Search

Spezifität der Ohrdermatitis

Unter der Dermatitis der Ohren werden Menschen als eine Hautpathologie entzündlicher Eigenschaften verstanden, deren Symptome sich ausschließlich im Gehörgang manifestieren. Die Krankheit wird von einem charakteristischen Hautausschlag, Juckreiz begleitet. Provozieren Sie diese Symptome können verschiedene Allergene (dann können Sie über Kontaktdermatitis in den Ohren sprechen) oder Ekzeme.

Warum es eine Krankheit gibt

Die Hauptgründe für das Auftreten und die Entwicklung von Dermatitis der Ohren umfassen solche Faktoren:

  • Falsch ausgewählte oder schlechte Brillenfassungen. Metall- oder Kunststoffelemente solcher Strukturen können Reizungen auf der Haut verursachen.
  • Kopfhörer oder Hörgeräte. Sie führen zu Ohrdermatitis aufgrund der Anwesenheit von Stabilisatoren, Kunststoffen, Gummi oder Harnstoff in ihnen.
  • Ornamente - Ohrringe, Clips. Sie führen zu chronischer Nickel-Dermatitis. Bei manchen Menschen manifestieren sich allergische Symptome vor dem Hintergrund des regelmäßigen Tragens von Goldschmuck.
  • Auch Stylingprodukte sowie andere kosmetische Präparate können sich negativ auf den Zustand der Epidermis auswirken.

Symptome von Ohrdermatitis

Die Entwicklung der Krankheit führt dazu, dass die Ohren ihre gewohnte Farbe wechseln, sie können Hyperpigmentierung auftreten, die obere Hautschicht verdickt sich erheblich. Der Patient versucht immer, den Gehörgang mit scharfen Gegenständen zu zerkratzen. Solche Handlungen können nicht durchgeführt werden - Traumatisierung führt zur Bildung von Wunden und Sekundärinfektionen.

Die charakteristischen Merkmale der Krankheit umfassen die folgenden Veränderungen:

  • starker Juckreiz der Haut im Bereich des Gehörgangs;
  • Hyperämie;
  • Schwellung, Schwellung der Epidermis;
  • verströmt ein unangenehm riechendes Exsudat;
  • Wenn die Krankheit in ein chronisches Stadium übergegangen ist, können zahlreiche Warzen erscheinen.

Wie man Unpässlichkeit behandelt

Behandlung der Dermatitis in den Ohren beginnt mit Reiben der Herde der Entzündung mit Wasserstoffperoxid (3%), Soda oder Seifenlösung. Dieses Verfahren hilft, das angesammelte Exsudat aus dem Gehörgang zu entfernen sowie es zu desinfizieren.

Im Kanal werden entzündungshemmende Tropfen gegossen, und dem Patienten werden Antihistaminika verschrieben.

Die Blasen werden mit einer Lösung abgewischt, die aus Silbernitrat (2%), einer Lösung von Pioctanin, Pikrinsäure oder Borsäure hergestellt ist. Mit dem gleichen Zweck können Sie eine medizinische Salbe verwenden, die zwei Teile Stärke und Zinkoxid sowie einen Teil Vaseline und Lanolin enthält.

Die Behandlung von Dermatitis in den Ohren erfolgt durch Corticosteroid (Hormone) Salben. Die effektivsten unter ihnen sind Geocorton, Hydrocortison. Komplementäre Behandlung ist eine weichmachende oder trocknende Creme und Salbe.

Wenn die Haut um die Ohrmuschel sich verdickt, wird mit zahlreichen Warzen bedeckt, dann besteht die Behandlung in einem chirurgischen Eingriff.

Patienten mit Ohrdermatitis zeigen eine strenge hypoallergene Diät, heilendes Fasten.

Als Hausmittel, helfen, mit der Krankheit fertig zu werden, verwenden Sie verschiedene Volksmedizin - Bäder, Lotionen, Kompressen. Zu diesem Zweck können Heilpflanzen mit juckreizstillender Wirkung verwendet werden. Dazu gehören: Brombeeren, Erdbeeren, Sellerie, Rhabarber, Wacholder... Um mit der Behandlung beginnen zu können, muss ein Teelöffel Pulver einer dieser Pflanzen mit einem Glas kochendem Wasser übergossen werden. Nach einer halben Stunde können Sie die Medizin mehrmals täglich auf einem Esslöffel einnehmen, bis der Juckreiz aufhört.

Um die Symptome der Ohrdermatitis zu überwinden, wird empfohlen, eine Salbe zu Hause, basierend auf den Wurzeln von Alant, vorzubereiten. Nehmen Sie dazu 2 g Pflanzenpulver, mischen Sie mit 100 g Tierfett (z. B. Schweinefleisch), erwärmen Sie diese Mischung in einem Wasserbad, kühlen Sie sie ab, belasten Sie sie sorgfältig, kühlen Sie sie und kühlen Sie sie. Tragen Sie das Medikament 2-3 mal täglich auf die betroffenen Teile der Epidermis auf.

Wenn die Krankheit von einem exsudativen Ausschlag begleitet ist, können Sie Lotionen verwenden, die auf Infusionen verschiedener Heilpflanzen basieren, die antiseptische und adstringierende Eigenschaften haben. Dazu gehören: Eichenrinde, Preiselbeere, Walnuss (Blätter), Salbei.

Unter Ohrdermatitis versteht man eine entzündliche Hauterkrankung, deren äußere Symptome im Gehörgang lokalisiert sind. " Die Hauptmerkmale der Krankheit sind Rötung der Haut, exsudativer Hautausschlag und unerträglicher Juckreiz.

Sie behandeln die Krankheit in einer komplexen Art und Weise: Patienten werden Antihistaminika, entzündungshemmende Medikamente sowie lokale Desinfektionsmittel, antibakterielle Mittel (einschließlich hausgemachten Zubereitungen) gezeigt.

Therapeutischer Kurs wird nur unter der Aufsicht eines Dermatologen durchgeführt.

Was ist Ohrdermatitis: die Ätiologie der Krankheit, provozierende Faktoren, Behandlung

Dermatitis jeglicher Art bedeutet Hauterkrankung, die durch verschiedene physikalische, chemische, biologische Faktoren verursacht wird. Die Dermatitis kann verschiedene Formen annehmen, von harmlosen Hautabschälungen bis zu schwerwiegenden Funktionsstörungen der Haut.

Ohrdermatitis ist ein entzündlicher Prozess, der an der Außenseite des Gehörgangs auftritt. Die ganze Gefahr der Pathologie dieser Varietät liegt in der Tatsache, dass sie ohne Behandlung sich im inneren Teil des Ohres entwickeln kann. Dies wiederum verursacht eine Dermatitis des Innenohrs.

Ohrdermatitis ICD 10

Nach der ICD 10 kombiniert eine Dermatitis eine ganze Reihe von Hauterkrankungen (seborrhoische, atopische, dysmenorrhoische, allergische usw.). Im Fall von Ohr-Dermatitis handelt es sich hier um einen schmerzhaften Vorgang, der ausschließlich im Gehörgang auftritt.

Dieses Problem ist nicht so harmlos, wie es scheint. In einigen Fällen kann die Dermatitis von selbst gehen, aber das passiert nicht immer. Oft macht die Ohrdermatitis sowohl den Erwachsenen als auch den Kindern große Sorgen und stört mit ständigem Juckreiz, Hautabschürfungen und Irritationen.

Ursachen

Ohrdermatitis steht in direktem Zusammenhang mit der Beziehung einer Person zu sich selbst. Ursache der Krankheit ist oft eine sorglose Einstellung zur Hygiene, zur Auswahl von Schmuck, Gläsern und anderen persönlichen Gegenständen.

Der zweite Platz ist Gesundheitsprobleme. Es muss jedoch daran erinnert werden, dass manchmal unvorhersehbare Faktoren einen Entzündungsprozess verursachen können:

  • Reizung aufgrund der Exposition gegenüber Chemikalien;
  • falsch ausgewählter Brillenrahmen;
  • dekorative Kosmetik;
  • Tragen von Kopfhörern, Hörgeräten;
  • falsch ausgewählte Schmuckstücke für die Ohren;
  • eine allergische Reaktion;
  • Reaktion auf eitrige Entladung, die aufgrund der Erkrankung des inneren Gehörgangs erschien;
  • Kosmetika für das Haarstyling.

Provozieren den Beginn der Krankheit kann eine Vielzahl von Medikamenten (Nebenwirkungen), Allergene, vor allem Lebensmittel sein. Wenn Sie verdächtige Rötungen und Peeling bemerken, sollten Sie einen Hautarzt um Rat fragen, um Komplikationen zu vermeiden.

Ursache des Entzündungsprozesses kann auch oft eine mechanische Schädigung der Haut sein. Dies umfasst nicht nur einen spezifischen Kontakt der Ohrhaut mit einem Objekt, sondern auch einen Biss eines Tieres sowie ein Insekt.

Ein Katalysator für die Entwicklung von Ohrdermatitis zu werden, kann:

  • geringe Schutzfähigkeiten des Immunsystems;
  • chronische Krankheiten verschiedener Art;
  • Störungen im Stoffwechsel;
  • Neigung zu Allergien;
  • Intoxikation;
  • Arbeit in schädlicher Produktion;
  • nachteilige Ökologie.

Besondere Aufmerksamkeit sollte auf Reizungen gelegt werden, die bei Kindern vorhanden sind. In diesem Fall können Sie nicht zögern, weil die Infektion einen sehr negativen Effekt auf den Zustand der zarten Babyhaut hat.

Symptome

Das wichtigste und wichtigste Symptom der Ohrdermatitis ist eine Veränderung der Hautfarbe der Ohren. Bei der Untersuchung zeigt sich eine deutliche Hyperpigmentierung, und die obere Hautschicht wird merklich dicker. Der Patient hat ein unerträgliches Jucken, das er permanent beseitigen will, was nicht kategorisch gemacht werden kann.

Die Anzeichen der Krankheit umfassen solche Veränderungen:

In einigen Fällen, mit Dermatitis, können harte Krusten und Blasen gefunden werden. Manchmal kann die übliche Form der Ohrdermatitis in das Stadium der Benetzung übergehen, das zum Auftreten von Wunden, Eiter und unangenehmem Geruch beiträgt.

Juckreiz in den Ohren, als ein Symptom der Dermatitis:

Diagnose

Zu Beginn muss der Patient einen Arzt aufsuchen. Also führt der Dermatologe eine äußere Untersuchung des Patienten durch, macht eine Anamnese und spezifiziert die Einzelheiten des Auftretens und des Verlaufs der Krankheit. In der Regel genügt eine Dosis, um eine Erkrankung zu erkennen.

In einigen Fällen kann es jedoch notwendig sein, einen Abstrich von der betroffenen Hautstelle zu machen. Dies wird das Vorhandensein einer bestimmten Vielfalt der Flora bestimmen - pathologisch oder infektiös.

Auf dem Foto Anzeichen von Ohrdermatitis

Behandlung

Die Behandlung von Ohrdermatitis sollte in einem Komplex und nur unter der strengen Leitung eines Arztes stattfinden. Die wichtigste Grundlage ist die Verwendung verschiedener Salben und Cremes. In komplexen Fällen werden Antibiotika und Physiotherapie verschrieben.

Der Patient muss auch daran denken, dass es empfohlen wird, die Diät für die Behandlung anzupassen. Die therapeutische Diät beinhaltet den Ausschluss von möglichen allergenen und schweren Mahlzeiten, sowie Süßigkeiten und Geschmackszusätzen. Diese Ernährung ermöglicht Ihnen zusätzlich, die Arbeit des Verdauungstraktes zu normalisieren.

Medizinisch

Die medikamentöse Behandlung wird nur vom behandelnden Dermatologen verschrieben. Nachdem er sich mit der Diagnose und seiner Form vertraut gemacht hat, trifft er die notwendigen Termine. In der Standardversion erhält der Patient folgende Liste:

  • Salben und Creme zur Bekämpfung von Ohrdermatitis;
  • Antibiotika;
  • Empfang von medizinischem Mineralwasser;
  • Physiotherapie, bestehend aus Röntgentherapie, UHF und UV.

Die Mittel der Leute

Natürliche Substanzen helfen perfekt bei Ohrdermatitis. Sie haben eine ausgezeichnete antiseptische und entzündungshemmende Wirkung. Das Hauptproblem ist, genau das Werkzeug zu wählen, das in Ihrem Fall nützlich ist.

So, für die Hilfe ist es möglich, an denselben Arzt zu richten, bei dem Sie Behandlung gehen oder spezielle medizinische Literatur verwenden.

Folk Heilmittel sind in solchen Fällen ausgezeichnet:

  • Fehlen eines schnellen Ergebnisses durch medikamentöse Behandlung;
  • chronische Dermatitis;
  • akute Dermatitis oder Krankheit in vernachlässigter Form.

Korrekt hergestellte Mittel ermöglichen es, innerhalb kurzer Zeit gute Ergebnisse zu erzielen. Nach der ersten Anwendung spürt der Patient eine deutliche Linderung, der Juckreiz verschwindet, Rötungen und Schwellungen lösen sich.

Bei einfachen Formen von Ohrdermatitis ist es am besten zu verwenden:

  • Blätter von Erdbeeren;
  • Wacholder;
  • Anis;
  • Holunder;
  • Tausendtausendfüßler;
  • rauchige Jacke;
  • Bohnen;
  • Sellerie;
  • Tartar;
  • Kamille;
  • Eichenrinde;
  • Thuya;
  • Sauerampfer;
  • Untermatratze.

Es ist am besten, Heilkräuter als Tee zu verwenden. Sie stärken das Immunsystem, regulieren den Stoffwechsel und helfen bei der schnellen Heilung von Dermatitis. In einigen Fällen werden Lotionen zur Behandlung gezeigt. Aber ihre Verwendung wird am besten mit dem Arzt besprochen.

Mögliche Komplikationen

Komplikationen der Ohrdermatitis sind ziemlich selten, aber sie haben auch einen Platz zu sein. Die Sache ist, dass ohne Behandlung die Dermatitis sich extrem schnell ausbreitet und gesunde Teile der Epidermis betrifft. Dies bringt viele unangenehme Symptome mit sich, die von Juckreiz bis zu schweren Entzündungen und Schwellungen der betroffenen Bereiche reichen.

Beim Kämmen ist die Wahrscheinlichkeit einer Infektion in das Ohr hoch. Dies ist wiederum mit dem Auftreten eines Entzündungsprozesses direkt im Gehörgang verbunden. Dies erschwert den Behandlungsprozess erheblich.

Wie man die Dermatitis bei Kindern erkennt, sehen Sie in unserem Video:

Prognose und Prävention

Mit einem richtig ausgewählten Behandlungsschema und mit zeitnahem Zugang zu einem Arzt wird die Ohrdermatitis schnell beseitigt. Für eine vollständige Gewebeheilung und Wiederherstellung der natürlichen Hautfarbe kann etwas Zeit benötigt werden.

Bei chronischer Dermatitis sollte vorsichtiger darauf geachtet werden, die Anweisungen und Empfehlungen des Dermatologen zu befolgen. Sie sollten das optimale Essen für sich selbst wählen, ungeeigneten Schmuck aus Gold, Plastik, minderwertigem Metall aufgeben.

Präventive Maßnahmen in der üblichen Form von Dermatitis sind eine vorsichtigere Haltung zu Ihrem Körper. Es ist also notwendig, uns vor minderwertigen Ornamenten, Kosmetika und Accessoires zu schützen. Lebensmittel sollten keine übermäßige Menge an potentiell allergenen Lebensmitteln enthalten.

Um Hauterkrankungen und Dermatitis zu vermeiden, sollten Sie sich vor Stress schützen. Nicht mit Chemikalien in Berührung bringen, die Verbrennungen verursachen und die Haut reizen können.

Dermatitis in der Ohrenbehandlung Salbe

Ursachen von Ohrdermatitis

Ätiologische Faktoren der Entwicklung der Krankheit im weiteren Sinne sind unterteilt in traumatisch, immunologisch, infektiös. Darüber hinaus kann die Krankheit verursachen:

Ursachen von Juckreiz in den Ohren

Symptome von Dermatitis im Gehörgang, wie auch von außen, können unter dem Einfluss verschiedener Faktoren auftreten.

Die Ursache dieser Krankheit kann eine Brille tragen. In diesem Fall kann sich die Entzündung sogar auf die Wangen, Nase oder Augenlider ausbreiten. Felgen sind oft aus solchem ​​Metall oder Kunststoff hergestellt, was ein Reizmittel sein kann.

Bei Ohrenkrankheiten ist die Verwendung von Wattestäbchen strengstens verboten!

In den Ohren gibt es 3 Arten von Dermatitis: atopische, seborrhoische und Kontakt.

Die Gründe für sein Aussehen, ebenso wie die Behandlungsmethoden, haben ihre eigenen Nuancen. Die Symptomatologie unterscheidet sich signifikant, daher ist es schwierig, einen Fehler in der Diagnose zu machen.

Atopisch

Dies ist die häufigste Art von Hautläsion. In diesem Fall manifestiert es sich auf jede Weise.

Aber meistens sind seine Erscheinungsformen für das bloße Auge sichtbar. Es kann sich auf den Bereich hinter der Ohrmuschel ausbreiten.

Atopische Dermatitis fließt sowohl hinter den Ohren als auch unter dem inneren, aber letzteres ist viel gefährlicher und unangenehmer.

Stark juckende Haut des Innenohrs, Leute versuchen, mit Wattestäbchen oder schärferen Gegenständen zu kratzen.

  • Rötung der Haut im Ohr oder dahinter, wenn es sich um eine Dermatitis hinter den Ohren handelt, Atopie oder Kontakt.
  • Starker Juckreiz. Oft kratzen Patienten den Zugang zum Gehörgang zum Blut.
  • Es bilden sich eitrige Bläschen, wenn sie platzen, der Eiter fließt über die Haut und gelangt manchmal ins Ohr, was zu schweren Beschwerden führt.

Im Inneren des Ohrentzündung und Juckreiz, bietet Antihistaminika genommen werden in Form von Tropfen, die Behandlung von Dermatitis des Ohres eines Erwachsenen Salben oder Cremes.

In der ärztlichen Praxis werden die Hauptgründe für die Entstehung einer Ohrdermatitis bei Kindern und Erwachsenen identifiziert:

  • negativer Einfluss von Chemikalien auf das externe Hörgerät;
  • Sekretion von eitrigen Massen aus den Herzvorhöfen für eine lange Zeit;
  • Dermatitis anderer Art, manifestiert sich am menschlichen Körper.

Arten der Hautentzündung der Ohrmuschel

Trotz der Tatsache, dass die Lokalisation des entzündlichen Prozesses - die Ohrmuschel kann vom Patienten für sich allein nicht untersucht werden, ist es äußerst wichtig, den Arzt bei den ersten Symptomen zu besuchen.

Bei längerer Abwesenheit der richtigen Behandlung oder Therapie zu Hause mit der Verwendung von Volksrezepten, die Zeichen des entzündlichen Prozesses erhöhen und die Krankheit wird verschlimmert.

Dies ist ein ziemlich gefährlicher Zustand, der so weit wie möglich bekannt sein sollte. Die Ätiologie seines Aussehens ist vielfältig und wurde bis heute nicht gründlich untersucht, aber der Hauptkomplex ist folgender:

In Ermangelung einer angemessenen Behandlung nehmen die Anzeichen eines Entzündungsprozesses zu

Symptome beim Menschen

Die Dermatitis der Ohren ist eine entzündliche Läsion, die auf der Haut des äußeren Gehörgangs lokalisiert ist. Ohr Dermatitis begleitet von Symptomen: Juckreiz und Hautveränderungen, die unter dem Einfluss von Allergenen (im Fall von Kontaktdermatitis) oder aufgrund einer spontanen Entwicklung (am Ohr ekzematöse Dermatitis) auftreten können.

Dermatitis der Ohren hat eine komplexe Ätiologie und ist meistens chronisch. So entwickelt sich bei einer seborrhoischen Dermatitis eine limitierte Neurodermitis.

Es kann sich um eine allergische Sekundärdermatitis handeln, die oft über einen längeren Zeitraum nicht erkannt wird.

Behandlung von Dermatitis der Ohren

Wie zu heilen Dermatitis der Ohren? Bei der Behandlung von Kontaktdermatitis sollte der Kontakt mit Allergenen vermieden werden, die meistens durch Versuch und Irrtum bestimmt werden.

Um Juckreiz und Entzündungen zu reduzieren, wird empfohlen, zur Behandlung von Ohrdermatitis Glukokortikoide, zum Beispiel 1% Hydrocortison-Salbe, zu verwenden. Wenn die Dermatitis ekzematös ist, dann wird, um die Dermatitis der Ohren zu heilen, zusätzlich zu den oben erwähnten Arzneimitteln eine Lösung von Burov vorgeschrieben.

Symptome von Ohrdermatitis

Was auch immer die Ätiologie der Dermatitis der Ohren ist, es wird von Symptomen begleitet, wie: Rötung, Juckreiz, Abplatzen, Ausfluss aus dem Ohr und Hyperpigmentierung. Auch können wir nicht sagen, dass ein ziemlich häufiges Phänomen mit Dermatitis im Ohr - Sekundärinfektion.

Ursachen von Ohrdermatitis

Die Dermatitis der Ohrmuschel beim Menschen kann atopisch, seborrhoisch oder kontaktartig sein. Bei der atopischen Dermatitis empfindet der Patient einen starken Juckreiz der Haut des gesamten Ohrs, des Bereichs in dessen Nähe und sogar im Gehörgang selbst.

Verletzen Sie nicht versehentlich die Haut im Ohr, die beim Kämmen auftreten könnte. Die geringste Wunde in den Ohren kann eine mögliche Ursache für Infektionen und weitere Komplikationen sein.

Kontaktdermatitis wird von einer starken Rötung der Ohren und deren Ödem begleitet. Der stärkste Juckreiz und verschiedene Hautausschläge auf der Haut des Ohrs sind ebenfalls vorhanden.

Das seborrhoische Erscheinungsbild einer Ohrdermatitis unterscheidet sich von anderen durch das Auftreten von Plaques auf der Haut, die mit einer fetten, weichen Kruste von gelb-grauer Farbe bedeckt sind. Entzündungen können in diesem Fall auf Nacken und Wangen übertragen werden.

Kranke Menschen besuchen in der Regel einen Arzt für eine bestimmte Reihe von Symptomen der Ohrdermatitis unterschiedlicher Intensität.

Kranke Menschen, wenn sie einen Arzt aufsuchen, klagen über einen bestimmten Komplex von Symptomen

  • Visuell werden Rötungen, Schwellungen der Haut hinter dem Ohr und direkt in der Schale selbst festgestellt.
  • Hautabdeckungen verändern das Aussehen, massiv erscheinen knotige Elemente mit einer serösen transparenten Flüssigkeit im Inneren. Beim Kämmen werden sie geöffnet und bilden feuchte Schmelzherde.
  • Die Epidermis wird trocken, ausgedünnt, die Symptome der Ecdysis durch Essstörungen der Haut.
  • Seborrhoische Dermatitis ist durch das Auftreten zahlreicher gelber Fettkrusten, Schuppen, Plaques gekennzeichnet.
  • In Ermangelung einer adäquaten Therapie für Dermatitis in den Ohren beginnt die aktive Trennung von Eiter und klebriger seröser Flüssigkeit aus der Tiefe der Passage, die von der Ohrdermatitis betroffen ist.
  • Im Prozess der Verschlimmerung der Prozesse der Haut, um das betroffene Gebiet beginnen zu verdicken, ändern sie die natürliche Farbe, spürbare Hyperpigmentierung.
  • Wenn das ein Kind ist, ist er nervös, launisch, die Körpertemperatur kann steigen.

Es liegt in der Person selbst, die Situation wesentlich zu verschlechtern, anstatt medizinische Maßnahmen durchzuführen. Starker Juckreiz führt dazu, dass die betroffenen Stellen gekämmt werden, ausgedehnte Wunden entstehen, dies zu Sekundärinfektionen und einer erheblichen Verschlimmerung der Erkrankung führt.

Dermatitis kann behandelt und besiegt werden. In diesem Aspekt ist es notwendig, die Ätiologie genau zu identifizieren, den Reizstoff zu eliminieren, da sein Vorhandensein während des Behandlungszeitraums eine erneute Infektion mit einem noch schwerwiegenderen Verlauf mit sich bringt.

Es ist notwendig, auf professionelle medizinische Versorgung zurückzugreifen. Wenn Sie eine medizinische Einrichtung bei einem Empfang mit einem Spezialisten besuchen, bestimmen Sie die Art der Dermatitis, den Grad der Entwicklung und Schwere der Krankheit, das wirksamste System der Behandlung ist vorgeschrieben.

Ohrdermatitis bei Menschen ist schnell und plötzlich.

Beginnen Sie sofort mit der Behandlung, wenn solche Symptome auftreten:

  • Peeling, Hautausschläge, Schwellung am Lappen, hinter den Ohren und der Haut um - Ekzeme;
  • Juckreiz im Gehörgang;
  • Manchmal gibt es feuchte Krusten der Epidermis von gelblichem Farbton, besonders wenn es ein seborrhoisches Aussehen ist;
  • unangenehm riechender Ausfluss aus den Gehörgängen;
  • Haut-Hyperthermie;
  • Ausschläge mit einer pustulösen Papel.

Wenn das fortgeschrittene Stadium der Krankheit gekommen ist, dann gibt es Chiri, aufgrund dessen, was das Niveau des Gehörs bei Menschen, die an dieser Krankheit leiden, abnimmt.

Sie können die Haut nicht kämmen, so dass Sie das atopische Erscheinungsbild der Krankheit verschlimmern und die Infektion unter die Haut bringen können.

Behandlung

Die Behandlung von Dermatitis der Ohrmuschel beginnt mit Reiben der betroffenen Gebiete mit Lösungen von Antiseptika. Gut für diesen Zweck ist Wasserstoffperoxid, eine Lösung von Soda.

Bei starker Benetzung kann man zur Hauttrocknung Zinksalbe auftragen. Bei allergischer Natur umfasst die Behandlung von Ohrdermatitis bei Menschen die Einnahme von Antihistaminika (Zirtek, Erius, Cetrin, Suprastin).

Diese Mittel sollen den Juckreiz reduzieren und die Schwere einer allergischen Reaktion reduzieren. Auch zur Behandlung von Ohrdermatitis werden Tropfen mit Antibiotika oder Glucocorticoiden eingesetzt (Sofrax, Polidex).

Atopische Dermatitis bei Kindern verschreibt der Arzt eine umfassende Behandlung. Um Juckreiz schnell zu beseitigen, verschreiben Antihistaminika. Und um Zeichen des Entzündungsprozesses im Gehörgang zu beseitigen, verschreiben Ärzte Tropfen.

Zur Behandlung solcher Beschwerden können Tampons verwendet werden, die in den Gehörgang gelegt werden. Sie helfen, Entzündungszeichen zu entfernen und Juckreiz zu entfernen. Der Tampon kann zu Hause zubereitet werden. Befeuchten Sie ein kleines Stück Gaze, rollen Sie es und befeuchten Sie es in Wasserstoffperoxid.

Sie können den Tampon auch mit Pioctanin, Borsäure, imprägnieren.

Zu Hause können Sie ein nationales Rezept vorbereiten, das gut etabliert ist. Bevor Sie das Rezept verwenden, müssen Sie jedoch einen Arzt aufsuchen.

Zum Kochen brauchen Sie die Wurzel von Alant und Schweinefett. Solche Komponenten müssen gemischt werden. Aber das Verhältnis, das Sie dem Arzt sagen sollten, wird in Abhängigkeit von der Schwere der Erkrankung berechnet.

In jedem Fall, wenn die ersten Anzeichen der Krankheit gefunden werden, ist es notwendig, den Arzt zu kontaktieren. Schließlich kann nur ein Arzt die Art und Schwere der Ohrdermatitis feststellen und auch die notwendige Behandlung verschreiben.

Nach Ermittlung der Ursache und der Diagnose ernennt der Dermatologe die geeignete Behandlung.

Es ist wichtig, die Ursache der allergischen Reaktion herauszufinden und erst dann zu beseitigen. Erst nach dieser Behandlung wird die Behandlung wirksam.

Die Behandlung der Krankheit erfolgt auf individueller Basis unter Berücksichtigung der Merkmale des Verlaufs und der Art der Dermatitis. Es gibt einige Regeln, die für die Therapie von jeder Art von Hautausschlag geeignet sind.

Entzündungsherde können mit einer Lösung aus Wasserstoffperoxid, Soda oder Waschseife abgewischt werden.

In Gegenwart von Mocclusion ist es möglich, Lösungen von Pikrinsäure, Borsäuren auf die Haut aufzutragen. Auch verwendet werden Salben zum Trocknen (Zink).

Um Juckreiz zu beseitigen, werden Antihistaminika verschrieben. Kinder können Zirtek, Cetirizin, Parlazin in Tropfen nehmen. Erwachsene zeigen den Empfang von Zodak, Loratadin.

Wird eine atopische Dermatitis diagnostiziert, erfolgt die Behandlung mit Hilfe von:

ein Tropfen Sofrax (Steroid und Antibiotikum);

ein Tropfen Polidex (entzündungshemmendes und antibakterielles Medikament);

Salbe Geocorton (Antibiotikum).

Zur Behandlung von seborrhoischer Dermatitis kann die Verwendung der oben genannten antibakteriellen Medikamente bei Vorliegen einer Infektion erfolgen. Darüber hinaus umfasst die Behandlung die Verwendung von Mitteln zur Beseitigung von Krusten.

Die Kopfwäsche sollte mit dem Skin-Cap Shampoo erfolgen. Durch Pyrithion in der Zusammensetzung bekämpft es Pilze, Entzündungen und beruhigt auch die Hautoberfläche.

Die Haut kann mit einer antimykotischen Salbe aufgetragen werden. Dazu gehören Bifisam, Lamizil, Mycosporen.

Krusten und eitriger Inhalt sollten vorsichtig entfernt werden, ohne die Oberfläche der Haut zu verletzen.

Die Behandlung von Kontaktdermatitis sorgt für die vollständige Beseitigung des Kontakts mit dem Allergen.

Bei jeder Art von Krankheit hat die Vitamintherapie eine positive Wirkung. Dem Patienten werden Vitamine A, B, E verschrieben, um die Hautoberfläche wiederherzustellen, die Immunabwehr zu stärken.

Zur Behandlung von Dermatitis in den Ohren können antibakterielle Tropfen verwendet werden.

Wenn Calcium fehlt, wird Calciumgluconat injiziert. Orale Medikamente können ebenfalls verschrieben werden.

Die Sanierung der betroffenen Bereiche erfolgt mit Hilfe von UHF- und UV-Verfahren. Auch wohltuende Wirkung auf die Oberfläche der Haut Lotionen und Kompressen, die auf der Basis von Kräutern hergestellt werden.

Die Therapie von Ohrenerkrankungen wird ausschließlich von einem Arzt verschrieben. Aber am wichtigsten ist, das Allergen oder Reizmittel loszuwerden. Weiter ist der Komplex ungefähr das Folgende:

  • Salbe oder Creme. Die äusserlichen medikamentösen Mittel des breiten Spektrums der Handlung, die die entzündlichen Prozesse auf der Haut und gleichzeitig die Wunden heilen sollen.
  • Diät. Der Arzt wird die optimale Diät verschreiben und konzentriert sich immer darauf, was von der Speisekarte ausgeschlossen werden sollte.
  • Physiotherapie. Der Ablauf der Sitzungen für UHF-Therapie oder Phototherapie.
  • Antibiotika-Präparate.

Oft reduziert sich die Behandlung von Problemen im Bereich der Ohren zu Kompressen, aber nicht jede Dermatitis eignet sich für eine solche Therapie.

Um das Risiko eines erneuten Auftretens zu verringern, ernennt der Arzt die oben genannten Verfahren.

Zu Hause können Sie eine Salbe auf der Basis von Butter mit dem Zusatz von Alant, einer Walnuss und der Wurzel von Sauerampfer, vorzerkleinert zu Pulver vorbereiten. Schmieren Sie das betroffene Gebiet zweimal täglich.

Die Therapie ist ausschließlich symptomatisch und besteht aus mehreren Hauptrichtungen. Die Behandlung der Dermatitis mit ähnlicher Lokalisation zu beginnen, folgt von der Behandlung des Zentrums mit den Desinfektionslösungen.

  1. Verwenden Sie in der Regel 3% Wasserstoffperoxid, konzentrierte Lösungen von Backpulver oder Waschmittel.
  2. Mit Hilfe von Picric oder Borsäure in der Lösung wird die Behandlung von Blasen, feuchten Bereichen, die der Prostata billige Zinksalbe hilft, durchgeführt.
  3. Die Entfernung des Juckreizes erfolgt durch Einnahme von Antihistaminika - Zodac, Suprastin, Loratadin, in der pädiatrischen Praxis, Parasizin und Tropfen von Cetirizin werden bei Kindern angewendet.

Die Behandlung der Ohrdermatitis beginnt mit der Behandlung des Zentrums durch Desinfektionslösungen

  • Die Therapie der allergischen Dermatitis umfasst die Instillation des kombinierten Präparates mit dem Gehalt der Elemente der Steroide und der Antibiotika - софрадекса oder seines Analogons полидекса. Betroffene Fragmente, die bei Kindern mit Kortikosteroidsalbe behandelt werden, sind Geocorton, das Allergen sollte kategorisch ausgeschlossen werden.
  • Die Behandlung von Pilzdermatitis ist durch die Tatsache gekennzeichnet, dass Sie neben ausschließlich medizinischen Präparaten auf die Heilhygiene achten sollten. Um den Kopf zu waschen, folgen die Shampoos mit der geäusserten antifungalen Wirkung - Nisoral, Skin-kap mit der hohen Aufrechterhaltung des Zinks des Pyrithions. Der Erfolg der Behandlung bietet auch die Anwendung von Salben mit ähnlichen Eigenschaften - Mikospora, Bifisama, Lamizila. Gehörgänge, Gehörgänge und Hinter-dem-Ohr-Bereiche werden von Eiter, Krusten und Schuppen befreit, wodurch der Weg zur tiefen Infektion geebnet werden kann.
  • Ein besonderer Teil der Therapie ist eine spezielle Diät, die Kaffee, alle Arten von Zitrusfrüchten, Schokolade, glutenhaltige Produkte ausschließt. Es ist für die Dauer der Behandlung nützlich, nicht süß, Brötchen und Kekse zu essen, um den Körper mit Vitaminen A, E, Mineralien, Kalzium zu sättigen. Verbessern Sie die Wirkung ermöglicht UHF und UV-Verfahren, Volksheilmittel.

    Die Behandlung der Ohrdermatitis sollte nur nach Rücksprache mit einem Arzt durchgeführt werden. Nur ein erfahrener Spezialist kann die Krankheit erkennen. Die oben genannten Symptome können Symptome anderer Pathologien sein, die eine andere Therapie erfordern. Die Diagnose basiert auf den Ergebnissen der Untersuchung des Läsionsfokus. In einigen Fällen kann der Arzt einen Abstrich machen, um die pathologische Flora (pilzlich oder infektiös) zu bestimmen.

    Die erste medizinische Behandlung im Falle einer Krankheit ist die Beseitigung eines provozierenden Faktors. Besonders muss man auf die neuen Subjekte achten, die sich mit der Haut an der Stelle der Pathologie getroffen haben. Denn selbst die qualitativste Behandlung wird wenig bewirken, wenn der Stimulus weiter wirkt.

    Um Ohrdermatitis zu beseitigen, gelten:

    • Lokale Antihistaminika und entzündungshemmende Medikamente. Verschiedene Salben werden verschrieben, die Ödeme lindern, Juckreiz der Haut beseitigen und den Hautzustand wiederherstellen.
    • Antihistamin Tabletten im Inneren. Wird verwendet, wenn der Patient über einen starken, unerträglichen Hautschaden in der Läsion klagt.
    • Hormonelle Salben werden verschrieben, wenn Antiphlogistika und Antihistaminika nicht die gewünschte Wirkung haben.
    • Betroffene Bereiche müssen regelmäßig mit Wasserstoffperoxid, warmem Wasser mit Seife oder einer milden Sodalösung behandelt werden.

    Wenn eine Bakterienflora festgestellt wird, werden antibakterielle Salben verschrieben, und wenn ein Pilz gefunden wird, werden Antimykotika verwendet. In einem milden Verfahren werden sie in Form von Salben verwendet. Wenn jedoch eine schwere eitrige Entzündung vorliegt, kann der Arzt für mindestens 5 Tage Antibiotika in Form von Tabletten verschreiben.

    Methoden der traditionellen Medizin

    Traditionelle Medizin für Ohrdermatitis sollte in Kombination mit Medikamenten von einem Arzt verschrieben werden. Darüber hinaus sollten Volksrezepte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden, da sie Kräuter enthalten, die auch eine allergische Reaktion hervorrufen können.

    Unter den Methoden der traditionellen Medizin wird Phytotherapie verwendet, um Ohrdermatitis zu beseitigen. Patienten wird geraten, Tees und Kräutertees einzunehmen, die entzündungshemmend und antihistaminisch wirken. Zu den beliebtesten:

    Egal, Kontakt, atopische oder seborrhoische Dermatitis in den Ohren, Behandlung wird für jeden Patienten separat ausgewählt. Es wird auf der Grundlage der Diagnose der Krankheit ernannt.

    Ich muss sagen, dass nicht immer die Wahl der Medikamente erfolgreich ist, da individuelle Merkmale des Organismus eine große Rolle spielen.

    Wenn die Behandlung bei der Anwendung irgendwelcher Anti-Dermatitis-Ohren bei Menschen kein positives Ergebnis bringt, wird das Medikament durch ein anderes ersetzt.

    Diagnose und traditionelle Therapie

    Die Prinzipien des kurativen Programms sind wie folgt:

    • Identifizierung und Ausschluss des Faktors, der die Krankheit mit einer strengen Diät verursachte.
    • Entzug der Symptome durch externe und interne Drogen.
    • Korrektur der schützenden Eigenschaften des Körpers mit Hilfe von Medikamenten und psychologischer Therapie.

    Als Teil des Programms zur Behandlung von Dermatitis in den Ohren wählt der Arzt Medikamente und Verfahren aus.

    Vor allem sollte der Patient alle allergischen Produkte von der Diät ausschließen.

    Die Hilfe der traditionellen Medizin

    Die Behandlung mit Volksmedizin beinhaltet viele Heilkräuter. Aber bevor sie beginnen, ist es wichtig, einige Faktoren auszuschließen, wie: Entzündung des Innenohrs, das Vorhandensein von vernachlässigten Formen der Krankheit. Es ist auch nicht möglich, die von einem Arzt verordnete Behandlung durch die Heilmittel der Menschen zu ersetzen.

    Prävention von Ohrdermatitis

    Es ist wichtig zu verstehen, dass bei einer Ohrenkrankheit das Risiko von Konsequenzen in Form von Juckreiz und Reizung der Haut an der Behandlungsstelle sehr groß ist.

    Daher, um es zu verhindern, können Sie sofort die Website der Wirkung von Tropfen Feuchtigkeitscreme schmieren, um das Risiko von Reizungen zu reduzieren.

    Wenn Sie eine Brille tragen, bevorzugen Sie zunächst einen hochwertigen Rahmen, der nicht oxidiert und keine Spuren im Gesicht hinterlässt.

    Auch Shampoo und Mittel zum Stylen und Färben müssen sorgfältig ausgewählt werden, hier riskieren nicht nur die Ohren, sondern auch die Haare.

    Wischen Sie das Waschbecken regelmäßig ab. Wenn Sie Ihren Kopf waschen, müssen Sie die gleiche Seifenlösung in der gesamten Fläche waschen und abhören.

    Die Ohren mögen keine Feuchtigkeit, deshalb müssen Sie sie nach hygienischen Maßnahmen mit einem Handtuch aufnehmen.

    Bei der Verhinderung der Entzündung der Epidermis in den Hörorganen ist der allgemeine Ausschluss von Erkrankungen dieses Organs von großer Bedeutung.

    Sie haben Angst vor Unterkühlung, Wasser und Zugluft. Daher im Winter müssen Sie in den Teichen gründlich trocken, einen Hut im Sommer tragen, nach dem Schwimmen und nicht in der Kälte geht nach der Haarwäsche, wenn das restliche Wasser oder Kondensation Otitis provozieren kann. Pass auf dich auf und sei immer gesund! Auf Wiedersehen!

    Autor des Artikels: Elena Smirnova (Dermatologe)

    Ohrdermatitis: Ursachen der Manifestation, Behandlung + Fotos

    Ohrdermatitis - eine Entzündung der Epidermis des äußeren Gehörgangs oder der Ohrmuschel. Es kann sowohl eine unabhängige Krankheit sein, als auch die Ausbreitung von Hautläsionen vom Gesicht oder Hals. Vorkommen von Dermatitis bei Menschen beitragende Faktoren wie:

    • Schwächung des Immunsystems;
    • endokrine Störungen;
    • Beriberi;
    • chronische Krankheiten; QA
    • genetische Prädisposition für Atopie.

    Ursachen von Ohrdermatitis, Foto

    Ätiologische Faktoren der Entwicklung der Krankheit im weiteren Sinne sind unterteilt in traumatisch, immunologisch, infektiös. Darüber hinaus kann die Krankheit verursachen:

    • eine Brille trägt, deren Rand aus minderwertigem Material besteht;
    • Kopfhörer;
    • verlängerte Vereiterung vom Ohr;
    • Hörgeräte;
    • langfristige lokale Verabreichung von Medikamenten (Tropfen, Salben);
    • Verwendung von allergieauslösenden Shampoos, Stylingprodukten, Haarfärbemitteln;
    • Ohrringe, die Nickel enthalten.

    Durch die Art der Entwicklung Dermatitis der Ohrmuschel, sowie Dermatitis der Gehörgänge kann Kontakt und allergisch sein. Kontakt entsteht nach direkter Interaktion der Epidermis mit der Substanz. Bei Allergikern besteht eine Tendenz zur Atopie, die sich in Form von Rhinitis, Asthma und Heuschnupfen äußern kann.

    Klassifizierung

    • Seborrhoisch. Genannt Pilz, geht oft von der Kopfhaut. Tritt wegen Verstopfung der Talgdrüsen auf.
    • Kontakt.
    • Herpetiform. Es ist durch einen Ausschlag in Form von Blasen mit transparentem Inhalt gekennzeichnet.
    • Sonnig. Tritt nach längerer Exposition gegenüber intensiver Sonneneinstrahlung auf.
    • Infantile Ekzeme. Im Herzen der Krankheit liegt eine genetische Veranlagung.

    Manifestationen der Ohrdermatitis bei Menschen (Foto)

    Entzündung der Haut beginnt mit einem starken anhaltenden Juckreiz, der von Rötung begleitet ist, das Auftreten eines pustulösen Ausschlags (in Form von Blasen), moknutie. Aus dem Gehörgang kann ein seröser Ausfluss entstehen. Wenn man fühlt, scheint der Bereich der Entzündung heiß. Schwellungen können sich entwickeln. Im langen Krankheitsverlauf bilden sich Krusten. Manchmal gibt es Hyperpigmentierung der Haut (Verdunkelung). Seborrhoische Ohrdermatitis wird durch dicke gelbe Krusten angezeigt.

    Als Behandlung einer Ohrdermatitis?

    Behandlung von Ohrdermatitis Beginnen Sie mit dem Reiben der betroffenen Bereiche mit Lösungen von Antiseptika. Gut für diesen Zweck ist Wasserstoffperoxid, eine Lösung von Soda. Bei starker Benetzung kann man zur Hauttrocknung Zinksalbe auftragen. Im Falle einer allergischen Reaktion Behandlung von Ohrdermatitis bei Menschen beinhaltet die Einnahme von Antihistaminika (Zirtek, Erius, Cetrin, Suprastin). Diese Mittel sollen den Juckreiz reduzieren und die Schwere einer allergischen Reaktion reduzieren. Auch für Behandlung von Ohrdermatitis Tropfen mit Antibiotika oder Glucocorticoiden werden verwendet (Sofradex, Polidexa).

    Behandlung mit Salben der Dermatitis beim Menschen basiert auf der Verwendung von hormonellen Medikamenten, die Glukokortikosteroide enthalten. Sie werden nur auf dem entzündeten Hautfleck dünn aufgetragen. Die Therapie sollte nicht verlängert werden, da Nebenwirkungen in Form von Hautatrophie und Candidiasis auftreten können. Als Salben an Ohrdermatitis Hydrocortison, Geocorton werden verwendet.

    Die Therapie der seborrhoischen Form wird mit der Anwendung von Shampoos mit Ketoconazol (zum Beispiel Nizoral) kombiniert, da in den meisten Fällen die Kopfhaut geschädigt ist. Salben werden mit einer antimykotischen Komponente (Clotrimazol, Lamisil) verwendet.

    Dem Patienten wird normalerweise eine hypoallergene Diät verschrieben, ausgenommen geräucherte Produkte, Süßigkeiten, exotische Früchte, Nüsse. Um einen Rückfall zu vermeiden, wird vorbeugend empfohlen, Vitamine der Gruppe B zu sich zu nehmen.

    Die physiotherapeutische Behandlung besteht aus Röntgen- und Ultraviolettstrahlung.

    Wenn die Krankheit verlängert ist und sich mehrere Warzen entwickeln, kann eine chirurgische Behandlung erforderlich sein.

    Als Behandlung von seborrhoischer Dermatitis in den Ohren

    Eine Vielzahl von Faktoren kann zu einer Dermatitis führen, insbesondere bei häufigen Dermatologen und Allergologen. Da diese Krankheit einen Verlust des Gehörs verursachen kann, ist es notwendig, die Ursachen, Symptome und Maßnahmen zu kennen, um diese Pathologie zu verhindern.

    Was ist Ohrdermatitis?

    Ohrdermatitis - Entzündung der Haut des äußeren Gehörgangs und der Ohrmuschel, die als Folge der Reaktion auf innere und äußere Reize entsteht.

    Es gibt 3 Formen dieser Krankheit:

    Die letzte Art gilt als die gefährlichste, da ihre Ausbreitung auf nahe gelegenen Hautarealen (Gesicht und Hals) möglich ist.

    Ursachen

    Die folgenden Faktoren können das Auftreten jeglicher Form von Ohrdermatitis provozieren:

    • Schwächung der Schutzfunktion des Körpers;
    • genetische Veranlagung;
    • Vorhandensein von bakteriellen oder viralen Infektionen;
    • chronische Krankheiten;
    • stressige Situationen;
    • eitrige Entladung und ständige Ohrenschmerzen;
    • Rausch des Körpers;
    • Störungen in Stoffwechselvorgängen;
    • Störungen im Funktionieren des Verdauungssystems;
    • Hautkrankheiten;
    • die Wirkung von Chemikalien auf den Gehörgang;
    • persistierende Mittelohrentzündung;
    • mechanische Verletzungen oder Verletzungen der Ohren, bei denen eine Infektion in der Wunde auftreten kann.
    • falsch ausgewählte Kosmetika oder Hygieneprodukte;
    • Verwendung von Kopfbedeckungen, Haarnadeln, Kopfhörern, Hörgeräten und Brillen, die Zusammensetzung des Materials, die allergische Reaktionen hervorrufen kann;
    • individuelle Anfälligkeit für Metallschmuck.

    Symptome

    Symptomatisch für Ohrdermatitis ist durch das Vorhandensein solcher Zeichen gekennzeichnet:

    • Rötung und Schwellung der Haut mit Schwellung;
    • das Erscheinen von Knötchen oder Blasen mit einer durchsichtigen Flüssigkeit, die, wenn sie spontan geöffnet wird, feuchte Herde bildet;
    • eitriger Ausfluss von unangenehmem Geruch;
    • unerträgliches Juckreizgefühl und brennendes Gefühl der betroffenen Bereiche;
    • ein Ausschlag im Ohr;
    • Vorhandensein von Krusten von grauer und gelber Farbe, Film;
    • fetthaltige Beschichtung;
    • Peeling der Haut;
    • Schmerz im betroffenen Bereich, der den Kopf von der Seite des erkrankten Ohres abdeckt;
    • die Bildung von Schwefelpfropfen im Gehörgang;
    • Verschlechterung des allgemeinen Wohlbefindens;
    • Reizbarkeit;
    • mögliche Erhöhung des Temperaturindex und Schwindel.

    Wichtig: Eine akute Form der Erkrankung kann mit der Bildung von Furunkeln einhergehen, die eine Verengung des Gehörgangs verursachen, was zu einem Hörverlust führen kann.

    Wie es bei Kindern vorkommt

    Es gibt eine Meinung, dass die Ursachen der seborrhoischen Dermatitis der Ohren in der Kindheit eine genetische Prädisposition und die Anwesenheit von restlichen mütterlichen Hormonen im Körper des Kindes ist.

    Die Krankheit tritt in den ersten Monaten nach der Geburt des Babys auf und verschwindet in der Regel von selbst. Dies bedeutet nicht, dass Sie nicht auf die Symptome achten und die Behandlung verweigern sollten.

    Das Hauptmerkmal von Dermatitis ist das Vorhandensein von Fettschuppen an den Ohren, die sich ständig auf der Kleidung ablösen. Oft gibt es Schuppen, die auf eine seborrhoische Form der Ohrdermatitis hinweisen. In Ermangelung gründlicher hygienischer Pflege und vorbeugender Maßnahmen tritt eine Sekundärinfektion auf, die zur Verschreibung von Antibiotika führt. Therapeutische Therapie wird basierend auf dem Allgemeinzustand des Kindes mit topischen Zubereitungen oder einer schwachen Hormon - Hydrocortison-Salbe durchgeführt.

    Diagnose

    Symptome dieser Pathologie ähneln einer allergischen Hauterkrankung. Damit der behandelnde Spezialist die richtige Diagnose stellen kann, muss er den Patienten untersuchen, um eine Anamnese aus seiner Krankenakte zu studieren, um das Vorhandensein chronischer Pathologien und Details des Auftretens aufregender Symptome festzustellen.

    In der Regel reicht ein Arztbesuch aus, um eine spezifische Diagnose zu stellen, aber es gibt Fälle, in denen eine Gewebeprobe des betroffenen Hautareals für die Forschung verschrieben wird, um den Erreger zu bestimmen. Es ist wichtig, aus den frischsten Läsionsherden Scrapings zu entnehmen. Der Erfolg der Entdeckung einer bestimmten Form von Parasiten aus der Qualität des erhaltenen Materials und dem Ort seiner Aufnahme.

    Behandlung

    Jede Behandlung sollte mit der Beseitigung des Erregers der Krankheit und mit seborrhoischer Dermatitis der Ohren beginnen - es ist pathogene Pilze.

    Medicated

    Die Pathologie Therapie ist individuell, hängt von der Form des Flusses ab und beinhaltet die Verwendung der folgenden Medikamente:

    1. Das erste, was in einer solchen Situation empfohlen wird, ist für Erwachsene und Kinder, Entzündungsherde mit Wasserstoffperoxid, einer Lösung von Soda oder Haushaltsseife hoher Konzentration zu behandeln.
    2. Zink-Salbe, die eine trocknende Wirkung hat, wird helfen, die Benetzungsherde zu beseitigen. Auch zu diesem Zweck werden Lösungen von Bor- oder Pikrinsäure auf die Haut aufgetragen.
    3. Um den unerträglichen Juckreiz zu lindern, werden Antihistaminika in Tabletten oder Injektionen verschrieben - Loratadin, Claritin, Suprastin. Es ist für Kinder empfohlen, Medikamente in Form von Tropfen zu verschreiben - Parlazin, Tavegil, Cetirizin.
    4. Zur Verringerung der Entzündung bei seborrhoischer Dermatitis, wie bei der atopischen Form, sind die folgenden Tropfen erlaubt: Sophradex, Polidex oder Geocorton.
    5. Für die Behandlung der seborrhoischen Dermatitis in den Ohren verwende ich Antimykotika in Form von Salben - Mycosporen, Naphthyfine, Lamisil.
    6. Obligatorische Verwendung bei der Behandlung von seborrhoischen Dermatitis Shampoos mit antimykotischer Wirkung - Nizoral, Skin-Cap.
    7. Immunstimulanzien und Vitamine. Erhöhen Sie die Schutzfunktion des Körpers, um Infektionen zu bekämpfen.
    8. Diättherapie für die Normalisierung der Funktionsweise des Verdauungstraktes mit einer Verringerung der Menge an Fetten und Kohlenhydraten, scharfes Essen. Die seborrhoische Form der Dermatitis deutet auf eine hypoallergene Ernährung hin, mit Ausnahme von Zitrusfrüchten, Schokolade, Kaffeegetränken und glutenhaltigen Produkten.
    9. Präparate, Stoffwechselprozesse im Körper stabilisierend - Apilac, Enterofuril.
    10. Physiotherapie einschließlich UHF-Verfahren und Röntgentherapie.

    Wichtig: Die gesamte Parotisregion und die Ohrmuschel sollten mit besonderer Sorgfalt von Krusten und Eiter gereinigt werden, um die Haut nicht zu schädigen und ein tiefes Eindringen der Infektion zu vermeiden.

    Um ein hochwirksames Ergebnis zu erzielen, sollte die Behandlung auf komplexe Weise durchgeführt und nur vom behandelnden Arzt verschrieben werden.

    Die Leute

    Ich empfehle, dass die therapeutische Therapie durch Volksmedizin in Form von Brühen, Infusionen und Lotionen ergänzt wird, die entzündungshemmend wirken und Symptome wie Brennen und Juckreiz lindern.

    Für die Herstellung von Tees für den Zweck der Phytotherapie verwenden Sie Heilpflanzen wie Holunder, Erdbeeren, Cross-Feld, Wacholder, Anis, Rhabarber, Stachel, Sauerampfer, Sellerie, Bohnen. Für eine tägliche Dosierung nehmen Sie 1 Esslöffel. Gras und gießt kochendes Wasser, wie bei der Zubereitung von regelmäßigem Tee. Als Lotionen verwendete man Kräuter, die in einer normalen Apotheke, Johanniskraut und Eichenrinde, gekauft werden können, die antiseptisch wirken.

    Wichtig: Volksmethoden sind nicht der Hauptweg der Behandlung.

    Sind Komplikationen möglich?

    Seborrhoische Dermatitis führt häufig zu Ohrdermatosen, die durch die Entwicklung des Malasseziafurfurs auf der Kopfhaut gekennzeichnet sind und sich auf die Sekretion der Talgdrüsen ernähren. Auch Furunkulose in den Ohren kann bei einer Person zu Gehörverlust führen. Daher sollte die Behandlung im Anfangsstadium der Krankheit erfolgen, da die Therapie in chronischer Form viel schwieriger und gefährlicher ist.

    Prävention

    Um das Auftreten einer primären Ohrdermatitis sowie deren wiederholte Manifestation zu verhindern, sollten die folgenden vorbeugenden Maßnahmen beachtet werden:

    • regelmäßige Beachtung der Grundsätze der persönlichen Hygiene;
    • rationale Ernährung, reich an Gemüse, Obst, Beeren. Die Produkte müssen die Vitamine A und C, die notwendigen Spurenelemente, enthalten.
    • rechtzeitige Behandlung von chronischen Krankheiten;
    • Vermeiden Sie Verletzungen der äußeren und inneren Haut der Ohren;
    • Unterstützung der Immunität mit speziellen Drogen;
    • Einhaltung vorbeugender Maßnahmen zur Verhinderung der Entwicklung einer Entzündung der Ohren;
    • Beseitigung aller Allergene, die Dermatitis verursachen können;
    • Kopfbedeckungen, Haarspangen, Kopfhörer, Hörgeräte sollten streng individuell verwendet werden.

    Sobald die ersten Symptome der Krankheit auftreten, konsultieren Sie unbedingt einen Dermatologen. Eine rechtzeitige Diagnose und Behandlung wird helfen, die Entwicklung einer chronischen Form der Pathologie auszuschließen und Sie vollständig von dem aufregenden Problem zu befreien.

    Behandlung von Dermatitis im Ohr

    "Ich unterhielt mich mit einem Telefon, und am nächsten Tag erschien mir ein starkes Jucken in meinem Ohr. Der Arzt sagte, dass ich eine Dermatitis habe. Ist es möglich, die Infektion auf diese Weise zu tragen, und wie wird diese Krankheit behandelt?
    Oksana M., Moskau ".

    Antwortet verdienter Doktor von Russland, Doktor Boris Aronovich Elkun.

    Ja, es ist durchaus möglich, die Infektion auf diese Weise in Ihr Ohr zu bringen. Vor allem, wenn Sie Abschürfungen oder Reizungen im Ohr haben. Warten auf Ärger kann mit geschwächter Immunität, Anämie, Gicht, aber häufiger mit Diabetes sein.

    Krank sein Ohrdermatitis, Darüber hinaus können Menschen auch für die die Kopfhörer und das Mobilteil ein Arbeitswerkzeug sind. Dies sind Telefonisten und Sekretäre. Selbst Ärzte können leiden, weil sie häufig ein phonendoscope benutzen, und diejenigen, die lange Zeit ein Hörgerät oder einen Spieler tragen.

    Symptom der Krankheit sind Entlastung aus dem Gehörgang und Schmerzen mit Druck auf die Ohrmuschel. Bei Juckreiz und leichten Schmerzen, wenn sich der eitrige Prozess noch nicht entwickelt hat, wird der Gehörgang mit einem Diamanten grün eingefettet. Es trocknet die Haut aus und reduziert den Juckreiz.

    Dies sollte mit Watte in einer dünnen Schicht auf dem Spiel, die leicht eingefügt wird, nur die Wände des Ohres berühren erfolgen getan werden. Reiben Sie es nicht in irgendeiner Weise. Bei falscher Schmierung kann der Juckreiz zunehmen, wässriger Ausfluss kann auftreten. Dann kommt der Verfall. Schmiere nicht den wunden Punkt und die "Ohr" -Sticks, die jetzt überall verkauft werden. Ihre Dicke ist für dieses Verfahren nicht geeignet. Sie können leider die zersetzte Haut näher zum Trommelfell bringen.

    Wann? Ohrdermatitis Mit einer Pipette oder einem Teelöffel im Ohr ein Prozent Menthol-Öl für 4 bis 5 Tropfen zwei vor drei Mal pro Tag eingeflößt werden. Das Ohr sollte gekippt werden, damit die eingegrabene Lösung nicht austritt.

    Die Krankheit kann mit Boralkohol behandelt werden. Befeuchten Sie es mit einem losen Baumwolldocht und treten Sie sanft in das Ohr ein. Halten Sie es für einen Tag - zwei und nicht berühren. Vata selbst wird die gesamte Haut des Gehörgangs begradigen. Wattewatte war nicht trocken, es ist möglich, zusätzlich mit Boralkohol darauf zu tropfen. Dann müssen Sie einen neuen Docht eingeben. Die ersten zwei - drei Mal wird das Verfahren am besten unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt. Die Behandlung mit Boralkohol ist, dass es die Oberflächenschicht der Haut zerstört, die austrocknet und abblättert. So verschwinden die kranken Zellen.

    Wenn Sie an Allergien leiden, wird der Gehörgang am besten mit hormonellen Salben geschmiert. Zum Beispiel Prednisolon oder Hydrocortison. Um es zu betreten, ist es notwendig, mit Hilfe von Watte, auf die Spitze des Streichholzes gewickelt. Unter dem Einfluss von Hitze wird sich die Salbe dort ausbreiten. In schweren Fällen wird die Krankheit mit Antibiotika behandelt.

    Während der Krankheit ist nötig es multivitamy, die Vitamine der Gruppe B zu nehmen. Die Patientinnen mit dem Diabetes mellitus während der Exazerbation der Dermatitis brauchen die Beratung des Endokrinologen und die strenge Beachtung der Diät. Eine Ohrdermatitis kann verhindert werden, wenn elementare Hygienevorschriften eingehalten werden. Um eine Beschädigung der Haut des Gehörgangs zu vermeiden, entfernen Sie niemals Schwefel mit einer Nadel oder einem Stift. Zur Entwicklung der Krankheit kann führen und das Ohr mit schmutzigem Wasser waschen. Tun Sie dies nur mit einem Arzt, der spezielle Tropfen verschreibt, um den Schwefel zu enthärten und ihn unter sterilen Bedingungen zu entfernen.

    Diejenigen, die das Telefon, den Kopfhörer, das Phonendoskop für eine lange Zeit benutzen, müssen sich daran erinnern, dass diese Geräte für den individuellen Gebrauch bestimmt sind. Wenn eine unbekannte Person mit Ihrem Telefon telefoniert hat, wischen Sie die Tube mit Alkohol oder Kölnisch Wasser ab. Und wenn Sie vom Münztelefon aus anrufen, wäre es schön, vor der Unterhaltung die Tube mit einer mit Desinfektionsmittel getränkten Serviette abzuwischen.