Search

Psoriasis - Hautpathologie bei Hunden

Hautkrankheiten bei Haustieren - das ist immer noch "Spaß". Sie geben unseren Haustieren viel Leid und Unannehmlichkeiten, die Tiere entwickeln einen starken Juckreiz. Es gibt gefährlichere Folgen wie generalisierte Sepsis und sogar Tod durch Haustiere. Von Zeit zu Zeit wird in der Veterinärliteratur auch auf Psoriasis bei Hunden eingegangen, und jedes Mal entwickeln sich diese Diskussionen zu angespannten Auseinandersetzungen. Warum passiert das?

Ein wenig über Psoriasis

loading...

Was für eine Krankheit ist das? Trotz seiner häufigen Diskussion in einer Vielzahl von Medien, denken nur wenige Menschen über das Wesen der Pathologie. Es ist ziemlich kompliziert. Psoriasis - eine Krankheit von nicht-entzündlicher Natur, gekennzeichnet durch die Niederlage der Haut. Bei letzteren treten Erosionsherde auf, die epidermale Schicht dehnt sich aus, die Haut schält sich ab und ragt in Form von Schuppen heraus. Die Gefahr der Psoriasis besteht darin, dass sich bald die Autoimmunreaktion entwickelt, wenn die Schutzmechanismen des Körpers beginnen, die Haut zu "stürmen". Der Zustand des Patienten verschlechtert sich nur noch.

Aber das gilt nur für den Menschen. Warum? Weil die Fakten der Hundekrankheit "in freier Wildbahn" noch nicht aufgedeckt wurden. Ja, die Haut Ihres Haustieres kann Schäden und andere Erosion aufweisen. Auch wenn dies alles wie Psoriasis aussieht, sind diese Pathologien fast sicher nicht für sie.

In den 40-50s des letzten Jahrhunderts in Minsk, Wissenschaftler B.S. Yablenik führte Experimente durch und versuchte Psoriasis bei Versuchstieren zu verursachen. Das Interessanteste ist, dass es ihm gelungen ist. Theoretisch. Heute haben Forscher solche Fähigkeiten, die es damals einfach nicht gab. Daher ist es schwierig zu sagen, ob Yablenik tatsächlich in der Lage war, Psoriasis bei Tieren zu induzieren, oder er konnte nur Ekzeme erreichen. Kurz gesagt, alles ist ziemlich kompliziert und verwirrend.

Auf der anderen Seite glauben moderne Tierärzte fast 100%, dass unter normalen Bedingungen Psoriasis bei Hunden nicht sein kann. Jedenfalls ist dies in der Praxis von Spezialisten auf der ganzen Welt noch nicht geschehen. Außerdem gibt es in ausländischen Quellen keine Informationen über Psoriasis bei Tieren - auch bei einer gezielten Anfrage finden sich nur Artikel über Neurodermitis und Ekzeme. Übrigens, über Letzteres müssen Sie reden. Tatsache ist, dass die sichtbaren Symptome der "Schuppenflechte" bei Hunden - in 99% der Fälle allein durch ihr Aussehen erklärt werden.

Klinische Manifestationen

loading...

Alles beginnt mit dem Auftreten von rosaroten Siegeln auf der Haut des Tieres. Wenn man genau hinsieht, liegt eine dünne Kruste darüber. In der Regel beginnt im Bereich der Papeln ein intensiver Verlust des Fells. Es ist besonders leicht an der Schnauze zu bemerken, die in ein paar Wochen deutlich kahl wachsen kann. Aufgrund des starken Juckreizes, der juckenden und juckenden Tiere, werden die Läsionen ausgeprägter.

In den Klauen, die von Klauen hinterlassen werden, dringt die pathogene und bedingt pathogene Mikroflora schnell ein, was zu einer Entzündung führt. Die Haut an den betroffenen Stellen des Körpers wird stark rot, Schuppen und Krusten des ausgetrockneten Ausflusses erscheinen, das Haar fällt an diesen Stellen (am häufigsten) aus. Sieht aus wie ein Haustier ist nicht der beste Weg.

Ursachen

loading...

Die häufigste Ursache für diese Erkrankung ist Flohallergie. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung gibt es sehr oft sogar einen Haushund. Das Problem ist, dass, während es nur wenige Parasiten gibt, sie ihre Anwesenheit nicht besonders "erklären", der Hund selten juckt. Leider entwickeln bei vielen Tieren die Bisse dieser Blutsauger schnell eine Allergie. und daher kann selbst eine kleine Anzahl von Flöhen zu ernsthaften Problemen führen.

Aber gehen Sie nicht davon aus, dass eine Dermatitis ausschließlich aufgrund von ihnen auftritt. Zecken. insbesondere sind die Arten Notoedres cati, Cheyletiella blakei, Demodex cati und Otodectes cynotis (Ohrmilben) Beispiele. Läuse führen auch zu ähnlichen Konsequenzen.

Die Dermatomykose ist eine Hautpilzerkrankung, die durch eine Vielzahl von Dermatophyten verursacht wird. Hunde sind besonders anfällig für Infektionen, da Katzen häufiger auf der Straße leben oder sogar in Straßenkäfigen leben. Es wird allgemein angenommen, dass das Symptom der Dermatomykose (Flechte) das Auftreten von runden kahlen Stellen auf der Haut ist, aber das ist nicht der Fall - in einigen Fällen sind es Papeln.

Pyoderma (bakterielle Hautinfektion) ist eine weitere Ursache für Miliar Dermatitis. Es kann durch eine andere Hauterkrankung verursacht werden, durch die die Schutzmechanismen des Körpers ihre eigene Epithelschicht angreifen. Darüber hinaus können Krankheiten, die das Immunsystem des Hundes unterdrücken, zu sekundären Hautinfektionen führen. Ein Hund, der krank ist und eine Miliar-Dermatitis hat, wird sehr oft mit Immunsuppressiva (z. B. entzündungshemmenden Kortikosteroiden) behandelt.

Autoimmune Hauterkrankungen sind bei Hunden selten, können aber zu Miliar-Dermatitis führen. Aber noch viel häufiger entsteht es als eine Reaktion des Körpers auf die unkontrollierte Aufnahme einiger Medikamente.

Schlechtes Essen (Mangel an Makro- und Mikroelementen, Vitaminen) und Infektion mit Würmern sind ebenfalls häufige Ursachen für Miliar-Dermatitis. Ein weiterer gefährlicher prädisponierender Faktor ist Stress. und darüber vergessen viele Hundebesitzer aus irgendeinem Grund. Wegen der psychogenen Veränderungen kann der Hund nervös werden, es wird oft jucken, und auf seiner Haut erscheinen die Ausschläge, charakteristisch für die Miliäre Dermatitis.

Therapie

loading...

Wie ist die Behandlung von "Psoriasis" bei Hunden? Alles hängt von den Gründen ab, die das Auftreten charakteristischer Symptome verursacht haben. Insbesondere bei Allergien ist es notwendig, das Allergen zu identifizieren (in jedem Fall wünschenswert), den Hund vor seiner Wirkung zu schützen und dem Tier einen Komplex von Antihistaminika zu verschreiben. Bei Nahrungsmittelallergien (in leichten Fällen) reicht es aus, die Nahrung aus der Ration des Tieres zu entfernen, die eine unzureichende Reaktion des Immunsystems verursacht.

Praktisch alle Möglichkeiten für Miliar Dermatitis können zu Hause geheilt werden, aber die Ernennung von Drogen und therapeutischen Techniken sollte nur von einem Tierarzt behandelt werden!

Haben Hunde Psoriasis?

loading...

Es gibt eine Meinung, dass Sie Psoriasis nicht vollständig loswerden können. Dass Sie nur Erleichterung empfinden können, wenn Sie Berge von teuren Drogen nehmen. Ist es so? Lass es uns herausfinden.

Alexander Myasnikow im Programm "Am wichtigsten" erzählt wie man PSORIAZ heilt

Ich bin Dr. Myasnikov und wir beginnen unser Programm "Über das Wichtigste", in dem wir über unsere Gesundheit sprechen. Wie man nicht krank wird, aber wenn Sie immer noch krank werden, was sollten Sie tun? Wie unterscheidet man scheinbare Symptome der Krankheit von der Gegenwart? Was sollte ich tun, um meine Gesundheit so lange wie möglich zu erhalten?

Das sagt Wikipedia. Psoriasis oder Schuppenflechte ist eine chronische nicht-infektiöse Erkrankung, eine Art von Dermatose, die hauptsächlich die Haut betrifft. Heute gehen Wissenschaftler von der autoimmunen Natur der Psoriasis aus.

Die meisten von Ihnen glauben immer noch, dass Psoriasis eine ansteckende Krankheit ist. Lasst uns die ganze Wahrheit über Psoriasis herausfinden, lasst uns herausfinden, wer es bedrohen kann.

Doktor Irina Gosteva, Arzt-Dermatologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften wird uns helfen.

Irina Gošteva - Doktor-Dermatologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften.

Alexander Myasnikow: "Irina, sag mir bitte, warum entsteht Psoriasis und warum?"

Irina Gošteva: „In der Tat ist die Ursache dieser Krankheit noch nicht genau bekannt. Es gibt sogar einen Preis, etablierte Milliardäre Rothschild im späten neunzehnten Jahrhundert. In ihrer Familie ist diese Krankheit sehr verbreitet. Diese Prämie ist bereits höher als die Nobel. Es wird auf der Person gehen oder die Organisation, Schließlich lernen sie die Ursache der Psoriasis. "

Arten von Psoriasis.

Alexander Myasnikow: „Sie haben einen der Gründe genannt - genetische Prädisposition heute beobachtet wird, 40% der Patienten mit, dass die Psoriasis ist, können wir sagen, dass dies :. Die Ursachen der Krankheit sind unbekannt, aber die bekannten Risikokategorie - Menschen, die besonders anfällig für Psoriasis sind wir sie betrachten...“

Irina Gošteva: "Natürlich, Vererbung, das heißt, das Vorhandensein dieser Krankheit in den Vertretern einer Familie in drei oder mehr Generationen.

Alexander Myasnikow: "Mal sehen, welche Bereiche der Haut Psoriasis betrifft."

Irina Gošteva: "Es gibt seborineartige Schuppenflechte, die oft von einem Arzt verwechselt wird, um Seborrhoe oder Schuppen zu nehmen.

Alexander Myasnikow: "Neben der Haut wirkt sich Psoriasis manchmal auch auf Gelenke aus, nicht nur auf große, sondern auch auf Finger und Zehen." Es ist Zeit, unsere Patientin kennenzulernen! Ekaterina, komm her! "

Katharina: "Ich habe eine normale Schuppenflechte an den Ellbogen, am häufigsten im Sommer."

Alexander Myasnikow: "Aber im Sommer muss die Sonne im Gegenteil vorübergehen."

Irina Gošteva: „Leider nein, es ist eine Form der Psoriasis. In der Regel gibt es eine Sommerform und Winter, die sich in einem Zeitraum von Feuchtigkeit und Kälte manifestiert. Winter-schöne Belohnung im Sommer, wenn viele sonnigen Tage. Im Sommer Form der Psoriasis, im Gegenteil, es eskaliert in der Sonne. Wir müssen alles außer der Sonne für die Behandlung verwenden. "

Katharina: "Ich hatte zuvor auch eine arthritische Form der Psoriasis." Nach der Exazerbation drehte sich die Krankheit um die Gelenke, die Ellbogen taten weh, so dass selbst die Teekanne sie nicht heben konnte. "

Alexander Myasnikow: "Lass uns jetzt über die Behandlung sprechen."

Irina Gošteva: „Irina Gästebuch: - Vor einer Woche Catherine uns um Hilfe auf den Ellenbogen während einer Exazerbation der Psoriasis geworden war, dass wir sie während des letzten Medikament verschrieben, das alle klinischen Studien erfolgreich bestanden und hat sich im Kampf gegen Psoriasis erwiesen - eine Creme-Wachs“ gesund“. Catherine, erzähle allen, wie der Behandlungsprozess vonstatten ging. "

Katharina: Das Ergebnis der Anwendung der Creme-Wachs "Gesund" in 7 Tagen.

Katharina: „Nichts kompliziert. Zusammen mit der Creme Anweisungen einzeln aufgeführt hat. Um die Creme in die betroffenen Bereiche der Haut zu reiben, ein wenig warten, bis absorbiert. Ich habe diese Creme, und am ersten Tag das Gefühl, dass es leichter geworden ist. Psoriasis-Plaques jeden Tag werden zu verringern. In nur Woche Psoriasis war fast vollständig. blyashechki bleibt klein, ich glaube, sie 3-4 Tage. Die Gelenke auch jetzt in perfekter Ordnung sind. "

Irina Gošteva: „Ich möchte sagen, dass die Creme ist“ gesund „- kein hormonelle Medikament ohne Einschränkungen verwendet werden kann Es reduziert allmählich die Zunahme der Zahl von sich teilenden Zellen der Haut Es hört beschossen werden, geht Juckreiz, Mikrozirkulation des Blutes in den oberflächlichen Schichten der Haut und als Folge der Psoriasis normalisiert vergeht.... abhängig vom Ausmaß der Läsion nach zwei oder drei Wochen. "

Alexander Myasnikow: "Wie Sie sehen, ist der Weg zum Sieg über die Krankheit nicht so schwierig." Sie können "gesund" auf der offiziellen Website des Lieferanten bestellen. "Danke, Catherine!"

Und für alle, die an Psoriasis leiden, möchte ich diese Krankheit so schnell wie möglich loswerden.

Alexander Myasnikov, das Programm "Am wichtigsten".
10/10/2017

Psoriasis bei Tieren

loading...

wie man Psoriasis bei Tieren behandelt

loading...

Fischschuppen sind besser als andere, waschen, trocknen und mahlen, mischen mit Fischöl eins zu eins. Fischöl kann in einer Apotheke gekauft werden. Jetzt sollte die resultierende Mischung jeden Tag mit Plaques geschmiert werden. Sobald zwei Stunden verstrichen sind, sofort die Salbe abwaschen. Aber wenn Sie keinen Fisch zur Hand haben, kaufen Sie einen Hering. Und auch schuppige Heringe wischen die Flecken ab. Nach 40 Minuten spülen Sie sie mit warmem Wasser mit Baby Seife und leicht mit einer leichten Lösung von Essig: ein Teelöffel 9% Essig auf ein Glas Wasser.

Ich möchte sagen, dass, selbst wenn es keine Zeit oder zu faul ist, das Öl auszupressen, Sie die wunden Stellen mit dem meisten Brei schmieren können, aber es ist ziemlich brüchig, so ist das Öl, natürlich, besser.

In ein 200-Gramm-Glas fallen ein rohes frisches Ei, das mit Essigessenz gegossen wird, um das Ei zu bedecken, und schließen Sie den Deckel für einen Tag. Danach alles zusammen mit der Schale zerkleinern, mischen und 1 EL hinzugeben. l. Schweinefett (nicht gesalzen). Alle mischen. Dann waschen Sie den wunden Punkt mit Waschmittel und waschen Sie nicht für eine Weile. (Verbreiten Sie nicht auf einem gesunden Körper - es wird Verbrennungen geben!).

Ist es möglich, Psoriasis bei Katzen zu haben: Beantworten Sie die Frage im Detail

loading...

Wahrscheinlich ist es schwierig, eine Person zu finden, die nie Werbung für Wunderheilungen zur Behandlung von Psoriasis gesehen oder gehört hätte. Und das Interesse der Menschen an diesem Thema ist konstant hoch. Dies liegt an der Schwere und der ästhetischen Beeinträchtigung der Krankheit. Nur wenige Leute denken darüber nach, ob Psoriasis bei Katzen möglich ist. Tierärzte haben jedoch auch keine einheitliche Meinung zu diesem Punkt.

Was ist Psoriasis?

loading...

Das ist etwas Besonderes, spezifische Krankheit nicht entzündliche Natur. Der Name der Krankheit ist eine direkte Spurennachweis von dem griechischen Wort Psoriasis, die mit "Prurigo" übersetzt werden kann. Und tatsächlich kratzen Patienten oft, weil ihre eigene Haut beginnt, ihren Besitzern viele Probleme zu geben. Es passiert, weil die äußere Schicht der Epidermis vergröbert sich stark, die Haut erscheint schuppenartig, Warum fängt der Patient an, einem Fisch zu ähneln, der sich fälschlicherweise am Ufer befand und schon Zeit hatte, auszutrocknen.

Also, leiden Katzen an Psoriasis? Schließlich können diese Tiere oft Symptome ähnlich den klinischen Manifestationen dieser Krankheit beim Menschen haben. Die betroffene Haut beginnt zu jucken, und manchmal windet sich das Haustier buchstäblich von Angriffen von akutem "Kratzen". Aber Fast alle Tierärzte glauben, dass Psoriasis bei Katzen nicht passiert. Es gibt wenige Ausnahmen. Also, der Professor B.S. Yablenik, der sich in den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts mit dem Problem der Hautkrankheiten von Haustieren befasste, hatte die gegenteilige Meinung.

Es ist bekannt, dass der Wissenschaftler unter experimentellen Bedingungen eine ähnliche Erkrankung wie Psoriasis bei Hunden verursachen konnte. Wie für Katzen, ihre Haut war mit Schorf und Schuppen während der Experimente bedeckt, aber... Aber noch heute glauben Forscher, dass Psoriasis eine "Wunde" ausschließlich menschlich ist, verursacht durch spezifische Faktoren der Autoimmunität. Was die Forschung von BS Yablenik anbetrifft, hatte er einfach nicht die Techniken und Forschungstechnologien, die jetzt verfügbar sind. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Wissenschaftler keine Psoriasis, sondern eine Art von Ekzem auslösen konnte, die ihm sehr ähnlich ist. Aus diesem Grund sind die Symptome der Psoriasis bei Katzen (höchstwahrscheinlich) Zeichen ähnlicher Hautkrankheiten.

Also, wenn Sie bemerken, dass die Haut Ihres Haustiers "ausgetrocknet" ist und abblättert, dann sollten Sie die Katze nicht sofort auf Psoriasis "Nachlass" rechnen. In 99% der Fälle zeigen diese Symptome eine starke Ekzem oder Miliar Dermatitis. Also, um "Psoriasis" zu behandeln, ist es immer noch nicht wert - niemand hat bewiesen, dass es bei Katzen passiert.

Zu den Ursachen von

loading...

Prädisponierende Faktoren für diese Pathologien sind sehr viele, wir listen nur die wichtigsten auf:

  • Allergien. Besonders häufig sind Nahrungsmittelallergien sowie Reaktionen auf Flohbisse, Haushaltschemikalien usw.
  • Bakteriell Infektion.
  • Mykosen und Candidose (mit anderen Worten, Krankheiten der Pilzätiologie).
  • Parasitäre Hautinfektionen. Zum Beispiel Milben und Läuse.
  • Allergische Reaktionen bei Helminthen Invasionen.
  • Autoimmunkrankheiten (vielleicht der einzige Fall, wenn man wirklich von einem Analogon der Psoriasis bei Tieren sprechen kann).
  • Unterdurchschnittlich, minderwertig Fütterung Ein Tier, wodurch sein Körper weniger Nährstoffe, Mikro- und Makroelemente erhält. Besonders hart auf den Zustand der Haut wirkt sich der Mangel an Vitamin A und E.
  • Hormonal Pathologie.
  • Idiosynkrasie (unbekannte Gründe).

Klinisches Bild, Diagnose und Therapie

loading...

In allen Fällen der oben beschriebenen Krankheiten treten zahlreiche Läsionen auf der Haut des Tieres auf, Schorf und Geschwüre können sich entwickeln, die Epidermis beginnt sich abzuschälen. Läsionen sind manchmal auf kleine Bereiche des Körpers beschränkt (sie erscheinen oft an der Basis des Schwanzes oder des Kopfes). Am schlimmsten ist es, wenn die Krankheit eine große Körperoberfläche bedeckt. In diesen Fällen kommen die Läsionen schnell voran, da die Katze sie immer kämmt und leckt.

In der Regel genügt es, die Diagnose anhand von Daten zu stellen, die aufgrund einer externen Untersuchung erhoben werden. Es ist sehr wichtig, die Lokalisation der Läsionen zu berücksichtigen. Insbesondere wenn alle Läsionen im Wurzelbereich des Schwanzes oder der Schnauze lokalisiert sind, ist dies eine Gelegenheit, das Vorhandensein zu vermuten Flohdermatitis (Foto oben). In der Regel handelt es sich um Flöhe - die häufigste Ursache für Miliar-Dermatitis, die die Wirte bei Psoriasis nehmen.

Der Tierarzt wird Haarproben und -geschabsel von der Haut nehmen, um das Vorhandensein von Flöhen oder Zecken festzustellen. Bei Verdacht auf Dermatomykose werden auch Scrapings eingesetzt, um den Erreger auf Nährböden weiter zu kultivieren.

Was ist die Behandlung von "Psoriasis" bei Katzen? Alles hängt von der wahren Ursache der Symptome ab. Insbesondere bei Nahrungsmittelallergien reicht es in vielen Fällen aus, keine Nahrung mehr zu geben, wodurch die Katze mit Schorf bedeckt wird. Von Flöhen, Zecken und Läusen wurde in den letzten Jahren der gesamte Tee mit den Mitteln mit Pyrethrin entsorgt. Beachten Sie, dass es bei parasitären Infektionen wichtig ist, nicht nur das Tier selbst, sondern auch den Ort, an dem es lebt, zu behandeln.

Dermatomykosen werden mit verschiedenen behandelt Fungizidpräparate. Beachten Sie, dass Pilzpathologien - eine der unangenehmsten Ursachen für Läsionen auf der Haut. Sie sind schwer zu diagnostizieren, schwierig und ziemlich teuer zu behandeln. Darüber hinaus ist der therapeutische Verlauf für diese Krankheiten lang und die Toxizität der verwendeten Arzneimittel ist hoch.

Im Falle der Darmparasiten ist alles viel einfacher - die Medikamente für ihre Beseitigung sind billig, es braucht nur zwei oder drei Dosen in der Situation mit dem schwersten Verlauf der Krankheit. Unabhängig von den Gründen für die Zerstörung der Haut wird das kranke Tier zugeteilt Antihistaminika Linderung der Symptome und Linderung von starkem Juckreiz. Beachten Sie, dass fast alle von uns erwähnten Krankheiten zu Hause geheilt werden können.

Es sollte berücksichtigt werden, dass bei der Behandlung von Hautpathologien Hygiene. Die kranke Katze soll öfter gewaschen werden, zu diesem Zweck die speziellen antiseptischen Shampoos verwendend (über ihre konkrete Marke ist nötig es mit dem Veterinär vorher zu sprechen).

Enteritis bei Katzen: Symptome und Behandlung

Pilz bei Katzen: Symptome, Vorbeugung und Behandlung

Laryngitis bei Katzen: Symptome und Behandlung

Katzenminze: Nutzen oder Schaden?

Giardiasis bei Katzen - eine Bedrohung aus der Welt der Mikroorganismen

Felinotherapie: Wie behandeln Katzen Menschen?

Die heilige birmanische Katze: die wahre Verkörperung der Gelassenheit

Alle auf der Website veröffentlichten Materialien sind geistiges Eigentum der Verwaltung.

Bei Fragen, die Sie interessieren, können Sie uns über kontaktieren

Psoriasis - Hautpathologie bei Hunden

loading...

Hautkrankheiten bei Haustieren - das ist immer noch "Spaß". Sie geben unseren Haustieren viel Leid und Unannehmlichkeiten, die Tiere entwickeln einen starken Juckreiz. Es gibt gefährlichere Folgen wie generalisierte Sepsis und sogar Tod durch Haustiere. Von Zeit zu Zeit wird in der Veterinärliteratur auch auf Psoriasis bei Hunden eingegangen, und jedes Mal entwickeln sich diese Diskussionen zu angespannten Auseinandersetzungen. Warum passiert das?

Ein wenig über Psoriasis

loading...

Was für eine Krankheit ist das? Trotz seiner häufigen Diskussion in einer Vielzahl von Medien, denken nur wenige Menschen über das Wesen der Pathologie. Es ist ziemlich kompliziert. Psoriasis - eine nicht entzündliche Erkrankung, die durch eine Hautläsion gekennzeichnet ist. Bei letzteren treten Erosionsherde auf, die epidermale Schicht dehnt sich aus, die Haut schält sich ab und ragt in Form von Schuppen heraus. Die Gefahr der Psoriasis besteht darin, dass sich bald die Autoimmunreaktion entwickelt, wenn die Schutzmechanismen des Körpers beginnen, die Haut zu "stürmen". Der Zustand des Patienten verschlechtert sich nur noch.

Aber das gilt nur für den Menschen. Warum? Weil die Fakten der Hundekrankheit "in freier Wildbahn" noch nicht aufgedeckt wurden. Ja, die Haut Ihres Haustieres kann Schäden und andere Erosion aufweisen. Auch wenn dies alles wie Psoriasis aussieht, sind diese Pathologien fast sicher nicht für sie.

In den 40-50s des letzten Jahrhunderts in Minsk, Wissenschaftler B.S. Yablenik führte Experimente durch und versuchte Psoriasis bei Versuchstieren zu verursachen. Das Interessanteste ist, dass es ihm gelungen ist. Theoretisch. Heute haben Forscher solche Fähigkeiten, die es damals einfach nicht gab. Daher ist es schwierig zu sagen, ob Yablenik tatsächlich in der Lage war, Psoriasis bei Tieren zu induzieren, oder er konnte nur Ekzeme erreichen. Kurz gesagt, alles ist ziemlich kompliziert und verwirrend.

Andererseits, modern Tierärzte praktisch auf 100% denken, dass unter üblichen Bedingungen eine Psoriasis bei Hunden nicht sein kann. Jedenfalls ist dies in der Praxis von Spezialisten auf der ganzen Welt noch nicht geschehen. Außerdem gibt es in ausländischen Quellen keine Informationen über Psoriasis bei Tieren - auch bei einer gezielten Anfrage finden sich nur Artikel über Neurodermitis und Ekzeme. Übrigens, über Letzteres müssen Sie reden. Tatsache ist, dass die sichtbaren Symptome der "Schuppenflechte" bei Hunden - in 99% der Fälle allein durch ihr Aussehen erklärt werden.

Klinische Manifestationen

loading...

Alles beginnt mit dem Auftreten von rosaroten Siegeln auf der Haut des Tieres. Wenn man genau hinsieht, liegt eine dünne Kruste darüber. In der Regel beginnt im Bereich der Papeln ein intensiver Verlust des Fells. Es ist besonders leicht an der Schnauze zu bemerken, die in ein paar Wochen deutlich kahl wachsen kann. Aufgrund des starken Juckreizes, der juckenden und juckenden Tiere, werden die Läsionen ausgeprägter.

In Links von Klauen Kratzer dringen schnell in die pathogene und bedingt pathogene Mikroflora ein, was zu einer Entzündung führt. Die Haut an den betroffenen Stellen des Körpers wird stark rot, Schuppen und Krusten des ausgetrockneten Ausflusses erscheinen, das Haar fällt an diesen Stellen (am häufigsten) aus. Sieht aus wie ein Haustier ist nicht der beste Weg.

Ursachen

loading...

Die häufigste Ursache für diese Erkrankung ist Flohallergie. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung gibt es sehr oft sogar einen Haushund. Das Problem ist, dass, während es nur wenige Parasiten gibt, sie ihre Anwesenheit nicht besonders "erklären", der Hund selten juckt. Unglücklicherweise entwickeln bei vielen Tieren die Bisse dieser Blutsauger schnell eine Allergie, und daher kann sogar eine kleine Anzahl von Flöhen zu ernsthaften Problemen führen.

Aber gehen Sie nicht davon aus, dass eine Dermatitis ausschließlich aufgrund von ihnen auftritt. Zecken, insbesondere Notoedres cati, Cheyletiella blakei, Demodex cati und Otodectes cynotis (Ohrmilben) sind Beispiele dafür. Läuse führen auch zu ähnlichen Konsequenzen.

Die Dermatomykose ist eine Hautpilzerkrankung, die durch eine Vielzahl von Dermatophyten verursacht wird. Hunde sind besonders anfällig für Infektionen, da Katzen häufiger auf der Straße leben oder sogar in Straßenkäfigen leben. Es wird allgemein angenommen, dass das Symptom der Dermatomykose (Flechte) das Auftreten von runden kahlen Stellen auf der Haut ist, aber das ist nicht der Fall - in einigen Fällen sind es Papeln.

Pyoderma (bakterielle Hautinfektion) ist eine weitere Ursache für Miliar Dermatitis. Es kann durch eine andere Hauterkrankung verursacht werden, durch die die Schutzmechanismen des Körpers ihre eigene Epithelschicht angreifen. Darüber hinaus können Krankheiten, die das Immunsystem des Hundes unterdrücken, zu sekundären Hautinfektionen führen. Ein Hund, der krank ist und eine Miliar-Dermatitis hat, wird sehr oft mit Immunsuppressiva (z. B. entzündungshemmenden Kortikosteroiden) behandelt.

Autoimmune Hauterkrankungen sind bei Hunden selten, können aber verursachen miliary Dermatitis. Aber noch viel häufiger entsteht es als eine Reaktion des Körpers auf die unkontrollierte Aufnahme einiger Medikamente.

Schlechtes Essen (Mangel an Makro- und Mikroelementen, Vitaminen) und Infektion mit Würmern sind ebenfalls häufige Ursachen für Miliar Dermatitis. Ein anderer gefährlicher prädisponierender Faktor ist Stress, und viele Hundebesitzer vergessen es aus irgendeinem Grund. Wegen der psychogenen Veränderungen kann der Hund nervös werden, es wird oft jucken, und auf seiner Haut erscheinen die Ausschläge, charakteristisch für die Miliäre Dermatitis.

Wie ist die Behandlung von "Psoriasis" bei Hunden? Alles hängt von den Gründen ab, die das Auftreten charakteristischer Symptome verursacht haben. Insbesondere bei Allergien müssen Sie das Allergen (auf jeden Fall wünschenswert) identifizieren, den Hund vor seiner Wirkung schützen, den Komplex dem Tier zuordnen Antihistaminika. Bei Nahrungsmittelallergien (in leichten Fällen) reicht es aus, die Nahrung aus der Ration des Tieres zu entfernen, die eine unzureichende Reaktion des Immunsystems verursacht.

Praktisch alle Möglichkeiten für Miliar Dermatitis können zu Hause geheilt werden, aber die Ernennung von Drogen und therapeutischen Techniken sollte nur von einem Tierarzt behandelt werden!

17 Dinge, die Sie über Ihre Katze wissen sollten

Vollnarkose: Vorbereitung, Risiken, Verhalten einer Katze nach der Narkose

Die intelligenteste Rasse von Katzen

Wie kann man die Immunität einer Katze erhöhen?

Zähne bei Katzen: Krankheiten, Vorbeugung und Pflege

Farbe Harlekin in Katzen: Natur Witz

Allergien gegen Katzen: Regeln für das Zusammenleben

Alle auf der Website veröffentlichten Materialien sind geistiges Eigentum der Verwaltung.

Bei Fragen, die Sie interessieren, können Sie uns über kontaktieren

Psoriasis - Hautpathologie bei Hunden

loading...

Hautkrankheiten bei Haustieren - das ist immer noch "Spaß". Sie geben unseren Haustieren viel Leid und Unannehmlichkeiten, die Tiere entwickeln einen starken Juckreiz. Es gibt gefährlichere Folgen wie generalisierte Sepsis und sogar Tod durch Haustiere. Von Zeit zu Zeit wird in der Veterinärliteratur auch auf Psoriasis bei Hunden eingegangen, und jedes Mal entwickeln sich diese Diskussionen zu angespannten Auseinandersetzungen. Warum passiert das?

Ein wenig über Psoriasis

loading...

Was für eine Krankheit ist das? Trotz seiner häufigen Diskussion in einer Vielzahl von Medien, denken nur wenige Menschen über das Wesen der Pathologie. Es ist ziemlich kompliziert. Psoriasis - eine nicht entzündliche Erkrankung, die durch eine Hautläsion gekennzeichnet ist. Bei letzteren treten Erosionsherde auf, die epidermale Schicht dehnt sich aus, die Haut schält sich ab und ragt in Form von Schuppen heraus. Die Gefahr der Psoriasis besteht darin, dass sich bald die Autoimmunreaktion entwickelt, wenn die Schutzmechanismen des Körpers beginnen, die Haut zu "stürmen". Der Zustand des Patienten verschlechtert sich nur noch.

Aber das gilt nur für den Menschen. Warum? Weil die Fakten der Hundekrankheit "in freier Wildbahn" noch nicht aufgedeckt wurden. Ja, die Haut Ihres Haustieres kann Schäden und andere Erosion aufweisen. Auch wenn dies alles wie Psoriasis aussieht, sind diese Pathologien fast sicher nicht für sie.

In den 40-50s des letzten Jahrhunderts in Minsk, Wissenschaftler B.S. Yablenik führte Experimente durch und versuchte Psoriasis bei Versuchstieren zu verursachen. Das Interessanteste ist, dass es ihm gelungen ist. Theoretisch. Heute haben Forscher solche Fähigkeiten, die es damals einfach nicht gab. Daher ist es schwierig zu sagen, ob Yablenik tatsächlich in der Lage war, Psoriasis bei Tieren zu induzieren, oder er konnte nur Ekzeme erreichen. Kurz gesagt, alles ist ziemlich kompliziert und verwirrend.

Andererseits, modern Tierärzte praktisch auf 100% denken, dass unter üblichen Bedingungen eine Psoriasis bei Hunden nicht sein kann. Jedenfalls ist dies in der Praxis von Spezialisten auf der ganzen Welt noch nicht geschehen. Außerdem gibt es in ausländischen Quellen keine Informationen über Psoriasis bei Tieren - auch bei einer gezielten Anfrage finden sich nur Artikel über Neurodermitis und Ekzeme. Übrigens, über Letzteres müssen Sie reden. Tatsache ist, dass die sichtbaren Symptome der "Schuppenflechte" bei Hunden - in 99% der Fälle allein durch ihr Aussehen erklärt werden.

Klinische Manifestationen

loading...

Alles beginnt mit dem Auftreten von rosaroten Siegeln auf der Haut des Tieres. Wenn man genau hinsieht, liegt eine dünne Kruste darüber. In der Regel beginnt im Bereich der Papeln ein intensiver Verlust des Fells. Es ist besonders leicht an der Schnauze zu bemerken, die in ein paar Wochen deutlich kahl wachsen kann. Aufgrund des starken Juckreizes, der juckenden und juckenden Tiere, werden die Läsionen ausgeprägter.

In Links von Klauen Kratzer dringen schnell in die pathogene und bedingt pathogene Mikroflora ein, was zu einer Entzündung führt. Die Haut an den betroffenen Stellen des Körpers wird stark rot, Schuppen und Krusten des ausgetrockneten Ausflusses erscheinen, das Haar fällt an diesen Stellen (am häufigsten) aus. Sieht aus wie ein Haustier ist nicht der beste Weg.

Ursachen

loading...

Die häufigste Ursache für diese Erkrankung ist Flohallergie. Im Gegensatz zur landläufigen Meinung gibt es sehr oft sogar einen Haushund. Das Problem ist, dass, während es nur wenige Parasiten gibt, sie ihre Anwesenheit nicht besonders "erklären", der Hund selten juckt. Unglücklicherweise entwickeln bei vielen Tieren die Bisse dieser Blutsauger schnell eine Allergie, und daher kann sogar eine kleine Anzahl von Flöhen zu ernsthaften Problemen führen.

Aber gehen Sie nicht davon aus, dass eine Dermatitis ausschließlich aufgrund von ihnen auftritt. Zecken, insbesondere Notoedres cati, Cheyletiella blakei, Demodex cati und Otodectes cynotis (Ohrmilben) sind Beispiele dafür. Läuse führen auch zu ähnlichen Konsequenzen.

Die Dermatomykose ist eine Hautpilzerkrankung, die durch eine Vielzahl von Dermatophyten verursacht wird. Hunde sind besonders anfällig für Infektionen, da Katzen häufiger auf der Straße leben oder sogar in Straßenkäfigen leben. Es wird allgemein angenommen, dass das Symptom der Dermatomykose (Flechte) das Auftreten von runden kahlen Stellen auf der Haut ist, aber das ist nicht der Fall - in einigen Fällen sind es Papeln.

Pyoderma (bakterielle Hautinfektion) ist eine weitere Ursache für Miliar Dermatitis. Es kann durch eine andere Hauterkrankung verursacht werden, durch die die Schutzmechanismen des Körpers ihre eigene Epithelschicht angreifen. Darüber hinaus können Krankheiten, die das Immunsystem des Hundes unterdrücken, zu sekundären Hautinfektionen führen. Ein Hund, der krank ist und eine Miliar-Dermatitis hat, wird sehr oft mit Immunsuppressiva (z. B. entzündungshemmenden Kortikosteroiden) behandelt.

Autoimmune Hauterkrankungen sind bei Hunden selten, können aber verursachen miliary Dermatitis. Aber noch viel häufiger entsteht es als eine Reaktion des Körpers auf die unkontrollierte Aufnahme einiger Medikamente.

Schlechtes Essen (Mangel an Makro- und Mikroelementen, Vitaminen) und Infektion mit Würmern sind ebenfalls häufige Ursachen für Miliar Dermatitis. Ein anderer gefährlicher prädisponierender Faktor ist Stress, und viele Hundebesitzer vergessen es aus irgendeinem Grund. Wegen der psychogenen Veränderungen kann der Hund nervös werden, es wird oft jucken, und auf seiner Haut erscheinen die Ausschläge, charakteristisch für die Miliäre Dermatitis.

Therapie

loading...

Wie ist die Behandlung von "Psoriasis" bei Hunden? Alles hängt von den Gründen ab, die das Auftreten charakteristischer Symptome verursacht haben. Insbesondere bei Allergien müssen Sie das Allergen (auf jeden Fall wünschenswert) identifizieren, den Hund vor seiner Wirkung schützen, den Komplex dem Tier zuordnen Antihistaminika. Bei Nahrungsmittelallergien (in leichten Fällen) reicht es aus, die Nahrung aus der Ration des Tieres zu entfernen, die eine unzureichende Reaktion des Immunsystems verursacht.

Praktisch alle Möglichkeiten für Miliar Dermatitis können zu Hause geheilt werden, aber die Ernennung von Drogen und therapeutischen Techniken sollte nur von einem Tierarzt behandelt werden!

Psoriasis bei Hunden

Hautkrankheiten treten bei unseren vierbeinigen Freunden häufig auf. In der Regel verursachen diese Erkrankungen aufgrund von starkem Juckreiz bei Tieren Unbehagen. Eine der häufigsten Erkrankungen ist die Psoriasis bei Hunden. Psoriasis bezieht sich je nach ihrer Herkunft auf nicht-entzündliche und nicht-infektiöse Hauterkrankungen. Die Manifestation von Psoriasis bei Tieren ist die Bildung von schuppigen und prallen Schuppen.

Psoriasis wird in 7 Tagen verdunsten!

Kann es bei Hunden Psoriasis geben?

Unter Tierärzten gibt es deshalb ständig Streitigkeiten. Tatsache ist, dass in der wilden Natur der Vertreter der Hundefamilie kein einziger Fall von Psoriasis festgestellt wurde, der Maximalwert, was nach Expertenmeinung gesagt werden kann, ist Miliar-Dermatitis oder Ekzem. Im letzten Jahrhundert gab es in der Sowjetunion Arbeiten über die Möglichkeit, Psoriasis bei Versuchstieren künstlich zu verursachen. Diese Daten wurden jedoch weder im Westen noch in unserer Zeit bestätigt, was einer der Gründe für die Zweifel ist. Daher spricht die moderne westliche Schule der Veterinärmedizin nicht einmal über Psoriasis bei Hunden, und es gibt einfach keine Arbeit zu diesem Thema.

Klinische Manifestationen von Psoriasis bei Hunden

Wie auch immer die Koryphäen der Tiermedizin argumentieren, die Manifestation einer Krankheit, die der Psoriasis bei Hunden sehr ähnlich ist, ist nicht ungewöhnlich. Die Krankheit beginnt mit dem Auftreten von Kondenswasser und Rötung auf der Haut eines vierbeinigen Haustiers. Die nächste Manifestation ist die Alopezie der Haut des Tieres. Das Tier juckt ständig aufgrund des entstehenden Juckens und der Ort der Läsion wird deutlich sichtbar. Wenn man genau hinsieht, ist auf dem betroffenen Gebiet eine dünne Kruste deutlich sichtbar. Da die Krallen eines Hundes beim Kardieren zahlreiche Wunden bilden, in die pathogene Mikroorganismen eindringen und auf der Haut Entzündungsherde bilden, oft mit Eiterung. Die Haut ist leuchtend rot, bedeckt mit Schuppen, dauerhaften Sekreten und Krusten machen das Tier zu etwas Hässlichem und ruft Mitleid mit den Besitzern hervor.

Wie sieht Psoriasis bei Hunden aus?

Selbst die am meisten vernachlässigte Psoriasis wird für 2 Tage behandelt!

Tatsächlich sieht Psoriasis wie ein Tier eher unattraktiv, der Grund für diese starken Unterschiede im Fell zwischen kranken und gesunden Standorten. Auf dem Foto gut sichtbare kahle Stellen sowie gerötete Hautpartien. Plaques bilden buchstäblich einen "Teppich" auf dem betroffenen Gebiet. Wegen der starken Juckreiz und Bildungsprozesse von Entzündung mikroran das Aussehen des betroffenen Gebiets macht nicht sehr ansehnlich ist.

Ursachen

Es kann mehrere Gründe geben, jeder von ihnen kann die Krankheit unabhängig verursachen, aber kann eine pathogene Wirkung haben und zusammen.

Meinung unserer Leser

Im Allgemeinen identifizieren Tierärzte solche Ursachen von Psoriasis bei Hunden:

  1. Schlechte (minderwertige) Nahrung. In der Regel wird das Fehlen von Mikro- und Makroelementen die Hauptursache für Hautprobleme bei Hunden sein;
  2. Stress. Viele Leute denken nicht darüber nach, aber es ist Stress, der Psoriasis bei Tieren verursacht (genau wie bei Menschen);
  3. Autoimmunreaktionen, die drogenspezifische Arzneimittel auslösen können;
  4. Eine allergische Reaktion auf Flohbisse kann auch eine der Ursachen für Psoriasis bei Hunden werden.

Behandlung

Ohne die Hilfe eines Tierarztes ist die Heilung von Psoriasis von Hunden nicht realistisch. Es gibt jedoch Situationen, in denen kein Tierarzt in der Nähe ist und Sie ein Haustier behandeln müssen. Das erste, was zu tun ist, macht das Leben eines vierbeinigen Freundes ein wenig komfortabler.

Zum Beispiel, schwächen oder sogar ersetzen Sie das Halsband (oft wird es eine der Ursachen für die Krankheit des Tieres). Waschen Sie das Tier und versuchen Sie es von der Möglichkeit der Kontaminierung der betroffenen Gebiete zu lokalisieren. Die einfachste Behandlung ist die Verwendung von Zinksalbe, die in jeder Apotheke gekauft werden kann.

Sie können auch Borate Vaseline oder Vishnevsky Salbe verwenden. Gute Ergebnisse ergeben auch eine Mischung aus Talk und Glycerin oder eine Mischung aus Stärke und Jod. Wenden Sie diese Medikamente mehrmals am Tag an. Der zweite wichtige Schritt ist, die Ernährung des Hundes zu ändern.

Tatsache ist, dass die Menge an Fleisch reduziert werden sollte (eine der wichtigsten Bedingungen), aber die vorherrschenden Produkte sollten Milchsäure oder Milchsäure sein, auch in der Ernährung eines Patienten mit Psoriasis des Hundes sollte eine Menge Gemüse sein. Obligatorische Nahrung im Hund sollte Vitaminzusätze sein.

Was die medikamentöse Behandlung anbetrifft, beginnen Tierärzte sehr oft mit Vitamin C und A. Manchmal verabreichen Tierärzte intravenös Kalziumchlorid als 10% ige Lösung. In einigen Fällen wird nach einer solchen Injektion Blut aus der Vene des Tieres intramuskulär mit einer Spritze injiziert. Diese Art der Bluttransfusion hat eine sehr gute therapeutische Wirkung.

Auch empfehlen viele die Verwendung von Medikamenten, die Psoriasis bei Menschen behandeln. Dies schließt Produkte ein, die Kortikosteroide enthalten. Es ist Lorindens Salbe, Advantan, und auch Sinaflan, Flucinar oder Triderm. Um die Angst eines Tieres zu lindern, können Sie den Salben Novokains Lösung hinzufügen. Da neben der Psoriasis selbst das Tier stark von Entzündungen und Infektionen betroffen ist, empfiehlt sich die Verwendung von Pulvern wie Streptocid oder Penicillin als äußerliches Mittel (als Pulver werden diese beiden Präparate häufig zur Herstellung von Pulver zu gleichen Anteilen gemischt).

Dieses Pulver wird aufgrund seiner antibakteriellen Eigenschaften alle Anzeichen von Entzündungen und anderen Nebenwirkungen schnell beseitigen. In einigen Fällen, wenn der Verdacht besteht, dass die Krankheit eine Folge einer allergischen Reaktion ist, können Sie Antihistaminika (geeignet zum Beispiel Suprastin) in einer Dosierung ungefähr wie für eine Person verwenden.

Eine weitere Droge, die Tierärzte für die medizinische Behandlung von Psoriasis bei Hunden empfehlen, ist Furosemide. Dieses Medikament bezieht sich auf Diuretika und fördert eine schnellere Beseitigung von Toxinen. Als Hilfsmittel eignen sich durchaus Mittel der Volksmedizin (Abkochung der Eichenkortex oder Kamille). Sie sollten mehrmals täglich die von der Krankheit betroffene Oberfläche behandeln.

Eine der radikalen Methoden der Behandlung ist die Verwendung von Solidol Salben oder sogar die meisten Solidol. Das Verfahren ist nicht am angenehmsten durch den Geruch, und durch die Tatsache, dass das mit einem Feststoff verschmierte Tier versucht, den ganzen Müll von sich selbst abzuwischen, alles verwendend, das in der Nähe ist. Dennoch, wie im Kampf gegen Psoriasis beim Menschen, liefert diese Behandlung in den meisten Fällen ein gutes Ergebnis. Gleichzeitig wird die Verwendung von Birken-Teer bei der Behandlung von Psoriasis bei Hunden als weniger wirksam erachtet, als es durch Extrapolation der Erfahrung der menschlichen Behandlung auf Verfahren zur Behandlung von Tieren erwartet werden könnte.

Prophylaxe der Psoriasis bei Hunden

Prävention kommt direkt von den möglichen Krankheitsursachen bei Tieren. Vor allem mag es für viele seltsam erscheinen, denn das Tier sollte einen Zustand mit minimaler Belastung erhalten. Wenn ein Tier im Haus nicht mag, verschlechtert sich seine Gesundheit und das Tier erkrankt an allen möglichen Krankheiten, einschließlich Psoriasis. Das Tier muss für seine Lebensbedingungen normal sein. Der zweite Platz in der Prävention ist die Qualität von Lebensmitteln.

Es ist ein Fehler zu glauben, dass die Fülle an Fleisch eine Garantie für die Gesundheit des Haustieres ist. Die Ernährung des Tieres sollte, wie der Mensch, über alle wichtigen Gruppen organischer Substanzen (Proteine, Fette und Kohlenhydrate) ausgeglichen sein, aber auch das Gleichgewicht zwischen Mikro- und Makroelementen ist wichtig. Einen besonderen Platz in der Ernährung des Hundes nehmen Vitamine ein, deren Mangel eine der häufigsten Ursachen für Hautkrankheiten des Tieres darstellt.

Ein anderer Weg, die mögliche Entwicklung von Psoriasis zu verhindern, ist die Verhinderung der Infektion der Tierflöhe und Zecken. Diese Parasiten sind durchaus in der Lage, allergische und sogar autoimmune Prozesse im Körper des Tieres auszulösen, was zur Entwicklung einer Krankheit wie Psoriasis führt. Es sollte daran erinnert werden, dass Psoriasis in einem Tier, wie eine Person, nicht vollständig heilbar ist, aber es ist möglich, einem Tier zu helfen.

Es muss daran erinnert werden, dass jeder von uns, der ein Tier zähmt und es seiner Familie bringt, dafür verantwortlich ist und das kranke Tier wegen Krankheit auf die Straße treibt, spricht von den geringen moralischen Qualitäten eines Menschen, um es milde auszudrücken. Wenn es nicht möglich ist, das Tier alleine zu behandeln, besteht heute die Möglichkeit, dieses Problem mit einem Tierarzt zu lösen, der diese Verantwortung für sich selbst zu einem moderaten Honorar übernimmt.

Wie behandelt man Ekzeme bei Hunden?

Ekzem bei Hunden ist sehr häufig. Wie jede dermatologische Erkrankung kann sie in akuter oder chronischer Form mit der Bildung von trockenen oder feuchten Bereichen der Schädigung auftreten. Leider wird es in den meisten Fällen, aufgrund von Analphabetismus oder der Unfähigkeit, die wahre Ursache des Ausbruchs zu finden, dennoch chronisch, obwohl manchmal akutes Ekzem von selbst passiert und das Tier nicht länger stört.

Inhalt

Schritt 1: Identifizieren Sie die Ursachen von Ekzemen

Wenn ein Hund Ekzemsymptome entdeckt, muss er zuerst dem Arzt zeigen und zusammen mit ihm versuchen, die Diagnose zu stellen und die Ursache der Krankheit zu finden. Dies ist äußerst wichtig, weil das ekzemartige Krankheitsbild typisch für viele andere Krankheiten ist, deren Behandlung sich radikal voneinander unterscheidet. Obwohl die wahren Ursachen des chronischen Ekzems manchmal nicht in der Lage sind, selbst hochqualifizierte Spezialisten zu erkennen.

Schritt 2: Beseitigung von irritierenden Faktoren und Veränderungen in der Ernährung

Nach Bestätigung des Vorhandenseins von Ekzemen im Tier eliminieren sie alle möglichen hautreizenden Faktoren:

  • Parasiten,
  • schmutz,
  • intensive Sonnen- und Wärmeeinwirkung,
  • Feuchtigkeit,
  • Aktionen verschiedener Chemikalien usw.

Um den Hund geschädigte Haut nicht gebürstet wird noch mehr, ist es für die gesamte Dauer der Behandlung empfohlen an ihrem Kragen Kragen zu setzen, um die Länge der Mündungsgröße entspricht.

Besonderes Augenmerk wird auch auf die ausgewogene Ernährung eines vierbeinigen Freundes gelegt. Daher ist die Behandlung von Ekzemen bei Hunden nicht ohne die Verwendung verschiedener Vitaminzusätze, die eine ausreichende Anzahl von essentiellen Aminosäuren (zum Beispiel Methionin) und Spurenelementen (Zink, Schwefel, Kobalt) enthalten.

Schritt 3: Lokale Behandlung

Anfangs werden ekzematöse Bereiche von Verunreinigungen mit gewöhnlichem Wasser gereinigt, Seife mit neutraler Säure ist erlaubt. Danach wird die betroffene Hautpartie einmal mit einer Borsäurelösung behandelt und die Haare sorgfältig abgeschnitten. Alle weiteren Hygienemaßnahmen bestehen in der Reinigung von ekzematösen Bereichen mit trockenen sterilen Tüchern oder Watte und umliegenden Bereichen mit in 70% Alkohol getränkter Watte.

Wenn die Haut bereits beginnt, Krusten zu bilden, müssen sie vorsichtig entfernt werden, vorher mit Chlorhexidin, Migstim oder Dioxydin erweicht.

Trockenes Ekzem

In den Anfangsstadien der manifestierten Schwellung, Rötung der Haut und die Bildung von kleinen, stark juckende Knötchen, empfiehlt es sich regelmäßig für kurze Zeit in die betroffenen Gebiete der Gaze oder Watte gelten mit einer Lösung von Resorcin, Tannine oder Lapislazuli befeuchtet. Durch ihre antimikrobielle und adstringierende Wirkung wird die Intensität von Rötung und Juckreiz deutlich reduziert und der Entzündungsprozess stoppt oder regrediert.

Besonders effektiv mit Beschwerden und Entzündungen der Lunge mit Kortikosteroid-Dressing Mitteln, wie Salben oder Cremes Advantan, Lorinden, flutsinar, sinaflana, Triderm etc. und übermäßigen Juckreiz konkurriert durch Zugabe einer lokalen Kortikosteroiden 0,5% Novocain aufgelöst werden kann.

Nasses Ekzem bei Hunden

Sehr oft nach der Öffnung der Vesikel (Pusteln), dh dem Übergang der Krankheit in eine feuchte Form, tritt eine Infektion der gebildeten Erosionen auf. Dies erfordert die Verwendung von Antibiotika und Antiseptika, wie Jodoform Mischung norsulfazola und Olivenöl oder Fertigprodukte wie Septogel, Safroderm, Migstim, Levomekol. Der Umgang mit Infektionen ist auch eine gute Mischung aus Pulvern Penicillin und Streptocid.

Das Benetzungsekzem bei Hunden ist viel schwieriger zu behandeln als die trockene Form. In solchen Fällen können die betroffenen Bereiche mit adstringierendem Alkohol und antimikrobiellen Lösungen behandelt werden. Wenn stihanii Verfahren und eine merkliche Reduktion des Wundpulvers werden indifferent Verwendung Puder oder Salben, wie Zinkoxid oder Bismutsubnitrat moknutija getrocknet.

Da sich Ekzeme sehr schnell an die verwendeten Drogen gewöhnen, müssen sie regelmäßig durch neue ersetzt werden.

Schritt 4: Systemische Behandlung

Leider gewährleistet nur lokale Therapie nicht immer die Erholung des Tieres. Daher empfehlen Experten, das Problem umfassend und gleichzeitig mit dem Gebrauch von Salben zu behandeln, um direkte Bemühungen zu unternehmen, nach inneren Störungen und Wegen zu ihrer Beseitigung zu suchen. Dementsprechend hängt die Behandlung von Ekzemen bei einem Hund weiter von den Daten von klinischen und Laborstudien ab.

Eine wichtige Rolle bei der Beseitigung der Krankheitssymptome ist die Desensibilisierung des Tierkörpers, dh die Einführung spezieller Substanzen, die dazu beitragen, die Empfindlichkeit des Organismus gegenüber Allergenen zu verringern. Zu diesem Zweck wird empfohlen:

  1. Nimm den Verlauf von intravenösen Injektionen von 10% igen Lösung von Calciumchlorid (die mit 10% igem Natriumthiosulfat ersetzt oder Natriumbromid dimedrola werden können), bestehend aus 10-15 täglichen Behandlungen. Dies ist besonders wirksam bei einer feuchten Form der Krankheit.
  2. Laktoterapiya und autogemoterapiya, was die Einführung des eigenen Blutes des aus der Vene entnommenen Tieres in die Muskeln nahelegt. Die Injektionen werden nach dem Schema 10 - 20 - 50 ml mit der Unterbrechung in der Woche zwischen den Kursen durchgeführt.
  3. Intramuskuläre Injektion von Thiamin, 5% Ascorbinsäure, Cyanocobalamin. Wenn der Hund an einer trockenen Form der Krankheit leidet, zeigt sich die Einführung von Retinol, das die Beschleunigung von Heilungsprozessen fördert.

In Gegenwart von ausgedehnten Läsionen, die Behandlung von Netzhautekzem bei Hunden kommt nicht ohne die Verschreibung von Antibiotika und Antiallergika für den internen Gebrauch.

Der Schlüssel zur erfolgreichen Behandlung von Ekzemen jeder Art ist die schnellste Reaktion auf den Beginn des Entzündungsprozesses. Wenn die Ursache des Auftretens beseitigt wurde und die Behandlung entsprechend dem Stadium und der Art der Krankheit durchgeführt wurde, hat der Hund alle Chancen auf eine schnelle und vollständige Genesung.

Psoriasis in Hunde Fotos

Ekzem bei Hunden ist sehr häufig. Wie jede dermatologische Erkrankung kann sie in akuter oder chronischer Form mit der Bildung von trockenen oder feuchten Bereichen der Schädigung auftreten.

Dies ist äußerst wichtig, weil das ekzemartige Krankheitsbild typisch für viele andere Krankheiten ist, deren Behandlung sich radikal voneinander unterscheidet.

Obwohl die wahren Ursachen des chronischen Ekzems manchmal nicht in der Lage sind, selbst hochqualifizierte Spezialisten zu erkennen.

Um den Hund geschädigte Haut nicht gebürstet wird noch mehr, ist es für die gesamte Dauer der Behandlung empfohlen an ihrem Kragen Kragen zu setzen, um die Länge der Mündungsgröße entspricht.

Besonderes Augenmerk wird auch auf die ausgewogene Ernährung eines vierbeinigen Freundes gelegt.

Es ist kein Geheimnis für jemanden, dass Hunde schnell verwundet werden.

Lassen Sie uns verstehen, wie viel Speichel heilbar ist und ob es wirklich so ist.

Sogar im alten China wurde der Speichel des Hundes verwendet, um verwundete Soldaten zu behandeln.

Wie wird man Psoriasis loswerden?

Ich wurde in der 6. Klasse an chronischer Psoriasis erkrankt. Von der Krankheit sehr gelitten, weil sie einen lebhaften Lebensstil führte, war mit dem Sport befreundet. Ich wollte gehen, sonnenbaden und wo in diesem Zustand.

Viele Jahre war meine Psoriasis ungefähr bei PASI = 10 und manchmal mehr.

Es stellte sich heraus, dass in meinem Dünndarm haben ARIS II Grad (TBC = 10E7), und mit der Aufnahme von psoragennyh Bakterien Str.agalactiae (10E4).

Aber ich habe einen Weg gefunden, Psoriasis komplett loszuwerden.

Wie die Kontrolluntersuchung zeigte, wurde ich von SIBR befreit und fast psorogene Bakterien los.

Und, am wichtigsten, fast wurde Psoriasis (PASI = 1.5) los.

So sahen meine Ellbogen vor der Behandlung aus:

Erste Befreiungsversuche!

Jetzt 2016 und ich bin 27 Jahre alt. Fast 1 Jahr jetzt, meine Haut bleibt sauber. Absolut. Ich litt seit dem 13. Lebensjahr an Psoriasis, zu etwa 20% um etwa 30%, und dann waren alle 90% meines Körpers mit einer durchgehenden weiß-roten Schorfkruste bedeckt. Remissionen, die extrem selten auftraten, dauerten maximal 2-4 Monate. Zur gleichen Zeit begannen die Flecken etwas blasser zu werden, verschwanden aber überhaupt nicht. Entweder von Gott oder von der Natur eines sehr attraktiven Aussehens, lebte ich fast ein Monster. Sie versuchte vielmehr, nicht zu sterben. Niemand konnte mir helfen. "Nicht behandelt" - und ich war geduldig. Ich litt, als mein Gesicht, das für lange Zeit sauber blieb, auch angsteinflößend wurde. Mir zu sagen, wie ich behandelt wurde, ist eine andere Geschichte. Kurz gesagt, nach langen Schwierigkeiten setzte ich mich endlich zu Büchern, fing an zu denken, zu schauen, zu analysieren. Das heißt, arbeite und warte nicht darauf, dass jemand auf meine Gesundheit aufpasst. Und hier. Was habe ich gefunden?

Lass uns über Psoriasis sprechen

Psoriasis ist eine Krankheit des gesamten Organismus: Es ist schmutziges Blut - eine schlechte Leber - schlechte Verdaulichkeit der Nahrung - ein erschöpftes Immunsystem. Dann fliegen Sie die Gefäße und Gelenke. Ja, ich stimme zu, dass der menschliche Körper ein selbstreinigendes System ist, aber wenn es unausgewogen ist, ist es krank, dann müssen wir ihm helfen, sich zu erholen.
Ich habe das durch Erfahrung verstanden.

Ich habe viele Salben probiert, habe Reinigungskurse probiert. Aber das Ergebnis war entweder gar nicht oder kurzfristige Remissionen traten auf.

Im Alter von 22 Jahren entschied sie sich, ihrer Gesundheit zu folgen und begann, chinesische Medizin, das indische System der Heilung, Volks- und nicht-traditionelle Medizin zu studieren.

Wie habe ich die Behandlungsmethode gefunden?

Und zufällig bin ich auf ein Cremewachs von Psoriasis gestoßen. Während der Flüge kamen Informationen in einem der Magazine zur Sprache. Zu dieser Zeit hatte ich schon von der Asiatischen Medizin gehört, die mir während des Fluges nach Indien übrigens auch das Magazin in die Hände kam. Ich behielt mir Informationen über dieses Werkzeug, das mir bis dahin aus irgendeinem Grund nie in den Sinn kam.

Bei meiner Rückkehr begann ich, nach einer Creme zu suchen. Ich werde das Foto unten lassen.

Lassen Sie Anwendungen in vielen Fachgeschäften, aber alles war umsonst. Irgendwann habe ich sogar dieses krvma vergessen. Und dann, an einem anderen Abend per E-Mail, erhielt ich einen Brief, in dem ich informiert wurde.

"Guten Tag, Natalia. Sie haben uns nach dem Kauf von Cremewachs aus Psoriasis gefragt. Leider haben wir dieses Produkt nicht auf Lager. Aber Sie können es von einem offiziellen Vertreter in der GUS auf der Website kaufen "Ich eilte sofort auf die Website, daran erinnern, wie viel Gutes über diese Creme in der" zufälligen "Broschüre beschrieben wurde.

Wo zu finden und zu bestellen...

Ich habe eine Bestellung aufgegeben, nur ein paar Minuten haben sie mich kontaktiert. Sie boten an, einen vollen Kurs von 4 Dosen auf einmal zu nehmen, was viel profitabler war, aber ich entschied mich zu versuchen und bestellte zuerst einen Probekurs, stimmte den Lieferbedingungen zu und wartete auf mein Paket. Nach 8 Tagen erhielt ich eine Nachricht, dass meine Bestellung bei der Post angekommen war und ich ging um mein Paket abzuholen. Nachdem sie das Paket dort erhalten hatte, wurde es gedruckt und abends bezog sie die erhaltenen Waren, sie las nicht einmal zur Anweisung, da sie schon lange von der "Gelegenheits" -Broschüre wusste, dass sie sie benutzen sollte.

Meine Ergebnisse nach der Bewerbung

1 Tag habe ich die Ergebnisse nicht bemerkt, auf der zweiten auch, auf der dritten bin ich mit Gedanken aufgewacht und bin mit dem Gedanken "nebenbei" ins Bad gegangen. Aber als ich meine Augen öffnete, dachte ich, dass ich träumte. Die Flecken auf der Haut wuschen sich wie Wasser. Lange Zeit konnte ich nicht an mein Spiegelbild glauben. Es war ungewöhnlich für die Hände, ihre eigene Haut zu fühlen. Es ist fantastisch. Ja, die Flecken sind am 3. Tag nicht spurlos verschwunden. Aber auf 7 von ihnen gab es keine Spur.

Ich entschied mich, dort nicht aufzuhören und bestellte sofort einen neuen, vollen Kurs und bestand ihn vollständig. Das Ergebnis? Ich habe seit einem Jahr nicht gewusst, was Psoriasis ist.

Ein paar mehr Fotos nach der Behandlung:

Aktionscreme

Creme für die ersten 7 Tage reinigt vollständig die betroffene Haut. Und verbessert weiter die Mikrozirkulation, strafft die Wände der Blutgefäße, lindert Hautödeme und Entzündungen, unterdrückt die übermäßige Aktivität der Epidermiszellen.

Nähere Informationen finden Sie auf der offiziellen Website, auf die ich Ihnen nachfolgend speziell im Großformat verwiesen habe

Probieren Sie es aus und lassen Sie Ihr Feedback darüber, wie Sie Psoriasis loswerden.

Oder hat mir dieses Tool nur geholfen?

Die Outfits, die ich trug, bevor ich die Creme auftrug

Kleider, die ich mir jetzt leisten kann