Search

Symptome einer vasomotorischen allergischen Erkältung

Inhalt des Artikels

Über die Krankheit

Rhinitis ist im Guinness-Buch der Rekorde als die häufigste Krankheit auf dem Planeten enthalten. Hunderttausende Patienten beklagen sich täglich über verstopfte Nase und das Vorhandensein pathologischer Entladungen; Unangenehme Symptome sind Kindern und Erwachsenen bekannt. In diesem Fall gibt es mehrere Arten von entzündlichen Prozessen - insbesondere allergische Rhinitis, chronische Entzündung der Schleimhaut der Nasenhöhle allergischer Ätiologie.

Die allergische Rhinitis ist eine Unterform der vasomotorischen Rhinitis - eine Erkrankung, deren Auftreten mit pathologischen Gefäßreaktionen aus der Nasenhöhlenschleimhaut einhergeht. Gegenwärtig werden diese Begriffe jedoch abgegrenzt, da die derzeitige Definition von "vasomotorischer Rhinitis" die Abwesenheit einer allergischen Reaktion in dem Pathologieentwicklungsmechanismus impliziert. Der Ausdruck "vasomotorisch" neben dem Begriff "allergische Rhinitis" wird nicht als falsch angesehen, erfordert jedoch eine Präzisierung bei der Festlegung der endgültigen Diagnose.

Rhinitis, wird allergischer Genese wie saisonalen und ganzjährig unterteilt, was in erster Linie die Beziehung mit der Ursache niederwertigsten Allergenen - im ersten Fall ist es Pollen, zu einem bestimmten Zeitpunkt der Blüte, in dem zweiten - Hausstaub, eine Substanz, mit der dem Patienten in Kontakt am Arbeitsplatz, zu Hause, während der Reise, auf Reisen. Die folgende Klassifikation der Rhinitis wird auch verwendet:

  • Intermittierend (Symptome treten weniger häufig an 4 Tagen pro Woche und weniger als 4 Wochen während des Jahres auf);
  • persistierend (die Krankheitssymptome beunruhigten den Patienten für mehr als 4 Tage für eine Woche und länger als 4 Wochen pro Jahr).

Symptome einer allergischen Rhinitis sind reversibel - sie können durch den Kontakt mit einem Allergen oder durch eine ausgewählte medikamentöse Therapie beseitigt werden.

Klinische Merkmale

Die Entwicklung einer allergischen Entzündung umfasst notwendigerweise mehrere Stufen. Während immunologischen und pathochemical Stufe Antikörper scheinen die Körpersubstanz-Allergen-Sensibilisierung gebildet Eintritt (erhöhte Empfindlichkeit gegenüber dem Allergen), die Bildung von Allergiemediatoren (bioaktiven Substanzen). Die Symptome treten jedoch erst im letzten Stadium der Reaktion auf - sie begleiten das pathophysiologische Stadium, das auch als Stadium der klinischen Manifestation bezeichnet wird. Daher bemerkt eine Person Symptome nicht primär, sondern bei wiederholtem Kontakt mit einem Allergen.

Welche Beschwerden kann der Patient bei einer allergischen vasomotorischen Rhinitis haben? Sie können in drei Hauptgruppen unterteilt werden.

Typische oder spezifische Manifestationen

Dazu gehören:

  1. Verstopfung der Nase bis zur erzwungenen Atmung mit dem Mund.
  2. Isolierung einer transparenten, serös-mukösen Sekretion von wässriger Konsistenz in reichlichen Mengen (Rhinorrhö).
  3. Stimmveränderungen (nasales Erscheinungsbild), Hyposmie (Abnahme der Geruchsempfindlichkeit), Schnarchen im Schlaf.
  4. Paroxysmales Niesen, häufiger am Morgen.
  5. Reizung, Juckreiz und Brennen in der Nasenhöhle.

Es sollte beachtet werden, dass Rhinorrhoe hauptsächlich auf saisonale Exazerbation der allergischen Rhinitis zurückzuführen ist. Anders als bei der infektiösen Rhinitis nimmt der Ausfluss nach einigen Tagen nach Ausbruch der Krankheit keine dichtere Konsistenz und mukopurulente Beschaffenheit an, sie bleiben während des gesamten Kontaktzeitraums mit dem Allergen wässrig und reichlich vorhanden. Bei der ganzjährigen Form dominieren Staus mit einer mäßigen Schleimsekretion und Hyposmie; Niesen und ausgeprägter Juckreiz sind oft nicht vorhanden.

Zusätzliche Manifestationen

Unter ihnen sind:

  • Reizung der Haut über der Oberlippe und in den Nasenflügeln, begleitet von Rötung, Schwellung und Juckreiz - erscheint durch die ständige Schleimabsonderung, Nasenreibung;
  • juckende Oropharynx, einschließlich dem Himmel, Kribbeln und Schmerzen im Hals, Husten - erklärt die allergische Entzündung des Rachens (Pharyngitis), Abfluss Austrag aus der Nasenhöhle an der Rückseite der Kehle;
  • Ein Knacken in den Ohren, deutlich sichtbar beim Schlucken, ein Hörverlust ist ein Symptom der allergischen Form der Tubotitis, der Entzündung des Gehörgangs und des Mittelohrs.

Manchmal sind Patienten auch besorgt über Tränenfluss und juckende Augenlider als Manifestationen einer allergischen Konjunktivitis.

Das klassische Symptom der allergischen Rhinitis ist der "allergische Gruß" - ein häufiges Verkratzen der Nasenspitze mit der Handfläche von unten nach oben.

Allgemeine Symptome

Ihre Anwesenheit kennzeichnet den Grad der Störung des allgemeinen Staates:

  • Schwäche, Reizbarkeit, Kopfschmerzen;
  • Schlafstörungen aufgrund von Schwierigkeiten bei der Nasenatmung;
  • Fieber, subfebrile Werte erreichen.

Die Symptome der allergischen Rhinitis können sich in leichter Form manifestieren - in diesem Fall haben sie keinen signifikanten Einfluss auf die tägliche Aktivität, Leistung und Schlaf des Patienten. Bei mittelschweren Abläufen gibt es ein spürbares Unwohlsein, das sich in Verletzung des Schlafes, der Konzentrationsfähigkeit und der notwendigen Aufgaben äußert. Schwerer Verlauf reduziert die Lebensqualität des Patienten erheblich, die Manifestationen der Krankheit sind äußerst schmerzhaft.

Etappen, Varianten des Kurses und objektive Merkmale

Vasomotorische Rhinitis allergischer Ätiologie umfasst zwei Stadien klinischer Manifestationen:

Es entwickelt sich innerhalb von 30 Minuten ab dem Zeitpunkt des Kontakts der Nasenschleimhaut mit einem kausal signifikanten Allergen, dauert 6 bis 12 Stunden, manchmal bis zu einem Tag. Es ist gekennzeichnet durch Schwellung, Juckreiz, Niesen, Hypersekretion von Schleim.

Es verändert das Stadium der frühen Symptome, die führende Manifestation ist anhaltende Verletzung der Nasenatmung aufgrund von Schwellungen, verstopfte Nase.

Es gibt auch eine Einteilung der Varianten des Verlaufs der allergischen Rhinitis, von denen eine aufgrund der Vorherrschaft bestimmter Symptome gehört:

  • exsudativ (Niesen, wässriger Ausfluss, Juckreiz in der Nase, verstopfte Nase mit periodischer Zunahme der Schwere, Konjunktivitis);
  • obstruktive (konstante verstopfte Nase, Nasenatmung deutliche Verschlechterung, Isolierung von dicken Sekreten bei Patienten ohne Niesen, Juckreiz der Schleimhaut und Phänomene Konjunktivitis).

Bei exsudativer Form besteht eine Tendenz zur nächtlichen Verschlechterung und leichten Besserung am Nachmittag - im Gegensatz zur obstruktiven Form, bei der die Symptome während des Tages unverändert bleiben.

Zur Beurteilung der objektiven Veränderungen können zwei Methoden verwendet werden: Rhinoskopie (spezielle Spiegel werden verwendet), Endoskopie (mit einem optischen Gerät - ein Endoskop). Welche Anzeichen finden sich bei der Untersuchung der Nasenhöhle?

  1. Blässe der Nasenschleimhaut - manchmal mit einem wachsigen Schatten.
  2. Das Vorhandensein von Ödemen von Nasenmuscheln unterschiedlicher Stärke.
  3. Eine reichliche Menge von farblosem schaumigem Ausfluss oder, was weniger häufig ist (in obstruktiver Strömung), ein dicker durchsichtiger Schleim.

Die Aufnahme von Schleim gelblich-grünen Farbton kann auf die Anhaftung einer sekundären Infektion hinweisen. Für den isolierten Verlauf der allergischen Rhinitis ist das durchsichtige Geheimnis charakteristisch.

Therapie

Wo soll ich mit einer allergischen Rhinitis beginnen? Die beste Möglichkeit ist es festzustellen, welche Substanz ein Allergen ist, und den Kontakt damit zu stoppen. Was aber, wenn die Symptome Pollen von Pflanzen oder Bäumen verursachen und manchmal Dutzende verschiedener Substanzen? Nicht alle Patienten können ihren Wohnort für die Blütezeit wechseln, und mit Haushaltsstaub ist nichts zu reden - es ist vollständig und dauerhaft unmöglich, ihn zu beseitigen. Deshalb wird es angewendet:

  • Komplexe Maßnahmen zur Beseitigung (Vermeidung von Kontakt mit bekannten Allergenen, die Einhaltung einer hypoallergene Ernährung, regelmäßige Nassreinigung in Abwesenheit des Patienten Zimmer, nicht-flauschigen Teppichen, Stofftiere und andere Gegenstände, die Staub sammeln kann);
  • medikamentöse Therapie;
  • allergenspezifische Immuntherapie (ASIT).

Behandlung von allergischer Rhinitis durchgeführt Antihistaminika (Cetirizin, Desloratadin), Glucocorticoide (Nazoneks), Cromone (kromogeksal), Leukotrien-Antagonisten (Montelukast) verwendet wird. Sie sind in der Lage, alle Manifestationen einer allergischen Reaktion zu bekämpfen - Niesen, Juckreiz, verstopfte Nase; Glukokortikosteroide beseitigen Entzündungen, vermindern die Empfindlichkeit der Schleimhaut gegenüber Allergenen.

Eine rechtzeitige und korrekte Behandlung der allergischen Rhinitis reduziert das Risiko von Asthma bronchiale.

Allergische Atemwegserkrankungen haben typische Symptome und stellen eine große Gruppe von Atemwegsallergien dar, die sich durchgängig entwickeln können - dieses Phänomen wurde als "allergischer Marsch" bezeichnet. Eine allergische Rhinitis wird als mögliche Vorstufe für die Entwicklung von Bronchialasthma angesehen. Daher ist es wichtig, die Krankheit rechtzeitig zu behandeln, und nicht nur Symptome zu beseitigen, alle Empfehlungen des behandelnden Arztes zu befolgen, sich einem vollständigen Therapieverlauf zu unterziehen.

Der Arzt kann Tabletten für die regelmäßige Verabreichung sowie topische, dh lokale Formen von Arzneimitteln verschreiben - zum Beispiel Tropfen in der Nase (Azelastin, Cromoglicate). In Form von Tropfen werden alle oben aufgelisteten Medikamentengruppen präsentiert - dadurch erreichen Sie maximale Wirkung in der Kontaktzone (Nasenschleimhaut). Die Wahl der Medikation hängt von der Schwere der Durchblutung ab - in milder Form werden lokale Wirkungen bevorzugt, bei Verschlechterung des Zustandes werden Glukokortikosteroide in topischer und systemischer (Injektions-) Form verabreicht.

Zur Linderung der Nasenatmung verwenden viele Patienten vasokonstriktive Tropfen und Sprays (Vibrocil, Xylometazolin), die die schmerzhafte Verstopfung lindern können. Obwohl die Nase nach der Injektion zu atmen beginnt, ist dies keine Lösung für das Problem der allergischen Rhinitis im Allgemeinen. Solche Tropfen helfen, schnell die Schwellung zu beseitigen und die Schleimsekretion zu reduzieren, aber können die allergische Reaktion nicht stoppen, die Entzündung beseitigen. Die Behandlung mit ihrer Hilfe dauert nicht länger als 7-10 Tage, da es eine Abhängigkeit (das Phänomen der Tachyphylaxie), das Risiko der Entwicklung von Drogen-Rhinitis gibt.

Es gibt nicht nur symptomatisch, sondern pathogenetische Behandlung der allergischen Rhinitis Natur - Allergenimmuntherapie, beinhaltet die Einführung eines Allergens in den Körper in kleinen Mengen, um die Empfindlichkeit, um es zu reduzieren. Es wird verschrieben und durchgeführt von einem allergologischen Arzt außerhalb einer allergischen Rhinitis Exazerbation.

Symptome und Behandlung der chronischen vasomotorischen Rhinitis

Symptome der vasomotorischen Rhinitis werden häufiger bei Kindern zurückverfolgt. Die Dringlichkeit des Problems in Russland ist ziemlich hoch.

Der Anteil der Pathologie bei allen Erkrankungen der oberen Atemwege beträgt 10-15%. Allergische Formen der Rhinitis machen 60-70% aus. Pathologie ist ein prädisponierender Faktor für das spätere Auftreten von Asthma Bronchitis bei einem Kind, Bronchialasthma. Die folgenden Komplikationen der Krankheit können bei Kindern zurückverfolgt werden:

  • Entzündung der Nasennebenhöhlen - 30-40%;
  • Adenoiditis ist rezidivierend und exsudativ (30%);
  • Otitis - 10%;
  • Stenose des Kehlkopfes - 5%.

Rhinitis vasomotoric ist eine Krankheit, für die die folgenden Symptome typisch sind:

  • Juckreiz in der Nase;
  • Coryza (Rhinorrhoe);
  • Niesen;
  • Verstopfung der Nase.

Der Schleimfluss auf der Rückseite des Pharynx führt zu chronischen Schmerzen im Rachen. Übermäßige Sekretion tritt aufgrund unzureichender Reinigung von dem entzündlichen Infiltrat auf.

Rhinitis vasomotorisch - was ist es: die Ursachen, Symptome, Behandlung

Die vasomotorische Schnupfen ist eine polyethiologische Erkrankung (hervorgerufen durch eine Vielzahl von Ursachen). Symptome der Pathologie sind in verschiedenen Arten der Pathologie etwas unterschiedlich. Häufige Manifestationen der Nosologie in Form von Juckreiz, Transpiration, Tränenfluss, Husten sind charakteristisch für allergische Form. Einige Spezialisten rangieren keine allergische Form für vasomotorische Erkrankungen, aber wir folgen den Empfehlungen der WHO. Solche Patienten haben oft andere allergische Erkrankungen.

Die Hauptursachen einer Erkältung

Die allergische Form wird durch den Pollen von Pflanzen hervorgerufen. Manifestationen der Krankheit treten im Sommer oder Herbst auf.

Chronische allergische Rhinitis tritt zu verschiedenen Zeiten des Jahres auf. Genannt Tierhaare und Hausstaub. Symptome der Krankheit hängen nicht von den Poren des Jahres ab.

Nicht-allergische Sorte ist in 3 Arten unterteilt;

Die vasomotorische Reaktion wird aufgrund eines normalen Blutflusses aufgrund von Schwankungen der Temperaturbedingungen der Umgebung gebildet. Pathologie wird in Gegenwart der folgenden provozierenden Faktoren gebildet:

  • Wirkung von starken Gerüchen;
  • Abgase des Autos;
  • Tabakrauch;
  • Staub in der Umgebungsluft;
  • Berufsrisiken (Chemikalien, Metalle).

Eine vaginale laufende Nase (Rhinorrhea) tritt auf, wenn heiße und heiße Nahrung genommen wird;

Nicht-allergische Form mit zunehmenden Eosinophilen von Blut erscheint in Helminthic Invasionen, einige unspezifische Überempfindlichkeitsreaktionen. Bei dieser Form wird ein deutlicher Ausfluss aus der Nasenhöhle beobachtet, der zur Feststellung der Krankheitsursache beiträgt.

Eine professionelle laufende Nase wird durch den Einfluss chemischer oder physikalischer Reize verursacht. Die Symptome der Krankheit verschwinden nach Verlassen des Arbeitsplatzes.

Seltene Ursachen vasomotorischer Rhinitis:

  • Empfang von oralen Kontrazeptiva;
  • Schwangerschaft;
  • Empfang von Medikamenten zur Erhöhung des Blutdrucks;
  • Verwendung von entzündungshemmenden Arzneimitteln;
  • Strukturelle Anomalien der Nase (Krümmung des Septums, des Tumors, der Polypen).

Eine häufige Ursache der Pathologie ist eine virale Rhinitis. Die Form hat einen chronischen Verlauf. Seltene ätiologische Faktoren der Nosologie:

  1. Zystische Fibrose;
  2. Sarkoidose;
  3. Wegener-Syndrom;
  4. Gastroösophagealer Reflux.
  • Muskel- und Nervenerkrankungen (Muskelerkrankungen, Schlaganfall);
  • Gastroösophagealer Reflux;
  • Straffung der Kehle mit einem Tumor;
  • Nervaler Stress führt zu Muskelkrämpfen;
  • Älteres Alter mit gestörter Koordination und reduzierter Kraft.

Alle provozierenden Faktoren der Pathologie sind in exogene und endogene unterteilt. Jede Komponente bestimmt die klinischen Symptome der pathologischen Form.

Lassen Sie uns die exogenen Faktoren der Pathologie hervorheben:

  • Pollen von Pflanzen;
  • Chemische Verbindungen verschiedener Konzentrationen;
  • Bakterielle Mittel;
  • Protein-Substanzen;
  • Produkte der Aktivität von Pilzen, Sporen, Schimmelpilzen, Milben.

Endogene Faktoren werden bei inneren Krankheiten gebildet, bei denen die Konzentration von Blutgiften zunimmt.

Die wichtigsten Arten von Krankheiten

Es gibt 2 Hauptarten der vasomotorischen Rhinitis:

Allergische Formen sind in Unterkategorien unterteilt:

  1. Saisonal;
  2. Das ganze Jahr über.

Die Bestimmung des Typs und des provozierenden Faktors der Krankheit ermöglicht es, das Behandlungsschema optimal auszuwählen.

Symptome

In den meisten Formen der Krankheit treten die folgenden Symptome auf:

  • Ödem der Schleimhaut;
  • Schleimausfluss;
  • Schwierigkeit mit Nasenatmung;
  • Niesen;
  • Coryza.

Bei längerer Schnupfen verlieren Kinder Appetit, Schlaflosigkeit entwickelt sich, Kopfschmerzen erscheinen, Schlaf verschlimmert sich. Das Hauptproblem ist die Verringerung der Belüftung. Schnelle Müdigkeit, Verweigerung des Essens, Gedächtnisverlust, Rhinorrhoe - aus diesen Gründen können Sie eine Diagnose stellen.

Symptome der allergischen vasomotorischen Rhinitis werden durch den Kontakt der Nasenschleimhaut mit dem Allergen gebildet. Für Pathologen ist ein plötzliches Auftreten von Symptomen charakteristisch:

  • Ödem der Augenlider;
  • Lachrymation;
  • Verstopfung der Nase;
  • Rötung der Bindehaut;
  • Hörverlust aufgrund des entzündlichen Prozesses in der Eustachischen Röhre;
  • Reichlicher Schleimausfluss.

Die Pathologie ist durch einen paroxysmalen Verlauf gekennzeichnet. Die Verdickung der Membran ist auf eine Zunahme des Gehalts an Becherzellen zurückzuführen. In chronischer Form wird das Epithel zyanotisch und blass. Unmittelbar nach Beendigung der Wirkung des Allergens auf die Schleimhaut wird der Gewebezustand normalisiert. Cyanose und Hyperämie verschwinden.

Chronische vasomotorische Rhinitis: Behandlung

Die Behandlung der chronischen Form wird von den folgenden Präparaten durchgeführt:

  • Steroid-Nasensprays;
  • Orale Steroide;
  • Antihistaminika;
  • Abschwellende Sprays;
  • Dünnere Vorbereitungen;
  • Spezifische Immuntherapie;
  • Kombinierte Fonds.

Häufige Medikamente sind nasale Glukokortikoide. Entzündungshemmende Medikamente können wegen ausgeprägter Nebenwirkungen nicht lange verwendet werden. Rhinorrhoe, verstopfte Nase, Juckreiz, Niesen, laufende Nase werden schnell durch die Verwendung dieser Medikamente beseitigt, aber Sie müssen allmählich Medikamente injizieren und abziehen. Bei unkontrollierter Anwendung hört die Nebennierenrinde auf, ihre eigenen Hormone freizusetzen, die für jedes Organ notwendig sind.

Wie chronische vasomotorische Rhinitis zu heilen

Um eine chronische Form schnell zu heilen, werden die folgenden Steroide verwendet:

  • Fluticason fuorat;
  • Mometason fuerat;
  • Fluticasonpropionat;
  • Budesonid;
  • Flunisolid;
  • Beclomethason.

Lokale Nasensteroide werden täglich mehrmals verwendet. Wenn Sie Drogen nehmen, müssen Sie Ihren Kopf nach vorne neigen, so dass das Medikament gleichmäßig um die Rückwand verteilt ist.

Bei einer geringen Wirksamkeit lokaler Steroide werden orale Glukokortikoide verschrieben. Typische Vertreter der Gruppe sind Hydrocortison, Methylprednisolon. Die Medikamente sind bei Allergikern wirksam. Das Auftreten schwerer Nebenwirkungen bei der Anwendung dieser Medikamente ist mit einem langen Anwendungsverlauf verbunden. Die Therapie wird unter strenger Aufsicht eines Arztes durchgeführt. Oft zur Steigerung der Wirksamkeit der Therapie erfordert eine Kombination von Steroiden mit Antihistaminika.

Antihistaminika zur Behandlung

Antihistaminika werden für allergische Rhinitis verwendet. Die Drogen werden für eine lange Zeit verwendet. Beseitigen Sie nicht die Ursachen der Krankheit, sondern helfen Sie, tödliche Komplikationen wie anaphylaktischen Schock und Angioödem zu verhindern. Die Medikamente werden durch den Schleimfluss über die Rückwand des Nasopharynx verabreicht, wenn Schwierigkeiten für die Funktionalität des Pharynx und Larynx entstehen.

Antihistaminika sind die zweite Behandlungslinie für eine vasomotorische Schnupfen. Histamine gehören zur Kategorie der Naturstoffe, die bei Exposition gegenüber Allergenen, exogenen Reizstoffen, Sensibilisierungsreaktionen auslösen. Antihistaminika sind Medikamente, die die Histaminantwort blockieren. Es tritt bei jedem Gewebeschaden auf, einschließlich der Penetration von bakteriellen, viralen Agenzien. Medikamente werden verschrieben, wenn ein Kontakt mit einem allergischen Faktor besteht.

Auf dem Wirkungsmechanismus sind alle Antihistaminika in 2 Kategorien unterteilt:

  1. Mit einer beruhigenden Wirkung werden die Medikamente der ersten Generation (Clemastin, Chlorpheniramin, Diphenylhydramin) charakterisiert. Beim Autofahren verboten;
  2. Nesedativnyje Antihistaminika (Cetirizin, Loratadin) sollten in Kombination mit anderen Arzneimitteln mit Vorsicht angewendet werden, um unvorhergesehene Nebenwirkungen zu vermeiden. Ein gemeinsamer Vertreter der Gruppe ist Azelastin.

Sprays zur Behandlung von akuter vasomotorischer Rhinitis

Bei stagnierenden Veränderungen der Schleimhaut der Nasenhöhle werden abschwellende Sprays, Phenylephrin, Oxymethylsolin, verwendet. Mittel reduzieren das Anschwellen der Membran, fördern den Aufbau von Blutgefäßen. Medikamente verbessern schnell die Atmung. In ein paar Tagen machen Drogen süchtig. Langfristige Anwendung führt zu schweren Gewebeschäden. Daher wird empfohlen, abschwellende Sprays nicht länger als 4-7 Tage zu verwenden.

Orale abschwellende Medikamente reduzieren schnell die Schwellung der Nasennebenhöhlen, normalisieren die Atmung, stimulieren die Herzaktivität, erhöhen den Blutdruck. Vermeiden Sie die Verwendung von Mitteln, die bei Patienten mit Hypertonie, Schilddrüsenpathologie, Nierenversagen benötigt werden. Das beliebteste orale Dekongestionsmittel ist Pseudoephedrin.

Bei vasomotorischen Reaktionen verschreiben manche Ärzte Cromolyn-Natrium, Montelukast, Ipratropium.

Cromolin ist ein Spray zur Stabilisierung von Zellen, das die Entwicklung einer Entzündungsreaktion verhindert, indem es die Freisetzung von Histamin und anderen Allergie-Mediatoren verhindert.

Montelukast ist eine Droge, deren Wirkmechanismus den Antihistaminika ähnlich ist. In der Praxis ist das Medikament weniger wirksam als Steroid Nasensprays. Es wird für Patienten mit asthmatischen Zuständen, Bronchialasthma empfohlen.

Ipratropium wird verwendet, um Nasenbluten zu entfernen.

Behandlung der chronischen vasomotorischen Rhinitis

Bei chronischer vasomotorischer Rhinitis soll eine weitere Exazerbation verhindert werden. Die Form ist durch die Bildung eines dicken Schleims gekennzeichnet, der entlang der Rückwand des Pharynx abläuft. Dichtes Sputum erscheint, wenn die Flüssigkeitszufuhr ungeeignet ist.

Im chronischen Krankheitsverlauf hilft eine spezifische Immuntherapie, die seit 4 Jahren durchgeführt wird. Das Wesen der Technik ist die Bildung einer natürlichen Resistenz gegen externe Reizreize. Blockierende Antikörper zerstören Krankheitserreger unmittelbar nach der Einnahme, so dass eine akute Entzündungsreaktion, Schwellung der Schleimhaut, nicht auftritt. SIT-Therapie ist für Menschen mit häufigen Erkältungen vorgeschrieben.

Wie behandelt man die Krankheit bei Kindern?

Es ist schwierig, chronische vasomotorische Rhinitis bei Kindern zu heilen, da eine verminderte Immunaktivität, eine erhöhte Reaktivität von Geweben die Voraussetzungen für eine Verschlimmerung der Krankheit schaffen. Es ist notwendig, die erhöhte Häufigkeit von allergischen Formen der Pathologie bei Kindern zu berücksichtigen.

Therapieprinzipien für chronische Erkältungsformen:

  1. Angemessene Pharmakotherapie;
  2. Qualitätskontrolle der Umwelt (Beseitigung von provozierenden Faktoren, Verhinderung des Kontakts mit dem Allergen);
  3. Allergovaktsinatsiya - spezifische Immuntherapie;
  4. Den Eltern die Regeln für die Behandlung von Kindern mit allergischen Erkrankungen vermitteln.

Alle verwendeten Medikamente sollten wirksam, sicher und ohne Nebenwirkungen sein. Alle Anforderungen werden durch Otrivin - Xylometazolin mit zusätzlichen Komponenten zur Befeuchtung der Nasenhöhlenschleimhaut erfüllt.

Traditionelle abschwellende Mittel trocknen die Schleimhaut der Nasenhöhle. Vor dem Hintergrund der Aufnahme dieser Mittel werden die Schutzeigenschaften der Schale reduziert.

Die Anwesenheit von Sorbit in der Zusammensetzung von Otrivin liefert feuchtigkeitsspendende Eigenschaften. Die Einnahme des Medikaments ermöglicht es Ihnen, das Niveau der Flüssigkeit zu normalisieren, was ein Austrocknen verhindert. Wirkungsdauer mehr als 10 Stunden macht es bequem, nachts zu schlafen. Säuglingen werden dreimal täglich 1-2 Tropfen verschrieben. Dosierspray wird für Kinder ab 6 Jahren empfohlen.

Ein gutes Dekongestionsmittel, das für eine chronische vasomotorische laufende Nase verwendet wird, ist ein Vibrationsoszillator. Der Gehalt des Blockers H1, alpha-1, liefert antiallergische, vasokonstriktive, antiödematöse Wirkung. Das Medikament wirkt sich nicht auf die Gefäße aus, so dass die Funktionalität des vaskulären Nasennetzes nicht beeinträchtigt wird. Die Medizin kann für 10 Tage verwendet werden. Benutzerfreundlichkeit ist das Vorhandensein von verschiedenen Formen der Freisetzung - Gel, Spray, Tropfen.

Um alle Manifestationen der Krankheit zu beseitigen, ist es ratsam, topische Kortikosteroide zu verwenden, aber man muss ihre Wirkung auf den Körper kontrollieren.

Allergische vasomotorische Rhinitis - wie man heilt

Heilung der allergischen Form ist einfach - Sie müssen den Kontakt mit dem Allergen beseitigen. Dieser Ansatz ist nicht optimal, aber es gibt keine anderen Möglichkeiten, einer erhöhten Sensibilisierung des Körpers entgegenzuwirken.

Die Art der Therapie hängt von den Eigenschaften des provozierenden Faktors ab. Welche Verfahren werden für die allergische Form der vasomotorischen Schnupfen empfohlen:

  1. Permanente Reinigung von Räumen;
  2. Eliminierung von Haustieren;
  3. Beseitigung von Brennpunkten der Schimmelpilzakkumulation;
  4. Bettwäsche sollte die Ansammlung von Allergenen verhindern;
  5. Begrenzung des Kontakts mit Chemikalien;
  6. Weigerung, Medikamente zu nehmen, die zu einer erhöhten Sensibilisierung neigen - Acetylsalicylsäure, Sulfonamide, Penicilline;
  7. Wenn die Ursache der Pathologie Atemwegsallergene sind, ist es nicht möglich, den Kontakt mit der Pathologie zu trennen, daher ist eine lebenslange Pharmakotherapie vorgeschrieben;
  8. Das Hauptziel der Behandlung besteht darin, den Kontakt mit einem provozierenden Faktor zu verhindern.

Allergische vasomotorische Rhinitis kann mit den folgenden Medikamenten geheilt werden:

  • Blocker von Leukotrienen;
  • Antihistaminika;
  • Glucocorticoide;
  • Anticholinergika;
  • Vasokonstriktive Medikamente.

Abschwellende Mittel helfen, Nasenatmung schnell wieder herzustellen, aber die Heilmittel beseitigen nicht vollständig die Symptome der Krankheit. Sobald die vasokonstriktorischen Medikamente aufhören zu funktionieren, wird das klinische Bild der Entzündung der Nasenhöhle verstärkt. Die Gefahr der Mittelverwendung besteht beim "Ricochet" -Syndrom, wenn nach Anwendung von vasokonstriktiven Medikamenten eine persistierende Stenose der kleinen Arterien der Nasenschleimhaut vorliegt.

Es gibt Studien, die zeigen, dass die Verwendung von abschwellenden Mitteln für mehr als 7 Tage, erhöht die Schwellung der Schleimhaut, fördert die Entwicklung von Tachyphylaxie. Die Verwendung von Drogen für mehr als 5 Tage ist gefährlich.

Vasomotorische Rhinitis tritt häufig chronisch auf. Um dem stetigen Fortschreiten der Erkrankung vorzubeugen, sollte man auf den langfristigen Einsatz von Medikamenten zählen.

Behandlung von vasomotorischer allergischer Rhinitis

Vasomotorischer Rhinitis - ein durch eine Störung voller Nasenatmung in abnormal Gefäßtonus in der Nasenschleimhaut gekennzeichnet ist, die zu ihrer Quellung und Verengung des Nasenganges führt.

Arten und Ursachen der Entwicklung

Je nach Krankheitsursache wird bei der vasomotorischen Rhinitis zwischen neurovegetativer und allergischer Rhinitis unterschieden. Auch sollten wir diese Rhinitis bei schwangeren Frauen getrennt erwähnen.

In den meisten Fällen wird die vasomotorische Rhinitis durch eine Störung der Erregbarkeit der Teile des autonomen Nervensystems verursacht, wodurch die Nasenhöhlenschalen normalerweise nicht auf verschiedene Reize reagieren können. Als Folge davon entwickelt sich die Reaktion der Hyperaktivität des neurovegetativen Systems und der Gefäße der Nasenhöhle, was klinisch manifest ist durch eine Zunahme von sekretorischen Funktionen und Anschwellen von Geweben als Reaktion auf Stimuli.

Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung der vasomotorischen Rhinitis umfassen die folgenden Bedingungen:

  • chronische Erkrankungen der HNO-Organe;
  • Anomalien in der Struktur der Nasenhöhle;
  • Krümmung der Nasenscheidewand auf dem Hintergrund der übertragenen Nasenverletzungen, Frakturen, Schlaganfälle;
  • Längere und unkontrollierte Verwendung bestimmter nasal drugs - solche Tropfen wie Farmazolin, Naphazoline, Oxymetazolin, wenn aus den Schleimhäuten der Nasenhöhle mehr als 5 Tage süchtig und fördern starke Trocknung verwendet wird;
  • Rauchen, einschließlich passiv;
  • permanentes Einatmen von Staub oder kleinen Partikeln - oft in Industriearbeitern gefunden;
  • Verletzung des psychoemotionalen Hintergrunds - Menschen in chronischem Stress leiden häufig an vasomotorischer Rhinitis;
  • Bleiben Sie drinnen mit trockener Luft, besonders während des Erhitzens.

Die Hauptursache der vasomotorischen Rhinitis bei Schwangeren sind hormonelle Veränderungen im Körper. Zur Behandlung in diesem Fall ist die Rhinitis nicht notwendig, ungefähr 2-3 2-3 Monate werden die unangenehmen Symptome unabhängig verlaufen. Einige Frauen haben vasomotorische Rhinitis nur nach der Geburt.

Vasomotorische Rhinitis bei Kindern

Die Ursachen der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern sind in der Regel allergische Reaktionen und adenoide Keimbildung. Die Beseitigung dieser Bedingungen führt zur Normalisierung der normalen Atmung mit der Nase.

Eltern sollten die langdauernde nasale Kongestion des Kindes nicht ignorieren und sofort den Rat eines HNO-Arztes einholen. Die Selbstmedikation führt oft zu einer Verschlimmerung des Zustands und der Entwicklung von atrophischen Veränderungen in der Nasenhöhlenschleimhaut.

Symptome der vasomotorischen Rhinitis

Vasomotorische Rhinitis ist durch Symptome ohne begleitende Anzeichen einer Virusinfektion gekennzeichnet, der Patient hat:

  • permanente verstopfte Nase;
  • Verletzung der Nasenatmung;
  • nachts schnarchen;
  • oft Niesen und Juckreiz in der Nase;
  • wässriger Ausfluss aus der Nase.

Sobald der Patient eine horizontale Position des Körpers einnimmt, verstärken sich alle aufgeführten Symptome.

Aufgrund der ständigen Unterbrechung der Nasenatmung und der unzureichenden Zufuhr von Sauerstoff zu Organen und Geweben entwickelt der Patient allmählich eine Hypoxie, die folgende Symptome hervorrufen kann:

  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • schnelle Ermüdung, ständige Ermüdung;
  • Appetitlosigkeit;
  • Gedächtnisbeeinträchtigung;
  • Schlafstörungen;
  • allgemeine Schwäche.

Wenn die Dauer des Rhinitis aktuellen vasomotorischen bei Kindern gibt es in der Schule schlechte Leistung, nicht das Erlernen neue Informationen, eine Verzögerung in der Entwicklung im Vergleich zu ihren Kollegen - ist dies aufgrund einer unzureichenden Zufuhr von Sauerstoff an das Blut auf dem Hintergrund von Atemstörungen.

Methoden zur Diagnose der Krankheit

Bei längerer Verstopfung der Nase, Rhinorrhoe und Verletzung der Nasenatmung ist es ratsam, einen HNO-Arzt aufzusuchen.

Der Arzt sammelt die Geschichte und das Leben des Patienten, untersucht die Schleimhäute der Nasenhöhle mittels Rhinoscopia und kann auch Abstrich aus der Nase nimmt unter einem Mikroskop und Pflanzung auf der Flora untersucht werden.

Zusätzlich werden Allergene verschrieben, um die Ursache der Rhinitis zu bestimmen. Wenn die Definition der Ätiologie der Krankheit schwierig ist, können zusätzliche diagnostische Methoden verschrieben werden:

  • Röntgenaufnahme der Nasenhöhle;
  • Computertomographie.

Diese Studien helfen, das Vorhandensein von Sinusitis oder Neoplasmen in den Nebenhöhlen der Nase zu identifizieren.

Als eine vasomotorische Rhinitis behandeln?

Wenn bei schwangeren Frauen eine vasomotorische Rhinitis nachgewiesen wird, ist in der Regel keine Medikation vorgeschrieben. Der zukünftigen Mutter wird empfohlen, mit einem erhöhten Kopfende zu schlafen, um mehr an der frischen Luft zu sein, um einen Luftbefeuchter für den Raum zu kaufen. Wenn die Nasenatmung nicht möglich ist, zu leiden, natürlich nicht notwendig - auf ärztlicher Anweisung, können Sie Vasokonstriktor Tropfen Durchgängigkeit der Nasengänge zu restaurieren und Gewebsödeme zu lindern. Tropfnase schwanger kann nicht mehr als 1 Mal pro Tag, vorzugsweise über Nacht, da häufige und unkontrollierte Verwendung von intranasalen Vasokonstriktoren Tröpfchen das Risiko einer Verengung der Blutgefäße der Plazenta erhöht, wodurch der Fötus nicht ausreichend Sauerstofffluss sein.

Bei der Diagnose der vasomotorischen Rhinitis allergischen Ursprungs wird der Hauptpunkt der Therapie der Einsatz von Antihistaminika sein:

Als Hilfstherapie werden vasokonstriktive Tropfen in der Nase gezeigt:

  • Pharmazolin;
  • Xylometazolin;
  • Otrivin;
  • Oxymetazolin;
  • Nazivin.

Um die lokale Immunität zu befeuchten und aufrechtzuerhalten, sollte die Nasenhöhle mit speziellen hypotonischen oder isotonischen Lösungen von Natriumchlorid sowie Präparaten auf der Basis von sterilem Meerwasser bewässert werden:

Wenn die Wirkung von konservativer Therapie offline und vasomotorischen Rhinitis schreitet weiter voran, dann den Patienten für Indikationen durch novocaine Block oder die Verwaltung von Sonderverödungsmitteln unter der Nasenschleimhaut. In einigen Fällen wird eine Hormontherapie mit intranasalen Sprays verschrieben:

Physiotherapeutische Behandlungsmethoden haben eine positive therapeutische Wirkung:

  • lokale Verwendung des Laserstrahls;
  • Magnetotherapie;
  • Elektrophorese;
  • Ultraschall an der Kragenzone.

Chirurgische Behandlung der vasomotorischen Rhinitis

In Ermangelung der Wirksamkeit aller oben genannten Methoden wird der Patient in extremen Situationen der chirurgischen Behandlung der vasomotorischen Rhinitis zugewiesen:

  • Vasotomien;
  • Ultraschall-Desintegration;
  • Photodestruktion durch Laser;
  • Radioelektrokoagulation.

Mögliche Komplikationen

Diskontinuierliche vasomotorische Rhinitis führt oft zu chronischem Lungenversagen, was dazu führt, dass der Körper eine unzureichende Sauerstoffmenge erhält und an Hypoxie leidet. Auf dem Hintergrund der Hypoxie entwickelt sich chronische Müdigkeit, Gedächtnisprobleme, Schwindel und Ohnmacht. In schweren Fällen können Komplikationen aus dem Herz-Kreislauf-System, dem Nervensystem auftreten.

Vor dem Hintergrund der ständigen Schwellung der Nase und Schleim verbesserter Trennung möglich Aktivierung von pathogenen Mikroflora in der Nasenhöhle, was zu einem erhöhten Risiko von Sinusitis, Sinusitis, Hypopharynx Niederlage und Paukenhöhle (insbesondere bei Kindern).

Methoden der Prävention

Zur Vorbeugung von vasomotorischen Rhinitis, sollte Stress vermieden werden, keine Medikamente, vor allem Nasentropfen, ohne die Ernennung des Arztes, Nasenrachenerkrankungen rechtzeitig zu behandeln. Menschen, die rauchen, sollten diese Sucht aufgeben, da dies oft zu Veränderungen der Nasenschleimhaut und der Entwicklung der vasomotorischen Rhinitis führt.

Vasomotorische Rhinitis bei Erwachsenen - Symptome und Behandlung

Vasomotorische Rhinitis - eine Verletzung der Atemwege durch die Nase aufgrund der Verengung der Nasenhöhle, aufgrund der Verletzung des Gefäßtonus in der Schleimhaut. Allergische und neurovegetative Form der vasomotorischen Rhinitis wird unterschieden.

Bei dieser Krankheit ist die Funktion der Gefäße des Nasopharynx gestört, und statt den Schleim zu absorbieren, sezernieren sie eine zusätzliche Menge. Mit anderen Worten, der Patient hat eine andauernde laufende Nase.

Die Nasenkanäle erfüllen dabei keine wichtige Funktion - Reinigung der einströmenden Luft von Schadstoffen (Staub, Mikroben und Allergene). Die Schwierigkeit besteht auch darin, dass die Nasenkanäle verengen und leichte Luft in die Lunge gelangt, was die Situation erschwert.

Die meisten Menschen entscheiden sich, die vasomotorische Rhinitis ohne Hilfe eines Arztes selbst zu beseitigen. Um dies zu tun, kaufen sie Tropfen in die Nase und denken, dass das Problem gelöst ist. Die Ansicht, dass Rhinitis eine triviale Krankheit ist, ist falsch, da Untätigkeit nicht nur die Krankheit verschlimmert, sondern auch ernsthafte Komplikationen verursachen wird. Auch die Manifestation einer vasomotorisch laufenden Nase in milder Form kann das gewohnte Leben beeinträchtigen.

Neurovegetative Form

In der Regel ist diese Form der vasomotorischen Rhinitis nicht durch Saisonalität gekennzeichnet. Vasomotorischen Rhinitis in allen Jahreszeiten gleich häufig und hängt weitgehend von externen oder auslösenden Faktoren (staubiger Umgebung, ätzende Dämpfe in der Atemluft, die Anwesenheit der Kontakt Krümmung der Nasenscheidewand), entweder aus der zuvor genannten allgemeinen autonome Dysfunktion.

In der Regel sind Patienten Patienten nicht nur eines Rhinologen, sondern auch eines Neurologen.

Vasomotorische allergische Rhinitis

Allergische vasomotorische Rhinitis tritt bei Kontakt mit dem Nasenschleimhaut mit verschiedenen exogenen Allergenen auf. Für die saisonale Form der allergischen vasomotorischen Rhinitis ist das Vorhandensein von Exazerbationen während der Blütezeit bestimmter Pflanzenarten charakteristisch.

Die Perioden der Exazerbation in der Ganzjahresform werden unabhängig von der Jahreszeit und Blütezeit beobachtet, sie werden durch ein Allergen verursacht, Kontakt mit dem ist während des ganzen Jahres möglich.

Typische Manifestationen der allergischen vasomotorischen Rhinitis sind: das Auftreten eines plötzlichen reichlich vorhandenen Schleimabteils, Juckreiz und Brennen, Stauungsgefühle und Kopfschmerzen. Auch Rötung der Augenbindehaut, Ödem der Augenlider kann beobachtet werden. Oft kann der entzündliche Prozess die Eustachische Röhre beinhaltet, die die Nasenhöhle mit dem Ohr verbunden ist, was zu einem Gefühl von Stickigkeit in den Ohren, der Rausches Aussehen in den Ohren und Schwerhörigkeit.

Ursachen

Warum tritt eine vasomotorische Rhinitis auf und was ist das? Die Basis der Krankheit ist die Differenzierung der Erregbarkeit des zentralen Nervensystems und peripheren Teilen, weil von denen übliche physiologische Reaktion auf Stimuli der Nasenschleimhaut.

Die Antwort wird durch Hyperaktivität und vegetativen Gefäß Nasenschleimhaut manifestiert, die manifestierte Möglichkeit Schleimhaut auf die Auswirkungen der verschiedenen unspezifischen und spezifischen Reize in Form von Ödemen-sekretorischen Reaktion reagieren ist, dass bei gesunden Menschen nicht auftritt.

Zu den häufigsten Ursachen für eine vasomotorische Rhinitis gehören:

  1. Eine allergische Reaktion, die sich in Verbindung mit einer Verletzung des hormonellen Hintergrunds zeigt, zum Beispiel während der Schwangerschaft, Einnahme von oralen Kontrazeptiva, Hormonbehandlung und andere;
  2. Missbrauch von Vasokonstriktortropfen;
  3. Empfindlichkeit des Organismus gegenüber einer starken Temperaturänderung (Meteosensitivität);
  4. Stressige Situationen;
  5. Allergische Rhinitis;
  6. Vegetativ-vaskuläre Dystonie.

Risikofaktoren umfassen:

  1. Schlechte Gewohnheiten. Es genügt, das Foto der inneren Organe eines Rauchers zu betrachten, um den ganzen Schaden von Rauchen und Alkohol zu verstehen;
  2. Trockene Luft;
  3. Getrennte Gerüche (z. B. Parfümerie oder Tabak);
  4. Asthma;
  5. Gastroösophageale Refluxkrankheit;
  6. Kontaminierte Luft;
  7. Nasenschaden;
  8. Scharfes Essen;
  9. Stressige Situationen, starke emotionale Erfahrungen.

Um die Krankheit bei Erwachsenen zu provozieren, gibt es andere Gründe, es ist sehr wichtig, die vasomotorische Form der Rhinitis rechtzeitig zu diagnostizieren und eine komplexe Behandlung der Krankheit rechtzeitig zu beginnen.

Symptome der vasomotorischen Rhinitis

Im Falle der vasomotorischen Rhinitis bei Erwachsenen ist Nasenatmung das Leitsymptom. Dies führt zu einer Verschlechterung der Ventilation in der Lunge, gefolgt von einer ungeeigneten Zirkulation im Gehirn und Herz-Kreislauf-System. In dieser Hinsicht gibt es verschiedene Störungen des Nervensystems:

  • Schlafstörungen;
  • Kopfschmerzen;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Schwäche;
  • Appetitlosigkeit;
  • Gedächtnisschwäche.

Auch für Erwachsene mit vasomotorischer Rhinitis gibt es andere Symptome:

  • abwechselnd zalozhennost eines der Nasenlöcher - es ist dieses Symptom ist sehr aufschlussreich;
  • das Auftreten eines Gefühls der Stagnation in der Rückenlage von der Seite, auf der die Person liegt;
  • farbloser, schleimiger und gleichzeitig reichlich vorhandener Ausfluss aus der Nase;
  • oft ist das Gefühl eines Schleimklumpens im Hals vorhanden.

Vasomotorische Rhinitis in ihren Symptomen ist oft ähnlich zu allergischer Rhinitis. Aber die Ursachen und Folgen dieser Krankheiten sind völlig unterschiedlich. Daher bei der Diagnose einer Reihe von Tests:

  • allergische Tests zur Identifizierung des Allergens, falls vorhanden;
  • ein allgemeiner Bluttest, einschließlich derjenigen auf Eosinophilen und Immunglobulinen E, die zeigen, ob ein allergischer Prozess vorliegt;
  • Röntgen der Nasennebenhöhlen.

Auch ist die Krankheit durch die Entwicklung von Verschlechterungen mit Perioden der Verbesserung gekennzeichnet, in denen die Symptome oft erhalten werden, aber nicht in dem Ausmaß, dass in einer akuten Periode.

Diagnose

Um die Diagnose zu erstellen und ihren Typ zu bestimmen, werden grundsätzlich solche Analysen wie eine allgemeine Blutuntersuchung und eine Untersuchung des Nasenausflusses verwendet.

In diesen Analysen sind die entscheidenden Faktoren für die Diagnose das Vorhandensein von Eosinophilen (Leukozytenzahl-Zellen, deren Anzahl hauptsächlich infolge verschiedener allergischer Reaktionen zunehmen - weisen auf eine allergische Rhinitis-Art hin). Das Vorhandensein einer chronischen Form von Rhinitis wird es ermöglichen, das Verhalten eines Röntgenbildes der Nase zu spezifizieren.

Behandlung der vasomotorischen Rhinitis

Angesichts der Ähnlichkeiten von vasomotorischen Rhinitis mit einigen atypischen Formen von allergischer Rhinitis, müssen Sie zunächst eine Differentialdiagnose machen eine allergische Natur der Krankheit auszuschließen und unvernünftig Verschreibungen Drogen zu verhindern. Dazu werden Blut und Nasenausfluss durchgeführt, Hauttests mit Allergenen durchgeführt.

Die Vielfalt der Formen der vasomotorischen Rhinitis erfordert eine individuelle Herangehensweise an die Behandlung jedes Patienten. Der größte Effekt wird erreicht, wenn es möglich ist, die Faktoren zu identifizieren und zu eliminieren, die die Krankheit verursachen, aber die Grundursache zu ermitteln oder die Grunderkrankung zu heilen, ist nicht immer möglich.

Die folgenden Maßnahmen helfen, den Angriff der Kälte zu reduzieren:

  1. Reduzieren Sie die Häufigkeit von Angriffen moderate körperliche Aktivität, dazu gehören Joggen, Schwimmen, Gehen, Sport stärken das Nervensystem und positiv auf den Zustand der Gefäße.
  2. Behandlung von Magenerkrankungen. Vasomotorische Rhinitis tritt oft mit Reflux auf, der von einem Pellet von Mageninhalt in die Speiseröhre und oberen Atemwege begleitet wird.
  3. Wenn Anomalien in der Entwicklung der Nasenwege identifiziert werden, wird ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein.
  4. Beseitigung des Einflusses von bestimmten Faktoren, wie Tabakrauch, Gerüchen von Chemikalien, bestimmten Lebensmitteln.
  5. Kontrastierende Wasserduschen. Abwechselndes Besprühen des Körpers mit kaltem und heißem Wasser lehrt den Körper, den Tonus der Gefäße zu regulieren und wirkt sich günstig auf den Zustand des Immunsystems aus.

Die medikamentöse Therapie wird aufgrund der Symptome der Erkrankung, des Vorliegens von Begleiterkrankungen und des Alters des Patienten ausgewählt.

Bedienung

Chirurgische Behandlung der vasomotorischen Rhinitis besteht aus unvollständiger Zerstörung der Schleimhaut des unteren Teils der Nasenmuschel oder der Injektion von Medikamenten - Novocain oder hormonelle Mittel. Es beseitigt auch die Schwellung der Blutgefäße.

Es gibt folgende Operationsmethoden:

  1. Radiofrequenzablation der unteren Nasenhöhle;
  2. Kryodestruktion der unteren Nasenhöhle;
  3. Ultraschallzerstörung der unteren Nasenmuschel.

All diese Arten von chirurgischen Eingriffen zielen auf eine teilweise Zerstörung von Blutgefäßen ab, reduzieren chronische Ödeme der Schleimhaut und erhöhen das Volumen der Nasenatmung. Minus chirurgische Behandlung der vasomotorischen Rhinitis - Narbenbildung, in den Orten des Aufpralls der Werkzeuge des Arztes bleiben. In einigen widrigen Umständen führen sie auch zu einer verstopften Nase.

Homöopathische Methoden

Homöopathie beinhaltet individuelle Behandlungsregime für jeden Patienten. Um vasomotorische Rhinitis zu heilen, normalisiert der Spezialist zuerst die Arbeit des Magens, des Darms, der Leber, des Nervensystems.

Als Ergebnis verschwinden Müdigkeit, Reizbarkeit, Schlaf normalisiert sich, Immunität stärkt. Mit einem Wort, die Homöopathie behandelt die Krankheit, indem sie die Ursachen beseitigt, die eine Fehlfunktion in der Arbeit des gesamten Organismus verursacht haben. Von den homöopathischen Mitteln können die folgenden verwendet werden: Ammonium, Apis, Hydrastis, Sabadilla, Sanguine, Lauch, Kette, Pulsatilla.

Nasale Blockaden

Oft werden dem Patienten Nasenblockaden mit Einführung in die Schleimhaut von Hydrocortison angeboten. Diese Technik beseitigt lange Zeit die Verstopfung und beseitigt die Schwellung, wird aber in sehr seltenen Fällen wegen einer möglichen Abhängigkeit angewendet.

Wie man Volksmedizin behandelt

Die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis zielt darauf ab, die Reflexaktivität der Nasenschleimhaut zu normalisieren und Rhinorrhoe-Anfälle zu reduzieren. Neben der traditionellen Medizin zur Behandlung von Rhinitis zu Hause, können traditionelle Medizin Methoden verwendet werden.

  1. Sie müssen eine qualitativ hochwertige Salzlösung herstellen. Um dies zu tun, nehmen Sie 1 Teelöffel. übliches Salz und ein Glas warmes Wasser. Wir rühren das Salz in Wasser. Dann waschen wir die Nase mit dieser Lösung.
  2. Frische Rüben werden gerieben und der Saft wird gesammelt, der im Kühlschrank aufbewahrt werden muss. Es ist nötig, dreimal nachmittags auf zwei Tropfen im Nasenloch zu graben. Nach dem Einträufeln werden Tampons, ebenfalls in Rübensaft angefeuchtet, in die Nase gelegt.
  3. Ein anderes Mittel besteht aus den Wurzeln von Calamus, Alant, Huflattich, wildem Rosmarin, Veilchen und Zitronensamen. Vor der Zubereitung der Infusion empfiehlt es sich, die Daten der Kräuter zu mahlen, wonach der Löffel dieser Sammlung mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und über Nacht gelassen wird. Am Morgen wird die erhaltene Infusion sorgfältig gefiltert, wonach 2-3 Esslöffel pro Tag vor den Mahlzeiten verwendet werden.
  4. Honig hilft, die Abwehrkräfte des Körpers zu stärken. Es wird als Mittel zum Waschen der Nase verwendet. Sie müssen Qualität Honig finden, dann 1 Teelöffel in einem Glas warmem Wasser auflösen. Umrühren bis der Honig vollständig in Wasser aufgelöst ist. Mit dieser Lösung müssen Sie Ihre Nase waschen.
  5. Mischen Sie 2 Esslöffel. Schachtelhalm, 3 EL. Wurzel eines Löwenzahns, 4 EL. Johanniskraut, 1 EL. Mais-Narben und 5 Esslöffel. Cent. Auch dort stieg die Frucht des Hundes. Dann nehmen Sie einen Löffel der Mischung und brauen Sie in einem Drittel eines Liters Wasser. Die Brühe setzt sich für 12 Stunden ab. Dann wird gekocht, gekühlt und filtriert. Trinken Sie den dritten Teil des Glases dreimal am Tag. Lagern Sie die Brühe sollte im Kühlschrank sein.
  6. Tannenöl schmieren den Bereich der Kieferhöhlen parallel zur Massage der Nasenrücken, der Bereich der Nebenhöhlen. Ein Tag wird empfohlen, mindestens 3-4 ähnliche Massage-Sitzungen zu halten. Die Massage wird mit einem speziellen Klopfen mit den Fingerspitzen durchgeführt. Es fördert die Nasenschleimentnahme.

Laut Gutachten, mit vasomotorischer Rhinitis Behandlung mit Volksmedizin zeigt gute Ergebnisse, ist jedoch eine ständige Überwachung des Arztes notwendig.

Bewertungen

  • Eineinhalb Jahre wurden gequält, ständig war nicht genug Luft. Ärzte alle auf VSD kopiert, empfohlen, weniger nervös zu sein und besser zu essen :) Es hat nicht geholfen... Am Ende habe ich beschlossen, diese Angelegenheit aufzugreifen, lesen Sie die Informationen. Infolgedessen hat die komplizierte Annäherung geholfen: nazoreks - 1 p. pro Tag, Aminocapronsäure - 1 p. pro Tag und Kontrastwäsche. Alles, was es Wochen 3 getan hat. Hat geholfen oder geholfen. Periodisch gibt es Exazerbationen, die in ihrer Stärke nicht vergleichbar sind mit dem, was vorher war, das heißt, viel schwächer. In diesem Fall trinke ich Nazerec.
  • Der Arzt brachte mich in den Operationssaal und gab mir einen weißen Mantel zum Anziehen. Sie brachten mich auf einen gewöhnlichen Stuhl und machten örtliche Betäubung, ich fühlte meine Nase nicht, aber das Unangenehmste war, dass mein Hals taub war. Überzeugt davon, dass die Anästhesie funktioniert hatte, ging der Arzt zur Operation: In der Nase wurde für einige Sekunden die Elektrode eingesetzt, als es heiß wurde, dass ich sie entfernte. Und so mehrmals. Es gab keine Schmerzen, alles ist absolut bequem und nicht gruselig. Es gab auch kein Blut. Insgesamt dauerte dies die ganze Zeit maximal 20-30 Minuten, lass mich direkt nach dem Eingriff nach Hause gehen. Der Zustand war schrecklich: Schwäche, Nase und Rachen im Schleim, es war schwierig, sogar mit dem Mund zu atmen. Es war einfach unmöglich zu schmecken oder zu riechen, du fühlst dich nicht, und es gab keinen Appetit. Auf der Morgenspur zum Arzt auf der Nasen-Toilette. Am Morgen war es etwas einfacher. Angekommen bei der Prozedur für die Eröffnung des Krankenhauses um 8 Uhr morgens konnte nicht mehr warten. Die Krankenschwester reinigte meine Nase und ich HARTE. WERDEN, ABER ABER HÖREN. An diesem Tag konnte ich schon essen und schlafen.
  • Ich möchte über seine Heilung von vasomotorischen sprechen rinita.Ctala abhängig fällt normalerweise könnte, ohne sie zu atmen nicht, gab HNO-Richtung auf den Betrieb, wenn sie der Chirurg geraten an den Ort stiegen -Versuchen mich nicht tropfen, es kann wieder hergestellt werden, war ich sehr beeindruckt von diesem Rat, aber nicht sofort, entschied ich mich, es zu versuchen, es war nur Folter, um es milde auszudrücken, ist es am Anfang 15d Mai war, wurde der Betrieb für 7,07,15 geplant, sich allmählich ändernden begann, habe ich beschlossen, nicht zu gehen, den Betrieb in ein paar Tagen, irgendwo in der Das Ende des Sommers wurde wirklich atmen

Komplikationen

Da die vasomotorische Rhinitis zu einer Störung der Nasenatmung führt, ist die Belüftung der Nasenhöhle und der Nasennebenhöhlen gestört, was häufig zu anderen Beschwerden führt:

  1. Polypen sind benigne Läsionen auf entzündeten Schleimhäuten. Normalerweise wachsen sie ganz oben in der Nasenhöhle. Als Ergebnis muss der Patient durch den Mund atmen;
  2. Chronische Sinusitis ist eine Entzündung der Nasennebenhöhlen. Bei einer solchen Krankheit wird ein permanenter Schmerz im Gesicht, an der Stirn und auch eine Schwellung der Weichteile zum Ausfluss aus der Nase hinzugefügt;
  3. Otitis ist eine Entzündung des Mittelohrs. Da die Nase und die Ohren durch die Eustachische Röhre miteinander verbunden sind, besteht die Gefahr, dass Flüssigkeitspartikel in die Mittelohrhöhle eindringen, was die Entwicklung des Entzündungsprozesses hervorruft;
  4. Sinusitis - eine Läsion der Kieferhöhlen. Dies ist die häufigste Form der Sinusitis. Es ist durch das Eindringen von Schleim in die Nebenhöhle gekennzeichnet, was das Wachstum von pathogenen Mikroorganismen fördert;
  5. Schnarchen, bis zu den Atempausen.

Lang bestehende Rhinitis beeinträchtigt das Gehör erheblich, indem der Nasopharynx mit dem Mittelohr verbunden wird. Bei einer sehr vernachlässigt, vor allem, wenn Bakterienflora angebracht, möglichen Gesamtverlust in dem Fall zu hören, wenn der Eiter den Hohlraum des Innenohrs oder Trommelfells gelangt in Schmelze, die an der Grenze des Außenohrs angeordnet ist.

Wie Sie sehen können, ist die vasomotorische Rhinitis bei Erwachsenen eine ziemlich komplizierte Krankheit, die einen kompetenten und integrierten Behandlungsansatz erfordert. Daher sollten Sie sich bei Verdacht auf eine Rhinitis an einen Spezialisten wenden. In diesem Fall kann mit der richtigen Diagnose eine wirksame Behandlung verordnet werden. Es sollte bedacht werden, dass die Therapie dieser Krankheit verlängert und komplex sein kann.