Search

Allergische Hautausschlag Behandlung

Im Allgemeinen ist die Ursache für das Auftreten von Pickeln und Juckreiz am menschlichen Körper eine allergische Reaktion auf einen bestimmten Reiz. Ähnliche Hautausschläge treten beispielsweise an verschiedenen Stellen der Haut auf - an Stellen, an denen Kleidung und Körper in engem Kontakt stehen. Rash allergischer Herkunft ist ungleichmäßige, konvexe Textur und rosarote Färbung. Die Ursache für Allergien können fast alle Lebensmittel, sowie Elemente der Umwelt sein.

Arten von Hautallergie bei Erwachsenen

Allergie - ein erhöhtes Maß an Empfindlichkeit des Körpers für verschiedene Arten von konsumierten Produkten sowie andere Faktoren, die das Individuum umgeben. Allergien werden durch Allergene verursacht, die den menschlichen Körper reizen.

Eine solche Krankheit hat mehrere Erscheinungsformen: allergischen Husten, laufende Nase, Tränen der Augen, Juckreiz, Niesen, Ausschlag auf der Haut und Kurzatmigkeit.

Eine lokale Reaktion hat solche Symptome: Rötung und Ausschlag auf der Hautoberfläche im Bereich der Interaktion mit dem Allergen.

Allergische Dermatose - eine Krankheit, die durch einen Ausschlag auf der Haut, einen Anstieg der Körpertemperatur und in einigen Fällen durch Übelkeit hervorgerufen wird.

Pollinose - Eine ähnliche Reaktion wird durch Pollenallergie verursacht. Als Varianten der Manifestation - Niesen, Kurzatmigkeit der Nase, eine bestimmte Halsschmerzen, und auch begleitet von Tränenfluss.

Bronchospasmus - eine asthmatische allergische Reaktion mit Husten und Atemnot.

Angina-neurotisches Ödem - Rötung der Haut, begleitet von Juckreiz, und auch eine Zunahme der Schleimhäute.

Anaphylaktischer Schock - eine lebensbedrohliche Reaktion, die durch eine Schwellung der Atemwege gekennzeichnet ist, die die Atmungsfähigkeit blockiert.

Serum-Krankheit - Eine Erkrankung, die mit einer allergischen Reaktion einhergeht, die durch den Gebrauch von Medikamenten verursacht wird, die nicht für Ihren Körper geeignet sind. Es geht mit charakteristischen Eruptionen auf der Oberfläche des Körpers, begleitet von einem juckenden Gefühl, Schmerzen in den Muskelgeweben, geschwollenen Lymphknoten.

Sorten:

  • Allergische Reaktion vom verzögerten Typ;
  • Allergische Reaktion vom Soforttyp.

Lokale Reaktion (Hautausschlag) hat eine Aufteilung in mehrere Arten.

Varianten der lokalen Reaktion:

  • Atopische Kontaktdermatitis ist eine allergische Reaktion, die in Form von Verbrennungen und Schwellungen auf der Hautoberfläche auftritt, und zusätzlich können Papeln und Erytheme von offenen Hautbereichen vorhanden sein;
  • Toxidermie - eine Allergie, tritt aufgrund der Auswirkungen von Chemikalien in den Körper in irgendeiner Weise eingeführt. Darüber hinaus kann die Ursache des Auftretens eine Droge sein, die durch die Nase in den Körper eingedrungen ist. In der Anfangsphase ist diese Krankheit durch Hautausschläge in Form von Akne oder Bläschen auf der Hautoberfläche gekennzeichnet. Außerdem kann es zu einer Schwellung der Hautschleimhaut kommen, begleitet von einem juckenden Juckreiz;
  • Urtikaria ist eine Krankheit, die oft bei Allergien gefunden werden kann. Im Laufe dieser Erkrankung erscheinen rosa und rote Blasen auf der Oberfläche des Körpers. Beachten Sie, dass diese Art von Reaktion für den Körper sehr gefährlich ist und oft zum Tod führen kann. Bei dieser Art von allergischer Reaktion finden alle Vorgänge intensiv statt und die Schwellung ist nicht nur äußerlich, sondern innerlich - die Schwellung der inneren Organe ist anschwellend.

Die Sanierung der allergischen Reaktionen wird in zwei Etappen durchgeführt.

Über die Symptome und Behandlung von allergischer Dermatitis bei Erwachsenen, lesen Sie hier.

Die Anfangsphase ist die Aussetzung der Reaktion und die Bereitstellung der ersten Hilfe.

Abhängig von den Arten von Allergien gibt es viele Möglichkeiten, den ursprünglichen Charakter zu behandeln:

  • Allergie gegen Tierhaare und Pflanzen im Innenbereich - Allergene selbst loswerden;
  • Wir bieten Freiheit für die Atemwege, wir sind befreit von unbequemen Kleidungsstücken;
  • Wir trinken viel Wasser - dies bietet die Möglichkeit, alle Stoffe, die Allergien auslösen, auszuwaschen;
  • Im Falle einer Allergie durch Insektenstiche, sollte der Insektenstich entfernt werden, dann sollte die Bissstelle behandelt werden, wenden Sie eine kalte Kompresse lokal auf den Bereich des Körpers, wo Sie von einem Insekt gebissen wurden;
  • Um die Kontrolle über den Zustand des Opfers auszuüben, lohnt es sich, pausenlos zu sein, sich für seinen Gesundheitszustand zu interessieren;
  • Wenden Sie Antihistaminika wie Loratadin, Suprastin, Tavegil usw. an.
  • Allergie ist eine Reaktion des menschlichen Körpers, die sich durch eine gewisse Komplexität auszeichnet, und deshalb ist es notwendig, auf die Hilfe von Ärzten mit den entsprechenden Qualifikationen und Erfahrungen zurückzugreifen.

Ursachen für Hautallergien

Die Umgebung um eine Person herum ist reich an einer Vielzahl von Allergenen, die eine Reaktion der Haut verursachen können.

Wir listen die wichtigsten auf:

  • allergische Reaktion auf Drogen, die nach der externen Methode verwendet werden;
  • eine Allergie auf verschiedene Kleidungselemente, zum Beispiel - auf Kleiderklammern und Accessoires, Fragmente aus verschiedenen Materialien, bestimmte Arten von Stoffen, die nicht für den Menschen geeignet sind;
  • die Reaktion der Haut auf Parfums sowie auf Kosmetika (Parfums, Toilettenwasser, Deodorants, Seifen, Milch, Cremes, Tonika, Lotionen, Masken, Puder, Mascara, Schatten und viele andere Arten von dekorativen Kosmetika);
  • Hautausschläge als Reaktion auf Wasch- und Reinigungsmittel aus Haushaltschemieprodukten (Waschpulver, Spülmittel, Puder und andere Reinigungsprodukte, Glasreiniger, Waschböden und vieles mehr aus der vorübergehenden Fülle im Sortiment dieses Produktsegments);
  • allergische Reaktion auf Produkte und Kleidungsstücke aus Latex;
  • Allergie gegen Sonnenlicht im Sommer sowie scharfe thermische Tropfen;
  • die Reaktion der Haut auf Lacke und Farben sowie auf die Wechselwirkung der Atemwege mit ihren Dämpfen beim Einatmen;
  • Reaktion auf die Wechselwirkung des Organismus mit toxischen Substanzen;
  • Allergie im Kontakt mit bestimmten Arten von Metallen (dies kann Kobalt, Gold, Nickel sein);
  • die Reaktion des Körpers auf Insektenstiche sowie die Berührung von Quallen und verschiedenen Pflanzenarten;
  • Ausschlag als Reaktion auf den Verzehr von Allergenen - Schokolade, Kakao, Erdbeeren oder Erdbeeren, einige Arten von Pilzen, Fischkonserven usw.;
  • Hautausschläge aufgrund von persönlicher Intoleranz bestimmter Medikamente, wie Sulfonamid, Antibiotika, Amidopyrin und dergleichen;
  • allergische Manifestationen auf der Haut aufgrund von Darmvergiftung;
  • Hautausschlag, als Reaktion auf Stressfaktoren, sowie erhöhte nervöse Erregbarkeit des Körpers.

Die moderne Medizin sagt, dass alle allergischen Erkrankungen den pathologischen Reaktionen des Körpers der immunen Natur zurückgeführt werden sollen.

Aus diesem Grund stellen wir fest, dass die Hauptursache für einen allergischen Hautausschlag eine Abnahme der Immunität sowie die Entstehung von Immunschwächezuständen ist.

Symptome eines allergischen Hautausschlags bei Erwachsenen

Was sind die Zeichen von allergischem Hautausschlag? Das kann sein:

  • Urtikaria am Körper, kleine Pickel;
  • Juckreiz bei der Lokalisation des Ausschlags;
  • brennendes Gefühl;
  • es gibt keine Temperaturerhöhung.

Manchmal kann parallel zum Hautausschlag auch eine laufende Nase und zusätzlich Tränenfluß auftreten. Dies geschieht oft durch den Kontakt mit heimischen oder natürlichen Allergenen (Pappelflaum, kleine Pollenpartikel, die Farbe bestimmter Pflanzenarten).

Oft tritt eine allergische Reaktion während der Änderung der klimatischen Bedingungen des Wohnsitzes auf oder wenn in dem Gebiet gelebt wird, in dem die Luft industrielle und industrielle Verschmutzung hat. Ein solcher Hautausschlag äußert sich recht schnell durch das Auftreten kleiner Blasen auf der Hautoberfläche in Form von Urtikaria.

Seine Symptomatik ist der Krätze ähnlich (eine Krankheit, die sich in Flecken auf der Haut manifestiert, die durch die Bewegung des verursachenden Erregers der Krankheit entstehen). Juckreiz während einer Allergie kann sehr stark sein, im wörtlichen Sinne fühlt sich der Patient nicht in der Lage, diese Empfindungen aufrechtzuerhalten.

Dieser Juckreiz wird das normale Leben des Körpers stören - Arbeit, Schule, Schlaf und daher sollte die Behandlung dieser Art von Krankheit so bald wie möglich beginnen. Oft kann ein allergischer Hautausschlag mit einem Tropfen verwechselt werden. Es sollte bemerkt werden, dass es wenige solche Krankheiten gemeinsam gibt - ähnliche Manifestationen auf der Haut, und in der Ruhe - das ist bei weitem nicht dasselbe.

Schwitzen ist vor allem durch einen Ausschlag im Bereich der Hautfalten - in den Achselbereichen, am Hals - gekennzeichnet. Die Ursache des Schwitzens ist verstärktes Schwitzen mit parallelem Mischen mit Staub und Verstopfung der Poren mit dieser Mischung.

Behandlung von allergischem Hautausschlag bei Erwachsenen

Das erste Stadium der Behandlung für Erwachsene - die Einrichtung eines Schwerpunkts einer allergischen Reaktion des Körpers, sowie die Entfernung des Allergens aus der Zone der Interaktion mit Allergikern.

Wenn das Allergen nicht bestimmt ist, ist es notwendig, wirksame Mittel zur lokalen Sanierung von allergischem Hautausschlag zu verwenden.

Vor allem ist die Behandlung auf die Beseitigung von Schwellungen und die Verringerung von Juckreiz und Brennen gerichtet.

Um dies zu tun, sollten die Läsionen mit kaltem Wasser befeuchtet werden und eine kalte Kompresse oder eine Kompresse mit einer Galmei-Lotion aufgetragen werden.

Vor allem können Sie mit Wodka oder Alkohol die Haut streichen, um Entzündungen zu lindern, Verbrennungen und Juckreiz zu reduzieren. Auf ein Stück Baumwolle mit kleinem Durchmesser (5-8 cm) 30-50 g Alkohol auftragen und die entzündete Haut gründlich abwischen. Danach wird Watte für die Dauer von 10-20 Minuten auf die betroffene Stelle aufgetragen.

Eine der Voraussetzungen für die Behandlung von Hautausschlag ist die Einschränkung des Kontakts der Hautläsion mit Wasser. Darüber hinaus lohnt es sich, Kleidung, Wäsche aus Materialien künstlichen Ursprungs für Baumwolle und ähnliche Materialien zu ersetzen.

Als nächstes verwenden Sie Medikamente in Form von Salben für den externen Gebrauch, sowie Mittel für den internen Gebrauch.

Die Mittel aus der Kategorie der traditionellen Medizin - eine Kombination von Kompressen und Mitteln zum Einreiben in die Haut, sowie Schalen, haben eine ziemlich greifbare Wirkung. Es gibt auch Volksmedizin, die für den internen Gebrauch gedacht sind.

Mit den Methoden der traditionellen und traditionellen Medizin können Sie nicht nur die Symptome von Hautausschlag mit hoher Effizienz heilen, sondern auch eine vorbeugende Wirkung auf den Körper ausüben.

Wenn die Behandlungsmethoden richtig gewählt werden, werden Allergiker in Zukunft keine Anzeichen von allergischem Hautausschlag mehr zeigen und auch während der Reaktion beim Kontakt mit Allergenen selten oder gar vollständig verschwinden.

Von großer Bedeutung bei der Behandlung von allergischem Hautausschlag sind Antihistaminika mit oraler Verabreichung. Beispiele für solche Medikamente sind: Sucrastin, Claritin, Tavegil, Dimedrol in Verbindung mit Calciumgluconat.

Oft ernannt und Heilmittel: Novopassit, Baldrian Pillen, sowie eine Reihe von beruhigenden Tinkturen (Herzgespann, Pfingstrose).

Unter der Voraussetzung, dass die kranke Person starke Schwellungen der Haut sowie multiple Hautausschläge hat, sollte sie dringend an Spezialisten gerichtet werden, die in der Lage sind, Corticosteroidpräparate des Hormontyps zu verabreichen. Unter diesen können identifiziert werden: tafen nasal, nazoneks, fliksonase, aldecin.

Es ist notwendig, eine gesonderte Tatsache zu berücksichtigen - die Verwendung von Zubereitungen hormoneller Herkunft sollte nur unter Aufsicht eines Spezialisten erfolgen, vorausgesetzt, dass die Indikationen für ihre Anwendung in der Tat ernst zu nehmen sind.

Vorbeugende Maßnahmen gegen das Auftreten von allergischen Hautausschlägen sind in der Verwendung von speziellen antiallergischen Salben und Cremes vor dem Kontakt mit dem Allergen (Allergene).

Beim Kontakt mit Allergenen empfiehlt es sich außerdem, Schutzkleidung zu tragen, die den Kontakt des reizenden Gegenstücks auf der Haut verhindert. Zum Beispiel, wenn Sie Geschirr spülen oder Badezimmergegenstände reinigen, sollten Sie Gummihandschuhe und ein Beatmungsgerät benutzen. Beim Umgang mit LCP, sowie mit Substanzen aus alkalischem und saurem Milieu sollten Sie immer Handschuhe und ein Masken-Atemschutzgerät tragen.

Die optimale und in der Tat durchdachte Art und Weise, das Auftreten einer allergischen Reaktion des Körpers zu verhindern - die Verwendung von nicht aggressiven Reinigungs- und Waschmitteln sowie von Körperpflegeprodukten mit hypoallergener chemischer Zusammensetzung.

Wenn Sie wissen, dass Sie lange Zeit unter direktem Sonnenlichteinfluss stehen, müssen Sie sich schützen, indem Sie Cremes und Lotionen mit dem größtmöglichen Schutz auftragen. Es ist nicht überflüssig, einen Strandhut mit großen Feldern, Sonnenschutzpolarisatoren, einen Pareo (leichter Mantel aus feinem Stoff), langärmelige Kleidungsstücke, Hosen und Röcke aus leichten Stoffen mitzunehmen.

Wenn Sie eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber thermischen Überspannungen haben, lohnt es sich, die Zeit auf den Straßen mit solchen Wettererscheinungen zu reduzieren.

Personen, die eine Allergie gegen Insektenstiche kennen, sollten auf Repellentien zurückgreifen. Um das Auftreten einer allergischen Reaktion auf Lebensmittelreizstoffe zu vermeiden, sollten Sie Produkte mit Hyperallergien aus Ihrem Menü entfernen oder deren Verzehr auf ein Minimum reduzieren.

Wenn es eine allergische Reaktion in Form einer Eruption gab, sollten Sie nicht auf Selbstmedikation zurückgreifen und Drogen in der Drogerie kaufen, die einen Schnappschuss oder akzeptabel zu einem Preis genannt wird.

Es ist ratsam, einen qualifizierten Dermatologen und Allergologen zu konsultieren, der eine komplexe konservative Behandlung unter Berücksichtigung der persönlichen Eigenschaften des Patienten empfiehlt.

Wenn plötzlich ein allergischer Hautausschlag auftrat, dann sollten Sie auf Ihre Lebensweise achten, ebenso wie auf die Ernährung Ihrer Nahrung, da dies maßgeblich die Qualität des Immunsystems und des Stoffwechsels im Körper bestimmt. Wenn Allergiesymptome auftreten, schließen Sie von Ihrer Diät jene Nahrungsmittel aus, die für ihre erhöhten allergenen Eigenschaften "berühmt" sind.

Dazu gehören: Schokolade und andere Kakaoprodukte, Süßwaren industrieller Herkunft, Honig sowie Imkereierzeugnisse, Zucker in beeindruckenden Mengen, Hühnereier usw.

Denken Sie daran, dass neben den bekannten allergenen Produkten auch solche vorhanden sind, die in der Lage sind, eine allergische Reaktion bei einer Person zu verursachen, die eine individuelle spezifische Reaktion hat.

Sehr viel zur Entstehung, sowie zur Verschlimmerung von allergischen Reaktionen, bestimmten Belastungen und einer stressigen Lebensweise im Allgemeinen beiträgt und somit die Manifestationen negativer Emotionen in Ihrem Leben begrenzt.

1 Kommentar zum Artikel

Die Allergie in unserer Familie hat zum Mann und zum Kind, sehr scharf auf die Blüte der Pflanzen und auf den Hausstaub reagiert. Natürlich versuche ich, im Haus keinen Staub zu machen, deshalb kämpfe ich mit jeder möglichen Kraft damit, und ich kaufe definitiv Tabletten gegen Allergien. Jetzt ist es Kautabletten Sztnop, ich mochte die schnelle und effektive Wirkung der Behandlung. Gut verträglich, schadet der Gesundheit nicht. Darüber hinaus ist es sehr praktisch, dass die Tabletten zäh sind und einen süßlichen Geschmack haben, so dass es keine Probleme mit der Einnahme gibt.