Search

Wie unterscheidet man einen Biss von einer Allergie?

Um uns herum leben immer viele Insekten, die von den Instinkten geleitet werden. Für eine Person führt dies oft zu unangenehmen Empfindungen - Bisse. Es stellt sich jedoch heraus, dass die Folgen eines Mücken- oder Mückenangriffs sehr leicht mit einer allergischen Reaktion der Haut verwechselt werden können.

Spuren von Bisse können verschiedene Formen haben, aber meistens sind rötliche Punkte von kleiner Größe mit einer Zone von Rötung um sie herum. Entzündungsreaktionen entstehen fast immer dadurch, dass der menschliche Körper die Insektenproteine ​​erkennt und versucht diese zu zerstören. Nicht jeder hat sofort geahnt, dass sie gebissen wurden, und beginnen, das Vorhandensein von Allergien gegen irgendetwas zu vermuten. Jemand, im Gegenteil, lange Zeit versucht, die nächste Verschlimmerung einer Allergie zu vermeiden, und alles Geschäft besteht in der Tätigkeit von aggressiven Insekten.

Inhalt

Bissen von großen Insekten (Bienen, Hornissen, Bremsen, Wespen usw.) werden wegen des akuten Schmerzes, den sie begleiten, fast immer von einem Mann in Erinnerung behalten. Die gleichen "Kinder" wie Moskitos, Mücken und Bettwanzen machen ihre böse Tat unsichtbar und eine Person bemerkt mehrere Brände nach einer gewissen Zeit. So, wie man einen Bissen von einer Allergie in diesem Fall unterscheidet? Manchmal kann man nicht zum Arzt gehen, sondern einfach die Fakten vergleichen und zum richtigen Schluss kommen.

Was sagt es für Bisse?

  • Fliegende Insekten klettern sehr selten unter ihre Kleidung, da dies für ihr Leben gefährlich ist. In den meisten Fällen finden sich Bissspuren an offenen Stellen des Körpers (tatsächlich für die warme Jahreszeit).
  • Eine ausreichend ausgeprägte Läsion mit einer runden Entzündungszone ist eine Folge des Bisses eines großen Insekts. Oft ist dieser Ort sehr wund oder juckt.
  • Mehrere Herde, die am Morgen nach dem Schlaf beobachtet werden, sind eine Gelegenheit, über angreifende Bettwanzen nachzudenken. Eine solche Reaktion kann natürlich eine Allergie gegen Bettwäsche oder Kissen- und Kissenfüller sein. Wenn eine Person für mehrere Jahre auf diesem Bett schläft und die Symptome erst kürzlich aufgetreten sind, ist es höchstwahrscheinlich keine Allergie. Über Bisse sollte nachgedacht werden, wenn von mehreren Haushaltsmitgliedern sofort merkwürdige Spuren auf der Haut auftraten.

Zahlreiche Bissen von Bettwanzen

Wann ist es logischer, sich an Allergien zu erinnern?

  • Der Hautausschlag ist über die gesamte Körperoberfläche verteilt, sowohl auf offenen Flächen als auch in mit Kleidung bedeckten Bereichen.
  • Elemente des Ausschlags haben eine unregelmäßige Form, verschmelzen miteinander.
  • Der Bissfleck nimmt bald seine endgültige Form an und verändert sich nicht lange. Elemente des Hautausschlags mit Allergien können sich relativ schnell ändern (Farbe, Form und Größe).
  • Der Eintritt von Antihistaminika beseitigt Symptome oder schwächt sie signifikant.
  • Andere Menschen, die ungefähr die gleichen Bedingungen hatten wie der Patient selbst, fanden auf ihrer Haut nichts Verdächtiges.

Allergischer Hautausschlag beim Kind

Zwei in eins

Eine Allergie gegen Insektenstiche ist durchaus üblich. Während des Bisses emittieren Insekten etwas Speichel, die Proteinmoleküle kommen zwangsläufig mit den Elementen des Immunsystems in Kontakt und können eine Überempfindlichkeitsreaktion auslösen. In solchen Fällen können klinische Manifestationen ziemlich bedrohlich sein:

  • nur ein Biss eines Insekts kann einen Ausschlag auf einem großen Hautareal verursachen;
  • der Patient kann ein ausgeprägtes Ödem der Bissstelle bemerken (besonders beißend im Nackenbereich ist besonders gefährlich - das Risiko, Larynxödem und Erstickungsgefahr zu entwickeln, ist hoch);
  • das Auftreten einer Erkältung, Tränenfluss, Sehkraft;
  • erhöhte Körpertemperatur.

In jedem Fall ist es besser, sich nicht selbst zu diagnostizieren und den Arztbesuch nicht zu verzögern. Er führt eine schnelle Differentialdiagnose durch und verordnet die richtige Behandlung. Besonders ernst, sollten Sie Allergien gegen Insektenstiche behandeln.

Wie unterscheidet man Bettwanzenbisse von Allergien?

Wie unterscheidet man Bettwanzenbisse von Allergien?

Der Arzt kann dies feststellen. Wir hatten so ein Problem, es schien, dass die Allergie, der Hautausschlag schrecklich und juckte und es keine Spuren von Bisse gab, wie Rosenbom behauptet. Schwierig zu unterscheiden, bis Sie den wahren Grund klar finden können. Käfer können nachts gefunden werden und nach dem Schlafen auf dem Blatt sind kleine Blutflecken. Und die Allergie ohne den Grund kann nicht sein, versuchen Sie eines Tages, andere Nahrung und Bettwäsche zu essen, um sich mit anderem Puder zu waschen. Auf jeden Fall muss ich zu einem Dermatologen gehen.

Weil zusätzlich zu diesen beiden gleichzeitig andere Ursachen verdächtiger Symptome auftreten können. Dass die Allergie behandelt werden muss, wie die beißende Reizung. So ohne eine Reise ins Krankenhaus kann ich nicht tun.

Obwohl wir die Quelle des Ausschlags ohne irgendwelche Spezialisten bestimmt haben. Aber sie konnten es nicht loswerden. Ich musste jedes Objekt bewegen und desinfizieren.

Irgendwo habe ich gelesen, dass Bettwanzen oft dreimal beißen. Ich weiß nicht, warum das so ist, aber so. Das heißt, wenn Sie auf dem Körper helle, rote Flecken sehen, die sich an drei Punkten nebeneinander befinden, dann sind sie genau das. Außerdem kann man oft auf der Bettwäsche einen Blutstropfen sehen.

Als nächstes müssen sie nur schauen.

Ich hatte so ein Kind, als wir gerade eingezogen sind, aufgewacht den ganzen Morgen am Morgen. Mein Telefon hat eine Spur. Wir suchten und fanden niemanden, nur für den Fall, wir waren verschwendet. Es gab keine Bisse mehr.

Die Allergie war nicht ähnlich, es sind gerade Stiche, wie Moskitos. Es gibt nicht viele von ihnen, 3-6 Spots.

Biss kann nicht nur beißen. Im Erdgeschoss eines mehrstöckigen Gebäudes kann ein Floh aus dem Keller sein. Sie richten alle ihre Beine auf. Sie sollten mit Dichlorvos geätzt werden. Klopov flache Plaques, kann mit dem bloßen Auge gesehen werden. Schau dir den Schläfer an. Es könnte andere Blutsauger geben. Maus zum Beispiel. Und wenn die Tiere zu Hause sind, dann ihre Flöhe, ist das auch ein Problem.

Lange Zeit begegnete ich Bettwanzen. Aber ich erinnere mich gut daran, dass man, wenn man Wanzen auf die Betttücher beißt, deutlich blutige Flecken sieht. Ja, Wanzen können noch gesehen werden, nehmen Sie einfach die Matratze und schauen Sie gut in die Spalten des Betts oder Sofas.

Oft beißen Menschen eine Bettwanze kann mit allergischen Hautausschlägen verwechselt werden.

Besonderheiten des Insektenbisses ist

Nach dem Besuch der menschlichen Haut mit Wanzen, bleiben Bissen in großer Anzahl, als ob in Gruppen.

Und der allergische Hautausschlag ist meist verteilt und verstreut.

Allergien sind Hautausschläge aufgrund der körpereigenen Abwehr von Substanzen, der Insektenstich ist ein roter Fleck auf der Haut. Der Unterschied ist, dass die Allergie eine große Menge an Hautfläche einnimmt und der Insektenbiss mit einzelnen Flecken. Außerdem ist die Wanze keine Mücke, die ihren dünnen Stich durch die Haut sticht, die Wanze hat kleine Kiefer, und nach ihrem Biss in der Mitte eines roten Flecks findet man eine kleine, zerfetzte Wunde - eine Spur aus seinen Kiefern.

Es ist lächerlich, diese Käfer. Untersuchen Sie gut den Platz, auf dem Sie schlafen, ein Sofa oder ein Bett, heben Sie die Matratze an, schauen Sie in alle Ecken und Spalten. Wenn Sie nichts gefunden haben, dann schlafen Sie an einem anderen Ort in einem anderen Raum für mehrere Tage, wenn nicht, bedeutet es eine Allergie. Oder eine Pille von einer Allergie zu trinken, ist vergangen, es bedeutet, und nicht Bettwanzen.

Symptome und Behandlung von Allergien gegen Insektenstiche

Der Artikel behandelt die Hauptmerkmale der Allergie gegen Insektenstiche und die Ursachen ihres Auftretens.

Insektenallergie ist eine ziemlich häufige allergische Reaktion, die sich als Reaktion auf den Kontakt mit Insekten und den Produkten ihrer lebenswichtigen Aktivität (Exkremente, Speichel) entwickelt.

Diese Gruppe umfasst unter anderem Hemipterose - eine Allergie gegen eine Bettwanze - ein blutsaugender Parasit, der die Häuser bewohnt. Bettwanzen sind in Stofffalten und Polstermöbeln, in Kissen, Spalten im Boden, unter der Tapete und in Büchern untergebracht.

Sie sind nur nachts aktiv, tagsüber verstecken sie sich an abgelegenen Orten, die sich durch dunkle Flecken (Kot), Häute von Larven und Eiern auszeichnen. Diese Insekten leben in jedem Gelände, unabhängig von ihrem Gesundheitszustand.

Foto: Wanzen von den Bissen auf der Rückseite eines Mädchens

Bettwanzen führen ausschließlich parasitäre Lebensweise, essen nur Blut. Die Person wird von 3 bis 8 Uhr morgens angegriffen.

Während des Blutvergießens behalten sie sich vor verfolgen von 2-7 juckende, mückenartige, Spuren. Auf diesem Weg können Sie den Insektenstich von den Bisse anderer Insekten unterscheiden.

Biss kann nicht nur Erwachsene beider Geschlechter, sondern auch Larven. Wenn jedoch eine ausgewachsene Wanze nur einmal pro Woche für eine Mahlzeit ausreicht, dann beißt die Larve, die weniger Blut verbraucht, jeden Tag. Auch im Speichel der Larve gibt es keine Betäubung, so dass ihre Bisse schmerzhafter sind.

Wie unterscheidet man einen Insektenstich von einer Allergie?

Wenn es gebissen wird, führt das Insekt ein Anästhetikum in den menschlichen Körper ein, das Schmerzen während des Fütterns verhindert, und ein Antikoagulans, das die Blutgerinnung verhindert. Es sind diese Substanzen, die das Auftreten einer Spur vom Biss verursachen und als starkes Allergen zur Entwicklung einer allergischen Reaktion führen können.

Wenn die Reaktion ausgeprägter ist, bis sie sich im ganzen Körper ausbreitet, kann man von Allergien ausgehen. Im Gegensatz zu normalen Reaktionen entwickelt sich die Allergie nicht nur auf Speichel, sondern auch auf Exkrementen und den Körper der Wanzen. Es gibt genug Kontakt mit nur einem Insekt, um Allergien gegen Wanzen zu entwickeln.

Fotogalerie: Wie sieht ein Insektenstich aus?

Wie ist die Allergie gegen Wanzen?

Wie bei jeder Insektenallergie kann sich eine allergische Reaktion auf Bettwanzen als lokale und allgemeine Reaktion manifestieren.

Die lokale Reaktion wird ausgedrückt als:

  • stärker, im Vergleich zu normalen, Ödeme, Rötung und Juckreiz;
  • manchmal schwillt das ganze gebissene Glied an.

Wenn es eine lokale Reaktion auf Insektenstiche gibt, kann die Behandlung zu Hause durchgeführt werden, da solche Manifestationen nicht lebensbedrohlich sind.

Die allgemeine Reaktion auf Allergien gegen Insektenstiche ist die folgenden Symptome:

  • Rote, juckende Blasen erscheinen im ganzen Körper (Urtikaria);
  • Laufende Nase, begleitet von Tränenfluss;
  • Krampf der Bronchien führt zu Erstickung;
  • Ödem der Lippen, Augenlider, Zunge, Kehlkopf (Ödem von Quincke);
  • Anaphylaktischer Schock. Symptome: Blanchieren, klebriger Schweiß, niedriger Blutdruck, Bewusstlosigkeit.

Im Falle von Bronchospasmus, Quincke-Ödem oder anaphylaktischem Schock sollte Erste-Hilfe gegeben werden und sofort einen Arzt aufsuchen, da diese Symptome lebensbedrohlich sind. Schnupfen und Urtikaria werden ambulant behandelt.

Ich möchte klarstellen: Das heißt nicht, dass Sie keinen Arzt aufsuchen müssen! Dieser Satz bezieht sich auf das Fehlen von Indikationen für einen Krankenhausaufenthalt. Die Tatsache, dass sich die Komplikationen nach einem Stich nicht entwickelt haben, garantiert nicht, dass sie nicht nach dem zweiten auftreten werden, so dass eine Untersuchung und Behandlung notwendig ist.

Die Diagnose einer Allergie gegen Insektenstiche wird durch das Sammeln von Anamnese, Hauttests und einem Bluttest für spezifische Antikörper durchgeführt. Um eine Diagnose zu stellen, sollten Sie einen Allergologen oder Immunologen oder, wenn nicht, zumindest den Dermatologen aufsuchen.

Fotogalerie: mögliche Manifestationen von Allergien gegen Insektenstiche

Differenzialdiagnose

Wenn ein Hautausschlag auf dem Körper in Form von Blasen, Rötung begleitet von Juckreiz erscheint, ist es nicht immer einfach festzustellen, ob es sich um einen Insektenstich, eine Allergie oder eine andere Krankheit handelt.

Urtikaria ist eine der Hauptformen der allergischen Manifestation und kann Spuren von Insektenstichen sehr ähnlich sehen. Allergien, ähnlich wie bei Insektenstichen, entwickeln sich oft mit erhöhter Empfindlichkeit gegenüber Insekten-, Medikamenten- und Nahrungsmittelallergenen und mit einer erhöhten Immunantwort auf die Infektion, die in den Körper gelangt ist.

Ausschläge können auch auftreten, wenn:

  • Autoimmunkrankheiten,
  • Vergiftung,
  • Leberschaden,
  • Mykosen,
  • pustulöse Läsionen der Haut.

Aufgrund einer derart umfangreichen Liste potenzieller Ursachen werden spezifische Tests durchgeführt, um die Diagnose von Bettwanzenallergien zu bestätigen.

Erste Hilfe bei Allergien gegen Insektenstiche

Was tun, wenn ein allergischer Biss weht? Im Falle der lokalen Reaktion auf den Bissbereich sollte von einem Kältekompresse begleitet werden, und dann ein topisches Antihistaminikum aus der Bisse von bedbugs gelten - Salbe, Juckreiz und Entzündungen lindert (Fenistil Gel).

Foto: Bettwanzen auf menschlicher Haut

Auf Empfehlung des Arztes können Sie auch ein Antihistaminikum einnehmen, welches Allergiesymptome beseitigt:

Um eine Infektion zu vermeiden, sollten Sie keine Bisse kämmen, besonders nicht für Kinder. Bei der Behandlung von Bettwanzenallergien im Kindesalter sollten außerdem die Altersgrenzen der verwendeten Medikamente berücksichtigt werden.

Mit der Entwicklung einer allgemeinen Reaktion werden Urtikaria und Rhinitis mit Antihistaminika behandelt:

Sie können auch Sprays und Tropfen gegen die Erkältung, Salben von Juckreiz (Levomecol, Fenistil) verwenden.

Im Falle von Bronchospasmus, Quincke Ödem oder Schock, rufen Sie sofort einen Krankenwagen.

Bei der Entwicklung eines anaphylaktischen Schocks oder bei Verdacht auf einen anaphylaktischen Schock müssen Sie sofort einen Krankenwagen rufen und Erste-Hilfe-Maßnahmen durchführen:

  1. Legen Sie den Mann auf den Rücken, drehen Sie seinen Kopf auf seine Seite, heben Sie seine Beine über seinem Kopf.
  2. So bald wie möglich, müssen Sie dem Patienten alle verfügbaren Antihistaminika geben.
  3. Bei Herzstillstand und / oder Atemstillstand werden Beatmung und geschlossene Herzmassage eingeleitet.

Der Arzt bei der Ankunft wird den Patienten Adrenalin, Antihistaminikum, Prednisolon, mit Bronhospazme - Eufillin vorstellen. Er wird für 10 Tage mit fortgesetzter medikamentöser Therapie hospitalisiert.

Behandlung von Allergien gegen Wanzen

Bei der Diagnose einer Allergie gegen Insektenstiche ist die Entwesung der Wohnung natürlich die wichtigste Maßnahme. Sie können es selbst tun, es wird jedoch empfohlen, auf die Hilfe eines Spezialisten zurückzugreifen.

Die Behandlung der Symptome produzierte Antiallergika:

Greift auf langfristige Behandlung Asit (Hyposensibilisierung), ist der Mechanismus, um die Empfindlichkeit gegenüber einem Allergen zu verringern, ist eine Droge, die an einem Patienten in kleinen Dosen über lange Zeit verabreicht wird, und die allergischen Symptome abgestumpft oder nicht entwickeln.

Es gibt folk Methoden zur Behandlung von lokalen Manifestationen der Allergie gegen Insektenstiche, die Ödeme, Entzündungen, Rötungen und Juckreiz lindern:

  • Komprimiere die Lösung von Backpulver (ein Teelöffel in ein Glas Wasser);
  • Gebrochene Blätter von Wegerich, am Biss befestigt;
  • Kompresse mit Infusion der Folge (4 Teelöffel Kräuter gießen einen Liter kochendes Wasser, bestehen für 20 Minuten).

Antworten auf Fragen zu Bettwanzen

Grundsätzlich sind Bettwanzen nachts aktiv und verstecken sich tagsüber in ihren Verstecken (in Polstermöbeln, Kissen, Stofffalten, Teppichen, Spalten im Boden, in Büchern, unter der Tapete). Tagsüber können sie einen Menschen beißen, wenn sie sich längere Zeit nicht bewegen, oder wenn zu viele Bettwanzen im Raum sind, und sie werden aktiver im Kampf um Nahrung.

Bettwanzen können anhaftende Kleidung aus einem dünnen Stoff, wie Synthetik oder Seide, beißen. Wenn der Stoff rauh ist und die Kleidung locker ist, kommen Wanzen ohne Probleme in Schwierigkeiten. Daher ist es ineffektiv, sich vor dem Biss zu schützen, indem man sich für die Nacht kleidet.

Bisswanzen, wie auch Mückenstiche, verschwinden in wenigen Tagen, aber während dieser Zeit können neue Bisse auftreten, aufgrund dessen, dass es scheint, dass die Spuren für eine lange Zeit nicht verschwinden.

Vorbeugung von Allergien gegen Insektenstiche

Die Vorbeugung einer Bettwanzenallergie soll verhindern, dass diese Insekten das Haus betreten und ihnen die Möglichkeit nehmen, in menschlichen Behausungen zu leben und sich zu vermehren, d. H. in ihrer Ausrottung.

Foto: Stadien von Bettwanzen

Wie bereits erwähnt, können Bettwanzen in sehr schmutzigen und sauberen Räumen leben, weil der hygienische Zustand der Wohnung nicht von der Menge der Nahrung für sie abhängt. Daher ist es sehr schwierig, sie daran zu hindern, gereinigt zu werden.

  • Kaufen Sie alte Möbel nicht "von Hand" oder behandeln Sie sie mit Dampf oder Insektiziden, bevor Sie sie in der Wohnung installieren.
  • Wenn bekannt ist, dass sich Wanzen in der Nachbarwohnung befinden, behandeln Sie regelmäßig die an die Kommunikationskanäle angrenzenden Bereiche mit Insektiziden (z. B. Kreiden);
  • Regelmäßige Reparaturen in der Wohnung (eine der "Lieblings" Orte Bugs - Risse im alten Parkett);
  • Wenn es auf einer Reise notwendig war, die Nacht in einer Wohnung zu verbringen, verdächtig durch das Vorhandensein von Bettwanzen, sollten Sie alle Kleidung sofort nach der Rückkehr waschen, und behandeln Sie die Taschen mit Dampf oder einem Aerosol Insektizid.

Wenn Insekten auftauchen, müssen folgende Maßnahmen ergriffen werden, um sie zu beseitigen:

  • Bettwäsche, Matratzen und gegebenenfalls Teppiche sollten mit Dampf behandelt werden;
  • Es ist notwendig, die Kissen regelmäßig zu wechseln oder sie mit einem Dampfreiniger zu behandeln;
  • Das Bett sollte keinen direkten Kontakt mit anderen Möbeln haben und die Bettwäsche sollte nicht den Boden berühren;
  • Die Beine des Bettes sollten mit einem Insektizid behandelt werden;
  • Um Wanzen abzuwehren, können Sie ein Gras mit einem starken starken Geruch verwenden, zum Beispiel Wermut.

Die Umsetzung dieser vorbeugenden Maßnahmen wird die Entwicklung einer allergischen Reaktion auf Bettwanzen verhindern.

Allergien gegen Wanzen

Die meisten Menschen, die noch nie in ihrem Leben auf heimische Insekten gestoßen sind, können nicht feststellen, ob es sich um einen Insektenstich oder um einen Ausschlag einer Allergie handelt.

Der Unterschied zwischen einem Insektenstich bei einer Allergie ist Symptome

Ein starker Juckreiz tritt vom Insektenstich auf. Und im Falle einer Allergie, Juckreiz und andere Symptome auftreten: Schmerzen, Hautreizungen, große Blasen, Übelkeit und andere.

Zuerst sollten Sie überprüfen, wie Ihr Ausschlag aussieht und wie es aussieht. Gibt es zusätzliche Symptome? Um die Ursache zu identifizieren, müssen Sie Fotos ähnlicher Bissen sehen.

Für größere Zuverlässigkeit können Sie einen Termin mit einem Arzt für Hautkrankheiten vereinbaren, aber Ärzte können auch nicht das erste Mal feststellen, dass ein Hautausschlag aufgetreten ist. In der Regel verschreiben sie sofort ein Medikament gegen Allergien oder andere Krankheiten, und dann schauen sie schon zu, der Ausschlag wird verschwinden oder nicht. Das kann sich wochen- oder sogar monatelang quälen.

Aktionen, die es wert sind, das Problem schneller zu verstehen:

Bestimmen Sie anhand von Fotos, im Internet, welcher Hautausschlag in Ihrem Fall besser geeignet ist.

Analysieren Sie alle mit einem Hautausschlag verbundenen Symptome. Vergiss nicht, dass alle Menschen verschiedene Insektenstiche haben. In einigen Fällen hat der Hautausschlag eine starke Rötung der Haut und Juckreiz, während in anderen der Insektenstich wie eine kleine Schwellung aussieht. Aber in den meisten Fällen haben die Bisse eines inländischen Insekts einen starken Juckreiz, nach der Zeit nach einem Biss und Juckreiz für mehr als einen Tag.

Denken Sie daran, was Sie gegessen haben, vielleicht, ein Ausschlag aus übermäßigem Verzehr von süß.

Wanzen stechen das Opfer oft mehrmals, bis sie einen idealen Ort finden, um Blut zu saugen. Daher kann ein Ausschlag von Wanzen wie ein Weg oder eine Leiter aus geröteten Blasen aussehen. Mehr zur Behandlung von Bisse von heimischen Wanzen!

Von Bisse können Wanzen nicht durch Kleidung oder Pyjamas geschützt werden, da der Heimwanzen mit seinem kleinen Saugrüssel Kleidung durchstechen kann. Der einfachste Weg ist, das Problem an der Wurzel zu beseitigen, indem man den Desinsection-Service unter der Telefonnummer 8 (495) 532 85 00 anruft.

Wie Insektenstiche auf menschlicher Haut aussehen: Zeichen, Größen, Symptome, Foto

Bisse Bugs - absolut schmerzfrei, wie ein Insekt, in den menschlichen Körper beißen, führt gleichzeitig eine Betäubung.

Sie werden am Körper gefunden, nachdem das Insekt Blut ausstößt und sich ruhig zurückzieht. Deshalb können viele Menschen lange Zeit nicht verstehen, dass Flecken auf dem Körper eine Folge des Auftretens von Blutsaugerschädlingen im Haus sind.

Daher das Thema unseres heutigen Artikels - Bettwanzen: Bisse, Symptome, Fotos. Überlegen Sie, wie Bissen von Bettwanzen auf einer Person mit einem Foto aussehen.

Wie sehen Bugbites bei einer Person aus? Fotos

Oft ihre mit Wunden verwechselt, durch andere Insekten verursacht. Symptome von Bissen von Bettwanzen:

  • Klatschen an einem Ort, so beschädigte Orte sind nahe beieinander gelegen oder in Form eines charakteristischen Pfades.
  • Schäden am Boden da sind kleine Narben, Ödeme.
  • Beißend spritzt er Speichel, also der Ort, das ungesunde Jucken. Dieses Phänomen ist eine Folge von Allergien.
  • Auf dem Bett am Morgen sind kleine Blutflecken.
  • Orte der Niederlage wachsen allmählich. Wenn eine Person zu Allergien neigt, dauert der Hautausschlag lange genug.

Um den Biss eines Käfer von dem Schaden zu unterscheiden, den andere Insekten vor Ort verursachen. Dimensionen sind auch unterschiedlich.

Spuren von Moskitos haben eine weniger definierte Form und Blasen von ihnen sind blass, aufgeblasen nur mit starken Kämmen.

Hier können Sie die Bisse von Wanzen visuell untersuchen: Das Foto auf der Haut der Person ist unten:

Bettwanze: Fotos von Bisse

Wann und wo beißen sie?

Das Handeln dieser Blutsauger beginnt nur nachts, weil sie Angst vor hellem Licht haben. Deshalb, während des Tages und wenn das Licht an ist, verstecken sie sich lieber an für das Auge unzugänglichen Orten, aber sobald die Nacht kommt, fangen sie an zu essen. Aber wenn in einem Raum lange Zeit niemand schlief, können hungrige Schädlinge eine Person sogar am Nachmittag angreifen, aber dieses Phänomen ist selten.

Diese Insekten bevorzugen es zu handeln auf offenen Bereichen des Körpers. Sie sind nicht in der Lage, Kleidung zu beißen, deshalb saugen sie Blut nur in ungeschützten Bereichen. Spuren von Bisse können an den Händen, Füßen, Nacken, Rücken gesehen werden. Daher ist es diese Lokalisierung von Flecken, die signalisiert, dass diese Insekten dich beißen.

Wessen Blut bevorzugen sie?

Es war menschliches Blut - das Hauptnährelement dieser Insekten. Außerdem wird ungeschützte menschliche Haut leicht von ihrem scharfen Rüssel gebissen.

Warum beißen Insekten, andere nicht? Vor allem lieben sie eine zarte weibliche und eher dünne Kinderhaut. Sogar die Ehegatten, die im selben Bett schlafen, können am Morgen mit einer anderen Anzahl von Spuren aufstehen. Die Frau wird definitiv mehr unter dem Blutsauger leiden. Deshalb beißen sie nicht jeden in der Familie.

Leben in Wohnungen Katzen, Hunde Bugs können auch beißen, aber nur, wenn sich lange Zeit keine Menschen in der Nähe aufhalten. Die Haut des Tieres ist rauh genug, es ist schwierig, es zu beißen.

Außerdem zieht die menschliche Haut Blutsauger an, und der Geruch von Tieren macht ihnen Angst, vielleicht wegen der Anwesenheit von Wolle.

Angriffe von Insekten sind oft Vögeln ausgesetzt, zum Beispiel Papageien und Kanarienvögel.

Wie unterscheidet man sich von einer allergischen Reaktion?

Der Speichel der Blutsauger verursacht oft Allergien. In diesem Fall gibt es große Schwellungen und anhaltende Rötungen.

Aber es ist möglich, einen allergischen Ausschlag für Bisse zu nehmen. Bisse halten länger auf der Haut und sind stärker Juckreiz. Allergische Hautausschläge sind zufällig verteilt und Insekten stechen häufiger in Form von Pfaden oder klar definierten Inselchen.

Folgen von Insektenstichen

Der Speichel dieser Insekten kann eine allergische Reaktion hervorrufen. Es gibt Fälle von anaphylaktischer Schock, Übelkeit oder Schwindel besonders empfindlich oder anfällig für allergische Reaktionen. Aber solche Reaktionen sind ziemlich selten.

Es gibt eine Meinung, dass Bettwanzen kann Träger von Infektionskrankheiten sein.

Darüber hinaus verursacht der ständige Kontakt mit ihnen in der Nacht ein psychologisches Trauma. Eine Person bekommt nicht genug Schlaf, wird reizbar.

Das Erscheinungsbild der von Insekten befallenen Haut verursacht ebenfalls Unbehagen. Ständig jucken die beschädigten Stellen. Es besteht die Gefahr, in die Wundinfektion zu geraten, an diesen Stellen können Entzündungen und sogar Eiterung auftreten. Es ist sehr wichtig, diese Orte richtig zu bearbeiten.

Also haben wir uns heute häusliche Wanzen, Fotos von Bisse und ihre Symptome angeschaut. Wie man die Wanzen eines Mannes beißt - Fotos können oben gesehen werden. Das Phänomen ist sehr unangenehm und sogar ziemlich gefährlich. Deshalb, bei dem ersten Anzeichen, sie in Ihrem eigenen Heim loszuwerden, brauchen Sie so schnell wie möglich. Sie können es mit Hilfe von Spezialwerkzeugen wie Clean House, Get, Forsyte, Reid, Raptor, Combat, Scharfrichter, Tetrix, Cifox, Cucaracha, Carbophos, Mashenka usw. machen.

Sie können auch auf Volksmedizin, wie Essig zurückgreifen.

Oder rufen Sie einen speziellen Service an, dessen Mitarbeiter schnell und effektiv mit dem Problem umgehen.

Nützliches Video

Kommentar des Arztes der Klinik "Moskauer Arzt" über die allergische Reaktion:

Wie unterscheidet man Bettwanzenbisse von Allergien?

Allergien sind Hautausschläge aufgrund der körpereigenen Abwehr von Substanzen, der Insektenstich ist ein roter Fleck auf der Haut. Der Unterschied ist, dass die Allergie eine große Menge an Hautfläche einnimmt und der Insektenbiss mit einzelnen Flecken. Außerdem ist die Wanze keine Mücke, die ihren dünnen Stich durch die Haut sticht, die Wanze hat kleine Kiefer, und nach ihrem Biss in der Mitte eines roten Flecks findet man eine kleine, zerfetzte Wunde - eine Spur aus seinen Kiefern.

Der Arzt kann dies feststellen. Wir hatten so ein Problem, es schien, dass die Allergie, der Hautausschlag schrecklich und juckte und es keine Spuren von Bisse gab, wie Rosenbom behauptet. Schwierig zu unterscheiden, bis Sie den wahren Grund klar finden können. Käfer können nachts gefunden werden und nach dem Schlafen auf dem Blatt sind kleine Blutflecken. Und die Allergie ohne den Grund kann nicht sein, versuchen Sie eines Tages, andere Nahrung und Bettwäsche zu essen, um sich mit anderem Puder zu waschen. Auf jeden Fall muss ich zu einem Dermatologen gehen.

Weil zusätzlich zu diesen beiden gleichzeitig andere Ursachen verdächtiger Symptome auftreten können. Dass die Allergie behandelt werden muss, wie die beißende Reizung. So ohne eine Reise ins Krankenhaus kann ich nicht tun.

Obwohl wir die Quelle des Ausschlags ohne irgendwelche Spezialisten bestimmt haben. Aber sie konnten es nicht loswerden. Ich musste jedes Objekt bewegen und desinfizieren.

Manchmal ist es schwierig, die allergischen Stoffe von den Bissen der Käfer zu unterscheiden. Aber dennoch gibt es Unterschiede, an denen man erkennen kann. Bissen von Käfern sind oder sind Allergien.

In der Regel sind Wanzen nachts von 3 bis 5 Uhr morgens aktiv. Wenn sie beißen, enthält ihr Speichel ein Analgetikum, das den Ort des Bisses anästhesiert. Daher können Bisse grundsätzlich näher am Morgen erkannt werden. Und ein allergischer Hautausschlag kann zu jeder Tageszeit auftreten.

Eine weitere Besonderheit ist, dass es nach dem Käferessig immer einen Weg oder eine sogenannte "Insel" gibt. Weil sie einmal beißen, beißen sie mehr, weil sie nicht genug Biss haben, um genug zu bekommen. Ein Käfer kann über Nacht mehrere Bisse im menschlichen Körper bilden.

Allergische Ausschläge am Körper haben eine kontinuierliche und ausgeprägte Beschichtung. Der Bereich des Ausschlags ist viel größer als von den Bissen der Wanzen.

Auch der Unterschied ist, dass man morgens auf der Bettwäsche kleine Blutflecken findet, die nach dem Insektenstich übrig geblieben sind.

Bugbisse - wie man sieht, Symptome und Zeichen

Manchmal ist es nicht immer einfach, einen Insektenstich von den Symptomen einer allergischen Dermatitis zu unterscheiden.

Betrachten Sie die Symptome der Insektenstiche: Sie sehen aus wie eine Ansammlung von Mikroschäden der Haut in einem Bereich, die sie darstellen charakteristischer Weg. Der Pfad auf der empfindlichen Haut wird durch dauernde Rötung und Ödeme ausgedrückt, oft ist dies das charakteristischste Zeichen, dass ein Biss von einer Person gebissen wurde. In diesem Fall ist es unter Berücksichtigung eines solchen "Weges" nicht immer möglich zu bestimmen, an welchem ​​speziellen Ort der Käfer die Haut mit einem Rüssel sticht, und manchmal ist die Einstichstelle durch einen leuchtend roten Punkt gekennzeichnet.

Jucken von Wanzenbissen

Eine der unangenehmsten Folgen von Insektenstichen. Die Bissstellen können nicht aufhören zu jucken, die Person erfährt Schmerz, wenn sie den Bissort berührt. Der Ort des Bisses ist bei Menschen mit empfindlicher empfindlicher Haut sehr geschwollen. Meistens betreffen Bisse offene Bereiche des Körpers (Gesicht, Nacken, Schultern, Hände). In dieser Hinsicht wird es sehr peinlich und unangenehm, in solch einer entzündeten und gebissenen Form irgendwo in einem öffentlichen Ort oder bei der Arbeit zu erscheinen.

Unterschiede zwischen Insektenstichen bei normalen Allergien

Ein enger Vergleich zwischen dem Insektenstich und der allergischen Reaktion, die aus einem anderen Grund entstanden ist, zeigt signifikante Unterschiede. Wenn Bissen, Rötung nicht kontinuierlich ist, ist es durch einen Pfad oder Inseln lokalisiert. Der Hautausschlag unterscheidet sich dadurch, dass er keine so ausgeprägte Schwellung wie Insektenstiche aufweist, aber die Haut rötet sich an der Stelle des Ausschlags auf eine solide Art und Weise.

Unterschiede beißt Insekten von den Bissen anderer Insekten (Flöhe, Mücken, Läuse)

Den Insektenstich vom Biss eines anderen Insekts zu unterscheiden, wird noch schwieriger. Und das ist nicht immer möglich, weil der Käfer derselbe blutsaugende Parasit ist, genauso wie Moskitos, Bremsen, Hornfliegen, Mücken, Milben, Läuse, Läuse und Flöhe. Spezifisch ist in diesem Fall nur die Taktik des Bisses. Der Käfer, indem er die Epidermis beißt, versucht, eine geeignete Kapillare zu "tappen", so dass er oft eine Reihe von 5-7 Bissen in einer Reihe hinterlässt. So, indem Sie das Blut versuchen, beißen Sie die Person und die Larve der Wanzen, die multiple Bisse mit schmerzhaften Abszessen ergänzen.

Nach Bisswanzen am Körper im Bereich der Bissstelle, typische stromlinienförmige Schwellung, ist der Ort der Rötung im Vergleich zum Biss desselben Flohs erhöht. Flohbisse unterscheiden sich von Insektenstichen durch die Tatsache, dass Rötung von getrennten Punkten oder kleinen Flecken, die voneinander beabstandet sind, ausgeht, obwohl sie in einer Reihenfolge angeordnet sind. Die punktuelle Natur der Flohbisse ist das Hauptmerkmal, das diese Insekten verrät. Wenn Sie zum Beispiel mit dem Zug auf Reisen gehen, müssen Sie ein weichmachendes Gel gegen Insektenstiche bekommen, denn es passiert oft, dass Flöhe und Käfer in Autos gefunden werden.

Beim Mückenstich, wie bei den Bissen anderer Insekten, kann die Haut jedes Menschen anders reagieren. Meistens handelt es sich um mittelgroße Bläschen, um den Umfang etwas größere Bläschen als um Flohbisse, die auf dem Foto abgebildet und nicht so rot sind.

Allergie gegen Insektenstiche

Anhaltender starker Juckreiz, Rötung und Schwellung bestätigen das Vorhandensein von Allergien gegen einen Insektenstich (nicht zu verwechseln mit Allergien gegen andere Reizstoffe). Eine Allergie tritt normalerweise auf dem Speichel der Wanze auf, der durch den Parasiten beim Bissen in die Haut eingespritzt wird. Am anfälligsten für eine solche allergische Reaktion sind Kinder und Frauen sowie Menschen mit empfindlicher Haut. Eine Allergie auf eine Substanz, die einen Käfer als Betäubungsmittel für einen Biss verwendet, ist vielleicht die unangenehmste Folge eines Insektenstiches. Es kann nicht Wochen dauern. Spuren von Bisse bleiben für 3-5 Tage auf der Haut, dann allmählich ab. Bei schweren Allergien können Bissspuren nicht lange wegbleiben, daher ist es notwendig, die Mittel zur Behandlung von Insektenstichen zu verwenden.

Allergische Reaktion auf Insektenstiche

Wanzen sind heimische Schädlinge, deren Aussehen im Haus große Probleme bereiten kann. Eines dieser Probleme ist die Allergie gegen Insektenstiche. Es ist nichts anderes als eine hypertrophe Reaktion des menschlichen Immunsystems auf einen außerirdischen Körper. Letzteres ist das Insektenenzym, das während des Bisses injiziert wird.

Warum tritt eine Allergie auf?

Eine allergische Reaktion auf Insektenstiche kann nicht bei jedem Menschen auftreten, da jeder Organismus unterschiedlich auf den Speichel des Schädlings reagiert. Wenn der Insektenstich einen unerträglichen Juckreiz begleitet, beginnt das Immunsystem, gegen die fremde Substanz zu kämpfen, Histamin - eine Substanz, die den Immunreaktionsprozess auslöst - kräftig zu produzieren. Die Folge davon ist eine Leukozytose (Entzündungsprozess). Als Allergene wirken in dieser Situation die im Speichel des Insekts enthaltenen biologischen Substanzen.

Häufiger auf den Stichwanzen, gibt es eine Allergie bei Kindern, da ihre zarte Haut für Parasiten attraktiver und zugänglich ist. Zur Risikogruppe gehören auch Personen, die die Hygienevorschriften nicht einhalten. Parasitenbefall können diejenigen sein, die mit Tauben und Ratten in Kontakt treten und Parasiten vertreiben

Wie wirkt eine Allergie gegen Wanzen?

Auf der Suche nach einem Opfer bevorzugt ein Schädling eine schlafende Person. Er wählt einen Platz auf der offenen Hautpartie und durchbohrt ihn mit seinem Rüssel. Dieses Insektenorgan hat zwei hohle Kanäle. Einer von ihnen gibt das vom Parasit ausgesaugte menschliche Blut ab, auf der anderen Seite wird ein besonderes Geheimnis mit anästhetischen Eigenschaften in den Körper des Opfers eingeführt. Aus diesem Grund wird der Biss des Schädlings vom schlafenden Menschen nicht wahrgenommen. Und die Anwesenheit von speziellen Substanzen im Sekret, die die Blutgerinnung verhindern, beschränkt nicht den Prozess der Fütterung des Parasiten.

Mit so einem unangenehmen Phänomen wie Hauswanzen mussten wir uns im Urlaub unserer Familie stellen. Es war überraschend, dass Frau und Tochter stärker von Parasiten betroffen waren. Anscheinend zog meine Haut die Blutsauger nicht an. Um jedoch zu verstehen, warum die Wanzen nicht alle beißen, gab es keine Zeit. Die Situation wurde komplizierter, wenn das Kind allergisch auf Parasitenbisse reagierte. Der Arzt verschrieb eine Behandlung in Form von Tabletten und Salben und riet, die Bettwanze zu belagern. Genau das haben wir gemacht, als wir in ein anderes Hotel umgezogen sind. Eine Woche später schienen die Allergien verschwunden zu sein. Also haben wir uns ausgeruht.

Unterscheidungsmerkmale des Bisses

Bettwanzenbissen oder Allergien auf Nahrungsmittel haben viel gemeinsam, so dass nicht jeder zwischen ihnen unterscheiden kann. Die Spuren von 3-4 nahegelegenen Rötungen deuten darauf hin, dass der Körper von Parasiten gebissen wurde. Sie gehen nach 1-2 Wochen in Menschen über. Eine Allergie, die Insektenstichen ähnelt, verschwindet viel schneller.

Bei einer Person mit guter Gesundheit tritt nach einem Insektenstich praktisch keine Reaktion auf. Ein roter Fleck oder ein kleiner Knopf kann die einzige Manifestation eines Schädlingsangriffs sein. Für diejenigen, die eine genetische Prädisposition für Fremdkörper haben, können die Symptome einer Allergie gegen Insekten wie folgt sein:

  • geschwollene und gerötete Stellen der Bisslokalisation - sie wachsen jeden Tag an Größe;
  • Blasenbildung;
  • ein leichtes Jucken.

Dies ist der Ausdruck lokaler Allergieerscheinungen, die keine große Gefahr für die menschliche Gesundheit darstellen und nach wenigen Tagen selbstständig bestehen. Die gleichen allergischen Reaktionen auf Insektenbisse werden begleitet von:

  • starkes Reißen, laufende Nase und Niesen;
  • Atemnot (Bronchospasmus), Dyspnoe oder Herzklopfen sind ebenfalls möglich;
  • Ödem der Schleimhäute, eine besondere Gefahr entsteht, wenn der Larynx geschwollen ist, was zur Erstickung führen kann;
  • in besonders schwierigen Situationen ist sogar ein Bewusstseinsverlust möglich.

Unten ist ein Foto von einer allergischen Reaktion auf Insektenstiche.

Die Allergie gegen Insektenstiche bei Kindern manifestiert sich in einer lebhafteren Form als bei einem Erwachsenen, weil ihr Immunsystem noch nicht vollständig ausgebildet ist. Daher kann das Kind zusätzlich zu den zuvor beschriebenen Symptomen noch die Temperatur erhöhen, und in schwereren Fällen einen anaphylaktischen Schock. Das Vorhandensein solcher Anzeichen weist auf die Notwendigkeit dringender Maßnahmen zur Verhinderung der Entwicklung der Krankheit hin.

Wie sieht die Allergie bei Kindern auf dem Foto unten aus?

Sind Insektenstiche gefährlich?

Allergische Reaktion ist nicht die einzige Gefahr, als gefährliche Bettwanzen. Die Folge des Verlangens des Parasiten, seine Beute zu beißen, kann nicht nur eine Anämie sein, sondern auch die Möglichkeit, verschiedene Infektionen während des Kämmens des betroffenen Gebietes einzugehen.

Wie man die Krankheit behandelt

Die Behandlung von Allergien hängt vom Grad der Entwicklung und dem Verlauf der Krankheit ab. In Ermangelung akuter Symptome ist es möglich, eine Selbsttherapie mit Antihistaminika durchzuführen. Diese sind:

  • Claricens - ein Antihistaminikum, das die Zeichen der Allergie reduziert und zur schnellen Erholung des menschlichen Immunsystems beiträgt. Das Mittel liegt in Form von Sirup und in Form von Tabletten vor.
  • Desloratadin - ein Antiallergikum, das in relativ kurzer Zeit unangenehme Symptome und Schwellungen in unterschiedlichem Ausmaß beseitigen kann. Produce es in Tabletten und in Form von Sirup. Die letztere Möglichkeit wird oft zur Behandlung von Allergien bei Kindern angewendet.
  • Advantan - ein Hormonpräparat zur Behandlung schwerer Allergien. Aufgrund der Anwesenheit einer großen Menge von Hormonen in der Zusammensetzung wird es nicht für die Verwendung von stillenden und schwangeren Frauen empfohlen.

Die gleiche Wirkung genießen Tsetrin, Parlazin, Ketotifen, Aleron und Zaditen.

Sie können auch Salben verwenden, die die schwächenden Effekte von Insektenbissen Zutaten enthalten (Cetirizin oder Loratadin). Um das Gefühl von Juckreiz zu erleichtern, helfen Essigkompressen, Soda-Lotionen oder die Anwendung in der entzündeten Gegend der Erkältung.

Als er am Morgen auf dem Körper seines Sohnes rote Flecken entdeckte, entschied er, dass er von Moskitos gebissen wurde. Am nächsten Morgen stiegen sie jedoch nicht nur in der Größe, sondern auch in der Menge. Worüber ich sehr überrascht war, weil ich nachts einen Moskitofumigator angeschaltet habe. Das Kind fing an, ein starkes Jucken zu befürchten. Die Tatsache, dass das Haus mit Ungeziefer infiziert ist, habe ich erst nach Rücksprache mit einem Arzt erfahren. Er war es, der mir die "Wege" zeigte, die das Hauptindikator für Insektenstiche sind. Nach der ernannten Behandlung wurde das Baby viel einfacher. Wir nahmen Aleron und wendeten viel verdrehten Löwenzahn an den Bissen an. Ja, und ich drehte das ganze Haus um und behandelte es mit einem Aerosol gegen Wanzen. Nur so konnten wir dieses Problem überwinden.

Es hilft, die Symptome von Juckreiz und Entzündungen, die durch eine Bettwanzenallergie verursacht wurden, leicht zerknittert zu entfernen und den Kohlblattsaft abzulassen. Bananenblätter und Petersilie haben ähnliche Eigenschaften. Allergische Schwellung wird abnehmen, wenn Sie ein Bad mit einer Lösung der Umdrehung nehmen.

Suchen Sie keine Hilfe von einem Arzt kann nur sein, wenn keine ernsthaften Anzeichen einer allergischen Reaktion sind oder wenn keine schweren Infektionsprozesse an der Stelle der Kämme bilden. Allgemeine allergische Reaktionen, verursacht durch Insektenstiche, erfordern sofortigen medizinischen Rat.

Alle oben genannten Methoden geben nur bei der Behandlung der Wohnung wirksame Mittel gegen Wanzen. Ohne das Hauptallergen (Bettwanzen) zu eliminieren, kann sich die Krankheit nur verschlechtern. Übrigens ist es auch möglich, auf ein Mittel gegen Bettwanzen allergisch zu sein. Diese Nuance ist besonders wichtig für eine Person, die an allergischen Erkrankungen leidet.

18 Medikamente zur Behandlung von Allergien gegen Insektenstiche

Die Allergie gegen Insektenstiche wird durch die Aufnahme einer fremden Substanz in den Körper verursacht. Wie es ein Geheimnis mit analgetischer Wirkung ist, die das Insekt mit einem Biss einspritzt.

Die Zahl der Menschen mit individueller Bettwanzenintoleranz wächst jedes Jahr. Dies ruft bei den Ärzten Alarm hervor, weil nicht jeder in aller Eile eine allergische Reaktion entwickelt, um ins Krankenhaus zu gehen.

Ursachen

Eine allergische Reaktion auf einen Insektenstich entwickelt sich immer auf einer Substanz, die das Insekt beim Bissen in den menschlichen Körper absondert. Es hat eine analgetische Wirkung, reduziert die Blutgerinnung. Sobald das Geheimnis in den Körper gelangt, hat der Allergiker einen steigenden Histaminspiegel im Blutserum, eine Immunreaktion tritt auf.

Es gibt eine Allergie allgemeiner Natur. Die Symptome der allergischen Reaktion entstehen nicht nur von den Insektenstichen, sondern auch von den Produkten der lebenswichtigen Tätigkeit, der Chitinhaut des Insektes. In diesem Fall kann jedes Vorhandensein eines Insekts in dem Raum es beschädigen. Es ist notwendig, Entwesung durchzuführen, vorbeugende Wartung zu beobachten.

Allergie gegen Wanzen tritt oft beim Menschen auf:

  • mit schwacher Immunität;
  • mit einer genetischen Veranlagung. Jemand von den Verwandten des ersten, zweiten Grades leidet an Allergien;
  • mit chronischen Krankheiten;
  • in schlechten Umweltbedingungen leben;
  • einen ungesunden Lebensstil führen.

Wanzen mögen Kinder wegen ihrer dünnen Haut. Der Körper der Kinder ist nicht vollständig gebildet, daher ist das Risiko, eine allergische Reaktion zu entwickeln, um ein Mehrfaches höher als bei Erwachsenen.

Symptome

Der Ort des Bisses wird sofort rot, schwillt, juckt. Symptome von Allergikern sind deutlich ausgeprägt. Bei einem leichten Verlauf von Allergien erreicht die Bissgröße 0,5-3 mm, aber abgesehen von äußeren Manifestationen wird nichts beobachtet. Es dauert 24 bis 72 Stunden nach der Verwendung von Antiallergika.

Symptome, die auf einen schweren Verlauf der Allergie hinweisen:

  1. Transparente oder rötliche Blasen.
  2. Ödem der Augenlider, Nasopharynx, Larynx.
  3. Laufende Nase mit Absonderung von klarem Schleim.
  4. Trockener Husten.
  5. Druckgefühl in den Bronchien, Lunge, Luftmangel (Bronchospasmus).
  6. Reißende Augen, Rötung.
  7. Anaphylaxie - Blässe der Haut, nervöse Erregung, erhöhte Herzfrequenz, Hyperthermie, Senkung des Blutdrucks.
  8. Quincke Ödem-Verblindung der Haut, Hemmung der Reaktionen, Schwellung des Gesichts, des Halses.

Menschen mit Allergien gegen Wanzen sollten vorsichtig sein, es besteht die Gefahr einer allergischen Reaktion auf Bisse von Bienen, Hummeln, Flöhen, Moskitos.

Wie zu behandeln

Individuelle Intoleranz, die in milder Form stattfindet, wird mit lokalen Medikamenten behandelt - Gele, Cremes, Salben mit Antihistaminikum, entzündungshemmende Wirkung. Bei einer langwierigen allergischen Reaktion wird die Behandlung auf komplexe Weise mit Hilfe von Tabletten und Salben durchgeführt. In schwereren Fällen müssen Sie unter der Aufsicht eines Arztes mit hormonellen Medikamenten behandelt werden.

Die Behandlung wird mit den folgenden lokalen Mitteln durchgeführt:

  • Fenistil - bekämpft Entzündungen, beseitigt Juckreiz, unterdrückt die äußere Manifestation der Allergie im Bissbereich;
  • Bepanten - Dexpanthenol in der Zusammensetzung der Salbe fördert die schnelle Heilung, lindert Entzündungen von der Haut;
  • Cicaderma - erleichtert die Hautzustände mit Bissen, beschleunigt den Regenerationsprozess, beugt Schälen und Schwellungen vor. Die Behandlung mit der Salbe wird 1-2 Male pro Tag durchgeführt;
  • Psilo-Balsam - blockiert die Produktion von Histamin. Nach der Anwendung fällt auf, wie der Juckreiz verschwindet, die Wunden werden getrocknet, die Schwellungen der Haut nehmen ab;
  • Elidel - wird für eine große allergische Reaktion der Haut verwendet. Bei kleinen Bissen ist es besser, ein anderes Mittel zu wählen;
  • Erythromycin Salbe - das Medikament enthält ein Antibiotikum, also wird es streng nach der Verordnung des Arztes verwendet. Hilft bei Geschwüren, Geschwüren, schweren Entzündungen der Haut;
  • Advantan - Salbe auf hormoneller Basis, wird für allergische Reaktionen eines schweren Typs wie von einem Arzt verschrieben verwendet. Kontraindiziert für Kinder unter einem Jahr und schwangere Frauen.

Aber sie verursachen Schläfrigkeit, der Körper gewöhnt sich an sie, sie handeln für kurze Zeit.

Mit folgenden Präparaten der 1. Generation können Sie Allergien gegen Bettwanzen behandeln:

Mittel der zweiten Generation sind nicht süchtig, sie haben eine lang anhaltende Wirkung. Aber sie beeinflussen das Herz-Kreislauf-System, so dass sich der Kreis der Allergiker, die sie benutzen können, verengt.

Anti-Allergie-Tabletten der 2. Generation:

  • Fenistil;
  • Claritin;
  • Trexil;
  • Semprex.

Antiallergika der 3. Generation stoppen den Angriff der Allergie für eine lange Zeit, der Körper gewöhnt sich nicht an sie, sie haben ein Minimum an Kontraindikationen.

Beliebte Antihistaminika der 3. Generation:

  • Zirtek;
  • Cetrin;
  • Telfast;
  • Fexofenadin.

Bisse von Wanzen schädigen eine Person. Selbst wenn sich die Allergie nicht entwickelt, besteht die Gefahr einer Infektion durch ein Insekt oder durch gekämmte Bisse. Beim ersten Versuch, versuchen Sie, sie loszuwerden, besonders lassen Sie die Kinder die Bettwanzen nicht kontaktieren.

Bettwanze beißt

Wanzen sind ein blutsaugendes Insekt, hat eine abgeflachte ovale Körperform von 3 bis 8 mm Länge. Die Farbe und Größe der Bettwanzen hängt von Alter und Grad der Blutsättigung ab. Der Erwachsene hat eine Farbe von hellbraun bis braun. Nachdem der Käfer mit Blut betrunken ist, kann die Farbe von hellrot bis fast schwarz variieren. Die durchschnittliche Lebenserwartung von Wanzen beträgt 1 Jahr bis 1,5 Jahre. Bugbisse - das ist ihre Art zu essen, um das Leben zu unterstützen. Bettwanzen ernähren sich ausschließlich vom Blut von Menschen, Vögeln und Tieren.
Leider ist in unserer Zeit niemand mehr versichert, dass so extrem unangenehme Insekten wie Bettwanzen auftreten. Stereotype, dass diese Insekten nur unter unhygienischen Bedingungen auftreten, sind längst vorbei.
Im Moment wird die Verbindung zwischen den Bissen von Wanzen und Infektionen durch einen Biss verschiedener Krankheiten nicht gefunden. Dennoch vergiften gesunde Wanzen unser Leben, stören einen ruhigen Schlaf und reduzieren so die Effizienz.

Wie sehen Bugbissbisse aus?


Jedes Jahr wächst die Anzahl der Menschen, die an Bisse dieser Parasiten leiden. Wenn Sie nach dem Erwachen viele rote Schwellungen an Ihrem Körper bemerken, beeilen Sie sich nicht, sich auf einen Mückenstich zu beziehen, vielleicht sind Parasiten namens "Bettwanzen" zu Ihnen nach Hause gekommen.
Der Hauptunterschied besteht in den massiven, dicht beieinander liegenden und gruppierten Bisse. Normalerweise sind Bisse von Wanzen entlang einer Linie angeordnet. Typisch ist die Anzahl der Bisse eines Käfer - 3 - 5 Einstiche der Haut in einer Entfernung von 2 - 4 cm voneinander.

Der Unterschied zwischen Insektenstichen durch eine allergische Reaktion


In den meisten Fällen werden die Bisse der Käfer falsch diagnostiziert, zum Beispiel wie Krätze oder Allergien gegen etwas. Aber zwischen dem Stich einer Bettwanze und einer allergischen Reaktion gibt es signifikante Unterschiede.

Der Unterschied zwischen den Bissen der Insekten von den Stichen anderer Insekten, wie eine Mücke, ein Floh, etc.


Den Insektenstich von den Bissen anderer Insekten zu unterscheiden, ist etwas schwieriger, da alle Bisse etwa gleich aussehen - ein roter Fleck, begleitet von Juckreiz.
Vom Mückenstich hat der Insektenstich eine definiertere Form. Flohbisse sind zufällig in bestimmten Bereichen der Haut verteilt (meistens Läsionen sind die Beine, bis zu den Knien), während die Insektenbisse etwa entlang einer Linie angeordnet sind. Der Schmerz vom Biss der Mücken ist stärker und die Wunde vom Biss ist kleiner, mit einem Tropfen getrocknetem Blut in der Mitte. Bissen von großen Insekten (Bienen, Hornissen, Wespen) werden einer Person wegen akuter Schmerzen immer in Erinnerung bleiben. Ungeziefer beißen auch unmerklich und nach einiger Zeit kann ein Biss gefunden werden.

Symptome von Bisse von Bettwanzen


Insekten beißen grundsätzlich offene Körperbereiche: Beine, Hände, Nacken, Gesicht, Schultern. Der Biss selbst kann sich in jeder Person auf unterschiedliche Weise manifestieren.
Typischerweise sind die wichtigsten Symptome eines Bisses von Bettwanzen schwere Rötung, abgerundete Schwellung, starke und reizbare Juckreiz. Im Gegensatz zu Mückenstichen sind Insektenstiche schmerzhafter und deutlicher abgegrenzt. In einigen Fällen ist eine allergische Reaktion möglich, aber das ist selten.
Die Flecken vom Bettwanzenbiss sind eine Reaktion auf den Speichel, den der Käfer vor dem Beißen abgibt, so dass das Blut besser auf die Aufnahme vorbereitet ist. Aus diesem Grund hält die Spur vom Biss eines Bettwanzens länger als vom Biss anderer Insekten.
Was ist interessant, wenn Sie einen erwachsenen Käfer beißen, dann kann die Reaktion sofort nicht gesehen werden. Wenn es jung ist, wird die Reaktion höchstwahrscheinlich nicht lange dauern - es wird sich sofort zeigen. Dies liegt daran, dass junge Käfer im Gegensatz zu Erwachsenen nicht in der Lage sind, Speichel auszuscheiden, der eine Substanz enthält, die als Anästhetikum wirkt.

Wann und wer Wanzen zuerst beißen?


Es ist bekannt, dass die Aktivität dieser Parasiten in den Nacht- und frühen Morgenstunden konzentriert ist, d.h. im Dunkeln, wenn eine Person besonders fest schläft. Die Person selbst bemerkt Bisse nur am Morgen. Mit einer großen Population von Käfern in Ihrem Lebensraum können hungrige Insekten nicht nur nachts, sondern auch tagsüber beißen, obwohl dies nicht typisch für sie ist. Je schneller Sie Bettwanzen loswerden, desto schneller können Sie sicher in Ihrer Wohnung sein.
Gefühle von Bisse von Bettwanzen sind oft subjektiv und individuell. Zum Beispiel beklagen sich die meisten Bissen von Frauen und Kindern. Ihre Haut ist dünner und weicher, daher befinden sich die Gefäße näher, was den Käfer anzieht.
Erwachsene Männer sind weniger anfällig für Bisse, und manchmal, und überhaupt können sie nicht bemerken. Gerüchte, dass Wanzen Menschen selektiv, geschweige denn Träger bestimmter Blutgruppen beißen, sind falsch. Bettwanzen beissen alle, aber die Reaktion auf Biss ist für alle Menschen unterschiedlich. Es gibt also keinen Zusammenhang zwischen der Häufigkeit von Bisse einer Bettwanze mit einer menschlichen Blutgruppe.

Wie Insekten beißen?


Jedes blutsaugende Insekt hat seine eigenen Essgewohnheiten. Bettwanzen sind keine Ausnahme. So wie Insekten beißen, gibt es viele spezifische Details. Der orale Apparat von grundwassersaugenden Wanzen hat die Form eines segmentierten Rüssels an der Spitze des Kopfes und ist geeignet, flüssige Substanzen herauszusaugen. Zum Beispiel stechen Moskitos einfach ihren Rüssel in die Haut, die Käfer haben bis zu zwei Kieferpaare, aufgrund derer sie fressen.
Aber zurück, wie der Bug beißt. Wie bereits oben erwähnt, gibt es im Rüssel des Bugs zwei Kanäle, die es ihm erlauben, sich zu ernähren und sogar eine Zeit lang ungestraft zu bleiben. Ein Kanal - um das Blut des Opfers zu saugen, der zweite - um einen Biss Speichel einzuführen, der eine Substanz enthält, die die Rolle eines Anästhetikums spielt.
Die Länge des Rüssels des Bettwanzens überschreitet 0,7 mm nicht, dies zwingt ihn, nach Hautbereichen mit den nächsten Blutgefäßen zu suchen, in denen Blut gesammelt werden kann. Bei einem Biss saugt der Käfer 1-1,5 μl Blut auf. Nach Erhalt dieses Teils bewegt sich der Parasit 2-4 cm entlang des Körpers und beißt wieder. Bei jungen Tieren dauert der Biss normalerweise etwa 2-3 Minuten, bei Erwachsenen der Bettwanze kann diese Zeit bis zu 15 Minuten dauern.
So hinterlässt der Käfer 3-5 Bissen am Körper, wobei er bis zu 7 μl Blut absaugt. Normalerweise reicht eine solche Mahlzeit für 7-10 Tage. Aber viel hängt von der Menge der Insekten im Raum ab. Wenn das Gebiet dicht mit diesen Parasiten bevölkert ist, kann ein Mensch morgens bis zu 500 Bisse am Körper zählen!

Was ist gefährlicher Insektenstich?


Die gefährlichste Folge eines Bettwanzenbisses ist eine mögliche allergische Reaktion. In der Geschichte gibt es Fälle, in denen Menschen, die besonders empfindlich auf Enzyme sind, die von einem Käfer abgesondert werden, einen Biss provozierten anaphylaktischer Schock.

Wie man sich vor Bisse schützt


Irgendwie, um Bissen von Bettwanzen zu verhindern, ist es fast unmöglich. Der beste Weg, um die Bisse dieser Parasiten loszuwerden, ist die Parasiten selbst loszuwerden. Der effektivste Weg ist in diesem Fall die Kontaktaufnahme mit dem Desinsektionsdienst.
Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass Käfer sehr bewegliche Insekten sind, so dass Sie sie in Ihrer Wohnung loswerden können, gibt Ihnen keine vollständige Garantie, dass die Parasiten nicht wieder zurückkehren. Wenn Häuser von Nachbarn mit Wanzen infiziert sind, werden Insekten höchstwahrscheinlich wieder durch Lüftung oder andere Risse zu Ihnen kommen.
Daher muss die Schädlingsbekämpfung zusammen durchgeführt werden, da sonst der gewünschte Effekt nicht erreicht werden kann! Um sich vor Bisse bis zur vollständigen Vernichtung von Insekten zu schützen, sollten Sie Folgendes tun: Machen Sie eine Nassreinigung des Raumes, um das Bett von der Wand und anderen Möbelstücken wegzubewegen, entfernen Sie die Bettwäsche und strecken Sie sich bei der höchstmöglichen Temperatur. Matratze und Kissen prüfen sorgfältig auf das Vorhandensein der Wanzen und ihrer Eier (besondere Aufmerksamkeit wird den Nähten geschenkt), und es ist besser, alles mit Dampf zu bügeln. Reinigen Sie die Bettwäsche so, dass sie nicht mit dem Boden in Berührung kommt. Wenn es eine solche Möglichkeit gibt, dann können Sie unter jedem Bein des Bettes einen Behälter mit Wasser stellen, der als Barriere dient. Dieses Verfahren hilft Ihnen, sich nachts vor Bisse zu schützen. Es ist auch bekannt, dass Käfer die scharfen Gerüche und den Geruch von Tabakrauch nicht tolerieren können.
Sehr oft können Bisse gebissen werden, wenn man auf Reisen ist, eine Nacht in einem Hotelzimmer oder einem billigen Hotel verbringt. Um unangenehme Folgen zu vermeiden, sollten Sie deshalb den Raum, in dem Sie übernachten möchten, genauestens in Augenschein nehmen. Sollten Sie nach einer Reise noch etwas vermutet haben, ist es am besten, alle Sachen mit auf die Reise zu bringen. Wenn dies nicht möglich ist, dann muss die Tasche mit Dingen in ein leeres Bad gelegt werden, alles auf das Vorhandensein von Wanzen und Eiern überprüfen, schütteln und bei der höchstmöglichen Temperatur waschen.

Die Beseitigung und Behandlung von Wanzenbissen


In den meisten Fällen ist eine Insektenstichbehandlung nicht erforderlich. Alle Anzeichen eines Bisses finden innerhalb von 1-2 Tagen statt. Wenn die Bissstelle schmerzt und juckt, können Sie sie mit antibakterieller Seife oder Alkohol behandeln.

Interessante Artikel

Verdauungs Allergie