Search

Die besten Tropfen von einer allergischen Rhinitis und die Besonderheiten ihrer Verwendung

Allergische Rhinitis ist eine der häufigsten Erkrankungen, die oft bei Patienten unterschiedlichen Alters diagnostiziert wird. Ursache für die Entwicklung dieser Pathologie ist ein enger Kontakt der Nasenschleimhaut mit verschiedenen Allergenen, der zum Fortschreiten des Entzündungsprozesses führt.

Die Einnahme von Medikamenten erlaubt Ihnen, den Körper des Patienten während einer Exazerbation zu unterstützen und die Manifestation von Symptomen zu reduzieren. Ein besonderer Platz in der Behandlung von Rhinitis wird lokalen Agenten gegeben, die Tropfen von einer allergischen Rhinitis einschließen. Sie beginnen sofort nach dem Eintritt in die Nasenhöhle mit ihrer sofortigen Wirkung und wirken entzündungshemmend und vasokonstriktiv.

Ursachen von allergischer Rhinitis

loading...

Allergische Rhinitis ist eine allergische Entzündung der Nasenschleimhaut

Ein allgemeiner pathologischer Zustand des menschlichen Körpers, der von Juckreiz in der Nasenhöhle und Niesen begleitet wird, ist eine allergische Rhinitis. Hauptursache ist eine allergische Reaktion, die sich in engem Kontakt mit verschiedenen Allergenarten entwickelt.

Allergische Rhinitis kann auftreten, wenn Sie mit folgenden Allergenen in Kontakt kommen:

  • Medikamente
  • bestimmte Lebensmittel
  • Allergene von Hefen und Schimmelpilzen
  • Pollen von Blumen und Pflanzen
  • Insekten
  • Hausstaubmilben

Vergessen Sie nicht den genetischen Faktor, das heißt, eine solche Krankheit kann vererbt werden. Die Diagnose bei Patienten mit saisonaler allergischer Rhinitis wird üblicherweise durch die Periodizität der Jahreszeit, die von einer aktiven Blüte der Pflanzen und Bäume und der Pollenbildung begleitet wird, gefördert.

Die medizinische Praxis zeigt, dass die meisten Patienten mit einer allergischen Rhinitis im Frühjahr registriert werden. Nachdem die Blütezeit vorbei ist, tritt die Krankheit auf den Beginn eines neuen zurück.

Symptome der allergischen Rhinitis

Häufiges Niesen, Flüssigkeitsaustritt aus der Nase, Rötung und Jucken in den Augen - Zeichen einer allergischen Rhinitis

Ein paar Minuten nach der Interaktion einer Person mit einem Allergen können die Symptome einer Erkältung auftreten. Am häufigsten entwickeln sich jedoch nach einigen Tagen die charakteristischen Krankheitszeichen.

Der Patient kann folgende erste Anzeichen einer allergischen Rhinitis haben:

  • Beginne zu jucken und die Sehorgane zu reißen, was zur Entwicklung von Konjunktivitis führen kann.
  • Es ist eine laufende Nase, das heißt, ein Schleim von flüssiger Konsistenz beginnt aus der Nasenhöhle hervorzutreten. In der Regel sind sie durchsichtig, können aber bei einer Naseninfektion oder Sinusitis gelb gefärbt sein und eine viskose Konsistenz aufweisen.
  • Der Patient beginnt oft zu niesen und besonders dieser Prozess entwickelt sich am Morgen.
  • Husten kann auftreten, begleitet von einem leichten Kitzeln im Hals.
  • In der Nasenhöhle beginnt der Juckreiz, der sich bis in den Halsbereich ausbreitet.

Wenn die allergische Rhinitis fortschreitet, können nach einigen Tagen folgende Symptome auftreten:

  • Geruchsreduzierung
  • schlechter Appetit
  • häufiges Niesen
  • reißen
  • das Auftreten von Schmerzen im Kopf
  • verringerte Konzentration

Bei einer Verschlimmerung der allergischen Rhinitis verändert sich das Aussehen des Patienten. Er hat Schwellungen im Gesicht, Schwierigkeiten beim Atmen durch die Nase und Luft dringt hauptsächlich durch den Mund in den Körper ein. Die Sehorgane sind rot gefärbt und möglicherweise intensiviert.

Darüber hinaus in einigen Fällen die Bildung von Augenringen unter den Augen.

Für den Fall, dass die aufkommende charakteristische Symptomatologie die Arbeitsfähigkeit des Patienten nicht beeinträchtigt und seinen Schlaf nicht stört, sagen die Experten den leichten Grad der Erkrankung aus. Mit einer merklichen Abnahme der täglichen Aktivität und dem Auftreten von Schlafproblemen wird der durchschnittliche Grad der allergischen Rhinitis diagnostiziert. Bei ausgeprägter Symptomatik findet sich meist eine schwere Form der allergischen Rhinitis.

Vielzahl von Tropfen von der Kälte

loading...

Effektive Tropfen von allergischer Rhinitis können von einem Arzt je nach Alter, Ursache und Schwere der Erkrankung verordnet werden

In der Tat gibt es nicht so viele Tropfen von einer allergischen Rhinitis, da die meisten Medikamente in Form von Sprays produziert werden. Dies liegt an der Tatsache, dass Sprays viel bequemer zu verwenden sind und ermöglichen, die Nasenschleimhaut vollständig zu verarbeiten.

Alle Tropfen und Sprays können unter Berücksichtigung ihres Wirkungsprinzips in folgende Gruppen eingeteilt werden:

  • Antihistaminika, die die Entwicklung einer allergischen Reaktion stören.
  • Hormonelle Tropfen, mit denen Sie den Entzündungsprozess und andere Manifestationen von Allergien loswerden können.
  • Tropfen, die die Produktion von Histamin reduzieren, was dazu beiträgt, die Entwicklung einer allergischen Reaktion zu vermeiden.

Weit verbreitete Anwendung im Kampf gegen die allergische Rhinitis erhielt Medikamente, die helfen, die Nasenschleimhaut zu reinigen. Für diese Zwecke werden häufig verschriebene Mittel wie Aqua Maris und Aqualor, die isotonische Lösung sind, vorgeschrieben. Solche Tropfen können sogar Kindern von Geburt an sowie Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit verschrieben werden.

Aqua Maris und Aqualor können zu vorbeugenden Zwecken verwendet werden, indem 3-5 mal pro Tag ein paar Tropfen gegraben werden.

Die Zusammensetzung solcher Arzneimittel umfasst nur Komponenten natürlichen Ursprungs, daher gibt es keine Kontraindikationen für ihre Verwendung. Manchmal kann die Behandlung mit solchen Tropfen Reizungen und Entzündungen der Schleimhaut verursachen. Wenn diese Nebenwirkungen auftreten, stellen Sie die Anwendung ein und wenden Sie sich an einen Spezialisten.

Antihistaminika gegen Erkältungen

Antihistamin-Tropfen sind die beliebtesten Medikamente, die helfen, die Symptome der allergischen Rhinitis zu beseitigen

Das Hauptziel der Verwendung von Antihistaminika ist die Beseitigung der unangenehmen Symptome der Krankheit, vom Niesen bis zur Schwellung des Gewebes. Mit ihrer Hilfe ist es unwahrscheinlich, eine allergische Rhinitis loszuwerden, aber sie werden dazu beitragen, die Menge an Ausfluss aus der Nase zu reduzieren.

Häufiger für die Entfernung von Rhinitis allergischen Ursprungs werden die folgenden Antihistamintropfen verschrieben:

  • Sanorin Analgesin hilft, die Menge an abgesondertem Schleim zu reduzieren, Ödeme zu beseitigen und die Schwere einer allergischen Reaktion zu reduzieren.
  • Allergodyl wird in Form eines Sprays für die Nase oder Augentropfen hergestellt, die in der Nase vergraben werden können. Unter seinen Komponenten gibt es keine vasokonstriktorischen Komponenten, so dass es für eine lange Zeit verwendet werden kann.
  • Histimet gilt als eine sichere Droge, die nicht in das Blut aufgenommen wird. Wenn es in der Nase vergraben ist, hat es außerdem keine systemische Wirkung.
  • Tizin Alergi gehört zu den Bestandteilen von Levocabastin, und solche Tropfen werden nicht zur Anwendung während der Schwangerschaft empfohlen.

Antihistamintropfen können zur Behandlung von allergischer Rhinitis bei Erwachsenen verschrieben werden. In folgenden Fällen ist es notwendig, die Therapie mit ihrer Hilfe abzulehnen:

  • Alter der Kinder
  • Schwangerschaft und Stillzeit
  • Entwicklung von atrophischer Rhinitis
  • Diagnose von Diabetes mellitus
  • das Vorhandensein von atherosklerotischen Veränderungen
  • hohe Empfindlichkeit gegenüber einzelnen Komponenten des Arzneimittels

Antihistaminika in Form von Tropfen helfen sofort, unangenehme Symptome loszuwerden, während Medikamente in Tabletten nach einigen Stunden wirken.

Vasokonstriktive Medikamente

Es ist notwendig, die vasokonstriktiven Tropfen richtig zu verwenden, da sie süchtig machen können

Heute in der Apothekenkette können Sie eine große Anzahl von topischen Medikamenten kaufen, die die Nasenschleimhaut beeinflussen. Mit ihrer Hilfe können Sie die Schwellung der Gewebe beseitigen, die Schleimproduktion reduzieren und die Nasenatmung lindern.

Bei der allergischen Rhinitis werden die folgenden Arten von vasokonstriktiven Tropfen üblicherweise verschrieben:

Ein paar Minuten nach der Anwendung solcher Tropfen können Sie ihre Wirkung fühlen, und der Effekt bleibt für mehrere Stunden bestehen. Während des Tages ist es notwendig, 2-3 mal vasokonstriktive Tropfen zu verwenden, 1-2 Tropfen in jedes Nasenloch einzuflößen. Es ist wichtig sich daran zu erinnern, dass der Behandlungsverlauf 5-7 Tage nicht überschreiten sollte, da sonst die Gefahr von Nebenwirkungen besteht.

Verweigern Sie die Verwendung von Vasokonstriktor Tropfen in den folgenden Fällen:

  • das Vorhandensein von Unverträglichkeit gegenüber einzelnen Komponenten des Arzneimittels
  • das Vorhandensein von Bluthochdruck
  • Dauer der Schwangerschaft und Stillzeit

Es ist notwendig zu verstehen, dass vasokonstriktive Tropfen nicht in der Lage sind, Allergien zu heilen, da sie nur dazu beitragen, unangenehme Symptome loszuwerden.

Hormonelle und stärkende Drogen

Hormonale Tropfen haben die gleiche Wirkung wie Vasokonstriktor-Medikamente - lindern Entzündungen und reduzieren die Menge an sekretiertem Schleim.

Solche Tropfen gelten als absolut sicher, da sie eine polymere Basis haben und nicht vom Blut absorbiert werden. Trotzdem können sie während der Schwangerschaft und in der Kindheit nur zum Zweck eines Spezialisten verwendet werden.

Bei der Behandlung von allergischer Rhinitis bei Erwachsenen werden häufig folgende Tropfen verschrieben:

Die Behandlung einer allergischen Rhinitis kann auch mit Hilfe von Wirkstoffen durchgeführt werden, die eine stärkende Wirkung auf die Wände der Nasenhöhle ausüben. Ihre Verwendung hilft, die Bildung von Histamin im Blut zu vermeiden und die Entwicklung einer allergischen Reaktion zu verhindern.

Nützliches Video - Allergische Rhinitis: Anzeichen und Behandlung

Um die Symptome der allergischen Rhinitis zu beseitigen, werden die folgenden Tropfen am häufigsten verwendet:

Die Wirkung der Verwendung solcher Tropfen ist besonders ausgeprägt in der Vorbeugung von Allergien, dh sie müssen vor dem Auftreten von Rotz und einer Erkältung verwendet werden.

Behandlung von allergischer Rhinitis in der Schwangerschaft

loading...

Es ist zu beachten, dass während der Schwangerschaft die Behandlung einer allergischen Rhinitis nur unter Aufsicht eines Spezialisten durchgeführt wird

Die Hauptaufgabe bei der Behandlung von allergischer Rhinitis in der Schwangerschaft ist die Eliminierung des Allergens, die die Entwicklung der Krankheit ausgelöst hat. Es ist wichtig, Nahrungsmittel, die Allergien auslösen, von der Ernährung auszuschließen.

Darüber hinaus ist es notwendig, eine tägliche Nassreinigung im Raum durchzuführen, die hilft, ein Allergen wie Staub loszuwerden. Eine zukünftige Mutter sollte eine spezielle Diät einhalten, sowie eine erhöhte Menge an Vitaminen und Mikroelementen verwenden.

Mit Vorsicht ist es notwendig, während der Schwangerschaft vasokonstriktive Tropfen zu verwenden, da diese toxisch auf den Fötus wirken können. Solche Tropfen gegen die Erkältung, wie Vibrocil, helfen nur für eine Weile, die Pathologie loszuwerden. Mit ihrer Hilfe können Sie die Schwere von unangenehmen Symptomen schnell reduzieren, jedoch nicht länger als 7 Tage. Langfristige Verwendung von vasokonstriktiven Tropfen während der Schwangerschaft kann eine schwächende Wirkung auf die Schleimhaut haben und eine Zunahme der allergischen Rhinitis verursachen.

Eine Behandlung mit Antihistaminika während der Schwangerschaft ist nicht notwendig, da sie den Fetus negativ beeinflussen und sogar zum Schwangerschaftsabbruch führen können.

Um die Krankheit zu behandeln, dürfen zukünftige Mütter solche Lösungen zur Reinigung der Nasenschleimhaut verwenden, wie:

Hormonale Tropfen der lokalen Aktion sind ziemlich sicher, unter denen sind Nazonex und Alzedin. Für den Fall, dass allergische Rhinitis während der Schwangerschaft in schwerer Form auftritt oder durch Asthma und Bronchitis kompliziert ist, kann der Kampf dagegen mit der Verwendung von Kortikosteroiden und Antihistaminika durchgeführt werden

Wichtig! Es ist verboten, Medikamente selbst zu verschreiben, da viele von ihnen sich negativ auf den sich entwickelnden Fötus auswirken.

Fehler gefunden? Wählen Sie es aus und drücken Sie Strg + Eingabetaste, um uns zu informieren.

Tropfen von einer allergischen Rhinitis: wie man wählt und verwendet

loading...

Verstopfte Nase, Niesen, reichlich klarer Ausfluss aus den Nasengängen verschlechtern das Wohlbefinden der Person erheblich und führen zu Müdigkeit, Reizung und Schlafstörungen.

Coryza kann durch eine Erkältung verursacht werden oder eine Folge von Allergenen auf den Körper sein. Im zweiten Fall kann Rhinitis je nach Allergen sowohl permanent als auch temporär sein. Entfernen Sie unangenehme Symptome mit Nasentropfen oder Sprays. Über was Sie Tropfen von einer allergischen Rhinitis verwenden können, erfahren Sie von diesem Artikel.

Das Arzneimittel in Form von Tropfen kann keine Allergie gewinnen, da eine effektive Behandlung ist notwendig, den Faktor zu provozieren immunopathologischen Reaktionen auszuschalten und systemische Medikamente zu nehmen, dass Histamin H1-Rezeptoren zu blockieren, ausgebildet sind. Allerdings fällt die wahren gewählten nasal zu helfen Allergie zu lindern und die freie Nasenatmung wieder herzustellen.

Wie wähle ich den richtigen aus?

Die Tropfen der allergischen Rhinitis unterscheiden sich im therapeutischen Effekt. Einige von ihnen reinigen effektiv die Nase von Schleim, andere beseitigen Ödeme, und wieder andere enthalten eine Antihistamin-Komponente, die Rezeptoren blockiert, die eine allergische Reaktion auslösen. Im Prinzip, um die Symptome der allergischen Rhinitis zu entfernen, tun alle Nasentropfen für die Erkältung tun. In Anbetracht der Tatsache, dass eine solche Krankheit oft verschlimmert wird, sollte man jedoch sorgfältig über die Wahl der Medikamente nachdenken.

Von der allergischen Rhinitis helfen die folgenden Nasentropfen:

  • auf der Grundlage von Meerwasser (physiologische Lösungen);
  • hormonelle (Glucocorticoide);
  • vasokonstriktiv;
  • Antihistaminikum.

Wenn eine Person zuerst zu Manifestationen einer Allergie ausgesetzt wird, wählen Sie dann die Nase von allergischer Rhinitis Tropfen am besten zusammen mit dem behandelnden Arzt, nach definierten Allergen. Zum Beispiel, wenn die allergische Rhinitis in der Natur der Saison ist, kann die Kälte eine Person die ganze Zeit, bis die Pflanze blüht (Heuschnupfen) oder kalt (allergisch gegen Kälte) begleiten. In diesem Fall wird die normale Atmung Nase Vasokonstriktor wiederherzustellen Tropfen nicht beschränkt werden kann, da sie nur fünf Tage verwendet werden.

Der Arzt wählt Tropfen von einer allergischen Rhinitis, geführt durch die folgenden Kriterien:

  • Ursachen der Allergieentwicklung;
  • das Alter des Patienten;
  • Merkmale der vorherigen Behandlung;
  • Schwere der Symptome.

Vasoconstrictor-Tropfen werden normalerweise verwendet, um die Atmung schnell zu entlasten, wenn die laufende Nase überrascht wird. Für den Fall, dass die Nasenschleimhäute durch die Anwendung von Tropfen trocken werden, sollten die üblichen Mittel durch solche ersetzt werden, die auf Ölbasis hergestellt werden.

Bei Langzeitbehandlungen sollten Tropfen bevorzugt werden, die nicht ins Blut gelangen, beispielsweise bei Allergolf. Besonders vorsichtig zu wählen, Tropfen aus einer allergischen Rhinitis sollte angegangen werden, wenn der Patient ein Kind oder eine schwangere Frau ist. In diesem Fall ist die Liste der zugelassenen Medikamente deutlich reduziert.

Wie zu verwenden

Das Eintropfen von Tropfen erfordert keine besonderen Fähigkeiten und Kenntnisse. Wenn jedoch bestimmte Regeln befolgt werden, wird die Wirkung der Drogen effektiver sein.

  • Vor dem Auftragen therapeutischer Tropfen sollte die Nase vorher von Schleim gereinigt werden. Es ist ratsam, die Nasengänge mit Kochsalzlösung Tropfen oder Lösung zu spülen, und dann putzen Sie die Nase. Ein solches Heilmittel ist an sich heilend, da es die Nasenschleimhaut vor Allergenen reinigt.
  • Bei Instillation ist es besser, eine Liegeposition einzunehmen oder den Kopf zurück zu werfen, so dass die medizinische Flüssigkeit gleichmäßig entlang der Nasenhöhle verteilt ist und die abgelegenen Gebiete erreicht.
  • Nachdem die Tropfen den Nasengang getroffen haben, sollte der Kopf zur Seite gedreht werden (wenn er in das rechte Nasenloch getropft wird, dann nach rechts, wenn er links gelassen wird, nach links). Dies ist notwendig, damit die Flüssigkeit den Knöchel zwischen dem Nasengang und der Kieferhöhle erreicht. Warte 10 Sekunden und wiederhole das gleiche mit dem anderen Nasenloch.
  • Nachdem du eingegraben hast, musst du dich für ein paar Minuten hinlegen, damit die Medizin nicht ausläuft.
  • Wenn mehrere Medikamente zur Behandlung verwendet werden, müssen sie in einer bestimmten Reihenfolge eingeflößt werden. Zuerst verwenden Sie Reinigung, dann Tropfen Vasokonstriktor, und letztere verwenden Tropfen mit einer bestimmten therapeutischen Wirkung, z. B. Antihistaminika.

Zusätzlich zu Tropfen von einer allergischen Rhinitis, können Sie eine bequemere Form - Sprays bekommen. Sie sind viel einfacher anzuwenden. Es sollte jedoch daran erinnert werden, dass eine solche Dosierungsform nicht verwendet werden kann, um Kinder in einem frühen Alter zu behandeln. Da das Arzneimittel unter Druck in die Nase eingeführt wird, können die Kinder Bronchospasmus haben, und der Inhalt der Nase gelangt in die Höhle des Innenohrs und verursacht Otitis.

Tropfen für allergische Rhinitis: Arten von Drogen

loading...

Die pharmazeutische Industrie bietet eine Vielzahl von Nasenmedikamenten an, die bei einer Erkältung helfen, die allergisch ist.

Einige von ihnen geben eine kurzfristige Wirkung, entfernen akute Symptome, andere beeinflussen direkt die Ursache. Alle Medikamente sind in Gruppen mit ähnlicher therapeutischer Wirkung unterteilt.

Antihistamintropfen

Die am häufigsten verschriebenen Tropfen für allergische Rhinitis sind Arzneimittel, die Antihistamin-Komponenten enthalten. Die Wirkstoffe solcher Medikamente aus der Erkältung blockieren selektiv die H1-Rezeptoren und beseitigen die Ursache der Allergie. Somit sind alle Symptome der Erkrankung reduziert, angefangen von einem ausgiebigen Ausfluss aus der Nase bis hin zu Schwellungen und Niesen.

  • Vibrocil. Tropfen haben eine doppelte Wirkung, die von Antihistamin- und Vasokonstriktor-Komponenten bereitgestellt wird. Das Medikament entfernt schnell und effektiv alle Symptome von Allergien, ist aber in der Anwendung von sieben Tagen begrenzt.
  • Fenistil. Tropfen können ab dem Alter von zwei Jahren verwendet werden. Die Droge gilt als eine der sichersten, aber gleichzeitig wirksamsten.
  • Allergodyl. Es unterscheidet sich dadurch, dass der Wirkstoff nicht in den Blutkreislauf gelangt und somit keine systemische Wirkung auf den Körper ausübt.
  • Sanorin Anallergin. Hat eine gute therapeutische Wirkung bei der Behandlung von allergischer Rhinitis bei Erwachsenen und Kindern. Sie graben nicht mehr als zwei Wochen in der Nase.

Hormonelle Tropfen

Diese Gruppe von Arzneimitteln gilt als die wirksamste bei der Behandlung einer gewöhnlichen allergischen Rhinitis. Sie beseitigen schnell und vollständig Allergiesymptome, sind nicht suchterzeugend und haben eine kumulative Wirkung. Hormonelle Tropfen sind bequem und ökonomisch zu verwenden, weil für die ausgeprägte Wirkung es erforderlich ist, nur einmal am Tag in der Nase zu graben. Der Nachteil dieses Mittels ist eine Reihe von Nebenwirkungen.

Sie trocknen die Nasenschleimhaut und können zu Nasenbluten führen. Hormonelle Tropfen für allergische Rhinitis können ab dem Alter von zwei Jahren verwendet werden. Einige von ihnen haben eine Beschränkung von bis zu vier Jahren, also bevor Sie ein Medikament kaufen, um ein Kind zu behandeln, sollten Sie die Anweisungen zur Droge lesen.

  • Avamis. Hat eine ausgeprägte Wirkung bei der Behandlung einer durch eine Allergie verursachten Erkältung. Kontraindiziert für Schwangere und Kinder unter vier Jahren.
  • Nazonex. Seit dem zweiten Lebensjahr wird es zur Behandlung von allergischer Rhinitis angewendet. Erlaubt für die Behandlung während der Schwangerschaft.
  • Fliksonase. Es ist für die Therapie der ganzjährigen und saisonalen allergischen Rhinitis einschließlich Heuschnupfen bestimmt. Kann ab vier Jahren verwendet werden.

Vasodilatative Tropfen

Bei einer deutlichen Schwellung der Nasenschleimhäute sind Tropfen erforderlich, die zu dieser Gruppe gehören. Arzneimittel, die die Gefäße verengen, haben eine kurzfristige Wirkung und haben eine beeindruckende Liste von Nebenwirkungen, weshalb sie oft als Notfallhilfe zur Normalisierung der Nasenatmung verwendet werden.

  • Oxymetazolin. Gültig so lange wie möglich - bis zu zwölf Stunden. Es bezieht sich auf Medikamente, die eine langfristige Wirkung haben und ein Minimum an Nebenwirkungen haben.
  • Naphazolin. Es hat die schnellste Wirkung, aber die therapeutische Wirkung dauert nur ein paar Stunden. Kurz wirkende Medikamente sind am aggressivsten gegen die Nasenschleimhaut.
  • Xylometazolin. Eliminiert Schwellungen bis zu acht Stunden nach dem Einträufeln. Im Gegensatz zu Nafosalin wirkt es milder auf die Schleimhaut.

Vasokonstriktive Tropfen, die für allergische Rhinitis verwendet werden, können nicht länger als sieben Tage verwendet werden.

Feuchtigkeitsspendende Tropfen

Befeuchtende Tropfen werden Salzlösungen genannt. Diese Medikamente behandeln keine Allergien, wie Antihistaminika und lindern nicht die Schwellung, als Vasokonstriktoren, so dass sie nur als Teil einer umfassenden Behandlung verwendet werden.

Sie waschen die Nase perfekt und entfernen Allergene (Staub, Pollen, etc.) aus den Nasengängen. Vorbereitungen auf der Grundlage von Meerwasser gemacht, eine Menge. Sie alle haben die gleiche Wirkung: Befeuchten die Schleimhäute, reinigen die Nase und stimulieren die lokale Immunität. Von den bekannten Mitteln können Dolphin, AquaMaris, Salin und Aqualor identifiziert werden.

Tropfen für allergische Rhinitis für Kinder und schwangere Frauen

Die Behandlung einer durch eine Allergie verursachten Erkältung wird bei Kindern nach dem gleichen Muster wie bei Erwachsenen durchgeführt. Allerdings ist die Liste der Medikamente zur Behandlung von Babys viel enger, da nur die sicherste und schonendste Schleimhaut der Nase verwendet werden darf. In der Regel verschreibt der Arzt Antihistaminika, die akute Symptome und feuchtigkeitsspendende Tropfen beseitigen, um die Nasenwege von Allergenen zu befreien.

Vasokonstriktoren können verwendet werden, wenn das Ödem signifikant exprimiert wird und nicht durch Tropfen, die auf Histaminrezeptorblockern basieren, eliminiert wird. Bei der Schwangerschaft sind Nasentropfen verboten.

Alle Medikamente sollten ausschließlich von einem Arzt verschrieben werden. Eine schwangere Frau sollte ihre Nase mit Salzlösungen waschen, die helfen, sie von Allergenen zu befreien. Antihistaminika und vasokonstriktive Tropfen während der Schwangerschaft werden nicht verschrieben, da sie das Leben des Fötus gefährden können. Wenn die allergische Rhinitis schwerwiegend ist, kann der Arzt Alzedin oder Nazonex, das sicherste Hormon, verschreiben.

Preise für Tropfen:

  • Vibrocil - 290 Rubel;
  • Fenistil - 390 Rubel;
  • Avamis (Spray) - 650 Rubel;
  • Nazoneks (Spray) - 520 Rubel;
  • Oxymetazolin - 90 Rubel;
  • Xylometazolin - 20 Rubel.

Drops in der Nase für allergische Rhinitis

loading...

Tropfen von einer allergischen Rhinitis verwenden gegen das Anschwellen von Geweben in den inneren Nasengängen, ihre Reinigung, die Fähigkeit wieder herzustellen, frei zu atmen.

Zusammensetzungen von einer Allergie in Tropfen

loading...

Die allergische Rhinitis wird mit antihistaminischen, immunomodulierenden, komplexen Tropfen behandelt, die Glukokortikoidhormone enthalten. Therapeutischer Wert haben Antihistaminika, kombinierte Medikamente.

Die unterstützende Rolle bei der Behandlung von allergischer Rhinitis mit Tropfen in der Nase gehört zu den Abschwellmitteln, die die Nasenatmung wiederherstellen, aber nicht für Allergien heilen.

Abschwellende Mittel werden mit starker Verstopfung verwendet, wenn es notwendig ist, die Nasenhöhle vor der Behandlung mit Zusammensetzungen mit Glukokortikosteroiden, Antihistamintropfen zu reinigen.

Klare Nasenwege vor der Verwendung von antiallergischen, hormonellen Medikamenten können mit Hilfe von Salzlösungen für die Nase gewaschen werden.

Antiallergische Tropfen

loading...

Die Behandlung von allergischer Rhinitis basiert auf der Verwendung von Antihistaminika. Die Liste der Tropfen, die Manifestationen der allergischen Rhinitis beseitigen, umfassen:

  • Allergodyl - enthält Azelastin;
  • Fenistil ist der Wirkstoff Dimethinden;
  • Histimet, Reaktin, Tizin Allergi - enthält Levokabastin;
  • Cromohexal, Cromosol, Iperal - der Wirkstoff ist Cromoglicinsäure.

Dekoständer

loading...

Von den Tropfen mit der vasokonstriktorischen Wirkung der allergischen Rhinitis werden alpha1, alpha2-Adrenomimetika, die an Adrenorezeptoren von Blutgefäßen binden, verwendet, um sie schmal zu machen.

Die Verringerung des Lumens der Gefäße wird erreicht, indem die Schleimproduktion unterdrückt und Ödeme beseitigt werden.

Vasokonstriktor Qualitäten sind charakteristisch für Tropfen:

  • Naphazolin - Sanorin, Naphthizin - Aktivität ist 4 Stunden;
  • Tetrisolin - Tysin ist für 8 Stunden aktiv;
  • Oximetazolin - Nasivin bis zu 12 Stunden;
  • Xylometazolin - Galazolin ist bis zu 8 Stunden wirksam.

Sie können jedoch nicht immer Abschwellmittel verwenden. Verwendung für mehr als 5 Tage verursacht chronische Rhinitis, in der die Gefäße die Fähigkeit verlieren, den Durchmesser unabhängig zu ändern.

Kinder mit allergischer Rhinitis Dosierung von vasokonstriktiven Tropfen in der Nase sollte 2 mal weniger als bei Erwachsenen sein.

Kombinierte Nasentropfen

loading...

In den kombinierten Formulierungen gibt es eine Vasokonstriktor + Antihistamin-Komponente. Die antihistaminische Substanz dient als Behandlungskomponente, und der Vasokonstriktor ist für die sofortige Beseitigung von Ödemen vorgesehen.

Die Wirkung von kombinierten Medikamenten manifestiert sich durch Blockierung:

  • Adrenorezeptoren - abschwellend;
  • H1-Rezeptor ist eine Antihistamin-Komponente.

Kombinierte Tropfen in der Nase, die für allergische Rhinitis komplex sind, umfassen:

  • Vibrocil, das adrenomimetisches Phenylephrin + H1-Dimethinden-Maleat-Blocker enthält;
  • Sanorin-Anolergin - enthält Naphasalin als Vasokonstriktor + Antazolin - H1-Blocker.

Kombinationsformulierungen aufgrund des Vorhandenseins von Dekongestionsmittel können aufgrund des Suchtrisikos nicht länger als 5 Tage verwendet werden.

Hormonelle Medikamente

loading...

Hormonelle Tropfen für die Nase mit Allergien enthalten synthetische Verbindungen, ähnlich wie Hormone, die von den Nebennieren einer Person produziert werden.

Die Wirkung der Tropfen ist auf die Hemmung der Entzündung gerichtet. Bei topischer Anwendung von hormonellen Arzneimitteln ist die Bioverfügbarkeit gering, das Blut dringt nicht mehr als 10% ein.

Von der allergischen Rhinitis in der Nase ernannten Tropfen auf der Grundlage der synthetischen Hormone:

  • Beclomethason - Aldecin, Baconase, Nasobek;
  • Fluticason - Nazorel, Amavis, Fliksonase;
  • Budesonid - Benarin;
  • Mometason-Nasonex, Desrinitis, Nozefrin.

Hormonelle Drogen beseitigen nicht nur das Symptom, sie beeinflussen die Ursache der Rhinitis. Aber die Wirkung von Tropfen erscheint nicht sofort, um einen sichtbaren Behandlungseffekt zu erhalten, sollte sie 3 Tage nach dem Beginn der Anwendung verstreichen.

Hormonale Tropfen sind weniger kontraindiziert als Tabletten, Injektionen mit Hormonen. Unerwünschte systemische Erscheinungen beim Einträufeln in die Nase treten nur bei längerer unkontrollierter Anwendung auf.

Merkmale der hormonellen Tropfen sind:

  • Empfang ausschließlich für den vorgesehenen Zweck;
  • allmähliche Abschaffung mit einer täglichen Dosisreduktion im Falle von Nebenwirkungen.

Kontraindikationen sind die Neigung zu Nasenbluten, das Alter eines Kindes, Schwangerschaft.

Immunmodulierende Medikamente

loading...

Bei der allergischen Rhinitis ernennen immunomodulators - die Tropfen Derinat, spray IRS 19.

Drops Derinat aktivieren lokale Immunitätsschleimhaut auf der humoralen Ebene, beseitigen Schwellungen. Die Zusammensetzung von Tropfen für die Nase von Derinat ist Natrium Desoxyribonukleat, das vom Stör erhalten wird. Bei einer allergischen Reaktion auf Fische kann die Anwendung von Tropfen eine allergische Reaktion auslösen.

Spray IRS 19 enthält Lysate (Fragmente, Teile von bakteriellen Wänden) von mehreren Bakterienarten, die, wenn sie in die Nasenhöhle eingeführt werden, einen Anstieg von IgA verursachen, eine Abnahme der Menge an IgE, die eine Sensibilisierung des Körpers verursacht.

Homöopathische Tropfen

loading...

Erlaubte Kinder ab 12 Jahren, werden für allergische Rhinitis homöopathische Tropfen für die Nase von Delufen verwendet. Als Teil der Vorbereitung, Extrakte von Senfschwarz, Milkweed, Wiesenschwarm, Luffa, Quecksilber Diodiodid.

Homöopathische Arzneimittel sind nicht verboten, offizielle Medizin zu verwenden, aber ihre therapeutische Wirkung manifestiert sich erst nach ein paar Tagen. Entfernen Sie sofort die Verstopfung der Nase homöopathische Tropfen aus einer allergischen Rhinitis kann nicht.

In Form eines Nasensprays ist Euphorbium Compositum erhältlich. Dieses Medikament darf für atrophische Schleimhautphänomene verwendet werden. Euphorbium Compositum ist für Kinder ab 3 Jahren zugelassen, wenn die Komponenten nicht intoleriert sind.

Barriere-HNO-Medikamente

loading...

Barrieren HNO-Mittel gegen allergische Rhinitis dienen als vorbeugende Maßnahme, um den Kontakt mit Allergenen der Nasenschleimhaut mechanisch zu verhindern. Aufgrund ihrer neutralen Eigenschaften sind in der Schwangerschaft, Stillzeit, zur Prävention bei Kindern eingesetzt.

Die Nachteile von Barriere-HNO-Medikamente umfassen, dass es nur vor einer allergischen Rhinitis schützt. Das Schleimauge, die Mundhöhle bleiben ungeschützt und das Allergen verursacht eine Reaktion.

Nazawal

Dieses Medikament erzeugt eine mechanische Barriere gegen Allergene und bildet einen Schutzfilm aus gepulverter Zellulose auf der inneren Oberfläche der Nase.

Nasal wird verwendet, um Erkältungen zu verhindern, wenn es gegen eine Pollenpflanze, Hausstaub oder andere Allergene, die in der Luft transportiert werden, allergisch ist. Spray wird alle 5-6 Stunden verwendet, dies verhindert den Kontakt mit Allergenen, verhindert das Auftreten einer Erkältung.

Nazaval ist erlaubt für Kinder, schwangere Frauen, Frauen mit Laktation. Fein dispergiertes Cellulosepulver bindet, wenn es in den Nasengängen aufgenommen wird, an die Schleimhaut und bildet einen sehr dünnen gelartigen Film.

Prevalin

Die maximale Wirksamkeit des Prevaline-Sprays wird durch die vorbeugende Anwendung oder den Einsatz in den frühen Stadien der Erkältung erreicht. Dieses Barriere-HNO-Mittel, das auf die Nasenschleimhaut gelangt, bildet einen isolierenden Film, der den Kontakt mit flüchtigen Allergenen mechanisch verhindert.

Zusätzlich zu diesem Artikel bieten wir Ihnen an, mehr über den Abschnitt "Rinit" auf den Seiten unserer Website zu lesen.

Nasentropfen zur Behandlung von allergischer Rhinitis

loading...

Inhalt des Artikels

Therapeutische Taktiken variieren in Abhängigkeit von der Schwere der Symptome, der Schwere der Erkrankung und den individuellen Eigenschaften des Organismus. Tropfen von allergischer Rhinitis - die häufigste Droge, die mit einem kurativen und präventiven Zweck verschrieben wird.

Verschlechterung des Zustandes kann wie bei Heuschnupfen beobachtet werden, also nach Kontakt mit:

  • Hausstaub, wo viele Milben leben. Die Reaktion entwickelt sich durch Inhalation der Produkte ihrer lebenswichtigen Tätigkeit;
  • chemische Substanzen mit stechendem Geruch;
  • kosmetische Mittel;
  • medizinische Präparate;
  • Nahrungsmittelprodukte. Zu den häufigen Allergenen gehören Honig, Eier, Milchprodukte, Meeresfrüchte, Zitrusfrüchte, Schokolade, Erdbeeren;
  • Schimmel;
  • Wolle;
  • Insekten.

Am anfälligsten für Allergien sind Menschen mit autoimmunen Systemerkrankungen (zystische Fibrose), Bronchialasthma, Kinder mit lymphatisch-hypoplastischer Diathese und Immundefizienz. Vergessen Sie nicht die genetische Veranlagung, besonders wenn beide Elternteile unter allergischen Symptomen leiden.

Symptomkomplex

loading...

Der klinische Komplex umfasst:

  1. juckende Empfindungen in den Nasenwegen, Augen, auf der Haut;
  2. Hyperämie der Bindehaut;
  3. Tränenfluss;
  4. Verfolgung im Nasopharynx;
  5. Geruchsabnahme durch Schwellung der Schleimhaut;
  6. verstopfte Nase;
  7. Schwächung der Geschmackserlebnisse;
  8. Schwellung der Lippen, Gesicht;
  9. Hautausschläge;
  10. husten.

Eine Besonderheit der Allergie ist reichlich Rhinorrhoe. Nasenausfluss ist klar, wässrig und in großen Mengen.

Unabhängig von der Schwere der klinischen Symptome ist es notwendig, einen Arzt zu konsultieren, um sie zu beseitigen und das Auftreten neuer Symptome zu verhindern.

Behandlungsanweisungen

loading...

Die Behandlung von Allergien hängt weitgehend von der Art des provozierenden Faktors ab. Zum Beispiel, wenn die klinischen Symptome nach dem Verzehr von Orange auftreten, ist es ausreichend, die Zitrusfrüchte aus Ihrer Ernährung zu entfernen. Wenn während der Blütezeit eine allergische Rhinitis diagnostiziert wird, ist es äußerst schwierig, den Kontakt mit Pollen vollständig zu vermeiden. Der einzige Ausweg besteht darin, vorübergehend den Wohnort zu wechseln.

Wenn das Allergen aufhört, auf eine Person zu wirken, verbessert sich in naher Zukunft der Zustand. Die symptomatische Therapie umfasst Tropfen aus der Erkältung, die eine lokale therapeutische Wirkung haben und die Nasenatmung erleichtern. Es gibt mehrere Gruppen von Nasenwirkstoffen:

  • vasokonstriktiv;
  • Steroid;
  • Antihistaminika;
  • Mittel zum Reinigen der Nasenwege;
  • kombiniert.

Jetzt ein wenig darüber, wie man Tropfen für allergische Rhinitis richtig verwendet. Zuerst ist es notwendig, die Nasengänge mit Kochsalzlösung zu reinigen, dann Hormone oder Antihistaminika zu injizieren. Was die vasokonstriktiven Tropfen betrifft, werden sie nur bei schwerer Stauung und einem hohen Komplikationsrisiko (Otitis, Dakryozystitis) verschrieben.

Antihistaminika

Die führende Rolle in der Behandlung von Allergien gehört Antihistaminika. Sie werden verwendet, um lokale Manifestationen der Krankheit zu reduzieren. Ihre Wirkung zielt darauf ab, Gewebeödeme, Rhinorrhö, zu reduzieren, was die Nasenatmung erleichtert.

Hier ist die Liste der Medikamente:

  • Allergodyl;
  • Fenistil;
  • Tizin Alerji, Histimet;
  • Cromosol.

Jedes der Medikamente hat einen bestimmten Wirkungsmechanismus, so dass Sie für jeden Fall der Krankheit den effektivsten auswählen können. Wir werden genauer auf Allergoide eingehen.

Medikamente beziehen sich auf starke Medikamente mit entzündungshemmenden, antihistaminischen und membranstabilisierenden Eigenschaften. Es ist für Konjunktivitis und Rhinitis saisonale oder ganzjährige Form vorgeschrieben. Einschränkungen gelten für Menschen mit Intoleranz gegenüber Azelastin (Wirkstoff Allergicil), sowie Kinder bis zu 6 Jahren.

In zahlreichen Tests wurde festgestellt, dass wiederholter Überschuß an therapeutischen Dosen keine mutogene Wirkung hat. In dieser Hinsicht kann das Medikament während der gesamten Dauer der Schwangerschaft sowie während der Stillzeit verwendet werden.

Unter den Nebenreaktionen sollte ein geringes Risiko einer lokalen Reizung an der Injektionsstelle von Allergicil in Betracht gezogen werden. Es äußert sich in Form von brennenden, juckenden Empfindungen, Niesen, Nasenbluten. Wenn beim Eingraben der Nase der Kopf stark zurückgeworfen wird (was nicht stimmt), kann ein bitterer Geschmack im Mund erscheinen. Zu den systemischen unerwünschten Folgen zählen eine Atemverletzung sowie trockene Haut.

Wenn eine allergische Rhinitis empfohlen wird, eine Injektion zweimal täglich. Je nach Indikation kann die Dosis verdoppelt werden. Die Einführung des Sprays sollte mit der vertikalen Position des Kopfes (ohne Neigungen) durchgeführt werden.

Angesichts der Wahrscheinlichkeit eines verlängerten Verlaufs von Allergien, zum Beispiel mit Pollinose, kann Allergodyl bis zu sechs Monaten verwendet werden. Während dieser Zeit ist eine obligatorische Kontrolle des Allergologen erforderlich, die notwendig ist, um die Dynamik der Behandlung und die Schwere des Zustands des Patienten zu beurteilen.

Vasokonstriktive Medikamente

Die Zusammensetzung der Arzneimittel dieser Gruppe umfasst Substanzen, die die Blutgefäße an der Stelle ihrer Verabreichung spasmodifizieren können. Aufgrund einer Abnahme des Gefäßdurchmessers nimmt der Schweregrad von Gewebsödemen und Rhinorrhoe ab.

Abhängig von der Zusammensetzung der Tropfen kann die Dauer der therapeutischen Wirkung von 4 bis 12 Stunden variieren.

Die Namen von Tropfen sind ziemlich viel, sie werden oft nach dem Wirkstoff klassifiziert:

  1. Xymetazolin. Es ist in solchen Mitteln wie Galazolin, Ximelin, Otrivin, Rhinostop und Vonas enthalten;
  2. Oxymetazolin. Die beliebtesten sind Nazivin, Nazol, Fazin, Nesopin, Fervex;
  3. Tetrisolin. Zum Beispiel Vizin, Tizin, Octilia;
  4. Naphazolin. Ein heller Vertreter ist Naftizin. Auch in der Gruppe umfasst Sanorin, Nafazolin.

Angesichts des Wirkmechanismus von Medikamenten sollte der therapeutische Verlauf 5 Tage nicht überschreiten. Bei häufigem Einträufeln der Nase können Blutgefäße auf die Wirkung von vasokonstriktiven Medikamenten unzureichend reagieren. Infolgedessen nimmt der Durchmesser der Gefäße zu und die Symptome kehren mit größerer Kraft zurück.

Um eine Abhängigkeit zu vermeiden, müssen Sie regelmäßig Medikamente wechseln sowie die empfohlenen Dosierungen und die Dauer des Behandlungszyklus befolgen.

Eine starke Droge ist Xymelyn. Es ist in Form einer Lösung mit einer anderen Konzentration des Wirkstoffs erhältlich, so dass man in der Apotheke 0,05%, sowie 0,1% sehen kann. Bei Einhaltung der Gebrauchsanweisung wirkt das Präparat nicht reizend auf die Schleimhaut, es beginnt in den ersten Minuten zu wirken und behält die therapeutische Wirkung bis zu 12 Stunden bei.

Ximelin mit einer niedrigeren Konzentration wird ab dem Alter von zwei Jahren in einer Dosis verschrieben - ein bis zwei Tropfen höchstens zweimal täglich. Mächtiger Ximelin (0,1%) wird nach sechs Jahren für drei Tropfen zweimal verwendet.

Unter lokalen und systemischen Nebenwirkungen ist hervorzuheben:

  • Verletzung des Herzrhythmus;
  • dyspeptische Störungen (Übelkeit, Erbrechen);
  • Kopfschmerzen;
  • verminderte Sicht;
  • depressive Zustände;
  • Trockenheit der Nasenschleimhaut;
  • brennende Empfindungen;
  • Kribbeln in der Nasopharyngealzone;
  • erhöhte Rhinorrhoe; Niesen.

Nebenwirkungen steigen mit Überschreitung der zulässigen Dosen. Die gleichzeitige Anwendung von Ximelin mit Antidepressiva wird nicht empfohlen.

Diese Tropfen von einer allergischen Rhinitis haben einige Kontraindikationen:

  • Herzklopfen;
  • schwere atherosklerotische Gefäßerkrankung;
  • unkontrollierter Bluthochdruck;
  • gestärkte Schilddrüsenfunktion;
  • Glaukom;
  • atrophe Ansicht von Rhinitis.

Kombinierte Fonds

Besonders beliebt sind kombinierte Arzneimittel, die aus einer Vasokonstriktor- und Antihistaminikomponente bestehen. Dank diesem kann ein Medikament verwendet werden und eine doppelte Wirkung erzielt werden.

Diese Medikamente können den Durchmesser der lokalen Blutgefäße reduzieren, blockieren die Produktion von Substanzen, die die Entwicklung einer allergischen Reaktion stimulieren.

Kombinierte Medikamente umfassen Sanorin-Anaerhylin, Vibrocil. Wir werden uns näher mit letzterem befassen. Tropfen in der Nase von einer allergischen Rhinitis können sowohl für die Behandlung von saisonalen, also dauerhaften Allergien verordnet werden.

Kontraindikationen sind chronische Rhinitis der atrophischen Form, Überfunktion der Schilddrüse, unkontrollierte Hypertonie, eine Dauer von bis zu zwei Jahren, Intoleranz gegenüber Wirkstoffen und ein Therapieverlauf mit Antidepressiva.

Die therapeutische Wirkung hält bis zu 6 Stunden an, daher sollten Sie zwei Tropfen bis zu vier Mal am Tag tropfen. Nebenreaktionen umfassen Hautausschlag, Reizung der Nasenschleimhaut, Kopfschmerzen, dyspeptische Störungen. Sie werden beobachtet, wenn die Dosierung und die Dauer des Kurses nicht eingehalten werden.

Auch das Auftreten von Schläfrigkeit, Hemmung, sowie eine Abnahme der Temperatur.

Hormonale Heilmittel

Hormonelle Tropfen in der Nase für eine allergische Rhinitis sind für schwere Krankheit vorgeschrieben. Je nach Wirkstoff unterscheidet man verschiedene Arten von Tropfen:

  • Beclomethason. Repräsentativ - Fett;
  • Fluticason, zum Beispiel, Avamis, Nazorel;
  • Budesonid - Benarin;
  • Mometason. Vertreter - Dezrinit, Nazoneks.

Steroid-Nasentropfen für allergische Rhinitis beseitigen nicht nur die klinischen Symptome der Krankheit, sondern beeinflussen auch den Mechanismus der Allergieentwicklung. Die therapeutische Wirkung kann in 2-3 Tagen vom Anfang der Anwendung der medikamentösen Mittel bemerkt sein.

Angesichts der minimalen Menge an Hormon, die in den Blutkreislauf absorbiert wird, haben Nasenmedikamente weniger Kontraindikationen im Vergleich zu tablettierten Formen von Hormonen.

Nebenwirkungen werden beobachtet, wenn die empfohlenen Dosierungen nicht eingehalten werden.

Bei unkontrollierter Anwendung von Nasentropfen erhöht sich das Risiko von Gewöhnung, systemischen Störungen, Veränderungen der Rachenflora und verminderter Immunabwehr.

Kontraindikationen sind eine Neigung zu Nasenbluten, eine Schwangerschaft, das Alter des Kindes. Die letzte Gruppe der Nasenpräparate stellen Salzlösungen dar, wie Aqua Maris, Humer, Dolphin. Sie dienen zum Waschen der Nasenwege und zum Reinigen der Schleimhaut von Allergenen, Mikroben und Staubpartikeln. Kochsalzlösungen können für einen langen Zeitraum mit einem kurativen und vorbeugenden Zweck verwendet werden.

Es gibt viele Medikamente für Allergien, aber nur eine Kombinationstherapie kann die Entwicklung der Krankheit blockieren und die Krankheit erheblich lindern. In diesem Zusammenhang ist es nicht notwendig, Nasentropfen allein zu wählen, um die Verstopfung der Nase zu reduzieren. Es ist am besten, sich einem vollständigen Behandlungskurs unter der Aufsicht eines qualifizierten Spezialisten zu unterziehen.

Merkmale der Behandlung von allergischer Rhinitis

loading...

Allergische Rhinitis ist eine ziemlich häufige Pathologie, die in etwa 20% der Bevölkerung auftritt. Diese Krankheit betrifft keine infektiösen und infektiösen Erkrankungen, sie wird von verschiedenen Allergenen provoziert. Die Hauptbehandlung besteht darin, jeglichen Kontakt mit allergenen Substanzen zu eliminieren, aber dies kann nicht immer erreicht werden. Es ist notwendig, allergische Rhinitis in einer komplizierten Weise zu behandeln. Therapien umfassen Antihistaminika, Vasokonstriktoren und Rezepte für die traditionelle Medizin.

Formen der Krankheit

loading...

Allergische Rhinitis kann von unterschiedlicher Schwere sein, davon hängt das klinische Bild ab.

  • Lichtgrad - in diesem Fall, zusätzlich zur Erkältung, stört der Patient nicht mehr. Schlaf- und Arbeitsfähigkeit werden überhaupt nicht verletzt.
  • Der durchschnittliche Grad - mit dieser Form der Krankheit wird der Zustand einer Person verletzt. Es gibt keinen vollen Schlaf, die Aktivität ist reduziert.
  • Schwer - Schlaf ist schwer gestört. Eine anhaltende laufende Nase und andere Allergiesymptome verhindern nicht nur den normalen Schlaf, sondern auch die Arbeit.

Darüber hinaus ist die allergische Rhinitis in saisonale und ganzjährige unterteilt. Im ersten Fall werden alle Manifestationen der Allergie nur in einer bestimmten Jahreszeit beobachtet - zum Beispiel nur im Frühling oder Sommer, im zweiten Fall fließt ständig Wasser aus der Nase.

Bevor Sie beginnen, die Rhinorrhoe zu behandeln, müssen Sie sicherstellen, dass es eine Reaktion auf Allergene ist, und nicht eine typische Erkältung, weil die Symptome sehr ähnlich sind.

Ursachen von allergischer Rhinitis

loading...

Verschiedene allergieauslösende Substanzen können bei Kindern und Erwachsenen die Ursache für allergische Rhinitis sein. Die meisten Pathologien werden durch solche Reize hervorgerufen:

  • Pollen verschiedener Pflanzen;
  • Hausstaub;
  • Insekten;
  • Tiere;
  • Pilze;
  • Nahrungsmittelprodukte;
  • einige Medikamente.

Saisonale Rhinitis wird bei Patienten jedes Jahr zur gleichen Zeit wiederholt. Meistens treten Anzeichen von Rhinorrhoe im Frühjahr auf, wenn der Großteil der Pflanzen zu blühen beginnt. Manche Menschen leiden jedoch nicht im Frühjahr an Rhinitis, sondern im Sommer und Herbst, wenn einige Bäume und Getreide blühen.

Die ganzjährige Rhinitis tritt bei einem ständigen Kontakt einer Person mit Allergenen auf. Es kann Staub oder Tierhaare sein. Manche Menschen leiden unter Allergien, um Tierfutter zu trocknen, ohne sich dessen bewusst zu sein.

Mit einer ganzjährig laufenden Nase sind alle Symptome der Krankheit die ganze Zeit vorhanden. Es gibt keine Perioden der Remission und Exazerbation. Gleichzeitig kann sich der Krankheitsverlauf bei Inhalation kalter Luft und bei Atemwegserkrankungen verschlechtern.

Wenn beide Elternteile eines Kindes an allergischer Rhinitis leiden, wird das Baby wahrscheinlich eine solche Erkrankung entwickeln.

Symptomatologie

Allergische Rhinitis zeigt sich mit einer ganzen Reihe von Symptomen. Nach Kontakt mit dem Allergen kann erscheinen:

  • Jucken in der Nasenhöhle, in der Kehle und auf jedem Teil der Haut;
  • starke Erkältung und Niesen;
  • reichlicher Tränenfluss.

In einigen Fällen beginnt der Patient nach dem Kontakt mit Allergenen einen starken Hustenanfall, der an Bronchialasthma erinnert. Wenn sich die Krankheit entwickelt, können verstopfte Nase, Kopfschmerzen, Ejakulation, Schwellungen unter den Augen und ständige Müdigkeit auftreten.

Meistens manifestieren sich die ersten Symptome der Allergie in der frühen Kindheit oder Adoleszenz. Die erwachsene Person kann bereits ein bestimmtes Muster zwischen einigen Handlungen und der Exazerbation der Rhinitis aufdecken. So kann sich die Erkältung verstärken, wenn man im Park spazieren geht, die Bibliothek besucht oder putzt.

Der beste Weg, um Allergien zu behandeln, ist die Beseitigung von Allergenkontakten.

Diagnose

Bevor Sie Drogen von allergischer Rhinitis nehmen, müssen Sie genau identifizieren, dass die Ursache des Leidens Allergene waren. Dazu können die folgenden Arten von Umfragen verwendet werden:

  • Sorgfältige Sammlung einer Anamnese der Krankheit.
  • Inspektion des HNO-Facharztes, der eine endoskopische Untersuchung der Nasenhöhle beinhaltet.
  • Röntgenaufnahmen der Nasennebenhöhlen.
  • Hauttests.
  • Diagnose von Allergien durch Blutanalyse.
  • Ein Nasentest mit Histamin zur Bestimmung der Empfindlichkeit der Nasenschleimhaut.

In einigen Fällen wird ein provokativer Test mit verschiedenen Allergenen durchgeführt, um die Spezifität der Krankheit zu identifizieren. Es sollte berücksichtigt werden, dass kleine Kinder diesen Test nur in Ausnahmefällen erhalten.

Die Untersuchung wird durch Blut- und Urintests ergänzt. Durch klinische Blutanalyse können Sie feststellen, wie stark die allergische Reaktion im Körper ist.

Medikamente

Die Behandlung der allergischen Rhinitis ist im Komplex notwendig. Dazu werden sowohl Medikamente als auch Rezepte der traditionellen Medizin verwendet. Es gibt verschiedene Präparate zur Behandlung von allergischer Rhinitis. Dies sind Antihistaminika, gefäßverengende Tropfen und Sprays sowie Hormone.

Antiallergika

In das Schema der medikamentösen Behandlung müssen unbedingt die Antihistaminika als lokale und systemische Maßnahmen einbezogen werden. Die am häufigsten verschriebenen Sirupe, Tropfen und Pillen, obwohl einige Ärzte Nasensprays bevorzugen. Der Arzt kann solche Medikamente verschreiben:

Alle diese Medikamente helfen, schnell unangenehme Symptome von Rhinorrhoe - Juckreiz in der Nase, Halsschmerzen, Niesen und laufende Nase zu beseitigen.

Zur Behandlung versuchen sie, eine Heilung für die letzte Generation der allergischen Rhinitis zu finden. Solche Arzneimittel verursachen selten Nebenwirkungen und haben eine verlängerte Wirkung. Bei der Auswahl der Medikamente ist das Alter des Patienten zu berücksichtigen. Viele antiallergische Arzneimittel sollten Kindern unter 6 Jahren nicht verabreicht werden.

Suprastin wird selten verschrieben, da es zu Benommenheit und verminderter Konzentration der Aufmerksamkeit führt.

Cromoglykate

Es ist ratsam, Arzneimittel auf der Basis von Natriumcromoglycat zu verwenden. Solche Medikamente werden bei der Behandlung von Rhinorrhoe von leichter und mittlerer Schwere verwendet. Sie können sie sowohl für Erwachsene als auch für Kinder verschreiben. Präparate dieser Gruppe haben eine kumulative Wirkung und wirken nach etwa einer Woche regulärer Anwendung.

Vasokonstriktive Medikamente

Bei der Behandlung der allergischen Rhinitis nicht zu verwalten und ohne vasokonstriktive Präparate. Dies können Tropfen in der Nase und Sprays sein. Sie helfen, verstopfte Nase zu reduzieren und die Erkältung zu reduzieren. Solche Medikamente können mehrere Stunden dauern. Verwenden Sie diese Medikamente können nur von einem Arzt und nicht mehr als 5 Tage verordnet werden.

Langfristige Verwendung von vasokonstriktiven Tropfen führt schnell zu einer Abhängigkeit. In diesem Fall kann eine Person nicht mehr auf solche Drogen verzichten.

Hormone

Hormonelle Sprays werden häufig bei Rhinorrhoe verwendet. Sie können verschrieben werden, wenn Antihistaminika mit einer allergischen Rhinitis unwirksam sind. In der Regel werden Medikamente dieser Gruppe bei schwerer Krankheit verschrieben, wenn die klassische Behandlung keine greifbaren Ergebnisse bringt.

Hormonale Medikamente wirken nur lokal, obwohl sie bei Überdosierung oder längerer Anwendung in den Blutkreislauf gelangen können. Dies kann zu einem Abbau des Stoffwechsels und einer Abnahme des Immunsystems führen. Die unkontrollierte Verwendung von Hormonen bei der Behandlung von rhinorrhea zur Unterdrückung der Nebennierenfunktion und die Entwicklung von Diabetes führen kann.

Glucocorticosteroide sind Kindern und Menschen fortgeschrittenen Alters unerwünscht.

Spezifische Therapie

Diese Methode ermöglicht es dem Patienten, von allen Symptomen der Allergie geheilt zu werden, da Toleranz für viele Reizstoffe entwickelt wird. Eine solche Behandlung wird nur in einem Krankenhaus durchgeführt. Der Patient erhält tägliche Dosen von Allergenen und erhöht sie allmählich. Vor Beginn einer solchen Behandlung muss genau bestimmt werden, welche Allergene zur Erkältung führen.

In einigen Fällen kann bei Vorliegen begleitender HNO-Pathologien eine chirurgische Behandlung empfohlen werden.

Was sonst noch behandelt wird

Oft verschreiben Ärzte Tabletten von einer allergischen Rhinitis basierend auf Montelukast. Diese Medikamente gehören zu den Blockern der Leukotrien-Rezeptoren und beseitigen schnell alle Symptome von Rhinorrhoe. Am häufigsten bevorzugen Ärzte Singulharu und Singlonu. Das Medikament in Form von konventionellen Tabletten und Kautablelutschtabletten zur Verfügung steht, wird die letzte Form des Arzneimittels für Kinder unter 15 Jahren gedacht.

Die Medikamente haben Kontraindikationen und eine Reihe von Nebenwirkungen. Beginnen Sie die Behandlung mit diesen Arzneimitteln nur, wenn sie von einem Arzt verschrieben werden. Nehmen Sie die Medizin nur einmal am Tag ein. Die Dauer der Behandlung wird immer vom Arzt individuell bestimmt.

Medikamente auf der Basis von Montelukast werden zur Behandlung von Asthma bronchiale verschrieben. In einigen Fällen wird empfohlen, vor einer erhöhten körperlichen Anstrengung zu nehmen.

Andere Behandlungen

Bei der allergischen Rhinitis ist es nicht genug, die Medikamente zu nehmen. Um unangenehme Symptome loszuwerden, müssen Sie bestimmte Empfehlungen befolgen.

Beseitigung des Allergens

Versuchen Sie zunächst, den Kontakt mit allergieauslösenden Substanzen zu beenden. Wenn es eine Pollenallergie gibt, sollten Sie während der aktiven Blüte der Pflanzen aufhören, durch den Park oder Park zu gehen. Wenn Sie allergisch auf Tierhaare reagieren, sollten Sie jeglichen Kontakt mit Katzen, Hunden und anderen Tieren aufgeben.

Als allergisch gegen Pilze sollten gemähtes Gras, Laub und verschiedene feuchte Bereiche vermieden werden. Wenn das Haus ungekochte Ecken hat, sollte eine spezielle Behandlung der Wände durchgeführt werden.

Wenn Sie auf Staub reagieren, sollten Sie überschüssige Textilien im Haus wegwerfen. Es ist notwendig, Teppiche, Plüschtiere und schwere Vorhänge zu entfernen. In dem Raum muss man oft eine Nassreinigung durchführen, indem man nicht nur den Boden, sondern alle Oberflächen abwischt.

Wenn das Haus ein Aquarium hat, sollten Sie aufhören, Trockenfutter zu verwenden, das sehr allergen ist.

Nasenspülung

Wenn Sie süchtig nach Allergien sind, sollten Sie immer Ihre Nase waschen. Zu diesem Zweck können Sie Kochsalzlösung, isotones Meerwasser und nur eine schwache Lösung von Kochsalz verwenden.

Spülen Sie die Nasenwege mehrmals täglich mit einer Spritze oder einer speziellen Teekanne. Dank solcher einfachen Prozeduren ist es möglich, die Schleimhaut von Allergenen zu reinigen und sie zu befeuchten. Die Salzlösung reinigt den Schleim gut und beugt der Entwicklung von Komplikationen vor.

Zur Reinigung der Nasennebenhöhlen können Sie spezielle Sprays und Tropfen verwenden, die in der Apotheke verkauft werden.

Sauberkeit im Haus

In vielen Fällen kann die Vermeidung von Rhinorrhoe einfache Wartung der Sauberkeit im Haus sein. Vor allem sollten Sie sperrige Teppiche, Tagesdecken und Federkissen loswerden. Wenn das Haus allergisch ist, dann sollten Sie die überschüssigen Bücher und Blumen entfernen, da all diese Dinge Staub gut anziehen.

Es ist wünschenswert, den Raum am Abend und nach dem Regen zu belüften. Bei einer Allergie gegen Pflanzenpollen oder Pappelflaum sollten Sie das Moskitonetz einmal täglich waschen. Bei trockenem Wetter müssen Sie die mit Wasser getränkten Laken an den Fenstern aufhängen.

Nützliche Empfehlungen

Das beste Mittel gegen allergische Rhinitis ist die Beseitigung von Kontakt mit Allergenen. Um die Wahrscheinlichkeit einer Rhinorrhoe-Exazerbation zu verringern, sollte man sich an folgende Empfehlungen halten:

  • Entfernen Sie allergene Lebensmittel von der Diät.
  • Geh nicht tagsüber während blühender Pflanzen.
  • Verwenden Sie geschlossene Kleidung und Sonnenbrillen.
  • Nach dem Spaziergang auf der Straße sollten Sie sich die Nase waschen, den Hals spülen und duschen. Achten Sie darauf, Ihre Haare zu waschen.

Allergiker können Medikamente nur wie von einem Arzt verschrieben einnehmen!

Allergische Rhinitis Heilung ist schwierig, aber kann den Zustand des Patienten deutlich lindern, den Kontakt mit dem Allergen zu beseitigen. Um unangenehme Symptome zu beseitigen, werden Antihistaminika und vasokonstriktive Tropfen verwendet.