Search

Wie man Nesselsucht behandelt und schweren Juckreiz mit Nesselsucht entfernt

Laut Statistik, fast jeder fünfte von uns mindestens einmal im Leben von Perez solche "juckende" Krankheiten, wie Nesselsucht, Angioödem oder Ödem Quincke. Diese Folterer können eine Person einzeln oder zusammen plagen (in der Hälfte der Fälle). Obwohl es manchmal schwierig ist, die Ursache für das Auftreten von Hautausschlägen und Blasen auf dem Körper zu bestimmen, werden sie am häufigsten von Allergenen verursacht.

Urtikaria, Angioödem und Angioödem gehören zu einer einzigen Gruppe allergischer Erkrankungen mit ähnlichen Manifestationen, aber unterschiedlichen Entwicklungsmechanismen.

Tipps für Nesselsucht

Juckreiz, Hautausschlag, Schwellungen der Haut und der Schleimhäute, Blasen und Blasen - all dies ist das Ergebnis der Sekretion der Gammamine (diese Substanz ist in allen Geweben des Körpers vorhanden) unter dem Einfluss von Allergenen. Deshalb werden bei der Behandlung leichter Krankheitsformen vor allem Antihistaminika verschrieben (Claritin, Zirtek, Semprex, Telphast, Erius, etc.). Sie können eine Kombination von Antihistaminika und Antidepressiva verwenden. Ein positiver Effekt wird oft durch die Reinigung von Einläufen und die Verwendung von Enterosorbenten (zum Beispiel Aktivkohle) erreicht.

Behandlung von Urtikaria mit Kräutern

Menschen, die anfällig für diese "juckenden" Krankheiten sind, sollten einfachen Empfehlungen folgen:

Zur Vorbeugung von Urtikaria und begleitenden Ödemen Quincke und Angioödem empfehlen die alten Medikamente von Zeit zu Zeit, ausschließlich pflanzliches Essen zu essen oder zumindest für eine Zeit fettes Fleisch, Schweinefleisch, Wild, heiße Snacks und Wein zu vermeiden. Effektive und heilende Volksräte. Ich kann einige von ihnen empfehlen.

Akute Nesselsucht - Symptome, Behandlung

Akute Urtikaria, die von mehreren Stunden bis zu mehreren Tagen dauern kann, ist meistens allergischer Natur. Im Gegensatz dazu ist chronische Urtikaria, die seit Wochen und Monaten besteht, sehr selten eine allergische Reaktion. Hives werden häufig durch Nahrungsmittelallergene und -ergänzungen sowie durch Medikamente (oft in Form von Pseudoallergien) verursacht.

Symptome

Hives können eine Vielzahl von Formen annehmen, aber es ist immer durch das Vorhandensein von Ausschlägen von Blasen gekennzeichnet, die miteinander verschmelzen können. Hautausschlag kann an jeder Stelle des Körpers auftreten und von starkem Juckreiz begleitet sein.

Spezifische Formen der Urtikaria

Ödem der Quincke. Der Prozess betrifft das Gesicht und wird von Schwellungen der Lippen, Augenlider ("schlitzförmigen Augen"), Schleimhäuten und anderen Körperteilen begleitet. Juckreiz fehlt, schmerzhaftes brennendes Gefühl.

Das Quincke-Ödem wird lebensbedrohlich, wenn sich der Prozess auf die Schleimhäute von Mund und Rachen ausbreitet. Die geschwollene Zunge und der hintere Rachenraum blockieren die Atemwege und können zum Ersticken führen.

Die Ursachen von Nesselsucht sind:

Nahrungsmittelallergene (Eier, Fisch, Nüsse, Früchte);
medizinische Präparate (Penicilline, Hormone, Sulfonamide);
Luftallergene (Pollen, Wolle, Staub);
Insektenstiche (Bienen, Wespen);
Infektion (infektiöse Mononukleose, Hepatitis B).
Im Gegensatz zur allergischen Urtikaria wird diese durch physikalische Faktoren verursacht: Sonne, Kälte, Luftdruck.

Urtikaria - juckende Blasen, wie man behandelt

Urtikaria ist ein gebräuchlicher Name für eine Gruppe von Krankheiten. Das Hauptsymptom sind juckende Blasen, klar abgegrenzt, die sich über die Oberfläche der geröteten Haut erheben und eine Größe von wenigen Millimetern bis zu mehreren Zentimetern haben.

Akute Urtikaria wird häufiger durch Drogen, Nahrungsmittel, Infektionen oder einen Biss von Hymenoptera verursacht. Chronische Urtikaria ist häufiger mit einer Vielzahl von Krankheiten verbunden. Separat werden Fälle von körperlicher Urtikaria berücksichtigt, die durch Kälte, Hitze, körperliche Anstrengung, Druck, Vibration, Sonnenlicht verursacht werden.

Ein spezifisches Merkmal der Urtikaria ist die schnelle Entwicklung und das gleiche schnelle Verschwinden (von einigen Minuten bis zu mehreren Stunden) nach der Verabredung einer adäquaten Therapie.

In der klinischen Praxis am häufigsten verwendete Klassifizierung von Urtikaria, von den ursächlichen Faktoren ausgehen, beispielsweise medizinische, Lebensmittel-, mechanische (künstliche), Kälte (Reaktion auf die Kälte verzögert werden kann, die sich in 1-2 Tagen manifestiert), Wärme (tritt vor allem vor der Menstruation, während der Schwangerschaft, bei älteren Menschen, in der Regel, wenn sie von Kälte zu bewegen erwärmen), giftig (mit direkter Wirkung auf dem Hautreiz - Nessel Raupe Haare, Quallen, Bienen, etc.), Licht (verursacht durch ultraviolette, Infra rote und sichtbare Spektralstrahlen).

Chronische Urtikaria Formen häufig mit Erkrankungen der Leber, Niere, Magen-Darm-Trakts, helminthic Befalls, Foci von chronischen Infektionen (Tonsillen, dentalen Granulom, und Gallenblasenkanal und so weiter.), Schwangerschafts-Toxikose, Zersetzungsprodukte von bösartigen Tumoren.

Behandlung von Urtikaria

Um den Funktionszustand der Verdauungssystem zugeordnet Vitamine zu normalisieren: Riboflavin, Calciumpantothenat, Vitamin U, Ascorbinsäure sowie Nicotinsäure und Pyridoxin im jeweiligen Alter dozah.Dlya vaskuläre Permeabilität verringern und Kapillar Ton zugewiesen Calciumchlorid erhöht, Gluconat, Glycerophosphat oder mit Eisenpräparaten, Rutin oder Salicylate.

Bei besonders schweren Formen der Urtikaria werden Kurzzeit-Glukokortikoide in Kombination mit Anabolika (Nerobol, Retabolol) eingesetzt.

Externe Behandlung spielt keine Rolle. Verwendung eine wässrige Zink-Paste mit 2-3% Naphthalan Öl, sowie Salben und Cremes mit Glucocorticoid-Hormonen (Prednisolon, flutsinar, ftorokort, Lorinden deperzolon C). Gleichzeitig werden die gleichen Methoden der physiotherapeutischen Behandlung angewandt wie bei Patienten mit diffuser Neurodermitis.

Wie man Nesselsucht behandelt und schweren Juckreiz mit Nesselsucht entfernt

Nesselsucht. Allergische Hautreaktion. Es ist durch das Auftreten von Blasen an den Haut- und Schleimhäuten gekennzeichnet - belagerte Hautausschläge, die Hautausschlägen ähneln, die an der Stelle eines Insektenstiches oder Brennnesselbrand auftreten. Eruption kann hellrot oder leuchtend rot in verschiedenen Größen sein. Am häufigsten tritt auf der Haut des Rumpfes, Gliedmaßen, oft im Gesicht, Handflächen, Sohlen. Die Erkrankung geht immer mit starkem Juckreiz einher, der durch Hitzeeinwirkung verstärkt wird.

Die Nesselsucht beginnt plötzlich, genauso schnell können die Ausschläge verschwinden, ohne Spuren zu hinterlassen. Hives können von Fieber, Schwindel, Übelkeit, Erbrechen und sogar Durchfall begleitet werden.

Hives kann kaltes Wasser provozieren, Hitze, eine Vielzahl von Pflanzen, Bisse von Flöhen, Mücken, Zecken, Der Schrecken der Medusa. Oft treten Nesselsucht nach Einnahme von Medikamenten auf. Verschiedene Produkte können auch Lebensmittel Urtikaria verursachen, gefährlichste wilde Erdbeere, Erdbeere, Wurst, Milch, Meeresfische, Schweinefleisch, Eier und andere. Manchmal Hautausschlag erscheint auf dem Hintergrund einer Lebererkrankung, Pankreas-, Magen-, Darm-, helminthic parasitäre Erkrankungen. Infektionskrankheiten, akute und chronische, können auch Nesselsucht verursachen.

Riesenurtikaria oder Angioödem. Plötzlich schwillt die Größe eines Hühnerei an Stellen mit losen Fasern - auf den Lippen, Augenlidern, Wangen, Schleimhäuten des Mundes oder am Hodensack. Kann in ein paar Stunden oder 2-3 Tagen vollständig übergeben werden. Besonders gefährlich ist die Schwellung der Quincke des Kehlkopfes: eine heisere Stimme, bellender Husten, Atemnot, ein Zyanose-Teint, der dann bleich wird. Ohne medizinische Hilfe kann der Patient an Erstickung sterben.

Behandlung. Zuallererst ist es notwendig, die Ursache zu finden und zu beseitigen, die Nesselsucht verursacht hat. In schweren Fällen ist es notwendig, eine Kochsalzlösung Abführmittel zu nehmen (Magnesium, 1 Esslöffel in 1/4 Tasse Wasser gelöst, mit 1-2 Gläsern Wasser gewaschen), tut einen reinigenden Einlauf. Nach Salzabführmittelwirkung kommt in 4-6 Stunden. Nehmen Sie Rhabarber 1 Tablette 2 mal täglich vor den Mahlzeiten. Die abführende Wirkung nach der Einnahme von Rhabarber kommt in 8-10 Stunden. Abführmittel können brauen Tee: Mix 3 Teile Faulbaumrinde, Brennnessel Blatt 2 Teile, 1 Teil Kraut Schafgarbe; 1 Esslöffel der Mischung ein Glas Wasser zu machen, 20 Minuten verlassen, abtropfen lassen und in der Nacht 1 / 2-1 Becher trinken. Die empfohlene Aufnahme einer 10% igen Lösung von Calciumchlorid zu 1 Esslöffel dreimal täglich nach den Mahlzeiten, Antihistaminika (zirtek, Claritin 1 Tablette pro Tag), um die Haut antipruritic Alkohollösungen Menthol, Diphenhydramin, Salicylsäure Abwischen, Glucocorticoide topisch. Bei Angioödem den Arzt rufen muss unmittelbar vor seiner Ankunft empfohlen heißes Fußbad und Diuretika (Furosemid, etc.), Ingallyatsii. Erfordert Injektion von 1 ml einer 0,1% igen Lösung andrenamina, nachstehend Antihistaminika und Corticosteroiden. Weitere Behandlung nach Anweisung eines Arztes.

Hives Behandlung


Beschreibung der Erkrankung Urtikaria

Bei mir seit der Kindheit eine Urtikaria, die ausstieg, verschwand, jetzt ist alles rein oder rein. Ich wurde sehr einfach los, ich trank eine Woche Enterosgel, und eine Diät, dann noch eine Woche Enterosgel. Hat alles entfernt, jetzt irgendwelche Allergien, sogar Punkte sind nicht da, erscheint ein-zwei Mal in einem halben Jahr)

Mit den Symptomen von Allergien und Asthma können Sie das bulgarische Medikament verwenden Ketotifen Sopharma, er erwies sich als ein wirksames Mittel zur Vorbeugung und Behandlung von Allergien und Asthma bei Erwachsenen und Kindern. Indikationen für die Anwendung Ketotifen Sopharma - atopisches Bronchialasthma, allergische Rhinitis, allergische Konjunktivitis, Heuschnupfen (Heuschnupfen).

Ketotifen Sopharma wird in Bulgarien im Werk der Unternehmensgruppe SOPHARMA PHARMACEUTICALS hergestellt

Der offizielle Distributor von Ketotifen Sopharma in Russland ist eine Unternehmensgruppe INTER-C GROUP

Kototifen Sopharma wird in Bulgarien produziert. Hersteller: Sopharma AD

Registrierungsnummer von Ketotifen Sopharma
П N012663 / 02

Datum der Medikamentenregistrierung Ketotifen Sopharma
17.03.09

Pharmakokinetik. Ketotifen gehört zur Gruppe der Cycloheptathiophenone und hat eine ausgeprägte antihistaminische Wirkung. Ketotifen gehört zur Gruppe der nicht bronchodilatorischen Antiasthmatiker. Der Wirkmechanismus von Ketotifen assoziiert mit der Hemmung der Freisetzung von Histamin und anderen Mediatoren aus Mastzellen, Histamin H1-Rezeptoren blockiert, und die Hemmung von PDE-Enzym, was zu erhöhten Niveaus von cAMP in Mastzellen führt. Ketotifen unterdrückt die Wirkung eines plättchenaktivierenden Faktors. Wenn Ketotifen sich selbst verabreicht, stoppt es Asthmaanfälle nicht, sondern verhindert deren Auftreten und führt zu einer Verringerung ihrer Dauer und Intensität, und in einigen Fällen verschwinden sie vollständig.

Als Juckreiz bei einer Urtikaria zu entfernen oder abzuziehen?

Eine ziemlich häufige allergische Reaktion auf verschiedene Substanzen ist Nesselsucht. Es ist durch einen Ausschlag auf der Haut in Form eines Ausschlags von roter Farbe gekennzeichnet, die miteinander verschmelzen und entzündete Flecken bis zu einigen Zentimetern bilden können. Auch ein charakteristisches Zeichen der Urtikaria, können Sie ein starkes Jucken auf den Hautpartien mit einem Hautausschlag bezeichnet.

Ursachen und Symptome

In den allermeisten Fällen von Urtikaria spielt ein allergischer Faktor eine Rolle. Aber es ist bereits bewiesen, dass das Auftreten von Symptomen dieser Krankheit andere Krankheiten hervorrufen kann, zum Beispiel: eine Verletzung der Nierenfunktion, schwere Lebererkrankungen, chronische Infektionskrankheiten, Helminthen-Invasionen. Auch bei einer Schwangerschaft kann es bei einer Toxikose zu Ausschlägen auf der Haut kommen. Ausnahmen sind Stress und Nervenstress, die Urtikaria auslösen.

Die auf der Haut erscheinenden Blasen haben klare Umrisse und ihre Größen können im Bereich von 1 mm bis zu mehreren Zentimetern liegen. Die Krankheit kann plötzlich auftreten und hat eine schnelle Entwicklung (wenn es eine akute Form ist). Besonders gefährlich ist die rasche Entwicklung der Urtikaria bei Kindern.

Im chronischen Verlauf der Krankheit ist die Symptomatologie weniger ausgeprägt, und der Ausschlag kann für viele Monate und sogar Jahre auftreten, abwechselnd mit verschiedenen Perioden der Remission in Bezug auf die Dauer.

Die akute Form der Krankheit kann sich entwickeln: mit Insektenstichen, Drogen und Nahrungsmitteln, Pollen von Pflanzen oder einigen Arten von Infektionen.

Chronische Form der Urtikaria, meist verbunden mit pathologischen Veränderungen in inneren Organen. Daher ist es in erster Linie notwendig, die zugrunde liegende Krankheit qualitativ zu behandeln, was wiederum zum Verschwinden wiederkehrender Hautausschläge führt.

Die Einwirkung von Hitze, Kälte, Sonnenlicht, Vibration oder Druck auf die Haut verursacht sehr oft die Entwicklung von Urtikaria.

Blasen, mit Urtikaria, sind so stark verkratzt, dass sie eine Person der normalen Ruhe und Schlaf berauben, so dass sich neurotische Störungen entwickeln können.

Behandlung

Um Juckreiz mit Nesselsucht und sogar von der Krankheit selbst loszuwerden, solche Medikamente wie:

  • Antihistaminika: Gisanal, Loratadin, Claritin, Bronchal, Telfast, Eryus, etc. Diese Medikamente helfen, den Angriff der Allergie schnell zu stoppen. Unter dem Einfluss der Medizin beginnen die Blasen zu verschwinden, und die Haut juckt - zu verringern.
  • Enterosorbenten: Aktivkohle, Enterodese, Phytosorbentien, Smektit. Enterosorbents können Toxine binden und sie aus dem Körper entfernen. Sie sollten jedoch nur in Kombination mit Antihistaminika eingenommen werden, mindestens eine Stunde nach der Einnahme.
  • Präparate, die die Sensibilisierung verringern: Calciumgluconat 10% ige Lösung oder Calciumchlorid 10% ige Lösung.
  • Glukokortikosteroide (in schweren Fällen, bei Verdacht auf Quincke-Ödem): Dexamethason, Prednisolon (sowohl in Injektionen als auch in Tablettenform). Beachten Sie, dass die Verwendung dieser hormonellen Medikamente, vor allem unkontrollierten, zur Sucht führt, von dem es sehr schwierig ist, sich wieder loszuwerden, und in einigen Fällen - zu überwinden Abhängigkeit unmöglich.
  • Tritt die Urtikaria auf nervösem Boden auf, wurden nach Anwendung des Elektroschlafs gute Ergebnisse sowie medizinische Bäder beobachtet.

Juckreiz loswerden

Vor lindert Juckreiz mit Urtikaria, Antihistaminika eingenommen werden, andernfalls möglicherweise Situation Verschlechterung in akuter (schwer) Form in Form von Überlauf der Krankheit.

Um die unangenehmen Empfindungen bei allergischen Reaktionen in Form von Verbrennungen und Überweidung zu beseitigen, haben sich verschiedene Salben als gut erwiesen, die hormonell oder nicht-hormonell sein können.

Hormonelle Gele oder Salben, zeichnen sich durch eine schnelle Wirkung aus, werden sehr gut absorbiert und sorgen für eine schnelle Linderung von Juckreiz. Obwohl eine kleine Menge von Hormonen in das Blut gelangt, die nicht in der Lage sind, eine Abhängigkeit zu verursachen, sollte der Arzt das Arzneimittel nur verschreiben. Zur Beseitigung der Überweidung durch die Haut werden folgende Salben verwendet: Flucinar, Prednisolon Salbe, Celestoderm, Lorinden S, Hydrocortison Salbe. Die Behandlung mit Salben, die hormonelle Komponenten enthalten, ist auf zwei Wochen begrenzt, um Nebenwirkungen auf die Haut (Ausdünnung der Dermis und atrophische Veränderungen) zu vermeiden.

Bei der Anwendung von Lorinden C Salbe sollte berücksichtigt werden, dass sie Salicylsäure enthält, die bei Patienten mit einer NSAID-Allergie einen Asthmaanfall auslösen kann.

Von nicht-hormonellen Wirkstoffen, die effektiv den Juckreiz lindern, erwies sich Gel Nezulin als sehr wirksam. Unter seinem Einfluss wird die Schwellung schnell genug entfernt, die Überweidung und Rötung nehmen ab. Außerdem hat das Gel eine krampflösende und kühlende Wirkung. Auch verwendet:

  • Fenistil Gel - ist ein weiteres Mittel, das Juckreiz und andere Symptome einer allergischen Reaktion lindert. Das Gel wirkt kühlend und juckreizstillend durch Dimethinden, den Hauptwirkstoff. Unter der Wirkung von Dimethinden werden nicht nur allergische Hauterscheinungen entfernt, sondern auch die Auswirkungen von Insektenstichen. Fenistil Gel lindert auch die Erkrankung mit Windpocken bei einem Kind und Röteln.
  • Skin-up ist eine nicht-hormonelle Salbe, die effektiv Überweidung entfernt. Da die Salbe eine desinfizierende und antibakterielle Wirkung hat, verhindert sie die Infektion von gekämmten Blasen.
  • Gystan ist eine Creme, die keine hormonellen Bestandteile enthält. Gystan hat ein gutes Phytostatikum: Extrakte aus einer Schnur, Calendula und Milkweed, Birkenknospen und Veilchen, und auch Butter eines Maiglöckchens.
  • La Cree - Creme, kommt gut mit Hautentzündungen, sowie mit allergischen Reaktionen in Form von Hautausschlag und Juckreiz. In der Zusammensetzung der Creme finden sich neben Avocadoöl Extrakte aus Wuchs und Lakritz. Auch in La Cree ist Bisabolol und Panthenol.

Volksheilmittel

Die Behandlung irgendwelcher Erscheinungsformen der allergischen Methoden der traditionellen Medizin - es ist unmöglich. Die Verwendung von Volksmedizin ist nur möglich, um die Symptome zu mildern, die durch die Krankheit verursacht werden, nämlich ein Ausreißer.

Um den heftigen Juckreiz zu entfernen, ist es möglich, folgende Volksmedizin zu entfernen:

  • Brennnessel. Es ist erforderlich, frische Blätter der Pflanze in viel Wasser zu brauen. Nach der Infusion (vor dem Abkühlen) wird die Brühe filtriert und in einen anderen Behälter gegossen. Betroffen von einem Hautausschlag ist es notwendig, die Brühe mehrmals täglich für 3 Tage zu waschen.
  • Bad aus der Sequenz. Diese Methode ist bei den Menschen bekannt, da sie zum Baden von Neugeborenen verwendet wird, um Irritationen auf der Haut des Babys zu vermeiden. Es ist notwendig, das Gras der Schnur, nur in einer größeren Menge als für das Baby zu brauen, und nehmen Sie ein warmes Bad, für 10 min. Bouillon der Wende gut beseitigt entzündliche und allergische Erscheinungen auf der Haut.
  • einen Absud vorbereitet zum Entfernen von sverbezha aus gleichen Anteilen von Kräutern genommen werden: hintereinander, Salbei, Schöllkraut, Johanniskraut und Baldrian und Blüten der Kamille. Alle Komponenten werden mit 1 Liter kaltem Wasser gegossen, wonach die Zusammensetzung zum Sieden erhitzt wird, was mindestens 10 Minuten dauern sollte. Danach muss die Brühe aufgebrüht werden. Das resultierende Produkt wird filtriert und zum Baden zugegeben. Die Prozedur wird empfohlen, alle 3 Tage, einmal am Tag, für 3 Wochen durchzuführen.
  • in den Komplex mit der medikamentösen Behandlung kann man den aus der Wurzel des Sellerie ausgepressten Saft anwenden. Es wird vor den Mahlzeiten (für 30 Minuten) für 1 Stunde eingenommen.
  • rohe Kartoffeln, in Form von dünnen Platten oder in Form von Brei, der auf Blasen aufgetragen wird. Dieses Verfahren reduziert Schwellungen und lindert Juckreiz.

Bitte beachten Sie, dass die Behandlung der Bienenstöcke zu Hause, sollte mit Vorsicht vorgenommen werden, und bei den ersten Symptomen wie Schwindel, Druckgefühl hinter dem Brustbein, sverbezh in den Augen und tränenden Augen, Juckreiz im Bereich der Zunge, Rachen oder Kehlkopfs, das Auftreten von Schwellungen auf Gesicht, das Auftreten von Dyspnoe und Kurzatmigkeit - es ist notwendig, einen Krankenwagen zu rufen.

Juckreiz für Nesselsucht, als zu nehmen: Therapie und Volksheilmittel

Der Ausschlag, die Blasen, die Ausbrüche sind stark zerkratzt - ein Status, wie nach einem Brand eines Neetle. Jeder fünfte Mensch auf dem Planeten kennt diese Symptome. Urtikaria - wie man den Juckreiz einer Krankheit beseitigt, die durch die Wirkung eines Allergens verursacht wird, eine Abnahme der Immunität, physikalische Faktoren. Was ist die erste Hilfe bei akuten und chronischen Erkrankungen?

Ein Ausschlag mit Nesselsucht im akuten Verlauf des Entzündungsprozesses beginnt sofort nach Exposition gegenüber einem Allergen oder anderen irritierenden Faktoren auftreten. Es dauert mehrere Tage (bis zu 5-6 Tage). Chronischer Verlauf deutet auf einen längeren Krankheitsverlauf hin (bis zu mehreren Monaten). Kinder und Erwachsene sind gleichermaßen von dieser Krankheit betroffen.

Das Auftreten aller Hauptsymptome der Krankheit, der menschliche Körper ist verpflichtet, eine solche Substanz wie Histamin zu isolieren. Es ist in allen Geweben des Körpers vorhanden und beginnt zu aktivieren, wenn es einem Allergen ausgesetzt ist - ein charakteristischer Hautausschlag tritt bei Nesselsucht auf.

Ein Ausschlag mit Nesselsucht ist eine ästhetisch unangenehme Sache, Juckreiz macht die Krankheit jedoch zu einem echten Albtraum.

Die Ursache der Krankheit ist die Ursache aller Probleme

Vor Beginn einer medikamentösen Therapie oder einer Behandlung mit Volksheilmitteln ist es notwendig, die Ursache der Krankheit (Allergen oder provozierender Faktor) zu identifizieren und zu bestimmen, welche Lokalisation des Hautausschlags bei Urtikaria bei einem Erwachsenen oder bei einem Kind auftritt. Dies wird auf zwei Arten gefunden:

  • nach der Methode der Proben (abwechselnd wird eine neue Substanz entfernt oder eingeführt);
  • der Einsatz eines detaillierten Bluttests.

Der Risikofaktor für chronische Urtikaria ist viel schwieriger herauszufinden. Der Nachweis eines Allergens erfolgt parallel zur Behandlung eines chronischen pathologischen Prozesses.

Die erste Hilfe bei dieser Krankheit wird die Beseitigung von Juckreiz mit Nesselsucht sein.

Notfalltherapie

Um die Symptome von Hautausschlag mit Nesselsucht zu beseitigen und schnell den Juckreiz bei Kindern und Erwachsenen zu beseitigen, können Sie einige Empfehlungen befolgen:

  • eliminiere Allergen;
  • Verwenden Sie Abführmittel (spezielle Abführmittel Tee, Rhabarber-Brühe, Magnesium);
  • lege einen reinigenden Einlauf;
  • Die Aufnahme der aktivierten Kohle (nach der Altersdosis) zu beginnen;
  • Beginn der Einnahme von Antihistaminika (vorzugsweise nach Rücksprache mit einem Arzt);
  • wischen Sie die betroffene Haut mit alkoholhaltigen Desinfektionslösungen ab;
  • Salben, die Hormone in ihrer Zusammensetzung enthalten, fangen anfänglich an, äußerlich anzuwenden;
  • Halten Sie sich strikt an die ernährungsphysiologische Ernährung (idealerweise in der akuten Entzündungsphase verwenden Sie nur pflanzliche Nahrung).

Volksheilmittel in der akuten Periode

Um bei einem Kind und einem Erwachsenen bei akuter Urtikaria starken Juckreiz, Brennen und Hautausschläge zu entfernen, können Sie nicht nur Arzneimittel, sondern auch aus Pflanzenstoffen hergestellte Infusionen und Abkochungen verwenden.

Die gebräuchlichsten Werkzeuge sind:

  • Baden oder Wischen Kamille, Schnur, Schachtelhalmbrühe (haben entzündungshemmende und desinfizierende Wirkung);
  • Eine Mischung aus Wasser mit Holzasche hat die gleichen Eigenschaften;
  • Saft aus der Wurzel von Sellerie (1 Teelöffel vor jeder Mahlzeit verwenden, um die Entfernung des im Körper gefundenen Allergens zu beschleunigen);
  • Kompressen von geschiedenem Soda und / oder Haferflocken (angewendet auf entzündete Hautbereiche mit starkem Juckreiz während des Hautausschlags);
  • Nessel-Abkochung wird für die gleichen Zwecke verwendet;
  • die Verwendung von getrockneter Wasserlinse als Enterosorbent vor den Mahlzeiten viermal am Tag;
  • Blüten von Linde, Ringelblumenblüten, Schafgarbe als Brühen und Salben gegen Juckreiz zur Linderung von starkem Juckreiz und Desinfektion des Körpers.

Die größte Wirkung bei einem Kind und einem Erwachsenen ergibt eine Kombinationsbehandlung: Apothekenmedikamente und traditionelle Medizin.

Erste-Hilfe-Kit

Beim Ausruhen auf die Natur oder während der Blütezeit von Pflanzen muss man darauf vorbereitet sein, dass jede Pflanze, Insektenstich oder ungewohnte Nahrung eine allergische Reaktion auslösen und Ödeme und Eruptionen auslösen kann. Es ist notwendig zu wissen, wie man den Juckreiz mit Nesselsucht entfernt und die Entwicklung des Entzündungsprozesses schnell stoppt.

Die folgenden Medikamente werden im Verbandskasten benötigt:

  • Diazolin;
  • Suprastin;
  • Erius;
  • Claritin;
  • Bronal;
  • Gismanal;
  • Tofrin;
  • Teridin;
  • Telfast;
  • Zitrek.
  1. Aktivkohle;
  2. Smecta;
  3. Enterosgel;
  4. Untereros.
  • 10% Calciumchlorid;
  • 10% Calciumgluconat.

Aus den aufgelisteten Vorbereitungen können Sie einen oder zwei Namen auswählen, die für die Geschwindigkeit der Aktions- und Preispolitik geeignet sind.

Um den Juckreiz und Ausschlag mit Nesselsucht zu entfernen, können Sie sowohl Medikamente als auch Volksmedizin verwenden. Es hängt alles davon ab, was der Arzt beraten wird.

Um starken Juckreiz in einem bestimmten Bereich der Haut zu beseitigen, können Sie die improvisierten Mittel verwenden:

  • wischen Sie die Haut mit einer Lösung von Diphenhydramin, Aspirin, Menthol;
  • Verwenden Sie für Lotionen Zitronensaft oder Apfelessig (Verhältnis 1: 2);
  • Lorbeerblatt auf die Stelle der Verletzung auftragen (3-4 Blätter vorher in kochendes Wasser für 5-10 Minuten).

Hormonelle und nichthormonale externe Mittel

Es gibt eine große Auswahl an Salben und Spray-Aktion, die auf die Beseitigung von Juckreiz in Nesselsucht ausgerichtet ist. Sie sind von zweierlei Art: hormonell und nicht-hormonell.

Es sollte daran erinnert werden, dass nicht-hormonelle Medikamente eine verzögerte Wirkung haben. Sie werden für den Einsatz bei leichten Erkrankungen bei Kindern und Erwachsenen empfohlen. Die Zusammensetzung enthält biologisch aktive Substanzen, deren Wirkung darauf gerichtet ist, Hautausschlag, Juckreiz, Schwellung und Rötung zu beseitigen. Die häufigsten sind:

  • Nezulin;
  • Fenistil-Gel;
  • Gistan;
  • Haut auf.

Salben auf der Basis von Hormonen wirken viel schneller. Die Stoffe in ihrer Zusammensetzung werden in die Haut aufgenommen und gelangen direkt in das Blut.

Vor der Verwendung ist es ratsam, einen Arzt aufzusuchen. Wenn es keine Möglichkeit gibt, den Arzt aufzusuchen, ist nötig es die Instruktion über die Nutzung des gewählten Präparates zu lesen.

Die bekanntesten und wirksamsten Medikamente:

  • Prednisolon-Salbe;
  • Hydrocortison-Salbe;
  • Loriden S;
  • Flucinar;
  • Celestoderm.

Eine wesentliche Ergänzung der Drogentherapie für Nesselsucht wird die Umsetzung einer Reihe damit verbundener Aktivitäten sein:

  • Nahrungsmittelsubstanzen für ein Nahrungsmittel auszuschließen, provokativ auf eine Verschlimmerung der Krankheit zu beeinflussen;
  • vermeiden Sie zu rauchen und Alkohol zu trinken;
  • vermeide es, in übermäßig warmen und stickigen Räumen zu sein;
  • Kleidung sollte vorzugsweise aus natürlichen, breiten, nicht schweren Geweben hergestellt werden, die die Oberfläche des Körpers nicht berühren.

Eine weitere wirksame Zubereitung ist Zinkpaste. Es hat entzündungshemmende, antiseptische, adstringierende, trocknende Wirkung. Dieses Medikament kann bei Kindern und Erwachsenen verwendet werden. Tragen Sie das Produkt 6-7 mal täglich auf eine saubere Hautoberfläche auf. Kann Juckreiz und Schwellungen entfernen.

Injizierbare Präparate

Wenn es eine starke allergische Reaktion, Juckreiz, Brennen, eine große Schwellung der Weichteile gibt - dringend Krankenhausaufenthalt und Verwendung von Medikamenten in Injektionen benötigt. Zu den bekanntesten gehören:

  • Diprosan;
  • Prednisylon;
  • Suprastin;
  • Calciumgluconat;
  • Tavegil;
  • Dimedrol.

Nur ein Arzt kann diese Medikamente verschreiben.

Wenn sich der Zustand stark verschlechtert, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen.

Zusätzliche Therapien

Neben der medikamentösen Therapie werden häufig physiotherapeutische Methoden eingesetzt. Sie umfassen:

  • der Strom ist statisch und faradisch;
  • Ströme von Dorsonval;
  • Bestrahlung mit Ultraviolett;
  • verschiedene Arten von Duschen;
  • Bäder mit Heilkräutern und medizinischen Substanzen;
  • nasse Wraps.

Empfohlener therapeutischer Hunger und reichlich Trinkregime (bis zu 2 Liter sauberes Wasser ohne Gas pro Tag). Für die Zeit eines akuten Prozesses oder des Prozesses der Verschlimmerung der Krankheit ist es notwendig, die folgenden gekauften Produkte vollständig aus der Diät auszuschließen:

  • Ketchup, Soßen und Mayonnaise;
  • Halbzeuge;
  • Konserven.

Wenn Ausschläge das Gesicht zum Zeitpunkt der Behandlung beeinflussen, ist es notwendig, die Verwendung von Make-up zu begrenzen. Es ist sehr effektiv, eine dünne Schicht von Rizinusöl auf die Stelle der Hautausschläge zu legen, Eis anzuwenden.

Wenn eine akute Urtikaria mit dem ganzen Symptomenkomplex bei einer Person begonnen hat, die aktiv mit Sport beschäftigt ist - wird empfohlen, das Training zu beenden. Ein entzündeter Körper kann zu einem stärkeren Jucken beitragen.

Hives gelten nicht als gefährliche Krankheit. Unter Vernachlässigung der vorbeugenden Maßnahmen verschrieben Medikamente Therapie - Sie können ernsthafte Komplikationen erleiden. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass Urtikaria ohne Juckreiz, aber mit Rötung der Haut auch passiert. Und in diesem Fall sollte die Behandlung vollständig durchgeführt werden.

Als eine allergische Urtikaria zu behandeln

Es gibt eine große Gruppe von Krankheiten, die ähnliche klinische Symptome haben - allergische Urtikaria.

Ein Drittel der Weltbevölkerung hat die Erscheinungsformen dieser Krankheit mindestens einmal erlebt.

Was ist das

Mit allergischer Urtikaria auf der Haut erscheinen Blasen, die einer Brennnessel brennen, Juckreiz und Brennen verursachend.

Eine Besonderheit des Mechanismus der Krankheitsentwicklung ist die Soforttyp-Hypersensitivität.

Nachdem das Allergen in den Körper gelangt ist, entwickelt sich die Reaktion sehr schnell. Die Krankheit ist nicht ansteckend.

Ursachen

Der menschliche Körper kann auf bestimmte Stoffe unterschiedlich reagieren.

Die häufigsten Ursachen der Krankheit sind:

  • Hausstaub;
  • Pollen von Pflanzen;
  • die Sonne;
  • kalt;
  • Insektenstiche;
  • Zitrusfrüchte;
  • Süßigkeiten;
  • Stress;
  • Virusinfektionen;
  • Parasitenbefall;
  • ultraviolette Strahlung;
  • Drogenkonsum.

Merkmale und Unterschiede Formen

Ungefähr 75% der Patienten, die an dieser Art von Allergie leiden, zeigen eine akute Form der Erkrankung.

Je nachdem, was genau die Produktion von Mastzellen stimuliert, unterscheiden Sie zwischen Immun- und Non-Immun-Formen von Brennnessel-Fieber.

Wenn die akute Form von den immunologischen Mechanismen des Ausschlags dominiert wird, während in der chronischen Form der Mechanismus der Aktivierung unterschiedlich sein kann.

Die ätiologischen Faktoren, die Nesselsucht provozieren, sind geteilt:

  • auf exogene (physikalische) Faktoren. Dazu gehören mechanische, Temperatur-, Lebensmittel-, medizinische Provokateure;
  • auf endogene Faktoren. Dies sind somatische Krankheiten und pathologische Prozesse der inneren Organe. Ursache für eine allergische Reaktion können in diesem Fall Cholezystitis, Pankreatitis, Lupus erythematodes, Gicht, Diabetes mellitus, Tumore verschiedener Lokalisation, Schwankungen des hormonellen Hintergrunds sein.

Scharf

Bei akutem neonatalem Fieber tritt der Hautausschlag nach Kontakt mit dem Allergen schnell auf. Es sieht aus wie kleine oder große Blasen, rot mit einem hellen Rand.

Hautausschläge können in kleinen Flecken auftreten.

Meistens sind sie auf der Haut lokalisiert, manchmal aber auch auf den Schleimhäuten.

Der Ausschlag verschwindet innerhalb von zwölf Stunden.

In regelmäßigen Abständen kann es auf neuen Hautbereichen auftreten. Im Allgemeinen dauert die Krankheit bis zu sechs Wochen.

Chronisch

Chronische oder wiederkehrende Urtikaria. Die Krankheit dauert mehr als sechs Wochen und kann drei bis fünf Jahre dauern.

In der Hälfte der Fälle erscheinen die Ausschläge nach einer längeren Remission wieder.

Am häufigsten leiden Frauen an dieser Krankheit.

Unterscheiden chronische persistierende Urtikaria, in der der Ausschlag ständig aktualisiert wird, und chronisch rezidivierend, manifestiert in Form von Exazerbationen, nach bestimmten Zeitintervallen.

Pseudoform

Pseudoallergische Urtikaria ist eine nicht selbst erhaltende Krankheit, aber ein Symptom, das auf eine Fehlfunktion der Verdauungsorgane hindeutet.

Es tritt auf, wenn:

  • chronische Gastritis;
  • Hepatitis;
  • Infektionskrankheiten;
  • Helminthiases;
  • oder ist eine Folge von Vergiftungen.

Es unterscheidet sich von der allergischen Form der Krankheit darin, dass die Bildung von Mediatoren seines Aussehens das Immunsystem nicht involviert.

Arten von Urtikaria-Allergie

Es gibt folgende Arten von Bienenstöcken:

  • akut;
  • chronisch;
  • subakut;
  • chronisch wiederkehrend.

Scharf

Akute Nesselsucht entwickelt sich als allergische Reaktion auf Medikamente, Lebensmittelprodukte, Viren oder Insektenstiche.

Meistens tritt auf der Haut der Glieder und des Rumpfes auf und wird von starkem Juckreiz begleitet, der in der Wärme und Hyperämie verstärkt wird, die 15-20 Minuten nach Kontakt mit dem Allergen auftritt.

Eine akute Urtikaria beginnt plötzlich, und Hautausschläge können auch schnell verschwinden und fast keine Spuren hinterlassen.

Riesenform oder akutes begrenztes Angioödem

Kriegsfieber oder Quincke-Ödem ist eine allergische Reaktion des Körpers auf ein Reizmittel.

Es manifestiert sich in Form von Blasen, die große Größen erreichen können.

Meist im Gesicht im Bereich der Lippen, Augen oder Schleimhäute beobachtet. Bei einer starken Schwellung der Haut bilden sich große Knoten.

Manchmal kann es Schwellungen der Hände, Füße oder Genitalien verursachen.

Wren Fieber kann die Atemwege blockieren und Erstickung verursachen, in welchem ​​Fall es eine Bedrohung für das menschliche Leben darstellt. Ödeme verschwinden innerhalb eines Tages oder einiger Stunden.

Foto: Umfangreiche Spots

Persistentes Papulum

Papulöse Urtikaria entwickelt sich als Folge der Langzeitbehandlung aller Arten von Nesselsucht.

Es wird von der Bildung von papulösen Blasen begleitet, aufgrund der Tatsache, dass ein Zellinfiltrat zu dem bestehenden Ödem hinzugefügt wird.

Blasen steigen über die Hautoberfläche und das darunter liegende Gewebe schwillt an.

Die Krankheit kann Monate dauern und sich weiterentwickeln, begleitet von starkem Juckreiz und Hyperpigmentierung, wodurch manche Hautpartien dunkler werden.

Chronisch wiederkehrend

Diese Art von Krankheit ist durch einen welligen Verlauf gekennzeichnet.

Die Krankheit kann bis zu zwanzig Jahre andauern, mit Perioden anhaltender Remission.

Die ventrikulären Elemente im Papulum sind selten transformiert.

Oft wird es von Quinckes Schwellung begleitet.

Diese Form der allergischen Reaktion unterscheidet sich in einem besonders starken Juckreiz. Oft kämmen Patienten, die an der Krankheit leiden, die Haut mit dem Blut.

Es ist möglich, den Kamm zu infizieren und sekundäre Infektion anzuhängen.

Solar

Die Ursache der Krankheit ist ultraviolette Strahlung, aber gleichzeitig ist ihre Herkunft auch mit Porphyrie verschiedener Genese und chronischen Lebererkrankungen verbunden.

Es erscheint in den offenen Bereichen des Körpers, in Form von Hautausschlägen und Blasen, die innerhalb von zehn Minuten nach der Sonneneinstrahlung auftreten.

Video: Mehr über die Krankheit

Symptome

Es gibt charakteristische Anzeichen, die auf ein Nesselfieber hinweisen. Die Symptome der Urtikaria-Allergie können unterschiedlich stark ausgeprägt sein.

Dazu gehören:

  • Ausschlag. Bei verschiedenen Formen der Krankheit kann der Ausschlag anders sein. Sie kann klein oder groß sein und aus scharlachroten Blasen mit leuchtend roten oder weißen Kanten bestehen, die für akute Urtikaria charakteristisch sind. Manchmal verschmelzen sie und bilden große Flecken. Mit der riesigen Brennnessel können die Bläschen die riesigen Umfänge erreichen, und bei der Papille ergänzen sich die Papeln;
  • Juckreiz. Bestimmt den Schweregrad des Krankheitsverlaufs. Am schmerzhaftesten ist der schmerzhafte Juckreiz, der zu Schlafstörungen und neurotischen Störungen führt;
  • Ödem und Rötung von Geweben;
  • Anstieg der Temperatur. Tritt auf, wenn der Hautausschlag einen großen Bereich einnimmt;
  • Schmerzen in den Gelenken;
  • Krämpfe, Asphyxie, Schwindel.

Diagnose

Die Diagnose von Nesselfieber tritt in mehreren Stufen auf. Eine visuelle Untersuchung und Anamnese werden durchgeführt.

Wenn die Ursache der Krankheit schwer zu identifizieren ist, werden diagnostische Tests zugewiesen:

  1. auf Nahrungsmittelallergene. Gleichzeitig ernennen Sie eine Kartoffel-Reis-Diät, um Allergien gegen die häufigsten Produkte auszuschließen.
  2. körperliche Provokationstests, Kälte, Stress, Druck.
  3. Forschung über Atopie: Hausstaub, Pollen von Pflanzen, Tierhaaren.

Der Patient sollte ein Ernährungstagebuch führen, in dem er markiert, welche Lebensmittel und in welchen Mengen er verwendet hat.

Zur gleichen Zeit wird eine leuchtende Diät ernannt, und von der Patientenkarte schließt eins nach dem anderen Produkte aus, die eine Krankheit provozieren können, und eine allgemeine Einschätzung des Zustandes wird durchgeführt.

Behandlung

In einigen Fällen kann die Behandlung einer Urtikaria-Allergie lange dauern. Dazu werden sowohl Medikamente als auch Volksmethoden verwendet.

Um diese Art von Allergien loszuwerden, verwenden Sie Mittel für den externen und internen Gebrauch.

Vorbereitungen

Bei der Behandlung der endogenen Urtikaria ist es notwendig, die zugrunde liegende Krankheit zu beseitigen, die ein Symptom hervorruft.

Um dies zu tun, verschreiben Sie Medikamente aus verschiedenen Gruppen:

  • bei Erkrankungen der Leber werden Sorbentien und Hepatoprotektoren verschrieben;
  • wenn das Symptom eine Folge von Gicht ist - Drogen, die Harnstoff und nicht-steroidale entzündungshemmende Medikamente ausscheiden;
  • bei Diabetes mellitus - Antidiabetika;
  • Wenn die Krankheit durch Würmer oder Protozoen hervorgerufen wird, werden Antiprotozoen- und Anthelmintika verschrieben.

Bei Urtikaria ist eine intravenöse Gabe von Calciumchlorid oder Natriumthiosulfat angezeigt, die zur Entfernung des Allergens aus dem Körper beiträgt.

In schweren Formen der Erkrankung ist eine Therapie mit Kortikosteroiden angezeigt. Solche Medikamente umfassen Prednisolon oder Dexamethason.

Parallel dazu wird eine pathogenetische Therapie durchgeführt, Antihistaminika werden verordnet, die erste zweite und dritte Generation:

  1. Diazolin, Suprastin, Tavegil, Fenkarol, Dimedrol. Kurzzeitig wirken, Schläfrigkeit verursachen.
  2. Loratadin, Cetirizin, Fenistil. Die Wirkung ist länger, wird einmal täglich eingenommen und verursacht keine Schläfrigkeit.
  3. Astemizol, Erius, Telfast, Tigofast. Sie halten lange und zeichnen sich durch ein Minimum an Nebenwirkungen aus.

Mit dem Ödem von Quincke begleitet von Schwellung des Kehlkopfes wird vorgeschrieben:

  1. Adrenalin;
  2. intravenös Prednisolon;
  3. intramuskulär Tavegil oder Suprastin.

Weitere Aufreinigung des Körpers mit Hilfe von Sorbentien, Calciumpräparaten und Antihistamin-Therapie wird durchgeführt.

Falls erforderlich, sind intravenöse Tropfinfusionslösungen angezeigt: Reamberin, Natriumchlorid, Neohemodez. Bei chronisch-rezidivierenden Urtikaria verschreiben sie ein Hormonpräparat, das in Kombination mit Antihistaminika in Tabletten, die bis zu anderthalb Monate nach dem Schema verabreicht werden.

Wann kann ich Tabletten gegen Allergien anwenden, die keine Schläfrigkeit verursachen? Die Antwort ist hier.

Die Methoden der Leute

Für die Behandlung von Nesselfieber verwenden Abkochungen und Kräuteraufgüsse helfen, den Juckreiz zu entfernen und den Ausschlag loszuwerden.

Effektive Bäder mit einer Schnur und Kamille:

  • Rohstoffe sollten im gleichen Verhältnis gemischt werden;
  • Ein Glas Kräutertee wird in eine Gaze-Serviette gelegt;
  • binden und drei Liter kochendes Wasser gießen;
  • Nach sechsstündiger Infusion wird die Infusion in ein Bad gegossen, bis ein drittes mit Wasser gefüllt ist.

Wenn sich der Ausschlag in Brennpunkten befindet, kann das ausgewrungene Ausgangsmaterial für Kompressen verwendet werden, die zwanzig Minuten lang angewendet werden.

Sie können die Brühe der Umdrehung nehmen, dafür einen Esslöffel Kräuter, gießen Sie einen halben Liter heißes Wasser und kochen Sie für fünf Minuten. Eine Stunde später sollte die Infusion innerhalb eines Tages gefiltert und getrunken werden.

Als ein starkes Jucken zu entfernen

Zur Linderung eines starken Juckreizes werden bei Kontaktnesselfieber hormonelle Salben verwendet:

Sie werden für den Fall verwendet, dass der Bereich der Hautläsionen klein ist.

Zu nicht-hormonellen Salben, die den Juckreiz lindern, gehören:

  1. Psilo-Balsam;
  2. Fenistil;
  3. Es ist möglich, Kräuterbäder oder kalte Kompressen zu verwenden.
  4. Beatles mit dem Zusatz von Menthol sind wirksam.
  5. Im Inneren werden Antihistaminika verwendet.

In schweren Fällen werden hormonelle Medikamente intravenös und Infusion verschrieben.

Prävention

Zur Vermeidung von Neugeborenenfieber sollte direkter Kontakt mit dem Allergen vermieden werden.

Menschen, die an Allergien leiden, sollten sich an die Nahrungsaufnahme halten und die Verwendung von synthetischen Farbstoffen und Konservierungsmitteln vermeiden.

Es ist notwendig, hypoallergene Mittel von Haushaltschemikalien und Kosmetika zu verwenden.

Allergene können sich im Körper anreichern, eine Reihe von ihnen dehnen sich aus, so dass Erwachsene Symptome der Krankheit häufiger manifestieren.

Personen, die gegen die Sonne allergisch sind, sollten Schutzausrüstung tragen und direkte Sonneneinstrahlung auf die exponierte Haut vermeiden.

Empfehlungen zur diätetischen Ernährung

In der komplexen Behandlung der Krankheit wird eine hypoallergene Diät vorgeschrieben.

Aus dem Menü muss man ausschließen:

  • Produkte, die Histaminoliberation verursachen: Käse, Schokolade, Zitrusfrüchte, Nüsse, Erdbeeren;
  • Produkte, die die Bildung von histaminähnlichen Substanzen fördern: Sauerkraut;
  • Produkte, die den Verdauungstrakt reizen: gebraten, fettig, scharf, geräuchert, gesalzen;
  • Alkohol, kohlensäurehaltige Getränke;
  • wenn möglich, Medikamente abschaffen.

Gesunde Ernährung und Ernährung helfen, einen Rückfall der Krankheit zu vermeiden.

Tipps

  1. von Zeit zu Zeit ist es nötig, die Tage der Entladung anzuordnen und, die ausreichende Menge der Flüssigkeit zu verbrauchen. Alkalisches Wasser ist ein natürliches Antihistaminikum;
  2. Um das Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern, müssen Sie die Leber überwachen und Stagnation der Galle in den Kanälen und in der Gallenblase vermeiden. Um dies zu tun, müssen Sie Cholagogue Medikamente nehmen (für den Fall, dass keine Steine ​​in der Gallenblase sind);
  3. in der Kindheit kann die Ursache der Urtikaria Dysbiose werden, wenn also Ihr Kind einen Hautausschlag hat, ist ein Koprogramm erforderlich.

Wie beurteilt man den Schweregrad?

Die Schwere der allergischen Reaktion wird durch den Grad der Hautläsionen beurteilt. Wenn mehr als 50% der Haut mit einem Hautausschlag bedeckt ist und die Krankheit fortschreitet, dann manifestiert sie sich in schwerer Form.

Das Auftreten von Quincke-Ödemen ist bereits eine ernsthafte Form der Erkrankung und erfordert eine sofortige Behandlung.

In einem schweren Grad bedeutet:

  • starkes Juckreiz;
  • Senkung des Blutdrucks.

Mit einem moderaten Schweregrad bedeckt der Hautausschlag die Haut um 30-50%.

Muss ich einen Krankenwagen rufen?

Das Quincke-Ödem kann sich eine Viertelstunde lang entwickeln und begleitet von Blutdruckabfall, Atemschwierigkeiten und tödlichem Ausgang.

Bei den ersten Anzeichen der Erkrankung sollten Sie sofort einen Krankenwagen rufen. Es muss auch getan werden, wenn der generalisierte Hautausschlag eine große Fläche einnimmt, begleitet von einem Anstieg der Körpertemperatur, Krämpfen.

Bei allen Manifestationen von Allergien sollten Sie Ihren Arzt konsultieren.

Wie man Polysorb von einer Allergie nimmt? Weiter lesen.

Wann kann ich mit einem Vernebler Inhalationen gegen Allergien machen? Klicken Sie hier für Details.

Erste Hilfe

Zuallererst müssen Sie das Allergen stoppen. In akuten Fällen können Sie einen reinigenden Einlauf machen oder eine abführende Droge nehmen.

Achten Sie darauf, ein Antihistamin-Medikament zu nehmen, wenn möglich, sollte es intramuskulär oder intravenös auf ein Lösungsmittel verabreicht werden.

Die Behandlung der Krankheit wird von einem Allergologen oder Dermatologen behandelt. Unter dem Deckmantel der Urtikaria können verschiedene Infektionskrankheiten auftreten. Selbstmedikation kann die Gesundheit schädigen.

MedGlav.com

Verzeichnis der medizinischen Krankheiten

Hauptmenü

Allergische Hautveränderungen. Juckreiz Jucken. Nesselsucht. Ekzem. Erythemaet al.

ALLERGISCHE VERTEIDIGUNG VON HAUT.


Dieses Gefühl, verursacht die Notwendigkeit, die Haut zu kämmen. In den meisten Fällen ist es neuroallergisch.
Kann ein Symptom für verschiedene Hautkrankheiten sein (Ekzem, Urtikaria, Krätze, etc.) oder eine eigenständige Hauterkrankung (die sog idiopathischer Juckreiz). Im ersten Fall, wenn der Patient untersucht wird, sind die Symptome der entsprechenden Dermatosen aufgedeckt, und bei idiopathischem Juckreiz fehlen diese Symptome.

Klinisches Bild .

  • Auf den juckenden Hautarealen gibt es nur punktuelle oder lineare Exkoriationen (Kämme).
  • Bei anhaltendem Juckreiz werden oft die Nägel der Hände vermerkt: der Spiegelglanz ihrer Oberfläche (polierte Fingernägel), die freie Kantenextrusion.
  • Bei manchen Patienten ist der Juckreiz durch Pyodermie kompliziert.
  • Juckreiz kann permanent oder paroxysmal sein. Juckreiz verstärkt sich meist in den Abendstunden, wenn es unerträglich werden kann.

Ausgezeichnet generalisierter und lokalisierter Pruritus.

Generalisierter Juckreiz kann auf Nahrungsmittelunverträglichkeit (Juckreiz Lebensmittel - von gewürzten Speisen, geräuchertes Fleisch, Pilzen, Schwein, etc.) zurückzuführen sein, Sensibilisierung von Arzneimittel (Arzneimittel Juckreiz -. Antibiotika, Sulfonamide, und andere), die Reaktion auf Änderungen der Umgebungstemperatur (und thermische Juckreiz Kholodova Juckreiz). Im fortgeschrittenen Alter kann Juckreiz das Ergebnis von trockener Haut aufgrund einer verminderten Funktion der Talgdrüsen (seniler Juckreiz) sein. Oft generali Pruritus ist eine häufige Folge von schweren Krankheiten - Hepatitis, Diabetes, Leukämie, Hodgkin-Krankheit, bösartiger Tumoren, etc., aber es kann auch durch eine typische klinischen Manifestationen der Grunderkrankung vorausgehen.. Generalisierter Pruritus kann bei verschiedenen neuropsychiatrischen Erkrankungen (Neurosen, manisch-depressive Psychosen) auftreten.

  • Beseitigung des ätiologischen Faktors, Behandlung der Grunderkrankung,
  • Eine nicht irritierende Diät,
  • Beruhigungsmittel,
  • Antihistaminika,
  • Warme Bäder, Schütteln Suspensionen oder Alkoholtücher mit Menthol und Anästhetika,
  • Dimedrol-Creme, Kortikosteroidsalben.

Prognose. Die vollständige Heilung hängt von der Möglichkeit ab, den verursachenden Faktor zu beseitigen, insbesondere von der Prognose der Krankheit, die den Juckreiz verursacht hat.

Leiter.


Dies ist eine allergische Erkrankung, die durch die Bildung von Blasen auf der Haut und den Schleimhäuten gekennzeichnet ist.

Akute Urtikaria gekennzeichnet durch einen plötzlichen Beginn, das Auftreten von starkem Juckreiz, Brennen und Hautausschlägen in allen Bereichen der Haut, sowie auf den Schleimhäuten der Lippen, Zunge, Gaumensegel, Kehlkopf. Akute Urtikaria ist häufiger auf Drogen- oder Nahrungsmittelallergie, parenterale Verabreichung von Arzneimitteln, Seren, Impfstoffen, Bluttransfusionen zurückzuführen.

  • Bei akuter Urtikaria, die durch Einnahme von Arznei- und Nährstoffen verursacht wird, sind Abführmittel indiziert,
  • Hyposensibilisierende Medikamente - 10% ige Lösung Calciumchlorid in / in, Calciumgluconat in / m, Antihistaminika.
  • In schweren Fällen kann ein Anfall durch Verabreichung von SC / 1 ml unterdrückt werden Adrenalin, Kortikosteroide (mit einem bedrohlichen Ödem des Kehlkopfes ist es besser, IV zu injizieren).

Äußerlich -- Antiprurtika: 1% alkoholische Lösung von Menthol, Salicylsäure, Ringelblume.

  • Bei chronischer Urtikaria ist es notwendig, den ätiologischen Faktor zu identifizieren.
  • Beim Nachweis eines Allergens wird eine spezifische Hyposensibilisierung gezeigt,
  • Sanierung von Brennpunkten chronischer Infektion,
  • Behandlung von Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts, Dehelminthization.
  • Bei Erkrankungen des Nervensystems - Beruhigungstherapie.
  • Milch- und Gemüsediät wird unter Ausschluss von Stimulanzien empfohlen.
  • Außerdem werden allgemeine Ionenverzinkung mit Calciumchlorid, Sub-Aqua-Bäder gezeigt.
  • Im Falle der Sonnenurtikaria --- photosensibilisierende Medikamente (Delagil, Plakvekil).

Prävention. Behandlung der Herde der chronischen Infektion, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, Nervensystem, Beseitigung der wiederholten Exposition gegenüber Allergenen.

LAYELLA-SYNDROM ( epidermale toxische Nekrolyse).


Diese toxisch-allergische Haut- und Schleimhautschädigung, oft begleitet von Veränderungen der inneren Organe und des Nervensystems. Ergibt sich als Reaktion auf die Einnahme von Medikamenten (normalerweise Sulfonamide, Antibiotika, Phenylbutazon, Barbiturate), führt zu der Entwicklung necrolysis alle Schichten der Epidermis und deren Ablösung.

In den mit Romanowsky-Giemsa-Farbabrieb gefärbten Abdrücken sind kuboide Zellen mit großen Zellkernen zu finden.
Die Diagnose ist das Vorhandensein von großen Blasen und positives Symptom Nikol'sky, in Abwesenheit von Ausstrichen typischen acantholytic Zellen stellt für die vorhergehende Dosis der Medikation. Die Ähnlichkeit mit toxischen epidermale Nekrolyse kann Staphylokokken-Niederlage hat: in diesem Fall werden die Abstriche von großen Epithelzellen mit kleinen Kernen bestimmt und Nekrolyse tritt nur in den Flächenteilen der Epidermis.

Behandlung.

  • Prednisolon (oder andere Glukokortikoide) bei 60-100 mg / Tag,
  • Entgiftungsmittel (Unitiol auf 5 ml 2 mal pro Tag oder gemodez, etc.),
  • Antihistaminika,
  • Hämosorption, Plasmapherese,
  • Symptomatische Therapie.

Lokal 5% angeben Dermatolsalbe.
Die Prognose ist ernst: Fast 25% der Patienten sterben trotz intensiver Therapie. Frühe Diagnose und frühzeitiger Beginn der Kortikosteroidtherapie verbessern die Prognose.

STEVENS-JOHNSON-SYNDROM.


Diese akute toxisch-allergische Krankheit, begleitet von generalisierten Ausschlägen auf der Haut und den Schleimhäuten; maligne Variante des exsudativen Erythems.

Behandlung.

  • Kortikosteroide, beginnend mit 60 mg Prednisolon oder 9 mg Dexamethason täglich,
  • Plasmapherese, Hämodese auf 100-150 ml jeden zweiten Tag oder die Einführung von 30% Lösung von Natriumthiosulfat für 10-15 ml,
  • Zubereitungen von Kalzium.
  • In der infektiösen emporhebenden Natur der Krankheit ist es ratsam, sich anzuheften Breitspektrum-Antibiotika, Salicylate;
  • Bei einem hämorrhagischen Syndrom Vitamine P, K, Ascorbinsäure, Calciumpräparate.

Äußerlich wende 5% an Dermatolsalbe; Spülen mit 2% Lösung Borsäure, Lösung Furacilin (1: 5000), in Gegenwart von Konjunktivitis, Tropfen mit 1% Hydrocortison, Sulfacyl-Natrium usw.

  • Wenn sich der Prozess verbessert, wird die tägliche Dosis von Kortikosteroiden schrittweise reduziert, die Behandlung wird nach der klinischen Genesung abgebrochen.

Prognose Gut: Die Krankheit dauert 2-3 Monate, Rückfälle werden nicht beobachtet.


EKZEMA.


Diese Entzündung der oberflächlichen Hautschichten ist neuroallergisch und entsteht als Reaktion auf äußere oder innere Reize, die durch Polymorphismus des Hautausschlags, Juckreiz und einen verlängerten rezidivierenden Verlauf gekennzeichnet sind.
Ätiologie ist unbekannt.
Pathogenese.
Polyvalente (selten monovalente) Sensibilisierung der Haut, durch die sie auf verschiedene exogene und endogene Wirkungen unzureichend reagiert. Sensibilisierung beitragen stressvolle Erfahrung, Endokrinopathie, Erkrankungen des Magen-Darm-Trakt, Leber und Tinea pedis, chronische pyococcus Prozesse und allergischen Erkrankungen. Im Kindesalter ist das Ekzem pathogenetisch mit exsudativer Diathese assoziiert.

  • Akutes Ekzem gekennzeichnet durch ein helles ödematöses Erythem mit mehreren winzigen Bläschen beim Öffnen, das punktförmige Erosionen mit reichlich Nässe, die Bildung von Krusten und Schuppen verursacht. Subjektives Brennen und Jucken. Die Dauer des akuten Ekzems beträgt 1,5-2 Monate.
  • In subakut entzündliche Phänomene sind weniger ausgeprägt: die Färbung der Herde wird zyanotisch rosa, Schwellungen und Mocclusion sind mäßig, Brennen und Juckreiz klingen ab; Infiltration ist beigefügt. Die Dauer des Prozesses beträgt bis zu sechs Monate.
  • In chronischem Verlauf das klinische Bild wird durch Hautinfiltration dominiert; Blasen und Netzerosionen sind schwer zu erkennen, subjektiv Juckreiz. Der Kurs ist unendlich lange, rückfällig.

Eine Art echtes Ekzem ist Dyshidrotisches Ekzem, die an den Handflächen und Fußsohlen lokalisiert ist und ist reichlich vorhanden manifestiert, manchmal in kontinuierliche Foci Mehrkammer koaleszierenden Luftblasen und Blasen dicht Reifen, der feuchte Grenzte Fimbria Stratum corneum an den Öffnungsabschnitten freiliegt.

  • Die Behandlung wird reduziert auf die Identifizierung und Beseitigung der irritierenden Faktor, Therapie von Begleiterkrankungen. Sie sollten die Haut, besonders die betroffenen Bereiche, vor lokalen Reizungen schützen.
  • Diät mit Exazerbationen meist milchig-pflanzlich.
  • Weisen Sie Antihistaminika und Sedativa zu, einschließlich Beruhigungsmittel.
  • In akuten Fällen, begleitet von Schwellungen und Nässe - Diuretika, Calciumpräparate, Ascorbinsäure und Rutin.

Lokal --- mit Schwellungen und Benetzungslotion aus Lösungen Rivanol, Furacilin; auf ihre Beseitigung- Pasten (2-5% Bor-Naphthalan, Bor-Teer usw.), dann Mazisernye, Naphthalan, Teer); mit schweren infiltrations-thermischen Verfahren. In allen Stadien sind Corticosteroid-Salben weit verbreitet (mit Komplikationen von Piokokken, kombiniert mit antimikrobiellen Komponenten).

  • Mit anhaltenden otgranichennyh Brennpunkte, insbesondere dyshidroticheskoy Ekzem - super weiche Röntgenbilder, Corticosteroide im Inneren.
  • Schwer auslaufende Formen sollen in einem Krankenhaus mit anschließender Kurbehandlung behandelt werden.

Prophylaxe, Prognose.
Korrektur von neurogenen Anomalien und Begleiterkrankungen, insbesondere Mykosen von Füßen und Pyokokkenläsionen; rechtzeitige Behandlung von exsudativen Diathesen und seborrhoischen Zuständen; Der Ausschluss von Kontakt mit chemischen Reizstoffen am Arbeitsplatz (Beschäftigung) und zu Hause. Die Prognose eines echten Ekzems im Hinblick auf eine vollständige Heilung ist zweifelhaft, andere Formen sind günstiger.

Dies ist eine zyklisch auftretende Erkrankung, die durch erythematös-papulöse und bullöse Eruptionen auf der Haut und den Schleimhäuten.
Ätiologie ist unbekannt.
Pathogenese.
Infektiös-allergisch und toxisch-allergisch (medizinisch).

  • Bettruhe;
  • Natriumsapitsilat bis zu 2 Gramm pro Tag,
  • Zubereitungen von Kalzium,
  • Antihistaminika;
  • In schwereren Formen, besonders wenn die Schleimhaut der Mundhöhle betroffen ist, Kortikosteroide (Prednisolon mindestens 10-30 mg pro Tag für 10-14 Tage, gefolgt von einer Abnahme der Dosis),
  • Breitband-Antibiotika oder Sulfonilide (wenn die Ursachen der Krankheit keine Medikamente sind),
  • Ascorbinsäure, Gammaglobulin.

Lokal --- Pulver aus Zinkoxid und Talkum, Wasser und Öl Chatter. Wenn die Schleimhaut der Mundhöhle gespült wird Rosululon, Lösung Furacilin (1: 5000), 0,5% ige Lösung Novocain, 2% ige Lösung Borsäure gefolgt von Bewässerung mit Aerosol Oxycorte.