Search

Hypoallergene Formel für Babys

Eine hypoallergene Mischung heißt spezialisierte Babynahrung, die entwickelt wurde, um Nahrungsmittelallergien bei Kindern von der Geburt bis zum Jahr zu verhindern oder zu behandeln. Die Liste der hypoallergenen Mischungen für Neugeborene ist sehr umfangreich. Wenn eine Mischung für das Baby wählen müssen in ihren Sorten geführt werden, wie Lebensmittel mit dem gleichen GA-Kennzeichnung (im Sinne von „hypoallergen“) kann variiert dramatisch in der Zusammensetzung, weil Nahrungsmittelunverträglichkeit durch eine Vielzahl von Produkten als Teil der Babynahrung verursacht werden kann. Jede der antiallergischen Mischungen bietet den Ersatz eines spezifischen Allergens. Bevor Sie also eine Entscheidung treffen, müssen Sie sicherstellen, dass das Baby wirklich eine Nahrungsmittelallergie hat und das Allergen korrekt bestimmt wird.

Wählen Sie aus der ganzen Vielfalt - die einzige universelle Option, es ist unmöglich, eine perfekte Mischung für alle zu finden. Es ist korrekter zu bestimmen, was für ein bestimmtes Baby am besten ist, unter Berücksichtigung seines Alters, der Intensität der allergischen Manifestationen und vor allem der Ursachen einer allergischen Reaktion.

Symptome einer Nahrungsmittelallergie

Vor allem ist es notwendig, sicherzustellen, dass das Kind Manifestationen der Nahrungsmittelallergie und keine anderen Krankheiten hat, und dass es eine Allergie gegen die Milchformel ist.

Wichtig: Kinder mit Stillen können auch Anzeichen von Nahrungsmittelallergien aufweisen. In diesem Fall sollte die stillende Mutter nach der Quelle des Problems in ihrer Diät suchen. Bei Säuglingen mit Mischfutter kann das Allergen sowohl zu einer ergänzenden Komponente als auch zu einem Produkt werden, das von der Mutter gegessen wird.

Nahrungsmittelintoleranz bei einem Baby für ein Jahr manifestiert sich:

  • auf der Haut - es kann eine leichte Rötung der Wangen oder ein Ausschlag am ganzen Körper sein;
  • von der Seite des Verdauungssystems - Aufstoßen des Stuhls, Koliken, Aufstoßen;
  • seltener von den Atemwegen - Kurzatmigkeit, laufende Nase, Husten.

Symptome können sowohl getrennt als auch komplex auftreten. Wenn Sie nicht rechtzeitig handeln, müssen Sie später nicht nur Allergien, sondern auch deren Folgen (Verletzungen und Wunden auf der Haut, Dysbiose, etc.) behandeln.

Wenn das Baby Anzeichen einer Allergie hat, beeilen Sie sich nicht, zu einer anderen Mischung in den Laden zu rennen. Zunächst sollten Sie einen Kinderarzt aufsuchen, die notwendigen Tests durchführen und herausfinden, welche Zutat in Ihrem Fall zu einem Allergen geworden ist. Der Arzt hilft Ihnen bei der Entscheidung für hypoallergene Mischungen für Neugeborene.

Klassifizierung der hypoallergenen Kinderernährung

Alle hypoallergenen Mischungen können nach Alter, für das sie bestimmt sind, nach der Form der Freisetzung, der Intensität der therapeutischen Wirkung und der Substanz, die das Allergen in der Zusammensetzung ersetzt, klassifiziert werden.

Nach Altersgruppen unterteilt sich Babynahrung für Allergiker wie herkömmliche Milchformeln:

  • Mit der Einheit auf der Verpackung werden angepasste Produkte für Babys von der Geburt bis zu sechs Monaten produziert.
  • Pakete mit teilweise angepasster Zusammensetzung sind mit der Nummer "2" gekennzeichnet und sind für Babys von 6 Monaten bis zu einem Jahr vorgesehen.

Nach der Form der Freisetzung kann hypoallergenes Essen für Kinder in der Form gefunden werden:

  • Trockenpulver (durch eine lange Haltbarkeit gekennzeichnet, eine Vielzahl von Paketen von kleinen Dosen Kartons nach Kilogramm erfordert Verdünnung mit Wasser entsprechend die Anweisung, die Mehrheit der Gemische in der Form eines trockenen Pulvers hergestellt wird);
  • Konzentrat zur Verdünnung (mit Wasser verdünnt, leichter löslich als Pulver, weniger gelagert);
  • trinkfertiges Getränk (es ist genug, nur vor dem Verbrauch vorzuwärmen, braucht nicht mit Wasser verdünnt zu werden, es ist bequem, auf der Straße zu nehmen, es zeichnet sich durch einen hohen Preis und ein kleines Sortiment aus).

Für Kinder, die nur eine genetische Veranlagung für Allergien haben, und für diejenigen, die bereits eine Wirkung hatten, wird die Ernährung sehr unterschiedlich sein. Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass Mischungen für Allergiker für ihren beabsichtigten Zweck unterschiedlich sind:

  • präventiv - geeignet für gesunde Kinder mit einer genetischen Prädisposition für Nahrungsmittelallergien oder kleinerer oder seine ersten Manifestation, oder als Übergangsphase von einem medizinischen zu einer normalen Ernährung nach einer Langzeitremission (innerhalb von 3 Monaten keine Anzeichen einer Nahrungsmittelintoleranz);
  • Arzneimittel - solche Mischungen können nur von einem Arzt verschrieben werden, sie helfen auch bei Allergien.

Vor- und Nachteile eines speziellen Lebensmittels für Allergiker

Für viele Eltern können hypoallergene Mischungen eine echte Erlösung werden. Therapeutische Diät kann Allergiezeichen beseitigen: reinigen Sie die Haut, normalisieren Sie den Stuhl. Das Kind wird fröhlich und fröhlich werden. Präventive Mischungen helfen, das Auftreten von Allergien zu verhindern und zu der üblichen Mischung ohne unangenehme Folgen zu gehen. Aber eine solche Diät ist nicht ohne Fehler.

Beim Wechsel zu einem hypoallergenen Gemisch sollte darauf geachtet werden, dass es aufgrund hydrolysierter Proteine ​​oder Aminosäuren in der Zusammensetzung einen spezifischen, bitteren Geschmack hat. Dies ist einer der Gründe für die schrittweise Einführung einer neuen hypoallergenen Mischung. Eine weitere unangenehme Überraschung können die hohen Kosten solcher Produkte, insbesondere des medizinischen Typs, im Vergleich zur Ernährung für gesunde Babys sein. Und natürlich können wir die Möglichkeit einer individuellen Reaktion des Organismus nicht ausschließen. Eine neue Mischung, sogar medizinisch, kann Aufstoßen und Verstopfung verursachen.

Prophylaktische hypoallergene Mischungen

Die Zusammensetzung von Präventivmischungen für Allergiker ist durch die Struktur des Proteins gekennzeichnet. Bei einer solchen Diät wird es in kleinere Moleküle gespalten, um die Verdauung zu erleichtern. Bei einer schweren Allergie hilft ein solches Produkt nicht, aber während der Remissionszeit oder bei leichten allergischen Reaktionen reicht es.

Solche Mischungen werden von vielen Herstellern produziert, sie alle kennzeichnen sie mit einer Reduktion von HA - hypoallergen oder HA - allergen. Die meisten von ihnen sind in vollständig (1) und teilweise (2) angepasst.

Die Bewertung der besten hypoallergenen prophylaktischen Säuglingsnahrung sieht laut Verbraucher so aus:

  • Nutrilon GA mit PronutriPlus Komplex für die Entwicklung von Intelligenz und Immunität (angereichert mit Präbiotika, Nukleotide, Pflanzenöle, Kohlenhydrate sind identisch mit Muttermilch mit Laktose);
  • NAS HA mit einem Protein OptiPro Komplex für das Wachstum und die Entwicklung des Krümel (die Zusammensetzung wird mit Bifidobakterien angereichert, um die Mikroflora und Nukleotide für die Entwicklung des Nervensystemes, und essentielle Fettsäuren für das Immunsystem zu verbessern) ist praktisch, weil es für Kinder bis zu 6 Monate bis zu einem Jahr nicht nur verfügbar ist, aber für ältere Kinder unter den Nummern 3 (bis zu anderthalb Jahren) und 4 (ab 18 Monaten);
  • Similac GA ist eine der ersten Mischungen, hergestellt ohne Palmöl, gesättigt mit Fettsäuren, Präbiotika und Lutein für die Entwicklung der Sehorgane;
  • Humana GA ist als trinkfertige Flüssigkeit (unter der Nummer 0, von Geburt an geeignet) und Pulver (unter den Nummern 1 - bis 6 Monate, 2 - bis 10 Monate, 3 - ab 10 Monaten) erhältlich.

Separat können wir präventive Mischungen unterscheiden, die für Babys mit Laktasemangel geeignet sind. Zusätzlich zu dem teilweise gespaltenen Protein unterscheidet sich ihre Zusammensetzung auch dadurch, dass die Kohlenhydrate darin durch eine Mischung aus Maltodextrin und Lactose repräsentiert werden:

  • Fisolak GA;
  • Nutrilac GA (Lutein, das an der Entwicklung des visuellen Analysators teilnimmt, und Lactosegehalt wird hinzugefügt);
  • Selia GA (als weniger angepasst, da es ohne Altersbeschränkungen für Kinder von der Geburt bis zum Jahr ausgestellt wird).

Es gibt auch Verkäufe von laktosefreien Mischungen, zum Beispiel, Bellakt GA aus Weißrussland. Dies ist eine ausgezeichnete Budget-Option für Neugeborene mit Nahrungsmittel-Laktoseintoleranz. Auch diese Mischung ist reich an Probiotika und Vitaminen.

Zur Kategorie der hypoallergenen Mischungen gehören keine Mischungen auf der Basis von Soja (Friso COY, Similac Isomil) und Ziegenmilch (Nanni, MAMAKO, Kabrita). Es besteht die Möglichkeit, dass sie Kindern mit Nahrungsmittelunverträglichkeit gegenüber Kuhmilcheiweiß entsprechen. Sie sind angenehm im Geschmack und beeinträchtigen den Stuhl nicht. Aber auch Sojaprotein und Ziegenmilchprotein können Allergien auslösen!

Therapeutische hypoallergene Mischungen

Eine Mischung aus einem vollverseiften Protein als medizinisches eingestuft und ernannte Arzt für akute allergische Reaktionen, Beeinträchtigung der Aufnahme und Verdauung, nach Operationen am Magen und Darm, und bei der Fütterung Frühgeborenen.

Ein solches Produkt kann auch als stark hydrolysiertes oder vollständiges Proteinhydrolysat bezeichnet werden. Es ist nicht in Alterskategorien unterteilt, es ist in einer universellen Form für Babys von der Geburt bis zum Jahr ausgestellt.

Die Proteinkomponente in der therapeutischen Diät für Allergiker kann durch hydrolysierte Molkeproteine ​​oder Casein repräsentiert werden. Es gibt Babynahrung und überhaupt kein Protein.

  • Säuglingsnahrung auf der Basis von Molkenproteinhydrolysat hat den größten Nährwert unter anderen therapeutischen Mischungen für Allergiker, dies ist besonders wichtig für Frühgeborene und Hypotrophie. Aber es ist im Vergleich zu Casein allergen. Die beliebtesten unter Serum-Mischungen sind Friso PEP dank einen angenehm süßen Geschmack, Nutrilon Pepto einen angereicherte mit Präbiotika und Nukleotiden Inhalt und Nutrilak Pepto aufgrund der Abwesenheit von Lactose und geringen Kosten anzubieten.
  • Therapeutische Diät auf der Grundlage von Casein Hydrolysat verursacht selten Allergie und ist in seinen strengsten Formen empfohlen, aber es hat einen noch bittereren Geschmack und weniger Nährwert im Vergleich zu Molke. Zum Verkauf stehen Casein Babynahrung unter den Marken Nutramigen, Progestimil und Friso PEEP AS. Ihre Zusammensetzungen sind sehr ähnlich, aber Friso ist physiologischer, da es eine minimale Menge an Laktose enthält. Nutramigen-Mischungen, die einzigen unter Therapeutika, werden nach dem Grad der Anpassung für Kinder bis 6 Monate (1) und nach (2) eingeteilt.
  • Eine Ernährung, die auf synthetischen Aminosäuren basiert, verursacht überhaupt keine Proteinallergie, da die Proteinstruktur in ihr fehlt, wie Laktose. Im Babynahrungsmarkt wird es von den Firmen Nutricia (Nutrilon Aminosäuren, Neocate) und Nestle (Alfaro Amino) vertreten. Unter der Marke Neoceit wird ein Getränk für Kinder über 12 Monate hergestellt - Neocate Advance. Ein wesentlicher Nachteil dieser Produkte ist ihr Preis - von 2000 bis 5000 Rubel pro Paket. Ernennt Produkte auf der Basis von Aminosäuren für den Fall, dass die Behandlung mit hochhydrolysierten Mischungen für 2 Wochen nicht verbessert wurde.

Seien Sie darauf vorbereitet, dass es eine allergische Reaktion auslösen kann. Lagern Sie daher keine Mischungen für die zukünftige Verwendung und achten Sie auf die Haltbarkeit des Produkts. Bei längerer Remission empfiehlt der Arzt eine Umstellung auf vorbeugende und dann auf normale künstliche Babynahrung. Es ist notwendig für die Entwicklung des Verdauungssystems von Krümel und eine ausgewogene Ernährung.

Bei der Auswahl einer Babynahrung für Allergiker ergeben sich viele Fragen. Kinderärzte bieten meist mehrere geeignete Optionen mit fast identischen Zusammensetzungen an. Die Wahl der besten Mischung für Ihr Baby wird Eltern haben, und nicht immer ein teures oder berühmtes Produkt. Lassen Sie sich vor allem von der Zusammensetzung des Produkts leiten, ob es wirklich alle Anforderungen eines kleinen Organismus erfüllt. Eine große Hilfe könnte das Feedback anderer Mütter sein. Dennoch ist es möglich, dass hypoallergene Ernährung experimentell ausgewählt werden muss, da die Reaktion des Organismus individuell ist.

Hypoallergene Mischungen für Neugeborene - wie wählen und welche besser sind

Lesen Sie auch:

Menü 8 Monate altes Baby auf künstlicher Fütterung: was kann und kann nicht

Wie viel sollte ein neugeborenes Baby an einem Tag essen und füttern?

Grüner Stuhl bei Säuglingen mit künstlicher Ernährung

Hallo, liebe Freunde! Heute werden wir über die erste Mahlzeit für kleine Allergiker sprechen. Schließlich ist es in der Lage, ihnen die Kraft zu geben, sie hardier, schöner und noch glücklicher, oder im Gegenteil zu machen, verursacht eine Reihe von unangenehmen Folgen in Form von allergischen Reaktionen, Verstopfung, Durchfall, Erbrechen oder Blähungen.

Daher sollte die Mischung mit großer Sorgfalt ausgewählt werden, basierend auf den Empfehlungen von Kinderärzten. Wir haben sie in diesem Artikel gesammelt. Also, hypoallergene Mischungen für Neugeborene - was ist besser und nach welchen Kriterien wählen Sie es aus.

1. Hypoallergene Mischung - was ist das und warum?

Hypoallergen nennt man die angepasste Mischung, die speziell für die Ernährung von Kindern entwickelt wurde, die Nebenwirkungen auf die Verabreichung der üblichen zeigte. Was ist ihre Natur? Es ist schwierig, eindeutig zu antworten, denn jedes Kind ist individuell.

Vergessen Sie jedoch nicht, dass fast alle Kindermischungen aus Molke oder Kuhmilch hergestellt werden. Zweifellos ist letzteres ein unglaublich nützliches Produkt, aber nur für Kinder mit einem reifen Verdauungssystem. Diejenigen, die sich noch nicht vollständig gebildet haben, haben nicht genug Enzyme, um die Milchproteine ​​abzubauen. Dadurch sickern sie ins Blut, verbinden sich mit Allergenen und führen zu den unangenehmsten Folgen.

Und das Milchprotein selbst ist bereits ein Allergen. Und nicht nur Neugeborene, sondern auch manche Erwachsene können es einfach nicht aushalten. Die gleichen "Eigenschaften" unterscheiden sich übrigens sowohl von Eiweiß als auch von Gluten, die oft auch in den meisten Mischungen enthalten sind. Das ist von ihnen und schützen ihre kleinen Verbraucher von Herstellern von hypoallergenen Lebensmitteln für Babys.

Bitte beachten Sie, dass es unmöglich ist, eine solche Mischung von Ihrem eigenen Kind zu bestimmen. Außerdem ist es aufgrund der Besonderheiten des technologischen Prozesses nicht das Köstlichste, ganz im Gegenteil. Ja, und absolut gesunde Kinder können Beriberi, langsame Gewichtszunahme und andere Probleme, die mit Mangelernährung verbunden sind, verursachen.

Nur ein Arzt kann aufgrund der Analyseergebnisse empfehlen, dass sein Patient eine kleine allergische Person ist. In einigen Fällen kann es ohne die Analyse in Gegenwart von alten Krümel so auch tun ausgedrückt verfügbar, um das Auftreten von allergischen Reaktionen zu verhindern.

2. Arten von hypoallergenen Mischungen

Um eine solche Mischung richtig zu wählen, ist es notwendig zu verstehen, was sie sind.

Im modernen Markt gibt es drei Arten solcher Produkte:

  1. Mischungen gemacht aus geteilter Kuhmilch. Bei ihnen wird das Protein zuvor gespalten, wodurch das Risiko einer allergischen Reaktion auf Null reduziert wird. Je nach Schwere der letzten Krümel kann präventiv Mischung verschreiben ( "NAN hypoallergen", "Similac"), therapeutische und prophylaktische ( "Humana HA1", "Hipp HA") oder therapeutische ( "Nutrilon Pepto", "Frisopep", "Nutramigen" ). Natürlich unterscheiden sie sich genau durch den Grad der Spaltung und dementsprechend kann man unter ihnen die ideale Wahl für jedes Baby wählen;
  2. Soja-hypoallergene Mischungen - Sie werden unter der Bedingung der Intoleranz gegenüber Kuhmilch ernannt. Unnötig zu sagen, dass dies notwendigerweise durch die Ergebnisse der entsprechenden Analysen bestätigt werden muss. Solche Mischungen sind frei von Milcheiweiß, Gluten und Laktose - den Hauptallergenen. Zur gleichen Zeit enthalten sie Maltose und pflanzliche Öle, einschließlich Palmöl. Es ist schwer zu sagen, wie sehr sie wirklich von einem Neugeborenen profitieren oder welchen Schaden sie davon haben, daher werden sie in der Praxis nur Kindern über 6 Monate verschrieben. Die Vorteile von Soja-Mischungen sind eine riesige Menge an Vitaminen und Mineralstoffen sowie diejenigen, die gerade weniger von ihnen assimiliert, und das Vorhandensein von Phytoöstrogenen - sind natürliche antiviralen Substanzen. Solche Mischungen umfassen: "Humana", "Nan Soja", "Nutrilak Soja";
  3. hypoallergene Mischungen basierend auf Ziegenmilch - Sie können die Krümel bei Unverträglichkeit von Kuhmilch zuführen. Es gibt eine Meinung, dass Ziegenmilch näher an der Muttermilch ist. Und der beste Beweis dafür ist die ausgezeichnete Assimilation solcher Mischungen. Darüber hinaus stärken sie das Immunsystem, verbessern die Verdauung und haben ausgezeichnete Geschmackseigenschaften. Aber nur ihre Wahl auf dem modernen Markt ist ziemlich klein. Sie werden unter den Marken "Nanni", "Mamako", "Kozochka" produziert.

Im Allgemeinen sind hypoallergene Mischungen viele. Welche von ihnen sollte in jedem Einzelfall von einem qualifizierten Arzt ausgewählt werden, um das Baby vor noch unangenehmeren Folgen zu schützen.

3. Tipps zur Auswahl einer Mischung


Eine echte hypoallergene Mischung für Neugeborene aus einem normalen zeichnet sich durch folgende Eigenschaften aus:

  • die Menge des Eiweißstoffes - in 1 Liter der fertigen Erzeugnisse soll es im Umfang von 12-14 g sein;
  • das Verhältnis von Molkenprotein zu Kasein - es sollte innerhalb von 60:40 - 80:20 liegen;
  • die Menge an Kohlenhydraten - idealerweise sollte die Zahl 7 g pro 1 Liter betragen;
  • Qualität der Fette - sie sollten leicht assimiliert werden.

All diese Daten befinden sich auf der Verpackung und können bei Bedarf jederzeit überprüft werden.

4. Bewertung von hypoallergenen Mischungen für Neugeborene

  1. "Nan hypoallergen" - Einer der beliebtesten. Es enthält ein Protein, das in Aminosäuren gespalten ist, so dass es fast nie zu allergischen Reaktionen, Blähungen oder Problemen mit Stuhl führt;
  2. "Similac hypoallergen" - Es wird oft Kindern in der Familie verschrieben, die allergisch waren. Es wurde auf Basis von Milcheiweiß hergestellt und ist mit Präbiotika, Fettsäuren, Vitaminen und Spurenelementen angereichert.
  3. Nutrilon ist hypoallergen - ist auf der Basis von Kuhmilch hergestellt und ist mit einer Masse von nützlichen Substanzen angereichert, die für das Wachstum und die Entwicklung von Krümeln notwendig sind. Trotzdem enthält es Palmöl, weshalb junge Eltern es manchmal ablehnen.
  4. Friso - Enthält Molken- und Kaseinproteine, Vitamin C, Eisen und andere nützliche Substanzen, die für das Wachstum, die Gewichtszunahme und die Immunität des Kindes verantwortlich sind.
  5. Nanni - Hergestellt aus Ziegenmilch ohne synthetische Zusatzstoffe, Palmöl und Zucker. Ermöglicht Neugeborenen, schnell an Gewicht zuzunehmen, sie von Problemen mit einem Stuhl zu befreien, löst keine allergischen Reaktionen aus.

Natürlich ist dies keine vollständige Liste der hypoallergenen Mischungen für die Jüngsten. Eigentlich ihre Masse. Und es ist schwer zu sagen, welcher von beiden in jedem Fall der Beste sein wird. Immerhin werden sie manchmal nicht einen Monat gewählt.

Das einzige, was in dieser Zeit Krümel helfen kann, ist der Erwerb von Qualitätsprodukten. Sie können sie in Fachgeschäften für Kinder finden. Ich habe einmal über den Online-Shop akusherstvo.ru geschrieben. Das Geschäft bietet Rabatte für Stammkunden. Mit einem Wort, verdient Aufmerksamkeit, schau.

5. Bewertungen

Mal sehen, was junge Mütter über die Verwendung verschiedener hypoallergener Mischungen in der Ernährung des Babys sagen.

Angela:

Lange haben wir eine Mischung ausgewählt. Versuchte Nestozhen, Nutrilon, einige mehr, und Friso näherte sich.

Karina:

Meine Tochter hat Nan HA gegessen. Ich kam das erste Mal auf, es gab keine Ausschläge und Probleme mit dem Stuhl.

Licht:

Sie wählten zwischen Frisolac, Similak, Nan und Nutrilak. Endlich und gestoppt. Während alles in Ordnung ist, ттт.

Rita:

Wir Allergiker rieten Ziege, all die anderen schrecklichen Allergien waren. Wir waren sehr zufrieden, alles ging weg.

Um Videoüberblick über verschiedene Mischungen für Kinder zu schauen, ist es hier möglich:

Moderne Hersteller haben dafür gesorgt, dass es in den Regalen genügend hypoallergene Mischungen für Babys gab. Aber wie man einen von ihnen wählt, kennt nur den Arzt. Erinnere dich daran!
Und teile diesen Artikel auch in sozialen Netzwerken und abonniere unsere Updates! Bis bald!

Jetzt lesen:

Mischung "Baby" für Neugeborene - Zusammensetzung, Vorteile, Bewertungen

Hallo, liebe Leser! Kennen Sie persönlich die Säuglingsnahrung, die für neugeborene künstliche Kinder bestimmt ist? Auf dem modernen...

Hypoallergene Mischungen für Neugeborene: wie man wählt

Stillen ist das beste Essen für das Neugeborene. Nur Muttermilch erfüllt voll die Bedürfnisse des Kindes, sättigt den Körper mit allen notwendigen Vitaminen und Elementen.

Jedoch kann nicht immer die Mutter das Baby füttern. Dann kommen die Milchmischungen zur Rettung. Bevor Sie zu einer künstlichen oder gemischten Fütterung wechseln, denken Sie sorgfältig nach und konsultieren Sie einen Kinderarzt. Lesen Sie mehr über die Vorteile von Muttermilch und natürlicher Ernährung.

Wenn Sie eine hypoallergene Mischung benötigen

Kleinkinder, besonders in den ersten 3-4 Monaten, sind anfällig für Allergien und Essstörungen. Zu diesem Zeitpunkt gewöhnt sich die Verdauung des Babys nur an die neuen Bedingungen, so dass sie oft negativ auf Nahrung reagieren. Wenn das Kind gemischt oder künstlich gefüttert wird, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich die Allergie auf der Mischung manifestiert. Dann brauchen Sie eine hypoallergene Säuglingsnahrung.

Zu den Symptomen von Nahrungsmittelallergien gehören:

  • Ausschlag und Rötung am Körper;
  • Jucken und Abblättern;
  • Frontal und Schwellung;
  • Reichlich Aufstoßen und Erbrechen;
  • Veränderung der Konsistenz und Farbe des Stuhls;
  • Starke Koliken, Blähungen und Bauchschmerzen;
  • Verstopfte Nase, laufende Nase und Niesen;
  • Husten und Halsschmerzen;
  • Halsschmerzen und Asthma;
  • Tränenfluss und Augenreizung.

Wenn Sie diese Symptome bemerken, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Nur ein Spezialist kann die richtige Mischung richtig diagnostizieren und auswählen. Bei Hautausschlägen reiben Sie die reibenden Stellen nicht mit in warmem Wasser getränkten Wattestäbchen! Geben Sie dem Baby keine Medikamente, ohne einen Arzt zu konsultieren. Weitere Informationen über Nahrungsmittelallergien bei Neugeborenen finden Sie unter http://vskormi.ru/problems-with-baby/pischevaya-allerguya-u-grudnichka/.

Hypoallergene Mischungen für Neugeborene können nicht nur für Allergiker eingesetzt werden. Sie sind geeignet für Kinder mit erhöhter Gasproduktion und Problemen im Darm, mit schweren Koliken. Darüber hinaus ist ein solches Essen besser für Babys zu wählen, die zu einer allergischen Reaktion neigen. Denken Sie daran, dass Allergien oft eine Erbkrankheit sind. Wenn eine Mutter oder ein Vater eine Allergie hat, ist es besser, in Sicherheit zu sein. Und die Mischung wird eine gute Vorbeugung der Krankheit sein.

Wie wählt man eine hypoallergene Mischung?

  • Bei den ersten Anzeichen einer Allergie einen Arzt aufsuchen. Er wird feststellen können, auf welche Stoffe das Kind eine negative Reaktion hat und je nachdem, wie es sich anfühlt, die richtige Mischung wählen;
  • Wählen Sie eine altersgerechte Mischung. Auf der Verpackung finden Sie die Markierung. Für Frühgeborene und Säuglinge mit Untergewicht, nehmen Sie "0" oder "Pre", für Neugeborene und Kleinkinder bis zu sechs Monaten fit "1", für das Alter von 6-12 Monaten - "2", für ein einjähriges Kind und älter - "3". Einige Marken produzieren spezielle Babymilch, um Kuhkinder ab dem Alter von 1,5 Jahren durch eine "4" zu ersetzen.
  • Hypoallergene Mischungen enthalten auf der Verpackung die Kennzeichnung "GA" oder "HA";
  • Es ist wünschenswert, dass die Zusammensetzung Präbiotika und Probiotika, Ballaststoffe, Jod, Eisen und Folsäure in ausreichenden Mengen enthält;
  • Wählen Sie Produkte ohne Palm-, Raps- und Kokosöl mit der entsprechenden Schreibweise;
  • Vergessen Sie nicht, das Herstellungsdatum und die Haltbarkeit zu überprüfen;
  • Wenn Sie die Mischung eingeben, geben Sie dem Neugeborenen eine kleine Dosis und beobachten Sie die Reaktion. Wenn es negative Konsequenzen gibt, muss die Mischung geändert werden. Die Mischung sollte gewechselt werden, wenn das Kind nur schwer an Gewicht zunimmt und unruhig schläft und oft während, vor oder nach der Fütterung weint;
  • Wenn Sie die richtige Mischung gefunden haben, ändern Sie die Leistung nicht erneut. Häufige Verschiebungen führen zu einer Verschlechterung des kindlichen Wohlbefindens.

Prophylaktische und therapeutische Mischungen

Um eine Mischung richtig auszuwählen und zu verstehen, welche besser ist, müssen Sie die Art berücksichtigen. Vor allem sind sie in präventive und kurative unterteilt. Prophylaktische Mischungen sind Lebensmittel, in denen das Protein teilweise in kleine Moleküle (Peptide) gespalten wird. Es ist leichter verdaulich und eignet sich für Babys mit einem Allergierisiko. Bei mittelschweren und schweren Allergien sollten therapeutische Mischungen gewählt werden, die stark hydrolysiertes Protein enthalten.

Prophylaktische Mischungen sind für die ständige Ernährung von Kindern geeignet, die zum ersten Mal eine Kuhmilchallergie oder ein erhöhtes Risiko für eine solche Erkrankung hatten. Die meisten Unternehmen, die solche Lebensmittel produzieren, umfassen Probiotika und Präbiotika. Diese Substanzen erleichtern den Zustand des Kindes und induzieren die Verdauung. Einige enthalten auch Nukleotide zur Stärkung der Immunität und Lutein für die Entwicklung eines Neugeborenen Vision.

Die therapeutischen Mischungen enthalten keine vollständigen Proteine ​​von Kuhmilch, so dass sie für Kinder mit mittleren und hohen Allergien geeignet sind. Die Zusammensetzung eines solchen Nahrungsmittels ist physiologischer und besser absorbiert. Es fördert die schnelle Gewichtszunahme und hat keine Altersaufteilung. Aber Kinderärzte empfehlen nach 5-6 Monaten Remission nach der Krankheit, zu präventiven Mischungen zu wechseln.

Mischungen auf Soja-, Molken- und Ziegenmilch

Sojamischungen sind für Kinder mit Allergien gegen Kuhprotein und Kuhmilch geeignet. Seien Sie vorsichtig, denn 30% der Babys sind allergisch gegen Sojaprotein. Eine solche Ernährung ist für Neugeborene nicht geeignet, sie wird nach 5-6 Monaten empfohlen. In diesem Fall, in der Speisekarte des Kindes, muss neben der Soja-Mischung unbedingt Sauermilchprodukte (Käse, Hüttenkäse, Butter) enthalten.

Serum- oder laktasefreie Mischungen sind gut verdaulich und für Kinder mit Darmproblemen und Verdauungsproblemen geeignet. Solche Ernährung wird Neugeborenen mit Laktoseintoleranz und Zucker mit akuter Darminfektion verschrieben. Aber es ist nicht für einen Laktasemangel geeignet.

Mischungen aus Ziegenmilch eignen sich für Neugeborene mit Unverträglichkeit gegenüber Kuh- und Sojaprotein. Dieses Futter hat einen hohen Nährwert, enthält die richtige Menge an tierischen Proteinen für die volle Entwicklung des Babys. Es ist gut absorbiert, normalisiert die Verdauung und den Stuhl des Kindes.

Hypoallergene Mischungen für Neugeborene, die besser sind - wählen Sie eine Qualität

Muttermilch ist die beste Diät für ein Kind. Wenn aber aus irgendeinem Grund das Stillen nicht möglich ist, sollte das Kind ein Produkt erhalten, das der Muttermilch möglichst nahe kommt. Dies sind Säuglingsnahrung Milch.

Es ist am besten, dem Kind keine Mischung zu verschreiben, es ist am besten, den Kinderarzt aufzusuchen, der aufgrund der Daten über die körperliche Entwicklung, das Alter und das Gewicht des Kindes das am meisten geeignete und nützliche Produkt empfehlen wird.

Aber selbst eine solche Auswahl an Nahrung für das Baby kann unwirksam sein, wenn das Kind plötzlich immun gegen die Komponenten der Mischung wird, allergische Reaktionen, Koliken, Verstopfung und andere Störungen im Verdauungssystem. In diesem Fall empfiehlt es sich, einen Gastroenterologen aufzusuchen, der nach Untersuchung der individuellen Merkmale des kindlichen Organismus das am besten geeignete künstliche Nahrungsmittel ernennt.

Warum kann das Baby auf die Mischung allergisch sein?

Wenn während des Stillens Muttermilch bei einem Kind nur selten eine Allergie auslöst, besonders wenn der Elternteil eine Diät zum Stillen beobachtet, dann gibt es bei künstlicher Ernährung bei Säuglingen oft verschiedene Nebenreaktionen.

Dies liegt daran, dass das Verdauungssystem des Neugeborenen das in der Mischung enthaltene Milchprotein als nicht verdaute Fremdkörper wahrnimmt. Besonders häufig sind diejenigen, die für verschiedene allergische Reaktionen anfällig sind, diejenigen Babys, bei denen das Verdauungssystem noch nicht vollständig ausgebildet und eingestellt ist.

Die Schleimhaut des Verdauungsapparates ist bei Kleinkindern sehr verletzlich, sehr durchlässig.

Das unreife Verdauungssystem weist eine sehr geringe Fermentation auf, so dass die Milchproteine ​​praktisch nicht spalten und sich in Kombination mit Blutallergenen zu zirkulierenden Immunkomplexen vereinigen. Diese Verbindungen werden vom Immunsystem als "Feinde" wahrgenommen. Außerdem dringen die Verbindungen in die Leber eines Kindes ein, das mit der Filtration von Fremdproteinen nicht fertig wird, was zu Folgendem führt:

  • zum Auftreten verschiedener allergischer Reaktionen;
  • zum Auftreten von Hautausschlägen auf der Haut;
  • die Mischung nicht beherrschen;
  • Störung des Verdauungstraktes.

Trennung von Arten einer Mischung durch Eigenschaften

In diesem Fall werden hypoallergene Mischungen verschrieben

Dieses Produkt kann aufgrund einer bestimmten Zusammensetzung dem therapeutischen und prophylaktischen Aussehen zugeschrieben werden. Die Mischung ist für Intoleranz gegenüber Kuhmilcheiweiß und Soja verschrieben und in den folgenden Situationen:

  • mit schweren allergischen Reaktionen auf die übliche Mischung, manifestiert sich in Form von Nesselsucht auf der Haut. Mit anaphylaktischer Schwellung der Extremitäten, Larynx, mit Bronchospasmus mit Atembeschwerden;
  • mit Malabsorption - Störung des Darms, bei der nur eine partielle Aufnahme von Nährstoffen erfolgt;
  • beim Erscheinen der atopischen Dermatitis, die in der langdauernden Stufe gehen kann;
  • mit erblicher Veranlagung für allergische Reaktionen;
  • mit Unverträglichkeit gegenüber Gluten, das Teil der üblichen Mischung ist;
  • bei offensichtlicher Unreife des Verdauungssystems, Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse.

Zusammensetzung der vorbeugenden Ernährung für Babys

Hypoallergene Mischungen für Nährwert und Zusammensetzung von nützlichen Substanzen unterscheiden sich nicht von Standard. Aber in dieser therapeutischen Diät gibt es keine Proteine ​​von Kuhmilch. Anstelle einer allergenen Komponente sind Molkenprotein und Casein in verschiedenen Anteilen enthalten.

Molkenprotein wird am leichtesten vom Körper eines Kindes verdaut und verdaut, da in der Muttermilch etwa 82% dieser Substanz enthalten sind. Aus diesem Grund werden Mischungen, die auf Proteinhydrolysat basieren, als der natürlichen Ernährung eines neugeborenen Babys am nächsten kommend betrachtet - Muttermilch.

Casein ist ein Milchprotein, das durch Beschneidung von Milch von Säugetieren gewonnen wird. Es wird auch in der menschlichen Milch gefunden, aber sein Inhalt ist minimal - nicht mehr als 20%.

Der Gehalt an hypoallergenen Mischungen aus Molkenprotein und Casein wird in folgende Typen unterteilt:

  • stark hydrolysiertes Serum (sie enthalten die maximale Menge an Protein);
  • hoch hydrolysiertes Casein (dominiert von Casein);
  • teilweise hydrolysiertes Prophylaktikum;
  • wenig hydrolysiert.

Jene Arten von Mischungen, die partielle und niedrige Hydrolyse unterscheiden, sollten mit einer ausgeprägten allergischen Reaktion verwendet werden, wird nicht empfohlen. Diese Art von Nahrung wird als Prophylaxe für ein unreifes Verdauungssystem oder für eine genetische Veranlagung für Allergien verschrieben.

Hoch hydrolysierte Molke- und Caseinmischungen sind ein heilendes Nahrungsmittel, das das Immunsystem des Kindes nicht provoziert.

Elemente und Vitamine in der hypoallergenen Mischung

Dank der sorgfältig ausgewählten Zusammensetzung ist die therapeutische Diät selbst bei einem unreifen Verdauungssystem gut verdaulich:

  • ein geringer Salzgehalt belastet das Ausscheidungssystem nicht;
  • Peptide, die minimal in der Nahrung enthalten sind, bilden eine Anfälligkeit für Kuhmilchproteine;
  • Omega 3 und 6 sind für die normale Entwicklung des Gehirns und des Sehens eingeschlossen;
  • Antioxidantien - Vitamin C und E schützen den Organismus des Babys auf zellulärer Ebene;
  • der optimale Gehalt an Phosphor, Kalzium und Vitamin D fördert die harmonische Entwicklung von Skelett und Muskeln;
  • L-Arginin hilft, das unreife Verdauungssystem zu bilden, wirkt sich günstig auf die Bildung des Nervensystems aus;
  • Taurin ist an der Bildung der Netzhaut beteiligt und stärkt die Herzmuskulatur;
  • Inositol fördert die Verbesserung der Atemfunktionen, verhindert die Entwicklung von allergischen Atemwegserkrankungen;
  • Lecithin bildet normale Entwicklung von Gehirnzellen, hat eine positive Wirkung auf das hämatopoetische System des Körpers des Kindes.

Worauf man bei der Auswahl einer hypoallergenen Mischung achten sollte

Es ist wissenswert, dass die Größe des Peptids (Proteins) von der Nahrungsaufnahme des Kindes abhängt. Die maximal hydrolysierten Proteine ​​haben die geringste Allergenität und werden leichter und besser vom Verdauungssystem der unreifen Kinder aufgenommen. Deshalb sollten Sie beim Kauf hypoallergener therapeutischer Ernährung auf die Größe (Molekulargewicht) des Peptids achten. Die optimale Größe beträgt weniger als 2 Kilodalton (kDa). Dieser Hydrolysewert sollte auf der Gemischbank angegeben werden.

Mit dem durchschnittlichen Molekulargewicht des Proteins ist es nicht mehr möglich, die Mischung als therapeutisches Nahrungsmittel einzustufen. Teilweise hydrolysierte Mischung sollte der vorbeugenden Art der Ernährung zugeschrieben werden, durch die das Verdauungssystem später eine Anfälligkeit für Kuhmilch bildet. Die Größen der Peptide in solchen Mischungen liegen im Bereich von 2,5 bis 9 Kilodalton.

Es ist auch wichtig, auf den Anteil der Aminosäuren in der Ernährung zu achten. Wenn die Gesamtzahl dieser Elemente 16% übersteigt, wird die Mischung einen bitteren Geschmack haben. Ein Kind, das von einer konventionellen zu einer medizinischen Mischung überstellt wurde, kann sich weigern, zu wenig zu essen.

Lactose kann auch allergische Reaktionen hervorrufen, daher ist es am besten, eine laktosefreie Diät zu bevorzugen.

Wenn das unreife Verdauungssystem vorgeschrieben ist, sind diese Mischungen, die Prebiotika und Bifidobakterien enthalten. Diese Substanzen helfen, die Durchlässigkeit des Dünndarms zu reduzieren, sind an der Bildung von Immunität und Resistenz gegen Infektionen beteiligt.

Arten von hochhydrolysierten Molkenmischungen

Pepti-Junior, Produzent - Firma Nutricia

Das Protein in dieser Mischung ist anfällig für eine starke Hydrolyse, wodurch sich die Nahrung durch geringe Allergenität und hohe Verdaulichkeit auszeichnet. Es ist für die Ernährung von Kindern mit verschiedenen Krankheiten vorgesehen: Mukoviszidose, Unverträglichkeit gegenüber Kuhmilch, entzündlichen Prozessen im Verdauungssystem, Mangel an Gewicht und Erschöpfung. Die Zusammensetzung enthält Mineral-Vitamin-Komplexe, Taurin, Antioxidantien.

Alfare, Hersteller - Nestle Unternehmen

Dieses therapeutische Gemisch zeichnet sich durch eine hohe Hydrolyse von Molkenprotein aus, aufgrund dessen es Kindern mit Erkrankungen der Darmschleimhaut mit ausgeprägten allergischen Reaktionen auf Protein oder Soja verabreicht werden kann. Es gibt keine Kohlenhydrate in der Zusammensetzung, wichtige Aminosäuren, Mineralien, Vitamine sind für die Entwicklung enthalten. Kann für ein großes Defizit in Gewicht, Stoffwechselstörungen oder Malabsorption verschrieben werden.

Arten von hochgradig hydrolysierten Caseingemischen

Vorverlegt, der Hersteller - die Firma Mead Johnson

Diese Mischung ist aufgrund der hohen Hydrolyse von Casein und dem Mangel an Kohlenhydraten (Laktose) gut verdaulich. Es ist für die Ernährung von Frühgeborenen gedacht, die zu schweren allergischen Reaktionen neigen, einschließlich Atemwegsinfektionen aufgrund des Inositolgehalts. Geeignet für Säuglinge mit Erkrankungen des Darms, Entfernen des Systems aufgrund des niedrigen Salzgehaltes.

Friseepep AS, Produzent - die Firma Fritlosand

Diese Mischung ist ein künstliches Analogon der menschlichen Milch aufgrund der hohen Hydrolyse von Molkenprotein, niedrigem Gehalt an Aminosäuren und Kohlenhydraten. Um die Arbeit des Darms zu normalisieren, umfasst die Mischung Präbiotika und Bifidobakterien. Vitamin-Mineral-Komplex fördert die harmonische körperliche Entwicklung. Kann als Hauptnahrungsmittel zur Behandlung und Vorbeugung von allergischen Reaktionen verschrieben werden.

Nutramigen, der Hersteller - die Firma Mead Johnson

Diese Art von Mischung ist aufgrund der hohen Hydrolyse von Casein, der Anwesenheit einer Gruppe von Aminosäuren, dem minimalen Laktosegehalt und einem ausgewogenen Komplex von Vitaminen und Mineralien der weiblichen Milch sehr ähnlich.

Die Mischung wird für schwere allergische Reaktionen oder Nahrungsmittelunverträglichkeit gegenüber Soja oder Protein verschrieben. Es ist möglich, Säuglinge mit angeborenen Pathologien des Magen-Darm-Traktes nach der Operation zu ernähren. Geeignet für Frühgeborene mit einem Gewichtsverlust und einem unreifen Verdauungssystem.

Arten von teilweise hydrolysierten Molkenmischungen

Hipp GA 1, GA 2, Hersteller - Hipp

Aufgrund der teilweisen Spaltung von Molkenprotein durch Filtration gilt diese Mischung als Qualitätsersatz für Frauenmilch für Kinder, die eine Vorbeugung gegen allergische Reaktionen benötigen. Die Mischung enthält Präbiotika, Aminosäuren, Milchzucker, Vitamine und Mineralstoffe. Es ist indiziert bei Dysbakteriose, verlängertem Durchfall, mit einem Gewichtsverlust.

NAS GA 1, Hersteller - Nestle Unternehmen

Teilhydrolysierte Mischung enthält Probiotika, Mineral-und Vitaminkomplex, Milchzucker. Durch den Einschluss von Johannisbrotkernmehl wird die Regurgitation reduziert, Verdauungsprozesse werden normalisiert. Es wird Kindern verschrieben, wenn in der Anamnese das Risiko schwerwiegender allergischer Reaktionen besteht.

Innovative Entwicklungen in der Welt der therapeutischen Ernährung

Neocate, Produzent - Nutricia Unternehmen

Diese Mischung ist eine innovative Entwicklung der Gentechnik. Diese Diät ist in schweren Formen der Allergie angezeigt, die durch sogar stark hydrolysierte Mischungen verursacht werden. Es ist für schwere Formen der Nahrungsmittelunverträglichkeit, Erkrankungen des Verdauungssystems, stark frühgeborene Babys vorgeschrieben. Der einzige Nachteil dieses Essens ist ein sehr hoher Preis.

Der Wechsel zu medizinischen Mischungen ist nur nach Rücksprache mit Spezialisten erforderlich. Es wird nicht empfohlen, Nahrung mit hoher Proteinhydrolyse zu verschreiben.

Hypoallergene Mischungen für Neugeborene: Auswahlkriterien, Fütterungsregeln und Bewertung der Besten

Nahrungsmittelallergie ist ein häufiges Phänomen bei Kindern des ersten Lebensjahres. Aber wenn der Krankheitsverlauf bei den Gestillten durch die Ernährung der Mutter angepasst wird, dann entwickelt sich die Situation bei den künstlichen Personen anders.

Zur Behandlung und Vorbeugung werden hypoallergene Mischungen benötigt, die speziell für solche Babys geeignet sind. Sie verringern signifikant die Arzneimittelbelastung eines kleinen Organismus und tragen zum schnellen Verschwinden der Krankheitssymptome bei.

Hinweise

Es sollte sofort festgelegt werden, dass hypoallergene Mischungen für Neugeborene vom Kinderarzt nach Untersuchung, geeigneten Tests und Bestätigung der Diagnose bestimmt werden.

Nachdem sie einen charakteristischen Ausschlag am Körper seines Babys gesehen hat, sollte die Mutter nicht sofort eine Entscheidung treffen, sie auf solche Nahrung zu übertragen. Zuerst - die Untersuchung und nur dann - die Verwendung dieser Art von Produkt aus medizinischen Gründen, die umfassen:

  • Nahrungsmittelallergie gegen Milcheiweiß (Kuh oder Ziege) und Soja;
  • Glutenintoleranz, die eine obligatorische Komponente der normalen Babynahrung ist;
  • Syndrom der gestörten Resorption und Verdauung (Zöliakie, Darminfektionen, nicht infektiöse Diarrhoe, Galaktosämie);
  • atopische Dermatitis;
  • erbliche Veranlagung für allergische Reaktionen;
  • Unreife des Verdauungssystems;
  • Pankreasinsuffizienz;
  • Frühgeburtlichkeit;
  • Hypotrophie.

All diese Krankheiten können sich in den Kindern ab den ersten Lebenstagen oder etwas später manifestieren. Nach Klärung der Diagnose entscheidet der Kinderarzt, das Baby auf ein anderes Lebensmittel zu übertragen. In diesem Fall kann die von ihm verschriebene hypoallergene Säuglingsnahrung kurativ oder präventiv sein, abhängig von der Schwere der Manifestationen der Krankheit.

Im modernen Markt werden hypoallergene Mischungen für Kinder in einer breiten Palette präsentiert. Eltern müssen es verstehen können, um das Baby zunächst auf die gewünschte Art von Nahrung zu übertragen.

Bei Zweifeln und Unentschiedenheit können Sie immer Hilfe von einem Kinderarzt oder einem Kinderallergologen suchen. Im Kern der Klassifikationen kann es ganz andere Kriterien geben.

Nach Vereinbarung

  • Prophylaktisch - sind vorgeschrieben, wenn das Kind eine Veranlagung für allergische Reaktionen hat.
  • Behandlung-und-Prophylaxe sehr gut angepasst - in Gegenwart von geringen Symptomen der Krankheit.
  • Angepasste therapeutische hypoallergene Mischungen werden bei schwerem Krankheitsbild mit Nesselsucht am Körper, anaphylaktischer Schwellung des Kehlkopfes und der Extremitäten, Bronchospasmus und Kurzatmigkeit eingesetzt.

Nach der Form der Veröffentlichung

  • Trockene hypoallergene Mischung in Pulverform. Wirtschaftlich. Es ist für eine lange Zeit gespeichert. Es wird in Dosen oder Kartonverpackungen verkauft. Es ist der Hauptmassenanteil dieses Produktes auf dem Markt. Erfordert Verdünnung mit Wasser in den in der Anleitung angegebenen Dosierungen.
  • Konzentrierte Flüssigkeit. Es wird mit Wasser in einem Verhältnis von 1 zu 1 verdünnt. Es mischt sich viel bequemer als das Pulver. Es wird nicht lange gespeichert.
  • Ein fertiges Produkt, das nur erwärmt werden muss. Praktisch auf der Straße. Wasserverdünnung ist nicht notwendig, Klumpen werden nicht gebildet. Es zeichnet sich durch einen hohen Preis aus.

Durch den Gehalt an Molkenprotein mit Casein

Die Zusammensetzung solcher Produkte umfasst Casein und Molkenprotein in unterschiedlichen Anteilen. In Abhängigkeit vom Gehalt dieser Komponenten werden folgende hypoallergene Mischungen unterschieden:

  • Hoch hydrolysierte Molke.
  • Hoch hydrolysiertes Casein.
  • Teilweise hydrolysiertes Prophylaktikum.
  • Wenig hydrolysiert.

Molkenprotein wird vom Organismus des Kindes gut aufgenommen und nähert sich hypoallergenen Gemischen mit seinem Gehalt an Eigenschaften an die Muttermilch an.

Nach Zusammensetzung

Eltern jener Kinder, die einer Reaktion auf das Protein der Kuhmilch ausgesetzt waren, sollten wissen, was die hypoallergenen Mischungen in der Zusammensetzung sind:

  • Sojamilchfreie milchfreie hypoallergene Mischungen werden frühestens nach 5 Monaten verschrieben.
  • Hypoallergene Säuglingsnahrung mit Proteinhydrolysaten, ernannt, um die Kinder, die eine Neigung zu Allergien und Verdauungsstörungen haben: es gebiert, aber es wird von mehrere eigenartigen Geschmack zu unterscheiden, die Neugeborene werden nach und nach gewöhnen.
  • Hypoallergene Mischung in Ziegenmilch, sehr nützlich und besser von den Kindern absorbiert.

Es gibt viele Klassifizierungen und das Produkt benötigt nur eine Auswahl. Der Arzt sollte vorschlagen, welche hypoallergene Mischung für Neugeborene in Ihrem Fall besser ist. Bei einem schlecht exprimierten klinischen Bild kann eine prophylaktische, wenig hydrolysierte Nahrung nützlich sein.

Aber wenn die Symptome sehr ernst sind, sollte es ausschließlich kurativ und notwendigerweise stark hydrolysiert werden. Bei der Auswahl achten Sie auf die Zusammensetzung des Produkts.

Zusammensetzung

Neben dem Hauptwirkstoff (Soja, Ziegenmilch, hydrolysiertes Protein, Kasein) enthält jede hypoallergene Mischung für Babys weitere nützliche Inhaltsstoffe. Ihre Hauptaufgabe ist es, die Verdauung zu verbessern und die Symptome der Krankheit zu lindern.

Achten Sie darauf, die Zusammensetzung der gekauften Produkte zu studieren, um nicht versehentlich in ein anderes Allergen zu geraten.

Als zusätzliche Inhaltsstoffe können Hersteller verwenden:

  • Salz: Es ist sehr gering in hypoallergenen Mischungen, um das Ausscheidungssystem des Kindes nicht zu überlasten;
  • Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren helfen bei der Bildung von Gehirn und Sehvermögen.
  • Antioxidantien (meistens ist es Tocopherol und Ascorbinsäure) stärkt das Immunsystem;
  • Calcium, Phosphor und Vitamin D tragen zur normalen Entwicklung des Skeletts bei;
  • Peptide bilden die Anfälligkeit des Organismus für das Protein der Kuhmilch;
  • L-Carnitin wirkt sich positiv auf die Verdauung und das Nervensystem aus;
  • Taurin stärkt den Herzmuskel;
  • Inositol ist für den normalen Betrieb des Atmungssystems notwendig: es hilft, Bronchospasmus und Kehlkopfödem mit Allergien zu lindern;
  • Lecithin hilft, das Kreislaufsystem zu funktionieren.

Studieren Sie die Zusammensetzung auf der Verpackung, denken Sie daran: die beste hypoallergene Mischung ist eine, in der es ein Minimum an Zusätzen geben wird, um einen neuen Ausbruch der Krankheit im Baby nicht zu provozieren.

In der Regel können Kinder, die anfällig für Allergien sind, auf Hautausschläge auf verschiedene Lebensmittel reagieren, nicht nur auf Soja oder weiße Kuhmilch. Seien Sie also sehr vorsichtig: Führen Sie in die Ernährung der Krümel sogar so ein scheinbar sicheres Essen ein, überwachen Sie seine Gesundheit.

Was sollte ich bei der Auswahl zusätzlich zur Komposition beachten?

Auswahlkriterien

Wenn Sie nicht wissen, welche hypoallergene Mischung zu wählen ist, sollten Sie zuerst den Arzt konsultieren, der die Diagnose gestellt hat. Er wird wahrscheinlich mehrere Produkte nennen, die für Ihr Baby geeignet sind. Studieren Sie die Antworten von Kinderärzten und Müttern - damit können Sie eine objektive Meinung über Ernährung machen, die Vor- und Nachteile abwägen.

Denken Sie daran: Der Wechsel von einer Mischung zur anderen ist ein sehr langes und unerwünschtes Geschäft, daher ist es besser, die beste Option von Anfang an zu wählen. Nach was soll ich suchen?

Wählen Sie immer das Essen, das dem Kind entspricht, gemäß der Altersskala. Wenn es wächst, ändert sich der Bedarf an nützlichen Substanzen. Daher unterscheiden sich die Inhalte von Produkten für verschiedene Zeiträume. Achten Sie auf die Nummern auf dem Paket:

-"1" - hypoallergene Mischungen für Babys von der Geburt bis zu einem halben Jahr;
-"2" - von 6 Monaten bis 1 Jahr;
-"3" - nach 1 Jahr.

Wenn Sie zwischen einer Straße und einer billigen Mischung mit einer ähnlichen Zusammensetzung wählen, sollten Sie nicht immer zu viel bezahlen. Viele glauben, dass Premiumgüter besser sind. In der Praxis stellt sich heraus, dass der Organismus des Kindes keine Luxusprodukte hat, sondern positiv auf den Massenmarkt reagiert.

Dieses Auswahlkriterium sollte Sie also nicht in Verlegenheit bringen, obwohl Sie sich an der Bewertung hypoallergener Mischungen orientieren können, wo die ungefähren Preise angegeben sind.

  • Herstellungsdatum

Dies ist einer der wichtigsten Parameter der Wahl. Wenn das auf dem Paket angegebene Verfallsdatum zu Ende geht, sollte der Kauf verworfen werden. Von dem Moment an, in dem das Paket zu seinen vollen Ausgaben geöffnet wird, kann es 2-3 Wochen dauern, und die Waren müssen verworfen werden, da es überfällig wird. Nehmen Sie dieses Produkt auch für die Zukunft, es lohnt sich nicht. Kaufe kleine Pakete.

Achten Sie auf alle diese Momente, um eine gute, qualitativ hochwertige Babynahrung für eine lange Zeit der Fütterung zu wählen. Dies ermöglicht es Ihnen nicht, verschiedene Marken auf der Suche nach der besten Option zu sortieren.

Und für einen kleinen Magen sind Krümel besser, wenn er sich zunächst an ein Produkt gewöhnt, das später nicht mehr gewechselt werden muss. Schließlich ist der Wechsel von einer normalen Mischung zu hypoallergenen ziemlich schwierig: Dieser Prozess wird eine Menge Zeit brauchen.

Fütterungsregeln

Um einem Kind eine hypoallergene Mischung beibringen zu können, müssen die Eltern die Besonderheiten ihrer Verwendung kennen.

  1. Es ist verboten, solche Produkte ohne die Ernennung eines Kinderarztes zu geben. Nur er kann aufgrund der Forschung und des Gesundheitszustandes des Babys feststellen, ob es möglich ist, ein Kind ständig mit einer hypoallergenen Mischung zu füttern. Wenn es nur eine vorbeugende Maßnahme ist, lohnt es sich kaum. Wenn die Krankheit zu groß ist und Sie dringend die Symptome lindern müssen, müssen Sie manchmal das Baby auf solche Nahrung bis zum Übergang zu einem Erwachsenentisch (1,5-2 Jahre) setzen.
  2. Wenn ein Baby von Geburt an - ein künstlicher Mann und seine Mutter im Voraus weiß, dass er eine Veranlagung für Allergien hat, sollte sie den Arzt darüber informieren. Vielleicht wird er sofort die Verwendung eines vorbeugenden oder heilenden Produkts erlauben.
  3. Wenn sich die Krankheit nicht sofort manifestiert hat, sollte die Mutter das Schema studieren, wie man auf eine hypoallergene Mischung umstellt. Dies geschieht schrittweise. Zuerst werden 30 ml eines neuen Produkts in der zweiten Fütterung zu dem Köder mit dem üblichen Futter hinzugefügt. Dann nimmt die Dosierung allmählich zu. Zuerst werden die zweite und letzte Fütterung vollständig ersetzt. Dann der ganze Rest.
  4. Was die Frage betrifft, ob es möglich ist, eine hypoallergene Mischung mit einer konventionellen zu mischen, - definitiv nicht. Zuerst - das übliche Produkt in einer getrennten Flasche. Nachdem es bereits - ergänzende Fütterung mit medizinischer Nahrung in einer anderen Kapazität.
  5. Die Behandlungsergebnisse werden erst nach 2-3 Wochen sichtbar.

Und noch ein sehr wichtiger Punkt sollte von allen Eltern berücksichtigt werden. Die Frage ist, kann es eine Allergie gegen eine hypoallergene Mischung geben, manche scheinen absurd und dumm, obwohl es nicht so ist.

Wenn ein Kind eine Reaktion auf Sojabohnen hat und Sie ihm ein Sojaprodukt gekauft haben - Hautausschläge und andere Manifestationen der Krankheit können nicht vermieden werden. Das gleiche kann mit zusätzlichen Zutaten passieren.

Bewertung

Der Führer unserer Bewertung von hypoallergenen Mischungen ist Alfare von Nestle (Schweiz)

Um nicht in der Vielfalt der Marken und Marken von Babynahrung verloren zu gehen, wird die Liste der hypoallergenen Mischungen für Neugeborene Ihnen helfen, sich für eine Wahl zu entscheiden. Es führt Sie in den produzierenden Ländern und in der Preisklasse.

Dies sind die Produkte, die sich in dieser Nische perfekt bewährt haben, viele dankbare Rückmeldungen von jungen Müttern erhalten haben, sowie klinische Studien bestanden und die Zulassung von Kinderärzten erhalten haben.

Hypoallergene Mischungen für Neugeborene

  1. Alfare. Nestlé. Schweiz. 19 $.
  2. Friso Pep AC. Friesland Lebensmittel. Holland. 16 $.
  3. Friso Pep. Friesland Lebensmittel. Holland. 16 $.
  4. Frisolac GA 1. Friesland Lebensmittel. Holland. 11 $.
  5. HiPP Kombination HA 1. HiPP. Deutschland. 11 $.
  6. Hipp GA 1. HiPP. Deutschland. 11 $.
  7. Humana GA 1. Humana. Deutschland. 14 $.
  8. Kabrita. Hyproka. Niederlande. 14 $.
  9. NAN GA 1. Nestle. Schweiz. 10 $.
  10. Nestchen. Nestlé. Schweiz. 8 $.
  11. Nutramigen. Mead Johnson Ernährung. USA. 6 $.
  12. Nutrilak GA. Nutritek. Russland. 8 $.
  13. Nutrilak Peptide von STC. Nutritek. Russland. 9 $.
  14. Nutrilon GA 1. Nutricia. Niederlande. 10 $.
  15. Nutrilon Peptische Allergie. Nutricia. Niederlande. 14 $.
  16. Nutrilon Pepti TCS. Nutricia. Niederlande. 16 $.
  17. Prägestimil. Mead Johnson Ernährung. USA. 6 $.
  18. Similac Alimentum. Abt. Irland / Dänemark / Spanien. 9 $.
  19. Similac Hypoallergen. Abt. Irland / Dänemark / Spanien. 11 $.
  20. Kindermädchen. Bibikol. Neuseeland. 11 $.

Jetzt wissen Sie, was die hypoallergene Mischung von der üblichen unterscheidet: In ihr wird das Allergen (meistens - Kuhmilchprotein) durch eine andere, weichere und sicherere Komponente ersetzt.

Es kann Molkenprotein, Kasein, Soja oder Ziegenmilch sein. Sie rettet Kinder, die seit den ersten Lebenstagen an dieser Krankheit leiden und zur Vermeidung von Komplikationen auf eine spezielle - therapeutische und vorbeugende Ernährung angewiesen sind.

Es gibt eine Reihe von Schlussfolgerungen über die Gefahren des Waschens von Kosmetika. Leider hören nicht alle neu Mumien auf sie. 97% der Shampoos verwenden eine gefährliche Substanz Natrium Lauril Sulfat (SLS) oder seine Analoga. Viele Artikel werden über die Auswirkungen dieser Chemie auf die Gesundheit von Kindern und Erwachsenen geschrieben. Auf Wunsch unserer Leser haben wir die beliebtesten Marken getestet.

Die Ergebnisse waren enttäuschend - die am meisten publizierten Unternehmen zeigten die Anwesenheit der gefährlichsten Komponenten. Um die legitimen Rechte der Produzenten nicht zu verletzen, können wir keine spezifischen Marken nennen. Die Firma Mulsan Cosmetics, die einzige, die alle Tests bestanden hat, erhielt erfolgreich 10 von 10 Punkten (lesen). Jedes Mittel besteht aus natürlichen Inhaltsstoffen, absolut sicher und hypoallergen.

Wenn Sie an der Natürlichkeit Ihrer Kosmetika zweifeln, überprüfen Sie das Verfallsdatum, es sollte nicht länger als 10 Monate dauern. Kommen Sie in die Nähe von Kosmetika, das ist wichtig für Sie und Ihr Kind.