. Zu diesen Präparaten gehören die regenerierende Salbe "Bepanten" und Kerm "Gistan".

Bepanten

"Bepanten" hilft, den Stoffwechsel in der Zelle zu normalisieren und fördert die Heilung der Haut.

Gystan

Creme "Gistan" - eine Droge, die auf der Grundlage von natürlichen Komponenten hergestellt wird. Es besteht aus Extrakten von Immortelle, Kamille, Serie, einem Komplex von Vitaminen. Es kämpft gut mit Juckreiz, bildet einen Film auf der Haut, der keine Allergene durchlässt und zur Feuchtigkeitsspeicherung beiträgt. Aufgrund der Anwesenheit von Maiglöckchen in der Zusammensetzung verbessert sich der Zellstoffwechsel.

Wundheilmittel

Ein spezieller Abschnitt soll starke Heilung hervorheben:

  • Salbe, Creme und Gel "Actovegin";
  • Salbe "Vundehil".

Üblicherweise werden diese Arzneimittel bei der Behandlung von langheilenden, ausgedehnten, infizierten Wunden (Wunde nach Fistel, trophische Geschwüre, Strahlenschäden an der Haut, Druckgeschwüre, Erosion) verwendet. Ihre Verabredung mit pädiatrischen Allergien ist sehr selten. Und noch mehr können sie nicht ohne einen Arzt konsultiert werden.

Es gibt jedoch keine altersbedingten Kontraindikationen in ihren Anweisungen, wenn der Experte es für notwendig hält, können die Medikamente zur Behandlung von schweren allergischen Manifestationen verwendet werden.

Universal bedeutet

Auf dem modernen pharmakologischen Markt gibt es Präparate, die regenerative und entzündungshemmende, juckreizstillende und feuchtigkeitsspendende Wirkungen kombinieren. Dazu gehören:

  • Creme und Creme Emulsion "Mustala Stelatopia";
  • Emulsion, Creme und Salbe "La Cree".
Stelatopie

Creme "Mustela Stelatopia" ist für die tägliche Hygiene konzipiert. Es wird beim Waschen oder Baden eines Kindes bei einer Prädisposition für allergische Reaktionen oder angeborene Trockenheit der Haut verwendet. Die Emulsionscreme wird zweimal täglich in Gebieten mit besonders trockener Haut angewendet.

Es wird ein Badeöl der gleichen Marke hergestellt, es wird einem Babybad hinzugefügt (die genaue Dosierung wird je nach Wassermenge berechnet, detaillierte Anweisungen sind dem Präparat beigefügt), nach dem Baden wird das Kind nicht gewischt, sondern nur mit einem weichen Handtuch umwickelt.

Kontraindikationen - individuelle Empfindlichkeit, gibt es keine Altersgrenze. Die Kosten für die Creme - 1009 Rubel., Creme-Emulsion - 1658 Rubel., Butter - 1364 Rubel.

La Cree

Parfüm bedeutet "La Cree" haben etwa die gleichen Eigenschaften - aktive Ernährung und Befeuchtung der Haut, ein Hindernis für das Eindringen von Allergenen und die Verdampfung von Feuchtigkeit. Creme "La Cree" - 250 Rubel., Emulsion - 350 Rubel.

Ein solcher signifikanter Preisunterschied ist schwer zu erklären.

Vielleicht spielt der Produzent eine Rolle: Die Produktion von "La Cree" wird vom heimischen Pharmaunternehmen "Vertex", dem Herrscher "Mustela" der französischen Produktion, getätigt.

Emollients

Erweichungsmittel oder Weichmacher werden bei atopischer Dermatitis verwendet, wenn die Haut eines Kindes extrem trocken ist. Sie sind keine Medikamente, sondern schützen die Haut nur vor der Freisetzung von Feuchtigkeit. Verwenden Sie sie nicht mehr als vier Mal am Tag, nachdem Sie den Körper des Babys mit einem Handtuch gewaschen und leicht getrocknet haben.

Foto: Oylatum - eine der beliebtesten Emulsions-Emollienzien zur Behandlung von atopischer Dermatitis

Die Liste der Emotionen ist lang, die beliebteste von ihnen:

Für den Fall, dass nicht-hormonelle Medikamente nicht helfen, oder mit atopischer Dermatitis, nach der Konsultation eines Arztes, können hormonbasierte Medikamente verwendet werden.

Hormonelle Salben von Allergien

Bei der Zusammensetzung von Hormonsalben spielen verschiedene Glukokortikosteroide (GCS) die Hauptrolle - dies sind synthetische Analoga von menschlichen Hormonen, die unter anderem für die Beseitigung von Entzündungen verantwortlich sind.

Zu den beliebtesten und effektivsten der folgenden Medikamente:

In jeder dieser Zubereitungen seine aktive Substanz. Wenn es eine Intoleranz einer Komponente eines Medikaments gibt, oder es eine Allergie darauf gibt, dann kann die Salbe durch ein anderes ersetzt werden, das die gleiche Handlung hat, aber ein anderes Hormon enthält.

Wie bereits erwähnt, unterdrückt SCS Entzündungen, reduziert die Durchlässigkeit der Gefäßwand, hemmt die Ansammlung von Leukozyten, die das Ödem bilden.

Eine Besonderheit der "Acriderm" -Salbe ist die Verfügbarkeit eines breiten Wirkspektrums in der Zusammensetzung von Gentamicin-einem Antibiotikum. Dies bedeutet, dass es in der Lage ist zu kämpfen und mit Infektionen.

In der medizinischen Praxis werden hormonale Salben aus Hautallergien bei Kindern ab 3 Jahren (jünger - nur in den schwersten Fällen) angewendet. Art der Anwendung - äußerlich werden die Dosierung und die Dauer der Behandlung nur von einem Arzt ausgewählt.

Die Liste der Salben ist in der Reihenfolge der Preiserhöhung aufgeführt:

Ist der Preis wichtig?

Unter den vorgestellten Produkten gibt es teure und eine niedrigere Preiskategorie. Bedeutet es, dass eine billige Salbe für Allergien auf der Haut für Kinder eine schlechte Salbe ist?

Zum Beispiel, wenn Sie zwischen "Skin-Cap" und "Desitin" wählen, dann gibt es keinen grundlegenden Unterschied, nur ästhetischen Genuss von schönen Verpackungen und einen angenehmen Geruch nach Salbe.

Wenn wir von den Medikamenten "Bepanten" und "Gistan" sprechen, basiert das zweite Medikament auf Pflanzenbestandteilen, enthält Vitamine und wirkt nicht schlechter als sein lieber "Gefährte".

Universalpräparate "La Cree" und "Mustela Stelatopia" und unterscheiden sich nur von ihrem Produzenten.

Handgemacht - Medikamente "mit ihren eigenen Händen"

Es ist wichtig zu verstehen: Selbstmedikation kann zu einer Verschlimmerung der Situation führen. Aber wenn Sie sich mit einem Arzt beraten und traditionelle Medizin mit modernem Beweis kombinieren, können Sie eine gute Wirkung erzielen.

Es gibt viele Tipps, wie man mit nicht-medizinischen Methoden mit Allergien umgehen kann. Grundsätzlich sind dies Abkochungen und Aufgüsse von Kräutern, die empfohlen werden, von der Haut konsumiert oder verarbeitet zu werden.

Bereiten Sie eine Home-Salbe von einer Allergie auf der Haut für Kinder Volksmedizin, auch, haben die Möglichkeit. Es ist notwendig, nur qualitativ hochwertige Komponenten zu verwenden, es ist gut, alle Zutaten zu waschen und dem Rezept zu folgen.

Kamillensalbe

Alena Yasneva, eine ausgebildete Pharmakologin und Expertin auf dem Gebiet der Naturheilverfahren für Überzeugungen, bietet verschiedene Salbenrezepturen an, darunter entzündungshemmende und entschlackende Kamillensalbe.

  1. 3 EL. l. Creme oder Kokosnussöl;
  2. 1 EL. l. getrocknete Kamillenblüten;
  3. 1 Teelöffel Gel von Aloe Vera;
  4. 2 Tropfen Lavendelöl.

Zubereitung: Butter schmelzen, Kamille hineingeben, an einem kleinen Feuer die Stunde "quälen", vom Herd nehmen, abseihen und abkühlen lassen. Dann fügen Sie das Aloe-Gel und ätherisches Öl hinzu, mischen Sie.

Im Kühlschrank nicht länger als einen Monat aufbewahren.

Salbe aus Sanddornöl

Auf den Seiten des Buches Kozlova EA, Popova AA, Repina O. V. "Allergie: Die besten Rezepte der traditionellen Medizin von A bis Z" präsentiert eine große Anzahl von Verordnungen für Salben aus Allergien, einschließlich denen auf Sanddornöl basiert.

  1. 1-2 Teelöffel Sanddornöl;
  2. 0,25 Tasse ölige Grundlage (einschließlich Sie Babycreme verwenden können);

Zubereitung: Sanddornöl mit einer fetthaltigen Basis mischen, im Kühlschrank aufbewahren, äußerlich auf geschädigter Haut anwenden.

Antiallergische Creme

Alle anti-allergenen Cremes können in hormonelle und nicht-hormonelle unterteilt werden.

Hormonelle Mittel sind leistungsfähiger und sollten von einem Spezialisten (Kinderarzt oder Dermatologe) verschrieben werden.

Nicht-hormonelle Cremes verschrieben von einem Kinderarzt mit einer bereits manifestierten Reaktion oder um es zu verhindern.

Creme und Salben zur Beseitigung von allergischen Reaktionen

Protopik Actovegin KuriozinMethyluracil Salbe

Vitamin A (siehe)

Nicht-hormonelle Cremes

Cremes, die sofort nach der Geburt verwendet werden können:

Kontraindikation ist die individuelle Unverträglichkeit der Komponenten von Cremes (erhöhte allergische Manifestationen).

Für Säuglingshaut:

  • Fenistil;
  • Panthenol;
  • La Cree;
  • Mustel Stel Atopy (für Haut, die zu atopischer Dermatitis neigt).

Wird zur Pflege von Babys verwendet. Förderung der schnellen Regeneration von Geweben, Heilung von Kratzern, Geschwüren, Intertrigo. Sie entfernen Juckreiz, Rötung, befeuchten die Haut.

Kontraindikationen: individuelle Unverträglichkeit gegenüber Komponenten von Cremes und Kräutern.

Für Kinder ab vier Monaten:

Bewerben Sie sich unter der Aufsicht eines Kinderarztes.

Kontraindikationen: individuelle Intoleranz.

Für Kinder ab sechs Monaten:

  • Skin-Cap (es wird angenommen, dass Kortikosteroide in der Zusammensetzung sind, aber das ist für bestimmte unbekannt.) Kinder nur unter der Aufsicht eines Kinderarztes und eines Dermatologen zu verwenden);
  • Desitin.

Gebraucht selten wegen hoher Kosten, aber extrem effektiv.

Entfernen Sie schnell Allergiesymptome, beseitigen Sie Juckreiz, Brennen, Rötung.

  • Individuelle Intoleranz;
  • Offene Wunden mit infizierter Haut;
  • Ernste Hautkrankheiten (Ekzem, Psoriasis im akuten Stadium).

Für Erwachsene ab 2 Jahren:

  • Protopik;
  • Actovegin;
  • Neugierig;
  • Methyluracil Salbe;
  • Vitamin A (siehe).

Cremes werden für allergische Reaktionen verwendet, um Rötungen, Juckreiz, Brennen, Entzündungen zu reduzieren. Fördern Sie die schnelle Heilung von Wunden und Geschwüren.

Kontraindikationen: Säuglingsalter (bis 2 Jahre), individuelle Unverträglichkeit von Komponenten.

Hormonale Cremes

Kinder unter vier Monaten werden nicht empfohlen, hormonelle Creme auch mit einer starken Manifestation von allergischen Reaktionen zu verwenden. Verwenden Sie nur unter ständiger Aufsicht des Kinderarztes. Kurs - nicht mehr als 7 Tage.

Cremes, die von Kindern ab 4 Monaten verwendet werden können:

Es wird verwendet, wenn eine starke Allergie gegen die Haut des Babys vorliegt.

Kontraindikationen: ernsthafte Probleme der körperlichen und geistigen Entwicklung des Kindes, individuelle Unverträglichkeit der Komponenten.

Kinder ab sechs Monaten:

Cremes werden verwendet, wenn absolut notwendig, eine starke Allergie. Bedecken Sie die Haut des Kindes kann nicht mehr als ein Achtel der gesamten Fläche. Die maximale Rate beträgt 7 Tage.

Kontraindikationen: individuelle Intoleranz von Drogen, schwere hormonelle Störungen.

Kinder älter als zwei Jahre:

Hormonelle Cremes und Salben können nur unter Aufsicht eines Arztes verwendet werden. Einige von ihnen sollten nicht in der Kindheit verwendet werden.

Sie können den hormonellen Hintergrund des Kindes verändern, zu Störungen in der Entwicklung des kindlichen Körpers führen. Obwohl solche Cremes sehr wirksam sind, werden sie in den extremsten Fällen verwendet.

Hormonelle Creme, die nicht zu verwenden ist

  • Mittel, die Hydrocortison enthalten (Fucidin, Atoderm, Berlikort, Cortef, Nazakort, Triacort);
  • Es wird nicht empfohlen, es anzuwenden (Bezaton, Betacortal, Daivobet, Cuterid, Triderm, Mometason, Celeston, Sinaflan);
  • Unter dem wachsamen Auge eines Kinderarztes (Momat, Gistan-N, Silkaren, Skinlight, Avecourt).

Cremes zur Beseitigung von Allergieerscheinungen werden in der Regel nach Rücksprache mit dem Kinderarzt angewendet. Nicht-hormonell bedeutet lange Zeit, hormonelle Mittel - nicht mehr als sieben Tage.

Beim Auftreten der ersten Symptome der Reaktion (Rötung, leichter Ausschlag, Juckreiz) bei einem Kind jeden Alters, kann ihm eine nicht hormonale Creme für Neugeborene und Kleinkinder verabreicht werden.

Die Zusammensetzung und Wirkung von Salben für Allergien für Kinder

Salben für Allergien für Kinder sind in hormonelle und nichthormonale unterteilt. Hormonelle Salben, die Corticosteroidhormone enthalten, werden nur für die Behandlung von akuten Allergien verwendet, wenn die Behandlung mit anderen Mitteln keine Ergebnisse gebracht hat. Sie bekämpfen effektiv und schnell äußere Symptome von Allergien. Aufgrund des hohen Komplikationsrisikos sollte das Arzneimittel jedoch ausgewählt werden, die Dosierung und der Behandlungsverlauf sollten nur vom Arzt berechnet werden.

Sie können Allergien mit nicht-hormonellen Salben auch bei Säuglingen und Neugeborenen behandeln. Üblicherweise umfasst die Zusammensetzung solcher Präparate natürliche Pflanzenbestandteile, die entzündungshemmend, heilend und bakterizid wirken. Auch eine nicht-hormonelle Salbe aus einer Allergie für Kinder kann Depanthenol enthalten, das die Mikroschäden der Haut perfekt heilt.

Salbe für Allergien für Kinder: Methode der Anwendung und Kosten

Typischerweise werden zur Behandlung von Allergien bei jungen Patienten die folgenden Medikamente verschrieben:

  • Advantan. Es ist eine hormonale Salbe gegen Allergien bei Kindern. Unter den verbleibenden hormonellen Medikamenten gilt als eines der sichersten, da der Gehalt an Hormonen darin minimal ist. Entfernt schnell Hautallergien in Form von Juckreiz, Hautausschlag und Entzündungen. Es wird empfohlen, einmal täglich auf betroffene Bereiche zu applizieren. Der Verlauf der Behandlung sollte 4 Wochen nicht überschreiten. Der ungefähre Preis beträgt 350 Rubel.
  • Bepanten. Kann als eine Salbe für Allergien bei Neugeborenen verwendet werden. Die Zusammensetzung enthält Despanthenol, das eine heilende Wirkung hat und die Trockenheit der Haut lindert. Es wird empfohlen, mehrmals täglich eine dünne Schicht auf geschädigte Hautallergien aufzutragen. Der durchschnittliche Preis des Medikaments beträgt 110 Rubel.
  • Desitin. Das Produkt enthält Lanolin und Vaseline, die die Haut vor äußeren Reizen und verhindern die Ausbreitung des Ausschlags schützen. Die wichtigsten aktiven Bestandteile der Salbe sind Lebertran und Zinkoxid. Das Mittel sollte dünn auf die von Allergien betroffenen Hautareale aufgetragen werden. Der Vorgang kann 3-4 Mal am Tag wiederholt werden. Die Kosten für das Medikament betragen 220 Rubel.
  • La Cree. Diese Zubereitung besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen wie Extrakte Aufeinanderfolge, Lakritze, Walnussöl, Avocadoöl. Bisabolol und Panthenol, wie in der Anlage enthalten sind, erhöhen ihre antipruritic und entzündungshemmende Eigenschaften. Es wird empfohlen, zweimal täglich auf gereinigte und trockene Haut aufzutragen. Das Geld kostet ungefähr 100 Rubel.

Leider wird eine vollständige Heilung der Allergie bei Kindern Salbe nicht helfen, weil es nur äußerliche Symptome beseitigen soll. Die Behandlung von Allergien sollte umfassend sein. Vor allem ist es notwendig, den Kontakt des Kindes mit dem Erreger der Allergie auszuschließen. Und um genau zu bestimmen, was ein Allergen ist, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Wenn angewendet

Vor allem ist es notwendig, die Ursache des Hautausschlags im Kind festzustellen.

Es ist am besten, sich an einen Kinderarzt oder einen Dermatologen zu wenden, der nicht nur hilft, die Ursache des Ausschlags zu identifizieren, sondern auch eine bestimmte Diät vorschreibt und auch eine Behandlung empfiehlt.

Je nach Art der Salbe (hormonell oder nicht hormonell) sollte der Facharzt die Methode der Anwendung und die Dauer der Behandlung vorschlagen.

Externe Behandlung wird für Kontaktallergien sowie für gemischte verwendet.

Eine Kontaktallergie ist eine Reaktion, die durch Empfindlichkeit gegenüber einer bestimmten Substanz verursacht wird.

Gemischte Allergien sind oft Lebensmittel oder Arzneimittel.

Die Hauptsymptome sind eine Störung des Verdauungs- oder Atmungssystems, die zu einem Hautausschlag führt.

Bei dem Kontaktformular sind somit externe Mittel die Hauptbehandlungsmittel und bei Vermischen nur die Qualität des Zusatzes zu anderen Arzneimitteln.

Wie es funktioniert

Die Aktion hängt in erster Linie von ihrer Gesamtzusammensetzung ab.

Beeinflusst auch den Hauptwirkstoff.

Mittel, die eine wasserlösliche Base enthalten, werden als homogen bezeichnet.

Sie können in die Haut eindringen und die entstehenden Wunden schnell heilen.

Als nächstes werden wir uns die Arten von Anti-Allergie-Medikamenten bei Kindern genauer ansehen.

Es gibt zwei Haupttypen:

Es wird als hormonell wirksamer angesehen, da seine Zusammensetzung Hormone enthält.

Die zweite Art ist sparsamer, weshalb die meisten Ärzte sie Kindern verschreiben.

Darüber hinaus ist es erwähnenswert, dass hormonelle - es ist strengstens verboten, für Säuglinge bis zu vier Monaten zu verwenden.

Nicht-hormonell

Der Hauptvorteil ist, dass sie auch bei Allergien bei Kleinkindern eingesetzt werden können.

Solche Medikamente wirken sanft, fast keine Nebenwirkungen und auch Kontraindikationen.

Um effektiv zu tragen:

Hormonal

Salben dieser Gruppe sollten ausschließlich auf Anraten eines Kinderarztes verwendet werden.

Auch empfehlen Apotheker, sie nur in dem Fall zu verwenden, wenn andere, sparsamere Mittel nicht die richtige Wirkung haben.

Wie oben erwähnt, haben die Mittel dieser Gruppe eine höhere Wirksamkeit als nicht-hormonelle Mittel.

In dem Fall, in dem es notwendig ist, die Allergie bei einem kleinen Kind zu heilen, besteht jedoch ein ziemlich großes Risiko für Komplikationen.

Solche Komplikationen können im Zusammenhang mit der Unterdrückung der Nebennierenfunktion auftreten.

In dieser Hinsicht empfehlen erfahrene Ärzte nicht dringend, sie für Kinder zu verwenden, ausgenommen besonders schwere Fälle.

Heilung

Es gibt auch heilende Salben für Allergien, die in ihrer Zusammensetzung absolut sicher für Kinder ab 1 Jahr sind.

Einer von ihnen ist das Cicaderma.

Die Zusammensetzung dieses Medikaments umfasst natürliche Substanzen, die heilende Eigenschaften haben, nämlich:

  • Schafgarbe;
  • Johanniskraut;
  • Ringelblume;
  • Hexenschuss;
  • Labrador-Tee-Sumpf.

Calendula zum Beispiel hat eine wundheilende Wirkung und wirkt als Antiseptikum.

Ledum - hilft, Schmerzen und Juckreiz zu lindern.

Außerdem ist es auf Vaseline-Basis hergestellt, wodurch Sie die gereizte Haut des Kindes weicher machen können.

Zinksalbe kann auch als Heilmittel verwendet werden.

Es hilft, auf der Haut eine Art Schutzbarriere zu schaffen, die wiederum weitere Irritationen auf der Haut verhindert und deren Regeneration fördert.

Auswahl von Salben für Hautallergien für Kinder bis 1 Jahr

Für Kinder unter einem Jahr sollten die sanftesten Mittel für Allergien wählen.

Denken Sie dabei daran, dass Sie die Droge nicht selbst wählen sollten.

Das sicherste Werkzeug wird Ihnen helfen, nur einen Spezialisten zu wählen.

Babys bis zu einem Jahr sind gut geeignet für topische Präparate, die in ihrer Zusammensetzung keine Steroide enthalten.

Die wirksamsten Salben für Allergien für Babys sind:

Elidel ist eine ausgezeichnete entzündungshemmende Salbe für den externen Gebrauch.

Dieses Medikament hilft nicht nur bei Entzündungen der Haut, sondern hat auch eine antiallergische Wirkung.

Kinderärzte wird dringend empfohlen, es erst ab 3 Monaten und mit atopischer Dermatitis zu verwenden.

Die Vorteile können der Tatsache zugeschrieben werden, dass das Medikament auf absolut jeden Teil des Körpers angewendet werden kann.

Tragen Sie eine dünne Schicht auf, nicht mehr als zweimal täglich.

Bepanten ist ein Präparat auf der Basis von Dexpanthenol.

Er heilt aktiv alle Hautverletzungen und ist gleichzeitig absolut sicher auch für ein neugeborenes Baby.

Es ist nötig zweimal pro Tag und vor der Anwendung - gründlich spülen Sie den entzündeten Bereich zu verwenden.

Vundehil ist eine Kräuterzubereitung.

Seine Wirkstoffe haben nicht nur eine heilende, sondern auch eine entzündungshemmende Wirkung und die natürliche Zusammensetzung ermöglicht die Anwendung bei Säuglingen.

Für größere Wirksamkeit empfehlen Kinderärzte, diese Droge nach einigen Stunden mit Hilfe von Calendulatinktur zu spülen.

Was sind die Symptome von Blühallergie bei Kindern? Die Antwort ist hier.