Search

Bewertung der besten hypoallergenen Mischungen für Babynahrung

Wenn Ihr Kind anfällig für Allergien ist, dann ist es vorzuziehen, hypoallergene Mischungen in seine Ernährung aufzunehmen, da diese normalerweise milchfrei sind und Proteinhydrolysat enthalten. Der Markt bietet eine riesige Auswahl an solchen Babynahrung, und manchmal Eltern, vor allem die unerfahrenen, ist es sehr schwierig, die richtige Wahl zu treffen. Lesen Sie, welche verschiedenen Arten von hypoallergenen Produkten sich voneinander unterscheiden, welche Eigenschaften sie haben. Dies wird Ihnen helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Was ist eine hypoallergene Mischung

Jede Mutter möchte ihr Baby nur mit Muttermilch füttern, aber aus verschiedenen Gründen ist es manchmal nicht möglich. In einer solchen Situation kommt spezielle Babynahrung zur Hilfe. Wenn ein Kind dagegen eine Allergie hat, führt dies die jungen Eltern in einen Schockzustand. Wir sollten nicht in Panik geraten, weil moderne Hersteller diese Situation berücksichtigt haben und hypoallergene Mischungen für Neugeborene freigegeben haben.

Was ist das Essen anders als gewöhnlich? Die hypoallergene Mischung für Neugeborene hat andere Komponenten in seiner Zusammensetzung, in der Regel gibt es keine natürlichen Milchproteine ​​darin. Es ist speziell so konzipiert, dass es in die Körperkrümel gelangt, keine allergischen Reaktionen auslöst und zur Behandlung, während der Remission und zur Vorbeugung verwendet werden kann. Es gibt verschiedene Arten von hypoallergener Ernährung:

  1. Milchfreie Mischungen für Babys. Geeignet für Kinder, die eine absolute Unverträglichkeit gegenüber Kuhmilch haben. Enthalten Sojaprotein.
  2. Niedrig und laktosefrei. Sind für Kinder mit Unverträglichkeit gegenüber Laktose bestimmt. Verwendet für Durchfall und Infektionen im Darm.
  3. Angepasstes Protein. Entwickelt für Kinder mit schweren Allergien gegen Milch, Mukoviszidose, Frühchen und Kinder, die stark an Gewicht zunehmen.
  4. Molkerei ohne Phenylalanin. Entwickelt für Kinder mit Phenylketonurie.
  5. Glutenfrei. Für Babys, die Getreide nicht vertragen.

Mischungen werden in folgenden Formen hergestellt:

  1. Trocken. Pulver mit sparsamem Verbrauch und langer Haltbarkeit. Verdünnung mit Wasser in den auf der Packung angegebenen Anteilen.
  2. Flüssigkeit konzentriert. Mit Wasser eins zu eins verdünnt, lange gelagert.
  3. Bereit. Dieses Essen sollte nur erhitzt werden.

Therapeutische hypoallergene Mischungen

Wird von Spezialisten (Allergologen oder Kinderärzten) zugewiesen, wenn das Kind eine Nahrungsmittelallergie oder andere Störungen hat. Sie basieren auf Kuhmilch mit hohem Hydrolysegrad (Spaltung) des Proteinsubstrats. Therapeutische Mischungen für Kinder mit Allergien enthalten Vitamine, Spurenelemente, Mineralstoffe. Sie sind ernannt für:

  • Nahrungsmittelallergie der Lunge, mittlerer, schwerer Verlauf;
  • Probleme mit der Verdauung und Resorption (können durch Darmoperationen, chronischen Durchfall, Pankreasinsuffizienz, Mukoviszidose und andere Erkrankungen verursacht werden);
  • Hypotrophie;
  • Saug-Syndrom im Darm von schwerer Form.

Therapeutische Mischungen können sein:

  1. Serum. Enthalten die Peptide, die während der Spaltung von Molkenproteinen erhalten werden. Ein hoher biologischer Wert ist charakteristisch für solche Produkte.
  2. Casein. Mit Peptiden aus Split-Casein.
  3. Sojabohnen.

Prophylaktische hypoallergene Mischungen

Ernährung für Kinder, die ein erhöhtes Allergierisiko haben (zB weil ein oder beide Elternteile es haben). Die prophylaktische hypoallergene Mischung enthält teilweise hydrolysiertes Milchprotein, das leichter ganz verdaut wird. Solches Essen ist vorgeschrieben für:

  • erhöhtes Allergierisiko;
  • die erste Manifestation einer Reaktion auf Kuhmilch;
  • langfristige Remission nach einer Allergie.

Nan hypoallergen

Dieser Hersteller hat sich im Babynahrungsmarkt bewährt. Hypoallergene Mischung Nan gilt als vorbeugend, aber auch für leichte Allergien geeignet. Es hat diese Eigenschaften:

  • Preis: 320-690 Rubel pro 400 g;
  • Zusammensetzung: teilweise hydrolysiertes Molkeprotein, Lactose, mehrfach ungesättigte Fettsäuren, Lacto- und Bifidobakterien, Maltodextrin (in Produkt Nan-2);
  • für welches Alter: Nan-1 von Geburt bis sechs Monaten, Nan-2 von 6 Monaten bis zu einem Jahr, Nan-3 von 12 Monaten;
  • Profis: sehr schnell löst, gut schmecken, da praktisch Bitterkeit hypoallergene Nahrung nicht charakteristisch ist, das Vorliegen von Fettsäurezusammensetzung der sicheren, bequemen Verpackung mit einem Messlöffel, sparsamer Verbrauch;
  • Nachteile: teuer, es kann Verstopfung und Kot von einem grünen Farbton sein.

Nutrilon ist hypoallergen

Der Hersteller von Babynahrung produziert verschiedene Arten von Produkten für Kinder mit erhöhter Nahrungsmittelsensibilität. Hypoallergene Mischung Nutrilon ist in der Zusammensetzung der Muttermilch sehr ähnlich und eignet sich zur Vorbeugung der Krankheit. Hat die folgenden Eigenschaften:

  • Preis: 400 g kostet 650-800 Rubel;
  • Zusammensetzung: teilweise hydrolysierte Milchproteine, Fettsäuren, Laktose, Palmöl, Präbiotika, Sojalecithin, Vitamine, Mineralstoffe, Taurin;
  • für welches Alter: Nutrilon №1 von 0 bis zu 6 Monaten, №2 - mit einem halben Jahr;
  • Pluspunkte: Präbiotika produzieren starke Immunität, Fettsäuren tragen zur normalen Entwicklung des Zentralnervensystems bei, Gehirn, Sehfunktion, Ernährung verhindert das Auftreten von Darminfektionen; bequeme Verpackung;
  • Nachteile: teuer, manchmal verursacht Stuhlstörungen.

Similac hypoallergen

Die Produkte dieser Marke werden in Spanien hergestellt. Hypoallergene Mischung Similak hat viele positive Rückmeldungen von Eltern, die es verwendet haben, aber einige Babys passen nicht. Die Liste seiner Hauptmerkmale:

  • Preis: 615-770 Rubel;
  • Zusammensetzung: partielles Proteinhydrolysat, Vitamine, Lactose, Mineralstoffe, Lutein, pflanzliche Öle, Nukleotide, Fettsäuren, Präbiotika, Maltodextrin;
  • für welches Alter: № 1 - bis zu sechs Monaten, № 2 - von 6 Monaten bis zum Jahr;
  • Vorteile: Reduziert das Risiko von Blähungen, fördert die volle Entwicklung des Gehirns, hält eine normale Darmflora aufrecht, beeinflusst gut die Bildung des Nervensystems, es gibt kein Palmöl in der Zusammensetzung;
  • Nachteile: Einige Kinder passen nicht und verursachen Darmerkrankungen.

Nicht hypoallergen

Produkte der Firma Nestle. Mischung Nestozhen hypoallergen in der Zusammensetzung ist so nah wie möglich an die Muttermilch einer Frau. Viele Eltern bevorzugen diese Marke wegen der erschwinglichen Kosten, gute Zusammensetzung. Es gibt jedoch auch negative Kommentare von Müttern, die darauf hindeuten, dass ihr Kind solche Nahrung nicht bekommen hat. Beschreibung:

  • Preis: 270-490 Rubel;
  • Zusammensetzung: Proteinhydrolysat, Präbiotika, Maltodextrin, Vitamine, Mineralstoffe;
  • für welches Alter: von Geburt an;
  • Plus: angenehmer Geruch, süßer Geschmack, schnell gezüchtet, erschwinglicher Preis, eine Fülle von nützlichen Komponenten in der Zusammensetzung bietet eine vollständige Entwicklung des Körpers des Kindes;
  • Nachteile: Unbequeme Verpackung, nicht jeder ist geeignet, einige provoziert starke Verstopfung und Schmerzen im Bauch.

Nutrilac hypoallergen

Es ist sofort erwähnenswert, dass die Bewertungen für dieses Produkt gemischt sind. Hypoallergene Mischung Nutrilak hat den Geschmack der Bitterkeit viel stärker als seine Gegenstücke, so dass einige Babys es ablehnen, es zu essen. Hauptleistungsmerkmale:

  • Preis: 200-410 Rubel;
  • Zusammensetzung: ein reduzierter Gehalt an Lactose, Maltodextrin, Molkenprotein partiell verdaute, Präbiotika, omega-3-6 und Docosahexaensäure arahnoidnaya, Nukleotiden, Probiotika, Vitamine, Lutein, Palmöl nicht;
  • für welches Alter: № 1 - 0-6 Monate, № 2 - über sechs Monate;
  • Pluspunkte: niedriger Preis, Komponenten der Mischung haben eine positive Wirkung auf das Gehirn, Nervensystem, Knochen und Muskelgewebe des Babys;
  • Nachteile: manchmal nicht geeignet, bitterer Geschmack und unangenehmer Geruch.

Hypoallergen Hypoallergen

Produkte der belarussischen Firma. Mixture Bellakt hypoallergenic ist seit langem auf dem Markt und hat es geschafft, eine Masse von Bewunderern unter den Eltern zu erwerben.

  • Preis: 240-450 Rubel;
  • Zusammensetzung: Maltodextrin, Präbiotika, teilweise hydrolysierte Molkeproteine, Pflanzenöle, Mineralien, Vitamine, Aminosäuren, Nukleotide;
  • für welches Alter: № 1 bis zu den 6 Monaten, № 2 von 6 bis zu 12 Monaten;
  • Pluspunkte: niedriger Preis, keine Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Geschmacksverstärker, leicht verdaulich, reizt nicht den Darm, hilft, Koliken loszuwerden, fördert gesundes Wachstum und Entwicklung des Kindes.
  • Nachteile: Einige Kinder zeigen Intoleranz gegenüber den Komponenten dieser Mischung.

Friso hypoallergen

Das Produkt wird als prophylaktisch betrachtet, da seine Zusammensetzung teilweise hydrolysiertes Milchprotein enthält. Laut zahlreichen Erfahrungsberichten von Eltern gilt die hypoallergene Mischung von Friso als eine der besten auf dem Markt, obwohl sie zum hohen Preissegment gehört. Eigenschaften:

  • Preis: 620-850 Rubel;
  • Zusammensetzung: teilverseiften Kuhmilcheiweiß, Fettsäuren, Nukleotide, Präbiotika, Nährstoffe, Spurenelemente, Mineralstoffe, Vitamine, Kalzium, Laktose, Pflanzenöle, Kalium, Maltodextrin, Taurin, Carnitin, Cholin.
  • für welches Alter: № 1 bis zu den 6 Monaten, № 2 bis zum Jahr;
  • Profis: prophylaktisch und sorgt für eine glatte Toleranz gegenüber Kuhmilch, trägt zur richtigen Entwicklung des Gehirns, der Augen, steigert die Immunität, verbessert die Darmflora, sehr komfortabel wirtschaftliche Verpackung, auf dem ein Foto mit einer detaillierten Beschreibung der Zusammensetzung ist;
  • Nachteile: in sehr seltenen Fällen nicht für Kinder geeignet, aber dies ist mit einem Geschmack verbunden, nicht mit Komponenten.

Baby hypoallergen

In der Babynahrungslinie dieser Firma gibt es ein Sauermilchprodukt, das für empfindliche Krümel geeignet ist, aber man kann nicht helfen, aber warnen, dass die Rezensionen darüber zu zweideutig sind. Dieses Pulver wird von einigen Babys gut wahrgenommen, während andere darauf allergisch reagieren. Hypoallergene Mischung Baby hat folgende Eigenschaften:

  • Preis: 430-650 Rubel;
  • Zutaten: Laktose, Vitamine, Spurenelemente, Teilproteinhydrolysat, Fettsäuren, Stärke, Nährstoffe, Spurenelemente, pflanzliche Öle%
  • für welches Alter: von Geburt zu Jahr;
  • Pluspunkte: lecker, leicht löslich, hilft dem Kind, schnell zu wachsen und sich zu entwickeln.
  • Nachteile: hoher Preis, viele passen nicht.

Wie wählt man eine hypoallergene Mischung?

Wenn Sie die Allergiesymptome eines Babys bemerken oder wissen, dass es eine Tendenz dazu hat, dann ist die vernünftigste Entscheidung ein Besuch beim Arzt. Vorzugsweise erfolgt die Auswahl einer hypoallergenen Mischung, die Sie unter seiner Aufsicht und Aufsicht durchgeführt haben, insbesondere wenn Sie mit dieser Ausgabe erstmals konfrontiert werden. Sie können Produkte in normalen Supermärkten, Apotheken kaufen oder im Online-Shop-Katalog mit Lieferung bestellen. Es gibt einige Tipps, die beim Kauf eines bestimmten Lebensmittels zu beachten sind:

  1. Sie benötigen hydrolysierte Mischungen für Babynahrung, die mit "GA" oder "NA" gekennzeichnet sind.
  2. Vorzugsweise enthält die Zusammensetzung kein Kokosnuss-, Raps- oder Palmöl.
  3. Überprüfen Sie das Produktionsdatum und die Haltbarkeit.
  4. Jede neue Mischung wird nach und nach in die Ernährung des Babys eingeführt und beobachtet seine Reaktion. Starten Sie ein spezielles Ernährungstagebuch und notieren Sie dort alles, was mit der Fütterung zu tun hat. Schreiben Sie auf, welche hypoallergene Mischung Ihrer Meinung nach besser ist, führen Sie eine vergleichende Analyse durch.
  5. Ändern Sie die Mischung nicht zu oft, der Körper muss sich an jedes Produkt anpassen, und das braucht Zeit.
  6. Wählen Sie ein Produkt für die Fütterung nach dem Alter des Babys. In der Regel müssen Kinder von der Geburt bis zu sechs Monaten die Kästchen "1", älter als 6 Monate - mit dem Abzeichen "2", nach einem Jahr - "3" nehmen. Ist das Baby zu früh oder zu schwach, kauft es die Mischung mit den Zeichen "0" oder "Pre", jedoch nur nach Rücksprache mit dem Arzt. In jedem Alter ist der Bedarf an Nährstoffen in den Krümeln unterschiedlich.
  7. Berücksichtigen Sie beim Kauf nicht den Preis, sondern die Zusammensetzung. Im Elite- und Massenmarkt können Mixe absolut identische Komponenten sein. Studieren Sie die Bewertungen anderer Mütter und Bewertungen, um zu verstehen, was ein bestimmtes Produkt ist. Preiswertes Essen kann auch von hoher Qualität sein.

Video: hypoallergene Säuglingsnahrung

Bewertungen

Miroslava, 29 Jahre alt

Mit der Macht des Sohnes gab es keine Probleme, aber mit der Tochter wurde es von den ersten Tagen an schwierig. Muttermilch war nicht. Allergien gingen an gewöhnliches Essen und wir bekamen eine Sojamilch für Kinder. Während wir zu dieser Wahl gingen, probierten wir eine große Anzahl von Produkten aus, aber selbst das teuerste half nicht. Und auf Lebensmittel mit Sojaallergie begann sofort zu gehen.

Екатерина, 24 Jahre alt

Unser Sohn ist anfällig für Allergien, weil der Kinderarzt sofort die Auswahl spezieller Mischungen empfiehlt. Versuchte Malyutka, Nestozhen, beide passten nicht. Ein Kind von einem Geruch weinte. Beschlossen, das Friso zu ersetzen, obwohl es nicht billig ist. Schließlich fing unser Baby an, mit Appetit zu essen, und wir atmeten alle erleichtert aus.

Alexandra, 32 Jahre alt

Bis zu sechs Monaten habe ich die Tochter selbst gefüttert und alles war in Ordnung, und dann war die Milch weg. Ich kaufte das übliche Essen Nutrilak, und nach ein paar Tagen nach dem Empfang von Schüssen bestreut. Die vom Kinderarzt empfohlene Mischung ohne das Kuhprotein Similak half. Die Allergie begann allmählich zu vergehen, jedoch war es schwierig, die Tochter wegen ihrer Geschmacksbitterheit an eine solche Ernährung zu gewöhnen.

Elizabeth, 26 Jahre alt

Mein Sohn ist nur für Aminosäuregemische für Kinder mit Allergien Nutrilon geeignet. Wir haben viele andere ausprobiert, aber mit jedem stimmt etwas nicht: Der Ausschlag geht nicht weg, dann fängt der Stuhl an, Probleme zu haben. Wir haben beschlossen, bei der Aminosäure Nutrilone Halt zu machen, weil die Gesundheit unseres Kindes nicht zum Experimentieren geeignet ist.

Die besten Kinder hypoallergen Mischungen

Natürliche Fütterung ist die beste Option für ein Neugeborenes. Aber nicht immer Muttermilch ist genug. In solchen Fällen hilft eine angepasste Milchformel (zum Beispiel "Nan"). Bei der Entscheidung für die Einführung von Ergänzungsnahrung sollten Eltern Lebensmittelallergien, die häufig von Kindern betroffen sind, nicht vergessen.

Foto: depositphotos.com. Autor: Teresaterra.

Allergische Manifestationen bei der Einführung von Ergänzungsnahrung stellen offensichtliche Veränderungen in Farbe und Konsistenz des Stuhls, Hautausschläge auf Gesicht und Körper, Rötung und Abblättern der Haut, Atemschwierigkeiten, Schnupfen und sogar das Auftreten von Schnarchen dar.

Manchmal ist ein solches Problem erblich. Wenn nahe Verwandte an dieser Krankheit leiden, ist es wahrscheinlich, dass sie sich im Baby manifestieren kann. Aber die meisten Fälle von Allergien sind immer noch mit Störungen in der Ernährung verbunden. In diesem Fall wird die Korrektur des Menüs helfen, die Manifestation von unangenehmen Symptomen zu stoppen.

Wie wählt man eine Mischung, die keine Chance auf eine Allergie gibt?

Bei der Auswahl einer geeigneten hypoallergenen Mischung sollte in erster Linie daran erinnert werden, dass das Kind alle notwendigen Nährstoffe aus der Nahrung erhalten muss. Daher ist es wichtig, genau zu bestimmen, welche Substanzen der Organismus schlecht verträgt.

Ein erneut eingeräumter Fehler bei der Auswahl von Fertignahrungsmitteln kann zu akuteren Manifestationen von Allergien oder zum Übergang der Krankheit in die chronische Phase führen. Um dies zu verhindern, müssen Sie bei den ersten Anzeichen der Erkrankung dringend den Kinderarzt kontaktieren, der die Behandlung verschreibt und die am besten geeignete Fütterungsvariante empfiehlt.

In der Babynahrung sind Vitamine und Spurenelemente enthalten, die die Immunität des Kindes unterstützen können.

Die Hauptsache ist, sorgfältig die Auswahl eines Glases mit fertigem Trockenfutter in Betracht zu ziehen. Es ist besser, keine Risiken einzugehen und hypoallergenen Mischungen den Vorzug zu geben. Sie werden auch hypantigen genannt.

Dieses Produkt zeichnet sich durch einen minimalen Gehalt an Allergenen aus. Zum ersten Mal wurde eine solche Fütterung bereits in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts eingesetzt. Im Mittelpunkt dieser Nahrung steht ein Protein, das vorbehandelt wurde - die Hydrolyse, bei der wertvolle Aminosäuren und Peptide freigesetzt werden.

Die Zusammensetzung der Mischungen ist unterschiedlich, und dies ist eine Überlegung wert.

Schlüsselparameter bei der Auswahl von hypoallergenen Mischungen

  1. Alter. Heute ist die Auswahl an Säuglingsnahrung so groß, dass Sie beim ersten Kauf eines Produkts das Alter betrachten sollten, für das es bestimmt ist. Diese Information muss auf dem Paket angegeben werden. Es ist wichtig, ein geeignetes Kind auf der Altersklasse zu wählen, denn wenn das Kind wächst, wird der Nährstoffbedarf umgewandelt. Dementsprechend unterscheiden sich die Inhalte der Mischungen für verschiedene Begriffe.
  2. Zusammensetzung. Dann schauen wir uns die Zusammensetzung an. Es sollte keine Lebensmittel enthalten, die eine allergische Babyreaktion auslösen können.
  3. Der Preis. Wenn die Wahl zwischen einem billigen und teuren Glas mit einer ähnlichen Füllung ist, dann überbezahlen Sie nicht, wenn man bedenkt, dass das teure Produkt besser sein wird. Es gibt viele Fälle, in denen der Organismus des Kindes keine teuren Mischungen nahm, sondern billig auf positive reagierte. Daher ist ein hoher Preis kein Indikator für eine bessere Qualität.
  4. Das Herstellungsdatum ist ebenfalls ein wichtiger Parameter der Wahl. Es muss auf der Verpackung angegeben werden. Wenn die Haltbarkeit von Babynahrung zu Ende geht, sollte sie nicht gekauft werden, denn nach dem Öffnen der Verpackung, bevor die Mischung vollständig verbraucht ist, kann es mehrere Wochen dauern. Während dieser Zeit wird das Produkt überfällig. Kaufen Sie Babynahrung nicht für zukünftige Verwendung. Im Gegenteil, es ist besser, die kleinste Verpackung zu kaufen. Es besteht immer die Möglichkeit, dass das Essen gewechselt werden muss, wenn plötzlich eine Reaktion auf das Produkt, das Sie für ein Neugeborenes ausgewählt haben, in Form von starkem Aufstoßen, zu häufigem Stuhlgang oder Verstopfung, Hautausschlag, Ghazik oder Koliken auftritt.

Wenn sich der Junge nach der Einführung eines neuen Futters wohl fühlt und keine negativen Veränderungen auftreten, können wir die Suche mit Sicherheit einstellen.

Allergie ist ein Phänomen, das fast unvorhersehbar ist. Zum Beispiel kann es auf einer Proteinmilch vorkommen. Dann sind milchfreie Sojamischungen zur Fütterung geeignet. Sie haben einen süßlichen angenehmen Geschmack. Die Auswahl ist großartig:

  • wenn das Kind für eine Intoleranz gegenüber Kuhmilch prädisponiert ist, dann sind prophylaktische milchfreie Optionen dafür vorgesehen;
  • mit einer moderaten Manifestation von Allergien - therapeutisch und präventiv;
  • in schweren Fällen - medizinisch.

Die letzten zwei Arten von Säuglingsanfangsnahrung werden nicht dauerhaft gefüttert, sondern nur bis die Symptome der Allergie beseitigt sind.

Sortiment von Babynahrung, die keine Allergie verursacht

Mischungen, die Soja enthalten

Für Neugeborene mit Unverträglichkeit gegenüber Kuhmilch werden Mischungen auf der Basis von Sojabohnen hergestellt. Die besten, nach den Antworten der Eltern, in dieser Gruppe sind:

  • "Similak Izomil" - Dänemark;
  • Nan Soja - Schweiz;
  • "Friso-Soja" (FrieslandCampina) und "Nutrilon Soya" (Nutricia) - Holland;
  • "Humana SL" (Humana) - Deutschland;
  • "Mead Johnson Nutritionals" - USA;
  • Bellakt Soja - Weißrussland;
  • "Detolakt Soya" ist eine ukrainische Marke.

Manche vertragen keine Milch, andere vertragen kein Soja. Etwa ein Drittel der Neugeborenen ist allergisch gegen Sojaproteine. Deshalb ist es besser, einen Fachmann im Voraus bezüglich irgendeiner Art Babynahrung zu konsultieren. Wenn Sie beabsichtigen, das Baby mit Sojamischungen zu füttern, wird der Arzt auf jeden Fall fragen, ob Ihre Verwandten Allergien gegen Hülsenfrüchte haben.

Aber selbst wenn die Sojamischung für eine Krume geeignet ist, kann sie nicht früher als 5 Monate gegeben werden. Um diese neue Nahrung einzuführen, sollte allmählich, im Wechsel mit der üblichen Muttermilch, die Zahl während der Woche erhöht werden. Zur gleichen Zeit sollte es keine Sauermilchprodukte in der Babykarte geben, ebenso wenig Käse oder Butter.

Natürlich gibt es Fälle von Allergien gegen Sojaprotein - dann sollten Sie andere Optionen in Betracht ziehen.

Mischungen mit Proteinhydrolysaten

Für Kinder, die keine Soja-Nahrung vertragen, können Produkte mit Proteinhydrolysaten entstehen. Dies ist eine neue Generation von Mischungen mit hypoallergenen Eigenschaften. Sie werden ausgewählt, wenn das Kind die Arbeit des Gastrointestinaltraktes gestört hat, zum Beispiel gibt es Probleme mit der Absorption von Nährstoffen im Darm.

Manchmal empfiehlt der Arzt Hydrolysemischungen als Vorbeugung gegen Allergien. Dieses Essen ist heute sehr beliebt und die Rezensionen sind überwiegend positiv. Das berühmteste:

  • "Nutramigen" und "Pregestimil" (Mead Johnson Nutritionals) - USA;
  • "Friso PEP AC" (FrieslandCampina) und "Nutrilone Pepti Allergy" (Nutricia) - Holland;
  • "Alfare" (Nestle) - Schweiz,
  • "Humana" (H.A.1, H.A.2 und H.A.3);
  • "Similak Hypoallergenic" und "Similac Alimentum";
  • "HiPP Combiotic" (HA1 und HA2, HiPP) - Österreich;
  • "Nutrilak PEPTIDY SCT" und "Thema 1 oder 2 H.A." (Unimilk) - Russland.

Wenn das Baby eine angeborene Neigung zu Allergien hat, können die Mischungen, die mit Proteinhydrolysaten hergestellt werden, in der Entbindungsklinik beginnen.

Aber denken Sie daran, dass es nicht einfach ist, sie in die Ernährung des Neugeborenen einzuführen: Mütter in den Antworten auf die Elternforen schreiben, dass die Mischungen dieses Typs einen spezifischen bitteren Geschmack haben, an den sich die Kinder allmählich gewöhnen.

Mischungen auf der Basis von Ziegenmilch

Fette und Proteine ​​der Ziegenmilch werden von Babys besser aufgenommen als Kuhmilch. Und Babynahrung auf der Basis von Ziegenmilch ist für absolut alle Krümel nützlich, unabhängig davon, ob sie an Allergien leiden oder nicht.

Jetzt kommt diese Art von Babynahrung selbstbewusst in den Vordergrund. Die beliebtesten Produkte der Serie sind: "Kabrita" und "Nanny".

Mehr über einige Marken

"Nan hypoallergen" enthält Molkenprotein, aufgeteilt in Aminosäuren. Dies schließt die Möglichkeit von Allergien aus. Darüber hinaus verursacht das Produkt keine Beschwerden im Magen des Babys, wie Verstopfung und Koliken. Die Richtigkeit dieser Tatsache wird durch zahlreiche Bewertungen von Müttern und Vätern bestätigt.

Für Kinder ab 6 Monaten ist "Nan-2" unter Zusatz von Bifidobakterien vorgesehen. Und die Mischung kann Neugeborenen gegeben werden: Nahrung aus dem Glas mit der Aufschrift "1" wird den Krümel in der Entbindungsklinik gegeben, wenn die Muttermilch noch niedrig ist. Ein offensichtliches Plus: Es gibt keine allergischen Komponenten in der "Nan" -Struktur.

"Nutrilon" ist eine köstliche Mischung, die der Zusammensetzung der Muttermilch so nahe wie möglich kommt. Es ist für gesunde Kinder gedacht, während es keine Substanzen enthält, die eine negative Reaktion eines winzigen Organismus verursachen. Darüber hinaus hält Nutrilon Markenfutter das Gleichgewicht der Darmmikroflora.

Pflanzliche Fette sind in Babynahrung enthalten, um sie zur Muttermilch zu maximieren. Palm, Raps und Sojaöl sind sehr nützlich für Krümel, werden gut von einem kleinen Organismus absorbiert und tragen zur Entwicklung von geistiger Aktivität und Sehkraft bei. Solche Öle enthalten "Nutrilon".

Manche Mütter kaufen lieber eine Mischung ohne Palmöl, von der heute viel "für" und "gegen" gesprochen wird und die immer noch als Allergen wirken kann.

"Similak Hypoallergenic" - Lebensmittel für Kinder, deren Angehörige allergisch sind. Diese Reihe von Mischungen basiert auf dem Hydrolysat von Milchprotein. Diese Option ist für Babys von Geburt bis zu einem Jahr geeignet.

Die Hersteller argumentieren, dass das Kind keine Dermatitis hat, wenn es mit seinen Markenprodukten "Similak" gefüttert wird. Die Zusammensetzung erfüllt alle Anforderungen, die für das Wachstum und die Entwicklung des Babys notwendig sind. Es enthält kein Palmöl, stattdessen gibt es ein Gemüse, das für eine russische Person üblich ist.

Die Feinheiten der Ernährung des Babys mit hypoallergener Ernährung

Foto: depositphotos.com Autor: orelphoto2

Die Verwendung von hypoallergenen Mischungen hat ihre eigenen Eigenschaften. Bevor Sie es dem Baby geben, müssen Sie einige Punkte verstehen. Insbesondere ist es nicht empfehlenswert, scharf auf ein neues Produkt zu wechseln. Sie müssen dies schrittweise tun.

Die Ergebnisse des Übergangs zur hypoallergenen Säuglingsanfangsnahrung sind nicht sofort ersichtlich, sondern erst nach 2-3 Wochen. Während dieser Zeit wird die Haut des Babys deutlich gereinigt, wenn es früher eine Allergie hatte.

Besonders vorsichtig sollte Soja-Ernährung sein: seine Ärzte empfehlen, ab dem sechsten Lebensmonat, und idealerweise - erst nach einem Jahr in eine Dauerkost einzusteigen.

Bevor dem Säugling eine hypoantigene Säuglingsnahrung verabreicht wird, muss ein Kinderarzt aufgesucht werden. Nur ein Spezialist kann eine Reihe von zusätzlichen Faktoren berücksichtigen, die Eltern möglicherweise nicht einmal vermuten.

Bewertungen von jungen Müttern

Tatyana: Mein Baby war 4 Monate alt, als die Laktation zu sinken begann. Trotz der Tatsache, dass ich alle möglichen Maßnahmen ergriffen habe, um das Stillen zu bewahren, wurde die Milch immer weniger. Der Arzt erklärte, dass wir in unserem Fall nicht darauf verzichten können, die Milchformel zu mästen.

Direkt nach der Klinik gingen mein Sohn und ich in die Apotheke, wo wir ein Glas "Nan hypoallergenic" kauften. Ich war sehr besorgt darüber, wie das Kind das neue Essen wahrnehmen würde, denn zuvor hatte er mit Muttermilch behandelt. Zum ersten Mal habe ich ein wenig Trockenpulver gemäß den Anweisungen auf der Verpackung verteilt.

Sie bot ihr eine Flasche an, und zu meiner Überraschung trank sie mit großem Vergnügen ihren Inhalt. Am nächsten Tag erhöhte ich die Mastleistung auf das vom Kinderarzt empfohlene Niveau. Jetzt dank einer Mischung von "Nan" wachsen wir und gewinnen an Gewicht. Es gibt keine negativen Reaktionen.

  1. Wir haben Babynahrung von verschiedenen Herstellern probiert. Das kann ich über sie sagen.
    "Nutrilon" mein Sohn mochte nicht, weil es einen bitteren Geschmack hat. Zu den offensichtlichen Vorteilen gehören die bequeme Verpackung und die einfache Vorbereitung, aber der hohe Preis macht es notwendig, nach einer billigeren Alternative zu suchen.
  2. "Similak" Ich mag die Tatsache, dass es kein Palmöl in seiner Zusammensetzung hat, was ich persönlich nicht mag. Diese Mischung hat einen angenehmen Geschmack, kann aber beim Kind unerwünschte Reaktionen hervorrufen, wie Verstopfung, Gazik und Koliken. Ich musste nach einer anderen Option suchen.
  3. Nestozhen ist einer der besten. Ich habe mich für diese Marke entschieden, weil sie keine Allergien auslöst und aufgrund ihrer Präbiotika einen guten Effekt auf die Funktion des Verdauungstraktes hat. Mein Kind trinkt gerne "Nestozhen", weil die Mischung einen angenehmen Geschmack und eine homogene Konsistenz ohne Klumpen hat. Das Züchten ist sehr einfach und der Preis ist ziemlich erschwinglich.

Elena: Wir haben uns für das hypoallergene "Similak" entschieden. Die in Dänemark hergestellte Mischung ist von hoher Qualität. "Similak" hat die optimale Zusammensetzung für mein Baby. Allergien in Krümel waren nicht, das Essen kam perfekt.

Hypoallergene Mischungen für Neugeborene: wie man wählt

Stillen ist das beste Essen für das Neugeborene. Nur Muttermilch erfüllt voll die Bedürfnisse des Kindes, sättigt den Körper mit allen notwendigen Vitaminen und Elementen.

Jedoch kann nicht immer die Mutter das Baby füttern. Dann kommen die Milchmischungen zur Rettung. Bevor Sie zu einer künstlichen oder gemischten Fütterung wechseln, denken Sie sorgfältig nach und konsultieren Sie einen Kinderarzt. Lesen Sie mehr über die Vorteile von Muttermilch und natürlicher Ernährung.

Wenn Sie eine hypoallergene Mischung benötigen

Kleinkinder, besonders in den ersten 3-4 Monaten, sind anfällig für Allergien und Essstörungen. Zu diesem Zeitpunkt gewöhnt sich die Verdauung des Babys nur an die neuen Bedingungen, so dass sie oft negativ auf Nahrung reagieren. Wenn das Kind gemischt oder künstlich gefüttert wird, besteht eine hohe Wahrscheinlichkeit, dass sich die Allergie auf der Mischung manifestiert. Dann brauchen Sie eine hypoallergene Säuglingsnahrung.

Zu den Symptomen von Nahrungsmittelallergien gehören:

  • Ausschlag und Rötung am Körper;
  • Jucken und Abblättern;
  • Frontal und Schwellung;
  • Reichlich Aufstoßen und Erbrechen;
  • Veränderung der Konsistenz und Farbe des Stuhls;
  • Starke Koliken, Blähungen und Bauchschmerzen;
  • Verstopfte Nase, laufende Nase und Niesen;
  • Husten und Halsschmerzen;
  • Halsschmerzen und Asthma;
  • Tränenfluss und Augenreizung.

Wenn Sie diese Symptome bemerken, suchen Sie sofort einen Arzt auf. Nur ein Spezialist kann die richtige Mischung richtig diagnostizieren und auswählen. Bei Hautausschlägen reiben Sie die reibenden Stellen nicht mit in warmem Wasser getränkten Wattestäbchen! Geben Sie dem Baby keine Medikamente, ohne einen Arzt zu konsultieren. Weitere Informationen über Nahrungsmittelallergien bei Neugeborenen finden Sie unter http://vskormi.ru/problems-with-baby/pischevaya-allerguya-u-grudnichka/.

Hypoallergene Mischungen für Neugeborene können nicht nur für Allergiker eingesetzt werden. Sie sind geeignet für Kinder mit erhöhter Gasproduktion und Problemen im Darm, mit schweren Koliken. Darüber hinaus ist ein solches Essen besser für Babys zu wählen, die zu einer allergischen Reaktion neigen. Denken Sie daran, dass Allergien oft eine Erbkrankheit sind. Wenn eine Mutter oder ein Vater eine Allergie hat, ist es besser, in Sicherheit zu sein. Und die Mischung wird eine gute Vorbeugung der Krankheit sein.

Wie wählt man eine hypoallergene Mischung?

  • Bei den ersten Anzeichen einer Allergie einen Arzt aufsuchen. Er wird feststellen können, auf welche Stoffe das Kind eine negative Reaktion hat und je nachdem, wie es sich anfühlt, die richtige Mischung wählen;
  • Wählen Sie eine altersgerechte Mischung. Auf der Verpackung finden Sie die Markierung. Für Frühgeborene und Säuglinge mit Untergewicht, nehmen Sie "0" oder "Pre", für Neugeborene und Kleinkinder bis zu sechs Monaten fit "1", für das Alter von 6-12 Monaten - "2", für ein einjähriges Kind und älter - "3". Einige Marken produzieren spezielle Babymilch, um Kuhkinder ab dem Alter von 1,5 Jahren durch eine "4" zu ersetzen.
  • Hypoallergene Mischungen enthalten auf der Verpackung die Kennzeichnung "GA" oder "HA";
  • Es ist wünschenswert, dass die Zusammensetzung Präbiotika und Probiotika, Ballaststoffe, Jod, Eisen und Folsäure in ausreichenden Mengen enthält;
  • Wählen Sie Produkte ohne Palm-, Raps- und Kokosöl mit der entsprechenden Schreibweise;
  • Vergessen Sie nicht, das Herstellungsdatum und die Haltbarkeit zu überprüfen;
  • Wenn Sie die Mischung eingeben, geben Sie dem Neugeborenen eine kleine Dosis und beobachten Sie die Reaktion. Wenn es negative Konsequenzen gibt, muss die Mischung geändert werden. Die Mischung sollte gewechselt werden, wenn das Kind nur schwer an Gewicht zunimmt und unruhig schläft und oft während, vor oder nach der Fütterung weint;
  • Wenn Sie die richtige Mischung gefunden haben, ändern Sie die Leistung nicht erneut. Häufige Verschiebungen führen zu einer Verschlechterung des kindlichen Wohlbefindens.

Prophylaktische und therapeutische Mischungen

Um eine Mischung richtig auszuwählen und zu verstehen, welche besser ist, müssen Sie die Art berücksichtigen. Vor allem sind sie in präventive und kurative unterteilt. Prophylaktische Mischungen sind Lebensmittel, in denen das Protein teilweise in kleine Moleküle (Peptide) gespalten wird. Es ist leichter verdaulich und eignet sich für Babys mit einem Allergierisiko. Bei mittelschweren und schweren Allergien sollten therapeutische Mischungen gewählt werden, die stark hydrolysiertes Protein enthalten.

Prophylaktische Mischungen sind für die ständige Ernährung von Kindern geeignet, die zum ersten Mal eine Kuhmilchallergie oder ein erhöhtes Risiko für eine solche Erkrankung hatten. Die meisten Unternehmen, die solche Lebensmittel produzieren, umfassen Probiotika und Präbiotika. Diese Substanzen erleichtern den Zustand des Kindes und induzieren die Verdauung. Einige enthalten auch Nukleotide zur Stärkung der Immunität und Lutein für die Entwicklung eines Neugeborenen Vision.

Die therapeutischen Mischungen enthalten keine vollständigen Proteine ​​von Kuhmilch, so dass sie für Kinder mit mittleren und hohen Allergien geeignet sind. Die Zusammensetzung eines solchen Nahrungsmittels ist physiologischer und besser absorbiert. Es fördert die schnelle Gewichtszunahme und hat keine Altersaufteilung. Aber Kinderärzte empfehlen nach 5-6 Monaten Remission nach der Krankheit, zu präventiven Mischungen zu wechseln.

Mischungen auf Soja-, Molken- und Ziegenmilch

Sojamischungen sind für Kinder mit Allergien gegen Kuhprotein und Kuhmilch geeignet. Seien Sie vorsichtig, denn 30% der Babys sind allergisch gegen Sojaprotein. Eine solche Ernährung ist für Neugeborene nicht geeignet, sie wird nach 5-6 Monaten empfohlen. In diesem Fall, in der Speisekarte des Kindes, muss neben der Soja-Mischung unbedingt Sauermilchprodukte (Käse, Hüttenkäse, Butter) enthalten.

Serum- oder laktasefreie Mischungen sind gut verdaulich und für Kinder mit Darmproblemen und Verdauungsproblemen geeignet. Solche Ernährung wird Neugeborenen mit Laktoseintoleranz und Zucker mit akuter Darminfektion verschrieben. Aber es ist nicht für einen Laktasemangel geeignet.

Mischungen aus Ziegenmilch eignen sich für Neugeborene mit Unverträglichkeit gegenüber Kuh- und Sojaprotein. Dieses Futter hat einen hohen Nährwert, enthält die richtige Menge an tierischen Proteinen für die volle Entwicklung des Babys. Es ist gut absorbiert, normalisiert die Verdauung und den Stuhl des Kindes.

Hypoallergene Mischungen für Neugeborene, die besser sind - wählen Sie eine Qualität

Muttermilch ist die beste Diät für ein Kind. Wenn aber aus irgendeinem Grund das Stillen nicht möglich ist, sollte das Kind ein Produkt erhalten, das der Muttermilch möglichst nahe kommt. Dies sind Säuglingsnahrung Milch.

Es ist am besten, dem Kind keine Mischung zu verschreiben, es ist am besten, den Kinderarzt aufzusuchen, der aufgrund der Daten über die körperliche Entwicklung, das Alter und das Gewicht des Kindes das am meisten geeignete und nützliche Produkt empfehlen wird.

Aber selbst eine solche Auswahl an Nahrung für das Baby kann unwirksam sein, wenn das Kind plötzlich immun gegen die Komponenten der Mischung wird, allergische Reaktionen, Koliken, Verstopfung und andere Störungen im Verdauungssystem. In diesem Fall empfiehlt es sich, einen Gastroenterologen aufzusuchen, der nach Untersuchung der individuellen Merkmale des kindlichen Organismus das am besten geeignete künstliche Nahrungsmittel ernennt.

Warum kann das Baby auf die Mischung allergisch sein?

Wenn während des Stillens Muttermilch bei einem Kind nur selten eine Allergie auslöst, besonders wenn der Elternteil eine Diät zum Stillen beobachtet, dann gibt es bei künstlicher Ernährung bei Säuglingen oft verschiedene Nebenreaktionen.

Dies liegt daran, dass das Verdauungssystem des Neugeborenen das in der Mischung enthaltene Milchprotein als nicht verdaute Fremdkörper wahrnimmt. Besonders häufig sind diejenigen, die für verschiedene allergische Reaktionen anfällig sind, diejenigen Babys, bei denen das Verdauungssystem noch nicht vollständig ausgebildet und eingestellt ist.

Die Schleimhaut des Verdauungsapparates ist bei Kleinkindern sehr verletzlich, sehr durchlässig.

Das unreife Verdauungssystem weist eine sehr geringe Fermentation auf, so dass die Milchproteine ​​praktisch nicht spalten und sich in Kombination mit Blutallergenen zu zirkulierenden Immunkomplexen vereinigen. Diese Verbindungen werden vom Immunsystem als "Feinde" wahrgenommen. Außerdem dringen die Verbindungen in die Leber eines Kindes ein, das mit der Filtration von Fremdproteinen nicht fertig wird, was zu Folgendem führt:

  • zum Auftreten verschiedener allergischer Reaktionen;
  • zum Auftreten von Hautausschlägen auf der Haut;
  • die Mischung nicht beherrschen;
  • Störung des Verdauungstraktes.

Trennung von Arten einer Mischung durch Eigenschaften

In diesem Fall werden hypoallergene Mischungen verschrieben

Dieses Produkt kann aufgrund einer bestimmten Zusammensetzung dem therapeutischen und prophylaktischen Aussehen zugeschrieben werden. Die Mischung ist für Intoleranz gegenüber Kuhmilcheiweiß und Soja verschrieben und in den folgenden Situationen:

  • mit schweren allergischen Reaktionen auf die übliche Mischung, manifestiert sich in Form von Nesselsucht auf der Haut. Mit anaphylaktischer Schwellung der Extremitäten, Larynx, mit Bronchospasmus mit Atembeschwerden;
  • mit Malabsorption - Störung des Darms, bei der nur eine partielle Aufnahme von Nährstoffen erfolgt;
  • beim Erscheinen der atopischen Dermatitis, die in der langdauernden Stufe gehen kann;
  • mit erblicher Veranlagung für allergische Reaktionen;
  • mit Unverträglichkeit gegenüber Gluten, das Teil der üblichen Mischung ist;
  • bei offensichtlicher Unreife des Verdauungssystems, Insuffizienz der Bauchspeicheldrüse.

Zusammensetzung der vorbeugenden Ernährung für Babys

Hypoallergene Mischungen für Nährwert und Zusammensetzung von nützlichen Substanzen unterscheiden sich nicht von Standard. Aber in dieser therapeutischen Diät gibt es keine Proteine ​​von Kuhmilch. Anstelle einer allergenen Komponente sind Molkenprotein und Casein in verschiedenen Anteilen enthalten.

Molkenprotein wird am leichtesten vom Körper eines Kindes verdaut und verdaut, da in der Muttermilch etwa 82% dieser Substanz enthalten sind. Aus diesem Grund werden Mischungen, die auf Proteinhydrolysat basieren, als der natürlichen Ernährung eines neugeborenen Babys am nächsten kommend betrachtet - Muttermilch.

Casein ist ein Milchprotein, das durch Beschneidung von Milch von Säugetieren gewonnen wird. Es wird auch in der menschlichen Milch gefunden, aber sein Inhalt ist minimal - nicht mehr als 20%.

Der Gehalt an hypoallergenen Mischungen aus Molkenprotein und Casein wird in folgende Typen unterteilt:

  • stark hydrolysiertes Serum (sie enthalten die maximale Menge an Protein);
  • hoch hydrolysiertes Casein (dominiert von Casein);
  • teilweise hydrolysiertes Prophylaktikum;
  • wenig hydrolysiert.

Jene Arten von Mischungen, die partielle und niedrige Hydrolyse unterscheiden, sollten mit einer ausgeprägten allergischen Reaktion verwendet werden, wird nicht empfohlen. Diese Art von Nahrung wird als Prophylaxe für ein unreifes Verdauungssystem oder für eine genetische Veranlagung für Allergien verschrieben.

Hoch hydrolysierte Molke- und Caseinmischungen sind ein heilendes Nahrungsmittel, das das Immunsystem des Kindes nicht provoziert.

Elemente und Vitamine in der hypoallergenen Mischung

Dank der sorgfältig ausgewählten Zusammensetzung ist die therapeutische Diät selbst bei einem unreifen Verdauungssystem gut verdaulich:

  • ein geringer Salzgehalt belastet das Ausscheidungssystem nicht;
  • Peptide, die minimal in der Nahrung enthalten sind, bilden eine Anfälligkeit für Kuhmilchproteine;
  • Omega 3 und 6 sind für die normale Entwicklung des Gehirns und des Sehens eingeschlossen;
  • Antioxidantien - Vitamin C und E schützen den Organismus des Babys auf zellulärer Ebene;
  • der optimale Gehalt an Phosphor, Kalzium und Vitamin D fördert die harmonische Entwicklung von Skelett und Muskeln;
  • L-Arginin hilft, das unreife Verdauungssystem zu bilden, wirkt sich günstig auf die Bildung des Nervensystems aus;
  • Taurin ist an der Bildung der Netzhaut beteiligt und stärkt die Herzmuskulatur;
  • Inositol fördert die Verbesserung der Atemfunktionen, verhindert die Entwicklung von allergischen Atemwegserkrankungen;
  • Lecithin bildet normale Entwicklung von Gehirnzellen, hat eine positive Wirkung auf das hämatopoetische System des Körpers des Kindes.

Worauf man bei der Auswahl einer hypoallergenen Mischung achten sollte

Es ist wissenswert, dass die Größe des Peptids (Proteins) von der Nahrungsaufnahme des Kindes abhängt. Die maximal hydrolysierten Proteine ​​haben die geringste Allergenität und werden leichter und besser vom Verdauungssystem der unreifen Kinder aufgenommen. Deshalb sollten Sie beim Kauf hypoallergener therapeutischer Ernährung auf die Größe (Molekulargewicht) des Peptids achten. Die optimale Größe beträgt weniger als 2 Kilodalton (kDa). Dieser Hydrolysewert sollte auf der Gemischbank angegeben werden.

Mit dem durchschnittlichen Molekulargewicht des Proteins ist es nicht mehr möglich, die Mischung als therapeutisches Nahrungsmittel einzustufen. Teilweise hydrolysierte Mischung sollte der vorbeugenden Art der Ernährung zugeschrieben werden, durch die das Verdauungssystem später eine Anfälligkeit für Kuhmilch bildet. Die Größen der Peptide in solchen Mischungen liegen im Bereich von 2,5 bis 9 Kilodalton.

Es ist auch wichtig, auf den Anteil der Aminosäuren in der Ernährung zu achten. Wenn die Gesamtzahl dieser Elemente 16% übersteigt, wird die Mischung einen bitteren Geschmack haben. Ein Kind, das von einer konventionellen zu einer medizinischen Mischung überstellt wurde, kann sich weigern, zu wenig zu essen.

Lactose kann auch allergische Reaktionen hervorrufen, daher ist es am besten, eine laktosefreie Diät zu bevorzugen.

Wenn das unreife Verdauungssystem vorgeschrieben ist, sind diese Mischungen, die Prebiotika und Bifidobakterien enthalten. Diese Substanzen helfen, die Durchlässigkeit des Dünndarms zu reduzieren, sind an der Bildung von Immunität und Resistenz gegen Infektionen beteiligt.

Arten von hochhydrolysierten Molkenmischungen

Pepti-Junior, Produzent - Firma Nutricia

Das Protein in dieser Mischung ist anfällig für eine starke Hydrolyse, wodurch sich die Nahrung durch geringe Allergenität und hohe Verdaulichkeit auszeichnet. Es ist für die Ernährung von Kindern mit verschiedenen Krankheiten vorgesehen: Mukoviszidose, Unverträglichkeit gegenüber Kuhmilch, entzündlichen Prozessen im Verdauungssystem, Mangel an Gewicht und Erschöpfung. Die Zusammensetzung enthält Mineral-Vitamin-Komplexe, Taurin, Antioxidantien.

Alfare, Hersteller - Nestle Unternehmen

Dieses therapeutische Gemisch zeichnet sich durch eine hohe Hydrolyse von Molkenprotein aus, aufgrund dessen es Kindern mit Erkrankungen der Darmschleimhaut mit ausgeprägten allergischen Reaktionen auf Protein oder Soja verabreicht werden kann. Es gibt keine Kohlenhydrate in der Zusammensetzung, wichtige Aminosäuren, Mineralien, Vitamine sind für die Entwicklung enthalten. Kann für ein großes Defizit in Gewicht, Stoffwechselstörungen oder Malabsorption verschrieben werden.

Arten von hochgradig hydrolysierten Caseingemischen

Vorverlegt, der Hersteller - die Firma Mead Johnson

Diese Mischung ist aufgrund der hohen Hydrolyse von Casein und dem Mangel an Kohlenhydraten (Laktose) gut verdaulich. Es ist für die Ernährung von Frühgeborenen gedacht, die zu schweren allergischen Reaktionen neigen, einschließlich Atemwegsinfektionen aufgrund des Inositolgehalts. Geeignet für Säuglinge mit Erkrankungen des Darms, Entfernen des Systems aufgrund des niedrigen Salzgehaltes.

Friseepep AS, Produzent - die Firma Fritlosand

Diese Mischung ist ein künstliches Analogon der menschlichen Milch aufgrund der hohen Hydrolyse von Molkenprotein, niedrigem Gehalt an Aminosäuren und Kohlenhydraten. Um die Arbeit des Darms zu normalisieren, umfasst die Mischung Präbiotika und Bifidobakterien. Vitamin-Mineral-Komplex fördert die harmonische körperliche Entwicklung. Kann als Hauptnahrungsmittel zur Behandlung und Vorbeugung von allergischen Reaktionen verschrieben werden.

Nutramigen, der Hersteller - die Firma Mead Johnson

Diese Art von Mischung ist aufgrund der hohen Hydrolyse von Casein, der Anwesenheit einer Gruppe von Aminosäuren, dem minimalen Laktosegehalt und einem ausgewogenen Komplex von Vitaminen und Mineralien der weiblichen Milch sehr ähnlich.

Die Mischung wird für schwere allergische Reaktionen oder Nahrungsmittelunverträglichkeit gegenüber Soja oder Protein verschrieben. Es ist möglich, Säuglinge mit angeborenen Pathologien des Magen-Darm-Traktes nach der Operation zu ernähren. Geeignet für Frühgeborene mit einem Gewichtsverlust und einem unreifen Verdauungssystem.

Arten von teilweise hydrolysierten Molkenmischungen

Hipp GA 1, GA 2, Hersteller - Hipp

Aufgrund der teilweisen Spaltung von Molkenprotein durch Filtration gilt diese Mischung als Qualitätsersatz für Frauenmilch für Kinder, die eine Vorbeugung gegen allergische Reaktionen benötigen. Die Mischung enthält Präbiotika, Aminosäuren, Milchzucker, Vitamine und Mineralstoffe. Es ist indiziert bei Dysbakteriose, verlängertem Durchfall, mit einem Gewichtsverlust.

NAS GA 1, Hersteller - Nestle Unternehmen

Teilhydrolysierte Mischung enthält Probiotika, Mineral-und Vitaminkomplex, Milchzucker. Durch den Einschluss von Johannisbrotkernmehl wird die Regurgitation reduziert, Verdauungsprozesse werden normalisiert. Es wird Kindern verschrieben, wenn in der Anamnese das Risiko schwerwiegender allergischer Reaktionen besteht.

Innovative Entwicklungen in der Welt der therapeutischen Ernährung

Neocate, Produzent - Nutricia Unternehmen

Diese Mischung ist eine innovative Entwicklung der Gentechnik. Diese Diät ist in schweren Formen der Allergie angezeigt, die durch sogar stark hydrolysierte Mischungen verursacht werden. Es ist für schwere Formen der Nahrungsmittelunverträglichkeit, Erkrankungen des Verdauungssystems, stark frühgeborene Babys vorgeschrieben. Der einzige Nachteil dieses Essens ist ein sehr hoher Preis.

Der Wechsel zu medizinischen Mischungen ist nur nach Rücksprache mit Spezialisten erforderlich. Es wird nicht empfohlen, Nahrung mit hoher Proteinhydrolyse zu verschreiben.

Hypoallergene Mischung für Kinder: Wie wählt man das Beste aus?

Hypoallergene Mischungen werden spezielle Ernährung für Säuglinge genannt, deren Zweck die Heilung oder Vorbeugung von Nahrungsmittelallergien ist.

Ursachen

In Fällen, in denen die Muttermilch nicht ausreicht oder aus anderen Gründen muss das Kind in eine Milchformel überführt werden.

Es kommt vor, dass bei der Fütterung Hautausschlag, Schuppung und Rötung auf der Haut, Veränderungen des Stuhls (Konsistenz, Farbe), Kurzatmigkeit, Schnupfen und andere, Sie sollten unbedingt einen Arzt aufsuchen.

Wenn die Ursache solcher Symptome eine Nahrungsmittelallergie ist, wird der Kinderarzt empfehlen, die Krümel zu einer der hypoallergenen Mischungen zu wechseln.

Dr. Komarowski macht Eltern darauf aufmerksam, dass die Ursache eines Hautausschlages in der Regel die Überernährung von Babys ist. Weitere Einzelheiten finden Sie in der folgenden Passage.

Auf, wie man die Ursache der Allergie findet, sehen Sie in der Übertragung von Dr. Komarovsky.

Allergie auf die Mischung im Baby wird nicht einfach diagnostiziert, wir empfehlen, einen anderen Artikel zu lesen.

Die Allergie gegen Proteine ​​in Kuhmilch ist oft erblich. Wenn die nahen Verwandten der Krümel solch ein Problem haben, kann die Krankheit im Baby erscheinen.

Pros

Bei der Ernennung einer medizinischen Mischung, die Manifestationen von Nahrungsmittelallergie schnell vergehen. Die Haut der Krümel ist geklärt, der Stuhl ist normalisiert, das Kind wird fröhlich und fröhlich. Dies ist ihr Hauptvorteil. Und die Verwendung von Ernährung mit vorbeugenden Maßnahmen wird dazu beitragen, die Entwicklung von Allergiesymptomen zu verhindern und direkt zur üblichen Mischung ohne Probleme überzugehen.

Nachteile

  • Sie in die Ernährung des Babys einzuführen, ist wegen ihres unangenehmen Geschmacks nicht einfach. Die Anwesenheit von freien Aminosäuren in der Zusammensetzung von Therapeutika verursacht ihren bitteren Geschmack. Caseinhydrolysierte Spezies schmecken weniger angenehm als in Molkenhydrolysaten.
  • Manchmal kann die Reaktion Verstopfung und Aufstoßen sein.
  • Auch ein Nachteil kann als ziemlich hoher Preis bezeichnet werden.

Bei einem Kind, das mit einer gipollerogenen Mischung gefüttert wird, kann der Kot durch nicht gepeachtete Peptide sowie Aminosäuren eine grünliche Farbe annehmen. Dies gilt als eine Variante der Norm.

Es gibt solche Arten von hypoallergenen Mischungen:

Prophylaktisch

Eine prophylaktische hypoallergene Mischung ist eine Milchmischung, deren Proteinmoleküle teilweise in kleinere Moleküle (Peptide) gespalten werden. Sie werden viel leichter verdaut, so dass ihre Assimilation selten von einer allergischen Reaktion begleitet wird.

Die Fähigkeit, allergische Reaktionen zu verursachen, wird durch das Molekulargewicht seiner Peptide beeinflusst. Wenn es mehr als 5-6 tausend Dalton ist, kann es eine allergische Reaktion auslösen, wenn Antikörper im Körper des Babys vorhanden sind (die Allergie wurde nicht zum ersten Mal manifestiert). Deshalb helfen sie nicht bei schweren Allergien. Wenn die Remission jedoch länger als 6 Monate andauert, werden Antikörper, die aus langjährigen Kontakten mit Allergenen entstanden sind, nach und nach zerstört. Während dieser Zeit kann die Krume in eine vorbeugende Mischung übersetzt werden.

Vorbeugende Mischungen sind:

  • Nutrilon HA;
  • Nan H.A.;
  • Similak GA;
  • Fisolak GA;
  • Humana H.A;
  • Nutrilak GA;
  • Selia GA und andere.

Sie werden notwendigerweise angezeigt, dass sie niedrig oder hypoallergen sind. Die meisten von ihnen enthalten mehr Protein als in einer herkömmlichen angepassten Mischung, und Fett ist im Gegenteil weniger. Die meisten von ihnen fehlen Casein und Molkenproteine ​​sind teilweise hydrolysiert.

Kohlenhydrate können präsentiert werden:

  • Lactose;
  • eine Mischung aus Laktose und Maltodextrin.

Die zweite Option wird bevorzugt für Kinder, die auch einen Laktasemangel haben. Für Mischungen mit weniger Laktose gehören Celia, Frisolac und Nutrilak.

Merkmale der präventiven Mischungen:

  • Ein anderer Name ist "partielles Proteinhydrolysat".
  • Sie werden für die ständige Fütterung eines gesunden Kindes empfohlen, das ein Risiko für Allergien gegen Proteine ​​aus Kuhmilch hat.
  • Sie werden auch Säuglingen verschrieben, die eine verlängerte Remission haben. Mit deren Hilfe wird der Übergang vom therapeutischen Gemisch zum üblichen durchgeführt.
  • Vorgeschrieben für die Kinder, die zuerst eine Reaktion auf Kuhmilch zeigten.
  • Sie sind nicht für mittelschwere bis schwere Formen von Allergien vorgeschrieben.
  • Unterscheiden Sie Formeln 1 für Kinder 0-6 Monate, sowie Formel 2.
  • Einige von ihnen enthalten Probiotika (in der Regel Bifidobakterien) und Präbiotika. Diese Substanzen wirken sich positiv auf Nahrungsmittelallergien aus. Probiotika wurden zu Celia GA und Nan HA hinzugefügt, und Präbiotika zu Freslac GA, Nutrilon GA, Similac GA und Nutrilac GA.
  • Auch in ihnen sind Nukleotide hinzugefügt, entwickelt, um die Immunität des Babys zu stärken. Diese Substanzen finden sich in den Mischungen Nutrilak, Frisolak, Nan, Similak und Nutrilon.
  • Die Zusammensetzung von Similak und Nutrilak enthält Lutein, das die Entwicklung der Vision des Babys fördert.

Getrennt davon wird das behandlungs- und prophylaktische Erscheinungsbild unterschieden. Dazu gehören HiPP Combiotic GA, vertreten durch Formel 1 und Formel 2.

Eine solche Mischung für Kinder bis zu sechs Monaten (Formel 1) ist stark hydrolysiert. Die darin enthaltenen Fette sind die gleichen wie in herkömmlichen Mischungen, und unter Kohlenhydraten in Hipp ist Laktose und Stärke. Es ist für Neugeborene mit erhöhtem Allergierisiko sowie für Kinder mit leichter Allergie verschrieben.

Formula 2 ist ein Teilhydrolysat und wird Kindern ab 6 Monaten als Produkt empfohlen, das dazu beiträgt, den Körper des Babys schrittweise an Kuhmilch anzupassen.

Der Unterschied zwischen dem Hipp-Mixotyk HA und dem Rest besteht darin, dass nur in seiner Zusammensetzung Probiotika durch Bifidobakterien und Präbiotika durch Diätfasern repräsentiert werden.

Informationen zu den Auswahlregeln finden Sie im folgenden Video.

Interessante Artikel

Verdauungs Allergie