Search

Was sind Salben für Hautallergien bei Kindern

Salben können je nach Hersteller, den Bestandteilen und dem Anwendungsbereich unterschiedlich sein.

Sie haben individuelle Indikationen für die Anwendung unter Berücksichtigung vieler schwerwiegender Kontraindikationen, die ihre Anwendung im pädiatrischen Bereich einschränken.

Antihistaminika verbessern signifikant das Leben des Patienten, lindern Reizungen, Juckreiz, Entzündungen, beeinflussen erfolgreich das Immunsystem, um das vorhandene Allergen zu bekämpfen.

Was ist der Unterschied zu Sahne?

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Salbe und Allergie-Creme:

  • Salbe zeichnet sich durch einen hohen Fettgehalt aus, der durch eine Vielzahl von Nährstoffwirkstoffen tief in die Haut eindringt und gezielt auf die Läsion einwirkt;
  • Die Creme hat eine hellere Textur, wird schnell aufgesogen, hinterlässt keine Spuren auf der Haut und den Gegenständen des täglichen Lebens, wird auf ausgedehnte Bereiche aufgetragen und wird regelmäßiger als das vorherige Mittel verwendet.

Alle diese Medikamente bekämpfen erfolgreich die Manifestationen von allergischen Hautausschlägen auf der Haut des Kindes, und was in jedem einzelnen Fall zu wählen ist, hängt von den Indikationen des Arztes und den Eigenschaften des behandelnden Organismus ab.

Wann man Salbe verwendet

Um Rötung (Rötung), Juckreiz, Schuppung, Trockenheit zu beseitigen, werden verschiedene antiallergische Salben verwendet.

Bei chronischen Krankheitsformen, bei nässenden Läsionen reichlicher Hautareale, werden bei tiefen Eruptionen homogene Präparate (dicke Konsistenz) verwendet.

Und Emulsionen - flüssige Mittel werden meist zur Vorbeugung einer Erkrankung verschrieben, um wiederholte Remissionen zu vermeiden.

Wirkmechanismus

Salbe von Allergien auf die Haut von Gesicht und Körper des Kindes sollte folgende Eigenschaften haben:

  • um die entzündliche Reaktion auf der Haut zu stoppen;
  • befeuchten und nähren die Haut;
  • beseitigen Rötung, Juckreiz, Abblättern;
  • um den entzündlichen Fokus zu entfernen;
  • wirken als Präventivmittel bei der Entwicklung einer Exazerbation von Allergien.

Hormonelle Salben der neuen Generation haben nur eine lokale Wirkung, sind für die Selbstverabreichung und Langzeitanwendung inakzeptabel.

Alle Dosen von Antiallergika sollten vom behandelnden Arzt streng kontrolliert werden.

Arten von Salben aus Hautallergien mit einer Liste von Drogen

Alle Salben, die mit den Symptomen von allergischen Reaktionen kämpfen, haben die folgende Klassifizierung.
Nicht-hormonell

Sie können verwendet werden, um die kleinsten Patienten zu behandeln.

Die Medikamente enthalten keine Hormone, haben eine leichte entzündungshemmende Wirkung, lindern Juckreiz und fördern die schnelle Heilung von Reizungen auf der Haut des Babys.

Kann für lange Zeit verwendet werden, ohne die Gesundheit des Babys zu beeinträchtigen:

  1. Elidel - zur Behandlung von atopischer Dermatitis, in einer geringen Dosis, die im Blut absorbiert wird, kann es an jedem Körperteil angewendet werden.
  2. Gystan - eine biologische Ergänzung für den lokalen Gebrauch, die für Neurodermitis, Neurodermitis verwendet wird. Die Zusammensetzung der Droge enthält Extrakte von Maiglöckchen, Milkweed, Veilchen, Wendungen, Birkenknospen.
  3. BetanTen - Nicht-hormonelles Mittel auf der Basis von Despanthenol. Heilt leichte Schäden an der Haut und ist bei Kindern von der Geburt an sicher.
  4. Vundehil - weit verbreitet für die Behandlung von atopischer Dermatitis verwendet, beschleunigt die Erholungsprozesse des Körpers, lindert Schmerzen und Schwellungen.
  5. Fenistil - wirkt juckreizstillend auf die Haut, wird bei Urtikaria, Insektenstichen, Sonnenbrand verschrieben.
  6. Bepanten - stimuliert die Regeneration von Geweben und fördert die schnelle Heilung von Wunden auf der Haut.

Zu den Hilfs-nicht-hormonellen Salben ist es noch möglich:

  • Actovegin;
  • Radevit;
  • Videastim (Vitaminpräparate).

Hormonal

Diese Medikamente enthalten Corticosteroid-Hormone, werden in dem Fall verwendet, wenn andere Salben der lokalen Verwendung nicht helfen.

Hormonelle Salben entfernen wirksam alle Anzeichen einer Allergie, während sie aktiv in das Blut absorbiert werden und einen starken Einfluss auf den Körper des Kindes ausüben.

Medikamente Flucinar, Loriden, Celestoderm, Fluorocort sind nicht zur Behandlung von Allergien bei Kindern empfohlen.

Zu modernen hormonellen Arzneimitteln, die als Elokom, Advantan bezeichnet werden, haben sie keine ausgedehnten systemischen Wirkungen, können jedoch bei längerem unkontrolliertem Gebrauch eine Hautatrophie verursachen.

Bei allergischer Dermatitis bei Kindern können Sie Baby- und Hormonsalbe zur besseren Wahrnehmung des Körpers mischen und Nebenwirkungen reduzieren.

Salben dieses Typs sind in mehrere Klassen unterteilt:

  • geringe Aktivität - Prednisolon, Hydrocortison;
  • moderate Wirkung - Fluorocort, Afloderm;
  • durchschnittliche Aktivität - Apulein;
  • mit hochaktiven Substanzen - Dermovate.

Die Medikamente der letzteren Gruppen werden mit Vorsicht angewendet, je mehr das Ödem und die Intensität der Hautausschläge, desto weniger Hormonergänzungen sollte das Produkt haben.

Kombiniert

Sie enthalten in ihrer Zusammensetzung nicht nur hormonelle Substanzen, sondern auch antimykotische und antibakterielle (Triderm, Clotrimazol).

Mit Hautausschlägen in Kombination mit ihrer Infektion ernannt.

Die häufigsten Salben sind:

  • Betamethoson;
  • Clotrimazol;
  • Gentamicinsulfat.

Juckreiz

Dank der entzündungshemmenden Eigenschaften, eine Vielzahl von feuchtigkeitsspendenden und Nährsalben effektiv beseitigen den Juckreiz und entfernen die Läsion Läsion.

Sie fördern die Wundheilung, stärken die Schutzfunktion des Körpers, beseitigen Trockenheit und Peeling.

Zu solchen Präparaten kann man tragen:

Kann für eine lange Zeit verwendet werden, nicht in das Blut des Babys absorbiert.

Sicherheits- und Anwendungsrichtlinien

Um den Prozess der Entwicklung der Krankheit in der kürzesten Zeit zu stoppen, ist nötig es die Salben der hormonalen Handlung zu verwenden.

Und nach der Beseitigung der klinischen Manifestationen, verwenden Sie nicht-hormonelle Medikamente, die helfen, die Haut wiederherzustellen, die Haut glätten und Reizungen zu entfernen.

Antibakterielle Mittel werden vom Arzt verschrieben, wenn eine Sekundärinfektion auftritt.

Und wenn sich die Reaktion verstärkt hat?

Achtung: Manchmal kann eine allergische Reaktion auf Antihistamin Salbe auftreten.

Es kann von Symptomen begleitet sein:

  • Massenhautausschlag an allen Teilen des Körpers;
  • Entwicklung von Schwellungen und Schwellungen;
  • das Auftreten einer laufenden Nase, Kurzatmigkeit, Husten, Reißen;
  • eine Nebenreaktion des Magen-Darm-Traktes, begleitet von Übelkeit, Brechreiz, Durchfall.

Dies legt nahe, dass die Salbe für den Körper nicht geeignet ist, sie muss dringend lokalisiert werden und Hilfe von einem behandelnden Arzt suchen.

Was ist für ein Neugeborenes geeignet?

Mit äußerster Vorsicht, müssen Sie eine Salbe für Allergien für Neugeborene und Kleinkinder wählen. Meistens sind dies nicht-hormonelle Medikamente mit einem begrenzten Wirkungsspektrum.

Sie wirken entzündungshemmend, wirken antibakteriell und antimikrobiell auf den Körper und werden nicht vom Blut des Babys aufgenommen.

Das:

Nicht-hormonale Mittel gegen Allergien geben nach einer Weile den maximalen Effekt und können daher bei jedem wiederholten Ausschlag auf der Haut des Babys angewendet werden.

Heilwirkung ist Salbe:

Achtung: Das Gewicht der Hormonsalbe wird dem Baby streng nach ärztlicher Verordnung verschrieben.

Trotz der Tatsache, dass sie alle die unangenehmen Symptome sofort entfernt, es enthält ein Corticosteroidhormone, die eine negative Wirkung auf den ganzen Körper, Immunität reduzieren.

In minimalen Dosen können Sie Elcom und Advantan verwenden, sie müssen in einer dünnen Schicht auf Bereiche mit allergischen Hautausschlägen aufgetragen werden.

Die antibakteriellen Medikamente, die Neugeborenen gezeigt werden, umfassen:

Sie werden für kurze Zeit verwendet und der Prozess ihrer Verwendung wird von einem Spezialisten kontrolliert.

Was sind Augentropfen von Allergien für Kinder? Folge dem Link.

Was für eine lokale Gesichtsbehandlung zu wählen

Sehr gefährliche allergische Erscheinungen im Gesicht, insbesondere die Augenlider, Lippen, begleitet von starken Schwellungen, Juckreiz und Schuppenbildung.

Salbe für die Behandlung sollte sorgfältig, sorgfältig und sofort alle Symptome beseitigen, sofort die Reizung entfernen und die beschädigten Bereiche befeuchten.

Die Ursachen für Allergien rund um die Augen sind meist der Missbrauch von Kosmetika und Medikamenten.

Es ist wichtig, das Allergen sofort zu beseitigen und eine therapeutische Salbe aus Allergien zu verabreichen.

Darüber hinaus kann der Arzt hormonelle Medikamente und Antibiotika verschreiben.

Am sparsamsten sind die Salben:

Was man von Ausschlägen auf Händen wählen kann

Ein Hautausschlag an den Händen tritt bei einer Kontaktallergie auf. Glücklicherweise ist die Auswahl der Medikamente zur Behandlung der Krankheit ziemlich groß, weil die Haut der Hände weniger empfindlich ist als auf dem Gesicht.

Experten empfehlen die Verwendung von Medikamenten mit Antihistaminikum, das Vorhandensein von hormonellen Komponenten.

Dank des Gehalts an Paraffin ist ein Mittel zur Entfernung von allergischen Manifestationen an Händen weit verbreitet - Kutiweit. Es wird dünn aufgetragen und schützt vor Erkältungsallergien.

Wenn die Ausschläge systemisch sind und in einer vernachlässigteren Form sind, dann wird Lorinden A. Salbe ein ausgezeichnetes Produkt für die Behandlung von beschädigten Bereichen sein.

Bereits nach 2-3 Auftragen der Zusammensetzung wird eine schnelle Beseitigung aller unangenehmen Symptome beobachtet, und nach 7 Tagen wird das Leiden ohne Folgen verschwinden.

Video: Drogen zur äußerlichen Anwendung

Kann ich mit anderen Drogen kombinieren?

Zur Behandlung bole komplex Läsionen, zum Beispiel Psoriasis und chronische Hautentzündung ist möglich, externe Mittel zu kombinieren - Salben, Lotionen, Aerosole, Lotionen und die interne Injektion und die Pillen zu machen.

Alles hängt von der Art der Krankheit und den individuellen Eigenschaften des Körpers des Patienten ab.

Der Spezialist muss die Begleitprodukte kompetent aufheben und deren Wirkung streng kontrollieren.

Wenn Sie eine Allergie gegen ein Arzneimittel haben, sollten Sie es sofort absetzen und sich von einem Fachmann beraten lassen.

Teuer oder billig - gibt es einen Qualitätsunterschied?

Der hohe Preis eines Medikaments kann die Wirksamkeit und schnelle Beseitigung komplexer Symptome nicht garantieren.

Manchmal haben teure Salben keine signifikante Wirkung bei der Behandlung von allergischen Hautausschlägen.

Der Preis für ausländische Analoga ergibt sich nicht nur aus den Kosten für die Aufnahme von Komponenten, sondern umfasst auch andere begleitende Faktoren (Werbung, Transport, Verpackungsdesign).

Deshalb ist es viel billiger, ein einheimisches Produkt zu kaufen, und das Ergebnis seiner Verwendung wird die Krankheit effektiv beseitigen und Nebenwirkungen verhindern.

Vor dem Kauf einer teuren oder billigen Salbe aus einer Allergie auf der Haut benötigen Sie:

  • einen Arzt aufsuchen;
  • sich mit den Rückmeldungen der Verbraucher vertraut zu machen;
  • und einen Vortest für individuelle Verträglichkeit der Komponenten des gekauften Medikaments bestehen.

Lesen Sie, Bewertungen über Calciumgluconat für Allergien, hier.

Ist es möglich, selbst einen Tropfen im Auge für Allergien zu wählen? Klicken Sie auf das Los.

Tabelle der Kosten von populären Drogen

Medikamente von Allergien in Apotheken sind sehr viele, und die Preise variieren stark je nach Hersteller. Liste der Preise für beliebte Antiallergika.

Cremes und Salben für Kinder von Hautallergien

Mit der Entwicklung von Allergien auf der Haut gibt es zahlreiche Hautausschläge, die dem Baby ein starkes Unbehagen bereiten. Die Verwendung von Medikamenten ermöglicht Ihnen, negative Symptome loszuwerden und das Wohlbefinden des Kindes zu verbessern. Cremes und Salben für Kinder von Allergien auf die Haut sollten so sorgfältig wie möglich ausgewählt werden.

Wann werden sie angewendet?

Wenn Allergene in den Körper gelangen, erscheinen zahlreiche rote Flecken auf der Haut. Bei Kontaktdermatitis treten sie an Kontaktstellen mit dem Allergen auf. Meistens treten solche Varianten der Allergie auf beim Tragen von Kleidung oder Schuhen aus minderwertigen Materialien.

Bei Säuglingen können solche Symptome auftreten beim Tragen von Windeln. Nach dem Eintritt antigener Substanzen in den Körper wird eine ganze Kaskade von Entzündungsreaktionen ausgelöst. Als Ergebnis wird eine große Anzahl von biologisch aktiven Substanzen erzeugt, die auf die Haut und die Blutgefäße einwirken und das Auftreten verschiedener Hautausschläge fördern. Derzeit identifizieren Wissenschaftler eine Vielzahl von verschiedenen Ursachen, die die Entwicklung von Allergien bei Kleinkindern fördern. Jedes vierte Kind hat eine Veranlagung, allergische Reaktionen zu entwickeln.

Da Allergene als Nahrung, Medikamente, Pollen verschiedener Pflanzen, Tierhaare, Farbstoffe, aromatische Düfte und vieles mehr wirken können.

Wie ist es manifestiert?

Die häufigsten allergischen Ausschläge sind in Form von leuchtend roten Flecken. Sie können verschiedene Größen und Formen haben. Die Flecken wachsen nicht über die Haut. Sie befinden sich hauptsächlich im Bereich der Hautfalten und auf den Streckseiten der Arme und Beine des Kindes.

Für die Medikamentenallergie ist das Auftreten von Urtikaria charakteristisch. Es zeigt sich durch die Bildung von Blasen. Im Inneren ist eine seröse Entladung. Blasen steigen über die Haut und können leicht verletzt werden. Wenn eine sekundäre Infektion auftritt, kann Eiterung auftreten.

In solchen Fällen wird der Inhalt in den Blasen trüb und blutig.

Anforderungen für topische Medikamente

Alle Medikamente, mit denen allergische Hauterscheinungen lokal beseitigt werden, muss sein:

  • Sicher für den Einsatz in der Kinderpraxis. Auch wenn sie mehrmals am Tag verarbeitet werden, sollte es keine Nebenwirkungen und Nebenwirkungen auf die Haut des Babys geben. Bei Säuglingen sollte bei der Einnahme solcher Medikamente keine negative Symptomatik auftreten.
  • Gut absorbiert. Selbst Salben, die mit Vaseline oder vielen Ölen hergestellt werden, sollten gut in alle Hautschichten eindringen und eine dauerhafte therapeutische Wirkung erzielen.
  • Enthält keine aromatischen Duft- und Farbstoffe. Solche zusätzlichen Ergänzungen provozieren nur neue allergische Ausschläge und können die Genesung behindern.
  • Geeignet für Kinder. Normalerweise enthält das Produkt 1-2 grundlegende Betriebskomponenten und eine kleine Menge an Hilfsausrüstung. Diese Zusammensetzung verringert das Risiko neuer allergischer Hautausschläge und führt nicht zu einer Verschlechterung des Prozesses.

Arten von Cremes

Derzeit bietet die Pharmaindustrie eine Vielzahl von verschiedenen Mitteln gegen Allergien. Solche Produkte können schon in jungen Jahren verwendet werden. In der Zusammensetzung der Creme - ein Wirkstoff, sowie verschiedene Öle und zusätzliche Zusatzstoffe, die die Wirkung verstärken.

Für die Behandlung von Allergien bei Kindern verwenden oft:

  • "Gistan". Das Produkt enthält Maiglöckchenöl, Dimethicone, Birkennierenextrakte und Pailletten, Veilchen und Ringelblume und andere natürliche Bestandteile. Das Mittel wird verwendet, um Juckreiz und Rötung sowie allergische Urtikaria zu beseitigen. Verwenden Sie das Medikament sollte nicht Babys, erhöhte Empfindlichkeit gegenüber den einzelnen Komponenten, die die Zusammensetzung ausmachen.
  • Haut-Kappe. Der Hauptwirkstoff ist Pyrithion. Dieser Wirkstoff kann Juckreiz beseitigen und hilft auch die Haut von allergischen Hautausschlägen zu reinigen. Es wird zur Behandlung der wichtigsten Manifestationen der atopischen Dermatitis verschrieben. Selten beobachtete Nebenwirkungen bei längerem Gebrauch.

Antihistaminika für Kinder und Kleinkinder - Tabletten, Tropfen, Sirup von Generation und Wirkmechanismus

Ein seltenes Kind erlebt keine Allergien gegen verschiedene Krankheitserreger, manche reagieren bereits von Geburt an schmerzhaft auf bestimmte Nahrungsmittel, andere auf Kosmetika oder Blütenpflanzen, aber dank Medikamenten der neuen Generation - Antihistaminika für Kinder - können ernsthafte Komplikationen vermieden werden. Wenn es Zeit ist, Maßnahmen zu ergreifen, um Kinderallergien zu beseitigen, dann gehen akute Prozesse nicht in den Zustand chronischer Beschwerden über.

Was sind Antihistaminika?

DEine Gruppe moderner Medikamente, die die Wirkung von Histamin (Neurotransmitter) unterdrücken, nennt man Antihistaminika. Wenn das Allergen dem Körper, dem Mediator oder der organischen Verbindung ausgesetzt wird, beginnt Histamin aus den Zellen des Bindegewebes freigesetzt zu werden, die in das Immunsystem eindringen. Wenn der Neurotransmitter mit spezifischen Rezeptoren interagiert? oft gibt es Schwellungen, Juckreiz, Hautausschläge und andere Manifestationen von Allergien. Antihistaminika sind verantwortlich für die Blockierung dieser Rezeptoren. Heute gibt es vier Generationen dieser Medikamente.

Antiallergika heilen die Krankheit nicht vollständig aus. Sie beeinflussen nicht besonders die Ursache von Allergien, aber nur helfen, mit unangenehmen Symptomen fertig zu werden. Solche Medikamente können Patienten jeden Alters verschrieben werden, sogar für Jährige und Kleinkinder. Antihistaminika sind Prodrugs. Dies bedeutet, dass sie sich bei der Einnahme in aktive Metaboliten umwandeln. Eine wichtige Eigenschaft dieser Arzneimittel ist das vollständige Fehlen einer kardiotoxischen Wirkung.

Hinweise für den Einsatz

Beim Zahnen, vor dem Impfstoff, um eine mögliche allergische Reaktion zu neutralisieren, können Sie spezielle antiallergische Drogen verwenden. Außerdem, Hinweise für die Verwendung solcher Mittel sind:

  • Heuschnupfen (Heuschnupfen);
  • Angioödem;
  • ganzjährig saisonale allergische Reaktionen (Konjunktivitis, Rhinitis);
  • Pruritus mit chronischen Infektionskrankheiten;
  • zuvor beobachtete komplexe Manifestationen der Allergie oder Symptome eines anaphylaktischen Schocks;
  • atopische Dermatitis, Ekzem, Dermatose, Urtikaria und andere Hautausschläge;
  • individuelle Veranlagung für Allergien;
  • Verschlechterung des Zustands des Kindes mit chronischen Beschwerden der Atemwege (Laryngitis, Larynxstenose, allergischer Husten);
  • hohe Eosinophilenzahl im Blut;
  • Insektenstiche;
  • Schwellung der Nasenschleimhaut, Mundhöhle;
  • akute Manifestationen der Allergie gegen Medikamente.

Klassifizierung

Antiallergika können in Abhängigkeit von den Eigenschaften der chemischen Zusammensetzung in Gruppen eingeteilt werden:

  • Piperidinderivate;
  • Alkylamine;
  • Alpha-Carbolinderivate;
  • Ethylendiamine;
  • Phenothiazinderivate;
  • Piperazinderivate;
  • Ethanolamine;
  • Derivate von Chinuclidin.

Die moderne Medizin bietet eine große Anzahl von Klassifizierungen von Antiallergika, aber keine von ihnen ist allgemein akzeptiert. In der klinischen Praxis wurde die Klassifizierung von Arzneimitteln zum Zeitpunkt ihrer Entstehung oder nach Generationen, die derzeit 4: 1 - sedativ, 2 - nicht sedativ, 3 und 4 - Metaboliten zugeordnet sind, weit verbreitet verwendet.

Generationen von Antihistaminika

Die ersten antiallergischen Medikamente erschienen in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts - sie waren Präparate der 1. Generation. Die Wissenschaft entwickelt sich ständig weiter, so dass im Laufe der Zeit ähnliche Werkzeuge für die zweite, dritte und vierte Generation entwickelt wurden. Mit dem Erscheinen jedes neuen Medikaments nimmt die Stärke und Anzahl der Nebenwirkungen ab und die Expositionsdauer nimmt zu. Im Folgenden finden Sie eine Tabelle mit 4 Generationen von Antiallergika:

Der Hauptwirkstoff

Diphenhydramin, Diphenhydramin, Diprazin, Clemastin, Hifenadin

Sie haben eine beruhigende Wirkung, zeichnen sich durch eine kurzfristige Wirkung aus. Diphenhydramin wird oft für Heuschnupfen, allergische Dermatosen verschrieben. Medikamente verursachen Tachykardie und Vestibulopathie.

Psilo-Balsam, Suprastin, Tavegil, Diazolin

Azelastin, Ebastin, Astemizol, Loratadin, Terfenadin

Nicht Beruhigungsmittel. Es gibt keinen Einfluss auf das Herz. Wir brauchen nur eine einzige Dosis pro Tag, möglicherweise längere Zeit.

Claritin, Kestin, Rupafin, Cetrin, Ketotifen, Fenistil, Zodak

Cetirizin, Fexofenadin, Desloratadin

Aktive Metaboliten beeinträchtigen die Funktion des Herzens nicht. Verursacht selten Trockenheit der Schleimhäute der Mundhöhle.

Xizal, Allegra, Desloratadin, Cetirizin, Telfast, Fexofast

Modern bedeutet, sofort den Körper zu beeinflussen. Präparate von 4 Generationen blockieren schnell die Histaminrezeptoren und eliminieren effektiv Allergiesymptome.

Xizal, Glenent, Erius, Ebastin, Bamipin, Fenspirid

Antiallergische Medikamente für Kinder

Die Wahl der Antihistaminika sollte von einem Arzt durchgeführt werden. Eine Selbstmedikation verschlimmert die resultierende allergische Reaktion nur und führt zu unerwünschten Folgen. Um erste Hilfe zu leisten, verwenden Eltern oft Cremes. Sie können verschmiert werden, wenn eine Reaktion auf die Impfung erfolgt. Andere Formen: Tropfen, Tabletten, Sirup, Suspension sollte nach Rücksprache mit einem Spezialisten verwendet werden. Der Kinderarzt wird die Dosierung unter Berücksichtigung der Schwere der Allergie und des Alters des Babys auswählen.

Bis zu 1 Jahr

Allgemein, Babys werden einer neuen Generation von Kinderärzten verschrieben, weil das letztere und das erste Nebenwirkungen haben können: Kopfschmerzen, Schläfrigkeit, Unterdrückung der Aktivität, Atemdepression. Kleinkinderärzte empfehlen oft nicht, Antihistaminika zu nehmen, aber manchmal sind sie in akuten Situationen einfach notwendig. Die besten Werkzeuge für junge Patienten sind:

  • Suprastin-Lösung. Es ist für die Behandlung der Erkältung, Nesselsucht, akute allergische Dermatitis verwendet. Es lindert Juckreiz, beschleunigt den Prozess der Beseitigung von Ausschlägen auf der Haut. Es ist erlaubt, Babys (ab einem Alter von 30 Tagen) zu behandeln. Kinder Dosis ist ein Viertel der Ampulle 2 mal am Tag. In seltenen Fällen kann das Medikament Übelkeit, Stuhl, Dyspepsie verursachen. Suprastin ist gefährlich, wenn mehr als eine Ampulle eingenommen wird.
  • Tropfen Fenistil. Ein beliebtes Mittel gegen Allergien bei Kindern wird zur Behandlung von Röteln, Windpocken verwendet. Darüber hinaus wird es oft mit Kontaktdermatitis, Sonnenbrand, Insektenstichen getrunken. Anti-Histamin-Tropfen für Kinder Fenistil zu Beginn der Behandlung kann Schläfrigkeit verursachen, aber nach ein paar Tagen verschwindet dieser Effekt. Das Medikament hat Nebenwirkungen: Schwindel, Muskelkrämpfe, Schwellung der Mundschleimhaut. Kinder bis zu einem Jahr werden einmal für 10 Tropfen pro Tag verschrieben, aber nicht mehr als 30.

Von 2 bis 5 Jahren

Wenn ein Kind aufwächst, dehnt sich die Palette der Medikamente, obwohl viele bekannte Medikamente kontraindiziert sind, zum Beispiel, Suprastin und Claritin in Tabletten, Tropfen Azelastin. Die beliebtesten Medikamente von 2 bis 5 Jahren sind:

  • Tropfen Cetrin. Es wird für Nahrungsmittelallergien, zur Behandlung von Konjunktivitis und Rhinitis eingesetzt. Der Vorteil einer Medizin ist ihre langfristige Wirkung. Tropfen müssen nur einmal am Tag genommen werden. Nebenwirkungen: cholinolytische Wirkung, Schläfrigkeit, Kopfschmerzen.
  • Erius. Dieser Allergiesirup für Kinder ist einer der beliebtesten. Es bezieht sich auf Präparate der dritten Generation. Hilft, allergische Symptome zu stoppen und den allgemeinen Zustand des Patienten zu erleichtern. Nicht süchtig machend. Sirup Erius ist nützlich bei Rhinitis, Heuschnupfen, allergischer Konjunktivitis, Nesselsucht. Nebenwirkungen: Übelkeit, Kopfschmerzen, Diathese, Durchfall.

Ab 6 Jahren

In der Regel, ab dem Alter von 6 Jahren, kann ein Spezialist Kindern Anti-Aging-Antihistaminika der zweiten Generation verschreiben. Ein Kind in diesem Alter kann bereits Tabletten einnehmen, daher schreiben Allergologen Suprastin häufig in Tabletten vor. Bei allergischer Rhinitis und Konjunktivitis Tropfen Allergicil. Außerdem, Patienten älter als 6 Jahre können nehmen:

  • Tavegil. Empfohlen für Heuschnupfen, Dermatitis, allergische Insektenstiche. Unter den Antiallergika gilt Tavegil als der sicherste. Therapie der Kinder von 6 bis 12 Jahren schlägt die nächste Aufnahme des Mittels vor - die halbe Kapsel morgens und abends. Tabletten sollten regelmäßig vor den Mahlzeiten, vorzugsweise zu einer Zeit, getrunken werden. Mit Vorsicht sollten sie Patienten mit Glaukom, tk genommen werden. Tavegil bewirkt eine Verschlechterung der Klarheit der Wahrnehmung von visuellen Bildern.
  • Zirtek. Diese nicht hormonellen Tabletten wirken entzündungshemmend und anti-exsudativ. Der Vorteil der Verwendung des Medikaments ist seine Verwendung in der kombinierten Behandlung von Asthma bronchiale. Kinder ab 6 Jahren können 2 mal täglich die Hälfte der Pille trinken. Nebenwirkungen: Juckreiz, Hautausschlag, Unwohlsein, Asthenie.

Welche Antihistaminika sind besser für ein Kind?

Die Immunität instabiler Kinder trägt oft zum Auftreten allergischer Reaktionen bei. Um mit negativen Symptomen fertig zu werden, helfen moderne Antihistaminika für Kinder. Viele Pharmaunternehmen produzieren antiallergische Medikamente in Form von Sirup, Tropfen, Suspension. Dies erleichtert die Einnahme und führt nicht dazu, dass das Baby die Behandlung nicht mag. Um lokale Entzündungen zu beseitigen, kann ein Arzt ein Antihistaminikum in Form eines Gels oder einer Creme verschreiben. Sie werden äußerlich bei einer allergischen Hautreaktion auf Insektenstiche eingesetzt.

Allgemein, Antihistaminika für Neugeborene dürfen in Form von Sirup oder oralen Tropfen geben, und sie können das Geld der alten Generation (1.) wegen Sedierung und hoher Toxizität nicht verwenden. Die Dosierung von Medikamenten hängt von der Schwere der Symptome und dem Körpergewicht des Patienten ab. Kindern ab einem Jahr werden Antiallergika ab 3 Generationen empfohlen. Ältere Kinder sind geeignetere Pillen. Es ist auch möglich, antiallergene lokale Heilmittel zu verwenden: Nasensprays, Augentropfen, Gele, Cremes, Salben.

Tabletten

Die gebräuchlichste Form der Freisetzung von antiallergenen Arzneimitteln sind Tabletten. Das Kind kann sie erst ab dem 3. Lebensjahr nehmen, aber in diesem Alter kann das Baby das Arzneimittel noch nicht schlucken. Daher können Sie Pillen in einer zerkleinerten Form geben und sie mit Wasser verdünnen. Beliebte Tablettierpräparate sind:

  • Loratadin. Die Medizin der zweiten Generation. Hilft schnell unangenehme Symptome bei allergischer Rhinitis, Reaktionen auf Pollen und Blütenpflanzen zu beseitigen. Verwendet in der Behandlung von Urtikaria, Asthma bronchiale. Kindern ab zwei Jahren wird eine Einzeldosis von 5 mg empfohlen. Den Teenagern - auf 10 Milligrammen. Nebenwirkungen: Fieber, verschwommenes Sehen, Schüttelfrost.
  • Diazolin. Hilft bei allergischer saisonaler Rhinitis und Husten. Es kann während Windpocken, Nesselsucht, mit Konjunktivitis durch Pollen verordnet werden. Die maximale tägliche Dosis von Diazolin bei Patienten zwischen 2 und 5 Jahren beträgt 150 mg. Es wird nicht empfohlen, Tabletten bei Herzproblemen zu trinken.

Tropfen

Diese Form ist praktisch für die Verwendung bei kleinen Kindern, es wird leicht auf eine spezielle Ampulle verzichtet. Neugeborene Ärzte versuchen in der Regel Antihistaminika in Tropfen zu verschreiben. Die bekanntesten Mittel sind:

  • Zodak. Das Medikament hat antiexudative, antipruritische, antiallergische Wirkung, verhindert die weitere Entwicklung der Krankheit. Die Wirkung des Medikaments beginnt innerhalb von 20 Minuten nach der Verabreichung und bleibt den ganzen Tag über bestehen. Dosierung für Kinder ab dem Jahr: 2 mal am Tag für 5 Tropfen. In seltenen Fällen verursacht die Verwendung von Tropfen Übelkeit und Mundtrockenheit. Mit Vorsicht ist es sinnvoll, sie bei Patienten mit Lebererkrankungen zu trinken.
  • Fenkarol. Das Medikament lindert Spasmen, reduziert Erstickungsgefahr, löscht schnell die negativen Manifestationen von Allergien. Patienten unter drei Jahren wird empfohlen, 5 Tropfen 2 mal pro Tag zu geben. Fenkarol wird für chronische und akute Pollinosis, Nesselsucht, Dermatose (Psoriasis, Ekzem) verschrieben. Nebenwirkungen: Kopfschmerzen, Übelkeit, trockener Mund.

Salbe für Allergien für Kinder - die besten hormonellen und nichthormonellen Medikamente mit einer Beschreibung der Zusammensetzung, Preise

Das erste Lebensjahr der Kinder ist durch ein hohes Risiko der Allergieentwicklung gekennzeichnet, da sich der Körper an neue Proteine ​​und andere Stoffe gewöhnt und sich eine Immunität bildet und noch nicht perfekt ist. Häufiger treten die Zeichen einer allergischen Reaktion auf der Haut auf, verursachen Unbehagen und Weinen. Um unangenehme Symptome zu beseitigen, müssen Sie spezielle Salben aus Allergien verwenden.

Hinweise für die Verwendung von Salben aus Allergien für Kinder

Die Antwort des Immunsystems auf ein nicht gefährliches Protein, das in den Körper gelangt, ist eine Allergie. Dies ist eine sehr starke Reaktion, die durch eine Fehlfunktion der Immunität verursacht wird. Wenn zuvor sensibilisierte Zellen (empfindlich für das Allergen) in Kontakt mit der Komponente kommen, werden sie spezifische Histamine entwickeln. Die Symptome der Allergie sind Tränenfluss, laufende Nase, rote Augen, Nesselsucht, Niesen, Ersticken im Hals. Auf der Haut gibt es Juckreiz, Trockenheit, Peeling, Komplikationen sind Dermatitis, Ekzeme, Quincke Ödeme und anaphylaktischer Schock.

Salbe von allergischem Hautausschlag ist ein weiches Produkt mit einer viskosen Konsistenz, die äußerlich angewendet wird. Es basiert auf Vaseline oder Fetten, wo der Hauptwirkstoff hinzugefügt wird. Anders als das Gel kann es auf trockener Haut verwendet werden. Durch die Zugabe von Emollienzien (fettähnlichen Substanzen) bildet das Mittel einen Film und lässt keine Feuchtigkeit verdampfen, was zu einer schnellen Heilung von Wunden, Rissen, Beseitigung von Juckreiz und Abblättern führt. Hinweise für die Verwendung von Salben aus Allergien in der Kindheit sind:

  1. Urtikaria - Rötung der Haut, ähnlich wie bei Verbrennungen. Es kann Medikamente (häufiger Antibiotika), Kälte, Sonneneinstrahlung, Insektenstiche, Lebensmittel verursachen. Das Symptom manifestiert sich durch rötlich-rosa Entzündungen im Gesicht und auf der Haut der Hände, die jucken oder nicht, niemals nass werden können.
  2. Dermatitis - atopische (erbliche Ursache) und Kontakt (Kontakt des Allergens mit der Haut). Symptome der Krankheit sind Rötung der Haut, Blasen und Risse, Peeling, Juckreiz, Trockenheit, Brennen. Auf den Wangen befinden sich "Krusten". Diathese kann auch als Dermatitis bezeichnet werden, nur ist dies eine mildere Form, aus der die üblichen Feuchtigkeitscremes helfen.

Effekt der Salbe für Allergien für Kinder

Prescribe Salbe von Allergien für Kinder unter einem Jahr oder älter kann nur ein Arzt sein. Es ist ratsam, es nicht selbst zuzuweisen. Im Gegensatz zu Cremes ist es ein Produkt mit hohem Fettgehalt, enthält viele Nährstoffe, dringt tiefer in die Haut ein und wirkt auf den Läsionsfokus. Die Wirkung der Salbe zielt auf die Befeuchtung und Beseitigung von Entzündungsreaktionen, Trockenheit, Juckreiz. Vorbereitungen:

  • stoppe die Entzündung;
  • befeuchten und nähren die Haut;
  • beseitigen Rötung, Juckreiz, Abblättern;
  • dienen als Präventivmittel bei der Verschlimmerung von Allergien bei Kindern.

Arten von Salben von Allergien für Kinder

Antiallergische Salben für Kinder werden nach Wirkungsweise und Wirkstoffgehalt eingeteilt. Klassifizierung und Beispiele für Vorbereitungen:

  1. Zur Behandlung von atopischer Dermatitis: Fenistil, Vundehil, Skin-Cap.
  2. Antipruritische Medikamente: Gistan, Elidel, Sinaflan.
  3. Für Neugeborene: Mustela Stelatopia, La Cree, Bepanten, Desitin.
  4. Nicht-hormonell: unterteilt in Antihistaminika, wundheilend, entzündungshemmend, geschmeidig machend, regenerierend.
  5. Hormonal: Wird unter strenger Indikation unter Aufsicht eines Arztes verwendet.

Antihistamin Salben

Verwenden Sie Antihistamin Salben für Kinder können nach dem ersten Monat des Lebens sein. Die Wirkstoffe dieser Medikamente sind in der Gruppe der Histamin-Rezeptor-Blocker enthalten, stören die Entwicklung von Prozessen durch Histamin ausgelöst. Sie reduzieren vaskuläre Permeabilität, Ödeme, Tränenfluss und Niesen. Leichte Kühleffekt der Salben lindert Juckreiz. Die Medikamente sind zur Verwendung bei Neurodermitis, Kontaktdermatitis, Nesselsucht indiziert. Populär bedeutet:

  1. Fenistil - Gel und Emulsion auf der Basis von Dimethindenmaleat beginnen nach einigen Minuten zu wirken und beseitigen Allergiesymptome. Bei Kindern bis zu einem Jahr mit Vorsicht angewendet, 2-4 mal täglich eine kleine Schicht auf die betroffene Hautstelle aufgetragen. behandelte Haut sollte nicht dem Sonnenlicht ausgesetzt werden. Der Kurs dauert 3-4 Tage. Die Kosten der Einrichtung betragen 500 Rubel.
  2. Sovenenthol ist ein Allergie-Gel, das Bamipin enthält. Kontraindiziert mit Überempfindlichkeit gegenüber Propylenglykol, 2-4 mal täglich mit einer dünnen Schicht aufgetragen. Es kostet 350 Rubel.

Entzündungshemmend

Salben, die Entzündungen entfernen, wirken zusätzlich regenerierend. Ihre aktiven Komponenten erlauben keine Freisetzung zu Mediatoren der Entzündung, Prostaglandine, die zur Linderung von Rötung, Brennen, Juckreiz führt. Beliebte Drogen:

  1. Elidel - wird zur Behandlung von atopischer Dermatitis angewendet, ist im Alter von bis zu drei Monaten bei akuten Infektionen kontraindiziert. Das Gel auf Basis von Pimecrolimus wird zweimal täglich aufgetragen, bis es vollständig absorbiert ist. Die Kosten betragen 900 r.
  2. Skin-Cap ist eine breit wirkende Creme, die antibakterielle und antimykotische Aktivität zeigt. Ein Produkt auf der Basis von Zinkpyrithion entfernt Entzündungen, Trockenheit, Juckreiz, Schuppenbildung, angewendet zweimal täglich für 3-4 Wochen. Es kostet 900 Rubel.
  3. Desitin - Salbe auf der Basis von Zinkoxid gegen Kontaktdermatitis, schützt für einen Tag vor Feuchtigkeit und Trockenheit. Kontraindiziert bei Überempfindlichkeit gegenüber den Komponenten der Zusammensetzung, angewendet dreimal täglich oder nach jedem Wechsel der Windeln, Windeln. Der Preis beträgt 248 Rubel.

Regenerierend

Salbe für allergische Dermatitis für Kinder mit regenerierenden Eigenschaften ist auf die Befeuchtung und Heilung der Haut ausgerichtet. Indikationen für den Gebrauch von Drogen sind Risse, Trockenheit, Dermatitis, Hautschäden. Populär bedeutet:

  1. Bepanten ist eine Salbe auf der Basis von Dexapanthenol, die den Zellstoffwechsel normalisiert und die Haut heilt. Kontraindiziert mit Empfindlichkeit für Komponenten, angewendet 1-2 mal pro Tag. Es kostet 420 Rubel.
  2. Gistan - eine Creme mit natürlichen Extrakten aus Kamille, Sukzession, Immortelle, Vitaminen. Es kämpft mit Juckreiz, bildet einen Film auf der Haut, der Feuchtigkeit speichert und keine Allergene ins Innere eindringen lässt. Maiglöckchen-Extrakt beschleunigt den Zellstoffwechsel. Die Creme kann nicht für Allergien gegen Bestandteile verwendet werden, sie sollte einmal täglich angewendet werden. Der Preis der Einrichtung beträgt 200 Rubel.

Wundheilung

Zur Behandlung von langwierigen, ausgedehnten infizierten Wunden (nach Fisteln, trophischen Geschwüren, Druckgeschwüren, Strahlenschäden, Erosion) Wundheilsalben verwenden. Sie werden nach strengen Angaben von Ärzten verwendet. Dazu gehören:

  1. Actovegin - Salbe enthält deproteinisiertes Hemoderivat aus Kälberblut, wirkt antihypoxisch. Es wird 3-4 mal täglich unter dem Verband aufgetragen, der Behandlungsverlauf dauert 3-60 Tage. Das Medikament ist für Überempfindlichkeit gegenüber Komponenten kontraindiziert, kostet 630 Rubel.
  2. Vundehil - ein Heilmittel auf der Basis natürlicher Inhaltsstoffe, enthält Extrakte von Sophora, Carofilen, Pappel, Schafgarbe, Propolis. Es sollte 2-3 mal pro Tag für 3-7 Tage angewendet werden. Die Kosten betragen 150 Rubel.

Eine Gruppe von Wundheilungsmitteln kann eine universelle Salbe aus einer Allergie für Kinder umfassen, die eine regenerative, juckreizstillende, entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Wirkung kombiniert. Diese sind:

  1. Mustela Stelatopia - Creme, Öl und Creme Emulsion für die tägliche Hygiene des Kindes, zum Waschen oder Baden verwendet. Sie können zweimal am Tag angewendet werden, um das Bad hinzuzufügen. Die Kosten betragen 1500 Rubel.
  2. La Cree ist eine Creme für eine aktive Ernährung, die die Haut mit feuchtigkeitsspendenden Feuchtigkeit spendet. Die Zusammensetzung umfasst Jojobaöl, Shea, Weizenkeim-, Veilchen- und Lakritzextrakte, Lecithin, Bisabolol, Allantoin. Das Mittel wird 20 Minuten vor dem Schlafen angelegt, steht ab 350 r.

Emollients

Emollient-Weichmacher werden zur Behandlung von atopischer Dermatitis und extremer Trockenheit der Babyhaut verwendet. Sie sind keine Medikamente, sondern dienen dazu, die Haut vor der Freisetzung von Feuchtigkeit zu schützen. Sie können bis zu 4 Mal am Tag nach dem Baden verwendet werden. Emollients verbessern die Zellregeneration, sind mit anderen Salben kompatibel. Beliebt sind:

  1. A-Dermis - hilft bei trockener atopischer Haut, enthält Extrakte aus Hafer und Nachtkerze, Olivenöl-Äther. Creme und Salbe werden zweimal täglich aufgetragen, leicht gerieben. Die Kosten betragen 500 Rubel.
  2. Dardia - Milch, Sahne und Balsam auf Basis von Polyestern von Fettsäuren, Harnstoff. Sie werden nach jedem Bad aufgetragen, leicht angerieben. Der Preis der Mittel von 430 Rubel.

Hormonelle Salben von Allergien

Die Zusammensetzung von Hormonsalben aus Allergien umfassen Glukokortikosteroide, die synthetische Analoga von menschlichen Hormonen sind. Sie lindern Entzündungen, aber sie werden mit Vorsicht und mit der Gewissheit verwendet, dass der Entzündungsprozess nicht durch eine Infektion verursacht wird. Ansonsten unterdrückt die Behandlung die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegenüber Schadstoffen, führt zu einem chronischen Krankheitsverlauf und zu einer Verschlechterung des Wohlbefindens. Salben mit Glucocorticoiden:

  1. Sinaflan ist ein Medikament auf der Basis von Fluocinolonacetonid, kontraindiziert bei Pyodermie, Tuberkulose, Hautmykose. Es wird 1-3 Mal pro Tag in einer dünnen Schicht aufgetragen, der Verlauf beträgt 5-25 Tage. Die Kosten betragen 35 Rubel.
  2. Akriderm ist kombininirowannoj die Salbe mit dem Antibiotikum gentamizinom, das zusätzlich mit der pathogenen Mikroflora kämpft. Das Medikament wird bei Kindern ab drei Jahren angewendet, kontraindiziert bei Tuberkulose, perioraler Dermatitis und Impfungen. Angewandt 1-3 mal am Tag für nicht mehr als drei Wochen in Folge. Der Preis des Geldes beträgt 130 Rubel.
  3. Advantan-Creme und Emulsion, die Methylprednisolonaceponat enthält. Die Mittel unterdrücken entzündliche und allergische Hautreaktionen, sind bei Viruserkrankungen, Rosacea, bis zu 4 Monaten kontraindiziert. Sie werden einmal täglich für bis zu einem Monat angewendet. Die Kosten betragen 580 Rubel.
  4. Elokom - Lotion und Creme auf der Basis von Mometasonfurat zeigen antiexudative, juckreizstillende, entzündungshemmende Wirkung. Kontraindikationen: Überempfindlichkeit gegen Komponenten. Die Mittel werden einmal am Tag angewendet, kosten ab 250 Rubel.

Regeln für die sichere Verwendung von Salben für Allergien für Kinder

Dass die von der Hautallergie für Kinder aufgetragene Salbe keine negativen Folgen hat, ist es erforderlich, die Regeln ihrer Verwendung zu befolgen. Dies sind einfache Empfehlungen:

  1. Sie können das Mittel nicht selbst verschreiben, es sollte vom Arzt auf der Grundlage der individuellen Merkmale des Kindes, der allergischen Anamnese, der Verträglichkeit der Komponenten, des Alters und der Schwere der allergischen Manifestation durchgeführt werden. Nur ein Kinderarzt kann hormonelle Salben verschreiben, bei deren Anwendung es erforderlich ist, das Blut des Kindes, sein Wachstum, die Arbeit des Hypophysen-Nebenniere-Hypothalamus-Systems zu überwachen.
  2. Bevor Sie mit der Einnahme des Medikaments beginnen, empfiehlt es sich, einen kleinen Test zur Bestimmung der Empfindlichkeit durchzuführen - wenden Sie ein wenig Heilmittel auf die Haut der Ellenbogenfalte an. Wenn am Tag danach keine Rötung, Hautausschläge oder Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten, kann das Arzneimittel angewendet werden.
  3. Es ist notwendig, die Menge der aufgetragenen Salbe genau zu überwachen, die Dosierung und die Empfehlungen für das Reiben oder die Verwendung eines Okklusivverbandes zu beachten.
  4. Reduzieren Sie die Aktivität von Drogen zu hoch, indem Sie sie mit einer normalen Babycreme verdünnen. Es ist notwendig, die Mittel in gleichen Anteilen zu mischen und den üblichen Weg auf die Haut des Babys anzuwenden.
  5. Um Gel oder Emulsion besser zu absorbieren und ihre Wirksamkeit maximal zu zeigen, sollten sie auf die zuvor mit Seife und warmem Wasser gereinigte Haut aufgetragen werden. Nach dem Waschen der betroffenen Stellen wird empfohlen, sie mit einem weichen Tuch zu trocknen. Während der Behandlung sollten aggressive Reinigungsmittel, häufige oder längere Sonnenexposition vermieden werden - dies erhöht die Empfindlichkeit der Haut.
  6. Die Zusammensetzung der Mittel sollte keine Farbstoffe, Geschmacksstoffe enthalten, die den Stoffwechsel der Haut stören.
  7. Um den Hautausschlag zu beseitigen, sind Präparate wie Advantam, Elidel, Celestoderm und Kutiweit oder Lorinden geeignet.

Wie man die richtige antihistaminische Salbe wählt

Hallo, liebe Leser! Heute werden wir ein solches Thema als - Antihistamin Salbe für Kinder betrachten.

Zusammen mit Ihnen werden wir in den Klassifikationen der Präparate von den Allergien verstehen und wir werden alle Arten der Antihistaminika im Detail betrachten.

Die dargestellten Informationen helfen Ihnen bei der Auswahl des optimalen Medikaments für Ihr Kind.

Wir verstehen, wie die Mittel aus Allergien funktionieren

Negative Reaktion des Körpers auf den Kontakt mit einem potenziell gefährlichen Allergen kann heftig sein.

Einige Kinder haben einen Ausschlag auf der Haut, andere haben ernsthafte Symptome wie Schwellungen und Atembeschwerden.

Jeder Elternteil sollte die Gefahren solcher Kontakte bewerten und verstehen, was zu tun ist.

Natürlich ist es nicht so einfach, das Allergen zu bestimmen. Um ernsthafte Konsequenzen zu vermeiden, empfehlen wir jedoch, immer ein spezielles Medikament im Medikamentenschrank aufzubewahren.

Bevor wir uns dem Thema der Behandlung von Medikamenten zuwenden, wollen wir untersuchen, wie sie funktionieren.

Bei Kontakt mit dem Allergen beginnt die aktive Entwicklung von Histamin. Diese Substanz ist verantwortlich für eine Reihe von negativen Symptomen.

Da Histamin in den oberen Hautschichten vorhanden ist, reicht es aus, das Allergen zu berühren, um eine akute Reaktion zu entwickeln.

Unter dem Einfluss von provozierenden Faktoren wird Histamin in großen Mengen freigesetzt. Die Turbulenz der Reaktion hängt von diesem Index ab.

Warum all das? Antihistaminika beeinflussen die Produktion der gleichen Substanz. Sie stoppen ihre Freisetzung ins Blut und erleichtern dadurch den Zustand des Kindes. Nach diesem Prinzip arbeite ich Antihistaminika.

Allergiesymptome sind jedoch unterschiedlich. Sehr oft werden Hautausschläge auf der Haut des Babys aufgezeichnet.

Um sie zu beseitigen, werden spezielle Salben verwendet. Sie können die Intensität von Hautausschlägen reduzieren, Juckreiz, Brennen und andere begleitende Symptome reduzieren.

Medikamente dieser Art haben eine symptomatische Wirkung. Sie stoppen nur die Zeichen von Allergien, aber beeinflussen nicht die Produktion von Histamin.

Es gibt viele Drogen, jeder von ihnen arbeitet nach einem bestimmten Algorithmus. Das Hauptziel der Medikamente ist jedoch, die Ursache von Allergien zu beseitigen und die Hauptsymptome zu stoppen.

Was sind die Drogengruppen?

Bis heute gibt es viele verschiedene Medikamente. Alle von ihnen sind bedingt in die folgenden Gruppen unterteilt:

  • Antihistaminika;
  • hormonell;
  • Antileukotrien;
  • entzündungshemmend;
  • kombiniert.

Antihistaminika kämpfen mit der Entwicklung von Histamin, wir haben das wiederholt gesagt. Ihrer Natur nach gelten sie als die sichersten.

Sie können ohne Rücksprache mit einem Arzt, aber nicht für lange Zeit verwendet werden. Heilmittel beseitigen Rötung, Schwellung und Juckreiz.

Hormonelle Medikamente oder Kortikosteroide sind nicht allein erlaubt. Sie dringen nicht in signifikanter Menge in den Körper ein, können jedoch zu unerwünschten Veränderungen führen.

Kortikosteroide haben eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung.

Antileukotrien-Medikamente blockieren die Produktion von Leukotrienen. Diese Substanzen führen zur Entwicklung von lebensbedrohlichen Symptomen, einschließlich Schleimhautödem und Bronchospasmen.

Entzündungshemmende Medikamente verlangsamen den Verlauf einer allergischen Reaktion, dies ermöglicht es, die Schwere der klinischen Manifestationen zu reduzieren.

Kombinierte Medikamente wirken auf die Ursache der Allergie und deren Manifestationen. Sie sind in der Lage, klinische Symptome zu beseitigen und zu einer Linderung der Beschwerden zu führen.

Die sichersten und für den unabhängigen Gebrauch zulässigen sind Antihistaminika. Daher haben wir uns entschlossen, näher auf ihre Überlegungen einzugehen.

Antihistamin Salben

Antihistamin Salben für Kinder sind in mehrere Grundtypen unterteilt, sie können sein:

  • nicht-hormonell;
  • hormonell;
  • entzündungshemmend;
  • kombiniert.

Sie alle unterscheiden sich in ihren Bestandteilen und ihrer Funktionsweise. Dazu werden wir jede Kategorie im Detail betrachten.

Nicht-hormonelle Salben

Diese Art von Medikamenten ist für schwache Hautausschläge geeignet. In einigen Fällen wird das Mittel verwendet, um die Symptome nach einem Insektenstich zu lindern.

Nicht-hormonelle Medikamente können die Heilung von Rissen beschleunigen, die Haut weich machen und juckreizstillend wirken.

Sie werden häufig zur Linderung atopischer Dermatitis verwendet.

Die beliebtesten Medikamente sind:

Um den unangenehmen Juckreiz schnell zu beseitigen, empfehlen Experten Psilo Balm und Fenistil Gel.

Viele der vorgestellten Medikamente können zur Behandlung von Kindern unter einem Jahr eingesetzt werden. Sie haben keine toxischen Wirkungen und sind sicher.

Hormonelle Salben

Diese Salbenform wird ausschließlich in Notfällen verwendet. Verwenden Sie hormonelle Medikamente können nur unter der Anleitung eines Arztes sein.

Ihre Wirkung zielt darauf ab, schwere Symptome, insbesondere Schwellungen, aufzuhalten.

Zu den Salben dieser Kategorie gehören:

Die ersten beiden Medikamente (Prednisolon und Hydrocortison) sind die sichersten, basierend auf der minimalen Menge an hormonellen Komponenten.

Cinnatort zeichnet sich durch eine moderate Menge an Wirkstoffen aus. Apulein und Galcinoid sind sehr aktiv.

Die Mittel sollten mit Vorsicht verwendet werden, unter der Aufsicht des behandelnden Arztes. Um Allergien bei kleinen Kindern zu behandeln, verwenden Sie Advantan und Elokom.

Sie dringen nicht in den systemischen Kreislauf ein und beeinflussen nicht die Arbeit anderer Organe und Systeme.

Entzündungshemmende Salben

Entzündungshemmende Salben helfen Entzündungen und Schwellungen zu beseitigen. Die beliebtesten Medikamente sind:

Entzündungshemmende Medikamente werden unmittelbar nach hormonellen Salben verwendet. Dadurch können Sie den Heilungsprozess der betroffenen Haut beschleunigen und eine erneute Infektion verhindern.

Kombinierte Salben

Kombinierte Medikamente sind geeignet, wenn die allergische Reaktion durch das Eindringen der Infektion in den Körper erschwert wird.

In diesem Fall werden Salben verwendet, die auf einem Antibiotikum basieren. In der Kindheit wird davon abgeraten, auf solche Hilfe zurückzugreifen.

Kombinierte Medikamente werden verschrieben, wenn die Standardtherapie kein positives Ergebnis erzielt. Spezialisten empfehlen, auf Clotrimazol und Betamethason zu achten.

Wichtig zu erinnern

  1. Antihistaminika sind in vier Arten unterteilt: hormonelle, nicht-hormonelle, kombinierte und entzündungshemmende.
  2. Drogen beeinflussen die Produktion von Histamin, was hilft, den Gesamtzustand zu verbessern.
  3. Nehmen Sie Medikamente unter Anleitung eines Spezialisten ein.

Möchten Sie mehr frische und nützliche Informationen erhalten? Abonnieren Sie unsere Ressourcenaktualisierungen und teilen Sie sie mit Freunden in sozialen Netzwerken.

Die beste Creme, Gels und Salben von Allergien für Kinder - eine detaillierte Überprüfung

Kinder der ersten Lebensjahre sind in höherem Maße allergisch als Erwachsene, weil fast alle Proteine ​​für sie neu sind und das Immunsystem noch nicht perfekt ist. Meistens manifestieren sich allergische Reaktionen bei Säuglingen auf der Haut und bringen viele unangenehme Empfindungen mit sich. Daher ist es sehr wichtig zu wissen, wie man dem Kind in dieser Situation helfen kann und welche Salbe aus der Hautallergie für Kinder am effektivsten ist.

Allergie ist eine übermäßig starke Reaktion, die das menschliche Immunsystem einem nicht gefährlichen Protein gibt, das in den Körper gelangt. Diese Krankheit wird durch eine Fehlfunktion der Immunität verursacht: Bei wiederholtem Kontakt mit dem Allergen, das zuvor sensibilisiert wurde (empfindlich auf diese Substanz reagiert), produzieren Zellen aktive Komponenten, die wiederum eine bekannte allergische Reaktion hervorrufen.

Symptome von Allergien sind vielfältig: Tränenfluss, laufende Nase, Niesen, Rötung der Augen, Halsschmerzen, in schweren Fällen - Angioödem und anaphylaktischer Schock. Ein separater Graph ist Hautmanifestationen: Rötung, Hautausschlag, Peeling, Juckreiz, Trockenheit, Brennen.

Ein kleiner pharmakologischer Exkurs

In der Pharmakologie ist das Konzept der "Dosierungsform" weit verbreitet: ein geeigneter "Zustand" des Medikaments, in dem die maximale klinische Wirkung erreicht wird. Es gibt flüssige, feste und weiche Darreichungsformen, die neben Pasten, Linimenten und Suppositorien (Kerzen) Cremes, Gele und Salben enthalten.

Salbe - eine weiche, viskose, viskose, äußerlich anzuwendende Darreichungsform, die auf Salbenbasis (z. B. Vaseline oder Fett) unter Zusatz einer basischen (medizinischen) Substanz hergestellt wird.

Foto: Salbe und Creme Bepanten - Vergleich von Verpackungen, Farben und Texturen (kann erhöht werden)

Gel - Eine weiche Darreichungsform, die eine geleeartige, transluzente Konsistenz hat, hat Elastizität und Plastizität. Es ist nicht nur zur äußerlichen Anwendung gedacht, sondern auch zur subkutanen Verabreichung und Einnahme.

Creme Ist eine weiche Salbe, in der Wasser und Ölphase vorhanden sind. In stärkerem Maße entwickelt, um die Haut weich zu machen.

Besondere Erwähnung sollten spezielle Emollients - Emotionen. Dies sind Fette und Fettstoffe, die aufgrund der Befestigung in den oberen Hautschichten einen speziellen Film bilden, der eine übermäßige Verdunstung von Wasser verhindert. Sie fördern eine schnellere Heilung von Rissen, die Beseitigung von Juckreiz und Abblättern aufgrund eines verbesserten Wasser-Lipid-Stoffwechsels in der Haut.

Es gibt heute viele Sorten von medizinischen und kosmetischen Produkten, jede erste Salbe aus Hautallergie für Kinder wird als die effektivste beworben. Aber welches ist für einen bestimmten Fall geeignet?

Grundsätze der Behandlung von Allergien

Der russische Verband der Allergologen und Klinischen Immunologen (RAAKI) hat detaillierte Empfehlungen für die Diagnose und Behandlung von allergischen Erkrankungen entwickelt.

Die Behandlung von Kindern hat ihre eigenen Eigenschaften:

Foto: Manifestationen der Nahrungsmittelallergie auf dem Gesicht des Mädchens

  • Im Alter von bis zu fünf Jahren wird keine Immuntherapie angewendet (nur in extrem schweren Fällen), hauptsächlich symptomatische Behandlung;
  • Kinder haben sehr zarte Haut, die zwingt Achten Sie auf die Wahl des Medikaments, strikt die Dosis beachten, sorgfältig das Mittel anwenden, um die Situation nicht zu verschlimmern;
  • Das Immunsystem des Kindes ist unvollkommen und unterscheidet daher nützliche Substanzen kaum von schädlichen wahrscheinlich das Auftreten einer allergischen Reaktion auf das Mittel selbst von Allergien.

Wirksame Salbe aus Hautallergie bei einem Kind - bedeutet nicht immer geeignet.

Und wenn ein Erwachsener mit einem falsch gewählten Medikament aus einer Allergie einfach keine Wirkung hat, dann ist das Kind viel leichter zu verschlechtern, so dass vor der Einnahme eines Mittels, ein Allergologe oder Kinderarzt konsultiert werden sollte.

Symptome einer Hautallergie bei Kindern

Um das richtige Medikament zu wählen, müssen Sie verstehen, was zu behandeln ist, welches Symptom zu beseitigen.

Vor allem ist es notwendig, zwischen den Varianten der Hautallergien zu unterscheiden. Es gibt viele solche Pathologien, aber zwei von ihnen sind am häufigsten.

Urtikaria

Vielleicht das häufigste Phänomen. Es kann verschiedene Ursachen haben:

  • Medikamente (hauptsächlich Antibiotika),
  • Exposition gegenüber Kälte und Sonnenlicht,
  • Insektenstiche,
  • es kann aus Nahrungsmittelallergien entstehen.

Hives manifestieren rötlich-rosa entzündete schmerzlose Ausschläge auf der Haut (bei Säuglingen häufiger im Gesicht und auf der Haut der Hände), juckende oder ohne Juckreiz, in der Regel nicht benetzend.

Eine schwere Komplikation der Urtikaria kann ein Angioödem sein, das einen sofortigen medizinischen Eingriff erfordert.

Dermatitis

Sie sind unterteilt in atopisch (assoziiert mit erblicher Veranlagung) und Kontakt (entstehen durch Kontakt des Allergens direkt mit der Haut).

Seine Symptome sind "härter":

  • Rötung der Haut,
  • das Auftreten von Blasen, Rissen,
  • schälende Haut,
  • Trockenheit, Juckreiz, Brennen.

"Krusten" auf den Wangen von Kindern unter einem Jahr sind oft die Manifestation dieser Krankheit.

Als Ergebnis

Der Ausdruck "Diathese". Gegenwärtig ist es keine Krankheit, sondern eine Prädisposition für bestimmte Krankheiten (einschließlich Allergien). Keine Krankheit - keine Behandlung, das heißt, die Verwendung von Medikamenten erfordert diesen Zustand nicht (im Gegenteil, die Anwendung von Medikamenten kann Allergien auslösen), und das Kind kann Feuchtigkeitscremes verwenden.

  1. Die wichtigste unangenehme Empfindung in Nesselsucht ist Entzündung und Juckreiz.
  2. Bei der Dermatitis muss man mit Trockenheit, Rissen, Juckreiz und Schuppenbildung kämpfen.

Und im ersten Fall bekommt das Baby mehr Salben und Gele, in der zweiten - in erster Linie Cremes und Emo-Liebhaber. Das dürfen wir aber in beiden Fällen nicht vergessen Die erste Priorität besteht darin, zu verhindern, dass das Baby mit dem Allergen in Kontakt kommt.

Die beliebtesten Medikamente für Allergien

Trotz der großen Vielfalt an pharmakologischen Einheiten werden nur wenige Medikamente populär. Es ist in der Regel entweder mit einem spürbaren positiven Effekt oder einem ausgeprägten negativen Effekt verbunden. Über Drogen, die in keiner Weise funktionierten, sagen sie selten.

Bewertungen von Ärzten über Fenistil von Allergien - die positiven Aspekte und Nachteile

Zur Behandlung von atopischer Dermatitis am häufigsten verwendet:

Juckreiz wird entfernt mit den folgenden Medikamenten:

  • "Gistan";
  • "Sinflan";
  • Haut-Kappe;
  • "Elidel."
Positive Mamas Meinung über die Einrichtung von Mustela Stelatopia

Das beliebteste Mittel gegen Hautallergien für Kinder bis zu einem Jahr:

Klassifizierung von Salben und anderen Mitteln gegen Allergien

Vor allem können alle weichen antiallergischen Drogen in hormonale und nicht-hormonelle unterteilt werden. In diesem Artikel betrachten wir alles, was "verschmiert" werden kann.

Nicht-hormonelle Salben von Allergien

Nicht-hormonelle Salbe aus Hautallergie für Kinder - das Konzept ist sehr breit. Es enthält Antihistaminika, entzündungshemmende Medikamente sowie feuchtigkeitsspendende und heilende Medikamente.

Antihistaminika

Antihistaminika umfassen "Fenistil" - und "Sovenhal" -Gele. Ihre Wirkstoffe gehören zur gleichen pharmakologischen Gruppe - Histamin-Rezeptor-Blocker. Dies bedeutet, dass die Mittel die Entwicklung all jener Prozesse behindern, die den Hauptwirkstoff der Allergie auslösen - Histamin.

  1. Verringern Sie die Durchlässigkeit der Blutgefäße (und in der Folge Schwellungen), lindern Sie Juckreiz, verringern Sie Tränenfluss und Niesen.
  2. Aufgrund der in seiner Zusammensetzung enthaltenen Substanzen hat es eine leichte kühlende Wirkung, die hilft, Juckreiz zu beseitigen.

Sie werden bei Neurodermitis, Nesselsucht und Kontaktdermatitis eingesetzt, begleitet von Juckreiz und Schwellung der Schleimhäute.