Search

Allergische Rhinitis bei Kindern - Ursachen und Anzeichen, Diagnose, Behandlungsmethoden und Prävention

Die Entwicklung der allergischen Rhinitis wird in den meisten Fällen durch Allergene ausgelöst, die durch in der Luft befindliche Tröpfchen (Staub, Wolle, Pollen) in den Körper gelangen. Bei Kindern entwickelt sich die Krankheit im Vorschul- und im Grundschulalter, in Ermangelung einer rechtzeitigen adäquaten Behandlung wird sie oft zu einer chronischen Form. Auch die Selbstbehandlung ist mit einer Verschlimmerung des Zustands des Kindes verbunden, daher sollte beim Auftreten charakteristischer klinischer Symptome ein Arzt aufgesucht werden.

Was ist eine allergische Rhinitis bei einem Kind?

loading...

Bei Kindern, die an Allergien leiden, kann sich im Laufe der Zeit eine akute oder chronische Erkältung entwickeln, die als allergische Rhinitis bezeichnet wird. Laut Statistik wird in fast der Hälfte der Fälle (bei 40% der Patienten) vor dem Hintergrund ihrer späteren Komplikationen Bronchialasthma diagnostiziert. In der Regel beginnt die Rhinitis der allergischen Natur bei Kindern im Zeitraum von 3 bis 6 Jahren erscheinen, aber der Arzt in den meisten Fällen wird mehrere Jahre nach dem Auftreten der ersten Symptome behandelt. Zu dieser Zeit nimmt die Krankheit oft eine chronische Form an, die es schwierig macht, sie zu behandeln.

Ursachen

Allergische Rhinitis tritt beim Kind auf, nachdem sich die Allergenpartikel während des Atmens auf der Nasenschleimhaut festgesetzt haben. Folgende Arten von Antigenen können diese Reaktion verursachen:

  1. Haushalt: Staub, Wolle von Haustieren, Gewebeteilchen, Federn aus Kissen und Decken, Haushaltschemikalien.
  2. Gemüse: Pollen von Blütenpflanzen und deren Saft.
  3. Pilz. Mikroskopische Sporen aller Arten von Pilzen.
  4. Mikrobiell Erscheint, wenn Infektionsherde vorhanden sind, beispielsweise bei Zahnkaries.
  5. Essen. Lebensmittel wie natürliche (Eier, Kuhmilch, Zitrusfrüchte, Honig und andere), und Konservierungsstoffe, Farbstoffe, Zusatzstoffe, andere chemische Verbindungen.
  6. Medizinisch. Medizinische Präparate und Impfstoffe.

Lebensmittel- und medizinische Allergenarten verursachen im Alter von 3-4 Jahren eine allergische Rhinitis. Bei Kindern im Vorschulalter und bei jüngeren Schulkindern wird die Krankheit häufiger durch Inhalationstypen verursacht, die durch Tröpfchen in die Luft gelangen. Die provozierenden begleitenden Faktoren sind:

  • erbliche Veranlagung;
  • allergische Rhinitis bei der Mutter während der Schwangerschaft;
  • gestörter Stoffwechsel;
  • Unterentwicklung des Hormon- oder Nervensystems;
  • verringerte Immunität;
  • Erkrankungen des Verdauungssystems, insbesondere der Leber:
  • Deformation der Nasenhöhle;
  • häufige akute Atemwegsinfektionen oder akute Atemwegsinfektionen (akute Atemwegsinfektionen, akute respiratorische Virusinfektionen);
  • regelmäßige Einnahme von systemischen Antibiotika;
  • Hypovitaminose;
  • externe Faktoren (Klima, widrige Wetterbedingungen, Lebensbedingungen).

Niesen, intensive Unterbindung oder allergische verstopfte Nase bei einem Kind mit Rhinitis kann ganzjährig oder saisonal sein, nach diesem Merkmal, die folgenden Formen der Krankheit:

  • Akutes episodisches - manifestiert sich in Form von einzelnen einmaligen Episoden als Reaktion auf den Kontakt mit dem Allergen.
  • Ganzjährig (anhaltend) - leichte Krankheitssymptome nehmen abwechselnd zu, beruhigen sich dann. Diese Art von Rhinitis wird in der Regel durch Haushalts- oder Nahrungsmittelallergene verursacht.
  • Saisonal (Pollinose) - Symptomatologie wird in der Frühjahr-Sommer-Blütezeit von Pflanzen verstärkt.

Anzeichen von allergischer Rhinitis bei Kindern

loading...

Für die ganzjährige Rhinitis allergischer Ätiologie ist ein charakteristisches Zeichen die permanente nasale Kongestion. Der Zustand verschlechtert sich, wenn sich die Wetterbedingungen ändern (Kälte, Druckabfall), während der Infektion. Vor dem Hintergrund der Krankheit kann eine Otitis oder Sinusitis in einer chronischen Form entwickeln, Schnarchen oder Nasal Stimmen erscheinen. ПIn der akuten oder saisonalen Form der Krankheit bei Kindern ist das klinische Bild anders, es sieht so aus:

  • reichlich Zeugung und Ausscheidung von Schleim (Rhinorrhea);
  • Jucken in der Nasenhöhle;
  • regelmäßiges mehrfaches Niesen;
  • Brennen in den Augen oder Reißen;
  • Jucken der Augenlider, ihre Schwellung;
  • Verletzung der Nasenatmung durch Schleimhäute;
  • das Auftreten von Stau oder Lärm in den Ohren (mit der Ausbreitung des Prozesses auf der Eustachischen Röhre).

Was ist gefährliche allergische Rhinitis bei Kindern

loading...

Die Krankheit selbst bedroht das Leben des Kindes nicht, aber das Fehlen einer Therapie kann zur Entwicklung einer chronischen Form von Rhinitis führen, die mit ernsthaften Komplikationen (zum Beispiel Bronchialasthma oder chronische Konjunktivitis) verbunden ist. Chronische Pathologie ist schwieriger zu behandeln, es gibt dem Patienten ständig Unbehagen, reduziert die Lebensqualität, beeinflusst die Stimmung, Gesundheit und allgemeine Gesundheit.

Diagnose

loading...

Allergische Rhinitis bei Kindern wird nach einer Befragung von Eltern und einer Reihe von Labortests diagnostiziert. Eine Anamnese wird für die charakteristischen Symptome, das Vorhandensein von Allergien in nahen Verwandten, Anzeichen für eine Infektion oder andere allergische Manifestationen untersucht. Um die Diagnose und Differenzierung dieser Art von Rhinitis von anderen (vasomotorisch, hormonell, medizinisch, bakteriell), die folgenden medizinischen Untersuchungen zu klären:

  • Bluttest (Spiegel von Eosinophilen, Leukozyten, Mast- und Plasmazellen, Gesamt- und spezifische IgE-Antikörper, beschleunigte ESR);
  • Rhinoskopie;
  • Endoskopie;
  • Rhinomanometrie;
  • zytologische und histologische Untersuchung der Nasenausscheidung;
  • Hauttest zum Nachweis von signifikanten Allergenen.

Behandlung von allergischer Rhinitis bei Kindern

loading...

Die Therapie der allergischen Rhinitis zielt darauf ab, den Einfluss des Allergens auf den Körper des Babys zu minimieren und die negativen Folgen dieses Effekts zu eliminieren. Die erste Aufgabe wird gelöst durch die Einhaltung der Hygienevorschriften und einiger der folgenden Aktivitäten:

  1. Mit der jahreszeitlichen Form der Krankheit verkürzt sich die Zeit für das Gehen und Lüften des Kinderzimmers. Wenn möglich, sollte das Baby während der Blütezeit ins Meer oder in ein anderes Klima gebracht werden, wobei der Passivrauchfaktor ausgeschlossen werden muss.
  2. Allergene enthaltende Lebensmittel sind von der Ernährung ausgeschlossen.
  3. Die Wohnung sollte regelmäßig nass gereinigt werden, ggf. die Teppiche entfernen und die Polstermöbel (für Stauballergien) ersetzen, die Klimaanlage installieren und den Luftbefeuchter benutzen.
  4. Haustiere mit Allergien im Kind auf dem Mantel können nicht gehalten werden.

Medikationstherapie

Zur Behandlung der allergischen Rhinitis werden Präparate verschiedener pharmakologischer Gruppen verwendet, deren Wirkung darauf gerichtet ist, die Symptome der Krankheit zu beseitigen, die sie verursachenden Reaktionen zu unterdrücken und Rückfälle zu verhindern. Während der Therapie werden systemische Arzneimittel und topische äußerliche Anwendung angewendet, wobei folgende Mittel verschrieben werden können:

  1. Antihistaminika. Bestandteile dieser Medikamente blockieren Rezeptoren, die Allergiesymptome verursachen, indem sie die Produktion von Histamin (dem wichtigsten allergischen Mediator) unterdrücken oder seine Wirkung neutralisieren. Die Medikamente der Wahl für kleine Kinder sind Zirtek, Ketotifen, Claritin. Nach 5-7 Jahren ernennen Sie Telfast, Peritol, Clarinase, Kestin, Simplex. Bevorzugt sind die Präparate der letzten Generation, die keine ausgeprägte sedative und anticholinerge Wirkung entfalten. Antihistaminika Sprays oder Tropfen in der Nase - Vibracil, Azilastin, Allergicil.
  2. Membranstabilisatoren von Mastzellen - Cromonen (Cromolin, Lomusol und andere Mittel auf der Basis von Natriumcromoglycat) und Ketotifen. Bremsen Sie die Freisetzung von allergischen Mediatoren der Allergie von Mastzellen.
  3. Hormonal (Kortikosteroid). Präparate der Nebennierenrinde, lindern Entzündungen, Schwellungen und andere allergische Symptome. Sie werden in Form von Nasentropfen oder Sprays mit einem mäßigen oder schweren Verlauf der Rhinitis angewendet. Kindern wird Fluticason, Beclomethason, Dexarinospray verschrieben.
  4. Vasodilatative Tropfen. Wiederherstellen der Nasenatmung. In schweren Fällen ernannt, weil nicht nur nicht die Symptome behandeln, sondern auch die Symptome verschlimmern können. Drogen der Wahl - Otrivin, Nazivin.
  5. Sorbentien. Sie werden in der akuten Phase der Krankheit zur Entfernung von Allergenen und Toxinen aus dem Körper verschrieben. Bevorzugt sind die Präparate Polysorb, Enterosgel, Carbolong und ihre Analoga.

Die Auswahl der medikamentösen Präparate und das Schema ihrer Anwendung soll vom behandelnden Arzt durchgeführt sein. Bei unkontrollierter Selbstbehandlung können sich die Symptome der Erkrankung verschlimmern. Mögliche Schemata der Anwendung von Drogen von verschiedenen Gruppen:

Allergische Rhinitis beim Kind

loading...

Allergische Rhinitis bei Kindern, als eine Erkältung zu behandeln

loading...

Allergische Rhinitis ist keine ernsthafte Gefahr für das Kind, sondern beeinflusst die Qualität seines Lebens und seiner Arbeitsfähigkeit. Die Prävalenz der Pathologie ist auf die Unvollkommenheit des Immunsystems der Kinder zurückzuführen. Viele Spezialisten auf dem Gebiet der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde betrachten diese Pathologie als präjatmatische Bedingung.

Was ist eine allergische Rhinitis und wie ist es passiert?

loading...

Allergische Rhinitis ist eine Entzündung der Nasenschleimhaut, die durch die Wirkung von kausal signifikanten Allergenen verursacht wird. Die Krankheit kann in zwei Formen auftreten:

  • das ganze Jahr hindurch, gekennzeichnet durch eine ständige Anwesenheit von Symptomen, ohne saisonale Exazerbationen;
  • saisonal, verbunden mit der Blütezeit einiger Pflanzen; Diese Form ist typischer für Kinder von 4 bis 6 Jahren.

Ursachen der Krankheit

loading...

Die allergische Rhinitis bei einem Kind entwickelt sich aufgrund einer Überempfindlichkeit gegenüber bestimmten Reizstoffen:

Die beitragenden Faktoren der Krankheitsentwicklung sind:

  • Stoffwechselstörungen;
  • Rachitis;
  • Ruhr;
  • Erkrankungen des Gastrointestinaltrakts und des endokrinen Systems;
  • Anomalien in der Entwicklung der Nasenhöhle;
  • Hypotonie.

Gefährdet sind Kinder:

  • mit gewogener allergischer Vererbung;
  • bei längerem Kontakt mit dem Allergen;
  • oft krank ARI.

Symptomatisch für allergische Rhinitis bei Kindern

loading...

Es ist fast unmöglich, die Merkmale der allergischen Rhinitis bei den Kindern zu bemerken, da in so einem frühen Alter die Krankheit nicht auftritt. Bei einem Kind über 3-6 Jahren ist die laufende Nase der Anführer aller allergischen Erkrankungen.

Die Symptome der Krankheit ähneln Manifestationen der akuten Atemwegserkrankung und ARVI. Der Hauptunterschied zwischen allergischer Rhinitis ist das Fehlen von Fieber und Verschlimmerung der Symptome nach der Exposition gegenüber einem Allergen.

  • häufiges mehrfaches Niesen;
  • Juckreiz, Unwohlsein, Brennen in der Nase;
  • reichlich Ausfluss aus der Nase einer wässrigen Natur;
  • Hyperämie und Hautreizung über der Oberlippe;
  • verstopfte Nase hauptsächlich nachts oder morgens;
  • Juckreiz in den Augen und Ohren;
  • Rötung, Schwellungen der Augenlider, Tränenfluss;
  • Photophobie;
  • Schwellung des Gesichts;
  • Kopfschmerzen.

Komplikationen der Krankheit

loading...

In der Kindheit ist die Eustachische Röhre in den Prozess der allergischen Entzündung involviert, daher können Babys eine Otitis entwickeln. Oft entwickelt sich vor dem Hintergrund der Pathologie die Konjunktivitis. Wie jede andere allergische Erkrankung kann Rhinitis in der Zukunft Bronchialasthma verursachen.

Eine langwierige laufende Nase beeinflusst die Konzentration der Aufmerksamkeit und Qualität des Trainings, so dass Kinder mit Allergien oft schlechte Leistungen in der Schule haben.

Diagnose der Krankheit

loading...

Allergische Rhinitis sollte der Grund für die Konsultation eines Kinderarztes oder eines Allergologen sein. Der Arzt hat die Aufgabe, die Diagnose zu bestätigen und einen sensibilisierenden Faktor zu finden. Zu diesem Zweck werden folgende Inspektionen durchgeführt:

  • Rhinoskopie;
  • Rhinomanometrie;
  • kutane allergische Tests;
  • Röntgen und Ultraschall der Nasennebenhöhlen;
  • ein Bluttest für das Niveau von Immunglobulin E;
  • CT.

Wie behandelt man allergische Rhinitis

loading...

Es gibt zwei Richtungen der Behandlung: symptomatische und allergenspezifische Therapie.

Wie man ein Kind mit symptomatischer Therapie heilt

Vor Beginn der Behandlung ist es notwendig, das Allergen zu erkennen und zu eliminieren. Darüber hinaus reduziert symptomatische Behandlung die ausgeprägtesten Symptome der Krankheit. Tragen Sie vasokonstriktive Nasentropfen auf, die die verstopfte Nase lindern, die Nasenatmung erleichtern (Nafazalin, Xylometazolin).

Der Verlauf der symptomatischen Therapie überschreitet 10 Tage nicht. Diese Behandlungsmethode wird häufig für das episodische Auftreten einer allergischen Reaktion auf ein Haushaltsallergen, Staub oder andere Reizstoffe verwendet, deren Kontakt in Zukunft vollständig ausgeschlossen werden kann.

Bei saisonalen Allergien, die sich von Jahr zu Jahr wiederholen und den Kontakt mit dem Allergen vollständig vermeiden, empfiehlt sich eine Allergen-spezifische Behandlung.

Allergen-spezifische Behandlung

Ziel der Therapie ist es, die Schwere der körpereigenen Reaktion auf ein Allergen oder dessen vollständige Beseitigung zu reduzieren. Wie ein Kind behandelt wird, hängt vom Alter und der Schwere der klinischen Symptome ab. Folgende Medikamente werden verwendet:

  1. Antihistaminika in Form von Tropfen systemischer Wirkung, Nasentropfen oder Sprays:
  • Zirtek;
  • Ketotifen;
  • Fenistil;
  • Claritin.
  1. Kortikosteroide werden bei schweren Formen von Allergien oder Bronchialasthma verschrieben:
  • Beclomethason;
  • Fluticason.
  1. SIT - spezifische Immuntherapie. Verwenden Sie, um Allergien zu heilen, wenn ein bestimmtes Allergen bekannt ist. Das Wesen der Methode besteht in der schrittweisen Einführung einer Wasser-Salz-Lösung eines bekannten Allergens bis zu dem Zeitpunkt, an dem der Körper seine Empfindlichkeit verliert.

Vorbeugung von Krankheiten

loading...

Maßnahmen zur Verhinderung von allergischer Rhinitis sind ein Problem für die Immunität von Krümeln während der intrauterinen Entwicklung und nach der Geburt:

  • Einhaltung einer hypoallergenen Diät;
  • Ablehnung schlechter Gewohnheiten;
  • Schutz des Kindes vor Passivrauchen;
  • regelmäßige Reinigung im Haus;
  • Bekämpfung von Gasverschmutzung und Staubigkeit der Luft;
  • Stillen;
  • ausgewogene Ernährung des Babys.
  1. Kuren Sie nicht selbst eine Erkältung und wenden Sie eher Volksrezepte an. Kräuter und andere nicht-traditionelle Methoden können allergische Reaktionen bei Kleinkindern verursachen.
  2. Verwenden Sie keine vasokonstriktiven Tropfen mehr als 10 Tage. Langfristiger Gebrauch von Drogen kann die Entwicklung von Drogen-Rhinitis auslösen.

Bei rechtzeitiger Behandlung der Krankheit ist die Wahrscheinlichkeit ihres Wiederauftretens im höheren Alter minimal. Mit der sorgfältigen Einstellung der Eltern zum Baby kann man das Risiko der Entwicklung der Folgen und der Komplikationen der allergischen Rhinitis vollständig ausschließen.

Sende eine Antwort

Jedes Jahr haben wir eine Erkältung, wenn Pappelflaum erscheint. Frühere Tröpfchen halfen, aber sie wollten sie nicht immer verwenden, sie entschieden sich für SIT.

Die Rhinitis meines Sohnes begann im Alter von 7 Jahren, als er zur Schule ging. Während sie die Ursachen der Erkältung erkannten, wurden sie gefoltert und bestanden viele Tests, vom allgemeinen Urin bis zum Ultraschall des Herzens. Es stellte sich heraus, dass die Blüte allergisch ist. Wir benutzen Frühling fenistil, es kann für eine lange Zeit getrunken werden. Um das Kind hilft.

Ich wasche das Baby mit einer Nase von allergischer Rhinitis morenazalom classic. Es verursacht keine Abhängigkeit und dauert fast einen Monat bei täglicher Anwendung

Mama ist zu beachten

Gestern bekam meine Tochter am Morgen Halsschmerzen, aber ich schickte sie zur Schule.

Oh, meine Tochter ist nur 2,3, wir versuchen dann die Sopelka. Sie ruft mich an.

Ab dem Alter von 2 Jahren ist es möglich, ein Stück von Häkeln auf Kleidung zu kleben, und das Baby wird l.

Und du hast irgendwo gelegen? Als sie gepumpt wurde.

Traumeel ist in Säuglingen nicht erlaubt, die Anweisungen sind geschrieben.

Lesen Sie jetzt

  • Mikrolaks von Verstopfung bei Kindern - Empfehlungen für den Einsatz (131 Personen).
  • Osteoporose bei einem Kind - was ist es und wie Knochenbrüchigkeit zu behandeln ist (439 Personen)

Die Informationen unserer Website sind kein Leitfaden für die Selbstdiagnose und Behandlung von Krankheiten.

Die Verwaltung der Website ist nicht verantwortlich für die Verwendung von Informationen. Wenn Symptome einer Krankheit auftreten, konsultieren Sie Ihren Arzt.

Mama ist Ärztin. Für jeden Kind ist der beste Arzt Mama.

loading...

Ein Ort für liebevolle Mütter.

loading...

Allergische Rhinitis beim Kind

loading...

Allergische Rhinitis bei einem Kind - eine Erkrankung, bei der eine Entzündung der Nasenschleimhaut durch ein Allergen verursacht wird.

Bis heute ist diese Krankheit von 10% bis 30% der Menschen krank. Es ist eine Krankheit mit einer genetischen Prädisposition, wenn ein Vater oder Mutter allergische Rhinitis leidet, Heuschnupfen, Asthma, atopische Dermatitis, erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Kind darunter leiden, was die allergische Erkrankung, in Vol. H. Allergische Rhinitis.

Symptome der allergischen Rhinitis

loading...
  • Rhinorrhea ist ein reichlicher, wässriger Ausfluss aus der Nase.
  • Störung der Nasenatmung durch Schwellung der Nasenschleimhaut. Mit dem Mund atmen oder schnüffeln während des Tages, starkes Schnarchen in der Nacht.
  • Juckreiz und Brennen in der Nase, was zu "allergischem Salut" führt - häufiges Kratzen der Nase mit der Handfläche von unten nach oben.
  • Häufiges, manchmal paroxysmales, spontanes Niesen.
  • Störung des Geruchs.

Zusatz

  • Schwindel, Rötung, Reizung der Haut der Nasenspitze, Flügel, Haut um die Nase und Haut der Oberlippe.
  • Häufiges Nasenbluten als Folge von intensivem Nasenbluten.
  • Schmerzen im Hals, Pershenie, Husten (wenn allergische Pharyngitis, Laryngitis verbindet).
  • Schmerz und Lärm in den Ohren, Hörverlust.

Unspezifische Symptome

  • Schwäche, Reizbarkeit, Unwohlsein, Müdigkeit.
  • Kopfschmerzen, Aufmerksamkeitsverletzungen, Gedächtnis.
  • Schlafstörungen, Verschlechterung der Stimmung.
  • Die Körpertemperatur bei Kindern mit allergischer Rhinitis steigt extrem selten.

Allergische Rhinitis in Kinderphasen

loading...
  1. Die frühe Phase - alle oder ein Teil der oben genannten Symptome erscheinen nach 2-5-10-30 Minuten nach dem Treffen mit dem Allergen.
  2. Späte oder verzögerte Phase - die Symptome erscheinen oder erhöhen sich nach 4-6 Stunden nach dem Treffen mit dem Allergen.

Bei Kindern mit allergischer Rhinitis besteht eine erhöhte Empfindlichkeit der Nasenschleimhaut gegenüber unspezifischen Reizwirkungen. Bei Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen, wenn jemand als nächstes raucht, mit atmosphärischer Luftverschmutzung, scharfen Gerüchen usw., gibt es Symptome einer allergischen Rhinitis.

Allergische Rhinitis bei einem Kind Formen

loading...
  1. Saisonale allergische Rhinitis.
  2. Ganzjährige allergische Rhinitis.

Saisonale allergische Rhinitis bei Kindern

  1. Pollinose (Pollenallergie bei Blütenpflanzen) - im Frühling, Sommer, Herbst.
  2. Pilzallergische Rhinitis (allergisch gegen Sporen einiger Pilze Penicillum Cladosporum, Altermana, etc.)

Für eine solche Rhinitis deutlich Saisonalität wird verfolgt, was mit der Blüte von Pflanzen verbunden ist.

  • Der Frühling ist die Blütezeit der Bäume.
  • Die erste Hälfte des Sommers ist die Blütezeit von Getreidegräsern.
  • Die zweite Hälfte des Sommers ist die Blütezeit der Unkräuter.

Saisonale allergische Rhinitis bei Kindern ist durch Verschlechterung des Wohlbefindens gekennzeichnet

  • Beim Verlassen des Zimmers auf der Straße (besonders bei trockenem, windigem Wetter).
  • Bei Reisen außerhalb der Stadt.
  • Bei Verwendung von Kosmetika auf Pflanzenbasis.
  • Bei Verwendung von Arzneimitteln auf der Basis von Pflanzenbestandteilen.
  • Wenn in der Diät von Honig verwendet, einige pflanzliche Produkte.

Ganzjährig allergische Rhinitis ist

  • Allergien gegen Haus- und Bibliotheksstaub, Allergene von Tieren und Vögeln, Insekten, Lebensmittel, Medikamente.
  • Schimmelpilzallergie.

Die ganzjährige allergische Rhinitis ist gekennzeichnet durch

  • Die Abwesenheit von Saisonalität, die Krankheit ist das ganze Jahr über.
  • Manchmal ist es möglich, den Zusammenhang zwischen dem Auftreten von Krankheitssymptomen und der Wirkung eines Allergens nachzuweisen (Allergie manifestiert sich bei der Zimmerreinigung, nach Kontakt mit Tieren oder anderen)
  • Manchmal kann der Zusammenhang mit dem Allergen erst nach einer speziellen allergologischen Untersuchung festgestellt werden.

Allergische Rhinitis ist ganzjährig oder saisonal

mit Pilz- und Zeckenallergien.

  • Wenn Pilz-Allergie Exazerbation im Frühjahr und Herbst auftreten kann - die aktive Bildung von Sporen von Pilzorganismen in der gemäßigten Zone der Russischen Föderation. Aber einige Kinder allergische Rhinitis können zu jeder Jahreszeit mit hohen Feuchtigkeit, Kontakt mit faulem Gras, Heu nass, eskalieren, wenn Sie in einem feuchten, schlecht belüfteten Räumen bleiben, wenn sie in Lebensmitteln Fermentationsprodukten von Pilzen verwendet: Kwas, Hefeteig, Käse.
  • Bei Zeckenallergien ist die allergische Rhinitis das ganze Jahr über oder kann saisonal mit Exazerbationen im Frühjahr und Herbst während der Saison der aktiven Reproduktion von Hausstaubmilben auftreten.

Allergische Rhinitis bei einem Kind durch die Art der Strömung kann sein

  • Intermittierend oder periodisch, dann sorgt er sich um ein Kind weniger als 4 Tage für eine Woche und weniger als 4 Monate für das Jahr.
  • Hartnäckig oder hartnäckig, dann macht er sich das Kind mehr als 4 Tage pro Woche und mehr als 4 Monate pro Jahr Sorgen.

Allergische Rhinitis beim Kind in Bezug auf die Schwere

  1. Ein leichter Abschluss. Klinische Symptome sind nicht klar, stören nicht mit Tagesaktivität und Schlaf.
  2. Mittelschwerer Grad. Symptome stören den Schlaf und die Aktivität am Tag, beeinträchtigen das Lernen, Sport, verringern die Lebensqualität.
  3. Schwerer Grad. Ohne Behandlung kann der Patient nicht studieren, arbeiten, Sport treiben, schlafen.

Allergische Rhinitis bei einem Kind kann mit kombiniert werden

  • Allergische Sinusitis.
  • Allergische Otitis.
  • Polypöse Rhinitis oder Rhinosinusitis.

In den ersten beiden Fällen betrifft eine allergische Entzündung nicht nur die verschmolzene Nase, sondern auch die Nasenschleimhaut und (oder) Eustachische Röhren. Im letzteren Fall gibt es hypertrophe Veränderungen in der Nasenschleimhaut und den Nasennebenhöhlen.

Plan der Untersuchung auf allergische Rhinitis

Lassen Sie die allergische Natur der Rhinitis vermuten

  • Inspektion von HNO. HNO kann nach der Untersuchung den allergischen Charakter der Rhinitis vermuten.
  • Laboruntersuchung Schmiere von Nase zu Eosinophilie. Die Zunahme des Prozentsatzes von Eosinophilen von 10% auf 30% ist typisch. Vollblutbild. Charakteristisch ist eine Zunahme des Anteils von Eosinophilen im peripheren Blut.
  • Beratung eines Allergologen.
  • Bestimmung des Gesamtspiegels von Immunglobulinen der Klasse E.

Erlauben, Allergene zu identifizieren, die Rhinitis verursachen

  • Hautallergologische Tests.
  • Bestimmung von spezifischen Immunglobulinen E.
  • Nasaler provokativer Test (Instillation in die Nase des Allergens in spezieller Verdünnung) - ermöglicht die Identifizierung des Allergens im Falle von Uninformativität oder die Unmöglichkeit, andere Tests durchzuführen.

Wenn möglich, den Kontakt mit dem Allergen eliminieren oder minimieren. Das Ergebnis macht sich in Wochen oder Monaten nach dem Ausschluß des Allergens bemerkbar.

Beseitigung von Umweltfaktoren, die den Krankheitsverlauf verschlechtern (hohe Luftfeuchtigkeit, Rauchen in Anwesenheit des Kindes, ökologisch ungünstiges Wohngebiet, etc.).

Antihistaminika

Intranasal

Werden topisch, in die Nase oder die Sprays aufgetragen.

Antihistaminika der 2. Generation

  • Allergodyl (Azelastin). Kinder im Alter von 4 Jahren tragen 1 Spray in jedes Nasenloch 2 r / d auf.
  • Levocarbastine (Histamet) - Für Kinder ab 6 Jahren werden 2 Sprühstöße auf jedes Nasenloch 2-4 r / d angewendet.

Keine systemische Wirkung, die Wirkung ist 15 Minuten nach dem Sprühen sichtbar. Kann allein oder in Kombination mit oralen oder intramuskulären Antihistaminika angewendet werden.

Orale Antihistaminika

Antihistaminika der zweiten Generation werden bevorzugt

  • Cetirizin (Zirtek, Zodak), - Tropfen für die Einnahme sind für Kinder ab 6 Monaten, Tabletten ab 6 Jahren erlaubt.
  • Loratodin (Klaritin) - erlaubt Kindern ab 2 Jahren.

Haben Antihistaminika der 1. Generation Dimedrol, Suprastin, Tavegil, Diazolin, Fenistil, Fenkarola ausgedrückt sedative Wirkung + sie reduzieren die Sekretion von Schleim, machen es zähflüssiger, machen es schwierig zu trennen, die nicht immer nützlich ist.

Antihistaminika der 1. und 2. Generation sind nur für die erste Phase der allergischen Entzündung wirksam.

Es gibt noch Antihistaminika der 3. Generation

  • Desloratodine (Erius, Dezal) - Sirup ist für Kinder ab 1 Jahr, Tabletten - ab 12 Jahren erlaubt.
  • Fexafenadine (Telfast, Allegra) - rasreshen Kinder ab 6 Jahren.
  • Cetirizin - erlaubt Kindern ab 1 Jahr.

Antihistaminika der 3. Generation beeinflussen nicht nur die erste Phase der allergischen Entzündung, sondern auch die zweite. Ihre Wirkung ist länger, systemische Nebenwirkungen sind geringer als bei den Antihistaminika der 1. und 2. Generation.

Antihistaminika zur intramuskulären Injektion Wenn allergische Rhinitis selten verwendet wird, mit schweren Formen von Rhinitis.

Stabilisatoren von Mastzellmembranen

Sie sind bei allergischer Rhinitis weniger wirksam als Antihistaminika. Häufiger zur Verhinderung von Exazerbation und Remissionserhaltung, als in der Phase der Exazerbation.

  • Cromoglicinsäure (Kromogeksal) ist ein Nasenspray, das die Membran von Mastzellen lokaler Wirkung stabilisiert. Hat keine Nebenwirkungen. Wirkt sich auf zwei Phasen der allergischen Entzündung aus. Erlaubte Kinder ab 5 Jahren. Für 1 Dosis in jedes Nasenloch 3-4 r / d. Kann für eine lange Zeit verwendet werden.
  • Ketotifen ist ein Stabilisator von Mastzellmembranen für den internen Gebrauch. Rare an Kinder ab 6 Monaten.

Intranasale Glukokortikoide

Glukokortikoide zur intranasalen Anwendung sind das wirksamste Mittel gegen allergische Rhinitis, sie entfernen oder reduzieren alle Symptome der Krankheit ohne eine systemische Wirkung auf den Körper zu haben. Sie werden verschrieben, wie bei einer Exazerbation, und um eine Remission für die Basistherapie aufrechtzuerhalten.

  • NAZONEX (Mometason fuorat), erlaubt Kindern ab 2 Jahren, - 1-2 Sprays pro Nasenloch 1 R / D.
  • Beclomethason - erlaubt Kindern ab 6 Jahren, 1 Spray in jedes Nasenloch 2-4 R / D.
  • Budesonide - erlaubt Kindern ab 6 Jahren.
  • Fluticason ist für Kinder ab 4 Jahren erlaubt.

Glucocorticoide zur oralen Verabreichung bei allergischer Rhinitis werden ausnahmsweise selten verwendet, wobei Ineffizienzen anderer Mittel kurzfristig auftreten.

Ipratropiumbromid

Anticholinergische Droge. Der Haupteffekt ist eine Abnahme des Nasenausflusses. Systemische Effekte sind vernachlässigbar. Erlaubte Kinder ab 6 Jahren.

Montelukast Singular Singlet

Vorbereitungen für den internen Gebrauch. Blocker von Leukotrienrezeptoren. Erlaubte Kinder ab 6 Jahren, können für eine lange Zeit verwendet werden, um die Symptome der allergischen Rhinitis zu entfernen.

Dekoständer

Vasokonstriktoren. Diese umfassen Naphazolin, Xylometazolin, Oxymetazolin und ihre Derivate. Entlasten Sie die Symptome der allergischen Rhinitis. Aber ihre Aktion ist zeitlich begrenzt. Bei längerem Gebrauch verursachen sie eine Zunahme der Symptome von Rhinitis, können Atrophie oder Hypertrophie der Nasenschleimhaut verursachen, sie können für eine lange Zeit nicht verwendet werden.

Allergenspezifische Immuntherapie

Behandlung mit Allergenen - ermöglicht Ihnen, Remission für eine lange Zeit zu erreichen, wird ausschließlich für den Zweck und unter der Aufsicht eines allergologischen Arztes, der alle Kinder mit allergischer Rhinitis beobachtet.

Das ist alles über allergische Rhinitis beim Kind. Ich wünsche dir Gesundheit!

  1. Allergische Konjunktivitis bei KindernAllergische Konjunktivitis bei Kindern ist eine Erkrankung, die durch eine allergische Bindehautentzündung gekennzeichnet ist.
  2. Allergie gegen Pilze bei KindernAllergie gegen Pilze bei Kindern ist eine ziemlich häufige Krankheit. Allergie.
  3. Pollinosis bei KindernPollinose bei Kindern - eine allergische Krankheit, hervorgerufen durch Pollen von Pflanzen (von.
  4. Das Kind hat geschwollene AugenDie Augen des Kindes sind geschwollen. Diese Situation ist üblich. Manchmal, sie.
  5. Pedikulose bei einem Kind BehandlungPediculosis bei einem Kind ist eine parasitäre Erkrankung der Haut und Haare einer Person, die.

Wie behandelt man allergische Rhinitis bei Kindern richtig?

Wenn Pflanzen anfangen zu blühen, steigt die Anzahl der Krankheiten. Dann ist die Behandlung von allergischer Rhinitis bei Kindern erforderlich.

Rhinitis ist die Entzündung der Nasenschleimhaut. Zu dieser Zeit wird das Immunsystem empfindlicher gegenüber den Auswirkungen verschiedener Allergene.

Symptome der allergischen Rhinitis

Das Hauptindikator für den Beginn der kindlichen allergischen Rhinitis ist das Auftreten einer Querfalte an der Nase. Es entsteht durch das ständige Kratzen der Nase, das durch den unaufhörlichen Pruritus verursacht wird. Wenn das Kind eine persistierende allergische Rhinitis hat, dann fast immer eine verstopfte Nase, atmet das Baby nur den Mund.

Die Hauptsymptome der allergischen Rhinitis können wie folgt bezeichnet werden:

Wenn ein allergischer Husten nicht lange anhält, kann dies Bronchialasthma auslösen.

Wenn die Erkältung saisonal ist, gibt es sehr wenige Komplikationen. Ein Kind, das an Rhinitis erkrankt, reagiert immer empfindlicher auf verschiedene Gerüche:

  • chemische Substanzen;
  • Parfümerie;
  • Rauch;
  • chemische Erzeugnisse für den Haushalt;
  • Waschpulver;
  • Möbel;
  • Teppichprodukte;
  • Verdunstung von schädlichen Substanzen.

Sorten von Kindern allergischer Rhinitis

Es gibt zwei Arten von Krankheiten:

  • saisonale laufende Nase;
  • ganzjährige Rhinitis.

Diese Krankheiten im Kind haben mehrere charakteristische Unterschiede:

Letzteres tritt normalerweise auf, wenn eine falsche, nicht ausreichend lange Therapie durchgeführt wird.

Daher verschreibt der Arzt die Behandlung von allergischer Rhinitis bei Kindern in Übereinstimmung mit der Form der Krankheit. Dies wird die größte Wirkung erzielen, eine starke Erkältung im Kind zu beseitigen.

Die Krankheit erhielt zwei Namen:

Diese Rhinitis erscheint fast jedes Jahr und in bestimmten Monaten. Dies ist hauptsächlich im Frühjahr. Diese Konstanz wird durch Reizung der Nasenschleimhaut, der Pollen einiger blühender Pflanzen verursacht. Deshalb wird eine helle Manifestation der Krankheit während der Blüte beobachtet. Allergische Rhinitis kann ein Kind verursachen:

Diese Art von Krankheit unterscheidet sich von saisonaler Rhinitis. Eine Allergie dieser Art kann jederzeit auftreten, das heißt, sie hängt nicht von der Jahreszeit ab. Die Ursache kann ein Allergen sein, das uns umgibt. Die häufigste Ursache war Haushaltsstaub. Es kann bestehen aus:

  1. Mikroskopische Zecken.
  2. Krankheitsverursachende Bakterien.
  3. Partikel aus Wolle.

Wenn das Haus eine hohe Luftfeuchtigkeit hat, kann es zu Reaktionen auf Allergene kommen.

Grundsätzlich werden mikroskopisch kleine Pilze gebildet, bei denen die Belüftung schlecht ist. Solche Mikroorganismen können sogar Pflanzen befallen. Die Kontroversen, die sie lindern, führen dazu, dass das Kind eine allergische Reaktion entwickelt. Darüber hinaus kann chronische Rhinitis durch Nahrungsmittelallergene verursacht werden.

Ärzte kennen auch die sekundären Ursachen der allergischen Rhinitis. Im Allgemeinen betrifft dies Faktoren, die die Möglichkeit des Auftretens der Krankheit ernsthaft erhöhen. Und das hängt nicht mit dem Vorhandensein von Allergenen in der Atmosphäre zusammen. Die Ursachen der Krankheit sind:

  1. Warmes Klima.
  2. Hygiene.
  3. Mangel an Vitaminen.
  4. Schlechte Ökologie.
  5. Schmutzige Luft.
  6. Trockene Atmosphäre.

Sehr oft führen diese Umstände zum Auftreten von Rhinitis bei einem neugeborenen Kind. Sein Körper hat eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber negativen Umwelteinflüssen.

Behandlung von allergischer Rhinitis bei Kindern

Auf die Frage, wie allergische Rhinitis bei Kindern zu behandeln, wird der Spezialist mehrere Richtungen in der Antwort auflisten, unter denen die wichtigsten sind:

  • symptomatische Behandlung;
  • allergenspezifische Behandlung.

Die erste Richtung verwendet spezielle Mittel, die ausgeprägte Symptome beseitigen.

Das Ziel der zweiten Richtung ist die Schaffung einer minimalen Reaktion auf den Reiz oder seine vollständige Zerstörung im Körper. Dieser Ansatz ist am relevantesten, insbesondere wenn eine komplexe Allergie vorliegt, die sich in schweren symptomatischen Phänomenen äußert.

Symptomatische Behandlung

Vor Beginn der Behandlung von allergischer Rhinitis bei Kindern ist es notwendig, die Ursache zu beseitigen, das Reizmittel zu erkennen und zu versuchen, es zu entfernen oder den Kontakt damit zu reduzieren. In diesem Fall wird die größte Wirkung von Medikamenten gebracht werden. Dennoch, um diese Krankheit für immer loszuwerden, müssen Sie eine Konsultation mit einem Allergologen bekommen.

In den meisten Fällen haben vasokonstriktive Medikamente eine positive Wirkung. Wenn Kinder behandelt werden, werden die meisten der topischen Dekongestionsmittel verwendet:

Es sollte jedoch beachtet werden, dass Vasokonstriktor nicht länger als 10 Tage verwendet werden sollte. Dies kann das Auftreten von Drogen-Rhinitis verursachen.

Sehr oft wird bei der Behandlung von Allergien eine kurze vasokonstriktive Medikation verschrieben. Diese Technik ermöglicht es, den Zustand des kindlichen Organismus zu lindern, wenn eine schwere Allergie auftritt. Und es gibt eine Steigerung der Wirksamkeit anderer Antiallergika.

Allergen-spezifische Behandlung

In dem Fall, in dem es nicht möglich war, das Allergen zu eliminieren und die symptomatische Behandlung unwirksam war, verschrieb der behandelnde Arzt stärkere Medikamente. Sie können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

Die erste Gruppe blockiert Antihistaminrezeptoren und reagiert nicht mehr auf den Stimulus. Die Symptome der Krankheit sind deutlich geschwächt. Solche Antihistaminika sind in Form von Tabletten, sowie Nasensprays. Für die Behandlung von Rhinitis bei Säuglingen werden die neuesten Antihistaminika verwendet:

Bei schweren Manifestationen einer allergischen Erkrankung werden Kortikosteroid-Präparate verschrieben:

Dieselben Medikamente werden einem Erwachsenen verschrieben, wenn er zusätzlich zur allergischen Rhinitis Asthma bronchiale hat. Diese Medikamente werden in der Regel innerhalb eines Monats eingenommen.

Spezifische Immuntherapie

Diese Art der Behandlung wird nur verwendet, wenn genau bekannt ist, welches Allergen die Krankheit verursacht. In diesem Fall werden mehrere spezielle Behandlungsverfahren durchgeführt, die die Empfindlichkeit des Körpers gegenüber einem Allergie verursachenden Reizstoff verringern sollen.

Ich muss sagen, dass Volksmedizin nicht helfen kann, Allergien loszuwerden. Sie existieren einfach nicht. Die Hauptmethode der Behandlung ist die Verwendung der traditionellen Medizin. Einige Leute versuchen, Volksmethoden zu verwenden, um eine allergische Rhinitis zu heilen. Das Ergebnis ist immer das gleiche: Die Symptome werden stärker, die Krankheit beginnt sich aktiver zu manifestieren.

Um das Entstehen von Allergien zu verhindern, bedarf es einer umfassenden Pflege und Betreuung für die Gesundheit des Kindes. Um dies zu tun, müssen Sie es mit einer guten Ernährung (mit vielen Vitaminen) versorgen, nehmen Sie die entsprechenden körperlichen Aktivitäten für das Kind auf. Das Baby sollte von einer Umgebung umgeben sein, in der es sich wohl und wohl fühlen soll.

  • Angina
  • Sinusitis
  • Husten
  • Laryngitis
  • Laufende Nase
  • Otitis
  • Sinusitis
  • Pharyngitis
  • Traditionelle Medizin
  • Andere

Behandlung von nassem Husten bei Kindern mit wirksamen Volksheilmitteln

Husten bei Kindern am Abend: Ursachen

Wie kann ich granulosa Pharyngitis bei Erwachsenen und Kindern behandeln?

Was ist, wenn ich einen keuchenden Husten habe?

Husten bereits gefoltert. Ich denke, in diesem Fall ist Prävention nicht.

Hier ist ein Rübensaft nicht versucht - es ist notwendig. Atme einen Gips nicht ein.

Der Arzt sagte, er solle einen Tropfen Propan trinken, sie seien schleimlösend. Zu mir.

Sobald ich mir eine Otitis bekam, hilft das Waschen am besten.

Wie allergische Rhinitis bei einem Kind manifestiert: Symptome und Behandlung mit Medikamenten

Jedes Jahr steigt die Zahl der Allergiker auf dem Planeten. Immer mehr gesunde Menschen mit einem geschwächten Immunsystem werden geboren, und schon in ihrer Kindheit bekommen sie verschiedene Krankheiten, einschließlich Allergien.

Etwa ¼ der Weltbevölkerung haben Symptome einer allergischen Rhinitis. Es ist wichtig, die Symptome der allergischen Rhinitis bei einem Kind zu erkennen und wirksame Maßnahmen zu ergreifen, um Komplikationen zu vermeiden.

Allgemeine Informationen über die Krankheit

Allergische Rhinitis ist als eine separate Krankheit isoliert. Dies ist eine IgE-abhängige Entzündung der Nasenschleimhaut, die verschiedene Arten von Allergenen verursacht. Code der allergischen Rhinitis für den ICD 10 - J30.0.

Bei Kindern gibt es mehrere Arten von allergischer Rhinitis:

  • akut episodisch;
  • saisonal (intermittierend);
  • ganzjährige allergische Rhinitis (persistent).

Akute Rhinitis tritt vor dem Hintergrund gelegentlicher episodischer Kontakte mit dem Stimulus auf. Es erscheint fast unmittelbar nach dem Kontakt mit dem Stimulus. Diese Kälteform ist durch plötzliche, aggressive Entwicklung gekennzeichnet. Es kann lange dauern, auch wenn alle notwendigen medizinischen Maßnahmen ergriffen werden. Akute Rhinitis gilt als das gefährlichste für das Kind. Auf seinem Hintergrund kann Bronchialasthma oft entwickeln.

Eine Verschlimmerung der saisonalen allergischen Rhinitis wird normalerweise während der Blütezeit der Pflanzen beobachtet. Bei der Kinder-Allergik gibt es in dieser Zeit eine wässrige Rhinorrhoe, eine verstopfte Nase. Wenn die Aktionssaison des Allergens vorüber ist, fühlt sich das Kind normal.

Die ganzjährige Form ist gekennzeichnet durch Symptome, die schwächer oder stärker sein können, aber fast immer vorhanden sind. Die ganzjährige Rhinitis wird in Betracht gezogen, wenn sie bei einem Kind 2 Mal am Tag oder mindestens 9 Monate pro Jahr auftritt.

Kann es eine Allergie gegen Persimonen geben und wie manifestiert sich die Pathologie? Wir haben die Antwort!

Wie Sie die Allergie gegen Schellack mit Medikamenten loswerden können, lesen Sie unter dieser Adresse.

Ursachen der Entwicklung

Allergie ist eine heftige Reaktion der Immunität auf die Einnahme von verschiedenen Substanzen (Allergene), die aus irgendeinem Grund als Fremdstoffe wahrgenommen werden. Bei einer wiederholten Reaktion der Immunität auf Stimuli kann ein pathologischer Zustand auftreten. Dann kann die Art der Rhinitis als allergisch interpretiert werden.

Die direkte Ursache der allergischen Rhinitis in der Kindheit kann sein:

  • etwas Essen (Milch, Eier, Fisch);
  • medikamentöse Mittel;
  • Wolle, Daunen;
  • Produkte der lebenswichtigen Aktivität von Insektenparasiten (Exkremente, Chitinmembranen);
  • Luftallergene (Pollen, Aerosole, Parfums, Zigarettenrauch).

Faktoren, die indirekt die Entwicklung der Krankheit beeinflussen:

  • Vererbung;
  • wiederholter Kontakt mit dem Allergen;
  • Verletzung von Stoffwechselprozessen im Körper;
  • Erkrankungen des Verdauungstraktes;
  • physiologische Anomalien der Nase;
  • niedriger Blutdruck;
  • häufige ARVI.

Bei Kindern unter dem Alter treten fast nie allergische Rhinitis-Formen auf. Typische Symptome der Krankheit treten normalerweise nach 3-4 Jahren auf. Babys haben oft eine einfache physiologische Rhinitis, die keine Behandlung erfordert. Viele Eltern nehmen es für allergisch.

In letzter Zeit treten allergische Erkrankungen als Reaktion auf das übermäßige Verlangen der Eltern nach Sauberkeit auf. Die Immunität der Kinder hört auf, mit der pathogenen Umgebung zu kämpfen, es gibt viele Ressourcen frei. Als Ergebnis beginnt er sich zu zeigen, wo er nicht früher reagiert hat.

Anzeichen und Symptome

Die Rhinitis kann je nach ihrer Form verschiedene Strömungsvarianten haben. Saisonale Form wird in der Regel bei Kindern nach 4-5 Jahren diagnostiziert. Sie werden während der aktiven saisonalen Wirkung des Allergens akuter.

Charakteristische Symptome:

  • verstopfte Nase;
  • Niesen;
  • trockener Husten;
  • reichlich transparente Sekrete;
  • Juckreiz in den Ohren, Augen, Nase;
  • Verfolgung im Hals;
  • allergische Konjunktivitis, Entzündung der Augenlider, Tränenfluss;
  • eine Verlängerung der Nasenhöhlen.

Kleine Kinder haben vielleicht ein versteckteres Bild vom Verlauf der Krankheit. Auf seine Anwesenheit kann durch die regelmäßigen Versuche des Kindes, seine Nase und Augen zu kratzen, erraten werden. Die Schwere der Symptome wird weitgehend durch die Konzentration von Reizstoffen in der Luft bestimmt.

Bei ganzjährigem allergischem Schnupfen sind die Symptome das ganze Jahr über sichtbar.

Es ist gekennzeichnet durch:

  • ständiger Wunsch zu niesen;
  • es kann zu trockenem Husten kommen;
  • Blutung aus der Nase durch Schwächung der Schleimhaut;
  • Schlafstörungen;
  • erhöhte Müdigkeit;
  • Kopfschmerzen.

Diagnose

Um richtig zu diagnostizieren, sammelt der Arzt eine vollständige Anamnese. Er untersucht das Kind, führt eine Umfrage über das Vorhandensein von Allergien in der Familie durch. Mit Hilfe eines Rhinoskops bei der Pollinose kommt es zur Sekretion von Sekreten, Ödemen der Nasenschleimhaut. Danach erhält das Kind weitere instrumentelle und labortechnische Studien:

  • ein Bluttest für Eosinophile, Leukozyten, spezifische IgE-Antikörper;
  • Zytologie und Histologie des Inhalts der Nasenausscheidung;
  • Akustische Rhinometrie;
  • Rhinomanometrie;
  • CT;
  • Hautallergische Tests.

Differenzierung der allergischen Rhinitis von anderen Arten

Im Gegensatz zum viralen oder kalten Schnupfen ist die allergische Rhinitis nicht mit einem Anstieg der Körpertemperatur verbunden. Die Zunahme kann unbedeutend sein (bis zu 37 ° C). Im Falle einer Erkältung steigt die Temperatur gewöhnlich über 37,5 ° C. Bei viralen Infektionen ist der Zustand des Kindes träge, sein Appetit ist schlecht und seine Kraft ist reduziert. Die allgemeine Gesundheit des Kindes mit Allergien ist befriedigend.

Bei der allergischen Rhinitis der Zuordnung transparent und flüssig. Die Rhinitis bakterieller Natur wird begleitet von dicken Schleimsekretionen von gelber oder grüner Farbe, manchmal mit eitrigen Verunreinigungen.

Bei der vasomotorischen Rhinitis, im Gegensatz zur allergischen Rhinitis, kommt es bei der nasalen Kongestion selten zu Ausscheidungen. Aber die Schwellung der Nasenschleimhaut ist sehr stark, was das Atmen des Babys verhindert. Vasomotorisch laufende Nase wird selten von tränenden Augen begleitet. Es ist sehr schwierig für eine unerfahrene Person, allergische Rhinitis von anderen Spezies zu unterscheiden. Daher ist es besser, einen Kinderarzt zu konsultieren.

Erfahren Sie mehr über die Regeln der Ernährung und die Einhaltung einer hypoallergen Diät für Mamababys.

Aus Gründen der Entwicklung und Symptome von Mandarinenallergie bei Erwachsenen lesen Sie diesen Artikel.

Gehen Sie zu http://allergiinet.com/zabolevaniya/u-detej/allergicheskij-bronhit.html und lesen Sie Informationen über die Symptome und Behandlung von allergischer Bronchitis bei Kindern.

Wirksame Behandlungsmethoden

Wie behandelt man allergische Rhinitis bei Kindern? Das erste, was zu tun ist, ist den Kontakt des Kindes mit dem Allergen zu stoppen. Dies kann leicht oder umgekehrt schwierig sein, abhängig von seinem Typ.

Maßnahmen, um das Allergen zu stoppen:

  • Wenn Sie allergisch gegen Pollen oder Chemikalien aus der Luft sind, müssen Sie eine Mullbinde tragen, bevor Sie auf die Straße gehen. Wenn dies nicht möglich ist, behandeln Sie die Nase mit Nasawal, das vor dem Eindringen von Allergenen schützt.
  • Wenn bei der Einwirkung von Hausstaub eine laufende Nase auftritt, empfiehlt es sich, mehrmals am Tag, nass zu putzen, zu lüften. Die Luft im Raum sollte angefeuchtet sein. Erhöhen Sie die Luftfeuchtigkeit mit einem Luftreiniger, oder stellen Sie einen offenen Behälter mit Wasser in den Raum.
  • Wenn die laufende Nase eine Folge von Kontakt mit Tierhaaren ist, müssen Sie sie vom Baby isolieren.

Wenn die Ursache einer allergischen Rhinitis nicht klar ist oder das Allergen nicht eliminiert werden kann, wird empfohlen, die Nasenhöhle regelmäßig mit Kochsalzlösung (1 Liter Wasser für 1 Teelöffel Salz) oder mit der Apotheke (Aber Salz, Aqua Maris, Humer) zu spülen. Das Verfahren wird das angebliche Allergen schnell aus der Schleimhaut ausspülen, nicht zulassen, dass es vom Blut absorbiert wird.

Arzneimittel

Die Anwendung von Medikamenten ist bei starker Rhinorrhoe gerechtfertigt, wenn das Kind nicht vollständig atmen kann. Alle Medikamente wirken symptomlösend und wirken temporär. Es ist verboten, Medikamente ohne Verschreibung eines Arztes zu geben. Bei Analphabeten können sie den Krankheitsverlauf nur verschlimmern.

Medikamente der Wahl für Heuschnupfen sind Antihistaminika. Heute werden Präparate der ersten Generation (Suprastin, Diazolin) aufgrund ihrer sedierenden und anticholinergen Wirkung auf den Körper der Kinder nur noch selten verwendet. Kindern werden Antiallergika der Generationen 2 und 3 verschrieben:

Um das Ödem in der Nasenhöhle zu entfernen und die Atmung zu erleichtern, werden Tropfen für allergische Rhinitis verwendet:

Einige von ihnen enthalten gefäßverengende Substanzen. Daher können sie nicht länger als 3-5 Tage verwendet werden.

Mittel zur Stabilisierung von Mastzellmembranen

Große Wirksamkeit für die Beseitigung der akuten Rhinitis-Symptome zeigten Kortikosteroide: Tropfen und Spray von allergischer Rhinitis. Sie haben eine Reihe von Kontraindikationen, Altersbeschränkungen. Verwenden Sie diese Medikamente nur unter der strengen Aufsicht Ihres Arztes:

Was zu tun ist, wird nicht empfohlen

Eine allergische laufende Nase mit Volksmethoden zu behandeln ist bedeutungslos. Sie lindern nicht die Symptome der Krankheit. Und viele Produkte können Reizungen der Nasenschleimhaut, Verbrennungen verursachen. Einige Pflanzen sind Allergene per se.

Immunmodulatoren und Vitamine werden nicht zur Behandlung von allergischer Rhinitis bei Kindern eingesetzt. Sie stärken das Immunsystem. Und die Allergie entsteht gerade als unzulängliche Reaktion eines starken Immunsystems auf bestimmte Substanzen. Die Stärkung des Immunsystems kann zu erhöhten Allergiesymptomen führen.

Inhalation und Homöopathie sind auch nutzlos. Ihr Einsatz kann zu einer Verlängerung des Entzündungsprozesses führen, erschwert durch eine Veränderung der Nasenschleimhaut, die Anheftung einer bakteriellen Infektion.

Prophylaktische Empfehlungen

In dem Versuch, die sterilsten Bedingungen für das Leben des Kindes zu schaffen, geben Eltern nicht die Möglichkeit, das Immunsystem zu bekämpfen, um gegen pathogene Organismen zu kämpfen. Als Folge davon gibt es verschiedene Formen von Allergien, wie eine unzureichende Immunantwort.

Minimieren Sie das Risiko der Entwicklung einer allergischen Rhinitis hilfreiche Tipps:

  • Während der Schwangerschaft sollte eine Frau eine gesunde Lebensweise führen, vermeiden allergene Lebensmittel.
  • Arzneimittel sollten nur aus medizinischen Gründen eingenommen werden. Nicht selbst behandeln.
  • Rauchen Sie nicht in dem Raum, in dem sich das Kind befindet.
  • Ergänzende Lebensmittel nicht früher als 6 Monate einzuführen.
  • Lüftung oft durchführen.
  • Entfernen Sie alle Staubfänger im Haus (Stofftiere, Teppiche).
  • Wählen Sie für die Reinigung und Reinigung der Haushaltsliquidität. Aus Aerosolen und Pulvern entwickelt sich die Allergie häufiger.
  • Verwenden Sie kein Bleichmittel in einem Haus, in dem sich ein Kind befindet.

Was ist der Unterschied zwischen einer allergischen Rhinitis durch eine infektiöse Rhinitis und wie kann man einem Kind helfen? Nachdem Sie das Video angesehen haben, erhalten Sie umfassende Antworten auf alle Fragen:

Allergische Rhinitis bei Kindern

Allergische Rhinitis ist eine der häufigsten Erkrankungen. Es betrifft Menschen jeden Geschlechts und Alters, aber Kinder sind anfälliger. Durch eine Allergie verursachte Rhinitis kann zu einer verminderten Aktivität, Stimmungsschwankungen und Schlafstörungen des Babys führen. Entzündung der Nasenschleimhaut führt zu Juckreiz und Niesen, Problemen mit Nasenatmung und wässrigem Ausfluss aus der Nase.

Prävalenz der allergischen Rhinitis

Allergische Rhinitis Kinder sind am anfälligsten im Alter von 4 Jahren. Ungefähr in 70% der Fälle entwickelt sich diese Erkrankung bei den Kindern unter 6 Jahren. In 50% der Fälle wird die Ernennung des Arztes um 5-6 Jahre nach Beginn der Allergie verschoben, und das Kind kommt erst im Alter von 10-12 Jahren zu einem Spezialisten. Bei Kindern im Alter von 6 Jahren äußern sich allergische Reaktionen häufiger als Rhinitis, und unter allen Altersklassen bei Jungen tritt häufiger eine allergische Allergie auf als bei Mädchen.

Prädisposition des Kindes für eine allergische Rhinitis

Bei der Entwicklung der allergischen Rhinitis beim Kind spielt eine genetische Veranlagung eine wichtige Rolle. Bei 50% der Eltern, die an einer Allergie leiden, erbt das Kind diese Krankheit. In Fällen, in denen die Mutter während der Schwangerschaft allergische Rhinitis hatte, wird das Kind wahrscheinlich süchtig nach diesem Zustand.

Darüber hinaus prädisponierende Faktoren für die Entwicklung der Erkältung vor dem Hintergrund von Allergien sind:

  • unangemessene Verwendung von antibakteriellen Arzneimitteln zur Behandlung von akuten Infektionen der Atemwege und Erkältungen;
  • häufige akute Atemwegserkrankungen (bei 12% der Kinder wird nach einer Erkältung allergischer Schnupfen diagnostiziert);
  • Proliferation von Schwellkörpern in der Nasenhöhle.

Je nach Alter des Kindes kann sich aus allergischen Reaktionen eine Rhinitis aus folgenden Gründen entwickeln.

  • Thorax und frühe Kindheit. Allergie entwickelt sich am häufigsten als Reaktion auf die Verwendung von Medikamenten, Komponenten von Kuhmilch, Säuglingsnahrung, Hühnereiern, Grieß, etc.
  • Vorschüler und Schulkinder. Bei Kindern dieser Altersgruppe begleitet Rhinitis häufig eine Allergie gegen mit Luft inhalierte Substanzen: Pollen und Sporen von Pflanzen, Hausstaub, die Produkte der Lebensaktivität von Schimmel- und Hefepilzen usw.

Darüber hinaus kann allergische Rhinitis in bestimmten Lebensmitteln enthaltenen Substanzen, Kosmetika und Reinigungsmittel, Medikamente führen.

Saisonal. Es ist eine Rhinitis, die jährlich in den gleichen Monaten (am häufigsten im Frühjahr) auftritt. Trägt auch den Namen "Pollinosis" und "Heuschnupfen". Saisonale Rhinitis wird durch das Vorhandensein von Pollen von Pflanzen in der Luft verursacht, die zu einer bestimmten Zeit blühen und eine allergische Reaktion hervorrufen. Die saisonale Rhinitis ist gekennzeichnet durch Symptome wie Schwellung der Nasenschleimhaut, Nasenatmung, häufige Niesausbrüche, reichlicher Schleimaustritt aus der Nase, Kinderbeschwerden durch Jucken und Brennen in der Nase. Diese Art von Rhinitis wird oft von allergischer Konjunktivitis begleitet.

Das ganze Jahr über. Eine solche laufende Nase weist darauf hin, dass das Kind unabhängig von der Jahreszeit ständig mit Substanzen in Kontakt ist, die für ihn Allergene sind. Mit einer Neigung zu allergischen Reaktionen können provozierende Faktoren übermäßig warme und trockene Luft, Nährstoffmangel, ungünstige Umweltbedingungen, Nichteinhaltung der hygienischen und hygienischen Anforderungen bei häuslichen Bedingungen und andere sein. Ganzjährig allergische Rhinitis wird in Fällen diagnostiziert, wenn es täglich für mindestens zwei Stunden und mehr als 9 aufeinanderfolgende Monate manifestiert. Es wird von folgenden Symptomen begleitet: Ödem der Nasenschleimhaut und Verletzung der Nasenatmung, laufende Nase mit Schleimaustritt, Juckreiz und Brennen in Nase und Augen, in einigen Fällen, Husten.

Die Behandlung von Allergien bei Kindern sollte umfassend sein. In der Regel umfasst es den Nachweis von Allergenen und den Ausschluss von Kontakt mit ihnen, Immuntherapie, medikamentöse Therapie und die Aufrechterhaltung einer gesunden Lebensweise.

Schutz des Kindes vor Allergenen. Rhinitis verursacht durch Hausstaub erfordert tägliche Nassreinigung und Belüftung des Raumes. Bei einer Allergie gegen die im Tierhaar enthaltenen Stoffe ist es notwendig, den Kontakt des Kindes mit Tieren und den Produkten seines Lebensunterhalts zu begrenzen. Darüber hinaus ist die Verwendung von Arzneimitteln, die Komponenten mit hoher Allergenität enthalten, kontraindiziert.

Vasokonstriktoren. Kurze Behandlungszyklen können die Symptome der Erkältung in der schweren Phase lindern und auch die Wirksamkeit anderer Mittel, die bei Allergien auftreten, erhöhen. Kindern werden in der Regel vasokonstriktive Medikamente in Verbindung mit topischen Abschwellmitteln verschrieben.

Antihistaminika. Diese Substanzen blockieren für einen bestimmten Zeitraum die Histaminrezeptoren, die für die Reaktion des Immunsystems auf Allergene verantwortlich sind. Solche Arzneimittel sind in Form von Tabletten zur oralen Verabreichung und als Nasensprays erhältlich. Sie helfen, Allergiesymptome zu lindern. Wenn dieser Zustand bei Säuglingen behandelt wird, ist es vorzuziehen, Antihistaminika der zweiten und dritten Generation zu verwenden. Sie verursachen keine Schläfrigkeit.

Kortikosteroide. Diese Gruppe von Medikamenten ist für Allergien mit schweren Verlauf vorgeschrieben. Auch Kortikosteroide werden bei Rhinitis mit Bronchialasthma verwendet. Der Behandlungsverlauf beträgt etwa einen Monat.

Immuntherapie. Diese Methode wird nur verwendet, wenn ein Allergen, das für die Überempfindlichkeit des Immunsystems verantwortlich ist, nachgewiesen wird. Im Verlauf der Behandlung werden Verfahren durchgeführt, deren Zweck es ist, die Empfindlichkeit des Organismus gegenüber einem Allergen zu verringern.

  • Maßnahmen zur Vorbeugung von Allergien und allergischen Rhinitis richten sich auf die richtige Ernährung (Stillen für mindestens 6 Monate, Vermeidung von Frühködern, ausgenommen stark allergenen Lebensmitteln aus der Ernährung).
  • Für hygienische Verfahren, Reinigung im Kinderzimmer und das Waschen von Dingen, müssen Sie nur Produkte verwenden, die hypoallergen sind (mit einer speziellen Markierung auf der Verpackung).
  • Bei der Auswahl der Kinder sollten Kleidung und Bettwäsche natürlichen Materialien vorgezogen werden, die mit unbedenklichen Farbstoffen hergestellt werden.
  • Die insgesamt hohe Kindergesundheit ist ein wichtiger Schritt in der Vorbeugung von Allergien, da häufige akute Atemwegsinfektionen und Erkältungen das Risiko für allergische Reaktionen deutlich erhöhen.