Search

Allergie auf das Gesicht

Das Auftreten einer allergischen Reaktion auf ein Reizmittel ist in der modernen Welt normal. Es gibt eine Allergie im Gesicht in Form von Hautschälen, Hautausschlägen und Rötungen. Es gibt auch andere Symptome, die mit verschiedenen Salben von Allergien im Gesicht behandelt und beseitigt werden müssen. In diesem Artikel werden wir die Gründe für das Auftreten dieser Reaktion betrachten.

Allergie manifestiert sich bei manchen Menschen sofort und bei anderen - in wenigen Stunden und sogar Tagen. Im zweiten Fall wird es schwierig, die Ursache seines Auftretens zu identifizieren. Aus diesem Grund empfiehlt slovmed.com, dass Sie Ärzte konsultieren, damit sie diagnostische Tests und Tests durchführen, um das Allergen zu identifizieren. Wenn Sie es nicht selbst identifizieren können, können Sie medizinische Dienste nutzen.

Zusätzlich zu Hautproblemen hat eine Person solche Symptome einer Allergie:

  • Niesen.
  • Schneiden in die Augen.
  • Schweres Atmen.
  • Ödem der Nasenschleimhaut.

Es gibt Hautausschläge verschiedener Art auf der Gesichtshaut in reichlichen Mengen, und auch Ödeme können auftreten. Viele können diese Symptome für Atemwegserkrankungen, zum Beispiel eine Erkältung abschreiben. Allerdings ist die Besonderheit jeder Allergie, dass eine Person kein Fieber hat. Wenn Sie über irgendwelche Symptome ohne hohes Fieber besorgt sind, dann ist es wahrscheinlich über Allergien.

Eine weitere Eigenschaft der Allergie ist, dass die pathologische Reaktion abläuft, sobald das Allergen eliminiert ist. Wenn eine Person aufhört, mit dem, auf das sie allergisch ist, in Kontakt zu treten, verschwinden die Symptome und die Gesundheit wird wieder hergestellt.

Ursachen von Allergien im Gesicht

loading...

Der Hauptgrund für das Auftreten von Allergien im Gesicht ist eine spezielle Reaktion des Immunsystems, die sehr empfindlich auf bestimmte Reize reagiert. Schwache Immunität ist der Grund, dass eine Person eine allergische Reaktion entwickeln kann. Dies muss unbedingt behandelt werden, denn sonst wird es zum Auftreten von schweren Erkrankungen führen: atopische Dermatitis, Bronchialasthma, Ödem Quincke usw.

Wissenschaftler neigen dazu zu glauben, dass eine besondere Reaktion der Immunität durch jene Gene verursacht wird, die von den Eltern an das Kind weitergegeben werden. Wenn die Familie Allergien hat, dann deutet dies darauf hin, dass das Kind auch mit einer Neigung zu Allergien geboren wird. Nur was Reizwirkung verursacht, wird nach allergischen Ereignissen bekannt.

Die Ursachen von Allergien im Gesicht können wie folgt bezeichnet werden:

  1. Nahrungsmittelallergie. Nüsse, Kuhmilch, Eier, Zitrusfrüchte, Meeresfrüchte und viele andere Produkte sind allergen.
  2. Medizinische Präparate. Zum Beispiel Sulfonamide, Anästhetika, Salicylate, Penicillin.
  3. Chemikalien, insbesondere Kosmetika oder Reinigungsmittel.
  4. Insektenstiche.
  5. Wolle von Tieren.
  6. Schimmelige Pilze.
  7. Haushaltsstaub.
  8. Zecken im Hausstaub.
  9. Pollen von Pflanzen.
  10. Merkmale der Jahreszeiten.

Die schrittweise Einführung neuer Lebensmittel in die Ernährung des Babys kann zeigen, welche Allergien sich manifestiert haben. Wenn es Nahrung ist, kann der Arzt Diathese erkennen.

Der Mensch ist ständig in Kontakt mit der Umwelt. So können die Sonnenstrahlen, Kälte und andere natürliche Phänomene auch eine allergische Reaktion hervorrufen. Häufig ist Photodermatitis - eine Allergie gegen Sonnenlicht. In diesem Fall ist es notwendig zu vermeiden, um die Sonne zu laufen (es kann allergisch sein), Sonnenbaden, und auch Cremes aus Sonnenlicht verwenden, tragen Sie eine Sonnenbrille.

Manche Menschen können unter dem Einfluss von Kälte eine Allergie gegen die Haut entwickeln. Der Grad der Temperaturabnahme kann unterschiedlich sein: Manche Menschen sind allergisch gegen starke Erkältung, andere im Sommer in kaltes Wasser tauchen.

Schließen Sie keine Komponenten von Arzneimitteln oder Kosmetika aus, die in direktem Kontakt mit der Haut stehen. Die Person hat keine Allergie gegen die Creme oder Medizin. Seine individuelle Komponente provoziert jedoch eine allergische Reaktion. Auf welcher, es kann nur den Arzt herausfinden.

Schlechte Ökologie, schnelle Lebenstempo sowie übermäßige Aufmerksamkeit für Kosmetika entwickeln eine Allergie im Gesicht.

Symptome einer Allergie im Gesicht

loading...

Was sind die Symptome einer Allergie auf der Haut?

  • Reichliche Hautausschläge im Gesicht, an den Händen, am Hals.
  • Juckreiz und Brennen dieser Bereiche.
  • Schwellung, Rötung der Augen. Das Auftreten von Konjunktivitis und Tränen.
  • Kribbeln, Schwellung, Schwellung und Rötung der Lippen. Es kann innen Blasen geben.
  • Ohren. Je nachdem wie groß der Hautausschlag ist, können Sie die Art der Allergie bestimmen:
  1. Umfangreiche Rötungen und Juckreiz sprechen über Nahrungsmittelallergien.
  2. Lokaler Ausschlag, Peeling und Trockenheit sprechen von einer Kontaktallergie.

Das Hauptsymptom einer Allergie im Gesicht ist ein Ausschlag auf der Haut. Betrachten wir seine Grundtypen:

  • Knoten (Papel). Die Schwellung ist rot, die über die Haut aufsteigt. Ändert beim Drücken die Farbe in Weiß. In der kleinen Form hat es einen schmerzhaften Charakter.
  • Der Abszess (Pustel). Eine Beule mit Eiter gefüllt. Sie können den Kopf der weißen Farbe erkennen, wo sich der Eiter befindet. Blasse nicht unter Druck. Je tiefer die Pustel ist, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie in eine Narbe verwandelt wird.
  • Urtica (Blase). Eine große Blase mit Exsudat gefüllt. Es wird von Brennen und Juckreiz begleitet.
  • Vesikel. Bugorok mit rötlichem oder weißem Exsudat bis 10 mm Durchmesser.
  • Die Kruste ist eine Kruste auf der Haut in Form von abgestorbenem Gewebe und ausgetrocknetem entzündlichem Exsudat.
  • Scale ist eine exfolierte Schicht der Epidermis.
  • Erosion - tiefe Defekte in der Haut.

Es sollte auch bewusst sein, dass Ausschläge auf der Haut mit einer allergischen Reaktion oft eine progressive Natur haben. Kleine Flecken verschmelzen zu großen Flächen, andere können zu benachbarten Orten wandern. Die üblichen Bereiche, in denen Hautausschläge beobachtet werden, sind:

  • Orte der Beugung der Gliedmaßen.
  • Haut des Gesichts.
  • In Hautfalten am Hals, Handgelenken, um die Gelenke.
  • Oberer Teil des Stammes.

Wenn die Behandlung nicht durchgeführt wird, ist es möglich, die Pigmentierung der Hautausschläge zu ändern.

Ist es möglich, nur auf der Haut des Gesichts auszubrechen? Antwort: Ja. Wenn nur der Gesichtsteil betroffen ist, kann man über solche Gründe seines Erscheinens sprechen:

  1. Kontaktallergie.
  2. Medizinische oder kosmetische Präparate.
  3. Haushaltsallergie.
  4. Allergie gegen die Sonne.

Wenn Ausschläge auf der Haut auftreten, nicht mit kaltem oder heißem Wasser mit Kölnisch Wasser, Lotion oder Seife waschen. Diese Maßnahme wird bald zu einer Verschlechterung der Entzündung führen.

Behandlung von Hautallergien

loading...

Die beste Behandlung für Allergien auf der Haut ist die Beseitigung des Allergens, der Kontakt, mit dem eine Person eine pathologische Reaktion manifestiert. Um dies zu tun, ist es zunächst notwendig, sie zu identifizieren, was unter normalen Bedingungen nicht immer möglich ist, da die allergische Reaktion einige Stunden nach dem Kontakt mit dem Allergen auftreten kann.

Es ist obligatorisch einen Arzt aufzusuchen. Er wird nicht nur eine Allergie diagnostizieren, das Allergen identifizieren, auf das diese Reaktion provoziert wurde, sondern auch eine Behandlung verschreiben. Erste Hilfe kann die intravenöse oder intramuskuläre Verabreichung von Antihistaminika (Claritin, Suprastin, Dimedrol, etc.) sein. Eine andere Art, sie oral zu verabreichen. Der beste Weg ist, die Medizin unter die Zunge zu legen.

Ärzte richten ihr Handeln nicht nur aus, um die Symptome von Allergien zu lindern, sondern auch, um der Allergenexposition vorzubeugen. Insbesondere betrifft es die Entfernung vom Körper (zum Beispiel bei Nahrungsmittelallergien).

Die Behandlung wird in den folgenden Richtungen durchgeführt:

  1. Diätotherapie, die individuell ernannt wird.
  2. Behandlung einer Begleiterkrankung, die zu einem Hilfsfaktor wurde, der zu Allergien führte.
  3. Behandlung der Gesichtshaut.

Antiallergische Medikamente werden streng von einem Arzt verschrieben, der das Alter des Patienten und den Verlauf des Syndroms berücksichtigt. Um das Ödem des Gesichts zu entfernen, wird eine 0,1% ige Lösung von Adrenalin oder Hydrocortisonhemisuccinat subkutan injiziert. Auch ernannt sind:

  • Antihistaminika.
  • Immuntherapie.
  • Mittel, die den Zustand erleichtern.
  • Extrakorporale Methoden der Reinigung von allergischem Blut.

Nahrungsmittelallergie eliminiert die Verwendung von Sorbentien: Smecta, Enterosgel, Polysorb.

Hypensensitivität ermöglicht es Ihnen, dem Körper beizubringen, normal auf ein Allergen zu reagieren. Hier werden die Mindestdosen des Allergens eingeführt, die der Körper mit seinen Kräften zu bewältigen versucht.

Salbe aus einer Allergie im Gesicht

loading...

Externe Effekte auf Hautallergien werden durch die Verwendung von Salben und Cremes erreicht. Diese Behandlungsmethode hilft, das Symptom einer allergischen Reaktion zu entfernen - ein Ausschlag auf der Haut. Mit der richtigen Auswahl der Mittel können Komplikationen vermieden werden. Solche Salben und Cremes werden hier verwendet:

Die Verwendung von Salben wird von internen Behandlungen begleitet, die auf die Entfernung des Allergens abzielen. Entzündungshemmendes und desinfizierendes Azulen, das Teil der Kamillencreme für das Gesicht von Allergien ist. Es kann für jede Ursache von Ausschlag auf der Haut verwendet werden, auch nach einem Sonnenbrand.

Als Waschmittel können Sie Kräuter verwenden, die eine anhaltende beruhigende Wirkung haben: Nachfolge, Kamille usw.

Bedingt können alle Salben in hormonelle und nichthormonale unterteilt werden. Hormonelle Salben werden nur von einem Arzt verschrieben. Häufig unter ihnen sind:

  1. Sinaflanc. Verwenden Sie 2-4 mal am Tag, bevor die Haut mit einem Antiseptikum abgewischt wird. Wenden Sie von 10 bis 25 Tagen an, die mit dem Doktor besprochen werden.
  2. Advantan. Reiben Sie einmal am Tag. Kann bis zu 12 Wochen verwendet werden.

Nicht-hormonale Cremes, Salben und Gele wirken antihistaminisch, juckreizstillend, heilend und entzündungshemmend.

  1. Solcoseryl wird als wundheilender Regenerator verwendet.
  2. Fenistil Gel hat juckreizstillende und antihistaminische Eigenschaften.
  3. La Cree ist für feuchtigkeitsspendende trockene und schuppige Haut vorgeschrieben.
nach oben gehen

Prognose

loading...

Jede Allergie birgt eine Gefahr für die menschliche Gesundheit. Ignorieren therapeutische Maßnahmen sollten nicht sein, weil in einigen Fällen die Reaktion des Körpers fortschreiten kann, was ernstere Symptome der Krankheit verursacht. Die Prognose hängt ausschließlich von den Handlungen des Patienten ab, die den Empfehlungen des Arztes entsprechen müssen.

Das Ergebnis therapeutischer Maßnahmen ist die Erholung und sogar eine mögliche Freisetzung von Allergien im Gesicht. Vergessen Sie jedoch nicht das Allergen, das eine allergische Reaktion zeigte. Es sollte von seiner Verwendung und Verwendung ausgeschlossen werden, um keine negative Reaktion mehr zu provozieren.

Vorbeugende Maßnahmen können sein:

  1. Hypoallergene Diät.
  2. Verweigerung einer großen Menge von Kosmetika.
  3. Stressabbau auf Null reduzieren (Nerven können auch Allergien auslösen).
  4. Verweigerung, Schmuck aus Edelmetallen zu tragen, wenn sie allergisch sind.
  5. Sorgfältige Auswahl von Kosmetika, Verwendung derselben Marke.
  6. Hypoallergene Landwirtschaft (keine Haustiere, Nassreinigung).
  7. Verwendung von Sonnencreme.
  8. Konsultation mit einem Allergologen oder Dermatologen bei Problemen.

Ursachen und Behandlung von Allergien im Gesicht

loading...

Allergie wird allgemein als eine Reihe von Krankheiten mit den gleichen klinischen Symptomen bezeichnet, die mit einer Überempfindlichkeitsreaktion einhergehen. Allergien im Gesicht werden durch ein Allergen hervorgerufen, das die Haut berührt oder in den menschlichen Körper eindringt, und manifestiert sich dann mit Symptomen wie Hautrötung, Juckreiz, Hautausschlag, laufende Nase, Tränenfluss der Augen. Die moderne Medizin bietet viele hochwirksame Medikamente gegen diese Krankheit.

Was ist eine Allergie im Gesicht?

loading...

Manifestationen der Krankheit bringen einer Person viele negative Emotionen, und es ist in vielen Menschen auf der Erde gefunden. Die Allergie ist polymorph, hat viele Typen, weshalb es unmöglich ist, selbst eine korrekte Diagnose zu stellen. Hautausschläge, Rötungen, Ausschlag, Hyperämie, Trockenheit und andere Anzeichen davon können bei anderen Krankheiten auftreten, daher ist die Konsultation eines Dermatologen obligatorisch.

Es gibt viele Gründe für die Entstehung von Symptomen der Allergie, die primäre, sekundäre, Kontakt- und andere Arten von Krankheiten unterscheiden. Allergie auf dem Gesicht - es sind rote Flecken von der Größe von mehreren Millimetern, Peeling, Blasen, Bläschen, tiefe Pickel und Hautausschlag. All dies muss mit speziellen Medikamenten behandelt werden, es ist wichtig, das Allergen zu bestimmen. Die Pathogenese solcher Manifestationen kann durch Funktionsstörungen des Immunsystems erklärt werden, und Sensibilisierung (Sensitivität) ist ein individuelles und unvorhersehbares Phänomen, das sich in jeder Person auf ihre Art manifestiert.

Wie sieht eine Allergie im Gesicht aus?

loading...

Allergische Hautausschläge im Gesicht kann ein paar Anzeichen oder Symptome des gesamten Komplexes erscheint, die zunächst als rote Schwellung erscheinen, Schälen oder Akne, Hautausschläge und öffnete die nächste Phase der Krankheit, so dass Risse, Ekzeme. Eine lang anhaltende Allergie auf dem Gesicht sieht nicht nur unangenehm aus, es wird gefährlich. Die schwerste Form der Reaktion ist das Ödem der Quincke, das sich in der starken Schwellung des gesamten Gesichts und sogar des Rachens manifestiert. Es ist dringend notwendig, mit der Behandlung zu beginnen, da sonst ein rasches Ersticken auftreten kann

Der Grad der Schwere des Ödems ist nicht so schwer zu bestimmen, da es schnelle Veränderungen im Aussehen gibt: das Gesicht schwillt in wenigen Minuten an, die Augen und Lippen werden taub, die Person bekommt Schwierigkeiten beim Atmen. Sie können hier nichts alleine machen, Sie müssen einen Krankenwagen rufen. Ohne einen qualifizierten Eingriff kann der Ödemprozess zu einem anaphylaktischen Schock führen. Besonders schnell ist es notwendig, in Fällen mit neugeborenen Patienten zu handeln.

Ursachen von Allergien im Gesicht

loading...

Es ist nicht oft möglich, sofort die Ursache und Art der Allergie im Gesicht zu bestimmen und das Allergen zu finden, manchmal dauert es Monate. Hautausschläge, Rötungen und andere Anzeichen können nach zwei Tagen auftreten, nachdem der schädliche Faktor in den Körper gelangt ist. Auch bei geringsten Allergieerscheinungen wird empfohlen, der Haut besondere Aufmerksamkeit zu schenken, damit sie nicht zur Pathologie wird und den gesamten Körper nicht beeinträchtigt.

Ursachen von Allergien im Gesicht:

  • Medikamente;
  • Nahrungsmittelallergen;
  • Kleidungsstücke;
  • Intoleranz gegenüber Konservierungsstoffen;
  • Schimmel;
  • Sonnenlicht;
  • Kosmetika;
  • Pollen verschiedener Pflanzen;
  • kann Insektenstiche beißen;
  • Staub.

Allergie auf dem Gesicht des Kindes

Im Gesicht eines Kindes ist es leicht, eine Allergie zu erkennen, manifestiert sich durch Peeling, Tränenfluss und Niesen. Die Gesichtsallergie eines Kindes äußert sich auch in Form von Quincke-Ödemen. Wenn Zunge und Kehlkopf anschwellen, besteht große Erstickungsgefahr, sofortige fachärztliche Hilfe ist erforderlich. Solche akuten Verlauf der Krankheit ist extrem selten, häufiger es manifestiert sich in Form von exsudativen Diathese oder Ekzem, atopische Dermatitis - ein Ausschlag auf den Armen, vor allem die Ellbogen, und ohne die richtige Behandlung kann der Ausschlag im ganzen Körper wandern.

Arten von Allergien im Gesicht

loading...

Allergie auf die Wangen ist von zwei Arten: Blitz und langsam. Die erste unterscheidet sich fast sofort Aussehen der rauhen Epidermis und Hautausschläge, während die zweite Art der Allergie durch eine langsame Reaktion gekennzeichnet ist. Arten von Allergien im Gesicht sind durch die spezifischen Manifestationen unterschieden, aber alle von ihnen sind von juckenden Ausschlägen begleitet, die beim Kämmen eine wiederholte Infektion der Haut provozieren:

  • Ekzem;
  • Kontaktdermatitis;
  • Urtikaria;
  • Neurodermitis.

Als Behandlung einer Allergie im Gesicht

loading...

Es wird von trockener Haut, Ausschlag, Schnupfen und Tränen begleitet, wie bei einer Erkältung. Bei häufigen Manifestationen solcher Krankheitszeichen ist es notwendig, einen Allergologen aufzusuchen, aber wie kann man sich in solchen Fällen selbst helfen? Zur Behandlung von Allergien im Gesicht in einer milden Form (Tränen, laufende Nase) ist mit Tropfen und Sprays möglich, sie werden die Symptome leicht entfernen. Wenn die Allergie auf die Einnahme eines Medikaments oder eines bestimmten Produkts zurückzuführen ist, muss diese sofort verworfen werden.

Wie loswerden Allergien im Gesicht? Sie sollten versuchen, zu vermeiden, was es provozieren kann (Drogen, Früchte, Beeren, andere Nahrung). Das Vorhandensein einer solchen Organismusreaktion bei einer Person sollte seinen Verwandten, Kollegen, behandelnden Ärzten bekannt sein. Sofort ist nötig es zu bemerken, dass sich bei dem anaphylaktischen Schock, der sich für eine halbe Stunde entwickelt, ohne die Hilfe des Experten nicht zurechtkommen, und darüber muss man sich erinnern.

Tabletten

Eine allergische Reaktion auf das Gesicht mit Symptomen wie Augenentzündung, Rachenentzündung, Bronchien wird von einer intensiven Histaminproduktion begleitet, so dass Antihistamin-Tabletten zur Entfernung von Symptomen einer Allergie im Gesicht verschrieben werden. Es gibt drei Generationen von Medikamenten, die je nach den Symptomen des Patienten individuell verschrieben werden.

Sie können solche populären Drogen nennen:

  • Cetirizin. Ein wirksames Antihistaminikum, das perfekt unter die Haut eindringt, wird daher häufig für Papeln und Hautausschläge verschrieben. Mit der korrekten Einnahme von Cetirizin bei Kindern mit frühem atopischem Syndrom nimmt die Wahrscheinlichkeit einer zukünftigen Entwicklung atopischer Zustände ab. Cetirizin ist bei Patienten mit Lebererkrankungen und Säuglingen kontraindiziert.
  • Fexofenadin. Die Wirkung des Medikaments ist so, dass der Patient sich nicht schläfrig fühlt, so dass das Medikament am Nachmittag eingenommen werden kann. Dieses Medikament gilt als wirksam und sicher. Kontraindizierte Medikamente für Patienten unter sechs Jahren.

Allergischer Hautausschlag im Gesicht kann mit nicht-hormonellen und Hormonsalben behandelt werden. Nicht-hormonelle Medikamente beeinflussen die inneren Organe nicht, sondern wirken langsamer als Hormone. Sie sammeln sich im Körper an und garantieren nicht, dass die Krankheit nicht zurückkehrt, außer wenn die Ursache der Allergie beseitigt ist. Die Salbe wird für Allergien im Gesicht je nach Manifestation der Symptome verschrieben.

Ein Medikament mit starker Wirkung gegen Allergien im Gesicht kann eine Hormonsalbe genannt werden, die nicht zu Beginn des Krankheitsverlaufs verschrieben wird. Es wird nach nichthormonellen Medikamenten angewendet. Die Behandlung erfolgt nach der Verordnung des Hautarztes und immer unter Einhaltung der Dosierung. Diese Art von Salbe hat eine Reihe von Kontraindikationen und Nebenwirkungen, aber es ermöglicht Ihnen, gute Ergebnisse in kurzer Zeit zu erzielen.

Die beliebtesten antiallergischen Salben:

  • Mit Antibiotika - Levomekol, Levosin, Futsidin;
  • Hormonelle Präparate - Advantan, Elokom;
  • Nicht-hormonelle Mittel - Solcoseryl, Radevit, Actovegin.

Volksheilmittel

Es gibt viele Volksrezepte, die helfen können, den Verlauf der Gesichtsallergie zu lindern, aber Sie müssen die Zutaten sorgfältig auswählen. Es ist notwendig, genau Ihre Allergene zu kennen und keine Verschlimmerung der Krankheit zu provozieren. Um mögliche negative Folgen auszuschließen, sollten Sie die Empfehlungen eines Hautarztes einholen, ein exaktes Behandlungsschema verschreiben.

Volksheilmittel für Allergien im Gesicht:

  • Tinktur aus Wasserlinse und Wodka ist einfach gemacht. Saubere, frische Entengrütze wird mit Wodka gegossen, lassen Sie für eine Woche bestehen. Nehmen Sie das Medikament für 10 Tropfen, verdünnt in einem halben Glas Wasser 4 mal am Tag. Die Therapie dauert 4 Wochen.
  • Die Abkochung gegen die Allergie auf dem Gesicht beruhend auf dem Cocklebur arbeitet langsam, aber zuverlässig. Nehmen Sie 20 g Gras Blütenstände und 200 ml Wasser. Die Brühe einen Tag lang aufgießen und dann 1/3 des Gesamtvolumens der Flüssigkeit trinken. Die Behandlung dauert sechs Monate.
  • Das Rezept für Schafgarbe wird oft zu Beginn des Auftretens von Allergien angewendet. Für die Zubereitung nehmen Sie 40 g Apothekengras und ein Glas Wasser. Rohmaterialien werden mit kochendem Wasser für eine halbe Stunde gegossen, dekantiert und 4 mal am Tag für 50 g. Der Behandlungsverlauf beträgt mindestens 10 Tage.

Vorbeugung von Allergien gegen das Gesicht

loading...

Die Medizin bietet zu diesem Zweck Salben und Cremes an, die schon vor dem Kontakt mit dem Allergen aufgetragen werden: Sie werden zu einer Art Schutzfilm. Wenn das Allergen die Sonne ist, wird zur Vorbeugung von Allergien im Gesicht eine Sonnencreme und ein Hut mit breiter Krempe aufgetragen. Patienten mit einer unzureichenden Reaktion, wenn sich die Temperatur stark ändert, sollten versuchen, nicht in solchen Bedingungen zu sein, wenn die Allergie Produkte oder Medikamente provoziert, sind sie von der Diät und Behandlungsschema ausgeschlossen.

Video: Was kann allergisch auf das Gesicht sein

loading...

Die Informationen in diesem Artikel dienen nur zu Informationszwecken. Die Materialien des Artikels erfordern keine unabhängige Behandlung. Nur ein qualifizierter Arzt kann aufgrund der individuellen Eigenschaften des einzelnen Patienten eine Diagnose und Therapieempfehlung abgeben.

Die Ursachen für das Auftreten und die Behandlung von Allergien im Gesicht

loading...

Manifestationen von Allergien können an jedem Teil des Körpers auftreten. Wenn es eine Allergie im Gesicht gab, was in dieser Situation zu tun?

Es ist notwendig, alle allergischen Erscheinungen so bald wie möglich zu entfernen.

Juckreiz, rote Flecken und Eruptionen, Schwellungen - all dies verbessert nicht das Aussehen und verursacht auch ernsthafte Unannehmlichkeiten.

Eine Allergie ist in dem Beschleunigungs- oder Verzögerungstyp manifestiert, dh die ersten Symptome können sofort nach Kontakt mit dem Pathogen oder nur 1-2 Tagen erfolgen.

Die Entwicklung einer Allergie tritt auf diese Weise in allen Fällen auf. Es gibt spezielle Zellen, die Fremdkörper entdecken, die in den Körper eindringen und Informationen darüber sammeln.

Wenn der Körper sie als Fremdkörper identifiziert, die beim Eintritt in Zellen potentiell gefährlich sind, aktiviert er schützende Eigenschaften. Beginnt den Prozess der Entfernung dieses Allergens aus dem Körper. Wenn fremde Zellen schnell entfernt werden, tritt keine individuelle Reaktion auf. Aber in einigen Fällen, zum Beispiel mit einer schwachen Immunität, einer großen Anzahl von Allergenen oder der Einwirkung von verschiedenen ungünstigen externen Faktoren, ist dieser Prozess extrem langsam. Dann ist der Reiz für eine lange Zeit im Körper. Um damit fertig zu werden, produzieren die Zellen eine spezielle Substanz - Histamin. Er verursacht Allergien im Gesicht, am Körper und an den Händen. Was passiert, wenn die Entwicklung allergischer Reaktionen am Körper beobachtet wird?

Manifestation einer Allergie im Gesicht

Manifestationen der menschlichen Allergie

loading...

Wichtig! Unabhängig vom Allergen manifestiert sich die Allergie bei Erwachsenen und Kindern immer in ähnlicher Weise.

Die häufigsten Symptome sind:

  1. Auftreten von Rötung (rote Flecken (Erythem) auf der Haut oder Rötung der gesamten Gesichtshaut). Die Flecken erscheinen auf einer Ebene mit der Haut, unterscheiden sich nicht durch Berührung. Aufgrund der erhöhten Durchblutung und der Ausdehnung der Kapillaren im betroffenen Bereich erscheinen.
  2. Trockenheit der Haut.
  3. Peeling der Haut.
  4. Allergischer Hautausschlag (Exanthem) - Ändern Sie das Aussehen der Haut an einer separaten Stelle. Von gesunden Bereichen kann durch Farbe unterschieden werden. Unterscheiden primäre (Papeln, Blasen, Vesikel) und sekundäre (Schorf, Erosion) Vielzahl von Hautausschlag.
  5. Juckreiz im Bereich der Rötung.
  6. Ranki und Pryshchiki.
  7. Etwas Schwellung an der Stelle der Rötung.
  8. Quincke-Ödeme (eine starke Vergrößerung der Schleimhaut durch Entzündungen). Entwickelt sich sehr schnell (Soforttyp). Bezieht sich auf gefährliche Bedingungen. Es zeigt sich in Form von schmerzloser Schwellung unter den Augen, auf der Schleimhaut des Mundes, auf den Lippen, auf den Wangen. Die Gefahr des Quincke-Ödems besteht darin, dass es zu einer Stenose (Verengung) des Kehlkopfes kommen kann. Wenn solche Schwellungssymptome wie starker Husten und heisere Stimme auftreten, ist es dringend notwendig, dem Patienten zu helfen. Ansonsten ist die Wahrscheinlichkeit eines tödlichen Ausganges hoch.
  9. Träne.
  10. Rötung der Augen.
  11. Verstopfung der Nase.

Allergien können oft mit einer verstopften Nase einhergehen

Im Hinblick auf Allergien ist alles sehr individuell. Alle diese Symptome sind sofort ersichtlich. Normalerweise gibt es nicht mehr als 2-3 Anzeichen von Allergie gleichzeitig. Bei Kindern ähnelt ein allergischer Hautausschlag oft dem Aussehen von Nesselsucht. Zur gleichen Zeit bei Erwachsenen sind alle Manifestationen von Hautallergien manchmal völlig abwesend.

Ursachen von Allergien im Gesicht

loading...

Es ist die erste Priorität, die Ursache der Allergie im Gesicht zu bestimmen, um zu entscheiden, was in einer solchen Situation zu tun ist und wie man die Krankheit heilen kann. Die Gründe, die Ausschläge im Gesicht verursacht haben, sind unterschiedlich. Da sich die Allergie sofort oder erst nach einiger Zeit entwickeln kann, ist es nicht immer möglich, allein festzustellen, aus welchem ​​Grund.

Dennoch gibt es mehrere Faktoren, die am häufigsten zur Entstehung dieser Krankheit führen:

  1. Übermäßige Sorgfalt bei der Pflege der Haut. Ein guter Wunsch, das Aussehen der Haut durch Pflegepersonen zu verbessern, sogar hypoallergen, kann einen grausamen Witz spielen. Bei täglicher Verwendung von Peelings, Gelen zum Waschen und anderen derartigen Produkten wird die Verschmutzung effektiv beseitigt und die Poren werden gereinigt. Aber in diesem Prozess nehmen die Abwehrkräfte des Körpers nicht an der Teilnahme teil und schwächen sich daher allmählich ab. Darüber hinaus gibt es oft eine Allergie gegen die Gesichtscreme; Was in diesem Fall zu tun ist, ist verständlich: die gewählten Mittel aufzugeben und nach einem sichereren zu suchen.
  2. Falsches Essen. Reizung auf der Haut erscheint oft aufgrund der Tatsache, dass die Diät enthält viele nicht-natürliche Produkte mit Konservierungsstoffen usw.
  3. Scharfe Veränderung der Umwelt. Oft tritt ein allergischer Hautausschlag nach dem Bewegen auf, besonders in der Region mit anderen natürlichen Bedingungen oder Ausflügen zur Ruhe. Wegen der ungewöhnlichen Bedingungen für den Körper nimmt die Immunität ab und es ist wahrscheinlich, dass Rötungen und andere Symptome auf dem Gesicht erscheinen.
  4. Direkter Kontakt mit dem Allergen. In diesem Fall ist die Vielfalt der Möglichkeiten umfangreich, da Allergien auf beliebigen Produkten, Waschmitteln, Tierhaaren auftreten können.
  5. Prädisposition. In 30% der Fälle erben Kinder die Intoleranz einer Substanz von einem allergischen Elternteil. Wenn beide Elternteile an Allergien leiden, steigt das Risiko um das 2-fache.

Mangelernährung kann Allergien auf das Gesicht verursachen

Im Allgemeinen, was zu tun ist, wenn Sie eine Allergie auf Ihr Gesicht gossen, ist es verständlich. Zuallererst muss genau festgestellt werden, was es verursacht. Die Bestimmung des Allergens ist unabhängig voneinander schwierig genug, da die Reaktion erst nach einiger Zeit nach Kontakt mit dem Allergen erfolgen kann. Daher lohnt es sich, etwas Zeit für Tests und Tests zu investieren. Dies schützt Sie zusätzlich vor dem Verfall und verhindert den Kontakt mit dem Allergen im Voraus.

Die Säuglingsallergie im Gesicht tritt oft wegen schwacher Immunität auf, was tun in solchen Situationen? Es lohnt sich einen Arzt aufzusuchen. Andere Gründe sind Dysbakteriose oder Vererbung, Intoleranz jeglicher Komponenten von Drogen oder Lebensmitteln.

Diagnose von Allergien beim Menschen

loading...

Auf die Frage, was zu tun ist, wenn es eine Allergie auf das Gesicht des Neugeborenen oder Erwachsenen war, kann nur eine richtige Antwort sein - zu einem Spezialisten zu gehen. Allergie stellt einen ernsthaften Bedrohung: längerer Kontakt mit dem Allergen Symptome wird nicht kleiner. Im Gegenteil, kann es Symptome ernster als eine einfache Juckreiz und Rötung. Einige dieser Symptome können Ihre Gesundheit ernsthaft beeinträchtigen oder zum Tod führen.

Darüber hinaus, wenn Sie nicht wissen, was genau diese Reaktion des Körpers verursacht, wird die Allergie für viele Jahre verfolgen, die das Leben sehr schwierig machen wird. Daher ist ein Appell an einen Allergologen und die Umsetzung der von ihm verschriebenen Empfehlungen die einzig mögliche Möglichkeit zur vollständigen Beseitigung von Allergien.

Um den "Täter" der Allergie festzustellen, gibt es spezielle Tests. Bis heute gibt es 2 Haupttypen von Proben: Prik-Tests und Skarifizierungstests. Beide Proben werden auf der Haut durchgeführt.

Bei Vertikutierversuchen wird eine kleine Menge einer Allergenlösung auf die Handhaut aufgetragen

Bei Vertikutierversuchen wird eine kleine Menge einer Allergenlösung auf die Handhaut aufgetragen. Dann kratzen Sie die Haut an der Anwendungsseite.

Prik-Test beinhaltet auch die Verwendung der gleichen Lösung. Der Unterschied ist, dass die Haut nicht zerkratzt, sondern durchstochen wird.

Das Ergebnis beider Proben wird auf eine Art ausgewertet. Das Auftreten typischer allergischer Symptome an der Punktionsstelle (Juckreiz, Rötung, Schwellung) bedeutet, dass das Allergen nachgewiesen wird. Wenn keine allergischen Symptome beobachtet werden, ist das angebliche Allergen, das als Probe genommen wurde, nicht die Ursache der Reaktion.

Basierend auf den Ergebnissen des Skarifizierungstests oder des Prik-Tests kann der Arzt Ratschläge geben, was mit Allergien im Gesicht zu tun ist, welche Medikamente am besten verwendet werden. In einigen Fällen kann die Allergie durch bestimmte Krankheiten verursacht werden, zum Beispiel Dysbiose. Bei der Diagnose von Allergien ist es daher manchmal notwendig, andere Ärzte (Endokrinologen, Gastroenterologen usw.) zu konsultieren.

Behandlung von Allergien beim Menschen

loading...

Wichtig! Die wichtigste Maßnahme zur Beseitigung der Symptome von Allergien ist eine frühzeitige Beendigung des Kontakts mit dem Allergen.

loading...

Zum Beispiel, wenn die Symptome einer Allergie gegen eine Gesichtsmaske sich manifestiert haben, was zu tun ist, ist verständlich - verwenden Sie es nicht weiter, um die Situation nicht zu verschlimmern. In extremen Fällen können Sie versuchen, eine Maske von einem anderen Hersteller zu wählen. Aber es ist besser, diese kosmetischen Produkte für eine Weile nicht zu verwenden, zumindest für die Dauer der Behandlung.

Komplett heilen Allergie ermöglicht eine umfassende Behandlung zur Verringerung der Empfindlichkeit gegenüber dem Allergen. Ein Komplex solcher Maßnahmen wird Hyposensibilisierung genannt. Die Methode basiert auf der Einführung eines Allergens in den Körper. Es verursacht eine Reaktion des Körpers, aber da seine Menge sehr niedrig ist, beginnt bei regelmäßiger Behandlung allmählich eine Immunität gegen das Allergen zu entwickeln.

Im Laufe der Zeit werden die Manifestationen einer allergischen Reaktion schwächer, und am Ende gibt es eine Chance, Allergien vollständig loszuwerden und sich nicht mehr daran zu erinnern.

Kindern werden oft Antihistaminpräparate der dritten Generation verschrieben

Wenn jedoch keine Möglichkeit besteht, sich einer umfassenden Behandlung zu unterziehen, oder wenn sich die Symptome einer Allergie nicht zu sehr manifestieren, können Sie eine lokale Behandlung vornehmen. Solche Methoden umfassen:

  1. Empfang von Antihistaminika. Diese Mittel müssen mündlich eingenommen werden. Produziert in verschiedenen Formen: für Erwachsene in Form von Kapseln, für Kinder - Sirup oder Tabletten. Kindern werden oft Antihistaminika der dritten Generation verschrieben: Erius, Citril, Allergomax, Eden. Präparate der ersten Generation (Dimedrol, Tavegil, Suprastin) werden ebenfalls häufig verwendet, da die therapeutische Wirkung ihrer Verabreichung sehr schnell ist.
  2. Injektionen. Das Medikament gegen Allergien wird intravenös verabreicht. Bewiesen, effektiv bei der Beseitigung von Symptomen. Für diejenigen, die eine Antwort auf die Frage suchen, was zu tun ist, wenn das Gesicht mit Allergien geschwollen ist, wird diese Methode am besten funktionieren.
  3. Cremes, Salben gegen Allergien. Beruhigen Sie die Haut, entfernen Sie Reizungen und Trockenheit. Idealerweise sollten sie in Verbindung mit anderen Methoden der lokalen Allergiebehandlung verwendet werden - durch Injektionen oder Einnahme von Antihistaminika.

Für Erwachsene werden häufig potente Kortikosteroide empfohlen, zum Beispiel Phenocarol oder Advantan. Aber für Kinder werden solche Mittel schädlich sein. Das einzige, was Sie mit Allergien im Gesicht eines Kindes tun können, ist die Anwendung von Cremes auf nicht-hormoneller Basis - Fenistil, Elidel oder Desitin. Es muss jedoch berücksichtigt werden, dass jedes Mittel eine Liste möglicher Nebenwirkungen enthält. So trocknet Fenistil oft die Haut, Elidel kann Follikulitis verursachen.

Volksmedizin gegen Allergien im Gesicht

loading...

Was tun bei einer Allergie im Gesicht, Akne, Juckreiz und Schuppung verursachen Beschwerden, aber es gibt keine Möglichkeit, einen Allergologen zu kontaktieren? Symptome von Allergien können mit natürlichen Medikamenten reduziert werden. Aber verwenden Sie sie auf keinen Fall als Alternative zur Behandlung, denn auch Volksmedizin wirkt besser in Verbindung mit traditioneller Behandlung.

Eines der einfachsten Mittel gegen allergische Ausschläge und Juckreiz ist eine Lösung von Borsäure

Eines der einfachsten Mittel gegen allergische Ausschläge und Juckreiz ist eine Lösung von Borsäure. Ein Glas Wasser benötigt 1 Teelöffel. Borsäure. Aus der resultierenden Lösung müssen Sie komprimieren und auf den Bereich des Schadens anwenden.

Es gibt eine sichere Möglichkeit, rote Flecken zu beseitigen. Es ist sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet. Sie brauchen die übliche saure Sahne. Es muss mit warmem Wasser (1: 1) verdünnt und dann auf das Gesicht aufgetragen werden. Nach 15 Minuten können Sie ohne Seife abwaschen.

Manchmal mit Allergien juckt das Gesicht, was in diesem Fall zu tun? Sie müssen eine Abkochung von Heilkräutern (40 g) vorbereiten. Es ist am besten, Kamille oder Salbei zu verwenden, obwohl sie zusammen verwendet werden können. Gras gießen Sie ein Glas mit kochendem Wasser, warten Sie, bis die Brühe infundiert ist. Aus der resultierenden Brühe können Sie eine Kompresse machen. Diese Behandlungsmethode beseitigt effektiv alle allergischen Erscheinungen und ist sogar für Säuglinge sicher.

Wichtig! Folk Heilmittel sind effektiv in der Rezeption. Sie müssen sie nehmen, bis die Allergie vollständig verschwindet.

Es lohnt sich jedoch, daran zu erinnern, dass diese Behandlungsmethode unwirksam ist, da sie die eigentliche Ursache der Krankheit nicht beeinflusst. Wenn Sie die Symptome von Allergien vollständig beseitigen müssen, können Sie nicht auf traditionelle Behandlung verzichten.

Oft mit Allergien, Rötung der Haut wird durch das Auftreten von Ödemen begleitet. Daher ist es notwendig zu wissen, was zu tun ist, wenn die Person allergisch auf die Allergie ist. Hilfe entfernen verschiedene Schwellungen Kompressen. Das Einfachste ist kalt. Sie müssen Eis nehmen, es in ein Handtuch oder einen Film wickeln und 15 Minuten lang auf die beschädigte Stelle auftragen. Unabhängig von den Ursachen der Schwellungen hilft eine Kompresse mit grünem Tee sehr.

Allergie auf das Gesicht

Allergie auf dem Gesicht - eine Gruppe von Krankheiten, die bestimmten klinische Manifestationen in der Haut zu teilen, die keine einzige Ätiologie und Pathogenese, aber immer von Überempfindlichkeitsreaktionen begleitet.

In der klinischen Praxis wird der Begriff "Allergie im Gesicht" als nosologische Einheit praktisch nicht verwendet. Diese Formulierung ist für eine vergleichende Beschreibung ähnlicher klinischer Manifestationen auf der Gesichtshaut bei einer Vielzahl von allergischen Erkrankungen geeignet. Viel häufiger verwenden Sie den Ausdruck "allergische Dermatose".

Pathogenese von Allergien

Die Ursachen von Dermatoallergenen sind nicht gut verstanden. Ihre Pathogenese ist komplex, sie umfasst fast alle Organe. Allergien sind systemische Erkrankungen, die durch Störungen der Immunantwort verursacht werden, dann sind die Körpergewebe in den Prozess involviert. Manifestationen auf der Haut des Gesichts und des Körpers sind das Ergebnis innerer Veränderungen.

Die wahrscheinlichsten Wege, um das Allergen in den Körper zu bekommen:

Inside mit Essen, Wasser oder Medizin;

Inside mit eingeatmeter Luft;

Kontakt durch die Haut oder Schleimhaut.

Allergie wird in Form von vier Arten der Antwort reproduziert, in der klinischen Praxis treten ihre Kombinationen oft auf:

Ich Art der Reaktion (Anaphylaxie). Allergen (A) verursacht bei der ersten Einnahme eine Reaktion in Form der Antikörperproduktion (AT). Dies ist das immunologische (vorbereitende) Stadium. AT verursacht eine Sensibilisierung des Körpers (erhöhte Empfindlichkeit). Beim Wiedereintritt von A in den Körper treten sie mit sensibilisiertem AT auf. Das Ergebnis ist eine schnelle Freisetzung von Histamin, Serotonin und anderen Substanzen - Vermittler der Pathogenese. Dies ist die zweite pathologische und chemische Phase. ATs sind auf Mastzellen (Bindegewebe der Haut) und Lymphozyten (zelluläre Immunität) fixiert. Unter der Wirkung von Histamin "explodieren" Mastzellen in der Haut und bilden Schäden daran. Die Reaktion entwickelt sich innerhalb von 10-15 Minuten. Dies ist das sogenannte pathophysiologische Stadium (Stadium der klinischen Manifestation). Allergie wird als Urtikaria, Angioödem, atopische Dermatitis im Gesicht manifestiert;

II Art der Antwort (Zytolyse). Es entwickelt sich mit der Inkompatibilität von Blutgruppen (allergische Bluttransfusionen). In der Pathogenese der Dermatoallergien indirekt beteiligt;

III Art der Reaktion (Immunkomplex). Es ist das Ergebnis der Bildung einer großen Menge an zirkulierenden Immunkomplexen (CIC) oder Versagen (aus irgendeinem Grund) der Elimination (Zerstörung) von Phagozyten in den Geweben des retikuloendothelialen Systems (RES). Wenn sie sich entlang der Blutbahn bewegen, setzen sich die CECs in Organen und Geweben fest und verursachen toxische Veränderungen in ihnen. Dieser Reaktionstyp ist charakteristisch für diskoider und disseminierter Lupus erythematodes (symmetrische rote Flecke auf den Wangen, die mit der Brücke der Nase in Form eines Schmetterlings), hämorrhagische Vaskulitis (Läsionen auf der Haut der Hände, Füße und Rumpf), Serumkrankheit (einschließlich einem Ausschlag auf dem Gesicht) ;

IV Art der Reaktion (verzögerte Überempfindlichkeit). Die Allergie entwickelt sich unter Beteiligung immunkompetenter Lymphozyten (T-Zellen) nach Antigenexposition (AH). Als Ergebnis der Wechselwirkung wird ein Antigen-spezifischer Pool von sensibilisierten Lymphozyten gebildet. Wenn Sie in den Körper der Hypertonie zurückkehren, gibt es eine erhöhte Bildung von T-Zellen verschiedener Subpopulationen. Reaktion auf wiederholte Verabreichung von AH entwickelt sich langsam. Ein helles klinisches Bild zeigt sich erst nach 6-48 Stunden.

Symptome einer Allergie im Gesicht

Allergien werden durch subjektive Empfindungen der erkrankten und äußeren Zeichen auf der Haut des Körpers und des Gesichts angezeigt, die während der Sammlung der Anamnese aufgedeckt werden. Symptome, die durch die Untersuchung des Patienten festgestellt werden, ermöglichen die Differenzierung verschiedener Formen von Dermatitis.

Ein Hautausschlag oder Ausschlag im Gesicht (Exanthem) ist eine begrenzte pathologische Veränderung in der Haut, die sich von gesunden Bereichen in Farbe und Aussehen unterscheidet. Verschiedene Arten von Hautausschlägen mit Dermatoallergenie sind von großer Bedeutung für die Differentialdiagnose von Krankheiten und für die richtige Behandlung. Allergische Dermatosen im Gesicht sind begleitet von der Bildung von primären und sekundären Hautausschlägen.

Primäre Arten von Ausschlag im Gesicht mit Allergien:

Papula (Knoten). Eine gleichmäßige Schwellung von roter Farbe, die sich über die Haut erhebt. Wenn Sie gedrückt werden, ändert sich die Farbe in Weiß. Es gibt oberflächliche (epidermale), tiefe (dermale) und gemischte (epidermodermale) Papeln. Abhängig von der Größe - miliary (bis zu 3 mm), Lentikular (bis zu 7 mm), Ziffer (bis zu 30 mm). Kleine Papeln sind schmerzlos, nach dem Ende der Pathogenese verschwinden sie spurlos;

Pustel (Abszess). Konvexe Höhle mit Eiter gefüllt, die in der Regel in der Komplikation der Pathogenese durch das Eindringen von pyogenen Mikroflora erkannt wird. Beim Drücken wird es nicht blass. In der Mitte steht ein weißer Kopf. Es gibt oberflächliche und tiefe Pusteln. Oberflächliche Geschwüre heilen spurlos, degenerieren zu Narben;

Blase (Urtika). Eine ziemlich große Blase von runder oder unregelmäßiger Form, gefüllt mit Exsudat. Das Auftreten einer Blase ist in der Regel von Juckreiz und Brennen begleitet. In der Regel verschwinden Blasen spurlos innerhalb eines Tages. Die Ausnahme ist urtikarielle Vaskulitis - mit ihr dauern Blasen bis zu 4 Tage. Die Blase ist das Ergebnis einer akuten Entzündung der papillären Schicht der Dermis, die mit einer kleinen Schwellung einhergeht. Diagnose bei allergischer Urtikaria, Mückenstichen, Fliegen, Toxizitäten;

Vesikel. Bugorok nicht mehr als 10 mm im Durchmesser, gefüllt mit einem transparenten oder rötlichen Exsudat. Es ist das Ergebnis der Schichtung der Epidermis unter dem Einfluss verschiedener allergischer Faktoren. Vesikel können bei Kontakt und atopischer Dermatitis, Lyell-Syndrom und anderen Allergien nachgewiesen werden.

Sekundäre Arten von Hautausschlag mit Allergien:

Eine Kruste ist eine Kruste auf der Haut, die durch abgestorbenes Gewebe und ausgetrocknetes entzündliches Exsudat gebildet wird. Schorf wird mit anhaltender Dermatoallergenie beobachtet;

Schuppen - abgeblätterte getrocknete Epidermis, Fragmente von gelb oder grau, können unterschiedlich groß sein - von groß (5 mm) bis klein (1 mm). Erscheinen nach dem Verschwinden von Bläschen, Pusteln oder Papeln;

Erosion ist ein tiefer Defekt der Haut (bis in die unteren Schichten der Epidermis), der Folge wiederholter Öffnung von Vesikeln oder Pusteln. Erosion wiederholt ihre Form und Größe.

Ekzem ist eine akute oder chronische allergische Hautentzündung, die durch primären und sekundären Hautausschlag, Brennen und Juckreiz gekennzeichnet ist. Ekzem wird von Hyperämie und trockener Haut begleitet. Primärer Hautausschlag mit Ekzem - Blase, Papel oder Pustel, sekundäre - Schuppen und Krusten. Auf den Hautstellen mit Falten entwickeln sich schmerzhafte Risse.

Zu Ausschlägen im Gesicht gehören auch allergische Kontaktdermatitis, die von Reaktionen eines verzögerten Typs begleitet wird. Dermatitis äußert sich durch Hyperämie an der Kontaktstelle, dann mit Schwellung und primären Ausschlägen (Papeln und Vesikel). In Ermangelung einer wirksamen Behandlung platzen Vesikel, die Pathogenese wird durch exsudative Prozesse kompliziert, die sich auf benachbarte Bereiche mit dem primären Fokus ausbreiten.

Diagnostischer Wert von Hautausschlägen im Falle einer Allergie

Das Vorhandensein von nur primären Hautausschlägen ist ein Beweis für einen akuten Verlauf der Allergie im Gesicht. Das Vorherrschen von primären oder sekundären Ausschlägen auf der Haut weist auf einen akuten oder chronischen Verlauf der Erkrankung hin.

Erkennung von verschiedenen Arten von primären Hautausschlägen - Beweis:

Subakuter Verlauf der Krankheit;

Komplikationen der Pathogenese durch Viren, Bakterien- oder Pilzmikroflora.

Sekundärer Hautausschlag ist ein Hinweis auf einen chronischen Verlauf der Allergie und das Vorhandensein proliferativer, alterativer und exsudativer Entzündungsreaktionen auf der Haut.

Rote Flecken im Gesicht (Erythem) sind Hautflecken mit einer veränderten Farbe. Der Fleck ist auf gleicher Höhe mit der Haut und wird nicht untersucht. Das Auftreten von Flecken mit Allergien ist mit einer vorübergehenden Erweiterung der Kapillaren aufgrund erhöhter Durchblutung (Hyperämie) verbunden. Solche Stellen werden mit multiformem exsudativen Erythem, diskoidem und disseminiertem Lupus erythematodes und anderen Erkrankungen diagnostiziert.

Schwellungen der Augen und des Gesichts (Angioödem) sind eine gefährliche allergische Reaktion. Entwickelt sich schnell auf die unmittelbare Art von Allergie. Es erscheint auf dem Gesicht in den Augenlidern, im infraorbitalen Raum, auf den Lippen, Wangen, Schleimhäuten des Mundes und Kehlkopfes. Die Schwellung ist dicht, die Palpation schmerzlos. Ödem Quincke ist gefährliches Ödem des Kehlkopfes. Das erste Anzeichen einer Stenose (Verengung) des Kehlkopfes ist ein heiserer, bellender Husten. Ohne Notfallhilfe kann ein tödlicher Ausgang eintreten.

Ursachen von Allergien im Gesicht

Dermatoallergien sind in der modernen Gesellschaft sehr relevant. Von Jahr zu Jahr nimmt die Zahl der Allergiker in allen Altersgruppen zu.

Die häufigsten Ursachen für Überempfindlichkeit werden identifiziert:

Ökologische Probleme, physikalische, chemische, biologische und Stressfaktoren;

Erhöhte Häufigkeit von Erbkrankheiten;

Ernährungsvielfalt, Verwendung von Produkten, die einer tiefen Verarbeitung und Konservierung unterzogen werden, exotische Gerichte;

Hohe Mobilität von Menschen, Reisen an Orte mit ungewöhnlichen klimatischen und Lebensbedingungen, hohe Wahrscheinlichkeit von Kontakten mit Krankheitserregern atypischer infektiöser und invasiver Erkrankungen;

Übertriebenes Verständnis von Hygiene. Der Kampf mit der banalen Mikroflora im Alltag führt oft zum gegenteiligen Effekt.

Arten von Allergien im Gesicht

Allergische Dermatosen im Gesicht verursachen starke Beschwerden und ästhetische Beschwerden beim Patienten. Juckreiz, Ausschlag und Rötung im Gesicht sind ein häufiger Grund für die Anwendung in medizinischen Einrichtungen.

Im Folgenden sind allergische Erkrankungen, die verschiedene Mechanismen der Pathogenese haben, aber ein einzelnes Zeichen - Hautausschläge auf der Haut des Gesichts:

Atopische Dermatitis (Typ I Allergien);

Hives (Typ I Allergien);

Quincke-Ödem (Typ-I-Allergien);

Toxidermia (I, II, IV Typ der Allergie), gekennzeichnet durch hämatogenen Weg der Allergenpenetration.

Allergene können Allergien im Gesicht verursachen:

Externe Agenzien - Pollen von Pflanzen, Nahrung, Tieren, mikroskopischen Milben, Pilzen, Staub und vielem mehr;

Interne Agenten - bei Autoimmunkrankheiten, die durch Infektionen verursacht werden, werden Verbindungen mit Proteincharakter gebildet - Autoallergene;

Physikalische Faktoren (Kälte, Hitze, Strahlung) sind auch Auslöser von Autoallergenen.

Allergie gegen Frost im Gesicht

Kalte Allergie ist eine erhöhte Empfindlichkeit des Körpers auf Unterkühlung (Abkühlung) bestimmter Bereiche der Haut des Gesichts oder der Hände. Es ist symptomatisch für Allergien des ersten (anaphylaktischen) Typs. Kann sich in jedem Alter entwickeln, häufiger bei Kindern. Prädisponierende Faktoren - übertragene Krankheiten, begleitet von einer Schädigung der Immun-Kooperation des Körpers.

In einigen Quellen ist eine erbliche Veranlagung für Erkältungsallergien angegeben. Die Pathogenese beginnt in den offenen Bereichen der Haut. Mit der Entwicklung von allergischen Phänomenen kann der Prozess andere Bereiche des Körpers beeinflussen. Allergie gegen Kälte ist eine systemische Schädigung des gesamten Organismus. Hautsymptome - eine Folge von tiefen Veränderungen der inneren Organe. Der Auslöser der Kälteallergie ist Hypothermie - starke Abkühlung und Verwitterung der offenen Hautpartien.

Kalte und andere physikalische Faktoren (Hitze, ultraviolette Strahlung) sind keine Allergene per se, sondern stimulieren den pathologischen Mechanismus der Produktion von inneren Allergenen im Unterhautgewebe. Weiterhin verlaufen die Prozesse wie bei einer klassischen Allergie vom Soforttyp. Histamin, Serotonin und andere Allergiemittel wirken auf Mastzellen im Bindegewebe der Epidermis und der Dermis. Das Ergebnis - Hautausschläge in Form von Nesselsucht auf Gesicht und Körper. Um das Auftreten von Erkältungssymptomen im Alltag frühzeitig zu verhindern, ist mit umfassenden Schutzmaßnahmen möglich.

Allergie auf dem Gesicht von Neugeborenen

Die Ursache für allergische Dermatosen bei Neugeborenen können Dysbiose, erbliche Faktoren, Nahrungsmittelallergien und Medikamente sein. Bei der Diagnose kann es notwendig sein, einen Gastroenterologen, einen Endokrinologen und andere enge Spezialisten zu konsultieren. Allergien bei Neugeborenen äußern sich durch exsudative Diathesen oder Ekzeme.

Allergische exsudative Diathese manifestiert sich durch Spülung, Abschuppung der Haut von Wangen und Stirn. In einigen Fällen, Schwellung. Als Folge von Juckreiz ist das Kind ängstlich, nimmt langsam an Gewicht zu, Entwicklungsverzögerungen sind möglich. Diathese kann schwerwiegende langfristige Auswirkungen haben - Krankheiten wie Bronchialasthma.

Kinder-Ekzem manifestiert sich durch Papeln von leuchtend roter Farbe. Die Haut des Gesichts ist ödematös, Ekzeme werden von Exsudatseffekten begleitet, mit der Entwicklung der Pathogenese wird die Haut verkrustet. Ekzem breitet sich auf die Haut der Hände aus, meist an den Handgelenken. Es ist gekennzeichnet durch starkes Jucken und Kratzen. Die Krankheit tritt am häufigsten in den ersten Wochen und Monaten eines Kindes auf.

Was tun, als eine Allergie im Gesicht zu behandeln?

Es gibt kein einziges Regime zur Behandlung von Allergien. Es gibt jedoch allgemeine Prinzipien der Therapie basierend auf den folgenden Schritten:

Nachweis des Allergens und Ausschluss seiner Wirkung;

Bei multifaktoriellen oder polygenen Allergien - Neutralisierung und Eliminierung von Allergenen aus dem Körper (Darm-Sorbentien, im Krankenhaus - mit physiologischen Flüssigkeiten);

Einnahme von Medikamenten, die Juckreiz beseitigen und die Wirkung von Allergenen neutralisieren;

Nach den Indikationen - Einnahme von Medikamenten, die das Immunsystem des Patienten modulieren (korrigieren);

Kontrolle von Reaktionen vor Allergieerscheinungen, Unterrichtung des behandelnden Arztes über persönliche Beobachtungen und Organisation des eigenen Lebens und der Ernährung unter Berücksichtigung der allergischen Abhängigkeit;

Es wird empfohlen, traditionelle Medizin zu verwenden, einschließlich Heilkräuter, um die allergische Abhängigkeit zu reduzieren und unangenehme Symptome zu beseitigen.

Kräuter von einer Allergie im Gesicht

Nach ärztlicher Verschreibung werden Heilkräuter als Hilfstherapien eingesetzt. Die Wirkung hängt von der Qualität des Pflanzenmaterials und der Haltbarkeit der Kräuter ab. Die pharmakologischen Eigenschaften von Kräutern sind viel niedriger als die von Antihistaminika. In manchen Fällen, bei unkomplizierten Allergien, ist die Phytotherapie jedoch gerechtfertigt und sinnvoll.

Das Prinzip der Verwendung von Kräutern aus der Gesichtsallergie ist identisch mit der medikamentösen Therapie, nämlich: Toxine zu binden, sie aus dem Körper zu entfernen und die Wirkung von pathogenen Faktoren zu schwächen. Mit Allergien empfehlen Kamille, Brennnessel, Ringelblume, Pfefferminze, Schachtelhalm, Schöllkraut, Veilchen, Löwenzahn, Klettenwurzel. Kräuter werden lange in Form von Brühen und Infusionen in einigen Fällen - in Form von Anwendungen auf der betroffenen Fläche der Gesichtshaut verwendet.

Allergie im Gesicht: Wie man die Ausschläge beseitigt und ihre Ursachen bestimmt

Der Organismus reagiert anders auf das, was er für den Rest des Lebens einer Person berühren muss. Eine der häufigsten Reaktionen ist allergisch, und es ist sehr unangenehm, wenn es auf dem Gesicht in Form von Ödemen, Flecken, Blasen, Pickel, Aale, Peeling und andere Hautausschläge. Dies beeinträchtigt das Aussehen sehr, bringt viele unangenehme Empfindungen, Beschwerden, Schmerzen und führt oft zu einem stressigen Zustand.

Wenn die Allergie auf dem Gesicht gezeigt wurde, ist nötig es so bald wie möglich seinen Grund zu enthüllen: Was genau hat eine solche Reaktion in Ihrem eigenen Körper verursacht? Manchmal ist es einfach, Sie selbst tun können, um ihre eigenen besonderen gesundheitlichen wissen, aber oft das Allergen kann nur von einem Fachmann herausfinden - einem Dermatologen oder Allergologen, zu dem wird empfohlen, unmittelbar nach einem großen anzuwenden, schweren Hautausschläge im Gesicht, ihre Ursachen herauszufinden.

Ursachen von allergischen Reaktionen im Gesicht

Nicht immer liegen die Allergieursachen im Gesicht an der Oberfläche und kommen schnell ans Licht. Manchmal dauert es Monate, um eine provozierende Eruption zu finden. Die Ursachen von Allergien im Gesicht werden am häufigsten:

  • medizinische Präparate (diese Form der Krankheit heißt - Arzneimittelallergie);
  • Nahrungsmittelprodukte;
  • Konservierungsmittel;
  • Schimmelpilze;
  • Ultraviolett (Sonne);
  • einige Komponenten von Kosmetika;
  • verschiedene Arten von Pflanzen (insbesondere ihre Pollen);
  • Insektenstiche;
  • Staub (dies ist eine Reaktion auf die Milben, die in diesem Staub leben);
  • Haustiere.

Allergische Reaktionen im Gesicht können innerhalb von 2-3 Tagen nach direktem Kontakt mit dem Allergen auftreten. Selbst bei den unbedeutendsten Ausschlägen allergischer Art wird empfohlen, der Haut Aufmerksamkeit zu schenken, denn mit der Zeit kann eine solche Reaktion des Organismus zu einer echten Pathologie werden, die verschiedene Organe und Systeme irreparabel und sehr schwer schädigen kann.

All dies kann zu ernsthaften gesundheitlichen Störungen führen. Daher wird empfohlen, dieses Problem so schnell wie möglich zu beheben. Zunächst müssen Sie allergische Hautausschläge von anderen Hauterscheinungen im Gesicht unterscheiden.

Wenn morgens Ödeme im Gesicht nicht lange wegbleiben oder ständig auftauchen, lohnt es sich, über die Ursachen nachzudenken und zu lernen, wie man behandelt.

Arten von Allergien im Gesicht

Vom Rest der Hautallergie Erscheinungen im Gesicht wird in ihrem Umfang unterschiedlich sein: Hautausschlag viel wird sehr, sind sie auf die Wangen oft lokalisiert und drehen ihr Gesicht in einem großen roten Fleck. All dies wird durch eine unangenehme, fast unerträglich Juckreiz begleitet, wenn Ich möchte wirklich meine Haut kratzen. Derselbe Grund kann vollständig verursachen verschiedene Arten von Allergien im Gesicht. Es kann sein:

Der Arzt bei der Untersuchung wird genauer bestimmen, welche Art von Allergie Sie getroffen werden: Nesselsucht, allergisch Kontaktdermatitis, Neurodermitis oder Ekzem. Danach müssen Sie das Allergen identifizieren und jeglichen Kontakt damit ausschließen.

Was tun mit Hautausschlägen im Gesicht, die das Aussehen verderben? Die Haut braucht in dieser Zeit besondere Pflege - nicht nur kosmetisch, sondern auch kurativ. Seine Grundregeln müssen bekannt sein und direkt in der Praxis angewendet werden.

Allergie im Gesicht: Was tun?

Zu jeder Zeit kann absolut jeder beschreiten Allergie auf seinem Gesicht: Was tun mit dieser Geißel zu tun, empfiehlt es sich, alles zu wissen, weil es sich um eine Krankheit in unseren Tagen ist sehr verbreitet, und niemand ist sicher vor ihm. Die wichtigsten Empfehlungen von Dermatologen und Allergologen versammelten sich in einem kleinen Memo schnell und richtig zu helfen, die notwendigen Entscheidungen zu treffen und Erholung zu beschleunigen.

    1. Stellen Sie sicher, dass es allergisch ist, und nicht gewöhnliche Pickel, die durch einen hormonellen Anstieg im Körper verursacht werden.
    2. Versuchen Sie unabhängig, das Allergen zu bestimmen, mit dem Sie während der letzten drei Tage Kontakt aufnehmen konnten.
  1. Es war möglich, den Grund einer Allergie auf dem Gesicht herauszufinden - beseitigen Sie es. Nein - versuchen, aus dem Leben möglich Provokateure auszuschließen: aufhören, Drogen zu nehmen, die die Verwendung von exotischen Früchten begrenzen, Beeren, Fast Food, alkoholischer Getränke mit Kohlensäure, weniger Sonneneinstrahlung (Verwendung Cremes mit UPF-Filter), zu überdenken Kosmetika (Allergie kann neue verursachen, die vor kurzem kaufte ein Werkzeug), entfernen Sie sich von Pflanzen und Haustieren.
  2. Vereinbaren Sie einen Termin für einen Allergologen oder Dermatologen: je früher es stattfindet, desto schneller können Sie unangenehme Hautausschläge beseitigen.
  3. Arzneimittel in Form von Salben und Tabletten werden nur zur Verschreibung des Arztes empfohlen. Nur er kann sicher sagen, als speziell in Ihrem Fall eine Allergie im Gesicht zu behandeln.
  4. Im Kampf gegen Allergien im Gesicht können Sie verschiedene Volksrezepte ausprobieren: Es hilft, Schwellungen zu beseitigen, Schmerzen, Rötungen und Hautausschläge zu reduzieren.
  5. Für die Dauer der Krankheit können Sie keine Foundation und Puder, keine Masken, Tonics, Peelings, Gesichtscremes verwenden. Um es zu waschen ist es möglich, nur wenig warm, es ist wünschenswert, das gefilterte Wasser ohne Verwendung von Seife und alle möglichen Gele.
  6. Versuchen Sie nicht, die Ausschläge zu kämmen, egal wie schmerzhaft und juckend sie nicht waren. Dies wird den kosmetischen Defekt nur verschärfen. Eine Person kann sich abwenden rote Flecken in eine große, eiternde Wunde.
  7. Lass die Wirkung eines nassen Gesichts nicht zu. Sie fielen in den Regen, wuschen sich, machten eine Kompresse - streicheln Sie sofort die Haut mit einem Baumwolltuch, das es schnell trocknet. Die feuchte Umgebung wird den Zustand der erkrankten Haut nur verschlimmern.

Das ist eine ernsthafte Krankheit - eine Allergie, besonders wenn der Ausschlag die Person berührt hat: Die Behandlung sollte ausschließlich von einem Facharzt verordnet werden. Von dem Patienten hängt während dieser Zeit eine volle, richtige Hautpflege ab und der Einsatz von sanften, schonenden und erprobten Volksheilmitteln.

Behandlung von Allergien im Gesicht

Jede Allergie auf der Gesichtshaut sollte medizinisch behandelt werden, nach der Verschreibung des Arztes. Je nach Allergen werden Drogen zur Einnahme verschrieben, um die schmerzhafte Reaktion des Körpers auf diesen oder jenen Faktor zu unterdrücken. Da diese Ausschläge auch ein kosmetischer Defekt sind, können Dermatologen die gleichzeitige Verwendung von externen Mitteln (Salben und Cremes) empfehlen, um Hautjucken zu beseitigen und die Fläche der Läsion zu reduzieren. Parallel dazu (es ist nach der Erlaubnis des Arztes wünschenswert) können Sie Folk Methoden zur Behandlung von Allergien im Gesicht verwenden.

Medikamente

  • Borsäure

Borsäure (einen halben Löffel) in destilliertem Wasser (200 ml) verdünnen. Eine saubere Gaze in ein Glas einlegen und 10 Minuten lang auf die betroffene Stelle im Gesicht auftragen.

Zweimal täglich können nach ärztlicher Verschreibung verschiedene Salben gegen Allergien im Gesicht angewendet werden. Es kann sein antibakterielle Mittel (dh ein Antibiotikum in seiner Zusammensetzung enthalten): Levosin, Fucidin oder Levomycol. Kann zur Behandlung verwendet werden Hormonsalben mit Kortikosteroiden, die sich durch minimale Nebenwirkungen auszeichnen: Advantan, Elcom. Sie können finden Creme und Salben auf nicht-hormonaler Basis, Das ist besser als bei früheren Medikamenten, sie verbessern die Regeneration von geschädigtem Gewebe und tragen damit zu einer schnellen Genesung bei: es ist ein Anblick, actovegin, solcoseryl, radevit. Juckreiz schnell loswerden Salben wie Fenistil-Gel und Psilo-Balsam.

  • Medikamente für die orale Verabreichung

Zu den einfachsten Drogen zur Behandlung von Allergien gehören Suprastin, Diazolin, Setastin, Dimedrol, Tavegil, Fenistil. Sie zeichnen sich durch niedrigen Preis und Nutzungsgrad aus. Fast alle haben jedoch einen signifikanten Nachteil - Nebenwirkungen in Form von Schläfrigkeit, die die Reaktion verlangsamen, die Effizienz verringern, die Aufmerksamkeit verschlechtern. Allergologen heute ernennen Antihistaminika der neuesten Generation: erius, zirtek, telfast, kestin, gismanal, klaritin. Es braucht nur eine Tablette pro Tag, was sehr praktisch ist. Diese Medikamente verursachen keine Schläfrigkeit, was ist ihr Vorteil. Für die Behandlung von Allergien im Gesicht und am ganzen Körper kann erstellen Cromony - präventive, sehr wirksame entzündungshemmende Medikamente. Ihr Nachteil ist, dass der scheinbare Effekt nicht sofort eintritt: Die Einnahme von Cromonen erfordert eine längere Behandlungsdauer. Dies sind spezielle Kapseln, deren Dosierung vom Arzt speziell für jeden Patienten unter Berücksichtigung der Eigenschaften seines Körpers vorgeschrieben wird. In extrem schweren Fällen, wenn allergische Hautausschläge das Gesicht des Patienten mit einer eiternden Kruste bedecken, werden sie ernannt Corticosteroidhormone, unter denen sich natürlich (natürlich) - Hydrocortison und Cortison, und synthetische Derivate - Prednisolon, Prednison, Methylprednisolon, Triamcinolon, Triamcinolonacetonid, Dexamethason.

Behandlung mit Volksmedizin

  • Kefir (Milch) Hautreinigung

Wie man Verunreinigungen, Eiter und Partikel von totem Epithel mit allergischen Hautausschlägen im Gesicht entfernt, weil Gele und Peelings nicht verwendet werden können? Dies kann leicht mit Hilfe von hausgemachtem Kefir mit einem durchschnittlichen Fettanteil erreicht werden. Reinigen Sie das Wattepad sollte in Kefir getränkt und sanft auf die betroffene Haut aufgetragen werden: Sie können nicht darauf drücken und reiben Sie es! Anstelle von Kefir, wenn verfügbar, können Sie Sauermilch verwenden.

Sie helfen, den Juckreiz zu beseitigen, beseitigen die Möglichkeit einer eitrigen Infektion mit Kompressen mit entzündungshemmenden und desinfizierenden Kräutern. Verwenden Sie dazu frischen oder getrockneten Salbei, Kamille und Schnur.

Ein Esslöffel Rohmaterial wird in 200 ml heißes Wasser gegossen und unter dem Deckel für eine halbe Stunde infundieren gelassen. Dann müssen Sie in eine warme Infusion aus sauberer Gaze eintauchen und mehrmals täglich auf das Gesicht auftragen, wenn der Juckreiz besonders unerträglich wird. Es gibt ähnliche Rezepte, die anstelle von Kräuteraufgüssen leicht gekochten Tee (grün oder schwarz) verwenden. Angesichts der ansteckenden Natur von allergischen Ausschlägen im Gesicht wird dies nicht empfohlen, da Tee immer noch kein Desinfektionsmittel ist und die Eiterung verschlimmern kann.

Wenn die Ausschläge im Gesicht eingeweicht sind, stellen sie eiternde Wunden und Wunden dar, die Haut kann getrocknet werden und mit etwas natürlicher Kartoffelstärke bestreut werden.

  • Mumiyeh

1 Gramm Mumie verdünnt in warmem kochendem Wasser (Liter), nehmen Sie 100 ml pro Tag.

Gespülte und geschälte Himbeerwurzeln (100 g) mit kochendem Wasser (Liter) einrühren und eine halbe Stunde auf kleiner Hitze halten. Beurteile, filtere, trinke dreimal täglich für 2 Esslöffel.

  • Kräuteransammlung für die Einnahme

Mischen Sie den Blütenstand des Viburnum (10 Teelöffel), die Blätter der Schnur (5 Teelöffel), den Blütenstand von Salbei (5 Teelöffel), die Wurzeln von Weizengras, Alant, Lakritze (5 Teelöffel).

Die letzte Allergie im Gesicht ohne angemessene Behandlung wird sich nur verschlechtern.

In diesen Zeiten sollte man nicht über Schönheit und äußere Wirkung nachdenken, sondern über die Beseitigung der inneren Ursachen der Krankheit - ohne diese wird die Krankheit nicht verschwinden, sondern nur Fortschritte machen und viele unangenehme Erfahrungen und schmerzhafte Empfindungen hervorbringen.