Search

Arten von Hautallergien bei Erwachsenen: Fotos und Beschreibungen

Allergischer Hautausschlag auf der Haut eines Menschen kann sich aufgrund verschiedener dermatologischer Erkrankungen manifestieren, die eine Folge einer allergischen Reaktion sein können. Dies liegt an der übermäßigen Empfindlichkeit der Haut gegenüber äußeren und inneren Reizen. Solche Reizstoffe sind oft Medikamente, Nahrungsmittel, Gewebe, Pollen, Tierhaare und vieles mehr.

Die Ursachen der Hautallergie bei Erwachsenen

Es gibt eine große Anzahl von Allergenen, die das Auftreten einer unerwünschten Hautreaktion auslösen können. Dies wiederum ist die Ursache für allergische Dermatosen.

Viele Experten gehen davon aus, dass die Zahl der Allergiker aufgrund ungünstiger Veränderungen der Umweltsituation und der Aufnahme genetisch veränderter Produkte stark ansteigt.

Zu den verschiedenen kosmetischen Produkten zählen außerdem Haptene, die auch Hautallergien auslösen können.

Hautausschläge können durch folgende Allergene verursacht werden:

  • Haushaltsstaub.
  • Chemie.
  • Kosmetik.
  • Kleidung aus synthetischen Stoffen.
  • Medizinische Präparate.
  • Lebensmittel.
  • Mittel zur persönlichen Hygiene.
  • Wolle von Haustieren.
  • Blütenpollen.

Mechanismus der Hautallergie

Als Hauptursache für die Manifestation einer allergischen Dermatose wird angesehen Allergen - eine Substanz mit einer molekularen Struktur, die einen Proteinursprung hat.

Es kommt vor, dass Allergene verschiedene Elemente sein können, die beim Eindringen in das Blut keine Immunantwort hervorrufen. Partikel, die von antigenen Determinanten übertragen werden, werden Haptene genannt. Diese Elemente können Gewebeproteine ​​kontaktieren. Haptene werden in medizinischen Präparaten und in anderen Chemikalien gefunden.

Wenn das Allergen oder der Stimulus in den menschlichen Körper gelangt, beginnt die Entwicklung einer Sensibilisierung, die weiter zu einer übermäßigen Empfindlichkeit der Histaminrezeptoren führt. Diese Wirkung ist auf die Bildung von Antikörpern oder die Synthese von sensibilisierten Leukozyten zurückzuführen.

In den meisten Fällen kann Hautallergie von einem Juckreiz unterschiedlicher Intensität begleitet sein. Die Hauptursachen für das Auftreten von Pruritus sind externe und interne Allergene.

Solche Allergene nimmt der Körper als gefährlich wahr, was zu einer allergischen Reaktion in Form von Juckreiz führt. Es gibt einige grundlegende Hautallergien, die von Juckreiz begleitet werden können. Diese Krankheiten werden im Folgenden beschrieben.

Hier finden Sie die Antwort auf die Frage, was zu tun ist, wenn ein Allergiefleck auf Ihrer Haut juckt.

Allergische Hautausschläge bei Erwachsenen

Es ist auch erwähnenswert, dass die Allergie einfach durch Ausschläge auf der Haut ohne das Vorhandensein von Juckreiz ausgedrückt werden kann. In diesem Fall kann der allergische Hautausschlag abhängig von der Krankheit selbst unterschiedlich aussehen.

Merkmale eines allergischen Hautausschlags:

  • Hautausschläge haben keine klare Form.
  • Die Flecken haben unscharfe Kanten.
  • Die Farbe der Flecken kann von rosa bis dunkelrot sein.
  • Der Ausschlag kann von einer schwachen Schwellung begleitet sein.
  • Manchmal gibt es Peeling.
  • Je nach Art der Allergie können Eruptionen im ganzen Körper lokalisiert sein.
  • Hautausschläge können eine Vielzahl von Arten annehmen: Flecken, Knötchen, Blasen, Blasen.

Schockierende Statistiken - festgestellt, dass mehr als 74% der Hauterkrankungen - ein Zeichen der Infektion mit Parasiten (Ascarid, Giardia, Toksokara). Worms fügen dem Körper enormen Schaden zu, und unser Immunsystem ist das erste, das leidet, das den Körper vor verschiedenen Krankheiten schützen muss. E. Malysheva teilte das Geheimnis, wie schnell sie loszuwerden und ihre Haut zu reinigen ist genug. Weiter lesen "

Arten von Allergien

Aussehen und Merkmale von Hautausschlägen hängen von der Art der allergischen Dermatose ab. Der Hautausschlag kann als auf einem separaten Teil des Körpers, zum Beispiel eine Allergie an den Beinen, erscheinen und im ganzen Körper lokalisiert sein.

Deshalb gibt es in der Medizin mehrere Arten von allergischen Reaktionen:

  • Atopische Dermatitis.
  • Kontaktdermatitis.
  • Nesselsucht.
  • Ekzem.
  • Toxidermie.
  • Neurodermitis.
  • Ödem der Quincke.
  • Lyell-Syndrom.
  • Stephen-Johnson-Syndrom.

Atopische Dermatitis

Atopische Dermatitis ist eine individuelle Hauterkrankung, die nicht durch Kontakt übertragen wird. Atopische Dermatitis hat eine Veranlagung für Komplikationen und Rückfälle, so dass diese Krankheit ständig überwacht werden muss, sowie Allergien jeder anderen Art.

Symptome der atopischen Dermatitis:

  • Juckreiz Jucken.
  • Trockene Haut.
  • Hautreizung.

Atopische Dermatitis kann folgende Faktoren auslösen:

  • Staub.
  • Insektenstiche.
  • Wolle von Haustieren.
  • Tiernahrung.
  • Medizinische Präparate.
  • Ungünstige ökologische Situation.
  • Lebensmittel.

Foto von atopischer Dermatitis

Kontaktdermatitis

Kontaktdermatitis - Dies ist eine der Arten der allergischen Entzündung der Haut, die sich nach Hautkontakt mit einem externen Allergen oder Reizstoff manifestiert. Wenn eine Person eine Überempfindlichkeit gegenüber dem Allergen hat, dann entwickelt sich schnell Kontaktdermatitis, jedoch gibt es Fälle, in denen diese allergische Krankheit für mehrere Wochen entstehen kann.

Symptome von Kontaktdermatitis:

  • Rötung der Haut.
  • Schwellung des Hautareals, der mit dem Stimulus in Kontakt gekommen ist.
  • Bildung von Blasen.
  • Hautausschläge.
  • Erosionsbildung.
  • Juckreiz.

Kontaktdermatitis kann auftreten, wenn die Haut folgenden Faktoren ausgesetzt ist:

  • Lebensmittel.
  • Kosmetische Produkte.
  • Chemikalien im täglichen Leben.
  • Metalle.
  • Medikamente.
  • Kleidung aus synthetischen Stoffen.

Foto von Kontaktdermatitis

Urtikaria

Urtikaria ist eine sehr häufige Hauterkrankung, die in der Bildung von lokalen Ödemen und Blasen mit starkem Juckreiz besteht.

Symptome der Urtikaria zeigen sich erst nach Kontakt mit einem äußeren oder inneren Reiz und sind wie folgt:

  • Blasenbildung, deren Größe 5 mm betragen kann.
  • Die Farbe der Blasen ist rosa oder rot.
  • Herzklopfen.
  • Allgemeine Schwäche.
  • Schwellungen der Haut.
  • Manchmal gibt es ein brennendes Gefühl.
  • Juckreiz.
  • Schwindel.

Nachdem die Blasen verschwunden sind, sind keine Spuren mehr am Körper vorhanden. Was die Ursachen von Nesselsucht betrifft, sind nur 5% von ihnen allergisch.

Die wichtigsten von ihnen sind:

  • Das Vorhandensein einer Virusinfektion.
  • Insektenstich.
  • Bluttransfusion.
  • Stress.
  • Kalt.
  • Sonnenstrahlen.
  • Enge Kleidung, Wollsachen.

Urtikaria

Um diese Hautkrankheit zu visualisieren, wird ein Foto von Urtikaria vorgestellt.

Ekzem

Ekzem Es ist üblich, eine dermatologische Erkrankung zu nennen, die die oberen Hautschichten betrifft. Diese Hautpathologie ist allergisch. Ekzeme manifestieren sich praktisch an jedem Ort, sind aber hauptsächlich an Händen und Gesicht lokalisiert. Diese allergische Hauterkrankung kann bei jeder Person unabhängig von Alter und Geschlecht auftreten.

Die wichtigsten Symptome von Ekzemen:

  • Entzündung akuter Art.
  • Zahlreiche Ausschläge.
  • Das Auftreten von kleinen Punkt Erosion nach der Dissektion.
  • Seröse Flüssigkeit in den Formationen.
  • Starker Juckreiz.

Es ist erwähnenswert, dass Ekzem kann durch eine Sekundärinfektion kompliziert sein.

Ursachen der Ekzembildung:

  • Störung des endokrinen Systems.
  • Stress und depressive Störungen.
  • Stoffwechselstörungen.
  • Nahrungsmittelallergische Reaktion.
  • Haushaltsstaub.
  • Blütenpollen.
  • Allergische Reaktion auf Haushaltschemikalien.
  • Verwendung von Kosmetika, die die Entwicklung von Allergien provozieren.

Foto von Ekzemen

Toxicoderma

Toxicoderma oft als toxisch-allergische Dermatitis bezeichnet. Diese Krankheit ist durch einen akuten Entzündungsprozess gekennzeichnet, der sich innerhalb der Haut ausbreitet. Manchmal ist die Krankheit ausgesetzt und Schleimhäute. Meistens entwickelt sich die Toxikodermie aufgrund von Nebenwirkungen nach der Einnahme von Medikamenten.

Symptome in der Entwicklung von Toxicoderma können vielfältig sein, weil es von der Art der Krankheit abhängt

Wir können jedoch die üblichen unterscheiden:

  • Hautausschläge.
  • Die Farbe des Ausschlags ist rosa oder rot.
  • Entzündungen in verschiedenen Größen.
  • Blasenbildung.

Die Ursachen von Toxicoderma:

  • Medizinische Präparate.
  • Lebensmittel.
  • Wechselwirkung von Chemikalien.

Foto von Toxikose

Neurodermitis

Neurodermitis genannt Hauterkrankung, die durch eine Entzündung der Gewebe gekennzeichnet ist. In den meisten Fällen beginnt sich das Neurodermit gegen eine allergische Reaktion zu entwickeln. Darüber hinaus gibt es eine Reihe anderer Faktoren, die die Entwicklung dieser Krankheit provozieren können.

Symptome der Neurodermitis:

  • Juckreiz, der nachts schlimmer ist.
  • Hautausschläge in Form von roten Flecken.
  • Bildung von Plaques, die miteinander verschmelzen können.
  • Bildung von Blasen mit flüssigen Inhalten.
  • Schwindel.

Die Hauptursachen für Neurodermitis:

  • Allgemeine Schwächung des Immunsystems.
  • Intoxikation des Körpers.
  • Entzündung der Haut.
  • Störungen der Stoffwechselfunktionen.
  • Vorhandensein von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes.
  • Vererbung.
  • Körperliche Erschöpfung.
  • Falsches Essen.
  • Falscher Modus des Tages.
  • Stress, Depression.

Foto von Neurodermitis

Ödeme Quincke

Papageientaucher Quinke lokale Ödeme von Schleim- und Fettgewebe genannt. Diese Krankheit tritt plötzlich auf und zeichnet sich durch ihre schnelle Entwicklung aus.

Quincke-Ödem entwickelt sich oft bei jungen Menschen, meist bei Frauen. Schwellungen treten auf der Grundlage der üblichen Allergie auf. In den meisten Fällen ist das Quincke-Ödem mit einer Urtikaria kombiniert, die in akuter Form exprimiert wird. Meistens ist diese Krankheit im Gesicht lokalisiert.

Die Hauptsymptome von Quincke's Ödem sind:

  • Schwellungen der Atemwege.
  • Heiserkeit.
  • Schwierigkeiten beim Atmen.
  • Husten.
  • Schwellungen der Lippen, Augenlider, Wangen.
  • Schwellung der Mundschleimhaut.
  • Ödem der urino-genitalen Organe.
  • Akute Blasenentzündung.

Ursachen für Quincke Ödeme:

  • Allergische Reaktion auf Lebensmittel.
  • Farbstoffe und künstliche Zusatzstoffe in Lebensmitteln.
  • Blütenpollen.
  • Wolle von Haustieren.
  • Federn.
  • Insektenstiche.
  • Der übliche Staub.

Foto von Quincke Ödema

Um den Grad der Schädigung der allergischen Reaktion visuell zu beurteilen, siehe das Foto des Ödems von Quincke.

Lyell-Syndrom

Lyell-Syndrom Ist die schwerste Form der allergischen Reaktion auf Medikamente. Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch starke Austrocknung, toxische Schädigung der inneren Organe und die Entwicklung des Infektionsprozesses. Das Lyell-Syndrom ist sehr gefährlich und kann zum Tod führen, wenn Sie nicht rechtzeitig Hilfe suchen.

Die Symptome der Entwicklung des Lyell-Syndroms ähneln äußerlich sehr den Verbrennungen 2. Grades, da sie charakterisiert sind durch:

  • Das Auftreten von Wunden auf der Haut.
  • Bildung von Rissen in der Haut.
  • Die Bildung von Blasen.

Ursachen des Lyell-Syndroms:

  • Antibakterielle Mittel.
  • Antikonvulsive Medikamente.
  • Entzündungshemmende Medikamente.
  • Schmerzmittel.
  • Medikamente gegen Tuberkulose.
  • Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Arzneimitteln, die die Immunität erhöhen.

Fotos von Lyell-Syndrom

Stephen-Johnson-Syndrom

Stephen-Johnson-Syndrom eine Form von multiforme exsudative Erytheme genannt, die durch eine Entzündung der Schleimhäute und der Haut gekennzeichnet ist.

Diese Krankheit hat einen sehr schweren Verlauf. Am häufigsten betrifft das Stephen-Johnson-Syndrom Menschen über 40 Jahre, jedoch wurden Fälle bei kleinen Kindern dokumentiert. In den ersten Stadien betrifft die Krankheit die Atemwege.

Symptome des Stephen-Johnson-Syndroms:

  • Fieber.
  • Allgemeine Schwäche.
  • Husten.
  • Kopfschmerzen.
  • Gelenk- und Muskelschmerzen.
  • Erbrechen.
  • Durchfall.
  • Hautausschläge.
  • Schwellung von Formationen.
  • Der Ausschlag hat eine rote Farbe.
  • Juckreiz.
  • Brennendes Gefühl.
  • Die Formationen auf der Haut bluten.

Die Ursachen des Syndroms von Stephen-Johnson:

  • Verfügbare Infektionskrankheiten.
  • Allergische Reaktion auf Medikamente.
  • Bösartige Erkrankungen (Krebs).

Foto von Stephen-Johnson-Syndrom

Arten von allergischen Ausschlägen

In den meisten Fällen haben allergische Ausschläge mehrere Arten, die durch einen entzündlichen Prozess gekennzeichnet sind.

Arten von primärem Hautausschlag, die ein Symptom für die Entwicklung von Hauterkrankungen sind:

  • Erythem - Rötung der Haut, die durch übermäßige Blutfüllung der Blutgefäße entsteht.
  • Papula - flache, enge Formation.
  • Vesikel - Bildung mit klarem oder bewölktem Inhalt.
  • Pickel - Entzündung des Follikels mit eitrigem Inhalt.

Behandlung

Die Behandlung eines allergischen Hautausschlags kann auf eine oder mehrere Arten erfolgen, die wie folgt sind:

  • Eliminierung des Allergens, was die Eliminierung der Allergenwirkung impliziert. Wenn das Allergen ein Lebensmittelprodukt ist, bereitet ein Spezialist eine spezielle Diät für den Patienten vor. Diese Methode ist jedoch nicht relevant, wenn das Allergen Staub oder Pollen ist.
  • Die Immuntherapie beinhaltet die Injektion von Mikro-Dosen eines Allergens. Es gibt auch spezielle Tropfen, die unter die Zunge tropfen. Diese Methode ist für die Langzeitbehandlung ausgelegt.
  • Medikamente in Form von Salben und Arzneimitteln zur oralen Verabreichung.

Antihistaminika

Bei allergischen Ausschlägen können folgende Antihistaminika von einem Spezialisten verschrieben werden:

Häufig werden Antihistaminika in Kombination mit Salben oder Cremes verschrieben. Die Mittel der lokalen Behandlung sind in zwei Arten unterteilt: hormonelle und nichthormonale.

Hormonelle Präparate der lokalen Therapie:

Nicht-hormonelle Medikamente der lokalen Therapie:

Fazit

Allergischer Hautausschlag ist das Hauptmerkmal einer allergischen Dermatose. Bei den ersten Symptomen muss man sich für die Hilfe in der medizinischen Einrichtung wenden, da einige allergische Erkrankungen zu einem tödlichen Ausgang führen können, wenn die Behandlung nicht rechtzeitig begonnen wird. Aber heute gibt es viele Medikamente, die helfen, unangenehme Symptome loszuwerden.

Wie sieht eine Allergie auf den Körper aus?

Die allergische Reaktion mit den Hauptmanifestationen auf den Körper entwickelt sich aufgrund einer übermäßigen Reaktion des menschlichen Körpers Immunsystem auf den Kontakt mit bestimmten Stoffen (Allergene).

Mit dem Eindringen solcher Substanzen in den Körper beginnt das Immunsystem, Antikörper zu bilden, um sie zu bekämpfen, was die Entwicklung von Allergien auf den Körper hervorruft.

Ursachen der Reaktion von Überempfindlichkeit langsam und unmittelbar nur auf die Anzeichen der Krankheit ist es nicht wert.

Um die Behandlung zu beginnen, sich an den Ratschlägen oder Ratschlägen des Allergologen lehnend, ist es auch notwendig, Inspektion zu passieren oder stattzufinden und die authentischen Gründe der Entwicklung der Krankheit zu enthüllen.

Die Hauptallergene

Hautausschläge im ganzen Körper für Allergien, laufende Nase, Juckreiz, Husten, Konjunktivitis sind die wichtigsten klinischen Manifestationen einer allergischen Reaktion, verursacht durch den Kontakt mit dem Allergen.

Folgende Gruppen von Allergenen können unterschieden werden:

  1. Essen - Honig, Nüsse, Eier, Fisch, einige Früchte, Beeren und Gemüse, Stärke sind die Hauptgründe für die Entwicklung dieser Art von Allergie, aber prinzipiell können Lebensmittelallergien auf allen Lebensmitteln entstehen;
  2. Allergene tierischen Ursprungs - Daunen, Federn, Wolle, Mikropartikel aus Speichel und anderen biologischen Flüssigkeiten von Tieren;
  3. medizinisch - Am häufigsten tritt eine allergische Reaktion auf Antibiotika, Anästhetika für Lokalanästhesie, Hormone, Impfstoffe und Seren auf, die Ursache der Krankheit können die Drogen anderer Gruppen sein;
  4. professionell - Der Kontakt mit dieser Gruppe von Allergenen steht im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit einer Person (Baustoffe, Farben und Lacke, Desinfektionsmittel, Talkum in Einweghandschuhen, Latex);
  5. Allergene pflanzlichen Ursprungs - der Pollen von Pflanzen, die Berührung von Blättern, Blüten oder Ästen auf der Haut können ebenfalls Juckreiz und Ausschlag verursachen;
  6. Gift von Insekten - Wespen, Bienen, Ameisen (bei manchen Menschen entwickelt sich die Reaktion von Überempfindlichkeit mit Hauterscheinungen auf Mückenstiche);
  7. Haushaltsallergene - Staub, chemische Erzeugnisse zum Reinigen, Abwasch oder Waschen, Lufterfrischer, Mittel zur Körper- und Schönheitspflege (einschließlich Seife);
  8. natürliche Faktoren, allergische Reaktionen verursachen - sehr selten ist eine Allergie gegen Sonneneinstrahlung, hohe Temperaturen oder Kälte.

Darüber hinaus sind für einige Menschen Allergene Metalle (Nickel, Kobalt, Gold), Kunststoffe (Acryle), Stoffe (insbesondere solche aus natürlicher Wolle oder Seide).

Es ist möglich, auch die Allergie der schwangeren Frauen zuzuteilen, die infolge des Verstoßes des hormonalen Hintergrundes des Organismus der zukünftigen Mutter entsteht.

Foto: Starker Ausschlag auf dem Rücken

Ursachen für das Aussehen

Unter den Ursachen, die zur Entwicklung einer allergischen Reaktion mit Hautmanifestationen führen, spielen der Kontakt mit den Allergenen, allgemeine und berufliche Faktoren die Hauptrolle.

Kontaktieren Sie uns

In direktem Kontakt mit dem Allergen treten die klinischen Manifestationen der Hautallergie häufig an der Expositionsstelle auf.

Kontaktallergien gelten als Reaktion auf:

  1. kalt;
  2. chemische Substanzen, die im täglichen Leben und bei der Arbeit verwendet werden;
  3. externe Arzneimittel;
  4. Sonnenlicht;
  5. Metalle;
  6. Stoff;
  7. Kunststoff.

Allgemeine Informationen

Der Zustand der menschlichen Gesundheit ist ein wichtiges Element im Mechanismus der Allergie.

Wenn der physische oder mentale Komfort beeinträchtigt ist, können Vorraussetzungen für ein falsches Funktionieren des Immunsystems entstehens.

Provozieren die Entwicklung einer allergischen Reaktion kann:

  • chronischer Stress;
  • ständige körperliche Ermüdung;
  • verminderte Immunität aufgrund längerer Krankheit;
  • unausgewogene Ernährung;
  • längerer unkontrollierter Gebrauch von Medikamenten;
  • Verletzung der ökologischen Umwelt.

Foto: Reaktion auf Hitze

Professionell

Der professionelle Faktor wird oft zum Hauptfaktor bei der Entwicklung von allergischen Manifestationen am Körper.

Einige Berufe erfordern ständigen Kontakt mit Substanzen, die Allergien auslösen, wie:

  • Baumaterialien (Zement, Farben, Firnisse, Baumischungen) in Personen mit Konstruktionsspezialitäten;
  • Latexkautschuk, Talkum, medizinische und verschiedene Desinfektionsmittel für Ärzte;
  • Farben, Lösungsmittel, Zotten natürlicher Bürsten von Künstlern;
  • chemische Produkte (Reinigungs- und Waschlösungen) von Reinigern.

Cure Allergie in diesem Fall kann nur durch einen Beruf ersetzt werden

Arten und Anzeichen von Allergien auf den Körper

Klinische Manifestationen der Allergie in jeder Person sind individuell (von trivialem Hautausschlag zu Ödem von Quincke und anaphylaktischem Schock).

Manifestationen der Krankheit von der Seite der Haut sind Ausschläge verschiedener Art, Flecken, Schwellungen in bestimmten Bereichen.

Es ist erwähnenswert, dass Allergien oft den Körper jucken, vor allem die betroffenen Bereiche.

Am häufigsten äußert sich die Allergie gegen den Körper durch Urtikaria, Dermatitis, das Auftreten von Akne oder Ekzemen, aber in einigen Fällen können Hauterscheinungen einer allergischen Reaktion eine Verschlimmerung der Psoriasis verursachen.

Urtikaria

Nesselsucht ist eine Hauterscheinung einer allergischen Reaktion, ähnlich dem Brennen von Nessel.

Im Mechanismus der Entwicklung der Urtikaria spielt die Bildung von Ödemen in der Papillarschicht der Haut eine führende Rolle, deren Ursache der Entzündungsprozeß ist.

Urtikaria kann die einzige Manifestation einer Allergie am Körper sein oder mit anderen Symptomen (Rhinitis, Konjunktivitis, Husten) kombiniert werden.

Das Hauptsymptom sind rötlich-rosa, über die Oberfläche der Haut erhoben, juckende Flecken unterschiedlicher Größe und Form.

Sie können single, multiple oder fusioniert sein und sich in symmetrischer oder chaotischer Reihenfolge am Körper befinden.

Nach dem Stoppen der Allergien passieren, ohne Spuren zu hinterlassen.

Foto: Hives an Hand

Ekzem

Ekzem ist eine allergische Krankheit, die in den oberflächlichen Schichten der Haut lokalisiert ist und sich durch das Auftreten von leuchtend roten ödematösen Bereichen mit einer Vielzahl von mit Flüssigkeit gefüllten Blasen manifestiert.

Nach dem Öffnen der Blasen bildet sich Oberflächenerosion und wird dann mit Krusten überzogen.

Der Prozess wird von starkem Juckreiz und Brennen begleitet.

Abhängig von den Ursachen des Vorkommens und den klinischen Manifestationen unterscheiden Spezialisten mehrere Arten von Exemplaren:

  1. wahr oder idiopathisch - hauptsächlich sind die Hautausschläge auf dem Gesicht und dem Handrücken lokalisiert, gekennzeichnet durch häufiges Anhaften einer sekundären bakteriellen oder Pilzinfektion;
  2. mikrobiell - In den meisten Fällen entwickelt sich um infizierte Hautläsionen, eine Besonderheit ist die deutlich begrenzte Form der Hautausschläge und das Vorhandensein von Peeling an den Rändern. Typische Lokalisation der dorsalen Seiten der Hände und Unterschenkel, der Kopfhaut;
  3. seborrhoisch - entwickelt sich am Kopf, Gesicht und oberen Rücken und Brust. Es beginnt mit der Bildung von dichten, mit fettigen Krusten überzogenen Knötchen, aus denen sich dann Plaques bilden und größere Läsionsherde;
  4. professionell kann auftreten, wenn sie Reizen ausgesetzt sind, die mit dem Beruf des Menschen verbunden sind;
  5. pilzartig oder mykotisch - Diese Form der Erkrankung entwickelt sich vor dem Hintergrund von Pilzläsionen der Haut, ist am häufigsten an den Beinen lokalisiert und durch eine ringförmige Form der Läsion gekennzeichnet;
  6. dishydrotisch - Foci der Läsion lokalisiert auf den Sohlen und den Handflächen mit der Zeit, die sich zu den Füßen und den Bürsten erstreckt, oft schließen sich kleine Blasen an, die eine große vielkammer bilden. Kann von trophischen Veränderungen in der Struktur der Nagelplatten begleitet werden;
  7. Corescale oder Tylotic - Die Systemform befindet sich auf der Haut der Fußsohlen und Handflächen, die sich später auf den ganzen Körper ausbreiten.

Foto: Art von Ekzem

Dermatitis

Abhängig von der Methode der Penetration des Allergens in den Körper kann allergische Dermatitis in die folgenden Formen unterteilt werden:

  • Stift;
  • toxische allergische oder toxische Stoffe;
  • Phytodermatitis;
  • atopisch.

Kontaktdermatitis

Es entwickelt sich an der Stelle des direkten Kontakts der Haut mit einem Allergen.

Auslöser dieser Form der allergischen Reaktion sind in der Regel aggressive Allergene (Haushaltschemikalien, Baustoffe, kosmetische Mittel, externe Arzneimittelzubereitungen).

Phyto-Dermatitis

Eine Form von Kontaktdermatitis, die entsteht, wenn der Pollen oder Milchsaft einiger Pflanzen der Haut ausgesetzt ist.

Meistens kann die Ursache dieser Art von Pathologie Zitrus, Primel, sowie Zierpflanzen aus der Familie der Butterblume, Lilie oder ranzig sein.

Atopische Dermatitis

Bei Kindern kommt es aufgrund der Unreife des Verdauungstraktes zu Diathese oder atopischer Dermatitis, wodurch die Assimilation bestimmter Substanzen nicht vollständig ist und das Immunsystem sie als Allergene wahrnimmt.

Die häufigste Komplikation der atopischen Dermatitis bei einem Kind ist die Anheftung einer Sekundärinfektion durch das Kämmen des ständig juckenden Ausschlags.

Toxicallergic oder toxicermia

Diese Form der allergischen Dermatitis entsteht durch die Aufnahme eines Allergens in den Körper über das Atmungs- oder Verdauungssystem, Insektenstiche und die Injektion von Medikamenten.

Und abhängig vom Allergen sieht der Ausschlag anders aus.

Psoriasis

Psoriasisausschläge ähneln oft einer Kontaktdermatitis oder einem Ekzem. Um die Diagnose zu bestimmen, ist es notwendig, einen Arzt aufzusuchen.

Darüber hinaus ist die allergische Reaktion einer der ätiologischen Faktoren bei der Entwicklung von Exazerbationen der Psoriasis.

Foto: Psoriasis im Kind

Akne

Akne mit Allergien sind die einfachste klinische Manifestation dieser Krankheit.

Am häufigsten erscheinen sie beim Verzehr von fettigen, geräucherten oder frittierten Speisen, in diesem Fall für die Behandlung genug, um die Diät anzupassen.

Aber in einigen Fällen, um allergische Akne zu heilen, ist es notwendig zu bestimmen, welches Allergen sie verursacht und den Kontakt damit zu beseitigen.

Arten von Urtikaria

Anhand der Schwere der Symptome, der Aktivität des klinischen Verlaufs und der Ursachen des Auftretens können die folgenden Arten von Nesselsucht unterschieden werden:

  1. akut - manifestiert sich nicht nur durch Hautausschläge, in einigen Fällen ist es möglich, die Atmung bis zum Stillstand zu behindern. Mit der Entwicklung der akuten Urtikaria sind dringende Hospitalisierung und medikamentöse Therapie erforderlich;
  2. chronisch - gekennzeichnet durch einen verlängerten Verlauf mit periodischen Exazerbationen, oft vor dem Hintergrund von Störungen des Harnsystems, des Verdauungstraktes, der Herde chronischer Infektionen oder parasitärer Erkrankungen;
  3. kalt - die Ursache dieser Form der Krankheit ist die Wirkung von kalter Luft, ein starker Temperaturabfall oder in schweren Fällen das Waschen mit kaltem Wasser;
  4. cholinergisch - entwickelt sich mit erhöhtem Schwitzen nach dem Sport, Besuch einer Sauna, Einnahme von warmen Speisen oder Trinken;
  5. thermisch - die Hauptursache für externe Hitzeeinwirkung, kann Stress oder körperliche Ermüdung sein;
  6. wiederkehrend;
  7. pigmentiert - eine der Arten der Mastozytose (eine Krankheit, die sich durch vermehrte Vermehrung von Mastzellen und die Bildung von ziemlich großen (bis zu 5 cm) Plaques, gelblich-braune Farbe) manifestiert;
  8. Autoimmun - entwickelt sich, wenn der Körper auf seine eigenen Zellen reagiert;
  9. solar;
  10. idiopathisch - Die Ursache für die Entwicklung dieser Form kann nicht festgestellt werden.

Symptome

Sie können allgemeine und lokale Symptome sowie Manifestationen der Sehorgane und des Atmungssystems erkennen.

Lokale Symptome

Dazu gehören:

  • Hautausschläge;
  • Flecken und Plaques;
  • Pickel;
  • Juckreiz;
  • Brennen;
  • Schwellungen und Hyperämie (Rötung) der Haut.

Foto: Reaktion auf eine Metallplatte

Allgemeine Symptome

Bei schweren allergischen Reaktionen können folgende allgemeine Symptome der Krankheit auftreten:

  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Fieber und Schüttelfrost;
  • Schwäche;
  • Reizbarkeit oder verminderte Reaktion;
  • blasse Haut;
  • ein starker Blutdruckabfall.

Solche Symptome können mit der Entwicklung von Quincke Ödemen oder anaphylaktischen Schock auftreten, wenn sie vorhanden sind, müssen Sie einen Krankenwagen rufen.

Manifestationen von den Organen des Sehens und Atmungssystems

Lokale Symptome können sein:

  • allergische Rhinitis;
  • husten;
  • Konjunktivitis;
  • Entwicklung von Dyspnoe oder sogar ein Angriff von Asthma bronchiale;
  • Verfolgung im Hals;
  • Heiserkeit der Stimme;
  • ein Gefühl von Sand in den Augen.

Wie ist allergisch gegen Wermut? Was zu tun ist? Lesen Sie hier.

Wie man eine Allergie auf den Körper von anderen Krankheiten unterscheidet

Um die Symptome einer allergischen Reaktion von einer Pilz- oder Infektionskrankheit unterscheiden zu können, ist es notwendig:

  • Labor-Bluttests auf das Vorhandensein von Antikörpern darin;
  • Skarifizierung allergologische Tests;
  • Es gibt auch eine Studie über Blut für Allergopanel (ein Komplex bestimmter Allergene).

Merkmale des Krankheitsverlaufs bei Kindern

In den meisten Fällen manifestiert sich die allergische Reaktion bei Kindern unterschiedlichen Alters (beginnend mit dem Stillen und mit der jüngeren Schule) durch atopische Dermatitis, die auftreten kann, wenn das Kind aufwächst.

Bei Hauterscheinungen sind oft Symptome des Atmungssystems und der Augen verbunden.

Um die Manifestationen von Allergien zu eliminieren, ist es notwendig, den Kontakt mit dem Allergen auszuschließen und die Diät des kranken Kindes anzupassen und dann eine geeignete individuell ausgewählte Diät zu befolgen.

In schweren Fällen ist ein dringender Krankenhausaufenthalt erforderlich.

Behandlung der Krankheit

Um Allergien auf den Körper zu behandeln, können Sie, abhängig von der Schwere der Manifestationen, lokale und allgemeine Therapien sowie folkloristische Behandlungsmethoden anwenden.

Lokale Therapie

Lokale Medikamente helfen, die klinischen Manifestationen einer allergischen Reaktion auf die Haut schnell zu beseitigen.

Die Mittel zur topischen Anwendung umfassen Antihistaminsalben und -gele.

Neben Antiallergika können Salben auf Basis von Glukokortikoiden verwendet werden, solche Präparate bedürfen jedoch einer sorgfältigen Anwendung und ärztlichen Verschreibungspflicht.

Sie können nicht länger als 7 Tage hintereinander benutzt werden.

Video: Allergische Reaktion

Allgemeine Therapie

Antihistaminika können in tablettierter, flüssiger (Gemisch) und Injektionsform verabreicht werden.

Die Behandlung mit Tabletten ist symptomatisch, die Hauptursache für die Krankheit kann nicht beseitigt werden.

Injektionen sind nicht für Nahrungsmittelallergien vorgeschrieben, weil sie damit nutzlos sind.

Um die Art und Dosierung bestimmter Medikamente zu wählen, müssen Sie einen Allergologen kontaktieren.

Traditionelle Behandlungsmethoden

Für die Behandlung von Allergien auf den Körper bietet die traditionelle Medizin Lotionen und Bäder aus Lorbeerblättern, Rinde und Eichenblättern, Kamillenblüten oder einer Schnur.

Um jedoch eine Verschreibung der traditionellen Medizin anzuwenden, müssen Sie einen Arzt aufsuchen und feststellen, ob die Komponenten des Medikaments eine allergische Reaktion auslösen.

Vorbeugung von Krankheiten

Um die Entwicklung einer allergischen Reaktion zu verhindern, ist es notwendig:

  • den Kontakt mit dem Allergen vollständig vermeiden;
  • regelmäßige Nassreinigung in allergischen Räumen durchführen;
  • um die Diät auszugleichen;
  • halten Sie sich an die Regeln der persönlichen Hygiene.

Was tun mit Allergien im Gesicht? Die Antwort ist hier.

Wie manifestiert sich die Allergie in den Augen? Lesen Sie weiter.

Häufig gestellte Fragen

Wie sieht die Krankheit aus?

Allergie auf den Körper kann wie ein Hautausschlag aussehen, die einen Farbton von rosa bis leuchtend rot, eine andere Form und Größe hat.

In einigen Fällen entwickelt sich ein Ekzem, dessen Aussehen vom Stadium der Erkrankung abhängt (zunächst ist es ein kleiner mit Flüssigkeit gefüllter Hautausschlag auf der geschwollenen und hyperämischen Haut, dann wird die Wunde erodiert und am Ende der Kruste).

Kann ich bei einer akuten allergischen Reaktion baden?

Während des akuten Stadiums des Verlaufs einer allergischen Reaktion ist es unerwünscht, sich zu waschen, insbesondere mit einem Schwamm und Detergenzien.

Dies kann zur Ausbreitung des Prozesses, zur Schädigung der Ausschläge und zur Anheftung einer Sekundärinfektion führen.

Die Ursachen und Methoden der Behandlung eines allergischen Hautausschlags bei einem Erwachsenen

Allergischer Hautausschlag ist das Auftreten verschiedener Veränderungen auf der Haut einer Person, die sich in Aussehen und Farbe vom Rest der Haut unterscheiden. Oft ist der Ausschlag von Juckreiz und Rötung begleitet.

Die Manifestation einer Allergie kann entweder eine lokale Reaktion der Haut auf einen äußeren Reiz oder eine innere Erkrankung sein.

Der Arzt bei der Untersuchung des Patienten ist die Hauptsache, um die allergische Reaktion von den Symptomen der Krankheit zu unterscheiden, um die entsprechende Behandlung zu verschreiben.

Formen der Manifestation

Betroffen kann ein kleiner Hautbereich sein, es ist auch möglich, den Ausschlag im ganzen Körper zu verteilen.

Neben Juckreiz und Brennen werden manchmal Flecken und Schwellungen beobachtet. Entzündung kann schließlich benetzen.

Die Form eines allergischen Ausschlags ist anders:

Die Art des Hautausschlags hängt von der Ursache ab, die ihn verursacht hat, und vom Stadium der Krankheit.

In Form von Urtikaria

Diese allergisch-toxische Krankheit entwickelt sich aufgrund der Einwirkung von externen Allergenen auf den Körper oder der Einnahme von Produkten, die eine allergische Reaktion hervorrufen.

Urtikaria kann nicht nur einmal, sondern auch dauerhaft getragen werden, wenn regelmäßig Hautausschläge auf der Haut auftreten.

Entwickelt Quincke Ödem

Im Bereich des Ödems gibt es Schmerzen und Brennen, manchmal Juckreiz.

Das eine gefährliche Krankheit, besonders wenn die Schwellung im Larynx gebildet wird, was zum Ersticken führen kann. Es wird durch das Auftreten von Ödemen begleitet, indem der Teint in einen zyanotischen Farbton geändert wird.

Mit Quincke Ödem, der Patient dringend hospitalisiert.

Ekzem

Mit dem Verlauf der Krankheit verschlechtert Ekzem den Zustand der Hautausschläge, die geöffnet und auf der Haut gelassen werden erosive Flecken. Diese Formationen beginnen stark zu schälen und werden nass.

Die Ekzemherde verbreiten sich sehr schnell und treffen in den meisten Fällen auf das Gesicht einer Person und Hände. In seltenen Fällen tritt Ekzem am Rest des Körpers auf.

Atopische Dermatitis

Auf der Haut, juckende Bläschen, welche schmerzhafte Empfindungen verursachen.

Dermatitis kann zu Pyodermie führen, wenn die Infektion in die betroffenen Gebiete gelangt.

Ursachen für einen allergischen Hautausschlag. Liste der grundlegenden Allergene

Die Zahl der von dieser Krankheit betroffenen Menschen nimmt ständig zu.

Die Ursachen von Allergien sind eine ständige Verschlechterung der Umwelt und spürbare Veränderungen in der Ernährung eines modernen Menschen. Je öfter ein Kind mit möglichen Allergenen in Kontakt kommt, desto mehr entwickelt es Immunität.

Die Liste der Hauptallergene umfasst:

  • Lebensmittel;
  • Milben;
  • Schimmel;
  • chemische Substanzen;
  • Insektenstiche;
  • Tiere;
  • Kosmetika;
  • Pollen;
  • kalt;
  • Medikamente.

Externe medizinische Präparate

Es erscheint am Ort der Anwendung und erstreckt sich normalerweise nicht auf andere Bereiche.

Im Falle einer Bestätigung der Allergie sollte der Arzt die Behandlung in Übereinstimmung mit der Eigenart des Körpers des Patienten anpassen.

Kleidung

Zum Beispiel kann eine Person haben Die erhöhte Empfindlichkeit der Haut gegenüber mechanischer Reibung Kleidung oder auf die Stoffe, die bei der Herstellung einer bestimmten Sache verwendet wurden.

Um die gewünschte Farbe und Textur zu erhalten, verwenden Hersteller oft Fixierer, Farbstoffe und Harze die Haut reizen Rechte.

Einige Leute können eine allergische Reaktion auf Baumwollstoff haben, seit wann Baumwolle wächst Chemikalien werden verwendet, Es ist schwierig, selbst durch sorgfältige Verarbeitung zu entfernen.

Parfüms und Kosmetika

Meistens ist die Ursache eine individuelle Eigenschaft des Körpers oder der empfindlichen Haut.

In den meisten Fällen müssen Sie das Makeup aufgeben, das die Reaktion verursacht hat.

Haushalts-Chemikalien

Kontaktdermatitis aus der Haushaltschemie manifestiert sich in Form von umrissenen Feldern an Kontaktstellen mit der Komponente, die die Reaktion ausgelöst hat.

Reaktion auf die Sonne (Photodermatose)

Meistens ist dies Rötung und Juckreiz der Haut in Bereichen, die der Sonnenstrahlung ausgesetzt waren.

Ein gesunder Mensch sollte keine Allergien gegen die Sonne haben. Am häufigsten tritt es bei Säuglingen, älteren Menschen und Menschen mit einer chronischen Krankheit auf.

Kontakt mit Lacken und Farben

Bei der Person fängt die Übelkeit, den Schwindel, in den Augen, den Tränenausbruch und die Rhinitis an. Erscheint überstürzt.

In diesem Fall verschreiben Ärzte Antihistaminika, um chemische Elemente aus dem Körper freizusetzen.

Wechselwirkung mit toxischen Substanzen

Intoxikation provoziert eine Dermatitis, die einzelne Bereiche der Haut betrifft.

Bei der Behandlung muss unbedingt die Ausscheidung der Giftstoffe in den Körper zuerst Priorität haben.

Kontakt mit Metallen

Die Ionen jedes Metalls beginnen nach langem Kontakt mit der Haut durch die obere Schicht der Epidermis in den Körper einzudringen.

Als Ergebnis tritt eine allergische Reaktion auf, die eliminiert werden kann, indem das Tragen von Schmuck aus einer bestimmten Art von Metall beendet wird.

Reaktion des Körpers auf Insektenstiche

Diese Kurzatmigkeit, Rötung an der Stelle eines Bisses und Juckreiz, Kalben und Gesicht Kalben, schneller Puls, Blutdrucksenkung und Schwindel.

Dies ist eine gefährliche Allergie, die zu Schock und Bewusstlosigkeit führen kann.

Die Verwendung von Allergenen in Lebensmitteln

Dies ist ein Schmerz im Bauch, Erbrechen und Durchfall, Ausschläge auf der Haut, Schwellungen der Lippen.

Kinder Nahrungsmittelallergie ist manifestiert Diathese.

Heilung der Nahrungsmittelallergie zu den meisten Leuten hilft, die strengste Diät beizubehalten. Die Allergie gegen Fisch, Erdnüsse und Schalentiere bleibt jedoch oft bis zum Lebensende erhalten.

Individuelle Intoleranz gegenüber bestimmten Medikamenten

Im Falle einer schweren Intoleranz des Medikaments ist dessen Entzug und Behandlung notwendig, was auch Medikamente mit antihistaminischen Eigenschaften einschließt.

Wenn die Reaktion schwach ist und die Aufhebung des Arzneimittels höchst unerwünscht ist, kann der Arzt ein Gelenkarzneimittel und ein Antihistaminikum verschreiben.

Die Intoleranz gegenüber dem Medikament manifestiert sich mit Nesselsucht, Rhinitis, Asthmaanfällen.

Gastrointestinale Vergiftung

Provozieren starke Vergiftung kann sowohl Produkte mit abgelaufener Haltbarkeitsdauer, als auch solche in Lagerung, die nicht den einschlägigen Bedingungen und Gesundheitsstandards entsprechen. Oft können Vergiftungen giftige Pflanzen und Pilze verursachen.

Für die Behandlung Verwendung von Magenspülung und Absorption von Absorptionsmitteln.

Reaktion des Körpers auf Stressfaktoren

Dies ist eine Folge einer Abnahme der Immunität, bei der der Körper bestimmte Chemikalien und Hormone freisetzt, die allergische Symptome verursachen.

Die Stresssituation selbst kann keine Allergie auslösen, sondern nur den Histamingehalt im Blut erhöhen und die Symptome verstärken.

Merkmale der Behandlung

Die Behandlung von allergischen Erkrankungen ist immer integriert und besteht aus mehreren Methoden des Einflusses.

Dies sind Maßnahmen zur Beseitigung des akuten Prozesses, Durchführung von Vorsorgemaßnahmen, Maßnahmen der Basistherapie.

Nach der Unterbrechung des Kontaktes der Person und des Allergens muss man versuchen, seine nochmaligen Fälle auszuschließen. Vermeidung von Allergenen ist der Hauptweg, um Allergien zu behandeln, die eine hohe Wirksamkeit haben.

Raspeln am ganzen Körper

Darüber hinaus kann der Hautausschlag mit einer Erhöhung der Körpertemperatur einhergehen.

An den Händen

Auch ein allergischer Hautausschlag im Bereich der Hände kann nach der Exposition gegenüber kalter Luft aufgrund der Trockenheit der Haut auftreten.

Auf dem Gesicht

In einigen Fällen ist dies eine Nahrungsmittelallergie.

Behandlung von allergischem Hautausschlag bei Erwachsenen und Kindern - ein integrierter Ansatz.

Übersicht über wirksame Salben

Die wirksamsten sind Salben für Allergien, in ihrer Zusammensetzung Hormone haben. Beseitigen schnell und wirksam allergische Reaktionen von der Haut wie Salben wie "Lokoid", "Gistan", "Elokom".

In einigen Fällen können diese Medikamente nicht verwendet werden, zum Beispiel während der Schwangerschaft. Daher kann vorgeschlagen werden, das Symptom zu beseitigen nicht-hormonale Salben - "Bepanten", "Protopik" und andere.

Liste der Salben und Cremes aus Hautallergie für Kinder ist hier. Auch Sicherheitsregeln werden während der Behandlung des Kindes gegeben.

Überprüfung von Tabletten

Tabletten, die einer Allergie entnommen werden müssen, dürfen nur von einem kompetenten Facharzt verschrieben werden. Die beliebtesten für die Behandlung von Allergien sind Tabletten wie "Loratadin" und "Cetirizin".

Volksheilmittel

Traditionelle Medizin umfasst die Herstellung von antiallergischen Spirituosen, Tinkturen und Abkochungen. Meistens machen sie Lotionen auf den betroffenen Gebieten, aber manchmal müssen Tinkturen innen dosiert werden.

Folk Heilmittel geben gute Ergebnisse in Kombination mit modernen Wegen im Umgang mit Allergien.

Wirksam sind solche Kräuter wie eine Wendung, Viburnum und Kamille. Sie alle lindern Entzündungen und haben eine schnelle Wirkung.

Auswirkungen vor Ort

Eine Reihe von Medikamenten für die lokale Exposition ist für Kinder und Erwachsene geeignet. Diese Cremes, Salben und Gele wirken regenerierend auf die Haut und wirken juckreizstillend und entzündungshemmend. Dank lokal wirksamen Arzneimitteln können Sie die unangenehmen Allergiesymptome schnell lindern.

Verschlucken

In Kombination mit Medikamenten, die die betroffenen Bereiche der Haut abdecken müssen, in den meisten Fällen verschriebene Medikamente für den internen Gebrauch. Neben Tabletten kann es sich um Kräutertee und Inhalation mit speziellen Ölen handeln, die antiallergisch wirken.

Prävention

Nach der Bestimmung der Stoffe, die eine allergische Reaktion auslösen, sollten Sie versuchen, jeden Kontakt mit ihnen zu vermeiden.

Zum Beispiel, wenn Sie allergisch gegen Staub sind, müssen Sie oft eine Nassreinigung machen, wenn Sie allergisch auf Haustiere sind, halten Sie sie nicht im Haus. Wenn eine Person gegen bestimmte Medikamente allergisch ist, sollte dies in seiner medizinischen Akte geschrieben werden. Auch über das Vorhandensein einer Reaktion auf ein Produkt müssen Sie nahe Verwandte und Freunde benachrichtigen. Menschen mit einer Allergie gegen bestimmte Nahrungsmittel müssen jene Nahrungsmittel wählen, die der allergologische Arzt empfiehlt.

Behandlung von Volksheilmitteln für allergischen Hautausschlag

Um allergische Erscheinungen auf der Haut zu behandeln, müssen Sie einen Arzt aufsuchen. Und Sie können Volksrezepte verwenden, um Allergien loszuwerden und die Immunität zu stärken. Es gibt viele solche Rezepte.

Die häufigste Ursache für das Auftreten von Hautausschlägen ist eine allergische Reaktion. Der Hautausschlag kann erscheinen auf:

Allergische Eruptionen sind rosa-rot, konvex und unterschiedlich groß. Ein Mann mit einer beschädigten Haut will immer kratzen.

Ursachen

Viele sind nicht anfällig für Hautausschläge. Wenn Sie stattdessen mit einem Faktor in Kontakt kommen, der eine Allergie auslöst, wird die Haut rot, schwillt an, es kommt zu Reizungen. Ein Allergen kann alles werden, von Staub bis zu Umweltobjekten.

Allergischer Hautausschlag kann verschiedene Faktoren hervorrufen. Meistens entwickelt sich die Allergie aus:

  • Staub;
  • Pollen;
  • Wolle verschiedener Tiere;
  • Farbstoffe;
  • Konservierungsmittel;
  • Medikamente und andere.

Das Auftreten von Ausschlägen im Gesicht, zusätzlich zu all dem oben genannten, wird durch die Verwendung von dekorativen Kosmetika verursacht, die zu einem Allergen wurden. Ein allergischer Hautausschlag bei einem Erwachsenen oder einem Kind unterscheidet sich von einem Ausschlag infektiöser Natur mit einem Mangel an Wohlbefinden. Reizbarkeit kann erscheinen, aber das ist, weil es Unbehagen gibt.

Arten von Hautausschlag

Eruptionen an Körper, Armen, Beinen, Bauch, Rücken oder anderswo können anders aussehen. Kann wie üblich Blasen und eine Vielzahl von Flecken und Knötchen erscheinen.

Flecken werden andere Hautbereiche als die Haut genannt. Blasenbildung bezieht sich auf einen Hautausschlag, der leicht über die Hauthöhe ansteigt. Sie sind aufgerauht und unterscheiden sich farblich von der Haut. Papeln sind kleine Dichtungen, ähnlich einem kleinen Knoten in der Haut.

Zusätzlich zu diesen allergischen Manifestationen kann man folgendes erwarten:

  • Blasen;
  • Geschwüre;
  • Erosion;
  • Krusten und andere Veränderungen.

Behandlung

Wenn es einen allergischen Hautausschlag gibt, ist es egal, ob in einem Erwachsenen oder einem Kind, Sie müssen Hilfe von einem Allergologen oder Dermatologen suchen. Zuerst müssen Sie das Allergen identifizieren, das die Reaktion des Körpers verursacht. Nach Beseitigung dieses Faktors wird eine Behandlung mit Antihistaminika verordnet.

In der modernen Pharmakologie gibt es eine große Menge an Medikamenten gegen Allergien. Die Behandlung von allergischem Hautausschlag an Körper, Armen, Beinen, Rücken oder Bauch erfolgt mit kühlenden Gelen, Tabletten, Lösungen.

Sie können Creme Elidelom, Fenistilom oder Hormonsalben verwenden, deren Basis Hydrocortison ist. Aber es lohnt sich zu erinnern, dass hormonale Medikamente Kontraindikationen haben. Die Corticosteroid-Gruppe von Salben umfasst:

Diese Medikamente können nach der Verabredung durch einen Arzt zu Hause verwendet werden. Sie können auch auf Rezepte der traditionellen Medizin zurückgreifen.

Traditionelle Medizin

Auswirkungen vor Ort

Die Beseitigung des Hautausschlages, der vom Allergen herbeigerufen ist, wird die Abkochung des Lorbeerblattes erleichtern. Sie müssen die betroffene Haut behandeln, das ist auch bei Kleinkindern nicht verboten.

Dill-Saft, mit Wasser verdünnt, wird in Form von Kompressen auf der Haut verwendet, die von einem allergischen Hautausschlag betroffen war.

Um Ausschläge allergischer Art im Gesicht zu beseitigen, hilft die Sauermilchproduktion. Sie können zum Beispiel Watte in Kefir anfeuchten und die betroffene Haut abwischen. Dann mit Wasser abwaschen, besser ist es, gekocht oder destilliert ohne Seife zu wählen. Die Behandlung wird mit der Anwendung von Borsäure fortgesetzt, nachdem das Gesicht gewischt wurde. Ersetzen Sie diese Säure durch eine Abkochung mit:

Um die Infusion vorzubereiten, ist es notwendig, eine Sammlung (1 Esslöffel) dieser Pflanzen in kochendes Wasser (1.) zu gießen. Nachdem die Brühe abgekühlt ist, ist es möglich, eine Haut im Gesicht zu bearbeiten und zu wischen. Dann wird es überflüssig sein, das Gesicht mit Stärke zu bestreuen.

Wenn der Ausschlag im Gesicht nicht lange aufhört und stark juckt, können Sie die Haut mit Prednisolon oder Hydrocortison einreiben, aber es ist besser, zuerst den Arzt zu kontaktieren. Abstrich folgt vom Morgen und vor einem Traum. Es sollte daran erinnert werden, dass Sie die Mittel zum Waschen nicht verwenden können, nicht einmal mit Seife. Als zusätzliche Behandlung dient eine Kalziumaufnahme.

Bei leichten Ausschlägen können Sie Creme mit Kamille verwenden. Bei einer Haut, die anfällig für allergische Reaktionen ist, ist es besser, eine Baby-Creme zu verwenden.

Wenn die allergische Reaktion durch Pollen verursacht wird, können Sie nach dem Gehen mit Wasser spülen. Es wird schön sein, beruhigende Kräuteraufgüsse ins Wasser zu geben. Eine Kontrastdusche hilft auch, die Intensität des Juckreizes zu verringern.

Um den Juckreiz an Händen, Bauch, Rücken, Beinen oder Gesicht zu entfernen, können Sie die Haut mit einer Lösung auf Alkoholbasis schmieren. Um dies zu tun, können Sie Tinkturen von Ringelblume verwenden oder mit nur Wodka abwischen. Stattdessen können Sie mit einer Sodalösung wischen (Wasser 1 st und Soda 1,5 hl).

Verschlucken

Wenn der Ausschlag nicht lange dauert, können Sie eine Brennnessel-Abkochung verwenden. Zu ihrer Herstellung müssen Taubnesselblüten (3 EL) in eine Thermosflasche mit kochendem Wasser (0,5 l) gegossen werden. 2 Stunden ziehen lassen, filtrieren und 0,5 bis 5 Mal am Tag trinken. Dieses Mittel ist Blutreinigung.

Behandeln Sie Allergien auf der Haut bei Erwachsenen und Kindern mit Hilfe von Schöllkraut. Grass (1 EL) in kochendes Wasser (2.) geben und für 4 Stunden bestehen. Trinken Sie bis zu 0,5 st 2 mal am Tag für eine halbe Stunde vor den Mahlzeiten.

Mit Hilfe von Sellerie Saft können Sie einen allergischen Hautausschlag zu Hause heilen. Von der frischen Wurzel dieser Pflanze den Saft auspressen. Trinken Sie es für 1 EL 30 Minuten vor den Mahlzeiten 3 mal am Tag.

Sie können 2 Mal am Tag für eine halbe Stunde mischen und trinken, bevor Sie täglich Säfte essen:

Die Behandlung kann mit Infusionen von Viburnum durchgeführt werden. Beeren (100 g) in kochendes Wasser (1.) geben, 5 Minuten stehen lassen. Trinken Sie eine solche Abkochung sollte 3 mal am Tag sein.

Die Behandlung von allergischen Ausschlägen auf Gesicht, Körper, Händen, Bauch, Rücken oder Beinen zu Hause kann mit Hilfe einer Mumie erfolgen. Zum Kochen ist es notwendig, eine Mumie (1 gr) zu warmem kochendem Wasser (1 Liter) hinzuzufügen. Trinken Sie diese Lösung täglich für 100 ml. Dies ist die Menge der Lösung für einen Erwachsenen. Kinder brauchen weniger:

  • von einem Jahr bis zwei - 20 ml;
  • von drei bis fünf - 35 ml;
  • von sechs bis neun - 50 ml;
  • von zehn bis zwölf - 70 ml.

Wenn die Allergie auf den Körper stark ist, dann können Sie die Dosis verdoppeln. Die Dauer des Kurses beträgt 20 Tage. Foci der Ausschläge auf den Körper, Bauch, Rücken, Arme, Beine oder Gesicht können mit einer Lösung von Mumie (Wasser 100 ml, Mumie 1 gr) gesalbt werden.

Um Allergien, die nicht lange anhalten, vollständig loszuwerden, wird empfohlen, Tee und Kaffee durch eine Abkochung zu ersetzen. Eine solche Behandlung einer erwachsenen Person wird mehrere Jahre dauern, aber es ist es wert. Kochen Sie die Brühe auf die gleiche Weise wie normaler Tee, aber Sie sollten wissen, dass Sie die Brühe nur mit ihrer goldenen Farbe verwenden können, in anderen Fällen ist ihre Aufnahme verboten, also bewahren Sie die Brühe nicht auf. Ein Gebräu wird nur an einem dunklen Ort gesammelt und getrocknet. Von einer Brikettdrehung wird Sinn fast nicht sein.

Allergien auf die Hände, Füße, Gesicht, Bauch oder Rücken zu Hause helfen, Gras Spiraeus zu befreien. Aus dieser Pflanze muss man die Infusion machen. In kochendem Wasser (500 ml) gießen Sie die Rohstoffe (1 EL) und bestehen Sie für eine Viertelstunde. Trinken Sie 4 mal am Tag für 1 EL. Die Symptome der Allergie loszuwerden wird erst nach ein paar Monaten der Behandlung möglich.

Ein ausgezeichnetes Mittel ist eine Mischung aus Weißdorn und Baldrian. Sie müssen in Mengen von 30 Tropfen gemischt werden. In das Wasser geben (1 Glas). Trinken Sie dieses Mittel täglich vor dem Schlafengehen. Die Lösung beruhigt und stärkt den geschwächten Organismus.

Pfefferminze (Gras 10 gr) in kochendes Wasser (0,5 st), warten Sie eine halbe Stunde. Verwenden Sie 3 mal pro Tag für einen Esslöffel.

Bitterer Wermut (1 Std.) In kochendes Wasser (0,5 St) geben, 3 Stunden ziehen lassen. Trinken Sie vor den Mahlzeiten für 30 Minuten für 50 ml.

Ackerschachtelhalm (20gr) in kochendes Wasser (1.) gießen, 20 Minuten warten, filtrieren und 150ml nach dem Essen 3x täglich trinken.

Prävention

Die Behandlung von Allergien, sowohl mit Medikamenten als auch mit traditionellen Medizinrezepten zu Hause, muss durch folgende Maßnahmen sichergestellt werden. Es ist notwendig, das Immunsystem zu stärken, dies wird helfen, die Macht der allergischen Hautausschläge zu reduzieren. Wenn es keine Allergie gegen Vitamine gibt, dann können Sie einen Kurs trinken. Wenn die allergische Reaktion auf Vitamine bei Erwachsenen oder Kindern ist, ist es besser, es auf Verhärtung zu beschränken.

Für eine kurzfristige Verringerung der Intensität der Hautausschläge ist es notwendig, kalte Kompressen zu machen. Dies trägt zur Verengung der Blutgefäße bei, so dass der Juckreiz für eine Weile abnimmt.

Die Behandlung von allergischen Reaktionen wird lange dauern. Und natürlich hat es keinen Sinn, mit der Behandlung zu beginnen, wenn Sie den Kontakt mit dem Allergen, das die Reaktion verursacht, nicht eliminieren.

Interessante Artikel

Verdauungs Allergie