Search

Erste Hilfe für anaphylaktischen Schock

Anaphylaktischer Schock Ist ein akuter pathologischer Zustand, der auftritt, wenn das Allergen wieder eintritt, was zu schweren hämodynamischen Störungen und Hypoxie führt. Die Hauptgründe für die Entwicklung der Anaphylaxie sind die Einnahme verschiedener Medikamente und Impfstoffe, Insektenstiche, Nahrungsmittelallergien. Bei einem starken Schockzustand kommt es zu einem raschen Bewusstseinsverlust, es entwickelt sich ein Koma und bei fehlender Notfallversorgung ein tödliches Ergebnis. Die Behandlung besteht darin, die Aufnahme eines Allergens zu stoppen, die Funktion des Blutkreislaufs und der Atmung wiederherzustellen und, falls erforderlich, eine Reanimation durchzuführen.

Anaphylaktischer Schock

loading...

Anaphylaktischer Schock (Anaphylaxie) - eine schwere systemische allergische Reaktionen vom Soforttyp, die Entwicklung bei Kontakt mit Fremdstoffen Antigenen (Medikamente, Seren, strahlenundurchlässige Mittel, Nahrungsmittel, für Schlangenbisse und Insekten), die durch eine schwere Blutungsstörungen und Organfunktionen einhergeht, und Systeme.

Anaphylaktischer Schock entwickelt sich in etwa einem von 50.000 Menschen, und die Anzahl der Fälle dieser systemischen allergischen Reaktion erhöht sich jedes Jahr. Zum Beispiel in den Vereinigten Staaten von Amerika, mehr als 80.000 Fälle von anaphylaktischen Reaktionen auftreten jedes Jahr, und das Risiko von mindestens einer Episode von Anaphylaxie während des Lebens existiert in 20-40 Millionen US-Einwohner. Laut Statistik ist in etwa 20% der Fälle der Grund für anaphylaktischen Schock der Einsatz von Medikamenten. Oft endet die Anaphylaxie tödlich.

Ursachen des anaphylaktischen Schocks

loading...

Allergen, zur Entwicklung einer anaphylaktischen Reaktion führt, kann jede Substanz sein, die in den Körper gelangt. Die häufigste Ursache für einen anaphylaktischen Schock ist die Einführung verschiedener Medikamente. Diese antibakterielle (Antibiotika und Sulfonamide), hormonelle Mittel (Insulin, ACTH, Corticotropin und Progesteron), Enzympräparate, Anästhetika, Impfstoffe und heterologen Serum. Eine Hyperreaktion des Immunsystems kann sich auch bei der Einführung von röntgendichten Präparaten ergeben, die in instrumentellen Studien verwendet werden.

Ein weiterer ursächlicher Faktor für das Auftreten eines anaphylaktischen Schocks sind Schlangen- und Insektenstiche (Bienen, Hummeln, Hornissen, Ameisen). In 20-40% der Fälle von Bienenstichen werden Imker Opfer von Anaphylaxie.

Anaphylaxie entwickelt sich häufig bei Lebensmittelallergenen (Eier, Milchprodukte, Fisch und Meeresfrüchte, Soja und Erdnüsse, Lebensmittelzusatzstoffe, Farbstoffe und Aromen sowie Biologika zur Behandlung von Obst und Gemüse). So entwickeln sich in den USA mehr als 90% der Fälle schwerer anaphylaktischer Reaktionen an Haselnüssen. In den letzten Jahren hat die Anzahl der Fälle von Entwicklung von anaphylaktischem Schock auf Sulfiten - Nahrungsmittelzusätze, die für längere Haltbarkeit des Produktes verwendet werden - zugenommen. Diese Stoffe werden Bier und Wein, frischem Gemüse, Obst, Saucen hinzugefügt.

Fälle von Anaphylaxie auf Produkte aus Latex (Gummihandschuhe, Katheter, Reifenprodukte, etc.), und oft gibt es eine Kreuzallergie gegen Latex und einige Früchte (Avocados, Bananen, Kiwis).

Die Krankheit kann sich unter dem Einfluss verschiedener physischer Faktoren (Arbeit mit Muskelverspannung, Sporttraining, Kälte und Hitze) sowie in Kombination mit der Einnahme bestimmter Nahrungsmittel (normalerweise Garnelen, Nüsse, Hühnchen, Sellerie, Weißbrot) und anschließender körperlicher Belastung entwickeln Belastung (Arbeiten am Hinterhof, Sportspiele, Laufen, Schwimmen, etc.) Anaphylaktische Reaktionen entwickeln sich oft bei erblicher Veranlagung (es gibt eine Zunahme der Reaktivität des Immunsystems - als zelluläres und humoral).

Anaphylaxie ist eine verallgemeinerte sofortige allergische Reaktion, die durch die Wechselwirkung von Substanzen mit antigenen Eigenschaften und IgE Immunglobulin verursacht wird. Beim Wiedereintritt in den Allergen Veröffentlichungen verschiedene Mediator (Histamin, Prostaglandinen, chemotaktische Faktoren, Leukotriene und andere.) Und entwickelte zahlreiche systemische Manifestationen der Herz-Kreislauf-, Atemwegs-, Magen-Darm-Trakt, Haut.

Dieser Zusammenbruch der Gefäße, Hypovolämie, Kontraktion der glatten Muskulatur, Bronchokonstriktion, Schleimhypersekretion, Ödeme verschiedener Lokalisation und andere pathologische Veränderungen. Als Ergebnis der Blutvolumen verringert, arterieller Druck abnimmt, gelähmt Vasomotorenzentrum, reduzierte Schlagvolumen und die Phänomene der Herz-Kreislauf-Insuffizienz entwickeln. Systemische allergische Reaktionen mit anaphylaktischen Schock und werden durch die Entwicklung von Lungenversagen aufgrund von Bronchospasmus, Akkumulation im Lumen der Bronchien viskosen Schleims, das Auftreten von Blutungen und Atelektase im Lungengewebe, Blutstau in dem Lungenkreislauf begleitet. Verletzungen auf dem Teil der Haut, Bauchorgane und des Beckens beobachtet, das endokrine System, Gehirn.

Symptome eines anaphylaktischen Schocks

loading...

Klinische Symptome von Anaphylaxie sind abhängig von den individuellen Eigenschaften des Patienten (die Empfindlichkeit des Immunsystems auf ein bestimmtes Allergen, das Alter, die Anwesenheit von Begleiterkrankungen, etc.)., Wird der Prozess des Eindringens von Substanzen mit antigenen Eigenschaften (parenteral, über die Atemwege oder der Verdauungswege) vorherrschenden „shock organ“ (Herz und Blutgefäße, Atemwege, Haut). In diesem Fall können die charakteristischen Symptome als Flash (zum Zeitpunkt der parenteralen Verabreichung des Medikaments) und 2-4 Stunden nach der Sitzung mit dem Allergen entwickeln.

Charakteristisch für Anaphylaxie akut Erkrankungen des Herz-Kreislaufsystem auftreten: Senkung des Blutdrucks mit dem Aufkommen von Schwindel, Schwäche, Synkope, Arrhythmien (Tachykardie, Extrasystolen, Vorhofflimmern, etc...), die Entwicklung von vaskulären Kollaps, Myokardinfarkt (Brustschmerzen, Angst vor dem Tod, Hypotonie). Respiratory Anzeichen von anaphylaktischen Schock - ist das Auftreten von schwerer Atemnot, Schnupfen, Heiserkeit, Keuchen, Bronchospasmus und Asphyxie. Neuropsychiatrische Störungen sind durch starke Kopfschmerzen, psychomotorische Unruhe, Angstgefühle, Angst, krampfhaften Syndrom charakterisiert. Es kann zu Verletzungen der Beckenorgane kommen (unfreiwilliges Urinieren und Defäkation). Anzeichen einer Anaphylaxie - Auftreten von Erythem, Urtikaria, Angioödem.

Das klinische Bild wird sich je nach Schwere der Anaphylaxie unterscheiden. Es gibt 4 Schweregrade:

Wann? Ich Grad Schock Verletzungen sind gering, Blutdruck (BP) um 20-40 mm Hg reduziert. Kunst. Das Bewusstsein ist nicht gebrochen, Sorgen über Trockenheit im Hals, Husten, Schmerzen in der Brust, Hitze, allgemeine Angst, es kann einen Hautausschlag geben.

Für II Grad Der anaphylaktische Schock ist durch ausgeprägtere Störungen gekennzeichnet. In diesem systolischen Blutdruck sinkt auf 60-80, und der diastolische Blutdruck sinkt auf 40 mmHg. Besorgt über Gefühle der Angst, Schwäche, Schwindel, Phänomene Rhinokonjunktivitis, Hautausschlag mit Juckreiz, Angioödem, Schwierigkeiten beim Schlucken und Sprechen, Schmerzen im Unterleib und senken die Schwere der Brust, Atemnot in Ruhe zurück. Oft wiederholt sich das Erbrechen, die Kontrolle des Prozesses der Emotion und der Defäkation ist verletzt.

III Grad Die Schwere des Schocks manifestiert sich in einer Abnahme des systolischen Blutdrucks auf 40-60 mm Hg. Kunst und diastolischen -. Bis 0. einen Verlust des Bewusstseins kommt, Pupillen, die Haut ist kalt, klamm, Puls fadenförmig wird, entwickelt Krämpfe.

IV Grad Anaphylaxie entwickelt sich blitzschnell. In diesem Fall ist der Patient bewusstlos, Blutdruck und Puls werden nicht bestimmt, es gibt keine Herzaktivität und Atmung. Dringende Reanimation ist notwendig, um das Leben des Patienten zu retten.

Wenn Sie der Schockzustand des Patienten verlassen wird Schwäche gehalten, Müdigkeit, Lethargie, Fieber, Myalgie, Arthralgie, Atemnot, Schmerzen im Herzen. Es kann Übelkeit, Erbrechen, Schmerzen im ganzen Magen geben. Nach der Linderung von akuten Manifestationen eines anaphylaktischen Schocks (innerhalb der ersten 2-4 Wochen) oft Komplikationen wie Asthma bronchiale und rezidivierenden Urtikaria, allergische Myokarditis, Hepatitis, Glomerulonephritis, systemischem Lupus erythematodes entwickeln, Periarteritis nodosa, usw.

Diagnose eines anaphylaktischen Schocks

loading...

Die Diagnose eines anaphylaktischen Schocks basiert hauptsächlich auf klinischen Symptomen, da keine Zeit für eine detaillierte Erfassung anamnestischer Daten, Laboranalysen und allergologische Tests zur Verfügung steht. Es kann nur geholfen werden, wenn man die Umstände berücksichtigt, unter denen eine Anaphylaxie eingetreten ist - die parenterale Verabreichung der Droge, der Biss der Schlange, der Verzehr eines bestimmten Produkts usw.

Während der Untersuchung wird der Allgemeinzustand des Patienten beurteilt, die Funktion der wichtigsten Organe und Systeme (kardiovaskulär, respiratorisch, nervös und endokrin). Bereits eine visuelle Untersuchung des Patienten mit anaphylaktischen Schock die Deutlichkeit des Bewusstseins, das Vorhandensein von Pupillenreflex, Tiefe und Atmungsfrequenz, Hautzustand, um zu bestimmen, Kontrolle über die Darm- und Blasenfunktion aufrecht zu erhalten, das Vorhandensein oder Fehlen von Erbrechen, Krämpfe. das Vorhandensein und die Eigenschaften von hochwertigem Impulse auf periphere und großen Arterien, Blutdruck, Auskultation Daten Auskultation Herzton und Atem des Lichts Als nächstes bestimmen.

Nach der Notfallbehandlung zum Leben der Patienten mit anaphylaktischen Schock und beseitigen unmittelbare Bedrohungen Labor und Instrumentalstudien durchgeführt, die Diagnose zu klären und andere Krankheiten mit ähnlichen Symptomen auszuschließen. Bei der Durchführung von Labor allgemeine klinische Untersuchung durchgeführt CBC (häufig erkannt Leukozytose, erhöhte Anzahl an Erythrozyten, Neutrophile, Eosinophile), ausgewertet, um die Schwere des respiratorischen und metabolischen Azidose (gemessen pH, Partialdruck von Kohlendioxid und Sauerstoff im Blut) durch die wasserElektrolytHaushalt, Indikatoren bestimmt wird Blutgerinnungssysteme usw.

Allergologische Prüfung in anaphylaktischer Schock beinhaltet die Bestimmung, Tryptase und IL-5 Stufen der gesamten und spezifischen Immunglobulin E, Histamin und nach der Linderung von akuten Manifestationen der Anaphylaxie - Identifizierung von Allergenen mittels den Hautproben und Laborforschung.

Auf dem Elektrokardiogramm werden die Merkmale der Überlastung des rechten Herzens, der Myokardischämie, der Tachykardie, der Arrhythmie bestimmt. Auf der Röntgenaufnahme des Brustkorbs können Anzeichen von Emphysem sichtbar gemacht werden. In der akuten Phase des anaphylaktischen Schocks und für 7-10 Tage werden Blutdruck, Herzfrequenz und Atmung, EKG überwacht. Falls erforderlich, werden Pulsoximetrie, Kapnometrie und Kapnographie sowie die Bestimmung des arteriellen und zentralvenösen Drucks mittels invasiver Methoden vorgeschrieben.

Differentialdiagnose mit anderen Bedingungen, die durch eine ausgeprägte Abnahme des Blutdrucks, Bewusstseinsstörungen, Atmung und Herztätigkeit begleitet: kardiogener und septischem Schock, Myokardinfarkt und akuten kardiovaskulären Insuffizienz unterschiedlicher Herkunft, Lungenembolie, Synkopen und epileptische Syndrom, Hypoglykämie, akute Vergiftungen und andere. Es sollten aus ähnlichen anaphylaktischen Schock Manifestationen von anaphylaktischen Reaktionen, die für n entwickeln zu unterscheiden

Manchmal ist die Differentialdiagnose mit anderen Krankheiten ist schwierig, vor allem in Situationen, in denen es mehrere ursächlichen Faktoren hinter der Entwicklung von Schock (eine Kombination von verschiedenen Arten von Schock, und die Einhaltung des Anaphylaxie in Reaktion auf der Verabreichung von Medikamenten).

Behandlung des anaphylaktischen Schocks

loading...

Therapeutische Maßnahmen zum anaphylaktischen Schock zielen auf die frühzeitige Beseitigung von Funktionsstörungen lebenswichtiger Organe und Körpersysteme ab. Der erste Schritt ist, den Kontakt mit einem Allergen zu eliminieren (brechen Verabreichung des Impfstoffes, ein Medikament oder eine strahlenundurchlässige Substanz, entfernen Sie den Stinger Wespe, etc...), falls erforderlich - eines venösen Abflusses zu beschränken durch Tourniquet auf dem Schenkel oberhalb der Injektionsstelle Medikament oder Stechinsekten aufbringt und hacken Sie diesen Ort mit einer Lösung von Adrenalin ab und wenden Sie Kälte an. Notwendige Atemwegs (Einführung Kanal dringend Tracheotomie oder Intubation) wiederherzustellen, die Zufuhr von reinem Sauerstoff in die Lunge zu gewährleisten.

Die Einführung von Sympathomimetika (Epinephrin) wird subkutan wiederholt, gefolgt von intravenöser Tropf-Verabreichung, bis sich der Zustand verbessert. In schwerer Form von anaphylaktischem Schock intravenös verabreicht Dopamin in einer individuell ausgewählten Dosis. Notkreis enthalten Glucocorticoide (Prednisolon, Dexamethason, Betamethason), Infusionstherapie durchgeführt wird, so dass das Volumen des zirkulierenden Blut zu füllen, zu beseitigen und Hämokonzentration akzeptablen Blutdruck wiederherzustellen. Die symptomatische Behandlung umfasst die Anwendung von Antihistaminika, Bronchodilatatoren, Diuretika (nach strengen Indikationen und nach Stabilisierung des Blutdrucks).

Die stationäre Behandlung von Patienten mit anaphylaktischem Schock wird für 7-10 Tage durchgeführt. In der Zukunft ist eine Beobachtung notwendig, um mögliche Komplikationen (späte allergische Reaktionen, Myokarditis, Glomerulonephritis etc.) und deren rechtzeitige Behandlung zu identifizieren. Die Prognose für den anaphylaktischen Schock hängt von der Aktualität adäquater medizinischer Maßnahmen und dem Allgemeinzustand des Patienten, dem Vorliegen von Begleiterkrankungen ab.

Wie man Erste Hilfe für einen allergischen Schock zur Verfügung stellt

loading...

Allergischer Schock ist ein Zustand, der eine gewisse Dynamik aufweist, wobei sich die Symptome verschlimmern und der Allgemeinzustand sich verschlechtert.

Allergische Manifestationen haben einen unterschiedlichen Grad an Komplikationen für den Körper. Das gefährlichste Symptom für das Leben einer Person ist der anaphylaktische Schock. Diese Pathologie entwickelt sich schnell und ist gleichzeitig eine direkte Bedrohung für das menschliche Leben. Das klinische Bild dieses Phänomens hat seine eigenen Besonderheiten, und es kann spezifische Anzeichen geben, die Kindern und Erwachsenen eigen sind. Anaphylaktischer Schock braucht schnelle und dringende Hilfe. Daher ist es wichtig, alle Informationen darüber zu wissen, wie man dem Opfer in einer schwierigen Situation helfen kann.

Spezifität dieser Krankheit

loading...

Schock gegen Allergien ist eine Pathologie, die als Reaktion auf ein Allergen auftritt, das alle lebenswichtigen Systeme des Körpers betrifft. Es sollte berücksichtigt werden, dass alle allergischen Reaktionen schnell voranschreiten, der Prozess selbst kann nicht mehr bewältigt werden.

Die Krankheit betrifft solche Bereiche des menschlichen Körpers:

  • Haut-Integument;
  • absolut alle Systeme des Lebens;
  • Herz-Kreislauf-System;
  • Schleimhäute des Körpers.

Beim anaphylaktischen Schock gibt es keinen bestimmten Ort der Lokalisierung, dieses Phänomen hat ein breites Wirkungsspektrum, und der ganze menschliche Körper leidet unter seiner Wirkung. In der Hauptrisikogruppe sind Kinder, Schwangere, Jugendliche. Es besteht eine große Gefahr für Kinder, die meisten lebenswichtigen Systeme sind nicht vollständig gebildet, weshalb die Reaktion des Organismus negativ sein kann. Die Folge eines allergischen Schocks für ein Kind ist ein gefährlicher Prozess, der nicht vorhersehbar ist. Schwellungen der Schleimhäute können Kurzatmigkeit und dadurch Erstickung hervorrufen.

Eine schwangere Frau, die ebenfalls anfällig für das Auftreten eines anaphylaktischen Schocks ist, ist für sie und das zukünftige Kind gefährlich.

Anaphylaxie ist eine ernsthafte kritische Erkrankung, die das Funktionieren aller lebenswichtigen Systeme blockiert und sofortiges Handeln seitens des Arztes erfordert.

Klassifizierung

loading...

Diese Krankheit hat ihre eigene spezifische Klassifizierung, die von den Eigenschaften des Prozesses abhängt.

Ordnen Sie die folgenden Arten von Krankheiten zu:

  1. Eine typische Art ist das häufigste Phänomen, das sich durch Schwellungen der Schleimhäute sowie durch Hautausschläge manifestiert.
  2. Hämodynamisches Aussehen - destruktive Wirkung richtet sich auf das Kreislaufsystem, sowie die Arbeit des Herzens.
  3. Asphyxisches Aussehen - das Atmungssystem leidet, sowie Schwellungen der Schleimhäute von unterschiedlichem Grad.
  4. Abdominal Erscheinungsbild - akute Verdauungsstörungen, schweres Erbrechen, Durchfall, scharfe Schmerzen im Bauchraum.
  5. Zerebrale Form - Allergie beeinflusst das zentrale Nervensystem, Hirngefäße, bis hin zur Schwellung der Großhirnrinde.

Schock, hat einen unterschiedlichen Grad an Komplexität, weil jeder Organismus unterschiedlich auf Allergene reagiert. Der Zeitpunkt des Beginns dieses Prozesses nach Kontakt mit dem Erreger ist ebenfalls nicht genau festgelegt. Es kann eine kurze Zeitspanne sein, die 10-15 Minuten oder eine schnelle Reaktion des Körpers dauert.

Bis heute gibt es 4 Arten der Schwere der Krankheit:

  1. Der erste Grad - es kann durch die Sprünge im Blutdruck festgestellt werden, gibt es eine Halsentzündung, das Auftreten eines Ausschlags, Schmerzen in der Brust.
  2. Der zweite Grad hat offensichtlichere Manifestationen, der arterielle Druck fällt auf gefährliche Spuren, gleichzeitig gibt es mögliche Bewusstseinsstörungen, es gibt ein unvernünftiges Gefühl der Angst, Kopfschmerzen. Es gibt starke Schmerzen in verschiedenen Teilen des Körpers, Dyspnoe beginnt.
  3. Der dritte Grad, wenn eine Person das Bewusstsein verliert, wird der Puls praktisch nicht untersucht, es ist die Entwicklung von Anfällen möglich.
  4. Der vierte Grad, diese Unterart entwickelt sich schnell, der Puls und der arterielle Druck können nicht bestimmt werden, das Atmen ist schwer zu bemerken. Dieser Zustand muss dringend reanimiert werden.

Hauptsache ist die rechtzeitige Erste Hilfe, von der der weitere Zustand einer Person abhängt.

Ursachen

loading...

Die Anaphylaxie hat ihre eigenen Ursachen der Entstehung, die einen rein individuellen Charakter haben.

In der allgemeinen medizinischen Praxis werden folgende Ursachen identifiziert:

  1. Langfristiger Gebrauch von Antibiotika, hormonellen Medikamenten und anderen Medikamenten, die ein starkes Allergen sein können.
  2. Impfstoffe gegen Grippe und andere Krankheiten sowie obligatorische Impfungen für Kinder.
  3. Die Verwendung von obligaten Allergenen, die in Lebensmitteln enthalten sind.
  4. Die Reaktion kann auf einigen kosmetischen oder Haushaltschemikalien auftreten.
  5. Bissen von Insekten, Mücken, Bienen, diese Reaktion erfolgt schnell genug, daher ist es notwendig, unmittelbar nach dem Biss sofort zu reagieren.

Bei Kindern können die Ursachen für die Entwicklung der Krankheit leicht unterschiedlich sein. Schon ein unbedeutender Reizstoff kann eine unerwartete Reaktion hervorrufen, die schwerwiegende Folgen für den Körper haben wird. Bei Menschen mit angeborenen Allergien kann ein anaphylaktischer Schock sogar Pflanzenpollen verursachen, wenn also die Hauptallergene bekannt sind, sollte jeglicher Kontakt mit diesen Substanzen vermieden werden.
Bei Allergien können insbesondere bei Kleinkindern verschiedene Komplikationen auftreten. Es sei daran erinnert, dass einige Arten von Allergien eine innere Manifestation haben und ihre inneren Organe und Systeme beeinflussen können. Die Ursache für eine negative Veränderung kann in den üblichen Dingen liegen, so ist es wichtig, alle Labortests im Voraus durchzuführen und die wichtigsten Erreger der Allergie herauszufinden.

Symptomatologie

loading...

Symptome eines anaphylaktischen Schocks sind ausgeprägt, haben eine gewisse Dynamik und Anzeichen. Dieser Zustand kann einige Minuten nach Eintritt des Allergens in den Körper auftreten. Vielleicht, die Entstehung dieser Formation im sekundären Stadium der Allergiebehandlung.

Die Hauptsymptome sind wie folgt:

  • ein starker Blutdruckabfall;
  • Ohnmacht;
  • die Haut des Gesichts kann blau werden oder nicht natürliche Blässe bekommen;
  • Krämpfe;
  • Atembeschwerden, Schwellung der Schleimhäute.

Diese Manifestationen können nicht versteckt werden, also wenn eine Person das Bewusstsein verloren hat, rufen Sie sofort einen Krankenwagen an. Negative Erscheinungen auf der Haut können besonders während der schnellen Entwicklung der Krankheit nicht sehr auffällig sein. Daher kann ein Schock mit einer Allergie mit einem anderen Angriff verwechselt werden. Kinder im frühen Alter sind nicht durch die schnelle Entwicklung der Krankheit gekennzeichnet, wegen der ungeformten Natur des Körpers Abwehrsystem. Wenn es eine allergische Reaktion gibt, sollten Sie sofort einen Spezialisten um Hilfe bitten.

Die Symptome der Anaphylaxie hängen von den individuellen Eigenschaften des Organismus und den damit zusammenhängenden chronischen Erkrankungen ab. Die Reaktion des Körpers auf das Allergen hängt von vielen Faktoren und der Person selbst ab. Im Falle einer allergischen Reaktion auf den Impfstoff ist das erste Anzeichen für die Entwicklung einer Pathologie ein Ödem der Injektionsstelle, Rötung und akuter Schmerz. Der Weg, das Allergen in den Körper zu bekommen, ist der Hauptindikator für den Beginn einer negativen Reaktion.

Symptome des Auftretens eines Schockzustandes äußern sich aufgrund der individuellen Unverträglichkeit einer Person gegenüber einem bestimmten Allergen.

Diagnose und Behandlung

loading...

Die Diagnose einer allergischen Reaktion ist ein ziemlich heikler Prozess, der schwer vorherzusagen ist.

Menschen reagieren eher auf eine negative Reaktion:

  • mit der bestehenden Allergie;
  • Die Familie hat Allergien.

Die Symptome der Krankheit entwickeln sich schnell, so dass es schwierig ist, die Diagnose im Voraus durchzuführen. Die Durchführung einer diagnostischen Untersuchung während eines Angriffs ist eine Verschwendung wertvoller Zeit, da zunehmende Symptome zum Tod führen können. Auch das Risiko einer Freiheitsberaubung sollte berücksichtigt werden, wenn die Schocksituation begonnen hat und keine medizinische Hilfe in der Nähe ist, ist dringend ein Krankenwagen zu rufen.

Die Behandlung des anaphylaktischen Schocks ist eine schnelle Reaktion auf die ersten Symptome der Krankheit. Nur ein Krankenwagen wird die Entwicklung von gefährlichen Anzeichen der Krankheit stoppen.
Die Behandlung des anaphylaktischen Schocks besteht aus folgenden Phasen:

  1. Helfen Sie Menschen, die während des Angriffs in der Nähe sind. Wenn das Risiko besteht, einen Schockzustand zu entwickeln, ist es wichtig, die Mindestgrundlagen der Ersten Hilfe zu kennen.
  2. Die Hilfe von medizinischen Mitarbeitern, die auf Abruf kamen.
  3. Behandlung im Krankenhaus, die auf die Identifizierung der Ursache abzielt, sowie komplette Diagnose und komplexe Therapie.

Nach der ersten Hilfe für eine Person ist es wichtig, eine komplexe Therapie zu bekommen.

Gefährliche akute generalisierte Reaktion - anaphylaktischer Schock: Was ist das? Anzeichen und Stadien, Erste Hilfe und Behandlung, Komplikationen und Prognose

loading...

Anaphylaktischer Schock ist eine lebensbedrohliche allergische Reaktion. Schwere, akute Symptome entwickeln sich bei Patienten mit einer Überempfindlichkeit des Organismus bei wiederholtem Kontakt mit dem Stimulus. Anaphylaxie ist eine Soforttyp-Immunantwort mit charakteristischen Symptomen.

Aus der Menge an Informationen (Symptome, Erste-Hilfe-Regeln), die der Patient und seine Angehörigen besitzen, hängt oft die Möglichkeit ab, den Patienten zu retten. Wenn eine Person mindestens einmal eine Allergie hatte, dann ist eine neue negative Reaktion beim nächsten Treffer des Stimulus möglich oder wenn sich die Antigene nach einer gewissen Zeit anreichern. Aus diesem Grund ist es wichtig zu wissen, wie sich anaphylaktischer Schock entwickelt, wie man sich richtig verhält, wie gefährlich es ist, Hilfe abzulehnen.

Ursachen für die Entwicklung einer gefährlichen Reaktion

loading...

Anaphylaxie ist eine akute Reaktion auf ein Allergen. Ein gefährlicher Zustand entwickelt sich bei wiederholtem Eindringen des Reizes in den Körper. Die Gefahr einer Anaphylaxie besteht nicht nur in der Schwere der Symptome, der negativen Wirkung von Antigenen auf lebenswichtige Organe und Systeme, sondern auch in der schnellen Verschlechterung des Zustands des Patienten. Anaphylaktischer Schock, nicht näher spezifizierter Code für ICD - 10 - T78.2.

Bei einer hohen Empfindlichkeit des Körpers, einer großen Menge Allergen (beim Beißen einer Biene, Einnahme einer hohen Dosis eines starken Medikaments), manifestieren sich negative Symptome in 1-2 oder 15-30 Minuten. Bei einer hohen Konzentration des Allergens im Körper reicht eine Orangenscheibe oder ein paar Tropfen einer ungeeigneten Zubereitung aus, um leicht gefährliche Anzeichen zu erkennen.

Die Hauptursachen der Anaphylaxie:

  • Einführung von Seren, Fremdproteinen, Betäubungs- und Anästhetika;
  • orale Einnahme von Medikamenten, Injektionen (intramuskulär, intravenös);
  • Bisse von stechenden Insekten;
  • Verwendung von Röntgenkontrastmaterial bei der Diagnose;
  • orale Einnahme oder Injektionen von Antibiotika;
  • die Verwendung von Zitrusfrüchten, Gewürzen, Meeresfrüchten in der Überempfindlichkeit des Körpers.

Informieren Sie sich über die Ursachen von Allergien auf den Augenlidern sowie über die Behandlung der Pathologie.

Anweisungen für die Verwendung von Ketotifen Tabletten zur Behandlung von allergischen Reaktionen sind auf dieser Seite beschrieben.

Formen der Anaphylaxie

loading...

Die Klassifizierung basiert auf der Identifikation des Systems, das die größte negative Auswirkung hat:

  • zerebral Eine gefährliche Varietät, begleitet von Ödemen des Gehirns. Krämpfe treten auf, nervöse Regulation wird gestört, eine Person gerät in Panik, begeht seltsame Handlungen, Angst vor nicht existierenden Dingen taucht auf;
  • Magen-Darm. Der Hauptschlag wird von den Verdauungsorganen genommen: Übelkeit tritt auf, Blähungen entwickeln sich, akuter Durchfall entsteht;
  • asphykisch. Der Kehlkopf und die Bronchien sind an dem Prozess beteiligt. Gefahr - Schwellung der Gewebe, Erstickungsgefahr. Es gibt Keuchen in der Kehle, Persienie, Verlust der Stimme, Bronchospasmus;
  • Anaphylaxie bei hoher körperlicher Anstrengung. Symptome ähneln Manifestationen von Nahrungsmittelallergien, verschiedene Teile des Körpers sind betroffen. Auf dem Körper gibt es Rötung, Juckreiz, Temperatur und Blutdruckanstieg.

Erste Anzeichen und Symptome

loading...

Jede Art von anaphylaktischem Schock ist eine Gefahr für den Menschen, insbesondere bei älteren Menschen und Kindern. Die Art der Reaktion hängt von der Empfindlichkeit des Organismus, der Dauer des Kontakts mit dem Reiz, der Menge an Allergen, die über einen bestimmten Zeitraum akkumuliert wurde, ab.

Anfangsphase:

  • Hyperämie der Haut;
  • Ausscheidung von Schleim aus den Nasengängen;
  • Niesen;
  • starkes Juckreiz;
  • Tachykardie;
  • Blutdruckabfall;
  • Schwindel;
  • Verfolgung im Hals;
  • Schwellung der Gewebe.

Einige Patienten entwickeln auch andere Symptome eines anaphylaktischen Schocks:

  • Gefühl der Verengung in der Brustgegend;
  • Schmerzen im Bauch;
  • Wärme verbreitet sich durch den Körper;
  • Schwäche erscheint;
  • das Bewusstsein ist getrübt.

Durchschnittlicher Abschluss:

  • allergische Stomatitis oder Konjunktivitis;
  • Angioödem;
  • setzt Schwindel fort, es ist ein Geräusch in den Ohren, eine Synkope ist möglich;
  • Probleme mit dem Herzen: ein scharfer, unregelmäßiger Herzschlag, der den Druck auf kritische Parameter senkt;
  • Da ist ein klebriger Schweiß, die Glieder werden kälter;
  • der Patient gerät in Panik, zittert, oder es gibt eine Hemmung.

Wenn keine Hilfe geleistet wird, werden neue Zeichen hinzugefügt:

  • Übelkeit, Erbrechen, Blähungen;
  • Bronchospasmus, Erstickungsgefahr;
  • Schmerzen im Bauch;
  • Probleme mit dem Wasserlassen.

Schweres Stadium der Anaphylaxie:

  • der Druck ist praktisch Null, der Puls ist fadenförmig;
  • es gibt einen Gefäßkollaps;
  • Bewusstsein ist abwesend, Pupillen erweitern sich, der Patient reagiert nicht auf Licht;
  • entspannen Sie die Muskeln des Rektums und der Blase, verlassen Sie den Urin und Stuhl;
  • der Puls verschwindet allmählich, der Druck wird nicht aufgezeichnet;
  • die Herzaktivität hört auf, die Atmung stoppt;
  • Ärzte beheben einen klinischen Tod.

Diagnose

loading...

Wenn Anzeichen einer Anaphylaxie festgestellt werden, sollte der Patient, Verwandte, Kollegen, jede Person, die sich in der Nähe befindet, die Nummer der "Ersten Hilfe" wählen. Von der rechtzeitigen Durchführung einer Reihe von Aktivitäten, vor allem mit einem durchschnittlichen und schweren Reaktionsgrad, hängt das Leben des Patienten ab.

Ärzte sollten wissen, welches Allergen einen anaphylaktischen Schock ausgelöst hat. Bestimmen Sie den Reiz ist ganz einfach: eine akute Immunantwort entwickelt sich ein paar Minuten nach der Verwendung / Verabreichung von Drogen, gefährlichen Produkten oder einem Insektenstich. Wenn der Verdacht auf eine gefährliche Reaktion nicht verzögert werden kann: ohne rechtzeitige Hilfe ist das Risiko des Todes des Patienten hoch.

Ambulanzteam und Reanimatologen analysieren die Situation, führen spezielle Ereignisse durch. Selbst bei einer leichten Anaphylaxie muss der Patient zur Erhaltungstherapie, Überwachung und Zustandsüberwachung ins Krankenhaus gebracht werden.

Regeln der ersten Hilfe und weitere Behandlung

loading...

Mit der Entwicklung von gefährlichen Symptomen können Antihistaminika allein nicht vermieden werden: Anaphylaxie ist ein kritischer Zustand. Um eine Person zu retten, brauchen wir einen integrierten Ansatz, den Einsatz von starken Medikamenten und die Wiederbelebung.

Erste Hilfe bei anaphylaktischem Schock:

  • mit ersten Anzeichen einer akuten Reaktion, eine deutliche Zunahme der negativen Symptome ohne Verzögerung, rufen Sie "Krankenwagen";
  • während die Ärzte auf der Straße, den Kontakt mit dem Allergen stoppen, das eine schwere Immunantwort provoziert: Holen Sie Stücke von Lebensmitteln aus dem Mund, wenden Sie eine Tourniquet auf die Gliedmaßen (mit der Verabreichung einer Droge oder ein Biss von einer Wespe, eine Biene);
  • in Abwesenheit von Herzklopfen und Atmung - um künstliche Beatmung zu machen, um eine indirekte Massage des Herzens durchzuführen;
  • Wenn das Bewusstsein vorhanden ist, dann legen Sie den Patienten auf die Seite, heben Sie die Beine mit einem Kissen. Achten Sie darauf, den Hemdkragen aufzuknöpfen, entfernen Sie den Pullover mit einer engen "Kehle", den Gürtel an der Hose loszuwerden;
  • Öffnen Sie das Fenster, damit frische Luft in den Raum gelangt. Es ist wichtig sicherzustellen, dass die Person nicht gefroren ist, wenn die Temperatur außerhalb des Fensters unter Null liegt.

Das medizinische Team leistet Hilfe vor Ort und bringt das Opfer dann ins Krankenhaus. Auch nach dem Verschwinden negativer Reaktionen sollte der Patient mehrere Tage überwacht werden. In den meisten Fällen, mit der mittelschweren und schweren Form der Anaphylaxie, verschwindet die negative Symptomatologie nicht sofort, es entwickeln sich die Komplikationen oft.

Erste Hilfe:

  • Adrenalininjektion subkutan oder intramuskulär in die Injektionszone;
  • die nächste Stufe - Eis um den Ort des Kontakts mit dem Allergen (Biss, Injektion), um das Eindringen von Antigenen in das Blut zu verlangsamen;
  • die Einführung von Cordiamine, Koffein zur Stabilisierung des Drucks, Aktivierung der Herztätigkeit;
  • muss mit Hydrocortison oder Prednisolon injiziert werden.

Behandlung des anaphylaktischen Schocks im Krankenhaus:

  • mit Kehlkopfödem, Intubation ist erforderlich, um die richtige Atmung zu erhalten, mit der Entwicklung von Bronchospasmus, ist das Medikament Eufillin wirksam;
  • wiederholte Verabreichung von Hormonen und Adrenalin;
  • eine der Aufgaben besteht darin, die normale Blutzirkulation und das Schockvolumen des Herzens wiederherzustellen, stagnierende Phänomene zu verhindern,
  • die Einführung von Verbindungen, die die Wirkung von Medikamenten blockieren, gegen die sich ein anaphylaktischer Schock entwickelte;
  • Ergänzung der klassischen und modernen Antihistamin-Therapie;
  • Ein positiver Effekt ergibt Gluconat und Calciumchlorid. Nach Injektionen und oraler Einnahme wird die Herzmuskelaktivität wieder hergestellt, die Immunität wird gestärkt, das Risiko für Krampfanfälle nimmt ab, die nervöse Regulation normalisiert sich;
  • nach Stabilisierung des Drucks werden Diuretika und Bronchodilatatoren verabreicht;
  • nach der Erleichterung der scharfen Symptome, der Stabilisierung des Zustandes, wird die komplexe Wiederherstellung des Organismus durchgeführt. Der Schwerpunkt der Behandlung liegt auf spezifischen Organen oder Systemen, die während des Anaphylaxieanfalls betroffen sind.

Die Patienten sollten wissen, dass die Ausscheidung aus einem gefährlichen Zustand von einigen Stunden bis zu zwei oder drei Tagen dauert, manchmal länger. Die Aufgabe der Ärzte besteht nicht nur darin, die generalisierte allergische Reaktion zu unterdrücken, sondern auch negative systemische Manifestationen im Körper zu eliminieren.

Erfahren Sie, wie Sie die Diphenhydramin-Injektionen zur Behandlung von allergischen Erkrankungen anwenden.

Wie man Nesselsucht bei Erwachsenen mit Medikamenten behandeln kann, steht auf dieser Seite.

Folgen Sie dem Link http://allergiinet.com/lechenie/samye-effektivnye-sredstva.html und sehen Sie eine Auswahl der effektivsten Volksheilmittel für Allergien gegen die Haut.

Komplikationen und Prognose

loading...

Die Hauptgefahr eines anaphylaktischen Schocks ist ein hohes Todesrisiko, wenn Sie keine kompetente, rechtzeitige medizinische Hilfe leisten. Selbst mit einem günstigen Ausgang, eine schnelle Beseitigung von gefährlichen Zeichen in der Zukunft, Komplikationen bei den Aktivitäten von Organen und Systemen, die die wichtigsten Auswirkungen während eines Angriffs aufgetreten ist.

Aus diesem Grund sollte der Patient regelmäßig den Therapeuten aufsuchen, um die Gesundheit, Früherkennung und Prävention gefährlicher Zustände zu überwachen: Myokarditis, späte allergische Reaktionen, schwere Nierenerkrankungen. Bei chronischen Erkrankungen erhöht sich das Risiko von Komplikationen: Ein Allergiker, der einen anaphylaktischen Schock erlitten hat, sollte dies beachten, ist immer verpflichtet, den Anweisungen des behandelnden Arztes zu folgen.

Nächstes Video Die Sendung "Um gesund zu leben" und Elena Malysheva über anaphylaktischen Schock:

Ursachen für allergischen Schock

loading...

Die allergische Reaktion gibt dem Patienten viele Unannehmlichkeiten, und wenn dies zu einem anaphylaktischen Schock führt, stellt dies eine ernsthafte Bedrohung für das menschliche Leben dar.

Allergischer Schock ist eine schwere Manifestation der Allergie, die zum Zeitpunkt der wiederholten Interaktion mit dem Stimulus aktiviert wird.

Die Gefahr der Reaktion des Körpers auf das Geschehen ist, dass 20% dieser Fälle zu einem tödlichen Ausgang werden.

Und die anaphylaktische Reaktion tritt unabhängig von der Art und Dosierung des Allergens sowie der Geschwindigkeit seines Eindringens in den Körper auf.

Merkmale eines allergischen Schocks

loading...

Der anaphylaktische Schock ist eine akute Form der allergischen Reaktion des Körpers auf einen äußeren oder inneren Reiz, der sich sehr schnell entwickelt und eine große Gefahr für die Gesundheit und das Leben des Menschen darstellt.

Die Anaphylaxie entwickelt sich innerhalb weniger Stunden nach Kontakt mit dem Allergen sehr schnell. Die Reaktion kann sowohl innerhalb weniger Sekunden als auch nach ein paar Stunden auftreten, daher ist es wichtig, schnell Hilfe zu leisten, sonst kommt es zum Tod.

Allergische Schocks können bei Allergikern unabhängig von Alter und Geschlecht auftreten. Aber die ersten anaphylaktischen Fälle wurden nicht beim Menschen, sondern bei Hunden gesehen. Wenn dieser Zustand eintritt, unterliegen innere Organe und Körpersysteme negativen Veränderungen.

Im Kontakt mit dem Allergen tragen die Antikörper, die für die Schutzfunktionen des Körpers verantwortlich sind, zur Entwicklung spezieller Substanzen bei, wodurch der Blutfluss und die Arbeit aller Systeme gestört wird.

Im Zusammenhang mit der Verletzung der Blutzirkulation in allen inneren Organen gibt es einen Mangel an Nahrung, zum Beispiel Sauerstoff, der zu einem Hungerstreik führt, insbesondere das Gehirn. Gleichzeitig kommt es zu einem Blutdruckabfall, Schwindelgefühl führt zu Bewusstseinsverlust.

Der Zustand, der bei einem Patienten während eines allergischen Schocks auftritt, bedeutet eine Fehlfunktion der Immunität, so dass man sich nach der ersten Hilfe mit der Wiederherstellung und Stärkung des Immunsystems befassen muss.

Ursachen der Anaphylaxie

Allergie entsteht durch den direkten Kontakt des Körpers mit Proteinverbindungen verschiedener Art, ist eine Art von Immunreaktion. Diese Immunantwort des Körpers kann variiert werden: von einem kleinen Ausschlag auf der Haut bis zum Beginn eines gefährlichen Zustands, wie ein allergischer Schock.

Der Hauptgrund für die Entwicklung eines anaphylaktischen Schocks ist der wiederholte Kontakt mit dem Stimulus, in dem das Medikament am häufigsten wirkt.

Die häufigsten Ursachen für einen anaphylaktischen Schock sind:

  1. Bisse einiger Insekten. Manche Leute haben eine starke allergische Reaktion auf beißende Insekten wie Wespen, Bienen und Hornissen. Und wenn mehrere Insektenstiche gleichzeitig auftreten, führt das fast immer zur Entwicklung eines allergischen Schocks. Und selbst wenn zum ersten Mal nach einem Insektenstich nur eine kleine Schwellung und Rötung der Haut auftrat, wird die Symptomatik beim nächsten Kontakt mit dem Allergen stärker ausgeprägt sein, auch wenn dieser Kontakt in einigen Jahren auftritt.
  2. Bisse von einigen Tieren. Um einen allergischen Schock zu verursachen, kann jeder Vertreter der Tierwelt, wenn er gebissen wird, seinem Opfer Gift zuweisen. Solche Tiere sind Spinnen, Schlangen, einige Arten von Fröschen;
  3. Medizinische Präparate. Menschen bevorzugen die Selbstverabreichung von Medikamenten, ohne einen Arzt zu konsultieren. Selbstmedikation ist in der Lage, zu heilen und zu verkrüppeln. Eine falsche Einnahme von Medikamenten kann zu schwerwiegenden und unvorhergesehenen Folgen führen. Zu den medizinischen Präparaten, die einen allergischen Schock auslösen können, gehören:
  • Antibiotika: Tetracyclin und Penicillin;
  • Anästhetika, die bei der Durchführung von Operationen verwendet werden;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel;
  • Inhibitoren, die verwendet werden, um Bluthochdruck zu behandeln;
  • Hormone;
  • Impfstoffe, Seren;
  • Enzyme und Muskelrelaxantien;
  • Nahrungsmittelprodukte. Die meisten Menschen essen Nudeln und minderwertigen Lebensmitteln, die eine große Anzahl von GVO enthalten, weshalb der Körper den Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen ist, die zu schweren Verletzungen des menschlichen Körpers führt. Außerdem führen einige Nahrungsmittel zu einer allergischen Reaktion. Solche hochallergenen Produkte umfassen:
  1. Meeresfrüchte;
  2. Milchprodukte;
  3. Zitrusfrüchte und einige andere Früchte;
  4. Honig;
  5. Nüsse;
  6. Schokolade.

Es gibt mehrere andere Faktoren, die zur Entwicklung eines anaphylaktischen Schocks führen können:

  • Einführung in den Körper von Radiokontrast-Substanzen;
  • während der Bluttransfusion;
  • Durchführung von Hauttests für Allergien;
  • Reaktion auf Kälte;
  • starke körperliche Aktivität;
  • wiederholter Kontakt mit Haushaltsallergenen: Kosmetika, Staub, Pflanzenpollen, Chemikalien.

Arten von allergischem Schock

Anaphylaxie kann wie folgt klassifiziert werden:

  1. durch die Schwere des Kurses: ein leichter, mittelschwerer und schwerer Verlauf der Krankheit;
  2. durch die Art der aktuellen:
  • gutartig;
  • langwierig;
  • akute maligne;
  • abtreibend;
  • wiederkehrend;
  1. über die Geschwindigkeit der Entwicklung: schnell (bis zu 3 Minuten), akut (nicht mehr als 30 Minuten), subakut (mehr als eine halbe Stunde);
  2. in der Form des Stromes:
  • typisch. Die häufigste Form, die mit einer Verletzung der Organe und Gefäße einhergeht, ist eine Schwellung der Haut;
  • hämodynamisch. Das Herz-Kreislauf-System ist betroffen;
  • asphykisch. Es gibt akutes Lungenversagen, es gibt eine Verletzung der Funktionen der Atemwege;
  • Bauchmuskel. Es gibt Symptome einer akuten Form von Vergiftung, Bauchschmerzen;
  • zerebral Das zentrale Nervensystem ist betroffen, was zu Hirnödemen führt.

Der Mechanismus der Entwicklung des allergischen Schocks

Das Auftreten dieser Krankheit beginnt mit direkt dem Immunsystem mit einem bestimmten Allergen in Kontakt, was zu einem erzeugten spezifischen Antikörpern, die wiederum auf die Freisetzung von großen Mengen an Entzündungsfaktoren führen.

Und diese entzündlichen Faktoren dringen später in Gewebe und Organe ein, was zu einer gestörten Blutzirkulation und Koagulation führt, die zu einem Herzstillstand führen kann.

In der Regel entwickelt sich ein anaphylaktischer Schock mit wiederholtem Kontakt des Körpers mit dem Stimulus, obwohl diese Pathologie in einigen Fällen sogar während der primären Interaktion mit dem Allergen auftreten kann.

Das erste Stadium der Entwicklung eines allergischen Schocks ist die Sensibilisierung, dh eine erhöhte Empfindlichkeit des Organismus gegenüber einem bestimmten Allergen.

Und schon das zweite Stadium dieses Mechanismus der Entwicklung der Anaphylaxie ist die anaphylaktische Reaktion selbst, die in der protektiven Reaktion der Immunität auf das wiederholte Eindringen in den Körper des Allergens besteht.

Nach der sekundären Exposition des Reizes mit dem Blut werden bestimmte Substanzen freigesetzt, insbesondere Histamin, das für allergische Reaktionen verantwortlich ist.

Solche schützenden Reaktionen des Körpers führen zur Entwicklung von Schwellungen, Vasodilatation, was wiederum eine Verletzung der Atmung hervorruft.

Allergische Schocks führen zur Freisetzung einer großen Menge Histamin, weshalb die Arbeit aller Systeme und Organe des menschlichen Körpers gestört ist.

Das heißt, man kann sagen, dass die Entwicklung des anaphylaktischen Schocks in 3 aufeinanderfolgenden Phasen stattfindet:

  • immunologisches Stadium;
  • pathochemisches Stadium;
  • pathophysiologisches Stadium.

Symptome eines anaphylaktischen Schocks

Primäre Symptome mit der schnellen Entwicklung eines anaphylaktischen Schocks manifestieren sich in den ersten Sekunden des Eindringens in das Blut des Allergens. Eine solche blitzschnelle Entwicklung von Symptomen tritt insbesondere nach intravenöser Verabreichung des Arzneimittels auf.

Anzeichen eines anaphylaktischen Schocks können von ein paar Sekunden bis zu 40 Minuten auftreten. Ziemlich oft verläuft die Anaphylaxie in 2 Phasen, wenn nach der intensiven Behandlung des ersten Anfalles, nach 2-3 Tagen die zweite Welle der Symptome des allergischen Schocks kommt.

Bei einer sehr schnellen Entwicklung von Anaphylaxie haben die meisten Menschen die folgenden Symptome:

  • ein starker Blutdruckabfall auf ein kritisches Niveau;
  • Verlust des Bewusstseins, Ohnmacht;
  • Blanchieren und manchmal Bläue der Haut;
  • der Patient hat ein klebriges kaltes Schwitzen;
  • Herzklopfen, schwache Pulsation;
  • gestörter Atemvorgang, Krämpfe, Schaum in Mundnähe;
  • spontaner Stuhlgang.

Bei akuten Formen eines anaphylaktischen Schocks werden folgende Symptome beobachtet:

  • allergische Manifestation in Form von Hautausschlägen, Rötung einiger Körperteile, Urtikaria;
  • Schwellung der Lippen, Ohren und Augenlider;
  • gestörter Atmungsprozess, Kurzatmigkeit, Stimmveränderungen;
  • trockener paroxysmaler Husten;
  • schmerzhafte Empfindungen verschiedener Art. Sie hängen vom Alter des Patienten ab. So äußert sich bei Kindern Anaphylaxie in Bauchkrämpfen und bei Erwachsenen - bei stark pulsierendem Kopfschmerz;
  • der Allgemeinzustand des Patienten verschlechtert sich, der in depressiver Stimmung, Angst und Todesangst besteht;
  • dann gibt es Blitzschocks.

Die subakute Form eines allergischen Schocks ist durch die gleichen Symptome wie andere Formen der Pathologieentwicklung gekennzeichnet, nur ihre Manifestation ist viel langsamer, deshalb hat der kranke Mensch unabhängig Zeit, medizinische Hilfe zu suchen.

Zusätzlich zu den oben genannten Anzeichen können während eines Anaphylaxieanfalls noch weitere Symptome auftreten:

  • ein Gefühl von Wärme am ganzen Körper;
  • starker Schmerz in der Brust;
  • Übelkeit, Erbrechen;
  • Stauung der Ohrmuscheln;
  • ein starkes Jucken der geröteten Haut;
  • erweiterte Pupillen;
  • erhöhte taktile Empfindlichkeit;
  • Blaufärbung der Finger;
  • Myokardinfarkt;
  • Geschmacksverlust.

Erste Hilfe bei Anaphylaxie

Mit dem Auftreten eines anaphylaktischen Schocks, insbesondere eines Blitzes, ist es notwendig, das Opfer so schnell wie möglich sofort medizinisch zu versorgen.

Und das Wichtigste in diesem Geschäft ist, keine Minute zu verlieren, sonst führt die verlorene Zeit, selbst die unbedeutendste, zu einem fatalen Ergebnis. Daher ist es sehr wichtig, einem Opfer eines anaphylaktischen Schocks Erste Hilfe leisten zu können.

Der Algorithmus der Aktionen für die Anaphylaxie ist ziemlich einfach und enthält die folgenden Stufen:

  • wenn der Reiz, der diesen Zustand verursacht hat, nachgewiesen wird, ist es notwendig, den Kontakt des Patienten mit dem Allergen sofort auszuschließen;
  • Der Patient sollte vorsichtig in einer horizontalen Position auf dem Rücken mit erhobenen Beinen platziert werden;
  • es ist nötig, den Druck ständig zu prüfen, und wenn es heftig gefallen oder aufgegangen ist, dann muss man die Maßnahmen ergreifen und, die geeignete Medizin geben;
  • das Opfer muss für ungehinderte Frischluftzufuhr sorgen. Um dies zu tun, müssen Sie den Druck der Kleidung auf den Körper aufknöpfen und lösen;
  • es ist notwendig, den Patienten zu beruhigen, da die Erregung nur den pathologischen Prozess verstärken wird;
  • dann müssen Sie Atemwegsdurchgängigkeit zur Verfügung stellen. Um dies zu tun, heben Sie den Kopf des Opfers leicht an und drehen Sie ihn leicht zur Seite. Wenn das Erbrechen begonnen hat, müssen Sie eine Person auf Ihre Seite legen, damit das Erbrochene herausfließt;
  • sich für das Opfer interessieren, wenn er keine Mittel für Allergien hat. Und wenn es eine solche Gelegenheit gibt, geben Sie dem Patienten eine Medizin;
  • Wenn Anaphylaxie durch den Biss eines Insekts oder ein Tier, dann auf die betroffene Stelle verursacht wurde braucht Eis oder etwas kalt, zu übernehmen und diesen Ort zu einem Tourniquet ziehen;
  • Rufen Sie einen Krankenwagen, obwohl es am besten ist, es am Anfang zu tun.
  • das Opfer in Ruhe lassen;
  • Geben Sie dem Patienten Wasser oder Nahrung;
  • leg etwas unter deinen Kopf;
  • Wenn Anaphylaxie aufgrund der intravenösen Einführung des Medikaments aufgetreten ist, dann müssen Sie aufhören, das Medikament im Körper zu erhalten, und nehmen Sie die Nadel auf keinen Fall ist es unmöglich.

Diagnose eines allergischen Schocks

Nach dem ersten Angriff eines anaphylaktischen Schocks müssen Sie so schnell wie möglich die Substanz identifizieren, die den Angriff ausgelöst hat. Nun, wenn das Allergen bereits bekannt ist, aber wenn der Patient zuvor keine allergischen Reaktionen erfahren hat, dann kann der Reiz mit Hilfe spezieller Studien bestimmt werden.

Zu diesem Zweck ernennt der Arzt folgende Tätigkeiten:

  • Hauttests;
  • Analyse von Blut und Urin;
  • provokative Tests;
  • allergische Anamnese.

Alle Studien werden so sorgfältig wie möglich durchgeführt, so dass es keine scharfen Reaktionen des Körpers auf die Auslösung einer allergischen Reaktion gibt.

Der sicherste Weg zur Bestimmung eines anaphylaktischen Allergens ist die Durchführung eines Allergen-Tests. Die Sicherheit dieser diagnostischen Methode liegt darin, dass die Studie außerhalb des Körpers des Patienten durchgeführt wird.

Behandlung des anaphylaktischen Schocks

Nach dem Nachweis des Allergens, das einen Anaphylaxieanfall ausgelöst hat, wird eine komplexe Behandlung verordnet, die unter stationären Bedingungen durchgeführt wird.

Die Grundprinzipien der Behandlung von allergischem Schock umfassen:

  • Normalisierung der Arbeit aller lebenswichtigen Systeme und Organe;
  • Verhinderung eines starken Blutdruckabfalles;
  • Prävention von Koma;
  • Vorbeugung und Entfernung bestehender Schwellungen der Organe;
  • Entfernung von allergenen Substanzen aus dem Blut des Patienten.

Falls erforderlich, wird eine symptomatische Behandlung durchgeführt. Zum Beispiel, wenn ein Patient Erbrechen in den Atemwegen hat, dann werden sie gepumpt.

In den meisten Fällen werden folgende Medikamente verschrieben: