Search

Die Meinung von Dr. Komarovsky über die Diathese

Dr. Komarovsky betrachtet die Diathese-Lehre als eine der herausragendsten Errungenschaften der russischen Pädiatrie, aber die Diathese selbst ist keine Krankheit.

Gibt es eine solche Diagnose?

Dieser Arzt ist überzeugt, dass nein.

Meistens, wenn Eltern und Kinderärzte über Diathese sprechen, meinen sie allergische Dermatitis - eine ziemlich häufige Krankheit bei Kindern und Erwachsenen.

Nach der Tradition der Pädiatrie im Land diagnostizieren Kinderärzte selten allergische Dermatitis, besonders bei Kleinkindern, und ersetzen sie durch das Konzept der Diathese.

Faktoren

Die Entwicklung der allergischen Dermatitis bei Kindern wird von vielen Faktoren beeinflusst, die konditionell in zwei große Gruppen zusammengefasst werden können.

Die wichtigsten Faktoren, die die Entwicklung der Prädisposition beeinflussen:

  • intern (erblich). Diese werden von den Neigungen der Eltern zu verschiedenen Krankheiten geerbt, Art der Verfassung usw.;
  • extern. Dies sind die Bedingungen, unter denen das Kind lebt - die Merkmale der Ernährung, Lebensweise, Erziehung.

Die Eltern können die Vererbung ihres Kindes oder die Art ihrer Konstitution nicht ändern, aber die Bedingungen ihres Lebens hängen vollständig von ihnen ab, und es ist die Veränderung der Bedingungen, die laut Komarowski eine wichtige Rolle bei der Behandlung der Diathese bei Säuglingen spielt.

Was ist das nach Meinung des Arztes?

Komarowski gibt die in der modernen pädiatrischen Praxis angenommene Definition.

Diathese ist eine Anomalie der Konstitution, die durch eine Prädisposition für bestimmte Krankheiten oder unzureichende Reaktionen auf gewöhnliche Reize gekennzeichnet ist.

Es sollte erklärt werden, dass sich die Konstitution auf die Gesamtheit der Eigenschaften des Körpers bezieht - die Konstitution, die Merkmale des Stoffwechsels, die Funktion des Nervensystems und der Psyche.

Es gibt verschiedene Arten von Konstitution, und alle werden als die Normoptionen betrachtet.

Es gibt ziemlich viele Arten, aber unter ihnen gibt es drei Hauptarten:

  • Exsudativ-katarrhalisch (allergisch) - die häufigste von allen. Tritt mit einer Veranlagung für allergische und entzündliche Erkrankungen auf.
  • Lymphatisch-hypoplastisch - spricht von einer Neigung zu Infektionen, Lymphknotenpathologie, Allergien.
  • Nervös-arthritisch - Prädisposition für den Krankheitsaustausch (Diabetes, Gicht, einige Arten von Arthritis).

Bei der Erwähnung der Diathese wurde zuerst exsudativ-catarrhal erwähnt.

Es manifestiert sich selbst:

  1. Ausschlag auf der Haut - von blassrosa bis rot und starkem Juckreiz;
  2. bei Säuglingen für eine gegebene Bedingung kann als eine Temperatur verstanden werden;
  3. Der Hautausschlag tritt normalerweise auf Gesicht, Hals, Armen und Brust auf, der Juckreiz kann so stark sein, dass er dem Kind keinen normalen Schlaf mehr bringt.

Die lymphatisch-hypoplastische Spezies gilt als die schwerste von allen.

Damit sind Lymphknoten auch ohne Erkrankungen ständig vergrößert, aber die Funktion von Herz, Nieren und endokrinen Drüsen ist nicht ausreichend.

Foto: Ausschlag auf Wangen

Oft ist dieser Zustand mit deutlichen Herzfehlern verbunden.

Vor seinem Hintergrund sind Infektionskrankheiten schwierig, und sogar die Impfung ist mit einem größeren Risiko verbunden.

Ein Kind mit einer neuro-arthritischen Diathese ist leicht aufgeregt, laut, unruhig, aber seine geistige Entwicklung ist dem Alter merklich voraus. Das Kind hat einen schlechten Appetit und kann ohne ersichtlichen Grund unkontrolliert Erbrechen auslösen.

Exsudativ-Katarrhal

Da es meistens eine exsudativ-katarrhalische Diathese gibt, wird es um ihn gehen.

Das exsudativ-katarrhalische Erscheinungsbild (Kinderekzem, allergische Dermatitis, atopische Dermatitis) tritt bei fast jedem Kind unter einem Jahr auf und geht vollständig in die Adoleszenz oder früher über.

Sein Hauptgrund für die Unreife der Leber und des Immunsystems beim Kind, aufgrund dessen, was er mit Allergenen nicht adäquat bewältigen kann, schreibt Komarovsky über diese Art von Diathese bei Säuglingen.

Jene Produkte, die in Zukunft für einen Teenager absolut harmlos werden, sind dem Immunsystem eines einjährigen Kindes noch nicht vertraut und verursachen Allergien.

Beim Kontakt mit dem Allergen hat das Baby schläfrige und juckende Flecken auf den Wangen, die sich auf das gesamte Gesicht, den Hals und die Streckseiten der Hände und Füße ausbreiten.

Video: Ärztliche Beratung

Die Prinzipien der Behandlung der Diathese bei den Kindern nach den Regeln Komarowskis

Die Behandlung der Diathese bei Säuglingen nach Komarowski - das ist die tägliche Arbeit der Eltern und anderer Erwachsener um das Kind herum.

Aber wie bereits oben erwähnt, müssen Sie die zugrunde liegende Krankheit behandeln - Sie müssen herausfinden, was das Allergen für das Kind ist und minimieren Sie seinen Kontakt mit dieser Substanz.

Aber wenn ein Kind Juckreiz und Ausschlag hat, ist eine medizinische Behandlung erforderlich. Sein Hauptziel ist es, die Erscheinungsformen der Dermatitis zu reduzieren.

Medikamente zur Behandlung von allergischer Dermatitis:

  • Intestinale Sorbentien (Aktivkohle) und Medikamente, die die Darmmotilität stimulieren (Lactulose). Sie können sowohl auf das Baby als auch auf die stillende Mutter angewendet werden, sie verursachen keine negativen Nebenwirkungen;
  • Salben mit Antihistaminika (Finistil-Gel), Cremes und Salben mit Kortikosteroiden (Advantan, Elokom) zur Behandlung von Hauterscheinungen. Kortikosteroide sollten nur angewendet werden, wenn die Hauterscheinungen aufgehört haben, nur ein kosmetischer Defekt zu sein, und ein starker Juckreiz den Schlaf verhindert;
  • Calciumpräparate (Calciumgluconat) und Vitamin D, insbesondere während des Zahnens, da ein Calciummangel Allergieerscheinungen verstärkt;
  • Antihistaminika (Suprastin, Tavegil) reduzieren allergische Erscheinungen und reduzieren auch das Schwitzen, eine der provozierenden Entzündungsfaktoren auf der Haut.

Was bedeutet neurales Ekzem? Klicke um zu lernen.

Prävention

Die Grundlage der Prävention, sowie die Behandlung von allergischer Dermatitis - die Vermeidung von Kontakt mit Allergenen.

Es gibt drei Hauptarten der Penetration von Allergenen in den Körper:

  • Essen (Essen und Trinken);
  • Kontakt (Kleidung, Bettwäsche, Reinigungsmittel, etc.);
  • Atmungsorgane (Pollen, Aerosole)

Die Hauptbedingung für die Behandlung von Allergien in der Kindheit ist die Schaffung von hypoallergenem Leben für das Kind, dh Bedingungen, bei denen der Kontakt mit Allergenen minimal oder vollständig ausgeschlossen ist.

Für jede Art der Penetration gibt es Möglichkeiten, Allergene zu bekämpfen.

Um Nahrungsmittelallergien zu verhindern:

  • Allergene Produkte (Zitrusfrüchte, Schokolade, Erdbeeren) sollten vollständig von der Ernährung ausgeschlossen werden. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass eine Reduzierung der Futtermenge nicht hilft - Allergene sollten komplett ausgeschlossen werden;
  • Säuglinge sollten sehr vorsichtig sein, um ergänzende Nahrungsmittel einzuführen, und streng die Regeln der Ergänzungsfütterung befolgen. Der ständige Wechsel der Produkte ist kategorisch inakzeptabel;
  • Überfüttern Sie das Baby nicht, zu viel Essen verstärkt die Manifestationen der Allergie. Das Sättigungsgefühl tritt bei dem Kind 10-15 Minuten nach dem Auffüllen des Magens auf, daran ist zu denken, besonders an die Eltern von Kindern des ersten Lebensjahres, die künstlich gefüttert werden.

Um Kontaktallergien zu vermeiden:

  • Wenn Sie ein Kind baden und Kindersachen waschen, verwenden Sie gefiltertes oder abgekochtes Wasser, in dem kein Chlor ist;
  • Verwenden Sie spezielle Kinder Waschpulver, Seifen, Shampoos. Beim Baden mit Seife und Shampoo nicht mehr als 1-2 mal pro Woche waschen;
  • Es ist wichtig, dass die ersten beiden Regeln nicht nur für Kinderkleidung eingehalten werden, sondern dass die Heimkleidung aller Erwachsenen, die mit dem Kind in Kontakt sind, verarbeitet werden muss;
  • Kleidung, die direkt am Körper getragen wird, sollte weiß sein (keine Farbstoffe enthalten), von Stoffen, die am besten geeignet sind, ist 100% Leinen;
  • Hypoallergene Bettwäsche - ohne natürlichen Flaum und Federn.

Um Atemwegsallergien vorzubeugen:

  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Blütenpollen, Tierhaaren, Trockenfutter für Aquarienfische usw. Aber selbst wenn Sie einem anderen Haus Haustiere geben, bleibt ihre Wolle für einen weiteren Monat ein Allergen;
  • Verweigerung der Verwendung von Aerosol-Lufterfrischern, Deodorants, einigen Arten von Parfüm;
  • Tägliche Nassreinigung im Kinderzimmer.

Ungeachtet der Arten der Penetration des Allergens:

  • Überhitzung verstärkt allergische Erscheinungen, Schwitzen verlangsamt die Entfernung des Allergens durch die Nieren. Daher liegt die optimale Temperatur im Kinderzimmer bei 18 ° C und die Luftfeuchtigkeit beträgt bis zu 50%. Um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen, können Sie ein Aquarium oder ein Wasserbecken aufstellen;
  • Beobachten Sie die Stuhlfrequenz bei einem Kind - bei Verstopfung sind Allergene verzögert im Körper;
  • Mit Bedacht Medikamente in Tabletten und Sirup nehmen - aufgrund von Geschmackszusätzen und Farbstoffen sind sie auch Allergene. Bevorzugte Optionen sind Suppositorien (Suppositorien);

Die meisten Manifestationen der Diathese kommen mit der Reifung der Leber, dem Gastrointestinaltrakt, zu keinem Ergebnis und werden im Erwachsenenalter nicht zu einer Allergie.

Was sollte eine Diät mit münzartigen Ekzemen sein? Empfehlungen hier.

Was sind die Prinzipien der Behandlung von Ekzemen an den Händen? Die Antwort ist in dem Artikel.

Häufig gestellte Fragen

Das Kind hat Koliken und Blähungen, aber in Gewicht fügt sich gut. Auf den Gesichtsdiathesen jucken sie und vergehen nicht. Die Diagnose einer Dysbakteriose wird gestellt, Bakterien werden ernannt oder nominiert, helfen aber nicht oder helfen nicht. Was zu tun ist?

Blähungen und Koliken lassen vermuten, dass das Kind erhebliche Essstörungen hat. Sie können auch der Grund sein, dass der allergische Hautausschlag im Gesicht nicht verschwindet.

Bakterien helfen in diesem Fall nicht, sie verstärken den Zersetzungsprozess im Darm, Allergene werden im Körper zurückgehalten und verstärken allergische Reaktionen.

Es ist notwendig, auf die Quantität und Qualität der Nahrung zu achten, besonders wenn das Kind künstlich gefüttert wird.

Was soll ich tun, wenn ein Kind nach der Einnahme eines Baby-Terafl eine Diathese hat? Was ist mit der Temperatur?

In diesem Fall sollten Sie Teraflu und ähnliche Präparate in Tabletten und Pulvern absetzen, da sie Farbstoffe und Aromen enthalten, die allergische Reaktionen hervorrufen.

Ersatz kann Suppositorien (Suppositorien) mit Paracetamol sein.

Daher ist die Behandlung der Diathese bei einem Kind, insbesondere dem Baby, ein langer Prozess und erfordert mehr Anstrengungen seitens der Eltern als der Ärzte.

Dieses Problem wird nur im Laufe des Heranwachsens vollständig gelöst, aber in der Macht der Eltern, ihrem Kind mit der Kindheit ohne Hautausschlag und Juckreiz zu versorgen.

Diathese bei Säuglingen

Inhalt:

Was ist Diathese?

Diathese ist eine der Formen der Reaktion des Kindes auf die eine oder andere Infektion. Im Allgemeinen passt sich der Körper bei einer gesunden Konstitution an die Umgebung an, und bei geringsten Anomalien in der Mikroflora kann eine Diathese auftreten.
Dieses Problem weist darauf hin im Körper einer Krume gibt es eine Veranlagung für diese oder jene Krankheit, obwohl Diathese in einigen Fällen eine Manifestation von Hautkrankheiten (Dermatitis, Ekzem) oder allergischen Reaktionen werden kann.

Die Diathese manifestiert sich in Form von roten Flecken, die durch klare Grenzen gekennzeichnet sind. Anschließend beginnen sie, mit einer dünnen Milchkruste bedeckt zu werden. Oft verwechseln Mütter aus diesem Grund die Krankheit mit einem regelmäßigen Schwitzen oder Windelausschlag von Windeln.


Foto: Diathese im Kind

Die Hauptsymptome der Diathese bei Kindern

Bei Sichtkontrolle des Babys bei der Diassez sind die leichten oder leichten, milden Windelausschläge der Haut vorhanden, die selbst bei der qualitativen Versorgung des Kindes nicht bestehen oder stattfinden. Die Krankheit ist auch durch Eruptionen gekennzeichnet, die sich in trockener oder nasser Form manifestieren können. Letztere gehen mit einer Schwellung, einer deutlichen Rötung sowie mit kleinen, mit Flüssigkeit gefüllten Blasen einher.

Allgemein, Die Symptome der Diatheseentwicklung bei Säuglingen manifestieren sich nach dem Verzehr der folgenden Nahrungsmittel:

- Püree aus pflanzlichen Produkten von rot oder orange;
- Laktose (Milchzucker);
- Kuhmilch.

Die Krankheit wird begleitet von Rötung der Wangen, kleinen Ausschlägen, Darmkoliken des Babys und häufigen schaumigen flüssigen Stühlen, die einen grünlichen Schimmer haben.

Die Ursachen der Diathese bei Säuglingen

Aus medizinischer Sicht Diathese ist nur eine Reaktion des kindlichen Organismus auf die Verwendung eines fremden Nahrungsproteins. Diese Situation ergibt sich aus der unzureichenden Menge an Nahrungsenzymen, die durch den Magen des Babys produziert werden. In diesem Fall wird die Barrierefunktion der Leber teilweise durchgeführt und durch zu dünne Darmwände gelangen unerwünschte Fremdstoffe in den Körper des Kindes. Mit anderen Worten, Dieser Prozess ist auf eine unvollständige Entwicklung des Magen-Darm-Traktes zurückzuführen. Als Folge dringen Antigene in den Blutkreislauf des Kindes ein und wirken als Allergene, die den Körper des Babys aggressiv beeinflussen. Oft fällt die Diathese auf die Zeit der Ergänzungsfütterung, weil der Körper keine Zeit hat, atypische Produkte dafür zu bekämpfen und zu verarbeiten.


Foto: Wo zeigt sich die Diathese?

Vernachlässige solche Gründe nicht, wie die Übertragung von Erkältungen in den ersten Wochen des Lebens oder Komplikationen im Körper der Mutter während der Schwangerschaft. Besondere Aufmerksamkeit sollte auch der Ernährung der Mutter beim Stillen gewidmet werden.

Diathese bei Säuglingen: Behandlung

Wenn bei einem Baby eine Diathese festgestellt wird, muss sofort ärztliche Hilfe von einem Spezialisten in Anspruch genommen werden. Es gibt jedoch einige Maßnahmen, die ergriffen werden müssen, um das Leben des Kindes zu erleichtern.

Vor allem ist es notwendig, auf die Waschmittel und Puder von Kindern zu achten - vielleicht, in ihrer Zusammensetzung gibt es Reizstoffe, die die Krankheit verursachen.

Weiter egal Es ist notwendig, die zarte Haut des Babys vor unangenehmen und schmerzhaften Ausschlägen zu entlasten. Um dies zu tun, muss Vaseline Öl (oder andere Erweichung) auf die Hautschäden des Kindes aufgetragen werden, mit einem weichen Gaze, und nach - Papier abdecken, und für ein paar Stunden verlassen. Nach der vorgesehenen Zeit können Sie das Baby baden - die Krusten selbst gehen aus, ohne die Haut zu beschädigen.


Foto: Vaselinöl

Wie mit Windeldermatitis umgehen? Es ist notwendig, die betroffene Haut mit Baby-Creme, Pflanzenöl abzuwischen, Vorsieden oder behandelt mit einer 1% igen Lösung von Grün.

Stillende Mütter müssen sich auch um ihre Ernährung kümmern und Produkte mit Lebensmittelfarben ausschließen - es ist ratsam, nur natürliche Zutaten zu verwenden.

Es ist bekannt, dass Diathese eine allergische Reaktion auf ein bestimmtes Nahrungsmittelprodukt ist, so dass es beim Essen eines Kindes wünschenswert ist, das Mischen von Nahrungsmitteln auszuschließen, um das Allergen zu bestimmen. Spezialisten achten auf die Eltern, dass die Flecken in der Regel innerhalb von 4-6 Stunden nach dem Essen erscheinen.

Diathese bei Säuglingen: Behandlung mit Komarovsky

Der berühmte Kinderarzt, Dr. Komarovsky, bietet seine eigene Technik für die Behandlung von Diathese bei Säuglingen, die drei Stufen enthält. Wenn man das Letzte im Komplex beobachtet, kann man die Krankheit für immer loswerden.

- Ernährungsstadium der Behandlung

Wenn Sie Produkte für ein Kind kaufen, müssen Sie zuerst darüber nachdenken, wer und wo und unter welchen Bedingungen dieses Obst oder Gemüse angebaut wurde. Hören Sie nicht auf den Rat erfahrener Mütter und experimentieren Sie mit der Fütterung eines Kindes. Vergessen Sie nicht die Unreife des Magen-Darm-Traktes Baby!

- Kontaktieren Sie die Behandlungsphase

Es ist notwendig, chlorhaltige Waschmittel und Shampoos auszuschließen, da diese das dominierende Allergen sein können. Natürlich ist es immer und unter allen Bedingungen notwendig, nur Babypuder, Shampoos und Seife zu verwenden. Darüber hinaus ist es empfehlenswert, das Kind auch mit Kindershampoo nicht mehr als 1-2 Mal pro Woche zu baden, um ein Ausspülen der natürlichen Fettschicht auf seiner empfindlichen Haut zu vermeiden, was sich auch negativ auf die entstandene Situation auswirken kann.


Foto: Puder für Baby

- Atemwege der Behandlung der Krankheit

Sie werden überrascht sein, aber selbst der Geruch von Nahrung für Aquarienfische kann bei Babys zu Diathesen führen! Es ist ratsam, mögliche Allergene aus der Umgebung des Kindes auszuschließen - es können sowohl Haustiere als auch Aerosol-Insektenschutzmittel sein.

Um die Diathese bei Säuglingen zu überwinden, schlägt die Behandlung Komorowski mit leichten und einfachen Weg zu beginnen, das Leben eines Babys zu erleichtern, ohne auf Medikamente zurückgreifen, sich negativ auf die Mikroflora jungen Körper zu beeinflussen. Und dramatisiere dich nicht! Stimmen Sie zu, jeder ist sich darüber im Klaren, dass Diathese ein vorübergehendes Phänomen ist und früher oder später passieren wird, ohne eine Spur zu hinterlassen!

Diathese

Was ist Diathese?

Alle, die auf diese Pathologie gestoßen sind, sind an der Frage interessiert, ist Diathese eine Allergie oder nicht? In der Tat ist eine solche Krankheit keine Krankheit an sich, sondern die Veranlagung einer Person für unangemessene Reaktionen auf irgendwelche Reize. In der Medizin wird es allergische Dermatitis genannt.

Video Komarovsky wird sehr nützlich sein für diejenigen, die lernen möchten, welche Diathese bei Kindern, Symptome und Behandlung, Prävention, Fotos.

Nach einer international anerkannten Definition ist die Diathese eine Abweichung vom normalen Funktionieren des Körpers, deren Ursache eine Allergie oder Nahrungsmittelunverträglichkeit ist.

Die Ursache kann eine Veranlagung des Körpers mit angeborenen Störungen in den Organen und Geweben sein, aber es gibt auch die Möglichkeit, Faktoren zu akkumulieren, die das Auftreten unangenehmer Symptome fördern.

Der häufigste Typ bei Erwachsenen ist die Diathese von Süßem.

Es gibt viele Meinungen. Viele Experten schreiben die Diathese einer unabhängigen Pathologie zu, was nicht ganz richtig ist. Bis heute gilt die Diathese als Prädisposition (

mit griechischer Diathetis übersetzt als Prädisposition

Ursachen der Diathese

Die volle Information, die unsere Medizin auf der Diathese bei den Kindern noch nicht hat, aber die wahrscheinlichsten Faktoren sind schon bekannt:

gestörte Ernährung und Vitaminmangel;

Toxikose während der gesamten Schwangerschaft;

Verwendung einer großen Anzahl verschiedener Medikamente;

die Verwendung von Produkten, die allergische Reaktionen fördern;

Ursachen von exsudativ-katarrhalischer Diathese bei Kindern

Die Ätiologie und Pathogenese der exsudativ-katarrhalischen Diathese ist nicht vollständig geklärt, aber eine wichtige Rolle spielt die erbliche Prädisposition sowie der Einfluss von Umweltfaktoren. Positive Familie "allergische Anamnese" findet sich bei 2/3 - 3/4 Kindern mit allergischer Diathese. Bei solchen Kindern wird eine hohe Immunoglobin-E-Konzentration im Blut oder eine übermäßige Sekretion und Freisetzung von Histamin aus Mastzellen festgestellt, unzureichende Inaktivierung, die die Neigung zu allergischen Reaktionen bestimmt. Die provozierenden Faktoren der Krankheit können sein:

Toxikosen der ersten und zweiten Hälfte der Schwangerschaft,

Drogenkonsum während der Schwangerschaft,

Verletzung des Ernährungsregimes der Schwangeren, insbesondere in den letzten Schwangerschaftsmonaten (einheitliche Ernährung bei übermäßiger Verwendung eines der obligaten Allergene - Eier, Honig, Süßwaren, Milch, Mandarinen) und während des Stillens.

Ein Kind, das sich noch in der pränatalen Phase befindet, kann diaplazentar für Allergene sensibilisiert werden, die im Körper der Mutter zirkulieren. In der extrauterinen Phase werden Allergene mit Muttermilch und Nahrung durch die Darmwand übertragen, was insbesondere bei Kleinkindern, insbesondere nach Magen-Darm-Erkrankungen, sowie bei der Erholung von verschiedenen Erkrankungen, bei Verlust von Körpergewicht und Erschöpfung, die Durchlässigkeit erhöht hat. Ein potentielles Sensibilisierungsmittel kann ein Nahrungsmittel sein, das nicht wärmebehandelt wurde (z. B. Mogul, gepeitschte Beeren usw.), sowie Produkte wie Fisch, Nüsse und einige andere, die ihre allergenen Eigenschaften während der Hitzebehandlung nicht verringern.

Die Diathese bei Kleinkindern entwickelt sich am häufigsten unter dem Einfluss bestimmter Faktoren. In manchen Situationen ist eine Frau schuld, die die Verhaltensregeln während der Schwangerschaft nicht beachtet.

Die Hauptursachen der Diathese bei Neugeborenen:

Die meisten Forscher übernehmen die führende Rolle bei der Entstehung der Diathese

. Dies erklärt die Tatsache, dass 50 bis 80 Prozent

, erkennen Antikörper gegen das Kuhprotein

Milch erinnert daran, dass Kuhmilch der Hauptbestandteil von künstlichen Mischungen ist

). Bei älteren Kindern ist dieser Indikator viel niedriger und erreicht 4 bis 5 Prozent. Ein derart hohes Vorkommen von Allergien ist auf die hohe Durchlässigkeit des Säuglings zurückzuführen

Für einige Kinder ist Diathese ein flüchtiges Zeichen der Kindheit, in anderen verändert sie sich mit dem Alter in eine Vielzahl von allergischen Pathologien. Bei Kleinkindern beobachten Kinderärzte drei Arten von Diathesen:

  • exsudativ-katarrhalisch (allergische Hautreaktionen);
  • lymphatisch-hypoplastisch (Stoffwechselstörungen);
  • neuroarthritisch (negative Veränderungen im Nervensystem und einzelnen Organen).

Im Alltag wird die Diathese jedoch meist als allergische Variante bezeichnet - roter Ausschlag und begleitende Symptome. In der Tat ist es allergische Dermatitis.

Da die meisten Säuglinge Anzeichen dieser Krankheit zeigen, sind die Eltern an ihren Merkmalen interessiert.

Symptome der Diathese bei Neugeborenen

Normalerweise sieht die Diathese bei Babys wie Röteln aus. Manifestationen verstärken sich, während es sich entwickelt. Die Diathese wird angezeigt durch:

  • gerötete Wangen, weitere Schälung und Juckreiz;
  • Krusten von Zitronenfarbe auf dem Gesicht und Kopf (auf dem haarigen Teil davon);
  • lang anhaltender und nicht verblassender Windelausschlag und Rötungen in den Hautfalten.

Bei einer schwereren Form der Diathese wächst die Rötung der Haut zu bedeutenden Bereichen. Blasen erscheinen, die anschließend mit Krusten bedeckt werden. Es ist möglich, eine sekundäre eitrige Infektion zu entwickeln.

Verbunden mit Diathese und Pruritus kann Blähungen das allgemeine Wohlbefinden des Kindes beeinträchtigen.

Ärzte nennen die folgenden häufigsten Ursachen für Kinderdiathesen:

  • erbliche Veranlagung;
  • Toxikose während der Schwangerschaft;
  • widrige Umwelt;
  • übermäßiger oder unkontrollierter Gebrauch von Drogen während der Geburt des Babys;
  • eine Verletzung der Ernährung einer Frau, die ein Kind ernährt oder füttert;
  • Falsche Fütterung von Kindern mit allergenen Lebensmitteln für ihn: Eier, Honig, Milch, Marinaden, Beeren, Kaviar usw.;
  • künstliche Fütterung.

Dies sind die Hauptgründe für dieses Phänomen. Von ihnen und der Art der Erkrankung wird die Behandlung der Diathese bei Kindern abhängen, die von einem Arzt verordnet werden muss.

Arten der Diathese

Rötung der Wangen im Baby ist das erste Symptom der Krankheit, die einen Nervenzusammenbruch, Probleme mit Lymph- und Eisen- und Hautkrankheiten anzeigt. Diathese bei Säuglingen kann zur Entwicklung von schweren chronischen Erkrankungen führen. Im ersten Lebensjahr ist das Kind anders:

erhöhte nervöse Erregbarkeit,

Kinder tolerieren keine große körperliche Aktivität. Oft bei Kindern mit Immunglobulin-A-Mangel entwickelt chronische Infektionsherd, Zunahme der peripheren Lymphknoten, Milz, langfristigen Low-Grade Fieber, verlängerte Dauer von Infektionskrankheiten.

Das häufigste Symptom der Krankheit, vor allem bei Kindern des ersten Jahres des Lebens, ist Milchschorf (oder Kork): an der Haut der Wangen, oft in den Nähe der gebildeten Ohren von der gesunden Hautrötung scharf begrenzt, Schwellung, oft mit Abplatzungen.

Bei manchen Kindern ist eine Milchschorf von Juckreiz begleitet, manchmal kann es in Ekzemen umgewandelt werden.

Anhaltende Form von Intertrigo - Intertrigo - ist auch eines der wichtigen Symptome der Diathese. Die Trockenheit kann trocken sein, in anderen Fällen wird eine Mazeration der Haut (gewöhnlich bei übergewichtigen, pastosen Säuglingen) beobachtet.

Die schwerste Form der allergischen Diathese ist das Kinderekzem, das bei älteren Kindern auftritt. Bei älteren Kindern kann es in Neurodermitis umgewandelt werden.

Gneis (seborrhoische Krustenfarbe) tritt nur bei Kleinkindern: eine schmutzige graue oder braune Flocken von Seborrhoe eine Haube oder Schale auf der Kopfhaut, vor allem auf der Krone und der Krone.

Während der Gneis ist in der Regel günstig, aber einige Kinder in eine seborrhoische Ekzem umgewandelt wird (Schwellung, Rötung, Nässen, Krustenbildung verstärkt), die oft in den Ohren erstreckt, Stirn, Wangen.

Nicht geheilte Diathesen bei Babys können zu Dermatitis, Psoriasis, Neurodermitis oder Ekzemen führen.

Symptome der allergischen Diathese bei Kindern

Allergische Diathese ist eine Anomalie der Konstitution, die durch eine Veranlagung des Körpers für allergische, entzündliche Erkrankungen gekennzeichnet ist. Die Krankheit ist ziemlich häufig.

Es ist in der Regel im Alter von 3 bis 6 Monaten gefunden und dauert 1 bis 2 Jahre, die meisten Kinder verschwinden anschließend.

Unter den Krankheitstypen ist die atopische Diathese mit einer allergischen Reaktion auf Nahrungsmittel- und nicht-infektiöse Antigene in Kontakt mit der Schleimhaut der Atemwege verbunden.

Das Kind erhält leicht eine erhöhte Empfindlichkeit nicht nur für Lebensmittelsubstanzen, sondern auch für externe Allergene wie Wolle, Hausstaub.

Allergene können durch Haut und Schleimhäute (Konjunktiva etc.), sowie bei zahlreichen Injektionen, Impfungen in das Baby gelangen.

Pediatric erkannt Verletzungen corticosubcortical Beziehungen Parasympathikus Stimmung oder Dystonie autonomes Nervensystem funktionelle Veränderungen der Leber in Form von Stoffwechselstörungen ergaben (Fett, Kohlenhydrate, Eiweiß, Wasser, Salz, Vitamin, KHS), die bei ihrer Anpassung an den Körper gleichgültig ist, zur äußeren Umwelt und Ernährung.

Die Entwicklung einer allergischen Reaktion geht einher mit einer Zunahme des Blutes einiger biologisch aktiver Substanzen:

Leukotriene und andere.

Die Ärzte unterscheiden die folgenden Formen der Diathese, die sich im Erwachsenenalter manifestieren:

  1. Allergisch - die häufigste Diathese bei einem Erwachsenen (sie kann bis zu 90% der Fälle ausmachen), manifestiert sich aufgrund von Allergien, daher wird sie nicht immer als eigenständige Krankheit angesehen. Diagnose und Behandlung werden durchgeführt, als ob man ein allergisches Symptom lindert. Wenn der Typ chronisch wird, droht er bei Rhinitis, Bronchitis, Asthma zu überwachsen.
  2. Der Urin wird sonst neuroarthritisch genannt. Es erscheint aufgrund der Ansammlung von Steinen, der Grund ist die Neigung, den Austausch von Harnsäure zu stören.
  3. Lymphhypoplastisch - mit Neigung zur Infektion der Schleimhäute, der Haut.
  4. Gastrointestinal - gekennzeichnet durch die Entwicklung von Dysbiose.
  5. Hämorrhagische - erscheint aufgrund der Neigung zu Blutungen, erhöhte Empfindlichkeit der Haut auf mechanische Effekte.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Diathese zu klassifizieren. Am gebräuchlichsten ist jedoch die Klassifizierung der Diathese in drei Hauptformen. Angesichts der Dauer der Manifestation, Ärzte verteilen auch Kinder-und Erwachsenen-Diathese.

Die Formen der Diathese sind:

  • allergische oder exsudativ-katarrhalische Diathese;
  • lymphatisch-hypoplastisch;
  • nervös-arthritisch.

Jede dieser Arten wiederum ist in andere Arten unterteilt. Zum Beispiel wird in der Struktur der allergischen Diathese Autoimmun, infektiöse und atopische Diathese isoliert.

Allergische Diathese

Dies ist die häufigste Form der Diathese, die bei Kindern in den ersten zwei Lebensjahren auftritt. Das Debüt der Krankheit fällt im Alter von 3 bis 6 Monaten. Es gibt eine allergische Diathese in Form von

und verringerte Widerstandsfähigkeit gegen Infektionen. Dermatitis im Rahmen der allergischen Diathese ist sehr vielfältig. Seine Basis ist vielfältig

Hautausschläge mit allergischer Diathese gehören:

Wie aus der Liste ersichtlich ist, ist die Symptomatologie der allergischen Dermatitis polymorph, was es schwierig macht, Diathese in einem frühen Stadium zu diagnostizieren. Die allergische Diathese ist neben der Dermatitis von einer erhöhten Vulnerabilität der Schleimhäute begleitet. Dies ist die Ursache für häufige Erkrankungen der Schleimhaut der Mund- und Augenschleimhaut.

Zu häufigen Erkrankungen der Mundhöhle mit Diathese gehören:

Mit der Diathese wird nicht nur die Widerstandskraft der Mundschleimhaut, sondern auch anderer Schleimhäute reduziert. Das Ergebnis ist ein entzündlicher Prozess der Schleimhäute und der Atemwege. Dies sind die Manifestationen einer solchen Diathese wie

Blepharitis Konjunktivitis Sinusitis Laryngitis

und andere. Sehr oft leiden Kinder mit exsudativ-katarrhalischer Diathese an Übergewicht. Die Haut ist anfangs leicht pastenartig, ihre Elastizität ist vermindert.

Autoimmun-allergische Diathese Die Variante der Diathese, die vor allem bei Kindern des ersten Lebensjahres auftritt. Es äußert sich durch eine Vielzahl von exsudativen (nassen) und lichenoide (trockenen) Eruptionen.

Im Blut, während eine hohe Konzentration Immunglobulin E. Autoimmun allergische Diathese oft begleitet Asthma, allergische Rhinitis oder Konjunktivitis.

In der Anamnese (Anamnese) haben fast alle Kinder eine Nahrungsmittelallergie.

Der Ursprung der exsudativ-katarrhalischen Diathese Es ist bekannt, dass allergische Diathesen bei mehr als 60 Prozent der Kinder im ersten Lebensjahr auftreten. Sein Ursprung ist mit der Unreife des Gastrointestinaltraktes bei kleinen Kindern verbunden.

Dies ist auf den Mangel an Immunglobulinen (IgA und IgG) und die geringe Aktivität von Enzymen zurückzuführen. Diese "Inkonsistenz" des Darmtraktes aktiviert das Immunsystem und löst eine Kaskade von biochemischen Reaktionen aus, die bei der Freisetzung von biologisch aktiven Substanzen auftreten.

Diese Substanzen, nämlich Histamin, sind an der Entwicklung von allergischen Hautreaktionen beteiligt. Zum Beispiel erweitert Histamin Blutgefäße und erhöht ihre Durchlässigkeit.

Klinisch äußert sich dies in Rötungen, Schwellungen und Hautausschlägen. Da die Empfindlichkeit des Körpers des Kindes gegenüber Histamin viel höher ist als bei Erwachsenen, entwickeln sich auch die Symptome viel schneller und heller.

Eine geringe Immunität des Kindes trägt auch zu häufigen Erkrankungen bei, wodurch das lymphatische Gewebe kompensiert wird. Klinisch wird dies durch eine Zunahme der Lymphknoten ausgedrückt.

Lymphhypoplastische Diathese

Diese Variante der Diathese beruht auf einem erblich bedingten Mangel der Thymusdrüse. Thymusdrüse oder Thymus ist das Hauptorgan der Lymphogenese im menschlichen Körper.

Diese Drüse ist maximal in der Kindheit entwickelt. Mit zunehmendem Alter verkümmert dieser Körper jedoch allmählich.

Lymphhypoplastische Diathese schließt eine kleine Gruppe von Immundefekten ein.

Anzeichen einer lymphatisch-hypoplastischen Diathese sind:

Die Krankheit ist in vier Haupttypen unterteilt:

  1. Exsudativ-katarrhalische Diathese, die eine Tendenz zur Bildung exsudativer Entzündungen entwickelt, begleitet von allergischen Reaktionen. Dies kann auf eine Zunahme des Immunoglobulin E im Körper des Kindes oder eine Empfindlichkeit gegenüber Leukotrienen, Histamin, Serotonin und anderen Entzündungsmediatoren zurückzuführen sein. Diese Art von Diathese manifestiert sich als Urtikaria, Bronchialasthma, Quinnke-Ödem und sogar als Prädisposition für einen anaphylaktischen Schock.
  2. Nervös-arthritische Form der Erkrankung, die durch deformierende Gelenkerkrankungen und erhöhte nervöse Erregbarkeit gekennzeichnet ist. Häufig führt eine neuro-arthritische Diathese zur Entwicklung von Fettleibigkeit und Gicht.
  3. Difaticohypoplastische Diathese, deren charakteristisches Merkmal eine Zunahme von Lymphknoten und Milz mit einem hohen Gehalt an Lymphozyten im Blut ist. Auf dem allgemeinen Hintergrund der Hyperplasie zeigt sich eine Neigung zu Halskrankheiten und anderen Erkrankungen mit infektiös-entzündlichem Charakter.
  4. Asthenische Diathese, charakteristisch für Adynamiken und Labilität der vaskulären Antwort.

Wenn Sie nicht mit der Diathese beginnen, kann es zu Psoriasis und Neurodermitis führen. In den ersten 3 - 6 Monaten des Lebens, kann es bis zu 1 - 2 Jahre bestehen bleiben.

Wenn ein Kind an einer allergischen Diathese leidet, ist es möglich, dass es im Laufe der Zeit eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber dem üblichen Staub und Haar von Haustieren entwickelt.

Deshalb sollten Sie beim ersten Verdacht auf Diathese so früh wie möglich um medizinische Hilfe bitten.

Abhängig von den individuellen Eigenschaften des Körpers und einigen externen Faktoren kann die Diathese unterschiedlich sein. In der medizinischen Praxis können folgende Arten von Kinderkrankheiten diagnostiziert werden:

Die Harnsäurediathese bei Kindern ist eine Erkrankung, die durch eine Stoffwechselstörung während der Bildung und Filtration von Urin gekennzeichnet ist. In diesem Zustand fällt das Salz in Form von Sand rot aus und kristallisiert dann.

Die Folge ist Urolithiasis. In den Analysen finden sich schwerwiegende Störungen der qualitativen Zusammensetzung des Kinderurins sowie dessen tägliche Menge.

Indikatoren wie Säure und Dichte ändern sich: Sie nehmen zu.

Neuro-arthritische Diathese bei Kindern ist ein seltenes Phänomen, aber es ist eine ernste Erkrankung. Der Grund für seine Entwicklung - die Verletzung des Proteinstoffwechsels, genetisch bedingt.

Eine erhöhte Menge an Harnsäure wird in Gelenken in Form von Kristallen abgelagert. Daher ist diese Form der Kinderdiathese praktisch nicht korrigierbar und bleibt lebenslang bestehen.

Daher ist die Behandlung der Diathese bei Säuglingen und Älteren in diesem Fall darauf ausgerichtet, den Gesamtzustand des Babys zu erhalten.

Die lymphatisch-hypoplastische Diathese bei Kindern ist durch ein erhöhtes Wachstum (Hyperplasie) von Zellen des lymphatischen Systems und endokrine Störungen gekennzeichnet, das mit einem geschwächten Immunsystem behaftet ist.

Es gibt mehr als ein Dutzend verschiedene Diathesen. Dr. Komarovsky hebt, wie die meisten anderen Spezialisten, die folgenden Arten von Diathesen hervor:

  1. Lymphhypoplastische Diathese.
  2. Exsudativ-katarrhalische Diathese (allergisch, exsudativ).
  3. Nervös-arthritische Diathese (Harnsäure, Kochsalzlösung).

Es gibt auch andere Arten von Diathesen bei Kindern, die dem Kind viel Leid und Ärger für die Eltern bringen, zum Beispiel hämorrhagische Diathese oder Vaskulitis.

Symptomatologie

Das Problem hat viele Erscheinungsformen. Einige Symptome der Diathese sind in jeder Form vorhanden.

Wie sieht die Diathese aus? Die folgenden Zeichen helfen, die Krankheit zu unterscheiden:

  • Krusten von brauner, gelblicher Farbe auf dem Kopf;
  • orange-rote Ausschläge auf den Wangen, wie in Nesselsucht;
  • häufig betroffene Bereiche jucken, das Baby verhält sich unruhig, reibt die Problemzonen;
  • Läsionen der Schleimhäute begleitet von Laryngitis, Rhinopharyngitis;
  • oft entwickelt Konjunktivitis;
  • gekennzeichnet durch einen weichen Stuhl.

Beachten Sie! Ohne Behandlung wird Diathese oft zu einer ernsthaften Krankheit. Stress, schlechte Ernährung, die weit verbreitete Verwendung von Haushaltschemikalien erschwert die Art des Problems. Meistens manifestieren sich Reaktionen auf die Haut bei künstlich ernährten Kindern.

Harnstoff-Säure-Diathese (Code auf ICD 10 E79) - was ist das? Es ist eine kongenitale Veranlagung zur Bildung eines erhöhten Harnsäurespiegels im Körper.

Die überschüssige Menge dieser Substanz führt zur Kristallisation und Bildung von Salzen, die sich im wässrigen Medium nicht lösen können. Sie setzen sich in den Nieren und in der Blase ab und bilden Harnsäuresteine.

Symptome bei Frauen, die in einer interessanten Position sind, in der Verschlechterung des allgemeinen Gesundheitszustand manifestierten, Probleme mit einem Stuhl, Verlust oder Gewichtszunahme, Bluthochdruck, Erkrankungen des Herzens, chronischen Nierenerkrankungen.

Aufgrund eines erhöhten Harnsäurespiegels kann Gicht im Blut auftreten.

Bei Kindern, erhöht den Säuregehalt des Urins, gibt es einen Geruch von Aceton aus der Mund, Launenhaftigkeit, Weigerung zu essen, Gewichtsverlust, Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen und Schmerzen in den Nieren und Gelenken.

Bei Erwachsenen überwiegt auch Säure im Harn, in den Organen des Harnsystems bilden sich Steine, begleitet von Fieber, Übelkeit, Erbrechen, Koliken.

Das erste, was in der Therapie empfohlen wird, ist Diät. Es ist erforderlich, den Verzehr von Proteinen und salzigen Lebensmitteln zu begrenzen, möglichst viel Flüssigkeit zu trinken. Die Verwendung von Salz in kleinen Mengen reduziert die Ausscheidung aus dem Körper, wodurch die Steinbildung auf ein Minimum reduziert wird.

In Bezug auf Medikamente wird die Behandlung mit Hilfe von Medikamenten durchgeführt, die helfen, Harnsäure im Urin zu reduzieren, da sie neutralisiert werden können.

Dazu gehören Kaliumcitrat, das die Kristallisation von Salzen verhindert und die Säurestärke des Urins reduziert. Immer noch Tabletten Soluran, die Substanzen enthält, die helfen, Urin zu alkalisieren.

Daher ist die Diathese bei Kindern eine Veranlagung für eine negative Reaktion des Körpers auf irgendwelche Faktoren, sei es Nahrung, Chemikalien, Kosmetika und so weiter. Die Behandlung dieser Krankheit wird mit Hilfe von Medikamenten durchgeführt, eine Prognose für die Genesung ist günstig.

Wir untersuchten Diathese bei Kindern, Symptome und Behandlung, Prävention, Fotos. Sah auch, wie es bei Erwachsenen passiert. Und du hast das gesehen? Hinterlasse dein Feedback oder Feedback für alle im Forum.

Um die Krankheit zu erkennen ist es, die Symptome der Diathese zu kennen. Klassische klinische Anzeichen sind:

  • atopische Dermatitis;
  • Hyperämie - Rötung der Haut;
  • leichter Hautausschlag, Juckreiz, trockene schuppige Stellen;
  • Exazerbation in Form von roten Flecken, Vesikeln.

Im Gegensatz zu Kindern, manifestiert sich Diathese bei Erwachsenen als generalisierte Läsion - hat eine andere Position und Form. Wenn ein Kind eine Krankheit auf seinem Gesicht hat, dann entwickelt die Frau oder ein Mann es auf den äußeren Teilen der Hände, Handflächen und Beine.

Die ersten Symptome können Peeling und Trockenheit sein, erhöhte Empfindlichkeit. Allergen kann Krätze, Juckreiz, Schmerzen verursachen.

Diathese im Gesicht

Viele Eltern betrachten fälschlicherweise die einzige Manifestation der Diathese bei Kinderhautentzündungen (die gleichen Flecken auf der Haut). In der Tat sind die Symptome dieser Krankheit sehr unterschiedlich und verschlechtern nur den Zustand des Kindes im Laufe der Zeit in Ermangelung einer angemessenen Behandlung. Dazu gehören:

  • Reizbarkeit, Lethargie, Stimmungen, Appetitlosigkeit, Schlaflosigkeit;
  • ständige Versuche des Babys, die Wangen zu kämmen, weil sie einem rücksichtslosen und nicht aufhörenden Juckreiz unterworfen sind, und dadurch verschlechtert sich der Hautzustand nur noch - die Wunden und feuchten Wunden bilden sich;
  • im Laufe der Zeit bilden sich Flecken auf den Flecken, die sich von den Rändern ablösen und dann nass werden;
  • Stuhlstörungen: entweder Verstopfung oder Durchfall oder ihr Wechsel;
  • Husten, Halsschmerzen.

Alle diese Zeichen weisen auf eine Erkrankung hin, mit der Sie sofort einen Arzt aufsuchen sollten. Darüber hinaus verläuft die Diathese bei Säuglingen genauso wie bei älteren Kindern (1 Jahr bis 3 Jahre).

In vielerlei Hinsicht wird die Symptomatologie davon abhängen, welche Art von Krankheit das Kind überholt hat. Die vorgeschriebene Behandlung hängt von der korrekten Diagnose ab.

Diagnose der Diathese

Sammlung von Beschwerden und Untersuchung des Kindes ist die Grundlage für die Diagnose von Diathese bei Kindern.

Auch Kinder werden ohne Fehler ernannt:

  • allgemeine Blut- und Urintests;
  • biochemischer Bluttest (Lipide, Harnsäure, Glukose, Cholesterin usw.);
  • Analyse von Fäkalien für Dysbiose;
  • USD von Organen der Bauchhöhle, Thymus, Gelenke.

Methoden der Behandlung

Wenn Diathese keine Krankheit ist, sondern eine Tendenz zu einem pathologischen Zustand, dann ist es möglich, dass mit der Zeit unangenehme Symptome ohne spezielle Therapie verschwinden. Leider, bis die provozierenden Faktoren, Krusten, Juckreiz, beseitigt werden, werden sie die Krümel stören.

Wie behandelt man die Diathese des Kindes auf den Wangen? Der erste Schritt zur Behandlung ist die Formulierung einer genauen Diagnose. Der Kinderarzt wird die Säuglinge untersuchen, wenn nötig, verschreiben Tests (ohne zusätzliche Forschung kann nicht mit Sekundärinfektion tun).

Beachten Sie! Therapeutische Maßnahmen sind in vielerlei Hinsicht ähnlich, unabhängig von der Symptomatik. Es ist wichtig, die Verschreibung des Arztes zu befolgen, um alle Behandlungspunkte einzuhalten: selbst ein provozierender Faktor wird alle Bemühungen zunichte machen. Entfernen Sie unangenehme Symptome sedative, stärkende Verbindungen.

Mama und Baby Fütterung

Empfehlungen zur Behandlung von Diathesen bei Säuglingen:

Das Baby, das an dieser Pathologie leidet, sieht sehr blass aus, die Haut verliert an Elastizität. Ist der Ausschlag im Kind? Nein, aber es ist begleitet von einem Juckreiz, der ihm erhebliche Unannehmlichkeiten bereitet, infolgedessen er anfängt, launisch zu sein, nachts nicht schläft, sich weigert zu essen.

Daher müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen, wenn Sie eine Diathese auf den Wangen des Kindes bemerken. Wie behandelt man eine Krankheit? Seine Behandlung beginnt mit dem Ausschluss aller Lebensmittel von der Ernährung, die Krankheiten verursachen könnten.

Nach einer Weile können sie zurück gespritzt werden, müssen aber nur noch überwacht werden, so dass ihr Verbrauch in kleinen Mengen produziert wurde. In diesem Fall müssen Sie überwachen, wie der Körper reagiert.

Der Arzt-Allergologe wird helfen, herauszufinden, wie Diathese zu behandeln ist. Er wird die Ursache der Symptome bestimmen, eine Behandlung verschreiben, die genau befolgt werden muss:

  1. Symptomatisch - Beseitigung der Anzeichen von Antihistaminika. Dazu gehören Salben, Kortikosteroide, Immunsuppressiva.
  2. Elimination - die allmähliche Verhinderung des Kontakts mit dem Allergen, können Ärzte Antigene verwenden.
  3. Empfang von Medikamenten, Behandlung mit Volksmethoden.
  4. Ändern der Diät.

Zusätzlich zu Arzneimitteln ist es möglich, Diathese bei Erwachsenen durch Volksmedizin zu behandeln, die positive Antworten findet:

Bei der Diagnose der Diathese wird ein Neugeborenes einzeln unter ärztlicher Aufsicht behandelt. Der Versuch, die Krankheit mit verschiedenen Salben und Medikamenten selbstständig zu behandeln, ist es nicht wert, vertraue dem Arzt.

Wie behandelt man die Diathese bei Neugeborenen richtig? Die Grundlagen einer wirksamen Behandlung sind wie folgt:

  • richtige Ernährung der stillenden Mutter und des kranken Kindes;
  • Anwendung von Salben und Mitteln, die den Juckreiz reduzieren;
  • die Aufnahme der notwendigen Enzyme wie vom behandelnden Arzt verschrieben;
  • Bäder mit Schöllkraut, Eichenrinde, Kaliumpermanganat oder einem Streifen.

Die Einhaltung der Diät durch die Mutter beim Stillen des Babys ist eine der wichtigsten Richtungen im Kampf gegen die Diathese. Daher muss die stillende Mutter alle Produkte, die allergische Reaktionen beim Kind provozieren, vollständig von ihrer Diät ausnehmen.

Dazu gehören Gemüse und Früchte der roten Farbe, Schokolade, geräuchert, gebraten, würzige Gerichte, Honig. Außerdem wird die übliche Milch besser durch Sauermilchprodukte ersetzt.

In dem Fall, wenn das Baby gestillt wird, ist es sehr wichtig, die richtige Formel zu wählen, da es hypoallergen sein sollte.

Da die Diathese bei einem neugeborenen Kind auf den Schleimhäuten auftreten kann, ist es notwendig, auf die Prävention von Dysbakteriose beim Kind gleichzeitig mit der Behandlung von äußeren Symptomen zurückzugreifen. Zu diesem Zweck verschreibt der Arzt solche Medikamente:

Nur ein qualifizierter und erfahrener Spezialist kann den Eltern genau erklären und erklären, wie eine Diathese bei einem Kind zu behandeln ist, welche Maßnahmen zu treffen sind und welche Medikamente zu verwenden sind. Die Therapie kann umfassen:

  • Eine Diät, die den Ausschluss von allergenen Lebensmitteln von der Ernährung nicht nur des Babys, sondern auch der stillenden Mutter beinhaltet;
  • Salbe Diathese bei Kindern: -; Hormonpräparate können es Elokim, Advant, Celestoderm (Hormoncremes) und dimedrolovo-Zinkpaste (Guzhienko), Elidel, Fenistil Gel sein als auf die empfindliche Haut des Kindes die Diathese einzuschmieren, soll der Arzt nur auflösen;
  • Behandlung von Volksmittel zur Unterstützung Basistherapie: Diese Schaleneier Brühe aus Blättern, Tanne oder Sanddornöl geschliffen werden kann, Erle, Kartoffeln;
  • die richtige Pflege der Haut des Babys: Kräuterbäder, hochwertige, geräumige Kleidung aus natürlichen Materialien, Hygienevorschriften.

Dr. Komarovsky sagt, dass es richtig ist, Diathese zu verhindern und nicht zu behandeln. Die Behandlung sollte nicht auf eine Prädisposition, sondern auf die Krankheit gerichtet sein, die sich entwickelt hat.

Allergische Diathese, wie Komarowski empfohlen, kann mit Hilfe der folgenden Handlungen verhindert werden:

  • korrekte Einführung von Ergänzungsnahrung;
  • regelmäßige Nassreinigung in einem Haus, in dem sich ein Kind befindet;
  • Verwenden Sie keine Parfüm, Lufterfrischer und andere Aerosole in der Nähe des Babys;
  • das Kind in hochwertige Kleidung zu legen;
  • Verwenden Sie sauberes Wasser, um das Baby und hypoallergene Kosmetika zu baden;
  • geben Sie dem Kind Qualitätsspielzeug;
  • Überhitze das Kind nicht;
  • Rechtzeitig und richtig mit Schleusen zu kämpfen;
  • stellen Sie optimale Feuchtigkeit im Haus sicher;
  • genug, um im Freien zu gehen;
  • sich nicht an der Selbstbehandlung des Kindes beteiligen;
  • hoffe, dass das Kind Diathese "entwachsen" wird.

Wenn wir über die medizinische Behandlung von Diathese bei Kindern sprechen, dann kann es nicht ohne ein Antihistaminikum tun (Telfast, Zyrtec), Adsorptionsmittel (Polisorb, ENTEROSGEL, Atoxil), Probiotika (Enterozhermina, Symbiter, Laktovit), Salben (Elokim, Advant, Celestoderm, Fenistil, Bepanten), Kindermedizinische Kosmetik mit entzündungshemmenden und antiallergischen Komponenten, Heilbäder mit Kräutern.

Der zentrale Platz in der Behandlung von Diathese ist die Ernährung, die wie folgt ist:

  • Einhaltung einer strengen Diät einer stillenden Mutter. Sie können keine Milch, Zitrusfrüchte, rotes Gemüse und Obst, Süßigkeiten, Eier, gebratene, geräucherte Lebensmittel verwenden;
  • Wenn das Kind künstlich gefüttert wird, wählen Sie eine hypoallergene Säuglingsnahrung;
  • wenn das Kind hat diathesis erste Symptome sollten von der Diät Kuhmilch, orange und roten Früchten, Gemüse, Beeren, Zitrusfrüchte, Getreide, Gewürze, Gurken, Fisch, Kakao, Erdnüsse ausgeschlossen werden.

Diathese ist ein Signal an die Eltern, dass sie etwas falsch machen. Daher müssen Sie alles tun, um die Diathese gehen zu lassen und keine Krankheit zu entwickeln.

Einige Mütter, die die Manifestationen der Diathese bemerken, beschließen, sie selbst mit Salben zu behandeln. Dies sollte nicht kategorisch erfolgen, da es möglich ist, die Gesundheit des Kindes zu schädigen.

Sehr wichtig bei der Behandlung ist die Überwachung des Arztes und die strikte Einhaltung seiner Anweisungen. Schließlich ist Diathese nicht die Krankheit selbst, und so sind die Behandlungsmethoden besonders.

Kleine Kinder mit Diathese sollten oft wickeln. Bettwäsche und Windeln sollten mit einem speziellen Pulver ohne synthetische Fasern gewaschen werden.

Es ist auch notwendig, therapeutische Gymnastik, Massage zu machen.

Mama, die das Kind füttert, ist es notwendig, von den Nahrungsmitteln zu begrenzen oder auszuschließen, die eine allergische Reaktion verursachen. Zum Beispiel, Beeren, Schokolade, Zitrusfrüchte, Honig, Kaviar, Milch. Wenn das Kind nicht mehr stillt, kann es nicht mit Fisch, Eiern oder Schweinefleisch gefüttert werden.

Und erst wenn der Arzt die wahren Ursachen für das Auftreten der Diathese aufdeckt, wird er eine Diät und Behandlung mit bestimmten Salben, Lotionen verschreiben. Baden wird empfohlen mit der Verwendung von Abkochungen.

Benannte Drogentherapie. Vor allem sind dies die Mittel, die helfen, den Juckreiz, der das Kind stört, zu reduzieren.

Behandlung der Diathese mit hausgemachten Salben

Mit einer starken Diathese können Sie ein solches Werkzeug anwenden. Zu allererst sollte das Kind jeden Tag die in Mehl gemahlene Eierschale nehmen.

Geben Sie es ein wenig - an der Spitze des Messers, und waschen Sie mit Dill Wasser für einen Monat. Dann müssen Sie eine Salbe aus dem Teer und Innenfett vorbereiten.

Mildes Fett schmilzt und mischt sich zu gleichen Anteilen mit Teer. Die resultierende Mischung schmiert die Stelle des Hautausschlages.

Ein Reisbrei oder Buchweizenbrei sollte ohne Salz auf Wasser gekocht werden und ein fertiges Cerealien mit ein wenig Olivenöl hinzufügen. Nach dem Essen kann man nicht sofort trinken, etwa eine halbe Stunde.

Das Baden in der Badewanne ist notwendig, abwechselnde Abkochungen der Schnur und der Kieferzweige in drei Tagen. Sie können auch verdünntes nicht iodiertes Salz verwenden.

Heilende Eierschale

Ein wirksames Werkzeug für die Diathese ist die Aufnahme der zerdrückten Eierschale mit dem Zusatz von Zitronensaft. Zuerst müssen Sie die Eierschale richtig handhaben.

Um dies zu tun, müssen Sie das Ei hart kochen, reinigen Sie die Schale und kochen für weitere zwei Minuten. Dann entfernen Sie den inneren Film von der Schale, trocknen Sie es an einem trockenen Ort, und trocknen Sie es nicht im Ofen oder in der Sonne.

Als nächstes wird die resultierende getrocknete Schale zu einem pulverigen Zustand gemahlen und frischer Zitronensaft zugegeben. Die Verwendung von Zitronensäure wird nicht empfohlen.

Für Babys von einem halben Jahr bis zu einem Jahr, Zitronensaft in Höhe von drei bis fünf Tropfen hinzufügen, und Kinder im Laufe des Jahres können sechs bis acht Tropfen Saft, ab zwei Jahren - zwölf Tropfen Saft hinzufügen.

Die Aufnahme von Eimehl ist von einem Monat bis drei, einmal am Tag. Bis zu einem Jahr ist es notwendig, eine Mischung an der Spitze des Messers zu geben, dann jeweils doppelt so viel und dreimal so viel.

Zur Diagnose muss das Kind unbedingt Facharzt sein, auf Grund seiner Untersuchung und des Tagesmenüs. Darüber hinaus kann ein Kinderarzt ein Kind auf einen Bluttest verweisen, da viele der Symptome der Diathese ähnlich wie bei anderen Hauterkrankungen sind.

Nach einer genauen Diagnose wird dem Baby, abhängig von seinem Alter und der Krankheitsdynamik, spezielle Salben und Pillen verschrieben.

Aus der Ernährung des Kindes sind alle Produkte ausgeschlossen, die allergische Erscheinungen verursachen: Kuhmilch, Eier, Zitrusfrüchte, Schokolade, rote und orange Beeren, Honig, Gewürze usw. Wenn das Baby gestillt wird, sollten diese Einschränkungen für die stillende Mutter gelten.

Wenn Sie ein neues Köderbaby eingeben, müssen Sie dies schrittweise und in kleinen Dosen tun.

Es sollte angemerkt werden, dass Diathese keine Krankheit ist, sondern eine Grenzbedingung des Körpers. In dieser Hinsicht ist eine richtig organisierte Diathesevorbeugung bereits seine Behandlung.

Medikationstherapie

Bevor Sie die Diathese selbst behandeln, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. Abhängig von der Schwere seiner Manifestation kann der Kinderarzt eine umfassende Behandlung verschreiben oder Heilmittel verschreiben, die Symptome beseitigen.

Manchmal nach einer Reihe von Studien verschreibt der Arzt Medikamente für ihr Baby:

  • Antihistaminika (Tabletten, Sirupe, Tropfen):
    • die erste Generation (Pipolphen, Fenistil, Suprastin) - wirken schnell, haben eine ausgeprägte sedierende Wirkung, die nebenbei mit Erregbarkeit und Schreien Baby haben muss. Drogen können nicht länger als zwei Wochen getrunken werden, dann werden sie ersetzt, um Sucht zu vermeiden;
    • zweite Generation (Zodak, Loratadin, Claritin) - keine Schläfrigkeit verursachen, kann für eine lange Zeit verwendet werden.
  • Beruhigend - verschreiben bei der Behandlung von Diathese mit der allgemeinen Sorge des Babys.
  • Enterosorbents (Polysorb, Enterosgel) - helfen, Giftstoffe und Allergene aus den Körperkrümeln zu entfernen, beseitigen die Ursache von Hautausschlägen. Sie können eingenommen werden und stillende Mütter. Manchmal werden die Drogen mit Sudocrem gemischt und auf einen Ausschlag angewendet.
  • Probiotika - sind notwendig für Läsionen der Schleimhaut des Magen-Darm-Traktes, die Dysbakteriose verursacht.
  • Um die Symptome der Diathese zu entfernen, manchmal ernannt Boltushka und Zinksalbe. Beide Präparate werden auf der Basis von Zinkoxid hergestellt. Bei Hautausschlägen kann der Spezialist eine lokale Behandlung empfehlen:

    Oft, um Hautausschlag zu heilen und Juckreiz zu entfernen, verschreiben Ärzte Crumbs Bepanten Salbe. Aber mit absterbenden Wunden wird es nicht empfohlen, es zu verwenden, Baneocin ist besser geeignet.

    Physiotherapeutische und balneologische Verfahren sind weit verbreitet. Einige von ihnen können zu Hause durchgeführt werden, zum Beispiel in Anwesenheit einer UV-Lampe - ultraviolette Strahlung.

    Einer der bekanntesten Kinderärzte in Russland, Dr. Komarovsky, behauptet, dass das Allergen auf drei Arten in den Körper des Kindes gelangen kann - durch Nahrung, Haut und Atemwege. Sie müssen kontrolliert werden.

    Das sicherste für Kinder bis zum Jahr ist das geschmacklose Fenistil in Tröpfchen.

    Volksheilmittel für die Diathesebehandlung

    Oft helfen einfache "Großmutter" Rezepte, das Auftreten von Hautausschlägen zu vermeiden. Folk Heilmittel für die Behandlung von Diathese bei Säuglingen sind vielfältig und umfassen die Behandlung mit Salben und Bäder.

    Bis zu einem Jahr wird es nicht empfohlen, Medikamente an Kinder zu nehmen.

    Folgen der Krankheit

    Oft wirkt sich die allergische Diathese negativ auf den Körper des empfindlichen Kindes aus, was sich in einer langsamen Gewichtszunahme und häufigen Atemwegserkrankungen manifestiert.

    Die größte Gefahr für die Gesundheit des Kindes kann jedoch eine Sensibilisierung sein, die in einem höheren Alter als Auslöser für die Entwicklung einer Vielzahl von allergischen Erkrankungen dienen kann.

    Die atopische Dermatitis und Asthma, Allergien gegen Lebensmittel und Staub, Heuschnupfen - das ist nicht eine vollständige Liste aller möglichen Krankheiten, die bei Jugendlichen und Erwachsenen mit einer ähnlichen Anomalie entwickeln.

    Aus diesem Grund möchten wir noch einmal daran erinnern, dass die Diathese keine Krankheit als solche ist, sondern ein konstitutives Merkmal des menschlichen Körpers, das nur dann zu Krankheiten führt, wenn es ungünstigen Umweltfaktoren ausgesetzt ist.

    Daher wird empfohlen, die Empfehlungen zur Prävention und Behandlung von Diathesen nicht zu vernachlässigen.

    Verhinderung der Diathese

    Die Voraussetzungen für die Entwicklung der Diathese liegen oft im Mutterleib. Wenn eine Frau schwanger ist, muss sie bestimmte Regeln der Ernährung befolgen und die Einnahme von Medikamenten kontrollieren. Während des Stillens gibt es auch Nuancen, an die man sich erinnern muss.

    Hilfreiche Ratschläge:

    • Die zukünftige Mutter sollte den Konsum von Produkten - potentielle Allergene - begrenzen. Zitrusfrüchte, Schokolade, Nüsse, Honig sind gefährlich. Kuhmilch, rotes Gemüse, Früchte, Beeren essen in begrenzten Mengen. Wenn Sie süchtig nach Allergien sind, enden Sie mit diesen Produkten überhaupt;
    • nach der Geburt eines Babys sind auch "gefährliche" Speisen verboten. Durch die Brustmilch geraten Reizstoffe sofort in einen winzigen Organismus, provozieren Fehlfunktionen in Stoffwechselvorgängen;
    • während der Schwangerschaft nur zugelassene Arzneimittel einnehmen, sich nicht an Vitaminen beteiligen: eine übermäßige Menge an biologisch aktiven Substanzen kann einem wachsenden Organismus schaden;
    • wenn Sie ein Baby stillen, verzichten Sie auf Parfum, Deodorants. Geben Sie Haushaltschemikalien mit aggressiven Inhaltsstoffen ab: Ersetzen Sie die Formulierungen durch ungiftige. Kaufen Sie Puder nur mit einer Anmerkung "für Babykleidung" ohne schädliche Phosphate;
    • Stärkt die Immunität der Krümel aus den ersten Lebensmonaten. Luftbäder, frühes Schwimmen, Spaziergänge im Freien, Massage verbessern den Widerstand eines kleinen Organismus.

    Jetzt kennen Sie die wichtigsten Symptome und Anzeichen von Diathese bei Säuglingen. Studieren Sie die vorbeugenden Maßnahmen, denken Sie daran, was zu tun ist, wenn Ausschläge auf den Wangen, Krone, anderen Teilen des Körpers in dem Baby sind. Bei sorgfältiger Pflege, genauer Einhaltung der Empfehlungen, ist das Risiko von Komplikationen minimal.

    Weitere Details zur Diathese bei Säuglingen finden Sie im folgenden Video:

    Von unangenehmen Symptomen der Babydiathese ist es leichter zu sparen, da die Behandlung manchmal nicht die gewünschten Ergebnisse bringt. Es gibt mehrere einfache Empfehlungen, um das Auftreten von Diathesen zu verhindern.

    Oft gehen die allergischen Hauterscheinungen bei Säuglingen nach einer gewissen Zeit von selbst vorüber. Aber manchmal ist es besser, übermäßige Wachsamkeit zu zeigen und einen erfahrenen Kinderarzt zu konsultieren. Schließlich ist die Gesundheit eines Babys die Gesundheit des zukünftigen Erwachsenen.

    Ein kompetenter Spezialist wird alle Merkmale des Körpers des Babys berücksichtigen, das optimale Behandlungsprogramm auswählen und den Eltern wertvolle Anweisungen geben.

    Diese Materialien werden Sie interessieren:

    Um das Auftreten einer Diathese beim Baby zu verhindern, sollte sich eine andere schwangere Frau darum kümmern. Es ist notwendig, einer Diät zu folgen.

    Zitrusfrüchte, Beeren, Mehlprodukte, Schokolade, Honig können Sie nicht ertragen. Es heißt nicht, dass diese Nahrungsmittel überhaupt nicht gegessen werden können, es ist nur so, dass ihre Verwendung moderat sein sollte.

    Wenn das Baby eine Allergie hat, müssen Sie sicherstellen, dass das Essen gut verarbeitet wurde. Geben Sie neue Lebensmittel vorsichtig in die Ernährung ein. Das Kinderzimmer sollte oft belüftet werden, spazieren gehen, das Kind wickelt sich nicht in einen Kleiderhaufen.

    Um eine stabile Remission der Diathese sowie die richtige und rechtzeitige Entwicklung des Immunsystems des Kindes zu gewährleisten, empfehlen Ärzte häufig Medikamente aus der Gruppe der Immunmodulatoren.

    Aber sie haben eine Reihe von Kontraindikationen: Erstens werden Immunmodulatoren nur von einem Arzt und nur mit der obligatorischen immunologischen Untersuchung des Kindes vor der Ernennung verschrieben.

    Zur Selbstverwaltung sollten Sie die Arzneimittel auswählen, die den erforderlichen Sicherheitsstudien unterzogen wurden und vor der Verwendung keine zusätzlichen Tests erfordern.

    Die Diät für die Diathese bei Erwachsenen

    Um eine Heilung für irritierende Faktoren zu erreichen, hilft Diät mit Diathese bei Erwachsenen, ausgenommen Nahrungsmittel, die einen Organismus für Allergien provozieren. Die Mindestdauer einer solchen Diät beträgt sechs Monate, so dass das Blut vollständig von Reizstoffen befreit ist, das Immunsystem wiederhergestellt ist. Hier sind einige Regeln für das Essen mit der Krankheit eines Erwachsenen:

    Viele Kinderärzte überzeugen unerfahrene Mütter, sich nicht mit der Verlockung zu beeilen. Die Immunität des Babys ist höher, je länger er Milch von seiner Mutter isst.

    Manchmal, während der Diathese, wird die Muttermilch zum Kochen gebracht, die Creme und der Schaum werden davon entfernt, dann wird das Baby gegeben.