Search

Salben zur Heilung von Wunden mit einem Antibiotikum - das ist besser

Normale menschliche Mikroflora besteht hauptsächlich aus nicht-pathogenen Mikroorganismen, die den Stoffwechsel des Wachstums und der Entwicklung des Transits von Bakterien hemmt: Staphylococcus, Streptococcus, auf der Haut von der äußeren Umgebung auftreffen.

Wenn geschädigte Haut Integrität von Abschürfungen führt, Schnittwunden, Verbrennungen, Ekzeme, bedingt pathogene Mikroflora dringt in die tieferen Schichten der Epidermis, wo es keine Haut Immunität ist und eine hohe Luftfeuchtigkeit und Wärme aktiv zu ihrer Reproduktion beitragen.

Bei ausgedehnten Wunden verschreibt der Arzt die Verabreichung systemischer Antibiotika in Form von Tabletten oder Injektionen in Kombination mit lokalen Medikamenten.

Antibakterielle Salben werden allein, mit geringen Schäden und als vorbeugende Maßnahme verwendet. Solche Mittel dringen nicht in das Blut ein und haben daher keine Nebenwirkungen auf den gesamten Körper, hemmen die Entwicklung von schädlichen Mikroorganismen, lindern Entzündungen und fördern eine bessere Wundheilung.

Das Prinzip der Antibiotika für die Wundheilung

Antibakterielle Arzneimittel zur äußerlichen Anwendung werden in Form einer Salbe, eines Gels oder einer Creme freigesetzt. Der Wirkstoff ist ein Antibiotikum, das gegen Gram-negative und Gram-positive Bakterienstämme aktiv ist.

Das Prinzip der antibakteriellen Salben ist die Fähigkeit einzelner Gruppen von biologischen oder synthetischen Substanzen, zerstören Zellen von Mikroorganismen oder beeinflussen die Fähigkeit zu teilen und zu reproduzieren, wodurch die Entwicklung von Infektionen verhindert.

Medikamente mit bakterizider Wirkung lösen die Wand der Zellmembran auf, was zum Absterben von Bakterien führt. Solche Salben basieren auf den Wirkstoffen der Penicillin-Gruppe von Antibiotika, sowie Vancomycin und Cephalosporinen.

Bakteriostatische Wirkung von Salben basierend auf Tetracycline, Macrolide, Aminoglycoside, und Lincosamiden, aufgrund der Eigenschaften dieser Antibiotika die Produktion von Proteinen, Pathogene hemmen, macht es unmöglich, die Wiedergabe und Bevölkerungswachstum zu stoppen.

Bei Pilzinfektionen werden Salben mit fungizider Wirkung auf Basis von Nystatin, Amphotericin oder Levorin verwendet.

Neben der Beseitigung der Infektion wirken antibakterielle Mittel je nach Zusammensetzung entzündungshemmend, schmerzlindernd und wundheilend.

Bei der Auswahl der lokalen antibakteriellen Mittel orientiert sich der Arzt an solchen Indikatoren:

  1. Lokalisierung, Tiefe und Weite von Wunden sowie deren Herkunft.
  2. Der Zweck der Anwendung besteht darin, den Erreger bei einer eitrigen Infektion zu eliminieren oder das Wachstum von pathogener Mikroflora während der Heilung zu verhindern.
  3. Die Ergebnisse der Bakteriosie bei der Bestimmung des Bakterienstamms und die Auswahl eines Medikaments mit einem gegen ihr Verhältnis wirksamen Antibiotikum. Bevor die Ergebnisse der Analyse erhalten werden, wird ein Breitspektrum-Antibiotikum verschrieben.
  4. Die Verwendung eines bestimmten Antibiotikatyps führt zu einer Unempfindlichkeit der Mikroorganismen gegenüber ihrer Wirkung. Aus diesem Grund führt der Arzt eine Untersuchung des Patienten durch oder studiert die Krankengeschichte, um die Wahl zu bestimmen. Wenn die Selbstbehandlung, den Patienten für eine lange Zeit unter Verwendung der gleiche Dekontaminations Salbe Verringerung seiner Leistungsfähigkeit festgestellt, die zur Entstehung von resistenten Mikroflora in Bezug auf dieses Antibiotikum zurückgeführt werden können.
  5. Verträglichkeit des Wirkstoffs mit anderen Arzneimitteln in der komplexen Behandlung.
  6. Individuelle Empfindlichkeit des Patienten gegenüber einigen Antibiotika-Gruppen, die mit allergischen Reaktionen einhergehen und sogar einen anaphylaktischen Schock auslösen können.

Bei individueller Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels sind allergische Reaktionen möglich in Form von Nesselsucht, Rötung und Juckreiz, Abblättern der Haut im Bereich der Anwendung von antibakteriellen Salben. In seltenen Fällen entwickelt sich ein Angioödem. Bei den ersten Symptomen der Allergie ist nötig es das Präparat abzusagen und, das Antihistaminikum zu nehmen.

Überblick über beliebte Salben mit Antibiotika

Lincomycin

Antibakterielle Salbe mit Wirkstoff Lincomycin-Hydrochlorid aus der Gruppe der Lincosamide. Hat eine bakteriostatische Wirkung, und mit erhöhter Dosierung kann die Infektion beseitigen.

Das Medikament ist gegen gram-positive Bakterien aktiv, die gegen Penicilline, Cephalosporine und Erythromycin resistent sind. Aus diesem Grund wird Lincomycin zu den Stammpräparaten gezählt, die von vornherein nicht verschrieben werden sollten.

Lincomycin wird für eitrige Läsionen der Haut und Weichteile von infizierten Mikroorganismen verwendet, die gegenüber Penicillin-Medikamenten resistent sind. Tiefe Wunden werden zuerst mit antiseptischen Lösungen gewaschen und dann mit Salben behandelt. Vielfältigkeit der Rezeption 2-3 mal pro Tag.

In der komplexen Behandlung mit Antibiotika ist Salbe mit Erythromycin, Ampicillin, Novobiocin, Kanamycin inkompatibel. Verbessert die antibakterielle Wirkung von Aminoglykosiden.

Oflokain

Das Arzneimittel mit einer kombinierten Zusammensetzung hat eine ausgeprägte bakterizide, entzündungshemmende und analgetische Wirkung. In der Zusammensetzung der antiseptischen Salbe zwei aktive Komponenten:

  • Lidocain - reduziert die Empfindlichkeit von Nervenenden, lokale Anwendung hat eine anästhetische Wirkung.
  • Ofloxacin ist das Antibiotikum der ersten Generation aus der Gruppe der Fluorchinolone. Desinfiziert bei Infektion der Wunden durch die Hauptvertreter der pathogenen Mikroflora und eliminiert anaerobe Bakterien nicht.

Ointment Oflokain verwendet bei der Behandlung von Brandwunden, trophische Geschwüre, Druckgeschwüre, MKG-Abszesse, und auch als Prävention von eitrigen Entzündungen in der Traumatologie und in der postoperativen Phase.

Desinfektions Salbe ist nicht für Kinder, schwangere und stillende Frauen vorgeschrieben.

Levomexol

Salbe ist für die Heilung von Wunden, Beseitigung von Schwellungen und Entzündungen, Beseitigung von Infektionen verschiedener Ursachen vorgeschrieben. Das Antibiotikum Levomitsitin eliminiert verschiedene Arten von pathogenen Mikroorganismen, die häufig die Ursache für eitrige Entzündungen an Hautstellen sind.

In Kombination mit dem Immunstimulator fördert Methyluracil Salbe die schnelle Granulation von Wunden.

Nebenwirkungen sind allergische Reaktionen, begleitet von Juckreiz, Rötung und Trockenheit der Haut, die nach dem Absetzen des Medikaments selbstständig sind. Levomekol wird nicht zur Behandlung von Kindern unter einem Jahr angewendet.

Baneocin

Salbe antiseptische, desinfizierende Eigenschaften werden durch den Gehalt von Bacitracin und Neomycin erreicht, sie verstärken die Wirkung von einander und haben eine bakterizide Wirkung. Das Medikament eignet sich zur Behandlung solcher Hauterkrankungen:

  • Furunkel;
  • Follikulitis;
  • Paronychie;
  • ansteckende Impetigo;
  • Staphylokokkus-Sykose;
  • nekrotische Geschwüre.

Antiseptische Salbe wird in dem Fall einer Sekundärinfektion von Verbrennungen, Ekzemen, sowie für die Verhinderung von Infektionen mit Schnitten, Abschürfungen, Bandagen aufgebracht wird, wenn sie in der Chirurgie angewandt.

Gentamicin Salbe

Antibiotikum der Aminoglycosid-Gruppe, die eine bakterizide Wirkung auf aerobe gram-positive und gram-negative Mikroorganismen hat. Einige Arten von Streptokokken und anaeroben Bakterien weisen eine Resistenz gegenüber Gentamicin auf.

  1. Die Wundheilungssalbe wird verwendet, um eine Primärinfektion zu beseitigen und eine Sekundärinfektion mit Verbrennungen, Dermatosen, Geschwüren, Insektenstichen und tiefen Wunden zu verhindern.
  2. Das Medikament ist in der Schwangerschaft und Stillzeit kontraindiziert, ebenso wie Menschen mit Nierenerkrankungen, mit Lebererkrankungen, Neuritis des Hörnervs.
  3. Kontraindizierte Weitergabe mit Antibiotika, die eine nephrotische und ototoxische Wirkung haben.

Fastin

Das äußerliche Präparat zur Wundheilung hat bakteriostatische Eigenschaften und wirkt durch Benzocain analgetisch.

Antibiotikum sintomitsina, einen Teil des Arzneimittels eliminiert pathogenes Mikroflora, seine Wirkung erhöht furatsilin - Antiseptika, zur Desinfektion von Brandwunden, tiefen Weichteilverletzungen, septischer Formationen auf der Haut verwendet. Das Medikament wird in Form von Anwendungen auf der Wunde verwendet, Gaze Verbände mit Salbe imprägniert.

Fastin ist kontraindiziert bei Pilzinfektionen, allergischer Dermatitis und Dermatose sowie bei Autoimmunerkrankungen der Flechte.

Bactroban

Die Creme mit dem Antibiotikum Muprotsin wird zur Desinfektion von Wunden mit Sekundärinfektion von Nähten sowie zur Desinfektion von Abschürfungen, Schnittwunden, oberflächlichen Verletzungen auf der Haut verwendet.

Art der Anwendung - Die Creme wird 3 Mal täglich dünn auf die betroffenen Hautpartien aufgetragen. Die Dauer der Behandlung hängt von der Komplexität der Verletzung ab und überschreitet nicht 10 Tage. Das Medikament Bactroban kann für Kinder ab 2 Jahren, für Frauen während der Stillzeit und Schwangerschaft angewendet werden, falls die therapeutische Wirkung den möglichen Schaden übersteigt.

Tyrosur-Gel

Mittel zur Heilung von Verbrennungen, oberflächlichen Wunden, Dermatosen und Erosionen, für die die Bildung einer kleinen Exsudatmenge charakteristisch ist.

Die therapeutische Wirkung wird durch den Gehalt an antimikrobiell wirkendem Tirotricin erreicht. Es ist in Bezug auf ein großes Spektrum von pathogenen Bakterien, Pilzen und Protozoen aktiv.

Gel-Basis bietet eine einfache Anwendung und bildet keinen Film, aufgrund dessen die schnelle Regeneration des Epithels auftritt. Das Medikament hat analgetische, antiseptische und wundheilende Wirkung. Von den möglichen Nebenwirkungen vermerkten Brennen in seltenen Fällen eine allergische Reaktion.

Wir empfehlen:

Fusiderm

Antibakterielles Mittel zur äußerlichen Anwendung wird in Form von Salbe, Gel und Creme angeboten. Die antiseptische Wirkung beruht auf der Wirkung von Fusidinsäure, die in geringen Konzentrationen die Ausbreitung der Infektion zu verhindern, und in hohen Dosen können die meisten Stämme von Staphylokokken, Meningokokken, korinobaktery, Neisseriae, Bacteroides töten.

Das Medikament der dritten Generation wird in diesen Fällen verwendet, wenn der Patient gegen die Antibiotika der ersten Linie unempfindlich gebildet wurde: Erythromycin, Penicillin.

Fusiderm enthält Betamethason, das Entzündungen reduziert, Juckreiz und Fieber beseitigt, eine antiallergische Wirkung hat.

Das Medikament ist weit verbreitet in der Behandlung von Hautkrankheiten, infektiösen Ursprungs verwendet:

  • Paronychie;
  • Impetigo;
  • Sekundärinfektion von Wunden und Verbrennungen;
  • Erythrasma;
  • Akne vulgaris;
  • Follikulitis.

Nebenwirkungen sind trockene Haut und Brennen, selten allergische Reaktionen mit Unverträglichkeit gegenüber Fusidinsäure.

Salbe zeichnet sich durch Einfachheit der Anwendung, praktische Abwesenheit von Kontraindikationen und schnelle Ergebnisse aus Heilung Wunden.. Salben für die Heilung Wunden mit Antibiotika - was besser ist.

Kinderärzte werden verschrieben für die Behandlung Kinder ab 6 Monaten. Spezialisten sind während des ersten Trimesters der Schwangerschaft verboten.. Salben, Eiter abziehen Wunden - Was ist besser? 10. September 2017 | Es sind keine Kommentare.

Das beste nicht-hormonelle Salben von Psoriasis. Nicht-hormonelle Medikamente für die Behandlung Psoriasis, kann nicht als hochwirksam bezeichnet werden.. Salben, Eiter abziehen Wunden - Was ist besser?

Salben mit einem Breitbandantibiotikum gegen Akne

Antibiotika sind Medikamente, die das Wachstum und die Entwicklung der pathogenen Mikroflora wirksam abtöten oder stoppen. Es gibt 4 Hauptformen der Freisetzung von Medikamenten, die auf antibakteriellen Molekülen basieren: oral, intravenös, intramuskulär und extern. Zu letzteren gehören Salben, Cremes und Gele, deren Unterscheidungsmerkmal die Möglichkeit ist, ohne Verschreibung einen Arzt in der Apotheke zu bekommen. In einem vergleichenden Aspekt ist diese Form der Freisetzung bei Entzündungsprozessen auf der Haut am meisten bevorzugt als bei Tabletten und Kapseln.

Liste der Salben mit Breitbandantibiotikum

Die Wahl der Salbe erfordert keinen obligatorischen Test, um das infektiöse Agens zu isolieren und seine Empfindlichkeit gegenüber einer großen Anzahl von Antibiotika zu bestimmen. Diese Tatsache ist darauf zurückzuführen, dass die Salben auf der Basis von Antibiotika mit einer umfangreichen Liste von empfindlichen Mikroorganismen entwickelt werden.

Darüber hinaus zeichnen sie sich durch eine kleinere Liste von Nebenwirkungen aus, die sich in den meisten Fällen nur auf die individuelle Intoleranz (eine allergische Reaktion des unmittelbaren Typs) beschränken.

Zu den beliebtesten Salben mit aktiven bakteriziden Molekülen gehören:

Eingeschlossen in die Liste der unentbehrlichen Medikamente - hloramfinekol Wirkstoff, der Staphylokokken tötet, Streptokokken, Neisser, Enterobakterien, Shigella, Klebsiella, Yersinia, Rickettsien und bestimmte Gruppen von großen Viren. In der Humanmedizin zur Behandlung von Druckgeschwüren verwendet, pathologischer Läsionen der oberen Schichten der menschlichen Haut, einschließlich Hautnekrose. Darüber hinaus ist diese Salbe mit einem Antibiotikum in der Kosmetik und in der Augenheilkunde wirksam.

Der Wirkstoff ist Tetracyclin. Mit dem bakteriostatischen Wirkungsmechanismus auf pathogene Stämme. Aktiv in Bezug auf die Mehrheit der Vertreter der opportunistischen Mikroflora, zeigen ihre Aktivität mit der Senkung der Immunität. Es ist unannehmbar, für die Behandlung von Mykosen, viralen (Herpes) und Krankheiten, die durch Streptokokken der Gruppe A verursacht werden, zu verschreiben.Salbe ist weit verbreitet als Ergebnis der etablierten Wirksamkeit und Sicherheit für die Behandlung von entzündlichen Prozessen in den Augen verwendet.

Der Wirkstoff ist ein kombiniertes Mittel, das antibakterielle (gram + und gram-aerob / anaerobe Mikroflora), entzündungshemmende und analgetische Wirkung hat. Es wird für eitrige Läsionen der Wundflächen verwendet, einschließlich des Stadiums der Nekrose. Auch eine Salbe mit einem Antibiotikum ist gut für Akne und Akne. Die Ernennung von schwangeren Frauen unter der Aufsicht eines Arztes ist akzeptabel. Vor dem Hintergrund einer 2-3-tägigen Anwendung einer medizinischen Salbe wird die Wunde geklärt und das Ödem verschwindet.

Basierend auf Erythromycin aus der Makrolidgruppe. Es gilt als Medikament der Wahl bei der Diagnose einer allergischen Reaktion auf Penicilline und Tetracycline. Bakterizide Wirkung auf Gram + und Mikroflora, auch auf intrazelluläre Parasiten. Salbe mit Erythromycin ist für schwere eitrige Hautveränderungen, Akne, Verbrennungen 1. Grades und trophische Geschwüre vorgeschrieben.

Eines der beliebtesten und effektivsten Mittel gegen Hautausschläge. Salbe mit Antibiotikum Erythromycin gegen Akne hemmt die Prozesse der lebenswichtigen Aktivität von Bakterien aufgrund von irreversiblen Verletzungen des Zellstoffwechsels. Die Zusammensetzung soll das Problem umfassend beeinflussen: Auf der einen Seite - auf pathogenen Bakterien - auf der anderen Seite sinkt die Talgproduktion.

Es ist anzumerken, dass das Arzneimittel eine milde Wirkung und eine geringe Toxizität für menschliche Zellen aufweist, so dass es akzeptabel ist, Patienten unter 14 Jahren zu ernennen.

Wie Salben mit Antibiotika arbeiten

Eine Besonderheit von topischen Arzneimitteln ist ein niedrigerer Absorptionsgrad im Vergleich zu intravenösen oder intramuskulären Injektionen. Trotz der lokalen Wirkung diffundiert eine kleine Dosis des Wirkstoffs in den Blutkreislauf und breitet sich durch den menschlichen Körper aus. Diese Tatsache macht es notwendig, die Begleiterkrankungen (Erkrankungen der Leber, Nieren, CCC und Stoffwechsel) zu berücksichtigen.

Infektionen, die das Leben des Patienten bedrohen, bedürfen ausschließlich der stationären Versorgung unter Aufsicht eines Arztes. Die lange Zeit der Aufnahme kann zum Grund der Entwicklung kollateralnych der Reaktionen oragnizma: der Verstoß der Verdauung, des verwirrten Bewusstseins, des schmerzhaften Syndroms, der Entwicklung der Candidose und der Dysbakteriose werden.

Wichtig: Salben mit Antibiotika haben eine ähnliche antimikrobielle Aktivität für die Haut wie Tabletten und Injektionen. Bei einer individuellen Unverträglichkeit der Tabletten äußert sich die allergische Reaktion auch äußerlich. Ebenso die Resistenz von Krankheitserregern gegen alle Formen von Drogen. Dies liegt an einer ähnlichen aktiven Substanz in allen Formen der Freisetzung.

Es ist notwendig, die Dauer des vom Arzt vorgeschriebenen Kurses genau zu beachten und keine Salbe mit einem Antibiotikum nur für die symptomatische Behandlung zu verwenden. Es ist verboten, den Kurs alleine zu unterbrechen, die Wunde länger als 12 Stunden zu passieren und den Verband zu wechseln. Solche Taktiken führen zur Bildung von Antibiotika-resistenten Formen von Bakterien, die Rückfälle von Krankheiten hervorrufen. Die Verbreitung von prokaryotischem Widerstand ist ein globales Problem der Menschheit, das sorgfältige Aufmerksamkeit für jede Person erfordert.

Cremes und Gele mit Antibiotika

Die Creme unterscheidet sich von Salben dadurch, dass sie auf der Basis von Ölen und Wasser hergestellt wird. Deshalb ist die Creme für die Therapie von Hautausschlägen und Salben für trockene und schuppige Haut geeignet. In diesem Fall hat die Creme einen geringeren Absorptionsgrad. Die Wahl der Creme hängt vom Hauptwirkstoff und dem Wirkungsspektrum ab. Liste der Cremes mit antibakteriellen Komponenten:

Basierend auf Aminoglykosiden, aktiv gegen Pseudomonas aeruginosa, Enterobakterien, Proteus, Klebsiella, sowie Staphylokokken und Streptokokken. Beeinflusst nicht anaerobe Bakterien, mikroskopische Pilze und Viren. Es wird zur Behandlung von allergischer und einfacher Dermatitis, Psoriasis, Druckgeschwüren und Ichthyosis verschrieben.

Aufgrund der nachgewiesenen Unterdrückung der Wachstumshormon-Wachstumshormon-Creme mit Acerid-Creme wird empfohlen, die Anwendung von jungen Patienten einzuschränken.

Creme für Akne mit Antibiotikum, die antibakterielle Wirkungen auf die Haut einer Person zeigt. Um eine maximale Wirkung zu erzielen, reinigen und trocknen Sie die Haut vor dem Auftragen der Creme punktuell und vermeiden Sie das Schlagen auf gesunde Bereiche. Es ist wichtig, den Kurs korrekt zu beenden. Eine scharfe Unterbrechung führt zu einem Rückfall der Akne, während der Bereich des Schadens großflächig sein kann. Es ist notwendig, die Konzentration der antibakteriellen Substanzen bis zur vollständigen Beendigung schrittweise zu reduzieren.

Unabhängig entwickeln adäquate Therapie und berechnen Sie die Zeit / Dosierung ist äußerst schwierig, so ist es empfehlenswert, einen Arzt und einen Kosmetiker zu konsultieren.

Creme zur Behandlung von bakterieller Vaginose. Bildet stabile Komplexe mit einer großen ribosomalen Untereinheit von pathogenen Bakterien, wodurch Translationsprozesse verletzt werden und die Mikrobenzelle abstirbt. Bakterien resistent gegen Creme: Gardnerellen, Bacteroides und Mykoplasmen.

Es ist zulässig, schwangeren Frauen ausschließlich absolute Indikationen und unter Aufsicht eines Arztes zu verschreiben. Der Hauptnebeneffekt der Anwendung ist die Entwicklung von Soor. Aus diesem Grund wird eine komplexe Therapie mit Dalacin, Antimykotika und Immunstimulanzien empfohlen.

Gel mit Antibiotikum Erythromycin gegen Akne und Akne auf der Haut. Die synergistische Wirkung des Antibiotikums und des Isotretionins ist die gleichzeitige Wirkung auf die Talgdrüsen und die Hemmung des Wachstums der pathogenen Mikroflora. Eine Besonderheit des Gels ist die Notwendigkeit einer Langzeitbehandlung (von 6 bis 8 Wochen) im Hinblick auf die geringe Absorption von aktiven Komponenten. Die Verwendung von Gel kann die Entwicklung einer Sensibilisierung hervorrufen - erhöhte Empfindlichkeit gegenüber UV-Strahlung. Es ist akzeptabel, Patienten ab 12 Jahren zu ernennen.

Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass Salben, Cremes und Gele, die auf antibakteriellen Medikamenten basieren, keine kosmetischen Produkte, sondern Medikamente sind. Daher ist es wichtig, sich an die richtige Dosierung, die Dauer des Kurses zu erinnern und besonderes Augenmerk auf die Manifestation von Nebenwirkungen des Körpers auf die Verwendung des Medikaments zu legen. Verwenden Sie keine Medikamente ohne die dringende Notwendigkeit und den Rat eines Dermatologen.

Die
Spezialist für Mikrobiologie Martynovich Yu.I.

Vertrauen Sie Ihre Gesundheit Profis an! Vereinbaren Sie jetzt einen Termin für den besten Arzt in Ihrer Stadt!

Ein guter Arzt ist ein Generalist, der aufgrund Ihrer Symptome eine korrekte Diagnose stellt und eine wirksame Behandlung vorschreibt. Auf unserem Portal können Sie einen Arzt aus den besten Kliniken in Moskau, St. Petersburg, Kasan und anderen Städten Russlands auswählen und erhalten einen Rabatt von bis zu 65% auf den Eintritt.

* Wenn Sie auf die Schaltfläche klicken, gelangen Sie auf eine spezielle Seite der Website mit einem Suchformular und einem Datensatz für den Spezialisten des Profils, an dem Sie interessiert sind.

* Verfügbare Städte: Moskau und die Region, St. Petersburg, Jekaterinburg, Nowosibirsk, Kasan, Samara, Perm, Nischni Nowgorod, Ufa, Krasnodar, Rostow am Don, Tscheljabinsk, Woronesch, Ischewsk

Antibakterielle Salben: beliebte Medikamente

Antibakterielle Salben sind eine Kategorie von Arzneimitteln zur lokalen Behandlung von infektiösen Hauterkrankungen, die durch Bakterien und andere Mikroorganismen verursacht werden. Die Verwendung von Antibiotika-Salben ist bei verschiedenen Erkrankungen und Hauterkrankungen indiziert, wenn es erforderlich ist, die betroffene Haut von Bakterien zu reinigen oder die Infektion der Epidermis durch diese zu verhindern. Es gibt viele topische Präparate, die antibakterielle Eigenschaften haben.

Interessant! Neben antibakteriellen Salben wird auch die Kategorie der Kombinationsarzneimittel unterschieden, die aktive Komponenten unterschiedlicher Wirkung enthalten. Kombinierte Salben können ein Antibiotikum in Kombination mit einem antimykotischen oder entzündungshemmenden Element einschließen. Verabschiedet Medikamente mit einer gemischten Zusammensetzung für den Fall, dass die Hauterkrankung durch die Anbringung einer Sekundärinfektion kompliziert ist oder es notwendig ist, einen integrierten Ansatz für die Behandlung der Krankheit bereitzustellen. Es ist sehr wichtig, die Gebrauchsanweisung für jedes Mittel sorgfältig zu studieren, da Änderungen in der Zusammensetzung bestimmte Hinweise auf eine bestimmte Anwendung einbringen oder die Liste der Kontraindikationen erhöhen können.

Merkmal der antibakteriellen Salben

Salben mit Antibiotika sind eine Kategorie von Arzneimitteln, die eine aktive therapeutische und prophylaktische antimikrobielle Wirkung haben. Die Verwendung dieser Mittel ist angezeigt für verschiedene Pathologien der Epidermis und Hautkrankheiten, die durch eine Anzahl von Bakterien verursacht werden, die gegenüber dem Arzneimittel empfindlich sind. Jedes Antibiotikum, das Teil der Salbe ist, kann besondere Eigenschaften und Wirkungen haben. Die antimikrobielle Aktivität dieses Mittels kann auf bestimmte Mikroorganismen oder eine ganze Bakterienart gerichtet sein. Es gibt antibakterielle Salben mit einem breiten Wirkungsspektrum.

Antibakterielle Salben werden in diesem Bereich verwendet:

  • Therapie von Hautkrankheiten und -läsionen durch bakterielle Infektion;
  • Verletzungen, Wunden, Bisse und Verbrennungen der Epidermis, die durch den Zusatz von Bakterien erschwert werden;
  • Behandlung der äußeren Otitis;
  • Behandlung von Augenkrankheiten;
  • Pathologische Zustände des Körpers, die eine topische Anwendung von Antibiotika erfordern.

Jedes Medikament, insbesondere Salbe mit einem Antibiotikum, hat seine eigenen Eigenschaften und Gebrauchsanweisungen. Es ist sehr wichtig, bei der Auswahl eines Arzneimittels und vor der Verwendung lesen Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig und schließen das Vorhandensein von Kontraindikationen aus.

Wichtig! Antibakterielle Salben für die topische Anwendung haben einen signifikanten Vorteil im Vergleich zu Antibiotika für die orale Verabreichung. Sie verletzen nicht die grundlegenden Prozesse, die im Körper auftreten und verursachen keine systemische Wirkung, sondern beeinflussen nur den Entzündungsherd und dringen praktisch nicht in den Blutkreislauf ein.

Arten von Salben mit Antibiotika


Sehr oft werden für die Behandlung von Hautkrankheiten antibakterielle Salben dieser Kategorien verwendet:

  1. Penicillin-Reihe;
  2. Aminoglycoside;
  3. Amphenicol;
  4. Fluorchinolone;
  5. Tetracyclin;
  6. Carbapeneme.

Beratung! Bestimmen Sie, welcher der Fonds in Ihrem Fall wirksam ist, nur der behandelnde Arzt und die entsprechenden diagnostischen Studien werden Ihnen helfen. Selbst Medikamente mit einem breiten Wirkungsspektrum können bestimmte Bakterien beeinflussen.

Beliebte antibakterielle Salben

Tetracyclin-Salbe


Salbe, die in ihrer Zusammensetzung ein Antibiotikum der Tetracyclinreihe enthält, wird sehr oft zur Behandlung von Hautpathologien verwendet. Es gibt zwei Arten von Tetracyclin-Salbe, von denen eine für die Behandlung von Augenerkrankungen ausgelegt ist. Tetracycline Salbe hat eine aktive antibakterielle Wirkung, hilft schnell und effektiv den Entzündungsprozess loszuwerden.

Gentamicin Salbe


Salbe mit Gentamicin ist ein Medikament, das auch zur Behandlung von bakteriellen Hautkrankheiten, heilenden und antiseptischen Wunden und Geschwüren auf der Haut empfohlen wird. In hohen Konzentrationen kann die aktive Komponente der Salbe eine bakterizide Wirkung ausüben, wodurch der Infektionsherd vollständig von pathogenen Mikroorganismen befreit wird.

Salbe Baneocin


Baneocin ist ein Präparat, das eine antibakterielle Salbe ist, die zwei aktive Antibiotika enthält. Dank dieser Substanzen hat die Salbe eine breite Palette von Wirkungen auf verschiedene Bakterien und Mikroorganismen, die der Erreger der Hautinfektion sind.

Levomekol Salbe


Levomekol ist ein aktives antibakterielles Mittel, das Levomycetin enthält. Dieses Medikament wirkt gegen verschiedene Mikroorganismen, hilft die betroffenen Hautstellen zu reinigen und beschleunigt die Heilung. Levomecol wird für verschiedene Pathologien der Epidermis verwendet.

Fazit

Antibakterielle Salben sind Arzneimittel, die eine aktive antimikrobielle Wirkung haben. Diese Medikamente basieren auf Antibiotika natürlichen oder synthetischen Ursprungs, die die Vermehrung von pathogenen Mikroorganismen verhindern und den Infektionsherd zerstören.

Regenerierende und entzündungshemmende Salben

Heilsalben für die Haut sind lokal wirkende Arzneimittel, deren Zweck die Behandlung von Wundflächen, Hautausschlag, Irritationen und anderen Problemzonen der Haut ist. Für ihren beabsichtigten Zweck werden Salben in antibakterielle, regenerierende und entzündungshemmende unterteilt. Ihre therapeutische Wirkung basiert auf der Kombination von Wirkstoffen, aus denen das Medikament besteht. Jede Art von Heilsalbe ist in Gegenwart eines bestimmten dermatologischen Problems wirksam.

Warum sollte ich Heilsalben verwenden?

Healing Salben werden für Prellungen mit subkutanen Blutungen, Verbrennungen, Kratzern, Abschürfungen und tiefe Schnitte verwendet. Die meisten Salben verursachen beim Auftragen auf die Haut keine schmerzhaften Empfindungen, so dass sie immer nur für die Behandlung von Erwachsenen und Kindern geeignet sind.

Die heilende Wirkung von Salbenmedikamenten wird durch die gleichmäßige Abdeckung der verletzten Hautpartie und die Verhinderung des Eindringens von schädlichen Mikroorganismen in die Haut erreicht. Dadurch heilen Wunden ohne Komplikationen und die Regeneration der Hautzellen erfolgt mehrmals schneller.

Schon die geringste Schädigung der Haut schädigt die menschliche Gesundheit, denn in der Umwelt leben Millionen von Krankheitserregern, die versuchen, durch offene Wunden in das Blut einzudringen. Wenn Sie keine Maßnahmen ergreifen, kann eine kleine Abrasion oder eine Verbrennung von einer Tasse Tee mit gefährlichen Bakterien infiziert werden und eine große Entzündung mit Elementen der eitrigen Bildung werden. Selbst eine ungefährliche infizierte Wunde bringt immer starke Schmerzen mit sich.

Im Sommer oder Winter ist die Haut von Temperaturschwankungen betroffen. Im Sommer ist die Haut direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt, die mit der Bildung von Verbrennungen einhergeht. Im Winter sind Erfrierungen epidermales Gewebe möglich, die durch eine Kombination von zu niedrigen Temperaturen und starkem Wind verursacht werden. All diese Umweltbedingungen beeinträchtigen unabhängig von der Jahreszeit die Gesundheit der Haut. Daher ist die Verwendung von Heilsalben mit unterschiedlichem Wirkungsspektrum eine Voraussetzung, um die Gesundheit und Schönheit der Haut zu erhalten.

Regenerierende Salben für die Haut

Zu Arzneimitteln dieser Kategorie, die den Prozess der Zellteilung an Stellen der Schädigung des Körpers beschleunigen, gehören die Levomecol- und Solcoseryl-Salben. Sie werden häufig von Dermatologen an Patienten mit großen Wundflächen, chirurgischen Eingriffen und Rehabilitationsmaßnahmen verschrieben. Diese Salben stimulieren künstlich die Regeneration von mechanisch geschädigten Geweben, wodurch der Heilungsprozess 2-3 Mal schneller abläuft als gewöhnlich. Es lohnt sich, die pharmakologischen Eigenschaften dieser Arzneimittel näher zu untersuchen.

Levomexol

Das Hauptmedikament auf öliger Basis, das in allen Bereichen der Chirurgie verwendet wird. Salbe ist sehr wirksam bei der Behandlung von infizierten und entzündeten Wunden, in denen der Prozess der Eiterung entwickelt.

Es wird eine reichliche Schicht direkt auf die Wundfläche aufgetragen, so dass die Ränder des Arzneimittels nicht nur den geschädigten Bereich der Haut bedecken, sondern sich auch auf das umlaufende gesunde Gewebe ausbreiten. Dies geschieht, um den Prozess der Zellinteraktion zu beschleunigen und eine aktive Heilung sicherzustellen. Salbe ist zur Verwendung angezeigt, wenn der Patient diagnostiziert wird mit:

  • eitrige Wunden mit reichlich bakteriologischer Invasion;
  • Abszesse, mit Infektion durch einen Furunkel, chronische trophische Geschwüre;
  • thermische oder chemische Verbrennungen 1 - 2 Grad.

Dies sind die Fälle, in denen die Anwendung von Levomecol aus medizinischer Sicht gerechtfertigt ist und die richtige therapeutische Wirkung bringt. Die Verbrennungen 3 und 4 erfordern einen chirurgischen Eingriff, um die betroffenen Gewebeschichten zu entfernen. Wenn sie verfügbar sind, wird das Medikament nicht in der Behandlung verwendet.

Solcoseryl

Gehört auch zu der Gruppe der besten regenerierenden Salben. Die ausgezeichneten therapeutischen Eigenschaften des Arzneimittels bestehen darin, dass es ein deproteiniertes Dialysat von Kalbblut enthält. Bevor Sie eine Salbe herstellen, wird das Blut des Tieres von chemischen und biologischen Agenzien dialysiert. Daher ist die Substanz absolut sicher für die Behandlung. Durch die Anwesenheit von Blutbestandteilen verbessert Solcoseryl den Regenerationsprozess, beschleunigt Stoffwechselprozesse auf lokaler Ebene. Die menschlichen Zellen an den Stellen der Hautschädigung treten mit den aktiven Komponenten der Salbe in Verbindung, werden mit dem Sauerstoff gesättigt, es wird die Synthese des Kollagens intensiver, ohne die es unmöglich ist, neu epidermalnyje die Texturen zu erzeugen.

In der Regel wird die Salbe verwendet, um tiefe Verbrennungen, Wunden, Erfrierungen, Wundliegen, trophische Geschwüre verschiedener Herkunft zu behandeln. Im Gegensatz zu Levomecol, das direkt auf die offene Wunde aufgetragen werden kann, wird Solcoseryl erst nach Beginn der Trocknung auf die Wundflächen aufgetragen. Diese Salbe hat ein enges Wirkungsspektrum. Es hat nur eine regenerierende Wirkung und ist nicht in der Lage Entzündungen zu entfernen. Daher sollte die Haut vorher mit anderen Präparaten behandelt werden, um den Heilungsprozess zu beginnen, und dann Solcoseryl als Beschleuniger der Geweberegeneration verwenden.

Antibakterielle Salben

Nicht eine offene Wunde, Abrieb, Schnitt oder andere Hautschäden beginnen zu heilen, wenn eine Ansammlung von schädlichen Bakterien vorliegt. Zu ihrer Entfernung werden spezielle Salben verwendet, bei denen es sich im wesentlichen um Öl-basierte Antibiotika handelt, die direkt im Fokus der Wundoberfläche aufgetragen werden. Zu dieser Kategorie von Drogen können Sie solche Salben wie einschließen:

  • Actovegin;
  • Panthenol;
  • Gentamicin;
  • Erythromycin;
  • Salicylsäure.

Diese Arzneimittel haben keine toxischen Wirkungen auf den Körper. Ihr Zweck ist es, die Mehrheit der Bakterien zu eliminieren, die keine stabile Immunität gegen die Wirkstoffe dieser Salben haben. Sie können als Medikament zur Entfernung von Geschwüren auf den Schleimhäuten des Mundes, bei der Behandlung von Verbrennungen, unabhängig von deren Ursprung, Wundliegen bei Patienten, die lange im Bett gehalten wurden, verwendet werden. Mit diesen antibakteriellen Salben wird die Haut vor dem chirurgischen Eingriff an den Stellen der Schnitte behandelt.

Entzündungshemmende Salben

Die menschliche Haut wird in Bezug auf ihre funktionale Struktur und Wahrnehmung der Umwelt als eines der komplexesten äußeren Organe angesehen. Es kommt daher vor, dass der Schaden nicht über längere Zeit heilt, nicht wegen des Eindringens in das Gewebe der Infektion, sondern wegen des niedrigen Tonus des Regenerationsprozesses oder der Schwäche des Immunsystems. Dann entwickelt sich eine Entzündung der verletzten Hautstelle ohne bakterielle Infektion.

Quetschungen und Blutergüsse können übrigens auch eine Entzündung des Unterhautgewebes verursachen. Um die Entwicklung dieses Prozesses zu verhindern, müssen Sie entzündungshemmende Salben verwenden. Dazu gehören Eplan und der Erretter. Sie werden als Ambulanz für ein lokales Handlungsspektrum eingesetzt und werden eingesetzt für:

  • Entzündung in flachen Wunden;
  • Vorhandensein eines Entzündungsprozesses auf der Haut nach Sonnen-, chemischen, thermischen Verbrennungen und Erfrierungen;
  • Bisse von Moskitos, Wespen, Bienen und anderen Insekten, die Juckreiz und lokale Hautentzündungen hervorrufen;
  • Verletzungen der Weichteile durch stumpfe Gegenstände bekommen, die ausgedehnte Blutungen unter der Haut verursachen.

Entzündungshemmende Salben sollen die körpereigenen Kräfte bei der Wiederherstellung der Integrität des epidermalen Gewebes unterstützen.

Antimikrobielle Salben für die Haut

Pathogene Mikroorganismen suchen nach dem Erreichen der Hautoberfläche nach dem geringsten Kratzer, um die Schutzbarriere der Haut zu überwinden und in den Blutkreislauf einzudringen. Um eine solche Invasion zu verhindern, sollten antimikrobielle Salben verwendet werden, deren Verwendung in folgenden Fällen gerechtfertigt ist:

  • das Vorhandensein von Abschürfungen, Schnittwunden, Wunden, unabhängig von der Stufe des Behandlungsprozesses;
  • Erfrierungen mit Elementen der Trennung von Fragmenten von Epithelgeweben;
  • die Behandlung von Genitalwarzen, Herpes-Ausschlag, mikrobielles Ekzem mit der Manifestation von Juckreiz und Druckgeschwüren.

Antimikrobielle Salben schließen solche Arzneimittel wie Levomethyl, Tetracyclin, Bactroban, Gyioxyson, Acrychin, Hydrocortison ein. Alle von ihnen entfernen Entzündungen, Schwellungen, zerstören Mikroben und entfernen das Schmerzsyndrom. Die meisten dieser antimikrobiellen Wirkstoffe sind in der Lage, Pilzinfektionen erfolgreich zu bekämpfen, die als am schwierigsten zu behandeln sind.

Empfehlungen und Vorsichtsmaßnahmen

Bei der Heilung tiefer Wunden reicht es nicht immer aus, nur entzündungshemmende, antibakterielle oder regenerierende Salben zu verwenden. Ohne die richtige Kraft können Zellen einfach nicht geteilt werden. Daher sollten in Kombination mit Salben Multivitaminkomplexe eingenommen werden. Trinken Sie Mineralpräparate, um den Körper zu vitaminisieren. In der Ernährung sollte mindestens einmal am Tag ein Eiweißgericht sein. Es kann ein Stück gekochtes Fleisch, ein Schnitzel oder Gulasch sein.

Wenn nach einigen Tagen der Behandlung mit Salben aus der Wunde der Eiter immer noch ausscheidet, das klinische Bild sich nicht verbessert und ein angenehmer Geruch wahrgenommen wird, dann kann dies von der Stabilität der Mikroorganismen gegenüber den aktiven Bestandteilen der Salbe sprechen. In diesem Fall ist eine lokale Behandlung nicht wirksam und Sie müssen Hilfe von einer Poliklinik suchen. Es ist möglich, dass eine chirurgische Behandlung der beschädigten Hautstelle mit einer weiteren Behandlung mit injizierbaren antibakteriellen Arzneimitteln erforderlich ist.

Antibakterielle Salben für Gesichtshaut, Intimbereich, Beine, Hände, Kopf, mit Dermatitis für Kinder und Erwachsene. Liste von

Der Einsatz von Antibiotika zur Behandlung von äußeren Verletzungen und entzündlichen Prozessen wird von bestimmten Störungen des Verdauungs- und Immunsystem des Menschen begleitet.

Im Falle einer Schädigung der Haut, um Nebenwirkungen zu vermeiden, wird empfohlen, antibakterielle Salben für die Haut zu verwenden. Im Gegensatz zu Tabletten oder Injektionen gelangt die Salbe nicht in das Blut und die Lymphe, sondern nur auf den Entzündungsherd.

Das Prinzip der antibakteriellen Salben

Das Prinzip der antibakteriellen Salben soll die Teilung von Zellen von pathogenen Mikroorganismen verhindern. Somit hört die Infektion auf, Bakterien vermehren sich nicht und können andere Teile der Epidermis nicht infizieren.

Auch Salben haben eine entzündungshemmende und heilende Wirkung. Für jegliche Hautschäden, unabhängig von den Gründen, gilt die Verwendung von antibakteriellen Salben als die wirksamste Behandlungsmethode.

Arten von antibakteriellen Salben

Definieren Sie verschiedene Arten von Salben mit Antibiotika:

  • Aminoglycosid;
  • Levomycetin;
  • Lincosamid;
  • Macrolidisch.

Jede Gruppe dieser Antibiotika wurde zur Behandlung von Hautinfektionen entwickelt:

  1. Antibiotika der Aminoglycosid-Gruppe wirken bakteriostatisch und unterdrücken die Vermehrung von pathogenen Mikroorganismen;
  2. Antibiotika der Levomycetin-Gruppe haben antiseptische und antibakterielle Eigenschaften. Neutralisieren das Wachstum von Bakterien und helfen Infektionen zu vermeiden;
  3. Antibiotika der Linkazamidgruppe haben eine bakterizide Eigenschaft. Staphylococcus-Bakterien und Streptococcus sind sehr empfindlich auf sie. Zerstöre die Zellwand von Mikroben, die zu ihrem Tod führen;
  4. Antibiotika der Makrolid-Gruppe werden im Kampf gegen Mikroben eingesetzt. Beeinflussen gram-positive Kokken und parasitäre Mikroorganismen.

Hinweise auf antibakterielle Salben

Antibakterielle Salben sind zur Behandlung von Hautkrankheiten konzipiert.

Das:

  • durch Bakterien verursachte Hautläsionen;
  • Bisse, Verletzungen, Verbrennungen, die durch das Auftreten von pathogenen Mikroorganismen verschlimmert wurden;
  • Otitis externa;
  • Augenkrankheiten;
  • Furunkulose;
  • Akne;
  • Geschwüre;
  • Streptodermie;
  • eitrige Wunden;
  • Ekzem;
  • Krankheit in der Intimzone.

Kontraindikationen

Vor der Anwendung des Medikaments ist es wichtig, die grundlegenden Kontraindikationen zu kennen, um negative Konsequenzen zu vermeiden:

  • Allergie gegen Salbenbestandteile;
  • Onkologie;
  • Hauttuberkulose;
  • Kinder unter 8 Jahren;
  • schwanger (nur nach Rücksprache mit einem Arzt).

Methode der Anwendung

Bei verschiedenen Traumata der Haut werden die antibakteriellen Salben für die Haut aufgetragen.

Zum Beispiel:

  1. Verbrennungen. Geeignete Salbe Levomekol. Es wird auf Verbrennungen mit einer dünnen Schicht nicht mehr als 3 Mal pro Tag angewendet. Nutzungsdauer ist etwas länger als eine Woche;
  2. Konjunktivitis. Erythromycinsalbe. Nicht mehr als 3 Mal am Tag anwenden. Für das obere und untere Augenlid für 4-7 Tage verpfändet. Mit Komplikationen - der Kurs wird auf 2 Wochen verlängert;
  3. Follikulitis. Baneocin Salbe wird 3 mal in 24 Stunden verwendet. Dauer der Anwendung 7 Tage;
  4. Ekzem. Wenden Sie Lincomycin-Salbe, aber nicht mehr als 2 mal pro Tag an. Der Ablauf der Bewerbung ist eine Woche. Kann etwas länger sein, aber nicht länger als 2 Wochen.

Unerwünschte Ereignisse

Da Salben mit Antibiotika nicht in das Blut eindringen und der Schaden von ihnen minimal ist.

Im Allgemeinen ist dies eine Unannehmlichkeit auf dem Gebiet der Anwendung:

Überdosierung

Bei längerem Gebrauch des Arzneimittels kann eine Überdosierung auftreten, begleitet von:

  • Übelkeit;
  • Erbrechen;
  • Nierenschäden;
  • Störungen des Herz-Kreislauf-Systems.

In solchen Fällen wird das Medikament durch ein Analog ersetzt oder die Dosierung wird reduziert.

Anwendung von Salben während der Schwangerschaft und Stillzeit

Während der Schwangerschaft und Stillzeit werden Medikamente mit Antibiotika nur unter Aufsicht eines Arztes verwendet. Er sollte wissen: der Verlauf der Schwangerschaft, die Geschichte, die Ergebnisse aller Tests, allergische Reaktionen. Und in Übereinstimmung mit diesen Daten verschreiben Medikamente mit einem Antibiotikumgehalt. Am sichersten sind Antibiotika aus der Makrolidgruppe.

Bei der Fütterung eines Babys leiden Mütter oft unter Rissen an ihren Brustwarzen. In diesem Fall wird Levomycetin Salbe verwendet. Verwenden Sie Antibiotika mit äußerster Vorsicht, da einige von ihnen in die Muttermilch eindringen. Am wenigsten giftig für das Baby und die Mutter sind Antibiotika - Makrolide.

Anwendung für Kinder

Viele antibiotische Salben sind streng verboten für Kinder unter 12 Jahren. Wenn das Kind verletzt ist, ist es besser, ein Antiseptikum zu verwenden, um eine Infektion zu verhindern. Mit Streptodermie in der Kindheit, können Sie Levomekol oder Zink Salbe mit Levomitsetinom verwenden. Aber die Haut mit Grün oder Fucorcin vorbehandeln.

Auch Levomycetinsalbe und Erythromycin helfen bei Augenkrankheiten. Neugeborene dürfen diese Medikamente nur 4 Wochen nach der Geburt anwenden. Und Kinder unter 3 Jahren - streng unter der Aufsicht eines Arztes.

Die Verwendung von Aminoglycosidsalben

Die topischen Aminoglycosid-Zubereitungen umfassen Salben:

Sie werden auf dem Gebiet der Ophthalmologie und Otorhinolaryngologie verwendet. Behandeln Sie eitrige Infektionen, die durch Bakterien verursacht werden.

Zum Beispiel:

  • Konjunktivitis;
  • Blepharitis;
  • Uveitis;
  • Otitis externa;
  • Rhinitis oder Sinusitis.

Die Verwendung von Levomycetin Salben

Die Levomycetin-Gruppe umfasst Salben:

Levomycetin Salben sind weit verbreitet bei der Behandlung von Hauterkrankungen wie verwendet:

Diese Mittel töten Mikroben vollständig ab und beschleunigen den Regenerationsprozess der Haut.

Sie werden auch in der Augenheilkunde verwendet. Cope mit solchen Augenkrankheiten wie:

Die Verwendung von Lincosamid Salben

Zur Lincosamid-Gruppe von topischen Präparaten sind Salben:

Diese Medikamente werden in entzündlichen Prozessen mit der Bildung von Eiter eingesetzt.

Effektiv behandelt:

  • Furunkulose;
  • Gesicht;
  • Akne;
  • vaginale Infektionen;
  • Pickel.

Die Verwendung von Makrolidsalben

Antibiotika der Makrolid-Gruppe gelten als die sichersten für den menschlichen Körper.

Zu solchen antibakteriellen Salben für die Haut gehören:

  • Altrocin - S;
  • Erythromycinsalbe.

Antibiotika, Teil der Salbe, stören das Leben von Mikroorganismen und unterdrücken die Proteinsynthese. Dadurch sterben pathogene Bakterien ab. Diese Medikamente haben entzündungshemmende Eigenschaften, aktivieren das Immunsystem.

Sie werden bei der Behandlung von Krankheiten wie:

  • Syphilis und Gonorrhoe;
  • Augenkrankheiten;
  • jugendliche Akne;
  • Verbrennungen;
  • Geschwüre;
  • Konjunktivitis.

Salben in der Wunde

Antibakterielle Salben für die Haut werden für eine schnelle Regeneration der Epidermis verwendet und verhindern auch das Risiko einer Infektion und Eiterung von Wunden. Da die Haut verwendet wird, um den Körper vor Viren und Krankheitserregern mit Abschürfungen, Schnitten und anderen Verletzungen zu schützen.

Bei solchen Verletzungen der Unversehrtheit der Haut werden Medikamente verschiedener Antibiotikagruppen verwendet:

  1. Aus der Aminoglycosid-Gruppe: Baneocin. Antibiotika, in seiner Zusammensetzung enthalten, zerstören Fusobakterien und gramnegative Mikroorganismen. Wirksam funktioniert unter der Bandage. Verwenden Sie 2-3 mal für 24 Stunden. Die Dauer des Kurses beträgt 5 bis 8 Tage. Sorgfältig während der Schwangerschaft anwenden;
  2. Von levomitsetinovyh zuteilen: Fulevil. Unter dem Verband dünn einschmieren und einmal alle 24 Stunden wechseln. Der Behandlungsverlauf beträgt 1 bis 3 Wochen. Verwenden Sie nicht, wenn Überempfindlichkeit gegen Levomycetin;
  3. Von Lincosamid Lincomycin Salbe verwendet. Es wird 2 mal täglich für eine Woche auf die behandelten Wunden aufgetragen. Nicht bei Nieren- und Lebererkrankungen anwenden;
  4. Von Makrolid ist die Erythramycin-Salbe geeignet. Schmieren Sie offene Wunden 3 Mal am Tag, vorzugsweise unter einem Verband. Die Behandlung dauert von 2 Wochen bis zu 3-4 Monaten.
  5. Auch verwendet antibakterielle Salben mit der heilenden Wirkung von Nitacid und Retter.

Salben für eitrige Wunden

Unvorhergesehene und unzureichend qualifizierte Wunde, die mit Bakterien infiziert ist:

  • Streptococcus;
  • Staphylokokken;
  • Pseudomonas aeruginosa oder E. coli.

Um die Entwicklung von Bakterien zu stoppen, sollte die Behandlung sofort nach Hautläsionen begonnen werden, so dass antibakterielle Salben die notwendige Hilfe in den frühen Stadien der Eiterung zur Verfügung stellen. Bei solchen Läsionen ist ein integrierter Ansatz erforderlich.

  1. Baneocin. Kombiniertes Medikament zur Hemmung des Bakterienwachstums. Unter seiner Wirkung fällt eine große Bandbreite von pathogenen Mikroorganismen. Er kämpft auch viel gegen Staphylokokken. Es wird 2 mal am Tag angewendet. Die Dauer des Kurses variiert zwischen 7 und 10 Tagen. Nicht bei Nieren- und Lebererkrankungen anwenden, mit anderen Aminoglykosiden kombinieren;
  2. Levomekol. Hat antimikrobielle und heilende Wirkung. Es kann auch verwendet werden, wenn die Wunde nicht von nekrotischem Gewebe befreit ist. Und mit Eiter direkt in den Herd eintreten. Verbotenes Medikament während der Schwangerschaft und Stillzeit. Eine dünne Schicht auftragen und mit einem sauberen Tuch oder Gaze abdecken. Die Behandlung wird für 10 Tage durchgeführt, bis die Wunde vollständig von eitrigem Gewebe gereinigt ist;
  3. Fusiderm. Dringt tief unter die Haut ein. Gültig bis 10 Stunden. Bewerben 2 mal pro Tag für eine Woche. Es hat keine teratogene Wirkung, aber es ist besser, es im dritten Trimester der Schwangerschaft nicht zu verwenden;
  4. Gentamicin. Es hat eine bakterizide Eigenschaft. Schmieren Sie die gereinigte Wunde bis zu 4 mal täglich für eine Woche. Nicht bei Schwangerschaft, Stillzeit und Überempfindlichkeit gegen Aminoglycoside anwenden.

Salben aus Wunden mit Diabetes mellitus

Eine an Diabetes mellitus leidende Person sollte den Zustand der Haut sorgfältig überwachen. Denn Wunden mit einer solchen Diagnose heilen sehr langsam. Das Infektionsrisiko ist sehr hoch.

Wenn das eitrige Stadium der Wunden solchen antibakteriellen Salben für die Haut helfen wird:

  1. Levomekol. In der Salbe enthaltene Antibiotikum Chloramphenicol kämpft aktiv mit Mikroben. Ein Dioxomethyltetrahydropyrimidin fördert die Regeneration der Dermis. Wenden Sie das Medikament sollte ein paar Mal am Tag vor der vollständigen Heilung von Wunden sein;
  2. Levosin. Kombiniert bedeutet. Hat entzündungshemmende, schmerzlindernde und antimikrobielle Eigenschaften. Verwenden Sie 2 mal am Tag bis zur vollständigen Wiederherstellung.

Salben mit Rissen

Jede, auch die kleinsten Hautläsionen, können Leiter von Infektionen im Körper werden. Um eine Infektion zu vermeiden, müssen Sie Abschürfungen oder Risse mit antibakteriellen Salben behandeln.

Um dies zu tun, können Sie:

  1. Levomekol. Tragen Sie den Schaden 2-3 Mal am Tag mit einer Serviette oder einem Wattestäbchen auf bis zur vollständigen Heilung. Geeignet für die Behandlung von Analfissuren. Auch für männliche Krankheit Balonoposthitis ernannt. Bandagen mit Salbe werden innerhalb einer Woche auf die geschädigten Teile des Genitalorgans aufgetragen;
  2. Baneocin. Bewerben 3 mal pro Tag. Besser unter dem Verband. Kurs - nicht mehr als 10 Tage;
  3. D - Panthenol. Es wird bis zu 3 Mal am Tag bis zur vollständigen Wiederherstellung der Haut angewendet;

Antibakterielle Salbe D-Panthenol wurde entwickelt, um solche Hautverletzungen wie Verbrennungen, Risse und Abschürfungen zu beseitigen.

  • Eplan. Tragen Sie dreimal täglich eine dünne Schicht Gleitmittel auf die Wunde auf.
  • Dexpans plus. Bewerben Sie sich bis zu 3 Mal am Tag bis zur vollständigen Genesung.
  • Salbe für Akne

    Salben mit Antibiotika aus Akne werden nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet, der die Erreger der Infektion bestimmt und das Schema und die Dauer des Behandlungsverlaufs vorschreibt.

    Das:

    1. Synthomycin-Salbe. Bewerben auf Akne bis zu 2 mal in 24 Stunden für 4-5 Tage. Kontraindikationen: schwanger und stillend, Neugeborene, mit Blut-, Nieren- und Lebererkrankungen;
    2. Tetracyclin-Salbe. Bewerben Sie sich zweimal am Tag. Der Kurs variiert von einer Woche bis zu einem Monat. Die Droge ist für Kinder unter 10 Jahren verboten;
    3. Erythromycinsalbe. Schmiere Akne bis zu 2-3 Mal in 24 Stunden. Der Kurs dauert 7-10 Tage. Kinder unter 10 Jahren sind nicht erlaubt;
    4. Baneocin. Bewerben Sie sich für eine Woche 2-3 Mal pro Tag punktweise auf Problemzonen.

    Salben für Akne

    Bei einem pathologischen Problem wie Akne kommen viele antibakterielle Salben für die Haut zur Geltung.

    Die häufigsten sind:

    1. Skinoren. Verwenden Sie bis zu 2 mal am Tag. Der Kurs dauert 1 bis 2 Monate. Von den Kontraindikationen - die übermäßige Sensibilität zu den Komponenten des Präparates;
    2. Differin. Es sollte dünnflüssige Entzündungsherde vor dem Schlafengehen sein. Die maximale Nutzung beträgt 90 Tage;
    3. Synthomycin-Salbe. Bewerben Sie sich bis zu 2 mal in 24 Stunden während der Woche.

    Salben mit Papeln

    Uzelkovoy Bildung, hoch über der Dermis, genannt - Papel. Einfach oder multi-lokalisiert in verschiedenen Teilen des Körpers auf der Haut oder Schleimhaut. Amaze und intime Zonen.

    Wirksame Behandlungsmethoden sind:

    1. Baziron. Tragen Sie die Formation innerhalb von 24 Stunden bis zu 2 Mal sanft auf. Der Kurs dauert bis zu 3 Monate. Kontraindiziert bei Kindern unter 12 Jahren;
    2. Differin. 1 Mal am Tag, um eine dünne Schicht vor dem Schlafengehen zu schmieren. Die Behandlung dauert innerhalb von 2-3 Monaten. Kontraindiziert bei Kindern unter 12 Jahren;
    3. Skinoren. Leichte Bewegungen, um die betroffenen Bereiche 2 mal für 24 Stunden zu reiben. Der Verlauf der Behandlung variiert innerhalb von 4 Wochen.

    Salben für Verletzungen im Mund

    Der Schleimmund des Menschen ist eine Brutstätte einer großen Anzahl von Mikroben. Die übliche Mundhygiene reicht nicht immer aus, um die Schleimhaut in Ordnung zu bringen.

    Die Bildung von Wunden oder Wunden bringt Unbehagen und Schmerzen, bei deren Bekämpfung helfen wird:

    1. Metrogil Denta. Basiert auf dem Antibiotikum Metronidazol und antiseptischem Chlorhexidin. Es wird während der Woche bis zu 2 Mal pro Tag auf Zahnfleisch aufgetragen. Das Medikament ist für Menschen mit Blutkrankheiten und Erkrankungen des Nervensystems kontraindiziert. Nicht empfohlen bis 18 Jahre alt;
    2. Paradontocid. Tragen Sie das Gel bis zu 2 mal täglich auf. 1 cm Gel wird auf das Zahnfleisch aufgetragen. Kontraindikationen: Schwangerschaft und Stillzeit;
    3. Holisal. 2-3 mal während des Tages, reiben Sie in den betroffenen Bereichen. Kontraindikatives Mittel mit übermäßiger Empfindlichkeit gegenüber Salicylaten.

    Salben mit Schleimhautschaden

    Die Nasenschleimhaut wird durch eine lange laufende Nase oder ein Trauma beschädigt, was Krusten, Blutungen und Wunden verursacht. In solchen Fällen ernennt die HNO spezielle Salben, die eine schnelle Regeneration der Nasenschleimhaut fördern.

    Das:

    1. Levomekol. Schmieren Sie die Schleimhaut bis zu 2 mal 24 Stunden vor der Genesung;
    2. Levosin. Bewerben Sie sich bis zu 2 mal 24 Stunden vor der Erholung.

    Hormonelle Salben

    Bei Juckreiz, Schwellungen, allergischen Reaktionen auf die Haut, wirken auch hormonelle Zubereitungen zur topischen Anwendung gut. Ausgestattet mit verlängerten entzündlichen Prozessen auf der Dermis. Diese Medikamente basieren auf Glukokortikosteroiden und verhindern die Freisetzung von Histamin aus Mastzellen.

    Die Verwendung von Salben ist bei Krankheiten gerechtfertigt:

    • Ekzem;
    • Psoriasis;
    • dermatologische Erkrankungen;
    • rote Flechte;
    • Sklerodermie;
    • akuter allergischer Prozess;
    • Neurodermitis;
    • atopische Dermatitis;
    • Dermatomyositis.

    Kontraindikationen für die Verwendung:

    • allergische Reaktionen nach der Impfung;
    • pilzliche Hautkrankheiten;
    • Geschlechtskrankheiten;
    • Tuberkulose;
    • Krätze;
    • Akne;
    • Herpes;
    • Gürtelrose;
    • Helminthiases;
    • Kinder unter 9 Jahren;
    • Schwanger mit Vorsicht.

    Salbe auf die betroffenen Teile der Epidermis auftragen. Vermeiden Sie die Haut um die Augen herum. Das Medikament wird nicht länger als 1 Monat verwendet.

    Folk antibakterielle Mittel für die Haut

    Zur Behandlung von Hautkrankheiten werden nicht nur antibakterielle Salben für die Haut verwendet, sondern auch nicht weniger wirksame Volksheilmittel.

    1. Soda. Nehmen Sie ein Verhältnis von Wasser 1: 1, gemischt und auf das Gesicht für 20 Minuten aufgetragen. Die Maske verhindert die Entwicklung von Infektionen;
    2. Essig (Apfel). In einem Glas Wasser, lösen Sie 4-5 Teelöffel Apfelessig und spülen Sie Ihr Gesicht mit diesem Wasser nach dem Waschen;
    3. Ringelblume. Saft oder Tinktur dieser Blumen, hilft bei Prellungen, Abschürfungen, Schnitte;
    4. Aloe. Der Saft dieser Pflanze hat eine bakterizide Eigenschaft. Beschleunigt den Prozess der Regeneration von Wunden.

    Empfehlungen von Dermatologen

    Bei der Verwendung antibakterieller Salben für die Haut empfehlen Dermatologen:

    1. Befolgen Sie streng die Empfehlungen des Arztes;
    2. Unterbrechen Sie nicht den Behandlungsverlauf und überspringen Sie die Wundbehandlung nicht mit Medikamenten;
    3. Beachten Sie die Dosierung und den Zeitpunkt der Anwendung;
    4. Achten Sie auf Nebenwirkungen;
    5. Überlegen Sie Kontraindikationen;
    6. Machen Sie keine Selbstmedikation;
    7. Bevor Sie die Salbe verwenden, reinigen Sie die beschädigte Haut gründlich;
    8. Identifizieren Sie allergische Reaktionen auf die Komponenten des Mittels vor der Verwendung;
    9. Kombiniere Drogen;
    10. Befeuchten Sie die Haut.

    Es ist wichtig zu wissen! Antibakterielle Medikamente sind Antibiotika enthaltende Medikamente. Und sie ohne ärztliche Empfehlung anzuwenden, wird nicht empfohlen.

    Video über antibakterielle Salben, Methoden ihrer Anwendung und traditionelle Behandlungsmethoden

    Rezept für antibakterielle Salbe zu Hause:

    Wie wirken antibakterielle Salben bei Akne?