Search

Chill oder Allergie - wie zu unterscheiden?

Verschiedene Hautausschläge - ein ziemlich häufiges Phänomen bei Kindern und Erwachsenen. Eine dieser Erscheinungsformen ist Schwitzen (besonders anfällig für Säuglinge), was leicht mit einer allergischen Reaktion verwechselt werden kann. In dem Artikel finden Sie die Antwort auf die Frage: "Wie man ein Huhn von einer Allergie unterscheidet", sowie nützliche Ratschläge und Empfehlungen.

Betrachten wir zuerst die Ursachen und Symptome dieser beiden Krankheiten. Zum Zweck einer angemessenen Behandlung muss man in der Lage sein, zwischen ihnen zu unterscheiden.

Pulver - Ursachen und Eigenschaften

loading...

Meistens manifestiert sich Schwitzen in schlecht belüfteten Bereichen der Haut, zu denen Hautfalten gehören:

Foto von Dr. Orlena Kerek

  • axilläre,
  • Inguinal,
  • interannual,
  • Falten am Hals,
  • hinter den Ohren,
  • unter den Milchdrüsen,
  • zwischen den Fingern.

Außerdem kann die Krankheit an den Knie- und Ellenbogenfalten auftreten, an Hautbereichen, die eng an synthetischem Gewebe anliegen.

Es gibt verschiedene Arten der Krankheit:

Es sind weiße oder perlige Blasen von 1-2 mm Durchmesser. In Fällen, in denen zu viele Hautausschläge auftreten, beginnen die Vesikel zu verschmelzen und daher scheint der Ausschlag groß zu sein.

Beim Reiben an Stoff und Oberfläche platzen die Blasen und die Haut des Babys beginnt sich abzuschälen. Diese Art des Schwitzens tritt häufig in der oberen Hälfte des Rumpfes, des Gesichts und des Halses auf.

Babys haben normalerweise einen kristallinen Tupfer. Es erfordert keine spezielle Behandlung, gibt dem Baby keine Beschwerden und durchläuft einige Tage alleine.

Die Behandlung von roten und tiefen Mielien muss erst beginnen, nachdem die Ursachen ihres Auftretens beseitigt sind.

Manchmal ist das Pfund mit Ekzemen verwechselt. Aber im Gegensatz zu Süßigkeiten ist das Ekzem durch trockene rote Flecken mit einer Kruste gekennzeichnet, die die Eigenschaft haben, zuzunehmen. Diese Krankheit tritt bei 20% der Babys im Alter von 3-4 Monaten auf.

Schwitzen bei Babys und Erwachsenen: Foto

Faktoren, die ein Huhn provozieren sind:

  • Erhöhte Körpertemperatur während der Krankheit;
  • Übermäßige Verwendung von Cremes, die Poren der Haut verstopfen;
  • Langer Aufenthalt in der Sonne;
  • Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit auf der Straße oder zu Hause;
  • Übergewicht und eine große Anzahl von Hautfalten.

Darüber hinaus ist Schwitzen bei Menschen mit Erkrankungen des endokrinen Systems und Erkrankungen des Nervensystems häufiger. Auch nach körperlicher Arbeit oder Erkrankungen mit begleitendem hohem Fieber und Schwitzen können Reizungen auftreten.

Ursachen und Symptome von Allergien

loading...

Die Ursache von Allergien ist das Eindringen von Allergenen (Antigene) in den Körper. Dies äußert sich hauptsächlich durch Ausschläge auf der Haut.

Bei Säuglingen, die gestillt werden, gibt es hauptsächlich eine Nahrungsmittelallergie, die manchmal mit Kreide verwechselt werden kann.

Schuppenflecken oder Pickel erscheinen beim Kind an den Hüften, am Gesäß, am Kopf, in den Achselhöhlen, an den Hand- und Fußfalten. Anfangs ist der allergische Hautausschlag in mehreren verschiedenen Bereichen lokalisiert und danach kann er zu einem großen verschmolzen werden.

Neben Nahrungsmittelallergien treten bei Hauterscheinungen meist eine Allergie gegen Medikamente und Schweiß auf.

Allergische Reaktion auf Schweiß

Auch das Schwitzen kann leicht mit einer Schweißallergie verwechselt werden. Aber diese beiden Krankheiten haben tatsächlich signifikante Unterschiede. Eine allergische Reaktion auf Schweiß tritt in jedem Teil des Körpers auf und nimmt eine große Fläche ein, im Gegensatz zum Schwitzen. Diese Art von Allergie geht für ein paar Stunden von alleine.

Die allergische Reaktion wird bei Erwachsenen durch solche Symptome ausgedrückt:

  • Nach reichlich Schweißabsonderung erscheinen Blasen von hellrosa Farbe auf der Haut (manchmal sind sie mit Flüssigkeit gefüllt).
  • Der Ausschlag wird von einem Juckreiz unterschiedlicher Stärke begleitet.
  • Es gibt die Allergie an den Stellen der größten Diaphorese (die Achselhöhlen, den Hals, die natürlichen Hautfalten).
  • Manchmal, zusätzlich zu Hautausschlägen, kann die Allergie durch Übelkeit, Erbrechen, erhöhten Speichelfluss, Stuhlstörungen ausgedrückt werden.

Allergien bei Kindern und Erwachsenen: Fotos

Wie man Hautallergie vom Schwitzen unterscheidet

loading...

Mit einer sorgfältigen Analyse der Ausschläge, sowie die Ursachen ihres Auftretens, können Sie Unterschiede finden. Dies ist sehr wichtig, denn die Behandlung von Süßigkeiten erfordert in erster Linie hygienische Maßnahmen, und Allergien erfordern eine komplexe Behandlung (Antihistaminika, Vermeidung des Kontakts mit dem Allergen, Korrektur der Diät).

Um Allergien bei Neugeborenen auszuschließen, müssen Sie die Hauptfaktoren kennen, die es provozieren können.

  • Einführung neuer Produkte in der Ergänzungsfütterung.
  • Kinderkleidung mit einem neuen Waschmittel waschen.
  • Verwendung von Kleidung aus einem neuen Tuch für ein Baby.
  • Mamas Aufnahme von neuen Lebensmitteln während des Stillens.

Hier sind die Hauptunterschiede bei Ausschlägen mit miliären und allergischen Reaktionen, die eine differentialdiagnostische Abklärung des Hautausschlages bei Allergien und Schwitzen erlauben.

Eruptionen leuchtend rote Farbe, haben die Form von Blasen mit Flüssigkeit im Inneren.

Der Ausschlag verschmilzt mit großen Flecken, wenn die Heilung rauh wird.

Der Ausschlag ist flach, rosa in der Farbe.

Die Haut schält sich nicht ab.

Behandlungsmethoden für das Schwitzen

loading...

Vor allem die Behandlung der Haut bei Neugeborenen impliziert Desinfektion und Reinigung der Haut. Es ist notwendig, damit es nicht zu entflammen beginnt.

Meistens erfordert die Behandlung des Schwitzens keine speziellen Maßnahmen, es genügt, die Reinheit der Haut zu beobachten

Einer der alten Tipps, um einen Baden in einer Lösung von Kaliumpermanganat. Im Bad zum Baden wird eine schwache Lösung von Kaliumpermanganat zugegeben. Das Wasser sollte gleichzeitig hellrosa sein.

Auch eine der Behandlungsmöglichkeiten wird als gegeben angesehen Phytotherapie. Im Bad vor dem Baden können Sie eine Kamillenbrühe hinzufügen. Dieses Kraut ist bekannt für seine bakteriziden Eigenschaften und hilft, Schwitzen bei Kindern loszuwerden. Ein Esslöffel Kamille wird mit einem Glas kochendem Wasser gebrüht, es dauert eine Stunde und gießt in das Bad. Diese Behandlungsmethode kann sowohl schnell als auch lang sein, je nachdem wie stark sich die Krankheit entwickelt hat.

Manchmal werden auch die Tagesdecken der Kinder behandelt Soda. Um dies zu tun, verdünnen Sie einen Teelöffel Soda in einem Glas heißem Wasser, befeuchten Sie eine Serviette in der Lösung und wischen Sie die Problemzonen der Haut ab.

Natürlich ist es sehr schwierig, diese Krankheit zu heilen, ohne ihre Ursache zu beseitigen. Im Kinderzimmer müssen Sie Temperatur und Luftfeuchtigkeit einstellen. Kinderkosmetik sollte zu einem empfindlicheren und magereren geändert werden.

Vergessen Sie nicht das Luft- und Sonnenbad für das Baby, denn seine Haut sollte belüftet und atmen. Eine Menge Ratschläge in dieser Hinsicht gibt der berühmte Arzt Komarowski.

Beliebte Heilmittel zum Schwitzen

Bis heute gibt es viele Werkzeuge, die helfen, diese Krankheit loszuwerden.

  1. Bepanten hilft, beschädigte Haut zu reparieren und befeuchtet es. Dies ist eines der effektivsten Mittel.
  2. Zinksalbe perfekt trocknen die Haut, die hilft, den Hautausschlag zu beseitigen.
  3. Sudokrem Es ist bekannt für seine antibakteriellen und trocknenden Eigenschaften.
  4. Nicht weniger bekannt und Fenistil Gel, das hilft, Rötungen auf der Haut zu entfernen. Darüber hinaus kann dieses Medikament Dermatitis beseitigen.

Fenistil Gel für Schwitzen und Allergien

Fenistil Gel ist ein Antihistaminikum, das den Juckreiz der Haut, sowohl bei Stacheligen Pocken als auch bei allergischen Reaktionen, effektiv beseitigt. Die einzige Kontraindikation für die Anwendung dieses Mittels ist die individuelle Unverträglichkeit der darin enthaltenen Substanzen. Vor der Anwendung des Präparates, für seine ganze Sicherheit, muss man den Kinderarzt konsultieren.

Wenden Sie das Mittel nur 2-4 Mal täglich auf die betroffenen Hautpartien an. Verwenden Sie eine Salbe, bis die Symptome von Schwitzen oder Allergien vollständig verschwinden. Wenn keine Besserung eintritt, wird die Anwendung des Medikaments unterbrochen und versucht, eine andere Behandlung zu finden.

Vorbeugung von Krankheiten

loading...

Ein sehr wichtiges Thema ist die Vorbeugung von Allergien und Schwitzen bei Neugeborenen.

Baby baden - eine gute Möglichkeit, Schwitzen zu verhindern

Hauptsächlich für Verhinderung des Schwitzens Du brauchst:

  • Behalten Sie die erforderliche Temperatur und Luftfeuchtigkeit im Raum bei. Die optimale Temperatur ist +20, +22 Grad.
  • Bei einem Spaziergang sollte das Kind in das Wetter gekleidet sein, damit er sich nicht zu heiß fühlt. Wickeln Sie das Baby auch nicht zu fest.
  • In den ersten sechs Monaten nach der Geburt eines Kindes müssen Sie jeden Tag und dann jeden zweiten Tag baden.
  • Dinge und Bettwäsche aus natürlichen Stoffen werden auch dazu beitragen, Schwitzen des Babys zu reduzieren.

Prävention von Nahrungsmittelallergien ist es, das Allergen zu identifizieren und es von der Ernährung des Kindes auszuschließen. Meist dringt es mit der Muttermilch in den Körper des Babys ein. Deshalb sollte eine Frau Produkte wie Schokolade, Nüsse, Meeresfrüchte, Kuhmilch, Zwiebeln, Knoblauch, Rettich und Rettich aus der Ernährung ausschließen.

Antworten auf beliebte Fragen

loading...

Deshalb ist es gut, beim Schwitzen zu helfen (Problemzonen werden mit Seife gewaschen, und diese Seife mit Allergien sollte nur mit Vorsicht und nach Rücksprache mit einem Arzt verwendet werden

Wie unterscheidet man ein Huhn von einer Allergie bei einem Baby?

loading...

Ein rosa-wangengeschmücktes Baby an einem nicht allzu schönen Morgen erscheint vor den Eltern mit einem unverständlichen und daher beängstigenden Ausschlag im Gesicht und am Körper. Die beliebtesten Versionen von Säuglingen sind Allergien und Schwitzen. Alle Eltern wissen davon. Aber der Unterschied zwischen dem ersten und dem zweiten ist manchmal sehr schwierig.

Darüber, in welchen Unterschieden zwischen einem allergischen Hautausschlag und einem Hasen, werden wir in diesem Artikel erzählen.

Unterschiede in den Ursachen

loading...

Der Hautausschlag, der vor dem Hintergrund einer allergischen Reaktion aufgetreten ist, und die Hautausschläge, die durch das Schwitzen entstehen, sind wirklich sehr ähnlich. Nach Abwägen aller Faktoren können die Eltern jedoch die wahren Ursachen der Hauterscheinungen sehr gut feststellen. Und sie unterscheiden sich alle von Allergie und Schwitzen.

Ein allergischer Ausschlag, der normalerweise 2-3 Tage dauert, geht einem Ereignis voraus, das zum "Ausgangspunkt" für den Beginn einer unzureichenden Reaktion der Immunität des Kindes auf ein bestimmtes Allergen wurde. Ein solches Ereignis im Leben eines Babys kann sein:

  • Einführung eines neuen Lebensmittelprodukts, Ergänzungsfuttermittel, Änderungen in der Ernährung einer stillenden Mutter, Änderung der angepassten Milchformulierung;
  • Eintritt in das Baby der Droge;
  • ein neues Spielzeug kaufen;
  • Wechsel von Kosmetika für die Hautpflege;
  • Geldwechsel zum Waschen von Kinderkleidung, Waschen der Böden im Kinderzimmer;
  • in der offenen Sonne sein (sogenannte photoallergische Reaktion, Allergie gegen UV-Strahlen);
  • enger Kontakt des Kindes mit Pollen von Pflanzen (insbesondere Feldgräsern), Tieren, Vögeln.

Die allergische Reaktion entwickelt sich in diesem Fall reibungslos, das heißt, Der Ausschlag ist nicht sofort ersichtlich, sondern erst nach 2-3 Tagen nach der ersten "Bekanntschaft" der Immunität der Kinder mit dem Antigen-Protein.

Schnelle allergische Reaktion kann mit direktem Hautkontakt mit etwas giftigen Chemikalien, beispielsweise alkalischen oder sauren Zusammensetzungen, sowie einige Insektenstich auftreten.

Potenza kann eine Situation vorausgehen, Als das Kind schwer schwitzte, fühlte er sich heiß. Dies ist möglich während einer Krankheit, wenn das Baby eine hohe Temperatur hat, und auch wenn die Eltern die Temperatur und Feuchtigkeit in dem Raum, in dem das Baby lebt, nicht einhalten.

Wenn das Kind heiß ist, dann versucht sein Körper, die Temperatur auf jede mögliche Art und Weise zu senken, damit eine aktivere Entwicklung des Schweißes stattfindet. Aber der Schweiß verdunstet bei Neugeborenen und Babys bis zu einem Jahr schlechter als bei Erwachsenen, weil die Gänge der Schweißdrüsen eng sind und die Thermoregulation nicht perfekt ist.

Die Gründe für das Schwitzen sind also:

  • falsch gewählte Kleidung, in der das Kind heiß ist;
  • Überschreitung der optimalen Werte der Raumlufttemperatur, Heizungen, die die Luft drastisch trocknen;
  • unzureichende Hygiene, die zum Verstopfen der Schweißdrüsen führt, die Ansammlung von Schweiß in den Falten der Haut des Kindes.

Unterschiede in den Symptomen

loading...

Allergie und Schwitzen beginnen ungefähr gleich - mit dem Auftreten von Hautausschlägen. Schwitzen entwickelt sich fast unmittelbar nach einer Überhitzung, die Allergie kann sich über mehrere Tage und sogar eine Woche verzögern. Und in diesem Fall und in einem anderen Fall kann das Kind juckende, unangenehme Empfindungen im Bereich der Rötung haben. Mit einem Tupfer sind die Schmerzempfindungen stärker ausgeprägt.

Die Töpferei manifestiert sich hauptsächlich in den Bereichen, wo das Schwitzen höher ist. Das Haarwachstum Bereich auf dem Kopf, Augenbrauen, beeinflussen Ausschlag um die Nase und Hals Falte und andere Falten auf dem Körper des Kindes sowie das Gesäß, Leistengegend.

Allergischer Hautausschlag ist anders Es erstreckt sich nicht nur auf Falten und nicht immer auf sie. Öfter als nicht allergisch ein Kind unter einem Jahr so ​​etwas wie einen Ausschlag auf dem Gesicht zu sehen (vor allem auf den Wangen, Stirn, Kinn), Bauch, Armen, Beinen oder Rücken.

Allergien können zusätzliche Symptome: Schnupfen, trockener Husten, Allergien, Kopfschmerzen, ein Kind aussehen müde, launisch kann, es verdirbt oft den Appetit, Verdauung leidet. Sie können die Panik von Allergie durch die Abwesenheit von verstopfter Nase, Husten, Vergiftungssymptome unterscheiden.

Eine schnelle, nicht verschobene allergische Reaktion äußert sich innerhalb von anderthalb Stunden nach Kontakt mit dem Allergen. Es unterscheidet sich von anderen Arten in der Erscheinung - farblose Tuberkel, die mehr an Brennnesseln erinnern, erscheinen plötzlich.

Sie können auch von Übelkeit, Essstörungen, Kopfschmerzen begleitet werden. Das Verhalten des Babys verändert sich, es wird skurril und weinerlich.

Wie sieht es aus?

loading...

Wenn Sie den Ausschlag selbst betrachten, können Sie auch verstehen, dass der Unterschied zwischen Allergie und Schwitzen bei einem Neugeborenen ist, und es ist signifikant. Im Fall von Hautausschlag hat der Hautausschlag Grenzen abgegrenzt und seine einzelnen Elemente sind deutlich sichtbar - Blasen, Tuberkel, rote Flecken. Fuzzing, die Blasen in den Hautfalten werden zu einem feuchten Ekzem:

  • bei einem kristallinen Ausschlag sieht der Ausschlag wie weiße oder gelbliche Bläschen aus;
  • mit einem roten Kissen - wie rötliche Knötchen auf der Haut;
  • an einem tiefen Bordell - wie Flecken ein wenig mehr gesättigt, aber immer noch eine Fleischfarbe.

Selbst die Drainagebereiche, in denen die Elemente des Hautausschlages zusammengewachsen sind, haben sich vereinigt, man kann ihre Umrisse betrachten.

Der allergische Ausschlag der offensichtlich umrissenen Elemente hat praktisch keine. Es sieht aus wie Rötung, Erythem, Fleck. Oft besteht eine Entzündung, eine leichte Schwellung der Haut im betroffenen Bereich.

Als potnichka, Allergien im Bereich erweitern können, fusionieren, benachbarte Bereiche der gesunden Haut erfassen, aber ein allergischer Hautausschlag an Orten fern von Schwitzen erscheinen - auf dem Bauch, an den Seiten, an den Gliedmaßen, während sudamen der Lage ist, nur in Bereichen zu verschmelzen und zu verbreiten mit schwerem Zugang von Luft - in den Falten der Haut, unter der Windel, in den Haaren.

Allergie oder Schwitzen: wie man unterscheidet

loading...

Die Kinder des ersten Lebensjahres entwickeln oft einen Ausschlag. Aber es ist eine Allergie oder ein Hühnerfleisch, wie kann man Krankheiten von Symptomen unterscheiden, weil sie sich so ähnlich sind? Wenn das Baby gestillt wird, hängt das Auftreten einer Allergie direkt von der Ernährung der Mutter ab. Der Organismus des Kindes ist sehr anfällig für alle Arten von Reizstoffen und kann auf verschiedene Arten reagieren.

Im ersten Monat erfährt das Baby eine Anpassung an die äußere Welt, einschließlich der Ernährung. Alles, was die Mutter ißt, wird und das Kind durch ihre Milch in etwas verdünnter Form erhalten. Ärzte warnen die Frau zunächst, welche Produkte verboten sind. Allmählich, wenn das Kind aufwächst, kann die Mutter ihre Ernährung allmählich verdünnen. Aber neue Produkte sollten nacheinander und in kleinen Portionen eingeführt werden, damit Sie das potenzielle Allergen verfolgen können.

Egal, wie Eltern es versuchten, aber bis zu einem Jahr entwickeln die Kinder immer noch einen Ausschlag. Um hier in Panik zu geraten ist es nicht notwendig, schließlich ist es durchaus möglich, was es keine Allergie und ein Schwitzen ist. Um wieder einmal nicht nervös zu sein, ist es wert zu wissen, wie man ein Huhn von einer Allergie unterscheidet, da dies hilft, den richtigen Weg zur Beseitigung des Problems zu wählen.

Was schwitzt

loading...

Wie jede andere Person kann ein Neugeborenes schwitzen. Und dieser Prozess ist ganz normal, wenn nicht für eine Nuance. Die erwachsene Person hat im Gegensatz zum Baby nicht so viele Falten am Körper. Beim Kind, wenn er schwitzt, reichert sich die Feuchtigkeit in den Hautfalten an, was zu einer gewissen Reizung führt. Schwitzen kann durch eine Fehlfunktion der Schweißdrüsen verursacht werden, aber wie für Neugeborene sind ihre Drüsen noch unterentwickelt.

Schwitzen hat je nach Typ seine spezifischen Erscheinungsformen:

  1. Kristallines Schwitzen äußert sich in der Erscheinung von kleinen Perlglanz- oder weißen Blasen.

Wenn die Erkrankung eine breite Läsionsfläche aufweist, können einzelne Vesikel zu festen Flecken verschmelzen. Da das Baby immer angezogen ist und sich immer noch bewegt, führt das Gewebe zur Reizung der betroffenen Haut. Daher können diese Blasen platzen und die Haut abblättern. Oft ist ein solches Problem im Gesicht, im Nacken und im Oberkörper lokalisiert.

  1. Rotes Schwitzen manifestiert sich in Form von kleinen Blasen oder homogenen Knötchen, die in der Mitte des roten Flecks lokalisiert sind.

Das Baby mit einem solchen Hautausschlag wird reizbar, da die betroffenen Bereiche jucken. Im Gegensatz zur kristallinen Form verschmilzt dieser Typ niemals zu einzelnen Flecken. Zu diesem Zeitpunkt ist es sehr wichtig, die Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur im Kinderzimmer zu überwachen, da überschüssige Feuchtigkeit den Zustand des Kindes nur verschlimmern kann. Lokalisierungszone - Hals, Achselhöhlen, Leistengegend.

Hier haben die Blasen einen Durchmesser von bis zu 3 mm, während die Farbe die gleiche ist wie die der gesamten Haut. Es manifestiert sich einige Stunden nachdem das Kind aktiv geschwitzt hat. Erscheinungsort - obere und untere Gliedmaßen, Rumpf. Diese Form dauert nicht lange und vergeht schnell.

Oft zeigen die Babys eine kristalline Form.

In diesem Fall sollten Eltern sich keine Sorgen machen, da eine solche Krankheit schnell vergeht und keine besondere Behandlung erfordert. Dieses Schwitzen verursacht keinen Juckreiz, so dass das Baby keine Beschwerden verspürt. Wie bei rotem oder tiefem Schweiß, ist eine Behandlung immer noch erforderlich.

Die kristalline Form tritt gewöhnlich in den ersten 14 Tagen nach dem Beginn der Geburt des Babys auf, da es eine Folge der Unreife der Schweißdrüsen ist. Die Hauptgründe für das Aussehen:

  • übermäßiges Schwitzen, wenn das Kind aus dem einen oder anderen Grund hohes Fieber hat;
  • die Umgebung hat hohe Temperatur und Feuchtigkeit;
  • Wenn das Baby lange in den direkten Strahlen der Sonne gehalten wird;
  • wenn das Baby mit einer großen Masse geboren wurde oder viele Falten am Körper hat;
  • die kristalline Kreide kann den Kontakt der Haut der Kinder mit den synthetischen Stoffen provozieren;
  • unsachgemäße Pflege der Haut: übermäßiger Gebrauch von Babycremes und Milch, die zu Verstopfung der Poren führen.

Um Situationen zu vermeiden, die zur Entwicklung von Schwitzen führen, sollten Eltern von Zeit zu Zeit Babybäder, besonders nach dem Baden, arrangieren. Im Sommer ist es besser, wenn das Baby nackt oder nur im Pyjama ist. Um das Kind noch einmal nicht zu schwitzen, wird er auf einen Pullover mehr als er selbst gesetzt. Um die Körpertemperatur zu kontrollieren, müssen Sie von Zeit zu Zeit den Rücken des Kindes berühren. Wenn es nass ist, dann ist das Baby heiß, es muss ausgezogen werden. Es ist wichtig, dass die Lufttemperatur in der Baumschule ungefähr 20-22 Grad beträgt. Um die Leiste nicht zu verbieten, sollten Windeln mindestens alle 4 Stunden gewechselt werden, und im Sommer sind sie insgesamt besser dran.

Empfehlungen

loading...

Um mit dem Huhn zu kämpfen, sollten Eltern die folgenden Regeln beachten:

  1. Verwenden Sie Babypuder und Talk auf der Basis von Zinkoxid. Sie werden nur auf saubere und trockene Haut aufgetragen.
  2. Um die Haut zu trocknen und die Entzündung zu lindern, lohnt es sich, Zinksalbe zu bekommen. Auch auf saubere und trockene Haut aufgetragen.
  3. Am Abend kann das Baby in einem Bad mit Kamille oder Kaliumpermanganat gut baden. Aber wie für den letzten Zusatz sollte es sehr sorgfältig verwendet werden, um eine Verbrennung auf der empfindlichen Haut des Babys zu verhindern.

Eltern sind sehr wichtig, um die Haut des Kindes zu überwachen, da Schwitzen mit Juckreiz einhergeht und das Kind die Blasen kämmen kann, was das Risiko eines mikrobiellen Ekzems erhöht. Besondere Aufmerksamkeit verdient das Auftreten einer trüben Flüssigkeit in den Blasen, wenn die Haut rot wird und die Temperatur ansteigt. In diesem Fall müssen Sie ohne Verzögerung einen Krankenwagen rufen.

Manifestationen von allergischen Reaktionen

loading...

Eine Allergie kann mehrere Ursachen haben, daher ist es wichtig, die Ursache für einen solchen Hautausschlag zu bestimmen. Eine solche Reaktion kann auftreten:

  • auf den falschen Produkten;
  • auf ein Arzneimittel;
  • wegen Kontakt mit dem Allergen (Staub, Wolle, Pollen und andere Reizstoffe).

Für Kinder des ersten Lebensjahres ist eine Allergie ein bekanntes Phänomen. Im Grunde ist es aufgrund der Tatsache, dass die Mutter nicht die Diät einhalten, oder für das Kind die Mischung falsch gewählt wurde.

Viele junge Eltern verwechseln die Manifestation von Diathese und echten Allergien. Im ersten Fall tritt das Problem vor dem Hintergrund einer enzymatischen Unreife des Darms auf, durch die sich eine Ansammlung von nicht verdauten Substanzen ansammelt. Sie wirken wiederum irritierend auf die Schleimhäute des Gastrointestinaltraktes. Aber in dieser Diathese zeigt sich immer, dass es eine Veranlagung für Allergien gibt.

Ärzte-Kinderärzte empfehlen immer, Köder nach und nach einzuführen. Wenn das Kind anfangs eine Allergie auf ein neues Produkt hatte, sollten Eltern es vorübergehend aufgeben. Aber das bedeutet nicht, dass es für immer aufgegeben werden muss. In einem Monat kann ein solches Produkt erneut versucht werden, dem Kind zu geben. Es ist möglich, dass keine allergische Reaktion auftritt.

Was ist der Unterschied zwischen Schwitzen und Allergien?

loading...

Und was ist der Unterschied von Allergie gegen Schweiß? Definieren Sie eine bestimmte Art von Krankheit kann auf die Symptome und Merkmale des Babys Zustand sein. Vor allem ist es notwendig, auf die Zeit der Manifestation zu achten. Zum Beispiel, wenn es eine Allergie ist, dann werden die Zeichen auf dem Körper schon wörtlich in 1-2 Stunden erscheinen.

Die Allergie hat ihre Unterschiede:

  1. Auf dem Körper erscheinen Blasen, die stark jucken.

Äußerlich sind sie Verbrennungen sehr ähnlich. Im Gegensatz zum Schwitzen verschmelzen allergische Hautausschläge immer zu großen Plaques. Es ist notwendig, die Schleimhäute zu untersuchen, da auch sie mit einem solchen Ausschlag bedeckt sein können. Die Gefahr dieses Phänomens besteht darin, dass Blasen im Nasopharynx häufig zum Ersticken führen. Gleichzeitig mit dem Ausschlag kann das Baby Schüttelfrost, Fieber, Übelkeit haben, was zu Erbrechen führen kann.

  1. Allergien können sich als grobe juckende Flecken manifestieren, die zu Ekzemen umgewandelt werden.

In diesem Fall bilden sich am Körper des Babys nässende oder schuppende Erosionen. Oft betrifft diese Situation das Gesicht und die Hände, aber in einigen Fällen können andere Teile des Körpers leiden.

Der Unterschied besteht darin, dass es Vesikel gibt, bei denen es sich um Neoplasmen handelt, die mit Flüssigkeit gefüllt sind und sich über der Haut erheben. Bei einer schwereren allergischen Reaktion tritt atopische Dermatitis in Form von Vesikeln auf, die mit einer klaren Flüssigkeit gefüllt sind. Solche Bereiche der Haut schmerzen ständig, so dass das Kind nervös und reizbar wird.

Wenn dichte, homogene Elemente auf dem Körper des Babys erscheinen, dann sind dies papulöse Ausschläge. Sie jucken ständig und bilden mit dem Fortschreiten von Allergien einheitliche Plaques. Eine solche Reaktion nennt man Neurodermitis. Eine Besonderheit dieser Form der allergischen Reaktion ist der Juckreiz, der sich gegen Abend verstärkt und die Haut zu trocken wird. Die wichtigsten Orte der Konzentration eines solchen allergischen Hautausschlags sind der Hals, Beugen der Ellenbogen und Knie von innen, anorektalen Bereich. Aber die Niederlage kann sowohl ein kleines Gebiet als auch große Gebiete betreffen.

Der Hauptunterschied zwischen Allergien und Schwitzen ist, dass beim ersten Ausschlag hauptsächlich nach dem Verzehr des Produkts oder Kontakt mit etwas Substanz auftritt. Während sich das Schwitzen fast sofort bemerkbar macht, schwitzt das Baby stark.

Wenn das Kind Kontaktdermatitis hat, dann kann es sich im Gegensatz zur Nahrungsmittelallergie nach nur 1-2 Wochen bemerkbar machen, was es manchmal schwierig macht, den Hautausschlag zu diagnostizieren. Normalerweise ist es durch das Auftreten von roten Flecken, die sehr juckende sind, gekennzeichnet. Wenn die Reaktion des Körpers stark ist, kann die Rötung von Papeln und Vesikeln, Erosionen und sogar Schwellungen begleitet sein.

Der Grad der Manifestation einer Allergie hängt weitgehend von der Dauer des Kontakts mit dem Allergen und der individuellen Verträglichkeit ab. Zum Beispiel, wenn es Haushaltschemikalien sind, dann wird die Kontaktstelle die Spur und die Weite der Fläche der Läsion lange speichern. Die Nahrungsreaktion hält an, bis das Allergen vollständig aus dem Körper des Kindes entfernt ist.

Als eine Schlussfolgerung

loading...

Das Kind ist nicht von Allergien oder stacheliger Hitze leidet, Eltern hygienische Regeln der Babypflege beachten sollen, versuchen Baby Kontakt mit Reizstoffen zu minimieren - Staub, Federn oder Wolle, Synthetik. Alle Kinderkosmetika sollten hypoallergen und für den Gebrauch geeignet sein.

Vernachlässigen Sie nicht die Besuche eines Kinderarztes, um sich über die korrekte Einführung von Zusatznahrung zu vergewissern. Um das mögliche Allergen leichter berechnen zu können, sollte Mama ein Ernährungstagebuch beginnen, in dem sie "neue" Produkte für sich und ihr Baby feiert. Wenn alle Empfehlungen befolgt werden, hat das Kind keine gesundheitlichen Probleme.

Wie unterscheidet man ein Huhn von einer Allergie bei einem Baby?

loading...

Wie man ein Huhn von einer Allergie bei einem Baby unterscheidet - warum sind solche dermatologischen Hautausschläge verwirrt? Unterscheidungsmerkmale zwischen diesen beiden Staaten. Ätiologie des Ausschlags auf der Haut eines Neugeborenen.

Allergie manifestiert sich auf unterschiedliche Weise, sie ist mit anderen Krankheiten verwechselt, die ähnliche Symptome haben.

Allergie beeinflusst das Atmungssystem. Die Person niest, es juckt in der Nase, es hustet, erstickt. Asthma kann sich entwickeln. Die Allergie ist Erkältungen sehr ähnlich. Aber die Temperatur steigt nicht an.

Wenn das Auge betroffen ist, manifestiert sich der Entzündungsprozess der Augenlider. Die Augen schwellen an, schwellen, jucken, die Tränen fließen. Auf der Haut sind Ausschläge, ähnlich wie Verbrennungen, Nesselsucht. Die Haut juckt, errötet und flockt. Aber die meisten Eltern sind besorgt über das Auftreten eines Ausschlags am Körper eines Kindes - es ist eine Transpiration oder eine Allergie.

Was schwitzt?

loading...

Schwitzen ist eine der Formen oder genauer Formen von Dermatitis, deren Entwicklung durch eine Entzündung auf der Hautoberfläche oder übermäßiges Schwitzen der Haut gefördert wird.

Achtung bitte! Um die Entwicklung des Schwitzens zu fördern, können nicht nur Wetterbedingungen (zu heißes Wetter), die zu erhöhtem Schwitzen führen, sondern auch die üblichen Verletzungen von Normen und Hygienevorschriften auftreten.

Oft kann diese Krankheit bei neugeborenen Kindern gefunden werden, da die Haut des Kindes immer noch zu dünn und empfindlich ist, empfindlich gegenüber Umwelteinflüssen. Aber es gibt Fälle, in denen diese Krankheit eine erwachsene Person betrifft, die ihm eine Menge Ärger und Beschwerden bereitet.

Entwicklung der Krankheit

loading...

Bei heißem Wetter enthält unser Körper eine Art Kühlfunktion, wodurch wir aktiv zu schwitzen beginnen. Es könnte einfach erscheinen, aber nicht ganz, wenn eine Person, die Poren „Talg“ oder Überschuss kosmetische Verfahren der sogenannten Kühlung verstopft verzögert wird, und der Schweiß verdunstet von der Hautoberfläche ist viel langsamer, so dass auf der Oberfläche der Haut es Bereiche der Entzündung sind, das Auftreten von feiner Schaffung Ausschlag - Schwitzen.

Symptomatologie und ihre Arten

loading...

Papillen Aussehen

Diese Form betrifft mehr Erwachsene. Es erscheint während des Anstiegs der Temperatur der Umgebung (im Sommer bei heißem Wetter) und in der permanent hohen Luftfeuchtigkeit. Bei dieser Art von Krankheit auf der Oberfläche der Haut erscheinen kleine Blasen mit einem Kreis von 0,1 bis 2 mm, sehr juckende.

Roter Sweatshop

Bei dieser Form der Erkrankung gibt es Knoteneruptionen mit einem Durchmesser von nicht mehr als 2 mm, eine genaue Untersuchung zeigt, dass diese Blasen mit Flüssigkeit gefüllt sind. Verursacht eine Person viel Unbehagen mit ihrem Juckreiz und Schmerzen.

Kristallines Pulver

Diese Art betrifft am häufigsten Säuglinge. Es gekennzeichnet durch die Anwesenheit von Blasen auf der Hautoberfläche mit einem Durchmesser von weniger als 1 mm mit schlammigem Inhalt, unterscheidet sie aber von dieser Spezies miliaria vorherige Daten Fähigkeit Blasen zusammen verschmelzen, um einen ausreichend großen Läsion Bereiche zu bilden, und eine Menge Unannehmlichkeiten und Schmerzen krank zu verursachen.

Diagnose der Krankheit

Oft ist die Diagnose dieser Krankheit ist nicht schwer und man kann ohne Tests tun, aber es gibt Fälle, in denen sudamen erinnert sehr an einer bestimmten Infektionskrankheit ist, in diesem Fall ist es nicht notwendig ist, die Reise an den Arzt zu verzögern sofort und geht durch alle Tests vorgeschrieben.

Wie unterscheidet man ein Huhn von einer Allergie?

Wenn die Eltern eine Frage stellen - Keuchen oder eine Allergie bei einem Kind, ist es notwendig, auf die folgenden Faktoren zu achten:

  • Um das Baby auf das Vorhandensein von Hautausschlägen, ihre Lokalisierung und Charakter zu untersuchen;
  • Ob es Überhitzungsfaktoren gab, hohe Luftfeuchtigkeit, warme Kleidung;
  • Ob ein neues Produkt in die Ernährung eingeführt wurde, vielleicht ein Waschmittelpulver, ein Hautpflegepräparat für Babys oder ein neues Medikament wurde verändert.

Bei allergischem Hautausschlag sind die Symptome ausgeprägter - helle Hautausschläge an jeder Stelle des Körpers, die sich mit der Zeit in Blasen, Papeln und Vesikel verwandeln können. Peeling und trockene Haut, intensiver Juckreiz.

Wenn es keinen Hautausschlag im Gesicht gibt, nur in dem Bereich, in dem die Überhitzung aufgezeichnet wurde. Es gibt keine juckende, abblätternde, feuchte Haut, es gibt keine Krusten an der Stelle des Ausschlags.

Achtung bitte! Das Hauptmerkmal, wie man eine Allergie vom Schwitzen unterscheidet, ist das Vorhandensein von solchen allergischen Manifestationen wie Schwellungen und Schwellungen der Haut, Juckreiz und Brennen, Unregelmäßigkeiten in den Atemwegen, das Auftreten einer Erkältung.

Allergische Ausschläge verschwinden nicht, nachdem das Baby in Kräuterabkochungen oder einer Lösung von Kaliumpermanganat gebadet worden ist. Eliminieren Sie Allergien, ohne die Ursache zu identifizieren und die Einnahme von Medikamenten ist unmöglich, obligatorische Arztkonsultation zu diesem Thema.

Der Unterschied zwischen Schwitzen und Allergie ist auch die Manifestation von Komplikationen, die zum Beispiel bei Allergien auftreten. Es geht um das Anhaften mikrobieller Infektionen, das Auftreten von Vesikeln auf der Haut. In diesem Fall werden eitrige Eruptionen hinzugefügt, die die Einnahme von antimikrobiellen Mitteln erfordern.

Haselnuss oder Allergie

Standorte der Lokalisierung von Schwitzen - Schwitzen Falten, wo Kleidung in Kontakt mit dem Körper ist, erscheint ein Treibhauseffekt. Schwitzen tritt häufiger ohne Entzündung auf, mit der richtigen Pflege verschwindet in wenigen Tagen, ohne Medikamente zu nehmen.

Bei Allergien manifestiert sich überall ein heller roter Ausschlag, fortschreitend, Papeln vergrößern sich, füllen sich mit Flüssigkeit. Die Temperatur kann steigen, Reizbarkeit und Launenhaftigkeit können auftreten.

Achtung bitte! Um sekundäre Läsionen in Verletzung der Thermoregulation in der es wichtig, Kind zu vermeiden ist, um die Haut zu befeuchten, zu diesem Zweck raten Experten Apotheke Tools verwenden Lipikar, Realba, Atoderm.

Zusätzlich zu einer gewöhnlichen Nahrungsmittelallergie kann ein Baby Kontaktdermatitis aufgrund von Detergenzien erfahren. Der Hautausschlag wird in diesem Fall 7-14 Tage nach Entzug des Kontakts mit dem Allergen durchlaufen.

Ein Hautausschlag mit Dermatitis tritt eine Woche nach Kontakt mit dem Reiz auf, die Haut schwillt an, es entsteht ein Benetzungsausschlag. Jede allergische Manifestation bleibt bestehen, bis das Allergen vollständig aus dem Körper ausgeschieden ist.

Betrachtet man das Foto - eine Transpiration oder eine Allergie, dann sind deutliche Ausschläge auf den Gelenkfalten, in den Falten, unter den Achseln bei Schwitzen und Benetzung reichlich Blasen mit Allergien am ganzen Körper.

Unterschied in der Behandlung von Hühnern und Allergien

Nachdem sich ein Facharzt oder Eltern entschieden haben - eine Allergie oder ein Schwitzen bei einem Neugeborenen - ist es wichtig, sofort mit der Therapie zu beginnen. Beim Schwitzen:

  • Ausgeschlossen für ein paar Tage körperliche Aktivitäten und aktive Spiele;
  • Trage keine zu warme Kleidung und bleib nicht an heißen Orten;
  • Um Irritationen zu beseitigen, benötigen Sie möglicherweise Antihistaminika;
  • Sie können Kampfersalbe mit einer ausgeprägten antibakteriellen Wirkung verwenden;
  • Antibiotika werden ausschließlich von einem Arzt verschrieben.

Im Falle von Allergien ist es wichtig, Antihistaminika, falls erforderlich, Steroide zu nehmen. Achten Sie darauf, den Kontakt mit dem Allergen auszuschließen, um einen anaphylaktischen Schock zu vermeiden.

Vorbeugende Maßnahmen bei Hühnern und Allergien

Um das Kind vor verschiedenen gesundheitlichen Komplikationen zu schützen, ist es wichtig, nicht nur zu wissen, was sich von einer Schweißallergie unterscheidet, sondern auch, wie man solche Phänomene vermeiden kann. Um dies zu tun, genügt es, einfache Regeln zu befolgen:

  • Beachten Sie die Grundlagen der Hygiene;
  • Nehmen Sie sonnige und luftige Bäder;
  • Trage bequeme Kleidung aus hochwertigen Materialien.

Im Hinblick auf Allergien, dann nach und nach neue Lebensmittel einführen, wenn der Hautausschlag auftritt, beseitigen Sie das Allergen für eine bestimmte Zeit, und wiederholen Sie es erneut. Es ist wichtig, das Immunsystem zu stärken, das Verdauungssystem zu überwachen - regelmäßige Stühle, Kot von gelber Farbe, ohne verschiedene Verunreinigungen.

Wenn Sie eine Baby-Creme oder Talkum verwenden, müssen Sie die Maßnahme beachten, um die Poren des Babys nicht zu verstopfen und keine Symptome von Schwitzen zu verursachen. Baden Sie die ersten drei Lebensmonate in der Abkochung der Heilpflanzen, bügeln Sie die Kleidung, vermeiden Sie die Überhitzung.

Achtung bitte! Um nicht zu verwechseln - ein Schwitzen oder eine Allergie bei Neugeborenen, ist es wichtig, den Gesundheitszustand des Babys zu überwachen, sicher sein, einen Arzt über die Art der Hautausschläge zu konsultieren, Methoden zur Behandlung dermatologischer Erkrankungen.

Wenn Sie keine Allergien behandeln, sind die Folgen viel ernster als mit einem Tupfer. Vor dem Hintergrund der Verschlechterung können sich Urtikaria, anaphylaktischer Schock und Quincke-Ödem entwickeln.

Es ist wichtig, dass Eltern wissen, wie sie ein Huhn von einer Allergie von einem Neugeborenen unterscheiden können, um die notwendigen Maßnahmen rechtzeitig für die Genesung des Kindes zu ergreifen. Schütze den wachsenden Körper und sei gesund!

Wie man ein Huhn von einer Allergie in einem Baby unterscheidet

Es kommt oft vor, dass es für junge Mütter schwierig ist, selbständig und manchmal sogar mit Hilfe von Ärzten zu erkennen, welche Art von Hautausschlag ein Baby auf der Haut erscheint. Äußerlich sind sie sich sehr ähnlich, aber dennoch gibt es Unterschiede: sowohl bei den Symptomen als auch bei den Behandlungsmethoden. Und wenn der Schweiß keine Gefahr für das Kind darstellt, kann die Allergie ernsthaftere Folgen haben. Versuchen wir herauszufinden, wie man ein Huhn von einer Allergie bei einem Baby unterscheidet.

Diagnose von Schwitzen bei Säuglingen

Die Symptome der Krankheit, die bei allen Kindern auftreten, sind fast gleich. Äußerlich sieht Schwitzen wie Flecken oder Blasen mit einer klaren Flüssigkeit vor dem Hintergrund der geröteten Haut gefüllt. Dies ist eine Reizung der Haut des Babys, wenn das Schwitzen intensiver ist als das Schwitzen. Gleichzeitig werden Sie wahrscheinlich feststellen, dass sich das Kind unruhig verhält, launisch ist, nicht gut schläft und sich ständig dreht, was durchaus berechtigt ist, denn Schwitzen verursacht ein Brennen der Haut. Dies dient als eine Art Signal für den Organismus des Babys, so dass Sie es sorgfältig untersuchen.

Übrigens erscheint der Hautausschlag selten im Gesicht. Dies wird Ihnen helfen, ein Huhn von einer Allergie im Baby zu unterscheiden.

Arten von Krankheiten

Die Art von Hautausschlag ist unterteilt in:

Die rote Sweatshop sieht wie Blasen vor dem Hintergrund der Rötung der Haut aus. Vesikel verschmelzen nicht miteinander und verursachen bei Berührung Juckreiz und Schmerzen.

Bei Säuglingen manifestiert sich am häufigsten die zweite Art des Schwitzens - kristallin. Dies sind weiße oder Perlenbläschen, die im Durchmesser etwas größer sind als die roten Bonbons. Elemente des Ausschlags können miteinander verschmelzen, sie werden leicht beschädigt und die Haut an diesem Ort ist schuppig.

Tiefes Schwitzen ist durch Hautausschläge von 1-3 mm Größe gekennzeichnet. Sie können selbst erscheinen und verschwinden.

Ursachen der Krankheit

Die Haut des Babys während der langen Entwicklung des Kindes ist an einen Lebensraum gewöhnt - Wasser (im Schoß der Mutter). Und es ist natürlich, dass Veränderungen der Umgebung nach der Geburt zu Veränderungen im Körper des Babys führen. Die Drüsen des Kindes funktionieren nicht wie die Drüsen eines Erwachsenen, und damit sie ihre Arbeit normalisieren können, braucht es Zeit.

Die Schweißdrüsen schützen den Körper vor Überhitzung, bei steigender Körpertemperatur schütten sie ein flüssiges Geheimnis aus. Wenn das Baby zu scharf ist, die Hitze sich anzieht oder eine dicke Schicht Creme auf der Haut ist - all dies beeinträchtigt die normale Sekretion von Schweiß und das in Drüsen angesammelte Geheimnis verursacht das Auftreten von Rötung der Haut und Ausschlag der Blasen.

Die Krankheit kann auftreten, wenn sich die Windeln zu früh verändern oder wenn sie längere Zeit an einem heißen Ort bleiben.

Allergie im Baby und seine Erscheinungsformen

Im Gegensatz zum Schwitzen geben Allergien jungen Eltern viel mehr Ärger als Schwitzen. Die Hauptsache rechtzeitig und richtig, die Panik von der Allergie bei grudnitschka zu unterscheiden. Allergien oder allergische Dermatitis äußerlich sehr ähnlich dem Schweiß: Es gibt einen Hautausschlag aufgrund der körpereigenen Reaktion auf das Allergen. Dies kann als Nahrung in der Ernährung der Mutter und / oder des Kindes, Haushaltschemikalien, Medikamenten und anderen Faktoren enthalten sein.

Die Reaktion manifestiert sich einige Zeit nachdem das Allergen in Form von Ausschlägen, Flecken und Rötungen in den Körper gelangt ist. Meistens gibt es eine erste Art von allergischer Manifestation. Hier kann man beim Baby einen Tupfer von einer Allergie unterscheiden: Der Hautausschlag tritt im Wesentlichen auf Gesicht, Bauch, Unterarmen und Gesäß auf. Solche Pickel vereinigen sich nach einer gewissen Zeit zu größeren Flecken und verursachen starken Juckreiz.

Arten und Ursachen von allergischer Dermatitis

Abhängig von der Art des Allergens, das eine allergische Reaktion auf den Körper des Babys verursachte, gibt es grundsätzlich zwei Arten: Essen und Kontaktdermatitis.

Die erste Art von Allergie zeigt sich selten in den ersten sechs Lebensmonaten mit HS, wenn doch, ist es in Form eines allergischen roten Rings um den Anus. Dies kann eine Art von Lebensmittel sein. Der Ausschluss dieses Produkts von der Ernährung einer Mutter oder ihres Babys wird helfen, diesen Effekt zu beseitigen. Ein weiterer Grund ist der Mangel an Kalzium.

Flache rote Flecken oder Schwellungen sind Kontaktdermatitis und können auftreten, wo die Haut des Babys gegen Kleidung oder Windeln reibt. Sie können dies leicht feststellen, weil andere Hautbereiche sind nicht betroffen. Irritant kann eine Vielzahl von Chemikalien in Pulvern, Seifen, Wasser (Chlor), häufige und reichlich Verwendung von Detergenzien sein. Synthetische Kleidung, Bettwäsche, Spielzeug und Möbel können ebenfalls eine Allergie auslösen.

Behandlung

Das Erste, was Sie brauchen, ist, den Tupfer richtig von Allergien beim Baby zu unterscheiden. Davon wird in Zukunft die Art der Behandlung abhängen. Aber was auch immer Ihr Kind tut, die wichtigste Regel ist die Hygiene und die richtige Ernährung von Ihnen und Ihrem Baby.

Schwitzen kann im Gegensatz zu Allergien von alleine gehen, aber einige Empfehlungen sollten nicht vernachlässigt werden. Also...

  • Lüften Sie oft den Raum, in dem sich das Baby befindet, und wickeln Sie das Baby auch nicht ein.
  • Kleidung sollte nicht synthetisch sein, nur natürliche Stoffe verwenden, damit die Haut des Babys "atmet".
  • Erhöhen Sie auch die Menge des Badens das Baby, besondere Aufmerksamkeit auf die Falten der Haut auf seinem Körper. Die meisten Mütter vernachlässigen nicht die Brühen von Kräutern: Wenden, Kamille, Schöllkraut. Bewährtes Talkumpuder, Babypuder, Zugabe von Kaliumpermanganat im Bad beim Baden.
  • Verschütten Sie den Ausschlag nicht mit Cremes, und um den Ausbruch dieser Krankheit zu verhindern, verwenden Sie nur hypoallergene Mittel.

Bei einer Allergie sind die Dinge viel komplizierter, weil die Manifestationen der allergischen Dermatitis beseitigt werden, wenn es keinen Reizfaktor im Körper des Babys gibt. Zur Linderung der Symptome können antiseptische und antibakterielle Salben sein.

Wir hoffen, jetzt können Sie leicht einen Tupfer von einer Allergie von einem Baby unterscheiden und die richtige Behandlung wählen.

Wie berechnet man Babypuder oder Allergie bei Babys?

Alle jungen Mütter wissen, dass es während des Stillens notwendig ist, ihre Ernährung zu überwachen, um keine Allergie beim Kind zu provozieren. Besonders strikte Diät muss während der Neugeborenenperiode eingehalten werden - Ärzte empfehlen, die Produkte der Reihe nach zu verabreichen, so dass es leichter ist, die Reaktion der Krümel zu verfolgen. Aber regelmäßig auf den Körper und die Wangen des Babys, selbst mit allen Empfehlungen, erscheint ein verdächtiger Hautausschlag. Da sich der allergische Hautausschlag auf verschiedene Arten manifestiert, können selbst erfahrene Eltern ein Huhn nicht immer von einer Allergie unterscheiden. Um die Art des Ausschlages zu verstehen, ist es notwendig, sich mit den Merkmalen der Manifestation von Schwitzen und Allergien vertraut zu machen, und nach der Analyse einer spezifischen Situation, eine Behandlungsmethode zu wählen.

Was ist Schwitzen, seine Ursachen und Eigenschaften

Hautreizungen, die mit vermehrtem Schwitzen und langsamer Verdunstung des Schweißes einhergehen, wurden als "Schwitzen" bezeichnet. Aus dem Schwitzen bei der gestörten Arbeit der Schweißdrüsen leiden sowohl Kinder als auch Erwachsene, aber meistens äußert sich der Tupfer bei Neugeborenen aufgrund der Unreife der Schweißdrüsen.

Ausschlag mit einem Droppick kann wie folgt aussehen:

  1. Kleine (1-2 mm) Perlglanz- oder weiße Bläschen - kristallines Pulver. Wenn es viele Ausschläge gibt, vereinigen sich manchmal einzelne Bläschen, so dass sie ziemlich groß aussehen. Beim Reiben gegen den Stoff oder die Oberfläche platzen die Blasen und die Haut beginnt sich abzuschälen. Beim Säugling tritt diese Art des Schwitzens gewöhnlich auf der Haut des Gesichts, des Halses und auf der oberen Hälfte des Rumpfes auf.
  2. Kleine Blasen oder einheitliche Knoten in der Mitte des geröteten Flecks - roter Sweatshop. Diese Ausschläge verursachen Juckreiz, wenn sie berührt werden, verletzen sie sich und verschmelzen nicht zu großen Elementen. Bei hoher Luftfeuchtigkeit und Lufttemperatur verstärkt sich das Unbehagen. Beim Kind wird die gegebene Art des Schwitzens öfter im Gebiet des Halses, der Achselhöhle und in inguinalnoj der Zone gezeigt.
  3. Blasen bis zu 3 mm, in der Farbe stimmen mit dem Schatten der Haut überein - tiefes Schwitzen. Erscheint ein paar Stunden nach dem aktiven Schwitzen an Händen, Beinen und Rumpf. Schnell vergeht.

Bei Neugeborenen in der Regel Kristall sudamen beobachtet, benötigen keine besondere Behandlung - es ist nicht Juckreiz verursacht, und verursacht keine Beschwerden zu dem Kind, aber nach ein paar Tagen, wenn es keine Überhitzung stattfindet, unabhängig.

Rotes und tiefes Schwitzen werden behandelt, nachdem die Faktoren eliminiert wurden, die ihr Aussehen verursacht haben.

Kristallines Schwitzen tritt gewöhnlich während der ersten 2 Lebenswochen auf und ist mit der funktionellen Unreife der Schweißdrüsen verbunden. Alle Arten von Geflügel werden provoziert:

  1. Hohe Temperatur für verschiedene Krankheiten (in diesem Fall ist eine direkte Beziehung zwischen hohem Fieber und dem Auftreten von Schwitzen bemerkbar)
  2. Hitze und hohe Luftfeuchtigkeit in der Wohnung oder auf der Straße
  3. Lange in der Sonne bleiben
  4. Übergewicht und Fülle von Hautfalten
  5. Kleidung aus dichten oder synthetischen Stoffen, die "nicht atmen"
  6. Aktive Verwendung von Ölen und Cremes, die die Poren verstopfen

Wenn das Kind Fieber hat, versuchen Sie oft, eine Krume von Luftbädern anzuordnen, tragen Sie keine zusätzliche Kleidung an ihm (im Sommer ist es ziemlich leicht zu raspashinki). Es ist wünschenswert sicherzustellen, dass die Temperatur im Raum nicht höher als 22 ° C ist und oft belüftet wird. Pampers sollte so oft wie möglich gewechselt werden, um die Creme auszuschließen.

Um Schweißausbrüche zu vermeiden, können Sie:

Viele Frauen nach der Geburt stehen vor dem Problem des Auftretens von Übergewicht. Jemand es erscheint während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber es gibt ein wirksames Mittel gegen Übergewicht! Klicken Sie auf den Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.

Viele Frauen nach der Geburt stehen vor dem Problem des Auftretens von Übergewicht. Jemand es erscheint während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber es gibt ein wirksames Mittel gegen Übergewicht! Klicken Sie auf den Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.

  1. Zinkoxid und Talkum enthaltende Babypuder. Tragen Sie das Puder nur auf die saubere und trockene Haut auf.
  2. Zinksalbe, trocknet die Haut und hat entzündungshemmende Wirkung (nach dem Waschen auf die Haut aufgetragen).
  3. Bäder mit Kaliumpermanganat (dem Wasser in kleinen Mengen bis eine leichte rosa Farbe hinzugefügt) oder Kamille.

Da sich die Infektion durch Kämmen an Kämmen anlagern kann, wodurch ein relativ harmloses Schwitzen zu einem mikrobiellen Ekzem wird, sollten Eltern die Körpertemperatur des Babys und die Art der Hautausschläge überwachen. Wenn die Bläschen eine trübe Flüssigkeit enthalten, die Haut des Kindes rot wird oder die Temperatur ansteigt, sollte ein Arzt gerufen werden.

Allergie, ihre Manifestation und die Ursachen von allergischen Ausschlägen

Aus dem Kontakt mit Allergenen tritt ein allergischer Hautausschlag auf dem Körper des Kindes auf. Die Allergie kann sein:

  1. Ernährungs
  2. Medizinisch
  3. Verursacht durch Kontakt mit Staub, Tierhaaren usw.

Ein allergischer Hautausschlag bei Säuglingen bis zu einem Jahr ist in der Regel auf die Verwendung des Allergens als Nahrung durch die Mutter während des Stillens oder durch das Baby zurückzuführen (Köder oder künstliche Ernährung).

Die enzymatische Unreife des Darms der Krümel verursacht die Anhäufung von unverdauten Teilchen, was zu Reizungen der Darmschleimhaut und der Ansammlung von Toxinen im Blut führt. Dies führt dazu, dass auf der Haut eines Kindes ein spezifischer Ausschlag (Diathese) auftritt, den viele Eltern für eine echte Allergie halten. Diathese ist jedoch inhärent nur eine Tendenz zu allergischen Reaktionen.

Wenn die Eingeweide des Babys "reifen", kann das Kind diese Produkte ohne negative Reaktionen essen, wenn die Eltern zu diesem Zeitpunkt ein verdächtiges Produkt ausschließen. Wenn das Produkt bis zur vollständigen Bildung der Darmfunktionen in den Körper des Babys gelangt, kann sich eine echte Allergie bilden.

Unterschiede in der Allergie vom Schwitzen

Bei Säuglingen ist die wahre Allergie recht häufig, aber sie wird oft mit Diathese und Schwitzen verwechselt. Sie können diese Krankheiten von Allergien unterscheiden und auf die Merkmale der Manifestation achten. Bei einer echten Allergie tritt 1-2 Stunden nach Eintritt des Allergens in den Körper eine Hautrötung auf.

Allergische Hautausschläge können wie folgt aussehen:

  1. Viele juckende Blasen, die an eine Brandwunde erinnern. Elemente können zu sehr großen Tafeln verschmelzen. Gefahren stellen Blasen auf dem Nasen-Rachen-Schleim dar, da sie einen Erstickungsanfall (Angioödem) auslösen können. Hives werden manchmal von Schüttelfrost, Fieber, Übelkeit und Erbrechen begleitet.
  2. Rote raue juckende Flecken, die dann eine feuchte oder abblätternde Erosion (Ekzem) bilden. Sie werden normalerweise im Gesicht und an den Händen gebildet, können sich aber auch an anderen Stellen bilden.
  3. Juckende Bläschen (über die Oberfläche der Hautbildung mit Flüssigkeit nach oben), die schmerzhafte Empfindungen verursachen können, und in schweren Fällen - wässrige Blasen (atopische Dermatitis).
  4. Papulöse (dichte, homogene Haut) juckende Hautausschläge, die sich zu Plaques (Neurodermitis) vermischen können. Eine Besonderheit dieser Art von allergischem Hautausschlag ist der Abend Juckreiz, Trockenheit der Haut. Der Hautausschlag befindet sich hauptsächlich am Hals des Kindes, in den Gruben an der Innenseite des Ellenbogens, unter den Knien und um den Anus herum. Die Läsionen können begrenzt und umfangreich sein.

Neben Nahrungsmittelallergien tritt bei Kindern eine Kontaktdermatitis durch Waschmittel usw. auf, die nach ein bis zwei Wochen nach dem ersten Kontakt mit dem Allergen einen Hautausschlag mit dieser Art von Allergie auslöst. Ein roter, juckender Fleck mit Papeln und Blasen erscheint an der Kontaktstelle, Erosion wird feucht, Schwellungen werden beobachtet.

Eruptionen für jede Art von Allergie, auch wenn das Allergen beseitigt ist, werden auf der Haut gespeichert, bis es vollständig aus dem Körper entfernt ist (ab einer Woche und länger). Um die Berechnung des Täters zu erleichtern, wird den Eltern von Säuglingen empfohlen, ein Tagebuch zu führen, in dem alle neuen Arten von Produkten notiert werden müssen.

"Rash" - das Thema der nächsten Übertragung von Dr. Komarovsky. Schau, du wirst viele neue Dinge lernen, lernen, die Arten von Hautausschlag bei Kindern zu unterscheiden.

Viele Frauen nach der Geburt stehen vor dem Problem des Auftretens von Übergewicht. Jemand es erscheint während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber es gibt ein wirksames Mittel gegen Übergewicht! Klicken Sie auf den Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.

Viele Frauen nach der Geburt stehen vor dem Problem des Auftretens von Übergewicht. Jemand es erscheint während der Schwangerschaft, jemand - nach der Geburt.

  • Und jetzt können Sie es sich nicht leisten, offene Badeanzüge und kurze Shorts zu tragen...
  • Du fängst an, jene Momente zu vergessen, in denen Männer deine makellose Figur beglückwünschten.
  • Jedes Mal, wenn du in den Spiegel kommst, scheint es dir, dass die alten Zeiten niemals zurückkehren werden.

Aber es gibt ein wirksames Mittel gegen Übergewicht! Klicken Sie auf den Link und erfahren Sie, wie Anna in 2 Monaten 24 kg verlor.