Search

Die besten Cremes und Salben von atopischer Dermatitis

Die atopische Dermatitis bezieht sich auf Krankheiten mit einer genetischen Veranlagung zur Entwicklung. Um die Pathologie zu bekämpfen, ist es notwendig, eine Reihe von Maßnahmen zu ergreifen, einschließlich der Verwendung von systemischen und externen Mitteln. Cremes und Salben zur Behandlung der atopischen Dermatitis lindern äußere Beschwerden, lindern Beschwerden und verbessern die Lebensqualität der Patienten.

Hinweise für den Einsatz

Die Anwendung von Salben zur Behandlung von allergischer Dermatitis ist im Stadium der Exazerbation gerechtfertigt, wenn die Hauptsymptome der Krankheit beobachtet werden:

  • die Oberfläche der Haut wird trocken, rauh;
  • da ist ein unerträglicher Juckreiz;
  • entwickelt Schwellung der Gewebe;
  • Rote Flecken mit klar definierten Rändern werden gebildet;
  • Auf der Oberfläche der Epidermis erscheinen Plaques, die nach Verletzung zu schmerzhaften Erosionen führen.

Das Auftreten der oben genannten Symptome - eine Gelegenheit, einen Arzt zu konsultieren, da viele von ihnen in der Entwicklung anderer Krankheiten vorhanden sind.

Form der Ausgabe

Cremes und Salben gelten als eine der besten pharmakologischen Formen von externen Medikamenten zur Behandlung dermatologischer Probleme. Diese Tools weisen erhebliche Unterschiede auf, die Sie vor der Verwendung kennen müssen.

Enthält eine große Anzahl von Fetten. Nach der Applikation ist ein tiefes Eindringen von Wirkstoffen in die Haut gewährleistet, wodurch ein gutes Ergebnis erzielt werden kann. Diese Form ist besonders wirksam bei trockenen Ausschlägen auf der Haut.

Wesentlichen Mangel an Salben - sie sind in der Lage, Kleidung zu kontaminieren, wegen dem, was sie nicht immer bequem zu bedienen sind. Empfehlen Sie auch nicht die Verwendung von Salben zur Behandlung von Wunden.

In seiner Zusammensetzung enthalten nützliche Öle und Wasser schnell in die Haut aufgenommen, befeuchten es, so dass es keinen fettigen Glanz gibt, und man kann sich keine Sorgen über kontaminierte Kleidung machen.

Der Nachteil dieser Form der Wirkstofffreisetzung ist eine geringere Eindringtiefe des Wirkstoffes. Daher wird es nicht für die Verwendung bei Exazerbation der Dermatitis empfohlen. Es ist erlaubt, Cremes für mäßig feuchte Wunden aufzutragen.

Hormonelle Salben

Die Behandlung mit Hormonsalben ist nur nach ärztlicher Empfehlung möglich. Sie werden in extremen Fällen verwendet, wenn andere Mittel nicht das gewünschte Ergebnis gebracht haben.

Falsche oder längere Anwendung von hormonellen Medikamenten führt zu Hyperpigmentierung, Atrophie der Epidermis und verursacht eine Verletzung der Nebennieren.

Ärzte empfehlen, für kurze Zeit mit solchen Mitteln behandelt zu werden, und nach der Linderung der Krankheit schrittweise zu sichereren Medikamenten überzugehen.

Hydrocortison

Enthält synthetische Glukokortikosteroide. Nach äußerer Anwendung des Arzneimittels wird eine abschwellende, juckreizstillende Wirkung beobachtet, eine Entzündung wird beseitigt. Hydrocortison wird für eine lange Zeit nicht empfohlen (nicht länger als 14, manchmal - 20 Tage).

Celestoderm

Enthält Betamethasonvalerat. Die Droge bekämpft allergische Manifestationen und reduziert Entzündungen. Nach der Anwendung sind keine fettigen Spuren und unangenehmen Geruch auf der Haut.

Flucinar

Der positive Effekt der Verwendung der Salbe wird aufgrund der Anwesenheit von Fluocinolonacetonid in seiner Zusammensetzung beobachtet. Es hilft bei starkem Juckreiz, Allergien, Entzündungen. Vermeiden Sie bei Kontakt mit gesunden Körperstellen den Kontakt mit der Haut, um die Wahrscheinlichkeit von Nebenwirkungen zu reduzieren. Eine besonders vorsichtige Behandlung sollte erfolgen, wenn die Erscheinungsformen der Dermatitis im Gesicht sind.

Nicht-hormonelle Mittel

Die Verwendung von nichthormonalen Salben ist durch ihre Sicherheit gerechtfertigt, trotz der geringeren Wirksamkeit gegenüber den hormonhaltigen Mitteln.

Sie können verwendet werden, um Kinder, schwangere und stillende Frauen für einen langen Zeitraum zu behandeln.

Zinksalbe

Preiswert, aber effektiv, entfernt Entzündungen, Reizungen, heilende Wirkung. Die Verwendung von Zinksalbe für zu trockene oder schuppige Haut verstärkt diese unangenehmen Erscheinungen.

Vor dem Auftragen des Produkts muss die betroffene Oberfläche gut gereinigt und getrocknet werden. Je nach Schweregrad des Entzündungsprozesses kann es alle 2 Stunden oder weniger verschmiert werden.

Ichthyol-Salbe

Eine beliebte nicht-hormonelle Salbe, die in der Zusammensetzung Ichthyol enthalten ist. Diese Substanz erzeugt eine ausgeprägte antiseptische, entzündungshemmende, juckreizstillende Wirkung. Es ist wichtig, die Salbe richtig aufzutragen: Reibe sie, bis ein leichtes Wärmegefühl vorhanden ist. Der Vorteil des Mittels liegt in der nahezu vollständigen Abwesenheit von Nebenwirkungen.

Schwefelsalbe

Der Name dieser Droge wird durch seine Zusammensetzung erklärt, die Schwefel, Petrolatum und speziell gereinigtes Wasser einschließt. Der Hauptwirkstoff beginnt nach Kontakt mit der Haut mit den darauf befindlichen organischen Strukturen zu interagieren. Dadurch werden Verbindungen mit ausgeprägter antimikrobieller Wirkung gebildet.

Es wird empfohlen, vor dem Schlafengehen eine Salbe aufzutragen und die Haut bis zur nächsten Anwendung nicht abzuwaschen. Vor jeder Manipulation sollten Sie ein warmes Bad nehmen.

Heparinsalbe

Hat eine ausgeprägte entzündungshemmende Wirkung, die nach dem Auftragen auf die Haut noch lange anhält. Die zusätzliche Wirkung der Anwendung ist die Beseitigung von Blutgerinnseln und die Verhinderung ihres Auftretens. Dies ist wichtig, wenn Probleme mit den Blutgefäßen auftreten. Mit Hilfe des Medikaments ist es möglich, den Juckreiz und die Schmerzempfindung deutlich zu reduzieren, da es ein Anästhetikum enthält.

Die Dauer der Therapie wird von einem Arzt festgelegt. Im Durchschnitt dauert es etwa eine Woche. Während des Tages wird empfohlen, Mittel nicht mehr als dreimal zu beantragen.

Calendula-Salbe

Hergestellt aus natürlichen Zutaten. Dank dem Calendulaextrakt wird eine regenerierende, entzündungshemmende, antibakterielle Wirkung erzielt. Bei der Anwendung des Medikaments erhöhen sich die lokalen Abwehrmechanismen, wodurch die Krankheit schneller überwunden werden kann.

Trotz der natürlichen Zusammensetzung sollte die Calendula-Salbe von einem Arzt verschrieben werden. Dies gilt insbesondere für Kinder, Frauen in der Position oder Pflege.

Fenistil Gel

Das Medikament wird als Antiallergikum mit ausgeprägter antipruritischer, anästhetischer und entzündungshemmender Wirkung eingesetzt. Aufgrund seiner Struktur beginnt das Gel bereits wenige Minuten nach der Anwendung zu wirken. Der Hauptvorteil von Fenistil Gel - die Möglichkeit der Anwendung für die Behandlung von Säuglingen ab einem monatlichen Alter.

Gystan

Das Arzneimittel hat eine pflanzliche Basis. Es enthält natürliche Extrakte aus Birkenknospen, Milkweed, Veilchen, Wendungen und anderen Kräutern. Daher hilft Gistan mit dem Auftreten von allergischen Ausschlägen auf den Körper, mit der Entwicklung von starkem Juckreiz, Reizung und Entzündung der Haut. Es kann verwendet werden, um Sekundärinfektion der beschädigten Epidermis zu verhindern, da es ein gutes Antiseptikum ist.

Haut-Kappe

Das Produkt enthält Zink in der Zusammensetzung, daher hat es eine ausgeprägte antiseptische und entzündungshemmende Wirkung. Bei regelmäßiger Anwendung von Skin-Kap können Sie überschüssiges Hautpeeling loswerden, das bei atopischer Dermatitis häufig beobachtet wird. Das Medikament wird zur Behandlung von Erwachsenen und Kindern ab 3 Jahren angewendet.

Elidel Creme

Geeignet zur Bekämpfung von Dermatitis bei Kindern ab drei Jahren. Seine positive Wirkung wird durch die Anwesenheit von Pimecrolimus in der Zusammensetzung erklärt. Diese Creme mit atopischer Dermatitis blockiert die Entwicklung einer allergischen Reaktion, die den Entzündungsprozess stoppt.

Nach Angaben der Patienten zeigten einige von ihnen nach der Anwendung der Creme eine Zunahme der Symptome von Dermatitis. Dies zeigt das Vorhandensein von individueller Intoleranz gegenüber den Komponenten des Arzneimittels an.

Anwendung Epidel Creme sollte mit dem Arzt übereinstimmen, und nach der ersten Anwendung müssen Sie die Reaktion des Körpers genau überwachen.

Desitin

Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Zinkoxid. Es hilft Entzündungen, Hautreizungen, Juckreiz und andere unangenehme Erscheinungen der atopischen Dermatitis zu beseitigen.

Die Struktur Desitina umfasst Vaseline. Daher bildet sich nach Auftragen der Salbe auf die Hautoberfläche ein dünner Film, der die Ausbreitung von Entzündungsherden auf gesunde Körperteile verhindert.

Protopisch

Die Zusammensetzung der Salbe umfasst Tacrolimus, der im Kampf gegen Allergien und Entzündungen hilft. Es kann verwendet werden, um Erwachsene und Kinder zu behandeln. Das Medikament ist sicher, da es bei längerem Gebrauch keine Hautatrophie verursacht. Die Kosten des Protopika sind ziemlich hoch, aber es rechtfertigt seine Wirksamkeit.

Vundehil

Hilft, mit allen negativen Manifestationen der Krankheit fertig zu werden. Es produziert antiseptische, entzündungshemmende, blutstillende Wirkung. Dank der Verwendung des Medikaments wird die Regeneration der Haut beschleunigt. Der Hauptvorteil von Vundehila ist die Möglichkeit, auf die Schleimhäute aufzutragen.

Solche positiven Eigenschaften werden durch seine Zusammensetzung erklärt. Die wichtigsten Wirkstoffe sind Schafgarbe-Extrakt, Sophora, Propolis, Carofilen.

Mittel zur Beschleunigung der Heilung

Bei der Entwicklung einer atopischen Dermatitis leidet die Haut des Patienten an einem Feuchtigkeitsdefizit. Im Vordergrund stehen daher Symptome wie Schälen, Trockenheit, ein Gefühl der Enge. Entfernen sie und beschleunigt die Heilung wird spezielle Cremes und Salben helfen.

Bepanten

Dies ist eine Kindercreme von atopischer Dermatitis, die zur Behandlung von Erwachsenen verwendet werden kann. Er kann kleine Wunden heilen, Irritationen beseitigen und die Haut weich machen. Die positive Wirkung von Bepanthene ist aufgrund der Anwesenheit von Panthenol in seiner Zusammensetzung möglich.

D-Panthenol

Enthält Dexpanthenol, das eine ausgeprägte wundheilende Wirkung hat. Nach dem Auftragen der Salbe auf die Haut erweicht, befeuchtet und beseitigt Reizungen. Das Produkt ist sicher, daher ist es erlaubt, allergische Hautausschläge zu vermeiden.

Panthenol

Ein anderes Präparat enthält Dexpanthenol. Es ist relativ preiswert, kann verwendet werden, um Kinder unterschiedlichen Alters zu behandeln.

Panthenol verursacht selten Nebenwirkungen, nur bei individueller Intoleranz.

Bepanten plus

Es enthält neben Dexpanthenol Chlorhexidindihydrochlorid. Daher hat es nicht nur eine wundheilende Wirkung, sondern erzeugt auch eine antiseptische Wirkung. Mit ihr können Sie eine Sekundärinfektion der Dermatitis-betroffenen Haut verhindern.

La Cree

Diese Creme hat eine weichmachende, feuchtigkeitsspendende, regenerierende und antimikrobielle Wirkung. Es wird hauptsächlich als Teil einer komplexen Therapie bei atopischer Dermatitis, Ekzemen und Psoriasis eingesetzt. Außerdem wird La Cree zur Behandlung von Insektenstichen, Verbrennungen und anderen Verletzungen auf der Haut empfohlen.

Feuchtigkeitscremes

Verhindern Sie einen Rückfall der atopischen Dermatitis und beschleunigen Sie die Wiederherstellung wird helfen, Feuchtigkeitsspender, die die Epidermis nähren und Reizungen zu beseitigen.

Locobayz

Es macht die trockene Haut weich und geschmeidig. Diese Kosmetik hilft, die natürliche Schutzbarriere der Epidermis wiederherzustellen, die wiederholte Ausbrüche der Krankheit verhindert. Aufgrund der sicheren Zusammensetzung, der Abwesenheit von schädlichen Farbstoffen und Aromen, darf die Creme für Kinder verwendet werden.

Ruzam +

Es wird empfohlen, empfindliche Haut zu befeuchten. Zusätzlich produziert juckreizstillende, entzündungshemmende Wirkung. Bei regelmäßiger Anwendung hilft die Entwicklung von Allergien zu verhindern.

Antipruritische Medikamente

Da Hautausschläge bei atopischer Dermatitis oft mit einem unerträglichen Juckreiz einhergehen, ist es ratsam, spezielle juckreizstillende Medikamente zu verwenden. Sie lindern nicht nur die unangenehmen Empfindungen, sondern verhindern auch die Sekundärinfektion der Haut.

Zusätzlich zu den oben beschriebenen Antihistaminika wird Diakhylsalbe verwendet. Es hilft, Juckreiz loszuwerden und produziert eine antiseptische Wirkung. Nach Bedarf auftragen, jedoch nicht mehr als dreimal am Tag.

Wie ist die Behandlung von Kindern?

Ziemlich oft atopische Dermatitis tritt bei Kindern unter 2 Jahren auf. Dies liegt an ihrem unvollkommenen Immunsystem, das stark auf äußere Reize reagiert. Bei Kindern geht die Krankheit in eine chronische Form über, die eine Langzeitbehandlung erfordert.

Bei akuten Erkrankungen verschreibt der Arzt Hormonsalben - Hydrocortison, Flucinar. Wenn es möglich war, die Hauptsymptome der Krankheit zu stoppen, werden mildernde und wundheilende Mittel verwendet - Bepanten, Zinksalbe, Protopie. Wenn die Sekundärinfektion der Haut die Präparate mit der antibakteriellen Wirkung - Linkomycin Salbe, Dioxydin fordert.

Kontraindikationen

Alle für atopische Dermatitis verwendeten Salben und Cremes haben bestimmte Kontraindikationen. Meistens ist es verboten, bei individueller Intoleranz zu verwenden.

Kortikosteroide sind für Schwangere und Kleinkinder kontraindiziert.

Angesichts der Vielzahl von Hautpflegeprodukten sollten Sie die Gebrauchsanweisung lesen, bevor Sie sie verwenden. Jede Droge darf nur nach einem Besuch beim Arzt und der entsprechenden Diagnose verwendet werden.

Cremes mit atopischer Dermatitis bei Kindern

Die Verwendung von Cremes für die Atopie ist eine wichtige Behandlungsstufe. Alle bei atopischer Dermatitis verwendeten Cremes sollten schnell und anhaltend klinisch wirksam sein und keine negativen Auswirkungen auf ihre Anwendung haben. Zubereitungen, die bei Kindern verwendet werden, haben eine hypoallergene Zusammensetzung und enthalten keine hochallergenen Zusätze oder aromatischen Duftstoffe.

Wann werden sie angewendet?

Cremes sind für verschiedene Stadien der Krankheit gedacht. Atopische Haut ist sehr anfällig für verschiedene allergene Substanzen. Irgendwelche chemischen Zusätze können leicht neue Manifestationen entzündlicher Hautkrankheit verursachen. Zusammensetzungen, die mit den natürlichen Komponenten des menschlichen Körpers in Verbindung stehen, können praktisch keine schweren klinischen Symptome und Manifestationen der Krankheit verursachen.

Cremige Texturen werden verwendet, um zu viel getrocknete Haut zu behandeln, und auch, um starkes Peeling zu beseitigen. Diese negativen Symptome sind bei Kindern mit Atopie häufig.

Die dichte und fettige Textur der Creme ermöglicht es, die Dermis perfekt zu durchdringen und eine gute therapeutische Wirkung zu erzielen. Normalerweise sind 5-10 Minuten ausreichend, um solche Produkte zu absorbieren. Creme, mit den Nährstoffen in ihrer Zusammensetzung enthalten, kann länger absorbiert werden.

Die Wirkstoffe, die in dem Produkt enthalten sind, wirken in den tiefsten Schichten der Dermis. Typischerweise enthält die Creme entzündungshemmende Zusätze und natürliche Regenerationskatalysatoren. Oft fügen sie Panthenol, Provitamine A, Tocopherol, sowie natürliche Extrakte aus Pflanzen hinzu. Solche Zusammensetzungen von Produkten bieten maximale hypoallergene Eigenschaften und einen breiten Wirkungsbereich.

Angesichts der Zutaten, die in dem Produkt enthalten sind, können alle Cremes in mehrere Kategorien unterteilt werden. Gute Feuchtigkeitscremes sollten eine anhaltende und schnelle klinische Wirkung haben. Wenn Sie sie verwenden, ist das Ergebnis in der Regel nach den ersten Tagen nach dem Beginn der Verwendung spürbar.

Alle Cremes, die verwendet werden, um atopische Manifestationen auf der Haut zu behandeln, können in verschiedene Arten unterteilt werden:

Von Juckreiz. Gewöhnlich enthalten in ihrer Zusammensetzung Wirkstoffe, die die Entzündung stoppen und helfen, den Juckreiz der Haut zu beseitigen. Antihistamine Ergänzungen beseitigen Juckreiz und verbessern die Gesundheit eines kranken Kindes. In der Regel werden diese Mittel für die gesamte Dauer des akuten Prozesses zugewiesen. Im Durchschnitt für 10-14 Tage. Langfristige Verwendung dieser Cremes kann süchtig machen, und Sie müssen das Produkt durch ein anderes ersetzen.

Hormonal. Enthalten in den Glukokortikoidhormonen. In höherem Maße - Prednisolon, Hydrocortison oder Fluticason. Sie können in den späten Stadien der Krankheit verschrieben werden oder wenn Komplikationen hinzugefügt werden. Auch oft für langfristige nicht heilende Geschwüre oder Wunden verwendet. Stoppen Sie die Entzündung in den intradermalen Schichten, reduzieren Sie die Menge der entzündlichen Substanzen, die während der Allergie gebildet werden.

Nicht-hormonell oder entzündungshemmend. Für die Dauer einer Verschlimmerung ernannt oder nominiert werden. In der Regel nicht länger als zwei Wochen anwenden. Bei langem Empfang - kann Angewöhnung verursachen und praktisch keine Wirkung bringen. Enthalten in der Droge, helfen entzündungshemmende natürliche und synthetische Ergänzungen, nachteilige Symptome zu beseitigen. Es ist gut, starke Rötung zu beseitigen und auch Juckreiz zu reduzieren.

Enthält Antibiotika. Wird bei bakteriellen Komplikationen eingesetzt. Häufiger bei Sekundärinfektionen. Die Verwendung solcher Medikamente kann wirksam verschiedene Arten von Staphylokokken- und Streptokokken-Infektionen bekämpfen. Viele medizinische Cremes enthalten neben antibakteriellen Zusatzstoffen auch antimykotische Komponenten. Solch ein Komplex hilft wirksam gegen verschiedene Arten von Hautinfektionen.

Feuchtigkeitsspendend. Hilft, starke Trockenheit zu beseitigen, und befeuchtet auch die empfindliche Haut des Babys. Sicher sein, auf alle Kinder mit atopischen Krankheiten anzuwenden. Nach Meinung vieler Mütter: Nach der Anwendung solcher Mittel - die Haut von Babys wird weicher und zart anfühlt. Sichere Formulierung erlaubt die Verwendung solcher Cremes ab den ersten Tagen nach der Geburt.

Was zu bewerben?

Jetzt in Apotheken können Sie eine große Auswahl an verschiedenen Cremes für die Behandlung von Atopie bei Kindern kaufen. Alle Medikamente haben eine sichere Zusammensetzung und können effektiv in der Kinderpraxis angewendet werden. Verwenden Sie die Mittel für eine lange Zeit, bis die Symptome vollständig beseitigt sind oder das Kind sich besser fühlt.

Themenliste

Enthält viele feuchtigkeitsspendende Inhaltsstoffe. Ausgezeichnet macht raue Hautpartien weich, ohne dass sich ein Fettfilm bildet. Die Droge wird schnell absorbiert. Kann mehrmals täglich verwendet werden. Hilft, die Wasser-Lipid-Zusammensetzung der Haut zu verbessern. Kann bei kleinen Kindern verwendet werden.

Welche Salben zur Behandlung von atopischer Dermatitis bei einem Kind?

Atopische Dermatitis bei einem Kind Ist ein allergischer Hautausschlag, der die zarte Haut eines Babys mit einem entzündeten Hautausschlag betrifft. Meistens ist die atopische Dermatitis eine Folge der genetischen Veranlagung.

Die Hauptursache für Hautausschlag bei einem Kind ist Überschuss im Körper von Immunglobulin E, welches mit äußeren Reizen durch Hautkrankheiten reagiert. Manchmal gibt es Fälle, in denen der Immunglobulinspiegel des Kindes normal ist. In diesem Fall sollte die Ursache der Krankheit in einem anderen gesucht werden.

Einige Krankheiten können einen atopischen Hautausschlag verursachen:

  1. Allergische Rhinitis;
  2. Bronchialasthma;
  3. Störung des Magen-Darm-Traktes;
  4. Allergie gegen Chemikalien (Seife, Waschpulver, etc.)
  5. Intoleranz des Kuhmilchproteins;
  6. Verletzung der Ernährung der Mutter während des Stillens.

Symptome der atopischen Dermatitis bei Kindern

Im Anfangsstadium der Krankheit können Sie solche Symptome beobachten:

  • Auf dem Gesicht des Kindes erscheint ein Ausschlag in Form von Peeling mit charakteristischen Rötungen;
  • Allergische Manifestationen am Gesäß;
  • Das Kind wird angespannt und reizbar;
  • Allgemeine Trockenheit der Haut;
  • Peeling der Kopfhaut;
  • Das Auftreten von Intertrigo, besonders in Bereichen unter Windeln.
  • Erscheinen Papeln, die mit Wundflüssigkeit gefüllt sind;
  • Allmählich wird der Ausschlag mit Wunden bedeckt;
  • Hauterscheinungen gehen mit starkem Juckreiz einher.

Betrachten Sie die Symptome anderer Arten von Dermatitis bei Kindern.

Behandlung

Die Behandlung der atopischen Dermatitis bei Kindern ist ein langsamer Prozess und erfordert eine Reihe von therapeutischen Maßnahmen.

Nicht-pharmakologische Methode

Die nicht-pharmakologische Methode umfasst Folgendes:

  • Vor allem ist es notwendig, auf die Ernährung des Babys zu achten. Es ist notwendig, alle Allergene von der Diät auszuschließen, wenn das Baby gestillt wird, dann sollte sich die Mutter die Menge von Nahrungsmitteln genauer ansehen, die sie in der Nahrung konsumiert.
  • Die nächste Methode der nicht-medikamentösen Therapie ist Hygiene. Täglich ist es notwendig, das Kind in Kräuterbädern zu baden. Für Aufgüsse können Sie Jahrtausende, Nesseln, Becher und Birkenknospen verwenden. Es wird nicht empfohlen, verschiedene Seifenprodukte zu verwenden, da diese die Haut zusätzlich austrocknen können.
  • Die Temperatur in dem Raum, in dem das Baby ist, sollte nicht hoch sein. Luftfeuchtigkeit ist nicht weniger als 50%. Ein Baby sollte nicht warm angezogen werden, es ist besser, wenn die Haut ständig in direktem Kontakt mit der Luft ist.

Medicamentous

Zur Behandlung von atopischer Dermatitis bei Kindern verschiedene Salben und Cremes, die im Kampf gegen allergische Ausschläge aktiv sind. Darüber hinaus empfehlen Ärzte die Verwendung verschiedener Medikamente, die entzündungshemmende Eigenschaften haben. Manchmal für die Behandlung der schweren Formen der Dermatitis muss man nehmen Immunmodulatoren.

Salbe von atopischer Dermatitis für Kinder

Es gibt viele verschiedene Salben für die Behandlung von atopischer Dermatitis. Alle Salben sind in zwei Kategorien unterteilt: hormonelle und nichthormonale.

Nicht-hormonelle medizinische Produkte umfassen:

  1. Eplan Salbe mit einer breiten Palette von Anwendungen. Hat eine hohe regenerierende Eigenschaft, stellt beschädigte Epidermis wieder her und desinfiziert Wunden. Es befeuchtet stark trockene Haut und bekämpft viele Arten von pathogenen Mikroorganismen. Eplan beseitigt das Gefühl von Juckreiz und beschleunigt den Prozess der Wundheilung. Salbe hat keine Altersbeschränkungen für die Verwendung. Kontraindikationen fehlen, sind nicht suchterzeugend und für den Langzeitgebrauch geeignet.
  2. Bepanten. Dieses Medikament, das oft verwendet wird, um verschiedene Hauterscheinungen bei Säuglingen zu behandeln und zu verhindern. Das Medikament hat regenerierende, entzündungshemmende und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften. Bepanten wird schnell absorbiert und aktiv umgewandelt, geeignet für die Behandlung von Kindern aus den ersten Lebenstagen. Ein Medikament, das einfach anzuwenden ist. Zur Behandlung und Vorbeugung genügt es, eine dünne Salbenschicht auf eine trockene, saubere Hautoberfläche aufzutragen, auf der der Ausschlag lokalisiert ist.
  3. Haut-Kappe. Das Medikament ist als Aerosol zur äußerlichen Anwendung erhältlich. Zuordnung für die Behandlung von dermatologischen Erkrankungen bei Kindern und Erwachsenen. Es hat antimykotische und antibakterielle Eigenschaften. Zur Behandlung reicht es 2-3 mal täglich, das Medikament auf die betroffenen Hautpartien zu sprühen. Der Verlauf der Behandlung hängt vom klinischen Ergebnis ab, für eine bessere Wirkung, nach dem Verschwinden des Hautausschlags, verwenden Sie das Medikament für weitere 7 Tage. Wenn der Ausschlag am Kopf lokalisiert ist, gibt es eine andere Form der Freisetzung in Form eines Shampoos. Tragen Sie das Shampoo gemäß den Anweisungen auf.
  4. Exodermil - ein Antimykotikum, das wirksam gegen Juckreiz kämpft. Aktiv- und Hilfssubstanzen der Zubereitung zeigen Aktivität auf allen bekannten pilzlichen Mikroorganismen. Exodermil wird sehr selten zur Behandlung von Kindern unter 7 Jahren verwendet. Wenn eine Behandlung mit einem Medikament für kleine Kinder notwendig ist, sollte die Therapie unter strenger Aufsicht des behandelnden Arztes erfolgen. Nebenwirkungen bei der Anwendung des Arzneimittels bestehen jedoch in geringfügigen Manifestationen und sind kein Grund für die Abschaffung der Behandlung.
  5. Radewid - hochwirksame Kombination. Regeneriert schnell beschädigtes Epithel, hat entzündungshemmende Eigenschaften. Bei der Anwendung verschwindet sofort der Juckreiz und das Brennen an den betroffenen Stellen. Kann zur Vorbeugung von allergischen Hautausschlägen verwendet werden. Wirkt sich sanft auf den Körper, geeignet für den Einsatz in jedem Alter. Es ist unmöglich, gleichzeitig mit den hormonellen Präparaten zu verwenden. Die Lagerung von Radevite unterliegt strengen Einschränkungen, die Creme reagiert ungünstig auf niedrigere Temperaturen.
  6. Gystan. Praktisch alle Bestandteile des Arzneimittels sind natürlichen Ursprungs. Die Zusammensetzung enthält verschiedene Kräuter, Öle und Extrakt aus Birkenrinde. Die Hauptkomponente der Creme ist Dimethicone. Diese Substanz bildet einen dünnen Silikonfilm auf den betroffenen Hautpartien, der die Wunden vor der Exposition gegenüber verschiedenen Allergenen schützt, aber den Luftaustausch nicht beeinträchtigt. Der Behandlungsverlauf mit GISTAN kann je nach Schweregrad der Krankheit zwischen 7 und 28 Tagen dauern. Die Creme wird zur Behandlung von Kindern ab zwei Jahren und Erwachsenen angewendet.
  7. Elidel - entzündungshemmendes Medikament zur äußerlichen Anwendung. Zur Behandlung einer Vielzahl von Hautausschlägen bei Kindern ab 3 Monaten. Die Creme sollte bis zur vollständigen Wiederherstellung angewendet werden. Geeignet für den Langzeitgebrauch, nicht süchtig machend. Die Wirkung des Arzneimittels wird unmittelbar nach der Anwendung beobachtet. Es wird nicht empfohlen, die Creme auf die Impfstelle aufzutragen, bis das Impfsyndrom vollständig verschwunden ist. Interagiert leicht mit anderen Medikamenten.
  8. Fenistil. Antiallergikum in Form von Tropfen. Es ist für die Behandlung von allergischen Manifestationen verschiedener Ätiologien vorgeschrieben. Kann für vorbeugende Zwecke verwendet werden, unterdrückt effektiv Juckreiz. Geeignet für die Behandlung von Kindern ab 1 Monat. Das Medikament beginnt seine Operation 15 Minuten nach der Anwendung. Fenistil blockiert Histaminrezeptoren. Verwenden Sie das Medikament nicht bei Erkrankungen des Lungensystems. Setzen Sie Tröpfchen keinen hohen Temperaturen aus.
  9. Lesterin - eine Creme, die Entzündungen und Juckreiz der betroffenen Hautpartien beseitigt. Es ist ein wirksames Wundheilungsmittel. Bekämpft aktiv das Hautpeeling, stellt das normale pH-Gleichgewicht wieder her. Die Zubereitung enthält keine schädlichen Bestandteile und Farbstoffe. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass dieses Medikament für die Behandlung von unkomplizierten Formen der Hautkrankheit geeignet ist. Geeignet für die Behandlung von Kindern älter als 3 Monate.
  10. Zinksalbe - Entzündungshemmendes Medikament, das die Eiterung von Foci verhindert. Trocknet effektiv Wunden, wirkt antiseptisch. Es ist ein absolut harmloses Mittel, wirkt schonend auf den Körper, verursacht keine Nebenwirkungen. Kann bis zu 6 Mal am Tag verwendet werden. Geeignet für die Verwendung ab den ersten Tagen des Lebens eines Babys. Interagiert leicht mit anderen Drogen. Die Daten über die Überdosierung der Zinksalbe fehlen. Die einzige Kontraindikation ist eine individuelle Unverträglichkeit gegenüber den Komponenten.

Hormonelle Salben:

  1. Celestoderm - antibakteriell, aktiv, hormonell. Das Medikament wirkt entzündungshemmend und vasokonstriktiv. Es kann verwendet werden, um Kinder im Alter von 6 Monaten zu behandeln. Im Allgemeinen wird das Celestoderm verwendet, wenn eine Sekundärinfektion an der Grunderkrankung der Haut angebracht wird. Längerer Gebrauch dieses Hormons kann zu negativen Manifestationen führen.
  2. Advantan unterdrückt verschiedene entzündliche und allergische Manifestationen. Es gibt drei Arten der Freisetzung: ölige Salbe, Creme und Emulsion. Für eine wirksame Behandlung sollte Advantan in Kombination mit Antimykotika eingenommen werden. Es wird verwendet, um Kinder älter als 4 Monate zu behandeln.
  3. Flucinar. Zur Behandlung von Hautkrankheiten bei Pilzen, Viren und Bakterien. Hormon für den externen Gebrauch. Sorgfältig angewendet für die Behandlung von Säuglingen. In Kombination mit antimikrobiellen Wirkstoffen bewältigt es effektiv und schnell alle Krankheiten. Es wird nicht empfohlen, Flucinar für ältere Kinder zum Zeitpunkt der Pubertät zu verwenden.
  4. Fucicorte - Glukokortikoid, entzündungshemmend und antibakteriell. Es ist aktiv im Kampf gegen grampositive Mikroorganismen. Salbe sollte in einer dünnen Schicht aufgetragen werden, der Behandlungsverlauf ist nicht länger als zwei Wochen. Es ist nicht für Kinder unter 1 Jahr empfohlen. Nicht geeignet für offene Wunden und Schleimhäute.
  5. Acridem - juckreizstillendes Medikament zur Behandlung von verschiedenen allergischen Ausschlägen. Es entfernt Entzündungen der Haut, fördert die Regeneration von geschädigtem Epithel. Es ist nicht für die Therapie von Kindern unter dem Alter von 1 Jahr vorgeschrieben. Akriderm verhindert die Entwicklung von Ödemen. Das Präparat ist für die äusserliche Anwendung bestimmt, es gibt zwei Formen der Befreiung: die Creme und die fettige Salbe.

Hier erfahren Sie mehr über Aciderma und warum diese Salbe verwendet wird.

Bewertungen über Salben von atopischer Dermatitis

Bewertungen:

  1. Mein Sohn ist 6 Monate alt, er stillt. Vor zwei Monaten hatte er einen Ausschlag auf seinen Wangen und Leisten. Der Arzt beauftragte uns Bepanten, aber ich kaufte es nicht sofort, ich wollte Puder und Babyöl behandeln. Mit diesen Behandlungen habe ich nichts erreicht und bin in die Apotheke geeilt. Schon 2 Stunden nach dem Auftragen der Creme trat die Rötung auf. Nach 3 Tagen gab es keine Anzeichen von Reizung. Jetzt benutze ich immer diese Medizin, ich mag sie wirklich.
  2. Ich bin Mutter von drei Kindern und habe nie gedacht, dass ein Kind eine Allergie gegen Milchprodukte haben könnte. Die jüngste Tochter leidet seit 6 Monaten an dieser Krankheit. Es kann nicht nur in seiner reinen Form, sondern auch in Produkten, in denen es auch in kleinen Dosen vorhanden ist, nicht nur Milch. Es ist ein Kind, und Sie können nicht alles verfolgen, Sie können etwas essen und werden sofort mit einem allergischen Hautausschlag bedeckt. In diesem Fall hilft mir Acriderm immer. Er entfernt auch den Juckreiz. Ich schmiere eine kleine Menge Creme, und in 2-3 Stunden können Sie eine spürbare Verbesserung sehen. Wenn jemand ein solches Problem hat, empfehle ich Ihnen, Akriderm zu versuchen.
  3. Wir sind 3 Jahre alt, Artyom hat eine sehr zarte Haut. Ständig fließt der Hautausschlag aus, besonders aufgefallen vom Puder und der Seife. Unsere Großmutter ist unsere Kinderärztin mit Erfahrung und bestand darauf, verschiedene Hautausschläge mit Zinksalbe zu behandeln, weil sie seit Jahren und kostengünstig getestet wurde. Ich war skeptisch gegenüber den Anweisungen meiner Schwiegermutter, ich las aus welcher Zinksalbe, aber kaufte es. Ich benutze es jetzt nur für sie, ich danke Lyudmila Stepanovna für diesen Rat.

Schockierende Statistiken - festgestellt, dass mehr als 74% der Hauterkrankungen - ein Zeichen der Infektion mit Parasiten (Ascarid, Giardia, Toksokara). Worms fügen dem Körper enormen Schaden zu, und unser Immunsystem ist das erste, das leidet, das den Körper vor verschiedenen Krankheiten schützen muss. E. Malysheva teilte das Geheimnis, wie schnell sie loszuwerden und ihre Haut zu reinigen ist genug. Weiter lesen "

Doktor Komarovsky über atopische Dermatitis bei Kindern

Laut Dr. Komarovsky ist der Beginn der atopischen Dermatitis bei Kindern auf die Veranlagung der Haut zu übermäßiger Trockenheit zurückzuführen. Die Beeinflussung der Genetik ist ziemlich schwierig, aber es ist möglich, bei prädisponierenden Faktoren vorsichtig zu sein.

Dr. Komarovsky glaubt, dass das Wichtigste bei der Behandlung von atopischer Dermatitis bei Kindern die Beseitigung aller irritierenden Faktoren ist. Während der Manifestation der Dermatitis ist es notwendig, die Ursache der Krankheit zu bestimmen.

Komarowski unterscheidet drei der häufigsten:

  1. Allergische Reaktion auf Lebensmittel;
  2. Trockenheit von Haut und Luft;
  3. Chemische Wirkung auf die Haut des Kindes (Reaktion auf Waschpulver, häufiges Baden mit Seife, etc.).

Nachdem die Eltern des Kindes Maßnahmen ergriffen haben, um irritierende Faktoren zu entfernen, können Sie mit der medizinischen Behandlung fortfahren. Evgeny Olegovich empfiehlt zu verwenden externe Medikamente auf der Basis von Kortikosteroiden.

Parallel zur Therapie ist es notwendig, die Ernährung des Babys zu überarbeiten, den Raum regelmäßig zu belüften und den Kontakt mit synthetischem Gewebe zu vermeiden. Wenn Sie alle Bedingungen erfüllen, dann wird die positive Dynamik der Behandlung nicht lange dauern, sagt der geehrte Kinderarzt Komarowski.

Fazit

Jede Therapie sollte erst nach einer genauen Diagnose, die von einem qualifizierten Spezialisten durchgeführt wurde, begonnen werden. Selbstmedikation kann vor allem bei Kindern zu schwerwiegenden Folgen und irreversiblen Prozessen führen.

Salben und Creme zur Behandlung von atopischem Ekzem

Die atopische Dermatitis (AD) ist eine genetisch bedingte Erkrankung der allergischen Haut.

In den meisten Fällen treten die ersten Symptome von AD bereits in den ersten sechs Lebensmonaten des Kindes auf: Auf der Haut erscheinen trockene juckende Flecken, die sich allmählich vergrößern und miteinander verschmelzen.

Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass Menschen mit atopischer Dermatitis häufiger als andere Asthma bronchiale und andere schwere Krankheiten entwickeln, so dass Sie die Krankheit nicht auslaufen lassen können.

Neben Antihistamin-Tabletten und -Suspensionen sind lokale Anti-Arthritis-Medikamente sehr wirksam.

Indikationen für die Verwendung von Salben für atopische Dermatitis

Bei atopischem Ekzem werden lokale Mittel vergeben, wenn

  1. der Patient leidet unter starkem Juckreiz
  2. Ausschläge erhöhen sich,
  3. Erosion an der Stelle der Eruptionen,
  4. Die betroffenen Bereiche der Haut werden nass.

Nicht-hormonelle Präparate

Eplan

  • Preis: 150 Rubel.
  • Eigenschaften: Die komplexe Zusammensetzung bietet heilende, antibakterielle, beruhigende Wirkung, kann verwendet werden, um einen Rückfall der Krankheit zu verhindern.
  • Vorteile: niedriger Preis, sichere Zusammensetzung.
  • Nachteile: kann nur in ungeöffneten Fällen von atopischer Dermatitis verwendet werden.

Bepanten (Panthenol, D-Panetnol, Pantoderm)

  • Preis: Die ursprüngliche Droge kostet etwa 500 Rubel pro Paket, und Generika können zu einem Preis von 150 Rubel gekauft werden.
  • Eigenschaften: Salben und Cremes mit Panthenol, haben eine starke feuchtigkeitsspendende und heilende Wirkung, können sie auf jeden Teil des Körpers angewendet werden.
  • Pros: gute Verträglichkeit, keine Nebenwirkungen, die Fähigkeit, auch bei Säuglingen zu verwenden.
  • Nachteile: hohe Kosten für die ursprüngliche Droge.

Haut-Kappe

  • Preis: 1200 Rubel pro Tube.
  • Eigenschaften: bekämpft wirksam Entzündungen und zerstört auch Krankheitserreger (Bakterien, Pilze, Viren).
  • Pros: wirksam für die Infektion der betroffenen Gebiete, eine breite Palette von Indikationen, die Verwendung bei Kindern über 12 Monate ist erlaubt.
  • Nachteile: hohe Kosten, Unzuverlässigkeit (es gibt eine allgemeine Meinung, dass der Hersteller der Einrichtung in der Anleitung nicht alle Komponenten angibt, die in seiner Zusammensetzung enthalten sind).

Exodermil

  • Der Preis: 350 Rubel.
  • Eigenschaften: ein beliebtes Antimykotikum, das auch entzündungshemmende Eigenschaften hat.
  • Pros: effektiv in den meisten Fällen, wenn es nicht möglich ist, die Ursache von Dermatitis zu finden, geringe Kosten.
  • Nachteile: Nicht geeignet für Patienten mit AD, bei denen die Krankheit ausschließlich allergischer Natur ist.

Radevit

  • Der Preis: 200 Rubel.
  • Eigenschaften: Salbe auf Basis der Vitamine A und E, die Erosionen und Risse heilt.
  • Pros: Preis, schnelle offensive Verbesserung.
  • Nachteile: Unfähigkeit, in der Kindheit zu verwenden, die Notwendigkeit, zuverlässige Verhütungsmethoden für die Dauer der Behandlung zu verwenden (hat eine teratogene Wirkung).

Gystan

  • Preis: 150 Rubel.
  • Eigenschaften: Es ist ein biologisch aktives Additiv, entwickelt auf der Basis von Extrakten aus Kräutern und Pflanzen, gilt als Antihistaminikum und entzündungshemmendes Mittel.
  • Vorteile: hat eine natürliche, sichere Zusammensetzung, preiswert.
  • Nachteile: Diejenigen, die das Mittel verwenden, geben oft nicht an, dass es nicht effektiv genug ist.

Elidel

  • Der Preis: 1000 Rubel.
  • Merkmale: Die Zusammensetzung des Medikaments umfasst Pimecrolimus, die auf immunsuppressive Substanzen bezieht. Es unterdrückt die Immunantwort von Hautgewebe und reduziert dadurch die Entzündung.
  • Vorteile: sehr hohe Effizienz auch in Fällen, in denen andere Mittel nicht helfen.
  • Nachteile: hoher Preis, die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von schweren Nebenwirkungen, die mit einer Abnahme des Körperwiderstands verbunden sind.

Protopisch

  • Preis: 1500 Rubel pro Verpackung.
  • Eigenschaften: Nicht-hormonelles Mittel, dessen Wirkstoff Tacrolimus ist, der eine starke entzündungshemmende Wirkung hat.
  • Vorteile: Im Gegensatz zu anderen ähnlichen Produkten führt nicht zu Hautatrophie, kann bei Kindern verwendet werden.
  • Nachteile: sehr hoher Preis.

Fenistil

  • Der Preis: 200 Rubel.
  • Eigenschaften: Entfernt schnell den schlimmsten Juckreiz und reduziert die Produktion von Eosinophilen und Mastzellen in den Hautgeweben.
  • Vorteile: Erhältlich in Form eines Gels, das schnell absorbiert wird und keine Kleidung anschmutzt, kann bei Kindern und Schwangeren verwendet werden.
  • Nachteile: nicht erkannt.

Losterin

  • Preis: ungefähr 400 Rubel.
  • Eigenschaften: ein komplexes Produkt, das nicht nur Juckreiz entfernt und Irritationen beseitigt, sondern auch die verhornte Haut abhaut.
  • Pros: die Zusammensetzung der Creme enthält wirksame Komponenten sowohl chemischen und natürlichen Ursprungs, nicht für Kinder kontraindiziert.
  • Nachteile: Die Creme ist ziemlich teuer und schnell verbraucht.

Timogen

  • Preis: 250 Rubel.
  • Eigenschaften: Immunmodulator, verbessert die Schutzfunktionen des Körpers. Heilt Hautläsionen und lindert Entzündungen.
  • Pros: Der sichtbare Effekt wird sehr schnell erreicht.
  • Nachteile: Das Medikament kann nur nach Rücksprache mit dem behandelnden Arzt wegen der Wahrscheinlichkeit des Auftretens von Nebenwirkungen verwendet werden. Es wird nicht für Kinder unter 10 Jahren empfohlen.

Naftaderm

  • Preis: 500 Rubel.
  • Eigenschaften: ein Produkt auf der Basis von Erdölprodukten. Hat eine ausgeprägte entzündungshemmende und antihistamine Wirkung, macht die Haut weich.
  • Pros: eine breite Palette von Indikationen, gute Verträglichkeit.
  • Nachteile: relativ hohe Kosten.

Videostimes

  • Preis: nicht mehr als 100 Rubel.
  • Eigenschaften: Salbe auf Retinolbasis mit heilenden und regenerierenden Wirkungen.
  • Vorteile: Verfügbarkeit, Effizienz.
  • Nachteile: während der Schwangerschaft verboten.

Solcoseryl (Actovegin)

  • Der Preis: 200-300 Rubel.
  • Eigenschaften: Salbe wird aus dem Blut von Kälbern hergestellt. Der Hersteller versichert, dass er zur frühzeitigen Regeneration der Haut beiträgt und die Erosion heilt.
  • Vorteile: geringe Kosten, sparsamer Verbrauch.
  • Nachteile: Das Medikament hat eine unbewiesene Wirksamkeit, möglicherweise eine Kontamination mit Prionenerkrankungen.

Desitin

  • Der Preis: 100 Rubel.
  • Eigenschaften: billige Zinksalbe, die Reizungen und Rötungen lindert.
  • Pros: der Preis.
  • Nachteile: kann die Trockenheit erhöhen, was bei atopischer Dermatitis inakzeptabel ist.

Aisida

  • Preis: 200 Rubel pro Packung.
  • Eigenschaften: Ein Mittel auf Basis der weit verbreiteten ASD-Substanz, die ursprünglich in der Veterinärmedizin verwendet wurde.
  • Pros: Patienten, die das Mittel selbst versuchten, argumentieren, dass es sofort alle unangenehmen Symptome beseitigt und Rückfälle des Blutdruckes verhindert.
  • Nachteile: Ärzte empfehlen nicht, Isid Creme zu verwenden, da ihre Sicherheit beim Menschen nicht untersucht wurde.

Zinocap

  • Preis: 300 Rubel.
  • Features: ein weiteres Werkzeug auf Zinkbasis mit antimykotischer, antibakterieller und entzündungshemmender Wirkung.
  • Vorteile: Sicherheit, die Möglichkeit der Verwendung in der Kindheit.
  • Nachteile: Es gibt billigere Analoga des Werkzeugs.

"Zorka", "Die Kraft des Waldes"

  • Preis: "Zorka", für Kühe bestimmt, kostet etwa 60 Rubel für eine Bank, und "Forest Power", speziell für den menschlichen Gebrauch entwickelt, etwa 600 Rubel, also 10-mal teurer.
  • Eigenschaften: Diese Wirkstoffe verbessern die Durchblutung im Gewebe und beseitigen Entzündungen.
  • Pro: Nach den Bewertungen zu beurteilen, sind beide sehr effektiv.
  • Nachteile: nicht erkannt.

Hormonelle Vorbereitungen

Diese Gruppe von Arzneimitteln gilt mit Recht als die wirksamste im Kampf gegen die atopische Dermatitis.

Hormonale Cremes und Salben enthalten Steroidhormone, die die übermäßige Immunantwort des Körpers unterdrücken.

Celestoderm

  • Preis: 250 Rubel.
  • Eigenschaften: Salbe mit Betamethason, nicht nur für atopische Dermatitis verschrieben, sondern auch für eine Vielzahl von anderen Hauterkrankungen.
  • Vorteile: geringe Kosten, schnelle Erreichung der therapeutischen Wirkung.
  • Nachteile: Es ist verboten, in der Kindheit anzuwenden.

Advantan

  • Preis: 400 Rubel.
  • Eigenschaften: ein modernes Produkt auf der Basis von Hydrocortison mit einer ausgeprägten entzündungshemmenden Wirkung.
  • Vorteile: Fast keine Nebenreaktionen, hat eine fette Textur, die zur zusätzlichen Befeuchtung beiträgt.
  • Nachteile: relativ hohe Kosten.

Flucinar

  • Der Preis: 200 Rubel.
  • Eigenschaften: Hochdosis-Hormon, das vorgeschrieben wird, wenn andere Medikamente unwirksam sind.
  • Pros: wirksam auch in den schwersten Fällen, ist in Form von Salben und Gel (für verschiedene Hauttypen) erhältlich.
  • Nachteile: hat eine große Anzahl von Nebenwirkungen, bei Schwangeren und Kindern kontraindiziert.

Fucicorte

  • Der Preis: 350 Rubel.
  • Eigenschaften: Das Mittel in der Zusammensetzung ist nicht nur ein Steroidhormon, sondern auch ein lokales Antibiotikum.
  • Vorteile: Geeignet für Patienten, die eine bakterielle Infektion mit Ekzemen haben.
  • Nachteile: nicht erkannt.

Acriderm

  • Der Preis: 100 Rubel.
  • Eigenschaften: das beliebteste Kortikosteroid gegen atopische Dermatitis.
  • Vorteile: niedrige Kosten, die Möglichkeit der Verwendung in Kindern.
  • Nachteile: die Wahrscheinlichkeit von unerwünschten Reaktionen (insbesondere Hautatrophie).

Die sicherste Salbe für Kinder

Für die Behandlung von atopischer Dermatitis bei Kindern ist es vorzuziehen, nicht-hormonelle Mittel zu wählen. Normalerweise ernannt:

  • ichthyol salbe,
  • Keratolan,
  • Zinksalbe,
  • Radevit.

Corticosteroide können auch in die Haut des Kindes eindringen und eine systemische Wirkung haben, so dass nicht jede Salbe in der Kindheit verwendet werden darf.

Gewöhnlich versucht der Arzt, die Verabredung der hormonellen Mittel bis zum letzten zu vermeiden, aber in einigen Fällen muss es noch getan werden.

Am häufigsten in der Kindheit gelten:

  • Hydrocortisonsalbe,
  • flucinar,
  • Advantan.

Allgemeine Kontraindikationen

Trotz der hohen Wirksamkeit von Hormonsalben kann nicht in allen Fällen akzeptiert werden. Es gibt eine Reihe von Situationen, in denen die Verwendung dieser Mittel streng verboten ist:

  • Empfindlichkeit gegenüber irgendeiner der Komponenten des Mittels,
  • akute Viruserkrankungen,
  • gestartete bakterielle und Pilzinfektionen,
  • ausgedehnte Wundflächen,
  • schwere Immunschwäche,
  • Tuberkulose-Infektion.

Mögliche Nebenwirkungen

Corticosteroidsalben der letzten Generation gelangen fast nicht in den Blutkreislauf und haben keine Nebenwirkungen, aber dennoch können sich in einigen Fällen, insbesondere bei Kindern, ernsthafte unerwünschte Reaktionen entwickeln.

Meistens sind Patienten konfrontiert mit:

  • Steroidakne,
  • Dehnungsstreifen,
  • Hyper- und Hypopigmentierung,
  • Atrophie der Haut,
  • der Beitritt von bakteriellen oder viralen Infektionen,
  • Verlust des Haares an der Stelle, wo das Produkt angewendet wird, oder umgekehrt, durch Erhöhung der Haarmenge.

Fazit und Schlussfolgerungen

Atopische Dermatitis - eine allergische Hauterkrankung, die die Lebensqualität des Patienten erheblich verschlechtert. Verwenden Sie für die Behandlung hormonale und nicht-hormonelle Cremes und Salben.

Das Therapieschema sollte vom Arzt unter Berücksichtigung der individuellen Merkmale des Krankheitsverlaufs und des Körpers des Patienten ausgewählt werden.

Salben, Cremes und Gele sind alles über die lokale Behandlung von Dermatitis

Die Dermatitis wird Hautentzündung genannt - ein Organ, das am oberflächlichsten im menschlichen Körper lokalisiert ist und von einem großen Netzwerk von Gefäßen gespeist wird. Wenn die Integrität der Haut nicht gestört ist und sie einen sauren pH-Wert aufweist, erfüllt sie gut die Barrierefunktion und verhindert, dass die Substanzen, die an die Oberfläche gelangen, absorbiert werden. Es ist notwendig, eine mikrobielle oder allergische Entzündung oder Entzündung zu entwickeln, die aus einer Verbrennung resultiert - die Haut wird für verschiedene Substanzen durchlässig. Diese Eigenschaft und verwenden Dermatologen, die Salbe von Dermatitis abholen.

Es muss gesagt werden, dass, obwohl die allgemeinen Prozesse, die mit einer Entzündung der Haut auftreten, ähnlich sind, der Mechanismus ihrer Auslösung ist anders. Daher ist es sehr wichtig, dass das lokale Heilmittel für seine Behandlung richtig ausgewählt wird und auch die Veränderungen berücksichtigt werden, die momentan im Integumentgewebe vorhanden sind. Wir werden analysieren, welche wirksamen Salben und Cremes für jede Art von Dermatitis verwendet werden können.

Einige Begriffe

Allergische Dermatitis - tritt als Reaktion auf Hautkontakt mit einem der Faktoren (Haushaltschemikalien, Kosmetika, topisch angewendete Medikamente, Metalle, Pflanzensaft) auf. In diesem Fall werden als Reaktion auf diesen Kontakt mehrere Immunglobuline sofort freigesetzt, und auf der Haut treten Rötung und Blasenbildung mit Juckreiz auf. Dies ist eine allergische Kontaktdermatitis. Häufiger heißt es einfach "Kontakt".

Es gibt auch allergische atopische oder einfach atopische Dermatitis. Es ist eine Krankheit mit chronischem Verlauf, die als Reaktion auf die Einnahme einer Substanz auftritt, die die Freisetzung von Antikörpern in die Nahrung, in die Atemwege oder direkt ins Blut verursacht. Fördern das Auftreten von atopischer Dermatitis von Entzündung, genetische Veranlagung, chronischen Infektionen, pathologischen Verlauf der Schwangerschaft, Erkrankungen der Verdauungsorgane. Rötungen und Juckreiz treten überall auf dem Körper auf, häufiger im Gesicht und auf den Handflächen, können aber überall im Körper lokalisiert sein.

Wenn die Rötung, Schwellung sein Aussehens darauf Blasen transparent oder blutige Flüssigkeit gefüllt, die mit einem Schlag auf dem Deckel aggressiven chemischen UV-Strahlen, heiß oder kalt es Substanzen - zu Dermatitis. Sein Name wird die Art des Entzündungsfaktors (z. B. Sonnenlicht) widerspiegeln.

Als die Entzündung der Haut vor dem Hintergrund der vermehrten Arbeit der Talgdrüsen entstand, in deren Produkt sich die Malassassia-Bakterien vermehrten, handelt es sich um seborrhoische Dermatitis. Seine Manifestationen sind besonders. Dies sind klar umrissene rote Herde, die mit schlecht entfernbaren fettigen Schuppen gelber Farbe bedeckt sind. Entzündungsherde neigen dazu, progressiv zu wachsen und miteinander zu verschmelzen. Die Haut ist reich an Talgdrüsen betroffen: das Gesicht, ein haariger Teil eines Kopfes, eine Brust und ein Rücken; in schweren Fällen - Achselhöhle und Leistenfalten.

Prinzipien der lokalen Behandlung von allergischer Dermatitis

Lassen Sie uns darüber nachdenken, was der Arzt für dieses oder jenes Lokalmittel gegen Dermatitis gewählt hat.

Wenn die Entzündung durch Schwellung und eine nasse Oberfläche manifestiert wird

Hier besteht die lokale Behandlung darin, Kompressen mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat oder einer wässrigen Lösung von Borsäure durchzuführen. Verwendet auch in der Apotheke vorbereitete Chatter.

Nach einer Kompresse oder einem Gespräch auf der entzündeten Stelle werden Gele aus Dermatitis, basierend auf einem Antihistaminikum, aufgetragen. Dies ist "Fenistil-Gel" oder "Psychamazamzam". Wenn der entzündete Bereich viel länger einweichen, um die Heilung seiner Verwendung solchen Creme Dermatitis zu beschleunigen als „Bepanten“ ( „D-Panthenol“), die, Leder getränkt wird, und wird an Vitamin im normalen Stoffwechsel der Hautzellen beteiligt umgewandelt, deren Teilung zu stimulieren. Anstelle von Dexpanthenol-Arzneimitteln kann das Gel "Actovegin" oder "Solcoseryl" verwendet werden. Diese nicht-hormonellen Medikamente verbessern die Ernährung von Dermatitis betroffenen Hautgewebe.

Behandlung mit hormonellen Mitteln

Wenn eine allergische Dermatitis große Bereiche betrifft oder lokale Antihistaminika keine Wirkung haben (während die Person die Wirkung des Allergens auf die Haut ausgeschlossen hat), werden Steroidsalben verschrieben. Sie enthalten Laboranaloge von Hormonen-Glukokortikosteroiden, deren "Originale" von den Nebennieren produziert werden. Diese lokalen Medikamente haben eine ausgeprägte antiallergische, antiödematöse und entzündungshemmende Wirkung.

Corticosteroidsalben, die für allergische Dermatitis verwendet werden, werden entsprechend ihrer Wirkung auf:

  1. Schwach: Hydrocortison und Prednisolon Salbe.
  2. Mittlere Stärke: Afloderm, Dermatop, Fliksotid, Lokoid.
  3. Stark: "Kutiveyt", "Flucinar", Salbe und Creme "Advantan", Salbe "Triamcinolon", Salben und Creme "Elokom" und "Celestoderm-B".
  4. Sehr stark: "Dermoveit" in Form einer Creme oder Salbe, "Halciderm".

Diese Salben sollten von einem Arzt verschrieben werden. Er skizzierte, wie viele Tage können Sie die (in der Regel ein hochwirksames Arzneimittel nicht mehr als 3 Tage verwendet, während Drogen „schwach“ Aktivität - bis zu einer Woche) verwenden, werden Sie sagen, wie es um auslaufen nicht ihre eigene Haut sollte plötzlich ein topisches Corticosteroid abgesagt zu schaden.

Wenn eine Infektion in die Dermatitis-Stelle eingetreten ist

Wenn Eiter aus dem entzündeten Bereich zu erscheinen beginnt oder der Inhalt der Vesikel weißlich wird, sollte auch eine Creme zur lokalen Behandlung von allergischer Dermatitis mit einer angebrachten Sekundärinfektion von einem Dermatologen verschrieben werden, da es 3 Möglichkeiten gibt:

  1. Ein Medikament, das nur ein Antibiotikum enthält (Erythromycin, Tetracyclin-Salbe);
  2. Lokale kombinierte Zubereitung eines Antibiotikums oder antiseptische in Kombination mit nicht-hormonellen Wirkstoff „Levomekol“ (+ Antibiotikum verbessert Heilungs Zubereitung) „Oflokain“ (+ Antibiotikum Anästhetikum);
  3. Eine Kombination aus antibiotischer, antimykotischer Komponente und Hormon: Triderm, Pimafukort.

Behandlung von atopischer Dermatitis

Da diese Pathologie in der Kindheit mehr Angst verursacht, werden wir überlegen, welche Gruppe von Salben aus der Dermatitis zur Behandlung von Kindern verwendet wird.

Hormon und Hormon-Kombination Drogen

Mit solchen lokalen Drogen beginnen Behandlung von Kindern mit Exazerbationen der atopischen Dermatitis. Mit den gleichen Mitteln kann die Therapie beginnen, wenn die Krankheit schwerwiegend ist.

Die Berechnung für den Termin sieht wie folgt aus:

  • Wenn sich die Krankheit verschlimmert, wenn die Rötungsherde klein sind und nur an Rumpf und Extremitäten auftreten, besteht die Liste der hormonellen Salben aus Dermatitis aus Präparaten wie 1% Creme "Hydrocortison", Salbe "Prednisolon". Wenn es kein Moos gibt - die "Afoderm" oder "Lokoid" Salbe, wenn die entzündete Fläche nass wird, ist es besser, die Mittel "Fliksotid", "Afloderm" in Form einer Creme zu verwenden.
  • Wenn die Verschlimmerung schwerer ist (Schweregrad bestimmt den Dermatologen) und die Entzündung auf die Haut des Rumpfes, Gesicht und an den Extremitäten lokalisiert, die Behandlungskosten mit Medikamenten wie „Advantan“ beginnen (wenn nass - in Form einer Emulsion oder Creme, wenn dies nicht der Fall - in Form einer Salbe ) „Celestoderm B», «Elokim“ (mit einweichen - "Mometasonfuroat" eine Lotion oder Creme), "Triamcinolon", "Polkortolon",

Die Vielfalt der Anwendung wird vom Arzt gewählt. Normalerweise "Advantan" für Kinder mit einem halben Jahr kann einmal am Tag angewendet werden, "Afloderm" - zweimal am Tag, "Lokoid" - bis zu 3 mal am Tag. "Elokom" kann nur ab 2 Jahren verwendet werden, einmal am Tag, der Kurs - bis zu 1 Woche.

Mit einer signifikanten Abnahme der Schwere von Hautausschlag bei atopischer Dermatitis wird eine schnelle Abschaffung der topischen Therapie nicht empfohlen. Es ist besser, auf den Kurs umzuschalten, die betroffenen Stellen 2 mal pro Woche für 1-2 Wochen zu schmieren, an den restlichen Tagen mit Feuchtigkeitsspendern und Nährstoffen.

Drugs „Dermoveyt“, „Galtsinonid“, „Haltsiderm“, „Diflucortolonvalerat“, hat eine starke, lang anhaltende Wirkung und eine maximale Eindringtiefe - ist eine Salbe für Dermatitis bei Erwachsenen und Kindern über 14 Jahren von einem Arzt verschrieben verwendet.

Kontraindizierte hormonelle Salben mit Akne, Pilz- und bakterielle Hauterkrankungen, Krätze, Herpes und Gürtelrose, Tuberkulose. Sie können nicht verwendet werden, wenn nach der Impfung eine allergische Dermatitis auftritt. Für Kinder unter einem Jahr und während der Schwangerschaft sind solche Mittel nicht vorgeschrieben. Kindern bis 7 Jahren sollte eine Steroidsalbe und -creme verschrieben werden.

  • wenn sich eine Dermatitis an den Händen entwickelt, werden für jede Hand maximal 3 Einheiten des Mittels angewendet (1 Einheit ist die Menge, die auf die Phalanx des Zeigefingers derselben Person gelegt wird);
  • am Fuß - maximal 1 Stück;
  • auf der Leistengegend - 1 Einheit pro Seite;
  • am Körper - maximal 14-15 Einheiten.

Das Gesicht wird nicht mit hormonellen Salben behandelt. Es wird empfohlen, nur Feuchtigkeitsspender und Calcineurin-Inhibitoren zu verwenden.

Bei Verdacht auf eine Pilz- oder Bakterienflora wird den Dermatosen, bei denen ein Antibiotikum und ein Antimykotikum vorhanden ist, eine Dermatitis verordnet: Triderm, Pimafukort.

Feuchtigkeitscremes

Bei Kindern unter 7 Jahren wird die Hormoncreme nicht direkt auf die entzündete Haut aufgetragen, sondern auf den vorgeölten Emolent - eine Substanz mit ausreichendem Fettgehalt, die bei der Anwendung einen Film auf der Haut bildet. Gute Emollients umfassen Emolium, Topicerrem, La Roche-Pose, Mustela Stelatopie Creme.

Letzteres ist eine Cremeemulsion aus natürlichen Inhaltsstoffen, die sich leicht auf der Haut des Babys verteilen und einige Minuten lang austrocknen. Es kann nicht nur als "Basis" für hormonelle Heilmittel verwendet werden, sondern auch in den Intervallen zwischen der Anwendung von topischen Steroiden und vor dem Ausgehen auf der Straße, vor allem in der kalten Jahreszeit. Die Creme-Emulsion von Mustel hilft auch, die juckende Haut zu beseitigen, die bei atopischer Dermatitis auftritt.

Anwendungen von Stelatopie können durch Fiziogel AI ersetzt werden, Sie können sie wechseln. Das Physiogel besteht ebenfalls aus membranbildenden Lipiden, die mit denen identisch sind, mit denen die intakte Haut vor äußeren Einflüssen geschützt ist. Es beseitigt kleine Manifestationen der atopischen Dermatitis, lindert Reizungen und Juckreiz.

Ähnliche Präparate-Emollients - die besten Salben von Dermatitis in der Schwangerschaft. Sie sind eine ausgezeichnete Alternative, wenn es Kontraindikationen für die Behandlung mit hormonellen Salben gibt.

Tragen Sie Emolliens mindestens 3 mal am Tag und nach dem Baden auf. Alle 3-4 Wochen wird empfohlen, sie zu wechseln, um eine Abnahme der therapeutischen Wirkung zu vermeiden.

Andere nicht-hormonelle Medikamente

Bei dieser Krankheit werden bei Kindern, Erwachsenen, Schwangeren, nicht-hormonelle Salben aus Dermatitis verschrieben. Sie können unterschiedlich sein:

  1. "Eplan". Der Wirkstoff ist Glykolan, das wundheilend, bakterizid und analgetisch wirkt. Es gibt keine Hinweise auf Schwangerschaft und Fütterung.
  2. "Bepanten" (Pantoderm, Dexpanthenol, D-Panthenol). Von den Zellen der Haut aufgenommen, wird es zu Vitamin-Pantothensäure, die die Heilung der Haut beschleunigt. Kann in der Schwangerschaft und Stillzeit verwendet werden.
  3. Salbe aus Dermatitis mit Zink ("Zinksalbe" und "Desitin" auf der Basis von Zinkoxid, "Zinocap" auf der Basis von Zinkpyrithion) hat eine gute entzündungshemmende, antibakterielle und antimykotische Wirkung. Gut zum Benetzen verwendet. Während der Schwangerschaft und der Fütterung, wie von einem Dermatologen angewiesen.
  4. Inhibitoren von Calcineurin (Creme "Elidel" und "Protopik"). Sie unterdrücken die Freisetzung von Substanzen, die allergische Erscheinungen auf der Haut hervorrufen, die Schwere von Entzündungen reduzieren. Sie werden verwendet, um den Hals, Falten und Gesichtshaut zu behandeln. "Protopik" ist die optimale juckreizstillende Salbe für Dermatitis. Diese Präparate werden nicht bei Herpesausbrüchen, auf der Haut von Genitalwarzen oder Warzen bei der Behandlung von ultravioletter Strahlung verwendet. Nicht während der Schwangerschaft und Fütterung empfohlen.
  5. "Radevit" - Salbe auf der Basis von Vitaminen (D2, E und A), die entzündungshemmende, weich machende Wirkung hat, beseitigt Juckreiz.
  6. "Gistan" ist ein lokales Nahrungsergänzungsmittel auf der Basis von Kräuterextrakten, Dimethicon und Betulin.
  7. "Fenistil Gel", das auf dem Antihistaminikum Dimethindene Maleat basiert. Hat juckreizstillende und lokalanästhetische Eigenschaften.
  8. "Лостерин". In seiner Basis - Dexpanthenol (darüber - oben), Harnstoff (macht die Haut weich), Salicylsäure (erweicht den Deckel, beseitigt Entzündungen).
  9. "Naftaderm" ist ein auf Naphthalinöl basierendes Liniment. Hat analgetische, weich machende, antiseptische Wirkung.
  10. Bei infizierter Dermatitis und zur Vorbeugung gegen Kinder ab 3 Monaten Behandlung wird der Wirkstoff "Dermazin" auf Basis von Sulfanilamid-Antiseptikum - Sulfadiazin-Silber verwendet. Es ist wirksam gegen eine große Anzahl von Mikroben, beseitigt schwache Benetzung. Es wird auf ein Gazepolster aufgetragen, das erst nach dem Waschen der entzündeten Haut mit Wasser auf die Dermatitis-Stelle aufgetragen und mit steriler Gaze getrocknet wird.

Früher wurde eine solche Creme zur Behandlung von Dermatitis, wie "Skin-Cap", als nicht-hormonelles Komplexarzneimittel empfohlen, das entzündungshemmende, antimykotische und antibakterielle Wirkung hat. Bisher wurden keine zuverlässigen Studien durchgeführt, in denen kein Glukokortikoidhormon, Clobetasolpropionat, enthalten ist.

Behandlung von seborrhoischen Hautläsionen

Die wichtigste Salbe von seborrhoischen Dermatitis ist antimykotisch: "Ketoconazol", "Nizoral", "Sebozol", "Nizorex", "Mycosorral". Es wird empfohlen, die betroffene Haut mit keratoregulatorischen Mitteln zu behandeln (z. B. "Mustela Stelacer"). In speziellen Fällen, Paste "Sulsen", Hydrocortison Salbe, sondern bevorzugt in der Behandlung dieser Art von Dermatitis ist Physiotherapie Methoden gegeben.

Therapie von Sonnenentzündungen

Von sonnigen Dermatitis ernannt Salbe auf der Grundlage von Glukokortikoiden: "Ftorokort", "Polkortolon", "Beta-Metazon". Nach der Verringerung der Entzündung werden die betroffenen Bereiche mit Creme "Bepanten" oder seine Analoga behandelt.