Search

Was ist vasomotorische Rhinitis? Symptome und Behandlungsmethoden

Vasomotorische Rhinitis ist eine Verengung der Nasenhöhle durch infektiöse Entzündung der Nasennebenhöhlen und Störung des Tonus der Gefäße der Schleimhaut, wodurch die Nasenatmung komplizierter wird. Das Auftreten einer solchen Erkältung ist zu jeder Jahreszeit möglich und nicht mit saisonalen Exazerbationen von Atemwegserkrankungen verbunden.

Es äußert sich in übermäßiger Ansammlung von Schleim und Schwellungen der Nasennebenhöhlen, kann aus verschiedenen Gründen auftreten. Besonders oft gibt es bei Menschen, die zu Stress neigen, eine vasomotorische Rhinitis, die große Mengen an Alkohol konsumiert, scharfe Nahrung, die an einem Ort mit feuchtem und nicht warmem Klima lebt.

Was ist das?

Die vasomotorische Rhinitis ist ein pathologischer Zustand, bei dem sich bei einer reflektorischen Reizung der Nasenschleimhaut eine ausgeprägte unkontrollierte Gefäßreaktion als Gefühl der Nasenverstopfung und des reichlich vorhandenen Wasserausstoßes manifestiert.

Ursachen der Entwicklung

Ätiologisch bedeutsam für die vasomotorische Rhinitis ist eine Verletzung der Funktion der vegetativen Abteilung des Nervensystems. Dies ist begleitet von einer Abnahme des Tonus der Muskelfasern in den Wänden der Gefäße, die sich in der Nasenschleimhaut befinden, was ihre übermäßige Blutfüllung zur Folge hat, was zu einer Verschlechterung der Nasenatmung führt. Eine Erhöhung der Permeabilität der Kapillaren führt zum Schwitzen des flüssigen Teils des Plasmas und zum Auftreten von reichlich Sekreten.

In den meisten Fällen ist die Beteiligung der allergischen Komponente festgestellt worden, die nicht nur von lokalen Reaktionen an der Nasenschleimhaut begleitet wird, sondern auch von der Beteiligung des Auges, Bronchialbaums, der Haut, etc. in diesem Prozess.

  • eine scharfe Veränderung der Eigenschaften der eingeatmeten Luft;
  • Anomalien in der Struktur des Gesichtsteils des Schädels;
  • unkontrollierte Verwendung bestimmter Arzneimittel;
  • somatische Pathologie;
  • häufige virale Atemwegserkrankungen;
  • Passivrauchen;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • konstante Belastung;
  • das Vorhandensein von Refluxkrankheit, bei der es möglich ist, sauren Mageninhalt in die Nasenhöhle zu werfen;
  • ständige Anwendung von Dekongestionsmittel.

Bei einigen Patienten ist es nicht möglich, die Ursache der vasomotorischen Rhinitis zu bestimmen. In solchen Fällen ist es eine idiopathische Form der Krankheit.

Merkmale der Krankheit

Im Zentrum der Pathologie steht eine Verletzung des "Nasalzyklus", der in zyklischen Veränderungen des Durchmessers des Lumens der Blutgefäße besteht. Das Phänomen gilt als physiologische Norm, es wird reflexiv reguliert, ein Gesunder spürt keine Veränderungen.

20-90 Minuten atmet eine Person meist zum Beispiel durch das rechte Nasenloch. Es macht bis zu 75% der ausgeatmeten Luft aus, und auf der linken Seite - weniger als 25%. Die nächsten 20-90 Minuten - Atmung bis zu 75% durch das linke Nasenloch bzw. weniger als 25% der Luft durchdringt die rechte Seite der Nase. Beim normalen nasalen Zyklus gibt es keine volle Zaloschennosti.

Bei der vasomotorischen Rhinitis wird der Zyklus unterbrochen, die Gefäße erweitern sich, und die Symptome der Rhinitis treten auf. Prädisponierende Faktoren sind die Krümmung der Nasenscheidewand. Es wird in 95% der Menschen bemerkt, wird durch Inkonsistenz des Wachstums der Gesichtsknochen, Trauma, Rachitis verursacht.

Klassifizierung

Es gibt zwei Haupttypen von vasomotorischer Rhinitis - allergische und neurovegetative, von denen jede ihr eigenes klinisches Bild und ihre Pathogenese hat. Darüber hinaus sind einige von ihnen als Arten von Rhinitis unterschieden. Dazu gehören Rhinitis mit gestörter sekretorischer Funktion (hypersekretorisch, hypoxektorisch), Rhinitis mit bestimmten Entwicklungsbedingungen (saisonal und permanent), Rhinitis mit unterschiedlichem Verlauf (akut, akut, chronisch).

Die Krankheit entwickelt sich häufiger aufgrund einer übermäßigen Blutfüllung der Gefäße der Nasenhöhle. Wegen ihnen, nämlich wegen des Überlaufs der Gefäße, entwickelt sich das Ödem der Schleimhaut, das zum Legen der Nasengänge führt. Gefäße der Schleimhaut dehnen sich nicht nur durch Blut aus, sondern auch durch Reizung der Nervenenden, die sowohl durch das Ödem selbst als auch durch die Einwirkung von Infektionserregern hervorgerufen wird.

Symptome bei Erwachsenen

Wenn Sie die neurovegetative vasomotorische Rhinitis und die allergische Rhinitis vergleichen, hat letztere eine ausgeprägtere Symptomatologie, während die erstere weniger Symptome aufweist und ziemlich schwierig zu behandeln ist.

Die wichtigsten Symptome der vasomotorischen Rhinitis bei einem Erwachsenen:

  • konstantes oder periodisches Niesen (tritt manchmal plötzlich auf und stoppt auch abrupt);
  • mit allergischer Rhinitis kann festgestellt werden: ein leichter Anstieg der Körpertemperatur, Tränenfluss, Rötung der Augen;
  • konstante oder periodische wechselweise nasale Kongestion (das Symptom ist im Ruhezustand ausgeprägter, wenn eine Person eine horizontale Position einnimmt);
  • können brennende und juckende Empfindungen in den Nasennebenhöhlen beobachtet werden;
  • Gefühl von raspiraniya in der Nasenhöhle;
  • allgemeines Unwohlsein, Schwäche;
  • eine Person leidet an reichlich, mäßiger oder schlechter Schleimausscheidung aus der Nase;
  • Neurovegetative Form der Krankheit kann Nervenstörungen aufgrund einer Verletzung der Blutversorgung des Gehirns, Veränderungen in der Arbeit des Herzens und der Blutgefäße verursachen.

Symptome, die nicht mit der Art der vasomotorischen Rhinitis zusammenhängen und in jeder ihrer Formen beobachtet werden können: Schlaflosigkeit, häufige Migräne, verminderter Appetit und Konzentration der Aufmerksamkeit, "schwere Atmung", Kurzatmigkeit.

Stufen von

Die Symptomatologie und der Schweregrad der Erkrankung sind üblicherweise in 4 Stufen unterteilt.

Die ständige oder chronische Verstopfung der Schleimhäute, die in den Nasenwegen und den Schalen abgeschieden sind, ihre Geschwollenheit ruft verschiedene Komplikationen herbei.

Diagnose

Für die Diagnostik werden folgende Studien durchgeführt:

  • Rhinomanämie - eine Studie, mit der der Grad der Nasenatmungsstörung beurteilt werden kann;
  • endoskopische Untersuchung - notwendig bei Verdacht auf Fremdkörper in den Nasengängen;
  • Rhinoskopie - zeigt strukturelle Veränderungen in der Schleimhaut (sichtbar nur in der akuten Phase der Rhinitis), das Vorhandensein von Polypen, Krümmung der Nasenscheidewand;
  • Radiographie der Nasennebenhöhlen - wird für vermutete Sinusitis vorgeschrieben;
  • Computertomographie - wird durchgeführt, um die Diagnose und detailliertere Untersuchung der bestehenden Formationen in der Nase zu klären.

Darüber hinaus ist es wichtig, den allergischen Typ zu identifizieren. Zu diesem Zweck:

  • Labor-Bluttest (allergische Reaktionen im Blut erhöhten den Gehalt an Eosinophilen und detektierten Immunglobulin E);
  • Hauttests (um die Art des Allergens zu klären) - auf der Haut des Unterarms werden kleine Schnitte gemacht, auf denen Lösungen, die dieses oder jenes Allergen enthalten, tropfen.

Um den Zustand der Immunität zu beurteilen, kann ein Arzt einen Patienten auf eine spezielle Studie - ein Immunogramm - verweisen.

Behandlung der vasomotorischen Rhinitis

Das komplexe Schema der Behandlung der etablierten vasomotorischen Rhinitis bei Erwachsenen wird effektiver sein, wenn der Auslösemechanismus der Krankheit festgestellt wird.

Die folgenden Maßnahmen helfen, den Angriff der Kälte zu reduzieren:

  1. Beseitigung des Einflusses bestimmter Faktoren wie Tabakrauch, Gerüchen von Chemikalien, bestimmten Lebensmitteln;
  2. Behandlung von Magenerkrankungen. Vasomotorische Rhinitis tritt häufig mit Rückfluß auf, der mit einem Werfen des Inhalts des Magens in die Speiseröhre und die oberen Atemwege begleitet wird;
  3. Wenn Anomalien in der Entwicklung von Nasenwegen identifiziert werden, wird ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein;
  4. Reduzieren Sie die Periodizität der Angriffe moderate körperliche Aktivität, können sie Joggen, Schwimmen, Gehen, Sport stärken das Nervensystem und positiv auf den Zustand der Gefäße;
  5. Kontrastierende Wasserduschen. Abwechselndes Besprühen des Körpers mit kaltem und heißem Wasser lehrt den Körper, den Tonus der Gefäße zu regulieren und wirkt sich günstig auf den Zustand des Immunsystems aus.

Die medikamentöse Therapie wird aufgrund der Symptome der Erkrankung, des Vorliegens von Begleiterkrankungen und des Alters des Patienten ausgewählt.

Medikationstherapie

Vasomotorische Rhinitis kann ohne die Verwendung bestimmter Medikamente nicht geheilt werden. Typischerweise trifft der Arzt folgende Termine:

  1. Die Verwendung von Sprays, die Hormone der Corticosteroid-Serie enthalten. Diese Medikamente sind nicht suchterzeugend, dringen nicht in das Blut ein und können auch bei Kindern ab 2 Jahren zur Behandlung der vasomotorischen Rhinitis eingesetzt werden. Der Verlauf der Behandlung mit Sprays mit Corticosteroidhormonen ist lang und beträgt 30 Tage. Die Wirkung der Verwendung solcher Werkzeuge wird nicht sofort erkennbar sein, daher ist in diesem Fall die systematische Verwendung wichtig.
  2. Waschen der Nasenhöhlen mit Meerwasser oder einer Lösung von Meersalz. Sie werden zweimal täglich für 5 Tage zu Hause durchgeführt. Besondere Aufmerksamkeit sollte der Vorbereitung von Salzlösung geschenkt werden: ihre Temperatur sollte im Durchschnitt 38 Grad betragen; alle Kristalle des Salzes müssen sich vollständig auflösen (optimal - die Lösung vor dem Gebrauch abtropfen lassen); Die Konzentration der Salzlösung sollte nicht hoch sein (maximal 1 Teelöffel pro 200 ml Wasser).
  3. Verwendung von Medikamenten (Sprays oder Tropfen), die die Menge an abgesondertem Schleim reduzieren können. Solche Mittel sollten Ipratropiumbromid enthalten.

Bitte beachten Sie: Bei diagnostizierter vasomotorischer Rhinitis ist die Verwendung von Tropfen mit vasokonstriktiver Wirkung strengstens verboten. Dies behandelt nicht nur nicht die Krankheit, sondern führt auch zur Entwicklung von Komplikationen.

Physeotherapie

Eine gute therapeutische Wirkung ist der Einsatz von physiotherapeutischen Methoden. Ihr Wesen liegt in ihrer direkten Wirkung auf die Schleimhaut und nicht auf irgendwelche Reflexzonen, was die therapeutische Wirkung stark verbessert.

  1. Phonophorese wird am häufigsten verwendet. Der Sensor wird mit Hydrocortisonlösung bestrichen, wonach der Arzt sie mit Gleitmittelbewegungen entlang der Nasenschleimhaut schmiert. Bei der Durchführung des Verfahrens ist jedoch die Rolle von Hydrocortison bei der Realisierung einer besseren Passage von Ultraschall in die Gewebe noch größer als bei der Bereitstellung eines therapeutischen Effekts. Phonophorese hat praktisch keine Kontraindikationen für seine Verwendung, was es zu einer der besten Methoden der physiotherapeutischen Behandlung macht, um vasomotorische Rhinitis loszuwerden.
  2. Lasertherapie. Es werden spezielle Schläuche verwendet, die in die Nasenhöhle passen. Aufgrund der Laserstrahlung normalisiert sich die normale Permeabilität der Gefäßwand, Ödeme klingen ab. Es handelt sich hauptsächlich um kleine Schiffe. Die Laserstrahlung fördert die Wiederherstellung normaler metabolischer Prozesse in den Zellen der Aderhaut, was zu einer Abnahme des durchtretenden Plasmavolumens führt, wodurch das gebildete Ödem verringert wird.
  3. Elektrophorese. Das Verfahren wird unter Verwendung einer Lösung von Calciumchlorid durchgeführt. In die Nase sind Wattestäbchen eingelegt, die mit einer Calciumchloridlösung angefeuchtet sind. An ihnen sind Elektroden befestigt. Wenn elektrischer Strom fließt, wird Salz in Ionen gespalten, die leicht die Schleimhaut durchdringen. Der Effekt der Ionenwirkung entwickelt sich jedoch extrem langsam. Der Strom selbst hat auch eine stimulierende Wirkung, verursacht einen Krampf der Gefäße, wodurch das Ödem abnimmt, und trägt auch zur Normalisierung der Ladungen der Zellen der Schleimhaut bei, wodurch ihre Festigkeit und ihre Durchlässigkeit abnimmt.

Verwenden Sie keine Physiotherapie für akute infektiöse Prozesse in der Nasenhöhle, da dies zu einer signifikanten Verschlechterung des Zustandes führen kann.

Chirurgischer Eingriff

Die Beseitigung der vasomotorischen Schnupfen durch chirurgischen Eingriff basiert auf der Korrektur des Septums der Nase und der Korrektur seiner Krümmung.

Es kann auf der Einführung in die Nasennebenhöhlen von speziellen Drogen basieren, die auf Novocain und Hormonen basieren. Auch diese Art der Füllung wird mit der Entfernung von Blutgefäßen behandelt, die Schwellung, Ultraschall und Laserbestrahlung verursachen.

Die Wirksamkeit der oben genannten Methoden ist die gleiche, aber es gibt Unterschiede in der Dauer der Rehabilitation und der Beendigung der Krustenbildung in der Nase.

Volksheilmittel

Berücksichtigen Sie bei der Volkstherapie alle Indikationen und Kontraindikationen, und es ist notwendig, sie ohne Verschlimmerung der Erkrankung und nach der Hauptbehandlung mit Medikamenten durchzuführen.

  • Kochen Sie das Pflanzenöl (in einem Wasserbad), nehmen Sie 1 Esslöffel dieses Öls, fügen Sie ihm die gleiche Menge frisch zubereiteten Karottensaft und 2 Tropfen Knoblauch Saft. Alle sorgfältig mischen und tropfen das Mittel in jedem Nasengang von 2 Tropfen mindestens 3 mal pro Tag. Dieses Produkt kann nicht gelagert werden, es muss am Morgen und in der Menge, die für den ganzen Tag benötigt wird, zubereitet werden.
  • Tonic-Effekt auf den Körper macht die Sammlung von Kräutern. Die Blüten von Kamille, Weißdorn, Herzgespann und Trockenkraut in trockener Form müssen gemischt werden, alle Kräuter werden in gleichen Mengen genommen. Um die Brühe vorzubereiten, müssen Sie drei Löffel Kräuter nehmen und es 500 ml kochendes Wasser gießen. Nach der Infusion wird die Flüssigkeit während des Tages getrunken.
  • Schmale Gefäße der Nase bedeutet, wie Rübensaft, Calendula Abkochung. Bei der Behandlung kleiner Kinder sollte der Rübensaft mit kochendem Wasser halbiert werden;
  • Ein positiver Effekt wird bei der Verwendung von ätherischen Ölen beobachtet, aber auch dann, wenn keine Allergie auf sie wirkt. Für die Inhalation ist es notwendig, Mittel zu wählen, die eine beruhigende Wirkung haben, und unter deren Einfluss die Aktivität des Nervensystems normalisiert ist;
  • Das Öl aus Johanniskraut und Honig zu gleichen Teilen mischen, mit einem gebrauchsfertigen Wattestäbchen befeuchten und für 10 Minuten in den Nasengang einführen (kann gleichzeitig in beiden sein). Das Verfahren sollte an 5 aufeinanderfolgenden Tagen durchgeführt werden, jedoch nicht mehr als 3 Mal am Tag.
  • Öl einer Walnuss. 10% Walnussöl wird aus frischen Walnuss- und Petrolatumblättern hergestellt, im Kühlschrank aufbewahrt und mehrmals am Tag werden die Nasengänge geschmiert;
  • Infusion von Weißdornblüten wird von drei bis vier Esslöffel trockenen Rohstoffs und einem Liter kochendem Wasser vorbereitet. Nachdem Sie darauf bestanden haben, filtern und nehmen Sie 150 Milliliter mindestens dreimal täglich.

Die Wahl volkstümlicher Methoden der Behandlung der vasomotorischen Rhinitis sollte nicht vergessen, dass Sie eine Verschlimmerung der Krankheit verursachen können, wenn Sie das Mittel nicht richtig abholen. Dies gilt insbesondere für die vasomotorische allergische Rhinitis - Phytotherapie kann die Entwicklung von Allergien auslösen.

Prävention

Vorbeugende Maßnahmen umfassen:

  • Ausschluss von Kontakt mit Reizstoffen (Allergene, Alkohol, Tabakrauch, scharfe Gerüche, etc.);
  • spezielles Essen;
  • Korrektur von Anomalien in der Struktur der Nase (z. B. Krümmung der Nasenscheidewand);
  • körperliche Betätigung (Joggen, Härten, Gehen an der frischen Luft);
  • Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes;
  • Eliminierung von vasokonstriktorischen Medikamenten;
  • sofortiger Kontakt mit einem Arzt bei den ersten Symptomen der Krankheit.

Bei Verdacht auf Rhinitis sollten Sie sich an einen Spezialisten wenden.

Vasomotorische Rhinitis - was ist, Ursachen, Symptome und Behandlung bei Erwachsenen

Vasomotorische Rhinitis ist eine Erkältung, die in der Liste der häufigsten bei Menschen enthalten ist. Unter dem Einfluss der manifesten Störung des Schleimhautgewebes beginnen sie zu schwellen und produzieren eine große Menge Schleim. Darüber hinaus verschlechtert sich die Leitfähigkeit der Gefäße und aller Gewebe der Nasenhöhle, wodurch ihr Tonus und ihre Arbeitsfähigkeit verringert werden.

Weiter werden wir genauer betrachten, welche Art von Krankheit es ist, was die Symptome und Ursachen der vasomotorischen Rhinitis sind und welche Behandlung für die schnelle Beseitigung der Erkältung vorgeschrieben ist.

Vasomotorische Rhinitis: Was ist das?

Vasomotorische Rhinitis ist die Hyperreaktivität der Schleimhaut der Nasenhöhle in Verletzung des allgemeinen und lokalen Gefäßtonus. Die ständige Rhinitis verschlechtert die Lebensqualität und kann sogar den psycho-emotionalen Zustand eines Menschen beeinflussen: Schlafstörungen, Unaufmerksamkeit bei der Arbeit, erhöhte Nervosität, Reizbarkeit, Depression.

Rhinitis vasomotoric ist eine Krankheit, für die die folgenden Symptome typisch sind:

  • Juckreiz in der Nase;
  • Coryza (Rhinorrhoe);
  • Niesen;
  • Verstopfung der Nase.

Der Schleimfluss auf der Rückseite des Pharynx führt zu chronischen Schmerzen im Rachen. Übermäßige Sekretion tritt aufgrund unzureichender Reinigung von dem entzündlichen Infiltrat auf.

Ursachen

Im Mittelpunkt der Entwicklung der vasomotorischen Rhinitis steht eine Verletzung der Regulation des Tonus der Blutgefäße, die sich in der Nasenhöhle (untere Nasenmuscheln) in der Submukosa befinden. Bei einem gesunden Menschen reagieren die Gefäße angemessen auf die in die Atemwege eintretende Luft und verändern die Blutfüllung der Schleimhaut, wenn sich die Temperatur und Feuchtigkeit der Luft ändern.

Die Gründe für diese Pathologie können wie folgt sein:

  • Vegetosovaskuläre Dystonie.
  • Akzeptanz bestimmter Drogengruppen.
  • Hypotonie.
  • Das Vorhandensein von Polypen in der Nasenhöhle.
  • Störungen auf der endokrinen Ebene.
  • Physischer / emotionaler Stress.

Die meisten vasomotorischen Rhinitis betrifft Erwachsene (Frauen 20 oder mehr Jahre), und der pathologische Zustand tritt zu jeder Zeit des Jahres auf.

Faktoren, die zum Auftreten der Pathologie beitragen:

  • Krümmung der Nasenscheidewand;
  • Polypen;
  • Auswüchse an der Nasenscheidewand (Dornen, Kronen usw.);
  • Störungen in der Arbeit der Organe des Gastrointestinaltraktes;
  • verlängerte Hypothermie.

Die Entwicklung der Krankheit trägt zu allen Arten von endokrinen Störungen sowie zu Veränderungen des neurovegetativen Systems bei.

Klassifizierung

Zahlreiche Studien haben geholfen, zwei seiner Hauptformen zu unterscheiden: neurovegetative und vasomotorische allergische Rhinitis. Beide Sorten haben viel gemeinsam, aber jeder von ihnen hat spezielle Symptome. Darüber hinaus ist die Behandlung von verschiedenen Formen der vasomotorischen Kälte etwas anders.

Neurovegetative vasomotorische Rhinitis

Was ist das? Neurovegetative - diese Form wird durch eine Verletzung der Kette von Nervenmechanismen verursacht. Infolgedessen reagiert die Schleimhaut mit einer Fülle von Symptomen als Reaktion auf die üblichen Reize. Die neurovegetative vasomotorische Rhinitis tritt in den meisten Fällen paroxysmal auf. Angriffe neigen dazu, Patienten am Morgen zu stören. Und wenn Sie es schaffen, die Schleimhaut in diesem Moment zu untersuchen, werden ihre Bläue und Blässe deutlich sichtbar sein.

In der Regel ist diese Form nicht von Saisonalität geprägt. Ebenso in allen Jahreszeiten häufig und hängt weitgehend von externen oder auslösenden Faktoren (staubiger Umgebung, ätzende Dämpfe in der Atemluft, die Anwesenheit der Kontakt Krümmung der Nasenscheidewand), entweder aus der zuvor genannten allgemeinen autonome Dysfunktion. In der Regel sind Patienten Patienten nicht nur eines Rhinologen, sondern auch eines Neurologen.

Allergische vasomotorische Rhinitis

Allergische Form - verursacht durch das Eindringen von Schleimhautsubstanzen, Allergenen. Schleim während der Untersuchung kann zyanotisch aussehen oder hyperämisch sein, mit ausgeprägten Ödemen, Nasengänge werden von ihm blockiert und mit Schleim verstopft. Tritt oft dem asthmatischen Syndrom bei.

Es ist in zwei Haupttypen unterteilt:

  • Saisonale allergische Rhinitis (zB Heuschnupfen, Pollinose - Allergie gegen Pflanzenpollen)
  • Ganzjährige allergische Rhinitis (zum Beispiel Allergie gegen Hausstaub, Tierhaare, Vogelfedern, Bibliotheksstaub und so weiter).

Abhängig von den Symptomen von BP kann es sein:

  • tatsächlich vasomotorisch (starkes Ödem, bei dem kein Ausfluss von Schleim beobachtet wird);
  • Hypersekretorische (eine große Menge Schleim Inhalt ist aus den Nasengängen zugeordnet);
  • Kombiniert (manifestiert und Schwellung, und die Trennung von Schleim).

Symptome der vasomotorischen Rhinitis bei Erwachsenen

Vasomotorische Rhinitis tritt auf, wenn die ordnungsgemäße Funktion der Blutgefäße der Nasenhöhle gestört ist. Als Folge der Verletzung des Gefäßtonus und ihrer erhöhten Blutversorgung verursacht Schwellung der Schleimhaut.

Die Hauptsymptome bei Erwachsenen:

  • konstante oder periodische wechselweise nasale Kongestion (das Symptom ist im Ruhezustand ausgeprägter, wenn eine Person eine horizontale Position einnimmt);
  • allgemeines Unwohlsein, Schwäche;
  • eine Person leidet an reichlich, mäßiger oder schlechter Schleimausscheidung aus der Nase;
  • können brennende und juckende Empfindungen in den Nasennebenhöhlen beobachtet werden;
  • Gefühl von raspiraniya in der Nasenhöhle;
  • konstantes oder periodisches Niesen (manchmal tritt es plötzlich auf und hört abrupt auf).

Besonders hell zeigen sich die Symptome bei Anfällen, die von mehreren Stunden bis zu mehreren Tagen andauern können. Zur gleichen Zeit ähnelt eine Person äußerlich einem Patienten, der an einer katarrhalischen Krankheit in aktiver Form leidet.

Das Zeichen der vasomotorischen Rhinitis ist die Schwierigkeit, durch die Nase in der Rückenlage auf dem Rücken zu atmen. Gekennzeichnet durch Schwierigkeiten beim Atmen in der Position auf der Seite, die untere Hälfte der Nase, während nicht atmen. Über die Krankheit kann Schnarchen, ein schlechter Geruchssinn, häufige Pharyngitis, Tracheitis, Laryngitis sein.

  • verstopfte Nase,
  • reichlich Schleimsekretion.

Die Symptome steigen in diesem Fall zum Zeitpunkt des nächsten Angriffs. Die Patienten haben einen unerträglichen Juckreiz, Kopfschmerzen und ein Gefühl von Druck. Solche Angriffe treten plötzlich auf und dauern 2-3 Stunden.

  • Ödem der Augenlider;
  • Lachrymation;
  • Verstopfung der Nase;
  • Rötung der Bindehaut;
  • Hörverlust aufgrund des entzündlichen Prozesses in der Eustachischen Röhre;
  • Reichlicher Schleimausfluss.

Vasomotorische Rhinitis mit anhaltendem chronischem Verlauf stört auch den allgemeinen Gesundheitszustand und verursacht Reizbarkeit, Müdigkeit, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und andere Symptome des Nervensystems.

Komplikationen

Eine vorzeitige Behandlung der vasomotorischen Rhinitis kann zu Komplikationen führen wie:

  • akute oder chronische Sinusitis;
  • Proliferation von Polypen in der Nase;
  • Entzündung der Ober- und Nebenhöhlen;
  • der Übergang der Krankheit in eine chronische Form, die schwieriger zu behandeln ist.

Diagnose

Die Diagnose basiert auf einer sorgfältigen Anamnese das Sammeln von Informationen über die Entwicklung der Krankheit, der Akustiker Inspektion des Patienten, Labor und instrumentale Untersuchungen erlauben ausschließen mit ähnlichen Symptomen Schleimhaut Erkrankungen der Nase.

Bei der Untersuchung wird eine Gruppe von klinischen Anzeichen unterschieden:

  • Erhöhte Seitenwände der Nase (Ödeme);
  • schlechte Wand schrumpft beim Atmen;
  • die Farbe der entzündeten Schleimhaut in rot.

Der Zweck der Untersuchung bei der Diagnose der vasomotorischen Rhinitis ist ihre Differenzierung von allergischen. Dazu wird ein nasales Geheimnis untersucht, das es erlaubt, Eosinophilie aufzudecken, Tests auf Allergene werden durchgeführt.

Eosinophilie - das Auftreten von Leukozyten von Eosinophilen in Schleim, der aus der Nase ausgeschieden wird, weist auf eine allergische Reaktion hin. Bei der neurovegetativen vasomotorischen Rhinitis fehlen Eosinophile in den Schleimsekreten.

Behandlung der vasomotorischen Rhinitis

Die Behandlung jeder Form von Rhinitis sollte auf der Beseitigung der Ursachen beruhen, die die Symptome der Krankheit verursacht haben. Gleichzeitig werden sowohl konservative Methoden unter Verwendung von medizinischen Präparaten als auch die Anwendung von Volksmethoden wirksam sein.

Vasomotorische Rhinitis ist nicht immer vollständig heilbar, aber es ist meistens möglich, eine stabile Remission zu erreichen.

Vorbereitungen

Folgende Medikamente werden bevorzugt:

  • Anästhetika und Glukokortikosteroide, durch die Nasenblockaden durchgeführt werden;
  • vasokonstriktorische Medikamente, Atropin enthaltende Tropfen in der Nase;
  • "Escuzana", "Stugeronu", "Glivenopu" - Medikamente, die die Mikrozirkulation des Blutes verbessern;
  • "Physiomer", "Aquamaris" - Präparate mit Meerwasser zum Waschen der Nasengänge;
  • "Nazoneksu", "Avamisu", "Nasobeku", "Rinocort" - Glucocorticosteroidsprays;
  • "Kromoeksalu", "Allergodolu" - Sprays für allergische Erkältung, sowie Antihistaminika - "Zirteku", "Loratadin", "Zodak";
  • "Sinupretu" und andere homöopathische Mittel, die die Symptome der Rhinitis reduzieren.

Sie sollten die vasomotorische Rhinitis nicht allein mit vasokonstriktiven Medikamenten behandeln, da dies nur vorübergehende Linderung bringt und zur Entwicklung einer Gewöhnung an sie beiträgt.

Bei der Auswahl der Tropfen sollte man Salzlösungen und Hormonpräparate bevorzugen. Sie wirken nicht depressiv auf Blutgefäße, sind nicht süchtig und haben eine kleine Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen.

Wie behandelt man die vasomotorische Rhinitis eines allergischen Typs? Es ist mit Antihistaminika und Kortikosteroiden, spezifische Immuntherapie behandelt, die für eine lange Zeit durchgeführt wird.

Auf dem Wirkungsmechanismus sind alle Antihistaminika in 2 Kategorien unterteilt:

  • Mit einer beruhigenden Wirkung werden die Medikamente der ersten Generation (Clemastin, Chlorpheniramin, Diphenylhydramin) charakterisiert. Beim Autofahren verboten;
  • Nesedativnyje Antihistaminika (Cetirizin und Loratadin Tabletten) sollten in Kombination mit anderen Arzneimitteln mit Vorsicht angewendet werden, um unvorhergesehene Nebenwirkungen zu vermeiden. Ein gemeinsamer Vertreter der Gruppe ist Azelastin.

Die Behandlung der chronischen Form wird von den folgenden Präparaten durchgeführt:

  • Steroid-Nasensprays;
  • Orale Steroide;
  • Antihistaminika;
  • Abschwellende Sprays;
  • Dünnere Vorbereitungen;
  • Spezifische Immuntherapie;
  • Kombinierte Fonds.

Physiotherapie

Die Behandlung mit komplexer Behandlung wird schneller sein. Daher wird bei der Einnahme von Medikamenten auch Physiotherapie verschrieben:

  • Elektrophorese mit Calciumchlorid - stärkt die Wand der Blutgefäße, verbessert ihren Tonus und Widerstand, lindert Ödeme, hilft bei der Normalisierung der Funktion von Venenplexus.
  • Phonophorese - Ultraschall beschleunigt die Blutzirkulation und wirkt auf die Öffnung der Gefäße. Es wird ausschließlich in Kombination mit Hydrocortisonsalbe verwendet;
  • Akupunktur (Akupunktur).

Fizprotsedury führen täglich für 10 - 12 Tage.

Chirurgische Behandlung

Wenn die vasomotorische Rhinitis für lange Zeit versagt, die Symptome der Nasenatmung nicht aufhören, entscheidet der Arzt meistens über den chirurgischen Eingriff.

Methoden der chirurgischen Behandlung von vasomotorischer Rhinitis:

  • Septumplastik - Operationen an der Ausrichtung der Nasenscheidewand, Entfernung von Polypen und anderen Formationen in der Nasenhöhle,
  • partielle Exzision der Gefäße der Schleimhaut der unteren Nasenhöhle (submuköse Vasotomie),
  • Elektroplasma Koagulation - Zerstörung von Blutgefäßen mittels eines Koagulators;
  • Ultraschall-Desintegration - Zerstörung von erweiterten Gefäßen durch Ultraschall,
  • Laserbehandlung. Lasertherapie gehört zu der Kategorie der effektivsten Methoden. Dies liegt an der Tatsache, dass mit ihrer Hilfe eine Verbesserung des kapillaren Austausches und eine anhaltende Beseitigung von Ödemen der Nasenhöhlenschleimhaut durchgeführt wird. Der unbestreitbare Vorteil dieser Behandlungsmethode ist, dass der Laser lokal auf die veränderten Schleimhäute der Nase einwirkt.

Mit rechtzeitigem Zugang zu einem Arzt-Hals-Nasen-Ohren-Arzt und der Ernennung eines individuell ausgewählten und am effektivsten in diesem speziellen Fall der Behandlung, ist die Prognose mit vasomotorischer Rhinitis günstig.

Volksheilmittel

Folk Behandlungsmethoden können auch ein gutes Ergebnis bei der Behandlung von vasomotorischer Rhinitis geben. Sie sollten jedoch nur auf Indikationen und in den Dosierungen eingenommen werden, die im Rezept beschrieben sind. Dies wird die Entwicklung von Nebenwirkungen und schweren Erkrankungen im Körper vermeiden.

  1. Minze. Ein Esslöffel Gras wird in einen halben Liter kochendem Wasser gegossen, es wird für 60 Minuten verlangt. Eine Infusion von 100-150 ml viermal täglich verabreichen und trinken.
  2. Die Kieferhöhlen können mit Tannen- oder Sanddornöl geschmiert werden und gleichzeitig eine Nasenbrückenmassage durchführen. Es wird empfohlen, eine Massage 3-4 mal täglich durchzuführen.
  3. Um in einer Drogerie ein Minzöl zu kaufen, mischen Sie es mit Honig im Verhältnis 1: 2. Erhalten Salbe sollte Nasengänge geschmiert werden (mit einem Finger oder einem Wattestäbchen nur Salbe auf die Schleimhaut).
  4. Behandle die vasomotorische Rhinitis mit Honig. Honig ist ein natürliches Antiseptikum, daher Tropfen und eine Lösung zum Waschen der Nase auf seiner Basis sind eine wirksame Behandlung für die Erkältung. Um die Lösung vorzubereiten, nehmen Sie einen Löffel Honig und lösen Sie in einem Glas Trinkwasser auf. Die resultierende Flüssigkeit wird in der Nase vergraben oder abwechselnd mit jedem Nasengang gewaschen.
  5. Walnuss. Aus den Blättern der Nuss ist eine 10% ige Salbe auf der Basis von Vaseline. Gespeichert in der Kälte, vorzugsweise im Kühlschrank. Während des Tages ist die Schleimhaut der Nase dreimal verschmiert.
  6. Anstatt Nasensprays und Tropfen von Kalanchoe-Saft zu verwenden. Während des Tages, ein bis zwei Tropfen von 4 bis 8 mal graben.

Prävention

Um vorbeugend das Auftreten von unangenehmen Krankheitssymptomen zu verhindern, wird empfohlen, allgemeine Kräftigungsmaßnahmen durchzuführen:

  • Rechtzeitige Heilung von chronischen Infektionen
  • Schlaf mindestens 7 Stunden am Tag
  • Im Freien öfter gehen
  • Anlassen durchführen
  • Eine wichtige Rolle in der Prävention spielt die rechtzeitige Behandlung der Grunderkrankung, die stagnierende Prozesse und Ödeme der Schleimhaut verursacht.

Vasomotorische Rhinitis bezieht sich auf chronische Pathologien, daher ist es unmöglich, sie vollständig loszuwerden. Aber mit Hilfe einer korrekt durchgeführten Therapie und regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen wird es möglich sein, die Krankheit in eine langfristige Remission einzubringen.

Was tun mit vasomotorischer Rhinitis? Behandlung mit Medikamenten und Volksmedizin

Vasomotorische Rhinitis gilt heute als eine häufige Erkrankung. Es gibt immer noch Streitigkeiten über seine Herkunft, und Wissenschaftler stellen ständig neue Hypothesen über die Entstehung dieser Krankheit vor. Die häufigste ist die Ansicht, dass die Krankheit durch eine falsche Allergoreaktion des Körpers hervorgerufen wird, die in einer Reihe von Fällen aufgrund der vegetativ-vaskulären Dystonie des Patienten auftritt.

Vasomotorische Rhinitis in unserer Zeit ist ziemlich häufig

Wenn jedoch sofort bei den ersten Anzeichen die Krankheit nicht behandelt wird, kann dies zu schweren Komplikationen führen.

Vasomotorische Rhinitis als eigenständige nosologische Form ist gekennzeichnet durch Schwierigkeiten bei der Nasenatmung, die durch die Verengung der Nasenhöhlenöffnung, die durch Schwellung und Schwellung der Schleim- und Weichteile bedingt ist, erklärt wird. Die Entwicklung von Rhinitis kann durch eine Vielzahl von Ursachen hervorgerufen werden.

Spezialisten merken an, dass für verschiedene Arten von vasomotorischer Rhinitis, die sich aus verschiedenen Gründen entwickeln, die Symptome und die Behandlung auch signifikant unterschiedlich sind. Zum Beispiel kann ein Kopfweh mit einer Form von Rhinitis ganz fehlen, und mit einem anderen kann es in einem großen Ausmaß ausgedrückt werden.

Gemäß der internationalen Klassifikation von Krankheiten (zehnte Revision) werden vasomotorische und allergische Rhinitis als J30 kodiert. Der Code für die ICD-10 der vasomotorischen Rhinitis in seiner reinen Form ist J 30.0.

Ursachen

Faktoren der allergischen Reaktion können die verschiedensten sein:

  • Das Auftreten von allergischen Reaktionen, wenn der hormonelle Hintergrund des Körpers verändert. Zum Beispiel die vasomotorische Rhinitis bei Schwangeren, bei der Frauen während der Schwangerschaft extrem empfindlich auf Allergene reagieren. Meistens entwickelt sich diese Form der Erkrankung am Ende des 1. Trimesters.
Vasomotorische Rhinitis kann auftreten, wenn die hormonellen Veränderungen im Körper

Beachten Sie! Bei der Behandlung von schwangeren Rhinitiden ist die Liste der zugelassenen Medikamente begrenzt.

  • Der Stresszustand, in dem alle normalen Reaktionen gestört werden können.
  • Der Missbrauch von Medikamenten, insbesondere - Nasentropfen mit vasokonstriktiver Wirkung.
  • Verschiedene Manifestationen von VSD, einschließlich der meteorologischen Empfindlichkeit - können auch die Entwicklung von vasomotorischer Rhinitis provozieren.

Arten der vasomotorischen Kälte

Vasomotorische Schnupfen ist eine ernsthafte Erkrankung, weil in Verbindung mit der Unterbrechung der Nasenpassage ernsthafte Komplikationen bis hin zur Entwicklung von kardiovaskulären Erkrankungen entstehen können. Wenn wir die neurovegetative Form der Krankheit mit einer allergischen vergleichen, dann sind sie bei den ersten Anzeichen weniger ausgeprägt, sie sind jedoch korrigierbar, sie sind komplizierter.

Für alle Formen der Krankheit gibt es eine Reihe von häufigen Symptomen:

  • Schnelles Niesen;
  • wechselweise nasale Kongestion, die sich meist in Rückenlage manifestiert;
  • reichlich Ausfluss aus der Nase der schleimigen oder wässrigen Natur, Brennen und Juckreiz in den Nasengängen;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Gefühl der Öffnung in der Tiefe der Nase;
  • Temperaturanstieg;
  • Appetitlosigkeit;
  • Kopfschmerzen;
  • Kurzatmigkeit und Kurzatmigkeit;
  • Schlafstörungen.

Wichtig! Wenn Sie die vasomotorische Rhinitis vernachlässigen oder versuchen, sich selbst zu behandeln, sind schwerwiegende Komplikationen unvermeidbar. Zum Beispiel entwickeln sich bei vernachlässigter vasomotorischer Rhinitis in der Folge ernsthafte Störungen der Funktion des Herz-Kreislauf- und Nervensystems. Selbst eine rücksichtslose Behandlung mit jenen harmlosen Volksheilmitteln kann den geschwächten Körper des Patienten stark schädigen.

Von den häufigen Komplikationen können erwähnt werden: akute Sinusitis, Sinusitis, Mittelohrentzündung und viele andere.

Wichtig! Wie man diese oder jene Form der Krankheit behandelt - nur der Fachmann entscheidet. Selbstmedikation kann Ihre Gesundheit erheblich verschlechtern und die Entwicklung eines Zustands wie chronischer vasomotorischer Rhinitis provozieren.

Also,, Es ist üblich, zwischen zwei Formen der vasomotorischen Rhinitis zu unterscheiden, und jede hat ihre eigenen Symptome, Ätiologie und dementsprechend Behandlungsmethoden:

Neurovegetative vasomotorische Rhinitis

Die Entwicklung dieser Form der Krankheit wird durch die Funktionsstörung des vegetativen Nervensystems des Patienten verursacht. In solchen Fällen wird Rhinitis im Zusammenhang mit der Verletzung von Nervenmechanismen gebildet, und deshalb verursacht sogar der geringste Reiz eine heftige Reaktion der Schleimhaut der Nasenhöhle.

In solchen Fällen erscheint die laufende Nase paroxysmal und erscheint ohne ersichtlichen Grund am häufigsten in den Morgenstunden.

Wenn zu einer solchen Zeit, um eine Rhinoskopie durchzuführen, können Sie weiche und leicht geschwollene Gewebe von blasser oder sogar zyanotischer Farbe sehen. Am Ende des Angriffs nimmt die Nasenschleimhaut schnell das frühere gesunde Aussehen an.

Bei der Behandlung der vasomotorischen vegetativen Rhinitis verschreibt der Arzt:

  • Präparate aus einer Reihe von Hyposensibilisierung (Dimedrol, Claritin, Suprastin, etc.), sowie Bindemittel für die topische Anwendung. (Weitere Informationen zur Behandlung finden Sie weiter unten in diesem Artikel).
Bei der Behandlung der vasomotorischen Rhinitis verschreiben Ärzte hyposensibilisierende Medikamente
  • Von den Volksmedizin in diesem Fall Waschen der Nasenhöhle mit einem Abkochung von Eichenrinde;

Beachten Sie! Bei dieser Form der Rhinitis führen vasokonstriktorische Tropfen zu einer Verschlimmerung der Situation, also benutzen Sie sie nicht!

  • Zeigte und sehr effektiv - therapeutische Elektrophorese und Phonophorese mit Dimedrol und Salzlösung;
Bei der vasomotorischen Rhinitis empfehlen Experten, sich einer Behandlung mit Elektrophorese und Phonophorese mit Dimedrol und Kochsalzlösung zu unterziehen
  • In schweren Fällen, wenn die Physiotherapie keine ausreichende Wirkung mehr zeigt, wird die chirurgische Behandlung mit einer der folgenden Methoden durchgeführt:

- Behandlung von vasomotorischer Rhinitis durch Laser durch Brennen reflexogener Zonen,

Es wird angenommen, dass nach der Operation Rhinitis vollständig ist, aber auf dem Netzwerk gibt es auch entgegengesetzte Bewertungen.
Am wahrscheinlichsten sind Rückfälle aufgrund einer falschen Diagnose mit einer fehlerhaften Definition der Form der Rhinitis. Daher wird es wichtig sein, eine solche Intervention dem Spezialisten, dem Sie vertrauen, zu übertragen, anstatt sich zufällig auf die erste verfügbare Privatklinik zu bewerben oder sich an der Meinung der Benutzer des Internetforums zu orientieren.

Die Operation ist nur erforderlich, wenn die Physiotherapie keine ausreichende Wirkung mehr zeigt

Vasomotorische allergische Rhinitis

Diese Art von Krankheit ist in zwei weitere Unterarten unterteilt:

A) Saisonale Rhinitis. Aufgrund des Auftretens bestimmter sichtbar Allergene gibt es eine kurzfristige laufende Nase. Es kann die Wolle einer bestimmten Art von Tieren, Pilzen, Schimmelpilzen, Pollen von Pflanzen und sogar gewöhnlichem Hausstaub provozieren.

Die Behandlung dieser Form der Rhinitis wird durchgeführt von:

  • die Verwendung von vasokonstriktiven Tropfen für eine kurze Zeit (Nasivin, Sanorin, Ximelin);
Ximelin - einer der besten Vasokonstriktor Tropfen mit vasomotorischer Rhinitis
  • Einnahme von Antihistaminika (Cetrin, Loratadin, Ketotifen, Klaritin);
  • Physiotherapie (Phonoelektrophorese, etc.)

Wichtig! Ein chirurgischer Eingriff ist in diesem Fall nicht angezeigt!

B) Ganzjährige oder chronische vasomotorische Rhinitis. In diesem Fall ist die Wahrscheinlichkeit der Manifestation der Krankheit ständig sehr hoch.

Beachten Sie! Chirurgische Intervention mit einem therapeutischen Zweck wird in diesem Fall auch nicht gezeigt, es ist unwirksam! Die Operation wird in einigen Fällen nur durchgeführt, um Neoplasmen der Nasenhöhle zu entfernen, und trifft nicht auf die Methoden der Therapie der Rhinitis selbst zu.

Die Krankheit verläuft so, dass bedingt in 4 Stufen unterteilt werden kann:

  • Das erste Stadium ist das Auftreten von vorübergehenden nicht-periodischen Anfällen. Mehr oder weniger ständig im Leben des Patienten gibt es Manifestationen von Rhinitis mit wiederkehrenden Krisen. Der Prozess wird durch die geringste Unterkühlung verstärkt, auch wenn zum Beispiel die Hände des Patienten eingefroren sind oder er sich seit einiger Zeit im Tiefgang befindet.
Schärfe die Rhinitis kann sogar die Hände auf der Straße übertroffen

Der Patient schläft nicht gut, legt oft seine Nase, sein Geruchssinn verringert sich, Kopfschmerzen, trockener Mund, Dyspnoe beim Ausatmen und allgemeine Müdigkeit.

Die Permeabilität von Zellmembranen in diesem Stadium beginnt bereits zu stören.

Bei einer Rhinoskopie ähnelt das Bild bei der saisonalen Rhinitis, in Relation zu den Gefäßen der Nasenhöhle bleiben die abschwellenden Mittel aktiv.

  • Die zweite Stufe wird durch den Beginn des Entwicklungsprozesses der Degeneration der Schleimhaut der Nasengänge und Hohlräume aus. Die Atmung des Patienten ist fast immer schwierig. Eine wirksame Linderung dieses Symptoms mit vasokonstriktiven Tropfen ist nicht mehr möglich. Die Verschlechterung des Allgemeinzustandes des Patienten nimmt zu.

Mit der Rhinoskopie können Sie sehen, dass die Schleimhaut bis zum Erwerb einer gräulichen Farbe und in der Mitte und am Ende der unteren nasalen Concha geformte eigenartige körnige Strukturen blass.

  • Die dritte Phase der Polypenbildung tritt mehrere Monate oder sogar Jahre nach der Manifestation des Prozesses auf. Wie viel Zeit vergehen kann, bis das Auftreten von Anzeichen einer Polyposis-Rhinitis sowohl durch die Aggressivität des Verlaufs des Prozesses als auch durch das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein korrekter Methoden zur Behandlung der Krankheit im Leben des Patienten bestimmt wird.

Für dieses Stadium, das Auftreten in der Nasenhöhle von sackartigen polypoiden Neoplasmen, die im Nasengang am Stiel hängen. Im Laufe der Zeit sind sie mit einem Netzwerk von Gefäßen bedeckt und nach und nach durch ein Bindegewebe ersetzt.

  • Die vierte Stufe - die Karies - entwickelt sich fast parallel zur dritten, die polypöse Stufe in ihrer reinen Form hält nicht lange.

Allmählich werden die Gewebe der unteren und mittleren Nasenmuscheln sehr dicht und reagieren im Allgemeinen nicht auf Vasokonstriktortropfen.

Bei einer Rhinoskopie werden typische Zeichen einer hypertrophen Rhinitis beobachtet.

In den Stadien der Kariesbildung und Polypogenese klagt der Patient über ständige Verstopfung der Nase, häufige Erkältungen, Geruchsverlust, Schlaflosigkeit, Kopfschmerzen und Müdigkeit.

Im Stadium der Polypogenese kann der Patient Bronchialasthma auslösen oder verschlimmern.

In einigen Fällen wird den Patienten die Verwendung von Aerosolen mit Glucocorticoiden gezeigt: Rhinocort, Baconase, etc.

Die Methoden zur Behandlung dieser Kälteform sind ansonsten ähnlich wie bei der saisonalen Variante. In diesem Fall kommt der Prävention von Rückfällen oder Verschlimmerungen des Prozesses eine sehr wichtige Rolle zu, da dies die Prognose des weiteren Verlaufs der Erkrankung bestimmt. Die Antwort auf die Frage "Wie kann man die allergische Form der vasomotorischen Rhinitis heilen?" Es gibt nur eine: Lassen Sie sich nicht verschlimmern.

Bei Kindern tritt häufig eine vasomotorische Rhinitis auf. Und oft sind es die hormonellen Veränderungen, die im Körper des Kindes in der Pubertätsperiode auftreten. Die Behandlung der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern und Jugendlichen unterscheidet sich praktisch nicht von der bei erwachsenen Patienten, der Hauptunterschied liegt in der Dosierung von Medikamenten.

Diagnose

Die Diagnose wird auf der Grundlage von Daten der Anamnese, visuellen Untersuchung, sowie Labor- und instrumentellen Untersuchungsdaten gestellt:

  1. Endoskopie der Nasenhöhle;
  2. Studien der Atmungsfunktion;
  3. Laboruntersuchungen von Schleim aus Nasengängen;
  4. Manchmal - Radiographie (mit dem Verdacht auf Komplikationen);
  5. Computertomographie.

Für die Umfrage können Sie auf den entsprechenden Spezialisten verweisen, es kann sein: ein Allergologe (Kind, Erwachsener) oder HNO-Arzt, und einfach - ein HNO.

Um die richtige Diagnose stellen zu können, dürfen nur Fachärzte dieses Profils, zu denen ein Allergologe oder HNO-Arzt gehört

Hausmittel

Die wichtigsten Methoden zur Behandlung verschiedener Formen von Kälte sind oben aufgeführt. Von den Methoden der Hausbehandlung für jede Art von Prozess kann empfohlen werden:

  • Diuretische Sammlung, die helfen wird, die Schwellung der Nasenschleimhaut zu reduzieren:

20-30 g Hüften werden mit dem Gras der Schnur und Schachtelhalm des Feldes (10-15 g), trockenen Birkenknospen (5-10 g) und 3-5 g Preiselbeerenblätter gemischt. Fertigmischung in einer Menge von 1 EL. Löffel gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser und bestehen Sie an einem warmen Ort für ca. 10 Stunden. Der Dekokt wird gefiltert und 30 Minuten vor dem Essen dreimal täglich in ½ Tasse genommen.

  • Um Entzündungen und Spülung der Nasenwege zu entfernen, verwenden Sie einen Abkochung aus Kamille, zubereitet nach der Verordnung auf der Verpackung.

Behandlung der chronischen vasomotorischen Rhinitis bei Erwachsenen

Vasomotorischer Rhinitis - ein durch eine Störung voller Nasenatmung in abnormal Gefäßtonus in der Nasenschleimhaut gekennzeichnet ist, die zu ihrer Quellung und Verengung des Nasenganges führt.

Arten und Ursachen der Entwicklung

Je nach Krankheitsursache wird bei der vasomotorischen Rhinitis zwischen neurovegetativer und allergischer Rhinitis unterschieden. Auch sollten wir diese Rhinitis bei schwangeren Frauen getrennt erwähnen.

In den meisten Fällen wird die vasomotorische Rhinitis durch eine Störung der Erregbarkeit der Teile des autonomen Nervensystems verursacht, wodurch die Nasenhöhlenschalen normalerweise nicht auf verschiedene Reize reagieren können. Als Folge davon entwickelt sich die Reaktion der Hyperaktivität des neurovegetativen Systems und der Gefäße der Nasenhöhle, was klinisch manifest ist durch eine Zunahme von sekretorischen Funktionen und Anschwellen von Geweben als Reaktion auf Stimuli.

Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung der vasomotorischen Rhinitis umfassen die folgenden Bedingungen:

  • chronische Erkrankungen der HNO-Organe;
  • Anomalien in der Struktur der Nasenhöhle;
  • Krümmung der Nasenscheidewand auf dem Hintergrund der übertragenen Nasenverletzungen, Frakturen, Schlaganfälle;
  • Längere und unkontrollierte Verwendung bestimmter nasal drugs - solche Tropfen wie Farmazolin, Naphazoline, Oxymetazolin, wenn aus den Schleimhäuten der Nasenhöhle mehr als 5 Tage süchtig und fördern starke Trocknung verwendet wird;
  • Rauchen, einschließlich passiv;
  • permanentes Einatmen von Staub oder kleinen Partikeln - oft in Industriearbeitern gefunden;
  • Verletzung des psychoemotionalen Hintergrunds - Menschen in chronischem Stress leiden häufig an vasomotorischer Rhinitis;
  • Bleiben Sie drinnen mit trockener Luft, besonders während des Erhitzens.

Die Hauptursache der vasomotorischen Rhinitis bei Schwangeren sind hormonelle Veränderungen im Körper. Zur Behandlung in diesem Fall ist die Rhinitis nicht notwendig, ungefähr 2-3 2-3 Monate werden die unangenehmen Symptome unabhängig verlaufen. Einige Frauen haben vasomotorische Rhinitis nur nach der Geburt.

Vasomotorische Rhinitis bei Kindern

Die Ursachen der vasomotorischen Rhinitis bei Kindern sind in der Regel allergische Reaktionen und adenoide Keimbildung. Die Beseitigung dieser Bedingungen führt zur Normalisierung der normalen Atmung mit der Nase.

Eltern sollten die langdauernde nasale Kongestion des Kindes nicht ignorieren und sofort den Rat eines HNO-Arztes einholen. Die Selbstmedikation führt oft zu einer Verschlimmerung des Zustands und der Entwicklung von atrophischen Veränderungen in der Nasenhöhlenschleimhaut.

Symptome der vasomotorischen Rhinitis

Vasomotorische Rhinitis ist durch Symptome ohne begleitende Anzeichen einer Virusinfektion gekennzeichnet, der Patient hat:

  • permanente verstopfte Nase;
  • Verletzung der Nasenatmung;
  • nachts schnarchen;
  • oft Niesen und Juckreiz in der Nase;
  • wässriger Ausfluss aus der Nase.

Sobald der Patient eine horizontale Position des Körpers einnimmt, verstärken sich alle aufgeführten Symptome.

Aufgrund der ständigen Unterbrechung der Nasenatmung und der unzureichenden Zufuhr von Sauerstoff zu Organen und Geweben entwickelt der Patient allmählich eine Hypoxie, die folgende Symptome hervorrufen kann:

  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • schnelle Ermüdung, ständige Ermüdung;
  • Appetitlosigkeit;
  • Gedächtnisbeeinträchtigung;
  • Schlafstörungen;
  • allgemeine Schwäche.

Wenn die Dauer des Rhinitis aktuellen vasomotorischen bei Kindern gibt es in der Schule schlechte Leistung, nicht das Erlernen neue Informationen, eine Verzögerung in der Entwicklung im Vergleich zu ihren Kollegen - ist dies aufgrund einer unzureichenden Zufuhr von Sauerstoff an das Blut auf dem Hintergrund von Atemstörungen.

Methoden zur Diagnose der Krankheit

Bei längerer Verstopfung der Nase, Rhinorrhoe und Verletzung der Nasenatmung ist es ratsam, einen HNO-Arzt aufzusuchen.

Der Arzt sammelt die Geschichte und das Leben des Patienten, untersucht die Schleimhäute der Nasenhöhle mittels Rhinoscopia und kann auch Abstrich aus der Nase nimmt unter einem Mikroskop und Pflanzung auf der Flora untersucht werden.

Zusätzlich werden Allergene verschrieben, um die Ursache der Rhinitis zu bestimmen. Wenn die Definition der Ätiologie der Krankheit schwierig ist, können zusätzliche diagnostische Methoden verschrieben werden:

  • Röntgenaufnahme der Nasenhöhle;
  • Computertomographie.

Diese Studien helfen, das Vorhandensein von Sinusitis oder Neoplasmen in den Nebenhöhlen der Nase zu identifizieren.

Als eine vasomotorische Rhinitis behandeln?

Wenn bei schwangeren Frauen eine vasomotorische Rhinitis nachgewiesen wird, ist in der Regel keine Medikation vorgeschrieben. Der zukünftigen Mutter wird empfohlen, mit einem erhöhten Kopfende zu schlafen, um mehr an der frischen Luft zu sein, um einen Luftbefeuchter für den Raum zu kaufen. Wenn die Nasenatmung nicht möglich ist, zu leiden, natürlich nicht notwendig - auf ärztlicher Anweisung, können Sie Vasokonstriktor Tropfen Durchgängigkeit der Nasengänge zu restaurieren und Gewebsödeme zu lindern. Tropfnase schwanger kann nicht mehr als 1 Mal pro Tag, vorzugsweise über Nacht, da häufige und unkontrollierte Verwendung von intranasalen Vasokonstriktoren Tröpfchen das Risiko einer Verengung der Blutgefäße der Plazenta erhöht, wodurch der Fötus nicht ausreichend Sauerstofffluss sein.

Bei der Diagnose der vasomotorischen Rhinitis allergischen Ursprungs wird der Hauptpunkt der Therapie der Einsatz von Antihistaminika sein:

Als Hilfstherapie werden vasokonstriktive Tropfen in der Nase gezeigt:

  • Pharmazolin;
  • Xylometazolin;
  • Otrivin;
  • Oxymetazolin;
  • Nazivin.

Um die lokale Immunität zu befeuchten und aufrechtzuerhalten, sollte die Nasenhöhle mit speziellen hypotonischen oder isotonischen Lösungen von Natriumchlorid sowie Präparaten auf der Basis von sterilem Meerwasser bewässert werden:

Wenn die Wirkung von konservativer Therapie offline und vasomotorischen Rhinitis schreitet weiter voran, dann den Patienten für Indikationen durch novocaine Block oder die Verwaltung von Sonderverödungsmitteln unter der Nasenschleimhaut. In einigen Fällen wird eine Hormontherapie mit intranasalen Sprays verschrieben:

Physiotherapeutische Behandlungsmethoden haben eine positive therapeutische Wirkung:

  • lokale Verwendung des Laserstrahls;
  • Magnetotherapie;
  • Elektrophorese;
  • Ultraschall an der Kragenzone.

Chirurgische Behandlung der vasomotorischen Rhinitis

In Ermangelung der Wirksamkeit aller oben genannten Methoden wird der Patient in extremen Situationen der chirurgischen Behandlung der vasomotorischen Rhinitis zugewiesen:

  • Vasotomien;
  • Ultraschall-Desintegration;
  • Photodestruktion durch Laser;
  • Radioelektrokoagulation.

Mögliche Komplikationen

Diskontinuierliche vasomotorische Rhinitis führt oft zu chronischem Lungenversagen, was dazu führt, dass der Körper eine unzureichende Sauerstoffmenge erhält und an Hypoxie leidet. Auf dem Hintergrund der Hypoxie entwickelt sich chronische Müdigkeit, Gedächtnisprobleme, Schwindel und Ohnmacht. In schweren Fällen können Komplikationen aus dem Herz-Kreislauf-System, dem Nervensystem auftreten.

Vor dem Hintergrund der ständigen Schwellung der Nase und Schleim verbesserter Trennung möglich Aktivierung von pathogenen Mikroflora in der Nasenhöhle, was zu einem erhöhten Risiko von Sinusitis, Sinusitis, Hypopharynx Niederlage und Paukenhöhle (insbesondere bei Kindern).

Methoden der Prävention

Zur Vorbeugung von vasomotorischen Rhinitis, sollte Stress vermieden werden, keine Medikamente, vor allem Nasentropfen, ohne die Ernennung des Arztes, Nasenrachenerkrankungen rechtzeitig zu behandeln. Menschen, die rauchen, sollten diese Sucht aufgeben, da dies oft zu Veränderungen der Nasenschleimhaut und der Entwicklung der vasomotorischen Rhinitis führt.