Search

Hypoallergene Ernährung für Kinder: Menüs, Regeln, Rezepte

Glückliche Menschen, die nicht alle "Freuden" einer Allergie auf sich nehmen, betrachten dies oft als ein fiktives Problem. Leider ist alles viel komplizierter, besonders wenn sich die Krankheit in einem frühen Alter entwickelt. Mütter allergischer Kinder wissen, dass die Manifestation einer pathologischen Reaktion weitgehend von sensibilisierenden Faktoren abhängt:

  • mit Nahrungsmittelreizungen - Durchfall, Erbrechen;
  • mit Atemwegs - Rhinitis und Konjunktivitis, Asthma;

  • fast immer - Hautausschläge / Rötung / Schälen der Haut und allgemeine Verschlechterung des Wohlbefindens.
  • Therapeutische Maßnahmen werden individuell festgelegt und in 99% der Fälle wird eine Ernährungskorrektur empfohlen. Das Ignorieren des Problems ist mit schweren Erkrankungen des Nerven- und Verdauungssystems, einem Rückstand bei der körperlichen und geistigen Entwicklung verbunden.

    Eltern zu beachten: hypoallergene Ernährung für Kinder unter einem Jahr

    loading...

    In den ersten Lebensmonaten ist die Gesundheit des Babys weitgehend mit der Ernährung der stillenden Mutter verbunden. Nuancen hängen von der Qualität und der Anzahl der Portionen ab. Um das Kind vor Nahrungsmittelallergien zu schützen, empfehlen die Ärzte dringend, dass die Eltern die Anwendung vorübergehend einstellen:

    • Pilze;
    • Honig;
    • Gemüse / Früchte / Beeren mit einer reichen roten oder orangen Farbe (besonders aus Erdbeeren, Zitrusfrüchten);
    • Bonbons mit Schokoladen- oder Süßwarencreme;
    • Snacks;
    • Gewürze;
    • exotische Meeresfrüchte.

    Wenn Milch genug ist, eilen Sie nicht mit der Einführung von Ergänzungsnahrung. Wenn diese "Zeit-H" kommt - ein halbes Jahr, konsultieren Sie einen Kinderarzt über die Übertragung der "Erwachsenen" Diät für ein paar Wochen. Befolgen Sie genau die diätetischen Anforderungen, beachten Sie die erforderlichen Mengen an Portionen.

    Allergische Krebstiere werden empfohlen, Gemüsepürees zu füttern, die aus sicheren Früchten hergestellt werden: Brokkoli, Zucchini. Versuchen Sie im nächsten Schritt Kartoffeln und Blumenkohl anzubieten. Einen Monat später wird das Essen durch Buchweizen und Maisbrei, Reis (glutenfreies Getreide, das auf dem Wasser gekocht wird) erweitert. Nach der gleichen Zeit werden Fleischkartoffeln in den Köder eingeführt.

    Suchen Sie nicht eine spezielle Sorte im Menü der Babys (sie brauchen es nicht). Kuhmilch, Fisch, Eier bieten nach, wenn das Kind ein Jahr dreht.

    Allgemeine Anforderungen und Empfehlungen für hypoallergene Kinderkost

    loading...

    Die grundlegende Nuance: Experimentieren Sie nicht alleine, Sie können dem Baby vorschnell die für Wachstum und Entwicklung notwendigen Substanzen entziehen. Verwenden Sie Einschränkungen in der Ernährung während der Exazerbation. Produkte, die eine Sensibilisierungsreaktion auslösen, sollten nur in Absprache mit einem Arzt ausgeschlossen werden. In den meisten Fällen wird eine hypoallergene Diät für Kinder 7-10 Tage empfohlen. Vergessen Sie in dieser Zeit nicht, ein Ernährungstagebuch zu führen, in dem Sie festlegen können, wann, in welcher Menge und in welcher Menge der Junge gegessen wurde, wie er auf das Produkt oder Gericht reagiert hat.

    Ration und Kochregeln:

    • Beachten Sie die Normen für die Verteilung der Nährstoffe: Der Anteil der leicht verdaulichen Kohlenhydrate in der Portion beträgt ca. 70%, der Rest verteilt sich gleichmäßig zwischen Fetten und Proteinen;
    • Wenn möglich, Fleisch und Beilagen backen, keine frittierten Speisen anbieten;
    • zuerst auf der zweiten Brühe kochen;
    • Kartoffeln und Getreide einweichen einige Stunden vor der Wärmebehandlung.

    Auch erinnern wir Eltern an die Bedeutung der rechtzeitigen Nassreinigung in der Küche und Desinfektion des Kühlschranks.

    Beispielmenü für eine Woche für ein allergisches Kind

    loading...

    Die vorgeschlagene Option ist keineswegs ein Dogma, Gerichte können nach Belieben abgewechselt oder verändert werden. Dies ist eher eine Krippe für Mütter, die einmal oder nicht denken wollen, einen solchen Koch zu machen.

    Frühstück: Reis mit Äpfeln, Kräutertee (Kamille oder Picking).
    Mittagessen: Kartoffelbrei, Hähnchen- oder Putenschnitzel, Kompott.
    Abendessen: Nudeln mit Quark, Joghurt.

    Frühstück: Buchweizenbrei mit gekochter Hühnerbrust, wieder Tee.
    Mittagessen: Suppe mit Hühnchen, Kompott.
    Abendessen: Steam Karotte Schnitzel mit saurer Sahne, Kefir.

    Frühstück: Pfannkuchen mit Fleisch, Phytosmetik für Allergien.
    Mittagessen: Pasta mit Fleischbällchen, Gurkensalat mit Kräutern, Kompott.
    Abendessen: Blumenkohlauflauf, Kefir.

    Frühstück: Graupen mit Kinderwurst (achten Sie darauf, die Zusammensetzung für den Inhalt der Farbstoffe zu studieren).
    Mittagessen: Erbsensuppe, Gemüseeintopf, Kompott.
    Abendessen: gedünstete Fischkoteletts (aus Seehecht), hausgemachter Joghurt.

    Frühstück: Pfannkuchen mit saurer Sahne, Tee.
    Mittagessen: grüner Borschtsch oder Rote Beete, ein Stück gekochtes Kalbfleisch, Kompott.
    Abendessen: Auflauf aus Brokkoli oder Blumenkohl, Phytospora.

    Frühstück: Weizenbrei (Sie können auf Milch kochen, wenn das Produkt keine Sensibilisierung verursacht) mit Kürbis.
    Mittagessen: geschmorte Kartoffeln mit Hähnchen, Krautsalat (im Sommer grün, Karotten im Winter), Kompott.
    Abendessen: Bratäpfel.

    Frühstück: Pilaf, Tee oder Kräutertee.
    Mittagessen: Suppennudeln, gekochtes Hühnerbein, Kompott.
    Abendessen: Gelee und Kekse.

    Tee ist besser, um grün oder pflanzlich zu machen. Kompott zum Kochen von Äpfeln, Birnen, gelben Kirschen, Pflaumen. Kirschen und Erdbeeren verursachen oft unerwünschte Reaktionen. Als Snack können Sie hausgemachten Frischkäse, Kekse, Bananen oder Äpfel anbieten. Um die perfekte Menüoption für Ihr Kind zu finden, wird sich leider nur experimentell herausstellen.

    Hypoallergene Ernährung für Kinder: Rezepte teilen

    loading...

    Das erste Gericht ist Gemüsesuppe mit Fleisch

    Zutaten: Rindfleisch (300 g), 3-4 Kartoffeln, Karotten, kleine Blumenkohlgabel, Zucchini.

    Dieser Teil reicht zum Mittagessen für drei oder sogar vier Haushaltsmitglieder.

    Das zweite Gericht - Nudeln mit Quark

    Kochen, wenn keine Eierallergie vorliegt.
    Zutaten: 200 Gramm gekochte Nudeln und geriebener Hüttenkäse, 3 Eigelb, ein Esslöffel saure Sahne, eine Prise Salz. Um eine Belohnung in eine Nachspeise zu verwandeln, fügen Sie Fruktose (statt Zucker), eine Handvoll Rosinen hinzu.


    Vorbereitung: vermische die gekochten Nudeln mit Quark, Eiern. Bitte Salz. Die resultierende Masse in eine mit Pergament ausgekleidete Auflaufform geben. Top Fett mit saurer Sahne. Stellen Sie den Ofen in einen vorgeheizten Ofen, bis er fertig ist (normalerweise 20-25 Minuten).

    Und was füttern Sie die allergischen Kinder? Teile die Rezepte!

    Diät für Allergien bei Kindern

    loading...

    Die Beschreibung ist aktuell 21.09.2012

    • Effizienz: therapeutische Wirkung nach 15-21 Tagen
    • Zeitrahmen: vor dem Verschwinden der allergischen Reaktion auf das Lebensmittelallergen
    • Kosten der Produkte: 1500-1600 Rubel pro Woche

    Allgemeine Regeln

    loading...

    Allergische Reaktionen bei Kindern auf diesen oder jenen Stoff organischen / anorganischen Ursprungs (Allergen) sind weit verbreitet und ein ernstes Problem. Unter einer breiten Palette von Allergenen sind Lebensmittel, Haushalts-, Medizin-, Insekten-, Pollen-, epidermale, infektiöse (virale, Pilz-, parasitäre, bakterielle). Die führenden Kinder sind jedoch Nahrungsmittelallergien, bei denen die Reaktion erfolgt Immunsystem entwickelt sich auf einem bestimmten Lebensmittelprodukt / mehreren Produkten, die die Rolle eines Allergens spielen. In der Regel entwickeln sich allergische Reaktionen nach dem Gebrauch des Produktes, bei dem es im Körper des Kindes bereits eine erhöhte Empfindlichkeit (Sensibilisierung) gibt. In diesem Fall kann sich die Allergie des Kindes sofort nach dem Verzehr eines Nahrungsmittelallergens und nach einigen Stunden (langsame Reaktion) manifestieren.

    Nahrungsmittelallergie bei Kindern hat viele Erscheinungsformen: Hautveränderungen - Trockenheit, Nässe, verschiedene Ausschläge, Juckreiz, Rötung der Haut. Eine solche klinische Symptomatik wird üblicherweise als "Diathese" bezeichnet, bei der ein hohes Risiko der Degeneration besteht atopische Dermatitis, Nesselsucht, Angioödem. Es kann Anomalien auf Seiten des Verdauungssystems sein: Aufstoßen / Erbrechen, erhöhte Gasproduktion, Darmkoliken, Blähungen und Bauchschmerzen, Verstopfungflüssiger Stuhl. Weniger häufig bei Kindern mit Nahrungsmittelallergien ist das Atmungssystem betroffen oder es gibt kombinierte Manifestationen von Allergien.

    Allergische Reaktionen treten bei Kindern aller Altersgruppen auf, beginnend mit den ersten Lebenstagen eines Kindes. Das Auftreten von Nahrungsmittelallergien ist auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen, von denen die wichtigsten sind: Unvollkommenheit des Verdauungstraktes des Kindes (verringerte Aktivität) Enzyme); Verletzung der Darmmikroflora; erhöhte Durchlässigkeit der Darmschleimhaut; Darminfektionen. Auch Reaktionen werden häufig durch den Verzehr hochallergener Produkte durch die Mutter während des Zeitraums verursacht der Schwangerschaft, Mangelernährung der Mutter, frühe Einführung von Ergänzungsnahrung / Umstellung auf künstliche Ernährung mit nicht angepassten Mischungen, häufige Überernährung des Kindes. Diät für Allergien bei Kindern ist die wichtigste Voraussetzung für die Behandlung.

    Ernährung für Allergien bei Kindern von 0 bis 3 Jahren

    Junge Säuglinge, die gestillt werden und auf Kuhmilchproteine ​​allergisch sind, benötigen eine Korrektur der Ernährung der Mutter, um den Gesamtzustand der Hyperreaktivität ihres Körpers zu reduzieren. Dafür wird ihr die gesamte Stillzeit verschrieben hypoallergene Diät: Essen Sie keine Lebensmittel, die ein hohes allergenes Potential haben - Milchprodukte, Eier, Wurst, Fisch, Zitrusfrüchte, Fisch, Käse, Sellerie, Schokolade, Kaffee, Pilze, Senf, Nüsse, Kaviar, Gewürze, Saucen, Kakao, Konserven / marinierte Produkte, kohlensäurehaltige Getränke, Honig. Sehr vorsichtig und in kleinen Mengen erlaubt ist in der Ernährung von einer rot-orange-gelben Früchte / Gemüse (Tomaten, Rüben, rote Äpfel, Ananas, Erdbeeren, Erdbeeren, Karotten, Paprika, Granatäpfel, Himbeeren) aufzunehmen.

    Alle genetisch veränderten und Lebensmittelzusatzstoffe (Farbstoffe, Aromen, Konservierungsstoffe) sollten ausgeschlossen werden. Die Grundlage der Ernährung sollte zuerst und Getreidegerichte, diätetisches Geflügelfleisch (nur zuhause, weil für den Anbau von Hühnern auf Geflügelfarmen verwendet werden Antibiotika und Salicylate, Lebensmittelzusatzstoffe), Sauermilchprodukte, erlaubtes Gemüse. Wenn ein Baby eine allergische Reaktion auf ein Produkt hat, muss es von der Diät ausgeschlossen werden.

    Wenn ein Kind mit Symptomen einer Nahrungsmittelallergie ist auf der gemischte / künstliche Ernährung durchgeführt wird teilweise Ersatz von verschiedenen breastmilk Mischungen auf Basis von Ziegenmilch, angepasst Milch / fermentierter Milch und Soja (Hydrolysat) Mischungen.

    Die Fütterung für allergische Kinder ist etwa 1 Monat später als für gesunde Kinder (ab 7 Monaten) unter Berücksichtigung der individuellen Verträglichkeit erlaubt. Für die erste Ergänzungsfütterung ist es besser, Gemüsepüree aus Weißkohl / Rosenkohl, Zucchini, leicht gefärbten Kürbis und andere grüne Färbung von Gemüse zu verwenden. Gemüsepürees für Babynahrung werden aus frischem / gefrorenem Gemüse zubereitet, oder spezielle Kinderkonserven sind erlaubt. In den Kartoffelpüree, Gemüse sollte abwechselnd, 3-5 nach den vorherigen eingeführt werden, allmählich auf das volle Volumen zu erhöhen. Beginnen Sie mit einem Einkomponenten-Püree und erweitern Sie den Bereich schrittweise.

    Der zweite Köder kann von 8-9 Monaten in Form von Reis, Buchweizen, Getreide ohne Getreide eingeführt werden. Brei wird auf dem Wasser gekocht. Wenn der Brei allein zubereitet wird, wird ihm eine kleine Menge (bis zu 10 g) Pflanzenöl hinzugefügt. Wenn Breie industrieller Produktion verwendet werden, sollten glutenfreie Milchgetreide, angereichert mit einem Komplex von Vitaminen und Mineralien, bevorzugt werden.

    Der nächste Köder - Fleischpüree (Pute, Kaninchen, Lamm) darf in 9-10 Monaten eindringen. In diesem Fall ist es notwendig, die Reaktion des Körpers des Kindes auf neue Fleischsorten zu überwachen. Obstteller dürfen in die Ration des Kindes von 11-12 Monaten aufgenommen werden, unter Berücksichtigung der individuellen Toleranz.

    Man sollte grünen Äpfeln den Vorzug geben und dann die Konsistenz des Stuhls und die Reaktion der Haut kontrollieren, indem man Birnen, Bananen, gelbe Johannisbeeren und Pflaumen einführt. Bei Kindern mit Allergien gegen Kuhmilchproteine ​​kann die Dauer von milchfreien Mahlzeiten von 4 Monaten bis zu einem Jahr variieren. Die Ernährung dieser Kinder wird erweitert, indem fermentierte Milchprodukte in die Ernährung aufgenommen werden, die für die Milch weniger Allergenität aufweisen. Zunächst wird Kefir, dann Milchbrei / Quark unter sorgfältiger Kontrolle des kindlichen Zustandes eingeführt. Hühnereier und Fische im ersten Lebensjahr aus der Nahrung von Kindern sind völlig ausgeschlossen. In Zukunft wird empfohlen, Hühnereier durch Wachteleier zu ersetzen.

    Diät für Kinder von Allergikern über 3 Jahre alt

    Für Kinder dieser Altersgruppe, mit der Entstehung von Nahrungsmittelallergien, gibt es strengere Einschränkungen, da ihre Ernährung viel breiter ist als bei jüngeren Kindern. Die tägliche Menge an Nahrung / Diät sollte den Indikatoren der körperlichen Entwicklung und der Altersnormen des Kindes entsprechen. Gleichzeitig werden die Produkte, die die allergische Reaktion ausgelöst haben (sofern bekannt), aus der Diät eliminiert - eine Eliminationsdiät. Wenn das Allergen nicht bekannt ist, sollten die Eltern ein "Ernährungstagebuch" führen, in dem die gesamte Ernährung des Tages sorgfältig dargestellt wird. Kennzeichnen Sie jedes neue Produkt (seine Anzahl, Zeit des Empfangs) und die Art der Reaktionen darauf - Rötung der Haut, Juckreiz, Hautausschlag, Stuhlgang. Ein neues Produkt wird dem Kind in den Morgenstunden für 1-2 Teelöffel gegeben. In Ermangelung einer Reaktion ist es erlaubt, die Menge an einem Tag schrittweise zu erhöhen, um ihr Volumen innerhalb von 3-5 Tagen auf die Altersnorm zu bringen. Bei einer Reaktion wird er für eine vom Kinderarzt individuell festgelegte Zeit von der Ernährung des Kindes ausgeschlossen.

    Mehr erwachsene Kinder mit der Entstehung von Allergien vorgeschriebenen schrittweise Diät-Therapie. Die erste Stufe (akute Phase) - ernannt für 7-10 Tage unspezifische gipoallergennoaya Diät mit Ausnahme aller potenziellen Allergene gleichzeitig dem Baby Allergie-Umfrage halten, das Allergen zu identifizieren, die Verfahren zum Nachweis von Allergenen im Blut / Staging-Allergietests. Ausgeschlossen Produkte Lebensmittelzusatzstoffe enthalten, sowie Gerichte, den Verdauungstrakt Schleimhaut irritierende (akut, gebraten, gebeizt, gesalzen, geräucherte Speisen, Suppen, Gewürze).

    Die Verwendung von leicht assimilierbaren Kohlenhydraten, die oft die Manifestationen von Nahrungsmittelallergien, Milchprodukten, Mehlprodukten, einigen Getreidearten verstärken, ist begrenzt. Die Anzahl der tierischen Fette nimmt bei gleichzeitiger Erhöhung der pflanzlichen Fette ab, da LCP-Säure amplifiziert Immunität und zur Wiederherstellung beschädigter Hautareale beitragen.

    In der zweiten Phase erstellt der Arzt zusammen mit seinen Eltern eine individuelle Ernährung des Babys unter Berücksichtigung der erkannten Allergene, die für 3-6 Monate aus der Diät ausgeschlossen werden. In der dritten Phase, als die klinischen Manifestationen der Allergien nachließen, dehnte sich die Diät allmählich aus und führte in "kleinen Mengen (bis zu 10 Gramm pro Tag)" verbotene "Nahrungsmittel / Mahlzeiten ein. Zur gleichen Zeit sind immer noch offensichtliche Allergenprodukte vollständig ausgeschlossen.

    Die Produkte werden einer nach dem anderen eingeführt, um den Zustand der Haut Überprüfung des Kindes Wohlbefinden, ein Stuhl, und die Reaktionstemperatur. Wenn das Produkt bei der Erhöhung nicht durch allergische Reaktionen begleitet Dosis, die folgend eingeführt wird, vorher das Produkt verboten. Dadurch können Sie ganz loswerden Allergien bekommen oder eine relativ langfristige Remission, als Toleranz gegenüber einem Allergen Produkt zu erzielen, wird die Mehrheit der Kinder allmählich gesteigert wird, und durch Schulalter, einige von ihnen sogar ganz verschwinden.

    Bei Lebensmittelallergien bei Kindern ist es wichtig, dass die Eltern die Besonderheiten von Kochprodukten berücksichtigen, um ihre Allergenität zu verringern:

    • Alle Produkte müssen gekocht (gekocht, gedämpft, gedünstet, gebacken) werden.
    • Wenn Fleisch zur vollständigen Entfernung von schädlichen Bestandteilen zubereitet wird, ist es notwendig, das Fleisch und mindestens eines (vorzugsweise zwei Mal) zu kochen, um die Brühe vor der weiteren Verarbeitung abzulassen.
    • Kartoffeln werden nach dem Schneiden in kaltem Wasser (periodisch wechselnd) für mindestens 10-12 Stunden empfohlen, um Stärke und Nitrate zu entfernen.
    • Getreide, um mögliche Pestizide zu entfernen, wird 1-2 Stunden in kaltem Wasser eingeweicht.
    • Reduziert die Allergenität von Obst / Gemüse durch Kochen und Backen.

    Hinweise

    loading...

    Allergien bei Kindern unterschiedlicher Genese.

    Erlaubte Produkte

    loading...

    Diät in Gegenwart von Allergien bei Kindern umfasst in der Ernährung diätetische Sorten von Hühnerfleisch (ohne Haut), Kaninchen oder Pute in gekocht / geschmort.

    Die ersten Gerichte werden ohne Röstung auf einer schwachen Gemüsebrühe mit dem Zusatz von Gartengrüns (Dill, Petersilie, Koriander) zubereitet.

    Als Beilage dürfen Weizen-, Buchweizen- und Haferbrei oder mit Scheiben gegarte Kartoffeln verwendet werden.

    Die Diät ist erlaubt fettarmen Frischkäse enthält, Joghurt ohne Früchte, Milchprodukte mit niedrigem Fett, galetnoe Kekse, Vollkornbrot, Nudeln.

    Vom Gemüse können Sie Gurken, Blattsalate, Kohl, Zwiebeln, Zucchini, Zucchini nehmen.

    Bevorzugt werden pflanzliche Öle (Sonnenblumen / Oliven) aus Fetten.

    Als Getränke wird Kindern empfohlen, Kompott / Gelee aus erlaubten Beeren / Früchten, Bouillon aus Wildrose, stilles Mineralwasser zu essen.

    Diät und Menü für Allergien im Kind: eine Liste der zugelassenen Produkte und Rezepte

    loading...

    Kinder werden zunehmend mit verschiedenen Arten von Allergien konfrontiert. Zur richtigen Behandlung und Aufrechterhaltung des normalen Körperzustandes gehört die Durchführung einer ganzen Reihe von Aktivitäten, einschließlich der Einhaltung einer speziellen Diät.

    Viele Eltern verstehen nicht die Prinzipien und die Bedeutung einer speziellen Diät für Kleinkinder. Es ist notwendig zu verstehen, wie notwendig und wichtig ist die hypoallergene Ernährung für Kinder. Was kann und darf nicht mit Allergien essen? Wie richtig, um das Menü zu machen und eine Ration Säuglinge und das Kind 4 oder 10 Jahre zu entwickeln?

    Hypoallergene Ernährung ist ein sehr wichtiger Bestandteil in der komplexen Behandlung von Nahrungsmittelallergie bei einem Kind

    Wann ist eine hypoallergene Diät für Kinder vorgeschrieben?

    loading...

    Eine spezifische Diät wird ausschließlich von einem Allergologen durch die Ergebnisse einer Patientenuntersuchung vorgeschrieben. Bei Nahrungsmittelallergien kann es je nach Art des provozierenden Allergens (Milch, Nüsse, tierisches Eiweiß usw.) unterschiedlich sein.

    Es gibt jedoch das Konzept der "hypoallergenen Diät" (HA), das für alle Immunreaktionen des Körpers verschrieben wird. Dies ist eine umfangreiche Grundnahrung, die alle Nahrungsmittel mit hoher allergischer Aktivität ausschließt (die meistens das Auftreten einer Reaktion hervorrufen). Das heißt, eine solche Diät beinhaltet den vollständigen Ausschluss aller Allergenprodukte.

    Seine Hauptaufgabe ist es, die allergische Belastung des Körpers zu reduzieren (die Wirkung von Reizstoffen zu reduzieren). Darüber hinaus vermeidet eine komplexe Diät eine allergische Kreuzreaktion.

    Spezialessen ist vorgeschrieben für:

    • Nahrungsmittelallergien;
    • Pollinose (Reaktionen auf Pollen);
    • Überempfindlichkeit gegen Insektenstiche, bestimmte Pflanzen, Materialien und Haushaltschemikalien (manifestiert sich auf der Haut);
    • Allergien gegen Medikamente;
    • in den primären Stadien der ärztlichen Untersuchung (mit einer akuten Reaktion des Organismus bis zur genauen Bestimmung des Erregerproteins).

    Wenn der Organismus des Kindes ein bestimmtes Produkt (oder eine Anzahl von Produkten) nicht wahrnimmt, muss es vollständig von der Diät ausgeschlossen werden. Es muss sichergestellt werden, dass es nicht im Fertigwarenlager enthalten ist.

    Ärzte üben eine spezifische Eliminationsdiät. Es beinhaltet den sequenziellen Ausschluss von Produkten und die Überwachung der Gesundheit des Babys. Eine solche Therapie wird unverzichtbar, wenn die notwendigen medizinischen Untersuchungen und Analysen nicht durchgeführt werden können.

    Eine gemeinsame Ernährung setzt eine Grundnahrung voraus, die für Allergiker die "sichersten" Produkte enthält. Hypoallergene Ernährung ist notwendig für alle Arten von Allergien, einschließlich derer, die einen Hautausschlag zeigen. Es hilft, die Belastung des Körpers zu reduzieren und das Auftreten von Komplikationen zu verhindern.

    Regeln für kleine Allergiker

    loading...

    Wenn eine strenge Diät ein kleines Kind betrifft, ist es wichtig, Verantwortung für die Vorbereitung der Diät zu übernehmen und alle Vorschriften eines Allergologen zu erfüllen. Es sollte die notwendige Menge an nützlichen Substanzen und Spurenelementen für die richtige Entwicklung und das Wachstum des Babys enthalten.

    Die Speisekarte eines allergischen Babys sollte nach den Empfehlungen des Arztes gemacht werden, es lohnt sich nicht, Experimente im Köder zu machen

    Für ein stabil positives Ergebnis müssen Allergiker wichtige Regeln beachten:

    1. regelmäßig einen Allergologen aufsuchen und Tests durchführen (um den Zustand des Kindes zu überwachen);
    2. folgen Sie genau allen medizinischen Vorschriften und lassen Sie Kinder "Schwächen" nicht zu;
    3. Regelmäßig die Diät anpassen (wenn man bis zu 7-8 Jahre alt wird, kann eine Nahrungsreaktion passieren, und eine andere - erscheint);
    4. Überwachen Sie die Umgebung des Kindes (Staubbildung vermeiden, Zimmerpflanzen, Haustiere ausschließen, geeignete Hygieneprodukte kaufen usw.).

    Liste der zugelassenen Produkte für Allergien

    loading...

    In der wissenschaftlichen Theorie wurden Listen von "sicheren" und "verbotenen" Nahrungsmitteln immer wieder herausgegriffen, je nachdem, wie sie das Kind beeinflussen. In den folgenden Tabellen wird eine detaillierte Liste der "freundlichsten" Produkte, die von Kindern gegessen werden können, betrachtet.

    Zucchini - ein hypoallergen verdauliches Gemüse, aus dem Sie viele leckere Gerichte zubereiten können

    Empfehlungen Borisova I.V.

    Empfehlungen Ado AD

    Wenn man über die grundlegende hypoallergene Diät spricht, ist es unmöglich, den sowjetischen Wissenschaftler A. D. nicht zu erwähnen. Ado, der eine wirksame und populäre Diät unter Ärzten und Eltern bildete. Seine Grundprinzipien sind einfach - vollständig eliminiert gefährliche und aggressive Lebensmittel, die durch sparsame Produkte ersetzt werden.

    Unumstrittener Vorteil der nicht allergenen Diät nach Ado ist eine klare und spezifische Liste von erlaubten und verbotenen Lebensmitteln, ohne Marken "Sie können, aber mit Vorsicht". So können Eltern bei einer Diät für eine Woche nicht verloren gehen. Eine solche Ernährung ist jedoch nicht für Kinder mit Überempfindlichkeit gegen bestimmte Auslöserallergene (Kuhmilch, Gluten usw.) geeignet. Es hat eine grundlegende Orientierung, ohne die individuellen Eigenschaften jedes Babys zu berücksichtigen.

    Sichere Lebensmittel und Mahlzeiten von Ado:

    • Rindfleisch;
    • Suppen mit Getreide und Gemüse;
    • fermentierte Milchprodukte und Butter;
    • Pflanzenöl (Sonnenblumen, Oliven);
    • Reis, Buchweizen;
    • Haferflocken;
    • armes Brot;
    • frische Gurken (mehr Details im Artikel: Ist es möglich, dass ein Kind Gurken während der Stillzeit hat?);
    • Grüns;
    • gebackene Äpfel, Apfelkompott;
    • Tee mit Zucker.

    Empfehlungen der Union der Kinderärzte Russlands

    Was kann nicht von allergischen Kindern gegessen werden?

    loading...

    Es gibt mehrere Listen von gefährlichen Lebensmitteln, nach den Theorien verschiedener Spezialisten. Dennoch stimmen ihre Meinungen in vielerlei Hinsicht überein. Es wird eine ausreichende Liste von Produkten zugeteilt, die am häufigsten durch die allergische Reaktion des Organismus hervorgerufen werden.

    Die Tabelle listet hochallergene Lebensmittel aus der unspezifischen (Grund-) Ernährung auf. Es ist zur Verschlimmerung der Krankheit im Stadium der Diagnose und Behandlung verschrieben, und in anderen Fällen, wie von einem Allergologen verschrieben. Wenn das Baby besser wird, überprüft der Arzt die strenge Diät und erweitert allmählich die Diät.

    Bei obligatorischer Laktoseintoleranz (Kasein) sind Kuhmilch, Butter und Margarine, Milchpulver, Kondensmilch und Molke ausgeschlossen. Milchprodukte wie Kefir, fermentierte Milch, Hüttenkäse, Joghurt, Sahne, Eis usw. unterliegen ebenfalls dem Verbot. Es ist bemerkenswert, dass einige Kinder Ziegen- oder Kuhmilch positiv tolerieren, aber sie können nur nach Genehmigung des Arztes verabreicht werden. Es ist wichtig daran zu denken, dass "Milch" in fast allen Backwaren und Süßigkeiten enthalten ist.

    Unverträglichkeit gegenüber Gluten deutet auf eine vollständige Ablehnung von Getreide, Teigwaren, Brot und Backwaren hin. Glücklicherweise haben einige Hersteller damit begonnen, glutenfreie Produkte aktiv herzustellen, was es ermöglicht, die karge Auswahl an Allergien zu erweitern.

    Beispielmenü für jeden Tag für Kinder unterschiedlichen Alters

    loading...

    Die Zubereitung eines Menüs für ein allergisches Kind ist ein verantwortungsvoller und komplexer Prozess. Eltern, die kürzlich auf ein Problem gestoßen sind, sollten von einem Allergologen und einem Ernährungsberater unterstützt werden. Es ist notwendig, die wichtigen Faktoren zu berücksichtigen, die die Gesundheit des Babys beeinflussen. Kinder wachsen aktiv und entwickeln sich. Ihre Ernährung sollte so ausgewogen und abwechslungsreich wie möglich sein.

    Die notwendigen Spurenelemente aus verbotenen Produkten müssen auf Kosten eines anderen, "sicheren" Lebensmittels aufgefüllt werden. Alle Gerichte sind gedämpft, gebacken, gekocht oder gedünstet. Wenn die ersten Gerichte auf Fleisch gekocht werden, muss die erste Brühe verschmelzen. Vor dem Kochen werden die Grütze mehrere Stunden in kaltem Wasser eingeweicht.

    Denken Sie auch daran, dass das Menü regelmäßig angepasst werden muss. Wenn das Kind aufwächst, wird ein weiterer Satz von Mikroelementen und Vitaminen benötigt. Im Laufe der Zeit (im Alter von etwa 10 Jahren) können einige allergische Reaktionen auftreten, und andere - unerwartet auftreten.

    Es ist notwendig, einen regelmäßigen Allergologen regelmäßig zu besuchen, der basierend auf der Gesundheit des Kindes die Speisekarte anpassen wird

    Neugeborene und Kleinkinder bis zu einem Jahr alt

    Kinder des ersten Lebensjahres werden normalerweise gestillt, so dass die stillende Mutter eine hypoallergene Diät hält. Abhängig von der Art der Erkrankung kann es unspezifisch (allgemein) oder spezifisch sein.

    Wird das Baby künstlich gefüttert, wählt der Arzt die richtige Mischung aus. Fast jede Marke produziert Lebensmittel für Allergien von Neugeborenen. Laktosefreie Mischungen:

    • Pepti Nutrilon oder Premium;
    • Nutrilac Peptidy;
    • Friseepep;
    • Pregestin;
    • Nan ist laktosefrei;
    • Celia ohne Laktose usw.

    Für andere Arten von Allergien müssen Sie eine hypoallergene Nahrung für das Baby wählen. Die beliebtesten Hersteller sind Nan, Nutrilon, Similak, Nestozhen, Nutrilak, Bellakt, Friso, Malyutka. Eine geeignete Mischung wird nicht immer vom ersten Mal erhalten. Wenn Nebenwirkungen auftreten (Hautausschlag, Erbrechen, unzureichende oder übermäßige Gewichtszunahme), sollte das Essen gewechselt werden.

    Kinder 1-3 Jahre alt

    Die Einhaltung einer speziellen Diät in diesem Alter ist von großer Bedeutung. Mit allen Regeln kann das Kind schließlich das Problem loswerden.

    • In 1 Jahr Kuhmilch ist vollständig ausgeschlossen. "Sauermilch" wird allmählich eingeführt, wenn das Baby normal darauf reagiert. Er sollte getrennt vom Erwachsenentisch essen. Gerichte werden aus natürlichen Rohstoffen mit einem Minimum an Salz und ohne Gewürze zubereitet.
    • In 2 Jahren ist die Verwendung von Hühner- oder Wachteleiern (wenn der Körper sie toleriert) möglich. Eltern bereiten Mahlzeiten nach den gleichen Regeln vor.
    • In 3 Jahren wird die Krume nach und nach auf den "Erwachsenen" -Tisch übertragen, mit Ausnahme des reizenden Allergens. Mit der Grundnahrung sind Fisch und Nüsse erlaubt. Unter strengem Verbot sind Zitrusfrüchte und tropische Früchte, Tomaten, Pilze, Erdbeeren, Schokolade und Kakao.

    Beispielmenü für den Tag:

    1. Frühstück. Buchweizen auf Milch, Tee, Quark (Käse), Apfel.
    2. Mittagessen. Vegetarische Suppe mit Nudeln, gedünstetem Fleischkotelett, gekochtem Reis, Kompott.
    3. Snack. Kefir oder Joghurt, Brot (trockener Keks), Apfel.
    4. Abendessen. Salat aus frischem Kohl, gewürzt mit Pflanzenöl, Kartoffeln mit gekochtem Fleisch, Tee.
    5. Zweiter Abend (vor dem Schlafengehen). Kefir, Joghurt oder fermentierte Milch.

    3 Jahre und älter

    Bei 4, 7 oder 8 Jahren unterscheidet sich die Speisekarte von Erwachsenen nur in der Größe. Kindern ist es verboten, "aggressive" Produkte, gesundheitsschädliche Süßigkeiten und süße Limonaden, Fastfood, halbfertige Produkte zu füttern. Eine vollwertige Ernährung für ein erwachsenes Kind ist etwas einfacher als für ein Baby. Für ältere Teenager sind Kaffee und Alkohol gefährlich.

    Die Tabelle enthält verschiedene Menüoptionen für das Ado-System:

    Hypoallergene Ernährung für Kinder ist keine einfache Aufgabe für Väter und Mütter

    loading...

    Der Organismus des Babys kann auf eine Vielzahl von Ernährungsreizstoffen reagieren.

    Allergien in der Kindheit sind schwer zu kontrollieren, und ihre Folgen können nicht nur die Gesundheit, sondern auch das Leben des Babys bedrohen.

    Daher sollten Eltern die volle Verantwortung für die Ernährung ihres Kindes während der Reaktion auf irgendwelche Reize übernehmen.

    Diät mit Allergien kann das Risiko von Komplikationen reduzieren, sowie eine schnellere Genesung des Körpers des Kindes helfen. Natürlich gibt es Schwierigkeiten in dieser Angelegenheit, aber Bemühungen führen immer zu Ergebnissen. Lassen Sie uns sehen, wie man Kinder mit allergischen Problemen richtig isst, und wir werden auch einfache und köstliche Rezepte analysieren.

    Warum ist die Ernährung für das Baby so wichtig?

    loading...

    Ein spezielles Menü für ein allergisches Kind ist auch wichtig für die Diagnose der Krankheit. Die Methoden der Umfrage können genau bestimmen, welcher Reiz die Entwicklung der Krankheit beeinflusst, und die Behandlungsmethode besteht in der Beseitigung der Produkte - Allergene.

    Ernährungsnahrung ist besonders wichtig in Gegenwart einer anderen Art und Schwere der Allergie. Es wird Komplikationen im Erwachsenenalter vermeiden.

    Arten der Ernährung von allergischem Leiden

    loading...

    Die Spezies der Diät bei der Nahrungsreaktion auf der Haut und im Organismus bei den Kindern:

    • hypoallergen;
    • Eliminierung;
    • abwechselnd;
    • unspezifisch.

    Hypoallergen Diät enthält ausschließlich natürliche, sowie Inhaltsstoffe für den Körper von Kindern sicher. Es ist notwendig, diejenigen auszuschließen, in denen eine hohe Aktivität von Allergenen sowie Produkte mit einer langen Haltbarkeitsdauer. Fügen Sie keine Konservierungsstoffe oder Farbstoffe zur Ernährung hinzu. Beschränke die Verwendung von tierischen Proteinen.

    Bei einer Eliminationsdiät werden alle gefährlichen Nahrungsmittel vorrangig ausgeschlossen und die Reaktion des kindlichen Organismus überwacht. Ein solches System wird wiederholt, bis alle verwendeten Produkte nicht allergisch sind. Die Produkte, für die die Reaktion nachgewiesen wird, werden durch ähnliche ersetzt. Wenn zum Beispiel Symptome von Kuhmilch auftauchen, sollte die Ziege in die Ernährung einbezogen werden.

    Das Prinzip der abwechselnden Diät besteht darin, eine irritierende Diät mit einer Pause von drei Tagen zu geben. Wenn an irgendeinem Tag Hautausschläge und verschiedene Reizungen auftreten, sollten diese Produkte ausgeschlossen werden.

    Eine unspezifische Diät mit Allergiesymptomen impliziert den Ausschluss einer überernährungsphysiologischen Ernährung. Es kann einschließen: Schokolade, Zitrusfrüchte, Erdbeeren, Himbeeren, Fische, sowie Nüsse. Es ist notwendig, den Verbrauch von Hüttenkäse, Milch, Huhn und Schweinefleisch zu begrenzen. Vollständiger Ausschluss von akuten, salzigen und in Dosen. Alle gebratenen müssen mit gekochtem oder mit Dampf gekocht ersetzt werden.

    Wir zerlegen, nicht traurig, dass es möglich und unmöglich ist

    loading...

    Es ist wichtig für die Eltern zu wissen, was das Baby mit Allergien machen kann. Um dies zu tun, überlegen Sie, welche Lebensmittel am allermeisten und allergensten sind.

    • Hühnereier;
    • Vollmilchprodukte;
    • Schokolade;
    • Fisch;
    • Nüsse;
    • Käse;
    • Weizenmehl;
    • Erdbeere;
    • Himbeeren;
    • Brombeere;
    • Trauben;
    • Erdbeeren;
    • Tomaten;
    • Gewürze;
    • Gewürze;
    • Zitrusfrüchte;
    • Honig;
    • Granaten;
    • Konservierungsmittel;
    • Marinaden;
    • kohlensäurehaltige Getränke;
    • geräuchertes Fleisch.
    • Schweinefleisch;
    • Kartoffeln;
    • rote Johannisbeere;
    • Pfirsiche;
    • Erbsen;
    • Buchweizen;
    • Reis, Mais;
    • Bananen;
    • Cranberry;
    • Hase.
    • Rindfleisch;
    • Lamm;
    • Huhn;
    • Zucchini;
    • Patisons;
    • grüne Äpfel;
    • weiße Johannisbeere;
    • Gurken;
    • Wassermelonen;
    • fermentierte Milchprodukte;
    • Graupen;
    • Haferflocken;
    • Birnen;
    • Pflaume;
    • getrocknete Früchte;
    • Sahne und Olivenöl.

    Bevor Sie die entsprechende Diät zusammenstellen, müssen Sie eine vollständige Untersuchung auf individuelle Intoleranz auf bestimmte Bestandteile unterziehen.

    Produkte, die bei einem kleinen oder erwachsenen Kind für Allergien zugelassen sind, sind in der dritten Spalte aufgeführt. Sie können einem Kind mit einer gegebenen Krankheit sicher gegeben werden, jeder Organismus hat jedoch individuelle Eigenschaften.

    Für Eltern, Erinnerungen an Babynahrung

    loading...

    Eltern sind wichtig, sich streng an die Empfehlungen qualifizierter Ärzte zu halten und anderen Verwandten nicht zu erlauben, das Baby mit verschiedenen Leckereien zu verwöhnen. Ernährung, während das Baby in vielen Lebensmitteln begrenzt ist, sollte ausgewogen sein. Es ist wichtig, ihm alle Nährstoffe zu geben, die für sein Alter notwendig sind.

    Wenn das Problem leidet, dass das Kind ständig gestillt wird, dann ist es notwendig, die Ernährung der Mutter zu revidieren. Schließlich wird alles, was ihren Körper bekommt, durch die Muttermilch übertragen. Köder mit diesen Kindern können nur mit Erlaubnis des behandelnden Arztes und nach sechs Monaten verabreicht werden.

    Im Falle einer schweren Reaktion ist es Kindern streng verboten, neue Nahrung hinzuzufügen und die alte selbst zu reinigen. Es ist besser, alle Handlungen mit dem Arzt zu besprechen.

    Bei Symptomen auf der Haut ist auch die Ernährung wichtig

    loading...

    Sobald Allergiesymptome auf der Haut auftraten, müssen Sie sofort die Ernährung des Babys ändern. Das Menü sollte in 6-7 Empfänge pro Tag unterteilt werden. Es ist notwendig, die Aufnahme von Salz im Körper zu begrenzen und die Flüssigkeitsaufnahme zu erhöhen, da Wasser natürlich alle schädlichen Substanzen aus dem Körper entfernt, nicht nur bei Erwachsenen, sondern auch bei Kindern. Die Zusammensetzung der Diät sollte Vitamine, Proteine, Fette und Kohlenhydrate enthalten.

    Mit dem Verschwinden aller Anzeichen einer Allergie kann man nicht sofort alles haben, das heißt, die alte Diät zurückgeben.

    Menü-Produkte für Nahrungsmittelallergie müssen frisch und roh genommen werden, und dann unabhängig vorbereitet werden, keine Halbfertigprodukte zu kaufen. Alle sollten obligatorische thermische Vorbereitung bestehen. Wenn Sie eine strenge Diät einhalten, sollten die Eltern ein Tagebuch darüber führen, was das Kind isst.

    Kartoffeln müssen vor dem Kochen in kaltem Wasser eingeweicht werden. Dies dauert normalerweise zwölf Stunden mit periodischem Wasserwechsel. Für Getreide ist eine Stunde genug, um mögliche Chemikalien von ihnen zu entfernen.

    Nach Altersspitzen, nützliche Geheimnisse

    Es ist notwendig zu verstehen, dass das Essen für Allergien bei Kindern unterschiedlichen Alters anders ist.

    Bis zum ersten Lebensjahr

    Für Kinder unter 1 Jahr, die Speisekarte mit einer sehr strengen Diät:

    1. Es ist notwendig, Milch aus der Ration zu eliminieren, nur saure Milch ist erlaubt, wenn keine individuelle Unverträglichkeit gegenüber dem Körper vorliegt.
    2. Sie können das Baby nicht vom allgemeinen Tisch füttern. Die Speisekarte sollte eine eigene haben, praktisch ohne den Zusatz von Salz und ohne Gewürze.
    3. Für Babys ist die Ernährung der Mutter wichtig. Sie sollte nach und nach ganz neue Zutaten ausprobieren und auf die äußere Reaktion eines kleinen Organismus schauen.

    Von einem bis zu drei Jahren

    Die Speisekarte des Kindes in 1 Jahr kann etwas anders sein. Dies bezieht sich auf einen Zeitraum von 1 bis 3 Jahren. In diesem Alter ist es sehr wichtig, den allgemeinen allergischen Zustand des Körpers zu reduzieren und ihn so wiederherzustellen, dass das Kind später fast alles benutzen kann.

    Drei bis sieben Jahre

    Die Ernährung für Kinder von 3 bis 7 Jahren ist breiter als bei jüngeren Kindern. Aus dem Tagesmenü müssen Sie alle Zutaten ausschließen, die zuvor reagiert haben.

    Älter als sieben Jahre

    Bei älteren Kindern, bei Allergien, zum Beispiel bei Kindern zwischen 8 und 10 Jahren, kann eine strengere Therapie empfohlen werden. Zusammen mit einer vollständigen Untersuchung wird in der Regel eine unspezifische Diät vorgeschrieben. Allergene sind eliminiert.

    Es ist notwendig, alle Milchprodukte, Getreide, sowie Mehlprodukte von der Diät zu beseitigen. Der Arzt erstellt nach Erhalt der Ergebnisse der Umfrage ein individuelles Menü, das für diese spezielle Situation geeignet ist.

    Nützliche Optionen nicht nur für Amateure

    Bei der Auswahl eines Menüs für ein Kind im ersten Jahr oder älter mit einer Allergie, müssen Sie nicht nur auf mögliche Allergene, sondern auch auf das Alter des Babys schauen.

    Höhepunkte

    Wichtige Punkte in der Ernährung mit Nahrungsmittelallergien:

    1. Erster Köder Säuglinge mit Allergien sollten nach etwa sieben Monaten injiziert werden. Zuerst müssen Sie Gemüse probieren, da sie weniger Reizstoffe enthalten. Püree muss nur ein Gemüse enthalten. Sie müssen mit einem Teelöffel zum Frühstück beginnen.
    2. Zweiter Köder enthält milchfreies Getreide. Es sollte in acht Monaten des Lebens des Babys verabreicht werden.
    3. Nach neun Monaten in der Ernährung des Babys darf Fleisch enthalten sein. Sie können es selbst kochen oder eine fertige Version in den Regalen eines Kindergeschäfts kaufen.
    4. Ab 1 Jahr Sie müssen Früchte in die Rezepte einschließen. Es ist notwendig, auf Fischgerichte zu verzichten.
    5. Nach einem Jahr alt Es ist nötig, weiterhin nur solche Produkte zu geben, zu denen es keine früheren Reaktionen gab.
    6. Nach 2 Jahren, im Grunde sind bereits alle für den kindlichen Körper schädlichen Allergene gefunden worden. Die Hauptsache in diesem Alter ist nicht, die Diät abzubrechen.
    7. Nach drei Jahren vorsichtig können Sie beginnen, jene Zutaten einzugeben, die in der Vergangenheit Allergien verursacht haben.

    Menüoptionen

    Hier ist ein Beispiel für Gerichte für die Speisekarte von Allergikern für jeden Tag.

    Zum Frühstück eignet sich:

    • Maisbrei mit Pflaumen;
    • Stachelschweinbrei mit einem Apfel;
    • Buchweizen;
    • Hüttenkäse.

    Als erstes kannst du kochen:

    • Kartoffelsuppe;
    • Suppe aus Zucchini;
    • Gemüse.
    • Fleisch im Ofen und ein Doppelkocher;
    • Dampfkoteletts;
    • Fleischbällchen;
    • Soße.
    • Salate aus grünem Gemüse;
    • gekochte Kartoffeln;
    • Gemüseaufläufe;
    • Brei.
    • Kompott mit getrockneten Früchten;
    • grüner Kräutertee;
    • Kissel;
    • Wasser.

    Aus diesen Optionen ist es leicht, für eine Woche ein Menü für sich selbst zu machen.

    Ist es möglich, Backwaren zu geben?

    Beim Backen ist eine große Anzahl von Reizstoffen. Nur wenige Kinder werden ein frisches Brötchen oder einen süßen Keks ablehnen. Aber Sie müssen das alles nur selbst vorbereiten. Wissen, was Allergien verursacht werden, können Sie diese Lebensmittel aus dem Backrezept ausschließen. Zum Beispiel können Hühnereier anstelle von Wachteleiern verwendet werden. Moderate Versionen von Brötchen, deren Teig in Kuhmilch gegart wird, lösen praktisch bei Allergien eine Reaktion im Körper des Kindes aus. Aus den Rezepten sollte man Weizen- und Grießmehl ausschließen. Sie können Möglichkeiten zum Backen für Kinder ohne Eier und Milch finden.

    Betrachten Sie die Rezepte von Cookies für das allergische Kind.

    Für die Zubereitung von Maisgebäck ist erforderlich:

    • siebenhundert gr. Maismehl;
    • 250 gr. Wasser;
    • 1 EL. l. Pflanzenöl;
    • 200 gr. Zucker;
    • Rosinen;
    • Salz.

    Nachdem Sie den Test vorbereitet haben, müssen Sie ihn brauen lassen. Dann fügen Sie die getrockneten Früchte hinzu, die keine Reaktion verursachten. Den Teig kneten und die Kekse ausstechen. Es ist für 20 Minuten bei einer Temperatur von 180 Grad vorbereitet. Dies ist nur ein Rezept für Kekse aus Maismehl ohne Eier und etwas Milch.

    Um Haferflocken-Kekse für Kinder zuzubereiten, benötigen Sie:

    Ei, wenn gewünscht, können Sie nicht hinzufügen. Der Keks auf einem Backblech wird normalerweise mit einem großen Löffel ausgelegt. Es wird in einem Ofen, vorgeheizt auf 180 Grad, etwa 15 Minuten gebacken.

    Kuhmilch kann entweder Sojabohnen-Variante oder Mineralwasser mit Gasen ersetzen. In der Ernährung eines Allergikers gibt es Kekse aus Reismehl.

    Haferflocken und Mais-Produkte sind hypoallergen, so können sie sie verwenden für Kekse machen und gegeben für Kinder, die zu Hautausschläge auf der Haut neigen.

    Es gibt viele Möglichkeiten für eine gesunde und schmackhafte Mahlzeit für kleine Allergiker. In diesem Fall müssen Sie die Liste der Produkte mit hypoallergener Diät berücksichtigen. Basierend auf ihnen können Sie Rezepte für Gerichte für allergische Kinder vorbereiten.

    Allergische Erkrankungen bringen Babys große Unannehmlichkeiten. Sie fangen an, launisch zu sein, zu weinen und unruhig zu sein. Es ist notwendig, die richtige und ausgewogene Ernährung von einem kleinen Alter an zu bestimmen, was nicht nur helfen wird festzustellen, auf welche Produkte der kleine Organismus reagiert, sondern auch die Symptome der Krankheit, ihr multiples Aussehen zu beseitigen.

    Der Ausschluss bestimmter Lebensmittel von der Ernährung - das ist die obligatorische Bedingung jeder Diät.

    Natürlich wird für die Behandlung von Allergien eine Diät klein sein. Es ist notwendig, den Kontakt mit Tieren auszuschließen, sowie eine permanente Nassreinigung durchzuführen.

    Menü für eine Woche für ein allergisches Kind

    Kommentare zum Menü von Kinderärztin, Dermatologin Anna Bolshakova.

    Anna hat an der Russischen Staatlichen Medizinischen Universität, die nach Pirogov benannt ist, ihren Abschluss in Pädiatrie gemacht. Postgraduale Ausbildung wurde an der Abteilung für Dermatovenerologie der pädiatrischen Fakultät gegeben.

    Seit mehr als 4 Jahren helfen Online-Babys, gesund zu werden, und Mütter - schön.

    Während dieser Zeit verbrachte ich mehr als 1.000 Stunden Online-Konsultationen, mehr als 50 Schulung und Verbesserung der Kinder Online-Programme (einschließlich Allergoshkolu für Mütter-line erstellt, die Hunderte von Kindern auf der ganzen Welt in Remission zu gehen geholfen hat).

    Grundprinzipien des Menüs für Allergiker

    Bis zu 3 Jahren ist einer der Hauptgründe für die Entwicklung von allergischen Reaktionen bei Kindern Nahrung. Dies liegt zum Teil an der Intoleranz bestimmter Lebensmittel durch einen kleinen Organismus, zum Teil an der Unreife des Verdauungssystems.

    Mit dem Alter nimmt die Wirkung von Nahrungsmittelallergenen etwas ab (führende Allergene sind die führenden), aber selbst ein Erwachsener mit Allergien sollte seine eigene Speisekarte sorgfältig prüfen.

    Bei der Auswahl eines Menüs für Allergiker ist auf Folgendes zu achten:

    1. Sie müssen wissen, (durch nach 3-4 Jahren ein Ernährungstagebuch zu 3 Jahren und spezialisierte Tests für Allergene Dirigieren), welche Lebensmittel allergische Reaktionen auslösen, und versuchen, ihre Verwendung zu vermeiden.
    2. Es ist ratsam, zu begrenzen, in Nahrungsmittelprodukten, Provokateure Allergien wie Kuhmilch, Eier, Geflügel (Huhn beachten !! - ein starkes Allergen), Nüsse, wie Erdnüsse, Weizen (bezogen auf Gluten, das in Weizen gefunden wird) Fisch, Schalentiere, Soja, Schokolade und Zitrusfrüchte.
    3. Bei der Erstellung durch den Grad der Aktivität des allergischen Prozesses geführt ein Menüs: während der Remission (dh Zustand „scheinbar gesunden“) Allergien kann die Erweiterung der allergenarme Ernährung und Lebensmittel durchschnittlich Allergenität leisten.
    4. Da 80% der allergischen Patienten komorbide Störungen im Verdauungstrakt haben, ist es wichtig, die Grundsätze der gesunden Ernährung zu beachten, mit Ausnahme von geräucherten Lebensmitteln und der Beschränkung der Röstung in der Ernährung.
    5. Verwenden Sie bei der Zubereitung der ersten Gerichte keine Fleischbrühe, sondern ersetzen Sie sie durch Wasser oder Gemüsebrühe, auf die das Kind keine Reaktion hat.
    6. Lassen Sie einmal am Tag kleine "Variationen" in der Diät, versuchen Sie die restlichen Mahlzeiten, um die meisten Allergien zu machen!
    7. Die Wahl Allergie Süßspeisen, versuchen Sie „Beat“ die Frucht, die ihn an die Macht erlaubt: die Tatsache, dass die Herstellung der meisten der Desserts hoch allergenen Lebensmitteln verwendet werden, die nur zum Zeitpunkt der Krankheit Erlass kann in Mindestmengen zugelassen werden.

    Ja, ein universelles Menü für ein Kind allergisch, das für jeden geeignet wäre, ist ziemlich schwierig. Ich gebe ein Beispiel für das Menü und erläutere in den Kommentaren Ihre Wahl:

    MONTAG

    Nachmittagsjause: Quarkbällchen im Multivark (ohne Sauce, Ei - sorgfältig)

    Hypoallergene Diät für Kinder 2 Jahre auf der Speisekarte

    Hypoallergene Ernährung für Kinder ist extrem wichtig in Gegenwart von Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Arten von Lebensmitteln. In der modernen Welt ist Nahrungsmittelallergie keine Seltenheit. Nun, wenn Sie wissen, worauf der Körper reagiert. Dann ändern Sie die Ernährung wird nicht schwierig sein.

    Aber es gibt Fälle, in denen das Kind eine Immunantwort auf fast jedes Essen hat. Von Lebensmitteln müssen wir die meisten möglichen Allergenprodukte ausschließen. Mit der Zeit werden die Hauptsymptome der Nahrungsmittelallergie verschwinden und die Krankheit wird in das Stadium der Remission übergehen. Dann ist es möglich, verbotene Produkte schrittweise einzuführen und die Reaktion zu beobachten.

    Produkte-Allergene

    Immunologen schlagen die IMMER! Nach offiziellen Angaben führt eine auf den ersten Blick harmlose Allergie jedes Jahr Millionen von Menschenleben fort. Der Grund für solch schreckliche Statistiken ist PARASITES, die im Körper schwärmen! Zuallererst leiden Menschen in der Risikozone.

    Durch den Grad der Beeinflussung des Körpers kann Essen in 3 Hauptgruppen unterteilt werden:

    • mit hoher Wirkung;
    • mit einem Durchschnitt;
    • mit schwachem Einfluss.

    Die erste Gruppe umfasst solche allergenen Produkte wie Kuhmilch, Hühner- und Geflügelfleisch, Fisch und verschiedene Meeresfrüchte, Nüsse, Zitrusfrüchte, Pilze, Honig, Kakao, Schokolade, Tomaten, rote Paprika. Weizen und Roggen gehören zu den Getreidearten mit erhöhter Allergenität. Daher kann die Reaktion Brot und andere Backwaren, Pasta, Grieß verursachen. Der Organismus ist sehr empfindlich gegenüber Beeren wie Himbeeren und Erdbeeren. Die oben genannten Lebensmittel sind von der Speisekarte in erster Linie ausgeschlossen.

    Allergene von mittlerer Wirkung sind Rindfleisch, Haferflocken, Reis, Buchweizen, Hülsenfrüchte, viele Beeren und dergleichen.

    Weniger als andere beeinflussen den Körper von Sauermilchprodukten, Gemüse und Obst mit grüner Farbe, mageres Fleisch, Gerste. Hypoallergene Ernährung für Kinder kann Äpfel, Birnen, Kohl, Gurken, Zucchini enthalten. Fleisch eignet sich für fettarmes Schweinefleisch, Lamm, Kaninchen, Truthahn.

    Allergische Reaktionen auf Nahrung können von der Geburt des Kindes an entstehen oder mit der Zeit auftreten. In einem frühen Alter werden sie häufiger als im späteren Leben beobachtet. Mit der Zeit wird das Immunsystem gestärkt und die Empfindlichkeit gegenüber bestimmten Arten von Nahrungsmitteln wird verringert.

    Manche Kinder erleben eine Kreuzallergie. In diesem Zustand reagiert der Körper nicht nur auf offensichtliche Allergene, sondern auch auf andere Nahrungsmittel. Auch für das Essen, das vorher problemlos übertragen wurde. Es ist wichtig, einen solchen Zustand nicht zuzulassen. Es sollte so bald wie möglich sein, das Kind auf hypoallergenes Essen zu übertragen. Andernfalls können ernsthafte Komplikationen provoziert werden, und die Behandlung wird schwieriger und länger dauern.

    Hypoallergene Ernährung für Kinder erleichtert den allgemeinen Zustand des Körpers und ermöglicht es Ihnen, die Gründe für diese Reaktion zu verstehen.

    1. Starke Allergene werden aus der Nahrung entfernt.
    2. Diäten halten etwa 7-10 Tage an, bis die Symptome abnehmen.
    3. Fangen Sie an, ein neues oder vorher verbotenes Produkt in einer kleinen Menge einzuführen und beobachten Sie die Reaktion.
    4. Wenn alles in Ordnung ist, wird das Produkt in der Diät verwendet. Andernfalls, es für eine längere Zeit ausschließen - für 1-2 Monate.
    5. Eine Woche nach der Einführung des ersten Produkts wird eine neue Art von Lebensmitteln beprobt und ihre Wirkung festgestellt.

    Identifizieren Allergene werden das Ernährungstagebuch helfen. Es legt fest, wann und was das Kind gegessen hat und wie die Reaktion war. Nach der Beobachtung wird es möglich sein zu verstehen, welche Produkte am empfindlichsten für den Körper des Kindes sind.

    Brüste und ihre Diät

    Bei Säuglingen kommt es häufig zu einer Nahrungsmittelallergie auf das in Kuhmilch vorkommende Eiweiß. Konventionelle Mischungen und ergänzende Lebensmittel aus Milchprodukten sind von Lebensmitteln ausgeschlossen. Weisen Sie spezielle hydrolysierte Mischungen zu. Sie enthalten ein gespaltenes Protein, das leicht verdaut werden kann.

    Wenn sie von einer Diät stillen, entfernen Mütter die meisten allergenen Nahrungsmittel. Es ist ratsam, ein Tagebuch zu beginnen und zu notieren, was für den Tag gegessen wurde. So wird es einfacher zu bestimmen, welches Produkt nicht wert ist, zu verwenden, um keine Allergie im Baby zu provozieren.

    Beobachten Sie das Kind während der Einführung von Ergänzungsnahrung sorgfältig. Das Produkt wird dem Kind in kleinen Mengen angeboten. Die nächste neue Art von Nahrung kann 7-10 Tage nach der vorherigen Fütterung verabreicht werden. Essen, das für Allergien bemerkt wurde, wird für eine Weile abgesagt, und dann versuchen Sie erneut einzutreten.

    Hypoallergene Diät für Kinder 1-3 Jahre alt

    Seit dem Jahr ist die Menge an Mischung und Milch in der Ernährung eines Kindes deutlich reduziert. Ihr Platz ist von anderen Lebensmitteln eingenommen. Die Speisekarte des Kindes wird vielfältiger. Daher erhöht sich das Risiko, eine Allergie zu entwickeln.

    Nicht nur die Produkte selbst sind wichtig, sondern auch die Art und Weise, wie sie zubereitet werden. Geräuchertes Fleisch, verschiedene Gurken, scharfe und frittierte Gerichte sind nicht erlaubt. Beschränken oder überhaupt schließen von einer Ration von Süßigkeiten und Süßwarenprodukten, und auch das Essen, das Nahrungsmittelzusätze enthält, aus. Es ist wichtig, dass die hypoallergene Diät streng eingehalten wird. Rezepte von Gerichten sollten nach dem Alter des Babys ausgewählt werden.

    Haben Sie keine Angst, im Laufe der Zeit in die Ernährung aufzunehmen, die zuvor bemerkt wurde
    Reaktion. Der Organismus des Kindes entwickelt und verbessert sich. Produkte, die im Alter von einem Jahr nicht gegeben werden können, können später gut aufgenommen werden. Normalerweise "entwachsen" die Kinder nach drei Jahren der Allergie.

    Wichtige Punkte bei der Herstellung von hypoallergenen Lebensmitteln

    Das Essen für Kinder wird in gekochter Form gedünstet im Ofen gekocht. Fried ist ausgeschlossen. Fleisch wird in zwei Wasser gekocht. Erst kochen Sie es für ungefähr 20 Minuten und dann ändern Sie das Wasser und kochen das Produkt. Brei wird auf dem Wasser gekocht. Getreide wird wie Kartoffeln für 1-2 Stunden vorgetränkt. Um das Baby zu füttern, sind schlanke Suppen besser. Da die Fleischbrühe eine allergische Reaktion hervorrufen kann. Gemüse wird gedünstet oder gekocht.

    Die Krankheit loszuwerden hilft hypoallergen Diät für Kinder. Die Speisekarte sollte ausgewogen sein, damit der wachsende Körper die notwendigen Substanzen erhält. In diesem Fall empfehlen Ärzte nicht, dem Kind Vitamine zu geben, weil sie eine negative Reaktion sein können.

    Mit was es gegessen wird

    Wissenschaftler fügen der Liste der Allergene regelmäßig neue Produkte hinzu. Aber es gibt bestimmte Arten, die allgemein als die Haupt "provokers" der Allergie bekannt sind. Zum Beispiel, gemeinsame Produkte, die unangenehme Symptome verursachen können sind: Milchprodukte, Getreide, Obst, Eier, Meeresfrüchte, Fisch. Es ist nicht notwendig, dass alle diese Allergien auslösen können. Aber im Falle von Käse, Kefir, Milch, Butter ist die Situation am meisten privat. Auch unter den Getreide-Allergien können verursachen: Mais, Reis, Hafer, Weizen. Unter den Pflanzenprodukten ist die Auswahl riesig. Es kann Orangen, Mandarinen, Bananen, Birnen, Tomaten sein. Aber viele von ihnen sind potentiell gefährlich, wenn sie ihrer thermischen Verarbeitung unterworfen werden - kochen, braten, löschen oder einfrieren.

    Die Eier sind am gefährlichsten, weil sie zu einer Vielzahl von Gerichten gehören. Sie werden bei der Herstellung von Backwaren, Pasta und nur beim Kochen hinzugefügt.

    Anlässlich der Meeresfrüchte entwickelt sich die Situation mehrdeutig. Viele der Fischprodukte enthalten Jod, das für den menschlichen Körper obligatorisch ist, aber wenn eine Person eine Allergie gegen Fisch und andere Meeresfrüchte hat, fehlt ihm diese essentielle Substanz. Es ist notwendig, sich mit Vitaminen oder in großen Mengen zu versorgen, es gibt Buchweizenbrei und Persimmon.

    Allergologen sind eine besondere Art von Ärzten, die sich mit der Identifizierung von Lebensmittelgruppen beschäftigen, wobei verschiedene Arten unterschieden werden: hohe Allergenität, durchschnittliche Allergenität und Hypoallergenität. Die letztere Gruppe ist extrem selten bei Menschen, aber sie gibt solche Unannehmlichkeiten, die niemand gerne fühlen möchte. Für alle anfälligen Allergien ist ein eigenes Ernährungssystem geschaffen worden, viel hängt von den individuellen Reaktionen des Organismus und der Intoleranz einer bestimmten Gruppe von Produkten ab.

    Es gibt das Konzept der hypoallergenen Diät, die Liste der Nahrungsmittel, die Allergien zu sich nehmen dürfen - das sind einige sichere Gerichte. Dazu gehören: fettfreier Hüttenkäse, Joghurt, aber alles sollte nicht gekauft werden, sondern selbstgemacht. Es ist auch wichtig, Rindfleisch und gekochtes Huhn, Buchweizenbrei, Kräuterprodukte zu essen, die grün sind.

    Hypoallergene Diät mit atopischer Dermatitis

    Dieses Problem ist darauf zurückzuführen, dass die Immunität nicht mit dem Allergen umgehen kann. Daher sollten Menschen mit einer solchen atopischen Dermatitis die wichtigsten "Provocateurs", die Hautjucken, Hautausschlag, Schuppenbildung und Rötung verursachen, besser vollständig ausschließen. Manchmal sind sie einfach unerträglich. Aber der Ausschluss bestimmter Produkte kann atopische Dermatitis überwinden. Neben einer vollwertigen Ernährung müssen Sie Feuchtigkeitscremes und spezielle Tabletten wie Claritina verwenden. Was Sie aus der Ernährung ausschließen müssen: Alle roten Gemüse und Früchte, gesundheitsschädlich und orange gelten als gesundheitsschädlich. Es ist notwendig, geräucherte Gerichte, Pickles, die zu scharf und frittierte Speisen sind zu verzichten. Salz und Zucker sind auch nicht sehr geschätzt - Sie müssen ihre Verwendung auf ein Minimum reduzieren. Ein großes Risiko wird durch solche Produkte wie Schokolade, Eier, Milch, Fisch, Honig verursacht.

    Beim Essen müssen Sie die Haut überwachen. Wenn sich die Situation verschlimmert, musst du zu magerem Geschirr wechseln, in keinem Fall Salz hinzufügen und sehen, wie stark sich der Zustand verbessert.

    Hypoallergene Ernährung für Kinder

    Im Kindesalter ist der Kontakt mit Produkten, die Allergien auslösen, schwieriger als bei Erwachsenen. Schließlich essen Kinder in verschiedenen Einrichtungen, außer zu Hause - ein Kindergarten, eine Schule. Und die Eltern müssen den Ernährungsprozess kontrollieren. Beratung: Eine individuelle Herangehensweise ist möglich, vor allem, sprechen Sie mit der Verwaltung der Institution, so dass sie von der Speisekarte Ihres Kindes stark allergene Lebensmittel ausgeschlossen haben. Ein Kind sollte ein Notizbuch beginnen, in das er alles aufnimmt, was er außerhalb des Hauses gegessen hat. Dann können Sie die Ursachen seiner Krankheit identifizieren. Auch seit der Kindheit ist es notwendig, das Baby zur Selbstkontrolle zu bringen, weil die Einschränkung der Ernährung in der Kindheit nicht einfach ist, besonders wenn die Altersgenossen sich intensiv ernähren. Außerdem müssen Sie sicherstellen, dass alle Vitamine und Nährstoffe in den Körper des Kindes gelangen. Wenn nicht allergene Früchte, dann sollten Vitamine in Tabletten, Kapseln, für Kinder verfügbar sein.

    Hypoallergene Ernährung für stillende Mütter

    Es ist wichtig für die Mutter, sich nicht nur um ihren Zustand, sondern auch um das Baby zu kümmern. Schließlich kann er die Hauptgeisel der vor dem Hintergrund von Allergien entstandenen Situation werden. Erwachsene können grundsätzlich keine Nahrungsmittel mit einem potenziellen Allergen essen, und mumifizierte Mumien müssen doppelt auf Nahrung achten. Ernährung für das Neugeborene ist die Muttermilch, mit ihr erhält er alle Stoffe, die für die volle Entwicklung und Lebensaktivität notwendig sind. Der Ausschluss einiger Produkte führt zum Verlust von nützlichen Substanzen und Elementen. Daher sollte hypoallergen trotzdem Gemüse und Obst sowie Fleisch enthalten. Es ist notwendig, zu allergene Typen dieser Produkte zu vermeiden. Wie wir bereits früher geschrieben haben - es kann Orangen, Karotten, Meeresfrüchte und Arten von rotem Fleisch sein. Gekochtes Huhn und Rindfleisch sind während der Wärmebehandlung nicht verboten. Es ist besser, Ihrem Essen weniger Salz und Gewürze hinzuzufügen. Wenn eine Frau weiß, auf welches Produkt sie allergisch ist, sollte sie natürlich von der Diät ausgeschlossen werden. Sie müssen auch aufpassen, verschiedene Arten von roten Fisch in Öl und Konserven. Zitrusfrüchte und Schokolade, sowie geräuchertes Fleisch, bleiben für eine Zeit ohne Exazerbationen. Und Honig und Ingwer, marinierte Produkte und Würste sind von der täglichen Ernährung ausgeschlossen. Missbrauchen Sie keine Lebensmittel, die im Verdauungstrakt eine Gärung verursachen, dies sind Käse, Gebäck, Weintrauben, Brot (außer Kleie). Und, natürlich, versuchen Sie, Zucker zu vergessen. Es ist bekannt, in Beeren und einigen Früchten, Soda und verpackten Säften viel zu sein. Stellen Sie sicher, dass alle Mikroelemente in Ihrem Körper ausgeglichen sind. Auf keinen Fall können Sie hungern, sich schwächenden Diäten aussetzen, Sie können nicht jeden Tag die gleichen Gerichte essen. Ihre Erlösung ist dampfend, denn sie macht Lebensmittel sicherer und entzieht sie Allergien.

    Arten von Lebensmitteln: Wie man eine Diät aufrechterhält

    Die Diät sollte für Allergien im Zusammenhang mit Lebensmitteln verwendet werden. Lassen Sie uns zuerst über Ernährung für Kinder sprechen. Bei verschiedenen allergischen Exazerbationen ist es notwendig, innerhalb von zwei Wochen eine Reihe von Einschränkungen zu beachten. Also: Das Kind sollte aus der Ernährung von Fisch, Meeresfrüchten, Zitronen und Orangen ausgeschlossen werden, im Grunde versucht zu nicht Zitrusfrüchte, Eier geben, und alle Gerichte, die sie enthalten, Honig, Erdbeeren, Tomaten, Auberginen, Milch. Sobald die Allergie zurückgeht, können Sie das Menü aktivieren, um die am wenigsten sicheren Tomaten, Auberginen, einige Eier aufzunehmen. Es ist besser, Zitrusfrüchte vor dem vollständigen "Schröpfen" der Allergie aufzugeben. Im Falle eines scharfen Wiederauftretens und des Auftretens neuer Symptome - schließen Sie ein Minimum von einem Jahr aus. Diese Diät scheint streng zu sein, es ist schwer für ein Kind, das aufzugeben, was er schon lange gegessen hat. Aber allmählich, einschließlich in der Diät einiger Produkte, können Sie das am wenigsten gefährlich herausfinden.

    Was ist das Menü des allergischen Kindes:

    • Frühstück: Müsli und Getränke. Mittagessen: Suppe auf Gemüsebrühe ohne Zugabe von Tomaten, ein Stück gekochtes Huhn. Kissel oder grüner Tee. Für einen Snack: ein grüner Apfel oder eine Persimmon. Zum Abendessen: Reis mit gedünstetem Auflauf und ein Glas Joghurt.
    • Morgen: Pasta, Apfel. Suppe mit Fleisch auf einer Knochen- und Gemüsebrühe. Gemüseeintopf. Der Apfel.
    • Hartkäse. Gemüsesuppe, gedämpftes Fleisch, Gelee. Buchweizenbrei mit Essstäbchen. Birne.
    • Quarkauflauf und Tee. Suppe mit geschmortem Fleisch. Snack von Brei und Krautsalat. Am Abend - nur Kefir.
    • Quark mit saurer Sahne. Suppe mit Gemüse und Fleisch. Zum Abendessen Buchweizenbrei und Eintopf.
      Diese Gerichte können ausgetauscht, kombiniert und je nach Geschmackspräferenzen des Kindes verändert werden. Es ist wichtig, Milch, Honig, viel Zucker und Zitrusfrüchte nicht einzubeziehen.

    So bereiten Sie Gerichte zu:

    Wenn Sie einen Schnellkochtopf haben, dann ist ein solches Rezept natürlich für Sie geeignet: Nehmen Sie das Hackfleisch, mischen Sie es mit gehackter Zwiebel und in Wasser gelösten Brot (Semmelbrösel). Denken Sie daran - Brot ist besser, aus Getreide zu wählen. Dann mischen Sie die Mischung gut mit Ihren Händen und bilden Sie kleine Kreise, und tauchen Sie sie dann in einen Kochtopf in einem doppelten Kessel ein, setzen Sie es auf der maximalen Temperatur und stellen Sie den Timer ein. Eine halbe Stunde später müssen die Schnitzel fertig sein. Wenn Sie möchten, salzen Sie etwas vor dem Servieren.

    Äpfel mit Fleisch gebacken. Die großen grünen Äpfel in zwei Stücke schneiden und den Kern entfernen, dann die Zwiebel nehmen und in einer Pfanne dünsten. Ein Stück frisches Rindfleisch mahlen in einem Mixer oder Fleischwolf. Dann fügen Sie die Mischung mit Zwiebeln, Salz und Fleisch in die Hälften der Äpfel. Legen Sie sie in den Ofen und füllen Sie sie mit einem Glas Rinderbrühe vor. Mindestens 40 Minuten im Ofen backen, bevor Sie das Gericht herausziehen. Ein goldener und rötlicher Apfel zeigt an, dass das Gericht fertig ist.

    Dies ist nur ein kleiner Teil des Geschirrs. In der Tat ist eine Allergie kein Satz, es ist immer möglich, jene Gelegenheiten zu finden, die Ihnen erlauben werden, wundervolle und einzigartige Gerichte vorzubereiten, neue Rezepte zu erfinden und nicht nur Ihnen und Ihren geliebten zu gefallen. Befolgen Sie die Diät, und Nahrungsmittelallergie stört Sie nicht!

    Grundprinzipien des Menüs für Allergiker

    Bis zu 3 Jahren ist einer der Hauptgründe für die Entwicklung von allergischen Reaktionen bei Kindern Nahrung. Dies liegt zum Teil an der Intoleranz bestimmter Lebensmittel durch einen kleinen Organismus, zum Teil an der Unreife des Verdauungssystems.

    Mit dem Alter nimmt die Wirkung von Nahrungsmittelallergenen etwas ab (führende Allergene sind die führenden), aber selbst ein Erwachsener mit Allergien sollte seine eigene Speisekarte sorgfältig prüfen.

    Bei der Auswahl eines Menüs für Allergiker ist auf Folgendes zu achten:

    1. Sie müssen wissen, (durch nach 3-4 Jahren ein Ernährungstagebuch zu 3 Jahren und spezialisierte Tests für Allergene Dirigieren), welche Lebensmittel allergische Reaktionen auslösen, und versuchen, ihre Verwendung zu vermeiden.
    2. Es ist ratsam, zu begrenzen, in Nahrungsmittelprodukten, Provokateure Allergien wie Kuhmilch, Eier, Geflügel (Huhn beachten !! - ein starkes Allergen), Nüsse, wie Erdnüsse, Weizen (bezogen auf Gluten, das in Weizen gefunden wird) Fisch, Schalentiere, Soja, Schokolade und Zitrusfrüchte.
    3. Bei der Erstellung durch den Grad der Aktivität des allergischen Prozesses geführt ein Menüs: während der Remission (dh Zustand „scheinbar gesunden“) Allergien kann die Erweiterung der allergenarme Ernährung und Lebensmittel durchschnittlich Allergenität leisten.
    4. Da 80% der allergischen Patienten komorbide Störungen im Verdauungstrakt haben, ist es wichtig, die Grundsätze der gesunden Ernährung zu beachten, mit Ausnahme von geräucherten Lebensmitteln und der Beschränkung der Röstung in der Ernährung.
    5. Verwenden Sie bei der Zubereitung der ersten Gerichte keine Fleischbrühe, sondern ersetzen Sie sie durch Wasser oder Gemüsebrühe, auf die das Kind keine Reaktion hat.
    6. Lassen Sie einmal am Tag kleine "Variationen" in der Diät, versuchen Sie die restlichen Mahlzeiten, um die meisten Allergien zu machen!
    7. Die Wahl Allergie Süßspeisen, versuchen Sie „Beat“ die Frucht, die ihn an die Macht erlaubt: die Tatsache, dass die Herstellung der meisten der Desserts hoch allergenen Lebensmitteln verwendet werden, die nur zum Zeitpunkt der Krankheit Erlass kann in Mindestmengen zugelassen werden.

    Ja, ein universelles Menü für ein Kind allergisch, das für jeden geeignet wäre, ist ziemlich schwierig. Ich gebe ein Beispiel für das Menü und erläutere in den Kommentaren Ihre Wahl:

    Hypoallergene Diät für Kinder 1 Jahr alt

    Am häufigsten leiden atopische Dermatitis und andere Nahrungsmittelallergien an Säuglingen und Kindern im zweiten Lebensjahr. Dies ist zurückzuführen auf:

    • Unreife des Lebensmittelsystems;
    • die Manifestation der Vererbung;
    • falsche oder unsystematische Einführung neuer Ergänzungsnahrung;
    • künstliche Ernährung (unter anderem ist das Stillen eine primäre vorbeugende Maßnahme gegen Allergien).

    Die Komplexität der Diättherapie und Menüauswahl für allergische Kinder im Alter von 12 Monaten bis 2 Jahren besteht darin, dass während dieser Zeit der Abschluss des Stillens, falls vorhanden, eintritt und der Übergang des Kindes zu einer gemeinsamen Tabelle erfolgt.

    Das hypoallergische Nahrungsmittelsystem für Kinder im Alter von 2 Jahren und jünger beinhaltet die Aufteilung von Produkten für die Zubereitung von Kindergerichten nach dem Grad des allergischen Potentials:

    1. Hoch: Huhn und Eier, Kuhmilch, Fisch, Pilze, Nüsse, Honig, Tomaten, Karotten, Rüben, Zitrusfrüchte, Aprikosen, Erdbeeren, Himbeeren, Melonen, Trauben, Kaffee, Kakao, Schokolade.
    2. Medium: Schweinefleisch, Kartoffeln, Reis, Buchweizen, Haferflocken, Erbsen und Hülsenfrüchte, Johannisbeeren, Bananen, Paprika, Mais, Kürbis, Pfirsiche, Birnen.
    3. Niedrig: Kaninchen, Truthahn, Zucchini, Kohl, Gurke, weiße Johannisbeere, Pflaume, Wassermelone, Stachelbeere.

    Die Grundlage der Diät-Therapie sollte aus der Ernährung des Kindes Produkte, die zu Allergien beigetragen haben, oder diejenigen, die eine mögliche Ursache davon sein kann entfernt werden.

    Eltern des allergischen Babys wird auch geraten, ein Ernährungstagebuch zu führen. Bei Urtikaria, Juckreiz, Hautrötung anderer Art wird auf diese Weise das Produkt isoliert, auf das der Organismus mit Allergie reagiert hat.

    Hypoallergene Ernährung für Kinder in der frühen Kindheit ermöglicht Ihnen die folgenden Lebensmittel zu verwenden:

    • Fleisch: Kaninchen, Truthahn, Rindfleisch ohne Fett;
    • Milch: hypoallergene Milchformel, Joghurt, fettarmer Hüttenkäse, Hartkäse;
    • Getreide und Getreide: Reis, Graupen, Gerste, Mais und Buchweizenbrei;
    • Gemüse: Zucchini, Gurken, Kohl, Rüben, Salat, Auberginen, Dill, Kartoffeln;
    • Früchte und Beeren: Blaubeeren, weiße und rote Johannisbeeren, Pflaumen, Stachelbeeren, getrocknete Trockenfrüchte;
    • Roggenbrot, Weizen Zwieback, Pflanzenöl.

    Bei der Zubereitung von Mahlzeiten für ein Kind, das anfällig für Urtikaria oder atopische Dermatitis ist, ist es besser, Rezepte zu wählen, in denen die Produkte einer thermischen Behandlung unterzogen werden: sie werden gekocht gedünstet, gekocht, gedünstet oder gebacken.

    Das allergische Kind sollte mit einem Allergologen oder Immunologen beobachtet werden. Im Kindergarten werden seine Mahlzeiten nach einem speziellen Heilmenü zubereitet.

    Diät für Kinder ab 3 Jahren, die an Allergien leiden

    In der Tat unterscheidet sich die Ernährung eines 3-5 Jahre alten Kindes, das an Allergien leidet, nicht wesentlich von dem Menü, das für jüngere Kinder empfohlen wird. Die Schwierigkeit besteht nur darin, dass viele Kinder in diesem Alter den Kindergarten besuchen und nicht zu Hause essen.

    Durch die Registrierung eines allergischen Kindes in einer Vorschuleinrichtung sollten seine Eltern die Verwaltung und die Lehrer direkt darüber informieren, welche Produkte die ungesunde Reaktion hervorbringt.

    Diese Information wird auch in der Krankenkarte vermerkt, die von einer Krankenschwester im Kindergarten aufbewahrt wird. Nun, wenn die Institution eine Diät hat, die das Essen des Babys auf einer individuellen Speisekarte organisiert.

    Mama und Papa müssen 7 Jahre wachsam sein. Wenn er auf bestimmte Produkte allergisch reagiert, sollten sie davor vom Schulleiter und dem Klassenlehrer gewarnt werden. Als Snack Schüler mit Allergien können mit harten unscharfem Käse, weißen Joghurt, galetnoe Kekse und hausgemachten pikanten Croutons auf grüne und gelbe Äpfel, Birnen, Maisbrot gegeben werden.

    Offensichtlich ist die hypoallergene Ernährung für Kinder unterschiedlichen Alters nicht zu streng. Darauf erhält das Kind ein ausreichendes, vielfältiges und vor allem gesundes Essen.

    1. Achten Sie darauf, sorgfältig ein Menü für Ihr Kind zu planen und zu machen. Schließe alle Produkte aus, die nicht zu ihm passen. Führen Sie ein Tagebuch und notieren Sie alle Änderungen, die das Baby nach dem Essen hat. Reflektieren Sie den Zustand Ihrer Haut sowie die geschätzte Zeit, wann Manifestationen auftreten. Dadurch können Sie besser verstehen, welche Produkte allergische Symptome haben und den Körper eines Kindes schädigen können.
    2. Wenn das Kind einen Kindergarten besucht, sollten Sie dem Pflegepersonal des Gartens mitteilen, dass Ihr Baby allergisch ist. Beschreiben Sie, welche Lebensmittel für ihn kontraindiziert sind. Der Lehrer und der medizinische Arbeiter sollten sorgfältig überwachen, was das Baby isst, wenn es weg von zuhause ist. Im Kindergarten sind sie für seine Gesundheit verantwortlich. Es wäre toll, wenn es im Kindergarten eine Auswahl an Essen gäbe. Jetzt wird dieses Prinzip oft geübt. Wenn nicht, sollte der Gesundheitsarbeiter die Beilage oder das Hauptgericht für allergische Babys ausschließen und durch etwas anderes ersetzen.
    3. Verwöhnen Sie die Launen des Kindes nicht! Alle Babys lieben Süßes. Es sollte jedoch verstanden werden: Wenn das Baby allergisch ist, dann kann solche Selbstbeherrschung sogar tödlich sein. In schweren Fällen, nach einem Treffen mit einem Allergen, kann der Organismus des Kindes mit Quincks Schwellung oder Larynxspasmus reagieren. Dies ist eine sehr gefährliche Komplikation, die eine sofortige medizinische Versorgung erfordert. Wenn Ihr Baby plötzlich nach dem Essen oder dem Snack anfängt zu ersticken oder blau zu werden, rufen Sie dringend die Kinder-Notaufnahme an. Schauspielerei sollte sehr schnell sein, da die Zeit, das Leben des Kindes zu retten, für eine Minute andauert.
    4. Ermutigen Sie Ihr Kind, sich gesund zu ernähren. Am Tisch ist es besser, über das gleiche Essen zu essen, das das Baby isst. So zeigst du ihm, dass er überhaupt nicht krank oder beraubt ist. Es ist nur eine gesunde Ernährung, und so isst jeder. Achten Sie darauf, Ihr Baby zu loben, wenn er die richtigen und gesunden Nahrungsmittel gut isst. Pass auf dich auf! Wenn Sie es sich erlauben, mit Schokolade oder Kuchen zu snacken oder Tee zu trinken, dann wundern Sie sich nicht, warum Ihr Baby nach "lecker" Ausschau hält. Alle Kinder ab zwei Jahren sind wie kleine Affen. Dies liegt an der Entwicklung ihrer Psyche. In ihrem Verhalten kopieren sie genau die Umgebung oder die Eltern. Sei ein richtig gutes Beispiel für dein Baby. Es liegt an Ihnen, seine Gesundheit jetzt und in Zukunft zu bestimmen.
    5. Alle Kinder mit allergischen Erkrankungen oder Unverträglichkeit gegenüber bestimmten Lebensmitteln sollten von einem Immunologen beobachtet werden. Bei einem ruhigen Verlauf der Krankheit (ohne häufige Exazerbationen und Hautausschläge), besuchen Sie den Arzt mindestens einmal im Jahr. Dies ist zur dynamischen Überwachung des Körperzustandes des Kindes notwendig.