Search

Die Hauptursachen für Hautausschlag im Gesicht eines Babys

Alle Eltern möchten, dass ihr Baby gesund, rosigwangig und aktiv ist. Im Säuglingsalter macht jedoch jede Veränderung der Haut des Babys Ärger. Zum Beispiel, wenn ein Hautausschlag auf dem Gesicht eines Neugeborenen aufgetreten ist, können Eltern sich fragen, ob dieser Zustand gefährlich ist, ist es ein Anzeichen für die Krankheit? Oder sind Ausschläge etwas für Kleinkinder?

Der Hautausschlag manifestiert sich auf der Haut in Form bestimmter Elemente mit einer charakteristischen Erscheinung, Farbe und Textur. Es kann aussehen wie ein Tuberkel, eine Blase, ein Abszess, eine rote oder weiße Stelle.

Wenn Sie einen Hautausschlag in Ihrem Gesicht sehen, konsultieren Sie einen Arzt, da diese externen Änderungen auf Veränderungen im Inneren hinweisen können.

Dennoch wären die Eltern gerne über die Hauptgründe für ihre Manifestation informiert.

Die Hauptursachen für Hautausschläge

Arten von Hautausschlägen können in mehrere Gruppen unterteilt werden: Hormonausschlag, allergische Probleme, Schwitzen, infektiöser Hautausschlag. Jeder von ihnen hat seine eigenen Gründe:

  1. Hormonelle Instabilität. Zu Beginn des Lebensverlaufs befindet sich der hormonelle Hintergrund eines einmonatigen Babys im Stadium der Fehlersuche, so dass etwa 20% der Neugeborenen diese Art von Hautausschlag haben. Es ist nicht ansteckend und erfordert keine Behandlung.
  2. Unreife Talgdrüsen. Solche Pickel werden "Milium" genannt, sie sind gelblich oder weiß in der Farbe.
  3. Unsachgemäße Pflege des Babys, überschüssige Feuchtigkeit auf der Haut. All dies führt zur Bildung von Schwitzen.
  4. Allergien auf Lebensmittel von einer stillenden Mutter, Windeln, Waschmittel, Medikamente.
  5. Akklimatisierung. Pickel können unter dem Einfluss von Kälte oder Sonne, Klimawandel auftreten.
  6. Infektion. Der Ausschlag kann auf das Vorhandensein einer Infektionskrankheit hinweisen.

Wenn die Pickel weiß sind

Bei einem stillenden Baby wurde während der Schwangerschaft in der Plazenta und Hypophyse ein Hormon akkumuliert, das auf den Fetus übertragen wurde. Überschüssiges Hormon verursacht einen sogenannten hormonellen Ausschlag, ähnlich wie kleine weiße oder gelbe Perlen. Eine solche Akne tritt auch vor dem Hintergrund der Anpassung an die veränderten Bedingungen auf. Dieser Hautausschlag wird am häufigsten im Gesicht gesehen, kann aber in jedem Teil des Körpers lokalisiert werden.

Milium

Hat ein ähnliches Aussehen mit Akne und entsteht aufgrund von unreifen Talgdrüsen. Diese weißen Punkte sind vollkommen normal und durchlaufen einige Tage nach dem Einsetzen.

Beide Arten von weißen Pickeln sind nicht gefährlich, nicht ansteckend, besondere Pflege und Behandlung ist nicht erforderlich. Neonatale Akne (Akne) wird in 2 Monaten stattfinden, und Milium verschwindet mit der Öffnung der Talgdrüsen des Babys.

Wenn Akne rot ist

Sweatshop

Wenn ein kleiner rosa Hautausschlag am Körper des Babys bemerkbar ist, ist es leicht konvex bei Berührung, höchstwahrscheinlich hat es ein Schwitzen. Ihr Aussehen trägt zur Überhitzung des Babys bei übermäßiger Nässe und unzureichender Pflege bei. Schwitzen ist an sich nicht ansteckend, und mit der Normalisierung des Temperaturregimes und der Einhaltung hygienischer Regeln verschwindet es innerhalb weniger Tage.

Allergischer Hautausschlag

Nahrungsmitteldiathese ist durch einen roten Ausschlag gekennzeichnet, der die Oberfläche der Haut mit unebenen Flecken bedeckt, die sich ablösen. Das Kind benimmt sich unruhig, da die betroffenen Bereiche jucken. Ein ähnlicher Zustand erfordert eine ärztliche Beratung, da die allergische Diathese nicht von alleine geht. Aus der Ernährung der Mutter (mit Stillen) sind Produkte ausgeschlossen, die als allergen angesehen werden: roter Fisch, Zitrusfrüchte, Tomaten, Nüsse, Vollmilch.

Die Kontaktallergie in den Erscheinungsformen ist der Nahrung ähnlich, nur sind die Gründe ihres Erscheinens etwas anders: es wird nach dem Kontakt mit der Kleidung beobachtet, die mit dem ungeeigneten Puder, aus den synthetischen Materialien, sowie nach dem Auftragen der Puder und der Cremes mit den Gerüchen gewaschen ist. Um die Symptome von Kontaktallergien zu entfernen, müssen Sie nur die Quelle loswerden, die es verursacht.

Inhalationsallergie. Es wird darüber gesprochen, wenn ein Allergen durch die oberen Atemwege gelangt, so dass sich eine Reaktion auf die Blüte einiger Pflanzen, des Hausstaubs und des Fells Ihrer Lieblingstiere manifestiert. Mit Hilfe eines Bluttests können Allergene hergestellt werden, aber diese Methode ist erst nach 3 Jahren wirksam.

Reaktion auf Drogen

Bei der Einnahme bestimmter Arzneimittel können Ausschläge am Körper, insbesondere im Gesicht, auftreten. Zum Beispiel kann ein roter Hautausschlag eine Reaktion auf hormonelle Medikamente oder nach einer Antibiotikatherapie sein, nicht nur wenn sie von einem Kind genommen werden, sondern sogar die Mutter überträgt Substanzen mit Milch zum Teil. Provozieren Sie den Ausschlag ist in der Lage, Vitamin-Komplexe, Elemente von Eisen und Fluorid, die ein Teil der Droge sind, und sogar die Hülle selbst. Wenn der Verdacht besteht, dass das Arzneimittel den Ausschlag verursacht hat, sollte es abgesetzt werden. Wenn die Pickel nicht verschwinden, suchen Sie einen Arzt auf.

Urtikaria

Es entsteht als Anpassungsreaktion auf Kälte, Hitze, Sonnenstrahlen. Auf dem Körper und im Gesicht kann man kleine rote Tuberkel beobachten. Solche Ausschläge werden nicht behandelt. Sie gehen so schnell vorbei, wie sie erschienen, ohne dem Baby Schaden zuzufügen.

Infektiöser Hautausschlag

Tritt als eines der Symptome auf, die mit einer bestimmten Infektion einhergehen. Im Kindesalter kann ein infektiöser Hautausschlag auf Scharlach, Masern, Windpocken, Röteln, Baby-Roseola, Enterovirus-Infektion hinweisen.

Scharlach. In diesem Fall lokalisierte sich ein dicker Hautausschlag zunächst punktuell auf Hals, Rücken und Brust und ging dann auf den ganzen Körper über. Nur das Dreieck aus Lippen und Nase bleibt erhalten. Ein Ausschlag von heller scharlachroter Farbe ist eines der ersten Anzeichen für den Ausbruch der Krankheit. Die Behandlung wird von einem Arzt mit Antibiotika verordnet.

Rosenrosen für Kinder. Eine außergewöhnlich kindliche Krankheit, die sich vor dem Alter von 2 Jahren entwickelt. Das sogenannte Drei-Tage-Fieber. Der Ausbruch der Krankheit ist durch einen plötzlichen, grundlosen Anstieg der Körpertemperatur gekennzeichnet, der genau 3 Tage dauert. Danach erscheint der Körper rot-rosa Hautausschläge, die vom 4. bis zum 7. Tag verschwinden. Schuld für alle - Herpesviren der Typen VI und VII. Bei der Behandlung zur Senkung der Temperatur werden die Medikamente auf Basis von Ibuprofen und Paracetamol verwendet.

Masern. In diesem Fall wird ein großer Ausschlag von leuchtend roter Farbe nur am 3-5. Tag der Krankheit vor dem Hintergrund anhaltender Temperaturerhöhung auftreten. Die ersten Stellen, die sie berührt - Gesicht und Ohren, und dann auf die Hände, den Nacken, das Gesäß, die Beine geworfen. Im Fall von Masern ist der auftretende Hautausschlag ein gutes Zeichen dafür, dass sich der Zustand des Patienten bald verbessern wird. Sobald es aufhört sich zu verbreiten, wird die Temperatur normal und die Erholung ist gleich um die Ecke.

Windpocken. Der Hautausschlag erscheint buchstäblich sofort, zusammen mit hohem Fieber. Die Krankheit beginnt mit einem Fleck, der zu einer Ampulle wird. An der Stelle der Blase bildet sich eine Blase. Wenn es heilt, ist eine Kruste an seiner Stelle sichtbar. Bei Windpocken bedeckt der Hautausschlag den ganzen Körper, sogar die Kopfhaut. Die Temperatur ist für 3-5 Tage normalisiert, Krusten vergehen später.

Röteln. Für diese Krankheit, das Auftreten von Akne am dritten oder vierten Tag nach dem Fieber und erhöhte Lymphknoten im Hinterhauptbein. Der Ausschlag ist spärlich, es breitet sich auf Gesicht, Arme, Beine und Rumpf aus. Im Vergleich mit dem Hautausschlag ist es nicht so klar. Das Kind erhält bei Bedarf Antipyretika. Spezifische Behandlung ist nicht.

Enterovirus-Infektion betrifft die Mundschleimhaut, Hände und Füße. Sie entwickeln einen Ausschlag.

Wie man einen Ausschlag behandelt

Wenn Sie bemerken, dass das Baby ausgegossen wurde, können Sie in den frühen Tagen mit folgenden Maßnahmen den Zustand des Babys lindern:

  • wasche dein Baby zweimal täglich mit abgekochtem Wasser;
  • bade das Baby in Kräuteraufguss oder eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat;
  • Wischen Sie das Gesicht und andere Teile des Körpers mit einem Dekokt aus Kamille oder Schnur ab;
  • Alle Dinge, mit denen das Baby in Kontakt steht, müssen sauber sein;
  • In dem Raum, in dem das Kind ist, jeden Tag aufräumen und den Raum regelmäßig lüften;
  • Bettwäsche täglich wechseln, ohne zu vergessen, sie zu bügeln;
  • Fahre dein Baby nicht an überfüllte Plätze, da sein Immunsystem geschwächt ist.

Prävention von Hautausschlag:

  • Bei Säuglingen, die gestillt werden, sollten Mütter ihre Ernährung überwachen. Natürlich möchte ich mich mit etwas Köstlichem verwöhnen, aber während der Fütterung geht es dem Kind zuliebe von allergenen Lebensmitteln ab;
  • wenn die Fütterung mit Hilfe von Mischungen erfolgt, ist es vorzuziehen, hypoallergen zu wählen;
  • baden Krümel jeden Tag, nur mit speziellen Mitteln für Kinder. Waschen von Kleidung ist auch besser als ein Pulver für Kinder;
  • so oft wie möglich an die frische Luft gehen;
  • Kleidung wechseln, lassen Sie das Kind für 10 Minuten nackt, damit die Haut "atmen" kann. Achten Sie darauf, dass das Kinderzimmer nicht zu heiß ist.

Was kann nicht mit Pickeln getan werden

  • den Inhalt zusammendrücken: so können Sie die Infektion auf der gesamten Oberfläche verbreiten;
  • mit alkoholischen Sprechern wischen: die empfindliche Haut trocknen;
  • Verwenden Sie unbedruckte Puder-, fettige oder hormonale Cremes: Sie verstopfen nicht nur die Poren, sondern sie sind ein guter Nährboden für das Bakterienwachstum, und hormonelle Medikamente sind im Allgemeinen nicht kontraindiziert;
  • geben Sie dem Baby andere Drogen, ob Antibiotika, Antiallergika oder Absorptionsmittel. In der Neugeborenenperiode können Sie die bereits zerbrechliche Darmflora stören.

Aus all dem können wir schlussfolgern: Der Ausschlag bei Neugeborenen auf dem Gesicht oder einem anderen Teil des Körpers ist oft nicht gefährlich und leicht entfernbar. Wenn jedoch die Temperatur zusammen mit Hautausschlägen steigt, verhält sich das Kind unruhig, ohne Selbstmedikation. Es ist besser, einen Arzt zu konsultieren, um eine rechtzeitige Behandlung zu diagnostizieren und zu verschreiben.

Ursachen von Hautausschlag bei Neugeborenen - Arten von Hautausschlägen, Symptome und Behandlung

Wenn der Körper bei Neugeborenen oder Säuglingen einen roten Hautausschlag hat, kann es Probleme mit der Gesundheit des Kindes geben. Die Aufgabe der Eltern ist es, rechtzeitig auf die alarmierenden Symptome zu reagieren, sich an den Kinderarzt zu wenden, um die Entwicklung von Scharlach und Windpocken auszuschließen. Der behandelnde Arzt nach der Diagnose wird Ihnen sagen, wie Sie die Kinderkrankheit und ihre möglichen Komplikationen vollständig loswerden können. Behandeln Sie die Symptome in umfassender Weise, aber am Anfang schadet es nicht, die Ätiologie des pathologischen Prozesses zu bestimmen.

Was ist ein Ausschlag?

Es ist ein Hautausschlag auf der oberen Schicht der Epidermis, die bakteriell, viral oder infektiös sind. Auftreten unter dem Einfluss eines provozierenden Faktors, verursacht Juckreiz, Schwellung, Rötung der Haut. In der Tat ist dies eine der Manifestationen der Allergie, die in Ermangelung einer rechtzeitigen Behandlung eine "gesunde Allergiker" von einer einmal gesunden Person machen kann. Der Ausschlag sieht ekelhaft aus, er bricht die homogene Struktur der Haut, schafft günstige Bedingungen für die Entwicklung eitriger, infektiöser Prozesse.

Hormonaler Hautausschlag bei Neugeborenen

Nicht immer werden Mikroben die Hauptursache für Hautausschläge, hormonelle Veränderungen im Brustkorb können nicht ausgeschlossen werden. Zum Beispiel, nach der Geburt eines Kindes für 2-3 Wochen, überwiegt überschüssiges Östrogen, was zu der Faszination der Milchdrüsen und dem Auftreten von charakteristischen Ausschlägen auf der Haut führt. Das Phänomen ist vorübergehend, aber erschreckt junge Eltern sichtlich. Äußerlich ist dies eine reichhaltige Akne, die einen dichten Inhalt hat, ähnlich den Anzeichen von Akne. Jedoch ist der Eiter durch seine Konsistenz nicht flüssig, er ähnelt einem Vollkorn von weißer Farbe.

Hormonelle Ausschlag bei Neugeborenen, auch Neugeborenen, Akne genannt, drei Wochen. Um sich von den charakteristischen Ausschlägen zu befreien, ist es ohne Medikamente möglich, die Zeit - einige Wochen zu warten. Für die Entfernung von Pickeln zeigt sich eine Abnahme der Konzentration von weiblichen Hormonen im Körper des Kindes - Östrogene, die nur die Hauptursache des pathologischen Prozesses sind.

Neugeborene Pusteln des Neugeborenen, die die hormonelle "Blüte der Dermis" bei Kindern der ersten Lebenstage implizieren, sind häufiger im oberen Teil des Körpers lokalisiert - an Kopf, Hals, Gesicht und Rücken. Daher wird es als Kopf bezeichnet. Um unangenehme Symptome loszuwerden, ist es notwendig, angemessene Regeln der persönlichen Hygiene des Babys einzuhalten. Die Krankheit in diesem Fall selbst verschwindet für 2-3 Tage.

Allergischer Hautausschlag bei einem Neugeborenen

Die Ursache für solche Ausschläge ist die Wirkung eines provokanten Faktor, der ein Allergen für Lebensmittel, Haushaltschemikalien, pflegende Kosmetika sein kann. Darüber hinaus sind äußere Reize nicht aus dem täglichen, natürlichen, chemischen Ursprung ausgeschlossen. In allen Fällen sieht der Ausschlag im Baby gleich aus, verursacht Juckreiz, Brennen, innere Beschwerden, emotionale Instabilität. Dieses unangenehme Symptom charakterisiert mehrere Erkrankungen, die unten vorgestellt werden, deshalb ist die Differentialdiagnostik obligatorisch. Also:

  1. Nahrungsmittelallergie. Es erscheint oft auf den Wangen der Kinder wegen der Penetration des Allergens in den Verdauungstrakt. Die Infektion kann zusammen mit der Muttermilch in den Körper des Neugeborenen gelangen.
  2. Kontaktallergie, die auch Haushalt genannt wird. Erscheint bei direktem Kontakt der Haut mit externen Allergenen - potentiell gefährliche Substanzen. Um solch eine allergische Reaktion bei einem Neugeborenen zu provozieren, kann der Geruch von Farbe, Tierhaaren sein.
  3. Medizinische Allergie. Ein roter Ausschlag wird eine Nebenwirkung der länger anhaltenden konservativen Behandlung eines Neugeborenen und nicht nur. Vor dem Hintergrund der Schwächung des Immunsystems kann der neugeborene Organismus einer partiellen Intoxikation des Körpers durch Tabletten nicht standhalten.
  4. Nesselsucht. Dies ist eine komplizierte Form einer allergischen Reaktion, bei der der rote Ausschlag seicht und reichlich vorhanden ist. Anfällig für die Bildung von Blasen. Äußerlich ähnelt der Ausschlag einer Brennnesselverbrennung, daher der Name. Komplikation für einen neugeborenen Patienten wird anaphylaktischer Schock, Angioödem.
  5. Schweiß. Ein Hautausschlag in einem Baby erscheint in den Falten auf der Haut aufgrund von beeinträchtigtem Schwitzen der angezeigten Zonen. Schwerpunkte der Pathologie sind Leiste, Rücken, Achselbereich, Nacken. Die Hauptaufgabe der Eltern ist es, den Wärmeaustausch des Neugeborenen wiederherzustellen, die Krümel über das Wetter zu legen, den Ausschlag zu entfernen.
  6. Windel-Dermatitis. Tritt auf, wenn sie feuchten Windeln ausgesetzt wird, da flüssiger Kot und Urin die empfindliche Haut reizen. Zuerst gibt es Irritation und dann - Intertrigo und Wunden. Eltern müssen die Regeln der persönlichen Hygiene von Neugeborenen befolgen.
  7. Atopische Dermatitis. Eine häufige Hauterkrankung, bei der ein Blasenausschlag beim Neugeborenen auftritt. Foci der Pathologie sind Wangen und Kinn, Beine und Stifte, Gesäß. Der Hautausschlag juckt, macht das Neugeborene nervös, reizbar.

Infektiöse Hautausschläge bei Neugeborenen

Wenn die Ursache eines starken Ausschlags auf der Haut eine virale Infektion wird, ist dieser Zustand mit schwerwiegenden Folgen für die Gesundheit des Neugeborenen und nicht nur mit schweren Folgen. Zusätzliche Symptome sind hohes Fieber, Fieber, eine Verletzung der systemischen Verdauung. Vor der Wahl der Medikamente zur Behandlung von Hautausschlag, wird gezeigt, um die Diagnose des Neugeborenen zu klären. W, dass es für eine Krankheit sein könnte:

  1. Windpocken. Der Hautausschlag ist reichlich, lokalisiert im ganzen Körper. Jeder Pickel hat einen flüssigen Inhalt. Nach einer willkürlichen Öffnung verwelkt das Vesikel, und die Kruste verschwindet und hinterlässt vorübergehend einen Fleck auf dem Körper. Die Beschreibung des charakteristischen Leidens ist allen Eltern bekannt, da fast jeder in der Kindheit an Windpocken erkrankt ist.
  2. Scharlach. Der Hautausschlag breitet sich schnell über den Körper aus, neben dem pathologischen Prozess sind entzündete Mandeln beteiligt. Nach Beseitigung des Hautausschlags bleiben sichtbare Flecken auf dem Körper, die sich ablösen können. Ein krankes neugeborenes Baby wird für 10 Tage isoliert und dringend behandelt.
  3. Röteln und Masern. Dies sind bekannte Kinderkrankheiten mit einem starken Ausschlag, die am besten für 1-3 Jahre des Lebens ohne mögliche Komplikationen toleriert werden. Die neugeborenen Flecken verschmelzen zu ausgedehnten Foci, während der Patient selbst an hohem Fieber, Fieberschübe leidet.
  4. Roseola hat eine ähnliche Symptomatik mit Röteln. Der Hautausschlag verbindet sich zu großen Foci, während die Haut anfällig für Trockenheit und Peeling ist. Der Hauptverursacher der Krankheit ist ein einfacher Herpesvirus, eine konservative Behandlung ist kompliziert. Beim Drücken der Finger sofort verblasst.
  5. Soor. Die Krankheit hat einen Pilzursprung, und Hautausschläge breiten sich auf die Schleimhäute des Neugeborenen aus. Die Aktivität eines pathogenen Pilzes kann nur durch konservative Methoden unterdrückt werden - eine Mischung aus medizinischen Präparaten hilft. Ein neugeborener Pilzausschlag wird mit einer steilen Sodazusammensetzung behandelt.

Wie man einen Ausschlag behandelt

Wenn Akne, Schweiß oder Akne Symptome auf der Haut eines Neugeborenen auftreten, ist es dringend erforderlich, einen pädiatrischen Dermatologen zu kontaktieren. Oberflächliche Selbstbehandlung ist ausgeschlossen, sonst werden die Manifestationen noch häufiger. Nach der Bestimmung des provozierenden Faktors und seiner vollständigen Beseitigung ist die Behandlung konservativ, alternative Methoden der traditionellen Medizin können zusätzlich einbezogen werden.

Im ganzen Körper

Wenn eine kleine juckende Hautausschlag Natur im ganzen Körper ausbreiten, ist es möglich, dass es sudamen ist. Für ihre produktive beseitigen wichtig, die Wärmeübertragung des Körpers des Neugeborenen richtig Krümel zu steuern, über die das Stillen Zeit, mit Morgen- und Abendschwimmen mit der Zugabe des Wassers Abkochung von Kamille, Schöllkraut oder hintereinander zu organisieren.

Auf den Wangen

Dies ist ein eloquentes Zeichen der Diathese. Daher, bevor Sie den Ausschlag vom Neugeborenen entfernen, ist es notwendig, Ihre Ernährung zu überarbeiten und potenzielle Allergene daraus auszuschließen. Irritant dringt mit der Muttermilch in den Körper des Babys ein und verursacht Probleme für Mutter und Kind. Um unangenehme Symptome zu beseitigen, verschreibt der Arzt einfache Antihistaminika oder trinkt eine schwache Kamillenbrühe.

Am Hals

Es kann eine Manifestation der Kontaktdermatitis sein, wenn die zarte Haut mit synthetischem Kleidungsmaterial in Berührung kommt. Es ist wichtig, den Kontakt des Ungeborenen mit einem potentiellen Allergen auszuschließen, zusätzlich Sudokrem-Salbe verwenden. Das Medikament ist nicht fettig, enthält keinen Alkohol, es wird Entzündungen, Schwellungen und Rötungen lindern, während es die Haut nicht trocknet und die Hautausschläge reduziert.

Auf der Stirn

In einem solchen klinischen Bild wird dem betroffenen Kind nicht empfohlen, einen Hut zu tragen, während es äußerlich gezeigt wird, eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat zu verwenden, und innen - Tropfen von Fenistil, Kinder von 1 Jahr alt. Es ist wichtig, dass die Lösung nicht ins Ohr gelangt, die Watte benetzt und jede Wunde qualitativ bearbeitet. Zu behandeln, bis der charakteristische Ausschlag vollständig verschwindet.

Auf dem Bauch

Es ist ein charakteristisches Merkmal der atopischen Dermatitis, die Piste ohne rechtzeitige Behandlung für chronisch. Neugeborene sollte Antihistaminika und Probiotika geben, je nach Altersgruppe und Empfehlungen eines Kinderarzt, täglichen Baden Krümel in einer Daisy und Serien, so ist es notwendig, die Stromeinspeisung Mütter zu steuern.

Im Perineum

Es ist ein charakteristisches Merkmal der Windeldermatitis bei Neugeborenen. Um schnell loszuwerden, den charakteristischen Hautausschlag Schritt, müssen Sie sorgfältig den Regeln des persönlichen Hygiene Krümel folgen, um alle Falten zu erkunden, Verwendung Pulver und Windeln nur hypoallergenen Materialien, kaufen Bepanten Creme für eine regelmäßige Behandlung von Problemzonen.

An den Händen

Wenn der Hautausschlag an den Händen auftritt, ist es wichtig, die Infektionskrankheit des Kindes auszuschließen. Gehe dazu mit dem Neugeborenen zum Kinderarzt, unterziehe einen Test, differenziere die Diagnose. Wenn das Erscheinen des Exanthems nicht von dem infektiösen Prozess vorangeht, ist das Phänomen vorübergehend, geht nach der Beseitigung des Allergens vom Körper unabhängig über. Ansonsten geschüttelt um medizinisch behandelt zu werden, manchmal mit Antibiotika.

Um die Augen

Es ist möglich, dass dies das Ergebnis der Verwendung von Feuchttüchern ist, die Aromen und Alkohol enthalten. Es ist notwendig, solche Sorgenkosmetik sofort aufzugeben, andernfalls wird der charakteristische Ausschlag bald eine Gewohnheit für das Neugeborene werden. Um die Symptome von Allergien zu beseitigen, können Sie ein steifes Teebrauen als Lotionen oder Kamillenbrühe oral verwenden

Was soll ich tun, wenn ein Neugeborener einen Ausschlag auf meiner Haut hat?

Der Ausschlag im Baby ist eine gewöhnliche Sache. Im Alter von bis zu einem Jahr haben fast alle Säuglinge Hautausschläge. Ein ziemlich häufiges Phänomen ist ein Ausschlag auf den Wangen. Für viele Eltern ist das eine große Sorge. Sie fangen an in Panik zu geraten. Es ist wichtig zu wissen, warum dieses Problem aufgetreten ist. Oft ist dies ein physiologisches Phänomen, das Folge eines leichten Unwohlseins. In solchen Fällen braucht das Baby keine Behandlung, der Hautausschlag verschwindet spontan. Manchmal kann das Auftreten von Hautausschlägen auf dem Körper einer Krume ein Symptom einer gefährlichen Krankheit sein.

Eruptionen am Körper des Babys

Im Alter von einem Monat sind viele Kinder mit einem roten Ausschlag bedeckt. Spezifische Form der Dermatitis - Schwitzen. Dies ist eine Funktionsstörung der Haut, die mit den Eigenschaften der Haut des Kindes, vermehrtes Schwitzen und Aktivität der Schweißdrüsen verbunden ist. Die Haut des Babys ist sehr dünn und sehr verletzlich. Die Haut ist sehr reich an oberflächlichen Blutgefäßen, sie enthält viel Wasser. Talgdrüsen, Schweißdrüsen bei Babys sind schlecht entwickelt. Daher überhitzen Babys schnell.

Der Entzündungsprozess betrifft Bereiche mit empfindlicher Haut, die mit Kleidung bedeckt sind. Ein Treibhauseffekt wird hier erzeugt. In der Leistengegend, auf dem Bauch des Säuglings, auf dem Rücken, in den Armen, Seiten, in der Achselhöhle, erscheinen kleine rosa oder rote Blasenausschläge, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Ein Ausschlag auf der Rückseite ist typisch. Solche Vesikel vereinigen sich normalerweise nicht. Der Hautausschlag ist häufiger.

Die Ursachen von Hautausschlägen sind unterschiedlich:

  • übermäßiges Schwitzen der Haut;
  • erhöhte Körpertemperatur;
  • Schweiß, nicht rechtzeitig abgewaschen;
  • Anstieg der Außentemperatur;
  • übermäßig warme Kleidung;
  • Tragen von synthetischen Windeln;
  • zu feuchte Luft auf der Straße oder im Zimmer;
  • Eine zu hohe Temperatur im Raum verursacht einen Ausschlag am Kopf.

Um den normalen physiologischen Zustand der Hautkrümel wiederherzustellen, müssen Sie folgende Regeln beachten:

  • Wenn Juckreiz auftritt, empfiehlt das Baby die Verwendung von Antihistaminika oder Antiallergika;
  • Sodakompresse ist ein bewährtes Werkzeug;
  • Wenn es einen Ausschlag am Hals gab, müssen Sie Puder oder Creme aus Windeldermatitis auftragen;
  • Baden oft das Baby;
  • lüften Sie den Raum;
  • trage ein Baby für das Wetter und immer in sauberer Kleidung.

Bei richtiger Pflege geht das Schwitzen in den meisten Fällen innerhalb von 5-6 Tagen schnell vorüber. Bei Schwitzkomplikationen entwickelt sich Gelbschwitzen oder Pyodermie. Der Arzt kann Antibiotika verschreiben.

Die Prävention von Schweinepest bei Kindern umfasst:

  • bei erhöhter Umgebungstemperatur sollte das Kind regelmäßig 2-3 mal am Tag gewaschen werden;
  • Seife und Shampoos sollten einmal pro Woche verwendet werden, um den schützenden Wasser-Lipid-Mantel der Babyhaut nicht abzuwaschen;
  • Lüften des Raumes;
  • Haut Baby wird empfohlen, mit reinem Talkum zu pulverisieren;
  • normale Temperaturregime.

Allergischer Hautausschlag

Allergie gegen Medikamente:

  1. Ein Ausschlag in Form von roten Flecken erscheint überall nach einiger Zeit nach Einnahme des Arzneimittels. Oft gibt es einen Ausschlag auf dem Kopf.
  2. Süße Sirupe, Hormone und Antibiotika werden meist die Schuld am Hautausschlag. Eine Rötung, eine allergische Reaktion, ein Ausschlag am Hals verschwinden schnell nach dem Ersatz oder der Entfernung eines ungeeigneten Medikaments.

Kontakt- und Haushaltsallergie:

  1. Wenn die zarte Babyhaut mit synthetischen Stoffen, Staub, Spülungen, Waschpulver in Kontakt kommt, gibt es normalerweise einen kleinen allergischen Hautausschlag am Körper. Längerer Kontakt mit einer nassen Windel führt oft zu einer allergischen Reaktion auf das Gesäß.
  2. Probleme mit Allergien treten bei einem Säugling nicht auf, wenn die allergischen Faktoren, die die Entwicklung einer Allergie provozieren, ausgeschlossen sind.
  1. Wenn eine stillende Mutter allergene Produkte verwendet, befindet sich Fremdmittel in dem Köder, Brei Mischung auf das Gesicht Ausschlag des Babys erscheint auf dem Hals, Wangen, schuppigen gerötete Bereiche, Cluster von kleinen Pickeln. Eine Folge des Fehlers im Menü der Mutter ist ein Ausschlag auf Papas und Beinen des Babys.
  2. Um die Ursache von Nahrungsmittelallergien zu verstehen, ist es nützlich, einmal pro Woche ein Produkt aus der Diät auszuschließen. Ein Bluttest für Allergene wird helfen, eine genaue Diagnose zu stellen. Nur ein Arzt sollte Abkochungen, Salben, Antihistaminika verschreiben.

Krankheit des allergischen Typs - Urtikaria

Roter Hautausschlag, umfangreiche Rötung der Haut über den ganzen Körper auftritt bei der Verwendung von vysokoallergennyh Produkten, Drogen, das Vorhandensein von Würmern im Körper des Kindes als Folge der früheren Infektion, ungünstiger Witterungseinflüsse.

Es gibt eine Urtikaria, die auf immunologischen Mechanismen beruht. Ein Ausschlag am Bauch ist typisch. Falsche Urtikaria ist mit einer Verletzung der Entgiftungsprozesse verbunden.

Auf der gesamten Oberfläche des Körpers des Babys oder in einem kleinen Bereich sind Flecken. Ausschlag auf Papst und Beine, die Oberfläche des Halses - ein charakteristisches Zeichen der Krankheit. Nur ein Kinderarzt kann Medikamente zur Behandlung von Beschwerden verschreiben.

Hormonaler Hautausschlag bei Neugeborenen

Rötliche kleine Pickel, kleine weiße Akne treten in der Stirn, Mund, Nase, oberen Wangen, um die Augen, im oberen Rücken, am Hals des Babys auf. Sie erscheinen konvex, erscheinen unmittelbar nach der Geburt und haben unterschiedliche Namen. Ein kleiner Abszess kann in der Mitte eines solchen Pickel sein. Dieser hormonelle Ausschlag: Milies, Hirse Flecken, neonatale Pustulose, ein dreiwöchiger Hautausschlag, blühende Haut oder Akne von Neugeborenen. Meistens gibt es einen Ausschlag am Kinn.

Richtige Hautpflege ist wichtig:

  1. Kinderhaut sollte immer sauber sein. Wenn es einen Hormonausschlag gibt, müssen Sie die Hygiene beachten, den Hautausschlag am Priester behandeln. Weiße Punkte können nicht herausgequetscht und versehentlich verletzt werden. Wenn die entzündete Haut des Babys vereitert ist, können die hässlichen kleinen Narben lebenslang auf der Gesichtshaut verbleiben.
  2. Hormoneller Hautausschlag erfordert die Aufmerksamkeit der Eltern. Um eine Entzündung und schnelle Ausbreitung des Hautausschlages zu vermeiden, sollte der Hautausschlag nicht gekämmt werden. An den Griffen des Babys ist es notwendig, Socken oder Handschuhe anzuziehen. Die Nippel des Babys sollten geschnitten werden.
  3. Der Bereich der Hautausschläge ist schädlich für das Abwischen mit Alkohol. Seife für Erwachsene wird nicht empfohlen.
  4. Wenn sich bei einem Neugeborenen ein Hormonausschlag entwickelt, ist eine spezielle Behandlung nicht erforderlich. Der beste Arzt ist Zeit. Die Aktivität der Talgdrüsen wird sich innerhalb von 4-6 Wochen normalisieren, die Haut des Babys wird gereinigt.
  5. Im Krankenhausaufenthalt und weitere Behandlung brauchen in der Regel keine Kinder, die einen Bauchausschlag haben.

Ohne einen Arzt zu konsultieren, werden keine Medikamente empfohlen.

Der Ausschlag im Baby: was tun?

Die Haut von Neugeborenen ist sehr zart und verletzlich, so dass sie am anfälligsten für verschiedene Krankheiten ist und besondere Aufmerksamkeit erfordert. Oft können Sie auf der Haut eines Babys rötliche Pickel bemerken. Lassen Sie uns versuchen, die Hauptursachen des Hautausschlages bei Säuglingen zu verstehen und zu verstehen, was die Konsequenzen sein können, wenn Sie nicht rechtzeitig darauf achten.

In den ersten Lebensmonaten kann die Haut eines Babys mit einer sogenannten hormonellen oder neonatalen Akne überzogen sein. Es ist eine kleine rötliche pustulöse Pickel.

Sie erscheinen oft auf dem Gesicht, Kopf, Nacken und Rücken des Neugeborenen. Experten weisen darauf hin, dass das Auftreten von Akne bei Neugeborenen bis zu drei Monaten mit der Bildung ihres hormonellen Hintergrunds verbunden ist. Dies ist ein völlig natürlicher physiologischer Prozess, der sich selbst stoppt.

Wenn Sie einen Ausschlag in Ihrem Kind bemerken, geraten Sie nicht sofort in Panik: Es ist keine Viruserkrankung und keine Diathese. Darüber hinaus können Sie es ohne die Hilfe eines Arztes selbst verwalten.

Nicht empfohlen Babys Haut „zu trocknen“, um eine Alkohollösung von Kaliumpermanganat verwenden (in einem Leben - Kaliumpermanganat), Antibiotika, Fettsalben und Antihistaminika.

Experten raten auch die betroffene Haut prisypkoy.Dlya „Behandlung“ bestreuen ist notwendig, Grundregeln der Hygiene zu beachten (nur abgekochtes Wasser zu waschen Baby!), In dem Raum gelagert, wo das Baby, Luftfeuchtigkeit 40 bis 70% und eine Temperatur von 18 bis 21 Grad. Für den Fall, dass der Hautausschlag den größten Teil des Gesichts oder des Körpers bedeckt, können Sie eine Creme mit Ketoconazol anwenden.

Später, bei etwa 3-16 Monaten bei Säuglingen, gibt es Talg-Pickel mit einem schwarzen Zentrum, die ein Symptom der infantilen "Akne" -Krankheit sind. Sobald Sie das Auftreten solcher Pickel bemerken, ist es besser, den Rat eines Spezialisten zu suchen, da Akne bei Babys enge professionelle Aufmerksamkeit erfordert.

Verschiedene Ausschläge auf der Haut des Babys können die Ursache für viele Krankheiten sein: von normalem Schwitzen und Allergien bis hin zu Scharlach und Masern. Was sind die Ausschläge auf der Haut von kleinen Kindern: Wie erkennt man die "schädlichen" Eruptionen und welche sind natürlich und werden nach einiger Zeit verschwinden?

• In der Regel unterscheidet sich die Thermoregulation im Körper eines Säuglings signifikant von der eines Erwachsenen. Deshalb wickeln oft viele Eltern, aus Angst, dass ihr Kind sich erkältet, ihn in warme Kleidung. Eine solche "Pflege" verursacht eine übermäßige Verteilung des Schweißes beim Kind. Kinder haben noch keine Schweißdrüsen gebildet, sie können diese Belastung nicht bewältigen. In dieser Hinsicht ist der häufigste Ausschlag auf der Haut des Babys schwitzen.

Es kann auch vorkommen, wenn Hygienevorschriften nicht eingehalten werden. Schwitzen ist ein rosa Ausschlag von kleinen Blasen mit einer Flüssigkeit im Inneren, tritt in den Falten der Haut des Babys, am Hals, in der Leistengegend. Manchmal wird Schwitzen von Juckreiz begleitet, hat aber grundsätzlich keinen Einfluss auf den Komfort des Kindes. Methoden des "Kampfes" mit dem Huhn: Lüften des Raumes, Baden des Babys, Behandeln der Haut mit Babylotion oder Feuchttüchern. Wenn es juckt, kann es die Wasser-Soda-Kompresse (für 1 Tasse gekochtes kühles Wasser -1 Teelöffel Soda) beruhigen.

• Bei der Einführung von Ergänzungsnahrung oder wenn eine stillende Mutter keine Diät durchführt, kann das Baby allergische Reaktionen haben. Auf der Haut erscheinen sie als rote Blasen, die einer Brennnessel ähneln. Daher der Name - Urtikaria.

Es gibt einen allergischen Ausschlag häufiger im Gesicht (Wangen und Kinn, seltener an Schultern, Beinen und Rücken). Um eine Wiederholung der Bienenstöcke zu vermeiden, versuchen die meisten allergenen Lebensmittel aus Ihrer Ernährung zu beseitigen: Fisch, Zitrusfrüchte, Nüsse, Kuhmilch, Tomaten, Fisch, Erdbeeren und Schokolade. Wenn Ihr Baby künstlich gefüttert wird, hängt das Auftreten eines allergischen Hautausschlags von der Zusammensetzung der zu fütternden Mischung ab. Um das Auftreten von Allergien zu vermeiden, ist es besser, nicht früh mit der Fütterung des Babys zu beginnen und die Anweisungen des Arztes zu befolgen.

• Dermatitis kann die sogenannten externen Allergene verursachen, epidermal: Waschpulver, Flusen, Wolle und Speichel von Tieren. Es ist notwendig, besondere Aufmerksamkeit auf die Mittel zu richten, mit denen Sie Kinderkleidung waschen, und hypoallergenen bevorzugen, ist es besser, den Kontakt des Babys mit Tieren zu begrenzen.

• Die nächste Krankheit ist "managen", um buchstäblich alle Kinder zu überleben, und es ist besser, wenn das Baby sie in einem früheren Alter überträgt, weil Erwachsene es stärker leiden. Das Windpockenoder einfach Windpocken. Es charakterisiert durch Fieber, einen starken Anstieg der Temperatur auf 38 Grad und einen Ausschlag mit gutartigen Verlauf. Varicella -ausschlag im ganzen Körper, wie es in der Regel eine kleine rote Bläschen mit scharfen Konturen ist, und dann produziert große Blasen mit der Flüssigkeit im Innern ähnlich fallen, mit rosa-rotem Rande.

Nach ein paar Tagen vertrocknen sie und bilden Krusten, die nach einer Woche vollständig verschwinden. Standard "Methoden der Bekämpfung" mit Windpocken: zelenka, konzentrierte Lösung von Kaliumpermanganat und gelbem Rivanol. Für die Dauer der Krankheit (etwa 1-1,5 Wochen) sollte das Kind von der Gemeinschaft isoliert werden.

• Einer der häufigen Exantheme eines frühen Alters - Roseola oder Kinder-Drei-Tage-Fieber. Es ist eine Infektionskrankheit, die durch Tröpfchen in der Luft übertragen wird. Ein Drei-Tage-Fieber betrifft in der Regel Kinder im Alter von 6 bis 24 Monaten. Beim Kind, das an Roseola erkrankt ist, kommt es zunächst zu einem starken Temperaturanstieg, am dritten Krankheitstag sinkt die Temperatur.

Es gibt keine anderen Manifestationen der Krankheit zu dieser Zeit. Dann erscheint ein rötlicher Hautausschlag auf der Haut des Kindes: zuerst auf Gesicht, Brust und Bauch, später breitet es sich im ganzen Körper aus. Die Inkubationszeit von Roseola beträgt 5 bis 15 Tage. Medizinische Behandlungsmethoden machen keinen Sinn, meist vergehen Rosenblätter selbst in 1-2 Wochen.

• Ein kleinzähniger Ausschlag, allgemeine Intoxikation, Fieber und Halsschmerzen sind wahrscheinlich Symptome Scharlach. Es wird auf zwei Arten übertragen: in der Luft und durch Haushaltsgegenstände (Spielzeug, Geschirr, Dinge). Die Zunge des Patienten bekommt am Tag 2-4 eine leuchtend rote Farbe, ein Ausschlag, der bei Scharlach auftritt, sehr klein, tritt am Tag 1-3 der Erkrankung an Wangen und Seiten auf. Normalerweise vergehen die Ausschläge eine Woche und hinterlassen keine Pigmentierung. Danach beginnt das Hautpeeling: von den Fingerspitzen, Hals und Ohrmuscheln. Bald wird die Haut wieder normal werden.

• Wenn ein großer Hautausschlag von leuchtend roter Farbe auf der Haut des Babys erscheint, es in hellem Licht runzelt und über Kopfschmerzen klagt, sind es höchstwahrscheinlich die Symptome Masern. Aber in der Regel leiden die meisten Kinder von Masern im Alter von 2 bis 5 Jahre alt, Kinder bis zu 3 Monaten, während der Stillzeit, nicht krank mit Masern, wie eine Mutter mit Muttermilch gibt es seinen Antikörper (wenn krank mit Masern oder gewesen veredelt). Selbstmedikation ist gefährlich, daher ist es am besten, einen Arzt aufzusuchen.

Wir listeten die häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern auf, deren Symptome das Auftreten eines Hautausschlags sind. Wenn Sie ähnliche Symptome bei Ihrem Kind feststellen, ist es natürlich besser, einen Spezialisten zu konsultieren (wenn es um Infektionskrankheiten geht - Schwitzen, Dermatitis und Allergien stellen keine Gefahr für andere dar, einschließlich Kinder). Der Arzt wird die Ursache der Krankheit bestimmen und die richtige Behandlung verschreiben.

Ursachen, Vorbeugung und erste Hilfe für einen Hautausschlag auf dem Gesicht eines Babys

Die Haut eines Neugeborenen ist sehr zart und zart, leicht anfällig für verschiedene Wirkungen, reagiert sowohl auf äußere Faktoren als auch auf den inneren Zustand des Körpers. Oft erscheint ein Ausschlag auf dem Gesicht des Babys, der keine Angst verursachen sollte. Einige seiner Typen erfordern jedoch einen frühen Anruf für einen Arzt.

Ursachen für das Aussehen

Wenn ein Hautausschlag auf dem Gesicht des Kindes auftritt, ist es ratsam, dem Kinderarzt zu zeigen, um die genaue Ursache zu bestimmen, falls notwendig, um einen Test durchzuführen, um die Tests zu bestehen. Es ist jedoch wünschenswert, dass Eltern Kenntnisse haben, die helfen, die Ursache des Ausschlags zu bestimmen. Hier sind die häufigsten Gründe:

  • Bildung des hormonellen Hintergrunds des Kindes;
  • Schwitzen;
  • allergische Reaktionen;
  • Manifestation einer Infektionskrankheit.

Neugeborene Kinderpusteln

Ein anderer, besser verständlicher Name - Akne Neugeborenes oder Hormonausschlag. Solche Ausschläge erscheinen in der 2-3 Lebenswoche, aber nicht alle Kinder, sondern nur 30% von ihnen. Diese kleinen rötlichen oder soliden weißen Pickel befinden sich im Gesicht: meist auf den Wangen und der Stirn des Babys. Manchmal sind sie nicht sichtbar, aber sie sind gut zu spüren, wenn man ihre Finger darüber hält. Typischerweise enthalten diese Pickel keine Geschwüre, aber wenn sie sich kämmen und infiziert werden, entzünden sie sich. In solchen Fällen kann der Inhalt nicht herausgequetscht werden, sonst verteilt sich die Infektion über das ganze Gesicht und Narben verbleiben auf der empfindlichen Babyhaut.

Es muss daran erinnert werden, dass die Akne eines Neugeborenen ein natürlicher physiologischer Prozess ist, verursacht durch die Bildung eines hormonunabhängigen Babys von der Mutter. Ein solcher Hautausschlag ist nicht ansteckend und braucht keine Behandlung. Es genügt, tägliche hygienische Verfahren durchzuführen, die darin bestehen, die Haut mit einer in kochendem Wasser oder Kräuteraufguss getränkten Serviette abzuwischen. Solche Erscheinungen verursachen in der Regel das Unbehagen nicht und gehen in den dritten Monat des Lebens über.

Sweatshop

Dies sind kleine rosa Pickel, die ungleichmäßig auf dem Körper des Kindes lokalisiert sind, aber auch auf dem Gesicht erscheinen können, hauptsächlich in der Kopfhaut. Die Thermoregulation des Neugeborenen ist nicht vollständig ausgebildet: Die Schweißdrüsen funktionieren wie bei einem Erwachsenen, aber ihre Gänge sind noch schwach entwickelt und nicht in der Lage, die Flüssigkeit vollständig zu entladen. Darüber hinaus führt die reichliche Blutversorgung der Haut zu schneller Überhitzung und anschließend zum Auftreten eines Ausschlags. Daher ist das Baby die Kälte viel leichter zu ertragen als die Hitze. Junge Eltern vergessen dies und versuchen, das Baby wärmer zu halten, auch im Sommer.

Das Schwitzen erfordert keine Behandlung, genug hygienisches Abwischen und die Einrichtung eines Temperaturregimes in der Gärtnerei. Dressing Babys sollten bei dem Wetter gemacht werden, Überhitzung zu vermeiden.

Wie Sie Ihrem Baby helfen können

Wenn der Hautausschlag nicht infektiös ist, ist keine spezielle Behandlung erforderlich. Jedoch, mit reichlich Ausschlägen lohnt es sich, die Hilfe eines Arztes zu suchen, um Vereiterung zu verhindern, die Narben auf dem Gesicht der Krümel hinterlassen kann. Einige von ihnen verursachen Juckreiz, verursachen Angstzustände, so dass Eltern die Gesundheit des Kindes überprüfen können, bevor sie das Kind diagnostizieren und die Diagnose diagnostizieren:

  1. Helfen Sie dem Baby, sich zweimal täglich mit abgekochtem Wasser oder einer Abkochung von Kräutern zu waschen, die heilende und desinfizierende Eigenschaften haben: Kamille, Pailletten, Salbei.
  2. Wenn kein Kraut zur Hand ist, können Sie das Gesicht des Babys mit einer schwachen Lösung von Kaliumpermanganat abwischen. Bei der Herstellung der Lösung müssen Sie sehr vorsichtig sein: Eine zu starke Lösung oder unlösliche Körner verbrennen die empfindliche Haut.
  3. Verwenden Sie keine alkoholhaltigen Lotionen, die zur Bildung von Rissen, Irritationen und anderen Beschwerden führen. Ölige Salben und Cremes werden den Hautausschlag nicht lindern, sondern verursachen die Vermehrung von Bakterien, die das Problem nur verschärfen. Empfehlen Sie Talkumpuder nicht, da es die Poren stark verstopft.

Allergische Reaktionen

Der unangenehmste aller nicht-infektiösen Ausschläge sind allergische Reaktionen. Allergien können sogar bei den jüngsten Kindern auftreten und haben einen Ausschlag, der von außen verschiedenartig ist: raue Flecken, rote Flecken unterschiedlicher Größe, Schwellungen und andere Manifestationen. Unterscheiden Sie zwischen Nahrungsmittelallergie und Kontakt.

Nahrungsmittelallergie

Hautausschlag kann ein Indikator für Unterernährung der stillenden Mutter sein, wenn das Kind gestillt wird. Frauen während der Stillzeit sollten sich an eine hypoallergene Diät halten, wenn das Gesicht des Kindes einen allergischen Hautausschlag hat.

Das allergenste ist also das Protein der Kuhmilch, auch wenn es von der stillenden Frau konsumiert wird. Es wird auch in den meisten angepassten Mischungen gefunden, so wenn Hautreaktionen auf die Komponenten der Mischung darüber nachdenken sollten, sie zu ersetzen. Tun Sie dies nur nach Rücksprache mit dem Kinderarzt und unbedingt nach und nach, sonst können Sie das Auftreten einer noch stärkeren Allergie provozieren.

Kontakt Allergie

Kontaktallergien sorgen sich oft um das Baby. Neugeborene sind zu anfällig für Kunststoffe und verschiedene chemische Bestandteile. Kindergele zum Spülen von Geschirr, Puder und Conditioner für Kleidung - das ist kein Marketing-Schritt, wie viele Eltern denken, sie enthalten hypoallergene Inhaltsstoffe, die die Haut des Babys nicht reizen.

Die Immunität des Kindes wird im ersten Lebensjahr gebildet, und davor können viele Komponenten einen Hautausschlag verursachen. Wenn ein Verdacht auf diese Art von Veränderung besteht, müssen Sie alles überprüfen, mit dem die Haut des Babys in Berührung kommt: vom Gewebe, aus dem die Kleidung gemacht wird, bis zum Pulver, mit dem es gewaschen wird.

Oft nehmen Eltern eine Neugeborene Akne oder Schweiß für allergische Reaktionen und geben Kindern Antihistaminika. Es ist zu beachten, dass alle Medikamente nur von einem Kinderarzt verschrieben werden, abhängig von der Diagnose, dem Krankheitsverlauf, den Testergebnissen.

Video: Wie hormonelle Eruptionen von allergischen unterscheiden.

Hautpflege

Von großer Bedeutung, sowohl bei physiologischen Hautausschlag als auch bei Hautallergien, ist die richtige Hautpflege, besonders an Hautausschlägen. Wichtig und Vorbeugung, die das Auftreten von Hautausschlägen verhindern soll:

  1. Die Nägel müssen geschnitten werden, wie sie wachsen, sonst wird die Akne infiziert und sie werden entzündet. Vorübergehend kann das Baby auf Antifungs aufgebracht werden.
  2. Neugeborene sollten nicht stark eingewickelt sein: Überhitzung führt zum Auftreten von Schweiß.
  3. Die Luftfeuchtigkeit in der Wohnung sollte nicht weniger als 60% betragen. Gut darin hilft der Luftbefeuchter.
  4. Der schuppige Hautausschlag kann die Haut straffen, was zu schweren Beschwerden führt. In diesem Fall sollte die Haut mit einer fettarmen Baby-Creme befeuchtet werden. Hierfür eignet sich ein spezieller Feuchtigkeitsspender, der auch wundheilend wirkt (zB Beepantene).

Bei Juckreiz hilft die Gystan-Creme oder das Fenistl-Gel. Sie können die traditionelle Medizin verwenden. So ist es gut, den Juckreiz von einem Ausschlag von fein geriebenen Kartoffeln oder einem Apfel zu entfernen. Sie können eine mit kaltem Wasser getränkte Serviette an den betroffenen Stellen anbringen oder mit einem Eiswürfel einreiben: die Erkältung beruhigt die Haut. Aktivkohlepulver, das mit Wasser verdünnt wurde, wird auf den Hautausschlag aufgetragen, um den Zustand des Babys zu lindern.

Video: Allergien bei Säuglingen und Methoden zu ihrer Bekämpfung.

Hautausschläge bei Infektionskrankheiten

Ein Ausschlag im Gesicht kann auch eine beginnende Krankheit anzeigen. Bis heute sind viele Krankheiten bekannt, die von einem Ausschlag begleitet sind, darunter Masern, Scharlach, Röteln, sogar Darminfektionen. Es ist nicht ungewöhnlich für die sogenannten Pyodermie, oder Staphylokokkenausschläge bei Neugeborenen.

In all diesen Fällen wird der Hautausschlag nicht nur auf dem Gesicht des Babys lokalisiert, sondern auch im gesamten Körper, lokalisiert an Orten, die für eine bestimmte Krankheit spezifisch sind. Durch seine Art ist es möglich, die Krankheit zu definieren:

  • rötlich-rosa oberflächlichen Ausschlag - ein Zeichen von Roseola;
  • Blasen mittlerer Größe mit transparentem Inhalt - Windpocken;
  • mit der Bildung von Papeln - kleine Knötchen - Masern;
  • kleine rosa Flecken - Röteln.

Im Gegensatz zu den oben beschriebenen Fällen wird das Kind unruhig, wenn ein Hautausschlag ansteckend wird, hohes Fieber und andere Symptome auftreten. In diesem Fall müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen, da Virusinfektionen für das Neugeborene gefährlich sind.

Sie können sich keine neuen Medikamente geben, einschließlich Antihistaminika oder Antibiotika. Sie müssen unter der obligatorischen Aufsicht eines Arztes verwendet werden.

Der Ausschlag im Baby: was tun?

In den ersten Lebensmonaten kann die Haut eines Babys mit einer sogenannten hormonellen oder neonatalen Akne überzogen sein. Es ist eine kleine rötliche pustulöse Pickel. Sie erscheinen oft auf dem Gesicht, Kopf, Nacken und Rücken des Neugeborenen. Experten weisen darauf hin, dass das Auftreten von Akne bei Neugeborenen bis zu drei Monaten mit der Bildung ihres hormonellen Hintergrunds verbunden ist. Dies ist ein völlig natürlicher physiologischer Prozess, der sich selbst stoppt.Wenn Sie einen Ausschlag in Ihrem Kind bemerken, geraten Sie nicht sofort in Panik: Es ist keine Viruserkrankung oder -diathese. Darüber hinaus können Sie es ohne die Hilfe eines Arztes selbst verwalten.

Nicht empfohlen Babys Haut „zu trocknen“, um eine Alkohollösung von Kaliumpermanganat verwenden (in einem Leben - Kaliumpermanganat), Antibiotika, Fettsalben und Antihistaminika. Experten raten auch die betroffene Haut prisypkoy.Dlya „Behandlung“ bestreuen ist notwendig, Grundregeln der Hygiene zu beachten (nur abgekochtes Wasser zu waschen Baby!), In dem Raum gelagert, wo das Baby, Luftfeuchtigkeit 40 bis 70% und eine Temperatur von 18 bis 21 Grad. Für den Fall, dass der Hautausschlag den größten Teil des Gesichts oder des Körpers bedeckt, können Sie eine Creme mit Ketoconazol anwenden.

Später, bei etwa 3-16 Monaten bei Säuglingen, gibt es Talg-Pickel mit einem schwarzen Zentrum, die ein Symptom der infantilen "Akne" -Krankheit sind. Sobald Sie das Auftreten solcher Pickel bemerken, ist es besser, den Rat eines Spezialisten zu suchen, da Akne bei Babys enge professionelle Aufmerksamkeit erfordert.

Verschiedene Ausschläge auf der Haut des Babys können die Ursache für viele Krankheiten sein: von normalem Schwitzen und Allergien bis hin zu Scharlach und Masern. Was sind die Ausschläge auf der Haut von kleinen Kindern: Wie erkennt man die "schädlichen" Eruptionen und welche sind natürlich und werden nach einiger Zeit verschwinden?

• In der Regel unterscheidet sich die Thermoregulation im Körper eines Säuglings signifikant von der eines Erwachsenen. Deshalb wickeln oft viele Eltern, aus Angst, dass ihr Kind sich erkältet, ihn in warme Kleidung. Eine solche "Pflege" verursacht eine übermäßige Verteilung des Schweißes beim Kind. Kinder haben noch keine Schweißdrüsen gebildet, sie können diese Belastung nicht bewältigen. In dieser Hinsicht ist der häufigste Ausschlag auf der Haut des Babys schwitzen. Es kann auch vorkommen, wenn Hygienevorschriften nicht eingehalten werden. Schwitzen ist ein rosa Ausschlag von kleinen Blasen mit einer Flüssigkeit im Inneren, tritt in den Falten der Haut des Babys, am Hals, in der Leistengegend. Manchmal wird Schwitzen von Juckreiz begleitet, hat aber grundsätzlich keinen Einfluss auf den Komfort des Kindes. Methoden des "Kampfes" mit dem Huhn: Lüften des Raumes, Baden des Babys, Behandeln der Haut mit Babylotion oder Feuchttüchern. Wenn es juckt, kann es die Wasser-Soda-Kompresse (für 1 Tasse gekochtes kühles Wasser -1 Teelöffel Soda) beruhigen.

• Bei der Einführung von Ergänzungsnahrung oder wenn eine stillende Mutter keine Diät durchführt, kann das Baby allergische Reaktionen haben. Auf der Haut erscheinen sie als rote Blasen, die einer Brennnessel ähneln. Daher der Name - Urtikaria. Es gibt einen allergischen Ausschlag häufiger im Gesicht (Wangen und Kinn, seltener an Schultern, Beinen und Rücken). Um eine Wiederholung der Bienenstöcke zu vermeiden, versuchen die meisten allergenen Lebensmittel aus Ihrer Ernährung zu beseitigen: Fisch, Zitrusfrüchte, Nüsse, Kuhmilch, Tomaten, Fisch, Erdbeeren und Schokolade. Wenn Ihr Baby künstlich gefüttert wird, hängt das Auftreten eines allergischen Hautausschlags von der Zusammensetzung der zu fütternden Mischung ab. Um das Auftreten von Allergien zu vermeiden, ist es besser, nicht früh mit der Fütterung des Babys zu beginnen und die Anweisungen des Arztes zu befolgen.

• Dermatitis kann die sogenannten externen Allergene verursachen, epidermal: Waschpulver, Flusen, Wolle und Speichel von Tieren. Es ist notwendig, besondere Aufmerksamkeit auf die Mittel zu richten, mit denen Sie Kinderkleidung waschen, und hypoallergenen bevorzugen, ist es besser, den Kontakt des Babys mit Tieren zu begrenzen.

• Die nächste Krankheit ist "managen", um buchstäblich alle Kinder zu überleben, und es ist besser, wenn das Baby sie in einem früheren Alter überträgt, weil Erwachsene es stärker leiden. Das Windpocken oder einfach Windpocken. Es charakterisiert durch Fieber, einen starken Anstieg der Temperatur auf 38 Grad und einen Ausschlag mit gutartigen Verlauf. Varicella -ausschlag im ganzen Körper, wie es in der Regel eine kleine rote Bläschen mit scharfen Konturen ist, und dann produziert große Blasen mit der Flüssigkeit im Innern ähnlich fallen, mit rosa-rotem Rande. Nach ein paar Tagen vertrocknen sie und bilden Krusten, die nach einer Woche vollständig verschwinden. Standard "Methoden der Bekämpfung" mit Windpocken: zelenka, konzentrierte Lösung von Kaliumpermanganat und gelbem Rivanol. Für die Dauer der Krankheit (etwa 1-1,5 Wochen) sollte das Kind von der Gemeinschaft isoliert werden.

• Einer der häufigen Exantheme eines frühen Alters - Roseola oder Kinder-Drei-Tage-Fieber. Es ist eine Infektionskrankheit, die durch Tröpfchen in der Luft übertragen wird. Ein Drei-Tage-Fieber betrifft in der Regel Kinder im Alter von 6 bis 24 Monaten. Beim Kind, das an Roseola erkrankt ist, kommt es zunächst zu einem starken Temperaturanstieg, am dritten Krankheitstag sinkt die Temperatur. Es gibt keine anderen Manifestationen der Krankheit zu dieser Zeit. Dann erscheint ein rötlicher Hautausschlag auf der Haut des Kindes: zuerst auf Gesicht, Brust und Bauch, später breitet es sich im ganzen Körper aus. Die Inkubationszeit von Roseola beträgt 5 bis 15 Tage. Medizinische Behandlungsmethoden machen keinen Sinn, meist vergehen Rosenblätter selbst in 1-2 Wochen.

• Ein kleinzähniger Ausschlag, allgemeine Intoxikation, Fieber und Halsschmerzen sind wahrscheinlich Symptome Scharlach. Es wird auf zwei Arten übertragen: in der Luft und durch Haushaltsgegenstände (Spielzeug, Geschirr, Dinge). Die Zunge des Patienten bekommt am Tag 2-4 eine leuchtend rote Farbe, ein Ausschlag, der bei Scharlach auftritt, sehr klein, tritt am Tag 1-3 der Erkrankung an Wangen und Seiten auf. Normalerweise vergehen die Ausschläge eine Woche und hinterlassen keine Pigmentierung. Danach beginnt das Hautpeeling: von den Fingerspitzen, Hals und Ohrmuscheln. Bald wird die Haut wieder normal werden.

• Wenn ein großer Hautausschlag von leuchtend roter Farbe auf der Haut des Babys erscheint, es in hellem Licht runzelt und über Kopfschmerzen klagt, sind es höchstwahrscheinlich die Symptome Masern. Aber in der Regel leiden die meisten Kinder von Masern im Alter von 2 bis 5 Jahre alt, Kinder bis zu 3 Monaten, während der Stillzeit, nicht krank mit Masern, wie eine Mutter mit Muttermilch gibt es seinen Antikörper (wenn krank mit Masern oder gewesen veredelt). Selbstmedikation ist gefährlich, daher ist es am besten, einen Arzt aufzusuchen.

Wir listeten die häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern auf, deren Symptome das Auftreten eines Hautausschlags sind. Wenn Sie ähnliche Symptome bei Ihrem Kind feststellen, ist es natürlich besser, einen Spezialisten zu konsultieren (wenn es um Infektionskrankheiten geht - Schwitzen, Dermatitis und Allergien stellen keine Gefahr für andere dar, einschließlich Kinder). Der Arzt wird die Ursache der Krankheit bestimmen und die richtige Behandlung verschreiben.

Was ist, wenn ein Hautausschlag bei Neugeborenen oder Säuglingen auftritt?

Jede Mutter möchte ein neugeborenes Baby gesund und schön sehen, wie in einem Werbebild. Allerdings entspricht die Realität nicht immer den schillernden Erwartungen, und das Baby statt der Samthaut und der rosa Wangen zeigt der Mutter alle neuen und neuen Proben verschiedener Ausschläge. Was Hautausschläge dem Säugling sagen können, wie man versteht, warum der Ausschlag aufgetreten ist und was das Baby zu behandeln hat, werden wir in diesem Artikel erzählen.

Eigenschaften der Haut von Babys

Das Kind wird mit Haut geboren, die nicht an die Umgebung angepasst ist. Das Kind hat sich daran gewöhnt, dass seine neun Monate von Wasser umgeben waren. Es war praktisch ein steriler Lebensraum. In dieser Welt wird das Baby mit ziemlich aggressiver Luft und der Masse von Bakterien und anderen Mikroorganismen, die auf der Person auf der Haut leben, getroffen.

Die Belastung, die in den ersten Monaten nach der Geburt auf der Haut der Krümel ruht, ist enorm.

Die Haut des Babys ist zarter, sie ist fast doppelt so dünn wie die Haut einer erwachsenen Person, und erst im Alter von 7 Jahren werden die Hautbedeckungen des Kindes der Haut seiner Eltern ähnlich - in Struktur, Dicke, biochemischer Zusammensetzung. Das Neugeborene und das Baby sind nicht ausreichend entwickelt körnige Schicht, und daher hat die Haut eine gewisse Transparenz, die Blutgefäße sind sehr nahe an der Oberfläche. Deshalb erfreuen Kinder bereits zum ersten Mal nach der Geburt glückliche neue Eltern mit roten, rosa und sogar violetten Hauttönen.

Geheime Deckhaut Krümel bei der Geburt, hat einen neutralen Balance. Vielmehr schützt es einfach, die Haut vor Austrocknung nach einer starken Veränderung des Lebensraumes. Aber ein solches Geheimnis, leider kann das Kind vor Bakterien nicht schützen, Pilze und andere mikrooorganizmov, die Krankheiten und Hautausschläge verursachen können. Kleinkinder erstes Lebensjahr aktiv sind Talgdrüsen, aber nicht schwitzen können viele Fragen stellen sich, weil ihre Kanäle mehr als die Hälfte Epithelzellen und Drüsen vollständig geschlossen zu arbeiten.

Die Hauptfunktion der Haut ist schützend, aber sie ist nicht speziell für Babys entwickelt, weil dünne und verletzliche Haut, die praktisch nicht in der Lage ist, Bedrohungen von außen zu widerstehen, ein unwichtiger Verteidiger ist. Thermoregulation, die auch von Natur aus der Haut anvertraut wird, ist das Kind nicht entwickelt. Erst mit dem Wachstum normalisiert sich die Arbeit des Thermoregulationszentrums im Gehirn und mit ihm wird der Wärmetransfer der Haut verbessert. Im ersten Lebensjahr kann das Kind leicht überhitzen oder überkühlen.

Es gibt Altersmerkmale in den Nervenenden der Haut von Babys und im subkutanen Fettgewebe. Deshalb sollte die Haut von Babys mit großem Respekt und Sorgfalt behandelt werden, um sie auf jede mögliche Weise anzupassen.

Vorsicht ist geboten, da sie immer über etwas spricht.

Es gibt keinen kausalen Ausschlag bei Säuglingen, es gibt Eltern, die die "Signale" des Körpers des Kindes nicht erkennen können. Lass es uns lernen.

Ursachen und Symptome

Die Ursachen des Hautausschlags im Gesicht und am Körper des Neugeborenen können sehr unterschiedlich sein, da seine zarte und empfindliche Haut extrem anfällig für alles ist, was sie betrifft. Die häufigsten Ursachen für plötzliche Hautausschläge sind wie folgt:

  • allergische Reaktion (für Lebensmittel, für Medikamente, für Chemikalien und Haushaltschemikalien, seltener für Staub oder Sonnenlicht);
  • atopische Dermatitis (Exposition gegenüber Allergenen mit einer angeborenen Neigung zu einer unzureichenden Reaktion auf Antigenproteine);
  • hormonelle "Explosionen" (eine starke Wirkung auf die mütterlichen weiblichen Sexualhormone des Kindes);
  • Infektion (bakteriell, viral, pilzlich);
  • Verletzung von Hygiene und Pflege (Schmutz, vorzeitiger Windelwechsel, Überhitzung oder Unterkühlung);
  • parasitäre Krankheiten (Krätze, Pedikulose, Hautmilbe).

Allergischer Hautausschlag ist am häufigsten. Am wahrscheinlichsten in der Kindheit ist Nahrungsmittelallergie. Der Wunsch von stillenden Müttern, ihre eigene Ernährung mit Vitaminen und Spurenelementen zu diversifizieren und zu bereichern, ist verständlich und respektvoll.

Aber nicht alle Substanzen, die in die Muttermilch gelangen, kann der Körper des Kindes verdauen und assimilieren. Einige Proteine, die noch nicht in der Lage sind, das Baby zu verdauen, gelangen in einem einwandfreien Zustand in den Darm und verfaulen dort einfach, was eine heftige Hautreaktion verursacht.

An solchen Proteinantigenen beginnt nach einiger Zeit die Reaktion und die Immunität des Babys, die zu einer Autoimmunreaktion führt. Wenn die Mutter dem Allergen weiterhin Milchkrümel "zuführt", wird die Reaktion verstärkt, da die Immunität diesen Antigenen bereits "vertraut" ist. Hautausschläge werden oft als Reaktion auf ein ungeeignetes Waschmittel des Kindes gebildet, das aggressiv ist, auf das Waschpulver, mit dem die Mutter Dinge und Bettwäsche löscht, sowie auf Medikamente. Ein allergischer Hautausschlag kann jeden Teil des Körpers betreffen, aber meistens erscheint er auf den Wangen, auf dem Kinn, auf den Ohren und hinter den Ohren, auf den Schultern und dem Bauch.

Die atopische Dermatitis ist immer mit einer genetischen Veranlagung verbunden, auf bestimmte Auslöser zu reagieren.

Entzündungsreaktionen auf der Haut werden durch Mikrotraumen und Standardallergene hervorgerufen, darunter Pollen von Pflanzen, Wolle und Daunen von Haustieren und Vögeln, chemische Allergene. Besonders gefährliches Chlor, das zum normalen Wasser aus dem Wasserhahn gehört. Daher sollten bei den ersten Anzeichen einer atopischen Dermatitis alle chlorhaltigen Arzneimittel ausgeschlossen werden, und Leitungswasser zum Baden und Waschen sollte vorher gekocht werden.

Bei Kindern unter einem Jahr manifestiert sich diese Krankheit durch ausgedehnte rote Flecken mit einem Ausschlag, die jucken und dem Kind viele unangenehme Emotionen geben. Meistens manifestiert sich die atopische Dermatitis an den Stiften und Beinen, am Gesäß, an den Wangen, am Hals, am Kopf. Vielmehr wird schnell chronische und akute jedes Mal auf das Kind negativen Faktoren - Krankheit, Hypothermie, Schwitzen oder Kontakt mit etwas potentielle Allergene, wie die Wäsche, waschen Sie die erwachsenen Waschmittel, mit einer Hauskatze, mit Salben und Medikamente.

Hormoneller Ausschlag tritt am häufigsten bei Kindern in den ersten Wochen nach der Geburt auf. Bei einigen Kindern manifestiert es sich in einer Woche, andere innerhalb der ersten sechs Monate. In der überwiegenden Mehrheit der Fälle jedoch treten die Ausschläge drei Wochen nach der Geburt auf, so dass das Phänomen als "dreiwöchiger Ausschlag" bezeichnet wurde. Es ist verantwortlich für die Mutterhormone - Östrogene, die das Baby in großen Mengen unmittelbar vor der Geburt erhielt, als im Körper der Mutter diese Hormone mit Schockdosen verteilt wurden. Unter dem Einfluss von Hormonen in der Haut nehmen die gleichen Prozesse wie bei Jugendlichen während der Pubertät stellen - die Talgdrüsen aktiviert werden, ihre engen Kanäle, und weil sie schnell verstopfen.

Ein solcher neonataler Hautausschlag ist aus diesem Grund oft Akne. Pickel sind hauptsächlich im Gesicht, auf der Nase, am Kinn, auf der Stirn lokalisiert. Akne Ausschläge erscheinen als einzelne Pickel mit einem gelben Zentrum, mit weißen Köpfen. Manchmal sind die betroffenen auch Ohren und Hals, selten - die Kopfhaut. Mit der Anheftung der Infektion kann der Hautausschlag pustulös werden, aber das ist eine ganz andere Geschichte.

Infektiöser Hautausschlag ist vielfältig und reich an klinischen Manifestationen. Es kommt jedoch nie allein, daneben gibt es (etwas früher oder etwas später) andere Symptome der Krankheit.

Daher, wenn das Kind Fieber hat, gibt es Vergiftungssymptome, Husten, laufende Nase oder Durchfall, und zur gleichen Zeit, oder etwas später, trat ein Ausschlag auf, am wahrscheinlichsten ist es eine Infektion.

Bakterielle Infektion (Pyodermie, Staphylokokken pustulöser Läsionen, Abschürfungen) verursachen häufig negative Staphylokokken, die auf der Haut einer Person leben, und von Zeit zu Zeit „sitzen“ leise. Wenn das Immunsystem geschwächt ist, widerstehen kann das Kind nicht Mikroben, durchdringen sie die Mikro-Risse in der Haut und verursachen eine Vielzahl von Anzahl und Größe der Läsionen, ein Markenzeichen von denen eiternde. Streptokokken verursachen Streptodermie, die sich in einem roten kleinen Ausschlag an den Händen, Füßen, im Gesicht manifestiert. Jede Blase ist mit einer farblosen Flüssigkeit gefüllt, nach dem Durchbruch bildet sich eine Kruste.

Pilzinfektionen erscheinen als Fragmente eines kleinen Hautausschlags, streng umrissen, mit ausgeprägten Rändern. In diesem Fall enthält der Ausschlag weder Eiter noch Flüssigkeit, er ist weißlich, eher schnell beginnen Hautbereiche mit solchen Ausschlägen zu trocknen und stark abzuflachen. Die meisten betrifft oft die Hände und Füße, Kopfhaut, wie eine Kolonie von Pilzen in den Augenbrauen und Augenlider multiplizieren und Mund Schleimhäute (bekannt als Soor, verursacht durch Pilze der Gattung Candida).

Viren verursachen nicht direkt einen Ausschlag, sondern Krankheiten, die von einem Ausschlag begleitet sind. Dies sind Windpocken, Masern, Scharlach, eine Herpesinfektion. Für jede der Krankheiten ist der Ausschlag an bestimmten Orten lokalisiert und hat seine eigenen Besonderheiten. Das Herpesvirus des ersten Typs manifestiert sich also durch einzelne Eruptionen um den Mund herum, am Kinn, in der Nase.

Sexueller Herpes manifestiert sich im Babyausschlag in der analen Öffnung, Genitalien, am Gesäß, an den Hüften an der Innenseite. Ein Windradausschlag kann im gesamten Körper einschließlich der Kopfhaut lokalisiert werden.

Scharlach Ausschlag für den Schritt, Wangen, Achselhöhlen und in den Ausschlag roseola Kinder nach drei Tagen stieg die Temperatur Elemente auf dem Rücken, Bauch angeordnet sind, Thorax. Ein Hautausschlag in Form eines Tapes kann über eine chronische Variante einer Herpesinfektion sprechen, bei Kindern in einem so frühen Alter ist es meist angeboren. Viraler Ausschlag ist zu Beginn der Krankheit leicht zu unterscheiden - er beginnt immer mit einem starken Temperaturanstieg, mit möglichen Auswirkungen auf die Atemwege - eine laufende Nase, Nase, Husten.

Der Hals und Mandeln reagieren oft auf Viren mit einer Zunahme und Rötung, und manchmal erscheint ein Ausschlag auf ihnen (zum Beispiel mit Herpes-Halsschmerzen).

Povrynitsa und Intertrigo sind im Gegensatz zu allem oben nur oberflächlich. Diese Entzündung der Epidermis, verursacht durch aggressive Substanzen, die im Urin, Kot, im Schweiß enthalten sind. Bei unzureichender Hygiene ist Schwitzen eine häufige Sache. Sie äußert sich durch Rötung und leichte Schwellung der Haut in den Falten, am Papst, an den Genitalien, unter den Armen, in den Falten der Griffe und Beine. In der Rötungszone sind kleine rote Ausschläge ohne Eiter, weiße Köpfe und Schälungszeichen zu erkennen.

Ein Huhn von einer Infektion oder einer Allergie zu unterscheiden, ist einfach genug. Wir müssen das Baby für anderthalb Stunden nackt lassen. Luftbäder sind tödlich für Windeldermatitis. Der Hautausschlag verblasst schnell und verschwindet, kleine trockene Hautfragmente mit partiellem Abschälen hinterlassen. Weder die Allergie, noch die Infektion durch die Wirkung der gewöhnlichen Luft wird nicht bestehen.

Hazel leiden in der Regel Kinder, die eng in einem heißen Raum gewickelt sind, in der Regel beginnen Ausschläge von Orten, die am meisten schwitzen. Da die Thermoregulation des Kindes noch nicht perfekt ist, wird Wärme durch die Kopfhaut freigesetzt. So "beginnt" der Großteil des Sweatshops am Hinterkopf.

Solche unangenehmen Hauterscheinungen zu verursachen, kann nicht nur an mangelnder Hygiene, sondern auch an Übermaß leiden. Wenn Eltern das Kind zu oft waschen, während Seife oder andere Reinigungsmittel, auch wenn sie Kinder sind, dann eine schützende Lipidschicht, genannt Mantel, einfach abgewaschen, und die Haut des Babys beginnt zu trocknen. Dies führt zu den verschiedensten Läsionen der Haut und erhöht auch das Risiko einer Pilz- oder Bakterieninfektion.

Parasiten für ein kleines Kind können nur von Erwachsenen erhalten werden, die damit in Kontakt sind. Wenn es einen punktuellen Hautausschlag gibt, lokalisiert zwischen den Fingern, auf den Hüften, auf dem Bauch, lohnt es sich, das Baby von Krätze zu verdächtigen. Mit einem punktförmigen kleinen Hautausschlag am Hals und Kopf ist eine Pedikulose nicht ausgeschlossen. Wenn der Hautausschlag an den Händen und Füßen häufig ist, lohnt es sich, das Baby von einem Spezialisten für Infektionskrankheiten oder Dermatologen auf Hautmilben zu untersuchen.

Gedanken über parasitäre Hautläsionen sollten von den Eltern besucht werden, wenn der Hautausschlag Insektenstichen ähnelt.

Orientieren sie das Verhalten des Kindes zu helfen, weil die Parasiten Bisse sehr jucken und zerkratzt, liefern den Schmerz, sondern weil das Kind sehr ängstlich sein wird, den Tränen nah, ängstlich und launisch. Alle diese Gründe sind gleichermaßen relevant für ein Kind in 1 Monat und für ein Baby, das bald ein Jahr alt sein wird. Es gibt keine besonderen Altersunterschiede, außer dass das ältere Kind kratzen kann, wo es juckt, und das Neugeborene nicht. Daher sollten die Eltern von Babys besonders aufmerksam und aufmerksam sein.

Diagnose

Wenn ein Hautausschlag bei einem Kind, ist es wünschenswert, es den Arzt zu zeigen, weil sie nicht immer verwalten unerfahrene Mutter allergischen Hautausschlag von Neugeborenen zu unterscheiden und Virusinfektion aus dem Pilze. Rufen Sie einen Arzt besser zu Hause an, weil ansteckende Krankheiten Kind ansteckend ist. Bei welchem ​​Ausschlag sollte sofort ein Kinderarzt anrufen:

  • Mit einem flachen roten Ausschlag, mit einem wässrigen Hautausschlag, begleitet von einem Anstieg der Temperatur, einer laufenden Nase, einer allgemeinen Schwäche des Kindes.
  • Mit einem Ausbruch mit einem eitrigen Kopf.
  • Für Hautausschläge jeder Art, wenn es umfangreich ist und mehr als 2% der Haut des Babys bedeckt.
  • Bei jedem Hautausschlag, dessen Auftreten unmittelbar nach Erbrechen oder Durchfall vorausgegangen oder aufgetreten ist.

Sie können selbst in die Klinik gehen unter:

  • ein kleiner Ausschlag, der die allgemeine Gesundheit des Babys nicht stört (Körpertemperatur ist normal oder leicht über normal, es gibt keine Pusteln, Durchfall, Übelkeit);
  • einzelner Hautausschlag im Bereich der Kopfhaut, im Gesicht.

Um sich ohne einen Arzt zu behandeln, können Sie nur Windeldermatitis und Kreide, Sie können es selbst tun im Falle von Neugeborenen hormoneller Ausschlag, der wie Akne aussieht. Die Stelle des Ausschlags ist auch von großer Bedeutung. So ist der Hautausschlag am Bauch, Rücken, Hüfte und inneren Schenkeln immer die Grundlage dafür, den Kreiskinderarzt beim Haus anzurufen.

Ein Ausschlag am Hals, in den Hautfalten und am Hinterkopf ist nicht so alarmierend, aber der Rat des Spezialisten tut auch in diesem Fall nicht weh. Ein Hautausschlag im Gesicht und im Gesicht ist die Grundlage für die Überprüfung der Ration der stillenden Mutter und auch für eine angemessene Hygiene.

Methoden zur Diagnose von Hautausschlag bei Kindern sind umfangreich. Sie umfassen allgemeine und fortgeschrittene Bluttests, Urin, Kot, epidermale Scrapings für Parasiten, Pilze, Analyse des Inhalts von Blasen und Akne auf die Anwesenheit und Art der Bakterien, Viren, serologische Diagnose.

Ärzte, die helfen, die Ursache zu finden und angemessene Behandlung vorzuschreiben:

Behandlung

Um den Ausschlag bei einem Kind zu behandeln, sollte nachdenklich und selektiv angegangen werden. Einige dermatologische Hautausschläge brauchen überhaupt keine spezielle Behandlung, sondern regelmäßige systematische Pflege. Bevor Sie ein Kind mit etwas beginnen, um einen Hautausschlag zu schmieren, müssen Sie herausfinden, welche Art von Ursache zu seinem Auftreten geführt hat. In den meisten Fällen kann ein Arzt nicht darauf verzichten. Dies ist wichtig für die Wirksamkeit der Behandlung, da verschiedene Arten von dermatologischen Läsionen die Verwendung verschiedener Medikamente und Behandlungsmethoden erfordern.

Allergischer Hautausschlag

Nach dem Aufdecken der Tatsache der Allergie, ist es wünschenswert, eine Reihe von allergischen Tests durchzuführen, die zeigen, was genau das Baby eine unzureichende Reaktion hat. Dies wird dazu beitragen, die Krume schnell von dem unangenehmen Hautausschlag zu entfernen und ihr Auftreten in der Zukunft zu verhindern.

Die Hauptbehandlung für ein solches dermatologisches Problem ist die Beendigung des Kontakts mit dem Allergen. Leider ist es nicht immer möglich, ein spezifisches Antigen-Protein zu identifizieren. In diesem Fall erhalten die Eltern des Babys recht allgemeingültige Empfehlungen zur Vorbeugung von allergischen Reaktionen. Aus der Ernährung der stillenden Mutter sollten alle Lebensmittel ausgeschlossen werden, die Allergien auslösen können - fettarme Kuhmilch, Hühnereier, rote Beeren und Früchte, Nüsse, eine Reihe von Grüntönen (zum Beispiel Koriander), Zitrusfrüchte.

In jedem Fall ist eine Allergie auf Essen keine Entschuldigung, um das Baby aus der Brust zu entwöhnen. Dies ist ein häufiges Missverständnis, das gefährlicher ist als die Allergie selbst gegenüber Mandarinen, die von der Mutter gegessen werden. Ein künstliches Kind muss möglicherweise die Mischung, die er isst, zu einer anderen ändern. Hypoallergene Mischungen sind teurer, aber nachdem sie mit der Ernährung begonnen haben, gehen Nahrungsmittelallergien in der Regel zurück.

Informieren Sie den Arzt, welche Medikamente das Kind erhalten hat, mit welchen Kosmetikprodukten seine Haut behandelt wurde. Dies wird helfen, externe Allergene zu identifizieren und zu eliminieren.

Allgemeine Empfehlungen enthalten Anforderungen für den Ausschluss von Waschpulver, das nicht als "hypoallergen" gekennzeichnet ist.

Von Arzneimitteln mit einem starken Hautausschlag oder Ausschlägen unklarer Herkunft kann der Arzt ein Baby-Antihistaminikum - Suprastin oder Loradatin in der altersabhängigen Dosierung verschreiben. Effektive und Tropfen von "Fenistil", erlaubt von den ersten Tagen des Lebens zu verwenden. Ausschlag auf den Wangen, auf dem Körper sollte nicht mit fettigen Cremes schmieren. Bei kleinen Läsionen ist es in der Regel nicht ratsam, sie zu berühren.

Nachdem das Antigen eliminiert ist, verschwinden die Ausschläge ziemlich schnell ohne lokale Medikamente. Bei lokaler Behandlung erfordert ein allergischer Hautausschlag, der durch die Anheftung einer bakteriellen Infektion erschwert wird. Bei pustulösen Läsionen Salbe mit Antibiotika verwenden.