Search

Detaillierte Anweisungen für die Verwendung von Calciumgluconat für Allergien

Vom Moment der Empfängnis bis zum Ende des Lebens braucht eine Person Kalzium, also gibt es einen riesigen Verlust im Körper schwangerer Frauen.

Die Stabilität der kardialen und nervösen Aktivität, die Bildung der Texturen und die normale Koagulabilität des Blutes hängen davon ab.

Mangel (Hypokalzämie) kann zu verschiedenen Erkrankungen im Körper führen, insbesondere zu Allergien. In diesem Fall ist es üblich, Calciumgluconat in Kombination mit anderen Arzneimitteln zu verschreiben.

Beschreibung der Zubereitung

Calciumionen sind für die Regulation solcher Stoffwechselprozesse verantwortlich:

  • Kontraktion der glatten und skelettalen Muskeln;
  • Übertragung von Nervenimpulsen;
  • der Prozess der Blutgerinnung;
  • Bildung von Knochengewebe;
  • verminderte Gefäßpermeabilität;
  • normales Funktionieren von Organen und Systemen.

Wenn ein Mangel an Kalzium festgestellt wird, werden Zubereitungen mit ihrem Inhalt sofort verschrieben, in den meisten Fällen ist es Kalziumgluconat oder -chlorid. In der komplexen Therapie wird es für Allergien verschrieben.

Im Herzen sind 9 Prozent Kalzium.

In Aussehen ist es ein weißes Pulver einer körnigen oder kristallinen Struktur ohne Geschmack und Geruch, löslich in 5 Teilen kochendem Wasser.

Mit der normalen Aufnahme von Kalzium im Körper bilden sich Knochengewebe und Zähne normal und funktionieren normal, und wenn es mangelhaft ist, tritt Osteoporose auf.

Verschiedene pathologische Prozesse reduzieren die Konzentration von Ionen im Blut und ihre kritisch niedrige Anzahl führt zu Tetanie (Krampfanfälle).

Wirkmechanismus am Körper

Mit der Pathologie der Nieren, des Knochen- und Nervensystems, der Schilddrüse und der Nebenschilddrüse und vieler anderer Krankheiten nimmt der Kalziumspiegel ab. Um seinen Mangel zu ergänzen und anabole Prozesse zu stimulieren, hilft Calciumgluconat.

Die Droge verringert die Durchlässigkeit der Wände der Blutgefäße, entfernt Schwellungen, und Allergene gelangen nicht in das Blut und erhöht auch die Wirkung von Antihistaminika.

Nach oraler Aufnahme wird hauptsächlich im Dünndarm resorbiert, und die maximale Blutkonzentration wird nach anderthalb Stunden erreicht, dringt in die Plazenta ein und kann in die Muttermilch gelangen.

Die Ionen sind über die Gewebe verteilt:

  • 50% des Gesamtcalciums im Serum ist ionisiertes Calcium;
  • 5% - in der Zusammensetzung der anionischen Komplexe;
  • und die restlichen 45% binden an Proteine.
  • Es wird zusammen mit Urin (20%) und Kot (80%) ausgeschieden.

Eine ähnliche Wirkung hat Calciumchlorid, aber Gluconat ist viel sparsamere Wirkung auf den Körper und verhindert Nebenwirkungen.

Arten von Calciumpräparaten

Alle von ihnen liefern es an den Körper, aber Kalziumgluconat bleibt am effektivsten und am häufigsten wegen des Preis-Qualität-Wirkung-Verhältnisses vorgeschrieben.

Es wirkt schnell genug, und ein wesentlicher Vorteil ist die verschiedenen Formen der Freisetzung (kann oral in Form von Tabletten und Lösung, intravenös und intramuskulär eingenommen werden).

Andere Calciumpräparate:

  1. sehr ähnlich in seiner Wirkung auf Allergie (noch stärker) Calciumchlorid, aber es wird weniger häufig wegen der hohen Wahrscheinlichkeit von starken Nebenwirkungen und begrenzten Formen der Aufnahme verschrieben;
  2. Calciumglycerophosphat bekämpft auch die Hypocalcämie, hat aber in stärkerem Maße eine stärkende Wirkung und wird zur Erschöpfung des mit Übermüdung verbundenen Nervensystems verschrieben;
  3. Calciumgopantenat und Calciumdobezilat wirken als psychostimulierendes und nootropes Mittel für Hirnläsionen und Störungen der Funktion des Nervensystems;
  4. Calciumlactat ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das nichts mit der Behandlung von Allergien zu tun hat.

Formulare und ihre Funktionen

Für heute wird Kalziumgluconat, abhängig von den Zwecken und der Intensität der Behandlung, in solchen Formen freigesetzt:

Tabletten

In Form von Kautabletten von 500 mg wird hergestellt in:

Mit einem Unterschied nur in der Anzahl der Tabletten - für 6, 12, 30, 50, 60 und 120 Stück.

Hilfsstoffe: Talkum, Kartoffelstärke, Calciumstearat.

Obst enthält auch Aspartam, Saccharose, Aroma, Zitronensäure und Magnesiumstearat.

Injektionen

Die Injektionslösung wird in einer Konzentration von 100 mg / ml in Ampullen von 5 und 10 ml, 5 und 10 Ampullen pro Packung freigesetzt.

Lösung innen

Die Lösung in Ampullen wird auch für die orale Verabreichung verwendet - es gibt keine Hilfssubstanzen darin, nur eine reine Form, so dass das Medikament Kindern verabreicht werden kann, manchmal ist es betrunken und Erwachsene, obwohl Tabletten für sie bestimmt sind.

Was sind die Vorteile von Calciumgluconat für Allergien?

Bei Hypokalzämie und erhöhter Permeabilität der Zellmembranen werden allergische Reaktionen verstärkt.

Dies ist auf die Wirkung von Histamin zurückzuführen - es erweitert die kleinen Gefäße und erhöht ihre Durchlässigkeit, durch die durch den interzellulären Raum Plasma passiert, was zu einer Schwellung führt.

Eine komplexe Therapie mit Calciumgluconat wird bei folgenden Allergien angewendet:

  • Urtikaria;
  • Serumkrankheit;
  • Juckreizdermatosen;
  • febriles Syndrom;
  • Angioödem.

Nach Erreichen der maximalen Konzentration von Calciumionen im Blut anderthalb Stunden später wird die Wirkung der Entzündungsmediatoren und ihrer Rezeptoren geglättet, was die Manifestation einer Allergie erleichtert.

Bei der Behandlung wirkt Calciumgluconat nicht als Antihistaminikum, aber in Kombination mit den Medikamenten dieser Gruppe wird deren Wirkung beschleunigt, das Risiko schwerer Komplikationen nimmt ab und der Behandlungsverlauf wird reduziert.

Foto: Charakteristischer Ausschlag für Urtikaria

Verschreiben Ärzte?

Ärzte empfehlen Calciumgluconat für eine Vielzahl von völlig unabhängigen Pathologien, und der häufigste Grund für die Ernennung sind:

  • Calciummangel-Rachitis
  • Schwangerschaft
  • Osteoporose
  • allergische Reaktionen.

Als Adjuvans bei der Behandlung des letzteren verschreiben Ärzte Calciumpräparate, da sie die Entwicklung entzündlicher Prozesse, die während der Produktion von Antikörpern bei Allergien verursacht werden, nicht erlauben.

Die Wahl der Behandlung hängt von der Immunantwort des Patienten, dem Alter, dem Vorhandensein von Intoleranz und Begleiterkrankungen, bei Kontraindikationen ab.

Wie man richtig anwendet

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Calciumgluconat einzunehmen - für Erwachsene wird es üblicherweise in Form von Tabletten oder Injektionen verschrieben.

Intramuskulär, und insbesondere intravenös, sollte das Medikament nur einem Vertrauensarzt in einem Krankenhaus vertraut werden, da dies die Einhaltung von Sicherheitsmaßnahmen erfordert.

Verwendung erfordert die Überwachung der Arzt und Bluttests, unabhängig die Dosierung kategorisch nicht einstellen können, sonst können Sie viel schaden!

Typischerweise ernennt der Arzt zu Hause solche Tagesdosen:

  • Erwachsene für zwei oder drei Dosen von 9-10 Gramm pro Tag;
  • Kinder 3-4 Jahre 2 Gramm;
  • Kinder 4-6 Jahre - 3 Gramm;
  • Kinder unter 9 Jahren - 6 Gramm;
  • ab 10 Jahren und mehr - 9 Gramm;
  • ältere Menschen - nicht mehr als 2 Gramm wegen sehr langsamer Assimilation.

Kinder unter drei Jahren sollten keine Tabletten erhalten.

Die intramuskuläre Verabreichung wird nur von einem Arzt verschrieben - normalerweise jeden Tag oder alle zwei Tage.

Zu welcher Zeit und Abhängigkeit von der Nahrungsaufnahme

Sie müssen wissen, wie man Kalziumglukonat für Allergien einnimmt, um maximale Absorption des Rauschgifts zu erzielen:

  1. Nehmen Sie den Nachmittag in Anspruch;
  2. eine Tablette vor dem Empfang zerquetschen;
  3. Nehmen Sie eine Stunde vor dem Essen oder eine Stunde danach;
  4. kombiniert mit Vitamin D.

Dann runterspülen

Im Allgemeinen wird empfohlen, alle Arzneimittel mit medizinischem Wasser zu waschen.

Im Fall von Calciumgluconat - vorzugsweise eine große Menge Wasser, aber oft wird es mit Milch heruntergespült, was auf eine bessere Absorption hindeutet.

Ist es möglich, intramuskulär zu injizieren?

Die wirksamste Art, sich mit sehr schweren Zuständen zu assimilieren, wird als intravenöse Injektion betrachtet, wählt aber normalerweise eine einfachere Methode - intramuskulär.

Es ist sehr wichtig: Mit der Einführung einer kalten Lösung erscheinen Prellungen sehr schnell und Blutergüsse lösen sich für eine lange Zeit nicht auf und es entwickelt sich eine Gewebenekrose.

Bevor Sie das Medikament eingeben, wird es gut auf Körpertemperatur erhitzt und intravenös oder intramuskulär sehr langsam injiziert - pro Minute nicht mehr als 1,5 ml. Je langsamer, desto besser.

Bei Allergien wird nur die Tablettenform verwendet, unter Berücksichtigung der intramuskulären Verabreichung als veraltete und ungeeignete Methode.

Lohnt es sich, Kindern in welcher Form zu geben?

Die Ärzte schreiben vor, dass es für Kinder ab dem Alter von drei Jahren möglich ist, Kalziumgluconat in Tabletten anzuwenden (es gibt Kinder mit Fruchtgeschmack, Kinder essen sie mit Vergnügen), und jüngere Kinder erfordern Aufnahme in flüssiger Form.

Viele haben die Methode getestet, die Lösung aus Ampullen mit einem Tropfen Zitronensaft zu mischen, wonach sie dem Baby verabreicht wird.

In welchen Fällen ergibt sich ein positives Ergebnis

Die tatsächliche günstige Wirkung bei der Behandlung von Allergien aus der Verwendung des Arzneimittels tritt genau in Fällen von Hypokalzämie auf und ist bei Vorhandensein von allergischen Reaktionen inhärent mehr oder weniger vorhanden.

Mit der Wiederherstellung eines ausreichenden Kalziumgehalts im Blut kommt der Effekt der komplexen Behandlung und wird behoben.

Welche Allergietabletten sind am effektivsten? Lerne in diesem Artikel.

Kontraindikationen

Es ist strengstens verboten, Calciumgluconat zu nehmen bei:

  • Nierenversagen;
  • Vergiftung mit Fluorid oder Oxalsäure, Magnesiumsalzen;
  • Verletzungen der Nebenschilddrüsenfunktion, bei denen Calciumgluconat nicht absorbiert wird;
  • Hyperkalzämie;
  • Atherosklerose;
  • Störungen des Hämostasesystems und erhöhte Koagulabilität des Blutes;
  • schwerer Leberschaden;
  • individuelle Intoleranz der Drogenkomponenten.

Wenn die Dosierung oder die Zulassungsregeln nicht eingehalten werden, entwickeln sich die stärksten Nebenwirkungen. Um Komplikationen durch unnötige Aufnahme zu vermeiden, nehmen Sie keine Selbstmedikation vor und suchen Sie einen Arzt auf.

Unerwünschte Reaktionen

Das Medikament wird normalerweise von Patienten gut vertragen, aber Fälle von Nebenwirkungen werden beschrieben in Form von:

  • Bradykardie;
  • Hyperkalzämie;
  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Verstopfung; Durchfall und Oberbauchschmerzen, eingeschränkte Nierenfunktion. Normalerweise treten die Phänomene nach einer Dosisreduktion oder einem Drogenentzug auf.

Video: Calciumgluconat in Injektionen

Überdosierung

Bei übermäßigen Dosen tritt häufig eine Hyperkalzämie auf, begleitet von der Ablagerung von Calciumsalzen im Körper.

Die Symptome variieren - von Benommenheit bis zu arterieller Hypertonie.

Der Zustand wird mit Hilfe von Caltocinin entfernt.

Mit welchen Drogen ist nicht kompatibel

Calciumgluconat verlangsamt die Absorption:

  1. Bisphosphonate;
  2. Antibiotika auf der Basis von Tetracyclin;
  3. Präparate aus Fluorid und Eisen;
  4. Estramustin;
  5. Chinole und Etidronat.

Die Bioverfügbarkeit von Phenytoin nimmt ab.

Ein ungünstiger Effekt tritt bei der Anwendung von auf:

  • Colestyramin (reduziert die Absorption);
  • Herzglykoside (ihre kardiotoxische Wirkung wird verstärkt);
  • Thiaziddiuretika (Hyperkalzämie entwickelt)
  • Chinidin (verlangsamte intraventrikuläre Leitung und erhöhte Toxizität).

Bei der Interaktion mit Salicylaten entstehen Carbonate, Sulfate, unlösliche Calciumsalze.

Alle Möglichkeiten, Allergien zu behandeln, lesen Sie hier.

Wie schützt die Linie vor Allergien? Lesen Sie weiter.

Entlarvte Mythen

In den letzten Jahren gehört haben zunehmend Aussagen, dass Gluconat Kalzium nimmt nicht funktioniert, und seine Wirkung kann nur durch „spezielle Mischungen“, unter dem Vorwand, dass verschiedene Ergänzungen oder teure Pendants verkaufen erreicht werden, die zum Beispiel Vitamin D, und in einem schönen gewickelten Verpackung.

Die Kosten solcher Fonds steigen mit der Zeit und der Effekt ist der gleiche, wenn nicht sogar schlechter.

Es sollte bedacht werden, dass weder Calciumgluconat noch seine Analoga allein vor Allergien gerettet werden können, sondern nur als wirksame Ergänzung wirksam sind, um seine Passage in einem ernsthaften Behandlungskomplex mit vom Arzt verschriebenen Antihistaminika zu erleichtern.

Calciumgluconat für allergische Erkrankungen: ein wirksames Mittel oder ein Überbleibsel der Vergangenheit?

Calciumgluconat erschien lange Zeit auf dem Pharmamarkt und konnte das Vertrauen von keinem Patienten gewinnen. Sein direkter Zweck ist Hypokalzämie - ein niedriger Gehalt an Gesamtcalcium im Blutplasma. Aber wenn Sie in die Anweisungen zu dem Medikament schauen, können Sie eine sehr umfangreiche Liste von Indikationen für den Einsatz sehen. Einer von ihnen ist allergische Reaktionen anderer Natur und Etymologie. Calciumgluconat für Allergien wird von vielen Ärzten als wirksames pharmakologisches Mittel angesehen.

Altes Calciumpräparat Gluconat: Wirkmechanismus

Allergie ist eine schützende Reaktion des Körpers auf die Wirkung eines Allergens. Die Schwere der Manifestationen von allergischen Reaktionen ist vor dem Hintergrund eines Calciummangels verstärkt. Calciumgluconat, wissenschaftlich als Calciumgluconsäure bezeichnet, soll diesen Mangel ausgleichen.

Ein einfacher Weg, die Allergie ein für allemal zu bekämpfen! Mit der richtigen Kombination von Kräutern können Sie eine vollständige Reinigung der Leber, des Körpers von Toxinen und Toxinen erreichen, die Ihre Immunität stärken und Allergien loswerden. Ein gesunder Organismus mit starker Immunität hat keine Angst vor einer Begegnung mit Allergenen in der Zukunft. Unsere Leser haben bestätigt, dass sie das wirksame Mittel gegen Allergien erfolgreich anwenden. Nachdem wir diese Methode sorgfältig studiert haben, haben wir beschlossen, sie mit Ihnen zu teilen.

Der Wirkungsmechanismus der Substanz ist einfach. Die Menge an Gesamtcalcium im Blut beeinflusst direkt den transkapillären Austausch: Je geringer die Konzentration dieses Spurenelements im Blutplasma ist, desto höher ist die Durchlässigkeit der Blutgefäße. Die Verwendung von Calciumgluconat für Allergien hilft, Gefäßwände zu stärken, verringert ihre Durchlässigkeit. Durch starke Gefäße dringt das Allergen in kleinen oder Nullmengen ein. Und dies wiederum reduziert das Risiko der Reaktion des körpereigenen Immunsystems, welches die Allergie ist.

Aufgrund der Unreife des Verdauungssystems sind Kinder in den ersten Lebensjahren anfälliger für Krankheiten dieser Art, so dass sie in der Regel die häufigsten Patienten werden, denen Kalziumgluconat verschrieben wird. Gemäß der Gebrauchsanweisung wird dieses Medikament nur als Teil der komplexen Therapie der Allergie verwendet, deren Zweck es ist, die Schwere der Symptome zu reduzieren. Die wichtigste therapeutische Maßnahme ist die Anwendung von Antihistaminika.

Ist die Einnahme von Calciumgluconat zur Behandlung von allergischen Erkrankungen gerechtfertigt?

Die Ernennung von Calciumgluconat für Allergien wird nicht von einer Generation von Ärzten praktiziert. Dennoch erklären einige Experten zunehmend ihre absolute Ineffizienz bei der Behandlung dieser Krankheit. Sie behaupten ihre Position dadurch, dass diese Substanz nicht aus dem Darm aufgenommen wird und argumentieren: Heute gibt es effektivere Medikamente, von denen Kalzium erfolgreicher in den Blutkreislauf gelangt.

Aber eine solche Aussage ist grundsätzlich falsch. Es bezieht sich nur auf eine bestimmte Art von Kalzium, das in Form unlöslicher Salze in den menschlichen Körper gelangt (obwohl ein solches Mikroelement in ausreichendem Maße von den Hormonen Calcitonin und Parathormon sowie von Vitamin D absorbiert werden kann). Calciumgluconat ist ein lösliches Calciumsalz, so dass es sich nicht nur im Darm, sondern auch im normalen Wasser perfekt löst. Die Tablette, die im Verdauungstrakt gefangen ist, dissoziiert schnell in diese, wird in das Blut absorbiert und macht die notwendige pharmakologische Wirkung.

Die Theorie wird durch Übung bestätigt. Bewertungen von Patienten mit Calciumgluconat für Allergien sind meist positiv. Die Menschen bemerken eine Abnahme der Schwere der allergischen Manifestationen vor dem Hintergrund der Einnahme (natürlich in Kombination mit Antihistaminika).

Trotz der positiven Rückmeldungen bevorzugen viele Patienten moderne, teurere und beworbene Medikamente oder Volksheilmittel wie Eierschalen, um einen Mangel an Kalzium auszugleichen.

Merkmale der Calciumgluconat-Anwendung

    Mit diesem Artikel lesen Sie:
    • Wir behandeln Allergien in den Augen, um sich nicht unter der Brille zu verstecken
    • Wie wählt man eine Salbe aus einer Allergie auf den Körper?
    • Schützen Sie sich vor saisonalen Allergien, aber vorsichtig!
    • Asit - um die Allegorie für immer loszuwerden

Das Medikament wird oral nach innen (in Tablettenformulierungen), intravenös und intramuskulär (als Infusionen und Injektionen) eingenommen. Bei Allergien bevorzugen Ärzte meist die Verabredung einer Tablettenform des Medikaments. Die Injektionen von Gluconat intramuskulär gelten als nicht moderne und unzweckmäßige therapeutische Methode. Intravenöse Injektion der Substanz ist nur bei sehr schweren Erkrankungen der Schilddrüse erlaubt, konvulsives Syndrom, hervorgerufen durch eine Verletzung des Calciumstoffwechsels, und andere Zustände, die eine dringende Hilfe in Form von großen Dosen dieses Spurenelementes erfordern; aber nicht mit Allergien.

Bei allergischen Erkrankungen wird Calciumgluconat 2-3 Mal täglich vor den Mahlzeiten oder eine Stunde danach eingenommen, wobei die Tabletten mit einer großen Menge Wasser, die jeweils 500 mg des Wirkstoffs enthalten, gewaschen werden. Kinder, die bis zu einem Jahr Schwierigkeiten bei der Anwendung haben, können leicht eliminiert werden, wenn Tabletten zerkleinert und der Muttermilch oder Milchformulierung hinzugefügt werden.

Die Anleitung für das Medikament bietet eine Standarddosis für Patienten verschiedener Altersgruppen:

Ein einfacher Weg, die Allergie ein für allemal zu bekämpfen! Mit der richtigen Kombination von Kräutern können Sie eine vollständige Reinigung der Leber, des Körpers von Toxinen und Toxinen erreichen, die Ihre Immunität stärken und Allergien loswerden. Ein gesunder Organismus mit starker Immunität hat keine Angst vor einer Begegnung mit Allergenen in der Zukunft. Unsere Leser haben bestätigt, dass sie das wirksame Mittel gegen Allergien erfolgreich anwenden. Nachdem wir diese Methode sorgfältig studiert haben, haben wir beschlossen, sie mit Ihnen zu teilen.

  • Kinder unter 1 Jahr - 500 mg;
  • Kinder von 2 bis 4 Jahren - 1000 mg;
  • Kinder im Alter von 5-9 Jahren - 1000-2000 mg;
  • Kinder über 10 Jahren - 2000-3000 mg;
  • Erwachsene -1000-3000 mg und mehr.

Intravenöse und intramuskuläre Injektion der Substanz ist sehr langsam (für 2-3 Minuten), Vorwärmen der Ampulle mit einer Lösung in der Hand. Die Injektionen können von etwas Schmerzen begleitet werden.

Die Häufigkeit der Injektionen variiert innerhalb von 1-3 Tagen. Die Dosierung der Lösung erhöht sich im Verhältnis zum Alter und der Schwere der Krankheit, und für Kinder beträgt 1-5 ml, für Erwachsene - 5-10 ml.

Mögliche Nebenwirkung

Einige Patienten berichten über das Auftreten von Nebenwirkungen während der Anwendung von Calciumgluconat bei Allergien wie:

  • Verstopfung, Unwohlsein im Magen - mit oraler Einnahme;
  • Durchfall, Herzrhythmusstörungen, Druckabfall, Brennen in der Mundhöhle - mit intravenöser Injektion;
  • Übelkeit, Erbrechen, lokale Reaktionen (Rötung der Haut, Wundsein der Injektionsstelle) - mit intramuskulären Injektionen.

Der erwähnte Nebeneffekt ist in der Regel schwach ausgeprägt und schnell vorüber. Ein umfassender Behandlungszyklus dauert etwa zwei Wochen. Der Effekt kann nach einigen Tagen der Verwendung des Arzneimittels beobachtet werden.

So kann Kalziumgluconat mit Zuversicht trotz des soliden "Alters" als eine wirksame und zugleich bezahlbare Medizin mit moderater antiallergischer Wirkung bezeichnet werden.

Was ist nützlich und schädlich für Calciumgluconat für den Menschen?

Calciumgluconat ist ein Werkzeug, das auf den Gewebestoffwechsel einwirkt. Es füllt den Mangel an Kalzium im Körper auf - das Mineralelement, das für die vollständige Bildung der Knochen, die Verringerung der glatten Muskulatur, der Skelettmuskulatur, die Übertragung von Nervensignalen usw. erforderlich ist.

Das Medikament wird in Tablettenform für 250/500 mg Wirkstoff und in Injektionen verkauft. Als zusätzliche Komponenten gibt der Hinweis Kartoffelstärke, wasserfreies formloses Siliciumdioxid, Calciumstearat an. In einem Milliliter Injektionslösung sind 95,5 mg Calcium vorhanden.

Die Tagesdosis für eine Person variiert von 900 bis 1300 mg. Zusammen mit der Nahrung ist die notwendige Konzentration von Kalzium praktisch unmöglich, weil nicht viele Menschen eine vernünftige und ausgewogene Ernährung einhalten. Laut Statistik leiden 90% der Menschen in unterschiedlichem Ausmaß an Kalziummangel.

Calciumgluconat ist ein Mineralstoffzusatz, der in der Medizin zur Behandlung von Erkrankungen mit einem Calciummangel im Körper verwendet wird. Betrachten wir das Kalziumglukonat, den Nutzen und den Schaden der Vorbereitung genauer?

Therapeutische Eigenschaften von Calciumgluconat

Gesundes Haar, starke Nägel, normale Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems - all das sind Anzeichen dafür, dass die Menge an Kalzium, die im menschlichen Körper benötigt wird, die richtige Menge ist. Calciumgluconat wird für Patienten zur Behandlung von Erkrankungen empfohlen, die zusammen mit Hypokalzämie auftreten.

Calciumgluconat wird als weißes Pulver mit kristalliner Struktur verkauft, das in Alkoholen, gewöhnlichem Wasser und Ethern leicht löslich ist. Die chemische Verbindung stellt die Prozesse der Übertragung von Nervensignalen wieder her, reguliert die Blutgerinnung, wirkt sich günstig auf die Funktionalität des Herzmuskels aus und nimmt aktiv an der Knochenbildung teil.

Calciumgluconat wird für schwangere Frauen empfohlen, da es das Hauptelement bei der Bildung von Zahn- und Knochengewebe ist. Vorteile von Calciumgluconat ist in solchen Punkten:

  • Verwendet in der Behandlung für die Nivellierung der pathologischen Bedingungen, die von Hypokalzämie begleitet sind - schlechte Leitfähigkeit von Muskelgewebe, hohe Durchlässigkeit von Zellmembranen und Blutgefäßen;
  • Hilft, die Absorption von Vitamin D im Körper von Männern, Frauen und Kindern zu verbessern;
  • Ausreichender Kalziumgehalt im Körper ist eine gute Vorbeugung gegen Gelenkpathologien;
  • Stärkt den Körper von Kindern in der Zeit des intensiven Wachstums und der Entwicklung;
  • Wiederherstellung des Defizits einer mineralischen Substanz vor dem Hintergrund der Verwendung von Diuretika nach Einnahme von Medikamenten gegen Epilepsie;
  • Fördert die frühe Genesung bei Hautproblemen - Dermatose, Ekzem.

Besonderer Vorteil wird während der Schwangerschaft bemerkt. Kalzium ist ein Baustein für das Skelett, die Knochen und das zentrale Nervensystem des Babys. Es ist für den normalen Betrieb der Gehör- und Sehorgane notwendig. Die Menge an Mineralstoffen im Körper hängt vom Grad der geistigen und körperlichen Entwicklung des Kindes ab.

Eines der besten Heilmittel für den Mangel an der Substanz ist Calciumgluconat. Aber bevor Sie es nehmen, müssen Sie sorgfältig die Anweisungen studieren, um den Körper nicht zu verletzen.

Eigenschaften von Kalzium

Calciumgluconat ist nicht schädlich, aber nützlich. Diese Substanz wird von vielen Menschen benötigt, die nicht genug von der Nahrung bekommen. Idealerweise sollte das Mittel vom behandelnden Arzt verschrieben werden, unter Berücksichtigung von Laboruntersuchungen, die die Konzentration der Mineralien im Körper zeigen.

Tabletten enthalten aktive Calciumionen. Sie sind für die Therapie einer Vielzahl von Pathologien vorgeschrieben, die durch einen Mangel an Calciumgluconat gekennzeichnet sind. Kalzium verbessert die Arbeit des Gehirns, erhöht die Übertragung von Nervenimpulsen, kämpft mit erhöhter Durchlässigkeit der Zellmembranen.

Bewertungen von Fachärzten beachten, dass Pillen und Injektionen bestimmte Indikationen für den Einsatz haben. Es ist ratsam, das Tablet-Formular in den folgenden Situationen zu verwenden:

  1. Verletzung des Stoffwechsels von Vitamin D im Körper gegen Rachitis, Spasmophilie.
  2. Erhöhung der Anzahl von Phosphaten im Blutserum bei Patienten mit chronischer Herzinsuffizienz.
  3. Erhöhter Bedarf an Ca gegen Laktation, Kind, Jugend, etc.
  4. Unzureichende oder unausgewogene Nahrung, die eine geringe Menge an Mineralstoffen enthält.
  5. Knochenbrüche, eine Verletzung des Calciumstoffwechsels im Körper.
  6. Pathologische Zustände, begleitet von erhöhter Auslaugung von Kalzium aus dem menschlichen Körper. Zum Beispiel mit chronischem Durchfall, verlängerte Bettruhe. Es ist ratsam, eine Langzeitbehandlung mit Diuretika vorzunehmen.
  7. Vergiftung mit Oxalsäure, Mangansalzen. In diesem Fall wirkt Calcium als Gegenmittel.

Der Vorteil von Calciumgluconat ist, dass die Komponente die Erholung vor dem Hintergrund einer allergischen Reaktion, eines febrilen Syndroms und einer Serumkrankheit beschleunigt. Verwendet für Blutungen verschiedener Arten. Eingeschlossen in die komplexe Behandlung von Asthma bronchiale, Verletzungen der Funktionsfähigkeit der Leber, Jade.

Die Injektionen werden bei bestimmten Nebenschilddrüsenerkrankungen eingesetzt, als zusätzliches Mittel gegen Angioödeme, Leberintoxikationen. Injektionen mit Kalzium sind für die Vergiftung mit Salzen der Flusssäure, für Hautkrankheiten - Juckreiz (auch idiopathische Natur), Ekzeme, Psoriasis vorgeschrieben.

Möglicher Schaden an Ca

Calciumgluconat wird in den meisten Fällen gut vertragen. Es wird jedoch nicht empfohlen, Pillen rücksichtslos einzunehmen. Ihre Aufnahme ist erst nach einer Laboruntersuchung sinnvoll, bei der die Mineralstoffkonzentration im Körper beurteilt wird. Der Ca-Gehalt sollte nicht mehr als 6 mEq / L betragen.

In Tabletten und Injektionen gibt es Kontraindikationen. Verwenden Sie nicht vor dem Hintergrund der organischen Intoleranz. Laut Statistik entwickelt es sich in 0,01% der Patienten. Meistens, allergische Symptome, eine Verletzung des Verdauungssystems. Die Klinik entwickelt sich nach der ersten oder zweiten Anwendung.

Es ist strengstens verboten, Tabletten zu nehmen, wenn die Analysen einen ausreichenden Mineralgehalt aufweisen. Andere Kontraindikationen umfassen solche Beschwerden:

  • Neigung zur Bildung von Blutgerinnseln in Blutgefäßen;
  • Hohe Koagulierbarkeit von Blut;
  • Konzentration von Steinen in den Nieren;
  • Sarkoidose;
  • Schwere Beeinträchtigung der Nierenfunktion;
  • Zeitraum der Therapie mit Herzglykosiden.

Der Agent führt selten zu negativen Phänomenen. In Ausnahmefällen entwickeln sich jedoch Nebenwirkungen. Tabletten können zu einem Zustand der Bradykardie, erhöhten Kalziumgehalt im Blut, Verdauungsstörungen und schmerzhaften Empfindungen im Bauch führen. Gelegentlich gibt es Probleme mit den Nieren - Schwellungen der Füße, häufige Besuche auf der Toilette.

Intramuskuläre oder intravenöse Verabreichung provoziert Erbrechen, weichen Stuhl, Übelkeit, Hitzegefühl im Mund. Mit der schnellen Verabreichung einer medizinischen Flüssigkeit manifestiert sich Schwitzen, die Blutdruckwerte nehmen schnell ab. In außergewöhnlichen Bildern manifestieren sich allergische oder anaphylaktische Reaktionen.

Gebrauchsanweisung

Idealerweise sollte das Medikament einen Arzt ernennen. Tabletten werden vor den Mahlzeiten getrunken - vorgemahlen oder gründlich gekaut. Dosierung für Menschen über 14 Jahre variiert von 2 bis 6 Tabletten gleichzeitig. Kinder von 3 bis 14 Jahren erhalten 2-3 Tabletten täglich bis zu dreimal täglich. Die Aufnahme erfolgt innerhalb von 2-4 Wochen. Die Dauer des Kurses wird individuell festgelegt. Für ältere Patienten beträgt die maximale Dosis pro Tag 2 g.

Calciumgluconat zur Injektion wird intramuskulär / intravenös verabreicht. Kinder über 14 Jahre und Erwachsene erhalten einen Schuss pro Tag. Dosis - 5-10 ml Lösung. Die Injektionen werden einmal täglich, jeden zweiten Tag oder eine Injektion in drei Tagen durchgeführt. Alles hängt vom Wohlbefinden des Patienten ab.

Für Kinder unter 14 Jahren beträgt die Dosierung 0,1-5 ml. Bevor Sie das Produkt auf Körpertemperatur erwärmen, injizieren Sie es sehr langsam. Einem Kind unter 14 Jahren wird das Medikament ausschließlich intravenös verabreicht, da ein hohes Risiko für Gewebenekrose besteht.

Calciumgluconat darf durch andere Arzneimittel ersetzt werden, die neben Ca Vitamine, Mineralstoffe, Aminosäuren enthalten. Gute Komplexe: Elevit, Vitrum, Vitacalsin, Multi Tabs.

Calciumgluconat: Gebrauchsanweisungen und Übersichten

Das in der Medizin verteilte Calciumpräparat Gluconat gilt als wichtig für die Verletzung des Calciumstoffwechsels. Um den Mangel der Substanz zu füllen, verwenden Sie die medizinische Form der Freisetzung in Form von Tabletten oder Ampullen. Es ist nützlich zu wissen, wie und wann man das Medikament anwenden muss, um mit verschiedenen Krankheiten fertig zu werden, ohne den Körper zu schädigen.

Calciumgluconat - was ist das?

Vor der Verwendung des Medikaments ist es nützlich zu sehen, was das Kalziumgluconat ist. Als Chemikalie ist es ein weißes kristallines oder körniges Pulver, das nicht nach der chemischen Formel des Gluconsäuresalzes schmeckt und riecht. Seine pharmakologische Wirkung ist beim Ersatz von Calciummangel reduziert. Antiallergische, entgiftende und hämostatische Wirkungen sind ebenfalls in den Eigenschaften des Arzneimittels enthalten. Das Medikament wird in entzündungshemmenden Zwecken verwendet, um die Durchlässigkeit zu erhöhen und die Zerbrechlichkeit von Blutgefäßen zu verringern.

In der Zusammensetzung von 9% nimmt Calcium, das den entsprechenden Stoffwechsel im Körper beeinflusst. Ionen-Substanzen werden benötigt, um Impulse zwischen Nervenzellen zu übertragen, Skelett- und glatte Muskeln und das Myokard zu reduzieren. Sie beteiligen sich an dem Prozess der Blutgerinnung, Bildung und Konservierung von Knochengewebe. Das Medikament füllt den Mangel an Ionen wieder auf, in seiner Wirkung ist es milder und nicht-irritierend als Chlorid.

Kalzium in Tabletten

Die erste Form der Freisetzung sind Gluconat-Calcium-Tabletten, die in Farbe und Form weiß, flach-zylindrisch sind. 1 Tablette enthält 500 mg Wirkstoff, Hilfsstoff ist Stärke, Talk und Calciumstearat. Produziert in Paketen von 10 und 20 Stück, unterscheiden sich im Preis. Zuweisung für die Zulassung für Kinder, haben keinen Geschmack, sind leicht zu schlucken.

In Ampullen

Eine Injektionslösung von Calciumgluconat ist für die intravenöse oder intramuskuläre Verabreichung vorgesehen. Äußerlich ist eine farblose transparente Flüssigkeit in Ampullen von 5 oder 10 ml. Es wird verwendet, um die Arbeit des menschlichen Körpers zu normalisieren, die Funktion des Kalziumstoffwechsels wieder herzustellen. Die Droge beeinflusst das Herz, die Übertragung von Nervenimpulsen. Empfohlen für Erwachsene.

Injektionen von Calciumgluconat

Sie können das Medikament durch intravenöse oder intramuskuläre Injektion injizieren. Im ersten Fall wird das Verfahren im Behandlungsraum durchgeführt, die zweite Option ist für den Heimgebrauch geeignet. Die Indikation der Injektionen ist eine Verletzung der Übertragung der Nervenimpulse, der Arbeit des Herzmuskels und der Verkleinerung der Herzmuskeln. Beseitigen Sie Schüsse von Erkältungen, Allergien, inneren Blutungen.

Intravenös

Bei bestimmten Erkrankungen der Schilddrüse wird Calciumgluconat intravenös verabreicht. Indikationen für die Verwendung sind Allergien, Nephritis, Leberintoxikation. Injektionen in die Vene werden mit Durchlässigkeit der Gefäße, Hepatitis, Myoplegie verordnet und dienen als blutstillendes Mittel. Der Arzt verschreibt intravenöse Injektionen für Vergiftungen, Psoriasis, Pruritus und Ekzeme.

Beseitigt Glukonat von Hautkrankheiten, Furunkeln, chronischen Erkältungen und Diabetes. Rheuma und Genesung nach einer Operation oder Langzeitkrankheit erfordert die Injektion von 10 ml des Arzneimittels in eine Vene, wonach das Blut entnommen und in den Gluteus-Muskel injiziert oder injiziert wird. Kinder sind nur durch intravenöse Injektion indiziert, da intramuskuläre Injektion Gewebsnekrose verursachen kann.

Intramuskulär

Wenn der Empfang von Tabletten nicht verfügbar ist, wird Calciumgluconat intramuskulär verabreicht. Für den Eingriff wird der Gesäßmuskel als der weichste Muskel verwendet, es gibt den geringsten Schmerz nach der Injektion. Zu den Vorteilen der intramuskulären Injektion gehören Schmerzfreiheit, das Fehlen von Zapfen und Prellungen, schnelle Wirkung und Eindringen in das Blut. Kontraindikationen sind Nierenversagen, Herz- und Lungenversagen, überschüssiges Kalzium im Körper.

Calciumgluconat - Indikationen für den Einsatz

Häufige Faktoren, für die Calciumgluconat verwendet werden kann, sind folgende Krankheiten und Störungen:

  • Hypokalzämie;
  • erhöhte Durchlässigkeit der Zellmembranen;
  • Störungen in der Arbeit von Nervenimpulsen des Muskelgewebes;
  • Hypoparathyreoidismus, Osteoporose, Tetanie;
  • Stoffwechselstörungen von Vitamin D - Rachitis;
  • erhöhter Bedarf an Kalzium - bei Schwangeren, während der Stillzeit, in der Postmenopause, bei Jugendlichen in der aktiven Wachstumsphase;
  • Calciummangel in der Ernährung;
  • Knochenbrüche, chronischer Durchfall, verlängerte Bettruhe oder Behandlung mit Diuretika, Präparate gegen Epilepsie;
  • Zahnen;
  • Erkältungen, laufende Nase, Bronchitis;
  • Vergiftung mit Oxalsäure, Magnesiumsalzen, Fluorsäuresalzen - bei chemischen Aktivitäten.

Als Ergänzung in der komplexen Therapie werden Tabletten und Injektionen verwendet:

  • mit Allergie und Juckreiz Dermatose, atopische Dermatitis;
  • zur Behandlung von febrilem Syndrom, Urtikaria, Serumkrankheit;
  • Blutung zu stoppen, auch in der Gynäkologie;
  • zur Linderung von Dystrophie, Bronchialasthma, Lungentuberkulose, Hepatitis, Nephritis;
  • beim Entfernen von Giftstoffen aus der Leber.

Mit Allergien

Ärzte haben bewiesen, dass Kalziumgluconat aus Allergien helfen kann, wenn die Ursache der Reaktion ein Mangel an Substanzionen ist. Das Medikament wird für Erwachsene und Kinder verschrieben, kombiniert mit der Verwendung von Antihistaminika. Nehmen Sie Pillen vor den Mahlzeiten, trinken Sie Wasser. Die Dosis wird individuell verordnet, der Kurs dauert 1 bis 2 Wochen. In schweren Fällen sind intravenöse Injektionen indiziert.

Mit Erkältungen

Dr. Komarovsky behauptet, dass Calcium-Gluconat für Kinder für Erkältungen notwendig ist, weil das Kind aufgrund von Mangel an Kalzium-Ionen erkältet. Um die Widerstandskraft des Körpers zu erhöhen, erhält er Tabletten oder verschriebene intravenöse Injektionen. Neben der Erkältung, Rachitis, Schilddrüsenerkrankungen, Allergien und Hautkrankheiten dienen als Zeugnis für die Einnahme der Substanz durch das Baby. Laut Übersichten ist es sinnvoll, Medikamente während des aktiven Wachstums einzunehmen.

Calciumgluconat - Gebrauchsanweisung

Wie bei jedem Medikament enthält die Anweisung zur Verwendung von Calciumgluconat viele nützliche Informationen. Nach der Anmerkung wird das Präparat schnell vom Darm aufgenommen, dringt in das Blut ein und nimmt den ionisierten und gebundenen Zustand an. Das physiologisch aktivste ist ionisiertes Kalzium, es tritt in das Knochengewebe ein. Es wird mit Urin und Kot aus dem Körper ausgeschieden.

Es sollte genau überwacht werden, wie hoch die vom Arzt verordnete Dosis ist, um keine Überdosierung zu verursachen. Es führt zu einer Hyperkalzämie, deren Gegenmittel Calcitonin ist. Gemäß den Anweisungen hat das Präparat keine Kompatibilität mit Carbonaten, Salicylaten und Sulfaten. Vor allem lohnt es sich, bei Patienten mit Hyperkalziurie, verminderter Filtration in den Glomeruli Abhilfe zu schaffen. Um Nephrulolythiasis zu verhindern, wird zusammen mit der Rezeption ein reichliches Getränk empfohlen.

Wie man in Tabletten trinkt

Nach der Bestellung eines Arzneimittels stellt sich natürlich die Frage, wie man Calciumgluconat einnimmt. Low-Cost-Tabletten werden vor den Mahlzeiten entweder 60-90 Minuten danach eingenommen, mit Milch gewaschen und gekaut. Erwachsene setzen bis zu 9 Gramm pro Tag, aufgeteilt in 3 Dosen. Bis zu einem Jahr nimmt das Baby 0,5 Gramm, bis zu 4 Jahren - 1 g, dann alle 2 Jahre steigt die Dosis um 0,5 g. Kinder werden 2-3 mal pro Tag genommen. Bei Schwangerschaft und Brustkorbfütterung nehmen Frauen nicht mehr als 9 g pro Tag zu. Die Behandlung dauert 10-30 Tage. Zulässige Tagesdosis für ältere Patienten - 2 g.

Wie man sticht

Injektionen werden heiße Injektionen genannt, aber nicht, weil sie ein Gefühl von Hitze oder Brennen als Chlorid vermitteln, sondern aufgrund der Einführung einer erwärmten Lösung auf Körpertemperatur. Älter als 14 Jahre, ist es erlaubt, 5-10 ml pro Tag zu verabreichen. Der Zustand des Patienten beeinflusst die Häufigkeit der Injektionen - jeden Tag, jeden zweiten Tag oder jeden zweiten Tag. Bis zu 14 Jahren kann eine 10% ige Lösung bis zu 5 ml verabreicht werden.

Das Medikament wird langsam injiziert - bis zu 3 Minuten, manchmal wird eine Tropfmethode verwendet. Für die intravenöse Injektion wird eine saubere Spritze verwendet, die frei von Ethanolresten ist. Kinder dürfen das Medikament nur in eine Vene injizieren, da die intramuskuläre Anwendung zu einer Gewebsnekrose führt, die laut Übersichten für lange Zeit heilen und unangenehme Empfindungen auf dem Körper hinterlassen wird.

Nebenwirkungen

Ärzte bemerken die folgenden Nebenwirkungen des Mittels:

  • Reizung des Gastrointestinaltraktes, Verstopfung bei innerer Anwendung;
  • wenn intramuskulär oder intravenös möglich Durchfall, Erbrechen, Übelkeit verabreicht;
  • Bradykardie, Brennen des Mundes, Fieber;
  • schnelle Injektionen verursachen eine Abnahme des Drucks, Arrhythmie, Herzstillstand oder Ohnmacht;
  • intramuskuläre Injektion kann Gewebsnekrose verursachen;
  • Überdosierung ist gefährlich mit einer Überfülle von Ionen.

Kontraindikationen

Es gibt die folgenden Kontraindikationen für Kalziumgluconat, die die Quelle der unmöglichen Verwendung der Droge werden:

  • Hyperkalzämie, Hyperkalziurie, Überempfindlichkeit;
  • Nephrulolythiasis, Sarkoidose;
  • Um das Risiko von Herzrhythmusstörungen zu vermeiden, ist es unmöglich, das Medikament mit Herzglykosiden zu kombinieren;
  • nach Überprüfungen mit Vorsicht kann für Dehydrierung, Durchfall, Atherosklerose, Elektrolytwechselstörungen verwendet werden;
  • Sie können das Produkt nicht mit Alkohol kombinieren.

Preis von Calciumgluconat

Es wird für alle Patienten nützlich sein, herauszufinden, wie viel Calciumgluconat in Tabletten kostet. Der Preis hängt vom Ort des Kaufs und der Form der Freigabe ab. Preiswert für den Preis, den Sie in einer Online-Apotheke kaufen können, wo seine Kosten geringer sein werden, als wenn Sie ein ähnliches Produkt über den Katalog der üblichen pharmazeutischen Abteilung bestellen. Der Durchschnittspreis wird wie folgt sein:

Symptome und Behandlung von Überdosierung von Calciumgluconat

Kalziumgluconat ist ein Medikament, das verwendet wird, um einen Mangel an Kalzium im Körper auszugleichen. Es kann nur für die Verschreibung des Arztes verwendet werden. Wenn Sie es nicht richtig einnehmen oder wenn Sie Kontraindikationen für seine Verwendung haben, kann dies dem Körper großen Schaden zufügen. In diesem Artikel, eine Überdosierung von Calciumgluconat, seine Ursachen, Symptome, sowie die Methoden der ersten Hilfe und die Komponenten der Behandlung, wenn es sich entwickelt.

Indikationen und Kontraindikationen für die Einnahme der Droge

Calciumgluconat kann nicht alleine eingenommen werden. Es ist ein starkes Medikament und kann zu Störungen in der Arbeit des gesamten Organismus führen, sogar bis zum Herzstillstand. Die Entscheidung, dieses Medikament einzunehmen, wird vom behandelnden Arzt getroffen. Es kann zur Behandlung von Krankheiten und unter bestimmten Bedingungen des Organismus verschrieben werden:

  • Verminderter Kalziumspiegel im Blut (Hypokalzämie).
  • Hypoparathyreoidismus ist die unzureichende Leistung der Nebenschilddrüsen.
  • Rachitis und ihre Komplikationen (Spasmophilie, Osteomalazie).
  • Vorübergehender erhöhter Bedarf an Kalzium (zum Beispiel während der Geburt eines Kindes).
  • Erhöhte Konzentration von Phosphaten im Blut - tritt bei chronischem und akutem Nierenversagen auf.
  • Myasthenia gravis.
  • Erholungsphase nach massiven Blutungen.
  • Zeitraum nach zahnchirurgischen Eingriffen.
  • Toxische oder parenchymale Hepatitis.

Bitte beachten Sie, dass alle kalziumhaltigen Präparate von einem Arzt verschrieben werden sollten, auch solche, die im Fernsehen aktiv beworben werden, z. B. Calcium d3 nycomed. Alle diese Medikamente können gefährlich sein, wenn sie nicht richtig eingenommen werden.

Calciumgluconat hat eine Reihe von Kontraindikationen für die Aufnahme, welche sind unten aufgeführt:

  • Hyperkalzämie ist eine erhöhte Konzentration von Kalzium im Blut (über 12 mg).
  • Thrombophlebitis (venöse Entzündung), Thrombose.
  • Hyperkalziurie ist eine erhöhte Konzentration von Calcium im Urin.
  • Sarkoidose ist eine systemische Erkrankung des Bindegewebes, bei der die Lunge und einige andere innere Organe betroffen sind.
  • Behandlung mit Herzglykosiden.
  • Vorhandensein von allergischer Intoleranz gegenüber dem Medikament oder seinen einzelnen Komponenten.

Ursachen der Überdosierung

Überdosierung entwickelt sich am häufigsten mit der Selbstverabreichung an Patienten, und auch wenn die Empfehlungen des Arztes nicht beachtet werden. Es gibt folgende Ursachen für eine Überdosierung von Calciumgluconat:

  • nehmen große Dosen der Droge. Eine Person, die sich entschieden hat, dieses Medikament selbständig zu behandeln, kann eine nicht ausreichend große Dosis "ernennen". Außerdem kann eine Überdosis bei einem Kind auftreten, das es fälschlicherweise ins Haus gebracht hat. Alle Arzneimittel, die sich im Haus befinden, sollten außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahrt werden.
  • Verwendung von Medikamenten bei Kontraindikationen;
  • Einnahme der Droge vor dem Hintergrund von Herzglykosiden;
  • Einnahme von Diuretika zusammen mit Calciumgluconat.

Bitte beachten Sie, dass die Verwendung von Medikamenten parallel zu Calciumgluconat mit dem Arzt besprochen werden sollte.

Wie manifestiert sich eine Überdosis?

Die Schwere der klinischen Manifestationen einer Überdosierung hängt von der Menge der eingenommenen Medikamente ab Zustand des Herz-Kreislauf-Systems des Patienten. Symptome einer Überdosierung sind:

  • Gefühl von Trockenheit in der Mundhöhle und Appetitlosigkeit (Anorexie);
  • Übelkeit gefolgt von Erbrechen;
  • Gefühl der allgemeinen Schwäche, Müdigkeit, mögliche Schläfrigkeit;
  • Kopfschmerzen und Schwindel;
  • das Gefühl von Unterbrechungen in der Arbeit des Herzens, die durch Arrhythmie oder einen schnellen Puls verursacht werden;
  • Krämpfe in Gruppen von Skelettmuskeln. Meistens entwickeln sich Krämpfe in den Wadenmuskeln. Bei schwerer Überdosierung ist es möglich, Anfälle von allgemeinen Anfällen zu entwickeln (wie bei epileptischen Anfällen);
  • Verlust des Bewusstseins, bis hin zu einem tiefen Koma.

Dann ist die Überdosis gefährlich

Eine akute Überdosierung von Calciumgluconat oder anderen Calcium-haltigen Arzneimitteln kann zu schwerwiegenden Folgen und Komplikationen führen. Dazu gehören:

  • akute Niereninsuffizienz;
  • Störung der Nebenschilddrüsen;
  • Störung des Herzrhythmus;
  • Herzstillstand.

Alle diese Komplikationen sind tödlich, die Patienten retten nicht immer. Der Herzstillstand, der sich vor dem Hintergrund einer erhöhten Konzentration von Kalzium im Blut entwickelt hat, kann nicht wiederbelebt werden, auch erfahrene Ärzte können den Patienten nicht retten.

Bei akutem Nierenversagen wird der Patient zur Hämodialyse überwiesen. Es ist nicht immer möglich, die Fähigkeit der Nieren wiederherzustellen, ihre Strukturen sind vollständig betroffen.

Was tun bei einer Überdosierung?

Wenn die ersten Symptome einer Überdosierung auftreten, beenden Sie unverzüglich die Einnahme von Kalziumgluconat und rufen Sie ein Ambulanzteam an. Unabhängig davon zu versuchen, diesen Zustand zu behandeln, ist sehr gefährlich aufgrund der oben genannten möglichen tödlichen Komplikationen.

Während Sie auf die Ärzte warten, sollten Sie den Patienten beruhigen, ihm Ruhe und frische Luft geben. Öffne sein Hemd, öffne das Fenster im Raum. Wenn das Medikament oral eingenommen wurde, können Sie versuchen, seinen Magen auszuspülen.

Um die Magenhöhle zu reinigen, sollten Sie 1 Liter normales Wasser mit einer Salbe trinken und Erbrechen auslösen. Für Kinder reichen 1-2 Gläser Flüssigkeit aus.

Denken Sie daran, dass die Verwendung einer Lösung von Kaliumpermanganat zur Magenspülung zu Intoxikation des Körpers und einer Verbrennung der Speiseröhre führen kann. Um den Magen effektiv zu waschen, genügt einfaches Wasser.

Reinigen Sie den Patienten nach der Magenreinigung mit einem Tafelwasser oder süßem Tee.

Bei Bewusstlosigkeit, legen Sie die vergiftete Person in einer horizontalen Position und drehen Sie den Kopf zur Seite. Um die Durchblutung von Kopf und Herz zu verbessern, heben Sie die Beine hoch. Wenn Sie Ammoniak zu Hause haben, befeuchten Sie sie mit Watte und lassen Sie sie an der Patientin schnüffeln. Wenn er vor der Ankunft der Ärzte nicht zu Bewusstsein kam, sollten Sie seinen Puls und seine Atmung überwachen. Wenn sie fehlen, sofort eine indirekte Herzmassage beginnen.

Medizinische Versorgung und Behandlung

Ärzte, die den Anruf erhalten, werden den Zustand des Patienten beurteilen. Sie werden seinen Puls, seine Atemfrequenz, seinen Blutdruck und seine Sättigung (Sättigung des Blutes mit Sauerstoff) überprüfen und das Elektrokardiogramm entfernen.

Dann werden die Ärzte Medikamente einführen, die helfen, den Herzrhythmus zu normalisieren, einen Tropfer zu verbinden, eine Sauerstoffmaske zu tragen. Nach der Stabilisierung wird der Patient in das nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Patienten, die in ernstem Zustand sind, werden auf der Intensivstation hospitalisiert.

Die Behandlung der Überdosierung besteht aus:

  1. Erzwungene Diurese Zu diesem Zweck durch intravenösen Tropf Kochsalzlösung zusammen mit Diuretika verabreicht. Dies Das Verfahren hilft, Calciumgluconat aus dem Körper zu entfernen.
  2. Drogen, die die Arbeit des Herzens regulieren. Bei Patienten mit hohem Kalziumgehalt entwickelt Herzrhythmusstörung, die durch Medikamente behandelt werden muß.
  3. Symptomatische Behandlung (z.B. anti-emetischen oder Analgetika).

Calciumgluconat ist ein Medikament, das bei der Behandlung vieler Krankheiten hilft, einschließlich Rachitis, Spasmophilie, Hypoparathyreoidismus. Sichere Anwendung dieses Medikaments ist nur möglich, wenn es von einem Arzt verschrieben wird. Eine Überdosierung von Kalzium kann zu ernsthaften Komplikationen führen, zum Beispiel zu akutem Nierenversagen und Herzstillstand. Wenn die ersten Symptome einer Überdosierung von Kalzium enthaltenden Drogen auftreten, müssen Sie dringend einen Krankenwagen rufen. Die Behandlung dieser Erkrankung sollte in einem Krankenhaus durchgeführt werden. Der Patient benötigt qualifizierte medizinische Versorgung und eine 24-Stunden-ärztliche Aufsicht.

Calciumgluconat

Formen der Freisetzung

Anweisung von Kalziumgluconat

Kalziumgluconat ist ein Regulator des Kalzium-Phosphor-Stoffwechsels, ein Medikament, das den Mangel an Kalzium im Körper auffüllt. Ein Mangel an diesem Mikroelement ist ziemlich häufig und eines der gravierendsten in Bezug auf metabolische Konsequenzen von Nährstoffmangel. Die Situation wird durch die traditionell späte Diagnose und damit die Verzögerung der Korrekturmaßnahmen erschwert. Frühe Anzeichen von Calciummangel im menschlichen Körper sind Muskelkrämpfe, Taubheit in den Fingern und Zehen, Reizbarkeit, kognitive Funktionsstörungen. Links ohne therapeutische Intervention, Calciummangel führt zu Stoffwechselstörungen, incl. Osteopenie (Verringerung der Knochenmineraldichte) und ihre schwerere Form - Osteoporose, die das Risiko von Knochenbrüchen stark erhöht. Darüber hinaus beschleunigt Calciummangel die Entwicklung von Atherosklerose. Darüber hinaus schlanke auf seiner mineralische Zusammensetzung Diät, durch einen Mangel an Kalzium gekennzeichnet, Kalium, Magnesium, Zink, Selen, belastet mit einem Überschuss an Natrium, gesättigte Fettsäuren und „schlecht“ (schnell) Kohlenhydrat kann letztlich zu Übergewicht führt, Diabetes, Herz-Kreislauf- und onkologische Erkrankungen. Zur gleichen Zeit, wie die Ergebnisse von experimentellen und klinischen Studien zeigen, reduziert die Korrektur von Calcium-Mangel das Risiko für diese Krankheiten signifikant. Die Wirksamkeit von Maßnahmen zur Beseitigung des Calciummangels hängt von einer Vielzahl von Faktoren ab, darunter. die Form des in den Körper eintretenden Kalziums, die Menge der verbrauchten Flüssigkeit, das motorische Regime und die schlechten Gewohnheiten des Patienten. In dieser Hinsicht ist die gut durchdachte pharmakologische Kompensation von Calciummangel eine zusätzliche Reserve für die Verbesserung der Gesundheit der Bevölkerung. Dies soll den Glauben der Anhänger „nur natürlich“ zerstreuen, die für den Mangel an Calcium ausgleichen kann nur auf den Verzehr von Lebensmitteln, die reich an diesen Mikronährstoffen zurückzuführen sein.

Zunächst muss darauf hingewiesen werden, dass das gleiche Produkt (z. B. Hüttenkäse) je nach Herkunftsquelle eine unterschiedliche Menge an Calcium enthalten kann. Zweitens enthalten selbst kalziumreiche Lebensmittel nicht so viel von ihrer Quantität. Um beispielsweise den täglichen Bedarf an Kalzium zu decken, müssen Sie täglich 1 Liter Milch zu sich nehmen, 1100 g Sauerrahm oder 1 kg Hüttenkäse essen. Nicht jeder kann sich eine solche Diät leisten. Eine weitere Nuance: einige Produkte, zusätzlich zu den "Ablagerungen" von Kalzium, sind reich an anderen nicht sehr nützlichen Substanzen. Zum Beispiel enthält Schweizer Käse eine Menge gesättigte Fette, die Atherosklerose verursachen. Daher ist es in den meisten Fällen viel rationeller und sicherer, Calciummedikamente zu sehen, von denen eines Kalziumgluconat ist. Dieses Medikament bei der Knochenbildung beteiligt ist, der Prozess der Blutgerinnung, unterstützt das reibungslose Funktionieren des Herzens, es die Übertragung von Nervenimpulsen fördert. Bei Patienten, Calciumgluconat verbessert die Kontraktilität der Muskelfasern in Muskeldystrophie (Myopathie), Myasthenia gravis, verringerte Durchlässigkeit der Gefäßwände zu empfangen. Die letzte Eigenschaft von Kalziumgluconat macht es übrigens möglich, es mit verschiedenen allergischen Erkrankungen zu nehmen, tk. in diesem Fall wird eine Barriere in dem Weg der Penetration von Allergenen in den Blutstrom geschaffen. Dies bedeutet, dass ein hoher Kalziumspiegel die Wahrscheinlichkeit einer akuten Immunreaktion verringert. Für die intravenöse Verabreichung von Calciumgluconat regt das sympathische Nervensystem Nebenniere stimuliert, und hat eine moderate diuretische Wirkung.

Calciumgluconat ist in zwei Dosierungsformen erhältlich: Tabletten und Lösungen zur intravenösen und intramuskulären Verabreichung. Patienten im Kindesalter Calciumgluconat in Lösung wird empfohlen, nur intravenös zu geben.

Calciumgluconat

Die Beschreibung ist aktuell 14.03.2016

  • Lateinischer Name: Calciumgluconat
  • ATX-Code: A12AA03
  • Wirkstoff: Calciumgluconat
  • Hersteller: Moshimfarmpräparat sie. NA Semashko, Eskom NPK OAO, Dalhimfarm, Armawirskaya Biofactory, Binnopharm ZAO, Veropharm OJSC, Ellara LLC, Mediisorb (Russland)

Zusammensetzung

Eine Tablette kann 250 oder 500 mg Wirkstoff enthalten.

Hilfskomponenten: Kartoffelstärke, wasserfreies Siliciumdioxid in kolloidaler Form, Calciumstearat.

Die Konzentration der aktiven Substanz in 1 ml der Lösung beträgt 95,5 mg. In 1 ml der gesamten Calciumpräparation (Са2 +) enthält 8,95 mg, was bezogen auf den theoretischen Gehalt an Calciumgluconat 100 mg / ml ist. Als Hilfskomponenten in der Lösung sind Calciumsaccharat und Wasser d / u.

Form der Ausgabe

  • Tabletten Jeweils 10 Stück. in nicht-zellulären Konturpackungen, 1, 2 oder 10 Packungen in einem Kartonbündel;
  • Kautabletten Jeweils 10 Stück. in nicht-zellulären Konturpackungen, 1, 2 oder 10 Packungen in einem Kartonbündel;
  • Mörser für IV und IM. Ampullen 1, 2, 3, 5 und 10 ml, Packungsnummer 10.

Pharmakologische Wirkung

Das Medikament trägt zur Wiederherstellung von Kalziummangel bei, hat antiallergische, blutstillende, entgiftende, entzündungshemmende Wirkung.

Beteiligt sich an der Übertragung von Nervenimpulsen, Koagulation Blut, Reduktion der glatten und Skelettmuskulatur und einer Reihe anderer physiologischer Prozesse.

Pharmakodynamik und Pharmakokinetik

Calciumgluconat - was ist das?

Calciumgluconat ist ein Mineralpräparat, das zur Behandlung von Erkrankungen eingesetzt wird, die durch einen Mangel an Ca im Körper verursacht werden. Der Calciumgehalt in der Zubereitung beträgt 9%. INN (Calciumgluconat) Der Wirkstoff wird auf der Grundlage der Daten des Europäischen Arzneibuchs (Ph.Eur.) zugewiesen.

Ca-Ionen sind an der Übertragung von Nervenimpulsen beteiligt, ohne dass sie nicht normal funktionieren können Myokard, Reduzierung der glatten und Skelettmuskulatur, Blutgerinnungsvorgänge; ohne sie kann sich Knochengewebe normalerweise nicht bilden und andere Organe und Systeme können nicht funktionieren.

Die grobe Formel von Calciumgluconat - C12H22CaO14.

Pharmakodynamik

Bei vielen Krankheiten nimmt die Konzentration von Ca-Ionen im Blut ab; während ein ausgeprägter Mangel an Kalzium zur Entwicklung von Tetanie beiträgt. Die Droge verhindert nicht nur den Beginn von Hypokalzämie, reduziert aber auch die Durchlässigkeit der Gefäßwände, stoppt die Entzündung, macht sie antiallergische und hämostatische Wirkung, reduziert Exsudation.

Ionen von Ca sind plastisches Material für Zähne und Skelett, viele enzymatische Prozesse finden mit ihrer Beteiligung statt, sie sind verantwortlich für die Regulierung der Durchlässigkeit der Zellmembranen und die Geschwindigkeit der Übertragung von Nervenimpulsen.

Sie werden für den Prozess der neuromuskulären Übertragung und Aufrechterhaltung der kontraktilen Funktion des Herzmuskels benötigt. Wenn wir Calciumgluconat mit Calciumchlorid vergleichen, hat letzteres eine ausgeprägtere lokale Reizwirkung.

Pharmakokinetik

Bei Einnahme wird die Substanz teilweise im Dünndarm resorbiert. TCmax - 1,2-1,3 Stunden. T1 / 2 ionisiertes Ca aus Blutplasma - von 6,8 bis 7,2 Stunden. Dringt in die Muttermilch und durch die Plazentaschranke ein. Es wird hauptsächlich über die Nieren, aber auch über den Darminhalt aus dem Körper ausgeschieden.

Anwendungsgebiete Calciumgluconat

Warum Calciumgluconat in Tabletten?

Die Tabletten werden für die Bedingungen empfohlen, die mit der Hypokalzämie, der erhöhten Durchdringlichkeit der Zellmembranen, der herabgesetzten Leitung der Nervenimpulse im Muskelgewebe verbunden sind.

Ärzte auf die Frage "Warum Kalziumgluconat verwenden?"Beantworten Sie, dass der Gebrauch der Droge ratsam ist, wenn:

  • Hypoparathyreoidismus (Osteoporose, latente Tetanie);
  • Verstöße gegen den Tausch Vitamin D (Spasmophilie, Rachitis, Osteomalazie);
  • Hyperphosphatämie bei Patienten mit CNI;
  • erhöhter Bedarf an Ca (Schwangerschaft, Stillen, Perioden intensiven Wachstums bei Kindern / Jugendlichen);
  • unzureichender Ca-Gehalt in der Nahrung;
  • Brüche von Knochen;
  • Verstöße gegen den Austausch von Ca in der postmenopausalen Periode;
  • Bedingungen, die mit einer verstärkten Ausscheidung von Ca (chronisch Durchfall, verlängerte Bettruhe; Langzeitbehandlung Diuretika, GCS oder Antiepileptika);
  • Vergiftungen mit Oxalsäure, Salze von Mg, lösliche Salze von Fluorsäure (die Zweckmäßigkeit der Verwendung des Produkts als a Gegenmittel beruht darauf, dass Glukonat Ca in Wechselwirkung mit diesen Substanzen nicht toxisches Oxalat und Ca-Fluorid bildet.

Als Ergänzung zur Hauptbehandlung werden Calciumgluconat - Tabletten zur Behandlung von Allergien an juckt Dermatosen, febriles Syndrom, Urtikaria, Serumkrankheit, Angioödem; mit Blutungen anderer Herkunft, von Verdauungsdystrophie, Bronchialasthma, Lungentuberkulose, parenchymale Hepatitis, Eklampsie, Jade, giftiger Leberschaden.

Was sind die Injektionen von Calciumgluconat?

Calciumgluconat in Ampullen ist für den Einzelnen vorgeschrieben Nebenschilddrüsenpathologien, Zustände, die mit einer erhöhten Ausscheidung von Ca aus dem Körper einhergehen, als Hilfe von Allergien, sowie allergische Komplikationen Behandlung mit anderen Medikamenten, um vaskuläre Permeabilität in verschiedenen pathologischen Prozessen zu reduzieren, mit Jade, Eklampsie, Leberintoxikation, Hyperkaliämie, parenchymale Hepatitis, hyperkaliämische Form der periodischen Lähmung (paroxysmale Myoplegie), als Hämostase.

Indikationen (intravenös / intramuskulär) für die Verabreichung des Arzneimittels sind auch mit löslichen Salzen von Fluorsäure, Oxalsäure oder Mg-Salzen mit Hauterkrankungen (Psoriasis, Juckreiz, Ekzem).

In einigen Fällen wird Calciumgluconat in Autohemotherapie. Diese Behandlungsmethode hat sich bei Hautkrankheiten bewährt, Furunkulose, wiederkehrende Erkältungen, Diabetes, Rheuma, Allergien, in der Erholungsphase nach schweren Erkrankungen.

10 ml Calciumgluconatlösung werden in die Vene injiziert, und dann wird Blut aus der Vene entnommen und als eine subkutane Injektion oder Injektion in den Gluteusmuskel übertragen.

Was ist ein heißer Schuss?

Injektionen des Medikaments sind auch als "heiße Injektionen von Calciumgluconat" bekannt. Tatsächlich wird die Lösung nur auf Körpertemperatur erwärmt eingeführt.

Der heiße Stich wird wegen der subjektiven Empfindungen genannt, die beim Patienten auftreten: nach der Injektion erscheint gewöhnlich ein Gefühl der Wärme, die sich durch den Körper ausbreitet, und manchmal von ziemlich schwerem Brennen.

Calciumgluconat für Allergien

Ärzte haben das bewiesen, einer der Gründe Allergien kann ein ausgeprägter Mangel an Ca im Körper sein. Es ist mit dem Mangel an Ca ist die meisten der allergischen Reaktionen bei Kindern assoziiert: der Körper der Kinder ist sehr intensiv wachsenden, als Folge - der Gehalt an Ca in allen seinen Geweben abnimmt.

Darüber hinaus sind die Faktoren, die zur Bildung von Mangel an Ca beitragen, ein übermäßiger Gehalt im Körper von Vitamin D und Kinderkrankheiten.

Aus diesem Grund als eine der Methoden der Prävention und Behandlung Allergien Bei Patienten, die für diesen Zustand prädisponiert sind, wird häufig Calciumgluconat verwendet.

Bei ausreichender Aufnahme von Kalzium in den Körper nimmt die Permeabilität der Gefäßwände ab und das Eindringen wird erschwert Allergene im systemischen Kreislauf. Dies bedeutet, dass ein Anstieg der Ca-Konzentration mit einer Abnahme der Wahrscheinlichkeit einer akuten Immunreaktion einhergeht.

Calciumgluconat wird in Kombination mit verwendet Antihistaminika. Das Medikament wird verschrieben, auch für die Beseitigung von Nebenwirkungen, deren Ursache die Aufnahme von anderen Drogen ist.

Die durchgeführten Studien beweisen, dass das Calciumsalz der Gluconsäure als Quelle von nur Ca für den Organismus am wenigsten aktiv ist, jedoch zur Behandlung und Vorbeugung von irgendwelchen allergische Erkrankungen Calciumgluconat passt am besten.

Tabletten werden oral vor den Mahlzeiten eingenommen. Die Dosis hängt von den Eigenschaften der Krankheit und dem Alter des Patienten ab.

Zusätzlich kann dem Patienten in einigen Fällen eine intravenöse Lösung verschrieben werden. Calciumgluconat Allergien intramuskulär oder subkutan verabreicht wird nicht empfohlen (vor allem bei Kindern).

Der Verlauf der Behandlung für Allergien reicht normalerweise von 7 bis 14 Tagen.

Calciumgluconat Allergien (Bewertungen sind diese eloquente Bestätigung) - Dies ist ein bewährtes und sehr effektives Werkzeug, das darüber hinaus fast unmöglich ist, eine Überdosis zu nehmen.

Maximale Absorption von Kalzium wird mit der Teilnahme von zur Verfügung gestellt Vitamin D, Aminosäuren (insbesondere L-Arginin und Lysin) und Ca-bindendes Protein.

Kontraindikationen

Kontraindikationen für die Verwendung von Lösung und Tabletten:

  • Intoleranz der Drogenkomponenten;
  • ausgedrücktHyperkalziurie;
  • Neigung zu Thrombose;
  • Hyperkoagulation;
  • ausgesprochen Atherosklerose;
  • Calcium-Nephrulolythiasis;
  • erhöhte Koagulabilität des Blutes;
  • Sarkoidose;
  • schwere Form von Nierenversagen;
  • Behandlungszeitraum mit Herzglykosiden (zB Digitalispräparate).

Nebenwirkungen

Die Droge wird normalerweise gut vertragen, aber in einigen Fällen sind die folgenden Störungen möglich:

  • Bradykardie;
  • Hyperkalziurie, Hyperkalzämie;
  • Übelkeit, Erbrechen, Stuhlstörungen (Verstopfung/ Durchfall), Schmerzen im Epigastrium;
  • die Bildung von Kalziumsteinen im Darm (bei längerer Einnahme von hohen Dosen des Arzneimittels);
  • eingeschränkte Nierenfunktion (Ödeme untere Extremitäten, häufiges Wasserlassen);
  • Überempfindlichkeitsreaktionen.

Bei parenteraler Verabreichung, Übelkeit, Erbrechen, Bradykardie, Durchfall, ein Gefühl von Hitze in der Mundhöhle und dann im ganzen Körper, verändert sich von der Haut. Diese Reaktionen finden relativ schnell statt und erfordern keine spezielle Behandlung.

Bei schneller Verabreichung der Lösung erhöhte sich die Übelkeit schwitzen, Erbrechen, arterielle Hypotonie, zusammenbrechen (in einigen Situationen - tödlich). Das Ergebnis der extravasalen Penetration der Lösung kann eine Verkalkung von Weichteilen sein.

In sehr seltenen Fällen allergische und anaphylaktische Reaktionen.

Intramuskuläre Injektion von Calciumgluconat kann zu lokalen Reizungen führen Gewebenekrose.

Gebrauchsanweisung Calciumgluconat

Calciumgluconat Tabletten, Bedienungsanleitung

Tabletten werden vor den Mahlzeiten, vorgehackt oder zerkaut genommen.

Einzeldosis für Patienten über 14 Jahre alt - von 1 bis 3 g (2-6 Tabletten pro Dosis). Patienten 3-14 Jahre geben 2-4 Tabletten. 2-3 Rubel / Tag.

Die Behandlung dauert von 10 Tagen bis 1 Monat. Die Dauer des Kurses wird vom behandelnden Arzt individuell festgelegt, abhängig vom Zustand des Patienten.

Die zulässige Obergrenze der Tagesdosis für ältere Patienten beträgt 4 Tabletten. (2 g).

Ampullen Calciumgluconat, Gebrauchsanweisung

Calciumgluconat wird intravenös oder intramuskulär verabreicht.

Patienten älter als 14 Jahre machen Injektionen 1 reiben. / Tag. Einzeldosis - von 5 bis 10 ml der Lösung. Abhängig vom Zustand des Patienten können Injektionen täglich, jeden zweiten Tag oder alle zwei Tage verabreicht werden.

Für Kinder von Geburt bis 14 Jahren variiert die Dosis einer 10% igen Lösung von Calciumgluconat IV von 0,1 bis 5 ml.

Vor der Verabreichung sollte das Medikament auf Körpertemperatur erwärmt werden. Das Medikament sollte langsam verabreicht werden - innerhalb von 2-3 Minuten.

Für die Verabreichung von weniger als einem Milliliter der Lösung wird eine Einzeldosis empfohlen, um mit einer 5% igen Glucoselösung oder 0,9% igen NaCl-Lösung auf das gewünschte Volumen (Spritzenvolumen) zu verdünnen.

Überdosierung

Bei Langzeitbehandlung mit hohen Dosen von Calciumgluconat besteht das Risiko, sich zu entwickeln Hyperkalzämie mit der Ablagerung von Ca-Salzen im Körper. Wahrscheinlichkeit Hyperkalzämie erhöht sich bei gleichzeitiger Verwendung hoher Dosen Vitamin D oder seine Derivate.

  • Magersucht;
  • Verstopfung;
  • Übelkeit / Erbrechen;
  • Reizbarkeit;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Polyurie;
  • Bauchschmerzen;
  • Polydipsie;
  • Muskelschwäche;
  • arterielle Hypertonie;
  • Arthralgie;
  • psychische Störungen;
  • Nierensteinkrankheit;
  • Nephrokalzinose.

In schweren Fällen möglich Koma und Herzrhythmusstörungen.

Um Symptome einer Überdosierung zu beseitigen, müssen Sie das Medikament abbrechen. In schweren Fällen wird dem Patienten eine intravenöse Verabreichung verordnet Calcitonin mit einer Geschwindigkeit von 5-10 MO / kg / Tag. Das Mittel wird in 0,5 l einer 0,9% igen NaCl-Lösung verdünnt und für 6 Stunden zugetropft. Auch eine langsame Tropfgabe des Gegenmittels 2-4 r./Tag ist erlaubt.

Interaktion

  • verlangsamt die Absorption Etidronat, Estramustin, Bisphosphonate, Antibiotika von Tetracyclin, Chinolone, Zubereitungen von Fluorid und Eisen zur oralen Verabreichung (zwischen ihren Methoden sollte ein Intervall von mindestens 3 Stunden aufrechterhalten werden).
  • reduziert die Bioverfügbarkeit Phenytoin;
  • verstärkt KardiotoxizitätHerzglykoside;
  • bei Patienten mit Hyperkalzämie reduziert die Wirksamkeit Calcitonin;
  • reduziert die Wirkung von Kalziumkanalblockern;
  • erhöht die Toxizität Chinidin.

In Kombination mit Chinidin provoziert die Verzögerung der intraventrikulären Überleitung in Kombination mit Thiaziddiuretika erhöhtes Risiko der Entwicklung Hyperkalzämie. Vitamin D und seine Derivate tragen zu einer Erhöhung der Absorption von Ca bei. Cholestyramin senkt die Resorption von Ca im Verdauungstrakt.

Bildet unlösliche oder schwach lösliche Salze von Ca mit Salicylaten, Carbonaten, Sulfaten.

Getrennte Lebensmittelprodukte (zum Beispiel Rhabarber, Kleie, Spinat, Getreide) können die Resorption von Ca aus dem Verdauungstrakt reduzieren.

Die Lösung ist nicht kompatibel:

Verkaufsbedingungen

Tabletten sind ein Mittel der OTC. Um Ampullen mit einer Lösung zu kaufen, benötigen Sie ein Rezept.

Rezept in Latein (Beispiel): Rp.: Sol. Calcii gluconatis 10% 10 ml D.t.d. 6 Amp. S. Zur intramuskulären oder intravenösen Verabreichung (0,5-1 Amp.).

Lagerbedingungen

Lagerung unter 25 ° C Von Kindern fernhalten.

Verfallsdatum

Die Lösung ist 2 Jahre. Tabletten - 5 Jahre.

Spezielle Anweisungen

Kinder unter 14 Jahren Calciumgluconat wegen der Möglichkeit, Nekrose zu entwickeln, sollten ausschließlich intravenös verabreicht werden.

Bevor Sie die Spritze füllen, sollten Sie das Vorhandensein von Alkoholrückständen in der Spritze ausschließen (es kann sich ein Niederschlag bilden).

Behandlung von Patienten mit Urolithiasis in der Geschichte, reduzierte glomeruläre Filtration oder unbedeutend Hyperkalziurie sollte durch das Niveau von Ca2 + im Urin kontrolliert werden. Um das Risiko der Entwicklung zu reduzieren Urolithiasis Es wird empfohlen, eine ausreichende Menge Flüssigkeit zu verwenden.

"Pharao's Snake" aus Calciumgluconat

Calciumgluconat-Tabletten werden oft von enthusiastischen Chemikern verwendet, um eine "pharaonische Schlange" herzustellen - ein poröses Produkt, das aus einer kleinen Menge reagierender Substanzen gebildet wird.

Die Tablette wird auf trockenen Brennstoff gebracht und dann wird der Brennstoff gezündet. Eine hellgraue Schlange mit weißen Flecken beginnt aus der Pille zu kriechen. In diesem Fall ist das Volumen von "Pharaos Schlange" viel höher als das Volumen der Ausgangssubstanz: so wurden in einigen Experimenten von 1 Tablette Schlangen von 10-15 cm Länge erhalten.

Während der Zersetzung von Calciumgluconat werden Ca, Kohlendioxid, Kohlenstoff und Wasser gebildet. Ein charakteristischer Farbton der gebildeten Schlange ist an das Oxid Ca gebunden. Der einzige Nachteil dieser "Pharao Snake" ist ihre Zerbrechlichkeit, sie bröckelt sehr leicht.

Analoga

Calciumgluconat-Vial, Vortrag, B. Braun; Zusatz von Kalzium, Hydroxyapatit, Glycerophosphatkörnchen, Calciumlactat, CalVive, Calciumpangamat, Kalzium-Sandoz.

Calciumgluconat für Kinder

Was ist der Zweck von Calciumgluconat für Kinder?

In Artikeln stellt Dr. Komarovsky fest, dass die häufigsten Indikationen für die Verwendung des Medikaments in der Pädiatrie Bedingungen sind, die durch unzureichende Aufnahme von Kalzium im Körper mit Nahrung verursacht werden, sowie durch Bedingungen, die durch eine Verletzung der Calciumabsorption im Darm verursacht werden.

Entwicklung Hypokalzämie zusammen mit einem reduzierten Gehalt an Ca in Lebensmitteln trägt dazu bei Hypovitaminose D. Außerdem der Grund Hypokalzämie Kann zu individuellen Krankheiten werden Nebenschilddrüsen und Schilddrüse.

Neben diesen Krankheiten und Rachitis, Hinweise für die Verschreibung von Medikamenten Ca für Kinder sind allergische Erkrankungen (akut oder chronisch), Hautkrankheiten, Pathologien, die sich durch Gerinnungsstörungen, physiologische Zustände, die mit einem erhöhten Bedarf des Körpers an Ca (Perioden des aktiven Wachstums) einhergehen, manifestieren.

Wie nehme ich Calciumgluconat richtig ein?

Kinder Komarowski empfiehlt die Dosierung von Calciumgluconat in Abhängigkeit vom Alter. In den ersten 12 Lebensmonaten eines Kindes liegt die tägliche Aufnahmemenge für Ca zwischen 0,21 und 0,27 g, Kinder unter 3 Jahren benötigen 0,5 Gramm Ca pro Tag, Kinder zwischen 4 und 8 Jahren - 0,8 Gramm, Kinder über 8 Jahre - 1-1,3 Gramm.

In der Regel erhalten sa Kinder Milchprodukte, Gemüse, Obst, Gemüse und Nüsse.

Tabletten für Kinder unter 12 Monaten geben 3 pro Tag (1,5 g), Kinder unter 4 Jahren - 6 pro Tag (3 g), Kinder unter 9 Jahren - abhängig von der Schwere des Defizits Ca und die Besonderheiten der klinischen Situation - 6-12 in jedem Tag (3-6 g), Kinder unter 14 Jahren - 12-18 pro Tag (6-9 g).

Die Tagesdosis ist in 2-4 Eintritt aufgeteilt.

In / in Kindern wird das Medikament in der Regel als Notfallhilfe verabreicht: mit Blutungen, Krämpfen, akuten allergischen Reaktionen.

Subkutan und intramuskulär wird die Lösung nicht an Kinder verabreicht. Im Muskel kann das Medikament nur an erwachsene Patienten verabreicht werden!

Calciumgluconat in der Schwangerschaft

Während der Schwangerschaft und während des Stillens ist die Einnahme des Medikaments unter Berücksichtigung des Verhältnisses von Nutzen zu Mutter / Risiko zum Fötus (Kind) möglich.

Genauer gesagt, ob es für schwangere Frauen möglich ist, Calciumgluconat in jedem speziellen Fall einzunehmen, kann nur der behandelnde Arzt.

Wenn Medikamente während der Stillzeit eingenommen werden, können sie in die Milch eindringen.

Bewertungen über Calciumgluconat

Die häufigsten Berichte über die Herstellung von Gluconat Calcium sind Bewertungen, wenn Allergien. Das Mittel wird für Erwachsene und sehr junge Kinder verschrieben. Gleichzeitig betrachten die meisten Menschen es als eine würdige Alternative zu teureren und beworbenen Medikamenten.

Um einen Calciummangel auszugleichen, werden normalerweise Tabletten verschrieben, aber in einigen Situationen wird das Medikament intravenös oder in den Muskel injiziert.

Bewertungen über Injektionen von Calciumgluconat intramuskulär deuten darauf hin, dass das Verfahren ziemlich schmerzhaft ist. Und Beschwerden treten normalerweise nicht während der Injektion, sondern danach auf.

Über intramuskuläre Calciumgluconat-Feedback schlägt vor, dass intravenöse Injektionen etwas einfacher als Injektionen in den Muskel durchgeführt werden. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass die Injektion "heiß" ist, und danach sollten Sie nicht scharf aufstehen.

Trotz der Schmerzhaftigkeit der Injektionen funktioniert das Medikament gut Allergien, Rosa berauben, reichlich, monatlich, langwierig Angina, Herpes und in einer Reihe anderer Pathologien. Bei Schwangeren nach einer Behandlung mit Calciumgluconat werden Krämpfe in den Beinen deutlich reduziert, Nägel und Zähne werden gestärkt.

Es muss jedoch nicht vergessen werden, dass es sich bei dem Mittel um ein Medizinprodukt handelt, daher kann nur ein Arzt es empfehlen.

Preis Calciumgluconat

Preis Kalziumgluconat in Tabletten in russischen Apotheken - von 3,5 Rubel. für 10 Stück. Die Kosten der Verpackung Nr. 30 betragen 40-45 Rubel. In der Ukraine können Sie 10 Tabletten von 3,85 UAH kaufen.

10% Lösung in ukrainischen Apotheken kostet ab 17 UAH (Ampullen 5 ml, № 10). Der Preis der Ampulle beträgt 5 ml (№1) - 1,8 UAH. In Russland, der Preis für Injektionen von Calcium-Gluconat - von 118 Rubel.