Search

Kann ich allergische Stomatitis heilen?

Trotz fast identischer Symptome kann Stomatitis verschiedene Formen und Ursachen haben.

Eine der häufigsten Stomatitis ist die allergische, die sich durch den immunologischen Konflikt verschiedener Gewebe und Organe unseres Körpers mit äußeren Faktoren (Allergene) entwickelt.

Pathologie Es ist durch einen akuten Verlauf mit Schädigung der Mundschleimhaut gekennzeichnet und schwer zu behandeln.

Inhalt des Artikels:

Symptome

Die Symptome dieser Krankheit sind ausgeprägt und intensiv, sogar in leichten Formen. Die Entwicklung der Pathologie betrifft nicht nur die Schleimhaut, sondern auch den ganzen Organismus.

Deshalb wird es begleitet von Verschlechterung des Allgemeinzustandes und Verletzung der Kaufunktion.

Beschwerden

Die Krankheit ist durch schnelle Fortschritte gekennzeichnet, so auch in den Anfangsstadien Der Patient notiert die folgenden Manifestationen, verursacht ihn Unbehagen:

  • Jucken und Brennen der Schleimhaut;
  • starke Schmerzen, sowohl unter mechanischer Einwirkung als auch in Ruhe;
  • Schwierigkeiten aufgrund von Schmerzen beim Essen und Zähneputzen;
  • Xerostomie - übermäßige Trockenheit in der Mundhöhle. Speichel, der produziert wird, verliert seine Qualitäten, wird dick und schaumig;
  • Anstieg der Körpertemperatur auf 40 ° C, begleitet von Kopfschmerzen oder Kopfschmerz;
  • Schwellung der Schleimhäute, was zum Beißen von Wangen und Zunge führt;
  • Bei ausgedehntem Hautausschlag kann Xerostomie durch Sialorrhö ersetzt werden - erhöhte Speichelproduktion.

Foto: Manifestationen der allergischen Stomatitis

Äußere Manifestationen

Die allergische Stomatitis beginnt mit der Bildung zahlreicher Ausschläge auf der Schleimhaut in Form von transparenten Vesikeln. Die Bläschen sind mit einer Flüssigkeit gefüllt, die sich bei der Entwicklung der Krankheit trübt.

Nach einer Weile platzen die Bläschen und bilden blutende Wunden. Schleim auf der Unterseite von ihnen und in der Umgebung hat eine hyperämische Farbe. Oft beginnen die Wunden zu bluten.

Der Bereich des Ausschlags hat keinen lokalisierten Charakter. Allergische Manifestationen können im Himmel, in der Zunge, in der inneren Oberfläche der Backen, in den Lippen beobachtet werden. Schleim in diesem Fall bekommt lockere Struktur und Palpation gibt Schmerzen.

Außerdem können auf der Oberfläche der Wangen einzelne große papillomatöse Wucherungen in Form eines Pilzes gefunden werden. Bei fortgeschrittenen Formen der allergischen Stomatitis entwickelt sich eine Dermatitis der Haut und der Schleimhäute anderer Organe.

Ursachen

Die Hauptursache für eine solche Stomatitis ist die direkte Wirkung des Allergens auf den Körper.

Am häufigsten Faktoren der Allergieentwicklung sind:

  • Einnahme von Medikamenten. Meistens geschieht eine solche Reaktion des Körpers mit verlängerter Arzneimitteltherapie. Eine der ernstzunehmenden Allergengruppen sind Antibiotika;
  • Staubpartikel;
  • Lebensmittel. Zum Beispiel Zitrusfrüchte oder Milchprodukte;
  • Insektenstiche. Im Allgemeinen entwickelt sich die Pathologie mit zahlreichen oder regelmäßigen Bisse;
  • die Reaktion des Körpers auf eine systemische Erkrankung. Zum Beispiel hämorrhagische Diathese, Behcet-Syndrom, exsudatives Erythem;
  • Anwendung von Mitteln zur Reinigung der Mundhöhle;
  • Beim Tragen von Zahnersatz kann eine Reaktion auftreten auf dem Material, das für diese Struktur verwendet wurde.

Wie man Candida Stomatitis bei Kindern behandelt, lesen Sie die nächste Publikation.

In diesem Artikel werden wir überlegen, worauf der Preis der Durchführung der Sanierung der Mundhöhle abhängt.

Formulare

Abhängig von der Ursache der Entwicklung der Pathologie, Stomatitis des allergischen Typs, ist in mehrere Formen unterteilt.

Medicamentous

Medikamentöse Stomatitis tritt nach der Einnahme von Medikamenten auf. Pathologie entwickelt sich gleichermaßen, sowohl bei lokaler Anwendung des Medikaments, als auch bei seiner Verwendung im Inneren.

Bei verschiedenen Menschen mit einem Allergen pro Komponente kann sich eine Medikamentenstomatitis auf verschiedene Arten manifestieren. Jemand wird nur ein paar Ausschläge haben, in anderen können sie alle Schleimhäute und die Haut bedecken.

Die Stomatitis kann beginnen, sowohl unmittelbar nach der Anwendung des Präparates, als auch in einigen Tagen. Die am längsten andauernde Reaktion des Körpers reagiert auf die Verwendung von Sulfanilamid-Medikamenten und Antibiotika.

Neben Hautausschlägen, Diese Form der Pathologie manifestiert sich wie folgt:

  • es gibt Reizungen der Haut;
  • Atembeschwerden, sogar Ersticken;
  • entwickelt Sinusitis;
  • die Textur der Zunge verändert sich. Seine Oberfläche wird geglättet;
  • zahlreiche kleine Ekzeme erscheinen;
  • oft sind diese Phänomene von Kopfschmerzen begleitet;
  • der allgemeine Zustand verschlechtert sich: die Temperatur steigt, Übelkeit, Schwäche erscheint.

In der Regel nimmt die Intensität der Symptome nach Einnahme des Medikaments innerhalb weniger Stunden ab. Bei schwerer Intoxikation kann diese Zeitspanne 1-2 Tage dauern.

Nach der Linderung der primären Symptome und der Beseitigung der Intoxikation, beginnen Sie die Behandlung von Geschwüren, die die Schleimhaut betroffen haben.

Kontaktieren Sie uns

Die Hauptursache für die Kontaktform von Stomatitis ist die verlängerte Exposition von Materialien oder Präparaten gegenüber Schleimhäuten.

Als Reizmittel kann eine Prothese verwendet werden, ein Mittel zur Fixierung oder zur Pflege der Mundhöhle. Im Gegensatz zu Medikamenten hat es eine klare Lokalisation, die sich nur auf der Schleimhaut des Mundes entwickelt.

Zusätzlich zu den Symptomen aller Formen von allergischer Stomatitis, für den Kontakt die folgenden Manifestationen:

  • starker Juckreiz im Kontaktbereich;
  • Vergrößerung der Lymphknoten der Regionalgruppe, die während der Palpation schmerzhaft sind;
  • Ausschlagherde haben diffuse Konturen, befinden sich jedoch nur im Kontaktbereich mit dem Allergen;
  • Bei regelmäßiger Exposition gegenüber dem Reizfaktor bilden sich auf der Schleimhaut Vesikel oder tiefe Erosionen.

Toxikoallergisch

Stomatitis dieser Art entsteht unter der andauernden und regelmäßigen Exposition von Mikroorganismen, die eine toxische Wirkung sowohl lokal als auch auf den ganzen Körper ausüben.

Als provozierende Faktoren können Medikamente, Materialien zur Lösung von Zahnproblemen wie Füllung, Aseptik usw. wirken.

Die Stomatitis dieser Form kann die innere Oberfläche der Lippen, des Zahnfleisches, der Zunge und des Himmels beeinflussen.

Pathologie identifiziert durch die folgenden Merkmale:

  • Die Schleimhaut des Mundes wird geschwollen und erhält eine ausgeprägte Rotfärbung;
  • es gibt Juckreiz und Schmerzen von Weichteilen;
  • der Zungenrücken wird geglättet, der Rest der Oberfläche ist mit einem Hauch von Weiß oder Braun bedeckt;
  • es gibt einzelne Eruptionen, die platzen, wachsen und sich vermischen;
  • erhöht die Trennung von Speichel.

Autoimmune Dermatostomatitis

Diese Pathologie kombiniert die Niederlage der Autoimmunität der Haut und der Mundschleimhaut.

Die Gründe für die Entwicklung dieser Art von Krankheit sind:

  • flache Flechte;
  • Krankheiten des rheumatischen Typs;
  • Pemphigus und ähnliche Krankheiten;
  • Psoriasis.

Pathologie am häufigsten ist von folgenden Symptomen begleitet:

  • zahlreiche Ausschläge, die wellenförmig sind. In der Regel sind sie nicht nur auf der Schleimhaut lokalisiert, sondern auch im ganzen Körper;
  • das Gewebe der Bläschen ist durch eine starke Dünnheit und Lethargie gekennzeichnet;
  • markierte erhöhte Speichelproduktion;
  • da ist ein unangenehmer Geruch aus dem Mund;
  • das Essen wird von starken Schmerzen begleitet;
  • Geformte Erosionen haben eine glänzende Oberfläche von rosa Farbe;
  • Wenn die Krankheit fortschreitet, dehnen sich Erosionen aus und verschmelzen mit anderen Läsionsstellen.

Diagnose

Um eine Stomatitis des allergischen Typs genau zu diagnostizieren und ihre Form korrekt zu bestimmen, werden mehrere Untersuchungsmethoden gleichzeitig verwendet.

Nach was soll ich suchen, wenn ich besuche?

Zunächst werden eine visuelle Untersuchung und eine Anamnese durchgeführt.

Für den Anfang wird das Vorhandensein von provozierenden Faktoren bestimmt: Vererbung, Entzündung der Mundhöhle oder HNO-Organe, andere Krankheiten. Beim Tragen von Zahnersatz werden deren Nutzungsdauer und Materialqualität bestimmt.

Dann findet der Arzt die Periode des Auftretens der ersten Symptome, ihre Intensität und die Reaktion des Organismus heraus.

Methoden zum Nachweis eines Allergens

Bei der Bestätigung einer allergischen Stomatitis aufgrund äußerer Manifestationen und Beschwerden des Patienten führt der Arzt eine Studie durch, die helfen wird, das Allergen genau zu identifizieren.

Dafür Verwenden Sie die folgenden Methoden:

  • eine Untersuchung von Speichel auf Neutralität und Zusammensetzung;
  • provokative Tests mit alternierendem Materialersatz für Prothesen und zahnärztliche Ausrüstung;
  • Immunogramm - entwickelt, um den Zustand der Immunität zu erkennen;
  • Speicheldiagnostik auf Vorhandensein von Enzymen;
  • Labortests von Urin und Blut.

Therapie

Die Behandlung der Pathologie besteht darin, die Ursache der Allergie zu beseitigen, die Intoxikation des Körpers zu beseitigen und das beschädigte Gewebe zu reparieren.

Lassen Sie uns in einem separaten Material über die Eigenschaften von Soor im Mund des Babys sprechen.

Allgemeine Grundsätze

Für alle Formen dieser Art von Stomatitis sind die Charaktere allgemeine Prinzipien der Behandlung, die dann die notwendige Anpassung erhalten.

In der Tat besteht die Behandlung in der Ernennung bestimmter Vorbereitungen für lokale und allgemeine Maßnahmen:

  • Zur Linderung der Symptome von Allergien werden Antihistaminika verschrieben: Larotidin, Fenistil, Suprastin.
  • In komplexen klinischen Situationen werden intravenöse Glukokortikosteroide verabreicht.
  • Zur Linderung des Schmerzsyndroms werden Analgetika oder nicht-steroidale Entzündungshemmer verschrieben.
  • Zur Stärkung der Immunität ist eine Immuntherapie indiziert, bei der B-Vitamine zwingend vorgeschrieben sind.
  • Als Mittel zur Wiederherstellung der Schleimhaut werden lokale Präparate verwendet: Kamistad, Kholisal, Sanddornöl.
  • Die aseptische Behandlung der Mundhöhle mit Hilfe von Furacilin oder Chlorhexidin wird gezeigt.

Kinder

Wie kann sich allergische Stomatitis bei einem Kind manifestieren, siehe Video:

Bei Kindern ist die allergische Stomatitis akuter als bei Erwachsenen. Die Hauptbehandlung zielt auch darauf ab, das Allergen zu identifizieren und zu eliminieren.

Es ist notwendig, alle Medikamente und Produkte, die Allergien auslösen können, zu stoppen.

Für die Beseitigung von Symptomen der Pathologie Wenden Sie die gleichen Antihistaminika wie für Erwachsene an, regulieren Sie aber gleichzeitig streng die Dosierung.

Die Mundhöhle des Kindes muss mit komplexen Lösungen behandelt werden, einschließlich einer antiseptischen und einer anästhetischen Komponente. Zum Beispiel, Urotropin mit Novocain, Lysozym usw.

Um die Proliferation von Wunden zu stoppen, werden sie mit einem Anilinfarbstoff sowie einem Antibiotikum kombiniert mit Vitamin B1 behandelt. Um die Heilung der Keratoplastik zu beschleunigen.

Bei Erwachsenen

Bei der Behandlung von Erwachsenen, außer für allgemeine Therapie Drogen gehören Hyposensibilisierungsmittel, welche schnell die Empfindlichkeit des Körpers auf ein Allergen reduzieren.

Im schweren Verlauf der Erkrankung wird eine Tropfinfusion von Medikamenten gezeigt, die nur in einer Krankenhausumgebung durchgeführt werden kann. In anderer Hinsicht wird die Therapie nach dem allgemeinen Prinzip durchgeführt.

Wie man Vorkommen und Rückfall verhindert?

Um die Entwicklung von Stomatitis oder deren Rückfall zu verhindern, Befolge einige Empfehlungen:

  • es ist notwendig, systemische Pathologien rechtzeitig wiederherzustellen und die Immunität zu erhöhen;
  • während der Einnahme von Medikamenten wird empfohlen, Antihistaminika einzunehmen;
  • Balancieren Sie Ihr Menü, ohne irritierende und allergene Produkte.

Eine sehr wichtige Rolle spielt die Qualität der Mundpflege und rechtzeitige Besuche beim Zahnarzt.

Gefällt dir der Artikel? Bleib dran für Updates

Allergische Stomatitis

Allergische Stomatitis - entzündliche Veränderungen des Mund durch die Entwicklung von immunopathologischen Reaktionen (Überempfindlichkeits giperergii) verursacht Schleimhaut. Eine allergische Reaktion Manifestationen sind Schwellung, Rötung, Blutungen, Geschwüre und Schleimhaut-Erosion, Gefühl im Mund brennen, wenn der Schmerz zu essen, Hypersalivation, manchmal allgemeine Verschlechterung. Untersuchung des Patienten mit atopischer Stomatitis schließt allergische Geschichte sammeln, um die Ursache der allergischen Reaktionen Inspektion identifiziert oral Halt provozierenden, einen Eliminations Proben Hauttests, Studie Speichel und al. Behandlung allergischer Stomatitis handelt mit dem Allergen Vermeidung von Kontakt, Antihistaminika, medikamentöse Behandlung mucosa empfängt.

Allergische Stomatitis

Allergische Stomatitis ist ein pathologischer Symptomenkomplex, der in der Mundhöhle mit einer Mikroben-, Kontakt-, Arzneimittelallergie auftritt oder als lokale Manifestation von infektiösen, kutanen, Autoimmun- und anderen Erkrankungen dient. Allergische Läsionen der Mundhöhle können in Form von Stomatitis, Papillitis, Glossitis, Gingivitis, Parieta, Palatinitis und Cheilitis auftreten. Unter den genannten klinischen Formen ist die allergische Stomatitis am häufigsten. Die Berücksichtigung von Problemen, die mit einer allergischen Stomatitis einhergehen, erfordert ein interdisziplinäres Zusammenwirken von Spezialisten auf dem Gebiet der Zahnmedizin, der Allergologie und Immunologie, der Dermatologie, der Rheumatologie usw.

Ursachen für allergische Stomatitis

Das Auftreten einer allergischen Stomatitis kann mit dem Eindringen des Allergens in den Körper oder dem direkten Kontakt mit der Schleimhaut der Mundhöhle verbunden sein. Im ersten Fall wird die allergische Stomatitis als Manifestation einer systemischen Reaktion (auf Pollen, Medikamenten, Schimmel, Nahrung usw.) dienen; in der zweiten, eine lokale Reaktion auf irritierende Faktoren direkt in Kontakt mit der Schleimhaut (Zahnpasta, Zahnprothesen, medizinische Lutschtabletten für die Resorption, Mundspülungen, etc.).

Die Entwicklung von allergischem Kontakt Stomatitis wird am häufigsten verwendet, mit einem erhöhten Empfindlichkeit gegenüber den Materialien verbunden ist in der Zahnheilkunde: Zubereitungen zur Anwendung Anästhesie, Metallfüllungen, Zahnspangen, orthodontische Platten, Kronen, Acryl- oder Metallprothesen. In Acryl-Prothesen sind allergische Faktoren in der Regel Restmonomere, in seltenen Fällen - Farbstoffe. Wenn Metallprothesen verwendet, kann eine Allergie gegen Legierungen, die Chrom, Nickel, Gold, Palladium, Platin und andere entwickeln. Darüber hinaus spielt eine Rolle bei der Pathogenese von allergischen Stomatitis Karies, adenoide und in den orthopädischen Bett Krankheitserregern und Produkten akkumulierte ihr Leben, die den Schleim reizen.

Allergischer Kontakt Stomatitis häufig bei Patienten beobachtet, die an chronischen Magen-Darm-Erkrankungen (Gastritis, Cholezystitis, Pankreatitis, Kolitis, dysbacteriosis, Helminth etc.) leiden, endokrine Störungen (Diabetes mellitus, Schilddrüsenüberfunktion, klimakterischen Störungen, etc.). Dies liegt daran, die organischen und funktionellen Störungen bei diesen Erkrankungen Reaktivität Ursache Kontaktsensibilisierung auf Allergene zu verändern.

Klassifikation der allergischen Stomatitis

Je nach Art der klinischen Manifestationen unterscheiden katarrhalisch, katarrhalisch-hämorrhagische, bullösen, erosive, allergische Stomatitis nekrotisierende. Aus der Sicht der Ätiologie und Pathogenese von allergischen Stomatitis gehören Medikamente, Kontakt (in t. H. Orthopädische), toxische und allergischen, Autoimmun- dermatostomatity, chronisch rezidivierende aphthöse Stomatitis und anderen Formen.

Angesichts der Rate der Entwicklung von Symptomen werden allergische Reaktionen der unmittelbaren und verzögerten Typen ausgesondert: im ersten Fall tritt allergische Stomatitis in der Regel in Form von Angioödem, Quincke, auf. Wenn eine allergische Reaktion vom verzögerten Typ realisiert wird, werden die Symptome einer allergischen Stomatitis am häufigsten einige Tage nach der Exposition gegenüber dem Allergen gefunden. Manchmal entwickelt sich allergische Stomatitis auf Zahnersatz nach 5-10 Jahren ihrer Verwendung, d. H. Nach einer langen Zeit asymptomatischer Sensibilisierung.

Symptome einer allergischen Stomatitis

Manifestationen der allergischen Stomatitis hängen von der Form der Krankheit ab. So kann katarrhalisch und katarrhalische-hämorrhagische Eine allergische Reaktion gekennzeichnet Xerostomie (Mundtrockenheit), Brennen, Jucken, beeinträchtigte Geschmack Empfindlichkeit (säuerlichen Geschmack, metallischer Geschmack), Beschwerden und Schmerzen während der Mahlzeit. Eine objektive Prüfung hyperämisch und ödematös Mundschleimhaut, „gemalt“ Sprache bestimmt; wenn katarrhalische-hämorrhagische Form auf einem Hintergrund von Rötung zugeordnet petechiale Hämorrhagien und Ausbluten von Schleim- Noten.

Bullöse allergische Stomatitis geht mit der Bildung von Vesikeln verschiedener Durchmesser mit transparentem Inhalt in der Mundhöhle einher. In der Regel wird nach dem Öffnen der Blasen allergische Stomatitis erosiv mit der Bildung von Erosionen mit fibrinösen Beschichtung auf der Schleimhaut bedeckt. Das Auftreten von Wunden wird von einem starken Anstieg der lokalen Schmerzen begleitet, die sich besonders bei Gesprächen und beim Essen bemerkbar machen. Beim Zusammenführen einzelner Defekte an der Schleimhaut können sich ausgedehnte erosive Oberflächen bilden. Mögliche Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit: Appetitlosigkeit, Schwäche, Fieber.

Die schwerste Manifestation ist die ulzerativ-nekrotische Form der allergischen Stomatitis. In diesem Fall wird eine scharfe Hyperämie der Schleimhaut mit multiplen Ulzera, bedeckt mit einer schmutzig-grauen fibrinösen Beschichtung, und Nekroseherden festgestellt. Die ulzerative nekrotische allergische Stomatitis tritt vor dem Hintergrund starker Schmerzen beim Essen, Hypersalivation, hohem Fieber, Kopfschmerzen, submandibulärer Lymphadenitis auf.

Häufige Symptome einer allergischen Stomatitis können funktionelle Störungen des Nervensystems sein: Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Karzinophobie, emotionale Labilität.

Diagnose von allergischer Stomatitis

Untersuchung des Patienten mit atopischer Stomatitis durchgeführt beteiligt Zahnarzt bei Bedarf neben Spezialisten. Allergologe Immunologe, Dermatologen, Rheumatologen, Endokrinologen, Gastroenterologen, etc. Dies ist wichtig und allergische Geschichte Analyse und Identifizierung von potenziellen Allergen zu sammeln.

Mit einer visuellen Beurteilung der Mundhöhle bemerkt der Arzt die Hydratation der Schleimhaut, ihre Farbe, das Vorhandensein und die Art der Defekte und die Art des Speichels. Während der zahnärztlichen Untersuchung wird auf das Vorhandensein von Zahnprothesen, Dichtungen, kieferorthopädischen Vorrichtungen in der Mundhöhle aufmerksam gemacht; ihre Zusammensetzung und Bedingungen des Tragens, Ändern der Farbe von Metallprothesen, etc.

Die chemische und spektrale Analyse von Speichel und pH-Bestimmung ermöglichen eine qualitative und quantitative Bewertung von Spurenelementen und auftretenden elektrochemischen Prozesse bewerten. Zusätzliche Studien für allergische Stomatitis können eine biochemische Analyse von Speichel mit der Bestimmung der Enzymaktivität, die Definition von Schmerzempfindlichkeit der Schleimhaut, hygienische Beurteilung von Prothesen, Schleimhautabschürfungen bei Candida albicans,

Allergologische Untersuchung umfasst Probenahme mit Exposition (vorübergehende Entfernung der Prothese mit einer Bewertung der Reaktion), eine provokative Test (die Prothese an die Stelle mit einer Reaktion Bewertung zurück), Haut-Allergie-Tests, Immunogramm-Untersuchung.

Differentialdiagnose der allergischen Stomatitis sollte mit Hypovitaminose B und C, herpetische Stomatitis, Candidiasis, Schleimhautläsionen bei Leukämie, AIDS durchgeführt werden.

Behandlung von allergischer Stomatitis

Medizinische Maßnahmen für allergische Stomatitis werden von der Ursache abhängen, die die Entwicklung der Krankheit verursacht hat. Das Grundprinzip der Behandlung von allergischen Erkrankungen ist der Ausschluss von Kontakt mit dem Allergen: Diät, Drogenentzug, Verweigerung des Tragens einer Zahnprothese, Wechsel des Klarspülers oder der Zahnpasta usw.

Die medikamentöse Therapie der allergischen Stomatitis im Allgemeinen die die Verabreichung Antihistaminika (Loratadin, Dimethinden Maleat, Chloropyramine et al.), Vitamine B, C, PP, Folsäure. Produziert lokale Behandlung der Mundschleimhaut Antiseptika, Analgetika, Enzyme, Kortikosteroide, Heilmittel (Sanddornöl, etc.).

Patienten, die eine allergische Stomatitis hatten, traten als Komplikation der zahnärztlichen Behandlung auf, weitere Beratung durch einen Zahnarzt-Therapeuten, Zahnarzt-Orthopäden, Kieferorthopäden; Durchführung des Ersatzes von Dichtungen oder Kronen, Ersatz des Bracketsystems, der Basis der Prothese usw.

Prognose und Prävention von allergischer Stomatitis

Rechtzeitige Diagnose von allergischer Stomatitis kann die Krankheit in einem frühen Stadium überwinden; Der Zeitpunkt der Therapie bei katarrhalischer und katarrhalischer ulzerativer Stomatitis überschreitet gewöhnlich nicht 2 Wochen. In schwereren und vernachlässigten Fällen kann eine Langzeitbehandlung der allergischen Stomatitis erforderlich sein.

Präventive Maßnahmen umfassen eine gute Mundhygiene, rechtzeitige Behandlung von Karies und Zahnfleischerkrankungen. Ein regelmäßiger präventiver Besuch beim Zahnarzt ist notwendig, um Zahnbeläge zu entfernen, Prothesen zu korrigieren und sie rechtzeitig zu ersetzen. Ein individueller Ansatz für die Behandlung und Prothetik von Zähnen, spielt die Verwendung von hypoallergenen Materialien eine wichtige Rolle bei der Prävention von allergischer Stomatitis.

Stomatitis

Allgemeine Informationen

Stomatitis Ist eine Erkrankung der Schleimhaut in der Mundhöhle, die einen entzündlichen Charakter hat. Krankheit ist das Ergebnis einer Schutzreaktion Immunität auf die Wirkung verschiedener Reize. Entzündungen im Mund sind häufig bei Kindern gesehen, aber im Moment ist durch eine Entzündung und erwachsenen Patienten sowie die Gesundheit der Menschen durch ungünstige Umweltbedingungen sowie die massiven Verschlechterung der Funktion des Immunsystems betroffen gekennzeichnet.

Die Gründe, Symptome und Merkmale der Behandlung von Stomatitis, sowie welche Arten dieser Krankheit von Spezialisten bestimmt werden, werden in diesem Artikel diskutiert.

Was ist Stomatitis?

Derzeit ist dies ein häufiges Problem in der Bevölkerung. In diesem Fall erfahren viele Patienten, die Stomatitis zum ersten Mal entwickeln, was es ist, erst nach Kontaktaufnahme mit einem Arzt. Es ist wichtig, dass eine Entzündung der Mundhöhle rechtzeitig erkannt wird, um eine angemessene Behandlung sicherzustellen. Daher, wenn eine Person einen weißen Fleck auf der Innenseite der Lippe hat, gibt es Schmerzen und Beschwerden, müssen Sie schnell einen Rat von einem Spezialisten suchen.

Ursachen von Stomatitis

Wikipedia bezeugt, dass die Ursachen von Stomatitis bei Erwachsenen oft mit den negativen Auswirkungen einer Reihe von Bakterien, Viren, Erregern von Infektionskrankheiten, die zum Auftreten führen, verbunden sind orale Geschwüre. Um jedoch eine Frage zu beantworten, auf dem es eine Krankheit ist, sollte beachtet werden, dass für die Vermehrung pathogener Organismen müssen zusätzliche Faktoren haben die Krankheit verursacht. Schließlich sind im normalen Zustand der Gesundheit einer Person in den Mund Bakterien ständig und verursachen keine negativen Prozesse.

Bei der Feststellung, was eine Stomatitis verursacht, identifizieren Experten eine Reihe von Gründen:

  • Eine unausgewogene Ernährung ist eine ungesunde Ernährung, bei der der Körper nicht in ausreichenden Mengen versorgt wird Vitamine der Gruppe B, Eisen, Zink usw.

Stomatitis an der Lippe, Foto

  • Verletzungen- wenn in der Mundhöhle Verletzung war thermische, mechanische, chemischer Ursprung (Reizung, Verbrennungen und Blasen, Haut bissen Menschen von innen her, gibt es andere Schädigung der Schleimhaut gewesen). Insbesondere wird die Ursache der Stomatitis oft der Wangenbiss, die Wunde, die ein scharfes Stück Zahn hinterließ und feste Nahrung verletzte. Meistens passiert ein solches Trauma spurlos, aber manchmal entwickelt sich in Gegenwart anderer negativer Faktoren eine Wunde.
  • Ignorieren der Prinzipien der persönlichen Hygiene, des Verzehrs von schmutzigem Obst und Gemüse, vorzeitige Händewaschen.
  • Unterdurchschnittlich Zahnersatz (falsch ausgewähltes Prothesenmaterial, erfolglos installierte Prothese).
  • Übermäßige Leidenschaft für die Hygiene der Zähne, insbesondere wenn Zahnpasta verwendet wird, die enthält Natriumlaurylsulfat. Unter seinem Einfluss nimmt der Speichelfluss ab, was letztendlich zur Dehydration der Mundhöhle führt. Ein solcher Missbrauch führt dazu, dass die Schleimhaut anfällig für den Einfluss von Säuren usw. wird.
  • Der Gebrauch bestimmter Drogen - wenn eine Person Drogen nimmt, die die Produktion von Speichel reduzieren, sowie Diuretika.
  • Geschwüre im Mund erscheinen oft, wenn eine Person gewohnt ist, ständig zu rauchen, regelmäßig Alkohol konsumieren.
  • Die Krankheit entwickelt sich nach Chemotherapie, Bestrahlung, Anwendung anderer Behandlungsmethoden für maligne Erkrankungen.
  • Die Krankheit tritt vor dem Hintergrund begleitender Beschwerden auf. Wenn die Funktionen eines bestimmten Systems im Körper verletzt werden, kann das Auftreten einer Wunde ein Hinweis darauf sein, dass die Gesundheit einer Person verletzt wird. Zum Beispiel stellt sich manchmal heraus, dass die Patienten bösartige Tumoren des Rachens, Halses, der Nase usw. entwickelten.
  • Mit Erkrankungen des Verdauungssystems, Infektion Würmerkann im Auftreten von Wunden in der Zunge und im Mund auftreten.
  • Kann eine Folge von Dehydration nach längerem Erbrechen, Durchfall, erheblichem Blutverlust, Fieber(verlängertes Fieber).
  • HIV-infiziert Menschen haben ein erhöhtes Risiko, diese Krankheit zu entwickeln.
  • Während des Zeitraums Menopause, der Schwangerschaft Wunden können als Folge von Hormonausbrüchen auftreten.
  • Menschen, die krank sind Diabetes mellitus, Aphthous Stomatitis entwickelt sich oft.
  • Diejenigen, die leiden Bronchialasthma und verwendet dementsprechend Hormone im Inhalator, manifestiert sich der Candidiasetyp der Krankheit.
  • Häufige Manifestationen werden notiert, wenn Anämie.
  • Die Entwicklung der Krankheit ist danach möglich Zahnextraktion.

Stomatitis im Mund, Klassifikation

Geschwüre im Mund, Ursachen und Behandlung werden in erster Linie in Abhängigkeit von dem Erreger der Krankheit bestimmt. Es gibt eine eindeutige Klassifizierung der Krankheit, abhängig davon, welcher Erreger die Ursache für die weißen Flecken ist. Wie hängt die Stomatitis im Mund auch in gewissem Maße vom Erreger ab?

Abhängig von den Begleiterkrankungen isolieren syphilitisch, Streptokokken Stomatitis.

Symptome von Stomatitis

In der Regel sind die Anzeichen einer Stomatitis bei allen oben beschriebenen Krankheitstypen gleich. Am häufigsten erscheinen die Symptome bei Erwachsenen neostro. Es gibt keine Anzeichen von degenerativen Intoxikationen - hohe Temperaturen usw. In der Regel tritt der Ausbruch der Krankheit nach dem Auftreten einer leichten Rötung auf - dies sind die ersten Anzeichen der Erkrankung. Außerdem wird der Bereich in der Nähe der Läsion ödematös, er schwillt an, Schmerzen, Brennen tritt auf.

Stomatitis im Himmel, Foto

Mit der bakteriellen Form der Krankheit erscheint eine runde oder ovale Wunde mit geraden Kanten an der Stelle des Herds am nächsten Tag und ein roter Fleck - ein Halo um. In der Mitte des Geschwürs befindet sich ein dünner weißer Film.

Darüber hinaus ist der Patient besorgt über die starke Sekretion von Speichel, Zahnfleischbluten, Es ist ein schlechter Geruch aus dem Mund. Der Schmerz stört ständig und passiert so stark, dass er normalerweise nicht kauen kann, um Lippen und Zunge zu bewegen.

Bei akuten Erkrankungen steigt die Körpertemperatur stark an, sie kann zunehmen Lymphknoten oder mehrere Lymphknoten. Pickel mit Stomatitis sind hauptsächlich auf der Innenseite der Lippen lokalisiert - oben und unten, auf Mandeln, am Himmel. Akne kann auch auf der Zunge erscheinen, darunter.

Stomatitis bei Erwachsenen

Bevor mit der Behandlung der Stomatitis bei Erwachsenen begonnen wird, muss der Arzt eine Diagnose stellen und bestimmen, welche Erkrankungen der Mundhöhle in einem bestimmten Fall stattfinden.

Foto von Stomatitis bei Erwachsenen

Symptome aller Arten von Stomatitis bei Erwachsenen (Herpetic, aphthous, Herpes simplex, ulzerativ) manifestieren sich allmählich. Anfangs zeigt die Schleimhaut leichte Rötung, Schwellung. Dann gibt es ein Geschwür, dessen Hauptmerkmale wie folgt sind:

  • einzelne, runde oder ovale Form, flach;
  • dünner loser weißer oder grauer Film in der Mitte des Geschwürs;
  • glatte Kanten, rötliche Aureole;
  • das Geschwür ist schmerzhaft und verursacht ein fühlbares Unbehagen.

Solche Erkrankungen der Mundhöhle dauern in der Regel 4-14 Tage. Die Gründe für das Auftreten von häufiger Stomatitis bei Erwachsenen sind oben beschrieben, aber wenn eine Person einmal diese Krankheit hatte, ist die Wahrscheinlichkeit einer wiederholten Entwicklung der Krankheit hoch. Manchmal die Symptome Soor im Mund bei Erwachsenen und andere Arten von Stomatitis erscheinen periodisch, eine fast chronische Form erhaltend. In diesem Fall sollte nur der Arzt die Symptome und die Behandlung bei Erwachsenen dieser Krankheit bestimmen, Medikamente nur nach sorgfältiger Untersuchung verschreiben.

Daten, dass Stomatitis ansteckend ist, ist derzeit nicht verfügbar. Letzteres betrifft jedoch einige seiner Formen nicht.

Behandlung von Stomatitis

Wenn die Schleimhaut oder Zunge sich manifestiert katarrhalische Stomatitis, die sich aus einer Verletzung der Hygienevorschriften vorgesehen ist, dass es eine einfache Strömung ist, ist es möglich, die Krankheit auf ihrem eigenen, im Voraus zu behandeln, um herauszufinden, wie Krankheit zu heilen, einen Spezialisten.

Muss beachtet werden Diät - Es ist wichtig, akute, salzige, sowie zu kalte oder heiße, harte Nahrung von der Diät auszuschließen. Es wird empfohlen, Spülen zu üben, für die antiseptische Lösungen verwendet werden.

Behandlung von Stomatitis bei Erwachsenen

Vor der Behandlung von Stomatitis bei Erwachsenen sollte bestimmt werden, welche Form der Krankheit auftritt.

Stomatitis im Mund, Foto

Im Falle einer massiven Schädigung der Mundhöhle oder der Entwicklung von schweren Formen der Krankheit, wie Stomatitis bei Erwachsenen zu behandeln, der Arzt bestimmt nach sorgfältiger Prüfung. Es ist sehr wichtig, keine unabhängige Entscheidung darüber zu treffen, wie Stomatitis im Mund bei Erwachsenen während der Schwangerschaft zu behandeln ist.

Wenn der Patient diagnostiziert wird Candida, aphthous oder Ulzerative Stomatitis, Die Behandlung sollte aus einer Reihe von Maßnahmen bestehen, mit denen Sie Beschwerden und Schmerzen schnell beseitigen können. Es ist wichtig, das Auftreten von Rückfällen, den Übergang der Krankheit zu einer chronischen Form, nicht zuzulassen.

Wie man Stomatitis im Mund behandelt

Bei der Verschreibung eines Arzneimittels werden die Gründe für die Entwicklung der Krankheit berücksichtigt. Erwachsene Patienten Satz von Werkzeugen vorgeschrieben :. Lutschtabletten, Mundwassern, Salbe, Sprays, Gele, etc. Jedoch wenn eine Person besorgt über die starken Schmerzen, verminderte Lebensqualität, der Arzt empfiehlt Schmerzmittel durch wunde Stellen im Mund bei Erwachsenen zu nehmen.

Insbesondere wird empfohlen, Anästhetika zu verwenden. Dies ist eine Pille, um ein Pulver zu erzeugen Anestezine, Tabletten Geksoral-Wannen, Lösungen Chlorhexidin und Benzocain. Gel wird ebenfalls verwendet Lidochlor - eine starke Droge, Betäubung nach 5 Minuten nach der Einnahme.

Es ist ratsam, ein Spray, ein Fläschchen zu wählen, mit dem es den ganzen Tag bequem zu verwenden ist. Das bedeutet Hexorhal, Lugol, Inhaliptus, Vinilin, Kamel in Form eines Sprays. Anästhesie, Behandlung und Prävention werden mit Spülungen für Kalorien von Ringelblume, Kamille und Kalanchoe-Saft durchgeführt.

Insbesondere, was Stomatitis im Mund bei Erwachsenen zu behandeln, bestimmt der Arzt nach der Untersuchung und Forschung.

Behandlung von Candida-Stomatitis

Diese Art von Krankheit wird hauptsächlich bei geschwächten Menschen beobachtet Diabetes mellitus, Tuberkulose, bei Patienten mit HIV-Infektion, diejenigen, die mit Steroidhormonen behandelt wurden.

Candidiasis Stomatitis, Foto

Pilzstomatitis manifestiert sich aufgrund der Wirkung des Pilzes Candida. Daher umfasst die komplexe Behandlung von Erwachsenen in diesem Fall eine Reihe von Aktivitäten. Insbesondere werden lokale und orale Antimykotika verschrieben: Nystatin, Fluconazol, Levorin, Clotrimazol, Irunin.

Um dem Arzt hinter dem Ziel oder der Bestimmung des konkreten Präparates in diesem Fall zu richten, ist nötig es - jede medikamentöse Präparation unabhängig auszuwählen, es ist unmöglich. Betroffene Oberflächen müssen topisch behandelt werden levorinovoy oder Nystatinsalbe, Miconazol.

Es ist ratsam, betroffene Oberflächen und Prothesen mit Sodalösung zu behandeln, Iodinol, Lugolem, Lugol Spray.

Ebenso wichtig ist es, sich an die Ernährung zu halten, da die Ernährung den Zustand des Patienten beeinflusst. Um die Mikroflora im Menü von Kindern und Erwachsenen wiederherzustellen, sollten Kohlenhydrate nicht leicht assimiliert werden.

Behandlung von Aphthous Stomatitis

Wie diese Form der Erkrankung behandelt wird, hängt vom Ausmaß der Läsion ab. Manchmal nach der Ernennung eines Therapieplans, Behandlung von aphthous Stomatitis bei Erwachsenen zu Hause durchgeführt wird.

Aphthous Stomatitis, Foto

Bei aphthöser Form tritt das Auftreten von Läsionen vor dem Hintergrund verminderter Immunität auf. Um festzustellen, warum die Gelbsucht im Mund auftrat, können nur Spezialisten die Ursache verursachen und behandeln, da einige von ihnen glauben, dass die Ursachen dieser Art von Krankheit mit der Läsion der Schleimherpesinfektion verbunden sind. In der chronischen Form der Krankheit erscheinen weiße Wunden im Mund periodisch im Mund und erscheinen auf den Wangen, auf der Innenseite der Lippen, manchmal in der Kehle.

Mit aphthous Stomatitis, kann eine Person als eine einzige Manifestation (zum Beispiel eine weiße Wunde erschien auf dem Zahnfleisch), und mehrere. Im Gegensatz zur Herpesstomatitis mit Aphthen treten runde weiße Plaques auf, das heißt Aphten mit rotem Rand, der auf dem Foto erkennbar ist. Wenn es wieder im Mund eine weiße Wunde gab, hängt es davon ab, ob die Stomatitis in eine chronische Form überging. Die Krankheit kann jahrelang dauern, so ist es wichtig, sofort zu bestimmen, was die Wunden im Mund zu behandeln sind.

Bei der aphthösen Form der Krankheit wird die Behandlung in Stufen durchgeführt. Zunächst wird die Verarbeitung von Achtern, für die eine Lösung von Borsäure und Kamillenbrühe verwendet wird. Außerdem wird eine antiseptische Spülung mit einer von einem Spezialisten empfohlenen Lösung durchgeführt. Zum Beispiel können Sie Ihren Hals und Mund mit einer schwachen Lösung spülen Mangan oder Furacilin. Sie können andere Spülungen machen. Die Praxis von intravenös Natriumthiosulfat mit dem Ziel der Desensibilisierung und Entgiftung. Für diejenigen, bei denen diese Erkrankung der Mundschleimhaut diagnostiziert wurde, Prodigiosan, Lysozym, Pyrogenal. Mittel Lidocain Asept in der Zusammensetzung enthält ein Lokalanästhetikum und wirkt effektiv in der aphthösen Form der Krankheit.

Auch vorgeschriebene Multivitamine, Antihistaminika, Beruhigungsmittel.

Da sich bei Menschen, die an Erkrankungen des nervösen, endokrinen und des Verdauungstraktes leiden, eine aphthöse Stomatitis entwickelt, ist es möglich, eine rezidivierende Stomatitis durch Heilung dieser Erkrankungen zu verhindern.

Behandlung von katarrhalischer Stomatitis

Die Klinik dieser Form ist so, dass für die erfolgreiche Behandlung es notwendig ist, die Ursache seiner Manifestation zu beseitigen. Wenn die betroffenen Bereiche auf der Schleimhaut aufgetreten sind, müssen sie sorgfältig mit antiseptischen Lösungen behandelt werden - Miramistin, Chlorhexidin. Praxis ist die Verwendung von Anwendungen mit Lidocain oder Benzocain bei starken Schmerzen.

Weit verbreitetes Mittel Metrogil Denta und andere, die nach der Ernennung dieses Mittels gesalbt werden können. Wenn sich die Bedingung nach Erhalt dieser Mittel nicht verbessert, ist es ratsam, ins Krankenhaus zu gehen. Für die Dauer der Behandlung lohnt es sich, die Zahnbürste aufzugeben, um das Zahnfleisch nicht zu reizen. Praxis und Verwendung von Volksmedizin: von Stomatitis hilft das Öl von Sanddorn, Honig, etc.

Behandlung von herpetischer Stomatitis

Diese Art von Krankheit manifestiert sich am häufigsten, weil der Träger des Virus Herpes ist die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung. Stomatitis auf der Lippe oder auf anderen Bereichen der Schleimhaut tritt jedoch auf, wenn eine Person eine Verschlechterung der Immunität hat.

Herpes Stomatitis, Foto

Die Krankheit verursacht keine akuten Reaktionen, so oft bemerkt eine Person die Krankheit, wenn es Wunden gibt, schmerzt der Himmel im Mund. Ursachen und Behandlung der Krankheit sollten den Arzt bestimmen. Menschen, die eine "weiße Wunde" haben, versuchen jedoch oft, die Behandlung von Geschwüren auf der Lippe im Inneren unabhängig zu praktizieren.

Virale Stomatitis tritt oft unter der Zunge auf. Bei dieser Krankheitsform wird das folgende Behandlungsschema praktiziert.

Zunächst werden Anästhetika zur Schmerzlinderung verschrieben. Geeignet sind auch lokale Medikamente, die Entzündungen reduzieren:

Diese Medikamente werden auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Manchmal ernennt der Arzt antivirale Medikamente:

Um zu verhindern, dass die Krankheit zu chronischer chronischer Stomatitis wird, ist die Verwendung von Immunstimulanzien und Vitaminkomplexen indiziert.

Man sollte auch berücksichtigen, dass Wunden im Mund dieser Art ansteckend sind und durch engen Kontakt, zum Beispiel durch einen Kuss, übertragen werden können. Daher, wenn eine Person eine Blase auf dem Zahnfleisch hat, oder eine weiße Wunde in seinem Mund, wie zu behandeln und was ist ihre Natur, sollte ein Spezialist bestimmen. Unabhängig, um mit solchen Anzeigen zu kämpfen - zelenkoj zu schmieren, Antibiotika zu trinken und andere nicht bestätigte Methoden zu üben - es ist nicht notwendig.

Behandlung von allergischer Stomatitis

Etwa ein Drittel der Bevölkerung weist eine Vielzahl von allergischen Reaktionen auf, die mit der Wirkung von verschiedenen Mikroorganismen zusammenhängen. Mit ihnen kann Stomatitis in der Zunge oder an anderen Stellen der Schleimhaut assoziiert werden.

In diesem Fall sind die Ursachen der Wunde der Kontakt mit Zahnersatz, Medikamenten usw. Da diese Manifestation nicht als eigenständige Krankheit angesehen wird, liegt es an der Natur der allergischen Reaktion, die Wunde in der Zunge zu behandeln und die Wunde zu behandeln.

Die Behandlung bei Erwachsenen wird auf die Verwendung von Antihistaminika reduziert - Suprastin, Cetrin, Tavegila. Vorbeugung wird auf die Beseitigung des Allergens reduziert.

Das sogenannte Prothesenstomatitis, welches normalerweise in die folgenden Typen unterteilt ist: allergisch und bakteriell. Im Falle einer Bakterienform äußert sich die Zahnfleischentzündung durch eine Rötung der Schleimhaut des Prothesenbettes. Bei einer allergischen Form kann sich die Rötung weiter ausbreiten, z. B. Stomatitis im Hals usw.

Ulzerative Stomatitis, Behandlung

Was mit Stomatitis zu tun ist, hängt von seiner Form ab. Die geschwollene Form manifestiert sich, wie auch einige andere vor dem Hintergrund der Verschlechterung der Immunität, der schlechten Mundhygiene, usw. Gleichzeitig gibt es eine Reihe von den unangenehmen Symptomen - das Erscheinen der Geschwüre, den schlechten Geruch aus dem Mund, das Fieber. Wenn eine solche Stomatitis am Himmel oder entzündet ist und es schmerzt an der Stelle, an der ein Pickel war, an anderer Stelle schleimig, ist es notwendig, zunächst festzustellen, warum die Wunden am Himmel im Mund erschienen und dann - als das Leiden zu behandeln.

Ulzerative Stomatitis, Foto eines Geschwürs in der Zunge

Die milde Form der Krankheit kann durch lokale Mittel geheilt werden. Es genügt, eine schonende Diät und viel Trinken zu üben, scharfe Zahnkanten zu schleifen und Zahnstein zu entfernen. Zum Spülen die Verwendung von Lösungen Wasserstoffperoxid, Chlorhexidin, Furacilin, auch Brühen von Kräutern. Um den Prozess der Epithelisierung zu beschleunigen, ernennen die Regenerationsagenzien.

Wenn die Krankheit nicht in ein paar Tagen verschwindet, aber eine lange Zeit dauert, wird Entgiftung und antibakterielle Behandlung praktiziert. Manchmal verschreiben Vitamine, allgemeine Behandlung, Physiotherapie. Wenn der Herd, der sich entzündet hat, rechtzeitig behandelt wird, sind die Geschwüre nach 6-8 Tagen geschlossen. Wenn die Krankheit lange anhält, ist ihr Übergang in eine chronische Form wahrscheinlich.

Komplikationen der Stomatitis

Um unangenehme Symptome rechtzeitig zu beseitigen und Komplikationen zu vermeiden, müssen Sie wissen, was Stomatitis ist und wie man es behandelt. Wenn auf der Schleimhaut - auf den Lippen von der Rückseite, auf der Wange von der Innenseite der weißen Wunde erschien, müssen Sie Maßnahmen ergreifen, um die Krankheit zu beseitigen. Die Behandlung sollte so lange durchgeführt werden, wie der Arzt es verschrieben hat.

Stomatitis am Zahnfleisch, Foto

Besondere Aufmerksamkeit sollte der Stomatitis in der Schwangerschaft geschenkt werden. In diesem Fall müssen Sie nicht nur klare Informationen darüber erhalten, wie Stomatitis in der Schwangerschaft zu behandeln ist, sondern auch die Ursache der Erkrankung feststellen und, wenn möglich, beseitigen.

Mit dem richtigen Ansatz zur Therapie ist die Krankheit nicht gefährlich. Aber wenn der Patient nicht weiß, welcher Arzt diese Krankheit heilt und was zu tun ist, kann die Krankheit in eine chronische Form übergehen. Gefährlich sein kann und Behandlung von Entzündungen des Himmels zu Hause.

Oft wenn sich eine Stomatitis (Stomatitis am Zahnfleisch etc.) als Komplikation entwickelt Zahnfleischbluten. Auch möglich Verlust von Zähnen, Entwicklung der Sekundärinfektion. Es kann Läsionen auf den Drüsen geben, Angina. Mit fortgeschrittenen Formen der Krankheit bei Menschen kann festgestellt werden Heiserkeit und Heiserkeit, später - chronisch Laryngitis.

Bei Frauen kann eine permanente Pilzstomatitis zu einer Entwicklung führen Candidose Geschlechtsorgane. Die schwerste Komplikation ist die Infektion des gesamten Organismus.

Deshalb, um die Krankheit leicht zu nehmen und in nicht-spezialisierte Foren wie "gebissene Wange zu schreiben, eine Wunde zu formen, als zu heilen" oder Nichtfachmänner zu fragen, ob es möglich ist, grüne Geschwüre zu schmieren, folgt kategorisch nicht. Es ist wichtig zu wissen, wie die Krankheit aussieht, welche Art von Arzt diese Krankheit heilt.

Prävention der Entwicklung von Stomatitis

Die Zeugnisse weisen darauf hin, dass es bei korrekter Prophylaxe möglich ist, Manifestationen dieser Krankheit zu vermeiden. Es sollte berücksichtigt werden, dass die Kosten zur Vorbeugung der Krankheit viel niedriger sind als die Behandlungskosten. In den meisten Fällen ist die beste Vorbeugung die richtige Mundhygiene und rechtzeitige Behandlung von infektiösen und chronischen Beschwerden.

Um die Stomatitis nicht später zu quälen, müssen Menschen mit Zahnersatz ihre Größe maximieren. Diese Krankheit ist weniger häufig bei denen, die sich weigern zu rauchen, Alkoholmissbrauch. Es ist wichtig, Maßnahmen zu ergreifen, um die Immunität zu stärken, dies für mehr als eine Woche oder einen Monat zu tun und vollständige Zufuhr von Vitaminen, Mineralstoffen usw. zu absolvieren. Ein weiterer wichtiger Punkt ist es, zu wissen, wo die Zahnarztpraxis ist und ihn regelmäßig zu präventiven Untersuchungen zu besuchen.

Stomatitis bei Erwachsenen: Symptome, Fotos und Behandlungsschema

Stomatitis ist eine Erkrankung der Mundhöhle, bei der es sich um einen entzündlichen Prozess handelt, der in der Zunge, dem Zahnfleisch und der inneren Oberfläche der Wangen lokalisiert ist. Die Symptome der Stomatitis sind kleine Geschwüre. Die Krankheit ist ansteckend und erfordert eine Behandlung.

Die Behandlung der Stomatitis bei Erwachsenen dauert 4-14 Tage, je nach Art und Ausmaß der Erkrankung. Die Heilung von Wunden, die normalerweise ruhig sind, verläuft und es sind praktisch keine Spuren mehr auf der Wunde. Menschen, die mindestens einmal in ihrem Leben Stomatitis erlebt haben, besteht das Risiko einer erneuten Infektion. Die Häufigkeit des Auftretens der Krankheit ist sehr unterschiedlich.

Einige Patienten leiden 3-4 mal pro Jahr an dieser Krankheit (ein typischer Fall), andere - nach noch nicht vollständig geheilten Geschwüren - erscheinen sofort neu, was es möglich macht, Stomatitis als chronische Krankheit zu positionieren.

Was ist das?

Stomatitis ist eine Erkrankung der Mundhöhle, Entzündung der Schleimhaut auf der inneren Oberfläche der Wangen, Zahnfleisch und Zunge. Die Krankheit wird von der Bildung von Wunden-jazvochek begleitet. Die Krankheit ist ansteckend, so dass die Entzündungssymptome nicht von alleine gehen. Behandlung ist notwendig.

Der Mechanismus der Entwicklung von Stomatitis und die Ursachen

Der Mechanismus des Auftretens von Stomatitis wurde noch nicht vollständig aufgedeckt, ist aber höchstwahrscheinlich auf die Reaktion des Immunsystems auf Reize zurückzuführen. Es wird vermutet, dass Stomatitis auftritt, wenn das menschliche Immunsystem aus noch nicht bekannten Gründen auf das Auftreten von Molekülen reagiert, die es nicht erkennen kann.

Das Auftreten solcher Moleküle provoziert einen Angriff von Lymphozyten des Immunsystems (eine Art weißer Blutkörperchen), etwa so wie das menschliche Immunsystem beispielsweise auf eine Organtransplantation reagiert. Der "Angriff" von Lymphozyten auf diese nicht identifizierten Moleküle führt zu dem Auftreten von ulzerativen Formationen im Mund, die "Stomatitis" genannt wurden.

Die Ursache seines Auftretens wird auch durch lokale Faktoren berücksichtigt: Nichteinhaltung der Mundhygiene. Erkrankungen des Gastrointestinaltraktes, wie Gastritis, Duodenitis, Colitis, sowie Helmintheninvasion können katarrhalische Stomatitis verursachen. Bei dieser Erkrankung wird die Mundschleimhaut ödematös, schmerzhaft, hyperämisch, sie kann mit einer weißen oder gelben Schicht bedeckt sein. Es gibt Hypersalivation (erhöhter Speichelfluss). Es kann zu Zahnfleischbluten kommen, der Mund riecht unangenehm.

Stomatitis ist an sich nicht ansteckend. Bei Herpes kann als Folge eine Stomatitis auftreten, aber dies ist bereits eine der möglichen Reaktionen einer Person auf das Herpes-simplex-Virus.

Klassifizierung

Geschwüre im Mund, Ursachen und Behandlung werden in erster Linie in Abhängigkeit von dem Erreger der Krankheit bestimmt. Es gibt eine eindeutige Klassifizierung der Krankheit, abhängig davon, welcher Erreger die Ursache für die weißen Flecken ist. Wie hängt die Stomatitis im Mund auch in gewissem Maße vom Erreger ab?

Abhängig von den Begleiterkrankungen wird auch syphilitische Streptokokkenstomatitis isoliert.

Symptome von Stomatitis bei Erwachsenen

Bei allen Arten von Stomatitis sind die Symptome fast identisch (siehe Foto). Bei Erwachsenen beginnt die Erkrankung meist mit einer leichten Rötung. Es kann single sein, es kann mehrere sein. Um den Herd schwillt das Gebiet an und wird schmerzhaft. Am nächsten Tag an diesem Ort eine Wunde mit gleichen Kanten und mit einem roten Aureole um Form. Wenn die Wunden mehrere in der Nähe sind, können sie miteinander verschmelzen. Der zentrale Bereich der Wunde ist mit einer grauen oder weißlichen Beschichtung bedeckt.

Die Wunde selbst ist sehr schmerzhaft, aber der Patient ist besorgt über übermäßigen Speichelfluss, Zahnfleischbluten und Mundgeruch. Schmerzen durch Stomatitis können so stark sein, dass sie das Kauen von Lebensmitteln verhindern. Wunden erscheinen hauptsächlich von der Innenseite der Lippen, auf den Wangen, auf den Mandeln, auf dem weichen Gaumen. Manchmal können sie auf der Zunge oder darunter erscheinen.

Gibt die Krankheit für einen Zeitraum von 4 Tagen bis zu einem Monat weiter. Es sind keine Spuren mehr übrig.

Wie sieht eine Stomatitis aus?

Das Foto unten zeigt, wie sich die Krankheit bei Erwachsenen manifestiert.

Allergische Stomatitis

Wie aus dem Namen hervorgeht, wird diese Art von Stomatitis durch allergische Reaktionen des Körpers verursacht. Provozieren die Entwicklung der Krankheit kann: Dichtungen, Zahnprothesen, Kontakt- und Lebensmittelallergene, Antibiotika.

Klinische Manifestationen der allergischen Stomatitis: Ödeme der Schleimhäute des Pharynx, des weichen Gaumens, der Zunge, der Wangen und der Lippen, die das Kauen und Schlucken von Nahrung sowie das Atmen erschweren. Mundhöhle ist gereizt, Blutung und Anwesenheit von erosiven Stellen sind zu beachten. Die Zunge ist mit Plaque bedeckt, in der Größe vergrößert. Speichelfluss ist schwach.

Wenn Allergien gegen die Prothese beobachtet werden, wird anstelle des Designs gebrannt. Häufige Symptome: Schlaflosigkeit, Reizbarkeit, Fieber bis zu kritischen Werten.

Aphthous Stomatitis

Aphthous Stomatitis - die Symptome bestehen vor allem in der Erscheinung auf der Schleimhaut der Mundhöhle von Aphthen (Erosionen) von runder oder ovaler Form, 5-10 mm groß. Normalerweise wird nur ein Aphtha gebildet, seltener zwei oder drei. Blattläuse sind von einem hellroten Rand entzündeter Schleimhäute umgeben und sind mit einer weißlich-grauen fibrinösen Hülle bedeckt. Aphten sind in der Regel sehr schmerzhaft, wenn sie berührt werden, und Essen kann schwierig sein. Die Dauer der klinischen Manifestationen beträgt etwa 8-10 Tage.

Der chronische Krankheitsverlauf bei Erwachsenen mit häufigen Rückfällen deutet auf Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts oder der Leber hin. Es äußert sich durch solche Symptome: mehrere Läsionen der Lippen, Wangen, Zunge; schmerzhafte Empfindungen, die die Nahrungsaufnahme stören; Erhöhung der Körpertemperatur auf 38. Die Behandlung von Stomatitis zu Hause umfasst eine Reihe von Maßnahmen mit symptomatischen Zeichen verbunden, Stärkung der Immunität.

Candidiasis Stomatitis

Erreger - Pilz Candida - findet sich immer im menschlichen Körper auf seinen Schleimhäuten. Sein Wachstum und seine Fortpflanzung werden durch Sauermilchbakterien (Bifido, Lacto) eingeschränkt. Unter einigen Bedingungen ist das Gleichgewicht der Mikroorganismen gestört, Bifidobakterien verderben und Candida vermehrt sich unkontrolliert auf der Schleimhaut. Die häufigste Ursache von Candida-Stomatitis (Soor im Mund) ist die Einnahme von Antibiotika.

Im Anfangsstadium der Krankheit Symptome erscheinen Vorstufen:

  • Trockenheit;
  • im Mund brennen;
  • Schleimhautödem;
  • Rötung der Schleimhaut;
  • weiße oder graue Plakette;
  • dicke weiße Entladung;
  • abgestandener Atem oder schlechter Atem;
  • Schmerz beim Kauen und Sprechen.

Weiße Plaque im Mund kann vollständig auf den Schleimhäuten oder Flecken liegen. Wenn die Plaque vorsichtig entfernt (mit Vlies abgewischt) wird, dann wird darunter ein roter entzündeter Schleimmund sein.

Anzeichen einer herpetischen Stomatitis

Die Inkubationszeit beträgt maximal 4 Tage. Meistens tritt die erste Manifestation der Krankheit in der Kindheit auf, nach der die Krankheit in regelmäßigen Abständen nach Erreichen des Erwachsenenalters wiederkehrt. In der Regel beruht die Entwicklung der herpetischen Stomatitis auf einer Abnahme der Schutzkräfte des Körpers, verursacht durch eine Fehlfunktion des Immunsystems, Müdigkeit, Stress oder andere Faktoren.

Charakteristische Formationen in Form von flüssigkeitsgefüllten Vesikeln bilden sich an Wangen, Himmel und Zunge. Nach dem Bersten verschmelzen die einzelnen Blasen zu schmerzhafter Erosion. Im Erwachsenenalter wird die Reaktion des Körpers selten von Symptomen einer schweren Intoxikation begleitet, aber in einer Reihe von Fällen kann es zu Muskel- und Kopfschmerzen, zu einer Temperaturerhöhung kommen (insbesondere wenn die anfänglichen Symptome ignoriert werden).

Ulzerative Stomatitis

Die ulzerative Stomatitis verläuft relativ leicht. In der Mundhöhle gibt es Entzündungszeichen: Die Schleimhaut wird rot, schwillt an, im Zahnfleischbereich entsteht ein brennendes Gefühl. Nach einigen Tagen solcher Erscheinungen auf der Innenseite der Wangen treten einzelne Geschwüre auf dem Zahnfleisch auf, auf denen sich eine weiß-schmutzige Plaque befindet. So klagen die Patienten über den erhöhten Speichelfluss, einen unangenehmen Geruch aus dem Mund. Es kann Fieber geben. Bei der ulzerativen Stomatitis wird ein scharfer Wundschmerz beobachtet, der zum Zeitpunkt des Kontakts der entzündeten Bereiche mit Nahrung, Zähnen und Zunge verstärkt wird.

Vincents ulcerative nekrotische Stomatitis manifestiert sich durch eine ausgedehnte Entzündung der Mundschleimhaut mit einem rapiden Anstieg der Symptomatik. Für einige Tage sind die Gewebe mit Geschwüren mit unebenen Rändern bedeckt, auf denen sich dichte Filme von grau-grüner Farbe befinden. Um sie herum sind hyperämische Gewebe und Geschwüre selbst oft auf der Zunge verbreitet. Entzündete Herde können sich vermischen, tiefere Schichten der Schleimhaut beeinflussen. Wenn Sie versuchen, die Plaque zu entfernen, dann erscheint darunter eine rote blutende Oberfläche.

Traumatische Stomatitis

Es tritt als Folge einer mechanischen Störung der Integrität der Schleimhaut aufgrund von nachlässiger Prothetik mit Trauma auf. Das betroffene Gebiet wird entzündet, geschwollen, die Blutgefäße sind voll. Nach einer Weile gibt es Erosion, dann eine ungeheilte Wunde. In schweren Fällen wird die Krankheit durch eine Pilzinfektion kompliziert.

Als Stomatitis bei Erwachsenen zu behandeln?

Die Grundlage für die Behandlung jeder Form von Stomatitis ist die Anästhesie und die Entfernung von Entzündungen. Vor allem wird die Mundspülung oder die Anwendung von Lokalanästhetika angewendet. Es ist besonders wichtig, die Mundhöhle von Kindern vor dem Essen zu behandeln. Um die Heilung zu stimulieren und gegen mikrobielle Infektionen zu kämpfen, Kräuterlösungen (Eichenrinde, Lindenblüten, Kamillenbrühe, Johanniskraut, Ringelblume), Lösung von Furicillin oder Miramistin anwenden.

Catarrhal Stomatitis, verursacht durch eine banale Verletzung der Mundhygiene, kann zu Hause allein zu Hause behandelt werden, und eine Person, in einer Woche, vergisst ihr Aussehen. Es sollte antiseptisches Mundwasser verwendet werden, um eine Diät zu erhalten, die scharfes, hartes, zu salziges oder saures, zu heißes oder kaltes Essen ausschließt.

In der viralen Natur der Stomatitis werden antivirale Salben verwendet. Um einen Schutzfilm über den Wunden zu erstellen, verwenden Sie Vasilin, Hagebuttenöl oder Sanddorn, Aloe-Saft. Sie helfen bei der Regeneration des Epithels.

Mit Pilzstomatitis werden antimykotische Medikamente verwendet - Candida zur lokalen Behandlung, Miramistin, Hexoral.

Medikamente

Manchmal hindert die Schmerzen von Geschwüren den Patienten ernsthaft, eine gewohnte Lebensweise zu führen, zu essen. Daher kann der Arzt die Verwendung von einigen Lokalanästhetika empfehlen, wie:

Darüber hinaus muss die Behandlung von Stomatitis bei Erwachsenen notwendigerweise Mundspülungen, Salben, Sprays, Gele, absorbierbare Tabletten, antimikrobielle Lutschtabletten umfassen:

  • "Actovegin" ist ein Gel, das zur initialen Ulkustherapie eingesetzt wird.
  • "Eucalyptus M" - Tabletten für die Resorption.
  • "Cameton" - ein Spray und ein Aerosol.
  • "Holisal" ist ein Zahngel mit einer kombinierten analgetischen, entzündungshemmenden und antimikrobiellen Wirkung.
  • "Vinilin Gel", "Lugol Spray", "Geksoral Spray", "Ingalipt Spray".
  • "Hexetidin" ("Stomatidin") ist ein Antiseptikum mit einer schwachen analgetischen und antimikrobiellen Wirkung.
  • "Eucar", "Ingaphitol" - eine Sammlung zur Mundspülung und Inhalation, besteht aus Eukalyptusblättern und Kamillenblüten.
  • "Kamistad" ist ein Zahngel mit anästhetischer und antiseptischer Wirkung, die Zusammensetzung enthält Kamille und Lidocain.

Virostatika, Antimykotika, sind Antihistaminika verwendet, in Abhängigkeit von den Ursachen von Stomatitis, mit herpetische Stomatitis bei Erwachsenen, die Behandlung die Verwendung von antiviralen Mitteln in Salben, Tabletten, in Pilzursprung von Stomatitis (Soor) verwenden, Antimykotika, Antihistaminika sollte in allergischer Stomatitis angewandt werden und mit anderen Arten von Läsionen der Mundschleimhaut.

  • Antihistaminika - in Tablettenform "Fenistil", "Claritin", "Loratodin", "Tsetrin", "Suprastin", "Tavegil".
  • Antimykotika - "Mikozon", "Dactarine", Gel "Miconazol", "Levorin", Nystatin Salbe.
  • Antivirale - Oxolinsäure, bonaftonovaya Salbe, Interferon, tebrofenovaya Salbe "Zovirax", "Acyclovir", "Viru-Merz Serol".

Mittel, die die Heilung des Epithels beschleunigen:

  • Wildrosenöl, Sanddorn wirkt heilend.
  • "Carotolin" ist eine ölige Lösung zur äußerlichen Anwendung mit antioxidativer Wirkung, Vitamin A.
  • Propolis Spray - ein zusätzliches Werkzeug für die Behandlung von Stomatitis bei Erwachsenen, die eine positive Wirkung in Gegenwart von verschiedenen Hautläsionen hat, mit Herpes, Geschwüre.
  • Balsam Shostakovskogo oder "Vinilin" - hilft bei der Reinigung von Wunden und beschleunigt die Regeneration und Epithelisierung von Geweben, wirkt antiseptisch und entzündungshemmend.
  • "Solcoseril" ist eine Zahnpasta, die trophisches Gewebe verbessert und die Regeneration des Epithels bei Stomatitis anregt.

Volksheilmittel

Die Behandlung von Stomatitis zu Hause sollte nach der Verordnung des Arztes durchgeführt werden, die die Ursachen der Krankheit, den allgemeinen Zustand des Körpers berücksichtigen wird. Nach Beseitigung der Ursache verschreibt er Spülungen, Salben, Gele, Multivitaminpräparate.

  1. Wasserstoffperoxid. Spülen Sie den Mund mit 3% Wasserstoffperoxid, verdünnt mit der gleichen Menge Wasser 2-3 mal täglich für ein bis zwei Wochen.
  2. Blaues Jod Verdünne das blaue Jod im Verhältnis 1: 1 mit warmem Wasser. Spülen Sie Ihren Mund mit einem Glas Wasser 3 mal am Tag. 5 Minuten lang auf die betroffenen Stellen Gaze-Dressings auftragen, angefeuchtet mit blauem Jod. Behandeln Sie diese Methode 3 Mal am Tag mit Stomatitis.
  3. Tinktur aus Propolis. Nach dem Essen, spülen Sie den Mund mit heißem Wasser, dann mit Wasserstoffperoxid, um die Wunden richtig auszuspülen. Einige von ihnen werden zusätzlich mit warmer Luft mit einem Fön getrocknet. Dann die betroffenen Stellen mit verdünnter Alkohol-Alkohol-Tinktur aus Propolis einschmieren und erneut mit warmer Luft trocknen, so dass sich früher ein Film bildet.
  4. Myrrheöl. Wie die Legende sagt, sind die alten griechischen Krieger nicht ohne die Paste aus dem Harz von Myrrhe zelten gegangen. Dickes Öl verhindert die Ausbreitung der Infektion, Behandlung verschiedener Hautläsionen, macht Husten und Erkältungen, entzündungshemmende und antiseptische Wirkung gegen bakterielle und virale Läsionen.
  5. Silbernes Wasser. Sie werden verwendet, um Stomatitis bei Kindern und Erwachsenen zu behandeln. Bei warmem Wasser mehrmals täglich den Mund ausspülen. Um Silberwasser in Wasser bei Raumtemperatur für einen Tag vorzubereiten, platzieren Sie ein Silberding.
  6. Honig. Brauen 1с.л. grüner Tee mit einem Glas kochendem Wasser in einer Teekanne, bestehen Sie 45 Minuten, Belastung. Auf einem Wasserbad schmelzen 1с.л. Honig, fügen Sie der Infusion von grünem Tee hinzu. Spülen Sie mehrmals täglich mit einer warmen Infusion der Mundhöhle zur Behandlung von Stomatitis.
  7. Blaubeere. Brühen Sie 0,5 Liter kochendes Wasser 3-4ml. Beeren Blaubeeren, kochen für 15 Minuten bei schwacher Hitze mit geschlossenem Deckel, abkühlen lassen. Mund mit Stomatitis, Schleimhautreizung ausspülen.
  8. Erhalten Sie 1 Stunde. frisch gepresster Zwiebelsaft, 1ch.p. Saft Kalanchoe, fügen Sie zu der Mischung von Säften 3 p.s. Wasser. Spülen Sie mehrmals täglich den Mund.

Vorbeugung von Stomatitis

Stomatitis bei Erwachsenen gilt als eine wiederkehrende Krankheit, das heißt, es ist anfällig für Rezidiv, Rückfall. Um ein Wiederauftreten der Krankheit zu verhindern, müssen die Normen der Prävention eingehalten werden:

  • rechtzeitige Behandlung von Karies;
  • rechtzeitige Behandlung des Magen-Darm-Traktes;
  • Hände waschen vor dem Essen;
  • rechtzeitige Entfernung von Zahnstein und Plaque;
  • richtig wählen Sie eine Zahnpasta und Spüllösung für die Mundhöhle;
  • versorgen Sie sich und Ihre Lieben mit einer gesunden Diät, mit einer ausgewogenen Kombination von Proteinen, Fetten, Kohlenhydraten, Vitaminen, Mikroelementen.

Stomatitis ist keine schreckliche, aber sehr unangenehme Erkrankung des Mundes. Sein Aussehen kann effektiv verhindert werden. Und rechtzeitige Behandlung hilft, sich von schmerzhaften Symptomen schnell zu befreien.