Search

Exsudative Diathese bei Kindern

Exsudative Diathese (in der Medizin auch exsudative-katarrhalische oder atonische Diathese genannt) ist ein Merkmal des Körpers des Babys äußert sich im Auftreten einer allergischen Reaktion auf Haut und Schleimhäute unter dem Einfluss verschiedener Produkte (Allergene) oder längerer Kälteeinwirkung. Laut Statistik wird diese Krankheit in 40-60% der Kinder gefunden, auch wenn natürliche Fütterung verwendet wird.

Ursachen

Erbliche Veranlagung - Einer der Hauptgründe für das Auftreten von Diathese bei einem Kind. Sehr oft neigen Eltern von Kindern mit Diathese zu Neurodermitis, atopischer Dermatitis, Ekzemen und anderen Krankheiten. Die zweite Quelle kann sein Komplikationen in der Schwangerschaft, Behandlung mit Medikamenten und vor allem - unangemessene und ineffiziente Ernährung (Missbrauch von Zitrusfrüchten, Pralinen, Hühnerfleisch, Eiern, Honig, Nüssen und anderen).

Allergene gelangen in den Körper des Babys von der Mutter durch die Plazenta, wenn es noch im Mutterleib ist, später - durch die Muttermilch.

Auch exsudative Diathese bei Kindern zu provozieren kann einen langen Aufenthalt in kalter Luft und verschiedenen Infektionskrankheiten haben, wie:

  • erhöhte Virus-Atemwegserkrankungen;
  • Dysbiose;
  • Infektion des Darms.

Die Faktoren, die die Entwicklung der exsudativ-katarrhalischen Diathese verursachen, sind:

  • früher Ersatz von Muttermilch durch künstliche Ernährung;
  • Erkennung von Dysbiose bei der Mutter während der Schwangerschaft;
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes bei einer schwangeren Mutter usw.

Symptome

Je nachdem, wie schwer die Krankheit ist, haben die Symptome ihre eigenen charakteristischen Merkmale, sowohl im Aussehen als auch im Wohlbefinden des Kindes. Die Manifestationen einer solchen allergischen Reaktion sind unbeständig und wellig, und im Winter kommt es oft zu Exazerbationen.

Bei Neugeborenen

Die ersten Symptome einer Krankheit treten ab dem ersten Monat des Lebens des Babys auf. Dies kann auf eine Zunahme des Körpergewichts, blasses und geschwollenes Gesicht, unebene Oberfläche der Zunge hinweisen.

Die unterscheidenden Merkmale der Identifizierung Diathese bei Neugeborenen wird als das Auftreten von Seborrhoe in der Kopfhaut, trockene Haut, Milchschorf auf den Wangen (bright Röte), entzündliche Reaktionen der Haut sein.

Kleinkinder

Während der ersten Lebenshälfte von Säuglingen kann eine unsachgemäße Behandlung von Seborrhoe ein Kinderekzem (das Auftreten von Juckreiz) hervorrufen. Kinder werden skurril, unruhig und weinerlich. Zur gleichen Zeit sind sie durch das Schlafregime gestört, das Aufstehen wird schwierig, begleitet von Tränen und Launen. Eine Änderung des Stuhlgangs (mit einer Häufigkeit von 3-4 mal während des Tages), nicht verkocht Klumpen und Schleim im Stuhl - charakterisieren die katarrhalische Diathese.

Nach 6 Monaten des Stillens pflegt Babys Seborrhoe nicht mit Schnelligkeit und der Windelausschlag verschwindet. Aber wenn es nicht wirksam ist, um die Manifestationen einer Milchschorf zu behandeln, kann es zu einer Hautläsion und katarrhalischen Entzündung entwickeln.

In Vorschulkindern

Symptome der Krankheit in 2-3 Jahren das Kind erfährt Veränderungen oder verschwindet überhaupt. In diesem Fall gibt es nur die Erhaltung der besonderen Empfindlichkeit, die Anfälligkeit der Atemwege, Bronchitis (es kommt vor, dass mit dem Vorhandensein eines Asthmasymptoms). Manchmal gibt es eine Entwicklung von Asthma bronchiale auf dem Hintergrund der Diathese.

Ein Kind, das das Alter von 3 Jahren erreicht hat, ist oft durch ein begrenztes oder weit verbreitetes Ekzem oder eine Urtikaria für die Diathese gekennzeichnet. Kinder 5-6 Jahre alt - meist eine Manifestation von Prurigo oder Kinderurtikaria.

Behandlung

Wenn das Kind die ersten Symptome einer katarrhalischen Diathese hat, ist eine Notfallbehandlung erforderlich! Gebrauchte Antihistaminika, Kräuterbäder, müssen Sie eine Diät und richtige Hautpflege für das Kind folgen.

Vorbereitungen

Verwenden Sie in der Therapie Suprastin, Dimedrol, Pipolphen oder Tavegil effektiv beeinflussen die katarrhalische Diathese auf zwei Arten: Antihistaminikum und Beruhigungsmittel. Die Behandlung mit diesen Medikamenten wird von einem Arzt für bis zu 10 Tage verordnet. Es ist möglich, auf den Konsum zurückzugreifen Klaritina, Elastin, Loratadin, Zirteka. Medikamente werden für bis zu 4-5 Wochen verschrieben.

Eine der Methoden, um die Diagnose "katarrhalische Diathese" loszuwerden, ist die Vitamintherapie (B6, C, E, A), die entwickelt wurde, um den Stoffwechselprozess zu normalisieren. Die Verwendung von Hormonsalben sollte sehr vorsichtig sein. In einigen Fällen verschreibt der Arzt die Verwendung von Antibiotika und Sintomycinsalbe.

Die lokale Behandlung wird unter strikter Einhaltung der Hygiene ausgedrückt. Brüste wickeln sich oft ein. Zwischen der Decke und dem Bett ist es unmöglich, den Polyäthylenfilm zu legen. Es ist oft notwendig, Bettwäsche und Unterwäsche zu wechseln. Kleidung aus synthetischen Materialien für ein Kind mit Diathese ist verboten, und Dinge von sechs können nicht auf einem nackten Körper getragen werden.

Kleidung sollte weich und frei sein, um Luft hereinzulassen. Verwendung beim Waschen von synthetischem Pulver sollte gelöscht werden, ersetzt durch Seife.

Bäder

Wenn feuchte Ekzeme die Behandlung von verschiedenen Arten von Bädern empfehlen. Jeden Tag können Sie mit einer Lösung aus rosa Mangan baden. Um den Windelausschlag zu trocknen, wird auf Abkochung bestanden Folge, Salbei, Eichenrinde, Ayrwurzel, Kamille und Oregano, Löwenzahnwurzel. Beliebt ist auch ein Bad der Stärke (ein halber Esslöffel Stärke wird von 3 Tassen kochendem Wasser gebraut und in ein gefülltes Badezimmer gegossen). Verwenden Sie nach dem Eingriff ein gekochtes Pflanzenöl, um die Haut zu schmieren.

Diät

Mama, die ihr Baby füttert, sollte eine strenge Diät befolgen und Nahrungsmittel verwenden, die keine allergischen Reaktionen hervorrufen. Im Allgemeinen sollte die Diät vorherrschen Verbrauch von Milchprodukten, Hartkäse, Fisch, Eier (1-2 pro Woche), Weizenmehl und Brühen von Geflügel.

Es ist sehr wichtig für eine stillende Mutter, frisches Gemüse und Früchte zu essen, in denen es viele Vitamine gibt. Und Babys, und seine Mutter ist kontraindiziert, Säfte aus Orangen, Tomaten, Karotten und Erdbeeren zu trinken.

Die Hauptregel der Ernährung des Babys ist die strikte Einhaltung der Begriffe und Regeln der Einführung von Ergänzungsnahrung. Von der Diät ist es notwendig Entfernen Sie Gemüse und Früchte, die eine helle rote, orange und gelbe Farbe haben. Zuallererst muss Mama ein Tagebuch eines täglichen Futters des Kindes beginnen, um zu definieren, auf was von neuen Produkten es eine allergische Reaktion gab, und für das bestimmte Zeitintervall löschen Sie es von der Liste eines Essens.

Die Hauptallergene bis zum Jahr:

  • Kuhmilch oder Milchzucker (Laktose);
  • Püree und Saft aus Gemüse und Früchten von rot oder orange.

Prävention

Selbst unter der Bedingung, dass die exsudative Diathese bei Kindern eine der häufigsten Diathesen in der medizinischen Praxis ist, muss man mit Vorsicht und Aufmerksamkeit behandelt werden. Das wichtigste bei der Prävention von allergischen Reaktionen ist die richtige Auswahl von Lebensmitteln. Es hängt alles von der Mutter ab, da sie sich sowohl während der Schwangerschaft als auch nach der Geburt ihres Babys darum kümmern muss. Alle Produkte müssen ordnungsgemäß verarbeitet und in einer angemessenen Menge verwendet werden.

Für den Fall, dass das Allergen nicht entkommen konnte, verschreibt der Arzt die Verwendung von Enterosorbentien (z. B. Enterosgel). Solche Medikamente helfen, Allergene aus dem Körper zu entfernen und beeinträchtigen nicht die Verdauung von nützlichen Substanzen in Lebensmitteln.

Exsudative Diathese bei Kindern

Ein exsudativer Prozess ist eine entzündliche Reaktion mit Elementen katarrhalischer Läsionen. Meistens betrifft diese Reaktion die Haut und die Schleimhäute des Kindes. Es gibt verschiedene Störungen sowie Störungen im Zusammenhang mit der neurotrophen Funktion des zentralen Nervensystems.

Aufgrund der Entwicklung der Krankheit bei Kindern gibt es einen Prozess zunehmender Sensibilität für bestimmte Produkte. In den meisten Fällen steigt jedoch die Empfindlichkeit gegenüber Lebensmittelsubstanzen. Die folgenden sind:

Exsudative Diathese bei Kindern ist kein unabhängiger Prozess. Es wird durch den Einfluss von provozierenden Faktoren verursacht. Diese Faktoren hängen mit der Ernährung des Kindes zusammen. Das gefährlichste Lebensmittel bei der Verwendung von Lebensmitteln, die hohe Mengen an Zucker enthalten.

Was ist das?

Exsudative Diathese - die Reaktion des kindlichen Körpers auf die Wirkung verschiedener Nährstoffe. Exsudative Diathese bei Kindern wird von Veränderungen der Schleimhäute begleitet. Diese Schleimhäute sind die Zunge.

Von der Seite des visuellen Apparates gibt es auch Veränderungen. Sie beziehen sich hauptsächlich auf die Bindehaut. Jede Infektionskrankheit bei Kindern mit dieser Krankheit ist am gefährlichsten.

Am Ende kann die Infektionskrankheit zu einer chronischen Pathologie führen. Die chronische Pathologie hat einen protrahierten Charakter, das heißt, der pathologische Prozess bekommt einen langen Prozess. Jede Infektionskrankheit verursacht keine reversiblen Prozesse.

Von der Seite des Nervensystems bei Kindern mit exsudativer Diathese werden Veränderungen beobachtet. Diese Veränderungen beziehen sich auf die emotionale Sphäre und das System des Kindes. Es kann sogar einen Nervenzusammenbruch geben.

Ursachen

Die Hauptgründe für die Entstehung des exsudativen Prozesses sind die Ernährung des Kindes. Aber in diesem Fall ist die Krankheit eine erworbene Pathologie. Erworbene Pathologie tritt auf, wenn das Baby gefüttert wird.

Das Stillen des Babys führt zur Bildung von Anzeichen einer exsudativen Diathese. In diesem Fall ist die Ernährung der Mutter wichtig. Wenn die Mutter das Baby mit einer Brust füttert, werden ihm Substanzen verabreicht, die dann zur Entstehung der Krankheit beitragen.

Deshalb soll beim Stillen der Ernährung der Mutter große Bedeutung beigemessen werden. In diesem Fall sollte die Ernährung der Mutter wie folgt sein:

  • Ausschluss von Produkten, die eine große Menge an Zucker enthalten;
  • Ausschluss von Allergenen;
  • Ausschluss von Beeren und Zitrusfrüchten.

Daher wird der Prozess der Ernährung in der Ätiologie der Krankheit berücksichtigt. Als Mütter mit Stillen und ein Kind in einem höheren Alter. Obwohl die Krankheit häufiger bei Kindern im jüngeren, Vorschulalter registriert wird.

Diathese manifestiert sich oft als allergische Reaktion. Daher ist eine Prädisposition für Allergien von großer Bedeutung. Kinder, die anfällig für allergische Reaktionen sind, sind am anfälligsten für die Krankheit.

Symptome

Die charakteristischste Symptomatik bei dieser Krankheit ist mit Hautläsionen verbunden. In diesem Fall weisen Hauterkrankungen folgende charakteristische Merkmale auf:

  • Gneis;
  • Milchschorf;
  • Ekzeme benetzen;
  • Intertrigo;
  • Ekzem;
  • Urtikaria;
  • Prurigo; Pruritis;
  • Strobulus.

Gneis hat verschiedene klinische Varianten der Krankheit. Am häufigsten zeigt sich der Gneis jedoch durch Schuppen im Bereich oberhalb der Augenbraue und des Kopfes. Dieser Zustand ist bei kleinen Kindern registriert. Skalen sind grau und gelb in der Farbe.

Milchschorf zeigt sich durch Rötung der Haut. Außerdem neigt die Haut zum Abschälen im Wangenbereich. Der Charakter des Ekzemenetzes ist am häufigsten an folgenden Stellen lokalisiert:

Das kranke Kind ist anfällig für Windeldermatitis. Darüber hinaus ist Windelausschlag in den Falten der Haut beobachtet. Meistens in folgenden Hautfalten:

  • Halsbereich;
  • Bereich der Achselhöhlen.

Das Ekzem ist auf der Kopfhaut anders. Nesselsucht kann jedoch akut sein. Oft sind die Symptome von Nesselsucht mit dem Vorhandensein von Juckreiz verbunden.

Eruptionen auf der Haut in Form von Blasen. Und die Blasen haben eine andere Form. Strofulus wird als folgender pathologischer Prozess verstanden, begleitet von folgenden Zeichen:

  • Knötchen an den Gliedmaßen, Rumpf;
  • seröse Knoten;
  • Vorhandensein von eitrigen Natur des Inhalts von Knötchen.

In der Sprache werden pathologische Veränderungen gebildet. Die Zunge beginnt sich abzuschälen. Oft Eiterung in der Bindehaut, Magenstörungen auftreten. Darmerkrankungen können dyspeptische Erscheinungen betreffen.

Auf Seiten des Bronchialsystems wird Bronchitis verschiedener Ätiologien beobachtet. Es kann als eine Komplikation zur Manifestation von Asthma enden. Es gibt eine Zunahme der Lymphknoten.

Ein Kind wird oft kalt. Das Kind ist am meisten aufgeregt. Reizbarkeit kann vorhanden sein. Der Appetit des Kindes ist instabil.

Lesen Sie auf der Website: bolit.info

Die Seite dient zur Information!

Diagnose

Die Diagnose bei exsudativer Diathese schließt eine Untersuchung der Anamnese ein. Aber die Anamnese enthält Informationen über die Krankheit. Diese Information beinhaltet die Art der Ernährung des Kindes. Darunter Fütterung einer stillenden Mutter.

Die Art der Ernährung des Kindes wird untersucht. Diese Art von Lebensmitteln umfasst Lebensmittel, die eine große Menge an Kohlenhydraten enthalten. Daher ist bei falscher Ernährung eine sorgfältige Untersuchung des kindlichen Zustandes notwendig.

Es ist wichtig für die Diagnose von Fachberatung. Die Konsultation eines Spezialisten ist für diese Krankheit angemessen. Da nur ein Arzt mit enger Spezialisierung die Krankheit erkennen kann. Daher werden die folgenden Ärzte für diese Krankheit bei Kindern konsultiert:

Klinische Studien von Blut und Urin spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Es ist besonders wichtig, die Biochemie zu untersuchen. In Gegenwart von exsudativen Diathese bei Kindern gibt es ein erhöhtes Niveau von Glukose, Cholesterin.

Cholesterin und Glukose finden sich in der Blutuntersuchung. Es ist auch wichtig, serologische Diagnose anzuwenden. Dies ermöglicht, Antikörper gegen diese Krankheit zu identifizieren. Da die Krankheit von einer Reaktion aus dem Körper des kranken Kindes begleitet wird.

In einigen Fällen ist Ultraschall erforderlich, um die Diagnose zu bestätigen. Vor allem die Organe des Verdauungssystems. Sie benötigen möglicherweise Röntgenstrahlen. Meistens die Organe des Thorax.

Bei Dyspepsie ist es ratsam, eine Stuhluntersuchung durchzuführen. Nämlich, eine bakteriologische Studie. Diese Studie ist zur Zeit anwendbar und informativ.

Prävention

Die notwendigste Methode zur Vorbeugung ist die Feststellung der richtigen Ernährung des Kindes. Dies ist beim Stillen angemessen. Und auch im Alter von Vorschule und Schule.

Es ist notwendig, das Kind rational zu füttern. Überfütterung vermeiden. Überfütterung führt schließlich zur Anhäufung von Kohlenhydraten im Blut. Und auch zur Bildung von Übergewicht.

Für vorbeugende Zwecke werden Luft und Sonnenlicht verwendet. Dadurch können Sie den Zustand des Kindes normalisieren. Und auch um die Assimilation von Nahrung zu verbessern.

Milchprodukte aus Lebensmitteln eliminieren. Ölhaltige Milchprodukte tragen zur Verschlechterung des Zustands des Kindes bei. Gleichzeitig sollte die Proteinernährung begrenzt sein. Zum Beispiel, Eier, einschließlich beschränken Kohlenhydrate.

Vitamine mehrerer Gruppen sind auch bei exsudativer Diathese kontraindiziert. Die am häufigsten von der Diät ausgeschlossen sind die folgenden Vitamine:

  • Vitamin A;
  • Vitamin B1;
  • Vitamin B2;
  • Vitamin B6;
  • Vitamin B12;
  • Vitamin C;
  • Vitamin D.

Diese prophylaktischen Maßnahmen lassen zu, die Tatsache der Entwicklung der exsudativen Diathese auszuschließen. Folgen Sie daher strikt diesen Ereignissen! Die prophylaktische Technik ist die notwendigste Methode zur Beseitigung der Krankheit.

Behandlung

Medizinische Maßnahmen sollten darauf abzielen, Folgeschäden auszuschließen. Insbesondere betrifft es Hautausschläge. Nach exsudativer Diathese verursacht Juckreiz.

Wenn es Kinder betrifft, ist es notwendig, Bedingungen für das Kind zu schaffen, um die Formationen auf der Haut nicht zu kämmen. Wenn Sie diesen Zustand nicht erreichen können, sind die Hände des Kindes gebunden. Um die allergische Reaktion zu reduzieren, ist es ratsam:

  • eine fünfprozentige Lösung von salicylischem Natrium;
  • Kombiniere mit einer Lösung von Brom;
  • Verwenden Sie eine Lösung von Baldrian für drei Wochen hintereinander.

Es wird auch empfohlen, Diphenhydramin zu verwenden. Diphenhydramin wird in folgenden Anteilen und Dosierungen verwendet:

  • 0,003 Gramm;
  • 0,05 Gramm dreimal täglich.

Calciumchlorid wird häufig bei der Behandlung der Krankheit verwendet. Normalerweise in zehn Prozent. Hormonelle Präparate werden ebenfalls gezeigt, zum Beispiel Cortison. Aber es bringt eine vorübergehende Wirkung.

Das Hormon ACTH wird für fünf und zehn Einheiten verwendet. Normalerweise zwei Mal am Tag. Behandlungsdauer beträgt zwei oder drei Wochen. Beim Befeuchten der Haut zeigt sich die Verwendung von Pudern sowie von Quatschen.

Verwenden Sie weitgehend lokale Mittel. Zum Beispiel Hydrocortisonsalbe. Nach dem Trocknen der Haut ist es ratsam, gleichgültige Salben zu verwenden. Wenn Bronchitis auftritt, ist es ratsam, folgende medizinische Maßnahmen zu ergreifen:

  • Verwendung von Hygienebädern;
  • in der Badewanne fügen Sie Soda hinzu.

Wenn die Haut nass ist, ist es wichtig, Kaliumpermanganat anzuwenden. Weitläufig verwendet. Es trocknet und beruhigt die entzündete Haut.

Bei Erwachsenen

Exsudative Diathese bei Erwachsenen ist eine Reihe von spezifischen Reaktionen des Körpers. Zum Beispiel eine Reaktion auf die Auswirkungen von Umweltfaktoren. Obwohl die Ätiologie mit dem Einfluss von endogenen Umweltfaktoren verbunden ist, wurde nachgewiesen.

Aber eine bedeutende Rolle in der Ätiologie der Krankheit hat einen genetischen Faktor, der die Entwicklung der Krankheit verursacht. Daher wird eine hereditäre Anamnese der Erkrankung bei Erwachsenen in Betracht gezogen. Abhängig von den Ursachen, die die Krankheit bei Erwachsenen verursacht haben, sind verschiedene Läsionen lokalisiert.

Exsudative Diathese bei Erwachsenen ist eine Folge eines pathologischen Prozesses. Es gibt eine Krankheit unter verschiedenen Umständen und manifestiert sich Hautläsionen. Die Krankheit entwickelt sich bei Erwachsenen verschiedener Altersgruppen.

Aber junge Menschen sind eher betroffen. Wenn eine Anamnese eine allergische Veranlagung hat, ist es wahrscheinlicher exsudative Diathese zu entwickeln. Viel hängt von der Reaktion der individuellen Eigenschaften des erwachsenen Körpers ab.

Symptome der Krankheit bei Erwachsenen sind häufiger mit der Entzündungsreaktion verbunden. Außerdem steigt die Körpertemperatur an. Dyspepsie ist charakteristisch. Funktionsstörungen können beobachtet werden.

Die Alten

Exsudative Diathese bei älteren Menschen ist selten. Der einzige prädisponierende Faktor ist die Art der Ernährung und die Prädisposition für diese Pathologie. Ältere Menschen leiden sehr unter dieser Krankheit.

Daher ist die ältere Person durch Überempfindlichkeitsreaktionen gekennzeichnet. Zur gleichen Zeit können Hautmanifestationen der Krankheit ausgedrückt werden. Aber manchmal hat die Reaktion einen latenten Fluss. Es kann Pathologien seitens der folgenden Systeme des Körpers geben:

  • Seitens des Organs über Rachen, Nase, Kehlkopf;
  • von der Seite des visuellen Apparates.

Es gibt auch sekundäre Manifestationen einer allergischen Reaktion. Das ist die Bildung von eitrigen Brennpunkten. Einschließlich kann chronische Bronchitis entwickeln. In diesem Fall hat die ältere Person die folgenden Symptome:

  • husten;
  • Halsschmerzen;
  • fieberhafte Reaktionen.

Die Behandlung einer älteren Person sollte die Verwendung von Mitteln gegen die Entwicklung von Allergien einschließen. Außerdem ist eine Behandlung möglich, die darauf abzielt, die schützenden Eigenschaften des Körpers zu stimulieren. Aufrechterhaltung des Herz-Kreislauf- und Verdauungssystems.

Prognose

Exsudative Diathese hat in den meisten Fällen positive Vorhersagen. Das heißt, die Krankheit endet in der Genesung. Aber die umfangreichste Untersuchung des Körpers ist erforderlich.

Die Prognose hängt von der Qualität der Ernährung ab. Wenn der Patient weiterhin falsch isst, kann eine anaphylaktische Reaktion auftreten. Die gefährlichste Krankheit bei älteren Menschen.

Die metabolische Störung kann mit der Manifestation der Diathese kombiniert werden. Dies führt zu hormonellen Pathologien. Und dadurch entwickeln sich chronische Prozesse.

Ergebnis

Die Wiederherstellung tritt mit der exsudativen Diathese öfter auf als das negative Ergebnis der Pathologie. Es ist jedoch möglich, Diabetes bei einer älteren Person zu entwickeln. In diesem Fall ist die exsudative Diathese ein prädisponierender Faktor für die Entwicklung der Diathese.

Das Ergebnis der exsudativen Diathese kann der Übergang der Krankheit in einen chronischen Verlauf sein. Oder innerhalb, begleitet von der Niederlage der inneren Organe. Das hat negative Konsequenzen zur Folge.

Das Ergebnis wird vom Alter des Kindes beeinflusst. Aber häufiger hat die Krankheit eine Übergangszeit. Das heißt, in einem höheren Alter hört die Krankheit bei Kindern auf sich zu entwickeln.

Lebenszeit

Exsudative Diathese beeinflusst nicht die Lebenserwartung. Aber es kann den Zustand eines Kranken erheblich verschlechtern. Durch Kratzen verursachte Hautausschläge können Sekundärschäden verursachen.

Sekundäre Läsion erfordert eine komplexe Therapie. Diese Therapie ist langwierig. Das heißt, dass kein Zyklus der Therapie erforderlich ist.

Die Lebenszeit erhöht sich mit einer Therapie zur Verbesserung des Zustands des Patienten. Und auch auf die Behandlung von Bedingungen der empfindlichsten Natur. Dazu wird ein Allergietest durchgeführt.

Exsudative Diathese bei Kindern - Ursachen, Symptome, Behandlung

Viele Eltern beginnen Alarm zu schlagen, wenn ihr Baby allergisch auf bestimmte Nahrungsmittel reagiert. Diese Manifestationen können eines der Symptome der exsudativen Diathese sein.

Laut Statistik haben etwa 40% der Kinder in den ersten zwei Lebensjahren kurzfristige Anzeichen von exsudativ-katarrhalischer Diathese oder atopischer Dermatitis.

Die exsudative Diathese ist gekennzeichnet durch eine einzigartige Haut- und Schleimhautläsion sowie die Entwicklung pseudoallergischer Reaktionen und die Neigung zu einem langwierigen Verlauf entzündlicher Prozesse.

Ätiologie der exsudativen Diathese

Viele Pädiater führen exsudative Diathesen auf eine vorübergehende Nahrungsmittelallergie zurück, obwohl es korrekter ist, sie als eine pseudoallergische Reaktion einzustufen.

Die Entwicklung dieser Diathese bei Säuglingen ist enger mit ihren anatomischen und physiologischen Eigenschaften verbunden (reduzierte Barrierefunktion des Darms, Unreife von Enzymsystemen, Überempfindlichkeit gegen Histamin und andere).

Erhöhen Sie das Risiko von exsudativer Diathese:

Von der Seite der Mutter

Dysbakteriose, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes während der Schwangerschaft, Gestose, medikamentöse Behandlung während der Schwangerschaft, Essgewohnheiten der Schwangeren (Mängel und Ungenauigkeiten in der Ernährung).

Von der Seite des Kindes

Postnatale perinatale Hypoxie, frühe Übertragung des Kindes auf künstliche Ernährung, Dysbakteriose, Ungenauigkeiten in der Ernährung.

Am häufigsten sind Faktoren, die zur Entwicklung dieser Diathese beitragen: Nahrungsmittelproteine ​​von Kuhmilch, Eiern, Zitrusfrüchten, Erdbeeren, Erdbeeren, Grieß, Schokolade.

So treten klinische Manifestationen (Haut- oder andere allergische Reaktionen) mit exsudativer Diathese nur auf, wenn Produkte in großen Mengen provoziert werden. Während bei atopischer Dermatitis sogar vernachlässigbare Mengen eines Allergens zu einer allergischen Reaktion führen.

Sehr oft beschweren sich Eltern mit exsudativer Diathese darüber, dass sie nicht wissen, was sie dem Kind zu essen geben sollen, da er aus ihren Worten eine Allergie gegen alles hat. In diesen Fällen ist die häufigste Ursache die Ökopathologie - es ist schlechtes Wasser, schlechte Luft, Xenobiotika und andere ungünstige Faktoren.

Kinder mit katarrhalisch exsudative Diathese, die einerseits zu einer Verzögerung im Körper von Wasser und Natrium, geneigt, die pastös, Lockerheit Gewebe eine übermäßige Gewichtszunahme, aber auf der anderen Seite zeigt, sind diese Kinder zu einer schnellen Austrocknung unter den Beitritt anderer Krankheiten anfällig.

Sie sollten wissen, dass diese Kinder auch anfällig für die Entwicklung von Hypovitaminose, Eisenmangelanämie, Mikronährstoffmangel sind. Aufgrund der verringerten Aktivität einiger Verdauungsdrüsen und Enzyme bei Kindern kann es zu einem instabilen Stuhl kommen.

Kinder haben oft eine Zunahme der Lymphknoten, sie sind anfälliger für Infektionen und die Entwicklung von Darmdysbiose.

Symptome einer exsudativen Diathese

Anhaltender Intertrigo in den Hautfalten ab dem ersten Lebensmonat;

Trockenheit und Blässe der Haut;

Vorhandensein von seborrhoischen Fettschuppen am Kopf (Gneis);

Milchschorf - das ist Rötung der Haut der Wangen mit anschließender Desquamation. Ein charakteristisches Merkmal ist, dass es bei kaltem Wetter auf der Straße zunimmt;

Falsche Erhöhung des Körpergewichts des Kindes - meistens übermäßige Überschüsse, seltener eine Verzögerung der Gewichtszunahme;

Ausschläge auf der Haut des Babys - Ausschlag Elemente in exsudative Diathese sind erythematöser-papular (spot und „Knoten“, die über der Oberfläche der Haut hervorsteht) und erythematöse, vesikuläre (stain und Blase) Charakter. Meistens befinden sich die Elemente auf der Haut der Gliedmaßen und des Rumpfes;

Strofulus - juckende Knötchen, die mit serösen Inhalten gefüllt sind;

Weniger verbreitet:

"Geographische" Sprache (gestreift, wie eine Landkarte); Konjunktivitis, Blepharitis, Rhinitis, katarrhalische Manifestationen der Atemwege mit obstruktivem Syndrom, Anämie, instabiler Stuhl.

Begleiterkrankungen bei Kindern mit exsudativer Diathese treten in der Regel hart auf, mit Mikrozirkulationsstörungen und der Entwicklung von Toxikose und Exsikose (Dehydratation).

Der Verlauf der exsudativ-katarrhalischen Diathese

Meistens gibt es einen welligen Verlauf, Exazerbationen sind in der Regel mit Ungenauigkeiten in der Ernährung verbunden, einschließlich der stillenden Mutter. Weniger schwere Exazerbationen werden durch meteorologische Faktoren, Begleiterkrankungen, Dysbiose, Giardiasis verursacht.

Behandlung von exsudativer Diathese bei Kindern

Rationale Ernährung des Babys und der stillenden Mutter. Das beste für Kinder des ersten Lebensjahres ist Muttermilch. Kinder mit übermäßigem Körpergewicht sollten die Kalorienzufuhr durch verdauliche Kohlenhydrate (Zucker, Kissel, Brei) begrenzen. Sie sollten wissen, dass das überschüssige Kohlenhydrat in der Diät die Erscheinungsformen der Diathese erhöht.

Es wird eine gewisse Einschränkung des Tafelsalzes und die zusätzliche Einführung von Kaliumsalzen empfohlen.

Wenn das Baby gestillt wird, dann solltest du auf die Ernährung der stillenden Mutter achten. Von seiner Diät ist es besser, Eier, Erdbeeren, Erdbeeren, Zitrusfrüchte, Schokolade, würzigen Käse, starken Tee, natürlichen Kaffee, Kakao, Gewürze, Konserven, Würste auszuschließen. Und auch jene Produkte, auf die das Kind "reagiert".

Kindern wird geraten, die Menge an erzeugter Kuhmilch zu reduzieren. Breie und Gemüsekartoffeln sollten nicht mit Milch, sondern mit Gemüsebrühe gekocht werden. Anstelle von Milch können Kinder Biolact, Kefir, Bifid und andere Sauermilchprodukte erhalten.

Im Falle einer schweren und anhaltenden Exsudat-Katarrh-Diathese, insbesondere wenn die Kuhmilch intolerant ist, müssen Kinder, die künstlich gefüttert werden, in spezielle Mischungen überführt werden. Solche Mischungen mit einem geringen Hydrolysegrad von Milchprotein; Halbelementgemische mit einem hohen Grad an Proteinhydrolyse; Elementmischungen (in denen das Protein durch eine Reihe von Aminosäuren repräsentiert wird); Mischungen auf der Basis des Salzproteinisolats; auf der Basis von Ziegenmilch hergestellte Mischungen.

Bei Kindern, die künstlich gefüttert werden, ist es besser, in 4,5 bis 5 Monaten mit der Injektion zu beginnen. Es ist besser, mit Gemüsepüree zu beginnen. Aber die Kinder auf der natürlichen Ernährung, im Gegenteil, es ist besser, später vorzustellen.

Kashi kann von 6-6,5 Monaten gestartet werden (Manna und Haferflocken sollten besser ausgeschlossen werden).

Erkennung und Korrektur von Dysbiose bei einem Kind, beeinflusst signifikant die Wirksamkeit der Behandlung von exsudativer Diathese.

Rationale Vitaminisierung von Lebensmitteln.

Zur Behandlung werden Kurse von Antihistaminika für 5-7 Tage genommen, abwechselnd Medikamente (wie vom Arzt verschrieben).

Phytotherapie mit exsudativer Diathese

Im Inneren ernennen Brühen einer Schnur oder Manschetten, Hasen-Fieber Kopf, Johanniskraut, Brennnessel, Birkenblatt, Schafgarbe, Oregano, Wurzel-Alant.

Sie können Gebühren vorbereiten, die aus 2-4 der oben genannten Kräuter bestehen. Zur Vorbereitung der Sammlung von Gras nimmt zu gleichen Teilen Gewicht, mit Ausnahme der Wurzel von Alant (es ist in 1/2 Teil aufgenommen). Ein Esslöffel der Sammlung wird in ein Glas mit kochendem Wasser gegossen und 30 Minuten bei langsamem Feuer gegart. Nach dem Abkühlen 5-15 ml 3-4 mal täglich geben.

Pastones Kinder anfällig für Schwellungen zur Verbesserung der Diurese empfehlen die Abkochung von Kräutern aus drei-Farben-violett, Schachtelhalm, Brennnesselblätter und Kamillenblüten. Diese Kräuter nehmen 25 Gramm, mischen und gießen 4 Tassen kochendes Wasser, schmachten bei schwacher Hitze. Trinken Sie die resultierende Brühe für 8-10 Tage für 1 Teelöffel bis 8 Mal pro Tag.

Lokale Therapie für Hautläsionen

Gneisseiten auf dem Kopf werden mit gekochtem Pflanzenöl bestrichen, für 1-1,5 Stunden belassen, wonach der Kopf mit Babyseife gewaschen wird.

Segmente von seborrhoischer Dermatitis werden mit 2% intall Salbe, 3-5% mit Schwefel Naphthalan Paste, 2-3% mit Ichthyol Salbe geschmiert. Zink-Öl ist geeignet für die Haut zu erweichen.

Heilbäder

Bäder mit Abkochungen von Kräutern:

  • Mit der Drehung - gießen Sie 10-20 Gramm Kräuter 200 ml kochendes Wasser, in einem kochenden Bad für 15 Minuten feucht ist, wird die resultierende Brühe in das Bad gegossen;
  • Mit Kamillen- und Guellrose-Aufgüssen - 1-2 Esslöffeln Kamillenblüten und 1 Esslöffel Kalibanrinde - werden 500 ml kochendes Wasser gegossen, 15 Minuten verzinnt und in das Bad gegeben;
  • Mit Abkochungen aus Eichenrinde oder Haselnussblättern werden zwei Handvoll zerstoßener Rinde oder Blätter 6 Stunden bei Raumtemperatur in Wasser gehalten und dann gekocht. Die resultierende Brühe wird zu dem Badewasser gegeben.

Bad mit Tannin - 10 Gramm Tannin für ein Bad;

Mit der Abkochung von Weizenkleie - 350 Gramm Kleie wird in 1 Liter Wasser gekocht und in das Bad gegeben;

Mit Stärke werden 60 Gramm Stärke mit kaltem Wasser gemischt, bis sich eine "Milch" -Flüssigkeit bildet und in das Bad gegossen wird.

Mit reichlich zu nass auf das Haut gezeigt Bäder Kalina, Eichenrinde, mit Kamillenextrakt komprimiert (dh Mittel aus dem Trocknungseffekt) und in juckenden Dermatosen - ein Bad mit Stärke, Weizenmehl, Kleie.

Tritt die exsudative Diathese mit starkem Erythem und Schwellung, Benetzung auf, empfiehlt sich die Verwendung von Kompressen, Lotionen und Bädern. Bei trockenen Formen werden Salben und Pasten häufiger angezeigt.

Vorbeugende Impfungen für Kinder mit exsudativer Diathese

Impfungen werden in regelmäßigen Abständen durchgeführt (natürlich ist es während der generalisierten Hauterscheinungen besser, auf Impfungen zu verzichten). Es ist obligatorisch, das Kind auf die Impfung vorzubereiten. Dazu erhält das Kind 5 Tage vor und innerhalb von 5 Tagen nach der Impfung Antihistaminika; Zaditen und Vitamine der Gruppe B (B5, B6, B12) für 1-2 Wochen bis 3-4 Wochen nach der Impfung.

Kinder mit exsudativ-katarrhalischer Diathese werden einer medizinischen Nachkontrolle unterzogen, die in einer Poliklinik durchgeführt wird. Bis zu einem Jahr werden Kinder monatlich beobachtet, von 1 bis 4 Jahren - 1 Mal pro Quartal und nach 4 Jahren - 1 Mal pro Jahr.

Exsudative Diathese

Exsudative Diathese (oder, wie es genannt wird, allergisch oder exsudative-katarrhalisch diathesis) - eine Prädisposition des menschlichen Körpers auf die ungewöhnlichen Reaktionen des Immunsystems auf bestimmte Allergene. In der Regel wird die verstärkte Reaktion durch Nahrungsmittel, chemische, bakterielle, Drogen stimulierende Substanzen verursacht.

Exsudative Diathese: Merkmale

Exsudative Diathese bei Kindern

Die exsudativ-katarrhalische Diathese bei Kindern ist in den ersten Lebensmonaten und -jahren ein weit verbreitetes Phänomen. Zu dieser Zeit ist das Immunsystem des Babys immer noch sehr zerbrechlich, so dass es exsudative Diathesen eingehen kann. Typischerweise findet diese Reaktion ungefähr im Alter von fünf Jahren statt.

Exsudativ-katarrhalische Diathese bei Kindern kann nicht vollständig als Krankheit angesehen werden. Es ist vielmehr die Antwort des Körpers auf eine bestimmte ungünstige Situation (zum Beispiel Vergiftung, Unterkühlung, Infektions- oder Viruserkrankungen). In der Regel tritt der Höhepunkt der akuten Reaktionen des Immunsystems während der Herbst-Winter-Periode auf, während mit der Ankunft der Hitze es abklingt.

Bei der Analyse von Blut auf eine vermutete exsudative Diathese werden normalerweise höhere IgE-Werte mit verringerten Suppressor- und sekretorischen Ig-Werten gefunden.

Exsudative Diathese: Ursachen des Auftretens

Zu einer besonderen Risikogruppe gehören diejenigen Kinder, deren Familienmitglieder häufig unter Allergien leiden: Es besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass diese Neigung von ihnen vererbt wird.

Auch die Ursachen der exsudativ-katarrhalischen Diathese können durch einen ungünstigen Schwangerschaftsverlauf bedingt sein. Zum Beispiel, wenn die Mutter während der Geburt eines Kindes Alkohol konsumierte, rauchte oder an Orten mit stark verschmutzter Luft war, ist es möglich, dass das Kind eine atypische Reaktion auf viele Allergene hat.

Häufige Toxikose, Drogenmissbrauch oder Virus- und Infektionskrankheiten, die eine Frau während der Schwangerschaft erlebt hat, können auch dazu führen, dass das Baby eine falsche Reaktion des Immunsystems auf bestimmte Substanzen entwickelt.

Ein weiterer Faktor, der das mögliche Auftreten von exsudativ-katarrhalischer Diathese bei Kindern beeinflussen kann, ist die unausgewogene Ernährung einer Frau während der Schwangerschaft des Fötus. Wenn während dieser Zeit eine Frau Schokolade, Honig, Erdnüsse, Zitrusfrüchte, rote Früchte, Beeren und Gemüse, Hühnereier, Meeresfrüchte, Fisch, Alkohol, Bohnen und einige andere Nahrungsmittel zu sich nimmt, kann das Kind eine exsudative Diathese entwickeln.

Wenn eine generische oder Perinatalzeit es irgendwelche Komplikationen sind, kann es auch das Kind das Immunsystem beeinflussen und dazu führen, seine Anfälligkeit für atypische allergische Reaktionen in der Zukunft. Also, Geburtstrauma, Hypoxie während der Schwangerschaft oder Geburt, Infektion des Babys - all dies kann die Ursache für das Auftreten von exsudativen Diathese bei Kindern sein.

Wenn sich das Kind in den ersten Lebenstagen und -monaten in einer ungünstigen häuslichen Situation befindet, kann es auch zu akuten Reaktionen auf Allergene kommen. Dies bezieht sich auf unhygienische Bedingungen, Staubansammlung, minderwertige Spielzeuge, Haushaltschemikalien (zum Beispiel ein Puder, der Babysachen löscht, usw.), Tierhaare.

Die Ursache für das Auftreten von pathologischen Reaktionen auf bestimmte Substanzen ist oft die unausgewogene Ernährung des Kindes. Wenn das Baby überfüttert wird oder ihm Nahrung gegeben wird, die nicht für das Alter geeignet ist, kann es zu atypischen akuten Reaktionen kommen. Dasselbe gilt für die Zeit, in der das Kind von der Brust entwöhnt wird: Wenn man zu dieser Zeit das Baby mit Säuglingsanfangsnahrung oder künstlicher Nahrung füttert, kann es zu einer exsudativen Diathese kommen. In diesem Fall kann die fragile Verdauungstrakt des Kindes nicht in vollem Umfang mit dem Essen zu schwierig für ihn fertig zu werden, und deshalb nicht verarbeitet Protein in den Blutstrom absorbiert.

Exsudative Diathese: Symptome und Fotos

Einer der Hauptindikatoren dafür, dass das Kind eine exsudativ-katarrhalische Diathese hat, ist die allergische Dermatitis. Es ist die Haut, die in erster Linie betroffen ist. Was können Sie sonst noch als Zeichen einer solchen abnormalen Reaktion des Immunsystems bezeichnen?

  • Rötung erscheint im Wangenbereich.
  • Die Haut beginnt sich zu schälen und wird trockener und empfindlicher als gewöhnlich.
  • Scheint jucken.
  • Vielleicht das Auftreten eines Hautausschlags oder von Bläschen, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind, mit der nachfolgenden Bildung von Pusteln und Geschwüren.
  • Bildung von kleinen und dichten Knötchen.
  • Ungleiche (hüpfende) Gewichtszunahme und Reset während Exazerbationen.
  • Schmerzhafte, geschwollene Erscheinung.
  • Phlegmatisch oder im Gegenteil, erhöhte Erregbarkeit, Reizbarkeit.
  • Das Auftreten eines Überfalls auf die Sprache (die sogenannte "geographische Sprache").
  • Frakturen im Bereich der Falten an den Ellenbogen, unter den Knien, am Gesäß, unter den Achseln.
  • Aussehen auf der Kopfhaut und Augenbrauen des Gneis - gelb-graue trockene Krusten, die ein paar Millimeter über die Haut ragen.
  • Das Auftreten von Stomatitis.
  • Entzündung der Augen, erhöhte Tränen, Brennen unter den Augenlidern, Ödeme der Bindehaut, Photophobie.
  • Vielleicht die Manifestation von Reaktionen und auf der Ebene des Magen-Darm-Trakt: Blähungen, Aufstoßen von Lebensmitteln, Stuhlstörungen (häufiger Wechsel von Durchfall und Verstopfung).
  • Vergrößerung der Lymphknoten.
  • "Milkworm" auf der Schleimhaut des Mundes und Vulvovaginitis (bei Mädchen).
  • Die Infektion der Schleimhäute kann zum Auftreten von Tonsillitis, Pharyngitis, häufiger Bronchitis und so weiter führen.
  • Manchmal kann es Asthmaanfälle und als Folge die Entwicklung von Bronchialasthma geben.

Darüber hinaus leiden Kinder, die an einer exsudativen Diathese leiden, häufiger an Erkältungen und Darminfektionen, die normalerweise stärker und dauerhafter auftreten als ihre gesunden Altersgenossen.

Exsudative Diathese: Behandlung

Die Behandlung der exsudativ-katarrhalischen Diathese bei Kindern sollte unter Aufsicht eines pädiatrischen Arztes erfolgen. Nach der Untersuchung und Durchführung der notwendigen Tests kann der Spezialist die notwendige Behandlung verschreiben. Es umfasst in der Regel Medikamente zur oralen Verabreichung (z. B. Antihistaminika) sowie Mittel zur äußerlichen Anwendung (verschiedene Lotionen, Cremes und Salben).

Bei der Behandlung der exsudativ-katarrhalischen Diathese bei Kindern muss zuerst das Allergen, das eine atypische Reaktion des Körpers ausgelöst hat, aufgedeckt werden. Nach der Entdeckung ist es wichtig, dass dieses Produkt oder diese Substanz so schnell wie möglich entsorgt wird.

Wenn das Baby noch stillt, ist es notwendig, die Ernährung der Mutter sorgfältig zu analysieren, um das Allergen zu identifizieren, da das Reizmittel durch die Nahrung in das Blut der Mutter und von dort in die Muttermilch gelangt. In diesem Fall wird das sogenannte "Ernährungstagebuch" sehr nützlich sein, in dem die Mutter alle neuen und atypischen Produkte für ihre tägliche Ernährung sowie die Reaktion des Kindes auf sie aufschreiben muss.

Es ist auch wünschenswert, alle Substanzen aus der Umgebung des Babys auszuschließen, die eine allergische Reaktion hervorrufen können. Sie müssen Teppiche, in denen sich Staub ansammeln kann, aus dem Gelände entfernen, natürliche Kleidung anstelle von synthetischer Kleidung kaufen, vorübergehend keine Haustiere starten, Federn und Daunendecken und -kissen loswerden.

Es wird nützlich sein, Enterosorbents zu verwenden - diese Medikamente werden helfen, schneller und effektiver mit schädlichen Substanzen umzugehen, die in den Körper gelangt sind.

Darüber hinaus ist es wichtig, das Tages- und Schlafregime zu beachten: Das Kind sollte nicht überlastet werden. Sehr nützlich werden Luftbäder und moderater - Solar sein.

Sehr nützlich ist auch die Verwendung von Vitaminkomplexen und Nahrungsergänzungsmitteln, die von einem Arzt abhängig von der allgemeinen Gesundheit des Babys verschrieben werden.

Exsudative Diathese: Behandlung

Produkte von La Cree und seine Hilfe bei exsudativer Diathese

Bei der Manifestation der exsudativen Diathese ist es wichtig, die Hygiene sorgfältig zu beobachten, die Haut des Kindes rechtzeitig zu reinigen, zu befeuchten und zu erweichen. Die Fonds der Firma "La Cree" helfen Ihnen dabei. Cremes, Gele, Emulsionen und Schäume sind ideal für die Pflege der beschädigten Haut eines Kindes. Da sie in ihrer Zusammensetzung keine Parabene, Duftstoffe, Farbstoffe und Hormone enthalten, ist ihre Verwendung auch für sehr empfindliche Haut geeignet.

Natürliche Komponenten von Cremes und andere Produkte von "La Cree" helfen, mit dem Rücken, Peeling, Rötung und anderen Manifestationen der exsudativen Diathese fertig zu werden. Es sollte daran erinnert werden, dass diese Medikamente keine Medikamente sind, daher können sie die Grundbehandlung nur ergänzen, aber nicht vollständig ersetzen.

Was bedeutet exsudative Diathese?

Kinder sind immer sehr sensibel für ihre Umwelt.

Eine solche Reaktion kann exsudative Diathese bei Säuglingen oder älteren Kindern sein, die sich nicht nur in der Haut, sondern auch in den Schleimhäuten manifestiert.

Unter diesem Begriff in den letzten Jahren ist es üblich, nicht so sehr eine Krankheit als eine individuelle und übermäßig heftige Reaktion eines Kindes Organismus auf Umweltfaktoren zu verstehen.

Ursachen

Exsudative Diathesen, sowie andere Arten von allergischen Hauterkrankungen, für deren Entwicklung Säuglinge anfällig sind, sind meistens auf die Einwirkung von Nahrungsmittelallergenen auf den jungen Organismus zurückzuführen.

So können bei Säuglingen am häufigsten als Auslösungsfaktor folgende Lebensmittel sein:

Obwohl selten, kann ein Säugling eine übermäßige Immunantwort auf die Muttermilch haben.

Meistens entwickelt sich eine ähnliche Reaktion bei Kleinkindern, wenn eine stillende Frau sich falsch ernährt und dazu neigt, ungesunde Nahrungsmittel zu essen.

Ein anderer Grund für die Entwicklung der Pathologie kann die Reaktion des Körpers auf bestimmte medizinische Substanzen sein.

Zum Beispiel tritt die Pathologie meistens als Reaktion auf eine Impfung oder bei der Verwendung von Antibiotika auf. Auch sollte man die individuelle Empfindlichkeit des Organismus gegenüber diesen oder anderen Drogen nicht abwerten.

Babys sind am anfälligsten für die Entwicklung von exsudativer Diathese zu einer Zeit, wenn sie gerade anfangen, ihre Zähne zu schneiden, sowie in einer Junior-Schule.

Während dieser Zeit kann eine Verschlimmerung der Hautkrankheit provozieren:

  • Stress;
  • Hautinfektionen;
  • klimatische Bedingungen;
  • physikalische Reize;
  • Lebensmittelzusatzstoffe usw.

Risikofaktoren

Eine wichtige Rolle bei der Entwicklung der Pathologie spielen Risikofaktoren, durch die eine Reihe von Gründen verstanden werden, die nicht unbedingt zur Entstehung der Krankheit führen, sondern das Risiko ihres Auftretens erheblich erhöhen.

Bis heute gelten folgende Veränderungen im normalen Funktionieren des Organismus als Risikofaktoren:

  • Pathologie anderer Organe und Systeme;
  • individuelle Neigung zu katarrhalischen Prozessen;
  • Reizbarkeit der Haut, Anfälligkeit für ihre Verletzungen;
  • verringerte Immunität;
  • schwerer Verlauf der Volkskrankheit mit Rückfällen und Komplikationen;
  • genetische Prädisposition (das Vorhandensein von Diathese bei einem der Eltern erhöht das Risiko seiner Entwicklung bei den Nachkommen);
  • schwere Schwangerschaft;
  • falsche Ernährung der Mutter während der Schwangerschaft und Stillzeit;
  • Überfütterung des Kindes.

Bis heute wird angenommen, dass die größte Rolle bei der Entwicklung der exsudativen Hautpathologie durch unsachgemäße Fütterung gespielt wird.

Dieser Fehler führt dazu, dass der nicht geformte Gastrointestinaltrakt der Belastung nicht gewachsen ist und Fremdproteine ​​ohne Störung und Transformation in den Blutkreislauf gelangen.

Symptome der Manifestation

Die Krankheit macht sich meist schon in den ersten Lebensmonaten in den ersten Monaten nach der Geburt bemerkbar.

Charakteristische Zeichen der exsudativen Diathese sind verschiedene Manifestationen.

Hier sind die wichtigsten:

  • auf der Kopfhaut, auf den Augenbrauen erscheinen gelblich-graue Krusten, unter denen sich Flüssigkeit befindet, besonders viele solcher Krusten können um die Fontanelle und die Krone herum sein - dieser Hautzustand wird Seborrhoe genannt;
  • auf dem Gesicht es gibt charakteristische "rötliche" Flecken, die sich dann ablösen;
  • Röte auf den Wangen kann durch das Auftreten von Blasen mit Flüssigkeit ersetzt werden, die Krusten bilden und in der Zukunft auch schälen - solche Krusten werden eine Milchschorf genannt;
  • an den Stellen der Falten kann Windelausschlag erscheinen, auch wenn die Mutter die Haut des Säuglings sorgfältig überwacht, findet sich besonders häufig Windeldermatitis in den Falten: im Genitalbereich, an Knie- und Ellbogenfalten;
  • Babys Körper kann mit kleinen juckenden Blasen bedeckt sein, die wie Nesselsucht aussehen und leicht gekämmt werden können;
  • Schleimhäute auch Änderungen erfahren, aber es ist möglich, diese Änderungen nur zu vermuten, wenn das Kind häufig an Mandelentzündung und Erkältungen leidet;
  • Sprache erfährt auch einige Veränderungen: ein Teil der Schleimhaut ist schuppig und an seiner Stelle bilden sich rosa Flecken, im anderen Teil bleibt er hell, weißlich - es ist ein Symptom einer geographischen Sprache, die schmerzlos fließt;
  • mit exsudativer Hautpathologie betrifft alle Schleimhäute einschließlich der inneren Organe, was das Auftreten von Übelkeit, Erbrechen, Stuhlproblemen, Dysbiose beim Säugling erklärt.

Der Arzt, der das Kind untersucht, weist auch auf Folgendes hin:

  1. das Vorhandensein von Ödemen;
  2. auf der Haut Turgor und seine Farbe;
  3. auf Schlaffheit von Fettgewebe und Muskelgewebe - dies kann auch auf Diathese hinweisen.

Der Indikator ist Verhalten. Kinder mit Pathologie werden entweder sehr reizbar und weinen, oder im Gegenteil schläfrig, übermäßig ruhig, inaktiv.

Video: Antworten auf häufig gestellte Fragen

Katarrhalische Form

Exsudativ-katarrhalische Diathese in der modernen Welt ist fast die häufigste Hautpathologie, die bei 75% der Kinder gefunden werden kann.

Die katarrhalische Form der Krankheit ist so weit verbreitet, dass die Menschen schon lange Diathese genannt wurden.

Nach den Symptomen unterscheidet er sich nicht von der exsudativen Art der Pathologie, und sie bekommen es von der Kindheit an.

Die Hauptauslöser sind die Reaktion des Körpers auf Nahrung oder der Aufenthalt in der kalten Luft.

Die Krankheit kann von Fall zu Fall in der Schwere der Strömung erheblich variieren.

Bei manchen Kindern verursacht der Hautausschlag keine Probleme und wird mit zunehmendem Alter von selbst gestoppt, und einige Kinder müssen ernsthaft behandelt werden, insbesondere wenn infektiöse Prozesse in die gekämmte Wunde eintreten.

Methoden der Diagnose

Wenn die Hauterscheinungen der Krankheit schwerwiegend sind, wird die Diagnose nicht schwierig.

Das Baby muss sorgfältig untersucht werden, unter Berücksichtigung der charakteristischen Symptome in der Form:

  • Rötung und Abblättern der Haut;
  • Windeldermatitis;
  • Seborrhoe auf der Kopfhaut.

Das Vorhandensein nur dieser Symptome deutet auf eine Diagnose hin.

Wenn das Baby künstlich oder gemischt gefüttert wird, wird die Mutter ermutigt, für einige Zeit ein Ernährungstagebuch zu führen.

In diesem Tagebuch sollte sie sich Notizen machen, falls sie den Zusammenhang zwischen Nahrungsaufnahme und Exazerbationen der Hautpathologie feststellt.

Wenn die Möglichkeit besteht, einen Allergologen aufzusuchen, ist das obligatorische Diagnoseverfahren die Durchführung von Hauttests mit den häufigsten Allergenen.

Weitere Testmethoden wie:

  • Shelleys Test;
  • Reaktion der passiven Hämagglutination;
  • Reaktion der Blastenumwandlung von Erythrozyten usw.

Ein indirektes Anzeichen für eine Diathese können Anzeichen einer Dysbiose sein, die nach der Analyse des Stuhls aufgedeckt werden.

Was ist allergisches Schnupfen das ganze Jahr über? Siehe die Details in diesem Artikel.

Methoden zur Behandlung von exsudativer Diathese bei Kindern

Die Behandlung der exsudativen Diathese sollte komplex sein und die Prinzipien der allgemeinen und lokalen Therapie, der Diättherapie und anderer Techniken kombinieren.

Lokal

Die lokale Behandlung besteht in der Bekämpfung von Krusten, die sich nach dem Durchbruch charakteristischer, mit Flüssigkeit gefüllter Blasen bilden.

Vor allem junge Mütter sollten sich daran erinnern, dass das Abreißen der Krusten verboten ist, da dies die zarte neue Haut unter den Krusten ernsthafter verletzen kann.

Entfernen Sie die Krusten nur dann, wenn sie sich deutlich störend auswirken und selbst dann nicht mechanisch. Der Kopf muss mit Petroleumgelee bestrichen werden, bedeckt mit Wachspapier, und oben darauf, um einen Babyhut anzuziehen.

Bei dieser Methode wird sich die tote Haut nach einigen Stunden während des Badens leicht ablösen.

Um Windeldermatitis zu bekämpfen, können Ärzte Pulver empfehlen, das überschüssige Feuchtigkeit beseitigt und übermäßige Reizung verhindert.

Alle Salben, insbesondere solche mit Hormonen oder Antibiotika, sollten nur nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden, was wichtig ist, sich daran zu erinnern.

Allgemeine Informationen

Als allgemeine Therapie mit Diathese werden Antihistaminika verschrieben, wie:

Grundsätzlich werden Drogen der zweiten und dritten Generation verwendet, aber wenn es auch notwendig ist, den Schlaf zu normalisieren, kann der Arzt Medikamente der ersten Generation verschreiben, die eine beruhigende Wirkung haben.

Um die entzündlichen Prozesse in den Schleimhäuten zu entfernen, kann Aspirin verwendet werden, aber nur, wenn das Baby keine Allergien darauf hat.

Systemische Hormonmittel, obwohl selten, werden auch verwendet, um Kinder mit exsudativer Diathese zu behandeln. Eine solche Behandlung sollte in einem Krankenhaus unter der Aufsicht eines Spezialisten stattfinden.

Phytotherapie

Die Phytotherapie kann nicht als Hauptbehandlungsmethode dienen, hat aber eine gute Hilfskraft vor dem Hintergrund der medikamentösen Therapie.

So wird empfohlen, dass Kinder mit Diathese Kinder aus folgenden Kräutern trinken:

  • Nachfolge;
  • Johanniskraut;
  • Schafgarbe;
  • Brennnessel;
  • Neun-Perzentil;
  • Birkenblatt.

Sie können einen Sud aus einer Mischung verschiedener Kräuter zubereiten und ein Kind von 15 Millilitern dreimal täglich gießen.

Bäder

Bäder mit Brühen verschiedener Kräuter helfen ebenfalls, die Krankheit zu bekämpfen.

Folgende Rezepte können verwendet werden:

  • 15-20 g der Schlange werden mit kochendem Wasser gegossen und 15 Minuten in ein Wasserbad infundiert, die resultierende Brühe wird in das Bad gegeben, während das Kind badet;
  • Mischen Sie Kamille und Viburnum, mit 1 Esslöffel jedes Kraut, nach dem die resultierende Mischung mit kochendem Wasser gegossen und für 15 Minuten gelassen wird, und dann auch in das Badezimmer, wo das Baby baden wird;
  • Gute Wirkung hat ein Bad mit Eichenrinde, die für 6 Stunden nur in kaltem Wasser gehalten und dann gekocht und die resultierende Brühe verwendet wird, um das Kind zu baden.

Stromversorgung

Eine bedeutende Rolle bei der Behandlung der Krankheit spielt die rationale Ernährung, an die sich nicht nur das Kind, sondern auch seine Mutter, wenn sie stillt, zu gewöhnen hat.

In Bezug auf die Ernährung sind folgende Grundsätze zu beachten:

  • Kinder bis zum ersten Lebensjahr sollten nach Möglichkeit gestillt werden;
  • bei der Fütterung von Kindern, die älter als das erste Lebensjahr sind, werden tierische Fette nach Möglichkeit durch pflanzliche Öle ersetzt, mindestens um 30%;
  • Kohlenhydrate sollten in begrenzten Mengen konsumiert werden, und daher kann das Kind nicht sehr süß sein, Getreide;
  • frische Kuhmilch ist besser von der Nahrung auszuschließen und durch Brühen und fermentierte Milchprodukte zu ersetzen;
  • Stillende Mütter können keine häufigen Allergene essen, darunter Bananen, Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Kaffee und Schokolade, Zitronen, Fisch;
  • wenn es nicht möglich ist, mit den Symptomen fertig zu werden, wird das Kind auf künstliche Ernährung mit Mischungen für Kinder mit Diathese übertragen;
  • Zucker muss durch Fructose ersetzt werden;
  • ein wichtiges Element der rationellen Ernährung - die Normen der Vitamine unter besonderer Berücksichtigung der Vitamine der Gruppe B und des Vitamins A.

Ist allergische Diathese bei Säuglingen gefährlich? Die Antwort ist in dem Artikel.

Wie sieht Diathese auf dem Papst aus? Siehe unten.

Prävention

Die Verhinderung der exsudativen Diathese kann nur sekundär sein, dh es ist unmöglich, die Entwicklung der Diathese zu verhindern.

Sekundäre vorbeugende Maßnahmen umfassen:

  • Einhaltung der Hygienevorschriften und sorgfältige Pflege der Haut des Babys;
  • Präferenz für das Stillen für künstliche oder gemischte Fütterung;
  • Ausschluss einer Diät von einer stillenden Mutter von Nahrungsmitteln, die allergische Reaktionen hervorrufen (insbesondere gilt dies, wenn eine Frau selbst in der Kindheit selbst eine Diathese hatte);
  • im Sommer sollten Kinder bei heißem Wetter besser vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt werden;
  • Es ist notwendig, die Auswahl der Mittel zum Waschen sorgfältig zu prüfen - sie müssen hypoallergen sein.

Eine vollwertige Prävention der Diathese und ihre korrekte Behandlung führen schnell zur Genesung des Babys, und wenn die Empfehlungen des Arztes befolgt werden, wird es möglich sein, die Exazerbationen der Krankheit zu vergessen.