Search

Diät mit Ekzemen an den Händen und Füßen: was Sie essen und trinken können

Eine ziemlich große Gruppe von Krankheiten während der Therapie erfordert nicht nur die Einnahme von Medikamenten, sondern auch die Überprüfung ihrer Ernährung. Was kann man mit Ekzemen essen und trinken, und was ist besser abzulehnen, um die Krankheit schnell zu vergessen? Diät für verschiedene Lokalisation von Ekzemen hat seine eigenen Merkmale.

Inhalt

Ekzem ist eine lange bekannte Krankheit, aber in einer separaten Kategorie von Pathologien begann es erst kürzlich isoliert zu werden. Ekzem ist eine Erkrankung der Haut, die oft allergisch ist. Deshalb spielen in der Therapie nicht nur Medikamente, sondern auch Diät mit Ekzemen eine wichtige Rolle. Wenn während der Exazerbation die richtige Ernährung den Juckreiz und die Rötung verringert, so kann sie während der Remission als ein vorbeugendes Mittel dienen. Was ist solch eine therapeutische Diät?

Die Rolle der richtigen Ernährung bei der Therapie von Hauterkrankungen

Einhaltung der Diät mit Ekzemen an den Händen kann nicht nur als Ergänzung zur medizinischen Behandlung dienen, sondern auch in der Gegenwart der Krankheit in einem leichten Grad hilft, Exazerbation zu vermeiden.

Hautausschläge erfordern nicht nur eine medikamentöse Behandlung, sondern auch eine strenge Diät

Es ist wichtig. Es ist Sache des Patienten, ein Diät- und Produktschema zu formulieren, das nur von einem Spezialisten konsumiert werden darf.

Das Ekzem ist eine Erkrankung, die nicht nur die Haut befällt, sondern auch das gesamte Immunsystem stark belastet. Daher sollten Patienten besonders auf die Ernährung achten. Es sollte Verbrauch einschließen:

  • Proteine.
  • Vitamine und Mineralien.
  • Aminosäuren.

Im Mittelpunkt der Ernährung sollten solche Produkte stehen:

  • Fleisch, aber nur diätetisch.
  • Der Fisch ist Fluss.
  • Kashi.
  • Früchte und Gemüse.

Rat. Um eine Verschlimmerung durch das Menü zu vermeiden, sollten Sie alle Produkte ausschließen, die eine allergische Reaktion hervorrufen können.

Ernährung für Ekzeme während einer Exazerbation

Diese heimtückische Krankheit wartet auf einen geeigneten Zeitpunkt, um rote Ausschläge auf der Haut zu zeigen. Es kann nicht immer festgestellt werden, dass es ein Provokateur der Verschlimmerung geworden ist, aber es ist notwendig, dringende Maßnahmen zu ergreifen. Dies gilt nicht nur für die Einnahme von Medikamenten, sondern auch für die Ernährung.

Diät mit Ekzem bedeutet den Ausschluss bestimmter Lebensmittel von der Speisekarte. Dazu gehören:

Produkte aus Teig schädigen nicht nur die Figur, sondern rufen auch eine Exazerbation des Ekzems hervor

  • Halbzeuge.
  • Geräuchertes Fleisch.
  • Bohnen.
  • Fettes Essen.
  • Es ist unzulässig, scharfes und salziges Geschirr in die Diät einzuführen.
  • Tomaten.
  • Erdbeeren.
  • Kartoffeln.
  • Der Arzt wird den Patienten auch darauf aufmerksam machen, dass verschiedene verderbliche Gerichte und Pasteten nicht mit Ekzemen gegessen werden können.
  • Konserven sind verboten.

Eine vernünftige Frage stellt sich: Was kann dann mit Neurodermitis der Hände gegessen werden?

Diät mit Ekzem der Hände sorgt für die Aufnahme von Produkten in die Ernährung wie:

  • Brei aus Getreide, aber nur auf Wasser gekocht.

Jeder Brei, der auf dem Wasser gekocht wird, ist nicht nur gesünder, sondern hilft auch, eine Verschlimmerung von Hautkrankheiten zu vermeiden

  • Gemüsebrühe und Suppe. Hühnerbrühe ist erlaubt.
  • Gemüse in unbegrenzten Mengen, außer Kartoffeln und Erbsen.
  • Alle Sauermilchprodukte. Auf ihrer Grundlage können Sie Soßen für andere Gerichte (anstelle von verbotener Mayonnaise) vorbereiten.
  • Diät-Fleisch.
  • Früchte, außer Zitrusfrüchten.
  • Gekochter Fisch oder gedünstet.

Rat. In der Ernährung können nur Flussfische enthalten sein, da das Meer allergische Erscheinungen auslösen kann.

Flussfisch ist weniger fetthaltig, aber in Gegenwart von Ekzemen ist es ein wichtiger Bestandteil der Ernährung

Viele Menschen interessieren sich für die Frage: Was mit Ekzemen zu trinken? Fruchtsäfte, grüner Tee sind erlaubt. Die Brühe der Heckenrose entfernt den entzündlichen Prozess und hilft, die Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen, was sich auf den Zustand der Haut positiv auswirken kann.

Aber Milch mit Ekzem wird nicht empfohlen, ebenso wie starker schwarzer Tee, Kaffee, Kakao. Milchprotein kann allergisch sein. Die Verwendung von kohlensäurehaltigen Getränken wird nicht vorteilhaft sein, vor allem, da sie Süßungsmittel enthalten, Farbstoffe, die ein Auslöser für eine Verschlimmerung werden können.

Ernährung während der Remission der Krankheit

Wenn es Ihnen gelingt, die Krankheit zu stoppen, müssen Sie Ihr Bestes tun, um die Exazerbation wieder zu verhindern. Zu dieser Zeit wird die Ernährung zum wichtigsten Faktor für den Patienten.

Es gibt keinen grundlegenden Unterschied zur Ernährung während einer Exazerbation, aber ich muss sagen, dass während dieser Zeit die Hauptmethoden des Kochens sein sollten:

  • Kochen.
  • Löschen.
  • Backen.
  • Dämpfen.

Während der Remissionszeit wird empfohlen, in die Diät einzusteigen:

  • Apfelbeere Brombeere.
  • Nüsse.
  • Melone und Wassermelone.

Favorit alle duftenden und saftigen Früchte werden dazu beitragen, die hypoallergene Diät mit Ekzemen zu diversifizieren

  • Berry Himbeeren, Blaubeeren, Johannisbeeren.
  • Kürbis und Zucchini.
  • Alle Arten von Grütze.
  • Gekochtes Ei, aber nicht mehr als 1 pro Tag.

Selbst während der Remission müssen Sie Ihre Lieblingskuchen, Gebäck und andere Süßigkeiten vergessen.

Rat. Süß-Toothers werden die Frage stellen: Was kann ich für Tee mit Ekzemen tun? Die Antwort ist einfach: Trockenfrüchte, Honig, Marmelade. Zucker ist übrigens auch kein verbotenes Produkt.

Einfluss der Ekzemlokalisation auf die Ernährung

Für alle Patienten, die an dieser Krankheit leiden, gibt es allgemeine Prinzipien der Ernährung. Aber es stellt sich heraus, dass Dermatologen Ratschläge geben können, um das Menü unter Berücksichtigung der Lage der Hautausschläge anzupassen. Zum Beispiel enthält eine Diät mit der Anwesenheit von Ekzemen der Hände zusätzlich zu proteinhaltigen Lebensmitteln notwendigerweise Nahrungsmittel, die reich an Jod und Eisen sind.

Es ist wünschenswert, jeden Tag in die Diät einzuschließen:

  • Gurken.
  • Karotten.
  • Dill.
  • Salatblatt und Petersilie.

Petersilie wird helfen, den Körper mit wichtigen und notwendigen Vitaminen und Mineralien zu sättigen

Rat. Es wird empfohlen, Vitaminpräparate zu nehmen, die Folsäure, Vitamin C, PP, A, E, B enthalten. Sie beschleunigen die Wiederherstellung geschädigter Bereiche des Körpers.

Diät mit Ekzem an den Beinen hat auch seine eigenen Eigenschaften. Da diese Anordnung geschädigter Gebiete den Wasser-Salz-Stoffwechsel stört, wird empfohlen, die Nahrung zu ergänzen:

  • Mineralwasser.
  • Frisch gepresste Säfte.
  • Sauberes Wasser, ein Tag sollte bis zu 1,5 Liter verbraucht werden.

Wenn man bedenkt, dass der menschliche Körper zu 70% aus Wasser besteht, ist es logisch, dass er in der Lage ist, bei der Behandlung vieler Pathologien zu helfen

Denken Sie daran. Wenn Sie Ihre Ernährung ernst nehmen, ist es wahrscheinlich, dass die Krankheit für eine lange Zeit nicht stören wird.

Beispielmenü für mehrere Tage

Einige Patienten wollen sich nicht auf die Ernährung beschränken und sich auf Medikamente konzentrieren. Jeder hat das Recht zu wählen, aber die richtige Diät für Ekzeme ist die Hälfte der Therapie. Hier ist ein ungefähres Menü, das helfen wird, die Diät zu diversifizieren.

Hirse gekocht auf dem Wasser.

Brühe vom Huhn.

Schnitzel für ein Paar.

"Herkules" auf dem Wasser.

Ein Glas Apfelsaft.

Buchweizenbrei mit einem Stück Huhn.

Schwarzer oder Kräutertee.

Quark mit dem Zusatz von getrockneten Früchten.

Salat aus Rüben und Karotten.

Früchte, zum Beispiel, ein Apfel oder Trauben.

Hüttenkäse, können Sie Obst oder Honig hinzufügen.

Brühe vom Huhn.

Ragout von Gemüse mit einer Scheibe Rindfleisch.

Dampf oder gebackener Fisch.

Zwischen den Hauptmahlzeiten können Sie einen Snack mit getrockneten Früchten, Beeren oder Sauermilchprodukten genießen. Basierend auf der vorgeschlagenen Speisekarte kann jeder seine Ernährung mit seinen Lieblingsgerichten ergänzen.

Joghurt ist nicht nur lecker, sondern auch wohltuend für den Körper bei Hautproblemen

Rat. In Gegenwart von Ekzemen sollte die Ernährung von Lebensmitteln ohne scharfe Gewürze und Gewürze dominiert werden. Es ist besser, Salz abzulehnen oder seinen Verbrauch zu reduzieren.

Diät von Kindern mit Ekzemen

Wenn bei dem Kind ein Ekzem diagnostiziert wird, sind Eltern besorgt über die Frage, was in die Ernährung des Babys einbezogen werden kann. Im Prinzip unterscheidet sich das Menü nicht viel von dem Erwachsenen, aber es gibt einige Klarstellungen:

  1. In der Ernährung des Babys sollte viel Eiweiß essen sein, der Körper wächst.
  2. Eine große Anzahl von Gemüse wird dem Körper nicht erlauben, bestimmte Vitamine und Mineralien zu verlieren.
  3. Milch wird vollständig durch fermentierte Milchprodukte ersetzt.
  4. Es ist in der Diät des Kindes unzulässig, Gerichte scharf, gebraten hinzuzufügen.
  5. Es ist notwendig, Schokolade vollständig auszuschließen.
  6. Reduzieren oder ausschließen die Verwendung von Kohlenhydraten Essen.
  7. Laden Sie den Saft vorzugsweise durch frisch gepressten ab.

Frisch gepresste Säfte sind viel nützlicher als zu speichern, da das Vertrauen in ihre Natürlichkeit vollkommen ist

  1. Auf der Speisekarte muss Ascorbinsäure stehen.

Bevor Sie Ihr Menü oder Ihre Ernährung an ein Kind anpassen, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Zusätzlich zur Diät kann ein Fachmann die Einnahme von Kräuterinfusionen empfehlen, die den Verlauf der Krankheit sehr erleichtern.

Rat. Angesichts der Tatsache, dass Ekzemrückfälle am häufigsten während der Erkältungssaison auftreten, wenn die Immunität reduziert wird, ist es zu diesem Zeitpunkt notwendig, Substanzen in die Ernährung einzuführen, die die Abwehrkräfte des Körpers aktivieren.

Wenn ein Ekzem diagnostiziert wird, bedeutet das nicht, dass allen Patienten die gleiche Diät empfohlen wird. Ein kompetenter Spezialist berücksichtigt nicht nur die Schwere der Erkrankung, sondern auch den Allgemeinzustand des Körpers, das Vorhandensein von Begleiterkrankungen. Deshalb solltest du dich nicht selbst behandeln. Bei den ersten Anzeichen der Krankheit ist es besser, einen Arzt aufzusuchen, der eine wirksame Behandlung verordnet und eine schonende Diät empfiehlt.

Ernährung mit Ekzemen: Was kann, was kann nicht sein

Da das Ekzem eine Hauterkrankung ist, häufiger eine allergische Genese, wird empfohlen, dass Menschen, die an dieser Krankheit leiden, eine Diät einhalten, die allergische Produkte ausschließt. Während einer Exazerbation von Ekzemen hilft die richtige Diät, ein so unangenehmes Symptom wie Juckreiz loszuwerden. In der Zeit der Remission wirkt die Diät als Vorbeugung für das Wiederauftreten der Krankheit.

Wichtig! Die Auswahl der Diät und der zusätzlichen vitaminisierten Komplexe wird vom Dermatologen streng individuell durchgeführt.

Hypoallergene Diät mit Ekzemen enthält eine Vielzahl von Produkten, die keine besonderen Beschwerden für den Patienten verursachen. Einige Lebensmittel können sogar leicht geröstet werden, mit ein wenig Öl und vorzugsweise ohne Salz, aber nur wenn es vorgegart ist.

Gerichte während einer Diät werden am besten in gewachster oder fein gehackter Form absorbiert und verdaut.

Empfohlen für den Einsatz während der Diät Gemüse (außer Kohl) kann absolut in jeder Form gegessen werden, roh, gekocht, gebacken. Die Ausnahme ist Gemüse, das zum Braten neigt.

Fans von "flüssigen" Gerichten werden Brühen und Suppen aus Gemüse, Milch und Früchten mögen. Milchsaucen sind erlaubt.

Zur Behandlung und Prävention von Ekzemen und anderen Hauterkrankungen setzen unsere Leser die neue Methode erfolgreich ein. Nachdem wir diese Methode sorgfältig studiert haben, haben wir uns entschieden, Sie darauf aufmerksam zu machen.

An einem Tag, mit einer hypoallergenen Diät, können Sie ein Hühnerei, eine kleine Menge getrockneter Aprikosen, Zucker essen.

Entfernen Sie die Entzündung, entfernen Sie Giftstoffe aus dem Körper, verbessern Sie die Haut wird Heckenrose helfen. Es ist notwendig, eine Abkochung von ihm vorzubereiten und es während des Tages zu trinken. Die gleiche Brühe kann mit einem schwachen schwarzen und grünen Tee getrunken werden. Auch frisches Obst, Gemüsesäfte und schwacher Kaffee sind nicht verboten. Ausnahmen sind Säfte aus Zitrusfrüchten.

Die Behandlung der hypoallergenen Diät dauert bis zur vollen Genesung und der Beseitigung der Symptome des Ekzems, aber auch für vorbeugende Zwecke.

Zur Behandlung von Ekzemen auf der Haut empfiehlt Elena Malysheva eine neue Methode basierend auf "Creme-Wachs". Es enthält Bienenwachs, Propolis-Extrakt und 8 nützliche Heilpflanzen, die eine extrem hohe Wirksamkeit bei der Behandlung von menschlichen Ekzemen haben. In diesem Fall werden nur natürliche Zutaten verwendet, keine Chemie und Hormone!

Diätetisches Essen für Kinder und Erwachsene

Wenn die Ergebnisse von Analysen und Studien den Einfluss bestimmter Produkte auf das Auftreten und die Entwicklung von Ekzemen bestätigen, sollte die Ernährung des Kindes um die Produkte zusammengestellt werden, die eine allergische Reaktion des Körpers hervorrufen.

Allgemeine Empfehlungen für ein Ekzem bei Kindern sind:

Aus der Ernährung des Kindes muss vollständig eliminiert werden:

  • Schokolade, würzige, fettige, würzige Gerichte und Gerichte mit hohem Gewürzanteil;
  • Den Verzehr von Lebensmitteln, die reich an einfachen Kohlenhydraten sind, auszuschließen oder zu minimieren;
  • um die Verwendung von Milch auszuschließen oder zu minimieren.

In das Kindermenü aufnehmen:

  • so viel wie möglich von Proteinprodukten. Es kann gekochtes Fleisch, Fisch, Hüttenkäse sein;
  • eine ausreichende Anzahl fermentierter Milchprodukte;
  • frisches Gemüse;
  • Ascorbinsäure;
  • Frische Natursäfte statt verpackt.

Diät für Ekzeme bei Erwachsenen:

Diät mit Ekzemen der Hände. Empfohlene Produkte:

  • Fettarme Fleischsorten wie Kaninchenfleisch, Nutria-Fleisch, Puten, weißes Hühnerfleisch;
  • Flussfisch;
  • Karotten, Kohl, Erbsen;
  • Gerichte aus Buchweizen, Hirse, Haferflocken.

Wichtig! Bei Ekzemen müssen die Produkte gedünstet, gedünstet oder gekocht werden, ausgenommen das Braten.

Diät mit trockenem Ekzem.

Bei trockenem Ekzem, einschließlich Handekzem und Ekzemen an den Beinen, wird außerdem empfohlen, eine diätetische hypoallergene Diät einzuhalten, die alle verbotenen allergischen Reaktionen des Körpers ausschließt. Die Diät entspricht vollständig dem, was für eine Entzündung der Haut an den Händen angezeigt ist; ausgewogen, Unterstützung der Körperfunktionen Ernährung, mit dem Ersatz von Zucker durch Fructose oder Xylitol.

Diät mit mikrobiellen Ekzemen.

Nimmt die Verwendung von Gerichten mit einem fairen Zusatz von Gemüse. Auch Experten raten, mehr Vitamine РР, В9 und В1 Essen zu verwenden, nachdem alle diese Vitamine in der Lage sind, die Heilung und Wiederherstellung der Epidermis zu bewirken.zum Inhalt ↑

Grundprinzipien der Ernährung für Erwachsene in verschiedenen Perioden der Krankheit

In der Phase der Exazerbation von Ekzemen aus der Nahrung von Erwachsenen muss vollständig beseitigt werden:

  • Tomaten, Erdbeeren, rote Äpfel, Süßigkeiten, fetthaltige Nahrungsmittel, Gebäck;
  • Konserven, die einen akuten Verlauf von Ekzemen hervorrufen;
  • Halbzeuge;
  • um den Kartoffelverbrauch auszuschließen oder zu minimieren;
  • Produkte, die Juckreiz verursachen, es ist Schokolade, Marmelade, Honig;
  • Mayonnaise, Gurken, Marinaden.

Aktivieren Sie im Menü für akutes Ekzem:

Kürzlich habe ich einen Artikel gelesen, der das Naturheilmittel Creme-Wachs "Gesund" von Psoriasis beschreibt. Mit dieser Creme können Sie ECZEMA zu Hause IMMER loswerden.

Ich war es nicht gewohnt, irgendwelchen Informationen zu vertrauen, entschied mich aber dafür, ein Paket zu prüfen und zu bestellen. Ich bemerkte die Veränderungen in einer Woche: Der Juckreiz ist vorüber, die Haut hat sich nicht mehr ablösen. Nach einem Monat der Anwendung verstummte das Ekzem und die Haut nach der Creme wurde weich. Versuchen Sie und Sie, und wenn Sie interessiert sind, dann ist der Link unten ein Artikel.

  • Gemüsesuppen, Milchprodukte, Brei auf dem Wasser;
  • Produkte reich an Jod, Eisen, Vitamin C (Blatt und Brunnenkresse, Rübe, Steckrübe);
  • mehr frische natürliche Säfte, Früchte, außer Zitrus, Ananas und Kiwi;
  • Fettarme Fleischsorten wie Kaninchen, Nutria, Truthahn, weißes Huhn, gekochter oder gedämpfter Fisch.

Empfohlene Produkte für Ekzeme bei Erwachsenen während der Remission:

  • Ahorn, Aronia;
  • Nüsse;
  • Beeren von Sanddorn;
  • Melone und Wassermelone;
  • Himbeeren;
  • Beeren von schwarzer Johannisbeere;
  • Beeren von Blaubeeren und Blaubeeren;
  • Zucchini und Kürbis;
  • Getreide.
zum Inhalt ↑

Beispielmenü

Die ersten Gerichte mit einer hypoallergenen Diät können leicht als vegetarisch bezeichnet werden.

Die Ablehnung besteht nicht nur aus Fleisch, sondern auch aus Eiern, Käse und anderen tierischen Fetten. Folglich sind die ersten Gerichte Suppen und Brühen auf Gemüse.

Bei akuter Intoleranz gegen Gemüsebrühen können Sie diese durch Fleisch aus magerem Fleisch ersetzen. Dies kann jedoch mit äußerster Vorsicht und nur in der Remissionszeit erfolgen.

Die Basis für das zweite Gericht kann gekocht oder gedämpft, ohne Gewürze und mit einem Minimum an salzarmem, fettarmem Fleisch serviert werden. Schnitzel für ein Paar, gebackener Flussfisch.

Garnierung kann als Brei auf Wasser oder Gemüse, in jeder Form, außer gebraten, mit Gemüse Linsen gedünstet dienen. Es wird nicht empfohlen, Kartoffeln als Beilage zu verwenden. Beißbrot ist auch nicht ratsam.

Frisch gepresste Säfte, Fruchtgetränke werden eine hervorragende Alternative zu abgepackten Säften und kohlensäurehaltigen Getränken sein.

Und wenn allmählich Haferflocken auf dem Wasser langweilig werden, können Sie das Menü von Haferflocken in einem Topf mit Früchten und Nüssen gebacken variieren.

Das moderne Lebenstempo erlaubt nicht immer eine ausreichende Aufmerksamkeit für ihre Gesundheit und Ernährung. Aber wenn es ein echtes Problem gibt, eine Krankheit, die sorgfältige Überwachung und Behandlung erfordert, ist es notwendig, alle Fälle aufzuschieben und Zeit für sich selbst zu finden.

Die Meinung, dass eine Diät immer geschmacklos und eintönig sei, ist längst überholt. Es gibt viele Möglichkeiten und Rezepte für die Zubereitung einer Vielzahl und ziemlich leckeres Essen. Diese Rezepte sind genug, um ein Menü für die gesamte Dauer der Behandlung und Prävention von entzündlichen Erkrankungen der Haut zu machen.

Es gibt eine Meinung, dass zusammen mit einer Diät mit Ekzemen, kann ein medizinischer Hunger sein. Zum Fasten muss sehr vorsichtig vorgegangen werden. Wenn vorher eine Person nicht einmal Fasten-Tage praktiziert hat, dann ist es während einer Exazerbation besser, kein Risiko einzugehen. Wenn die Entladungstage früher stattfanden, ist die Praxis des Fastens möglich. Ihre Dauer sollte drei Tage nicht überschreiten. Im Falle der Beobachtung der positiven Ergebnisse des Fastens und der Absicht, es für mehr als drei Tage fortzusetzen, ist eine fachärztliche Beratung unbedingt erforderlich.

Diät für verschiedene Arten von Ekzemen: verbotene und erlaubte Produkte

Wenn Ekzem (trocken, Wein, tiloticheskoy, seborrheic, Krampfadern, mykotische, idiopathische, beruflich, mikrobiellen, Kinder) Arzt wählt immer die passende Diät, weil es ein integraler Bestandteil der erfolgreichen Behandlung und langfristige Remission ist. Die Diät sollte vollständig geändert werden, und während der Exazerbation wird das Essen einer noch strengeren Korrektur unterzogen. Mit der ständigen Umsetzung von Empfehlungen ist es möglich, Symptome zu dämpfen, da der Körper normal zu funktionieren beginnt.

Von welchen Produkten mit Ekzemen muss aufgegeben werden? Welches Menü setzt eine Diät für Ekzeme bei Erwachsenen und Kindern an Händen, Füßen und anderen Körperteilen voraus?

Hypoallergene Diät mit Ekzemen an den Händen und Füßen

Es gibt Ekzeme, die sich nach dem Verzehr von Produkten entwickeln. Solch eine allergische Reaktion ist nicht das seltenste Phänomen bei empfindlichen Menschen, daher ist es besser vorher zu zeigen, welche Art von Nahrungsmittelintoleranz manifestiert ist.

Es ist bequem, mehrere Tests durchzuführen, um die Allergie gegen das eine oder andere Nahrungsmittel wissenschaftlich zu bestätigen oder zu widerlegen. Solch eine Empfehlung ist auch nützlich, weil eine hypoallergene Diät immer individualisiert werden sollte und sich an die Eigenschaften ihrer Krankheit und ihres eigenen Organismus anpassen sollte.

Ein bekannter Arzt in diesem Video wird Ihnen über die Eigenschaften einer Diät mit Ekzemen erzählen:

Produktauswahl

Achten Sie darauf, von der Diät Lebensmittel auszuschließen, die sich auf Allergene bezieht und in der Lage ist, eine Welle der Krankheit zu provozieren. Dazu gehören:

  • fettiges Fleisch;
  • Kaffee;
  • scharfes Essen;
  • Tomaten;
  • Knoblauch;
  • Süßigkeiten;
  • Nüsse;
  • Backen;
  • geräucherte Produkte;
  • Zitrusfrüchte;
  • Vollmilch;
  • jedes gebratene Essen;
  • Erdbeere;
  • Granaten;
  • Melone;
  • Weizen;
  • Rüben;
  • Honig.

Es ist wünschenswert, hypoallergene Lebensmittel zu essen, aber die Diät kann ergänzt werden und Produkte, die eine moderate Allergenität haben. Ausschließen Sie nur solche Namen, die eine Verschlechterung der Symptome von Ekzemen verursachen. Verwenden Sie für die Bequemlichkeit die Tabelle auf Diät mit Ekzemen, unten dargestellt.

Durchschnittliche Allergenität

Vollständige Hypoallergenität

Ersatz für schädliche Produkte

Wichtige Funktionen

Die Gesamtdauer der Diät wird vom Arzt bestimmt, aber die Standardperiode, in der sie eingehalten wird, beträgt 3 Wochen. Das Verbot bestimmter Arten von Produkten bedeutet nicht, dass der Patient verhungern muss. Im Gegenteil, eine minderwertige Ernährung wird auch die Manifestationen von Ekzemen verschlimmern. Daher sollten Sie sich an einen vernünftigen Rahmen halten, ohne die Menge an Nährstoffen und Spurenelementen zu reduzieren.

  • Um Rezidive der Erkrankung zu vermeiden, ist es wünschenswert, in der Allergenkategorie möglichst wenig konsumierte Nahrung zu konsumieren. Allerdings ist eine kleine Menge von ihnen noch erlaubt, aber nur alle 3 Tage.
  • Wenn Ekzem der Füße und Hände genug Grün sein sollte, Karotten, Steckrüben, Gurken und anderes Gemüse.
  • Es ist notwendig, andere geeignete Gerichte zu wählen, die Hämoglobin erhöhen und den Mangel an Vitaminen PP und Gruppe B ausgleichen.
  • In den schwierigsten Fällen verzichten sie unter Anleitung eines Arztes auf Produkte mit einem mittleren und niedrigen Allergenitätsgrad.
  • Es ist auch nützlich, ein Ernährungstagebuch zu führen, um mit dem Arzt zu verstehen, was vollständig ausgeschlossen werden sollte. Die Kontrolle eines Fachmanns mit solch einer strengen Diät ist sehr wichtig, andernfalls ist das Risiko der Gesundheitsschädigung groß.

Als nächstes haben wir Ratschläge zur Ernährung (Diät) bei der Behandlung von verschiedenen Formen des Präparats erhalten, die nach den Überprüfungen am effektivsten sind.

Merkmale der Ernährung bei verschiedenen Formen der Krankheit

Mit mikrobiellen

Bei mikrobiellen Ekzemen basiert die Ernährung (Ernährung) auf pflanzlichen und Milchprodukten. Der Arzt bestimmt alles, was ausgeschlossen werden muss. Fast immer sind unter dem Verbot:

Bauen Sie Ihr Menü besser auf Dampf und gekochtem Essen.

  • Fettarme Koteletts, Fisch und Fleischbällchen, Milchprodukte, vegetarische Suppen und Breie auf Wasser sind erlaubt.
  • Alle Arten von Gewürzen und Salz müssen ebenfalls ausgeschlossen werden, wenn das Essen frisch erscheint, dann können Sie verschiedene Grüns verwenden.
  • Wasser wird durch Mineral ersetzt, aber nur ohne Gas. Unterstützung für den Wasserhaushalt ist sehr wichtig, was bedeutet, dass Sie mindestens 1,5-2 Liter Wasser trinken müssen.

Wenn allergisch

Die wichtigsten Bestimmungen wurden bereits im Abschnitt über hypoallergene Ernährung gegeben. Allerdings ist Essen nicht immer das Allergen, denn Ekzeme werden ebenso häufig durch Staub, Wolle, Kosmetika oder Pollen ausgelöst. Minimierung des Kontakts mit dem Erreger - das ist das Wichtigste, und es spielt keine Rolle, ob es sich um eine Kategorie von Lebensmitteln handelt oder nicht.

Klinische Ernährung ermöglicht es der Körper nicht die anderen Produkte zu überlasten, um die Symptome der Krankheit verschlimmern, so in der Phase der Exazerbation sofort auf eine Diät wechseln sollte. Während der Remission wird empfohlen, diese in regelmäßigen Abständen für 1-2 Wochen zu wiederholen, um langfristig eine stabile positive Wirkung zu erzielen.

Empfehlungen für allergische Ekzeme sind wie folgt:

  1. Das Menü sollte Sauermilchprodukte, Kornlaibe, Grüns, Früchte (nur Licht!) Enthalten. Es ist erlaubt, raffiniertes Öl, mageres Fleisch, Haferbrei auf dem Wasser aufzunehmen.
  2. Essen Sie keine Meeresfrüchte, fettige Lebensmittel, Süßigkeiten, Pilze, rote Beeren, Trauben, Nüsse, Würste während der Exazerbation.
  3. Fette Milch und allerlei Produkte daraus, Mango und Pasta werden verwendet, jedoch in sehr geringen Mengen.

Auf welche Diät trockene Dyshidroticheskaya Ekzem voraussetzt, finden Sie später heraus.

Die vegetarische Ernährung zur Überwindung von Ekzemen wird von Experten im folgenden Video erklärt:

Wenn trocken

  • Bei trockenem Ekzem ist es sehr empfehlenswert, die Prinzipien der vegetarischen Ernährung zu erlernen, da es wünschenswert ist, dass die Hauptgerichte auf der Karte pflanzlichen Ursprungs sind.
  • Wenn Remission erlaubt ist, es mit Proteinschalen zu ergänzen. Zusammen mit magerem Fleisch essen schwache Brühen, Aufläufe, Suppen.
  • Bei der täglichen Ernährung sollte Brei vorhanden sein, da sie sich günstig auf den Allgemeinzustand auswirken und die Magenaktivität unterstützen.
  • Um den Verbrauch von Kartoffeln und Meeresfrüchten zu reduzieren. Aber der Fluss Fisch ist sehr zu empfehlen, aber natürlich nicht gebraten.
  • Bereiten Sie jeden Tag Gemüsesäfte zu. Besonders gut auf die Gesundheit wirkt sich die Karotte aus. Zur Abwechslung können Sie mehrere Gemüse kombinieren oder erlaubte süße Früchte hinzufügen. Es ist in der Saft enthält eine konzentrierte Menge an Vitaminen und vor allem der Körper fehlt Vitamine der Gruppe B, so ist es wünschenswert, das Gemüse, das sie in der Zusammensetzung haben.

Trockenes Ekzem wird manchmal von Bluthochdruck begleitet. Moderate Nahrung überlastet nicht das Herz, aber immer noch über dieses Phänomen sollte dem Arzt gemeldet werden, um seine Progression zu verhindern.

In chronischer

Jedes Ekzem ist eine außergewöhnlich chronische Erkrankung, nur bei manchen Menschen tritt es häufiger unter dem Einfluss verschiedener Reize auf. Es ist erforderlich, die Prinzipien der hypoallergenen Ernährung einzuhalten, um ständige Exazerbationen auszuschließen. Über welche Produkte vollständig ausgeschlossen werden sollten, haben wir oben beschrieben.

Während der Diät ist es am besten, Alkohol zu vermeiden. Ist der Körper durch einen längeren Krankheitsverlauf geschwächt, empfiehlt der Arzt nicht nur eine bestimmte Diät, sondern verschreibt auch Vitaminpräparate.

Lassen Sie uns herausfinden, welche Art von Diät bei feuchten Ekzemen erforderlich ist.

Beim Benetzen

Diese Art von Ekzem gilt als eines der unangenehmsten, da die Benetzungszonen eine konstante Behandlung benötigen. In den immer wieder auftauchenden Rissen und Abschürfungen können immer Bakterien eindringen, wodurch die Krankheit durch eine eitrige Entzündung erschwert wird. Aus diesem Grund ist die Diät mit Einweichen Ekzem sehr streng, unter der Annahme einer kategorischen Ablehnung von Lebensmitteln, die einen Angriff auslösen können. Tatsächlich kann sogar ein kleiner Teil des verbotenen verzehrten Produkts eine starke Zunahme von Symptomen verursachen.

  • Obst und Gemüse sind fast immer willkommen in der Ernährung, aber in diesem Fall ist es sehr wichtig, alle sauer auszuschließen: Kiwi, Zitrusfrüchte, Äpfel. Wassermelonen und Melonen können auch nicht gegessen werden.
  • Das Essen sollte natürlich sein, vorzugsweise, und es wurde unabhängig gekocht, so dass die Optionen für das Abendessen aus Halbfertigprodukten oder Fertigprodukten strikt ausgeschlossen sind.
  • Protein-Mangel ist besser zum Nachfüllen mit pflanzlichen Komponenten, Hüttenkäse. Fleisch ist auch mager, es ist erlaubt, aber Sie können es nicht mehr als 200 g täglich essen.Zusätzlich die Diät mit Flussfisch, Breie, leichte Suppen.
  • Sie können Rezepte aus der vegetarischen Küche zubereiten, aber vergessen Sie nicht, dass die Verwendung von Gewürzen auf ein Minimum reduziert ist.

Bei jeder Art von Ekzemen können Sie Ihre Ernährung variieren, es ist nicht notwendig, nur frisches Essen zu essen. Suche nach geeigneten Rezepten, modernisiere sie, verwende statt Salz und den üblichen Gewürzen eine Vielzahl von Kräutern. So wird Ihr Menü köstlich, und die Symptome der Krankheit werden allmählich beseitigt.

Über die Merkmale der Behandlung und Diät für das Gesichtekzem wird das Video unten erzählen:

Diät mit Ekzem, berechnet am Tag

Richtige Ernährung und Diät mit Ekzemen sind einer der Schlüsselfaktoren bei der Behandlung dieser Krankheit. Kompetent gestaltete Menü für den Patienten trägt zur schnellen Genesung und Beseitigung von Symptomen der Exazerbation. Die Diät sollte unbedingt systematisch sein.

Absolut jede Änderung der Ernährung in Ihrer Ernährung sollte mit dem behandelnden Dermatologen abgestimmt werden. Viele Experten empfehlen, auf Milch und pflanzliche Lebensmittel zu achten, und aus salzigen, scharfen und einigen anderen Produkten muss aufgegeben werden.

Wenn Ekzem zu frischem Gemüse und Obst bevorzugt werden sollte.

Die Ernährung ist ein wesentlicher Bestandteil der Behandlung

Jeder Experte wird sagen, dass eine richtig ausgewogene Ernährung in vielerlei Hinsicht den Krankheitsverlauf und seine weitere Eliminierung beeinflusst. Hypoallergene Diät mit Ekzemen an den Händen und Füßen sollte diätetisches Fleisch (Kaninchen, Hähnchenbrust, Truthahn), Gerichte aus Flussfisch, Brei auf dem Wasser, Gemüse, Obst enthalten.

Was von der Diät ausschließen

Eine unerwünschte Reaktion im Körper kann Zitrusfrüchte, kohlensäurehaltige Getränke, Schokolade, Alkohol verursachen. Es wird auch empfohlen, den Verzehr von Vollmilch, Nüssen, Hühnereiern zu minimieren. Wenn es eine Exazerbation gibt, ist es natürlich schwierig, die Ursache sofort zu finden. Dies kann Essen, Stress, Überanstrengung und vieles mehr sein.

Das es notwendig ist, so viel wie möglich in einem Essen zu begrenzen oder völlig davon auszuschließen:

  • Süßwaren, Bonbons, Brötchen;
  • Konserven;
  • Geräucherte Produkte, scharfe Speisen, verschiedene Gewürze;
  • Honig;
  • Käse;
  • Halbfertigprodukte, Schweinefleisch;
  • rotes Obst und Gemüse;
  • Mayonnaise, Soße;
  • Vollmilch.

Experten aus vielen Ländern suchen nach Produkten, die in der aktuellen Situation nicht nur nützliche Eigenschaften haben, sondern auch den Zustand des Patienten lindern können. Natürlich wurden keine groß angelegten Studien durchgeführt, aber die Beobachtungen einiger Experten lassen uns bestätigen, dass der positive Effekt auf den Krankheitsverlauf sein kann:

  • Grüner und chinesischer Oolong-Tee;
  • Probiotika in Joghurtprodukten;
  • Fisch fett.

Hypoallergene Diät, berechnet für 5 Tage

Gemüse und Früchte von roter Farbe sollten mit Vorsicht verwendet werden.

Diät mit Ekzemen an den Händen, Füßen und anderen Körperteilen basiert auf dem Verzehr von Nahrung, die den Stoffwechsel normalisiert, den Körper mit Energie, den notwendigen Substanzen versorgt und die Verdauung verbessert.

Es sollte beachtet werden, dass es empfohlen wird, gekochte oder gekochte Speisen zu essen.

Einige Experten glauben, dass für eine effektivere Behandlung ein Patient eine sehr strenge Diät befolgen sollte, und im besten Fall, seinen Körper in der Regel für etwa 2-3 Tage fasten lassen.

Bis heute wird einem Patienten mit dieser Erkrankung eine ausreichende Anzahl von Medikamenten verordnet, um auf eine strikte Diät zu verzichten. Deshalb, um Fasten zu beobachten oder nicht, ist es streng eine persönliche Angelegenheit. Aber wenn Sie sich immer noch entscheiden zu verhungern, denken Sie daran, dass nur Menschen mit guter Verdauung diesen Eingriff leisten können.

Tabelle des beispielhaften Menüs für Ekzeme, zusammengestellt für 5 Tage

Diät mit Ekzemen

Die Beschreibung ist aktuell 20.06.2012

  • Effizienz: therapeutische Wirkung nach 21 Tagen
  • Zeitrahmen: ständig
  • Kosten der Produkte: 1380-1460 Rubel pro Woche

Allgemeine Regeln

Ekzem gehört zu der Gruppe Dermatosen mit chronisch rezidivierendem Verlauf, manifestiert sich durch die charakteristische seröse Reaktion der Entzündung der Epidermis und Dermis der Haut (in Form von gruppierten kleinen Bläschen), Juckreiz und ausgeprägter Benetzung. Im Zentrum der Erkrankung steht die erhöhte Empfindlichkeit der Haut gegenüber exogenen / endogenen Reizen mit der Entwicklung einer Sensibilisierung des Körpers für physikalische, chemische, infektiöse, Lebensmittelantigene, die die Vielfalt der Ekzemformen bestimmt. Die Krankheit tritt in der Regel auf dem Hintergrund der sekundären auf Immunschwäche, genetische Prädisposition, infektiös-allergische Prozesse, Funktionsstörungen des Nervensystems, Magen-Darm-Erkrankungen.

Die Ernährung spielt eine bedeutende Rolle bei der Behandlung von Patienten (unabhängig von der Form des Ekzems). Wenn Ekzem bei Erwachsenen empfohlen wird, eine volle Mahlzeit mit einer scharfen Beschränkung der einfachen Kohlenhydrate und Natriumchlorid zu ernennen. Ernährung sollte die normalen physiologische Proteine ​​enthält, die durch die Aufnahme von Produkten mit vollständigem Protein (mageres rotes Fleisch, weißen Fisch, Geflügel, Milchprodukten, Käse) erreicht wird. Von großer Bedeutung ist eine ausreichende Vitaminisierung der Ernährung. Dazu sollte es eine ausreichende Menge an Gemüse und Obst, sowie Lebensmittel, die reich an Ballaststoffen enthält Entnahme aus dem Körper von giftigen Stoffwechselprodukten und die Normalisierung der Darmfunktion (Vollkornprodukte, Kleie, Mandeln, Linsen, schält Obst, Erdnüsse, Rosinen) zu erleichtern.

Diät mit Ekzemen an den Händen und Füßen sollte Produkte enthalten Antioxidantien (Vitamine A, C, E), die das Risiko neuer Hautverletzungen reduzieren. Vitamin C reich an grünen Blattsalaten, schwarze Johannisbeeren, Zitrusfrüchten, Hagebutten, Brokkoli, Erdbeeren, Melone, Rosenkohl, Erdbeeren, Äpfel, Paprika, Kiwi, Sanddorn, Tomaten. Überschreiten Sie jedoch nicht seine tägliche Rate (100 mg), da es das Bindegewebewachstum stimuliert. Es sollte berücksichtigt werden, dass die Wärmebehandlung von Produkten seinen Gehalt an Produkten um bis zu 50% reduziert.

Es ist wichtig für Ekzeme an den Händen und Füßen, in die Ernährung reichhaltige Lebensmittel einzubeziehen Vitamin A und Beta-Carotin, die den Hautzustand verbessern und Immunität erhöhen - Fischöl, Spinat, Kürbis, grüne Erbsen, Karotten, Brokkoli, Pflaumen, Eigelb von Hühnereiern, Leber. Auch in der Ernährung sollte reichlich vorhanden sein Vitamine der Gruppe B, zur Normalisierung beitragen Stoffwechsel und verbessert die Verdauung - Schweinefleisch, Rindfleisch, Erdnüsse, Buchweizen, brauner Reis, Hirse, Pinienkerne, Mandeln, Kürbiskerne, Hafer und Gerste Grütze, Fisch, Getreide, Leber, Eier. Die Diät sollte 1,2-1,5 Liter freie Flüssigkeit in Form von Säften, Mineralwasser ohne Kohlensäure, Kompotte und verschiedene Arten von Tee enthalten.

In der Diät eines Patienten mit Ekzem sind Lebensmittel und Gerichte mit leicht verdaulichen Kohlenhydraten begrenzt: Zucker, Marmelade, Süßwaren, Honig, Süßigkeiten, Kuchen. Zucker kann ersetzt werden Aspartam, Xylitol, Saccharin. Es kann nicht in der Ernährung von starken Fleisch, Fisch und Pilze Brühen, gebraten und würzige Speisen, Konserven, gebeizt und mariniertem Gemüse, tierische Fett, geräuchertes Fleisch, Kaffee, kohlensäure und alkoholische Getränke enthalten sein.

Wenn ein Ekzem mit einer ausgeprägten allergischen Komponente auftritt, wird dem Patienten eine allgemeine hypoallergene Diät gezeigt. Die Diät schließt alle Lebensmittel aus, die ein hohes Potential für allergische Aktivität und eine ausgeprägte sensibilisierende Wirkung haben, sowie Produkte, die die Magen-Darm-Schleimhaut reizen. Potentiell allergene Lebensmittel sind Eier, Milch, Fisch und Meeresfrüchte, Kaviar, Gänse- und Entenfleisch, Hering, Bohnen, Austern, Pilze, Hefe, Honig, Zitrusfrüchte, Spinat, verschiedene Nüsse, Bohnen, Melonen, Tomaten, Himbeeren, Pfirsiche, Kakao, Erdbeeren, Schokogemüse und Früchte rot-orange Färbung. Diese Lebensmittel während der Dauer der Exazerbation von Ekzemen aus der Ernährung sollten ausgeschlossen werden. Es ist auch wichtig, verdauliche Kohlenhydrate (Honig, Zuckersirup, Marmelade, Marmelade) zu begrenzen, die den Entzündungsprozess verschlimmern können. Einschränkungen unterliegen fettes Schweinefleisch / Rindfleisch, Weizenbrot, saure Sahne, Vollmilch, Grieß.

Besonderes Augenmerk sollte in der Ernährung auf Produkte gelegt werden, in denen große Mengen enthalten sind Histamin und Tyramin, aktiv an der Entwicklung von allergischen Reaktionen beteiligt. Diese Stoffe finden sich in Produkten, die mit Technologien mit Fermentationsprozessen hergestellt werden (Sauerkraut, Hartkäse, Räucherwurst, Fischkonserven, Wurst und Wurst). Eingeschränkt sind Produkte, die die Aufnahme von Allergenen beschleunigen: kohlensäurehaltige, süße und alkoholhaltige Getränke, Kaffee, Gewürze und Gewürze, gesalzener Fisch und Gemüse. Die Diät für Handekzem bedeutet strenge Beschränkung der Produkte, die künstliche Lebensmittelzusätze (Aromen, Antioxidantien, Konservierungsstoffe, Farbstoffe) enthalten.

In der akuten Periode der Krankheit wird es einem Patienten für 7-10 Tage empfohlen, auf einer Milch-Gemüse-Diät (Hüttenkäse, Sauermilchprodukte, erlaubtes Gemüse und Früchte) zu sein, und dann die Diät allmählich zu erhöhen, weil die klinischen Symptome aufhören. Bei kombiniertem Ekzem der Hände mit Darmdysbiose muss in die Ernährung aufgenommen werden Präbiotika, und in schwereren Fällen - Probiotika (Lactophyt forte, Lactobacterin, Biosporin, Lineks, Bifiform), effektiv die natürliche Biozönose des Darms wiederherzustellen. Von den Methoden des Kochens, um die gastro-intestinale Schleimhaut von der chemischen Exposition zu verschonen, wird es empfohlen, Backen oder Kochen der Produkte zu verwenden, ist das Braten nicht erlaubt. Nahrungsaufnahme - aufgeteilt, in kleinen Portionen. Bei der Zubereitung einer Diät und der Zubereitung von Gerichten müssen Sie eine Reihe von Regeln beachten:

  • Der Verzehr von rohem Gemüse und Obst sollte so gering wie möglich gehalten werden, wobei den Produkten, die einer thermischen Behandlung unterzogen wurden, der Vorzug gegeben wird, wodurch die allergische Aktivität der Produkte erheblich verringert wird.
  • Lassen Sie das erste Wasser nach dem Kochen bei der Zubereitung von Brühen, Getreide, Gemüsepürees und Suppen ab.
  • Kartoffel für mehrere Stunden in kaltem Wasser stehen, um den Gehalt an Stärke zu reduzieren.

Hinweise

Erlaubte Produkte

Die Diät für das Ekzem schließt Suppen ein, die auf einer schwachen Brühe vorbereitet werden, ohne mit dem Zusatz von Gartengrüns zu braten. Die zweiten Gerichte werden aus fettarm gekochtem (gebackenem) oder gedünstetem Fleisch von Kaninchen, Truthahn oder Hühnchen zubereitet. Für die Beilage können Sie die Kartoffeln verwenden (vorher in Wasser getränkt) und auf dem Wasser in verschiedenen Formen gekocht (einzelne Stücke, Kartoffelbrei).

Aus Getreide bevorzugt Haferflocken, Buchweizen und Weizenbrei. Es ist erlaubt, Vollkornbrot, Makkaroni aus festen Weizensorten, Trockenkekse in die Nahrung aufzunehmen. Aus Milchprodukten - Joghurt ohne Fruchtzusatz, fettarme Milchprodukte, fettarmer Frischkäse.

Gemüse (Blattsalate, Gurken, Zwiebeln, Zucchini, Kohl) muss gekocht oder gedünstet serviert werden. Von Fetten in der Nahrung gehören Sonnenblumen oder Olivenöl. Als Getränke werden Säfte aus den erlaubten Gemüsen und Früchten, grüner Tee, stilles Mineralwasser, Brühe einer Heckenrose empfohlen.

Regeln der diätetischen Ernährung für Ekzeme

Ein Ekzem ist der Menschheit seit der Antike bekannt, aber es wurde relativ kürzlich als eine separate Gruppe von Krankheiten isoliert. Die Krankheit hat eine Reihe von charakteristischen Merkmalen von anderen Arten von Dermatitis.

Was ist diese Krankheit?

Ekzem wird als nicht ansteckende Hauterkrankung neuroallergischer Art bezeichnet.

Es erscheint als Ausschlag mit einem charakteristischen Brennen und Jucken.

Die geröteten Hautstellen sind bei dieser Erkrankung wärmer als die umliegenden Gewebe. Der Patient verfolgt ständig ein starkes Jucken in den betroffenen Gebieten.

Wenn Sie nicht rechtzeitig Maßnahmen ergreifen und nicht die notwendige Therapie verschreiben, kann dies zu einer chronischen Form der Erkrankung führen.

Die Hautbereiche sind am häufigsten betroffen von:

  1. Beine;
  2. Hände und Hände;
    Gesicht.

Leiden wie ein Aal kann gleichermaßen Erwachsene und Kinder.

Es gibt verschiedene Formen:

  • Stimmt. Es ist mit solchen internen Faktoren wie vegetative Dystonie, Magen-Darm-Erkrankungen, genetische Veranlagung, Diabetes, psychische Überlastung, Schilddrüsenerkrankungen assoziiert.
  • Mikrobiell Tritt lokal bei entzündlichen Prozessen auf, die durch Krankheitserreger von Mikroorganismen verursacht werden.
  • Atopisch. Es ist charakteristisch für Patienten mit Nahrungsmittelallergie.

Unabhängig vom Typ, unterscheiden sich akute, subakute und chronische Ekzeme. Bei akuten Formen ist die Benetzung betroffener Hautareale gekennzeichnet, bei chronischen Formen die Bildung von Krusten anstelle von Erosion.

Ursachen für das Aussehen

Die zuverlässigen Gründe für das Auftreten von Ekzemen sind der Wissenschaft unbekannt.

Ärzte glauben, dass das Auftreten der Krankheit von folgenden Faktoren beeinflusst wird:

  1. Intern. Erkrankungen der inneren Organe verschiedener Ätiologien.
  2. Extern:
  • verlängerter und regelmäßiger Kontakt mit Chemikalien;
  • Infektionserreger;
  • medizinische Präparate;
  • mentale Überarbeitung.

Da die Verdauungs- und Harnwege für die Ausscheidung toxischer Substanzen im Körper verantwortlich sind, werden bei einer Störung der Arbeit eines der Organe (Leber, Darm, Nieren) die Zerfallsprodukte von der Haut ausgeschieden.

Dies führt dazu, dass Schadstoffe die Haut schädigen und Ekzeme bilden.

Die Rolle der Ernährung bei der Wirksamkeit der Behandlung

Die Wirksamkeit der Behandlung hängt nicht nur von einer richtig verordneten Therapie ab, sondern auch von einer gut durchdachten Ernährung. In leichteren Fällen kann auf die Einnahme von Medikamenten verzichtet werden.

Geschwächt von der Krankheit braucht der Körper das Immunsystem, die Normalisierung des Stoffwechsels.

Daher sollten Patienten ein vollwertiges Essen erhalten, reichhaltig:

Hypoallergene Lebensmittel sollten bestehen aus:

  • diätetisches Fleisch;
  • Flussfisch;
  • Kash;
  • Obst und Gemüse.

Gleichzeitig sollten die Produkte aus dem Menü ausgeschlossen werden, was die Entwicklung der Krankheit provozieren oder zu einem Rückfall führen kann.

Die Diät sollte Zitrusfrüchte, Süßigkeiten, kohlensäurehaltige Getränke nicht einschließen. Es ist unerwünscht, Alkohol zu trinken.

Außerdem sollten Sie Vollmilch, Hühnereier, Nüsse, Gewürze und Gewürze von der Diät minimieren oder ganz ausschließen.

Für Lebensmittel, die zu einer schnelleren Genesung beitragen, gehören:

  • grüner Tee;
  • fermentierte Milchprodukte mit Probiotika;
  • Produkte reich an Fischöl.

Video: Nützliche Fakten

Die Bedeutung der Lokalisation von Hautausschlag in Therapiemethoden

Zusätzlich zu den Grundprinzipien der Ernährung für die Hautkrankheit gibt es einige Empfehlungen von Dermatologen zur Auswahl von Menüs abhängig von der Lokalisierung.

Diät mit Ekzem an den Händen, Händen und Fingern sollte nicht nur aus eiweißhaltigen Lebensmitteln, sondern auch aus mit Eisen und Jod angereicherten Lebensmitteln bestehen.

Täglich sollte konsumiert werden:

Darüber hinaus sollte die Ernährung des Patienten umfassen:

  • Vitamine der Gruppe B, PP, E, A;
  • Folsäure;
  • Ascorbinsäure.

Diese Mikronährstoffe, Vitamine und organischen Säuren machen den Körper mit den notwendigen Substanzen aus und lösen einen beschleunigten Regenerationsprozess der Haut aus.

Während der Dauer der Behandlung ist die Verwendung von Kohlenhydratnahrung höchst unerwünscht.

Diät mit Ekzem an den Beinen ist etwas anders als die vorherige.

Dies liegt an der Tatsache, dass, wenn die Haut der unteren Extremitäten betroffen ist, der Patient eine Verletzung des Wasser-Salz-Gleichgewichts hat.

Daher wird die Hauptdiät hinzugefügt:

  1. Mineralwasser;
  2. frisch gepresste Säfte aus zugelassenem Obst und Gemüse;
  3. Abgesehen von den aufgeführten Getränken ist es sehr wichtig, während des Tages mindestens 1,5 Liter sauberes Wasser zu trinken.

Die Essenz der Diät für Ekzeme bei Erwachsenen

Diät, verschrieben für Ekzeme, verbessert Stoffwechselvorgänge im Körper, normalisiert die Verdauung und liefert Energie.

Die richtigen Produkte mit Hauterkrankungen zu verwenden ist nicht genug. Das Essen sollte ausschließlich für ein Paar zubereitet und in frischer oder gekochter Form verwendet werden.

Während Rückfall von der Diät entfernt werden:

  • scharfes und salziges Essen;
  • Geräucherte Produkte;
  • Halbzeuge;
  • fettiges Fleisch;
  • Produkte aus Vollmilch;
  • Kartoffeln und Bohnen;
  • Zitrusfrüchte;
  • Eier;
  • Backen;
  • Süßigkeiten.

Wenn in der Patientenkarte verschlimmert werden:

  • Grüns;
  • Brei auf dem Wasser;
  • Sauermilchgetränke;
  • Gemüse und Früchte.

In der Ruhezeit, um einen Rückfall zu vermeiden, wird empfohlen:

  • Beeren (Johannisbeeren, Cranberries, Stachelbeeren, Sanddorn, Wassermelone)
  • Kürbis;
  • Zucchini.

Bei Diätpatienten treten die Symptome für 30-40 Tage auf. Richtig gestaltete Menü hilft, die Haut von Giftstoffen zu befreien und normalisiert alle wichtigen Funktionen des Körpers.

Produktgruppen und ihre Allergenität

Unterscheiden Sie Produkte mit hoher, mittlerer und niedriger Allergenität.

Dann die Diathese schmieren? Die Antwort ist hier.

Tabelle des Beispielmenüs

grüner Tee ohne Zuckerzusatz

Dampfkoteletts aus der Türkei oder Kaninchen;

gebackener oder frischer Apfel

Kiselny-Getränk der weißen Johannisbeere oder der Stachelbeere

Frisch gepresster Obst- und Gemüsesaft

Gurkensalat mit Grüns; Mineralwasser

Dampfkoteletts aus Geflügelfleisch mit Buchweizen; Mineralwasser

Salat aus frischen Blättern von Peking-Kohl und Apfel; Kamillentee

Schnitzel von Geflügelfleisch; Buchweizen

Zwischen Frühstück und Mittagessen können Sie leichte Snacks in Form von Früchten, Beeren oder fettarmem Joghurt zubereiten. In diesem Zeitraum ist es wünschenswert, das Salz vollständig aufzugeben oder seine Verwendung auf ein Minimum zu reduzieren.

Vergessen Sie nicht, so viel gereinigtes Wasser und Mineralwasser wie möglich zu trinken. Mineralwasser ist für den Fall, dass der Patient an Urolithiasis leidet, in großen Mengen kontraindiziert.

In Ermangelung von Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt wird empfohlen, einmal pro Woche einen Entlassungstag zu vereinbaren. Verwenden Sie tagsüber 2 Liter Mineralwasser oder 2 Liter 1% Kefir oder essen Sie 1 kg grüne Äpfel.

Manchmal ist es nicht überflüssig, auf Phytotherapie anzuwenden, aber nur nach Rücksprache mit einem Arzt.
Während der Diät können Sie Tee von den Blättern der Preiselbeeren und von der Schnur trinken.

Es wird wie folgt zubereitet: zerkleinerte trockene Kräuter werden in gleichen Anteilen (1 Esslöffel) gemischt und mit kochendem Wasser (0,5 l) gegossen. Sie lassen es für ein paar Stunden brauen und nehmen 1/3 Tasse vor dem Essen.

Brennessel Extrakt ist auch wirksam: 1 EL. Zerkleinertes Rohmaterial sollte ein Glas heißes Wasser gegossen werden. Wenn die Brühe abkühlt, wird sie gefiltert und zweimal täglich (morgens und abends) genommen.

Die Diät sollte mindestens 5-7 Wochen dauern. Das heißt aber nicht, dass Sie nach dieser Zeit das kompilierte Menü abrupt verlassen können. Der Übergang von hypoallergenen Produkten zu anderen Arten von Lebensmitteln sollte schrittweise erfolgen.

Warum ist es besser, einen Ernährungsberater zu konsultieren

Ein rechtzeitiger Appell an einen Ernährungsberater wird helfen, viele Probleme und Komplikationen zu vermeiden.

Nach der durchgeführten Diagnostik hilft der Spezialist bei der Auswahl und Zusammenstellung einer individuellen Diät und verschreibt ggf. Medikamente.

Darüber hinaus wird ein Rehabilitationskurs vorbereitet und präventive Maßnahmen ergriffen, um einen Rückfall zu vermeiden.

Daher sollte man die Behandlung nicht unabhängig verschreiben, und wenn die ersten Symptome auftreten, suchen Sie sofort professionelle Hilfe.

Was sind die Methoden zur Behandlung von Diathese in den Händen eines Kindes? Gehe zum Link.

Was sind die Symptome der Salzdiathese? Erfahren Sie mehr.

Hilfreiche Ratschläge

  1. Während der Behandlung wird empfohlen, sich nicht nur an eine bestimmte Diät zu halten, sondern auch hypoallergene Produkte auszuwählen, die für sich selbst sorgen. Lotionen, Duschgele, Kosmetika usw. sollten keine Aromen, Alkohol, Duftstoffe enthalten. All diese Substanzen können den Zustand nur verschlimmern. Sind zur Anwendung solche Creme, wie "Topikrem", "Bioderma" und andere vorgestellt.
  2. Wenn möglich, sollte der Patient nervösen Belastungen und Stress vermeiden. Dies wird zu einer schnelleren Wiederherstellung beitragen.
  3. Persönliche Hygiene sollte ebenfalls beachtet werden. Während einer Exazerbation können Sie Schalen mit Kräutern machen.
  4. Bei Ekzemen einen Sud aus Birkenblättern vorbereiten. Die aufgebrühte Lösung wird in den Zustand frischer Milch abkühlen gelassen und dann werden die betroffenen Hände in der Lösung für bis zu 10-15 Minuten gehalten.
  5. Sie können eine Kompresse von den zerquetschten Blättern der Mutter-und-Stiefmutter und der warmen Milch vorbereiten. Die Kompresse ist in der Nacht erledigt.
  6. Wenn die Haut der Beine betroffen ist, dann werden die Bäder mit Stärke gemacht. Fügen Sie 500 g zu einem Liter kaltem Wasser hinzu. Kartoffelstärke und mit heißem Wasser mischen, um eine warme Lösung zu erhalten. Der Vorgang wird für 10-15 Minuten durchgeführt.
  7. Wenn Hautareale oberhalb des Knöchels betroffen sind, Appliken aus Kümmelbrühe. Um dies zu tun, 1 EL. l. zerdrückt bedeutet in einem Glas kochendem Wasser bestehen. Bewerben Sie sich für eine halbe Stunde.
  8. Für die Behandlung von Ekzemen kann die folgende Salbe wirksam sein: ein Standardglas mit 250 g Schwefelsalbe des Chemikers wird mit 100 g geschmolzener Butter gemischt. Nachts werden die erkrankten Bereiche mit der Mischung verschmiert.
  9. Zur Behandlung von Hautkrankheiten im Gesicht wird Aloesaft aufgetragen, der auf Erosionsflächen aufgetragen und für eine Stunde einwirken gelassen wird.

Es ist wert, daran zu erinnern, dass Volksheilmittel nur eine Ergänzung zur grundlegenden Therapie und Diät sind.

Nur korrekt zusammengestellte Menüs helfen, Regenerationsprozesse zu beschleunigen und Exazerbationen zu verhindern. Der Ausschluss von Produkten, die die Krankheit provozieren, wird einen Rückfall vermeiden.