Search

Husten Bronchialasthma (Corrao-Syndrom)

Sidr Corrao oder Hustenasthma ist eine Variante des Bronchialasthmas, die durch ein einziges Symptom gekennzeichnet ist: ein paroxysmaler Husten, der länger als 4 Wochen andauert, ohne dass eine andere Ursache einen chronischen Husten verursacht.

Gegenwärtig ist diese Variante von Asthma keineswegs eine Seltenheit. Husten Asthma kann in jeder Altersgruppe auftreten, mit Kindern häufiger krank.

Ursachen für das sich entwickelnde Husten Asthma

Die Hustenform des Bronchialasthma hat keine charakteristischen Merkmale aufgrund von verursachenden Faktoren, Dies ist nur eine der Varianten des klassischen Asthmas.

Asthma selbst ist heterogene Krankheit. Das heißt, der Grund liegt nicht nur in der klassischen Allergie, sondern auch in der Überempfindlichkeit des Körpers gegenüber nicht-allergischen Faktoren. Beispiele für diese Art von Reizen sind: körperliche Belastung, kalte Luft und vieles mehr.

Achtung bitte! Jede Person hat ihre eigene Variante von Asthma (allergisch, nicht-allergisch, gemischt, etc.) in Abhängigkeit von den genetischen und funktionellen Eigenschaften des Körpers.

Es gibt bestimmte prädisponierende Faktoren, die ebenfalls als Ursachen der Krankheit angesehen werden können:

  1. genetische Prädisposition (Anwesenheit in Blutsverwandten (Mutter, Vater) von Bronchialasthma oder anderen allergischen Erkrankungen, die durch geeignete diagnostische Methoden bestätigt wurden);
  2. junges Alter (einschließlich Kinder);
  3. Episoden von allergischen Reaktionen in Kontakt mit irgendwelchen Substanzen, die der Entwicklung einer Hustenform von Bronchialasthma vorangingen;
  4. häufige Erkältungen;
  5. chronische Bronchitis oder chronische obstruktive Lungenerkrankung mit häufigen Exazerbationen;
  6. Rauchen;
  7. Berufsrisiken (chemische Industrie, Arbeiten in Bergwerken, mit Asbest usw.);
  8. Adipositas, insbesondere mit der Ansammlung von Fettablagerungen im Bauchraum. Dies führt zu einer Einschränkung der Beweglichkeit des Hauptatemmuskels - des Zwerchfells. Dadurch werden die Lungen schlecht belüftet, das Geheimnis der Bronchien stagniert. Dies trägt zur Entwicklung einer chronischen Entzündung bei;
  9. kariöse Zähne, chronische Tonsillitis, Rhinitis und andere Prozesse in den oberen Atemwegen, die zur Langzeitpräsenz von Infektionsherden beitragen und die Reaktivität des Organismus erhöhen;
  10. häufige Belastungen, unregelmäßiges Tagesschema.

Liste der Allergene, die die Ursache von Asthma sein können, inkl. ihre Hustenform

B) Infektionserreger

  • Chemische Substanzen;
  • Kontaminierte Atmosphäre;
  • Tabakrauch;
  • Kalte, körperliche Aktivität;
  • Neuropsychischer Stress
  • Professionelle Schädlichkeit (Arbeiten mit Chemikalien, Kohle, Asbest usw.)

Es gibt eine Meinung, dass die Hustenform von Asthma bronchiale bei Menschen mit Herz-Kreislauf-Erkrankungen passiert.

Symptome einer Hustenform von Bronchialasthma

Die vergleichende Tabelle zeigt deutlich die Symptome von zwei Asthma-Optionen für ein besseres Verständnis der Unterschiede zwischen ihnen:

2. Provozieren: Allergene sind spezifisch und unspezifisch (z. B. kalter Sport, Infektionen der Atemwege, aktives und passives Rauchen)

3. Zeitpunkt des Hustens: morgens oder in Kontakt mit Allergenen.

4. Ohne die notwendige Behandlung für eine lange Zeit kann in einen klassischen Angriff von Asthma bronchiale gehen.

2. Die provozierenden Faktoren sind die gleichen;

3. Zeitpunkt des Auftretens der Symptome - in der Nacht, morgens oder in Kontakt mit Allergenen.

4. Die Symptome variieren von Husten bis Dyspnoe während eines Angriffs. Das Fehlen einer Behandlung verschlimmert nur die Schwere und Häufigkeit von Anfällen.

Merkmale der Diagnose des Corrao-Syndroms

Die Grundlage für die diagnostische Suche nach hustenartigen Bronchialasthma sind:

  • Konsultation des Pneumologen, Allergologen.
  • Spirographie. Diese Untersuchungsmethode ermöglicht es, die Qualität der Störung der Funktion der externen Atmung, d.h. das liegt an der Pathologie - eine reversible Verletzung der Durchgängigkeit der Bronchien, wie bei Bronchialasthma oder Substitutionsprozesse im Lungengewebe selbst.
  • Spirographie nach der Testbehandlung mit Bronchodilatatoren oder einer einmaligen Inhalation dieses Medikaments. Mit jeder Variante von Asthma, inkl. Husten, der Test ist wahrscheinlicher positiv (dh die Qualität der Atmung verbessert sich).
  • Hautallergologische Tests. Wird nur bei Patienten durchgeführt, die jünger als 60 Jahre sind und während des letzten Monats keine Antihistaminika, Glukokortikosteroide, eingenommen haben.
  • Untersuchung von Sputum.
  • PICLOFLOUMETRIE. Die Qualität der Ausatmung wird geschätzt.

Standard-Labor-und instrumentelle Methoden der Untersuchung werden auch durchgeführt: allgemeine Blutanalyse, Urinanalyse, EKG, Fluorographie, biochemische Blutanalyse. Dies ist notwendig, um alle Ursachen von chronischem Husten auszuschließen.

Behandlung von Husten Asthma


Es gibt zwei Gruppen von Behandlungsaktivitäten:

Nicht-medikamentöse Behandlung

Die Grundlage für eine erfolgreiche Behandlung ist die Beseitigung des Kontakts mit Allergenen! Je schneller und besser die Maßnahmen ergriffen werden, um den Einfluss provozierender Faktoren (Allergene) auf den Körper zu reduzieren, desto besser ist die Krankheitsprognose und der geringere Bedarf an Medikamenten.

Was bedeutet "Allergene ausschließen"

  1. Vor allem Selbstdisziplin und der Wunsch sich zu erholen! Von bestimmten Aktivitäten: Nassreinigung, Lüften. Auch hier sind die seltensten Kontakte mit dem, was Hustenanfälle provoziert - Tiere, Pollen, Nahrung, Staub und vieles mehr.
  2. Die Art der Arbeit und Ruhe, vor allem, wenn der neuropsychische Stress Anfälle eines hustenartigen Asthma hervorrufen.
  3. Atemgymnastik. Popularität ist die Buteyko-Methode.
  4. Ein gesunder Lebensstil, Priorität sollte die Beseitigung des Rauchens sein. Jede Zigarette erhöht die Wahrscheinlichkeit, die Krankheit zu belasten, und den Übergang der Hustenform in klassische Asthmaanfälle.
  5. In der Zeit der Virusinfektionen, folgen Sie präventiven Maßnahmen, um Infektionen zu verhindern. Wenn es keine Allergie gegen die Komponenten von Influenza-Impfstoffen gibt, werden sie ohne Fehler durchgeführt.

Medikamente

Gebrauchte Drogen wie:

  1. Bronchodilatatoren - lindern Spasmen der glatten Muskulatur der Bronchien (ein Anfall von Hustenpässen): ader B2-Rezeptor-Gonist: Salbutamol, Fenoterol - kurz wirkende, die Basis für die Beendigung des Angriffs; langwirksame Medikamente werden ebenfalls verwendet - Salmeterol; M-holinolitiki - Atrovent.
  2. Arzneimittel mit entzündungshemmender Wirkung: Inhalative Glukokortikosteroide - Beclomethason, Budesonid; Mittel, die die Auswurfausscheidung verbessern - ACTS, Ambroxol (Lazolvan).
  3. Antivirale, antimikrobielle Medikamente - nur bei einer Infektion.
  4. Physiotherapie, Brustmassage.

Achtung bitte! Diese Art der Behandlung kann nur von einem Facharzt verordnet werden!

Husten Asthma bei Kindern

Die Entwicklung des Corrao-Syndroms bei Kindern basiert auf der Unreife der funktionellen Systeme des Körpers: Immun- und Atemwege.

Die Atemwege bei Kindern sind eng, das Schleimgewebe erzeugt unzureichende Schutzfaktoren. Insbesondere bei Jungen besteht eine Hyperreaktivität des Bronchialsystems. Wenn es einem Allergen oder einer Infektion ausgesetzt wird, manifestiert es sich oft in Form eines Asthmaanfalls. Die Unvollkommenheit der Sputum-Evakuierung ist ein weiterer Mechanismus. Es fördert die Retention von Mikroorganismen in der Lunge, was zu einer chronischen Infektion der Atemwege führt.

Die Reaktion des Immunsystems bei Kindern hängt nicht nur von ihrem funktionellen Zustand ab, sondern auch von genetisch eingebetteten Informationen.

Die klinische Symptomatik der Hustenform bei Kindern ist die gleiche, sie ist jedoch schwerer, insbesondere vor dem Hintergrund einer chronischen Atemwegsinfektion mit häufigen Exazerbationen. Auch bei Kindern geht Hustenasthma oft in eine klassische Form über.

Wichtig! Ein Kind mit einem chronischen Husten sollte unbedingt untersucht werden, um die klassische und Husten-Variante von Asthma auszuschließen!

Fazit

Trotz der Schwierigkeiten bei der Diagnose einer Hustenform von Asthma bronchiale sollte man diese Pathologie nicht vergessen. Nur eine rechtzeitige Untersuchung und richtige Behandlung kann den Zustand des Patienten verbessern und irreversible Veränderungen des Atmungssystems verhindern.

Was ist Husten Asthma - grundlegende Manifestationen und Behandlungsmöglichkeiten

Husten Asthma, auch Corrao-Syndrom oder eine Husten-Variante von Asthma genannt, ist eine charakteristische Art von allergischem Asthma, das nur ein Symptom hat - einen allergischen Husten.

Diese Art von Asthma ist schwer zu diagnostizieren aufgrund der Tatsache, dass bei chronischem Husten Asthma in der Regel selten vermutet wird - es ist mit anderen, häufigeren Symptomen, wie Kurzatmigkeit oder Erstickung, assoziiert.

Symptome von Husten Asthma

Das Hauptsymptom von Husten Asthma ist trocken allergischer Husten, das als Reaktion auf ein Allergen auftritt, verschlimmert sich unter dem Einfluss körperlicher Anstrengungen, beim Einatmen kalter Luft sowie bei Atemwegsinfektionen, wie es beim "klassischen" Asthma der Fall ist.

Bei Patienten zeigen Spirometrie, Röntgenuntersuchung, Peak Gas Flow Monitoring (PEF), Bronchoskopie und Cl- und B + Konzentrationen im Schweiß keine Auffälligkeiten. Es gibt auch keine anderen Krankheiten, die einen chronischen Husten verursachen können, aber zum Beispiel eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Methacholin (da die Bronchialhyperaktivität die gleiche ist wie beim "klassischen" Bronchialasthma).

Im Vergleich zur klassischen Form von Asthma haben Patienten mit Corrao-Syndrom normale Forschungsergebnisse, reagieren aber in einem Test auf Methacholin. Im Verlauf der Erkrankung treten chronische Entzündungen der Atemwege, Verdickungen der Bronchialwände und andere charakteristische Prozesse des physiologischen respiratorischen Remodellings auf.

Ein wiederkehrender Husten kann sowohl am Tag als auch in der Nacht beginnen, kann nach dem Training zunehmen. Die genaue Ätiologie der Erkrankung ist nicht bekannt, aber es besteht der Verdacht, dass sie durch Faktoren verursacht werden kann, die klassisches Asthma verursachen: allergische Faktoren, Staub, kalte Luft oder intensive Gerüche.

Husten wurde als chronischer Zustand angesehen und es könnte Husten genannt werden, es sollte mindestens 3 Wochen dauern und saisonal sein. Ein solcher Husten reagiert nicht auf Antibiotika, Antihistaminika und Dekongestionsmittel, der Effekt wird erst nach Einnahme von Medikamenten zur Asthmakontrolle beobachtet. In einigen Fällen ist es von atopischer Dermatitis begleitet.

Husten Asthma kann in jedem vorkommen, aber in den meisten Fällen bei Kindern beschrieben. Die Erkrankung kann zur Entwicklung von gewöhnlichem Asthma führen, das neben einem unangenehmen trockenen Husten auch Keuchen zeigt. Es zeigte sich, dass bei Nichtrauchern mit chronischem Husten in 29% der Fälle hustendes Asthma auftritt und bei Personen mit einem typischen Asthma von 7-11%.

Corrao-Syndrom kann der Entwicklung von Vollast-Asthma vorausgehen - mit Kurzatmigkeit und Geräuschen in der Lunge während des Atmens, so ist eine korrekte und frühe Diagnose so wichtig.

Diagnose von Husten Asthma

Das Corrao-Syndrom ist sehr schwer zu diagnostizieren, da die medizinische Untersuchung sehr oft keine Abweichungen vom Normalzustand zeigt.

Um es von gewöhnlichem Asthma und anderen Krankheiten zu unterscheiden, bei denen ein chronischer Husten auftritt, sind mehrere Studien erforderlich:

  • Radiographie von Thoraxorganen;
  • Röntgen der Nasennebenhöhlen;
  • Peak System Flow Überwachung (PEG);
  • Bronchoskopie;
  • Die Konzentration von Chlorid- und Kaliumionen im Topf.

Methacholin wird auch durchgeführt, was die Hyperaktivität der Bronchien zeigt. Es ergibt ein positives Ergebnis, wenn die Lungenfunktion um mindestens 20% reduziert ist.

Behandlung von Husten Asthma

Um die richtige Behandlung durchzuführen, genau Diagnose von Husten Asthma. Vor allem ist es notwendig, ein detailliertes Interview über die Symptome und den Zeitpunkt ihres Auftretens sowie über die mögliche Behandlung und ihre Wirksamkeit zu sammeln.

Ein Histamintest wird ebenfalls durchgeführt - ein negatives Ergebnis, dh keine Reaktion, schließt Hustenasthma aus. Ein positives Ergebnis liefert jedoch keinen genauen Hinweis auf Hustenasthma, da die gleiche Reaktion beobachtet wird, wenn:

Andere Ursachen für chronischen Husten sind, einschließlich:

  • Sinusitis mit allergischem Katarrh;
  • Reflux-Krankheit der Speiseröhre;
  • Verwendung bestimmter Medikamente;
  • Bronchitis;
  • Virusinfektionen.

Kashlevuyu Asthma sollte auf die gleiche Weise wie Asthma "klassisch" behandelt werden - mit Hilfe von Beta-Mimetika, Inhalation und oralen Kortikosteroiden.

Die Mehrheit der Patienten hat eine Schwächung der Symptome, aber nicht immer ihr völliges Verschwinden. Wenn die Therapie nicht wirksam genug ist, können Sie Glukokortikoide oral einnehmen.

In schweren Fällen von Corrao-Syndrom, wenn Husten ist sehr unangenehm und resistent gegen Glukokortikosteroid-Effekte, orale Medikation, oder genauer gesagt, eine 7-Tages-Kurs von Prednison, verwendet wird.

Bei der Behandlung von schweren Fällen von Asthma bei Menschen mit malignem Hustenasthma werden orale Steroide, Arzneimittel, die die Synthese und Aktivität von Leukotrienen inhibieren, weit verbreitet verwendet.

Die Behandlung von Asthma dieser Art kann verlängert werden und führt nicht immer zu einem vollständigen Verschwinden der Symptome. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass Asthma durch Husten chronische Entzündungen der Atemwege verursacht und zu irreversiblen Veränderungen führen kann, wenn es nicht richtig behandelt wird.

Asthma Hustenform

Asthma Hustenform

Bronchialasthma ist eine chronische nicht-infektiöse Erkrankung der Atemwege. Denn diese Krankheit ist durch einen paroxysmalen Verlauf gekennzeichnet, dessen Exazerbationen mit Erstickungsanfällen des Patienten einhergehen. Die Hauptform des Bronchialasthma ist Husten.

Diese Krankheit ist durch einen fortschreitenden Verlauf und einen komplexen Behandlungsprozess gekennzeichnet, und die Faktoren, die die Entwicklung dieser Krankheit provozieren, werden immer häufiger. Details zu den Ursachen des Auftretens, Symptome der Manifestation, Behandlung von Bronchialasthma werden in diesem Artikel diskutiert.

Ursachen der Krankheit

Bronchialasthma ist Asthma, das durch eine Prädisposition für die Entwicklung von allergischen Reaktionen provoziert wird. Im Herzen der erhöhten Reizbarkeit der Bronchien können solche Gründe liegen:

  • erbliche Veranlagung für allergische Reaktionen des Körpers;
  • schädlich für die durch den Beruf verursachte Verdunstung der Atemwege;
  • nicht vollständig geheilte Infektionskrankheiten der Atemwege;
  • Verschlechterung der Luftqualität und der Umweltbedingungen;
  • das Vorhandensein von für das Atmungssystem schädlichen Verhaltensweisen (aktives oder passives Rauchen);
  • erhöhter Staubgehalt in der Luft;
  • hohe Belastungen im Freien;
  • der Gebrauch von Drogen, die die Funktion der Bronchien und des Immunsystems verschlechtern.

Symptome von Asthma bronchiale

Symptome, die die Hustenform von Bronchialasthma im menschlichen Körper zeigen, können vom Patienten ignoriert oder für ein vorübergehendes Unwohlsein abgeschrieben werden, so dass es sich lohnt, sie sorgfältig zu studieren. Die Symptome, mit denen eine Hustenform von Bronchialasthma bei Kindern und Erwachsenen beginnt, sind:

  • häufig auftretender Kurzatmigkeit oder Erstickung;
  • intensiver Husten;
  • mühsames Atmen mit längerer Ausatmung;
  • spürbares Keuchen beim Atmen;
  • Haltung eines Patienten bei einem Angriff.

Solche Anzeichen von Bronchialasthma (Hustenform), wie Kurzatmigkeit oder Erstickung, treten unter verschiedenen Umständen auf. Ein plötzliches Gefühl von Luftmangel kann leicht erkannt werden, indem man körperliche Anstrengung überträgt, Reizstoffe einatmet oder umgekehrt (im Traum).

Für einen Anfall von Bronchialasthma gibt es eine trockene Art von Husten, bei der es praktisch kein Sputum gibt. Dieses Symptom der Krankheit manifestiert sich gleichzeitig mit dem Einsetzen der Erstickung und zeichnet sich durch hohe Intensität aus. Der Angriff eines schweren Hustens kann lange dauern, bis sich die Atmung des Patienten normalisiert.

Verletzung der normalen Atmung ist das häufigste Symptom für jede Art von Asthma. Im Falle einer bronchialen Erkrankung ist die Atmung ein häufiger Oberflächenimpuls mit einer Verlängerung des Ausatmungsprozesses. Die Unfähigkeit, eine vollständige Ausatmung auszuüben, ist ein Anzeichen dafür, dass der Patient ein Problem bei der Operation des Bronchialbaums hat.

In Zusammenhang mit den Problemen mit dem Ausatmen von Luft hat ein Patient mit Bronchialasthma während des Atmens gut hörbare Rasselgeräusche. Solche Rasseln sind trocken und pfeifend.

Pose, die der Patient nimmt, wenn die Hustenvariante der Erkrankung Bronchialasthma in eine akute Form verwandelt, heißt in der Medizin Orthopnoe. Die charakteristische Position des Patienten ist wie folgt: Der Patient sitzt auf der Oberfläche (Bett, Stuhl, etc.), greift nach ihren Händen und spreizt die Ellbogen weit auseinander. In dieser Position aktiviert der Körper des Patienten die zusätzlichen Fähigkeiten des Atmungssystems, was dazu beiträgt, den Zustand zu normalisieren und die Angriffszeit zu verkürzen.

Behandlung von Bronchialasthma

Die Anzeichen von Bronchialasthma bei Erwachsenen bestimmen die Behandlung der Krankheit. Je nachdem, wie stark die Krankheit ausgelöst wird, ändert sich die Intensität und Komplexität des Kampfes.

Die Behandlung von Bronchialasthma (Hustenform) berücksichtigt die Symptome und deren Intensität zum Zeitpunkt des Besuchs beim Arzt sowie deren Veränderungen nach Beginn der Behandlung. Der Prozess gliedert sich in Etappen, an deren Ende jeweils eine Kontrolluntersuchung und Korrektur des Kurses durchgeführt wird. Die Entscheidung, wie eine Hustenvariante der Erkrankung Bronchialasthma zu behandeln ist, trifft einen Arzt-Pneumologen.

Für den Fall, dass die verordnete Behandlung die Symptome der Erkrankung, das Asthma bronchiale und den Zustand des Patienten nicht verändert hat, wird der Verlauf komplett überarbeitet. Wenn die Therapie ein vollständiges oder teilweises Ergebnis zeigt, wird die Anpassung in jene Richtungen durchgeführt, in denen noch Probleme bestehen. Dieser Ansatz hilft, die Nebenwirkungen von Medikamenten zu minimieren und die Kosten von Medikamenten zu senken.

Der Hauptansatz bei der Behandlung von Bronchialasthma-Krankheit beinhaltet die Verwendung von Arzneimitteln, die nicht nur die Symptome der Krankheit beseitigen, sondern auch die Ursachen ihrer Manifestation. Um Anzeichen der Manifestation der Krankheit zu entfernen, werden Medikamente der adrenomimetischen Kategorie (Salbutamol, Ventolin, etc.) effektiv verwendet. Sie geben schnelle Erleichterung, aber beseitigen Sie nicht die Ursache, die zu wiederholten Angriffen führt.

Um den Beginn einer Exazerbation in Kombination mit Adrenomimetika zu vermeiden, werden Präparate der Basistherapie eingesetzt. Diese umfassen Gyukokortikosteroide, Leukotrien-Antagonisten, monoklonale Antikörper, Xanthine.

Bei der ersten Manifestation der Erkrankung ist es wichtig, einen Pneumologen um Rat zu fragen. Je früher der Behandlungsprozess beginnt, desto leichter wird es, die Krankheit unter Kontrolle zu bringen.

Asthma Hustenform

Erkältung und HNO-Erkrankungen

  • Zuhause
  • Krankheiten
  • Asthma
  • Was sind die Anzeichen einer Hustenform von Asthma bronchiale?

Die Symptome des Bronchialasthma, dessen Hustenform sehr schwer zu diagnostizieren ist, sind sehr vielfältig. Die Niederlage einer solchen Krankheit in der letzten Zeit wird häufiger gefunden. Diese chronische Krankheit wird durch eine pathologische Entladung von Histamin in das Blut hervorgerufen. Allergie führt dazu, dass Asthma beim Husten Entzündungen der Atemwege verursacht.

In diesem Fall ist oft Kurzatmigkeit vorhanden. Ein Mann leidet an schweren Hustenattacken. Der pathologische Prozess beginnt mit der Aufnahme eines Allergens. Es kann Pflanzenpollen, Staub, Wolle und Nahrung sein.

Husten Asthma wird oft vererbt. Diese Krankheit wird oft eine Folge von infektiösen Prozessen in den Bronchien und Lungen. Diese Krankheit verkompliziert das Leben jeder Person und reduziert ihre Effizienz.

Heute werden Patienten mit dieser oder jener Form von Bronchitis mehr und mehr. Und meistens sind sie Bewohner von Großstädten, weil dort der Gasgehalt manchmal kritische Werte erreicht.

Anzeichen eines Hustens bilden sich

Symptome der Krankheit sind sehr gelöscht, was diagnostische Studien erschwert. Die Hustenform des Bronchialasthmas wird nicht durch Pfeifen und Keuchen begleitet, daher sind Veränderungen mit Hilfe spezieller Geräte nicht hörbar.

Symptome der Krankheit bestehen am häufigsten für mehr als 2 Monate. In diesem Fall kommt es zu einem starken Husten, der nicht mit Auswurf aus dem Sputum einhergeht. Dies macht die Symptome unerträglich. Eine Person kann nicht vollständig schlafen.

Die Symptome von Bronchialasthma bei Kindern sind die gleichen wie bei Erwachsenen. Das Kind leidet an einem ständigen Husten, der das Leben und Lernen beeinträchtigt. Die Einnahme eines Allergens auf der Oberfläche der Bronchien trägt zu erhöhten Symptomen und dem Auftreten von Verschlucken bei. Manifestationen können bei Kontakt mit kalter Luft, starker körperlicher Aktivität und Einnahme bestimmter Medikamente ausgeprägter werden.

Die Behandlung verzögert sich oft aufgrund der Tatsache, dass es sehr schwierig ist, die Krankheit im Anfangsstadium der Entwicklung zu erkennen, da das einzige Symptom ein trockener Husten ist, der Tag und Nacht quält. In fortgeschrittenen Fällen gibt es erhebliche Schwierigkeiten bei der Inspiration.

Heilmaßnahmen

Die Behandlung von Bronchitis dieser Form ist komplex. Am häufigsten verwendete Antihistaminika, die zur Beseitigung von unangenehmen Symptomen beitragen. Zur Behandlung von Entzündungen in den Bronchien wird mit Hilfe von Beta-2-Agonisten eingenommen. Auch Medikamente, die Bronchialdilatation fördern, sind sehr wirksam, weil sie sich in Gegenwart dieser Beschwerden deutlich verengen.

Asthma, dessen Hustenform nur mit Medikamenten behandelt wird, wird durch Inhalation mit einem Vernebler gut eliminiert. Bewässerung mit medizinischen Substanzen auf diese Weise gibt ausgezeichnete Ergebnisse, lindert Husten und Ersticken.

Ernennen Sie oft Salbutamol und Berotek. Solche Medikamente haben eine schnelle Wirkung und helfen bei länger anhaltenden Attacken. Sie wirken direkt auf die äußeren Rezeptoren in den Atemwegen.

Nicht selten gilt Atrovent, das zur Gruppe der Anticholinergika gehört. Sie wirken jedoch nicht sofort, und der sichtbare Effekt tritt erst nach einer halben Stunde nach der Einnahme auf. Die Behandlung mit Kortikosteroiden wird nur angewendet, wenn andere Medikamente unbrauchbar sind. Sie lindern effektiv einen starken Husten und reduzieren Schwellungen in den Bronchien. Am häufigsten verschrieben: Prednisolon, Flunisolid, etc.

Bronchialasthma, Hustenform, die viel Unbehagen bringt, sorgt für das obligatorische Aufhören. Um nicht auf Medikamente für das Leben zu sitzen, ist es wünschenswert, das Allergen so bald wie möglich zu identifizieren, was die entsprechende Symptomatik verursacht.

Menschen mit dieser Krankheit erhalten eine gute Wirkung von Sanatorium Behandlung, sowie Reisen außerhalb der Stadt, wo frische Luft und keine Gasverschmutzung. Wenn möglich, wird empfohlen, öfter im Wald zu gehen. Dies wirkt sich günstig auf den Atemweg aus.

Es ist ratsam, sich an diätetische Ernährung zu halten und alles, was die Freisetzung von Histamin erhöhen kann, von der Ernährung auszuschließen. Es ist am besten, die Aufnahme von schädlichen Lebensmitteln zu reduzieren, die den Darm verunreinigen. Es ist nötig, die Immunität auf natürliche Weise sehr ernst zu nehmen.

Dazu empfiehlt es sich im Sommer pflanzlichen Lebensmitteln den Vorzug zu geben und eine kontrastreiche Spülung durchzuführen. Eine gute Wirkung wird durch die Atemgymnastik erzielt, die zur Reinigung der Lunge und der Bronchien führt.

Sie sollten einen aktiven Lebensstil führen, der stagnierende Phänomene verhindert. Bei starken Hustenattacken kann man etwas Olivenöl in die Nase tropfen. Wenn es in den Kehlkopf drainiert wird, befeuchtet es die Schleimhaut und lindert die Symptome.

Asthma Hustenform

Husten Asthma, auch Corrao-Syndrom oder eine Husten-Variante von Asthma genannt, ist eine charakteristische Art von allergischem Asthma, das nur ein Symptom hat - einen allergischen Husten. Diese Art von Asthma ist schwer zu diagnostizieren aufgrund der Tatsache, dass bei chronischem Husten Asthma in der Regel selten vermutet wird - es ist mit anderen, häufigeren Symptomen, wie Kurzatmigkeit oder Erstickung, assoziiert.

Symptome von Husten Asthma

Das Hauptsymptom von Husten Asthma ist trocken allergischer Husten, das als Reaktion auf ein Allergen auftritt, verschlimmert sich unter dem Einfluss körperlicher Anstrengungen, beim Einatmen kalter Luft sowie bei Atemwegsinfektionen, wie es beim "klassischen" Asthma der Fall ist.

Bei Patienten zeigen Spirometrie, Röntgenuntersuchung, Peak Gas Flow Monitoring (PEF), Bronchoskopie und Testung der Cl- und B + -Konzentrationen im Schweiß keine Auffälligkeiten. Es gibt auch keine anderen Krankheiten, die einen chronischen Husten verursachen können, sondern beispielsweise eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Methacholin (da die bronchiale Hyperaktivität die gleiche ist wie beim "klassischen" Bronchialasthma).

Im Vergleich zur klassischen Form von Asthma haben Patienten mit Corrao-Syndrom normale Forschungsergebnisse, reagieren aber in einem Test auf Methacholin. Im Verlauf der Erkrankung treten chronische Entzündungen der Atemwege, Verdickungen der Bronchialwände und andere charakteristische Prozesse des physiologischen respiratorischen Remodellings auf.

Ein wiederkehrender Husten kann sowohl am Tag als auch in der Nacht beginnen, kann nach dem Training zunehmen. Die genaue Ätiologie der Erkrankung ist nicht bekannt, aber es besteht der Verdacht, dass sie durch Faktoren verursacht werden kann, die klassisches Asthma verursachen: allergische Faktoren, Staub, kalte Luft oder intensive Gerüche.

Husten wurde als chronischer Zustand angesehen und es könnte Husten genannt werden, es sollte mindestens 3 Wochen dauern und saisonal sein. Ein solcher Husten reagiert nicht auf Antibiotika, Antihistaminika und Dekongestionsmittel, der Effekt wird erst nach Einnahme von Medikamenten zur Asthmakontrolle beobachtet. In einigen Fällen ist es von atopischer Dermatitis begleitet.

Husten Asthma kann in jedem vorkommen, aber in den meisten Fällen bei Kindern beschrieben. Die Erkrankung kann zur Entwicklung von gewöhnlichem Asthma führen, das neben einem unangenehmen trockenen Husten auch Keuchen zeigt. Es zeigte sich, dass bei Nichtrauchern mit chronischem Husten in 29% der Fälle hustendes Asthma auftritt und bei Personen mit einem typischen Asthma von 7-11%.

Corrao-Syndrom kann der Entwicklung von Vollast-Asthma vorausgehen - mit Kurzatmigkeit und Geräuschen in der Lunge während des Atmens, so ist eine korrekte und frühe Diagnose so wichtig.

Diagnose von Husten Asthma

Das Corrao-Syndrom ist sehr schwer zu diagnostizieren, da die medizinische Untersuchung sehr oft keine Abweichungen vom Normalzustand zeigt. Um es von gewöhnlichem Asthma und anderen Krankheiten zu unterscheiden, bei denen ein chronischer Husten auftritt, sind mehrere Studien erforderlich:

  • Radiographie von Thoraxorganen;
  • Röntgen der Nasennebenhöhlen;
  • Peak System Flow Überwachung (PEG);
  • Bronchoskopie;
  • Die Konzentration von Chlorid- und Kaliumionen im Topf.

Methacholin wird auch durchgeführt, was die Hyperaktivität der Bronchien zeigt. Es ergibt ein positives Ergebnis, wenn die Lungenfunktion um mindestens 20% reduziert ist.

Behandlung von Husten Asthma

Um die richtige Behandlung durchzuführen, genau Diagnose von Husten Asthma. Vor allem ist es notwendig, ein detailliertes Interview über die Symptome und den Zeitpunkt ihres Auftretens sowie über die mögliche Behandlung und ihre Wirksamkeit zu sammeln.

Ein Histamintest wird ebenfalls durchgeführt - ein negatives Ergebnis, dh keine Reaktion, schließt Hustenasthma aus. Ein positives Ergebnis liefert jedoch keinen genauen Hinweis auf Hustenasthma, da die gleiche Reaktion beobachtet wird, wenn:

  • allergische Rhinitis;
  • zystische Erkrankung des bronchopulmonalen Systems;
  • Bronchiektasie;
  • chronische obstruktive Lungenerkrankung;
  • Reizdarmsyndrom;
  • Mitralstenose;
  • Sarkoidose;
  • zystische Fibrose.

Andere Ursachen für chronischen Husten sind, einschließlich:

  • Sinusitis mit allergischem Katarrh;
  • Reflux-Krankheit der Speiseröhre;
  • Verwendung bestimmter Medikamente;
  • Bronchitis;
  • Virusinfektionen.

Kashlevuyu Asthma sollte auf die gleiche Weise wie Asthma "klassisch" behandelt werden - mit Hilfe von Beta-Mimetika, Inhalation und oralen Kortikosteroiden.

Die Mehrheit der Patienten hat eine Schwächung der Symptome, aber nicht immer ihr völliges Verschwinden. Wenn die Therapie nicht wirksam genug ist, können Sie Glukokortikoide oral einnehmen. In schweren Fällen von Corrao-Syndrom, wenn Husten ist sehr unangenehm und resistent gegen Glukokortikosteroid-Effekte, orale Medikation, oder genauer gesagt, eine 7-Tages-Kurs von Prednison, verwendet wird.

Bei der Behandlung von schweren Fällen von Asthma bei Menschen mit malignem Hustenasthma werden orale Steroide, Arzneimittel, die die Synthese und Aktivität von Leukotrienen inhibieren, weit verbreitet verwendet. Die Behandlung von Asthma dieser Art kann verlängert werden und führt nicht immer zu einem vollständigen Verschwinden der Symptome. Man sollte jedoch nicht vergessen, dass Asthma durch Husten chronische Entzündungen der Atemwege verursacht und zu irreversiblen Veränderungen führen kann, wenn es nicht richtig behandelt wird.

Husten Bronchialasthma (Corrao-Syndrom)

Symptome

Bei dieser Variante gibt es keine Manifestationen eines typischen Asthmas:

Pathologische Störungen im Körper:

  • Erhöhte Kontraktilität der glatten Muskulatur der Bronchien;
  • Entzündung der Atemwege;
  • Hyperaktivität der Bronchien.
zum Inhalt ↑

Eigenschaften der Perkolation

Diese Krankheit wird auch als chronischer Husten bezeichnet, dessen Dauer mehr als 8 Wochen beträgt.

Nachtanfälle tragen zum Auftreten von Schlafproblemen und dem Auftreten psychischer und physischer Beschwerden bei.

Es gibt auch eine Art von Husten Asthma - Bronchialasthma der körperlichen Anstrengung, ein Hustenanfall, bei dem nach körperlicher Anstrengung verstärkt wird.

In verschiedenen Fällen wird eine Zunahme der Hustenintensität beobachtet:

  • In Kontakt mit Allergenen;
  • Durch Einatmen kalter Luft.
zum Inhalt ↑

Ursachen

Patienten mit dieser Form von Asthma haben eine zugrunde liegende Entzündung, die die Lunge schädigt. Die Behandlung mit inhalativen oder oralen Kortikosteroiden beseitigt normalerweise die zugrunde liegende Entzündung und stoppt das Husten.

Jeder von uns kann mit dieser Pathologie krank werden, aber meistens betrifft diese Krankheit Kinder im mittleren und mittleren Alter. Husten Asthma kann zur Entwicklung von "klassischen" Asthma mit dem Auftreten von Erstickung und Dyspnoe führen.

Faktoren, die einen Hustenanfall auslösen können

  1. Infektion der oberen Atemwege (Sinusitis, etc.).
  2. Stressige Situationen.
  3. Chronische entzündliche Prozesse im Nasopharynx.
  4. Allergische Reaktion.
  5. Schädliche Gewohnheiten (Rauchen, Alkoholismus).
  6. Prädisposition auf der genetischen Ebene.
  7. Die Reaktion auf bestimmte Gruppen von Medikamenten (Betablocker, Aspirin, etc.).
  8. Einatmen von Frostluft.
  9. Körperliche Belastung (insbesondere Laufen).
  10. Schlechte Ökologie.
  11. Auslöser von Asthma (Wolle, Staub, Haushaltschemikalien).

Diagnose

Zur Diagnose ist eine vollständige Untersuchung notwendig.

Aufgrund des Mangels an Symptomen ist es schwierig, eine Hustenvariante von Asthma zu diagnostizieren.

Die Röntgenuntersuchung von Thorax und Nasennebenhöhlen, Fluorographie und Laboruntersuchungen weichen normalerweise nicht von der Norm ab.

Negatives oder 100% positives Ergebnis bei der Durchführung Histamin-Test ist kein genauer Indikator für die Diagnose dieser Art von Asthma.

Die wirksamsten Methoden sind die provokative Spirometrie mit einer Methacholin-Belastung: Die Inhalation von Methacholin kann eine Verengung des Lumens der Bronchien verursachen und Krämpfe hervorrufen.

Auch zur Erkennung von Asthma wird ein zweiwöchiger Verlauf der Prednisontherapie durchgeführt. Die positive Wirkung der Behandlung bestätigt die Diagnose.

Behandlung

Es ist notwendig, Medikamente, von einem Spezialisten ernannt.

Der Arzt kann den besten Behandlungsplan nur nach einer gründlichen Diagnose unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften des Patienten, einer langen Beobachtung der Häufigkeit des Auftretens von Anfällen und deren Intensität auswählen.

Die Behandlung von Husten Asthma ist vergleichbar mit der Behandlung der klassischen Bronchitis. Spezielle Kortikosteroide werden für die orale und inhalative Verabreichung verwendet, und Beta-Mimetika werden ebenfalls verwendet.

Schnell und effektiv stoppen die Hustenanfälle Beta-2-Agonisten (Salbutamol, Berotek).

Wenn sie intolerant sind, werden Cholinolytika wie Atrovent verschrieben, aber nicht schnell und die therapeutische Wirkung tritt nicht vor 30 Minuten nach der Anwendung auf.

In schweren Fällen und bei fehlendem Ergebnis der klassischen bronchialen Therapie ist die orale Gabe von Glucocorticoiden vorgeschrieben. Wenn der Empfang von Glukokortikoiden nicht aufhört zu husten, wird ein wöchentlicher Kurs von Prednisolon vorgeschrieben.

In Fällen von extremer Schwere der Krankheit, wenn Husten nicht Tag und Nacht aufhört, bricht der Kehlkopf, Medikamente, die die Aktivität von Leukotrienen reduzieren und ihre Synthese werden verwendet.

Vorbeugende Maßnahmen

Die beste Prävention ist:

  • Gesunden Lebensstil;
  • Ausgewogene Ernährung;
  • Angemessene körperliche Aktivität;
  • Vermeiden Sie häufigen Kontakt mit möglichen Allergenen.

Detailliertere Aufmerksamkeit für Ihre Gesundheit sollte bereitgestellt werden:

  • Menschen mit einer genetischen Prädisposition;
  • Schwangere Frauen, die ein gesundes Baby haben wollen.

Husten Asthma

Asthma einer Hustenform hat eine unspezifische Eigenschaft. Bei einem solchen Verlauf der Erkrankung wird der resultierende Husten nicht von Schleim begleitet, daher wird der im Atemtrakt angesammelte Schleim nicht beseitigt. Neben chronischem Husten, dessen Dauer 6-8 Wochen erreichen kann, hat der Patient praktisch keine für die Krankheit charakteristischen Symptome. Aus diesem Grund ist die Hustenform des Bronchialasthma schwer zu diagnostizieren.

Diese Art von Atemwegserkrankungen tritt häufiger bei Kindern auf. Wenn längerer Husten nicht in einem frühen Stadium behandelt wird, besteht die Möglichkeit, ein klassisches Asthma zu entwickeln, das sich in schwerwiegenderen Symptomen manifestiert, die für das menschliche Leben oft gefährlich sind. Auf welche Symptome, um die Husten-Variante mit Asthma bronchiale zu bestimmen, und welche Methoden am effektivsten sind, um diese Form der Krankheit zu behandeln, werden wir in unserem Artikel erzählen.

Ursachen der Entwicklung

Husten ist ein charakteristisches Symptom für Asthma und andere Atemwegserkrankungen, die den Körper und die Lunge einer Person von irritierenden Faktoren entlastet. Vor Beginn der Behandlung der Krankheit ist es notwendig, die Ursache dieses Symptoms zu identifizieren, um den Kontakt mit einem gefährlichen Allergen in der Zukunft zu vermeiden.

Experten haben mehrere der wahrscheinlichsten Ursachen für die Entwicklung von Husten Asthma identifiziert:

  • verschmutzte Atmosphäre, Leben in einer ökologisch gefährlichen Region;
  • Arbeiten in schädlicher Produktion, sowie regelmäßiger Kontakt mit chemischen Komponenten und anderen Substanzen, die zur Entwicklung einer allergischen Reaktion beitragen;
  • der Fluss im Körper von chronischen Prozessen in akuter Form;
  • Rauchen und andere schädliche Süchte;
  • die Reaktion des Körpers auf bestimmte Medikamente oder Lebensmittelprodukte, die gefährliche Stoffe enthalten, in seiner Zusammensetzung;
  • häufiger Stress, Depression, Müdigkeit, Mangel an richtiger Ruhe;
  • chronische entzündliche Prozesse im Nasopharynx;
  • erbliche Veranlagung.

Husten Asthma manifestiert sich nach engem Kontakt mit dem Reiz. Oft wird diese Form von anderen Erkrankungen des Atmungssystems begleitet. Um den richtigen Verlauf der Behandlung zu bestimmen, ist es notwendig, in einer komplexen medizinischen Einrichtung in Richtung des Pneumologen untersucht zu werden.

Symptome

Das klassische Asthma manifestiert sich in verschiedenen Symptomen, von denen eines ist ein paroxysmaler Husten provoziert Erstickung. Für eine Hustenform ist ein länger anhaltender chronischer Husten, begleitet von Kurzatmigkeit, typischer. Dieser Zustand kann für 1-2 Monate beobachtet werden. Die Intensivierung der Symptome erfolgt bei direktem Kontakt mit dem Allergen.

Die wichtigsten Anzeichen von Asthma bronchiale mit Hustenform:

  • trockener Husten ohne Sputum;
  • Anfälle von starkem Husten nachts und morgens (bei Kindern kann dieses Symptom mehrere Stunden andauern);
  • verlängerter Verlauf der Symptome;
  • Ein Hustenanfall wird bei körperlicher Anstrengung und beim Einatmen durch kalte Luft beobachtet.

Wenn Sie keine ausreichenden Maßnahmen ergreifen, um diese Zeichen zu beseitigen, wird die Hustenform in klassisches Asthma mit ernsteren Symptomen übergehen.

Diagnose

Da Hustenasthma mit einem einzigen Symptom - einem lang anhaltenden trockenen Husten - fließt, ist es unmöglich, eine genaue Diagnose ohne eine vorläufige Untersuchung zu bestimmen. Zunächst muss sich der Patient einer Untersuchung unterziehen, bei der der Arzt die Anamnese im Detail studiert und der Lunge zuhört. In der Regel, mit den Symptomen der Atemwegserkrankungen, dem Patienten wird die Radiographie und die Spirometrie zugewiesen, jedoch offenbaren diese Methoden der Diagnostik das Asthma des Husten-Typs nicht.

Um diese Krankheit zu bestimmen, werden gründlichere Methoden zur Untersuchung des Atmungssystems verwendet. Effektive Ergebnisse zeigen einen Test mit Methacholin, aber für eine solche Untersuchung benötigen Sie spezielle Geräte (nicht immer in öffentlichen Kliniken).

Mehr akzeptable Methoden zur Diagnose von Husten Asthma:

  • Fluorographische Untersuchung;
  • Laboranalyse von Blut und Sputum;
  • EKG (durchgeführt, um Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems auszuschließen);
  • Röntgen der Nasennebenhöhle und der Brustgegend.

Nur eine umfassende Diagnose des respiratorischen Systems des Patienten ermöglicht dem Arzt eine genaue Diagnose.

Behandlung und Prävention

Zur Beseitigung von Hustenasthma wird dem Patienten eine komplexe Medikation verschrieben. Wirksame Medikamente, können Sie das schmerzhafte Symptom beseitigen und akuten Asthmaanfall stoppen.
Der Behandlungsverlauf ist streng in individueller Form vorgeschrieben. Das Alter des Patienten, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen und chronischen Krankheiten, Besonderheiten des Verlaufs und der Schwere von Asthma und andere wichtige Faktoren werden notwendigerweise berücksichtigt.

Zu allererst, Der Patient sollte vom Kontakt mit dem Allergen ausgeschlossen werden, was oft zu Husten führt. Wenn der Patient nicht selbst bestimmen kann, was genau dieses unangenehme Symptom verursacht, können Tests durchgeführt werden, um das Allergen zu bestimmen.

Die Grundlage des Medikaments Kurs in der Behandlung von Husten Asthma gehören entzündungshemmende Medikamente und Medikamente, die trockenen paroxysmalen Husten zu beseitigen.

Beseitigen Sie den starken Husten während der Zeit eines Angriffs durch Inhalatoren sehr effektiv. Sie sind praktisch in jeder Situation zu verwenden, aber aufgrund ihrer kompakten Größe ist die Flasche praktisch, um in einer Tasche oder in einer Tasche getragen zu werden, was besonders während langer Spaziergänge wichtig ist.

Die komplexe Behandlung eines hustenartigen Asthmas beinhaltet auch die Verwendung von Beta-2-Agonisten und Bronchodilatatoren. Alle Medikamente sollten nur so verwendet werden, wie vom Arzt verschrieben, in der streng empfohlenen Dosierung! Selbstmedikation mit solch einer Krankheit ist nicht akzeptabel!
Neben dem Medikamentenverlauf wird dem Patienten empfohlen:

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Allergenen;
  • oft an die frische Luft gehen;
  • beobachte das Regime des Tages;
  • sich an eine gesunde Ernährung halten, gefährliche Nahrungsmittel und Getränke von der täglichen Ernährung ausschließen;
  • unterlassen zu rauchen, Alkohol zu trinken;
  • Reinigen Sie den Wohnraum von Staub, führen Sie regelmäßige Lüftung von Räumen und Nassreinigung.

Prophylaktische Empfehlungen zur Minimierung der Risiken der Entwicklung und des Rückfalls von asthmatischen Erkrankungen:

  1. Wenn eine Person eine genetische Prädisposition für die Entwicklung von Asthma hat, sollte man einen längeren Verlauf von Erkältungs- und Viruserkrankungen der Atemwege nicht zulassen.
  2. Auch ohne eine Prädisposition für diese Krankheit, empfehlen Experten, dass jede Person, wenn möglich, den Kontakt mit gefährlichen Allergenen vermeiden.
  3. Langsamen Kindern und Erwachsenen wird empfohlen, Salzhöhlen zu besuchen. Das dort herrschende Mikroklima beseitigt effektiv schmerzhafte Symptome und entzündliche Prozesse in den Atmungsorganen.
  4. Reinigen Sie im Haus, vorzugsweise ohne Verwendung von Chemikalien (Bestandteile in der Zusammensetzung von Haushaltschemikalien sind sehr gefährlich für die menschliche Gesundheit).
  5. Gesunden Lebensstil.
    Bei der Durchführung aller Empfehlungen der Spezialisten können die Risiken der für diese Krankheit charakteristischen gefährlichen Asthmaanfälle und möglichen Komplikationen ausgeschlossen werden.

Husten Asthma bei Kindern

Kashlevaya Asthma bei Kindern tritt mit einer ähnlichen Symptomatologie auf. Eine solche Erkrankung wird oft als chronischer allergischer Husten bezeichnet. In der Regel tritt das Symptom wegen des Einflusses eines bestimmten Reizes auf die Atmungsorgane auf.

Laut statistischen Daten, häufiger Asthma bronchitis und Hustenform von Asthma, tritt nach der Inhalation von Hausstaub mit bis zu 80% der Milben.

Zusätzlich zu diesem Faktor können einige Lebensmittelprodukte, die als Nahrungsmittelallergene anerkannt sind, ebenfalls die Entwicklung der Krankheit beeinflussen. Mit Vorsicht, ist es notwendig, in die Ernährung eines kleinen Kindes Kuhmilch und Eiweiß Huhn einzuführen.
Husten für Asthma bei Kindern kann sich aufgrund anderer Erkrankungen der Atmungsorgane entwickeln, die in schwerer Form auftreten.

Eine rechtzeitige Behandlung eliminiert das Risiko von Komplikationen, besonders gefährlich für den heranwachsenden Organismus. Jeder Elternteil, der in der Nacht oder am Morgen einen regelmäßigen trockenen Husten bemerkt, ist verpflichtet, Hilfe von einem Kreiskinderarzt zu suchen. Die komplexe Diagnostik ermöglicht es dem Arzt, die richtige Diagnose zu stellen und einen wirksamen Behandlungsverlauf zu verschreiben, um das schmerzhafte Symptom und die Risiken der Komplikation der Krankheit zu beseitigen.

JMedic.ru

Bronchialasthma allergischer oder gemischter Art kann in Form von Husten auftreten. Diese Variante der Krankheit hat unspezifische Zeichen. Daher ist es manchmal problematisch, die richtige Behandlung richtig zu diagnostizieren und zu verschreiben.

Ursachen und Merkmale des Verlaufs von Husten Asthma

Die ersten großen wissenschaftlichen Arbeiten zur Diagnose und Behandlung von Bronchialasthma wurden in Russland bereits 1838 von G.I. Sokolowski. Seitdem ist die Behandlung dieser Krankheit ziemlich erfolgreich. Eine andere Sache ist, dass seine Fälle nicht abgenommen haben, sondern häufiger geworden sind. Heute ist der asthmatische Zustand häufiger bei Menschen anzutreffen, vor allem bei Menschen, die in großen Städten leben. Es wird angenommen, dass 6% der Einwohner der entwickelten Länder in irgendeiner Form asthmatisch sind.

In der überwiegenden Mehrzahl der Fälle kommt es aufgrund von Allergien zu einer chronisch-entzündlichen Erkrankung der Atemwege mit Atemnot und Erstickungsanfällen.

Die Ursachen für Bronchialasthma vom allergischen Typ, einschließlich seiner Hustenform, sind sensibilisierte Allergene. Wenn eine Person in den Körper gelangt (meistens durch Inhalation), tritt innerhalb von Minuten eine heftige Reaktion auf. Provozieren Exazerbationen der Krankheit können:

  • Staub;
  • Pollen von Pflanzen;
  • Speichel- und Tierhaare;
  • Lebensmittel;
  • Haushalts-Chemikalien;
  • synthetische Gewebe;
  • andere.

Bei der Entwicklung dieser Form von Bronchialasthma spielt, wie bei jedem anderen, eine bedeutende Rolle der erbliche Faktor und das Vorhandensein von Infektionskrankheiten des Nasopharynx, Bronchus oder der Lunge eine Rolle.

Symptome der asthmatischen Krankheit mit Husten

Die Hustenform von Bronchialasthma ist schwer zu diagnostizieren, da sie keine Anzeichen für andere asthmatische Zustände, wie Dyspnoe, Rasselgeräusche und Pfeifen beim Atmen aufweist.

Aber für 8 Wochen kann trockener unproduktiver Husten bleiben. Es entwickelt sich als Reaktion auf die Aufnahme eines Allergens in die Bronchialschleimhaut. Husten ist lähmend, da er nicht zur Trennung und zum Aushusten von Schleim führt.

Das Bronchialasthma vom Husten wird bei Kindern und Erwachsenen gefunden, es kann sich sowohl tagsüber als auch nachts manifestieren.

Tagesanfälle ermöglichen es dem Patienten nicht, ein normales Leben zu führen und unter anderen Besorgnis hervorzurufen. Nacht stören normalerweise, um genug Schlaf zu bekommen.

In der Regel beginnt der Patient nach direktem Kontakt mit dem Allergen zu husten. Aber manchmal verursachen Anfälle kalte Luft, Bewegung, Empfang von Beta-Blockern (diese Gruppe umfasst Medikamente, die bei der Behandlung von Erkrankungen des Nervensystems und des Herz-Kreislauf-Systems helfen).

Die Besonderheit dieser Form von Bronchialasthma ist, dass es, wenn es nicht rechtzeitig behandelt wird, sich zu einer klassischen Variante mit Kurzatmigkeit und Erstickung "entwickeln" kann.

Merkmale der Diagnose von Husten Asthma

Viele Ärzte, die die klassische Variante der Erkrankung erfolgreich diagnostizieren, verwechseln die Zeichen seiner Hustenform mit Anzeichen anderer Atemwegserkrankungen, bei denen der Patient beispielsweise mit chronischer Bronchitis hustet.

Um nicht mit einer Diagnose verwechselt zu werden und daher eine wirksame Behandlung zu ernennen, sollte der Arzt die Beschwerden des Patienten, seine Lebensgeschichte analysieren, das Vorhandensein von Bronchialasthma in seiner unmittelbaren Familie feststellen und eine Reihe von Untersuchungen durchführen, unter anderem:

  • Auskultation;
  • Röntgenuntersuchung;
  • Spirometrie.

Wenn der Arzt vermutet, dass der Patient Hustenasthma hat, aber die Ergebnisse der Röntgenuntersuchung der Lunge und der Spirometrie normal sind, wird ein Test mit Methacholin durchgeführt. Die Inhalation dieser Substanz bestätigt die Erkrankung, wenn der Körper darauf mit reversibler Bronchialobstruktion (Krampf und Verengung der Bronchiallumen) anspricht, ist die Lungenfunktion auf 20% reduziert. Um die Wirkung von Methacholin zu neutralisieren und die bronchialen Lumen wieder auszudehnen, sollte der Patient nach dem Test einen Bronchodilatator einnehmen.

Manchmal wird die Variante des Asthmas mit dem Husten sogar bestätigt, wenn der Patient behandelt wird. Medikamente, die für die klassische Manifestation dieser Krankheit verschrieben werden, helfen, Hustenanfälle auszuhusten.

Wie man Asthma mit einem Husten behandelt

Jeder anhaltende Husten (2 Wochen oder länger) ist eine Gelegenheit, einen Arzt aufzusuchen. Es signalisiert das Vorhandensein einer schweren Erkrankung des Atmungssystems. Nicht für alle von ihnen ist die Behandlung von Volksmedizin. So wird die Hustenvariante eines asthmatischen Zustands ausschließlich medizinisch behandelt.

Nur ein qualifizierter Arzt wird unter Berücksichtigung der Diagnose, der Merkmale des Krankheitsverlaufs, des Geschlechts, des Alters, des Gewichts, anderer individueller Eigenschaften des Patienten geeignete Medikamente für ihn aufnehmen und die Häufigkeit ihrer Anwendung und Dosierung beschreiben.

In der Regel wird die Behandlung von Asthma mit einem Husten durch Drogen aus zwei Kategorien gemacht:

  • bedeutet, dass die Symptome der Krankheit lindern;
  • entzündungshemmende Medikamente.

Sie haben die bequeme Form von Tascheninhalatoren-Aerosolen oder werden über einen Vernebler inhaliert.

Husten Asthma wird effektiv mit Beta-2-Agonisten, Bronchodilatatoren behandelt. Sie können eine kurze oder lange Aktionsperiode haben.

Salbutamol ist eine universelle Behandlungsoption für die Krankheit. Es wirkt nur auf die äußeren Rezeptoren der Bronchien und erzeugt eine fast sofortige Wirkung. Berotek hat die gleichen Eigenschaften.

Cholinolytika, wie Atroven, sind ebenfalls wirksam, aber die Verbesserung des Zustands des Patienten nach der Einnahme kommt 30 Minuten später.

Die Behandlung mit Kortikosteroiden erfolgt parallel oder anstelle von Bronchodilatatoren, wenn diese unwirksam waren. Am häufigsten Prednison, Beclomethason, Flunisolid vorgeschriebenen Kurse für 3 Tage - eine Woche.

Patienten mit Husten Asthma sind eine spezielle Therapie empfohlen:

  • es ist notwendig, mit dem Rauchen aufzuhören;
  • Es ist notwendig, das Allergen zu identifizieren und, wenn möglich, den Kontakt damit zu vermeiden;
  • es ist gut, das Land von Zeit zu Zeit zu besuchen, wo es keine Emissionen von Industrieunternehmen und Abgasen gibt;
  • richtige Ernährung ist notwendig;
  • Sie müssen einen gesunden Lebensstil führen und Sport treiben.

Vorbehaltlich der Einhaltung aller Verordnungen und Empfehlungen eines Arztes, asthmatische Hustenanfälle treten bei dem Patienten selten auf, es ist leicht zu stoppen. Die Qualität seines Lebens wird nicht leiden.

Entwicklung einer Hustenform von Bronchialasthma

Symptome von Bronchialasthma einer Hustenform können in jedem Alter auftreten, werden aber meistens in der Kindheit beobachtet. Diese Form der Krankheit ist durch das Vorhandensein von trockenem Husten und einem Mangel an Sputum in den Bronchien gekennzeichnet, während eine Ansammlung von Schleim in den Lungen vorhanden ist. Diese Krankheit ist ziemlich gefährlich mit der Möglichkeit des Übergangs zur klassischen Form von Asthma.

Ursachen der Krankheit

In der Regel können die Symptome von Husten Asthma ähnlich zu anderen Krankheiten sein, also bevor Sie irgendwelche aktiven Maßnahmen setzen, müssen Sie die richtige Ursache des Hustens feststellen.

Husten Asthma tritt als Folge mehrerer Ursachen, darunter:

  • negative Auswirkungen der Umwelt;
  • Aktivitäten im Zusammenhang mit schädlicher Produktion;
  • erbliche Veranlagung;
  • allergische Anzeichen;
  • akute infektiöse Prozesse;
  • chronische Entzündung des Nasopharynx;
  • Schlechte Gewohnheiten;
  • negative Reaktion auf die Einnahme von Medikamenten;
  • Stresssituationen usw.

Meistens ist Husten eine Option, wenn der Körper geschützt wird oder irritierende Faktoren (das Vorhandensein eines Fremdkörpers, erhöhte Sputum-Emission usw.) beseitigt wird.

Symptome von Asthma

Hustenasthma ist durch Kurzatmigkeit und einen anhaltenden chronischen Husten gekennzeichnet, der für 2 Monate vorhanden sein kann. Bei möglichen Allergenen können sich diese Symptome verschlimmern.

Diese Krankheit gibt dem Patienten ein starkes Unbehagen aufgrund der Tatsache, dass das Husten nachts intensiviert wird und einen erholsamen Schlaf stört. Diese Symptomatik ist besonders schwierig für Kinder, deshalb ist es notwendig, die Krankheit in der Anfangsphase der Entwicklung rechtzeitig zu behandeln. Ansonsten kann die Hustenvariante der Erkrankung zu schwerem Asthma bronchiale übergehen. Dies kann die Situation verschlimmern und ernsthafte Komplikationen hervorrufen.

Die Hustenform des Bronchialasthma unterscheidet sich von der Bronchitis bei folgenden Erscheinungen:

  • Vorhandensein von trockenem Husten ohne Sputum;
  • nächtliche und morgendliche Hustenattacken (bei Kindern können sie mehrere Stunden dauern);
  • Husten kann Beta-Adrenoblockers provozieren;
  • Husten kann länger als 1 Monat dauern (besonders bei Kindern);
  • plötzliche Angriffe während des Trainings.

Es ist anzumerken, dass die endgültige Ursache für das Auftreten solcher Anfälle unklar ist, aber alle Manifestationen dieser Form werden in einer einzigen Variante kombiniert, die "idiopathischer Husten" genannt wird. Die Hustenform hat einen solchen Namen wegen des Hauptmerkmals Symptom, da die restlichen Zeichen, die das Auftreten eines asthmatischen Syndroms bestätigen, noch nicht entdeckt worden sind.

Diagnose

Um die Ätiologie von Bronchialasthma zu identifizieren, werden eine Reihe von diagnostischen Tests empfohlen:

  • erstens wird eine fluorographische Untersuchung festgelegt;
  • Analyse von Blut und Sputum;
  • Radiographie der Nasennebenhöhle und der Thoraxregion;
  • um die Anzeichen von Herzpathologien auszuschließen, wird das EKG verschrieben;
  • Bestätigung oder Widerlegung der Diagnose kann mit Hilfe der provokativen Spirometrie mit Methacholin-Belastungen durchgeführt werden. In diesem Fall bewirkt die Inspiration des Methacholins eine spastische Verengung der Lumen der Atemwege. Bei einer Verringerung der Arbeitskapazität um bis zu 20% gilt die Analyse als positiv. Danach ist eine spezifische Behandlung erforderlich.

Eine andere Version der verwendeten Diagnose ist die Verwendung von Antiasthmatika.

Für den Fall, dass nach dem Gebrauch dieser Medikamente der Anfall gestoppt wird, wurde die Diagnose korrekt durchgeführt. Eine solche Methode der Diagnose wird jedoch für Kinder nicht empfohlen, da schwere allergische Reaktionen möglich sind.

Behandlung

Wenn Sie Hustenasthma haben, wird in der Regel eine Reihe von Medikamenten verschrieben, die die Symptome negativer Symptome reduzieren und einen akuten Asthmaanfall stoppen sollen. Die Behandlung von Bronchialhustenasthma wird am häufigsten durch spezielle Aerosol-Inhalatoren durchgeführt, die das Medikament direkt in den Bronchialbaum leiten und die Wirkung auf andere Organe ausschließen.

Die wirksamste Behandlung mit Beta-2-Agonisten - Bronchodilatatoren mit kurzer oder längerer Exposition. Diese Medikamente neutralisieren so schnell wie möglich die Symptome einer Hustenform der Krankheit. Dazu gehören Berotek, Salbutamol usw.

Bei Bronchialasthma wird oft Euphyllin verwendet. Dieses Medikament hat eine kurze Dauer und entfernt schnell einen akuten Anfall der Krankheit. Die Behandlung mit Eufillin erfordert jedoch Vorsicht, da sie Nebenwirkungen verursachen kann.

Die Hustenform von Asthma erfordert besondere Geduld. Die Standardbehandlung kann bis zu 2-2,5 Monate dauern.

Prävention

Damit Husten Bronchialasthma nicht in eine chronische Form übergehen, ist die Einhaltung von Vorsorgemaßnahmen erforderlich.

  1. Vor allem ist es notwendig, das Risiko der Krankheit zu reduzieren und mögliche Allergene loszuwerden, die die Krankheit auslösen können.
  2. Es ist wichtig, chronische Krankheiten rechtzeitig zu beseitigen, insbesondere wenn eine genetische Veranlagung für die Entwicklung von Bronchialasthma vorliegt.
  3. Symptome der Krankheit werden erfolgreich durch den Besuch von Salzhöhlen behandelt. Darüber hinaus hilft die speleoklimatische Kammer bei der Behandlung von Krankheiten wie Pharyngitis, Bronchitis, allergischer und infektiöser Rhinitis usw. Dies ist eine ziemlich wirksame Behandlungsmethode für häufig und langfristig kranke Kinder.
  4. Es wird empfohlen, in den Räumen, in denen keine chemischen Elemente vorhanden sind, Lüftung und regelmäßige Nassreinigung durchzuführen.

Die Diagnose von Husten Asthma wird erst nach einer vollständigen Untersuchung festgestellt. Trotz der wahrscheinlichen Langzeitbehandlung ist die Prognose für die Genesung sehr günstig. Die wichtigste Voraussetzung ist, dass die atypische Form der Krankheit nicht normal wird. Dazu ist eine medikamentöse Therapie unter ständiger Aufsicht eines qualifizierten Arztes, Einhaltung einer Diät und einer gesunden Lebensweise erforderlich.

ARTIKEL IST IM RUBRIK - Krankheiten, Asthma.