Search

Diathese auf dem Gesicht von Babys

Wenn das Baby geboren wird, muss sein Körper einem ernsthaften Test unterzogen werden: Anpassung an einen neuen Lebensraum. Natürlich gibt es während dieser Zeit oft eine ungewöhnliche Reaktion auf verschiedene Reize. Aus diesem Grund tritt Diathese auf. Besonders häufig manifestiert es sich als Ausschlag auf der Haut, die meist auf dem Gesicht des Kindes lokalisiert ist.

Was soll ich tun, wenn mein Kind Anzeichen von Diathese zeigt? Sie werden die Antwort in diesem Artikel finden.

Was ist Diathese?

Diathese im Baby auf dem Gesicht ist keine Krankheit oder Pathologie. Eine solche Diagnose stellen Ärzte nicht: Sie betrachten dieses Phänomen als eine erhöhte Vorliebe des kindlichen Organismus, auf bestimmte oder Allergene zu reagieren. Das Vorliegen einer Diathese zeigt die Veranlagung einer Person für allergische Erkrankungen an.

Laut Statistik, wenn die Eltern des Kindes allergisch sind, ist die Möglichkeit der Diathese Entwicklung bei einem Neugeborenen deutlich erhöht. In diesem Fall ist es wichtig, so aufmerksam wie möglich auf den Zustand des Kindes zu achten, um rechtzeitig die Zeichen eines solchen Staates zu verfolgen.

Sehr oft geht die Diathese von selbst, ohne Behandlung. Dies wird wie folgt erklärt. Unmittelbar nach der Geburt hat das Verdauungssystem des Kindes seine Bildung noch nicht abgeschlossen. Dies äußert sich in der unzureichenden Produktion von Verdauungsenzymen und der hohen Durchlässigkeit der Darmwände. Dadurch gelangen die aus der Nahrung gewonnenen Proteine, die keine Zeit hatten, vollständig in Aminosäuren zu zerfallen, schnell ins Blut, was eine pathologische Reaktion des Immunsystems auslöst. Wenn das Kind eine Immunität entwickelt, stärkt es sich, und das Verdauungssystem verbessert sich. In den meisten Fällen kommt die Diathese bei Neugeborenen im Gesicht ohne zusätzliche Behandlung allmählich zum Erliegen. Denken Sie jedoch nicht, dass Sie die Symptome der Diathese nicht beachten können. Wenn Sie diesen Zustand beginnen, kann es zu einer ernsteren Pathologie entwickeln, zum Beispiel die Entwicklung von Asthma bronchiale provozieren.

Aus welchen Gründen entwickelt es sich?

Der häufigste Grund für die Entwicklung von Diathese auf den Wangen des Babys ist die unzureichende Ernährung der Mutter und die Nichteinhaltung ihrer Ernährung während der Schwangerschaft und Stillzeit.

Es gibt jedoch noch andere Gründe:

  • zu früh Einführung von Ergänzungsnahrung. Kinderärzte empfehlen, das Baby mit Mischungen und Muttermilch mindestens bis zu sechs Monaten zu füttern. Wenn Sie vorher Köder einführen, ist es möglich, eine allergische Reaktion zu entwickeln;
  • falsche Auswahl an Ergänzungsnahrung. Es gibt Schemata zur Einführung von Zusatznahrung, deren Verletzung Diathese hervorrufen kann;
  • regelmäßige Überernährung des Babys;
  • das Kind hat Übergewicht;
  • genetische Veranlagung für genetische Krankheiten;
  • Leben in einer Umgebung mit einer ungünstigen ökologischen Situation;
  • Angeborene oder erworbene Pathologien des Verdauungssystems.

Häufig treten bei Säuglingen Diathesen auf den Wangen auf, die durch den Kontakt mit Waschmittelpulvern, Cremes, die von der Mutter verwendet werden, sowie durch dekorative Kosmetika entstehen, die sich versehentlich auf der empfindlichen Haut des Kindes verfangen haben. In seltenen Fällen kann die Ursache der Diathese bei Säuglingen zum Einatmen von Allergenen führen.

Die wichtigsten Symptome

Wie sieht die Diathese im Gesicht aus? Meistens manifestieren sich die ersten Anzeichen der Pathologie bei Neugeborenen im Alter von zwei bis drei Monaten. Die Hauptsymptome umfassen:

  • auf den Wangen des Kindes erscheinen helle rote Flecken, die nach einer Weile mit einer dichten Kruste bedeckt sind;
  • Hautausschlag, das Kind kämmt sie, was Entzündungen verursachen kann;
  • die Haut des Babys trocknet;
  • auf der Haut erscheinen Intertrigo;
  • weiße Flecken von unregelmäßiger Form erscheinen auf der Zunge (das Symptom wird "geographische Sprache" genannt);
  • in einigen Fällen auf dem Kopf, sowie gelbliche Krusten erscheinen auf der Stirn des Babys;
  • ein Baby weint oft ohne ersichtlichen Grund, schläft schlecht und ist ängstlich;
  • das Baby rülpst mehr als vorher, nimmt schlecht die Brust. In einigen Fällen ist sogar Gewichtsverlust möglich.

Diathese bei den Säuglingen im Gesicht ist von drei Arten.

Exsudativ-Katarrhal - diese Art ist häufiger als andere. Die Hauptsymptome der exsudativ-katarrhalischen Diathese sind verminderte Immunität und häufige allergische Reaktionen. Bei dieser Form der Diathese sind die Ausschläge primär auf Gesicht und Kopf des Neugeborenen lokalisiert, oft sind die Schleimhäute betroffen.

Lymphhypoplastisch - diese Form der Diathese entwickelt sich, wenn das Kind eine gestörte Funktion der Thymusdrüse hat. Dadurch werden die Lymphknoten vermehrt und die Arbeit der Nebennieren gestört, was die Neigung zu allergischen Reaktionen erhöht. Ein äußeres Symptom sind rote und flockige Hautausschläge im Gesicht.

Nervös-arthritisch - zu dieser Gruppe gehört die Diathese, die vor dem Hintergrund von Stoffwechselstörungen durch nervöse Übererregung entstanden ist. Bei Säuglingen ist diese Art von Diathese relativ selten. Die nervös-arthritische Diathese manifestiert sich durch die erhöhte nervöse Erregbarkeit, verschiedene Pathologien der Entwicklung der Gelenke und der Ausschläge auf der Haut, einschließlich auf dem Gesicht.

Diagnose

Die Behandlung der Diathese ist unmöglich, ohne die richtige Diagnose zu stellen. Schließlich können die oben beschriebenen Symptome mit anderen Pathologien verbunden sein, die einen anderen Therapieansatz erfordern. Zum Beispiel sind juckende Hautausschläge typisch für allergische Dermatitis.

Die Diagnose kann aufgedeckt werden auf der Grundlage von:

  • sorgfältige Untersuchung des Kindes;
  • ein gemeinsamer Bluttest. Mit Diathese wird eine erhöhte Menge an Eosinophilen im Blut gefunden;
  • ein Überblick über die Mutter und den Vater des Kindes. Der Arzt sollte herausfinden, ob die nahen Verwandten der Kinder an allergischen Erkrankungen leiden.

Diät für eine stillende Mutter

Die Frage, wie Diathesen zu behandeln sind, beunruhigt viele Mütter. Es ist wichtig zu bedenken, dass nur ein Kinderarzt berechtigt ist, eine Behandlung zu verschreiben. In diesem Fall sollte die Behandlung umfassend sein. Und vor allem ist es notwendig, die Ernährung der Mutter zu ändern, da meistens die Hauptursache der Diathese die Aufnahme eines Neugeborenen mit Muttermilch verschiedener Allergene ist.

Die Diät einer stillenden Mutter mit Diathese bei einem Baby sollte folgende Lebensmittel ausschließen:

  • Zitrusfrüchte sowie exotische Früchte;
  • Konserven;
  • geräucherte Produkte;
  • Sauermilchprodukte, die Konservierungsmittel, Farbstoffe und Geschmacksverstärker enthalten;
  • Süßigkeiten. Besonders gefährlich für Babys mit Neigung zur Diathese ist Schokolade.

Essen ist wichtig, um richtig zu kochen. Es sollte nicht zu fettig, zu salzig sein oder viele Gewürze enthalten.

Mama ist wichtig zu wissen, wie man Nahrungsmittel richtig zubereitet, um ihre Allergenität zu reduzieren:

  • Fleisch und Fisch sollten gekocht oder gedünstet werden;
  • vor dem Kochen Kruppe, sollte es gründlich gewaschen werden und für 10 Stunden in kaltem abgekochtem Wasser einweichen;
  • Wenn Sie Fleisch braten wollen, kochen Sie es zuerst in kochendem Wasser für 15-20 Minuten.

Wie füttere ich ein Kind mit Diathese?

Um Diathese zu heilen und den Zustand eines kranken Kindes zu lindern, ist es wichtig, die Prinzipien der richtigen Ernährung zu beachten:

  • Das Stillen bis zu einem Alter von sechs Monaten reduziert die Wahrscheinlichkeit, in Zukunft Diathesen zu entwickeln, erheblich.
  • Wenn das Baby künstlich gefüttert wird, sollten Sie die Mischung sorgfältig auswählen. Es ist wünschenswert, dass es eine hypoallergene Zusammensetzung hat;
  • Startköder folgt nur mit Gemüse. Kinderärzte empfehlen, mit Zucchini zu beginnen. Wenn Sie keine Fertigpürees kaufen, sondern selbst zubereiten, sollten Sie das Gemüse vor dem Kochen einweichen;
  • Fütterung für Säuglinge sollte vorsichtig verabreicht werden. Zuerst geben Sie dem Baby einen Teelöffel Püree und beobachten Sie für einige Stunden seine Reaktion. Wenn sich das Kind wohl fühlt, nicht rülpst und nicht schimpft, sich nicht verhält und die Haut keinen Ausschlag zeigt, kann ein neues Produkt sicher in die Nahrung eingeführt werden;
  • Geben Sie niemals zwei Produkte gleichzeitig ein. Dies wird zu einer ernsthaften Belastung für den Körper des Säuglings. Darüber hinaus wird es bei Hautausschlägen schwierig sein zu bestimmen, welches Produkt eine Diathese hervorgerufen hat;
  • Halten Sie ein Ernährungstagebuch, indem Sie die Lebensmittel notieren, die Sie dem Baby geben.

Kinderbetreuung

Die Anwesenheit von Diathese bei Neugeborenen zeigt eine Neigung von Kindern zu allergischen Reaktionen. Dies bedeutet, dass es für die Mutter wichtig ist, sorgfältig die Hautpflegeprodukte für das Kind auszuwählen. Für das Waschen von Babys ist es wünschenswert, spezielle hypoallergene Reinigungsmittel oder Babyseife zu verwenden. Um Cremes für die Kinderhaut und andere Hygienemittel einzusparen, ist es nicht notwendig: preiswerte Kosmetik für Kinder hat selten eine gute Struktur.

Mütter sollten nicht gleichzeitig mit dem Baby baden. Es ist auch wünschenswert, dass Plüschtiere nicht das Hauptkind sind: Sie sammeln Staub an, der schwere Allergien verursachen kann.

Vorbereitungen für die Behandlung von Diathese im Gesicht

Wenn die Korrektur der Ernährung von Mutter und Kind nicht zum Verschwinden von Symptomen der Diathese geführt hat - flockige rote Flecken auf dem Gesicht des Babys, dann ernennt der Kinderarzt spezielle Medikamente. Es ist zu beachten, dass eine Selbstmedikation in diesem Fall grundsätzlich nicht zulässig ist!

In der Regel werden die folgenden Tools verwendet:

  • Antihistaminikum. Wenn das Baby ängstlich ist und nicht gut schläft, werden Medikamente empfohlen, die eine leichte sedative Wirkung haben;
  • Beruhigungsmittel. Oft werden Säuglinge wegen der Diathese unruhig, schlafen schlecht und weinen oft. Um diese Manifestationen loszuwerden, werden Beruhigungsmittel verschrieben. Es ist am besten, die Beruhigungsmittel auf einer natürlichen Basis zu nehmen;
  • Probiotika. Diathese provoziert intestinale Dysbiose. Zur Wiederherstellung der Mikroflora werden Probiotika eingesetzt, die die Arbeit des Magen-Darm-Traktes normalisieren;
  • Immunmodulatoren. Präparate dieser Gruppe für Diathesen sind relativ selten. Ihr Einsatz ermöglicht jedoch gute Ergebnisse: Die Immunität des Kindes wird gestärkt, wodurch sich der Körper rasch an Allergene anpasst;
  • externe Mittel. Um Hautausschläge auf dem Gesicht des Babys loszuwerden, sollten Sie eine spezielle entzündungshemmende Salbe verwenden. Besonders oft werden sie für den Fall empfohlen, dass sich eine bakterielle Infektion der Diathese angeschlossen hat.

Wichtig! Selbstmedikation mit Diathese kann zu unvorhersehbaren Folgen führen! Nur ein Arzt kann die richtige Kombination von Medikamenten wählen. Verlassen Sie sich nicht auf Ratschläge von Freunden und Bewertungen im Internet.

Zusätzlich zu Apotheke Drogen, können Sie Kräuterinfusionen von Kamille, Schnur, Schöllkraut, die gut mit Hautausschlägen auf dem Gesicht des Neugeborenen. Um die Brühe vorzubereiten, benötigen Sie einen Esslöffel trockenen Rohstoff (oder eine Mischung von Kräutern im Verhältnis 1: 1), um 300 ml kochendes Wasser zu gießen, 10-15 Minuten kochen, von der Hitze entfernen und auf Raumtemperatur abkühlen. Durch eine doppelte Gaze durchziehen, in einer Abkochwatte anfeuchten, leicht zusammendrücken, so dass die Flüssigkeit nicht fließt, und die Wangen des Babys 2-3 Mal am Tag sanft reiben. Es sollte beobachtet werden, um zu verhindern, dass die Brühe in den Mund des Kindes gelangt.

Ist es möglich, Diathese nicht zu behandeln?

Es wurde oben gesagt, dass er alleine gehen kann. Seine Symptome sollten jedoch nicht ignoriert werden. Andernfalls kann sich die Diathese negativ auf die Gesundheit des Kindes auswirken.

Die Pathologie provoziert häufige Atemwegserkrankungen und verursacht oft auch eine schlechte Gewichtszunahme.

Die Diathese stellt an sich keine ernsthafte Gefahr dar: Sie ist hauptsächlich mit ihren Komplikationen behaftet. Wenn die Eltern wissen, wie die Diathese im Gesicht aussieht, können sich die Eltern rechtzeitig an Spezialisten wenden, die ihnen die entsprechende Behandlung verschreiben. Wenn das Baby anfällig für Allergien ist, sollte die stillende Mutter ihre Diät sorgfältig behandeln und potentiell schädliche Nahrung ablehnen. Außerdem sollten Sie zu Hause ein gesundes Mikroklima schaffen, oft reinigen und nur hochwertige Haushaltschemikalien auswählen. Diese Maßnahmen helfen, den Zustand des Babys schnell zu verbessern und ihm gute Laune und Gesundheit zu geben!

Was bedeutet Diathese bei Neugeborenen?

Weine in der Nacht, Peeling rote Wangen oder Haut, die Krusten und gewaltsame Kämme ein Kind betroffene Gebiete aus - solche Manifestationen von dem, was die „Diathese“ populär genannt wird, können die Mutter eines Kindes überleben.

Und um die Dinge nicht in solch eine unangenehme Situation zu bringen, ist es besser, die Ursachen dieses Phänomens im Voraus zu verstehen und zu verstehen, wie man es vermeiden kann.

Was sagt dieses Problem?

Das Wort "Diathese" wird von vielen benutzt - beginnend mit den Eltern von Babys, ihren Großmüttern und endend mit Kinderärzten - was darunter einen Ausschlag bedeutet, der bei kleinen Kindern auftritt.

In der Tat - das ist keine wissenschaftliche Diagnose, keine Krankheit, sondern nur eine Prädisposition für irgendeine Art von Krankheit.

Und meistens bedeutet es das Anfangsstadium der atopischen Dermatitis.

Atopische Dermatitis ist eine allergische Erkrankung. Tatsache ist, dass im Säuglingsalter eine unzureichende Menge an Verdauungsenzymen produziert wird und die Immunität geschwächt wird und die Durchlässigkeit der Darmwand groß ist.

Daher wird unverdautes Essen (insbesondere Proteine) leicht in das Blut aufgenommen und verursacht eine allergische Reaktion.

Mit zunehmendem Alter wird das Verdauungssystem von Kindern verbessert, die Leber besser mit der Beseitigung von Toxinen fertig und die Immunität wird gestärkt.

Daher kann Diathese von selbst passieren.

Dennoch ist diese Krankheit notwendig, da sie sich zu anderen allergischen Erkrankungen einschließlich Bronchialasthma entwickeln kann.

Ursachen

Eine der Hauptursachen für dieses Problem bei Neugeborenen ist die Unterernährung der Mutter während der Schwangerschaft oder Stillzeit.

Andere Gründe:

  • zu früh eingeführt ergänzende Lebensmittel (Kinderärzte empfehlen die Einführung neuer Produkte, beginnend mit dem 6. Monat des Lebens, und davor, das Baby nur mit Muttermilch oder einer Mischung zu füttern);
  • ungeeignete Lebensmittel für Ergänzungsnahrung;
  • Überernährung des Kindes;
  • Übergewicht;
  • erbliche Veranlagung für allergische Erkrankungen;
  • eine schlechte ökologische Situation;
  • Verdauungsstörungen.

Eruptionen können als Folge von Kontaktdermatitis auftreten, dh im Falle einer allergischen Reaktion auf Waschmittelpulverbestandteile, Färbungen auf Kleidung, Creme auf den Händen einer Mutter oder anderen Familienmitgliedern.

Daher, die Mutter eines Babys, das eine Tendenz zu Hautreaktionen hat, müssen Sie sorgfältig Haushaltschemie und Kosmetik auswählen.

Gelegentlich können Symptome durch Allergene verursacht werden, die in den Atemtrakt des Körpers gelangen (z. B. beim Einatmen aus der Umwelt).

Pathogenese

Als Ergebnis der Produktion von Antikörpern (Immunglobulin E) und der Exposition gegenüber Allergenen, eine große Menge an Histamin, Serotonin, Kinine, die verursachen, Juckreiz, Schwellungen, und die Durchblutung der Haut.

In der Regel erscheinen Ausschläge zuerst auf dem Gesicht und dann auf den Rest des Körpers.

Das Kämmen der Haut führt zu einer verstärkten Entzündung und dem Übergang in ein chronisches Stadium.

Die Erkrankung geht einher mit einer Verletzung des Stoffwechsels und der Retention von Chlor und Natrium im Gewebe sowie einem erhöhten Wassergehalt in der Haut.

Auch die Freisetzung von Histamin bei Kindern unter 2 Jahren kann nicht nur durch die Reaktion von Antikörpern gegen fremde Proteine ​​verursacht werden, sondern auch durch andere Substanzen und sogar durch Kühlung.

Symptome der Manifestation

Die ersten Manifestationen können im Alter von 2-3 Monaten auftreten.

Das Vorhandensein der ersten Stadien dieser Krankheit bei einem Baby kann durch die folgenden Zeichen bestimmt werden:

  • Das Vorhandensein von hellen roten Flecken, die im Laufe der Zeit mit einer trockenen Kruste bedeckt sind;
  • starkes Jucken und Kratzen der betroffenen Bereiche;
  • trockene Haut;
  • Intertrigo;
  • mit feuchtem Ekzem - Ödem und Vesikel mit Flüssigkeit;
  • geografische Sprache (weiße Flecken in der Sprache);
  • Manchmal gibt es eine gelbe (seborrhoische) Kruste auf dem Kopf, sowie auf der Stirn oder den Augenbrauenbögen.

Meistens treten Rötungen und Entzündungen auf:

  • Gesicht;
  • Griffe;
  • Beine und Gesäß;
  • und auch an Stellen von Falten, wo Schweiß verteilt ist - unter den Knien, unter den Armen, in den Leistenfalten usw.

Es sollte daran erinnert werden, dass die Symptome der Diathese bei Kindern nicht nur einen äußeren Charakter haben - die Entzündung breitet sich auf die Schleimhäute und inneren Organe aus.

Kinder mit diesen Problemen werden oft krank:

  • Infektionen der Atemwege;
  • Bronchitis;
    und manchmal haben sie Konjunktivitis.

Diagnose

Die Diagnose basiert auf:

  • Untersuchung des Kindes;
  • ein allgemeiner Bluttest, bei dem der Spiegel an Eosinophilen normalerweise erhöht ist;
  • eine Umfrage unter Eltern über das Vorhandensein von allergischen Erkrankungen bei ihren Verwandten.

Um das Problem zu bestimmen (Prädisposition für die Freisetzung von Antigenen auf geringe Dosen von Allergenen) kann durch einen Bluttest auf Gesamt-IgE bestimmt werden.

Video: Nützliche Informationen

Methoden zur Behandlung der Diathese bei Neugeborenen

Therapie bei Säuglingen sollte mit einer Überprüfung der Ernährung von stillenden Mutter und Baby beginnen.

Wenn das Neugeborene künstlich gefüttert wird, kann die Wirkung manchmal durch Ändern der Milchformel erreicht werden.

Sie können Symptome mit Hilfe von Antihistaminika entfernen, zum Beispiel:

Weist sie einem Kinderarzt oder Kinderallergologen zu.

Darüber hinaus kann der Arzt Probiotika und Präbiotika verschreiben, um die normale Darmmikroflora wiederherzustellen, sowie die Vitamine B6 und B15, um die Erholung von Haut und Enterosorbenten zu beschleunigen.

In den seltenen Fällen, in denen die Haut mit Streptokokken oder Staphylokokken infiziert ist, werden Antibiotika eingesetzt.

Für die Behandlung von Hautausschlägen ist es wichtig:

  • so oft wie möglich Unterwäsche und Windeln wechseln;
  • gründlich alle Babykleidung mit einem Bügeleisen bügeln;
  • Entferne die Kissen vom Flaum und den Plüschtieren aus dem Kinderzimmer;
  • Haustiere nicht in den Raum lassen;
  • wählen Sie nur Qualitätsspielzeug, das für die Gesundheit des Babys sicher ist;
  • das Zimmer täglich reinigen;
  • Verwenden Sie nicht mit Aerosolen und anderen Substanzen mit einem starken Geruch;
  • Verwenden Sie nur hypoallergene Mittel, um sich um das Baby zu kümmern, und alle Hauskleider nicht nur Babys, sondern alle Mitglieder Ihrer Familie waschen mit Babypuder oder Seife und Soda;
  • Stärkung der Immunität des Babys durch Verhärtung sowie spezielle Gymnastik und Massage für Kinder bis zu einem Jahr.

Von Volksheilmitteln können Bäder mit Kamille und einer Schnur nützlich sein, aber sie sollten nach Rücksprache mit dem Kinderarzt verwendet werden.

Um die seborrhoischen Krusten im Gesicht und am Kopf des Babys loszuwerden, müssen Sie einige Stunden mit Retinol oder gekochtem Pflanzenöl auf die Verbände legen, wonach sie sich leicht lösen.

Therapie für Gesichtsmanifestationen

Die Behandlung von Diathesen im Gesicht von Neugeborenen sollte von der Bildung eines Allergens begleitet werden, das diese Reaktion verursacht.

Zusätzlich zu Lebensmittelallergenen werden Rötungen und Ausschläge im Gesicht durch Haushaltschemikalien, Pollen von Pflanzen, Reaktion auf Zecken in Hausstaub und Schimmelpilzen verursacht.

Es ist die Entfernung des Allergens, mit dem Sie das Problem der Hautausschläge lösen können.

Zur Behandlung werden Salben, Antiallergika und Kräuterheilkräuter verwendet.

Man sollte wissen, dass gelegentlich Hautausschläge bei jungen Kindern (Urtikaria) eine allergische Reaktion auf die Sonne oder Kälte sind.

Im Fall der Kälte-Allergie vor dem Gesicht des Babys Ausgehen sollte mit fett Sahne Kindern geschmiert wird (Pre-Check, ob es für Ihr Baby sicher ist, einen Tropfen Sahne auf dem Unterarm verursacht).

Was ist exsudativ-katarrhalische Diathese? Die Antwort ist in diesem Artikel.

Wirksamkeit und Sicherheit moderner Salben

Moderne Salben können in mehrere Gruppen eingeteilt werden.

  1. Lokale Antihistaminika. Für Kinder wird Fenistil-Gel (0,1%) empfohlen, das gesundheitlich unbedenklich ist, jedoch nur eine kurze Wirkung hat.
  1. Traditionelle Therapie. Dies ist eine Vielzahl von Sprechern, Pastenlotionen und Pulvern, die in ihrer Zusammensetzung Teer, Dermatol, Ichthyol und andere Bestandteile enthalten. Ihre Auswahl sollte einem Spezialisten anvertraut werden.
  1. Glukokortikosteroide oder Hormone. Trotz der weit verbreiteten Meinung, sind diese Salben und Lotionen völlig sicher, aber sie sollten nur gemäß der Verordnung des Arztes und gemäß seinen Empfehlungen verwendet werden. Kortikosteroide können nicht abrupt abgeschafft werden, ihre Menge sollte schrittweise reduziert werden, mit Baby-Creme gemischt werden, und nur dann vollständig ihre Verwendung aufgeben.

Bei Neugeborenen werden diese Medikamente im Verhältnis 1: 8 oder 1:10 verdünnt. Unter den effektivsten Salben dieser Gruppe, die ein nachhaltiges Ergebnis, Elokom, Advantan und Afloderm.

  1. Unterstützende Therapie Da selbst bei Entzündungen ein Kind mit atopischer Dermatitis an trockener Haut leidet, ist es notwendig, eine Creme zu verwenden, die die normale Barrierefunktion der Haut wiederherstellt und sie erweicht.

Ein gutes Mittel zur Anwendung bei Säuglingen und stillenden Frauen ist Bepanten.

Salbe, Creme und Lotion - - Dies nicht-hormonelle Medikament verschiedene Formen hat, und es trägt zur Wiederherstellung und Entwicklung von Hautzellen, Wund Kratzen, immer bei laktierenden Frauen von Windelausschlag und Behandlung von Brustwarze Rissen befreien.

Unter anderen Mitteln zur Erhaltungstherapie, die für Säuglinge erlaubt sind, ist die Creme von Atoderm R.O. Zink und Milch von Exomega.

Prävention

Es ist wichtig, das Baby nicht zu überhitzen, da eine übermäßige Schweißabtrennung in Verbindung mit dem Kontakt mit dem Allergen zu Hautausschlägen führt.

Die optimale Temperatur im Kinderzimmer beträgt 19-20 ° C und die Luftfeuchtigkeit beträgt 60-70%. Sorgen Sie sich in diesem Fall nicht darum, dass das Baby friert, denn Neugeborene können sich an alle Bedingungen anpassen.

Da eine der Hauptursachen für Hautausschläge übermäßiges Essen ist, ist es nicht notwendig, dem Baby mehr Nahrung zu geben, als er nach Alter sollte, sonst wird sein Körper es einfach nicht assimilieren.

Wenn Sie Ihr Kind mit einer Mischung füttern, geben Sie ihm genügend Wasser.

Nach dem Baden sollte das Baby mit abgekochtem Wasser gespült werden, um den Körper abzukühlen und das chlorierte Wasser aus dem Körper abzuwaschen, was ebenfalls Allergien auslösen kann.

Nach dem Waschen der Kinder braucht es einige Sekunden, um sie in kochendem Wasser zu halten.

Viele Allergene werden mit der Lunge entfernt, daher ist es wichtig, viel mit dem Neugeborenen zu gehen.

Es ist auch wichtig, den Stuhl des Kindes in der Norm zu halten, da aus dem überlaufenden Darm Allergene und Toxine in das Blut absorbiert werden können, was die Produktion von Antigenen für sie verursacht.

Im Hinblick auf die Ernährungsbedürfnisse der stillenden Mutter sind sie wie folgt:

  • vermeiden Sie Nahrung mit vielen Farben und Aromen;
  • die oben genannten Produkte zu verlassen, einen Ausschlag bei einem Neugeborenen provozieren: Kakao, Schokolade, geräucherte Produkte, Zitrusfrüchte, alle Konserven und sehr scharfe Gerichte, Kaffee;
  • mit Vorsicht sollte Fisch, Gemüse und Früchte der roten Farbe, Eier, Nüsse essen;
  • Milch sollte nicht mehr als einen halben Liter pro Tag trinken;
  • es ist notwendig, gebratene und zu salzige Nahrung zu verweigern.

In der Diät einer Frau, die stillt, müssen notwendigerweise Gemüsesalate mit Pflanzenöl und hypoallergenen Früchten bekleidet sein.

Fast die gleichen Anforderungen gelten für die Ration einer schwangeren Frau.

Was sind die Ursachen für die Diathese in den Händen eines Kindes? Siehe hier.

Was sind die Symptome der Diathese bei Erwachsenen? Lesen Sie weiter.

Die Rolle des Stillens

Eiweiß aus der Muttermilch wird viel leichter vom Körper des Babys aufgenommen als das Eiweiß der Kuhmilch, aus dem die meisten Mischungen hergestellt werden.

Und deshalb ist die Wahrscheinlichkeit, dass unverdaute Nahrung im Blut bleibt und eine allergische Reaktion auslöst, viel geringer.

Auch in der Muttermilch gibt es Lysozym, Lymphozyten und andere Zellen, die den Körper des Babys schützen, sowie Bakterien, die eine nützliche Mikroflora in ihrem Darm bilden.

Neugeborene werden durch den engen Kontakt mit der Mutter ruhiger und ausgeglichener. All dies gewährleistet die Stärkung der Immunität und verhindert Diathesen.

Denken Sie daran, dass die stillende Mutter ihre Diät nicht streng beschränken sollte, da das Kind alle notwendigen Vitamine und Mineralien erhalten muss.

Versuchen Sie etwas andere Nahrungsmittel und überwachen Sie die Reaktion des Neugeborenen auf sie. Die Definition von Allergenen hilft Ihnen, ein Ernährungstagebuch zu führen.

Und am wichtigsten: Ihre Liebe, Wärme und Pflege für Ihr Baby ist jetzt vielleicht der wichtigste Weg, um alle Probleme, einschließlich allergischer Hautausschlag zu überwinden.

Sei daher großzügig in der Zuneigung, und dann wird dein Kleines dich bald mit seiner blühenden Art erfreuen.

Diathese bei Neugeborenen im Gesicht: Behandlung

In der modernen Gesellschaft wird das Konzept der Diathese für die meisten Menschen, die keine medizinische Ausbildung oder das geringste Wissen in der Medizin haben, als Ausschlag im Neugeborenen auf dem Gesicht eines rötlichen Schattens dargestellt.

In der Tat hat Diathese nach außen solche Symptome

Wie viel Angst und Erfahrung sie jungen Eltern geben, diese rötlichen Erscheinungen auf der Haut des Babys, das Kind empfindet Unbehagen und unangenehme Empfindungen und Anzeichen von Diathese können den neugierigen Augen nicht verborgen werden. Und obwohl Diathese bei neugeborenen Kindern, besonders auf dem Gesicht des Phänomens, sehr häufig ist, fragen sich Mütter ständig, welche Behandlung am annehmbarsten und effektivsten für das Kind ist? Um diese Frage zu beantworten, müssen Sie den Begriff Diathese verstehen.

Was ist eine Diathese?

Das Konzept der "Diathese" hat sich im Lexikon junger Eltern fest etabliert und hat griechische Wurzeln. In der Übersetzung ins Russische bedeutet dieses Wort "Neigungen" oder "Prädispositionen". In der modernen Medizin existiert die Diagnose "Diathese" nicht, da es sich nicht um eine eigenständige Krankheit handelt, sondern als erbliche Eigenschaft des Kindes gegenüber verschiedenen Allergenen. Um es klarer zu sagen, Diathese ist die Neigung des Organismus des Kindes, ausgedrückt in der Manifestation von Allergien auf der Haut und den Schleimhäuten. Die obengenannte Neigung zu diesen Erscheinungen kann auf die eine oder andere Weise zur Entwicklung allergischer Erkrankungen beitragen. Für den Fall, dass die Verwandten des Kindes an allergischen Erkrankungen leiden, sollten Zeichen der Diathese bei Säuglingen mit besonderer Aufmerksamkeit behandelt werden. Aber kein medizinisches Wörterbuch und keine Enzyklopädie enthalten den medizinischen Begriff "Diathese", da dies keine Krankheit, sondern eine Prädisposition für die Krankheit ist.

Diathese - die Neigung des Organismus des Kindes, ausgedrückt in der Manifestation von Allergien auf der Haut und den Schleimhäuten

Die Veranlagung jedes Kindes hängt von einer Reihe von Faktoren ab, darunter:

  • geistige Entwicklung
  • Häufigkeit von Kinderkrankheiten
  • körperliche Entwicklung
  • Vererbung
  • Ökologie am Wohnort des Kindes
  • Lebensstil der Mutter während der Schwangerschaft
  • Ebene der elterlichen Fürsorge
  • die Dauer des Schlafens und Gehens an der frischen Luft
  • die vom Kind auf Dauer verwendeten Arzneimittel
  • Ernährung des Kindes und viele andere Faktoren

Herkömmlicherweise werden die oben genannten Faktoren in Erbfaktoren unterteilt, die ursprünglich auf genetischer Ebene dem Kind innewohnen, und extern, die vollständig unabhängig von genetischen Faktoren sind. Ein gutes Beispiel für die Diathese bei Säuglingen ist auf dem Foto zu sehen.

Zeichen der Diathese

Die am häufigsten beobachtete Diathese bei Säuglingen, ab dem ersten Lebensmonat, im Gesicht in Form von Hautausschlägen, Schuppenbildung und Rötung der Haut. Auch die Entzündungsherde können an Gesäß, Armen und Beinen liegen, die Kopfhaut ist mit einer dichten Kruste von gelblicher Farbe bedeckt. Alle diese Ausschläge sind von starkem Juckreiz begleitet, und wenn das Kind die beschädigten Bereiche kämmen kann, können Geschwüre gebildet werden, die mit einer Kruste bedeckt sind. Während der Manifestation der Diathesesymptome ist es besonders notwendig, die Hygiene sorgfältig zu überwachen, damit die Infektion nicht in das verletzte Kind gelangt.

Hautausschläge begleitet von starkem Juckreiz

Liste der Arten der Diathese:

Die Eigenschaften des Organismus jedes Babys und der Einfluss von erblichen und äußeren Faktoren machen es möglich, die Diathese bei Neugeborenen in mehrere Arten aufzuteilen, aber die wichtigsten sind immer noch nur 3:

  • Allergische, komplexere Bezeichnung dieser Art ist exsudativ-katarrhalisch, sie hängt von der Veranlagung des kindlichen Organismus gegen allergische Erkrankungen ab, bei denen eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Histamin, Seratomin, vorliegt
  • neuroarthritisch - impliziert eine Veranlagung des neugeborenen Kindes zu Krankheiten wie Fettleibigkeit, Diabetes und provoziert diese Krankheiten zu einer erhöhten Erregbarkeit des kindlichen Nervensystems.
  • Die Diathese der lymphatischen Hypoplasie kann durch eine Prädisposition für Infektionskrankheiten verursacht werden, bei der die Lymphknoten deformiert und vergrößert sind und der Spiegel der Lymphozyten im Blut die Norm überschreitet.

Es ist noch einmal hervorzuheben, dass die Diathese selbst keine Krankheit ist und keine Diathese benötigt, sondern eine Krankheit, zu der das Kind neigt. Das heißt, die Hauptsache ist, die Ursachen der Krankheit zu bestimmen, nur dann ist der Behandlungserfolg gewährleistet.

Die Hauptsache - um Unterschiede in den Ursachen von Krankheiten, über die Neigung zu finden, die oben beschrieben wurde.

Allergische Dermatitis

Die häufigste Erkrankung von Säuglingen wird als allergische Dermatitis angesehen. Diathese bei Säuglingen ist hauptsächlich damit verbunden, da ihre Hauptmerkmale die Schädigung der Haut des Babys in Form von Hautausschlägen, roten Flecken, Wunden sind. Der gesamte Hautschaden des Babys ist eine Manifestation des inneren Zustands des Körpers und keine Hauterkrankung. Der Organismus eines Neugeborenen ist vielen Substanzen, die zusammen mit der Muttermilch in den Körper gelangen, noch wenig oder gar nicht bekannt. Diese Komponenten können sich im Körper des Kindes nicht sofort assimilieren und die Produktion von Antikörpern provozieren und als Konsequenz einen Hautausschlag verursachen.

Die häufigste Erkrankung von Säuglingen wird als allergische Dermatitis angesehen

Kontakt einer Mutter mit bestimmten Chemikalien (Pulver, Parfüm, Seife) während des Stillens ist auch in der Lage, einen allergischen Hautausschlag zu verursachen.

In jedem Fall ist die Ursache für Hautausschläge der Kontakt des Babys mit Allergenen (äußerlich und innerlich). Der Arzt kann in diesem Fall die Ursache der allergischen Dermatitis nicht beseitigen, sondern nur helfen, das Allergen zu identifizieren. Beseitigen Sie den Grund, das heißt, Kontakt mit Allergenen kann nur von den Eltern getan werden.

Wie schützt man das Kind vor allergischer Dermatitis?

Es gibt drei Möglichkeiten, wie Allergene in den Körper gelangen können:

In Übereinstimmung mit diesen Arten werden Nahrungsmittel-, Atemwegs- und Kontaktallergien unterschieden. Bestimmen Sie das Vorhandensein einer positiven Reaktion des Körpers auf ein Allergen wird nur dem Arzt helfen, und verschreiben Behandlung bei Neugeborenen Hautausschläge, einschließlich auf dem Gesicht, das viele Eltern Diathese betrachten.

Empfehlungen für Eltern:

Zur Beseitigung von Lebensmittelallergien empfehlen wir:

  • allmählich ergänzende Lebensmittel einführen
  • minimieren Sie die Produkte, die eine Allergiequelle darstellen können

Kinderkleidung sollte nicht synthetisch sein

Um Kontaktallergien auszuschließen:

  • Die Kleidung des Kindes sollte nicht synthetisch sein, keine Kleidung ohne Vorwäsche tragen.
  • Versuchen Sie den Kontakt eines Säuglings mit chemischen Substanzen auszuschließen (um Dinge mit einem Waschmittelpulver zu waschen, das keine Allergene enthält)
  • Die Kleidung des Kindes sollte für die Zerstörung von Allergenen unter dem Einfluss der hohen Temperatur gründlich gebügelt werden
  • Verwenden Sie gekochtes oder gefiltertes Wasser, um das Baby zu baden

Atemwegsallergien ausschließen:

  • Verwenden Sie nicht zu Hause Aerosole mit scharfen Gerüchen

Allergische Dermatitis ist ein vorübergehendes Phänomen, und es sollte beachtet werden, dass allergische Manifestationen verschwinden werden, wenn die Immunität des Kindes perfekter wird, die Funktionen seines Organismus sich verbessern, die Eltern normale Bedingungen für das Wachstum und die Entwicklung des Kindes organisieren.

Wie man die Diathese bei einem Säugling identifiziert: der Allergologe erzählt

Die Diathese bei Säuglingen ist vielen Eltern bekannt. Nicht alle wissen jedoch, dass das Konzept der "Kinderdiathese" viel breiter ist. Moderne Kinderärzte, insbesondere der bekannte Dr. Komarovsky, meinen mit diesem Konzept die Merkmale der Verfassung.

Was ist Diathese?

Die Konstitution sind alle Eigenschaften des menschlichen Körpers als Ganzes, bestimmt durch den Einfluss einer Vielzahl von endogenen (inneren) und exogenen (externen) Faktoren.

Externe Faktoren:

  • Umgebung;
  • Merkmale des Lebens;
  • Ökologie der Gegend;
  • klimatische Bedingungen;
  • Aussetzung zu schlechten Gewohnheiten.

Interne Faktoren:

Abhängig von der Gesamtheit der Zeichen, 4 Arten von Diathesen:

  1. Allergisch (exsudativ-katarrhalisch).
  2. Lymphatisch-hypoplastisch.
  3. Hämorrhagisch.
  4. Urin und neuro-arthritische Diathese.

Diathese beim Neugeborenen

In der Praxis tritt am häufigsten atopische Diathese bei Neugeborenen auf. Atopie ist die Freisetzung von Immunglobulin E im Körper mit Diathese bei einem Kind.

Diathese während des Stillens ist oft atopischer Natur. Allergische Reaktionen und Diathesen bei Säuglingen treten im Alter von drei Monaten auf. Bei Neugeborenen erscheinen rötliche, raue Flecken im Gesicht, die sich nach dem Baden verstärken. Stillen Diathese in einem Monat alten Baby ist oft auf erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Kuhmilchproteinen und manifestiert sich durch Hautausschlag, Aufstoßen, Koliken.

Exsudativ-katarrhalische Diathese bei Kindern

Die wichtigsten Unterscheidungsmerkmale der exsudativ-katarrhalischen Diathese:

  • Prädisposition für entzündliche Erkrankungen der Haut bei Neugeborenen, häufige Manifestation der Diathese im Gesicht;
  • langer Verlauf der Krankheit;
  • vergrößerte Lymphknoten;
  • Pathologie des Wasser-Salz-Gleichgewichtes.

Charakteristische Erblast. Kinder werden groß geboren. Mutter hat einen schweren Schwangerschaftsverlauf mit Toxikose und der Gefahr der Unterbrechung, die eine Kinderdiathese verursachen kann. Solche Babys beginnen früh an Windeldermatitis zu leiden, selbst bei richtiger Pflege besteht Seborrhoe. Die monatliche Gewichtszunahme ist höher als normal.

Einjährige können Übererregbarkeit, Appetitlosigkeit, Schlafstörungen haben. Im Immunogramm findet sich eine Abnahme von Immunglobulin A. Diese Kinder sind lang und stark fieberhaft.

Babys können gräuliche Schuppen auf der Kopfhaut erkennen - Gneis. Die Diathese auf den Wangen des Babys kann die Form eines Milchschorfes tragen. Die Haut ist durch Schwellung, Rötung, Abblättern unter Bildung von Krusten gekennzeichnet. Babys können an Stellen mit natürlichen Falten schwere, nicht heilende Windelausschläge entwickeln.

Wie behandelt man eine Diathese bei einem Kind?

Was sollten Mütter und Väter tun, wenn sie eines Tages rötliche Hautausschläge bemerken - Diathese auf dem Papst oder brennende rote Wangen bei dem Kind? Zur Behandlung von Diathesen bei Kindern wird ein Kinderarzt oder ein Allergologe ausführlich berichten. Höchstwahrscheinlich wird einem Baby und einer stillenden Mutter eine spezielle Diät für die Diathese zugewiesen.

Pediatrics verfügt über umfangreiche Werkzeuge zur Behandlung von Diathesen. Nach der Konsultation werden Sie ausführlich erklärt, wie man die Ausschläge schmiert, achten auf die Besonderheiten der Behandlung der atopischen Diathese bei den Kindern unter 1 Jahr.

Medikamente zur Behandlung der atopischen Diathese bei Kindern:

  1. Antihistaminika. Sie entfernen Juckreiz und stoppen die weitere Entwicklung einer allergischen Reaktion.
  2. Enterosorbentien. Enterosgel für Babys kann fast von Geburt an verwendet werden. Das Medikament ist sehr wirksam bei der Behandlung aller Varianten der Diathese bei einem Kind. Sie können Smect auch in der Muttermilch lösen und das Baby während der Fütterung geben.
  3. Salbe aus atopischer Diathese bei Kindern. Was ist der Bereich seiner Anwendung in der Kinderpraxis? Wie richtig, um eine Diathese zu behandeln, mit hormonellen Salben in einem Säugling Baby? Eine Diathese auf den Wangen eines Kindes zu behandeln kann sehr wirksam sein, mit hormoneller Salbe. Apotheken bieten eine riesige Auswahl an Antiallergikum Salben zur Behandlung von allergischen Diathese bei einem Kind, gekennzeichnet durch unterschiedlichen Preis und anti-inflammatorische Aktivität (Lokoid, Elohim, Advantan).

Behandlung der Diathese bei Kindern durch Volksheilmittel

Wenn Salbe aus Diathese für Kinder nur eine vorübergehende Erleichterung bringt, wie Diathese bei Säuglingen zu behandeln? Bei der Behandlung der Diathese haben sich traditionelle traditionelle Heilmittel bewährt.

Bei starker Benetzung der Wangen werden in den Falten Bäder mit Eichenrinde, Kalina, Kamillenblüten, Dekokt und Schöllkraut verwendet. Exsudative Diathese bei Kindern geht schnell in Remission mit der Verwendung von Lotionen mit Infusion und Abkochung von Eichenrinde.

Abkochungen von Heilkräutern können nach innen genommen werden. Dies sind Abkochungen von Schafgarbe, Brennnessel, Birkenblättern, Oregano.

Lymphhypoplastische Diathese

Die lymphatisch-hypoplastische Diathese bei Kindern ist gekennzeichnet durch einen anhaltenden Lymphknotenanstieg, eine Verletzung der Thymusdrüse. Solche Kinder haben oft allergische Manifestationen, Infektionskrankheiten.

Die Haut ist blass, die Muskeln sind nicht ausreichend entwickelt, adenoide Wucherungen und Gaumenmandeln sind vergrößert. Während der Untersuchung wird eine Vergrößerung der Thymusdrüse diagnostiziert.

Behandlung

Die pädiatrische Versorgung bietet in der lymphatischen Version der Verfassung verschiedene Therapieoptionen. Die Behandlung der Diathese bei Kindern bis zu einem Jahr erfordert keine Medikamente und Immunmodulatoren.

Besonderer Wert wird auf die richtige Tagesordnung, Verhärtung, Gehen gelegt. Ärzten wird geraten, Vitamine und Adaptogene (Ginseng, Eleutherok) zu nehmen. Bei einem Anstieg der Polypen wird eine Behandlung mit einem HNO-Arzt empfohlen, die aus physiotherapeutischen und chirurgischen Techniken besteht.

Hämorrhagische Diathese

Hämorrhagische Diathese bei Kindern ist eine Gruppe von Erkrankungen, die durch eine Prädisposition für Blutungen gekennzeichnet sind.

Die Neigung zu Blutungen tritt auf aus folgenden Gründen:

  • Abnahme der Anzahl und Störung der Thrombozytenfunktion (Thrombozytopathie, Leukämie);
  • Störungen der Blutgerinnung (mit Hämophilie, DIC-Syndrom);
  • Pathologie der Gefäßwand (Hypovitaminose, hämorrhagische Vaskulitis).

Symptome der hämorrhagischen Diathese sind folgende Manifestationen:

  • Eruptionen von hämorrhagischer Natur (rote Punkte, die beim Dehnen der Haut nicht verschwinden);
  • Bildung von Blutergüssen, Pigmentierungen am Körper des Kindes;
  • es kann zu häufigen Nasenbluten kommen;
  • in schweren Fällen gibt es Hämatome, Blut kann die Gelenkkapsel füllen (Hämarthrose), was zu Verletzungen der Gliedmaßenfunktion führt.

Solche Kinder brauchen eine komplette Untersuchung bei einem Hämatologen, einem Kinderrheumatologen, einem Kinderarzt.

Diagnostische Labormethoden - die allgemeine entwickelte Analyse eines Blutes, ein Koagulogramm, Definition der Zeit einer Blutung.

Behandlung

Bei der Behandlung von hämorrhagischen Diathesen werden Kortikosteroidpräparate verwendet, Mittel zur Verhinderung von Brüchigkeit der Gefäßwand, Vitaminen und Ersatztherapie mit Blutprodukten. In schweren Fällen, chirurgische Entfernung der Milz, wird Plasmapherese verwendet. Wenn eine Blutprobe in der Kapsel gefunden wird, wird das Gelenk punktiert.

Urin-Diathese bei Kindern

Einige Kinder haben eine kongenitale Eigenschaft, Harnsäure zu produzieren. Säurekristalle können sich in den Nieren, der Blase, ansammeln. Unter der Bedingung der richtigen Ernährung kann die Harnsäurediäthese eine verborgene verschleierte Strömung haben. Der Harn von Patienten hat eine erhöhte Säure infolge einer großen Anzahl von Harnsäuresalzen.

Behandlung

Die Therapie umfasst folgende Punkte:

  • Einhaltung der Diät unter Ausschluss von Purin-reichen Lebensmitteln aus der Ernährung;
  • Essen von Lebensmitteln, die Kalzium enthalten;
  • Kindern wird empfohlen, mehr flüssiges Mineralwasser zu trinken. Begrenzen Sie Süßigkeiten, Gewürze, Gewürze, Nebenprodukte.

Die nervös-arthritische Diathese wird als besonderer Fall der Manifestation der Harnsäurediathese bei Kindern angesehen.

Nervös-arthritische Diathese bei Kindern

Produktspezifikationen:

  • instabile hyperaktive Natur des Nervensystems;
  • Neigung zur Ketoazidose;
  • erhöhtes Körpergewicht;
  • Störung der metabolischen Prozesse der Harnsäure.

Von Geburt an schlafen Babys schlecht, leicht erregbar. Es kann Kopfschmerzen geben, die durch paroxysmale, störende Bauchschmerzen gekennzeichnet sind.

Wenn das Baby untersucht wird, zeigt sich eine Erhöhung des Gehalts an Ketonen, Stickstoffbasen, Harnsäure in Bluttests.

Behandlung

  • rational geplantes Regime;
  • der Ausschluss einer langen Zeit vor dem Fernseher, Computer.

Erste Hilfe im Falle einer Krise ist es, ein Getränk mit süßem Tee, Saft, Mineralwasser mit alkalischer Reaktion zu trinken und ein Team von SMPs zu rufen.

Das Kind braucht einen Krankenhausaufenthalt, um seine Gesundheit wiederherzustellen. Wenn Sie Erbrechen oder Bauchschmerzen leicht loswerden, bedeutet dies nicht, dass das Baby nicht in einem Krankenhaus untersucht werden muss. Unter der Maske der neuro-arthritischen Diathese kann Diabetes mellitus verborgen werden.

Diathese im Baby auf dem Gesichtsfoto

Was ist Diathese?

Dies ist keine Krankheit oder ein pathologisches Syndrom. Es ist eine Prädisposition des Körpers für allergische Reaktionen sowie die Entwicklung bestimmter Krankheiten und spezifischer Reaktionen auf gewöhnliche äußere Reize, die sich in Form verschiedener Symptome manifestiert: von Hautausschlägen bis zu entzündlichen Prozessen.

Häufig ist die Diathese ein Hinweis auf einen unvollständigen Stoffwechsel im Körper des Babys. Das ist logisch, denn das Verdauungssystem der Krümel bildet sich nach seiner Geburt weiter. Dies bestimmt die Notwendigkeit einer sorgfältigen Organisation der Ernährung eines Säuglings und einer stillenden Mutter.

Trotz der Tatsache, dass die Diathese nicht als Krankheit betrachtet wird, sollte man ihre Wirkung auf den Organismus des Kindes nicht unterschätzen. Es wird angenommen, dass vor seinem Hintergrund ungefähr 90% der chronischen Erkrankungen des Erwachsenen gebildet sind.

Diathese ist die Veranlagung des kindlichen Organismus zur Entwicklung von pathologischen Reaktionen auf Reizstoffe und die Entwicklung bestimmter Krankheiten.

Dies ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein konstitutionelles Merkmal, das die Reaktivität des Organismus bestimmt. Somit wird, wenn widrige äußere oder innere Faktoren bei einem Kind mit diathesis Entwicklung bestimmter Krankheiten ausgesetzt (Allergien, Infektionskrankheiten, Stoffwechsel usw.

Fast 90% der chronischen Jugendkrankheiten entwickeln sich vor dem Hintergrund der Diathese.

Alle, die auf diese Pathologie gestoßen sind, sind an der Frage interessiert, ist Diathese eine Allergie oder nicht? In der Tat ist eine solche Krankheit keine Krankheit an sich, sondern die Veranlagung einer Person für unangemessene Reaktionen auf irgendwelche Reize. In der Medizin wird es allergische Dermatitis genannt.

Video Komarovsky wird sehr nützlich sein für diejenigen, die lernen möchten, welche Diathese bei Kindern, Symptome und Behandlung, Prävention, Fotos.

Jogging-Mechanismen

Die Ursachen oder Auslöser des Diathesenmechanismus sind sehr unterschiedlich:

  • Der Stoffwechsel ist kaputt;
  • Schuss oder anfänglich falsch ausgerichteter Modus des Tages;
  • Schlechte Pflegequalität für das Baby;

kann das Auftreten und die Entwicklung vieler Krankheiten verursachen. Die Hauptaufgabe der Eltern ist es, den roten Körperinhalt im Blut des Babys zu erhöhen. Wenn deine Krümel blasse Wangen sind, sie schlecht isst und oft krank wird, solltest du einen Bluttest machen.

Ihrem Baby wurde eine Elektrophorese gegeben, aber Sie wissen nicht, was das Verfahren ist? Klicken Sie hier und Sie werden wissen, wem dieses Verfahren zugewiesen wurde, wie die Sensoren funktionieren, ob die Elektrophorese für das Baby sicher ist.

Ursachen der Entwicklung

Die roten Wangen des Babys sind ein Zeichen für ein inneres Ungleichgewicht des kindlichen Körpers. Diathese bei einem Kind schreitet spontan fort, hat seine eloquente Symptomatologie, erfordert eine rechtzeitige Behandlung.

Vor der Zuweisung einer Intensivtherapie sollte der Arzt das Hauptallergen klinisch identifizieren und aus dem Leben des Kindes eliminieren. Die Ursachen der Diathese können sein:

  • genetische Veranlagung;
  • Mangelernährung der Mutter während der Schwangerschaft (Missbrauch allergener Produkte);
  • Einnahme bestimmter Medikamente;
  • Übergang zu künstlichen Mischungen;
  • frühes Beenden des Stillens;
  • chronische Krankheiten, wenn sie einen Fötus tragen.

Foto Diathese in einem Neugeborenen auf dem Gesicht

Viele Eltern stellen Fragen über die Ursachen von Diathese im Gesicht und anderen häufigen Körper. Es ist unmöglich, eine eindeutige Antwort zu geben, da jeder Fall von seinen subjektiven Gründen begleitet wird.

Wenn das Gesicht des Kindes mit einem roten Kruste von dichter Struktur bedeckt ist, beginnt Baby sofort zu kratzen und dadurch diathesis kratzen. Dieses Phänomen führt zu einer Verschlimmerung der Krankheit. Daher ist es äußerst wichtig, sofort mit der Behandlung zu beginnen.

Die Hauptgründe für das Auftreten dieser Anomalie sind genetische Veranlagung, Altersveränderungen und ungünstige Umweltbedingungen.

Es entsteht eine Anomalie in der Störung von Immun- und Stoffwechselvorgängen im Körper. In diesem Zusammenhang werden unangemessene Reaktionen auf scheinbar übliche Reize gebildet.

Wenn die Eltern eines Kindes als Kind zur Diathese neigen, wird es sich ebenfalls mit hoher Wahrscheinlichkeit manifestieren

Diathese bei Neugeborenen ist am wahrscheinlichsten in Gegenwart der folgenden Faktoren:

  • schwerer Verlauf der Schwangerschaft;
  • schlechte Gewohnheiten der Zukunft und stillende Mutter, das Vorhandensein von Infektionskrankheiten und die Aufnahme einer großen Anzahl von Drogen;
  • Hypoxie in dem Kind während der Schwangerschaft oder während der Geburt.

Klassifizierung

Wie jede andere Krankheit hat die Diathese ihre eigene Klassifizierung. Sie hängen vom Grad der Krankheit und von ihrer Art ab, weil verschiedene Kinder aus verschiedenen Gründen und der Krankheit sich auf unterschiedliche Weise manifestieren.

Ärzte teilen diesen Angriff auf trockene und feuchte Diathese.

  • Dry wird wie in einigen anderen Fällen von der Rötung der Haut begleitet.

In erster Linie leiden an Wangen, Bauch, Innenseiten der Oberschenkel und Rücken. Rötung dauert ein paar Tage und wenn die Eltern nicht darauf achten, oder nicht entfernen können, beginnt die Haut zu trocknen.

Die Abdeckungen beginnen schnell abzufallen und zeigen alle neuen Bereiche, was gleichzeitig zu Reizungen und Beschwerden führt. Die Haut knistert hart, manchmal beginnt sie zu heilen. Wenn Sie die Haut des Babys in diesen Zustand bringen, führt dies zu multiplen Hysterien. Die Situation mit feuchter Diathese ist ganz anders.

  • Wet wird auch gefunden, wie in sehr jungen und älteren Kindern. Die Rötung der Haut dauert ein bis zwei Tage, danach erscheinen Blasen und Blasen auf der Haut. Sie sind mit Wasser gefüllt, die Haut wird sehr empfindlich.

    Später beginnen die Bläschen zu platzen, was noch ziemlich empfindliche Bereiche der Epidermis freilegt. Der Prozess wird immer wieder wiederholt, was dem Kind Unbehagen bereitet, bis die Eltern die Geißel loswerden.

    Die charakteristischsten für die Kindheit sind solche Arten der Diathese:

    1. Exsudativ-katarrhalisch (allergisch) - umfasst verschiedene allergische Erscheinungen.
    2. Nervös-arthritisch - umfasst verschiedene Störungen beim Austausch von Purinen und Harnsäure.
    3. Lymphatisch-hypoplastisch - ist durch Immunschwächezustände gekennzeichnet.

    Deutlich seltener bei Kindern Diathesen sind psychasthenische, atherosklerotische, hämorrhagische, vegeto-dystonische und andere Arten von Krankheiten.

    Heute gibt es 3 Haupttypen von Diathesen:

    • exsudativ-katarrhalisch oder allergisch (ECD);
    • lymphatisch-hypoplastisch (LGD);
    • Neuro-arthritische oder Harnsäure (NAD).

    Es gibt andere Arten von Krankheiten, wie hämorrhagische, atherosklerotische, vegeto-dystonische. Fälle solcher Varianten bei Kindern werden sehr selten erfasst.

    Manchmal geben Ärzte die Anwesenheit von kombinierten Formen der Diathese an. Der Grad der Schwere der Verletzungen der physiologischen Anpassung bei Neugeborenen kann unterschiedlich sein:

    • leicht - der Patient hat einige Anzeichen von Diathese, aber im Allgemeinen geben sie dem Kind keine Beschwerden und reagieren nicht negativ auf den Körper;
    • moderat oder moderat - es gibt einen Komplex von Symptomen, die die Krankheit charakterisieren, und das Kind selbst neigt dazu, die Entwicklung der Anomalie der Konstitution zu verschlimmern;
    • schwer oder schwer - ein sehr starker Grad an verschiedenen Symptomen ist fest, und es gibt auch eine Tendenz zur Langzeitbehandlung aufgrund der Schwere der Krankheit und einer Tendenz zum Übergang in eine chronische Form.
    Eine schwere Diathese kann eine Behandlung im Krankenhaus erfordern - dies ist notwendig, um das Leben und die Gesundheit des Kindes zu erhalten

    Wissenschaftler und Ärzte unterscheiden vier Arten der Diathese:

    1. Exsudativ-katarrhalisch (allergisch) - ist durch häufige allergische Manifestationen und verminderte Konfrontation mit verschiedenen Infektionen gekennzeichnet. Es manifestiert sich hauptsächlich im Alter von 1 bis 6 Monaten. Ausbrüche von Diathese dauern ein bis drei Jahre, danach gehen die meisten Kinder allein. Während der Diathese wird das Kind oft unruhig und launisch, die Temperatur kann steigen. Der Thoracist erlebt extrem beunruhigende juckende Empfindungen, kann keine Brust oder eine Flasche nehmen. Ein solcher Zustand wird nicht nur durch die Hautausschläge selbst erleichtert, sondern auch durch das Auftreten von Windelausschlag in Gebieten mit großen Falten und Verdickung der Haut auf den Wangen, verursacht durch begleitende Diathese mit Ekzem.
    Rötung und Straffung der Haut auf den Wangen ist eine typische Manifestation der allergischen Diathese.

    Anzeichen einer Veranlagung für ECD können sein:

    • erhöhtes Körpergewicht bei der Geburt;
    • Übergewicht, entspricht nicht den Altersnormen für Säuglinge;
    Übergewicht des Kindes kann die Entwicklung der Krankheit verursachen.
    • Leichte Schwellungen der Haut, verbunden mit einer Abnahme ihrer Elastizität, Blässe und ein Gefühl der Viskosität des Teigs mit ihrer Palpation (Haut);
    1. Lymphatisch-hypoplastisch - manifestiert sich in einer Neigung zu allergischen und infektiösen Läsionen des Körpers, einer Abnahme der Funktion des Thymus, verantwortlich für die Produktion von Immunzellen, Pathologien der Lymphknoten. Allgemeine Anzeichen von LGD:
    • Das große Gewicht des Kindes;
    • Unverhältnismäßiger Körperbau.

    Mit LGD ist die Anzahl der Immunzellen um eine Größenordnung höher als im normalen Funktionszustand des Körpers. Jede Infektion in einem kleinen Babykörper verursacht einen starken Anstieg der Lymphknoten, Tonsillen, begleitet von Ödemen. Charakteristische Symptome von LGD:

    • Ständig vergrößerte submandibuläre Lymphknoten;
    • Chronische verstopfte Nase;
    • Wenig Mobilität des Kindes.
    Vergrößerte Lymphknoten zusammen mit Lethargie des Babys sind die richtigen Anzeichen von LGD.

    Was ist gefährlich für LGD? Das Ignorieren dieser Art von Diathese führt zu Problemen bei der geistigen Reifung und Entwicklung von Kindern. Ein solcher Defekt in der Entwicklung kann auftreten, weil bei ständig eingelassenen Nebenhöhlen Sauerstoff nicht in ausreichender Menge in das Gehirn des Babys gelangt und dies zu Hypoxie führt.

    Unter allen Arten von Diathesen, die bei Säuglingen auftreten, sind die häufigsten:

    • Exsudativ-Katarrhal. Es ist die häufigste Variante der Diathese, die sich durch Hautläsionen manifestiert. Seine Entwicklung ist mit der Auswirkung verschiedener Arten von Allergenen auf den Körper des Säuglings verbunden.
    • Nervös-arthritisch. Seine Hauptursache ist Vererbung. Das Baby erhöht das Risiko von Fettleibigkeit, Gelenkentzündungen, Erregbarkeit des Nervensystems, Diabetes.
    • Lymphatisch-hypoplastisch. Ein häufiger Faktor in seinem Auftreten ist die Infektion der zukünftigen Mutter und der Empfang einer großen Anzahl von Drogen. Manifestationen einer solchen Diathese beim Baby werden Allergien und häufige Infektionskrankheiten sein. In diesem Fall bemerkt das Baby Probleme mit Lymphknoten und Thymusdrüse.

    Charakteristische Merkmale

    Die am häufigsten beobachtete Diathese bei Säuglingen, ab dem ersten Lebensmonat, im Gesicht in Form von Hautausschlägen, Schuppenbildung und Rötung der Haut. Auch die Entzündungsherde können an Gesäß, Armen und Beinen liegen, die Kopfhaut ist mit einer dichten Kruste von gelblicher Farbe bedeckt.

    Alle diese Ausschläge sind von starkem Juckreiz begleitet, und wenn das Kind die beschädigten Bereiche kämmen kann, können Geschwüre gebildet werden, die mit einer Kruste bedeckt sind.

    Während der Manifestation der Diathesesymptome ist es besonders notwendig, die Hygiene sorgfältig zu überwachen, damit die Infektion nicht in das verletzte Kind gelangt.

    Hautausschläge begleitet von starkem Juckreiz

    Abhängig von der Altersgruppe ist es notwendig, auf diese oder andere Zeichen zu achten, die den Eltern beredter als Worte über den Zustand des Kindes berichten können.

    Ein neugeborenes Kind mit einer Manifestation der Diathese ist durch starke Rötung mit der Bildung von trockenen Krusten oder Blasen gekennzeichnet. Ein Anstieg der Körpertemperatur und Weinen kann auch ein Zeugnis sein. Fälle von verweigern zu essen sind nicht ungewöhnlich.

    Wenn wir über Typen von einem Jahr bis zu vier Jahren sprechen, dann gibt es Stimmungen, Rötung des Körpers, Erbrechen und Verletzung der Beugung.

    In einem älteren Alter manifestiert sich die Diathese nur durch Rötung. Ihr Körper ist ziemlich stark geworden und die Immunität ist viel stärker. Die Empfänglichkeit für Produkte ist viel geringer geworden, was bedeutet, dass der Körper selbst mit der Krankheit zurechtkommt und sie in einen kleinen Hautausschlag verwandelt.

    Aber trotz des Alters sollten die Eltern Maßnahmen ergreifen, damit die Krankheit nicht schlimmer wird. Versuchen Sie zunächst, die Symptome zu analysieren und die Ursache zu identifizieren. Darüber hinaus schließen Sie von Ihrer Diät und Diät Ihres Kindes alle Produkte aus, die Allergene werden könnten.

    Geh zu deiner Schlafliege. Wegen der Schwäche der Immunität nicht gehen und öfter den Raum belüften.

    Versuchen Sie nicht, Rötungen selbst zu entfernen. Konsultiere einen Arzt - einen Kinderarzt, der gekommen ist, um ihn zu sehen oder (im Fall von Babys), ihn zum Haus zu rufen.

    Nur ein Arzt kann die geeigneten Medikamente unter Berücksichtigung der individuellen Eigenschaften Ihres Babys auswählen, die schnell Rötungen und Reizungen entfernen.

    Wie trockene und feuchte Diathesen bei einem Säugling aussehen, siehe Foto unten:

    Allergie im Gesicht des Kindes ist das erste Zeichen der Diathese, die nicht nur Beschwerden verursacht, sondern auch den Patienten launisch, weinerlich und extrem reizbar macht.

    Rote Flecken erscheinen auf den Wangen und dem Papst, gehen Sie nicht weg, wenn es für mehr als einen Monat keine Behandlung gibt. Da die Einnahme von Arzneimitteln bis zum Alter von einem Jahr streng begrenzt ist, bevor mit der Behandlung der Diathese bei einem Neugeborenen begonnen wird, ist es erforderlich, sich von einem Kinderarzt beraten zu lassen.

    Als zusätzliche Symptomatologie unterscheiden sich diese Veränderungen im Allgemeinzustand des Kindes:

    • Trockenheit und Abschälen der Haut;
    • Auftreten von Windeldermatitis und gelblich gefärbte Schuppen am Kopf;
    • entzündliche Prozesse der Schleimhäute;
    • Flecken am Körper beginnen nass zu werden;
    • Stuhlstörungen;
    • übermäßige Reizbarkeit.

    Diathese bei Kleinkindern im Alter von ein bis drei Jahren manifestiert sich durch folgende Symptome:

    • Verfolgung im Hals, die sogar zu Halsschmerzen führen kann;
    • juckender Ausschlag, ausgebreitet über Gesicht und Körper;
    • weicher Stuhl.

    Bei älteren Kindern kann es auch als Folge einer unsachgemäßen Behandlung der Krankheit auftreten, bei der der Körper des Kindes prädisponiert ist. In diesem Fall können Symptome wie Hautschälen, Hautausschläge in Form von roten Flecken, Wunden auf der Haut und Juckreiz auftreten.

    Meistens haben Kinder unter einem Jahr eine exsudative Diathese, die bei einer Ernährungsergänzung 2 bis 3 Jahre dauert. Typische Symptome davon sind:

    1. Seborrhoische Dermatitis (Krusten auf der Kopfhaut). Am häufigsten erscheinen sie bei Säuglingen in 1 - 2 Monaten. In einem ungünstigen Verlauf kann es in eine feuchte Diathese oder Skrofulose übergehen. Es hat solche Symptome:
    • Bildung von Krusten im Gesicht, auf der Stirn, hinter den Ohren, auf den Wangen;
    • Rötung, Nässe, Schwellung der betroffenen Haut.
    1. Milchschorf - manifestiert sich in Form von Schwellungen, Rötung, Peeling, Juckreiz der Haut auf den Wangen.
    2. Anhaltender Windelausschlag am Papst und in den Hautfalten, der durch Benetzung, infektiöse Hautentzündung, erschwert sein kann.
    3. Instabile Gewichtszunahme.
    4. Blähungen, Koliken, Bauchschmerzen.
    5. Schwellung und Blässe des Gesichts, geographische Sprache.
    6. Neigung zu häufiger Rhinitis, Pneumonie, Otitis, Bronchitis und atopischer Dermatitis.

    Bei 10% der Kinder, die zu Anomalien neigen, wird eine lymphatisch-hypoplastische Diathese beobachtet. Gebildet auf 2 - 3 Jahre und mit rechtzeitiger Intervention geht auf die Jugendzeit. Bei manchen Babys sind die Symptome der lymphatischen Diathese lebenslang bestehen. Hauptmerkmale:

    1. Unverhältnismäßiger Körperbau (lange Gliedmaßen und kurzer Torso).
    2. Schwache Muskulatur.
    3. Blasse, marmorierte Haut mit reduziertem Turgor.
    4. Adynamie, Lethargie, Müdigkeit.
    5. Vergrößerung von Lymphknoten, Milz und Leber.

    In 2 - 5% der Fälle wird eine nervös-arthritische oder Harnsäurediathese beobachtet. Es äußert sich in metabolischen, kutanen, spastischen und neurotischen Syndromen:

    1. Das neurotische Syndrom der Diathese bei Säuglingen manifestiert sich als Angst, übermäßige Erregbarkeit, Schlafstörung. Kinder im Vorschulalter haben eine gute psychoemotionale Entwicklung, können aber unter Kopfschmerzen, Labilität, Anorexie, Enuresis, Stottern leiden.
    2. Das metabolische Syndrom manifestiert sich in Arthralgie, Acetonkrisen, Dysurie.
    3. Spastisches Syndrom umfasst Migräne-ähnliche Kopfschmerzen, Darm-, Nierenkolik, Schmerzen im Herzen, Verstopfung, Kolitis. Oft bei Jugendlichen entwickeln sich Asthma bronchitis.
    4. Das Hautsyndrom manifestiert sich in Form von Neurodermitis, Ekzemen, Urtikaria, Juckreiz und Angioödem.

    Hämorrhagische Diathese ist bei Kindern selten und hat solche Symptome:

    1. Hautausschläge in Form von kleinen Blutungen oder großen Prellungen.
    2. Schmerzen im Bauch.
    3. Stuhl Störung.
    4. Erbrechen mit Blut.
    • Kinder des ersten Lebensjahres Ärzte diagnostizieren am häufigsten "exsudative Diathese". Diese Form der Krankheit wird mit der richtigen Ernährung im Alter von 2-3 Jahren bestanden. In solchen Fällen werden häufige allergische Reaktionen und ein schwacher Widerstand gegen Infektionskrankheiten registriert.
    • Die lymphatisch-hypoplastische Form ist charakteristisch für 10% der Kinder, die zur Verstöße der physiologischen Anpassung neigen. Es erscheint im Alter von 2-3 Jahren. Eine rechtzeitige Behandlung ermöglicht es Ihnen, die Situation näher an die Pubertät anzupassen. Es gibt Fälle, in denen die lymphatische Form der Krankheit lebenslang anhielt. Die häufigsten Formen von Schäden: eine erhöhte Veranlagung für Allergien, Infektionen infektiösen Charakter, eine schwache Arbeit des Thymus, die für die Produktion von Immunzellen und verschiedene Pathologien der Lymphknoten verantwortlich ist.
    • Die neuro-arthritische oder urinale Form der Erkrankung beträgt 2 bis 5% aller Fälle. Es tritt bei den folgenden Syndromen auf: Hautausschläge, Erkrankungen des Nervensystems und spastische Probleme.