Search

Doktor Komarovsky, wie man die rote Kehle bei einem Kind behandelt

Die Kehle des roten kranken Kindes ist die wahre Geißel der meisten Eltern. Das Kind wird von Ärzten mitgeschleppt und sucht nach allen möglichen Mitteln und Wegen, die Anzahl der Fälle von Halskrankheit zu reduzieren, aber oft ist alles vergeblich. Der Grund, warum Kinder Schmerzen haben und was sie mit Müttern und Vätern zu tun haben, sagt der berühmte Kinderarzt und TV-Moderator Eugene Komarovsky.

Komarowski über das Problem

Jeder weiß, wie sich der Schmerz im Hals manifestiert. Das Kind weigert sich zu essen, weil das Schlucken ihm unangenehme Empfindungen gibt, und sogar ihm Tee oder Kompott zu geben, ist manchmal fast unmöglich. Nur wenige Eltern stellen sich vor, welche Prozesse im Körper des Kindes ablaufen.

Die Schleimhaut des Kehlkopfes hat eine Masse von Nervenenden, weshalb das Spektrum der Empfindungen bei Entzündungen des Rachens so breit ist - vom Schwitzen und Kribbeln bis zum akuten Schmerz, der nicht normal sprechen und essen lässt. Entzündung wird normalerweise durch Viren verursacht, seltener - Bakterien. Es gibt einen weiteren Grund - Allergene von außen (schmutzige Luft, Haushaltschemikalien, etc.).

Laut Statistik zitiert Evgeny Olegovich, 85% der Fälle von Schmerzen und Rötung im Hals sind akute Pharyngitis, in einigen Fällen - Angina pectoris. Weitere 5% fallen auf bakterielle Läsionen. Die restlichen 10% sind allergische Reaktionen, äußere Reizstoffe, giftige Dämpfe, Toxine, schmutzige Luft und mechanische Schäden am Kehlkopf.

Es gibt viele Gründe, aber der einzige Ausweg ist, zu handeln und nicht auf alles selbst zu warten. Komarowski empfiehlt auf keinen Fall, die Beschwerden des Babys am Hals zu ignorieren.

Verfahren

Frieden. Das Beste, was Mama und Papa tun können, ist, dem Kind einen ruhigen Lebensrhythmus zu geben, Bewegungsspiele auszuschließen oder signifikant einzuschränken, dafür zu sorgen, dass das Kind schweigsamer ist und weniger spricht. Dies wird die Belastung des entzündeten Organs reduzieren.

Trinken. Das Trinkregime sollte in einen aktiven Modus versetzt werden, und das Getränk selbst muss warm und reichlich sein. Auch wenn das Kind schluckt, sollten Sie es ein wenig trinken, einen Tee oder einen Esslöffel, aber unbedingt in ausreichender Menge.

Mikroklima. Das richtige Klima in der Wohnung hilft der Erholung. Sie müssen das Baby nicht in ein paar Baumwolldecken legen und ein paar Heizgeräte um das Bett legen. Die Lufttemperatur sollte mindestens 18 und nicht 20 Grad und die Luftfeuchtigkeit 50-70% betragen. Der zweite Parameter ist äußerst wichtig, damit der Schleim im Rachen nicht austrocknet, besonders wenn das Baby eine laufende Nase hat und durch den Mund atmet, da das Austrocknen der Schleimhaut zu ernsthaften Entzündungen und Komplikationen führen kann.

Macht. Das Essen sollte so gut wie möglich zerkleinert werden, zum Beispiel mit einem Mixer. Es sollte nicht dick sein und große, harte Fragmente enthalten. Völlig sollte von der Diät eines kranken Kindes salzige und saure Nahrungsmittel ausgeschlossen werden, Soda.

Behandlung von Komarowski

Die beste Behandlung ist Spülen. Eugene Olegovich behauptet, dass man dafür das Salbeikraut oder die Blüten der Chemikerkamille verwenden kann. Es gibt jedoch einige Nuancen. Das Kind sollte schon in diesem Alter sein, wenn es gurgeln kann. Dann kann der Vorgang alle 2-3 Stunden wiederholt werden. Zu häufiges Spülen, was einige Mütter und Väter, die glauben, dass je häufiger, desto besser, zu einer zusätzlichen Reizung des Kehlkopfes führen kann. In allem guten Maß.

Wenn das Baby nicht gurgeln kann, Komarowski rät, ihn nicht zu quälen, sondern Apotheken-Antiseptika zu verwenden, die in Form einer Tablette zur Resorption oder zum Spritzen in den Rachen verabreicht werden können. Eines der sichersten und wirksamsten Medikamente, das Eugene Komarovsky "Tharyngept" nennt, aber diese Pillen passen Kindern nicht bis 3 Jahre alt, da sie fast nicht wissen, wie man das Rauschgift auflöst, aber auch bemüht, es so bald wie möglich zu kauen.

Compress mit Halsschmerzen ist eine ziemlich zweifelhafte Methode, sagt Komarovsky, da es viel mehr Schaden als mögliche Vorteile verursachen kann. Zum Beispiel sind wärmende Kompressen bei Angina der richtige Weg, um ins Krankenhaus zu kommen und lange Zeit eine starke Entzündung zu behandeln, die nach dem Aufheizen des Rachens mehr geworden ist. Kompressen können kategorisch nicht zu Kindern gebracht werden, die Fieber haben.

Wie man Halsschmerzen behandelt, wird Komarovsky im nächsten Video erzählen.

Gründe für Ärger

Eugene Komarovsky warnt, dass eine Halsentzündung ein ernstes Symptom ist, und es macht nicht immer Sinn, das Problem alleine zu lösen.

Rufen Sie so schnell wie möglich einen Arzt an, wenn das Kind Fieber hat (über 38 °), wenn das Kind schwer atmen kann, wenn das Ohr zusätzlich krank wird, Keuchen auftritt und Übelkeit auftritt.

Medizinische Notversorgung erfordert eine starke Zunahme der Größe der Mandeln, das Auftreten einer weißen Beschichtung auf ihnen, sowie das Auftreten von Schmerzen und etwas Schwellung in den Gelenken, starke Kopfschmerzen, Hautausschlag. Also, wenn nur pershit - können Sie spülen. Wenn zusätzliche Symptome auftreten - rufen Sie einen Arzt an.

Roter Hals und lose Kehle

Wenn der Arzt "rote Kehle" sagt, sollten vernünftige Eltern, die sich an die Lektionen der Anatomie in der Schule erinnern, klären, was genau auf dem Spiel steht. Blush mit Entzündungsdose und Kehlkopf und Luftröhre und Muskeln und der anfängliche Bereich der Speiseröhre. Dementsprechend ist es notwendig, einen solchen "roten Hals" auf verschiedene Arten zu behandeln. Mit nur einer Rötung ist es unmöglich, eine korrekte Diagnose zu stellen, glaubt Komarowski. Es ist notwendig, die Begleitsymptome zu analysieren.

Wenn ein Kind Angina hat und die Diagnose bestätigt wird, kann eine Antibiotikabehandlung erforderlich sein.

In allen anderen Fällen empfiehlt Komarovsky, mit der Therapie überhaupt nicht zu eilen. Vielleicht musst du nur deinen Hals ruhen lassen, nicht schreien, nicht laut sprechen und alles wird wieder normal sein. Tatsache ist, dass der zarte Hals des Babys rot und von einem lauten Schrei werden kann. In diesem Fall sollte er nur durch Ruhe behandelt werden. Wenn der Rötung ein Trauma oder eine Verbrennung vorausging, können Sie sofort mit dem Spülen beginnen, aber nicht mit Kochsalzlösung, wie die meisten Eltern denken, sondern ausschließlich mit Kräuterabkochungen. Salz kann die Reizung verstärken.

Die Diagnose des Arztes ist "lose Kehle" Welche Mütter oft von ihren örtlichen Kinderärzten hören, im Allgemeinen gibt es keine Medizin. Dies ist eine pseudomedizinische Semi-Diagnose, glaubt Komarowski. Die Ärzte sprechen so, wenn bei der Beobachtung die überflüssige Zahl limfoidnoj die Texturen beobachten. Und dieser Begriff wird in der Regel bei chronischer Tonsillitis verwendet. In dieser Situation sind nicht alle Streptokokken, nicht Pilze und Viren, sondern schwache lokale Immunität in allem "schuldig".

Wann kann der Hals noch schmerzen?

Bei Kindern unter 1 Jahr ist die häufigste Ursache für Halsschmerzen Virusinfektionen. Sie sollten nicht mit Antibiotika behandelt werden, sagt Eugene Komarovsky, da antimikrobielle Mittel, die erfolgreich mit Bakterien umgehen, die Viren in keiner Weise beeinträchtigen.

Wenn der rote Rachen von einem Ausschlag in Form von wässrigen Blasen an den Händen, Füßen und auch im Mund begleitet wird, können Sie über das Coxsackie-Virus sprechen.

Probleme mit der Kehle gehen einher mit einer infektiösen Mononukleose, verschiedenen Verletzungen des Kehlkopfes, die nicht selten sind, wenn man bedenkt, wie oft Kinder alles, was schlecht in ihrem Mund liegt, mit sich ziehen.

Virale Läsionen brauchen keine Behandlung, man kann nur gurgeln, um den Zustand etwas zu lindern. Gewöhnlich gehen solche Beschwerden selbst eine Woche oder ein wenig mehr.

Wenn jedoch ein Kinderarzt einen Abstrich aus dem Kehlkopf nimmt und darin Streptokokken findet, wird die Diagnose "Angina" diagnostiziert, und es wird eine ernsthafte Behandlung mit Antibiotika geben, aus dem die Eltern keinesfalls ablehnen sollten, wenn ihnen die Gesundheit ihres geliebten Kindes lieb ist.

Prävention

Es gibt keine spezielle Prophylaxe für Schmerzen im Hals, es ist ganz auf die Stärkung der allgemeinen Immunität des Babys ausgerichtet, sagt Evgeny Komarovsky. Dies ist die richtige Art zu leben und aktiver Sport, private Spaziergänge bei jedem Wetter und Temperierung, die von der Geburt an beginnen kann.

Es ist möglich, den Hals auf eine sehr schmackhafte Weise zu härten, was von Jungen und Mädchen jeden Alters geschätzt wird. Komarovsky empfiehlt, Kindern Eis zu geben. Zuerst ein Teelöffel, dann ein Esszimmer und dann eine Portion. Es ist auch nützlich, den Fruchtsaft im Gefrierschrank einzufrieren und die Kinder auflösen zu lassen. Es ist sowohl schmackhaft als auch nützlich, da es die lokale Immunität erhöht.

Schauen Sie sich die Übertragung von Dr. Komarovsky über die rote Kehle an - Sie werden viele Nuancen lernen.

Warum hat das Kind einen roten Hals ohne Fieber?

Kinder sind sehr oft erkältet, einschließlich Pharyngitis und Mandelentzündung, die den Hals betreffen. Pharyngitis ist eine Entzündung des Pharynx und Tonsillitis ist eine Entzündung der Rachenmandeln (dh Drüsen). Rötung und Schwellung des entzündeten Gewebes wird Hyperämie genannt.

Inhalt des Artikels

Eines der wesentlichen Symptome einer Entzündung ist Rötung. Auf der Intensität der Rötung können Eltern feststellen, wie stark die Entzündung des Halses ist. Es ist erwähnenswert, dass Rötung immer von Schwellung begleitet wird, die mehr oder weniger ausgeprägt ist, da sowohl Rötung als auch Schwellung Folgen einer erhöhten Blutfüllung von entzündetem Gewebe sind.

Andere charakteristische Manifestationen der Entzündungsreaktion sind Schmerzen, die Bildung von Exsudat (Plaque auf der Schleimhaut) und ein Temperaturanstieg sowohl lokal (im Fokus der Entzündung) als auch der gesamten Körpertemperatur des Patienten.

Aber es kommt vor, dass der Hals des Kindes rot ist und die Körpertemperatur normal ist. Was könnte das bedeuten? Sprechen wir darüber, welche Faktoren bei Kindern unterschiedlichen Alters zu einer Rötung der Weichteile des Rachens führen können und was bei einem Kind ohne Temperatur die rote Kehle behandeln soll.

Rötung ist ein Zeichen von Entzündung

Entzündung ist eine unspezifische Reaktion. Es entsteht als Reaktion auf das Eindringen verschiedener Reize in den Körper. Unter ihnen können infektiöse (Viren, Bakterien, Pilze und Protozoen) identifiziert werden, und nicht infektiös - Allergene, irritierende Chemikalien und dergleichen. Viele Reizstoffe verursachen eine starke Entzündung, die den Allgemeinzustand des Körpers durchbricht. Diese Entzündung wird von Fieber, Kopfschmerzen, Verdauungsstörungen begleitet. Unter den Erregern, die eine schwere Entzündung verursachen können, können Sie Streptokokken und Influenzaviren isolieren. Andere Reizstoffe, zum Beispiel Tabakrauch, können eine leichte Entzündung der Schleimhaut verursachen, die sich im Rot manifestiert, aber nicht von einem Temperaturanstieg begleitet wird. Tatsächlich kann die Kehle des Kindes rot werden, wenn der Raum geraucht wird.

Eine Rötung der Weichteile des Rachens vor dem Hintergrund einer normalen oder leicht erhöhten Körpertemperatur weist auf eine langsame oder mäßige Entzündung hin.

Ist es notwendig, solche Entzündungen zu behandeln? Natürlich ist es notwendig. Zuerst ist es notwendig, seine Ursache herauszufinden und zu versuchen, sie zu beseitigen. Wenn die Kehle des Kindes für eine lange Zeit entzündet ist, kann es eine chronische Infektion, gastrointestinale Störungen, Allergien und andere Störungen geben. Wenn die Ursache der Krankheit geklärt ist, ist es notwendig, das Kind ohne Verzögerung zu heilen.

Ursachen von Halsschmerzen

Betrachten Sie einige der Bedingungen, unter denen Hyperämie vorliegt, genauer, aber es gibt keine Erhöhung der gesamten Körpertemperatur.

  1. ARVI, d.h. Akute respiratorische Virusinfektion ist die Ursache der Erkältung. Viren der ORVI-Gruppe können die Mandeln, den Rachen, die Nasenhöhle, die Luftröhre und die Augenschleimhaut betreffen. Symptome von SARS - Halsschmerzen, laufende Nase, Niesen, Husten, Tränenfluss. Im Kindesalter wird eine akute respiratorische Virusinfektion oft von einem moderaten Anstieg der Körpertemperatur begleitet, aber ein älteres Kind kann eine normale Temperatur aufrechterhalten. Auch ist eine Situation möglich, in der die Körpertemperatur nur in den 1-2 Tagen der Krankheit erhöht wird, und dann normalisiert es sich, obwohl die lokalen Symptome (roter Hals, laufende Nase) fortbestehen. Leichte Formen von ARVI erfordern keine spezifische Behandlung. Die Haupttaktik besteht darin, die Entwicklung von Komplikationen, vor allem bakteriellen zu verhindern.
  2. Chronische bakterielle Infektionen. Anders als akute, chronische bakterielle Infektionen verursachen kein Fieber. In der Regel entwickeln sie sich infolge unbehandelter ARI bakterieller Natur.

Chronische Tonsillitis durch falsche Behandlung von Angina auftreten kann - Kurs von Antibiotika zu reduzieren, die Dosis zu reduzieren, ein Versuch, allein Volksmedizin zu heilen, usw.

Symptome für das Vorhandensein einer chronischen Infektion im Hals - Beschwerden beim Schlucken, Mundgeruch, Rötung, eine Veränderung der Struktur der Schleimhaut der Mandeln und des Rachens (die Bildung von Beulen, Falten). Chronische Infektionen sind schwer zu behandeln. Zur Erholung bei chronischer Pharyngitis oder Tonsillitis können mehrere Kurse des Antibiotikums erforderlich sein. In einigen Fällen von chronischer Tonsillitis ist die Entfernung von Mandeln angezeigt. Es ist erwähnenswert, dass bei Kindern chronische Infektionen selten diagnostiziert werden.

  1. Der Hals kann rot sein, wenn das Kind ständig durch den Mund atmen muss. Dies wird in der Krümmung der Nasenscheidewand, Proliferation von Polypen, das Auftreten von Tumoren in der Nasenhöhle beobachtet.
  2. Allergische Reaktionen sind ein besonderer Fall von Entzündungen, bei denen das Allergen als Reizstoff wirkt. Atemwegsallergene, die eine Rötung des Rachens verursachen, können Staub, Tierhaare, Pollen von Pflanzen, Haushaltschemikalien (Waschmittel, Lufterfrischer, Shampoo usw.) sein. Der Rachen kann erröten und in Kontakt mit Nahrungsmitteln kommen - Honig, Propolis, Kräuter, Schokolade usw.

Der Grad der Manifestation von allergischen Reaktionen variiert stark: in einigen Fällen, leichte Rötung des Rachens, Augenschleimhaut, und in anderen - ein starker Husten und Niesen, eine Erhöhung der Körpertemperatur.

  1. Säuglinge haben eine rote Kehle, wenn ihre Zähne Kinderkrankheiten haben. Oft wird die Eruption auch von einer laufenden Nase und einer Erhöhung der Körpertemperatur begleitet, was den Eindruck erwecken könnte, dass das Kind erkältet ist. Es ist notwendig, das Zahnfleisch des Babys zu untersuchen - beim Ausbruch sind sie hyperämisch. Da die Eruption von Schmerzen begleitet ist, lehnt das Kind Nahrung und Füsse ab. Um seinen Zustand zu erleichtern, helfen spezielle Kühlgele für das Zahnfleisch, die Schmerzen lindern.
  2. Permanent rote Kehle mit gastroösophagealen Reflux-Krankheit beobachtet - eine Entzündung der Speiseröhre durch schwache Schließmuskel zwischen Magen und Speiseröhre verursacht. Sind die Muskeln des Schließmuskels schwach, dringt Nahrung aus dem Magen, imprägniert mit Salzsäure und Enzymen, in die Speiseröhre ein und reizt die Wände. Symptome der Krankheit - häufige Aufstoßen, Aufstoßen, Schluckauf, Erbrechen. Das Kind kann sich über Sodbrennen, Unwohlsein im Brustbein, einen unangenehmen Geschmack im Mund beklagen. Wenn Rückfluß besorgt über eine lange Zeit ist, die genannten Symptome tritt das so genannte otorinolaringofaringealny-Syndrom - eine Entzündung der Schleimhaut des Larynx, den Rachens, und dann - das Mittelohr, Sinus.

Bei Kindern im ersten Lebensjahr wird häufig ein Reflux beobachtet, der sich bei Nahrungsaufnahme nach Nahrungsaufnahme manifestiert. Im Alter von 1,5 Jahren verschwinden diese Symptome.

So ist es nicht immer möglich zu verstehen, warum der Hals des Kindes rot ist. Wenn sich das Kind nicht beschweren und sich wohl fühlen, beeilen Sie sich nicht, ihm Medikamente zu geben. Selbst Volksheilmittel, wenn sie "nur für den Fall" verwendet werden, werden mehr schaden als nützen. Zum Beispiel kann eine harmlose, scheinbare Spülung der Kehle mit Kräutern zu schwerwiegenden Folgen führen, wenn die Rötung durch eine Allergie ausgelöst wird. Beobachten Sie den Zustand des Halses für mehrere Tage. Wenn die Rötung nicht abnimmt, wenden Sie sich an einen Spezialisten.

Roter Hals und Schmerzen beim Schlucken - ein Symptom von ARVI

In den meisten Fällen sind Rötung des Rachens und Schmerzen beim Schlucken die ersten Anzeichen von ARVI bei Kindern. Gleichzeitig mit diesen Symptomen gibt es ein Niesen, Rötung der Augen, eine laufende Nase.

Auf dem Hintergrund einer akuten respiratorischen Virusinfektion kann das Kind sowohl Pharyngitis als auch Tonsillitis entwickeln. Nach der Untersuchung der Kehle des Kindes ist es leicht, diese Krankheiten zu unterscheiden. Also, mit Mandelentzündung, sind die Augen mit roten Drüsen vergrößert. Bei der Pharyngitis werden die Drüsen nicht verändert, aber die sichtbare Wand des Pharynx ist rot und geschwollen. Bemerkenswert ist, dass Mandelentzündung mit akuten Schmerzen beim Schlucken behaftet ist, während bei der Pharyngitis das Hauptproblem ein Gefühl von Trockenheit und Transpiration ist.

In einigen Fällen, schon am ersten Krankheitstag, steigt der Körper stark an (zum Beispiel bei der Grippe). In anderen Fällen nehmen die Symptome allmählich zu und erreichen am 4-5. Tag der Erkrankung einen Höhepunkt (möglicherweise mit Parainfluenza, Adenovirus-Infektion). Wenn also ein Kind eine gerötete Kehle hat und keine Temperatur hat, bedeutet das nicht, dass es keine gibt - vielleicht entwickelt sich der infektiöse Prozess noch. Überwachen Sie die Körpertemperatur des Kindes für 2-3 Tage, um den Anstieg der Zeit zu bemerken.

Wie kann man Entzündungen im Hals lindern?

Um Entzündungen zu reduzieren, müssen Sie die Ursache beseitigen - Infektion, Allergen, Reizstoffe. Um eine wirksame Behandlung zu wählen, ist es zuallererst notwendig, die Grundursache der Krankheit richtig zu bestimmen.

Wenn Sie alle Anzeichen einer Erkältung haben, beginnen Sie sofort mit der Behandlung - sie kann die Infektion in den frühen Stadien ihrer Entwicklung zerstören und einen ernsthaften Verlauf der Krankheit verhindern.

Was müssen Sie zuerst tun? Zuerst muss das Kind zu Hause bleiben - man sollte nicht in die Schule oder in einen Kindergarten mit einer Erkältung gehen.

Zweitens ist es notwendig, ein antivirales Mittel zu nehmen. Es wird gezeigt, dass antivirale Medikamente am wirksamsten sind, wenn sie vom ersten Tag der Krankheit an verwendet werden. Die folgenden antiviralen Medikamente sind für Kinder geeignet:

  • "Grippferon" - ist auch für Säuglinge erlaubt, wird in Form von Nasenspray freigesetzt, zerstört ARVI-Viren, einschließlich Influenza;
  • "Orvir" - Sirup für Kinder ab 1 Jahr, hilft bei Influenza und anderen SARS;
  • Tamiflu (Oseltamivir) - ist für Kinder älter als 1 Jahr erlaubt, konsumiert spätestens 2 Tage nach der Infektion;
  • "Rimantadine" - Tabletten gegen Grippe und Erkältungen, werden bei der Behandlung von Kindern ab 7 Jahren angewendet.

Parallel zu antiviralen Medikamenten werden lokale antiseptische und entzündungshemmende Medikamente eingesetzt. Die lokale Therapie ist ein unverzichtbarer Bestandteil der Behandlung von Pharyngitis und Tonsillitis.

Bei viralen Erkrankungen kann die topische Therapie das Wohlbefinden des Patienten signifikant verbessern und vor allem die Entwicklung von Komplikationen, insbesondere bakteriellen, verhindern.

Tatsache ist, dass bei Entzündung der Schleimhaut im Rachen eine große Menge an Sputum gebildet wird. Da die Immunität bei ARVI reduziert ist, können sich opportunistische Pathogene im Rachensputum vermehren. Bakterielle Infektionen treten oft schwerer als Virusinfektionen auf. Es ist für bakterielle Infektionen gekennzeichnet durch einen starken Anstieg der Körpertemperatur und die Bildung von Eiter.

Die Behandlung mit topischen Medikamenten beinhaltet:

  • Gurgeln (Lösung von Salz, Soda, Wasser mit dem Zusatz von Propolistinktur, Chlorophyll);
  • Bewässerung des Rachens mit Medikamenten in Form von Sprays (wie Ingalipt, Stopangin, Geksoral, etc.);
  • Resorption von Lutschtabletten mit Propolis, Menthol, Pflanzenextrakten;
  • Resorption von Tabletten, die immunmodulatorische und antibakterielle Wirkung haben können ("Imudon", "Lizobakt", "Tonsilotren");
  • Behandlung der Mandeln mit Lugol-Lösung oder mit der Öllösung von Chlorophyllipt (in der modernen Medizin wird Schmierung selten verwendet, bevorzugt werden Mittel in Form von Sprays wegen ihrer Hygiene);
  • Wärme-Dampf-Inhalation mit Zusatz von ätherischen Ölen, Abkochungen von Kräutern, Salz oder Soda (für Kinder unter 3 Jahren kontraindiziert).

Denken Sie daran, dass der Hals erröten und ein gesundes Kind haben kann, aber ignorieren Sie ein solches Phänomen nicht. Vielleicht ist der rote Hals das erste Symptom einer sich entwickelnden Krankheit. Wenn die Behandlung zu Hause nicht innerhalb von 3 Tagen zu einem positiven Ergebnis führt, wenden Sie sich an Ihren Kinderarzt.

Larynxödem - wie gefährlich ist es für Kinder?

Was ist die Schwellung des Kehlkopfes des Kindes? Es wird angenommen, dass dies eine akute Form der Obstruktion der oberen Atemwege ist, die dringend behandelt werden muss.

In der Regel führt die Schwellung des Rachens zu einer signifikanten Verengung des Kehlkopflumens, die durch verschiedene pathologische Prozesse verursacht sein kann.

Gewöhnlich manifestiert sich Ödem bei einem Kind als akute Atemwegserkrankung und als Folge (in seltenen Fällen) sogar die Entwicklung einer akuten Form von Atemversagen.

Wir sprechen jetzt natürlich von der extremen Bedingung, wenn eine solche akute Obstruktion der oberen Atemwege zu einem Notfall führt, der dringend eine vollwertige Diagnostik und noch mehr Notfalltherapie erfordert. Und wir haben nicht zufällig davon gesprochen.

Jede Mutter sollte verstehen, dass, wenn ein Kind eine Schwellung der Kehle entwickelt, von Selbstmedikation keine Rede sein kann.

Dies ist eine Bedingung, die eine streng qualifizierte und oft sehr dringende Hilfe erfordert. Die Behandlung in solchen Situationen sollte dringend und qualifiziert sein.

Beachten Sie, dass dieser Zustand oft bei Kindern im frühesten oder vorschulischen Alter auftreten kann. Die Schwellung der Kehle bei solchen Kleinkindern entsteht vor allem wegen der anatomischen und physiologischen Merkmale der Struktur der Atmungsorgane der Kinder. Die Besonderheit der Struktur der Atemwege von Kindern ist:

  • in der Enge des Lumens der Atemwege der Kinder,
  • in der Neigung der Schleimhaut solcher Wege zu fließen,
  • in einer physiologisch normalen Anordnung unter der Schleimhaut eines lockeren (faserig in Struktur) Bindegewebes,
  • in der Innervation des Pharynx, die oft zur Entstehung eines Zustandes wie Laryngospasmus beiträgt,
  • in der relativen Schwäche der Atemmuskulatur von Kindern usw.

Ebenso ist es für Mütter sehr wichtig zu wissen, dass die Schwellung der Schleimhaut des Rachens bei einem Kind, die mit einer Zunahme der Dicke der Schleimhaut um buchstäblich einen Millimeter auftritt, das Lumen des Kinderkehlkopfes um fast die Hälfte reduzieren kann. Und das bedeutet, dass die Mutter einfach nicht berechtigt ist, eine solche Situation alleine zu bewältigen.

Natürlich sind nicht alle Bedingungen, bei denen Halsschmerzen auftreten, Notfallbedingungen.

Zum Beispiel, wenn ein Kind mit einer Erkältung geschwollen und den Hals geschwollen ist, wird dies höchstwahrscheinlich nicht zu einer akuten Zustand der Stenose führen. Es ist eine Frage des Ausmaßes einer solchen Schwellung der Schleimhaut, die nur ein Arzt feststellen kann, und nur der Arzt kann die richtige Behandlung für den bestehenden Zustand vorschreiben.

Die Hauptursachen für Larynxödem bei kleinen Kindern

Heute identifizieren Ärzte viele Ursachen der Entwicklung von Kehlkopfödem bei einem Kind. Alle Gründe, die zu einem Notfallzustand des Ödems führen, werden üblicherweise in infektiöse und nichtinfektiöse Faktoren unterteilt.

Die erste Gruppe - verursacht die Entwicklung von Ödemen des Kehlkopfes von infektiöser Natur. Vor allem:

  • Akute Virusinfektionen, die durch verschiedene Influenzaviren oder Parainfluenza (fast 75% aller Fälle) sowie Adenoviren in ihren vernachlässigten Formen verursacht werden können.
  • Zahlreiche, bakterielle Arten, Infektionen: Halsschmerzen, Abszesse, Diphtherie, wieder nicht rechtzeitig angemessene Behandlung erhalten.

Die zweite Gruppe ist die nicht infektiöse Ursache der Ursachen des Larynxödems:

  • Es ist Aspiration durch verschiedene Fremdkörper.
  • Dies sind zahlreiche Verletzungen des Kehlkopfes.
  • Allergische oder allergische Schwellung des Rachens.
  • Die Entwicklung von Laryngospasmus, aus dem einen oder anderen Grund usw.

Die Schwellung des Larynx jeglicher Ursache, ohne angemessene medizinische Versorgung kann das Kind zwangsläufig zur Entwicklung von Kehlkopfstenose (Verengung seiner Lumen) führt, und respiratorische Insuffizienz, und das ist wirklich sehr gefährlich.

Grundformen der Krankheit

In der Regel eine wichtige Rolle nur drei Faktoren bei der Entstehung der oberen Atemwegsobstruktion spielen kann: es direkt die Schwellung des Larynx bei einem Kind ist, ist es ein Reflex Larynx Kindermuskelkrampf, und dies ist eine rein mechanische Blockierung des Lumens zum Beispiel entzündliche Geheimnis (derselben Schleim) oder Fremdkörper.

In Abhängigkeit von der spezifischen Ätiologie der Erkrankung unterscheidet sich die Bedeutung dieser drei Komponenten natürlich grundlegend. Je nach Art der entzündlichen Prozesse im Kehlkopf sind die Ärzte in der Regel daran gewöhnt, zwischen Ödemen, katarrhalischen oder infiltrativen Formen der Larynxstenose zu unterscheiden.

Es wird angenommen, dass die ödematöse Form der Kehlkopfstenose am häufigsten in der viralen oder infektiösen allergischen Ätiologie der Krankheit auftritt. Wenn die Mutter den wunden Hals des Kindes, den heiseren Zustand der Stimme, andere Symptome der Viruserkrankung markiert, und dies alles über einen langen Zeitraum mit einer klaren Progression des Problems fortsetzt.

Wenn das Kind angemessen behandelt wird, beobachten die Ärzte in der Regel ein relativ rasch fortschreitendes positives Bild.

Aber infiltrative Veränderungen im Larynx, sind oft ausschließlich mit dem Beitritt zu dem Problem, gefährliche Bakterien-Infektion assoziiert. Typischerweise wird, wenn bakterielle Infektionen, akute Verengung des Lumens des Larynx Kind ist nicht nur mit einer signifikanten entzündlichen Geweben der Schwellung so überfüllt, direkt in das Lumen des Larynx selbst, ausreichend dick und klebrig Sekreten (Schleim) usw. eitrige Krusten.

Wie behandelt man das Larynxödem bei Kindern?

Wir werden noch einmal wiederholen, dass ein solcher Zustand wie der Kehlkopffluss bei Kindern nur eine qualifizierte medizinische Versorgung erfordert. Da die Ursachen sowohl der akuten Formen der Obstruktion der oberen Atemwege als auch der Ödeme des Kehlkopfes mit seiner Stenose verschieden sind, ist es wichtig, diese Gründe so schnell wie möglich für die richtige Behandlung zu differenzieren.

Leider kann die Behandlung eines Kindes mit Kehlkopfödem einen Notfall erfordern, und das einzige, was Mama alleine tun kann, ist einen Krankenwagen zu rufen. In der Regel legen Ärzte einem Kind mit Larynxödem eine sitzende Position an und verabreichen sofort schnell wirkende Diuretika (z. B. Furosemid).

Ergänzung Behandlung mit Antihistaminikum, Beruhigungsmittel und Beruhigungsmittel (sagen Sibazon) Drogen.

Vielleicht beinhaltet eine weitere Behandlung eines solchen Patienten Antihypoxantien oder Antioxidantien sowie eine Therapie, die darauf abzielt, die Ursachen der Grunderkrankung zu beseitigen.

Die Behandlung von Kindern mit Ödem des Larynx erlauben nicht die Verwendung der Erste-Hilfe in Form von Senfpflaster, Eisstücke beim Schlucken, die Einführung auf den Hals Erwärmung komprimiert und so weiter. Manchmal sind diese Kinder gezeigt Inhalationslösung von Adrenalin, Hydrocortison und Ephedrin sind, aber es löst auch einen Arzt aufsuchen.

Oft kann sich eine Schwellung des Kehlkopfes schnell und sogar blitzschnell entwickeln, was bei Kindern zu der Gefahr von Asphyxie führt, was wiederum eine sofortige Tracheotomie erforderlich machen kann.

Red Throat: Ursachen, Behandlung bei Kindern und Erwachsenen

Der rote Hals ist ein Symptom für viele Krankheiten, sowohl infektiös als auch nicht infektiös. Bevor Sie beginnen, den roten Hals zu behandeln, ist es immer wichtig, die Ursache dieses Phänomens herauszufinden.

Der Hals ist ein häufiger Ausdruck, es gibt keinen solchen anatomischen Ausdruck. Wenn wir „Halsschmerzen“ oder „Rötung Kehle,“ sagen, meinen wir den sichtbaren Teil des Auge, den Rachens, oder besser gesagt den Mund-Rachenraum und Rachen - ein Loch, das den Mund zu Mund-Rachenraum verbindet. Was genau sehen wir, wenn wir in den Mund des Kindes schauen oder unsere Kehle im Spiegel sehen? Gewölbte Öffnung seitlich begrenzt palatal Griffe - vorne und hinten, zwischen denen die Mandeln über dieses Loch hängt weichen Gaumen ( „Zunge“) und die Rückseite der Kehle berücksichtigen können.

Die Kehle ist das Eingangstor für Nahrung und inhalierte Luft, die in unseren Körper eindringen. Genau deshalb Jegliche Entzündung des Rachens fühlt man normalerweise sofort: das erste Symptom von Halsschmerzen ist meist Schmerz, besonders beim Schlucken fühlbar.

Rötung ist bekanntermaßen ein Symptom einer Entzündung. Beim Eintritt eines pathogenen Faktors tritt eine zelluläre Immunreaktion auf, die Freisetzung von Entzündungsmediatoren, die eine gefäßerweiternde Wirkung haben. Durch die Blutfüllung sehen wir Rötung und Schwellung (Verdickung) der Schleimhaut.

Welche Krankheiten werden von Rötung begleitet?

Die häufigsten Ursachen für Rötungen im Rachen sind:

Pharyngitis ist die Entzündung der Pharynxwände. Es kann sowohl eine eigenständige Krankheit als auch ein Symptom für andere Krankheiten sein. Die Ursache der Pharyngitis ist eine Infektion, die durch Tröpfchen in der Luft auf die Schleimhaut gelangt. Prädisponierende Faktoren für die Entwicklung von Entzündungen sind:

  1. Unterkühlung des Körpers.
  2. Reizende Speisen oder Getränke (zu heiß oder zu kalt, würzig, salzig, sauer usw.)
  3. Kontamination der Umgebungsluft.
  4. Rauchen, Alkohol.
  5. Pathologie der Nase und Nasennebenhöhlen.
  6. Erkrankungen der Speiseröhre und des Magens.
  7. Verletzung (brennen).
  8. Allergische Veranlagung.

Die Hauptsymptome der Pharyngitis sind:

  • Halsschmerzen. Die Art des Schmerzes kann unterschiedlich sein - von einer starken ("wie eine Glasschwalbe") bis kaum wahrnehmbar. Die Stärke des Schmerzes hängt nicht vom Grad der Rötung des Rachens ab, sondern von der Schwelle der Schmerzempfindlichkeit. Schmerzen können sowohl bei Nahrungsaufnahme als auch bei "leerer Kehle" (Verschlucken von Speichel) empfunden werden und treten im letzteren Fall noch häufiger auf.
  • Beschwerden im Hals: Gefühl von Trockenheit, Kratzen, Gefühl eines Klumpens oder Fremdkörpers.
  • Husten. Husten mit Pharyngitis beginnt mit einem Kitzeln oder Kitzeln im Hals, der Patient verfolgt ständig den Wunsch, seinen Hals zu räumen, um die "Behinderung" im Hals zu entfernen. Husten ist meist trocken, manchmal schleimt Schleim noch den Hals, aber es bringt keine Erleichterung.
  • Rote Kehle Wand: Hyperämie der Gaumenbögen, weicher Gaumen, Pharynxwände. Mandeln sind normalerweise nicht betroffen. Kinder mit viraler Pharyngitis können kleine rote Punkte an den Wänden des Pharynx und des Himmels haben.
  • Korn der Pharyngealwände. Das Lymphoidgewebe im Pharynx befindet sich in den Follikeln - kleine abgerundete Formationen, die in den Rachenwänden verstreut sind. Bei Entzündung nimmt das lymphatische Gewebe den ersten Einfluss einer Infektion auf. Die Follikel wachsen in der Größe und werden als kleine Körner sichtbar. Manchmal können sie schwimmen, dann ist es eine eitrige follikuläre Pharyngitis.
  • Wenn die Bakterienflora befestigt ist eitrige oder eitrig-faserige Plaque an den Pharynxwänden.

Ein kleines Kind kann sich oft nicht über Halsschmerzen beschweren. Deshalb, wenn Symptome wie Angst, Lethargie, Verweigerung zu essen, erhöhte Temperatur, müssen Sie auf die Kehle des Kindes schauen.

Akute Pharyngitis wird fast nie isoliert, am häufigsten tritt sie als Symptom einer akuten Atemwegserkrankung in Kombination mit Rhinitis, Tracheitis, Bronchitis auf.

In 80% der Fälle wird Pharyngitis durch Viren verursacht, wenn Sie also mit dieser Diagnose konfrontiert werden, nehmen Sie nicht sofort Antibiotika ein.

Erhöhte Temperatur und schwere Intoxikation sind auch nicht charakteristisch für isolierte Pharyngitis.

Chronische Pharyngitis tritt vor allem auf dem Hintergrund von Begleiterkrankungen oder ständig wirkenden Schadfaktoren auf. Die Rötung verschwindet auch nicht, nachdem die Symptome der Exazerbation abgeklungen sind. Ständig rote Kehle kann beobachtet werden:

  1. Habe starke Raucher. Die dauerhafte Reizwirkung von Tabakrauch ist betroffen.
  2. Bei Patienten mit gastroösophagealen Reflux. Mit dieser Pathologie wird Magensaft in die Speiseröhre geworfen, es kommt zu einer Entzündung der Schleimhaut der Speiseröhre und des Rachens.
  3. Bei Arbeitern von schädlichen Herstellern.
  4. Bei Personen mit chronischer Sinusitis und Rhinitis. Zwei Faktoren beeinflussen dies: erstens den kontinuierlichen Schleimfluss aus der Nasenhöhle entlang der Pharynxwand und zweitens die gestörte Nasenatmung, die uns dazu zwingt, ständig durch den Mund zu atmen.
  5. Mit allergischer Rhinopharyngitis.

Behandlung von Pharyngitis

Wenn eine Pharyngitis vor dem Hintergrund einer akuten respiratorischen Erkrankung oder Influenza aufgetreten ist, kommt es nicht zu eitrigen Ablagerungen, genügend konventioneller antiviraler und lokaler Behandlung. In der Regel 3-5 Tage sind die Symptome gestoppt.

Nicht-pharmakologische Methoden mit Pharyngitis

  • Bei der Behandlung von Pharyngitis ist es sehr wichtig, die entzündete Schleimhaut des Pharynx nicht zu reizen. Jedes Essen oder Trinken sollte warm sein (nicht heiß und nicht kalt). Ausgeschlossen sind würzige Gewürze, Alkohol und feste Nahrung.
  • Es ist notwendig, eine ausreichende Menge an Vitamin C, sowie die Vitamine A und E zu nehmen.
  • Ein reichlich vorhandenes Getränk wird empfohlen.
  • Außerdem müssen Sie auf ausreichende Luftfeuchtigkeit im Raum achten (dies ist ein sehr wichtiger Faktor).
  • Eine gute Wirkung wird eine Ablenkungsprozedur - heiße lokale Fußbäder oder Hände, Senfputz an den Füßen oder Spawn geben.

Lokale Wirkungen bei Pharyngitis

Das Ziel der lokalen Behandlung ist es, Schmerzen zu lindern, die Schleimhaut zu befeuchten, die lokale Immunität zu stimulieren, antiseptisch zu wirken.

Der sicherste Weg, den Schlund der Schleimhaut zu beeinflussen, ist die Kochsalzlösung. Sie können eine Apotheke in einer Apotheke kaufen oder ein Haus bauen (für 1 Glas Wasser - ½ Teelöffel Salz oder Salz). Eine solche Lösung kann den Hals in der üblichen Weise spülen, er kann aus einem Spray oder mit einem Vernebler gespült werden. Sie können dieser Lösung ein paar Tropfen Jod hinzufügen.

Gurgeln den Hals gut geeignet für die Infusion von Kräutern - Salbei, Kamille, Eukalyptus.

Apotheken verkaufen eine Menge gebrauchsfertiger Medikamente zur lokalen Behandlung von Halsschmerzen. Sie können für Sie eine praktische Anwendung wählen: eine Spüllösung, ein Aerosol oder eine Süßigkeit. Sie bestehen aus einem oder mehreren antiseptischen Mitteln, ätherischen Ölen, Lokalanästhetika, seltener enthalten sie Antibiotika und Bakterienlysate. Die grundlegenden Vorbereitungen:

  1. Spüllösungen -Miramistin, Octenisept, Rotokan, Povidon-Iod. Sie können die Lösung auch von den fertigen Infusionen vorbereiten: Propolis, Ringelblume.
  2. Aerosole - Ingalipt, Cameton, Stopangin, Geksoral, Yoks, Proposol.
  3. Auflösetabletten - Sebidin, Anti-Angin, Faringosept, Strepsils, Tantum Verde, Imudon.

All diese Medikamente können für eine Weile allein verwendet werden. Getrennt muss man die medikamentösen Mittel nennen, die die Antibiotika und sulfonamida enthalten - Bioparox, Grammidin, Stopangin 2A forte.

Arzneimittel, die Antibiotika enthalten (auch wenn sie topisch sind), dürfen ohne ärztliche Anordnung nicht bei Entzündungen des Rachens angewendet werden. Für die Verschreibung von Antibiotika gibt es jedoch strikte Hinweise.

Warum können Sie Antibiotika ohne entsprechende Beweise nicht verwenden?

Im Mund und Rachen gibt es eine mehr oder weniger konstante Anzahl von verschiedenen Arten von Bakterien. Dies ist eine normale Mikroflora. Populationen von bedingt pathogenen Bakterien koexistieren friedlich miteinander, besetzen eine Nische und erlauben keine Ausbreitung auf "fremde" Bakterien.

Antibiotika töten nicht nur pathogene, sondern auch diese "friedliche" Mikroflora. Und töten Sie zuerst und vor allem die schwächsten Arten, und stark und resistent gegen die gleichen Antibiotika weiterhin zu vermehren. Vergessen wir nicht, dass sie "bedingt pathogen" genannt werden, dh unter bestimmten Bedingungen können sie immer noch Krankheiten verursachen. Und wenn wir wirklich ein Antibiotikum brauchen, hilft das vorherige Medikament nicht - Sie brauchen ein stärkeres.

Und wenn trotzdem das Antibiotikum notwendig ist? Dennoch muss ein Arzt die Indikationen für eine Antibiotikatherapie bestimmen. Aber die Hauptsymptome der bakteriellen, anstatt der viralen Pharyngitis können zurückgerufen werden. Das: eitrige Beschichtung an den Wänden des Rachens, eine Erhöhung der Körpertemperatur über 38 mehr als 3 Tage, die Zunahme und Schmerzen der submaxillären Lymphknoten, Veränderungen in der Analyse von Blut (Anstieg der Anzahl der Leukozyten, ESR).

Und natürlich gibt es Krankheiten, wenn Antibiotika einfach notwendig sind. An erster Stelle ist Angina.

Eine häufige Ursache von Rötung des Halses: Halsschmerzen

Angina (akute Tonsillitis) ist ein entzündlicher Prozess in den Mandeln (sie werden Drüsen in der Volkssprache genannt). Diese Krankheit bezieht sich auf die infektiösen, durch pathogene Streptokokken hervorgerufenen, seltener durch andere Bakterien.

Die Krankheit manifestiert sich durch starke Rachenschmerzen und allgemeine Vergiftung des Körpers (hohes Fieber, Kopfschmerzen, Schwäche, Übelkeit). Das klinische Bild unterscheidet Angina catarrhal und eitrig (follikulär und lakunär), und es gibt auch eine eitrige-nekrotische Form.

Symptome verschiedener Angina-Formen:

  • Wann? katarrhalische Form es ist die geäusserte Rötung (die Hyperämie) der Gaumenmandeln definiert, die Rötung erstreckt sich auch auf den Gaumenbogen, den weichen Gaumen, die vergrösserte Amygdala. Die Zunge ist trocken, kann mit weißer Beschichtung überzogen werden.
  • Die Follikelform geht stärker voran. Follikel der Mandeln sind unterdrückt und auf ihrer Oberfläche in Form von kleinen Abszessen sichtbar.
  • Wann? lacunar Angina Auf den Mandeln befindet sich eine durchgehende oder inselfibrinöse eitrige Schicht. Die Plaque wird einfach mit einem Spatel entfernt.
  • Eitrige Formen von Halsschmerzen Flow ist hart, die Temperatur kann auf 39-40 steigen, es gibt einen starken Schmerz im Hals, es ist schwer, sogar den Mund zu öffnen. Der Patient ist besorgt über Schüttelfrost, Lethargie, Übelkeit, Appetitlosigkeit. Entzündete und submaxillare Lymphknoten - sie erhöhen und werden schmerzhaft. Die Krankheit kann von 6 bis 8 Tagen dauern.
  • Angina wird im Gegensatz zur Pharyngitis meist nicht von Husten oder Schnupfen begleitet.

Angina ist gefährlich für ernsthafte Komplikationen: Vereiterung der umgebenden paratonillar Faser mit der Bildung eines Abszesses, sowie langfristige Komplikationen: die Entwicklung von Endokarditis, Myokarditis, Rheuma, Nierenerkrankungen.

Angina ist nur eine Krankheit, die Behandlung mit antibakteriellen Medikamenten erfordert. Angina ist ansteckend, daher ist eine Isolierung des Patienten, insbesondere von Kindern, erforderlich. In schweren Fällen ist ein Krankenhausaufenthalt in einem infektiösen Krankenhaus indiziert.

Zusätzlich zu allen oben genannten Maßnahmen, die mit Pharyngitis verwendet werden, verschreiben Antibiotika, die für die Kokkenbakterien schädlich sind. Dies ist in erster Linie die Drogen Penicillin-Gruppe - Phenoxymethylpenicillin, Amoxicillin, Augmentin, Amoxiclav. Wenn diese Gruppe intolerant ist, werden Cephalosporine (Cefotaxim, Cefuroxim) oder Makrolide (Azithromycin, Sumamed) verschrieben.

Systemische Antibiotika können mit topischen Medikamenten kombiniert werden. Die Dauer der Antibiotikatherapie beträgt bis zu 10 Tage.

Tritt die Mandelentzündung mehrere Male im Jahr auf, und es bleibt der Anstieg der Mandeln bestehen und in der Periode zwischen den Exazerbationen, so wird es sich um die chronische Mandelentzündung handeln.

Video: Wie erkennt man Angina? Doktor Komarowski

Andere Krankheiten begleitet von Rötung des Rachens

Rötung des Rachens kann das Anfangssymptom einer ansteckenden Krankheit sein. Wenn Sie bei einem Kind einen roten Hals sehen und über den Ausbruch einer Infektion Bescheid wissen, ist eine sorgfältige Überwachung erforderlich. Es ist nötig sich zu erinnern Die Hauptinfektionen, bei denen der Hals zuerst rot wird:

  • Diphtherie. Eine ziemlich seltene Krankheit in diesen Tagen. Es manifestiert sich in einem Bild von Diphtherie-Angina, ausgeprägter Intoxikation und schweren Komplikationen.
  • Scharlach. Die Krankheit beginnt mit einer Entzündung im Pharynx und einem plötzlichen Temperaturanstieg. Wenn Sie eine sehr rote Kehle sehen, wird sie auch durch einen hellen roten Himmel mit einer klaren Grenze der Rötung gekennzeichnet. Wenige Tage später erscheint ein kleiner Ausschlag auf der Haut.
  • Masern. Wenn Masern auch zuerst den Hals röten und erst nach 3-4 Tagen ist ein Ausschlag auf der Haut. Die Masern haben ein typisches Symptom - die Flecken von Filatov-Koplik (helle Flecken, die von einem roten Rand umgeben sind) erscheinen zu Beginn der Krankheit auf der inneren Oberfläche der Wangen. Die Rötung des Halses manifestiert sich in Form von Flecken unterschiedlicher Form, die miteinander verschmelzen - das Masern-Enanthema. In Zukunft kann sich eine lacunare Angina entwickeln.
  • Infektiöse Mononukleose. Es manifestiert sich durch Entzündung der lymphatischen Strukturen im Hals (Tonsillitis, follikuläre Pharyngitis, Adenoiditis), Vergrößerung der Leber und Milz und generalisierte Entzündung der Lymphknoten.

Es sollte daran erinnert werden, dass eine Rötung mit Ulzeration im Rachen das erste Anzeichen einer Blutkrankheit (akute Leukämie, Agranulozytose) sein kann.

Pilzinfektion des Rachens (Mykose)

Bei Erwachsenen treten sie gewöhnlich bei geschwächter Immunität bei Personen mit schweren körperlichen Begleiterkrankungen auf. Bei Kindern tritt diese Infektion besonders bei Säuglingen häufig auf. Dies ist eine bekannte Soor - die Candidose von Mund und Rachen. Die Schleimhaut ist mit einer weißen, käsigen Schicht bedeckt, bei Entfernung werden hellrote Flecken festgestellt.

Die rote Kehle im Kind kann noch mit Stomatitis, Zahnen beobachtet werden.

Ist es notwendig, den roten Hals zu behandeln, wenn dich nichts stört?

Oft gibt es ein solches Bild, dass der Hals rot ist, aber nicht wund, es gibt keine Beschwerden. Bei Erwachsenen kann dies bei chronischer Pharyngitis, chronischer Tonsillitis, gastroösophagealem Reflux (Entzündung der Speiseröhre) beobachtet werden.

Im Grunde ist das Problem der roten Kehle bei einem Kind von unerfahrenen Müttern besorgt. Es scheint, dass das Kind ruhig ist, spielt, isst gut, hat kein Fieber, aber der Hals ist das gleiche rot! Die Intensivbehandlung beginnt: Spülen, Inhalieren, Schmieren usw.

Es sollte angemerkt werden, dass die Behandlung von nur einem "roten Hals" die gleiche wie "Behandlung des Magens" oder "Behandlung des Kopfes" ist. Es ist notwendig, den Arzt zu untersuchen, um die Ursache herauszufinden, Sie müssen möglicherweise einen Abstrich von der Schleimhaut nehmen, um die Mikroflora zu untersuchen, um den Magen-Darm-Trakt zu untersuchen. Es ist notwendig, die Nützlichkeit der Nasenatmung zu bewerten. Häufige Spülungen und Behandlungen mit Antiseptika können zu Dysbiose führen - eine Verletzung der normalen Mikroflora von Mund und Rachen.

Schwellung des Halses: Erste Hilfe und Behandlungsmöglichkeiten für das Kind

Schwellung der Kehle bei einem Kind bezieht sich auf die Anzeichen von schweren Erkrankungen. Aufgrund der geschwollenen Schleimhaut und der Verengung des Larynxlumens wird die Atmung des Babys schwierig. Das Problem ist bei Laryngitis häufig. Die Hauptursache für Ödeme bei Kindern sind die Merkmale der Struktur des Atmungssystems:

  • loses Bindegewebe, das unter der Schleimhaut liegt;
  • Unterentwicklung der Atemmuskulatur;
  • schmal von Natur aus Lumen, anfällig für Schwellungen.

Auch der geschwollene Rachen kann vor dem Hintergrund von Mundverletzungen und einer Neigung zu Allergien beobachtet werden. Allergische Ödeme sind normalerweise mit der Verwendung von Nahrungsmitteln verbunden. Für den Hals von Kindern wird die Gefahr durch Gewürze, Honig, Fisch dargestellt.

Die infektiöse Natur des Ödems erklärt sich durch die virale und bakterielle Schädigung des kindlichen Organismus. Prädisponierende Faktoren sind in diesem Fall eitrige Eruptionen am Körper, Angina, Diphtherie. Die rechtzeitige Behandlung dieser Krankheiten bringt schnell Erleichterung und erlaubt keine Komplikationen, einschließlich Schwellungen des Rachens, die durch Ersticken gefährdet sind.

Symptome im Zusammenhang mit Schwellung des Kehlkopfes

Klinische Symptome, die mit Schwellung des Rachens einhergehen, äußert Heiserkeit der Stimme, schwere Atmung, Zyanose der Haut und ein schwächender bellender Husten. Oft wird ein solches Bild nachts beobachtet, weil sich im Schlafkörper des Kindes Atmung und Kehlkopfzirkulation verändern. Im Atemtrakt verengt sich das Larynxlumen, die Häufigkeit und Tiefe der Inhalationen - Exhalationen variieren.

Unabhängig von der Ursache der Entwicklung des Kehlkopfödems sind HNO-Ärzte auf der Bühne geteilter Meinung.

  1. Das Stadium der Kompensation aufgrund der Nichteinmischung des Ödems als Funktion der Atmung stellt keine Gefahr für das Leben dar. Spezifische Behandlung des Problems erfordert nicht.
  2. Phase der unvollständigen Kompensation. Eltern bemerken die geäusserte Atmungsstörung des Kindes, Kurzatmigkeit, schweren Husten. Das Baby wird unruhig, es ist schwer für jeden Atemzug. Beim Ausatmen ist es leicht, das starke Zurückziehen des Bauches und die Verschiebung der Brust zu verfolgen. Die zweite Stufe der Schwellung des Rachens erfordert eine dringende medizinische Intervention.
  3. Das Stadium der Dekompensation. Seine charakteristischen Symptome sind erweiterte Pupillen, häufiger Puls und beschleunigter Herzschlag. Kinder bevorzugen eine halb sitzende Position mit einem zurückgeworfenen Kopf. Sauerstoffmangel beeinträchtigt den Zustand von Kindern mit Schläfrigkeit, Gleichgültigkeit und einem bläulichen Schimmer der Haut.
  4. Erstickung. Dies ist die gefährlichste Phase, wenn das Gesicht des Babys blass wird, die Atmung oberflächlich wird oder aufhört. In Ermangelung einer Behandlung ist ein tödlicher Ausgang möglich.

Wenn Eltern ein Baby mit einer geschwollenen Kehle bringen, ist die Aufgabe des Arztes, die Eigenschaften des pathologischen Prozesses zu untersuchen.

Entsprechend den Symptomen stellt der HNO-Arzt fest, ob das Ödem scharf oder chronisch ist. Im ersten Fall entwickelt sich die Krankheit plötzlich und schnell (häufiger aufgrund einer Anaphylaxie oder einer sofortigen allergischen Reaktion). Chronische Läsionen werden aufgrund von inneren Erkrankungen des Körpers, Trauma und Infektion aufgezeichnet.

Methoden zur Diagnose von Larynxödemen

Es ist nicht schwierig, Probleme des Kehlkopfes zu diagnostizieren. Bei einem Ödem ist der Arzt bei der laryngoskopischen Untersuchung von Kindern überzeugt. In besonderen Fällen gibt der HNO-Arzt eine Überweisung an einen kleinen Patienten für bronchoskopische und radiologische Untersuchungen.

Aus den Gründen kann es schwierig sein, sie zu identifizieren. Die Schwellung des Larynx kann Neoplasmen und Fremdkörper verbergen. Wenn der Schuldige der Schwellungen ein infektiöser Prozess ist, bestimmt der Arzt seine Natur und zeigt die Form der Krankheit an.

Über die ödematöse Form spricht der Experte bei der Virusinfektion der Atemwege. Fibrinös-nekrotische und infiltrative Form, er eignet sich eine bakterielle Infektion an. Im zweiten und dritten Fall ist das verengte Lumen bei Kindern nicht nur geschwollen, sondern auch mit eitrigem Schleimausfluss gefüllt.

Meistens werden Kinder-HNO-Patienten zu Vorschulkindern, da das Lumen ihres Larynx noch nicht ausreichend erweitert ist.

Schwellung der Kehle: wie man ein Kind behandelt

Wie entferne ich die Schwellung zu Hause? Wenn die Kinder um den Hals schwellen, müssen die Eltern erste Hilfe leisten, bevor der Arzt kommt. Es besteht im Folgenden:

  • Erhöhung des Sauerstoffflusses durch offene Fenster.
  • Versorgung des Babys mit feuchter Luft (es wird ins Badezimmer gebracht und ein Wasserhahn mit heißem Wasser geöffnet). Bei warmen Bedingungen ist es leichter zu atmen.
  • Reizung des roten Kehlkopfes mit einem warmen Getränk (Tee mit Minze oder Milch mit einer Prise Soda).
  • Um Schwellungen zu absorbieren, können Sie heiße Fußbäder machen oder Senf in die Zehen gießen.

Wenn die Eltern sicher wissen, dass sich das Ödem infolge einer chemischen Verbrennung des Oropharynx entwickelt hat, sollten sie erbrechen, dass das Reagens aus dem Magen kommt. Wenn die Massen herauskommen, bekommen die Kinder ein wenig Pflanzenöl oder Eiweiß.

Nach der Ankunft bei dem Patienten zu Hause gibt ein Notfallspezialist dem Kind eine sitzende Position und spritzt ein Diuretikum ein. Den Indikationen entsprechend wird die Behandlung mit Tranquilizern, Sedativa und Antihistaminika ergänzt. Einige Babys werden Antihypoxantien, Antioxidantien und Medikamente zur Behandlung der Grunderkrankung verschrieben.

Antibiotika für einen geschwollenen Oropharynx werden zur Entfernung von Mikroben verschrieben. Wenn das Baby nicht an Allergien leidet, wird ihm eine Propolis auf Wasserbasis und eine Ringelblumenzubereitung verschrieben. Wenden Sie sie für den internen Empfang und das Spülen an. Abwechselnde Verfahren ergeben bessere Ergebnisse.

Wenn das Ödem ein Symptom einer Allergie ist, werden Antihistaminika und hormonelle Glukokortikosteroide - Erius, Loratadin, Kestin - zur Behandlung verschrieben. In der Klinik machen Spezialisten Inhalationen mit Mitteln zur Erweiterung der Bronchien (Eufillin, Salbutamol, Terbutalin) und tragen Sauerstoffmasken. Um die Entwicklung von akuter Schwellungen zu stoppen, wird durch Inhalation von Adrenalin und Adrenalin geholfen.

Red Neck Baby kann mit einer warmen Infusion spülen, deren Bestandteile sind:

  1. Eukalyptusblatt - 20 g;
  2. das Blatt des Salbeis und die Blüten der Ringelblume - auf 15 g;
  3. Wurzeln von Lakritz und Alant, Lindenblüten, wildes Rosmaringras und römische Kamille - jeweils 10 Gramm.

Ein Esslöffel Trockenfutter wird in eine Schüssel gegeben und mit kochendem Wasser (180 ml) gefüllt. Nach 20 Minuten Infusion ist das Produkt spülbereit. Die Häufigkeit der Eingriffe hängt davon ab, wie stark der Mund geschwollen ist (mindestens - 3 mal am Tag, maximal - alle anderthalb Stunden vor dem nächtlichen Schlaf).

Wenn die konservative Behandlung keine Ergebnisse bringt, ist die Dosierung der Medikamente für das Kind erhöht. Zur schnellen Linderung von intravenös verabreichtem Prednisolon. Tracheotomie zu einem kleinen Patienten wird durchgeführt, wenn die vorherigen Maßnahmen keine positive Dynamik brachten. Die Operation ist die Exzision des Halses mit der Bildung des Mundes, in den eine spezielle Röhre für das Atmen gelegt wird.

Rot geschwollener Hals, Temperatur bis 38,6. Ernennung eines Kinderarztes

Kommentare

Armes Ding (Wie ist es heute?

OX arm! Gesund werden und nicht kapriziös sein und Zähne sind einfacher und schneller!

Miramistin kann bis zu 4-5 mal am Tag, grob gesagt nach jeder Mahlzeit, eingenommen werden. Reichliches Getränk, Sie können in Ihrem Alter bereits Kamille geben. Auf einem Teelöffel, jede halbe Stunde irgendwo. Kann nicht gewaschen werden. Temperatur, aber das weißt du selbst. An uns war so keine Zeit, 3 Tage Temperatur, dann Rotz und ein Hals kommen. Und im Allgemeinen ist der richtige Rat erste Analyse! Nun, vielleicht sollten Sie einen anderen Spezialisten kontaktieren? Unser diensthabender Arzt hat 2 mal angefangen. (

Viferon dies und seinesgleichen mit ihm - das übliche Fuflomycin.

Wenn du kalte Hände und Füße im hohen Tempo hast, musst du sie zuerst verbrennen! (Das Spasmus der Blutgefäße, aufgrund dieser, wird die Rate nicht sinken, so dass wir ständig (((((wenn Sie nicht brennen, kann es sein 1/4 Krämpfe noshpy geben weggehen und kann auf die Temperatur gegeben werden.

Siehe auch

Haben Tantum Verde registriert, aber etwas zu mir ist es zweifelhaft, es zu geben. Und wie kann ein Kind gestochen werden? Was ist besser für den Hals?

Alles Gute! Heute näher an das Abendessen mein Sohn auf der Herr, legte in den Schlaf gemessen hat (so misst nicht) stellte sich heraus, 38.2 zu sein, rief den Arzt, sie in einer Stunde kam, sagte roten Hals, und die vorgeschriebene gripferon, Tantum Verde und schleimlösend.

Mädchen pomogite.4 Tagen Fieber ist jetzt netu.Krasnoe gorlo.Vrach ernannt supraks Antibiotikum Umckalor, Tantum Verde, sagt tonzilgon.segodnya Kehle kam die rote nichts bedeutete pomogaet.chto nicht? Das eingespeist werden kann?

EH Vanya hat eine Temperatur von 38 (das erste Mal haben wir eine Temperatur), aber Vanya ist immer fröhlich und fröhlich. Der Kinderarzt kam, sagte sie wortwörtlich: der rote Hals, irgendwo infiziert. Haben uns ernannt: -Anaferon -Fenistil -Tantum Verde -Weihnachten -Lizobakt Wenn.

Am letzten Niesen wurde Mittwoch Docha häufig, Freitag schien mir, dass als üblich Auslauf irgendwie snuffle lauter, wie es scheint, in der Nase und Schwellungen seiner Stimme etwas heiser. Sie hat einen Arzt angerufen, sie hat eine rötliche Kehle gesagt, sie hat gesagt, sie hat sie dir weggerissen.

Guten Abend! Zu dem Kind 1.3, vor mehr als 3 Wochen ist die Temperatur (37.0-37.4) gestiegen, von den Symptomen von SARS, die von unserem Kinderarzt gestellt werden, nur die rote Kehle. Behandelte Mandel, Miramistin, Viferon, Derinatom. Dann trank ein Kurs von Antibiotika Flemoxin gelöst. In der Eiche.

der zweite Tag, springt die Temperatur von 37 bis 38,1, Husten, laufende Nase kam nicht verursacht bezahlt Arzt hörte, rote Kehle, aber keine Zähne. die Diagnose von ODS. ernannt Antipyretika wie benötigt, Viferon, Aquamaris und Tantum Verede. gekauft, gelesen, das Kind bis zu 3 Jahren kann nicht! das ist generell wie man schreibt und was.

ab dem 6. Juni begannen sich Halsschmerzen zu beklagen. Er schaute auf sein Feuer. Ich fing an, den verde tundum zu plätschern und tonsillon zu geben. Am Montag ging zum Arzt. Sie sagte das an der Kreuzung mit der Angina oder dort.

Mädchen, gute Zeit, ich habe vergessen, den Kinderarzt nach der Medizin zu fragen. Am Dienstag wurden wir Bromhexin von einem Husten, Kerzen viferon und tantum verde vom Hals entladen. Heute kam sie, hörte zu und sagte, sie solle noch ein anderes nehmen: Amoxicillin, Lazolvan und Fenistil.